Page 1

Bürgerbrief

Nachrichten für den Rostocker Nordwesten - Standpunkte zu Politik und Gesellschaft - Juli 2011 Lütten Klein - Evershagen - Reutershagen Nord

Liebe Leserinnen und Leser, ein Leben in Würde ist mehr als die pure Existenz. Wir laden Sie ein zur Diskussion über dieses wichtige Thema und wünschen Ihnen einen angenehmen Sommermonat Juli. Ida Schillen und Udo Wachtl, DIE LINKE in Rostock NordWest

InLöhneWürde leben und Renten müssen ein würdiges Leben von der Kindheit bis ins Alter ermöglichen.

Es ist ein Skandal, dass bei Löhnen und Renten die Leistungen der Menschen im Osten schlechter bewertet werden als im Westen. DIE LINKE fordert gleiche Löhne und Renten in Ost und West.

Rentengerechtigkeit duldet keinen Aufschub.

Am 1. Juli wurden die Renten zwar um 1 Prozent erhöht, der aktuelle Rentenwert für Ostdeutsche bleibt mit 24,37 EURO weiterhin um 11 Prozent niedriger als der Rentenwert für Westdeutsche mit 27,47 EURO. Die Linksfraktion hat wiederholt Anträge in den Bundestag Die Tomate ist rehabilitiert! Weder sie, noch Gurken und Salat trugen den eingebracht, um die Ostrenten anzugleichen. Erneut haben im gefährlichen EHEC-Erreger. EHEC ist aus den Medien so schnell verschwunden wie Mai die anderen Parteien SPD, Union, FDP und Grüne die Vogelgrippe und Schweinepest. Was sollen wir davon halten? Wem sollen wir glauben? Anträge abgelehnt. Warum wollen diese Parteien keine Gerechtigkeit?

Die Pflegelüge Einladung zur Buchlesung

„Eine menschenwürdige Pflege, die mehr ist als morgens und abends zu waschen und zu füttern, existiert in vielen Fällen höchstens auf dem Papier. Die Pflegeversicherung ist eine Mogelpackung“ sagt die Autorin Christine Schmidt. In ihrem Buch setzt sie sich mit den aktuellen politischen und praktischen Problemen auseinander, die eine menschenwürdige Pflege verhindern. Christine Schmidt weiß, wovon sie spricht, sie ist Krankenschwester und Pflegeberaterin und kennt die Pflegepraxis. Auf Einladung von Ida Schillen kommt Christine Schmidt in den Nordwesten der Stadt und liest aus ihrem Buch „Die Pflegelüge“. " Die Pflegelüge" - Buchlesung mit Christine Schmidt Do 28. Juli 16 Uhr in Reutershagen , Fr 29. Juli 10 Uhr in Lütten Klein (Siehe Terminleiste auf der Rückseite)

Infostand zur Rentenpolitik der LINKEN mit Ida Schillen und der Rentenexpertin Martina Bunge, MdB Freitag 15. Juli, 9.30 - 11 Uhr, Lütten Klein, Boulevard

Sie haben die Wahl am 4. 9. Briefwahl ist einfacher geworden

Das Wahlgesetz wurde geändert: Sie können nun die Briefwahl beantragen, ohne dafür einen besonderen Grund wie Krankheit, Urlaubsreise anzugeben. Sobald Sie die Wahlunterlagen für die Landtagswahl in MV etwa Ende Juli erhalten, können Sie die Briefwahl beantragen. In Ruhe können Sie dann zu Hause den Wahlschein ausfüllen und den Umschlag zur Post geben.

Eröffnung des Wahlcafés Herzliche Einladung am Di 26. Juli um 16 Uhr

Im Wahlcafé gibt es aktuelle Zeitungen, Informationen zur Wahl und zu den Programmen der Parteien. Landtagskandidatin Ida Schillen wird bei Kaffee und Kuchen persönlich für Gespräche zur Verfügung stehen. Der Zugang ist barrierefrei (Aufzug). Zur Eröffnung kommt Prof. Dr. Wolfgang Methling, MdL. Das Wahlcafé ist bis zur Wahl dienstags von 16 - 18 Uhr und bei Veranstaltungen geöffnet. Nach jahrzehntelanger Berufstätigkeit haben die Menschen ein würdiges Alter verdient!

Wahlcafé, Boulevard Lütten Klein, Warnowallee 31 b, 2 OG.


Bürgerbrief Freundschaften

Seite 2

Standpunkt: Bestellte Politik

Wie kann es sein, dass in einer Demokratie nicht das gemacht wird, was die Mehrheit will?

tiker die Arbeit als Volksvertreter nur als eine lästige Pflicht ansehen, um dann später einen einträglichen Job in der Wirtschaft zu bekommen. Ich denke an Altkanzler Schröder, Alt-Vizekanzler Fischer oder an Alt-Ministerpräsident Koch. Sie alle haben sich in ihrer Amtszeit gut auf ihre neuen Jobs in der Wirtschaft vorbereitet. Ich nenne das nachgelagerte Bestechung! Erst das Amt, dann die Kohle. Das ist ein Skandal! Diese Politiker fühlten sich Lobbyisten, wie Herrn Ackermann von der Deutschen Bank, mehr verpflichtet als ihren Wählerinnen und Wählern. Offensichtlich wird Politik in diesem Land nicht mehr gewählt, sondern bestellt!

Die Mehrheit will keine Gesine Lötzsch, MdB, Privatisierung der Kran- Bundesvorsitzende ken- und Pflegeversiche- DIE LINKE rung. Die Mehrheit will keine Rente erst ab 67 Jahren. Die Mehrheit ist für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns und Die Junge LINKE Rostock Nordwest plant für die Regulierung der Märkte. Doch die herrschenden Politiker machen genau das eine Veranstaltung zum Thema Freundschaften im Internet am 19. August Gegenteil! Sie missachten ihren WähleraufAus der Rede von Gesine Lötzsch am in Lütten Klein. Wer mitmachen möchte, trag. Sie begehen Wahlbetrug. maile bitte an: jungelinkerostock@yahoo.de Warum machen sie das? Weil führende Poli- 18.2.2011 in Hamburg

LINKE Termine und andere Veranstaltungen im JULI 2011 Fr 8.7. 10-11 Uhr Infostand Ida Schillen Boulevard Lütten Klein

Sa 9.7. 15 Uhr Klassikkonzert Nummer 10 Mehrgenerationenhaus Lütten Klein in der Danziger Straße 45d

Fr 15.7. 9.30 -11 Uhr Infostand DIE LINKE mit Ida Schillen und Martina Bunge, MdB Boulevard Lütten Klein

Di 26.7. 16 - 18 Uhr Eröffnung des Wahlcafés mit Ida Schillen und Prof. Dr. Wolfgang , MdL

Wahlkreisbüro, Boulevard Lütten Klein, Warnowalle 31 b, 2 OG

Traditionsschiff MS Frieden in Schmarl, IGA-Gelände

Maritime Kultur im Nordwesten sichern

Soll das Traditionsschiff in den Stadthafen verlegt werden? Erneut wird über die Standortfrage diskutiert. Der Ortsbeirat in Schmarl sagt ganz klar NEIN. Das meint auch Ida Schillen. „Der Nordwesten braucht einen kulturellen Anziehungspunkt. Ich plädiere dafür, am jetzigen Standort mehr Ideen und Geld in das Ausstellungs- und Veranstaltungskonzept zu investieren und die Werbung dafür zu verbessern. Das Schiff sollte auch mit dem Fahrrad erreichbar sein.“

Kontakt DIE LINKE. in Rostock NordWest II www.dielinke-rostock-nordwest.de www.idaschillen.de, email: ida.schillen@die-linke.de Reutershagen : Willy Haag, Telefon 82923 Evershagen: Udo Wachtl, Telefon 877 29920 Lütten Klein: Dieter Wolter, Telefon 711 713

Keine Privatisierung des Wasser- und Schifffahrtsamts Die Rostocker LINKE hat sich auf ihrem Kreisparteitag am 10. Juni für die Wasserund Schifffahrtsverwaltung als öffentlichen Betrieb eingesetzt. Die Bundesregierung plant, den Betrieb weitgehend zu privatisieren. Dies käme dem Schicksal der Bundesbahn gleich, Stellen- und Leistungsabbau sowie Sicherheitsprobleme auf den Wasserstraßen wären die Folge. In Rostock gibt es etwa 50 Stellen bei der Bundeswasserbehörde, die von der Privatisierung betroffen sein könnten. ['solid] - Linker Jugendverband ist offen für neue Mitglieder, solid-rostock@gmx.de Impressum : DIE LINKE. Kreisverband Rostock, Stephanstraße 17, 18055 HRO, V.i.S.d.P. Udo Wachtl Bildnachweis: Anne Bermüller, Barbara Eckholdt und wrw/pixelio.de, Bundesarchiv-Sindermann

Do 28.7. 16 Uhr Buchlesung "Die Pflegelüge" mit Christine Schmidt im Café des Rostocker Freizeitzentrums Reutershagen mit Kaffee und Kuchen (2 €)

Do 28.7. 20 Uhr, 20 Jahre CubaSì, Peter-Weiss-Haus, Doberaner Straße 21

Fr 29.7. 10 Uhr Buchlesung "Die Pflegelüge" mit Christine Schmidt im Wahlcafé Lütten Klein mit Kaffee

Sa 30.7. 10-11 Uhr Infostand DIE LINKE mit Ida Schillen in Evershagen Am Scharren, Parkplatz

Adressen der Veranstaltungsorte:

Wahlcafé Lütten Klein im Wahlkreisbüro DIE LINKE Warnowallee 31 b 2 OG, am Boulevard Lütten Klein Straßenbahn 1,4,5, H Lütten Klein Rostocker Freizeitzentrum Reutershagen

Kuphalstraße 77, Bus 25, 27 H Kuphalstraße od. Straßenbahn 1,4,5, H Heinrich-Schütz-Str.

Ida Schillen in den Landtag.

Spendenkonto: Wenn Sie für den Direktwahlkampf von Ida Schillen im Rostocker Nordwesten spenden möchten, dann freuen wir uns über eine Überweisung unter Angabe des Verwendungszweckes "Wahlkreis Ida Schillen" auf das Konto DIE LINKE Rostock KtoNr. 043 000 2084 BLZ 130 500 00 OSPA Rostock.

Bürgerbrief DIE LINKE Rostock NordWest Juli 2011  

Nachrichten für den Rostocker Nordwest - Standpunkte zu Politik und Gesellschaft Lütten Klein, Evershagen, Reutershagen