Issuu on Google+

Schuljahresplaner 2011 - 2012


Elisabeth Selbert (1896 - 1986) … auf den Spuren einer starken und emanzipierten Frau. Ihr Name steht für die Gleichstellung von Frau und Mann im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Dr. Elisabeth Selbert – 22.9.1896–9.06.1986

Elisabeth Selbert wird 1896 als eines von vier Mädchen in Kassel geboren. Aus finanziellen Gründen bleibt ihr der Besuch des Mädchengymnasiums verwehrt. Sie arbeitet zunächst als Auslandskorrespondentin und später im Telegraphendienst. Mit dem Kennenlernen ihres späteren Ehemannes Adam Selbert ändert sich ihr Leben maßgeblich: Sie engagiert sich in der Politik, wird Sozialdemokratin und Mitglied des Gemeinderats, wo sie erstmals 1921 in der ersten Reichskonferenz für die Rechte der Frauen eintritt. Im Alter von bereits 30 Jahren holt sie das Abitur nach und studiert als einzige Frau Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Marburg. 1934 wird sie als Rechtsanwältin zugelassen und eröffnet ihre eigene Praxis. Als ihr Mann erwerbsloswird, muss sie für den Unterhalt der vierköpfigen Familie sorgen. Neben ihren beruflichen Aufgaben ist Elisabeth Selbert nach Kriegsende Mitglied des Hessischen Landtags und im engeren Parteivorstand der SPD tätig. Den Höhepunkt ihrer politischen Arbeit sieht Elisabeth Selbert im Mitwirken am Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. 1948 wird sie in den Parlamentarischen Rat berufen und engagiert sich für die Formulierung des Absatzes 2 im Artikel 3 des Grundgesetzes:

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ Eine Kandidatur für den Deutschen Bundestag und die angestrebte Nominierung am Bundesverfassungsgericht bleiben erfolglos und führen Ende der 50er Jahre zum Rückzug aus der Politik. Für ihre Leistungen wird sie 1956 mit dem Großen Verdienstkreuz ausgezeichnet.

2


MEIN JAHRESPLANER Sch端ler Jahresplaner 2011/2012 Name: ........................................................................... Adresse: ........................................................................... ........................................................................... Telefon: ........................................................................... Klasse: ........................................................................... KlassenlehrerIn: ........................................................................... ........................................................................... Notfallnummer: ........................................................................... Handy: ........................................................................... E-Mail: ...........................................................................

Sch端lersprecherIn:

...........................................................................

VertrauenslehrerIn:

...........................................................................

3


Lass dich nicht verunsichern

© böckmann

Tempo kann manchmal von Vorteil sein, zum Erfolg führt allein die Ausdauer.

4


INHALTSVERZEICHNIS Elisabeth Selbert 2 Mein Jahresplaner 3 Spruch des Jahres 4 Inhaltsverzeichnis 5 Der Schulverein 6 Wichtige Ansprechpartner in der Schule 7 Meine LehrerInnen 8 Persönliche Telefonnummern und Adressen 9 Telefonliste meiner Klasse 10 Telefonkette meiner Klasse 11 Grone Schule 12 Hilfestellen bei Problemen und wichtige Telefonnummern 13 AGGAS 14 Die Insel 15 Stopp-Regel 16 Pausen- und Mensaregeln 17 Regeln des Sports 18 Vereinbarungen mit den Eltern 20 Regeln des Zusammen-Arbeitens 22 Regeln des Zusammen-Lebens 23 Arbeitsmaterial 24 Checkliste für den nächsten Tag 25 Erfolgreiche Hausaufgaben 26 Hausaufgabenvertrag 27 Terminplan 2011 / 2012 1. Hj. 28 Terminplan 2011 / 2012 2. Hj. 30 Stundenplan 1. Hj. 32 Stundenplan 2. Hj. 34 Wochenpläne vom 15.8. 2011 - 15.6.2012 36 Leistungskontrolle im 1. Hj. 124 Leistungskontrolle im 2. Hj. 125 Platz für eigene Notizen 126 Meine Wünsche für den nächsten Schulplaner 130

5


DER VEREIN DER FREUNDE UND FÖRDERER DER ELISABETH-SELBERT-GEMEINSCHAFTSSCHULE BAD SCHWARTAU Mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 hat an der Schulstraße eine neue Schulform Einzug gehalten. Wir vereinen nun drei Schulformen unter einem Dach: die Gemeinschaftsschule, die auslaufende Hauptschule und die auslaufende Realschule. Wir haben mit Herrn Hardt einen neuen Rektor begrüßt und mit ihm ein neu zusammengesetztes Kollegium. Viele alte Strukturen sind dadurch im Umbruch. Andererseits befinden sich viele neue Projekte im Aufbruch. Das, was stetig bleibt, ist die finanzielle Überforderung des Schulträgers, die Kosten zu decken. Dafür gibt es seit vielen Jahren den Förderverein an unserer Schule. Doch unsere Mitgliederzahlen sind rückläufig. Damit die Projekte zur „Förderung der Schüler, des Gemeinschaftslebens und des Unterrichts, auch in kultureller und sportlicher Hinsicht“ (Auszug aus der Satzung) weiterhin bezuschusst werden können, braucht der Förderverein möglichst viele Mitglieder, die durch ihren finanziellen Beitrag und ihre aktive, ehrenamtliche Mitarbeit gewährleisten, dass der Verein seine Aufgaben und Projekte realisieren kann. Beispielsweise mit den Schulprojekten aus Schülern, Lehrern und Eltern in den Bereichen Schaffen und Arrangieren einer Homepage u.a. als Informationsplattform, Neuentwicklung des Logos der Schule, Gestaltung einer Kollektion von Schulbekleidung sowie der Organisation von Flohmärkten, Schul-und Stufenfesten soll eine neue Identifikation von SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern mit ihrer Schule und deren Konzept erreicht werden. Der Förderverein fungiert dabei als Dachorganisation, wo Ressourcen und Engagement gebündelt werden, um zukünftig noch mehr Ideen zur Belebung und Bereicherung des Schulalltags umzusetzen. Deshalb ist es uns wichtig, möglichst alle Eltern der Gemeinschaftsschule, aber auch der auslaufenden Schulzweige als Mitglieder zu vereinen, um so auch als Vorbild für künftige Schüler-, Lehrer-und Elterngenerationen wirksam zu sein. Jährlich fördern wir die Abschlussfahrten und Zeugnismappen der Absolventen sowie Ausflüge, die kulturell oder naturwissenschaftlich motiviert sind. Kameras zur Unterstützung der AG-Tätigkeiten, ebenso wie Material zur lebendigen Unterrichtsgestaltung, das vom Etat der Schule nicht getragen werden kann. Dabei möchten wir gerne noch mal betonen, dass es nicht nur allein um den finanziellen Beitrag geht, sondern ebenso um das Engagement möglichst zahlreicher Eltern, die ihr Wissen, ihre Kreativität und vielleicht auch ihre Kontakte mit einbringen, um das Schulleben unserer Kinder an der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule aktiv zu unterstützen. Wir würden uns freuen, auch Sie als Mitglied auf unserer Hauptversammlung im Herbst begrüßen zu können. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Der Vorstand Bad Schwartau, im Juni 2010

6


Wichtige Ansprechpartner in der Schule Schulleitung Herr Hardt, Gesamtleitung Herr Poepping, Konrektor und Koordinator der Realschule Herr Bretschneider, Koordinator der Hauptschule Frau Nommensen, Koordinatorin für die Klassenstufe 5 / 6 Herr Frieb-Preis, Koordinator für Berufsorientierung

Sekretariat Öffnungszeiten: 7:30 Uhr –13:30 Uhr Ansprechpartner: Frau Babendererde u. Frau Fäseke Telefon: 04 51 / 20 00-710 Fax: 04 51 / 20 00-7129 E-Mail: gemeinschaftsschule.bad-schwartau@schule.landsh.de

Pädagogische Insel Herr Schwarte, Telefon: 04 51 / 20 00-7134

Hausmeister Herr Winter, Telefon: 04 51 / 20 00-7122

7


meine Lehrer/innen FACH Deutsch Mathematik Englisch Naturwissenschaften Biologie Chemie Physik Weltkunde Geschichte Erdkunde Religion Wirtschaft / Politik Kunst Musik Sport 1. WP-Fach 2. WP-Fach AG AG

8

NAME


PERSÖNLICHE TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN Name / Adresse / Geburtstag Telefonnummer ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... ..........................................

9


Telefonliste meiner Klasse Name / Geburtstag Telefonnummer ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... .......................................... ....................................................................... ..........................................

10


TelefonKETTE LehrerIn

In die weißen Kästchen trägst Du jeweils den Namen, in die farbigen die Telefonnummer ein.

11


Wir für Euch

Es sind Kurse für alle Jahrgangsstufen dabei!

Wir, das sind die Grone-Bildungszentren Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit eurer Schule und der Stadt Bad Schwartau. In unserem Projekt bieten wir euch Mittagessen- und Hausaufgabenbetreuung, einen Freizeitraum und zahlreiche Kurse. Auch in diesem Schuljahr haben wir wieder Angebote für eure Nachmittagsgestaltung aus den Bereichen: n n n n n n

Sport und Spiel Computer Kochen Fremdsprachen Denksport Kreatives Gestalten: Theater, Tanz und mehr

Vormittags Schule – und was mache ich nachmittags? Diese Frage dürfte also beantwortet sein. Meldet euch, wir freuen uns auf gemeinsame, interessante Aktivitäten. Die komplette Angebotsliste bekommt ihr über euren/eure Klassenlehrer/-in. Bis bald Dr. Artura Grunert-Pietsch, Projektkoordinatorin

KonTaKT

Tel: 0451 20007133 Mobil: 0178 9070708 a.grunert-pietsch@grone.de büro

Di – Do 12:30 – 15:45 Uhr

Grone-Schulen Schleswig-Holstein GmbH – gemeinnützig für die Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule


HILFESTELLEN Kreis Ostholstein Amt für Soziale Dienste / Jugendamt Lübecker Str. 41, 23701 Eutin Tel.: 04521-7880 (Zentrale) Kreis Ostholstein Schulpsychologischer Dienst Lübecker Str. 41, 23701 Eutin Tel.: 04521-788-530 Psychologische Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen Schlossstr. 11, 23701 Eutin Tel.: 04521-800544 AWO / Arbeiterwohlfahrt Suchtberatung Ostholstein Oldenburger Landstr. 11, 23701 Eutin Tel.: 04521-71091 Biff e.V. (Beratung für Mädchen ab 12 J. und Frauen) Mühlenbrücke 17, 23552 Lübeck Tel.: 0451-7060202 www.biff-luebeck.de Vorwerker Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Triftstr. 139, 23554 Lübeck Tel.: 0451-4002400 www.vorwerker-diakonie.de Psychosomatik für Kinder- und Jugendliche / Uni Lübeck Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck Tel.: 04521-500-2575 www.kinderklinik.luebeck.de Kinderschutz – Zentrum Lübeck Tel.: 78881 (Mo-Fr 10:00-16:00) (Tel. Kinderdienst an Feiertagen u. Wochenenden: 17:00-19:00 www.awo-südholstein.de/kinderschutz-zentrum) An der Untertrave 77, 23552 Lübeck Elterntelefon, Tel.: 0800-1110550 Giftnotruf, Tel.: 0551-19240

13


aGGas arbEitsGEMEiNsChaFt GEGEN GEWalt aN sChUlEN ihr braucht hilfe? Wir können helfen! lehrer und Polizei der aGGas helfen: • SchülerInnen • Eltern • Freunden

bei Gewalt – Körperverletzung – Raub – Diebstahl – Nötigung – Bedrohung – Belästigung – Erpressung – Waffen – Drogen

rUFt UNs, DiE aGGas, aN! (04 51) 290 199 10 Euer AGGAS-Team von der Polizeizentralstation Bad Schwartau, Eutiner Ring 4, 23611 Bad Schwartau Jan Nellies, Roland Burkl, Britta Preuß und Thomas Bahr

Wir siND Für EUCh Da!


DIE INSEL Pädagogische Insel an der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule Bad Schwartau Die „Pädagogische Insel“ ist ein Angebot der Schulsozialarbeit. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie an die Eltern an der Gemeinschaftsschule Bad Schwartau. In der Insel arbeiten ein Dipl.-Sozialpädagoge (Leitung) sowie zwei Lehrkräfte. Träger der „Insel“ ist die Arbeiterwohlfahrt Bad Schwartau.

Die Insel bietet: • Systemischer Arbeitsansatz • Krisenintervention • Soziales Lernen • Beratung und Unterstützung bei der Bewältigung

von Alltagsaufgaben

• Unterricht in Kleingruppen • Betreuung von Schülerinnen und Schülern

nach individuellen Betreuungsplänen

• Einzelbetreuung • Verhaltenstraining • Unterstützung und Vermittlung von therapeutischen

und Jugendhilfemaßnahmen

• Erarbeitung konkreter Erziehungsziele

in Zusammenarbeit mit den Eltern Kontakt: Spendenkonto: Johannes Schwarte Tel.: 0451 – 2000-7134 Fax: 0451 – 2000-7129 E-mail: Paed-Insel@web.de

AWO Bad Schwartau Konto: 134 988 369 BLZ: 213 522 40 Sparkasse Holstein „Förderung Pädagogische Insel“

15


Regeln der Schule Stopp-Regel Wenn dich ein anderes Kind ärgert und du möchtest, dass es aufhört, so hast du das Recht „Stopp!“ zu sagen. An unserer Schule gilt, dass das andere Kind dann sofort aufhören muss. Manchmal weiß es nicht, dass es gemeint ist oder womit es aufhören soll, dann ist es gut, wenn du es gleich mitsagst: „Stopp, Franz, hör auf mich zu treten!“ Wenn das andere Kind nicht aufhört, dann wiederholst du deine Aufforderung. Wenn es immer noch weitermacht, gehst du zur nächsten Lehrkraft, die sich dann darum kümmert. Also:

1. Schritt: Stopp, hör auf!

2. Schritt: Stopp, hör auf, sonst gehe ich zur Lehrkraft!

3. Schritt: Du sagst einer Lehrkraft Bescheid und diese

kümmert sich um den betreffenden Schüler oder die

Schülerin.

STOPP 16


Pausenregeln Die Pausen sind zur Entspannung gedacht. Das gelingt nur, wenn sich alle an die geltenden Regeln halten. • Ich entscheide mich zu Beginn der Pause, ob ich hinaus gehe

und draußen bleibe oder ob ich mich drinnen aufhalten möchte.

• Zum Toben gehe ich auf den Schulhof. • Der Klassenraum ist Ruheraum, hier sitze ich und bin leise. • Ich gehe während der Pausen in keine fremden Klassenräume. • Der Aufenthalt auf den Treppen und im langen Flur

ist nicht erlaubt.

• Handys, iPods und MP3-Player bleiben auf dem

Schulgelände ausgeschaltet.

• Ich verlasse den Schulhof in den Pausen nicht. • Feuerzeuge, Zigaretten, Alkohol und alle anderen

Drogen gehören nicht in die Schule.

• Das Rauchen für Jugendliche unter 18 Jahren ist

in der Öffentlichkeit grundsätzlich verboten.

• Ich achte darauf, dass ich fremdes Eigentum nicht

beschmutze oder zerstöre, andere nicht verletze

und immer auf Lehreranweisungen höre.

• Um Müll zu vermeiden, verzichte ich möglichst auf

Einwegverpackungen. Bleibt doch einmal etwas übrig,

landet dieser Müll ausschließlich im Mülleimer.

Dies gilt auch für Kaugummis!

• Wenn das Pausenzeichen ertönt, gehe ich direkt zum

Unterricht und setze mich auf meinen Platz.

• Ich kenne die Regeln und halte mich daran.

……………………………. Ort, Datum

…………………………………………... Unterschrift

17


Regeln der Schule Mensaregeln Auch die Mensa ist ein Pausenraum. Deshalb verhalte ich mich hier ruhig und rücksichtsvoll. • • • • • •

Es wird drinnen nicht getobt oder Lärm gemacht. Beim Anstehen an der Essensausgabe verhalte ich mich rücksichtsvoll. Nach dem Essen hinterlasse ich meinen Tisch sauber. Essensreste entsorge ich in die dafür vorgesehenen Behälter. Während der Mittagszeit verlasse ich die Mensa wenn ich fertig bin, um Platz für andere MitschülerInnen zu machen. Der Vorraum ist ausschließlich ein Durchgangsraum, und die Notausgänge sind ausschließlich bei Gefahr zu benutzen.

Regeln des Sports - Wegbeschreibung Zwei unserer Sportstätten (Schwimmhalle und Ludwig-Jahn-Sporthalle) befinden sich nicht direkt an der Schule. Damit für alle ein sicherer Weg dorthin gewährleistet ist, sind auch hier Regeln einzuhalten. • • • •

Der Wechsel von der Schule zur Sporthalle darf während des Schultages erst mit dem Klingeln zur Stunde angetreten werden, die gesamte Pause über bleiben alle auf dem Schulgelände. Auf dem Weg dorthin ist stets auf ein verkehrssicheres Verhalten zu achten. Alle Fußgänger nehmen stets die direkte Strecke Schulstraße   Rensefelder Straße   Rantzauallee   Carl-Diem-Straße   Ludwig-Jahn-Straße. Die Radfahrer benutzen die Strecke auf dem Radweg Eutiner Ring   Ludwig-Jahn-Straße sowohl hin als auch zurück. Das Rad darf nur in den Randstunden benutzt werden, sonst bleibt es an der Schule.

18


• • •

Nach dem Sportunterricht warten alle Schüler im Vorraum und treten erst 8 Minuten vor dem regulären Stundenende den Rückweg an. Einkäufe sind auf dem Weg zu und von den Sportstätten grundsätzlich nicht erlaubt. Beginnt der Tag mit Sportunterricht, darf die Sportstätte direkt angefahren werden.

Über Ausnahmen entscheidet nur die für die Klasse zuständige Sportlehrkraft. Wegskizze:

19


VEREINBARUNGEN MIT DEN ELTERN Im Interesse Ihres Kindes legen wir großen Wert auf eine regelmäßige und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus. Durch eine positive Einstellung und aktive Unterstützung tragen Sie zum Gelingen unseres Schulalltags bei.

So helfen Sie Ihrem Kind zu mehr Erfolg in der Schule: • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind regelmäßig und pünktlich die Schule besucht. • Rufen Sie am ersten Fehltag Ihres Kindes die Schule an (0451-2000710). • Geben Sie Ihrem Kind bei Rückkehr in die Schule ein Entschuldigungsschreiben mit. • Für unvermeidliche Termine während der Unterrichtszeit reichen Sie bitte rechtzeitig einen Beurlaubungsantrag ein. • Planen Sie Urlaubsreisen immer nur in den Schulferien. Beurlaubungen für Reisen, die außerhalb der Ferien liegen, werden nur in besonderen Ausnahmefällen von der Schulleitung genehmigt. • Sorgen Sie dafür, dass Arzt- und Zahnarztbesuche möglichst in der unterrichtsfreien Zeit liegen. • Die Teilnahme Ihres Kindes an Wandertagen und anderen schulischen Veranstaltungen ist Pflicht. Unterstützen Sie auch seine Teilnahme an Klassenfahrten. • Vergewissern Sie sich, dass Arbeitsmaterial und Sportzeug Ihres Kindes in ordnungsgemäßem Zustand sind und in die Schule mitgebracht werden. • Halten Sie Ihr Kind regelmäßig zu Hausaufgaben an. Unterstützen Sie es durch einen geeigneten Arbeitsplatz und genügend Ruhe. • Lassen Sie sich die Ergebnisse der schriftlichen Lernzielkontrollen vorlegen und unterschreiben Sie sie. • Zeichnen Sie die Bemerkungen der Lehrkräfte im Jahresplaner gegen und nehmen Sie nötigenfalls mit ihnen Kontakt auf. • Nehmen Sie an den Elternsprechtagen teil und kommen Sie bitte Einladungen der Lehrer nach. • Halten Sie Ihr Kind zu gesunder Ernährung, Bewegung und ausreichend Schlaf an. • Bedenken Sie, dass übermäßiger Fernseh- u. Computerkonsum Ihrem Kind schadet. • Regen Sie Ihr Kind zur Lektüre deutschsprachiger Texte an. • Bei auffälligen Veränderungen Ihres Kindes kontaktieren Sie die Kassenlehrkräfte oder suchen Sie das Gespräch mit dem Sozialpädagogen der Pädagogischen Insel.

20


Auch für die Schule können Sie sich engagieren • Unterstützen Sie uns bei unseren Bemühungen um eine gewaltfreie Kommunikation. • Arbeiten Sie in Erziehungsfragen eng mit den Klassenlehrkräften zusammen und unterstützen Sie sich gegenseitig bei erzieherischen Maßnahmen. • Gestalten Sie die Schule durch die Arbeit im Klassenbeirat oder anderen Ausschüssen aktiv mit. • Kommen Sie Ihrer Pflicht nach und besuchen Sie regelmäßig die Klassenelternversammlung (Elternabend)! • Werden Sie Mitglied im Schulverein und helfen Sie durch Spenden und Mitarbeit. • Zeigen Sie Ihr Interesse an unserer Arbeit durch Ihre Teilnahme an schulischen Veranstaltungen. • Zeigen Sie Ihre Bereitschaft zur Kooperation bei außerschulischen Aktivitäten, z.B. dem Engagement bei Schulfesten, der Übernahme einer AG oder der Beteiligung an gemeinsamen Ausschüssen.

Schulpflicht Die Schulpflicht Ihres Kindes macht es notwendig, dass Sie seinen Schulbesuch sicherstellen. Hier ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit besonders wichtig. Deshalb bitten wir Sie dringend: Schreiben Sie keine Entschuldigungen für geschwänzte Fehltage und -stunden und stellen Sie bei Verdacht auf Schwänzen sofort Kontakt zu den Klassenlehrkräften Ihres Kindes her. Das Entschuldigungsschreiben ist immer an die Klassenlehrkräfte zu richten und sollte mindestens die Größe einer DIN A5-Seite haben. Von den Elterninformationen habe ich Kenntnis genommen und werde die Schule in ihrer Arbeit unterstützen.

……………………………. Ort, Datum

…………………………………………... Unterschrift

21


REGELN DES ZUSAMMEN-ARBEITENS 1. Nach dem Ruhesignal rede ich nur,

wenn ich die Erlaubnis dazu habe.

2. Ich mache t채glich meine Hausaufgaben vollst채ndig. 3. Ich bringe t채glich mein Arbeitsmaterial mit. 4. Ich bin p체nktlich zum Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer. 5. Meinen Planer habe ich immer dabei.

22


REGELN DES ZUSAMMEN-LEBENS ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... .......................................................................................................................

23


ARBEITSMATERIAL Das ist dein alltägliches Werkzeug und sollte immer vollständig und in einem benutzbaren Zustand sein.

In deine Tasche gehören immer: • Jahresplaner • Fachbücher und –hefter entsprechend des Stundenplanes • Collegeblöcke liniert und/oder kariert • 30-cm-Lineal • Federtasche mit: Füller, Bleistift (H oder HB), Patronen, Radiergummi, Tintenkiller, Textmarker, kleine Schere, Buntstifte, Klebestift, Anspitzer mit Auffangbehälter, Geodreieck

Sonstiges Arbeitsmaterial: ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... .......................................................................................................................

24


Checkliste Für Den NÄCHSTEN TAG Stundenplan für den nächsten Tag ansehen

Eintragungen im Hausaufgabenheft lesen

Hausaufgaben kontrollieren: Sind alle Aufgaben für den nächsten Tag fertig? Mappen und Hefte für den nächsten Tag bereitlegen

Bücher für den nächsten Tag bereitlegen

Sonstige Materialien bereitlegen

Federmappe kontrollieren: Füller, Bleistift, Spitzer, Radiergummi, Buntstifte, Lineal, Geodreieck Alle bereitgelegten Dinge kommen in die Schultasche.

Am nächsten Morgen kommt noch das Schulfrühstück hinzu.

25


Regeln und tipps für eine erfolgreiche anfertigung der hausaufgaben 1. Ich setze mich ausgeruht an die Hausaufgaben. 2. Zuerst schaue ich in den Planer. 3. Ich beginne mit einer Aufgabe, die mir leicht fällt. 4. Ich führe eine angefangene Aufgabe immer ganz zu Ende

und kontrolliere sie, bevor ich mit der nächsten beginne, oder

5. ich mache eine kurze Pause. 6. Ich erledige abwechselnd mündliche und schriftliche Hausaufgaben. 7. Wenn ich mit den Hausaufgaben fertig bin, packe ich

die Schultasche für den nächsten Tag.

26


H a u s a u f g a b e nve r t r a g zwischen................................................. und...................................... (Kind) (Mutter/Vater) Hiermit verpflichten wir uns, folgende Vereinbarungen eine Woche lang einzuhalten: .............................................................................................................. .............................................................................................................. .............................................................................................................. __________________________________ Ort / Datum / Unterschriften (Kind, Eltern) Wunschzettel zum Hausaufgabenvertrag: Jede/r VertragspartnerIn kreuzt zwei Wünsche an. Wird der Vertrag eine Woche lang in allen Punkten eingehalten, muss beiden einer dieser Wünsche erfüllt werden: Kind Eltern • am Sonntag ganz lang ausschlafen..........  • ein Nachmittag zur freien Verfügung.........  • ein Wochenende mit/ohne Küchenarbeit..........  • einen Abend in der Woche länger aufbleiben  • gedeckter Frühstückstisch.........................  • Eis essen gehen................................................  • Sonstiges: ....................................................... 

27


Terminplan Schuljahr 2011/2012 1. Halbjahr

Di

02

Mi

03

Do 04 Fr

05

Sa

06

So

07

Mo 08

SOMMERFERIEN

Mo 01

OKTOBER 2011

SEPTEMBER 2011

AUGUST 2011

Do 01

Sa

01

Fr

02

So

02

Sa

03

Mo 03 Tag der dt. Einheit

So

04

Di

04 Vorhabenwoche

Mo 05

Mi

05 Vorhabenwoche

Di

06

Do 06 Vorhabenwoche

Mi

07

Fr

07 Vorhabenwoche

Do 08

Sa

08

Fr

09

So

09

Praktikum H9 / R9 Praktikum H9 / R9 Praktikum H9 / R9 Praktikum H9 / R9

09

Mi

10 Nachpr端fungen

Sa

10

Mo 10

Do 11 Nachpr端fungen

So

11

Di

11

Fr

12 09:00 DV / JG-Teams Mo 12

Mi

12

Sa

13 Ferienende

Di

13

Do 13

So

14

Mi

14

Fr

14

Do 15

Sa

15

Fr

16

So

16

Mo 15

1. Schultag 1. - 5. Std Unterricht Einschulung der 5. Kl. 08:30

Di

16

Mi

17

Sa

17

Mo 17

Do 18

So

18

Di

18

Fr

19

Mo 19

Mi

19

Sa

20

Di

20

Do 20

So

21

Mi

21

Fr

21

Mo 22

Do 22

Sa

22

Di

23

Fr

23

So

23

Mi

24

Sa

24

Mo 24

Do 25

So

25

Di

25

Fr

26

Mo 26 Praktikum H9 / R9

Mi

26

Sa

27

Di

27 Praktikum H9 / R9

Do 27

So

28

Mi

28 Praktikum H9 / R9

Fr

28

Mo 29

Do 29 Praktikum H9 / R9

Sa

29

Di

30

Fr

So

30

Mi

31

28

30 Praktikum H9 / R9

Mo 31

HERBSTFERIEN

Di


NOVEMBER 2011

DEZEMBER 2011

JANUAR 2012

Di

01

Do 01

So

Mi

02

Fr

02

Mo 02

Do 03

Sa

03

Di

03

Fr

04

So

04 2. Advent

Mi

04

Sa

05

Mo 05

Do 05

So

06

Di

06

Fr

06

Mo 07

Mi

07

Sa

07

Di

08

Do 08

So

08

Mi

09

Fr

09

Mo 09 Unterricht lt. Plan

Do 10

Sa

10

Di

10

Fr

11

So

11 3. Advent

Mi

11

Sa

12

Mo 12

Do 12

So

13

Di

13

Fr

13

Mo 14

Mi

14

Sa

14

Di

15

Do 15

So

15

Mi

16

Fr

16

Mo 16

Do 17

Sa

17

Di

17

Fr

18

So

18 4. Advent

Mi

18

Sa

19

Mo 19

Do 19

So

20

Di

20

Fr

20

Mo 21

Mi

21

Sa

21

Di

22

Do 22 Unterricht 1.-3. Std. So

22

Mi

23

Fr

23

Mo 23

Do 24

Sa

24

Di

24

Fr

25

So

25 1. Weihnachtsfeiertag Mi

25

Sa

26

Mo 26 2. Weihnachtsfeiertag Do 26

So

27 1. Advent

Di

27

Mo 28

Mi

28

Di

29

Do 29

Mi

30

Fr

30

Sa

31

WEIHNACHTSFERIEN

01 Neujahr

Fr

27

Sa

28

So

29

WEIHNACHTSFERIEN

Mo 30 Di

31

29


Terminplan Schuljahr 2011/2012 2. Halbjahr Februar 2012

APRIL 2012

MÄRZ 2012 Do 01

So

Do 02

Fr

02

Mo 02

Fr

03

Sa

03

Di

03

Sa

04

So

04

Mi

04

Mi

So

01

05

Mo 05

Mo 06

Di

06

Di

07

Mi

07

Mi

08

Do 08

Projektarbeit H9 Vorhabenwoche Projektarbeit H9 Vorhabenwoche Projektarbeit H9 Vorhabenwoche Projektarbeit H9 Vorhabenwoche Projektarbeit H9 Vorhabenwoche

01

Do 05 Fr

06 Karfreitag

Sa

07

So

08 Ostersonntag

Mo 09 Ostermontag

Do 09

Fr

09

Fr

10

Sa

10

Di

10

Sa

11

So

11

Mi

11

So

12

Mo 12

Mo 13

Di

Do 12

13

Di

14

Mi

14

Mi

15

Do 15

Präsentation Projektarbeit H9 / R9 Präsentation Projektarbeit H9 / R9

OSTERFERIEN

Fr

13

Sa

14

So

15

OSTERFERIEN

Do 16

Fr

16

Mo 16

Fr

17

Sa

17

Di

17

Sa

18

So

18

Mi

18

So

19

Mo 19

Do 19

Mo 20

Di

20

Fr

20 HSA Englisch

Di

21

Mi

21

Sa

21

Mi

22

Do 22

So

22

Do 23

Fr

23

Mo 23

Fr

24

Sa

24

Di

24 HSA Deutsch

Sa

25

So

25

Mi

25

So

26

Mo 26

Do 26 HSA und MSA Mathe

Mo 27

Di

27

Fr

27

Di

28

Mi

28

Sa

28

Mi

29

Do 29 Unterricht lt. Plan

So

29

Fr

30 Ferienbeginn

Mo 30

Sa

31

30

MSA Deutsch

MSA Englisch


MAI 2012 Di Mi

01 Maifeiertag 02

Do 03

mdl Prüfung Eng (I) HSA / MSA mdl Prüfung Eng (I) HSA / MSA mdl Prüfung Eng (I) HSA / MSA

JULI 2012

JUNI 2012 Fr

01

So

01

Sa

02

Mo 02

So

03

Di

03

Mo 04 mdl Prüfung

Mi

04

04

Sa

05

Di

05

Do 05

So

06

Mi

06

Fr

06

Do 07

Sa

07

Di

08 Nachschreibtermin Deutsch

Fr

08

So

08

Mi

Nachschreibtermin Englisch

Sa

09

Mo 09

So

10

Di

10

Mo 11

Mi

11

Di

12

Do 12

Mi

13

Fr

13

Sa

14

So

15

Mo 07

09

Do 10 Fr

11

Sa

12

So

13

Mo 14 Di

15

Mi

16

Nachschreibtermin Mathe

beweglicher Ferientag beweglicher Ferientag beweglicher Ferientag

Do 14 Praktikum R9 freiwillig

Fr

15

Sa

16

Mo 16

Do 17 Christi Himmelfahrt So

17

Di

17

Mi

18

Fr

18 Ferientag

Sa

19

So

20

R9 Mo 18 Praktikum freiwillig

Di

19

Mi

20

Praktikum R9 freiwillig Praktikum R9 freiwillig Praktikum R9 freiwillig

Do 19 Fr

20

Sa

21

Fr

22 Unterricht 1.-3. Std. So

22

Sa

23

Mo 23

Do 24

So

24

Di

24

Fr

25

Mo 25

Mi

25

Sa

26

Di

26

So

27 Pfingstsonntag

Mi

27

Mo 21 Di

22

Mi

23

mdl Prüfung Eng (II) HSA / MSA mdl Prüfung Eng (II) HSA / MSA mdl Prüfung Eng (II) HSA / MSA

Do 21

SOMMERFERIEN

Do 26 Fr

27

Mo 28 Pfingstmontag

Do 28

Sa

28

Di

29

Fr

29

So

29

Mi

30

Sa

30

Mo 30

Do 31

Di

SOMMERFERIEN BIS ZUM 04. AUGUST 2012 1. SCHULTAG IM SCHULJAHR 2012/2013 IST DER 06. AUGUST 2012

Fr

31

31


32

9

8

7

6

5

4

3

2

1

Stunden

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Stundenplan 1. HalbJahr


9

8

7

6

5

4

3

2

1

Stunden

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Stundenplan 1. HalbJahr

33


34

9

8

7

6

5

4

3

2

1

Stunden

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Stundenplan 2. HalbJahr


9

8

7

6

5

4

3

2

1

Stunden

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Stundenplan 2. HalbJahr

35


August 

KW 33

Fach

Montag, 15.08.2011

OK

Fach

Dienstag, 16.08.2011

OK

Fach

Mittwoch, 17.08.2011

OK

36


AuGUST

KW 33

Fach

Donnerstag, 18.08.2011

OK

Fach

Freitag, 19.08.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

37


August 

KW 34

Fach

Montag, 22.08.2011

OK

Fach

Dienstag, 23.08.2011

OK

Fach

Mittwoch, 24.08.2011

OK

38


AuGUST

KW 34

Fach

Donnerstag, 25.08.2011

OK

Fach

Freitag, 26.08.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

39


August 

KW 35

Fach

Montag, 29.08.2011

OK

Fach

Dienstag, 30.08.2011

OK

Fach

Mittwoch, 31.08.2011

OK

40


SEPTEMBER

KW 35

Fach

Donnerstag, 01.09.2011

OK

Fach

Freitag, 02.09.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

41


SEPTEMBER 

KW 36

Fach

Montag, 05.09.2011

OK

Fach

Dienstag, 06.09.2011

OK

Fach

Mittwoch, 07.09.2011

OK

42


SEPTEMBER

KW 36

Fach

Donnerstag, 08.09.2011

OK

Fach

Freitag, 09.09.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

43


SEPTEMBER

KW 37

Fach

Montag, 12.09.2011

OK

Fach

Dienstag, 13.09.2011

OK

Fach

Mittwoch, 14.09.2011

OK

44


SEPTEMBER

KW 37

Fach

Donnerstag, 15.09.2011

OK

Fach

Freitag, 16.09.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

45


SEPTEMBER 

KW 38

Fach

Montag, 19.09.2011

OK

Fach

Dienstag, 20.09.2011

OK

Fach

Mittwoch, 21.09.2011

OK

46


SEPTEMBER

KW 38

Fach

Donnerstag, 22.09.2011

OK

Fach

Freitag, 23.09.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

47


SEPTEMBER

KW 39

Fach

Montag, 26.09.2011

OK

Fach

Dienstag, 27.09.2011

OK

Fach

Mittwoch, 28.09.2011

OK

48


SEPTEMBER

KW 39

Fach

Donnerstag, 29.09.2011

OK

Fach

Freitag, 30.09.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

49


Oktober 

KW 40

Fach

Montag, 03.10.2011

OK

Fach

Dienstag, 04.10.2011

OK

Fach

Mittwoch, 05.10.2011

OK

50


Oktober 

KW 40

Fach

Donnerstag, 06.10.2011

OK

Fach

Freitag, 07.10.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

51


Oktober 

KW 41

Fach

Montag, 10.10.2011

OK

Fach

Dienstag, 11.10.2011

OK

Fach

Mittwoch, 12.10.2011

OK

52


Oktober

KW 41

Fach

Donnerstag, 13.10.2011

OK

Fach

Freitag, 14.10.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

53


Oktober 

KW 42

Fach

Montag, 17.10.2011

OK

Fach

Dienstag, 18.10.2011

OK

Fach

Mittwoch, 19.10.2011

OK

54


Oktober

KW 42

Fach

Donnerstag, 20.10.2011

OK

Fach

Freitag, 21.10.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

55


Oktober

KW 43

Fach

Montag, 24.10.2011

OK

Fach

Dienstag, 25.10.2011

OK

Fach

Mittwoch, 26.10.2011

OK

56


Oktober

KW 43

Fach

Donnerstag, 27.10.2011

OK

Fach

Freitag, 28.10.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

57


Oktober/NoVEMBER 

KW 44

Fach

Montag, 31.10.2011

OK

Fach

Dienstag, 01.11.2011

OK

Fach

Mittwoch, 02.11.2011

OK

58


NoVEMBER 

KW 44

Fach

Donnerstag, 03.11.2011

OK

Fach

Freitag, 04.11.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

59


NoVEMBER 

KW 45

Fach

Montag, 07.11.2011

OK

Fach

Dienstag, 08.11.2011

OK

Fach

Mittwoch, 09.11.2011

OK

60


NoVEMBER 

KW 45

Fach

Donnerstag, 10.11.2011

OK

Fach

Freitag, 11.11.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

61


NoVEMBER 

KW 46

Fach

Montag, 14.11.2011

OK

Fach

Dienstag, 15.11.2011

OK

Fach

Mittwoch, 16.11.2011

OK

62


NoVEMBER 

KW 46

Fach

Donnerstag, 17.11.2011

OK

Fach

Freitag, 18.11.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

63


NoVEMBER 

KW 47

Fach

Montag, 21.11.2011

OK

Fach

Dienstag, 22.11.2011

OK

Fach

Mittwoch, 23.11.2011

OK

64


NoVEMBER 

KW 47

Fach

Donnerstag, 24.11.2011

OK

Fach

Freitag, 25.11.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

65


NoVEMBER 

KW 48

Fach

Montag, 28.11.2011

OK

Fach

Dienstag, 29.11.2011

OK

Fach

Mittwoch, 30.11.2011

OK

66


DEZEMBER

KW 48

Fach

Donnerstag, 01.12.2011

OK

Fach

Freitag, 02.12.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

67


DEZEMBER 

KW 49

Fach

Montag, 05.12.2011

OK

Fach

Dienstag, 06.12.2011

OK

Fach

Mittwoch, 07.12.2011

OK

68


DEZEMBER 

KW 49

Fach

Donnerstag, 08.12.2011

OK

Fach

Freitag, 09.12.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

69


DEZEMBER 

KW 50

Fach

Montag, 12.12.2011

OK

Fach

Dienstag, 13.12.2011

OK

Fach

Mittwoch, 14.12.2011

OK

70


DEZEMBER 

KW 50

Fach

Donnerstag, 15.12.2011

OK

Fach

Freitag, 16.12.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

71


DEZEMBER 

KW 51

Fach

Montag, 19.12.2011

OK

Fach

Dienstag, 20.12.2011

OK

Fach

Mittwoch, 21.12.2011

OK

72


DEZEMBER 

KW 51

Fach

Donnerstag, 22.12.2011

OK

Fach

Freitag, 23.12.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

73


DEZEMBER 

KW 52

Fach

Montag, 26.12.2011

OK

Fach

Dienstag, 27.12.2011

OK

Fach

Mittwoch, 28.12.2011

OK

74


DEZEMBER 

KW 52

Fach

Donnerstag, 29.12.2011

OK

Fach

Freitag, 30.12.2011

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

75


Januar 

KW 01

Fach

Montag, 02.01.2012

OK

Fach

Dienstag, 03.01.2012

OK

Fach

Mittwoch, 04.01.2012

OK

76


Januar 

KW 01

Fach

Donnerstag, 05.01.2012

OK

Fach

Freitag, 06.01.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

77


Januar 

KW 02

Fach

Montag, 09.01.2012

OK

Fach

Dienstag, 10.01.2012

OK

Fach

Mittwoch, 11.01.2012

OK

78


Januar 

KW 02

Fach

Donnerstag, 12.01.2012

OK

Fach

Freitag, 13.01.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

79


Januar 

KW 03

Fach

Montag, 16.01.2012

OK

Fach

Dienstag, 17.01.2012

OK

Fach

Mittwoch, 18.01.2012

OK

80


Januar 

KW 03

Fach

Donnerstag, 19.01.2012

OK

Fach

Freitag, 20.01.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

81


Januar 

KW 04

Fach

Montag, 23.01.2012

OK

Fach

Dienstag, 24.01.2012

OK

Fach

Mittwoch, 25.01.2012

OK

82


Januar 

KW 04

Fach

Donnerstag, 26.01.2012

OK

Fach

Freitag, 27.01.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

83


Januar/Februar 

KW 05

Fach

Montag, 30.01.2012

OK

Fach

Dienstag, 31.01.2012

OK

Fach

Mittwoch, 01.02.2012

OK

84


Februar

KW 05

Fach

Donnerstag, 02.02.2012

OK

Fach

Freitag, 03.02.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

85


Februar 

KW 06

Fach

Montag, 06.02.2012

OK

Fach

Dienstag, 07.02.2012

OK

Fach

Mittwoch, 08.02.2012

OK

86


Februar

KW 06

Fach

Donnerstag, 09.02.2012

OK

Fach

Freitag, 10.02.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

87


Februar 

KW 07

Fach

Montag, 13.02.2012

OK

Fach

Dienstag, 14.02.2012

OK

Fach

Mittwoch, 15.02.2012

OK

88


Februar

KW 07

Fach

Donnerstag, 16.02.2012

OK

Fach

Freitag, 17.02.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

89


Februar 

KW 08

Fach

Montag, 20.02.2012

OK

Fach

Dienstag, 21.02.2012

OK

Fach

Mittwoch, 22.02.2012

OK

90


Februar

KW 08

Fach

Donnerstag, 23.02.2012

OK

Fach

Freitag, 24.02.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

91


Februar

KW 09

Fach

Montag, 27.02.2012

OK

Fach

Dienstag, 28.02.2012

OK

Fach

Mittwoch, 29.02.2012

OK

92


MĂ„RZ

KW 09

Fach

Donnerstag, 01.03.2012

OK

Fach

Freitag, 02.03.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

93


MĂ„RZ

KW 10

Fach

Montag, 05.03.2012

OK

Fach

Dienstag, 06.03.2012

OK

Fach

Mittwoch, 07.03.2012

OK

94


MĂ„RZ

KW 10

Fach

Donnerstag, 08.03.2012

OK

Fach

Freitag, 09.03.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

95


MĂ„RZ 

KW 11

Fach

Montag, 12.03.2012

OK

Fach

Dienstag, 13.03.2012

OK

Fach

Mittwoch, 14.03.2012

OK

96


MĂ„RZ

KW 11

Fach

Donnerstag, 15.03.2012

OK

Fach

Freitag, 16.03.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

97


MĂ„RZ

KW 12

Fach

Montag, 19.03.2012

OK

Fach

Dienstag, 20.03.2012

OK

Fach

Mittwoch, 21.03.2012

OK

98


MĂ„RZ

KW 12

Fach

Donnerstag, 22.03.2012

OK

Fach

Freitag, 23.03.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

99


MĂ„RZ 

KW 13

Fach

Montag, 26.03.2012

OK

Fach

Dienstag, 27.03.2012

OK

Fach

Mittwoch, 28.03.2012

OK

100


MĂ„RZ

KW 13

Fach

Donnerstag, 29.03.2012

OK

Fach

Freitag, 30.03.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

101


APRIL

KW 14

Fach

Montag, 02.04.2012

OK

Fach

Dienstag, 03.04.2012

OK

Fach

Mittwoch, 04.04.2012

OK

102


APRIL

KW 14

Fach

Donnerstag, 05.04.2012

OK

Fach

Freitag, 06.04.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

103


APRIL 

KW 15

Fach

Montag, 09.04.2012

OK

Fach

Dienstag, 10.04.2012

OK

Fach

Mittwoch, 11.04.2012

OK

104


APRIL

KW 15

Fach

Donnerstag, 12.04.2012

OK

Fach

Freitag, 13.04.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

105


APRIL 

KW 16

Fach

Montag, 16.04.2012

OK

Fach

Dienstag, 17.04.2012

OK

Fach

Mittwoch, 18.04.2012

OK

106


APRIL

KW 16

Fach

Donnerstag, 19.04.2012

OK

Fach

Freitag, 20.04.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

107


APRIL

KW 17

Fach

Montag, 23.04.2012

OK

Fach

Dienstag, 24.04.2012

OK

Fach

Mittwoch, 25.04.2012

OK

108


APRIL

KW 17

Fach

Donnerstag, 26.04.2012

OK

Fach

Freitag, 27.04.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

109


APRIL/MAI 

KW 18

Fach

Montag, 30.04.2012

OK

Fach

Dienstag, 01.05.2012

OK

Fach

Mittwoch, 02.05.2012

OK

110


MAI

KW 18

Fach

Donnerstag, 03.05.2012

OK

Fach

Freitag, 04.05.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

111


MAI 

KW 19

Fach

Montag, 07.05.2012

OK

Fach

Dienstag, 08.05.2012

OK

Fach

Mittwoch, 09.05.2012

OK

112


MAI

KW 19

Fach

Donnerstag, 10.05.2012

OK

Fach

Freitag, 11.05.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

113


MAI 

KW 20

Fach

Montag, 14.05.2012

OK

Fach

Dienstag, 15.05.2012

OK

Fach

Mittwoch, 16.05.2012

OK

114


MAI

KW 20

Fach

Donnerstag, 17.05.2012

OK

Fach

Freitag, 18.05.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

115


MAI 

KW 21

Fach

Montag, 21.05.2012

OK

Fach

Dienstag, 22.05.2012

OK

Fach

Mittwoch, 23.05.2012

OK

116


MAI

KW 21

Fach

Donnerstag, 24.05.2012

OK

Fach

Freitag, 25.05.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

117


MAI 

KW 22

Fach

Montag, 28.05.2012

OK

Fach

Dienstag, 29.05.2012

OK

Fach

Mittwoch, 30.05.2012

OK

118


MAI/JUNI

KW 22

Fach

Donnerstag, 31.05.2012

OK

Fach

Freitag, 01.06.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

119


JUNI

KW 23

Fach

Montag, 04.06.2012

OK

Fach

Dienstag, 05.06.2012

OK

Fach

Mittwoch, 06.06.2012

OK

120


JUNI

KW 23

Fach

Donnerstag, 07.06.2012

OK

Fach

Freitag, 08.06.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

121


JUNI 

KW 24

Fach

Montag, 11.06.2012

OK

Fach

Dienstag, 12.06.2012

OK

Fach

Mittwoch, 13.06.2012

OK

122


JUNI

KW 24

Fach

Donnerstag, 14.06.2012

OK

Fach

Freitag, 15.06.2012

OK

Bemerkungen / Wochentermine

Gesehen:

Unterschrift Erz.ber.:

123


124

Hdz. Eltern

ø

Hdz. Eltern

Nr. 7

Hdz. Eltern

Nr. 6

Hdz. Eltern

Nr. 5

Hdz. Eltern

Nr. 4

Hdz. Eltern

Nr. 3

Hdz. Eltern

Nr. 2

Hdz. Eltern

Nr. 1

Fach /Kurs

Deutsch

Mathematik

Englisch

Weltkunde

Nawi

Religion

Musik

Kunst

Sport

Physik

Chemie

WiPo

WP I

WP II

Bitte unterschreiben Sie als Erziehungsberechtigte direkt im Feld unter der Note, damit wir wissen, dass Sie informiert sind.

Ergebnisse schriftlicher Leistungskontrollen 1. Halbjahr

LEISTUNGSKONTROLLE 1. HJ.


125

Hdz. Eltern

ø

Hdz. Eltern

Nr. 7

Hdz. Eltern

Nr. 6

Hdz. Eltern

Nr. 5

Hdz. Eltern

Nr. 4

Hdz. Eltern

Nr. 3

Hdz. Eltern

Nr. 2

Hdz. Eltern

Nr. 1

Fach /Kurs

Deutsch

Mathematik

Englisch

Weltkunde

Nawi

Religion

Musik

Kunst

Sport

Physik

Chemie

WiPo

WP I

WP II

Bitte unterschreiben Sie als Erziehungsberechtigte direkt im Feld unter der Note, damit wir wissen, dass Sie informiert sind.

Ergebnisse schriftlicher Leistungskontrollen 2. Halbjahr

LEISTUNGSKONTROLLE 2. HJ.


NOTIZEN ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... .......................................................................................................................

126


NOTIZEN ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... .......................................................................................................................

127


NOTIZEN ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... .......................................................................................................................

128


NOTIZEN ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... .......................................................................................................................

129


MEINE WÜNSCHE FÜR DEN NÄCHSTEN SCHULPLANER ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... ....................................................................................................................... .......................................................................................................................

Wir freuen uns auf Deine Wünsche, Anregungen und Ideen für unseren nächsten Schulplaner, die Du am Ende des Schuljahres bei Frau Lüneburg abgeben kannst.

130


Wir Danken unseren SPonsoren f端r ihre Unterst端tzung:

Die n辰chsten Ferien kommen bestimmt...

bis dahin w端nschen wir Euch den rosaroten Durchblick.

Eutiner Ring 14 - Bad Schwartau - www.e-martens.de


57096_CornyMilch_Schulpl.indd 1

24.06.11 16:50


Die Macht eines Spiels

9,95 € »Erebos« von Ursula Poznanski In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise. Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist weitaus mehr als nur ein harmloses Computerspiel! 488 Seiten · Taschenbuch · Loewe Verlag

Buchhandlung Weiland Markttwiete 2 • 23611 Bad Schwartau Tel: 04 51 / 28 01 00-7 badschwartau@weiland.de


Made in Holstein.

Ob Nebenjob oder Studium. KontoZukunft. Made in Holstein. Das kostenlose Girokonto mit attraktiver Verzinsung.

S Sparkasse Holstein Bargeldversorgung an 체ber 23.000 Geldautomaten der Sparkassen-Finanzgruppe - selbstverst채ndlich auch kostenlos. Online-Banking von zu Hause? Aber sicher! Noch Fragen? Auch kostenlos! :-)


ESGPlaner_RZ