Page 1

107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 1

CHRYSLER 1/05

MILES

JEEP 1/05

MILES

NEWS 2005 CHRYSLER 300C TOURING RWD/AWD Sind Sie bereit für so viel Leistung?

CHRYSLER GRAND VOYAGER STOW ’N GO

NEWS 2005

Der Grösste beweist noch mehr Grösse.

JEEP CHEROKEE

In 5,2 Sekunden von 0 auf 100!!!

Mit neuem Power-Diesel und überarbeitetem Design.

JEEP WRANGLER SAHARA Extremkletterer.

NEW JEEP GRAND CHEROKEE Europapremiere in Genf vom 3. bis 13.3.05

MATTER & PARTNER

CHRYSLER CROSSFIRE SRT-6 COUPÉ UND ROADSTER


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 3

EDITORIAL

02 Chrysler 300C Touring

06 Chrysler Grand Voyager Stow ’n Go

24 Dodge Viper SRT-10 Roadster

01 EDITORIAL

10

18 JACKY DONATZ

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 Zurück in die Zukunft.

Es darf ein bisschen mehr sein.

02 CHRYSLER 300C TOURING RWD/AWD Sind Sie bereit für so viel Leistung?

12

04 CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

20 INTERVIEW MIT ROLF MARITZ VOM VELTHEIM DRIVING CENTER

Offen für Neues.

4x4 – Mit allen Vieren fest auf der Strasse.

Gentlemen, start your engines!

14 06 CHRYSLER GRAND VOYAGER STOW ’N GO

CHRYSLER CROSSFIRE SRT-6 COUPÉ UND ROADSTER

21 CHRYSLER-ZUBEHÖR

In 5,2 Sekunden von 0 auf 100!!!

22 DODGE VIPER HISTORY

Der Grösste beweist noch mehr Grösse.

Born to be a star.

16 08 CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD Wer auf Nummer Sicher fahren will, wählt die Nr. 1unter den Minivans.

CHRYSLER SEBRING CABRIO & LIMOUSINE Let the sunshine in.

24 DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER Die Legende lebt.

Die DaimlerChrysler Schweiz AG behält sich das Recht vor, Änderungen an Modellen, Preisen und Ausstattungselementen ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. Einige Fahrzeugabbildungen stimmen nicht in jeder Beziehung mit den in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein lieferbaren Fahrzeugen überein.

EDITORIAL ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// SEHR GEEHRTE LESERIN, SEHR GEEHRTER LESER

Restaurant Sonnenberg Hitzigweg 15 8032 Zürich Telefon 01 266 97 97 Fax 01 266 97 98 www.sonnenberg-zh.ch

Es ist mir ein richtiges Vergnügen, dass mein erstes öffentliches Statement als neuer Direktor von Chrysler und Jeep in der Schweiz so positiv ausfällt. «Freude herrscht» hat ein Bundesrat einst zur Maxime erhoben, und die Botschaft ist bei Chrysler angekommen. Die Chrysler Group hat mit 2,7 Millionen verkauften Fahrzeugen eines der erfolgreichsten Jahre ihrer Geschichte erlebt. Grund für diesen Erfolg ist sicher die beispiellose Modelloffensive, mit der Chrysler zahlreiche Neuheiten lanciert hat, die auf Anhieb die Gunst der Käufer gefunden haben. Zudem spielt sich der Automobilmarkt zunehmend in einer wachsenden Zahl von Nischen ab, die ganz spezifische Interessen ansprechen. Aber als Erfinder von Minivan und SUV hat Chrysler diese Nischenentwicklung ja quasi begründet und weiss aus über 20-jähriger Erfahrung, wie man in segmentierten Märkten erfolgreich agiert. Entsprechend offensiv und zielgerichtet wird die Modell- und Lancierungspolitik von Chrysler fortgeführt. Mit dem allradgetriebenen Sportkombi Chrysler 300C Touring und dem Grand Voyager mit dem revolutionären Stow ‘n Go Sitzsystem sind zwei Aufsehen erregende Neuheiten schon seit Ende Januar auf den Schweizer Strassen, mit der phänomenalen Dodge Viper SRT-10 steht ein echter Giftzahn bereits in den Startblöcken, und mit dem Automobilsalon

steht ein international renommierter Anlass an, der uns ein ideales Podium für weitere spektakuläre Ankündigungen und Weltpremieren bietet. Besuchen Sie uns in Genf vom 3. bis 13. März am Stand 6441 in Halle 6 und erleben Sie, was schon bald bei Ihrem Chrysler-Vertreter stehen wird. Sie werden sehen: Mit technischen Meisterleistungen und faszinierenden Designerstücken bleibt Chrysler auch 2005 King of the Road. Ich freue mich darauf und grüsse Sie DaimlerChrysler Schweiz AG

Benny Oeyen Direktor Chrysler Jeep

MILES 1/05

01


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 3

EDITORIAL

02 Chrysler 300C Touring

06 Chrysler Grand Voyager Stow ’n Go

24 Dodge Viper SRT-10 Roadster

01 EDITORIAL

10

18 JACKY DONATZ

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 Zurück in die Zukunft.

Es darf ein bisschen mehr sein.

02 CHRYSLER 300C TOURING RWD/AWD Sind Sie bereit für so viel Leistung?

12

04 CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

20 INTERVIEW MIT ROLF MARITZ VOM VELTHEIM DRIVING CENTER

Offen für Neues.

4x4 – Mit allen Vieren fest auf der Strasse.

Gentlemen, start your engines!

14 06 CHRYSLER GRAND VOYAGER STOW ’N GO

CHRYSLER CROSSFIRE SRT-6 COUPÉ UND ROADSTER

21 CHRYSLER-ZUBEHÖR

In 5,2 Sekunden von 0 auf 100!!!

22 DODGE VIPER HISTORY

Der Grösste beweist noch mehr Grösse.

Born to be a star.

16 08 CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD Wer auf Nummer Sicher fahren will, wählt die Nr. 1unter den Minivans.

CHRYSLER SEBRING CABRIO & LIMOUSINE Let the sunshine in.

24 DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER Die Legende lebt.

Die DaimlerChrysler Schweiz AG behält sich das Recht vor, Änderungen an Modellen, Preisen und Ausstattungselementen ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. Einige Fahrzeugabbildungen stimmen nicht in jeder Beziehung mit den in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein lieferbaren Fahrzeugen überein.

EDITORIAL ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// SEHR GEEHRTE LESERIN, SEHR GEEHRTER LESER

Restaurant Sonnenberg Hitzigweg 15 8032 Zürich Telefon 01 266 97 97 Fax 01 266 97 98 www.sonnenberg-zh.ch

Es ist mir ein richtiges Vergnügen, dass mein erstes öffentliches Statement als neuer Direktor von Chrysler und Jeep in der Schweiz so positiv ausfällt. «Freude herrscht» hat ein Bundesrat einst zur Maxime erhoben, und die Botschaft ist bei Chrysler angekommen. Die Chrysler Group hat mit 2,7 Millionen verkauften Fahrzeugen eines der erfolgreichsten Jahre ihrer Geschichte erlebt. Grund für diesen Erfolg ist sicher die beispiellose Modelloffensive, mit der Chrysler zahlreiche Neuheiten lanciert hat, die auf Anhieb die Gunst der Käufer gefunden haben. Zudem spielt sich der Automobilmarkt zunehmend in einer wachsenden Zahl von Nischen ab, die ganz spezifische Interessen ansprechen. Aber als Erfinder von Minivan und SUV hat Chrysler diese Nischenentwicklung ja quasi begründet und weiss aus über 20-jähriger Erfahrung, wie man in segmentierten Märkten erfolgreich agiert. Entsprechend offensiv und zielgerichtet wird die Modell- und Lancierungspolitik von Chrysler fortgeführt. Mit dem allradgetriebenen Sportkombi Chrysler 300C Touring und dem Grand Voyager mit dem revolutionären Stow ‘n Go Sitzsystem sind zwei Aufsehen erregende Neuheiten schon seit Ende Januar auf den Schweizer Strassen, mit der phänomenalen Dodge Viper SRT-10 steht ein echter Giftzahn bereits in den Startblöcken, und mit dem Automobilsalon

steht ein international renommierter Anlass an, der uns ein ideales Podium für weitere spektakuläre Ankündigungen und Weltpremieren bietet. Besuchen Sie uns in Genf vom 3. bis 13. März am Stand 6441 in Halle 6 und erleben Sie, was schon bald bei Ihrem Chrysler-Vertreter stehen wird. Sie werden sehen: Mit technischen Meisterleistungen und faszinierenden Designerstücken bleibt Chrysler auch 2005 King of the Road. Ich freue mich darauf und grüsse Sie DaimlerChrysler Schweiz AG

Benny Oeyen Direktor Chrysler Jeep

MILES 1/05

01


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 5

CHRYSLER 300C TOURING

CHRYSLER 300C TOURING AWD 5.7 HEMI V8 MDS

CHRYSLER 300C TOURING RWD/AWD

SIND SIE BEREIT FÜR SOVIEL LEISTUNG? Chrysler präsentiert einen Powerkombi, der mit bis zu 340 PS ebenso überzeugt wie mit seinem Transportvolumen von maximal 1602 Litern. Der neue Chrysler 300C Touring – ein Kombi, der schon mit seinem Design die Muskeln spielen lässt.

5,7 HEMI V8, der Motor mit einer eigenen Website: www.hemi.com

So schnell haben die Leute schon lang nicht mehr die Köpfe nach einem Kombi umgedreht wie nach dem neuen Chrysler 300C Touring. Mit seinem stattlichen Auftritt, dem hoch aufragenden wuchtigen Kühlergrill, den 18 Zoll grossen Rädern, einer hohen Gürtellinie und der leicht abgeschrägten Heckklappe ist er wirklich eine Show – von vorn, von hinten und ganz besonders von der Seite. Doch das Beste kommt erst noch, denn unter der athletischen Designer-Karosserie steckt etwas vom Aufregendsten, was derzeit auf vier Rädern unterwegs ist: Kraft bis zum Abwinken, ein Antrieb ohne Wenn und Aber, Platz in Hülle und Fülle, eine Komfortausstattung ohne Ende und so viel Fahrspass, dass man am liebsten gar nicht mehr aussteigen möchte. Wie dieser Kombi in Fahrt kommt, ist schlichtweg phänomenal. Schon mit dem 3,5-Liter-V6-Motor beweist der Chrysler 300C Touring einen ungestümen Vorwärtsdrang. Und mit dem entfesselten 5,7-Liter-V8-HEMIMotor schafft er den Paradesprint von 0 auf 100 in nur 6,4 Sekunden. Dabei bleibt er mit modernster Fahrwerkelektronik stets leicht beherrschbar und ist auf Wunsch mit permanentem Allradantrieb erhältlich, der die Traktion gerade auf rutschigem Untergrund verbessert und das exzellente Kurvenverhalten sowohl bei Nässe wie auf trockener Strasse weiter optimiert. Dieser Sportlichkeit steht ein Interieur gegenüber, das Luxus pur verkörpert: eine Klimaautomatik mit separater Regelung für Fahrer und Beifahrer, elektrisch verstellbare Vordersitze, ein Soundsystem von Boston Acoustics der Spitzenklasse. Im 5,7-LiterHEMI-Modell überzeugen unter anderem gediegene Leder-

02

MILES 1/05

sitze, elektrische Pedale und edle Akzente aus echtem kalifornischem Walnussholz. Zu all dem bietet der Chrysler 300C Touring im Fond für bequemes Reisen die grösste Beinfreiheit seiner Klasse. Selbst dann bleiben noch 630 Liter Laderaum, der sich auf sagenhafte 1602 Liter vergrössern lässt und den man sehr bequem beladen kann, weil die Heckklappe fast senkrecht nach oben schwenkt und sich selbst in engen Parklücken problemlos öffnen lässt. Bei voller Zuladung passt die automatische Niveauregulierung an der Hinterachse das Fahrzeug automatisch an und sorgt damit für mehr Fahrstabilität und Komfort. Das macht den neuen Chrysler 300C Touring zu einem besonders alltagstauglichen Sportkombi, der einfach besser aussieht als die anderen und auch mehr unter der Haube hat.

CHRYSLER 300C TOURING 3.5 V6 AB CHF 58’450.– *

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 5,7-Liter-HEMI-V8-Motor, 250 kW/340 PS bei 5000 U/min, 525 Nm bei 4000 U/min, MDS-Zylinderabschaltung, 5-Stufen-Automatik mit AutoStick, permanenter Allradantrieb (AWD), Treibstoffverbrauch gesamt 13.2 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 316 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Lederinterieur, Zweizonen-Klimaautomatik, Vordersitze elektrisch verstellbar, Lenkrad elektrisch höhen- und tiefenverstellbar, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parksensoren hinten, Regensensor, Tempomat , Boston-AcousticsTM-Sound-System mit 276 Watt und 6fach-CD-Wechsler, Gepäck-Management-System SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Adaptive Frontairbags, seitliche Vorhangairbags vorn und hinten, Xenon-Scheinwerfer, ABS, Bremsassistent (BAS), ESP, ASR, Alarmanlage, automatische Niveauregulierung an der Hinterachse

CHRYSLER 300C TOURING AWD 5.7 HEMI V8 MDS AB CHF 75’500.– * 3.5 V6 AB CHF 61’600.– * 3,5-Liter-V6-Motor, 183 kW/249 PS bei 6400 U/min, 340 Nm bei 3800 U/min, Treibstoffverbrauch gesamt 11.9 l/100 km, Energieeffizienzkatergorie E, CO2-Emissionen 285 g/km Ausführungen mit Hinterradantrieb (RWD):

CHRYSLER 300C TOURING 5.7 HEMI V8 MDS AB CHF 72’350.– * 3.5 V6 AB CHF 58’450.– * * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

03


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 5

CHRYSLER 300C TOURING

CHRYSLER 300C TOURING AWD 5.7 HEMI V8 MDS

CHRYSLER 300C TOURING RWD/AWD

SIND SIE BEREIT FÜR SOVIEL LEISTUNG? Chrysler präsentiert einen Powerkombi, der mit bis zu 340 PS ebenso überzeugt wie mit seinem Transportvolumen von maximal 1602 Litern. Der neue Chrysler 300C Touring – ein Kombi, der schon mit seinem Design die Muskeln spielen lässt.

5,7 HEMI V8, der Motor mit einer eigenen Website: www.hemi.com

So schnell haben die Leute schon lang nicht mehr die Köpfe nach einem Kombi umgedreht wie nach dem neuen Chrysler 300C Touring. Mit seinem stattlichen Auftritt, dem hoch aufragenden wuchtigen Kühlergrill, den 18 Zoll grossen Rädern, einer hohen Gürtellinie und der leicht abgeschrägten Heckklappe ist er wirklich eine Show – von vorn, von hinten und ganz besonders von der Seite. Doch das Beste kommt erst noch, denn unter der athletischen Designer-Karosserie steckt etwas vom Aufregendsten, was derzeit auf vier Rädern unterwegs ist: Kraft bis zum Abwinken, ein Antrieb ohne Wenn und Aber, Platz in Hülle und Fülle, eine Komfortausstattung ohne Ende und so viel Fahrspass, dass man am liebsten gar nicht mehr aussteigen möchte. Wie dieser Kombi in Fahrt kommt, ist schlichtweg phänomenal. Schon mit dem 3,5-Liter-V6-Motor beweist der Chrysler 300C Touring einen ungestümen Vorwärtsdrang. Und mit dem entfesselten 5,7-Liter-V8-HEMIMotor schafft er den Paradesprint von 0 auf 100 in nur 6,4 Sekunden. Dabei bleibt er mit modernster Fahrwerkelektronik stets leicht beherrschbar und ist auf Wunsch mit permanentem Allradantrieb erhältlich, der die Traktion gerade auf rutschigem Untergrund verbessert und das exzellente Kurvenverhalten sowohl bei Nässe wie auf trockener Strasse weiter optimiert. Dieser Sportlichkeit steht ein Interieur gegenüber, das Luxus pur verkörpert: eine Klimaautomatik mit separater Regelung für Fahrer und Beifahrer, elektrisch verstellbare Vordersitze, ein Soundsystem von Boston Acoustics der Spitzenklasse. Im 5,7-LiterHEMI-Modell überzeugen unter anderem gediegene Leder-

02

MILES 1/05

sitze, elektrische Pedale und edle Akzente aus echtem kalifornischem Walnussholz. Zu all dem bietet der Chrysler 300C Touring im Fond für bequemes Reisen die grösste Beinfreiheit seiner Klasse. Selbst dann bleiben noch 630 Liter Laderaum, der sich auf sagenhafte 1602 Liter vergrössern lässt und den man sehr bequem beladen kann, weil die Heckklappe fast senkrecht nach oben schwenkt und sich selbst in engen Parklücken problemlos öffnen lässt. Bei voller Zuladung passt die automatische Niveauregulierung an der Hinterachse das Fahrzeug automatisch an und sorgt damit für mehr Fahrstabilität und Komfort. Das macht den neuen Chrysler 300C Touring zu einem besonders alltagstauglichen Sportkombi, der einfach besser aussieht als die anderen und auch mehr unter der Haube hat.

CHRYSLER 300C TOURING 3.5 V6 AB CHF 58’450.– *

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 5,7-Liter-HEMI-V8-Motor, 250 kW/340 PS bei 5000 U/min, 525 Nm bei 4000 U/min, MDS-Zylinderabschaltung, 5-Stufen-Automatik mit AutoStick, permanenter Allradantrieb (AWD), Treibstoffverbrauch gesamt 13.2 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 316 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Lederinterieur, Zweizonen-Klimaautomatik, Vordersitze elektrisch verstellbar, Lenkrad elektrisch höhen- und tiefenverstellbar, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parksensoren hinten, Regensensor, Tempomat , Boston-AcousticsTM-Sound-System mit 276 Watt und 6fach-CD-Wechsler, Gepäck-Management-System SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Adaptive Frontairbags, seitliche Vorhangairbags vorn und hinten, Xenon-Scheinwerfer, ABS, Bremsassistent (BAS), ESP, ASR, Alarmanlage, automatische Niveauregulierung an der Hinterachse

CHRYSLER 300C TOURING AWD 5.7 HEMI V8 MDS AB CHF 75’500.– * 3.5 V6 AB CHF 61’600.– * 3,5-Liter-V6-Motor, 183 kW/249 PS bei 6400 U/min, 340 Nm bei 3800 U/min, Treibstoffverbrauch gesamt 11.9 l/100 km, Energieeffizienzkatergorie E, CO2-Emissionen 285 g/km Ausführungen mit Hinterradantrieb (RWD):

CHRYSLER 300C TOURING 5.7 HEMI V8 MDS AB CHF 72’350.– * 3.5 V6 AB CHF 58’450.– * * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

03


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 7

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 ODER 3.5 V6

Das berühmte Startkommando zum Daytona-Rennen hat durchaus seine Berechtigung, wenn wir vom Chrysler 300C sprechen. Denn er ist der direkte Nachkomme jener legendären «Letter-Series»-Limousinen, mit denen die Marke Chrysler in den 50er und 60er Jahren ausser den US-Rennpisten auch den Hollywood Boulevard eroberte – wahre Luxuskarossen mit der Potenz echter Serien-Rennwagen. Jetzt lebt dieser Mythos in einem Auto wieder auf, das rundum Überlegenheit demonstriert. Schon die wuchtige Motorhaube lässt ahnen, welche Kräfte darunter wirken. Der markante Kühlergrill zwischen den Xenon-Scheinwerfer zeigt, das viel Leistung auch viel Frischluft braucht: 340 PS sind es beim 5,7-Liter-V8-HEMI-Motor, der den Chrysler 300C in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 katapultiert. Trotzdem gibt er sich im Verbrauch für ein V8-Aggregat eher moderat, weil er dank der variablen Zylinderabschaltung MDS einfach vier Zylinder stilllegt, wenn nicht die volle Kraft benötigt wird. Technisch auf dem neusten Stand gibt sich auch das Fahrwerk, das mit Einzelradaufhängung, Fünflenker-Hinterachse, ASR, ESP, Bremsassistent und vier gross dimensionierten Scheibenbremsen über viel Reserven verfügt, um die Leistung des Chrysler 300C sicher zu beherrschen.

Weil zur Tradition des Chrysler 300C auch die luxuriöse Seite gehört, geizt er mit nichts, was das Fahren zum reinen Vergnügen macht. Im Interieur dominieren feines Leder und kalifornisches Walnussholz. Die Zweizonen-Klimaanlage lässt sich für die Fahrer- und Beifahrerseite individuell regeln, und grosszügige Ablagen bieten Platz für alles, was man unterwegs schnell mal zur Hand haben will. Das digital verstärkte Boston-AcousticsSound-System ist akustisch perfekt auf das Interieur abgestimmt und vermittelt jede Nuance mit Präzision. Und natürlich geniessen alle Insassen einen Raumkomfort, der für stundenlanges Reisen wie geschaffen ist. Dies gilt auch für den Kofferraum, der über 500 Liter Platz für viel Gepäck bietet und sich durch Vorklappen der asymmetrisch geteilten Rücksitzlehnen variabel vergrössern lässt. Der Chrysler 300C führt die PowerLimousinen damit in eine völlig neue Dimension.

CHRYSLER 300C 3.5 V6 AB CHF 55’600.– *

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 MDS TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 5,7-Liter-HEMI-V8-Motor, 250 kW/340 PS bei 5000 U/min, 525 Nm bei 4000 U/min, MDS-Zylinderabschaltung, 5-StufenAutomatik mit AutoStick, Hinterradantrieb (RWD), Treibstoffverbrauch gesamt 12.3 l/100 km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-Emissionen 291 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Lederinterieur, Zweizonen-Klimaautomatik, Vordersitze elektrisch verstellbar, Lenkrad elektrisch höhen- und tiefenverstellbar, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parksensoren hinten, Regensensor, Tempomat, Boston-AcousticsTM-Sound-System mit 368 Watt und 6fach-CD-Wechsler SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Adaptive Frontairbags, seitliche Vorhangairbags vorn und hinten, Xenon-Scheinwerfer, ABS, Bremsassistent (BAS), ESP, ASR, Alarmanlage, automatische Niveauregulierung an der Hinterachse

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 ODER 3.5 V6

GENTLEMEN, START YOUR ENGINES! Mit dem Chrysler 300C braucht man sich nicht länger zwischen einem potenten Kraftpaket und gediegenem Fahrkomfort zu entscheiden. Er bietet beides auf höchstem Niveau und bewegt sich auch mit seinem extravaganten Design in einer völlig neuen Dimension.

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 MDS AB CHF 69’500.– * 3.5 V6 AB CHF 55’600.– * 3,5-Liter-V6-Motor, 4-Stufen-Automat, 183 kW/249 PS bei 6400 U/min, 340 Nm bei 3800 U/min, Treibstoffverbrauch gesamt 11.1 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 264 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

04

MILES 1/05

Geschmeidige Kraft für den Chrysler 300C auch aus weniger

Besser aussehen, sehen und gesehen werden:

Hubraum: der 3,5-Liter-V6-Motor mit 249 PS.

die markante Front mit serienmässigen XenonScheinwerfern.

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

05


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 7

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 ODER 3.5 V6

Das berühmte Startkommando zum Daytona-Rennen hat durchaus seine Berechtigung, wenn wir vom Chrysler 300C sprechen. Denn er ist der direkte Nachkomme jener legendären «Letter-Series»-Limousinen, mit denen die Marke Chrysler in den 50er und 60er Jahren ausser den US-Rennpisten auch den Hollywood Boulevard eroberte – wahre Luxuskarossen mit der Potenz echter Serien-Rennwagen. Jetzt lebt dieser Mythos in einem Auto wieder auf, das rundum Überlegenheit demonstriert. Schon die wuchtige Motorhaube lässt ahnen, welche Kräfte darunter wirken. Der markante Kühlergrill zwischen den Xenon-Scheinwerfer zeigt, das viel Leistung auch viel Frischluft braucht: 340 PS sind es beim 5,7-Liter-V8-HEMI-Motor, der den Chrysler 300C in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 katapultiert. Trotzdem gibt er sich im Verbrauch für ein V8-Aggregat eher moderat, weil er dank der variablen Zylinderabschaltung MDS einfach vier Zylinder stilllegt, wenn nicht die volle Kraft benötigt wird. Technisch auf dem neusten Stand gibt sich auch das Fahrwerk, das mit Einzelradaufhängung, Fünflenker-Hinterachse, ASR, ESP, Bremsassistent und vier gross dimensionierten Scheibenbremsen über viel Reserven verfügt, um die Leistung des Chrysler 300C sicher zu beherrschen.

Weil zur Tradition des Chrysler 300C auch die luxuriöse Seite gehört, geizt er mit nichts, was das Fahren zum reinen Vergnügen macht. Im Interieur dominieren feines Leder und kalifornisches Walnussholz. Die Zweizonen-Klimaanlage lässt sich für die Fahrer- und Beifahrerseite individuell regeln, und grosszügige Ablagen bieten Platz für alles, was man unterwegs schnell mal zur Hand haben will. Das digital verstärkte Boston-AcousticsSound-System ist akustisch perfekt auf das Interieur abgestimmt und vermittelt jede Nuance mit Präzision. Und natürlich geniessen alle Insassen einen Raumkomfort, der für stundenlanges Reisen wie geschaffen ist. Dies gilt auch für den Kofferraum, der über 500 Liter Platz für viel Gepäck bietet und sich durch Vorklappen der asymmetrisch geteilten Rücksitzlehnen variabel vergrössern lässt. Der Chrysler 300C führt die PowerLimousinen damit in eine völlig neue Dimension.

CHRYSLER 300C 3.5 V6 AB CHF 55’600.– *

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 MDS TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 5,7-Liter-HEMI-V8-Motor, 250 kW/340 PS bei 5000 U/min, 525 Nm bei 4000 U/min, MDS-Zylinderabschaltung, 5-StufenAutomatik mit AutoStick, Hinterradantrieb (RWD), Treibstoffverbrauch gesamt 12.3 l/100 km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-Emissionen 291 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Lederinterieur, Zweizonen-Klimaautomatik, Vordersitze elektrisch verstellbar, Lenkrad elektrisch höhen- und tiefenverstellbar, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parksensoren hinten, Regensensor, Tempomat, Boston-AcousticsTM-Sound-System mit 368 Watt und 6fach-CD-Wechsler SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Adaptive Frontairbags, seitliche Vorhangairbags vorn und hinten, Xenon-Scheinwerfer, ABS, Bremsassistent (BAS), ESP, ASR, Alarmanlage, automatische Niveauregulierung an der Hinterachse

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 ODER 3.5 V6

GENTLEMEN, START YOUR ENGINES! Mit dem Chrysler 300C braucht man sich nicht länger zwischen einem potenten Kraftpaket und gediegenem Fahrkomfort zu entscheiden. Er bietet beides auf höchstem Niveau und bewegt sich auch mit seinem extravaganten Design in einer völlig neuen Dimension.

CHRYSLER 300C 5.7 HEMI V8 MDS AB CHF 69’500.– * 3.5 V6 AB CHF 55’600.– * 3,5-Liter-V6-Motor, 4-Stufen-Automat, 183 kW/249 PS bei 6400 U/min, 340 Nm bei 3800 U/min, Treibstoffverbrauch gesamt 11.1 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 264 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

04

MILES 1/05

Geschmeidige Kraft für den Chrysler 300C auch aus weniger

Besser aussehen, sehen und gesehen werden:

Hubraum: der 3,5-Liter-V6-Motor mit 249 PS.

die markante Front mit serienmässigen XenonScheinwerfern.

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

05


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 9

CHRYSLER GRAND VOYAGER STOW’ N GO

CHRYSLER GRAND VOYAGER STOW ’N GO

DER GRÖSSTE BEWEIST NOCH MEHR GRÖSSE. Mit einem revolutionären Sitzsystem wächst der neue Chrysler Grand Voyager über sich selbst hinaus. Sein Innenraum lässt sich blitzschnell und mit einer Hand fast nach Belieben variieren.

Serienmässig beim Limited: das Overhead-Rail-System mit einer Längsschiene am Dachhimmel, an der sich drei zusätzliche Staufächer und demnächst auch ein DVD-Monitor beliebig verschieben lassen (DVD-Monitor als Zubehör erhältlich).

In 30 Sekunden vom Siebenplätzer mit 748-Liter-Gepäckraum zum Zweiplätzer mit 4550 Liter Ladevolumen und komplett flacher Ladefläche: Das schafft in dieser Fahrzeugklasse nur der neue Chrysler Grand Voyager. Mit dem genialen Stow ’n Go System (frei übersetzt: verstauen und losfahren) ermöglicht der neue Grand Voyager über 250 verschiedene Sitzanordnungen – und das so schnell und komfortabel wie noch nie. Stow ’n Go ist das einzige Sitz- und Ladesystem, mit dem sich die Hintersitze nicht über, sondern im Fahrzeugboden zusammenfalten lassen. Sind die Sitze der zweiten und dritten Reihe in aufrechter Position, können auch die Staubuchten darunter genutzt werden und bieten 340 Liter zusätzlichen Laderaum. Damit nicht genug, kann die hintere Sitzbank beim parkierten Fahrzeug in die Camping-Position gebracht werden, in der man die Beine ganz gemütlich aus dem Kofferraum baumeln lässt und die geöffnete Heckklappe als Vordach benützen kann. Dies macht den neuen Grand Voyager zusammen mit seinen traditionellen Stärken zu einem Mehrzweckfahrzeug, das an Vielseitigkeit, Komfort, Sicherheit und Alltagstauglichkeit nichts zu wünschen übrig lässt: Zwei leichtgängige Schiebetüren erleichtern den Einstieg auch in engen Parklücken und lassen sich auf Wunsch sogar elektrisch betätigen. Die zeitlos elegante und strömungsgünstige Karosserie sorgt mit ihrer hohen Festigkeit für eine ruhige und sichere Fahrt. Und die

06

MILES 1/05

Wahl zwischen zwei Motoren bietet für jeden Geschmack eine ideale Antriebsalternative: entweder den seidenfeinen Lauf des 3,3-Liter-V6-Benzinmotors oder die unübertroffene Wirtschaftlichkeit des 2,8-Liter-Common-Rail-Turbodiesels – beide mit viel Kraft schon bei niedrigen Touren und dem Komfort einer elektronisch geregelten Vierstufen-Automatik. Dazu gibt es den Chrysler Grand Voyager in den drei Ausstattungsvarianten, von denen schon die günstigste SE-Version alle Annehmlichkeiten wie die Klimaanlage, elektrische Fensterheber und Aussenspiegel, ein leistungsstarkes Soundsystem mit 6 Lautsprechern und vieles mehr zu bieten hat. Der neue Chrysler Grand Voyager: weil wahre Grösse innen beginnt.

CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 SE AB CHF 49’400.– *

CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 LIMITED TECHNIK ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// 3,3-Liter-V6-Benzinmotor, 128 kW/174 PS bei 5100 U/min, 278 Nm bei 4000 U/min, 4Stufen-Automatik, Treibstoffverbrauch gesamt 12.8 l/100 km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-Emissionen 304 g/km KOMFORT //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// Stow-’n-Go-Sitzsystem mit Ledersitzen, 3-Zonen-Klimaautomatik, Tempomat, elektrische Schiebetüren und Heckklappe, HiFi-Radionavigationssystem, Overhead-Rail-System, InfinitySound-System, Parksensoren hinten, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen SICHERHEIT/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// Adaptive Airbags vorn, Fahrer-Knieairbag, Window-Airbags für alle Sitzreihen, ABS, Traktionskontrolle ASR, elektronische Wegfahrsperre, Alarmanlage

CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 LIMITED CHF 64’700.– * CHRYSLER GRAND VOYAGER 2.8 CRD SE CHF 49’900.– * 2,8-Liter-Vierzylinder-CRD-Turbodiesel, 110 kW/150 PS bei 3800 U/min, 360 Nm bei 1800 U/min, 4-Stufen-Automatik, Treibstoffverbrauch gesamt 8,5 l/100 km, Energieeffizienzkategorie B, CO2-Emissionen 225 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

NUR NOCH SOLANGE VORRAT CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 LIMITED AWD CHF 66’800.– * mit permanentem Allradantrieb, ohne Stow ’n Go Sitzsystem

MILES 1/05

07


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 9

CHRYSLER GRAND VOYAGER STOW’ N GO

CHRYSLER GRAND VOYAGER STOW ’N GO

DER GRÖSSTE BEWEIST NOCH MEHR GRÖSSE. Mit einem revolutionären Sitzsystem wächst der neue Chrysler Grand Voyager über sich selbst hinaus. Sein Innenraum lässt sich blitzschnell und mit einer Hand fast nach Belieben variieren.

Serienmässig beim Limited: das Overhead-Rail-System mit einer Längsschiene am Dachhimmel, an der sich drei zusätzliche Staufächer und demnächst auch ein DVD-Monitor beliebig verschieben lassen (DVD-Monitor als Zubehör erhältlich).

In 30 Sekunden vom Siebenplätzer mit 748-Liter-Gepäckraum zum Zweiplätzer mit 4550 Liter Ladevolumen und komplett flacher Ladefläche: Das schafft in dieser Fahrzeugklasse nur der neue Chrysler Grand Voyager. Mit dem genialen Stow ’n Go System (frei übersetzt: verstauen und losfahren) ermöglicht der neue Grand Voyager über 250 verschiedene Sitzanordnungen – und das so schnell und komfortabel wie noch nie. Stow ’n Go ist das einzige Sitz- und Ladesystem, mit dem sich die Hintersitze nicht über, sondern im Fahrzeugboden zusammenfalten lassen. Sind die Sitze der zweiten und dritten Reihe in aufrechter Position, können auch die Staubuchten darunter genutzt werden und bieten 340 Liter zusätzlichen Laderaum. Damit nicht genug, kann die hintere Sitzbank beim parkierten Fahrzeug in die Camping-Position gebracht werden, in der man die Beine ganz gemütlich aus dem Kofferraum baumeln lässt und die geöffnete Heckklappe als Vordach benützen kann. Dies macht den neuen Grand Voyager zusammen mit seinen traditionellen Stärken zu einem Mehrzweckfahrzeug, das an Vielseitigkeit, Komfort, Sicherheit und Alltagstauglichkeit nichts zu wünschen übrig lässt: Zwei leichtgängige Schiebetüren erleichtern den Einstieg auch in engen Parklücken und lassen sich auf Wunsch sogar elektrisch betätigen. Die zeitlos elegante und strömungsgünstige Karosserie sorgt mit ihrer hohen Festigkeit für eine ruhige und sichere Fahrt. Und die

06

MILES 1/05

Wahl zwischen zwei Motoren bietet für jeden Geschmack eine ideale Antriebsalternative: entweder den seidenfeinen Lauf des 3,3-Liter-V6-Benzinmotors oder die unübertroffene Wirtschaftlichkeit des 2,8-Liter-Common-Rail-Turbodiesels – beide mit viel Kraft schon bei niedrigen Touren und dem Komfort einer elektronisch geregelten Vierstufen-Automatik. Dazu gibt es den Chrysler Grand Voyager in den drei Ausstattungsvarianten, von denen schon die günstigste SE-Version alle Annehmlichkeiten wie die Klimaanlage, elektrische Fensterheber und Aussenspiegel, ein leistungsstarkes Soundsystem mit 6 Lautsprechern und vieles mehr zu bieten hat. Der neue Chrysler Grand Voyager: weil wahre Grösse innen beginnt.

CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 SE AB CHF 49’400.– *

CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 LIMITED TECHNIK ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// 3,3-Liter-V6-Benzinmotor, 128 kW/174 PS bei 5100 U/min, 278 Nm bei 4000 U/min, 4Stufen-Automatik, Treibstoffverbrauch gesamt 12.8 l/100 km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-Emissionen 304 g/km KOMFORT //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// Stow-’n-Go-Sitzsystem mit Ledersitzen, 3-Zonen-Klimaautomatik, Tempomat, elektrische Schiebetüren und Heckklappe, HiFi-Radionavigationssystem, Overhead-Rail-System, InfinitySound-System, Parksensoren hinten, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen SICHERHEIT/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// Adaptive Airbags vorn, Fahrer-Knieairbag, Window-Airbags für alle Sitzreihen, ABS, Traktionskontrolle ASR, elektronische Wegfahrsperre, Alarmanlage

CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 LIMITED CHF 64’700.– * CHRYSLER GRAND VOYAGER 2.8 CRD SE CHF 49’900.– * 2,8-Liter-Vierzylinder-CRD-Turbodiesel, 110 kW/150 PS bei 3800 U/min, 360 Nm bei 1800 U/min, 4-Stufen-Automatik, Treibstoffverbrauch gesamt 8,5 l/100 km, Energieeffizienzkategorie B, CO2-Emissionen 225 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

NUR NOCH SOLANGE VORRAT CHRYSLER GRAND VOYAGER 3.3 LIMITED AWD CHF 66’800.– * mit permanentem Allradantrieb, ohne Stow ’n Go Sitzsystem

MILES 1/05

07


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 11

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD

WER AUF NUMMER SICHER FAHREN WILL, WÄHLT DIE NR.1 UNTER DEN MINIVANS. Auch nach über 20 Jahren ist und bleibt der Chrysler Voyager die Nummer eins. Ein Beweis, dass Chrysler die Idee des Minivans im Lauf der Zeit immer weiter perfektioniert und den Vorsprung auf die Konkurrenz kontinuierlich ausbaut.

SONDERSERIE «LIPTON EDITION» DER ALLEINUNTERHALTER FÜR DIE GANZE FAMILIE. Ab März 2005 ist die Sonderserie des Chrysler Voyager «LIPTON EDITION» erhältlich. Die Sonderserie ist auf allen Voyager Versionen MY 05 erhältlich und nur solange der Vorrat reicht! Sie profitieren von einer Gratis-Zusatzausstattung im Wert von CHF 4000.– *. Diese beinhaltet ein Personal-Entertainment-DVD-System mit abklappbarem 7-Zoll-Farbmonitor, 2 drahtlose Kopfhörer sowie eine Fernbedienung im Wert von CHF 3200.– *. Dazu kommt eine Metallic-Lackierung im Wert von CHF 800.– *. Dank der Metallic-Lackierung sieht der Chrysler Voyager «LIPTON EDITION» gut aus. Und mit dem serienmässigen DVD-System kommt auch noch mehr Vergnügen für die ganze Familie auf. * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch

Vor über zwanzig Jahren wurde mit dem Chrysler Voyager der erste Minivan geboren: ein Grossraumfahrzeug mit dem Platzangebot eines Kleinbusses oder Lieferwagens, aber mit dem Komfort und den Fahreigenschaften einer echten Limousine. Seither ist er die Nummer eins der Welt: der erste Minivan mit Airbag und ABS serienmässig, der erste mit elektrisch betätigten Schiebetüren, der erste mit dem kompletten Motorenprogramm vom kleinvolumigen Benziner über extrem wirtschaftliche Diesel bis zu kraftvoll-kultivierten V6-Triebwerken. So ist er mit über 11 Millionen Fahrzeugen zum meistverkauften Minivan der Welt geworden. Und der Abstand wächst: z.B. mit einem Antrieb, der in Sachen Kraft, Komfort und Wirtschaftlichkeit nichts zu wünschen übrig lässt. Mit 150 PS und 360 Nm Drehmoment bringt der 2,8-Liter-Common-Rail-Turbodiesel schon ab 1800 Umdrehungen seine volle Kraft auf die Vorderräder. Und mit der elektronisch geregelten Vierstufen-Automatik geschieht dies denkbar sanft und komfortabel. Dass der Gesamtverbrauch dennoch nur 8,4 Liter auf 100 km beträgt, ist angesichts der Fahrleistungen und der Fahrzeuggrösse

geradezu sensationell. Immerhin bietet der Voyager einen Innenraum mit der Variabilität von 7 vollwertigen Sitzplätzen und 427 Litern Laderaum bis zu zwei Sitzen und einer Ladekapazität von 4154 Litern. Er geizt auch nicht mit der Ausstattung, die bereits für die SE-Modelle eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber und ein Sound-System mit 6 Lautsprechern bietet und bei den LX-Ausführungen geradezu luxuriöse Dimensionen annimmt. Auch bei der Sicherheit macht er mit WindowAirbags für alle Sitzreihen, adaptiven Frontairbags, Knieairbag für den Fahrer, mit ABS, Traktionskontrolle, einer extrem steifen Karosserie usw. keine Kompromisse – damit Sie mit der Nummer eins immer auf Nummer Sicher fahren.

CHRYSLER VOYAGER 2.4 AB CHF 36’580.– *

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,8-Liter-Vierzylinder-CRD-Turbodiesel, 110 kW/150 PS bei 3800 U/min, 360 Nm bei 1800 U/min, 4-Stufen-Automatik, Treibstoffverbrauch gesamt 8,4 l/100 km, Energieeffizienzkategorie B, CO2-Emissionen 221 g/100 km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Klimaanlage, Tempomat, 7 Sitzplätze, «Easy out»-Sitze hinten, Sound-System mit Radio und CD-Player, Laderaum 427 bis 4154 Liter, elektrische Fensterheber, elektrische Ausstellfenster hinten, Dachreling, Laderaumabdeckung SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Adaptive Airbags vorn, Fahrer-Knieairbag, Window-Airbags für alle Sitzreihen, ABS, Traktionskontrolle ASR, elektronische Wegfahrsperre, Zentralverriegelung mit Fernbedienung

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD CHF 45’300.– * 2,8-Liter-Vierzylinder-CRD-Turbodiesel, 4-Stufen-Automatik

3.3 LX CHF 50’400.– * 3,3-Liter-V6-Benzinmotor, 4-Stufen-Automatik * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

08

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

09


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 11

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD

WER AUF NUMMER SICHER FAHREN WILL, WÄHLT DIE NR.1 UNTER DEN MINIVANS. Auch nach über 20 Jahren ist und bleibt der Chrysler Voyager die Nummer eins. Ein Beweis, dass Chrysler die Idee des Minivans im Lauf der Zeit immer weiter perfektioniert und den Vorsprung auf die Konkurrenz kontinuierlich ausbaut.

SONDERSERIE «LIPTON EDITION» DER ALLEINUNTERHALTER FÜR DIE GANZE FAMILIE. Ab März 2005 ist die Sonderserie des Chrysler Voyager «LIPTON EDITION» erhältlich. Die Sonderserie ist auf allen Voyager Versionen MY 05 erhältlich und nur solange der Vorrat reicht! Sie profitieren von einer Gratis-Zusatzausstattung im Wert von CHF 4000.– *. Diese beinhaltet ein Personal-Entertainment-DVD-System mit abklappbarem 7-Zoll-Farbmonitor, 2 drahtlose Kopfhörer sowie eine Fernbedienung im Wert von CHF 3200.– *. Dazu kommt eine Metallic-Lackierung im Wert von CHF 800.– *. Dank der Metallic-Lackierung sieht der Chrysler Voyager «LIPTON EDITION» gut aus. Und mit dem serienmässigen DVD-System kommt auch noch mehr Vergnügen für die ganze Familie auf. * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch

Vor über zwanzig Jahren wurde mit dem Chrysler Voyager der erste Minivan geboren: ein Grossraumfahrzeug mit dem Platzangebot eines Kleinbusses oder Lieferwagens, aber mit dem Komfort und den Fahreigenschaften einer echten Limousine. Seither ist er die Nummer eins der Welt: der erste Minivan mit Airbag und ABS serienmässig, der erste mit elektrisch betätigten Schiebetüren, der erste mit dem kompletten Motorenprogramm vom kleinvolumigen Benziner über extrem wirtschaftliche Diesel bis zu kraftvoll-kultivierten V6-Triebwerken. So ist er mit über 11 Millionen Fahrzeugen zum meistverkauften Minivan der Welt geworden. Und der Abstand wächst: z.B. mit einem Antrieb, der in Sachen Kraft, Komfort und Wirtschaftlichkeit nichts zu wünschen übrig lässt. Mit 150 PS und 360 Nm Drehmoment bringt der 2,8-Liter-Common-Rail-Turbodiesel schon ab 1800 Umdrehungen seine volle Kraft auf die Vorderräder. Und mit der elektronisch geregelten Vierstufen-Automatik geschieht dies denkbar sanft und komfortabel. Dass der Gesamtverbrauch dennoch nur 8,4 Liter auf 100 km beträgt, ist angesichts der Fahrleistungen und der Fahrzeuggrösse

geradezu sensationell. Immerhin bietet der Voyager einen Innenraum mit der Variabilität von 7 vollwertigen Sitzplätzen und 427 Litern Laderaum bis zu zwei Sitzen und einer Ladekapazität von 4154 Litern. Er geizt auch nicht mit der Ausstattung, die bereits für die SE-Modelle eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber und ein Sound-System mit 6 Lautsprechern bietet und bei den LX-Ausführungen geradezu luxuriöse Dimensionen annimmt. Auch bei der Sicherheit macht er mit WindowAirbags für alle Sitzreihen, adaptiven Frontairbags, Knieairbag für den Fahrer, mit ABS, Traktionskontrolle, einer extrem steifen Karosserie usw. keine Kompromisse – damit Sie mit der Nummer eins immer auf Nummer Sicher fahren.

CHRYSLER VOYAGER 2.4 AB CHF 36’580.– *

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,8-Liter-Vierzylinder-CRD-Turbodiesel, 110 kW/150 PS bei 3800 U/min, 360 Nm bei 1800 U/min, 4-Stufen-Automatik, Treibstoffverbrauch gesamt 8,4 l/100 km, Energieeffizienzkategorie B, CO2-Emissionen 221 g/100 km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Klimaanlage, Tempomat, 7 Sitzplätze, «Easy out»-Sitze hinten, Sound-System mit Radio und CD-Player, Laderaum 427 bis 4154 Liter, elektrische Fensterheber, elektrische Ausstellfenster hinten, Dachreling, Laderaumabdeckung SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Adaptive Airbags vorn, Fahrer-Knieairbag, Window-Airbags für alle Sitzreihen, ABS, Traktionskontrolle ASR, elektronische Wegfahrsperre, Zentralverriegelung mit Fernbedienung

CHRYSLER VOYAGER 2.8 SE CRD CHF 45’300.– * 2,8-Liter-Vierzylinder-CRD-Turbodiesel, 4-Stufen-Automatik

3.3 LX CHF 50’400.– * 3,3-Liter-V6-Benzinmotor, 4-Stufen-Automatik * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

08

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

09


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 13

CHRYSLER PT CRUISER 2.4

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 LIMITED TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,4-Liter-Vierzylindermotor, 105 kW/143 PS bei 5200 U/min, 214 Nm bei 4000 U/min, 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9.7 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 231 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Lederinterieur mit Sitzheizung vorne, Klimaanlage, Fahrersitz elektrisch höhenverstellbar, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Tempomat, Radionavigationssystem mit CD-Player, Rücksitzbank 65:35 geteilt abklapp- und ausbaubar, Laderaum 538 bis 1812 Liter SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenbags für Fahrer und Beifahrer, ABS, Traktionskontrolle ASR, elektronische Wegfahrsperre, Diebstahl-Alarmanlage

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 LIMITED AB CHF 34’750.– * 2.2 CRD AB CHF 32’050.– * 89 kW/121 PS bei 4200 U/min, 300 Nm bei 1600 U/min, 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 6,9 l/100 km, Energieeffizienzkategorie B, CO2-Emissionen 185 g/km

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 TURBO CHF 38’500.– * 164 kW/223 PS bei 5100 U/min, 332 Nm bei 3950 U/min, Getrag-5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9,9 l/ 100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 235 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

10

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

Viele Autos wirken bei Ihrer Lancierung überraschend neu und schon nach wenigen Jahren merkwürdig alt. Mit dem PT Cruiser Kompaktvan von Chrysler verhält es sich gerade umgekehrt. Schon lange vor der Markteinführung hat er die Leute mit seiner nostalgischen Anmutung fasziniert, und seither ist er kein bisschen älter geworden. Er wirkt immer noch so frisch wie auf den ersten Ideenskizzen und ist der fahrende Beweis, dass Autos, die nicht der Mode folgen, auch nicht aus der Mode kommen. Im Gegenteil: Der Chrysler PT Cruiser hat an Profil gewonnen. Die ersten Käufer haben sich aufgrund des unwiderstehlichen Retro-Looks für den PT Cruiser entschieden, doch mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass der freche Provokateur mit seinem geräumigen und vielfach variablen Interieur

NUR NOCH FÜR KURZE ZEIT! Leasen Sie den PT Cruiser ab CHF 299.– * im Monat. Oder profitieren Sie beim Barkauf eines PT Cruiser von einem Cash-Bonus im Wert von CHF 4000.– *. Angebot gültig bis 31.03.2005. Nur solange Vorrat. Leasingpartner ist die DaimlerChrysler Services Leasing AG. Leasingbeispiel Chrysler PT Cruiser Limousine: effektiver Jahreszins 1.51%, 1. Leasingrate 20%, Laufzeit 48 Monate, 10’000 km/Jahr. Vollkasko obligatorisch. Alle Preise inkl. MWST. Die DaimlerChrysler Services Leasing AG gewährt keine Finanzierung, falls diese zu einer Überschuldung des Leasingnehmers führen kann.

auch sagenhaft praktisch ist. Und mit dem neuen 2,4-Liter-Benzinmotor hat er genau jenes Mass an Kraft und Leistung zugelegt, das ihn in der Stadt so spritzig und auf der Autobahn kraftvoll überlegen macht. Damit ist der Chrysler PT Cruiser eine komfortable Reiselimousine für fünf Erwachsene und 538 Liter Gepäck, ein Sportmobil mit Platz für drei Personen und zwei Mountainbikes, ein Zweiplätzer mit viel Raum für die ganze Campingausrüstung oder ein Kleintransporter mit bis zu 1812 Liter Laderaum und Platz für über zwei Meter lange Gegenstände. Dies bedeutet automatisch auch mehr Platz für eine Komfortausstattung, die bereits bei den Classic-Modellen sehr grosszügig ausfällt: Klimaanlage, elektrische Fensterheber, elektrisch beheiz- und verstellbare Aussenspiegel und ein Soundsystem mit Radio- und CD-Player. Noch reichhaltiger kommen die eleganten Touring- oder die luxuriösen LimitedModelle daher. Und dann haben Sie je nach Modell noch die Wahl zwischen Handschaltung und Automatik sowie zwischen verschiedenen Motorisierungen vom extrem sparsamen CRDTurbodiesel bis zum fulminanten Turbobenziner mit 223 PS. Sie sehen: Wirklich gute Ideen werden nie älter, sondern immer besser. Jetzt bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter.

CHRYSLER PT CRUISER 2.4

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT. Er sieht aus wie die reine Nostalgie, fährt auf dem neusten Stand der Technik und bietet ausser dem variablen Innenraum ein Leistungsspektrum, das mit 223 Turbo-PS bis in die Sportwagenkategorie reicht. Der Chrysler PT Cruiser – so aufregend kann ein durch und durch vernünftiges Auto sein.

CHRYSLER PT CRUISER 1.6 AB CHF 25’950.–* MILES 1/05

11


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 13

CHRYSLER PT CRUISER 2.4

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 LIMITED TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,4-Liter-Vierzylindermotor, 105 kW/143 PS bei 5200 U/min, 214 Nm bei 4000 U/min, 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9.7 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 231 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Lederinterieur mit Sitzheizung vorne, Klimaanlage, Fahrersitz elektrisch höhenverstellbar, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Tempomat, Radionavigationssystem mit CD-Player, Rücksitzbank 65:35 geteilt abklapp- und ausbaubar, Laderaum 538 bis 1812 Liter SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenbags für Fahrer und Beifahrer, ABS, Traktionskontrolle ASR, elektronische Wegfahrsperre, Diebstahl-Alarmanlage

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 LIMITED AB CHF 34’750.– * 2.2 CRD AB CHF 32’050.– * 89 kW/121 PS bei 4200 U/min, 300 Nm bei 1600 U/min, 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 6,9 l/100 km, Energieeffizienzkategorie B, CO2-Emissionen 185 g/km

CHRYSLER PT CRUISER 2.4 TURBO CHF 38’500.– * 164 kW/223 PS bei 5100 U/min, 332 Nm bei 3950 U/min, Getrag-5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9,9 l/ 100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 235 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

10

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

Viele Autos wirken bei Ihrer Lancierung überraschend neu und schon nach wenigen Jahren merkwürdig alt. Mit dem PT Cruiser Kompaktvan von Chrysler verhält es sich gerade umgekehrt. Schon lange vor der Markteinführung hat er die Leute mit seiner nostalgischen Anmutung fasziniert, und seither ist er kein bisschen älter geworden. Er wirkt immer noch so frisch wie auf den ersten Ideenskizzen und ist der fahrende Beweis, dass Autos, die nicht der Mode folgen, auch nicht aus der Mode kommen. Im Gegenteil: Der Chrysler PT Cruiser hat an Profil gewonnen. Die ersten Käufer haben sich aufgrund des unwiderstehlichen Retro-Looks für den PT Cruiser entschieden, doch mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass der freche Provokateur mit seinem geräumigen und vielfach variablen Interieur

NUR NOCH FÜR KURZE ZEIT! Leasen Sie den PT Cruiser ab CHF 299.– * im Monat. Oder profitieren Sie beim Barkauf eines PT Cruiser von einem Cash-Bonus im Wert von CHF 4000.– *. Angebot gültig bis 31.03.2005. Nur solange Vorrat. Leasingpartner ist die DaimlerChrysler Services Leasing AG. Leasingbeispiel Chrysler PT Cruiser Limousine: effektiver Jahreszins 1.51%, 1. Leasingrate 20%, Laufzeit 48 Monate, 10’000 km/Jahr. Vollkasko obligatorisch. Alle Preise inkl. MWST. Die DaimlerChrysler Services Leasing AG gewährt keine Finanzierung, falls diese zu einer Überschuldung des Leasingnehmers führen kann.

auch sagenhaft praktisch ist. Und mit dem neuen 2,4-Liter-Benzinmotor hat er genau jenes Mass an Kraft und Leistung zugelegt, das ihn in der Stadt so spritzig und auf der Autobahn kraftvoll überlegen macht. Damit ist der Chrysler PT Cruiser eine komfortable Reiselimousine für fünf Erwachsene und 538 Liter Gepäck, ein Sportmobil mit Platz für drei Personen und zwei Mountainbikes, ein Zweiplätzer mit viel Raum für die ganze Campingausrüstung oder ein Kleintransporter mit bis zu 1812 Liter Laderaum und Platz für über zwei Meter lange Gegenstände. Dies bedeutet automatisch auch mehr Platz für eine Komfortausstattung, die bereits bei den Classic-Modellen sehr grosszügig ausfällt: Klimaanlage, elektrische Fensterheber, elektrisch beheiz- und verstellbare Aussenspiegel und ein Soundsystem mit Radio- und CD-Player. Noch reichhaltiger kommen die eleganten Touring- oder die luxuriösen LimitedModelle daher. Und dann haben Sie je nach Modell noch die Wahl zwischen Handschaltung und Automatik sowie zwischen verschiedenen Motorisierungen vom extrem sparsamen CRDTurbodiesel bis zum fulminanten Turbobenziner mit 223 PS. Sie sehen: Wirklich gute Ideen werden nie älter, sondern immer besser. Jetzt bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter.

CHRYSLER PT CRUISER 2.4

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT. Er sieht aus wie die reine Nostalgie, fährt auf dem neusten Stand der Technik und bietet ausser dem variablen Innenraum ein Leistungsspektrum, das mit 223 Turbo-PS bis in die Sportwagenkategorie reicht. Der Chrysler PT Cruiser – so aufregend kann ein durch und durch vernünftiges Auto sein.

CHRYSLER PT CRUISER 1.6 AB CHF 25’950.–* MILES 1/05

11


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 15

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

OFFEN FÜR NEUES. Cabrio-Fahrer sind naturgemäss etwas offener. Offener für die Welt um uns herum, offener für mutige Ideen, offener für ungewohnte Formen. Kein Wunder, dass das Chrysler PT Cruiser Cabrio bei solchen Individualisten offene Türen einrennt.

12

MILES 1/05

Wenn das Thermometer erstmals über 15° klettert, die Tage länger als die Nächte werden und die erste Frühlingsbrise weisse Wolken über den blauen Himmel treibt, dann hat die Cabrio-Saison definitiv begonnen. Und dann schlägt auch die grosse Stunde des Chrysler PT Cruiser Cabrios, der das OpenAir-Vergnügen auf völlig eigenständige Weise zelebriert. Er folgt damit der alten Chrysler-Tradition, nicht der allgemeinen Entwicklung zu folgen, sondern immer weiter zu gehen und dabei neue Trends zu setzen. Das Ergebnis sind erfrischend andere Modelle, wie eben das Chrysler PT Cruiser Cabrio. Es macht sich dank elektrischem Stoffverdeck in 20 Sekunden auf Knopfdruck frei, und ist mit seinem Dach, heizbarer Glasheckscheibe, Frontantrieb und Traktionskontrolle ebenso schnell wieder absolut winterfest. Sein Überrollbügel dient nicht nur dem Schutz, sondern ist so clever konzipiert, dass er Luftturbulenzen und Windgeräusche dämpft, den Fahrtwind über die Fondpassagiere hinwegleitet und so selbst bei voller Fahrt ein Gespräch in normaler Lautstärke ermöglicht. Das Chrysler PT Cruiser Cabrio ist ein vollwertiger Vierplätzer, in dem auch die Fondpassagiere ganz entspannt reisen und der mit 210 Litern über ein vergleichsweise grosses Kofferraumvolumen verfügt, das sich bei Bedarf fast verdoppeln lässt. Man klebt nicht förmlich auf der Strasse, sondern geniesst eine aufrechte, leicht erhöhte Sitzposition, aus der man stets die Übersicht behält und besser sehen kann, was rundum vor sich geht. Dass ein so

intelligentes Cabrio auch mit der Ausstattung glänzt, zeigt sich daran, dass die Klimaanlage und das Navigationssystem serienmässig an Bord sind. Damit bleibt nur noch die Frage nach dem Antrieb: ein 2,4-Liter-Benzinmotor, der mit manuellem oder automatischem Getriebe zum zügigen Cruisen einlädt, oder der 2,4-Liter-Turbo mit 223 PS, Sportfahrwerk und knackigem Getrag-Schaltgetriebe, der naturgemäss den Puls noch schneller schlagen lässt. So oder so sieht das PT Cruiser Cabrio nicht nur völlig anders aus, sondern lässt Sie auch das Cabriofahren ganz neu erleben.

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED AB CHF 37’400.–* NUR NOCH FÜR KURZE ZEIT! Leasen Sie das PT Cruiser Cabrio ab CHF 377.– * im Monat. Oder profitieren Sie beim Barkauf eines PT Cabrios von einem Cash-Bonus im Wert von CHF 4000.– *. Angebot gültig bis 31.03.2005. Nur solange Vorrat. Leasingpartner ist die DaimlerChrysler Services Leasing AG. Leasingbeispiel Chrysler PT Cruiser Cabrio: effektiver Jahreszins 1.51%, 1. Leasingrate 20%, Laufzeit 48 Monate, 10’000 km/Jahr. Vollkasko obligatorisch. Alle Preise inkl. MWST. Die DaimlerChrysler Services Leasing AG gewährt keine Finanzierung, falls diese zu einer Überschuldung des Leasingnehmers führen kann.

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,4-Liter-Vierzylindermotor, 105 kW/143 PS bei 5200 U/min, 214 Nm bei 4000 U/min, 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9.7 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 231g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Elektrisches Stoffverdeck, HiFi-Radionavigationssystem mit CD-Player, Ledersitzflächen, Sitzheizung vorn, Klimaanlage, Vordersitze elektrisch höhenverstellbar, Tempomat, Rücksitzbank geteilt vorklappbar, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen SICHERHEIT ///////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, Überrollbügel, ABS, Traktionskontrolle ASR, Diebstahl-Alarmanlage, elektronische Wegfahrsperre

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED CHF 37’400.– * 2.4 TURBO CHF 41’600.– * 164 kW/223 PS bei 5100 U/min, 332 Nm bei 3950 U/min, Getrag-5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9.9 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 235 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

13


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 15

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED

OFFEN FÜR NEUES. Cabrio-Fahrer sind naturgemäss etwas offener. Offener für die Welt um uns herum, offener für mutige Ideen, offener für ungewohnte Formen. Kein Wunder, dass das Chrysler PT Cruiser Cabrio bei solchen Individualisten offene Türen einrennt.

12

MILES 1/05

Wenn das Thermometer erstmals über 15° klettert, die Tage länger als die Nächte werden und die erste Frühlingsbrise weisse Wolken über den blauen Himmel treibt, dann hat die Cabrio-Saison definitiv begonnen. Und dann schlägt auch die grosse Stunde des Chrysler PT Cruiser Cabrios, der das OpenAir-Vergnügen auf völlig eigenständige Weise zelebriert. Er folgt damit der alten Chrysler-Tradition, nicht der allgemeinen Entwicklung zu folgen, sondern immer weiter zu gehen und dabei neue Trends zu setzen. Das Ergebnis sind erfrischend andere Modelle, wie eben das Chrysler PT Cruiser Cabrio. Es macht sich dank elektrischem Stoffverdeck in 20 Sekunden auf Knopfdruck frei, und ist mit seinem Dach, heizbarer Glasheckscheibe, Frontantrieb und Traktionskontrolle ebenso schnell wieder absolut winterfest. Sein Überrollbügel dient nicht nur dem Schutz, sondern ist so clever konzipiert, dass er Luftturbulenzen und Windgeräusche dämpft, den Fahrtwind über die Fondpassagiere hinwegleitet und so selbst bei voller Fahrt ein Gespräch in normaler Lautstärke ermöglicht. Das Chrysler PT Cruiser Cabrio ist ein vollwertiger Vierplätzer, in dem auch die Fondpassagiere ganz entspannt reisen und der mit 210 Litern über ein vergleichsweise grosses Kofferraumvolumen verfügt, das sich bei Bedarf fast verdoppeln lässt. Man klebt nicht förmlich auf der Strasse, sondern geniesst eine aufrechte, leicht erhöhte Sitzposition, aus der man stets die Übersicht behält und besser sehen kann, was rundum vor sich geht. Dass ein so

intelligentes Cabrio auch mit der Ausstattung glänzt, zeigt sich daran, dass die Klimaanlage und das Navigationssystem serienmässig an Bord sind. Damit bleibt nur noch die Frage nach dem Antrieb: ein 2,4-Liter-Benzinmotor, der mit manuellem oder automatischem Getriebe zum zügigen Cruisen einlädt, oder der 2,4-Liter-Turbo mit 223 PS, Sportfahrwerk und knackigem Getrag-Schaltgetriebe, der naturgemäss den Puls noch schneller schlagen lässt. So oder so sieht das PT Cruiser Cabrio nicht nur völlig anders aus, sondern lässt Sie auch das Cabriofahren ganz neu erleben.

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED AB CHF 37’400.–* NUR NOCH FÜR KURZE ZEIT! Leasen Sie das PT Cruiser Cabrio ab CHF 377.– * im Monat. Oder profitieren Sie beim Barkauf eines PT Cabrios von einem Cash-Bonus im Wert von CHF 4000.– *. Angebot gültig bis 31.03.2005. Nur solange Vorrat. Leasingpartner ist die DaimlerChrysler Services Leasing AG. Leasingbeispiel Chrysler PT Cruiser Cabrio: effektiver Jahreszins 1.51%, 1. Leasingrate 20%, Laufzeit 48 Monate, 10’000 km/Jahr. Vollkasko obligatorisch. Alle Preise inkl. MWST. Die DaimlerChrysler Services Leasing AG gewährt keine Finanzierung, falls diese zu einer Überschuldung des Leasingnehmers führen kann.

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,4-Liter-Vierzylindermotor, 105 kW/143 PS bei 5200 U/min, 214 Nm bei 4000 U/min, 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9.7 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 231g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Elektrisches Stoffverdeck, HiFi-Radionavigationssystem mit CD-Player, Ledersitzflächen, Sitzheizung vorn, Klimaanlage, Vordersitze elektrisch höhenverstellbar, Tempomat, Rücksitzbank geteilt vorklappbar, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen SICHERHEIT ///////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, Überrollbügel, ABS, Traktionskontrolle ASR, Diebstahl-Alarmanlage, elektronische Wegfahrsperre

CHRYSLER PT CRUISER CABRIO 2.4 LIMITED CHF 37’400.– * 2.4 TURBO CHF 41’600.– * 164 kW/223 PS bei 5100 U/min, 332 Nm bei 3950 U/min, Getrag-5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 9.9 l/100 km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-Emissionen 235 g/km * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

13


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 17

CHRYSLER CROSSFIRE SRT-6 COUPÉ UND ROADSTER

Chrysler Crossfire Roadster SRT-6

CHRYSLER CROSSFIRE SRT-6 COUPÉ UND ROADSTER

IN 5,2 SEKUNDEN VON 0 AUF 100!!! Von vielen sehnsüchtig erwartet: ein echter Sportwagen, von dem man nicht bloss träumen muss, weil man ihn sich leisten kann. Schwierig ist nur die Qual der Wahl: Coupé oder Roadster?

Endlich gibt es ein Coupé zu bewundern, das bereits im Stand schneller aussieht als viele sündhaft teure Sportwagen in voller Fahrt. Kein Wunder, wenn man die offizielle Verlautbarung liest, mit der Chrysler ihre neuste Sensation ankündigt: «Vom Rennsport inspiriert, für Strassen zugelassen». Die Rede ist vom neuen Chrysler Crossfire Coupé SRT-6, wobei das Kürzel SRT für «Street and Racing Technology» steht und alles andere als ein Bluff ist: 0 auf 100 km/h in 5,2 Sekunden, 335 PS, 420 Nm bei 3500 U/min, rund 35 Meter Bremsweg von 100 km/h zum Stopp, ein Topspeed von elektronisch abgeriegelten 255 km/h und ein Tachometer mit 320-km/h-Skala als Hinweis auf die vorhandenen Reserven. Mit dem Crossfire SRT-6 haben wir es mit einem reinrassigen Sportwagen zu tun, der nicht nur mit spektakulären Fahrleistungen überzeugt, sondern auch noch unverschämt gut aussieht. Und der nicht nur bei schneller Autobahnfahrt überzeugt, sondern auf kurvigen Passstrassen geradezu begeistert. Sein 3,2-Liter-V6-Kompres-

NUR NOCH FÜR KURZE ZEIT! Leasen Sie das Crossfire Coupé 3.2 V6 ab CHF 480.– * im Monat. Oder profitieren Sie beim Barkauf eines Crossfire Coupés von einem Cash-Bonus im Wert von CHF 4850.– *. Angebot gültig bis 31.03.2005. Nur solange Vorrat. Leasingpartner ist die DaimlerChrysler Services Leasing AG. Leasingbeispiel Chrysler Crossfire Coupé: effektiver Jahreszins 2.07%, 1. Leasingrate 20%, Laufzeit 48 Monate, 10’000 km/Jahr. Vollkasko obligatorisch. Alle Preise inkl. MWST. Dieses Angebot gilt nicht für den Chrysler Crossfire Roadster. Die DaimlerChrysler Services Leasing AG gewährt keine Finanzierung, falls diese zu einer Überschuldung des Leasingnehmers führen kann.

sormotor sorgt für eine fulminante Kraftentfaltung und erzeugt in Zusammenarbeit mit der Fünfstufen-Automatik mit Autostick eine atemberaubende Beschleunigung. Das ist Fahrspass pur, zu dem es nur eine einzige Steigerung gibt: den Chrysler Crossfire SRT-6 Roadster mit automatisch versenkbarem Stoffverdeck, in dem Sie nicht nur die ganze Kraft, sondern auch den Fahrwind zu spüren bekommen. Wer nicht auf extreme Leistung angewiesen ist, wird an den zivileren Ausführungen des Chrysler Crossfire seine helle Freude haben, die in der Black Beauty Special Edition bereits für CHF 49’150.– * als Coupé und für CHF 52’350.– * als Roadster zu haben sind. Wenn das keine extrem sportlichen Preise sind!

CHRYSLER CROSSFIRE COUPÉ BLACK BEAUTY AB CHF 49’150.– *

CHRYSLER CROSSFIRE COUPÉ SRT-6

CHRYSLER CROSSFIRE ROADSTER 3.2 V6

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 3,2-Liter-V6-Kompressormotor, 246 kW/335 PS bei 6100 U/min, 420 Nm bei 3500 U/min bis 4800 U/min, 5-StufenAutomatik, Treibstoffverbrauch gesamt 11 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 264 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Leder-/Alcantarainterieur, Zweizonen-Klimaanlage, Sportsitze elektrisch verstellbar, Tempomat, Infinity-ModulusSound-System mit RDS-Radio und CD-Player, Ultraleichtmetallfelgen 18-Zoll vorne, 19-Zoll hinten, Garagentoröffner SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, SRT-6Hochleistungssportfahrwerk und –bremsen, ABS, Bremsassistent, ESP, ASR, EBV, Alarmanlage, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Nebelscheinwerfer

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 3,2-Liter-V6-Motor, 160 kW/218 PS bei 5700 U/min, 310 Nm bei 3000–4600 U/min, 6-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 10,4 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 250g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Elektrisches Verdeck, elektrisch verstellbare Sitze, Zweizonen-Klimaanlage, Infinity-Soundsystem, Leichtmetallfelgen 18-Zoll vorne, 19-Zoll hinten, Sportledersitze mit Sitzheizung, Tempomat, Nebelscheinwerfer, ausfahrbarer Heckspoiler, Garagentüröffner SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer, ABS, Bremsassistent, ESP, ASR, EBV, Alarmanlage, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung mit Fernbedienung

CHRYSLER CROSSFIRE COUPÉ SRT-6 CHF 72’400.– * ROADSTER SRT-6 CHF 75’600.– *

CHRYSLER CROSSFIRE ROADSTER 3.2 V6 CHF 57’300.– *

BLACK BEAUTY COUPÉ CHF 49’150.– * BLACK BEAUTY ROADSTER CHF 52’350.– *

Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

3,2-Liter-V6-Motor, 160 kW/218 PS, 310 Nm bei 3000 U/min bis 4600 U/min, 6-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 10,4 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 243 g/km

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

Chrysler Crossfire Coupé 3.2 V6

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

14

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

15


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 17

CHRYSLER CROSSFIRE SRT-6 COUPÉ UND ROADSTER

Chrysler Crossfire Roadster SRT-6

CHRYSLER CROSSFIRE SRT-6 COUPÉ UND ROADSTER

IN 5,2 SEKUNDEN VON 0 AUF 100!!! Von vielen sehnsüchtig erwartet: ein echter Sportwagen, von dem man nicht bloss träumen muss, weil man ihn sich leisten kann. Schwierig ist nur die Qual der Wahl: Coupé oder Roadster?

Endlich gibt es ein Coupé zu bewundern, das bereits im Stand schneller aussieht als viele sündhaft teure Sportwagen in voller Fahrt. Kein Wunder, wenn man die offizielle Verlautbarung liest, mit der Chrysler ihre neuste Sensation ankündigt: «Vom Rennsport inspiriert, für Strassen zugelassen». Die Rede ist vom neuen Chrysler Crossfire Coupé SRT-6, wobei das Kürzel SRT für «Street and Racing Technology» steht und alles andere als ein Bluff ist: 0 auf 100 km/h in 5,2 Sekunden, 335 PS, 420 Nm bei 3500 U/min, rund 35 Meter Bremsweg von 100 km/h zum Stopp, ein Topspeed von elektronisch abgeriegelten 255 km/h und ein Tachometer mit 320-km/h-Skala als Hinweis auf die vorhandenen Reserven. Mit dem Crossfire SRT-6 haben wir es mit einem reinrassigen Sportwagen zu tun, der nicht nur mit spektakulären Fahrleistungen überzeugt, sondern auch noch unverschämt gut aussieht. Und der nicht nur bei schneller Autobahnfahrt überzeugt, sondern auf kurvigen Passstrassen geradezu begeistert. Sein 3,2-Liter-V6-Kompres-

NUR NOCH FÜR KURZE ZEIT! Leasen Sie das Crossfire Coupé 3.2 V6 ab CHF 480.– * im Monat. Oder profitieren Sie beim Barkauf eines Crossfire Coupés von einem Cash-Bonus im Wert von CHF 4850.– *. Angebot gültig bis 31.03.2005. Nur solange Vorrat. Leasingpartner ist die DaimlerChrysler Services Leasing AG. Leasingbeispiel Chrysler Crossfire Coupé: effektiver Jahreszins 2.07%, 1. Leasingrate 20%, Laufzeit 48 Monate, 10’000 km/Jahr. Vollkasko obligatorisch. Alle Preise inkl. MWST. Dieses Angebot gilt nicht für den Chrysler Crossfire Roadster. Die DaimlerChrysler Services Leasing AG gewährt keine Finanzierung, falls diese zu einer Überschuldung des Leasingnehmers führen kann.

sormotor sorgt für eine fulminante Kraftentfaltung und erzeugt in Zusammenarbeit mit der Fünfstufen-Automatik mit Autostick eine atemberaubende Beschleunigung. Das ist Fahrspass pur, zu dem es nur eine einzige Steigerung gibt: den Chrysler Crossfire SRT-6 Roadster mit automatisch versenkbarem Stoffverdeck, in dem Sie nicht nur die ganze Kraft, sondern auch den Fahrwind zu spüren bekommen. Wer nicht auf extreme Leistung angewiesen ist, wird an den zivileren Ausführungen des Chrysler Crossfire seine helle Freude haben, die in der Black Beauty Special Edition bereits für CHF 49’150.– * als Coupé und für CHF 52’350.– * als Roadster zu haben sind. Wenn das keine extrem sportlichen Preise sind!

CHRYSLER CROSSFIRE COUPÉ BLACK BEAUTY AB CHF 49’150.– *

CHRYSLER CROSSFIRE COUPÉ SRT-6

CHRYSLER CROSSFIRE ROADSTER 3.2 V6

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 3,2-Liter-V6-Kompressormotor, 246 kW/335 PS bei 6100 U/min, 420 Nm bei 3500 U/min bis 4800 U/min, 5-StufenAutomatik, Treibstoffverbrauch gesamt 11 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 264 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Leder-/Alcantarainterieur, Zweizonen-Klimaanlage, Sportsitze elektrisch verstellbar, Tempomat, Infinity-ModulusSound-System mit RDS-Radio und CD-Player, Ultraleichtmetallfelgen 18-Zoll vorne, 19-Zoll hinten, Garagentoröffner SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, SRT-6Hochleistungssportfahrwerk und –bremsen, ABS, Bremsassistent, ESP, ASR, EBV, Alarmanlage, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Nebelscheinwerfer

TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 3,2-Liter-V6-Motor, 160 kW/218 PS bei 5700 U/min, 310 Nm bei 3000–4600 U/min, 6-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 10,4 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 250g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Elektrisches Verdeck, elektrisch verstellbare Sitze, Zweizonen-Klimaanlage, Infinity-Soundsystem, Leichtmetallfelgen 18-Zoll vorne, 19-Zoll hinten, Sportledersitze mit Sitzheizung, Tempomat, Nebelscheinwerfer, ausfahrbarer Heckspoiler, Garagentüröffner SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer, ABS, Bremsassistent, ESP, ASR, EBV, Alarmanlage, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung mit Fernbedienung

CHRYSLER CROSSFIRE COUPÉ SRT-6 CHF 72’400.– * ROADSTER SRT-6 CHF 75’600.– *

CHRYSLER CROSSFIRE ROADSTER 3.2 V6 CHF 57’300.– *

BLACK BEAUTY COUPÉ CHF 49’150.– * BLACK BEAUTY ROADSTER CHF 52’350.– *

Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

3,2-Liter-V6-Motor, 160 kW/218 PS, 310 Nm bei 3000 U/min bis 4600 U/min, 6-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 10,4 l/100 km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-Emissionen 243 g/km

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

Chrysler Crossfire Coupé 3.2 V6

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

14

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

MILES 1/05

15


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 19

CHRYSLER SEBRING CABRIO & LIMOUSINE

CHRYSLER SEBRING CABRIO & LIMOUSINE

LET THE SUNSHINE IN. Ob als Cabrio oder als Limousine – der Chrysler Sebring ist eine auffallend attraktive Erscheinung in seiner Fahrzeugklasse. Ein Eindruck, der sich beim Blick auf die Preisliste noch verstärkt.

CHRYSLER SEBRING CABRIO 2.7 TOURING TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,7-Liter-V6-Motor, 149 kW/203 PS bei 5900 U/min, 260 Nm bei 4950 U/min, 4-Stufen-Automatik mit Autostick, Treibstoffverbrauch gesamt 10,8 l/100 km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-Emissionen 256 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Elektrisches Stoffverdeck, heizbare Glasheckscheibe, Klimaautomatik, Leder-/Alcantarainterieur, Sitzheizung vorne, Fahrersitz elektrisch verstellbar, Tempomat, Bordcomputer, Infinity-Soundsystem mit 6fach-CD-Wechsler SICHERHEIT ///////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, ABS Plus, Traktionskontrolle ASR, Wegfahrsperre, Nebelscheinwerfer, Scheinwerferwaschanlage

CHRYSLER SEBRING CABRIO 2.7 TOURING CHF 54’050.– * 2.0 TOURING CHF 45’400.– * 2-Liter-Vierzylindermotor, 104 kW/141 PS, 188 Nm bei 4350 U/min., 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 8,5 l/ 100 km, Energieeffizienzkategorie C, CO2-Emissionen 202 g/km

CHRYSLER SEBRING LIMOUSINE 2.7 LIMITED CHF 44’500.– * * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

16

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

Offenes Fahrvergnügen findet in zwei verschiedenen Kategorien statt: eng und ohne nennenswerten Kofferraum und erschwinglich oder gross, geräumig und sündhaft teuer. Da kommt das Chrysler Sebring Cabrio zum Frühlingsanfang wie gerufen, denn es bietet wie kein anderes typisch amerikanische Grosszügigkeit zu äusserst attraktiven Konditionen. Das Sebring Cario verfügt über vier vollwertige Sitze, lässt auch im Fond viel Platz für die Beine und hat einen Kofferraum mit 320 Liter Ladevolumen für grosses Gepäck. Genau so extravagant geht es weiter. Die lang gestreckte Silhouette und das eigenständige Gesicht mit dem dynamischen Kühlergrill machen den Sebring zu einem der faszinierendsten Cabrios überhaupt. Ein kurzer Schalterdruck beim ersten Sonnenstrahl, und in wenigen Sekunden öffnet sich das gut isolierte Stoffverdeck für ein Cabrio-Vergnügen der Extraklasse. Sie reisen komfortabel auf Leder-/Alcantarasitzen und geniessen den Komfort einer Klimaanlage sowie den perfekten Klang einer High-End-

Sound-Anlage mit 6fach-CD-Wechsler. Trotzdem kostet dieser exklusive Auftritt mit 2-Liter-Motor und Schaltgetriebe nicht mehr als CHF 45’400.– *. Noch souveräner gibt sich das Sebring Cabrio 2.7 Touring, das mit einem 2,7-Liter-V6-Motor und Vierstufen-Automatik zum Cruisen wie geschaffen ist. Unverwechselbar gibt sich auch die Sebring Limousine 2.7 Limited, die trotz des Coupé-artigen Designs ein echter Viertürer ist. Ausgestattet mit exklusiver Technik, einer kompletten Komfortausstattung und allen modernen Sicherheitsmerkmalen, ist sie die ideale Alternative für alle, die jährlich viele tausend Kilometer fahren und sich ein Auto wünschen, dem man nicht unbedingt ansieht, wie vernünftig es ist. Besser können Sie CHF 44’500.– * kaum investieren.

CHRYSLER SEBRING LIMOUSINE 2.7 AB CHF 44’500.– * MILES 1/05

17


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 19

CHRYSLER SEBRING CABRIO & LIMOUSINE

CHRYSLER SEBRING CABRIO & LIMOUSINE

LET THE SUNSHINE IN. Ob als Cabrio oder als Limousine – der Chrysler Sebring ist eine auffallend attraktive Erscheinung in seiner Fahrzeugklasse. Ein Eindruck, der sich beim Blick auf die Preisliste noch verstärkt.

CHRYSLER SEBRING CABRIO 2.7 TOURING TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 2,7-Liter-V6-Motor, 149 kW/203 PS bei 5900 U/min, 260 Nm bei 4950 U/min, 4-Stufen-Automatik mit Autostick, Treibstoffverbrauch gesamt 10,8 l/100 km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-Emissionen 256 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Elektrisches Stoffverdeck, heizbare Glasheckscheibe, Klimaautomatik, Leder-/Alcantarainterieur, Sitzheizung vorne, Fahrersitz elektrisch verstellbar, Tempomat, Bordcomputer, Infinity-Soundsystem mit 6fach-CD-Wechsler SICHERHEIT ///////////////////////////////////////////////// Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, ABS Plus, Traktionskontrolle ASR, Wegfahrsperre, Nebelscheinwerfer, Scheinwerferwaschanlage

CHRYSLER SEBRING CABRIO 2.7 TOURING CHF 54’050.– * 2.0 TOURING CHF 45’400.– * 2-Liter-Vierzylindermotor, 104 kW/141 PS, 188 Nm bei 4350 U/min., 5-Gang-Schaltgetriebe, Treibstoffverbrauch gesamt 8,5 l/ 100 km, Energieeffizienzkategorie C, CO2-Emissionen 202 g/km

CHRYSLER SEBRING LIMOUSINE 2.7 LIMITED CHF 44’500.– * * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

CHRYSLER SWISS FREE SERVICE

16

MILES 1/05

Gratis-Service Bis 6 Jahre oder 60 000 km Das zuerst Erreichte gilt.

Offenes Fahrvergnügen findet in zwei verschiedenen Kategorien statt: eng und ohne nennenswerten Kofferraum und erschwinglich oder gross, geräumig und sündhaft teuer. Da kommt das Chrysler Sebring Cabrio zum Frühlingsanfang wie gerufen, denn es bietet wie kein anderes typisch amerikanische Grosszügigkeit zu äusserst attraktiven Konditionen. Das Sebring Cario verfügt über vier vollwertige Sitze, lässt auch im Fond viel Platz für die Beine und hat einen Kofferraum mit 320 Liter Ladevolumen für grosses Gepäck. Genau so extravagant geht es weiter. Die lang gestreckte Silhouette und das eigenständige Gesicht mit dem dynamischen Kühlergrill machen den Sebring zu einem der faszinierendsten Cabrios überhaupt. Ein kurzer Schalterdruck beim ersten Sonnenstrahl, und in wenigen Sekunden öffnet sich das gut isolierte Stoffverdeck für ein Cabrio-Vergnügen der Extraklasse. Sie reisen komfortabel auf Leder-/Alcantarasitzen und geniessen den Komfort einer Klimaanlage sowie den perfekten Klang einer High-End-

Sound-Anlage mit 6fach-CD-Wechsler. Trotzdem kostet dieser exklusive Auftritt mit 2-Liter-Motor und Schaltgetriebe nicht mehr als CHF 45’400.– *. Noch souveräner gibt sich das Sebring Cabrio 2.7 Touring, das mit einem 2,7-Liter-V6-Motor und Vierstufen-Automatik zum Cruisen wie geschaffen ist. Unverwechselbar gibt sich auch die Sebring Limousine 2.7 Limited, die trotz des Coupé-artigen Designs ein echter Viertürer ist. Ausgestattet mit exklusiver Technik, einer kompletten Komfortausstattung und allen modernen Sicherheitsmerkmalen, ist sie die ideale Alternative für alle, die jährlich viele tausend Kilometer fahren und sich ein Auto wünschen, dem man nicht unbedingt ansieht, wie vernünftig es ist. Besser können Sie CHF 44’500.– * kaum investieren.

CHRYSLER SEBRING LIMOUSINE 2.7 AB CHF 44’500.– * MILES 1/05

17


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 21

JACKY DONATZ

JACKY DONATZ, CHEF DE VOITURE, RESTAURANT SONNENBERG ZÜRICH

ES DARF EIN BISSCHEN MEHR SEIN. Der charismatische Chef und Spitzenkoch des Restaurants Sonnenberg am Zürichberg bewegt sich in eigenen Dimensionen. Das zeigen nicht nur seine prominente Gästeliste und die Speisekarte, sondern auch sein neuer Dienstwagen mit der Aufschrift «Chef de voiture». Er ist wie alles bei Jacky Donatz etwas grösser als der Durchschnitt.

18

MILES 1/05

«Think big» ist seit jeher die Devise von Jacky Donatz, der mit seiner Kochkunst Tag für Tag eine illustre Gästeschar begeistert. Was man im Restaurant Sonnenberg an bevorzugter Zürichberglage serviert bekommt, ist in jeder Hinsicht grosse Küche. Gross sind der Aufwand, die kulinarische Sorgfalt und das Können, das in jedem Menu steckt. Gross sind auch die Portionen und die Weine, die dazu empfohlen werden. «Schauen Sie bloss mich an», kommentiert Jacky Donatz mit schallendem Lachen, «dann sehen Sie, dass ich mit einem Tellerchen, zwei Salatblättchen und einem Filet en miniature nichts anfangen kann.» Denn auch am Starkoch ist alles etwas umfangreicher als beim Durchschnitt. Er hat ein grosses Herz, einen grossartigen Humor und eine Taille, die zeigt, dass er alles ausgiebig degustiert, was er seinen Gästen aufstellt. «Der Ball ist rund, und ich bin es auch», entfährt es Jacky Donatz mit einem Augenzwinkern, «aber schliesslich gehört das Restaurant Sonnenberg dem internationalen Weltfussballverband FIFA, und an meinen Tischen haben schon fast alle Fussballgrössen der letzten dreissig Jahre gesessen.» Wie man sieht, geht bei Jacky Donatz ohne Grösse nichts, und dies gilt auch für seinen neuen Geschäftswagen, den er seit diesem Frühling fährt. Es ist der brandneue Chrysler 300C Touring AWD mit dem 5,7-Liter-V8HEMI-Motor und permanentem Allradantrieb, der den umtriebigen Starkoch nicht zuletzt auch mit seinen stolzen Aussenmassen, dem grossartigen Komfort und einem riesigen Trans-

portvolumen überzeugt. «Ich bin im Jahr sicher an die 40’000 Kilometer mit dem Auto unterwegs», sagt Jacky Donatz zu seinen Fahrgewohnheiten, «und da hat man an sein Auto schon sehr hohe Komfortansprüche.» Besonders wichtig ist ihm das Raumangebot des 300C Sportkombis, weil er auch regelmässig mit viel Material in Sachen Catering unterwegs ist. «Zwei- bis dreimal im Monat koche ich ausserhalb des Restaurants», freut sich Jacky Donatz mit Blick unter die weit geöffnete Heckklappe seines 300C Touring, «da hat in diesem riesigen Laderaum einfach alles Platz, und vorne können erst noch meine Helfer ganz bequem mitreisen.» Besonders beeindruckt hat Jacky Donatz die Kraft des 5,7-Liter-V8-HEMI-Motors, der den Wagen auch voll beladen mühelos beschleunigt. «Aber was mich am meisten erstaunt, ist der Benzinverbrauch, der im Verhältnis zum Hubraum und zu den Fahrleistungen doch sehr bescheiden ist. Bei konstant 120 auf der Autobahn zeigt der Bordcomputer keine 12 Liter an». Die dritte Eigenschaft, die dem Spitzenkoch an seinem neuen Dienstfahrzeug so gefällt, ist der permanente Allradantrieb. «Ideal für mich, wenn morgens um drei die Strassen am Zürichberg noch tief verschneit sind», schwärmt Jacky Donatz von seinem 300C Touring AWD. «Ausserdem bin ich nicht nur im Sternzeichen ein Steinbock, sondern ich komme auch aus dem Steinbockland Graubünden, und wenn ich zu meinen Freunden und Angehörigen fahre, bin ich schon oft froh gewesen über den 4x4.» Und als er hörte, dass im Februar in

Samedan eigens ein Chrysler-Winterfahrtraining für FIFAAngehörige durchgeführt würde, musste er sich mit seinem 300C Touring AWD natürlich gleich anmelden. «Das wäre ja gelacht, wenn ich als «FIFA-Chefkoch» im Unterland bliebe, während meine Fussballfreunde in meiner Heimat lernen, wie man im Winter besser fährt.» Deshalb hat er jetzt nicht nur das ideale Auto, sondern auch die richtige Fahrtechnik für jede Wetterlage. Mit dem Chrysler 300C Touring AWD und Jacky Donatz haben sich zwei gefunden, die zusammenpassen, die die Öffentlichkeit nicht scheuen und die ihren grossen Auftritt ganz offensichtlich geniessen. Und wenn man ihn darauf anspricht, ob der Schriftzug «Chef de voiture» an der Fahrzeugtüre auf einen Chefkomplex schliessen lasse, schüttelt er bloss den Kopf und meint ganz trocken: «Bei mir darf jeder Chef sein, Hauptsache, er macht, was ich will.»

MILES 1/05

19


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 21

JACKY DONATZ

JACKY DONATZ, CHEF DE VOITURE, RESTAURANT SONNENBERG ZÜRICH

ES DARF EIN BISSCHEN MEHR SEIN. Der charismatische Chef und Spitzenkoch des Restaurants Sonnenberg am Zürichberg bewegt sich in eigenen Dimensionen. Das zeigen nicht nur seine prominente Gästeliste und die Speisekarte, sondern auch sein neuer Dienstwagen mit der Aufschrift «Chef de voiture». Er ist wie alles bei Jacky Donatz etwas grösser als der Durchschnitt.

18

MILES 1/05

«Think big» ist seit jeher die Devise von Jacky Donatz, der mit seiner Kochkunst Tag für Tag eine illustre Gästeschar begeistert. Was man im Restaurant Sonnenberg an bevorzugter Zürichberglage serviert bekommt, ist in jeder Hinsicht grosse Küche. Gross sind der Aufwand, die kulinarische Sorgfalt und das Können, das in jedem Menu steckt. Gross sind auch die Portionen und die Weine, die dazu empfohlen werden. «Schauen Sie bloss mich an», kommentiert Jacky Donatz mit schallendem Lachen, «dann sehen Sie, dass ich mit einem Tellerchen, zwei Salatblättchen und einem Filet en miniature nichts anfangen kann.» Denn auch am Starkoch ist alles etwas umfangreicher als beim Durchschnitt. Er hat ein grosses Herz, einen grossartigen Humor und eine Taille, die zeigt, dass er alles ausgiebig degustiert, was er seinen Gästen aufstellt. «Der Ball ist rund, und ich bin es auch», entfährt es Jacky Donatz mit einem Augenzwinkern, «aber schliesslich gehört das Restaurant Sonnenberg dem internationalen Weltfussballverband FIFA, und an meinen Tischen haben schon fast alle Fussballgrössen der letzten dreissig Jahre gesessen.» Wie man sieht, geht bei Jacky Donatz ohne Grösse nichts, und dies gilt auch für seinen neuen Geschäftswagen, den er seit diesem Frühling fährt. Es ist der brandneue Chrysler 300C Touring AWD mit dem 5,7-Liter-V8HEMI-Motor und permanentem Allradantrieb, der den umtriebigen Starkoch nicht zuletzt auch mit seinen stolzen Aussenmassen, dem grossartigen Komfort und einem riesigen Trans-

portvolumen überzeugt. «Ich bin im Jahr sicher an die 40’000 Kilometer mit dem Auto unterwegs», sagt Jacky Donatz zu seinen Fahrgewohnheiten, «und da hat man an sein Auto schon sehr hohe Komfortansprüche.» Besonders wichtig ist ihm das Raumangebot des 300C Sportkombis, weil er auch regelmässig mit viel Material in Sachen Catering unterwegs ist. «Zwei- bis dreimal im Monat koche ich ausserhalb des Restaurants», freut sich Jacky Donatz mit Blick unter die weit geöffnete Heckklappe seines 300C Touring, «da hat in diesem riesigen Laderaum einfach alles Platz, und vorne können erst noch meine Helfer ganz bequem mitreisen.» Besonders beeindruckt hat Jacky Donatz die Kraft des 5,7-Liter-V8-HEMI-Motors, der den Wagen auch voll beladen mühelos beschleunigt. «Aber was mich am meisten erstaunt, ist der Benzinverbrauch, der im Verhältnis zum Hubraum und zu den Fahrleistungen doch sehr bescheiden ist. Bei konstant 120 auf der Autobahn zeigt der Bordcomputer keine 12 Liter an». Die dritte Eigenschaft, die dem Spitzenkoch an seinem neuen Dienstfahrzeug so gefällt, ist der permanente Allradantrieb. «Ideal für mich, wenn morgens um drei die Strassen am Zürichberg noch tief verschneit sind», schwärmt Jacky Donatz von seinem 300C Touring AWD. «Ausserdem bin ich nicht nur im Sternzeichen ein Steinbock, sondern ich komme auch aus dem Steinbockland Graubünden, und wenn ich zu meinen Freunden und Angehörigen fahre, bin ich schon oft froh gewesen über den 4x4.» Und als er hörte, dass im Februar in

Samedan eigens ein Chrysler-Winterfahrtraining für FIFAAngehörige durchgeführt würde, musste er sich mit seinem 300C Touring AWD natürlich gleich anmelden. «Das wäre ja gelacht, wenn ich als «FIFA-Chefkoch» im Unterland bliebe, während meine Fussballfreunde in meiner Heimat lernen, wie man im Winter besser fährt.» Deshalb hat er jetzt nicht nur das ideale Auto, sondern auch die richtige Fahrtechnik für jede Wetterlage. Mit dem Chrysler 300C Touring AWD und Jacky Donatz haben sich zwei gefunden, die zusammenpassen, die die Öffentlichkeit nicht scheuen und die ihren grossen Auftritt ganz offensichtlich geniessen. Und wenn man ihn darauf anspricht, ob der Schriftzug «Chef de voiture» an der Fahrzeugtüre auf einen Chefkomplex schliessen lasse, schüttelt er bloss den Kopf und meint ganz trocken: «Bei mir darf jeder Chef sein, Hauptsache, er macht, was ich will.»

MILES 1/05

19


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 23

INTERVIEW

CHRYSLER-ZUBEHÖR

VIPER-ZUBEHÖR

2 1

3

4X4 – MIT ALLEN VIEREN FEST AUF DER STRASSE. «Ein guter Rutsch» ist nur als Neujahrsgruss willkommen. Deshalb entscheiden sich immer mehr Autofahrer für ein Auto mit Allradantrieb. Was dieser alles kann und was nicht, lässt man sich am besten vom Fahrsicherheits-Profi Rolf Maritz erklären. «Es gibt kein besseres Antriebskonzept für Autos als den Allradantrieb», stellt Rolf Maritz kurz und bündig fest. «Weil er die Kraft an vier Stellen auf die Strasse bringt, bietet er mehr Sicherheit, und zwar nicht nur bei Schnee und Eis, sondern auch auf regennasser Strasse.» Als Chefinstruktor des Veltheim Driving Center spricht Rolf Maritz aus Erfahrung. Er kennt fast alle Autos aus den letzten 40 Jahren, vom schwankenden Döschwo über den heckgetriebenen Smart bis zur Dodge Viper in der Le Mans-Ausführung mit über 600 PS. Und wenn er vom neuen Chrysler 300C Touring mit dem bulligen 5,7-Liter-HEMI-V8-Motor und permanentem Allradantrieb schwärmt, beginnen seine Augen zu glänzen. «Gerade für Autos mit so viel Kraft ist 4x4 von unschätzbarem Vorteil», bekräftigt er seine Aussage. «Mit dem gewaltigen Drehmoment von 525 Newtonmetern ist die Haftgrenze der Reifen bei reinem Hinterradantrieb sehr rasch erreicht, denn die Auflagefläche eines Pneus auf dem Asphalt beträgt nur wenig mehr als die Grösse einer Zwanzig-Franken-Note. Auf dieser kleinen Fläche wird die ganze Antriebs- und Bremskraft eines Rades umgesetzt. Bei vier angetriebenen Rädern kann die Motorkraft besser verteilt und deshalb mit weniger Schlupf auf die Strasse übertragen werden.» Das Ergebnis sind eine bessere Beschleunigung und zudem auch ein besseres Kur-

venverhalten. Dies wird umso wichtiger, je rutschiger die Strassen sind. So weiss jeder, der auf Allradantrieb umgestiegen ist, aus eigener Erfahrung, mit welcher Leichtigkeit plötzlich verschneite Steigungen überwunden werden, an denen es zuvor ohne Schneeketten kein Durchkommen mehr gab. Doch genau diese faszinierende Überlegenheit des 4x4 birgt die Gefahr, dass man sich am Lenkrad eines solchen Fahrzeugs zu sicher fühlen kann und gewisse Risiken unterschätzt. So verzichten leider die meisten Fahrer darauf, die Kurse des VDC zu besuchen, wo man in Theorie und Praxis die wirklichen Vorteile des Allradantriebs optimal zu nutzen lernt. «Doch selbst das höchstentwickelte 4x4-System kann die Gesetze der Physik nicht ausser Kraft setzen», erläutert Rolf Maritz dieses Phänomen. «So verhalten sich beim Bremsen auf Eis und Schnee fast alle Autos ähnlich – denn auch bei Autos mit Front- und Hinterradantrieb wirkt die Bremse auf alle vier Räder.» Das konnten die Teilnehmer des diesjährigen Chrysler-Winterfahrtrainings in Samedan selber kennen lernen. Bei Talfahrten auf rutschigen Strassen gab es zwischen den Fahrzeugen mit Front-, Heck- und Allradantrieb keine nennenswerten Unterschiede. Und sie erhielten auch gleich eine Lektion über die richtige Bereifung in der kalten Jahreszeit. Denn die oft gehörte Meinung, ein Allradfahrzeug brauche

4

keine Winterreifen, bezeichnet Rolf Maritz als puren Unsinn. «Auf Eis und Schnee zählt nicht nur das Profil, sondern auch die auf tiefe Temperaturen abgestimmte Gummimischung des Pneus», erläutert er. «Weil Sommerreifen bei Kälte einfach hart werden, verlieren sie einen guten Teil ihrer Hafteigenschaften.» Die folgenden Sicherheitstipps gelten deshalb auch für Fahrer von Allradautos: Mit Köpfchen fahren, das Fahrzeug der Jahreszeit entsprechend ausrüsten und regelmässig Fahrsicherheitskurse des Veltheim Driving Center (VDC) besuchen. Und ganz zum Schluss beglückwünscht Rolf Maritz die Chrysler-Organisation für ihre Initiative, ihren Kundinnen und Kunden immer wieder die höchst instruktiven Winterfahrkurse anzubieten. Sie machen viel Spass, bringen ein grosses Plus an Sicherheit und kosten weit weniger als die Folgen eines typischen Winterunfalls, den man nach einem solchen Training unter Umständen vermeiden kann.

1. Viper T-Shirt, Gr. S-XXL 2. Cap

Bestell-Nr. Q29132833S-XXL Bestell-Nr. Q30522422N

CHF 33.55 CHF 28.20

3. Viper Zippo 4. Viper Modellauto 1:18

Bestell-Nr. Q29860833N Bestell-Nr. Q2051

CHF 75.20 CHF 64.00

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. Verkauf bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter. Nur solange Vorrat.

CHRYSLER-ZUBEHÖR 3

2

1

4

7 GOLDENE REGELN FÜR ALLRADFAHRZEUGE 1. Der Allradantrieb kann bei Schnee, Eisglätte, Regen und rutschigen Strassen den Vortrieb erheblich verbessern. 2. Der Allradantrieb kann den Bremsweg NICHT verkürzen. 3. Der Allradantrieb kann das Lenkverhalten bei Talfahrten NICHT verbessern. 4. Auch Allrad-Fahrzeuge sollten bei Temperaturen unter 7°C mit Winterreifen von mindestens 8 mm Profiltiefe ausgerüstet werden. 5. Selbst der intelligenteste Allradantrieb kann die Intelligenz des Fahrers nicht ersetzen – deshalb beim Fahren vorausschauen, überlegen, Geschwindigkeit anpassen. 6. Der Allradantrieb nutzt die Physik, aber er kann die Gesetze der Physik nicht ausser Kraft setzen. 7. Allradfahrzeuge mit weniger als 20 cm Bodenfreiheit und ohne Reduktionsgetriebe sind KEINE OffroadFahrzeuge und damit nur bedingt geländetauglich.

ROLF MARITZ, CHEFINSTRUKTOR DES VELTHEIM DRIVING CENTER Als Mann mit vier Rädern könnte man Rolf Maritz bezeichnen, der sich seit über 30 Jahren beruflich damit beschäftigt, gewöhnlichen Autofahrern die richtige Technik und das nötige Wissen für mehr Fahrsicherheit beizubringen. Darüber hinaus unterrichtet der ehemalige Rennfahrer auch Angehörige der deutschen GSG9-Elite-Eingreiftruppe, die Bodyguards gekrönter Häupter usw. darin, Gefahrensituationen in voller Fahrt sicher zu kontrollieren. Er hat mit seinem Veltheim-Team spezielle Winterfahrtrainings auf die Beine gestellt, die von Jahr zu Jahr mehr Zulauf gewinnen. Und er hat einen wesentlichen Beitrag zum Ausbau des Veltheim Driving Center zum führenden Verkehrssicherheitszentrum der Schweiz geleistet.

5

1. Crossfire Schreibmappe 2. Crossfire Seidenkrawatte 3. Crossfire Cap

Bestell-Nr. Q4221281200 Bestell-Nr. Q43662812 Bestell-Nr. Q4092281200

CHF 145.00 CHF 79.00 CHF 18.00

4. Crossfire Travel Alarm 5. Crossfire Taschenschirm

Bestell-Nr. Q4226971200 Bestell-Nr. Q4228281200

CHF 78.00 CHF 55.00

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. Verkauf bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter. Nur solange Vorrat.

20

MILES 1/05

MILES 1/05

21


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 23

INTERVIEW

CHRYSLER-ZUBEHÖR

VIPER-ZUBEHÖR

2 1

3

4X4 – MIT ALLEN VIEREN FEST AUF DER STRASSE. «Ein guter Rutsch» ist nur als Neujahrsgruss willkommen. Deshalb entscheiden sich immer mehr Autofahrer für ein Auto mit Allradantrieb. Was dieser alles kann und was nicht, lässt man sich am besten vom Fahrsicherheits-Profi Rolf Maritz erklären. «Es gibt kein besseres Antriebskonzept für Autos als den Allradantrieb», stellt Rolf Maritz kurz und bündig fest. «Weil er die Kraft an vier Stellen auf die Strasse bringt, bietet er mehr Sicherheit, und zwar nicht nur bei Schnee und Eis, sondern auch auf regennasser Strasse.» Als Chefinstruktor des Veltheim Driving Center spricht Rolf Maritz aus Erfahrung. Er kennt fast alle Autos aus den letzten 40 Jahren, vom schwankenden Döschwo über den heckgetriebenen Smart bis zur Dodge Viper in der Le Mans-Ausführung mit über 600 PS. Und wenn er vom neuen Chrysler 300C Touring mit dem bulligen 5,7-Liter-HEMI-V8-Motor und permanentem Allradantrieb schwärmt, beginnen seine Augen zu glänzen. «Gerade für Autos mit so viel Kraft ist 4x4 von unschätzbarem Vorteil», bekräftigt er seine Aussage. «Mit dem gewaltigen Drehmoment von 525 Newtonmetern ist die Haftgrenze der Reifen bei reinem Hinterradantrieb sehr rasch erreicht, denn die Auflagefläche eines Pneus auf dem Asphalt beträgt nur wenig mehr als die Grösse einer Zwanzig-Franken-Note. Auf dieser kleinen Fläche wird die ganze Antriebs- und Bremskraft eines Rades umgesetzt. Bei vier angetriebenen Rädern kann die Motorkraft besser verteilt und deshalb mit weniger Schlupf auf die Strasse übertragen werden.» Das Ergebnis sind eine bessere Beschleunigung und zudem auch ein besseres Kur-

venverhalten. Dies wird umso wichtiger, je rutschiger die Strassen sind. So weiss jeder, der auf Allradantrieb umgestiegen ist, aus eigener Erfahrung, mit welcher Leichtigkeit plötzlich verschneite Steigungen überwunden werden, an denen es zuvor ohne Schneeketten kein Durchkommen mehr gab. Doch genau diese faszinierende Überlegenheit des 4x4 birgt die Gefahr, dass man sich am Lenkrad eines solchen Fahrzeugs zu sicher fühlen kann und gewisse Risiken unterschätzt. So verzichten leider die meisten Fahrer darauf, die Kurse des VDC zu besuchen, wo man in Theorie und Praxis die wirklichen Vorteile des Allradantriebs optimal zu nutzen lernt. «Doch selbst das höchstentwickelte 4x4-System kann die Gesetze der Physik nicht ausser Kraft setzen», erläutert Rolf Maritz dieses Phänomen. «So verhalten sich beim Bremsen auf Eis und Schnee fast alle Autos ähnlich – denn auch bei Autos mit Front- und Hinterradantrieb wirkt die Bremse auf alle vier Räder.» Das konnten die Teilnehmer des diesjährigen Chrysler-Winterfahrtrainings in Samedan selber kennen lernen. Bei Talfahrten auf rutschigen Strassen gab es zwischen den Fahrzeugen mit Front-, Heck- und Allradantrieb keine nennenswerten Unterschiede. Und sie erhielten auch gleich eine Lektion über die richtige Bereifung in der kalten Jahreszeit. Denn die oft gehörte Meinung, ein Allradfahrzeug brauche

4

keine Winterreifen, bezeichnet Rolf Maritz als puren Unsinn. «Auf Eis und Schnee zählt nicht nur das Profil, sondern auch die auf tiefe Temperaturen abgestimmte Gummimischung des Pneus», erläutert er. «Weil Sommerreifen bei Kälte einfach hart werden, verlieren sie einen guten Teil ihrer Hafteigenschaften.» Die folgenden Sicherheitstipps gelten deshalb auch für Fahrer von Allradautos: Mit Köpfchen fahren, das Fahrzeug der Jahreszeit entsprechend ausrüsten und regelmässig Fahrsicherheitskurse des Veltheim Driving Center (VDC) besuchen. Und ganz zum Schluss beglückwünscht Rolf Maritz die Chrysler-Organisation für ihre Initiative, ihren Kundinnen und Kunden immer wieder die höchst instruktiven Winterfahrkurse anzubieten. Sie machen viel Spass, bringen ein grosses Plus an Sicherheit und kosten weit weniger als die Folgen eines typischen Winterunfalls, den man nach einem solchen Training unter Umständen vermeiden kann.

1. Viper T-Shirt, Gr. S-XXL 2. Cap

Bestell-Nr. Q29132833S-XXL Bestell-Nr. Q30522422N

CHF 33.55 CHF 28.20

3. Viper Zippo 4. Viper Modellauto 1:18

Bestell-Nr. Q29860833N Bestell-Nr. Q2051

CHF 75.20 CHF 64.00

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. Verkauf bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter. Nur solange Vorrat.

CHRYSLER-ZUBEHÖR 3

2

1

4

7 GOLDENE REGELN FÜR ALLRADFAHRZEUGE 1. Der Allradantrieb kann bei Schnee, Eisglätte, Regen und rutschigen Strassen den Vortrieb erheblich verbessern. 2. Der Allradantrieb kann den Bremsweg NICHT verkürzen. 3. Der Allradantrieb kann das Lenkverhalten bei Talfahrten NICHT verbessern. 4. Auch Allrad-Fahrzeuge sollten bei Temperaturen unter 7°C mit Winterreifen von mindestens 8 mm Profiltiefe ausgerüstet werden. 5. Selbst der intelligenteste Allradantrieb kann die Intelligenz des Fahrers nicht ersetzen – deshalb beim Fahren vorausschauen, überlegen, Geschwindigkeit anpassen. 6. Der Allradantrieb nutzt die Physik, aber er kann die Gesetze der Physik nicht ausser Kraft setzen. 7. Allradfahrzeuge mit weniger als 20 cm Bodenfreiheit und ohne Reduktionsgetriebe sind KEINE OffroadFahrzeuge und damit nur bedingt geländetauglich.

ROLF MARITZ, CHEFINSTRUKTOR DES VELTHEIM DRIVING CENTER Als Mann mit vier Rädern könnte man Rolf Maritz bezeichnen, der sich seit über 30 Jahren beruflich damit beschäftigt, gewöhnlichen Autofahrern die richtige Technik und das nötige Wissen für mehr Fahrsicherheit beizubringen. Darüber hinaus unterrichtet der ehemalige Rennfahrer auch Angehörige der deutschen GSG9-Elite-Eingreiftruppe, die Bodyguards gekrönter Häupter usw. darin, Gefahrensituationen in voller Fahrt sicher zu kontrollieren. Er hat mit seinem Veltheim-Team spezielle Winterfahrtrainings auf die Beine gestellt, die von Jahr zu Jahr mehr Zulauf gewinnen. Und er hat einen wesentlichen Beitrag zum Ausbau des Veltheim Driving Center zum führenden Verkehrssicherheitszentrum der Schweiz geleistet.

5

1. Crossfire Schreibmappe 2. Crossfire Seidenkrawatte 3. Crossfire Cap

Bestell-Nr. Q4221281200 Bestell-Nr. Q43662812 Bestell-Nr. Q4092281200

CHF 145.00 CHF 79.00 CHF 18.00

4. Crossfire Travel Alarm 5. Crossfire Taschenschirm

Bestell-Nr. Q4226971200 Bestell-Nr. Q4228281200

CHF 78.00 CHF 55.00

* Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. Verkauf bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter. Nur solange Vorrat.

20

MILES 1/05

MILES 1/05

21


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 25

DODGE VIPER HISTORY

DODGE VIPER HISTORY

BORN TO BE A STAR. Die Karten waren verteilt, als die Internationale Autoshow in Detroit im Januar 1989 die Tore öffnete: Was in der Automobilbranche Rang und Namen hatte, traf sich am Stand von Dodge, wo unter einer weissen Hülle eine Sensation stecken sollte, wie durch gezielte Indiskretion durchgesickert war: 4 Meter 40 lang, 1 Meter 17 niedrig und fast 2 Meter breit. Verhaltener Applaus, als Bob Lutz auf die Bühne trat, und eine Standing Ovation, als er mit einem Ruck das Geheimnis enthüllte. Im Rampenlicht stand die Dodge Viper, wie zum Sprung bereit in knallroter Kunststoffkarosserie – born to be a Star. Das Premierenpublikum hatte die Geburt einer Sportwagenlegende erlebt, wie es sie in der Automobilgeschichte nur selten gibt. Denn nicht nur die flache, ausladende Karosserie liess den Zuschauern den Atem stocken. Der Sportwagen hatte breitere Reifen als viele Serienrennwagen, und unter der langstreckten Kühlerhaube steckte ein Motor, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hatte. 8 Liter Hubraum, 10 Zylinder, um die 400 PS und ein Drehmoment jenseits der 600 Newtonmeter – aber würde es Chrysler wagen, so ein Auto zu bauen? Die Antwort kam schon nach

22

MILES 1/05

wenigen Monaten und war positiv. Es stand aber zum vornherein fest, das die Dodge Viper nur in kleinen Stückzahlen mit hohem Anteil an Handarbeit gebaut werden sollte. Als eine Art Manufakturfahrzeug im besten Sinn des Wortes. Zu diesem Zweck wurde das New-Mack-Werk ausserhalb von Detroit umgerüstet, und nur drei Jahre nach der Weltpremiere liefen die ersten Serien-Viper vom Band. Gespannte Erwartung, freudige Überraschung. Die Dodge Viper R/T10 sah sogar noch aggressiver aus als der Prototyp, die technischen Daten wurden eins zu eins erfüllt, und die Fahrleistungen katapultierten den Begriff Sportwagen in eine neue Dimension: In 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, eine Spitze von 266 km/h und in nur 14,5 Sekunden von 0 auf 160 km/h und wieder auf 0 – fast unglaubliche Werte für ein Strassenfahrzeug in jener Zeit.

Ein Jahr nach Serienstart – 1993 – erreichte die Dodge Viper auch Europa, allerdings unter der Marke Chrysler, da Dodge in der alten Welt gar nicht vertreten war. Und von jetzt an ging es Schlag auf Schlag. Zusätzlich zum Roadster wurde die Chrysler Viper GTS als Coupé mit charakteristischem Double-bubbleDach entwickelt, von dem es unter der Bezeichnung GTS-R auch eine reinrassige Rennversion gab. Und die hatte es wirklich in sich: Aufgepusht auf 620 PS und abgespeckt auf gut 1000 Kilogramm setzte die Viper GTS-R an, die Kategorie GT2 der Le-Mans-Rennserie nach Belieben zu dominieren. Bereits 1998 feierte das Chrysler ORECA-Team bei den 24 Stunden von Le Mans einen fulminanten Doppelsieg, und als 1999 in Le Mans zwei Werks- und sechs Privatwagen an den Start gingen, belegten diese nach 24 Stunden die Ränge eins bis sechs. Alle acht gestarteten Viper GTS-R erreichten das Ziel. Eine einmalige Leistung an diesem Langstrecken-Hochgeschwindigkeitsrennen, bei dem nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit über Sieg und Niederlage entscheidet. Mit einem Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Daytona 2000, dem Weltmeistertitel in der GT2-Serie und zahllosen weiteren Siegen ist der Name Viper zu einem allseits respektierten Konkurrenten auf den berühmtesten Circuits der Welt geworden. Und ein Ende dieser Legende, die 1989 mit der Sensation von Detroit ihren Anfang nahm, ist nicht abzusehen.

Die Dodge Viper ist nicht nach und nach zum Star geworden, sondern war von Anfang an dazu bestimmt, ein Star zu sein. Von der spektakulären Premiere über den Serienstart bis zum Dominator der grossen Rennstrecken stand und steht die Dodge Viper stets im Mittelpunkt.

Grosser Auftritt im Renn-Oval: das 1996er Dodge Viper GTS Coupé als Official Pace Car für die 500 Meilen von

Die schnelle Front: drei Dodge Viper GTS-R aus der legenderen US-NASCAR-

Indianapolis.

Serie im Kampf um die Führungsposition.

MILES 1/05

23


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 25

DODGE VIPER HISTORY

DODGE VIPER HISTORY

BORN TO BE A STAR. Die Karten waren verteilt, als die Internationale Autoshow in Detroit im Januar 1989 die Tore öffnete: Was in der Automobilbranche Rang und Namen hatte, traf sich am Stand von Dodge, wo unter einer weissen Hülle eine Sensation stecken sollte, wie durch gezielte Indiskretion durchgesickert war: 4 Meter 40 lang, 1 Meter 17 niedrig und fast 2 Meter breit. Verhaltener Applaus, als Bob Lutz auf die Bühne trat, und eine Standing Ovation, als er mit einem Ruck das Geheimnis enthüllte. Im Rampenlicht stand die Dodge Viper, wie zum Sprung bereit in knallroter Kunststoffkarosserie – born to be a Star. Das Premierenpublikum hatte die Geburt einer Sportwagenlegende erlebt, wie es sie in der Automobilgeschichte nur selten gibt. Denn nicht nur die flache, ausladende Karosserie liess den Zuschauern den Atem stocken. Der Sportwagen hatte breitere Reifen als viele Serienrennwagen, und unter der langstreckten Kühlerhaube steckte ein Motor, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hatte. 8 Liter Hubraum, 10 Zylinder, um die 400 PS und ein Drehmoment jenseits der 600 Newtonmeter – aber würde es Chrysler wagen, so ein Auto zu bauen? Die Antwort kam schon nach

22

MILES 1/05

wenigen Monaten und war positiv. Es stand aber zum vornherein fest, das die Dodge Viper nur in kleinen Stückzahlen mit hohem Anteil an Handarbeit gebaut werden sollte. Als eine Art Manufakturfahrzeug im besten Sinn des Wortes. Zu diesem Zweck wurde das New-Mack-Werk ausserhalb von Detroit umgerüstet, und nur drei Jahre nach der Weltpremiere liefen die ersten Serien-Viper vom Band. Gespannte Erwartung, freudige Überraschung. Die Dodge Viper R/T10 sah sogar noch aggressiver aus als der Prototyp, die technischen Daten wurden eins zu eins erfüllt, und die Fahrleistungen katapultierten den Begriff Sportwagen in eine neue Dimension: In 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, eine Spitze von 266 km/h und in nur 14,5 Sekunden von 0 auf 160 km/h und wieder auf 0 – fast unglaubliche Werte für ein Strassenfahrzeug in jener Zeit.

Ein Jahr nach Serienstart – 1993 – erreichte die Dodge Viper auch Europa, allerdings unter der Marke Chrysler, da Dodge in der alten Welt gar nicht vertreten war. Und von jetzt an ging es Schlag auf Schlag. Zusätzlich zum Roadster wurde die Chrysler Viper GTS als Coupé mit charakteristischem Double-bubbleDach entwickelt, von dem es unter der Bezeichnung GTS-R auch eine reinrassige Rennversion gab. Und die hatte es wirklich in sich: Aufgepusht auf 620 PS und abgespeckt auf gut 1000 Kilogramm setzte die Viper GTS-R an, die Kategorie GT2 der Le-Mans-Rennserie nach Belieben zu dominieren. Bereits 1998 feierte das Chrysler ORECA-Team bei den 24 Stunden von Le Mans einen fulminanten Doppelsieg, und als 1999 in Le Mans zwei Werks- und sechs Privatwagen an den Start gingen, belegten diese nach 24 Stunden die Ränge eins bis sechs. Alle acht gestarteten Viper GTS-R erreichten das Ziel. Eine einmalige Leistung an diesem Langstrecken-Hochgeschwindigkeitsrennen, bei dem nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit über Sieg und Niederlage entscheidet. Mit einem Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Daytona 2000, dem Weltmeistertitel in der GT2-Serie und zahllosen weiteren Siegen ist der Name Viper zu einem allseits respektierten Konkurrenten auf den berühmtesten Circuits der Welt geworden. Und ein Ende dieser Legende, die 1989 mit der Sensation von Detroit ihren Anfang nahm, ist nicht abzusehen.

Die Dodge Viper ist nicht nach und nach zum Star geworden, sondern war von Anfang an dazu bestimmt, ein Star zu sein. Von der spektakulären Premiere über den Serienstart bis zum Dominator der grossen Rennstrecken stand und steht die Dodge Viper stets im Mittelpunkt.

Grosser Auftritt im Renn-Oval: das 1996er Dodge Viper GTS Coupé als Official Pace Car für die 500 Meilen von

Die schnelle Front: drei Dodge Viper GTS-R aus der legenderen US-NASCAR-

Indianapolis.

Serie im Kampf um die Führungsposition.

MILES 1/05

23


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 27

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER

DIE LEGENDE LEBT. 506 PS. Spitze über 300 km/h. In 3,9 Sekunden von 0 auf 100. Aus dem Stand auf 160 km/h und wieder zum Vollstopp in rund 13 Sekunden. Stolze Zahlen, aber graue Theorie. Denn um die Dodge Viper SRT-10 wirklich kennen zu lernen, muss man sie fahren.

Eine technische Naturgewalt. Der voluminöse 8,3-Liter-V10-Motor der Dodge Viper beweist mit einer Beschleunigungskraft jenseits von Gut und Böse, dass Hubraum durch nichts zu ersetzen ist.

Wie eine Skulptur steht die Dodge Viper SRT-10 auf der Strasse. SRT steht für Street and Racing Technology, die 10 für zehn Zylinder. Die Haltung wirkt leicht geduckt, wie zum Sprung bereit. Das Design ist kompromisslos auf Leistung abgestimmt, die Sie jetzt selbst erfahren können. Sie öffnen die Fahrertüre und gleiten über den breiten Seitenschweller in das Cockpit, das auf Anhieb wie angegossen sitzt. In idealer Griffdistanz fassen Sie das Lederlenkrad und können sich die Pedale elektrisch massgenau einstellen. Vor Ihnen der mittig angeordnete Tourenzähler und der Tachometer mit 330 km/h-Skala. Rechts davon die Anzeigen für Öldruck, Kühlwassertemperatur, Benzintankinhalt und Ladestrom. Daneben die Bedienungen für Klimaanlage und das De-Luxe-Sound-System, das mit sechs Lautsprechern und Subwoofer für satte Klänge sorgt. Auf der Mittelkonsole der kurze, lederbezogene Schaltknauf für das knackige Sechsgang-Schaltgetriebe. Keine Schnörkel, alles ist auf Effizienz getrimmt. Ein Druck auf den Starterknopf, und mit dumpfem Grollen erwachen die zehn Zylinder des 8,3-LiterMotors. Sie legen mühelos den ersten Gang ein, lassen die Kupplung kommen und spüren die unwiderstehliche Kraft, mit der die 19-Zoll-Reifen hinten auf dem Asphalt greifen. Kein Wun-

der, schon bei 4000 Touren wuchten 711 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Wie von selbst schalten Sie die Gänge hoch. Der Fahrwind schwillt an. Die Landschaft fliegt vorbei. Nach 3,9 Sekunden steht der Tacho auf 100 km/h. Mit wachsender Geschwindigkeit spüren Sie nicht nur die enormen Kraftreserven, sondern auch die Sicherheit des Fahrwerks und die Stabilität des Chassis mit Zentralträgerstruktur. Und Sie spüren, wie präzis die Viper jeder Lenkbewegung folgt. Für eine gemächlichere Gangart drücken Sie aufs Bremspedal, und schon packt die Hochleistungs-Bremsanlage von Brembo vehement zu. Sie ziehen wie auf Schienen durch die Kurven, arbeiten virtuos mit den Pedalen und fühlen von Minute zu Minute stärker, wie Sie mit dem Fahrzeug eins werden. Der Mythos der Einheit Mensch, Maschine und Strasse ist Wirklichkeit geworden: mit der Viper SRT-10 von Dodge.

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 8,3-Liter-V10-Benzinmotor, 372 kW/506 PS bei 5600 U/min, 711 Nm bei 4000 U/min, Tremec-T56 6-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb, selbstsperrendes Hydra-Lok-Hinterachsdifferenzial, Brembo-Hochleistungs-Bremsanlage (vier innenbelüftete Scheiben 355 mm x 32 mm), Energieeffizienzkategorie G, Treibstoffverbrauch gesamt 21,1 l/100 km, CO2-Emissionen 489 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Manuelles Stoffverdeck mit heizbarer Glasheckscheibe, elektr. Fensterheber, elektr. verstellbare Aussenspiegel, elektr. verstellbare Pedale, Klimaanlage, Servolenkung, Leder-/Alcantara-Schalensitze, 310-Watt De-Luxe-Sound-System mit Radio und 6fach-CD-Wechsler, 6 Lautsprechern und Subwoofer, geschmiedete Leichtmetallfelgen SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenaufprallschutz, Überrollbügel, Xenon-Scheinwerfer, Michelin-Run-flat-Reifen, ABS, Wegfahrsperre, Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung mit Fernbedienung

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER CHF 154’750.– * * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

GARANTIE 2 Jahre ohne Kilometerbeschränkung

24

MILES 1/05

PRIVILEGE SERVICE 24-Stunden-Pannendienst, 2 Jahre ohne Kilometerbeschränkung

MILES 1/05

25


107014_210x297_d_Miles.qxd 04.02.2005 17:47 Uhr Seite 27

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER

DIE LEGENDE LEBT. 506 PS. Spitze über 300 km/h. In 3,9 Sekunden von 0 auf 100. Aus dem Stand auf 160 km/h und wieder zum Vollstopp in rund 13 Sekunden. Stolze Zahlen, aber graue Theorie. Denn um die Dodge Viper SRT-10 wirklich kennen zu lernen, muss man sie fahren.

Eine technische Naturgewalt. Der voluminöse 8,3-Liter-V10-Motor der Dodge Viper beweist mit einer Beschleunigungskraft jenseits von Gut und Böse, dass Hubraum durch nichts zu ersetzen ist.

Wie eine Skulptur steht die Dodge Viper SRT-10 auf der Strasse. SRT steht für Street and Racing Technology, die 10 für zehn Zylinder. Die Haltung wirkt leicht geduckt, wie zum Sprung bereit. Das Design ist kompromisslos auf Leistung abgestimmt, die Sie jetzt selbst erfahren können. Sie öffnen die Fahrertüre und gleiten über den breiten Seitenschweller in das Cockpit, das auf Anhieb wie angegossen sitzt. In idealer Griffdistanz fassen Sie das Lederlenkrad und können sich die Pedale elektrisch massgenau einstellen. Vor Ihnen der mittig angeordnete Tourenzähler und der Tachometer mit 330 km/h-Skala. Rechts davon die Anzeigen für Öldruck, Kühlwassertemperatur, Benzintankinhalt und Ladestrom. Daneben die Bedienungen für Klimaanlage und das De-Luxe-Sound-System, das mit sechs Lautsprechern und Subwoofer für satte Klänge sorgt. Auf der Mittelkonsole der kurze, lederbezogene Schaltknauf für das knackige Sechsgang-Schaltgetriebe. Keine Schnörkel, alles ist auf Effizienz getrimmt. Ein Druck auf den Starterknopf, und mit dumpfem Grollen erwachen die zehn Zylinder des 8,3-LiterMotors. Sie legen mühelos den ersten Gang ein, lassen die Kupplung kommen und spüren die unwiderstehliche Kraft, mit der die 19-Zoll-Reifen hinten auf dem Asphalt greifen. Kein Wun-

der, schon bei 4000 Touren wuchten 711 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Wie von selbst schalten Sie die Gänge hoch. Der Fahrwind schwillt an. Die Landschaft fliegt vorbei. Nach 3,9 Sekunden steht der Tacho auf 100 km/h. Mit wachsender Geschwindigkeit spüren Sie nicht nur die enormen Kraftreserven, sondern auch die Sicherheit des Fahrwerks und die Stabilität des Chassis mit Zentralträgerstruktur. Und Sie spüren, wie präzis die Viper jeder Lenkbewegung folgt. Für eine gemächlichere Gangart drücken Sie aufs Bremspedal, und schon packt die Hochleistungs-Bremsanlage von Brembo vehement zu. Sie ziehen wie auf Schienen durch die Kurven, arbeiten virtuos mit den Pedalen und fühlen von Minute zu Minute stärker, wie Sie mit dem Fahrzeug eins werden. Der Mythos der Einheit Mensch, Maschine und Strasse ist Wirklichkeit geworden: mit der Viper SRT-10 von Dodge.

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER TECHNIK /////////////////////////////////////////////////// 8,3-Liter-V10-Benzinmotor, 372 kW/506 PS bei 5600 U/min, 711 Nm bei 4000 U/min, Tremec-T56 6-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb, selbstsperrendes Hydra-Lok-Hinterachsdifferenzial, Brembo-Hochleistungs-Bremsanlage (vier innenbelüftete Scheiben 355 mm x 32 mm), Energieeffizienzkategorie G, Treibstoffverbrauch gesamt 21,1 l/100 km, CO2-Emissionen 489 g/km KOMFORT ////////////////////////////////////////////////// Manuelles Stoffverdeck mit heizbarer Glasheckscheibe, elektr. Fensterheber, elektr. verstellbare Aussenspiegel, elektr. verstellbare Pedale, Klimaanlage, Servolenkung, Leder-/Alcantara-Schalensitze, 310-Watt De-Luxe-Sound-System mit Radio und 6fach-CD-Wechsler, 6 Lautsprechern und Subwoofer, geschmiedete Leichtmetallfelgen SICHERHEIT //////////////////////////////////////////////// Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenaufprallschutz, Überrollbügel, Xenon-Scheinwerfer, Michelin-Run-flat-Reifen, ABS, Wegfahrsperre, Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung mit Fernbedienung

DODGE VIPER SRT-10 ROADSTER CHF 154’750.– * * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und inkl. MWST. www.chrysler.ch Attraktive Finanzierung durch DaimlerChrysler Services Leasing AG. Auskunft bei Ihrem Chrysler Jeep-Vertreter, unter Telefon 0848 820 100 oder im Internet unter www.daimlerchryslerservices.ch

GARANTIE 2 Jahre ohne Kilometerbeschränkung

24

MILES 1/05

PRIVILEGE SERVICE 24-Stunden-Pannendienst, 2 Jahre ohne Kilometerbeschränkung

MILES 1/05

25


Chrysler Jeep Magazin  

Magazin für Chrysler Jeep

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you