Page 1

Ausgabe 2

November/Dezember 2013

Jessas Maria – Weihnachten! Humorfotograf Josef Hinterleitner rückt die Plakate von „Wirtschaft Steyrtal“ in ein witziges Licht. Seite 10

Eine Geschenkmünze für drei Gemeinden Mit dem „Steyrtaler“ kann ab sofort bei den 74 Mitgliedsbetrieben von „Wirtschaft Steyrtal“ in Molln, Grünburg und Steinbach eingekauft werden. Die goldenen Münzen zu je 10 Euro sind das ideale Geschenk für jeden Anlass – natürlich auch für Weihnachten. Seite 2 www.wirtschaftsteyrtal.at

SCHÖN, dass Sie mich lesen!


Aus meiner Sicht Vbgm. Willi Ebner Obmann von Wirtschaft Steyrtal Nach Erscheinen der ersten Ausgabe des Magazins „Wirtschaft Steyrtal“ im September ist unsere Mitgliederzahl erfreulicherweise noch weiter gewachsen. Die Wirtschafts-Initiative zählt bereits 69 Mitglieder – mit den Leitbetrieben Bernegger, Piesslinger, Mondi, Eisvogel und RÖFIX sind es sogar 74 Unternehmen. Wir geben uns weiterhin Mühe und auf jeden Fall Vollgas. Alle 14 Tage treffen wir uns vom Leitungsteam zu einem Strategiegespräch, um über geplante Aktivitäten zu diskutieren. Das Interesse der Betriebe, daran mitzuwirken, ist erfreulich groß. Wir von „Wirtschaft Steyrtal“ wollen damit unseren Teil dazu beitragen, dass die Wirtschaft in unserer Region weiter wächst. Erste Ergebnisse sichtbar In intensiven Vorbereitungsarbeiten haben wir uns für eine Großflächen-Plakatserie mit einem professionellen Fotografen entschieden. Bis Ende 2014 haben wir zehn Schwerpunkte ausgearbeitet. Die erste Serie „Wir sind schon Gans Wild auf Sie“ mit den Gastronomen des Steyrtals ziert bereits seit Anfang November die Steyrtaler Landschaft. Die zweite Plakat-Kampagne wird in Kürze folgen und hat Weihnachten zum Thema – Jessas Maria, schon wieder Weihnachten? Steyrtaler NEU Besonders freuen wir uns, dass die seit vielen Jahren sehr gut angenommene Geschenkmünze „Steyrtaler“ auf die Gemeinden Grünburg und Steinbach ausgedehnt wird. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit ist der „Steyrtaler“ ab sofort in ALLEN Mitgliedsbetrieben einlösbar. Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventzeit, frohe Weihnachten – und kaufen Sie wenn möglich Ihre Weihnachtsgeschenke bei uns im Steyrtal ein. 2

Eine eigene Währung fürs Steyrtal: Der Steyrtaler ist ab sofort in den drei Steyrtalgemeinden offizielles Zahlungmittel. Am Foto v.l.: Karl Schwarz (Obmann-Stv. Wirtschaft Steyrtal)), die Bürgermeister LAbg. Dr. Christian Dörfel (Steinbach), Renate Rettenegger (Molln), Gerald Augustin (Grünburg) und Vbgm. Willi Ebner (Obmann Wirtschaft Steyrtal).

Im Steyrtal wird mit Talern eingekauft Eine Geschenkmünze für 74 Betriebe in drei Gemeinden er Mollner HansGeorg Pucalka übernahm im Jahr 2005 im Auftrag des Vereins „Molln Leonstein aktiv“ die grafische Gestaltung einer Geschenkmünze fürs Steyrtal. Diese wurde – unter Mitarbeit von Schülerinnen und Schülern der HTL Steyr – von der Firma Piesslinger hergestellt und gilt seit damals in der Gemeinde Molln und im Grünburger Ortsteil Leonstein als offizielles Zahlungsmittel. Nachdem der „Verein Molln Leonstein aktiv“ jetzt im Zuge einer großangelegten Marke-

D

tinginitiative in „Wirtschaft Steyrtal“ umbenannt und auf die Gemeinden Molln, Grünburg und Steinbach ausgedehnt wurde, wird nun die Geschenkmünze neu aufgelegt und gilt ab sofort in den mehr als 70 Mitgliedsbetrieben von „Wirtschaft Steyrtal“ in allen drei Steyrtalgemeinden als offizielles Zahlungsmittel.

Geschenk für Weihnachten Fünftausend „Steyrtaler“ in Form von goldenen ZehnEuro-Münzen (Gesamtwert 50.000 Euro) sind ab sofort DIE passende Geschenkidee

für alle Anlässe – natürlich auch fürs bevorstehende Weihnachtsfest. Zu den Münzen erhält man eine Liste mit allen Betrieben, in denen mit der Steyrtaler Währung eingekauft werden kann. Erhältlich sind die Geschenkmünzen in den Filialen der Sparkasse OÖ in Molln und Grünburg, in den Raiffeisenbanken Molln-Leonstein und Grünburg-Steinbach, in der Konditorei Illecker in Molln, im Gasthaus Bezirksgericht in Grünburg und beim Kirchenwirt Czerny in Steinbach an der Steyr.


Einfach WohlfĂźhlen V Massageinstitut Kemptner bringt KĂśrper, Geist und Seele in Einklang

on einem Einzelunternehmen entwickelte sich das Massageinstitut Kemptner in den letzten Jahren zu einem kleinen aber feinen Dienstleistungsunternehmen. An den zwei Standorten in GrĂźnburg und Leonstein schaffen Inhaberin Marion Kemptner und ihre drei Mitarbeiter einen Ort, an dem sich die zahlreichen Kunden wohlfĂźhlen. Neben den klassischen Heilmassagen bietet das Institut, als Gegenpol zum schnelllebigen und hektischen Alltag, eine Burn Out-Prävention an – fĂźr Menschen, die einer permanenten Ăœberforderung und starken Belastungen ausgesetzt sind. „Ziel ist es, dass jeder seine individuelle WorkLife-Balance findet – Berufsleben und Familienleben sollen in Einklang zueinander stehen. Wir helfen unseren Kunden, KĂśrper, Geist und Seele in Einklang zu bringen“, sagt Marion Kemptner, die als Neuheit eine Chiromassagepraktik anbietet, mit der Wirbelblockaden gelĂśst werden. Neben RĂźckvergĂźtungen durch die verschiedenen Krankenkassen kann auch der

w

Zahlen & Fakten

69

Klein- und Mittelbetriebe aus GrĂźnburg, Molln und Steinbach sind Mitglieder der Marketing-Initiative „Wirtschaft-Steyrtal“. Dazu kommen mit Bernegger, Piesslinger, Mondi, Eisvogel und RĂ–FIX fĂźnf GroĂ&#x;betriebe, die als Sponsoren gewonnen werden konnten – macht also insgesamt 74 Unternehmen, die den Wirtschaftsraum Steyrtal nachhaltig stärken wollen.

neue Unternehmen 15 wurden im Jahr 2012 in den drei Steyrtalgemeinden gegrßndet – neun in Grßnburg, vier in Molln und zwei in Steinbach an der Steyr. Das entspricht etwa 14 % aller Neugrßndungen im Bezirk Kirchdorf.

SVA-Gesundheitshunderter eingelĂśst werden.

Weihnachtsaktion Am Freitag, 20. Dezember, gibt‘s auf alle Gutscheine fĂźr Weihnachten minus 10 %.

WOLFSEGGER I M M O B I L I E N

Reibensteinstrasse 10

A-4591 Molln

„Wer heute keine Zeit fĂźr seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit fĂźr seine Krankheiten brauchen“ Marion Kemptner sorgt mit drei Mitarbeitern in GrĂźnburg und Leonstein bei den zahlreichen Kunden fĂźr Wohlbefinden. Alle Infos: www.massage-kemptner.at

Menschen leb9.438 ten im Jahr 2012 in den drei Steyrtalgemeinden, die meisten in Grßnburg (3.870), gefolgt von Molln (3.597) und Steinbach an der Steyr (1.971). Laut Prognosen werden es im Jahr 2031 nur mehr 9.149 sein – also um fast 300 Menschen weniger. Fazit: Die BevÜlkerung im Steyrtal wird sinken, die Menschen werden wesentlich älter.

RMIN WOLFSEGGER

Immobilienmakler

Telefon: +43 (0) 676 / 961 61 58 E-Mail: info@immobilien-wolfsegger.at Web: www.immobilien-wolfsegger.at

VIERKANT-BAUERNHOF

DIVERSE BAUPARZELLEN

WOHNHAUS IM ZENTRUM

KLEINES WOHNHAUS

LEONSTEIN, echte Rarität fßr Liebhaber von nostalgischem, unverfälschtem Flair, XULJXQGJHP WOLFKVHKUJHSÀHJW:À FDPð1ÀFDPð1HEHQJHElXGHFDPð*ÀFDPð Objekt Nr. 120655 HWB 278 kWh/m²

0,&+(/'25)X/(2167(,1YHUVFKLHGHQVWH*UXQGJU|‰HQXQG/DJHQ) U weitere Informationen und Besichtigun-

MOLLN, ruhige Zentrumslage am Ende einer Sackgasse, helle, freundliche 5lXPHYROOVWlQGLJP|EOLHUWVRIRUW

JHQVWHKHLFKXQWHUJHUQH ]XU9HUIÂ JXQJ

beziehbar, Ăźberdachte Terrasse, DoppelJDUDJH:Ă€FDPĂ°*Ă€FDPĂ° Objekt Nr. 120646 HWB 125kWh/m².a

67(,1%$&+67(<5UXKLJH/DJHDP )lUEHUEDFK. FKH=LPPHU%DGP:& (WDJHQ=HQWUDOKHL]XQJPLW3HOOHWV|IHQ VRIRUWEH]LHKEDU:Ă&#x20AC;FDPĂ° *Ă&#x20AC;FDPĂ° Objekt Nr. 120646 HWB 148 kWh/m².a

3


Zyndikuss-Inhaber Andreas Oliva hat zahlreiche Produkte für die kalte Jahreszeit im Programm – vom Feueranzünder über Holztragetaschen bis hin zum Glasreiniger für Ofentürln.

Handelsagentur rund ums Feuer Buchenstraße 10, 4592 Leonstein Tel/Fax 07584 79 150 Mobil 0664 44 34 197 andreas.oliva@aon.at

Alles rund ums Feuer

Andreas Oliva gründete in Leonstein die „heiße“ Agentur Zyndikuss eit 18 Jahren ist Andreas Oliva in der Ofenbranche tätig, seit zwölf Jahren ist er fürs Schweizer Kamin-Unternehmen Rüegg zu Ofensetzern und Hafnermeistern quer durch ganz Österreich unterwegs. „Dabei kriegt man auch die Bedürfnisse der Endkunden mit“, sagt der Leonsteiner, der deshalb 2006 mit der „heißen“

S

Handelsagentur Zyndikuss sein eigenes Unternehmen gründete. Andreas Oliva bietet (fast) alles rund ums Feuer an. Seine Kaminanzünder bestehen aus in Wachs getränkte Holzwolle und eignen sich sowohl für den Kachelofen im Winter – als auch für den Griller im Sommer – „weil sie frei von

giftigen Inhaltsstoffen sind“, betont Oliva. Besonders beliebt ist der Spezial-Glasreiniger für Ofentürln, außerdem gibt‘s Holztragetaschen aus Leder und Filz, Kaminbestekke, Zündhölzer in allen möglichen Größen und Stabfeuerzeuge, mit denen man besonders gut Kamine und Kachelöfen anzünden kann.

Ganz neu im Sortiment ist ein Holzstock in modernem Design – er eignet sich zum Holzhacken genauso wie als schmuckes Deko-Objekt. Eine kleine Auswahl seiner Produkte finden Sie auf www.wirtschaftsteyrtal.at – alle Infos gibt‘s unter Tel. 07584 79150 oder via Mail: andreas.oliva@aon.at

Neue Öffnungszeiten in Leonstein

„Wir sind auch weiterhin der verlässliche finanzielle Nahversorger für alle Leonsteinerinnen und Leonsteiner“

Raiffeisenbank Molln-Leonstein Sicher – verlässlich – nahe! ie Raiffeisenbank MollnLeonstein ist in Molln bereits seit über 120 Jahren als kompetenter finanzieller Nahversorger für die Region bekannt. Die Bankstelle in Leonstein bietet auch seit mehr als 25 Jahren eine verlässliche Anlaufstelle für alle finanziellen Belange der Leonsteinerinnen und Leonsteiner. Mit 21. Oktober hat Hannes Kranawetter, ein gebürtiger Leonsteiner, die Nachfolge von Herrn Willibald Ebner als neuer Bankstellenleiter angetreten. Gemeinsam mit Frau Lehner, die mehrheitlich das Kundenservice am Schalter innehat, wird er sich künftig um die Kundenberatung in Leonstein kümmern

D

4

Der langjährige Bankstellenleiter Willibald Ebner widmet sich künftig neuen Aufgaben in der Hauptanstalt in Molln. Er leitete seit fast 20 Jahren die Geschicke der Bankstelle in Leonstein. „Gemeinsam mit Frau Lehner werde ich alles daran setzen, dass wir auch weiterhin Ihr verlässlicher finanzieller Nahversorger in Leonstein bleiben.“ sagt der neue Bankstellenleiter, „Damit künftig noch mehr Zeit für Beratungen zur Verfügung bleibt, steht seit November der Mittwochvormittag gegen Terminvereinbarung als Beratungsvormittag zur noch besseren Kundenbetreuung zur Verfügung und der Schalter in Leonstein bleibt geschlossen.“

Mo: 8:30 – 12:00 14:30 – 16:30 Di: 8:30 – 12:00 Beratungsnachmittag Mi: Beratungsvormittag Do: 8:30 – 12:00 Beratungsnachmittag Fr: 8:30 – 12:00 und 14:30 – 16:30

Bankstellenleiter Hannes Kranawetter und Manuela Lehner freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.


Er macht das Steyrtal bunter Kurt Plursch betreibt seit vierzehn Jahren erfolgreich einen Malereibetrieb urt Plursch ist Absolvent der Meisterschule des österreichischen Malerhandwerks und der Fachschule für angewandte Malerei in Baden. 1999 gründete der Malermeister aus Grünburg sein eigenes Unternehmen, das seinen Firmensitz beim Bahnhof Grünburg in Waldneukirchen hat.

K

Fast alles ist möglich „Nicht jeder, der einen Pinsel in die Hand nimmt, ist ein Maler!“ Kurt Plursch weiß, wovon er spricht. Seit vierzehn Jahren sorgt er mit seinen engagierten Mitarbeitern dafür, dass sich das Steyrtal Einhei-

mischen und Besuchern etwas bunter präsentiert. Die Angebotspalette ist breit gefächert. Sie umfasst sämtliche Maler- und Tapezierarbeiten – vom Anstrich und der Lackierung aller Oberflächen im Innen- und Außenbereich über das Kleben verschiedenster Tapeten, Wandbeläge und

Brandschutzbeschichtungen bis hin zu alten Maltechniken wie Lasieren, Marmorieren, Schablonieren und sogar Vergolden. Im Bereich der Fassadengestaltung und -sanierung reicht das Spektrum von Wärmedämmungen über Außenputze, Holzsanierungen bis hin zu Beschriftungen. Neu im Programm sind moderne Trockenbausysteme, mit denen Innenräume rasch und mit wenig Schmutz gestaltet werden können. Alle Infos und unverbindliche Kostenvoranschläge für Ihr Projekt gibt‘s unter Tel. 07257 8012 oder www.plursch.at

„Nicht kurzfristig Umsätze keilen, sondern unsere Kunden mit unseren Leistungen zu fairen Preisen so zufrieden stellen, dass sie Stammkunden werden“ Das ist die Philosophie von Malermeister Kurt Plursch.

Geht nicht, will nicht, kann nicht… Gibt Gibt’s ’s nicht!! Dieses Motto hat mich auf meinem bisherigen Lebensweg ausgezeichnet. Mit 4. März 2013 habe ich meinen Traum verwirklicht und mich für die Selbstständigkeit im Bereich Dachdeckerei & Spenglerei entschieden. WAS W AS S SOLLTE OLLLTE EIN MEISTERBETRIEB MEISTERBETRIEB UM UMFASSEN? FASSEN? Wir von H-Dach machen für SIE: Steildächer, Spenglerarbeiten, Flachdächer und Dachsanierungen. Vor allem aber achten wir auf Kundenzufriedenheit, individuelle Kundenbetreuung und termingerechte Abwicklung der Aufträge – GEHT´S DEM KUNDEN GUT, GEHT’S H-DACH GUT! Auf Ihre speziellen Anforderungen ausgerichtet, unterbreiten wir Ihnen jederzeit gerne ein für Sie maßgeschneidertes Angebot. Rufen Sie bei Dachdecker & Spenglerarbeiten 0680-24 026 55 und überzeugen Sie sich selbst von der H-Dach Handschlagqualität.

Ob steil ode erfüfrlach, ich steig ‘s Dach! Sie auf

h-dac -dachh SPENGLER & DACHDECKER

Harun Wiesinger e.U. Breitenau 8, 4591 Molln TTelefon elefon 0680-24 026 55 E-Mail info@hdach.a info@hdach.att www .hdach.at www.hdach.at 5


Von der Dorfschmiede zum Die Firma Rosensteiner ist heute europaweit erfolgreich, aber nach wie as Landmaschinenunternehmen aus Steinbach an der Steyr verzeichnet eine nachhaltige, erfolgreiche Entwicklung. Ein Grund dafür ist die gezielte Vorgangsweise, Wissen von Spezialisten zu bündeln, auf Anwender zu hören und mit einem eigenen kreativen und erfahrenen Entwicklungsteam umzusetzen. Schon kurz nach der Unternehmensgründung durch Anna und Andreas Rosensteiner sen. vor über dreißig Jahren entstanden neben der klassischen Tätigkeit eines regionalen Schlosserbetriebes zwei Produktgruppen.

D

Die Spezialisten der Firma Rosensteiner entwickelten KlauenpflegeKippstände für Rinder (oben) und spezielle Kippschaufeln für Traktoren (links) – beide Produkte werden in weite Teile Europas exportiert.

6

Spezialist für Kippschaufeln & Klauenpflegestände Zum einen die KlauenpflegeKippstände und zum anderen die klassischen Kippschaufeln für den Hydraulikanbau am

Traktor. Durch Zusammenarbeit mit Klauenpflegern, Tiermedizinern und einem Designer wurden die Klauenpflegestände auf so hohem Niveau entwickelt, dass sie schon bald europaweit gefragt waren. Auch mit stehenden Klauenpflegeständen ist Rosensteiner inzwischen genauso erfolgreich wie mit dem Kippsystem. Insgesamt konnten schon über 7.000 Klauenpflegestände in Europa verkauft werden. Die Kippschaufeln wurden mit vielen Ideen für Zusatzfunktionen und Mehrfachnutzen so vielseitig, dass sie den Namen „Dreipunkt-Laster“ erhielten, weil sie mit anderen Kippschaufeln gar nicht mehr vergleichbar sind. Aus ihnen ist ein Transportsystem für Traktoren und Lader in der Landwirtschaft und im Kommunalwesen entstanden,


internationalen Marktführer vor stark mit der Region verbunden welches einen ganzjährigen Einsatz ermöglicht und dadurch hohe Wirtschaftlichkeit bietet.

Mitarbeiter aus der Region Ein weiterer Meilenstein zum Erfolg ist, dass Rosensteiner nie in Billiglohnländer ausgewichen ist, sondern immer die Qualität heimischer Mitarbeiter und Lieferanten aus der Region nutzte. Das stärkt die Wirtschaftsregion und vermeidet teure, umweltschädliche Transporte. „Alleine bei unseren 10 wichtigsten Lieferanten zwischen Kirchdorf, Bad Hall und Steyr kaufen wir um 1,7 Millionen Euro pro Jahr ein“ , rechnet uns Andreas Rosensteiner vor und freut sich über zusätzliche, sichere Arbeitsplätze in der Region. Seit 29 Jahren bildet Rosensteiner kontinuierlich Lehrlinge aus, die stets erfolgreich ih-

ren Platz im Beruf gefunden haben. Zahlreiche Auszeichnungen zeugen von der Qualität als Lehrbetrieb. In der Entwicklungsabteilung, die sensationelle 20 % des Personals umfasst, arbeiten HTL-Ingenieure mit Facharbeitern, die den Beruf des Konstrukteurs als Lehrberuf hier erlernt haben, erfolgreich zusammen. „Jugendliche, die Interesse an einem abwechslungsreichen Lehrplatz in einem erfolgreichen Unternehmen haben, können sich jederzeit bei uns melden“, freut sich Andreas Rosensteiner über jede Bewerbung.

Zehetner 26a, 4596 Steinbach Tel.: 072 57 / 7071

www.rosensteiner.at

Rosensteiner untersützt Rettung & Feuerwehr. „Bei uns werden Mitarbeiter motiviert, in gemeinnützigen Vereinen tätig zu sein. Bei Einsätzen dürfen sie den Arbeitsplatz sofort verlassen“, erklärt Andreas Rosensteiner. Für diese vorbildliche Einstellung erhielt Rosenteiner kürzlich als eines von nur zwei Unternehmen aus Oberösterreich vom Bundesfeuerwehrverband die Auszeichnung „Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“. „Die Mitarbeiter sind motiviert und stolz auf unser Unternehmen, in dem sie nicht nur die Sicherheit der eigenen Arbeitsplätze haben, sondern auch eine Stärkung der Region erleben dürfen“, freuen sich Andreas und Anna Rosensteiner – am Foto bei der Überreichung mit Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner, Landes-Feuerwehrkommandant Dr. Wolfgang Kronsteiner (rechts) und Albert Kern, Präsident des ÖBFV.

Schmuck-Künstlerin Andrea Mimler arbeitet als Goldschmiedin im Hammerschmiedhäusl in Steinbach an der Steyr etritt man die Goldschmiede-Werkstatt von Andrea Mimler im geschichtsträchtigen Hammerschmiedhäusl direkt an der Ortseinfahrt in Steinbach an der Steyr, taucht man in eine faszinierende Welt ein. Man lässt die Hektik draußen vor der Türe und staunt über die tollen Schmuckstücke. Die meisten davon hat die G o ld s c h mie d e -M e is te rin selbst hergestellt – Ringe, Ketten, Anhänger, Ohrringe oder Colliers für jeden Anlass. Und wer glaubt, dass die handgefertigten Schmuckstücke sündteuer sind, der wird bei Andrea Mimler eines besseren belehrt. „Der Preis richtet sich ganz nach Arbeitsaufwand und den Materialen, es muss ja nicht immer Gold sein, auch Silber oder Kupfer sind sehr beliebt“, weiß die Schmuck-Künstlerin.

B

Und so findet man kleine Ohrstecker bereits ab 98 – Anhänger sogar schon ab 49 Euro. Bei Andrea Mimler gibt‘s auch viele nette Geschenkideen – Steinanhänger um 8,50 Euro, Christbaumschmuck aus Keramik oder Weihrauchlampen. „Natürlich kann man auch fertigen Schmuck bestellen“, betont Andrea Mimler, die sämtliche Reparaturen – Ringe ändern, gerissene Ketten löten, Edelsteine ersetzen uvm. – anbietet. Gerade jetzt vor Weihnachten lohnt sich ein Besuch in der kleinen aber feinen Goldschmiede ganz besonders. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr, am Samstag von 9.00 bis 12.30 Uhr – ansonsten gerne nach telefonischer Anmeldung unter 0650 42 44 554.

Andrea Mimler in ihrer Werkstatt, die sich direkt im Geschäft im geschichtsträchtigen Hammerschmiedhäusl in der Hochgasse 20 in Steinbach an der Steyr befindet.

7


Beste Fische aus Molln EISVOGEL steht seit 50 Jahren für modernste Fischzucht und Verarbeitung or einem halben Jahrhundert setzte Karl Bernegger aus Liebe zur Fischerei 1963 den Grundstein für die Firma EISVOGEL. Sein Sohn Hubert Bernegger, selbst Natur- und Fischliebhaber, baute die bestehenden Teiche im Nationalpark Kalkalpen in Molln aus, ohne Einschnitte in die Natur vorzu-

V

nehmen. Heute gehört EISVOGEL zu den modernsten Fischverarbeitungsbetrieben in ganz Europa. „Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Regionalität – besonders, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt – stehen bei uns an oberster Stelle“, betont Geschäftsführer Komm.Rat Hubert Bernegger.

Geschäftsführer Dieter Hofstetter (rechts) aus Leonstein und Betriebsleiter Reinhard Bolterauer sind zwei waschechte Steyrtaler, die bei Mondi Karriere gemacht haben.

Ein starker Arbeitgeber Mondi Grünburg bietet 220 Menschen einen sicheren Arbeitsplatz ei Mondi Grünburg wird Wellpappe hergestellt und zu Verpackungen verarbeitet. Auf diesem Gebiet zählt das Steyrtaler Vorzeigeunternehmen mit 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den Marktführern in Österreich.

B ENTSPRINGT AUS REINSTER NATUR.

Laufend Investitionen „Seit Mondi das Unternehmen vor zehn Jahren übernommen hat, wurde am Standort Grünburg jedes Jahr kräftig investiert, erst heuer wurde das Hochregallager mit einer Lagerkapazität von

HERAUSRAGENDE QUALITÄT

HAT EINEN NAMEN



8



9.000 Europaletten um drei Millionen Euro modernisiert. „Ein besonders großes Augenmerk wird bei uns auf die Lehrlingsausbildung gelegt“, betont Geschäftsführer Dieter Hofstetter, der in Leonstein daheim ist. „Derzeit bilden wir elf Lehrlinge in acht Lehrberufen aus.“ Viele ehemalige Mondi-Lehrlinge bekleiden heute im Unternehmen Führungspositionen.


Das Musikhaus im Steyrtal Vom Maultrommelmacher zum einzigen Harmonika-Komplettausstatter m Jahr 1679 begann die Familie Schwarz in Molln mit der Produktion von Maultrommeln. „Bereits seit zwölf Generationen ist der Betrieb ununterbrochen im Besitz der Familie. Durch Ausweitung des Produktionssortiments konnten wir unsere Marktposition bis heute entsprechend festigen“, betont Firmenchef Karl Schwarz.

I

Mit Harmonikas erfolgreich Wie die vergangenen 35 Jahre gezeigt haben, blieb es nicht alleine bei der Herstellung von Maultrommeln und anderen Kleininstrumenten. Die Steirische Harmonika weckte bereits damals das Interesse von Karl Schwarz sen., denn die Stimmzunge der Harmonika ist mit der schwingenden Feder der Maultrommel fast ident. Das

war die Geburtsstunde der „Original Kärntnerland“ Harmonika – so der Markenname der Steirischen – und der Beginn einer neuen Ära im Hause Schwarz.

Drei Weltmeistertitel 1995 übernahm Karl Schwarz jun. bereits in 12. Generation das Geschäft und führte es bis heute zur internationalen Spitze im Harmonika- und Instrumentenbau. Diesem Ruf eilen nicht nur bekannte Namen wie Franz Posch voraus, sondern auch drei Weltmeistertitel, die auf einer „Original Kärntnerland“ Harmonika erspielt wurden.

Tradition bewahren bedeutet Verantwortung gegenüber Überliefertem und Gelerntem. So ist es Karl Schwarz besonders wichtig, die traditionelle Maultrommel entsprechend weiterzuentwickeln und ihr neben der Steirischen Harmonika den entsprechenden Platz einzuräumen.

„Bei uns findet jeder Musiker das passende Geschenk für Weihnachten“ Karl und Maria Schwarz führen das Musikhaus im Herzen des Steyrtales bereits in zwölfter Generation.

Zu Weihnachten Lebensfreude mit Musik schenken! Bei MUSIK SCHWARZ kommen nicht nur Harmonikaspielerinnen und Spieler auf ihre Kosten. In Österreichs einzigartigem Musikpavillon findet jeder BesucherIn auf 200 m² eine einmalige musikalische Erlebniswelt. Tauchen Sie ein in die wunderbare Welt der Musik! Wir bieten Ihnen: •Musikinstrumente von der Alpenschelle bis zur Zither •Umfangreiches Zubehör für alle Musikinstrumente •Große Auswahl an Noten •günstige Reparatur für alle Musikinstrumente •Unterricht für Harmonika, Akkordeon und Keyboard •Maultrommeln •Harmonikas und Akkordeons – neu und gebraucht •OKL-MIDI-Elektronik Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne! Bei uns finden Sie für jeden Musiker das passende Geschenk!

MUSIK SCHWARZ, Waldeggstraße 1, 4591 Molln, Tel.: 07584 2407, office@kaerntnerland-schwarz.at Geschäftszeiten: Dienstag - Freitag von 9.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 - 12.00 Uhr, Montag geschlossen!

9


Gesund durchs Jahr Mag. Silvia Hackenberger Nationalpark-Apotheke Molln Energie durch COENZYM Q10 Coenzym Q10 ist eine lebenswichtige Substanz, die in jeder menschlichen Körperzelle vorhanden ist und für die Energiegewinnung im Körper verantwortlich ist. Besonders große Mengen findet man in Herzmuskel, Niere, Leber und Gehirn – also in jenen Organen, die sehr viel Energie brauchen. Das Coenzym Q10 nimmt eine entscheidende Rolle in der Gesunderhaltung unseres gesamten Körpers ein und zugleich in der Prävention und Therapie von Erkrankungen! Viele Erkrankungen führen zu einem akuten Q10-Mangel, der möglichst ausgeglichen werden sollte, um eine rasche Genesung zu ermöglichen und dauerhafte Schäden abzuwenden! Wer soll Coenzym Q10 einnehmen? Zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Muskulatur des Herzens ist Coenzym Q10 nötig. Ab dem 20. Lebensjahr nimmt die Konzentration an CoQ10 im Herzmuskel ab. Menschen, die unter altersbedingten Herzbeschwerden wie Herzleistungsschwäche oder Herzrhythmus-Störungen leiden, sollen Coenzym Q10 täglich einnehmen. Cholesterinsenkende Statin-Präparate verringern die Bildung von Coenzym Q10 und können zu Erschöpfung und Muskelschwäche führen. Deshalb wird in Japan die Verordnung von Statinen nur bei gleichzeitiger Anwendung von Coenzym Q10 erlaubt. Bei Erschöpfung, Müdigkeit, Energielosigkeit und Stress hilft die Zufuhr von CoQ10. Wie soll Coenzym Q10 eingenommen werden? Die Anwendung als Lutschtablette ist ideal, da die Aufnahme über die Mundschleimhaut sehr rasch erfolgt. Da wir am Morgen die meiste Energie brauchen, soll die Einnahme morgens erfolgen. Die Dosierung soll bei mindestens 1 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht liegen. Marktstraße 6 • 4591 Molln Tel.: 07584 400 34 office@nationalparkapo.at www.nationalparkapo.at

10

Humorfotograf rückt Josef Hinterleitner aus Sierning sorgt mit seinen ls erster Österreicher überhaupt führte Josef Hinterleitner im Jahr 2000 die Weltrangliste der Amateurfotografen in der Königsklasse der Farbdias an. Neben zahlreichen Staatsmeisteriteln räumte der Sierninger auch bei internationalen Fotowettbewerben auf der ganzen Welt kräftig ab, tausende seiner Fotos wurden auf allen Kontinenten mit Preisen prämiert. In den letzten Jahren widmet sich der begnadete „Knipser“ verstärkt der Humorfotografie – und das so erfolgreich, dass ihm Kollegen in Anlehnung an den bekannten Linzer Karikaturisten Gerhard Haderer den Spitznamen „Haderer der Fotografie“ verpassten. Bis Ende 2014 wird Josef Hinterleitner die Plakat-Kampagnen der Marketing-Initiative „Wirtschaft Steyrtal“ fo-

A

tografieren und mit den witzigen Fotos nicht nur bei den Menschen im Steyrtal für Schmunzeln sorgen. „Es freut uns sehr, dass wir für unsere Plakataktionen einen solchen Top-Fotografen gewinnen konnten, die erste Plakataktion sorgt im Steyrtal bereits für Gesprächsstoff, und das war unser Ziel“, ist Kar. Schwarz, Obmann-Stellvertreter von Wirtschaft Steyrtal, mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Fünf beidseitige Plakatständer wurde zu diesem Zwecke angekauft und an häufig frequntierten Plätzen in den Gemeinden Molln, Grünburg und Steinbach aufgestellt.

Sieben wilde Wirte Auf den ersten zehn 16-Bogen-Plakten, die bereits seit Anfang Oktober zu sehen sind, spielen sieben „wilde Wirte“ die Hauptrolle. Die

Aufnahmen entstanden in der Küche des Leonsteinerhofes, die zu diesem Zwecke in ein Fotostudio umfunktioniert wurde. „Wir sind Gans Wild auf Sie!“ werden darauf auf äußerst lustige Art und Weise die Wildwochen und MartiniGansln bei den Steyrtal-Wirten beworben. „Die Fotos müssen auf den ersten Blick eine lustige Geschichte erzählen“, erklärt der Fotograf.

Schon wieder Weihnachten Vor wenigen Tagen fotografierte Josef Hinterleitner im Stadel eines Bauernhauses in der Mollner Ramsau die zweite Plakatserie. Sie zeigt sieben Steyrtaler Gewerbetreibende aus der Sparte Handel, die vom heurigen Weihnachtsfest völlig überrascht wurden. „Jessas Maria, Weihnachten“ – unter dieser Überschrift werden Tradition und Hightech

Spaß war Trumpf beim ersten Foto-Shooting im Leonsteiner-Hof – das fertige Plakat hängt in elffacher Ausführung seit Ende Oktober auf großen Plakatständern in den Gemeinden Molln, Grünburg und Steinbach. Darauf zu sehen sind sieben Steyrtaler Gastronomen, die schon „Gans Wild“ auf ihre Gäste sind – v .l. Raimund Baumschlager (Gasthaus Bezirksgericht), Helmut Czerny (Kirchenwirt Czerny), Robert Steinbichler (Wirt im Dorf), Petra Kores (Berggasthof Windhager-Kores), Christian Finner (Gasthof Sandner Linde), Christian Klausner (Landgasthof Klausner) und Franz Latschenberger (Leonsteinerhof) bei der Zubereitung eines Wildgerichtes.


Plakate in ein witziges Licht Fotos im Steyrtal für Schmunzeln auf den Plakaten witzig gegenüber gestellt. Die Plakate werden ab Anfang Dezember – rechtzeitig vor Weihnachten – bis Mitte Jänner im Steyrtal zu sehen sein. „Wir sind froh und sehr stolz, dass es uns gelungen ist, mit Josef Hinterleitner einen der besten Humorfotografen überhaupt für diese Kampagne zu gewinnen“, zeigt sich Vbgm. Willi Ebner, der

Humor-Fotograf Josef Hinterleitner aus Sierning.

Obmann von Wirtschaft Steyrtal, mit den ersten beiden Plakaten mehr als zufrieden. Für das endgültige Erscheinungsbild der Plakate zeichnet Grafikdesignerin Heidi Berger-Dietl aus Steinbach an der Steyr verantwortlich, die witzigen Sprüche entstanden nach zahlreichen Sitzungen der Steuerungsgruppe mit den Werbeprofis.

Immobilienverwalter & Immobilienmakler

Jessas Maria – Weihnachten! Auf einem Bauernhof in Molln entstand das Foto für die zweite Serie, die ab Dezember im Steyrtal plakatiert wird. Am Foto v.l.: Karl Schwarz (Musikhaus Schwarz), Raimund Schmidinger (Elektro Schmidinger), Christine Stummer (Conrad Partner mode & mehr), Dominik Gasplmayr (Gasplmayr GmbH), Rudi Eder (Sport Eder), Andreas Oliva (Zyndikuss – Rund ums Feuer) – ganz oben am Strohballen: Markus Steigerstorfer (Steigerstorfer Uhren).

Impressum

Eigentümer/Herausgeber: Verein Wirtschaft Steyrtal, 4592 Leonstein, Pfarrsiedlung 19, www.wirtschaftsteyrtal.at Redaktion und Gestaltung: Steyrtal Werbung S & T Sternecker OG, Pfarrsiedlung 4, 4592 Leonstein, Tel: 07584 40 2 40. Erscheinungsgebiet: Alle Haushalte in den Gemeinden Molln, Grünburg, Waldneukirchen, Klaus, Oberschlierbach, Micheldorf und Kirchdorf. Auflage: 12.000 Stück. Vervielfältigung, Bearbeitung und Verbreitung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Medieninhabers gestattet.

Möchten Sie Ihre Immobilie professionell verwalten lassen? Wir übernehmen für Sie die Betriebskostenabrechnung, die Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs, die Mietzinsvorschreibung und Mietzinserhöhungen, die Betreuung Ihrer Liegenschaft … Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Sie suchen eine Immobilie oder möchten eine Immobilie verkaufen oder vermieten? Als Immobilienmakler unterstützen wir Sie bei der Vermittlung von Wohnungen, Häuser, Grundstücke oder Gewerbeimmobilien und helfen Ihnen bei der Suche nach Ihrer Traumimmobilie. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir kümmern uns um Ihre Anliegen.

dk Immobilien Desiree Kröpl Parkstraße 5, 4591 Molln T 07584/410 10 - 0 F 07584/410 10 - 10 M 0699/14 10 1000 office@dk-immobilien.at www.dk-immobilien.at

11


„Größter Nutznießer dieser Kampagne muss der Lebensraum Steyrtal sein. Für unsere Lebensqulität ist es nicht egal, wo wir einkaufen, Arbeitsplätze finden und Dienstleistungen beziehen“ Geschäftsstellenleiter Siegfried Pramhas (links) und Kirchdorfs WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller sehen in „Wirtschaft Steyrtal“ eine Chance fürs gesamte Steyrtal.

Steyrtal braucht starke Betriebe Wirtschaft Steyrtal bietet einen Mehrwert für die gesamte Region eben der Regionalmanagement OÖ GmbH war die Bezirksstelle der Wirtschaftskammer Kirchdorf treibende Kraft bei der Entwicklung der MarketingInitiative „Wirtschaft Steyrtal“. Geschäftsstellenleiter Siegfried Pramhas erklärt die Beweggründe.

N

Herr Pramhas, Sie haben bei der Entwicklung der Wirtschafts-Initiative im Steyrtal an vorderster Front mitgewirkt. Warum braucht das Steyrtal diese Initiative? In Zeiten der totalen globalen Kommunikation und Information ist es wichtig, das vor Ort Vorhandene immer wieder in das Bewusstsein zu bringen. Genau um diesen Aspekt kümmert sich „Wirtschaft Steyrtal“. Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen werden ins regionale Schaufenster gestellt. Den Konsumenten wird gezeigt, was alles in der Nähe erhältlich ist. Sehr oft kommt es dabei zum sogenannten „Hab ich nicht gewusst“-Erlebnis. Haben Sie damit gerechnet, dass sich mehr als 70 Betriebe dieser Initiative anschließen? Wir haben auch in anderen Regionen schon ähnliche Initiativen gestartet, an eine der12

art hohe Beteiligung kann ich mich nicht erinnern. Die Betriebe engagieren sich sehr stark und haben „Wirtschaft Steyrtal“ in den letzten Monaten zu einer dynamischen Netzwerkgruppe entwickelt. Mit dem Ziel, die Leistungen und das Angebot der Wirtschaft vor Ort stärker in den Fokus für die Menschen zu rücken. Immerhin ist es den mehr als 70 Unternehmen in kurzer Zeit gelungen, mit gemeinsamen Aktivitäten wie einer eigenen Homepage, einer Zeitschrift und einer Plakat-Kampagne entsprechende Aufmerksamkeit für den Wirtschaftsstandort zu schaffen. Welche Ziele verfolgt die Wirtschaftskammer mit diesem Projekt? Für uns als WKO Kirchdorf ist es wichtig, mit Projekten einen Nutzen für die Unternehmen zu schaffen. „Wirtschaft Steyrtal“ ist ein Umsetzungs- und kein Schubladenprojekt. Die drei Gemeinden und Unternehmen arbeiten für die Zukunft und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes. Wir als WKO sehen uns als Teil der Gruppe und arbeiten gerne mit. Besonders hervorzuheben ist, dass einige Unternehmerinnen und Unternehmer viel

Zeit ehrenamtlich neben dem eigenen Betrieb aufwenden. Dafür gebührt ein großes Dankeschön, das zeichnet die Gemeinschaft aus. Das Steyrtal wird in erster Linie mit Nationalpark und Naturjuwel in Verbindung gebracht, und erst in zweiter mit Wirtschaft. Eine schöne Natur ist etwas wunderschönes. „Wirtschaft Steyrtal“ übernimmt die Aufgabe aufzuzeigen, wie wichtig eine funktionierende Wirtschaft für das Leben im Steyrtal ist. Die Initiative ist angetreten, um die Vorteile des ländlichen Wirtschaftsstandortes Steyrtal hervorzustreichen. Die bestehenden Unternehmen sind mit ihren Produkten und Dienstleistungen wichtige Botschafter der Region. Im Steyrtal wohnen engagierte Menschen mit Ideen und handwerklichem Geschick. Ein wichtiger Standortvorteil. Mit der Plakat-Kampagne setzt „Wirtschaft Steyrtal“ auf Humor. Wie gefallen Ihnen die Plakate? Es ist wichtig, dem jeweiligen ländlichen Wirtschaftsraum einen Stempel aufzudrücken. Mit der Plakat-Kampagne, die Business und Humor verbin-

det, wurde ein neuer Weg eingeschlagen. Eine Idee, die vor allem die Wirtschaft toll ins Gespräch bringt. Wer soll am Ende von dieser Initiative profitieren? Größter Nutznießer dieser Kampagne muss der Lebensraum Steyrtal sein. Denn, es ist für unsere Lebensqualität, für unsere Familien nicht egal wo wir einkaufen, Arbeitsplätze finden und Dienstleistungen beziehen. Wie wird dieses Projekt eigentlich finanziert? Der Großteil durch die Mitgliedsbeiträge der Klein- und Mittelbetriebe, auch fünf große Leitbetriebe sind als Sponsoren dabei. „Wirtschaft Steyrtal“ erhält aber auch von Seiten des Landes und der EU eine entsprechende Aufmerksamkeit. Immerhin handelt es sich beim Projekt um eine Maßnahme, den Wirtschaftsstandort im ländlichen Raum zu stärken. Daher ist es besonders erfreulich, dass dieses Projekt von diesen Stellen – aber auch von den drei Gemeinden förderungstechnisch unterstützt wird. Die Gegenleistung, das Engagement der Unternehmen für den ländlichen Wirtschaftsraum, ist seit Jahrzehnten gegeben.


Das leichteste Holz der Welt Ein Grünburger Familienunternehmen liefert Balsaholz nach halb Europa ie Georg Aigner KG wurde vor etwa 103 Jahren in Grünburg als Sägewerk gegründet – „seit mehr als fünfzig Jahren verarbeiten wir ausschließlich Holz für den Modellbau“, sagt Hubert Aigner, der den Familienbetrieb seit 1981 in dritter Generation mit Ehefrau Rosa-Maria leitet. Mit etwa 150 Kilo pro Kubikmeter ist Balsaholz das leichteste Holz der Welt – es eignet sich besonders gut für den Bau von Modellflugzeugen und kommt auch bei Architekten oder im Kulissenbau für Theater- und Filmproduktionen zum Einsatz. Außerdem wird es als Füllstoff für Windräder und im Bootsbau verwendet. Balsaholz wächst in subtropischen Ländern wie Ecuador oder Indonesien. In Grünburg wird es verarbeitet und nach halb Europa verschickt.

„Wir sind der einzige Betrieb in ganz Österreich, der Balsaholz auf diese Art und Weise zuschneidet und anbietet“

D

Rosa-Maria und Hubert Aigner leiten das Grünburger Familienunternehmen. Neben der Verarbeitung von Balsaholz hat sich der Firmenchef mit der Herstellung und Reparatur von Hydraulikschläuchen ein zweites Standbein aufgebaut.

Geschenke für Weihnachten Passend für Weihnachten werden auch verschiedene Bausätze für Laubsägearbeiten oder Modellflieger angeboten.

Hydraulik-Schläuche

JOWI

Die Maschinen für die Holzbearbeitung wurden zum

Großteil selbst hergestellt. Bei der Wartung entwickelte sich in der eigenen Schlosserei mit der Herstellung von Hydraulikschläuchen für Landmaschinen, Bagger, Holzbearbeitungsmaschinen, Baumaschinen oder Hochdruckreiniger ein zweites Standbein.

das Einrichtungshaus in Ihrer Umgebung Wohnberatung vor Ort oder in unserem Schauraum Kompetente und rasche Auftragsbearbeitung und Abwicklung

Fachgerechte Lieferung und Montage

„Ist ein Schlauch defekt, können wir sofort einen neuen anfertigen – die Kunden können gleich vor Ort darauf warten!“, verspricht Hubert Aigner. Alle Infos gibt‘s unter Tel. 07257 72 81, office@balsa.at oder www.balsa.at

JOWI MÖBEL

Tischlerei und HandelsgesmbH.

Leonsteinerstraße 50a 4592 Leonstein Tel.: 07584/3623 Fax: 07584/3623-20 office@jowimoebel.at www.jowimoebel.at

Baustellenkoordination

13


Das Mollner Traditionsunternehmen Piesslinger ist mit derzeit etwa 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Spezialist für hochwertige Aluminium-Komponenten (oben), die mit modernsten Technologien bearbeitet werden.

Aluminiumbearbeitung in absoluter Perfektion

Piesslinger ist die erste Adresse für Eloxal und Pulverbeschichtung ach der erfolgreichen Inbetriebnahme der einzigen ReinraumVertikal-Pulverbeschichtungsanlage für Aluminiumprofile wurde von Piesslinger heuer auch eine Horizontalanlage mit Reinraumtechnologie errichtet. Durch das Reinraumkonzept wird eine Oberflächenqualität erreicht, die bis dato unmöglich war und einen Meilenstein in der Profilbeschichtung darstellt. Durch die integrierte chromfreie Vorbehandlung wird nicht nur die Umwelt entlastet, sondern auch der höchstmögliche Qualitätslevel hinsichtlich Korrosionsbeständigkeit erreicht. Die Vorbehandlung wird im Prozess mittels Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) überwacht. Als zugelassener Premium-Beschichter bis zum Sea Proof Plus nach den GSBRichtlinien beweist Piesslinger seine hohe Kompetenz in der Beschichtung. Der Begriff ELOXAL steht für anodische Oxidation von Aluminium. Dabei wird in einem elektrochemischen Verfahren eine äußerst dichte und harte Oxidschicht erzeugt, die

N

14

einen ausgezeichneten Schutz gegen mechanische Beschädigungen und Witterungseinflüsse bietet. Mit dem Eloxal-Verfahren Rainbow Colours ist eine Farbenvielfalt auf anodisierten Alukomponenten, kombinierbar mit Vorbehandlungen wie Glänzen, Bürsten, Polieren, Schleifen, Strahlen und Beizen möglich. Als Mitglied der EURAS/EWAA (European Aluminium Anodiser Association) produziert Piesslinger gemäß ÖNORM C2531. Der internationale Qualitätslieferant bietet in der Sparte Alukomponenten innovative, maßgeschneiderte Aluminiumlösungen von Konstruktion bis Design und Entwicklung. Auf modernsten Bearbeitungseinheiten werden Klein- und Großserien unterschiedlichster Materialien bearbeitet.

Eigener Werkzeugbau Die Sparte Werkzeugbau bedient namhafte Kunden, die in-

novative Lösungen von Folgeverbund-, Stanz-, Biege- und Prägewerkzeugen suchen. Im hauseigenen Werkzeugbau werden sowohl produktionseigene als auch externe Aufträge bearbeitet. Über Jahrzehnte überzeugen ausgezeichnete Qualität und Beständigkeit, faire Konditionen, geschulte Facharbeiter und Termintreue. Man setzt auf eine partnerschaftliche, dialogorientierte Zusammenarbeit und vertraut auf langfristige Geschäftsbeziehungen. Die Konstruktion so wie auch die Programmierung der Fertigungsmaschinen erfolgt mit Pro Engineer. Direkte Schnittstellen vom CAD- Arbeitsplatz zur Maschine garantieren kurze Durchlaufzeiten und eine minimale Fehlerquote. Ein weiterer Schwerpunkt im Werkzeugbau ist die Fertigung von Spannvorrichtungen und Prototypen für die NC-Maschinen der eigenen Fertigung. Bei der Prototypenfertigung

wird unter anderem auf die Oberflächenkompetenz der beiden anderen Sparten der Firma Piesslinger zugegriffen und somit eine hochdekorative und ästhetische Lösung für den Kunden geboten.

Vorbildlicher Lehrbetrieb Um den speziellen Erfordernissen der Technologien und Produkte gerecht zu werden, bildet das Unternehmen seit vielen Jahren Lehrlinge aus. Derzeit absolvieren im Betrieb sieben Oberflächentechniker, ein Industriekaufmann und ein IT-Techniker ihre Lehre. Die kürzlich erhaltene „ineo“-Auszeichnung zum vorbildlichen Lehrbetrieb 2013 bis 2016 bestätigt das große Engagement bei der Lehrlingsausbildung. Piesslinger freut sich auf Ihren Besuch anlässlich der Berufserlebnistage „Eini ins Leb’n“ am 21. und 22. November 2013 in der Stadthalle Kirchdorf. Alle Infos zum Mollner Vorzeige-Unternehmen mit derzeit etwa 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gibt‘s unter www.piesslinger.at


Feinstes Brot und Gebäck In der Bäckerei Schmidinger wird das Mehl noch in der eigenen Mühle gemahlen m Jahr 2009 hat Alexandra Schmidinger die Bäckerei von ihren Eltern Emmerich und Gertrud übernommen – seitdem führt die innovative Bäckermeisterin den Familienbetrieb, der bereits um 1450 urkundlich erwähnt wurde, mit großem Engagement mit drei Mitarbeitern. Für die Mehle, die in der eigenen Mühle hergestellt werden, wird ausschließlich Qualitätsgetreide aus Österreich verwendet. Auch bei den andren Zutaten achtet man auf höchste Qualität. Das knusprige Hausbrot und das würzige Mühlenbrot werden mit echtem Sauerteig – dem sogenannten Url – zubereitet – „das garantiert höchste Qualität“, weiß Alexandra Schmidinger. Weitum bekannt sind auch der köstliche Mohn-

I

und Nußstrudel, vorzüglich schmecken die Schaumrollen, Plundergebäck, Cremeringe, Kokoskuppeln und Butterstöri – „für unser Gebäck verwenden wir natürlich frische Vollmilch und Eier“, betont die Bäckermeisterin.

Weihnachts-Spezialitäten Jetzt, vor Weihnachten, gibt‘s in der Bäckerei Schmidinger wieder Kletzenbrot, Weihnachtsstollen und sämtliche Weihnachtsbäckereien – vom Lebkuchen über Vanillekipferl bis hin zu Kokosbusserl – besonders beliebt ist der gemischte Keksteller. Das gesamte Sortiment ist in der Bäckerei Schmidinger erhältlich, ausgewählte Spezialitäten gibt‘s bei Nah & Frisch Gradauer in Steinbach und bei SPAR in Molln und Leonstein.

Auf Wunsch stellen die Gäufahrer die Waren in Grünburg, Steinbach, Molln, Waldneukirchen oder Aschach auch zu – Anruf genügt! Bäckerei-Mühle Schmidinger Tiefenbach1, 4593 Grünburg Tel.: 07257 8202 MO - FR 5.00 - 18.00 Uhr, SA 5.00 - 12.00 Uhr

„Bei uns wird nach alten Rezepten nur mit den allerbesten Zutaten gearbeitet“ Alexandra Schmidinger – am Foto mit dem weitum bekannten Kletzenbrot und Weihnachtsstollen – setzt auf höchste Qualität.

Bauen mit System

Ihr Komplettanbieter für Systemlösungen am Bau.

RÖFIX AG 4591 Molln Tel. +43 (0)7584 3930-0 Fax +43 (0)7584 3930-30 office.molln@roefix.com

RÖFIX AG 4061 Pasching Tel. +43 (0)7229 62415 Fax +43 (0)7229 62415-20 office.pasching@roefix.com

www.roefix.com 15


Die 74 Mitgliedsbetriebe Nationalpark-Apotheke Arztpraxis Drogerie Dr. Gärtner Autohaus Felbinger Autohaus Seidl KFZ-Werkstätte Wagner Mazda Raffetseder HR KFZ Meisterwerkstatt Bäckerei & Mühle Schmidinger Bäckerei Osterberger Bäckerei Steinbichler Sparkasse OÖ Raiffeisenbank Molln-Leonstein Raiffeisenbank Steinbach-Grünburg Trachten Ebert Dachdeckerei Baldauf-Pfundbauer h-dach Gasplmayr GmbH Steyrtalnet E-Tech Schlafoase Christian Kowarschek More Energy kieweg lebensraum-energetik Frisiersalon Susanne Frisörsalon Margit Grün² Wirt im Dorf Gasthaus Bezirksgericht Leonsteinerhof Landgasthof Klausner Berggasthof Windhager-Kores Gasthaus Kienauer Kirchenwirt Czerny Gasthof Sandner Linde Galerie am Färberbach Hackguterzeugung Zyndikuss – Rund ums Feuer Elektro Schmidinger Heilmassage Kemptner Schönheitssalon Vera Holzbau Aigner Wolfsegger Immobilien dk Immobilien Augustin Gas, Wasser, Heizung Badwerkstatt Gschliffner Cafe-Konditorei-Lebzelterei Illecker Kunstgewerbe Sturm Rosensteiner GmbH Naturkost Kogler Nah und Frisch Gradauer Malerei Plursch TBR – Erneuerbare Energien Kerbl-Maschinenbau GmbH Gastro Touchkasse Bachinger GmbH Conrad Partner mode & mehr Georg Aigner KG Musikhaus Schwarz Reisedienst/Taxi Riener Energetik Soetopo Hobbybedarf & Raumausstattung Hörzing Sport Eder Stickerei Jäger GmbH Tischlerei Bernegger Holzstudio Schmidthaler JOWI Möbel Tischlerei Pölz Lattner Transportunternehmen Steigerstorfer Uhren Goldschmiede im Hammerschmiedhäusl Höller & Partner Bernegger GmbH Piesslinger Gesellschaft m.b.H. Mondi Grünburg GmbH Eisvogel Hubert Bernegger GmbH RÖFIX AG * Sponsoren

Marktstraße 6, 4591 Molln Schulstraße 1, 4591 Molln Bahnhofstraße 6, 4592 Leonstein Hafnerstraße 22, 4591 Molln Dr. Bauer-Straße 7, 4591 Molln Hönigfeld 1, 4594 Grünburg Mollnerstraße 1, 4592 Leonstein Tiefanbach 1, 4594 Grünburg Priethal 3, 4592 Leonstein Dr. Bauer-Straße 11, 4591 Molln Marktstraße 3, 4591 Molln Marktstraße 2, 4591 Molln Ortsplatz 2, 4596 Steinbach Ortsplatz 9, 4596 Steinbach Zimeck 4, 4591 Molln Breitenau 8, 4591 Molln Steyrtalstraße 3, 4594 Grünburg Schmiedstraße 33, 4591 Molln Mollnerstraße 9, 4592 Leonstein Scherzsiedlung 16, 4592 Leonstein Steyrtalstraße 23, 4593 Grünburg Pfarrhofstraße 17, 4596 Steinbach Messererst. 18, 4594 Grünburg Scherzsiedlung 23, 4592 Leonstein Am Landsberg 1, 4593 Grünburg Im Dorf 1, 4591 Molln Gerichtsstraße 3, 4594 Grünburg Mollnerstraße 6, 4592 Leonstein Hafnerstraße 30, 4591 Molln Breitenau 46, 4591 Molln Sportstraße 20, 4596 Steinbach Ortsplatz 8, 4596 Steinbach Kaiblinger Kogel 1, 4596 Steinbach Weyer Gasse 9, 4596 Steinbach Wagenhubstr. 12, 4593 Grünburg Buchenstraße 10, 4592 Leonstein Hauptstraße 32, 4594 Grünburg Hauptstraße 9, 4594 Grünburg Parkstraße 5, 4591 Molln Sägewerkstraße 1, 4591 Molln Reibensteinstraße 10, 4591 Molln Parkstraße 5, 4591 Molln Messererstraße 16, 4594 Grünburg Alte Poststraße 9, 4591 Molln Hafnerstraße 7, 4591 Molln Hauptstraße 50, 4594 Grünburg Zehetner 26a, 4596 Steinbach Kirchenweg 3, 4592 Leonstein Ortsplatz 11, 4596 Steinbach Steyrstraße 13, 4594 Grünburg Hambaumstraße 10, 4592 Leonstein Leonsteiner Str. 28, 4592 Leonstein Am Satterl 8, 4591 Molln Kirchenplatz 4, 4591 Molln Messererstraße 19, 4594 Grünburg Waldeggstraße 1, 4591 Molln Leonsteiner Str. 21, 4592 Leonstein Leonsteiner Str. 27, 4592 Leonstein Hafnerstraße 16, 4591 Molln Sägewerkstraße 3, 4591 Molln Schaufelhackerstr. 8, 4591 Molln Klaus 135, 4564 Klaus Feldstraße 15, 4592 Leonstein Leonsteiner Str. 50a, 4592 Leonstein Ternberger Str. 16, 4596 Steinbach Leonsteiner Str. 22, 4592 Leonstein Hauptstraße 17, 4594 Grünburg Hochgasse 20, 4596 Steinbach Redtenbacherpl. 3, 4560 Kirchdorf Gradau 15, 4591 Molln Im Gstadt 1, 4591 Molln Österreich Steyrtalstraße 5, 4594 Grünburg Breitenau 109, 4591 Molln Gradau 15a, 4591 Molln

07582 400 34 07584 2223 07584 3267 07584 2405 07584 2220 07257 7382 07584 40 999 07257 8202 07584 2387 07584 2302 05 0100 40 712 07584 273111 07257 739576 07257 8642 07584 2270 0680 24 026 55 07257 728311 07584 4040 07584 3215 07584 2145 07257 70 309 0699 114 798 41 07257 206 62 0676 367 61 52 0699 122 72 795 0664 28 38 880 0650 680 41 01 07584 2756 07584 39933 07584 2112 07257 7292 07257 7970 07257 7239 0664 514 23 39 0699 17796735 07584 791 50 07257 7325 0676 94 32 882 07584 40560 07584 2371 0676 961 61 58 07584 410 100 07257 7223 07584 40761 07584 2021 07257 7312 07257 7071 0664 154 53 50 07257 6060 07257 8012 0664 2331808 07584 2279 07584 79206 07584 3523 07257 7281 07584 24070 07584 2322 0699 10 77 31 54 07584 2406 07584 2448 07584 3988 07585 205 07584 33600 07584 3623 0664 57 00 731 07584 2343 07257 7384 0650 4244554 07582 60667 07584 30410 07584/2456-0 07257 60100 07584 3090 07584 39300

www.nationalparkapo.at martin.gaertner@telebox.at www.felbinger.at www.autohaus-seidl.at auto@kfzwagner-molln.at kfz.raffetseder@utanet.at office@hr-kfz.at alexandra.schmidinger@aon.at osterberger@stn.at steinbichler@stn.at www.sparkasse.at www.raiffeisen.at www.raiffeisen.at ebert@webspeed.at www.dachdeckerei-baldauf.at www.hdach.at www.gasplmayr.at www.stn.at www.etech.at www.kastani.at www.moreenergy.at www.kieweg-energetik.at susanne.burgholzer@gmx.at margit.marx@gmx.at www.gruenquadrat.at www.wirt-im-dorf.at zum-bezirksgericht@aon.at www.leonsteinerhof.at www.landgasthof-klausner.at petra.kores@gmx.at zappa74@aon.at www.czerny-kirchenwirt.at sandner.linde@aon.at www.galerieamfaerberbach.at hackguterzeugung_kals@gmx.at andreas.oliva@aon.at www.elektro-schmidinger.at www.massage-kemptner.at rinner.f@webspeed.at www.holzbau-aigner.at www.immobilien-wolfsegger.at www.dk-immobilien.at gerald@augustin.co.at www.badwerkstatt.at www.konditorei-illecker.at www.rosensteiner.at franz.hilger@webspeed.at gradauer.steinbach@pfeiffer.at www.plursch.at h.rohrauer@mlt.at www.maschinen-kerbl.at www.bachinger.eu stummer@gmx.net office@balsa.at www.kaerntnerland-schwarz.at www.reisedienst-riener.at www.qigong-energetik.at www.romana-hoerzing.at sport.eder@stn.at www.stickerei-jaeger.at www.gesund-im-schlaf.at www.holzstudio.at www.jowimoebel.at gerhardpoelz@aon.at www.lattner-transporte.at steigerstorfer.kg@gmail.com mimler.modellbau@utanet.at www.hoeller-partner..at www.bernegger.at www.piesslinger.at www.mondigroup.com www.eisvogel.at www.röfix.at

Wirtschaft Steyrtal Epaper 02  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you