Page 1

SPOTS 014 # - Bolivia

4

ADVENTuRES Cordillera Real - Backcountry Freeskiing

Special Backline Magazine Edition 2012 - #01

16째 49` 90. 09`` S

-

68째 14` 62. 48`` W


4-5 8-9 10-13 16-19 20-23 26-27 28-35

Index - Editorial

Bio Christian Pondella

Interview Christian Pondella

Bio + Interview Giulia Monego

Bio + Interview Dave Rosenbarger

Teaser of BACKLINE 2012 Story „A skiers adventure in the Cordillera Real Mountain Range of Bolivia“ Bonus Pictures BACKLINE 2012 Story „A skiers adventure in the Cordillera Real Mountain Range of Bolivia“

-4-


Editorial

Index

Martin Fiala BACKLINE

Wir sind stolz und glücklich, Euch weiterführende Informationen zu der Geschichte „A skiers adventure in the Cordillera Real Mountain Range of Bolivia“, die in der diesjährigen Ausgabe von „BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren. Die Fotos und Texte stammen von Christian Pondella, einem renommierten Fotografen aus den USA.

We are proud and happy to be able to offer you more information about the story “A skier’s adventure in the Cordillera Real Mountain Range of Bolivia”, published in the current issue of “BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine”. Photos and texts were created by Christian Pondella, a renowned photographer from the US.

Auf den folgenden Seiten findet Ihr weiterführende Informationen über Christian, sowie über Giulia Monego und David Rosenbarger, die alle gemeinsam in Bolivien unterwegs waren. Wir freuen uns sehr, Euch auch ergänzende Bilder von Christian zeigen zu können, die sonst den Umfang von BACKLINE „gesprengt“ hätten. Viel Spaß beim Lesen und Durchblättern.

On the following pages you can find more information about Christian, as well as Giulia Monego and David Rosenbarger, who all travelled through Bolivia together. We are very happy to be able to show these additional pictures by Christian, which otherwise would have gone beyond the scope of BACKLINE. We hope you’ll enjoy taking a look at it.

-5-


ka

You C schenken

BACKLINE ABONnIEREN 2012 AUSGABE ONLINE KAUFEN 2011 Ausgabe online Kaufen backline zu weihnachten

BA

c


Du

annst

Can

Subscribe to BACKLINE BUY 2012 ISSUE ONLINE BUY 2011 ISSUE ONLINE ACKLINE is a great Present

for christmas


Pondella Š -8-


BIO

Christian Pondella

www.christianpondella.com www.facebook.com/christian.pondella Kamera / Camera: Canon EOS 5D Mark II Christian Pondella lebt auf der eindrucksvollen Ostseite der Sierra Nevada in Mammoth, Kalifornien. Als Fotograf ist Christian spezialisiert auf Sportfotografie mit dem Schwerpunkt Skisport. Christian genießt es exotische Länder zu bereisen, fremde Kulturen zu erleben und in den entlegensten Bergregionen zu fotografieren. Christian selber verbringt sehr viel Zeit als Sportler in der Natur, in Sportler seine meiste Zeit draußen. Diese Erfahrungen inspirieren seine Arbeit als Fotograf.

-9-

Christian Pondella is based in Mammoth, CA, on the spectacular East Side of the Sierra Nevada Mountains. He is a photographer specializing in adventure sports with an emphasis on skiing. He enjoys traveling to exotic locations through out the world experiencing different cultures and photographing in remote mountain ranges. As an outdoor enthusiast, he spent most of his life participating in athletics which have inspired his photography.


Pondella Š - 10 -


Christian Pondella

Interview Was fasziniert Dich am Fotografieren im Backcountry? Oft ist man nur eine weitere Person in einer Gruppe Skifahrer. Skifahren hat Priorität – sich schnell bewegen, aus der Spur fahren. Und wenn man Fotos macht ist das eher eine fotojournalistische Herangehensweise. Man hält Momente fest, wenn sie passieren. Es gibt keine gestellten Fotos.

What do you like about shooting backcountry? Often you are just another person in the group of skiers. Skiing is the first priority—moving fast, breaking trail. And when you shoot photos it is more like a photo journalistic approach. You capture moments as they happen. You are not staging photos.

Welche Tipps kannst Du Anfängern für das Fotografieren im Backcountry geben? Bewege dich schnell, sei ein aktiver Teil des Teams, du und die Gruppe dürfen durch die Kamera nicht gebremst werden. Deine Priorität sollte das Skifahren, nicht das Fotografieren sein. Es muss Spaß machen!

Which advice would you give beginners if they like to start shooting backcountry? Move fast, be an active member of the team, don’t let your camera slow you or the group down. Your first priority should be skiing, not photography. And have fun!

Wie lang fotografierst Du bereits? How long have you been a photo1995 fing es an, dass meine Fotos grapher? professionell veröffentlicht wurden. I started getting published as a professional in 1995. Welcher Fotograf inspirierte Dich? Galen Rowell. Er war der Pionier der AbenIteuersportfotografie. Er war einer der ersten, der seine Athletik und seine Liebe zum Abenteuer und Sport verband, und den Sport auf

- 11 -

Which photographer inspired you? Galen Rowell. He was the pioneer of adventure sports photography. He was one of the first to combine his athleticism and love for adventure and sports, and document it in a way


Pondella Š - 12 -


Christian Pondella

Interview

eine Art und Weise dokumentierte, that only an active athlete or a die nur ein aktiver Athlet oder participant could document the sport. jemand, der mitten dabei ist, es umsetzen kann. Warum fasziniert Dich Backcountry Freeskiing? Freeskiing und auch Bergsteigen fasziniert mich, da ich einfach selber gerne draußen bin und dort auch sehr gerne fotografiere. Es erlaubt mir, eine wunderschöne Zeit mit meinen Freunden in den Bergen zu verbringen und das Leben zu genießen.

Why is backcountry freeskiing fascinating for you? Freesking / Ski Mountaineering is very fascinating to me because it is a sport I love to do as well as photograph. It allows me to spend time in beautiful mountains with my friends, skiing exercising and enjoying life.

Was würdest Du Anfängern im Backcountry empfehlen? Geht mit erfahrenen Fahrern, die euch den richtigen Weg zeigen. Es gibt keinen Ersatz für Erfahrung. Berge haben keine Favoriten und es ist angebracht mit Demut unterwegs zu sein.

What kind of advice would you give beginners who are starting with backcountry freeskiing? Go out with experienced skiers to show you the right way to do things. Experience is knowledge and their is no substitute for this. The mountain has no favorites and you must have a lot of respect for the mountains.

Wie lange fährst Du bereits im How long have you been backBackcountry? country freeskiing? Seit 22 Jahren. I have been backcountry skiing for 22 years. Welcher Freeskier hat Deine Who are the freeskiers who had an Karriere am meisten beeinflusst? inspiring influence on your Glen Plake. career? Glen Plake.

- 13 -


Giulia Monego by Pondella Š

- 16 -


Giulia Monego

BIO+Interview www.giuliamonego.com Hometown: Verbier, Frankreich - Verbier, France Kästle, North Face, Garmont, Smith, Grivel, Freegun Warum fasziniert Dich Backcountry Freeskiing? Ich liebe die Berge und das Draußen Sein. Am meisten spüre ich die Kraft der Natur, wenn ich an einem einsamen Ort bin, an dem wenige Menschen und die Berge einfach überwältigend sind. Backcountry Freeskiing ist eine Kombination aus Freeskiing in einer mächtigen Umgebung, die mir das unglaubliche Gefühl der Freiheit gibt. Ganz zu schweigen davon, dass jeder Schwung durch den Aufstieg hart verdient werden muss, was dem ganzen noch viel mehr Wert verleiht!

Why is backcountry freeskiing fascinating for you? I love the outdoor and being in the mountains. I feel the power of nature most when I am in a remote place where few people go and where the mountains are overwhelming. Backcountry freeskiing is the combination of freeskiing in a powerful environment which give me an incredible sensation of freedom, not mentioning that every turn had to be earned through a previous climb, so each of them has an extra pleasure value!

Was würdest Du Anfängern im Backcountry empfehlen? In den hohen Bergen wird man mit offensichtlichen Risiken konfrontiert, weshalb jede Handlung gut überlegt sein will. Wie macht man das? Nur Erfahrung, ein guter Lehrer und eine gute Portion Glück führen dazu, dass man die Berge voll und ganz genie-

What kind of advice would you give beginners who are starting with backcountry freeskiing? In the big mountains we are constantly dealing with some evident risks which makes any action to be well pondered. How to do that? Only experience, some good tutoring and a decent amount of luck will help you

- 17 -


Giulia Monego by Pondella Š

- 18 -


Giulia Monego

Interview ßen kann. Geh raus, aber mache einen Schritt nach dem anderen. Kenne deine Grenzen und bedenke immer alle möglichen Szenarien.

enjoying the mountain at its best. Get out there but take one step at a time… know your limits and evaluate multiple scenarios.

Wie lange fährst Du bereits im Backcountry? Ich fahre Ski seit ich drei Jahre alt war und in den Dolomiten aufgewachsen bin. Die Berge waren schon immer ein Teil meines Lebens und ich fing an sie zu erkunden als ich 19 war. Seit 2005 betreibe ich Freeskiing professionell.

How long have you been backcountry freeskiing? I have been skiing since I was 3 and grew up in the Dolomites. The mountains have always been part of my life and I started exploring them on skis when I was 19. I have been freeskiing professionally since 2005.

Welcher Freeskier hat Deine Karriere am meisten beeinflusst? Ich lasse mich immer von anderen dazu inspirieren, mich zu verbessern und mich weiter an meine Grenzen zu bringen. Ich glaube, beim Skifahren gibt es immer die Möglichkeit sich zu verbessern. In meiner Skikarriere wurde ich zuerst von Freunden und Leuten inspiriert, die ich in Verbier und Chamonix traf. Danach habe ich auf berühmtere Skifahrer geschaut, die mit den Jahren meine Freunde wurden. Chris Davenport, Ingrid Backstrom, Sage Cattabriga-Alosa, Xavier De Le Rue, Candide Tovex sind großartige Beispiele in der Welt des Schnees!

Who are the freeskiers who had an inspiring influence on your career? I'm always inspired by others to improve myself and push my limits further. I believe that in skiing, there is always room for improvement. In my skiing career First I was inspired by friends and local people I met in Verbier and Chamonix. Afterwards I started looking at more famous skiers whom I became friends with during the next years. People like Chris Davenport, Ingrid Backstrom, Sage Cattabriga-Alosa, Xavier De Le Rue, Candide Tovex are simply great example in the snow world!

- 19 -


Dave Rosenbarger by Pondella Š - 20 -


Dave Rosenbarger

BIO+Interview https://www.facebook.com/david.rosenbarger.3 Hometown: Chamonix, Frankreich - Chamonix, France Blizzard Skis, Patagonia, Technica, Oakley Warum fasziniert Dich Backcountry Freeskiing? Meine Faszination fürs Backcountry Freeskiing wird aus vielen Gründen immer größer. Das typische Jo-JoSkifahren mit Lift macht großen Spaß, aber es kann etwas monoton werden. Backcountry Freeskiing erlaubt es einem, den Menschenmassen zu entkommen und Zeit mit Freunden beim Skifahren an einsamen und schönen Orten zu verbringen.

Why is backcountry freeskiing fascinating for you? My fascination for backcountry skiing has continued to grow for many reasons. The typical lift serve yo-yo skiing is tremendous fun and great for your skiing, but can start to get a bit repetitive.   Backcountry skiing allows you to escape the crowds and spend time skiing with close friends in remote and beautiful places.

Was würdest Du Anfängern im Backcountry empfehlen? Wenn man im Backcountry skifährt ist es wichtig, das Gelände etwas anders zu betrachten, als man es im Skigebiet machen würde. Man darf nicht vergessen, dass es keine Lawinenkontrolle oder Pistenaufsicht gibt und dass alle Zwischenfälle von einem selbst oder den Partnern bewältigt werden müssen.

What kind of advice would you give beginners who are starting with backcountry freeskiing? When skiing in the backcountry it is important to look at the terrain a bit different than you would in the resort. Remember that there is no avalanche control or ski patrol and any incident will have to be handled by you and your partners alone.

- 21 -


Dave Rosenbarger by Pondella Š

- 22 -


Dave Rosenbarger

Interview Wie lange fährst Du bereits im Backcountry? Ich habe vor über 30 Jahren angefangen und fahre seit 18 Jahren Ski im Backcountry.

How long have you been backcountry freeskiing? I starting skiing over 30 years ago and have been skiing in the backcountry for the past 18 years.

Welcher Freeskier hat Deine Karriere am meisten beeinflusst? Ich bin damit groß geworden, Scot Schmidt und Glen Plake, vor allem in den Filmen License to thrill und Blizzard of ahhhs zu erleben. Später hatte Doug Coombs großen Einfluss auf mein Skifahren.

Who are the freeskiers who had an inspiring influence on your career? I grew up watching Scot Schmidt and Glen Plake ski, especially in the movies License to thrill and Blizzard of ahhhs. Later, Doug Coombs had a great influence on my skiing.

- 23 -


Tra

Wear a mit Stil Tragen ! Auf dem Kopf oder a der Hose immer schnell bei der Hand hochwertige Merino Wolle Handgemacht by Seeva

on yo a

wit


agen und

and

our head or at your pants always fast at your hand top quality merino wool handmade by seeva

carry th style !


Pondella © BACKLINE 2012

- 26 -


Teaser

BACKLINE 2012 Mit monotonem Knirschen brechen die Steigeisen durch den gefrorenen Schnee. Gleichförmig setzen wir einen Fuß vor den anderen.Während wir langsam aufsteigen, gehen Verstand, Gedanken und Atmung in einen tranceähnlichen Bewusstseinszustand über.Alles ist in Harmonie. Wir sind auf einem riesigen Berg mit endlos offener Weite rund um uns. Alles ist fokussiert auf den nächsten Schritt, auf die nächsten paar Meter. Ich schaue nach oben und sehe, wie zwei Bergsteiger direkt an mir vorbei rutschen, mit einem kurzen Seil verbunden, nur 350 Meter vom Gipfel entfernt. Der Anblick ist surreal, fast wie im Traum. Dann denke ich, dass dies ein seltsamer Ort ist, um im Schnee zu rutschen. Plötzlich wird der Gedanke Realität: Ich sehe, wie zwei Menschen in denTod stürzen ...

- 27 -

As I hike, one foot in front of another – the monotonous crunching sound of crampons penetrating frozen snow – my mind, thoughts and breathing transform into a trance-like state of mind. All becomes harmonious. I am on an enormous mountain with endless open space around me.

All is focused on each step and the next few feet in front of me. I look up and see two climbers sliding right by me, short-roped to each other, just 350 meters from the summit. The sight is surreal and almost dreamlike as it occurs to me that this is a strange place to be glissading.Then the thought suddenly changes into reality. I am watching two humans fall to their deaths ...


Unsere ersten Schwünge in Bolivien auf der Schulter des Huayana Potosi. Wir begriffen sofort, dass das Skifahren in diesen Bergen steil und hart sein würde! Später lernten wir, dass der Monsun zwei Monate vor unserer Ankunft aufgehört hatte und dass es ziemlich unwahrscheinlich wäre, dass wir weichen Winterschnee sehen würden, da es seit 60 Tagen nicht mehr geschneit hatte.

Pondella © - 28 -


Bonus Pictures

BACKLINE 2012

These were our first steps in Bolivia on the shoulder of Huayana Potosi. We immediately concluded that skiing in these mountains was going to be steep and firm! We later learned the monsoon season had passed two months prior to our arrival so soft winter snow was not likely in the cards for us since it had not snowed in 60 days.

Pondella Š - 29 -


Pondella Š - 30 -


Bonus Pictures

BACKLINE 2012 Links: Giulia Monego am Grat beim Abstieg zum Pequeno Alpenmayo im Hintegrund.

Unten: Giulia Monego klettert am SĂźdhang des Pequeno Alpenmayo.

Left: Giulia Monego descends a ridge line to get to Pequeno Alpenmayo which stands in the distance.

Below: Giulia Monego climbing the South Face on Pequeno Alpenmayo.

Pondella Š - 31 -


Pondella Š - 32 -


Bonus Pictures

BACKLINE 2012 Links: David Rosenbarger bei der Abfahrt an der Schulter des Huayana.

Unten: David Rosenbarger im Herzen der bolivianischen Anden mit den schĂśnen Gletscherspalten im Hintergrund.

Left: Dave Rosenbaerger descending the shoulder of Huayana Potosi.

Below: David Rosenbarger in the heart of the Bolivian Andes with the beautiful seracs in the background.

Pondella Š - 33 -


Die Berge in Bolivien erscheinen mit dem Schnee in großen Höhen unglaublich majestätisch. Die meisten Anstiege und Basislager beginnen und liegen in den Tälern, man muss einen langen Fußweg in Kauf nehmen. Es ist ganz normal, dass man den ersten Tag damit verbringt, zum Basislager zu gehen. Vom Basislager gilt es oft noch mehrere Stunden durch Täler und wunderschöne Tundra zu gehen, bis man den Gletscher erreicht.

Pondella © - 34 -


Bonus Pictures

BACKLINE 2012

The mountains of Bolivia are incredibly majestic with most of the snow residing on the upper elevations. Most approaches and base camps start in the valleys below where you will have the mandatory long approach by foot. It is typical to spend your first day of the approach just to get to base camp. From here it can take several hours traveling through the valleys and beautiful tundra before reaching the glacier.

Pondella Š - 35 -


- 24 -


SPOTS

4

ADVENTuRES warnung: verst채rkt die Lust auf abenteuer !


Impressum Herausgeber - Publisher - Spots4adventures Martin Fiala & Sandra. Wilderer wilderer marketing agentur Scheffelstr. 57 70193 Stuttgart Germany www.spots4adventures.com Text Christian Pondella Photos Christian Pondella Anzeigenleitung - Advertising sandra Wilderer partner www.Netzathleten.de

- 38 -

Backcountry Freeskiing - Bolivia - Spots4Adventures #14  

Special Backline Magazine Edition 2012 - #01 - Bolivia - Backcountry Freeskiing - Pondella - Monego - Rosenbarger

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you