Page 1

Special Backline Magazine Edition 2013 - #08

61° 22’ 26.01” N – 151° 42’ 42.90” W 1


Loris & NicoLas FaLquet Mammut Team Profi-Freerider und ExtremskiFilmemacher Huck & Chuck

PulSe Barryvox Digital-analoges 3-Antennen-Gerät mit akustischer Benutzerführung 360°-Kompassanzeige in Echtzeit für einfache Ortung • Schnelles und präzises Markieren bei Mehrfachverschüttung • •

Removable Airbag System Ein Lawinenairbag-System für mehrere Rucksäcke Bewährte Snowpulse Airbag Technology • Gesamtgewicht ab 2300 g inkl. Kartusche (je nach Rucksackmodell) • •

www.mammut.ch ⁄safety


Foto: Stefan Schlumpf


Index - Editorial

Bio + Interview Jason Hummel

Bio + Interview Martha Burley

Bio + Interview James McSkimming

Bio + Interview Holly Walker

Teaser of BACKLINE 2013 Story „AK Dreams – Even better than Powder“

Bonus Pictures BACKLINE 2013 Story „AK Dreams – Even better than Powder“

Freeride Camp

4


Martin Fiala BACKLINE

Wir sind stolz und glücklich, Euch weiterführende Informationen zu der Geschichte „AK Dreams – Even better than Powder“, die in der diesjährigen Ausgabe von „BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren.

We are proud and happy to be able to offer you more information about the story “AK Dreams – Even better than Powder”, published in the current issue of “BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine”.

Die Fotos stammen von den Fotografen Jason Hummel. Auf den folgenden Seiten findet Ihr weiterführende Informationen über Jason sowie über Matha Burley, James McSkimming und Holly Walker, die gemeinsam in den Tordrillo Mountains in Alaska unterwegs waren. Wir freuen uns sehr, Euch auch ergänzende Bilder von Jason zeigen zu können, die sonst den Umfang von BACKLINE gesprengt hätten. Viel Spaß beim Lesen und Durchblättern.

Photos and texts were created by the photographers Jason Hummel. On the following pages you can find more information about Jason, as well as Matha Burley, James McSkimming and Holly Walker, who travelled together to Tordrillo Mountains in Alaska. We are very happy to be able to show these additional pictures by Jason, which otherwise would have gone beyond the scope of BACKLINE.

Martin Fiala Chefredakteur

Martin Fiala Editor-in-chief BACKLINE

5


Photo | Jason Hummel Š 8


Hometown | Morton, Washington State – USA URL | www.alpinstateofmind.com Camera | Nikon D800

Ich kam zum ersten Mal mit dem Backcountry-Skifahren in Berührung, als ich fünf Jahre alt war. Schon damals konnte ich die Freiheit spüren. Es gab keine Schilder, die mir den Weg wiesen. Keine anderen Skifahrer, mit denen ich mich messen musste. Keine Spur, außer der, die ich selbst legte. Sehr früh in meinem Leben begriff ich dadurch, was mit wirklich am Herzen liegt. In erschlossenen Skigebieten verdient man sich seine Schwünge nicht. Es wird einem leicht gemacht. Im Backcountry muss man mit seinem Schweiß dafür bezahlen. Man verdient sich jeden Schritt. Und selbst wenn man müde und der Schnee schlecht ist, ist jeder Schwung wertvoll. Diese Selbstbestimmung und Freiheit – im Backcountry, aber auch im Skigebiet – ist wirklich speziell. Wir alle lieben das Skifahren. Für mich persönlich wird es aber erst durch den Aufstieg zum wahren Genuss. Da ist immer diese Vorfreude. Es ist so, als würde man mit den Hängen erst flirten, bevor man dann intim mit ihnen wird. Und deswegen bleibt der Aufstieg auf ewig meine erste Liebe, egal ob ich fünf oder 100 Jahre alt bin.

It was when I was 5 years old that I was introduced to backcountry skiing. Even then I felt the freedom. There were no signs to tell me where to go. No other skiers to compete with. No trail to follow except those I made. It was a moment, even at that very early age, I appreciated and understood as special. At ski areas, you don‘t earn your turns. They come easy. In the backcountry, there is sweat equity. Each step is climbed. Even when you are tired or the snow is terrible, you make each turn count. That freedom of the turn, whether in a ski area or in the backcountry, is always special. We all love skiing. But for me, the climb makes the ski more enjoyable. There is anticipation. It‘s like courting the slopes before you make love. Whether a 5- or a 100-year-old, the climb will always remain my first love.

9


Photo | Jason Hummel Š 10


Hometown | Fernie, BC – Canada URL | www.marthaburley.com Sponsors | Faction Skis, Scarpa, Intuition Liners, Flylow Gear, Smith Optics, Rottefella, Gregory Packs

Backcountry Skiing ist für mich etwas ganz Besonderes, weil es immer wieder ein Abenteuer ist. Du bestimmst, wo es lang geht. Es ist ein ständiger Lernprozess, weil die Verhältnisse nie gleich sind, und je mehr du lernst, desto mehr weißt du über Geländeformen, Verhältnisse und die richtige Einschätzung der Risiken. Man entdeckt einsame, ferne Regionen, in die man sonst nie kommen würde. Was auch noch großartig ist, ist die Tatsache, dass man auf seinen Touren die Umgebung viel bewusster wahrnimmt, als wenn man von einem Lift in wenigen Minuten auf den nächsten Gipfel gekarrt wird. Man kann Schritt für Schritt den gesamten Berg erforschen und in jedem Moment des Aufstiegs und der Abfahrt wichtige Entscheidungen über die Route treffen. Es gibt kein schöneres Gefühl, als im Winter mit den Skiern an den Füßen kreuz und quer in den Bergen unterwegs zu sein. Deswegen fahre ich Telemark. Deswegen liebe ich das Backcountry.

Backcountry freeskiing is special to me, because it’s always an adventure. You get to choose wherever you want to go. It’s a constant learning experience as conditions are always changing, and the more you learn the more areas you can consider exploring safely. And you can get wilderness areas all to yourself. The other great thing is that self-propelled adventures give you more time to explore your surroundings... it’s not like a mechanical lift whisking you to the top of a mountain. You actually get to discover more of the whole mountain step by step, and make crucial route finding assessments all the way up and down. Running across the mountains, up and down, in winter with skis on, is the best feeling ever. That’s why I telemark ski. And that’s why I backcountry ski.

11


Photo | Jason Hummel Š 12


Hometown | Whistler, BC – Canada URL | www.mcskiing.com Sponsors | Prior Skis, Smith Optics, DissentLabs

Das Backcountry-Skifahren gibt mir die Möglichkeit, die Berge, in denen ich mich schon immer zuhause gefühlt habe, genauestens zu erkunden. Der Winter, der für manche einfach nur hart, kalt und dunkel ist, ist für meinen Entdeckerdrang ein echter Segen, denn ich nutze ihn zu meinem Vorteil, egal ob ich auf dem Schnee gleite oder mich durch ihn durchwühle. Ein paar Meter Schnee machen aus zerklüfteten, schwierigen und fast unbegehbaren Bergen riesige Spielplätze, auf denen natürlich ganz eigene, neue Gefahren und Herausforderungen lauern. Erst die Kombination aus Schnee und Skiern – beides völlig simple, für sich allein erst einmal recht unspektakulärere Zutaten – ermöglicht schier unglaubliche Erlebnisse. Und natürlich liebe ich es, schnell zu fahren, über Cliffs zu springen und Tricks zu machen...

Backcountry skiing is special to me because it allows me to explore the mountainous terrain that has always been my home. The season of winter that is harsh, bitterly cold, and incessantly dark to some is a great boon to my enterprise of exploration, because whether I choose to float atop of or burrow into the snow, I am always using it to my advantage. While offering its own new set of dangers and challenges, a couple meters of snow transforms rugged, difficult, nearly impassable landscapes into giant playgrounds of pillowy splendor. The combination of snow and ski, both utterly simple, creates an experience many magnitudes more magnificent than the sum of its components. That, and I like to go fast and jump off cliffs and do flips and stuff.

13


Photo | Jason Hummel Š 14


Hometown | Whistler, BC – Canada URL | www.HollyWalker.ca Sponsors | Backcountry.com, Clif Bar, Eddie Bauer, K2 Skis, Dalbello, Smith Optics and POW Gloves

Auf meiner Suche nach perfektem Powder und unberührten Gipfeln habe ich viele freundliche Einheimische kennengelernt, so zum Beispiel in La Grave, Gulmarg, Alaska oder an vielen andere Orten der Welt. Ich hoffe, wir laufen uns da draußen im Schnee auch einmal über den Weg!

Traveling the world in search of perfect pow and big backcountry peaks, I’ve been blessed to discover kind local people in such places as Gulmarg, La Grave, Alaska and beyond. I hope to see you all in the white room!

15


Photo | BACKLINE 2013 Jason Hummel 16


Beeindruckend ragte der Vulkan Mount Spurr (3.374 m) über Gipfel und Gletscher. Majestätisch leuchtete er in der Abendsonne und verspottete uns mit seiner Erscheinung. Als ich eine Traumlinie entlang einer SChneeverfrachtung an einem unbekannten Gipfel entdeckte, glänzten meine Augen: „Jason, hierher müssen wir zurück kommen“, rief ich meinem Skipartner in der Super Cub zu, einem kleinen einmotorigen Flugzeug. Jake Soplanda, Pilot bei Sportsman Air Service, flog uns über den Capps Glacier, wo wir das Tordrillo-Gebirge auskundschafteten. Die letzten sechs Tage waren wir auf riesige Berge gestiegen, viele Stunden für ein paar Minuten Abfahrt. Heute schummelten wir – Jake schrie über den Kopfhörer: „Wo willst du fahren?“ Alpenglühen färbte die gewaltigen Gipfel. Nach nach der sanften Landung auf einem Plateaugipfel schnallten wir die Ski an und lächelten beim Gedanken an Alaskas unendliche Landschaft und an die Gastfreundschaft seiner Einwohner.

The staggering Mount Spurr volcano (3,374 meters) jutted above the surrounding peaks and crevasses glowed in the late evening sun, taunting us with its majesty. My eyes lit up as I spotted a huge spine off of an unknown peak. „Jason, we need to come back,“ I shouted to my ski partner through the headset in the Super Cub, a tiny single-engine monoplane.Our pilot with Sportsman‘s Air Service, Jake Soplanda, had brought us along for a reconnaissance flight from our base camp on the Capps Glacier to scope ski lines in the Tordrillo Mountain Range.We had spent the last six days climbing the grand summits, long hours of steep approaches for minutes of skiing down the deep snow faces. Tonight we cheated - Jake shouted over the headset, “Where do you want to ski?” Alpenglow now painted the immense peaks. After a smooth landing on a nearby plateau summit, we exited the plane and clipped into our skis. Smiles crept across our faces as we admired the vast landscape and the kindness of Alaskan folk.

17


20

Martha Burly atop a uplifting summit after ascending steep and deep snow. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Martha Burley


Holly Walker finds powder above the Capps Glacier. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Holly Walker

21


22

Martha Burly descending a fantastic fin of snow. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Martha Burley


Holly Walker in the midst of spectacular glacier views. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Holly Walker 23


24

Layers of crevasses sandwiched together. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains


Martha Burly telemark skiing toward the Capps Glacier. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Martha Burley 25


26

My view out from the tent. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains


Holly Walker flies down the shadowed powder fields above camp. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Holly Walker 27


28

Holly Walker looking back up the Capps Glacier toward camp. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Holly Walker


Holly Walker during our final descent. Photo | Jason Hummel Š Location | Tordrillo Mountains Rider | Holly Walker 29


James McSkimming in the midst of wind and snow. Photo | Jason Hummel Š Location | Valdez Mountains Rider | James McSkimming

31


32

Holly Walker peeking out from her tent after a nights storm Photo | Jason Hummel Š Location | Valdez Mountains Rider | Holly Walker


Holly Walker nearing the summit of Pontoons. Photo | Jason Hummel Š Location | Valdez Mountains Rider | Holly Walker 33


Photo | Klaus Kranebitter Š 34


20.-23.3 | Kühtai, Hotel Konradin 03.-06.4. | Warth, Hotel Steffisalp

URL | www.womenswintercamp.de

Freeriden, Skitouren gehen, Wellness und jede Menge Outdoor-Erlebnisse: Bereits zum zweiten Mal findet in der Wintersaison 2013/2014 das Marmot Women’s Winter Camp powered by K2 statt. Wintersportaffine Damen können in diesem Jahr erstmals an drei Terminen jeweils vier Tage lang unter der Anleitung professioneller Guides und staatlich geprüfter Bergführer Freeriden und Skitourengehen. Ischgl, Kühtai und Warth Schröcken am Arlberg sind die Orte der abwechslungsreichen Ladys-Events. Das exklusive Package beinhaltet jeweils drei Nächte im Vier-Sterne-Hotel, Halbpension und Mittagssnacks, die Skipässe für alle geführten Touren, Techniktrainingskurse, spannende Workshops, Vorträge zum Thema Lawinensicherheit, Bekleidung sowie Ernährung und zahlreiche weitere Überraschungen.

Coming winter the Marmot Women’s Winter Camp powered by K2 will take place for the second time. Winter sports loving women will be able to learn and improve their freeriding and skitouring skills under professional guidance during three and a half days in the snow.The region Ischgl will start the camp season from 06th February until 09th February 2014, followed by Kühtai from 20th March until 23rd March 2014 and the final camp will take place in Warth-Schröcken from 03rd April until 06th April 2014.All exclusive packages include three nights in a 4-star-hotel, half board and lunch box, a 4-day ski pass, exciting workshops, lectures about the topics avalanche safety, clothing and nutrition and further surprises.

35


36


37


38

“AK Dreams – Even better than Powder” - Backcountry Freeride story by Jason Hummel  

Special BACKLINE 2013 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Jason Hummel and Freerider Martha Burley, James McSkimming and...

“AK Dreams – Even better than Powder” - Backcountry Freeride story by Jason Hummel  

Special BACKLINE 2013 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Jason Hummel and Freerider Martha Burley, James McSkimming and...