Page 1

SPOTS

ADVENTURES

BACKCOUNTRY FREESKIING SPECIAL EDITION #08 | BACKLINE 2017 #138

DESTINATION

Lyngen Alps – Norway

COORDINATES

69° 15’ 10.93” N – 17° 31’ 44.90” E

PHOTO | RIDER

Roman Knopf | Anne Wangler

1


Sven Kueenle Deutscher ProfiFreeskier und CEP Pro

COMPRE KEEPS WA CEP steht für die beste Kompression in der Sportbekleidung. Produkte mit höchstem Anspruch an Qualität, Funktion und Design – entwickelt vom deutschen Hightech-Hersteller medi, einem der weltweit führenden Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

cepspo


ESSION S YOU ARM

orts.com

Ski Merino Socks


Index - Editorial

Bio + Interview Roman Knopf

Bio + Interview Anne Wangler

Teaser „No Way, Norway!“

Bonus Pictures

Tipps + Links

Impressum

4


Martin Fiala

Wir sind stolz und glücklich, Euch weiterführende Informationen zu ­ der Geschichte „No Way, Norway!“, die in der diesjährigen Ausgabe von ­„BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren.

We are proud and happy to be able to offer you more ­information about the story „No Way, Norway!“, published in the ­current ­issue of “BACKLINE ­Backcountry Freeskiing Photo & ­Story Magazine”.

Die Fotos stammen von Roman Knopf. Auf den folgenden ­Seiten findet Ihr noch mehr Fotos und ­weiterführende ­Informationen, die sonst den Umfang von BACKLINE gesprengt hätten. Viel Spaß beim ­Lesen und Durchblättern.

The photos were taken by Roman Knopf. On the following pages you can find further pictures and ­information which otherwise would have gone beyond the scope of BACKLINE.

Martin Fiala Chefredakteur

Martin Fiala Editor-in-chief

5


Der nk che s e G

! P TIP

#7

Fotocredit Titelbild: Anton Brey

sk r Kio e e b h ü Onlin l tl i c t Erhä r direk llen e e d t o bes


F체r Abenteurer und Tr채umer!

100 faszinierende Bilder, 14 packende Reportagen passionierter Skisportler miterleben!

Limitierte Auflage erh채ltlich 체ber Kiosk oder direkt online bestellen:

backline-magazin.com


Photo | Roman Knopf © 8


Hometown | Bayrisch Gmain – Germany URL | www.mischfabrik.com/Roman_Knopf Camera | usually Nikon D610, on this trip: Sony NEX-6, Fav. lens: Nikon 50mm f 1.4, DJI Mavic Pro Sponsors | Maloja, Rossignol

Ich kann durchaus behaupten, mit Leib und ­Seele dabei zu sein, wenn es darum geht, M ­ omente auf Sensor festzuhalten. Egal ob hauptberuflich als Kameramann oder nebenberuflich als Fotograf – es vergeht eigentlich kein Tag, an dem ich nicht in irgendeine Situation komme, in der ich „durch die Linse“ denke. Und genau da liegt der Hund begraben. Zumindest für mich. Es gab eine Zeit, in der ich verlernt hatte, Momente auch mal bewusst auf mich wirken zu lassen, anstatt hektisch an den Settings meiner Kamera zu werkeln, um den perfekten Shot zu bekommen. Vor ungefähr einem Jahr habe ich angefangen, mir ganz bewusst Auszeiten zu nehmen, bei denen die Kamera nicht meine Erlebnisse bestimmt und ich versuche, Bilder in Erinnerungen zu brennen statt auf Sensoren. So auch auf unserem Norwegen-Trip, für den wir uns entschieden hatten, die SLR zuhause zu lassen. Weniger knipsen, mehr leben.

I can absolutely claim that I put all my heart and soul into my work when it comes to capturing moments onto the sensor of my camera. No matter whether I am pursuing my main work as a videographer or my side job as a photo­ grapher – there‘s barely any moment that I don‘t analyze through my lens. And that is exactly the problem. At least for me. There was a time in my life when I had completely forgotten how to consciously experience a moment. Instead, I would always try to get my camera settings right for the perfect shot. About a year ago, I started to take time off deliberately. Time without a ­camera, a time when I try to burn images into my memories rather than onto sensors. Like on our Norway trip – I actually left my SLR at home for that. Fewer photos, more life.

9


Photo | Frank Shine © 10


Hometown | Innsbruck – Austria (born in Annaberg-Buchholz – Germany URL | https://www.facebook.com/annewangler/ Sponsors | Blizzard, Tecnica, Penguin Clothing, Osprey, Smith, Zanier, Guapa, Sweetsticks Berghammer

Ein Tag auf Ski ist ein guter Tag. Ich frage mich oft, ob andere Menschen ansatzweise nachvollziehen können, welchen Stellenwert das Ski­fahren für mich hat. Wahrscheinlich schütteln die meisten den Kopf und zeigen Unverständnis. Für mich bedeutet Skifahren momentan alles. Ich bin mir relativ sicher, dass sich meine P ­ rioritäten später ein wenig verschieben werden, aber das darf gerne noch etwas warten. Ich liebe es einfach, draußen zu sein. Die Welt auf Ski zu entdecken. Entlegene Orte zu erkunden, die nur wenige Leute zu Gesicht bekommen. Wenn ich Ski an den Füßen habe, bewege ich mich in einer Art Schwerelosigkeit. Alles ist leicht. Alles ist schön. Alles ist perfekt, auch wenn die ­Bedingungen gerade nicht perfekt sind. Aber was ist perfekt? Oder ist gerade das Unvollkommene das Perfekte? Oder ist imperfekt eigentlich perfekt?! Ich glaube, man muss das ganze Thema Skifahren auch nicht über-analysieren. Eigentlich reicht für mich ein Wort, um zu beschreiben, warum es für mich von so großer Bedeutung ist: LEIDENSCHAFT.

A day on skis is a good day. I often wonder whether others understand the value that skiing has for me. They will probably shake their heads and lack any understanding. Skiing means everything to me. I am relatively sure that my ­priorities will change as I get older, but that won’t happen soon. I just love being outside. Discover the ­world on skis. Explore remote places that only a few people get to see. When I have skis underneath my feet, I move in what feels like some kind of weightlessness. Everything is easy. Everything is nice. Everything is perfect, even when the conditions aren’t. But what’s perfect? Is perfect desirable? Or is imperfect the actual perfect?! I think we shouldn’t over-analyze the entire subject of skiing. Actually, one word is more than enough to describe why it is so important to me: PASSION.

11


69° 15´10.93´´N 17° 31´44.90´´ E

No Way, Norway! S E NJ A, N O RWA Y Ph oto: Ro m a n Kn o p f | Te x t: A n n e Wa n g l e r Mit einem groben Ziel im Kopf, wo die Reise hingehen sollte, starteten wir Anfang April in Richtung Norden. Wir hatten weder Pläne noch große Erwartungen, wollten uns im Vorfeld wenig Gedanken machen, um dann von Tag zu Tag aufs Neue überrascht zu werden. Überrascht von einsamen Landstrichen, herrlichen Gipfeln und atemberaubenden Aussichten. Frei nach dem Motto: Je weniger Planung, desto mehr Abenteuer und Freiheit. Ich weiß nicht, wie oft sich Roman lange vor der Reise meine Schwärmereien über die Schönheit des hohen Nordens anhören musste, aber offensichtlich hatte ich ihn neugierig genug gemacht, um sich mir und meiner Wohnung auf vier Rädern anzuschließen. photo | f 2.2 – 1/1000

We only had a rough plan of where we wanted to go when we headed north in early April. We did not have an itinerary or high expectations; we avoided worrying too much about the trip or any details and just wanted to seize every single day. The rewards would include remote landscapes, magnificent peaks, and breathtaking views. Always based on the motto: the less planning, the more adventure and freedom. I don’t know how often Roman had to listen to my stories about the beauty of the Far North long before the trip, but I apparently managed to awaken his interest – enough to join me in my rolling home. 70

71

location | KILPISJÄRVI

Photo | BACKLINE 2017 Roman Knopf 12


Mit einem groben Ziel im Kopf, wo die Reise hingehen sollte, starteten wir Anfang April in Richtung Norden. Wir hatten weder Pläne noch große Erwartungen, wollten uns im Vorfeld w ­ enig Gedanken machen, um dann von Tag zu Tag aufs Neue überrascht zu werden. Überrascht von einsamen Landstrichen, herrlichen Gipfeln und atemberaubenden Aussichten. Frei nach dem Motto: Je weniger Planung, desto mehr Abenteuer und Freiheit. Ich weiß nicht, wie oft sich Roman lange vor der Reise meine Schwärmereien über die Schönheit des hohen Nordens anhören musste, aber offensichtlich hatte ich ihn neugierig genug gemacht, um sich mir und meiner Wohnung auf vier Rädern anzuschließen.

We only had a rough plan of where we wanted to go when we headed north in early April. We did not have an itinerary or high expectations; we avoided worrying too much about the trip or any details and just wanted to seize every single day. The rewards would include remote landscapes, magnifi cent peaks, and breathtaking views. ­Always based on the motto: the less planning, the more adventure and freedom. I don’t know how often Roman had to listen to my stories about the beauty of the Far North long before the trip, but I apparently managed to awaken his interest – enough to join me in my rolling home.

13


14


Photo | Roman Knopf Location | Norway 15


16


Photo | Roman Knopf Location | Norway 17


18


Photo | Anne Wangler Location | Norway 19


20


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 21


22


Photo | Anne Wangler

Rider | Roman Knopf Location | Norway 23


24


Photo | Anne Wangler

Rider | Roman Knopf Location | Norway 25


26


Photo | Anne Wangler

Rider | Roman Knopf Location | Norway 27


28


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 29


30


Photo | Anne Wangler Location | Norway 31


32


Photo | Anne Wangler Location | Norway 33


34

www.le

Photos © Christoph Schöch | GEPA Pictures | Mikaela Shiffrin with LEKI Poles


eki.com

35


36


Photo | Anne Wangler

Rider | Roman Knopf

Location | Norway 37


38


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 39


40


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 41


42


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 43


44


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 45


46


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 47


48

133-102-122.5

BLIZZARDSPORTS.COM

RUSTLER 10

Blizzard skiers worldwide are now reaching for the new Rustler as their go-to ski of choice. From Freeride World Tour champion, Leo Slemett, to everyday fun seekers, the Rustler series lets you rip on any terrain with confidence. New Carbon Flipcore D.R.T. construction allows the skis to be playful, forgiving, and versatile. Let’s shred.

139-112-129

THE NEW 2017-18 RUSTLER COLLECTION

RUSTLER 11

FREE TO FUN


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 49


Foto: StefanNeuhauser.com

RO 3 0 P R E D FREERI I N T ER SER I E W

50

www.deuter.com


Photo | Anne Wangler

Rider | Anne Wangler Location | Norway 51


52


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler, Roman Knopf Location | Norway 53


54


Photo | Anne Wangler

Rider | Roman Knopf Location | Norway 55


56


Photo | Anne Wangler Location | Norway 57


58


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler

Location | Norway 59


Photo | Roman Knopf Location | Norway 60


Photo | Roman Knopf

Location | Norway 61


62


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 63


64


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 65


66


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 67


68


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 69


70


Photo | Anne Wangler Location | Norway 71


72


Photo | Anne Wangler Location | Norway 73


74


Photo | Roman Knopf

Rider | Anne Wangler Location | Norway 75


76


Photo | Anne Wangler

Rider | Roman Knopf Location | Norway 77


78


Photo | Roman Knopf Location | Norway 79


JETZT NEU: PERFEKTE LAGE UND EINZIGARTIGER SERVICE! Luxuriöse Urlaubs-Apartments im Zentrum von Obergurgl.

www.gletscherblick-gurgl.com

PRIVATSPHÄRE, PERFEKTE LAGE & EINZIGARTIGER SERVICE!

Alles ist schon für Sie organisiert... Free WiFi Skipasskauf an der Hotelrezeption Skiverleih und Skischule Gratis Skiraum & Depot an der Piste Online Concierge - Live Hilfe Rezeption

GLETSCHERBLICK - SERVICED APPARTEMENTS Exklusives Wohnen im Skiurlaub in Obergurgl, Tirol GLETSCHERBLICK SERVICED APARTEMENTS managed by Hotel Edelweiss & Gurgl ®

14 moderne Wohnungen im Ortszentrum von Obergurgl, nur 80 Meter vom Ein- und Ausstieg zum Skigebiet entfernt.

A-6456 Obergurgl T: +43 (0)5256 / 6223

In der neuen Gletscherblick-Apartmentanlage treffen modernste Ausstattung auf den traditionellen Baustil Tirols.

info@gletscherblick-gurgl.com www.gletscherblick-gurgl.com

80

Genießen Sie neben den zahlreichen Inklusivleistungen auch sämtliche Vorzüge eines Viersterne-Hotels.


SKI-IN & SKI-OUT AUF 1.930 M

Hotel Edelweiss & Gurgl, Obergurgl, Wellnesshotel direkt an der Skipiste

Tiroler Gemütlichkeit, direkt an der Skipiste, mit ausgezeichneter Küche.

Sonne, Ski, Genuss + 7 Nächte mit Halbpension + Neu renoviertes Zimmer mit Südbalkon + 6 Tage Liftpass + gratis WIFI + freie Benutzung “Gletscher Spa” Wellnessbereich p.P. ab € 1.485,(Verfügbar 4. bis 11. Februar 2017)

DAS EDELWEISS & GURGL HOTEL faszinierend seit 1889 ............................................................................................................

Sie starten direkt vor der Hoteltüre, mit gleich zwei Bergbahnen, mitten hinein ins Pistenvergnügen, entspannen danach im 1.200m2 Panorama-Wellnessbereich und geniessen ausgezeichnete Kulinarik sowie aufmerksamen Service. Das Hotel wurde im Sommer 2015 umfangreich renoviert. Verbringen Sie Ihren Skiurlaub in Obergurgl-Hochgurgl, dem schneesichersten Skigebiet der Alpen und lassen Sie sich rundum verwöhnen! Im stilvollen Restaurant geniessen Sie bei einem herrlich entspannten Fondue-Abend schöne Stunden mit Freunden oder der Familie. Im hoteleigenen Haubenrestaurant werden kulinarische Köstlichkeiten aus Tirol serviert. Darüber hinaus bietet das Hotel Edelweiss & Gurgl eine Tiefgarage, einen kostenlosen WLAN Zugang, eine Reithalle, einen Skiverleih direkt im Hotel, Massagen & Beautyanwendungen, eine gemütliche Sonnenterrasse mit Schirmbar und vieles mehr.

www.edelweiss-gurgl.com

KONTAKT HOTEL EDELWEISS & GURGL A-6456 Obergurgl t: +43-5256-6223 www.edelweiss-gurgl.com 81 Direkt buchen mit Bestpreisgarantie!


Photo | Roman Knopf Location | Norway 82


Tipps + Links Fahrt bloß nicht nach Norwegen! Es lohnt sich wirklich nicht! Nein im Ernst: Wenn Ihr mal abschalten wollt, dann geht das wahrscheinlich nirgends besser als in Nordnorwegen. Dabei empfehlen wir Euch wärmstens unsere Taktik: Schnappt Euch einen Camper. Plant nicht zu viel. Lasst Schnee, Natur, Land und Leute einfach auf Euch wirken. Bleibt stehen, wo es Euch gefällt. Campt länger an Plätzen, die euch verzaubern. Reist früher wieder ab, wenn Ihr denkt, da geht noch mehr. Zeigt mit dem Finger auf Berge, die Euch gefallen, und dann fahrt genau dorthin. Steigt hinauf, und wenn Euch dann am Gipfel bei dem atemberaubenden Ausblick nicht die Kinnlade runterfällt, dann können wir Euch auch nicht mehr helfen... Aber der wichtigste aller Tipps kommt zu Schluss: Macht Euch die Stellplatzsuche nicht zu einfach. Und auch wenn Ihr euch jetzt denkt „Wieso? Ist doch egal, wir schlafen da ja nur!“ Nein. Ihr lebt während eurer Reise da. Im Bus. Und an den Stellplätzen. Und glaubt uns: Wenn Ihr einmal mit dem Camper direkt am Fjord geparkt habt, am nächsten Morgen verschlafen aus der Heckscheibe blinzelt und der ganze Himmel über dem tiefblauen Meer orange-pink gefärbt ist, dann wollt Ihr nicht einfach irgendwo mitten im Fichtenwald aufwachen und dort Euren Kaffee trinken. Zu guter Letzt: Respektiert die Natur, dieses wunderschöne Land und die Leute, die dort leben. Verlasst Euren Schlafplatz so, wie Ihr ihn vorgefunden habt, damit wir dieses schöne Fleckchen Erde noch lange genießen können. Don‘t go to Norway! It‘s really not worth it! No, seriously: If you want to take a break, there’s probably no better place than northern Norway. We highly recommend our own approach: Rent a camper van. Don‘t plan too much. Just let the snow, nature, country, and people naturally guide you. Stay where you like it. Spend more time in places that enchant you. Leave if you think there‘s more in store for you. Point your finger at the mountains you like and go there. Climb up, and if the breathtaking view at the summit doesn’t awe you, there’s seriously something wrong with you... But here‘s our most important advice: don‘t be too lazy or impatient searching for the right spot. Even if you think: „Why? It doesn‘t matter; we‘re just sleeping there!“ – No! This will be your home – the van, that very spot. You‘ll live there. Trust us: once you parked your van directly at a fjord and you wake up the next morning to a blue sky with orange and pink clouds and the deep blue water right below your feet, you‘ll never want to wake up somewhere in the middle of the spruce forest again. And finally: Respect the nature, the beautiful country and its people. Leave no trace to allow us all to enjoy this beautiful place for a long time to come. 83


84


SPOTS

ADVENTURES WARNUNG: VERSTÄRKT DIE LUST AUF ABENTEUER!

85


Herausgeber - Publisher - Spots4adventures Martin Fiala & Sandra Wilderer wilderer marketing agentur Scheffelstrasse 57 70193 Stuttgart Germany www.spots4adventures.com

Photos & Text Roman Knopf, Anne Wangler Anzeigenleitung - Advertising Sandra Wilderer Partner www.outside-stories.de

86

“No Way, Norway!“ - Backcountry Freeskiing story by Roman Knopf  

Special BACKLINE 2017 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Roman Knopf and rider Anne Wangler and bonus pictures to the B...

“No Way, Norway!“ - Backcountry Freeskiing story by Roman Knopf  

Special BACKLINE 2017 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Roman Knopf and rider Anne Wangler and bonus pictures to the B...