Page 1

SPOTS

ADVENTURES

BACKCOUNTRY FREESKIING SPECIAL EDITION #03 | BACKLINE 2017 #133

DESTINATION

Brenta Dolomites – Italy

COORDINATES

46° 09’ 26.00” N – 10° 52’ 19.99” E

PHOTO | RIDER

Andreas Vigl | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt

1


2


3


Index - Editorial

Bio + Interview Andreas Vigl

Bio + Interview Nadine Wallner

Bio + Interview Simon Wohlgenannt

Teaser „Cannelloni for Breakfast“

Bonus Pictures

Tipps + Links

Impressum

4


Martin Fiala

Wir sind stolz und glücklich, Euch ­weiterführende Informationen zu der Geschichte „Cannelloni for Breakfast“, die in der diesjährigen Ausgabe von „­BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren.

We are proud and happy to be able to offer you more ­information about the story „Cannelloni for Breakfast“, published in the ­current ­issue of “BACKLINE ­Backcountry Freeskiing Photo & S ­ tory Magazine”.

Die Fotos stammen von Andreas Vigl. Auf den folgenden ­Seiten findet Ihr noch mehr Fotos und ­weiterführende ­Informationen, die sonst den Umfang von BACKLINE gesprengt hätten. Viel Spaß beim ­Lesen und Durchblättern.

The photos were taken by Andreas Vigl. On the following pages you can find further pictures and ­information which otherwise would have gone beyond the scope of BACKLINE.

Martin Fiala Chefredakteur

Martin Fiala Editor-in-chief

5


Der nk che s e G

! P TIP

#7

Fotocredit Titelbild: Anton Brey

sk r Kio e e b h ü Onlin l tl i c t Erhä r direk llen e e d t o bes


F체r Abenteurer und Tr채umer!

100 faszinierende Bilder, 14 packende Reportagen passionierter Skisportler miterleben!

Limitierte Auflage erh채ltlich 체ber Kiosk oder direkt online bestellen:

backline-magazin.com


Photo | Stefan Ager © 8


Hometown | Innsbruck – Austria URL | www.andreasvigl.com Camera | Nikon D4

Übers Backcountry-Skitouring wurde ja schon fast alles gesagt – ein gewisses Maß an alpinistischem Können, routinierter Umgang mit der Ausrüstung und das Wissen über alpine ­Gefahren gehören zur Grundausrüstung eines jeden Freeriders.

Almost everything has already been said about backcountry skiing – the basics for any freerider are alpine knowledge, knowing how to operate the equipment and awareness about the alpine dangers.

Von mir kommt diesmal daher ein etwas ­anderer Tipp, der den richtigen Umgang mit Locals betrifft. Gerade bei meinen vielen Skireisen in fremde Länder hat sich das schon oft gezeigt. Mische dich unters Volk und quatsch die Leute an. Erzähl ihnen, dass du wegen dem Skifahren gekommen bist und was du vorhast. Glaub mir, ich habe noch keinen getroffen, der beim Thema Skifahren kein Leuchten in den Augen bekommen hätte. Vielleicht hast du ja noch einen Schluck Schnaps oder einen Kanten ­ Speck im Rucksack – du wirst sehen, überall gehen auf einmal neue Türen auf. Da gibt es auf einmal dieses geheime Couloir, ein Taxi wartet nach der Abfahrt ins Niemandsland auf dich oder du findest dich auf einmal in einem Haufen Spezialitäten wieder, die Oma für euch gekocht hat. Egal, wo du hinfährst: achte auf die Locals und dein ganzer Skitrip wird um eine Menge Erfahrungen schöner werden.

That’s why I have some completely different advice for you. It’s about how to treat the locals, something I have learned on my many ski trips to far-away countries. Mingle with the people and start conversations. Tell them you came for the skiing and what your plans are. Believe me, I have never met anybody who wouldn’t get sparkles in their eyes when skiing is mentioned. And maybe you still have some Schnapps or Speck in your pack – you will see, the doors will open immediately! Suddenly you’ll hear about a secret couloir, or there’s a taxi waiting for you out of nowhere when you are stranded in the backcountry. Or you are treated with a table full of local delicacies, made by grandma. No matter where you go: respect the locals and your entire ski trip will turn out so much more exciting.

9


Photo | Andreas Vigl © 10


Hometown | Klösterle am Arlberg – Austria URL | https://www.voelkl.com/en/team/nadinewallner/ Sponsors | Red Bull, Mammut, Marker/Völkl, Audi, Leki, TVB Klösterle&Stuben Bergbahnen am Arlberg, Mons Royal, Suunto, Schwerelosigkite Gerade bei alpinen Unternehmungen am Berg ist der/die richtige Bergpartner/-in essentiell für die Sicherheit. Es ist für mich wichtig, am Berg ein eingespieltes Team zu sein. Zu zweit am Berg als ein Ganzes zu funktionieren. Man muss sich zu 100% auf seinen Partner verlassen können, auf der selben Ebene kommunizieren und sich auch ohne Worte verständigen können. Dann wird das Bergerlebnis zum Genuss, und der Spaß in den Bergen ist garantiert.

Especially when you are in the mountains, it is essential for your safety to be with the right ski buddy. I need to be part of a well-coordinated team when I am out there. Two people acting as one. You must be able to fully rely on your partner, communicate on the same level and even understand each other without words. That’s how an alpine adventure turns into a pleasurable experience, and the fun in the mountains is guaranteed.

11


Photo | Andreas Vigl © 12


Hometown | Schruns – Austria URL | www.guidesimon.at Sponsors | Ortovox, Kästle, Scott

Bei einer Tour geht es mir darum, etwas cooles, sportliches auf Ski zu erleben. Es sind viele ­Faktoren wie Team, Wetter, Schnee, Lawinengefahr und der Zeitraum, die für ein besonderes Projekt passen müssen, damit es auch als ein außergewöhnliches Erlebnis in Erinnerung bleibt. Es gehört viel Geduld dazu, dass man den richtigen Zeitpunkt abwartet, um die Tour anzugehen, damit es auch zum Skifahren Spaß macht. Bei Andi, Nadine und mir hat es einfach gepasst – vor allem auch der Schmäh. Zudem haben wir die Verhältnisse beobachtet und abgewartet, bis es wirklich cool und sicher zum Skifahren war. Oft habe ich das Gefühl, insbesondere bei ­Klassikern wie dem Canalone Neri an der Cima Tosa, dass es nur noch um das Prestige auf sozialen Netzwerken geht und das e ­ igentliche (Ski-)Erlebnis in den Hintergrund rutscht. Mich hat es gefreut, dass wir trotz schwierigen ­Verhältnissen letzten Winter geduldig waren und diesen Klassiker bei perfekten Bedingungen und mit diesem Team erlebt haben. So werden die Erinnerungen noch lange in meinem Gedächtnis und nicht nur auf meinem Instagram Account hängen bleiben und ich noch lange von diesem Erlebnis erzählen können.

When I am out touring, I want to experience ­something cool and exciting on my skis. There are many factors responsible for turning a ­project into an unforgettable experience: the team, the weather, the snow, the avalanche danger and the right timing. You need to be patient to get the timing right, otherwise the skiing might not be fun after all. With Andi, Nadine and myself, everything felt right – especially our humor. Besides that, we observed the conditions and waited for the best moment. Sometimes I get the feeling that classic routes like the Canalone Neri at Cima Tosa have become nothing but status symbols for Social Media postings and the actual skiing is secondary. I liked the fact that we remained patient despite last season’s difficult conditions and finally experienced perfect conditions with this team. I will remember the trip for a long time – in my head, not on Instagram. And I will tell the story many times!

13


Photo | BACKLINE 2017 Andreas Vigl 14


Ende März 2017, die Skifahrer in den Nordalpen leiden unter einer Warmfront. Obwohl der Eindruck entsteht, dass der Winter sich frühzeitig verabschiedet, ist unser Skihunger noch lange nicht gestillt. Während sich die meisten Powderjunkies bereits auf ihre Mountainbikes schwingen oder am Fels die Finger langziehen, beobachten Nadine und ich aufmerksam das Wetter und die Schneebedingungen. Ein geplantes Projekt in der Ostschweiz lässt sich nicht umsetzen, aber Nadine hat noch ein anderes Ziel im Kopf: Das Canalone Neri an der Nordseite der 3.173 Meter hohen Cima Tosa, dem höchsten Gipfel der Brenta-Gruppe in Norditalien.

Late March 2017. Skiers across the Northern Alps suffer from a warm front. Despite the fact that the winter seems to be over too soon, we are still hungry. While most of the powder junkies are already on their mountain bikes or climbing rocks, Nadine and I carefully observe the ­weather forecast and snow conditions. We already had to cancel a trip to Eastern Switzerland, but Nadine has a new plan: the Canalone Neri on the northern side of the 3,173-meter Cima Tosa, the highest peak of Northern Italy’s Brenta group.

15


16


17


18


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 19


20


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner Location | Brenta Dolomites, Italy 21


22


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Location | Italy 23


24


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Location | Italy 25


26


Photo | Andreas Vigl

Location | Brenta Dolomites, Italy 27


28


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 29


30


Photo | Andreas Vigl

Rider | Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 31


32


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 33


34


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 35


36


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 37


38


Photo | Andreas Vigl

Rider | Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 39


40


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner Location | Brenta Dolomites, Italy 41


42


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner Location | Brenta Dolomites, Italy 43


44


Photo | Andreas Vigl

Rider | Simon Wohlgenannt Location | Brenta Dolomites, Italy 45


46


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner Location | Brenta Dolomites, Italy 47


48


Photo | Andreas Vigl

Rider | Nadine Wallner Location | Brenta Dolomites, Italy 49


JETZT NEU: PERFEKTE LAGE UND EINZIGARTIGER SERVICE! Luxuriöse Urlaubs-Apartments im Zentrum von Obergurgl.

www.gletscherblick-gurgl.com

PRIVATSPHÄRE, PERFEKTE LAGE & EINZIGARTIGER SERVICE!

Alles ist schon für Sie organisiert... Free WiFi Skipasskauf an der Hotelrezeption Skiverleih und Skischule Gratis Skiraum & Depot an der Piste Online Concierge - Live Hilfe Rezeption

GLETSCHERBLICK - SERVICED APPARTEMENTS Exklusives Wohnen im Skiurlaub in Obergurgl, Tirol GLETSCHERBLICK SERVICED APARTEMENTS managed by Hotel Edelweiss & Gurgl ®

14 moderne Wohnungen im Ortszentrum von Obergurgl, nur 80 Meter vom Ein- und Ausstieg zum Skigebiet entfernt.

A-6456 Obergurgl T: +43 (0)5256 / 6223

In der neuen Gletscherblick-Apartmentanlage treffen modernste Ausstattung auf den traditionellen Baustil Tirols.

info@gletscherblick-gurgl.com www.gletscherblick-gurgl.com

50

Genießen Sie neben den zahlreichen Inklusivleistungen auch sämtliche Vorzüge eines Viersterne-Hotels.


SKI-IN & SKI-OUT AUF 1.930 M

Hotel Edelweiss & Gurgl, Obergurgl, Wellnesshotel direkt an der Skipiste

Tiroler Gemütlichkeit, direkt an der Skipiste, mit ausgezeichneter Küche.

Sonne, Ski, Genuss + 7 Nächte mit Halbpension + Neu renoviertes Zimmer mit Südbalkon + 6 Tage Liftpass + gratis WIFI + freie Benutzung “Gletscher Spa” Wellnessbereich p.P. ab € 1.485,(Verfügbar 4. bis 11. Februar 2017)

DAS EDELWEISS & GURGL HOTEL faszinierend seit 1889 ............................................................................................................

Sie starten direkt vor der Hoteltüre, mit gleich zwei Bergbahnen, mitten hinein ins Pistenvergnügen, entspannen danach im 1.200m2 Panorama-Wellnessbereich und geniessen ausgezeichnete Kulinarik sowie aufmerksamen Service. Das Hotel wurde im Sommer 2015 umfangreich renoviert. Verbringen Sie Ihren Skiurlaub in Obergurgl-Hochgurgl, dem schneesichersten Skigebiet der Alpen und lassen Sie sich rundum verwöhnen! Im stilvollen Restaurant geniessen Sie bei einem herrlich entspannten Fondue-Abend schöne Stunden mit Freunden oder der Familie. Im hoteleigenen Haubenrestaurant werden kulinarische Köstlichkeiten aus Tirol serviert. Darüber hinaus bietet das Hotel Edelweiss & Gurgl eine Tiefgarage, einen kostenlosen WLAN Zugang, eine Reithalle, einen Skiverleih direkt im Hotel, Massagen & Beautyanwendungen, eine gemütliche Sonnenterrasse mit Schirmbar und vieles mehr.

www.edelweiss-gurgl.com

KONTAKT HOTEL EDELWEISS & GURGL A-6456 Obergurgl t: +43-5256-6223 www.edelweiss-gurgl.com 51 Direkt buchen mit Bestpreisgarantie!


Foto: StefanNeuhauser.com

PRO 3 0 R E D I R FREE I N T ER SER I E W

52

www.deuter.com


Tipps + Links This tour is probably in best shape from the beginning of April until mid May. Try to score the couloir with fresh snow in it - but be careful - let the snow settle for two to three days before you attempt it. Some people have done the whole tour in one day - but the preferred option would be to stay overnight in the winter-shelter of „Rifugio ai Brenti“ - Just prepare yourself mentally for a looong walk until you reach the bivy. It‘s obvious that a bivy never is a five-star hotel - but this one is super basic. Since there‘s no opportunity to have a fire going at night, prepare accordingly with a warm sleeping bag and down jacket. When the tour is over and you‘re done and dusted - don‘t just head back home but plan a stop in Madonna di Campiglio to refuel with some nice italian dinner. Pro Tipp: Leave a few beers in the cold river near the parking lot - you‘ll thank yourself when you return ;)

53


54


SPOTS

ADVENTURES WARNUNG: VERSTÄRKT DIE LUST AUF ABENTEUER!

55


Herausgeber - Publisher - Spots4adventures Martin Fiala & Sandra Wilderer wilderer marketing agentur Scheffelstrasse 57 70193 Stuttgart Germany www.spots4adventures.com

Photos & Text Andreas Vigl, Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt Anzeigenleitung - Advertising Sandra Wilderer Partner www.outside-stories.de

56

“Cannelloni for Breakfast“- Backcountry Freeskiing story by Andreas Vigl  
“Cannelloni for Breakfast“- Backcountry Freeskiing story by Andreas Vigl  

Special BACKLINE 2017 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Andreas Vigl and rider Nadine Wallner, Simon Wohlgenannt and...