Page 1

SPOTS

ADVENTURES

BACKCOUNTRY FREESKIING SPECIAL EDITION #02 | BACKLINE 2017 #132

DESTINATION

Pindos – Greece

COORDINATES

40° 50’ 18.29” N – 22° 21’ 30.80” E

PHOTO | RIDER

Alberto Sciamplicotti | Massimo Cipolloni, Alberto Osti Guerrazzi,

Elisabetta Preziosi, Giorgio Maddaluno

1


2


3


Index - Editorial

Bio + Interview Alberto Sciamplicotti

Bio + Interview Elisabetta Preziosi

Bio + Interview Massimo Cipolloni

Bio + Interview Alberto Osti Guerrazz

Bio + Interview Giorgio Maddaluno

Teaser „In Search of the Ancient Gods“

Bonus Pictures

Tipps + Links

Impressum

4


Martin Fiala

Wir sind stolz und glücklich, Euch ­weiterführende Informationen zu der Geschichte „In Search of the Ancient Gods“, die in der diesjährigen Ausgabe von „­BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren.

We are proud and happy to be able to offer you more ­information about the story „In Search of the Ancient Gods“, published in the ­current ­issue of “BACKLINE ­Backcountry Freeskiing Photo & ­Story Magazine”.

Die Fotos stammen von Alberto Sciamplicotti. Auf den folgenden ­Seiten findet Ihr noch mehr Fotos und ­weiterführende ­Informationen, die sonst den Umfang von BACKLINE gesprengt hätten. Viel Spaß beim ­Lesen und Durchblättern.

The photos were taken by Alberto Sciamplicotti. On the following pages you can find further pictures and ­information which otherwise would have gone beyond the scope of BACKLINE.

Martin Fiala Chefredakteur

Martin Fiala Editor-in-chief

5


Der nk che s e G

! P TIP

#7

Fotocredit Titelbild: Anton Brey

sk r Kio e e b h ü Onlin l tl i c t Erhä r direk llen e e d t o bes


F체r Abenteurer und Tr채umer!

100 faszinierende Bilder, 14 packende Reportagen passionierter Skisportler miterleben!

Limitierte Auflage erh채ltlich 체ber Kiosk oder direkt online bestellen:

backline-magazin.com


Photo | Alberto Sciamplicotti Š 8


Hometown | Frascati, Rome – Italy URL | www.sciampli.it Camera | Panasonic Lumix DMC-LX100 / Canon 7D Sponsors | K2 SKIS, 22DESIGNS, SCARPA, MONTANE, RRTREK, MAKALUSPORT

Alberto Sciamplicotti wurde 1963 in Rom geboren und arbeitet als wissenschaftlicher Fotograf an der Universität La Sapienza in Rom. Im Laufe der Jahre veröffnetlichte er Artikel und Fotos in Zeitschriften wie „Rivista della Montagna“, „Free. Rider“, „Montagnard“, „Soul. Rider“ und dem US-Magazin „Ascent“. Er ­veröffentlichte mehrere Bücher zum Thema historische ­Rekonstruktionen des italienischen Berg­steigens in den 1970er und 80er Jahren. Fasziniert vom Bergsteigen und Telemarkski­ ­ fahren machte er seine ersten Erfahrungen vor allem in den Apenninen und insbesondere in den Abruzzen. Danach nahm er an mehreren Ski­ touren rund um den Globus teil und organisierte sie. Er produzierte dann Filme und Dokumentarfilme über diese Erlebnisse (Karakorum, Spitzbergen, Iran, Grönland, Patagonien, Armenien, Griechenland, Mazedonien), die an zahlreichen Bergfilmfestivals für teilnahmen, wo sie Preise und besondere Erwähnungen erhielten.

Alberto Sciamplicotti was born in Rome in 1963 and works as a scientific photographer at La Sapienza University in Rome. Over the years, he was featured with articles and photos in magazines such as „Rivista della Montagna,“ „Free. rider“, „Montagnard“, „Soul.rider“ and the US magazine „Ascent“. He has published ­several volumes on the subject of historical recon­ structions of Italian mountaineering in the 1970s and 80s. Fascinated by mountaineering and telemark skiing, he made his first experiences in the Apennines mountains and those of ­Abruzzo in particular. He then participated in and organized several ski trips around the world. He then produced films and documentaries about these experiences (Karakorum, Svalbard, Iran, Greenland, Patagonia, Armenia, Greece, Macedonia) that participated in numerous mountain cinematography festivals where they received prizes and special mentions.

9


Photo | Alberto Sciamplicotti Š 10


Hometown | Amelia, Terni – Italy URL | www.facebook.com/elisabetta.preziosi.3 Camera | Nikon D7200

Die Geologin, Höhlenforscherin und Berg­ steigerin Elisabetta Preziosi erkundete viele Jahre Höhlen und Skiberge in Europa und im Ausland, bevor sie 2017 nach Pindos aufbrach. In ihrem Alltag arbeitet sie als Forscherin im Nationalen Forschungsrat Italiens.

Geologist, caver and mountaineer, Elisabetta Preziosi has been caving and skiing around ­Europe and abroad for many years before ­heading to Pindos in 2017. In her everyday life, she works as a researcher in the National ­Research Council of Italy.

11


Photo | Alberto Sciamplicotti Š 12


Hometown | San Cesareo, Roma – Italy URL | www.facebook.com/cipoo Sponsors | –

Massimo Cipolloni arbeitet als Computernetzwerkexperte, aber seine Leidenschaft gilt dem Bergsteigen und Skitourengehen. Er versucht, seine Leidenschaft an junge Menschen ­weiterzugeben und ist seit vielen Jahren beim Italienischen Alpenverein als Dozent tätig. Er ­ reist gerne, und seine Bergtouren führten ihn in die Berge der Welt: Türkei, Karakorum, Pata­ gonien. Mit dem Skibergsteigen kam auch seine Liebe zum Telemarken.

Massimo Cipolloni works as a computer network expert, but his passion is hiking and ski mountaineering. He tries to convey his passion to young people, and for many years he has been an instructor for them with the Italian Alpine Club. He loves to travel, and his wanderings have led him to the mountains of the world: Turkey, Karakorum, Patagonia. With ski mountaineering also came his love atfor telemark skiing.

13


Photo | Alberto Sciamplicotti Š 14


Hometown | Roma – Italy URL | www.facebook.com/alberto.ostiguerrazzi Sponsors | –

Alberto Osti Guerrazzi, geboren 1960 in Pisa, Toskana, ist einer der Inhaber eines kleinen Verlagshauses, der Edizioni il Lupo, die seit mehr als 20 Jahren Führer, Karten und Bücher über die Apenninen, die Berge der italienischen Halbinsel, herausgibt. Da einige dieser Bücher von ihm selbst geschrieben werden, geht er oft in die Berge, und zwar auf fast jede erdenkliche Art und Weise: Mit Skiern, Seil, Schuhen, Fahrrädern, Steigeisen – und zu jeder Jahreszeit. Er ist darüber hinaus Vegetarier, Umweltschützer und freiberuflicher Professor für Belange der Europäischen Union.

Alberto Osti Guerrazzi, born in Pisa, Tuscany in 1960, is one of the owners of a small ­publishing house, the Edizioni il Lupo, that publishes mountains guides, maps, and books about the Apennines, the mountains of peninsular Italy, for more than 20 years. Since some of these books are written by himself, he often goes to the mountains, in almost all possible ways: skis, ropes, boots, bikes, crampons, and in every season. He is also a vegetarian, an environmentalist and a freelance professor of issues related to the European Union.

15


Photo | Alberto Sciamplicotti Š 16


Hometown | MontePorzio Caton, Rome – Italy URL | – Sponsors | –

Giorgio Maddaluno wurde vor vielen Jahren in Rom geboren (er erinnert sich nicht mehr daran, wann genau). Seit jeher liebt er die Natur und alle Aktivitäten, die es den Menschen ermöglichen, in engem Kontakt mit ihr zu leben. Er spielte auch Fußball und erst als er damit aufhörte, konnte er sich mehr Zeit für Trekking, Höhlenforschung und Skifahren nehmen. Er war bereits auf Skitouren im Iran und Pakistan und fuhr mit großer Begeisterung nach Griechenland – in ein Land, das er schon immer geliebt hat.

Giorgio Maddaluno was born in Rome many years ago (he does not remember when ­exactly). He has always loved nature and all activities that allow people to live in close contact with it. He also used to play football and only when he stopped with that, he was able to dedicate more time to trekking, speleology, skiing and so on. He participated in background ski trips to Iran and Pakistan and joined with excitement this tour to Greece, a land he always loved.

17


Photo | BACKLINE 2017 Alberto Sciamplicotti 18


Mit dem Skistock öffne ich die Bindung und schnalle ab. Ich sehe nach unten. Unsere Aufstiegsspur folgt dem breiten Grat, der hierher nach oben führt, auf den Mount Skala. Auf den letzten 150 Höhenmetern war der Schnee hart und verblasen. Nicht wirklich angenehm zum Spuren, und wahrscheinlich auch nicht angenehm bei der Abfahrt. Aber ich bin mir sicher, dass der harschige Schnee weiter unten wunderbarem Frühjahrsfi rn weicht, der Art von Schnee, die unvergessliche Schwünge garantiert. Dann sehe ich langsam und fast demütig nach oben. Der eigentliche Gipfel ist nur einen Steinwurf entfernt, nur sieben Meter höher als die Stelle, an der ich gerade stehe.

With the ski pole, I release my bindings and free my boots. I look down. The tracks of our skis ­follow the broad ridge that leads up here, to the top of Mount Skala. On the last 150 vertical ­meters, the snow was hard-packed and windblown. Not a great pleasure to climb, and probably not a great pleasure to ski down either. Further below, however, I’m sure the icy snow will give way to the most beautiful spring corn imaginable, the kind of snow that is made for some memorable turns. I look up, slowly, almost with reverent awe. The actual summit of this mountain just a stone’s throw away, only seven meters higher from where I stand.

19


NEVER ENOUGH K2 Team Shoot / Photo: Ian Coble

20


21


22


Photo | Alberto Sciamplicotti Location | Greece We take advantage of the uncertain weather to visit the monasteries of Meteora.

23


24

Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Elisabetta Preziosi, Constantine Papanicolaou Location | Greece Constantine Papanicolaou reveals to Elisabetta the secrets of the mountains of Frozen Ambrosia


Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Giorgio Maddalunoo Location | Greece Giorgio Maddaluno abandons the ancient gods to pay tribute to those in the Agia Paraskevi Monastery.

25


26


Photo | Alberto Sciamplicotti Location | Greece The monastery of Agia Paraskevi, built close to the gorges of Vikos, a place where spirituality lives near the wild beauty of the mountains.

27


28


Photo | Alberto Sciamplicotti Location | Greece In many of the Greek monasteries there is still the tradition of icons hand-painted by the same popes.

29


30


Photo | Alberto Sciamplicotti Location | Greece Meteora literally means „in the midst of the air“: the most suitable term for describing these monasteries.

31


TOUR FREE ALWAYS BALANCED. Lightweight and reliability, comfort and performance, easy walking and great control in downhill... ALIEN RS is all of this. The right balance for who “skimo” means fun and freedom!

WWW.SCARPA.NET

POWERED BY

32


33


34

Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Massimo “Cipo” Cipolloni Location | Greece Massimo „Cipo“ Cipolloni wandering along ridges rounded toward the top of the Skolia in the group Smolikas.


Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Massimo Cipolloni, Alberto Osti Guerrazzi, Elisabetta Preziosi, Giorgio Maddaluno Location | Greece

35


36


Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Giorgio Maddaluno, Massimo “Cipo� Cipolloni Location | Greece Giorgio and Cipo climb the Lakmos Valley with long diagonal. In the air smells of freedom and passion.

37


38


Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Massimo “Cipo� Cipolloni Location | Greece Cipo traces curves to telemark on the perfect firn of Lakmos slopes.

39


40


Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Elisabetta Preziosi Location | Greece Elisabetta Preziosi to the top of Mount Skala: the ancient gods are near!

41


42


Photo | Alberto Sciamplicotti

Rider | Massimo “Cipo” Cipolloni

Location | Greece 43


JETZT NEU: PERFEKTE LAGE UND EINZIGARTIGER SERVICE! Luxuriöse Urlaubs-Apartments im Zentrum von Obergurgl.

www.gletscherblick-gurgl.com

PRIVATSPHÄRE, PERFEKTE LAGE & EINZIGARTIGER SERVICE!

Alles ist schon für Sie organisiert... Free WiFi Skipasskauf an der Hotelrezeption Skiverleih und Skischule Gratis Skiraum & Depot an der Piste Online Concierge - Live Hilfe Rezeption

GLETSCHERBLICK - SERVICED APPARTEMENTS Exklusives Wohnen im Skiurlaub in Obergurgl, Tirol GLETSCHERBLICK SERVICED APARTEMENTS managed by Hotel Edelweiss & Gurgl ®

14 moderne Wohnungen im Ortszentrum von Obergurgl, nur 80 Meter vom Ein- und Ausstieg zum Skigebiet entfernt.

A-6456 Obergurgl T: +43 (0)5256 / 6223

In der neuen Gletscherblick-Apartmentanlage treffen modernste Ausstattung auf den traditionellen Baustil Tirols.

info@gletscherblick-gurgl.com www.gletscherblick-gurgl.com

44

Genießen Sie neben den zahlreichen Inklusivleistungen auch sämtliche Vorzüge eines Viersterne-Hotels.


SKI-IN & SKI-OUT AUF 1.930 M

Hotel Edelweiss & Gurgl, Obergurgl, Wellnesshotel direkt an der Skipiste

Tiroler Gemütlichkeit, direkt an der Skipiste, mit ausgezeichneter Küche.

Sonne, Ski, Genuss + 7 Nächte mit Halbpension + Neu renoviertes Zimmer mit Südbalkon + 6 Tage Liftpass + gratis WIFI + freie Benutzung “Gletscher Spa” Wellnessbereich p.P. ab € 1.485,(Verfügbar 4. bis 11. Februar 2017)

DAS EDELWEISS & GURGL HOTEL faszinierend seit 1889 ............................................................................................................

Sie starten direkt vor der Hoteltüre, mit gleich zwei Bergbahnen, mitten hinein ins Pistenvergnügen, entspannen danach im 1.200m2 Panorama-Wellnessbereich und geniessen ausgezeichnete Kulinarik sowie aufmerksamen Service. Das Hotel wurde im Sommer 2015 umfangreich renoviert. Verbringen Sie Ihren Skiurlaub in Obergurgl-Hochgurgl, dem schneesichersten Skigebiet der Alpen und lassen Sie sich rundum verwöhnen! Im stilvollen Restaurant geniessen Sie bei einem herrlich entspannten Fondue-Abend schöne Stunden mit Freunden oder der Familie. Im hoteleigenen Haubenrestaurant werden kulinarische Köstlichkeiten aus Tirol serviert. Darüber hinaus bietet das Hotel Edelweiss & Gurgl eine Tiefgarage, einen kostenlosen WLAN Zugang, eine Reithalle, einen Skiverleih direkt im Hotel, Massagen & Beautyanwendungen, eine gemütliche Sonnenterrasse mit Schirmbar und vieles mehr.

www.edelweiss-gurgl.com

KONTAKT HOTEL EDELWEISS & GURGL A-6456 Obergurgl t: +43-5256-6223 www.edelweiss-gurgl.com 45 Direkt buchen mit Bestpreisgarantie!


46

Photo | Alberto Sciamplicotti Rider | Giorgio Maddaluno, Massimo “Cipo� Cipolloni, Alberto Sciamplicotti, Elisabetta Preziosi Location | Greece Giorgio, Cipo, Alberto, Elisabetta on the top of Skala. Behind them, taller than just 6 meters, the summit of Monte Olympus (2917 meters).


Tipps + Links Wenn man meint, dass Griechenland nur wegen seiner antiken Denkmäler oder Strände und Inseln interessant ist, irrt man sich gewaltig! Griechenland hat wunderschöne, wilde Berge! Im Winter sind diese Berge (auch die auf den Inseln) tief verschneit und der Schnee verwandelt sich schnell in wunderbaren Firn. Es ist einfach, eine Reise dorthin zu organisieren, da das Land nur wenige Flugstunden von überall in Europa entfernt ist. Im Winter und Frühling muss man praktisch keine Unterkünfte in den Tälern buchen und kann sich Tag für Tag neu entscheiden, wohin man fahren möchte. Plant man nicht, unterwegs zu biwakieren, ist es auch unnötig, Schlafsäcke, große Rucksäcke oder Zelte mitzunehmen. Die meisten Touren können direkt vom Tal aus unternommen werden. Wichtiger ist die Anmietung eines Geländewagens: Die Straßen in Richtung Schnee werden oft von Bächen gekreuzt. Essen dagegen ist kein Problem: Griechenlands Hinterland ist mit Tavernen übersät, die authentische und preisgünstige Speisen anbieten.

If you think Greece is to be visited only for the ancient monuments or its beaches and islands, you are wrong! Greece has gorgeous, wild mountains! During the winter, these mountains (even those on the islands) are filled with beautiful snow that quickly turns into spring corn. It is also an easy journey to organize and only a few hours by plane from anywhere in Europe. In the winter and spring season, there is practically no need to book accommodation in the valleys, and you can decide on a day-by-day where to go. If you do not intend to make bivouacs, there‘s no need to carry sleeping bags, large backpacks or tents. It is possible to do most of the excursions starting directly from the valley floor. It is more important to rent an off-road vehicle: the roads leading towards the snow are often crossed by streams. Food, on the other hand, is no problem: the interior areas of Greece are dotted with taverns that offer genuine food at a good price.

Die besten Karten für Wanderungen und Outdoor-Aktivitäten sind die Karten des Verlags Anavasi http://www.anavasi.gr/index.php?lang=de Anavasi veröffentlicht auch den einzigen Skitourenführer für Griechenland (SKI TOURING WITH SEA VIEW von C. Mayer). Dieser Führer ist in einigen Teilen vielleicht etwas grob, aber es gibt wohl keinen umfassenderen zur gesamten griechischen Halbinsel. Der Autor dieses Artikels, Alberto Sciamplicotti, ist für weitere Informationen über info@sciampli.it erreichbar.

The best maps for hiking and outdoor activities are those printed by the publisher Anavasi http:// www.anavasi.gr/index.php?lang=en Anavasi also publishes the only ski mountaineering guide available for Greece (SKI TOURING WITH SEA VIEW by C. Mayer). This guide, in some parts, is perhaps a bit rough, but otherwise, handling the entire Greek peninsula could not be more exhaustive. The author of this article, Alberto Sciamplicotti, is available for information at info@sciampli.it 47


48


SPOTS

ADVENTURES WARNUNG: VERSTÄRKT DIE LUST AUF ABENTEUER!

49


Herausgeber - Publisher - Spots4adventures Martin Fiala & Sandra Wilderer wilderer marketing agentur Scheffelstrasse 57 70193 Stuttgart Germany www.spots4adventures.com

Photos & Text Alberto Sciamplicotti, Massimo Cipolloni, Alberto Osti Guerrazzi, Elisabetta Preziosi, Giorgio Maddaluno Anzeigenleitung - Advertising Sandra Wilderer Partner www.outside-stories.de

50

“In Search of the Ancient Gods“- Backcountry Freeskiing story by Alberto Sciamplicotti  

Special BACKLINE 2017 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Alberto Sciamplicotti and rider Massimo Cipolloni, Alberto Os...

“In Search of the Ancient Gods“- Backcountry Freeskiing story by Alberto Sciamplicotti  

Special BACKLINE 2017 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Alberto Sciamplicotti and rider Massimo Cipolloni, Alberto Os...