Page 1

SPOTS

ADVENTURES

BACKCOUNTRY FREESKIING SPECIAL EDITION #09 | BACKLINE 2016 | #108

DESTINATION Norway COORDINATES

61° 30’ 15.94” N – 07° 47’ 55.77” E

PHOTO | RIDER

Anton Brey | Robert Grillhösl, Thomas Zimmermann

1


FOR REAL LIFE

Entdecke das Skeletool CX auf leatherman.de | shop.leatherman.de 2


3


Index - Editorial

Bio Anton Brey

Info Teaser BACKLINE 2016 „Magic Mountains“

BLACKYAK New Product Bonus Pictures

Links + Tipps

Impressum

4


Martin Fiala

Wir sind stolz und glücklich, Euch weiterführende Informationen zu ­ der Geschichte „Magic Mountains“, die in der diesjährigen Ausgabe von ­„BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren.

We are proud and happy to be able to offer you more ­information about the story „Magic Mountains“, published in the ­current ­issue of “BACKLINE ­Backcountry Freeskiing Photo & ­Story Magazine”.

Die Fotos stammen von Anton Brey. Auf den folgenden ­Seiten findet Ihr noch mehr Fotos und ­weiterführende ­Informationen, die sonst den Umfang von BACKLINE gesprengt hätten. Viel Spaß beim ­Lesen und Durchblättern.

The photos were taken by Anton Brey. On the following pages you can find further pictures and ­information which otherwise would have gone beyond the scope of BACKLINE.

Martin Fiala Chefredakteur

Martin Fiala Editor-in-chief

5


6


7


Photo | Anton Brey © 8


Hometown | Garmisch-Partenkirchen – Germany URL | www.anton-brey.blogspot.de, www.brey-photography.de Camera | Canon 1Dx, 5D Mark 3

Anton Brey lebt in Garmisch-Partenkirchen. Die Verbundenheit zum Sport ermöglichte es ihm, 1991 bei der WESC in Alaska und später bei den ersten Red Bull Snowthrill of Chamonix an den Start zu gehen und die Anfänge der Freeridebewegung erst als aktiver Sportler und später hinter der Kamera zu erleben. 2003 machte er seine Leidenschaft zum Beruf, seither hält er seine Erlebnisse in der Natur mit dem Fotoapparat fest. 2005 war er federführend an der Erstellung und Führung des Bergstolz Magazins beteiligt, ehe er sich 2009 entschloss, sich mehr der fotografischen Arbeit hinzugeben und die redaktionelle Arbeit bis auf weiteres ad acta zu legen. Zusätzlich zu seinen Reisen für Artikel in der internationalen Skipresse sind Event-, PRund Dokumentations-Arbeiten fester Bestandteil seiner Arbeit.

Anton Brey lives in Garmisch-Partenkirchen. Being so involved with sports, he was able to participate in the WESC in Alaska in 1991 and at the very first Red Bull Snowthrill of Chamonix a bit later, making him one of the first people witnessing the start of the freeride movement – first as an athlete and later as a photographer. In 2003, Brey switched sides and turned his ­passion into a profession. Ever since he is capturing his adventures in the outdoors with his camera. Between 2005 and 2009, Brey played a leading role in the development and management of Bergstolz Magazin. Next, he decided to ­dedicate his time and efforts to his photographic work, and he set aside his editorial work until further notice. In addition to his productions around the world, Brey is also working for international ski magazines, PR agencies, events, and documentaries.

9


Photo | Anton Brey © 10


Anreise Egal, von welchem Ort man anreist, Dreh- und Angelpunkt ist der Flughafen in Oslo. Von hier ist der schnellste und angenehmste Weg ein Flug mit der Fluggesellschaft „Wideroe“ nach ­Sogndal. Vom Flughafen Sogndal geht es in eineinhalb Stunden Fahrzeit mit dem Mietwagen am Sognefjord entlang nach Fortun und dann hoch ins Hurrungane Gebirge zum Hotel T ­ urtagrø.

How to get there No matter where you come from, the Oslo Airport is the central hub for all travelers. From here, the best and most comfortable option is a flight with the “Wideroe” airline to Sogndal. With a rental car, you can then drive from the Sogndal airport along the Sognefjord to Fortun before entering the Hurrungane range to get to Hotel Turtagrø. This trip takes about one and a half hours.

Hotel Ole Berge war in den 1870er bis 80er Jahren Farmer und Rentierjäger in Turtagrø. Er und ­ seine Frau Anna wurden auch bekannt dafür, Reisenden, die über den Sogn/Døl kamen, ­ Essen und ein Dach über dem Kopf auf ihrer Farm a ­nzubieten. Die Besteigung des Store Skagastølstind 1876 durch William C S ­ lingsby schürte das Interesse an der Hurrungane als Kletterrevier. Engländer und Pioniere des Nordischen Bergsports kamen vermehrt in ­ die Region und übernachteten auf der Farm. Emanuel Mohn, Thomas Heftye, Therese ­ ­Bertheau (Norwegen), Johannes Vigdal, Torgeir Sulheim, Carl Hall (Dänemark), C.V. Patchell (England) und Erik Ullèn (Schweden) waren unter diesen ersten Pionieren.

Hotel In the 1870s to 80s, Ole Berge was a farmer and reindeer hunter in Turtagrø. He and his wife Anna also became known for providing the travelers who went over Sogn/Døl with food and a place to stay at the farm. William C Slingsby‘s climbing of Store “Big” Skagastølstind in 1876 created an increased interest in the Hurrungs as a climbing area. Englishmen and pioneers in Nordic mountain sports sought the area and slept at the farm. Emanuel Mohn, Thomas Heftye, Therese Bertheau (Norway), Johannes Vigdal, Torgeir Sulheim, Carl Hall (Denmark), C.V. Patchell ­(England) and Erik Ullèn (Sweden) were among these first pioneers.

Das erste Hotel 1888 wurde das erste Hotel gebaut, das die modernen Touristen empfing. Im gleichen Jahr errichteten Ole und sein Bruder Øiene ein Hotel auf dem Nachbargrundstück. Ivar leitete das Hotel, wanderte 1910 aber nach Amerika aus. 1912 kaufte Ole das Haus, das heute die „Swiss Villa“ genannt wird. Turtagrø

The first hotel In 1888, the first hotel was built to house the modern tourists. During the same year, Ole and his brother Ivar Øiene built a hotel on the neighboring property. Ivar ran the hotel but immigrated to America in 1910. Ole bought the house in 1912 – the house that today is called the “Swiss Villa”. Turtagrø became the

11


wurde zum Treffpunkt der Bergsteigerszene in Norwegen. Dies war auch jene Zeit, zu der ­Norwegen seine Unabhängigkeit anstrebte; die Berge und die Natur machten zum Großteil das aus, was bald als „typisch norwegisch“ angesehen wurde. Auch norwegische Industrielle, Politiker und Künstler kamen nach Turtagrø. Ole Berge war ein talentierter Bergführer und Gastgeber. Er hatte den Storen mehr als 130 Mal bestiegen. In den 1920ern übernahm die älteste Tochter, Kari, das Hotel und Turtagrø konnte sich weiter als Kletter- und Bergsteigerzentrum behaupten. Die bekannte Schriftstellerin Sigrid Undset schrieb in einem ihrer Romane aus den 1920ern: „Sie trafen sich in Turtagrø“. Kari leitete Turtagrø über die turbulenten Jahre des Zweiten Weltkriegs und blieb dort, bis sie 1952 verstarb.

meeting place for mountaineers in Norway. It was also during this time that Norway was on the verge of ­becoming an independent nation; the mountains and nature were to a large ­extent used to define what is Norwegian. People in Norwegian ­business, politics and arts also sought refuge in Turtagrø. Ole Berge had a talent for being a mountain guide and host, and had climbed ­Storen more than 130 times. In 1920‘s, their ­oldest daughter, Kari, took over the hotel. ­Turtagrø continued to be a center for mountaineering and climbing. The famous ­author Sigrid Undset wrote, „They met at Turtagrø,“ in one of her novels from the 1920‘s. Kari ran Turtagrø during the turbulent Second World War years and stayed until she passed away in 1952.

Unter neuer Leitung Nach ihrem Tod übernahm Kari Berges 24-jähriger Neffe Johannes Drægni das Hotel. Er und seine Frau Astrid renovierten das Haus und installierten Strom und Wasser. 1962 ging Johannes in die Schweiz, um die modernen Klettertechniken zu erlernen. Das Resultat war Norwegens erste Kletterschule, die Norwegian Climbing School im Jahr 1962. Kurse wurden bis 1975 angeboten. Ihre Söhne Tomas und Ole wiedereröffnenden die Schule im Jahr 1988. Astrid und Johannes leiteten das Hotel bis 1997, dann übernahm ihr jüngster Sohn Ole das Haus.

New management After her death, Kari ­Berge‘s twenty-four-year-old nephew, Johannes ­Drægni, took over the hotel. He and his wife Astrid ­remodeled the hotel and istalled modern facilities such as electricity and water. In 1962, Johannes left for Switzerland to learn the more modern climbing methods. This led to Norway‘s first climbing course; The Norwegian Climbing School, in 1962. The courses were offered until 1975. Their sons Tomas and Ole later ­re-opened the school in 1988. Astrid and Johannes ­continued to run the hotel until 1997, when their youngest son Ole took over.

Turtagrø heute Nach 1997 begann eine längere Renovierungs- und Umbauphase, während der das Hotel jedoch geöffnet blieb. Im Sommer 2000 wurde die Turtagrø Bibliothek eröffnet, in der man unter anderem Werke von David Durkan und Arne Næss finden konnte. Sie war eine der besten Sammlungen alpiner Literatur in Norwegen. Im Januar 2001 brannten das Hauptgebäude und das Privathaus bis auf die Grundmauern nieder. Ole baute das Hotel wieder auf und konnte am 1. Mai 2002 wieder die ersten Gäste begrüßen. Ole Berge Drægni verstarb leider im Zuge des Tsunamis in Thailand am 26.

Turtagrø today After 1997, the hotel entered a phase of being refurbished and ­rehabilitated, while business continued as usual. In the ­summer of 2000, the Turtagrø library was ­established with contributions by, among others, David Durkan and Arne Næss. This was one of ­Norway’s finest collections of mountain literature. In January 2001, the main building and family house burned down. Ole rebuilt the hotel and was ready to welcome guests again by May 1, 2002. Ole Berge Drægni unfortunately passed away during the tsunami catastrophe in Thailand on December 26, 2005. Ole’s daughter Sofie,

12


Dezember 2005. Oles Tochter Sofie, die damals vier Jahre alt war, hält nun 80% der Anteile am Hotel.

who was four years old at the time, now holds 80% of the stocks in the hotel.

Saison Das Hotel öffnet immer zu Ostern und hat bis zum Ende des Sommers geöffnet. Ab Ostern wird auch die Straße bis zum Hotel schneefrei gemacht. Wann die Straßen nach Ardal und über den Sognefjellt geöffnet werden, ist jedes Jahr eine Frage, die sich alle stellen. In der Regel in den ersten zwei Wochen im Mai. Denn durch die Öffnung der beiden Straßen erweitert sich der Aktionsradius für die Touren im östlichen und südlichen Teil enorm und man erspart sich zwei bis drei Stunden Zustieg. Hier macht sich dann auch der Mietwagen wieder bezahlt.

Season The hotel usually opens at Easter and stays open until the end of the summer. Snow removal on the road leading to the hotel also starts around ­Easter. Everybody is eagerly waiting for the opening of the road to Ardal and across the ­Sognefjellt, which is usually the case during the first couple weeks of May. The open road multiplies the ski touring choices throughout the Eastern and Southern parts and you will save two to three hours of boot packing into the ­region. This also makes the rental car a worthwhile investment.

Bergführer 24 Gipfel des Hurrungane Gebirges sind über 2.000 Meter hoch. Die meisten sind einfach zu besteigen, man sollte jedoch Berg- und Gletschererfahrung haben. Bei Bedarf helfen hier die Bergführer weiter. Die Führer von ­Norgensguidene AS sind bestens erfahren und kennen die Region um Turtagrø. Touren können je nach Interesse und Können zusammengestellt werden (Kletter- und Sicherheitsausrüstung ist im Paket inbegriffen). Klettergruppen sind auf drei Teilnehmer begrenzt; für Gletscher- und Skitouren sind auch größere Gruppen möglich.

Mountain guides 24 of the peaks in the Hurrungane range are over 2,000 meters high. Most can be easily climbed but may require climbing skills and/or glacier experience. Guides can offer assistance if needed. The guides from Norgensguidene AS are well experienced and know the Turtagrø region and can tailor tours for every level and interest (climbing and safety gear included in the price). The maximum number of participants for a climbing trip is three persons; larger groups are possible for glacier or ski tours.

http://www.norgesguidene.no/ E-mail: post@norgesguidene.no Ph.: +47 92 05 40 57

http://www.norgesguidene.no/ E-mail: post@norgesguidene.no Ph.: +47 92 05 40 57

13


Photo | BACKLINE 2016 Anton Brey 14


Beruflich wie privat machen Berge einen ­bedeutenden Teil meines Lebens aus. Im ­Januar 2011 sah ich während einer Norwegenreise in einem Skimagazin ein Foto, das mich in den vergangenen Jahren immer wieder beschäftigte. Ein Bild von einem Berg, so wie ich keinen zuvor gesehen hatte. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wieder zuhause suchte ich danach und wurde in der Gemeinde Luster im Hurrungane-Gebirge fündig. Ein Plan war schnell geschmiedet, aber oft klappen Dinge nicht so, wie man sie gerne hätte. Und so vergingen fünf Jahre.

Whether it’s for work-related or personal ­reasons, the mountains play a major part in my life. I was traveling Norway in January 2011 when I saw a photo in a ski magazine that took hold of me throughout the years. It showed the kind of mountain I had never seen before. It was love at first sight. Back home, I searched for it and learned that it’s located in a municipality named Luster, located in the Hurrungane mountain ­range. Plans were quickly made, but things don’t always work the way you’d want them to. Five years have passed since that day.

Letzten Herbst erzählten mir Robert und Tom, dass sie für eine Woche zum Skitourengehen nach Norwegen wollten. Genau in das besagte Gebiet. Die Frage, ob ich nicht Lust hätte, mitzukommen, war schnell entschieden: Klar war ich dabei, als es Ende April zum Ringstind ging.

Last fall, Robert and Tom invited me to go ski touring in Norway. They wanted to go to exactly that area. I did not hesitate and made an instant decision: Yes, I would certainly join them to climb the Ringstind in late April.

15


Hooded Active Down Jacket

Hybrid Jacket

Das Hooded Active Down Jacket ist perfekt für kalte Witterungsbedingungen – und aufgrund des extrem leichten Gewichts von lediglich 561 Gramm sehr vielseitig einsetzbar. Um Risse und Beschädigungen des Garns zu vermeiden, verlaufen alle Nähte des Hooded Active Down Jackets im Inneren der Jacke. Damit ist die ­Jacke extrem robust und langlebig.

Die Besonderheit beim Hybrid Jacket: Verschiedene Kammergrößen mit unterschiedlichem Füllmaterial halten den Sportler dort warm, wo es nötig ist. Für maximale Wärme wurde Gänsedaune ausgewählt, für hydrophobe Eigenschaften PrimaLoft® Gold. Am Rücken ­ wurde ein Panel mit Polartec® Alpha® eingesetzt, um die Bewegungsfreiheit zu optimieren.

Das Hooded Active Down Jacket ist sowohl für Männer als auch für Frauen erhältlich.

Das Hybrid Jacket ist sowohl für Männer als auch für Frauen erhältlich.

The Hooded Active Down Jacket is made for cold conditions and, thanks to its weight of about 561 grams, it is compact and very versatile. In order to avoid thread exposure and likely damage to the construction all threads are located inside. The Jacket is extremely reliable and durable.

The Hybrid Jacket features intelligent insulation mapping: where the body needs more insulation to stay warm, the insulation chambers have been engineered to create more insulation. The padding level also varies. There is traceable goose down for maximum warmth, PrimaLoft® Gold because of its hydrophobic properties and Polartec® Alpha® for maximum freedom of movement.

The Hooded Active Down Jacket exists for ­women as well as for men.

The Hybrid Jacket exists for women as well as for men.

16


Active Flex Pants

Combat Shirt

Bei den Active Flex Pants wurden durch ­Ultraschallverschweißung extrem flache Nähte realisiert. Unvergleichbarer Komfort, keine scheuernden Nähte und uneingeschränkte Materialbeweglichkeit sind die Vorteile der ­Ultrasonic-Nähte. Die Hose ist somit perfekt für Bergsteiger und Skitouren-Geher geeignet.

Das Combat Shirt ist ein hybrider Thermo-Midlayer für Expeditionen oder Trainingseinheiten. Ein extrem atmungsaktives Rückenteil aus CORDURA® wurde zusätzlich laserperforiert, um maximale Ventilation am Rücken zu erzeugen, selbst wenn ein Rucksack getragen wird. Große Mesh-Taschen auf der Brust bieten Stauraum für alle wichtigen Utensilien.

Die Active Flex Pants ist sowohl für Männer als auch für Frauen erhältlich.

The seams of the Active Flex Pants have been produced using ultrasonic welding technology, making them lay flat so that any kind of chafing or irritation can be avoided, whilst maintaining maximum flexibility. This makes the Active Flex Pants an essential item for mountaineering and ski touring. The Active Flex Pants exists for women as well as for men.

Die Combat Shirt ist sowohl für Männer als auch für Frauen erhältlich. The Combat Shirt is a hybrid thermo ­mid-layer developed for use during intense activity, ­training and expeditions. The back panel is ­produced using CORDURA®, and has been laser ­perforated to achieve a maximum of ­ventilation even whilst wearing a backpack. ­Large mesh ­expander chest pockets will store your n ­ ecessary belongings safely. The Combat Shirt exists for women as well as for men.

17


18

Photo: k2sports / davidcarlierphotography.com Athlete: Gilles Sierro / #magicvalley


2016 / 2017 Tourski klassisch

Wayback 88 ECOre 126/88/113 Weight: 1275g @ 174cm All-Terrain Rocker ECOre Balsa/Flax Core

Fast times can be beaten, but good times last forever. k2skis.com @k2skis #seriousfun

19


20


Photo | Anton Brey

Location | Støre Dyrhaugstindane 21


22


Photo | Anton Brey

Location | Støre Dyrhaugstindane 23


24


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhösl, Thomas Zimmermann

Location | Støre Dyrhaugstindane 25


Foto: StefanNeuhauser.com

T H LE I C E N G A R T PRO 3 0 R E D I R FREE I N T ER SER I E W

26

www.deuter.com


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhösl

Location | Støre Dyrhaugstindane 27


28


Photo | Anton Brey

Rider | unknown

Location | Støre Dyrhaugstindane 29


30


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhösl, Thomas Zimmermann

Location | Støre Dyrhaugstindane 31


32


Photo | Anton Brey

Rider | Thomas Zimmermann

Location | Støre Dyrhaugstindane 33


34


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhösl

Location | Abfahrt vom Støre Dyrhaugstindane 35


36


Photo | Anton Brey

Rider | Thomas Zimmermann

Location | Støre Dyrhaugstindane 37


38


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl

Location | Lauvnostinden 39


40


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann

Location | Lauvnostinden 41


42


Photo | Anton Brey

Location | Turtagrø Hotel 43


44


Photo | Anton Brey

Location | Turtagrø Hotel Bibliothek 45


46


Photo | Anton Brey

Location | Turtagrø Hotel 47


48


Photo | Anton Brey

Location | Turtagrø Hotel 49


50


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhösl

Location | Turtagrø Hotel 51


52


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann

Location | Fannarรฅki 53


54


Photo | Anton Brey

Location | FannarĂĽki 55


56


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann

Location | Fannarรฅkihytta 57


58


Photo | Anton Brey

Location | Hurrungane Gruppe 59


60


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl

Location | Fannarรฅki 61


62


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann

Location | Zustieg Store Ringstind 63


64


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann

Location | Ringsbreen 65


66


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann

Location | Ringsbreen 67


68


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann

Location | Store Ringstind 69


70


Photo | Anton Brey Rider | Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann Location | Store Ringstind im Hintergrund der Austanbottstindane

71


The loneliesT PlaneT

J e t z t a u f D V D & Vo D

Passion for Planet

Die besten tierfilmer Der Welt. fĂźnf abenteuer. ein Ziel. 72


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhรถsl

Location | Abfahrt vom Store Ringstind 73


74


Photo | Anton Brey

Rider | Thomas Zimmermann

Location | Store Ringstind 75


76


Photo | Anton Brey

Rider | Robert Grillhösl, Thomas Zimmermann

Location | Auf der Straße nach Årdal 77


78


Photo | Anton Brey

Location | Campground Turtagrø 79


80


Photo | Anton Brey

Location | Lifestyle Turtagrø 81


JETZT NEU: PERFEKTE LAGE UND EINZIGARTIGER SERVICE! Luxuriöse Urlaubs-Apartments im Zentrum von Obergurgl.

www.gletscherblick-gurgl.com

PRIVATSPHÄRE, PERFEKTE LAGE & EINZIGARTIGER SERVICE!

Alles ist schon für Sie organisiert... Free WiFi Skipasskauf an der Hotelrezeption Skiverleih und Skischule Gratis Skiraum & Depot an der Piste Online Concierge - Live Hilfe Rezeption

GLETSCHERBLICK - SERVICED APPARTEMENTS Exklusives Wohnen im Skiurlaub in Obergurgl, Tirol GLETSCHERBLICK SERVICED APARTEMENTS managed by Hotel Edelweiss & Gurgl ®

14 moderne Wohnungen im Ortszentrum von Obergurgl, nur 80 Meter vom Ein- und Ausstieg zum Skigebiet entfernt.

A-6456 Obergurgl T: +43 (0)5256 / 6223

In der neuen Gletscherblick-Apartmentanlage treffen modernste Ausstattung auf den traditionellen Baustil Tirols.

info@gletscherblick-gurgl.com www.gletscherblick-gurgl.com

82

Genießen Sie neben den zahlreichen Inklusivleistungen auch sämtliche Vorzüge eines Viersterne-Hotels.


SKI-IN & SKI-OUT AUF 1.930 M

Hotel Edelweiss & Gurgl, Obergurgl, Wellnesshotel direkt an der Skipiste

Tiroler Gemütlichkeit, direkt an der Skipiste, mit ausgezeichneter Küche.

Sonne, Ski, Genuss + 7 Nächte mit Halbpension + Neu renoviertes Zimmer mit Südbalkon + 6 Tage Liftpass + gratis WIFI + freie Benutzung “Gletscher Spa” Wellnessbereich p.P. ab € 1.485,(Verfügbar 4. bis 11. Februar 2017)

DAS EDELWEISS & GURGL HOTEL faszinierend seit 1889 ............................................................................................................

Sie starten direkt vor der Hoteltüre, mit gleich zwei Bergbahnen, mitten hinein ins Pistenvergnügen, entspannen danach im 1.200m2 Panorama-Wellnessbereich und geniessen ausgezeichnete Kulinarik sowie aufmerksamen Service. Das Hotel wurde im Sommer 2015 umfangreich renoviert. Verbringen Sie Ihren Skiurlaub in Obergurgl-Hochgurgl, dem schneesichersten Skigebiet der Alpen und lassen Sie sich rundum verwöhnen! Im stilvollen Restaurant geniessen Sie bei einem herrlich entspannten Fondue-Abend schöne Stunden mit Freunden oder der Familie. Im hoteleigenen Haubenrestaurant werden kulinarische Köstlichkeiten aus Tirol serviert. Darüber hinaus bietet das Hotel Edelweiss & Gurgl eine Tiefgarage, einen kostenlosen WLAN Zugang, eine Reithalle, einen Skiverleih direkt im Hotel, Massagen & Beautyanwendungen, eine gemütliche Sonnenterrasse mit Schirmbar und vieles mehr.

www.edelweiss-gurgl.com

KONTAKT HOTEL EDELWEISS & GURGL A-6456 Obergurgl t: +43-5256-6223 www.edelweiss-gurgl.com 83 Direkt buchen mit Bestpreisgarantie!


PROGRESSIVE

VISION

NICOLAS SALENCON [ARG]

WWW.ADIDAS.COM/EYEWEAR 84

JAKOB SCHWEIGHOFER

Silhouette International Schmied AG / Austria, Made under licence from adidas AG © 2016 adidas AG. adidas, the Badge of Sport and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group. Silhouette International Schmied AG / Autriche, faite sous licence de adidas AG © 2016 adidas AG. adidas, l’insigne du sport et le logo 3-Barres sont des marques déposées du Groupe adidas.

THE PROGRESSIVE LENS SHAPE PROVIDES A SUPERIOR FIELD OF VISION. EXPAND YOUR VIEW AND CREATE YOUR LINE.


Links https://de.wikipedia.org/wiki/Hurrungane https://en.wikipedia.org/wiki/Turtagr%C3%B8 http://www.turtagro.no/english/ http://www.norgesguidene.no/ Tipps Wenn die Temperaturen passen, aber das ­Wetter nicht, sollte man es aussitzen. Oft wird es am ­Nachmittag besser, und im Mai kann man dann auch schon mal die Skitour erst nachmittags um vier Uhr starten.

Advice When the temperatures are right, but the weather isn’t, it makes sense to sit and wait. Many times, the weather gets better in the afternoon – and in May, you might as well set out for your ski tour around 4 p.m.!

85


86


SPOTS

ADVENTURES WARNUNG: VERSTÄRKT DIE LUST AUF ABENTEUER!

87


Herausgeber - Publisher - Spots4adventures Martin Fiala & Sandra Wilderer wilderer marketing agentur Scheffelstrasse 57 70193 Stuttgart Germany www.spots4adventures.com

Photos & Text Anton Brey, Robert Grillhรถsl, Thomas Zimmermann Anzeigenleitung - Advertising Sandra Wilderer Partner www.outside-stories.de

88

“Magic Mountains“- Backcountry Freeskiing story by Anton Brey  

Special BACKLINE 2016 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Anton Brey and riders Robert Grillhösl and Thomas Zimmermann a...

“Magic Mountains“- Backcountry Freeskiing story by Anton Brey  

Special BACKLINE 2016 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographer Anton Brey and riders Robert Grillhösl and Thomas Zimmermann a...