Page 1

SPOTS

ADVENTURES

BACKCOUNTRY FREESKIING SPECIAL EDITION #3 | BACKLINE 2016 | #102

DESTINATION Switzerland COORDINATES

46° 01’ 14.60” N – 07° 44’ 56.80” E

PHOTO | RIDER

Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia Monego, Lorraine Huber

1


HIGH QUALITY OUTDOOR EQUIPMENT SINCE 1908

TURGLEDE bergans.de


LORRAINE HUBER

SKIING

Myrkdalen Jacket & Hafslo Pants Lange technische Ski-Jacke und Hose, die speziell zum Freeriden entwickelt wurde. Die Myrkdalen Jacket und Hafslo Pants sind aus wasserdichtem, winddichtem und atmungsaktivem 3-LagenDermizaxÂŽ gefertigt. Die Jacke hat eine Skipasstasche und einen abnehmbaren Schneefang und kann mit der Skihose zu einem praktischen Einteiler verbunden werden.

JOSEF MALLAUN


Index - Editorial

Bio + Interview Liv Sansoz

Bio + Interview Melissa Presslaber

Bio + Interview Giulia Monego

Bio + Interview Lorraine Huber Teaser BACKLINE 2016 „ A Girl‘s Day Out“ Bonus Pictures

Links

Impressum

4


Martin Fiala

Wir sind stolz und glücklich, Euch weiterführende Informationen zu ­ der Geschichte „A Girl‘s Day Out“, die in der diesjährigen Ausgabe von „BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren.

We are proud and happy to be able to offer you more ­information about the story „A Girl‘s Day Out“,­ published in the ­current ­issue of “BACKLINE ­Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine”.

Die Fotos stammen von Liv ­Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia M ­ onego und Lorraine Huber. Auf den folgenden ­Seiten findet Ihr noch mehr Fotos und ­weiterführende ­Informationen, die sonst den Umfang von BACKLINE gesprengt hätten. Viel Spaß beim ­Lesen und Durchblättern.

The photos were taken by Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia Monego and Lorraine Huber. On the following pages you can find further pictures and ­information which otherwise would have gone beyond the scope of BACKLINE.

Martin Fiala Chefredakteur

Martin Fiala Editor-in-chief

5


Photos | Andy Parant © 8


Hometown | Les Arcs, living in Chamonix – France URL | livsansoz.net Sponsors | Salomon, Petzl, Sea To Summit, Zoic Bar, Lyofood

Als ich das Matterhorn das erste Mal gesehen habe, fühlte ich mich klein und demütig. Ein mächtiger Berg, hoch, mit scharfen Graten und steilen Hängen. Das Matterhorn verlangt Respekt. Auch wenn der Anblick dieses ­ ­wunderschönen Bergs einschüchtert, will man ihn doch gleich besteigen. Er zieht einen förmlich an. Ich war nur einmal auf dem Gipfel – im Sommer 2015 über den Liongrat. Seither träumte ich von der Nordwand. Ich hatte keine Ahnung, dass ich wenige Monate später wieder hier sein würde, um mit dieser tollen Mädelsgruppe die Ostwand zu befahren …

The first time I saw the Matterhorn, I felt small and humble. It’s a big mountain, it’s high and it has pure, sharp ridges and steep faces. The Matterhorn calls for respect. Although it feels a bit intimidating when you see this very ­aesthetic mountains, you naturally want to climb it. It’s magnetic. I stood only once on its summit, ­climbing the Lion ridge in summer 2015. My next thoughts for the Matterhorn were for the North face. I had no idea I would come back a few months later with the chance to ski the East face with an awesome team of ladies …

9


Photos | Andreas Vigl © 10


Hometown | Innsbruck, Austria URL | www.meltirol.com Sponsors | Bergans of Norway, Fischer Sports, Pieps, Leki, Uvex, Stubai Bergsport, Riggler, Zanier

Das Matterhorn übt seit Jahren eine magische Anziehungskraft auf mich aus. Ein formschöner Berg mit langer Alpingeschichte. Viele Sommer habe ich in der Schweiz verbracht und immer, wenn ich in Zermatt war, blickte ich in Richtung Matterhorn und wusste, zum richtigen Zeitpunkt werde ich einmal die Ostwand mit Skiern ­abfahren. Diesen alpinen Traum träumten auch Giulia, Liv und Lorraine. Dass ich zusammen mit ihnen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war, dafür bin ich sehr dankbar. Es war ein sehr intensives, gemeinschaftliches Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

For many years, the Matterhorn has always ­attracted me like pure magic. A beautifully ­shaped mountain with a rich alpine history. I have spent many summers in Switzerland, and every time I visited Zermatt, I looked at the Matterhorn and I knew that one day, if the time was right, I would ski the East face. Giulia, Lorraine, and Liv had the same alpine dream. I am really grateful that I was in the right place at the right time with them. It was an intense mutual adventure, which I will treasure for a long time.

11


Photos | Sam Strauss © 12


Hometown | Born in Italy, Venice, living in France, Chamonix URL | www.giuliamonego.com Sponsors | Black Diamond, Scarpa, Smith helmet and optics, Pieps, Plum bindings. Ambassador for Protect Our Winter (POW) France, and Summits4kids.org Backcountry-Skifahren ist meine Lieblings­ beschäftigung! Ich liebe alles am Skifahren, aber wenn wilde Natur und mächtige Berge im Spiel sind, dann ist es noch besser. Für mich ist die enge Verbindung mit der sich ständig ä ­ ndernden Umgebung die perfekte Herausforderung. Hier kann ich mich verwirklichen und das tun, was ich liebe.

Backcountry skiing is my favorite! I love every­ thing about skiing, but when combined with the wilderness of nature and the majesty of the mountains, it gives me even stronger emotions. The connection with the constantly changing environment represents a perfect challenge for me and lets me express myself at my best, doing what I love.

Das Matterhorn – oder „Il Cervino“, wie ich es lieber nenne – hat seinen ganz besonderen Reiz. So wie es den Bergsteigern des letzten Jahr­ hunderts als Referenz galt, ist es auch heute noch eine Herausforderung, ein Ort, an dem man sein Können und seinen Mut auf unterschiedlichste Art beweisen kann. Ich habe den Berg erstmals im Jahr 2010 und danach noch drei Mal bestiegen (einmal durch die Nordwand – ein großartiges Abenteuer und eine unvergessliche Erfahrung). Der Berg bietet so viele Möglichkeiten und ist so bemerkenswert, dass ich sicherlich noch oft zu ihm zurückkehren werde.

The Matterhorn, or as I prefer “Il Cervino,” is a ­beauty in itself. If it was the reference for the mountaineers of the last century, it is still a ­challenge today, a place where to prove ­personal skills and courage in many different ways. I first climbed it in 2010 and three other times since (once the mighty North face, which was a great adventure and an unforgettable experience). There is so much to do and love about this mountain that I can see myself going back many more times in the future.

13


Photo | alexkaiser.at / Bergans of Norway © 14


Hometown | Lech am Arlberg – Austria URL | www.lorrainehuber.com Sponsors | Bergans of Norway, Lech Zürs, Kästle, Scott Sports, Snowlife, Olympiazentrum Vorarlberg, Black Diamond, Pieps In meinem Leben ist es vor allem wichtig, draußen in der Natur aktiv zu sein. Dort kann ich meine Batterien aufladen, ich fühle mich lebendig und glücklich. Im Backcountry Ski zu fahren gibt mir die Zeit und Ruhe, meine Umwelt richtig zu genießen und meinen Körper, Geist und Seele zu beleben. Das alles ist für ein vollkommenes Leben gleichermaßen wichtig. Ich mag die körperliche Herausforderung, und dass ich mein Können, das ich mir über die Jahre angeeignet habe, anwenden kann. Auch liebe ich die mentale Herausforderung, wenn man ein Vorhaben plant. Ständig sind meine Gedanken beim Gelände, der Schneebeschaffenheit, dem Wetter und den Konsequenzen. Nur im Hier und Jetzt zu leben, wenn ich ganz mit der Natur ­verbunden bin, ist Nahrung für meine Seele. Das Bergsteigen lässt sich nicht mit pathetischen Floskeln etikettieren, bestimmt nicht mit „Eroberung des Unnützen“. Im Gegenteil, der Alpinismus ist gerade eine der nützlichsten Aktivitäten, die sich der Mensch zugelegt hat. Kaum eine andere Beschäftigung bietet ihm die Möglichkeit, seine seelische und körperliche Dynamik so wirksam und direkt zur Geltung zu bringen. Harry Muré (aus: „Jeanne Immink“)

One of the most important necessities of my life is being active in nature. When I’m playing in the outdoors, I can recharge my batteries, feel alive, and be happy. Skiing in the backcountry gives me the time and peace to really enjoy my surroundings and stimulate my body, mind and soul. All three are equally important to live a fulfilling life. I love the physical challenge of skiing in the backcountry and utilizing the many skills I’ve learnt over the years. I really enjoy the mental challenge of planning an objective and then carrying it out. I’m constantly thinking about terrain, stability, weather and consequence. I nurture my soul when I’m connected to nature and the environment around me by simply being in the here-and-now. Mountaineering cannot be labeled with dramatic phrases, and certainly not with „conquering the useless“: Alpinism is in fact one of the most ­useful activities ever acquired by men. Hardly any other activity offers the possibility to ­e­mphasize mental and physical dynamics in such an efficient and direct way. Harry Muré (from: „Jeanne Immink“)

15


Photo | Melissa Presslaber Š 16


Die Berge sind wild und still, ein Zustand, den man im heutigen Europa immer seltener ­antrifft. Die Stille, die man im Backcountry – mit ­Ausnahme des Windes – findet, ist etwas ganz Besonderes. Dort unterwegs zu sein, ist für mich der Inbegriff des Abenteuers und etwas, was ich einfach nur liebe. Ich bin immer wieder erstaunt über die Entfernungen, die ich auf m ­ einen ­Tourenskiern zurücklege. In meinen A ­ ugen gibt es kein b ­ esseres Fortbewegungsmittel im Backcountry.

A mountain environment is a place of wilderness and quiet, an increasingly rare find in modern day Europe. The silence found in the ­backcountry, with the exception of the wind, is especially striking. Traveling in the backcountry also ­embodies a huge sense of adventure for me, which I simply love. I’m amazed again and again at the sheer distance I can cover with my touring skis. I believe there is no better way to travel in the mountains.

17


Photo | BACKLINE 2016 Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia Monego, Lorraine Huber 18


Lorraine Huber: Ich stand gerade am Lift der Grand Montets in Argentière an, als ich aus dem Augenwinkel ein bekanntes Gesicht sah. “Roberto?”, fragte ich ungläubig. Charmant ­ lächelnd und mit italienischem Akzent rief er zurück: „Ciao Lori!“ Roberto und ich hatten 2008 gemeinsam in einem Skicamp in Cervinia, Italien gearbeitet. Damals sah ich zum ersten Mal das Matterhorn und war sofort verzaubert. Ich konnte einfach meinen Blick nicht mehr von diesem schönen, steilen Urbild von einem Berg abwenden, das sich dort einsam in seiner ganzen Pracht über Zermatt erhob. Damals ­ schon p ­ anzte Roberto in mir den Samen, ­dessen Ostwand besteigen und mit Ski abfahren zu können. Nun waren wir im Jahr 2016, und noch immer schien dieser Traum unerreichbar für mich. Doch was wusste ich schon...

(Lorraine Huber) I was lining up at the Grand Montets lift in Argentière when I thought I had recognized someone out of the corner of my eye. “Roberto?”, I asked in disbelief. Flashing me his charming smile, Roberto shouts: “Ciao Lori!” in his strong Italian accent. Roberto and I had ­worked at a ski camp together in Cervinia, Italy, back in 2008. It was the rst time I saw the Matterhorn, and I was right away spellbound. I simply could not tear my gaze away from that beautiful, steep, archetypical mountain, soaring solitarily in all its glory above the quaint mountain village of Zermatt. Back then, Roberto planted the seed in my mind that I could climb and ski its east face. Fast forward to 2016, it still seemed like a dif cult dream to realize, but little did I know.

19


Helio 105 Carbon Ski

First Light Hoody

Der Black Diamond Helio 105 ist ein ultra­ leichter Ski für ganztägige Missionen und technisch anspruchsvolle Abfahrten. Er bietet eine a ­usgewogene Balance aus verspielter Performance im Tiefschnee und technischer ­ Präzision. Der Helio besitzt eine besonders leichte Prepreg-Karbonkonstruktion, die sich an langen Tagen und bei technischen Aufstiegen bezahlt macht. Der ausgeglichene Flex und die Torsionssteifigkeit sorgen für zuverlässiges und reaktionsfreudiges Fahrverhalten bei der Abfahrt. Die früh aufgebogenen Schaufeln verbessern Auftrieb und erleichtern den Auf­ stieg. Der ABS-Skiendenschutz besitzt eine integrierte Einbuchtung für Skifellclips, um zu verhindern, dass das Fell heruntergleitet.

Das Black Diamond First Light Hoody ist eine Kapuzenjacke mit extrem leichter und atmungsaktiver Isolierung. Sie ist sowohl für windige Grattraversen als auch für kurze Spaziergänge rund um die Hütte geeignet. Die Konstruktion aus Federkammern und das migrations­ beständige Primaloft Silver Insulation Active-Material verleiht dem First Light Hoody die Fähigkeit, selbst bei anstrengendsten Aktivitäten ein hohes Mass an Atmungsaktivität zu bieten. Die Schoeller-­ Konstruktion sorgt für Strapazierfähigkeit und Vielseitigkeit von der Wand bis zum Abstieg. Mit der elastischen, kletterhelmkompatiblen Kapuze, dem verstellbaren Saum und einer ­integrierten Tasche aus elastischem Netzgewebe mit ­Schlaufe zum Einhängen am Klettergurt sind alle Anforderungen abgedeckt.

Weitere Informationen: Helio 105 Carbon Ski

20

Weitere Informationen: First Light Hoody


Vapor Helmet

Spot Headlamp

Der Black Diamond Vapor bietet ultraleichten Schutz, unvergleichliche Belüftung und einen sicheren und bequemen Sitz Dieser Helm sorgt auch beim Sportklettern für perfekten Schutz und beweist, dass Helme nicht nur in Mehrseillängenrouten oder Bigwalls zuhause sind. Kevlar und mehrere Karbonstreben ­ werden von der Helmschale aus Polykarbonat und dem eingeformten EPS-Schaum umschlossen. Auf diese Weise wird das Gewicht reduziert, ohne dabei die Schutzfunktion zu verringern. Das ­ Einstellungssystem des Vapor wird zum Transport im Rucksack oder Haulbag einfach im Helm verstaut. Die abnehmbaren Stirn­ lampenclips bieten beim Abstieg oder Abseilen nach ­ Einbruch der Dunkelheit eine sichere Befestigungs­möglichkeit für die Stirnlampe.

Unsere beliebteste Stirnlampe für den vielseitigen Einsatz zu jeder Nachtzeit, die Black Diamond Spot, besitzt nun kraftvolle 200 Lumen und ein wasserdichtes Gehäuse. Die PowerTap-Technologie ermöglicht eine schnelle Helligkeitseinstellung durch Fingertippen an das berührungssensitive Gehäuse. Beim ersten Tippen wird die Beleuchtung im Nahbereich ­aktiviert. Ein praktischer Sperrmodus verhindert, dass die Spot versehentlich im Rucksack oder in der Tasche eingeschaltet und entladen wird. Weitere Informationen: Spot Headlamp

Weitere Informationen: Vapor Helmet

21


22


Photo | Giulia Monego

Location | Matterhorn 23


24


Photo | Liv Sansoz

Location | Matterhorn 25


26


Photo | Lorraine Huber

Rider | Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia Monego Location | Matterhorn

27


28


Photo | Giulia Monego

Rider | Liv Sansoz

Location | Matterhorn 29


30


Photo | Giulia Monego

Rider | Liv Sansoz

Location | Matterhorn 31


32


Photo | Liv Sansoz

Rider | Melissa Presslaber, Giulia Monego, Lorraine Huber

Location | Matterhorn 33


34


Photo | Lorraine Huber

Rider | Liv Sansoz, Giulia Monego

Location | Matterhorn 35


36


Photo | Giulia Monego

Rider | Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Lorraine Huber

Location | Matterhorn 37


Foto: StefanNeuhauser.com

T H LE I C E N G A R T PRO 3 0 R E D I R FREE I N T ER SER I E W

38

www.deuter.com


Photo | Melissa Presslaber

Rider | Giulia Monego, Lorraine Huber

Location | Matterhorn 39


40


Photo | Giulia Monego

Rider | Liv Sansoz, Giulia Monego, Lorraine Huber

Location | Matterhorn 41


42


Photo | Liv Sansoz Location | Matterhorn 43


44


Photo | Liv Sansoz

Rider | Giulia Monego, Lorraine Huber

Location | Matterhorn 45


46


Photo | Lorraine Huber

Rider | Melissa Presslaber

Location | Matterhorn 47


48


Photo | Giulia Monego

Rider | Liv Sansoz, Giulia Monego

Location | Matterhorn 49


50


Photo | Lorraine Huber

Rider | Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia Monego, Lorraine Huber Location | Matterhorn

51


52


Photo | Giulia Monego

Location | Matterhorn 53


54


Photo | Giulia Monego

Location | Matterhorn 55


56


Photo | Giulia Monego

Location | Matterhorn 57


58


Photo | Giulia Monego

Rider | Melissa Presslaber

Location | Matterhorn 59


60


Photo | Lorraine Huber

Rider | Melissa Presslaber, Giulia Monego

Location | Matterhorn 61


62


Photo | Lorraine Huber

Rider | Melissa Presslaber

Location | Matterhorn 63


64


Photo | Lorraine Huber

Rider | Giulia Monego

Location | Matterhorn 65


66


Photo | Lorraine Huber

Rider | Liv Sansoz

Location | Matterhorn 67


68


Photo | Lorraine Huber

Rider | Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia Monego

Location | Matterhorn 69


JETZT NEU: PERFEKTE LAGE UND EINZIGARTIGER SERVICE! Luxuriöse Urlaubs-Apartments im Zentrum von Obergurgl.

www.gletscherblick-gurgl.com

PRIVATSPHÄRE, PERFEKTE LAGE & EINZIGARTIGER SERVICE!

Alles ist schon für Sie organisiert... Free WiFi Skipasskauf an der Hotelrezeption Skiverleih und Skischule Gratis Skiraum & Depot an der Piste Online Concierge - Live Hilfe Rezeption

GLETSCHERBLICK - SERVICED APPARTEMENTS Exklusives Wohnen im Skiurlaub in Obergurgl, Tirol GLETSCHERBLICK SERVICED APARTEMENTS managed by Hotel Edelweiss & Gurgl ®

14 moderne Wohnungen im Ortszentrum von Obergurgl, nur 80 Meter vom Ein- und Ausstieg zum Skigebiet entfernt.

A-6456 Obergurgl T: +43 (0)5256 / 6223

In der neuen Gletscherblick-Apartmentanlage treffen modernste Ausstattung auf den traditionellen Baustil Tirols.

info@gletscherblick-gurgl.com www.gletscherblick-gurgl.com

70

Genießen Sie neben den zahlreichen Inklusivleistungen auch sämtliche Vorzüge eines Viersterne-Hotels.


SKI-IN & SKI-OUT AUF 1.930 M

Hotel Edelweiss & Gurgl, Obergurgl, Wellnesshotel direkt an der Skipiste

Tiroler Gemütlichkeit, direkt an der Skipiste, mit ausgezeichneter Küche.

Sonne, Ski, Genuss + 7 Nächte mit Halbpension + Neu renoviertes Zimmer mit Südbalkon + 6 Tage Liftpass + gratis WIFI + freie Benutzung “Gletscher Spa” Wellnessbereich p.P. ab € 1.485,(Verfügbar 4. bis 11. Februar 2017)

DAS EDELWEISS & GURGL HOTEL faszinierend seit 1889 ............................................................................................................

Sie starten direkt vor der Hoteltüre, mit gleich zwei Bergbahnen, mitten hinein ins Pistenvergnügen, entspannen danach im 1.200m2 Panorama-Wellnessbereich und geniessen ausgezeichnete Kulinarik sowie aufmerksamen Service. Das Hotel wurde im Sommer 2015 umfangreich renoviert. Verbringen Sie Ihren Skiurlaub in Obergurgl-Hochgurgl, dem schneesichersten Skigebiet der Alpen und lassen Sie sich rundum verwöhnen! Im stilvollen Restaurant geniessen Sie bei einem herrlich entspannten Fondue-Abend schöne Stunden mit Freunden oder der Familie. Im hoteleigenen Haubenrestaurant werden kulinarische Köstlichkeiten aus Tirol serviert. Darüber hinaus bietet das Hotel Edelweiss & Gurgl eine Tiefgarage, einen kostenlosen WLAN Zugang, eine Reithalle, einen Skiverleih direkt im Hotel, Massagen & Beautyanwendungen, eine gemütliche Sonnenterrasse mit Schirmbar und vieles mehr.

www.edelweiss-gurgl.com

KONTAKT HOTEL EDELWEISS & GURGL A-6456 Obergurgl t: +43-5256-6223 www.edelweiss-gurgl.com 71 Direkt buchen mit Bestpreisgarantie!


Photo | Liv Sansoz 72

Rider | Melissa Presslaber, Giulia Monego, Lorraine Huber

Location | Matterhorn


Links Matterhorn/Switzerland https://de.wikipedia.org/wiki/Matterhorn http://www.zermatt.ch/matterhorn http://www.matterhornparadise.ch/de/wetter/ webcams http://www.myswitzerland.com/de-de/das-matterhorn-im-fokus.html Lawinenlagebericht http://www.slf.ch/

73


74


SPOTS

ADVENTURES WARNUNG: VERSTÄRKT DIE LUST AUF ABENTEUER!

75


Herausgeber - Publisher - Spots4adventures Martin Fiala & Sandra Wilderer wilderer marketing agentur Scheffelstrasse 57 70193 Stuttgart Germany www.spots4adventures.com

Photos & Text Liv Sansoz, Melissa Presslaber, Giulia Monego, Lorraine Huber Anzeigenleitung - Advertising Sandra Wilderer Partner www.outside-stories.de

76

“Girl’s Day Out“- Backcountry Freeskiing story by G. Monego, L. Huber, M. Presslaber and L. Sansoz  

Special BACKLINE 2016 BONUS EDITION ONLINE ISSUE - featuring the photographers and riders Giulia Monego, Lorraine Huber, Melissa Presslaber...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you