Page 1

muskatnuss ist trumpf der junge mann ist krank. sehr krank. er leidet voller inbrunst vor sich hin. stöhnt, jammert, klappert mit den zähnen und rollt mit seinen augen. zehn minuten vorher schien er noch kerngesund und strotzte voller lebensfreude. nach dem zweiten weckerklingeln war die gesundheit dahin. das zweite klingeln des weckers bedeutet "mist. verpennt." oder alternativ "die schulbank wartet und will von mir gedrückt werden. innig. bis weit nach mittag und am besten ab spätestens sofort." heute ist mittwoch. die hausaufgaben vom montag sind fällig und sollen lt. gestriger aussage des spontan erkrankten heute vom lehrer benotet werden. gegen noten, insbesondere gegen gute, hat der junge mann nie nichts einzuwenden. dumm nur, das die perfekten hausaufgaben mit garantierter eins plus "irgendwie weg" sind. der verschläfer tippt auf "einsortiert in falschen rucksack", "defekte zaubertinte" oder (ernsthaft) "fremde, die sie geklaut haben. nachts um halb drei." ich tippe auf "nicht gemacht" und attestiere dem bestimmtzuspätkommer "chronische unlust mit unterlassener hausaufgabenleistung". der junge mann mimt weiter äußerst überzeugend den kranken.

da hab ich doch was. dafür und dagegen.

-1-

journalist  mediengestaltung  webdesign  soziale arbeit

als erstes kamillentee trinken. alles bitte. ohne zucker. der dahinsiechende verdreht die augen. dann trinkt er aus. den ganzen tee. in einem zug. ich frage erneut: "und. besser?" der schulschwänzer verneint energisch und hustet die halbe lunge in sein kopfkissen. in extra laut. mit bröckchen, wie er versichert. dann eben stufe zwei der heilung. wadenwickel. mit essig. hustiboy streckt mir bereitwillig seine beine entgegen. ich wickele wie ein weltmeister. ergebnis: unten mumie, oben langschläfer. die oma sagte immer: „wadenwickel mindestens 15 minuten einwirken lassen. erst dann helfen sie wirklich.“ ich wünsche "gute besserung" und lasse den halb eingewickelten in ruhe gesunden. nach etwas mehr als 20 minuten komme ich zurück. mit einer gabel. im zimmer riecht es böse nach essig und wundersamerweise nach deo und frisch geduscht. noch bevor ich fragen kann, wie es denn geht, röchelt es mir unter der bettdecke hervor entgegen: "mir is - hier kunstpause einfügen - mega - bitte röcheln ergänzen - schlecht. ich glaub, ich hab - bitte ganz laut husten- fieber und - jetzt bitte mega augenrollen - dünnschiss."

martin beyer

ich begebe mich in die küche und koche dem bestimmt todsterbenskranken eine kanne kamillentee. den lasse ich 12 (!) minuten ziehen. denn oma sagte immer, nur was lange zieht, hilft wirklich. mit einem beutel extra gegen krank hilft der tee bestimmt noch besser. als nächstes kommen zwei geschirrtücher in kaltes essigwasser. für die waden und für baldigste genesung. omas hausrezept. als letztes und ultimative waffe gegen unwohlsein bereite ich zwei graubrote. mit etwas butter als unterlage und einer dicken schicht geraspelter muskatnuss. die brote schneide ich in mundgerechte happen und bringe alles ans bett des gerade sterbenden. der freut sich wenig über meinen krankenbesuch. noch weniger über den kamillentee und die wadenwickel. am allerwenigsten aber über die muskatnussbrothäppchen. ich frage den jungen mann der einfachheit halber, ob er denn nach diesem anblick jetzt gesund und fit genug für die schule sei. der verneint wortlos und spielt den sterbenden schwan. also spiele ich den pfleger und helfe bei der heilung etwas nach.

15.03.2014

ich nehme sein leiden sehr ernst und kündige umfangreiche pflegemaßsnahmen an. natürlich und nur zum wohle meiner schützlinge. der weckerinhaber scheint wenig begeistert, läßt mich aber machen...


muskatnuss ist trumpf

lächelnd setzte ich mich auf die bettkante, spieße lustvoll ein stück muskatnussbrot auf die gabel und sage: "mund auf." der patient schaut angewiedert und öffnet den mund. worte heilen mindestens genau so gut wie kamillentee, essigwickel und muskatnuss. weiß ich von meiner oma. also sage ich das, was mir meine oma immer beim muskatnussbrott essen gesagt hat: "einen für die mama - lang geübtes flugzeuggeräusch -" und los fliegt die gabel zum mund... mitten im flug dann das wunder: blitzheilung! der wiederauferstandene springt voll bekleidet in expressgeschwindigkeit aus dem bett, schnappt sich die schultasche, springt in seine turnschuhe und ruft beim rausrennen: "ich schaffs bestimmt noch zur zweiten stunde. bis später" danke kamillentee. danke essigwickel. danke muskatnuss. und...

-2-

martin beyer

journalist  mediengestaltung  webdesign  soziale arbeit

hinweis: jegliche übereinstimmungen zu erlebnissen und/oder personen des alltags sind rein zufällig. außerdem ist das hier notierte erlebnis völlig frei erfunden. denn alle im bereich der sozialen arbeit tätigen personen wissen (entweder aus ihren eigenen erfahrungen im arbeitsalltag oder aber von kolleginnen und kollegen): die oben beschriebene jugend gibt es nicht! ebensowenig wie eine einwandfreie pisastudie, chronische schulwschwänzer oder adhs...

15.03.2014

danke, liebe oma.

muskatnuss ist trumpf  

mein ganz normaler alltag in der sozialen arbeit. jegliche begebenheiten und/oder personen sind ganz bestimmt frei erfunden ;)

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you