Page 1

T N IE B AMET RKS N O W

SPEZIAL DAS MAGAZIN FÃœR KREATIVE MEDIEN

Ausgabe 4 | 2014

1


2


12

AMBIENT MEDIEN

23 04

AMBIENT CASES

MARA MEDIA

47

GAST KOMMENTAR

53

DOOH CASES

58 AMBIENT METER

64 IMPRESSUM

66

IMOLA MUSIC


4


MARA MEDIA

5


MARA MEDIA (VER)MITTELT In den letzten sechs Geschäftsjahren hat sich die Spezialmittler-Agentur MARA Media als feste Instanz und wichtige Adresse für nationale als auch für internationale Werbetreibende etabliert. Die Agentur hat sich auf die Vermittlung von Werbemaßnahmen spezialisiert, die im Bereich Below-the-Line Medien angesiedelt sind.

Das Erfolgsrezept der Agentur ist ebenso einfach wie einzigartig: Umfassendes Know-how gepaart mit besten Kontakten zu sämtlichen Below-the-Line Anbietern. Damit ist sie Anlaufstelle für fast alle großen Media- und Kreativagenturen in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Dienstleistung der Spezialmittler-Agentur MARA Media umfasst eine neutrale Vermittlung nicht klassischer Medien an Kunden und Agenturen im DACH Raum.

6

Agenturchef Markus Rauer ist seit zwanzig Jahren in den Mediengattungen Ambient Media und Verkaufsförderung & Promotion tätig. Er hat bereits bei der Gründung von MARA Media im Sommer 2008 erkannt, dass es auch in Österreich Bedarf an dieser Form der Dienstleistung gibt. Während sich in Deutschland und der Schweiz schon mehrere Spezialmittler etabliert haben, ist MARA Media in Österreich die einzige Agentur in diesem Bereich.


MARA Media wird von Agenturen und Kunden sehr früh in die kreative Planungsphase mit eingebunden. Dabei handelt es sich meist um groß angelegte Kampagnen, in denen verschiedene Medienkanäle vereint werden. Wer zu MARA Media kommt, erhält eine Beratung im Prozess einer größer angelegten Medienfindung – z.B. Gratispostkarten plus Plakate an den richtigen Hotspots, samt kreativer Promotion und eventuell noch eine aufregende Guerilla-Aktion zu einer bestimmten Zeit, um nur eines von zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten zu nennen. Kunden, die mit ihrem Produkt oder einer Idee in Österreich für Aufmerksamkeit sorgen wollen, erhalten von MARA Media einen maßgeschneiderten, perfekten Medienmix. Sämtliche der über 200 von MARA Media angebotenen Werbemöglichkeiten finden auf smarte und unterhaltende Weise den Weg in die Köpfe der jeweiligen Zielgruppe, ohne sie dabei zu überfordern. Durch eine besondere themen- und umfeldorientierte Positionierung werden einzelne Zielgruppen so präzise angesprochen, wie es mit anderen Medien kaum möglich ist. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Das Spektrum reicht von Outdoorlocations mit Projektion, Beklebung, Floorbranding, Großflächen, Skigebieten, mobile Lösungen, Fahrradboten oder Spectaculars über Indoor wie Gastronomie, Wartezimmer, Parkhäuser, Putzereien, Bädern, Fitnessstudios und Plakaten in Schulen – um nur einige zu nennen. MARA Media vermittelt ebenso die Umsetzung von Samplingaktionen, Promotions, Events und Sponsorings. Zudem beinhaltet die Dienstleistung von MARA Media ein unabhängiges Controlling der Kampagne, sowie eine übersichtliche Abrechnung aus einer Hand. www.mara-media.at

7


Der Vorteil, den diese spezielle Dienstleistung für Kunden, aber auch für die Medienanbieter ermöglicht, liegt ganz klar auf der Hand: Als einziger Spezialmittler in Österreich pflegt MARA Media einen sehr intensiven Kontakt zu sämtlichen Below-the-Line Anbietern. Dadurch sind auch die Kunden und Agenturen immer auf dem neuesten Stand, wenn es um kreative Werbemöglichkeiten geht. Seit 2012 ist der Geschäftsführer von MARA Media, Markus Rauer, auch Vorstandsvorsitzender des VAMP (Verband Ambient Media und Promotion Österreich). www.vamp.at Im Rahmen der Vienna Autoshow 2014 haben gleich vier VAMP Mitglieder das Motto »Gemeinsam an einer Kampagne arbeiten« realisiert. Ziel – Besucher und Passanten auf den Messestand der Automarke Suzuki bringen! Freecard stellte gemeinsam mit MARA Media und der Mediaagentur PHD bei dieser Kampagne auch gleich ein neues Medium vor. Für Suzuki kam der AIRVETISER in Österreich das erste mal zum Einsatz. Ein Medium, das handlich und leicht überall einzusetzen, schnell auf- und abbaubar ist (selbstaufblasend), beleuchtet und auch in anderen Formen und Ausführungen (z.B. Flaschenform) herstellbar ist.

8


Die VAMP Mitglieder Ambient Art und Movelight® haben zusammen mit der Werbeagentur Rahofer für Suzuki eine Inszenierung auf die Beine gestellt - beginnend mit einer »fahrenden Einladung«, bis hin zu einem auffälligen 3D Bodenbranding. Animiert wurde dabei ein fahrender Suzuki SX4 S-Cross - projiziert auf Hauswänden in Wien. Auf der Messe direkt wurde ein »einstürzender Messeboden« mit Ambient Art Folie angebracht, bei dem der SX4 S-Cross unbeschadet auf den wenigen, übriggebliebenen Holzbalken zu stehen kommt. www.mara-media.at

9


10


Neben der Vermittlung innovativer Werbemaßnahmen vermarktet MARA Media seit 2010 die Sommerkinos in Österreich, in den Monaten Juni, Juli und August. Dies beinhaltet die Buchung von Werbepots und Umsetzung von Sonderlösungen in aktuell 24 Veranstaltungen, an über 30 Spielorten – u.a. in den Städten Wien, Linz, Graz, Klagenfurt, Salzburg und Innsbruck. Ca. 170.000 Sommerkino-Gäste werden so jährlich erreicht.

www.mara-media.at

11


12


AMBIENT MEDIEN

13


FITNESS CENTER

KINO 13

9

1

2 3

4

10 8

11

7

12

14

5

6


FITNESSCENTER & KINO 1 AUFSTELLER Durch die Größe und die Platzierung an frequentierten Laufwegen hat dieses Medium eine starke Präsenz. 2 BANNER Beleuchtete mobile Werbeträger, deren Platzierung innerhalb ihres Umfeldes flexibel auf die Betrachter änderbar ist. 3 BODENGRAFIKEN Außergewöhnlich gestaltete Bodenaufkleber geben der Zielgruppe einen letzten Impuls vor der Kaufentscheidung. 4 PLAKATRAHMEN Platziert an stark frequentierten Punkten, erzielt dieses Medium hohe Kontaktzahlen. 5 SAMPLING Die Verteilung von Produktproben generiert eine hohe Kontaktqualität und steigert den Bekanntheitssowie Sympathiewert einer Marke.

14

15

6 THEKENAUFSTELLER Mit diesem Medium wird eine Werbebotschaft in einem Moment besonderer Konzentration wahrgenommen und ist ideal für ein Sampling geeignet. 7 SPIEGELWERBUNG Die Kampagne schaut der Zielgruppe im Waschraum der Kinos direkt ins Auge.

16

8 TOILETTENPLAKATE In den Sanitäranlagen kann sich die Zielgruppe der Werbebotschaft kaum entziehen. Zudem ist der kleine Unterschied buchbar.

FITNESSCENTER 9 DUSCHRAUMWERBUNG Durch das affine Ambiente erlebt die Zielgruppe insbesondere die Werbebotschaft von OTC-Produkten hautnah. 10 MOTIONS ADS Das erste Ambient Medium, bei dem durch Interaktion zwei Motive zu sehen sind und dadurch ein hoher Impact generiert wird. 11 PARFUM POINT Parfumspender und Kartendisplay für die Bewerbung von Düften in den Damen- und Herrenumkleiden. 12 SPINDWERBUNG In einem entspannten Umfeld wird die fitnessorientierte Zielgruppe von der Werbebotschaft überrascht.

KINO 13 GRATISPOSTKARTEN Mit Gratispostkarten (Freecards) in hochwertigen Wandhaltern und Ständern wird eine aktive sowie konsumfreudige Zielgruppe sympathisch angesprochen. 14 HINTERLEUCHTETE MOTION-CLP Groß, bewegt und beleuchtet. Das City-Light-Poster (CLP) ist ein Medium fast wie Kino und hervorragend platziert im Foyer der Kinos. 15 HINTERLEUCHTETE PLAKATE Die Leuchtkästen verleihen einer Kampagne in einem stark frequentierten Umfeld zusätzlich Brillanz. 16 POPCORNTÜTEN Beim Kinobesuch ein Muss. Zudem wird dieses bedruckte Medium auch stolz durch das Kinofoyer getragen.

15


GASTRO NOMIE

TANK STELLE 5 6

7 1

2

9

10

4

11

12

16

3

8


GASTRONOMIE & TANKSTELLEN 1 AUFSTELLER Durch die Größe und die Platzierung an frequentierten Laufwegen hat dieses Medium eine starke Präsenz.

EN

2 BODENGRAFIKEN Außergewöhnlich gestaltete Bodenaufkleber geben der Zielgruppe einen letzten Impuls vor der Kaufentscheidung. 3 SAMPLING Die Verteilung von Produktproben generiert eine hohe Kontaktqualität und steigert den Bekanntheitssowie Sympathiewert einer Marke. 4 SPIEGELWERBUNG Die Kampagne schaut der Zielgruppe im Waschraum der Kinos direkt ins Auge.

11 STAHLBLECHPLAKATE Individuell geformte Blechplakate an exponierten Stellen in der Gastronomie. 12 TOILETTENPLAKATE In den Sanitäranlagen kann sich die Zielgruppe der Werbebotschaft kaum entziehen. Zudem ist der kleine Unterschied buchbar.

TANKSTELLEN 13 TÜRWERBUNG Bedruckte Folien an Automatik-Türen. An der Tankstelle geht kein Weg vorbei an den originellen Werbeflächen. 14 ZAPFPISTOLEN Das ideale Werbemedium, um Autofahrer zu erreichen. Tanken ohne die Werbefläche zu sehen: unmöglich!

GASTRONOMIE

13

5 BANNER Beleuchtete mobile Werbeträger, deren Platzierung innerhalb ihres Umfeldes flexibel auf die Betrachter änderbar ist. 6 COFFEE-TO-GO-BECHER Gebrandete Becher, bspw. für den Coffee-to-go-Service sorgen für lange Kontaktzeiten beim Genuss und beim Umhertragen durch die Stadt.

14

7 GETRÄNKEUNTERSETZER Ein spielerisches und individuell gestaltetes Ambient Medium in der stark frequentierten Gastronomie. 8 GRATISPOSTKARTEN Mit Gratispostkarten (Freecards) in hochwertigen Wandhaltern und Ständern wird eine aktive sowie konsumfreudige Zielgruppe sympathisch angesprochen. 9 HINTERLEUCHTETE PLAKATE Die Leuchtkästen verleihen einer Kampagne in einem stark frequentierten Umfeld zusätzlich Brillanz. 10 PLAKATRAHMEN Platziert an stark frequentierten Punkten, erzielt dieses Medium hohe Kontaktzahlen.

17


OUT-OFHOME

POINT O SALE 3

14

4 5

1 6 7 2

9

8

21 10

11

12 22 18


OF

OUT-OF-HOME & POINT OF SALE 1 SANDWICHMAN Die Kombination aus Promoter und Werbefläche ermöglicht einen intensiven Kontakt mit der Zielgruppe. Auch mit Multimedia-Screens erhältlich. 2 BODENGRAFIKEN Außergewöhnlich gestaltete Bodenaufkleber geben der Zielgruppe einen letzten Impuls vor der Kaufentscheidung.

13

3 AUFBLASBARE PLAKATWÄNDE Diese luftige Werbeform ist überall einsetzbar. Aus dem Nichts entsteht eine riesige 18/1-Plakatfläche bspw. für Promotions. 4 CITYCRUISER Voll- oder teilgebrandete CityCruiser als mobile Werbemittel auf frequenzstarken Linien in den Stadtzentren oder im flexiblen Promotionbetrieb. 5 FAHRRÄDER/SCOOTER MIT CLP-FLÄCHE Das mobile City-Light-Poster (CLP) erhöht den Sympathiewert einer Marke im direkten Lebensumfeld der Endverbraucher. 6 FLUGZEUG-KLAPPTISCHE Die Tische mit hochwertigem, integrierten Print-Display bleiben mind. 40 bis 60 Minuten im Blickfeld der Fluggäste.

15 16

7 GEBRANDETE FAHRZEUGE Ein flexibles Medium, dass sich mit der Werbebotschaft unmittelbar in der mobilen Zielgruppe bewegt.

18 17

19

20

OUT-OF-HOME

8 GEBRANDETE LEIHRÄDER Aufmerksamkeitsstarkes Medium mit originellen Werbeflächen. Touristen und Großstadtbewohner nutzen die Fahrräder für ihre Touren. 9 GROSSBANNER/BLOW-UPS Riesige Plakatflächen an Gebäuden und Hochhäusern. Auch die Verhüllung kompletter Gebäude ist möglich.

POINT OF SALE 13 AUFSTELLER Durch die Größe und die Platzierung an frequentierten Laufwegen hat dieses Medium eine starke Präsenz. 14 BANNER Beleuchtete mobile Werbeträger, deren Platzierung innerhalb ihres Umfeldes flexibel auf die Betrachter änderbar ist. 15 COFFEE-TO-GO-BECHER Gebrandete Becher, bspw. für den Coffee-to-go-Service sorgen für lange Kontaktzeiten beim Genuss und beim Umhertragen durch die Stadt. 16 EINKAUFSWAGEN-POSTER Auf dem Weg durch den Supermarkt ist dieses Medium immer im Blickfeld und die beworbenen Produkte sind zum Greifen nah. 17 GEBRANDETE TÜTEN Mit einem freundlichen Lächeln überreicht die Verkäuferin dieses Medium am Point of Sale, bspw. in Bäckereien oder in Supermärkten. 18 LOGOFRÜCHTE Gesunde Ernährung und gute Werbung gehören hier eindeutig zusammen. Der natürliche Reifeprozess oder Lasertechnik sorgen für einen bleibenden Eindruck. 19 SAMPLING Die Verteilung von Produktproben generiert eine hohe Kontaktqualität und steigert den Bekanntheitssowie Sympathiewert einer Marke.

10 MOBILE 18/1 PLAKATE Ein hochpräsentes Medium, dass durch außergewöhnliche Flexibilität in jede Kampagne integriert werden kann.

20 TÜRWERBUNG Bedruckte Folien an Automatik-Türen. In Supermärkten geht kein Weg vorbei an den originellen Werbeflächen.

11 MOBILE 18/1 PLAKATE IN TUBEFORM Diese mobile Werbefläche generiert hohe Kontakt zahlen und garantiert durch eine ideale Form optimalen Blickkontakt.

21 THEKENAUFSTELLER Mit diesem Medium wird eine Werbebotschaft in einem Moment besonderer Konzentration wahrgenommen und ist ideal für ein Sampling geeignet.

12 SHOWTRUCK Ein gebrandeter Truck für Promotionzwecke. Auch mit Riesenbillboards und ausklappbaren Videoscreens einsetzbar.

22 VIDEOBOARDS AN KASSEN Dieses Ambient Medium verkürzt die Wartezeit an der Kasse enorm. Und die Produktspots machen Lust auf mehr.

19


SCHULE & UNIVERSITÄT 4

2

3

6

HOME

5 1

8

7

10

11

9

12 20


SCHULE & UNIVERSITÄT & HOME 1 SAMPLING Die Verteilung von Produktproben generiert eine hohe Kontaktqualität und steigert den Bekanntheitssowie Sympathiewert einer Marke.

SCHULE & UNIVERSITÄT 2 AUFSTELLER Durch die Größe und die Platzierung an frequentierten Laufwegen hat dieses Medium eine starke Präsenz. 3 BANNER Beleuchtete mobile Werbeträger, deren Platzierung innerhalb ihres Umfeldes flexibel auf die Betrachter änderbar ist.

11 SCHULHEFTE Dieses Medium verbindet einen hohen Nutzwert mit origineller Werbung. Außen- und Innenseiten stehen zur Gestaltung zur Verfügung. 12 WELCOME BAG Eine Präsenttasche erfreut Schüler und Studenten. Hier findet die Zielgruppe Produktsamples, Give-Aways und nützliche Tools für den alltäglichen Gebrauch.

HOME 13 PIZZAKARTONS Als erstes und einziges In-HomeMedium mit 100 % Aufmerksamkeit und Ambient Qualität wird die Zielgruppe zu Hause erreicht.

4 COFFEE-TO-GO-BECHER Gebrandete Becher, bspw. für den Coffee-to-go-Service sorgen für lange Kontaktzeiten beim Genuss und beim Umhertragen durch die Stadt. 5 BODENGRAFIKEN Außergewöhnlich gestaltete Bodenaufkleber geben der Zielgruppe einen letzten Impuls vor der Kaufentscheidung.

13

6 GEBRANDETE BASKETBALLBOARDS Diese Werbefläche erreicht sport-interessierte, aktive und junge Zielgruppe spielerisch. 7 GRATISPOSTKARTEN Mit Gratispostkarten (Freecards) in hochwertigen Wandhaltern und Ständern wird eine aktive sowie konsumfreudige Zielgruppe sympathisch angesprochen. 8 MOUSEPADS IN COMPUTERRÄUMEN Die bedruckten Mousepads an Schulen und Universitäten bringen Farbe ins graue Umfeld. 9 PLAKATRAHMEN Platziert an stark frequentierten Punkten, erzielt dieses Medium hohe Kontaktzahlen. 10 PAUSENHOF-GROSSSCHIRM Auf Schulhöfen immer gern gesehen. Schützt vor Sonne, Regen und vor allem vor langweiligen anderen Werbeflächen.

21


Mit snipcard neue Kunden finden Bauen Sie Ihr Geschäft mithilfe unseres charmanten Werbemediums zum Pflücken aus.

www.snipcard.at office@snipcard.at +43 1 890 0195


AMBIENT CASES

23


DER SUPERSACK: MACH WAS GEGEN HÄSSLICH! GIGANTISCHE OUTDOOR-INSTALLATION FÜR HORNBACH Appell zum Aufräumen

Kampf gegen Hässlich auch online

Das Frühjahr ist gnadenlos: Besonders jetzt fällt dem aufmerksamen Stadt- wie Landbewohner an jeder Ecke auf, wie Vieles es gibt, das dringend mal wieder aufgeräumt, repariert und verschönert werden müsste. Alles sieht man mit kritischem Auge, seine Wohnung, seinen Garten, seine Stadt. Und ganz ehrlich – oft genug hilft einfach nur noch eins: Weg damit!

Die Kampagne wurde auch online geführt: Unter Hornbach.de/Gegen Haesslich konnte man einen der gebrandeten Müllsäcke an Freunde versenden – quasi als diskrete Aufforderung, sich mal wieder zu einem Frühjahrsputz aufzuraffen. Der aktuelle TV-Spot hilft mit jeder Menge konkreter Verschönerungstipps für Haus und Garten zusätzlich auf die Sprünge.

MOVE IT MEDIA. installierte im Auftrag der Berliner Agentur Heimat einen Müllsack in einer Dimension, in dem man bequem ein ganzes Haus verschwinden lassen könnte. So mancher Stadt würde das durchaus weiter helfen. In Berlin wurde eine besonders geeignete Location gefunden, an dieser der Appell: „Mach was gegen Hässlich“ dreidimensional dargestellt werden konnte: Die äußerst stark frequentierte Kreuzung an der S-Bahn-Station Jannowitzbrücke. Hier nahm der Slogan – viel beachtet – die Form des zwanzig Meter hohen Müllsackes an. Der Sack bestand aus eigens konstruierten Baugerüst und jeder Menge Füllmaterial. In der Woche vom 22. bis zum 31. März 2014 mahnte er die vielen Passanten, selbst radikal Hand anzulegen, schließlich verschwindet Hässliches nicht von allein. 24

Wir behalfen uns mit einem eigens konstruierten Baugerüst und jeder Menge Füllmaterial, um den Sack voll zu stopfen und in Form zu bringen. Und das hat sich gelohnt: Der tolle Sack provozierte nicht nur Passanten zu guter Tat, sondern auch so manchen PR-Text! www.moveitmedia.de


Foto: © Gewista

Foto: © Gewista

Zeitgleich wurde diese Kampagne auch in Österreich umgesetzt. Hornbach wählte, gemeinsam mit der Mediaagentur Carat, einen etwas anderen Medienmix, aber genauso aufmerksamkeitsstark. Neben dem „Müllsack am 18/1 Plakat“, was durch die Gewista realisiert wurde, entschied man sich, „Wildplakatierungsplakate“ direkt im Umfeld von Baustellen in Wien zu platzieren.

25


ELSTERNSCHWARM ÜBERFÄLLT JUWELIER! MEGA-INSTALLATION AN DER FILIALE WEMPE AM KURFÜRSTENDAMM Angriff der Vögel Wenn es glitzert und funkelt, werden die Elstern auf den Plan gerufen. Mitten auf dem Kurfürstendamm bildeten 125 dieser Tiere aus Glasfaserkunststoff einen Schwarm und stürzten sich auf das Schaufenster der Filiale von WEMPE. MOVE IT MEDIA. hat den Überfall im Auftrag der Berliner Agentur dieckertschmidt von langer Hand geplant: Drei verschiedene Flugphasen – von Sturz- bis Gleitflug – wurden modelliert. Eine Stahlkonstruktion wurde produziert, die den Vogelschwarm in Reusenform anordnete. Die statischen Berechnungen beliefen sich auf fast zweihundert Seiten, damit garantiert werden konnte, dass die Last von fast 800 Kilo Wind und Wetter stand hielt. Die 6 x 4 x 3 Meter große Installation musste so konstruiert werden, dass die Montage auf dem Ku’Damm innerhalb eines Tages bewältigt werden konnte. Passend zum Motto: „Wer seinen Schmuck liebt, liebt WEMPE Ku’Damm“ hingen die beeindruckenden Schmuckliebhaber vom 27. März bis 7. April 2014 in vier Metern Höhe über der Filiale. „Wir fühlen uns hier zu Hause und wollten dies mit etwas ganz Außergewöhnlichem feiern“, so Guido Kessler, Geschäftsführer der Wempe-Niederlassung am Ku’Damm, zum Anlass für die Installation. www.moveitmedia.de


POLARBÄREN AUF DEUTSCHLAND-TOURNEE SCHNEESKULPTUREN FÜR COCA-COLA Grandioser Auftakt auf der Zugspitze „Die schönsten Momente verbringt man im Kreise seiner Liebsten“ heißt die zentrale Botschaft der aktuellen Coca-Cola Winterkampagne. Sie soll zu mehr Familienzeit inspirieren. Dafür gab es eine ganz besondere Aktion: Fünf Polarbärenfamilien wurden quer durch Deutschland geschickt – die erste stand ab dem 3. März auf der Zugspitze und war dort eine Woche langzu bewundern. 20 Tonnen Schnee wurden verarbeitet, um die Schneeskulpturen herzustellen. Der Schnee musste zuerst gepresst werden, damit er die nötige Stabilität erhält. Dann schnitzen unsere ausgewählten Schneekünstler mit Motorsägen die Figuren heraus, was pro Bär ganze Arbeitstage erforderte. Anschließend ging es ins Kühlhaus. MOVE IT MEDIA. schickte im Auftrag von Magic Poster Agentur für Außenwerbung GmbH die ebenso schwere wie empfindliche Fracht auf Tour. Die Frühlingstemperaturen machten aus der Standortsuche für die Kunstwerke ebenfalls ein kleines Kunststück. Die Zugspitze bot einen würdigen Start. Auch für die zweite Polarbärenfamilie stimmten in der Eiswelt von Rövershagen die Temperaturen. Die kunstvoll inszenierte Welt aus Licht und Eis bot eine weitere beeindruckende Kulisse zum Fotografieren. Wie auf der Zugspitze konnten sich die Besucher mit den prachtvollen Polarbären fotografieren lassen und die Bilder unter dem Hashtag #CokePolarbär posten. Snow Dome in Bispingen In der Kinderwelt aus Eis und Schnee fand die dritte Polarbärenfamilie einen adäquaten Standort. Das passt, denn schließlich sind die Polarbären mittlerweile Kult und stehen seit 1922 für schöne Momente mit der Familie. Letzte Station: Arena in Nürnberg Die fünfte Bärenfamilie stellte sich in Nürnberg mit beginnender Triefnase tapfer den widrigen Bedingungen – denn die Außentemperaturen waren bereits zum Dahinschmelzen. www.moveitmedia.de

27


WER LEUCHTEN WILL MUSS GLÄNZEN Freecard Medienservice und die Agentur Mediaplus Austria entwickelten gemeinsam mit dem Kunden Dr. Roland eine imagestarke Sonderumsetzung. Diese wurde an 10 exklusiven Standorten in Wien per „Fullbranding“ realisiert, um aufmerksamkeitsstark auf das Logo von Dr. Roland und seine Ausbildungsangebote hinzuweisen. Während der zweiwöchigen Wien-Kampagne wurden mit Freecards sowie dem auffälligen Fullbranding 410.000 Kontakte erreicht. www.freecard.cc

Foto: © Stefan Joham

28


DIE IMAGEMACHER Fresh City Tour 2014 Life tastes better with a smile :-) Im Mai tourte bereits zum zweiten Mal in Folge das Emmi Caffé Latte-Team auf seinen Segways durch die Landeshauptstädte Österreichs. Mehr als 9.530 Liter Emmi Caffé Latte in 41.440 Bechern wurden in dieser Zeit verteilt. Die Tour war neben Online- und TV-Werbung eine unterstützende Maßnahme und wurde von der Agentur „Die Imagemacher“, der in-house Promotion-Unit von Freecard, gemeinsam mit der WWP Group konzipiert und umgesetzt. www.dieimagemacher.at

Fotos: © Philipp Lipiarski

29


AIRPORT TOWER | 3800M²PROJEKTION Eine aufmerksamkeitsstarke Werbeprojektion mit einer Größe von rundum 3.800m2 ist TURKISH AIRLINES auf dem Airport Tower des Flughafen Wien gelungen. Drei Monate lang, von 1. April bis Ende Juni 2014, wurden die Besucher des Wiener Flughafens mit einem Lächeln der beiden Testimonials der TURKISH AIRLINES, Lionel Messi, argentinischer Fußballprofi bei FC Barcelona und Kobe Bryant, Kapitän des amerikanischen Basketballnationalteams, begrüßt.

Unter dem Motto „Widen Your World“ erstrahlte der höchste Flugsicherungsturm Europas und bewarb damit die zahlreichen Destinationen im Streckennetz der Fluggesellschaft. Die beeindruckende Projektion mit 4 x 12.000 Watt zeigte Kobe Bryant auf der chinesischen Mauer sowie Lionel Messi auf dem Gipfel des Kilimandscharos und war sogar für die Passagiere beim Starten und Landen vom Flugzeug aus sichtbar. Kunde: Turkish Airlines Kampagne: Widen Your World Mediaagentur: Omd Gmbh Realisierung: Movelight®

30


RINGTURM | VERHÜLLUNG Die Verhüllung des Ringturms der VIG stellt einen neuerlichen Höhepunkt des Kunstengagements von Österreichs größtem Versicherungskonzern dar. Mit dem Werk „Schleier der Agnes“ verhüllt Arnulf Rainer den Ringturm mit gleichermaßen kräftigen wie fein nuancierten Pinselspuren, die in zahlreichen transparenten Überlagerungen zu einer abstrakten Gesamtgestaltung verschmelzen. Kompositorischen Halt gibt eine leuchtend gelbe Pinselspur, die in einem vertikalen Bogen über zwei Seiten des Ringturms verläuft. Sie hebt die strenge Geometrie des Bauwerks auf und lässt das Bürogebäude grazil und leicht erscheinen. Seit dem 16. Juni ist die Arbeit über die Sommermonate an der Fassade des Ringturmes zu sehen. Die weithin sichtbare Kunstaktion, die heuer zum siebenten Mal stattfindet, stellt ein Bekenntnis zur traditionsreichen Verbindung zwischen Wiener Städtische Versicherungsverein und Stift Klosterneuburg dar.

Unter der Leitung von Movelight® wurde das Gebäude mit insgesamt 30 bedruckten Netzbahnen mit rund drei Metern Breite und bis zu 63 Metern Länge Stück für Stück von allen vier Seiten zu einem malerischen über 4.000m2 Kunstwerk verhüllt. Kunde: VIG Vienna Insurance Group Künstler: Arnulf Rainer Bauführer & Organisation: Movelight® www.movelight.at

31


WIR SORGEN FÜR GROSSES AUFSEHEN: MIT AMBIENT, GUERILLA UND PROMOTION. In diesem Jahr unter anderem für den Spielkonsolenhersteller Nintendo, Mercedes Benz oder TUI. Für Nintendo platzierten wir deutschlandweit amber STANDEEs in Form der beliebten Nintendo Miis. Durch ihr auffälliges und niedliches Aussehen erhielten die Nintendo Miis viel Aufmerksamkeit und begeisterten nicht nur Nintendo-Fans. Das Resultat der Kampagne waren amüsierte Passanten, die sich mit den Miis fotografierten und auf Facebook verbreiteten. Und auch bei unseren Ambient Media Formaten machen wir einen großen Schritt nach vorne: Mit den ökologisch sinnvollen amber BIO CUPs. Als Weiterentwicklung unseres klassischen Coffee-to-Go-Bechers mit individuellen Werbeaufdruck, der dank Herstellung auf Pflanzenbasis nicht nur „Tree free“ ist (es werden also keine Bäume gefällt), sondern auch noch komplett kompostierbar. Weil Rodung und spätere Aufforstung von Wäldern damit entfallen, kann sich auch die CO2-Bilanz sehen lassen. www.ambermedia.de

32


33


34


ALLE MÜSSEN MAL! – TANKEN! Die Mobilitätsbedürfnisse, wie auch die Möglichkeit mobil zu sein, waren wohl nie so groß wie heute. Laut der Ambient Meter Studie 2013 sind die österreichischen Tankstellen der Touchpoint mit der höchsten Frequenz – nur der Supermarkt wird noch häufiger besucht. Genau hier sorgt FillBoard™ mit seinem prominenten Platz auf der Zapfpistole und rund fünf intensiven Sichtkontakten je Tankvorgang für hohe Kampagnenwirkung. Nicht zuletzt deshalb nutzen z.B. Kfz-Anbieter FillBoards™ gerne zur Unterstützung ihrer Promotions, aber auch für Neueinführungen, wie beispielsweise beim Yaris von Toyota. Besonders kreativ half Visa seinen Kunden bis zum Monatsende flüssig zu bleiben, während Red BuIl seinen Editions Flügel verlieh und sich die Tankkunden im Shop gleich selbst vom Geschmack der Sorten überzeugen konnten. Im Juli lief eine Kampagne des ÖAMTC, der FillBoard™ immer wieder für seine Notrufnummer sowie Schutzbrief- oder Versicherungs-Kampagnen bucht. www.alvern.at

35


WERBEKAMPAGNEN AN LKW – MOBILE WERBUNG AUF DER STRASSE Unübersehbar, eindrucksvoll und konkurrenzlos präsentiert, erreichen die Werbekampagnen an LKW millionenfache Bruttosichtkontakte (BSK). Die großflächigen Plakate, die unmittelbar vor die Augen der Zielgruppe fahren, verwandeln die Straße in eine Werbebühne. Aufgrund der Größe und Bewegung erzielen Werbekampagnen an LKW eine besondere Wirkung mit hohem Erinnerungswert und einer großen Reichweite.

36


Für die BMW Group Austria fährt bereits die 10. Kampagne im Werbeformat „PAL 12 Heckfläche“ über Straßen und Autobahnen. Im Rahmen der Kampagne sind 40 Plakate über drei Monate auf den Hauptverkehrsrouten Österreichs und im speziellen auf der Westautobahn zu sehen. Dabei generiert das Werbeformat „PAL 12 Heckfläche“ in einem Monat bis zu 880 000 Bruttosichtkontakte auf eine Strecke von über 15 000 km. In der BMW Kampagne sind dies 1,8 Millionen km und 105 Millionen Sichtkontakte. Dass diese Kampagne erfolgreich und nachhaltig war, zeigten die 30 000 Downloads der BMW-Börse-APP für die Gebrauchtwagenbörse (www.bmw-boerse.at). Dies entspricht etwa 10 Downloads pro Tag und Werbeträger. Auch der Autohersteller Porsche nutzt die Exklusivität von mobiler Werbung. So präsentieren österreichweit 25 LKW für 15 Monate großflächige Plakate mit fünf verschiedenen Motiven der neuen Kampagne. Dabei werden nach ca. 4,5 Millionen km bis zu 330 Millionen Bruttosichtkontakte erzielt werden. Durch diese mobile Werbemaßnahme werden auch Kunden für das Portal www.WeltAuto.at gewonnen und damit eine Langzeitwirkung erzielt. www.plakat-am-lkw.com

37


KLAPPE AUF! Dass das Potenzial möglicher Werbeflächen noch lange nicht ausgeschöpft ist, beweist PIZZASPOT. Warum soll einem nicht auch beim Aufklappen eines Pizzakartons eine Werbebotschaft entgegenspringen? Der von dem oberösterreichischen Start-Up entwickelte, weltweit patentierte Karton hält überdies das Essen länger warm und der Käse bleibt durch eine spezielle Beschichtung nicht auf der Innenseite des Deckels haften. Mit dem Spülmittelhersteller Claro gewann der Gründer Hannes Kainz auch schon kurz nach dem Start seines Unternehmens den ersten Kunden, der 2013 eine nationale Kampagne mit 200.000 Pizzakartons durchführte. Mittlerweile haben sich zahlreiche Kunden für die Neuentwicklung der Werbung auf Pizzakarton entschieden. Das Unternehmen wurde schon mehrfach ausgezeichnet (OÖ Geschäftsidee 2013 und Top 50 unter den Geschäftsideen im Trend). pizzaspot.at

38


39


HAPPY BIRTHDAY, FANTA! Die Kult-Marke wird 50? Das gehört gefeiert! Das dachten sich auch die kreativen Köpfe der Agentur Plus Promotion Sales. Um einen Vorgeschmack auf die große Fanta-Geburtstagsparty in der Pratersauna zu geben, kreierten sie eine kunterbunte Fanta-Promotion, die nicht nur Fanta-Fans begeisterte: im Rahmen einer großen Roadshow durch ganz Österreich (April/Mai 2014) wurden von den coolen Plus Promotion Sales Promotern innerhalb von 6 Wochen an 35 Event-Locations rund 250.000 eisgekühlte mini-cans im Retro-Design verteilt. Speziell designte Spiele sorgten bei Teens für Fanta-Stimmung:

40


#1

Stell‘ dich dem Wirbelwind in der überdimensionalen Fanta-Dose und fang‘ möglichst viele der fliegenden Bälle

#2

Versuch‘ dein Glück am GeburtstagstortenGlücksrad und gewinne tolle Fanta Goodies

#3

Zeig‘ uns deine verrückteste Grimasse und lass dich im XXL-Fotorahmen fotografieren

#4

Gewinn‘ exklusive Tickets für die legendäre Fanta-Geburtstagsfeier

www.pluspromotionsales.com 41


VON ZIPFERDREI ZU FM4

Ballonart, bekannt für Ambient Media, Promotion und

Damit so viele Kunden wie möglich den Hauptgewinn,

Produktion, hat im Rahmen des 60jährigen Jubiläums der Handelsmarke SPAR, in Kooperation mit der Biermarke ZIPFER, eine erfolgreiche Handelspromotion im Out-ofHome-Bereich österreichweit begleitet. Nach dem Motto „Die Feste soll man feiern wie sie fallen!“ wurde eine zweimonatige Festival-Tour, bestehend aus 2 VW Bussen, die mit dem Balloonart Promotionteam vor Ort für beste Stimmung, bestes Bier und beste Musik sorgten, umgesetzt.

den Zipfer Festival Bulli im Wert von € 50.000,- zu Gesicht bekamen, wurde dieser im Aktionszeitraum auf den Parkplätzen der 30 größten Interspar Märkten und bei zahlreichen Musikevents präsentiert. Um ein Gespür für die Marke zu schaffen, inszenierte Balloonart einen rund 20m² großen Promotionstand, der neben dem beliebten VW T1 Bulli, aus Sitzsäcken, dem funktionalen aufblasbaren Pult MB AIRDESK two, sowie weiteren Werbemitteln, wie MB CLASSIC Fahnen, Sonnenschirmen und einer überdimensionalen E-Gitarre als zusätzlichen Eye-Catcher bestand. In diesem Rahmen wurde die neueste Zipfer Kreation, das ZIPFER DREI, zur Verkostung dem interessierten Publikum angeboten und vorgestellt.

42


„Quak, Quak!“, machte die Ente und diesmal für den populären

Eine speziell entwickelte Technik, die sogenannten

Alternativradiosender FM4. Perfekte Markeninszenierung mit WOW-Effekt auch dafür steht Balloonart. Das Unternehmen beweist in der Umsetzung einer 5m großen gelben Badeente mit DJ-Kopfhörern und FM4-Accessoires Innovation, Können und Full Service. Erstmals zu sehen war das Figuren-Inflatable auf dem POPFEST 2014, mitten im sogenannten See vor der Wiener Karlskirche, schwimmend mit strahlendem Lächeln und graziler Anmut. Dieser perfekt inszenierte Markenauftritt sicherte das Staunen zahlreicher BesucherInnen und brannte sich in die Köpfe und Smarphone-Cams der Festival TeilnehmerInnen ein.

LED-Powertube, rückte die Ente ins rechte Licht und schuf gerade bei Nacht ein stimmungsvolles Ambiente – musikalisch begleitet durch die Darbietungen zahlreicher KünstlerInnen auf der Hauptbühne. www.balloonart.com

43


OMO WASCHSALON TOUR 2014 Aufgabe war, die Einführung der neuen OMO Caps durch ein Konzept zu unterstützen, das einen über das Produkt hinausgehenden PR-Aufhänger bietet. Die OMO Waschsalon Tour verband mehrere Elemente: PR, BtL Marketing, Promotion und Event. In lockerer Atmosphäre konnten KonsumentInnen in Green & Clean Waschsalons in Wien bei Gratis-Verköstigung und Live-Musik die neuen OMO Caps ausprobieren. Zwei Medienkooperationen mit dem Medienhaus ÖSTERREICH (Print, Radio, Online) und der BZ-Bezirkszeitung (Print, Online) kündigten die Tour und das mit großen Namen aus der österreichischen Poplandschaft besetzte Livemusikprogramm an: Amadeus-Gewinnerin Gu Gabriel, Amadeus-Gewinner Norbert Schneider und die für den Amadeus nominierte Newcomerin Como unterhielten die zahlreichen Gäste. Neben klassischen Werbemitteln wie Plakaten und Beachflags kamen Fenster- und Bodenkleber zum Einsatz sowie das Guerilla Medium elektrostatisch aufgeladene Folien. Diese wurden durch die Promotionteams in der näheren Umgebung der Waschsalons „verklebt“. Die AnrainerInnen wurden dazu eingeladen, mit dem Flyer in den Waschsalon zu kommen, um dort die neuen OMO Caps zu testen und anschließend eine Gratispackung mit nach Hause zu nehmen. www.buzzdriver.net 44


45


SO SCHMECKT WIEN Die A la Carte- Bookazines vereinen die Aktualität eines Magazins mit der Hochwertigkeit eines opulenten Buches. Sie präsentieren kulinarische Spezialthemen inklusive aller Geheimtipps der Stadt. Plus: Die English summaries machen die Ausgaben auch für internationale Leser interessant.

A LA CARTE-BOOKAZINE – EIN MAGAZIN WIE EIN BUCH Immer für eine Überraschung gut. Bestellen Sie ein A la Carte-Bookazine und lernen Sie die Stadt Wien auf neue Art kulinarisch kennen. Jedes Bookazine kostet € 16,– Im Buchhandel oder Mail an: bestellen@alacarte.at oder Tel.: +43-(0)1-740 77-838 www.alacarte.at 46


GASTKOMMENTAR

47


AUFMERKSAMKEIT IN EINER KOMPLEXEN WELT: DAS KANN AMBIENT MEDIA Im heutigen Kommunikationsmodell ist die klassische Sender-Botschaft-Empfänger-Struktur bereits auf fast allen Ebenen aufgelöst. Die Anzahl der genutzten Medien ist in einer fragmentierten Medienlandschaft deutlich gestiegen. Marken sind selbst zu Medien geworden und kombinieren in ihrem Kommunikationsmix Owned Media und Earned Media ebenso wie Paid Media. Massenreichweiten werden nach wie vor für Werbebotschaften genutzt, allerdings lassen sich die Konsumenten immer weniger berieseln, sondern greifen aktiv in die Kommunikationsprozesse ein und werden zum Mitgestalter der Medienkanäle einer Marke. Die Menschen bestimmen selbst, welche Botschaft ihre Aufmerksamkeit verdient. Daher ist es nicht mehr der Werbedruck, der Kommunikation erfolgreich macht, sondern die inhaltliche Relevanz und der Mehrwert des werblichen Dialogs. Das Gute daran ist: der Konsument sucht den Dia-und Multilog. Das heißt er hat teil, nimmt teil, teilt sich mit und ist Multiplikator und Markenbotschafter. Diese Komplexität erfordert Integration und damit ist die Herausforderung klar:

# Schneller # Weiter # Höher # Mutiger # Mehr!

Was für ein Glück für die werbetreibende Wirtschaft, dass Ambient Media all das zu leisten vermag, deutlich geringere Streuverluste bietet und das Hauptaugenmerk auf der Qualität und nicht nur auf der Quantität der Kontakte liegt. Gut gedachte Ambient Media Umsetzungen unterstützen das integrierte Denken in übergreifenden Medienplattformen und helfen uns Mediaplanern, Touchpoints ganzheitlich aus der Konsumentenperspektive zu verstehen und letztendlich die Konsumenten zu aktivieren und zu begeistern.

48


Ein Beispiel von Beiersdorf Brasilien zeigt meines Erachtens nach, dieses Zusammenspiel aus klassischer Kampagne und punktuellen, überraschenden Marken-Benefit für den Konsumenten perfekt auf: Nivea Sun „Protection Ad“. Hierfür entwickelte Nivea Sun in Brasilien das erste Ladegerät aus Papier. Herkömmliche, klassische Nivea Sun Print Anzeigen wurden technisch innovativ so gestaltet dass mittels USB-Kabel ein Handy angesteckt und aufgeladen werden konnte. Das Sujet konnte aus der Zeitschrift entnommen und unterwegs, bei Sonnenschein, verwendet werden. Diese Innovation von Nivea Sun in Brasilien wurde sehr positiv angenommen mit signifikanten Anstiegen bei den Image-Items: innovative, freundliche und coole Marke. Diese Kampagne wurde über 220.000-mal auf Websites und Blogs wiedergegeben.

49


Aus dieser ersten Idee entwickelte Nivea eine weitere Anzeige, der ein Armband beigefßgt war, das mittels Mobile App kontrollieren kann, ob das Kind sich zu weit weg bewegt (nicht nur am Strand ein tolles Feature!). Somit bietet Nivea Sun den idealen Schutz – nicht nur vor der Sonne!

50


Zur Person: Elisabeth Plattensteiner/ MD OMD Österreich

Abschließend eine kleine Denkanregung: Platzieren Sie interaktionsfähigen, relevanten und sich selbst verbreitenden Mehrwert-Content. Eine Zukunftsoption ist es hier mindestens fünf bis zehn Prozent des Budgets und 20 bis 25 Prozent der verfügbaren Zeit in Innovation mit Mehrwert für den Konsumenten zu investieren. Ambient kann hier unterstützend mitwirken.

Seit Jänner 2008 ist Elisabeth Plattensteiner Managing Director bei der integrierten Kommunikationsagentur OMD, die für beste strategische Kompetenz in allen media- und kommunikationsrelevanten Aufgabenfeldern steht. Als MD verantwortet sie das operative Kundengeschäft der Mediaagentur. Die erfahrene Mediaexpertin ist zugleich auch ausgewiesene Marketing-Expertin. So war sie teils parallel zum berufsbegleitenden Studium für Marketing & Sales, mehrere Jahre am Aufbau des Start-up Unternehmens Hutchison 3G Austria als Campaign & Media Manager beteiligt. Aufgrund der Kriterien Kompetenz, Service-Orientierung, Handschlag-Qualität und „erfrischend klarer“ Hausverstand wurde sie 2010 zur „Mediafrau des Jahres“ gewählt. Seit 2011 ist sie ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Forum Mediaplanung, zudem unterrichtet sie NachwuchsKommunikatoren am WIFI Wien für die FH der Kommunikationswissenschaften und der WAK. Elisabeth Plattensteiner absolvierte den Fachlehrgang für Marketingkommunikation und greift auf substantielle Erfahrung im Bereich strategische Marketing & Mediaplanung sowie Einkauf zurück. Ihre Stationen führten sie über die Publicis/ Optimeda zur Mediaplan und bis 2007 war sie als Client Service Group Head und Member of Managementboard bei der MediaCom Vienna. Ihr tiefgreifendes Marketing und Media-Knowhow setzte sie bereits für namhafte Kunden wie T-Mobile, Beiersdorf, Renault /Nissan, REWE und McDonald’s ein.

51


„Erfolgreiche Meetings bucht man bei NH – mit maßgeschneiderten Angeboten, die einfach passen.“

Jede erfolgreiche Veranstaltung beginnt mit NH Meetings. Wir glauben an: • Events, die inspirieren und im Gedächtnis bleiben. • Meetings, die mit Leidenschaft geplant sind. • Aufenthalte, die unsere Gäste begeistern. Bei uns erhalten Sie alles, was Sie von einer perfekten Veranstaltung erwarten – Hotels in Top-Lagen, flexible Veranstaltungsräume und ein professionelles Team. Planen Sie Ihr Event jetzt! 0180 2 2255 64* | groups.de@nh-hotels.com

Über 358 Tagungshotels weltweit. *6 Ct./Anruf aus dem dt. Festnetz; mobil max. 42 Ct.


DOOH CASES

53


NIVEA ALS FIRST MOVER MIT DIGITALER ZIELGRUPPEN KAMPAGNE IM ÖFFENTLICHEN RAUM Bewegtbildwerbung auf Zielgruppe Männer im Goldbach Digital out of Home Netzwerk NIVEA nutzte im Juli 2014 für seine Kampagne zur Produktlinie NIVEA MEN als erster Auftraggeber die neuen Digital out of Home Zielgruppenangebote von Goldbach Media – dem Vermarkter des mit mehr als 10.000 Screens reichweitenstärksten österreichischen digitalen Außenwerbe-Netzwerkes.

Erstmals wurden dabei nicht bestimmte Bildschirme oder Standorte gebucht, sondern auf eine klar definierte Zielgruppe, nämlich Männer, innerhalb des Netzwerkes getarget. Diese wurden mittels Videoclip in 5.800 Stunden Sendezeit u.a. über Screens in Elektrofachmärkten wie Media Markt und Saturn, an Bahnhöfen und Tankstellen sowie in Intersportfilialen optimal angesprochen. Erreicht wurden mit der umfassenden Digital out of Home Kampagne 4,2 Mio. männliche Bruttokontakte über 378 Screens mit bis zu 15m² Größe in ganz Österreich zu einem TKP von 7,5 Euro.

54


Einzelne Zielgruppen des Goldbach Media Digital out of Home Netzwerkes werden aufgrund von soziodemographischen Daten und durch Selektion von thematisch passenden Standorten zusammengestellt und können auch in wenigen Schritten online über den Goldbach DOOH Planer (www.goldbachmedia.at/DOOH-Planer) kalkuliert werden.

Zusatzinfo: Die Digital out of Home Zielgruppenkampagne wurde von der Mediaagentur OMD als Bestandteil einer breit angelegten medienübergreifenden Kampagne unter Einbeziehung von TV, Radio, Online und Außenwerbung umgesetzt. www.goldbachmedia.at

55


AENEAS MEDIA EROBERT SHOPPING-CITY UND DONAUZENTRUM Interaktivität und Eye-Catcher-Skills waren immer schon erstklassige Schlüssel zur Aufmerksamkeit potentieller Kunden. Heute eröffnen innovative Technologien neue diesbezügliche Möglichkeiten, Werbung im Zeitalter digitaler Kommunikation wirkungsvoll zu verankern. Mit dem Interactive Shopping Mall-TV launcht der langjährige Brancheninsider Josef F. Toman, Managing Director Aeneas Media, seine neueste Innovation. Nach intensiver Entwicklungsarbeit ging Aeneas Media, seit vielen Jahren verantwortlich für Produktion und Vermarktung des Channel M-TV, im Jänner dieses Jahres mit seinem neuen Interactive Shopping Mall-TV in den Testbetrieb. Das interaktive Medium startete im April 2014 mit der ersten Ausbaustufe: Im größten Shopping Center Wiens, dem Donauzentrum sowie der Grande Dame heimischer Malls, der Shopping City Süd, wurden an stark frequentierten Standorten insgesamt 60 Multitouch Screens des Interactive Shopping Mall-TV errichtet, welche direkt am Point of Sale mehr als 41 Millionen Kunden jährlich erreichen.

56

„Wir freuen uns sehr, dieses zukunftsweisende Werbemedium im öffentlichen Raum etablieren zu können“, betont Josef F. Toman. „Es vereint sämtliche Stärken modernster Kommunikationstechnologie und bietet damit eine bislang einzigartige Vielfalt digitaler Werbeoptionen.“ Zur Interaktion mit den Kunden setzt das brandaktuelle Werbemedium unter anderem auf trendige Features wie Bluetooth, aktive und passive Near Field Communication (NFC), Face Recognition und Gestensteuerung.


Livebild- und Video-Postings in private oder soziale Netze positionieren das Interactive Shopping Mall-TV, als branchenführende High-Tech-Lösung, die sich in einer Zeit boomender digitaler Kommunikation als mediale Antwort von höchster Marketingrelevanz präsentiert. Das integrierte Dialog-System des Interactive Shopping Mall-TV kam bereits im Zuge der KISS CAM 2014 zum Einsatz, der Valentinstagskampagne des Donauzentrums (DZ). Dabei ließen sich die Teilnehmer durch die Kameras der Stelen fotografieren und erstellten daraus einen Liebesgruß; nach Wahl eines Rahmens und Eingabe der persönlichen Daten wurden die Bilder auf der Facebookseite des DZ veröffentlicht. Unter allen getaggten Fotos wurden Einkaufsgutscheine verlost.

Besonders hohen Respond erzielte die crossmedial umgesetzte Augmented Reality Kampagne Unexpected Kopfball, die anlässlich der Fußball WM 2014 im Auftrag der Shopping City Süd realisiert wurde. Die SCS-Besucher wurden dabei zum virtuellen Kopfballturnier eingeladen – es galt einen Ball mittels Gestensteuerung ins Tor zu köpfeln. Erfolgreiche Torschützen ließen sich von der integrierten Kamera fotografieren, die Portraits wurden auf die Facebookpräsenz der SCS hochgeladen. Die Community wählte anschließend das Siegerfoto und die Gewinnerin erhielt einen 70“ Samsung LED-Fernseher. www.aeneas.biz

57


58


AMBIENT METER

59


AMBIENTMETER

INHALT

Der AmbientMeter erhebt Zielgruppenreichweiten und -strukturen für Ambient Medien und wird seit 2005 in einem 2-Jahres Rhythmus durchgeführt. Das Multi-Client Projekt wurde von TMC »The Media Consultants« in die Branche eingeführt und wird seitdem auf unabhängiger Basis koordiniert. Die Finanzierung erfolgt durch viele Vermarkter, wodurch die Auslieferung von Reichweiten- und Strukturdaten gesichert wird. Die benötigten Daten werden durch OnlineInterviews, die von Marketagent durchgeführt werden, erhoben.

Es werden klassische Mediakennzahlen wie Reichweite, Bekanntheit oder Sympathie erhoben. Der Studie gelingt es, einen Überblick über den Tagesverlauf der ÖsterreicherInnen, vom Aufstehen am Morgen, über die Mobilität untertags, bis hin zum Konsum der klassischen Medien außer Haus, zu geben. Die Medien werden in den folgenden fünf Kategorien erhoben: Outdoor Werbeformen (City Lights, Plakat,...), Indoor Werbeformen (Werbung auf Kassentrennern, Plakate in Schulen,…), elektronische Werbeformen (Screens), Mobile Werbung (Werbung auf Autobussen/Straßenbahnen,...) und Ambient Kleinformate (Gratispostkarten, Werbung auf Zapfpistolen,…).

% 89

91

City Lights

Internetnutzer

73

86

Litfaßsäulen

55

44

Werbeplakate in Schulen

63

73

Werbeplakate in Universitäten

79

84

Bildschirme in Wartezimmern

76

81

80

Bildschirme in Apotheken

80

Werbung auf Gratispostkarten

52

59

Werbung auf Parkscheinen

14-39 Jahren 40-65 Jahren

60

Basis: AM 2013; Werbeformen Sympathie


Eine wichtige Eigenschaft des AmbientMeter ist die Betrachtung von Zielgruppen nach ihren unterschiedlichen Merkmalen und Affinitäten. Die vorangehende Graphik veranschaulicht die Notwendigkeit der Zielgruppendifferenzierung im Out-ofHome Bereich. Dadurch können Potentiale bei unterschiedlichen Zielgruppen aufgezeigt werden, sodass eine optimale Abstimmung der Bedürfnisse und Anforderungen von Anbietern und Agenturen gewährleistet ist. Des Weiteren beinhaltet

Supermarkt

86%

Tankstelle

68%

Einkaufszentrum

62%

Lokal, Restaurant, Bar

58%

Apotheke

47%

Trafik

47%

die Studie neben Zielgruppenmerkmalen auch Wochen- und Monatsreichweiten. Außerdem werden im AmbientMeter die letzte Nutzung und Nutzungshäufigkeit erhoben, wodurch die Ermittlung der Bruttokontakte und OTS ermöglicht werden kann. So können Orte, die in den letzten 14 Tagen besucht wurden, oder die Mediennutzung gestern dargestellt werden.

Mc Donald‘s 40% Arztpraxis

39%

Bahnhof (Hauptbahnhof)

36%

Öffentliche Parkgarage

29%

Mit der U-Bahn unterwegs

26%

Schule

19%

Kino

18%

Krankenhaus/Ambulatorium

18%

Fitnessstudio

12%

Universität/Fachhochschule

11%

Therme

10%

Ströck Bäckerei

10%

Flughafen

7%

Putzerei (Kleiderreinigung)

3%

Basis: AM 2013; Werbeformen Frequenz; in den letzten 14 Tagen

61


DIE METHODIK Weitere Inhalte der Multi-Client Studie sind die Interessen und soziodemografischen Merkmale der Respondenten. Der umfangreiche Informationsbestand von mehr als 30 Sonderwerbeformen macht es möglich, vergleichbare Daten auszuweisen und diese zur Verkaufsunterstützung heranzuziehen.

Basis: AM 2013; Medien letzte Nutzung

62

Anhand von 4.000 Online-Interviews (CAWI – Computer Assisted Web Interview) können repräsentative Daten für die Internetnutzung der ÖsterreicherInnen im Alter zwischen 14 und 65 Jahren (mittels bevölkerungsnaher Gewichtung) ausgewiesen werden.

76%

Fern gesehen (TV-Gerät)

57%

Radio über klassisches Endgerät

57%

Tageszeitung gelesen

37%

YouTube Video angesehen

34%

Teletext angesehen

33%

Musik über CD/MP3

31%

Buch gelesen

28%

Regionale Zeitschriften gelesen

26%

Andere Zeitschriften/Magazine gelesen

26%

Whats app genutzt

17%

Computerspiele/Videospiele gespielt

15%

iPad/Tablet genutzt

14%

TV-Inhalte im Internet (TVthek)

15%

Radio über Internet gehört

8%

DVD/Blu-ray angesehen

4%

QR-Code gescannt

3%

Kino gebucht


DER FRAGEBOGEN Er setzt sich aus einem Medienteil und statistischen Angaben zusammen. Im Medienteil wird die Sympathie von Werbeformen, wann diese zuletzt gesehen wurden und wie oft man daran in den letzten 2 Wochen vorbeigekommen ist, anhand einer Skala angegeben. Außerdem werden Assoziationen zu Werbeformen, beispielsweise wie auffällig, innovativ oder ansprechend jene waren, abgefragt. Im zweiten Teil werden klassische Soziodemografika wie Alter, Beruf, persönliche Interessen oder Freizeitnutzung erhoben. Die Ergebnisse des AmbientMeter wurden von HTS für ZERVICE adaptiert und können jederzeit als Zählbestand bestellt werden. Durch die Fülle an unterschiedlichen Medien ist es für Mediaagenturen und die werbetreibende Wirtschaft immer schwieriger geworden, die einzelnen Medien zu bewerten. Der AmbientMeter schließt genau diese Lücke. Das vorrangige Ziel besteht darin, Sonderwerbeformen mit Werten zu versehen, ohne sich auf Eigenuntersuchungen der Anbieter stützen zu müssen. In weiterer Folge soll der AmbientMeter Reichweiten- und Strukturdaten, Agenturen, Anbietern und der werbetreibenden Wirtschaft zur Verfügung stellen. Für die teilnehmenden Medien besteht somit die Möglichkeit, den vielfach geforderten Leistungsnachweis zu erbringen und sich direkt mit den Marktbegleitern messen zu lassen. Auf Seiten der Agenturen kann dem ständig steigenden Druck zu mehr Effizienz besser begegnet werden, wenn vormals vermutete Mediawirkung durch Zahlen und Fakten ersetzt werden. Die nächste Studie findet im März 2015 statt. www.ambientmeter.at

63


FEEL ELECTRONIC MUSIC WWW.FACEBOOK.COM/IMOLAMUSIC

WWW.IMOLA-MUSIC.COM 64


IMOLA-MUSIC – „FEEL ELECTRONIC MUSIC“ Elektronische Musik als Lebensgefühl Mit elektronischer Musik verbinden viele lange Clubnächte, monoton-minimalistische Musik oder Ibiza und andere Partylocations. Für das Wiener Label imola-music ist elektronische Musik jedoch mehr als nur Techno und Parties. Die beiden Inhaber Marco Riemann und Jens Zimmermann sagen hierzu: „Letzten Endes geht es um ein Lebensgefühl, welches weit über die Musik hinausgeht. Und das hat viel mit Gemeinschaft, Toleranz, Freiheit und Unabhängigkeit zu tun.“ imola-music hat seine Basis in Wien, der Aktionsradius geht allerdings weit über die Grenzen Österreichs hinaus, Artists

und Partner kommen u.a. auch aus Deutschland, USA oder Südamerika. Das Label hat bisher 12 EPs veröffentlicht, wovon es mehrere bereits in die Top-10 Bestseller Listen diverser Online-Portale brachten. Das musikalische Spektrum geht von sehr cluborientiertem Minimaltechno bis hin zu entspanntem Deep House. www.imolamusic.com

65


IMPRESSUM

SPEZIAL DAS MAGAZIN FÜR KREATIVE MEDIEN 4. AUSGABE 2014 HERAUSGEBER: Markus Rauer

ADMINISTRATION & KONZEPTION: MARA Media e.U. Hardtgasse 8/11, 1190 Wien Telefon: + 43 (0) 1-91 300 96 Fax: + 43 (0) 1-91 300 96-96 Mail: agentur@mara-media.at

GRAFIK DESIGN: AMBERDESIGN Layout: Katja Koeberlin & Gosia Warrink www.amberdesign.de

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt MARA Media keine Haftung für die textlichen und bildlichen Inhalte. Für den Inhalt sind ausschließlich die Medienanbieter verantwortlich. Für weitere Informationen zu den einzelnen Medien steht Ihnen MARA Media gerne zur Verfügung!


Es kostet weniger, als Du denkst.

70

hornbach.at

SPEZIAL / Das Magazin für kreative Medien_Ausgabe 4  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you