Issuu on Google+


Meine persönlichen Daten

• Name: _____________________________

• Klasse: _____________________________

• Lernberater/in:

Das bin ich

_____________________________

• Adresse: ___________________________________________________________

Telefon/Handy: _______________________

• Geburtsdatum: _______________________

• Ort: _______________________


Die Lehrpersonen der Klasse Die Lehrerinnen und Lehrer Name

Fach/Fächer

PersĂśnliche Sprechstunden


Unsere Schulordnung Für unsere Schule gilt die Schulordnung des Schulsprengels Meran Untermais. Zusätzlich haben wir folgende Regeln für unsere Schule erstellt, die zu einem freundlichen Miteinander beitragen sollen. Darum sind folgende Regeln für uns selbstverständlich: •

Wir achten uns gegenseitig und verhalten uns so, dass keiner verletzt, gefährdet oder belästigt wird.

Wir sind freundlich miteinander und ärgern, beleidigen und kränken uns nicht.

Wir helfen uns gegenseitig und nehmen besonders Rücksicht auf schwächere Mitschüler und Mitschülerinnen. Ältere Kinder unterstützen jüngere Kinder.

Wir nehmen Sachen von anderen nicht, ohne vorher zu fragen. Wenn wir sie benutzen dürfen, achten wir darauf und geben sie unbeschädigt zurück.

Wir halten unser Schulgelände sauber und werfen keinen Müll auf den Boden.

Wir halten auch die Räume in der Schule sauber und vermeiden es, Papier und andere Dinge auf den Boden zu werfen. Ebenso räumen wir regelmäßig unsere Schulbänke und die Regale auf.

Damit Unterricht gut gelingen kann und alle fleißig lernen können, müssen alle ihren Beitrag leisten: •

Wir beginnen den Unterricht pünktlich.

Wir haben immer alle notwendigen Unterrichtsmaterialien dabei.

Wir erledigen Hausaufgaben regelmäßig und gewissenhaft.

Wir tragen zur Ruhe im Klassenraum bei.

Wir behandeln die uns von der Schule anvertrauten Bücher oder sonstige Materialien sorgsam.

Wir dürfen unsere Meinung frei äußern und lassen die Ansichten anderer gelten.

Wir halten uns an die von uns aufgestellten Klassenvereinbarungen.

Weitere wichtige Regeln für die Schüler und Schülerinnen: •

Wir befolgen die Anweisungen der Lehrpersonen.

Wir lassen gefährliche Gegenstände zu Hause, damit wir niemanden verletzen.

Wir halten uns nicht unnötig in den Toiletten auf.

Wir arbeiten in der Aula leise, damit niemand gestört wird.

Wir laufen nicht durch das Schulhaus, da wir dadurch uns selbst und andere verletzen können.


Wir tragen zur Ruhe im gesamten Schulgebäude bei.

Weitere wichtige Regeln für die Lehrpersonen: •

Die Schüler und Schülerinnen der 1. Klasse dürfen ihre Jause bereits 10 Minuten vor Pausenbeginn verzehren, damit sie anschließend die Zeit zum Spielen nutzen können.

Bei Stundenwechsel sorgt jede Lehrperson dafür, dass die kommende Stunde pünktlich beginnen kann und lässt dazu die Kinder frühzeitig aufräumen, eventuell trinken und die Toilette aufsuchen.

Mein Stundenplan Woche A

10.20-10.40

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

P

A

U

S

E

PQ/WB PQ/WB PQ/WB


Mein Stundenplan Woche B

10.20-10.40

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

P

A

U

S

E

PQ/WB PQ/WB PQ/WB


Arbeit mit dem Logbuch!

Auf jedem Schiff gibt es ein Logbuch, das der Kapitän führt. Er verzeichnet dort wichtige Ereignisse und Überlegungen. Seine Erfahrungen helfen ihm auf kommenden Reisen. Hier ist dein persönliches Logbuch. Es wird dir helfen, Spaß am Lernen zu finden und dein Lernen besser zu planen. Am Ende der Unterrichtsstunden trägst du hier deine Gedanken und Beobachtungen ein. Wichtig ist, dass du es regelmäßig tust.

Die Lehrpersonen wünschen dir eine schöne Lernreise mit deinem persönlichen Logbuch!

Folgende Punkte musst du beachten!


• Das Logbuch ist dein ständiger Begleiter in den Unterrichtsstunden! Du hast es immer dabei! • Das Logbuch hilft dir dein Lernen zu organisieren! • Das Logbuch wird gewissenhaft geführt! • Am Ende des Schultages wird von dir eine Selbsteinschätzung bezüglich deines Arbeitsverhaltens durchgeführt. • Das Logbuch wird am Ende der Woche von einem Elternteil unterschrieben! • Das Logbuch wird von dir in Ordnung gehalten: • Keine Kritzeleien! • Keine „Eselohren“! • Schreibe mit gespitzten Farben oder mit Füllfeder! • Ordentliche und saubere Schrift! • Benutze den Tintenlöscher ganz wenig! „Zuerst denken, dann schreiben“

Warum Eltern das Logbuch einsehen sollten: • Damit sie wissen, woran du zurzeit arbeitest. • Damit sie wissen wo du Erfolge hast oder an welcher Stelle dir das Lernen schwer fällt • Damit sie dir mit Rat und Tat zu Seite stehen können • Damit sie wissen, wann du Hilfe brauchst. • Damit sie deine Anregungen und Interessen aufgreifen können • Damit sie sich mit dir gemeinsam über deine Lernerfolge austauschen können Schulwoche _______ vom Montag, den ________________ bis zum Freitag, den ____________________


Mein persรถnliches Wochenziel: _____________________________________________________________________________ _____________________________________________________________________________ Montag

Dienstag

Mittwoch

Das habe ich gearbeitet

Das habe ich gearbeitet

Das habe ich gearbeitet

So war ich

So war ich

So war ich

Hausaufgabe

Hausaufgabe

Hausaufgabe

Donnerstag

Freitag

Das habe ich gearbeitet

Das habe ich gearbeitet


_____________________________________ _____________________________________

So war ich

So war ich

Hausaufgabe

Hausaufgabe

Wochenabschluss Habe ich mein Wochenziel erreicht?

R端ckmeldung Lernberater

Das Beste der Woche:

Datum:

Lernberater: Elternteil:


Logbuch 2013 2014