Odv Bericht 2017/18

Page 1

ÖSTERREICHISCHER DENTALVERBAND

JAHRESBERICHT 2017/18 1


Zur besseren Lesbarkeit werden in diesem Bericht personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also z.B. „Kunden“ statt „KundInnen“ oder „Kundinnen und Kunden“. Dies soll jedoch keinesfalls eine Geschlechterdiskriminierung oder eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes zum Ausdruck bringen. Impressum: Inhaltlich Verantwortlicher: Dr. Gottfried Fuhrmann, Österreichischer Dentalverband, Skodagasse 14-16, 1080 Wien Bilder: Archiv ODV, Robert Simon (dentaljournal.co); Konzept & Gestaltung: www.marktkraft.at; Druck: Salzkammergut Media Ges.m.b.H. Rechtlicher Hinweis: Alle Texte, Fotos und Gestaltungselemente dieses Druckwerks sind – sofern nicht ein anderes Copyright angegeben ist – vom Österreichischen Dentalverband urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung vom Österreichischen Dentalverband unzulässig und strafbar.

2

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental


„Mein Dank gilt ganz wesentlich den Mitgliedern, dem Vorstand und dem Fachbeirat. Deren Ideen und aktives Handeln machen vieles möglich.“ Dr. Gottfried Fuhrmann, Präsident

EDITORIAL Sie halten die 5. Ausgabe unseres Jahresberichtes in Händen. Jedes der bisherigen Exemplare hatte als Hintergrundmuster eine geometrische Figur – Dreieck, Viereck, Kreis und Sechseck. Diesmal haben wir ein Netz gewählt. Das Zeichen von Zusammenhalt, aber auch das Zeichen von einfangen – von Ergebnis bringen. Das Netz des Fischers für immer wiederkehrende Tätigkeit, mit welcher die gleiche Art von Fischen gefangen wird und doch auch neue Arten darunter sind. Ähnlich ist es mit der Tätigkeit von Vorstand und Fachbeirat des Österreichischen Dentalverbands. Viele unserer Aktivitäten sind von Jahr zu Jahr gleich, sie sind erfolgreich und werden fortgeführt. Die Änderungen in unserem Umfeld durch neue gesetzliche Regelungen, aber auch durch geändertes Agieren am Markt erfordern neue Handlungsweisen. Nicht zuletzt sind es auch neue, gute Ideen, die wir aufgreifen und umsetzen. Die Änderungen betreffen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Mitgliedsfirmen. Es gibt viele, die manche Entwicklungen nicht

so genau verfolgt haben, oder auch solche, die erst in der jüngsten Zeit Mitglied der „Dentalfamilie“ wurden. Damit auch diese einen guten Überblick bekommen, was im ODV gemacht wird, habe ich die vorliegende Ausgabe ganz neu gegliedert. Entsprechend dem Alphabet wurden die wichtigsten Themen in einer Art „ODV-Lexikon“ angeführt, kurz erläutert und auf Aktionen im Berichtszeitraum 2017 / 2018 hingewiesen. All das, was Sie hier lesen können, ist nur dadurch möglich gewesen, weil es Damen und Herren im Verband gibt, die sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit auch im ODV engagieren. Diesen sei hier besonders gedankt. Mein Dank gilt aber auch unseren Partnern, die uns bei unserer Tätigkeit unterstützen. Dies sind im Besonderen die Firma admicos.Congress Incentive GmbH und die Firma ecerta Ltd. Niederlassung Österreich.

Danke auch an die Medien, die das, was wir machen, durch Text und Bilder der interessierten Dentalwelt bekannt geben. Hier möchte ich vor allem das Dental Journal und die Dental Tribune hervorheben. Nicht zuletzt gilt mein Dank allen Mitgliedern, durch welche wir als Verband bestehen. So wünsche ich Ihnen, liebe Leserin und lieber Leser, eine angeregte Lektüre und Information über unseren Österreichischen Dentalverband und verbleibe mit herzlichen Grüßen Ihr

Dr. Gottfried Fuhrmann Präsident

3


ÖSTERREICHISCHER DENTALVERBAND VON A BIS Z 4

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental


„Ein Erfolgsfaktor im Wettbewerb ist auch die Qualität der internen Organisation und der Arbeitsabläufe. Der Österreichische Dentalverband bietet Möglichkeiten der internen Überprüfung, verbunden mit Anregungen zu Verbesserungen.“ Roman Reichholf, Kassier

A AUSTRIAN DENTAL AWARD Der Austrian Dental Award (ADA) wurde bereits vor vielen Jahren als gemeinsame Aktion des Österreichischen Dentalverbands (ODV) und der Österreichischen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ÖGZMK) ins Leben gerufen. Im Rahmen des ADA werden vom ODV und der ÖGZMK jeweils € 3.000,- ausgelobt. Prämiert werden im Rahmen des jährlichen Österreichischen Zahnärztekongresses wissenschaftliche Arbeiten, und zwar die besten Kurzvorträge und die besten Posterpräsentationen. Der Sieger jeder Gruppe erhält zusätzlich eine Glasplastik mit der Darstellung der Hl. Apollonia. 2017 erfolgte die Übergabe des Austrian Dental Awards im Rahmen des Österreichischen Zahnärztekongresses am 29.09.2017 in Innsbruck.

ALMANACH Der Almanach ist das vom Österreichischen Dentalverband herausgegebene Verzeichnis der Zahnärzte und Zahntechniker sowie der öffentlichen zahnärztlichen Einrichtungen von Universität, Krankenkassen und Krankenhäusern. Die Adressdaten werden bei der Österreichischen Zahnärztekammer und der Wirtschaftskammer gekauft. Im Jahr 2018 erfolgt eine Neuauflage. Der Almanach kann beim Sekretariat des ODV gekauft werden.

ADDE Der Österreichische Dentalverband ist Mitglied der Europäischen Vereinigung der Dentalhandelsfirmen (Association of Dental Dealers in Europe). Aktuell vertritt der ADDE die Interessen von mehr als 960 Fachhändlern und bringt die einzelnen Vertreter der Dentalverbände Europas zusammen. Durch den „ADDE-Flash“ erhält der ODV neue Informationen des ADDE. Diese werden laufend über die Homepage zur Information weitergegeben. Der Jahresbericht „ADDE Survey“ bietet eine hervorragende Analyse über die Ist-Situation und Trends in den europäischen Dentalmärkten und hilft Ihnen, Positionierungs- und Expansionsmöglichkeiten in Österreich und Europa zu finden. Dieser Bericht kann über das Sekretariat des ODV käuflich erworben werden.

5


B BVD-SCHULUNGSANGEBOT Der Bundes-Verband-Dentalhandel e.V. hat mehrere Module erstellt, mit deren Hilfe Schulung individuell über Internet möglich ist. Die Module betreffen: • Röntgen in der zahnärztlichen Praxis • Füllungsmaterialien • Der Dentalhandel (in Österreich eingeschränkt verwendbar)

D DENTAL SCHI-WM Eine Aufgabe des Österreichischen Dentalverbands im Sinne seiner Statuten ist die Förderung der Zusammenarbeit. In diesem Sinn wurde 2016 erstmals die Dental Schi-WM durchgeführt, welche ein großer Erfolg wurde. In diesem Jahr ist es gelungen, diesen Erfolg zu wiederholen. Die 2. Dental Schi-WM fand 2018 wieder in St. Johann im Pongau statt. Programmpunkte waren ein Zipfelbob-Wettbewerb, ein VIP-Training mit Matthias Lanzinger sowie zwei Torlaufdurchgänge. Dental-Schiweltmeister wurden Eva Kolb und Moritz Weißberg. Umfassende Berichte finden Sie im Dental Journal und in der Dental Tribune, sowie auf unserer Homepage www.odv.dental

6

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental

• • • •

Zahnheilkunde Die zahnärztliche Praxis Druckluftversorgung, Absauganlagen Das zahntechnische Labor

Bei Interesse erhalten Sie Informationen über den Preis und die Abwicklung im Sekretariat des ODV.


DENTAL CUP Eine weitere Aktion zur Förderung der Zusammenarbeit ist der Dental-Cup. Dieses in den letzten Jahren bereits erfolgreich durchgeführte Event wird 2018 erstmals in Zusammenarbeit des ODV mit Herrn ZTM SA, 30. Juni 2018 Günther List durchgeführt, und zwar am SA, Juni 2018Fussballplatz des 30. Juni 2018. Bis Redaktionsschluss des30. Jahresberichtes haben sich 16 Teams zur Fussballplatz Teilnahme des SC Wiener Viktoria angemeldet. Diese bestehen aus Zahntechnikern, SC Wiener Viktoria 1120 Wien, Oswaldgasse Zahnärzten, Vertretern des Handels und der Industrie 1120 Wien, Oswaldgasse 34 Uhr und bilden so den Dentalmarkt in Österreich ab. Beginn: 14:00

34

Beginn: 14:00 Uhr

Es werden mehrere Teams von Zahntechnikern, Zahnärzten und der

F

Es werden mehrere Teams antreten. von Zahntechnikern, Zahnärzten und der Dentalindustrie Gespielt wird auf einer Hälfte des Hauptfeldes des SC Wien

antreten. Gespielt wird aufJeweils einer Hälfte des Hauptfeldes des SC eines Wiener Viktoria. 1 Tormann und 5 Feldspieler Teams treten zum sportlich

Jeweils 1 Tormann und 5 Feldspieler eines Teams treten zum sportlichen und Sport verbin freundschaftlichen Wettstreit an. Unter dem Motto freundschaftlichen Wettstreit an. Unter dem Motto Sport verbindet

FACHBEIRAT Nach „getaner Arbeit“ findet heuer erstmalig anschließend im Rahme

1

3

2

4

Nach „getaner Arbeit“ findet heuer erstmalig anschließend im und Rahmen Zeltfests die Siegerehrung eine eines Dentalparty statt. Der Fachbeirat des Österreichischen Dentalverbands Zeltfests die Siegerehrung und eine Dentalparty statt. unterstützt den Vorstand bei seiner Tätigkeit. Für eine rockige Unterhaltung sorgt: Die Mitglieder des Fachbeirates werden vom Vorstand Für eine rockige Unterhaltung sorgt: zur Teilnahme eingeladen. Ausgewählt werden

SOUL REVIEW

Personen, welche durch ihre Kompetenz und Präsenz SOUL REVIEW im Dentalmarkt das Wissen desMotown Vorstands ergänzen Die Soul können. Mit Stand Mai 2018 Live waren Mitglieder Die Motown Soul Band des Fachbeirates:

Es freuen sich

Günther List Initiator

5

6

Live Band

Es freuen sich

1. Herr Wolfgang Fraundörfer 2. Herr René Gruber Günther Dr. Gottfried Fuhrmann Bian 3. Herr Bc Mag. List Heinz Moser, MBA, Initiator Fuhrmann Präsident ODV Bianca Edenhofer T +43 (0)1 Dr. Gottfried 4. Herr Robert Simon Präsident ODV T +43 (0)1 512 80 91-13 edenhofer@ 5. Herr Stefan Smyczko, MSc edenhofer@admicos.com 6. Herr Mag. Attila Trägner 7. Herr Robert Weinberger

7

7


„Soziale Netzwerke sind auch für den ODV wichtig geworden, denn sie fördern die moderne Kommunikation und geben uns die Möglichkeit, die Zukunft gemeinsam zu gestalten.“ Gernot Schuller, Vizepräsident

F FACEBOOK Der Facebook-Auftritt des Österreichischen Dentalverbands soll eine weitere Schiene der Informationsvermittlung vom ODV an seine Mitglieder und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darstellen. Zuletzt gab es fast 300 Zustimmungen.

FÜR SIE GELESEN „Für Sie gelesen“ ist eine Rubrik auf der Homepage des Österreichischen Dentalverbands. Hier werden LINKS zu Artikel angegeben, in welchen für die Dentalbranche interessante Informationen abgedruckt sind. Im Berichtszeitraum wurden rund 40 solche Links erstellt.

FORUM AUF DER WIENER INTERNATIONALEN DENTALAUSSTELLUNG Auf der Wiener Internationalen Dentalausstellung (WID) können Aussteller ihre Produkte und Leistungen präsentieren. Das WID-Forum bietet zusätzlich die Möglichkeit, durch Vorträge die Ausstellung zu ergänzen. Die Organisation der WID stellt die Infrastruktur für die Vortragsräume kostenlos zur Verfügung, sodass die interessierten Aussteller nur die Vortragenden stellen

8

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental

müssen. Der Organisator sorgt auch dafür, dass für die Teilnahme an den Vorträgen von der Österreichischen Zahnärztekammer Fortbildungspunkte für das ZDFP vergeben werden. Den Bericht über das Forum 2018 finden Sie unter Wiener Internationale Dentalausstellung.


G GENERALVERSAMMLUNG Die Generalversammlung, welche aus vereinsrechtlichen Gründen jährlich durchgeführt werden muss, findet immer in der zweiten Junihälfte statt. Der Österreichische Dentalverband lädt dazu den stimmberechtigten Vertreter der Mitgliedsfirmen mit seinem/ seiner privaten PartnerIn ein. Die Idee dahinter ist vor allem die Anerkennung der Leistungen, welche von Mitgliedern während des Jahres für den Verband erbracht werden. Die Veranstaltung beginnt am Vorabend mit einem gemeinsamen Abendessen. Am nächsten Tag findet die Generalversammlung statt, in welcher alle vorgeschriebenen Tagesordnungspunkte (Berichte des Präsidenten, des Kassiers, der

Rechnungsprüfer, Entlastung des Vorstands, alle 2 Jahre auch die Wahl des Vorstands, der Rechnungsprüfer und des Wahlvorschlagkomitees) durchgeführt werden. Es folgt ein Vortrag, an welchem auch die Begleitpersonen teilnehmen können und der sich inhaltlich mit einem nichtdentalen Thema befasst, welches aber für die Zuhörer einen persönlichen Nutzen bringt. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Mittagessen. Bei der Generalversammlung 2017 wurde der Vorstand neu gewählt (siehe Vorstand). Der Vortrag befasste sich mit „Resilienz als Kompetenz; Die inneren Widerstandskräfte stärken für Beruf und Privatleben“.

Impressionen der Generalversammlung

9


„Dem Österreichischen Dentalverband ist es ein Anliegen, dass sich seine Mitglieder entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen verhalten und daher ihren Mitarbeitern alle notwendigen Schulungen ermöglichen. Der ODV bietet hier viele Möglichkeiten.“ Christian Männer, Schriftführer

G GEWERBERECHT Die in Österreich gültige Gewerbeordnung soll von allen am Markt tätigen Firmen eingehalten werden. Nachfolgend eine Kurzfassung der Regelungen (bei „Grenzfällen / im Zweifelsfall“ sollte eine rechtsfreundliche Beratung in Anspruch genommen werden): 1. Wenn eine Firma einen Firmensitz oder eine Niederlassung in Österreich hat und hier tätig ist, ist eine Gewerbeberechtigung notwendig. Anm.: Das ist der Normalfall für alle Händler in Österreich. 2. Wenn eine ausländische Firma keine Niederlassung in Österreich hat, aber ein/e MitarbeiterIn ständig hier in der Form tätig ist, dass mehr gemacht wird als nur Prospekte verteilen, d.h. wenn beraten wird oder sogar Aufträge abgeschlossen werden, ist eine Gewerbeberechtigung notwendig. Dies ist unabhängig davon, von wem die Rechnung an den Kunden gelegt wird und wie die Warenlieferung erfolgt. 3. Wenn – wie bei b) – jedoch der/die MitarbeiterIn nur vorübergehend und gelegentlich in Österreich tätig ist (zum Beispiel: Mitarbeiter betreut grundsätzlich Bayern und kommt zur Vertriebstätigkeit

10

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental

vorübergehend und gelegentlich nach Tirol), ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich, aber es muss vorher eine (jährlich zu erneuernde) Anzeige dieser Tätigkeit beim Wirtschaftsministerium erfolgen. Bei „freien Gewerben“ ist diese Anzeige nicht erforderlich. 4. Ist in Österreich kein Mitarbeiter beratend / verkaufend tätig, das heißt es ist ein reiner Versandhandel aus dem Ausland, ist keine Gewerbeberechtigung notwendig. Welche Gewerbeberechtigungen notwendig sind, ergibt sich aus der Tätigkeit und den Produkten. Der Österreichische Dentalverband hat zum Thema Gewerbeberechtigungen Stellungnahmen von zwei Rechtsanwaltskanzleien eingeholt sowie von der Rechtsabteilung der WKO, der Magistratsabteilung 63 der Stadt Wien, zuständig für Gewerberecht, und der Sektion I des Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Diese Ausführungen wurden allen Mitgliedern zugesandt.


GOOD DENTAL DISTRIBUTOR PRACTICE (GDDP) Das Good Dental Distributor Practice Audit (GDDP-Audit), welches auf Basis eines Handbuchs erfolgt, ist nach dem Legal Compliance Audit (siehe dort) eine höhere Stufe der Qualitätsprüfung für die Regelungen und Abläufe in Dentalfirmen. Das GDDP-Audit wurde auch von Firmen gemacht, welche ISO-zertifiziert sind, da hier wesentlich spezieller auf die Belange des

Dentalhandels eingegangen wird. Das GDDP-Audit gibt es auch für den Bereich des technischen Kundendienstes im Rahmen einer Handelsfirma.

Derzeit sind folgende Firmen GDDP-auditiert und berechtigt, das Logo zu führen:

H HOMEPAGE Die Homepage des Österreichischen Dentalverbands ist für alle Interessierten frei zugänglich. Sie bietet Informationen vom Beitritt zum Österreichischen Dentalverband über die Statuten des Verbandes, die Qualitätsregelungen, Berichte über die Tätigkeit des ODV, Wissenswertes aus dem Markt, Schulungsangebote, die Mitglieder, den Vorstand und den Fachbeirat und die Liste der Vorteile aus der Mitgliedschaft. Sie finden die Homepage unter www.odv.dental

11


I INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN Der Österreichische Dentalverband sieht sich als Servicestelle für seine Mitglieder. Aus diesem Grund werden neben den Schulungsveranstaltungen zum Thema Medizinproduktegesetz Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen angeboten. Es waren dies zuletzt der Vortrag über „Neue gesetzliche Regelungen und Auffrischung“ mit den Inhalten zu: • Medical Device Regulation: Neuerungen und grundlegende Auswirkungen auf die Branche • Neue Pflichten für Industrie und Handel • Schwerpunkt Medizinproduktehandel: Praxistipps zur Umsetzung der wichtigsten neuen Forderungen der MDR • Exkurs: das MPG – was bleibt bestehen? • Gesellschafter/Geschäftsführer Haftung Weitere Vorträge beschäftigten sich mit „MPG, MDR und GDDP neu – alte Schwerpunkte, neue Herausforderungen, passende Lösungsansätze“ und mit

„Geschäftsführerhaftung im Allgemeinen sowie vor dem Hintergrund aktueller rechtlicher Neuerungen (MDR, Datenschutz-Grundverordnung)“. Zuletzt gab es einen Spezialvortrag zum Thema „Datenschutz-Grundverordnung“.

INSERATE Ein Auftrag für den Österreichischen Dentalverband ist die Unterstützung seiner Mitglieder bei ihren Handelstätigkeiten. In diesem Sinn werden in den Dentalmedien Inserate geschaltet. Diese betreffen Hinweise auf kommende Veranstaltungen (Wiener Internationale Dentalausstellung, Dental Schi-WM). Eine zweite Zielrichtung ist die Bewerbung von Produkten (Hygiene, 3D DVT, CAD/CAM). Letztere Inserate sind in Form des „Daumenkinos“ im Dental Journal geschaltet, wobei als Testimonial Zahnärzte und Zahntechniker abgebildet sind und Aussagen zu diesen Produkten machen.

12

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental


INSTITUT FÜR COMPLIANCE IM GESUNDHEITSWESEN Neben den Face-to-face-Schulungsangeboten bietet der Österreichische Dentalverband auch die Möglichkeit der Schulung über Internet. Ein Angebot ist das des BVD (siehe dort), ein weiteres derartiges Angebot besteht vom Institut für Compliance im Gesundheitswesen. Derzeit wird dort Wesentliches zum Medizinproduktegesetz angeboten. Bei Interesse erhalten Sie Informationen über den Preis und die Abwicklung im Sekretariat des ODV.

J JAHRESBERICHT Der Jahresbericht des Österreichischen Dentalverbands erscheint jährlich und wird bei der Generalversammlung vorgestellt. Er wird den Interessenvertretungen der Zahnärzte und Zahntechniker, den Universitäten und vor allem allen Mitgliedsfirmen zugesandt. Hier jeweils so viele Exemplare, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ein Exemplar erhalten soll. Wer kein Exemplar erhalten hat, kann dies über das Sekretariat anfordern. Der Jahresbericht ist auch über die Homepage lesbar.

ÖSTERREICHISCHER DENTALVERBAND

JAHRESBERICHT 2016/17 1

„Die starke Beteiligung an den durchgeführten Schulungsund Informationsveranstaltungen zeigt die Richtigkeit des vom ODV organisierten Angebots.“ Daniela Rittberger, Vorstandsmitglied

13


„Für den Vorstand des Österreichischen Dentalverbands ist es ein Anliegen und die Aufgabe, seine Mitglieder über gesetzliche als auch branchenbezogene Veränderungen zu informieren.“ Michael Stuchlik, Vizepräsident

K KLAUSURTAGUNG Die Klausurtagung wird einmal jährlich im Februar/ März durchgeführt. Sie ist eine Informations- und Arbeitstagung. Beginn ist immer an einem Donnerstag um 14.00 Uhr. Dieser Tag endet mit einem gemeinsamen Abendessen. Am Freitag wird die Tagung von 9.00 bis ca. 12.30 Uhr fortgesetzt und mit dem Mittagessen abgeschlossen. Zu dieser Veranstaltung lädt der Österreichische Dentalverband aus jeder Mitgliedsfirma zwei Personen ein. Die gemeinsamen Essen und die Pausen geben eine gute Gelegenheit für Kennenlernen und Gespräche zwischen den einzelnen Mitgliedsfirmen. Die Klausurtagung 2018 fand in St. Johann im Pongau vor der 2. Dental Schi-WM statt. Donnerstagnachmittag informierte Herr Stefan Smyczko über „MPG, MDR und GDDP Neu – alte Schwerpunkte, neue Herausforderungen, passende Lösungsansätze“ sowie über „Geschäftsführerhaftung im Allgemeinen sowie vor dem Hintergrund aktueller rechtlicher Neuerungen (MDR, Datenschutz-Grundverordnung)“. Die Gelegenheit der Klausurtagung wurde genützt, um der Firma Profimed VertriebsgmbH das Zertifikat für

14

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental

das erfolgreiche GDDP-Audit zu übergeben. Die Firma Kulzer Austria GmbH wurde geehrt, weil sie im Jahr 2017 das beste GDDP-Audit-Ergebnis erreicht hat – mit 0,5%-Punkten vor Ivoclar Vivadent. Danach zeigte der Ex-Skirennläufer Matthias Lanzinger in einem Interview auf: „Mit mentaler Stärke die eigenen Ziele erreichen kann– wie komme ich aus Rückschlägen gestärkt hervor?“. Der Tag wurde mit dem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen. Am Freitag wurde das Programm mit einem Vortrag von Herrn Daniel Izquierdo Hänni fortgesetzt. Das Thema war: „Praxismarketing, Nutzen für Handel und Industrie?“. Mit dem gemeinsamen Mittagessen wurde die Klausurtagung beendet.


KODEX Der ODV-Kodex wurde nach 2-jähriger Vorbereitungszeit bei der Generalversammlung 2013 für alle Mitglieder verbindlich beschlossen. Er hat den Anspruch, die grundlegenden Wertvorstellungen des ODV im Sinne von griffigen Leitlinien an sich selbst und an seine Mitglieder zu übersetzen. Der Kodex ist in zwei Teile gegliedert: Teil I beschreibt die Tätigkeit und Werte des ODV und stellt somit einen Auftrag zur entsprechenden Hand-

lungsweise an die bestellten Organe des Verbands dar. Gleichermaßen sollen die dargestellten Werte auch den Mitgliedern als Orientierung dienen. Teil II richtet sich an die Mitglieder. Als Basis für die enthaltenen Regelungen wurden das geltende Recht, einschlägige Normen im Umgang mit Dental-Medizinprodukten sowie allgemein die guten Sitten sowie Wertvorstellungen des Dentalverbands herangezogen.

L LEGAL COMPLIANCE AUDIT (LC-AUDIT) Im Sinne der Umsetzung des Qualitätssicherungsauftrags des Österreichischen Dentalverbands bietet dieser seinen Mitgliedern ein Legal Compliance Audit, mit welchem überprüft wird, ob sich die Firma entsprechend den Regelungen des ODV-Kodex (siehe dort) verhält. Für dieses Audit wird das Honorar des Auditors vom ODV bezahlt. Es ist als Hilfestellung für die Mitglieder gedacht, um den eigenen Status zu überprüfen.

Das Ergebnis des Audits wird nur der betroffenen Firma mitgeteilt. Das Legal Compliance Audit ist als Vorstufe zum GDDP-Audit (siehe dort) zu sehen. KOSTENLOSES LC-AUDIT: Die Übernahme der Honorarkosten des Auditors (€ 600,- zzgl. MwSt.) für die Durchführung von LC-Audits ist eine wichtige Serviceleistung des ODV.

M MARKTFORSCHUNG Im Sinne der Unterstützung der Mitglieder des Österreichischen Dentalverbands wurde 2016 eine Marktbefragung bei Zahnärzten und Zahntechnikern durchgeführt. Ziel war zu erfragen, wie das Kaufverhalten derzeit aussieht und wie es von den Kunden künftig gesehen wird. Das Ergebnis ist in der Homepage nachzusehen.

15


Markt monit or 201

6

3. MAT

ERIALI

EN, IN

.durch den

M

..........

Marktmonitor 2016

1. GESAMTUMSATZ

etalle Gesamtumsatz für das Kalenderjahr 2016 (exkl. MwSt.)

umsatz

hnärz

..........

Umsa tz in ■ Edelm

STRU MEN

Gesamt Verkauf an Za ..........

..........

..........

folgend en Prod

■ Nichte delme talle ■ Zahne .......................................................... € ■ Füllun .durch den Direktvertrieb an Zahnärzte: .durch den Direktvertrieb an Zahntechniker: gswerk stoffe (z.B. Co ■ Amalg mposi ..........................................................€ ..........................................................€ te) am

TE, ZÄ HN

Mater

ialien,

te:

E

Instru

mente

.durch den

........ €

..........

uktgrup pen (ex

kl. Mw

...durch den Verkauf an Händler:

, Zähn e (exkl.

hntec hniker:

..........

Für die Mitglieder des Österreichischen Dentalverbands waren und sind Angaben über die Größe des Markts von großem Interesse. Aus diesem Grund wurden in der Vergangenheit regelmäßig Abfragen durchgeführt und die über ein Notariat anonymisierten Daten den teilnehmenden Firmen zur Verfügung gestellt. Eine 2014 gestartete Wiederholung dieser Aktion scheiterte wegen zu geringer Teilnahme. 2017 wurde ein neuerlicher Versuch gestartet, wobei vorab die Bereitschaft, Zahlen zu melden, abgefragt wurde. Die ausgewerteten Meldungen lassen für den Bereich Hersteller Aussagen nur über summarische Umsatzzahlen zu. Dies deshalb, weil für die abgefragten Einzelpositionen jeweils Meldungen von weniger als drei Firmen gekommen sind und daher wegen der Anonymität nicht ausgewertet werden konnten.

.......... .......... .......... .......... .......... .......... .......... .......... ..........

ufte Me ngen in fol

■ Panoramarontgen digital ■ DVT ■ Kleinbildröntgengeräte

Produk

.................... Stück

....................Stück

.................... Stück

....................Stück

.................... Stück

■ CAD/CAM Geräte (Fräßer) für die Praxis Stund

ensatz ....................Stück der Se rviceleis tung ....................Stück

.................... Stück

■ Reinigungs- und Desinfektionsgeräte

....................Stück

.................... Stück

■ Sterilisatoren

....................Stück

.................... Stück

■ Kompressor

....................Stück

.................... Stück 3

■ Absaugung

....................Stück

.................... Stück

■ Scanner (Labor)

....................Stück

.................... Stück

..........

..........

..........

..........

..........

..........

Menge .......... .......... ..........

Stück ■ Umsat ....................Stück rvice.................... (exkl. z Servic MwSt e/After .) -Sales ....................Stück -Servic .................... Stück ■ ...davo e gesam n Umsat t z Ersatz ....................Stück .................... Stück teile

■ Medizinischer Laser (Hardlaser)

..........

..........

..........

n

Umsa tz Se

■ Medizinischer Laser (Softlaser)

■ Digitale Abdrucknahme

tgruppe

.................... Stück

4. SERV ....................Stück ICE

■ Intraorale Sensoren Speicherfoliengeräte

■ CAD/CAM Geräte (Fräßer) für das Labor

genden .................... Stück .................... Stück

........€

..…..… ……..€ ..…..… ……..€ ..…..… ……..€ ..…..… ……..€ ..…..… ……..€

Verka

■ Ed ....................Stück elmeta lle ■ Nic ....................Stück ht Edelm etalle ■ Imp....................Stück lantate

■ Panoramarontgen konventionell

..........

Umsa tz

■ Abdru ckmate rial ■ Hygie neartik el 2.1 Gerate und Einrichtungen: ■ Keram ikwerk stoffe (fräßb ar) ■ Keram Gesamtumsatz Investitionen Großgeräte ikwerk(exkl. MwSt.) stoffe (sonst .durch den Verkauf an Händler: ige z.B ■ Implan . Verble tatsyst ndkera eme (=I mik) mplan ■ Knoch € tate und .......................................................... enersa benötig tzmate te Zusat zmate .durch den Direktvertrieb an Zahnärzte: .durch Direktvertriebrial anund Zahntechniker: ■ Proden Memb rialien phylax rane für ) e Implan tate ■ rotiere nde Ins ..........................................................€ ..........................................................€ trumente ■ Handi nstrum ente (So nden, Anzahl Scaler,durch den Anzahl durch den Verkauf Scheren Direktvertrieb an usw Anzahl verkaufter Großgeräte/Einrichtungen .) an Händler Zahnärzte/-techniker

■ Dentaleinheiten

..........

St.)

2. INVESTITIONSGUTER

MARKTZAHLEN

MwSt .)

Verkauf an Za

..........

..........

..........

..........

kg

kg

Stück

Umsa tz ..........

.................... Stück

..........

..........

..........

..........

..........

€/Stun de

Die Meldungen aus dem Bereich Handel sind ergebnisreicher. Es ist aber hier zu beachten, dass es außer den im Österreichischen Dentalverband vertretenen Firmen eine Vielzahl von Handelsfirmen gibt und dass auch ein nicht unbeträchtlicher Umsatz von Versandhändlern gemacht wird. Das Ergebnis der Markterhebung 2018 finden Sie auf der Homepage: www.odv.dental

MEDIENPRÄSENZ Eine wichtige Aufgabe des Österreichischen Dentalverbands ist es, auf seine Tätigkeiten hinzuweisen und auch auf die seiner Mitglieder. Darüber hinaus soll er auch die von ihm vertretene Meinung zu einzelnen Themen veröffentlichen. Dies geschieht durch Berichte über erfolgte Ereignisse wie der Wiener Internationale Dentalausstellung, der Schiweltmeisterschaft, Verleihung von ausgelobten Preisen beim ODV-Wissenschaftspreis des ZIV und beim Austrian Dental Award, Generalversammlung, Klausurtagung, Informationsveranstaltungen sowie über die Übergabe von Zertifikaten nach erfolgreichem GDDP-Audit. Für das zweite Ziel werden Artikel zu Themen, welche für die Zielgruppe unserer Mitglieder interessant sind, veröffentlicht. Dies erfolgt in der Dental Tribune und im

16

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental

Dental Journal in der Rubrik ODV Report. Ergänzend sei noch auf die Inserate (siehe dort) hingewiesen. Die Veröffentlichungen erfolgen im Dental Journal, in der Dental Tribune, in der ÖZZ, in Rot & Weiss, in Zahn Medizin Technik, Zahnarzt und der Zahnkrone. In den letzten 12 Monaten wurde der ODV auf mehr als 50 Seiten erwähnt.


MITGLIEDER Der Österreichische Dentalverband besteht seit 1991 und hat rd. 50 Mitglieder. Die Zahl schwankt, weil im Ausland ansässige Firmen ihre Niederlassung in Österreich schließen, aber andererseits neue Firmen Mitglieder werden. Wer Mitglied ist, findet man auf der Homepage www.odv.dental

MITGLIEDERBEFRAGUNG Für den Österreichischen Dentalverband ist es wichtig zu wissen, wie er und sein Handeln von den Mitgliedern gesehen wird. Es wurde daher 2017 eine Befragung der Mitglieder durchgeführt. Ziel der Befragung war festzustellen, wie gut die Mitglieder über den Verband, seine Ziele und seine Aktivitäten informiert sind. Zusätzlich wurde anhand der in den Statuten festgelegten Ziele abgefragt, ob diese vom Verband richtig verfolgt werden und welche Verbesserungsnotwendigkeiten bestehen. Gesamt gesehen ist die Beurteilung sehr positiv ausgefallen. Das Ergebnis der Mitgliederbefragung finden Sie auf der Homepage. www.odv.dental

MPG – SCHULUNGEN Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mitgliedsfirmen, welche den Kunden gegenüber Informationen über Medizinprodukte liefern, sind Medizinprodukteberater. Diese müssen nicht nur entsprechend geschult sein, sondern diese Schulungen müssen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Der Österreichische Dentalverband bietet daher auf drei Ebenen solche Schulungen an. Zwei Systeme ermöglichen eine zeit- und ortsunabhängige Schulung über Internet. Es sind dies die Schulungsangebote des Bundes-Verband-Dentalhandel e.V. (siehe BVD-Schulungsangebot) sowie das System des Instituts für Compliance im Gesundheitswesen (siehe dort). Das dritte System sind Face-to-face-Schulungen. Diese werden vom ODV viermal im Jahr angeboten. Die Termine sind im Frühjahr in Wien und in Bürmoos und ebenso dort auch im Herbst. Die genauen Termine sind über die Homepage www.odv.dental abrufbar.

N NACHRICHTEN AUF DER HOMEPAGE UND IN FACEBOOK Die Mitgliederbefragung hat gezeigt, dass die vielen Informationen über den Österreichischen Dentalverband und seine Aktivitäten nur von einer geringen Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wahrgenommen werden. Es wurde daher das Angebot gemacht, dass durch eine Anmeldung zum ODV-Newsletter Informationen direkt verschickt werden. Um zur Teilnahme an dieser Aktion anzuregen, wurde unter allen Anmeldungen ein Amazon-Gutschein verlost.

Es ist auch jetzt noch möglich, sich zum ODV-Newsletter in der Fußzeile von www.odv.dental anzumelden – ebenso sich wieder abzumelden.

17


„Gemeinsam in die Zukunft. Gemeinsam sind wir stark.“ Markus Pump, Vorstandsmitglied

O ODV-WISSENSCHAFTSPREIS DES ZIV In den Statuten des Österreichischen Dentalverbands ist auch die Zusammenarbeit mit den Vertretungen der Kunden festgeschrieben. In diesem Sinn wurde mit dem Zahnärztlichen Interessenverband der ODV-Wissenschaftspreis des ZIV ins Leben gerufen und die Auslobung eines Geldbetrages vereinbart. Mit diesem Wissenschaftspreis sollen Arbeiten und Projekte ausgezeichnet werden, die von herausragender Bedeutung für die praktische Berufsausübung auf dem Gebiet der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde sind.

Der Preis wurde erstmals 2014 ausgelobt, sodass für das Jahr 2018 das fünfjährige Jubiläum geplant war. Zum allgemeinen Bedauern gab es aber keine preiswürdigen Einsendungen, sodass die Verleihung des Preises ausgesetzt wurde.

P

Q

PRESSEMITTEILUNGEN

QUALITÄTSNACHWEISE

In Pressemitteilungen informiert der Österreichische Dentalverband die Medien über bevorstehende Ereignisse oder berichtet im Nachgang darüber. Details zu diesem Thema siehe auch unter Medien.

Qualitätsnachweise durch Legal Compliance Audit (LC-Audit) und Good Dental Distributor Practice Audit (GDDP-Audit)

5.

ODVWISSENSCHAFTS PREIS 10.000euro des ZIV 2017 Auflage

Statuten

1. Der Zahnärztliche Interessenverband Österreichs (ZIV) schreibt seinen vom Österreichischen Dentalverband (ODV) in Höhe von € 10.000,– dotierten Wissenschaftspreis aus. 2. Mit diesem Wissenschaftspreis sollen Arbeiten und Projekte ausgezeichnet werden, die von herausragender Bedeutung für die praktische Berufsausübung auf dem Gebiet der Zahn-, Mund-und Kieferheilkunde sind. 3. Die in Punkt 1. genannten Geldmittel können als “Förderung” oder als “Preis” vergeben werden. Preise werden für Arbeiten, Förderungen für Projekte ausbezahlt.

Folgejahres schriftlich an die in Punkt 4. 6. Der Preis kann auf mehrere Bewerber aufgeteilt werden. Die Jury kann von genannte Adresse zu übermitteln. Kann einer Verleihung des Wissenschaftspreises ein Nachweis über die zweckentsprechenabsehen, wenn keine der eingereichten de Nutzung der zur Verfügung gestellten Arbeiten/Projekte die in Punkt 2. genannGeldmittel nicht erbracht werden, behält ten Anforderungen erfüllt. sich der ZIV die Rückforderung der gesamten ausbezahlten Geldmittel ausdrücklich vor. Eine vorherige Veröffentlichung der 7. Die Arbeiten/Projekte müssen in deutscher Sprache abgefasst oder mit Arbeit bzw. des Projektes stellt weder eine deutscher Übersetzung eingereicht werVoraussetzung noch ein Hindernis für den. eine allfällige Auszeichnung dar. 4. Es werden ausschließlich Arbeiten/Projek- 8. Die Verleihung des ODV-Wissenschaftspreises des ZIV an den/die Gewinner finte berücksichtigt, die bis zum 28. 2. 2018 det im Rahmen eines Festaktes am 24. beim Zahnärztlichen Interessenverband April 2018 in Wien statt. Österreichs, 1010 Wien, Gartenbaupromenade 2/8/15 eingelangt sind. 9. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Verleihung und Auszahlung des ODV-Wissenschaftspreises des ZIV.

Als “Preis” ausbezahlte Geldmittel stehen 5. Der Preis wird durch die Jury vergeben. Diese besteht aus folgenden Mitgliedern: dem Preisträger zur freien Verfügung. – Prof. Dr. Andreas Filippi (Universität Basel), Als “Förderung” ausbezahlte Geldmit– Univ.-Prof. Dr. Martin Lorenzoni tel sind für das ausgezeichnete Projekt (Universität Graz), zweckgewidmet. Sie dürfen ausschließ– Univ.-Prof. Dr. Markus Hof lich für die im Projekt beschriebenen For(Sigmund Freud Privatuniversität Wien) schungstätigkeiten verwendet werden. – Dr. Gottfried Fuhrmann Der Nachweis für die zweckentsprechen(ODV, Wien) de Nutzung ist zum 31. Dezember des

Dr. Gottfried Fuhrmann Präsident des ODV

DDr. Wolfgang Manschiebel ZIV

MR DDr. Claudius Ratschew Präsident des ZIV

Die Sicherung der Qualität im Agieren der Mitglieder ist in den Statuten des Österreichischen Dentalverbands festgeschrieben. Grundlage ist der ODV-Kodex (siehe dort). Hilfsmittel zur Erreichung der gesetzten Ziele und der Dokumentation sind das Legal Compliance Audit (siehe dort) und das Good Dental Distributor Practice Audit (siehe dort).

18

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental


R RABATTE UND ZUGABEN Rabatte und Zugaben sind fester Bestandteil im Handelsgeschäft. Der Österreichische Dentalverband sieht auch hier seine Aufgabe, gegen Missbräuche, welche Wettbewerbsverstöße bedeuten, im Sinne seiner Mitglieder vorzugehen.

S

SEKRETARIAT „S“ wie „Service“ bei Bianca Edenhofer T +43 (0) 1 512 80 91 - 22 office@dentalverband.at

SCHULUNGSANGEBOTE

STATUTEN

Siehe BVD-Schulungsangebot, Institut für Compliance im Gesundheitswesen und MPG-Schulungen Sekretariat.

Die Statuten sind die Regeln des Österreichischen Dentalverbands. Hier ist festgehalten, was der Zweck des Verbandes ist, wer Mitglied werden kann, die Rechte und Pflichten der Mitglieder, wer der Vorstand ist und welche Aufgaben er hat, die Generalversammlung und vieles mehr. Die Statuten finden Sie unter www.odv.dental/Beitritt/Statuten.

SPONSORING Im Sinne der Zusammenarbeit mit den Zahnärzten unterstützte und unterstützt der Österreichische Dentalverband die zahnärztlichen Museen in Wien und Linz.

T TECHNIKERAUSWEIS Wegen des hohen Anspruchs auf Qualitätsleistung der Mitglieder und um sich gegen unqualifizierte Mitbewerber abzugrenzen, hat der Österreichische Dentalverband das Projekt Technikerausweis gestartet. Ziel ist es, dass die im Handel tätigen Dentaltechniker ihre Qualifikation

den Kunden gegenüber durch einen Ausweis nachweisen können und so den Kunden Sicherheit über ihre Arbeit und die eingesetzten Ersatzteile geben. Die im Jahr 2017 begonnenen Arbeiten werden in 2018 fortgesetzt.

Alle Serviceleistungen auf www.odv.dental

19


U ÜBERSICHT ÜBER DIE IN ÖSTERREICH TÄTIGEN DENTALFIRMEN Neben den Zahlen des Marktes (siehe Marktzahlen) ist für die Mitglieder des Österreichischen Dentalverbands wichtig zu wissen, welche Mitbewerber am Markt tätig sind. In einer Aufstellung, welche auch über die Homepage www.odv.dental abrufbar ist, sind die uns bekannten Firmen aufgelistet und, soweit bekannt, auch deren Gewerbeberechtigungen angeführt. Wir bitten, allfällige Ergänzungs-, Änderungs- oder Streichungswünsche dem Sekretariat bekannt zu geben.

UNIQUE DEVICE IDENTIFICATION Im Zuge der immer stärker werdenden Regulierungen durch die EU im Handelsverkehr wird auch die Einzelidentifikation von Produkten gefordert. Der Österreichische Dentalverband informiert sich laufend über die Entwicklung dieses Projekts, um wiederum seine Mitglieder mit den notwendigen Hinweisen unterstützen zu können.

V VORSTAND Der Vorstand leitet entsprechend den Statuten den Österreichischen Dentalverband. Der Vorstand besteht aus sieben Personen, die alle zwei Jahre durch die Generalversammlung gewählt werden. Er besteht derzeit aus folgenden Personen:

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7.

1

2

3

5

6

7

20

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental

Herrn Dr. Gottfried Fuhrmann, Präsident Herrn Gernot Schuller, Vizepräsident Herrn Andreas Michael Stuchlik, Vizepräsident Herrn Roman Reichholf, Kassier Herrn Christian Männer, Schriftführer Frau Daniela Rittberger, Vorstandsmitglied Herrn Markus Pump, Vorstandsmitglied

4


W WIENER INTERNATIONALE DENTALAUSSTELLUNG (WID) Die Wiener Internationale Dentalausstellung ist die größte dentale Fachmesse in Österreich und wird vom Österreichischen Dentalverband veranstaltet. Sie findet jedes Jahr im Mai in der Messe Wien statt. Die WID bietet Interessenten die Gelegenheit, Produkte und Leistungen im Rahmen der Ausstellung zu präsentieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, im Rahmen des WID-Forums oder der Plattform-Zahntechnik durch Fachvorträge Anwendung und Vorteile der Produkte zu erläutern. Wegen der guten Zusammenarbeit mit den Zahnärzten stellen wir die Vortragsinfrastruktur dem Zahnärztlichen Interessenverband und dem Zahnärztlichen Fortbildungsinstitut zur Verfügung. Der

Veranstalter sorgt durch die Vinothek mit kostenloser Weinverkostung und Chill Out am Freitagabend für Gelegenheit zum Netzwerken. Unter www.wid.dental sind alle Informationen zur WID abrufbar, inklusive der Statistiken über Aussteller und Besucher.

21


WEIHNACHTSAKTION Der Vorstand des Österreichischen Dentalverbands hat beschlossen, jedes Jahr durch eine Weihnachtsaktion eine soziale Einrichtung zu unterstützen. In den letzten Jahren war dies das Haus Immanuel. Das Haus Immanuel ist ein Übergangswohnhaus für wohnungslose in- und ausländische Frauen mit ihren Kindern. Das Haus Immanuel ist in ein Altwiener Wohnhaus integriert, sodass diese Frauen Tür an Tür mit anderen Mietparteien wohnen. Es werden 19 betreute Wohnungen geboten, womit die Frauen die Möglichkeit haben, ihren Wohnraum persönlich zu gestalten. Das Team der Caritas begleitet und unterstützt die Frauen und Kinder während ihres eineinhalb- bis

zweijährigen Aufenthalts im Mutter-Kind-Haus. Die Unterstützung erfolgte durch Geldspenden beziehungsweise durch Geschenke in Form von Gläsern gefüllt mit Keksen in Zahnform. Diese hat der ODV bei der Firma ZPP im Rahmen von deren Weihnachtsaktion gekauft, sodass zweimal geholfen werden konnte.

WIRTSCHAFT UND RECHT: INFORMATIONEN AUF DER HOMEPAGE Da der Österreichische Dentalverband seine Mitglieder vor allem auch in rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen informieren und beraten will, gibt es auf der Homepage eine entsprechende Rubrik. In den letzten 12 Monaten wurden mehr als 30 Links eingestellt. www.odv.dental

Z ZAHNÄRZTE Außer über den Austrian Dental Award (siehe dort) und den ODV-Wissenschaftspreis des ZIV (siehe dort) besteht eine Zusammenarbeit mit Gruppierungen von Zahnärzten auch auf der Wiener Internationalen Dentalausstellung. Der ODV als Veranstalter stellt im Rahmen des WID-Forums dem Zahnärztlichen Interessenverband (ZIV) und dem Zahnärztlichen Fortbildungsinstitut (ZAFI) Vortragsräume kostenlos zur Verfügung.

22

ODV Jahresbericht 2017/18 · www.odv.dental

PLATTFORM-ZAHNTECHNIK AUF DER WIENER INTERNATIONALEN DENTALAUSSTELLUNG Auf der Wiener Internationalen Dentalausstellung (WID) können Aussteller ihre Produkte und Leistungen präsentieren. Die Plattform-Zahntechnik bietet zusätzlich die Möglichkeit, durch Vorträge die Ausstellung zu ergänzen. Die Organisation der WID stellt die Infrastruktur für die Vortragsräume kostenlos zur Verfügung, sodass die interessierten Aussteller nur die Vortragenden stellen müssen.


SERVICE-ANGEBOTE DER ÖSTERREICHISCHE DENTALVERBAND SIEHT SICH NICHT NUR ALS INTERESSEN-VERTRETUNG SEINER MITGLIEDER, SONDERN VOR ALLEM AUCH ALS SERVICEEINRICHTUNG FÜR SEINE MITGLIEDER. Kostenloses LC-Audit Die Übernahme der Honorarkosten des Auditors (€ 600,- zzgl. MwSt.) für die Durchführung von LC-Audits ist eine wichtige Serviceleistung des ODV. Dieses Angebot läuft seit 2013.

Subventionierte MPG-Schulungen Für die Teilnahme an den MPG-Schulungen sind Beiträge zu bezahlen. Da es aber nicht immer möglich ist, zu einem Termin am selben Ort so viele Teilnehmer zu haben, dass eine Kostendeckung erfolgt, wird die Differenz durch den ODV subventioniert.

Weitere Vorteile aus der Mitgliedschaft Nachfolgend finden Sie eine Aufstellung aller materiellen Vorteile, welche sich aus einer Mitgliedschaft im Österreichischen Dentalverband ergeben. Darüber hinaus ergeben sich immaterielle Vorteile durch das Informationsangebot zum Beispiel auf der Homepage des ODV. Nicht zu unterschätzen sind auch die Gesprächsmöglichkeiten, die sich im Rahmen der Klausurtagung und der Generalversammlung ergeben.

Subventionierte Teilnahme an der WID Subventionierter Erwerb von Unterlagen Subventionierte Rechtsberatung Subventioniertes Schulungsangebot Subventionierte oder kostenlose Informationsveranstaltungen Teilnahme an der Generalversammlung und dem vorabendlichen Galadiner Übernachtung und gemeinsame Mahlzeiten auf Einladung des ODV Teilnahme an der Klausurtagung mit Fachvorträgen und gemütlichem Abend Übernachtung und gemeinsame Mahlzeiten auf Einladung des ODV Informationen über wirtschaftliche und rechtliche Themen Informationen über interessante Artikel aus den Medien Möglichkeit der Zertifizierung und Erwerb einer Auszeichnung im Rahmen des ODV-Kodex und Good Dental Distributor Practice (GDDP) Informationen über die internationale Tätigkeit des Handels im Rahmen der Association of Dental Dealers in Europe (ADDE)

23


Skodagasse 14-16, 1080 Wien T +43 (0) 1 512 80 91 - 22 F +43 (0) 1 512 80 91 - 80 office@dentalverband.at, www.odv.dental

24

ODV Jahresbericht 2017/18 ¡ www.odv.dental