Page 15

Ærø im Wandel der Jahreszeiten

Die Natur auf Ærø ist einzigartig. Die weichen Strandlinien an der Dänischen Südsee und die wilden, zerklüfteten Uferstrecken an der Ostsee, die sanften Hügel, das eingedeichte Noor und die beeindruckende Flora – diese Kombination ist unübertroffen. Die Natur zeigt jeden Tag ein neues Gesicht. Das Klima Auch auf Ærø spricht man oft vom Wetter, aber das ist auch nicht ungewöhnlich, denn Wetter und Natur sind hier auf den Inseln etwas ganz Besonderes. Nicht ohne Grund nennt man die Inseln in der Dänischen Südsee auch Südseeinseln. Das Klima ist hier besonders mild. Ærø gehört zu den Orten in Dänemark, die die meisten Sonnenstunden verzeichnen können. So ist es nichts Ungewöhnliches, in den Gärten Ærøs Pflanzen zu finden, die hier eigentlich gar nicht wachsen dürften. Macht man z. B. einen Spaziergang auf Ærøskøbings Molensteg, wird man in den Gärten der Stadt sicher tropische Pflanzen entdecken und feststellen, dass gewöhnliche Gartenpflanzen häufig eine bemerkenswerte Üppigkeit und Größe entwickeln. Frühjahr Das Frühjahr auf Ærø kommt meistens ganz plötzlich. Als würde die Insel plötzlich aus dem Winterschlaf erwachen, beginnen die Blumen fast wie eine Explosion zu blühen. Die Insel verwandelt sich in eine Farbensymphonie an blühenden Büschen und Obstbäumen. Und die Rapsfelder prägen mit ihrem Zitronengelb jedes Jahr große Teile der Insel. Jetzt ist es Zeit, innezuhalten und die Farben, Düfte und warmen Winde zu genießen, denn die Blütezeit ist genauso kurz und intensiv wie sie schön ist. Geschäfte, Cafés und Restaurants öffnen für die Saison und die ersten Jachten und großen Holzschiffe legen in den Häfen an. Sommer Im Sommer lebt Ærø auf. Blühende Malven zieren die alten Häuser. Die Sonne steht jetzt am höchsten und das Meer glitzert im Licht. Es ist Festivalzeit und Städte und Häfen füllen sich mit Menschen und Musik. Die Verkaufsstände am Straßenrand sind mit regionalen Köstlichkeiten aus üppigen Gärten

bestückt. Galerien, Hofläden und Flohmärkte öffnen ihre Türen und überall stößt man auf Radfahrer, die die Insel erforschen. In den Häfen liegen unzählige Jachten. Die Badehäuser werden fleißig genutzt und am Strand herrscht reges Leben, wo das klare Wasser zuweilen genauso smaragdgrün erscheint, wie auf einer Postkarte aus der Karibik. Kennzeichnend für Ærø ist jedoch, dass man auf der Insel auch im Sommer immer ein friedliches Plätzchen finden kann. Nicht einmal die vielen Gäste können die charakteristische Ruhe stören. Herbst Ende September wird es still auf Ærø. Die Luft ist jetzt frischer und die Sonnenaufgänge haben jetzt einen goldenen, weichen Schimmer. Nebel hängt tief über den Feldern. An milden Tagen ist der Himmel klar und blau. Die Blätter wechseln die Farbe und Bäume und Büsche hängen voller erntereifer Früchte. Regen und Wind geben das Zeichen, den Kamin anzuzünden. Die farbenprächtige Natur lädt zu langen Spaziergängen an Feld und Meer ein. Es ist, als würde sich ein Teppich der Ruhe über die ganze Insel legen – man entspannt sich! In Kalenderwoche 42 (dänische Herbstferien) werden viele Aktivitäten angeboten – erfahren Sie mehr auf Seite 40 (Herbsturlaub auf der Traum-Insel).

Winter Auf Grund des erwärmten Meerwassers setzt der Winter meistens sehr spät ein. Die Winterzeit ist die Hauptsaison des Vereinslebens – unter den 180 Vereinen ist für jeden etwas dabei. Hier entsteht ein geschäftiges Treiben aus Sport, Singen, Vorträgen, Kunstmalen und Abendschulbesuchen. Auf Ærø pflegen wir die alten Weihnachtstraditionen. Die Städte sind hübsch zur Weihnachtszeit geschmückt und überall finden Weihnachtsmärkte, Konzerte und viele andere Aktivitäten statt. Bei Weihnachten auf Ærø geht es mehr um »hygge« als um Hektik. In den Fenstern brennen Kerzen und in den Kaminen ein gemütliches Feuer. Der Duft nach traditionellem Weihnachtsgebäck wärmt das Herz und ist eine lieb gewonnene Abwechslung zum Frost, der in der Nase beißt. Es herrscht wieder Leben in den Straßen, man trinkt Glögg und isst heißes Schmalzgebäck. Die Festbeleuchtung in den alten Städten macht Weihnachtsshopping auf Ærø zu etwas Besonderem. Der Winter ist auch die Zeit des Insichkehrens. In vielen Unterkünften und Restaurants geht es jetzt gemächlicher zu und man rüstet sich für die neue Saison. Sie finden jedoch das ganze Jahr über attraktive Übernachtungsmöglichkeiten und gute Lokale auf Ærø. ÆRØ GUIDE 2018

15

Ærø Guide 2018 D  
Ærø Guide 2018 D