Page 18

TIME (F)LIES Stell dir vor, es gibt eine Wahrheit, und niemand glaubt sie

I

ch konnte jahrelang im Krieg überleben, und jetzt scheint es so, als ob ich gar nichts könnte. Die Zeit lügt. Ich bin über dreißig Jahre alt und werde behandelt wie ein Kind. Irgendwas stimmt hier nicht. Wir schreiben das Jahr 2011. Auch das stimmt nicht, es ist doch 1432. Ich kenne die Wahrheit. Ich habe sie gesehen. Wieso glaubt mir hier keiner? Ich kenne die falsche Wahrheit. Die, die mir hier nichts nützt. Wenn ich sage, dass ich mit einem Gewehr umgehen kann, werde ich für einen Kriminellen gehalten. Ich kenne die Wahrheit in vier verschiedenen Sprachen, aber auf Deutsch muss ich sie erst lernen. Sie reisten illegal in das Bundesgebiet ein.

Foto: kitekun / photocase.com

Sie haben am … … …. beim Bundesasylamt einen Antrag auf internationalen Schutz im Sinne des § . Abs. . . .. AsylG eingebracht, wobei Sie angaben, den Namen … … zu führen, aus … zu stammen und am … … … geboren zu sein. Ja genau. Mein Name, bestehend aus dem, den mir meine Eltern gaben, dem meines Vaters und dem meines Großvaters. Was davon der Vorname und was der Nachname ist? Wie der Vorname meines Großvaters mein Nachname sein kann? Das geht, ja. Die Dinge benennen als das, was sie sind. Ich bin der Sohn meines Vaters und der ist der Sohn seines Vaters, oder ist das bei euch anders? Mein Land. MEIN Land? Klingt so, als ob es meine Schuld wäre. Ja genau, das, von dem man bei euch immer in den Nachrichten hört. Wo man sich denkt, hört denn das nie auf, und dann weiter isst. Wann ich geboren bin? Gute Frage, selbst kann ich

MFK - Magazin für Kultur Ausgabe 03/2011 - Lügen  

MFK – Magazin für alternative Freizeitkultur & Kunst widmet sich im DIN-A5-Querformat der lokalen Salzburger Jugendkultur – will aber auch ü...

MFK - Magazin für Kultur Ausgabe 03/2011 - Lügen  

MFK – Magazin für alternative Freizeitkultur & Kunst widmet sich im DIN-A5-Querformat der lokalen Salzburger Jugendkultur – will aber auch ü...

Advertisement