Issuu on Google+

MERKEL. DIE JAGD.

MERKEL Jagd- und Sportwaffen GmbH . Schützenstraße 26 . D-98527 Suhl Fon +49-3681-854-0 . Fax +49-3681- 854-201 . www.merkel-die-jagd.de

STAMMBUCH


MERKEL. DIE JAGD.


INHALTS

STAMMBUCH

HISTORIE 9. 11. 13. 15. 17. 19. 21. 23. 25. 27.

Das deutsche Damaskus Die Gründerzeit Das Buch des Büchsenmachers Geburtsurkunden aus dem Archiv Schmelings Bock-Doppelbüchse Zwischen den Kriegen Krieg- und Nachkriegszeit Die Zeit der DDR – und die Wende Der technologische Umbruch Merkel Heute

PHILOSOPHIE 29. 31. 33. 35.

Die Idee der Merkel-Schleife Meisterstück und MEM Meisterstück MEM

MANUFAKTUR

MEISTERSTÜCK

MEM

39. 41. 43. 45. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111.

111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111.

111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111.

Vom Wesen der Manufaktur Mehr als nur reine Handarbeit Vom Unikat bis zur Serie Von der Idee zum Produkt Qualität – bei Minus 30 Grad Produktion Meisterstück Teile von grosser Güte Die moderne Drahtsäge CNC-Bearbeitung Die Laufschmieden Nussbaum in Flammen Schaft in Form Die Kunst des Rohrmachers Präzision pur D Der erste Schuss Montage T Null Die Brillianz des Holzes Die Kunst der Stahlstecher Bunt eingesetzt Meister der Oberflächen Mann für‘s Feine Präziser Schuss Die Endabnahme

111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111. 111.

Einleitung Meisterstück Jagdgründe ‚Italien‘ BOCKGEWEHRE Aufgebockt – Eine Idee aus Suhl Bockgewehre Reihe 300 Vom idealen Jagdgewehr Charakteristika Reihe 300 Bockdoppelflinte 303E Bockbüchsflinte 313E Bockdoppelbüchse 323E Bockgewehre Reihe 2000 Die robuste ältere Schwester Charakteristika Reihe 2000 Bockdoppelflinte 2000C Bockdoppelflinte 2001C Bockdoppelflinte 2002C Bockdoppelflinte 2003E Bockbüchsflinte 2010D . 2011D . 2012D Bockdoppelbüchse 2020D . 2021D . 2022D Jagdgründe ‚Kanada‘ QUERWAFFEN Quer denken Doppelflinten Feinstes Doppel aus Suhl Doppelflinte 40E Doppelflinte 41E

Einleitung MEM Besonderheiten Kipplaufbüchsen K-Klasse Einleitung K-Klasse K3 . K3 Stutzen K4 Bockgewehre B-Klasse Einleitung B-Klasse Bockbüchsflinte B3 Bockbüchsflinte B4 Bergstutzen B4 Bockdoppelbüchse B3 EINLÄUFIGE KUGELWAFFEN Einleitung Kugelwaffen Kurzrepetierer KR1 Einleitung KR1 KR1 Standard . KR1 Premium KR1 Jagd . KR1 Stutzen KR1 Jena . KR1 Weimar Besonderheiten KR1 Selbstladebüchse SR1 Einleitung SR1 SR1 Standard . SR1 Premium SR1 Wildboar Besonderheiten SR1

111. GRAVUREN 111. HOLZKLASSEN 111. OPTIK 111. ACCESSOIRES 111. COMPENDIUM

STAMMBUCH

INHALTSVERZEICHNIS


EDITORIAL

EDITORIAL

Ein Stammbuch ist immer auch Positionsbestimmung. Wer ein Stammbuch zur Hand nimmt, erinnert sich seiner Vorfahren – und ordnet auch die Zukunft. Merkel hat beides in den vergangenen Jahren getan, hat den Mythos Suhl aufgearbeitet. Die Merkel Manufaktur dürfte in ihrer Art einzigartig in der Welt sein. Ohne in Ostalgie zu verfallen: Wir haben diese einzigartige Kombination aus HighTech-Schmiede und Büchsenmacherwerkstatt der DDR mit zu verdanken. Zwischen 1949 und 1990 wurde ein Art Käseglocke über das Land gestülpt. Sie hat alte Traditionen frisch gehalten. Das war kein Privileg von Merkel – aber nur in wenigen Industriebranchen erwies es sich als Chance, 40 Jahre lang von wirtschaftlichen Zwängen befreit und fast ohne Technologiedruck weiterarbeiten zu können. Diese vier Jahrzehnte haben uns erhalten, was anderswo verloren ging. Viele Suhler Waffenfirmen verließen die Region nach dem Krieg und wurden im Westen neu gegründet. Sie haben – im

marktwirtschaftlichen System war das unvermeidlich – ihre Büchsenmachertraditionen beinahe vollständig abgestreift und industriell gefertigt. Ohne Zweifel haben sie hervorragende Produkte entwickelt. Aber um welchen Preis? Merkel blieb. Und hat – in der Mitte Deutschlands angekommen – das vergangene Jahrzehnt dazu genutzt, seine Produktpalette zu reengineeren, ohne ihren ästhetisch-funktionellen Wert zu verändern. Und Merkel hat aus dem Suhler Wissen eine neue Gewehrkategorie geboren: MEM. Was Merkel heute zu bieten hat, ist einzigartig auf dieser Welt. Wir können heute beides: Zur Freude und zum Nutzen von Jägern in aller Welt entstehen handwerkliche Meisterstücke, die jahrhundertealtes Wissen mit kunstfertiger Handarbeit und modernster Fertigung verbinden. Oder Technologieträger, die Suhler Prinzipien und Systeme meisterlich kombinieren und Jagdgewehrkultur auf jeweils technologisch höchstem Stand vorleben – wir nennen diese Jagdgewehre MEM.

Merkel ist die letzte große Suhler Jagdgewehrmanufaktur. Zusammen mit den eigenständigen Suhler Büchsenmachermeistern pflegen wir das Wissen und die Fertigkeiten, die seit 1499 angesammelt wurden – und machen Jagdgewehre daraus. MEM und Meisterstück sind die beiden Pole der Merkel‘schen Jagd. Sie sind entstanden aus der Liebe zu einem Thema, das die Menschen immer schon begleitet hat. Und aus einem ganz eigenen Sinn für Ästhetik.

Olaf Sauer Geschäftsführer der Firma Merkel

STAMMBUCH

EIN STAMMBUCH FÜR JÄGER


HISTORIE

HISTORIE

Es gibt Regionen und Städte, die ein Vermächtnis pflegen: Was in Glashütte die mechanischen Uhren, sind die Spitzen in Brüssel und der Rotwein im Bordeaux. Aus Suhl kommen Waffen – neueren Erkenntnissen zufolge seit etwa 1499. Und das Wissen um die Fertigung edler Gewehre ist tief im kollektiven Gedächtnis der Menschen dieser Region verwurzelt. Die alte Stadt Suhl liegt am Rande des Thüringer Waldes. Hier gibt es gut zugängliche Eisenerze und den Wald;

das Holz, das dazu diente, die Eisenhütten zu befeuern. Waffenschmiede aus Nürnberg sollen es gewesen sein, die diesen Standortvorteil erkannten und hier siedelten. Hergestellt wurden damals Schutz- und Trutzwaffen. Suhl gilt seit dem Mittelalter als die Waffenstadt Europas. Büchsenmacherei ist ein Geschäft mit dem Krieg – dennoch kommt das Kunsthandwerk in Suhl dabei nicht zu kurz: Schnell bekommt die Stadt den Beinamen „Deutsches Damaskus“ – die

STAMMBUCH

DAS DEUTSCHE DAMASKUS Gewehre werden reich verziert. In Suhl hört man dieses Attribut mit Stolz, weil er an die große Tradition der Damaszener Waffenschmiede erinnert, die es in Gravuren und Fertigung im arabischen Raum zu größter Kunstfertigkeit gebracht haben. Zu allen Zeiten hat man in Suhl zwischen militärischer Produktion und Jagdwaffen unterschieden: Der Jagd blieb das „feine Gewehr“ vorbehalten – noch reichhaltiger verziert und von edler Ausstattung.

Suhler Perkussionsgewehre aus dem 18. Jahrhundert.

Suhl hatte sich immer auch der Jagd und damit dem „feinen Gewehr“ verschrieben. Ein Stich aus dem 18. Jahrhundert.


HISTORIE

HISTORIE

Die Industrielle Revolution macht aus Deutschland die drittgrößte Industrienation der Welt. Und in Suhl werden aus Handwerksbetrieben Manufakturen und später Waffenfabriken: Am beispiellosen Aufbruch der Volkswirtschaften um die vorvergangene Jahrhundertwende möchten auch die Brüder Merkel teilhaben. Albert Oskar, Gebhard und Karl Paul Merkel entstammen einer Dynastie von Graveuren, Schäftern und Büchsenmachern – und einer Familie reich an Kindern. Alle elf Söhne der Familie finden ihren Weg in die Büchsenmacherkunst. Albert Oskar und Gebhard Merkel sind Büchsenmachermeister. Karl Paul Merkel schließt sich ihnen als

Schäftermeister an – sie gründen eine Handelsgesellschaft „zum Zwecke der gemeinschaftlichen Fabrikation von Schusswaffen und sonstigen Artikeln.“ Die Gesellschaft nimmt am 1. September 1898 im zweiten Stadtbezirk ihre Arbeit auf: Es beginnt eine Entwicklung, die auch in der an BüchsenmacherKarrieren reichen Stadt Suhl als bemerkenswert gelten kann.

zeiten allenfalls Teile der militärischen Produktion zugeliefert. Während die beiden großen Kriege des 20. Jahrhunderts aus mancher Büchsenmacherei ein Industrieunternehmen macht, bringt es Merkel im Krieg auf kaum mehr als 350 Mitarbeiter. Stattdessen verliert das stark exportorientierte Unternehmen immer wieder seine wichtigen Auslandsmärkte.

Zur Gründungszeit der Firma steht in der alten Waffenstadt die Fertigung von Jagd-, Sport- und Luxuswaffen hoch im Kurs. Diese sind mechanisch aufwändiger konstruiert und technisch variantenreicher als die Militärgewehre. Merkel hat sich zu allen Zeiten dem „Feinen Gewehr“ verschrieben, selbst zu Kriegs-

Die Merkels setzen zu Anbeginn vor allem auf Innovation: Das Bockgewehr mit den beiden übereinanderliegenden Läufen kommt aus Suhl und Merkel trägt den „Bock“ als Marke ein. Vor allem mit diesen Gewehren revolutioniert Merkel das sportliche und jagdliche Schießen.

ALBERT MERKEL

GEBHARD MERKEL

KARL-PAUL MERKEL

Büchsenmachermeister

Büchsenmachermeister

Schäftermeister

STAMMBUCH

DIE GRÜNDERZEIT

Der Gründungsvertrag der Gebrüder Merkel Waffenfabrik aus dem Jahre 1898.

Frühe Patente und Gebrauchsmuster dokumentieren Suhler Ideenreichtum.


HISTORIE

HISTORIE

Die Werkstatt-Tagebücher des Gebhard Merkel dokumentieren wie kaum ein anderes Dokument der Gründerzeit Arbeit und Ideen der Merkel Brüder. Minutiös listet der große Büchsenmacher darin die Produktion, die Probleme und die Lösungen des Alltags auf. Der kleine Tick des Gebhard Merkel: Mit einem Stempelkissen schwärzt er Gewehrläufe, Bugfedern und Schlossteile – und stempelt ihren Schnitt so 1:1 in die Kladde. Die Werkstattbücher sind heute in Besitz von Nachfahren der MerkelBrüder – wir danken für die Überlassung der Faksimiles.

STAMMBUCH

DAS BUCH DES BÜCHSENMACHERS


HISTORIE

HISTORIE

STAMMBUCH

GEBURTSURKUNDEN AUS DEM MERKEL-ARCHIV Das Archiv der Merkel Manufaktur beherbergt Gewehrkarten aus elf Jahrzehnten – es sind die Geburtsurkunden unserer handwerklich gefertigten Gewehre. Detailliert werden darauf die Ausführungen, Kaliber, Stähle, Schäfte, Varianten, Montagen und Gravuren beschrieben – das Dokument diente als Laufkarte durch die Produktion und schließlich als Testat des Ursprungszustands für eine spätere Wartung des Jagdgewehrs. Viele dieser Dokumente gingen nach dem Krieg und nach der Auflösung der DDR verloren.

Blick in das Archiv der Merkel Manufaktur – Gewehrkarten aus elf Jahrzehnten.

MAX SCHMELING

BARON VON MÜNCHHAUSEN

Herzog Ludwig Wilhelm VON Bayern

KÖNIG PETER II VON JUGOSLAWIEN

Konsul Andresen VON Norwegen

Frantz Rosenberg (GroSSwildjäger)

MAHARAJA VON BIJAWAR

Prinz Vimvatkit VON Siam

Prinz Bhanubhandhu Yugala V. Bangkok


HISTORIE

HISTORIE

STAMMBUCH

MAX SCHMELINGS BOCK-DOPPELBÜCHSE 321E Das neue Waffenmuseum dokumentiert Suhler Vergangenheit und Gegenwart – als Chronist und als Bewahrer einer reichen Tradition der Suhler Waffenschmiede seit 1499. Merkel ist die letzte große Jagdgewehr-Manufaktur am Standort Suhl. Ein Unternehmen, das nach alter Tradition Meisterstücke fertigt und nach Zitaten Suhler Büchsen-macherkunst auch moderne Jagdgewehre – wir sprechen, in Anlehnung an das Kultur-Gen, von unserer Gewehrkategorie MEM. Zur Neueröffnung des Museums gratuliert Merkel mit einem besonderen Geschenk: Wir übergeben dem Museum die original Gewehrkarte des legendären Boxweltmeisters Max Schmeling von 1936. Der große Linksausleger führte auf der Jagd eine Merkel Bockdoppelbüchse 321E, maßgeschäftet mit Ejektor. Unten links stehend Schmelings Beschuss-Scheibe.

Boxweltmeister und Meisterschütze Max Schmeling.

Max Schmelings Gewehrkarte aus dem Jahre 1936. Das Original befindet sich im neuen Waffenseum der Stadt Suhl.


HISTORIE

HISTORIE

Der Erste Weltkrieg wirft Merkel in wirtschaftlicher Hinsicht weit zurück. Die Merkel‘sche Ästhetik ist nicht gefragt auf den Schlachtfeldern. Das Unternehmen – bekannt für luxuriöse und perfekt ausbalancierte Jagdgewehre – verliert viele Auslandsmärkte. Trotzdem werden Merkel Gewehre schon kurz nach dem Krieg wieder in 28 Länder weltweit exportiert – auch wenn sich das Unternehmen erst 1924 weitgehend von den Kriegsfolgen erholt. 1931 meldet dann Merkel eine Schutzmarke an: Für Jagdund Sportwaffen bleibt der Begriff „Bock“ künftig den Merkels vorbehalten. 1933 stirbt der geniale Konstrukteur Gebhard Merkel. Es bleibt ihm nicht vergönnt, einen der größten Triumpfe des Unternehmens mitzuerleben: 1937 wird Merkel für sein Jagdwaffensortiment der „Grand Prix“

STAMMBUCH

ZWISCHEN DEN KRIEGEN der Weltausstellung in Paris verliehen. Die Weltschau steht unter dem Motto „Künste und Technik, angewendet im modernen Leben“ und ehrt die Ästhetik der Merkel-Produktpalette. 1938 tritt die zweite Generation an: Der kaufmännisch versierte Adolf Schade, Schwiegersohn von Karl-Paul Merkel und Ernst Merkel übernehmen die Geschäftsführung der Firma. Der Grand-Prix beflügelt das ExportGeschäft der Merkel Manufaktur. In den Auftragsbüchern des Unternehmens finden sich fortan die Namen gekrönter Häupter, Diplomaten, Maharadschas und Industriemagnaten – ebenso haben berühmte Großwildjäger und Forscher bei Merkel in Suhl ihre Gewehre geordert. Selbst Box-Weltmeister Max Schmeling vertraut bei Jagdgewehren auf die Marke Merkel.

Werbung mit dem „Grand Prix“ der Weltausstellung 1937.

Sportlicher Triumph: Dr. Rudolf H. Sack gewinnt mit seiner Merkel Doppelflinte 1935 alle Meisterschaften.

„Félicitation“: Der Pariser Importeur der Merkel Gewehre gratuliert im Dezember 1937 zum Grand Prix, der „sehr wohl verdient ist“.


HISTORIE

HISTORIE

Vor Beginn des Zweiten Weltkrieges betreibt das Unternehmen eigene Vertriebsniederlassungen in vielen Ländern dieser Welt. Von Argentinien über Bessarabien, Frankreich, Griechenland, Norwegen, Rumänien, Spanien bis in die Vereinigten Staaten spannt sich das Beziehungsgeflecht des Unternehmens. Es wird erneut durch den Zweiten Krieg zerrissen. Jagdgewehre spielen in der Kriegsproduktion ab 1939 eine untergeordnete Rolle. Merkel wird Teilelieferant für Vergasermotoren, Karabiner und Entfernungsmesser – und hat in Spitzenzeiten 350 Beschäftigte. Selbst in ganz und gar bildungsfeindlichen Kriegszeiten kommt aus dem Hause Merkel die Initiative, die Berufsbilder rund um den Büchsenmacher neu zu ordnen und damit die Fortsetzung der handwerklichen Büchsenmacherei zu sichern. Der Krieg endet in Suhl am 3. April 1945 um 8.30 Uhr morgens. Die Sowjets werden zur Besatzungsmacht und nur Merkel bleibt unter den Fabriken der Stadt von der Demontage ver-

STAMMBUCH

KRIEG UND NACHKRIEGSZEIT schont. Die Russen haben ihre Pläne mit den edlen Jagdgewehren – die Suhler und ihr für diese Zeit moderner Maschinenpark bleiben vereint. Schon Ende 1945 werden wieder Jagdgewehre hergestellt, fast 700 Stück gehen bis 1947 als Reparationsleistungen in den Osten. Merkel entwickelt sich zu einem Vorzeigebetrieb der Deutschen Demokratischen Republik. 1948 folgt die Enteignung der Gründerfamilien – die Nachfahren der Merkels verlieren unter unseligen Bedingungen alles an den Sozialismus, was die Brüder aufgebaut und die zweite Generation vermehrt hat. 1952 beschäftigt das volkseigene Unternehmen VEB Gebrüder Merkel Suhl schon wieder 200 Mitarbeiter. Die Firma geht in einem Kombinat auf, die Marke und ihre Produkte aber bleiben eigenständig. 1953 verehrt die Staatsführung der DDR je ein Merkel Jagdgewehr den beiden mächtigsten Männer dieser Zeit: Dwight D. Eisenhower und Nikita S. Chruschtschow. Und 1963 freut sich der erste Mensch im All, der Kosmonaut Juri Gagarin, über einen Merkel-Drilling.

Juri Gagarin erhält 1963 einen Merkel Drilling Modell 30.

Nachkriegsproduktion bei Merkel.

Die Familien Merkel werden 1948 von den Sowjets enteignet.

Großer Empfang für den Kosmonauten Gagarin in Suhl.


HISTORIE

HISTORIE

Der Arbeiter- und Bauernstaat pflegt seine Exportschlager: In den 70er Jahren wird ein Luxuswaffen-Sortiment entwickelt, das weltweiten Absatz findet. Illustre Persönlichkeiten finden sich in den Archiven mit den Waffenkarten – darunter Namen wie Juri Gagarin (der erste Mensch im All) oder Franz Josef Strauß (Bayerischer Ministerpräsident und begeisterter Jäger). Zwischen 1945 und 1987 werden allein 150.000 Merkel Bockgewehre hergestellt. Die DDR feiert die erfolgreichen Merkel-Gewehre mit einem Satz Sonderbriefmarken. Mit dem Aufblühen der Jagd- und Sportwaffenproduktion nach dem Krieg wird Suhl mehr und mehr auch ein Zentrum des Sportschießens. Rund 100.000 Besucher kommen 1986 zur Weltmeisterschaft an den Rand des Thüringer Waldes. Die Stadt mit der langen Waffentradition ist einige Tage lang das unangefochtene Zentrum des Schießsports der Welt. Der Präsident des Welt-Schützenverbandes, der Mexikaner Olegario Vazquez Rana, lässt sich dabei in der Begeisterung über die Merkel Produktpalette zu der Äußerung

STAMMBUCH

DIE ZEIT DER DDR – UND DIE WENDE hinreißen: „Ich glaube, das sind die perfektesten Jagdwaffen der Welt“. Die Merkel Bock-Doppelflinte sei „geradezu die Königin der Jagdwaffen“. Der Mann muss es wissen – er war nicht nur oberster Schützen-Funktionär, vor allem als praktizierender Kunstschütze war er weltbekannt. Zwischen 1954 und 1989 erringen Sportschützen mit Merkel-Gewehren 45 Titel bei Welt- und Europameisterschaften.1989 kommt das Ende der Deutschen Demokratischen Republik – die Revolution kommt von unten und ist beispiellos unblutig. Mit der Parole „Wir sind das Volk“ befreit sich die DDR von den Machhabern.

Matthias Dunkel, heute Merkel Produktmanager, 1986 Vize-Weltmeister Skeet.

5, 20 und 35 Pfennig-Briefmarken.

+ DIAS VON HERRN DUNKEL

Die Wirren der Wendezeit sind beachtlich – viele Arbeitsplätze gehen in Suhl verloren. Immerhin: Noch ist das Suhler Kombinat der vermutlich größte Jagdwaffenproduzent Europas. Hier werden die begehrten Merkel Gewehre gefertigt – allerdings sind sie auf dem technischen Niveau der 50er Jahre stehengeblieben. Merkel BDF 203 ET . BDF 203 ES

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

10, 25 und 70 Pfennig-Briefmarken.


HISTORIE

DER TECHNOLOGISCHE UMBRUCH Unsichere Eigentumsverhältnisse begleiten Merkel bis zur Jahrtausendwende – dann fasst die Traditionsmarke wieder Tritt. Investoren geben den Rückhalt, der den Grundstein für neue Produkte und die Fortführung der Suhler Büchsenmacher-Tradition legt.

Mit Maschine:

ren ihren individuellen und handwerklichen Charakter bewahrt. Schon Mitte der 90er Jahre wurde das gesamte Sortiment an Merkel Jagdgewehren einem behutsamen Reengineering unterzogen. Wo technischer Fortschritt der Sicherheit des Schützen dient, wurde er genutzt. Wo Spitzentechnologie die Präzision oder Lebensdauer eines Gewehrs verbessert, wurde sie angewandt.

In der Zeit des Umbruchs wurde klar: Es gibt keine Zukunft ohne die Vergangenheit. Es gibt keine industrielle Präzision ohne das handwerkliche Wissen. Merkel war, ist und bleibt ein großer Förderer der unterschiedlichen Berufsbilder der Büchsenmacherkunst – weil das Unternehmen seine Wurzeln und Fertigkeiten kennt, braucht – und pflegt.

Eine Merkel 303 von 1924 unterscheidet sich nur in Details von einer modernen 303 Bockdoppelflinte. Und 1924 wie 2008 war dieses Jagdgewehr technologisch auf dem neuesten Stand.

Merkel ist sich des Erbes der Suhler Büchsenmacher bewusst. Die letzte große Marke der großen Waffenstadt versteht sich auch heute noch als Manufaktur im Sinne der Brüder Merkel. Die Merkels waren Kinder der Industriellen Revolution – und haben es verstanden, diesen ungeheuren Technologiesprung zu meistern. Trotz der damals modernen Maschinen haben sie ihren Geweh-

Die Marke Merkel wird seit Anbeginn geprägt von handwerklich ausgebildeten Spezialisten. Von Mitarbeitern, die es verstehen, nur mit einfachem Werkzeug und ohne Maschinen ein Gewehrschloss zu fertigen. Und das, obwohl sie auch mit computergesteuerten Maschinen und modernsten Oberflächenvergütungsanlagen umzugehen wissen: Technologie aus Tradition.

Platz für Scribbles als Freisteller

+ Soko am Bildschirm + Giovanne an Schmiedemaschine + Mitarbeiter an CNC-Maschine Ohne Maschine: + Mitarbeiter beim Schäften + Mitarbeiter beim Feilen

STAMMBUCH

HISTORIE


HISTORIE

HISTORIE

Merkel produziert ausschließlich in Suhl – den Standort verstehen wir als Qualitätsversprechen, das in vielen Ländern dieser Welt Gültigkeit besitzt. Die Suhler Fabrik ist eine ungewöhnliche Verbindung von Jagdgewehr-Manufaktur und High-Tech-Schmiede. Merkel verbindet hier traditionelle handwerkliche Fertigungsmethoden von Jagdgewehren mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Sicherheit – und das bei einer heutzutage ungewöhnlichen Fertigungstiefe vom kalt geschmiedeten Lauf bis zur handwerklichen Gravur.

Lösungen. Merkel Mitarbeiter definieren sich und ihre Arbeit aus der langen Tradition der Suhler Waffenschmiede. Merkel ist eine Manufaktur – eine der ganz wenigen, die sowohl moderne Waffen als auch handwerkliche Jagdgewehre herstellen kann. Egal für welche Kategorie sich ein Kunde entscheidet: Eine Merkel trägt die Suhler Gene in sich – Reverenz und Erbe des deutschen Damaskus. Und das hat seine Grundsätze.

Bei jedem Teil eines Merkel Gewehrs wird sorgfältig aus Sicht des Kunden abgewogen, ob es handwerklich gefertigt wird oder maschinell produziert werden kann.

Merkel-Gewehre bieten dem Schützen die Leistungsreserven des einzigartigen Merkel Top-Down-Prinzips. Dabei definiert in jeder Gewehrklasse das stärkste Kaliber den Verschluss für alle darunterliegenden Varianten. Der Verschluss der Afrika-Doppelbüchse ist somit das Maß aller Dinge für alle Doppelbüchsen.

Merkel exportiert heute in 42 Länder dieser Welt und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter – allesamt hochqualifizierte Fachleute. Oft stammen sie aus Familien, die seit Generationen im Büchsenmacherhandwerk tätig sind. Sie bringen uns das Fertigungsgeschick und das Wissen um ungewöhnliche

1. MERKEL TOP-DOWN

2. STAHL AUF STAHL Bei Merkel-Verschlüssen gilt das Prinzip, dass immer Stahl auf Stahl verriegelt wird.

3. TRADIERTE QUALITÄT Wir beherrschen traditionelle Fertigungsmethoden, die auch heute noch unerreichte Qualität erzeugen – wir überliefern und entwickeln sie weiter. Beispielsweise die aufwändige Streichbräune, die wir pflegen, weil sie einen Qualitätsgewinn für unsere Kunden mit sich bringt.

EVTL. FOTOS ZU DEN GRUNDSÄTZEN: 1: Merkel Top-Down - Basküle Querwaffe und zwei Läufe (DF und DB) - B3 Bockdoppel offen Kippblock - Safari 8-Kant-Lauf - Hart-/Weichlot, Streichbr. 2: Stahl auf Stahl - Kippblockverschl. zeigen 3: Tradierte Qualität - ISO- und BunteinsatzZertifikat zeigen

EVTL. ALTERNATIVEN ZUR WELTKARTE: - Uedelhoven Scribbles - Foto von Büchsenmacherschule - Foto von Azubis - Foto von Messen - Beschußamt - Schießstand - Soziale Verantwortung - Zwei aktuelle Waffen (Meisterstück und MEM) - CNC-Maschinen - Firmengebäude

MERKEL LIEFERT HEUTE IN 42 LÄNDER: USA, Frankreich, Russland, Spanien, Italien, Schweden, Polen, Ukraine, Österreich, Norwegen, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), Finnland, Tschechische Republik, Dänemark, Portugal, Slowakei, Schweiz, Zypern, Griechenland, Litauen, Lettland, Bulgarien, Niederlande, Kanada, Ungarn, GB, Andorra, Belgien, Namibia, Weißrussland, Australien, Japan, Slowenien, Neuseeland, Botswana, Kroatien, Rumänien, Estland, Brasilien, Südafrika, Pakistan, Republik Korea.

STAMMBUCH

MERKEL HEUTE


PHILOSOPHIE

PHILOSOPHIE

DIE IDEE DER MERKEL-SCHLEIFE Das Band des sächsischen Mathematikers und Topologen August Ferdinand Möbius ist Sinnbild für die Marke Merkel. Möbius war ein Zeitgenosse der Merkel-Brüder: 1858 hatte Möbius die beiden Enden eines Papierstreifens um 180 Grad verdreht zusammengeklebt und festgestellt, dass sich dieses Band längs nicht in zwei Teile zerschneiden

Mathematiker und Topo-

lässt. Statt in zwei Teile zu zerfallen, wird ein einziges, größeres Band daraus. Die Welt der Merkel Jagdgewehre gleicht dem zur Schleife gewundenen Band – der Merkelschleife, die augenscheinlich zwei Seiten (Meisterstück und MEM), aber nachweislich nur eine einzige Oberfläche besitzt.

MEISTERSTÜCK: Arabeske

MEM: Pflanzenstück

Traditionelle Jagdgewehre: Sinnbild für das Meisterstück von Merkel ist die klassische Arabeske, die traditionelle Gravur auf Merkel Jagdgewehren. Arabesken sind kunstvoll stilisierte Pflanzenranken.

Moderne Jagdgewehre: Spitzentechnologie mit den Kultur-Genen der Suhler Büchsenmacherkunst. Das ist MEM – Merkel Engineered Manufacturing. Das Pflanzenstück, eine Illustration jagdlichen Naturerlebens, symbolisiert diese Kategorie.

loge August Ferdinand Möbius


PHILOSOPHIE

PHILOSOPHIE

MEISTERSTÜCK UND MEM Die Welt der Jagdgewehre ist zweigeteilt: Kunsthandwerklich gefertigte, traditionelle Kleinode finden sich hier genau so wie modern und zeitgemäß produzierte Jagdgewehre. Merkel ist einer der wenigen Hersteller weltweit, der beide Kategorien abbilden kann: Auf der einen Seite das Meisterstück, ein traditionelles, handwerklich hergestelltes Gewehr. Nach Konzepten gefertigt, die in der alten Waffenstadt Suhl seit Jahrhunderten Gültigkeit besitzen. Wir haben uns bei diesen Ikonen des handwerklichen Waffenbaus an Gebhard Merkel und seinem Ursprungsmodell 1/4 orientiert, das den Beinamen Meisterstück getragen hat.

Dieses erste Meisterstück – ein seinerzeit technologisch wegweisender Drilling – steht Pate für die ganze Klasse von traditionellen Jagdwaffen, die in unserer Manufaktur handwerklich hergestellt werden.

Identität. Zum anderen steht MEM als Synonym für Merkel Engineered Manufacturing – high-tech in Verbindung mit Ingenieurs-know-how, aus dem feinwerk- und waffentechnischen Suhler Wissen.

Die Waffenstadt Suhl hat es in ihrer wechselvollen Geschichte immer wieder verstanden, aus dem reich ererbten Wissen der Region die Kraft und die Ideen für neue Produkte zu schöpfen. Dafür steht die Jagdgewehrkategorie MEM. Diese drei Buchstaben sind doppelt codiert: Zum einen ist das Mem der Kunstbegriff für das Kultur-Gen – also die vererbbaren Teile kultureller

In jeder MEM von Merkel steckt das Know-how und die jagdlich-kulturellen Gene der alten Waffenstadt – umgesetzt jeweils auf dem aktuellsten Stand der Technik und mit modernsten technischen Materialien. Es sind unsere Büchsenmacher, Wahrer von Meisterstück und MEM, die sicherstellen, dass hier keine seelenlose Industrieprodukte die Merkel-Manufaktur verlassen.

MEISTERSTÜCK: Bockdoppelfinte 303E

MEM: Selbstladebüchse SR1

MEISTERSTÜCK: Eine Schäfterin schneidet auf Wunsch eine Fischhaut von Hand. MEM: Der Laserstrahl schneidet die Fischhaut eines Schafts.


PHILOSOPHIE

MEISTERSTÜCK Es ist die besondere Ästhetik, die ein Meisterstück von einem herkömmlichen Jagdgewehr unterscheidet. Die Linienführung ist gekennzeichnet von der organischen Freiform. Durch die Freiheit des Büchsenmachers in der Formgestaltung ist jedes Meisterstück individuell und einmalig – ein echtes Unikat von Merkel. Ein Meisterstück lässt sich erfühlen: Stahl und Holz werden individuell und einzigartig für einander gemacht und verbinden sich zu einer unvergleichlichen Einheit. Die Übergänge zwischen Laufbündel, Basküle und Schäften sind perfekt gearbeitet – ein kritisches Auge prüft jedes Spaltmaß. Der Produktionsprozess ist dem Meisterstück auf den Leib geschneidert. So entsteht beispielsweise eine MerkelDoppelbüchse in mehr als XX Arbeitsgängen und über xx Stunden alleine für die mechanische Verarbeitung. Hinzu kommen noch runde XX Stunden für das Finish und für den Veredelungsprozess. Die Bauteile aus unterschiedlichen Materialien entstehen mit einem kalku-

lierten, minimalen Materialmehrauftrag, um dann auf das perfekte Maß schlüssig einander zugearbeitet zu werden. Das ist nur mit kunstfertiger Handarbeit möglich – nicht in einem industriellen Prozess. Ein Meisterstück orientiert sich, analog zur Uhrenindustrie, am perfekten Ergebnis – und nicht primär an der Frage der rationellen Produktion. In diesem Sinne ist ein Meisterstück ein unbeschwerter Freigeist, der sich ein wenig von ökonomischen Zwängen befreit. Ein Jagdgewehr aus einer anderen Zeit. Der Lohn der perfekten Handarbeit sind edle, feinst ausgeführte Kunstwerke, die perfekt in der Hand liegen. Wer sie in Händen hält, erspürt den psychologischen Mehrwert dieser organischen, bündigen Form – die dafür gemacht wurde, den Arm des Schützen zu verlängern.

BOCKDOPPELFLINTE 303 E ENGLISCHE ARABESKEN . MITTLERE BOGEN


PHILOSOPHIE

MEM Moderne Jagdgewehre werden anders konstruiert als handwerklich gefertigte Büchsen und Flinten. Der Entwicklungsprozess ist zunächst theoretisch auf der Basis von Erfahrungsmodellen. MEM Jagdgewehre entstehen im Prozess des Computer Aided Design (CAD) – in enger Abstimmung zwischen Praktikern, Konstrukteuren und Designern. Was sie erdacht und entwickelt haben, wird in der Merkel Manufaktur gefertigt und zusammengefügt.

büchse oder die Selbstladebüchse haben tausendfachen Testbeschuss vor der Markteinführung hinter sich. Aufnahmen mit High-Speed-Kameras und komplexe Messtechnologien liefern uns Daten und Parameter – und die Überzeugung, dass wir über das moderne Jagdgewehr mehr wissen als die meisten anderen Hersteller dieser Welt.

MEM steht für Merkel Engineered Manufacturing: Eine Merkel Selbstladebüchse SR 1, eine B3 oder B4 und die Repetierbüchse KR 1 kombinieren das Wissen der Suhler Waffenbauer neu – in einem aufwändigen Entwicklungsprozess entstehen daraus Jagdgewehre, die vor allen Dingen der Präzision und Zuverlässigkeit verpflichtet sind. MEM Gewehre entstehen aus ererbtem Wissen und aus Entwicklungsanwendungen der Spitzentechnologie – gerade deshalb müssen sie sich in der Praxis bewähren, bevor sie auf den Markt kommen. Die Merkel Repetier-

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 AUSFÜHRUNG WILDBOAR


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

VOM WESEN DER MANUFAKTUR

Der Begriff „Manufaktur“ stammt aus der Zeit, als die Merkel-Brüder ihr Unternehmen gründeten. In der Manufaktur verbindet sich seit Anbeginn traditionelle handwerkliche Arbeit mit modernen industriellen Fertigungsmethoden.

Die Merkels waren Kinder der Industriellen Revolution – aber sie waren eben auch Handwerker. Und so wussten sie um die wirkungsvollste Kombination aus Maschinen- und Handarbeit. Dieses Wissen hat sich Merkel bewahrt. Auch

die MEM Gewehre mit ihren hohen Anteilen an Maschinenarbeit sind doch letztlich individuell gefertigte Produkte, bei denen sich Büchsenmacherwissen mit Ingenieurstechnologie paart. Sie werden im gleichen Selbstverständnis

und mit der gleichen Sorgfalt hergestellt wie Meisterstücke – meist sogar auf denselben Maschinen und von denselben Menschen. Die Manufaktur ist ein lebender Organismus und ihre Erzeugnisse sind Produkte der Erfah-

rung, der Geschicklichkeit und (es mag ein wenig pathetisch klingen) der Stolz derer, die sie herstellen. Das gilt für ein traditionell gefertigtes Meisterstück ebenso, wie für ein modernes Merkel Gewehr der Kategorie MEM.

Alte Merkel Konstruktionszeichnung einer Querwaffe auf Ziegenpergament. Das Material ist zusammengestückelt und vernäht – es bildet das Gewehr im Maßstab 1:1 ab.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

MEHR ALS NUR REINE HANDARBEIT Merkel war stets ein Förderer des Büchsenmacherhandwerks – das gilt bis heute. Und natürlich empfinden wir Hochachtung vor rein handwerklich gefertigten Jagdwaffen, die aus dem Vollen getrieben werden und keine industriell gefertigten Teile verwenden. Aber wir kennen auch die technologischen Grenzen dieser Gewehre. Die Merkel Manufaktur geht einen Schritt über die Grenzen der Handarbeit hinaus: Jede Merkel MEM und jedes Merkel Meisterstück entstammen einem Prozess, der sich neben Handarbeit auch modernster Werkzeuge bedient – wenn sie Produkt und Kunden nutzen. Innovation ist für uns keine Worthülse, sondern seit jeher die Triebfeder unseres Erfolges. Die Erodiertechnik und die CNCFertigung von Werkteilen gehören zu diesen modernen Verfahren, die dabei helfen, altehrwürdige Merkel Jagdgewehre oder modernste MEM-Gewehre in hoher Qualität hervorzubringen. Das Drahtschneiden mit Erodiertechnik arbeitet mit minimalen Toleranzen im

Bereich von 0,005 bis 0,01 Millimetern. Das Senkerodieren lässt mit nahezu derselben Präzision scharfe Kanten zu – beispielsweise werden die Führungen der Verriegelungskeile von Kipplaufwaffen so hergestellt. Computergesteuerte fünfachsige Fräszentren arbeiten mit Toleranzen von +/- 0,01 Millimetern – das sind Werte, die beispielsweise in der Fertigung mechanischer Armbanduhren gefordert sind. Wir setzen sie in der Bearbeitung von Stahl- oder Duraluminium-Teilen ebenso ein wie beim Holz. Dank CNCFrästechnik entstehen Schäfte, die sich maßschlüssig an die Stahlteile von Lauf und Basküle anfügen. Dass solche Präzisionsteile am Ende händisch eingepasst oder durch traditionelles Streichbrünieren veredelt werden – für uns kein Widerspruch. Es kommt schließlich der Produktqualität zugute. Unsere Mitarbeiter haben das klassische Büchsenmacherhandwerk erlernt – und es mit Wissen aus der High-Tech-Fertigung veredelt. Genau hier bietet Merkel mehr.

Eigene Läufe aus der Manufaktur.

Kein Widerspruch zu High-Tech: Mit der Feile werden die Laufhaken eines Meisterstücks eingepasst.

Handwerks-Unikat: Weisse Basküle.

CNC-Maschinen perfektionieren die Teilefertigung.

Ergebnis: Hand- und High-Tech-Maschinenarbeit kombiniert.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

VOM UNIKAT – BIS ZUR SERIE Typisch für die Manufaktur ist die hohe Fertigungstiefe. Alle Schlüsselprozesse befinden sich im Haus. Die wesentlichen Komponenten eines Gewehrs werden bei Merkel selbst hergestellt: Läufe, Schäfte, Verschlussstücke, verriegelungsrelevante Teile und Laufgruppen. Montage, Beschussprüfung und Endabnahme – bei all diesen Prozessen verlassen wir uns nur auf uns selbst. Es gibt Produktgruppen, in denen stellt Merkel pro Jahr nicht mehr als ein einziges Jagdgewehr her. Andere bringen es auf mehrere tausend Stück. Diese Flexibilität bei den Fertigungsmengen ist charakteristisch für die Merkel-Manufaktur. Auf Wunsch eines Kunden können wir stark individualisierte Jagdgewehre anbieten – bis hin zum Einzelstück. Gleichzeitig fertigen wir Meisterstücke in Serie, wo diese Serienfertigung noch vor der Jahrtausendwende undenkbar erschien. Weltweit deckt kaum ein Hersteller von Jagdwaffen ein so umfangreiches Produktportfolio selbst ab. Es reicht von traditionellen Jagdgewehren – unseren

Meisterstücken – bis hin zur Selbstladebüchse aus der MEM Kategorie. Oder von der massiven Afrika-Doppelbüchse bis zur modernen Repetierbüchse. Ein Beispiel: In unserer Manufaktur verbinden wir die klassische Handarbeit des meisterlichen Bunteinsetzens an einer Doppelflinten-Basküle mit wissenschaftlichen Methoden zur Materialund Oberflächenforschung. Mit dreidimensionalen Computersimulationen oder kontrolliertem Beschuss mithilfe von High-Speed-Kameras nähern wir uns dem idealen Gewehr. Nach Merkel Definition verbinden sich in diesem hohen Ziel des idealen Gewehrs eine funktionale Ästhetik, hohe Präzision, höchste Qualität und für Generationen gemachte Langlebigkeit. Auch wenn sie sich durch ein perfektes Finish auszeichnen und sich großer Beliebtheit bei Sammlern erfreuen: Unsere Gewehre sind alle für die zeitgemäße Jagd gemacht. Auch wenn wir mit Spitzentechnologie arbeiten: Jedes Merkel Gewehr bleibt eine individuelle Einzelanfertigung.

Individualgravierte Stahlbasküle.

Präzision aus der MEM-Serie: die Merkel Selbstladebüchse SR1.

Präszision aus Handarbeit: brünierte Läufe.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

VON DER IDEE ZUM PRODUKT In informellen Arbeitsgruppen diskutieren Merkel Mitarbeiter, darunter Büchsenmacher, Ingenieure und Jäger, immer wieder über Anforderungsprofile an ein neues Jagdgewehr. Am Anfang aber steht immer die Frage: Was soll es können? Die letztlichen Impulse kommen dabei häufig aus dem Markt. Ein Unternehmen, das in über 40 Länder dieser Welt exportiert, weiß, dass es „die Jagd“ nicht gibt. Unterschiedlichste Jagdkulturen, Waffen- und Jagd-Gesetze, Wandel in jagdlichen Gegebenheiten und beim Wildbestand und nicht zuletzt Moden beeinflussen, welches Gewehr sich in welchem Markt verkauft – und welches nicht. In Gesprächskreisen mit Importeuren, Händlern und Jägern wird bei Merkel immer wieder darüber diskutiert, was der Markt braucht – und wie Merkel diesen Bedarf merkel-typisch bedienen kann. Ein paar Grundsätze hat die Manufaktur obendrein: Den Anspruch, die bestmögliche Technologie für den jeweiligen Zweck und das jeweilige Produkt

anzubieten, Stahl auf Stahl zu verriegeln, das Merkel Top-Down-Prinzip zu gewährleisten und die jeweils optimale Kombination aus Handarbeit und Maschinenfertigung zu finden. Wenn das Anforderungsprofil definiert ist, beginnt die Arbeit mit einem Pflichtenheft und dem Entwicklungsauftrag. Mit der Funktionalität Schritt halten muss die Ästhetik. Deshalb steht dem Entwicklerteam bei Merkel von Anfang an ein Team von Designern zur Seite. So wachsen Technologie und Form aufeinander zu – ganz so, wie traditionelle Jagdgewehre entstehen. Der Entwicklungsprozess ist ein Zusammenspiel aus strukturierten und unstrukturierten Komponenten – man könnte auch Kreativität dazu sagen. Er kann mehrere Jahre dauern. Das ist gut investierte Zeit, schließlich sollen Jagdgewehre dabei herauskommen, die ein Leben lang halten und auch in 50 oder 100 Jahren noch funktionieren. Das verstehen wir unter Nachhaltigkeit: Ein Gewehr, an dem noch unsere Enkel ihre Freude haben werden.

Designstudien zur Merkel SR1.

Was am Bildschirm des Konstrukteurs entsteht …

… wird auf den Maschinenprozess übertragen …

… in der Manufaktur gefertigt …

… und dem Jäger für die Praxis anvertraut.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

QUALITÄT – BEI MINUS 30 GRAD Qualität ist eine vielzitierte Vokabel. Viel anschaulicher ist es, wenn Sie sich die Jagd vorstellen bei minus 30 Grad. Ein kapitales Wildschwein. 60 Meter Schussdistanz, bestes Büchsenlicht und gespenstische Ruhe im Revier. Damit jetzt alles nur auf Sie ankommt und damit Sie sich auch hier, in unwirtlichem Revier, auf Ihre Merkel verlassen können, haben wir lange vorausgedacht. Das Merkel Qualitätsmanagementsystem MQM geht weit über die Anforderungen von ISO 9001 hinaus. MQM ist ein prozessorientiertes, ganzheitliches Qualitätsmanagementsystem für alle Meisterstück- und MEM-Gewehre. Qualität ist nämlich zunächst einmal eine Frage perfekter Planung und Organisation. Bei Merkel denken die Entwickler weit in die Zukunft. Sie definieren Belastungsgrenzen und Extremsituationen – und deren Auswirkung auf jedes einzelne Bauteil einer Waffe. Aus diesem Katalog von Maximalanforderungen werden der Fertigungsprozess und die Materialien abgeleitet.

Diese Ableitung ist die Basis des MQM: Es umfasst eine prozessbegleitende Prüfung der Einzelteilfertigung am Ort der Entstehung, eine permanente Fehlerermittlung und schnellstmögliche Korrektur. Alles Wichtige fertigen wir selbst – als eines von ganz wenigen Jagdgewehrherstellern auch die Läufe. Zulieferteile beziehen wir nur von Firmen, die sich unserem Qualitätskodex verpflichtet haben. Ihre Produkte verifizieren wir im Wareneingang anhand international gültiger statistischer Verfahren. Während und nach der Montage prüfen wir anhand gesetzlicher Bestimmungen und weit darüber hinaus jedes einzelne fertige Gewehr auf Funktion, Präzision, Handhabung, Gängigkeit, Optik und Finish. Merkel hat eine Prüfstelle des Staatlichen Beschussamts im Unternehmen – Vertrauens- und Statusbeweis für die Manufaktur: Kein Jagdgewehr verlässt die Manufaktur, das nicht das staatliche Siegel trägt. All das für einen Augenblick und weil wir wissen: Qualität ist Qualität bei minus 30 Grad.

ISO Urkunde: Kommt noch von Soko.

Qualität mit Zertifikat.

Qualität wird produziert – nicht nur kontrolliert.

Beschusszertifikat SR1: Kommt noch von Soko.

Beschuss mit Zertifikat.

Augenmerk auf die Details: Maßprüfung eines Abzugszüngel.

Ehrensache: Es geht um Mikrometer.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

DER PROZESS – SO ENTSTEHT EIN MEISTERSTÜCK Teilelager: Vorder- und Hinterschaftteile Laufgruppenteile

Rohrmacher: Laufgruppenfertigung

NC-Fertigung: Laufgruppenbearbeitung

Verschluss- und Abzugsteile

Laufgruppe

Polierer: Mattieren und Polieren

Kleinteile unfertig

Kleinteile fertig

Staatl. Beschuss: mit Überdruck

Systemmacher: Montage und Demontage

Härterei: Wärmebehandlung

Graveur: Gravieren

Systemmacher: Montage

Schäfter: Holz einschäften

Systemmacher: als Reparierer

Einschießer: Präzisionssschuß

Schäfter: Demontage

Systemmacher: Endmontage

Endabnahme: Einschießen, Endprüfung

Streich- und Tauchbrünieren

Schäfter: Ölen und Trocknen

Schäfter: Fischhaut und Wachs

Reparierer: Ausfeilen und Zerlegen

Polierer: Polieren

Graveur: Gravieren

Polierer: Polieren

Brünieren oder chemisch Vernickeln

System Holzteile

Verschlussstück

Systemmacher: Verschlußstück aufpassen und Erstmontage

Härterei: Nitrieren und Erwärmen Härterei: Bunt einsetzen

Reinigen und Aufbereiten


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

TEILE VON GROSSER GÜTE Wer nach feinsten Rezepten produziert, muss auf die Ingredenzien achten: Bei der Teilefertigung machen wir keinen Unterschied – die Einzelteile zu unseren Jagdgewehren werden alle nach denselben Gütekriterien und oft aus denselben Materialien hergestellt – und zwar egal ob MEM-Gewehre oder Meisterstücke daraus entstehen. Dabei entscheidet die Beanspruchung und der Einsatzzweck, welches Material verwendet und wie es verarbeitet wird.

Die Grundfertigung jedes Teils folgt eigenen Gesetzen und benötigt spezifisches Know-how. Ein wesentlicher Unterschied betrifft die Maß-Toleranzen der Teile für die beiden bei ­Merkel gefertigten Gewehr-Kategorien: Meisterstück-Teile werden auf ein erforderliches Übermaß gefertigt, um dann aufein­ander zugearbeitet und abgestimmt zu werden. MEM-Teile entstehen innerhalb exakt definierter Fertigungstoleranzen.

Was ist das?

Vorderschaft-Rohling im Holzlager.

Vergütetete Stähle im Rohstofflager.

Was ist das?

Laufwurzel einer Merkel SR1.

Schmiedeprozess: Vom Stahlrohling zum gehämmerten Lauf.

Ein Jagdgewehr besteht aus bis zu 130 Einzelteilen – jedes wichtige Teil davon fertigen wir in der Suhler Manufaktur selbst. Das Ganze ist mehr als die Summe aller Teile – aber wir wissen, dass es beim Ganzen auf jedes Teil ankommt. Es geht oft um hundertstel Millimeter: Eine Hakenplatte an der Basküle nimmt beim Schuss die Längskräfte auf – und muß perfekt schließen und satt laufen. Oder es geht um Material, das besondere Eigenschaften hat: Bugfedern aus Federstahl, die das Schlagstück unerreicht vehement beschleunigen.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

DIE MODERNE DRAHTSÄGE Dort, wo die mechanische Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe an ihre Grenzen stößt, beginnt das Einsatzgebiet des Erodierens. Traditionelle Gewehrteile wie Spannstangen, Stecher und Vögelchen werden mit dieser Technologie produziert – für MEM Gewehre genauso wie für Meisterstücke.

Beim Drahterodieren schneidet ein stromführender, 0,02 bis 0,33mm dicker Messingdraht Werkstücke in einer nichtleitenden Flüssigkeit (Dielektrikum). Im Entladungskanal entstehen Temperaturen von 1.000 bis 5.000 °C, die zum Schmelzen und Verdampfen der Werkstoffteilchen führen.

Ein großer Vorteil der funkenerosiven Bearbeitung ist die sehr hohe Maßgenauigkeit, auch können extrem harte Werkstoffe wie gehärteter Stahl, Titan oder Hartmetall bearbeitet werden. Außerdem ist es möglich, gratfreie Kanten und scharfkantige Geometrien zu erzeugen. Die von Merkel eingesetzten Erodierverfahren sind das computergesteuerte Senk- und Drahterodieren.

Die erreichbaren Fertigungstoleranzen liegen zwischen 0,005 und 0,01 Millimeter. Beim Senk-Erodieren werden über ein leitendes Werkzeug (Elektrode) Funken auf dem zu bearbeitendem Werkstück erzeugt. Diese Funken tragen kleinste Werkstoffteilchen ab. Die Elektrode hat dabei die die negative Form der zu schaffenden Werkstückoberfläche.

Computergesteuertes Drahterodieren.

Tieflochbohren.

Ersetzt unpräzisere Handarbeit: Schneid-Erodieren.

Hochpräzise, funkenerodierte Teile.

Team Mensch-Maschine: Toleranzen wie in der Uhrenindustrie.

Blick in die Erodier-Gasse der Manufaktur.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

CNC-BEARBEITUNG Der Begriff CNC – übersetzt „computerisierte numerische Steuerung“ – beschreibt eine Welt, in der Dreh- und Fräs-Maschinen von Computerprogrammen gesteuert werden. Die hohen Investitionen in die Produktion mit mehrachsigen Fertigungs-Zentren und in hochqualifizierte Mitarbeiter zahlen sich aus in höchster Qualität. In der Merkel Manufaktur kommt es dabei zu bisweilen bizarr anmutenden Begegnungen dieser Technologie mit dem Büchsenmacherhandwerk. Hat der Rohrmacher sein Laufbündel mit Zange und Flamme, Lot und Draht zusammengelegt und justiert, dann wird dieses handwerklich gefertigte Halbzeug auf die High-Tech-CNC-Maschine gespannt. Das computergesteuerte Fräszentrum bearbeitet beispielsweise die Haken der Laufgruppe von Kipplaufgewehren, mit denen sich später Läufe und System zu einem Teil verbinden lassen. So entsteht eine Einheit, die der Pulverexplosion trotzen kann – und zwar aus einer beispiellosen Verbindung von Gefühlsarbeit und Computerpräzision.

Vorrichtung für die Weiterbearbeitung eines Drillingslaufs.

Handwerk trifft High-Tech: Handverlöteter Lauf wird in die CNC-Fräsmaschine eingespannt.

Fachgespräch um eine Greener-Nase.

Vorrichtung für die Weiterbearbeitung eines Drillingslaufs.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

DIE LAUFSCHMIEDEN Als einer von ganz wenigen Jagdgewehrherstellern weltweit fertigt Merkel die Läufe für seine Waffen selbst. Mehr noch: Viele renommierte Jagdgewehrhersteller Europas vertrauen auf Merkel und kaufen ihre Flinten- und BüchsenLäufe aus der Suhler Manufaktur. Die Hammerwerke sind das Herz der Merkel-Manufaktur: Zwei aufwändige Kaltschmiedemaschinen verarbeiten hier Stahl zu den Gewehrläufen der Kategorien MEM und Meisterstück. Die Stahlrohlinge, die dabei zum Einsatz kommen, sind hoch vergütet und hochfest aus Chrom-Vanadium- oder Chrom-Molybdän-Stahl. In diesem Prozess entstehen Läufe, deren Toleranzen im Kaliberdurchmesser bei unter 15 tausendstel Millimetern liegen. Dazu hämmern die vier Backen der Kaltschmiedemaschine den Laufrohling mit der Kraft von vier Mal 1,25 Millionen Newton – das entspricht rund vier Mal 125 Tonnen. Im Inneren wird ein Kaliberdorn geführt, der das Profil der Züge und Felder als Negativ trägt – und während des Schmiedevorgangs auf das Innere des Laufes überträgt: Kein

herkömmlich gezogener Lauf entsteht also, sondern ein kalt geschmiedeter. Charakteristisch für Merkel-Läufe ist der konische Verlauf: Das Rohr verengt sich von der Basküle zur Mündung hin um etwa zehn tausendstel Millimeter. Das vermeidet frühzeitigen Verschleiß des Laufes und wirkt für den Schuss präzisionssteigernd. Vier Manteltechnologien umhüllen die Merkel-Kaltschmiede: das Tieflochbohren, das Reiben, das Hohnen und das Glühen. Ist das Loch gebohrt, folgen das Reiben und Hohnen, mit dem vor dem Schmieden extrem glatte Laufinnenflächen erzeugt werden. Diese Technologie, die im Motorenbau die Laufflächen der Zylinder veredelt, glättet Merkel-Läufe auf zwei tausendstel Millimeter genau und erhöht damit wesentlich die Langlebigkeit des Laufs. Auf das Schmieden folgt das spannungsarme Glühen in einem Vakuumofen. Beim Schmieden bauen sich im Stahl unvermeidliche Spannungen auf, die durch diese mehrstündige Wärmebehandlung abgebaut werden.

Lauf-Rohlinge von hoher Güte.

Tieflochbohren: Aus Stahl wird ein Rohr.

Reiben: Der Lauf wird behutsam aufs Kaliber vorbereitet.

Alles soll glatt laufen: Hohnen.

Kaltschmieden mit einem urgewaltigen Hammerwerk.

Glühen: Nimmt dem Stahl die Spannung.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

NUSSBAUM IN FLAMMEN Über die Jahrhunderte hinweg hat sich Nußbaum als das ideale Schaftholz für das Gewehr erwiesen: Eine gestreifte und zuweilen flammende oder Vogelaugen-Maserung verleiht dem Holz sein besonders elegantes Aussehen. Es zeigt seine Struktur- oder Farbunterschiede bei einem tangentialen, also flachen Anschnitt. Das Nussbaumholz ist mittelschwer bis schwer, fest und sehr biegsam. Diese Elastizität bei hoher Festigkeit machen es zum idealen Schaftholz.

Die Merkel-Schaftmeister wissen, wo es die schönsten Nußbaumhölzern der Welt zu kaufen gibt. Sie bestücken das Schaftlager bei Merkel mit Rohlingen in den Schaftholzklassen 2 (gute Qualität) bis 11 (Vogelaugenqualität). Hier ruht Holz gewordenes Kapital der Firma, hier warten mehrere tausend Schaftrohlinge darauf für die Verarbeitung eines passenden Gewehrs ausgewählt zu werden.

Der Schaftmeister bei der Auswahl der Schaftteile.

Eine Lasur lässt die künftige Wirkung des Nußbaum erahnen.

Holz gewordenes Kapital: die Nussbaum-Rohlinge im Lager.

Nach dem Trockenofen: Prüfung der Restfeuchte.

Der Nussbaum ist ein stattlicher Baum, der eine Höhe zwischen 15 und 25 Meter erreicht. Die Klasse „Türkischer Nussbaum“ ist das typische Schaftholz für Merkel Jagdgewehre. Die besten Qualitäten stammen von Bäumen, die bis zu 300 Jahren alt sind und aus kalten Hochlagen stammen. Hier wachsen die Bäume nur langsam und entwickeln eine ausgeprägte Maserung. Nach dem Schlagen des Holzes wird es einige Jahre getrocknet und gelagert. Erfahrene Schaftmeister können jetzt erahnen, welche Pracht in einem Rohling steckt. Der Trockenofen wird beschickt.


MANUFAKTUR

DIE MANUFAKTUR

SCHAFT IN FORM Der Schaftmeister wählt mit geschultem Auge die Rohlinge aus. Das ist kein ganz einfaches Unterfangen, weil er geeignete Hölzer für Vorder- und Hinterschaft zusammentragen und gleichzeitig ihre inneren Werte erahnen muss. Am aufwändigsten sind die bei den Bockgewehren so beliebten dreiteiligen Vorderschäfte, die erheblichen Abstimmungsaufwand erfordern. Hinterschaft-Muster.

Die gut getrockneten Rohlinge werden dann gesägt und auf einer Kopierfräse in Form gebracht. Mit viel Fingerspitzengefühl und einiger kräftezehrender Schleifarbeit wird das Holz der Schaftteile später an das Metall angepasst.

Auf Maß: Altes Merkblatt zur Ermittlung der richtigen Schäftung von Merkel Gewehren.

Edles Holz unterm Sägeblatt.

Der Computer hilft: CNC-gesteuerte Schaftfräse.


MANUFAKTUR

DIE MANUFAKTUR

DIE KUNST DES ROHRMACHERS Als die Merkel-Brüder 1898 ihr Unternehmen gründeten, brachte Gebhard Merkel, der geniale Büchsenmacher, eine Idee mit in die Partnerschaft ein. Es ging um eine neuartige Technologie zur Verlötung von Laufgruppen – die später dann auch patentiert wurde. Weder ausschließlich Hartlot noch ausschließlich Weichlot sollte demnach Verwendung finden, sondern eine Kombination aus beidem. Allerdings – und hier liegt die Kunst der Rohrmacher: Die dabei nötigen Temperaturen dürfen das Materialgefüge nicht beschädigen. Hartlotverbindungen garantieren höchste Festigkeit der Lötverbindungen dort, wo Verriegelungskräfte aufgenommen werden müssen. Und Weichlot verbessert das Warmschussverhalten durch seine hohe Elastizität. Unsere Rohrmacher sagen: Der Lauf kann Atmen – hat also Dehnräume. Diese Terminologie steht auch für das Verständnis, das diese Mitarbeiter von

ihrem Produkt haben. Sie hauchen dem Laufbündel mit geschickten Händen und der Suhler Erfahrung aus Jahrhunderten Leben ein. Spannungsfrei und elegant, stabil aber ästhetisch schlank und leicht – diese konträren Zielvorgaben sind nur mit so verlöteten Laufgruppen zu erreichen. Das Geheimnis der Merkel-Präzision liegt in der Erfahrung der Mitarbeiter beim Zusammenlegen der Läufe. Trotz höchster Präzision bei der Fertigung der Komponenten bedarf es einer kaliberspezifischen Feinabstimmung von Hand, damit das Jagdgewehr später präzise trifft. Der Kreuzpunkt der Läufe, jener Punkt, an dem sich die Laufachsen mehrläufiger Jagdgewehre mit der Visierung schneiden, wird hier nach Kaliber und nach dem daraus resultierenden Rückstoßverhaltens individuell festgelegt. Unsere Rohrmacher verstehen sich dabei auf handwerklich erzielte Toleranzen von unter einem Zehntel Millimeter.

Klassische Lötarbeit.

??????????????????????????

Bis zum Löten halten Drahtspangen die Läufe in Form.

Lorem ipsum dolor sit amet.

Hart-/Weichlot-Verbindungen im Lötofen.

Kontrolle der Geometrie eines Laufbündels mit Lehren.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

PRÄZISION PUR Unsere Systemmacher fügen die Schlosse und Systeme zusammen. Und das Merkel Portfolio ist dabei nahezu einzigartig: Verschlüsse nach Greener oder Kersten, auch doppelte Laufhaken. Modifizierte Schlosse nach Anson & Deeley oder Druckfeder-Seitenschlosse. Blitzschlosse und modifizierte Merkel Blitzschlosse für die Drillinge sowie die legendären Bugfeder-Seitenschlosse für die 303 oder die Flinte 60E. Nicht zu vergessen diverse Ejektor-Systeme. Jeder Merkel Systemmacher beherrscht dabei bis heute die Kunst, auch mit einfachem Werkzeug die Schlossmechanik eines Jagdgewehrs von Hand zu fertigen. Dieses Wissen ist noch immer die Basis für das Zusammenfügen hochpräzis gefertigter Einzelteile, die dann zum Gewehrschloss aufgebaut, um Federn ergänzt und verschraubt werden. Der Systemmacher ist es, der den Stahl gangbar macht und so zum Leben erweckt. Damit die Schusswaffen funktionieren, arbeiten Systemmacher ohne Toleranzen; der Beruf gilt – auf Augenhöhe mit dem Uhrmacher – als der Feinmechaniker schlechthin.

Der Systemmacher und sein liebstes Werkzeug, die Kröpfzange.

Gefühlssache: Späne abtragen von Hand.

Die Pinzette macht‘s: Ein Springring wird aufgesetzt.

Weißfertiges Drillingsschloss.

Freiformteile entstehen unterm Feilenhieb.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

DER ERSTE SCHUSS Die Beschussprüfung ist die Feuerprobe für das neue Jagdgewehr. Zum Erstlingsbeschuss werden die Gewehre auf dem Schießstand mit Patronen geladen, die bei Kugelwaffen im Vergleich zu herkömmlicher Munition einen um 30 Prozent erhöhten Gasdruck entwickeln. Bei Schrot wird der Gebrauchgasdruck um bis zu 100 Prozent angehoben. Dann wird die Waffe erstmals beschossen und daraufhin genau geprüft: Patronenlage, Verschluss, Basküle, Läufe und Laufverbindungen werden auf einwandfreie Beschaffenheit und Maßhaltigkeit untersucht.

MONTAGE T NULL setzt durchgeführt – durch Merkel und unter Aufsicht des Staatlichen Beschussamts: Ein großer Vertrauensbeweis für das Suhler Traditionsunternehmen.

+ Foto vom Beschussamt + Beschusszeichen Kommt noch von Soko.

Traditionell gefertigte Jagdgewehre – Merkel Meisterstücke – werden zwei Mal zusammengefügt. Das erste Mal setzt der Weißmonteur die Stahl- und Holzteile zusammen. Es sind Weißteile, also vergütetet Teile mit noch unbehandelten Oberflächen. Die Vorfertigung hat diese Einzelteile auf Toleranz gefertigt – jetzt stimmt der Weißmonteur zur Feinjustage die Toleranzen von Hand aufeinander ab. Merkel Meisterstücke werden ohne Toleranzen zusammengefügt: T null. Es entsteht eine funktionstüchtige Jagdwaffe. Nur um dann wieder zerlegt, oberflächenbehandelt und veredelt zu werden.

Beschusszeichen und Beschussdatum werden auf der Waffe aufgebracht; sie attestieren dem Jagdgewehr sichere Verwendbarkeit. Die Waffennummer, Kaliberbezeichnung und das Herstellerkennzeichen Merkel, Suhl, machen das neue Gewehr zum unverwechselbaren Unikat. Merkel unterhält eine offizielle Außenstelle des Beschussamts Suhl. In der Manufaktur werden die Waffenprüfungen nach dem deutschen Beschussge-

Lorem ipsum dolor sit amet.

Muss satt sitzen: Toleranzfrei zusammengefügtet Drillings-Systemkasten.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

DIE BRILLANZ DES HOLZES Der Schaft ist ein wesentliches Funktionselement des Gewehrs – aber auch seine optischen und haptischen Qualitäten müssen stimmen. Merkel verwendet dazu die jeweils besten Nußbaumhölzer einer Klasse. Die Aufgabe des Hinterschafts ist es nicht nur, dem Schützen eine Anlage für Schulter, Wange und beide Hände zu bieten. Er nimmt gleichzeitig die Rückstoßkräfte beim Schuss auf. Die Maße und die Ausführung des Schaftes beeinflussen die Präzision, das Erscheinungsbild und die Ästhetik des Gewehrs – sowie dessen Ergonomie. Es gilt, Schränkung, Senkung, die Länge des Kolbenhalses und Schaftlänge in ein sensibles Gleichgewicht zu bringen. Dazu braucht es hohe Kunstfertigkeit beim Schäfter. Die Funktionsmaße werden mithilfe von modernsten Maschinen auf den rohen Schaft übertragen, bevor das händische Einschäften durch erfahrene Handwerker beginnt. Eisen und Holz werden dabei in Handarbeit perfekt aufeinander abgestimmt. Das dauert zuweilen mehrere Stunden. Auch

die Fischhaut wird von Hand oder mit dem laserstrahl geschnitten; sie gibt dem Schaft seine Griffigkeit. Dann erfolgt das Schaftfinish: Die Oberflächen der Schafthölzer werden perfektioniert. In einem sich wiederholenden Prozess werden wird der Schaft gewässert und geschliffen – solange bis sich keine offenen Poren mehr zeigen. Dann kann der Schaft in den Varianten seidenmatt, glänzend oder Poren gefüllt vollendet werden. Das Ölen bringt schließlich feinste Nuancen der Maserung zur Geltung.

Fischhaut – von Hand geschnitten.

Schleifkeil zur Feinbearbeitung einer Schaftbacke.

Mit dem Stechbeitel werden die Metallteile eingepasst.

Wenn der Abzugsbügel passt, wird er wieder demontiert.

Die Lasur legt Unregelmäßigkeiten offen.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

DIE KUNST DER STAHLSTECHER Wo sich bei Jagdgewehr Kunst und Kunsthandwerk überschneiden, da ist der Graveur am Werk. Hunderte von klassischen Vorlagen und tausende individueller Lösungen haben die Merkel Graveure seit der Unternehmensgründung realisiert. Der Suhler Beiname des „Deutschen Damaskus“ ist den Merkel Graveuren Anspruch und Verpflichtung zugleich. Die Kunstfertigkeit seiner Graveure ist eine der ganz großen Stärken der Merkel-Manufaktur. Das Tier- oder Naturstück auf dem Jagdgewehr ist ein Stück Jagdkultur – es bezieht sich direkt auf die archaischen Naturdarstellungen in den Höhlen der frühen Jäger. Es ist Dekoration und zugleich Beschwörung des Jagdglücks. Merkel beschäftigt mehr als 15 eigene Graveure – jede und jeder davon ein Spezialist seines Fachs. Gravierer durchlaufen eine klassische Ausbildung und dann eine mehrjährige Einarbeitungszeit, bis sie in der Manufaktur vielseitig eingesetzt werden können. Dennoch bleibt jeder Graveur spezialisiert auf seine Motive – es gibt Meister der rankenstilisierenden Arabeske und es gibt

Meister des Tierstücks. Sie arbeiten am drehbaren Schraubstock. Mit Stichel, Meißel und Hammer veredeln sie in filigraner Detailarbeit die Stahlteile der Merkel-Gewehre. Die hohe Kunst der Veredelung ist die Kombination aus Bunteinsatz, Gravur, Schaftverschneidung und Intarsienarbeit – bis hin zur handgestochenen und handsignierten Individualgravur.

Der Drehschraubstock ist der Arbeitsplatz des Garveurs.

Fingerfertigkeit für edle Arabesken.

Das Werkzeugarsenal des Stahlstechers.

Eine Tierstückgravur auf einem Seitenschloss entsteht.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

BUNT EINGESETZT Bunthärten ist ein historisches, thermochemisches Verfahren, mit dem mithilfe von Lederkohle auf Stahloberflächen farbige Marmorierungen erzeugt werden. Die rein empirischen Erfahrungen der Suhler Bunthärter wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Die chemischen und physikalischen Vorgänge beim Bunteinsetzen sind bis heute nicht vollkommen erforscht. Aufgrund der vielfältigen Einflussfaktoren ist das Ergebnis einzigartig.

Lederkohle – hausgemacht.

Zum Bunthärten werden Stahl und Kohle luftdicht verpackt…

Beim Bunthärten wird eine Stahloberfläche durch die Anreicherung mit Kohlenstoff gehärtet. Das Farbspiel reicht von blau über braun und gelb bis hin zu Rottönen. Die Stahloberfläche wird dazu wärmebehandelt: Lederkohle setzt Gerbsäuren frei, die individuelle Farben erzeugt. Nach altem Rezept werden bei Merkel Lederkohle und Bunteinsätze hergestellt – eine moderne Lackbeschichtung der so erzielten edlen Oberflächen, bietet zusätzliche Korrosionsschutz und sichert das erzielte Ergebnis.

Bunteinsatz mit Suhler Waffenschmied.

…und dem Brennofen zugeführt.

Arbeiten unter erschwerten Bedingungen.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

MEISTER DER OBERFLÄCHEN Die Oberflächen machen die Faszination eines Merkel Jagdgewehrs aus. Verschiedene Berufsbilder kümmern sich in der Suhler manufaktur traditionell um makelloses Finish. Die geschickten Polierer mit ihrem unendlichen Gespür für den harten Stahl sorgen für die perfekte Oberflächen. Polieren ist Knochenarbeit – aber was zählt ist das Ergebnis. Zur Qualität der Handarbeit gibt es gerade bei den Meisterstücken hier keine Alternative. Die metallische Oberfläche nach dem Polieren ist empfindlich und eine Momentaufnahme. Jetzt schlägt die Stunde der Brünierer: Einzelteile werden tauchbrüniert. Aber die hohe Kunst, die ist die Streichbräune. Sie mag ein bißchen altmodisch und ein bisschen aufwändig sein. Aber das Ergebnis des mattschwarzen Glanzes auf den Stahlteilen unsere Meisterstücke ist uns das wert. Konventionelles Tauchbrünieren der Läufe würde die Weichlotverbindungen der

Meisterstück-Laufbündel belasten und möglicherweise Korrosionserscheinungen hervorrufen. Streichbräune: Das sind Töpfe, Tiegel, Normbehälter gefüllt mit unterschiedlichsten Flüssigkeiten, die - richtig angewendet - Jagdgewehren eine wunderbare Oberfläche verleihen. Unsere Brünierer lassen sich dabei nicht gerne in die Karten schauen: Für den Außenstehenden ist sie auch kaum zu durchschauen, diese Abfolge von über 30 Arbeitsgängen über fast eine Arbeitswoche hinweg. Da wird gebürstet bei definierter Feuchte. Und es ruhen die Stähle für eine gezielte Oxidation. Da sorgt eine kundige Hand für das perfekte Finish. Mehr als acht Stunden Handarbeit investieren die Streichbrünierer in jedes Merkel Meisterstück.

Meister der Tiegel und Bäder – die Merkel Brünierer.

Unendliches Gespür für harte Oberflächen: die Polierer.

Streichbräune: Gezielte Oxydation macht Läufe haltbar.

Zella-Mehlis-Schliff auf dem Inneren eines Seitenschlosses.

Gut investierte Zeit in ein Jagdgewehr, das für Generationen gemacht und jetzt – geölt und getrocknet – durch eine dauerhafte Oberfläche geschützt ist. Heiße Bäder, geheime Rezepturen.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

MANN FÜRS FEINE Die Bezeichnung „Schwarzmonteur“ führt ein wenig in die Irre. Er ist der Büchsenmacher fürs Feine. Er fügt Bauteile zusammen, die unterscheidlichste Veredelungsschritte durchlaufen und perfekte Oberflächen erlangt haben. Dabei gleicht er auch möglichen Härteverzug des Materials aus. Die Laufgruppe wurde zwischenzeitlich mattiert, poliert, dann graviert und brüniert. Das Verschlusstück und viele Kleinteile wurden poliert und graviert, nitriert oder mit Bunteinsatz versehen. Jetzt wird alles zusammengefügt. Der Schwarzmonteur steht am Ende eines Prozesses, der auf Güte, Perfektion und dauerhafte Produkte ausgelegt ist. Er hält mit Stolz in Händen, was die Manufaktur zu leisten vermag.

Fertigmontage der Basküle eines Meisterstücks.

Feinarbeit am bugfederbetriebenen Seitenschloss.

Zusammenbau mit Gefühl: Eine Seitenschloss-Basküle entsteht.

Ein Anson & Deeley Schloss wird zusammengebaut.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

PRÄZISER SCHUSS Der letzte Schliff, der ein Merkel Jagd­ gewehr zum Präzisionsinstrument macht, ist das Einschießen auf dem Schießstand der Merkel Manufaktur. Unsere Spezialisten erproben die Waffe auf Distanzen von 75 und 100 Metern. Dabei wird mit Referenzmunition namhafter Hersteller geschossen, die Treffpunktlage korrigiert und die Schußpräzision definiert. Die meisten Merkel Jagdgwehre werden mit offener Visierung eingeschossen. Dabei erfolgt eine Seiten- und Höhenkorrektur von Kimme und Korn.

Feinjustierung von Doppelbüchseläufen.

Bei Einschießen mit dem Zielfernrohr werden die Höhen- und Seitenverstellvorrichtungen exakt justiert. Das Ergebnis sind aussagekräftige Schussbilder. Sie werden elektronisch dokumentiert und archiviert – eine Art Geburtsurkunde und ein Präzisions-Attest für jedes Merkel Gewehr. Dieser zweite Beschuss ist ein feierlicher Moment – jetzt sind Merkel Büchsen und Flinten reif für den Einsatz auf der Jagd oder auf dem Schießstand. Präzises Einschießen auf 75 Meter Distanz.

Der Schießbunker in der Manufaktur.

Beschuss mit Qualitätsmuniton aller Kaliber.


MANUFAKTUR

MANUFAKTUR

DIE ENDABNAHME Bei der Endabnahme wird das neue Jagdgewehr unter unterschiedlichen Gesichtspunkten betrachtet: Zwei Herzen schlagen hier in der Brust des Prüfers. Die Augen des Büchsenmachers sehen die Bauteile und Funktionalität des Gewehrs. Er öffnet den Verschluss, prüft die Gängigkeit, die Funktion und den Sitz aller Teile der Waffe. Nichts, das diesem strengen Blick entgegen darf. Dann wird das neue Gewehr aber auch noch mit den Augen des Kunden betrachtet: Nichts soll die Freude über das neue Jagdgewehr trüben, kein Detail die Ästhetik des Gewehrs beeinträchtigen. „Prüfe das Gewehr als kauftest Du es selbst“ heißt der Leitsatz, der zufriedene Kunden generiert.

Aufgeklappt das gute Stück: Die Basküle hält innen, was sie aussen verspricht.

Prüfender Blick durch die Läufe einer Doppelflinte.


Es ist ein Jagdgewehr aus zuweilen mehr als hundert Bauteilen – aber es ist kein Industrieprodukt. Es wird nach alten Konzepten mit viel Handarbeit gefertigt – und trotzdem modern und mit zeitgemäßer Technik. Es ist für Generationen gemacht – ein Merkel Meisterstück.

PHILOSOPHIE

MEISTERSTÜCK


JAGDGRÜNDE

JAGDGRÜNDE

TOSKANA . ITALIEN


BOCKGEWEHRE

BOCKGEWEHRE

Die Rezepte aus der Gründerzeit gelten noch heute: Auszug aus dem Katalog der 30er Jahre.

BOCKDOPPELFLINTE

BOCKBÜCHSFLINTE

BOCKDOPPELBÜCHSE

BERGSTUTZEN


BOCKGEWEHRE

AUFGEBOCKT – EINE IDEE AUS SUHL Das Bockgewehr ist eine Idee aus Suhl – und sie ist eng mit den Gebrüdern Merkel verbunden. Der Name wird hergeleitet von den Landsknechten, die ihre Hakenbüchsen für mehr Treffsicherheit aufbockten. Vermutlich leitet sich der Begriff „Bockgewehr“ von dieser Verfahrensweise ab: Ein Lauf wird auf den anderen „aufgebockt“. Erst ein Patent von Gebhard Merkel zu einer Weichlot-Verbindung der gebockten Läufe machte das Bockgewehr reif für die Serie – und damit populär. So populär, dass bei Merkel schon 1905 eine Spezialfabrikation von Bockgewehren in die Wege geleitet wurde. Merkel sollte in den Folgejahren berühmt werden für seine Böcke. Für seine 200er-Reihe zum Beispiel (heute 2000er-Reihe). Diese Jagdwaffen waren weit mehr als eine vertikale Variante der Querwaffen. Das Bockgewehr bieteteinige Vorteile: Das Zielen über einen Lauf und das Korn auf der Mündung beschränkt die Sicht nicht mehr als notwendig. Im Vergleich dazu verdecken – gerade beim bewegten Schuss – die

beiden Läufe der Doppelflinte einen Teil des Sichtfeldes. Den Begriff „Bockgewehr“ hatte sich Merkel 1931 als Schutzmarke für Jagdund Sportgewehre eingetragen lassen – die Idee erwies sich als Revolution im Jagdwaffenbau. Die Merkel 303 gilt seit 1924 als eine der bestausbalancierten und führigsten Jagdflinten: Die neue, schlanke Linie machte es möglich. Die Überlegenheit des Bockgewehrs beim bewegten Präzisionsschuss bemerkten als erste die Sportschützen: Beim Tontaubenschießen war die Bockflinte den klassischen Doppelflinten weit überlegen, weshalb es nur wenige Jahre dauerte, bis sich die Böcke hier durchgesetzt hatten.

BOCKDOPPELBÜCHSE 323E AUSFÜHRUNG JAGD


SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

BOCKDOPPELFLINTE 303 E ENGLISCHE ARABESKEN . MITTLERE BOGEN


SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

In den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte Merkel das Bockgewehr so weit perfektioniert, dass man sich in der Entwicklungsabteilung daran machte, das ideale Gewehr zu bauen – die Königsklasse unter den Böcken. Das Produkt sollte Geschichte schreiben – im Wald genauso wie auf den sportlichen Schießständen dieser Welt. Die 300er-Reihe wurde mit der Absicht entwickelt, die jeweils anspruchsvollste Technologie mit einem perfekten Äußeren zur idealen Bockwaffe zu kombinieren. Und tatsächlich ist es Merkel

gelungen, 1924 einen Archetypen ins Leben zu rufen. Eine Bockwaffe, die in verschiedenen Teilen der Welt nachgebaut wurde. Oft kopiert, doch nie erreicht bleibt das Bockgewehr 303 das Original, das seit den Anfangstagen nahezu unverändert mit hohen Anteilen von Handarbeit hergestellt wird. Für den Präsidenten des Weltschützenverbandes, den Mexikaner Olegario Vázquez Raña, ist sie „die Königin der Jagdwaffen“ – eines der bestausbalancierten Gewehre der Welt. Die 300erReihe gleicht im Zusammenspiel aller

Bauteile einem mechanischen Uhrwerk: Das Seitenschloss mit seinen Bugfedern ist in der Tat ein Energiespeicher, der an Uhrmachermeister Henleins erste Erfahrungen mit dem federnden Stahl erinnert. Die beiden Seitenschlosse lassen sich mit einer verdeckten Kurbel herausnehmen und brillieren finissiert in edler technischer Eleganz. Diese Seitenschlosse sind einer der Höhepunkte handwerklicher Systemmacherkunst: Bugfedern spannen mit Kräften von bis zu 2500 Newton und geben diese gespeicherte Energie explosionsartig

und schneller als Schraubenfedern an das Schlagstück ab. Das verkürzt die Schussentwicklungszeit erheblich: Das ist die Zeit vom Auslösen des Abzugs bis zum Zeitpunkt, zu dem das Geschoss den Lauf verlassen hat. Diese fragilen Millisekunden, in der dem Schützen nichts zu tun bleibt, als sein Gewehr im Ziel zu halten, entscheiden über sportlichen ebenso wie über jagdlichen Erfolg – und jede Verkürzung wird von erfahrenen Schützen gewertschätzt wie ein Quantensprung. Die Bugfeder war und ist eine der anspruchvollsten

SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

VOM IDEALEN JAGDGEWEHR Lösungen für dieses Problem. Merkel erweist sich bei seiner 300er-Reihe als echter Sicherheitsfanatiker: Das Gewehr verfügt über vier autarke Verriegelungsmechanismen. Die Hauptlast tragen der Kerstenverschluss und die doppelte Laufhakenverriegelung. Das wird ergänzt um ein Verriegelungselement, das bei Merkel „der Zirkel“ genannt wird. Dieses Bauteil führt beim Schuss zu einer formschlüssigen Kraftübertragung zwischen Lauf und Basküle.

BOCKDOPPELBÜCHSE 323E SONDERAUSFÜHRUNG

Seitenschlosse einer Merkel Bockdoppelflinte 303E. Gravur Jagd.


SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

CHARAKTERISTIKA

Bugfeder-Seitenschloss – herausnehmbar – edel finissiert mit Zella-Mehlis Schliff.

BOCKDOPPELBÜCHSE 323E SONDERAUSFÜHRUNG

Die Kurbel zur Entnahme der Seitenschlosse ist verdeckt angebracht.

Der Gelenkabzug beugt Verletzungen beim Schuß mit dem hinteren Abzug vor.

Der Kersten-Riegel trägt mit den doppelten Laufhaken die Hauptlast der Verriegelung.

Dreiteiliger Vorderschaft für die elegante, schlanke Optik des Bockgewehrs.

Die Cravatte am Übergang zum Pistolengriff: schönes Detail am Schaft aus edlem Holz.


SEITENSCHLOSS-BOCKDOPPELFLINTE 303E

SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

FÜR GENERATIONEN GEMACHT

Seit 1924 – und vermutlich so lange es Jäger gibt: Die 303 ist der Bockgewehr-Klassiker unter den Merkel Meisterstücken. 1932 kostete dieses Gewehr rund 1550 Reichsmark – mithin mehr als der Opel P4, der seinerzeit für 1400 Reichsmark angeboten wurde. Ohne Frage: die 303 war und ist ein Luxusprodukt. Ihre Funktions-Prinzipien und ihre Optik entsprechen der Ur-Idee des perfekten Bockgewehrs und wurden beibehalten – aber die verwendeten Materialien und die Leistungsfähigkeit dieser Waffe wurden immer wieder dem Stand der Technik angepasst. Gibt es eine schönere Form von Nachhaltigkeit, als für Generationen gemacht zu sein?

BOCKDOPPELFLINTE 303E ENGLISCHE ARABESKEN . HOLZKLASSE 7

BOCKDOPPELFLINTE 303E: Seitenschlosse mit Bugfedern und verdeckter Kurbel zur werkzeuglosen Entnahme . Kersten-Verschluss mit doppelter Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit typischer Seitenschloss-Charakteristik, optional: Umschaltbarer Einabzug . Manuelle Abzugssicherung mit Schlagstückfangsstange . Schlagstück-Ejektoren mit Bugfedern . Gravur Englische Arabesken . Handgeschäftetes Luxusholz in allen Schaftformen . Dreiteiliger Vorderschaft für eine schlanke Linie . Schwesternflinten KALIBER: 12/76 und 20/76 . CHOKE: 1/4 - 1/2 Stahlschrot; 1/4 - 3/4, 1/2 - 1/1 . LAUFLÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 114 cm (Kal. 12), ca. 111 cm (Kal. 20) . GEWICHT: ca. 3,2 kg . HOLZKLASSE: ab 7


SEITENSCHLOSS-BOCKDOPPELFLINTE 303E

SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

HEINZELMANN UND VIELLEICHT NOCH FISCHER

BOCKDOPPELFLINTE 303E SONDERAUSFÜHRUNG . ENGLISCHER SCHAFT . HOLZKLASSE 9

BOCKDOPPELFLINTE 303E: Seitenschlosse mit Bugfedern und verdeckter Kurbel zur werkzeuglosen Entnahme . Kersten-Verschluss mit doppelter Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit typischer Seitenschloss-Charakteristik, optional: Umschaltbarer Einabzug . Manuelle Abzugssicherung mit Schlagstückfangsstange . Schlagstück-Ejektoren mit Bugfedern . Gravur Englische Arabesken . Handgeschäftetes Luxusholz in allen Schaftformen . Dreiteiliger Vorderschaft für eine schlanke Linie . Schwesternflinten KALIBER: 12/76 und 20/76 . CHOKE: 1/4 - 1/2 Stahlschrot; 1/4 - 3/4, 1/2 - 1/1 . LAUFLÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 114 cm (Kal. 12), ca. 111 cm (Kal. 20) . GEWICHT: ca. 3,2 kg . HOLZKLASSE: ab 7


BOCKBÜCHSFLINTE 313E . BOCKDOPPELBÜCHSE 323E

SEITENSCHLOSS-BOCKGEWEHRE REIHE 300

DIE BOCK-KLASSIKER Die Merkel Seitenschloss-Bockgewehre halten sich viele Optionen offen: Die Baskülen der Kaliber 12 und 20 können Bockbüchsflinten- oder Bockdoppelbüchs-Laufbündel aufnehmen. Auch nachträglich lassen sich Wechsellaufbündel einlegen. Die exklusive Ausstattung von 313E und 323E entspricht derer der Bockdoppelflinten dieser Reihe. Beide verfügen über einen Doppelabzug mit Rückstecher im vorderen Abzug. Der Schaft hat einen Pistolengriff, eine deutsche Backe und einen Schweinsrücken.

BOCKBÜCHSFLINTE 313E AUSFÜHRUNG JAGD

BOCKBÜCHSFLINTE 313E: KUGELKALIBER: 5,6x52R, 6,5x57R, 7x57R, 7x65R, .308 Win., .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . SCHROTKALIBER: 12/76, 20/76 . LAUFLÄNGE: 60 cm GESAMTLÄNGE: ca. 103 cm . GEWICHT: ab ca. 3,5 kg . GRAVUR: Jagd . HOLZKLASSE:

BOCKDOPPELBÜCHSE 323E

ab 7

AUSFÜHRUNG JAGD BOCKDOPPELBÜCHSE 323E: KUGELKALIBER: .7x57R, 7x65R, .308 Win., .30-06, .30R

Blaser, .375 H&H, 8x57IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 103 cm GEWICHT: ab ca. 3,7 kg . GRAVUR: Jagd . HOLZKLASSE: ab 7


BOCKGEWEHRE REIHE 2000

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

BOCKDOPPELFLINTE 2003 E AUSFÜHRUNG JAGD


BOCKGEWEHRE REIHE 2000

Mit der 200er Produktreihe begann in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts der Siegeszug der Merkel Bockgewehre. Ein Gewehr mit langer Tradition – aber frei von Allüren. Die 200er wurde um 1995 reengineered und dann – als Hommage an das zu Ende gehende Jahrtausend – zur 2000er Reihe umbenannt. Historisch gesehen verband Merkel in dieser Klasse erstmals Handwerksarbeit mit Industrieprozessen, Büchsenmacherkultur also mit Serienpräzision. Die Einzelteile dieser Reihe kommen seit jeher aus der hochpräzisen Merkel Teilefertigung. Doch im Anpassen und Veredeln schlägt die Stunde des Büchsenmachers: Die Freiformen dieser Meisterstücke lassen sich nur in aufwändiger Handarbeit perfektionieren. Der Hauptunterschied zur 300er-Reihe: Die 2000er Bockgewehre werden mit einem Kastenschloss gefertigt. Allein das Flaggschiff der Serie gibt es traditionell auch mit Seitenschlossen. Das Merkel Schloss ist ein Suhler Modifikat des Anson & Deeley Kastenschlosses

von 1875 mit Druckfeder-Ejektoren. Es besticht durch hohe Funktionalität bei maximaler Zuverlässigkeit. Die leitet sich aus der puristischen Einfachheit der Konstruktion dieses Klassikers ab: Alle Funktionsteile sind in der Basküle untergebracht – dabei werden um der Ästhetik willen keine Kompromisse gemacht: Zu jedem angebotenen Kaliber gibt es bei Merkel eine eigens dimensionierte Stahlbasküle und damit eine optisch perfekte Harmonie von Lauf zum System (kaliberadaptierte Basküle) Und wer die schlanke Linie zur Perfektion treiben will, wählt dazu passend den dreiteiligen Vorderschaft – erkennbar an den fein gravierten Schrauben. Ein dreiteiliger montierter Schaft lässt viel elegantere Vorderschaftschnitte zu als ein einteiliger, der ja über den unteren Lauf passen muss. Die Gemeinsamkeiten mit der 300er Reihe: In Sachen Individualisierung steht die 2000er ihrer feinen Schwester in nichts nach. Jede Veredelungsstufe wird von Merkel angeboten – bis hin zur Individualgravur langer Seitenplatten.

Die Bockbüchsflinten und Bockdoppelbüchsen der 2000er-Reihe verfügen über die Merkel Duo-Handspannung. Die erlaubt definiertes Spannen der beiden Schlosse unmittelbar vor der Schussabgabe über den Handspanner oder wahlweise ein Spannen über die Kippläufe – und damit schnelle Folgeschüsse. Ein technischer Leckerbissen ist die doppelte Mündungsjustage (horizontal und vertikal) bei der Bockdoppelbüchse. Dieses ebenso einzigartige wie komplexe Merkel-System funktioniert über gewindeverstellbare Nutenkeile. Büchsenmacher können damit die Läufe feinjustieren – ohne in die Hart- und Weichlötverbindungen einzugreifen.

BOCKBÜCHSFLINTE 2010E AUSFÜHRUNG JAGD

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

DIE ROBUSTE ÄLTERE SCHWESTER


BOCKGEWEHRE REIHE 2000

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

CHARAKTERISTIKA

Typisch für Bockwaffen: Der solide Kersten-Verschluss verriegelt die Stahl-Basküle.

BOCKDOPPELFLINTE 2002C AUSFÜHRUNG JAGD

Präzisions-Detail für alle 2000er Gewehre: Der Einabzug mit LaufUmschalter.

Die Bockdoppelbüchse wartet mit einer doppelten Mündungsverstellung auf.

Aus drei Holzeilen zusammenmontiert: der Vorderschaft wird so schlank und elegant.

Kugelwaffen und Kombinierte haben die sichere und schnelle Duo-Handspannung.

Die Bockdoppelflinten der Reihe 2000 haben die Option auf Wechselchockes.


BOCKDOPPELFLINTE 2000C

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

FLINTEN IN KOMPLETTAUSSTATTUNG

Die Bockdoppelflinten der 2000er Reihe können auf eine lange Tradition im jagdlichen Schießen und auf viele sportliche Erfolge verweisen. Merkel bietet die 2000er Flinten neben dem dominierenden Kaliber 12 auch in Ausführungen für die Freunde leichter Flinten an. Das Kaliber 20 zeichnet sich durch niedriges Gewicht, exzellente Führigkeit und ein angenehmes Rückstoßverhalten aus. Das „C“ in der Typenbezeichnung dokumentiert die Komplettaustattung: C steht für „Complete“. Vollausstattung bedeutet in technischer Hinsicht Stahlschrot-Tauglichkeit und Wechselchokes, außerdem ein längenverstellbarer und umschaltbarer Einabzug. Komfortables Detail: Serienmäßig sind die Flinten mit abschaltbaren Ejektoren ausgestattet. Optisch glänzt schon die 2000C mit einer reichhaltigen Arabeskengravur. Die 2001C bietet die aufwändigere Jagdgravur und die 2002C darüber hinaus lange Seitenplatten.

BOCKDOPPELFLINTE 2002C SONDERAUSFÜHRUNG

BOCKDOPPELFLINTE 2000C: Modifzierte Anson & Deeley-Schlosse . Kersten-Verschluss . Längenverstellbarer Einabzug mit Umschaltung Manuelle Sicherung mit Schlagstückfangstange . Abschaltbare Ejektoren . Gravur Englische Arabesken . Schaft mit Pistolengriff, mit oder ohne Backe (andere Schäftungen möglich) . Wechselchokes mit Stahlschrotbeschuss (inklusive zwei Wechselchokes) KALIBER: 12/76, 20/76 . WECHSECHOKE: 1/4-1/2 (Stahlschrot) - 1/4 - 3/4, 1/2 - 1/1 . LAUFLÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 20) GESAMTLÄNGE: ca. 112 cm (Kal. 12), ca. 109 cm (Kal. 20) . GEWICHT: ca. 3,1 kg . HOLZKLASSE: ab 2


BOCKDOPPELFLINTE 2001C

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

JAGDGRAVUR SERIENMÄSSIG Die C-Variante der 2001 zeichnet sich aus durch die aufwändige Jagd-Gravur auf dem stählernen Systemkasten. Selbst Vorderschaft-Schnäpper, Abzug und Verschlusshebel werden von den Merkel-Graveuren reich verziert.

BOCKDOPPELFLINTE 2001C AUSFÜHRUNG JAGD

BOCKDOPPELFLINTE 2001C: Die exklusive Ausstattung entspricht den Bockdop-

pelflinten dieser Reihe. KALIBER: 12/76, 20/76 . WECHSECHOKE: 1/4-1/2 (Stahlschrot) - 1/4 - 3/4, 1/2 - 1/1

BOCKDOPPELFLINTE 2001C

LAUFLÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 112 cm (Kal. 12), ca. 109

SONDERAUSFÜHRUNG MIT BUNTEINSATZ

cm (Kal. 20) . GEWICHT: ca. 3,1 kg . HOLZKLASSE: ab 2

PRINCE OF WALES PISTOLENGRIFF . DREITEILIGER VORDERSCHAFT


BOCKDOPPELFLINTE 2002C

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

SEITENPLATTEN – RAUM FÜR DEKORATIVES Die langen Seitenplatten sind ein tra­di­ tionsreiches Ausstattungsmerkmal edler Jagdgewehre. Sie bieten Raum für dekorative Gravuren und strecken die Basküle optisch. Für Liebhaber dieser Gewehre hat Merkel die 2002C aufgelegt: die prismatisch eingelassenen Seitenplatten beeindrucken durch perfekte handwerkliche Verarbeitung – Handarbeit. Schaftholz der Klasse 5, eine Gravur „Jagd“ und der dreiteilige Vorderschaft mit gravierten Schrauben vervollkommnen die 2002 – „Complete“.

BOCKDOPPELFLINTE 2002C AUSFÜHRUNG JAGD . HOLZKLASSE 8

BOCKDOPPELFLINTE 2002C: Die exklusive Ausstattung entspricht den Bockdoppel-

flinten dieser Reihe. KALIBER: 12/76, 20/76 . WECHSECHOKE: 1/4-1/2 (Stahlschrot) - 1/4 - 3/4, 1/2 - 1/1 .

LAUF-

BOCKDOPPELFLINTE 2002C

LÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 112 cm (Kal. 12), ca. 109 cm (Kal.

SONDERAUSFÜHRUNG MIT BUNTEINSATZ

20) . GEWICHT: ca. 3,1 kg . HOLZKLASSE: ab 5

UND GOLDEINLAGE . HOLZKLASSE 8


BOCKDOPPELFLINTE 2003E

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

MIT EDLEN SEITENSCHLOSSEN

Die Variante 2003E ist das Flaggschiff der 2000er-Reihe – sie bezieht sich auf eine Vorgängerin aus dem vergangenen Jahrhundert, die 203, die als Bindeglied zwischen den 200er und 300er-Serien stand. Wie ihre Vorfahrin kann die 2003C mit speziellen MerkelSeitenschlossen beeindrucken: Die feinwerktechnischen Kleinode beziehen ihre Energie aus kraftvollen Druckfedern, die optimierte Schussentwicklungszeiten und exzellentes Abzugsverhalten mit großer Robustheit für den Alltagseinsatz verbinden. Ein funktionelles Schmuckstück für die Jagd – und auch fürs Kaminzimmer, denn die Schlosse sind herausnehmbar.

BOCKDOPPELFLINTE 2003C AUSFÜHRUNG JAGD . HOLZKLASSE 8

BOCKDOPPELFLINTE 2003E: Herausnehmbare Druckfeder-Seitenschlosse . Kersten-Verschluss . Doppelabzug . Manuelle Sicherung mit Schlagstückfangstangen . Abschaltbare Ejektoren . Gravur Jagd . Schaft mit Pistolengriff und Backe KALIBER: 12/76 . WECHSELCHOKE: 1/4-1/2 (Stahlschrot) 1/4 - 3/4, 1/2 - 1/1 . LAUFLÄNGE: 71 cm, 76 cm . GESAMTLÄNGE: ab 112 cm GEWICHT: ab ca. 3,1 kg (abhängig von Kaliber und Schaftholz) . HOLZKLASSE: ab 6


BOCKBÜCHSFLINTE 2010D . 2011D . 2012D

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

DER UNIVERSALIST

Die Bockbüchsflinte gilt als patentes Universalgewehr für das gut gemischte Revier. Ihre Wurzeln hat die 2010 weit in den Anfängen des vorherigen Jahrhunderts. Damals galt sie als robustes Werkzeug ohne Allüren – allerdings mit allerhand technischen Finessen. Eine weitere ist mit dem Duo-Handspanner-System dazugekommen – dafür steht das „D“ in der Typenbezeichnung: Diese Kombinierten sind vor dem ersten Schuss klassische Handspanner. Wird unverzüglich nachgeladen, wird das Gewehr zum Selbstpanner und schnelle Folgeschüsse ohne erneutes Spannen sind möglich. Die Bockbüchsflinten-Varianten unterscheiden sich durch Gravuren und lange Seitenplatten voneinander.

BOCKBÜCHSFLINTE 2011D AUSFÜHRUNG JAGD . HOLZKLASSE 5

BOCKBÜCHSFLINTE 2010D . 2011D . 2012D: Modifzierte Anson & Deeley-Schlosse . Kersten-Verschluss . Längenverstellbarer Einabzug mit Umschaltung . Manuelle Sicherung mit Schlagstückfangstange . Abschaltbare Ejektoren . Schaft mit Pistolengriff, mit oder ohne Backe (andere Schäftungen möglich) . Wechselchokes mit Stahlschrotbeschuss (inklusive zwei Wechselchokes) KUGELKALIBER: .222 Rem., 5,6x52R, .243 Win., 6,5x55,6,5x57R, 7x57R, 7x65R, .308 Win., .30-06, .30R Blaser,8x57IRS, 9,3x74R . SCHROTBockbüchsflinte 2010D . Gravur kleine Arabesken . Holzklasse 2

Bockbüchsflinte 2011D . Gravur Jagd Holzklasse 4

Bockbüchsflinte 2012D . Gravur Jagd Holzklasse 5

KALIBER: 12/76, 20/76 . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 101 cm . GEWICHT: ab ca. 3,4 kg (abhängig von Kaliber und Schaftholz) HOLZKLASSE: ab 4


BOCKDOPPELBÜCHSE 2020D . 2021D . 2022D

BOCKGEWEHRE REIHE 2000

DER SCHNELLE ZWEITE SCHUSS

Die Bockdoppelbüchsen der 2000er Reihe sind schnelle und präzise Gewehre – klassische Drückjagdspezialisten. Merkel hat ihre Charakteristrik durch die Kombination verschiedener Details weiter verfeinert. Der Einabzug erlaubt den schnellen zweiten Schuss. Das Merkel Duo Handspannersystem kombiniert hohe Sicherheit beim ungespannten Führen mit der Option auf schnelles Nachladen ohne weiteres Spannen. Schließlich kommt beim Präzisionsschuss von der Kanzel herab der Rückstecher zum Einsatz. Und das alles mit einer Eleganz und Führigkeit, die sich über ein Jahrhundert hinweg zum Markenzeichen der Merkel-Gewehre entwickelt hat. Die Doppelbüchs-Varianten unterscheiden sich durch Gravuren und lange Seitenplatten voneinander.

BOCKDOPPELBÜCHSE 2022D SONDERAUSFÜHRUNG

BOCKDOPPELBÜCHSE 2020D . 2021D . 2022D: Modifzierte Anson & Deeley-Schlosse . Kersten-Verschluss . Einabzug mit Umschaltung . Manuelle Sicherung mit Schlagstückfangstange . Abschaltbare Ejektoren . Schaft mit Pistolengriff, mit oder ohne Backe (andere Schäftungen möglich) . Wechselchokes mit Stahlschrotbeschuss (inklusive zwei Wechselchokes) . Ejektoren optional . Schaft mit Pistolengriff, mit oder ohne Backe . Doppelte Mündungsverstellung Bockdoppelbüchse 2020D . Gravur kleine Arabesken . Holzklasse 2

Bockdoppelbüchse 2021D . Gravur Jagd . Holzklasse 4

Bockdoppelbüchse 2022D . Gravur Jagd . Holzklasse 5

KALIBER: 7x57R, 7x65R, .308 Win., .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 101 cm . GEWICHT: ca. 3,4 kg . HOLZKLASSE: ab 4


JAGDGRÜNDE

JAGDGRÜNDE

YUKON . KANADA


QUERWAFFEN

QUERWAFFEN

Leidenschaft für Querwaffen – frühes Druckwerk des Waffenwerks Gebrüder Merkel.

DOPPELFLINTE

BÜCHSFLINTE

AFRIKADOPPELBÜCHSE

DOPPELBÜCHSE MIT MÜNDUNGSVERSTELLUNG


QUERWAFFEN

Das Gewehr mit zwei nebeneinander liegenden Läufen basiert auf einem der ältesten Konstruktionsprinzipien für Jagdwaffen. Es lebt Tradition, Stil und Eleganz: Denkt man an Querwaffen, so sieht man vor dem inneren Auge englische Lords in Tweed über Felder marschieren, die abgekippte Doppelflinte über der Schulter. Oder den Afrikajäger auf Büffeljagd – mit seiner Doppelbüchse im Anschlag. Merkel hat schon früh nach der Firmengründung und trotz einer technologischen Präferenz für die Bockwaffen mit der Entwicklung und Fertigung von Querwaffen begonnen. Doppelbüchsen und Doppelflinten gehörten schon bald zum Produktionsprogramm: Einzelne Exemplare wurden schon um 1903 in reiner Handarbeit aus dem Vollen hergestellt. Es gibt kaum einen eleganteren Erscheinung, als die einer leichten Doppelflinte. Ihre Bestimmung, das führige Schwingen entlang der Flugbahn eines Federwilds, ist ihrer Konstruktion abzulesen. Wunderschöne Gewehre mit

großer Vergangenheit. Auch die Doppelbüchsen haben in puncto Ästhetik viel zu bieten. Allein: Sie haben es auch mit besonderen physikalischen Herausforderungen zu tun: Der Verschluss ist ein maximal belastetes Bauelement jeder Kipplaufwaffe. Gerade große Kaliber setzen hier elementare Gasdrücke und Kräfte frei. Eine Querwaffe bringt konstruktionsbedingt eine weitere Herausforderung mit sich: Da immer nur ein Lauf abgefeuert wird, hat dieses Waffensystem mit seitlichen Drehmomenten zu kämpfen. Jedes Abfeuern einer der beiden Läufe belastet seitlich den Verschluss. Wer das weiß, kann die enormen Herausforderungen der Konstruktion einer großkalibrigen Doppelbüchse erahnen. Merkel versteht es als einer von wenigen Herstellern, diese Gewehre in Serie zu fertigen. Hier paaren sich der Mythos Suhl und modernste Technologien in der Verarbeitung des Verschlusses und der Läufe. Die Herstellung beider Elementarteile erfolgt ausschließlich in der eigenen Manufaktur, wo zwei Laufschmiede-Maschinen arbeiten.

QUERWAFFEN

QUER DENKEN Und wo sich viele namhafte Gewehrhersteller mit Läufen eindecken. Traditionelle Querwaffen in großen Kalibern waren früher teure Einzelstücke, gefertigt in reiner Handarbeit. Die Ingenieure und Büchsenmacher von Merkel haben daran gearbeitet, diese Einzelleistungen zu stabilisieren und zu standardisieren. Immer noch ist eine Doppelbüchse eine echte Anschaffung. Dank kontinuierlichen Reengineerings sind großkalibrige Querwaffen auf dem modernsten Stand der Fertigungstechnik angekommen. Ein Jagdgewehr für Generationen – auch bei intensiver Nutzung. Die Domäne der Querwaffen ist der schnelle zweite Schuss bei der bewegten Jagd. Das Meisterstück von Merkel bietet für schnelles Handling beim Nachladen auf Kundenwunsch Ejektoren oder Auszieher.

DOPPELFLINTE 40E

DOPPELFLINTE 50E

AUSFÜHRUNG JAGD

AUSFÜHRUNG JAGD


DOPPELFLINTEN

DOPPELFLINTEN

DOPPELFLINTE 60E AUSFÜHRUNG JAGD . SILBEREINLAGE . LAUFWURZELVERZIERUNG


DOPPELFLINTEN

FEINSTES DOPPEL AUS SUHL Meisterstück-Doppelflinten sind leichte und wunderbar elegante Jagdgewehre: Feine Vertreter aus einer guten alten Zeit. Die side-by-side Anordnung der Läufe ist ein klassisches Konstruktionsprinzip von Jagdwaffen – in Suhl wird danach seit den Anfangstagen fabriziert. Auch wenn das Herz der MerkelBrüder anfangs eher für die Bockgewehre schlug: Auf die traditionellen Querwaffen wurde bald schon die Merkel-Philosophie übertragen. Ein Beispiel dafür ist die Ästhetik der schlank verlöteten Läufe – ein Markenzeichen der Merkel Meisterstücke. Ob mit Anson & Deeley- oder mit Seitenschlossen: Die Suhler Flinten entwickelten schon bald ihren eigenen Stil und variierten geschickt die vorhandenen Systeme und Lösungen.

Neben den klassischen Laufhaken kam in Suhl schon bald der von William Greener entwickelte Riegel als Verschluss zum Einsatz – und damit feinste Büchsenmacherkunst. Die Eleganz und – auch optische Leichtigkeit dieser Flinten erhält sich Merkel durch das konsequente Festhalten an Traditionen. Dazu gehört die kaliberadaptierte Basküple: Zu den drei angebotenen Kalibern werden drei individuelle Baskülen gefertigt – kaliberadaptiert. Das hält die Verschlüsse schlank und die Waffe leicht und führig. Auch bei den Flinten wird Stahl auf Stahl verriegelt und es gilt das Merkel-Top-DownPrinzip: Die Basküle einer Doppelflinte ist demnach so gebaut, dass sie die selben Gasdrücke wie eine Safaribüchse aushält.

DOPPELFLINTE 40E SONDERAUSFÜHRUNG


DOPPELFLINTE 40E

DOPPELFLINTEN

WIE AUF SCHWINGEN Die 40 E ist die Meisterstück-Basis des Doppelflinten-Programms. Leicht und elegant setzt sie in puncto Führigkeit Maßstäbe. Wie alle Meisterstücke bietet die 40E die Option auf Schaft-Maßfertigung – aber auch mit den Merkel Normschäften führt sich eine 40E wie angegossen. Die Flinten zeichnen sich durch perfekte Balance beim Schwingen und durch unkompliziertes Rückstoßverhalten aus. Die verwendeten Anson & Deeley-Schlosse zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit aus – und die ist der bestechend einfachen Kon­ struktion dieses Schloßtyps geschuldet.

DOPPELFLINTE 40E SONDERAUSFÜHRUNG MIT BUNTEINSATZ . Holzklasse 5

DOPPELFLINTE 40E: Modifziertes Anson-Deeley System . Stahlbasküle, GreenerVerschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug, Einabzug optional . Automatische Abzugssicherung mit Sicherheits-Fangstangen . Standardausstattung mit Ejektoren Englische Schäftung, optional Pistolengriff und Backe KALIBER: 20/76, 12/76 . CHOKE: 1/2 - 1/4 (Stahlschrot) 1/4-3/4, 1/2-1/1 . LAUFLÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 113 cm (Kal. 12), 110 cm (Kal. 20) . GEWICHT:

DOPPELFLINTE 40E

ab 2,8 kg . HOLZKLASSE: ab 2

SONDERAUSFÜHRUNG . SCHAFT OHNE BACKE . Holzklasse 4


DOPPELFLINTE 41E

DOPPELFLINTEN

DIE SCHLANKE BASKÜLE

Die feine Schwester der 40E hat sich elegant herausgeputzt. Fein und zierlich will sie sein – und dabei leicht und führig: Die Doppelflinte 41 E ist die vielleicht leichteste, sicher aber die eleganteste Doppelflinte aus Suhler Fertigung. Dieses Meisterstück kombiniert das elegante Kaliber 28 mit einer maßgeschneiderten Stahlbasküle. Die Schäftung ist perfekt an Basküle und Kaliber angepasst. Und im Zusammenspiel mit den verlöteten Läufen nach Merkel-Tradition bringt sie kein Gramm zu viel auf die Waage. Ob Schießstand oder freie Wildbahn: Die 41E setzt Maßstäbe, wenn es um balanciertes Schwingen geht.

DOPPELFLINTE 41E AUSFÜHRUNG JAGD

DOPPELFLINTE 41E: Modifziertes Anson-Deeley System . Stahlbasküle, Greener-Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung Doppelabzug, Einabzug optional . Automatische Abzugssicherung mit Sicherheits-Fangstangen . Standardausstattung mit Ejektoren . Englische Schäftung, optional Pistolengriff und Backe KALIBER: 28/70, .410 . CHOKE: 1/2-1/1 (Kal. 36) . LAUFLÄNGE: 71 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 113 cm . GEWICHT: ca. 2,5 kg . HOLZKLASSE: ab 5


SEITENSCHLOSS-DOPPELFLINTE 60E

SEITENSCHLOSS-DOPPELFLINTEN

EIN ECHTES SAMMLERSTÜCK Unter den Flinten ist sie dieses funktionelle Meisterstück das Sammlerstück: Seine Besonderheit: Suhler Seitenschlosse von Merkel kombinieren feinmechanische Präzision mit der explosiven Energie aufwändig gefertigter Bugfedern – Kleinode der Büchsenmacherkunst. Der Lohn dieser aus Stahl getriebenen Meisterwerke sind minimale Schussentwicklungszeiten und die Faszination herausnehmbarer, finissierter Seitenschlosse. Holz und Stahl bilden an diesem Gewehr eine meisterhafte Einheit. Um diesen Eindruck zu unterstreichen, werder die Schäfte in der aufwändigen Technik des Ölschliffs bearbeit und gewinnen dadurch zusätzlichen Ausdruck.

DOPPELFLINTE 60E AUSFÜHRUNG JAGD

DOPPELFLINTE 60E: Stahlbasküle, Merkel Seitenschlosse, Greener Verschluss und doppelter Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit exzellenter Abzugscharakteristik . Automatische . Abzugssicherung mit Sicherheits-Fangstangen . Standardausstattung mit Ejektoren Einabzug optional . Schaft mit Pistolengriff und Backe KALIBER: 20/76, 16/70 (auf Basis Kaliber 20, 12/76) . CHOKE: Verbesserter Zylinder - 1/2, 1/4 - 3/4, 1/2-1/1 . LAUFLÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 16, 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 113 cm (Kal. 12), 110 cm (Kal. 16, 20) . GEWICHT: ca. 3,1 kg (Kal. 12), 2,8 kg (Kal. 16, 20) . HOLZ-

DOPPELFLINTE 60E

KLASSE: ab 5

SONDERAUSFÜHRUNG . ENGLISCHE ARABESKEN . ENGLISCHER SCHAFT


SEITENSCHLOSS-DOPPELFLINTEN 60E . SONDERAUSFÜHRUNGEN

SEITENSCHLOSS-DOPPELFLINTEN

EDLE FLINTEN – CUSTOM MADE In der Tat: Wer sich so eine Flinte individuell fertigen lassen will, der muss weit reisen. Oder zu Merkel nach Suhl. In der Manufaktur bieten anderthalb Dutzend eigene Graveure und viele erfahrene Büchsenmachermeister ein Portfolio an individuellen Lösungen, das seines Gleichen sucht. Schon in der Basisausführung haben die Doppelflinten ein beeindruckendes technisches Niveau. Die beste Technologie wird veredelt von einigen der besten Kunsthandwerkern – so entstehen auf Wunsch gefertigte „Custom Made“ Meisterstück-Flinten von Merkel. Nach Kundenwunsch wird geschäftet, garviert und detailverliebt individualisiert: beispielsweise durch vergoldete Abzüge, Schaftnägel und Fischhaut-Varianten.

DOPPELFLINTE 60E SONDERAUSFÜHRUNG MIT GOLDEINLAGE gefüllte Poren . englischer Schaft . HOLZKLASSE 6

DOPPELFLINTE 60E: Stahlbasküle, Merkel Seitenschlosse, Greener Verschluss und doppelter Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit exzellenter Abzugscharakteristik . Automatische . Abzugssicherung mit Sicherheits-Fangstangen . Standardausstattung mit Ejektoren Einabzug optional . Schaft mit Pistolengriff und Backe KALIBER: 20/76, 16/70 (auf Basis Kaliber 20, 12/76) . CHOKE: Verbesserter Zylinder - 1/2, 1/4 - 3/4, 1/2-1/1 . LAUFLÄNGE: 71 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 16, 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 113

DOPPELFLINTE 60E

cm (Kal. 12), 110 cm (Kal. 16, 20) . GEWICHT: ca. 3,1 kg (Kal. 12), 2,8 kg (Kal. 16, 20) . HOLZ-

SONDERAUSFÜHRUNG MIT BUNTEINSATZ

KLASSE: ab 6

GOLDEINLAGE . HOLZKLASSE 8


SEITENSCHLOSS-DOPPELFLINTE 61E

SEITENSCHLOSS-DOPPELFLINTEN

SUHLER BEST GUN Die feine Schwester der 60E setzt auf das schlanke Basiskaliber 28. Um die stählerne Basküle herum baut Merkel ein Gewehr auf, das ursprünglich als Suhler Antwort auf die Best Guns aus traditioneller englischer Fabrikation formuliert war. Heute ist die Flinte technisch in einer einzigartigen Position und konkurriert allenfalls mit Produkten kleiner Büchsenmacherwerkstätten. Die 61E kombiniert moderne feinwerktechnische Produktion mit meisterlicher Handarbeit zu einem „very sophisticated product“ – im dennoch unverkennbaren Suhler Stil.

DOPPELFLINTE 61E AUSFÜHRUNG JAGD

DOPPELFLINTE 61E: Stahlbasküle, Merkel Seitenschlosse, Greener Verschluss und doppelter Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit exzellenter Abzugscharakteristik . Automatische . Abzugssicherung mit Sicherheits-Fangstangen . Standardausstattung mit Ejektoren Einabzug optional . Schaft mit Pistolengriff und Backe KALIBER: 28/70, .410 (auf Basis Kaliber 28) . CHOKE: 1/2 (Kal. 28), 1/2-1/1 (Kal. 36) . LAUF-

DOPPELFLINTE 61E

LÄNGE: 71 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 113 cm GEWICHT: ab 2,5 kg . HOLZKLASSE: ab 5

SONDERAUSFÜHRUNG MIT GOLDEINLAGE


DOPPELFLINTE 45E

DOPPELFLINTEN

THE VERY BRITISH

Die Doppelflinte 45E zollt dem englischen Stil tribut – in der Schäftung genauso wie bei den Metalloberflächen. Die Flinte baut auf einen englischen Schaft ohne Schaftkappe – stattdessen wird eine edle Fischhaut geschnitten. Der Stahlsystemkasten ist grau – ebenso Abzugsbügel, Verschlusshebel und Schieber.

DOPPELFLINTE 45E AUSFÜHRUNG JAGD

DOPPELFLINTE 45E: Modifzierte Anson & Deeley Schlosse . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug, Einabzug optional . Automatische Abzugssicherung mit Sicherheits-Fangstangen . Standardausstattung mit Ejektoren KALIBER: 28/70, .410 . CHOKE: V1/2 (Kal. 28), 1/2-1/1 (Kal. 36) . LAUFLÄNGE: 71 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 101 cm . GEWICHT: ab 2,5 kg HOLZKLASSE: ab 4


DOPPELFLINTE 65E

DOPPELFLINTEN

BRITISH BEAUTY IN KALIBER 28

Das Basiskaliber 28 macht die Doppelflinte 65E noch eleganter. Typisch Merkel: Die kaliberadaptierte Stahlbasküle wirkt schmal und leicht. Kombiniert wird mit dem englischen Stil, analog zur 45E. Der Stahlsystemkasten ist in dezentem Grau gehalten – ebenso Abzugsbügel, Verschlusshebel und Schieber. Die Schäftung ist englisch mit handgegeschnittenem Hinterschaft.

DOPPELFLINTE 65E AUSFÜHRUNG JAGD

DOPPELFLINTE 65E: Modifzierte Anson-Deeley Schlosse . Doppelgreener Verschluss und doppelter Laufhakenverriegelung . Doppelabzug, Einabzug optional . Automatische Abzugssicherung mit Sicherheits-Fangklinken . Standardausstattung mit Ejektoren . Schaft mit Pistolengriff oder mit Englischer Schäftung KALIBER: 28/70, .410 . CHOKE: Verbesserter Zylinder - 1/2 (Kal. 28), 1/2-1/1 (Kal. 36) . LAUFLÄNGE: 71 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 101 cm . GEWICHT: ca. 3,4 kg (abhängig von Kaliber und Schaftholz) . SCHAFT: Holzklasse 2


BÜCHSFLINTE 240 . BÜCHSFLINTE 260

BÜCHSFLINTEN

KOMBINIERBAR UND VIELSEITIG Tradition pur. Die Büchsflinte kombiniert Schrot und Kugel in der traditionellen Form europäischer Jagdkultur. Vermutlich ist das erste kombinierte Jagdgewehr, das es jemals gab, in dieser Form irgendwo auf dem alten Kontinent gebaut worden. Aber nicht nur Liebhaber schätzen dieses Gewehr; für Praktiker bieten die Wechsellaufmöglichkeiten als Doppelflinte oder Doppelbüchse wertvolle Vielseitigkeit.

BÜCHSFLINTE 240 AUSFÜHRUNG JAGD

BÜCHSFLINTE 240: KUGELKALIBER: 7x65R, 8x57IRS, 9,3x74R . SCHROTKALIBER: 20/76 . CHOKE: 1/1 (1/2 für Stahlschrot) . LAUFLÄNGE: ca. 60 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 102 cm . GEWICHT: ca. 3,5 kg (abhängig von Kaliber und Schaftholz) . HOLZKLASSE: ab 4 BÜCHSFLINTE 260: Technische Daten wie Büchsflinte 240, jedoch echte Seitenschlosse und sehr gut gemasertes Nussbaumholz.

BÜCHSFLINTE 260 AUSFÜHRUNG JAGD


DOPPELBÜCHSEN

DOPPELBÜCHSEN

DOPPELBÜCHSE 160E AUSFÜHRUNG ARABESKEN


DOPPELBÜCHSE

DER FELS IN DER BRANDUNG Die Doppelbüchse ist das Traditionsgewehr der stilvollen Hoch- und Großwildjagd – ein sehr standesgemäßes Jagdgewehr. Klassische Einsatzbereiche sind die Jagdvarianten, bei denen es auf den schnellen und sicheren zweiten Schuss ankommt – die Drückjagd zum Beispiel. Doch die Merkel-Präzisionsfertigung hat dafür gesorgt, dass die Doppelbüchse auch auf dem Hochsitz eine gute Figur macht: Die Option auf den Stecher sorgt hier für überzeugende Präzisionsschuss-Tauglichkeit.

Das Bild der Doppelbüchse ist bis heute geprägt durch Afrika – aber ihr Mythos lebt auch in jeder anderen Region der Welt. Eingebaute Leistungs- und Sicherheitsreserven gehören bei Merkel zum Qualitätsverständnis: Die Merkel Doppelbüchse ist die Basis für das Merkel Top-Down-Prinzip bei den Querwaffen: Auch weniger belastete Systeme sind mit denen der leistungsstärksten Safaribüchse identisch – selbst wenn sie dann letztlich in der Doppelflinte beim materialschonenden Schrotschuss zum Einsatz kommen.

Nicht nur, dass die Doppelbüchse ein sehr elegantes Gewehr ist; sie ist auch ein sehr zuverlässiges – und wird gerade dann gerne benutzt, wenn es auf wehrhaftes Wild und auch um Leib und Leben des Schützen geht. Diese Büchse ist der mystische Fels der Zuverlässigkeit in der Königsklasse: Alle mechanischen Systeme sind gedoppelt und also autark funktionierend. Das ist der Grund, weshalb gerade Profijäger dieses Gewehr auch heute noch schätzen. DOPPELBÜCHSE 141E AUSFÜHRUNG JAGD


DOPPELBÜCHSEN

DOPPELBÜCHSEN

CHARAKTERISTIKA Bild kommt noch

DOPPELBÜCHSE 140 SONDERAUSFÜHRUNG

Festverlötung . . .

Anson . . .

Greener . . .

Mündungsverstellung . . .

Seitenschloss . . .

Vorderschaft Halbbiberschwanz . . .


DOPPELBÜCHSE 140E

DOPPELBÜCHSEN

DAS BEWEGTE DOPPEL

Ein Angebot speziell an die Liebhaber verlöteter Laufgruppen: Merkel Doppelbüchsen sind klassisch aufgebaut und dank der bidirektionalen Mündungsverstellung auch für lötfreie Justagen optimiert. Die verlöteten Läufe bieten weiteren Nutzen: Zusammen mit speziell verbauten „trägen Massen“ im Hinterschaft weisen die schwereren Laufgruppen ein angenehmeres Rückstoßverhalten auf und schwingen satt. Der vordere Abzug hat einen Rückstecher; die Doppelbüchse brilliert so auch beim Präzisonsschuss. Das bedeutet ein erweitertes Nutzungsspektrum für dieses Meisterstück – zur Freude des Besitzers.

DOPPELBÜCHSE 140E AUSFÜHRUNG JAGD

DOPPELFLINTE 140E: Modifzierte Anson & Deeley Schlosse . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit Rückstecher im vorderen Abzug . Automatische Abzugssicherung . Ejektoren zur Wahl . Verlötete Läufe mit Mündungsverstellung horizontal und vertikal . Gravur Englische Arabesken oder Jagd . Schaft mit Pistolengriff, Backe und Schweinsrücken mit „Trägen Massen“ KUGELKALIBER: 7x65R, .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: 60 cm GESAMTLÄNGE: ca. 102 cm . GEWICHT: ca. 3,5 kg HOLZKLASSE: ab 4


DOPPELBÜCHSE 141E

DOPPELBÜCHSEN

DIE SCHLANKE VARIANTE Seit Anbeginn legten die Merkel Brüder großen Wert auf die Ästhetik ihrer Produkte – nicht zuletzt würdigt das auch der Grand Prix zur Weltausstellung 1937 für die Merkel-Produktpalette. Daraus erwächst für die Merkel-Büchsenmacher und Konstrukteure immer wieder die Herausforderung, ein Standardprodukt auf Basis eines besonders kompakten Systems zu variieren – wie bei der Doppelbüchse 141E. Kompakte Systeme offenbaren meisterliches Büchsenmacher-Know-how – und belohnen künftige Besitzer mit einem aussergewöhnlich schlanken und führigen Jagdgewehr.

DOPPELBÜCHSE 141E AUSFÜHRUNG STANDARD

DOPPELBÜCHSE 141E: Modifzierte Anson & Deeley Schlosse . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit Rückstecher im vorderen Abzug . Automatische Abzugssicherung . Ejektoren zur Wahl . Verlötete Läufe mit Mündungsverstellung horizontal und vertikal . Gravur Englische Arabesken oder Jagd . Schaft mit Pistolengriff, Backe und Schweinsrücken mit „Trägen Massen“ KUGELKALIBER: 7x65R, .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: 55 cm . GE-

DOPPELBÜCHSE 141E

SAMTLÄNGE: ca. 97 cm . GEWICHT: ca. 3,0 kg . HOLZKLASSE: ab 4

SONDERAUSFÜHRUNG OHNE BACKE


SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 160E

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSEN

BEWEGTES DOPPEL MIT SEITENSCHLOSSEN Eine Doppelbüchse mit feinsten Seitenschlossen: Mit der Präzision eines Uhrwerks arbeitet diese herausnehmbare Meisterleistung. Bugfedern garantieren kurze Schussentwicklungszeiten und der Stahl bietet eine Menge Platz für dekorative Illustration aus der Hand erfahrener Graveure. Auch hier macht der Rückstecher am voderen Abzugszüngel die Doppelbüchse kanzel- und präzisionsschuss-tauglich. Sie brilliert hier mit dem exzellenten Abzugsverhalten klassischer Seitenschlosse. Beide lassen sich ohne Werkzeug herausnehmen – zum Reinigen oder auch nur, um sich daran zu erfreuen.

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 160E AUSFÜHRUNG STANDARD . HOLZKLASSE 5

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 160E: Aufwändige Merkel Seitenschlosse mit Sicherheitsfangstangen . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit Rückstecher vorne . Schaft mit Pistolengriff, Backe und Schweinsrücken . Tariertes TrägeMassen-System KUGELKALIBER: 7x65R, .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: ca. 60 cm

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 160E

GESAMTLÄNGE: ca. 102 cm . GEWICHT: ca. 3,6 kg . HOLZKLASSE: ab 5

AUSFÜHRUNG JAGD . HOLZKLASSE 5


SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 161E

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSEN

DIE SCHLANKE MIT SEITENSCHLOSSEN Diese Doppelbüchse verbindet die Charakteristika und Eleganz eines zeitlosen Seitenschloss-Gewehrs mit dem einzigartigen Merkel-Kompaktsystem. Beeindruckende, handwerklich verfeinerte Übergänge zwischen Stahl und Holz signalisieren hohe Anteile von Handarbeit. Damit verdient sich diese Doppelbüchse das Prädikat Merkel Meisterstück. SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 161E AUSFÜHRUNG STANDARD

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 161E: Aufwändige Merkel Seitenschlosse mit Sicherheitsfangstangen . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit Rückstecher vorne . Automatische Abzugssicherung . Ejektoren optional . Schaft mit Pistolengriff, mit oder ohne Backe . Tariertes Träge-Massen-System KUGELKALIBER: 6,5x57R, 7x57R, 7x65R, .308 Win., .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R LAUFLÄNGE: 60 cm (Kal. 12), 68 cm (Kal. 16, 20) . GESAMTLÄNGE: ca. 102 cm . GEWICHT:

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 161E

ca. 3,6 kg . SCHAFT: Holzklasse 5

AUSFÜHRUNG JAGD


JAGDGRÜNDE

JAGDGRÜNDE

SERENGETI . AFRIKA


SAFARI DOPPELBÜCHSEN

SAFARI DOPPELBÜCHSEN

SAFARI DOPPELBÜCHSE 160AE AUSFÜHRUNG JAGD


SAFARI DOPPELBÜCHSEN

SAFARI DOPPELBÜCHSEN

AFRIKA! AFRIKA! Von alters her führt der Afrikajäger in den Schilderungen und auf vergilbten Bildern eine Querwaffe. Und das nicht ohne Grund: Die Jagd auf gefährliches Großwild folgt eigenen Regeln. An das Gewehr für dieses Abenteuer werden hohe, ganz spezifische Anforderungen gestellt. Neben leistungsstarken und bewährten Großwild-Kalibern bieten die Merkel Doppelbüchsen der Afrika-Reihe alles, um die Herausforderung der Safari erfolgreich und sicher zu bestehen. Robustheit, Zuverlässigkeit und intuitive Handhabung – das sind die Eigenschaften, auf die es ankommt, wenn es keinen Augenblick zu verlieren gibt. Rückstoß und Balance dieser einzigartigen Gewehre sind durch die vom Merkel exakt berechneten „Träge Massen“ in Hinterschaft und Laufgruppe optimiert. Das daraus resultierende höhere Gewicht macht die Wirksamkeit dieser Gewehre schon beim ersten Kontakt spürbar. Erleben Sie den Merkel Afrika Express.

SEITENSCHLOSS-DOPPELBÜCHSE 160AE SONDERAUSFÜHRUNG


SAFARI DOPPELBÜCHSEN

Lorem ipsum: Ich bin noch ein kleiner Blindtext ...

SAFARI DOPPELBÜCHSE 140AE SONDERAUSFÜHRUNG

Kleine Meisterwerke: Herausnehmbare Seitenschlosse bieten dekorative Flächen.

Gelenkabzug: Er beugt Verletzungen des Schießfingers vor.

Unverwüstlich und einfach schön: Die Anson & Deeley Schlosse.

Für Liebhaber der Kraft: Der Achtkantlauf signalisiert großes

Mit offenem Visier: Visierklappen für den bewegten Schuss.

Kaliber.

CHARAKTERISTIKA SAFARI DOPPELBÜCHSEN

CHARAKTERISTIKA


SAFARI DOPPELBÜCHSE 140AE

SAFARI DOPPELBÜCHSEN

DAS ARBEITSTIER Die Basisvariante der Afrikabüchse ist zugleich der geheime Favorit vieler professioneller Jäger. Das Anson & Deeley-Boxlock in der Merkel Variante gilt traditionell als konkurrenzlos zuverlässig für die Großwildjagd. Ein schnörkelloses Arbeitstier, in dem die Erfahrungen aus über 100 Jahren Gewehrentwicklung für die Großwildjagd zusammenfinden.

SAFARI DOPPELBÜCHSE 140AE SONDERAUSFÜHRUNG MIT BUNTEINSATZ UND GOLDEINLAGE . Holzklasse 5

SAFARI DOPPELBÜCHSE 140AE: Anson & Deeley-Kastenschlosse . Greener-Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit Gelenkabzug vorn . Manuelle Sicherung . Verstärkte Ejektoren . Expressviser mit Klappen für den flüchtigen und den Präzisionsschuss . Gerader Schaft – für die optische Visierung auch mit Schweinsrücken . Tariertes Träge-Massen-System KALIBER: .375 H&H Mag., .416 Rigby, .470 N. E., .500 N.E. . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMT-

SAFARI DOPPELBÜCHSE 140AE

LÄNGE: ca. 102 cm . GEWICHT: ca. 4,6 kg . SCHAFT: Holzklasse ab 4 bis 7

AUSFÜHRUNG STANDARD . Holzklasse 4


SAFARI DOPPELBÜCHSE 160AE

SAFARI DOPPELBÜCHSEN

DIE SEITENSCHLOSS-AFRIKABÜCHSE Safari-Büchsen von Merkel begeistern mit Präzision und Zuverlässigkeit seit Generationen Großwildjäger und gekrönte Häupter. Die 160er-Variante verbindet stärkste Kaliber mit Seitenschlosse – und bietet obendrein dekorativen Spielraum auf den langen seitlichen Platten. Ein mystisches Gewehr. Für die mystischste Form der Jagd. SAFARI DOPPELBÜCHSE 160AE: AUSFÜHRUNG JAGD

SAFARI DOPPELBÜCHSE 160AE: Aufwändige Merkel Seitenschlosse . GreenerVerschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug ohne Stecher . Manuelle Sicherung . Verstärkte Ejektoren . Schaft mit Pistolengriff, wahlweise mit Backe oder Schweinsrücken . Expressvisier mit Klappen für den flüchtigen und den Präzisionsschuss . Gerader Schaft: Für die optische Visierung auch mit Schweinsrücken . Tariertes Träge-Massen-System KALIBER: .375 H&H Mag., .416 Rigby, .470 N. E., .500 N.E. . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMT-

SAFARI DOPPELBÜCHSE 1600AE:

LÄNGE: ca. 102 cm . GEWICHT: ca. 4,6 kg . SCHAFT: Holzklasse ab 5 bis 7

AUSFÜHRUNG JAGD


JAGDGRÜNDE

JAGDGRÜNDE

SCHWARZWALD . DEUTSCHLAND


QUERWAFFEN

DRILLINGE

DRILLING

Ein Herz für Drillinge – Merkel fertigt den Universalisten seit den Gründertagen in der Manufaktur.

BERGSTUTZENDRILLING

DOPPELBÜCHSDRILLING

KUGELDRILLING


DRILLINGE

DRILLINGE

DRILLING 961 KS SONDERAUSFÜHRUNG


DRILLINGE

DER ELEGANTE UNIVERSALIST Der Drilling trug früher das Attribut „Förstergewehr“: Die möglichen Laufkombinationen machten dieses prächtige Werkzeug zur All-in-One-Universalwaffe. Im Begriff „Förstergewehr“ steckt auch der Gedanke hoher Professionalität. Dem Schützen wird diese Professionalität im Moment höchster Anspannung, bei der Schussabgabe, abverlangt. Speziell die Zuordnung von Läufen und Abzugszüngeln machten es in der Vergangenheit nicht eben einfach, den Drilling auch in Stress­ situationen zu beherrschen. Merkel hat deshalb den legendären Suhler Drilling nochmals verbessert und gegen die Drillingskonfusion eine sichere AbzugsKonstellation für die Praxis entwickelt. Das Prinzip: Suhler Büchsenmacherkunst mit drei Blitz-Schlossen – neu kombiniert. Merkel ist seit jeher ein Drillingsspezialist. Mit der neuen Drillingsfamilie wartet Merkel in der Meisterstück-Kategorie jetzt mit dem wohl umfangreichsten Drillings-Portfolio des Marktes auf. Der klassische Drilling (zwei Schrot-, ein Kugellauf) ist der Universal-Spezialist für

das Niederwildrevier. Der Bergstutzendrilling (ein Schrotlauf, dazu große und kleine Kugel) brilliert im gut gemischten Revier und der Doppelbüchsdrilling (zwei Kugelläufe, ein Schrotlauf) erweist sich als führige Drückjagdwaffe. Über Wechselläufe bleibt der Universalist variabel – Merkel bietet alle Varianten optional an. Hinzu kommen die „sortenreinen“: Büchsdrilling und Schrotdrilling Der Verschluss des 96er-Drillings ist dreifach verriegelt: Zum einen durch die Greener-Nase zwischen den beiden oberen Läufen, zum anderen durch zwei Laufhaken.

KUGELDRILLING 961 KS SONDERAUSFÜHRUNG


DRILLINGE

Merkel: Der Suhler Drilling CHARAKTERISTIKA DRILLINGE

CHARAKTERISTIKA

Als Option für den neuen Kugel-Drilling stehen Wechselläufe für Drilling, Doppelbüchsdrilling und Bergstutzen-Drilling zur Verfügung.

Drilling 96K/96KS (Drilling)

DB-DR 96L/961L 96LS/961LS (Doppelbüchs-Drilling)

BS-DR 96LD/96LDS (Bergstutzen-Drilling)

B-DR 961L/961LS (Kugel-Drilling)

Legende: Ausführung 96: Abzugssystem mit Stecher/n für die Ansitz-

Ausführung 96

Ausführung 96

Ausführung 96

Abzüge/Funktionsweise:

Abzüge/Funktionsweise:

Abzüge/Funktionsweise:

1. Abzug rechter Schrotlauf

1. Abzug* rechter Kugellauf

1. Abzug* rechter Kugellauf (groß)

Ausführung 961:

2. Abzug linker Schrotlauf

2. Abzug linker Kugellauf

2. Abzug* linker Kugellauf (klein)

Schnelles Abzugssystem

Handspanner: 1. Abzug* auf

Handspanner: 1.Abzug auf

Handspanner: 1. Abzug auf

mit Einabzug für die

unteren Kugellauf

unteren Schrotlauf

Schrotlauf

Drückjagd

jagd

L= Leichte 28er-Basküle K= Kugelspannung S= Lange Seitenplatten

Ausführung 961

Ausführung 961

Abzüge/Funktionsweise:

Abzüge/Funktionsweise:

3-Schloss-Selbstspanner

3-Schloss-Selbstspanner

1. Abzug beide Kugeln

1. Abzug: beide Kugelläufe oben

2. Abzug auf unteren Schrotlauf

2. Abzug: 3. unterer Kugellauf

D= Doppelstecher *= Stecher

KUGELDRILLING 961 KS SONDERAUSFÜHRUNG

Mittlere Schieber-Rast: Die Schlosse der oberen Läufe sind gespannt und entsichert, das Schloss für den unteren Lauf ist entspannt.


DRILLING 96K . 96KS

DRILLINGE

DRILLING OHNE KONFUSION Der Basisdrilling des Merkel Programms baut um das Dreischloss-System 96K und ist der Allrounder für das Niederwild-Revier. Sein System ist eine technische Delikatesse, die ebenso elegante wie leistungsfähige Drillinge möglich macht. Der vordere Abzug bedient die beiden oberen Schrotläufe, die Blitzschlosse werden über die Basküle gespannt. Der hintere Abzug ist dem Kugellauf vorbehalten – und ein sichererer Handspanner, der über einen Dreistellungs-Schieber auf dem Kolbenhals aktiviert wird. Die Variante 96KS präsentiert sich zudem mit langen Seitenplatten.

DRILLING 96K SONDERAUSFÜHRUNG MIT BUNTEINSATZ

DRILLING 96K . 96KS: Zwei Schrot-, ein Kugellauf . Dreischloss-System (Blitzschlosse) mit separatem Kugelspanner . Kombinierter Sicherungs- und Spannschieber auf dem Kolbenhals . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit Rückstecher SCHROTKALIBER: 12/76, 20/76 . KUGELKALIBER: .223 Rem., 243. Win., 7x57R, 7x65R, .308 Win., .30R Blaser, .30-06, 8x57IRS, 9,3x74R . CHOKE: 1/2 - 1/1, 1/4 - 3/4 (1/4-1/2 bei Stahlschrotbeschuss) . LAUFLÄNGE: 55 cm oder 60 cm . GESAMTLÄNGE: 98 cm oder 103 cm

DRILLING 96KS

GEWICHT: ab 3,1 kg . HOLZKLASSE: ab 2

AUSFÜHRUNG JAGD


DOPPELBÜCHSDRILLING 961L . 961LS

DOPPELBÜCHS-DRILLINGE

DRILLING MIT SCHNELLSCHUSS-OPTION Die Neuentwicklung einer 28er Drillings-Basküle macht diesen MerkelDrilling nochmals deutlich leichter und eleganter. Einer der Vertreter dieser leichten Spezies ist der DoppelbüchsDrilling 961L mit seinem Drückjagd-Abzug. Der vorder Abzug bedient dabei als Einabzug beide Kugelläufe. Ohne Umgreifen ist damit der schnelle zweite Schuss möglich. Der hintere Abzug bleibt dem Schrotlauf vorbehalten. Die Variante 961LS bietet lange Seitenplatten und damit mehr Raum für Dekoratives – und eine optische Streckung der Basküle.

DOPPELBÜCHSDRILLING 961L AUSFÜHRUNG STANDARD

DRILLING 961L . 961LS: Zwei Kugel-, ein Schrotlauf . Dreischloss-System (Blitzschlosse) mit Einabzug vorn und optionalem Handspanner . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Kombinierter Sicherungs- und Spannschieber auf dem Kolbenhals SCHROTKALIBER: 20/76 . KUGELKALIBER: 8x57IRS, 9,3x74R . CHOKE: 1/2 Stahlschrotbeschuss . LAUFLÄNGE: 55 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 98 cm . GEWICHT: ca. 3,2 kg . HOLZ-

DOPPELBÜCHSDRILLING 96LS

KLASSE: ab 4

AUSFÜHRUNG JAGD


BERGSTUTZENDRILLING 96LDS . 96LD

BERGSTUTZENDRILLINGE

DER VOLLSORTIMENTER Beim Bergstutzendrilling handelt es sich um eine typische Ansitzwaffe für den Einzelschuss. Der Jäger hat damit alle Optionen in einer Waffe vereint – egal was auf die Lichtung tritt. Mit zwei Kugelläufen in unterschiedlichen Kalibern und einem Schrotlauf bietet dieses Jagdgewehr alle Möglichkeiten – und dank Rückstecher an beiden Kugelläufen die Option auf den Präzisions­ schuss. Der vordere Züngel löst den rechten Kugellauf aus; der hintere den linken Kugellauf. Der Handspanner aktiviert den Schrotlauf, der vom vorderen Abzugszüngel geschossen wird.

DOPPELBÜCHSDRILLING 961LDS AUSFÜHRUNG STANDARD

BERGSTUTZENDRILLING 96LD . 96LDS: Dreischloss-System (Blitzschlosse) mit Handspanner für den Schrotlauf . Greener Verschluss und doppelte Laufhakenverriegelung . Doppelabzug mit Rückstecher an beiden Abzügen . Kombinierter Sicherungs- und Spannschieber auf dem Kolbenhals SCHROTKALIBER: 20/76 . GROSSE KUGEL: .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R; KLEINE KUGEL: 5,6 x 52R, .223 Rem . CHOKE: 1/2 Stahlschrotbeschuss . LAUFLÄNGE: 55 cm . GESAMT-

BERGSTUTZENDRILLING 96LD

LÄNGE: ca. 98 cm . GEWICHT: ca. 3,2 kg . HOLZKLASSE: ab 4

AUSFÜHRUNG JAGD


KUGELDRILLING

KUGELDRILLINGE

SORTENREINE DRILLINGE Mit dem Kugeldrilling präsentiert Merkel eine dreischüssige Spezialbüchse mit Präferenz für die Drückjagd. Hier kommt das besonders schnelle Abzugssystem zum Einsatz. Der vordere Abzug wirkt nacheinander auf die beiden Kugelläufe als Einabzug und der hintere Abzug auf die dritte Kugel.

KUGELDRILLING AUSFÜHRUNG STANDARD

KUGELDRILLING: ...

KUGELDRILLING SONDERAUSFÜHRUNG MIT GOLDEINLAGE


MEM

Moderne Jagdgewehre: Spitzentechnologie mit den Genen der Suhler Büchsenmacherkunst, das ist MEM. Das Akronym steht für Merkel Engineered Manufacturing und zitiert das „Kulturgen“ Mem. Das Pflanzenstück, eine Illustration jagdlichen Naturerlebens, symbolisiert diese Kategorie der Marke Merkel.

PHILOSOPHIE

MEM


MEM JAGDGRÜNDE

JAGDGRÜNDE

SIBIRIEN . RUSSLAND


MEM KIPPLAUFBÜCHSEN MERKEL K-KLASSE

KIPPLAUFBÜCHSEN K-KLASSE

KIPPLAUFBÜCHSE K3 AUSFÜHRUNG ERFURT


KIPPLAUFBÜCHSEN MERKEL K-KLASSE

GEBAUT FÜR DEN PRÄZISIONSSCHUSS MEM-Kipplaufbüchsen der Merkel K-Klasse haben sich unter Präzisionsschützen für den Schuss auf Distanz einen besonderen Ruf erworben. Diese einläufigen Gewehre sind prädestiniert für die Jagd in den Bergen und für die ausgiebige Pirsch: Sie kombinieren handliche Größe mit niedrigem Gewicht, ideale Voraussetzungen für diese auch körperlich anspruchsvolle Art zu Jagen.

abzug mit perfekt justierbarem Abzugsgewicht ablesen. Oder an der einfachen aber absolut wiederholgenauen Suhler Aufkippmontage. Obwohl technisch innovativ, knüpft die Form dieses Jagdgewehrs an den traditionellen Suhler Stil an: Der Schaftanstoß zeigt den Merkel-Schwung, die Seitenplatten werden in ein Prisma hinterschnitten eingelegt und mit gravierten Schrauben fixiert.

Die K-Klasse verriegelt dabei mit einer typischen MEM-Technolgie, die der Suhler Büchsenmacher Franz Jäger 1906 zum Patent anmeldete und die seither als einer der belastbarsten Verschlüsse für Kipplaufgewehre gilt. Ein Stahlblock greift dabei in eine Überhangsnut des Laufes ein und verschließt ihn – es gilt das Prinzip Stahl auf Stahl. Der Kippblock-Verschluss lässt die Verwendung einer leichten Duraluminium-Basküle zu, die durch ihr geringes Gewicht die Charakteristik der führigen K3 unterstreicht.

Die K4 mit Stahlbasküle und Achtkantlauf ist mit ihrem höheren Gewicht ein Sonderfall. Sie richtet sich an Jäger, die den Präzisionsschuss mit trägen Massen verbinden – und setzt die lange Tradition der Merkel Karpatenbüchsen fort.

Die Präzisionsschuss-Präferenz dieser Gewehrklasse lässt sich auch am Fein-

KIPPLAUFBÜCHSE K3 AUSFÜHRUNG JAGD


MEM

KIPPLAUFBÜCHSE K3 . K3 STUTZEN

KIPPLAUFBÜCHSEN

FÜR DIE PIRSCH UND DIE BERGE Die einläufige Büchse ist ein Spezialgewehr. Kenner schätzen ihr optimiertes Nutzen-Verhältnis aus Schussleistung und Gewicht – schon die Basisvariante der K3 kann damit aufwarten. Vor allem im alpenländischen Raum findet sich eine Spezialform der einläufigen Büchse: der Stutzen. Der K3 Kipplaufstutzen ist eine Variante der K-Klasse, die das kurze Gewehr („gestutzt“) mit dem zweiteiligen und mündungslangen Vorderschaft verbindet. Liebhaber dieser speziellen Waffen schätzen ihre Handlichkeit in der Praxis – beim Führen, in der Kanzel aber auch beim Transport. Die beeindruckende Kürze verbindet der K3-Stutzen mit einer leistungsfähigen Gewehrtechnologie. Regulierbarer Feinabzug . Handspannerschloss – mit leichtgängigem Spannschieber auf dem Kolbenhals Sicherheitsautomatik – beim Öffnen wird automatisch entspannt . JägerKippblock-Verschluss in DuraluminiumBasküle . Schaft mit Pistolengriff, bayerische Backe und Schweinsrücken

KIPPLAUFBÜCHSE K3 AUSFÜHRUNG ERFURT

KIPPLAUFBÜCHSE K3: KALIBER: .243 Win., 6,5x57R, 6,5x65R, .270 Win., .270 Weath. Mag., 7x57R, 7x65R, .300 Win. Mag., .308 Win., .30-06, .30R Blaser, 7mm Rem. Mag. . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 101 cm . GEWICHT: ca. 2,5 kg . HOLZKLASSE: ab 2 KIPPLAUFBÜCHSE K3 STUTZEN: KUGELKALIBER: .7x57R, 7x65R, .308 Win., .30-06, .30R Blaser, .375 H&H, 8x57IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄNGE: 103 cm

KIPPLAUFBÜCHSE K3 STUTZEN

GEWICHT: ab ca. 3,7 kg . HOLZKLASSE: ab 7

AUSFÜHRUNG JAGD


MEM

KIPPLAUFBÜCHSE K4

Alexander Florstedt (1863-1929) war der deutschsprachige Jagdjournalist und Jagdschriftsteller eingangs des 20. Jahrhunderts. Die Karpaten sind nicht nur sein bevorzugtes Jagdrevier gewesen, er hat obendrein das jagdliche Standardwerk zu diesem magischen Hochgebirge Osteuropas verfasst. Auf seinen Bedarf hin und nach seinen detailliert vorgetragenen Wünschen hat Merkel die Karpatenbüchse entwickelt. Die aktuelle Auflage dieses Traditionsgewehrs ist die K4: Ihr Erkennungszeichen ist der Achtkantlauf und die Stahlbasküle. Das Unterscheidungsmerkmal zur K3 ist ihr etwas höheres Gewicht und das kunsthandwerkliche Finish bis hin zum optionalen Bunteinsatz: Die K4 bringt dabei mehr stabilisierende Masse auf die Waage – wichtig für einen ruhigen Anschlag. Ein Gewehr ganz nach den Vorstellungen des großen Jägers und Hegers, ein Verfechter des gezielten Einzelschusses. Ihre Ausstattung entspricht bis auf Achtkantlauf und Stahlbasküle der K3.

KIPPLAUFBÜCHSEN

FLORSTEDTS KARPATENBÜCHSE

KIPPLAUFBÜCHSE K4 AUSFÜHRUNG JAGD . HOLZKLASSE 4

KIPPLAUFBÜCHSE K4: Regulierbarer Feinabzug . Handspannerschloss – mit

leichtgängigem Spannschieber auf dem Kolbenhals . Sicherheitsautomatik – beim Öffnen wird automatisch entspannt . Jäger-Kippblock-Verschluss in DuraluminiumBasküle . Schaft mit Pistolengriff, bayerische Backe und Schweinsrücken KALIBER: .243 Win., 6,5x57R, 6,5x65R, .270 Win., .270 Weath. Mag., 7x57R, 7x65R, .300 Win. Mag., .308 Win., .30-06, .30R Blaser, 7mm Rem. Mag. . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄN-

KIPPLAUFBÜCHSE K4

GE: ca. 101 cm . GEWICHT: ca. 3,4 kg . HOLZKLASSE: ab 4

AUSFÜHRUNG SUHL . HOLZKLASSE 6


MEM BOCKGEWEHRE BOCKBÜCHSFLINTEN B-KLASSE

BOCKGEWEHRE B-KLASSE

BOCKBÜCHSFLINTE B3 AUSFÜHRUNG SUHL


BOCKGEWEHRE B-KLASSE

BÖCKE MIT SUHLER GENEN Die Merkel-Brüder fassten 1898 den Entschluss, die ambitioniertesten Bockgewehre der Welt zu bauen. Die B3 und B4 sind die modernen MEMSchwestern der traditionsreichen 200er und 300er Serie aus der Gründerzeit. Diese robusten und praxisgerechten Gewehre bauen um eine Duralaluminium-Basküle und tragen die Suhler Gene in Form des Jäger Kippblock-Verschlusses in sich. Er lässt sich werkzeuglos entnehmen und verriegelt im Lauf Stahl-auf-Stahl. Beim Lauf macht Merkel keine Kompromisse: Alle Büchsen- und Flintenläufe werden in der Merkel Manufaktur kalt geschmiedet. Die B-Klasse baut bemerkenswert kurz, leicht und ist entsprechend führig. Die Modelle unterscheiden sich durch die Schlosse und tragen aus deren Konsequenz unterschiedlichen Abzugspräferenzen Rechnung: Das Modell B3 hat ein Zweischloss-System, das Modell B4 ein Einschloss-System, das den Präzisionsschuss mit einem Feinabzug möglich macht. BOCKDOPPELBÜCHSE B AUSFÜHRUNG JAGD


MEM

BOCKBÜCHSFLINTE B3

BOCKBÜCHSFLINTEN

KOMBINIERER MIT DOPPELSCHLOSSEN Vielseitig und sicher in der Praxis: Die B3 ist eine moderne Bockbüchsflinte der MEM Kategorie mit Doppelschloss und Handspannung. Kippblock-Verschluss, obenliegende Abzugsstangen und Sicherheitsfangstangen sind Suhler Tugenden und geben diesem Jagdgewehr hohe Praxissicherheit. Der freischwingende, kaltgeschmiedete Kugellauf aus der Merkel Manufaktur bürgt für Präzision; der Flintenlauf ist zeitgemäß stahlschrotbeschossen. Zusätzliche Sicherheit: Beim Öffnen des Verschlusses werden die Schlosse automatisch entspannt. In den Details zeigt die B-Klasse ihre Suhler Wurzeln: Der Schaftanstoß ist traditionell gehalten – die Seitenplatten sind über Prismentechnik unsichtbar fixiert. Am Vorderschaft ist der Merkel-typische Schnabel herausgearbeitet.

BOCKBÜCHSFLINTE B3 AUSFÜHRUNG SUHL . HOLZKLASSE 6

BOCKBÜCHSFLINTE B3: Zweischloss-Handspanner – leichtgängiger Spannschieber auf dem Kolbenhals . Sicherheitsautomatik – beim Öffnen wird automatisch entspannt . JägerKippblock-Verschluss in Duraluminium-Basküle . Doppelabzug mit Rückstecher . Schaft mit Pistolengriff, bayerischer Backe und Schweinsrücken KALIBER: Schrot: 12/76 Stahlschrot, Kugel: .223 Rem., .243 Win., 6,5x55SE, 6,5x57R, 7x57R, 7x65R, .308Win, .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄN-

BOCKBÜCHSFLINTE B3

GE: ca. 102 cm . GEWICHT: ca. 2,9 kg . HOLZKLASSE: ab 2

AUSFÜHRUNG ERFURT . HOLZKLASSE 6


MEM

BOCKBÜCHSFLINTE B4

Die Bockbüchsflinte B4 kombiniert Präzision mit Sicherheit: Ihre funktionelle Basis sind Feinabzüge, die hohe Schusspräzision zulassen und mit einem Einzel-Kastenschloss kombiniert werden. Das Einschlossystem mit Handspannung auf dem Kolbenhals erlaubt ein ungespanntes Führen der Waffe – und schnelles Spannen bei Bedarf. Als technisches Schmankerl gilt die Kugellauf-Verstellung unterm Vorderschaft. Charakteristisch ist die hochwertige Verarbeitung bis hin zur seitlichen Aluminium-Laufblende.

BOCKBÜCHSFLINTEN

DER FEINE ABZUG

WAS IST MIT Laufbündelwechsel?

BOCKBÜCHSFLINTE B4 AUSFÜHRUNG PREMIUM . HOLZKLASSE 4

BOCKBÜCHSFLINTE B4: Einschloss-Handspanner – leichtgängiger Spannschieber auf dem Kolbenhals Doppel-Feinabzug . Sicherheitsautomatik – beim Öffnen wird automatisch entspannt . Jäger-Kippblock-Verschluss in Duraluminium-Basküle

Schaft mit Pistolengriff,

bayerische Backe und Schweinsrücken. KALIBER: Kugel: .223 Rem., .243 Win., 6,5x55SE, 6,5x57R, 7x57R, 7x65R, .308Win, .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . SCHROT: 12/76, 20/76 . CHOKE: 1/2 (Stahlschrot) . LAUFLÄNGE:

BOCKBÜCHSFLINTE B4

60 cm . GESAMTLÄNGE: 102 cm . GEWICHT: 3,3 kg . SCHAFT: Holzklasse 4

AUSFÜHRUNG JAGD . HOLZKLASSE 5


MEM

BERGSTUTZEN B4

BERGSTUTZEN

ZWEI BÜCHSEN IN EINER

Zwei in eins: Der Bergstutzen ist ein kompaktes Gewehr, das zwei präzise Kugelläufe unterschiedlicher Kaliber in einer Waffe vereint. Damit ist der Jäger für viele jagdliche Situationen rund um das Schalenwild bestens gerüstet. Merkel kombiniert die Handspannung mit zwei Feinabzügen. Das Einschloss-System garantiert dabei ein Höchstmaß an Sicherheit – und zwei fein stehende Züngel. Die Kaliber der großen und Kleinen Kugel lasssen sich vielseitig kombinieren. Zudem ist es auch nachträglich problemlos möglich, einen Wechsellauf einzulegen. Serienmäßig lässt sich bei der B4 der untere Lauf auf Höhe des Vorderschafts justieren. Die Mündungsverstellung ist durch den Voderschaft mit merkel-typischem Schnabel geschützt.

BERGSTUTZEN B4 AUSFÜHRUNG WEIMAR

BERGSTUTZEN B4: Einschloss-Handspanner – leichtgängiger Spannschieber auf dem Kolbenhals . Sicherheitsautomatik: wird

beim Öffnen entspannt . Kippblock-Verschluss in Duraluminium-Basküle . Doppel-Feinabzug . Schaft mit Pistolengriff, bayerischer Backe, Schweinsrücken und Schaftkappe KALIBER: Kleine Kugel: .22 Ho., .222 Rem., 5,6x50R Mag., 5,6x52R . Große Kugel: 7x57R, 7x65R, .30-06, .30R Blaser, 8x57 IRS, 9,3x74R . LAUFLÄNGE: 60 cm . GESAMTLÄNGE: ca. 102 cm . GEWICHT: ca. 3,3 kg . HOLZKLASSE: ab 2


MEM

BOCKDOPPELBÜCHSE B3

BOCKDOPPELBÜCHEN

DRÜCKJAGDSPEZIALISTIN Das klassische Merkel Jagdgewehr ist der Bock. Die Drückjagdspezialistin B3 bietet ein optimiertes Angebot für Bewegungsjagden und den schnellen zweiten Schuss: Doppelschlosse, Handspannersystem, längsverstellbarer Einabzug. Merkel hat dieser MEM Entwicklung praxisgerechte Ausstattung auf technisch höchstem Niveau mitgegeben. Kombiniert wird die Technik mit dem hochfesten Suhler KippblockVerschluss. Das schlanke Laufbündel kommt ohne Überrohr aus – das spart Gewicht, der untere Lauf kann frei schwingen. Die Mündungsverstellung ist durch den Vorderschaft geschützt. Die Linie dieser Bockbüchse zitiert Suhler Tradition: vom Schnabel am Vorderschaft bis zum geschwungenen Schaftanstoß.

BOCKDOPPELBÜCHSE B3 AUSFÜHRUNG JAGD

BOCKDOPPELBÜCHSE B3: Doppelschloss-Handspanner – leichtgängiger Spannschieber auf dem Kolbenhals . Sicherheitsautomatik – wird beim Öffnen automatisch entspannt . JägerKippblock-Verschluss in Duraluminium-Basküle . Einabzug, optional Doppelabzug mit Rückstecher . Schaft mit Pistolengriff, bayerische Backe und Schweinsrücken KALIBER: Kugel: .223 Rem., .243 Win., 6,5x55SE, 6,5x57R, 7x57R, 7x65R, .308Win, .30-06, .30R Blaser, 8x57IRS, 9,3x74R . SCHROT: 12/76, 20/76 . CHOKE: 1/2 (Stahlschrot) . LAUFLÄNGE:

BOCKDOPPELBÜCHSE B3

60 cm . GESAMTLÄNGE: 102 cm . GEWICHT: ca. 3,3 kg . SCHAFT: Holzklasse 4

AUSFÜHRUNG PREMIUM


MEM JAGDGRÜNDE

JAGDGRÜNDE

OASIS WADI MILEIHA MOUNTAINS . VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE


MEM PHILOSOPHIE

EINLÄUFIGE MEHRLADER

SELBSTLADEBÜCHSE

REPETIERER

Weltensprung: Einläufige Kugelwaffen. In den 30er Jahren noch Vision und Zukunftsmusik.


EINLÄUFIGE MEHRLADER

SUHL – OHNE BASKÜLE Die Geschichte der alten Waffenstadt Suhl war nie auf die traditionellen Kipplaufgewehre beschränkt. Merkel und seine Präferenz für Jagdgewehre spielte hier eher eine Sonderrolle. Dennoch hat Merkel in der Phase des Reengineering um die Jahrtausendwende jagdliche Repetierer und Selbstlader entwickelt – weit beachtete feinwerktechnische Spitzenleistungen. Die Manufaktur in Suhl hat sich dazu vieler Quellen und Experten bedient. Die Suhler Qualitäten aber wurden darüber nie vergessen: Vieles, was an Systemen zum Einsatz kam, stammt ursprünglich aus der Stadt am Rande des Thüringer Walds.

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 SONDERAUSFÜHRUNG


MEM REPETIERBÜCHSEN

REPETIERBÜCHSE KR1

REPETIERBÜCHSE KR1 AUSFÜHRUNG WEIMAR


REPETIERBÜCHSE KR1

DER HANDLICHE MIT KURZSYSTEM Der Kurzrepetierer von Merkel geht in Design und Funktionalität einen viel beachteten Sonderweg – den Kürzesten. Typisch für die MEM-Gewehre von Merkel: Hier wurde ein traditionelles Prinzip in eine neue Form gegossen. Der Verschluss baut extrem kurz, mit kleinem Öffnungswinkel. Damit ist schnelles Repetieren möglich. Der Verschlussträger deckt Schloss und Kammer bündig ab und schützt das System. Der zuverlässige Drehkopfverschluss ist ein Klassiker mit hohen Sicherheitsreserven – getestet bis 8000 bar. Für den Transport hat

die KR1 noch einige Finessen parat: Ein Schnellentnahme-Magazin, einfache Zerlegbarkeit und handliches Packmaß, dazu Suhler Aufkippmontage und modulares Kaliberkonzept. Typisch MEM – die guten Suhler Gene.

KURZREPETIERBÜCHSE KR1 AUSFÜHRUNG WEIMAR


MEM

REPETIERBÜCHSE KR1 STANDARD . KR1 PREMIUM

Puristen schätzen ihre Funktionalität – und die bietet der Merkel Kurzrepetierer schon in der nackten Basisausführung reichlich. Die technischen Optionen und Anlagen sind alle vorhanden: Das Gewehr ist einfach zerlegbar und handlich im Packmaß. Ein Kaliberwechsel ist durch Austausch von Lauf und gegebenenfalls Magazin und Verschlusskopf einfach möglich. Das Kurzsystem überzeugt beim Repetieren genauso wie durch Anwenderfreundlichkeit: Das Magazin der MerkelEntwicklung liegt unterm Abzugsblech – die einfache Entnahme nach Aufklappen des Abzugs stellt waffengesetzkonforme Transportbereitschaft her. Zu den nackten Tatsachen kommen die ästhetischen Optionen: Die Merkel Büchsenmacher und Graveure bieten die KR1 auch in dekorativen Varianten wie der Premium-Ausführung.

KURZREPETIERBÜCHSE KR1

DIE KR1 FÜR PURISTEN

KURZREPETIERBÜCHSE KR1 AUSFÜHRUNG STANDARD . HOLZKLASSE 5

REPETIERBÜCHSE KR1: Kurzrepetierer mit Sechs-Warzen-Drehkopfverschluss und kleinem Öffnungswinkel . Dreistellungssicherung auf dem Kolbenhals . Kombiabzug mit Rückstecher Magazinkapazität 3+1 . Schaft mit Pistolengriff, bayerischer Backe, Schweinsrücken und Gummischaftkappe KALIBERGRUPPEN: Short: .222 Rem, .223 Rem . Standard: 6,5x55SE, .243 Win., .270 Win., .308 Win., .30-06, 7x64, 7x57, 7mm, 08 Rem. . Magnum: 7mm Rem. Mag., .270 WSM, .300 WSM, .300 Win. Mag., .338 Win.Mag. . LAUFLÄNGEN: 51,5; 56,5; 61,5 cm GESAMTLÄNGE:

KURZREPETIERBÜCHSE KR1

ca. 98 cm . GEWICHT: ca. 2,9 kg . HOLZKLASSE: ab 2

AUSFÜHRUNG PREMIUM . HOLZKLASSE 4


MEM

REPETIERBÜCHSE KR1 PREMIUM . KR1 STUTZEN

KURZREPETIERBÜCHSE KR1

DER INDIVIDUELLE REPETIERER Die KR1 steht in der Merkel-Kategorie MEM für ein modernes, modulares Gewehrkonzept. Die angebotenen Modellvarianten lassen sich weiter individuell konfigurieren. Hinzu kommt die Möglichkeit, dieses Gewehr durch handwerkliche Arbeit hochgradig zu individualisieren. Eine der begehrenswertesten ist die Ausführung KR1 Stutzen. Der mündungslange Vorderschaft aus ausgesuchtem Holz und eine edel geschnittene Schuppenfischhaut machen diesen Repetierer zu einer individuellen und ästhetischen Jagdwaffe.

REPETIERBÜCHSE KR1 STUTZEN AUSFÜHRUNG STANDARD . HOLZKLASSE 7

REPETIERBÜCHSE KR1 STUTZEN: Kurzrepetierer mit Sechs-Warzen-Drehkopfverschluss und kleinem Öffnungswinkel . Dreistellungssicherung auf dem Kolbenhals . Kombiabzug mit Rückstecher Magazinkapazität 3+1 . Schaft mit Pistolengriff und bayerischer Backe KALIBER: 6,5x55SE, .243 Win., .270 Win., .308 Win., .30-06, 7x64, 7x57, 7mm, 08 Rem. . LAUF-

REPETIERBÜCHSE KR1

LÄNGE: 51,5 cm . GESAMTLÄNGE: 98 cm . GEWICHT: ca. 2,9 kg . HOLZKLASSE: ab 4

AUSFÜHRUNG PREMIUM . HOLZKLASSE 7


MEM

REPETIERBÜCHSE KR1 JENA . KR1 WEIMAR

KURZREPETIERBÜCHSE KR1

FEINSTE THÜRINGER REPETIERER Die Städtenamen sind seit jeher Gliederungskriterium für die hochwertigen Ausstattung von Merkel-Jagdgewehren. Grundregel ist: Je näher man der Waffenstadt Suhl auf der Landkarte kommt, dest hochwertiger die Ausstattung. Wohl dem, der die thüringer Geografie beherrscht. Die Ausführung Jena zeichnet sich durch ausgesuchtes Holz und eine handgestochene Arabsekengravur aus. Abzug und Verschlusskopf sind titannitriert. Die Ausführung Weimar präsentiert sich zusätzlich mit verrundetem Verschlussgehäuse, das mit Tierstücken und frei wählbarer Garnitur meisterhaft graviert wird. Der Schaft wird hier aus Wurzelholz mit Rosenholzabschluss gefertigt – ein Meisterstück in der MEMKategorie.

REPETIERBÜCHSE KR1 AUSFÜHRUNG JENA . HOLZKLASSE 5

REPETIERBÜCHSE KR1: Kurzrepetierer mit Sechs-Warzen-Drehkopfverschluss und kleinem Öffnungswinkel . Dreistellungssicherung auf dem Kolbenhals . Kombiabzug mit Rückstecher Magazinkapazität 3+1 . Schaft mit Pistolengriff, bayerischer Backe und Schweinsrücken KALIBERGRUPPEN: Short: .222 Rem, .223 Rem . Standard 6,5x55SE, .243 Win., .270 Win., .308 Win., .30-06, 7x64, 7x57, 7mm, 08 Rem. . Magnum: 7mm Rem. Mag., .270 WSM, .300 WSM, .300 Win. Mag., .338 Win.Mag. . LAUFLÄNGEN: 51,5, 56,5, 61,5 cm . GESAMTLÄN-

REPETIERBÜCHSE KR1

GE: ab ca. 98 cm . GEWICHT: ca. 2,9 kg . HOLZKLASSE: ab 5

AUSFÜHRUNG WEIMAR . HOLZKLASSE 6


MEM

REPETIERBÜCHSE KR1

KURZREPETIERBÜCHSE KR1

DER KURZE MIT DEN GROSSEN RESERVEN Der Kurzrepetierer KR1 wurde als System entwickelt, das in Sachen Funktionalität keine Wünsche offen lässt. Die Summe aller verbauten Ideen bringen ein Gewehr zustande, das sich am Praxisnutzen orientiert – für eine zeitgemäße Jagd. Die KR1 ist das richtige Gewehr vom gemischten Revier bis zur Großwildjagd – mit Sicherheitsreserven, die sich an der Magnum-Klasse orientieren. KURZREPETIERBÜCHSE KR1 SONDERAUSFÜHRUNG WEIMAR . HOLZKLASSE 8

Drehkopfverschluss: Mit sechs Verriegelungswarzen – bis 8000 bar getestet.

Reiselustig: Kleines Packmaß und einfache Zerlegbarkeit machen Reisen einfach.

Leicht Entladen: Abzugsdeckel klappen, Magazin herausnehmen, Waffe sicher.

Im Visier: Präzise Suhler Aufkippmontage für reproduzierbare Ergebnisse.

Läufe selbstgemacht: Die Laufvarianten werden in der Manufaktur kaltgeschmiedet.

Einfach Nachladen: Bei aufgesetztem Zielfernrohr bleibt die Ladeöffnung frei.


MEM SELBSTLADEBÜCHSE SR1

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 AUSFÜHRUNG WILDBOAR


MEM

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

SUHLER SELBSTLADER Die Selbstladebüchse SR1 hat mit ihrer Markteinführung im Jahr 2006 das Bild der Marke Merkel verändert: Neben den traditionellen Jagdwaffen hat Merkel nun auch eine eigene Interpretation des Themas „Halbautomat“ im Programm und beweist damit Kompetenz in allen Segmenten des Jagdwaffenbaus. Merkel hat dieses Produkt zusammen mit Selbstlader-Spezialisten und Designern entwickelt. Luft- und Raumfahrttechnik lieferten etliche funktionelle und materialtechnische Lösungen. 15.000 Patronen Testbeschuss und ein Dauerbeschuss-Tests unter amtlicher Aufsicht des Staatlichen Beschussamts Suhl bestätigen diesem Gewehr höchste Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit. Im Frühjahr 2006 verlässt die erste Selbstladebüchse die Manufaktur in Suhl.

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 AUSFÜHRUNG WILDBOAR


MEM

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 STANDARD . SR1 PREMIUM

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

ESPRIT DER BÜCHSENMACHER Ästhetisch entfernte sich die SR 1 mit ihrem ergonomischen Design auf den ersten Blick von den Werten des Unternehmens. Auf den zweiten Blick offenbarte die hohe Präzision, das formschlüssige Design und die Funktionalität dieses Jagdgewehrs jedoch den Esprit der Suhler Büchsenmacherkunst. Beispiel: Das selbstreinigende System des Gasdruck-Selbstladers erlaubt den Einsatz einer großen Munitionspalette ohne manuellen Eingriff in das Gassystem – wie bei anderen Herstellern oftmals erforderlich.

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 STANDARDAUSFÜHRUNG

SELBSTLADEBÜCHSE SR1: Gasdruck-Selbstlade-System . Drehkopf-Verriegelung mit sechs Verriegelungswarzen . Sicherheitsautomatik . Freischwingender Präzisionslauf . Integrierte Abzugssicherung . Trocken stehender Direktabzug . Schaft aus Nussbaumholz mit geradem Rücken, Fischhaut und Gummischaft-kappe . Variable Senkung und Schränkung KALIBER: 7x64, .308 Win., .30-06, 8x57IS, 9,3x62, .300 Win. Mag., .223 Rem . MAGAZINE: 2 oder 5 Schuss . LAUFLÄNGE: 50 cm (Magnum: 51 cm) . GESAMTLÄNGE: 106 cm (Magnum:

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

107 cm) . GEWICHT: ca. 3,2 kg . HOLZKLASSE: ab 2

AUSFÜHRUNG PREMIUM


MEM

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 WILDBOAR

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

ÄSTHETISIERTER PRAKTIKER

Die SR1 setzt Maßstäbe in Sachen Ergonomie – das Werkzeug ist optimal an den Menschen angepasst: Alle Bedienelemente sind optimal erreichbar und griffgünstig gestaltet. Auch mit Handschuhen ist die Bedienung kein Problem. Die glatten, geschlossenen Formen schützen vor Verschmutzung und verhaken sich weder an Kleidung noch an Ästen. Und darüber hinaus gibt es den Praktiker auch für Ästheten mit edlen Gravuren aus der Suhler Manufaktur.

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 AUSFÜHRUNG WILDBOAR

SELBSTLADEBÜCHSE SR1 WILDBOAR: Gasdruck-Selbstlade-System . Drehkopf-Verriegelung mit sechs Verriegelungswarzen . Sicherheitsautomatik – Schussauslösung nur bei verriegeltem Verschluß . Freischwingender Präzisionslauf : integrierte Abzugssicherung . Trocken stehender Direktabzug . Schaft aus Nussbaumholz mit geradem Rücken, gelaserter Fischhaut und Gummischaftkappe . Variable Senkung und Schränkung KALIBER: 7x64, .308 Win., .30-06, 8x57IS, 9,3x62, .300 Win. Mag. . MAGAZIN: 2 oder 5 Schuss . LAUFLÄNGE: 50 cm (Magnum: 51 cm) GESAMTLÄNGE: 106 (Magnum: 107 cm) . GEWICHT: ca. 3,2 kg . SCHAFT: Bayerische Backe mit Schweinsrücken . HOLZKLASSE: ab 4


MEM

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

SELBSTLADEBÜCHSE SR1

EXPRESS AUS EINEM LAUF Die SR 1 ist ein Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss. Das Funktionsprinzip: Während des Schusses wird ein Teil der Gase der Treibladung aus dem Lauf entnommen und auf den Selbstlademechanismus geleitet. Der Verschluss wird mit dieser Kraft entriegelt und geöffnet, wobei die leere Patronenhülse ausgeworfen wird. Beim folgenden Schließen des Verschlusses durch die Verschlussfeder wird eine neue Patrone ins Patronenlager geführt. Dieser hochkomplexe Prozess ist leichter erklärt als in der Praxis umgesetzt.

Bewährter massiver Drehkopfverschluss mit zwei mal drei Verriegelungswarzen.

Sicheres Handling: Das Einsteckmagazin garantiert schnellen Magazinwechsel.

Schaftanschluss-Keile: Einfache Anpassung von Schränkung und Senkung.

Im Visier: Verstellbares Leuchtkorn für ungünstige Sichtverhältnisse.

Drückjagdschiene: Die SR1 ist vorbereitet für unterschiedliche Montagen.

Modular gebaut: Einfaches Zerlegen für Reinigung und Transport.


GRAVUREN


GRAVUREN

VOM ZAUBER DER STAHLSTECHER-KUNST Jagd, Magie und Kunst sind seit Anbeginn untrennbar verbunden. Vermutlich war es sogar die Jagd, die den Menschen zur Kunst inspirierte. Und die Kunst war es, die bei der Jagd zum Werkzeug der Magie wurde. Magisch beschwören seither Kunstwerke den lebensnotwendigen Jagderfolg – die Fachleute sprechen von „Analogiezauber“. Das Ergebnis der Jagd wird in Symbolen demonstriert und vorweggenommen. Der Jäger malt das Tier an die Wand der Höhle, um es gleichsam zu bannen. Der Frühmensch wirft den Speer symbolisch an die Felsbilder und glaubt, die Waffen werden im wirklichen Jagdgeschehen das Tier wiederum treffen. Die Gravur des Gewehrs entstammt der Tradition des Analogiezaubers. Dabei lassen sich zwei große Kategorien von Motiven identifizieren: Die stilisierten Pflanzenranken – Arabesken genannt. Und die naturalistischen Motive, nach Dürer die sogenannten Natur- oder Tierstücke.

Am Beginn der Gravierarbeit steht das Übertragen des Entwurfs auf das Werkstück. Ein auf Proportionen geschultes Auge, Reissnadel und Stahlzirkel helfen dabei. Das eigentliche Gravieren ist eine spanabhebende Technik. Vollzogen wird es mit dem leichten Hammer und den Graviersticheln. Gravierstichel sind feine Meißel mit Holzheft in unterschiedlichen Stärken und unterschiedlich geformten Schneiden.

lagen, Punzierungen oder Ziselierungen und Intarsien - also Einlagen - aus unterschiedlichen edlen Materialien. 15 Graveure und Graveurinnen – jede und jeder ein Meister seines Fachs und erfahren in alle Gravur-Disziplinen – veredeln Merkel Jagdgewehre zu Unikaten.

Das Werkstück wird zur Bearbeitung in einen um 360 Grad drehbaren Schraubstock eingespannt. Für feinste Schattierungen wird der Handstichel eingesetzt, der ohne Hammer nur mit Muskelkraft geführt wird. Im Italienischen heißt dieser Stichel „bulino“ – er ist namensgebend für diese Kunstform der Gravur. Feilen in unterschiedlichen Formen und Hiebstufen sowie Schleifleinen in unterschiedlicher Körnung runden das Werkzeug-Portfolio des Graveurs ab. Es bieten sich mannigfaltige weitere Veredelungsformen rund ums Gravieren an: Bunteinsätze, Gold- oder Silberein-

Verzierte Abdeckkappe mit Initialen.

Detail-Arbeit mit dem Handstichel.

Das Beste zuletzt: Das Merkel Logo wird graviert.


GRAVUREN

EINE FRAGE DES GESCHMACKS Gravieren ist Hand- und Konzentrationsarbeit. Stundenlang bearbeiten die Frauen und Männer bei Merkel den harten Stahl und machen aus dem nüchternen Stück Material ein organisches Stück Kunst, das einmal ein Jagdgewehr zieren wird. Gravuren bei Merkel sind Individualarbeit: den Wünschen des Auftraggebers sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Die folgenden Abbildungen sollten deshalb einzig als Anregung verstanden werden. Fast alles ist möglich – wir beraten unsere Kunden gern.

Hart erarbeitetes Meisterwerk: Ornamentgravur ‘Jagd‘.

‘Suhler Flachstich‘ mit ausgestochenem Grund.

Reliefgravur mit plastischen Tierstücken und Blattornamenten.

Ornamentgravur ‘Englische Arabesken‘.

Bunteinsatz mit Goldeinlage.


GRAVUREN

DIE KLASSIKER: ARABESKEN UND ORNAMENTE Ornamentgravuren sind die Klassikern unter den Gravurstilen. ‘Englische Arabesken’ in verschieden feinen Ausführungen sind die traditionelle Zier eines Jagdgewehrs. Laub- oder Rankengravuren wie Eichen-, Distel- und Weinlaub-Gravuren werden oft für die Garnitur eingesetzt. Grundsätzlich lässt sich dabei jedes Stahlteil am Gewehr verzieren: Basküle, Öffnungshebel, Laufwurzel, Abzugsbügel – bis hin zur Laufmündung und einzelnen Schrauben . Englische Arabesken an einem Seitenschloss.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.


GRAVUREN

BUNTGEHÄRTET – EINZIGARTIG Bunthärten ist eine traditionelle Methode zum Oberflächenhärten von Eisenteilen an Waffen. Freier Kohlenstoff aus Lederkohle dringt dabei in die Oberfläche der Stahlteile ein – beim Abschrecken im Wasser werden die Teile hart, auf ihrer Oberfläche zeigt sich dann eine marmoriertes Struktur aus bräunlichblauen Farb­­tönen – individuell und einzigartig.

Bunteinsatz kombiniert mit Goldeinlage.

Reliefgravur und Goldeinlage auf dem buntgehärteten Verschluss einer KR1.

Goldeingelegtes Flugwildmotiv, durch Wetzen akzentuiert.

Arabesken auf buntgehärtetem Verschlusstück einer KR1.


GRAVUREN

KRAFTVOLLE RELIEFS Reliefgravuren erfordern eine Menge Gespür für den Stahl – und einen Sinn für die dritte Dimension. Reliefrgravuren sind erhaben und also auch haptisch greifbar: Ein kleines Fest für die Sinne auch beim Ansitzen in der Dämmerung.

Reliefgravur und goldeingelegtes springendes Böcklein; dazu Eichenlaubgarnitur.

Leben im Walde: reliefgravierte Niederwildmotive.

Goldeingelegtes Hochwild auf Seitenschloss und Laufwurzel.

Leben am See: reliefgraviertes Flugwild.


GRAVUREN

FEINSTER FEDERSTICH Feinste Linien und Schattierungen sind das Kennzeichen einer Federstichgravur mit dem Handstichel. Auf Italienisch heißt dieses Werkzeug ‘Bulino’ – es wurde namensgebend für diesen Gravurtyp. Mit dieser Technik entstehen Gravuren, die wirken, als wären sie gezeichnet oder gar fotografisch abgelichtet. Ihre Faszination beziehen sie aus dem realistischen Abbild der Wirklichkeit – so realitätsnah dass der Jagdhund im Bulino-Stil dem treuen Freund zuweilen wie aus dem Gesicht geschnitten wirkt.

Jagdszene Hund mit Flugwild. Auftragsarbeit.

Goldeingelegter Widdermuffel in federgestochenen Ranken.

Seitenplattendekor in der Federstich-Gravur. Dazu reich verzierte Basküle und Laufwurzel.

Damhirsch im Sommerfell (Goldeinlage). Man beachte die edle Gravur der Laufwurzel.


GRAVUREN

TIERSTÜCKGRAVUREN Die realistische Tierdarstellung begann im 15. Jahrhundert mit Antonio Pisano und Albrecht Dürer. Aus den Ursprüngen entwickelte sich das Stilleben und das so genannte Tierstück. Es verlangt vom Graveur Wissen um Anatomie, Habitus und Proportionen des gezeigten Wildes und der zugehörigen Flora.

Röhrender Hirsch, Goldeinlage.

Die Hunde stellen eine Rotte Sauen.

Antilope an der Wasserstelle umrankt von Goldarabesken.

Tiger und Wasserbüffel in einer Bulinogravur.


GRAVUREN

LUXUSAUSFÜHRUNGEN AUSFÜHRUNG JENA: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat.

AUSFÜHRUNG WEIMAR: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat.

AUSFÜHRUNG ERFURT: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat.

AUSFÜHRUNG SUHL: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat.


GRAVUREN

DRILLING IN VOLLGRAVUR Angenommen, man ließe einem Jagdgewehr alles an Gravuren angedeihen, was möglich ist – die einzige Beschränkung wäre dabei diejenige der Konztentration auf die Gravur selbst. Vermutlich sähe dieses edle Gewehr etwa so aus wie der edle Merkel Drilling, der hier vorgestellt wird.

Ein Luchs in fein gestochenen Arabesken. Auf dem Abzugsbügel: ein Wolf.

Federstichgravur: Die Wölfe greifen einen Elch an.

Federstichgravur: Bärengeplänkel um den gerissenen Hirsch.

Die Gravur zieht alle Register.


GRAVUREN

FUCHS, HUND UND HASE Gravuren können sehr viel über Charakter und Persönlichkeit des Jägers aussagen, der das gravierte Gewehr sein Eigen nennt. Fuchs und Hase zieren die beiden Seiten dieses SeitenschlossMeisterstücks. Jeweils in Gold eingelegt und in reichhaltiger Arabesken gefasst ziehen sie ihres Wegs. Dreht man das Gewehr um, so findet sich der kecke Hund des Waidmanns schon unerkannt zwischen den beiden.

Zwischen Reinecke und Löffelmann: Der goldeingelegte Hund steht schon im Winde.

Reich verziertes Seitenschloss links: Hier schnürt der Fuchs.

Reich verziertes Seitenschloss rechts: Schnell gehender Hase.

Inspirierendes Gravieren.


HOLZKLASSEN

HOLZKLASSEN

FEIN GEMASERT

2

Erstklassiges Nussbaumholz von bis zu 300 Jahre alten Bäumen verleiht den Merkel Schäften ihren einzigartigen Ausdruck. Die besten Hölzer stammen aus den Hochlagen des Kaukasus, wo kalte, lange Winter vorherrschen, die den Baum nur langsam wachsen lassen. Das prägt den Charakter des Holzes. Es wird nicht nur besonders widerstandsfähig, sondern bezaubert durch eine sehr feine, wunderschöne Maserung. Jagdgewehre werden mit Hölzern in elf Qualitätsstufen angeboten – Merkel setzt auf die Klassen 2 bis 11. Bei exklusiven Wünschen bietet Merkel seinen Kunden die Möglichkeit, den Rohling für die Schäfte im Holzlager selbst auszusuchen – eine Terminabsprache ist dazu allerdings erforderlich.

Die Säge bringt das Nußbaumholz in Schaftform.

Die Maserung des Holzes erzählt vom Leben des Baumes. Schon der Rohling läßt erahnen, welche Eleganz sich hier herausarbeiten lässt.


HOLZKLASSEN

HOLZKLASSEN

EDLE HÖLZER IN ELF KLASSEN Schaftholz ist ein Produkt der Natur. Die abgebildeten Schäfte stellen repäsentative Beispiele dar. Abweichungen in Farbe, Maserung und Holzstruktur innerhalb der Qualitätsstufen sind nicht nur unvermeidbar, sonder Ausdruck von Individualität.

4

HOLZKLASSE 5

HOLZKLASSE 1

HOLZKLASSE 6

HOLZKLASSE 2

HOLZKLASSE 7

HOLZKLASSE 3

HOLZKLASSE 8

HOLZKLASSE 4

HOLZKLASSE 9

HOLZKLASSE 10

HOLZKLASSE 11


OPTIK – Montagen

OPTIK DOCTER ZIELFERNROHRE

GUT MONTIERT

BLICK AUF DAS WESENTLICHE

Die Montage verbindet Gewehr und Zielfernrohr. Sie ist der Garant für repro­ duzierbare Ergebnisse und sie sollte zum Gewehr und zu dessen Charakte­ ristik passen. SUHLER AUFKIPP-MONTAGE (SAM): Diese Montagevariante benö­ tigt vier Kerben im Laufansatz – serien­ mäßig finden sich diese bei den Merkel MEM Gewehren KR1, B3, B4, K3 und K4. Wird das Glas aufgesetzt, rastet der Montagesockel direkt auf dem Lauf spürbar ein. Eine niedrige Visierlinie, höchte Schussfestigkeit und identische Treffpunktlagen sind selbstverständlich.

Suhler Schwenk-Montage (SSM): Diese Montage ist die richtige, wenn unterschiedliche Gläser genutzt werden sollen. Das Zielfernrohr wird beim Aufsetzen auf einem Punkt 90 Grad zum Lauf fixiert und dann im Montagesockel auf die Laufachse ge­ schwenkt.

Wenn von Spitzentechnologie in der Optik die Rede ist, dann ist Jena im Herzen Thüringens seit eh und je Haupt­ stadt und Mittelpunkt vieler maßgeb­ licher Entwicklungen. Die Analytik Jena AG steht mit der Marke Docter in der Tradition der Jenaer optischen Industrie – und ganz nah an der jagdlichen Praxis.

Suhler Einhak-Montage (SEM): Schön und unaufällig: Diese Montage kommt besonders bei den Meisterstücken zum Einsatz. Ihre Konst­ ruktion ist aufwändig, doch der Lohn ist eine gepflegte Ästhetik des Gewehrs ohne Glas und eine niedrige Visierlinie, wenn das Zielfernrohr montiert ist.

Docter repräsentiert in der AnalytikJena AG den Bereich der Ziel- und Beobachtungsoptiken – die Synergien aus traditionsreichem Optikstandort und Spitzentechnologie haben sich in den vergangenen Jahren in ebenso zukunftsweisenden wie praxistaugli­ chen Produkten niedergeschlagen. Die Docter-Ferngläser und Zielfernrohre sind im sensiblen Zusammenspiel von Optik, Feinmechanik und Elektronik auf Weltniveau. Sie schöpfen aus der gro­ ßen Jenaer Vergangenheit neue Ideen – nicht zuletzt auch in puncto Miniaturi­ sierung: Ein Produkt dieser Kategorie ist das revolutionär verkleinerte DrückjagdReflexvisier DOCTERsight. Vielfältige Möglichkeiten: Eine Auswahl von Schienensystemen, die zur SAM-Montage passen.

Der Markename Docter erinnert an den Unternehmer und einstigen Gründer

Bernhard Docter und seiner revolutionä­ ren Idee, optische Linsen im Blankpreß­ verfahren herzustellen. Bernhard Docter war ambitionierter Jäger – die Zielfern­ rohre, die heute seinen Namen tragen, verbinden funktionelle Ansprüche der praktischen Jagd mit den technologi­ schen Ressourcen der Analytic Jena AG.

2


OPTIK

OPTIK DOCTER ZIELFERNROHRE

DIE VARIABLEN Zielfernrohre mit variabler Vergrößerung sind die Universalisten für die moderne Jagd. Ihre große Stärke: Mit einem ein­ zigen Glas ist der Jäger für viele jagd­ liche Situationen perfekt gewappnet – egal ob Ansitz-, Pirsch- oder Drückjagd.

DOCTER classic 1,5-6x42

Über zwei Ringe am Okular wird das Glas an den Schützen und die Distanz angepasst: Fehlsichtigkeit wird am ­hinteren Stellring um ± 2,5 Dioptrin kor­ rigiert. Der Vergrößerungsfaktor lässt sich stufenlos und spielfrei am vorderen Ring des Okulars einstellen.

DOCTER classic 2,5-10x48

Das Leuchtabsehen ergänzt das variab­ le Zielfernrohr bei ungünstigen Licht­ver­ hältnissen ideal. Auch wenn die Däm­ merung hereinbricht, ist mit diesem Ausstattungsmerkmal ein sicherer und präziser Schuss möglich. Wichtiges De­ tail: Die Leuchtdioden, die Leuchtpunkt oder Zielkreuz bilden, lassen sich in ih­ rer Helligkeit stufenlos regulieren. Der Schütze kann dadurch die Helligkeit an das Umgebungslicht und die eigene Be­findlichkeit anpassen – eine ­Blen­dung ist ausgeschlossen. Die von ­Docter verwendeten hochpräzisen

DOCTER classic 2,5-10x48

DOCTER classic 3-12x56 Leuchtdioden zeichnen sich durch geringen Stromverbrauch und lange Batterienutzungsdauer aus – zum Einsatz kommen handelsübliche Knopfzellen. LP

Docter-Zielfernrohre sind ab Werk für eine Distanz von 100 Metern parallaxen­ frei vorjustiert. Für spezielle Einsatzbereiche wie die Gebirgsjagd auf große Distanz lässt sich die Treffpunktlage über das Absehen korrigieren: ­Eine Ras­ te der Absehen-Verstellung entspricht dabei auf 100 Meter Distanz exakt ei­ nem Zentimeter.

LK

DOCTER classic 3-12x56 DOCTER Sport 8-25x50

1

4

4A

PLEX

DBA

Ein Glas für den weiten Schuss: Das Docter Sport 8-25x50 überzeugt durch überragende Abbildungsleistung über einen breiten Zoombereich hinweg bis zur 25-fachen Vergrößerung. Standardmäßig verfügt dieses Zielfernrohr über einen Parallaxeausgleich am Objektiv. Das Absehen liegt in der zweiten Bildebene und ist damit unabhängig von der Vergrößerung.

4

PLEX

DOT

DOCTER

4


OPTIK

OPTIK DOCTER ZIELFERNROHRE MIT LEUCHTABSEHEN

AUF DEN PUNKT

DOCTER

6

Das Premium-Produkt unter den Zielop­ tiken von Docter heißt Unipoint: Eine intelligente Verbindung von variablem Zielfernrohr und digital gesteuertem Leuchtabsehen. Zentrales Bedienele­ ment des Leuchtabsehens ist die rote Taste „Tipcontrol“. Sie ist Ein- und Ausschalter und Dimmer in einem – und diese Taste hat ein Gedächtnis (Dual Memory): Wahlweise bietet sie beim Einschalten die mittlere Helligkeit oder die letzte Helligkeitseinstellung an. Letzteres ist vor allem auf der Drück­ jagd eine komfortable Sache.

DOCTER unipoint 1,5–6x42

Die Leuchtdioden der Leuchtab­ sehen arbeiten mit handelsüblichen Knopfzellen – und sind sparsam im Verbrauch.

+

DOCTER unipoint 2,5–10x48

DOCTER unipoint 3–12x56

Wie alle Docter-Zielfernrohre begeistert die Premium-Klasse nicht nur mit einer Hochleistungsoptik, die sich an das Sehvermögen des Nutzers anpassen lässt (links), sondern auch mit völlig spielfrei laufenden feinmechani­ schen Lösungen (rechts).

0

4–0


OPTIK DOCTER JAGDLEUCHTE

DIE DRÜCKJAGD-OPTIK

EIN LEUCHTEN IM WALDE

Mit DOCTERsight erfolgt das Anvisie­ ren beim schnellen, bewegten Schuss mit beiden Augen – und deshalb völlig entspannt. Die Trefferlage wird mit einem roten Leuchtpunkt visualisiert. Intelligente Lösungen machen das Mini­ atur-Reflexvisier zum Technologieträger. Dank der umgebungslicht-abhängigen Steuerung hat der Leuchtpunkt immer die richtige Helligkeit und blendet nicht. Für die drückjagdtypische Distanz von 40 Metern ist das patentierte optische System parallaxenfrei justiert. Hochver­ gütetes Glas und harteloxierte Alumi­ niumlegierungen machen das Visier robust und unempfindlich. Und dank unterschiedlichster Montage-Optionen lässt es sich auf nahezu jede Lang- und sogar auf Kurzwaffen montieren.

8 DOCTER

Bei der Drückjagd kommt es auf die Reflexe an – und seit DOCTERsight auch auf das Reflexvisier. Mit seiner Markteinführung wurde dieser optische Drückjagdspezialist zum Maß der Din­ ge: in Sachen optischer Güte, Präszision und Miniaturisierung.

OPTIK

OPTIK DOCTER REFLEXVISIER

2,37 cm

2,54 cm

4,6 cm * Abbildung vergrößert

Docter SighT – Technische Daten Verstellbereich in der Höhe 720 cm / 100 m Verstellbereich in der Seite 540 cm / 100 m Stellwerte für ein Skalenteil 1,0 Winkelminute: 3 cm / 100 m Überdeckung des Leuchtpunktes 3,5 Winkelminuten: 10 cm / 100 m Alternativ 7,0 Winkelminuten: 20 cm / 100 m Parallaxefreie Beobachtungsentfernung 40 m Schussfestigkeit 1000 G Funktionstemperatur - 25 °C bis + 40 °C Lagertemperatur - 40 °C bis + 70 °C Stromversorgung 1 x 3 V Lithiumbatterie (CR2032)

Taschenlampen gibt es viele – Aspheri­ lux LED-Strahler gibt es nur von Docter. In dieser High-Tech-Taschenleuchte kombiniert der Optik-Spezialist aus Thü­ ringen Leuchtdiodentechnik der neues­ ten Generation mit der großen Kompe­ tenz des Unternehmens in asphärischen Linsen. Das Licht der 1-Watt-Z-PowerLED wird dabei von der Optik verlustfrei gebündelt – mit dem Ergebnis eines hellen und unerreicht schattenfreien Leuchtfelds. Auch die Praxis­tauglichkeit des Strahlers überzeugt: Ein robustes Alu-Druckgussgehäuse schützt Optik und Elektronik. Ein voll geladenes Akku liefert Strom für eine Nutzungsdauer von bis zu zehn Stunden – bei einer Lade­

zeit von nur rund 150 Minuten. Die handliche Größe und ein Arbeits­ bereich zwischen 40 Zentimetern und 15 Metern überzeugen anspruchsvolle Jagd­ praktiker.

* Originalgröße


OPTIK

OPTIK DOCTER FerNGLÄSER

VOM SCHARFEN BLICK Das Docter 8x42 ist mit einem Prismen­ system nach Schmidt-Pechan ausgestat­ tet – es baut extrem kurz. Dieses Glas mit seinem robusten Aluminium-Mag­ nesium-Gehäuse ist erste Wahl für den All­­tagsgebrauch bei günstigen Lichtver­ hältnissen – und passt auch beim Sonn­ tagsspaziergang in jede Jackentasche DOCTER 8x42

Das Docter 8x58 ist ein lichtstarkes Dämmerungsglas für den jagdlichen Alltag. Seine Konstruktion basiert auf dem V-förmigen Dachkantprismen-Sys­ tem von Ernst Abbe und Albert König, das keine Spiegel benötigt. Zudem können bei diesem Konstruktionsprinzip die beiden Prismen bündig montiert („zementiert“) werden – beides sorgt für eine beispiellose Lichtstärke der 58-Milli­ meter-Okulare. Das verwendete Objektiv ist ein vierlinsi­ ger Achromat. Dieses Konstruktionsprin­ zip vermeidet Farbsäume und korrigiert Farbfehler. Mit dem mittigen DoppelStellrad lässt sich sowohl ein DioptrinAusgleich (bis zu +/- 2,5) durchführen, als auch die Schärfe einstellen. Das druckwasserdichte Gehäuse ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt – und wird serienmäßig ergänzt um eine Okularschutzkappe und einen NeoprenTragegurt.

Docter 8x42: Handlich konstruier­ ter Vierlinser mit Aluminium-Magnesi­ um-Gehäuse. Das robuste Immer-Da­ bei-Fernglas – nicht nur für die Jagd.

Praktisch: Scharfstellung und Dioptrin-Einstellung erfolgen über zwei entkoppelte Stellräder. Sie sitzen im Mitteltrieb zwischen den Okularen.

Alle Docter-Ferngläser sind druckwasser­ dicht konstruiert und haben eine Nitro­ genfüllung, die beschlagfreie Sicht in der inneren Optik garantiert.

DOCTER 8x58 B/CF

Das Dachkant-Prismensystem des lichtstarken Dämmerungsglases 8x58 ist nach Abbe-König aufgebaut. Seine Stärke: die herausragende Lichtstärke.

Herausdrehbar: Die „twist up“ Au­ genmuscheln bieten auch Brillenträgern ein optimiertes Sehfeld.

DOCTER

Wer die überzeugende Güte der Docter Ferngläser ermessen will, sollte etwas tiefer in die Geheimnisse der Optik einsteigen. Docter bietet Dachkant-Pris­ menferngläser in zwei unterschiedlichen Systemen an. Sie unterscheiden sich vor allem in der Lichtstärke und in der Bau­ länge und -größe.

10


OPTIK

OPTIK SWAROVSKI ZIELFERNROHRE Z6i

Entscheidend für die Treffsicherheit bei der Jagd ist die Präzision des Zielfernrohres. Der innovative 6-fach Zoom von Swarovski Optik ermöglicht mehr Flexibilität bei der Jagd ohne Kompromisse bei Bildqualität oder Design einzugehen. Das Zoom beschreibt den verstellbaren Vergrößerungsbereich bei optischen Geräten. Je größer der Zoomfaktor, desto größer ist dieser Bereich. Die kleinste Vergrößerung zeichnet sich durch ein großes Sehfeld aus. Mit der höchsten Vergrößerung lässt sich das Zielobjekt detailgetreu erfassen. Der 6-fach Zoom von Swarovski Optik bietet Ihnen beides: ein maximales Sehfeld und maximale Detailgenauigkeit – das Maximum bei Zielfernrohren. Das Z6i 2,5-15x56 P steht für die Jagd bei schlechten Lichtverhältnissen. Das 6-fach Zoom bietet einen wirkungsvollen Einsatzbereich: von einem drückjagdtauglichen Sehfeld bis hin zu einer 15-fachen Vergrößerung. Die HD-Optik und der seitliche Parallaxenausgleich garantieren Ihnen ein zielsicheres Bild – egal auf welche Entfernung.

SWAROVSKI

Besser sehen – Perfekt zielen

Swarovski optik Z6i 1–6x24

Swarovski optik Z6i 2,5–15x56 P

Swarovski optik Z6i 1,7–10x42

CD-I

4-I

4A-I

LD-I

Swarovski optik Z6i 2–12x50 Der Ballistikturm (BT) von Swarovski Optik bietet Ihnen die Möglichkeit, auf verschiedene Entfernungen „Fleck zu halten“. Eine ausführliche Montageanleitung (3D-Animation), sowie unser Ballistikprogramm finden Sie unter: www.swarovskioptik.com/bt Modell: Z6i 2,5-15x56 mit BT erhältlich.

Bezeichnung Z6i

Vergrößerung

Sehfeld auf 100 m in m

Länge (mm)

Gewicht in g L

Gewicht in g SR

1–6x24 1–6x24 EE 1,7–10x42 2–12x50 2,5–15x56 P

1–6x 1–6x 1,7–10x 2–12x 2,5–15x

42,5–6,8 33,5–5,41 25,2–4,2 21–3,5 16,5–2,7

296 315 327 349 367

420 410 470 520 635

440 430 480 530 645

4A-300-I


OPTIK

OPTIK SWAROVSKI FerNGLÄSER

Zuweilen ist es die Technik, die uns die Augen für die Schönheiten der Natur öffnet. Mit den Teleskopen und Ferngläsern von Swarovski Optik wird jeder Augenblick zum Erlebnis. Diese Technik lässt Sie natürliche Grenzen überwinden und eröffnet ganz neue Dimensionen in der Beobachtung. SWAROVSKI optik CTC 30x75

Durch Kompaktbauweise hervorragend beim Beobachten mit Standortwechsel. Umstülpbare Augenmuschel – volles Sehfeld auch für Brillenträger. Das Aus­zieh­fern­rohr wird mit fixem 30-fachem Weitwinkel-Okular und Tragegeschirr geliefert. Das einzigartige Design und die unnachahmliche Funktionalität machen das Naturerlebnis perfekt.

Swarovski Optik SLC 8x52 B

Swarovski Optik EL 42 neu mit SWAROVISION-Technologie Die Bildschärfe des neuen EL 42 wurde zu­vor in keinem Fernglas erreicht. Die ein­gesetzten Field Flattener Linsen erzeugen ein nahezu ebenes Bild. Selbst feinste Strukturen und kleinste Details werden so bis in den Randbereich gestochen scharf aufgelöst. Erstmalig erhält man ein perfektes Bild ohne störende Verzeichnungen. Da der Abstand der Aus­ trittspupille größer ist als bei anderen Ferngläsern, überblicken auch Brillenträger das gesamte Weitwinkel-Sehfeld.

Swarovski Optik Pocket 8x20

Kleinstes, wasserdichtes Taschenfernglas. Helle, brillante Bilder durch das weltweit aufwändigste Optiksystem für Kompakt­ferngläser. SWAROBRIGHT, SWARODUR, SWAROTOP Vergütungen. Hohe Auf­lösung und kontrastreiche Abbildungen durch das hochpräzise Dachkantprismensystem mit P-Belag. Gute Nahbeobachtungen (Einstellentfernung 4 m). Modelle: Pocket 8x20 B und 10x25 B und Pocket Tyrol 8x20 B.

SWAROVSKI

BRILLANTE OPTIK UND PERFEKTE SCHÄRFE

Das perfekte Outdoor-Glas. Optimiertes Dachkantprismensystem mit PBelag. SWAROBRIGHT, SWARODUR und SWAROTOP Vergütungen. Lichtstarke, 3-linsige Objektive für hervorragende Bildqualität auch bei schwierigen Licht­­verhältnissen. Integrierter Dioptrieausgleich. Sehr gute Schärfentiefe. Schmutz-, staub- und wasserdicht (4 m) durch ­Innenfokusierung. Modelle: SLC 8x30 WB, SLC 7x42 B, SLC 10x42 WB, SLC 7x50 B, SLC 8x50 B, SLC 10x50 WB, SLC 8x56 B und SLC 15x56 WB.

Die fluoridhaltigen HD-Linsen des neuen EL 42 minimieren Farbsäume – für kontrastreiche Abbildungen mit gestochen scharfen Konturen. Gegenüber herkömmlichen Glassorten sind Auflösung und Kontrast deutlich verbessert. So erleben Sie ganz neue Einblicke in die Farb- und Formenwelt der Natur. Auch die Beschichtungen der Linsen und Prismen wurden weiter entwickelt und gewährleisten eine naturgetreue Farbwiedergabe und hervorragende Bildhelligkeit – auch in der Dämmerung.

Das neue Fokussierrad kombiniert harte und weiche Komponenten und steht damit für Stabilität und Griffigkeit. Die Fokussiermechanik funktioniert besonders leichtgängig und durchweg spielfrei. Der Fokus­sier­­mechanis­­mus und der Durchgriff sind so konzipiert, dass das Fernglas auch mit einer Hand sicher gehalten und bequem bedient werden kann. Selbst mit Handschuhen. Mit nur zwei Umdrehungen gelangen Sie von unendlich bis in die unerreichte Naheinstellung von 1,5 Metern. Modelle: EL 8,5x42 und EL 10x42.


Blindtext

ACCESSOIRES

Pique Polo-Shirt

Luxus-Gewehrkoffer Edle Stücke – gut verpackt: Der LuxusGewehrkoffer wird maßgefertigt für Ihr Merkel Jagdgewehr. Ob Schrotwaffe, Kugelwaffe oder Kombinationen mit Wechselläufen – mit und ohne Ziel-

Kurzarm-Polo-Shirt aus reinem Baumwoll-Piqué. In Merkel Grün, mit Merkel Logo bestickt. Größen: M-XXL.

fernrohr – darin findet alles sauber und übersichtlich Platz. Zwei Schlösser sichern die Liebhaberstücke. Das Außengewebe ist strapazierfähig, die Ecken sind mit Leder verstärkt.

HuNTERScap ‘MERKEL’ Schaftmagazine Immer dabei: Im Schaft transportiert sich die Munitions-Reserve komfortabel. Merkel-Schaftmagazine sind Maßarbeit: sauber eingepasst und sicher ver­ schließ­­bar. Schaftabschlüsse Mit Hinterschaftabschlüssen aus Edelholz oder Pistolengriff-Kappen aus edel graviertem Metall können Sie Ihre Merkel weiter individualisieren.

Blindtext

DIE PERSÖNLICHE JAGD Fleece-Jacke Wärme zum Mitnehmen: Mit Reißverschluss winddicht zu schließen, zwei praktische Eingrifftaschen, eine Reißverschluss-Brusttasche. Schulter- und Armbesatz verstärkt. Größen: M-XXL.

Merkel Grün, Universalgröße.

Briefbeschwerer Gewichtige Gründe sprechen für diesen Briefbeschwerer aus der Merkel Manufaktur: gefertigt aus Nussbaumholz mit bunteingesetzter oder graugebeizter handgravierter Stahlplatte. Schreibtischgarnitur Aus der Merkel Manufaktur: Schreibtischgarnitur aus Nussbaumholz mit gravierter Stahl- oder Neusilbereinlage: Sie zeigt jagdliche Motive. Dazu mundgeblasene Glasfeder und Tintenfässchen.


FREUDE AN DER MERKEL-TECHNIK

COMPENDIUM I Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ut laoreet dolore. Liquip ex ut laoreet dolore. ABZÜGE Die Möglichkeiten der Kombination von Abzügen sind so vielfältig wie die Jagd. Merkel geht mit einem breiten Portfolio an unterschiedlichen Abzügen auf den individuellen Bedarf des Jägers ein.

DOPPELABZUG: Zwei hintereinander liegende Abzugszüngel dienen der sicheren Identifizierung, wenn unterschiedliche Läufe verfügbar sind. Merkel kombiniert Doppelabzüge in bestimmten Systemkonstellationen mit Rückstechern für den Präzisionsschuss. Der Doppelabzug bei schweren Büchsen ist oft als Gelenkabzug ausgelegt. Diese Abzugsform hilft rückstoßbedingte Verletzungen des Schießfingers bei Doppelabzügen zu vermeiden. EINABZUG: Beim Einabzug werden beide Läufe nacheinander über ein einziges Abzugszüngel bedient. Diese

Abzugsform ist ein Drückjagdspezialist, wenn es auf den schnellen zweiten Schuss ohne Umgreifen ankommt. FEINABZUG: Feinabzüge haben konstruktionsbedingt ein niederes Abzugsgewicht, ohne dass dazu ein Stecher erforderlich ist. Um Feinabzüge sicher führen zu können bedarf es eines Handspannersystems. STECHER: Merkel bekennt sich bei speziellen Systemkonstellationen zum Stecher als Instrument des Präzisionsschusses: Der Stecher dient dazu, das Abzugsgewicht beim Präzisionsschuss herabzusetzen, um ein Verreißen der Waffe beim Abziehen zu verhindern. Beim von Merkel verwendeten Rückstecher („Französischer Stecher“) wird der Abzugsbügel nach vorne geschoben – dann ist die Waffe eingestochen. Ein Stecher reduziert das Abzugsgewicht auf etwa ein Fünftel der normalen Abzugskraft.

Links: Doppelabzug eines Drillings.

EJEKTOREN

EJEKTOR-SCHLOSS: Dieser Ejektor ist ein echtes kleines Gewehrschloss mit einem

Ejektoren werfen nach dem Schuss die Patronenhülsen aus und sind immer dort sinnvoll – wo schnelles Nachladen wichtig ist: Bei Drückjagd, Niederwildjagd und in Afrika spielt der Ejektor seine Stärken aus. Deshalb sind viele der Doppelflinten, Doppelbüchsen, Bockdoppelflinten und Bockdoppelbüchsen mit Ejektoren ausgestattet.

Schlaghahn, der bei Auslösen auf den Patronenauswerfer schlägt und ihn samt der Hülse beschleunigt. Für jeden Lauf ist ein eigenes Ejektorschloss nötig. Wenn beim Öffnen der Waffe der Lauf eine definierten Öffnungswinkel erreicht hat, löst das Ejektorschloss des abgefeuerten Laufes aus und katapultiert die leere Hülse aus dem Patronenlager.

SCHRAUBENFEDER-EJEKTOR: Der sehr verbreitete Schraubenfeder-Ejektor kommt besonders bei Bockflinten zum Einsatz. Hier stehen die Patronenauswerfer bei gespannter Waffe ständig unter Federdruck. Beim abgefeuerten Lauf bleibt die Vorspannung des Ejektors so lange bestehen, bis die Waffe geöffnet wird. Beim überschreiten eine definierten Öffnungswinkels wird der Ejektor ausgelöst.

EJEKTOR Bockdoppelflinte 303E, ausgeworfen.


FREUDE AN DER MERKEL-TECHNIK

COMPENDIUM TEIL II SCHLOSSE UND SYSTEME Das Gewehrschloss ist der Energiespeicher der Waffe und die Konstruktion, die dazu dient, diese Energie sicher und verlässlich abzurufen. Merkel verwendet eine ganze Palette unterschiedlicher Schlosse – teils aus Erfordernissen der Konstruktion, teils aus Erfordernissen der Ästhetik oder der Tradition. BLITZSCHLOSS: Beim Blitzsystem sind die Funktionsteile innen auf dem Schlossblech montiert – die Basküle wird dadurch nicht durch Montagen und Bohrungen geschwächt. Das Schloss-System lässt sich en bloc aus dem Systemkasten nehmen. Die Schlossenergie wird über das Kippen der Läufe erzeugt und in Schraubenfedern gespeichert, die auf Stäben geführten sind – ganz ähnlich wie im Kastenschloss. Dieses Schlosssystem setzt Merkel bei seiner Meisterstück-Drillingsfamilie ein und kann damit einen der wenigen Dreischloss-Drillinge anbieten. Beim Blitzschloss-Drilling werden die Schlosse über die Kippläufe oder mit Handspannung gespannt.

DUO-HANDSPANNERSCHLOSS: Der Duo-Handspanner verbindet die Sicherheit des Handspannersystems mit der Option auf schnelles Nachladen. Nach dem Schuss wird dieser Handspanner zum Selbstspanner, der seine Energie aus Hebel der Läufe bezieht – ein weiteres Spannen nach dem Laden ist nicht erforderlich. GAS-DRUCKLADER: Gasdrucklader sind selbstladende Feuerwaffen, bei denen während der Schussentwicklung ein Teil der Gase der Treibladung aus dem Lauf entnommen wird und auf einen Selbstlademechanismus wirkt.

Mit dieser Energie wird der Verschluss entriegelt und geöffnet, die leere Patronenhülse wird ausgeworfen. Beim folgenden Schließen des Verschlusses durch die Verschlussfeder wird eine neue Patrone ins Patronenlager geführt. Die Merkel Selbstladebüchse SR1 ist ein Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss und sechs Verriegelungswarzen – verriegelt wird direkt im Lauf. HANDSPANNERSCHLOSS: Beim Handspannerschloss wird die Energie zum Abschlagen der Schlagstücke mit dem Daumen über einen Spannschieber auf dem Kolbenhals erzeugt. Die

BLITZSCHLOSS, abgeschossen.

Waffe wird ungespannt geführt und erst kurz vor dem Schuss gespannt. Merkel bietet Handspanner sowohl als Einschloss als auch mit Zweischlosssystemen an. KASTENSCHLOSS: Das von William Anson und John Deeley 1875 patentierte Kastenschloss (Boxlock) ist wohl das verbreitetste Schloss-System für Kipplaufwaffen. Die wenigen Funktionsteile dieses Schlosses sind im Verschlusskasten untergebracht. Die einfache Konstruktion begründet seine ungeheure Zuverlässigkeit. Dieses Kastenschloss ist so perfekt, dass jede

Umgehung der Idee seiner Erfinder eine Verkomplizierung und Verschlechterung darstellen würde: Merkel hat das Anson-Deeley-Kastenschloss deshalb für merkel-typische Konstruktionen modifiziert. Für den Gebrauch in den Suhler Bockgewehren zum Beispiel. Das Kastenschloss wird über das Kippen der Läufe gespannt. SEITENSCHLOSS: Das Seitenschloss ist die älteste und aufwändigste Schlossvariante am mehrläufigen Hinterlader. Seine ursprüngliche Variante ist bei frühen Hahnwaffen zu finden. Beim modernen Seitenschloss wurde der außen

ANSON-DEELEY-SCHLOSS, abgeschossen.

liegende Hahn nach innen verlegt und ist dort als Schlagstück zu finden. Bei Merkel-Seitenschlossen kommen in den Querwaffen und bei der 300er Reihe ausschließlich die vehementen Bugfedern zu Einsatz. Sie haben gegenüber den geschraubten Druckfedern den Vorteil kürzerer Schussentwicklungszeiten. Durch die besonderen Hebelverhältnisse kann das Seitenschloss mit angenehm niedrigen Abzugsgewichten glänzen. Um diese Abzugsgewichte sichern zu können zu können, stattet Merkel dieses Schloss mit Fangstangen aus – sie geben zusätzliche Sicherheit.

SEITENSCHLOSSE, Bockdoppelflinte 303E.


FREUDE AN DER MERKEL-TECHNIK

COMPENDIUM TEIL III SPEZIFIKA DER MERKELMANUFAKTUR Merkel ist keine Gewehrfabrik wie jede andere – dazu gehört auch, Dinge bewusst anders zu machen als andere, wenn dies dem Gewehr, seiner Sicherheit, seinem Nutzwert oder seiner Ästhetik dient.

KALIBERADAPTIERTE BASKÜLE: Die alte Regel gilt noch heute: Das Kaliber der Läufe bestimmt die Dimension der Basküle. Bei Merkel Jagdgewehren werden die Baskülen individuell auf die angebotenen Kaliber maßgefertigt – das kommt der Optik und der Eleganz des Gewehrs zugute – und vermeidet unnötiges Gewicht. Einfacher wäre

es, eine Universal-Basküle anzubieten – aber wieso einfacher, wenn es auch schöner und eleganter geht? STAHL-AUF-STAHL-PRINZIP: Merkel verriegelt aus Sicherheitsgründen ausschließlich Stahl auf Stahl – also Stahl-Läufe mit Stahl-Verschlüssen. In Leichtmetall-Baskülen wird dazu auf den Jäger Kippblock-Verschluss zurückgegriffen. TARIERTES TRÄGE MASSENSYSTEM (TTM): Wer mit großen Kalibern jagt, der hat auch mit großen Rückstoßkräften zu kämpfen. Während andere Hersteller punktuelle Rückstoßdämpfer im Hinterschaft mit beweglichen Partikeln einsetzen, verwendet Merkel ein austariertes System verschiedener träger Massen. Die im Hinterschaft einer Afrika-Büchse verbauten trägen Massen sind perfekt auf das Gewicht der fest verlöteten Läufe dieses Gewehrs abgestimmt – damit bleibt die Balance zum Schwingen erhalten und der Rückstoss wird gleichfalls gemindert. Und das ohne bewegliche Partikel, die das Handling destabilisieren können.

DREITEILIGER VORDERSCHAFT: Der Vorderschaft ist per Definition der vor dem Verschluss-Stück einer Waffe liegende Schaftteil. Bei Bockgewehren umgreift der Vorderschaft den unteren Lauf. Dreiteilige Vorderschäfte sind aufwändig zu fertigen, weil ja alle Holzteile eines Gewehrs aufeinander aufeinander abgestimmt werden müssen – in Geometrie und Holzmaserung. Dreiteilige Vorderschäfte sorgen für eine schlanke Linie des Gewehrs: Sie haben den Vorteil, dass sie um den Lauf herum montiert werden können, statt über ihn geschoben werden zu müssen. DOPPELTE MÜNDUNGSVERSTELLUNG: Bei Munitions-, Laborierungsoder Zielfernrohrwechsel an zweiläufigen Gewehren kann es erforderlich sein, die Treffpunktlage der Läufe zueinander neu zu justieren. Bei traditionell gefertigten Gewehren mit verlöteten Läufen wären dazu aufwändige Lötarbeiten nötig. Merkel verwendet zur Mündungsverstellung eine feinmechanische Lösung: Durch zwei Öffnungen an der Mündung lassen sich die Läufe über gewindegesteuerte Keile horizontal und

vertikal – bidirektional – feinjustieren. Erfahrene Büchsenmacher justieren damit weit einfacher und präziser als mit der Lot-Methode. TOP-DOWN-PRINZIP: Aus Sicherheitsgründen gibt bei Merkel die kaliberstärkste Basküle einer Gewehrreihe die Leistungsdaten für alle leistungsmäßig darunter liegenden Baskülen vor. Die Afrikabüchse ist damit das Maß aller Dinge – auch für eine Doppelflinte. MERKEL-LÄUFE: Die hundertprozentige Kontrolle über die zentralen Technologien der Gewehrfertigung ist ein Merkel Grundprinzip. Merkel fertigt deshalb alle Flinten- und Büchsenläufe selbst in der Suhler Manufaktur und verwendet keine Fremdfabrikate. Die Läufe werden auf zwei Kaltschmiedemaschinen im Hämmerverfahren gefertigt. Merkel beliefert viele namhafte industrielle Hersteller und handwerkliche Büchsenmacher mit Suhler Läufen. TRADIERTE QUALITÄT: Qualität aus Tradition bedeutet bei Merkel, dass wir an Fertigungsverfahren festhalten,

wenn Sie der Qualität oder Sicherheit unserer Gewehre dienen. Bei verlöteten Läufen oder Streichbräune beispielsweise setzen wir auf traditionelle Verfahren, die unerreichte Eleganz der Läufe und edle Oberflächen produzieren. Merkel pflegt diese Verfahren in der Tradition der Suhler Büchsenmacher. VERLÖTETE LAUFBÜNDEL: Gebhard Merkels meldete in der Zeit nach der Gründung des Unternehmens Merkel ein Patent zum spannungsfreien Verlöten der Läufe. Das Zusammenlegen der Läufe und ihr Verbinden mittels Hart- und Weichlotverbindungen ist eine Kunst, die heute nur noch wenige Büchsenmacher beherrschen.


FREUDE AN DER MERKEL-TECHNIK

COMPENDIUM TEIL IV VERSCHLUSSTYPEN Der Verschluss verriegelt beim Schuss den Hinterlader. Merkel Gewehre verriegeln immer mindestens doppelt und immer mit einer Kombination aus unterschiedlichen Verschlussvarianten – je nach Konstruktion und VerschlussBelastung bis zu fünffach. GREENER-VERSCHLUSS: Beim Greener-Verschluss wird eine Laufnase in einer Nut in der Basküle mit einem Stahlbolzen verriegelt. Dieser Verriegelungsform hat der englische Büchsenmacher William Greener (1864-1900) erfunden. Diese Verriegelung verhindert das Abkippen der Läufe und wird bei Merkel nur als Zusatzverriegelung zur Laufhaken-Verriegelung verwendet. KAMMER-VERSCHLUSS: Der KammerverschluSS (auch Zylinderverschluss) ist der klassische Repetierer-Verschluss, der auch häufig bei Selbstladebüchsen zum Einsatz kommt. Bei Merkel verriegelt der Kammerverschluss generell im Lauf. Dies fördert die Präzision beim Schuss und die Haltbarkeit der Waffen.

KERSTEN-VERSCHLUSS: Der Kersten- oder Doppelgreener-Verschluss ist eine bei Bockwaffen oder starken Querwaffen genutzte Form der Verriegelung. Zwei Laufverlängerungen an der Laufwurzel fahren in zwei Nuten in der Basküle und werden mit Stahlbolzen verriegelt. LAUFHAKEN-VERRIEGELUNG: Recht aufwändige Verriegelungsart von Kipplaufwaffen: Sie wird bei Merkel Gewehren als Verriegelung der hochwertigen Meisterstücke verwendet. Ein in der Basküle geführter Verschlußkeil greift in beide Laufhaken ein und verriegelt den Lauf zweifach in der Basküle – eine doppelte Verriegelung für mehr Sicherheit. KIPPBLOCK-VERSCHLUSS: Der von Franz Jäger in Suhl entwickelte und 1906 patentierte Kippblock-Verschluss verriegelt bei Kipplaufgewehren direkt in einer Überhangnut des Laufs Stahl auf Stahl. Zum Verriegeln wird ein Stahlblock mit einer Nase verwendet, die in die Nut greift. Der Verschluss, den Merkel bei vielen MEM Gewehren

verwendet, erlaubt die Verwendung von Duraluminium-Baskülen, ohne auf eine Stahl-auf-Stahl Verriegelung zu verzichten. Franz Jägers Entwicklung gilt als hochbelastbar und drehmomentfrei – er ist bei Merkel Gewehren ohne Werkzeug aus der Basküle entnehmbar.


IMPRESSUM Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan.

Et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. Et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi augue duis dolore te feugait nulla.

Et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. Et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi augue duis dolore te feugait nulla.

MERKEL Jagd- und Sportwaffen GmbH . SchĂźtzenstraĂ&#x;e 26 . D-98527 Suhl Fon +49-3681-854-0 . Fax +49-3681- 854-201 . www.merkel-die-jagd.de


MERKEL. DIE JAGD.

MERKEL Jagd- und Sportwaffen GmbH . Schützenstraße 26 . D-98527 Suhl Fon +49-3681-854-0 . Fax +49-3681- 854-201 . www.merkel-die-jagd.de

STAMMBUCH


Merkel Stammbuch