Page 1

D E R M A T O L O G I K U M H A M B U R G // Diagnostik und Therapie f端r die Haut

W W W. D E R M AT O L O G I K U M . D E

Diagnostik und Therapie f端r die Haut


P R O F. PAU L G E R S O N U N NA (1850 –1929) Der bedeutende Hamburger Dermatologe Professor Paul Gerson Unna gründete Ende des 19. Jahrhunderts ein Institut für Dia­ gnostik und Therapie von Hautkrankheiten in Hamburg, das er DE R M AT OLO GI K U M nannte. Die Wiederverwendung des Namens ist eine Hommage an Unna und erinnert an seine her­­ausragenden Leistungen für die Dermatologie. DE R M AT OLO GI K U M und DE R M AT OLO GI K U M H A M BU RG

sind eingetragene Marken.


„Die Haut ist das Tiefste beim Menschen.“ PAU L VA L É R Y Lyriker

1871 – 1945


3

2

4

7 1

5

6


00

Kapitel No.

VORWORT

Jeder Mensch hat irgendwann im Laufe seines Lebens

bestmöglich zu behandeln und Men­schen mit Problemen

ein Hautproblem oder eine Frage zum Thema Haut. Als

oder Fragestellungen zur Haut zu helfen.

Hülle des Menschen ist die Haut einerseits Schaltstelle für die Wahrnehmung der Umwelt, andererseits nimmt sie Verbindung mit unserem Kern, dem Innenleben, auf.

Partner am D E R M AT O L O G I K U M H A M B U R G

Sie ist beides, Organ und Medium für Kommunikation. Visuelle und taktile Reize werden über die Haut vermittelt.

1 | P R O F. D R. M E D. VO L K E R S T E I N K R AU S

Da Hautveränderungen häufig für alle sicht­bar sind, ist die

2 | P R O F. D R. M E D. KR I S T I A N R E I C H

Belastung für die Betroffenen oft sehr groß. Dabei muss

3 | D R. M E D. WE L F P R A G E R

nicht jede Hautveränderung eine Hautkrankheit sein.

4 | D R. M E D. DÉ S I R É E H Ö L S C H E R 5 | D R. M E D. NO R B E R T B L Ö D O R N - S C H L I C H T

Das DER M ATOLOGIK U M H A M BU RG wurde 1997 mit

6 | D R. M E D. JE N S A L M

dem Ziel gegründet, Patienten mit Hauterkrankungen

7 | D R. M E D. JÜ R G E N B Ö H M E

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

04 //05


Seite 08 01 Das D E R M ATO LO G I K U M H A M B U RG 09 02 Behandlungsspektrum 10 03 Prävention und Hautcheck Schwerpunkte der Allgemeinen Dermatologie und Allergologie 11 04.1 • Akne und Rosazea 12 04.2 • Aktinische Keratosen 13 04.3 • Asthma, Heuschnupfen und andere Unverträglichkeitsreaktionen 14 04.4 • Autoimmunerkrankungen 15 04.5 • Haar- und Kopfhauterkrankungen 16 04.6 • Handekzeme und Berufsdermatologie 17 04.7 • Hautkrebsvorsorge und Dermatologische Onkologie 19 04.8 • Hypertrophe Narben und Keloide 19 04.9 • Lichterkrankungen 20 04.10 • Lichttherapie 21 04.11 • Medizinische Kosmetik 22 04.12 • Nesselsucht/Urtikaria 23 04.13 • Neurodermitis 24 04.14 • Operative Dermatologie 25 04.15 • Proktologie (Enddarmerkrankungen) 26 04.16 • Psychosomatische Dermatologie 27 04.17 • Schuppenflechte (Psoriasis) 30 05 Ästhetische und operative Dermatologie 35 06 Lasermedizin 36 07 Kinderdermatologie 38 08 Gefäß- und Venenerkrankungen 40 09 Dermatohistopathologie und weitere Labordiagnostik 41 10 Dermatologische Diagnostik für Praxen und Kliniken 42 11 Akademische Lehre und Fortbildung 43 12 Weiterbildung in Histopathologie 44 13 Klinische Forschung 47 14 Verträglichkeitsprüfungen von Kosmetika 48 15 Mitgliedschaften in Fachgesellschaften 49 16 Konsiliartätigkeit 49 17 Qualitätsmanagement 50 18 Stiftung D E R M ATO LO G I K U M H A M B U RG 51 19 Kooperationen 52 20 Anfahrt & Lage, Öffnungszeiten

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

06 //07


01

Kapitel No.

DA S DE R M AT OL O G I K U M H A M BU RG

01 // Das D E R M A T O L O G I K U M H A M B U R G ist eine Praxis und Tagesklinik für Dermatologie, Allergologie, Ope­rative Dermatologie, Gefäßchirurgie, Ästhetische Der­ma­tologie, Plastische Chirur­gie und dermatologische La­bor­d iagnostik einschließlich der H­i­sto­pathologie. Dia­gnos­tik und Therapie erfolgen nach aktuellen Er­kennt­ nissen und orientieren sich an den Leitlinien der deutschen Fachgesellschaften für Dermatologie, Allergologie, Chirurgie und Pathologie. Im Jahr 1997 gründete Professor Volker Steinkraus das DERMATOLOGIKUM HAMBURG . Heute führen Pro­fes­

s­or Volker Steinkraus, ehemals kommissarischer ärztlicher und geschäftsführender Direktor der Universitäts-Haut­ kli­nik Hamburg, und Professor Kristian Reich, ehe­mals leitender Oberarzt der Universitäts-Hautklinik Göttingen, das DER M ATOLOGIKUM H A MBURG zu­sam­men mit fünf Partnern. Ein Team von rund 150 Mit­­ar­beitern stellt eine umfassende und auf die indivi­du­­ellen Bedürfnisse zugeschnittene Diagnostik und Therapie sicher.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

Prof. Dr. med. Kristian Reich und Prof. Dr. med. Volker Steinkraus

SEITE

08 //09


02

Kapitel No.

BE H A N DLU NG S SPE K T RU M

02 // Die Haut als größtes Organ des Menschen kann von zahlreichen Erkrankungen befallen werden. Hierzu zählen Tumoren, Entzündungen, Allergien, Infektionen, Er­kran­kung­en der Venen sowie umweltbedingte Hauterkrankungen. Hinzu kommen vielfältige Fragestellungen zum Haut­schutz, zur Hautpflege, zur Hautalterung und zur Ästhetik. Um diesem weit gefächerten Spektrum gerecht zu werden, steht Ihnen im DERMATOLOGIKUM HAMBURG ein Team von erfahrenen Fachärzten für Dermatologie, Gefäßchirurgie, Pathologie und Plastische Chirurgie zur Verfügung. Voraussetzung für eine optimale Betreuung der Patienten ist eine hochwertige dermatologische Diagnostik. Unsere Laborleistungen auf dem Gebiet der Histopathologie, Aller­ gologie, Mikrobiologie und Molekularbiologie werden inzwischen deutschlandweit und international von einer stetig wachsenden Zahl von Dermatologen in Anspruch genommen. Eine durchgehend hohe Qualität und ständige Weiterentwicklung der Nachweismethoden ist durch ein hoch spezialisiertes Team von Biologen und Ärzten für Histopathologie gewährleistet.

Dr. med. Désirée Hölscher und Dr. med. Irmingard Reich

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


03

Kapitel No.

PR ÄV E N T ION U N D H AU T C H E C K

03 // Kein Organ des Menschen lässt sich so einfach und

unsere Fachärzte bei der ersten Untersuchung.

gleichzeitig so effektiv untersuchen wie die Haut. Da

Moderne computergestützte Dokumentationen (Video-

rechtzeitig erkannter Hautkrebs so gut wie immer heil­bar

Auf­licht­der­matoskopie) ermöglichen es, Hautverände­run­

ist, spielt die Prävention mit früher Diagnosestellung in der

gen exakt einzustufen und bei Bedarf über einen längeren

Dermatologie eine überragende Rolle. Die empfohlenen

Zeitraum zu beobachten. Hierdurch können unnötige

Untersuchungsintervalle richten sich nach dem jeweiligen

Ope­ra­t io­nen vermieden und notwendige Operationen

Risikoprofil des Patienten. Dieses Risikoprofil erstellen

präzisiert werden.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

10 //11


04.1

Kapitel No.

A K N E U N D RO S A Z E A Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.1 // Akne ist eine entzündliche Erkrankung der Talg­ drüsenfollikel, die in erster Linie Gesicht, Brust und Rücken befällt. Die Erkrankung betrifft vorwiegend Ju­­gend­liche, dennoch leiden auch viele Erwachsene an einer nie richtig ausgeheilten Akne. Akne wird u. a. durch eine vermehrte Talgproduktion z. B. durch männliche Hormone und Verhornungsstörungen verursacht. Durch Bakterien steigt die Entzündungsbe­­reit­ schaft, Papeln und Pusteln können entstehen. Inzwischen lässt sich Akne mit mo­dernen Therapeutika so schonend und effektiv behandeln, dass fast immer eine glatte und gesunde Haut erreicht werden kann. Eine rechtzeitig eingeleitete dermatologische Aknebehandlung ist der beste Weg zur Vorbeugung einer späteren Narbenbildung und damit auch zu einem guten Selbstwertgefühl. Die Rosazea ist eine Erkrankung der talgdrüsenreichen Re­gionen des Gesichts mit Rötungen (Weitstellung von Äder­ chen), entzündlichen Knötchen, Pusteln und vergrößerten Talgdrüsen. Die Behandlung ähnelt der Aknetherapie und führt fast immer zu einer weitgehenden Abheilung. DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


04.2

Kapitel No.

A K T I N IS C H E K E R AT O S E N Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.2 // Aktinische (solare) Keratosen sind festhaftende Ver­hornungsstörungen der Haut, die nach langjähriger intensiver UV-Bestrahlung entstehen können. Sie treten meist im Gesicht und am Handrücken auf und stellen sehr frühe Formen des weißen Hautkrebses dar (so genannte Präkanzerosen). Aktinische Keratosen lassen sich mit einer Reihe von modernen Therapieverfahren exzellent und mit sehr gutem Ergebnis behandeln. Hierzu zählen neue Lokaltherapien, die das Immunsystem der Haut akti­v ie­ren (z. B. Immune-Res­ponse-Modifiers), sowie eine Kom­bi­nation von medizinischen Salben und Rotlicht, die entartete Zellen gezielt vernichtet (photodynamische The­ra­pie). Die Diagnostik und Therapie von aktinischen Kera­tosen stellen einen klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkt des DERMATOLOGIKUM HAMBURG dar (Publi­­kationen: u. a. Steinkraus, V. Aktinische Kera­tosen, Springer 2004).

Prof. Dr. med. Volker Steinkraus

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

12 //13


04.3

Kapitel No.

ASTHMA, HEUSCHNUPFEN UND ANDERE U N V E RT R Ä G L I C H K E I T S R E A K T I O N E N Schwerpunkt der Allergologie

04.3 // Allergien sind fehlgesteuerte Reaktionen unseres

Das D E R ­M A­T O­L O­G I K U M H A M B U R G ist Mitglied

Ab­wehrsystems, die meist gegen harm­lose Substanzen

des In­for­ma­t ions­ver­bundes Der­matologischer Kliniken:

ge­richtet sind. Viele Allergien können heute durch Haut-

www.ivdk.gwdg.de. (Publi­­kationen: u. a. Breuer, K. et al.

und Laboruntersuchungen sehr genau abgeklärt werden.

Allergo Journal, 2011 und 2012).

Die spezifische Dia­g nostik eröffnet Wege zur Linderung oder Hei­lung. Die meisten Allergien sind gegen folgende Stoffe gerichtet: • Pollen, Tierhaare und Hausstaubmilben • Nahrungsmittel • Arzneimittel • Bienen- und Wespengift • chemische Substanzen der Umwelt (Kontaktallergie) Diagnostik und Therapie von Allergien sind fachliche Schwer­­punkte des DER ­M A­T O­L O­G I K U M H A M BU RG . Es wer­den alle Verfahren der Hyposensibilisierung durch­ geführt. Die Mit­a r­beiter der Allergieabteilung be­tei­li­gen sich darüber hinaus an der wissenschaftlichen Er­forschung und Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten. PD Dr. med. Kristine Breuer

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


04.4

Kapitel No.

AU TO I M M U N E R K R A N K U N G E N Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.4 // Autoimmunerkrankungen sind komplexe Krank­ heiten, bei denen sich das Abwehrsystem gegen körpereigene Strukturen richtet. Dabei können offene Stellen oder Blasen an Haut und Schleimhäuten auftreten und in schweren Fällen auch innere Organe befallen wer­den. Symptome an der Haut können dem behandelnden Arzt einen ersten Hinweis auf die Art der Erkrankung geben. Das DE R M AT OL O G I K U M H A M BU RG arbeitet mit zahlreichen Spezialisten auf dem Gebiet der Autoimmunerkrankungen zusammen. Ziele dieses interdisziplinären Netzwerks sind eine klar strukturierte Diagnostik und die Einleitung einer effektiven Therapie.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

S E I T E 14 //15


04.5

Kapitel No.

H A A R- U N D KO P F H AU TERKRANKUNGEN Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.5 // Kaum eine Struktur des menschlichen Organismus

Un­ter­stützung bei der Diagnostik bietet u. a. der com­pu­

ist so empfindlich wie der Haarfollikel. Zahlreiche Einflüsse

ter­gestützte „Trichoscan“, mit dem die Wachstumsrate

von innen und außen können das Haarwachstum stören.

der Haare sehr genau beurteilt werden kann.

Deshalb bietet das DE R M ATOL O GI K U M H A M BU RG

Am DER M ATOLOGIK U M H A M BU RG wird die Meso­

seinen Patienten eine wei­terführende Spezialsprechstunde

therapie auch in der Haarsprechstunde eingesetzt, bei der

für Haar- und Kopf­hauterkrankungen an.

vitalisierende Wirkstoffe direkt in die Kopfhaut eingebracht werden.

Dr. med. Ingrid Schmoeckel

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


04.6

Kapitel No.

HANDEKZEME UND B E RU F S D E R M ATO LO G I E Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie und Allergologie

04.6 // Berufsbedingte Hautprobleme sind häufiger als

wirkungsvoll behandelt werden können.

jede andere Berufserkrankung und zwingen die Betrof-

In unserer Sprechstunde für Berufsdermatologie werden

fenen oft zur Aufgabe der Beschäftigung. Neben einer

die zugrunde liegenden Krankheitsursachen diagnostiziert

in­dividuell erhöhten Empfindlichkeit sind hierfür zu­meist

und es wird ein individuelles Hautschutzkonzept erstellt.

Arbeiten in feuchtem Milieu sowie Allergien ge­genüber

Ziel ist die dauerhafte Wiedereingliederung in den Beruf,

Arbeitsstoffen verantwortlich. Oftmals äußern sich die

was meist durch Anwendung moderner Präventions- und

Probleme in Form von Handekzemen, die fast immer

Rehabilitationsmaßnahmen gelingt.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

16 //17


04.7

Kapitel No.

H AU T K R E B S VO R S O RG E U N D D E R M ATO LO G I S C H E O N KO LO G I E Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.7 // Hautkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankun­ gen in Deutschland (ca. 250.000 Neuerkrankungen an weißem und schwarzem Hautkrebs pro Jahr), der aber in fast allen Fällen geheilt werden kann. Voraussetzung für eine optimale Behandlung ist jedoch eine rechtzeitige Diagnosestellung (siehe dazu auch „Prävention und Hautcheck“, Seite 10, Kapitel 03). Am D E R M A T O L O G I K U M H A M B U R G werden jähr­ lich mehrere tausend Patienten mit Hautkrebs behandelt. Bei ca. 10% der Fälle handelt es sich um den schwarzen Haut­k rebs, das maligne Melanom. Viel häufiger liegt ein weißer Hautkrebs vor (Basalzellkarzinom oder Platten­ epithelkarzinom). Zur Behandlung von Hautkrebs werden heute schonende operative Verfahren, immunaktivierende Lokaltherapien sowie spezielle Lichttherapien (photodynamische Therapie) eingesetzt.

Dr. med. Peter Weisenseel

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


Dr. med. Alexandra Gust

Dr. med. Nadja Reitmeier


04.8

Kapitel No.

H Y PE RT ROPH E NA R BE N U N D K E L OI DE

04.9

Kapitel No.

LICHTERKRANKUNGEN Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.8 // Nach Verletzungen, operativen Eingriffen oder

04.9 // Selbst richtig dosiertes Sonnenlicht entspannt und

auch nach einer schweren Akne kann es trotz einer korrekt

beruhigt die Haut nicht immer, sondern verursacht bei

durchgeführten Behandlung zu unerwünschten Nar­ben

einigen Menschen Entzündungen, Rötungen, Juckreiz,

oder Narbenwucherungen (Keloiden) kommen. Dies führt

Quaddeln oder Blasen. Zum Teil treten diese Erscheinun­

nicht nur zu funktionellen Beschwerden (Spannung, Juck-

gen bei Stoffwechselerkrankungen, nach An­wen­dung von

reiz, Schmerzen, Bewegungseinschränkung), son­dern stellt

Arzneimitteln, Lichtschutzmitteln, par­fümhaltigen Sub-

für die Betroffenen oft auch eine erhebliche psychische

stanzen oder nach Kontakt mit bestimmten Pflanzen auf.

Belastung dar. Um die Ursache zu klären, ist nicht selten eine aufwendige Am DERMATOLO GIKUM HAMBURG werden Narben

Diagnostik nötig, für die am D E R M AT O L O G I K U M

mit einer Reihe von unterschiedlichen Maßnahmen be­

H A M B U RG spezielle Bestrahlungsgeräte zur Verfügung

han­­delt. Hierzu zählen die Anwendung spezieller Lokal­

stehen. Nach der Diagnosestellung kann durch die Vermei-

therapeutika, die schonende Abtragung mittels Laser (z. B.

dung der auslösenden Faktoren und durch die Erarbeitung

bei Aknenarben) sowie das fachgerechte Anlegen von Sili-

eines individuellen Plans zum richtigen Umgang mit der

konfolien oder Druckverbänden. Oft lassen sich hierdurch

Sonne fast immer eine deutliche Besserung der Symptome

eindrucksvolle Verbesserungen erzielen.

erreicht werden.

SEITE

18 //19

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


04.10

Kapitel No.

LICHTTHERAPIE Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.10 // Die antientzündliche Wirkung ultravio­letter

Die optimale Nutzung der Lichttherapie erfordert ne-

Strahlen auf die Haut macht sich die Lichttherapie zunutze.

ben den technischen Voraussetzungen eine langjährige

Spezielle Bestrahlungsquellen setzen den Teil des Lichtspek­

Erfahrung in der Lichtbehandlung auf ärztli­cher Seite.

trums frei, der besonders gut gegen Hautentzündun­gen wirkt. Solche Behandlungen sind viel wirkungsvoller als

Am DER M ATOLOGIK U M H A MBU RG stehen moderne

das natürliche Sonnenlicht, da die Bestrahlung wesentlich

Geräte für fast alle Formen der Lichttherapie zur Verfü­

genauer dosiert und spezifischer gesteuert werden kann.

gung und die Patienten werden von einem speziell in

Hiervon profitieren Patienten mit zahlreichen Krankheits­

der Lichttherapie ausgebildeten Team betreut. Für jeden

bildern wie Neurodermitis, Schup­penflechte oder auch

Patienten wird ein UV-Pass angelegt, in dem die appli­

Weißfleckenkrankheit (Vitiligo).

zierten UV-Dosen dokumentiert werden.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

20 //21


04.11

Kapitel No.

M E D I Z I N I S C H E KO S M E T I K Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.11 // In der medizinischen Kosmetik werden Gesichts-

aufhellung vervollständigen das Behandlungsspektrum

behandlungen zur unterstützenden Therapie der Rosazea

(Dermabrasion, Dermaneedling, kosmetisch-ästhetische

(Couperose), der Akne, der perioralen Derma­t itis sowie

Anwendung von Lasern).

anderer entzündlicher und ästhetisch beeinträchtigender Hautveränderungen im Gesicht durch­ge­f ührt. Grundlage der medizinischen Kosmetik sind Tiefenreinigung, Lymphdrainage von Ödemflüssigkeiten in der Gesichtshaut und Masken mit Wirkstoffen zur Unterstützung des Heilungsprozesses der Haut. Die Abteilung für medizinische Kosmetik ist am DE R M AT OL O GI K U M H A M BU RG in die ärztliche Sprechstunde eingebunden.

In Abstimmung mit dem behandelnden Arzt werden die Behandlungsfortschritte begleitet, neue Therapiean­sätze besprochen und individuell abgestimmte Medikamente verordnet. Ergänzend besteht ein ausgewähltes Angebot an ästhetischen nichtinvasiven Behandlungen bei Cellulite sowie zur Konturierung und Umfangreduzierung am Körper und im Gesicht (Accent Ultra, Kryolipolyse). Anwendungen zur Porenverfeinerung, Hautverjüngung und Pigment­

Claudia Oelrich, Leitung med. Kosmetik

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


04.12

Kapitel No.

N E S S E L S U C H T/U RT I KA R I A Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie und Allergologie

04.12 // Nesselsucht zeigt sich mit juckenden Quaddeln an der Haut. Die Erkrankung kann akut oder chronisch verlaufen. Die Ursachen sind vielfältig: Infekte, Medikamente, verschiedene Allergien und andere Un­ver­t räglichkeiten. Aber auch physikalische Reize wie Druck, Wärme oder Kälte können auslösende Faktoren sein. Die Aufdeckung möglicher Ursachen ist auch für den Experten eine besondere Herausforderung und wird am DE R M AT OL O G I K U M H A M BU RG unter Berücksich-

tigung des aktuellen Kenntnisstandes und der gültigen Leitlinien durchgeführt. Auch wenn eine eindeutige Ursache nicht immer festgestellt werden kann, gelingt es bei den meisten Patienten, langfristig eine deutliche Besserung der Beschwerden zu erreichen.

Dr. med. Birgit Frantzen

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

22 //23


04.13

Kapitel No.

N E U RO D E R M I T I S Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie und Allergologie

04.13 // Neurodermitis (atopisches Ekzem, atopische Der-

Nephrologischen Zentrum Reinbek und dem Kranken-

matitis) ist die häufigste entzündliche Hauterkran­kung bei

haus Reinbek St. Adolf-Stift, um erwachsenen Patienten

Kindern und ihr Auftreten nimmt in Deutschland weiter

mit schwerer Neurodermitis durch eine neue Therapie

zu. Oft treten nässende, entzündete Hautstellen ver­bunden

(selektive Immunadsorption) eine vielversprechende Be-

mit starkem Juckreiz bereits im Säuglingsalter auf. Auch

handlungsperspektive zu eröffnen (Publikationen: u. a.

Erwachsene können von Neurodermitis betroffen sein.

Reich, K. et al. J Allergy Clin Immunol, 2011; Breuer, K. et al. Clin Exp Allergy, 2005).

Am DER MATOLOGIKUM HA MBURG wird die Neuro­­ dermitis ganzheitlich therapiert. Die individuell ausgearbeiteten Konzepte zur Therapie von Kindern und Erwachsenen berücksichtigen verschiedene Aspekte der Erkran­kung, da­runter die Behandlung von Juckreiz und Ent­zün­dung, eine Stärkung der Hautbarriere, eine Vermeidung von In­fektionen und Triggerfaktoren sowie eine Beratung über das richtige Wasch- und Ernährungsverhalten. Die Neurodermitis stellt wie die Schuppenflechte einen klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkt am DER MATOLOGIKUM dar. In einem Pilotprojekt ko­ operiert das DERMATOLOGIKUM HAMBURG mit dem Dr. med. Birgit Lögering

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


04.14

Kapitel No.

O P E R AT I V E D E R M ATO LO G I E Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.14// Am D E R M AT O LO G I K U M H A M B U R G werden alle chirurgischen Eingriffe an der Haut von einem erfahrenen Ärzteteam nach dem jeweils neuesten Kenntnisstand der operativen Dermatologie durchgeführt. Die Behandlung erfolgt gemäß den Leitlinien der entsprechenden Fachgesellschaften (DGDC : Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie und ADO : Arbeitskreis Dermatologische Onkologie). Neben schmerzlosen Eingriffen in Lokalanästhesie werden auch größere Eingriffe im „Dämmerschlaf“ (i. v. Analgosedierung) oder in Vollnarkose durchgeführt. Zur postoperativen Versorgung stehen in unserer Tagesklinik alle Möglichkeiten einer teilstationären Überwachung bereit. Eine stationäre Nach­behandlung ist nach Absprache ebenfalls möglich. Die Behandlung ist darauf ausgerichtet, dass Patienten berufliche und private Aktivitäten so rasch wie möglich wieder aufnehmen können.

Dr. med. Claudia Coordes und Krankenschwester Ines Thiede

B E I S P I E L E F Ü R O P E R AT I O N E N : • Entfernung von Hauttumoren (Melanome, Basaliome, Stachelzellkrebse, Mutter-

male/Nävi, Fettgeschwulste/Lipome, Zysten u. a.) • rekonstruktive Verfahren (Nahlappenplastiken, Hauttransplantationen u. a.) • Beschneidungen (Zirkumzisionen) • Narbenkorrekturen (z. B. bei Aknenarben) • laserassistierte Schweißdrüsencurettage bei übermäßigem Schwitzen in den Achselhöhlen (Hyperhidrose) DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

24 //25


04.15

Kapitel No.

PROK T OL O G I E ( E N D­DA R M E R K R A N K U NG E N ) Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.15 // Das DE R M AT OL O G I K U M H A M BU RG kann seinen Patienten eine spezielle Diagnostik und Therapie proktologischer Erkrankungen anbieten. Hierbei handelt es sich um Krankheitsbilder, die direkt an das Behandlungsspektrum der Dermatologie angrenzen bzw. eine enge Verbindung zur Haut aufwei­sen. Von kleineren überschießenden Hautfalten im Analbereich, Hämorrhoidalleiden, akuten und chronischen Ekzemen bis hin zu infektiösen Hautveränderungen werden alle Erkrankungen des Enddarms behandelt. Enddarmerkrankungen sind häufig und äußern sich meist durch Brennen, Juckreiz oder quälende Schmerzen im Analbereich. Patienten werden von einem auf dem Gebiet der Proktologie erfahrenen Facharzt betreut.

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


04.16

Kapitel No.

P S YC HO S OM AT IS C H E DE R M AT OL O G I E Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.16 // Haut- und Seelenerleben sind häufig eng miteinander verknüpft. Einerseits kann ein Hautleiden das psychische Wohlbefinden beeinträchtigen, andererseits können seelische Einflüsse den Zustand der Haut verschlechtern. Als Sinnes- und Kontaktorgan beeinflusst die Haut unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung maßgeblich und kennzeichnet unsere Individualität. Diese Zusammenhänge berücksichtigen wir besonders in der psychosomatisch-dermatologischen Sprechstunde, in der alle Patienten von einem speziell auf dem Gebiet der psychosomatischen Dermatologie ausgebildeten Facharzt betreut werden. Häufig sind schon einzelne beratende Gespräche, z. B. über Strategien zum Umgang mit einer Hauterkrankung, eine große Hilfe. Gelegentlich ist auch eine kurz- oder längerfristige Psychotherapie erforderlich.

Dr. med. Thilo Evers

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

26 //27


04.17

Kapitel No.

SCHUPPENFLECHTE ( P S O R I A S I S) Schwerpunkt der Allgemeinen Dermatologie

04.17 // Die Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine der häufigsten Entzündungen der Haut. Allein in Deutschland leiden mehr als zwei Millionen Menschen an dieser Erkrankung. Bei jedem fünften Patienten ist die Erkrankung mit Gelenkentzündungen verknüpft (Psoriasis-Arthritis). Etwa jeder zweite Psoriasis-Patient leidet an Stoffwechselveränderun­­gen mit der möglichen Folge von Herz-Kreislauf-Erkran­ kungen. Basie­rend auf neuen Erkenntnissen zu den Krank­ heitsmechanismen sind in den letzten Jahren viele effektive Therapien entwickelt worden. Trotzdem ist die Betreuung und Versorgung vieler Patienten bisher nicht optimal. Das DER M ATOLOGIK U M H A MBU RG verfügt daher über eine spezielle Sprechstunde für Patienten mit Schuppenflechte und Psoriasis-Arthritis. Die Erkrankung stellt wie Neurodermitis einen klinischen und wissenschaftlichen Behandlungsschwerpunkt des DERMA­TO­L O­GI­­K UM HAMBURG dar (Publikationen: u. a. Reich, K. et al. New Eng-

land Journal of Medicine, 2011; Lancet, 2008; Lancet, 2005). Dr. med. Anna Brandenburg und Prof. Dr. med. Kristian Reich

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


05

Kapitel No.

Ä S T H E T IS C H E U N D OPE R AT I V E DE R M AT OL O G I E

05 // Nicht jeder sieht so jung aus, wie er sich fühlt. Für den, der daran etwas ändern möchte, bietet die moderne Der­ma­tologie zahlreiche Möglichkeiten einer optischen und biologischen Verjüngung. Zwei bewährte und im DER ­M A­T OLOGIKUM HAMBURG mit jahrelanger Er­

fah­r ung ausgeübte Methoden sind das Auffüllen von Volumenverlusten durch Filler wie Hyaluronsäure und Calciumhydroxylapatit sowie die Behandlung von Falten mit speziellen Arzneimitteln (z. B. Botulinumtoxin). Auch Peelings werden am DERMATOLOGIKUM schon seit vielen Jahren für eine optische Verjüngung der Haut eingesetzt und je nach Einsatz und Ziel in verschiedenen Stärken angeboten (oberflächlich, mittel, tief). In die Ab­tei­lung für ästhetische Dermatologie ist die Lasermedi­zin integriert, die unter anderem auch Maßnahmen zur Rejuvenation anbietet (siehe „Lasermedizin“, Seite 35, Kapitel 06). In den angeschlossenen Operationssälen können Eingriffe wie CO2-Resurfacing, Blepharoplastiken (Augenlidstraffun­ gen) und Liposuktionen („Fettabsaugung“) unter höchsten hygienischen Standards vorgenommen werden.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

Dr. med. Susanne Steinkraus und Arzthelferin Birgit Rojek

SEITE

30 //31


In den letzten Jahren hat sich in der ästhetischen Derma­

geringen Wirkstoffdosis einen potenzierten Effekt in der

tologie sehr viel auf dem Gebiet der schonenden, minimal-

Haut. In der ästhetischen Medizin gibt es vielfältige Ein-

invasiven Behandlungsmethoden bewegt. Die Fachärzte

satzmöglichkeiten: u. a. können Fältchen, Haarausfall und

am DER MATOLOGIKUM HAMBURG beobachten diese

Narben ohne chirurgischen Eingriff behandelt werden. Eine

Entwicklungen, testen neue Methoden und nehmen

Variante der Mesotherapie ist das Micro-Needling. Eine

diese in das Leistungsspektrum mit auf, wenn sie sich als

individuell auf die Haut abgestimmte Wirkstoffkombina-

sicher und effektiv erweisen. Eines dieser neuen, sanften

tion wird durch haarfeine Nadeln in die Hautoberfläche

Hautverjüngungs-Verfahren ist die Mesotherapie. Dabei

eingeschleust. Die Haut wird dabei durch den gesteigerten

können individuell abgestimmte Wirkstoffe direkt in die

Kollagenaufbau gestrafft und erhält wieder ein frischeres

Haut injiziert werden. Das Verfahren ermöglicht bei einer

und gleichmäßigeres Aussehen. Besonders grobporige

Dr. med. Ulrike Poliza

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


Haut, Fältchen, Pigmentverschiebungen (Chloasmen) und Aknenarben können wirkungsvoll behandelt werden. Je nach gewünschtem Effekt können eine Aufhellung der Haut und ein verfeinertes Hautbild erreicht werden. Das DER MATOLOGIKUM bietet verschiedene Bodyshaping-Verfahren (Umfangsreduktion, Hautstraffung und -formung) an. Eine Kombination aus Ultraschall- und Radiofrequenzwellen (Accent Ultra) gehört zu den sanften Methoden. Auch ein Doppelkinn, Hängebäckchen oder Falten am Hals können mit diesem Verfahren behandelt werden. Die Kryolipolyse geht mit Kälte gegen Fettzellen vor. Diese werden zerstört und vom Köper selbständig abgebaut. Diese Methode eignet sich besonders gut für Fettdepots an Bauch, Rücken, Hüfte und an den Außen­ seiten der Oberschenkel. Fettgewebe kann je nach Patien­ tenwunsch und körperlichen Voraussetzungen auch durch die Injektionslipolyse („Fett-weg-Spritze“) oder eine Liposuktion entfernt werden. In Beratungsgesprächen werden die Erwartungen des Patienten erfragt, die

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

32 //33

Dr. med. Welf Prager


körperlichen und gesundheitlichen Voraussetzungen abgeklärt und ein individueller Behandlungsplan wird auf­gestellt. Für ein optimales Ergebnis kann es dabei auch ratsam sein, mehrere Verfahren miteinander zu kom­ bi­­nieren. Eine hochauflösende 3D-Kamera ermöglicht eine präzise Dokumentation des Behandlungserfolges (Vorher-nachher-Bilder) und kann eine Hilfestellung zur Festlegung des Behandlungszieles sein. Weiterführende plastisch-chirurgische Maßnahmen können durch einen mit dem DER MATOLOGIKUM HAMBURG kooperierenden Facharzt für Plastische Chirurgie durchgeführt werden. Sämtliche Behandlungen und Eingriffe in der Ästhetischen Dermatologie werden nur nach eingehender Beratung unter Beachtung ethischer und medizinischer Maßstäbe sowie unter Anwendung wissenschaftlich erprobter Behandlungsmöglichkeiten durch erfahrene Fachärzte der Dermatologie vorgenommen. Die Abteilung für Ästhetische Dermatologie verfügt über einen räumlich abgeschlossenen Behandlungsbereich mit eigenem Empfang, Wartebereich und Ruhezone.


Dr. med. Nicola Otte


06

Kapitel No.

LASE R M E DI Z I N

06 // Die im Lauf der letzten Jahre entwickelten Laserver-

Die Abteilung für Lasermedizin arbeitet nach einem

fahren haben die Behandlungsmöglichkeiten zahlreicher

hohen technischen und fachlichen Standard. Das Team

Hauterkrankungen und kosmetisch störender Verände-

be­steht ausschließlich aus Fachärzten mit langjähriger

rungen erweitert. Am DER MATOLOGIKUM HAMBURG

Lasererfahrung für medizinische und ästhetische Anwen-

werden sorgfältig ausgewählte medizinische Laserverfahren

dungen. Die Geräte werden regelmäßig sicherheitstechnisch

zur Therapie von folgenden Indikationen angewendet:

kontrolliert und gewartet.

Pigmente: •Altersflecken •Tätowierungen • Melasmen Gefäße: • Rosazea • Äderchen •Blutschwämme (Angiome) •Rötungen im Gesicht, an Hals und Dekolleté, Feuermale Haare: •unerwünschte Behaarung Narben: •Aknenarben •Keloide •Operationsnarben •Dehnungsstreifen •Verbrennungsnarben Skin-Rejuvenation: • feine Linien • Falten • Porenverfeinerung •Hautstraffung •Hautverjüngung

Neue Behandlungskonzepte und Geräte durchlaufen eine intensive Testphase und kommen nur zum Einsatz, wenn die Ergebnisse überzeugen und eine sichere Anwendung garantiert ist. Vor jeder Lasertherapie steht eine ausführliche persönliche Be­ratung, um ein individuell zugeschnittenes Behandlungskonzept zu entwickeln. Ein für den Patienten zufriedenstellendes und aus fachli­cher Sicht optimales Er­gebnis wird durch eine Kombination aus verschieden­en Lasersystemen, ästhetischer Behandlung und kosme­t i­scher Therapie inklusive des richtigen Pflegekonzeptes erreicht.

SEITE

34//35

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


07

Kapitel No.

K I N DE R DE R M AT OL O G I E

07 // Das Spektrum kindlicher Hauterkrankungen ist groß.

Dermatologie und Allergologie für Kinder bedürfen

Ähnlich wie bei Erwachsenen kann die kindliche Haut von

daher besonderer Kenntnisse und werden am DE R M A-

Entzündungen, Allergien und Tumoren betrof­fen sein.

TOLOGIK U M H A MBU RG in einer Spezialsprechstunde

Dennoch ist kindliche Haut nicht die Haut von „kleinen

von erfahrenen Fachärzten durch­ge­f ührt.

Erwachsenen“. Bestimmte Wirkstoffe, die bei Er­wachsenen problemlos angewendet werden können, werden von Kin-

Ein Schwerpunkt am DER M ATOLOGIKUM H A MBURG

dern nicht vertragen. Haut und Immunsystem reagieren

ist die Behandlung von Neurodermitis. Gemeinsam mit

insbeson­dere bei kleinen Kindern anders; so haben viele

den Eltern des Patienten erarbeiten die Hautärzte ein in-

Hautkrankheiten ein anderes Erscheinungsbild als bei

dividuelles Therapiekonzept, das sich nach der aktuellen

Erwachsenen. Manche Hautkrankheiten treten sogar

Schwere der Erkrankung, dem Alter des Patienten und

nur im Kindesalter auf.

der betroffenen Körperregion richtet.

Dr. med. Barbara Kunz

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

36//37


08

Kapitel No.

G E FÄ S S - U N D V E N E N E R K R A N K U NG E N

08 // In der Sprechstunde für Gefäßchirurgie am DE RM ATOLOGI K U M H A M BU RG erfolgen die Diagnostik

und Behandlung venöser und arterieller Durchblutungs­ störungen nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Phlebologie. Die Abteilung wird von erfahrenen Fachärzten für Gefäß­ chirurgie geleitet und die Patienten werden von einem speziell für gefäßchirurgische Behandlungen geschul­ten Team betreut. Sowohl die ambulante Sprechstunde als auch alle operativen Eingriffe finden in der Gefäßabteilung und den angeschlossenen OP-Sälen am DE R M AT OL O G I K U M H A M BU RG statt.

Dr. med. Nicola Kriechenbauer

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

38//39


Die Gefäßabteilung am DE R M AT OL O G I K U M H A M BU RG ist ein Zentrum für die Behandlung von Krampf-

adererkrankungen mit endovaskulären Kathetern (Radio­ frequenz ClosureFAST TM , Radiallaser und Venenkleber VenaSeal). Aktuell werden hier pro Jahr über 2.500 Ve­nen­­operationen mit Kathetern durchgeführt. Der Ein­g riff erfolgt minimal-invasiv ohne Schnitte und Narbenbildung. Blutergüsse und Schmerzen kommen kaum vor, da der Katheter keine Ge­fäße verletzt. Bereits am Tag der Operation – spätestens am darauf folgenden Tag – können die Patienten wieder ihren normalen Alltagsaktivitäten nachgehen. Eine Arbeitsunfähigkeit besteht in der Regel nicht. Die Operation kann sowohl in Lokal­a nästhesie als auch in Teil- oder Vollnarkose durchgeführt werden und ambulant oder stationär erfolgen. WEITERE BEHANDLUNGSSCHWERPUNKTE:

• Besenreiserbehandlung • Schlagadererkrankungen • Gefäßcheck-Sprechstunde • Wundsprechstunde DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


09

Kapitel No.

D E R M ATO H I S TO PAT H O LO G I E U N D W E I T E R E L A B O R D I AG N O S T I K

09 // Die Diagnostik von dermatologischen und allergo­

in Histopathologie durch und steht weltweit Einsendern

lo­g ischen Erkrankungen ist ein weiterer Schwerpunkt

zur Verfügung. Besonderer Wert wird auf eine zeitnahe und

am DERMATOLOGIKUM HAMBURG . Dazu zählen die

aussagekräftige Befundung in der Sprache der klinischen

mikroskopische Gewebeuntersuchung einschließlich der

Dermatologie gelegt.

Anfertigung von Spezialfärbungen sowie die mole­ku­lar­­bio­ logische Diagnostik, mit der Erreger und Tumorzellen mit hoher Genauigkeit nachgewiesen werden können. Das D E R M ATO LO G I K U M H A M B U RG verfügt über ein eigenes Labor zum Nachweis von bakteriellen Infektionen und Pilzerkrankungen. Abgerundet wird das dia­gnostische Spektrum durch vielfältige Möglichkeiten zur Analyse allergologischer und immunologischer Erkrankungen. Das Team besteht aus erfahrenen Fachärzten für Pathologie, dermatologische Histopathologie und Biologen mit den Schwerpunkten Mikrobiologie und Molekularbiologie sowie versierten medizinisch-technischen Assistenten. Das Labor für dermatologische Diagnostik am D E R M A­ TOLO GIKUM HAMBURG führt regelmäßig Schulun­gen

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

Dr. med. Norbert Blödorn-Schlicht

SEITE

40//41


10

Kapitel No.

D ermatologische D iagnostik f ü r P ra x en und K liniken

10 // Dermatologen stehen in der täglichen Praxis oft vor dem

wird. Bei der Untersuchung von Gewebeproben stehen

Problem, eine sehr vielfältige Diagnostik auf hohem Niveau

sämtliche Standard- und Sonderfärbungen sowie immun-

organisieren zu müssen. Dabei kommt der mikroskopischen

histochemische und molekularbiologische Verfahren auch

Beurteilung von Gewebeproben eine besondere Bedeutung

für die onkologische und infektiologische Diagnostik zur

zu. Professor Steinkraus, Professor Reich und ihr Team

Verfügung. Besonderer Wert wird auf eine sehr zeitnahe

bieten zusammen mit ihrem Partner Professor Volkenandt

Begutachtung und Befundübermittlung sowie auf die

ein neues Konzept in der dermatologischen Diagnostik an.

Diskussion über offene Fragestellungen mit Fachkollegen

Die Besonderheit ist dabei, dass eine speziell auf die Anfor­

gelegt. Auf hochkarätigen Fortbildungsveranstaltungen

derungen von Hautärzten zugeschnittene histologische,

werden interessierte Kollegen über neue Entwicklungen

molekularbiologische, allergologische, bakteriologische

auf dem Gebiet der dermatologischen Diagnostik auf

und mykologische Diagnostik aus einem Labor angeboten

dem Laufenden gehalten. Kontakt: Tel. 040-35 10 75 23.

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


11

Kapitel No.

A KA D E M I S C H E L E H R E U N D F O RT B I L D U N G

11 // Das DERMATOLOGIKUM HAMBURG fühlt sich

Die International Academy DERMATOLOGIKUM HAM-

dem Konzept des ursprünglichen DERMATOLOGIKUM

BURG (I A DH) organisiert nationale und internationale

von Paul Gerson Unna (siehe Seite 53) verpflichtet, das

Kurse zu den zentralen Themen der Dermatologie, All-

von einem Nebeneinander von klinischer Versorgung

ergologie und Phlebologie mit dem Schwerpunkt einer

und Lehrtätigkeit auf höchstem Niveau geprägt war.

Verbindung von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen

Ein wichtiges Anliegen der heutigen Leiter des DERMA­

und praktischer Erfahrung. Fragen zu Fortbildungsveran-

TOLOGIKUM HAMBURG ist die Förderung des fach-

staltungen werden unter Tel. 040-35 10 75 79 beantwortet.

lichen Austausches und damit auch der Qualität in der Dermatologie. Zusammen mit der Gesellschaft Dermato­

Das DERMATOLOGIKUM HAMBURG führt eine medi-

quality werden deshalb seit Jahren regelmäßig Fortbil-

zinische Fachbibliothek (Schwerpunkt Dermatologie), die

dungsveranstaltungen mit renommierten Referenten zu

Medizinstudenten und anderen Interessierten kostenlos

den wichtigen Fragen der aktuellen Dermatologie für

zur Verfügung steht (Anmeldung unter Tel. 040-35 10 75 75).

ein breites Fachpublikum organisiert. Jährlich findet mit Beteiligung des DERMATOLOGIKUM HAMBURG ein Re­petitorium für angehende Fachärzte statt. Fachärzte des DERMATOLOGIKUM HAMBURG halten Vorlesungen an

den Universitäten Hamburg, Göttingen und Hannover. Zurzeit gibt es am DERMATOLOGIKUM HAMBURG Weiterbildungsbefugnisse in den Fächern Dermatologie, Allergologie und Phlebologie.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

42//43


12

Kapitel No.

W E I T E R BI L DU NG I N H I S T OPAT HOL O G I E

12 // Eine regelmäßige Fortbildung in der Dermatohis­ topathologie ist am D E R M ATO LO G I K U M H A M B U RG fes­ter Bestandteil der Ausbildung von Weiterbildungs­ assistenten im Fach Dermatologie. Täglich findet eine kli­ nisch-pathologische Konferenz statt. Interessenten können sich hierfür jederzeit anmelden (Tel.: 040-35 10 75 79). Halbjährlich werden am D E R M AT O L O G I K U M Intensivkurse für Dermatologen und Pathologen für das Fach Dermatohistopathologie angeboten. Für interessierte Kol­ legen in der Facharztweiterbildung besteht außerdem die Möglichkeit zur Hospitation in der Dermatopathologie.

PD Dr. med. Almut Böer-Auer

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


13

Kapitel No.

K L I N IS C H E F OR S C H U NG

13 // Einige Patienten mit Hautkrankheiten und allergologischen Er­k ran­kungen können mit den bisher zur Verfügung stehenden Therapien nicht optimal behandelt werden. Das D E R M AT O L O G I K U M hat sich der wissen­ schaftlichen Erforschung und Entwicklung neuer Therapieverfahren in der Allergologie, Dermatologie und Ästhetik verpf lichtet und arbeitet auf diesem Gebiet weltweit mit verschiede­nen renommierten Uni­versitäten und Forschungseinrichtungen wie dem For­schungsinstitut SCIderm zusammen (www.sciderm.com).

Für Patienten kann ein Vorteil darin bestehen, schon heute Zugang zu einer Therapie von morgen zu erhalten. Die Studienteilnehmer werden ausführlich über mögliche Risiken und Vorteile beraten und von erfahrenen Studienärzten sorgfältig betreut. Bitte informieren Sie sich gegebenenfalls über aktuelle Studien bei Ihrem behandeln­den Arzt oder unter www.sciderm.com bzw. telefonisch unter 040-55 44 01-0.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

44//45


Dr. med. Anna Brandenburg

Dr. med. Jasmin Broyer


14

Kapitel No.

V E RT R ÄG L IC H K E I T S PRÜ F U NG E N VON KO S M E T I K A

14 // Herstellung und Vertrieb von Kosmetika unterliegen

Hautanalysen

nicht den strengen Regeln der Arzneimittelverordnung.

Vom Forschungsinstitut S I T werden auf Wunsch um­

Neue Rezepturen und neue Wirkstoffe müssen jedoch

fangreiche Untersuchungen der Haut durchgeführt. Ne-

hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit derma­

ben der Messung von Hautfeuchtigkeit, Hautfettgehalt,

to­logisch überprüft werden. Hersteller von Kosmetika

Hautelastizi­tät und Hautbarriere kann hier das Relief der

be­auftragen zumeist eigenständige Testinstitute mit der

Hautoberfläche präzise mit dem Computer bestimmt und

Prüfung ihrer Produkte.

analysiert werden (PRIMOS , Texas Instruments, USA ). Mit regelmäßigen Kon­trolluntersuchungen können Ver-

In dem Bemühen, einen Beitrag zur Sicherung der Quali­tät

änderungen der Haut genau erfasst und es kann z. B. die

bei der Entwicklung neuer Kosmetika zu leisten, arbeitet das

Wirksamkeit von Kosmetika überprüft werden. Eine genaue

DERMATOLOGIKUM HAMBURG mit dem Forschungs-

Hautanalyse ist eine gute Grundlage für individuelle Haut­

institut S I T Skin Investigation and Technology GmbH

schutz- und Pflegemaßnahmen.

(www.sit-skin.de) zusammen. S I T ist ein unabhängiges Haut­forschungsinstitut mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Wirksamkeits- und Verträglichkeitsprüfung neuer kosmetischer Produkte. Über die Teilnahme an kosmetischen Studien können Sie sich unter www.sit-skin.de oder Tel. 040-35 53 81-0 in­for­mieren.

SEITE

46//47

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


15

Kapitel No.

MITGLIEDSCH AFTEN IN FAC HG E S E L L S C H A F T E N

15 // Die Fachärzte am DERMATOLOGIKUM HAMBURG sind Mitglieder in folgenden Fachgesellschaften (Auswahl): • Ärzteverband Deutscher Allergologen • American Academy of Dermatology • American Society for Dermatopathology • Arbeitsgemeinschaft der niedergelassenen Gefäßchirurgen • Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung • Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Histologie • Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie • Arbeitsgemeinschaft Neurodermitis-Schulung • Arbeitsgemeinschaft Rehabilitation in der Dermatologie • Deutsche Dermatologische Gesellschaft • Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie • Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

• Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie • Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie • Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie • Deutsche Gesellschaft für Phlebologie • Deutsche Kontaktallergie-Gruppe • Deutscher Psoriasis Bund • European Academy of Allergy and Clinical Immunology • European Academy of Dermatology and Venereology • European Academy of Facial Plastic Surgery • European Society for Dermatological Research • European Society of Pediatric Dermatology • European Society of Vascular Surgery • GD-Gesellschaft für Dermopharmazie • German Society of Anti-Aging Medicine • Kompetenznetz Patientenschulung

SEITE

48//49


16

Kapitel No.

17

Kapitel No.

KON S I L I A RTÄT IG K E I T

QUA L I TÄT S M A NAG E M E N T

16 // Die Fachärzte des DER M ATOLOGIKUM H A MBURG

17 // Das DERMATOLOGIKUM HAMBURG hat seit dem

sind konsiliarärztlich an folgenden Hamburger Kranken-

Jahr 2004 ein Qualitätsmanagement­s ystem, das nach

häusern und Instituten tätig:

der DIN 9001:2008 zertifiziert ist. Im Rahmen des Quali­ tätsmanagements hat sich das DER M ATOLOGIK U M

• M A R I E N K R A N K E N H AU S

HA MBURG folgende Ziele gesetzt:

• I S R A E L I T I S C H E S K R A N K E N H AU S

• Die Patientenversorgung wird in medizinisch

• SCHÖN K LI N IK H A M BU RG EILBEK

angemessener, fachlich bestmöglicher und den Patienten

• D I AG N O S T I K Z E N T RU M F L E E T I N S E L H A M BU RG • M E D I Z I N I S C H E S PR ÄV E N T I O N S C E N T RU M

zugewandter Form gewährleistet. • Jeder Patient soll nach seinen Wünschen und den

H A M B U R G A M U N I V E R S I TÄT S K L I N I K U M

medizinischen Erfordernissen in einer freundlichen

H A M B U R G - E PPE N D O R F

Atmosphäre betreut werden. • Die medizinische Versorgung der Patienten erfolgt

mit mo­dernster Diagnostik und aktuellen Therapien gemäß den Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlicher Fachgesellschaften. Das Qualitätsmanagementsystem kontrolliert die Einhal­ tung dieser Ziele und garantiert eine ständige Verbesserung der Patientenversorgung. Das Zertifikat wird jedes Jahr nach sorgfältiger Prüfung von externen Experten bestätigt.

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


18

Kapitel No.

S T I F T U NG DE R M AT OL O G I K U M H A M BU RG

18 // Die STIFTUNG DER MATOLOGIKUM HAMBURG

schungsergebnisse zu einer verbesserten Prävention oder

wurde im Dezember 2001 gegründet und steht unter der

einer effizienteren Diagnostik und/oder Behandlung von

Schirmherrschaft von Götz George. Ziel der Stiftung ist die

Hautkrankheiten beitragen.

Vergabe von Stipendien an junge Ärzte aus medizinisch

Die S T I F T U N G D E R M A T O L O G I K U M H A M B U R G

unterversorgten Ländern, um so den Ausbildungsstand

(www.stiftung-dermatologikum.de) ist eine rechtsfähige

und damit die medizinischen Behandlungsmöglich­keiten

Stif­tung und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

in diesen Ländern zu verbessern. Die Stipendien erstre-

Die Stif­tung hat ihren Sitz in der Freien und Hansestadt

cken sich über drei Monate und werden vorzugsweise als

Ham­­burg. Bankverbindung:

Post-doc-Stipendien an junge ausländische Ärzte verge­

Deutsche Bank, BLZ 200 700 00, Kto.-Nr. 06 60 44 901.

ben, die in ihrem Heimatland dermatologisch bereits

Prof. Steinkraus und Prof. Reich sind außerdem Mitglie­der

tätig sind oder sein werden. Darüber hinaus fördert die

des Stiftungsrats der Alfred-Marchionini-Stiftung Ham­burg

Stiftung Wissenschaftler in der Dermatologie, deren For­

und der Stiftung Pro Derma Hamburg.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

SEITE

50//51


19

Kapitel No.

KO O P E R AT I O N E N

19 // Das DERMATOLOGIKUM HAMBURG koope­riert

• dermatologische Labordiagnostik für Praxen & Kliniken:

eng mit den folgenden Instituten:

Telefon: 040-35 10 75-23 // www.dermatology-diagnostics.de

• neue Arzneimittel für die Haut:

• Fortbildungen

Telefon: 040-55 44 01-0 // www.sciderm.com Telefon: 040-35 10 75-79 // www.dermatoquality.de

• neue Kosmetika für die Haut:

Telefon: 040-35 53 81-0 // www.sit-skin.de

• Pflege und Schönheit für die Haut:

Telefon: 040-350 90-33 // www.sbc-hamburg.de

DIAGNOSTIK UND THERAPIE FÜR DIE HAUT


20

Kapitel No.

D E R M AT O L O G I K U M H A M B U R G

Stephansplatz 5 | 20354 Hamburg | Fax: 040 -35 10 75 -10 info@dermatologikum.de | termine@dermatologikum.de Internet: www.dermatologikum.de Blog: www.info.dermatologikum.de

Telefon: 040-35 10 75-0

bis Stephansplatz ÖFFNUNGSZEITEN

Montags bis freitags durchgehend von 07.30 bis 19.30 Uhr Samstags von 10.00 bis 16.00 Uhr Sonntags nach gesonderter Absprache Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung. Jeder Patient kann sich am D E R M AT O L O G I K U M be­handeln lassen, die Kosten werden jedoch nur von privaten Krankenversicherungen übernommen oder sind von den Patienten selbst zu tragen.

DE R M ATOL O G I K UM H A M B U R G

S-Bahn Dammtor Fernbahn Dammtor Buslinien 4, 5, 109, 112 Schnellbusse 34, 36 Parkplätze im „Parkhaus Gänsemarkt“ Anfahrt über Dammtorwall und Welckerstraße

SEITE

52//53

Konzeption, Gestaltung & Umsetzung: www.mariusfahrner.com // Photographie: www.zitzlaff.com

A N FA H RT & L AG E , ÖFFNUNGSZEITEN


P R O F. PAU L G E R S O N U N NA (1850 –1929) Der bedeutende Hamburger Dermatologe Professor Paul Gerson Unna gründete Ende des 19. Jahrhunderts ein Institut für Dia­ gnostik und Therapie von Hautkrankheiten in Hamburg, das er DE R M AT OLO GI K U M nannte. Die Wiederverwendung des Namens ist eine Hommage an Unna und erinnert an seine her­­ausragenden Leistungen für die Dermatologie. DE R M AT OLO GI K U M und DE R M AT OLO GI K U M H A M BU RG

sind eingetragene Marken.


D E R M A T O L O G I K U M H A M B U R G // Diagnostik und Therapie f端r die Haut

W W W. D E R M AT O L O G I K U M . D E

Diagnostik und Therapie f端r die Haut

DERMATOLOGIKUM Imagebroschüre  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you