Page 1

klappen fenster t端ren Mario Wallenfang


Klappen. Fenster. Türen.

Sie liegen abgelegen, verwinkelt und getarnt, aber auch mittendrin im Geschehen, im flüchtigen Blick des alltäglichen Trubels: sogenannte „Babyklappen“. Eine fotografische Reise durch NRW zeigt 25 der kontrovers diskutierten Einrichtungen zur anonymen Kindesabgabe aus architektonischer Sicht.


In ihrer Bezeichnung, ihrer Funktionsweise und ihrem Aussehen sind sie teilweise sehr unterschiedlich, doch eines haben sie alle gemeinsam: hier trennen sich die Leben von Müttern und Kindern, verwischen sich die Spuren von Kindheiten, spielen sich persönliche Tragödien ab – und zerreißt es die Gesellschaft in Diskussionen um Recht, Moral und Gewissen. Formen der Babyklappe gibt es, den meisten eher unbekannt, bereits seit dem frühen Mittelalter in vielen Ländern Europas. Damals wie heute stand hier die Absicht im Vordergrund, der illegalen Aussetzung oder Tötung von Neugeborenen (Neonatizid) entgegen zu wirken. Die mittelalterlichen „Drehladen“ verschwanden bis in das 20. Jahrhundert gänzlich, doch seit dem Jahr 2000 bis heute gibt es in Deutschland wieder um die 100 moderner Babyklappen -fenster oder -türen. Diese Einrichtungen sind eine von drei Möglichkeiten der anonymen Kindesabgabe in der BRD, neben der anonymen Geburt im Krankenhaus und der anonymen Kindesübergabe. Die Identität der Mutter bleibt in allen dieser Verfahrensweisen auf Wunsch gänzlich unbekannt, das Neugeborene wird medizinisch versorgt und in Kurzzeitpflege gegeben. Für mindestens acht Wochen hat die Mutter die Möglichkeit, ihre Anonymität aufzugeben und das Kind unter Zuhilfenahme von Beratungsstellen und des Jugendamtes zurückzunehmen. Geschieht dies nicht, kommt das Kind in Langzeitpflege oder in eine Adoptionsfamilie. Seit Aufbau der ersten Babyklappen werden die Einrichtungen diskutiert und kritisiert. Dabei keimen nicht nur emotionale Reaktionen und

moralische Bedenken auf, sondern auch juristische Ungereimtheiten und statistische Erhebungen schlagen Wellen in der Öffentlichkeit. Dies war der Grund einer vom Bundesamt für Familie in Auftrag gegebenen Studie (2011), die Angebote zu untersuchen und auszuwerten. Kritisiert werden darin das Fehlen einer eindeutigen juristischen Grundlage, einheitlicher Standards, staatlicher Kontrollinstanzen zur Überwachung und Dokumentation sowie mangelhafte Vernetzung und Kommunikation zwischen den Ämtern und den Trägern. Laut Auswertungen des Kinderhilfswerks terre des hommes sind zudem die Fallzahlen illegal ausgesetzter oder getöteter Neugeborener seit Eröffnung der Babyklappen nicht zurückgegangen, womit ihr ursprüngliches Ziel nicht erreicht wurde. Kinderrechtler verweisen außerdem auf das Recht zur Kenntnis über die eigene Abstammung und Herkunft eines jeden im Verfassungsrecht. Familienministerin Kristina Schröder fordert in einem Gesetzesentwurf die Einführung der sogenannten „vertraulichen Geburt“, bei der personenbezogene Daten gespeichert werden und dem Geborenen nach 16 Jahren behördlich ausgehändigt werden dürfen. Diese würde die anonyme Geburt ablösen, die Zukunft der Babyklappen jedoch ist ungewiss. Das Familienministerium möchte die Abgabe in einer Klappe „in Ausnahmefällen“ weiterhin ermöglichen, doch dies lässt sich mit dem geplanten Gesetz zur vertraulichen Geburt schwerlich vereinbaren. Unter Kritikern gilt die vertrauliche Geburt zudem nicht als geeignete Alternative für viele Frauen in Not.


Mario Wallenfang hat sich fotografisch auf die Suche nach diesen umstrittenen Orten gemacht, in dem mit 25 Einrichtungen klappenreichsten Bundesland der BRD, Nordrhein-Westfalen. Auf den ersten Blick erscheinen sie wie eine wahllose Sammlung banaler Architektur: Hinterhöfe, Krankenhäuser, eine Villa, eine Garage, das Ein-Familienhaus. Die Kamera wahrt Distanz, schafft klare Linien und wertet nicht. Auf den zweiten Blick bekommen die Bilder jedoch eine beklemmende Gemeinsamkeit. Nämlich dann, wenn der Betrachter erkennt, dass sich in jeder der unscheinbaren Fassaden ein Fenster oder eine Tür befindet, hinter der sich eine Babyklappe versteckt. Die Orte lüften ihr Geheimnis, der Betrachter ist nun kein Passant mehr, sondern Eingeweihter. Er kann nun weitergehen, wegsehen oder die Augen verschließen. Oder aber er stellt sich der Frage, welche Not eine Frau erleiden muss, ihr Kind hier abgeben zu wollen. Bielefeld, 2012.


H端llhorst-Ahlsen


Minden


Herford


Paderborn


G端tersloh


M端nster


Detmold


Hรถxter


Unna


Hagen


Gummersbach


Kรถln-Nippes


Mรถnchengladbach


Aachen


D端ren


Wuppertal


Dortmund


Bochum


Essen


Duisburg


Moers


Oberhausen


Castrop-Rauxel


Gelsenkirchen


Recklinghausen


Statistik


Anzahl der Babyklappen nach Bundesländern Bundesland Nordrhein-Westfalen Bayern Rheinland-Pfalz Baden-Württemberg Schleswig-Holstein Berlin Hessen Niedersachsen Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Bremen Saarland insgesamt anonyme Geburt:

Babyklappen 25 13 7 5 5 4 4 4 3 3 3 2 2 1 1 1 83

abgegebene Kinder 82

278 (b) 652 (b)

Quellen: (a) Tabelle: Babyklappe Hüllhorst-Ahlsen, 2009; http://www.babyklappe-huellhorst.de/0 (b) Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut: "Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland" Stand: 2010

Anzahl der Babyklappen nach Bundesländern 1 1 1 2 2 3 3 3 4 4 4 5 5

Saarland Bremen Brandenburg Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Thüringen Sachsen-Anhalt Sachsen Niedersachsen Hessen Berlin Schleswig-Holstein Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Bayern Nordrhein-Westfalen 0

5

Anzahl der Babyklappen nach Bundesländern

7

13 10

15

25 20

25

30

Vorkommen von Babyklappen nach Bundesländern


nach

Verteilung von Babyklappen in Nordrhein-Westfalen


Mönchengladbach Detmold Herford Moers Aachen Düren-Birkesdorf Gelsenkirchen-Ückendorf Gummersbach Gütersloh-Blankenhagen Höxter Minden NRW gesamt BRD gesamt

2 1 1 1 0 0 0 0 0 0 0 82 278

Stand: 2012 (a) Stand: 2010 (b)

Quellen: (a), Tabelle: Babyklappe Hüllhorst-Ahlsen, 2009; http://www.babyklappe-huellhorst.de/ (b) Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut, 2010: "Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland"

Anzahl der in Babyklappen abgegebenen Neugeborenen (NRW)

0 0 0 0 0 0 0

Minden Höxter Gütersloh-Blankenhagen Gummersbach Gelsenkirchen-Ückendorf Düren-Birkesdorf Aachen Moers Herford Detmold Mönchengladbach Hagen Dortmund Castrop-Rauxel Wuppertal Recklinghausen Paderborn Oberhausen Hüllhorst-Ahlsen Unna Münster Duisburg-Hamborn Bochum Köln-Nippes Essen

1 1 1

0

2

2 2 2 2

Anzahl der in Babyklappen abgegebenen Neugeborenen (NRW)

3

4

4 4 4 4

5 5

6

8 8

8

13 13 10

12

14

NRW gesamt: 82 BRD gesamt: 278

Anzahl der Klappenbabys in Nordrhein-Westfalen seit Gründung


Aussetzungen von Neugeborenen im Jahres端berblick (BRD) Jahr 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 gesamt

tot lebend gesamt 21 13 34 17 11 28 Aussetzungen von Neugeborenen im Jahres端berblick (BRD) 17 14 31 20 14 34 Jahr tot lebend gesamt 31 12 43 1999 21 13 34 19 14 33 2000 17 11 28 20 9 29 2001 17 14 31 32 10 42 2002 20 14 34 26 10 36 2003 31 12 43 29 8 37 2004 19 14 33 24 12 36 2005 20 9 29 14 2 16 2006 32 10 42 16 9 25 2007 26 10 36 286 138 424 2008 29 8 37 2009 24 12 36 Quelle: 2010 14 2 16 terre des hommes; 2011 16 9 25 http://www.tdh.de/was-wir-tun/themen-a-z/babyklappe-und-anonyme-geburt/statistik.html gesamt 286 138 424 Quelle: Aussetzungen von Neugeborenen im terre des hommes; Jahres端berblick (BRD) http://www.tdh.de/was-wir-tun/themen-a-z/babyklappe-und-anonyme-geburt/statistik.html 50

Aussetzungen von Neugeborenen im Jahres端berblick (BRD)

40 30 20

50

10

40

0

30 20 10 0

Anzahl der illegal ausgesetzten Neugeborenen in Deutschland (tot und lebendig)


keine Angabe gesamt

30 248

Quelle: Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut: "Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland" Stand: 2010

tempor채re Unterbringung der Neugeborenen aus Babyklappen nach klinischer Untersuchung Adoptivpflegefamilie

11% 6%

Bereitschaftspflegefamilie

43%

Bei einer Mitarbeiterin des Klappentr채gers Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung

36%

Kind kehrte zur Mutter zur체ck Dauerpflegestelle

Tempor채re Unterbringung der Klappenbabys in Deutschland


langfristiger Verbleib der Kinder Verbleib Adoptionsfreigabe ohne Bekanntwerden der Identität der Mutter Aufgabe der Anonymität und Rücknahme des Kindes Adoptionsfreigabe nach Aufgabe der Anonymität

keine Angabe gesamt

Anzahl der Neugeborenen 152 46 21 59 278

Quelle: Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut: "Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland" Stand: 2010

langfristiger Verbleib der Neugeborenen Adoptionsfreigabe ohne Bekanntwerden der Identität der Mutter

21%

Aufgabe der Anonymität und Rücknahme des Kindes

8% 16%

Langfristiger Verbleib der Klappenbabys in Deutschland

55%

Adoptionsfreigabe nach Aufgabe der Anonymität keine Angabe


Alter der abgegebenen Neugeborenen Alter Jünger als 24 Stunden Zwischen 1 und 7 Tagen Älter als 4 Wochen Zwischen 8 und 14 Tagen Zwischen 2 und 4 Wochen gesamt keine Angabe

Anzahl Neugeborene 182 50 10 4 3 249 29

Quelle: Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut: "Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland" Stand: 2010

Alter der abgegebenen Neugeborenen 4% 2% 1% 20%

Jünger als 24 Stunden Zwischen 1 und 7 Tagen Älter als 4 Wochen Zwischen 8 und 14 Tagen

73%

Zwischen 2 und 4 Wochen

Alter der Klappenbabys in Deutschland


Alter der Babyklappennutzerinnen Alter Minderj채hrig Zwischen 18 und 25 Jahre Zwischen 26 und 35 Jahre Zwischen 36 und 45 Jahre gesamt keine Angabe

Anzahl 1 34 20 3 58 220

Quelle: Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut: "Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland" Stand: 2010

Alter der Babyklappennutzerinnen 5%

2%

34%

Minderj채hrig Zwischen 18 und 25 Jahre

59%

Zwischen 26 und 35 Jahre Zwischen 36 und 45 Jahre

Alter der M체tter von Klappenbabys in Deutschland (wenn bekannt geworden)


Anzahl und Zeitpunkt der Aufgabe der Anonymität Zeitpunkt Zeitnah zur Ablage des Kindes Bis acht Wochen nach der Ablage Mehr als acht Wochen später anonym gesamt

Anzahl 40 17 5 216 62

Quelle: Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut: "Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland" Stand: 2010

Zeitpunkt der Aufgabe der Anonymität

14% 6% 2%

Zeitnah zur Ablage des Kindes Bis acht Wochen nach der Ablage Mehr als acht Wochen später

78%

anonym

Freiwillige Aufgabe der Anonymität von Müttern in Deutschland


Quellenverzeichnis

Verteilung von Babyklappen in Nordrhein-Westfalen: Sternipark. http://www.sternipark.de/fileadmin/content/PDF_Upload/Babyklappenliste_Maerz_2012.pdf Kartenmaterial: Google Maps Stand: 2012 Vorkommen von Babyklappen nach Bundesländern: Sternipark. http://www.sternipark.de/fileadmin/content/PDF_Upload/Babyklappenliste_Maerz_2012.pdf Stand: 2012 Anzahl der Klappenbabys in Nordrhein-Westfalen seit Gründung: Babyklappe Hüllhorst-Ahlsen. http://www.babyklappe-huellhorst.de/ Stand: 2009 Anzahl der illegal ausgesetzten Neugeborenen in Deutschland (tot und lebendig): Terre des hommes; http://www.tdh.de/was-wir-tun/themen-a-z/babyklappe-und-anonyme-geburt/statistik.html Stand: 2011 Temporäre Unterbringung der Klappenbabys in Deutschland & Langfristiger Verbleib der Klappenbabys in Deutschland & Alter der Klappenbabys in Deutschland & Alter der Mütter von Klappenbabys in Deutschland (wenn bekannt geworden) & Freiwillige Aufgabe der Anonymität von Müttern in Deutschland: Joelle Coutinho, Claudia Krell; Deutsches Jugendinstitut: „Anonyme Geburt und Babyklappen in Deutschland Stand: 2010

Konzeption, Fotografie und Gestaltung: Mario Wallenfang www.mariowallenfang.de info@mariowallenfang.de Bielefeld, 2012.


Profile for Mario Wallenfang

Klappen. Fenster. Türen.  

Die fotografische Arbeit widmet sich auf neutrale Weise der Architektur der Babyklappeneinrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Es ist eine Sam...

Klappen. Fenster. Türen.  

Die fotografische Arbeit widmet sich auf neutrale Weise der Architektur der Babyklappeneinrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Es ist eine Sam...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded