Page 1

Theaterspielen an der Waldorfschule ›Monolog – Dialog – Sprechchor‹ 3. Fachtagung für Sprachgestalter, theaterleitende Waldorflehrer, Studenten der Sprachgestaltung und Waldorf- sowie Theaterpädagogik 5. - 7. Oktober 2012 In Fortführung der beiden Tagungen zu Pfingsten 2009 und 2011 hat sich der Zeitpunkt auf Wunsch vieler Teilnehmer in den Herbst verlagert. Die Arbeitsweise wird mit thematischen Einführungen, Anregungen, mit Übungen, Austausch und Präsentation in der bekannten Art fortgeführt. Inhaltlich wollen wir uns überwiegend am AntigoneStoff in seinen vielfältigen Bearbeitungen orientieren. Wie im letzten Jahr bildet der Satz „Im Sprechen ist die Auferstehung des in der Gebärde verschwundenen Menschen“ das innere Zentrum der Tagung. Ihre Mitarbeit haben zugesagt: Bernhard Heck (Wuppertal), Cornelius Lohmann (Sorsum), Werner Magin (Bochum), Gabriele Ruhnau (Witten-Annen), Frank Waldmann (Sorsum).(Sorsum).

Programm Samstag, 06.10.12

Sonntag, 07.10.12

09.00 - 10.00

Bewegungs- und Schauspielübungen (Werner Magin)

09.00 - 09.45

Bewegungs- und Schauspielübungen

10.00 - 10.30

Kaffeepause

10.00 - 11.00

10.30 - 13.00

Gruppenarbeit

Gruppenarbeit u. Vorbereitung der Präsentation

13.15 - 15.00

Mittagessen, Kaffee

11.00 - 11.30

Kaffeepause

Freitag, 05.10.12

15.00 - 15.45

Bewegungs- und Schauspielübungen

11.30 - 12.30

Präsentation

12.30 - 13.00

Rück- und Vorblick

17.00 - 19.00 18.00 - 19.00

Tagungsbüro Abendessen

16.00 - 17.30

Gruppenarbeit

Tagungsort

18.00 - 19.00

Abendessen

19.30 - 21.00

Tagungseröffnung und Einführung in das Hauptthema (Bernhard Heck)

19.30 - 21.00

Gespräch und Austausch über Probenmodelle

Institut für Waldorf-Pädagogik Annener Berg 15 58454 Witten Tel. 02302-96730 Fax 02302-68000 info@wittenannen.net www.wittenannen.net

(Lohmann, Magin, Waldmann)

Anmeldung: Per Post ans Institut, z. Hd. Frau Ruhnau, oder online über spracheschauspiel.wittenannen.net/anmeldung12.htm. || Anmeldeschluss: Montag, der 01.10.2012 Kosten: 150,- € / Studierende 100,- € incl. Verpflegung | Ermäßigungen sind in Ausnahmefällen durch Antrag beim BVVS möglich.|| Bankverbindung: BVVS Berufsverband Sprache/Schauspiel | Konto: 201 905 8500 16, BLZ 430 609 67, GLS, IBAN DE 45 430 609 67 201 905 8500. || Unterkunft: Es gibt eine begrenzte Anzahl Privatquartiere (10,- /Nacht). Bitte bei der Anmeldung angeben, wenn Sie ein solches wünschen. Die Anmeldebestätigung erfolgt per E-Mail. || Rückfragen: Gerne an G. Ruhnau (gabrieleruhnau@web.de) oder B. Heck (sprache@versanet-online.de)

/theater-tagung_witten_-2012  

http://www.wittenannen.net/eforia/files/theater-tagung_witten_-2012.pdf

Advertisement