Page 1

?!

)

CommCoCo

Fü(h+l)le

Übungsanleitung für‘s Fühlen in Fülle – ein Tagesbegleiter mit Sinn und Verstand

Übungsanleitung für‘s Fühlen in Fülle – ein Tagesbegleiter mit Sinn und Verstand

) Fü(h+l)le

CommCoCo

?!

)

?!

Marion Lang


Übungsanleitung für‘s Fühlen in Fülle – ein Tagesbegleiter mit Sinn und Verstand

) Fü(h+l)le

Die tägliche Reflektion und Niederschrift meiner Gedanken und Einstellungen in dieses Buch ist für mich wie Zähneputzen ein unetbehrliches Ritual der Pflege - in diesem Falle Gedankenpflege. Möge dieses Buch auch für Sie Motivation und Ermutigung sein, für sich dieses nützliche Ritual zu entdecken. Wie alle Jahre sind die Schätze dieses Buches entstanden in wertschätzender Zusammenarbeit. Danke Dir, liebe Miriam Hohenfeldt, da du entscheidend dazu beitrugst dieses Werk gelingen zu lassen! Marion Lang

CommCoCo

) ?!

?!


„Ich muss noch dieses oder jenes ...“ – wie oft am Tag sagen Sie sich das? Müssen, gezwungen sein, den Anforderungen gerecht werden, sich den Gegebenheiten unterordnen. Wie fühlt man sich dabei? Getrieben, gesteuert, von Anderen gelebt, statt selbstbestimmt zu leben! Dieses Buch mag Sie anleiten wieder mehr zu wollen und zu dürfen statt zu müssen. Selbst zu bestimmen, was zu tun ist und auch zu lassen. So bekommen wir wieder die Fülle gefühlten Lebens in die Zeit, selbstbestimmte erfüllte Lebensqualität!*

) ?!

-

* Wir selbst sind die Schöpfer und Erschaffer unserer Realität. Nur sind wir uns dessen zumeist nicht bewusst. Wenn wir Stress haben, lassen wir zu, dass uns andere oder die Umstände stressen. Sprich wir tun nichts dagegen – und werden dadurch mehr und mehr entleert. Statt Erfüllung entsteht Leere: Sinnesleere, Lebensleere, Gefühlsleere ... Wenn wir mit uns selbstverantwortlich umgehen wollen, dürfen wir bewusst wählen, unsere Entscheidungen bewusst fällen, statt uns treiben zu lassen in der Herde... seien Sie wieder Ihr eigener Herr statt beherrscht zu werden. Sie selbst haben es in der Hand, im Hirn und in Ihrem Herzen.


Fülle denken und fühlen

) ?!

Haben Sie den Text links gelesen? Und? ... Sicher kam auch bei Ihnen das berühmte „ja, aber“ - geht doch nicht, kann ich doch nicht, ich bin doch verpflichtet, ich habe doch meine Zusage geben und, und, und... Ja, so sei es – ja, aber warum eigentlich? Anstelle sich vorzusagen: „ich muss noch“, kann ich mich ja auch fragen, was will ich, was lasse ich, was wünsche ich mir? Dazu dürfen wir ausbrechen aus gesellschaftskonformer Leistungshaltung, der Unauffälligkeit fleißiger Arbeiterameisen, die nicht nein sagen und das Hamsterrad pflichtbewusst weiter am Laufen halten. Wie, aussteigen?! Ja, genau, das bin ich mir wert! Was genau ist unser Antrieb, wenn wir uns die Hacken abrennen und unseren Verpflichtungen nachkommen? Warum sagen wir zweimal mehr Ja als Nein, obwohl uns schon alles über den Kopf wächst? Weil wir gerne anerkannt und geliebt werden wollen, weil wir nach Lob und Wertschätzung lechzen. Das ist ein evolutionärer Antrieb, der unser Überleben gesichert hat! Ja, - Vergangenheitsform! Gesehen und genährt zu werden war im Säuglingsalter überlebenswichtig. Deshalb unternahmen wir alles, was uns die Aufmerksamkeit und damit Nahrung (für Herz, Seele und Magen) der Eltern sicherte. Aus Angst in Mangel zu kommen oder gar zu verhungern probierten wir alle möglichen Strategien aus, um unser Bedürfnis nach Aufmerksamkeit gestillt zu bekommen... einige der Strategien haben sich bis heute festgesetzt in unseren Verhaltensweisen. Wenn ich gut leiste, bekomme ich Lob (und vielleicht eine Gehaltserhöhung), wenn ich einmal mehr Ja sage, werde ich bevorzugt (und vom Chef besser behandelt), wenn ich meine Bedürfnisse zurücknehme in meiner Beziehung, bleibt mein Mann/meine Frau bei mir. Alles Verhalten, die einen Mangel vermeiden sollen, ein „weg von ...“ irgendeinem schlechteren Zustand hin zu einem vermeintlich besseren Zustand. Im sich Abgleichen mit den Anderen sind wir stets außer uns statt in uns, und fühlen nicht was erfüllt, weil unsere Aufmerksamkeit sich danach richtet, was im Außen gut ankommt. Wenn wir es den anderen überlassen ob wir uns gut fühlen dürfen, sind wir stets abhängig von deren Gunst, Lob, Wertschätzung. Ist das dann selbstbestimmt und selbstverantwortlich? Natürlich nicht! Also: wenn Sie erfüllt und zufrieden sein wollen, dann sorgen Sie dafür. Machen Sie was Ihnen gut tut und lassen Sie was Ihnen schadet. Oder entscheiden Sie bewusst etwas zu tun für den Anderen. Das bedarf täglicher Übung in Reflektion und daraus bewussten Entscheidungen. Schreiben Sie sich auf, was Sie erfüllt hat an jedem einzelnen Tag und holen Sie sich täglich mehr Erfüllungsmomente .... und spüren Sie hinein, wie sich diese Fülle anfühlt. Dann sind Sie ganz bei sich und mit sich statt außer sich zu sein. Daraus erwächst GeLASSENheit und ZuFRIEDENheit. Denn souveränes Leben heisst Dinge zu lassen, die einem den Frieden rauben und Dinge zu tun, die einem gefühlte Fülle schenken. Ihre Marion Lang


Januar

1. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Der Mond, der Sonnenschein, ein lauer Sommerabend mit Freunden, ein L辰cheln von einem Fremden, ein liebes Wort - geschenkt oder empfangen, eine Umarmung, Lob von einem Menschen, der Dir wichtig ist, das Leuchten in den Augen desjenigen, dem Du zur Seite gestanden bist, das gute Gef端hl voller Elan in einen neuen Tag zu starten - all das und noch viel mehr - einfach unbezahlbar!

n

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man f端r Geld bekommt. Albert Einstein Wochenende

/

Daf端r bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar

2. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Albert Schweitzer

Je nachdem was Du über Deine täglichen Erlebnisse denkst, so werden sie für Dich wirksam. In Dir und im Außen - durch Dein Handeln und die Handlungen anderer.

n

Die größte Entscheidung Deines Lebens liegt darin, dass Du Dein Leben ändern kannst, indem Du Deine Geisteshaltung änderst.

Denkst Du positiv, so wird Dein Leben Tag für Tag positiver. Und das gilt auch für das Gegenteil. Das Schöne ist - Du kannst Dich jeden Tag neu entscheiden, wie und was Du denken möchtest.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar

3. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Kennst Du das: Eigentlich bin ich ja ganz anders - ich komme bloß so selten dazu!? Sei jeden Tag die beste Ausgabe von Dir, die Du sein kannst. Denn der Mensch ist ein Herdentier und häufig braucht es einfach jemanden, der den Anfang macht, damit andere folgen können. Also zeig Dich täglich in Deiner ganzen Herzlichkeit und stecke andere an, damit diese Welt an Herzenswärme gewinnen kann.

n

Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir es nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind. Albert Schweitzer Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar

4. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Der Spaziergang durch eine fremde Stadt mit dem ständigen Blick in dem Reiseführer oder durch das Objektiv des Fotoapparates ist doch bloß der halbe Spaß. Wie viele Kleinigkeiten, Augenblicke und besonderen Momente gehen dabei verloren.

n

Das Leben wird nicht reich durch die Dinge, die wir beschreiben und durchschauen, sondern durch die, die wir fühlen und erleben. Andreas Bechstein

Saug jede neue Erfahrung wie ein Schwamm auf - denn was sie Dir bringt, weißt Du erst, wenn Du Dich voll auf sie einlässt.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar/Februar 5. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Aristoteles

Es ist nicht wichtig, ob all das, was Du im jeweiligen Moment benötigst, Dir gehört. Wichtig ist, dass Du es im richtigen Moment in Deinem Leben zur Verfügung hast. Wenn Du unbewusst an Begrenzung und Mangel glaubst, wird sich diese innere Einstellung in Deinem Leben manifestieren. Wenn Du hingegen den Wohlstand dieser Welt als grenzenlos betrachtest und davon ausgehst, dass Du und andere an ihm teilhaben, gibst Du ihm die Möglichkeit, in Dein Leben zu kommen und sich Dir ständig auf´s Neue zu zeigen.

n

Reichtum besteht mehr im Gebrauch als im Eigentum. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar 20

6. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Augustinus Aurelius

Seelennahrung sind Gedanken die einfach gut tun. So frage Dich also bei allem was Du so denkst, ob diese Gedanken Dir auch gute Gefühle bereiten, denn gute Gefühle sind das Anzeichen dafür, wenn Deine Seele lächelt und sich freut. Wenn ja, dann denke weiter und lass ein Lächeln dein Gesicht erhellen. Wenn nicht, dann denke neu.

n

Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar

7. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Aus dem Buch der Wandlungen

Ein Leben in Fülle hat viel damit zu tun, wie sehr wir uns selbst ein solches Leben überhaupt zugestehen. Wie sehr wir uns selbst erlauben, dass uns Gutes widerfährt, wir Ziele erreichen, uns Pläne gelingen, wie gerne wir Wohlergehen als ständigen Begleiter an unserer Seite wissen wollen. Je mehr Freude und Fülle Du in Deinem Leben zulassen kannst, desto mehr wird sie sich zeigen.

n

Die Fülle hat Gelingen.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar

8. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Bettina von Arnim

Oftmals neigen wir dazu Dinge, Momente oder Personen festhalten zu wollen - mit aller Kraft. Und genau dadurch rinnen sie uns durch die Finger; wie Sand aus einer geballten Faust. Halten wir dagegen die Hand offen und genießen den Anblick bleibt jedes Sandkorn gerne liegen. Genauso bleiben uns Momente im Herzen, wenn wir nur bewusst im Hier und Jetzt und im Genießen bleiben.

n

Nur der mit Leichtigkeit, mit Freude und Lust die Welt sich zu erhalten weiß, der hält sie fest. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar/M채rz

9. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Billy

Würden wir den schulischen Begriff des maschinellen Leerlaufs auf den Menschen übertragen, würde es einen Menschen beschreiben, der lebt und handelt ohne dem höheren Sinn zu dienen, für den er vorgesehen ist. Ein Leben in Fülle dagegen ist Erfüllung, weil alles Tun und Sein von Sinn erfüllt ist. Die Schule hierfür ist das Leben selbst und die Noten sind die Qualität, wie Du Dein Leben empfindest.

n

An unseren Schulen lernt man so gut wie nichts über die Fülle und so gut wie alles über den Leerlauf. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz

10. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Blaise Pascal

Der gesunde Menschenverstand ist die am besten verteilte Sache in der ganzen Welt, denn ein jeder fühlt sich damit angemessen ausgestattet. So pflegen sich auch jene, die sonst in allen Dingen sehr schwierig zufrieden zu stellen sind, von diesem nicht mehr zu wünschen als sie bereits haben. Im Alltag scheint der Verstand oftmals allmächtig und doch bringt uns manches Mal nur ein Wink des Herzens noch weiter - weiter als wir jemals gedacht hätten.

n

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz

11. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Immer nur Sonnenschein würde die Natur um uns herum trocken und dürr machen. Erst durch den Regen und die Jahreszeiten kommt Abwechslung, Farbe und Grün in allen Schattierungen hinzu. Gerade weil es den Regen gibt, können wir die Sonnentage so genießen. Wann hast Du das letzte Mal bewusst Dein Gesicht der Sonne entgegengestreckt und bewusst die Wärme auf der Haut gespürt?

n

Das Glück ist nicht in einem ewig lachenden Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern. Carmen Sylva Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz

12. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Schon das Geräusch lachender Menschen veranlasst das Gehirn, die Gesichtsmuskeln automatisch aufs Mitlachen vorzubereiten. Daher ist Lachen ansteckend - selbst, wenn der Grund für die Fröhlichkeit unbekannt ist.

n

Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute Laune. Charles Dickens

Also sei ansteckend und lasse Dich anstecken - so oft und wann immer sich die Gelegenheit bietet. Sei der Teil einer „Pandemie der Freude“.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz/April

13. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Manches Mal lassen wir uns durch scheinbar Großes und Schweres zu sehr beeindrucken und begrenzen. Dann sehen wir mehr die Hindernisse und Schwierigkeiten, anstelle von Chancen und Lösungen.

n

Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.

Charles Dickens

Sehr oft liegen diese Chancen und Lösungen direkt vor uns - nur ein wenig versteckt. Also schließ ein Auge und fokussiere die Lösung.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


April

14. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wie das mit dem Wunschzettel ans Christkind? Hast Du Dir damals Gedanken gemacht, ob das neue Spielzeug auch „sinnvoll“ ist? Oder Gründe dafür gefunden, warum Du es nicht bekommen solltest? Nein - Du hast geschwelgt in dem guten Gefühl und Dich selbst schon damit spielen gesehen. Also wünsche Dir Dein Leben so schön Du es möchtest und schwelge in dem guten Gefühl - jetzt.

n

Wünsche sind nie klug. Das ist sogar das Beste an ihnen. Charles Dickens Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


April

15. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Charlie Chaplin

Es gibt Tage, da klappt da Lächeln ganz von alleine. An anderen dürfen wir ein wenig nachhelfen. Wenn es Dir gut geht - denk daran auch Dein Gesicht darüber zu informieren!

n

Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

Und wenn es Dir nicht gut geht, dann lächle trotzdem und gleich wird es Dir besser gehen.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


April

16. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Seit ich Freude an der Arbeit spüre - habe ich gar keine Arbeit mehr! Die glücklichsten Menschen sind diejenigen, die etwas mit Leidenschaft und aus ganzem Herzen tun. Dabei ist es egal, ob sie Tomaten züchten oder ein Gartentor bauen. Es geht darum, eine Aufgabe im Leben zu haben und Freude dabei zu empfinden, während Du dieser Aufgabe nachgehst. Wenn das bei Dir noch nicht so ist, dann sieh hin was Du ändern kannst, damit es so wird.

n

Arbeiten heißt, das Leben mit einem ständigen Inhalt von Freuden zu füllen. Clara Eysell-Kilburger Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


August

17. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


David Herbert Lawrence

Viele Menschen wissen, daß sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, daß sie glücklich sind. Sie beschäftigen sich die ganze Zeit mit den Dingen, die sie ja ach so unglücklich machen. Verschenken ihre Aufmerksamkeit an Dinge, die sich nicht haben wollen und bekommen so ständig mehr davon. Wenn Du glücklich sein willst im Leben, dann sei es - an jedem einzelnen Tag - ganz bewusst.

n

Die Kunst ist nicht unbewußtes Verhalten, sie ist bewußtes Fühlen. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

18. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Idole und Vorbilder sind wichtige Wegweiser für Potenziale und Talente die in uns liegen. Auf Deinem Weg haben Dich andere Menschen schon manches Mal weiter gebracht. Durch ihre Worte, ihre Gesten oder einfach ihre Ausstrahlung. Auch Du bist für andere eine solche Inspiration und führst sie durch Dein Sein und Tun zu einem noch großartigeren Selbst. Ist das nicht wahrlich beglückend!?

n

Es gibt kaum ein beglückenderes Gefühl, als zu spüren, dass man für andere Menschen etwas sein kann. Dietrich Bonhoeffer Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

19. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Elfriede Hablé

Wer etwas im Leben erreichen will, der setzt sich Ziele. Doch wie oft konzentrieren wir uns beim Wollen und Zielemachen viel zu sehr auf Nebensächlichkeiten, auf Dinge, die gesellschaftlich „gut angesehen“ sind. Dabei lassen wir dann unsere Bedürfnisse und Herzenswünsche außer Acht. Spüre in Dich und fühle, ob Dein Ziel das ist, was Du wirklich willst. Lass Dich mehr und mehr auch von Deinem Herzen leiten.

n

Dem stärksten Willen fehlt oft die Kraft, die einer zarten Emotion selbstverständlich ist. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

20. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Alles, was Dich umgibt, war zu allererst ein Gedanke. Alles wurde zuerst von jemandem gedacht, bevor es geplant und dann erschaffen werden konnte. Was immer Du also Neues in Deinem Leben haben möchtest, lass es Einzug halten in Deine Gedanken, gib ihm viel Energie und Aufmerksamkeit, schmücke es mit guten Gefühlen, damit Du es dann in Deinem Leben begrüßen kannst.

n

Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand bietet, befindet sich in seinem Kopf. Ephraim Kishon Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

21. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Erhard Blanck

Ein wirklich genialer Koch ist also jemand, der aus all den Zutaten das Beste für die Zubereitung der Speise auswählt und es schafft, dass der Gast auch bei der kleinsten Portion, all die Zutaten und die Liebe der Zubereitung wieder heraus schmeckt.

n

Vielleicht kann man Genie auch so definieren: Das Talent vermag aus der Fülle das Feinste zu holen, das Genie aus dem Feinsten eine Fülle.

Wann hast Du zum letzten Mal bewusst etwas in der Küche mit Liebe gezaubert - oder ganz bewusst ein Essen mit allen Sinnen genossen?

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai/Juni

22. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Gefühle. Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden Dein Verhalten. Achte auf Dein Verhalten, denn es wird zu Deinen Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Leben. Achte auf Dein Leben, indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.

n

Es ist lediglich wichtig, daß wir richtig denken. Falsch zu fühlen gelingt uns ohnehin nicht. Ernst Ferstl Havergal

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juni

23. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Tagtäglich vermitteln die Medien, welche Produkte und Dienstleistungen wir angeblich unbedingt kaufen müssen, um ein glückliches Leben zu führen. Schnell stellt man allerdings häufig fest, wie überflüssig das hochgelobte Produkt oder die gepriesene Dienstleistung letztendlich war. Schließlich erkennt man, dass der angebliche Mangel gar nicht wirklich existiert, sondern nur ein Resultat unserer Gedanken ist.

n

Arm sind jene, die ein Leben im Überfluß mit einem Leben in Fülle verwechseln. Ernst Ferstl Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juni

24. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Hast Du auch schon einmal festgestellt, dass Du weit in die Zukunft denken kannst und alles ist in weiter Ferne? Doch wenn Du in die Zukunft fühlen willst, wirst Du zum Zeitreisenden, denn dann hast Du die Zukunft im Hier und Jetzt. Willst Du also erfahren ob ein Ziel für Dich wirklich lohnenswert ist, dann denke nicht darüber nach, sondern fühle darüber nach. Fühle Dich bereits jetzt so als wärst Du schon am Ziel und entscheide dann, ob Du bleiben möchtest.

n

Der Unterschied zwischen unseren Gedanken und Gefühlen ist, daß wir zwar weit denken, aber nur nah fühlen können. Ernst Ferstl Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juni

25. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


n

Die F체lle interessanter Informationen w채chst. Die Menge dessen, was uns wirklich interessiert, bleibt gleich. Ernst Reinhardt

Ohne Worte

Wochenende

/

Daf체r bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juni/Juli

26. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Gerard Manley Hopkins

Häufig neigen wir Menschen dazu im Mangel zu leben, knausrig zu sein und sparsam. Die Natur aber ist verschwenderisch, weil sie weiß, dass von allem genug da ist - für jeden. Schließlich fragt ein Baum sich ja auch nicht, ob er in diesem Jahr 10 000 Blätter mehr oder weniger an seinen Ästen wachsen lassen will. Im Herzen der Menschen lebt das Schauspiel der Natur; um es zu sehen, muss man es fühlen.

n

Was ist Frühling? Wachstum in jedem Ding.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juli

27. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Helga Schäferling

Viel zu oft sind wir getrieben von Perfektionismus. Wir nörgeln an uns selbst herum, was nicht perfekt gelaufen ist, richten die Aufmerksamkeit auf Fehler statt zu sehen, was alles schon klappt. Du wirst von Dir selbst überrascht sein, wenn Du mal alle Vorbereitung vergisst und Dich ganz dem „Tanz im Moment“ hingibst. Dann kannst Du erleben, wie wundervoll und großartig Du tatsächlich schon bist.

n

Nur mit Mut zur Lücke kann Fülle erfahren werden. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juli

28. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ingmar Bergmann

Ängste gehören zum Leben und sind wertvolle Hinweisgeber. Oftmals sind es auch Verhaltensmuster früherer Tage. Irgendwann einmal waren sie nützlich für uns, haben dafür gesorgt, dass wir vorsichtig waren und Handlungen nochmals überdacht haben. Heute haben viele davon ihren Sinn schon lange verloren, doch aus Gewohnheit halten wir daran fest. Solche Ängste machen uns unnötig klein. Räume auf mit Deinen Ängsten und lass alte Ängste gehen, damit Neues Platz hat.

n

Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juli

29. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Jakob Boßhart

Es kommt eine Zeit im Leben, da bleibt einem nichts anderes übrig, als seinen eigenen Weg zu gehen. Eine Zeit, in der man die eigenen Träume verwirklichen muß. Eine Zeit, in der man endlich für die eigenen Überzeugungen eintreten muss. Fühle Deine innere Wahrheit; Dein Herz zeigt Dir Deinen Weg.

n

Wenn Fühlen und Denken zusammenfallen, gibt es tiefe Erkenntnis. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Juli

30. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Jedes Ding hat zwei Seiten - es ist immer eine Frage der Betrachtung. Wahrheit hat also auch immer etwas mit Erleben zu tun.

n

Die Wahrheit ist vorhanden für den Weisen, die Schönheit nur für ein fühlendes Herz.

Wer sollte Dir widersprechen wenn Du sagtest: Mein Leben ist wunderschön? Wer, außer Dir könnte sagen, ob Du recht hast? Wer außer Dir könnte dafür sorgen, dass es wahr wird?

Johann Friedrich von Schiller

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


August

31. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wieviel mehr Freude macht es, sich etwas Schönes zu kaufen, wenn man spürt, dass man als Kunde willkommen ist!? Wie viel schöner ist ein Geschenk, wenn man dabei spürt, dass es von Herzen kommt!?

n

Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.

Johann Wolfgang von Goethe

Sei Dir bewusst - es macht einen Unterschied, wenn Du das was Du tust, gerne tust. Für Dich, für Dein Tun und für die, die Du mit Deinem Handeln erreichst.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


August

32. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Jörg Lohrmann

n

Wer reden will, muß fühlen.

Unser Gehör ist ein sehr sensibler Sinn. Wir können damit die Gefühle anderer sehr genau heraushören, denn Emotion ist eine Schwingung und die wird auch über die Sprache transportiert. Wer von anderen im Dialog wirklich verstanden werden möchte, sollte daher vorher selbst fühlen, von was er spricht. Ein Sprecher, der nicht fühlt wovon er spricht, hört sich für das Gegenüber nicht authentisch an.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


August

33. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Josef Joubert

Oft kann der Verstand die Entscheidungen des Herzens nicht verstehen und belächelt es. Er fühlt sich wichtiger, wo er doch meint alle Risiken zu sehen und zu wissen was vernünftig ist. Und doch braucht es beide. Nicht „entweder oder“ sondern ein bewusstes „sowohl als auch“. Erst in einer herzhaft sinnvollen Verbindung von Herz und Verstand können wir die besten Entscheidungen für unser Leben treffen.

n

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


August

34. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Kurt Haberstich

Wie würde man etwas nennen, das aus Musik, Tanz, Worten, Leben und Fühlen besteht? Sinfonie der Sinne? In jedem Fall ein Moment, der in Ruhe und mit allen Sinnen genossen werden will.

n

Ausruhen ist keine Zeitverschwendung, sondern ein dankbares Annehmen aus des Lebens wahrer Fülle.

Daher gönne Dir regelmäßig den Luxus einer Auszeit, lausche dieser Sinfonie und kehre dann beschwingt wieder zurück an Dein Werk.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


August/September 35. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Laotse

Für viele Menschen bedeutet Reichtum ein gefülltes Bankkonto und jede Menge an materiellen Besitz. Der Sonnenschein des Lebens strahlt dagegen aus der Fülle im Herzen.

n

Ein reicher Mensch ist einer, der weiß, daß er genug hat.

Und in finanzieller Hinsicht ist Vertrauen zu schenken eine unerschöpfliche Kapitalanlage. Was mehr könntest Du wollen, als ein gefülltes Herz und ein Lebenskonto voller Vertrauen?

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


September

36. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Laotse

Wie im Innen, so im Außen. Dies ist der Schlüssel zum Erreichen eines ewigen ganzheitlichen Wohlstandes. Viele Menschen wünschen sich, reich zu sein.

n

Erhoffst Du Erfüllung von anderen, wirst Du nie wahre Fülle erlangen

Alle können es, sobald sie zuerst Reichtum in sich selbst verwirklichen, daran glauben und sich reich, beschenkt und wohlhabend fühlen. Erst wenn Du Wohlstand und Fülle fühlst, wirst Du es im Außen auch erleben.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


September

37. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Lucius Annaeus Seneca

Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften. Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr.

n

Wer sich zwischen den Sternen bewegt, kann nur noch lächeln über die kostbaren Fußböden der Reichen.

Also mache den Geist weit, das Herz auf, die Augen leuchtend und freue Dich an den alltäglichen Wundern wie ein Kind.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


September

38. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


In welches Genre soll Dein Leben passen? Drama, Krimi, Abenteuer, Komödie.... Und wenn das Leben ein Theater ist, dann such Dir doch auch gleich noch eine Rolle aus, die Dir so richtig Spaß macht.

n

Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca

Denn Du bist in Deinem Leben der Regisseur. Lass Deiner Kreativität freien Lauf und feiere jeden Tag Premiere.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


September/Oktober 39. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Unter Kunst verstehen wir das Ergebniss eines kreativen Prozesses. Grundsätzlich also eher eine absichtsvolle Handlung, als ein sich zufällig einstellender Zustand.

n

Man sollte nicht sprechen von der Kunst, glücklich zu sein, sondern von der Kunst, sich glücklich zu fühlen.

Marie von Ebner-Eschenbach

Und so ist es vielleicht ganz einfach, mit Herz und Verstand an die Übung zu gehen und sich überraschen zu lassen, welche unerwarteten Ergebnisse entstehen können. Bereit, Dich darauf einzulassen!?

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Oktober

40. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Du kannst dem Leben kritisch begegnen, an allem das Haar in der Suppe finden und recht haben mit Deinen Bewertungen. Wenn Du Dir aber bei jeder Situation bewusst machst, was daran für Dich positiv ist, dann bewirkt das ein ständiges Gefühl von Beschenktwerden, Reichtum und Fülle.

n

Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus. Marie von Ebner-Eschenbach

Blickst Du dann zurück wird alles was Du siehst eine Perlenkette wundervoller Momente sein.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Oktober

41. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Mark Twain

Jeder Tag ist ein Unikat. Es gibt ihn nur ein einziges Mal und doch ist er gefüllt mit unzählen, wundervollen Momenten. Genieße das Leben in jedem Moment, so wie es ist. Geht er vorbei, ist er verloren. Schenkst Du ihm Deine Aufmerksamkeit, entfaltet er seine Schätze für Dich. Indem Du mit Deiner ganzen Aufmerksamkeit im „Hier und Jetzt“ bist, holst Du das Beste aus jedem Augenblick.

n

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Oktober

42. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Im engeren Wortsinn ist Illusion eine falsche Wahrnehmung der Realität. Was aber wenn es DIE Realität gar nicht gibt und folglich auch keine falsche Wahrnehmung? Was wenn Realität etwas ganz Persönliches und individuell verschiedenes ist? Dann wäre das einzige was für Dich zählt DEINE Realität.

n

Trenne Dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben. Mark Twain

Und wer könnte Dir dazu schon sagen was richtig und falsch ist, außer Du selbst?

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Oktober

43. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Nicolas Chamfort

Leidenschaft wird viel zu häufig als das was Leiden schafft gesehen und damit verbannt aus Beruf und Alltag. Doch sie ist es eine wertvolle Emotion, die das Gemüt im besten Sinne vollständig ergreift, die als inneres Feuer wärmt, anspornt und ungeahnte Kräfte mobilisiert.

n

Durch die Leidenschaften lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloß.

Fühle die Leidenschaft in Dir und lade sie ein, Dein Begleiter zu sein, bei allem was Du tust.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Oktober/November 44. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Norman Mailer

Lebst Du Dein Leben mit einer Haltung der Fülle, so folgt auch Dein Handeln dem Prinzip der Fülle. Dann gibt es für Dich keine Konkurrenz mehr, sondern nur noch ein Miteinander; dann gibt es keinen Neid mehr, sondern nur noch Wohlwollen und geteilte Freude.

n

Der Wohlstand beginnt genau dort, wo der Mensch anfängt, mit dem Bauch zu denken.

Denke und Handle aus Fülle und ganzheitlicher Wohlstand wird Dich in Deinem Leben auf Schritt und Tritt begleiten.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


November

45. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Oskar Wilde

Erzähle Menschen etwas von Regeln und Prinzipien und sie werden Aufgaben korrekt erledigen. Lebe Deine Werte, liebe was Du tust, hab ein Anliegen für das Du einstehst, verkörpere Deine Überzeugungen mit Deiner ganzen Persönlichkeit und Du wirst Menschen bewegen. Nichts ist überzeugender als ein Begeisterter!

n

Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


November

46. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Energie folgt der Aufmerksamkeit. Was immer wir unsere Aufmerksamkeit schenken, davon bekommen wir mehr und mehr in unserem Leben.

n

Wohin kämen wir, bitte, wenn wir immer nur Idealen nachhängen würden? Zu den Idealen! Peter Altenberg

Und dort wohin Du blickst, dort wirst Du auch ankommen - das gilt für das Leben wie für das Autofahren. Beim Autofahren schaust Du ja schliesslich auch auf die Straße und nicht in den Straßengraben!

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


November

47. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Peter Rudl

Das Geheimnis liegt darin unseren Geist jeden Tag mit Gedanken des Vertrauens, der Dankbarkeit und des Mitgefühls zu befüllen. Hierzu hat jeder seine ganz persönliche Strategie. Für den einen ist es der Spaziergang in der Natur, der ehrenamtliche Einsatz für einen guten Zweck, ein gutes Buch - für den anderen regelmäßiges Meditieren, die Unterstützung für die hilfsbedürftige Nachbarin oder der Genuß schöner Musik. Finde heraus, was sich für Dich am besten eignet.

n

Der ›Sinn‹ des Lebens besteht weniger darin, es zu füllen, als es zu fühlen. Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


November/Dezember 48. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Unbekannt

n

Wer allen Reichtum in sich weiß, ihn aus sich selbst lebendig macht, der findet Fülle, wo er steht, und Paradiese, wo er geht. Ohne Worte

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Dezember

49. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Unbekannt

n

Tragtraum ist überleben. Traumtag wäre Leben!

Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum! Träume sind von erstaunlicher Beständigkeit. Nimm Dir jeden Morgen Zeit für Deine Träume - dann wage mutig auf zu stehen und erfülle sie Dir alle Stück für Stück. Denn alle unsere Träume können wahr werden! Wir dürfen dazu nur den Mut haben an ihnen festzuhalten.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Dezember

50. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Du bist was Du isst! Nach drei Ernährungsbücher kennst Du vier Meinungen wichtiger Experten, die Dir sagen wollen, was gut für Dich ist.

n

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. Winston Churchill

Lerne wieder in Dich hinein zu spüren und nimm wahr, was Dir und Deiner Seele wirklich gut tut. Denn für Dein Leben bist in Wahrheit nur DU Experte.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Dezember

51. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Winston Churchill

So oft schauen wir darauf, was bei einer Sache „für uns drin ist“. Schenken vor allem dem monetären Lohn für unsere geleistete Arbeit die Aufmerksamkeit.

n

Wir bestreiten unseren Lebensunterhalt mit dem, was wir bekommen, und wir leben von dem, was wir geben.

Doch wie oft schon haben wir gespürt, dass wir um ein Vielfaches reicher wurden, weil wir selbstlos gegeben haben. Achte bewusst darauf regelmäßig auch reichlich zu geben Dir selbst und anderen.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Dezember

52. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


William Shakespeare

Sicher hast Du auch schon einmal festgestellt, wie einfach manchmal bestimmte Dinge sind, wenn man sich einfach Zeit nimmt und die innere Ruhe wie von ganz alleine kommt.

n

Es gibt Gezeiten im Leben des Menschen, und weiß er die Flut zu nutzen; dann hebt sie ihn empor zum Glück.

Wann hast Du Dir das letzte Mal Zeit genommen um diese innere Ruhe kommen zu lassen? Gönne Dir eine (kleine) Auszeit und erlaube, dass Dir die Dinge leicht von der Hand gehen.

Wochenende

/

Dafür bin ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


) ?!

-

Als ich mich zu lieben begann (Charlie Chaplin am 16. April 1959 anlässl. seines 70. Geburtstages)

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort binund dass alles, was geschieht, richtig ist - von da an konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN. Als ich mich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das nennt man AUTHENTISCH SEIN. Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich, das nennt man „REIFE“. Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben, und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht, was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo. Heute weiß ich, das nennt man EHRLICHKEIT. Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog - weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“, aber heute weiß ich, das ist SELBSTLIEBE. Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man DEMUT. Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet. So lebe ich heute jeden Tag und nenne es BEWUSSTHEIT. Als ich mich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, das mich mein Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner. Diese Verbindung nenne ich heute HERZENWEISHEIT. Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander - und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN ! Idee, Gesamtkonzept, Fotos, Layout und Umsetzung: Marion Lang, München, www.CommCoCo.de Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte dieser Publikation dürfen – auch auszugsweise – nicht ohne schriftliche Zustimmung der Autoren kopiert werden. Die Inhalte dieser Publikation wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch haften die Autoren nicht für die Folgen von Irrtümern, mit denen der vorliegende Text behaftet sein könnte.


Zum guten Schluss

) ?!

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“ Sprach‘s und handelte entsprechend ... Mahatma Gandhi lebte, was er sich wünschte für sein Indien: Unabhängigkeit. Er ließ vieles los, das anderen unentbehrlich erschien und war selbst frei und unabhängig. Er lebte, wovon er sprach und sprach aus, was er dachte... Was wir denken, gibt unserem Leben die Richtung und seine Energie. Denken Sie „ich muss noch ...“ oder „ich darf, ich möchte“, sagen Sie sich „du bist nichts wert, zu nichts nütze“ oder „ich bin wertvoll, eine Bereicherung für die Menschheit und die Welt“? Was man selbst denkt und sagt und damit auch ausstrahlt, zieht man in sein Leben. Was ziehen Sie in Ihr Leben? Und glauben Sie, Sie könnten darauf Einfluss nehmen? Wie gesagt ... sei du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst. Für Dich! Denken Sie reich und in Fülle! Fühlen Sie sich wertvoll und besonders! Gehen Sie in sich und finden Sie dort Ihre Antworten, statt sich im Außen ab- und anzugleichen. Es ist nicht wichtig, ob Sie alle Menschen lieben, ob Sie es den anderen recht machen, ob Sie nach Außen perfekt wirken ... wenn es in Ihrem Inneren zu Leere oder Widerstand führt. Dann ist der Preis für „geliebt werden“ hoch den Sie zahlen, denn er kostet Ihre Lebensqualität, Ihr erfülltes Leben. Glauben Sie an selbsterfüllende Prophezeihungen? Sicher doch, denn Sie haben sowas schon erlebt... übrigens kein esoterisches Phänomen, sondern ein psychologisches, nämlich die selektive Wahrnehmung. Menschen fokussieren ihre Aufmerksamkeit. Das kennen Sie auch. Wollen Sie sich ein neues Auto kaufen? Soll es ein Mini sein? Dann werden Sie so viele Minis auf der Straße sehen, wie noch nie! Und genauso funktioniert es mit Ihrem Mangel- oder Fülledenken. Sobald Sie anfangen in Fülle zu denken und zu fühlen werden Sie Fülle anziehen. Fokussieren Sie Ihre Gedanken auf die schönen Seiten des Lebens, und Sie werden mehr davon bekommen, schauen Sie auf die funktionierenden Momente, wird es fließen, genießen Sie die sonnigen Zeiten, gibt es wahrgenommen viel mehr Sonne. Probieren Sie es aus. Sie können nichts verlieren außer Ihrem Mangel, Ihren dunklen Gedanken und schlechten Gefühle. Und Sie können viel gewinnen: gefühlte Erfüllung in allen Ihren Lebensbereichen – zeitweise, überwiegend oder gar umfassend. Ihre Entscheidung und egal welche: alles ist gut!

Ich danke von Herzen für die engagierte und liebevolle Mitwirkung an diesem Werk meiner Kollegin und Freundin Miriam Hohenfeldt (Network-Angel.de).


Merk-W端rdiges

) ?!


Merk-W端rdiges

) ?!


?!

)

CommCoCo

Fü(h+l)le

Übungsanleitung für‘s Fühlen in Fülle – ein Tagesbegleiter mit Sinn und Verstand

Übungsanleitung für‘s Fühlen in Fülle – ein Tagesbegleiter mit Sinn und Verstand

) Fü(h+l)le

CommCoCo

?!

)

?!

Marion Lang

Tagebuch 2014  

Gefuehlte Fuelle

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you