__MAIN_TEXT__

Page 1

Marion Lang

Übungsanleitung für ein mutiges Leben – ein Tagesbegleiter mit Impulsen

?!

CommCoCo

)

MUTich

Ein Tagesbegleiter mit Impulsen

MUTich

) ?!

CommCoCo

) ?!


Übungsanleitung für ein mutiges Leben – ein Tagesbegleiter mit Impulsen

MUTich

) ?!

„Mut tut gut!“ – das ist weit mehr als ein Spruch, es ist eine bewusste Wahl meiner Haltung. Warum? Weil ich weiß, dass wir verzagen und uns begrenzen, wenn wir nicht kontinuierlich unseren Mutmuskel trainieren. Je älter wir werden, desto vorsichtiger werden wir und im Rückzug in unsere Sicherheitszone begrenzen wir uns immer mehr in unseren Möglichkeiten. Deshalb heisst es: trainieren! Und damit den Aktions- und Möglichkeitsraum ausweiten. Dieser Tagesbegleiter unterstützt mich dabei, weil ich mir täglich sichtbar mache, wo ich mutig, ja beherzt war. Das bereitet mir Stolz. Und Stolz nährt Mut! Marion Lang

CommCoCo

) ?!


Viele Menschen merken im Laufe ihres Lebens, dass sie mutloser, ängstlicher werden. Das ist ein evolutionäres Programm. Die Natur sieht vor, dass wir bedachter werden je älter wir sind. Es ist also ein Überlebensmechanismus. Nachteilig daran ist, dass sich unser Aktionsradius dadurch deutlich verkleinert. Sind wir als Kinder noch auf Bäume geklettert und auf Ästen balanciert, souffliert uns unsere innere Stimme, je älter wir werden, Worst-Case-Szenarien angesichts der Notwendigkeit von einem Stuhl zu springen. Unsere Muskeln regredieren im Alter, gleichermaßen der Mutmuskel mitsamt unserem Selbstvertrauen und der daraus entstehende Selbstsicherheit.

) ?!

-

Mut – oder synonym Beherztheit – ist nicht nur ein sicherer Weg zu mehr Möglichkeiten, sondern auch die Wegweisung seinem Herzen zu folgen anstelle seiner Ratio. Das Herz zeigt uns die Richtung für Wachstum und Erfüllung. Der Verstand entwirft Befürchtungsszenarien und mahnt zu Sicherheit. Mit Mut wachsen wir, Furcht lässt uns verharren. Wer zeitig seinen Mutmuskel trainiert, gewinnt an Lebensfülle und erweitert seine Lebensfreude. Garantiert!


Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Selbstsicherheit, Selbstvertrauen und ein erfülltes Leben.

) ?!

Dem Mutigen gehört die Welt – so sagt das Sprichwort. In meiner Wahrnehmung gehört dem Mutigen vor allem SEINE Welt oder vielmehr sein LEBEN, denn er steht ein für das was ihm wichtig ist. Beherzt folgt er seinen Wünschen, erfüllt sich Träume und lässt sich nicht entmutigen, wenn Umstände oder seine Umwelt ihn beengen oder einschränken wollen. Der Mutige folgt seinem Herzen und nicht den Gedankenkonstrukten seiner eigenen Befürchtungen oder den Unvorstellbarkeiten der Anderen. Ich erlebe es beinahe täglich wie sich die Entmutigung im Leben von Menschen auswirkt. Sie trauen sich selbst nicht. Doch ohne Zutrauen gibt es keine Selbstsicherheit. Und wer sich selbst nicht sicher ist, ist anfällig für Einflußnahme von außen. Wie Marionetten zerren die Anforderungen des Umfelds an uns. Wir fühlen uns gelebt, getrieben, ausgeliefert im Funktionieren. Der Versuch wieder Herr des eigenen Handelns zu werden, verschärft sich vielfach in Überorganisation und Kontrollwahn in dem Lebendigkeit und Individualität ebenso unter die Räder kommt, wie Träume und Wünsche. Alles wird festgehalten, getaktet, geplant, statt sich dem Fluss des Lebens hinzugeben. Das Hamsterrad lässt grüßen! Der Ausstieg aus diesem gelingt nur mit MUT und TUN. Eine australische Hospiz-Krankenschwester namens Bronnie Ware hat über fünfunddreißig Jahre hinweg Menschen am Sterbebett befragt, was sie bereuen. Nummer 1 der fünf Nennungen ist: „Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, MEIN LEBEN zu leben.“ Mich selbst ermutigt diese Aussage jeden Tag aufs Neue mein Handeln zu hinterfragen und mutig auch unpopuläre Entscheidungen für mich und meine Lebensqualität zu fällen. Oft genug gegen meine inneren Befürchtungsszenarien, zumeist jedoch weil andere mich in ihrer eigenen Vorstellung von Sicherheit festhalten wollen. Ich weiß: will ich ein geglücktes Leben leben, brauche ich den Mut, die Beherztheit für mich und mein Glück einzustehen. Und das funktioniert nur mit dem tief begründeten Wunsch, unbeugsamer Willenskraft, voller Einsatzbereitschaft und vor allem durch TUN. Wie Goethe schon sagte: Es genügt nicht zu wissen, wir müssen auch tun. Das Trainingsprogramm ist denkbar einfach: ich wähle mir immer wieder bewusst kleine und größere Mutproben. Nehmen Sie sich täglich etwas vor, das Ihnen rational betrachtet beinahe unmöglich erscheint. Und dann tun Sie es! Jede Unternehmung, jedes für sich Einstehen - und sei es noch so klitzeklein - zahlt ein auf den Mutmuskel. Intensivieren Sie die Wirkung durch Dankbarkeit und Stolz. Für die Dokumentation Ihres Mutmuskel-Trainings mag Ihnen dieses Büchlein dienen. Bald schon werden Sie feststellen: Mut tut gut und Sie Ihre Marion Lang gewinnen mehr Glücksgefühle in Ihrem Leben!


Januar

1. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Berthold Auerbach

Im Leben mitzuschwimmen, sich zu fügen all den Anforderungen und Bedürfnissen anderer ist kräftezehrend und kostet einen hohen Preis: die eigene Lebensqualität.

n

Man braucht Kraft um zu überleben, aber man braucht Mut zum Leben.

Sein eigenes Leben zu leben geht vielleicht einher mit Auseinandersetzung, kostet den Mut zu sich selbst zu stehen und anderen Absagen zu erteilen. Es winkt dafür der Gewinn: ein erfülltes, gelingendes Leben zu leben.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Januar

2. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Marion Lang

Unsere Ratio redet uns drein. Immer. Ihre Aufgabe scheint zu sein, unser Überleben zu sichern. Doch Leben ist soviel mehr als Überleben. Dazu dürfen wir uns ein Herz nehmen und mutig den irrationalen Ängsten die Stirn bieten. Das Wunderbare daran ist: einmal über die Angst hinweg gewagt, hält sie uns nicht mehr fest und alles wird möglich. Mut tut gut!

n

Tu wovor du Angst hast und die Angst stirbt einen sicheren Tod. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Januar

3. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Peter Rosegger

Der Unterschied zwischen Überleben und Leben misst sich in dem Maße, wie wir den Mut aufbringen für unsere Bedürfnisse und Wünsche einzustehen. Wenngleich sich anpassen sicherer und harmonischer erscheint, so kostet es doch die Köstlichkeit des eigenen Lebens. In ausgewogenem Maße sowohl das eine als auch das andere bewusst zu entscheiden und zu wählen verspricht den Genuss eines delikaten Da-Seins.

n

Das Dasein ist köstlich, man muß nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Januar

4. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Theodor Fontane

Wer sich selbst nicht gut tut, tut auch anderen nicht gut. Kompensatorische Verhalten wie Überheblichkeit oder übermäßige Anpassungen dienen unbewusst dem Sicherheitsbedürfnis.

n

Zwischen Hochmut und Demut steht ein Drittes, dem das Leben gehört, und das ist ganz einfach der Mut.

Mut gibt innere Sicherheit und schenkt Selbstvertrauen. Wir bleiben im wahsten Sinne bei uns und suchen nicht im Außen, was es im Inneren mangelt.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Januar/Februar 5. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


n

Großzügig zu sein ohne Verschwendung Leicht zu leben ohne Leichtsinn Heiter zu sein ohne Ausgelassenheit

Mut zu haben ohne Übermut.

In der Balance der Gegensätze liegt das Leben in Fülle.

Theodor Fontane

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Februar 20

6. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


n

Nichts entledigt uns der Aufgabe, unser Leben zu meistern. Und wer lebendig bleiben will, muß sich entwickeln, muß den Mut zum Wandel aufbringen. Unbekannt

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Februar

7. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wer wagt, der gewinnt: Neue Erfahrungen, erweitertes Bewusstsein, mehr Handlungsspielraum. Und jedes geglückte Mut-Vorhaben spiegelt sich wieder in Glücks-Botenstoffen, die unseren Körper überschütten. Glück ist selbstgemacht. Aus den Zutaten MUT und TUN.

n

... wer genau guckt, sieht, dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist. Aus „Eines Tages Baby werden wir alt sein“ von Julia Engelmann. Vollständiger Text hinten im Buch

Das Leben ist kein Wartezimmer mit Aussicht auf Besserung. Mit Mut und Zutun gestalten wir das Leben, wie es uns gefällt.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Februar

8. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Philipp Rosenthal

Wenn wir es schaffen, auf dem Weg zum gelingenden Leben bereits Glücksmomente zu genießen, dann werden wir nie aufhören wollen und mutig neue Herausforderungen annehmen. Wer einmal angefangen hat weiß, wie viel Freude es bereitet, jeden Tag ein Puzzlestein zum Gelingen hinzu zu fügen. Hör nie auf, bleibe im besten Sinne mit dem Erreichten unzufrieden. Und strebe mutig nach Deiner Erfüllung.

n

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Februar/März

9. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Alfred Herrhausen

Sicher ist es schwer, und dennoch lohnenswert. Sei mutig, steh zu dir und werde der, der Du bist! Nur so verfügst Du über dein volles Potenzial. Denn um den SCHEIN zu wahren, benötigen wir ungeahnte Energie. Um uns zu verstecken oder anders darzustellen als wir wirklich sind. Wahrhaftige Persönlichkeiten sind authentisch. Mit allem Für und Wider. Sie sind bei sich und stehen ein für ihre Wünsche und Bedürfnisse.

n

Wir müssen sagen, was wir denken, müssen tun, was wir sagen, und müssen sein, was wir tun. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


März

10. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Götz Werner

Zu wissen, wie etwas geht, ist eine Gebrauchsanleitung. Zu wissen, warum und wozu wir etwas machen, ist die tief in uns liegende Antwort auf die Sinnfrage: Wozu bin ich da? Was macht mich aus? Und was ist meine Lebens-Mission? Mach dich mutig auf und finde die Antwort zu der Frage „Wozu“ und Dir werden unverhoffte Potenziale zur Verfügung stehen, die Dich erfüllen.

n

Das ’Know How’ muss durch ein ‘Know Why’ abgelöst werden. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


März

11. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Es ist leicht zu reagieren, denn es setzt keinen Eigenantrieb voraus. Und es ist schwer zugleich, denn es fühlt sich an, als wäre man ausgeliefert, dem was da kommt. Selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Handeln macht Dich zum Agierenden, zum Gestalter Deines Lebens. Nutze Deine inneren Kräfte und Motivatoren, um etwas zu bewirken! Dann erst ist Dein Leben Dein Leben. Und nicht das der Anderen.

n

Viele handeln, weil etwas geschehen ist. Wenige handeln, weil etwas geschehen soll. Peter Hohl

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


März

12. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


„Folge Deinem Gefühl“ war lange verpönt. Die Ratio sollte vorgeben, wohin die Reise geht. Doch 70-80% unserer Handlungen sind emotional begründet und ausgelöst und werden erst im Nachhinein logisch begründet.

n

Handeln ist leicht, Denken schwer, nach dem Gedanken handeln unbequem. Johann Wolfgang von Goethe

Wider seinen Gefühlen und Grundhaltungen zu handeln, heisst gegen seine innere Überzeugung zu arbeiten. Wahre Worte Goethes weit vor der modernen Neurowissenschaft.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


März

13. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Grundsatz der Quantenphysik

Wohin Du denken kannst, kannst Du auch gehen. Wohin Du Dich fühlen kannst, das kannst Du Dir auch erfüllen. Deine Gefühle folgen Deinen Gedanken, wenn Du das trainierst. Das ist bewiesen! Beginne mit dem Training. Jetzt. Wie einen Muskel kannst Du Deine Gedanken, Deine Aufmerksamkeit auf Mut und Glück richten, und es wird nachfolgen. Und wie bei einem Muskel solltest Du das Training Deiner Aufmerksamkeit konsequent durchziehen.

n

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


April

14. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Walt Disney

Das, was wir erleben, sind unsere in die Tat umgesetzen Ideen und Visionen. Wenn wir also etwas erdenken können, dann haben wir im gleichen Moment auch schon den Bauplan, wie wir es erschaffen können.

n

Alles, was ein Mensch sich vorstellen kann, kann er auch erreichen.

Die Liebe und Hingabe zu unserer Idee und zu unserem Handeln lässt uns dann mutig die Grenzen überwinden, die uns in der realen Welt noch im Wege stehen.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


April

15. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Oftmals fürchten sich Menschen vor der Freiheit, denn sie beinhaltet die uneingeschränkte Verantwortung für das eigene Tun und Handeln. Doch wenn nicht wir selbst verantworten, wer denn sonst? Sollen Andere Dein Leben bestimmen?

n

Erst in der Freiheit erhält die Verantwortung ihre volle Bedeutung. Unbekannt

Sei mutig und nimm Deine Verantwortung für Dein Leben an. Es ist DEIN Leben. So wird es selbstbestimmt und gelingend!

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


April

16. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Dorothee Friehl

Es gibt Zeiten, da fühlen wir, dass wir zu sehr mit nach Aufmerksamkeit schreienden Dingen beschäftigt sind. Wir gelangen dadurch in Hamsterräder voller Dringlichkeiten ohne wahre Wichtigkeit. Der Alltag bietet zahlreiche Gelegenheiten dafür. Erst in der Ruhe wird uns bewusst, was Wesentlich ist und was nicht. Halte inne und und triff mutig Entscheidungen für das Wesentliche in deinem Leben.

n

Man mißt vielen Dingen im Leben zuviel Bedeutung bei. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


April

17. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Volkmar Frank

Viele Menschen sind JA-Sager. Sie können sich nicht gegen Anweisungen und Anforderungen wehren. Sie trauen sich einfach nicht NEIN sagen. Entscheiden sie sich dann doch einmal mutig für ein NEIN, sind sie über die Reaktion der Mitmenschen überrascht. Sie finden auf einmal Gehör und werden wahrgenommen. Teste doch mal, wie schön es sein kann NEIN zu sagen. Denn jedes NEIN gegen Anforderungen von außen ist ein klares JA zu Dir!

n

Du kannst zehnmal »Ja« sagen und doch ist das folgende »Nein« von größter Bedeutung. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


April/Mai

18. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Iwan Sergejewitsch Turgenjew

Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben. Nur wenn wir den täglichen Begebenheiten unsere Aufmerksamkeit im Moment widmen werden sie bedeutsam. Andernfalls rasen Sie vorbei wie die Bäume am Straßenrand bei 180 hm/h. Bewusstheit ist der Schlüssel zu einem bedeutungsvollen Leben in jedem Moment. „Wenn ich gehe, gehe ich, wenn ich esse, esse ich...“ sagte mal ein alter Meister. Was tust Du alles, während Du isst?

n

Man muß das Leben so einrichten, daß jeder Augenblick bedeutungsvoll ist.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Mai

19. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Franz Kafka

Manche behaupten, wir müssen erwachsen werden, die Dinge „realistisch“ sehen, nach Zahlen, Daten und Fakten leben. Wer vor sich hin träumt, lebt in Wolkenkuckucksland und ist „unbrauchbar“ für den Alltag. Doch was zählt wirklich im Leben? Ist das Leben selbst nicht machmal wie ein offenes, leeres Buch!? Halte es doch einfach hie und da wie Pippi: „ich mach mir die Welt, widdewiddewitt, wie sie mir gefällt....“ und schreib Dein Lebensbuch selbst!

n

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Mai

20. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ein Wort ohne Tat ist wie ein Segel ohne Wind... es fehlt ihm die Kraft etwas zu bewegen. Wenn Du Dein Wort gibst, lass ihm Taten folgen. Das macht Dich zu einem wahrhaftig glaubwürdigen Menschen, dem Andere mit Freude folgen werden. Leere Hülsen und gebrochene Versprechen enttäuschen. Nicht nur Deine Gefolgschaft, auch Dir selbst gegenüber verlierst Du an Vertrauen. Deshalb prüfe sorgsam Deine Wort-Wahl.

n

Unsere Worte erhalten ihre wahre Bedeutung durch das, was wir ihnen folgen lassen. Pavel Kosorin

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Mai

21. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Martina Pfannenschmidt

Du bist für Dein Leben verantwortlich - zu hundert Prozent. Das ist genial! Denn so kannst Du darüber bestimmen, was wirklich für Dich wichtig und von Bedeutung ist und was nicht. Nicht das Außen bestimmt - sondern Du. Handle mutig für Dich! Und wenn es sich vielleicht mal so anfühlt, als hättest Du eine Pechsträhne - dann färbe sie doch einfach blond!

n

Wenn der Schatten behauptet, er sei bedeutungsvoll, dann nimm ihm das Licht.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Mai/Juni

22. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Über den Sinn des Lebens nachzudenken und darüber, welchen Unterschied mein Dasein für mein Umfeld und meine Welt macht, ist sinnhaftig und sinnstiftend. Es ist eine ganz besondere Form, im Hier und Jetzt sein Wirken zu beleuchten. Du wirst die Gegenwart anders gestalten und damit der Zukunft den Weg weisen, so dass sich Dein durch Dich bestimmter Lebens-Sinn entfalten kann. Es ist schon sinnvoll, dem Leben einen Sinn zu geben.

n

An sich schon hat das Besinnen auf den Sinn des Lebens eine Bedeutung. Albert Schweitzer

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juni

23. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Jeder Tag ist eine neue Chance das Glück zu finden! Sei gespannt und freudig neugierig, was der Tag für Dich bereithält. Chancen Aussichten - Perspektiven - alles ist für Dich bereit. Lasse Dich jeden Tag auch von Dir selbst ein wenig überraschen - glaube an Dich und Deine Großartigkeit! Denn das Leben ist kein Parkplatz zum Verweilen, sondern eine Entdeckungs- und Erfahrungsreise zu uns selbst.

n

Die Menschen machen weite Reisen um zu staunen ... An sich selbst aber gehen sie vorbei, ohne zu staunen. Aurelius Augustinus

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juni

24. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Alexandre Dumus d.J.

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Das geht natürlich nicht in der Eile und Hast, auf den immer gleichen Wegen und der Sicht auf den alltäglichen Ärger. Wer den Kopf aber da raushebt, kann sie sehen: die bezaubernden Wunder, die am Wegesrand alltäglich für uns bereit stehen. Nimm dir die Achtsamkeit für all Deine Wege und Du wirst verzaubert sein.

n

Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juni

25. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Konfuzius

Schön ist alles, was man mit Liebe betrachtet. Und darauf hast Du ganz allein Einfluss. Du kannst den Kaffeesatz lesen und darin Freude entdecken, statt über die geleerte Kaffeekanne zu schimpfen. Du kannst in den Regenwolken Fabelwesen sehen, statt den Blick frustriert auf den Boden zu richten. Es ist Deine Entscheidung, ob Du Deinem Leben mehr Freude einhauchen willst. Und dann geh‘ raus und mach‘ die Augen auf!

n

Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juni

26. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Alles was geschieht, ist nicht um uns zu prüfen. Im Gegenteil. Wie alles im natürlichen Kreislauf geschieht es, damit wir wachsen! Ein Buschbrand ist nährend für den Boden und lässt neues Leben gedeihen, manche Pflanzen wachsen gar erst nach dem Feuer. Also sieh die Herausforderungen des Lebens als Chancen, gib ihnen die Bedeutung, dass aus ihnen neues positives Wissen und Erfahrung erwächst. Dann wird Entwicklung zum Leitstern.

n

Niemand ist unter einem schlechten Stern geboren. Aber es gibt Menschen, die den Himmel nicht richtig deuten können.

Dalai Lama

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juli

27. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Das kennt jeder... es kommt ein Reiz und ... schwups ist die Reaktion auch schon erfolgt. Sind die Worte erstmal in der Welt, lassen sie sich schlecht wieder zurück holen. Und so manches mal bedauern wir es im Nachhinein. Zwischen jedem Reiz und der folgenden Reaktion liegt ein Raum! Wir haben die Möglichkeit in diesen Raum eine bewusste Überlegung und darauf folgende Entscheidung zu legen! Also ganz dem Volksmund entsprechend: erst denken, dann reden!

n

Eine Minute Geduld können zehn Jahre Frieden bedeuten.

Aus Griechenland

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juli

28. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Graffito

Am Anfang und am Ende jeder Interpretation steht das alte Lied: „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten“. Und immer ist es an Dir, genau diese Entscheidung zu treffen. Denn das ist alles, was es benötigt. Und so werden Deine Gedanken zu Deinen Worten, diese zu Deinen Taten, diese zu Deinem Charakter und so gestaltest Du Dein Leben und wer Du bist höchst selbst. Dann weißt Du auch genau, was es und vor allem was DU (be-)deutest!

n

Ich weiß nicht, was soll ich bedeuten.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juli

29. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Friedrich Nietzsche

Gelingendes Leben entsteht im Handeln, im sich Einbringen in den Tag, im sich Bereichern an den Erlebnissen des Tages. Und in jedem Augenblick – ganz dem Moment gewidmet – nehmen wir die Fülle unseres Handelns als bedeutend wahr. Egal was es ist! Wir selbst haben es in der Hand unser Tagwerk zu deuten. Ein freundliches Lächeln oder eine kleine überraschende Begebenheit ist dabei von ebenso großem Wert wie die Rettung der Welt. Du gibst Deinem Handeln die Bedeutung.

n

Wenn Du sie auszufüllen weißt, hat der Tag hundert Taschen. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juli

30. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Khalil Gibran

Der Glaube versetzt Berge, der Mut lässt Dir Flügel wachsen. Ein Ziel, eine Vision, ein großer Lebenstraum beflügelt und bringt Dich ins Handeln. Nimm Dir die Zeit, Dir Deine Träume zu vergegenwärtigen, halte sie fest und schaue täglich mehrfach drauf! Irgendwann entstehen erste Handlungsstränge und Dein Traum bekommt Realisierungsdynamik. Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Gib Deinen Träumen die Chance in Dein Leben zu kommen. Sei mutig!

n

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht, sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Juli/August

31. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ludwig Feuerbach

Wer denkt, weiß was er will. Wer will, wird einen Weg finden es zu erreichen, wer sein Herz in etwas gibt hat seine Lebensaufgabe gefunden und wird keine Mühe haben diese zu erfüllen mit jedem neuen Tag.

n

Zu einem glücklichen Menschen gehört die Kraft des Denkens, die Kraft des Willens, die Kraft des Herzens.

Dein Denken und Dein Wille können Dich weit bringen, doch wenn Du Dein Leben liebst und liebst was Du tust, dann stehen Dir alle Türen offen.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


August

32. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Albert Schweitzer

Je nachdem was Du über Deine täglichen Erlebnisse denkst, so werden sie für Dich wirksam. In Dir und im Außen - durch Dein Handeln und die Handlungen anderer.

n

Die größte Entscheidung Deines Lebens liegt darin, dass Du Dein Leben ändern kannst, indem Du Deine Geisteshaltung änderst.

Denkst Du positiv, so wird Dein Leben Tag für Tag positiver. Und das gilt auch für das Gegenteil. Das Schöne ist - Du kannst Dich jeden Tag neu entscheiden, wie und was Du denken möchtest.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


August

33. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Albert Schweitzer

Kennst Du das: Eigentlich bin ich ja ganz anders - ich komme bloß so selten dazu!? Sei jeden Tag die beste Ausgabe von Dir, die Du sein kannst. Denn der Mensch ist ein Herdentier und häufig braucht es einfach jemanden, der den Anfang macht, damit andere folgen können. Also zeig Dich täglich in Deiner ganzen Herzlichkeit und stecke andere an, damit diese Welt an Herzenswärme gewinnen kann.

n

Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir es nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


August

34. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Augustinus Aurelius

Seelennahrung sind Gedanken die einfach gut tun. So frage Dich also bei allem was Du so denkst, ob diese Gedanken Dir auch gute Gefühle bereiten, denn gute Gefühle sind das Anzeichen dafür, dass Deine Seele lächelt und sich freut. Wenn ja, dann denke weiter und lass ein Lächeln dein Gesicht erhellen. Wenn nicht, dann denke neu.

n

Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


August/September 35. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Aus dem Buch der Wandlungen

Ein Leben in Fülle hat viel damit zu tun, wie sehr wir uns selbst ein solches Leben überhaupt zugestehen. Wie sehr wir uns selbst erlauben, dass uns Gutes widerfährt, wir Ziele erreichen, uns Pläne gelingen, wie gerne wir Wohlergehen als ständigen Begleiter an unserer Seite wissen wollen. Je mehr Freude und Fülle Du in Deinem Leben zulassen kannst, desto mehr wird sie sich zeigen.

n

Die Fülle hat Gelingen.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


September

36. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Bettina von Arnim

Oftmals neigen wir dazu Dinge, Momente oder Personen festhalten zu wollen - mit aller Kraft. Und genau dadurch rinnen sie uns durch die Finger; wie Sand aus einer geballten Faust. Halten wir dagegen die Hand offen und genießen den Anblick bleibt jedes Sandkorn gerne liegen. Genauso bleiben uns Momente im Herzen, wenn wir nur bewusst im Hier und Jetzt und im Genießen bleiben.

n

Nur der mit Leichtigkeit, mit Freude und Lust die Welt sich zu erhalten weiß, der hält sie fest. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


September

37. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Blaise Pascal

Der gesunde Menschenverstand ist die am besten verteilte Sache in der ganzen Welt, denn ein jeder fühlt sich damit angemessen ausgestattet. So pflegen sich auch jene, die sonst in allen Dingen sehr schwierig zufrieden zu stellen sind, von diesem nicht mehr zu wünschen als sie bereits haben. Im Alltag scheint der Verstand oftmals allmächtig und doch bringt uns manches Mal nur ein Wink des Herzens noch weiter - weiter als wir jemals gedacht hätten.

n

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


September

38. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Immer nur Sonnenschein würde die Natur um uns herum trocken und dürr machen. Erst durch den Regen und die Jahreszeiten kommt Abwechslung, Farbe und Grün in allen Schattierungen hinzu. Gerade weil es den Regen gibt, können wir die Sonnentage so genießen. Wann hast Du das letzte Mal bewusst Dein Gesicht der Sonne entgegengestreckt und bewusst die Wärme auf der Haut gespürt?

n

Das Glück ist nicht in einem ewig lachenden Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern. Carmen Sylva Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


September

39. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Manches Mal lassen wir uns durch scheinbar Großes und Schweres zu sehr beeindrucken und begrenzen. Dann sehen wir mehr die Hindernisse und Schwierigkeiten, anstelle von Chancen und Lösungen.

n

Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.

Charles Dickens

Sehr oft liegen diese Chancen und Lösungen direkt vor uns - nur ein wenig versteckt. Also sei mutig und fokussiere die Lösung.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


September/Oktober 40. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


David Herbert Lawrence

Viele Menschen wissen, daß sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, daß sie glücklich sind. Sie beschäftigen sich die ganze Zeit mit den Dingen, die sie ja ach so unglücklich machen. Verschenken ihre Aufmerksamkeit an Dinge, die sich nicht haben wollen und bekommen so ständig mehr davon. Wenn Du glücklich sein willst im Leben, dann sei es - an jedem einzelnen Tag - ganz bewusst.

n

Die Kunst ist nicht unbewußtes Verhalten, sie ist bewußtes Fühlen. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Oktober

41. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Elfriede Hablé

Wer etwas im Leben erreichen will, der setzt sich Ziele. Doch wie oft konzentrieren wir uns beim Wollen und Zielemachen viel zu sehr auf Nebensächlichkeiten, auf Dinge, die gesellschaftlich „gut angesehen“ sind. Dabei lassen wir dann unsere Bedürfnisse und Herzenswünsche außer Acht. Spüre in Dich und fühle, ob Dein Ziel das ist, was Du wirklich willst. Lass Dich mehr und mehr auch von Deinem Herzen leiten.

n

Dem stärksten Willen fehlt oft die Kraft, die einer zarten Emotion selbstverständlich ist. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Oktober

42. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ernst Ferstl

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Gefühle. Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden Dein Verhalten. Achte auf Dein Verhalten, denn es wird zu Deinen Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Leben. Achte auf Dein Leben, indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.

n

Es ist lediglich wichtig, daß wir richtig denken. Falsch zu fühlen gelingt uns ohnehin nicht. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Oktober

43. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ängste gehören zum Leben und sind wertvolle Hinweisgeber. Oftmals sind es auch Verhaltensmuster früherer Tage. Irgendwann einmal waren sie nützlich für uns, haben dafür gesorgt, dass wir vorsichtig waren und Handlungen nochmals überdacht haben. Heute haben viele davon ihren Sinn schon lange verloren, doch aus Gewohnheit halten wir daran fest. Solche Ängste machen uns unnötig klein. Räume auf mit Deinen Ängsten und lasse Mut einziehen in dein Leben!

n

Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt.

Ingmar Bergmann

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Oktober/November 44. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Jakob Boßhart

Es kommt eine Zeit im Leben, da bleibt einem nichts anderes übrig, als seinen eigenen Weg zu gehen. Eine Zeit, in der man die eigenen Träume verwirklichen muß. Eine Zeit, in der man endlich für die eigenen Überzeugungen eintreten muss. Fühle Deine innere Wahrheit; Dein Herz zeigt Dir Deinen Weg. Dein Mut gibt dir Ansporn.

n

Wenn Fühlen und Denken zusammenfallen, gibt es tiefe Erkenntnis. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


November

45. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


George Forestier

An Tagen, an denen Du den Kopf hängen lässt, siehst Du den Himmel nicht mehr und Dein Blick ist begrenzt auf das Sichtfeld vor Deinen Füßen. Und doch hat es die Natur so eingerichtet, dass sie Dir den Himmel zu Füßen legt! Dafür schickt sie Dir die Pfütze ... den Spiegel des Himmels. Damit sich Deine Aussicht erweitere und Du dank der hilfreichen „Pfütze“ neue Perspektiven erkennen kannst.

n

Auch in den Pfützen schimmern die Sterne.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


November

46. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


In welches Genre soll Dein Leben passen? Drama, Krimi, Abenteuer, Komödie.... Und wenn das Leben ein Theater ist, dann such Dir doch auch gleich noch eine Rolle aus, die Dir so richtig Spaß macht.

n

Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt.

Denn Du bist in Deinem Leben der Regisseur. Lass Deiner Kreativität freien Lauf und feiere jeden Tag Premiere.

Seneca

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


November

47. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Im engeren Wortsinn ist Illusion eine falsche Wahrnehmung der Realität. Was aber wenn es DIE Realität gar nicht gibt und folglich auch keine falsche Wahrnehmung? Was wenn Realität etwas ganz Persönliches und individuell verschiedenes ist? Dann wäre das einzige was für Dich zählt DEINE Realität.

n

Trenne Dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben. Mark Twain

Und wer könnte Dir dazu schon sagen was richtig und falsch ist, außer Du selbst?

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


November

48. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Leidenschaft wird viel zu häufig als das was Leiden schafft gesehen und damit verbannt aus Beruf und Alltag. Doch sie ist es eine wertvolle Emotion, die das Gemüt im besten Sinne vollständig ergreift, die als inneres Feuer wärmt, anspornt und ungeahnte Kräfte mobilisiert.

n

Durch die Leidenschaften lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloß. Nicolas Chamfort

Fühle die Leidenschaft in Dir und lade sie ein, Dein Begleiter zu sein, bei allem was Du tust.

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Dezember

49. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Oskar Wilde

Erzähle Menschen etwas von Regeln und Prinzipien und sie werden Aufgaben korrekt erledigen. Lebe Deine Werte, liebe was Du tust, hab ein Anliegen für das Du einstehst, verkörpere Deine Überzeugungen mit Deiner ganzen Persönlichkeit und Du wirst Menschen bewegen. Nichts ist überzeugender als ein Begeisterter!

n

Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien. Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Dezember

50. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Energie folgt der Aufmerksamkeit. Was immer wir unsere Aufmerksamkeit schenken, davon bekommen wir mehr und mehr in unserem Leben.

n

Wohin kämen wir, bitte, wenn wir immer nur Idealen nachhängen würden? Zu den Idealen! Peter Altenberg

Und dort wohin Du blickst, dort wirst Du auch ankommen - das gilt für das Leben wie für das Autofahren. Beim Autofahren schaust Du ja schliesslich auch auf die Straße und nicht in den Straßengraben!

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Dezember

51. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


n

Wer allen Reichtum in sich weiß, ihn aus sich selbst lebendig macht, der findet Fülle, wo er steht, und Paradiese, wo er geht. Unbekannt Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


Dezember

52. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Aus Irland

n

Jeder Mensch ist so glücklich, wie er sich zu sein entschließt.

Du bist der Schöpfer Deiner Realität. Und es ist Deine Entscheidung, ob Du glücklich oder unglücklich bist. Entscheide Dich, dann gehe mutig den Weg. Jedes Ereignis – und sei es noch so bedrückend – ist eine Chance zur Veränderung. Erfülle Dir Dein Leben mit Freude und die Freude wird Dich erfüllen. Entscheide Dich heute und jeden Tag. Denn das Leben findet jetzt statt. Lebe den Tag!

Wochenende

/

Auf diese Mut-Taten in dieser Woche bin ich stolz ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Überzeugung gewinne ich daraus ...

) ?!


) ?!

-

„Eines Tages, Baby, werden wir alt sein!“ Julia Engelmann

Ich, ich bin der Meister der Streiche, wenn´s um Selbstbetrug geht. Bin ein Kleinkind vom Feinsten, wenn ich vor Aufgaben stehe. Bin ein entschleunigtes Teilchen, kann auf keinstem was reißen, lass mich begeistern für Leichtsinn – wenn ein anderer ihn lebt. Und ich denke zu viel nach. Ich warte zu viel ab. Ich nehme mir zu viel vor – und ich mach davon zu wenig. Ich halte mich zu oft zurück – ich zweifel alles an, ich wäre gerne klug, allein das ist ziemlich dämlich. Ich würde gern so vieles sagen aber bleibe meistens still, weil, wenn ich das alles sagen würde, wär das viel zu viel. Ich würde gern so vieles tun, meine Liste ist so lang, aber ich werde eh nie alles schaffen – also fange ich gar nicht an. Mein Leben ist ein Wartezimmer, niemand ruft mich auf. Mein Dopamin, das spare ich immer – falls ich´s nochmal brauch. Und Du? Du murmelst jedes Jahr neu an Silvester die wiedergleichen Vorsätze treu in dein Sektglas und Ende Dezember stellst Du fest, das du Recht hast, wenn Du sagst, dass Du sie dieses Jahr schon wieder vercheckt hast. Dabei sollte für Dich das neue Jahr das erste vom Rest deines Lebens werden.

Du wolltest abnehmen, früher aufstehen, öfter rausgehen, mal deine Träume angehen, mal die Tagesschau sehen, für mehr Smalltalk, Allgemeinwissen. Aber so wie jedes Jahr, obwohl Du nicht damit gerechnet hast, kam Dir wieder mal dieser Alltag dazwischen. Unser Leben ist ein Wartezimmer, niemand ruft uns auf. Unser Dopamin das sparen wir immer, falls wir´s nochmal brauchen. Und wir sind jung und haben viel Zeit. Warum sollen wir was riskieren, wir wollen doch keine Fehler machen, wollen auch nichts verlieren. Und es bleibt soviel zu tun, unsere Listen bleiben lang und so geht Tag für Tag ganz still ins unbekannte Land. Wenn wir dann alt sind und unsere Tage knapp, und das wird sowieso passieren, dann erst werden wir kapieren, wir hatten nie was zu verlieren – denn das Leben, das wir führen wollen, das können wir selber wählen. Also lass uns doch Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen. Lass uns nachts lange wach bleiben, auf´s höchste Hausdach der Stadt steigen, lachend und vom Takt frei die allertollsten Lieder singen.

Idee, Gesamtkonzept, Fotos, Layout und Umsetzung: Marion Lang, München, www.Sinncoach.de Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte dieser Publikation dürfen – auch auszugsweise – nicht ohne schriftliche Zustimmung der Autoren kopiert werden. Die Inhalte dieser Publikation wurden sorgfältig recherchiert und enthalten persönliche Ansichten und Meinungen der Verfasser. Dennoch haften die Autoren nicht für die Folgen von Irrtümern, mit denen der vorliegende Text behaftet sein könnte. Und wer Fehler findet, darf diese gerne behalten.


Zum guten Schluss

) ?!

Lass uns Feste wie Konfetti schmeißen, sehen, wie sie zu Boden reisen und die gefallenen Feste feiern, bis die Wolken wieder lila sind. Und lass mal an uns selber glauben, ist mir egal, ob das verrückt ist, und wer genau guckt, sieht, dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist. Und – wer immer wir auch waren – lass mal werden wer wir sein wollen. Wir haben schon viel zu lang gewartet, lass mal Dopamin vergeuden. „Der Sinn des Lebens ist leben“, das hat schon Casper gesagt, „let´s make the most of the night“, das hat schon Kesha gesagt.

„Und eines Tages, Baby, werden wir alt sein. Oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die für immer unsere sind.“ Julia Engelmann Schreiben auch Sie sich Geschichten, die Ihr Leben sind und auf die Sie mit Stolz zurück blicken. Wie das geht? Nutzen Sie die Anleitung zum geglückten Leben mit dem Mut-Mach-Buch, das Sie mit inspirierenden Texten, Hintergrundwissen und Arbeitsanleitungen Schritt für Schritt hinführt zu dem Leben, das Sie glücklich macht ... damit Sie schlußendlich tagtäglich sagen können: „Ich habe den Mut MEIN LEBEN zu leben!“

Lass uns möglichst viele Fehler machen, und möglichst viel aus ihnen lernen. Lass uns jetzt schon Gutes sähen, dass wir später Gutes ernten.

Lass uns uns mal demaskieren und dann sehen, wir sind die Gleichen, und dann können wir uns ruhig sagen, dass wir uns viel bedeuten, denn das Leben, das wir führen wollen, das können wir selber wählen. Also los, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen.

Marion Lang

EIN MUT-MACH-BUCH // MIT WORKBOOK

Lass uns alles tun, weil wir können – und nicht müssen. Weil jetzt sind wir jung und lebendig, und das soll ruhig jeder wissen, und – unsere Zeit die geht vorbei. Das wird sowieso passieren und bis dahin sind wir frei und es gibt nichts zu verlieren.

MACH DICH GLUCK LICH

Mach dich glücklich, ein Mut-Mach-Buch, erschienen 2018 im Eigenverlag – eine Anleitung, deren Umsetzung seit über 10 Jahren erfolgreich Menschen zufrieden und glücklich macht.


Merk-WĂźrdiges

) ?!


Merk-WĂźrdiges

) ?!


Marion Lang

Übungsanleitung für ein mutiges Leben – ein Tagesbegleiter mit Impulsen

?!

CommCoCo

)

MUTich

Ein Tagesbegleiter mit Impulsen

MUTich

) ?!

CommCoCo

) ?!

Profile for Marion Lang

MUTich  

Dankbarkeits-Tagebuch

MUTich  

Dankbarkeits-Tagebuch

Advertisement