Page 1

Pflegeanleitung für neue Sichtweisen – ein Tagesbegleiter mit Sinn und Verstand

(e)

Dank mal!

) ?!

CommCoCo

) ?!


Pflegeanleitung für neue Sichtweisen – ein Tagesbegleiter mit Sinn und Verstand

(e)

Dank mal!

Dieses Buch ist aus eigener Erfahrung entstanden und möge Ihnen als JahresBegleiter förderliche Impulse für die Pflege Ihrer inneren Einstellung dienlich und hilfreich sein. Wie alle Jahre sind die Schätze des Buches entstanden in der Zusammenarbeit mit wundervollen Menschen. Danke an jeden Einzelnen, der beitrug dieses Werk gelingen zu lassen! Marion Lang

CommCoCo

) ?!

) ?!


Wie oft hadern wir mit uns, sind möglicherweise unzufrieden - mit unserer Leistung, unserem Aussehen, unserem Leben. Und ich wette mit Ihnen – jeder Tag birgt die Möglichkeit ihm dankbar zu sein! Für was auch immer - im Großen wie im Kleinen. Dieses Buch mag Sie dazu anregen, diese Momente festzuhalten, denn sie sind es wert. In doppelter Hinsicht. Sie schenken Ihnen Dankbarkeit zurück. Versprochen.*

) ?!

-

* Unsere Überzeugungen resultieren aus Erfahrungen. Sie sind wie ein Filter, durch den wir die Dinge nicht mehr neutral berachten können. Daraus entwickeln sich eingefahrene Denkweisen - eine gewissermaßen persönliche „Gebrauchsanweisung“ für unser Leben. Wie wäre es, wenn Sie diese Anleitung selbst schreiben würden, statt sie unreflektiert aus dem Unbewussten zu leben? Dankbarkeit ist eine der besten Möglichkeiten seine Aufmerksamkeit zu verschieben - hin zu einer positiven Sichtweise und damit auch positiven Erfahrungswelt. Und wenn Sie die Zeilen regelmäßig lesen, werden Sie sogar spüren, wie die Dankbarkeit sich emotional ausbreitet in Ihrem Körper und Ihnen Energie und Zuversicht schenkt.


Denkmal oder Denk mal...

) ?!

Ist unser Denken wie ein Denkmal - betoniert, steinern, festgemauert – oder beweglich und flexibel, verrückbar, veränderbar? Bis vor 10 Jahren noch hätte jeder gesagt: wir denken, entscheiden mit unserem Verstand, also ist das Denken willentlich steuerbar, flexibel ...So ist es wohl nicht ganz, was jeder bestätigen kann, der schon einmal versucht hat seine Muster zu verändern. Die Neurowissenschaften haben es bewiesen: Bereits 10 Sekunden vor der rationalen, also willentlichen Entscheidung, funkt das Gehirn bereits, es wurde also unwissentlich entschieden. Ja, heisst das dann wir seien „gesteuert“ vom manifesten Unterbewusstsein, das Denken ist also ein Ergebnis von festbetonierten Denkmälern und wir können gar nicht willentlich flexibel entscheiden? Denken Sie mal an eine schöne, reife, prächtig gelbe Zitrone ... und? Bei 99,9% aller Menschen beginnt nur bei dem Gedanken automatisch der Speichel zu fließen. Unser Denken beeinflusst also unsere Körperfunktionen und zwar vollkommen unwillentlich. Aber eben auch umgekehrt! Unsere evolutionären Reiz-Reaktions-Mechanismen, unsere Erfahrungen aus der Kindheit und Sozialisierung prägen unsere Denkweisen unbewusst und unreflektiert. Vor jedem Gedanken steht also schon mal per se ein ehernes, mentales Denkmal aus Erfahrungen, unbewusstem Wissen, aber auch evolutionär geprägten Mechanismen. Darin eingemeißelt unsere eigene Interpretation aus Erfahrung. „Wenn Du also denkst, Du denkst, dann denkst Du nur Du denkst“, denn weit davor (eben 10 Sekunden) läuft schon ein Programm im Unbewussten ab. Stellt sich die Frage, ob wir dieses feststehende Programm beeinflussen können. Ja, denn auch da ist sich die Gehirnforschung einig: neue Denkmuster können angelegt und eingeübt werden, wie an Mönchen, die eine jahrzehntelange Meditationspraxis haben, in bildgebenden Verfahren nachgewiesen wurde. Und mal ganz ehrlich: wenn es funktioniert, dass unsere Eltern, unsere Gesellschaft oder unsere Mitmenschen unsere „Gebrauchsanweisung für´s Denken“ beeinflussen, warum sollte ich dann nicht selbst darauf Einfluss nehmen können. Insofern stimme ich den Wissenschaftlern gerne zu, die sagen: Unser Gehirn ist wie ein Muskel. Regelmäßiges Training ermöglicht die Bildung neuer Synapsenverbindungen, was für mich einfach heisst, neuer Denkstrukturen und -muster in meinem bewussten und unbewussten Denken. Und wenn ich anders Denken lernen kann, kann ich auch anders Handeln, denn Handlung ist ja die Folge von meinem Denken. Statt feststehende Denkmäler aus der Vergangenheit zu manifestieren, möchte ich Sie ermutigen jeden Tag zu nutzen: Denk mal! ist ein Aufruf, seine alten Muster zu hinterfragen und neue zu installieren. Das Notieren von Dankbarkeit und der eigenen Erfolge sind die Stützpfeiler aus denen sich neue und reflektierte Perspektiven für unsere Wahrnehmung und gefilterten Interpretation entwickeln. Und das ist erfolgversprechend, wenn es darum geht in Zufriedenheit und Freude anziehend authentisch seinen Weg zu beschreiten. Beruflich und privat. Ihre Marion Lang


Januar

1. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Die leichteste Art sich der Glücksmomente, Erlebnisse und Erfolge im Leben bewusst zu werden ist „Danke“ zu sagen. Dank lenkt den Fokus auf Dinge, die beflügeln, Kraft geben und vorantreiben. „Danke“ ist eine Erinnerung an alles Gute im Leben.

n

Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind. Francis Bacon

Wann immer Du kannst, nimm Dir die Zeit dankbar zu sein. Wenige Sekunden und ein Gedanke der Dankbarkeit erhöhen Dein Glück und das anderer Menschen.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar

2. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Carl Gustav Jung

Es ist viel einfacher ein Problem zu kritisieren und über etwas zu urteilen statt Lösungen zu finden. Jedes Urteil und jedes Problem bietet die Chance zu wachsen und aus gewohnten Denk- und Verhaltensmustern auszubrechen. Jedes Urteilen bedeutet sich von etwas zu distanzieren und ist häufig mit einer Schuldzuweisung verbunden. Wenn Du Dir vornimmst über alles so zu richten, als ob es Dich betrifft, werden sich neue Möglichkeiten und wunderbare Lösungen ergeben.

n

Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar

3. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Mark Twain

Freundlichkeit kann Ausstrahlen wie ein wärmender Sonnenstrahl. Eine helfende Hand, ein liebevoller Blick, eine motivierende Geste, diese wortlosen Taten drücken oftmals viel deutlicher die Zuneigung oder den Respekt für andere aus. Anderen mit Freundlichkeit zu begegnen in Worten und Taten, auch wenn Dir mal nicht danach, ist wird Dir bei allen Menschen Gehör verschaffen und Dein Leben leichter machen.

n

Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar

4. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Alles was wir im Leben tun baut aufeinander auf. Wir gehen immer Schritt für Schritt vor. Als Kinder freuen wir uns noch über jeden Schritt und jede neu erlernte Fähigkeit. Mit der Zeit geht vielen dieser Freude verloren. Freue Dich wieder über jeden kleinen Schritt. Wenn Du Dir immer wieder bewusst machen kannst, was Du schon alles erreicht hast und welche „großen“ Geschenke Du schon empfangen hast, wird die Freude über Vergangenes den Weg in die Zukunft ausleuchten.

n

Du sollst dankbar sein für das Geringste, und Du wirst würdig sein, Größeres zu empfangen. Thomas à Kempis Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Januar/Februar 5. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Arthur Schopenhauer

Das Gras des Nachbarn ist grüner, das Haus größer, der Partner schöner und die Brieftasche voller. Wer sich nach anderen umsieht wird meist nur die positiven Aspekte erblicken und sich selten bewusst machen, dass auch dort nicht alles perfekt ist. Betrachte Dich und Dein Leben häufiger aus der Perspektive anderer Menschen. Sicherlich gibt es viele, die glauben Du hättest alles wovon sie nur träumen.

n

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt. Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar 20

6. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ludwig Feuerbach

Wer denkt, weiß was er will. Wer will, wird einen Weg finden es zu erreichen, wer sein Herz in etwas gibt hat seine Lebensaufgabe gefunden und wird keine Mühe haben diese zu erfüllen mit jedem neuen Tag.

n

Zu einem vollkommenen Menschen gehört die Kraft des Denkens, die Kraft des Willens, die Kraft des Herzens.

Dein Denken und Dein Wille können Dich weit bringen, doch wenn Du Dein Leben liebst und liebst was Du tust, dann stehen Dir alle Türen offen.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar

7. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wohlstand ist nicht die Füllung des Geldbeutels sondern die Fülle in einem selbst. Wer sich wohl fühlt in allen Lebensbereichen, der ist wahrhaftig ein reicher und erfüllter Mensch. Lass Dich nicht von Äußerlichkeiten davon ablenken Glück und Dankbarkeit zu empfinden für Dein Leben, denn wenn Du beginnst Dich wohlhabend zu fühlen, dann ist das der schnellste Weg zu Wohlstand.

n

Der Wohlstand beginnt genau dort, wo der Mensch anfängt, mit dem Bauch zu denken. Norman Mailer Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar

8. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Das Leben ist manchmal wie ein Puzzle. Die Einzelteile sind schon die ganze Zeit auf dem Tisch ausgebreitet, alle Informationen sind verf端gbar, doch um klar zu sehen muss man die Teile an die richtige Stelle legen und zusammenf端hren. Die Summe der Informationen bleibt die gleiche doch die Verarbeitung ist eine andere. Sei geduldig mit Dir und vertraue darauf, dass sich die Teile irgendwann zu einem klaren Bild formen.

n

Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht. Christian Morgenstern

Wochenende

/

Daf端r war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Februar/M채rz

9. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wer sich stets vor gewohntem Problem wiederfindet, sollte einmal genau beobachten welche Gedanken und Handlungen sich regelmäßig aneinanderreihen. Meist hilft es schon nur eine Kleinigkeit in diesem Ablauf zu verändern um andere Ergebnisse zu erhalten und Probleme zu vermeiden. Wenn Du an kleinster Stelle Deine Muster durchbrichst, kann das große Auswirkungen auf Deine Lebensqualität haben.

n

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. Albert Einstein Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz

10. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Häufig im Leben gibt es Situationen in denen Herz und Verstand nicht einer Meinung sind. Zu entscheiden welcher Impuls nun der richtige ist fällt dann oft schwer.

n

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. Joseph Joubert

Im Grunde siegt jedoch immer das Herz, denn den Verstand kann man von einem Gefühl überzeugen. Wenn Du Dir also nicht sicher bist, folge Deinem Herzen und vertraue darauf.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz

11. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wer sich stets deutlich vor Augen hält was alles schon vorhanden und gut ist, der ist gut trainiert. Denn ein geübter Mensch, kann seine „Leistung“ auch unter erschwerten Bedingungen abrufen.

n

Dankbarkeit ist Reichtum. Unzufriedenheit ist Armut. Doris Day

Wenn Du Dich im Erkennen des Reichtums in Deinem Leben übst, wirst Du in allem Reichtum erkennen.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz

12. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Das Gebet leitet sich ursprünglich von „bitten“ ab. Meist bitten Menschen beim Beten um Dinge, die sie noch nicht haben, die sie sich wünschen oder wieder besitzen/ erhalten möchten. Dabei vergessen Sie oft für all die erhörten Gebete zu danken.

n

Wäre das Wort „Danke“ das einzige Gebet, das Du je sprichst, so würde es genügen. Meister Eckhart

Dankbarkeit macht erfüllte Bitten wieder lebendig und schafft Hoffnung für weitere Wünsche und deren Erfüllung.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


M채rz/April

13. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wie oft kommen schöne Momente völlig unerwartet und zum unpassendsten Zeitpunkt? Sie zu genießen fällt dann manchmal schwer, weil das schlechte Gewissen einsetzt.

n

Die beste Art für einen wunderbaren Moment zu bezahlen ist ihn zu genießen. Richard Bach

Das Leben hat keinen Zeitplan der sich nach Projekten oder Arbeitszeiten richtet. Einige Momente kommen nicht wieder, also solltest Du sie aus vollem Herzen genießen, alles andere kann warten!

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


April

14. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Viel Schaffenskraft und Energie wird dadurch verschwendet, es anderen recht machen zu wollen. Viele Ideen werden im Keim erstickt aus Angst vor Kritik und Misserfolg.

n

Die meisten Menschen denken hauptsächlich über das nach, was die anderen Menschen über sie denken. Sean Connery

Es ist Dein Leben auf das Du am Ende zurückblickst und Du wirst Dich fragen ob Du es Dir recht gemacht hast. Also warte nicht damit für Dich zu leben.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


April

15. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Oft wälzt man Probleme, macht sich bis in jedes Detail Gedanken über die Lösung oder eine Veränderung die einem dienlicher ist. Nach langem Hin und Her hat man eine Lösung oder einen Handlungsweg gefunden und beraubt sich dann dieser Möglichkeiten durch einen einzigen Gedanken: Das geht/darf nicht. Was passiert mit Dir, wenn Du Dich innerlich sagen hörst: „das geht nicht“ oder „das darf nicht sein“? Und dann frage Dich: „Was wäre wenn doch?“

n

Was nützt die Freiheit des Denkens, wenn sie nicht zur Freiheit des Handelns führt. Jonathan Swift Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


April

16. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


George Eliot

Für viele Menschen ist jeder neue Tag einfach die Wiederholung oder die Fortsetzung des Vortages. Nur wenige betrachten ihn wie eine Chance oder einen Neuanfang.

n

Jeder Tag ist ein neuer Anfang.

Wähle die Wiederholung für alles was Du liebst und starte neu bei allem was Dir missfällt, so wirst Du Dein Leben täglich lieben.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


April

17. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Konfuzius

Die Welt verändert sich mit jedem Tag. Wandel braucht die Bereitschaft und die Lust zu lernen. Wer glaubt schon alles zu wissen der hat aufgehört zu leben.

n

Lernen, ohne zu denken, ist eitel; denken, ohne zu lernen, gefährlich.

Bleibe neugierig und lernhungrig, sodass das Leben sich Dir täglich aufs Neue in seiner vollen Blüte präsentieren kann.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

18. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Polnisches Sprichwort

Manchmal gibt es Flauten und dann scheint es fast als könne man sein Ziel nicht erreichen. Dabei fehlt häufig der kreative Umgang mit der Situation um neue Möglichkeiten und neuen Antrieb zu bekommen. Frage Dich in allem was Du tust zuerst WOHIN Du willst und überlegt Dir dann unterschiedliche Möglichkeiten dort „anzukommen“ – damit Dir der Wind aus den Segeln nicht genommen wird auf dem Weg zum Ziel.

n

Wenn kein Wind geht, dann rudere.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

19. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Große Erfolgsprojekte mussten schon immer mit „Gegenwind“ kämpfen. Die Leidenschaft etwas zu erreichen, sich abzuheben und Neuland zu erobern war am Ende jedoch immer stärker.

n

Wenn alles gegen dich zu sein scheint, erinnere dich, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit dem Wind. Henry Ford

Übe Dich darin Gegenwind für Dich und Deine Ziele zu nutzen. Nimm ihn als Antrieb, um an sinnvollen Punkten Verbesserungen zu machen und lasse unnützen Ballast am Boden.

Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

20. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Dieter Hildebrandt

Mangeldenken ist in der heutigen Zeit allgegenwärtig, was zu Betrügereien, Unehrlichkeit und Misstrauen führt. Doch wenn jeder bei sich beginnt und den eigenen Anspruchsmaßstab auch bei sich ansetzt, bewegt und verändert das viel. Welche Ansprüche hast Du an Dich und andere? An welchen Stellen bist Du vielleicht zu streng mit Dir oder deinen Mitmenschen? Lebe Deine Werte – sie führen Dich durchs Leben.

n

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. Wochenende

/

Dafür war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai

21. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Oscar Wilde

All unser Tun beginnt mit unseren Gedanken. Wer also stets versucht so zu denken wie eine andere Person wird niemals zu sich selbst finden.

n

Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbsts端chtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt 端berhaupt nicht.

Erforschst Du Deine eigenen Gedanken und hinterfragst das Denken anderer, dann wirst Du schneller auf deinem eigenen Weg vorankommen.

Wochenende

/

Daf端r war ich diese Woche besonders dankbar ...

... und so hat es sich positiv ausgewirkt ...

Diese neue Sichtweise lerne ich daraus ...

) ?!


Mai/Juni

22. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Menschen lernen am besten indem sie etwas tun. Anhand eines Ergebnisses kann man viel besser erkennen ob etwas nützlich oder unnütz ist. Viele gelesene Zeilen und ganze Bücher können Erleben und Erfahrung nicht ersetzen. Nur durch praktisches Tun lernt man wirklich.

n

Der einzige Weg, etwas zu lernen, besteht darin, die gerade anstehende Arbeit zu machen. Beatrix Havergal

Du weißt genug, um den ersten Schritt zu gehen. Beginne – und dann geht es Schritt für Schritt.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juni

23. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Marion Gitzel

Leider sind einige Menschen eher darin geübt ihr härtester Kritiker und Feind zu sein. Statt, wie mit einem Freund, nachsichtig zu sein, Fehler zu verzeihen und liebevoll vom Besten auszugehen, setzen sie sich selbst unter Druck und kritisieren ihre Fehlern. Betrachte hin und wieder Dein Verhältnis zu Dir selbst. Pflege Deine Freundschaft mit Dir, denn wer seinen besten Freund stets zur Seite hat, geht gestärkt durchs Leben.

n

Sei Dein Freund –
 er ist der beste, den Du hast.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juni

24. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Rosalie Perles

Erfahrungen sind so individuell wie jeder einzelne Mensch. Jeder empfindet, sieht, hört, fühlt und interpretiert unterschiedlich. Die Erfahrung und den Rat anderer Menschen zu nutzen kann durchaus hilfreich sein.

n

Erfahrung trügt so oft, weil niemals zwei Fälle ganz gleich gelagert sind.

In einigen Fällen ist es jedoch nötig, dass Du Deine eigenen Erfahrungen machst, denn keiner weiß besser was gut für Dich ist, als Du selbst. Dazu musst Du es selbst erleben.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juni

25. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Willie Nelson

Manchmal ist eine kleine Veränderung im Denken und der Haltung zum Leben einschneidender als jede große, von langer Hand geplante, Entscheidung. Es sind die kleinen, täglichen Taten, Gedanken und Handlungen, die einen Lebensweg formen.

n

Als ich begann für das dankbar zu sein, was ich habe, veränderte sich mein ganzes Leben.

Werde Dir Deiner Einstellung bewusst und freue Dich an jedem Tag, dann wirst Du Freude erschaffen.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juni/Juli

26. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Thomas Mann

Sich aus den Dingen etwas zu machen, bedeutet etwas aus den Dingen, Situationen und Gegebenheiten zu schaffen, was das Leben bereichert. Oft fehlt es aber gerade dann an Fantasie, wenn ein kreativer Umgang mit der Situation besonders nützlich wäre. Lass Deiner Fantasie gerade dann freien Lauf, wenn Du glaubst keine Zeit und keinen Raum dafür zu haben. So sind fantastische Ergebnisse ganz leicht zu kreieren.

n

26. Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juli

27. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Margery Kempe

Nicht jede Frage muss gleich beantwortet werden, nicht jeder Auftrag direkt bearbeitet und nicht jede Idee gleich umgesetzt werden. Manchmal ergeben sich mit etwas Ruhe, Distanz zur Situation und mit etwas mehr Zeit viel bessere Ideen, effektivere LĂśsungen und bessere Ergebnisse.

n

Geduld ist mehr wert als hektische Geschäftigkeit.

Ja, Du solltest handeln, aber nicht immer gleich, um jeden Preis und sofort.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juli

28. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Albert Schweitzer

Glück ist schlecht definierbar und noch schwieriger greifbar. Es ist viel leichter mit Bestimmtheit zu empfinden, wie sich Unglück oder Unzufriedenheit anfühlt, weil vielen Menschen viel bewusster ist was sie nicht wollen. Von Glück erwartet man immer mehr als das, was gerade ist. Frage Dich häufiger was Du willst und Du wirst häufiger Glück empfinden, wenn Du es bekommst.

n

Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juli

29. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Heinrich von Kleist

Jeder Mensch schafft sich sein eigenes Leben. Zwar werden wir alle mit Umständen konfrontiert die wir nicht kontrollieren können, doch der wahre Lebenskünstler weiß, wie man etwas Besonderes und Wunderbares aus den Umständen erschafft.

n

Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt.

Sei ein Lebenskünstler und baue Dein Traumleben aus den Zufällen die Dir zu-fallen.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Juli

30. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Matthias Claudius

Jedem ist sicherlich schon, hier und da, in einer Streitsituation oder zur Abwehr ein Wort, ein Satz oder eine Information entglitten, die er besser für sich behalten hätte.

n

Sage nicht alles, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.

Wenn Du stets darüber nachdenkst, wie Du selbst in der Zukunft zu dem stehen wirst, dass Du im Hier und Jetzt sagst, wirst Du immer genau wissen, was Du sagst und ob Du es sagen sollst.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


August

31. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ja und Nein sind klare Aussagen, die wenig Spielraum lassen, wenn sie erst einmal ausgesprochen sind. Viele Menschen meiden diese Worte daher strikt. Wir knüpfen die höchsten Erwartungen an die Worte „Ja“ und „Nein“, denn es sind verlässliche Aussagen die, richtig eingesetzt, Vertrauen schaffen.

n

Die kürzesten Wörter, nämlich ‚ja‘ und ‚nein‘ erfordern das meiste Nachdenken.

Pythagoras von Samos

Traue Dich klare Aussagen zu treffen, wenn Du Dich entschieden hast und stehe zu Deinem Wort.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


August

32. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Menschen füttern Ihren Verstand mit immer mehr Wissen. Durch das Vergleichen mit anderen scheint es jedoch oftmals nie genug zu sein, egal wie viel man weiß. Irgendwann kommt der Punkt, an dem die Ansammlung von Wissen zum Einsatz kommen muss. Das eigentliche Leben bedeutet nämlich, nicht weiter Fahrkarten für eine Reise zu kaufen, sondern diese auch anzutreten. Besteige den Zug des Lebens mit der Fahrkarte die Du schon hast.

n

Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie hat nur dann einen Sinn, wenn sie benutzt wird.

Ernst R. Hauschka

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


August

33. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Durch den Dank von Kunden entstehen Empfehlungen. Wenn man seine Aufgabe mit der Intension verrichtet anderen Menschen das Leben zu erleichter oder zu verbessern, dann werden Kunden zu dankbaren Menschen. Sie werden es sich nicht nehmen lassen Dich zu unterstützen und dadurch ihren Dank zu zeigen. Besinne Dich stets auf den größeren Nutzen Deiner Mitmenschen, statt auf den kurzfristigen eigenen.

n

Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder; sie geben das Empfangene zehnfach zurück. August von Kotzebue

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


August

33. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Nubar Gulbenkian

Wie wir anderen Menschen begegnen, so werden die meisten auch antworten. Höre zu und man wird Dir zuhören, vertraue und man wird Dir vertrauen, respektiere andere und Du wirst respektiert, sei ehrlich und man wird ehrlich mit Dir sein, lächle und die Welt wird Dir mit einem Lächeln antworten. Das gleiche gilt auch für den Umgang mit Problemen nur brauchst Du dabei vielleicht etwas mehr Fantasie um die Antwort zu verstehen.

n

Das Leben ist ein Spiegel: Wenn man hinein lächelt, lacht es zurück. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


August

34. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Marie von Ebner-Eschenbach

Hätte, könnte, wollte sind häufig verwendete Worte, meist im Zusammenhang mit Ausreden. Statt Menschen anzuerkennen für ihren Mut etwas auszuprobieren, werden diese häufig sogar belächelt, wenn sie scheitern, begleitet von den Worten „das hätte ja jeder besser machen können“. Aus Angst zu versagen verharren viele in der Theorie. Kümmere Dich nicht darum was andere sagen, beweise Dir selbst, dass Du es kannst und tue es.

n

Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das Tun. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


August/September 35. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Henriette Wilhelmine Hanke

Heutzutage ist Schnelligkeit eine Tugend geworden, der man oft unkritisch nacheilt. Statt die Ausführung einzelner Handlungen zu genießen erscheinen diese als lästiges Übel auf dem Weg zum Ziel. Doch Menschen die immer alles gleich und sofort bekommen und haben, erkennen oft nicht, wenn sie angekommen sind oder können es dann nicht genießen, weil sie gedanklich schon wieder woanders sind. Freu Dich an jedem Schritt und nutze die Ruhe und Langsamkeit um Dein Leben tatsächlich zu erleben, statt nebenher zu rennen.

n

Die Langsamkeit bietet die Chance, das, was wir tun, auch zu erleben. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


September

36. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


J.W. von Goethe

Was man in anderen erkennt davon trägt man selbst etwas in sich. Eine Fähigkeit die man achtet und schätzt, ist einem wichtig und daher kultiviert man sie meist auch bei sich.

n

Von Verdiensten, die wir zu schätzen wissen, haben wir den Keim in uns.

Wenn Du darauf achtest, was Du an anderen lobst, schätzt, magst und für was Du anderen dankbar bist, dann kannst Du dabei ganz automatisch Deine eigenen Qualitäten und Werte erkennen. Lerne Dich selbst zu schätzen.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


September

37. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Ingeborg Maria Sick

Der schnellste Weg jeden Tag zu einem glücklichen und fröhlichen Tag zu machen, ist es genau in diese Richtung zu denken. Konzentriere Dich auf alles, was funktioniert statt Dich über die Fehlfunktionen zu ärgern und Deine Energie darauf zu lenken. Das Schöne daran ist, wenn Du freundliche und förderliche Gedanken hast, wirst Du auch freundlich sein und andere damit anstecken.

n

Freundliche Gedanken sind Blüten des Herzens

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


September

38. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Thomas Mann

Etwas zu bedenken heißt sich etwas bewusst zu machen. Dazu muss man es vorher wahrgenommen und bemerkt haben. Unsere Wahrnehmung wird durch Dank geschult und so haben wir wiederum mehr, für was wir uns bedanken können.

n

Denken und danken sind verwandte Wörter; wir danken dem Leben, in dem wir es bedenken.

Wenn Du dankst, schaffst Du Dir einen immerwährenden Kreislauf von Dankbarkeit und Lebensgeschenken.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


September/Oktober 39. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Gezeter, Gemecker, Schlechtmacherei und der Fokus auf alles Negative sind seit jeher nicht auszurottende Volkskrankheiten. Das Gesagte und Diskutierte mag durchaus richtig sein oder Berechtigung haben, bring aber keine Veränderung.

n

Tadle Gott nicht, weil er den Tiger erschaffen hat. Danke ihm dafür, dass er dem Tiger keine Flügel verlieh. Aus Äthiopien

Wenn Du in allem versuchst das Positive zu sehen, werde sich Möglichkeiten eröffnen, die Du sonst nicht sehen kannst.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Oktober

40. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Aus China

Viele Menschen glauben stets was sie leisten und wer sie sind w채re nicht genug. Ein Kompliment oder Lob ist daher ein wunderbares Geschenk, das man jedem Menschen, dem man begegnet, t채glich machen kann. Ein Lob oder Dank ist die Anerkennung f체r etwas oder jemanden. Diese Anerkennung auszusprechen ist Balsam f체r jede Seele. Scheue Dich nicht davor diesen Balsam zu verschenken, auch Dir selbst.

n

Ein Wort, das von Herzen kommt, macht Dich drei Winter warm. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Oktober

41. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Jean-Baptiste Massillon

Wenn man Menschen befragt, was sie im Leben erreichen wollen, kann man häufig die Antwort hören, dass sie etwas hinterlassen wollen, das an sie erinnert. Vielleicht ist das der Grund warum man allgemein glaubt man müsse etwas Großes erschaffen, um über das eigene Leben hinaus im Gedächtnis zu bleiben. Wahre Unsterblichkeit erlangt man jedoch indem man sich nicht im Gedächtnis sondern in den Herzen anderer Menschen verewigt.

n

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Oktober

42. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Die Fähigkeit zu geben wird häufig als hohe Charaktereigenschaft angesehen. Doch einen Gebenden gibt es nur, wenn eine andere Person willens und fähig ist zu nehmen. Das Leben beruht auf Austausch und auf Gegensätzlichkeit. Wer nur eine Seite für richtig, gut und erstrebenswert pflegt, entzieht sich dem Leben in seiner Fülle. Mal bist Du Gebender mal Beschenkter – beide sind wichtig und brauchen sich um zu existieren.

n

In Wahrheit sind alle Menschen voneinander abhängig, wir brauchen uns alle gegenseitig. Philippe Pozzo di Borgo

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Oktober

43. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Zwischen Großzügigkeit und Großspurigkeit ist es oft nur ein schmaler Grat. Jemandem etwas zu schenken ist sicherlich großzügig, jedoch den Dank dafür nicht anzunehmen um noch großzügiger zu wirken, bewirkt genau das Gegenteil. Schenke ehrlich und nimm Dank freudig an, so bleibt der eigentliche Zweck des Schenkens, nämlich jemandem eine Freude zu bereiten, erhalten. Schenke von Herzen.

n

Wer sich dem Dank entzieht, erniedrigt den Beschenkten.

Franz Grillparzer

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Oktober/November 44. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Sophie Mereau

Schönheit ist meist nichts, dass man mit den Augen wahrnimmt. Täglich gibt es Sonnenuntergänge und dennoch sind sie an einigen Tagen noch schöner und bemerkenswerter, wenn wir sie mit dem Herzen sehen. Alles was wir mit dem Herzen sehen oder tun wird schön. Nimmt Dir also etwas Zeit um, so oft es geht, mit dem Herzen bei der Sache zu sein. Ganz egal ob beim Spaziergang durch den Wald oder bei Geschirr ausräumen aus der Spülmaschine. Schönheit ist überall.

n

Was ist die Schönheit der Natur ohne das fühlende Herz, das sie zu empfinden vermag? Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


November

45. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Thyde Monnie

Eine Mutter freut sich über die ersten Strichmännchen-Bilder ihres Kindes oder den Gänseblümchenstrauß aus dem eigenen Garten, denn sie weiß, dass ihr Kind damit seine Dankbarkeit und Liebe ausdrücken will. Schenke von Herzen. Oft ist ein unterstützendes Wort, eine Geste der Liebe, ein ehrlicher Rat oder ein freundliches Lächeln mehr wert, als alles Geld der Welt.

n

Ein Geschenk ist genauso viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


November

46. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Sigmund Freud

Menschen die auf der Bühne arbeiten kennen das Phänomen des Probens: man lernt, übt, probt und am Ende kommt es beim Auftritt doch ganz anders. Trotzdem käme keiner auf die Idee, das Proben deswegen einfach zu streichen. Auch wenn sich das Tun oft von der Planung unterscheidet, ist es doch eine wichtige Vorbereitung. Probe Dein Handeln gedanklich so gut Du kannst, nur so besteht überhaupt die Chance für einen glanzvollen Auftritt.

n

Gedanken = Die Proben zu Handlungen.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


November

47. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wie häufig entstehen Missverständnisse oder Streitigkeiten dadurch, dass man sich gegenseitig eine böse Absicht unterstellt.

n

Liebe muss die Wurzel all unseres Denkens und Tuns sein.

Amalie Wilhelmine Sieveking

Wenn man jedoch jeder Person oder Situation eine positive Absicht unterstellen würde, wäre Liebe viel häufiger ein Resultat. Wenn Du Liebe pflanzt kann nur Liebe wachsen.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


November/Dezember 48. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Johann Wolfgang von Goethe

Talente helfen Menschen dabei eine Tätigkeit besser oder leichter auszußben als andere. Sie machen ihren Besitzer jedoch dadurch nicht zu einem zufriedeneren, liebevolleren, aufmerksameren oder positiveren Menschen. Dein Talent kann Dir vielleicht Deine Arbeit erleichtern, aber Dein Denken und Verhalten ist Einstellungssache und eine Einstellung hat jeder.

n

Der Charakter ruht auf der PersĂśnlichkeit, nicht auf den Talenten. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Dezember

49. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Albert Schweitzer

Es gibt nur wenige Entscheidungen die wir für die Ewigkeit treffen. Die meisten Entscheidungen sind in irgendeiner Form veränderbar. Das bedeutet jedoch, dass die Arbeit, sich immer aufs Neue Gedanken zu machen, sich die Gegenwart immer wieder vor Augen zu führen, niemals endet. Täglich neu Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen kann manchmal anstrengend sein, aber wem willst Du diese Aufgabe sonst anvertrauen?

n

Die größte Entscheidung Deines Lebens liegt darin, dass Du Dein Leben ändern kannst, indem Du Deine Geisteshaltung änderst. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Dezember

50. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Wo Schatten ist, da ist auch Licht. Wer sich also stets darauf konzentriert das Licht zu suchen um dafür dankbar zu sein, der wird sich schneller aus dem Schatten befreien können oder diesem etwas Gutes abgewinnen können.

n

Wer dankbar jeden Sonnenstrahl genießt, wird auch mit dem Schatten zu leben wissen. Sprichwort

Suche nach neuen Perspektiven. Finde den Weg zum Licht oder das Positive in der Kühle des Schattens. Die richtige Sichtweise erhellt Deine Sinne.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Dezember

51. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Demokrit

Feste sind dazu da, um Höhepunkte im Leben zu feiern und sie gebührend anzuerkennen. Feste sind wie Gedächtnisstützen für das Erreichen von Zielen oder Merkpunkte für fröhliche Ereignisse. Von diesen Erinnerungen zehrt man in Zeiten in denen man glaubt, es gäbe nichts zu feiern.

n

Ein Leben ohne Feste ist wie ein langer Weg ohne Einkehr.

Erinnere Dich in schwierigen Momenten an all die Feste die Du schon feiern konntest, schöpfe Kraft daraus und dann feiere Dich.

Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Dezember

52. Kalenderwoche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag


Marie von Ebner-Eschenbach

Wir erstellen Urlaubsbilder um andere teilhaben zu lassen an einem wunderschönen Sonnenuntergang oder an einer glücklichen Situation. Es sind Erinnerungen, die uns beflügeln und uns Kraft geben. Je mehr Menschen teilhaben an Deinen Glücksmomenten, desto länger könnt ihr euch gemeinsam an diese Zeit, den Moment und das Glück erinnern und davon zehren.

n

Man muss Glück teilen, um es zu multiplizieren. Wochenende

/

Meine 5 wichtigsten Erfolge in dieser Woche ...

... und wie sie zustande kamen

Das kann ich daraus lernen

) ?!


Du liest, dass der Herzog von Devonshire jährlich 100,000 Pfund verbraucht, und beneidest ihn um seine Jaspispaläste. Narr! Bekuck dir den braunen, grüngesprenkelten Kattunpuckel deiner alten Zeitungsfrau, horch, was über deinem Fenster die Schwalbe mit ihren Jungen zwitschert, freue dich, wie die wilde Distel, die du nach Hause trugst, nach Honig duftet, sauge in dich die Sonne!

Jede Sekunde, die du lebst, vergeudet über dich Schätze. Arno Holz

) ?!

-

Idee, Gesamtkonzept, Fotos, Layout und Umsetzung: Marion Lang, München, www.CommCoCo.de Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte dieser Publikation dürfen – auch auszugsweise – nicht ohne schriftliche Zustimmung der Autoren kopiert werden. Die Inhalte dieser Publikation wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch haften die Autoren nicht für die Folgen von Irrtümern, mit denen der vorliegende Text behaftet sein könnte.


Zum guten Schluss

) ?!

Das Leben ist kein Ponyhof?! Mag sein, dass Sie das seit Ihrer Kindheit glauben, weil Sie erfahren und erlebt haben, dass das Leben schwer und hart sei und man eben die Probleme des Lebens zu bewältigen hätte. Oder Sie haben immer wieder erlebt, dass Ihre Geschwister alles besser machen als Sie, oder Ihre Eltern haben Ihnen gesagt, dass Sie als Junge immer stark sein müssten und nicht weinen dürften .... es gibt zahllose Beispiele für diese Art von Denkmälern, auch Konditionierung genannt, auf die wir keinerlei Einfluss hatten in unserer Kindheit (denn bis zum ca. 6. Lebensjahr fehlen uns auch die kognitiven Fähigkeiten eines reflektierten Denkens). Unsere „Gebrauchsanweisung“ für´s Leben wird also wie ein Denkmal manifestiert, ohne dass wir darauf bewusst Einfluss nehmen können. Wir filtern alle unsere neuen Erfahrungen und Erkenntnisse durch diese Prägungen und erhalten dadurch nichts als unsere subjektive Wahrheit. Überzeugungen resultieren also aus unseren Erfahrungen. Was wäre wenn Sie Ihre Erfahrungswelt verändern würden? Könnte sich dadurch nicht auch Ihre Überzeugung ändern? Und dann ist das Leben eben doch ein Ponyhof?! Eine der wundervollsten Möglichkeiten ist, sich selbst stets bewusst eine neue, positive Perspektiven im jeweiligen Moment zu schenken. Und ist er noch so blöd... es gibt immer etwas, wofür ich dankbar sein kann. In der schlimmsten Erfahrung steckt immer auch eine Chance! Die aktive Suche nach den positiven Seiten, der Perspektivenwechsel (nennt man übrigens Refraiming), schafft Möglichkeiten für neues Denken und daraus resultierend auch neue Handlungsoptionen. Sie haben jeden Tag die Chance nach anderen Gesichtspunkten auf die Ereignisse zu schauen, als die die Ihnen unbewusst und vollautomatisch einfallen (der Einfall kommt übrigens nicht aus den bewussten Gehirnteilen, sondern eben aus den Tiefen unseres Unbewussten). Suchen Sie aktiv danach! Fragen Sie sich täglich wofür Sie dankbar sein können - übrigens sehr gerne auch sich selbst! So wenden Sie Ihren Blick in eine positive Richtung, beginnen sich und die Welt der Möglichkeiten kennen zu lernen und wert zu schätzen. Mit der Zeit und durch tägliche Übung im Aufschreiben und auch Lesen wird Ihnen auffallen, wie schnell Sie die guten Seiten erkennen können... und schwups: das Leben ist lustig und bunt wie auf dem Ponyhof! Viel Freude an den täglichen Schätzen, die Sie sich selbst schenken werden... machen Sie sich auf zur Schatzsuche. Es gibt viel zu entdecken. Ich danke von Herzen für die engagierte und liebevolle Mitwirkung an diesem Werk Miriam Hohenfeldt (www.network-angel.de), Katharina Osika und Walter Schober.


Merk-W端rdiges

) ?!

2012


Dank mal!  

Tagebuch, Pflege für´s Selbst

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you