Issuu on Google+


30 m von der 9er Tram-Endstation (Richtung Kehrsatz) zwei Spezialitäten aus unserem Sortiment:

CHF 20.50 CHF 13.00

öffnungszeiten weinladen: Montag - Donnerstag 11.00 - 18.30 h Freitag 11.00 - 21.00 h Samstag 13.00 - 16.00 h öffnungszeiten tapas bar : zusätzlich am Do & Fr, abends !

herzlich willkomen & hopp FCG!


Nr. 192 Ausgabe 3 Saison 2007 / 2008

FC Goldstern

Freekick

Inhaltsverzeichnis

Postfach 22 3037 Herrenschwanden PC 30-26143-0 www.fcgoldstern.ch / info@fcgoldstern.ch

Seite

Vorstand

3

Hauptversammlung

5

1. Mannschaft

7

Juniorenobmann

11

Junioren C1

13

Juniorinnen D

14

Junioren E a

17

Junioren E b

19

Fussballschule

21

Stammtischverein

23

Der L端ckenb端sser

25

Marketing / Events

27

Infrastruktur

29

Einkauf

31

Vorstellung Universal Sport

35

Impressum

36

FCG Freekick

Seite 1


THE WAY TO YOUR

FITNESS

FITNESS AUSDAUER SAUNA SOLARIUM FITNESS Professionelle Betreuung – Eingangscheck – Ernährungsberatung Trainingsplanung www.fit-life.ch Tel. 031 381 31 81

Lorystrasse 14

3008 Bern

NEU BODYPUMP

Generalagentur Bern-West Ihr Berater: Rolf Burkhalter, Säriswil Telefon: G 031 998 52 62, P 031 829 00 84 E-mail: rolf.burkhalter@mobi.ch Aktivmitglied MobiCasa MobiCar MobiSana MobiPro MobiLife

Haushaltversicherungen Motorfahrzeugversicherungen Personenversicherungen Geschäftsversicherungen Lebensversicherungen/Vorsorge


Liebe Goldsternfreunde, liebe Freunde des FC Goldstern

Vorstand

Die ehrenamtlichen Mitglieder sind die Grundpfeiler eines jeden Vereines. Ohne sie wäre ein Fortbestehen eines Fussball-, Volleyball-, Kaninchenzüchter- oder Schachclubs nicht möglich. Das heutige Editorial möchte ich all denen widmen, welche dem FC Goldstern ehrenamtlich

dienen. In der gesamten abendländischen Tradition, sei es aus der Sicht der klassischen Antike oder des Christentums, gehört der individuelle Beitrag zum allgemeinen Wohl unverzichtbar zu einem sinnerfüllten Leben. Ein Ehrenamt bezeichnet ein öffentliches Amt, das entweder mit keinem oder nur einem geringen Gehalt verbunden ist. Stellvertretend für alle ehrenamtlich für unseren FC Goldstern arbeitenden Mitglieder möchte ich Gil Petris nennen, welcher, wie alle anderen auch, seine Tätigkeit ohne jegliche finanzielle Gegenleistung ausführt. Unermüdlich ist er Woche für Woche, Monat für Monat, Saison für Saison dafür besorgt, dass alle Mitglieder unseres Vereins bei bestmöglichen Bedingungen Fussball spielen können. Die Arbeitsstunden, welche Gil in den letzten Jahren absolviert hat, sind ebenso unzählbar wie unschätzbar wertvoll. Jeder Verein würde sich glücklich schätzen, ein Gil in seinen Reihen zu wissen. Aber sorry, sein Herz schlägt für den FCG! Selbstverständlich möchte ich mit der Nennung von Gil die Leistungen aller anderen, welche in der Vergangenheit, heute oder in Zukunft für unseren Verein ehrenamtliche Arbeit leisteten, leisten oder noch leisten werden, in keiner Weise schmälern. Ich bin dankbar für jede Stunde ehrenamtlicher Arbeit, die zu Gunsten unseres Vereines und damit zu Gunsten aller fussballspielenden Aktiven, Junioren und Juniorinnen, Senioren und Veteranen geleistet wird. Und ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Ehrenamtlichen von ganzem Herzen für ihren Beitrag bedanken. Aber: Es gibt nur einen Rinaldo Petris! Danke Gil, für alles, was du bis jetzt für uns gemacht hast und noch für uns tun wirst. Und: An alle, welche noch nie ehrenamtlich für den FC Goldstern tätig waren – meldet euch, helft mit. Es macht Spass, schafft Freunde und befriedigt. Fragt Gil! Euer Präsident Reto Sahli PS: Ich wünsche allen Mannschaften eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde! FCG Freekick

Seite 3


#FXFHVOHVOE4QPSUG¤SEFSOEJF-FCFOTRVBMJUµU

MRRSZEZIVWMGLIVX0IFIRWUYEPMXmXYRHFMIXIXIMRZMIPWIMXMKIWMRRSZEXMZIW :IVWMGLIVYRKWERKIFSX2MGLXVEYGLIVTVS´XMIVIRFIMHIR/VEROIR^YWEX^ZIVWMGLIVYRKIR [MVFIPSLRIRMLVKIWYRHLIMXWFI[YWWXIW:IVLEPXIRQMXK‚RWXMKIVIR4VmQMIR  ;MVFIVEXIR7MIKIVRI 5FMFGPOPEFSXXXJOOPWBDI


HV

Hauptversammlung Datum Zeit Ort

27. Juni 2008 20.00 Uhr Clubhaus FC Goldstern (Sportplatz Waldruhe)

Traktanden 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.

Appell Wahl der Stimmenzähler Protokoll Abnahme der Jahresberichte Kassen- und Revisorenbericht Festsetzung des Jahresbeitrages und des Budgets Wahlen Anträge des Vorstandes und der Mitglieder Ehrungen Verschiedenes

Die Teilnahme an der Hauptversammlung ist für Aktiv-, Senioren- und Veteranenmitglieder obligatorisch. Unentschuldigte Absenzen werden mit einer Busse von Fr. 30.00 belegt. Junioren A und B sowie Passiv-, Frei-, Ehrenmitglieder und Donatoren sind herzlich eingeladen. Anträge von Mitgliedern sind dem Vorstand spätestens zwei Wochen vor der Hauptversammlung schriftlich einzureichen.

FCG Freekick

Seite 5


Du machst eine Party und hast immer noch keine Band... ruf an! FLASH GARDEN

Cover Band spielt Hits von Santana, Jimi Hendrix, Lenny Kravitz, Janis Joplin

CIEL ROUGE

Abgefahrener Instrumental-Rock der 60er Jahre (Herbie Hancock, John Mc Laughlin) - nur f端r Fans!

DIE BLAUEN ENGEL

Jazz, Soul, Balladen, Blues mit Vibraphon, Vocal, Keyboard

KLASSISCHE MUSIK DISCO-ANLAGE KONTAKT

Klavier muss vorhanden sein Mieten und selber Sound machen J端rg Bernet Telefon: 031 372 20 53


Rückrundenausblick und Gedanken des Trainers

1. Mannschaft

Die erste Mannschaft hat die Vorrunde auf dem 7. Platz mit 14 Punkten aus 12 Spielen abgeschlossen. Mit der Punkteausbeute und der Anzahl erhaltener Tore (36!) bin ich nicht zufrieden, ich will hier in der Rückrunde eine Verbesserung anstreben. Die Gründe dafür sind vielfältig, ich habe mir durch viele Einzelgespräche sowie

einer schriftlichen Befragung der Spieler Gedanken darüber gemacht und das waren nicht wenige. Meiner Meinung nach spielen wir noch zu unkonstant, hervorragenden Leistungen können grottenschlechte Spiele folgen, zum Teil auch innerhalb des gleichen Spiels. Dies hat für mich drei Hauptgründe: Wir sind von der physischen Verfassung her noch nicht dort, wo ich die Mannschaft gerne hätte, damit wir 90 Minuten powern können. Einmalige Trainingspräsenz pro Woche oder begründete Abwesenheiten wegen Familie, Beruf oder Krankheiten wirken sich hier negativ aus. So probieren wir diesem Manko mit einem frühen Trainingsbeginn seit Anfang Januar Einhalt zu gebieten. Einen zusätzlichen Effekt erhoffe ich mir durch die Boxtrainings bei Bruno Arati, für Fußballer in einem eher ungewohnten Rahmen. Die Jungs ziehen hier bis jetzt voll mit, angespornt durch die Motivationstiraden von Schleifer Bruno oder den aufmunternden Worten der nimmermüden Anja. Inwieweit dies einen positiven Effekt auf die Ausdauer hat, wird sich am 8. März zeigen. Die erste Mannschaft wird einen professionell durchgeführten Conconi-Test im Stadion Neufeld absolvieren. Die Resultate werden einerseits Aufschluss über den Zustand der Mannschaft sowie über den bisher erzielten Trainingseffekt geben. Der Ausdauerfaktor ist gerade für die Erholungsphasen und die Konzentration ein wichtiger Baustein. Einen zusätzlichen Effekt durch das Boxtraining erhoffe ich mir auch noch im mentalen Bereich. Hier müssen wir sicher an Biss zulegen, etwas „unangenehmer“ für den Gegner werden. Von der Mannschaft erwarte ich im mentalen Bereich auch, dass das taktische Gerüst weiter ausgebaut werden kann. Verhalten bei Standardsituationen wie Corner, Freistössen oder Anspielen will ich nicht immer wieder von 0 auf predigen. Spieleinschätzung, Laufwege und Zweikampfverhalten sind die Pfeiler, wo die Spiele gewonnen werden, alles Kopfsachen. Die Spieler müssen in der Rückrunde vermehrt die Bereitschaft mitbringen, aus Spielen zu lernen und Übungen aus dem Training umzusetzen. „Eifach chli cho schüttele längt nid!“ Ich bin nämlich felsenfest überzeugt, dass in dieser Mannschaft ein hohes Potential am Schlummern ist, die Spieler müssen es aber bei sich wecken können. Als Trainer kann ich hier die Plattform durch Matchrückmeldungen oder persönlichen Gesprächen bieten, der Wille muss der Spieler selber mitbringen. Viele Spieler befinden sich nämlich technisch dank der guten Juniorenausbildung auf einem sehr guten Niveau. FCG Freekick

Seite 7


Christa Klopfenstein Möösliweg 5, 3037 Herrenschwanden Telefon / Fax: 031 302 66 02 Montag Montag -- Freitag Freitag Samstag Samstag Sonntag Sonntag

8.00 8.00–- 19.00 19.00Uhr Uhr Ruhetag Ruhetag 9.00 8.00–-18.00 19.00Uhr Uhr

Das heimelige Beizli mit der gemütlichen Gartenterrasse laden ein zum Verweilen und Geniessen

Maschinen, Geräte und Produkte für die rationelle Gebäudereinigung. Wetrok AG Steinackerstrasse 62, 8302 Kloten Tel. 043 255 51 51, Fax 043 255 51 52 Verkaufspunkt: Industriestrasse 31, 3052 Zollikofen Tel. 031 910 65 65, Fax 031 910 65 62


Denn der Wille ist auch bei der Umsetzung der Disziplin der zentrale Punkt. In einer Mannschaft gibt es, da ein Teamsport, gewisse Verhaltensrichtlinien und Grundregeln, deren Befolgung das Teamwork erleichtert und dem Trainer die Möglichkeit gibt, seine Energie in fußballerische Aspekte reinzustecken. So wird meiner Meinung nach die positive „Spassspirale“ in Gang gesetzt. In einer Teamsitzung im alten Jahr haben wir viele Punkte besprochen. Jungs, ich nehme euch da beim Wort, ALLE! Mithelfen wird hier auch das zusätzliche Bindeglied des Mannschaftsrates (Laubschi, Dävu, Phippu). Er wird Anliegen der Mannschaft an den Trainer herantragen und soll auch Einfluss auf die Mannschaft nehmen. In sportlicher Hinsicht wollen wir in der Rückrunde sicher einmal die Defensive stärken. Das Abwehrverhalten der ganzen Mannschaft soll durch Übungen im Training gezielt verbessert werden. Hier ist kompaktes Teamwork gefragt, auf der einen oder anderen Position wird es sicher eine Veränderung geben, aufdrängen kann sich jeder Spieler mit guten Leistungen. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft in der Rückrunde 2008 weiter zusammenwachsen wird und die Wünsche von des Trainers Lippe ablesen wird... Wir sind dann in unserem tollen Hobby auf einem guten Weg, praktisch alle fühlen sich wohl in der Mannschaft und wir haben Spass. Das Ziel bleibt nach wie vor unverändert, wir streben einen Platz unter den ersten sechs an, in unserer Gruppe liegt alles sehr eng beieinander. Spass sicher auch deshalb, weil wir durch verbesserte Bedingungen im Material und platztechnisch profitieren konnten, hoffen wir, dass es so bleibt. Gute infrastrukturelle Grundlagen sind eine Notwendigkeit, um Mannschaften sportlich weiterzubringen. Ich danke hier dem Vorstand für seine Zeit und seinen Einsatz in diesen Belangen. Merci im Namen der ersten Mannschaft. Idee des Trainers: Ich will doch mal ein Fest feiern auf der Waldruhe, nicht nur jubiläumstechnisch, sondern auch mal in sportlichen Belangen ;-) Grüsse vom Trainer der 1. Mannschaft Yves Käser

BlumenAmbiance BlumenAmbiance GmbH Kalchackerstrasse 119 3047 Bremgarten b. Bern Telefon 031 301 95 26 BlumenAmbiance@gmx.ch

Silvia Ruprecht Beatrice Blaser

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr / 13.30 - 18.30 Uhr; Samstag: 08.00 - 16.00 Uhr

FCG Freekick

Seite 9


Ruhephase? Liebe Freunde der Juniorenabteilung

Juniorenobmann

Die Winterpause ist grundsätzlich, neben der wöchentlichen Ausbildung in der Halle, dazu gedacht, etwas Ruhe in den Fussballbetrieb zu bringen. Einige Ereignisse liessen uns von der Organisation der Juniorenabteilung und des gesamten Vorstandes nicht so recht zur Ruhe kommen.

Viel Freude hat uns das alljährliche Lotto im Reberhaus in Uettligen beschert, konnte doch unser Club dank der Unterstützung aller Abteilungen inkl. den grösseren Junioren/Innen wiederum einen stattlichen Bazen auf unser Konto verbuchen. Finanzen, welche wir dringend für die Organisation der Ausbildung im Juniorenbereich benötigen. Hiermit danke ich allen Helfern und Besuchern des FCG-Lottos für die Unterstützung. Der grosse Aufwand von Vorstand und OK hat sich gelohnt. In einigen Alterskategorien mussten und müssen disziplinarische Leitplanken gesetzt werden, um den geordneten Betrieb aufrecht zu halten. Unsere Trainerinnen und Trainer haben es nicht leicht, sich neben der sportlichen Ausbildung auch noch mit zeitraubenden Grundsatzdiskussionen zu beschäftigen. In einer Arbeitsgruppe wird nun ein Verhaltenskodex für Spieler und für Trainer ausgearbeitet und auf den Start der Frühlingsrunde eingeführt. Fussball ist ein Mannschaftssport und alle Beteiligten müssen ihre Teamfähigkeit immer wieder unter Beweis stellen. Leider sind noch immer nicht alle Lücken im Trainerstab geschlossen und einige neue sind noch dazu gekommen. Wir suchen Trainer, Betreuer und Assistenten für folgende Mannschaften: Juniorinnen B Junioren Cb Junioren Db Junioren Ea Fussballschule

Training Dienstag 18h30 – 20h00 Uhr Training Dienstag 18h00 – 19h30 Uhr Training Dienstag 18h30 – 20h00 Uhr Training Mittwoch 17h00 – 18h30 Uhr Training Mittwoch 17h30 – 18h30 Uhr ab August 2008 – 2 Betreuer

Bremgarten Ortschwaben Bremgarten Herrenschwanden Bremgarten

In Rahmen eines Ausbildungsprogramms in Zusammenarbeit mit dem Fussballverband versuchen wir, neue Trainer zu rekrutieren und auch auszubilden. Melden Sie sich bei uns – die jungen Menschen werden Ihnen sehr dankbar sein! Trainer auch gleich Trainerinnen! Was war da noch? Trainerverträge unter Dach und Fach bringen, Turniere organisieren, Material komplettieren, Hallenzeiten anpassen, Mannschaften beim Verband melden, Austritte mutieren, Spielerpässe zurücksenden, Kaderlisten anpassen etc. in wenigen Tag werden wir die Spielpläne für die Frühlingsrunde vom Verband erhalten - dann ist die „Ruhephase“ endlich vorbei! FCG Freekick

Seite 11


Wir freuen uns ganz speziell auf den kommenden Frühling! Wir können wieder auf die Rasenplätze, wir können wieder draussen spielen und den Mannschaftssport Fussball wieder so richtig pflegen... und dann ist ja auch noch die EURO! Danken möchte ich allen Trainern, Helfern, Abwarten und Eltern, welche sich für den Betrieb unserer Juniorenabteilung immer wieder von Neuem einsetzen. Den Spielerinnen und Spielern vom FC Goldstern wünsche ich viel Freude beim Fussballspielen und viel Spass bei der EURO 08. Hopp Schwiiz – Hopp FC Goldstern. Heinz Gabi Juniorenobmann

Gratulation Das Jahr war noch keine 2 Wochen alt, als wir am 12. Januar 2008 nach Moosseedorf ans Hallenturnier des FC Schönbühl reisten.

Junioren C1

Wer hätte da geahnt, was noch alles passieren würde – aber alles der Reihe nach: Dreifachhalle / E-Tore / 5 gegen 5 Kein Abseits / FC Bettlach / FC Schönbühl FC Schönbüchsee / FC Zollikofen

Um 18:00 Uhr Anpfiff zum Finalspiel gegen den FC Gerzensee. Trainer und Publikum sahen während 9 Minuten einen dominierenden FC Goldstern, der 1:0 führte, jedoch die endgültige Entscheidung suchte. Verbleibende Spielzeit: 3 Minuten. Exkurs: Wer jemals erlebt hat, in einem Endspiel eine knappe Führung souverän nach Hause zu bringen, lernt den griechischen Fussball unter Rehhagel schätzen, weiss, dass die kleinste Unaufmerksamkeit zum Tor und psychologischen Tief führen kann. …Was uns von den Griechen unterschied, war nicht das Konterspiel, sondern das Pressing. Leider mussten wir dann auch im Gegensatz zu den Griechen 2 Minuten vor Schluss ein Gegentor hinnehmen. Was tun? Richtig – unbeeindruckt weiter spielen! Die Entscheidung brachte schliesslich das Penaltyschiessen. Drei eiskalte Schützen und eine abgebrühte Torhüterleistung. Pokal in die Höhe, Coca-Cola-Dusche und eine Gravur auf dem Sockel des Potts: 2008 FC Goldstern Adrian Christen

FCG Freekick

Seite 13


Hallenfussball - der etwas andere Fussball

Juniorinnen D

Seit Anfang November trainieren wir zweimal wöchentlich in der Halle. Nachdem anfänglich bei einigen gewisse Anpassungsschwierigkeiten nicht zu übersehen waren, haben wir uns mittlerweile gut auf die neue Trainingssituation eingestellt und die Bande wurde inzwischen zur verlässlichen Mitspielerin.

Von meiner Seite bleibt nur zu hoffen, dass dann auf den Rasenplätzen statt der Bande ebenso treffsicher die Mitspielerin ins Spiel miteinbezogen wird. Als Höhepunkte in den vergangenen vier Monaten sind sicher die Teilnahmen an den insgesamt vier Hallenturnieren zu werten. Von den hierbei erzielten Ergebnissen möchte ich insbesondere den sechsten Platz von zwölf teilnehmenden Mannschaften am Hallenturnier des FFC Bern in der Wankdorfhalle erwähnen. Dieser Erfolg hat mich insbesondere deshalb gefreut, weil dieses Turnier traditionell von starken Mannschaften aus verschiedenen Kantonen besucht wird und dieser sechste Platz gegen Gegnerinnen erzielt wurde, welche durchwegs älter waren als wir. Sicher ist es so, dass wir an diesem Turnier vereinzelt das Glück für uns gepachtet hatten, wobei es aber auch nicht unser Problem sein kann, wenn unsere Gegnerinnen am frühen Morgen noch nicht ganz wach sind. Dass dieser Erfolg aber auch hart erkämpft werden musste, zeigen unter anderem die teilweise gravierenden Verletzungen, wobei hierbei meine Trainerkollegin Sophie Müller am härtesten getroffen wurde. Nachdem sich nämlich am frühen Morgen herausstellte, dass wieder einmal „Haargummeli“ fehlten, machte sich Sophie in verdankenswerter Weise auf den Weg, um eben solche zu organisieren. Was dann weiter passierte sei an dieser Stelle aus Rücksichtnahme auf allfällig zartbesaitete Mitmenschen nicht weiter ausgeführt, hatte aber zur Folge, dass Sophie notfallmässig das Spital aufsuchen und mit mehreren Stichen genäht werden musste. Angesichts dieser Begleitumstände ist dieser sechste Platz mehr als erfreulich. FCG Freekick

Seite 14


Abschliessend möchte ich allen Eltern danken, die uns an den verschiedenen Turnieren tatkräftig unterstützt haben und durch die aktive Beteiligung am Fahrdienst einen reibungslosen Trainings- und Spielbetrieb ermöglichen. Hermann Bechtold

FCG Freekick

Seite 15


Zum Glück schon bald wieder auf dem Rasen

Junioren E a

Wenn’s Frühling wird und wir die kleine Halle in Herrenschwanden verlassen können, kehrt wieder viel Fussballmotivation zurück. Trotz grossem Einsatz und gutem Training haben wir fussballerisch etwas stagniert. Am Heimturnier

Ende Januar in Uettligen haben wir Niederlagen gegen unsere Goldsternfreunde (Eb und Ec) einstecken müssen.

Auf solche Zeiten freuen wir uns schon heute wieder. Sonne, grüner Rasen und viel Fussballbegeisterung!

Im Halbfinal sind wir im Penaltischiessen gegen die älteren Goldsternmädchen ausgeschieden. Ich hoffe auf eine Reaktion an den nächsten Turnieren. Bitte kommt auch und nehmt noch Freunde mit, die uns anfeuern und lautstark unterstützen: 30. März, grosse Halle Uettligen, 12.00 - 14.00 Uhr. Bis bald und alles Gute zum Rückrundenstart wünscht Jürg Bernet. (Anmerkung der Redaktion: Dieser Bericht wurde auf Wunsch von Jürg grösser gestaltet.) FCG Freekick

Seite 17


Frühlingserwachen Die Hallensaison ist im vollem Gange und die Trainings sind sehr gut besucht.

Junioren E b

Mit spannenden und abwechslungsreichen Trainings in der Halle versuchen wir, die jungen Superstars auf die Rückrunde vorzubereiten. Damit wir, wenn’s wieder auf den grünen Rasen geht, konditionell und technisch auf einem TopLevel sind und unsere Gegner an die Wand

spielen können!! Nein, so ernst ist es auch wieder nicht. Die Kinder machen laufend Fortschritte und es macht riesigen Spass, mit ihnen zu trainieren. Jedoch sind wir im Frühling dann froh, wenn wir mit unseren Fussballstars wieder draussen trainieren können und etwas mehr Platz haben.

Mein Dank geht einmal mehr auch an die Eltern für die tolle Unterstützung. „Das fägt!!“ Nun denn, der Frühling naht und ich rieche schon den grünen Rasen. Hopp FC Goldstern - Michu, Crigu uh Peschä

FCG Freekick

Seite 19


- Re Reiche i che „„àà llaa CCarte“-Auswahl a r t e“ A usw a hl - GGutbürgerliche ut bür ger l i che KKüche üche - KKulinarische Reise ul i na r i sche Re i se in i n ddie i e SSlowakei l ow a k ei - FFleischspezialitäten l ei schspezi a l i t ä t en aauf uf ddem em hheissen ei ssen SSpeckstein peck st ei n - GGüggeli üggel i iim m KKörbli ör bl i - VVegetarische eget a r i sche SSpeisen pei sen

36 3 6 55 Tag T a gee off o f f en en :: Restaurant: R est a ura nt : Montag M ont a g – – Freitag: F re i t a g: 06:00 0 6 : 00 – – 23:30 2 3:30 Samstag S a mst a g und und Sonntag: S onnt a g: 09:00 0 9:0 0 – – 23:30 2 3:30 Bar: B a r:

Dienstag D i enst a g – – Donnerstag: D onner st a g: 18:00 18 : 0 0 – – 02:00 02 : 00 Freitag F re i t a g und und Samstag: S a mst a g: 18:00 18 : 0 0 – – 03:00 0 3:0 0

Hirschen-Wirte Zuzi & Remo Bürki Tel: 031 / 829’ 01’ 29 Fax: 031 / 829’ 03’ 29

Integral Restaurant GmbH Dr. Linka Fabian Geschäftsleiterin Natel: 079 / 286’ 04’ 77


Begeisterte Kids Die Fussballschule zählt heute 25 Fussballspieler.

Fussballschule

Die Begeisterung der Kinder, auch in der Halle zu üben, motiviert uns immer wieder, spannende Trainingsstunden zu gestalten. Obwohl es draussen nach Frühling aussieht, geht es noch eine Weile, bis wir mit dem Rasentraining beginnen können.

An dieser Stelle geht unser Kompliment auch an die Eltern, die es verstanden haben, im „Vorzimmer“ der Halle auf ihre Kinder zu warten. Danke! Und jetzt ein kleiner Test für die Kinder, die in der Fussballschule trainieren.

Wie heisst eurer Meinung nach der unten abgebildete Spieler? Fehlendes nachmalen, im unteren Kasten Namen des Spielers sowie dein Name notieren und zum nächsten Training mitbringen. Giovanni Castorina

Der Spieler heisst: ........................................................

Mein Name: ........................................................

FCG Freekick

Seite 21


Ringstrasse 107 Bielhölzliweg 3054 Meikirch 3253 Schnottwil

B r u n o Tschanz Ts c h a n z Bruno eidg. Dipl. dipl. Bodenlegermeister

Tel 032 829 351 34 38 05 04 Tel 031 Fax 031 829 34 49 Fax 032 351 38 06 Mob 079 669 669 74 74 17 17 Mob 079 www.bt-tschanz.ch www.bt-tschanz.ch info@bt-tschanz.ch info@bt-tschanz.ch

Bäckerei • Konditorei • Tea Room Säriswilstrasse 1 3043 Uettligen Telefon 031 829 01 73

Unser Hit am Sonntag Bäcker-Zmorge à discrétion

Bäckerei 3032 Hinterkappelen Telefon 031 901 36 00


Auflösung Am 24. Juli 2007 wurde die Donatorenvereinigung „PRO Goldstern“ ins Leben gerufen.

Stammtischverein

Fünf Mitglieder des Stammtischvereins sind zur Donatorenvereinigung übergetreten und zwei Personen haben auf Ende Jahr den Austritt erklärt.

An der ausserordentlichen Hauptversammlung vom 14. Dezember 2007 wurde einstimmig beschlossen, den Stammtischverein per 31. Dezember 2007 aufzulösen. Nach längerer Diskussion wurde beschlossen, das Vermögen des Vereins von Fr. 3’372.76 zweckgebunden für Klubhaus-Auslagen dem FC Goldstern zu überweisen. Herzlichen Dank allen, welche in den letzten 14 Jahren für das leibliche Wohl besorgt waren und Ausflüge und Anlässe organisiert haben. Sicher werden uns die Ausflüge in den Mystery Park und auf den Weissenstein sowie die vielen Stammtischrunden auf der Waldruhe noch lange in bester Erinnerung bleiben. Ich freue mich, euch wieder bei anderen Gelegenheiten auf der Waldruhe zu treffen. Euer Kassier Sepp Peterhans

FCG Freekick

Seite 23


Alles online: Songs downloaden und e-banken.

Alles ganz einfach. Alles mit einem Konto. Mit UBS Generation und UBS Campus, dem neuen kostenlosen Angebot für Jugendliche und Studierende, profitieren Sie von umfassenden Bankdienstleistungen. Vom Privat- und Sparkonto über E-Banking bis hin zum Gratisbezug bei allen Bancomaten der Schweiz. Dazu gibts exklusiven Zugang zu Downloads im iTunes Music Store Switzerland, die Mitgliedschaft bei Euro<26 und vieles mehr.

Einfach Konto eröffnen und mehrfach profitieren: www.ubs.com/young

ab

Normannenstrasse 16 · 3018 Bern · Telefon 031 333 16 76


Der Countdown läuft Viel ist gelaufen, seit der letzten Ausgabe unseres „Feekick“. Insbesondere das Interesse rund um die Fussball-Nationalmannschaft steigt mit jedem Tag.

DER Lückenbüsser

Mit ein Grund natürlich die Fussball-EM, für die wir uns bekanntlich ja nicht haben qualifizieren müssen. Diese EM haben wir uns aber auch mit einem tollen Dossier verdient – oder denkt

etwa jemand, dass ein Schweizer als FIFA-Präsident oder etwa der Umstand, dass die Hauptsitze von UEFA und FIFA in der Schweiz liegen, etwas mit der EM-Vergabe zu tun haben? Nein, bei uns in der Schweiz wird jetzt einfach alles auf Fussball ausgerichtet. Selbst die grösste Schweizer Bank nimmt sich die Resultate unserer Fussballer zum Vorbild... Hätten die UBS-Manager vielleicht doch nicht so viele Motivationsseminare mit ehemaligen Schweizer Fussball-Trainern besuchen sollen. A propos Trainer: Bereits offiziell bekannt gegeben, aber noch nicht definitiv bestätigt, ist der Nachfolger von Jakob Kuhn – wir waren doch alle sehr überrascht, dass es O.H. sein soll. Ebenso zitternd wie O.H. selber warte ich jetzt noch den Entscheid des Schweizer Fussball Zetralvorstands ab, ob die Qualifikationen von O.H. wirklich gut genug sind. Könnte ja sein, dass diese erfahrenen Fussball-Funktionäre zum Schluss doch noch ein anderes Ass aus dem Ärmel ziehen. Gerüchteweise soll das momentan erfolgreiche Trainer-Duo Rössli / Jacobacci Geheimfavorit sein. Allerdings sind die Kompetenzen der beiden noch nicht klar geregelt. Warten wir ab. Ein aus meiner Sicht ganz wichtiger Entscheid ist von Jakob Kuhn endlich getroffen worden. Er hat seinen Torhüterfavoriten für die EM bekannt gegeben. Ganz ehrlich Köbi, manchmal bist Du halt doch ganz einfach „ä geile Siech“! Du hast uns so richtig an der Nase rumgeführt. Selbst ich habe die erwartete Nominierung von Zubi als unseren EM-Goalie mit literweise Alkohol ertränkt und innerlich resigniert. Aber dann, ja dann trittst Du, Köbi, vor die Medien und verkündest Deinen Entscheid: Diego steht im Tor! Für einen kurzen Augenblick an diesem 4. Februar 2008 ist die Schweiz stillgestanden. Mit offenen Mündern haben wir Deinen Worten gelauscht und sind uns dann in die Arme gefallen – als wäre es der Siegtreffer über Deutschland im EM-Finale. Das Köbi, das war ganz grosse Klasse und wir stellen wieder einmal fest, wie schnell wir im Bereich Fussball zufrieden sind! Mögen auch die Trainer unserer Goldstern-Teams die richtigen Entscheidungen treffen, damit die Rückrunde für uns von Erfolg gekrönt ist! Cheers C.

FCG Freekick

Seite 25


Konzept

Unser Konzept

beleuchtet Ihr Unternehmen aus sämtlichen Blickwinkeln...

Werbung

Prospekt, Text,

Mailing, Inserat, Flyer, Logo...

Event

Bei Veranstaltungen,

organisiert von C9, kĂśnnen Sie was erleben...

C9 Marketing-Solutions Herrenschwanden Telefon 031 305 47 00 www.c-9.ch

Hoch hinaus


Clubhaus und Eventgruppe Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde des FC Goldstern

Marketing / Events

Im letzten August haben wir unser neues Clubhaus auf der Waldruhe mit einem rauschenden Fest eingeweiht. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, diesen tollen Anlass auf die Beine zu stellen.

In den anschliessenden Meisterschaftsrunden bis zur Winterpause haben wir vor allem aus Vorstandsreihen die Betreuung des Clubhauses gewährleistet. Ziel ist nun, die „CLUBHAUS- & EVENTGRUPPE“ zu bilden, die für den Betrieb des Clubhauses und der verschiedenen geplanten Events wie auch das LOTTO 08 zuständig und verantwortlich ist.

Damit diese ehrenvolle Aufgabe nicht nur auf ein paar Schultern verteilt ist, suchen wir noch Helferinnen und Helfer, die pro Spielzeit einen oder zwei Spieltage auf der Waldruhe als „Clubhaus-Beizer“ einspringen würden. Zudem ist es der Wunsch des Vorstandes, auch für die Meisterschaftsspiele der Juniorinnen und Junioren auf dem Sportplatz Bremgarten, eine mobile „FCG-Buvette“ einzurichten. Damit dies realisiert werden kann, brauchen wir weitere motivierte FCGMitgliederinnen, FCG-Mitglieder, Freundinnen, Mütter und Väter usw. die uns helfen, diese Dienstleistung aufzubauen. Wer Lust hat, in der „CLUBHAUS- & EVENTGRUPPE“ des FC Goldstern mitzuarbeiten melde sich doch bei mir: Pierre Dubler, Ressort Marketing, Clubhaus & Events Telefon: 079 408 90 49, pierre.dubler@mac.com Herzlichen Dank für eure Unterstützung! FCG Freekick

Pierre Dubler Seite 27


Zum Glück wird’s nie langweilig...

Infrastruktur

Ich muss schon sagen, wenn ich es nicht besser wüsste, könnte ich manchmal meinen, ich sitze im Vorstand eines Vereins für Sportanlagenbau. Das Klubhaus ist bis auf ein paar „Kleinigkeiten“ fertig. Den Feinschliff werden wir im Verlauf des Frühlings auch noch hinkriegen. Damit es definitiv nicht allzu langweilig wird, hat uns der Weih-

nachtsmann noch eine Lichtanlage beschert, welche in Sachen Zuverlässigkeit etwa soweit entfernt ist, wie gegnerische Mannschaften auf der Waldruhe von 3 Punkten… Wie’s halt in der Schweiz üblich ist, können wir natürlich nicht einfach neue Masten und neue Scheinwerfer montieren. Es läuft darauf hinaus, dass wir zum zweiten Mal innerhalb von 2 Jahren eine Baubewilligung einholen müssen, welche öffentlich aufgelegt wird. Ich sehe den Präsidenten und mich schon wieder mit Schreibkrämpfen vor den Bewilligungsformularen sitzen… Das Baubewilligungsverfahren wird sich erfahrungsgemäss über 3-4 Monate hinziehen, weshalb auch klar ist, dass wir nicht im März mit den Arbeiten beginnen können. Im Weiteren stellt uns auch die Finanzierung vor gewisse Probleme, da wir von Gesamtkosten in der Höhe von 100’000 CHF reden. Wenn also jemand den Euro-Millions Jackpot abräumt, bitte beim Präsidenten melden. Damit wir einen geregelten Meisterschaftsbetrieb sicherstellen können, werden Abendspiele nach Möglichkeit in Bremgarten ausgetragen. Auf der Waldruhe können wir wie oben erwähnt den Einsatz aller Scheinwerfer nicht garantieren. Einzig die Seniorenspiele werden auf Wunsch des Trainers wie gewohnt am Freitagabend auf der Waldruhe stattfinden. Wenn’s dann mit dem Licht nicht funktioniert, wird es zumindest die Hüttenkasse massiv aufbessern, in der 3. Halbzeit sind unsere Senioren bekanntlich „Champions-League“ würdig… Im Weiteren wurde im Bereich Infrastruktur eine neue Untergruppe gebildet, welche sich mit dem Materialeinkauf sowie der Materialverwaltung, Materialkontrolle und Materialabgabe beschäftigt. Mehrere Informationen dazu findet ihr auf den kommenden Seiten. Einen ganz speziellen Dank möchte ich an dieser Stelle der Holzer-Equipe aussprechen, welche an einem Samstagmorgen den Schopf mit Brennmaterial gefüllt hat, sowie unseren beiden Platzwarten, welche den Begriff Winterpause definitiv nicht kennen. Sportliche Grüsse Ändu Bürki FCG Freekick

Seite 29


Einkaufspolitik FC Goldstern 270 Junioren und Juniorinnen, 80 Aktive und Senioren, 40 Trainer und Betreuer – total knapp 400 Fussballbegeisterte, welche ihr Hobby beim FC Goldstern ausüben - Tendenz steigend!

Einkauf

Einerseits ist es natürlich besonders schön, dass sich der Verein in den letzten 50 Jahren in diese Grössenordnung bewegt hat. Andererseits

stellen sich der Vereinsführung organisatorische Fragen, für welche es Lösungen zu finden gilt. So natürlich auch im Bereich Einkauf, welcher in den letzten Jahren etwas gar brach gelegen ist. Es liegt auf der Hand, dass die Ausgaben für Spielmaterial im gleichen Ausmass ansteigen, wie die Mitgliederzahl wächst. Um eine geregelte Einkaufspolitik innerhalb unseres Vereins gewährleisten zu können, wurde in den Bereich Infrastruktur der Teilbereich „Einkauf“ integriert, welcher somit direkt in den Vorstand eingegliedert wird. Folgende Zielsetzungen wurden von der Vereinsführung festgelegt: ► Einsparungen bei den Ausgaben in der Grössenordnung von 30% ► Geregelter Materialeinkauf durch eine Person ► Laufende Prüfung und Kontrolle der aktuellen Materialbestände ► Verringern von Materialverlusten ► Durchgehend einheitliches Heim- und Auswärtsdress von den F-Junioren bis zu den Senioren Nach dem Festlegen der Ziele haben Rolf Burkhalter und ich verschiedene Offerten eingeholt und Gespräche mit potentiellen Ausrüstern geführt. Nach Prüfung aller Angebote und anschliessenden Auswahlgesprächen wurde an der Vorstandsitzung vom 21. Januar ein Entscheid gefällt. Mit der Firma Universal Sport in Bern wurde Anfang Februar ein Ausrüstungsvertrag über 3 Jahre abgeschlossen. Die Zusage an Universal Sport hat mehrere Gründe. Einerseits sind sicherlich die wirtschaftlichen Aspekte zu berücksichtigen, andererseits hat Universal Sport deutlich das beste Gesamtpaket angeboten und bietet uns die vorteilhaftesten Bedingungen im Bereich Fussballausrüstung, Service und Bestellungsabwicklung. Folgende Vergünstigungen wurden vertraglich vereinbart: ► Materialgutschrift von CHF 6000.00 pro Jahr ► 30% Rabatt auf Katalogpreisen bei Bestellungen durch den FC Goldstern ► Gratis Lieferdienst auf die Waldruhe bei grossen Materialbestellungen Nebst den Vergünstigungen für den FC Goldstern bringt dieser Vertrag auch für jedes einzelne Klubmitglied Vorteile: FCG Freekick

Seite 31


Ihr Partner für die erfolgreiche Stellenbesetzung

www.swisselect.ch Executive Search Kaderselektion Interim Management Freelance Contracting

swisselect ag Monbijoustrasse 35, CH-3011 Bern telefon 031 388 1818, mobil 079 343 1363 edgar.mueller@swisselect.ch

Gäry Müller Ehrenpräsident FC Goldstern

MMHHHHH... do gits de guetä Chäs

Käserei Silvia und Martin Anderegg

3043 Uettligen Telefon: 031 829 09 46


► 2 Einkaufswochen pro Jahr mit 20% Rabatt auf dem gesamten Sortiment (nicht nur Fussballartikel) ► Membercard mit 10% generellem Rabatt und 20% Rabatt auf dem Adidas Sortiment Der Vorstand des FC Goldstern ist überzeugt, mit der Firma Universal Sport den idealen Partner und Ausrüster gefunden zu haben. Auf den nachfolgenden Seiten findet ihr weitere Angaben und Informationen zu unserem offiziellen Ausrüster. Wie eingangs schon erwähnt haben wir uns im Weiteren zum Ziel gesetzt, dass in Zukunft alle Mannschaften des FC Goldstern über dasselbe Heim- und Auswärtsdress verfügen. Egal, wo der FC Goldstern spielt, er soll nebst dem attraktiven Fussball schon auf den ersten Blick am Dress erkannt werden. Im Moment sind wir noch daran, die verschiedenen Designvarianten sowie Marken zu prüfen. Ihr werdet das Dress schon noch früh genug zu sehen bekommen, etwas Spannung muss ja schliesslich auch sein… Über das weitere Vorgehen bezüglich Materialeinkauf, Materialkontrolle, Bestellungen, Lieferungen etc. werde ich mich in den kommenden Wochen mit den Trainern des FC Goldstern in Verbindung setzen. Für weitere Fragen zum Thema Einkauf stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung. (Kontaktdaten siehe Impressum) Sportliche Grüsse - Ändu Bürki

FCG Freekick

Seite 33


Elektro Elektrische Installationen Telematik Elektrobiologie

ollier AG S채mtliche Reparaturen Zentralstaubsaugeranlagen Alarmanlagen

Olympiaweg 1 3042 Ortschwaben Tel. 031 829 05 75


Universal Sport Ihr zuverlässiger Partner Sport ist Faszination, Sport weckt Emotionen. Wir bei Universal Sport leben den Sport. Es ist die echte Leidenschaft, die uns antreibt. So wird Ihr Besuch in jeder unserer Geschäftsstellen zum Erlebnis. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit dem Sport eng verbunden. Sei es als begeisterter Freizeitsportler, Teamcoach oder als aktiver Spitzensportler mit eindrücklichen Leistungen. Diese persönliche Erfahrung ist unschätzbar wertvoll, denn sie zeugt von Authentizität und ist die Basis für eine optimale Beratung. Sie als Kunde stehen im Zentrum unseres Interesses. Wir wollen für Sie als Kunde immer eine Lösung finden, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Mit dem richtigen Material haben Sie noch mehr Freude am Sport. Unser professionelles Team sorgt dafür, dass Sie auf der ganzen Linie zufrieden sind. Wir geben das Beste für Sie.

Zufriedenheit an erster Stelle Bei Universal Sport finden Sie Sportartikel und Ausrüstungen der besten Marken, die es heute auf dem Weltmarkt zu kaufen gibt. Deshalb sind wir für Spitzen- und Freizeitsportler die erste Adresse. Für Ihren Lieblingssport erhalten Sie bei uns nur das beste Material. Ausserdem können Sie von einem breiten Angebot an trendiger Sport- und Freizeitbekleidung profitieren. Überzeugen Sie sich selbst. Ihre Zufriedenheit ist unser Auftrag! Top-Beratung, erstklassige Serviceleistungen und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis zählen zu unseren Stärken. Lassen Sie sich von unserem einzigartigen Sortiment begeistern und kommen Sie regelmässig bei Universal Sport vorbei. Bei jeder Kollektion warten auf Sie interessante Angebote, die sich nach den neusten Trends und Technologien richten.

Hans-Ruedi Ochsner Geschäftsführer Bern „Als aktiver Sportler weiss ich: Die richtige Beratung und ein professioneller Service sind für Höchstleistungen absolut entscheidend.“

Das Universal Sport-Team freut sich auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten Montag - Mittwoch und Freitag Donnerstag Samstag

09.00 - 19.00 Uhr 09.00 - 21.00 Uhr 08.00 - 17.00 Uhr

Universal Sport, Zeughausgasse 27, 3011 Bern Telefon 031 311 78 62, Telefax 031 311 78 65, bern@universalsport.ch FCG Freekick

Seite 35


Freekick Cluborgan des FC Goldstern Erscheinung 3x jährlich

Impressum

Nächste Ausgabe August 2008

Redaktionsschluss 4. August 2008

Adressverwaltung

Markus Reber Belpstrasse 54, 3123 Belp

P: 031 812 15 50

Druck

Druckerei Zürcher, Hanspeter Kunz Hausmattweg 8, 3323 Bäriswil

G: 031 859 59 88

Redaktion

C9 Marketing-Solutions Susanne Guggisberg Käser Martin Schwengeler Mettlenwaldweg 20i 3037 Herrenschwanden

G: 031 305 47 00 FAX 031 305 47 01 info@c-9.ch www.c-9.ch

Präsident

Reto Sahli Dentenbergstrasse 90, 3076 Worb

P: 031 832 06 46 N: 079 607 35 73

Vizepräsident

René Leuenberger Wyttenbachstrasse 13, 3013 Bern

P: 031 331 95 82 N: 076 433 76 40

Finanzchef

Markus Reber Belpstrasse 54, 3123 Belp

P: 031 812 15 50 G: 031 357 75 14

Spikopräsident

David Valentin Glauser Stauwehrrain 4, 3004 Bern

P: 031 301 07 70 N: 078 734 24 74

Spikomitglied

Remo Hofer Hildanusstrasse 12, 3013 Bern

P: 031 331 99 54 N: 079 651 44 72

Beisitz

Rolf Burkhalter Brühlmattweg 21, 3044 Säriswil

P: 031 829 00 84 G: 031 998 52 62

Juniorenobmann

Heinz Gabi Grossackerweg 1, 3043 Uettligen

P: 031 829 35 22 G: 031 328 08 88

Marketing/ Events

Pierre Dubler Buchlenweg 6, 3043 Uettligen

P: 031 829 38 70 G: 031 822 07 30

Infrastruktur

André Bürki Käsereistrasse 1, 3123 Belp

P: 031 812 70 71 N: 079 608 64 70

markus.reber@belponline.ch

Vorstand

FCG Freekick

Seite 36


da m its

Druckerei Z체rcher AG

Druckerei Z체rcher AG Hanspeter Kunz

t

r

un f d l채u

Hausmattweg 8 3323 B채riswil

Fon 031 859 59 88 Fax 031 859 59 94

info@zuercher-ag.ch www.zuercher-ag.ch


Freeckick Nr.192