__MAIN_TEXT__

Page 1

Atelier Marc Reist

Januar 2020

NOTIZ Eine Ausgabe die durch das KUNST-FORUM-Reist ermรถglicht wird.


Spatium 0120, Beton beschichtet, 256 x 232 x 30 cm, 2001

Initium 1805, Chromstahl rot, 90 x 50 x 115 cm

Initium 1803, Marmor, 25 x 19 x 4 cm Expansio 1210, Marmor, 25 x 16 x 4 cm


15. Skulptura 2019 D-Wasserburg am Bodensee

Eine grosse Skulpturen-Ausstellung im Aussenbereich, welche von Bernd Steinlein kuratiert wurde. Marc Reist war in diesem Jahr mit seinen roten Betonskulpturen verteten.

Weitere KĂźnstler: Beate Debus / Egon Digon / Rolf Hamleh / Ulrich Hochmann / Egidius Knops / Gerry Mayer / Hans Rucker / RĂźdiger Seidt / Frank Teufel.


An der Tafel der Ethik „Das Ei ein Lebenssymbol,

weil es das werdende Leben schützend umschliesst und damit das Zeichen des Beginns ist. Ein Beginn, ausgehend vom absolut Reinen welches in allem verborgen ist. Es braucht unsere Aufmerksamkeit und Wertschätzung das Reine zu sehen um daraus zu schöpfen und als Neubeginn umzusetzen. Aufmerksamkeit gegenüber unserem Inneren und Wertschätzung zu unserer Umgebung. Wenn wir alle aufmerksam sind, handeln wir sanfter, sorgfältiger, feinfühliger und ausgewogener. Das ergäbe eine gute Welt. Doch ich weiss, dass das nicht so ist. Wir haben auf unserer Welt Hunger und Armut. Wenn sie recherchieren woher Hunger und die Armut kommen werden sie sehen, dass das zu verhindern wäre. Das ist weder ein materielles noch ein technisches Problem. Es ist einzig unsere geistige schwache Entwicklung, welche ungenügend ist. Eine grosse technische und materielle Entwicklung braucht eine ebenso grosse geistige Entwicklung. Unsere Zukunft wird eine ethische sein müssen, und dazu ist es notwendig, unser Gewissen freizuschaufeln und zu öffnen. Aber wir handeln nicht respektvoll gegenüber unserer Umgebung und wir handeln mehrheitlich für unsere egoistischen persönliche Bedürfnisse und materiellen Ziele. Es wird immer einen Fortschritt geben, und wie dieser aussieht, hängt davon ab, nach welcher Ethik wir handeln. Die weiterentwickelte Welt benötigt unbedingt auch eine weiterentwickelte Ethik.

Mit der Eiform in meinen Arbeiten, betone ich die Sensibilität welche unsere Welt verloren hat und dass ein Neubeginn jederzeit möglich ist. Damit setze ich mich an die Tafel der Ethik, um einen Gedankenanstoss auszulösen. “ Marc Reist

Visualisieren Sie diese Werke in Ihrem Zuhause.

Die neue Marc Reist Kunst-App ist zum Download bereit!

Initium 1815, Hochdruck auf Papier, 80 x 60 cm, 2018

Initium 1816, Hochdruck auf Papier, 80 x 60 cm, 2018


Initium 1822, Hochdruck auf Papier, 80 x 60 cm, 2018

Initium 1814, Hochdruck auf Papier, 80 x 60 cm, 2018

Initium 1818, Hochdruck auf Papier, 80 x 60 cm, 2018

Initium 1811, Hochdruck auf Papier, 80 x 60 cm, 2018


Die Stimme der Urvölker an der Tafel der Ethik

Hansjörg Hinrichs hat anlässlich der Diskussion,

«Salon Dürrenmatt-Das Ei als Symbol für Ursprung und Nahrung» zur Finissage der Ausstellung „UOVO“ im Centre Dürrenmatt Neuchâtel, in seinem Referat die Bedeutung der Nahrung der Naturvölker des Pazifiks skizziert.

Auszug aus seinem Referat: «…Nahrung ist bei allen Eingeborenen integrativer Teil ihres Daseinsverständnisses – spirituell und existenziell. Essen bedeutet für sie somit weit mehr als nur Energieaufnahme. Es ist der Ausdruck sinnlicher, tiefer Verbundenheit mit ihrem Lebensraum, mit ihrem Universums, mit dem sie auf Gedeih und Verderben verbunden sind. Achtsamer, respektvoller Umgang mit den Ressourcen der Natur sichert ihnen das Leben und Überleben seit tausenden von Jahren.

Fotos: Hansjörg Hinrichs

Ihr Essen ist geprägt von meist naturbelassenen Zutaten, roh, gegart oder gekocht. Gemüse aller Art, Fisch und Früchte gehören dazu. Ich selbst habe die Teilnahme an ihren Tafeln immer sehr genossen. Gesundheitlich Probleme hatte ich diesbezüglich nie. Berührt haben mich das gesellige Zusammensein, Musse und Bedacht rund um ihr Essen. Angefangen bei der sorgfältigen Zubereitung bis zum Genuss der aromatischen, kräftigen Mahlzeiten, oft begleitet von heiterem Lachen, Witz und Lebensfreude…»

Hansjörg Hinrichs bereist den Südpazifik seit über 30 Jahren als Expeditionsleiter und

Fotojournalist. Unzählige Inseltage hat er im Kreise der Eingeborenen fernab westlicher Zivilisationen verbracht. In seinem Bildband «Sehnsucht Südsee» dokumentierte er seine vielfältigen Erfahrungen mit berührenden Bildern. Als Impulsreferent vermittelt er differenzierte Einblicke in das Lebensverständnis der Urvölker. An Managementveranstaltungen zeigt er auf, was wir von Urvölkern nicht nur im Wirtschaftsleben lernen können. Seine Firma Pacific Society bietet als Manufaktur seit vielen Jahren exklusive Erlebnisreisen im Südpazifik an. www.pacificsociety.ch


EDITION 2019

Originalgrafik der Arbeitsreihe "Initium"(Beginn) Titel : Technik : GrĂśsse: Auflage: Preis:

Initium 1918 Hochdruck auf Offsetpapier 50 x 50 cm 13 Exemplare CHF 700.- inkl. weissem Holzrahmen und Passepartout, plus Versand.

Erhältlich auf der Internetseite www.marcreist.ch /Edition Oder direkt bei : Atelier Marc Reist alte Bernstrasse 17 3253 Schnottwil reist@marcreist.ch


Structura 1903, Acryl auf Leinwand, 120 x 100 cm, 2019


Structura 1905, Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2019


Kunsthalle Messmer D-Riegel am Kaiserstuhl

Die Kunsthalle Messmer in Riegel am Kaiserstuhl, bei Freiburg im Breisgau, zeigt die Skulptur GLOBO UOVO ab dem 20. Juni 2019, zur 10jährigen-Jubiläumsfeier, für zwei Jahre im Skulpturengarten.

Die grosse Marmorskulptur GLOBO UOVO, mit welcher Marc Reist den Bogen zwischen dem Ei und dem Globus spannt und somit den Ursprung des Lebens mit der Sorge um einen respektvollen Umgang mit den Ressourcen der Erde verbindet. Ein Besuch der Kunsthalle lohnt sich immer und in jedem Fall. Interessante Ausstellungen, schöne Weingegend und nur knapp 1 Std. ab Basel!

www.kunsthallemessmer.de Visualisieren Sie diesesWerk in Ihrem Zuhause.

Die neue Marc Reist Kunst-App ist zum Download bereit!


Initium 1901, Chromstahl, 90 x 60 x 52 cm, 2019


Menuhin Festival, Gstaad 2019

Innenansicht Lounge Menuhin Festivals Gstaad

Vertreten durch die Galerie les Hirondelles, Jeanette de Vigier


Tripartitus 1904, Chromstahl, 52 x 30 x 36 cm, 2019

Visualisieren Sie diese Werke in Ihrem Zuhause.

Die neue Marc Reist Kunst-App ist zum Download bereit!

Foto: Emanuel Stotzer / BĂźren an der Aare

Tripartitus 1905, Chromstahl, 68 x 30 x 37 cm, 2019


Die neue Skulptur der Stiftung Rotonda,

Kunst ist immer ein Menschenwerk. Vom Mensch ersonnen und gemacht und sie ist für den Menschen bestimmt, welche sein Leben begleitet und zum Freund wird. Das kann die Kunst hinter hohen Mauern von Kunsthäusern und Museen nicht. Es ist die Kunst in der wir wohnen, welche uns beeinflusst und täglich berührt.

Jegenstorf

Der beachtliche Skulpturenpark der Stiftung Rotonda in Jegenstorf ist um eine weitere Skulptur gewachsen. Das Werk „Initium 1803“ entstand aus einem Marmorblock von 11 Tonnen und konnte nach der Waldausstellung 2019 im Park versetzt werden.

Initium 1803, Carrara Marmor, 190 x 280 x 75 cm, 2018


Carrara (I) 2016- 2017

13.10.2019

Ein Oktobertag im Atelier mit vielen Kunstfreunden Mit: - Restaurant Il Grano, BĂźren a. Aare - Event-Barkeeper.ch, Schaffhausen - Swingiger Gypsy Jazz vom Trio mit Cyprien Rochat, Biel


Centre Dürrenmatt Neuchâtel 2017-2018


Expansio 1804, Inox weiss, 90 x 45 x 118 cm, 2018

Atelier Marc Reist, alte Bernstrasse 17, CH-3253 Schnottwil, reist@marcreist.ch Foto: Emanuel Stotzer / BĂźren an der Aare

Profile for Marc Reist

Marc Reist Notiz 2020  

Artist and his works

Marc Reist Notiz 2020  

Artist and his works

Profile for marcreist
Advertisement