Issuu on Google+

2 K 端

Autor: Marco Papa 7.6.2012 Version 2.0


Vorwort02 Logo03 Visitenkarte04 Couvert&Briefpapier06 Flyer08 Brosch端re10 Fazit11

Inhalts verzeichnis


U

nser letztes üK des ersten Lehrjahres behandelt das

Thema „Layout und Gestaltung“. Es werden Themen wie Farbe, Corporate Identity und Typografie angesprochen. Ich bin sehr gespannt, da ich auch bei der Arbeit die Möglichkeit habe in diesen Bereichen zu arbeiten. Beispielsweise kenne ich mich schon recht gut mit der CI unserer Firma aus und kann Aufträge CI-getreu gestalten. In diesen Kurs will ich hauptsächlich die Methodik erlernen. Sprich wie man bei der professionellen Gestaltung

Vorwort

von Produkte vorgeht, damit diese dann Druckreif sind.


Logo...

D

as Logo zu konzipieren war unser erster Auftrag.

Auch weil das Logo der Eck-

U

m ein Logo erfolgreich zu entwerfen braucht man

Ideen und Disziplin.

D

iszplin, hört man tatsächlich nicht viel im Bereich

der Gestaltung, doch für die

stein des Erscheinungsbildes

Umsetzung ist sie ebenso

des Unternehmen darstellt.

wichtig wie eine überzeugende

I

deen, ist das tägliche Brot

Idee. Ab dem Moment wo man

des Gelstalters. Ohne eine

die Skizzen und einen Entwurf

zündende Idee, die überzeugt

erarbeitet hat, sollte man sich

nehmen heutzutage zu ein

(vorallem der Kunde), war das

nicht mehr vom Strom der Kre-

unverzichtbares Werkzeug zur

schon. Die überzeugensten

ativität leiten lassen, sondern

Verstärkung der Marke und zur

Ideen sind meinstes die, die

das Gewand der Umsetzung

Differenzierung auf dem Markt

selbsterklärend sind. Wird man

annehmen. Um die eigene Idee

geworden. Wobei der Begriff

gerade im Augenblick der

nicht zu zerstören sollte man

CI nur für die Summe der Teile

Gestaltung nicht mit Ideen be-

entwurfgetreu arbeiten, ohne

steht, denn derselbst besteht

schenkt, so ist es auf Kreativi-

„rumzupröbeln“. Was nicht

aus präziseren Bereichen, z.B.

tätstechniken zurückzugreifen.

heissen will, dass man keine

das Corporate Design, womit

Ich habe das Mind-Mapping

Änderungen vornehmen kann.

ich mich auch gezielt auseinan-

angewendet, weil mir das am

Verbesserungen müssen proto-

dergesetzt habe.

vertrauesten war.

kolliert und begründet werden.

Darauf baut sich meine ganze Corporate Identity, kurz CI, auf. Die CI ist für ein Unter-


N

achdem ich mit Hil-

gruppe abzuholen. Von den

Serifenbetonte Linear-Antiqua

fe der Mind-Map die

Skizzen, die ich gemacht, habe

und zählt zu der Untergruppe

Elemente der Identität des

ich anschliessend die geeigne-

der Geometrische Egyptienne.

Unternehmen(Furniture4you)

teste ausgewählt. Mit diesen

Serifenbetonte Schriften wer-

erkannt hatte, fing ich an zu

Entscheid habe ich mich gleich-

den von der Klassizistischen

skizzieren. Bei Furniture4you

zeitig für die Typografie und

Antiqua abgeleitet, wobei, wie

handelt es sich um ein Möbel-

der Farbe entschieden, die Teil

es der Name schon sagt, die

haus, das Eigenprodukte im

vom Logo sind. Als Kontrast

Strichstärke der Serifen fast

Tiefpreissegmet verkauft. Man

für Schwarz habe ich mich für

so gröss ist wie die des Stam-

will junge Leute ansprechen,

die Farbe Orange entschieden.

mes. Serifenbetonte sind laute

die beispielsweise ihre Woh-

Orange bedeutet Fröhlichkeit,

Schriften und wirken nicht so

nung zum ersten Mal einrichten

Lebensfreunde, wirkt jugend-

neutral wie Grotesk-Schriften,

und dabei von einem niedrigen

lich und vital und steht für

somit erlangt man einen hö-

Preis profitieren wollen, ohne

das Modische. Zugleich steht

heren Wiedererkennungswert.

auf ein stylischer Design ver-

Orange für billig, was nicht

Einziger Nachteil ist, dass sie

zichten zu müssen(keine Vor-

schlimm ist, da wir uns im Tief-

schlecht geeignet für Mengen-

gaben). Das Logo sollte daher

preissegment befinden. Für die

text sind, wegen der ungüns-

jung, modern und lebensfreu-

Schrift habe ich mich zu Rock-

tigen Lesbarkeit(Ausnahme:

dig wirken, um die Interessen-

well bekannt. Rockwell ist eine

Clarendon, Ionic).

the easy way of furniture.


F

ür den Aufbau des Logo habe ich ein neues Element

hinzugefügt – das Mann-Pikto-

gramm. Um die Identifiezierung der Kunden mit dem Unternehmen zu erleichtern, habe ich mich von einen Piktogramm bedient um das „YOU“ zu re presentieren. Piktogramme sind leicht zu erkennen, sind simple aufgebaut und in meinem Fall dient es auch als Hingucker.

N

achdem das Logo fertig umgesetzt wurde und die

Grundlagen der CI festgelegt wurden, konnte ich mich den Visitenkarten widmen.

D

ie Gestaltung fiel mir viel

Person(Name, Position, Adress-

einfacher, weil ich bereits

se, div. Nummern). Die Hinter-

beim Logo wichtige Kom-

grundfarbe habe ich in einem

ponennten der CI festgelegt

schlichten weiss gelassen,

hatte und so musste ich sie nur

um das ausgewählte Orange

anwenden.

konkurrenzfrei wirken zu lassen

I

ch habe versucht die Infor-

und einen kompetenten Ein-

mationen sinnvoll auf Vorder-

druck zu vermitteln. Der orange

und Rückseite zu verteilen, um

Balken auf der Rückseite soll

somit die Bildung von einer

wieder die Stabilität, Vertrau-

unnötig grosse, einzelne Grup-

enswürdigkeit und Konkretheit

pierung an Infos zu vermeiden.

der Firma zum Ausdruck brin-

Darum besteht meine Vor-

gen. Logischerweise habe ich

derseite aus dem dominanten

Rockwell als Schrift benutzt um

Logo und Email-Adresse/Websi- den Vorgaben der CI Folge zu te. Sie dient zur Representation der Firma. Die Rückseite enthält andererseits die Angaben der

leisten.


D

ie Umsetzung war relativ einfach. Die eigentliche

Arbeit war nur den Dokumen-

tenraster und den Satzspiegel zu bestimmen.

U

m die Druckkosten zu senken haben wir uns mit

dem Kunde auf Digitaldruck geeinigt. Daher habe ich die Datei auch f端r das Digitaldruck in CMYK(Verfahren unserer Druckerei) aufbereitet.


Furniture4you Bahnhofstrasse 255 CH-8000 Zürich the easy way of furniture.

Muster AG Empfänger Muster Bahnhofstrasse 34 CH-8001 Zürich

CouvertC5_Furniture4you.indd 1

D

07.06.2012 09:29:01

as Briefpapier zu gestalten

man den orangen Balken als

Um das zu verbessern habe ich

ging auch sehr schnell. Ich

Zeichen der Stabilität. Mein

der Buchstabenabstand der

versuchte kaufmännische und

einziger Problem war, dass die

Schrift und der Durchschuss

gestalterische Regel gleichzeitig

ausgewählte Schrift sich nicht

vergrössert, um die Lesbarkeit

zu beachten. Auch hier findet

optimal für Mengentext eignet.

zuverbessern.


Muster AG Muster Bahnhofstrasse 12 CH-8105 Zürich

the easy way of furniture.

Furniture4you Bahnhofstrasse 255 CH-8000 Zürich

7. Juni 2012

Titel des Briefes Sehr geehrter Herr Muster Lorem ipsum rest aliquos debitiis aut quodis dolupta tiberuptas veligenti tem ut el evelibus, as dipienia volorro es enes excero cus aut quid ma dus. Olum quam qui di con. Udios autenet ent volorum quis eicimagnam faciis in nossita tquidendi volorpossum nus dolent aut eum adignis plitatia quid quae ex et eos et vel il inimi, comnis eosseque dolorro magnim que mi, quia poribus, ut ut officius. Aperferum eossita estinullabor sunti ut omniet velentus ipsapid maio. Udis restem secus, occate ipsam, odio bearciu mendani aut de velendi sinisciae consent diti doluptae doluptatur? Freundliche Grüsse Muster Mann Furniture4you

F

ür die Couvert-Gestaltung

InDesign-File und der schwieri-

machte ich mir zuerst auf

ge Teil war auch schon gemeis-

der Suche nach den postalen Vorschriften und anschliessend übertrug ich diese in meinem

tert!


A

ls nächtes bekamen wir

Gesammtbild zu harmonisie-

einen komplett neuen

ren und beruhigen. Nachdem

Auftrag. Wir mussten ein neues

Format, Raster, Hilfslinien und

Layout für einen Kunden(eine

Ebenen eingerichtet waren, fing

reale Firma) für einen Flyer

ich an die Absatz- und Zeichen-

entwerfen. Folgende Vorgaben

formate zu definieren. Für die

waren zu beachten: schwarzer

Grundschrift habe ich mich für

Hintergrund, ein Bild vom alten

Frutiger 45 entschieden, weil

Layout muss bleiben, Stern mit

diese Schrift für schnelle Wahr-

Beschriftung. Um zuerst Satz-

nehmung und gute Lesbarkeit

spiegel und Grundlinienraster

entwickelt wurde. Als spezielle

zu bestimmen habe ich ein

Auszeichnung habe ich Kapi-

Blatt A5 genommen und darauf tälchen für die Produktnamen gezeichnet(mit Hilfe von Linen)

benutzt, weil das sehr elegant

und Elemente wie Logo/Stern,

wie mein Satzspiegel aussehen

wirkt. Für die restlichen Aus-

die auf so wenig Platz geord-

sollte usw. Erst dann konnte ich

zeichnungen habe ich Frutiger

net werden müssen. Durch die

das bequem im InDesign einge-

65 angewendet. Es war schwie- spezielle Platzierung des Logo

ben. Ich habe mich für Quer-

rig genung Weissraum zu

und verschieden Bildgrössen ist

format entschieden um das

lassen, wegen den vielen Bilder

es mir aber durchaus gelungen.


Flyer

como Bett chf

1190.-

game Wohnwand chf

429.-

ions t k a oche w un i -11. J . 7 vom 011 2

The fine art of furniture

G端terstrasse 10 8957 Spreitenbach Telefon 056 419 10 90 www.artesi.ch

plumpy Barhocker slink Chaiselounge chf 250.chf 429.-

titan Bartisch chf

350.-

zite Barhocker chf

99.-


Broschüre! Lorem ipsum dolor sit amet

Duis arcu tortor

primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Vestibulum purus quam Sed aliquam, nisi quis porttitor congue, elit SceleriSque ut, molliS Sed, nonummy id, metuS. erat euismod orci, ac nullam accumSan lorem in dui. placerat dolor lectus Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. quis orci. Phasellus Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci consectetuer vestibuluctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac lum elit. Aenean tellus dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium metus, bibendum sed, turpis et arcu. Duis arcu tortor, suscipit eget, posuere ac, mattis imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed non, nunc. Vestibualiquam ultrices mauris. Integer ante arcu, lum fringilla pede sit accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, amet augue. In turpis. mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcor- Pellentesque posuere. per ipsum rutrum nunc. Praesent turpis. Aenean posuere, tortor sed cursus feugiat, nunc augue blandit nunc, eu sollicitudin urna dolor sagittis lacus. Donec elit libero, sodales nec, volutpat a, suscipit non, turpis. Nullam sagittis. Suspendisse pulvinar, augue ac venenatis condimentum, sem libero volutpat nibh, nec pellentesque velit pede quis nunc. Vestibulum ante ipsum Phasellus consectetuer primis in faucibus Donec posuere vulputate arcu. Phasellus orci luctus et ultrices accumsan cursus velit. Vestibulum ante ipsum posuere cubilia Curae;

Fusce id purus. Ut varius tincidunt libero. Phasellus dolor. Maecenas vestibulum mollis diam. Pellentesque ut neque. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. In dui magna, posuere eget, vestibulum et, tempor auctor, justo. In ac felis quis tortor malesuada pretium. Pellentesque auctor neque nec urna. Proin sapien ipsum, porta a, auctor quis, euismod ut, mi. Aenean viverra rhoncus pede. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas.

The fine art of furniture

Morbi nec metus

Pellentesque libero tortor, tincidunt et, tincidunt eget, semper nec, quam. Sed hendrerit. Morbi ac felis. Nunc egestas, augue at pellentesque laoreet, felis eros vehicula leo, at malesuada velit leo quis pede. Donec interdum, metus et hendrerit aliquet, dolor diam sagittis ligula, eget egestas libero turpis vel mi. Nunc nulla. Fusce risus nisl, viverra et, tempor et, pretium in, sapien. Donec venenatis vulputate lorem. Morbi nec metus. Phasellus blandit leo ut odio. Maecenas ullamcorper, dui et placerat feugiat, eros pede varius nisi, condimentum viverra felis nunc et lorem.

Etiam feugiat

Pellentesque egestas, neque sit amet convallis pulvinar, justo nulla eleifend augue, ac auctor orci leo non est. Quisque id mi. Ut tincidunt tincidunt erat. Etiam feugiat lorem non metus. Vestibulum dapibus nunc ac augue. Curabitur vestibulum aliquam leo. Praesent egestas neque eu enim.

Praesent metus tellus Quotquot autem acceperunt eum Am Mittwoch, 23. März, Donnerstag, 19. Mai und am Mittwoch, 17. August, Unigeniti a Patre, plenum gratiae et veritatis. Qui post me venturus est, ante me factus est, quia prior me erat. Telefon: 088 800 90 90 oder e-Mail: info@ arTesi.ch

Consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Donec elit libero Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Fusce risus nisl Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien.

In hac habitasse platea dictumst. Fusce a quam. Etiam ut purus mattis mauris sodales aliquam. Curabitur nisi. Quisque malesuada placerat nisl. Nam ipsum risus, rutrum vitae, vestibulum eu, molestie vel, lacus. Sed augue ipsum, egestas nec, vestibulum et, malesuada adipiscing, dui.

non cognovit. In propria venit, et sui eum non receperunt.

Nulla neque dolor Cras risus ipsum, faucibus ut, ullamcorper id, varius ac, leo. Suspendisse feugiat. Suspendisse enim turpis, dictum sed, iaculis a, condimentum nec, nisi. Praesent nec nisl a purus blandit viverra. Praesent ac massa at ligula laoreet iaculis. Nulla neque dolor, sagittis eget, iaculis quis, molestie non, velit. Mauris turpis nunc, blandit et, volutpat molestie, porta ut, ligula. Fusce pharetra convallis urna. Quisque ut nisi. Donec mi odio, faucibus at, scelerisque quis,

Quotquot autem acceperunt eum, dedit eis potestatem filios Dei fieri, his, qui credunt in nomine eius, qui non ex sanguinibus neque ex voluntate carnis neque ex voluntate viri, sed ex Deo nati sunt. Et Verbum caro factum est et habitavit in nobis; et vidimus gloriam eius, gloriam quasi Unigeniti a Patre, plenum gratiae et veritatis. Ioannes testimonium perhibet de ipso et clamat dicens: “ Hic erat, quem dixi: Qui post me venturus est, ante me factus est, In principio erat Verbum. quia prior me erat ”.

Omnia per ipsum

Et lux in tenebris lucet, et tenebrae eam non comprehenderunt. Fuit homo missus a Deo, cui nomen erat Ioannes; hic venit in testimonium, ut testimonium perhiberet de lumine, ut omnes crederent per illum. Non erat ille lux, sed ut testimonium perhiberet de lumine. Erat lux vera, quae illuminat omnem hominem, veniens in mundum. In mundo erat, et mundus per ipsum factus est, et mundus eum

Qui post me:

• Nunc interdum lacus sit amet orci • Et Verbum caro factum est et habitavit in nobis. • Fusce pharetra convallis urna. • Qui post me venturus est. • Erat lux vera, quae illuminat omnem. yyy Mauris sollicitudin fermentum libero. Praesent ac massa at ligula laoreet iaculis. Nulla neque dolor, sagittis eget, iaculis quis, molestie non, velit. Mauris turpis nunc, blandit et, volutpat molestie, porta ut, ligula. Fusce pharetra convallis urna. Telefonnummer 088 800 90 95. Mehr Infor mationen zu unseren akttraktiven Angeboten erhalten Sie unter www.artesi.ch

B

ei der 4-seitige Broschüre

gewisse Wiedererkennung zu

um danach freier zu sein bei

bin ich gleich vorgegangen ermöglichen und wieder um ein der Umsetzung, die Hauptspal-

wie beim Flyer. Zuerst auf ei-

ruhiges und harmonisches Bild

ten haben eine Zeichenlänge

nem Blatt Papier alles bestimmt zu erzeugen. Der Satzspiegel ist

von etwa 45 Zeichen, um eine

und erst danach im InDesig n

optimale Lesbarkeit zu errei-

tendenziell oben aussen posi-

eingerichtet. Bei diesem Layout tioniert, so wirkt es sehr luftig

chen, doch es gibt auch schmä-

habe ich mich erneut für Quer- und ungewöhnlich. Ich habe

lere Varianten. Auch wenn sich

format entschieden um eine

die deutsche Sprache schlecht

einen 5-Spalten System benutzt


für Flattersatz eignet, habe ich mich entschieden die Spalten linksbündig auszurichten, aus verschiedenen Gründen: der Leser mit besseren linearem Lesen zu überzeugen, altmodisches Blocksatz vermeiden und um den schönen Wortabstand der Frutiger nicht zu zerstören. Die Grundschriftgrösse beträgt 12 Punkt und die Titelgrösse 31Pt, das alles an einem Grundlinienrasten von 14 Punkt ausgerichtet. Die Titel und Untertitel habe ich hingegen rechtsbündig ausgerichtet um den Kontrast zum rest der Spalt zu erhöhen und somit spannendere Zwischenräume bilden.

Fazit I

ch fand die Themen vom

üK2 sehr spannend. Es war

gut, dass wir viel selbstständig arbeiten konnten. Aber zum Teil gab es sehr viel Theorie zu lesen. Schlussendlich bin ich froh, dass ich Neues dazulernen und das alte Wissen anwenden konnte. Ich freue mich auch das Erlernte im Lehrgeschäft anzuwenden. Rückblicken kann ich sagen, das war ein erfolgreicher üK idem ich mich Entwickeln konnte und kann auch stolz auf meine Produkte zurückschauen!



üK 2