Issuu on Google+

Ausnahmefälle Es gibt Menschen, bei denen selbst die schwierigsten Sachen ganz einfach über die Bühne laufen. Ohne sich jede Mühe zu machen klappt alles wie am Schnürchen und man bemerkt es kaum. Und dann gibt es noch Menschen, bei denen selbst die einfachsten Sachen zum Horrortrip werden. Man macht sich die grössten Mühen und am Ende geht trotzdem alles schief. Bei uns war leider genau dies der Fall gewesen und es war zum Haare ausreissen. Ich bin schon seit Jahren verheiratet, Kinder haben wir noch keine, naja, wir hatten ja kaum die Zeit dazu.

Ich wollte nach der Hochzeit mit meiner frisch vermählten Frau in einem neuen Haus ziehen und unser Leben gemeinsam beginnen. Am Anfang verlief alles nach Plan und das Haus sollte auch pünktlich, nach der Hochzeit fertig sein. Dies passierte aber leider nicht und wir wollten die Hochzeit aber nicht länger hinausschieben. Wir mussten danach auch noch länger in unserer gemeinsamen Wohnung wohnen bleiben.


Die Wände standen, die Farbe war auch dran, die Möbeln schon ausgesucht aber der Boden wollte nicht genau liegen bleiben. Von Aussen sah alles schön und gut aus und sobald man einen Schritt in einem Zimmer machte, knallte es auf der anderen Seite wieder hoch, lag schief oder hatte sonst irgendein Problem. Es war ehrlich zum Haare ausreissen. Ich wechselte auch die Fachmänner immer wieder aber mit den wackeligen Boden kam keiner richtig zurecht. Mit den Unterlagsböden wollte ich noch die Bodenheizung einbauen lassen und dazu gehörten natürlich auch die passenden Wärmepumpen. Da hing der Segen aber ganz schön schief bei uns, bis ich die richtige Firma für die Unterlagsböden fand.

Ich konnte es mir ehrlich nicht erklären; wieso es der Fall bei uns war, aber dass es sich auf Jahre hinauszieht, war echt unvorstellbar. Unser Haus war ja nicht das einzigste, welches in der Gegend gebaut wurde und so extravagant und einzigartig waren unsere Wünsche ja auch nicht, aber es klappte trotzdem nicht. Ich liess die Sache dann ruhen und nach einpaar Monaten sprach mich ein Nachbar auf das Haus an, wieso wir es nicht zu Ende bauen lassen. Er hat sein Haus auch neu bauen lassen, die Gegend ist super aber fast so gut wie jedes Haus hätte dieses Problem mit den Unterlagsböden.


Es ist wie ein Fluch, meinte er und gab mir eine Nummer zum anrufen. Es war die Nummer von der Firma, die ihm den Fluch der Unterlagsböden gebrochen hatte. Und nach drei Jahren hatte ich endlich die Lösung unseres Problems gefunden. Die Unterlagsböden wurden normal, wie bei jedem anderen auch, verlegt, mit ihnen auch die Bodenheizung und dann auch die Wärmepumpen. Wir packten die Möbeln rein und konnten endlich einziehen. Beim eintreten knallte nichts wieder hoch, der Boden war gerade und blieb auch so.

Seit einem Jahr leben wir schon ganz normal in unserem Haus. Ich weiss nicht woran es gelegen hatte, lag es an uns, waren wir nur ein Ausnahmefall oder waren die Worte unseres Nachbarn doch wahr, ist mir eigentlich auch egal. Wir sind sehr zufrieden und können uns wieder anderen Sachen im Leben widmen, wie z.B. das Kinderkriegen.


Ausnahmefälle