Page 1

März 2013 23. Jahrgang 44. Ausgabe

Vereinszeitschrift des FC Union Schafhausen Fußballgeschichte (n) Am 12. August 1994 wurde unser zweiter Sportplatz in den “Driescher Kämpen“ eingeweiht. Jetzt eine Bandenwerbung zu installieren war eine gute Gelegenheit, unsere Einnahmen zu verbessern. Zuvor hatten wir im Vorstand schon oft daran gedacht, eine derartige Werbung im Kuhlert zu montieren. Hauptsächlich aus optischen Gründen - im schönen Kuhlert - hielten wir das für wenig sinnvoll. Mit und mit bekamen wir mehr als 30 Werbepartner zusammen. Das war schon eine stattliche Anzahl, so dass wir unser Vorhaben in die Tat umsetzen konnten. Zwischenzeitlich ist diese Anlage in Einweihung des neuen Sportplatzes die Jahre gekommen. Viele Firmen existieren aus verschiedenen Gründen nicht mehr, die Schilder sind optisch in einem beklagenswerten Zustand, und der Firmeneintrag vieler Werbepartner ist nicht mehr aktuell.

“Gottes Lohn” Deswegen wollten wir nach einer neuen Lösung suchen. Wir schauten uns bei Nachbarvereinen um und kamen zu folgende Ergebnis: Die Bandenwerbung wird komplett erneuert und wir suchen weitere Werbepartner. Zusätzlich erstellen wir am Sportplatz im Kuhlert eine Werbeanlage/ein Werbeschild, auf dem alle Firmen mit ihrem Kurzlogo vertreten sind. Das soll auch Anreiz sein, sich weiterhin oder neu dem FC Union als Werbepartner zur Verfügung zu stellen. Wir beauftragten unser Vereinsmitglied Hans-Josef (Jüng) Heuter mit der Verwirklichung unseres Vorhabens. Ihm gebührt ein großes Lob. Ohne “Jüng” Heuter hätten

â Neue Werbeanlage im Kuhlert â Erneuerung der Bandenwerbung â Kooperation mit der Firma Alliander AG â Schützenkönig Michael â 36. HallenfußballStadtmeisterschaft â Neujahrsverlosung

wir das nicht meistern können. Die Firma Frauenrath mit unseren Vereinsmitglied David Busch, die Firma Pakult und die Firma Küppers arbeiteten größtenteils für “Gottes Lohn” (Zitat “Jüng” Heuter). Lesen Sie auch seinen nachfolgenden Bericht dazu. Als Hauptsponsor für unsere Jugendabteilung konnte “Jüng” die Firma Alliander AG für fünf Jahre gewinnen. Unter anderem erhielt unsere BJugend eine neue Tracht. Weiterhin übernahm die Firma Alliander die Erstellung der Werbeanlage im Kuhlert.

Ihnen alle dankt der FC Union Schafhausen. Sie haben es ermöglicht, dass wir uns jetzt wieder ordentlich und für den FC Union angemessen präsentieren.


Freunde und Partner des FC Union in neuem Glanz

Ein Bericht von unserem Ehrenmitglied Hans-Josef (Jüng) Heuter

Foto: HZ

Foto: HZ

Als im Mai vergangenen Jahres Tilmann Thönnissen nach einer Vorstandssitzung den jämmerlichen Zustand der Bandenwerbung am Sportplatz in den Driescher Kämpen beschrieb, bat er mich um Rat und meinte, ob ich vielleicht eine Idee hätte, die mehr als miese Situation zu verbessern. Gemeinsam mit Elmar Dohmen und Roman Mühlfarth unternahmen wir zu viert eine Besichtigungstour zu den Sportplätzen in Braunsrath und Breberen, um uns dort auf jeden Fall besser in Schuss befindliche Werbeanlagen bzw. Bandenwerbungen anzusehen. Dem Vorstand, und vor allem Tilmann und mir, ging es dabei auch darum, das Erscheinungsbild unserer Werbeanlagen qualitativ und quantitativ zu verbessern und letztlich für eine dauerhafte finanzielle Basisgrundlage zu sorgen, die auch in Zukunft hilft, den Spielbetrieb der Jugend- und Seniorenabteilung sicherzustellen. Die Grundidee war das Angebot für unsere Partner zu erweitern und eine Zweigleisigkeit von Bandenwerbung in den Driescher Kämpen und eine neue Werbeanlage im Kuhlert, die sich in die Umgebung einfügt, zu installieren.

Foto: HZ

Meine Idee dazu war im Grunde eine Kopie der bestehenden Werbeanlagen an den Zugangstoren von „Glanzstoff“, wie wir so schön sagen. Darum schauten wir uns diese bei unserer Besichtigungstour an der Industriestraße und an der Boos-Fremery-Straße an. Während Elmar und Tilmann sich weiter um die Renovierung und Erweiterung der Bandenwerbeanlagen in den Driescher Kämpen kümmerten, wurde ich gebeten, die Sache Werbeanlage im Kuhlert in die Hand zu nehmen und eine für den Verein kostenneutrale

Lösung zu finden. Gesagt - getan! Dazu braucht man Freunde und Kontakte vielschichtiger Art, um einer Realisierung der Idee näher zu kommen: Zunächst suchte ich den Kontakt zu meinem Jugendsportfreund Jakob Wöllenweber, Vorstand der Alliander AG, um mich bei ihm über die Werbeanlage an der Industriestraße zu informieren. Aus dem ersten Gespräch wurden mehrere und die Ergebnisse waren sehr innovativ, nicht nur was die Werbeanlage betraf. Darüber ist an anderer Stelle die Rede. Mir war es jetzt wichtig, die Vermittlung an die MinkenbergMedia in Karken anzunehmen und die weiteren konkreten Maßnahmen zu ergreifen. Im Kontrakt zwischen Alliander, Minkenberg Medien und dem FC Union, federführend bei Tilmann Thönnissen angesiedelt, entstand eine gute und neue Allianz, die die große Erweiterung der Bandenwerbung und die Erstbespielung der neuen Werbeanlage zur Folge hatte. Mit großem Dank sei hier das Engagement der Alliander AG vermerkt, die hierfür die Kosten übernahm. Parallel dazu führte ich ein Kontaktgespräch mit Dieter Küppers, dem Inhaber der Firma Metallbau Küppers in Scheifendahl. Wir waren uns schnell einig über die Foto: HZ Stahlkonstruktion analog der Werbeanlage am IPO - Park in OberFoto: HZ bruch. Größe und Gewicht der Anlage bedurfte des statischen Nachweises, wozu ich meinen Berufskollegen Egbert Pulkus, Statiker in Heinsberg, gewinnen konnte. Er ahnte bereits im Gespräch, dass auch für ihn der Vereinssprachgebrauch gelten würde - auch er erstellte die geforderte Statik zu Null!


Freunde und Partner des FC Union in neuem Glanz

Meine Konzeptplanung zusammen mit dieser Statik führte nun zum Bauantrag bei der Stadt Heinsberg. Zuvor musste noch mit Wilfried Louis der Standort im Foto: HZ Kuhlert bestimmt werden. Dies geschah an einem Abend in der Jugendsportwoche, wo gerade die A-Junioren ihr Turnier spielten. Als aufmerksamer Beobachter war Gereon Frauenrath am Platz, um seinen Sohn Arndt dort spielen zu sehen. Eine günstige Gelegenheit, einen Fachunternehmer in der Angelegenheit Werbeanlage im Kuhlert mit einzubeziehen. Das war dann der Startschuss für Foto: HZ die Realisierung! Gereon Frauenrath sagte zu, Gerätschaften und Personal sowie die Materialien für die Herstellung des aufwendigen Fundamentes kostenlos beizusteuern. Auch die Baggergestellung zum Aufrichten der Anlage sagte er zu. Bedingung war, dass sein Mitarbeiter und unser Vereinsmitglied David Busch die firmenbedingte Koordination und Ausführung übernahm. Dies tat David Busch in hervorragender Weise, wofür ihm und auch unserem Edelhelfer Gideon Matjaz großes Lob zu zollen ist, die sowohl die Herstellung des Fundamentes durchgeführt haben und auch bei der Aufrichtung der Anlage eine große Hilfe für die Firma Küppers waren. Diese wiederum hat dem FC Union

lediglich die reinen Stahlkosten und die Dibonplatten zur Beplankung in Rechnung gestellt und ansonsten die Herstellung, Verzinkung, die Transporte und das Aufstellen der Anlage ebenfalls kostenlos ausgeführt. Nicht unerwähnt bleiben darf noch der Hubladereinsatz von Mattes Lambertz, um das große Stahlteil vom LKW auf Bohlen unterhalb der Tribüne abzulegen, damit die Folienbeklebung vorgenommen werden konnte. Am Sonntag, dem 21. Oktober 2012, war es so weit. Unser Vorsitzender Christoph Janßen konnte in einer kleinen Feierstunde die neue Werbeanlage im Kuhlert mit geladenen Gästen enthüllen. Gleichzeitig gingen die Arbeiten der Erneuerung und Erweiterung der Bandenwerbung in den Driescher Kämpen unter Leitung von Elmar und Tilmann weiter. Alles in Allem sind wir nun als Verein in Bezug auf unsere Freunde und Partner in einem glänzenden Erscheinungszustand, und ich hoffe, dass dies auch für die Zukunft hält und trägt. Natürlich besteht der Zweck von Werbung in dieser Art darin, neben der gebenden Hand für den guten Vereinszweck, dass unsere Mitglieder und die Bürger von Schafhausen unsere Werbepartner bei ihren Geschäften und Produkten bevorzugen und entsprechend kontaktieren.

Foto: HZ

Ich bin sicher, dass mit unserem Engagement nunmehr die finanzielle Grundlage des Sportbetriebes im Jugend- wie im Seniorenbereich gelegt ist und durch gute Leistungen unserer aktiven Sportler der Erfolg nicht ausbleibt und der gute Ruf des FC Union Schafhausen weiterhin ein Markenzeichen im Fußballsport regional und überregional erhalten bleibt.

Foto: HZ

Foto: HZ


Freunde und Partner des FC Union in neuem Glanz

Foto: HZ

Montage der neuen Bandenwerbung Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ Foto: HZ

Einweihung der Werbeanlage am 21.10.2012


Hinrunde Saison 2012 / 2013

26.08. Helpenstein - Union 0:9 Dem Ergebnis sind im Prinzip nur noch die Torschützen hinzuzufügen. Denn wir waren von der ersten bis zur letzten Minute hoch überlegen. Logisch, bei diesem Endstand. Wir gewährten unserem Gegner nie eine klare Torchance. Bereits nach 15 Minuten war das Spiel entschieden, denn in der 13. Minute brachte uns Thorsten Trox mit einem satten Distanzschuss in Führung. Zwei Minuten später schlug Chris Mevissen eine Flanke, die abgefälscht im Tor landete. In regelmäßigen Abständen erzielten dann Kevin Busch (3), Thorsten Trox (2), Simon Heuter und Alexander Backus die weiteren Treffer. 26.08. Dremmen II - Union II 0:0 26.08. Union III - Süsterseel I 1:8 Tor: André Vergossen. 30.08. Union IV - Braunsrath I 2:5 Tore: Martin Schröder, Marco Heitzer mit Elfmeter nach Foul an Kai Caron. 02.09. Union - Heinsberg-Lieck 4:0 Das Spiel der alten Kontrahenten gewannen wir klar und deutlich. Zur Halbzeit führten wir bereits mit 3:0. Allerdings dauerte es bis zu 25. Minute, ehe wir durch Kevin Busch hochverdient in Führung gingen. Die weiteren Tore vor dem Pausentee erzielte Alexander Backus. Vorausgegangen bei allen Toren waren jeweils schöne Kombinationen aus dem Mittelfeld mit denen wir den Defensivbereich unse-

09.09. Gillrath I - Union III 2:1 Tor: Thomas Arend.

res Gegners schwindelig spielten. Das war guter Fußball, dem die Heinsberger nichts entgegen zu setzen hatten. In der zweiten Halbzeit ließen wir es ruhiger angehen und beschränkten uns darauf kein Tor zu kassieren. Knapp zehn Minuten vor Spielende stürmte Nils Sonnenschein dann kraftvoll und zielstrebig über die linke Seite nach vorn, passte in die Mitte und Kevin Busch erzielte den Treffer zum Endstand.

09.09. Süsterseel III - Union IV 0:2 Tore: David Busch, Tobias Kolen.

Foto: HZ

23.08. Union - Scherpenseel 1:1 Die neue Saison hätte schon am 19.08. beginnen sollen. Doch bei 40 Grad im Schatten war nicht an Fußballspielen zu denken. So ging es dann am Donnerstag auf dem Sportplatz Driescher Kämpen los. Scherpenseel, eine Mannschaft, die am Saisonende in den unteren Tabellenregionen zu finden sein wird, schien zum Auftakt ein leichter Gegner zu sein. Tatsächlich erspielten sie sich über 90 Minuten keine Torchance. Wir beherrschten sie in allen Belangen, hatten ausreichende Möglichkeiten zu einem klaren Sieg, erzielten allerdings nur ein Tor, und das auch noch mit einem Glücksschuss von Chris Mevissen in der 35. Minute. Nach einem schlimmen Abwehrfehler kam unser Gegner dann in der 70. Minute zum absolut schmeichelhaften Ausgleich. Das war mehr als ärgerlich. Schon am ersten Spieltag, gegen einen schwachen Gegner, bei einem Heimspiel zwei Punkte verschenkt.

02.09. Rander.-Porselen III - Union IV 1:6 Tore: Martin Schröder, Roman Mülfarth (2), René Walrafen (3). 06.09. Frelenberg I - Union III 2:1 Tor: Simon Kreutzer. 09.09. Union - Übach-Boscheln 8:1 Heute spielten wir wieder Traumfußball, und unsere „Torfabrik“ lief in der ersten halben Stunde auf Hochtouren. Wir schossen in dieser halben Stunde fünf Tore, großartig herausgespielt, eines schöner als das andere, alleine vier durch Kevin Busch. Allerdings gelang ihm kein Hattrick, denn unser drittes Tor erzielte Sebastian Kranz. Kurz vor dem Seitenwechsel kam unser Gegner zum überflüssigen Ehrentreffer. Wir waren etwas nachlässig geworden, und der Schiri übersah zudem die klare Abseitsstellung des Torschützen. In der zweiten Halbzeit, wurden wir Zuschauer schon etwas ungeduldig, denn es dauerte bis zur 75. Minute ehe uns das nächste Tor gelang, wiederum durch Kevin Busch. Zuvor hatten wir nämlich einige gute Möglichkeiten nicht genutzt. Das 7:1erzielte in der 75. Minute Sebastian Kranz und den Endstand in der 85. Minute Alexander Backus. Mit diesem Ergebnis waren wir Zuschauer nun auch zufrieden. 09.09. Union II - Wassenb.-Orsb. I 2:2 Tore: Frederik ten Bosch.

16.09. Ratheim - Union 0:6 In diesem Spiel wurden die BlauWeißen, gerade in Hälfte eins, insbesondere in kämpferischer Hinsicht, gefordert. Die Ratheimer versuchten über die Zweikämpfe ins Spiel zu kommen, dennoch war die spielerische Überlegenheit der Union nicht zu übersehen. Die Unionisten ließen keine Chance des Gegners zu, taten sich aber auch schwer, sich selbst zahlreiche Chancen zu erspielen. Die Chancen, die man hatte, wurden vergeben, so dass es einen Freistoß von Kevin Busch bedurfte, der zur 1:0Halbzeitführung einschoss. In Hälfte zwei wurden die Ratheimer immer müder, mussten sie doch dem Ball über das ganze Spiel hinweg hinterher laufen. Jetzt ergaben sich auch Chancen für die Gäste im Minutentakt, die dann zum auch in der Höhe verdienten 6:0-Auswärtssieg genutzt wurden. Die weiteren Treffer erzielten Sebastian Kranz (52. Minute), Julian Joeken (63. Minute), Kevin Busch (71. Minute), Alexander Backus (76. Minute) und wieder Kevin Busch (81. Minute). Holger Louis für Blau und Weiss 16.09. Wegberg II - Union II 0:1 Tor: Malte Schaper. 16.09. Union III - Breberen 0:2 16.09. Union IV - Ophoven I 1:2 Tor: Dino Pavlidis. 23.09. Union - Oberbruch 2:2 In diesem Derby verschlief die Union die ersten 20 Minuten komplett. Der Gegner war entschlossener in den Zweikämpfen, zeigte mehr Willen und so lag die Heimelf folgerichtig früh mit 0:2 Toren hinten. Danach fing man sich aber, wollte sich nicht so leicht geschlagen geben, nahm die Zweikämpfe besser an und konnte so die technische Überlegenheit auch besser ausspielen und sich Torchancen erarbeiten. Nach einem Foul an Sebastian Kranz verwandelte Kevin Busch den Elfmeter sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. Nur Sekunden später bot sich wiederum Kevin Busch die große Chance zum Doppelschlag, doch er scheiterte am guten Gästekeeper.


Hinrunde Saison 2012 / 2013 In Halbzeit zwei verlagerte man das Spiel komplett in die gegnerische Hälfte und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Alexander Backus erzielte auch den Ausgleich kurz nach Wiederanpfiff (51. Minute). Danach drängte man natürlich auch auf den Siegtreffer, doch dieser wollte trotz großer Möglichkeiten nicht mehr gelingen. So musste man sich aufgrund der schlechten Anfangsphase an diesem Tag mit einem Punkt im Derby begnügen. Holger Lowis für Blau und Weiss 23.09. Union II - Waldenr.-Straeten 3:1 Tore: Frederic ten Bosch, Jacques Zaunbrecher, René Walrafen. 23.09. Geilenkirchen I - Union III 1:0 23.09. Kraudorf-Uetter. II - Union IV 3:4 Tore: Jan Erdweg (2), Tobias Brodermanns mit Elfmeter, David Busch. 30.09. Lövenich - Union 4:5 Bereits nach fünf Minuten gingen wir durch Sebastian Kranz in Führung. Und da wir fortan deutlich überlegen waren und auch einige Torchancen herausspielten, sah es danach aus, als würde uns heute, bei einem Gegner der am Tabellenende steht, ein klarer Sieg gelingen. Doch weit gefehlt, in der 20. Minute spielten wir vielleicht zu sorglos, mit mangelnder Konsequenz im Abwehrbereich, und die Lövenicher kamen nicht nur zum Ausgleich; wenige Minuten später, auch jetzt stimmte die Zuordnung nicht, gelang ihnen sogar die Führung. In der 30. Minute wurde Sebastian Kranz gefoult, und Kevin Busch verwandelte den fälligen Elfmeter gewohnt sicher. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit ging Lövenich dann doch noch in Führung. Als Kevin Busch kurz nach Wiederanpfiff jetzt einen Elfmeter nicht verwandeln konnte, schien der erwartete Sieg in weite Ferne gerückt. Doch mit einem direkt verwandelten Freistoß aus der Distanz machte Kevin Busch sein Missgeschick wieder gut. Er erzielte den verdienten Ausgleich. In der 75. Minute ging Lövenich schon wieder in Führung. Auch jetzt hatten wir in der Abwehr nicht aufge-passt. Wir steckten jedoch nicht auf. Simon Heuter fummelte sich über Rechtsaußen durch, passte nach innen und mit enormer Willenskraft konnte Sebastian Kranz den Ball über die Linie schießen. Das war in der 80. Minute. Und zwei Minuten später gelang Alexander Backus per Kopfball nach Freistoßflanke sogar der Siegestreffer.

Ein zu spannendes Spiel hatte doch noch einen verdienten Sieger gefunden. Die vier Gegentore verderben uns allerdings ein wenig das auch jetzt noch herausragende Torverhältnis. 30.09. Haaren I - Union II 2:2 Tore: Peter Liebens. 30.09. Union III - Übach-Palenberg II 3:2 Tore: Mario Drews (2), Thomas Arend. 07.10. Myhl I - Union IV 2:3 Tore: Kevin Busch (2), Julian Joeken. 13.10. Klinkum - Union 0:6 Wir spielten trotz des kleinen Aschenplatzes gut und beherrschten das Geschehen von der ersten Minute bis zum Schlusspfiff. Doch es dauerte bis zur 20. Minute, ehe wir den Abwehrriegel unseres Gegners überwinden konnten. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Bis zum Halbzeitpfiff führten wir durch Kevin Busch per Freistoß, nochmals Sebastian Kranz und Marc Hotopp mit 4:0. Erfahrungsgemäß lässt man es dann in Halbzeit zwei etwas ruhiger angehen. So auch heute. Wir erzielten noch zwei Tore durch den dritten Treffer von Sebastian Kranz und Alexander Backus.

14.10. Rander.-Porselen I - Union II 1:1 Tor: Maurice Wachtel. 14.10. Union III - Birgden-Langbr. I 0:5 14.10. Union IV - Birgden-Langbr. III 2:1 Tore: Pièrre Lowis per Elfmeter nach Foul an David Busch, Kai Caron. 21.10. Union - Holzweiler 2:0 Der Aufsteiger war ein harter Brocken. Klar, wer gegen uns spielt, versucht zuerst einmal, das Ergebnis im vernünftigen Rahmen zu halten. Das machte Holzweiler sehr geschickt, mit hoher Laufbereitschaft und mit dem nötigen und erlaubten körperlichen Einsatz. Zudem fehlte uns noch Sebastian Kranz, der vielleicht mit seinem robusten Einsatz Lücken in das Defensivbollwerk gerissen hätte. In der ersten Halbzeit spielten wir zwar überlegen, hatten auch die eine oder andere Möglichkeit, konnten aber nie sagen, dass wir Torchancen versiebten. Und unser Torwart, Carlo Claßen, musste bei einem Freistoss sein ganzes Können zeigen. In Durchgang zwei waren wir dann so überlegen, dass Holzweiler nicht einmal gefährlich in unserem Strafraum auftauchte. Allerdings dauerte es bis zu 85. Minute, ehe uns das erlösende Tor gelang.


Hinrunde Saison 2012 / 2013 Foto: HZ

28.10. Kleingladbach I - Union II 1:0

den Ball gekonnt zum 2:1 ins Tor. Jetzt hatten wir wieder einige Chancen unsere Führung deutlich auszubauen. Doch es blieb vor dem Seitenwechsel beim 3:1, erzielt durch Kevin Busch. Nach der Pause waren wir dann nicht mehr so dominant. Unser Gegner wurde stärker, und ihm gelang der Anschlusstreffer. Jetzt befürchteten wir Zuschauer einen ähnlichen Spielausgang wie am Sonntag zuvor. Doch heute standen wir im Abwehrbereich sicherer, ließen keine Torchance mehr zu, und wenige Minuten vor Spielende gelang Simon Heuter noch einem schnellen Konter so etwas wie ein „Billardtor“ zum Endstand.

28.10. Union III - Übach-Boscheln II 3:0 Tore: Pascal Mertes (2); René Walrafen. 28.10. Union IV Wassenb.-Orsb. II 2:0 Pièrre Lowis, Uwe Seifermann.

Stefan Jörling lies einige Gegenspieler aussteigen, fasste sich ein Herz und sein Schuss aus der Distanz bedeutete das hoch verdiente 1:0. Danach setzte sich Alexander Backus energisch im Strafraum durch, und seine Hereingabe verwandelte Kevin Busch gekonnt zum Endstand.

21.10. Tüddern I - Union III 1:1 Tor: Thomas Arend. 21.10. Unterbruch II - Union IV 1:3 Tore: Pièrre Lowis (2); Tobias Kolen. 28.10. Immendorf - Union 1:7 Ging das mit rechten Dingen zu? Wir gerieten in Rückstand. Zwei Minuten nach dem Anpfiff erzielte Immendorf die Führung. Waren wir zu leichtfertig? Aber der Führungstreffer unseres Gegners konnte weder unsere Spieler noch uns Zuschauer nervös machen. Wir spielten schnell und zielstrebig nach vorne und so war es nur eine Frage der Zeit, wann uns das erste Tor gelingen würde. In der zehnten Minute war es dann soweit. Alexander Backus stürmte in den Strafraum, wurde gelegt, und den fälligen Elfmeter vollstreckte Kevin Busch. Seine zwei weiteren Tore zum Hattrick sorgten für den Pausenstand von 1:3. In der zweiten Halbzeit gelangen dann wiederum Kevin Busch, Alexander Backus, Simon Heuter und Peter Liebens die Tore zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg.

04.11. Union II - Würm-Lindern II 3:4 Tore: Peter Liebens (2), Sascha Dieckmann. 04.11. Birgelen I - Union IV 3:2 Tore: Marco Heitzer, Kai Caron. 11.11. Würm-Lindern - Union 2:4 Auch heute legten wir mit Volldampf los und spielten wieder außerordentlich guten Fußball. In der 15. Minute kamen wir durch den agilen Florian Jöken zur Führung, doch schon wenige Minuten später gelang dem Gastgeber der Ausgleich. Dieser hatte allerdings nur ein paar Minuten Bestand. Sebastian Kranz schlenzte

11.11. Oberbruch II - Union II 0:0 11.11. Union III - Bauchem I 1:1 Tor: Thomas Arend. 18.11. Union - Übach-Palenberg 0:0 „Ein Törchen schießen wir mindestens in jedem Spiel“, waren wir einige Tage vorher noch der Meinung. Mit den Torgaranten Kevin Busch und Sebastian Kranz sollte uns das auch heute gelingen. Doch unser Gegner, als Aufsteiger aus der letzten Saison schon als Aufsteiger für die laufende Foto: HZ

21.10. Union II - Karken I In der zweiten Halbzeit verletzte sich unser Spieler Ingo Jennissen so stark am Fußgelenk, dass der Rettungswagen geordert werden musste. Die Mannschaften einigten sich darauf, das Spiel nicht mehr fortzusetzen. Wir hoffen, dass Ingo schnell wieder gesund wird.

04.11. Union - Kuckum 3:3 In der ersten Halbzeit spielten wir den Mitkonkurrenten um die oberen Tabellenplätze in Grund und Boden. Unsere Pausenführung von 3:0 war mehr als schmeichelhaft für ihn. Nach schöner Vorarbeit von Nils Sonnenschein erzielte Kevin Busch in der 20. Minute die 1:0-Führung und wenig später das 2:0. Das 3:0 gelang Sebastian Kranz, nachdem der Torwart unseres Gegners einen Befreiungsschlag von Alexander Backus nicht richtig eingeschätzt hatte, er den Ball unterlief und der aufmerksame Sebastian Kranz dann wenig Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Zu Beginn der 2. Halbzeit fiel der nicht überzeugende Schiri auf eine „Schwalbe“ eines Kuckumer Spielers herein. Er pfiff Elfmeter. Den hätte er besser in der 1. Halbzeit für uns gepfiffen, nach einem klaren Handspiel im Kuckumer Strafraum. Egal, wir waren so hoch überlegen, dass wir das Tor verkraften konnten? Denn auch in der Folgezeit hatten wir noch einige hochkarätige Torchancen, die wir jedoch samt und sonders versiebten. Die Kuckumer operierten mit langen Bällen, die tatsächlich für Gefahr sorgten. Und als ihnen der Anschlusstreffer gelang, waren wir so verunsichert, dass wir in der Nachspielzeit nach etlichen Unaufmerksamkeiten noch den Ausgleich kassierten. Das war mehr als ärgerlich. Auch deswegen, weil wir mit einem Sieg Tabellenführer geworden wären.

gehandelt, hat sich klug auf unser Angriffsspiel eingestellt. Seine Defensivabteilung verhinderte geschickt und mit hohem und Einsatz, dabei immer fair, dass wir uns klare Torchancen erspielen konnten. Und da unsere Mannschaft in diesem Bereich keinen Deut schlechter spielte, endete die Begegnung leistungsgerecht torlos. Es war ein gutes Spitzenspiel, auch deswegen, weil es zu jeder Zeit auf Messers Schneide stand. Mit schnellen und passsicheren Kombinationen im Mittelfeld versuchten beide Mannschaften, leider für uns erfolglos, zu Toren zu kommen. Wären noch ein paar Tore gefallen, dann hätte man von einem hochklassigen


Hinrunde Saison 2012 / 2013 Spiel sprechen können. Schade für uns, dass unsere Prognose mit dem Törchen nicht eintraf, denn mit einem möglichen knappen Sieg wären wir der Tabellenführung einen guten Schritt näher gekommen. Schiri KarlHeinz Mund war ein umsichtiger Spielleiter; er passte sich dem hohen Spielniveau an. 18.11. Union II - Waldf.-Bocket II 1:2 Tor: Peter Liebens. 18.11. Gangelt-Hastenr. I - Union III 3:2 Tore: Simon Kreutzer, Thomas Arend per Elfmeter. 18.11. Haaren II - Union IV 3:0 Foto: HZ

Dennoch hatte man durch Sebastian Kranz die große Gelegenheit zum Ausgleich, vergab aber freistehend. Auf der anderen Seite lief man in einen Konter und es stand gar 3:1 für die Heimelf. Es kam Hoffnung auf, als Kevin Busch einen an Sebastian Kranz verursachten Foulelfmeter zum 2:3Anschlusstreffer in die Maschen setzte (81. Minute). Kranz erzielte sogar noch den Ausgleich, wurde aber vom Schiedsrichter wegen angeblichen Foulspiels zurückgepfiffen. Somit musste man die erste Saisonniederlage hinnehmen. Holger Louis für Blau und Weiss

Tabelle 1. Mannschaft

Zur Schiribeleidigung durch Michael Körner, die man beim allerstrengsten Auslegen als solche darstellen kann, und die man sich somit zweifellos verkneifen sollte, ein nicht ernst gemeintes Geschichtchen: Der Spieler zum Schiri: „Schiri, bist Du eigentlich blind?“ Der Schiri: „Was hat Du gesagt?“ Der Spieler: „Wie, taub bist Du auch noch!“

Tabelle 2. Mannschaft

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

Kuckum Übach-Palenberg Union Helpenstein Uevekoven Heinsberg-Lieck Holzweiler Würm-Lindern Übach-Boscheln Oberbruch Ratheim Kirchhoven Klinkum Immendorf Lövenich Scherpens./Grotenr.

Dremmen II Karken Haaren Wassenb.-Orsbeck Randerath/Porselen Waldenr./Straeten Kleingladbach Würm-Lindern II Waldf.-Bocket II Oberbruch II Union II Kempen Wegberg II

Kreisliga A, Staffel 1 15 11 15 10 14 9 15 9 15 9 15 9 15 7 15 6 14 6 14 5 15 5 13 4 15 3 14 2 13 2 15 0

2 3 4 3 2 2 3 3 2 2 2 4 1 1 0 4

2 2 1 3 4 4 5 6 6 7 8 5 11 11 11 11

41 46 59 38 32 34 26 38 40 24 24 20 20 17 23 13

: : : : : : : : : : : : : : : :

20 21 17 28 19 23 27 33 35 32 36 19 52 49 36 48

35 33 31 30 29 29 24 21 20 17 17 16 10 7 6 4

35 27 28 24 27 28 18 20 15 11 13 16 16

: : : : : : : : : : : : :

17 10 16 12 20 20 15 30 23 27 13 40 35

25 23 23 23 18 17 17 13 12 12 11 8 5

42 34 27 29 20 24 19 18 16 13 15 11 15

: : : : : : : : : : : : :

10 13 10 17 28 19 23 22 29 22 29 26 35

31 29 28 18 18 17 14 14 11 9 9 9 7

53 41 43 33 27 21 41 23 28 12 9 16

: : : : : : : : : : : :

13 11 14 16 20 32 19 30 32 47 46 67

27 24 24 21 21 19 18 18 10 5 3 3

Kreisliga B, Staffel 2 12 11 12 12 12 12 12 12 12 12 10 11 12

7 7 6 6 5 5 4 4 3 3 2 2 1

4 2 5 5 3 2 5 1 3 3 5 2 2

1 2 1 1 4 5 3 7 6 6 3 7 9

25.11. Süggerath-Tripsrath - Union III 2:3 Tore: Thomas Arend (2), Mario Drews. Tabelle 3. Mannschaft

25.11. Uevekoven - Union 3:2 Auf dem kleinen Kunstrasenplatz wollte die Union gegen den starken Gegner aus Uevekoven einen ersten Schritt Richtung Herbstmeisterschaft machen. Das Spiel begann optimal. Nach schöner Vorarbeit von Sebastian Kranz erzielte Kevin Busch die frühe Führung für die Union (1. Minute). Doch die Führung hielt nicht lange. Nach einem angeblichen Handspiel zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich die Heimelf nicht nehmen und erzielte so den Ausgleich (14. Minute). Nach einem missglückten Abwehrversuch schoss ein Uevekovener direkt auf das Tor und erzielte gar die Führung (16. Minute). In der Folge entwickelte sich auf und neben dem Platz eine hitzige Partie mit einem manchmal überforderten Schiedsrichter. Sebastian Kranz vergab die größte Chance zum Ausgleich, als er kurz vor der Pause alleine auf das Heimtor zulief, aber am heraus eilenden Keeper scheiterte. Nach Wiederanpfiff schwächte die Union sich selbst, als sich Micheal Körner wegen Schiedsrichterbeleidigung („Bist du blind?“) die rote Karte einhandelte.

Fazit: Unsere 1. Mannschaft könnte Tabellenführer sein. Sie hat es versäumt, bei Heimspielen die erforderlichen Punkte zu holen. Ein paar unglaubliche Ergebnisse haben das verhindert. Die Zweite trainiert laut ihrem Trainer nicht genug. Etliche Spieler können deshalb nicht Sonntag für Sonntag ihr wahres Leistungsvermögen abrufen. Der Tabellenplatz dieser Mannschaft ist somit enttäuschend, auch wenn wir ihn noch durch 2 Nachholspiele leicht verbessern können. Mit dem exzellenten Trainer Steffen Hoeppener hatten wir mehr erwartet, auch wenn in einigen Spielen ein Torjäger in der Mannschaft fehlte. Die Dritte hat ihre Sache gut gemacht. Wenn sie die Klasse hält, dann sind Trainer Jochen Schmitz und wir absolut zufrieden. Dass wir eine 4. Mannschaft zum Spielbetrieb anmeldeten, ist als Experiment zu verstehen. Es hat jedoch bisher über Erwarten gut funktioniert, und das freut uns ganz besonders. Denn ihr Trainer und Betreuer Uwe Seiffermann hat genug Arbeit. Allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass sie von „oben“ jede Menge Unterstützung bekommen hat. Ob das in der Rückrunde noch so funktioniert, ist fraglich.

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

Geilenkirchen Birgden-Langbroich Breberen Süsterseel Gangelt/Hastenrath Frelenberg Bauchem Tüddern Union III Süggerath-Tripsrath Übach-Boscheln II Gillrath Übach-Palenberg II

Tabelle 4. Mannschaft 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12.

Myhl II Braunsrath II Wassenb.-Orsb. II Birgden-Langbr. III Union IV Rander./Pors. III Birgelen Ophoven Haaren II Kraudorf/Uetter. II Unterbruch II Süsterseel III

Kreisliga B, Staffel 3 12 10 12 9 11 9 11 5 12 6 11 5 11 4 12 4 12 3 12 2 12 2 12 2 12 1

1 2 1 3 0 2 2 2 2 3 3 3 4

1 1 1 3 6 4 5 6 7 7 7 7 7

Kreisliga C, Staffel 4 11 10 11 11 11 11 11 11 11 11 10 11

9 8 8 7 7 6 6 6 3 1 1 1

0 2 0 2 0 3 0 4 0 4 1 4 0 5 0 5 1 7 2 8 0 9 0 10

FC Union find’ ich gut


Schützenkönig Michael, Betreuer unserer Zweiten

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ Foto: HZ


Generalversammlung am 31. Oktober 2012

Obwohl Neuwahlen anstanden, war der Besuch der Mitglieder nur mäßig. Das lag hauptsächlich daran, dass zu wenige aktive Spieler, insbesondere von der dritten und vierten Mannschaft anwesend waren. Wir finden das aus mehreren Gründen schade. Wie dem auch sei, die Versammlung ging wieder zügig über die Bühnen, denn alle Berichte, Geschäfts-, Kassen- und Jugendbericht, stimmten. Da auch in der laufenden Saison bis auf kleine Ausnahmen von allen Mannschaften ordentliche Leistungen gezeigt wurden, gab es auch hier keine negativen Anmerkungen. Die Neuwahlen gingen ebenfalls zügig vonstatten; der komplette bisherige Vorstand stellte sich wieder zur Verfügung. Elisabeth Stroekens, die mehr als 25 Jahre unsere Trachten gewaschen hatte und stets dafür sorgte, dass sich unsere Spieler und Mannschaften auch äußerlich immer korrekt präsentierten, ging in den Ruhestand. Christoph Janßen bedankte sich mit einem Geschenk, und „Blau und Weiss“ zollt Dank für viele Stunden, die Elisabeth Stroekens für den FC Union aufgewendet hat. Wir wünschen ihr alles Gute. Mindestens 50 Jahre ist Hubert Küppers für den FC Union tätig. Als Spieler, im Jugendvorstand, als Trainer, als Koordinator für den gesamten Trainings- und Ausbildungsbetrieb, verbunden mit dem weit und breit einmaligen Konzept der vereinsinternen Trainerfortbildung. Seine Verdienste für und um den FC Union sind nicht aufzählbar. Deshalb nur kurz, ohne Hubert Küppers stände der FC Union heute nicht dort, wo er steht. Wir alle wissen das. Deshalb trifft es uns hart, wenn Hubert Küppers tatsächlich keine Funktion mehr für uns ausführen sollte. Christoph Janßen verabschiedete ihn zwar, aber hoffentlich nur vorläufig; als Auszeit, wie es im Neudeutschen heißt, und wie Christoph Janßen es auch erwähnte. „Blau und Weiss“ wünscht sich, dass es bald wieder von ihm oder über ihn berichten kann.


Vereinsehrungen durch Christoph JanĂ&#x;en

Elisabeth Stroekens

Hubert KĂźppers


Kooperationsvertrag mit der Firma Alliander AG

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ Foto: HZ

Ăœbergabe der neuen Tracht der Firma Alliander AG fĂźr unsere B-Jugend durch Herrn Eduard Sudheimer. Ganz rechts: Kai Bongwald, Jugendabteilung.


Weihnachtsfeier

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ Foto: HZ


Weihnachtsfeier

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ Foto: HZ


Der Vorstand des FC Union

Funktion

Name

Telefon

e-Mail

1. Vorsitzender 2. Vorsitzender

Christoph Janßen

02434/3414

info@optik-alberty.de

Elmar Dohmen

02452/23411 oder 02452/61787

1. Geschäftsführer

elektro-dohmen@t-online.de

Marco Heitzer

0177/7528199

marcoheitzer@t-online.de

2. Geschäftsführer

Tilmann Thönnissen

02452/5239

tt45@netaachen.de

1. Kassierer

Guido Schluns

02452/1552962 oder 0178/7132648

guido-schluns@t-online.de

2. Kassierer

Andreas Fabry

02452/67660

Platzkassierer

Josef Brodermanns

02452/63667

Fußballobmann

Hermi Jansen

02452/65179 oder 0177/7518965

verajansen@hotmail.de

techn. Mitarbeiter

Roman Mülfarth

0171/3688273

roman.muelfarth@gmx.de

1. Jugendleiter

Martin Laumen

0163/3124023

martin.laumen@web.de

Trainer Erste

Holger Louis

0163/2587382

holger.louis@gmx.de

Trainer Zweite

Steffen Hoeppener

0176/63439678

steffenhoeppener@googlemail.com

Trainer Dritte

Jochen Schmitz

0157/78816200

jokkel28@gmx.de

Betreuer Erste

Erik Schuivens

02452/180070

erik.schuivens@web.de

Betreuer Zweite

Michael Hutmacher

0177/3394447

michael.hutmacher@gmx.de

Betreuer Vierte

Uwe Seifermann

0177/6407546

uwe.seifermann@sportundmarkt.com

Betreuer Vierte

Jörn Mülfarth

02452/3585 oder 0163/6175421

joernmuelfarth@web.de


Rund um den FC Union FC Union - der etwas andere Verein Nehmen Sie teil an einem intakten Vereinsleben. Werden Sie Mitglied beim FC Union. Unterstützen Sie unsere Jugendabteilung; stellen Sie sich als Trainer oder Betreuer zur Verfügung. Sprechen Sie einfach jemanden von uns an. Money, money... ... braucht auch der FC Union! Zahlreiche Firmen unterstützen uns durch Spenden, Werbung und Stiftung neuer Trikots usw. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn unsere Leser sie bei Einkäufen u. ä. Berücksichtigen. Termine

FC Union find’ ich gut

14. Juni bist 16. Juni und 21. Juni bis 23. Juni Jugendsportwoche im Kuhlert

Bitte beachten Sie:

Nicht an und auf unseren Anlagen!

Außerdem: Nutzung unserer Anlagen und Gebäude nur nach exakter Absprache mit unserem Geschäftsführer, Marco Heitzer.


36. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Stadtmeister Dremmen In der Vorrunde spielten wir souverän und gewannen jedes Spiel. Auch Dremmen, der spätere Stadtmeister, hatte keine Chance gegen uns. Allerdings trat er am Freitag nicht in Bestbesetzung an. Tabellendritter wurde in dieser Gruppe überraschend Kempen. Karken, das viele Jahre für Überraschungen gesorgt hatte, schied schon in der Vorrunde aus. Genau so souverän trat in der Samstagsgruppe Heinsberg-Lieck auf. Auch sie gewannen ihre Spiele. Oberbruch wurde Zweiter und war hierdurch zusammen mit Kempen unsere Gegner in der Zwischenrunde. Randerath-Porselen wurde in dieser Gruppe Dritter. Konnte uns jetzt nur noch Dremmen von der Titelverteidigung abhalten und den Rest konnten wir zuvor ohne große Mühe erledigen? Dremmen trat nämlich am Sonntag mit einer deutlich stärkeren Mannschaft an. Oder würde Heinsberg-Lieck das Endspiel erreichen? Tatsächlich hatten wir die Oberbrucher wohl nicht stark genug eingeschätzt? Ehe wir richtig ins Spiel kamen, führten sie mit 2:0 und als ihnen auch noch das 3:0 gelang, war die Begegnung beizeiten entschieden. Wir verloren klar mit 5:2. Gegen Kempen hatten wir auch Mühe, gewannen aber mit 2:1. Somit spielten wir gegen Randerath-Porselen um Platz Drei. Das Spiel gewannen wir dann sicher und verdient mit 4:1. In Gruppe 2 holte Heinsberg-Lieck nur einen Punkt, ausgerechnet gegen den späteren Hallenstadtmeister, spielte somit um Platz 5 und gewann gegen Kempen mit 5:3. Dremmen tat sich im Endspiel gegen Oberbruch schwer. Der Torwart von Oberbruch zeigte glänzende Paraden, und so endete das Spiel mit nur einem Tor Unterschied mit 3:2.


36. HallenfuĂ&#x;ball-Stadtmeisterschaft


36. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft und RAIBA-Cup Erstmals um den RAIBA-Cup Anlässlich der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft veranstalteten wir zum zweiten Mal ein Turnier der Reservemannschaften. Als Stifter und Namensgeber des Wanderpokal-Turniers konnte Hans-Josef (Jüng) Heuter die Raiffeisenbank Heinsberg gewinnen. Acht Mannschaften aus der Stadt Heinsberg nahmen am Turnier teil. Hinzu kam unsere dritte Mannschaft, sodass neun Teilnehmer in zwei Gruppen das Turnier bestritten. Nach spannendem Verlauf der Vorrundenspiele konnten als Zweitplatzierte die Mannschaften aus Karken in der Gruppe 1 und Schafhausen III in der Gruppe 2 ermittelt werden; die beiden Finalteilnehmer waren als jeweils Gruppenerste die Mannschaften von Schafhausen II und Oberbruch. Zu den Endspielen begrüßte unser Vorsitzender Christoph Janßen den Vorstand der Raiffeisenbank Heinsberg, Herrn Thomas Giessing, und den Pressesprecher der Bank Herrn Roland Meintz, die hart umkämpfte Endspiele sahen. Beide Spiele endeten nach regulärer Spielzeit unentschieden, sodass Neunmeterschießen anstand. Um Platz 3 hatte Karken II nach 0:0 mit 4:1 Treffern die Nase vorn vor Schafhausen III. Nach gutem Spiel und gerechtem 1:1 im Finale, siegte Schafhausen II im Neunmeterschießen dank der überragenden Torhüterleistung von David Busch mit 3:0. Somit konnte Herr Giessing die Mannschaft vom FC Union Schafhausen II zum ersten Sieger im RAIBA-Cup ehren und auszeichnen.

Unsere Zweite beim RAIBA-Cup Hinten: Christoph Janßen, Steffen Hoeppener (Trainer), Malte Schaper, Markus Dohmen, Peter Liebens, Jacques Zaunbrecher, Michael Hutmacher (Betreuer) Vorne: Sebastian Schaffrath, Tobias Schäfers, Thomas Giessing (RAIBA), David Busch, Sven Paulußen, Pièrre Lowis

Michael Körner, der “Gralshüter”

Unsere Erste Hinten: Sascha Dieckmann, Alexander Lüpges, Thorsten Trox, Marc Lenzen, Steffen Jörling, Marc Hotopp, Holger Louis Vorne: Julian Joeken, Simon Heuter, Carlo Claßen, Sebastian Kranz, Kevin Busch


Neujahrsverlosung

Die Neujahrsverlosung im Vereinslokal war endlich einmal bestens besucht. Der SKV mit den Unionisten Prinz Wilfried (Louis) I, Bauer Günter (Joerißen), Jungfrau Helli (Roos) als Dreigestirn sowie Gefolge sorgten für ein „ausverkauftes Haus“. Den Hauptpreis bei der Verlosung gewann der Seniorenspieler Markus Dohmen, und die Hauptpreise bei der Sonderverlosung, ein Bier-Zapfgerät und einen Blu-ray-Spieler, gewannen Irmgard Beumers und Steffen Hoeppener. Insgesamt war es ein rundum gelungener Abend.


Neujahrsverlosung


Weihnachtsfeier

Bei der Neujahrsverlosung Ex-Union-Spieler Günter Joerißen, Wilfried Louis und Helmut Roos als Dreigestirn des SKV.


Weihnachtsfeier

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ

Foto: HZ Foto: HZ

Blau & Weiss  

Vereinszeitschrift des FC Union Schafhausen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you