Page 1

truderinger Nr. 44

Das leidenschaftliche Stadtteilmagazin

GEWINNEN SIE einen Kurzurlaub n am schöne Achensee

Herbst 2019

Boden, Wand, Decke

Raumausstatter gestalten mit gutem Geschmack, Leidenschaft und Präzision

FAMILIE 2.0 Ein historischer Blick auf die Struktur der traditionellen Familie und deren Perspektiven

Von Hand gearbeitet Beim individuellen Stil auf Qualität zu setzen – das ist gelebter Lifestyle!

+

Top-Adressen im Umfeld Rätselspaß und vieles mehr …

für den Münchner Osten


truderinger

3

EDITORIAL

Liebe Leserinnen, liebe Leser, noch vor dreißig Tagen stand die Sonne hoch, mittags zwölf Uhr. Meteorologisch hat er bereits begonnen, der Herbst – unsere persönliche Lieblingsjahreszeit. Ob sportlich, entspannt oder kreativ – bevor es richtig kalt und matschig wird, lädt er zu Unternehmungen und Herausforderungen ein. Die einen schlüpfen begeistert in die Wanderschuhe, andere bewaffnen sich, wenn es draußen zu bunt wird, mit reichlich Schnur und Kleber, um sich den gesammelten Blättern und Kastanien zu widmen. Wer Wind und Wetter fürchtet, der macht es sich zu Hause gemütlich. Tatsächlich präsentieren wir uns in dieser Herbstausgabe auch gar nicht so outdoor-lastig wie gewohnt, sondern beschäftigen uns eher mit inneren Werten. Angefangen mit einem Besuch bei leidenschaftlichen Manufakturen in der Umgebung – dem Zuhause von toller Handwerkskunst, voller Perfektion und Charakter. Hochwertig geht es auch in unserem Wohnartikel weiter, in dem wir Ihnen den vielfältigen Arbeitsbereich eines Raumausstatters vorstellen und Ihnen seine ausgezeichneten Leistungen ans Herz legen möchten. Stichwort Verpackungsmüll! Zero Waste ist eben kein elitärer Luxus-Lifestyle, sondern ganz im Gegenteil – ein effizienter Weg, seine täglichen Kosten dauerhaft zu reduzieren. Zu diesem Thema haben wir uns aus neuen, wirklich sehr empfehlenswerten Buchtiteln ein paar kreative und nachhaltige Tipps für herbstliche Bastelstunden herausgepickt. Wann beginnt eigentlich der Herbst des menschlichen Lebens? Kalendarisches oder gefühltes Alter, was entscheidet? In der Rubrik Generation Plus werfen wir einen Blick auf die Aussichten und Herausforderungen des Älterwerdens innerhalb der Familie. Unser Appell: Es kann schmerzhaft sein, über Erwartungen, Wünsche, Ängste, Hoffnungen zu sprechen. Schmerzhafter ist es, dies nicht zu tun. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Entdecken der truderinger Herbstausgabe. Fee Ebert fe@typoglyph.de

Marco Ebert me@typoglyph.de


4

truderinger

8 16 38

INHALT truderinger Herbst 2019

Einkaufen, Genießen & Lifestyle

Freizeit, Kultur & Familie

Gesundheit & Wellness

8 Erlesene Manufakturen

28 Kreative Selbstverwirklichung

44 Intuitive Ernährung

Lassen Sie sich von tollen Produkten mit viel Herzblut begeistern

Bastelideen und Inspirationen rund um die Themen Zero Waste und Upcycling

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und essen Sie, was Ihnen schmeckt

15 Entdeckungsreise

34 Was unternehmen wir?

Aktionen und Anregungen im Sprengel, die Sie nicht verpassen sollten

Ideen für abwechslungsreichen und kurzweiligen Freizeitspaß

Haus & Garten

Generation Plus

16 Schöne neue (Wohn) Welt

38 Familie 2.0

Nutzen Sie die Kompetenz und Leidenschaft Ihres Raumausstatters

Ein historischer Blick auf Familien und deren Perspektiven in der Zukunft

25 Beste Wohnqualität

43 Lebenselixier Wohnen

Tipps und Adressen für Haus und Garten in Ihrer Nähe

In Mehrgenerationenhäusern lebt eine aktive und bunte Gemeinschaft

Rubriken Editorial Impressum Trends Rezept Veranstaltungstipps Großer Faltplan Hoteltipp/Gewinnspiel Tipps für Kids Termine für Senioren Notdienstapotheken Rätsel/Vorschau Fragebogen

IMPRESSUM Der „truderinger“ erscheint in der TYPOGLYPH Publishing GmbH Truderinger Straße 302, 81825 München, Tel. (089) 45 80 87-0, Fax (089) 45 80 87-20, kontakt@typoglyph.de, www.typoglyph.de Mediaberatung: Susanne Perzl, Tel. (089) 45 80 87-22, sp@typoglyph.de, Marco Ebert, Tel. (089) 45 80 87-11, me@typoglyph.de Herausgeber: Marco Ebert Redaktionsleitung: Fee Ebert Redaktionelle Mitarbeit: Wolfgang Hertel, Anastasia Revitch, Florian Steps, Tina Zeiner Artdirektion: Marco Ebert Grafik: Florian Betz, Alexander Weiß Bildbearbeitung: Florian Betz, Alexander Weiß Schlussredaktion: Monika Sattrasai Bildnachweis: Adobe Stock, TYPOGLYPH Publishing GmbH Druck: BluePrint AG München Erscheinungsweise: 4 x pro Jahr Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz Prüfung durch die Redaktion und vom Herausgeber nicht übernommen werden. Für die zur Veröffentlichung gegebenen Artikel, insbesondere bei Produktbeschreibungen, stellt der Verfasser bzw. der Hersteller des Produktes sicher, dass keine Copyrightverletzungen vorliegen. Der Herausgeber haftet nicht für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Texte können werblichen Inhalt haben. Elektronisch erstellte Postkarten durch Gewinnspielagenturen etc. nehmen nicht an der Verlosung unserer Gewinnspiele teil.

Fotos: epr/tretford, Benedikt Roth

3 4 6 14 26 26 32 36 42 48 49 50


BRÄUNE IST OUT

VERBRINGEN SIE DEN SOMMER MIT EINEM STRAHLEND WEISSEN LÄCHELN. JETZT TERMIN VEREINBAREN:

Telefon: 089 210 264 11 Willy-Brandt-Platz 6, 4. OG 81829 München www.zahnarzt-riem-arcaden.de


6

truderinger

Ι Trend

FOTO

t

Heute schon gelacht? Mit einer frechen Postkarte ist es so leicht, den Lieben ein Schmunzeln zu entlocken … www.inkognito.de

t

Unvergessliche Momente

HUMORVOLL

Lebendige und authentische Familienfotos sind unwiederbringliche und wertvolle Dokumente in jeder Lebensphase. Ob in Zweisamkeit oder als Familie, Caro vom Fotostudio caroKaa entlockt Ihnen die schönsten Momentaufnahmen mit Ihren Liebsten ... hoher Spaßfaktor während des Shootings inbegriffen ;-) Fotostudio caroKaa Feldbergstraße 9, 81825 München Tel. (089) 600 38 750 info@carokaa.de, www.carokaa.de

FÜR SIE ENTDECKT

ACCESSOIRE

TRENDS FÜR DEN HERBST

TOLL!

Hände aus der Hose!

Farbenfroh & fair

Die Lederhose für Ihr Handy: Dieses Täschchen fürs Mobiltelefon ist das perfekte Accessoire für jeden Bayernund Oktoberfest-Fan. www.proidee.de

t

Diese bunten Sisalkörbe lassen viele Korbliebhaberherzen höherschlagen! Und das Beste: Die Körbe sind genauso schön wie die Geschichte, die dahintersteckt, nämlich ein Kollektiv, das den Frauen in einer von fürchterlicher Dürre und Armut geplagten Region Kenias die Chance bietet, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten.

PRAKTISCH &SCHÖN

amabile conceptstore Zugspitzstraße 4a / Bahnhofplatz Vaterstetten Direkt am Parkaus www.amabile-conceptstore.de

DEKO Alle mit einem t gekennzeichneten Produkte finden Sie in Ihrem direkten Umfeld

 37 cn

Der rostige Kranz mit den Goldbeeren wirkt edel und rustikal zugleich und lässt sich vielfältig dekorieren. www.ferrum-living.de

Stilvoll transportiert Einfach über den Rahmen eines Herrenrades gelegt und seitlich befestigt – mit dieser handgefertigten Rahmen-Aktentasche aus Sattelleder (made in Germany) radelt es sich elegant ins Büro. www.fahrradtaschen-shop24.de


0%

² TOP-ZINS

VERLÄNGERT WEGEN GROSSER NACHFAGE!

SICHERN!

Crazy Kuga Wochen

Großer FORD KUGA Abverkauf: Viele Ausstattungsvarianten - sensationelle Konditionen!

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges sind nicht Bestandteil des Angebotes.

Der FORD KUGA 1,5-l-EcoBoost-Benzinmotor, 88 kW (120 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System, Euro 6d-TEMP, u.a. mit Audiosystem CD MP3-fähig, Klimaanlage, Bordcomputer, Freisprecheinrichtung Bluetooth, umfangreichem Sicherheitssystem mit 9 Airbags, Fehlbetankungsschutz Ford Easy Fuel, beheizbare Sitze vorn, Geschwindigkeitsregelanlage, u.v.m. Günstig mit 47 mtl. Finanzierungsraten von

129,-

1,2

Unser Kaufpreis inkl. Fracht enthaltene Frachtkosten

19.271,50 € 790,- €

Anzahlung

Laufzeit

48 Monate

Monatsraten

Gesamtlaufleistung

20.000 km

Restrate

Sollzinssatz p.a. (fest)

0,0%

effekt. Jahreszins

0,0%

0,- €

Nettodarlehensbetrag 18.481,50 € 47 12.418,50 €

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): 9,1 (innerorts), 6,2 (außerorts),7,2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 164 g/km (kombiniert). CO2-Effizienzklasse: C. Automobilforum Kuttendreier GmbH 1 Hauptbetrieb • Drosselweg 21 • 81827 München 2 Moosach • Dachauer Straße 463 • 80993 München 3 FORD STORE | Solln • Meglinger Str. 30-32 • 81477 München 4 Berg am Laim • Neumarkter Str. 80 • 81673 München 5 Unterschleißheim • Hauptstr. 41 • 85716 Unterschleißheim

www.kuttendreier.de - 5x in und um München!  www.facebook.de/kuttendreier 1) Gilt für Privatkunden bis 30.9.2019 2) Ein Finanzierungsangebot der Ford-Bank GmbH, Josef-Lammerting-Allee 24-34, 50993 Köln, für die der Angebotsleistende als ungebundener Vertreter tätig ist. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach §6a Preisangabenverordnung dar. Ist der der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht ein Widerrufsrecht nach §495 BGB.


truderinger

Ι Einkaufen, Genießen & Lifestyle

Insgesamt fünfzehn Farben in Kombination mit Weiß machen die zweifarbigen Porzellanschalen von Petra Fischer zum Blickfang auf dem Tisch

Erlesene Manufakturen Ob nun Keramik, Mode, Kunst oder Kulinarik – München hat viel Handgemachtes im Angebot. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise in Ateliers, Backstuben, Schmieden und Brennereien, in denen verborgene Schätze nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden.

Fotos: 1260grad.de, Benedikt Roth

8


Einkaufen, Genießen & Lifestyle Ι truderinger 9

Keramik-Poesie Ränder in Zacken oder Kurven gestaltet, Blüten, Maserungen und geometrische Muster, die reliefartige Innenflächen durchziehen ... Petra Fischers Geschirr-Kreationen sind Poesie zum Anfassen. Petra Fischers Werkstatt für Keramik trägt den Namen 1260 Grad und ist Atelier und Laden zugleich. 1260 Grad ist nach der Temperatur des Brennvorgangs für ihr Steinzeug und Porzellan benannt. Im Münchner Stadtteil Haidhausen gelegen, öffnet sich das Schaufenster mit überraschenden Dekorationen zur Sedanstraße im Franzosenviertel. Ganz bezaubernd ist Petra Fischers gemustertes Porzellan. Die geprägten Strukturen entstehen in Handarbeit mittels Stoffspitzen, die wie Matrizen als grafische Vorlagen dienen. www.1260grad.de

Feines aus der Kunstmühle In der Bäckerei E. Knapp & R. Wenig werden noch heute traditionelle Spezialitäten wie die Münchner Mundsemmel, das Münchner Biergebäck oder das Münchner Schwarzbrot nach teils über hundert Jahre alten Rezepturen von Hand gebacken. Eine echte Besonderheit ist die kleine Bäckerei E. Knapp & R. Wenig auf der Rückseite vom Hofbräuhaus. Nach traditioneller Handwerkskunst wird der Teig in kleinen Mengen für den Tagesbedarf vorbereitet und direkt vor den Augen der Kunden zu wunderbar duftenden Semmeln und Brotlaiben verarbeitet. Das Mehl dafür stammt von der Kunstmühle im gleichen Gebäude. Sie ist die einzige noch produzierende Mühle in München und ihre Geschichte reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Und für alle, die gerne selber backen: Mehl aus der Kunstmühle gibt es im Mehlladen nebenan zu kaufen. www.hb-kunstmuehle.de


10

truderinger

Ι Einkaufen, Genießen & Lifestyle

Schwerelose Schönheit Uhrmachermeister & Goldschmied Erdinger Straße 16 85609 Aschheim Tel. 99 88 79 66 Parkplätze vorhanden

Erleben Sie schwebende Brillanten in einer handgefertigter Kugel aus Glas. Meisterhafte Perfektion!

Seidl`s Cafe Waldtrudering Seidl‘s Cafe Vaterstetten www.seidls-cafe.de

Genießen Sie die Zeit auf unserer sonnigen Terrasse!

• • • • •

Torten nach Wunsch Hausgemachtes Eis Frühstück Mittagstisch Feste und Feiern

Edle Geister Im Namen der kleinen Familienbrennerei schwingt eine große Verbundenheit zum Heimatort mit – ascaim ist nämlich die althochdeutsche Schreibweise für Aschheim.

Ostpreußenstr. 40, 81927 München, Tel. 089 932559 www.schuh-ruhfass.com

Schuh

RuhfaSS

Schuhmode für Groß und Klein

Vor sieben Jahren, beim Entrümpeln des Dachbodens, fanden die Brüder Franz und Christian Böltl ein Rezeptbuch, das sie neugierig machte. Es beschrieb die natürliche Herstellung von Bränden und Likören noch vor der Zeit künstlicher Aromen. Die Idee war geboren, exzellente Brände, Mazerate, Geiste und Liköre zu kreieren – kompromisslos in Herstellung sowie Auswahl der Rohstoffe. Durch fortschrittlichste Technik, Handwerkskunst, Kreativität und Qualitätsverständnis verbindet die Aschheimer Manufaktur Tradition mit hervorragender und moderner Brennkunst. Das schmeckt man. www.ascaim.com

AUF IN DEN HERBST … mit all den schönen Dingen, die man unbedingt haben muss… lässige Mode, liebevoll ausgesuchte Deko, hübsch verpackte Kalorien und jede Menge Geschenke…

 S CHAUEN SIE VORBEI! amabile concept store Bahnhofplatz Vaterstetten www.amabile-conceptstore.de

NEU: truderinger auf Instagram Tipps, Termine, Gewinnspiele truderinger. stadtteilmagazin


Einkaufen, Genießen & Lifestyle Ι truderinger 11

Scharfe Meisterwerke Dort, wo einst eine alte Hufschmiede stand, verschmelzen heute Kunst, Design und Zweckmäßigkeit zu einzigartigen Messer-Werken. Luca Distler und Florian Pichler produzieren handgeschmiedete Messer in höchster Qualität für Jäger, Fischer, Köche, Sammler und Liebhaber. Der handgeschmiedete Damaststahl zeichnet sich besonders durch seine hohe Schnitthaltigkeit und Zähigkeit aus. Neben einer ausgezeichneten Leistung, liegt den Messermachern auch der ästhetische Aspekt ihrer Werke am Herzen. Durch die vielen Faltungen entsteht eine kunstvolle Maserung, die jeder Klinge ihren ganz eigenen Charakter verleiht. Oberstes Gebot der Schmiede in Aschau im Chiemgau ist die Liebe zur Qualität, der Respekt vor dem Material und die individuelle Betreuung der Kunden. So entstehen Meisterwerke fürs Leben! www.messer-werk.de

Weibasach! Renate Fischers Kreationen stehen für Handwerk mit Herz und Leidenschaft aus Bayern. Die Damenschneidermeisterin aus Haar kreiert individuelle Taschen und Accessoires in liebevoller Handarbeit. Ihre ersten Modelle entstanden vor sechs Jahren für einen Münchner Trachtenhersteller. Seit 2015 entwirft sie unter dem Namen Weibasach ihre ganz eigenen Kreationen. Farbenfrohe Stickereien zieren die Filztaschen, Beutel und Tücher, welche die Designerin auch gerne mal auf Trachten- und Künstlermärkten präsentiert. Ob bestickt oder mit Borten und Bändern verziert: Jedes ist Teil ein Unikat. RF-Design, Tel. 0151 67447761, rf.design@gmx.de

TRIFF DEN NEUEN CLIO! Bei der Premiere am 21. September 2019

Renault CLIO Life SCe 65 ab mtl.

99,- €

1

Inkl. 5 Jahre Garantie2

1 Fahrzeugpreis3 (Benziner/48 kW): 12.990,– € inkl. Renault Plus Garantie2 im Wert von 540,– €. Bei Leasing: Nach Anzahlung von 999,– € monatliche Rate inkl. gesetzl. MwSt. 99,– €, Laufzeit 60 Monate (60 Raten à 99,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49%; Sollzinssatz (gebunden) 1,48%, Gesamtbetrag: 6.939,– €; zzgl. 770,– € Bereitstellungskosten. Ein Angebot für Privatkunden der Renault Leasing, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A., Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 30.09.2019. Modell zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht verfügbar. Renault Life SCe 65 (Werte der nächsthöheren Motorisierung TCe 100, Benzin, 74 kW, da Daten für den SCe 65 zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht verfügbar.): Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,6; außerorts: 3,7; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert: 100 g/km; Energieeffizienzklasse: A. Renault Clio (vorläufige Werte): Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,2-4,4; CO2-Emissionen kombiniert: 119-110 g/km, Energieeffizienzklasse: B – A (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). 3 Abbildung zeigt Renault Clio Intens mit Sonderausstattung.

RENAULT RETAIL GROUP DEUTSCHLAND GMBH München | Frankfurter Ring 71 | 80807 München | Tel.: 0 89 3509010 Trudering | Wasserburger Landstraße 143 | 81827 München | Tel.: 0 89 4377860 2

Enthalten ist ein Renault Plus Garantie Vertrag (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie inkl. Mobilitätsgarantie).

NIEDERLASSUNGEN MÜNCHEN www.renault-retail.de/muenchen


12

truderinger

Ι Einkaufen, Genießen & Lifestyle

Kunst aus Trudering Die Künstlerin Elfie Bilger hat in der Malerei eine Oase gefunden, in der sie ganz sie selbst sein darf – mit ihrem Künstlermarkt „Kunst Oase“ hat sie auch für andere Künstler und Künstlerinnen aus der Umgebung einen solchen Ort geschaffen. Elfie Bilger liebt Begegnungen nicht nur mit Menschen, nein, auch die Begegnung unterschiedlicher Materialien auf ihren Werken. Zum Beispiel trifft Kaffee auf Gips oder Spachtelmasse, Steinmehl auf Leinwand, Farbe und Pigmente sowie Collagen. Immer entstehen spannende Kompositionen. Elfie Bilger ist seit 2017 zweite Vorsitzende im Kunstverein Haar und Gründerin des Künstlermarkts „Kunst Oase“, der seit 2016 regelmäßig auf der Wiese am Kulturzentrum Trudering stattfindet. www.bilger-art.de

Edle Salze Wer glaubt, Salz sei nichts Besonderes, hat sich mit diesem Rohstoff vermutlich noch nicht auseinandergesetzt. Zumindest nicht so ausgiebig wie Stefan Erdmann – der kennt nämlich das Rezept für das wahrscheinlich aromatischste Kräutersalz. Die besten Ideen kommen bekanntlich ganz spontan. So war es auch bei Stefan Erdmann. Der ausgebildete Koch wollte herausfinden, wie er ein Kräutersalz herstellen kann, das aromatischer ist als die herkömmlichen, handelsüblichen Kräutersalze. Nach zahlreichen Experimenten war dann das Produkt und damit auch die Manufaktur EdelSalz geboren. Von der Herstellung der Salze bis hin zur Verpackung ist alles größtenteils Handarbeit. So entsteht aus dem Ur-Salz, Halitsalz und der Zugabe von frischen Botanicals ein sehr aromatisches Kräutersalz, bei dem die natürlichen Noten im Mittelpunkt stehen. www.edel-salz.com

Ein tolles Team freut sich auf Sie!

Neue Herbst und Winterkollektion

Softer Teddymantel in der Trendfarbe Mais von der Firma Fuchs und Schmitt Wasserburger Landstr. 236, 81827 M. Tel. (089) 46 97 16, Öffnungszeiten: Di.-Fr. 10-13 und 15-18 Uhr, Samstags 10-13 Uhr, Mo. geschlossen

DER FRISÖR

Kirchtruderinger Straße 3 · 81829 München Tel. (089) 42 72 12 59 · www.derfrisoer-trudering.de


Einkaufen, Genießen & Lifestyle Ι truderinger 13

ZIEHT TECHNIKFREAKS AN.

MIT KOPFHÖRERN, FERNSEHERN, KAMERAS & MEHR IM PEP.

ZIEHT TECHNIKTECHNIKFREAKS AN. FREAKS AN. MIT KOPFHÖRERN, FERNSEHERN, MIT KOPFHÖRERN, FERNSEHERN, KAMERAS & KAMERAS & MEHR MEHRIM IMPEP. PEP.

pep-muenchen.de pep-muenchen.de


14

truderinger

Ι Rezept Einkaufen, Genießen & Lifestyle

SCHWARZER REIS & GEBACKENE AUBERGINEN MIT GRANATAPFELSIRUP (V)

Schwarzer Reis ist nicht nur ein modischer Gag – er ist reich an Ballaststoffen und Antioxidantien und schmeckt außerdem lecker. Wenn man die Auber­ginen langsam bäckt, werden sie butterweich und der süßsaure Granatapfelsirup bringt alles stimmig zusammen.

ZUTATEN 2 große Auberginen, der Länge nach halbiert 3 EL Olivenöl 1 EL Granatapfelsirup ½ TL Kreuzkümmel ½ TL Sesamsamen 150 g schwarzer Reis

ZUBEREITUNG

60 g Pistazien, grob gehackt

Einen Bräter mit Backpapier auslegen und die 4 Auberginenhälften nebeneinander hineinlegen. Das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen, dabei aber die Haut nicht verletzen. In einer kleinen Schüssel Olivenöl, Granatapfelsirup und Kreuzkümmel vermischen, anschließend die Auberginen mit der Hälfte der Mischung großzügig bepinseln. Die andere Hälfte für später aufbewahren. Die Sesamsamen darüberstreuen und den Bräter für 20 Minuten in den Ofen schieben. Währenddessen den Reis nach Packungsanleitung ­kochen (normalerweise etwa 45 Minuten köcheln). Nach 20 Minuten sollten die Auberginen allmählich weich werden und zusammensacken. Den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Auberginenhälften mit der restlichen Öl-­ Mischung bepinseln, dabei auch Risse nicht auslassen. In den Ofen zurückschieben und weitere 40 Minuten backen, dabei die Hitze auf 170°C, Gas Stufe 3 reduzieren. Wenn der Reis gekocht ist, abgießen und einige Minuten ausdampfen lassen, dann in eine große Schüssel geben. Pistazien, Cranberrys, Petersilie, Dill und Granatapfelkerne hinzufügen. Das zusätzliche Olivenöl und den Zitronensaft darüberträufeln. Abschmecken und alles gut vermischen. Auf einer Platte anrichten.

100 g getrocknete Cranberrys 2 TL glatte Petersilienblättchen, grob gehackt 2 TL Dill, grob gehackt 100 g Granatapfelkerne 2 EL Olivenöl extra vergine 1 Zitrone, Schale und Saft Meersalz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer ZUM SERVIEREN 100 g griechischer Joghurt 2 EL Granatapfelsirup 1 EL Sumach 1 kleine Handvoll frischer Dill

Die Auberginenhälften aus dem Ofen nehmen und auf dem Reis verteilen. Mit Joghurtklecksen garnieren, mit Granatapfelsirup beträufeln und mit Sumach bestreuen. Mit Dill und Zitronenschale garnieren und sofort servieren.

BUCHTIPP Gemeinsam mit Familie und Freunden am großen Tisch Platz nehmen, bis in die Nacht hinein reden und dabei zusammen essen und genießen. Das ist gelebte Gastfreundschaft und steht im Mittelpunkt von Kat Meads erstem eigenen Kochbuch. Die Autorin zeigt in 60 fantasievollen Rezepten, zum Teil mit veganen und vegetarischen Varianten, wie ein Salat zu jeder Jahreszeit zur gesunden und gehaltvollen Hauptspeise wird. Serviert werden die Salate ganz einfach in einer großen Schüssel oder auf einem großen Teller, der dann in der Mitte des Tisches seinen Platz findet – denn so geht Gastfreundschaft heute! Thorbecke Verlag, 176 Seiten, ISBN: 978-3799513388, 22 Euro

Fotos: Big Salads: Catherine Frawley © Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Den Ofen vorheizen auf 200°C, Gas Stufe 6.


Einkaufen, Genießen & Lifestyle Ι truderinger 15

MÜNCHEN RÄUMT AUF

U

nsere Landeshauptstadt ist ja eigentlich die sauberste Stadt Deutschlands. Und trotzdem: Auch in München lauert Müll an jeder Ecke. Es ist erschreckend, wie viel man davon alleine auf dem Weg zum Einkaufen entdeckt, wenn man nur bewusst darauf achtet. Wussten Sie zum Beispiel, dass ein einziger Zigarettenstummel 40 Liter Grundwasser verunreinigen kann? Vielleicht müsste man die Augen nicht zwingend öffnen, wenn der Unrat in den eigenen Stadtwänden bliebe. Bleibt er aber nicht! Forscher schätzen, dass jedes Jahr zwischen 1,15 und 2,41 Millionen Tonnen Plastikmüll über Flüsse im Meer landen. Und fast jeder kennt mittlerweile die Bilder der mit Plastik überschwemmten Strände. Für Julia Gräter war das Grund genug, #CleanUpMunich ins Le-

Der zwölfte CleanUp unter den Augen des Friedensengels. Auf dem gewohnten 1,5-Stunden-Weg fanden die Teilnehmer mehr Müll als erwartet.

ben zu rufen. Regelmäßig organisiert sie Treffen zum gemeinsamen Müllsammeln an verschiedenen Orten in München. Willkommen ist jeder, der den weggeworfenen Müll in der Stadt und Natur satt hat. Mit ihren Aktionen möchte die Naturliebhaberin zu einer sauberen Stadt beitragen, aber es geht ihr noch um mehr: Die CleanUps sollen einen mentalen Shift im Bewusstsein der Münchner bewirken. Und das gelingt ihr nicht nur bei den Teilnehmern, die anschließend mit einem viel intensiveren Blick durch die Welt gehen. Auch mit den Passanten mache es etwas – einige seien überrascht und sprechen die Teilnehmer während des Müllsammelns an, meist gibt es positive Reaktionen. Julia hat bereits vierzehn CleanUps organisiert. Das nächste Treffen findet am 18. September von 18 bis 19.30 Uhr am Truderinger Bahnhof statt. Wer nicht sammeln will oder keine Zeit hat, der kann trotzdem helfen: Geld-Spenden und anderweitige Unterstützung werden mit offenen Armen empfangen. Schließlich geht es Julia vor allem darum, dass jeder Einzelne erkennt, wie viel Einfluss er hat, und diesen auch nutzt. www.cleanupmunich.de

TRUDERINGER HOFFLOHMARKT

D

ie Straße voller fröhlicher Spaziergänger, flatternde Luftballons an den Zäunen, ein vielseitiges Angebot, gute Laune überall und nicht zuletzt das beste Wetter, welches man sich nur vorstellen kann – das wünschen wir den Organisatoren des Truderinger Hofflohmarktes, der erneut am 12. Oktober 2019 stattfindet. An diesem Tag verwandelt sich die Truderinger Straße zwischen Bajuwarenstraße und Schmuckerweg, genauer gesagt in sechs Innenhöfen der Nummern 282, 289, 293, 294, 304 und der Hausnummer 310, wieder zur Shoppingmeile der bersonderen Art. Werfen Sie neugierige Blicke über die Zäune, entdecken Sie Flohmarktstände mit Spielsachen, Kleidung, Büchern und vielem mehr. Hier und da gibt es sicherlich wieder selbstgebackenen Kuchen mit Kaffee und andere Leckereien. Eine wunderbare Gelegenheit also, gemütlich durch die Nachbarschaft zu schlendern und Ausschau nach einem Schnäppchen zu halten. Die Organisatoren freuen sich auf viele Teilnehmer und begeisterte Besucher. Auch wir vom „truderinger“ nutzen wieder gerne die Gelegenheit zum Ausmisten, Shoppen und für nette Gespräche! Ausführliche Infos zum Termin finden Sie beim: Gewerbe & Eigentümer Verband Trudering e.V. Truderinger Straße 317, 81825 München, Tel. (089) 42 04 46 51 info@gevt-ev.de, www.gevt-ev.de

Thalmeier’s OBST & GEMÜSEKISTL

NEU in Berg am Laim

Café Thalmeier’s

Frische regionale

Gärtnerware

Josephsburgstraße 95, 81673 München Telefon 089/43 57 48 91 Konrad.Thalmeier@t-online.de

Rechts neben dem GEMÜSEKISTL Josephsburgstraße 95 • 81673 München Tel. 089/78 00 52 76


16

truderinger

Ι Haus & Garten

Mit Eifer, Kreativität und Einfallsreichtum verleihen Sie Ihrer Wohnung den individuellen und besonderen Touch


Haus & Garten Ι truderinger 17

SCHÖNE NEUE (WOHN) WELT Ein Dach über dem Kopf und Wände, die uns Kälte, Hitze, Wind und Regen vom Leib halten, gehören zu den wichtigsten Grundbedürfnissen des Menschen. Wie sie sich einrichten spricht dafür, dass es auch ein Bedürfnis nach individuellen, autonomen Gestaltungsmöglichkeiten gibt. Werden diese erkannt?

Foto: epr/Gesamtverband Deutscher Holzhandel/MEISTER

E

s gibt ja fast nichts Interessanteres als die Wohnbereiche von Menschen, die man vorher teils nur flüchtig oder aber schon länger kennt, das erste Mal zu betreten. Der Blick hinter die Kulissen birgt oft Überraschendes im positiven wie im erschreckenden Sinne. Haben Sie beispielsweise je vom IKEA-Prinzip gehört? Bei einem Besuch bei Freunden kommt Ihnen die Wohnung sehr bekannt vor. Sie besuchen andere Bekannte und auch hier stellen Sie fest, dass ­Ihnen die Einrichtung vertraut vorkommt. Woran liegt das? Nicht nur IKEA, sondern viele andere der großen M ­ öbelhäuser bieten eine üppige Auswahl an Möbeln und gesamten Wohnkonzepten. Natürlich stets im Sinne der durch die internationalen Messen und hoch gepriesenen Lifestyle-Forscher ausgelobten Trends. Überzeugen können diese Einrichtungshäuser also in erster Linie mit schicken, topaktuellen Wohnideen zum günstigen genauso wie zum gehobenen Preis. Viele Käufer tragen so die gleiche Stilrichtung nach Hause. Was mit Möbeln, Textilien, Böden und Deko auf der Ausstellungsfläche so toll harmonierte, wird im eigenen Reich sicher genauso funktionieren!? Das kann man so machen, doch bedenken Sie, dass das Zuhause als Visitenkarte der Persönlichkeit gilt. Da überrascht es wenig, dass wir leicht in Versuchung geraten, ein übertrieben makelloses Bild von uns zu zeigen, indem wir, statt eines authentischen Zuhauses, eine möglichst perfekte Wohnung präsentieren. Umgekehrt lassen wir uns von den scheinbaren Superwohnungen anderer nur allzu gern blenden. Und ändert sich ein Trend, ja, dann werden Sofa, Stuhl, Teppich & Co. rasch und billig ausge- ➸


18

truderinger

Ι Haus & Garten

Die geschwungene Form des Teppichbodens lässt zusammen mit der stimmigen Farbgebung eine tolle Wohnharmonie entstehen. Mitte: Der italienische Fliesenhersteller Emilceramica bringt die typischen Details von Holz naturgetreu auf die Ober­flächen von Wand- und Bodenfliesen (über BU Forum München) Rechte Seite: Der natürliche Korkboden „Corkcomfort Novel Edge Natural“ dämpft den Trittschall, isoliert nach unten und wirkt warm und gemütlich (Wicanders)

tät und kommunikatives Geschick im Umgang mit den Kunden. Man findet Raumausstatter in eigenen kleineren Ladengschäften und/oder Werkstätten, ferner in Einrichtungshäusern, im Messebau, bei Fernsehstudios und am Theater. Privatmenschen ohne angeborenes Stilempfinden oder solche, die von sich behaupten, keinen eigenen guten Geschmack zu besitzen, profitieren langfristig von einer engen Zusammenarbeit mit einem Raumausstatter. Seine künstlerische Basiskompetenz und Empathie helfen den Geschmack zu treffen und jeden Raum im Stile der eigenen Persönlichkeit entsprechend einzurichten.

BODEN

Teppichböden, Linoleum, Laminat, Parkett oder Vinyl-Designboden – darf es ein neuer Bodenbelag sein? Auf der Suche nach dem passenden Belag für den Fußboden steht man schnell vor der Qual der Wahl und der Frage: Welche Variante ist für meine Zwecke die richtige? Die Auswahl ist riesig, nicht nur, was Farben und Texturen angeht. Auch hinsichtlich der Materialien kommen altbewährte, aber auch brandneue Werkstoffe infrage. Bodenbeläge müssen so Einiges aushalten. Besonders in viel begangenen Räumen oder auch in Feuchträumen ist ein zweckmäßiger und gleichzeitig pflegeleichter Boden deshalb wichtig. Immer eine gute Wahl sind Fußbodenfliesen aus keramischen Materialien. Auch Laminat und Holzfußboden zählen zu den pflegeleichten Belägen, sind jedoch generell etwas feuchtempfindlicher und für Feuchträume nicht oder nur bedingt geeignet. Teppichböden liegen nach wie vor im Trend und stehen für

Fotos: epr/tretford, Emilceramica, Wicanders

tauscht. Kostet ja fast nichts, und so stimmt immer jedes Detail, denken wir, und schließen auf rundum glückliche Bewohner. Sicher kann man nicht alles und jeden über einen Kamm scheren und sollte auch jedem Tierchen sein Plaisierchen lassen, dennoch muss man schon mahnend darauf hinweisen, dass besonders das allgemeine Sparen bei der Einrichtung das schnelle Wegwerfen begünstigt – und das ist heutzutage einfach unangebracht. Wer lässt heutzutage schon sein Sofa neu überziehen? Die Polsterung macht viel zu früh schlapp und allein der neue Stoffpreis übersteigt den einstigen Anschaffungspreis. So manch einer schiebt lieber das dritte provisorische Treppenregal unter die Schräge, statt zu überlegen, ob die Investition in eine maßgefertigte Schreinerlösung nicht langfristig sinnvoller wäre. Oder legt ein einfaches Laminat über den ausgedienten Teppichboden, anstatt Geld in einen langlebigen, gesunden Holzfußboden zu stecken. Vor allem Raumausstatter sehen hier einen Verlust der Individualität und besonders der Wertschätzung. Handwerk und Manufaktur sind bekanntlich in den letzten Jahrzehnten u. a. durch Globalisierung und Großproduktion an den Rand gedrängt worden. Doch nun scheint das Bewährte, Traditionelle und nicht minder Innovative wieder Aufwind zu erfahren. Raumausstatter gestalten Innenräume mit Vorhängen, Gardinen, Jalousien, Wandbekleidungen, Bodenbelägen sowie Polstermöbeln, die sie auch selbst herstellen. Weiterhin montieren sie Sicht-, Licht- und Sonnenschutzsysteme, berücksichtigen stets die Wünsche des Kunden und beraten diesen in allen Fragen zur Innengestaltung. Das macht die Arbeit eines Raumausstatters vielfältig und abwechslungsreich. Alle vereint ein ästhetisches Gespür, Kreativi-


Haus & Garten Ι truderinger 19

Wärme und Behaglichkeit. Weiterhin sind die textilen Beläge schalldämmend und fußwarm. Besonders für Kinderzimmer oder auch das Wohnzimmer sind Teppiche aller Art deshalb bestens geeignet. Beschichtungen und pflegeleichte Materialien sorgen dafür, dass sich der Teppich immer wieder leicht reinigen lässt, die große Auswahl an Designs macht jeden Raum ganz individuell und sorgt für die gewünschte Atmosphäre. Ebenfalls sehr behaglich wirkt ein Bodenbelag, der lange Zeit im Untergrund schlummerte: Korkfußböden weisen bauphysikalisch die gleichen Eigenschaften wie Teppich auf, sind jedoch noch pflegeleichter, antistatisch und mit der entsprechenden Versiegelung sogar für das Badezimmer geeignet. Elastische Bodenbeläge vereinen die besten Eigenschaften eines Fußbodenbelags in sich und sind nicht nur deshalb voll im Trend. Die Designmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, und so landen Linoleum, Vinyl oder auch PVC-Beläge immer häufiger auf dem Fußboden. Die pflegeleichten Oberflächen sind strapazierfähig und fußwarm und eignen sich für alle Räume.

Christian Sterl Teppichkultur Wir freuen uns auf Ihren Besuch! MHG-Köstner GmbH & Co. KG • 85521 Ottobrunn • www.mhg-sanitaer.de

TEXTILIEN

Neben den Einrichtungsgegenständen und der Boden- und Wandgestaltung nehmen textile Materialien im Bereich der Raumgestaltung einen wichtigen Stellenwert ein. Mit Gardinen oder Rollos, aber auch über die Auswahl der Polsterstoffe lassen sich verschiedenste Akzente setzen. Von Unifarben bis kunterbunt ist erlaubt, was gefällt und zu Ihrem persönlichen Lebensstil passt. Dabei lässt sich mit wenigen Mitteln bereits ➸

Christian Sterl Teppichkultur

Christian Sterl Christian Sterl Teppichkultur Teppichkultur

Teppichwäsche und -reparatur Designer-Teppiche

Orientteppiche • Teppichwäsche und -reparatur mit Verlegeservice • Teppichböden Designer-Teppiche Teppichwäsche und -reparatur • Beratung Orientteppiche und Präsentation • beiTeppichböden mit Ihnen zu Hause Verlegerservice Designer-Teppiche • Beratung und Präsentation bei Ihnen zu Hause • Versicherungsschäden Versicherungsschäden Orientteppiche

mit Verlegeservice Damaschkestr.Teppichböden 11  www.teppichkultur-muc.de  Tel. 089 - 46 16 94 80

Eingang über Vinothek Eingang über Vinothek Beratung und Präsentation bei Ihnen zu Hause

Versicherungsschäden

FEHLT IHRE FIRMA? Bereits ab 149,- Euro können Sie sich im „truderinger“ attraktiv präsentieren! Weitere Infos unter: Tel. (089) 45 80 87-11 oder kontakt@typoglyph.de

FLIESENHANDEL FLIESENHANDEL sowie VERLEGUNG

sowie VERLEGUNG

Eingang über Vinothek

NEUBAU NEUBAU UMBAU UMBAU BADRENOVIERUNG BADRENOVIERUNG VON PLANUNG DER PLANUNG VON DER BIS ZUR REINIGUNG BIS ZUR REINIGUNG SHOWROOM MÜNCHEN

SHOWROOM MÜNCHEN WASSERBURGER LANDSTR. 239 089/439 80 4-0 WASSERBURGER LANDSTR. 239

089/439 80 4-0

Eingang über Vinothek

FLIESEN-REICHER.DE FLIESEN-REICHER.DE


20

truderinger

Ι Haus & Garten

Maßanfertigung klingt nach Luxus, ist es aber nicht unbedingt. Die Entscheidung für kluge Planung und hoch­wertige Fertigung schenkt Ihnen lange Freude am Gebrauch (links: Stoffe von Saum & Viebahn)

POLSTERN

Gegenüber der industriellen Polsterfertigung halten handgepolsterte Möbel bis zu dreimal so lang. Da lohnt es sich, sein Lieblingsstück neu aufpolstern zu lassen und ganz nebenbei frischen Wind in die häusliche Raumgestaltung zu bringen. Baumwolle oder Mischgewebe sind neben Leder oder Textilleder die am

• • • • • • • • •

Feuerlöschgerät Wandhydranten Brandschutzbeschilderung Brandschutztore Rauchabzugsanlagen Brandabschottungen Steigleitungen Löschübungen Abarbeitung behördlicher Auflagen

Feuerlöscher Verkauf und Wartung Stolzhofstr. 7 • 81825 München

Tel: (089) 42 20 30

info@webergmbh.org • www.webergmbh.org Achtung neue Öffnungszeiten: 8-12 und 13-16.30 Uhr Adresse: Stolzhofstr. 7

häufigsten verwendeten Stoffarten für Aufpolsterungen. Ob es sich lohnt, ein altes Sofa oder die Stuhlgarnitur neu polstern zu lassen, hängt nicht nur vom Wert des Möbelstücks ab. Klar, für Billigmöbel aus dem Discounter ergibt ein neues Polster wenig Sinn, aber sobald ein Möbel ein Lieblingsstück ist oder einen ideellen Wert hat, kann sich das Aufpolstern durchaus lohnen. Begutachten Sie das Gestell des Möbelstücks. Ist das noch in gutem Zustand und verspricht eine lange Lebensdauer, dann macht auch ein neues Polster Sinn. Bezüge für Polstermöbel können in den verschiedensten Materialien gefertigt sein. Vom Synthetikstoff bis zum edlen Rindsleder ist alles drin. Hinsichtlich der Farben und Muster kommt es allein auf Ihren Geschmack an. Bevor es ans Beziehen geht, muss die Polsterung erneuert oder zumindest aufgefrischt werden. Moderne Polsterungen unter dem Bezug werden aus FCKW-freien Schaumstoffen mit Federkern oder Latex oder aber aus Kaltschaum hergestellt. Die Drahtstärke, ➸

Fotos: Saum & Viebahn, WERTHER

viel erreichen: Bunte Kissenbezüge, stilvolle Wohndecken oder eine zur Wandfarbe passende Tischdecke können wichtige und stimmungsbildende Akzente setzen. Die Raumgestaltung lässt sich mit der richtigen Dekoration recht leicht in die gewünschte Richtung beeinflussen. Allerdings sind verschiedene Regeln zu beachten, damit aus der Raumgestaltung kein Farb- oder Stilschock wird. Ein guter Raumausstatter kennt und beachtet alle Dekogrundregeln bei der Umsetzung Ihrer Raumgestaltung.


> Wohnexperten finden > Trendprodukte entdecken > Inspirierende Wohnthemen

Haus & Garten Ι truderinger 21

Jetzt Online: Die schönsten Seiten des Wohnens in München

lebensraum-muenchen.com lebensraum.muenchen

lebensraum.magazin


22

truderinger

Ι Haus & Garten

In gewohnter Zimmer+Rohde Qualität gibt es nun auch hochwertige Tapetenkollektionen mit exklusivem Look bei Ihrem Raumausstatter zu bestaunen

die Anzahl und Höhe der Federn sind ausschlaggebend für Sitzkomfort und Haltbarkeit der Unterfederung. Oft werden dafür auch Gummigurte, Federholzleisten oder Flachfedern verwendet. Aufgepolstert werden kann auch mit klassischen Materialien wie Palmfaser, Kokosfaser oder Rosshaar. Ihr Lieblingsstück erstrahlt wieder in vollem Glanz. Lange Freude und Haltbarkeit sind garantiert.

WAND- UND DECKENDEKORATION

Mit weißen Wänden macht man nichts verkehrt, heißt es. Allerdings kommt dabei leicht irgendwann einmal auch Langeweile

Hier könnte

auf. Mit Farben, aber auch durch verschiedene Materialien und Strukturen bringen Sie Neues und Abwechslung ins Spiel. Und rasch wird aus der schlichten Innenwand schnell ein aufsehenerregendes Kunstwerk. Das Spektrum für Wandfarben ist mittlerweile riesengroß, sodass für jeden Geschmack die passende Farbe zur Verfügung steht. Steht ohnehin eine Renovierung der Räume an, kann es statt schlichtem Weiß vielleicht einfach einmal ein anderer Farbton sein. Wichtig dabei ist, dass die gewählte Farbe zu den Möbeln passt und auch die gewünschte Stimmung vermittelt. Bei der Wahl der Farbe sollten Sie auf hochwertige Qualität und Schadstofffreiheit für Ihre Wohngesundheit achten. Die Grundidee der Tapete stammt aus dem Orient, damals wurden

t

auf

k Ver

t

auf

k Ver

t

auf

k Ver

Ihr Objekt stehen!

t

auf

k Ver

t

auf

k Ver

t

auf

k Ver

t

auf

k Ver

t

auf

k Ver

t

auf

k Ver

SIE WOLLEN IHRE IMMOBILIE / IHR GRUNDSTÜCK VERKAUFEN? Seit 1991 beraten, begleiten und begeistern wir den Münchner Immobilienmarkt. Hier stehen wir an Ihrer Seite – wenn es darum geht, den Wert Ihrer Immobilie/Ihres Grundstücks zu ermitteln. Wenn Sie den Verkauf gemeinsam mit einem Immobilienfachmann realisieren, werden Sie dabei einen Preis erzielen, den Sie selbst vielleicht gar nicht für möglich gehalten hätten. Setzen Sie sich unverbindlich mit mir in Verbindung! Dann finden wir Ihre ganz persönliche Lösung.

Johann Meier · Dipl. Betriebswirt und Geschäftsführer Telefon +49 (0) 89 4567846-22

living@remax.de

www.remax-living.de

RE/MAX LIVING · MDV CONSULT GMBH · Wasserburger Landstraße 229 · D-81827 München


Haus & Garten Ι truderinger 23

die Wände mit wertvollen Stoffen und Teppichen verkleidet. Heute gibt es Tapeten in unendlich vielen Varianten und Materialien. Ob heftig gemustert oder mit Struktur zum Überstreichen – die perfekte Tapete für Ihre Räume ist mit Sicherheit zu finden. Beim Tapezieren selbst kommt es auch auf die Technik an – nur fachgerecht tapezierte Wände wirken auch wirklich geschmackvoll und behaglich.

LICHT-, SICHT- UND SONNENSCHUTZ

Noch nie gab es eine so breite Auswahl an innenliegendem Sonnenschutz und Sichtschutz wie heute. Egal, ob Sie sich für ein Plissee, ein Rollo, Lamellen oder einen Flächenvorhang entscheiden – bei einem Raumausstatter finden Sie eine unglaubliche Vielfalt an attraktiven Dessins und Qualitäten. Moderne Sonnenschutzideen lenken die Sonne genau dorthin, wo sie Ihnen am besten gefällt. Denn tatsächlich schützt die Fensterdekoration je nach Bedarf rund um die Uhr – vom Sichtschutz über das Abschirmen von zu viel Helligkeit und Wärme bis hin zur Verdunkelung. Eine Jalousie gewährt Sicht- und Sonnenschutz, ohne den Blick nach draußen zu versperren, Plissees, die Stars unter den Fensterdekorationen, sind an Wandlungsfähigkeit kaum zu übertreffen, und Rollos versprechen Modernität und Geradlinigkeit. Bei Ihrem Raumausstatter haben Sie die Garantie, den Sonnenschutz zu finden, der sowohl in Funktion als auch Design genau zu Ihnen, Ihren Räumen und Ihren Schutzansprüchen passt – nach Maß gefertigt und fachmännisch montiert.

D

ie Wertschätzung für nachhaltige und vererbbare Produkte ist ganz deutlich zu spüren. Menschen sind wieder experimentierfreudiger, zeigen mehr ­Geschmack und haben mehr Mut zum eigenen Stil. Dafür brauchen sie Entwicklungspartner und kompetentes Handwerk zur Realisierung. Handwerk gestaltet – mit Knowhow und einem hohen Serviceanspruch. Der prägende Trend bei der Wohnungseinrichtung könnte heutzutage lauten: „Erlaubt ist, was gefällt!“ Gemäß diesem Motto finden puristische Designermöbel ebenso ihre Liebhaber wie eine romantische Landhaus-Einrichtung. Besonders individuell wohnt man mit Möbeln, die echte Einzelstücke sind, nach Maß und mit handwerklichem Geschick gestaltet. Damit lassen sich auch vermeintliche „Problemzonen“ im Haus, wie beispielsweise Nischen oder Dachschrägen, gekonnt nutzen. Raumausstatter können Ihnen bei der individuellen Gestaltung behilflich sein. Bei ihnen finden Sie keine Wohnlandschaft, die Sie selbst nach Hause transportie- ➸

GARTENGESTALTUNG & PFLASTERBAU

Die bekannten Profis aus Grasbrunn seit 35 Jahren GARTENGESTALTUNG & PFLASTERBAU

Die bekannten Profis aus Grasbrunn seit 35 JahrenGARTENGESTAL

Die bekannten Profi

WIR BERATEN SIE GERNE UND UNVERWIR BERATEN SIEBINDLICH GERNE

WIR BERATEN SIE GERNE UND UNVERBINDLICH

UND UNVERBINDLICH

Natursteinarbeiten, Schwimmteiche, Pflanzungen, Pflegearbeiten, Baumpflege, Zaun- und Toranlagen

Atzler & Schmidt-Kaler GmbH Pflanzungen, Natursteinarbeiten, Schwimmteiche, Pflasterbau und Gartengestaltung, Ulrichund Platz Toranlagen 5, 85630 Grasbrunn Pflegearbeiten, Baumpflege, St. ZaunTelefon (089) 461 495 80 – www.pflasterbau-gartengestaltung.de

Atzler & Schmidt-Kaler GmbH

Pflasterbau und Gartengestaltung, St. Ulrich Platz 5, 85630 Grasbrunn Telefon (089) 461 495 80 – www.pflasterbau-gartengestaltung.de

Natursteinarbe Pflegearbeiten

Atzler & Sch

Pflasterbau und G Telefon (089) 461


24

truderinger

Ι Haus & Garten

Die Plissees „Saburo“ und „Lapaz“ sorgen für eine aufregende und zeitgemäße Dekoration am Fenster (Saum & Viebahn)

Ihr Meisterbetrieb für Kachelöfen und Heizkamine, Kaminöfen, Holzherde, Schornsteinbau und -sanierung. Wir tauschen Ihren alten Kachelofeneinsatz zum Festpreis!

der kachelofen® GmbH & Co. KG Stolzhofstraße 12 | 81825 München Fon +49 (0)89 / 360 38 28 1 Fax +49 (0)89 / 360 38 28 2 www.derkachelofen.de www.meinkachelofenshop.de info@derkachelofen.de

NEU: truderinger auf Instagram Tipps, Termine, Gewinnspiele truderinger. stadtteilmagazin

ren und aufbauen müssen. Raumausstatter sind die Multitalente des Handwerks: Neben der Innenraumgestaltung durch Wohnstoffe verlegen sie Bodenbeläge und statten Fenster mit Jalousien aus. Zudem versehen sie Wände mit neuen Tapeten. Fingerspitzengefühl beweisen Raumausstatter besonders beim Polstern und Beziehen von Möbeln und Kissen. Wichtig für ein perfektes Ergebnis ist hier die exakte Berechnung des Materialeinsatzes. Ein guter Raumausstatter erkennt, welche Vorlieben jeder einzelne Kunde hat, geht mit Leidenschaft ans Werk. Was immer Sie in Ihren vier Wänden vorhaben – er begleitet Sie von Anfang an mit Rat und Tat. Von der ersten Farb- und Stoffauswahl über die Planungsskizze bis hin zur handwerklich perfekten Ausführung. Egal ob im Neu- oder Altbau – ein richtiges Zuhause entsteht erst mit der individuell passenden Inneneinrichtung. Atmosphäre und die Seele eines Hauses drücken sich in der Gestaltung seiner Räume aus. Wer sich ein Zuhause schaffen will, in dem er sich rundum wohl und eben auch richtig zu Hause fühlt, der gewinnt für sich auch ein gutes Stück Lebensqualität. Denn Wohnkultur ist echte Lebensart. Schließlich beschreibt der Wunsch, sich zu Hause rundum wohlzufühlen, den zeitlosesten t aller Wohntrends.

Ihre Projekte in guten Händen Sie wünschen sich Erfahrung, Professionalität, Zuverlässigkeit sowie höchste Qualität der Produkte und Leistungen – Wir erfüllen Ihre Wünsche individuell, handwerklich und gestalterisch auf höchstem Niveau. } Rollläden } Jalousien

} Elektro-Antriebe } Plissee-Anlagen

} Markisen } Lamellen-Vorhänge

} Rolltore } Kundendienst

Gerhard Nickel GmbH, Kilihofstraße 1, 81825 München Tel. (089) 451 593 0, Fax (089) 451 593 55 kontakt@nickel-sonnenschutz.de, www.nickel-sonnenschutz.de


Haus & Garten Ι truderinger 25 TIPPS & ADRESSEN

Aufgeräumt ausruhen Schöne Aussichten: Mit dem nahenden Winter, verbringen wir mehr Zeit daheim. Wussten Sie, dass der Herbst die optimalste Zeit fürs Ausmisten, Loslassen und Ordnen ist? „Och, wenn ich so ein, zwei bis 15 Kilo abnehme ...“ „Das kann man bestimmt irgendwann noch mal gebrauchen“ „Wozu ich drei Thermoskannen brauche? Na, wenn zwei kaputt gehen!?“ Die Ich-schmeißnichts-weg-weil-Liste könnte unendlich weitergeführt werden. Der einfachste Grund fürs Ausmisten findet sich in der Natur. Auch sie macht im Herbst eine Entrümplungs- und Reinigungsaktion, um dann im Winter auszuruhen und im Frühjahr mit 100 Prozent neuer Energie zu starten. Aber wohin jetzt mit all dem Kram und Gerümpel? Über vieles von dem, das Sie loswerden wollen, freuen sich bestimmt noch andere Menschen. Es gibt viele soziale Einrichtungen, die dankbar für Sachspenden sind. Oder hören Sie sich in Ihrem Freundeskreis einmal um, wer etwas von Ihren Gegenständen brauchen könnte. Sharing ist schließlich Caring. Ansonsten ist der Container eine sehr befreiende Lösung!

IHR ENTSORGER VOR ORT! Hier wird abgeholt, was anfällt – der Containerdienst Schmidt ist seit Jahren einer der führenden Anbieter für Firmen und Privatkunden im Raum München. Das geschulte Fachpersonal weiß, wie richtige und fachmännische Mülltrennung Ihnen hilft, bares Geld zu sparen. Ob bei der Entsorgung oder der Wiederverwertung bzw. Recycling; in beiden Fällen ist Schmidt Containerdienst der richtige Ansprechpartner für Sie.

Bereits sein 25-jähriges Jubiläum feiert das renommierte Bettenfachgeschäft BEL SOGNO® heuer in seinen neuen Räumen in Waldtrudering. Auf der großzügigen Fläche – vielen bekannt als das ehemalige Schuhhaus Keller – erweiterte Gernot Soldanski sein Produktportfolio um namhafte Hersteller im Bereich Wasserbetten, Boxspring, Schranksysteme und Einbaumöbel. Aus den gesammelten Kenntnissen seiner Schreinerlehre und seinem Ingenieurstudium Holztechnik liefert er mit seiner Vertragsschreinerei jede nur denkbare Konstruktion und Einbaulösung. Doch als TÜV-zertifizierter und orthopädisch geschulter Schlafberater kombiniert Gernot Soldanski für seine Kundschaft in erster Linie stets individuell abgestimmte Schlafsysteme. „Mein Ziel ist, Ihnen im Matratzendschungel Ihr individuelles, orthopädisch sinnvolles Schlafsystem anzubieten. Endlich wieder durchschlafen und keine Schmerzen mehr nach dem Aufstehen haben: Das passende Schlafsystem kann dabei helfen!“ Besonders beliebt ist neben der Topberatung die Tatsache, dass Sie bei BEL SOGNO® die Möglichkeit zum „Probeschlaf daheim“ und dem Wechsel innerhalb der Produktgruppen haben. Denn nur so können die Kunden sicher sein, dass das gewählte Schlafsystem i­hren individuellen Anforderungen genügt. Auch der älteren Generation wird mit effizient zuschaltbarer Senioren- und Pflegebetthöhe elegant Sorge getragen. Nehmen Sie sich etwas Zeit und erleben Sie Schlafberatung auf höchstem Niveau. BEL SOGNO® Schlafsysteme Wasserburger Landstraße 273, 81827 München Tel. (089) 688 48 49, www.belsogno.de

Schmidt Containerdienst GmbH, Plenklweberweg 10, 81829 München Tel. (089) 42 46 16, Fax (089) 42 04 04-44, www.container-schmidt.de

Maßgeschneidert SCHLAFEN

Wir liefern CO2-neutral

Der Frühjahrsputz steht vor der Tür! Hochwertige Reinigungsprodukte + Profi-Reinigungsprodukte + Top-Beratung für Gewerbe und privat Persönliche-Beratung für Gewerbe (Produkte auch in handelsüblichen Größen) und Privat

www.breitsameter-heizoel.de

✔ Eine umfangreiche Beratung sichert den Werterhalt

Ihr zuverlässiger Energielieferant

Ihr

! ■ Hausmeisterdienste / Gebäudereinigungen ✔ Schont Umwelt und Geldbeutel en ing Vorteil ✔ Effektive Reinigung = weniger Zeitaufwand tbr ■www.kroll-chemie.de Gastronomie / Hotellerie mi tt f nd ba au u en Ra ink nen Kroll GmbH, Chemie+Technik, ■Ingo Krankenhäuser / Arztpraxen eid E Aktio t) hn % Bognerhofweg 6, 81825 München-Trudering, ssc 20 ren en eugu u 7:30 -16:30 Uhr, Fr.7:30-13 Uhr, A ■Mo.-Do. Schulen / Kindergärten h mm tr is f I geno und S ültig b 013 Tel.(089) 45 10 55-0, Fax (089) 45 10 55-10, s ■info@kroll-chemie.de Reinigungsmaschinen/Leihgeräteauvon derg 31.3.2 (au Teppich bis zur Tiefgaragenreinigung

089 / 4 201 201

✔ Produkte,für die funktionieren Unser Sortiment folgende Branchen:

Ingo Kroll GmbH, Chemie+Technik Bognerhofweg 6, 81825 München Tel. (089) 45 10 55 0, Fax (089) 45 10 55 10 info@kroll-chemie.de, www.kroll-chemie.de


26

truderinger

Ι Veranstaltungstipps

Ausgesuchte Veranstaltungstermine von September bis November 2019 Kleines Theater Haar

DANIEL HELFRICH: EIGENTLICH BIN ICH TÄNZER

Skurril, geistreich und auch etwas morbid zeigt Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tän­ zeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt, zwischen Taktgefühl und Taktlo­ sigkeit, zwischen anmutigem Ballett und wildem Breakdance ist. www.kleinestheaterhaar.de

Marienplatz oder stadtauswärts auf dem Fahrradweg – Müll gehört da sicherlich nicht hin! Für Julia Gräter war das Grund genug, #CleanUpMunich ins Leben zu rufen. Es werden regelmäßige CleanUps vor der eigenen Haustüre Münchens or­ ganisiert. Willkommen ist jeder, der den weggeworfenen Müll in der Stadt und Natur satt hat. Treffpunkt für den 15. CleanUp ist der Truderinger Bahnhof. www.cleanupmunich.de Sonntag, 6. Oktober, 19 Uhr Kleines Theater Haar

SO ODER SO! EINE POETRY-DUO-SHOW

13. bis 15. September, Praterinsel

ISARINSELFEST

Eine Flaniermeile, vielseitiges Kulturund Musikprogramm, Aktionen zum Mitmachen und Miterleben rund um die Praterinsel. Das gemeinnützige Bürger­ fest zwischen Ludwigs- und Maximilians­ brücke richtet sich an Jung und Alt, an Familien und Singles. www.isarinselfest.de Sonntag, 15. September, 12 Uhr Franziskanergarten

JAZZ BIERGARTEN

Die „Isar Dixie Stompers“ treten im Franziskanergarten auf! Das Repertoire der Band schlägt den Bogen von den Anfängen des New Orleans Jazz bis zum Dixieland Revival der 70er und 80er Jah­ re. Die Biergartenbesucher dürfen sich natürlich zeit- und stilgerecht verkleiden. www.franziskanergarten.de Mittwoch, 18. September, 18-19.30 Uhr Treffpunkt/Start am Truderinger Bahnhof

MÜNCHEN RÄUMT AUF

Ob im Englischen Garten, an der Isar, am

Unbestätigten Gerüchten zufolge begeg­ neten sich Meike Harms und Markus Berg einst in der frühen Reimzeit beim Poetry­ pilzsammeln in einem abgelegenen Wörterwald. „So oder so!“ ist die PoetryDuo-Show der beiden. Ein Potpourri aus ihren Bühnentexten, Wortspielen, Alltagsquatsch, wahnwitzigen Dialogen und jeder Menge Überraschungen. www.kleinestheaterhaar.de Samstag, 12. Oktober, 10 Uhr Ortsmitte Haar

SPAZIERGANG DURCH DAS ZENTRUM VON HAAR

Was hat es mit der Haarer Wallfahrts­ kirche auf sich? Warum heißt das neue Schulungsgebäude Poststadel? Und was wurde im Jagdfeld gejagt? Ein Ortsrundgang mit spannenden Details über den Ort, die Geschichte und die Entwicklung der Gemeinde. www.vhs-haar.de

Donnerstag, 24. Oktober, 19 Uhr Kleines Theater Haar

UNTERBIBERGER HOFMUSIK: DAHOAM UND RETOUR

DAHOAM und RETOUR heißt das neue Programm der UNTERBIBERGER HOF­ MUSIK – ein furioser musikalischer Ritt rund um den Globus, auch wenn die Musik in den ersten Sekunden noch hei­ matlich verortbar scheint: „Typisch baye­ risch“, glaubt man zu wissen, wenn die ausgefuchsten Musiker der UNTERBIBER­ GER HOFMUSIK loslegen … um sich schon bald darauf jenseits der Alpen – oder auch ganz woanders ­wiederzufinden! www.kleinestheaterhaar.de Dienstag, 29. Oktober, 19 Uhr Kulturzentrum Trudering

VERNISSAGE: PETER ROSSA – AM FOKUS

Der Münchner Fotograf zeigt Bilder voller Poesie. Faszinierende Wassermomente – Reflexionen natürlicher und künstlicher Schönheit. Eintritt frei. www.kulturzentrum-trudering.de Sonntag, 10. November, 13 Uhr Münchner Kammerspiele

TEDX MÜNCHEN – IDEENKONFERENZ Das berühmte TEDxMünchen ist zurück in den Kammerspielen! Das Thema „Zurück in die Zukunft“ bringt visionäre Wissenschaftler, Künstler, Unternehmer, Designer und viele andere Vordenker auf die Bühne. Hier sprüht es nur so von Fantasie, Innovation, Kreativität und

Montag, 21. Oktober, 19.30 Uhr Kulturzentrum Trudering

ZUKUNFTSGESPRÄCH – MOBILITÄT NEU DENKEN

Fünf engagierte Bürger*innen und Akteure stellen vor, welche konkreten Lösungen und neuen Ansätze es gibt, um Mobilität und urbanes Leben umweltver­ träglich zu gestalten. Eine Veranstaltung im Rahmen des Klimaherbstes. Eintritt frei. www.kulturzentrum-trudering.de

Ideen, die die Welt in Zukunft verändern können. Ein besonderer Fokus wird auf vermeintlich „alten“ Ideen und Werten liegen, die zu einer lebenswerten Zukunft führen könnten. Tickets: www.tedxmuenchen.com

Die genannten Veranstalter haben viele tolle Angebote auf ausführlichen Internetauftritten – für unsere genannten Termine übernehmen wir keine Verantwortung.

Fotos: Gabriela Neeb, Oliver Sold

Donnerstag, 12. September, 19 Uhr


Aufklappen und tolle Firmen und Dienstleister in Ihrer Nähe finden

Wissen was los ist im Sprengel und attraktive Gewinnspiele „truderinger“ auf facebook

facebook.com/truderinger

Fertig ist der Lack! www.OstermeierGmbH.de

Ostermeier

Unfallreparatur + Lackierung

ANZ_Ostermeier_185x55+.indd 1

Stolzhofstraße 35 81825 München

089 40 80 93 29.05.19 17:54


truderinger

Ι Freizeit, Kultur & Familie

Dieser Kranz braucht keinen Perfektionismus, denn Naturmaterialien dürfen herrlich unperfekt aussehen

DIY Interessante Neuerscheinungen liefern uns tolle Bastelideen und Inspirationen rund um die Themen Zero Waste, Upcycling und Nachhaltigkeit

Fotos: Aus Fensterdeko: BLOOM’s Verlag

28


Freizeit, Kultur & Familie Ι truderinger 29

Verspielter Eichenkranz

BUCHTIPP

SO GEHT’S 1 Zunächst Moos mithilfe von Wickeldraht auf dem gesamten Drahtring befestigen. Dann die Eichelfrüchte an ihren Stielen dicht an dicht auf ein Drittel des Kranzes wickeln. 2 Die Eichenblätter nach Belieben kolorieren und trocknen lassen. 3 Zuerst die Eichenblätter, dann die Eichhörnchen mit Heißkleber auf die restlichen beiden Drittel des Mooskranzes anbringen.

MATERIALIEN - Eichenblätter - Eicheln - Moos - Drahtring - Deko-Eichhörnchen - Wickeldraht

- verschiedene Abtönfarben (z. B. Hellblau, Hellgrün) - Kordel - Heißkleber

Den Kranz mithilfe einer Kordel ins Fenster hängen. An das obere Ende der Aufhängung ein weiteres, langes Stück Kordel mit einem Eichenblatt am unteren Ende anbringen. Dieses spielerisch vor dem Eichelkranz hängen lassen, nach Belieben weitere Eichenblätter und Eicheln an unterschiedlich langen Kordeln unten an den Kranz binden.

FENSTER-DEKO Dekorationen fürs Fenster gesucht? Dieses Buch vereint die Leidenschaft zum Kreativsein und das Gestalten mit Blumen und Pflanzen. In „Fensterdeko – Florale DIYIdeen durchs Jahr“ zeigt Upcycling-Begeisterte und Floristin Dany Eschenbüscher trendige Gestaltungsmöglichkeiten. Neben Blühern und Grünpflanzen spielen Fundstücke aus der Natur, vom Flohmarkt oder dem eigenen Dachboden die Hauptrolle. BLOOM´s Verlag, Taschenbuch 136 Seiten ISBN: 978-3965630208, 19,90 Euro

TAG DER OFFENEN TÜR 21. SEPTEMBER 2019 Renault Mégane R.S. Trophy TCe 300 GPF ab mtl. 1

299,- € EZ: 24.04.2019; KM: 10

Fahrzeugpreis2: 31.307,68 €. Bei Leasing: Leasingsonderzahlung 1.180,– €, 60 Monate Laufzeit (60 Raten à 299,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 2,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,46 %, Gesamtbetrag 19.120,– €. Ein Leasingangebot für Privatkunden der Renault Leasing, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A., Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 31.10.2019. Renault Mégane TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert: 183 g/km; Energieeffizienzklasse: E. Renault aMégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,0 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert: 183 – 102 g/km, Energieeffizienzklasse: E – A (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) 1

Fahrzeug ist Tageszulassung. 2 Abbildung zeigt Renault Mégane R.S. Trophy mit Sonderausstattung.

RENAULT RETAIL GROUP Deutschland GmbH Milbertshofen | Frankfurter Ring 71 | 80807 München | Tel.: 089 350901-54 Trudering | Wasserburger Landstraße 143 | 81827 München | Tel.: 089 437786-200

LEBKUCHENHERZ GESCHENKT* *Bei Vorlage dieser Anzeige am Aktionstag und nur solange der Vorrat reicht!

NIEDERLASSUNGEN MÜNCHEN www.renault-retail.de/muenchen


30

truderinger

Ι Freizeit, Kultur & Familie

DIY BienenWachstücher BUCHTIPP

Bienenwachstücher sind der optimale Ersatz für Frischhaltefolie. Sie passen sich genauso gut an die Lebensmittel an und haften ebenso gut daran. Darüber hinaus sind sie wiederverwendbar, robust und eignen sich super als Geschenk für Freunde der Nachhaltigkeit!

EINFACH NACHHALTIG LEBEN

EMF Verlag, 144 Seiten ISBN: 978-3960934929, 18 Euro

MATERIALIEN

AUSSERDEM

- Bienenwachs (am Stück oder Pastillen) - Stück Stoff (z. B. altes T-Shirt oder Bettlaken) - Backpapier

- Bügeleisen - Bügelbrett - Schere

SO GEHT’S 1 Wasche vor dem Verarbeiten den Stoff und schneide ihn in die für dich passende Größe zurecht. 2 Lege nun eine Lage Backpapier auf das Bügelbrett. Das Papier sollte ein gutes Stück größer sein als dein Stoff, da es als Schutz für das Bügelbrett dient. Lege anschließend dein Stoffstück auf das Papier. 3 Verwendest du Bienenwachs am Stück, zerkleinere dieses zunächst. Bienenwachspastillen kannst du direkt auf dem Stoff verteilen. Wenn das Wachs gleichmäßig auf dem Tuch verteilt ist, legst du ein zweites Stück Backpapier oben drauf. 4 Bügle nun das Bienenwachs vorsichtig auf mittlerer Stufe in das Tuch hinein. Wenn keine Stückchen mehr übrig sind, kannst du das Tuch zum Abkühlen aufhängen und im Anschluss gleich als Ersatz für Frischhaltefolie verwenden.

Fotos: ©EMF/Julia Zohren

Plastik im Meer, Klimawandel, Ausbeutung – für ein umweltbewusstes und ethisch vertretbares Handeln gibt es genügend gute Gründe. Immer mehr greifen zu Bio und Fair-Trade, nutzen Car-Sharing und hinterfragen ihr eigenes Konsumverhalten. Nachhaltigkeit entwickelt sich immer mehr zu einem Lebensgefühl. Julia Zohren gibt in ihrem Buch über 100 Tipps für alle Lebensbereiche, die mit wenig Aufwand die Welt ein bisschen besser machen: Reinigungsmittel selber machen, wiederverwendbare Abschminkpads, ein Insektenhotel bauen, Seed Bombs verteilen, Bienenwachstücher statt Frischhaltefolie. Dazu gibt sie wertvolles Hintergrundwissen zum Thema Nachhaltigkeit und wichtige Fakten zu den Themen Plastikmüll, Klimawandel und Co.


Freizeit, Kultur & Familie Ι truderinger 31

Einzigartige Trinkgläser Von der Weinflasche zum hübschen Trinkglas. Für dieses Bastelprojekt ist ein wenig Geduld gefragt, aber das Ergebnis entschädigt allemal. MATERIALIEN

SO GEHT’S

- Altglas wie z. B. Weinflasche - Baumwollschnur (100% Baumwolle!) - Spiritus - Feuerzeug - eiskaltes Wasser - Wasserschleifpapier bzw. Nassschleifpapier, Körnung 120, 240, 600 und 800 - Schleifklotz - Schutzbrille - Atemschutzmaske - Schutzhandschuhe - Schere

1 Mit Hilfe von Speiseöl die Flasche von unerwünschten Etiketten befreien und anschließend gut mit Spülmittelwasser reinigen. Die nächsten Schritte sollten am besten im Freien und über einem nicht brennbaren Untergrund durchgeführt werden.

TIPP: Die Trinkgläser machen sich auch ganz wunderbar als Windlichter oder Vasen

5 Durch den schnellen Wechsel von heiß auf kalt entstehen im Glas starke Spannungen und es bildet sich eine scharfe Bruchkante entlang der Schnur. Fischen Sie nun die Glasstücke vorsichtig aus dem Wasser heraus.

BUCHTIPP

2 Die Baumwollschnur mehrmals fest um die Flasche wickeln. Dabei markiert die Schnur die Stelle, an der später der Glasschnitt erfolgt. Bereiten Sie unbedingt einen Eimer mit eiskaltem Wasser vor. 3 Nun wird die Baumwollschnur vollständig mit Spiritus getränkt. Vorsicht! Bevor das Feuerzeug zur Hand genommen wird, muss der Überschuss an Spiritus auf der Glasoberfläche verdunstet sein. Es sollte nur noch die Baumwolle nass sein. 4 Die Flasche über dem Wassereimer waagrecht halten und die Baumwollschnur von unten mit dem Feuerzeug anzünden. So lange drehen, bis die Flammen gleichmäßig rund um die Flasche brennen. Kurz bevor das Feuer erlischt wird die Flasche in das kalte Wasser getaucht.

ZERO WASTE WEIHNACHTEN Das Weihnachtsbuch für alle, die mehr Nachhaltigkeit leben wollen. Vom Weihnachtsbaum über Adventskalender, Adventskranz und Deko bis zu DIY-Geschenken führt dieses Buch nachhaltig durch die Adventszeit und den Weihnachtsabend.

6 Ab jetzt sollten Sie unbedingt mit Schutzhandschuhen, Atemmaske und Schutzbrille arbeiten, denn jetzt müssen die Glaskanten geschliffen werden. Sie schmirgeln die Kanten mit Nassschleifpapier auf einem Schleifklotz Schritt für Schritt von grober Körnung (niedrige Zahl) zu feiner Körnung (hohe Zahl) glatt.

In über 40 Kreativprojekten stellt die Autorin Alternativen zu Klassikern vor und überrascht mit einfachen und gleichzeitig raffinierten Ideen. So können Sie sich dieses Jahr zum Beispiel Ihren Weihnachtsbaum einfach selber bauen und mit tollen Dekorationen Ihre Gäste begeistern.

frechverlag/Foto: Alexandra Achenbach

Zusätzlich vermitteln zahlreiche Texte interessantes Hintergrundwissen. Frech Verlag, 144 Seiten ISBN: 978-3772471513 16,99 Euro


32

truderinger

Ι Hoteltipp/Gewinnspiel

GEWINNEN

SIE

tungen 2 Übernach ck inkl. Frühstü n e n für 2 Perso e e am Achens

Folgen Sie uns auf Instagram www.instagram.com/truderinger. stadtteilmagazin und/oder auf facebook www.facebook.com/ truderinger und wir halten Sie über die Teilnahmemodalitäten auf dem Laufenden! G ewinnspiel

Am Ufer des kristallklaren Achensees, umgeben vom Naturparadies der Tiroler Alpen, erwartet Sie das 4-Sterne Hotel Christina

Familiengeführt, herzlich & naturverbunden:

Das kleinste 4*-Hotel am Achensee Vor der Türe der glitzernde See, rundum die imposante Bergwelt von Karwendel und Rofan-Gebirge, ein hauseigenes Café mit Panorama-Terrasse, ein kleines, feines Spa und familiäre Herzlichkeit: Das 4-Sterne-Hotel Christina direkt am Achensee ist perfekt zum aktiven Ausspannen an einem der schönsten Fleckchen Österreichs.

O

b zum Wandern und Biken im Sommer oder zum Langlaufen und Schneeschuhwandern im Winter, das „Christina“ im malerischen Pertisau ist zu j­eder Jahreszeit ein optimaler Standpunkt. Als kleinstes 4-Sterne-Hotel direkt am Achensee bezaubert es in sonniger Lage mit Wohlfühl-Ambiente und herzlicher Tiroler Gastlichkeit. 19 gepflegte Zimmer und Suiten, viele mit Blick aufs türkis funkelnde Wasser, sind geschmackvoll und mit liebevollen Details eingerichtet und versprechen erholsame Nächte. Morgens schenkt Ihnen das reichhaltige Frühstücksbuffet eine gute Grundlage, um die Region zu erkunden und Gipfel zu erklimmen. Tirols größter See und das umliegende Naturschutzgebiet Karwendel eröffnen Aktivurlaubern und Genießern Berge voller Möglichkeiten!

Die herrliche Umgebung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen oder (Winter-)Wanderungen ein. In den weißen Monaten starten die Loipen fast vor der Hotel-Türe – und drei nahe, entspannte Skigebiete laden zum Genuss-Skifahren ein. Feines inkludiertes Plus: Nach Bergerlebnis und frischer Luft verwöhnt Sie Hausherr und Konditormeister Franz Hofbauer mit selbst gemachten Torten. Wählen Sie zur Jause Ihr liebstes Stück, um es sich auf der Sonnenterrasse oder in hellen Café-Stuben auf der Zunge zergehen zu lassen. Zum Regenerieren steht Ihnen das kleine, feine Hotel-­Spa mit Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine offen. TIPP: Im neuen AchenSeeLoft mit 360° Panorama-Blick lassen sich zudem alle Freiheiten genießen, die eine Ferienwohnung bietet, kombiniert mit den Service-Leistungen eines 4-Sterne-Hotels.

Infos und Kontakt: Hotel Christina, Fam. Franz Hofbauer, Seepromenade 27, A-6213 Pertisau | Tirol Tel. +43 (0) 5243 5361, Fax: +43 (0) 5243 53618, info@hotel-christina.at, www.hotel-christina.at


Cosimawellenbad: Mega-Spaß mit Wellen & Co.

uns: en Sie d n fi o S ad wellenb Cosima 5 straße Cosima enMünch 5 2 9 1 8 ausen Bogenh

Für kleine und große Wasserfans. Für Wellenliebhaber und Schiffchenfahrer. Das Cosimawellenbad bietet alles für einen tollen Familienausflug am Wochenende! Junge und Junggebliebene stürzen sich ins Wellenvergnügen, und die kleinsten Badegäste planschen im Kinderbereich mit Schiffchenkanal, Rutsche und Wasserspielzeug. Dieser ist mit 120 Quadratmetern der größte der Münchner Hallenbäder! Kinder jeden Alters finden im „Cosima“ Platz, um zu toben und Spaß zu haben. Entspannung für die ganze Familie gibt es im Außenbecken mit Sprudelliegen, Massagedüsen und Nackenduschen. Mehr Infos: www.swm.de, www.facebook.com / MuenchnerBaeder


34

truderinger

Ι Freizeit, Kultur & Familie

AUSGESUCHTE FREIZEITTIPPS

Geheimtipp: Rolf-Kenneth und Alessandra zaubern Endlich sind sie da - die neuen Termine für den Herbst 2019. Lassen Sie sich bei „DER BEZAUBERNDE ABEND“ von Alessandra und Rolf-Kenneth für ein paar Stunden aus den Alltag in die einzigartige Welt der Zauberei entführen. Hierbei werden nicht nur Ihre Sinne getäuscht, sondern auch Ihr Gaumen verwöhnt. Die gute Küche der Trattoria „Da Francesco“ in der Staudingerstraße 20, 81735 München, serviert hierzu ein Drei-Gänge-Menü. Erleben Sie die Faszination der Zauberkunst in einem kleinen Kreis von zwanzig Zuschauern zum Greifen nah. Die nächsten Termine für den „Bezaubernden Abend“ im Herbst mit neuem Programm sind wegen Wasserschaden im Restaurant limitiert. Sichern Sie sich die Karten als Geschenkidee (auch für Weihnachten) oder wenn Sie sich selbst verwöhnen möchten.

Unterhaltung pur

Termine: 26.10., 9.11. und 16.11.2019, Einlass ab 17.30 Uhr, Beginn um 18 Uhr Der Preis beträgt für Menü und Show 59,- Euro

Action, Spannung, Comedy oder Kinderfilm – die zwei komfortablen Kinosäle mit jeweils 150 Plätzen bieten Kinogenuss mit wöchentlichem Filmwechsel. Reservieren Sie sich Ihren Lieblingsplatz einfach und schnell im Internet oder rufen Sie an. Ob hinten, vorne oder mittendrin – wählen Sie Ihren Wunschplatz bei der Kartenbestellung gleich mit aus. Hier macht Kino Spaß!

Info und Buchung: info@magic-royal.com, Tel. 0152/33 654 945 Rolf-Kenneth oder 0172/1424 750 Alessandra, www.magic-royal.com

Haarer Kinos, Jagdfeldring 97, 85540 Haar Tel. (089) 45 60 09 95, www.kino-haar.de

Artistisch, sinnlich, beeindruckend!

M

ystik, Sehnsucht, die Liebe zur Tradition und die Dynamik der Moderne – die Show „Sông Trăng“ zeigt den begeisterten Zuschauern noch bis zum 3. November im GOP Varieté-Theater München, dass sich Gegensätze sehr wohl zu einer facettenreichen Einheit verbinden lassen. In Zusammenarbeit mit der „Vietnam Circus Federation“, Cie Xich-Lo und GOP Regisseur Knut Gminder entstand ein Werk, das Einblick gibt in die vietnamesische Seele. Diese Inszenierung lebt von den dreizehn tief in der dortigen Kultur verwurzelten Künstlern, die die Lebendigkeit des asiatischen Kontinents mit intensiven Bildern auf die Bühne bringen. Die quir- GEWINNligen Weltklasse-Artisten vereinen mit einer raffinierten und genialen Show-Idee Vergangenheit SPIEL und Gegenwart der vietnamesischen Stadt- und Landkultur. Das Außergewöhnliche: Eine Bambuskonstruktion als Bühnenbild prägt die Szenerie. Die intensive Begleitmusik, in der klassische vietnamesische Musik mit zeitgenössischem vietnamesischem Pop zu einer fremden wie vertrauten Einheit verschmilzt, entfaltet einen ganz eigenen Zauber. Die artistische Präzision, die emotionale Wucht und die Achtsamkeit, die dieses Artistenensemble ausstrahlt, ergeben ein ganz besonderes Showerlebnis. Auf Seite 49 haben Sie die Chance, noch 6 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen!

GOP Varieté-Theater München, Maximilianstraße 47, 80538 München Tel. (089) 21 02 88 444, www.variete.de


FESTIVALTICKETS ZU GEWINNEN

Musikalisches Sommer-Highlight:

Das Taubertal-Festival

D

ie truderinger Redaktion durfte bei der 23. Ausgabe des Taubertal-Festivals, das vom 8. bis 11. August im malerischen Rothenburg ob der Tauber stattfand, live dabei sein. Wir reisten am Freitag an und machten uns nach dem einchecken ins Hotel direkt auf den Weg zum Festi­valgelände. Auf zwei Bühnen konnte man fantastische Bands unterschiedlichster Musikgenres bewundern, teils alte Bekannte, aber auch musikalische Leckerbissen, die man vorher noch nicht gehört hatte. Ein besonderes Highlight war der 30-minütige Presserundgang, an dem wir gerne teilnahmen. Hierbei konnten wir einen Blick hinter die Kulissen im Backstage-Bereich werfen und durften die Hauptbühne aus der Perspektive der Künstler betrachten. Sehr beeindruckend! Die beiden Headliner am Samstag und Sonntag brachten die 12.000 Festivalbesucher dann endgültig zum Kochen. Mit den „Fantastischen Vier“ und den „Toten Hosen“ standen zwei Hochkaräter der deutschen Musik auf der Bühne. Uns hat dieses musikalische Wochenende absolut begeistert und mitgerissen, sodass wir im nächsten Jahr garantiert wieder mit von der Partie sind. Habt ihr Lust bekommen? Wir velosen 2 x 2 Tickets für das Taubertal-Festival 2020. Folgt uns einfach auf Instagram: instagram.com/truderinger.stadtteilmagazin und/oder facebook facebook.com/truderinger und in Kürze erfahrt ihr, wie ihr die Tickets gewinnen könnt.

ENTSPANNUNG PUR IM PHÖNIX! Die Saunawelt des Phönix-Bads – der Geheimtipp unter allen Sauna-Fans, die Entspannung, Wellness und Auszeit suchen. Wohl keine Sauna in und um München bietet diese Vielfalt bei gleichzeitig persönlicher Atmosphäre, exklusivem Ambiente und ohne den Trubel der großen Therme. Relaxen Sie in 2 Dampfbädern und 9 Saunen bei klassischen und ausgefallenen Aufgusszeremonien. Für Abkühlung sorgen ein Wasserparcours sowie der Außenpool und Whirlpool. Die heilende Kraft des Salzes entdecken Sie in der mystischen Sole-Welt mit Salz-Sauna und Solebecken, die Sie in edlem abgedunkeltem Ambiente in andere Welten entführt. Und wer gerne komplett abschalten möchte, den laden herrlich entspannende Ruhe- und Schlafräume zum Träumen ein. Mehr Wellness geht nicht! Phönix-Bad Ottobrunn, Haidgraben 121, 85521 Ottobrunn Tel. (089) 660 787-0, www.phoenixbad.de

Freizeit, Kultur & Familie Ι truderinger 35


36

truderinger

Ι Freizeit, Kultur & Familie

tipps für kids DRACHENFEST

Wenn im Herbst der Wind die Blätter von den Bäumen pustet, ist wieder Drachenzeit. Auf dem Programm stehen Drachen- und Bume­ rangbauen (für Kinder ab 8 Jahren), das Basteln von Fluggeräten aller Art aus Papier (für Kinder ab 6 Jahren), Vorführungen mit Lenk­ drachen und lustige Wind- und Wetterspiele. Teilnahme kostenlos. www.echoev.de

Samstag, 26. Oktober 14–17 Uhr, Quax

SKATEBOARDKURS IM QUAX

Ein spannendes Figurentheater für Kinder ab 4 Jahren mit 20 großen und kleinen Figuren, lustigem Schauspiel und mitreißender Musik. Eintritt: 10 Euro Kinder, 14 Euro Erwachsene. www.kulturzentrum-trudering.de

Anfänger und Fortgeschrittene bekommen die Möglichkeit, unter Anleitung und Hilfestellung von echten Profis die Grundlagen des Skatens zu erlernen. Das Equipment (Profi-Skateboards, Schoner und Helme) wird kostenlos beim Kurs verliehen. Die Kinder dürfen auch ihre eigenen Sachen mitbringen. Unterstützt werden sie von Profi-Skater Tom Cat und seiner Frau Dara. Kosten: 10 Euro. www.echo-ev.de

Samstag, 19. Oktober, 10–13 Uhr, Volkshochschule Haar

28.–31. Oktober, jeweils 8.30–16 Uhr, Ramersdorf

Gemeinsam auf den Herbst einstimmen. In gemütlicher Atmosphäre werden unterschiedliche hübsche und lustige Motive aus Papier und Naturmaterialien gebastelt. Bitte mitbringen: Schere, Klebstoff, Buntstifte, Brotzeit und Getränk. Kosten: 16,50 Euro. www.vhs-haar.de

Ein Naturcamp mitten in München. Auf diesem weitläufigen Gelände erfahren die Kinder die Natur als Abenteuer. Neben dem Entdecken der Blumen, Sträucher und kleiner und größerer Tiere können die Kinder hier ihr handwerkliches und kreatives Talent testen. Nur für Kinder buchbar, die im Stadtgebiet München wohnen! Kosten: 140 Euro, Anmeldung: www.naturindianer.de

Freitag, 11. Oktober, 15–16.30 Uhr, Kulturzentrum Trudering

KINDERMUSICAL „DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS“

HERBSTLICHES BASTELN

Donnerstag, 24. Oktober, 10 Uhr, Kleines Theater Haar

KINDERTHEATER „COMPAGNIE NIK: EINAR, DER AUSZOG DIE WELT ZU RETTEN“

Eine Geschichte voller Fantasie und Empathie, von kleinen Helden, die die ganze Welt für die großen Deppen retten. Schauspiel, Figurenspiel und Schattenspiel vereint in einer poetischen nordischen Sage, die von der Aufmerksamkeit dem Leben und unseren Mitgeschöpfen gegenüber erzählt. Eintritt: 10 Euro. www.kleinestheaterhaar.de Freitag, 25. Oktober, 17–20 Uhr, Kulturzentrum Trudering

HALLO-MONSTER-PARTY MIT ROCKBAND „RANDALE“

Von 17 bis 18 Uhr bringt die Kinder-Rockband „Randale“ den Saal zum Toben. Erwachsene können hier dabei sein. Danach dürfen die Kinder ohne Erwachsene zu cooler Musik von einem richtigen DJ ­tanzen. Verkleidung ist angesagt, denn es winkt ein Kostümpreis! Eintritt: 8 Euro Kinder (für 17 bis 20 Uhr), 14 Euro Erwachsene (fürs Konzert von 17 bis 18 Uhr). www.kulturzentrum-trudering.de

Musik-Spiel-Spaß für Groß und Klein Jetzt anmelden! Singen, tanzen, lachen und ganz nebenbei Kinder entsprechend ihrer Entwicklung (3 Mon.-6 J.) ganzheitlich fördern. MuSiTa  Tel. 089 / 20 33 03 55 E-Mail: kontakt@musita.de www.musita.de

Kursangebot: Musikgarten, Musik in Bewegung sowie Musikalische Früherziehung.

HERBSTCAMP IN RAMERSDORF

Mittwoch, 30. Oktober, 15–16.30 Uhr, Kulturzentrum Trudering

FAMILIENKONZERT „BAYERISCHE KINDERLIEDER“

Das beliebte Künstlerduo „Sternschnuppe“ kommt wieder nach Trudering! Diesmal bringen sie lustige bayerische Kinderlieder wie „Drunt in da greana Au“ mit und auch neue, frischgeschriebene ­Lieder mit pfiffigen Texten. Das macht Lust aufs Mitsingen! Eintritt: 8 Euro Kinder, 12 Euro Erwachsene. www.kulturzentrum-trudering.de Sonntag, 10. November, 17 Uhr, Haar

LATERNENFEST

Laternenumzug – strahlende Kinderaugen, eine selbst gebastelte Laterne und Musik, die beim Singen der altbekannten Laternenlieder begleitet. Zum Abschluss verkauft der Förderverein Kinderpunsch, Glühwein und Hotdogs zu familienfreundlichen Preisen. www.nbh-haar.de

20

e Jahr

Sicher ist sicher mit neuen Winterreifen!

Reifen- und Felgen Angebote aller Größen und Marken

Luftdruck-Kontrollsysteme NEU auch mit Handy-App Sicherheitsreifen-Montage - Alufelgen - Kompletträder

Unser Tipp: mehr Profil, mehr Sicherheit Lagerservice und Räderwäsche. Schnelle Radwechsel-Termine!

h& c i l d n u fre gut !

KIRCHSEEON, Ebersberger Straße 10, direkt an der B304 Telefon 08091/56 80 84, E-Mail: service@reifen-grundei.de

Foto: ECHO e.V.

Sonntag, 22. September, 12–17 Uhr, Riemer Park


- Anzeige -

www.minihaus-muenchen.de

Glückliche Kinder und glückliche Eltern MINIHAUS München wird 10 Jahre alt Rainer Eckerl ist Pragmatiker. Als in den Jahren 2006/2007 der Ruf nach mehr Krippen- und Kindergartenplätzen laut wurde, war der Entschluss schnell gefasst. „Wenn wir mit Schulkindern arbeiten können, können wir‘s mit kleineren sicher auch.“ Schließlich hatten er und seine MitarbeiterInnen langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern durch das Kinderhaus München, eine heilpädagogisch-therapeutische Kindertagesstätte sowie den Arbeitskreis Legasthenie Bayern. So wurde 2009 die erste Kinderkrippe unter dem Namen Minihaus München in der Fürstenrieder Straße 267 eröffnet. In den kommenden Jahren folgten sechs weitere Minihäuser, darunter auch der Bognerhof in Trudering. Der Bognerhof, der als einer der letzten historischen Bauernhöfe in München gilt, ist das Schmuckstück unter den Minihäusern. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde von 2012 bis 2014 aufwändig restauriert. Im alten Hauptgebäude und Stall brachte das Minihaus München die Verwaltung und einen großen Begegnungsraum unter. An den alten Teil fügt sich der neue Bognerhof an: Hier haben 84 Krippen- und 50 Kindergartenkinder im Alter zwischen neun Wochen und sechs Jahren einen Platz zum Wohlfühlen und Wachsen. Rainer Eckerl freut sich über die „Chance, so ein Anwesen in München für Kinder zu erschließen“. Den Bauernhof-Charakter hat er erhalten, doch es kam viel umweltfreundliche Technik zum Einsatz: Das hocheffiziente

2009

2010

Fürstenrieder Straße 267

Menzinger Straße 139

2011

Tölzer Straße 2

Heiz- und Lüftungssystem mit kontrollierter Raumlüftung und Wärmerückgewinnung wird mit Grundwasser und Erdwärme betrieben. Ganz ohne fossile Brennstoffe und CO2-neutral sorgt eine Fußbodenheizung für behagliche Wärme beim Spielen auf dem Boden. So entstand im Herzen von Trudering ein idyllischer Ort mit einem historischen Bauernhaus und einem Bauerngarten, der zugleich als Kräuter- und Lehrgarten fungiert. Die Kinder lernen die Welt der Kräuter kennen, legen selbst Beete an und erleben das Wachsen der Blumen und Pflanzen. Der „neue“ Bognerhof ist somit nicht nur eine gelungene Allianz zwischen historischem Bauwerk und moderner Architektur, sondern ein Paradebeispiel für moderne, qualitativ hochwertige Kinderbetreuung.

2012

Pippinger Straße 22 Fürstenrieder Straße 263

Familie Eckerl

2014

Truderingerstraße 293

2015

Westendstraße 302

20??


38

truderinger

Ι Generation Plus

VORWORT VON WOLFGANG HERTEL Seniorenbeirat Trudering-Riem

Liebe Leserinnen, liebe Leser, unser Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat ein Paket an Maßnahmen auf den Weg gebracht, das ältere Verkehrsteilnehmer auf den Plan rufen muss. Diese Verordnung verfolgt durchaus ehrenwerte Ziele. Es darf aber nicht sein, dass E-Scooter mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis zum 12 km/h auf Gehwegen fahren dürfen. Sie gehören auf die Radwege oder Straßen. Auf Gehwegen gefährden E-Scooter die Gesundheit oder gar das Leben der Fußgänger. Die meisten älteren Menschen bewegen sich vergleichsweise langsam, oft zu zweit oder zu dritt oder in Begleitung von Kindern, da sind Elektrotreroller eine Gefahr für Gesundheit und Leben der Fußgänger, ob jung oder alt. Elektroroller sind auf Radwegen, Radfahrstreifen und in Fahrradstraßen erlaubt. Nur wenn diese fehlen, darf auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Auf dem Gehweg, in der Fußgängerzone und in Einbahnstraßen entgegen der Fahrtrichtung dürfen E-Roller nicht fahren – da darf es keine Erlaubnis geben. Das ist das Problem. Die Reform wird jetzt im Bundesrat und Bundestag beraten und abgestimmt. Geht es nach Minister Scheuer, sollen die Änderungen noch in 2019 in Kraft treten. Der Seniorenbeirat der LH München hat sich eine Meinung gebildet. Nicht nur, aber besonders zum Schutz der älteren Fußgänger, verlangt der Seniorenbeirat: keine Elektro-Tretroller auf unseren Gehwegen. Dies hat der Seniorenbeirat beschlossen und diesen Beschluss der Landesseniorenvertretung Bayern (LSVB) und allen Münchner Bundestagsabgeordneten mitgeteilt (die LSVB ist die überparteiliche Dachorganisation der kommunalen Seniorenvertretungen in Bayern). Soweit zu diesem Thema und damit zu einer erfreulichen Information zum Abschluss: Mit dem 21. September beginnt das Oktoberfest. Wie schon voriges Jahr hat der Seniorenbeirat wieder Vergünstigungen für Seniorinnen und Senioren verabreden können. Die Vergünstigungen: Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr (nicht 3. Oktober) vergünstigter Mittagstisch, kein Verzehrzwang, ohne Reservierung in folgenden kleinen Wiesenzelten: Able’s Goldener Hahn, Ammer Hühnerund Entenbraterei, Bodo’s Cafézelt, Fisch-Bäda, Heimer-Hühnerbraterei, Haxenbraterei Hochreiter, Heinz Hühnerbraterei, Café Morgenkopf, Münchner Knödelei, Zum Schichtl und Zum Stiftl. Machen Sie es sich einfacher, bequemer und damit gemütlicher. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des Seniorenbeirats München, Burgstraße 4, 80331 München, Zimmer 105, Tel. (089) 233-21166 www.seniorenbeirat-muenchen.de Mit herzlichen Grüßen Wolfgang Hertel Seniorenbeirat Trudering-Riem

Familie 2.0

Who cares? (Auf Deutsch: Na und? Wen interessiert’s? Wenn schon!) Diese auf den ersten Blick so simple wie sarkastische Frage hat ungeahnte soziale, politische und identitätsbezogene Dimensionen, wenn es darum geht, wie innerhalb und außerhalb der eigenen vier Wände und der Familie mit dem Alter umgegangen wird


Generation Plus Ι truderinger 39

„Früher

ging es den Alten viel besser – da wurde niemand einfach so abgeschoben, wenn er alt und krank wurde“ – diese Aussage hört man häufig von älteren Menschen, wenn sie sich mit ihren nachlassenden Kräften oder gar mit Pflegebedürftigkeit auseinandersetzen müssen. Missstände in Altenheimen, Diskriminierung bei der medizinischen Behandlung – da ist man schnell versucht zu sagen, dass früher alles besser war. Damals – so glauben viele – war auch der betagte Mensch nicht einsam und isoliert. Er wurde geachtet und gehörte selbstverständlich dazu. Idyllische Bilder von glücklich lächelnden Senioren, die im trauten Familienkreis integriert waren bzw. defintitiv nicht „abgeschoben“ wurden, beherrschen die Vorstellungskraft. Doch ist diese romantische Szene tatsächlich real? Werfen wir einen überspitzten Blick auf die Vergangenheit rund um das Jahr 1900. Alte Menschen waren da die Minderheit. Zu dieser Zeit hatte eine Familie durchschnittlich vier Kinder und die meisten Männer und Frauen feierten nicht einmal den fünfzigsten Geburtstag. Allein diese Tatsache ließ natürlich die Wahrscheinlichkeit schwinden, als Pflegefall über einen längeren Zeitraum auf die Hilfe innerhalb der Familie angewiesen zu sein. Sowieso entpuppt sich die viel gepriesene Gemeinschaft in der Großfamilie bei genauerer Betrachtung als Illusion. Abgesehen von Landwirten und Großgrundbesitzern lebte die Durchschnittsfamilie um die Jahrhundertwende mit mindestens fünf Personen in ziemlich beengten Wohnungen. So etwas wie eine Privatsphäre gab es so ➸

Ein verlässliches soziales Netzwerk, Unterstützung in alltäglichen Dingen und in der Not bilden das Fundament des Zusammenlebens in Familie und Gesellschaft


40

truderinger

Ι Generation Plus

Die Großeltern von heute sind topfit und sind – wenn vor Ort – das beste Sicherheitsnetz im Krankheitsfall der „Working Mum“

gut wie gar nicht. Die einzelnen Familienmitglieder waren je nach Geschlecht und Generation einer strengen Ordnung von verteilten Rollen und strengen gesellschaftlichen Normen unterworfen. Das Zusammenleben gestaltete sich keineswegs so unkompliziert, wie vielfach angenommen. Allein das Aushandeln des Altenteil, Ausgedinge (Österreich) oder Austrag (Bayern), der auf Bauernhöfen oder Gasthöfen üblich war, hatte wenig romantische Züge. Die Absicherung der elterlichen Lebensgrundlagen wurde bis zur letzten Kartoffel ausgehandelt. Achtung und Respekt wurde „den Alten“ oft nur so lange zuteil, solange sie noch einen Beitrag zum Allgemeinwohl leisten konnten. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts stieg die durchschnittliche Lebenserwartung auf über 50 Jahre.

HEUTE SIND ETWA 4,8 MILLIONEN BÜRGER 80 JAHRE ODER ÄLTER. TENDENZ: STARK STEIGEND Dank verbesserter Medizin und Hygiene wurden die Menschen jetzt älter als je zuvor. Die Industrialisierung sorgte für eine neue Form der Erwerbstätigkeit: die Fabrikarbeit, mit der man sich tatsächlich nicht körperlich kaputtmachte, aber mit deren Entlohnung sich kein Vermögen ansparen ließ. Die Arbeiterschaft drohte im Alter zu verarmen. Reichskanzler Bismarck reagierte, und führte 1889 die gesetzliche Rente für Arbeiter ein. Gleichzeitig

entstand mit der gesetzlichen Regelung der Altersversorgung eine neue Altersklasse: die Rentner. Zu einer „Volksversicherung“, die der breiten Masse der Altersbevölkerung einen sozial gesicherten Ruhestand ermöglichte, kam es in der Bundesrepublik Deutschland allerdings erst Mitte des 20. Jahrhunderts. In den fünfziger Jahren wurden über 15 Prozent der Deutschen älter als 60 Jahre. Aber mit dem Wohlstand in den Städten kam auch der Mangel zutage. Armut und Einsamkeit wurden zum typischen Schicksal der Rentnergeneration. Heute sind etwa 4,8 Millionen Bürger 80 Jahre oder älter. Alter ist als Begriff inzwischen vielschichtiger und unbestimmter denn je. Er wird in sehr unterschiedlichen Kontexten benutzt und beinhaltet eine Vielzahl gesellschaftlicher und kultureller Deutungen. In unserer „Leistungsgesellschaft“ bedeutet der Begriff „Alter“ für viele Menschen eine Abgrenzung zur oder auch das Gegenteil von „Jugend“. Dabei wird der Altersbegriff von den verschiedenen Gesellschaftsmitgliedern sowohl positiv als auch negativ besetzt. Zum einen herrscht bei uns das negativ besetzte Bild von Alter als Phase der eingeschränkten Leistungsfähigkeit, des Nicht-mehr-mithalten-Könnens oder des Ausrangiert-Werdens. Andererseits versteht man Alter aber auch als Phase des Zurückblickens auf die erbrachte Lebensleistung, des verdienten Lebensabends und einer familiären wie allgemein sozialen Wertschätzung. Und das Schöne ist: Mit der Verlängerung der Lebenserwartung und der immens gesteigerten Gesundheit und Aktivität der Senioren steigt auch die Chance, dass länger anhaltende Beziehungen zwischen den Generationen möglich

24h Betreuung und Pflege zu Hause Hilfe – oder Pflegebedürftigkeit darf nicht automatisch den Umzug in ein Alten oder Pflegeheim bedeuten! Viele ältere Menschen genießen eine tiefe Bindung zu Ihrem Zuhause und zu Ihrem Lebensumfeld. Die häusliche 24h Seniorenbetreuung von Promedica Plus ermöglicht es Ihnen und Ihren Angehörigen, ergänzend zu den ambulanten Hilfsdiensten, durch professionelle und legale Betreuung dieses wichtige Stück Lebensqualität aufrecht zu erhalten und so lange wie möglich selbstbestimmt zu leben. Informieren Sie sich.

PROMEDICA PLUS München-Ost Zugspitzstrasse 68 | 85591 Vaterstetten Tel. 08106 - 321 75 02

Ë muenchen-ost@promedicaplus.de www.promedicaplus.de/muenchen-ost

Ihr Ansprechpartner vor Ort: Carsten Raab


Generation Plus Ι truderinger 41

UNABHÄNGIG VON EINEM DACH IST AUCH DER TREND ZU EINER „NEUEN NÄHE“ ZU BEOBACHTEN sind – und damit eine stark zunehmende gemeinsame Lebenszeit der Generationen. Doch auch die familiären Strukturen ändern sich ­stetig. Nachdem Menschen jahrtausendelang in Großfamilien und Sippen zusammenlebten, haben sich unsere Familienverbände in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr aufgelöst. Einmal erwachsen, verlassen Kinder ihre Eltern und gründen ihre ­eigenen Familien. Immer seltener leben mehr als zwei Generationen gleichzeitig unter einem Dach.

D

och unabhängig von einem Dach ist auch der Trend zu ­einer „neuen Nähe“ zu beobachten. Gestiegene Hauspreise, berufstätige Mütter und ähnliche Lebensstile bilden die Ursachen dafür, dass sich die Generationen mancherorts auch wieder näherkommen. Dank der heutigen fitten, langlebigen, mobilen und wohlhabenden Großelterngeneration wird den Jungen hier eine tolle Unterstützung zuteil. Wünschenswert wäre hier natürlich, dass sich bei diesen Familien das Verhältnis von Geben und Nehmen im Laufe der Jahre zu drehen vermag. Großeltern, die sich um ihre Enkel kümmern, Erwachsene, die ihre hilfsbedürftigen Eltern betreuen – all das gibt es natürlich auch heute noch. Die Regel scheint aber zu sein, dass der Betreuungsbedarf eher zunimmt, doch die Betreuungsmöglichkeiten abnehmen. Die Ursachen sind vielfältig: Die wachsende Flexibilisierung der Arbeit, die zunehmende Frauenerwerbstätigkeit, die steigende ­ Mobilität, die Wohnungsentfernungen von Familienmitgliedern größer werden lässt, und auch die abnehmende Geschwisterzahl, die sich die Betreuung der Eltern teilen könnten. So geht die ­Statistik eher von einer weiter sinkenden Anzahl von Mehrgenerationenhaushalten und der wachsenden Zahl Allein­lebender aus. 2016 lebte in 41 Prozent der deutschen Haushalte nur eine Person, meldete das Statistische Bundesamt. Diese Faktoren h ­ aben jedoch keinen Einfluss auf die weiterhin hohe Kontakthäufigkeit zwischen den Generationen. Geht zusammen nicht doch alles besser? Viele Menschen wünschen sich ein Zusammenleben, bei dem sich die Generationen wie selbstverständlich unterstützen und auch darüber hinaus vom Zusammenleben profitieren. Es geht nicht nur um Pflicht und Sorge, sondern auch um Spaß und voneinander Lernen. Doch auch die Herausforderungen bleiben. Wie stemmt man die Versorgung der wachsenden Zahl von hilfsbedürftigen Älteren ➸

MOHR RECHTSANWÄLTE MOHR RECHTSANWÄLTE * Dr. Ilse Mohr Miriam Mohr** MOHR RECHTSANWÄLTE * **

Dr. Ilse Mohr Miriam Fachanwältinnen für*Erbrecht undMohr Familienrecht ** Dr. Ilse Mohr Miriam Mohr Fachanwältinnen für Erbrecht und Familienrecht(DVEV) *Vereidigte Buchprüferin **Testamentvollstreckerin Fachanwältinnen für Erbrecht und Familienrecht(DVEV) *Vereidigte Buchprüferin **Testamentvollstreckerin Schwerpunkte unserer Beratungstätigkeit sind u. a.: *Vereidigte Buchprüferin **Testamentvollstreckerin (DVEV)

Nachfolgeplanung Vorsorgeregelungen, Schwerpunkte unserer und Beratungstätigkeit sind u. a.: Schwerpunkte unserer Beratungstätigkeit sind u. a.: steueroptimierte lebzeitige Vermögensübertragungen, Nachfolgeplanung und Vorsorgeregelungen, Nachfolgeplanung undVermögensübertragungen, Vorsorgeregelungen, Lösung bei erbrechtlichen Problemen. steueroptimierte lebzeitige steueroptimierte lebzeitige Vermögensübertragungen, Lösung bei erbrechtlichen Problemen. In Kooperation mit Dr. Zeifang, Kübel & Partner mbB Lösung bei erbrechtlichen Problemen. In Kooperation mit Dr. Zeifang, Kübel Partner mbB Kanzlei für Steuerrecht, Steuerstrafrecht und&Wirtschaftsrecht In Kooperation mit Dr. Zeifang, Kübel & Partnerund mbBErbrecht Ansprechpartner: Joachim Kübel, Fachanwalt für Kanzlei für Steuerrecht, Steuerstrafrecht undSteuerrecht Wirtschaftsrecht Kanzlei für Steuerrecht, Steuerstrafrecht undSteuerrecht Wirtschaftsrecht Ansprechpartner: Joachim Kübel, Fachanwalt für und Erbrecht Hans-Stießberger-Straße 17  85540 Haar  Telefon 0 89/46 80 44 Ansprechpartner: Joachim Kübel, Fachanwalt für Steuerrecht und Erbrecht info@MohrRA.de  www.MohrRA.de Hans-Stießberger-Straße 17  85540 Haar  Telefon 0 89/46 80 44 Hans-Stießberger-Straße 17  85540 Haar  Telefon 0 89/46 80 44 info@MohrRA.de  www.MohrRA.de info@MohrRA.de  www.MohrRA.de

Trauerdienste Schmid BESTATTUNG · VORSORGE · TRAUERBEGLEITUNG

In guten Händen

E R D B E ST ATT U N G · F E U E R B E S T ATT U N G · VORSO R G E

Ihr persönlicher Bestattungsdienst in Stadt und Landkreis

Alexander Schmid, Geprüfter Bestatter

München · Ottobrunn · Markt Schwabenn www.musik-und-trauer.de

Thomas Schmid

089 / 68 30 68

auch in Ottobrunn Naupliaallee 22


42

truderinger

Ι Generation Plus

TERMINE

FÜR SENIOREN

Flexiblere Arbeitszeiten ermöglichen es immer mehr Menschen, sich neben ihrem Beruf um pflegebedürftige Angehörige zu kümmern

Freitag, 20. September, 18.30 Uhr, VHS Haar

LANGE NACHT DER VOLKSHOCHSCHULEN

Die Volkshochschulen feiern deutschlandweit ihr 100-jähriges Bestehen. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Franziska Giffey, kommt nach Haar, um über die Rolle der Volkshochschulen für lebenslanges Lernen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu diskutieren. www.vhs-haar.de Donnerstag, 26. September, 13.30 Uhr, ASZ

KLEINE WANDERUNG

Treffpunkt um 13.30 Uhr im ASZ oder um 13.45 Uhr am Bahnhof Berg-am-Laim. Nach der Fahrt mit der S-Bahn bis Obermenzing startet die Wanderung quer durch den Nymphenburger Park zum Café Hölzl, wo der wohlverdiente Kaffee und Kuchen wartet. Vom Romanplatz geht es mit der Tram wieder zurück. Bei der Anmeldung den gewählten Treffpunkt angeben. Tel. (089) 43 43 13 www.asz-bergamlaim.de Sonntag, 29. September, 19 Uhr, Bürgerhaus Haar

HERBSTKONZERT – ENSEMBLE HAAR Das Ensemble Haar lädt ein: Zur Aufführung kommt Bridge, Suite for Strings; Haydn, Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur, Hob. VIIb:1; Schubert, Streichquartett a-moll, D 804 „Rosamunde“. www.ensemblehaar.de Freitag, 18. Oktober, 16 Uhr, Nachbarschaftshilfe Haar

TAG DER OFFENEN TÜR DER NACHBARSCHAFTSHILFE HAAR Information, Beratung und ein buntes Programm in den verschiedenen Häusern der Nachbarschaftshilfe Haar. www.nbh-haar.de Sonntag, 20. Oktober, 11.30 Uhr, Kulturzentrum Trudering

JAZZFRÜHSHOPPEN MIT DEN SWINGING GENTLEMEN Die Swinging Gentlemen spielen besten Swing-Jazz aus den 30er bis 50er Jahren, Boogie, Blues und Bossa Nova mit viel Spielspaß und großer Improvisationsfreude. Special Guest: die kanadische Sängerin Nina Michelle mit ihrer samtigen Soulstimme. www.kulturzentrum-trudering.de Donnerstag, 7. November, 19.30 Uhr, Kulturzentrum Trudering

KABARETT: TOBIAS MANN – CHAOS Der verschmitzte Mainzer Satiriker, leidenschaftliche Musiker und Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 nimmt uns mit auf eine Expedition in die Irrnis und macht dabei weder vor der großen Politik noch vor den nicht minder großen Wirrungen des Alltags halt. www.kulturzentrum-trudering.de

und wie begegnet man einer möglichen Überlastung der erwerbstätigen Erwachsenen, die familiäre Fürsorge übernehmen? Und wie findet sich der Helfende in diese schwierige Aufgabe ein – nicht nur physisch und psychisch, sondern auch das Know-how betreffend? Bis 2050 wird sich die Zahl der Hochbetagten auf rund 10 Millionen mehr als verdoppelt haben: Die Babyboomer werden vergreisen. Weil sie aber weniger Kinder großgezogen haben als die Generation vor ihnen, können künftig auch weniger Töchter und Söhne die Pflege übernehmen. Was auf sie zukommt, ahnen die wenigsten. Erstaunlich, denn jeder Mensch bewegt sich unweigerlich darauf hin, dass er, wenn die Zeit gekommen ist, Unterstützung benötigt und dass jemand, der ihm nahesteht, diese Hilfe leistet. Pflege ist Teil des Lebens, des Daseins in seiner letzten Phase – doch fast alle blenden diese Tatsache aus: die Gepflegten, die Pflegenden und das soziale Umfeld. Der Unterschied zeigt sich schon in der Wertschätzung: Wer den Nachwuchs versorgt, erntet meist Anerkennung. Wer sich um die Eltern kümmert, dem wird bestenfalls Mitleid entgegengebracht – sofern die Töchter und Söhne überhaupt preisgeben, was sie vor und nach Dienstschluss beschäftigt. So ist es höchste Zeit, dass Pflege immer mehr auch zum Thema in der Arbeitswelt wird. Angebote zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf stehen dabei zur Debatte, hierbei vor allem die Schaffung von familienfreundlichen Arbeitsstrukturen mit möglichst weit reichender Arbeitszeitflexibilisierung. Fehlen Töchter und Söhne oder sind diese nicht greifbar, muss es zukünftig ein flexibler Pflegemix mit gut zugänglichen und quantitativ wie qualitativ hochwertigen Pflegedienstleistungen richten. Ein Netzwerk aus Tagespflegeeinrichtungen, 24-Stunden-Kräften, ambulanten Diensten sowie auch aus Ehrenamtlichen, Freunden, Nachbarn und Verwandten wird dabei mehrfach gefordert. Die Gesellschaft muss sich sich ganz klar eingestehen, dass sie die t Betreuung ihrer Senioren mit mehr Achtung behandeln muss.

Ihr Experte für Immobilienverrentung Sie erhalten Bargeld oder eine lebenslange Rente und bleiben in Ihrer Immobilie so lange Sie wollen SACHWERTPARK GF: Robert Riedl Tel. (089) 55 26 42 90 www.sachwertpark.de


LEBENSELIXIER WOHNEN

BEISPIELE

In Mehrgenerationenhäusern lebt eine aktive und bunte Gemeinschaft – und zwar miteinander, nicht nebeneinander

F

orschungsinstituten zufolge werden wir eine Zukunft erleben, in der Begriffe wie „altersgerecht“, „Seniorenresidenz“ oder gar „Altersheim“ weitgehend aus dem Sprachgebrauch verschwunden sind. Das ist jedoch nicht nur Ergebnis einer neuen Einstellung und eines veränderten Lebensstils älterer Menschen, sondern auch von Strategien, Technologien und Konzepten, die es erlauben, bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden unabhängig und selbstbestimmt zu leben. Selbstbestimmt klingt gut, doch leider leben sie auch zunehmend isoliert. Ein Mehrgenerationenhaus verbindet Menschen und Generationen. Es nutzt die Möglichkeiten und Stärken einer Großfamilie, bietet soziale Kontakte und fördert das Entdecken und Einbringen eigener Kompetenzen. Egal ob als genossenschaftliches Wohnprojekt, Mehrgenerationen-Wohnen, Nachbarschaftliches Wohnen oder schlicht Hausgemeinschaft bezeichnet, ob urban, alternativ oder luxuriös – alle treffen sich auf der Basis, „mehr miteinander als nebeneinander her“ in ei-

FEHLT IHRE FIRMA? Bereits ab 149,- Euro können Sie sich im „truderinger“ attraktiv präsentieren! Weitere Infos unter: Tel. (089) 45 80 87-11 oder kontakt@typoglyph.de

ner lebendigen Nachbarschaft zu wohnen. Kerngedanke dieser alternativen Wohnform ist, dass Jung und Alt voneinander lernen, sich in Gesprächen gegenseitig bereichern und dass das generationsübergreifende und teils auch sozialübergreifende Engagement wächst. Dies geschieht vor allem in den gemeinschaftlich genutzten Räumen der Projekte, oft betitelt als „offener Treff “. Dies ist auch der Ort, an dem ehrenamtliche Helfer zusammen mit den Generationen Projekte austüfteln und Bildungs- und Kreativangebote für die Bewohner stattfinden. Pflegebedürftige Mieter und deren Familien erhalten ebenfalls Unterstützung von den Freiwilligen. Befürworter von Mehrgenerationenhäusern sehen darin eine gute Alternative zur Vollversorgung von Senioren im Betreuten Wohnen oder in Alten- und Pflegeheimen. Passivität und Ausgrenzung der Bewohnerinnen und Bewohner wird ihrer Ansicht nach im Mehrgenerationenhaus ebenso vermieden wie die kostenbedingt oft nur punktuelle Versorgung, Betreuung und menschliche Zuwendung in Heimen.

FÜR MÜNCHEN In Oberbayern hat die Maro Genossenschaft Erfolg mit ihrem Konzept für gemeinschaftliche Wohnformen im ländlichen Raum (www. maro-genossenschaft.de). Für das Wohn- und Versorgungskonzept „Wohnen im Viertel“ der Gemeinnützigen Wohnungsfürsorge AG, kurz Gewofag, können sich Menschen aller Altersstufen bewerben, die in hohem Maß hilfe- und/oder pflegebedürftig sind. Die Wohnbaugenossenschaft Wagnis setzt auf selbstorganisierte und selbstverwaltete Hausgemeinschaften in ökologisch nachhaltig gebauten Häusern (www. wagnis.org). Die Genossenschaft Frauenwohnen, eine selbstbestimmte, selbstverwaltete Vermietgenossenschaft von Frauen, hat u. a. in Riem ein Projekt entwickelt, welches 2008 „für das gelungene Zusammenspiel von öffentlichen, halböffentlichen und privaten Bereichen“ ausgezeichnet wurde (www.frauenwohnen.de)

Wir helfen Ihnen weiter Ihre Anliegen setzen wir gerne respektvoll und serviceorientiert mit der nötigen fachlichen Kompetenz um. Über 20x in München und Umgebung Tag & Nacht erreichbar: 089 / 620 10 50 www.trauerhilfe-denk.de


Beim 44 intuitiven Essen istΙ alles erlaubt, truderinger Gesundheit solange es schmeckt und vor allem guttut

& Wellness

Essen nach Bauchgefühl Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Menschen, die sich intuitiv ernähren, hören auf ihr Bauchgefühl und essen das, was ihnen schmeckt und guttut. Ganz ohne Diät, dafür mit Achtsamkeit und mentalem Training gelangen sie zu ihrem Wohlfühlgewicht und einer ganz neuen Lebensqualität.

I

n den Tiefen unserer Bauchraums wissen wir es längst: Diäten funktionieren nicht. Und trotzdem klammern wir uns mit ganzer Kraft an eine quälende Diätmentalität. Warum ist das so? Zum einen ist da diese gigantische Industrie, die uns das Gegenteil verkauft. Und dann ist da noch dieser kleine Funken Hoffnung, der uns glauben lässt, dass es bei uns schon funktionieren wird. Blitzschnell finden wir uns in einem Hamsterrad wieder: Wir rennen um unser Leben und bleiben am Ende doch auf der Stelle. Meistens nehmen wir sogar zu und verstehen dann die Welt nicht mehr. Zeit, das Hamsterrad zu verlassen und neue Pfade zu entdecken!

WARUM SCHEITERN DIÄTEN? Eine Diät ist eine Form des Hungerns. Die erste Gelegenheit, richtig zu essen, wird oft so intentiv erlebt, dass es sich wie eine Verzweiflungstat anfühlt. Dabei ist das eine ganz normale Reaktion auf das Hungern und hat überhaupt nichts mit fehlender Willenskraft zu tun. Weil wir das aber glauben, verlieren wir nach und nach das Vertrauen in uns selbst, mit Essen umgehen zu können. Es geht aber nicht um Willenskraft. Die biologischen Gesetze lassen sich nicht außer Kraft setzen: Wenn man unterernährt ist, ob nun durch eine Hungersnot

oder durch eine selbst auferlegte Diät, ist man von Essen besessen. Vielleicht machen Sie keine Diät, sondern essen nur fitness- und gesundheitsbewusst. Aber um jeden Preis Fett oder Kohlenhydrate zu vermeiden ist im Grunde dasselbe wie eine Diät und führt häufig zu Unterernährung.

WAS MACHEN INTUITIVE ESSER ANDERS? Intuitive Esser hören beim Essen auf ihren Körper: Sie essen, wenn sie hungrig sind und sie hören auf zu essen, wenn sie satt sind. Vor allem aber essen sie mit Genuss und Freude, ohne sich schuldig zu fühlen. Diese Menschen stehen zu ihrer inneren Stimme und lassen sich von außen nichts einflüstern. Sie können sich vorstellen, wie schwierig dieses Zu-sich-Stehen in einer Gesellschaft ist, in der man mit Botschaften über Nahrung, Nährstoffe und Gewicht nur so überschüttet wird. Dabei vergessen wir nämlich völlig, dass unser Körper einzigartig ist. Keine äußere Regel kann uns besser als unser eigener Körper sagen, was wir tatsächlich brauchen, um uns wohlzufühlen. Im Grunde werden wir als intuitive Esser geboren, das ist unser natürliches Essverhalten. Im Vergleich zu den meisten Erwachsenen nehmen Babys und Kleinkinder Hunger und Sättigung noch wahr. Leider mischen sich Eltern durch wohlmeinende


Über 95 Prozent der Diäthaltenden haben nach ein bis zwei Jahren ihr Ausgangsgewicht wieder erreicht und 83 Prozent wiegen zwei Jahre nach der Diät sogar mehr als vor dem Beginn der Diät

Ermahnungen, wie den Teller leer zu essen, früher oder später in diese Essensweisheit ein. Und wenn nicht, dann übernimmt das spätestens in der Jugend die Lebensmittelindustrie mit ihrer Werbung. So wird der intuitive Esser in den meisten von uns verschüttet – was nicht bedeutet, dass er verloren ist. Erwachsene können lernen, zu einem natürlichen Essverhalten zurückzufinden.

DIE VIER GRUNDSÄTZE INTUITIVEN ESSENS 1. Aus körperlichem Hunger essen Wenn Sie Hunger spüren, fragen Sie sich: Ist das gerade wirklich Hunger? Oder ist es Langeweile, Ablenkung oder gar Frust? Sollte Letzteres der Fall sein, liegt die Lösung nicht im Kühlschrank. Es handelt sich dann nämlich um emotionalen Hunger. Bei echtem, körperlichem Hunger dagegen ist zu essen das Beste, was Sie tun können. Denn der Körper signalisiert, dass er Energie braucht. Einige Menschen, besonders chronisch Diäthaltende, werden dann feststellen, dass sie von ihrem Hungergefühl völlig abgeschnitten sind. Sie müssen erst wieder lernen, echten Hunger zu fühlen. Tatsächlich kann sich Hunger bei jedem Menschen anders äußern. Manche spüren ein Magengrummeln, andere fühlen sich schwach oder bekommen Kopfschmerzen, wenn sie hungrig sind. 2. Essen, was schmeckt und guttut Beim intuitiven Essen ist alles erlaubt, solange es schmeckt und vor allem guttut. Und das funktioniert wunderbar, denn der Geschmack und die natürlichen Bedürfnisse passen sich mit der Zeit an. Auch wenn Sie es jetzt noch nicht glauben, es wird passieren: Sie werden Appetit auf das bekommen, was Ihr Körper wirklich braucht – und das wird mit Sicherheit nicht immer Kuchen und Pizza sein. Achten Sie besonders darauf, dass Ihnen die Nahrungsmittel, die Sie auswählen, wirklich zugute kommen. Dann werden Sie mit der Zeit ganz automatisch zu nährstoffreichen und unverarbeiteten Lebensmitteln greifen. Nehmen Sie sich auch immer mal die Zeit, neue Rezepte auszuprobieren, um die richtigen Nahrungsmittel für Ihren Körper zu entdecken. 3. Langsam und achtsam genießen Wer genießt, der nimmt sich seine Zeit zum Essen. Das bedeutet auch, jegliche Ablenkungsquellen während der Mahlzeit abzuschalten. Versuchen Sie, das Essen als einen Akt der Selbstliebe zu betrachten. Gemeint ist nicht, dass Sie sich mit Dingen verwöhnen, die Ihnen nicht guttun. Es geht vielmehr darum, die Signale zu respektieren und dem Körper das zu geben, was er braucht. Vielleicht hilft es Ihnen, Pausen zwischen den Bissen zu machen, das Besteck auch mal zur Seite zu legen und immer wieder in sich hineinzuspüren. 4. Bei angenehmer Sättigung aufhören zu essen

Aus verschiedenen Gründen kann es passieren, dass Sie trotz Sättigung weiter essen. Zum Beispiel, wenn Sie unbewusst essen oder ➸

Gesundheit & Wellness Ι truderinger 45

RADIOLOGIE MÜNCHEN OST

VERSTÄRKUNG GESUCHT! Für unseren telefonischen Patientenkontakt suchen wir noch eine Aushilfskraft auf Minijob-Basis.

Herzlich Willkommen in der Radiologie München Ost – wir vereinen Kompetenz und Menschlichkeit. Sie stehen bei uns im Mittelpunkt! Modernste Geräte | schonendste Technologien hervorragende Bildqualität | schnelle Terminvergabe DAS LEISTUNGSSPEKTRUM DER RMO: MRT (3,0 und 1,5 T) | Computertomographie | Digitales Röntgen | Sonographie | Nuklearmedizin | Digitale Microdosis Mammographie | Osteoporose Diagnostik UNSER TEAM IST FÜR SIE DA – mit Herzenswärme, hoher Fachkompetenz und jahrelanger Berufserfahrung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Radiologie München Ost · Wasserburger Landstraße 182 81827 München · www.radiologie-muenchen-ost.de praxis@radiologie-muenchen-ost.de · Tel.: 089 - 520 34 70

Dr. Rodica Noaghiu Truderingerstr. 301 81825 München Tel. 089 / 421752 Sprechzeiten: Mo, Di, Do 8-12 & 14-18 Uhr Mi, Fr 8-13 Uhr

Krankheiten gibt es viele, aber nur eine Gesundheit!

Krankheitengibt gibtesesviele, viele,aberabernurnureineeineGesundheit! Gesundheit! Krankheiten www.body-in-harmony.de www.body-in-harmony.de • • Ottilienstr. Ottilienstr. 39 39 • • 81827 81827 Trudering Trudering

www.body-in-harmony.de • 01 Ottilienstr. •88 81827 www.body-in-harmony.de • 93 Ottilienstr. 3976/57 •3981827 Trudering Telefon 0 89/45 43 oder 01 67 87Trudering Telefon 43 93 01 01 88 67 Telefon0 089/45 089/45 89/45 01 oder oder 0176/57 76/57 8887 6787 87 Telefon 4343 93 93 01 oder 01 76/57 88 67


46

truderinger

Ι Gesundheit & Wellness

Während Diäten meist einseitig sind, besteht diese Gefahr bei einer intuitiven Ernährung nicht. Der Körper bekommt das, was er wirklich braucht

WELCHER ESSTYP SIND SIE? Der vorsichtige Esser Vorsichtige Esser neigen dazu, genau zu überwachen, was sie ­essen. Sie sind extrem nährwertbewusst und scheinen gesundheits- und fitnessorientiert. Zum Problem wird es, wenn das ­wachsame Essverhalten einen negativen Einfluss auf die Beziehung zum Essen und zum Körper hat. Der chronische Diäthalter Chronisch Diäthaltende halten ständig Diät. Normalerweise ­kennen sie das neueste Diätbuch oder den aktuellsten Trick, um abzunehmen, machen aber dauernd die nächste Diät, weil die letzte nicht funktioniert hat. Der Jo-Jo-Effekt macht es mit der Zeit immer schwieriger abzunehmen, geschweige denn gesund zu essen. Der unbewusste Esser Der unbewusste Esser ist häufig mit etwas anderem beschäftigt, während er isst. Zum Beispiel sieht er beim Essen fern oder liest und isst gleichzeitig. Weil das der betroffenen Person selten bewusst ist, kann eine Identifizierung schwierig sein. Unbewusstes Essen wird problematisch, wenn es zu chronischem Überessen führt – was leicht passiert, wenn man isst, ohne sich dessen bewusst zu sein. Der intuitive Esser Der intuitive Esser hört auf die Signale seines Körpers. Er isst, wenn er hungrig, ist und hört auf zu essen, wenn er satt ist. Vor allem aber isst er mit Genuss und Freude, ohne sich schuldig zu fühlen. Ohne Verzicht und Diät gelangt der intuitive Esser zu ­seinem persönlichen Wohlfühlgewicht.

wenn Sie essen, was Ihr Körper nicht braucht, etwa Kohlenhydrate statt der gerade benötigten Proteine. Auch wer zu schnell und nicht achtsam isst, kann das Sättigungsgefühl versäumen. Grundsätzlich gibt es drei Arten von Sättigungssignalen. Die frühen Sättigungssignale erkennen wir daran, dass wir das Essen nicht mehr als eine Geschmacksexplosion empfinden. Die genau richtigen Sättigungssignale zeigen sich in einem angenehmen, wohligen Gefühl in der Bauchgegend. Fühlen wir uns gefüllt, dann sind wir bei den späten Sättigungssignalen angelangt.

KENNEN SIE IHREN INNEREN KRITIKER? Die Beziehung zum Essen öffnet Türen zum eigenen Körper und zu sich selbst. Man lernt, angeborene Signale wie Hunger, Sättigung und Appetit wieder ganz intuitiv zu spüren und einzuschätzen. So erreicht man beim intuitiven Essen auf lange Sicht sein Wohlfühlgewicht. Man könnte auch sagen, das „genetische“ Idealgewicht, bei dem der eigene Körper am besten arbeiten kann. Intuitives Essen betrifft damit nicht nur die Figur, sondern dient der ganzen Gesundheit und Lebensqualität. Es könnte so einfach sein. Leider reicht es nicht aus, nur die vier Schritte zu befolgen. In den meisten Fällen muss man noch etwas tiefer graben und zu den Gedanken im Unterbewusstsein vordringen. Oft unterschätzen wir nämlich ihre Macht auf unser Verhalten und unsere Gefühle. Haben Sie Ihre Gedanken schon mal über einen längeren Zeitraum beobachtet? Sie werden festgestellt haben, dass sie überwiegend negativer Natur sind – als wäre da ein Kritiker in uns, der ununterbrochen plappert: „Das solltest du lieber nicht essen, es zeigt, wie schwach und schlecht du bist“, „Du bist nur glücklich, wenn du ein bestimmtes Gewicht hast“ oder „Nur schlanke Menschen sind erfolgreich“. Solche Glaubenssätze hindern uns daran, eine „nährende“ Beziehung zu unserem Körper aufzubauen. Glücklicherweise lassen sie sich mit Unterstützung von außen, zum Beispiel in Zusammenarbeit mit einem Coach oder Psychotherapeuten, verändern. Wer keine Praxis aufsuchen möchte, für den kann ein Online-Coaching der bessere Weg sein. Die Ärztin Dr. Mareike Awe (bekannt aus der TV-Sendung Höhle der Löwen) hat ein Online-Programm entwickelt, das intuitives Essen und mentales Training vereint. Durch das mentale Training bilden sich im Gehirn neue Nervenbahnen, die man sich wie Trampelpfade vorstellen kann: Je häufiger wir sie bisher genutzt haben, umso stärker sind sie. Viele Menschen haben beispielsweise die Gewohnheit, ihren Teller immer leer zu


Ein systematischer Rückblick aus dem Jahr 2016 untersuchte 24 Studien und kam zu dem Ergebnis: Intuitives Essen ist bei erwachsenen Frauen mit zahlreichen psychosozialen Faktoren positiv assoziiert, so beispielsweise mit weniger Essstörungen, einem besseren Körpergefühl und mehr emotionaler Stabilität.

Gesundheit & Wellness Ι truderinger 47

Kosmetik Fußpflege Permanent Make-up Natürlich schön ohne Skalpell. Sanfte SchönheitsQuickies liegen im Trend Mit den Medical Beauty-Behandlungen von FEINE HAUT legt man seine Schönheit in die besten Hände

Katharina Patrini

Schwalbenstraße 7 Mobil 0152/24442250

essen. Genau hier setzt das Training an: Die alten, hinderlichen Trampelpfade werden abgebaut und es werden neue, hilfreiche Trampelpfade verschaltet. Wer sich mit intuitivem Essen beschäftigt, der begibt sich auf eine Reise zu sich selbst. Aber die lohnt es sich anzutreten, denn sie birgt Freiheit und Schönheit. Wohlfühl-Menschen strahlen von Innen heraus – und das kann man mit allen Sinnen spüren.

Haarberatung durch professionelle Kopfhautanalyse mit der Kopfhautkamera  Natürliche Hilfe bei Haarausfall & Haarproblemen  Stärkung bei schwachem, kraflosem Haar  Haar- & Kopfhauttiefenreinigung mit Mikroorganismen.

INDIVIDUELLE HILFE UND BERATUNG: DAMIT BEWUSSTSEIN UND UNTERBEWUSSTSEIN WIEDER ZUSAMMENARBEITEN HAPPY’N’ESS – COACHING FÜR INTUITIVES LEBEN

Brigit Engert ist HAPPY’N’ESS Coach für Ernährung, Bewegung und Mentales. Mit ihrem Podcast, individuellen Coaching-Angeboten und Retreats begleitet sie Menschen auf ihrem Weg zu einem gesunden Lebensgefühl, einem unbeschwerten Essverhalten und zu mehr Lebensfreude. www.happyness-muenchen.de ERNÄHRUNGSBERATUNG NACH DEN PRINZIPIEN DER ACHTSAMKEIT

Julia Feind bietet in ihrem Ernährungs-Atelier in MünchenSchwabing individuelle Beratung rund um die Themen Essverhalten, Ernährung und Nahrungsmittelverträglichkeiten an. Ihre Methoden stützen sich auf Prinzipien der Achtsamkeit und personellen Integration. Die Ernährungsberaterin bietet verschiedene Programme an, in denen es darum geht, die Verbindung zum eigenen Körper zu verbessern und dessen Signale zuverlässig wahrzunehmen. Dazu gehört die Schulung der Genussfähigkeit und der Sensibilisierung für die eigenen Bedürfnisse. www.julia-feind.de

Schönheit ist kein Zufall! Kosmetikbehandlungen medizinische Fußpflege Erstklassig und kompetent seit 35 Jahren

Kosmetik-Studio Eva Winheim • Gabriele Scheungrab

Truderinger Straße 302 (im Rückgebäude) Tel. (089) 420 20 05

. 85598 Baldham . Tel. 08106/3804667 . www.feine-haut.com . info@feine-haut.com

Ursula Maier  Energetische Haar und Heilpraxis Mozartstr 2  85540 Haar  Tel.: 0176 / 22 37 33 21 www.energetische-haar-heilpraxis.de

DR. MED. DENT.

FEE WIESINGER PRAXIS FÜR MODERNE ZAHNHEILKUNDE moderne konservierende Zahnheilkunde hochwertiger auch implantatgetragener Zahnersatz Parodontologie | Invisalign | Digitaler Abdruck

Rotkehlchenweg 1 81827 München Tel: (089) 4 30 39 80

Schildensteinstraße 6 81673 München Tel: (089) 43 32 93

E-Mail: info@wiesinger-zahnarzt.de

www.wiesinger-zahnarzt.de


NOTDIENSTAPOTHEKEN in Ihrer Nähe von September bis November 2019

Datum

Apotheke

Straße

Stadtteil bzw. Ort Telefon

SEPTEMBER 11.09.2019

Datum

Apotheke

Straße

Stadtteil bzw. Ort Telefon

17.10.2019

Alpen-Apotheke

Rosenheimer Straße 201

81671 Ramersdorf

089/400799

Bahnhof-Apotheke

Bahnhofplatz 6

85540 Haar

089/469291

Friedens-Apotheke

Truderinger Straße 315

81825 Trudering

089/426522

18.10.2019

Josephsburg-Apotheke

Josephsburgstraße 60

81673 Berg am Laim

089/43660304

Rat-Apotheke

Berg-am-Laim-Straße 73

81673 München

089/4311265

19.10.2019

Chiemgau-Apotheke

Chiemgaustraße 144

81549 Ramersdorf

089/683906

12.09.2019

Widder-Apotheke

Wasserburger Landstr. 226

81827 Trudering

089/4536010

Nikolaus-Apotheke

Therese-Giehse-Allee 28

81739 Ramersdorf

089/64708861

13.09.2019

Urban-Apotheke

Ottobrunner Straße 24

81737 Ramersdorf

089/6806545

Jagdfeld-Apotheke

Jagdfeldring 87

85540 Haar

089/4614940

14.09.2019

Augustinus-Apotheke

Bajuwarenstraße 50

81825 Trudering

089/422446

Apo. im Marx-Zentrum

Peschelanger 11

81735 Ramersdorf

089/63019337

15.09.2019

Beethoven-Apotheke

Häherweg 1 / Ecke WaBuLa

81827 Trudering

089/4305480

Apo. am Pfanzeltplatz

Putzbrunner Straße 1

81737 Ramersdorf

089/6351992

16.09.2019

Stern-Apotheke

Baumkirchner Str. 19

81673 Berg am Laim

089/930931

Schwanen-Apotheke

Isareckstraße 52

81673 Berg am Laim

089/4314334

Bernhard-Apotheke

Balanstraße 152

81539 München

089/686466

Antonius-Apotheke

Joh.-Seb.-Bach-Straße 8

85591 Vaterstetten

08106/1270

Elch-Apotheke

Marktplatz 7

85598 Baldham

08106/3034980

Pius-Apotheke

Rosenheimer Straße 145i

81671 Ramersdorf

089/404341

SaniPep Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64

81735 München

089/40287940

Bienen-Apotheke

Balanstraße 50

81541 München

089/219091324

18.09.2019

Trausnitz-Apotheke

Mühldorfstraße 25

81671 München

089/49000713

Aquila-Apotheke

Bad-Schachener-Straße 69

81671 München

089/400409

19.09.2019

Anker-Apotheke

Waldluststraße 1

85540 Haar

089/4546180

24.10.2019

Hofanger-Apotheke

Hofangerstraße 84

81735 Ramersdorf

089/6805840

Meiersche-Apotheke

Kreillerstraße 77

81673 Berg am Laim

089/45125800

25.10.2019

Akazien-Apotheke

Therese-Giehse-Allee 70

81739 Neuperlach

089/6703003

Alpen-Apotheke

Rosenheimer Straße 201

81671 Ramersdorf

089/400799

Hahn-Apotheke

Truderinger Straße 272

81825 Trudering

089/45672780

Bahnhof-Apotheke

Bahnhofplatz 6

85540 Haar

089/469291

St. Konrad-Apotheke

Leibstraße 7

85540 Haar

089/469695

21.09.2019

Josephsburg-Apotheke

Josephsburgstraße 60

81673 Berg am Laim

089/43660304

Melusinen-Apotheke

Karl-Preis-Platz 7

81671 Ramersdorf

089/400784

22.09.2019

Chiemgau-Apotheke

Chiemgaustraße 144

81549 Ramersdorf

089/683906

Max-Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 78

81735 Neuperlach

089/45207821

Nikolaus-Apotheke

Therese-Giehse-Allee 28

81739 Ramersdorf

089/64708861

Ost-Apotheke

Josephsburgstraße 83

81673 Berg am Laim

089/4313930

Jagdfeld-Apotheke

Jagdfeldring 87

85540 Haar

089/4614940

Dr. Knorr Apotheke

Hohenlindener Straße 1

85622 Feldkirchen

089/9032237

Apo. im Marx-Zentrum

Peschelanger 11

81735 Ramersdorf

089/63019337

St. Veit-Apotheke

Sankt-Veit-Straße 11

81673 Berg am Laim

089/4313678

Apo. am Pfanzeltplatz

Putzbrunner Straße 1

81737 Ramersdorf

089/6351992

29.10.2019

Berg Apotheke

Kreillerstraße 4

81673 Berg am Laim

089/432217

Schwanen-Apotheke

Isareckstraße 52

81673 Berg am Laim

089/4314334

30.10.2019

Neptun Apotheke

Waldtruderinger Str. 67

81827 Trudering

089/4304815

Antonius-Apotheke

Joh.-Seb.-Bach-Straße 8

85591 Vaterstetten

08106/1270

31.10.2019

Libellen-Apotheke

Kreillerstraße 151

81825 Berg am Laim

089/421621

Pius-Apotheke

Rosenheimer Straße 145i

81671 Ramersdorf

089/404341

Margarethen Apotheke

Heinrich-Marschner-Str. 70

85598 Baldham

08106/7055

SaniPep Apotheke

Ollenhauerstraße 6

81737 Neuperlach

089/6700960

17.09.2019

20.09.2019

23.09.2019 24.09.2019 25.09.2019

20.10.2019 21.10.2019 22.10.2019 23.10.2019

26.10.2019 27.10.2019 28.10.2019

Bienen-Apotheke

Balanstraße 50

81541 München

089/219091324

NOVEMBER

Aquila-Apotheke

Bad-Schachener-Straße 69

81671 München

089/400409

01.11.2019

27.09.2019

Hofanger-Apotheke

Hofangerstraße 84

81735 Ramersdorf

089/6805840

28.09.2019

Akazien-Apotheke

Therese-Giehse-Allee 70

81739 Neuperlach

089/6703003

02.11.2019

Solalinden-Apotheke

Truderinger Straße 304a

81825 Trudering

089/421700

Hahn-Apotheke

Truderinger Straße 272

81825 Trudering

089/45672780

03.11.2019

Merkur Apotheke

Ottobrunner Str. 140

81737 Ramersdorf

089/6701430

St. Konrad-Apotheke

Leibstraße 7

85540 Haar

089/469695

04.11.2019

Friedens-Apotheke

Truderinger Straße 315

81825 Trudering

089/426522

Melusinen-Apotheke

Karl-Preis-Platz 7

81671 Ramersdorf

089/400784

Rat-Apotheke

Berg-am-Laim-Straße 73

81673 München

089/4311265

Max-Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 78

81735 Neuperlach

089/45207821

05.11.2019

Widder-Apotheke

Wasserburger Landstr. 226

81827 Trudering

089/4536010

Ost-Apotheke

Josephsburgstraße 83

81673 Berg am Laim

089/4313930

06.11.2019

Urban-Apotheke

Ottobrunner Straße 24

81737 Ramersdorf

089/6806545

07.11.2019

Augustinus-Apotheke

Bajuwarenstraße 50

81825 Trudering

089/422446

08.11.2019

Beethoven-Apotheke

Häherweg 1 / Ecke WaBuLa

81827 Trudering

089/4305480

09.11.2019

Stern-Apotheke

Baumkirchner Str. 19

81673 Berg am Laim

089/930931

Bernhard-Apotheke

Balanstraße 152

81539 München

089/686466

Elch-Apotheke

Marktplatz 7

85598 Baldham

08106/3034980

SaniPep Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64

81735 München

089/40287940

26.09.2019

29.09.2019 30.09.2019

OKTOBER 01.10.2019

Dr. Knorr Apotheke

Hohenlindener Straße 1

85622 Feldkirchen

089/9032237

St. Veit-Apotheke

Sankt-Veit-Straße 11

81673 Berg am Laim

089/4313678

02.10.2019

Berg Apotheke

Kreillerstraße 4

81673 Berg am Laim

089/432217

03.10.2019

Neptun Apotheke

Waldtruderinger Str. 67

81827 Trudering

089/4304815

04.10.2019

Libellen-Apotheke

Kreillerstraße 151

81825 Berg am Laim

089/421621

11.11.2019

Trausnitz-Apotheke

Mühldorfstraße 25

81671 München

089/49000713

05.10.2019

Margarethen Apotheke

Heinrich-Marschner-Str. 70

85598 Baldham

08106/7055

12.11.2019

Anker-Apotheke

Waldluststraße 1

85540 Haar

089/4546180

SaniPep Apotheke

Ollenhauerstraße 6

81737 Neuperlach

089/6700960

Meiersche-Apotheke

Kreillerstraße 77

81673 Berg am Laim

089/45125800

06.10.2019

Solalinden-Apotheke

Truderinger Straße 304a

81825 Trudering

089/421700

Alpen-Apotheke

Rosenheimer Straße 201

81671 Ramersdorf

089/400799

07.10.2019

Merkur Apotheke

Ottobrunner Str. 140

81737 Ramersdorf

089/6701430

Bahnhof-Apotheke

Bahnhofplatz 6

85540 Haar

089/469291

08.10.2019

Friedens-Apotheke

Truderinger Straße 315

81825 Trudering

089/426522

14.11.2019

Josephsburg-Apotheke

Josephsburgstraße 60

81673 Berg am Laim

089/43660304

Rat-Apotheke

Berg-am-Laim-Straße 73

81673 München

089/4311265

15.11.2019

Chiemgau-Apotheke

Chiemgaustraße 144

81549 Ramersdorf

089/683906

09.10.2019

Widder-Apotheke

Wasserburger Landstr. 226

81827 Trudering

089/4536010

Nikolaus-Apotheke

Therese-Giehse-Allee 28

81739 Ramersdorf

089/64708861

10.10.2019

Urban-Apotheke

Ottobrunner Straße 24

81737 Ramersdorf

089/6806545

Jagdfeld-Apotheke

Jagdfeldring 87

85540 Haar

089/4614940

11.10.2019

Augustinus-Apotheke

Bajuwarenstraße 50

81825 Trudering

089/422446

Apo. im Marx-Zentrum

Peschelanger 11

81735 Ramersdorf

089/63019337

12.10.2019

Beethoven-Apotheke

Häherweg 1 / Ecke WaBuLa

81827 Trudering

089/4305480

Apo. am Pfanzeltplatz

Putzbrunner Straße 1

81737 Ramersdorf

089/6351992

13.10.2019

Stern-Apotheke

Baumkirchner Str. 19

81673 Berg am Laim

089/930931

Schwanen-Apotheke

Isareckstraße 52

81673 Berg am Laim

089/4314334

Bernhard-Apotheke

Balanstraße 152

81539 München

089/686466

Antonius-Apotheke

Joh.-Seb.-Bach-Straße 8

85591 Vaterstetten

08106/1270

Elch-Apotheke

Marktplatz 7

85598 Baldham

08106/3034980

Pius-Apotheke

Rosenheimer Straße 145i

81671 Ramersdorf

089/404341

SaniPep Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64

81735 München

089/40287940

Bienen-Apotheke

Balanstraße 50

81541 München

089/219091324

15.10.2019

Trausnitz-Apotheke

Mühldorfstraße 25

81671 München

089/49000713

Aquila-Apotheke

Bad-Schachener-Straße 69

81671 München

089/400409

16.10.2019

Anker-Apotheke

Waldluststraße 1

85540 Haar

089/4546180

Hofanger-Apotheke

Hofangerstraße 84

81735 Ramersdorf

089/6805840

Meiersche-Apotheke

Kreillerstraße 77

81673 Berg am Laim

089/45125800

14.10.2019

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Rudolf W. Wasl  ästhetische Zahnheilkunde z.B. metallfreie Keramik, Bleaching  Zahnerhaltung durch professionelle Prophylaxe  Implantate  CEREC neueste Generation / hochwertige Zahnrestauration ohne Abdruck in einer Sitzung

Truderinger Str. 306a, 81825 München Tel. (089) 427 10 18

10.11.2019

13.11.2019

16.11.2019 17.11.2019 18.11.2019 19.11.2019 20.11.2019

Podologie - Praxis - Praxis Podologie med. Fusspflege Podologie Praxis Heilpraktikerin der-Podologie

Marion Steindl

M

Steindl

MM

M Steindl Steindl Steindl

089 / 43 51 98 70 Str. 246 / 43Str. 51Truderinger 98246 70 Truderinger Str. 246 089 /Truderinger 43 51 089 98 70 81825 München 81825 München fusspflege@kopfbisfuss-muenchen.de 81825 München fusspflege@kopfbisfuss-muenchen.de fusspflege@kopfbisfuss-muenchen.de

089 / 43 51 98 70

Truderinger Str. 246

fusspflege@kopfbisfuss-muenchen.de

81825 München


Rätsel/Vorschau Ι truderinger 49

RÄTSEL/GEWINNSPIEL

Letzte Chance auf „Sông Trăng“ im GOP Wir wissen nicht, ob die Zahl 13 in Vietnam als Glückszahl gilt. Fest steht jedoch, dass die 13 viet­ namesischen Künstlerinnen und Künstler, die dieses fernöstliche Schauspiel präsentieren, absolut fantastisch sind. Für alle diejenigen unter Ihnen, die bis dato noch nicht die Chance hatten, verlosen wir 6 x 2 Tickets für diese beeinduckende Show, die nur noch bis zum 3. November 2019 im GOP Varieté-Theater stattfindet. Wir garantieren Ihnen jetzt schon beste Unterhaltung. Viel Glück! Senden Sie uns einfach das gesuchte Wort bis 30. September 2019 per E-Mail an: raetsel@typoglyph.de oder per Post an: Typoglyph Publishing GmbH c/o Rätsel, Truderinger Straße 302, 81825 München

Lösungswort: 1

2

3

4

5

6

7

8

9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Genusszeit Rezepte und Ideen für festliche Tafeln und strahlende Gesichter

VORSCHAU

Kunst, Kultur und frische Luft! Ausgesuchte Freizeitideen für drinnen und draußen

Wenn's hinten zwickt Wir werfen einen Blick auf die Therapieoptionen beim Volksleiden „Rücken"

Der nächste truderinger erscheint am 20. November 2019 Anzeigenschluss: 18. Oktober, Druckunterlagenschluss: 31. Oktober


50

truderinger

Ι Fragebogen

20

Fragen

an Theo Seidl Geboren 1949 in Weiden/Oberpfalz als sechstes und jüngstes Kind. 1957 Umzug der Familie nach München mit der ersehnten Straßenbahn. 1968 Abitur – geprägt von der Studentenbewegung. Studium und entwicklungspolitisches Engagement. 1980 Pfarrer in Ramersdorf-Ost und seit 1993 in Waldtrudering.

1. Welches Vorbild hatten Sie als Kind? Ständig wechselnde – von Konrad Adenauer über Charles de Gaulle bis Johannes XXIII. auch: Superman, Che Guevara, John F. Kennedy u.v.a.m. 2. Worauf sind Sie besonders stolz? Dass ich über Entwicklungen und Entscheidungen nachdenke.

11. In welche Rolle würden Sie gerne einmal schlüpfen? Hineindenken schon, hineinschlüpfen nie. 12. Welches Gericht können Sie besonders gut kochen? Kein einziges. 13. Was sagt man Ihnen nach? Ungeduld und Sturheit.

3. … und was bereuen Sie am meisten? Wenn dem Gehege meiner Zähne Äußerungen entwischen, die unpassend sind.

14. Was verbindet Sie mit Trudering? Ein Strafzettel an der Wasserburger Landstraße – circa 1977.

4. Was war Ihre schwierigste Entscheidung? So manche Personal-Entscheidung.

15. Haben Sie eine heimliche Leidenschaft? Vermutlich, aber sie hat sich mir noch nicht offenbart.

5. Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen? Offenheit gepaart mit Engagement.

16. Was war der größte Luxus, den Sie sich geleistet haben? Immer wieder mal gegen den Strom zu schwimmen.

6. Mit wem würden Sie gerne einmal ein Bier trinken gehen? Mit (fast) jedem, der mit mir eines trinken will.

17. Welches Talent würden Sie gerne besitzen? Ein Instrument zu spielen.

7. Wobei können Sie am besten entspannen? Beim Blick in meinen Garten.

18. Haben Sie einen aktuellen Buchtipp? Navid Kermani, Ungläubiges Staunen. Über das Christentum.

8. Können Sie über sich selbst lachen, und worüber? Wenn ich jemand kritisiere, schießt mir das ironische Wort einer Bekannten durch den Kopf: „Hauptsache, wir sind gut!“

19. Wer ist Ihr Lieblingsschauspieler/in? Barbara Eden als Bezaubernde Jeannie.

9. Was ist Ihr Lebensmotto? Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen. 10. Wodurch werden Sie motiviert? Wenn Menschen sich öffnen und nachdenken.

20. Liegt Ihnen aktuell etwas auf dem Herzen? Ich ärgere mich über Menschen, die meinen, sie hätten den totalen Durchblick. Aber möglicherweise gehöre ich auch zu denen.


SIEBZEHNRÜBL Sporthaus Siebzehnrübl e.K. Willy-Brandt-Platz 5 · 81829 München/Riem

Riem Arcaden Run 2019 SAMSTAG, 19.10.2019 10-14 UHR START UND ZIEL: Platz der Menschenrechte, hinter den Riem Arcaden UNTERHALTUNG MIT BÜHNENPROGRAMM · 5 km Walking · 5 km und 10 km Lauf · Kinderlauf

Weitere Informationen auf: www.riem-arcaden-run.de

5,00 € E D N E P S ayerische

B an die sellschaft e Krebsg


BESUCHEN SIE UNS ZUR PREMIERE AM 28. SEPTEMBER!

OPEN MORE DOORS. Sportlich wie nie und praktisch wie immer: Der neue MINI Clubman mit fünf Sitzen, sechs Türen und optionalen Union Jack Heckleuchten. Besuchen Sie uns – wir beraten Sie gerne. MINI One Clubman Moonwalk Grey met., Stoff-/Lederkombi Black Pearl Carbon Black, DAB-Tuner, Connected Navigation Plus, Intelligenter Notruf, Teleservices, ConnectedDrive Services, Real Time Traffic Information, Remote Services, Apple CarPlay Vorb., Radio MINI Visual Boost, MINI Connected XL, Telefonie mit Wireless Charging, MINI Navigation, Ausstattungspaket Chili, Multifunktion für Sport-Lederlenkrad, 17“ LM-Räder Vent Spoke Silber, Komfortzugang, Fußmatten in Velours, Armauflage vorn, Sportsitze vorn, Ablagenpaket, MINI Excitement Paket, MINI Driving Modes, Klimaautom., Geschwindigkeitsregelung, Lichtpaket, LED-Scheinwerfer, Business Paket, Spiegelpaket, Innenspiegel autom. abbl., Sitzheizung vorn u.v.m. Fahrzeugpreis 32.375,00 EUR LEASINGBEISPIEL* VON DER BMW BANK GMBH: MINI ONE CLUBMAN Nettodarlehensbetrag: Laufzeit: Laufleistung p.a.: Sonderzahlung: Gesamtbetrag:

27.073,32 EUR 36 Monate 10.000 km 0,00 EUR 10.764,00 EUR

Sollzinssatz p.a. **: Effektiver Jahreszins: Mtl. Rate:

2,49 % 2,52 %

299,00 EUR

Zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten München 825,00 EUR Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts: 7,0 / außerorts: 4,6 / kombiniert: 5,5. CO2-Emissionen kombiniert: 125 g/km. Effizienzklasse: B. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTPTestzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. * Ein unverbindliches Leasingbeispiel der BMW Bank GmbH, Lilienthalallee 26, 80939 München; Alle Preise für Privatkunden inkl. 19 % MwSt.; Stand 07/19. Ist der Leasingnehmer Verbraucher, besteht nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht. Nach den Leasingbedingungen besteht die Verpflichtung, für das Fahrzeug eine Vollkaskoversicherung abzuschließen. ** Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. Abb. ähnlich.

MINI AUTOMAG Wasserburger Landstraße 81 81827 München Tel. 089 51020 info@automag.de

DER NEUE MINI CLUBMAN.

Profile for Marco Ebert

truderinger Nr.44  

Das leidenschaftliche Stadtteilmagazin für den Münchner Osten

truderinger Nr.44  

Das leidenschaftliche Stadtteilmagazin für den Münchner Osten