Issuu on Google+

Marcel Sparmann

Curricula Vita

Künstlerischer Werdegang Theater| 2005 – heute

freiberuflich als Regisseur und Theaterpädagoge u.a. für folgende Produktionen: ‚Druckausgleich – eine Kartografie der Überdehnung„ eine performative Installation am Theater am Markt Eisenach, Berufsschulprojekt Frühlingserwachen und Glück.Wunsch, TPZ Hildesheim, Utopia Weimar, Sprachcamp ‚Emil und die Detektive„ AWO Bielefeld aktuell: Schiller on Tour, ein Vierstädteprojekt, Theater im Stellwerk, Weimar

Vermittlung

Performatives im Theater | 2010 – heute

Workshops für: BUT - Bundestreffen Jugendclubs an Theatern, Oldenburg, Cottbus, Lübeck, Freie Bühne Jena, Theater am Markt Eisenach, Theaterfabrik Gera, Theater junge Generation, Dresden, Piccolo Theater Cottbus, Theaterfestival “Avant Art”, Gotha, In Kooperation mit LAG - Spiel und Theater Thüringen und LAG - Spiel und Theater Baden Württenberg aktuell: Gast Dozent Ernst Busch Hochschule für Schauspielkunst Berlin und Universität zu Köln Theaterwerkstatt Heidelberg, ‚Stell es hin. Sag‟s. Verschwinde.„ - ein Methodenworkshop für Theaterpädagogen im Umgang mit dem Performativen im Theater


Marcel Sparmann

Performance Art | 2006 – heute

Curricula Vita

freiberuflich als Künstler und Dozent in Nordamerika, USA, Asien und europaweit in Einzel- und Gemeinschaftsprojekten. Bis 2013 als stellv. Direktor PAS| Performance Art Studies Webseite: marcelsparmann.com Portfolio: http://tinyurl.com/portfolio-sparmann-2014 u.a. Houston International Performance Art Biennale [us], 1st International Performance Art Week Venice [it], National Review of Live Art, Glasgow [uk], Accion!MAD12 Madrid [es], Guangzhou Live11 Action Art Festival [cn], FIX International Live Art Biennale, Belfast [uk], PALS Performance Art Links Festival Stockholm [se], UP-ON Live Art Festival ChengDu [cn], LAPSody - performance art conference and festival, TEAK academy Helsinki [fi] aktuell: Forschungsprojekt zur performativen Sprache in Protestbewegungen

Vermittlung

Performance Art | 2010 - heute

Universität Houston, SAM Universität Houston, Universität zu Köln [de], Landeskunstgymnasium, Alzey, [de], PALS- Performance Art Links Festival, Stockholm [se], Alberta College of art and design, Calgary [ca], Guangzhou Art Academy [cn], Performance Konferenz LAPSody, TEAK Akademie, Helsinki [fi], Universität Erlangen, Erlangen [de]

Dozent PAS| Performance Art Studies | 2011 – 2013

PAS| Performance Art Studies u.a. in Berlin [de], Piotrykow Trybunalski [pl], Calgary [ca], Dresden [de], Rehlovice [cz], Stockholm [se]

Tanz | 2008 – heute

freiberuflich als Gasttänzer für Tanz-Utan [de/fr/mal] u.a. Tanztheaterproduktion ‚Loser„, Theaterhaus Hildesheim

Stipendien Oktober 2011 – 2014

Reise und Projektstipendien Goethe-Institut Chengdu, Hongkong, Guangzhou [cn], Washington [us]

September 2011

Forschungsstipendium, Archiv – Performativ, Institut für Kunst- und Kulturwissenschaft, Basel [ch]

November 2008 - 2010

Artist in Residence, “ARENA – Festival der jungen Künste” Erlangen [de], Black Isle [uk], Bezalel Akademie Jerusalem [il], S.H.A.C, Belfast [uk]


Marcel Sparmann

Curricula Vita

Akademischer Werdegang Oktober 2005 – 2011

Diplom (sehr gut) Universität Hildesheim ´Szenische Künste´ (Theater/ Performance/ Kunst)

Januar 2009 - Juli 2009

Glasgow School of Art (Environmental Art)

Oktober 2004 - September 2005

Universität zu Köln (Theater- /Film- und Fernsehwissenschaft, Philosophie, Pädagogik)

Beruflicher Werdegang Juli 2003 – September 2004

Häusliche Intensivbetreuung Pflegedienst Schmidt Gera

September 2001 – Juni 2003

Intensivstation/ Rettungsstelle Uni Klinik Mannheim

Berufsausbildung

Krankenpfleger Waldklinikum Gera

September 1998 – August 2001

Schulbildung September 1991 – August 1997

Abitur

Sprachen

Deutsch, Englisch

Computer Kenntnisse

Internet Recherche, Filmschnitt, Fotobearbeitung, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation

Führerschein

Klasse 3

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Betreuung von behinderten Kinder und Jugendlichen in Kooperation mit LmbH Hamburg


Vita Marcel Sparmann 2014 deutsch