Page 1

tsv aktuell Vereinszeitschrift des TSV Braunshardt 1889 e.V.

e Weiblich d A-Jugen g un r p schafft S liga r be in die O s s He en!

Nr. 87 – September 2019 www.tsv-braunshardt.de


2


Inhaltsverzeichnis Bericht des 1. Vorsitzenden

4

Berichte der Abteilungen Blasorchester

7

BMX

14

Fußball

17

Handball

25

Jugendausschuss

35

Ju-Jutsu

37

Taekwondo

41

Turnen & Tanzsport

43

Volleyball

53

Wandern

57

Berichte der Sparten

Gaststätte im TSV-Vereinsheim

   

Radwandern

61

Theater

67

Impressum

70

Elena

Griechische & deutsche Spezialitäten Sonntags Mittagstisch Nebenraum für 90 Personen (Familienfeiern, Hochzeiten etc.) Alle Speisen auch zum Mitnehmen Gaststätte E le na Forststraße 21 64331 Weiterstadt-Brh. Telefon: 06150 - 189295 Mobil: 0157 - 70396646

Anzeige_Elena_142,5x100.indd 1

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag: ab 17:00 Uhr Sonntags: 11:00 Uhr bis 14:30 und ab 17:00 Uhr Montag Ruhetag 21.08.2017 21:55:51

3


Hauptvorstand

1. Vorsitzender: Rolf Nickel rolf.nickel@t-online.de, Telefon 06150 189188 Lindenstraße 12, 64331 Weiterstadt-Braunshardt

Liebe Vereinsmitglieder, nach dem Jahrhundert-Hitzerekord hoffe ich, dass alle Abteilungen wieder mit ihrer Arbeit begonnen und sich auf die zweite Hälfte des Kalenderjahres eingestellt haben. Zwischenzeitlich war im Juli das Vereinsheim für drei Wochen wegen Kleinreparaturen und Reinigungen geschlossen. Aus Sicht des Hauptvorstandes gibt es folgendes zu berichten: In der Jahreshauptversammlung am 09. April 2019 wurden mehrere Satzungsänderungen beschlossen, die in der tsv aktuell Ausgabe Nr. 86-März 2019 mit der Tagesordnung angekündigt waren. Diese Änderungen wurden beim Amtsgericht Darmstadt eingereicht. Eine Entscheidung steht bis zum Redaktionsschluss noch aus. Bei rund 1.250 Mitgliedern kann man davon ausgehen, dass nicht alle mit den Entscheidungen des Vorstandes einverstanden sind. Kritik hat immer auch eine positive Seite. Sie regt zum Nachdenken und notwendigem Handeln an. Ein Zeitungsausschnitt mit handschriftlichen Bemerkungen erreichte ohne Absenderangabe den Hauptvorstand mit dem Hinweis „So macht man es“. Als Vorbild gilt die KSG Brandau. Meine Meinung: Wenn schon Kritik, dann offen und nicht versteckt. Denn damit kann man nichts anfangen. Antwort an den oder die Verfasser: Eine armselige und billige Art im Umgang von Unzufriedenheit.

4


Ich kann an dieser Stelle versichern, dass alle Vorstandsmitglieder im Hauptvorstand und den Abteilungen ehrenamtliche Höchstleistungen vollbringen. Ihnen gebührt dafür meine persönliche Hochachtung. Ebenfalls leisten die Mitglieder in der Verwaltung und der Hausmeister vorbildliche Arbeit. Termingerecht zur Jahreshauptversammlung wurde die Abmeldung der Volleyballabteilung beantragt und auch beschlossen. Seit Jahren zeigte sich ein Mangel an Spielern, so dass eine Mannschaft nicht mehr zustande kam. Auch die Fußballabteilung musste den Spielbetrieb der 1. Herren-Mannschaft wegen Spielermangel einstellen und abmelden. Das betrifft aber nicht die Jugend- und Schülermannschaften. Allen Vereinsmitgliedern ein erfolgreiches 2. Halbjahr und ich bin gespannt, ob ich in der Dezemberausgabe von tsv aktuell über genauere Daten der Einweihung und Übergabe unseres Bürgerhauses berichten kann.

Euer 1. Vorsitzender

5


Wir trauern um unsere Vereinsmitglieder

Regina Gรถtze Erika Wesp

Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.

6


Blasorchester

Abteilungsleiter: Jan Kleikemper jan.kleikemper@web.de

Liebe Leserinnen und Leser, liebe TSV‘ler, üblicherweise ist das 1. Halbjahr beim Blasorchester immer sehr gefüllt mit Terminen und Aktivitäten. Was genau da alles passierte lesen Sie jetzt: Musikalisch sind wir traditionell mit unserem „Musikalischen Frühschoppen“ auf dem Marienhof ins neue Jahr gestartet. Mehr als erfolgreich verlief auch erneut dieser 1. Mai bei hervorragendem Wetter und unzähligen Besuchern. Aufgrund des riesigen Besucherandranges kam es über die Mittagszeit vorübergehend leider zu Warteschlangen. Bei dem tollen Wetter hat uns der riesige Besucherandrang aber fast an die Leistungsgrenze dessen gebracht, was mit freiwilligen Helfern beim Getränkeverkauf machbar ist. Die Bereitschaft, sich an einem solchen Tag freiwillig und unbezahlt hinter einen Tresen zu stellen, nimmt leider immer mehr ab. Umso mehr danken wir allen freiwilligen Helfern, die uns den ganzen Tag über unterstützt haben, auch hier nochmals sehr herzlich. Ohne deren unermüdlichen Einsatz wäre eine solche Veranstaltung nie machbar!

Und auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin des Maibaum-Selfie-Wettbewerbes Daniela Höpping. Wir hoffen, das Spanferkel gesponsert von der Metzgerei Marienhof hat schon gemundet. Erstmals am Pfingstsamstag haben wir unsere Serenade im Schlosspark veranstaltet, dieses Jahr unter dem Motto „Gartenparty“. Wäre das Wetter am Samstag schlecht gewesen, hätten wir am nächsten Tag auf besseres Wetter gehofft und auf den Sonntag ausweichen können.

7


Modernisieren und Energie sparen - günstig finanziert

Thomas Müller Finanzberatung Kontakt: Georgenstr. 53a 64331 Weiterstadt Telefon 06150-181138 Mobil 0171-2856796 t.mueller@tmi-consulting.de

Ihre Wünsche für Immobiliendarlehen Neubauprojekte, Kauf, Renovierung, Umbau oder Ausbau werden professionell, zuverlässig und sicher in maßgeschneiderte Finanzierungslösungen umgewandelt: - Zinssicherheit für die gesamte Laufzeit - Einfach und unbürokratisch - Staatliche Förderungen

Informieren Sie sich am besten noch heute bei mir!

Steinmetzbetrieb Firma Büchsel Inhaber Benjamin Traband Steinmetz- und Steinbildhauer-Meister

über

85

Jahre • Ihr Fachberater in allen Grabmal- und Friedhofsfragen • Großes Grabsteinlager, Urnengrabanlagen • Ausführung sämtlicher Natursteinarbeiten • Küchenarbeitsplatten, Fensterbänke, Treppenstufen, Bodenplatten • Steinreinigungs- und Pflegemittel

Kompetente Beratung und Informationen – kostenlos und unverbindlich

Büro:

Schlossgasse 7, 64331 Weiterstadt-Gräfenhausen Telefon 06150/51984, Fax 06150/50175, Mobil 0172/5667334 Werkstatt: Schlossgasse 7, Telefon 06150/52532

8


Gott sei Dank was das nicht notwendig – das Wetter war für Besucher und Orchester nahezu perfekt. Dementsprechend waren die Stühle im Schlosspark auch bis auf den letzten Platz besetzt – einige Besucher machten es sich sogar auf dem Rasen bequem.

Hier einige Pressestimmen:

„Das Konzert begann mit der Vorstellung des Orchesters und genauso abwechslungsreich wie versprochen war das Programm: Marsch, Polka, Walzer, Musical, Swing und Jazz, alles war dabei. Angefangen mit dem weltbekannten „RadetzkyMarsch“ ging es zu Dmitri Schostakowitschs „The Second Waltz“ über.

9


Qualität aus ihrer Gärtnerei

BRUNNER

Blumengärtnerei Brunner Wiesenstraße 56 und Darmstädter Straße 72 64331 Weiterstadt Tel: 06151/891837 Web: www.Blumen-Brunner.de

10


„Mit einer „James Bond 007-Selection“ ging es weiter.... In dieser Auswahl bekannter James Bond-Melodien verwendete Arrangeur Johan de Mey nacheinander die Themen „All Time High“ (Octopussy), „James Bond Theme“ (Dr. No), „For Your Eyes Only“ (In tödlicher Mission) und „Goldfinger“. Auch Andrew Lloyd Webbers „Selection from Starlight Express“ wurde dargeboten. Es sind Melodien aus einem der bekanntesten Musicals aus der Feder Webbers, das in Deutschland seit Jahrzehnten ununterbrochen aufgeführt wird und riesige Erfolge feiert.“

„Die Zuschauer, die dem Orchester reichlich Applaus spendeten, waren von den Darbietungen begeistert. Das Lob reichte von „bravourös“ bis „Weiterstadt kann so stolz sein, dass es so viele aktive Vereine mit so guten Musikern hat“.

11


80 %

unserer Kunden möchten ein fast unsichtbares Hörgerät tragen! Wir zeigen Ihnen gerne kompromisslos kleine Mini-Hörgeräte.

So könnte Ihr Hörgerät auch aussehen. Kommen Sie vorbei und testen Sie es! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

12


Wichtigster Termin für den Nachwuchs in jedem Jahr ist der Jugendmusiktag, der traditionell von unseren Jüngsten eröffnet wird. Angesteckt durch den menschlichen Trend vielfältiger Talentshows stritten sich zunächst die MFE-Mäuse und -Bären, wer wohl der bessere Tänzer sei. Danach spielten alle Schülerinnen und Schüler als Solisten und in Ensembles. Sie zeigten, wie schön und vielfältig Musik sein kann. Das Jugendorchester unter der Leitung von Stefan Burk bot einen beeindruckenden Auftritt und wurde erst nach der geforderten Zugabe vom Publikum entlassen.

Ab Anfang Juli waren wir in der wohlverdienten Sommerpause und haben den Probenbetrieb am 14. August wieder aufgenommen um uns intensiv auf unser Jahres- und Adventskonzert vorzubereiten. Ob wir unser jährliches Konzert wie ursprünglich geplant im Oktober in Bürgerhaus Schneppenhausen oder Anfang 2019 im neuen Bürgerhaus in Braunshardt aufführen, steht noch nicht 100 Prozent fest. Spätestens in der nächsten Ausgabe dieser Zeitung oder in den öffentlichen Medien werden wir Sie darüber wie immer rechtzeitig informieren. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine schöne Zeit und viele schöne musikalische Momente mit dem Blasorchester – wir freuen uns auf Sie! Ralf Becker Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

13


BMX

Abteilungsleiter: Oliver Rapp presse@bmx-weiterstadt.de Telefon 0171 6464390

Nachwuchsförderung hessischer BMX Fahrer Seit Beginn des Jahres 2019 fahren zwei Jugendliche der BMX Abteilung Braunshardt für den hessischen Landeskader. Joel Seifert (Boys 13/14) und Marvin Bock (Jugend 15/16) wurden nach einem Sichtungstraining in den Hessenkader berufen. Dem Kader gehören derzeit etwa 10 Fahrer an. Trainiert wird er von Daniel Schlang. Die Kaderfahrer treffen sich in regelmäßigen Abständen zu Trainingslagern, sind aber auch zur Teilnahme an bestimmten Rennen verpflichtet. Bei der Deutschen Meisterschaft 2019 in Stuttgart konnten die beiden jungen Fahrer bereits erste Erfolge verzeichnen. Joel Seifert erreich- Marvin Bock im Flug te in der Gesamtwertung in seiner Altersklasse den 12. Platz. Marvin Bock hielt gut mit der Konkurrenz mit und schaffte es bis ins Viertelfinale. Der alteingesessene Braunshardter Fahrer Thomas Lambrecht erkämpfte sich in seiner Altersklasse den ersten Platz und ist damit deutscher Meister 2019.

Das Team der Nachwuchsförderung hessischer BMX Fahrer 2019

14


Große Baumaßnahmen auf der BMX-Bahn Ende Juli fanden nach einer längeren Planungsphase die Baumaßnahmen zur Erneuerung der Kurven auf dem Gelände der BMX-Bahn statt. Die Firma Velosolution aus dem Allgäu reiste mit vier Mitarbeitern an. Unterstützt wurde das Team durch Abteilungsmitglieder. Volle zwei Tage waren nötig um die drei Kurven mit einer neuen Teerdecke zu überziehen und diese zu verdichten. Anschließend durfte die Bahn für ca. eine Woche nicht befahren werden. Im ersten Training nach den Baumaßnahmen zeigten sich alle Fahrer sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Durch die Erneuerung der Kurven kann die BMX Abteilung nun wieder mit den internationalen Standards mithalten und erneut Veranstaltungen wie eine Europameisterschaft oder eine Deutsche Meisterschaft ausrichten. Anne Dislich

15


Wir kĂźmmern uns um Ihre Steuerangelegenheiten. Sie haben Zeit fĂźr neue Ideen.

www.stb-mischlich.de 16

Hainweg 5 64331 Weiterstadt Telefon 06150 1003 0 info@stb-mischlich.de


Fußball

Abteilungsleiter: Thomas Avemarie tsvfussballer@googlemail.com Telefon 06151 376953

Wir ziehen unsere 1. Mannschaft aus der Kreisliga C zurück Nach 32 Jahren aktiven Fußball, mussten wir unsere 1. Mannschaft aus der Kreisliga C abmelden. Bereits zur Rückrunde hatten wir mit Spielermangel zu kämpfen. Dem Abteilungsvorstand gelang es trotz intensiver Bemühungen nicht in der Sommerpause die benötigten Spieler für eine Fortsetzung des Spielbetriebes zu finden. Diese Abmeldung hat zwar keine Auswirkung auf den Spielbetrieb unserer anderen Mannschaften, trotzdem ist das für uns als Fußballer in Braunshardt ein herber Rückschlag. Die Abteilung ist gerade in den letzten Jahren auf Grund der Jugend stark gewachsen und zeigt eine gute Entwicklung. Wir werden dieses Jahr, seit vielen Jahren wieder, mit 4 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen und voraussichtlich eine weitere G-Jugendmannschaft im Herbst nachmelden. Zudem haben wir eine aktive „Alte Herren“-Mannschaft und eine SoMa, die regelmäßig trainieren, aber jetzt leider keine 1. Mannschaft mehr. Marcus Fuchs

17


Wenn Sie Recht brauchen, kommen Sie zu uns! Seit 1973 setzt sich unsere Kanzlei erfolgreich und engagiert für unsere Mandanten ein. In all den Jahren war und ist uns der persönliche Kontakt zu unseren Mandanten besonders wichtig. Zu unseren Leistungen gehören umfassende Rechtsberatung und Prozessvertretung in den verschiedensten Rechtsgebieten. Mit unseren Fachanwaltsqualifikationen, Spezialisierungen und besonderen Tätigkeitsschwerpunkten decken wir ein breites Spektrum der anwaltlichen Tätigkeit ab.

Udo Rau Fachanwalt für Arbeitsrecht, Verkehrsrecht und Sozialrecht Weitere Schwerpunkte: Mietrecht, Vertragsrecht, Strafrecht

• Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Familienrecht • Erbrecht

• Vertragsrecht • Sozialrecht • Strafrecht • Mietrecht

Unser Tipp: Haben Sie keine Angst vor den Kosten. Es gibt Möglichkeiten wie Beratungshilfe, Prozesskostenhilfe und Rechtsschutz! Wir informieren Sie umfassend. Bürozeiten: Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Frank Krasser Fachanwalt für Familienrecht und Strafrecht Weitere Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitsverfahren, Verkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht

Parkplätze finden Sie auch in unserer Tiefgarage.

Rechtsanwaltskanzlei Rau & Krasser Schleiermacher Straße 10 64283 Darmstadt Tel. +49 (0) 61 51 - 24 000 E-mail: rae@rau-krasser.de www.rau-krasser.de

18

Gestaltung: www.afm-lichtenberg.de

Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen:


Saisonabschluss bei der F1 & F2 Zum Abschluss der Saison 2018/2019 standen die Abschlussfahrten für die F1 & F2 an. Während die F1 wie im letzten Jahr beim Lasertag in Frankfurt ihre Zielgenauigkeit und ihr Teamplay unter Beweis stellte, freute sich die F2 über den Besuch im Taunus Wunderland. Nicht nur die dortigen Attraktionen haben den Kids sehr gut gefallen, auch die organisierte Schnitzeljagd inklusive Grillen & Eis essen blieb allen Beteiligten in schöner Erinnerung.

Unsere F2-Jugend hatte Spaß im Taunus Wunderland

Ligabetrieb und Sommerturniere für die F1/F2 Beide F-Jugendmannschaften (F1 & F2) haben im Mai ihre letzten Spiele in der FAIRPLAY-Liga bestritten und damit die Saison 2018/2019 zum Abschluss gebracht. Doch die Sommerpause wurde noch nicht eingeläutet, denn es standen noch einige Turniere im Juni für die F1 sowie für die F2 vor der Tür. Der Hunger nach Mehr, nachdem die Ligaspiele ein Ende hatten, konnte somit weiter gestillt werden. Mal mehr und mal weniger erfolgreich sind die Turniere für die F1 & F2 gelaufen. Doch egal welche Platzierung erreicht wurde, so waren Spaß & Freude ein stetiger Begleiter unserer Kids vor allem bei jeder Medaillen- und Pokalübergabe.

19


✓ Cerec ✓ 3D-Röntgen ✓ Laserbehandlung ✓ Dental Spa ✓ (MD-Therapie ✓ Endodontie ✓ Eigenes Praxislabor

0

Gabriele Bernhard & Kollegen Bioästhetische Zahnarztpraxis

Die Zahnexperten

Brunnenweg 7 • 64331 Weiterstadt • TEL O 61 50-4 71 o www.Zahnarztpraxis-Bernhard.de

20


Stolze Turniersieger – unsere F1 in Siegerpose

Das Turnier in Wixhausen am 08.06. möchten wir hier hervorheben, da unserer F1 an diesem Tag der Turniersieg geglückt ist. Durch 2 Unentschieden und 3 Siege konnte der TSV den Ligamodus „jeder gegen jeden“ für sich entscheiden. Das erste Spiel gegen den Gastgeber TSG Wixhausen endete aufgrund der fehlenden Kaltschnäuzigkeit und der ‚leichten‘ Nervosität 0:0. Im zweiten Spiel wurde den Zuschauern eine unterhaltsame Partie geboten, die mit einem 4:4 ihr Ende nahm. Obwohl der TSV immer wieder in Front lag, gaben die Kicker der SG Modau nie auf und konnten so jede Führung des TSV bis zum Schlusspfiff egalisieren. Im dritten Spiel gegen den SV Erzhausen konnte die Offensive des TSV weiterhin überzeugen und auch die Defensive machte nun weniger Fehler und stand stabil, sodass es am Ende 4:2 für den TSV stand. Mit den ersten 3 Punkten und dem gewachsenem Selbstvertrauen ging es für den TSV gegen den FCA. Hier konnte man sich in einer knappen Partie mit 3:2 durchsetzen und da die anderen Ergebnisse dem TSV in die Karten spielten, reichte ein Unentschieden im letzten Turnierspiel zum Turniersieg. Hier waren die Gegner des TSV unsere Nachbarn vom SV Weiterstadt. Trotz der Kraftanstrengungen in den vorangegangenen Spielen und dem Druck des möglichen Turniersieges kämpften die Bräuschter Kids vorbildlich in einer schwierigen Partie und mit dem Quäntchen Glück auf ihrer Seite gelang dem TSV durch einen 1:0 Erfolg über den SV Weiterstadt der Turniersieg. Jubel, Freude und ein riesiger Pokal waren der verdiente Lohn. Roland Pavlowski 21


en Sie alles geb s krieg ack n u t en. Mi

Bäckerei Best Inh. Henriette Risch Kreuzstrasse 17 64331 Weiterstadt Telefon: 06150 - 2614

22


Ligabetrieb und Sommerturniere für die G1/G2 Nachdem die Hallenturniere erfolgreich gespielt wurden und man bei den Kindern nicht nur die deutliche Weiterentwicklung durch das Training wahrgenommen hat, sondern auch vor allem der Spaß mit dabei war, hat man sich dazu entschlossen am Ligabetrieb im Frühjahr teilzunehmen. Genau die richtige Entscheidung, wie sich hergestellt hat, denn die Kids konnten im Ligabetrieb die meisten Spiele für sich entscheiden und auch die Jüngsten kamen nicht zu kurz, denn nach Möglichkeit wurden immer wieder Freundschaftsspiele organisiert/ ausgemacht. Nachdem die Liga dann im Mai ihr Ende fand, standen für die G1 & G2 die Sommerturniere an. Beide Mannschaften freuten sich darauf, sammelten reichlich Erfahrung sowie ‚Wettkampfpraxis‘ (G2) und zeigten auch, dass sie sich mit anderen Teams problemlos messen können. Wie immer stand hier der Spaß im Vordergrund und die strahlenden Gesichter wurden jedes Mal durch die gewonnenen Medaillen und Pokale, die es nach jedem Turnier gab, mehr und mehr. Wir freuen uns auch darauf nächste Saison 2019/2020 wieder mit 2 G-Jugend Teams ins Rennen gehen zu können und freuen uns noch mehr darüber, wenn weitere Kinder den Weg zu uns finden. Vorbeikommen, reinschnuppern & Spaß haben … alle sind willkommen!

Bei der G-Jugend steht der Spaß im Vordergrund

23


24


Handball

Vorstandsvertreter: Harald Bott vorstand@hsgwbw.de Telefon 06150 12351

Ostercamp der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden feiert Premiere Vom 26.04.2019 bis 28.04.2019 fand in der Braunshardter Sporthalle das erste Ostercamp der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden statt. 31 Kinder aus den männlichen und weiblichen E- und D-Jugenden wurden in täglichen Trainingseinheiten von den engagierten Trainerinnen und Trainern unter der Leitung von Carina Schneider betreut. Jeden Vormittag durchliefen die Mädchen und Jungen ein abwechslungsreiches Stationsprogramm, in dem Koordination, Passen, Werfen, Abwehr und Angriff besonders geschult wurden. Samstagmittags setzten die Kinder das Erlernte aus den Stationen dann schon super im Handballspiel um und es konnten bereits einige Fortschritte festgestellt werden. Am Sonntag wurde durch Teameinheiten und Staffelspiele am Nachmittag das Miteinander noch einmal besonders geschult.

Die Weibliche B Jugend gewinnt das Quali Turnier in Zwingenberg und qualifiziert sich für die Bezirksoberliga. Hinten: v.l.n.r. Sabina Marzano (Trainerin), Yvonne Peranovic, Noemy Hirsch, Lea Pöschl, Hanna Reis, Lisa Ständner, Marlin Kucharczyk, Sanuja Jeyakumar, Rita Reich (Trainerin) Vorne: v.l.n.r. Maren Maul, Nele Beck, Jule Vaupel, Jana Schnurrer, Pauline Truöl, Nicole Matthäus Liegend: Jana Aichele, Alena Wiesner

25


Praxis für Physiotherapie Rita Schäfer Therapieangebote Kassenleistungen -

26

Fangopackungen Hausbesuche Heiße Rolle Heißluft Krankengymnastik Kryotherapie Manuelle Lymphdrainage mit Kompression Massage PNF Schlingentischbehandlung / Extension

Privatleistungen

- Akupunktmassage nach Penzel - Fußreflexzonenmassage - Myofasciale Triggerpunkttherapie

Kurse auf Anfrage -

Beckenbodengymnastik Massagekurse Progressive Muskelrelaxation nach Jakobsen Rückenschule

Groß-Gerauer-Straße 59 64331 Weiterstadt Tel. 06150-544518 Mobil O173-2765721 w w w. p r a x i s - r i t a - s c h a e f e r. d e . h m praxis_rita_schaefer@gmx.de


Ein Highlight des diesjährigen Ostercamps war definitiv die Goalcha-Einheit von Björn Friedrich am Freitagnachmittag. Goalcha ist eine Art Streethandball, bei der man mit einem kleinen Lederball (Prellen nicht möglich) auf etwas kleinere Tore wirft. Dadurch, dass mit dem Ball nicht geprellt werden kann, wird auch das Spielen im Team besonders gefördert. Durch einen fliegenden Torwart wird immer eine Überzahl-Situation für die angreifende Mannschaft ermöglicht. Aufgrund der Ballgröße sind der Trickserei hierbei keine Grenzen gesetzt. Die Kids und auch die Betreuer hatten sehr viel Spaß an dieser coolen Einheit. Nach der Camp-T-Shirt-Vergabe waren sich alle Beteiligten einig, dass es mal wieder ein super Handballcamp war und alle freuen sich bereits jetzt auf das alljährliche Sommercamp in der letzten Sommerferienwoche.

Weibliche A-Jugend schafft Sprung in die Oberliga Hessen! Quali am 19. Mai Am Sonntag, dem 19. Mai, traf die neu formierte A-Jugend der HSG WBW auf die Gegner aus Buchberg, Wettenberg und Hüttenberg. Im ersten Spiel gegen die JSG Buchberg trafen die Mädels auf eine bärenstarke gegnerische Abwehr und man musste sich mit 13:21 geschlagen geben. Mit guter Laune und neuer Energie schafften es die Mädels im zweiten Spiel gegen die HSG Wettenberg zu einem 17:15 Sieg. Noch glücklich und erleichtert über die zwei gewonnenen Punkte, startete das letzte Spiel des Tages gegen den TV Hüttenberg. Das Spiel schien zunächst sehr ausgeglichen, doch am Ende des Spiels konnte Hüttenberg die stetige Führung behaupten und ging mit 16:18 als Sieger vom Platz. Somit musste die weibliche A-Jugend am 1. Juni beim Turnier in Bachgau antreten. W. I. N. (What‘s important now?): Mit diesem Motto ging die weibliche A-Jugend am Samstag, dem 1. Juni an ihre letzte Chance die Oberliga zu schaffen. Im Sportpark in Großwallstadt ging es gegen den TV Hüttenberg, HSG Bachgau 08 und HSG Wesertal. Nach einem kurzen Stärken-Check in der Kabine ging es auch schon gegen die Mädchen aus Bachgau. Das Spiel war zunächst sehr ausgeglichen, ehe sich die HSG WBW mit drei Toren absetzen und diese Führung auch bis zum Spielende (15:11 Sieg) behaupten konnte. Im 2. Spiel traf die HSG auf einen altbekannten Gegner aus dem letzten Turnier, den TV Hüttenberg. Die Mädels hatten noch eine Rechnung offen und wollten sich den Sieg unbedingt holen. Mit voller Konzentration ging das Team von Beginn an ins Spiel und setzte sich kontinuierlich ab. Der HSG gelang es trotz zahlreicher Zeitstrafen sich vom Gegner abzusetzen und sie gewann verdient das Spiel mit einem 7-Tore-Vorsprung. Im letzten Spiel konnten die letzten Kräfte zu einem hart umkämpften 13:12 Sieg mobilisiert werden, sodass der Turniersieg sicher war. 27


vom Anfang bis zum Ende legen Sie’s in unsere Hände. Täglich leckeres aus der

+

Frühstücken in unserem

+

Jede Woche neue

+

Montag - Freitag

Schleifweg 47 • 64331 Weiterstadt • Tel. 06150 / 2205 www.metzgerei-marienhof.de

WIR SCHLIESSEN !

Als Telekom-Partner nicht nur die besten Verträge für Sie ab (Gewerbe/Privat), sondern verkaufen und installieren Ihnen auch die dafür geeigneten Endgeräte.

28

Daniel Maniera

Tim Schindel

Lindenstr. 17, 64331 Weiterstadt StT. Braunshardt


„Großes Lob an die Mädels! Wir haben einen ganz schwachen Start in die erste Runde der Qualifikation erwischt, so dass es hier nur noch darum ging irgendwie in die nächste Runde zu kommen. Jedoch konnten wir hieraus viel Potential ziehen. In den darauffolgenden 2 Wochen haben die Mädels einen sehr guten Job im Training abgeliefert, konnten das vergeigte Turnier sehr schnell hinter sich lassen und schöpften ihr Potential aus. Dieser Leistungssprung innerhalb von so einer kurzen Zeit war schon beeindruckend.“ (Trainer Hakim Mirkamali) Somit ziehen die Mädels als Gruppenerster ins hessische Oberhaus ein. Die HSG gratuliert hierzu recht herzlich und freut sich auf die kommende Runde mit vielen interessanten und sehenswerten Spielen.

Lea Trenado schaffte mit der weiblichen A-Jugend den Sprung in die Oberliga Hessen

3. HSG Aktiven-Mixturnier wieder ein voller Erfolg Am vergangenen Samstag fand erneut das HSG Aktiven-Mixturnier auf dem Sportplatz in Worfelden statt. Das Wetter zeigte sich an diesem Tag von seiner besten Seite und so traf man sich um 11 Uhr, um gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen. Die Mannschaften wurden ausgelost und zum ersten Mal konnte man auch ein Team aus ehemaligen Spielern und Zeitnehmern der HSG an den Start bringen, das „ESB and Friends Team“. 29


30


Bei der ersten Disziplin traten die Mannschaften im Beachhandball an. Für die zweite Disziplin hatte sich das Event-Team wieder etwas Besonderes ausgedacht. Es wurde ein aufblasbarer „Menschenkicker“ aufgestellt, bei der die Fähigkeiten am Fuß getestet wurden. Bei schweißtreibenden Temperaturen und im glühenden Sand gaben die zusammengewürfelten Teams alles. Beim begehrten Spiel um Platz 3 (Sieger der Herzen) wurden nochmals die letzten Reserven mobilisiert und es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem das „ESB and Friends Team“ sich nur knapp geschlagen geben musste. Im Finale konnte sich dann das Team um Kapitän Dennis Hirsch souverän durchsetzten und den Turniersieg sowie die heißbegehrte „goldene Ananas“ ergattern. Bei leckeren Salaten und gegrillten Würstchen ließ man den Abend mit der ein oder anderen Gesangseinlage gemütlich ausklingen. An dieser Stelle möchten wir uns bei der TSG Worfelden bedanken, die uns den Sportplatz und die Einrichtung zur Verfügung gestellt haben und hoffen, dass für das nächste Jahr wieder viele HSG Anhänger die Zeit finden bei diesem Event teilzunehmen.

Auch das 3. Aktiven-Mixturnier war wieder ein voller Erfolg

31


Moderne Kieferorthopädie seit 2014 in Weiterstadt

06150-970 99 73

www.kieferorthopädie-weiterstadt.de

32

Darmstädter Str. 20


HSG WBW mit vier Mannschaften am 55. Fischerfestturnier Am vergangenen Sonntag trafen sich vier Aktivenmannschaften der HSG WBW in aller Frühe in Gernsheim um am 55. Fischerfestturnier teilzunehmen. Trotz aller Sorgen hielt das Wetter und alle angemeldeten Mannschaften sind trotz der unsicheren Wetterlage angereist, sodass das Turnier wie geplant stattfinden konnte.

Die HSG WBW war mit vier Mannschaften am Fischerfestturnier vertreten

Das Turnier verlief für alle HSG-Mannschaften sehr erfolgreich und auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz: Die Damen 1 belegten den 3. Platz, Damen 2 und Herren 1 jeweils den 2. Platz und die Herren 2 den 6. Platz. Vielen Dank an alle Beteiligten, die das Turnier in jedem Jahr ermöglichen. Janina Diefenbach

33


Wilhelminenhof

internationale Spezialitäten Wilhelminenstraße 50 · 64285 Darmstadt Telefon (06151) 23635 - 293651 www.wilhelminenhof.de

34


Jugendausschuss

Jugendwart: Joachim Risch info@tsv-braunshardt.de Telefon 0175 1167977

Aktivitäten für die TSV Jugend Vor einem Jahr hatten wir im September Heft „tsv aktuell“ nachgefragt, woran es hängt, dass der Zulauf für den „Freizeitpark Lochmühle“ nicht mehr so groß ist. Es gab zwar einige Rückmeldungen, für die ich mich auch bedanke. Aber leider würde die Anzahl einen Reisebus nicht füllen. Deshalb werden wir erst mal Angebote in unserer Nähe favorisieren. Von daher steht für September der Indoor-Park „Dino Adventure Park“ in Weiterstadt auf dem Programm. Eintauchen in eine andere Welt. Viele Attraktionen stehen den jungen Kids zu Verfügung. Kletterwald, Laserhöhle, 5D-Kino, Goldwaschen, Interaktiver Sandkasten, Exkursionen, …, die den Tag verschönen. Wir vom Jugendausschuss hoffen, dass wir mit euch einen schönen Tag gestalten können. Eine Einladung wird euch im September von euren Betreuer/in übergeben werden. Wenn nicht, dann fragt bei euren Betreuer/in noch einmal nach! Ansprechen möchten wir die TSV Kids im Alter von 6 – 10 Jahren. Wir freuen uns auf Eure Anmeldung. Braunshardter sportlicher Wettkampf-Tag Natürlich möchten wir auch den Älteren ein Angebot anbieten. Vorletztes Jahr kletterten wir in der Boulderwand. Letztes Jahr sprangen wir mit dem Trampolin bis an die Decke. Dieses Jahr möchten wir auf der Basis der japanischen Gameshow „Ninja Warrior“ eine Wettkampfstätte in der Braunshardter Sporthalle aufbauen. Der Parcours der Hindernisse soll mit Sportgeräten der Sporthalle erfolgen. Es gibt schon einige Ideen, die euch sportlich herausfordern werden. Wenn jemand gute Vorschläge machen kann, meldet diese unter jugendausschuss@tsv-braunshardt.de mit Bild, Skizze und Beschreibung. Die Planungen sehen wahrscheinlich vor, dass ihr als Mannschaft oder als Einzelpersonen antreten könnt. Dies wird bei der nächsten Jugendausschusssitzung noch abklärt. Eine Einladung wird euch im Oktober von euren Betreuer/in übergeben werden. Wenn nicht, dann fragt bei euren Betreuer/in noch einmal nach! Ansprechen möchten wir die TSV Kids im Alter von 11 – 16 Jahren. Wir freuen uns auf Eure Anmeldung. Geplant ist die Veranstaltung für den 30. November 2019. Jugendwart Ritschi (Joachim Risch) 35


Sparkasse Darmstadt Geschäftsstelle Braunshardt Ludwigstraße 6 64331 Weiterstadt Telefon 06151 2816 0 Telefax 06151 2816 109954 spk_gs54-braunshardt@ sparkasse-darmstadt.de www.sparkasse-darmstadt.de

Nähe ist einfach.

Silvia Reger

Kreisstr. 25, 64331 Weiterstadt Tel. 06150/867221 Mobil 0172/6501590 Zertifiziert für diabetische Füße, 3TO-Spangen® Therapeutin, auch Hausbesuche!

www.fusspflegeweiterstadt.de 36

s

Petra Becker

Darmstädter Str. 29 · 643 Telefon 06150/2165 · Telef

BIOMETRISCHE BEWERBUNGSF BEWERBUNGSM DIGITALE SOFOR FAMILIENFOTOS PORTRAITAUFN FOTOKOPIEN


Ju-Jutsu

Abteilungsleiter: Frank Weber ju-jutsu@tsv-braunshardt.de Telefon 06150 961495

Liebe Leserinnen und Leser, die ersten sechs Monate des Ju-Jutsu-Jahrs 2019 waren sehr abwechslungsreich und spannend. Im Februar fand unsere Jahresabteilungsversammlung statt, inklusive Wahlen. Überraschungen gab es bei den Wahlen keine, so dass die Vorstandspositionen weiterhin von folgenden Personen besetzt sind: Frank und Tanja Weber, Kristine Hofmann, Patricia Schäffer, Pauline Müller, Annette Milkereit und Angela Brücker. Anfang Mai waren dann die jungen und erwachsenen Ju-Jutsuka in Sachen Theater unterwegs. Einige der jungen Sportler halfen beim Stellen der Stühle im Zuschauerraum mit, die Erwachsenen besuchten am gleichen Abend die Aufführung, bei der mal wieder kein Auge trocken blieb. Rasant weiter ging es dann Mitte Mai für sieben Kinder und zwei erwachsene „Aufpasser“, denn es stand Sommerrodeln in Wald-Michelbach auf dem Programm. Es war zwar etwas frisch, aber sonnig und alle Kinder versuchten, die beste Geschwindigkeit auf der Rodelbahn zu erreichen. Nach einem leckeren Mittagessen wurde noch ein wenig gewandert, bevor es dann wieder nach Hause ging.

Stolze Prüflinge und Prüfer nach der Urkundenübergabe

37


PFEFFERLE PFEFFERLE FAHRSCHULE

www.fahrschule-pfefferle.de

64331 WEITERSTADT DARMSTÄDTER STR. FON: 06150/3032 64331 BRAUNSHARDT RAPPMÜHLSTR. FON: 06150/3156

65428 RÜSSELSHEIM UTHMANNSTR. 6 FON: 06142/563824

AUSBILDUNG IN ALLEN KLASSEN A, B, BE, C, M, L, T, Mofa Punkteabbau: ASF und ASP-Seminare

64331 BRAUNSHARDT ÖFFNUNGSZEITEN: Jeden Mittwoch (WST) ab 18:00 Uhr · Jeden Montag (Br.) ab 18.00 Uhr

38

Wir machen uns stark für Sie:


Spannend ging es dann Mitte Juni weiter – sieben junge Ju-Jutsuka standen vor ihrer Gürtelprüfung zur gelben Spitze. All das Training im Vorhinein machte sich dabei bezahlt, denn alle Kinder bestanden die Prüfung. Wir gratulieren Enzo, Lisa, Kamal, Dana, Lynn, Stella und Seder zur neuen Gürtelfarbe. Nach getaner Arbeit stärkten sich die jungen Sportler dann noch an Paulines selbst gebackenen Amerikanern. Eine Premiere gab es dann auch noch am 24. Juni, denn zum ersten Mal fand ein Kindertraining draußen im Freien statt – als Belohnung für die bestandene Prüfung und zum Kennenlernen der höheren Trainingsgruppe. Trotz großer Hitze nahmen neun Kinder daran teil, ausgestattet von Pauline mit Sonnencreme und -hüten. Neben Gruppenspielen gab es als Höhepunkt einen Hindernis-Verteidigungslauf „Indianer Jones Survival Game“ um das Sportgelände herum. Dabei konnten die Kinder jeweils einmal Schatzsucher und Schatzräuber sein. Die Kinder machten mit viel Spaß und Einsatz mit und genossen das Training mal der anderen Art.

Ausblick Auch im zweiten Halbjahr 2019 wird es wieder interessant für die jungen JuJutsuka, denn mindestens ein Lehrgang und eine Hallenübernachtung sind geplant. Und auch die erwachsenen Sportler werden auf und neben der Matte ihren Spaß haben. Mit sportlichen Grüßen Annette Milkereit

»Wenn es nach dem Sport schmerzt, gibt’s von uns noch was auf die Muskeln …«

Stefan Rehberg

Rehberg_Anzeige_148x52,5_TSV_r_rz.qxp_Layout 1 03.02.16 22:11 Seite 4

Praxis für Krankengymnastik Heilpraktiker-Physiotherapie Bewegungsraum Kirchstr. 17 · Altes Weinhaus 64331 Weiterstadt 0 61 50.18 78 88 www.rehberg-physio.de

39


gardinen götz

PFEFFERLE PFEFFERLE Rollo – Plissee – Lamellen – Jalousien - Doppellrollo Gardinen – Dekostoffe – Objektstoffe – Waschservice - Schienentechnik Wir beraten, entwerfen, fertigen und dekorieren

FAHRSCHULE

Öffnungszeiten:

Montag und Freitag Mittwoch Samstag und nach Vereinbarung

Gardinen Götz Niedergartenweg 13 64331 WEITERSTADT 64331 Weiterstadt

DARMSTÄDTER STR. FON: 06150/3032

10.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr 15.00 – 18.00 Uhr 10.00 – 13.00 Uhr

Tel.: 06150 545435

Fax: 06150 545951 www.fahrschule-pfefferle.de Mobil: 01719740331 www.gardinengoetz.de Mail: goetz-gardinen@t-online.de

64331 BRAUNSHARDT RAPPMÜHLSTR. FON: 06150/3156 65428 RÜSSELSHEIM UTHMANNSTR. 6 FON: 06142/563824

AUSBILDUNG IN ALLEN KLASSEN A, B, BE, C, M, L, T, Mofa Punkteabbau: ASF und ASP-Seminare

64331 BRAUNSHARDT ÖFFNUNGSZEITEN: Jeden Mittwoch (WST) ab 18:00 Uhr · Jeden Montag (Br.) ab 18.00 Uhr

Wir machen uns stark für Sie: Schnell, kompetent, preiswert - AU an allen Benzinund Dieselfahrzeugen - Unfallinstandsetzung - KIima-Service - TÜV-Abnahme im Haus - Ersatzteile und Zubehör - Autoglas-Reparatur - Gebraucht- u. Jahreswagen - Reifen-Service - Fahrzeug- und Reparatur-Finanzierung

und e c i v r Se ren u t a r a Rep n an alleugen! Fahrze

- Diesel-Partikelfilter - Feinstaub-Plaketten - KFZ-Versicherung

Grundweg 34 - 64331 Weiterstadt - Tel.: (06150) 4494 - Fax: 15430 E-Mail: autohausplatzer@t-online.de - www.autohaus-platzer.de

40


Taekwondo

Abteilungsleiterin: Rebekka Boesner tkd-braunshardt@hotmail.de

Die letzten Monate unseres Trainings waren von den zurückliegenden Turnieren und deren Vorbereitung geprägt. Dabei konnten unsere Athleten sehr vorzeigbare Ergebnisse erzielen! Für das erste Turnier mussten wir eine etwas weitere Reise auf uns nehmen, denn wir folgten der Einladung des TSG Eschweiler und nahmen am Internationalen Eschweiler Inde Pokal teil! Als erste Belohnung durften wir uns über ein bunt gemischtes Feld aus deutschen und internationalen Teilnehmern freuen, was für viele eine tolle Erfahrung war. Trotz der starken Konkurrenz wurden 1x Gold und 3x Bronze erkämpft!

Die weite Anreise hat sich gelohnt! Drei Bronze- und eine Goldmedaille waren die Ausbeute

Als nächstes stand im April der offene Hessencup an. Der Verein präsentierte sich auch hier großartig und konnte in spannenden Kämpfen 2x Gold und 2x Bronze gewinnen. Die heißen Temperaturen erschwerten das Training der letzten Wochen etwas, aber die Turniere und Gürtelprüfungen sorgten für die nötige Motivation. Wir hoffen daher auf eine Fortsetzung der bisher sehr erfolgreich verlaufenden Saison! Fabian Stockhardt 41


Mitsubishi-Servicepartner · Reparatur aller Fabrikate Albrecht-Dürer-Straße 26 · 64331 Weiterstadt-Schneppenhausen Telefon (06150) 52992 · Telefax (06150) 50260 42


Turnen & Tanzsport

Abteilungsleiterin: Ingeborg Kappesser turnen-und-tanzen@tsv-braunshardt.de Telefon 06150 541203

Am 09. März 2019 nahmen 12 Turnerinnen des TSV bei den Gau-Einzelmeisterschaften in Egelsbach teil. Die Mädchen starteten altersbedingt in unterschiedlichen Wettkämpfen und zeigten durchweg sehr gute Leistungen, sehr zur Zufriedenheit ihrer Übungsleiterinnen :-)

Im Wettkampf 13a (Jahrgang 2005, P5 / P6) durfte sich Chiara Rausch zu einem hervorragenden ersten Platz gratulieren lassen! Mit ihr gemeinsam traten Julia Schiemann (Platz 11) und Merle Servier (Platz 13) an.

Weitere Ergebnisse: Wettkampf 12, Jahrgang 2002 und jünger, P5/P7: Platz 7

Lina-Marie Petri

Platz 18

Salome Wolf

Platz 21

Carmen Kaja Steiert

Platz 23

Sarah Baumgart

Platz 30

Sandra Weber

43


E C I V R E S ist

e erb

Me

b

trie

Alles rund ums Fernsehen, TV-Ger채te, Antennen, Verkauf / Service und vieles mehr.

Wir sind f체r Sie Vorort und kommen auch zu Ihnen nach Hause. Die Nummer f체r freundlichen, g체nstigen, kompetenten und nachhaltigen Service. T. 06150-1891-91

Tim Schindel Lindenstr.17 Weiterstadt-Braunshardt www.t-schindel.de

44


Wettkampf 14a, Jahrgang 2007, P4/P5 Platz 6

Amel Worku

Platz 11

Hajar Mahria

Platz 15

Elly Motzel

Auch Claudia Cremer verdiente sich einen Platz auf dem Treppchen und wurde in ihrem Wettkampf (Jahrgang 2001 und älter, P6 – P8) mit einer Bronzemedaille belohnt.

Den nächsten traditionellen Wettkampf stellen die Gau-Mannschaftsmeisterschaften dar. Dieser Wettkampf erstreckt sich über zwei Runden, aus deren Einzelwertungen das Gesamtergebnis ermittelt wird. Die erste Runde fand am 25. Mai 2019 in Biebesheim statt, Runde 2 wird am 24. August 2019 in Langen geturnt. Hier nehmen 4 Mannschaften teil. Als Kampfrichterinnen waren eingesetzt: Sylvia Weber, Dobrinka Iliev, Heike Heidemann, Ingeborg Kappesser, Andrea Petri sowie unsere neu ausgebildeten Karis – Julia Schiemann und Maria Casparie. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen für Euren Einsatz! Geplant ist noch die Teilnahme am Main-Rhein-Pokal im Oktober 2019. Hier werden unsere jüngsten Turnerinnen an den Start gehen. Ute Brettmann Turnwartin 45


46


Flames beenden eine erfolgreiche Saison Am 01. und 02. Juni fanden in Freudenstadt die süddeutschen Meisterschaften im Videoclipdance und HipHop statt. Der TSV 1889 Braunshardt e.V. war mit 48 Tänzern in 3 Altersklassen am Start. Am Samstag tanzten die Junioren ihre Platzierungen aus. Hier war Christine Malcher erfolgreich. Sie erreichte Platz 5 in der Kategorie HipHop Solo und Platz 6 in der Kategorie Videoclipdance Solo. Mit ihrer Duopartnerin Annabella Gajdos gelang ihr abschließend noch Platz 4 im Duowettbewerb (HipHop). Den Abend ließen die Mädels gemeinsam mit anderen Tänzerinnen und deren Eltern in der Jugendherberge ausklingen, bevor es am Sonntag dann weiterging. Sonntags starteten zuerst die Formationen der Mini-Kids und Kids. Die Miniflames (5-9 Jahre) erreichten bei ihrem ersten Wettkampf in dieser Größenordnung mit über 1000 Tänzern den 6. Platz in ihrer Altersklasse. Die Glimmerflames hatten 25 Gegner und stachen bereits in der Vorrunde 6 aus. Im Finale gelang es der 24-köpfigen Gruppe im Alter von 8 bis 14 Jahren den 3. Platz zu ertanzen. Alle waren positiv überrascht. Mit dieser super Leistung sowohl in der Vorrunde als auch im Finale hinterließ die Gruppe einen bleibenden Eindruck. Die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften am 15. Juni im Rosengarten in Mannheim war somit perfekt. Und als wären diese Ergebnisse nicht genug, erzielten die Einzeltänzer in ihren Disziplinen ebenfalls überragende Ergebnisse. Videoclipdance Solo: Carolina Losch gewann ihre Leistungsklasse, in der auch Emma Väthröder Platz 4 belegte. Knapp dahinter folgte Enya Treml, die nach einer guten Leistung auf Platz 5 lag. Annabella Gajdos holte sich in ihrer Leistungsklasse Bronze. In der zweithöchsten Leistungsklasse sicherte sich Amel Worku einen sehr guten 6. Platz. Ihre jüngere Schwester Anfal Worku erreichte in derselben Klasse Platz zwei und somit die Silbermedaille. HipHop Solo: In der höchsten Leistungsklasse war ebenfalls Anfal Worku ganz vorne mit dabei und sicherte sich Platz 7. Amel Worku landete in der zweithöchsten Leistungsklasse auf Rang 4, dicht gefolgt von Annabella Gajdos auf Rang 6. Im Mittelfeld fand sich Emilio Rojas Paullucci wieder und sicherte sich Platz 8 in seiner Leistungsklasse. Selina Rojas Paullucci holte sich den 4. Platz in ihrer Klasse. Auch die Duos und Kleingruppen des TSV 1889 Braunshardt e.V. brachten einige Medaillen mit nach Hause: Anfal Worku und Carolina Losch erreichten in der höchsten Leistungsklasse Platz 6. In der zweithöchsten Klasse ging es heiß her. Am Ende der Siegerehrung waren noch zwei Braunshardter Duos und zwei einer Tanzschule übrig. Es war klar, eine Gruppe schafft das Treppchen. Es wurden Annabella Gajdos und Mia Pavkovic. Knapp dahinter auf dem 4. Rang landeten 47


48


Jette Wittwer und Mathilda Lück. In der letzten Leistungsklasse gelang dann das Doppel mit Platz zwei und drei. Den zweiten Platz ertanzten sich Liliana Nickel und Annabelle Just dicht gefolgt von Marie Väthröder und Katherina Chorosis. Jetzt ging es an die Entscheidungen der Kleingruppen. Zwei Kleingruppen waren am Start, zwei silberne Medaillen war das Ergebnis. Die Smallgroup der Kids mit Emma Götze, Katherina Chorosis und Mia Pavkovic setzten sich gegen starke Konkurrenz durch und waren glücklich über den zweiten Platz. Die zweite Smallgroup war völlig unerwartet auf dem zweiten Platz. Die Mama-Flames (Mütter der Kinder aus den Tanzgruppen) wurden anfangs noch belächelt und konnten sich dennoch gegen 18-jährige Tänzerinnen durchsetzen und machten auf der Tanzfläche eine sehr gute Figur. Am 15. und 16. Juni ging es dann nach Mannheim zu den deutschen Meisterschaften. Nach den Erfolgen in Freudenstadt war den Kindern die Motivation aber auch die Nervosität deutlich anzumerken. Der Tag begann mit den Formationen. Hier konnten sich die Mini-Flames in der Altersklasse 5-9 Jahre den 2. Platz sichern und dürfen sich nun ein Jahr lang Vize-Deutscher-Meister nennen. Auch die Glimmer-Flames gingen in ihrer Altersklasse bis 12 Jahre an den Start. Die eigenen Ansprüche waren hoch sodass alle mit der Vorrunde nicht zufrieden waren. Im Finale konnte sich die Gruppe noch einmal steigern und landete auf einem guten 3. Platz. Im Anschluss wurden noch die deutschen Meister in den Solos, Duos und Kleingruppen ermittelt. Der TSV Braunshardt hat nun für ein Jahr vier deutsche Meistertitel (Carolina Losch; Enya Treml; Anfal Worku und Carolina Losch; Jette Wittwer und Mathilda Lück), zwei Vizemeistertitel (Marie Väthröder und Katerina Chorosis; Annabella Gajdos und Mia Pavkovic) und

Die Flames des TSV Braunshardt konnten bei den deutschen Meisterschaften in Mannheim überzeugen und räumten sowohl in den Formationen als auch in Soli und Duos viele Titel ab.

49


GETRÄNKEVERTRIEB

MAGRI

Darmstädter Str. 67 · Weiterstadt · Telefon (06150) 14080

50


viermal Platz 3 (Emma Götze mit Mia Pavkovic und Katerina Chorosis; Liliana Nickel und Annabelle Just; Emilio Rojas-Paullucci; Anfal Worku)! Einen guten 4. Platz belegte Selina Rojas-Paullucci, Platz 5 ging an Emma Väthröder. Den 6. Platz sicherte sich Annabella Gajdos im HipHop. Amel Worku belegte zwei 7. Plätze unter anderem als Einzige in der höchsten Leistungsklasse. Platz 8 in der zweithöchsten Leistungsklasse ging abschließend noch an Annabella Gajdos. Der Tag endete mit einem großen Ball im Rosengarten in Mannheim. Am zweiten Tag gingen Christine Malcher und Annabella Gajdos bei den Junioren an den Start. Im Solo konnte sich Christine Platz 6 und Platz 3 sichern. Im Duo erreichten beide Platz 4. Die Wettkampfsaison war ein voller Erfolg und wir danken allen Unterstützern für dieses Jahr. In der kommenden Saison hoffen wir, den Verein mindestens genauso erfolgreich international vertreten zu können und hoffen auf zahlreiche Unterstützer. Unseren Saisonabschluss feierten wir am 11.08.2019 ab 12:00 Uhr am Sportplatz in Braunshardt. Kim Schneider

Was ist Zumba® Zumba® ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen wie beispielsweise Reggaeton, Salsa, Cumbia, Merengue, Bachata, Samba oder Flamenco. So kombiniert Zumba® LatinoRhythmen mit einem effektiven Workoutprogramm. Jedes Lied erhält eine eigene Choreografie passend zum jeweiligen Tanzstil. Bei Zumba® steht nicht die Leistung sondern der Spaß an erster Stelle. „ It’s fun and easy to do!“ Komm zu einer kostenlosen Probestunde vorbei und lass Dich von der schönen Musik und der gute Laune mitreißen! Wir treffen uns donnerstags von 17 bis 18 Uhr und montags von 9:30 bis 10:30 Uhr im Saal unseres Vereinsheimes! Weitere Infos und Anmeldung direkt bei Cecilia Amann Cecilia.amann@gmx.de Telefon 0176 61695276

51


Metzgerei

Partyservice

Richtig lecker, bei Jörg Becker - Frische Salate - Käsetheke - heiße Theke - Mittagstisch

52

- Partyservice - Spanferkel - Geschirrverleih - Bistro

Schleifweg 47 64331 Weiterstadt/Braunshardt Telefon: 0 61 50 - 22 05 Telefax: 0 61 50 - 18 88 77 e-mail: info@metzgerei-marienhof.de

www.metzgerei-marienhof.de


Volleyball Netzroller-Abschied: Der Versuch einer Chronik oder ein nicht (immer) ganz ernst gemeinter Rückblick Schweren Herzens haben wir (verbliebenen) „Netzroller“ auf der Abteilungsversammlung ‚Volleyball‘ am 18.02.2019 die Auflösung der Abteilung beschlossen. Umgesetzt wurde der Beschluss auf der Jahreshauptversammlung am 09.04.2019. Wie schon berichtet, haben wir „Netzroller“ bereits einige Jahre nicht mehr an den Mannschafts-Spielrunden des Breiten-Freizeitsport-Mixed-Volleyball Südhessen mit 3 Damen und 3 Herren pro Team teilgenommen. An den Spieltagen am Wochenende standen zu wenige Spielerinnen und Spieler zur Verfügung, um eine schlagkräftige, konkurrenzfähige oder auch überhaupt spielfähige, vollzählige Mannschaft aufzustellen. Seit 2018 sank auch die Beteiligung am Training in dem Maße, dass weder geregelte Übungseinheiten noch freies Spiel in sinnhafter Weise möglich waren. Vor allem hat sich aber dadurch nicht mehr der nötige Spielspaß eingestellt. Trotz einiger Werbe-Aktionen und Bemühungen in den letzten Jahren konnten keine neuen Mitspielerinnen und -spieler oder Nachwuchs gewonnen werden. In der Konsequenz erfolgte die Auflösung der Abteilung. Dabei wurde Volleyball schon so lange beim TSV gespielt, dass sich nicht mehr genau rekonstruieren lässt, seit wann, wie alles anfing und wie vor allem für die Abteilung der einzig wahre, offiziell inoffizielle Name „Netzroller“ entstanden war. 1985 war vermutlich das Gründungsjahr. Zumindest existieren Bilder aus dem längst verstrichenen letzten Jahrtausend, auf denen Menschen – Volleyballer?! – abgebildet sind, die zumindest von sich selbst behaupteten, „Netzroller“ gewesen zu sein. Trainer, den es allerdings sehr wohl bereits zu dieser Zeit gab, war Wolfgang Lukesch. 1997 Auch schon zu dieser Zeit wurde aber bei den „Netzrollern“ nicht nur Volleyball gespielt, sondern auch bereits der Geselligkeit und dem Feiern gefrönt. Auf NeuHochdeutsch fand Team-Building statt! 1998 und 2001 Um die Jahrtausendwende haben Thomas Mitzkewitsch und Jens Pfennig die „Netzroller“ trainiert und die Mannschaft weiter an die sog. Freizeit-MixedRunde für Volleyballer in Hessen Süd heran geführt, in der – wie der Name 53


sagt – gemischte Teams spielen. Jens hat vor allem für den Part des Aufwärmens und der Kondition verantwortlich gezeichnet – Thomas für das Spielerische, Technische und Taktische. Ab und an wurde aber auch einfach ´mal gekickt. Das Amt der Abteilungsleiterin hat zu dieser Zeit Eike Homuth wahrgenommen. Jens Pfennig hat in Folge der zumindest damals boomenden Trendsportart „Inline-Skaten“ eine entsprechende Sparte beim TSV aufgebaut und neben vielfältigen Trainingsangeboten zahlreiche Veranstaltungen wie die samstägliche Familienfahrt „Satourday-Skating“ in und um Braunshardt sowie Fahrten zu dem Skating-Eldorado in Flemming südlich von Berlin ins Leben gerufen. 2003 und 2004 Trotz nach wie vor eindeutig vorherrschendem Freizeitcharakter haben TeamBuilding und Professionalität zugenommen: Die „Netzroller“ schafften Funktionstextil-Trikots an! Andreas Wilkner stieß zu den „Netzrollern“. Seit 2004/2005 hat er das Amt des Abteilungsleiters bis zur Auflösung übernommen. An dieser Stelle sei ihm dafür ein ganz herzliches Dankeschön zum Ausdruck gebracht! 2005 und 2006 Der erste Streich: Die „Netzroller“ stehen am Saisonende der Freizeit-MixedRunde in Hessen Süd auf dem ersten Platz! Inge Pandion fungiert als Trainerin und betont insbesondere auch physiotherapeutische Aspekte für die Muskulatur. Neben der Freizeit-Runde nehmen die „Netzroller“ auch an zahlreichen HobbyTurnieren teil – wie etwa hier an der zweitägigen Freiluft-Rasen-Veranstaltung auf dem „Mensfelder Kopf“ (Me-Ko) im Taunus nahe Wiesbaden. Spaß und Vergnügen durften dabei nie zu kurz kommen – der Nachwuchs war oft mit von der Partie! 2007 Der zweite Streich: Ein weiteres Mal konnten sich die „Netzroller“ ‚Meister’ der Freizeit-Mixed-Runde in Hessen Süd nennen und nicht ganz ohne Chance und Erfolg an dem Endturnier aller Bestplatzierten aus den hessischen FreizeitMixed-Runden um den „Hessenlöwen-Pokal“ teilnehmen. Simone Beckmann übernimmt den Trainerinnenposten und damit viel Verantwortung bei dem jetzt mittlerweile zweimaligen Erst-Platzierten am Saisonende der südhessischen Hobby-Volleyballer. Sie bringt viele Übungen mit der Simulation von Spielsituationen und taktische Verfeinerungen des Spielsystems ein. 54


2008 Ein Motto der „Netzroller“: Die Weihnachtsfeier kommt niemals allein! Stets steht eine Aktivität wie hier Wandern oder aber auch Kegeln, Schwimmen etc. auf dem Programm, wenn der Jahresabschluss begangen wird. 2010 und 2011 Neben der Halle bietet auch ein Beach-Feld (Sandplatz) beste Bedingungen für spektakuläre Aktionen an Ball und Netz! Im Sommer und insbesondere während der Hallenschließungszeit weichen die „Netzroller“ entsprechend aus. Auch war der Nachwuchs zwischenzeitlich zumindest teilweise in die Mannschaft integriert! 2012 und 2013 Ob im kleinen Kreis der Mannschaft oder im großen Rahmen der Teilnehmer des Volleyball-Turniers der Deutschen Bundesbank: Volleyball – bei den „Netzrollern“ – hat Spaß gebracht! 2015 Keine Teilnahme mehr an den Spielrunden des Breiten-Freizeitsport-Mixed-Volleyball Südhessen. 2017 Simone Beckmann fungiert nicht mehr als Trainerin. An dieser Stelle wünschen wir allen TSV‘lern ein letztes Mal einen schönen Herbst und allen Aktiven einen guten Start in eine neue erfolgreiche Saison. Die Netzroller Udo Heldmann mit freundlicher Unterstützung von Uta Henning

55


56


Wandern

Abteilungsleiterin: Karin Pfeiffer Telefon 06150 40176

Die ersten 8 Monate dieses Jahres sind schon vorbei und wir steuern auf das letzte Jahresdrittel zu. Aber wir haben 2019 noch so einiges vor. Starten wir aber erst einmal mit dem Rückblick auf die letzten 4 Monate. Im April wanderten wir Rund um Hahn. Start war der Parkplatz am Netto-Markt. Von dort ging es in Richtung Feuerwehrgerätehaus und weiter zur „Hahnmühle“. Der Weg führte uns von hier über das Naturdenkmal „Alte Auster“ bis nach Allmendfeld und wieder zurück nach Hahn. Da wir noch relativ kühles Wetter hatten, war es ganz angenehm nur über Feldwege zu laufen, wo uns die Sonne angenehm wärmte. Fazit an diesem Tag: es lohnt sich auch, in direkter Nähe mal etwas zu unternehmen. Im Mai standen dann gleich zwei Termine an. Am 17.05.2019 führte uns unsere Wanderung nach Lengfeld. Vom Parkplatz aus ging es in südlicher Richtung aufwärts, dem Zeichen mit dem Storchen folgend, zur Veste Otzberg. Hier verweilten wir eine halbe Stunde und bestaunten die Aussicht, wobei einige unserer Wanderer in den Turm aufstiegen um sich von oben einen noch besseren Blick über die Gegend zu gönnen. Wir genossen noch ein wenig die Ruhe im Innenhof der Burg, bevor diese am nächsten Tag für 2 Jahre Renovierungszeit die Pforten schloss. Weiter ging es über einen Rundweg, immer mit dem Storchenzeichen, in Richtung Niederklingen, vorbei an der alten Mühle, dem Drehort zur TV-Serie ‚Familie Drombusch‘, über die Feldgemarkung zurück nach Lengfeld. Am 25. Mai fand unser jährlicher Ausflug statt. Pünktlich um 8.00 Uhr holte uns der Bus ab. Die Fahrt ging nach Limburg an der Lahn. Unterwegs legten wir die Frühstückspause traditionell mit ‚Weck und Worscht‘ ein. Um 10.30 Uhr war dann eine 1 ½-stündige Stadtführung, bei der wir jede Menge über die Schätze der Limburger Altstadt und seine Geschichte erfuhren. Im Anschluss nahmen wir an einer Schifffahrt teil. Die Fahrt bis Schloss Oranienstein mit 2 Schleusenfahrten dauerte 2 Stunden. Anschließend traten wir den Rückweg an. Hier wurde noch ein Abschluss-Stopp zum Abendessen in der Waldgaststätte Viehweide in Hofheim/Ts. eingelegt. Es war wieder eine schöne Fahrt. Wir hatten viel gesehen und kamen zufrieden wieder zu Hause an. Bevor wir uns richtig besonnen hatten, war es Juni und die nächste Wanderung stand an. Am 16. Juni 2019 wanderten wir in Stadecken-Elsheim. Bei dieser Tour hatten sich die Wanderfreunde der TG 1875 uns angeschlossen. Wir überlegten erst, ob wir überhaupt losfahren sollten, da in Braunshardt Regenwetter war. Aber am Zielort angekommen lachte uns die Sonne entgegen. Vom Parkplatz aus ging es durch Stadecken zum alten Friedhof von Hedesheim und weiter leicht aufwärts zum Wingerthaus ‚Schindegaul‘. Nach einer kleinen Trinkpause 57


liefen wir zwischen Rheingau und Donnersberg bis zum ‚Tisch des Weins und weiter zur ‚Stadecker-Warte‘. Durch Wingerte führte uns nun der Weg zum ‚Pavillon‘. Vom Plateau hatten wir einen herrlichen Ausblick über das Tal, den wir bei der Stille in vollen Zügen genossen. Danach ging es abwärts ins Saubachtal. Am Laubach entlang erreichten wir nach 10,5 km Wanderstrecke wieder unsere Autos. Jeder stellte fest, dass es falsch gewesen wäre nicht hierher zu fahren. Die Juli-Wanderung führte uns nach Alzenau-Kälberau. Nach der Anfahrt nach Kälberau starteten wir in Richtung Süden, immer dem Wegweiser ‚Gelbes Schiffchen auf blauem Grund‘ folgend nach Alzenau entlang des Wallfahrtsweges mit barock angelegten Stationen. Integriert ist der Planetenweg mit Informationstafeln über die Planeten in Richtung Alzenau. Dort wanderten wir weiter über die Brücke aufwärts Richtung Hahnenkamm. Es war eine stetig ansteigende Strecke durch den Wald und wir wunderten uns, dass uns so viele Mountainbiker überholten, die wir dann am Aussichtsturm wieder trafen. Nach einer Pause ging es entlang des Berggrates vorbei an der Bildeiche zurück nach Kälberau. Wir fanden uns zum wohlverdienten Essen im Gasthof ‚Kühltal Mühle‘ ein, bevor wir wieder gestärkt von den Strapazen den Heimweg antraten. Im August stehen dann zwei Termine an. Am 11. August findet die Wanderung von Eppertshausen zur Gersprenz und zurück statt. Startpunkt ist der Parkplatz ‚Franz-Gruber-Platz‘. Von hier wandern wir durch den Abteiwald zur Odenwaldhütte. Über die Grenzschneise erreichen wir die Hütte an den ‚Lichten Eichen‘ und weiter vorbei am Gruppenwasserwerk Dieburg die Gersprenz entlang, die Gaststätte ‚Schützenhaus Münster‘, wo für unsere Mittagspause reserviert ist. Gut gestärkt geht es nochmal etwa 1 Stunde zurück zum Parkplatz. Am 17. August ist unser alljährliches Grillfest. Wir treffen uns im Vereinsheim ‚Bei Elena‘, wo Stavros, wie auch in den letzten Jahren schon, wieder viele Leckereien für uns auf dem Grill zubereitet. Wir hoffen, es wird auch in diesem Jahr wieder ein gemütlicher Abend. Ebenfalls im August sollte die Bergtour vom 25.08.-31.08.2019 stattfinden. Sie wurde jedoch kurzfristig wegen gesundheitlichen Gründen einiger Teilnehmer abgesagt. Ziel war Pfelders-Moos im Passeiertal. Von hier sollten tägliche Wanderungen gestartet werden. Die Tour wird im nächsten Jahr vom 30.08. bis 05.09. nachgeholt. Wer Lust hat daran teilzunehmen, sollte sich diesen Termin schon einmal vormerken. Zur Wanderwoche vom 01.09.-07.09.2019 fährt uns der Bus diesmal nach Ludwigswinkel im Dahner Felsenland. 28 Teilnehmer freuen sich schon auf die Tour. Wir werden ausgiebig in der nächsten Ausgabe darüber berichten. Erika Schiffler 58


Gedanken an Werner Schuster Bis zu seinem Ableben war Werner Initiator und Organisator der vielen Bergtouren, die uns in den zurückliegenden Jahren in die Schweiz, Österreich, Südtirol und Deutschland führten. Von eisigen Gletschern zu sanften Wiesenlandschaften, von hochalpiner Schroffheit und mildem Klima im Tal war alles dabei und so hat er uns die Bergwelt voller kultureller und landschaftlicher Vielfalt näher gebracht. Eine Frage blieb aber jedes Jahr. Wie viel Berg muss sein, damit wir uns wohlfühlen? Nicht viel meinen wir, denn keine Bergtour war der anderen gleich. Jede hat ihre ganz individuellen Momente der Überraschung, Anstrengung, Euphorie und Gefahr. „Nicht der Berg ist es, den wir bezwingen, wir bezwingen uns selbst“, so könnte man alle Touren zusammenfassen. Zum fünften Todestag von Werner wollen wir innehalten und zurückblicken auf viele gemeinsame Bergtouren und schöne Stunden, die wir gemeinsam verbracht haben. Die TSV Braunshardt Bergkameraden Manfred Trippel

59


Metzgerei

Ernst Hamm Ludwigstraße 29 ·

Darmstädter Straße 29 · 64331 Weiterstadt Tel. 06150 1092-0 · Fax 06150 1092-10 Braunshardt · Telefon (06150) 2775 E-Mail: weiterstadt1@first-reisebuero.de www.first-reisebuero.de/weiterstadt1

Feine Fleisch- und Wurstwaren, aus eigener Schlachtung!

Engel-Apotheke Renate Köhler

Darmstädter Str. 34 64331 Weiterstadt

Telefon 0 61 50 / 10 91 0 Fax 0 61 50 / 10 91 20

60


Sparte: Radwandern

Radwanderführer: Bernd Engel, Werner Engel, Horst Langstein, Monika Bork, Christl Bohl Telefon 06150 4126, christl.bohl@t-online.de

5-Tage-Radtour in und um Bamberg vom 3. bis 7. Juni 2019 Der Tag vor der Abreise ist der Tag an dem wir die Fahrräder auf den Transportanhänger verladen, um dann am Morgen des nächsten Tages gleich losfahren zu können. Wir hatten den Montag als Abfahrtstag gewählt und kamen ohne großen Stau zum Rastplatz Gramschatzer Wald zum Picknick der „Geburtstagskinder“ des Jahres. Am frühen Nachmittag erreichten wir unser Hotel in Memmelsdorf bei Bamberg so rechtzeitig, dass der Besuch des Schlosses Seehof eine kleine Erholungstour von der Busfahrt war. Das Schloss, der Sommersitz der Fürstbischöfe von Bamberg, ist von einem Park umgeben, der an einem See liegt. Wir erfreuten uns an den immer zur vollen Stunde stattfindenden Wasserspielen in dem am See gelegenen Springbrunnen. Drohende Gewitterwolken schickten uns rechtzeitig ins Hotel zurück. Kein Biergartenwetter, sondern Restaurant-Zimmer an diesem Abend.

61


„Mainaufwärts“ war am ersten Radfahrtag geplant. Durch Felder und an alten Kies-Seen vorbei auf gut präparierten Radwegen war der Main nur selten zu sehen. In dem kleinen Ort Ebing ist es dann passiert: ein „Platten“ am Hinterrad! Mit viel Mühe wurde das Hinterrad ausgebaut (Kettenschaltung war ein Exot) und mit einem neuen Schlauch versehen. Eine Stunde später als vorgesehen erreichten wir das Kurhaus Bistro zur Mittagspause. Die Sonne meinte es gut mit uns, Temperatur 32 Grad. Wir freuten uns auf die Rückfahrt, da der Weg jetzt leicht abfallend war, aber der Südwestwind bremste uns ein wenig aus. Das erste Bier im Biergarten vom Hotel „zischte“, denn wir hatten 81 km auf dem Tacho. Ein schöner Tagesausklang im Biergarten.

Der 2. Radfahrtag ist Mainabwärts vorgesehen und führte zunächst durch die Stadt Helmstadt und ein Gewerbegebiet zum gemütlicheren Mainufer in Richtung Hassfurt. Die Durchfahrt war etwas kniffelig, aber das haben wir gut überstanden und am Main gelegen erreichten wir das Mittagsziel, das „Meehaisel“ mit einen herrlichen Biergarten unter Kastanien direkt am Fluss. Auf schattigen Uferwegen durch die Mainauen radelten wir bis zur Stadt Schonungen, die zu Schweinfurt gehört. Dort erwartete uns Jürgen mit dem Bus und dem Radanhänger. 64 km standen auf dem Tacho, für die Rückfahrt mit dem Rad zu viel für uns. Ein weiterer schöner Biergartenabend folgte dann. 62


Der 3. Radfahrtag Wir fahren heute mit dem Bus und Radanhänger in die Haßberge nach Seßlach, das Kleinod im Coburger Land, welches auch „Mini Rotenburg“ genannt wird. Stadtmauer, Wehrtürme und viele Fachwerkhäuser sind das Stadtbild. Nach ca. 2 Std. haben wir fast alles gesehen und fahren mit dem Bus noch über den „dicken Buckel“, der auf dem Radweg auf uns gewartet hätte. Auf einer alten Bahntrasse ist ein schöner Radweg ausgebaut worden und beschert uns flotte Fahrt durch das Ilztal. Ein alter Bahnhof in Kaltenbrunn mit schöner Terrasse lädt zur Mittagspause ein. Der Wirt, ein Italiener ist „Vespa Sammler“ und hat viele alte Roller in seinem Lokal ausgestellt. Seine Sammlung umfasst über 40 Vespa Roller in mehreren Varianten. Die Radel-Strecke beträgt heute nur 42 km. Deshalb fahren wir bis in die Stadtmitte von Bamberg zum „Kran“, stellen die Fahrräder ab zum individuellen Stadtbummel. Altstadt, Rathaus, Dom und das „Schlenkerla“, ein Fränkisches Traditionsgasthaus mit dem Ausschank des für „Bierfranken“ typischen Rauchbieres waren markante Anziehungspunkte. 17 Uhr, auf geht’s zu Fahrt ins Hotel, 7 km auf einem leicht ansteigenden Radweg, der neben einer großen Straße sehr gut und sicher verläuft. Der letzte Abend im Gastzimmer des Hotels, da es für den Biergarten zu kühl war. Bis jetzt scheint die Tour gut gefallen zu haben, denn einen Dank von der Gruppe freute den Organisator. 63


64


65


Der letzte Radeltag Das Gepäck wird im Bus verstaut und wir radeln in die Stadt zum Main-DonauKanal, an dessen Ufer ein gut ausgebauter Radweg ist, dem wir bis Forchheim folgen wollten. Ein paar Baustellen waren unerwartet eingerichtet worden, das hieß Umleitungen fahren, unter anderem auch durch Butenheim, dem Geburtsort eines bekannten Jeans Fabrikanten, der in die USA ausgewandert ist. Ein Hügel in Forchheim war unser Ziel, dort gibt es viele Bierlager-Keller von verschiedenen Brauereien aus der Zeit, als es noch keine Kühlanlagen gab. Auf den Kellern sind von den jeweiligen Brauereien Biergärten eingerichtet worden, sodass diese Anlage zu dem Größten Biergarten der Welt wurde. Mehr als 3.000 Sitzplätze in 24 Betrieben! Am Rande dieser Anlage wartete schon der Bus auf uns. Die Fahrräder wurden verladen und wir suchten uns den vorgemerkten Biergarten zur Mittagspause aus. Fränkisches Bier zur fränkischen Küche zum Abschluss der Radtouren in Bierfranken. Die Heimfahrt bescherte uns zu unserem Erstaunen eine staufreie Autobahn am Freitag. Horst Langstein

66


Sparte: Theater

Leitung: Jutta Sievert theater@tsv-braunshardt.de Telefon 06150 2957

„Pommes un‘ Eis“ mit hawaiianischen Flair in Schneppenhausen Nach den erfolgreichen sieben Theatervorstellungen mit der Komödie „Hotel im Angebot“, ging es gleich an die Planung des gemeinsamen Sommerfests. Es musste ein Veranstaltungsort gefunden werden, der für alle gut erreichbar war. Braunshardt, Weiterstadt, …, oder Hawaii kamen in die engere Wahl. Der Termin stand schnell fest. Ein schöner Tag im Sommer sollte es sein. Da kam nur der 10. August in Frage. Die Einladungen an alle Helfer und Schauspieler der Sparte „Theater“ wurden versendet. Die Rückmeldungen zum Veranstaltungsort wurden von jedem bestätigt. Angereist wurde letztendlich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto. Wie man erkennen kann, ist die Wahl nicht auf Hawaii gefallen. Aber „Hawaii“ wurde das Motto. Jeder sollte ein entsprechendes Outfit präsentieren. Mit Baströcken, Hawaii-Hemden, Hals- und Kopfschmuck, wurde ein Hauch hawaiianischer Flair vermittelt. Wie auf dem Gruppenbild zu sehen, ist dies gelungen.

„Pommes un‘ Eis“ Schauspieler und Helfer

67


Beschallungsanlagen Hamm Verleih & Verkauf •

Ton

Licht

Darmstädter Landstr. 18 06150/ 55153

Multimedia

64331 Weiterstadt 06150/ 5922895

E-Mail: beschallungsanlagen.hamm@t-online.de

68


Gefeiert wurde im Garten von Carola und Achim Wagner im hawaiianischen Schneppenhausen. Begrüßt wurde jeder Gast mit Aloha (Aloha = Hallo, Guten Tag, Guten Morgen, Guten Abend, Liebe, das hawaiianische Lebensgefühl) und dem üblichen Halsschmuck „Lei“. Schon hier kam gute Stimmung auf. Das Wetter war wie wir es bestellt hatten. Sonne, trocken und nicht zu heiß. Jeder hatte etwas für die Feier in seinem Reisegepäck. So konnten wir die Gastgeber ein wenig unterstützen. Um 15 Uhr begann die Feier gemütlich mit Kaffee und Kuchen. Da wir zum Glück nicht auf Hawaii (Es gibt kein Bier auf Hawaii, ...) waren, konnten die durch die Sonne getrockneten Kehlen mit Wasser, Wein, Bier und anderen leckeren Getränke ausreichend benässt und gekühlt werden. Schattenspendende Zelte, Sonnenschirme und Stehtische zogen kleine Grüppchen für interessante Gespräche zusammen. Eine Menge Bilder wurden geschossen, um den schönen Tag in Erinnerung zu halten. Als kulinarische Verpflegung gab es Gegrilltes vom Holzkohlengrill und schmackhafte selbst gemachte Salate. Die gute Stimmung zog sich vom Nachmittag bis nach Mitternacht hin. Zur späten Stunde konnten auch Sternschnuppen und Satelliten beobachten werden. Wir alle hatten einen schönen Tag und bedauerten irgendwann heimgehen zu müssen. Festzustellen ist: Im hawaiischen Schneppenhausen ist es auch sehr schön. Vielen Dank geht an unsere Gastgeber Carola und Achim Joachim Risch

69


Impressum Herausgeber:

Turn- und Sportverein Braunshardt 1889 e.V.

Redaktion, Anzeigenleitung: Ingeborg Kappesser, Telefon 06150 541203 ingeborg.kappesser@gmail.com Gestaltung, Druck: Pallium GmbH, Weiterstadt Titelbild: Torsten Knapp Fotos Bilder: Turn- und Sportverein Braunshardt 1889 e.V., www.pixabay.com Der Bezugspreis ist durch den Mitgliedsbeitrag abgegolten – Auflage: 1.000.

Annahmeschluss für die Dezember-Ausgabe 2019 ist der 1. November 2019. Die abgedruckten Berichte sind eigenverantwortliche Beiträge der Abteilungen bzw. Sparten.

Der Hauptvorstand bedankt sich bei allen Inserenten, die das Zustandekommen unserer Vereinszeitschrift ermöglichen und bittet die Mitglieder, diese durch ihre Einkäufe zu unterstützen.

70


Abteilungsleiter Blasorchester Jan Kleikemper kontakt@blasorchesterbraunshardt.de

Ju-Jutsu Frank Weber ju-jutsu@tsv-braunshardt.de Tel. 06150 961495

BMX Oliver Rapp presse@bmx-weiterstadt.de Tel. 0171 6464390

Taekwondo Rebekka Boesner tkd-braunshardt@hotmail.de

FuĂ&#x;ball Thomas Avemarie tsvfussballer@googlemail.com Tel. 06151 376953

Turnen & Tanzsport Ingeborg Kappesser turnen-und-tanzen@ tsv-braunshardt.de Tel. 06150 541203

Handball Harald Bott vorstand@hsgwbw.de Tel. 06150 12351

Wandern Karin Pfeiffer Tel. 06150 40176

Jugendausschuss Jugendwart: Joachim Risch info@tsv-braunshardt.de Tel. 0175 1167977

Sparte Gardetanz Leitung: Silke Rausch sirau@gmx.net Tel. 06150 541244

Sparte Theater Leitung: Jutta Sievert theater@tsv-braunshardt.de Tel. 06150 2957

Sparte Radwandern RadwanderfĂźhrer: Bernd Engel, Werner Engel, Horst Langstein, Monika Bork, Christl Bohl, Tel. 06150 4126, christl.bohl@t-online.de

71


REGIONAL VERWURZELT MIT IHREM PERSÖNLICHEN BERATER EIN INDIVIDUELLES ANGEBOT ERMITTELN.

DIGITAL VERBUNDEN MIT UNSEREN NEUEN ONLINE-SERVICES RUND UM DIE UHR AUFTRÄGE ERTEILEN.

Marktplatz in Nidderau-Windecken

Darmstädter Straße 64-66, 64331 Weiterstadt Telefon 06150 1002-0

Profile for Manufaktur

TSV aktuell 87  

TSV aktuell 87