Page 1

tsv aktuell Vereinszeitschrift des TSV Braunshardt 1889 e.V.

Nr. 81 – September 2017 www.tsv-braunshardt.de


2


Inhaltsverzeichnis Bericht des 1. Vorsitzenden

5

Berichte der Abteilungen Blasorchester BMX FuĂ&#x;ball Handball Jugendausschuss Ju-Jutsu Taekwondo Turnen/Tanzen Volleyball Wandern

7 16 21 27 35 36 41 43 49 53

Berichte der Sparten Radwandern Theater Impressum

56 60 62

3


Wir kĂźmmern uns um Ihre Steuerangelegenheiten. Sie haben Zeit fĂźr neue Ideen.

www.stb-mischlich.de 4

Hainweg 5 64331 Weiterstadt Telefon 06150 1003 0 info@stb-mischlich.de


Hauptvorstand

1. Vorsitzender: Rolf Nickel rolf.nickel@t-online.de, Telefon 06150 189188 Lindenstraße 12, 64331 Weiterstadt-Braunshardt

Liebe Vereinsmitglieder, aus Sicht des Hauptvorstandes gibt es Folgendes zu berichten: • Die Jahreshauptversammlung am 25. April 2017 war sehr schwach besucht. Von 1212 Mitgliedern waren nur 28 Mitglieder anwesend, das entspricht 2,3 % der Gesamtmitglieder. Ein äußerst schwaches Ergebnis. Vom HV ist uns bewusst, dass die Arbeit in den Abteilungen geleistet wird. Dennoch ist das mangelnde Interesse an der Arbeit im Verein anzumahnen, zumal Satzungsänderungen anstanden. Ich gehe davon aus, dass im nächsten Jahr die Beteiligung größer sein wird, da Neuwahlen im Hauptvorstand anstehen und ein neuer 1. Vorsitzender gesucht werden muss. • Der Putztag am 20. Mai 2017 war ein voller Erfolg, obwohl man immer die gleichen Helfer sieht. Hervorragend gearbeitet wurde an der Garage mit neuen Stellmöglichkeiten für das Inventar. Allen freiwilligen Helfern herzlichen Dank. Zum Abschluss wurde gemeinsam zu Mittag gegessen. •

Eine größere Investition hat der HV in Angriff genommen und den Eingangsbereich des Vereinsheims mit neuen Türelementen, die sich elektrisch und behindertenfreundlich öffnen lassen, versehen. Die Arbeiten sind jetzt abgeschlossen, so dass die Baumaßnahme den Forderungen des VdK entspricht und wir die Plakette „Behindertenfreundlich“ behalten dürfen. Die Investition wurde bereits vom Erw. Vorstand genehmigt, so dass unser Vereinsheim jetzt in allen Belangen behindertenfreundlich ist.

• Die Tür weist z. Zt. drei Einstellungsmöglichkeiten auf: 1. Automatisches Öffnen mit Eingangsschalter und Schließen sowie auto matisches Öffnen zum Verlassen des Vereinsheims und Schließen im eingestellten Sensorbereich. 2. „Daueroffen“ der Tür. 3. „Dauerzu“ der Tür mit automatischer Verriegelung der Sicherheitsein richtung für den Nachtbetrieb.

5


Hier danke ich besonders unserem Kassenwart Axel Weyrich für den unermüdlichen Einsatz vom Kostenvoranschlag bis zum ordnungsgemäßen Einbau des neuen Türelements. Uns allen ein tatkräftiges und erfolgreiches II. Halbjahr 2017. Euer 1. Vorsitzender

Wir trauern um unsere Vereinsmitglieder

Karl-Heinz Wesp Fabian Ratz Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.

80 %

unserer Kunden möchten ein fast unsichtbares Hörgerät tragen! Wir zeigen Ihnen gerne kompromisslos kleine Mini-Hörgeräte.

So könnte Ihr Hörgerät auch aussehen. Kommen Sie vorbei und testen Sie es! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

6


Blasorchester

Abteilungsleiter: Frank Wesp Wesp-Frank@t-online.de Telefon 06150 17590

Liebe Leserinnen und Leser, liebe TSV‘ler, über die wichtigsten Ereignisse beim Blasorchester im letzten halben Jahr möchten wir Sie nachfolgend informieren: Musikalisch öffentlich gestartet sind wir auch in diesem Jahr mit unserem traditionellen „musikalischen Frühschoppen“ am 1. Mai, der bereits zum 20. Mal auf dem Marienhof der Familie Becker in Braunshardt stattfand. Leider hatte es der Wettergott dieses Jahr nicht besonders gut gemeint und nahezu der komplette Tag war verregnet. Dank der Treue der ganz harten Bräuschter und Freunde des Blasorchesters hatte sich der Aufbau dann aber trotzdem gelohnt und das Blasorchester, das an diesem Tag seinen ersten öffentlichen Auftritt mit seinem neuen Dirigenten Daniel Reiter hatte, konnte seine Gäste sowohl musikalisch als auch kulinarisch zufriedenstellen. Nur knapp 4 Wochen später stand das 1. Konzert des Jahres vor der Tür – die „Serenade im Schlosspark“, in diesem Jahr unter dem Motto „Willkommen im Schloss“. Hier waren die Augen im Vorfeld ebenfalls immer auf den Himmel gerichtet: was wird es für Wetter geben?! Nach dem Ausfall des Konzertes im vergangenen Jahr hat es dann aber dieses Jahr geklappt und das Orchester durfte vor ausverkauftem Haus einen bunten musikalischen Mix von Stücken, die alle direkt oder indirekt mit dem Thema Schloss zu tun hatten, darbieten.

7


8


Somit stand am Pfingstsonntag die Musik ganz im Zeichen von mehr oder weniger schaurigen Schlossliebesgeschichten wie z.B. beim „Tanz der Vampire“, bei dem Fürst Krolock die schöne Sarah entführt und einen großen Ball gibt. In „Elisabeth“ wurde das Liebesleben der Kaiserin Sissi musikalisch beschrieben – und auch hier, wie fast immer: die Liebe siegte. Die Besessenheit der Hässlichen und Monströsen für das Schöne wurde bei dieser Serenade mehrmals musikalisch eindrucksvoll dargeboten. In Pressestimmen hieß es dazu u.a. Folgendes: „Unter der Leitung von Dirigent Daniel Reiter liefen die Musiker zu Hochformen auf. Die Klänge der Posaunen, der Trompeten und der Saxofone ertönten im Schlossgarten und begeisterten die Gäste. Das Blasorchester des TSV Braunshardt hat erneut gezeigt, dass auch die Blasmusik die Menschen in andere Sphären heben kann.“ Zum 2. Mal hatte das Orchester die Kinder und Eltern der Astrid-LindgrenSchule in Braunshardt am 21.06.2017 zum auf- und anregenden Kinder-Mitmachkonzert unter dem Motto „Dschungel“ eingeladen – nicht nur für die Kinder und Eltern, sondern auch für die Musikerinnen und Musiker ein Riesenspaß! Zunächst eröffnete die seit November letzten Jahres neu gegründete Bläserklasse unter der Leitung von Diplom-Musiklehrer Stefan Czalykow das Konzert. Die Kids, die erst seit wenigen Monaten ein Instrument erlernen, brachten mit viel Eifer bereits mehrstimmige und auch rhythmisch ansprechende Musikstücke dar. Die Kinder lernen im Einzelunterricht die musikalischen Grundkenntnisse und setzen ihre neu erworbenen Fähigkeiten jeden Freitag im gemeinsamen Zusammenspiel in der sogenannten Bläserklasse um. In Kooperation mit der Grundschule, in der die Proben stattfinden, ist dieses Angebot Bestandteil des schulbegleitenden Unterrichtes. Ziel der Zusammenarbeit zwischen der AstridLindgren-Schule und dem Blasorchester ist es, die Kinder in die Welt der Musik heranzuführen, ihre Begabung zu erkennen und sie sowohl individuell als auch in der Gemeinschaft zu fördern. Spannend und anschaulich wurde die folgenden Darbietungen, die für Augen und Ohren etwas zu bieten hatte – die Musik, die von einem klassisch besetzten Orchester geboten wird. Mit Dirigent Daniel Reiter, der gekonnt und informativ durch das Programm führte, hatte das Blasorchester den idealen Mann am Pult. Ihm war es gelungen, das Blasorchester als harmonischen Klangkörper, aber auch einzelne Instrumente als Teil des Ganzen hervorzuheben. Mit dem Musikstück „Highlights from Brother Bear“ von Phil Collins spielte das große Orchester auf. Dabei wurden einzelne solistische Passagen diverser Instrumente besonders verdeutlicht. Auch bei dem aus Walt Disney´s „Dschungelbuch“ berühmten „The Bare Necessities“, besser bekannt unter „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“, wippten viele kleine und große Füße im Saal mit. Mit dem Stück „The Lion King“, mit populären Liedern aus dem gleichnamigen Musical, konnte eine bunte Mischung aus geheimnisvollen Piano und satten Tutti-Akkorden die Zuhörer begeistern. Einige mutige Kinder unterstützten das Orchester mit Rhythmusele9


Besser sehen! Messung – Analyse – Korrekturempfehlung Unsere persönliche, professionelle Sehberatung bietet Ihnen eine Vielzahl optometrischer Dienstleistungen mit modernsten Messgeräten ohne lange Wartezeiten:

g n u t a r e Sehb

- Sehtest - Sehschärfenmessung Ferne - Sehschärfenmessung Ferne + Nähe - Sehschärfenmessung Ferne + Nähe mit Arbeitsplatzanalyse - Premiummessung mit Wellenfront und Hornhauttopographie - Messung zur Funktionsanalyse der Augenmuskeln nach MKH.

k Termine

! urzfristig

Darmstädter Straße 56 64331 Weiterstadt

06150 - 2449

www.optik-pust.de

Pust Brillenmode & Kontaktlinsen GmbH Mo - Fr 9 -12.30 u. 14 -18 Uhr Sa 9 -13 Uhr

10


menten in Form von Klanghölzern und Klangstäben und die Musik wurde noch intensiver als einziger, harmonischer Klangkörper erlebbar. Dem Publikum sei Dank: Trotz der hohen Temperaturen war es im großen Saal der Grundschule während der musikalischen Darbietungen mucksmäuschenstill – um jeweils nach den Musikstücken die Musiker mit staunenden Augen und großem Applaus zu belohnen.

Als letzte Veranstaltung vor der Sommerpause und zugleich wichtigste für die Jüngsten aus dem Blasorchester fand am 25.06.2017 der Jugendmusiktag im Adlersaal statt. An diesem Tag stellten sich in gewohnter Manier alle Auszubildenden, fortgeschrittene junge Musiker und das Jugendorchester musikalisch vor. Der Vormittag begann um 10.30 Uhr mit den jüngsten Musikern der Musikalischen Früherziehung. Die teilnehmenden Kinder im Alter von 4 – 6 Jahren traten dabei als kleines „Teichorchester“ auf, welches mit Handpuppen in Form von Fröschen und Enten unter Begleitung ihrer Ausbilderinnen Bettina Ackermann und Ingeborg Kappesser ein fröhliches Lied sangen und mit kleineren Instrumenten das Erlernte gekonnt darboten. Im weiteren Verlauf des Vormittags blieb es dann zum größten Teil im Bereich der Holzbläser, die ihr Können auf Flöte, Klarinette und Saxofon, teilweise zusammen mit ihren Ausbildern, darboten. Den Abschluss des Vormittagsprogramms bildeten die Hörner, die mit ihrer Ausbilderin zusammen auftraten und dabei sowohl einzeln, als auch im Kanon zu überzeugen wussten. Das Programm am Nachmittag begann um 15:00 Uhr mit einem kleinen Ensemble aus tiefen Blechbläsern, das zeigt, dass diese Instrumente eben nicht nur „träge“ oder „faul“ klingen. So spielten die beiden Tubisten Simon Behler und Patrick Becker in Kooperation mit Sebastian Becker und Cedric Spengler 11


Sparkasse Darmstadt Geschäftsstelle Braunshardt Ludwigstraße 6 64331 Weiterstadt Telefon 06151 2816 0 Telefax 06151 2816 109954 spk_gs54-braunshardt@ sparkasse-darmstadt.de www.sparkasse-darmstadt.de

Nähe ist einfach.

Silvia Reger Reger Silvia

Kreisstr.25, 25,64331 64331 Weiterstadt Weiterstadt Kreisstr. Tel. 06150/867221 Tel. 06150/867221 Mobil0172/6501590 0172/6501590 Mobil Zertifiziertfür fürdiabetische diabetische Füße, Zertifiziert Füße, 3TO-Spangen® Therapeutin, 3TO-Spangen® Therapeutin, auch Hausbesuche! auch Hausbesuche!

www.fusspflegeweiterstadt.de

www.fusspflegeweiterstadt.de 12

s

Petra Becker Spieß Petra Becker Spieß

Darmstädter · 64331 Weiterstadt Darmstädter Str.Str. 29 29 · 64331 Weiterstadt Telefon · Telefax 06150/15945 Telefon06150/2165 06150/2165 · Telefax 06150/15945

BIOMETRISCHE PASSBILDER BIOMETRISCHE PASSBILDER BEWERBUNGSFOTOS BEWERBUNGSFOTOS BEWERBUNGSMAPPEN BEWERBUNGSMAPPEN DIGITALE SOFORTBILDER DIGITALE SOFORTBILDER FAMILIENFOTOS FAMILIENFOTOS PORTRAITAUFNAHMEN PORTRAITAUFNAHMEN FOTOKOPIEN

FOTOKOPIEN


an ihren Euphonien verschiedene Titel aus bekannten Filmmusiken. Damit bekam das Publikum auch einmal die Möglichkeit Titel wie „Pink Panther“ und die „Cantina Band“ aus Star Wars in einer solch kleinen Besetzung zu hören. In Anschluss nahm das Jugendblasorchester auf der Bühne Platz, dessen Auftritt leider unter einem wehmütigen Aspekt stand. Nachdem Michael Breitwieser im Vorfelde der Veranstaltung dem Orchester verkündet hatte, dass er aus beruflichen Gründen das Orchester nicht weiterführen kann, war dies, sehr zum Bedauern aller jungen Musikerinnen und Musiker, sein letzter Auftritt als Dirigent des Jugendorchesters. Dennoch startete das Programm des Jugendorchesters, welches einige Überraschungen bereithielt. Nachdem das Jugendorchester mit dem Stück „Slavonic Impressions“ die Region Slawonien mit seinen zahlreichen Facetten vorstellen durfte, ging es danach weiter in eine andere fantastische Welt.

Mit einem Medley der bekanntesten Melodien aus „Der Herr der Ringe – Die Gefährten“ entführte das Orchester seine Besucher nach Mittelerde in die Welt der Orks, Hobbits und Elben und nahm sie mit auf den Beginn einer Reise mit bis dato unbekanntem Ausgang. Nach diesem monumentalen Meisterwerk besann man sich auf die traditionelle Blasmusik und prsentierte mit dem Stück „A Disney March Spectacular“ verschiedenste Märsche aus den bekanntesten Disney-Filmen. Zum Abschluss des Programms wurde auf vielfachen Wunsch der jungen Orchestermitglieder noch einmal „Dakota“ gespielt. Dieses von dem Indianerstamm aus dem US-Bundesstaat North Dakota handelnde Werk zeigte musikalisch das Indianerleben in all seinen Facetten. Nachdem das Publikum mit großem Applaus zu erkennen gab, dass man ohne eine Zugabe nicht das Programm beenden kann, gab es allerdings die große

13


14


Überraschung für den Dirigenten. Er bekam von Personen, die ihn in seiner Zeit als Dirigent und auch Musiker begleitet haben, lustige Anekdoten zu hören, die seinen musikalischen Werdegang auf amüsante Weise präsentierten. Nachdem er dann noch ein Plakat mit den besten Sprüchen während seiner Arbeit als Dirigent erhielt und auch der Vorstand sich mit einer Kleinigkeit zu seinem Abschied bei ihm bedankt hatte, wurde der musikalische Nachmittag mit der „Bohemian Rhapsody“ von Queen abgeschlossen. Damit endete der Nachmittag mit einem lachenden und einem weinenden Auge – eine tolle musikalische Leistung des Jugendorchesters und Abschied von Dirigent Michael Breitwieser. Vorausschauend bei Redaktionsschluss des tsv aktuell findet direkt nach der Sommerpause, am 20.08. die Veranstaltung „Ein Park voller Musik“ statt. Diese Veranstaltung wurde von der Stadt Weiterstadt organisiert und soll allen Blasorchestern und Chören der Stadt Weiterstadt eine Plattform bieten, sich gemeinsam bei einer Veranstaltung zu präsentieren. Bis dato haben sich viele Musikgruppen zu dieser Veranstaltung angemeldet – wenn die Veranstaltung bei hoffentlich guten Wetter stattgefunden hat, werden Sie an dieser Stelle in der nächsten Ausgabe Interessantes zu dieser Veranstaltung finden. Nur eine Woche später stand der Erlebnispark Tripsdrill auf dem Programm. Mit einem Bus voller Musikerinnen und Musikern nebst Anhang ging es in aller Frühe los. Prinzipiell ging es uns bei dieser Fahrt in erster Linie darum, gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen – aber wenn man schon mal dort war, gab man auch gleich noch ein einstündiges Platzkonzert, die Instrumente waren ja eh dabei. Vorausschauend bis zur nächsten Ausgabe der Vereinszeitung wird sich das Blasorchester traditionell am Kerweumzug in Braunshardt beteiligen. Insbesondere werden wir uns nach der Sommerpause aber speziell und intensiv auf das Jahreskonzert am 28.10.2017 im Bürgerhaus Schneppenhausen vorbereiten. Dafür werden wir eine Woche vorher wieder zu einem Probenwochenende unterwegs sein, um den Konzertstücken den letzten Schliff zu geben. Wir laden Sie heute schon sehr herzlich dazu ein – ein abwechslungsreiches Programm erwartet Sie! Nur einen Tag später werden wir – wie zwischenzeitlich fast auch schon traditionell – die Senioren beim Altennachmittag des DRK Braunshardt unterhalten. Wie immer werden wir Sie über das aktuelle Geschehen beim Blasorchester in der Presse, auf Facebook und auf unserer Homepage www.blasorchesterbraunshardt.de auf dem Laufenden halten. Ach ja, unserer Homepage hat auch „einen neuen Anstrich“ bekommen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei – es lohnt sich! Ralf Becker Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

15


BMX

Abteilungsleiter: Oliver Rapp presse@bmx-weiterstadt.de Telefon 0171 6464390

Neuer Vorstand der BMX Abteilung Nach längeren Verhandlungen und einer Beratung mit dem Hauptvorstand freut sich die BMX Abteilung über die Wahl eines neuen Vorstandes. Seit Januar 2017 ist nun der erfahrene BMXer Oliver Rapp neuer 1. Vorsitzender der BMX Abteilung des TSV Braunshardt. Ihm zur Seite stehen Joschua Brücher und Lutz Morhardt, die sich den zweiten Vorsitz teilen. Ergänzt wird das Team durch die bereits sehr routinierte Kassenwartin Gabriele Kroll. Neu in der Vorstandsgruppe dabei sind seit diesem Jahr Sabrina Wedel im Bereich Catering und Anne Dislich als Schriftführerin. Tino Seidel und Hanno Esselbrügge bleiben der Vorstandsrunde als Beisitzender und Leiter des Ehrenausschusses erhalten. Klaus Kempa übernimmt weiterhin das Amt des Bahnwartes. Die Jugendleitung liegt in den Händen von Yvonne Morhardt. Viel Zeit zum Eingewöhnen blieb dem Team nicht. Bereits am Tage der Wahl begann der Vorstand den zweitägigen Bundesligalauf im April 2017 zu organisieren. Aufräumarbeiten auf der BMX Bahn, bauliche Maßnahmen und die Planung des Caterings nahmen alle sofort in Anspruch. In mehreren Arbeitseinsätzen wurde alles von den Mitgliedern und deren Angehörigen gestemmt. Auch am Rennwochenende selbst war voller Einsatz aller Abteilungsmitglieder gefragt. Eltern und Großeltern der jüngeren Fahrer übernahmen Dienste genau wie viele der älteren aktiven Fahrer. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer. Am Ende erwies sich der Bundesligalauf als voller Erfolg. Sowohl Gastfahrer als auch die Offiziellen des BDR waren voll des Lobes für das Team Braunshardt. Für den Vorstand war diese Veranstaltung ein guter Probelauf und eine Vorbereitung für die nächste Großveranstaltung. Im Sommer 2018 werden in Weiterstadt die Deutschen Meisterschaften im BMX ausgerichtet. Das genaue Datum folgt.

16


Großes BMX Spektakel in Weiterstadt Am vierten April-Wochenende traf sich die deutsche BMX Elite zu Saisoneröffnung der Bundesligaserie 2017 in Weiterstadt. Rund 300 Fahrer aller Klassen gingen an den Start. Unter ihnen Olympiateilnehmer Luis Brethauer, Deutschlands beste Fahrerin und Olympionikin Nadja Pries so wie Weltmeister Axel Webster und sein nicht minder erfolgreicher Bruder Liam Webster. Bereits am Donnerstag, 20.04.2017 reisten die ersten Fahrer an. Dank einer intensiven Vorbereitung gelang es Dirk Wedel von der BMX Abteilung des TSV Braunshardt rund 50 Camper auf dem Festplatz neben der Rennstrecke unterzubringen. Auch für die knapp 20 unangemeldeten Camper fand er auf dem Bahngelände noch adäquate Plätze.

Am Samstag sorgten die Veteranen mit ihrem sogenannten Veteranen CUP für eine besondere Stimmung. Bereits zum 23ten Mal traf sich der fester Kern von BMXern aus ganz Deutschland, die ihrer Leidenschaft für diesen speziellen Radsport schon in den achtziger Jahren nachgingen und bis heute nicht aufgegeben haben. Neben ihrem Können auf der Bahn stellten sie vor allem seltene Räder und original Equipment aus. Besonders erfolgreich an diesem Wochenende waren die Nachwuchsfahrer des TSV Braunshardt. Bei den Beginnerrennen erreichten in den Altersklassen U9, U11, U13 an beiden Tagen Nico Hafner, Henri Dislich, Marek Andrzejewski, Jakob Ernst und Fynn Scherpf-Becker einen Platz auf dem Siegerpodest. Die Erfolgsserie setzte sich auch bei den Lizenzfahrern des TSV Braunshardt fort. Frank Klampferer gewann Gold und Bronze in der Klasse Cruiser Senioren, Jana Schmidt erreichte an beiden Renntagen das Finale der Jugend weiblich. Ins Halbfinale kämpften sich Jordi Miranda, Jermaine Schäfer, Simon Ruppert, 17


Elektro Türke GmbH Licht- und Kraftanlagen – Antennen- und Satellitenanlagen Elektrofußboden- u. Nachtspeicherheizung - Funkalarmsysteme Datennetzwerktechnik - Telekommunikation

Boschstraße 6 Tel. 06155-2285

64347 Griesheim Fax 06155-5737

WILHELM MISCHLER Inh. Armin Mischler, Schreinermeister

Schreinerei und Innenausbau 64331 Weiterstadt, Rudolf-Diesel-Straße 37

Fachmännische Beratung, Individuelle Möbelanfertigung, Altbausanierung, Türen im Innen- und Außenbereich, Holzdecken, Reparaturen, Verglasung. Telefon: 06151/891154 Fax: 06151/897127

Büro:

Internet: www.schreinerei-mischler.de

Schlossgasse 7, 64331 Weiterstadt-Gräfenhausen Telefon 06150/51984, Fax 06150/5 0175, Mobil 0172/5667334 Werkstatt: Schlossgasse 7, Telefon 06150/52532

1acom

Praxis für Ergotherapie &tung Bera .dieImpression-Privatpraxis

e Anträg f Dipl.-Ergotherapeutin (FH) Verkau tion Kommunikationstechnik Prävention, Rehabilitation und Wohlbefinden aus einer Hand... stalla Zukunftsweisende individuelle Lösungen für Privat und Gewerbe In herstellerneutraler und fachbezogener Betrieb * Training der Fein- und Grobmotorik * Wahrnehmungstraining * g War tun * Training der Alltagsaktivitäten * Konzentrationstraining * Telefone, Faxgeräte, Anrufbeantworter, e Unterstützung des Selbstvertrauens undund des Selbstwertgefühls * Ergonomie Telefonanlagen, Mobiltelefone Zubehör Serinvic Alltag und Beruf * Simone Brodrecht

T. Schindel · Telefon (06150) 1891-91 · Fax-92 Email info@t-schindel.de www.1acom.de

Werkstattzeiten: 17.00-19.00 Uhr Sa. 11.00–13.00 Uhr oder nach telefonischerAlle Terminvereinbarung. Tel.: 06150 -Mo.–Fr. 508 41 31 www.praxis-fuer-ergotherapie-weiterstadt.de Kassen.

18


Lucas Renneberg, Hayden Smith, Lorenz Krabatsch, Markus Weisse und Thomas Lamprecht. Auch für das leibliche Wohl war an diesem Rennwochenende bestens gesorgt. Das Cateringteam stemmte die Verpflegung von rund 1000 Gästen mit kalten und warmen Speisen. Das nächste große Event in Weiterstadt wird die Austragung der Deutschen Meisterschaften 2018 sein, für das die BMX Abteilung schon eine feste Zusage hat. Auch dann werden die Vorstandsmitglieder rund um ihren ersten Vorsitzenden Oliver Rapp wieder alles tun um gemeinsam mit den zahlreichen Helfern aus der Abteilung ein aufregendes und unterhaltsames Rennspektakel auf die Beine zu stellen. Wer sich in der Zwischenzeit selbst einmal in dieser Sportart versuchen will, ist jeden Sonntag ab 14.00 Uhr herzlich auf der Bahn zu einer Schnupperstunde eingeladen. Besuch am Pumptrack in Groß-Umstadt Am 17.06.2017 besuchten die Fahrer der BMX Abteilung den neu eröffneten Pumptrack in Groß-Umstadt. Unter einem Pumptrack versteht man eine in einer Endlosschleife angelegte Bahn mit Kurven, Hügeln, Sprüngen und Wellen. Alle diese Hindernisse gilt es mit hoher Geschwindigkeit und viel Geschick zu fahren. Der Spaßfaktor steht dabei an oberster Stelle. Von den jüngsten Fahrern bis hin zu den alten Hasen fand jeder seine persönliche Herausforderung. Anne Dislich

19


vom Anfang bis zum Ende legen Sie’s in unsere Hände. Täglich leckeres aus der

+

Frühstücken in unserem

+

Jede Woche neue

+

Montag - Freitag

Schleifweg 47 • 64331 Weiterstadt • Tel. 06150 / 2205 www.metzgerei-marienhof.de

WIR SCHLIESSEN !

Als Telekom-Partner nicht nur die besten Verträge für Sie ab (Gewerbe/Privat), sondern verkaufen und installieren Ihnen auch die dafür geeigneten Endgeräte.

20

Daniel Maniera

Tim Schindel

Lindenstr. 17, 64331 Weiterstadt StT. Braunshardt


Fußball

Abteilungsleiter: Thomas Avemarie tsvfussballer@googlemail.com Telefon 06151 376953

1. Mannschaft Braunshardt, Sonntag 28.05.2017 – Nachdem das letzte Saisonspiel gegen den SV Rohrbach (Endstand 5:1) abgepfiffen war, standen die Spieler des TSV auf Höhe der Mittellinie einträchtig im Kreis. Das Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein hatte Schweiß und Kraft gekostet. Erst als ein TSV-Offizieller sich der Spielertraube näherte und das Endergebnis der Pfungstädter Konkurrenz verkündete, kehrte Leben in die Braunshardter Akteure zurück. Die SKG Roßdorf bezwang die Germanen mit 3:0, sodass feststand, dass die Braunshardter als Tabellenzweiter hinter dem Meister aus Brandau in die Relegation gegen TuS Griesheim einziehen würden. „Wir gehen optimistisch in die Partien gegen TuS Griesheim und wollen aufsteigen“, so der einheitliche Tenor im TSV-Kader. Mit der notwendigen Unterstützung des Braunshardter Anhangs sollte es nun auch endlich mit dem Aufstieg klappen! „Dreimal ist ‚Brauschter‘ Recht!“ Am Montagmorgen stellte ein Anruf des Klassenleiters dann letztendlich alles auf den Kopf. Aufgrund der fehlenden Absteiger aus der Kreisoberliga entstand ein Domino-Effekt, der sich bis in die Kreisklasse D hinunter zog. Die Relegationsspiele wurden ausgesetzt und auch der Tabellenzweite würde aufsteigen. Da die Aufstiegshelden des TSV Braunshardt mit Ausnahme des Trainers und des Mannschaftskapitäns die positive Nachricht erst beim Dienstagabendtraining mitgeteilt bekamen, fiel der Jubel noch spontaner und heftiger als zwei Tage zuvor aus. Der TSV Braunshardt hat den Aufstieg 2017 geschafft!!! Marcus Fuchs/Ralf Panzer

Aufsteiger 2017

21


22


Heimspiel-Termine unserer 1. Mannschaft: DO 05.09.2017

19.30 Uhr

FC Ober-Ramstadt II

SO 17.09.2017

15.00 Uhr

SV St. Stephan Griesheim III

SO 01.10.2017

15.00 Uhr

SKG Ober-Beerbach

SO 15.10.2017

15.00 Uhr

Germania Eberstadt II

SO 05.11.2017

15.00 Uhr

SV Weiterstadt II

SO 26.11.2017

14.45 Uhr

Spvgg. Seeheim/Jugenheim II

Alte Herren: AH-Kicker mit neuem Outfit Auf eigene Initiative sowie punktueller Unterstützung der Firmen MARIENHOF METZGEREI + CATERING, SPORT SPERL, DARMSTADT sowie der Abteilung Fußball erstrahlen unsere AH-Kicker seit diesem Frühjahr „im neuem Glanz“! Danke an dieser Stelle an B. Künzel und R. Lück für die tatkräftige Unterstützung!

23


Wenn Sie Recht brauchen, kommen Sie zu uns! Seit 1973 setzt sich unsere Kanzlei erfolgreich und engagiert für unsere Mandanten ein. In all den Jahren war und ist uns der persönliche Kontakt zu unseren Mandanten besonders wichtig. Zu unseren Leistungen gehören umfassende Rechtsberatung und Prozessvertretung in den verschiedensten Rechtsgebieten. Mit unseren Fachanwaltsqualifikationen, Spezialisierungen und besonderen Tätigkeitsschwerpunkten decken wir ein breites Spektrum der anwaltlichen Tätigkeit ab.

Udo Rau Fachanwalt für Arbeitsrecht, Verkehrsrecht und Sozialrecht Weitere Schwerpunkte: Mietrecht, Vertragsrecht, Strafrecht

• Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Familienrecht • Erbrecht

• Vertragsrecht • Sozialrecht • Strafrecht • Mietrecht

Unser Tipp: Haben Sie keine Angst vor den Kosten. Es gibt Möglichkeiten wie Beratungshilfe, Prozesskostenhilfe und Rechtsschutz! Wir informieren Sie umfassend. Bürozeiten: Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Frank Krasser Fachanwalt für Familienrecht und Strafrecht Weitere Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeitsverfahren, Verkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht

Parkplätze finden Sie auch in unserer Tiefgarage.

Rechtsanwaltskanzlei Rau & Krasser Schleiermacher Straße 10 64283 Darmstadt Tel. +49 (0) 61 51 - 24 000 E-mail: rae@rau-krasser.de www.rau-krasser.de

24

Gestaltung: www.afm-lichtenberg.de

Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen:


Erfolg für Braunshardter AH Team beim Pfingstturnier der TSG Worfelden Am 03.06.2017 gelang es dem AH-Team um die Betreuer B. Künzel, R. Kiefer, L. Franz, G. Hartmann zum zweiten Mal nach 2014, das AH-Pfingstturnier für sich zu entscheiden. Dabei reichten dem Team sagenhafte 2 Tore im gesamten Turnier, um am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Einem 1:0 gegen die Gastgeber aus Worfelden folgte ein hart umkämpftes 0:0 gegen AC Italia Groß-Gerau, ehe ein 1:0 gegen den TV Crumstadt den Turniersieg bedeutete. Hervorzuheben sind die Leistungen unserer 2 Debütanten A. Hofmann (Tor) und K.-A. Spamer. Die Tore für den TSV erzielten R. Pawlowski und D. Susnjar. Für den TSV im Einsatz waren: C. Buhr, A. Hoffmann, S. Jacob, M. Lindenkreuz, B. Medzech, E. Motzel, K. Müller, R. Pawlowski, K.-A. Spamer, D. Susnjar

Niederlage im Freundschaftsspiel gegen FSV Schneppenhausen Am 23.06.2017 trat die AH zum einem Freundschaftsspiel beim FSV Schneppenhausen an. Diesmal gab es den ersten Rückschlag in diesem Jahr – das Team unterlag mit 3:7. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel waren es die Spieler aus Schneppenhausen, die ihre Angriffe entschlossener zu Ende spielten und so zu einem letztlich verdienten Sieg kamen. Für den TSV im Einsatz waren: A. Hoffmann, S. Jacob, M. Lindenkreuz, B. Medzech, K. Müller, R. Pawlowski, Th. Werner, L. Voigt, A. Fuchs-Gärtner, L. Franz, G. Hartmann, R. Lück, A. Sofia Sascha Jacob

Jugend: In unserer Jugendabteilung geht es weiter voran Wir erfreuen uns weiterhin einer steigenden Anzahl an Kindern, die in Braunshardt das Fußball spielen erlernen wollen. Ab der kommenden Saison, die für unsere Kinder nach den Sommerferien startet, werden wir ab diesem Jahr mit drei Mannschaften (G- bis E-Jugend) am Spielbetrieb teilnehmen. Aktuell suchen wir noch Kinder der Jahrgänge 2007 bis 2009, 2011 und 2012. Wir sind auch immer auf der Suche nach weiteren Übungsleitern, die unseren Kindern den Fußballsport näher bringen wollen. Interessenten melden sich bitte bei den Jugendleitern: Sebastian Marie 0176 96581212 oder Marcus Fuchs 0177 3015857 Marcus Fuchs

25


Praxis für Physiotherapie Rita Schäfer Therapieangebote Kassenleistungen -

26

Fangopackungen Hausbesuche Heiße Rolle Heißluft Krankengymnastik Kryotherapie Manuelle Lymphdrainage mit Kompression Massage PNF Schlingentischbehandlung / Extension

Privatleistungen

- Akupunktmassage nach Penzel - Fußreflexzonenmassage - Myofasciale Triggerpunkttherapie

Kurse auf Anfrage -

Beckenbodengymnastik Massagekurse Progressive Muskelrelaxation nach Jakobsen Rückenschule

Groß-Gerauer-Straße 59 64331 Weiterstadt Tel. 06150-544518 Mobil O173-2765721 w w w. p r a x i s - r i t a - s c h a e f e r. d e . h m praxis_rita_schaefer@gmx.de


Handball

Vorstandsvertreter: Harald Bott vorstand@hsgwbw.de Telefon 06150 12351

Internes HSG Mix-Turnier wieder ein voller Erfolg Am Samstag trafen sich alle aktiven Mannschaften der HSG WBW auf dem Sportgelände in Worfelden zum 2ten internen Spaßturnier. Wie im Jahr zuvor wurden die Mannschaften bunt gemischt und ausgelost. Die dunklen Wolken am Himmel hatten sich schnell wieder verzogen, so dass bei guter Stimmung und teilweise schweißtreibenden Spielen die Vorrunde mit Beachhandball und Tchoukball (Rebounderball) gespielt wurden. Die beiden letztplatzierten Mannschaften liefen wie im Jahr zuvor als „Sieger der Herzen“ auf und sorgten mit einem Unentschieden für einen gelungenen Abschluss. Im Halbfinale wurde noch einmal Beachhandball gespielt, ehe dann das Finale im Darts entschieden wurde. Hier konnte sich das Team um Kapitänin Sonja Zorenc durchsetzen und den Turniersieg holen. Bei anschließenden Grillen wurde bis in den späten Abend gefeiert und man war sich einig, dass dieses Turnier auch im nächsten Jahr wieder stattfinden muss.

27


Damen 1 machen sich bereit für die Oberliga Die erste Vorbereitungsphase ist nun zu Ende, harte 6 Wochen stecken den Damen der HSG WBW in den Beinen.
Nachdem der sensationelle Aufstieg aus der Landesliga Süd in die Oberliga Hessen gelungen war, wurde dieser Erfolg erst mal ausgiebig gefeiert und den Mädels wurde der gesamte Mai als Pause vergönnt.

Am 29.05. fiel der Startschuss zur ersten schweißtreibenden Vorbereitungsphase.
Trainerin Jackie Johnson bat dabei montags zu regelmäßigen Einheiten im Fitnessstudio, wobei da im Zirkel an den Geräten, mit Langhanteln oder gar mal auf dem Trampolin und in der Cross Fit Box gearbeitet wurde. Dienstags und donnerstags stand Hallentraining an, wobei der Ball da eher nur als kleines Beiwerk zu den Ausdauereinheiten zu sehen war. 
Die ersten Wochenenden standen ganz im Sinne des „Spaßes trotz Vorbereitung“, schließlich ist das ständige Aufund Abrennen im Sand bei den Beachturnieren in Fürth/Odenwald, KelkheimMünster und Frankfurt-Nied auch nicht ganz unanstrengend.
 Zwischendurch entschied sich das Trainerteam noch dazu, mit zwei Leichtathletik-Einheiten auf der Rundbahn noch ein bisschen Abwechslung in den anstrengenden Vorbereitungsplan zu integrieren.
 Vorbereitungsspiele gab es gegen den Drittligisten Kriftel und die Landesligisten Goldstein, Bürgel und Bergen-Enkheim. Das Trainerteam war mit den gezeigten Leistungen überwiegend zufrieden, wenn man den Stand der Vorbereitung be28


denkt. Es waren einige gute Ansätze zu sehen, wobei es natürlich immer noch Luft nach oben gibt.
Unser Neuzugang und frühere Jugendspielerin Ricarda Becker (vorher HSG Dornheim/Gr.-Gerau) fügte sich nahtlos in das Team ein und wird die Mannschaft in der Saison gut unterstützen können.
Ihre jüngere Schwester Patricia gehört bereits seit letzter Saison unserem Kader an (spielt aber auch noch A-Jugend) und somit freuen wir uns, dass beide Schwestern nun zusammen für die Damen 1 der HSG WBW auf Torejagd gehen werden.

Torwarttraining der weiblichen Jugend Man muss schon ein bisschen „verrückt“ sein, um sich freiwillig ins Tor zu stellen; Handball-Torhüter sind eine eigene Spezies. Jeder Feldspieler sagt über einen Torwart „Ich kann nicht verstehen, wie man sich ins Tor stellen kann“ – und tatsächlich ist es so. Um im Tor zu stehen, muss man halt „anders sein“. Oftmals sind sie auf sich alleine gestellt, Individualisten in der Mannschaft. Diese speziellen Handballer benötigen somit auch ein spezielles Training. Aber ist dem wirklich so??? Zweifelsfrei haben Torhüter eine Ausnahmestellung in unseren Teams und ihre Aufgabe unterscheidet sich deutlich von der der Feldspieler. Jeder Trainer weiß, dass Torwart und Feldspieler mindestens gleich wichtig sind. Folgerichtig brauchen Torhüter optimalerweise den gleichen Trainingsanteil wie Feldspieler. Bei durchschnittlich 90 Minuten pro Trainingseinheit, 2x pro Woche im Jugendbereich stellt sich dann aber die Frage: Kann sich dies ein Trainer zeitlich leisten oder werden die Torhüter zwangsläufig benachteiligt? In den meisten Fällen ist eher letzteres der Fall, was keine Absicht ist. Aber die meisten Trainer haben sich mit dem Bereich Torwarttraining nicht wirklich befasst und legen zuerst mehr Wert auf die Ausbildung der Feldspieler. Häufig ist dann in diesem Zusammenhang die Bemerkung zu hören „Er soll einfach nur die Bälle halten“. Aber wie??? Und genau hier kommt Sabina Marzano (Ehemalige Drittliga-Torhüterin und jetzige Torwarttrainerin der 1. Damenmannschaft der HSG WBW) ins Spiel. Sie bietet allen Torhüterinnen der HSG jeden Donnerstag von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Worfelder Halle ein auf die Torhüterinnen der wC, wB und wA zugeschnittenes Training an. Für die Trainer/innen der HSG steht es nämlich völlig außer Frage, dass der Torwart die Schlüsselfigur des Handballspiels ist! Es ist einfach sehr bemerkenswert, was die Mädels in diesem Training leisten, mit welcher Energie und Konzentration sie über 60 Minuten ihr Pensum abarbeiten. Hut ab vor dieser Leidenschaft von Sabina und ihren Torhüterinnen!

29


Wilhelminenhof

internationale Spezialitäten Wilhelminenstraße 50 · 64285 Darmstadt Telefon (06151) 23635 - 293651 www.wilhelminenhof.de

30


Sabina Marzano und ihre motivierten Torhüterinnen

Jugendmannschaften auf dem Ruhr-Cup in Bochum Über Pfingsten waren unsere weibliche B- und A-Jugend gemeinsam mit unserer männlichen A-Jugend beim Ruhr Cup in Bochum.

Aufwärmen beim Handball Ruhr-Cup

31


E C I V R E S ist

e erb

Me

b

trie

Alles rund ums Fernsehen, TV-Ger채te, Antennen, Verkauf / Service und vieles mehr.

Wir sind f체r Sie Vorort und kommen auch zu Ihnen nach Hause. Die Nummer f체r freundlichen, g체nstigen, kompetenten und nachhaltigen Service. T. 06150-1891-91

Tim Schindel Lindenstr.17 Weiterstadt-Braunshardt www.t-schindel.de

32


Alle drei Mannschaften haben ihre Zelte auf dem Platz vor Ort aufgeschlagen und 3 tolle Tage mit viel Handball aber auch mit viel Spaß außerhalb der Halle verbracht. Auch ein kurzes Gewitter konnte die Laune der Jungs und Mädels nicht verderben. Am Ende waren sich alle einig: Nächstes Jahr kommen wir wieder! Janina Diefenbach

Männliche A-Jugend beim Handball Ruhr-Cup

Weibliche B-Jugend beim Handball Ruhr-Cup

Weibliche A-Jugend beim Handball Ruhr-Cup

33


Mitsubishi-Servicepartner · Reparatur aller Fabrikate Albrecht-Dürer-Straße 26 · 64331 Weiterstadt-Schneppenhausen Telefon (06150) 52992 · Telefax (06150) 50260

34


Jugendausschuss

Jugendwart: Joachim Risch info@tsv-braunshardt.de Telefon 0175 1167977

Der Jugendausschuss informiert Der geplante Boulder-Ausflug zum Boulderhaus Darmstadt wird am 04. November 2017 stattfinden. Angesprochen sind unsere 11- bis 16-jährigen Mitglieder des TSV Braunshardt.

Wir werden wieder mit dem Linienbus nach Darmstadt fahren und nach einem kurzen Fußmarsch das Boulderhaus Darmstadt erreichen. Nach einer Einweisung durch Mitarbeiter vom Boulderhaus kann dann nach Herzenslust an den Wänden geklettert werden. Natürlich wird es wieder Getränke und ein Mittagessen geben. Mit einem Fußmarsch und der Busfahrt geht es wieder zurück nach Braunshardt. Die Einladung mit den bekannten Informationen wird über eure Abteilung an euch weitergeleitet. Wenn ihr noch keine Einladung erhalten habt, kontaktiert bitte euren Trainer/in darauf an. Bitte den Termin schon mal in euren Kalender eintragen Wir freuen uns auf eure Teilnahme Joachim Risch 35


Ju-Jutsu

Abteilungsleiter: Frank Weber ju-jutsu@tsv-braunshardt.de Telefon 06150 961495

Schon viel los im neuen Jahr Im ersten Halbjahr 2017 kam bisher keine Langweile in der Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Braunshardt auf, denn es war so einiges auf und neben den Matten los. Den Anfang machte Ende Januar ein Landestechniklehrgang mit Achim Hanke (er besitzt über 20 Dan-Grade in mehreren Sportarten) in Maintal-Dörnigheim. Der Lehrgang war für die angereisten Ju-Jutsuka sehr lehrreich, anspruchsvoll und trotz der Anstrengung unterhaltsam. Anfang März fand die Jahresabteilungsversammlung der Ju-Jutsu-Abteilung statt. Auch die Wahl der Vorstandsmitglieder stand dabei wieder auf dem Programm. Hierbei gab es Änderungen im Vorstand. Kristine Hofmann übernimmt kommissarisch die Position der Jugendleiterin und Tanja Weber wurde zur stellvertretenden Jugendleiterin gewählt.

36


Ende März standen 14 Kinder auf der Matte, um ihre Gürtelprüfung zu absolvieren. Während der Beratungszeit des Prüfers vertrieben sich die Prüflinge die Zeit auf dem Spielplatz, um am Ende aufatmen zu können – alle hatten die Prüfung bestanden. Einen sehr amüsanten Abend verbrachten einige der erwachsenen Ju-Jutsuka im April bei einer Pommes un‘ Eis-Aufführung. Am nächsten Morgen haben sieben Ju-Jutsu-Kinder fleißig dabei mitgeholfen, die Stühle für die nächste Aufführung zu stellen. Am 15. Mai war es dann nach einiger Vorarbeit und Gebastel soweit – die neue Ju-Jutsu-Homepage ist online gegangen. Der Leser kann sich jetzt über eine moderne und übersichtliche Seite freuen, die sowohl am Computer als auch auf Smartphones und Tablets schick aussieht. Am 10. Juni fuhren dann 12 Kinder und Jugendliche und ein paar Eltern nach Hanau-Steinheim zum Kids-Hessenseminar. Sie hatten dort trotz der Hitze eine spannende und lustige Zeit mit viel Spaß und Spiel. Nur eine Woche später war wieder Hanau-Steinheim das Ziel – diesmal von

37


gardinen götz

PFEFFERLE PFEFFERLE Rollo – Plissee – Lamellen – Jalousien - Doppellrollo Gardinen – Dekostoffe – Objektstoffe – Waschservice - Schienentechnik Wir beraten, entwerfen, fertigen und dekorieren

FAHRSCHULE

Öffnungszeiten:

Montag und Freitag Mittwoch Samstag und nach Vereinbarung

Gardinen Götz Niedergartenweg 13 64331 WEITERSTADT 64331 Weiterstadt

DARMSTÄDTER STR. FON: 06150/3032

10.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr 15.00 – 18.00 Uhr 10.00 – 13.00 Uhr

Tel.: 06150 545435

Fax: 06150 545951 www.fahrschule-pfefferle.de Mobil: 01719740331 www.gardinengoetz.de Mail: goetz-gardinen@t-online.de

64331 BRAUNSHARDT RAPPMÜHLSTR. FON: 06150/3156 65428 RÜSSELSHEIM UTHMANNSTR. 6 FON: 06142/563824

AUSBILDUNG IN ALLEN KLASSEN A, B, BE, C, M, L, T, Mofa Punkteabbau: ASF und ASP-Seminare

64331 BRAUNSHARDT ÖFFNUNGSZEITEN: Jeden Mittwoch (WST) ab 18:00 Uhr · Jeden Montag (Br.) ab 18.00 Uhr

Wir machen uns stark für Sie: Schnell, kompetent, preiswert - AU an allen Benzinund Dieselfahrzeugen - Unfallinstandsetzung - KIima-Service - TÜV-Abnahme im Haus - Ersatzteile und Zubehör - Autoglas-Reparatur - Gebraucht- u. Jahreswagen - Reifen-Service - Fahrzeug- und Reparatur-Finanzierung

und e c i v r Se ren u t a r a Rep n an alleugen! Fahrze

- Diesel-Partikelfilter - Feinstaub-Plaketten - KFZ-Versicherung

Grundweg 34 - 64331 Weiterstadt - Tel.: (06150) 4494 - Fax: 15430 E-Mail: autohausplatzer@t-online.de - www.autohaus-platzer.de

38


Frank und Stefan, die die erste Hälfte der 40+-Prüfung zum 1. Kyu (brauner Gürtel) und zum 1. Dan (schwarzer Gürtel) ablegten. Die Prüfung lief für beide sehr gut und sie freuen sich auf die zweite Hälfte im Dezember dieses Jahres. Ausblick auf die zweite Jahreshälfte • Am 2. September ist die Ju-Jutsu-Abteilung wieder Ausrichter eines Kindertechniklehrgangs, der in der großen Sporthalle in Braunshardt stattfin den wird. • Am 9. September findet ein Hessenseminar für Erwachsene in Maintal statt. Voraussichtlich auch im September steht die nächste Gürtelprüfung für Erwachsene an. • Am 30. Oktober steht ein Prüfungs-Vorbereitungslehrgang für Erwachsene in Wetzlar auf dem Programm. Das Jahr 2017 bleibt also weiterhin sportlich und spannend. Annette Milkereit

39


40


Taekwondo

Abteilungsleiterin: Rebekka Boesner tkd-braunshardt@hotmail.de

Wir dürfen seit Juni unseren neuen Meister Bashir Adam begrüßen. Er betreute uns bereits erfolgreich in der Vergangenheit und wir freuen uns, ihn wieder als Trainer bei uns willkommen zu heißen. In diesem Frühjahr fanden zwei Prüfungen statt. Ca. 40 Schüler bestanden erfolgreich ihre Gürtelprüfung. Auch dieses Jahr fand wieder ein Trainingscamp für die Kindergruppen statt. Zwei Tage lang wurden die Grundtechniken sowie die Wettkampffähigkeiten verbessert. Zur Belohnung für das harte Training wurden die Kinder mit einem gemeinsamen Videoabend überrascht.

Mit einer erfolgreichen Teilnahme war der TSV Braunshardt auch auf dem diesjährigen internationalen Hessen-Pokal 2017 in Bad Homburg vertreten. Dort wurden zwei zweite und ein dritter Platz erkämpft. Des Weiteren stehen für den Herbst noch eine Prüfung und ein Wandertag an. Auch bereiten sich die Athleten für die kommenden Turniere, wie die HTU Open und die deutsche Hochschulmeisterschaft vor. Eure Taekwondo Abteilung

41


FEINKOST & CATERING

Catering Feldstr. 10 64347 Griesheim Tel. 06155/83900

hamm-hamm.de

PFEFFERLE PFEFFERLE FAHRSCHULE

www.fahrschule-pfefferle.de

64331 WEITERSTADT DARMSTÄDTER STR. FON: 06150/3032 64331 BRAUNSHARDT RAPPMÜHLSTR. FON: 06150/3156

65428 RÜSSELSHEIM UTHMANNSTR. 6 FON: 06142/563824

AUSBILDUNG IN ALLEN KLASSEN A, B, BE, C, M, L, T, Mofa Punkteabbau: ASF und ASP-Seminare

64331 BRAUNSHARDT ÖFFNUNGSZEITEN: Jeden Mittwoch (WST) ab 18:00 Uhr · Jeden Montag (Br.) ab 18.00 Uhr

42

Wir machen uns stark für Sie:


Turnen/Tanzen

Abteilungsleiterin: Ingeborg Kappesser turnen-und-tanzen@tsv-braunshardt.de Telefon 06150 541203

Eltern-Kind-Turnen „Windelhopser“ Unsere Turngruppe besteht derzeit aus 18 Kindern ab ca. 1 Jahr (Laufen lernen) bis 3 Jahre, zusammen mit einem Eltern- oder Großelternteil. Die Begleitperson muss nicht im Verein angemeldet sein. Ab September 2017 möchten wir unser Angebot erweitern und das Turnen bereits ab dem Krabbelalter (ca. 6 Monate) anbieten. Die Stunde beginnt immer mit einem Singkreis, in dem wir unser Begrüßungslied singen. Anschließend werden verschiedene Turnstationen gemeinsam aufgebaut, die es zu über- und durchqueren gilt. Es wird geklettert, balanciert, gesprungen oder durch aufgebaute Tunnel gekrochen. Es werden Ringe und/oder Seile zum schaukeln herabgelassen und mit Bällen gespielt.

Während der gesamten Turnstunde, läuft altersgerechte Musik, zu der die Kinder nach Belieben tanzen können. Für die Kleinsten unter uns, werden wir verschiedene Krabbelstationen aufbauen. Zum Abschluss treffen wir uns dann wieder im Kreis um verschiedene Spiel- u. Bewegungslieder zu singen. Zielsetzung der Stunde ist, die Motorik zu fördern und die Kinder spielerisch an die verschiedenen Geräte heranzuführen. 43


44

Metzgerei


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei! Wir treffen uns jeweils dienstags von 8:45 Uhr bis 10:15 Uhr in der Braunshardter Sporthalle und freuen uns Ăźber neue Mitglieder! Jessica Kohlenberger

45


Braunshardts Tänzer unter neuem Trainer Nachdem unsere bisherige Übungsleiterin Jessica Daab zum Ende des vergangenen Jahres aus beruflichen Gründen recht kurzfristig gekündigt hatte, musste rasch ein neuer Trainer gefunden werden. Wir suchten und wurden zum Glück schnell fündig. Bereits im Februar konnten wir Herrn Georg Becker, einen in tanzsportlicher Hinsicht auf allen Ebenen erfahrenen Tänzer und Trainer, für unsere Abteilung gewinnen! Er begann seine tanzsportliche Laufbahn bereits 1970 in der Tanzschule Stroh in Darmstadt. Sein erstes Turnier in den Standardtänzen bestritt er 1971 in der damaligen VIP-Klasse (heute E-Klasse) und wechselte 1972 in die D-Klasse. Bereits im Oktober 1972 stieg er in die Hauptklasse C auf. Im selben Jahr begann er auch mit dem Lateintanzen und stieg im Dezember 1972 auch in dieser Sparte in die C-Klasse auf. Mit der Teilnahme am 1. Tanzfestival in New York mit Weltmeisterschaft der Formationen Standard und Latein 1973 startete Georg Becker seine internationalen Tanzsportaktivitäten. 1974 folgte der Aufstieg in die B-Latein-Klasse und ein Jahr später in die A-Klasse. Auch in der Hauptklasse der Standardtänze erreichte er die A-Klasse und gehörte bis 1986 zum Landeskader der 10-Tänze-Paare. Anschließend tanzte er noch bis 1994 als Senior und ist seitdem bei den Turnierpaaren als Wertungsrichter mit der höchsten Wertungsrichter-Lizenz, der S-Lizenz, bekannt. Bei seiner neuen Aufgabe, bei der ihn seine Frau Dagmar tatkräftig unterstützt, geht es natürlich nicht um das Sammeln weiterer Turniererfahrung ;-) Hier treffen sich Hobbytänzer, bei denen der Spaß am Tanzen und die Geselligkeit im Vordergrund stehen! Dabei spielt es keine Rolle, ob er oder sie Anfänger ist oder bereits Kenntnisse mitbringt. In unserem Vereinsheim trainiert die Gruppe der Anfänger donnerstags von 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr. Im Anschluss tanzen die Fortgeschrittenen bis 21:15 Uhr. Gerne lässt man den Abend in unserer Vereinsgaststätte „Elena“ ausklingen! Nähere Infos: Georg Becker Telefon: 06257 905622 E-Mail: gg.becker@arcor.de

46


Erfolgreiche Saison für die Hip Hop Kids Im Mai begann die Saison der HipHop Tänzer mit den Regionalmeisterschaften. In Freudenstadt konnte sich die Gruppe Glimmerflames (8-12 J.) den 3. Platz in ihrer Leistungsklasse sichern. Die beiden anderen Formationen Miniflames (5-9 J.) und Flames of Revolution (13-22 J.) verpassten das Treppchen knapp und fuhren mit Platz 4 nach Hause. In den Einzelwettkämpfen konnten die Kids in ihren Leistungsklassen erstaunliche Ergebnisse erzielen. Zwei Wochen später ging es bereits zu den deutschen Meisterschaften nach Mannheim. Hier konnten die Glimmerflames ihren Platz verteidigen und erreichten nach einem nervenaufreibenden Wettkampf Platz 3. Diesen konnten sich auch die Miniflames sichern. Die Flames of Revolution, die nicht in voller Besetzung sondern mit Ersatztänzern an den Start gehen mussten, verschlechterten sich um einen Platz auf Rang 5. Auch hier konnten die Kids ihre guten Leistungen in den Einzelwertungen bestätigen.

Nach diesen 102 Starts war die Saison jedoch noch nicht gelaufen. Die Formationen Glimmer- und Miniflames vereinigten sich für ihren scheinbar letzten Wettkampf des Jahres 2017, traten in der Altersklasse der Minikids bei den ersten hessischen Meisterschaften an und konnten sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Die Wertung war sehr eindeutig. Lediglich eine 1 musste die Gruppe an den 2. Platz abgeben. Somit sind die Kinder nun für die Landesliga qualifiziert und werden im kommenden halben Jahr um die Gesamtwertung der Trophy kämpfen. Wer mitmachen möchte ... Es werden Kinder der Jahrgänge 2006-2009 und Jugendliche bzw. Erwachsene der Jahrgänge 1960-2003 gesucht (Eintritt bis 1.9.17 möglich). Es sind keine Kapazitäten in den anderen Jahrgängen vorhanden. Wir freuen uns auf euch. Kim Schneider (E-Mail: KimVanessaSchneider@web.de) 47


48


Volleyball

Abteilungsleiter: Andreas Wilkner netzroller_braunshardt@arcor.de Telefon 06155 823182

Summer-Time – Beach-Time Wie berichtet, ist leider auch die Saison der Breiten-Freizeitsport-VolleyballMixed-Runde Südhessen 2016/17 mit 3 Damen und 3 Herren pro Team ohne uns Netzroller zu Ende gegangen. Wir konnten wie bereits in der Spielzeit 2015/16 nicht melden und teilnehmen, da an den Spieltagen am Wochenende zu wenige Spieler_innen zur Verfügung gestanden hätten, um eine schlagkräftige, konkurrenzfähige oder auch überhaupt spielfähige Mannschaft aufzustellen. Auf jeden Fall sorgt aber unsere Trainerin Simone Beckmann dafür, dass wir in unseren Trainingseinheiten am Ball bleiben und nicht einrosten. So findet sich der harte Kern von uns Netzrollern regelmäßig zu den Übungszeiten in der Braunshardter Sporthalle ein. Neben den Trainingseinheiten spielen wir auch wahlweise auf dem regulären oder einem halben Volleyball-Feld oder aber in den beiden sog. 3-m-Räumen jeweils senkrecht vom Netz ab gemessen über die gesamte Spielfeld-Breite. Bei verkleinerten Spielfeldern ist insbesondere saubere Technik und viel Gefühl am Ball sowie Genauigkeit und Augenmaß gefordert. Darüber hinaus stehen aber immer auch (Spiel-)Spaß und Gemeinschaft im Vordergrund! So waren und sind wir weiterhin bestens vorbereitet, um bei Turnieren zu spielen und uns mit anderen Mannschaften zu messen. Bei einer Freundschaftsbegegnung gegen die Freizeit-Volleyballer_innen von Worfelden haben wir unter Beweis gestellt, dass wir es auch noch auf dem regulären „Groß“-Feld können. Ihren Ausklang fanden Vergnügen und Spielfreude aber, als die Teams von Worfelden und uns Netzrollern gemischt wurden.

»Wenn es nach dem Sport schmerzt, gibt’s von uns noch was auf die Muskeln …«

Stefan Rehberg

Rehberg_Anzeige_148x52,5_TSV_r_rz.qxp_Layout 1 03.02.16 22:11 Seite 4

Praxis für Krankengymnastik Heilpraktiker-Physiotherapie Bewegungsraum Kirchstr. 17 · Altes Weinhaus 64331 Weiterstadt 0 61 50.18 78 88 www.rehberg-physio.de

49


50


Die Netzroller hatten auch dieses Jahr wieder am Beachturnier unserer Nachbargemeinde Weiterstadt teilgenommen und einen erfolgreichen 3. Platz belegt. Die anschließende Beach- und Poolparty (mit einem Kinderplanschbecken, in dem auch schon mal Kraulübungen statt fanden ;-)) brachte dann so richtig Urlaubsstimmung in unsere Gegend.

Silvio, Esther, Matthias, Janine und Andreas

Janine im Schwimmtraining

Auch ansonsten haben wir die Sommerzeit genutzt und im Freien gebeacht. Auf etwas kleinerem Spielfeld als in der Halle treten idealtypisch Zweier-Teams auf einem Sandplatz mit geringfügig abgeänderten Regeln, gegenüber den Indoorregeln, gegeneinander an. Aber auch mit 3 oder 4 Spieler_innen pro Team fehlt die sportliche und spielerische Herausforderung nicht, wie wir festgestellt haben. Neu begrüßen wir Daniel Rösler, der – so oft es Berufliches und Privates zulassen – zu den Übungszeiten erscheint und mit seiner Spielstärke das Leistungsniveau klar anhebt. Weitere neue Spieler_innen, Interessierte und Gäste sind herzlich eingeladen und gerne gesehen. Training findet montags von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr statt. Allen TSV’lern wünschen eine gute Spät-Sommer- und Herbstzeit verbunden mit einem erfolgreichen Start in die neue Saison für alle Aktive. Die

Udo Heldmann 51


Beschallungsanlagen Hamm Verleih & Verkauf •

Ton

Licht

Darmstädter Landstr. 18 06150/ 55153

Multimedia

64331 Weiterstadt 06150/ 5922895

E-Mail: beschallungsanlagen.hamm@t-online.de

52


Wandern

Abteilungsleiterin: Karin Pfeiffer Telefon 06150 40176

Es ist kaum zu glauben, aber es ist schon wieder ein halbes Jahr her, seit wir zum letzten Mal berichtet haben. In dieser Zeit haben wir aber doch einiges unternommen, wie z.B. die von Karin Pfeiffer geführte gemeinsame Wanderung am 21.05.2017 in die Obrunnschlucht in Höchst. Es war ein warmer Tag und da kam die Landschaft der Schlucht so richtig zum Tragen. Wie immer trafen wir uns am Parkplatz am Herrngartenweg und fuhren nach Mümling-Grumbach, wo wir uns mit den Wanderfreunden der TG 1875 Darmstadt trafen, mit denen wir die heutige Route gemeinsam liefen. Es war eine Gehzeit von 4 Stunden inkl. Pausen und die Streckenlänge betrug ca. 11 km. Über den Eingang der Obrunnschlucht kamen wir über viele Brücken vorbei an zahlreichen aufgebauten Miniaturgebäuden und Skulpturen. Es war eine angenehm kühle Strecke durch den Wald und alle traten nach der Abschlussrast in Mümling-Grumbach zufrieden den Heimweg an. Unser nächstes Highlight für dieses Jahr war am 10.06.2017 der Ausflug nach Bad Hersfeld. Abfahrt war um 8.00 Uhr und nach der Stärkung mit ‚Weck und Worscht‘ trafen wir gegen 11.00 Uhr in Bad Hersfeld ein, wo eine Stadtführung organisiert war. Bad Hersfeld ist eine schöne kleine Kurstadt, in der sich mittelalterliches Fachwerkflair mit kulturellem Angebot und einer vielfältigen Mittelgebirgslandschaft

Kurhaus Bad Hersfeld

53


an der Fulda verbindet. Leider konnten wir die Burgruine nicht besichtigen, da zu diesem Zeitpunkt die Proben zu den Festspielen stattfanden und Herr Wedel keine Zuschauer dabei haben wollte. Anschließend hatten wir 2 Stunden zur freien Verfügung, die wir z.B. im Kurpark oder bei Kaffee und Kuchen in einem der Cafés verbringen konnten. Gegen 15.00 Uhr traten wir wieder den Rückweg an. Wir fuhren in Richtung Linsengericht zur Abschlusseinkehr in der Gaststätte ‚Zum Dorfkrug‘. Nach einer gelungenen Fahrt und gut gesättigt trafen wir dann wieder gegen 20.00 Uhr in Braunshardt ein.

Kurpark Bad Hersfeld

Marktplatz Bad Hersfeld

Am 25.06.2017 stand dann unsere Wanderung in Klingenberg an. Leider waren es diesmal nur 8 Wanderer, die nach 1 Stunde Fahrzeit ihr Ziel erreicht hatten. Rainer Kolb führte uns vom Winzerfestplatz aus in nordöstlicher Richtung bis zur Erlenbacher Wegkapelle. Über einen teilweise doch recht anspruchsvollen Weg durch Wald und Weinberge erreichten wir die Ruine Klingenburg, wo wir noch einmal einen herrlichen Ausblick auf den Main genießen konnten. Danach ging es dann nur noch abwärts nach Klingenberg. Durch die Altstadt gelangten wir zu unserem Abschlusslokal, wo wir uns im Freien kräftig stärken konnten. Der Herrgott hatte es an diesem Tag gut mit uns gemeint, denn wir traten gerade die Rückfahrt an, als der Regen einsetzte. Als nächstes Ziel stand die Juli-Wanderung an. Diese fand wieder gemeinsam mit den Wanderfreunden der TG 1875 Darmstadt statt. Adi Geyer hatte die Tour ausgesucht und führte uns von Vielbrunn zur Sansenhöhe und Lichtplatte. Es war eine dem heißen Wetter angepasste Route ohne großartige Steigungen. Unsere Mittagsrast legten wir an einer Hütte am Golfplatz Sansenhof ein, wo wir 54


den Golfern zuschauen konnten. Weiter ging es dann durch viel Wald zurück zu unseren Autos am Ausgangspunkt. Zur Abschlussrast trafen wir uns dann in der Gaststätte ‚Zum Jonny‘ in Hetschbach, wo wir den Tag bei einem kühlen ‚Äppelwoi‘ ausklingen ließen. gepflegte Hände und Füße Am 20. August steht die Wanderung in Bad Münster am Stein/Ebernburg an. Unser Wanderführer Rainer Kolb zeigt uns die Gegend um die Ebernburg durch Weinberge und Wald in Richtung Feilbingert. Wir hoffen, dass das Wetter auch msmanipedi@web.de diesmal wieder passt, denn das Nahetal ist eine sehr schöne Gegend zum Wandern und wir freuen uns, wenn diesmal wieder viele Wanderer dabei sind. Ostendstraße 19, 64331 Weiterstadt-Gräfenhausen Telefon an, 0163die - 5113388 Und im September steht auch schon wieder die Wanderwoche uns diesmal nach Kolkwitz in Thüringen führt. Wir wohnen im ‚Landhotel Edelhof‘, von wo aus wir schöne Wanderungen machen können. Auch sind Besuche in Erfurt Ms. Mani-Pedi und der Wartburg geplant. Im August 2013 hat Szilvia Reiss ihr Geschäft Ms. Mani-Pedi in Gräfenhausen eröffnet. Schöne gepflegte Hände und Füße waren schon immer ihre Leidenschaft, und so hat sie Wir werden dann ausführlich in der nächsten Ausgabe berichten. die Technik der Gelmodellage mit French erlernt und hat Aufbauseminare belegt, wo sie die verschiedenen Möglichkeiten Nagelverlängerung (Tipauch oder wenn Schablone) erlernt Für Leute, die gerne mal der mitwandern möchten, es nur malhat. so zum Ihre Zertifikate hat 2013 Treffpunkt erhalten. Danach hat sie eine Diabetiker-Schulung Ausprobieren ist:sieunser zur Abfahrt ist immer am Parkplatzbesucht, im Herrnda diese Menschen eine ganz besondere Art der wir Fußpflege benötigen. Im November 2013 gartenweg in Braunshardt! Von hier fahren in Fahrgemeinschaften bis zu den absolviert sie eine Ausbildung in der medizinischen Fußpflege. Im Umkreis von 25 km führt Ausgangspunkten. sie Hausbesuche aus. Kommt einfach mal vorbei und macht mit.

Ms. Mani-Pedi

Szilvia Reiss

Erika Schiffler

55


Sparte: Radwandern

Radwanderführer: Bernd Engel, Werner Engel, Horst Langstein, Monika Bork, Christl Bohl Telefon 06150 4126, christl.bohl@t-online.de

6-Tage-Tour am Necker 2017 Die diesjährige 6-Tage-Tour der Braunshardter TSV-Radwanderer führte nach Bad Friedrichshall in der schönen Landschaft im Neckartal. Nach dem zügigen Verladen der Räder in den Busanhänger ging es am 18.07. pünktlich um 9 Uhr bei sonnigem Wetter los. Das übliche Picknick, ausgegeben von zwei Geburtstagskindern, wurde in dem gemütlichen Garten der Familie Weigand, bei der Horst Langstein und seine Frau Oda Roger bei der Vortour übernachteten, eingenommen. Nach einer kurzen Weiterfahrt war Bad Friedrichshall erreicht und die Koffer wurden in das Hotel Sonne gebracht. Dann ging es mit dem Rad am Salzbergwerk vorbei nach Bad Wimpfen. Die Tour war nur kurz und endete nach einer etwas abenteuerlichen Sondereinlage und lediglich 8,5 gefahrenen Kilometern wegen des heißen Wetters in einem gemütlichen Biergarten. Nach einer Dusche trafen sich die Radler zu einem leckeren Abendessen. Die Verpflegung war nicht nur reichhaltig sondern auch ausgesprochen lecker. Ausgeruht und nach einem ausführlichen Frühstück führte die Tour am Mittwoch durch die abwechslungsreiche und wunderschöne Landschaft des Neckartals nach Nordheim. Die Sonne lachte von einem blauen Himmel und die Temperaturen waren angenehm warm. Unterwegs schauten sich die Radler eine Prallwand an, die bei der Entstehung des Neckartals durch das Anprallen des Wassers an die Felsen entstanden war. Davor versprachen viele Rebstöcke guten Wein. Die

56


Mittagspause wurde in Nordheim beim Winzer Zinzer eingenommen. Dort trafen kulinarisch Schwabe und Inder zusammen. Das Wetter meinte es gut mit den Braunshardtern und bei 34° ging es zurück zum Hotel Sonne in Bad Friedrichshall. Nach 54 km war das gute Abendessen wohl verdient. Am Donnerstag führte die Tour die Radler nach Mosbach. Wieder ging es durch das schöne Neckartal. In der Stadt Mosbach stellte eine Künstlerin Figuren des Alltags aus Beton aus, alle liebevoll bemalt, ein wenig korpulent und etwas überlebensgroß und sehr ansprechend. Da konnte sich jeder wiederfinden. Auf der Fahrt nach Mosbach mussten an einer Schleuse Treppen überwunden werden. Mit gegenseitiger Hilfe besonders der männlichen Radler ging die Überführung der Räder reibungslos vonstatten. In der Mittagspause erwischte die Braunshardter ein Regenschauer, der aber mit dem Ende der Pause wieder aufhörte und bei bald blauem Himmel ging es wieder zurück. Nach 55 km waren alle wieder zufrieden im Hotel. Am Freitag holte die Radler ein Fahrrad-Taxi ab und brachte sie nach Künzelsau. Das Verladen der Räder ging ruck zuck. Durch die zauberhafte Landschaft des Kochertals führte der Weg zurück nach Bad Friedrichshall. Die Radwege waren alle asphaltiert, es ging durch schattige Abschnitte am Fluss entlang und durch waldbegrenzte Felder unter blauem Himmel und angenehmen Temperaturen. Für die Mittagspause hatte Horst Langstein eine schöne Terrasse gefunden, auf der die Braunshardter Radfahrer sich ausruhen und stärken konnten. Nach 55 km radeln wurde das Hotel nach einem wunderbaren Radeltag erreicht. Da das Hotel an diesem Tag Ruhetag hatte, ging die Gruppe der Radler zu Fuß zu einem Italiener, der nur 10 Minuten Gehweg entfernt war und sie mit leckerem Essen versorgte. Weibliche B-Jugend beim Handball Ruhr-Cup

57


Modernisieren und Energie sparen - günstig finanziert

Thomas Müller Finanzberatung Kontakt: Georgenstr. 53a 64331 Weiterstadt Telefon 06150-181138 Mobil 0171-2856796 t.mueller@tmi-consulting.de

Ihre Wünsche für Immobiliendarlehen Neubauprojekte, Kauf, Renovierung, Umbau oder Ausbau werden professionell, zuverlässig und sicher in maßgeschneiderte Finanzierungslösungen umgewandelt: - Zinssicherheit für die gesamte Laufzeit - Einfach und unbürokratisch - Staatliche Förderungen

Informieren Sie sich am besten noch heute bei mir!

Steinmetzbetrieb Firma Büchsel Inhaber Benjamin Traband Steinmetz- und Steinbildhauer-Meister

über

85

Jahre • Ihr Fachberater in allen Grabmal- und Friedhofsfragen • Großes Grabsteinlager, Urnengrabanlagen • Ausführung sämtlicher Natursteinarbeiten • Küchenarbeitsplatten, Fensterbänke, Treppenstufen, Bodenplatten • Steinreinigungs- und Pflegemittel

Kompetente Beratung und Informationen – kostenlos und unverbindlich

Büro:

Schlossgasse 7, 64331 Weiterstadt-Gräfenhausen Telefon 06150/51984, Fax 06150/50175, Mobil 0172/5667334 Werkstatt: Schlossgasse 7, Telefon 06150/52532

58


Am nächsten Tag, dem Samstag, holte erneut das Leintal-Taxi die Radler ab und brachte sie nach Altkrautheim. Diesmal ging es durch das Jagsttal, das in seiner Schönheit eine Steigerung der vorherigen Landschaften war. Allerdings waren diesmal einige Steigungen zu bewältigen, was für die Fahrer der Pedileks kein Problem darstellte, aber die 3 Radler ohne Motorunterstützung haben diese auch bewältigt. Dabei floss so mancher Tropfen Schweiß, denn die Sonne meinte es an diesem Tag wieder sehr gut und die Braunsharter hatten an diesem Tag „3 Helden des Pedals“. Die Mittagspause wurde in Mockmühl verbracht. Auf einer Terrasse, eingefasst von bunt blühenden Blumen, waren Plätze reserviert. Mockmühl wurde bereits im 8 Jahrhundert urkundlich erwähnt und verfügt über eine interessante historische Geschichte, von der noch viele Bauten Zeugnis geben. Der heutige Tag hatte nicht nur die schönste Landschaft, die schwierigsten Steigungen, sondern auch die längste Strecke. 60 km hatten alle auf dem Tacho, als sie zufrieden und müde ins Hotel zurückkehrten. Das gemeinsame Abendessen war ein Genuss für alle. Am Sonntag, dem 23.07., war dann schon wieder die Rückfahrt auf dem Programm. Um 9 Uhr waren Koffer im Bus verladen und alle fuhren mit dem Rad die kurze Strecke von 4 km zum Salzbergwerk. Dort wurden die Radler mit einem Aufzug unter Tage gefahren und konnten sich über die Salzgewinnung informieren. Auf großen Schautafeln und mit Lichtschauen wurden anschaulich die Geschichte und die Vorgänge des Salzabbaus dargestellt. Nach einer kurzen Mittagspause im Biergarten des Bergwerks brachte der Bus die Radler durch den schönen Odenwald nach Braunshardt.

Es war eine wunderschöne, harmonische Tour durch zauberhafte Landschaften und in angenehmer Gesellschaft. Wie seit über 25 Jahren hatten die Tour Horst Langstein und seine Lebensgefährtin Oda Roger vorbereitet und organisiert. Beide hatten viel Zeit und Kraft investiert, eine ausführliche Vortour gemacht, das passende Hotel gefunden und vor Ort die besten Radwege ausfindig gemacht und erkundet und prompt auch alle wiedergefunden! Kein Abzweig wurde übersehen. Dabei hatten sie immer die Leistungsfähigkeit „ihrer Radler“ berücksichtigt. Ohne Horst Langstein und seiner Frau Oda Roger wären diese beliebten alljährlichen Radtouren nicht möglich. Das wissen alle Radler und sind dafür dankbar. Sabine Andrée 59


Sparte: Theater

Leitung: Jutta Sievert theater@tsv-braunshardt.de Telefon 06150 2957

Pommes un‘ Eis – Termine 2018 Kaum waren die Theatervorstellungen zur Komödie „Die schwarze Katze im Sack“ im April vorüber, da wurden die neuen Termine mit der Pächterin Conny festgeklopft. Unsere Schauspieler von Pommes un‘ Eis, die mit Herz und Engagement für unsere Theaterfans auf der Bühne stehen:

Die schwarze Katze im Sack mit: Ina Kießling, Dirk Rose, Günther Heinrich, Sonia Martinez-Atencia, Ruth Wenzel, Christian Koch, Anna Küchel-Müller, Carola Wagner, Willi Fischer und Jutta Sievert

Darmstädter Straße 29 · 64331 Weiterstadt Tel. 06150 1092-0 · Fax 06150 1092-10 E-Mail: weiterstadt1@first-reisebuero.de www.first-reisebuero.de/weiterstadt1

60


* Training der Fein- und Grobmotorik * Wahrnehmungstraining * * Training der Alltagsaktivitäten * Konzentrationstraining * Unterstützung des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls * Ergonomie in Alltag und Beruf * Tel.: 06150 - 508 41 31 www.praxis-fuer-ergotherapie-weiterstadt.de Alle Kassen.

Termine 2018

Metzgerei

Ernst Hamm Ludwigstraße 29 · Braunshardt · Telefon (06150) 2775

Feine Fleisch- und Wurstwaren, aus eigener Schlachtung!

Engel-Apotheke Renate Köhler

Darmstädter Str. 34 64331 Weiterstadt

Telefon 0 61 50 / 10 91 0 Fax 0 61 50 / 10 91 20

61


Impressum Herausgeber:

Turn- und Sportverein Braunshardt 1889 e.V.

Redaktion, Anzeigenleitung: Ingeborg Kappesser, Tel. 06150 541203 ingeborg.kappesser@gmail.com Gestaltung, Druck: Pallium GmbH, Weiterstadt Der Bezugspreis ist durch den Mitgliedsbeitrag abgegolten – Auflage: 1.000.

Annahmeschluss für die Dezember-Ausgabe 2017 ist der 1. November 2017. Die abgedruckten Berichte sind eigenverantwortliche Beiträge der Abteilungen bzw. Sparten.

Der Hauptvorstand bedankt sich bei allen Inserenten, die das Zustandekommen unserer Vereinszeitschrift ermöglichen und bittet die Mitglieder, diese durch ihre Einkäufe zu unterstützen.

62


Abteilungsleiter Blasorchester Frank Wesp Wesp-Frank@t-online.de Tel. 06150 17590

Ju-Jutsu Frank Weber ju-jutsu@tsv-braunshardt.de Tel. 06150 961495

BMX Oliver Rapp presse@bmx-weiterstadt.de Tel. 0171 6464390

Taekwondo Rebekka Boesner tkd-braunshardt@hotmail.de

FuĂ&#x;ball Thomas Avemarie tsvfussballer@googlemail.com Tel. 06151 376953

Turnen/Tanzen Ingeborg Kappesser turnen-und-tanzen@ tsv-braunshardt.de Tel. 06150 541203

Handball Harald Bott vorstand@hsgwbw.de Tel. 06150 12351

Volleyball Andreas Wilkner netzroller_braunshardt@ arcor.de Tel. 06155 823182

Jugendausschuss Jugendwart: Joachim Risch info@tsv-braunshardt.de Tel. 0175 1167977

Wandern Karin Pfeiffer Tel. 06150 40176

Sparte Gardetanz Leitung: Silke Rausch sirau@gmx.net Tel. 06150 541244

Sparte Theater Leitung: Jutta Sievert theater@tsv-braunshardt.de Tel. 06150 2957

Sparte Radwandern RadwanderfĂźhrer: Bernd Engel, Werner Engel, Horst Langstein, Monika Bork, Christl Bohl, Tel. 06150 4126, christl.bohl@t-online.de

63


REGIONAL VERWURZELT MIT IHREM PERSÖNLICHEN BERATER EIN INDIVIDUELLES ANGEBOT ERMITTELN.

DIGITAL VERBUNDEN MIT UNSEREN NEUEN ONLINE-SERVICES RUND UM DIE UHR AUFTRÄGE ERTEILEN.

Marktplatz in Nidderau-Windecken

Darmstädter Straße 64-66, 64331 Weiterstadt Telefon 06150 1002-0

TSV Braunshardt Aktuell Ausgabe 81  
TSV Braunshardt Aktuell Ausgabe 81