__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

PAPIERFLIEGER Das Maisberger Magazin | Ausgabe Februar 2015

Jubiläumsausgabe

{ 25 Jahre Maisberger }

thema: Unternehmensgründer Paul Maisberger und christian kvech im Interview +++ Maisberger inside: Mitarbeiter plaudern aus dem Nähkästchen +++ Glückwünsche: Kunden und Partner Gratulieren +++ Stories: Geschichten aus 25 Jahren Maisberger


Christian Kvech, Gründer und Geschäftsführer von Maisberger. Verantwortlich für HR- und IT-Themen sowie Strategieberatung

Ein Blick auf die Unternehmensgeschichte

Herbst 1986 Christian Kvech steigt als Pressereferent beim IT-Hightech-Unternehmen Control Data ein und lernt dort den Marketingleiter Paul Maisberger und die Chefbuchhalterin Siglinde Läng kennen.

1988-1989 Christian Kvech und Paul Maisberger arbeiten mit der Münchner Werbeagentur AKOM zusammen und lernen den Geschäftsführer Achim Kussmaul kennen. Erste Überlegungen einer eigenen Firmengründung.

Frühling 1989 Paul Maisberger steigt bei Control Data aus.

Sommer 1989 Maisberger, Kvech und Kussmaul fassen konkrete Pläne für eine eigene Firmengründung.

28. November 1989 Gründung der Agentur Maisberger & Partner. Anfangs noch in einem kleinen Bürozimmer in den Räumen der Werbeagentur AKOM im Münchner Stadtteil Lehel.

November 1989 Paul Maisberger schaltet für 2.000 Mark Anzeigen in der Süddeutschen Zeitung, um die Agentur bekannt zu machen.


25 Jahre maisberger

Editorial

03

INHALT Titelthema

Momente

06 Unternehmensgründer Paul Maisberger und Christian Kvech im Interview

14

Maisberger Inside

Glückwünsche

08 09 16 17 18 24

04 28

Kunden und Partner gratulieren Teil 1 Kunden und Partner gratulieren Teil 2

Vision

Unnützes Wissen

30 Maisberger im Jahr 2039 – ein Hoch auf die nächsten 25 Jahre!

12 22 26

Eine Agentur – ein Team Ein Blick hinter die Kulissen Das Maisberger Team

10 Wussten Sie, dass ... 20 Kuriose Medien von A-Z

Bilder aus 25 Jahren Maisberger

Stories Erinnerungen eines Gruftis an seine Einstiegsjahre Wer sich erinnern kann, war nicht dabei Maisberger ist eine Tomate „Ah ja Maischberger – schaue ich auch immer“ Der Standort ist Programm: Ein Campus für Ideen Wir l(i)eben Digital!

31 Impressum

Ereignisreiches 1989 In den vergangen 25 Jahren hat sich viel getan –

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei unseren aktuellen

politisch, kulturell, gesellschaftlich und technologisch. Nach

und ehemaligen Mitarbeitern, bei unseren Kunden, unseren

dem Mauerfall kam die digitale Revolution, die heute nicht nur

Geschäftspartnern und -freunden sowie den Journalisten zahl-

die Ost- und Westbürger, sondern die gesamte Welt miteinan-

reicher Fachpublikationen, Zeitungen und Blogs für die gute

der vereint. Die „neuen“ Technologien haben unsere private

Zusammenarbeit bedanken. Wir sind noch immer mit Herz

und berufliche Kommunikation verändert und Zeit eine andere

und Hand dabei.

Dimension gegeben.

Viel Freude nun beim Durchblättern des Papierfliegers. Jede

Während der eiserne Vorhang niedergerissen wurde, legten

einzelne Anekdote und Geschichte, jeder Kommentar auf den

Christian Kvech und Paul Maisberger den Grundstein für unsere

nachfolgenden Seiten ist lesenswert – versprochen!

Kommunikationsagentur. Die Eintragung ins Handelsregister am 8.12.1989 ist der erste sichtbare Meilenstein in der Geschichte von Maisberger. Von Beginn an lag der Fokus auf der Kommunikationsunterstützung für IT-Unternehmen und Weiterbildungseinrichtungen. Später folgten Kunden aus Industrie und HR. Die Gründer legten seit der ersten Stunde besonderen Wert auf den respektvollen Umgang mit Kollegen, Kunden und Journalisten. Dem sind wir bis heute treu geblieben.

Beate Faderl, Geschäftsführerin bei Maisberger seit 1999.

Mit Erfolg: wir haben Ende 2014 unser 25-jähriges Firmenju-

Zuständig für Business Development, Marketing

biläum gefeiert – mit Stolz und der gleichen Erfolgszuversicht

und interne Organisation

wie 1989.


04 25 Jahre maisberger

GLÜCKWÜNSCHE

Liebes Maisberger-Team,

25 Jahre Maisberger –

Ich wünsche Euch zum 25. Geburtstag alles Gute

einen Großteil davon habe ich als Kunde in unter-

und möchte die Gelegenheit beim Schopf ergreifen,

schiedlichen IT-Unternehmen miterlebt. Was als kleine

mich für die hervorragende Zusammenarbeit der

PR-Agentur begonnen hat, ist inzwischen zu einem

letzten Jahre zu bedanken. Für mich habt Ihr zwei herausragende Qualitäten bewiesen: Erstens schafft Ihr es immer wieder, komplizierte Ideen leicht verständlich und verkaufbar zu machen und zweitens ist Euch kein Weg zu lang, kein Einsatz zu schade, um

Global Player in der Kommunikationsbranche gewachsen. In den 25 Jahren hat sich Vieles verändert. Neben der klassischen PR wird geposted, gebloggt, getwittert, geliked, gefollowed, getalked, marktgeforscht,

diese Ideen dann auch an den Mann zu bringen. Was

employer-gebrandet, moderiert, genetworked und,

möchte man von einer Gesellschaft für strategische

und … Gleich geblieben ist in meiner Wahrnehmung

Unternehmenskommunikation mehr?

über all die Jahre bei Maisberger aber eines: Begeisterung für das Thema Kommunikation und Engage-

Marc Staudenmayer, Geschäftsführer & Senior Partner, Advancy GmbH

ment für die Kunden. Happy Birthday, liebes Maisberger Team und weiterhin viel Spaß und Erfolg! Elke Jäger, Director Marketing, ATOSS Software AG

GEBURTSTAGSMITTEILUNG – Maisberger wird 25 Die Agentur Maisberger aus München feiert Ende November 2014 ihr 25-jähriges Bestehen – INFORM gratuliert. Aachen, 04. November 2014 – Das Jahr 1989 ist als besonders geschichtsträchtig in die Chroniken eingegangen. Ereignisse wie der Mauerfall oder die Erstausstrahlung der Simpsons lassen häufig vergessen, dass sich ein paar kommunikationsfreudige Menschen in München zusammen fanden, um die Agentur Maisberger zu gründen. Seit nun schon einem Vierteljahrhundert werden die vielseitigen Themen der Kunden in klaren Botschaften formuliert, die äußerst

erfolgreich von der Presse aufgenommen werden. „In unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Maisberger haben wir schon so manche Erfolge gefeiert. Um es in der Sprache meiner Branche zu sagen: Von der Themen-Beschaffung, über die Produktion bis zur Verteilung über das Pressenetzwerk – die gesamte Supply Chain wurde optimiert“, sagt Ludger Schuh, Geschäftsbereichsleiter Inventory & Supply Chain beim Aachener Unternehmen INFORM. Seit nun mehr als 4 Jahren ist Maisberger die Schnittstelle zur Pressewelt für INFORM und

konnte in enger Zusammenarbeit Platzierungen in renommierten überregionalen Zeitungen wie dem Handelsblatt oder Fachzeitschriften wie der Beschaffung aktuell erreichen. Anlässlich des Jubiläums bedankt sich Ludger Schuh für die gute langjährige Zusammenarbeit und beglückwünscht Maisberger: „Ich wünsche Ihnen – auch im Namen meiner Mitarbeiter – alles Gute zum 25 - jährigen Bestehen. Mögen noch weitere Jubiläen folgen!“

Ludger Schuh, Geschäftsbereichsleiter, Inventory & Supply Chain, INFORM GmbH Kai Keppner, Marketing, Inventory & Supply Chain, INFORM GmbH

1989-90

Frühling 1990

Mit dem Gewinn des Oskars startet die PR-Arbeit für Panther, ein Unternehmen für professionelles Filmequipment wie Dollies.

Maisberger & Partner gewinnen die Firma Connect als Kunden und lernen dort Beate Faderl, die Marketing- und Vertriebsleiterin, kennen.


05

Alles Gute!

Liebes Maisberger-Team,

Die südwilden gratulieren ihren Geschäftsfreunden

vom

Campus

zum

im Namen der SGD und der Wilhelm Büchner Hoch-

25-jährigen Jubiläum. Wir beglückwün-

schule gratulieren wir zu 25 Jahren Maisberger Erfolgs-

schen Maisberger zu dem tollen Team,

geschichte! Ihre Agentur zeichnet sich in unserer Zu-

das das Unternehmen bis heute erfolgreich macht. Auf das auch das nächste

sammenarbeit durch Professionalität, Ideenreichtum

1/4 Jahrhundert positiv verläuft!

und Effizienz aus. Dafür danken wir Ihnen.

Fabian Humburg, Konzeption & Projektmanagement,

Brigitta Vochazer, Geschäftsführerin der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

Geschäftsführer südwild media gmbh

und der Wilhelm Büchner Hochschule

Herzlichen Glückwunsch zum 25- Jährigen Jubiläum. Es ist eine herausragende Leistung, sich 25 Jahre lang erfolgreich und anerkannt in einer Branche zu behaupten, die sich ständig neu erfindet und die immer wieder neue, ungeahnte Anforderungen stellt. Bei Maisberger sind es die Menschen und die Persönlichkeiten, die das Unternehmen in der täglichen Kommunikation sympathisch nach außen präsentieren und die sich den Herausforderungen professionell und individuell stellen. Und genau das macht den Unterschied. Ein tolles Team, eine besondere Geschäftsführung. Wir arbeiten sehr gerne mit Maisberger zusammen. Viel Erfolg für die nächsten

Congratulations Since we began working together nearly 15 years ago, I’ve come to recognize intelligence, creativity and excellence as hallmarks of Maisberger’s work. It’s been an honor working with you and your team, and I wish you sincere congratulations on having reached this important milestone. Stephen J. Astle, Vice President, Corporate Communications, FICO

25 Jahre! Christoph Ostler, Geschäftsführender Gesellschafter, Coach Communication GmbH

Liebes Maisberger Team, zum Jubiläum sendet REMA TIP TOP nur die besten Glückwünsche. Wir sind zwar noch nicht so lange Kunde in Ihrem Haus, aber alleine die kurze Zeit der guten Zusammenarbeit zeigt uns, dass das Maisberger Team in den letzten Jahren eine tolle Fachkompetenz aufgebaut hat und die 25 Jahre Geschäftsbestehen nicht von ungefähr kommen. Danke für die tolle Unterstützung und auch weiterhin alles erdenklich Gute. Melanie Mondorf, Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation, REMA TIP TOP AG

Frühling 1990

Frühling 1990

Erster Retainer-Kunde im Bildungsbereich wird Outward Bound, ein Unternehmen für Erlebnispädagogik.

Maisberger & Partner stellt die ersten Mitarbeiter in Teilzeit ein: Eine Sekretärin sowie die PR-Mitarbeiterin Susanne Schall (heute bei Lufthansa für interne Kommunikation verantwortlich).


06 25 Jahre maisberger

TITELTHEMA

„RESPEKT, VERTRAUEN UND Wertschätzung sind die Voraussetzung für Erfolg.“ Unternehmensgründer Paul Maisberger (l.) und Christian Kvech im Interview

Ein Unternehmen zu gründen heißt, sein Marktum-

stieg er bei Control Data aus. Da wir zu dieser Zeit mit der

feld zu kennen, USPs zu entwickeln und einen stimmigen

Münchner Werbeagentur AKOM zusammenarbeiteten und

Plan vor Augen zu haben. Auch braucht es eine gute Portion

deren Geschäftsführer Achim Kussmaul gut kannten, wurden

Optimismus und Erfolgszuversicht – als Treiber beim Aufbau

unsere Pläne immer konkreter. Im November 1989 gründeten

und der Weiterentwicklung des eigenen Unternehmens. Die

wir dann die Firma Maisberger & Partner. Unser Plan war es,

Gründer von Maisberger hatten all das. Durch die guten Bezie-

den Kunden von AKOM unsere PR-Dienstleistungen anzubie-

hungen zu Journalisten, Kunden, Partnern und Kollegen und

ten und gegenseitig von den Synergieeffekten zu profitieren.

Dank hoher Ansprüche an die eigene Arbeit, ist die Agentur

Aufgrund unseres guten Drahts zur Geschäftsführung bei

seit 25 Jahren erfolgreich. Wie es zur Gründung kam und auf

Control Data, erhielten wir von ihnen den Etat und unser alter

welche Faktoren sich der Erfolg zurückführen lässt, erzählen

Arbeitgeber wurde gleich zu unserem ersten Kunden. Zudem

die Agenturgründer Paul Maisberger und Christian Kvech.

habe ich bis 1991 weiterhin 2-3 Tage pro Woche parallel bei Control Data gearbeitet.

Herr Kvech, was war die Initialzündung für die Gründung

Herr Maisberger, Sie waren als IT-PR-Beratung in den 90er

Ihrer eigenen Kommunikationsagentur?

Jahren eher Exoten. Warum IT und wie sah das Marktum-

Christian Kvech: Im Herbst 1986 lernte ich Paul Maisberger

feld damals aus?

bei unserem gemeinsamen Arbeitgeber Control Data, einem

Paul Maisberger: Wir fanden IT- und Technologie-Themen

aufstrebenden IT-Unternehmen kennen. Gemeinsam verant-

schon immer spannend – damit stand der Fokus unserer eige-

worteten wir dort bis 1989 sehr erfolgreich das Marketing und

nen Agentur schnell fest. Neben IT-Unternehmen haben wir

die Pressearbeit für EDV-Bildungsthemen. Allerdings zeich-

von Beginn an auch PR rund um HR, Bildung und Weiterbil-

nete sich ab, dass insbesondere Paul Maisberger, der seine

dung gemacht. Die meisten Firmen mussten jedoch erst ler-

vorherige Firma an Control Data verkaufte und dort als Marke-

nen, dass es nicht ausreicht, eine gute Technologie zu haben,

tingleiter einstieg, immer häufiger mit dem Gedanken spiel-

sondern man aktiv etwas für sein Image und seinen Ruf tun

te, sich nochmals selbstständig zu machen. Im Frühling 1989

muss. Wir waren erfolgreich, weil wir uns immer enorm in

1990

1990

Weitere Kunden sind u. a. eine Firma für ThermotransferDrucker, die Unternehmensberatung Oskar von Miller und die Spedition Häring.

Paul Maisberger und Christian Kvech halten in der Anfangszeit Seminare an der IHK und akquirieren als Dozenten an der Bayerischen Akademie für Werbung weitere Kunden.


07

unsere Kunden und deren Markt eingearbeitet und sehr viel

unserer Arbeit zufrieden sind. Hinzu kam, dass uns unsere

Know-how aufgebaut haben. Aber ja, PR für IT und Bildung

Arbeit immer ungeheuren Spaß gemacht hat, uns herausfor-

war zu dieser Zeit selten. Die meisten Agenturen haben sich

derte und sich mit innovativen Zukunftsthemen beschäftigte

leichten Themen gewidmet, wie Tourismus oder Mode.

– auch darin sehe ich wesentliche Erfolgsfaktoren.

Wie würden Sie die Anfangszeit beschreiben?

Was war aus Ihrer Sicht eine große Herausforderung?

Christian Kvech: Bereits kurz nach unserer Gründung sind

Paul Maisberger: Die Internationalisierung war definitiv eine

wir relativ schnell gewachsen. Im Frühjahr 1990 arbeiteten

Herausforderung für uns. Wir haben uns 1999 mit einem

wir schon für Kunden und Projekte wie Outward Bound,

Partner in London ein weltweites Netzwerk unabhängiger

Panther oder die Unternehmensberatung Oskar von Miller.

Agenturen aufgebaut. Damit war es uns dann möglich inter-

Und wir stellten unsere erste Sekretärin und Mitarbeiterin,

nationale Unternehmen und größere Etats zu gewinnen.

beide in Teilzeit, ein. Sicher war die Anfangszeit turbulent und

Was macht Ihrer Meinung nach gute Pressearbeit aus?

arbeitsintensiv, aber auch extrem spannend. Wir konnten es

Paul Maisberger: In unseren Anfangsjahren konnten wir

uns schließlich nicht erlauben, Anfragen abzulehnen. Auch

erleben, dass viele andere Agenturen ausschließlich newsge-

war vieles noch Handarbeit, Telefon und Fax waren unsere

triebene Pressemitteilungen versendet haben. Wir dagegen

erste Wahl und E-Mail kam erst langsam auf. Zudem unter-

haben uns lieber themenorientiert über Referenz- und Fachar-

richteten Paul Maisberger und ich als Dozenten für PR an der

tikel oder Studien positioniert. Da Christian Kvech aus dem

Bayerischen Akademie für Werbung und hielten IHK Seminare.

Journalismus kam, wusste er, welche Informationen Journa-

So akquirierten wir neue Kunden. 1990 merkten wir auch,

listen brauchen und in welcher Qualität. Ein gutes Thema, ein

dass unser gemeinsames Business Model mit AKOM nicht

spannender und gut geschriebener Text, zielgruppenspezi-

funktionierte und bereits im November 1990 stieg Achim

fisch aufbereitet sowie verwendbare Bilder und Grafiken – das

Kussmaul wieder aus.

ist es, was erfolgreiche Pressearbeit, neben guten persönli-

Wie hat Maisberger es geschafft, so lange auf Erfolgskurs

chen Kontakten, ausmacht – damals wie heute.

zu bleiben?

25 Jahre Maisberger – auf was sind Sie rückblickend

Christian Kvech: Faktoren waren sicher unsere PR- und

besonders stolz?

Marketingexpertise, sehr gute Journalistenkontakte und die

Christian Kvech: Auf unsere reiche Agenturgeschichte, denn

gleichen Grundvorstellungen von guter Führung. Wir hatten

in den letzten 25 Jahren ist viel passiert. So standen wir

außerdem stets eine gute Kundenmischung und konnten

häufig mit Menschen in Kontakt, die an den wirklich großen

immer wieder Flagship-Kunden wie beispielsweise Autodesk

Veränderungen in unserem Leben mitgearbeitet und neue

gewinnen, die einer Agentur Sichtbarkeit auf dem Markt ver-

Technologien geprägt haben. Ich bin bis heute besonders

leihen. Und wir haben uns nie von einzelnen Kunden abhängig

stolz, dass wir für Unternehmen arbeiten, die in ihrer Branche

gemacht. Über die Jahre konnten wir uns sehr gute Kontak-

zu den Weltmarktführern, Technologieführern oder Vordenkern

te aufbauen; viele die uns kannten, empfahlen uns weiter.

zählen. Diese herausfordernde Arbeit macht nicht nur mir,

Um unser Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, hielten Paul

sondern dem gesamten Maisberger Team viel Spaß.

Maisberger und ich regelmäßige Reflexionsgespräche ab. Bei einem wöchentlichen Mittagessen haben wir uns die Zeit

Vielen Dank für das Gespräch.

genommen, zu diskutieren, ob wir das Richtige machen oder ob die Kunden zu uns passen. Einen wertvollen Beitrag leistete auch schon immer unser Team aus sehr leistungsfähigen und engagierten Mitarbeitern. Gegenseitiger Respekt, Vertrauen und Wertschätzung sind wichtige Voraussetzungen für ein erfolgreiches Unternehmen und ein optimales Arbeitsumfeld.

Das Interview führte Katharina Trettin, bei Maisberger seit 2010

Uns lag schon immer viel daran, dass sich unsere Mitarbeiter weiterentwickeln können und dass alle unsere Partner mit

November 1990

Januar 1991

Achim Kussmaul steigt aus der Firma aus, Kvech und Maisberger übernehmen seine Anteile.

Umzug in die Altstadt und den 1. Stock der Hackenstraße 6-8 mit 4 Büroräumen und einer kleinen Küche.


08 25 Jahre maisberger

stories

Erinnerungen eines Grufties an seine Einstiegsjahre Wir waren unberührt von jeglicher Krise, von den

Damals war es auch, als wir

Wachstumszahlen im Technologiebereich können wir heute

in kleine, grüne Bildschirme starrten und Menschen mit

nur noch träumen. Aber die Arbeit war anders. PR in den

rot-grün Schwäche einfach nicht computertauglich waren

90ern, das war:

Nadeldrucker unter Schallschutzhauben stellen mussten,

a ls – ganz am Anfang – die Konversation teilweise noch

um weiterarbeiten zu können

per Telex lief

fasziniert verfolgten, wie Microsoft die CeBIT mit dem

a ls der Versand einer Pressemeldung mit längerem

Internet Explorer auf CD-ROM überschwemmte und

Falzen, Tüteln und Kleben verbunden war

spekulierten, ob Netscape das überleben würde

a ls man stundenlag Faxnummern ins Gerät hackte, um

erstmals Mobiltelefone nutzten: als tragbare Tasche mit

eine Einladung zu verschicken

abnehmbarem Hörer und gefühlten 20 kg

a ls der Kunde am Telefon die Änderungen für einen

das Backup über Nacht so lange lief, dass man auf keinen

Text durchgegeben hat, den man dann korrigiert wieder

Fall vor 9 Uhr früh kommen durfte

zurückfaxte a ls man Daten digital noch mit labbrigen 7 ¼ Zoll Dis-

Vielleicht war es langsamer, aber es war sicher nicht weniger

ketten austauschte

spannend. Denn Technologie hatte oft schon dieselben Ideen,

a ls Messestände wie Hafenkneipen und mexikanische

nur die Umsetzung war anders. Wie einer meiner Lieblings-

Dörfer oder Palmenhaine aussahen, die CeBIT der abso-

journalisten immer sagte: ‚ach so – das hatten wir doch schon

lute Nabel der IT-Welt war, eine Gitzerwelt, in der Geld

im Mainframe‘? Nur: wer weiß heute noch, was Mainframe

keine Rolle spielte

ist/war? Kurz: es war eigentlich wie heute, nur ganz anders.

a ls man für eine Recherche Berge von Zeitschriften durchblättern musste a ls eine Pressekonferenz mit bekanntem Sprecher bis zu 200 Journalisten anzog

Richardis Zieglmeier, bei Maisberger seit 2001

a ls die Computerwoche noch fast die Dicke eines Telefonbuchs hatte

Frühling 1991

1991

Maisberger wächst und stellt neue Mitarbeiterinnen ein, u. a. Regine Knop, Claudia Flor und Astrid Sautter.

Start der Pressearbeit für das IT-Unternehmen ALLDATA. Maisberger und Kvech lernen dort die Pressereferentin Elke Jäger kennen.


09

Ausschnitte aus dem „Welt Report“ von 1989 und 1990 mit Artikeln aus der Feder von Christian Kvech.

Wer sich erinnern kann, war nicht dabei! Ganz lieb! Ex-Kollegen/innen bitten darum, zum

ken! Und wenn jetzt jemand behauptet, dass etwaige Erinne-

25-jährigen von Maisberger beizutragen. Erster Gedanke: Oh,

rungslücken am Alkoholpegel der legendären Parties, Agen-

Mann 25 Jahre! Zweiter Gedanke: Wow, eine Woche Zeit und

tur-Tripps und Pitch-Gewinn-Feiern lägen, dann kann ich nur

es gibt so etwas wie ein Briefing! War das früher bei Maisber-

sagen: Echt? Kann ich mich nicht daran erinnern!

ger nicht alles anderes? Strategiepapiere, Börsengänge und

Heute blicke ich von außen auf ein gut aufgestelltes Unterneh-

PR-Erfolge – ohne Vorbereitung und in Nullzeit realisiert!

men, das sehr erfolgreich den Weg aus der Urzeit der Presse-

Wenn ich 25 Jahre zurück denke, lande ich in einem anderen

arbeit in die Neuzeit der digitalen Kommunikation gemeistert

Jahrtausend und der Begriff Jahrtausend ist für unsere Zunft

hat. Und wenn ich sogar eine Woche Vorlauf von einem selbst

schon fast ein Euphemismus. 1989 liegt für uns Kommunika-

motivierten Team für ein paar launige Zeilen bekomme – ohne

toren ein geologisches Zeitalter zurück! Für die spätgeborenen

Wissen der GF (!) – was passiert dann wohl noch alles in den

Kollegen stellt sich also gleich die Frage: Wie geht eigentlich

nächsten 25 Jahren? Es bleibt aufregend! Hoffentlich können

Pressearbeit ohne Internet? Um das zu erfahren, kann man in

wir uns dann an alle Details erinnern. Ich werde gerne wieder

New York ins PR-Museum gehen. Die Herren Maisberger und

dabei sein und ein paar Gedanken formulieren – egal wie viel

Kvech könnten wohl auch so Manches dazu beitragen. Aber

Zeit ich dafür bekomme.

egal, schließlich dauerte es nicht lange und der digitale Urknall erreichte uns alle: Bald hielten so genannten Kommunikationsberater erste mobile Telefone ans Ohr, bewegten sich im Internet und pumpten fleißig heiße Luft in die New Economy. „Yeah, now we’re talking“, sagen wir heute. Als Beate Faderl und Dr. Alexander Pschera als weitere Partner bei Maisberger ans Steuer kamen, nahm das Unternehmen so richtig Fahrt auf und ich war fast zehn Jahre mittendrin statt nur dabei. Die Zeit verging wie im Flug. Und es greift

Thomas Hahnel, bei Maisberger von 1999 bis 2008

der (zu Unrecht zum Party-Slogan verkümmerte) Satz: So viel Action, Adrenalin und Aufträge – das kann sich niemand mer-

1991

1991-1993

Für Langenscheidt launcht Maisberger auf der Buchmesse das erste E-Book.

Stabile Wachstumsphase. Aus bestehenden Kundenbeziehungen und Netzwerken entwickeln sich kontinuierlich neue Kunden.


10 25 Jahre maisberger

unnützes wissen

Wussten Sie, dass ...

…unsere Bürofläche in der

…jeder der zu uns ins

…wir Latte Macchiato lieben, denn

Claudius-Keller-Str. 3c inklusive

Büro kommt, 42 Treppenstufen

alle 2 Monate erhalten wir 144

Küche, Lager und Archivkeller

erklimmen muss?

Milchtüten?

…rund 200 Mitarbeiter in den

…wir über 16.500 Personen in

…wir 163 Zeitungen und

letzten 25 Jahren bei uns gearbeitet

unserem Kontaktmanagement-Tool,

Zeitschriften als Freieinweisung

haben?

angelegt haben?

erhalten?

608 qm beträgt?

34,7 …wir 2011 die ABSOLVENTA

…40 Desktops in unserem

…der Altersdurschnitt der aktuellen

Trainee-Auszeichnung für unser

Büro stehen?

Belegschaft 34,7 Jahre beträgt?

faires Trainee-Programm erhalten haben?

6 kg …wir aktuell (Stand Dezember

…eine rote Kiste bei Maisberger

…4 Mitarbeiterinnen

2014) 46 Kunden unterstützen?

ca. 6 kg wiegt?

aus Augsburg kommen?

1994

1994

Start der Pressearbeit für Autodesk. Durch den Flagship-Kunden macht die Agentur den ersten großen Sprung nach vorne. Bei Autodesk lernen Kvech und Maisberger später Christine Bachmayer als Verantwortliche für das Partnerbusiness kennen. Sie ist bis heute Kundin der Agentur.

CDI-Vertriebsleiter Dr. Peter Littig wechselt zur DEKRA Akademie und nimmt Maisberger als betreuende Agentur mit.


11

…wir nicht nur Kaffee- sondern

…Frauenquote bei uns eher

…rund 11.800 Medien in Convento angelegt sind?

auch Tee-Junkies sind, denn

Männerquote ist, weil die aktuelle

immerhin gibt es bei uns eine

Verteilung mit 84 % zu Gunsten der

Auswahl an 47 Teesorten?

weiblichen Belegschaft ausfällt?

…ca. 4000 E-Mails pro Woche

…im Schnitt 1,5 kg Kaffeebohnen

…wir für 13 Kunden im Bereich

verschickt werden?

pro Woche verbraucht werden?

Social Media arbeiten?

…es bei uns mit 26 Maisberger-

… wir bei einer Raumtemperatur

…die älteste Pressemitteilung,

Kindern (fast geborene einbezogen)

von 20°C unser Wohlfühlklima

die im System gespeichert ist, am

viel Nachwuchs gibt?

haben?

6.7.2004 (für die Hoffmann-Gruppe von Anja Willkommen) versendet wurde?

…der Größenunterschied zwischen

…wir 2001 eine SDSL-Leitung von

…wir beim Umzug 2011

dem größten und kleinsten

Streamgate mit 2300 kbit/s hatten

300 Kartons mit Unterlagen gepackt

Maisberger-Mitarbeiter 29 cm

(und froh darüber waren!)?

haben?

beträgt (übrigens beides Frauen)?

1995

1995

Maisberger & Partner zählt unterdessen 14 Mitarbeiter und mietet in der Hackenstraße eine zusätzliche Wohnung im 2. Stock an. Christian Kvech geht zum ersten Mal seit Gründung für zwei Wochen in Urlaub.

Christian Kvech lernt Dr. Alexander Pschera kennen, damals Chefredakteur beim Autocad Magazin und Verlagsleiter beim IWT Verlag.


12 25 Jahre maisberger

MAISBERGER INSide

Einmal Maisberger... gerne wieder Maisberger! 3 Jahre Maisberger. „Rufen Sie mich jederzeit an, wenn Sie wieder Interesse an PR für komplexe Themen und Produkte haben“, hieß es zum Abschied. Gerade einmal 5 Monate später griff ich zum Hörer − und die Geschäftsführung hielt ihr Wort! Authentisch, wertschätzend, geradeaus: Neben den beruflich anspruchsvollen

Eine AgEntur – Ein Team!

Herausforderungen in der strategischen Unternehmenskommunikation, ist es genau das, was mich an der Arbeit bei Maisberger begeistert. Loben, anerkennen, binden ist hier nämlich nicht nur auf dem Papier Programm! Natürlich habe ich mir vorher Gedanken gemacht, wie die ehemaligen Kollegen wohl auf mein Comeback reagieren werden. Sie haben es mir jedoch ganz einfach gemacht, mich zu meinem Entschluss beglückwünscht und gleich zur Weihnachtsfeier eingeladen! Warum soll man beruflich nicht dahin zurückkehren dürfen, wo die Zusammenarbeit in der Vergangenheit gut funktioniert

Liebes Maisberger Team, herzlichen Glückwunsch zum 25-jährigen Jubiläum und für die nächsten 25 Jahre viel Erfolg, Spaß und spannende Kunden! Ich denke gerne an die Zeit bei Maisberger zurück.

hat und man sich zukünftig weiterentwickeln kann? − Eben, es gibt keinen Grund! Mein persönliches Fazit lautet deshalb: Einmal Maisberger, gerne wieder Maisberger!

Ulla Laux,

Christian Thomas,

bei Maisberger von 2001-2011

bei Maisberger von 2011 bis 2014 und wieder seit 1.12.2014

1996

Winter 1996

Die Agentur wächst und stellt neue Mitarbeiter ein, u. a. Emma Deil, die heute noch für Maisberger arbeitet. Die Hackenstraße wird langsam zu eng. Der Umsatz steigt auf 1,7 Mio. DM.

Maisberger arbeitet für das Unternehmen Hyperwave und Professor Hermann Maurer, der als Mitbegründer des Internets gilt und die Hyperlinks entwickelt hat.


13

Kaum ein Unternehmen kann eine so kreative und vielfältige Truppe sein Team nennen Mein berufliches Zuhause war bis vor etwa einem Jahr das Maisberger HRTeam. Ein Team, wie es bunter gar nicht sein könnte. Hamburger Nordlichter trafen dort auf Alpenkinder vom Bodensee und Österreich.

Das,

was uns nicht

nur im Job tagtäglich, sondern auch an

#bestekollegen Das Verhältnis untereinander ist unbeschreiblich. Also auf keinen Fall in 140 Zeichen! #yogurthchallenge Leg dich nie mit der Frau Faderl an! #nach17uhr Die perfekte Zeit für die unteren Schubladen der Unterhaltung!

Wiener Teamwochenenden, abendlichen Absackern und Mittagspausen am Pool zusammengehalten hat, war ein gemeinsames Ziel: Glücklicher Kunde trifft zufriedenen Journalisten. Die Vielfalt an Themen, denen wir uns im HR-Bereich gemeinsam gestellt haben – von Karrierepfaden für Ingenieure bis hin zu HR-Software – tat ihr übriges um Langeweile keinen Raum zu geben. Dass ich vor über drei Jahren den Berufseinstieg in einer solchen, von Tatendrang und Engagement geprägten Umgebung genommen habe, hat mich optimal darauf vorbereitet, mich nun auf anderes Terrain zu wagen und auf Unternehmensseite

Als Fischkopp beim kurzbeinigen Bergvolk „Hamburg, meine Perle“ – schallt diese musikalisch nicht unbedingt anspruchsvolle, aber dafür semantisch umso überzeugendere Hymne der schönsten Stadt der Welt durch unser Großraumbüro, wissen alle Kollegen: mein Handy klingelt. Nach 15 Jahren in München mag diese Verbundenheit mit dem Norden allmählich albern erscheinen, doch München und ich – das wird in diesem Leben wohl nichts mehr. Eine Stadt, die nicht ein nennenswertes Gewässer ihr Eigen nennt, dafür aber eine klinisch-sterile Innenstadt besitzt? Dessen Bewohner Auswärtigen mit schwer verständlichen Aussagen das Einleben nicht gerade erleichtern? Und die ihr Unvermögen, sich hochdeutsch und freundlich auszudrücken,

etwas Neues auszuprobieren. All den en-

identitätsstiftend als „Grant“ verklären? Doch warum bleibe ich dann in der süddeutschen Diaspo-

gagierten und professionellen Maisber-

ra? Die Antwort ist einfach: Weil mir mein Job hier sehr gut gefällt. Und genau das ist ein wesent-

gers stehen weitere 25 Jahre erfolgrei-

licher USP von Maisberger: Unsere Agentur ist nicht einfach ein Arbeitsplatz – sie ist vielmehr ein

cher Arbeit, meiner Ansicht nach, nichts

Ort, an dem viele verschiedene tolle Menschen zusammenkommen, um mit viel Professionalität,

im Wege – all den Herausforderungen

Kreativität und Spaß zusammen für unsere Kunden zu arbeiten. Und so bitter dies für Hamburg

zum Trotz!

auch sein mag: Aber dieses Gesamtpaket lässt sich einfach nicht so schnell wiederfinden.

Angelika Klement,

Anja von Bestenbosel,

bei Maisberger von

bei Maisberger von 2002 bis 2006

2011 bis 2014

und wieder seit 2012

März 1997

Januar 1998

Maisberger zieht mit 16 Mitarbeitern nach Haidhausen in die Kirchenstraße 17. Beate Faderl übernimmt als Freiberuflerin für 20 Std. pro Woche die Vertriebsaufgaben.

Maisberger unterstützt Microsoft im Bereich Partnerkommunikation sowie bei Marktforschungsprojekten.


14 25 Jahre maisberger

MOMENTE

1999 10 Jahre Maisberger in der Türkei

1997 Umzug nach Haidhausen

1998 Eyes wide shut

1999 Erweiterte Geschäftsführung

2000 Maisberger in Griechenland

2003 Maisberger Whiteoaks

2001 Einweihung Kirchenstr. 15

2000 Maisberger Media Challange

Juli 1999

September 1999

Dr. Alexander Pschera steigt bei Maisberger als Mitglied der Geschäftsleitung ein und übernimmt den Bereich Industrie-PR. Beate Faderl wechselt in die Festanstellung und wird ebenfalls Mitglied der Geschäftsleitung.

Aufbau eines 8-köpfigen Teams für Finanzkommunikation, Begleitung von Unternehmen beim Börsengang.


15

2010 Wiesn

2010 Grillparty

2011 Ruderregatta

2010 Malkurs

2014 Sommernachtslauf 2012 Eisstockschiesen

2012 Website-Party

2012 Teambouldern

2013 Weihnachtsfeier

November 1999

2000

Maisberger feiert das 10-jährige Firmenjubiläum auf einer Reise in die Türkei.

Maisberger wächst weiter: 45 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von 7,4 Mio. DM – und reist nach Griechenland.


16 25 Jahre maisberger

stories

Maisberger ist eine Tomate Eine meiner Lieblingsanekdoten aus fünf Jahren

Aber einen 25 Jahre langen Marathonlauf gewinnt man nur

Maisberger ist ein Re-Pitch, den wir mit großem Kraft- und

mit der Fähigkeit quer zu denken und Muster zu brechen. Und

Kreativitätsaufwand vorbereitet haben. Dabei wurde der an-

mit dem Mut, damit auch mal vor die Wand zu fahren. Diese

fangs hochkomplexe, seriöse und umfangreiche Foliensatz

Fähigkeit und diesen Mut wünsche ich Maisberger auch für

so lange hin und her gewälzt, bis am Ende eine Kernaussage

die nächsten 25 Jahre.

stehenblieb von der wir alle unendlich begeistert waren: „Die

Aber, mal unter uns: Die Ressource ist eine Tomate? Was für

Ressource ist eine Tomate“.

ein unfassbarer Schwachsinn… Alles Gute zum Jubiläum,

Warum, weshalb, wieso? Ich habe heute nicht die geringste

Maisberger!

Ahnung. Aber mit dieser Aussage sind wir zur Präsentation marschiert. Und natürlich sind wir grandios gescheitert. So grandios, dass wir uns im Anschluss beinahe noch selbst in die Haare gekriegt haben. War es falsch? Nein, es war na-

Dimitrij Naumov, bei Maisberger von 2006 bis 2011

türlich richtig. Denn mit hochkomplexen, seriösen und umfangreichen Foliensätzen gewinnt man vielleicht einen Sprint.

Sommer 2000+2001 Maisberger veranstaltet einen Lauf- und Skatingevent für die Medienbranche im Olympiapark mit mehr als 1.000 Teilnehmern.


17

„Ah ja Maischberger – schaue ich auch immer“ Ich habe ja in meinen fünf Jahren bei Maisberger

Moment – und darauf bin ich heute noch stolz – antworte-

so manch eine besondere PR-Episode erlebt, aber eine wird

te ich wie aus der Pistole geschossen und in einem sonoren

mir stets in guter Erinnerung bleiben. Es muss 2010 gewesen

CEO-Ton lediglich: „Nowak, Maisberger“.

sein. Damals datete ich eine schräge Juristin, dank der ich auf einer recht exklusiven Vernissage junger Münchner Künstler

Dieser wunderbar kontemplative Moment, wenn eine Gruppe

in einer Bogenhausener Privatklinik landete. Das dortige social

von Menschen ca. vier Sekunden sehr, sehr still schweigt, im

setting entsprach dem Klischee:

Hintergrund eine Grille zirpt (hier war es ein klirrendes Skalpell) und eine Society-Gräfin die kommunikative Kurve sucht, braungebrannte Schönheitschirurgen und Society-Juristen

braungewelkte Charity- Damen

aber nicht findet – herrlich. Echte Kommunikation beginnt halt dort, wo man das Schweigen aushält. Wie der Abend dann weiterging, weiß ich nicht mehr. Ich durfte jedenfalls bleiben und vermute bis heute, dass Gräfin Gunilla dem guten alten Maisberger / Maischberger-Para-

44

%

doxon aufsaß und daher nicht mein Bauchfett spontan von der Security in irgendwelche Schickeria-Witwenwangen „To

50

Go“ umpumpen ließ. Mag sein, dass ich auch noch ein paar hübsch orangene Kärtchen ins Volk und die Spendenbox warf.

4

junge Münchner Künstler

1

1

Die Episode machte mir damals klar, dass ich mich nach drei Jahren bei Maisberger sehr stark und überzeugend mit der

PR-Berater (cést moi)

Agentur identifizierte. Denn Maisberger war mehr als nur ein

die Frau, die mal als Ex-Fußballerexgattin 1996 zwei Folgen lang in dieser Vorabendserie ihren Promi-Zenit erfolgreich verfehlt hatte

Arbeitgeber. Maisberger war ein Ort, an dem ich mich sehr wohl fühlte, viel lachte und lernte – etwa zur Eigen-PR in einem speziellen Kommunikationsrahmen. Solch ein „Spirit“ ist wichtig, um als Unternehmen 25 Jahre

Nach ausgiebiger Kunstbegutachtung standen die Künstler,

alt zu werden. Mit den besten Glückwünschen zum vollen-

ein paar Semi-Mangs und ich dann irgendwann bei Moët und

deten und guten Wünschen zum nächsten Vierteljahrhundert

Lachshäppchen zwischen Faunen und Pfauen im gläsern-

PR!

goldenen Atrium herum, als die Schirmherrin des Abends unsere

Runde

beehrte,

Gräfin

Gunilla

von

Güstrow-

Belchheim. Der Name klingt erfunden, weil ich ihn mir gerade ausgedacht habe, aber tatsächlich war es eine Gräfin oder Baronin. Anyway, nach einem kurzen Smalltalk mit den Künstlern richtete Gräfin Gunilla ihre volle Aufmerksamkeit sowie die der ganzen Gruppe mit folgender Konversations-

André Nowak, bei Maisberger von 2007 bis 2012

einleitung auf mich: „Sie kenne ich ja nun gar nicht – wie darf ich Sie verorten?“ Maulfaul war ich ja nun nie, aber in diesem

Januar 2001

Februar 2001

Beate Faderl und Alexander Pschera werden Managing Partner und übernehmen jeweils Unternehmensanteile.

Die Räume in der Kirchenstr. 17 platzen endgültig aus allen Nähten. Die Agentur zieht in das Nachbargebäude Kirchenstr. 15 um. Auf 600 qm sitzt man ab sofort verteilt auf 3 Etagen. Auf die Einweihungsparty kommen mehr als 400 Gäste.


18 25 Jahre maisberger

stories

Der Standort ist Programm: Ein Campus für Ideen 2011 war es soweit – ein neuer Umzug für Mais-

tergeschäft die Infineon Technologies AG gegründet und die

berger stand bevor. Nach der Hackenstraße, Kirchenstraße 17

Balanstraße 73 wurde zum Hauptverwaltungssitz und damit

und 15 nun der dritte Ortswechsel in 25 Jahren. Nach vielen

zum Hauptstandort für die Chip-Entwicklung. Als Infineon

besichtigten Gewerbeobjekten fiel die Wahl im Februar 2011

2006 an den Stadtrand von München zog, wurde 2007 der

schließlich auf „die Neue Balan – Campus der Ideen“.

Weg für den Um- und Ausbau der Fläche zu einem Büro- und Gewerbegelände frei. Der Campus der Ideen war geboren.

Das Gelände im Münchner Stadtteil Ramersdorf liegt an der Stadtteilgrenze zu Haidhausen und Obergiesing und hat eine

Doch nicht nur, weil wir bei Maisberger seit Gründungsbeginn

lange technologisch geprägte Historie. So entwickelte und

für technische und innovative Themen brennen und die Histo-

produzierte Siemens seit 1949 auf dem Campus elektronische

rie des Geländes für Entwicklungsgeist und Kreativität steht,

Bauelemente und Halbleiter und beteiligte sich an der Erfor-

entschieden wir uns für einen Umzug auf den Balan-Campus.

schung von Laser-Technologien. 1999 wurde für das Halblei-

Daneben spielten zahlreiche weitere Faktoren eine Rolle: So

2001

2001

Maisberger gewinnt mit der Hoffmann Group den ersten Kunden aus dem Industriesegment.

Maisberger wird Gründungsmitglied des internationalen Agenturnetzwerks Whiteoaks International mit Partnern in 17 Ländern.


19

wollten wir mit den neuen Büroräumen die bestmögliche

Der Campus der Ideen überzeugte – auch mit einem Pool zum

Voraussetzung schaffen, um die Kommunikation über Team-

Relaxen und Feiern, einem vielfältigen gastronomischen An-

strukturen hinweg zu verbessern. Schließlich saßen wir in der

gebot sowie nahegelegenen Einkaufsmöglichkeiten.

Kirchenstraße 15 über drei Stockwerke verteilt. Der Anspruch

Heute ist Maisberger Teil einer bunten Mischung auf dem

an das neue Objekt war schnell klar: Ein luftiger Großraum,

Campus, bestehend aus Medienunternehmen, Agenturen

auf dem alle Mitarbeiter auf einer Ebene Platz finden. Zudem

aller Couleur und Unternehmen jeglicher Art. Unser anfäng-

sollten die modernen Räume Gestaltungsmöglichkeiten bie-

liches Gefühl hat sich längst bestätigt: Der Campus passt zu

ten und repräsentativ wirken. Der bereits in der Kirchenstraße

uns. Hier können wir uns entfalten und heimisch fühlen.

vorhandene Loftcharakter sollte erhalten bleiben – damit in den hohen Räumen Gedanken und Ideen zum Fliegen kom-

Ganz nach dem Motto:

men. Schließlich sollten auch im neuen Büro Rückzugs- und

„Wellbeing inside and outside the office“.

Meetingräume vorhanden sein. Und für alle Maisbergers ganz wichtig: eine große Küche mit Kochmöglichkeit und einem langen Tisch, an dem möglichst viele Mitarbeiter Platz finden. Nicht nur an das Büro, auch an das Gelände stellten wir Ansprüche: Die Umgebung sollte trotz Stadtlage möglichst grün sein, Erholungsmöglichkeiten für die Mittagspause bieten und in einem gewachsenen Münchner Stadtteil liegen. Gewerbegebiet ausgeschlossen! Selbstverständlich standen

Karolin Böhm, bei Maisberger seit 2010

auch eine gute öffentliche Verkehrsanbindung, ein kooperativer Vermieter und ein erschwinglicher Mietpreis ganz oben auf der Prioritätenliste.

2001

Januar 2002

Atoss wird Maisberger Kunde und hält der Agentur bis heute die Treue.

Maisberger gewinnt BEA Systems als Kunden.


20 25 Jahre maisberger

unnützes wissen

Kuriose Medien von a-Z – ein auszug aus unserer Kontaktdatenbank

afz allgemeine fleischer zeitung Auf Kurs Apfelgerüchte auspuff Agro Food Industry Hi-Tech Allergie konkret American Shipper Arzt + Auto BEEF! Bäckerblume beton Bitterfelder Spatz Blinklicht Bangerang + Der zwutsch Bürostuhltest Bärchenmagazin Berg Insight Brennstoffspiegel BauernZeitung Chemie in unserer Zeit Diabetesprofi Die Feder DIE FURCHE Deutsche Baumschule Das Gelbe Blatt Die Kunst Mandanten zu gewinnen Die große Advents-Bäckerei Deutsche Milchwirtschaft Die Automobilfrau Die andere Realität Dorfgeschwätz Die Harke am Sonntag Entsorga Ein Herz für Bio F & S – Filtrieren und Separieren Flohkiste Flüssiges Obst Findefuchs Fernfahrer Nightshow frau und mutter Feuerwehr Retten Löschen Bergen GP Gesteinsperspektiven Gut zu Fuß Gehirn & Geist

2002

November 2002

ADIC, heute Teil von Quantum, wird Maisberger Kunde.

Maisberger gründet zusammen mit IXOS den IT Marketing Circle (heute: Maisberger Marketing Circle).


21

Hauptsache Haut HIMBEER Internet für Einsteiger KÄSE-THEKE Kleinbrennerei Kleiner roter Traktor Kammer im Gespräch Kraut & Rüben Lippe aktuell Last & Kraft Leder & Häutemarkt Links + Rechts der Autobahn Metal Star Milchwoche Müll und Abfall Netzschnipsel Popcorn Pest Control Pixelgangster Reifenwelt Rosenkrieg Reitwagen Rundschau für Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung Spießer Schüttgut Stallpost Schädelspalter selbst ist der Mann Schrot & Korn tuchfühlung Thomas und seine Freunde Trüffeljäger.de Trauma und Berufskrankheit Unterm Strich Vier Tore Blitz Whiskey-Soda – The Alternative Magazine Wasser und Abfall Wolkenkuckucksheim Weinkaiser Wörkshop Zottels Zeug Zement Kalk Gips Zwergerl Magazin

2003

2003

Maisberger zeigt sein internationales Engagement durch Umfirmierung zu Maisberger Whiteoaks.

Maisberger wird mit dem BEA Best Agency Award für Europa ausgezeichnet und wird Finalist bei den PR Report Awards im Bereich B-to-B mit einer Kampagne für Atoss.


22 25 Jahre maisberger

MAISBERGER INSide

Immer kreativ bleiben Einer meiner Schulfreunde auf dem Gymnasium war Paul Maisberger – einer der Gründer und Namensgeber der

Ein Blick hinter die Kulissen

PR-Agentur. Auch Christian Kvech kannte ich schon, bevor ich das Rechnungsund Personalwesen bei Maisberger verantwortet habe. Ich bin schon so lange im Unternehmen, dass ich mich gar nicht recht erinnern kann, wann ich angefangen habe – 1996, denke ich. Heute, mit rüstigen 70 Jahren, kümmere ich mich noch um die Personalangelegenheiten. Meine große Leidenschaft gilt allerdings

Für Maisberger Nachwuchs ist gesorgt Wir wünschen Maisberger alles Gute zum 25. Geburtstag! In den letzten Jahren haben wir die Arbeit bei Maisberger immer als bereichernd, abwechslungsreich und herausfor-

dem Malen. Wir treffen uns meist einmal im Jahr an einem Samstag in der Agentur, um gemeinsam die Pinsel zu schwingen und kleine Kunstwerke zu schaffen.

dernd erlebt und die Agenturgemeinschaft sehr geschätzt.

Ich hoffe, dass es den Kollegen auch in

Jetzt genießen wir aber erst einmal unsere Elternzeit in

den nächsten 25 Jahren gelingen wird,

vollen Zügen und freuen uns nach der Babypause wieder

mit den Werkzeugen, die ihnen zur Verfü-

ins Berufsleben einzusteigen. Danke, Maisberger, dass du

gung stehen, Großes zu erreichen. Alles

uns (werdende) Eltern dabei so toll unterstützt!

Gute zum Jubiläum!

Jennifer Appel, bei Maisberger seit 2010

Sieglinde Läng,

Michaela Holzer, bei Maisberger seit 2006

Personalverantwortliche bei

Bernadette Erwig, bei Maisberger seit 2013

Maisberger seit 1996

2003

Februar 2004

Mit Axaron/Sygnis Biotech steigt Maisberger in die Biotechnologie-Branche ein.

Die DAB Bank beauftragt Maisberger.


23

Good Maisberger Vibrations Erfolgsmessung in der PR ist ein Unterfangen, das sich zwischen den Polen „Kaffeesatzleserei“ und „mathematische Doktorarbeit“ bewegt. Für jede, der zahlreichen Methoden gibt es stichhaltige Argumente und ebenso plausible Gegenargumente. Unabhängig von jeder Art der Berechnung beruht der wahre Erfolg jedoch darauf, dass der Kunde ein gutes Gefühl hat, bei dem, was seine Agentur für ihn tut. Mit der Mitarbeiterzufriedenheit verhält es sich

#besteagentur Viele spannende Projekte, immer innovativ, nie langweilig!

ähnlich. Arbeitgeber fragen Einzelparameter ab und berechnen anhand der Antworten einen mehr oder weniger hohen Grad der Zufrieden-

#süssesünde Nur die schnellsten kommen ans Ziel... äh an die Schoko!

heit ihrer Angestellten. Natürlich spielt das Gehaltsniveau eine Rolle. Aber letzten Endes geht es auch hier um ein gutes Gefühl, das der Mit-

#rotekiste man glaubt man hat alles gesehen, aber dem ist nicht so... #wasdaallesdrinist!

arbeiter bei seiner Tätigkeit hat. Was Maisberger aus meiner Sicht auszeichnet – sowohl als Dienstleister als auch als Arbeitgeber – ist das gute Gefühl, das die Agentur

#grillpartys Tofuwürschtl sind keine Würschtl und haben auf einem Grill nichts verloren @StetraPix

ihren Kunden und ihren Mitarbeitern gibt. Wenn das so bleibt, werden auch die kommenden 25 Jahre eine Erfolgsgeschichte.

#aufstieg freie Bahn für Kreativität und Leidenschaft!

Christopher Intsiful,

Klaus Daidrich,

bei Maisberger von 2007 bis 2009

bei Maisberger von 2010 bis 2014

und 2010 bis 2012

Juli 2005 Maisberger erhält erste Aufträge von Intel.


24 25 Jahre maisberger

stories

Wir l(i)eben digital!

Juli 2006

2006

Paul Maisberger scheidet als gesch辰ftsf端hrender Gesellschafter aus. Seine Anteile werden von den verbleibenden Gesellschaftern zu gleichen Teilen 端bernommen.

Maisberger gewinnt den Pitch f端r Hitachi Data Systems.


25

Maisberger 1989 – PR findet komplett analog statt

und Privat ist heute ein heißes Diskussionsthema, aber nicht

Maisberger 1996 – der erste Internetanschluss (vermutet

für mich. Ich bin ein selbstbestimmter Grenzgänger.“ Nahezu

man zumindest). Wie diese Technologie nicht nur die PR-Ar-

zeitgleich betritt Philipp die Bühne: „Obwohl ich ein Kind ge-

beit komplett umkrempeln wird, sondern die Arbeit, Freizeit…

sellschaftsträchtiger Ereignisse wie ‚Wetten Dass!?‘ und ‚Ver-

das gesamte Leben beeinflussen wird, war damals nicht ab-

stehen Sie Spaß?‘ bin und von der Flasche der klassischen PR

sehbar. Mehr Skepsis als Aufbruchstimmung. Das ZDF erklärt

genährt wurde, fühle ich mich in den Gefilden des Digitalen

in einem Beitrag, was das Internet zumindest technologisch

nicht minder pudelwohl. PR und Digital Communications las-

gesehen ist: „Ein Verbund von weltweiten Rechnern, über

sen sich nicht mehr voneinander trennen. Die definitorische

das weltweit miteinander kommuniziert werden kann.“ Und

Hegemonie des Analogen ist passé. Obwohl ich die Entwick-

was kann man da so machen? „E-Mail als Möglichkeit persön-

lung hin zur digitalen Vernetzung selbst miterlebt habe, ist es

liche Briefe per Computer auszutauschen oder mit dem World

für mich heute nur schwer vorstellbar, wie sich diese Entwick-

Wide Web bunte Bilder anzusehen, einzukaufen, Reisen zu

lung im Agenturalltag von Maisberger wiedergespiegelt hat.

buchen oder sich einfach zu verschiedenen Dingen Informati-

Man denke nur an den postalischen Versand von Pressemel-

onen einzuholen.“

dungen. Wir als Maisberger 2014 schauen gespannt auf die Zukunft. Wir wollen wissen, was noch möglich wird – wie

Maisberger 2014 – Digital Communications (mit dem Internet

unsere Kunden.“

als technologischem Unterbau) ist eine feste Säule im Maisberger Produktportfolio. Eine von zwei Grenzgängern lukt hinter dem digitalen Maisberger-Vorhang hervor: „Hi, ich bin Nicole. Ich habe in diesem Jahr meine Stelle als Social Media

Nicole Cors-Babic und Philipp Hühne,

Manager bei Maisberger angetreten. Mein Arbeitsalltag fin-

Maisberger Social Media Team, seit 2014

det fast vollständig digital statt, bei meinen Kollegen ist es

sowie 2010 bei Maisberger

nicht anders. E-Mail ist fester Bestandteil unserer Kommunikation, unsere Recherche findet fast komplett online statt und anstatt auf Papier, veröffentlichen wir unsere Inhalte auf all den Plattformen dieser Online-Welt. Ihr kennt die Namen. Durch das Digitale (eine Definition lassen wir der Einfachheit halber mal weg) wird die Grenze zwischen beruflichen und privaten fließend. Denn nach Feierabend begebe ich mich

Follow Maisberger!

oft in mein digitales Zuhause. Hier kommuniziere ich neben Twitter auch auf Google+ und Facebook oder kümmere mich um meinen eigenen Blog. Diese Vermischung aus Business

Papierflieger-Blog Trainee-Blog

2006

2006

BrainNet wird für Maisberger ein wichtiger Kunde im Segment Unternehmensberatungen.

Mit Telit betreut Maisberger einen M2M-Pionier.


26 25 Jahre maisberger

MAISBERGER INSIDE

Das Maisberger Team

Laura Albrecht Account Manager

Jennifer Appel Account Director

Anja von Bestenbostel Account Director

Susanne Biechl Account Manager

Karolin Böhm Senior Account Manager

Nicole Cors-Babic Social Media Manager

Emma Deil-Frank Senior Account Manager

Daniela Dlauhy Senior Account Manager

Anna Erhardt Account Executive

Sabine Eriyo Senior Account Manager

Bernadette Erwig Account Director

Beate Faderl Geschäftsführerin

Vera Faller Senior Account Manager

Brigitte Galiger Account Executive

Fredrike Gasa Account Manager

Michaela Holzer Account Director

Philipp Hühne Senior Account Manager & Social Media Strategist

Christian Kvech Gründer & Geschäftsführer

Manuela Hentschel Office Managerin

Petra Hankofer-Stix Back Office

2007

2007

Für das Unternehmen Nemetschek kommuniziert Maisberger europaweit.

Employer Branding wird ein Kernthema in der Unternehmenskommunikation. Maisberger reagiert mit einem auf HR-Kommunikation spezialisierten Team.


27

Alois Lang Account Manager

Sieglinde Läng Personal

Max Lutz Werksstudent

Nicole Lüling Praktikantin

Nathalie Merkle Account Manager

Holger Neumann Senior Account Manager

Anja Plattner Account Director

Dr. Alexander Pschera Geschäftsführer

Verena Reischl Account Executive

Julia Schreiber Account Manager

Stefanie Schönberger Account Manager

Fabiola SchulteHolthaus Senior Account Manager

Verena Schulz Account Manager

Mara Seeger Account Executive

Bianca Stupp Account Executive

Edith Szendzielorz Senior Account Manager

Christian Thomas Account Manager

Katharina Trettin Account Manager

Christine Wildgruber Account Director

Richardis Zieglmeier Director

Januar 2008 Maisberger pitcht um den Salesforce.com Etat und betreut den Kunden 5 Jahre lang.


28 25 Jahre maisberger

GLÜCKWÜNSCHE

25 Jahre Maisberger & Partner –

25 Worte Maisberger: authentisch, divers, weitsichtig, stra-

Vor drei Jahren suchten wir eine PR-Agentur, die uns darin hilft, die Bekannt-

tegisch, jung, fix, erfahren, originell,

heit der Marke Haufe im Lösungsgeschäft zu erhöhen. Gefunden haben wir

beharrlich, einen Schritt weiter, we-

heute einen sehr wertvollen Sparringspartner, der gemeinsam mit uns die Haufe Positionierung im Unternehmensumfeld geschärft hat, der uns immer

sentlich, jenseits des Mainstreams,

wieder challenged, die richtigen Fragen stellt und gemeinsam mit uns an

branchenkenntnisvernetzend, cool,

deren Beantwortung arbeitet. Und der uns in Medien gebracht hat, von

tiefschürfend, ad-hoc-bereit, witzig,

denen wir noch vor zwei Jahren kaum zu träumen gewagt hätten. Der

interkulturell, digitalkompetent, per-

sich auch nicht scheut, uns in Medientrainings an die Grenzen des gerade

sönlich, luzid, durchschlagend, unver-

noch Ertragbaren heranzuführen, was journalistisches Verhalten angeht…

wechselbar, long term, maisberger.

Ein sehr angenehmes, engagiertes und äußerst kompetentes Team bei Maisberger bereitet uns große Freude in der Zusammenarbeit und am

Rudolf Repgen, Geschäftsführer, IESE Business School

gemeinsamen Erfolg. Ich freue mich ganz persönlich auf die weitere

gemeinnützige GmbH

Zusammenarbeit und ich wünsche Ihnen weiterhin eine gute Hand bei der Entwicklung Ihres Unternehmens gemeinsam mit Ihren Kunden! Joachim Rotzinger, Geschäftsführer Haufe-Lexware

Liebe Maisbergers,

VMware verbindet mit Maisberger eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Seit

mehr

Maisberger

als fünf Team

Jahren

mit

ganz herzlichen Glückwunsch – 25 Jahre,

unterstützt

technischem

uns

das

Know-how,

Kontakten zu Business- und IT-Presse und kreativen Ideen. Dank dieser Kompetenz haben wir es auf dem deutschsprachigen Markt zu einer starken medialen Wahrnehmung als Thought Leader im Bereich Cloud Computing, Virtualisierung und Mobility geschafft und mit zahlreichen Kampagnen eine Erfolgsstory geschrieben! Danke und herzlichen Glückwunsch zum 25. Firmenjubiläum, Maisberger! Mathias Raeck, Senior PR Manager EMEA bei VMware

das ist kein Pappenstiel, umso weniger in Zeiten wie diesen. Unsere Wege haben sich vor einiger Zeit getrennt, aber ich erinnere mich gerne an eine gute Zeit – eine Zeit, die uns in der Wahrnehmung bei unseren Kunden und am Markt nach vorne gebracht hat. Mit einer Agentur an der Seite, für die wir nie nur ein beliebiger Kunde waren. Kein Pappenstiel halt – vielleicht auch deshalb.

Dr. Jörg Meurer, Managing Partner KEYLENS

November 2008 Maisberger gewinnt mit Zero Motorcycles einen wichtigen Kunden aus der e-mobility-Branche.


29

Liebes Maisberger-Team,

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an

unsere besten Wünsche zu

das Team Maisberger!

Ihrem Jubiläum verbinden wir

25 Jahre jung mit einem breit gefächerten Erfahrungsschatz und großer Professionalität!

mit einem herzlichen Dank

So ausgestattet, lenkt und begleitet ihr uns nun schon zwei Jahre erfolgreich durch den

für

deutschen Blätterwald und die Schluchten des großen www. Danke dafür und bleibt bitte

die

gute

und

partner-

schaftliche Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame und spannende

so flexibel, anders und direkt. Barbara Gschwendtner-Mathe, Communications, Edenred Deutschland GmbH

Projekte. Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule

Die allerbesten Glückwünsche zum Jubiläum! Wir bleiben Ihnen auch nach Ihrem VierteljahrhundertJubiläum treu. Ihre hervorragenden Schulungen im Bereich Presse- und Medienmanagement sind bei uns im Haus, bei München Tourismus, sehr geschätzt.

Happy birthday Maisberger! We appreciate working with you and thank you for the fruitful cooperation. We look forward to have more of the same in the coming years. We wish you all the best.

Geraldine Knudson, München Tourismus, Leitung Enrico Krog Iversen, CEO von Universal Robots

MAcht weiter so! Was erwartet man als Kommunikationsverantwortliche, wenn man eine PR-Agentur beauftragt? Ein kompetentes Team, das mit Blick auf Kontinuität zusammengestellt wurde, sein Handwerk bestens beherrscht, die gewünschten Ergebnisse liefert und nicht zuletzt neue Ideen ins Spiel bringt. Mit Maisberger haben wir diese Agentur gefunden. Seit über 12 Jahren besteht diese Partnerschaft nunmehr. In der kommunikativ schnelllebigen Zeit von heute ist das wohl eine Seltenheit. Ob Messen, Produkteinführungen oder Case Studies: unzählige Maßnahmen wurden mit Blick auf höchste Effizienz, Kreativität, Power und Spaß gemeinsam realisiert. So hat Maisberger einen beachtenswerten Beitrag zur Wahrnehmung von Quantum als führendem Anbieter spezialisierter Lösungen für Scale-Out-Storage, Archivierung und Datensicherung im Raum DACH geleistet. Danke, liebes Maisberger-Team, für die exzellente Zusammenarbeit! Für die Zukunft sage ich nur eines: Macht weiter so! Christine Bachmayer, Director, Marketing EMEA bei Quantum

2008

Januar 2009

Maisberger firmiert erneut um und vereinfacht den Agenturnamen zu Maisberger GmbH.

Orange Business Service vertraut ab sofort auf Maisberger.


30 25 Jahre maisberger

VISION

Maisberger im Jahr 2039 – ein Hoch auf die nächsten 25 Jahre! Als Maisberger die Arena der Unternehmens-

In welche Richtung geht die Reise weiter? Wie wird Unter-

kommunikation betrat, war die Welt der PR noch in Ord-

nehmenskommunikation im Jahre 2040 aussehen? Viele

nung:

Mobiltelefone sahen aus wie Urweltknochen und

Prognosen neigen ja dazu, den Trend zur Spezialisierung von

hatten dicke Antennen mit Knubbel zum Herausziehen. Auf

Agenturen zu betonen: PR, Social Media, SEO und so weiter.

Pressekonferenzen musste man als Journalist um einen Sitz-

Aber daran glaube ich ebensowenig wie an die These, Kom-

platz in den vorderen Reihen kämpfen. Weihnachtsfeiern wa-

munikationsagenturen würden nach und nach zu Unterneh-

ren zentrale, um nicht zu sagen strategische Instrumente der

mensberatungen werden. Warum? Weil die Spezialisten zu

internen Kommunikation. Und Unternehmenskrisen konnten

engstirnig denken, und die Möchtegern-Unternehmensbera-

einfach ausgesessen werden – die Politik machte es ja erfolg-

ter zu abstrakt. Gelungene Kommunikation muss mehr leis-

reich vor.

ten, als nur auf PowerPoint oder meinetwegen auch auf Prezi gut auszuschauen. Sie muss konkrete Veränderungen auslö-

Die letzten 25 Jahre haben alle vier Parameter der Kommuni-

sen: in der Motivation der Mitarbeiter, im Schreibverhalten

kation grundlegend verändert. Technologie spielt heute eine

der Influencer, im Kaufverhalten der Konsumenten. Nur dort

zentrale Rolle in der Art und Weise, wie Organisationen mit

wird sich in Zukunft messen lassen, ob eine Strategie aufgeht,

Öffentlichkeiten kommunizieren. Die Interaktion zwischen

oder ob sie nur aus bunten Kreisen und Pfeilen besteht. Die

Unternehmen und Influencern hat sich radikal dezentralisiert

Kommunikation der Zukunft ist impact-driven, und nicht mehr

und beschleunigt. Auch in die interne Kommunikation haben

concept-driven wie bisher.

Demokratie, Transparenz und Echtzeitinformation Einzug gehalten. Und Kommunikation dient nicht mehr als Waffe, um

Sicherlich werden wir in den nächsten Jahren immer neue

sich vor einer kritischen Öffentlichkeit zu verschanzen und

Tools, Kanäle und Methoden sehen, die uns die Kommunikati-

störende Eindringlinge in den „Corporate Cosmos“ abzu-

on erleichtern, die sie fluider, schneller, beweglicher machen.

wehren, sondern sie ist zu einer Disziplin der Nachhaltigkeit

Immer mehr Unternehmensbereiche werden „kommunika-

geworden, mit deren Hilfe Unternehmen und Organisationen

bel“ werden und relevanten „Content“ erzeugen. Aber das,

sich als verantwortliche Player im globalen Markt verankern

worauf es am 31.12.2039 ankommt, wenn wieder einmal 25

und dadurch selbst Krisen als „Chancen“ nutzen können.

Jahre vorbei sind, ist die Veränderung.

Entlang dieser Linie hat sich die Arbeit von Kommunikationsberatungen verändert. Ja man kann ruhig sagen: Sie hat sich

Willkommen also in der nächsten Ära der Kommunikation.

revolutioniert. Unternehmen verlangen von uns heute schon

Willkommen im Reich der impact-driven PR. Willkommen

längst nicht mehr nur „Kontakte und eine gute Schreibe“,

bei Maisberger.

sondern Methoden und kreative Ansätze, den komplexen Jahrmarkt der Meinungen zu verstehen, zu durchdringen, zu beeinflussen. Sie verlangen Kreativität und Strategie, Schnelligkeit und langen Atem, knackige Formulierungen und analytischen Verstand, knallige Storylines und schlaue Manöver hinter den Kulissen. Die Vielfalt an zu kommunizierenden

Dr. Alexander Pschera, Geschäftsführer bei Maisberger seit 1999. Verantwortlich für externe und interne Kommunikation für Unternehmen und Organisationen, Strategieberatung,

Themen (Stichwort: HR-PR) hat ebenso zugenommen wie die

Krisenkommunikation, Social Media sowie Kommunikation

Diversität der Kanäle und Formate.

für Beratungsunternehmen und Industrie-PR

August 2009

2009

Maisberger gewinnt den Pitch für VMware.

Die IESE Business School setzt bei Marketing und PR auf Maisberger.


IMPRESSUM Redaktionsanschrift: Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH, Claudius-Keller-Str. 3c, D-81669 München, Telefon: +49 (0)89 / 41 95 99 10, Fax: +49 (0)89 / 41 95 99 12, E-Mail: info@maisberger.com, www.maisberger.com Geschäftsführer: Beate Faderl, Christian Kvech, Dr. Alexander Pschera Chefredakteurin: Beate Faderl Programmleitung und Schlussredaktion: Karolin Böhm, Katharina Trettin

Oktober 2010

Aufbau eines spezialisierten Social Media Teams.

2010

Der Photovoltaik-Hersteller Yingli Green Energy wird der erste chinesische Kunde.

Juli 2011

Maisberger zieht in neue Räume auf rd. 600 qm auf den Campus der Ideen – Neue Balan.

Autoren dieser Ausgabe: Jennifer Appel, Karolin Böhm, Anja v. Bestenbostel, Nicole Cors-Babic, Klaus Daidrich, Bernadette Erwig, Beate Faderl, Thomas Hahnel, Michaela Holzer, Philipp Hühne, Christopher Intsiful, Angelika Klement, Christian Kvech, Ulla Laux, Sieglinde Läng, Paul Maisberger, Dimitrij Naumov, André Nowak, Dr. Alexander Pschera, Christian Thomas, Katharina Trettin, Richardis Zieglmeier Anzeigen: Manuela Hentschel, Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH, Claudius-Keller-Str. 3c, D-81669 München, Telefon: +49 (0)89 / 41 95 99 10, Fax: +49 (0)89 / 41 95 99 12, E-Mail: info@maisberger.com, www.maisberger.com Abonnement und Einzelverkauf: Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH, der Papierflieger ist auch verfügbar unter: www.maisberger.com Gestaltung: COACH Communication GmbH, Campus der Ideen, Balanstr. 73, Haus 21B, 81541 München, Telefon: +49 89 45 20 68 100, E-Mail: info@coachcom.de, www.coachcom.de Bildnachweis: Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH

Sommer 2012

Die neue Maisberger Website geht online.

Erscheinungsweise: Bei dieser Ausgabe handelt es sich um eine Exklusivausgabe anlässlich des 25-jährigen Firmenbestehens von Maisberger. Eine künftige Neuauflage obliegt der Redaktion. Bezugspreis: kostenfrei, aber nicht wertlos

2014

Mit Steelcase gewinnt Maisberger einen Workplace-Vordenker als Kunden.

2015

brand eins Thema

Maisberger wird von brand eins als eine der besten PR-Agenturen Deutschlands ausgezeichnet (Basis: Kollegenempfehlungen und Kundenbewertungen).

2015 BESTE AGENTUR

Vertrieb: diverse Online-Kanäle und per Post Copyright: Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH, ClaudiusKeller-Str. 3c, D-81669 München Mit Namen gekennzeichnete Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Verlages dar. Für unverlangt eingesendete Manuskripte übernehmen wir keine Haftung. Mit der Annahme zur Veröffentlichung erwirbt der Verlag vom Verfasser alle Rechte, einschließlich der weiteren Vervielfältigung. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenden Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes sind ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Wir bitten um freundliche Beachtung.

To be continued ...


25 Herzlichen Glückwunsch liebe „Maisis“! Uns verbindet nicht nur die Nachbarschaft auf dem Campus der Ideen: wir teilen Leidenschaft und Begeisterung für innovative Konzepte und kreative Kommunikation* – und haben so schon gemeinsam viele Ideen zum Erblühen gebracht. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre inspirierende Partnerschaft!

*Als Impulsgeber, Sparringspartner und Kommunikations-Experten entwickeln wir maßgeschneiderte Strategien und zielführende Konzepte für unterschiedliche Märkte und Branchen. Mit Know-how, Engagement und viel Fingerspitzengefühl transportieren wir Botschaften in die Herzen und Köpfe von Kunden und Mitarbeitern. Mehr erfahren Sie unter www.coachcom.de

COACH Communication GmbH Campus der Ideen Balanstr. 73, Haus 21 B, 81541 München info@coachcom.de, www.coachcom.de

Profile for Maisberger GmbH

Papierflieger - Das Maisberger Magazin - Jubiläumsausgabe  

Das Magazin zum 25 jährigen Maisberger Jubiläum! Vor gut 25 Jahren haben Paul Maisberger und Christian Kvech den Grundstein für Maisberger...

Papierflieger - Das Maisberger Magazin - Jubiläumsausgabe  

Das Magazin zum 25 jährigen Maisberger Jubiläum! Vor gut 25 Jahren haben Paul Maisberger und Christian Kvech den Grundstein für Maisberger...

Advertisement