Page 1

Wochenanzeiger für den Main-Tauber-Kreis

Lohnsteuerberatungsverbund e.V. - Lohnsteuerhilfeverein -

Verschenken Sie kein Geld!

Samstag, 22. März 2014 · Ausgabe: 12/2014

www.main-tauber-aktuell.de

Seite 5

Seite 11

VeranstaltungsKalender Wo ist was los?

„Liebliches Taubertal“

Termine Sperrmüll und Altholzabfuhr

Liegt weiterhin im Trent

designed by Amira Burk

Seite 4

Matthias Steinbach, Beratungsstellenleiter

BERATUNGSSTELLE:

Marktplatz 7 Tel. 09341 8959670 97941 Tauberbischofsheim m.steinbach@steuerverbund.de

Begegnungsstätte für alle Generationen Mehrgenerationenhaus in Lauda bietet vielfältiges Angebot Lauda-Königshofen. Die Kindergartenkinder lauschen fasziniert den Trommelrhythmen der AG Trommeln der Florian-Geyer Schule. Senioren und weitere Gäste lassen sich von der Projektgruppe AG Service der Schule mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Schüler der Werkrealschule Lauda lesen den Kindergartenkindern Geschichten vor.

venwerkstatt vorgenommen“, erläutert Gisela Geck-Heirich. Da von der Stadt kein Geld für einen Raum bereitgestellt worden sei, schauten sich die Initiatoren

Dies alles lässt sich an einem Nachmittag im Infocafé des Mehrgenerationenhauses in Lauda erleben. Koordinatorin Gisela Geck-Heirich bietet mit ihren über 20 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Menschen einen Raum der Bild: MAIN-TAUBER aktuell Begegnungen, der alle Generationen von der Krabbelgruppe bis selbst nach Finanzierungsmögzu den Senioren abdeckt. lichkeiten um und stießen auf das vom Bund seit 2006 geför2008 durch die Initiative einer derte ‚Aktionsprogramm MehrBürgermentorengruppe entstan- generationenhäuser‘. den, ist das Mehrgenerationenhaus mittlerweile ein fester Be- „Wir versuchen die durch das standteil im Gemeinschaftsleben Aktionsprogramm vorgegebeder Stadt. „In der Bürgermento- nen Themen so umzusetzen, dass rengruppe hatten wir uns damals sie nicht mit den Angeboten der die Einrichtung einer Initiati- vielfältigen Vereinslandschaft in

Bild: MAIN-TAUBER aktuell

der Umgebung kollidieren“, erläutert Geck-Heirich. Insgesamt habe sich das Angebot des Hauses mittlerweile stabilisiert, sei jedoch noch weiter ausbaufähig.

In dieser Ausgabe finden Sie folgende

Sehr gut angenommen werde der Pflegestützpunkt und die Beratungsstelle Blickpunkt Auge. Von der Stadt und der Kommunalpolitik erhofft sich Geck-Heirich in Zukunft mehr Unterstützung. Ein Nachmittag im Mehrgenerationenhaus hinterlässt bleibende Eindrücke. Besonders beeindruckend ist das Engagement aller Beteiligten, die das Modell mit viel Herzblut und Einsatzfreude leben. Generationenübergreifendes Miteinander ist hier mehr als ein Begriff. Der Bürgertreff Mehrgenerationenhaus im Taubertal ist dienstags, mittwochs und donnerstags von 10-17 Uhr unter der Telefonnr.: 09343/501160 oder unter der E-Mail Adresse mgh@lauda-koenigshofen. de erreichbar. Alle Angebote und weitere Informationen gibt es unter www.mgh-lk.de. chsa

Im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Ziff. 11 StBerG

als Mehr al in M 1000 chland Deuts

Beilagen

Unter anderem liegen diese Beilagen in der Gesamtauflage oder in Teilauflage bei.


2

Samstag, 22. März 2014

lokales

„Die Kirche als Gestalter der Kulturlandschaft“ Vortrag von Dr. Gerrit Himmelsbach im historischen Rathaus Freudenberg Freudenberg. In Zusammenarbeit mit dem Universitätsbund Würzburg präsentiert die Stadt Freudenberg am Donnerstag, 3. April, um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des historischen Rathauses den Vortrag: „Die Kirche als Gestalter der Kulturlandschaft“ von Dr. Gerrit Himmelsbach.

Der Bildvortrag von Gerrit Himmelsbach, Projektleiter des Archäologischen Spessart-Projekts, Lehrassistent an der Universität

Der Aschaffenburger Gerrit Himmelsbach (46) hat 1990-96 in Würzburg und Straßburg Geschichte und Archäologie studiert.

Seit fast 1.500 Jahren ist unsere Heimat vom Christentum geprägt – dafür ist die Vielzahl der Kirchenbauten bis heute ein eindrucksvoller Beweis. Doch gibt es darüber hinaus eine schier unendliche Vielzahl von Geschichten und Spuren kirchlichen Wirkens, die quer durch die Jahrhunderte und durch den Spessart führen – von der römischen Glasschale über Kapellen am Wegesrand bis zur Friedensglocke.

Würzburg und Vorsitzender des Spessartbundes, vermittelt diese Vielfalt und zeigt Schätze unserer Kulturlandschaft, die so nahe liegen, aber doch kaum einer kennt.

Seit 1999 ist er Projektleiter des Archäologischen Spessart-Projekts, seit 2008 Lehrassistent an der Universität Würzburg sowie Lehrer am Hanns-Seidel-Gymnasium. 2006 wurde er zum Vorsitzenden des Spessartbundes (16.000 Mitglieder) gewählt. Er verbindet auf einzigartige Weise Wissenschaft, Ehrenamt und Schule in der Region in und um den Spessart. Bild: Dr. Gerrit Himmelsbach

Kostenlose Energieberatung im Main-Tauber-Kreis im April Energieagentur und Verbraucherzentrale kooperieren Die kostenlose Energieberatung im Rahmen der Kooperation zwischen Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und Energieagentur Main-Tauber-Kreis findet monatlich in Bad Mergentheim, Lauda-Königshofen, Tauberbischofsheim und Wertheim statt. Schwerpunkt der Beratungen sind die Themen Energieeffizienz und Energieeinsparung bei Gebäuden. Hier gibt es in der sogenannten stationären Beratung unabhängige Auskünfte zu geplanten Neubauten oder energetischen Sanierungen. Auch zu Änderungen in der Heizungstechnik, zu alternativen Energieformen und zu Einspar-

möglichkeiten in Haushalt und Darüber hinaus werden im RahKleingewerbe stehen die Berater men der Kooperation auch Beratungen direkt an und in GebäuRede und Antwort. den vor Ort zu einem geringen Einen weiteren Schwerpunkt bil- Kostenbeitrag angeboten. den die ent-sprechenden Förderprogramme von Bund und Land. Nähere Informationen hierzu gibt es im Internet unter Jeder Bürger des Kreises kann www.ea-main-tauber-kreis.de. sich in einem persönlichen Gespräch kostenfrei, produktneu- Anmeldungen zu allen Arten der tral und unabhängig beraten Beratung sind möglich bei der Energieagentur Main-Tauberlassen. Kreis, Telefon 09341/82-5813, Die kostenfreie Beratung fin- oder unter der kostenlosen Serdet am Donnerstag, 3. April im vicenummer der VerbraucherBaden-Württemberg Mehrgenerationenhaus in Lau- zentrale da-Königshofen, am Montag, 7. 0800 / 809 802 400. April im Rathaus in Wertheim, am Donnerstag, 10. April im Hier gibt es auch nähere InforLandratsamt in Tauberbischofs- mationen zum Beratungsproheim und am Mittwoch, 16. Ap- gramm. eamt ril im Rathaus in Bad Mergent- heim statt.

Beratung des Pflegestützpunkts Wertheim. Der nächste Sprechtag des Pflegestützpunkts Main-Tauber-Kreis findet am Dienstag, 1. April, ab 13.30 Uhr im Besprechungszimmer 206 des Rathauses statt. Dazu nimmt der Pflegestützpunkt Anmeldungen entgegen.

viduelle Situation. Die Angebote richten sich auch an Angehörige, die Entlastung in der Pflegesituation suchen.

Anmeldung und Information beim Pflegestützpunkt des Main-Tauber-Kreises in Lauda-Königshofen, Telefon Wenn die eigenen Kräfte nach- 09343/5899-478 oder E-Mail: lassen oder Pflegebedürftigkeit pflegestuetzpunkt@main-taueintritt, stehen viele Betroffene ber-kreis.de. und ihre Angehörigen vor großen Problemen. Der Pflegestützpunkt MainTauber-Kreis hilft in dieser Situation, sich in der Vielfalt der möglichen Leistungen und Dienste zurechtzufinden. Die Fachfrauen des Pflegestützpunkts beraten qualifiziert, unabhängig und kostenlos in allen Fragen rund um die Pflege, jeweils zugeschnitten auf die indi-

Melden Sie uns Ihre Veranstaltung: Redaktion@mtaktuell.de Tel: +49 (0) 9342 / 936 475 0 Vielen Dank!


lokales

Samstag, 22. März 2014

3

Abfuhrtermine für die gelben Säcke und das Altpapier Die gelben Säcke und das Altpapier werden im April in den unten genannten Stadt- und Gemeindeteilen im Main-TauberKreis nach folgendem Terminplan abgeholt:

Mittwoch, 2. April: Berolzheim, Eubigheim, Obereubigheim, Hohenstadt, Neidelsbach, Buch, Hoffeld, Birkenfeld, Pülfringen, Gissigheim, Königheim, Weikerstetten, Esselbrunn, Brehmen, SchwarzenbrunnDonnerstag, 27. März: Wert- Siedlung heim links und rechts der Tauber, Hofgarten, Eichel, Urphar, Lin- Donnerstag, 3. April: Großdelbach, Bettingen, Dertingen rinderfeld, Paimar, Krensheim, Hof Uhlberg, Schönfeld, IlmFreitag, 28. März: Freuden- span, Zimmern, Grünsfeldhauberg, Rauenberg, Dörlesberg, sen, Gerchsheim Hundheim, Sonderriet, Ebenheid, Nassig, Vockenrot, Sach- Freitag, 4. April: Külsheim, senhausen, Wessental, Hof Tie- Steinfurt, Steinbach, Eiersheim, fental, Hof Birkhof Uissigheim, Gamburg, Niklashausen, Kembach, Dietenhan Montag, 31. März: Reicholzheim, Hochhausen, Werbach, Montag, 7. April: UnterbalHof Baiertal, Wenkheim, Wal- bach, Oberbalbach, Deubach, denhausen, Bronnbach, Höhe- Marbach, Hof Marstadt, Messelfeld mit Bauernhöfen, Werbach- hausen, Kützbrunn, Vilchband, hausen, Brunntal Poppenhausen, Hof Lilach, Hof Sailtheim, Hofstetten, OberwitDienstag, 1. April: Wartberg, tighausen, Unterwittighausen, Mondfeld, Grünenwört, Besten- Löffelstelzen heid, Reinhardshof, Bestenhei- Dienstag, 8. April: Lauda, der Höhe, Boxtal Gerlachsheim

Mittwoch, 9. April: Tauberbischofsheim links der Tauber, Dienstadt, Dittwar, Hof Steinbach, Donnerstag, 10. April: Tauberbischofsheim rechts der Tauber, Impfingen, Dittigheim Freitag, 11. April: Assamstadt, Lustbronn, Schwabhausen, Wöl- Wachbacher Straße, links von chingen, Angeltürn, Schilling- Würzburger Straße), Rengersstadt, Windischbuch, Boxberg hausen, Stuppach, Montag, 14. April: Gräffingen, Ahornhof, Kupprichhausen, Uiffingen, Epplingen, Schweigern, Bobstadt, Unterschüpf, Oberschüpf, Lengenrieden, Dainbach, Üttingshof, Sachsenflur, Beckstein, Heckfeld, Oberlauda,

Mittwoch, 16. April: Bad Mergentheim II (von Tauberbischofsheim kommend rechts von Umgehungsstraße, rechts von Wachbacher Straße), Weberdorf, Erlenbachtal, Neunkirchen, Lillstadt

Dienstag, 15. April: Edelfingen, Wachbach, Dörtel, Hachtel, Rot, Herbsthausen, Schönbühl, Apfelhof, Apfelbach, Althausen, Markelsheim, Elpersheim, Bad Mergentheim I (von Tauberbischofsheim kommend links von Umgehungsstraße, links von

Bitte beachten: Üttingshof und Dainbach Abfuhr am Montag, 14. April

Anzeigen wirken! Werben Sie neue Kunden einfach durch Anzeigen! Verbessern Sie mit regelmäßigen Anzeigen in MAIN-TAUBER aktuell Ihren Bekanntheitsgrad und erreichen Sie neue Kunden.

Donnerstag, 24. April: Distelhausen, Grünsfeld, Königshofen

1 x wöchtlich

notdienste in der region – alles auf einen Blick apotheken (Dienste, wenn nicht anders angegeben, von 08:30 - 08:30 Uhr)

SA, 22.03.

Weikersheim

Stadt-Apotheke, Karl-Ludwig-Str. 12, Tel.: 07934 - 83 44

Lauda-Königshofen (Lauda)

Taubertal-Apotheke, Josef-SchmittStr. 28, Tel.: 09343 - 18 40

SO, 23.03.

Bad Mergentheim

Weberdorf-Apotheke, Keplerstr.1, Tel.: 07931 - 36 99 Königshofen

St. Martin-Apotheke, Faktoreigasse 1, Tel.: 09341 - 39 63 külsheim

Stadt-Apotheke, Hauptstr. 2, Tel.: 09345 - 2 37

MO, 24.03.

BAD Mergentheim

O´VITA Apotheke im Ärztehaus, Seegartenstr. 1, Tel.: 07931 - 94 90 97 freudenberg

Marien-Apotheke, Hauptstr. 119, Tel.: 09375 - 2 96, 08:00 bis 08:00 Uhr Lauda-Königshofen (Lauda)

O´VITA Stadt Apotheke, Bahnhofstr. 44, Tel.: 09343 - 6 20 20

DI, 25.03.

Bad Mergentheim

Burg-Apotheke, Burgstr. 28, Tel.: 07931 - 9 80 80 grünsfeld

Achatius-Apotheke, Hauptstr. 19, Tel.: 09346 - 9 20 50

MI, 26.03.

ärzte

ingersheim

Goldbach-Apotheke, Goldbachstr. 4, Tel.: 07931 - 4 40 66 Tauberbischofsheim

Apotheke im Ärztehaus, Kapellenstr. 31 A, Tel.: 09341 - 8 95 75 57 Wertheim Main-Tauber-Apotheke, Eichelgasse 56A Tel.: 09342 - 18 30, 08:00 bis 08:00 Uhr

DO, 27.03.

Assamstadt

Bach-Apotheke, Mergentheimer Str. 5, Tel.: 06294 - 4 20 70 Bad MergentheimMarkelsheim

Hof-Apotheke, Marktplatz 5, Tel.: 07931 - 73 61 lauda-königshofen (königshofen)

Apotheke Königshofen, Hauptstr. 15, Tel.: 09343 - 6 55 66 Niederstetten

Markt-Apotheke, Marktplatz 4, Tel.: 07932 - 13 31 wertheim

Hof-Apotheke, Eichelgasse 1, Tel.: 09342 - 91 45 10, 08:00 bis 08:00 Uhr

Zentrale Rufnummer für die Gemeinden: grossrinderfeld grünsfeld Königheim Külsheim lauda-königshofen tauberbischofsheim werbach wertheim wittighausen

Rufnummer - 01806/093420 Assamstadt

Rufnummer - 07940/148777 Bad Mergentheim/Igersheim

Rufnummer - 0180/ 30112 20 Boxberg

Rufnummer - 09343/613707

Creglingen

augenarzt Augenärztlicher Notfalldienst

Rufnummer - 07931/19222 (im Festnetz Vorwahl nicht notwendig)

Zahnärztlicher Notfalldienst

Rufnummer - 0711/787 7701 für den ganzen Kreis

POLIZEI Notruf: 110

Bei einem Anruf vom Handy aus werden Sie zur zust. Polizei verbunden.

Rufnummer - 0180/30112 26

Polizeirevier Bad Mergentheim

Freudenberg-Stadt/ Ebenheid

Polizeiposten Külsheim

Rufnummer - 07931/5499-0

Rufnummer - 116 117

Franken-Apotheke, Frankenpassage 12, Tel.: 09341 - 1 36 66

Freudenberg-Boxtal/ RAUENBERG/WESSENTAL

Franken-Apotheke, Karlstr. 5, Tel.: 07934 - 85 10

Rufnummer - 0180/3097877

Rufnummer - 09341/81-0

Niederstetten

Polizeiposten Weikersheim

Weikersheim

Polizeirevier Wertheim

Weikersheim

Wertheim-Bestenheid

Bären-Apotheke, Leonhard-Karl-Str. 3, Tel.: 09342 - 51 00, 08:00 bis 08:00 Uhr

Rufnummer - 0180/30112 25

Rufnummer - 0180/30112 24

Notruf: 112

Rettungsdienst Notruf: 112

zahnarzt

FR, 28.03.

Tauberbischofsheim

feuerwehr

Rufnummer - 09345/241

Polizeirevier Tauberbischofsheim

Rufnummer - 07934/99470

Rufnummer - 09342/91890

krankenwagen Notruf: 19222

Giftnotruf Notruf: 0800/8899789

Frauen helfen Frauen Rufnummer - 09341/777

tierarzt nummer vom Haustierarzt.

tierschutz Tierheim Bad Mergentheim

Rufnummer - 0160/2272439 Tierschutzverein tauberbischofsheim

Rufnummer - 0171/6916801 Tierschutzverein Wertheim

Rufnummer - 09342/1435


4

Sa, 22.03. Assamstadt Bezirksrangliste, TSV Abt. Tischtennis Jux-Turnier und Generalversammlung,

Asmundhalle, TSV Abt. Volleyball

BAD MERGENTHEIM Besenwirtschaft Weingut Braun

mit Hausbrennerei und Weinstube, Markelsheim, Sa. ab 16 Uhr geöffnet Besenwirtschaft Weingut Friedrich Gundling, Markelsheim

09.00-14.00 Uhr

Freundschaft, Liebe, Sexualität, Altes Rathaus, Volkshochschule

10.00-13.00 Uhr Welches Berufsfeld passt zu mir? Altes

Rathaus, Volkshochschule Bad Mergentheim

Führung Stuppach Madonna. Pfarrkirche Maria Krönung, Stuppach

Tourist-Information/Altes Rathaus, Kur- und Tourismusverein

13.30 und 15.30 Uhr

Weikersheim 14.30 Uhr

Kombinierte Schloss- und Gartenführung, Durch Raum und Zeit

WERTHEIM Kunsthandwerkermarkt, Kloster Bronnbach Bernhardsaal Theateraufführung der Gewölbe-

gaukler, Convenartiskeller

19.00 Uhr

Chorkonzert des Sängergruppe 6 im Sängerbund Badisch-Franken, Kembach Kembachtalhalle bis 21.04.2014

Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“, Grafschaftsmuseum

Wittighausen

1. Konzert der Wittighäuser Musikanten, Aula der Grundschule Wittighausen

14.00-14.30 Uhr Wandern durch die Jahreszeiten

mit der Naturschutzgruppe Taubergrund, Kurpark Fontäne, Institut für Kurmedizin und Gesundheitsbildung

15.00-16.30 Uhr Museumsführung, Deutschordenmuseum 15.30-17.00 Uhr Kurkonzert Wandehalle-Brunnentempel 19.30-22.00 Uhr Die „goldenen“ Zwanziger – von

Heiner Kondschak, Großer Kursaal, Stadt Bad Mergentheim

Freudenberg 08.00 Uhr

Arbeitseinsatz, Anglerhütte, Angelsportverein Freudenberg

13.00 Uhr

Tischkickerturnier, Gemeindezentrum, SC Boxtal 14.00 Uhr

Osterkrone, Aufbau Linde, Frauengemeinschaft Boxtal

Generalversammlung, Gemeindezentrum, Gesangverein Ebenheid

19.30 Uhr 20.00 Uhr

Generalversammlung, Schützenhaus, Schützenverein Freudenberg

20.00 Uhr

Assamstadt Minimeisterschaften, TSV Abt. Tischtennis BAD MERGENTHEIM Besenwirtschaft Weingut Braun

mit Hausbrennerei und Weinstube, Markelsheim, So. ab 15 Uhr geöffnet Besenwirtschaft Weingut Friedrich Gundling, Markelsheim

10.30-12.00 Uhr Promenadenkonzert mit der Musik-

kapelle Messelhausen, Kurhaus – Großer Kursaal

die historische Altstadt von Bad Mergentheim Tourist-Information/Altes Rathaus, Kur- und Tourismusverein

Führung Stuppach Madonna. Pfarrkirche Maria Krönung, Stuppach

Museumsführung , Der Deutschen Orden von 1190 bis heute, Deutschordensmuseum

10.30-12.00 Uhr Stadtführung für Individualgäste durch

13.30 und 15.30 Uhr 15.00-16.30 Uhr

15.30-17.00 Uhr

Kurkonzert, Wandelhalle-Brunnentempel 19.30-21.00 Uhr

Abendkonzert mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica, Haus des Kurgastes – Foyer

Generalversammlung, Sportheim, Gesangverein Rauenberg

Freudenberg 15.00 Uhr

Königheim Jahreskonzert, DGH Pülfringen,

19.00 Uhr

MV Pülfringen Theater, Bürgerhaus Brehmen, SV Buch/Brehmen

Kreuzwertheim 15.00 Uhr

Jahreshauptversamlmung mit Ehrungen, Fürstin-Wanda-Haus, AWO Kreuzwertheim-Hasloch Külsheim Besenwirtschaft Weingut Krug,

Sa. ab 18 Uhr geöffnet Besenwirtschaft Weingut Haag & Martini, Uissigheim

Lauda-königshofen Schulfest mit Tag der offenen Tür,

Schulhof der GWRS Lauda, Grundund Werkrealschule Lauda

Aktion „Sauberes Unterbalbach“,

Vereine und Ortschaftsrat

Die Schatzkammer öffnet ihre

Pforten – Spitzenweine aus den Jahren 2000-2012, Becksteiner Winzer eG Jubiläumsveranstaltung 25 Jahre Heimatfreunde Sachsenflur, Sachsenhalle

Vintasticum – Eine Verführung der Sinne, Weingut Benz Beckstein

Jazz in der Aula mit BUTCH Miles Jubilee All Stars, Aula Martin-SchleyerGymnasium, Stadt Lauda-Königshofen und Kunstkreis Lauda-Königshofen e.V.

16.00 Uhr 20.00 Uhr

NIEDERSTETTEN 20.00 Uhr

„Die Zuckerpuppe“ (Komödie), Landjugend Adolzhausen, Festhalle Adolzhausen

Tauberbischofsheim

Puppentheater, Elternbeirat Kindergarten Freudenberg, Turnhalle Freudenberg

Ausstellung: Michael Rausch – Druckgrafik, Kunstverein Tauberbischofsheim

15.00 Uhr

Vernissage „Nahsichten – Neue Radierungen“ von Michael Rausch Engelsaal. Blumenstraße 5

Weikersheim 14.30 Uhr

Kostümführung im Schloss, Schlürfftränke und edles Porcelain

WErtheim

Kunsthandwerkermarkt, Kloster Bronnbach Bernhardsaal

10.30 Uhr Ökumenischer Familiengottesdienst,

Kirchenzentrum Wartberg, Ev. und Kath. Gemeinde Wartberg

Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“, Grafschaftsmuseum

bis 21.04.2014

SO, 23.03.

14.00-15.00 Uhr Stadtführung für Individualgäste

veranstaltungen

Samstag, 22. März 2014

Seniorennachmittag, Erlenbachhalle, Gemeinde Igersheim

Königheim

Theater, Bürgerhaus Brehmen, SV Buch/Brehmen

Kreuzwertheim 14.00 Uhr

Frühjahrsbasar, Dreschhalle, Förderverein Kindergarten

14.00 Uhr

Kaffeenachmittag, Feuerwehrhaus in Wiebelbach, Kath. Pfarrgemeinde Wiebelbach Lauda-königshofen Fastenessen, Pfarrscheune Lauda,

Besuchsdienst

Suzan Baker & Dennis Lüddicke,

Gewölbekeller Rebgut, Rebgut Lauda

NIEDERSTETTEN 13.00 Uhr

Zum „Butz“ nach Zaisenhausen, Zollhaus, Schwäb. Albverein

BAD MERGENTHEIM 15.30-17.00 Uhr Kurkonzert Wandelhalle –

15.00-16.30 Uhr Stadtführung für Individualgäste durch

Pusztaklänge mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica, Sanatorium Dr. Holler

Vortrag: Der Deutsche Orden in Mergentheim und das Hochstift Würzburg im Spätmittelalter, Katharina Kemmer M. A., Deutschordensmuseum

19.30-21.00 Uhr

Külsheim

Besenwirtschaft Winzerhof Spengler, Mi.-Sa. ab 17 Uhr geöffnet

NIEDERSTETTEN 14.00-17.00 Uhr

Wiener Abend mit dem Kur- und Salon orchester Hungarica, Kurhaus König

NIEDERSTETTEN 19.30-22.00 Uhr

Swingtime 2014 – 20 Jahre BIZ-Players und BIZ-Connection, Alte Turnhalle, Bildungszentrum Niederstetten

Tauberbischofsheim

Ausstellung: Michael Rausch – Druckgrafik, Kunstverein Tauberbischofsheim

20.00 Uhr

Jahreshauptversammlung Kunstverein, Engelsaal, Blumenstraße 5, Interessierte sind herzlich willkommen

WERTHEIM 19.30 Uhr

Vortrag über Goldschmiedetechniken, Grafschaftsmuseum Modersohnsaal, Grafschaftsmuseum i.V.m. dem Historischen Verein

bis 21.04.2014

Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“, Grafschaftsmuseum

DO, 27.03.

Führung Stuppach Madonna. Pfarrkirche Maria Krönung, Stuppach

Elektrosmog und Wohnraumgifte reduzieren, Altes Rathaus, Volkshochschule

groSSrinderfeld Jahreshauptversammlung, Musikheim

Schönfeld, Musikverein Schönfeld

külsheim Wintervortragsreihe des Universitäts-

bundes Würzburg, Vortrag „China – führende Macht des 21. Jahrhunderts“ mit Prof. Dr. Dieter Böhn, Altes Rathaus

Tauberbischofsheim

Ausstellung: Michael Rausch – Druckgrafik, Kunstverein Tauberbischofsheim

Elternkompass „Trennung der Eltern... Bedürfnisse der Kinder – was heißt heute Familie“, Rathaus, AG Jugendhilfeplanung

Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“, Grafschaftsmuseum

WERTHEIM 19.00 Uhr

bis 21.04.2014

Besenwirtschaft Weingut Braun mit Hausbrennerei und Weinstube, Markelsheim, Do-Sa. ab 16 Uhr geöffnet

14.30 Uhr

19.00 und 21.00 Uhr

Frühlingsfest, Emma-Weizsäcker-Haus, Creglingen Külsheim Besenwirtschaft Winzerhof

Führung Stuppach Madonna. Pfarrkirche Maria Krönung, Stuppach

Spengler, Mi.-Sa. ab 17 Uhr geöffnet Besenwirtschaft Weingut Bergauer „Katzeneck“, Uissigheim

Tauberbischofsheim

Ausstellung: Michael Rausch – Druckgrafik, Kunstverein Tauberbischofsheim

Sitzung Bauausschuss, Rathaus Sitzungssaal, Stadt Wertheim

WErtheim 17.00 -19.00 Uhr 20.00 Uhr

„Die Welt ist rund“ – Erich Kästner für Erwachsene, Musikkabarett mit Hans Georgi, Barocksaal Rathaus, Stadtbücherei i.Z.m. der VHS und dem Kulturkreis Wertheim bis 21.04.2014

Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“, Grafschaftsmuseum

Fr, 28.03.

MI, 26.03. Bad Mergentheim 13.30 und 14.30 Uhr

16.15-16.45 Uhr Leseraupe, Saal der Stadtbücherei,

Freudenberg

Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“, Grafschaftsmuseum

Sprichwörter-Runde, Haus des Kurgastes – Kurseelsorgezimmer

Circus Corty Althoff – Ganz großer inter nationaler Circus, 16.00 bis 18.00 Uhr u. 19.00-21.00 Uhr, Festgelände beim Freibad

18.00-21.00 Uhr

CREGLINGEn

16.00-21.00 Uhr

Kleinkunst im Kulturforum – Musikkabarett mit Axel Pätz, Kulturforum, Stadt Bad Mergentheim – Kulturamt

BAD MERGENTHEIM

BAD MERGENTHEIM 16.00-17.00 Uhr

Kurkonzert, Wandelhalle – Brunnentempel

Vortrag „Kleine Einführung in das Schubladendenken...“ Über Nutzen und Nachteil des Vorurteils“, Rotary Club Wertheim

DI, 25.03.

15.30-17.00 Uhr

Tauberbischofsheim

Sitzung Ausschuss FiKuSS, Rathaus Sitzungssaal, Stadt Wertheim

bis 21.04.2014

die historische Altstadt von Bad Mergentheim Tourist-Information/Altes Rathaus, Kur- und Tourismusverein

Abendkonzert mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica, Haus des Kurgastes – Foyer

Vortrag: Zusatzstoffe in Lebensmitteln, Hotel-Gasthof Krone, mit Christine Seith, Landfrauen Niederstetten

19.30 Uhr

WERTHEIM 17.00-19.00 Uhr

Führung Stuppach Madonna. Pfarrkirche Maria Krönung, Stuppach

Stadtbücherei Bad Mergentheim

Spielenachmittag Steidemer Spätlese, KULT

Jour fixe – freies Malen für jede(n), KunstWERK 5, Eichstraße 5, Kostenbeitrag 3 €, keine Anmeldung erfolderlich

19.30-21.00 Uhr

Frühlingscafé der Landfrauen Rinderfeld, Rinderfeld, Gemeindesaal

Festliche Bläsermusik von Händel bis Witt, Jakobskirche Niederstetten, ev. Kirchengemeinde

19.30 und 21.00 Uhr

Religiöse Motive in Lieder von Reinhard Mey und Ludwig Hirsch, Kurhaus – Kurparkfoyer

Gundling, Markelsheim

13.30 und 14.30 Uhr

PC-Treff: Das digitale Buch, Altes Rathaus, Volkshochschule Bad Mergentheim

Ausstellung: Michael Rausch – Druckgrafik, Kunstverein Tauberbischofsheim

19.30-21.00 Uhr

Besenwirtschaft Weingut Friedrich

15.30-17.00 Uhr

17.00-18.30 Uhr

Kurkonzert, Wandehalle – Brunnentempel

Brunnentempel

14.00-17.00 Uhr

19.30-21.00 Uhr

MO, 24.03.

Generalversammlung, Gasthaus Rose, SC Boxtal Igersheim 14.00 Uhr

15.30-17.00 Uhr

BAD MERGENTHEIM Besenwirtschaft Weingut Braun

mit Hausbrennerei und Weinstube, Markelsheim, Do-Sa. ab 16 Uhr geöffnet

19.30 Uhr

19.30-21.30 Uhr

Generalprobe Theater, Gemeindezentrum, DLRG und SC Boxtal

20.00 Uhr

Generalversammlung, Gasthaus Mainblick, Carnevalverein Finkenbrüchle Frdbg.

igersheim 20.00 Uhr

58. Jahreshauptversammlung, Schützenhaus am Spießle, Schützenverein Igersheim 1925 e.V

Kreuzwertheim 15.00 Uhr

Monatstreff für Jedermann, Café Hofmann, VdK Ortsverband Kreuzwertheim Külsheim Besenwirtschaft Winzerhof

Spengler, Mi.-Sa. ab 17 Uhr geöffnet Besenwirtschaft Weingut Bergauer „Katzeneck“, Uissigheim Kabarett mit Mäc Härder mit seinem Soloprogramm „Die Radieschen von oben“, Altes Rathaus Külsheim, Stadt Külsheim

NIederstetten 19.30-22.00 Uhr

Niederstetten – Swingtime 2014 – 20 Jahre BIZ-Players und BIZ-Connection, Alte Turnhalle, Bildungszentrum Niederstetten 20.00 Uhr

„Die Zuckerpuppe“ (Komödie), Landjugend Adolzhausen, Festhalle Adolzhausen

TAUBERBISCHOFSHEIM Ausstellung: Michael Rausch – Druck-

grafik, Kunstverein Tauberbischofsheim

Veranstaltung Alte Füllerei,

Distelhäuser Brauerei

19.00-21.30 Uhr

Kurs: Freie Malerei – Vom Experiment zum Bild (4. Kurstag), KunstWERK 5, Eichstraße 5, Leitung: Rudi Neugebauer, Anmeldung 09341/897734

Weikersheim

Ausbildungsbörse, Handels- und Gewerbeverein

WErtheim 18.00 Uhr

Bettinger Kunstfrühling, Bettingen Mainwiesenhalle, Kultur- und Heimatverein Bettingen, Freitag ab 18 Uhr, Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr

19.30 Uhr

Jahreshauptversammlung der Närrischen Sandhasen Bettingen, Restaurant Anker, Bettingen bis 21.04.2014

Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“, Grafschaftsmuseum


lokales

„Liebliches Taubertal“ liegt weiterhin im Trend Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes tagte BAD MERGENTHEIM. Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat Bilanz des Jahres 2013 gezogen. Zur Mit-gliederversammlung unter der Leitung von Landrat Reinhard Frank waren zahlreiche Mitglie-der in den Kleinen Kursaal nach Bad Mergentheim gekommen. Aufgrund der vorliegenden Ergebnisse und des in der Saison 2013 erfahrenen Zuspruches konnte erneut festgestellt werden, dass das „Liebliche Taubertal“ im Trend und in der Gunst der Gäste liegt. Erster Vorsitzender Landrat Reinhard Frank zeigte sich in der Mitgliederversammlung erfreut, dass auch Oberbürgermeister und Bürgermeister der Städte und Gemeinden aus dem Verband an der Versammlung teilnahmen. Besonders erwähnte er Oberbürgermeister Udo Glatthaar stellvertretend für die kommunalen Repräsentanten sowie Geschäftsführer Olaf Seifert vom Tourismusverband Franken in Nürnberg. Beide unterstrichen in ihren Grußworten, dass der Tourismus an Tauber und Main gut aufgestellt ist und auch für die Zukunft gute Chancen besitzt. Besonders wurde auch die gute Zusammenarbeit über die Landesgrenze hinweg mit dem bayerischen Tourismusverband Franken herausgestellt. In seinem Jahresbericht erläuterte Geschäftsführer Jochen Müssig, dass 2013 ein durchaus beachtliches Ergebnis erreicht werden konnte. Trotz der schwierigen Wetterperiode im ersten Halbjahr erreichten die Übernachtungsund Gästeankunftszahlen nahezu das Ergebnis des Vorjahres 2012. Es konnten insgesamt 744.345 Gäste begrüßt und 1.789.848 Übernachtungen registriert werden.

klassisches Gebiet für Deutschland- und Kurzurlauber ist. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag bei rund 2,4 Tagen. Der Auslandstourismus erreicht einen Anteil von rund 30 Prozent. Die Mehrheit der internationalen Gäste kommt hierbei aus USA und Japan und besucht primär die weltbekannte Stadt Rothenburg ob der Tauber. „Bei diesen Analysen ist insgesamt zu berücksichtigen, dass der beachtliche Tagestourismus sowie der Schiffstourismus im MainTauber-Kreis in diese Statistikaussagen nicht einfließen“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig.

Jahre wurde eine Arrangementsammlung unter dem Titel „Best Ager“ erstellt. Die Produktlinie „Kultur“ wird stets mit den Outdoor-Aktivitäten Fahrradfahren und Wandern verknüpft. Mit dem neuen Schwerpunktthema „Brauchtum – lebendige Tradition“ wird gerade der kulturelle Jahreslauf an Tauber und Main herausgestellt.

Die Aussprache zum Geschäftsbericht zeigte ein durchweg positives Bild. Dem Team des Tourismusverbandes mit Landrat Reinhard Frank und Geschäftsführer Jochen Müssig an der Spitze wurde für die geleistete Gerade der Tagestourismus, der Arbeit rundum gedankt. in der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ inzwischen Bestätigt wurde, dass auch in rund 7,5 Millionen Gäste im Zukunft besonders der QualiJahr umfasst, ist nicht zu unter- tätsgedanke in die touristische schätzen. Hierzu zählen neben Arbeit eingebracht werden soll. Bus- und den Schiffstouristen auch Tagesausflügler aus der nä- Nach Erläuterung der Jahresheren Region sowie Wohnmobi- rechnung und Vorstellung des listen. Prüfberichtes leitete Bürgermeister Elmar Haas die Entlas„Der Wirtschaftsfaktor Touris- tung. Der Vorstand wurde einmus ergibt sich aus allen statis- stimmig entlastet. tischen Ergebnissen und ist für die Raumschaft positiv spürbar“, Einstimmig wurde der Haushalt sagte Geschäftsführer Jochen 2014 beschlossen. In diesem Müssig. Zusammenhang dankte Landrat Frank mit dem Team des TouInsgesamt erreicht das tou- rismusverbandes dem Kreistag ristische Aufkommen in der des Main-Tauber-Kreises für die Ferienlandschaft „Liebliches erneute Bereitstellung der opeTaubertal“ einen Bruttoumsatz rativen Mittel. von rund 373 Millionen Euro und sichert somit rechnerisch Damit die touristische Arbeit rund 8700 Menschen zwischen im Wettbewerb der Urlaubsziele Rothenburg ob der Tauber und auch künftig erfolgreich fortgeFreudenberg am Main das Pri- setzt werden kann, beschloss die märeinkommen. Mitgliederversammlung eine moderate Beitragserhöhung. Jochen Müssig erläuterte, dass Dem Tourismusverband stehen bei den Produktlinien weiterhin künftig zusätzliche 1505 Euro auf die Profilschärfung geachtet für Marketingaufgaben zur Verwurde. fügung. Beispielsweise wurde in der Produktlinie Wandern der Rundwanderweg „Wildbachtal“ vom Deutschen Wanderverband mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

Im Tourismusjahr 2014 sollen vor allem das thematische Fahrradangebot „Weinradreise“ und im Kulturbereich das Thema „Familienferien“ auf den Weg gebracht werden. Für dieBei Analyse der statistischen Erse beiden Projekte sind bereits gebnisse wird zudem deutlich, Für die größer werdende Ziel- Förderanträge bei der Tourisdass das „Liebliche Taubertal“ ein gruppe der Menschen ab 50 musmarketing GmbH Baden-

Samstag, 22. März 2014

5

world wide web Erlebnisgastronomie www.ionis.de Bistro, Café, Cocktailbar und Catering Tel.: 09342 / 85 85 21 Gesundheit www.heilung-bauer.de Heil-Energie-Praxis Sabine Bauer Tel.: 07931 / 9 61 26 48 Steuern www.Steuerkanzlei-Rath.de „Steuern!? Bei uns einfach mal einfach … und vor allem erfrischend anders“ Typberatung www.farbeundstil-wertheim.com Atelier für Farbästhetik RUTH ROTH Tel.: 09342 / 82 52 Werbeagentur www.konzept-werbeagentur.de full-service werbeagentur 361° Kommunikation Möchten Sie Ihre www-Adresse hier veröffentlichen?

Ihr persönlicher Kontakt

Kerstin Burau 09342 / 936 475-16 Stellv. Verlagsleiterin

Stelle zu besetzen? Schalten Sie hier Ihre Stellenanzeige. Fon: +49 (0) 9342 / 936 475 0

Württemberg eingereicht, über An den offiziellen Teil der Mitdie bis Ende März 2014 ent- gliederversammlung schloss schieden werden soll. sich ein Referat zum Zukunftsmarkt Wandern durch den stellDer Tourismusverband „Lieb- vertretenden Geschäftsführer liches Taubertal“ wird im An- des Deutschen Wanderverbanschluss die Umsetzung der bei- des, Erik Neumeyer aus Kassel, den Projekte voranbringen. an. tlt


6

Samstag, 22. März 2014

Stellenmarkt

KOPIEN

uns gibt es übrigens auch bei in der Geschäftsstelle! Einfac h vorbeikommen!!!

Wir freuen uns auf Sie!

Lindenstraße 16 97877 Wertheim Tel. 09342 936475-0 service@mtaktuell.de

Ihr persönlicher Kontakt

Harald Teubel 09342 / 936 475-15 Verlagsleiter

Radioserie „Raus mit Klaus“ startet 2014 im Taubertal SWR-Reporter am 27. März von Markelsheim nach Weikersheim unterwegs Der Wanderauftakt 2014 in der Radioserie „Raus mit Klaus“ von SWR 4 wird in der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ stattfinden.

vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, die Stadt Bad Mergentheim und die Stadt Hierzu ist am Donnerstag, 27. Weikersheim bringen sich in das März, eine Wanderung auf dem Gesamtkonzept ein. Rundweg LT 18 von Markelsheim über Elpersheim nach Mit von der Partie sind vorWeikersheim geplant. Dabei aussichtlich auch die Württemkönnen die Themen Wein, Kul- bergische Weinkönigin Theretur und Landschaft bestens dar- sa Olkus und die Taubertäler gestellt werden. Weinkönigin Kristin Fries. Über die Wanderung wird am Donnerstag, 27. März, ab 8 Uhr immer wieder live in SWR 4 berichtet. SWR-Hörer können sich also über das Radio Eindrücke von der Wanderung verschaffen. „Über das Interesse des Sen- ders freuen wir uns sehr“, sagt tlt Geschäftsführer Jochen Müssig Klaus Gülker vom SWR hatte zum Tourismusverband Verbindung aufgenommen und nach einer geeigneten Wanderung gefragt, woraufhin der Rundweg LT 18 vorgeschlagen wurde.


Kleinanzeigen

Kleinanzeigen

Main-Tauber aktuell, eine Zeitung der prospega GmbH, Lindenstraße 16, 97877 Wertheim. Tel. Anzeigenannahme: 0 9342.93 64 750 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9–12 Uhr | 14–17 Uhr

Coupon für private Kleinanzeigen

Gratis

Rubrik: ❏ Bekanntschaften ❏ Verkaufe ❏ Suche ❏ KFZ ❏ Immobilien ❏ Verschiedenes ❏ Verschenke

Samstag, 22. März 2014

7

Impressum MAIN-TAUBER aktuell eine Zeitung der prospega GmbH Anschrift: Anzeigenverkauf und Redaktion Lindenstraße 16, 97877 Wertheim Fon: +49 (0) 9342 / 936 475 0 Fax: +49 (0) 9342 / 936 475 19 Mail: service@mtaktuell.de

 Die Anzeige soll erscheinen am

3,30 €

Verlagsleitung Herr Harald Teubel

6,60 €

Stellv. Verlagsleitung Frau Kerstin Burau

9,90 € 12,80 € Bitte schreiben Sie in jedes Feld nur 1 Buchstaben. Lassen Sie hinter jeden Wort oder Satzzeichen ein Feld frei. Eine Couponzeile entspricht nicht einer Satzzeile. Füllen Sie diesen Coupon gut leserlich aus. Alle Preise inkl. MwSt. Es gelten die AGB der prospega GmbH. Annahmeschluss: Dienstag vor Erscheinen, 17 Uhr.

Gebühren für das Inserat

Angaben zur Person

❏ Chiffre gewünscht

❏ liegen bar / als Scheck bei ❏ sollen von meinem Konto abgebucht werden:

Name, Vorname

Straße, Nr.

zuzüglich 2,50 € bei Abholung oder zuzüglich 5,00 € bei Zusendung per Post

Frau Kerstin Burau Fon: +49 (0) 9342 / 936 475 16 Mail: k.burau@mtaktuell.de. Fax: +49 (0) 9342 / 936 475 19

Herausgeber und Verlag prospega GmbH Sitz der Gesellschaft: Am Pfaffenpfad 28, 97720 Nüdlingen

Bankleitzahl Konto-Nr.

Telefon für Rückfragen

Anzeigen Herr Harald Teubel Fon: +49 (0) 9342 / 936 475 15 Mail: h.teubel@mtaktuell.de

Gültig ist die Preisliste Nr. MT-2 vom Februar 2014

Bezeichnung des Kreditistiutes

PLZ, Ort

Redaktion Frau Kerstin Burau (Leitung, v.i.S.d.P.), Lindenstraße 16, 97877 Wertheim

Datum · Unterschrift

Geschäftsführer: Stefan Ebner, Peter Umkehr

ww

Handelsregister: Amtsgericht Schweinfurt, HRB 2243 USt-IdNr.: DE233618988

Verkaufe Handy Wildfire S, weiß, Ladekabel + Kopfhörer, Gebrauchsspuren! Nikon Digicam, pink, mit Tasche (rosa) ohne Ladekabel. 2-Sitzer-Sofa, orange, mit Kissen. Verschiedene Kleidung, gut erhalten Größen 34-36. q 0171 9297729 Bett 1,40 m x 2 m, Kiefer geölt massiv, ohne Matratze und Lattenrost zu verkaufen. VB 200,- €. Bilder gerne per E-Mail. q 0171 4910510. Verkaufe Stromerzeuger 2,1 kW, reparaturbedürftig. Preis 20,-€ VB q 0178 9293171 Kindermotorrad mit Elektroantrieb zu verkaufen (Akku defekt). 20,-€ VB q 0157 74057506 Verkaufe Vökel Carver Ski mit Bindung, 190 cm. q 0178 9293171 Verkaufe schwarzes Bett aus Metall. 1,40 m x 2,00 m. Mit Lattenrost. q 0151 41411265

Suche George R.R. Martin – Das Lied von Feuer und Eis, Die Herren von q 0171 3508905 Winterfell.

Ich sag es kurz in einem Satz, du bist mein allergrößter Schatz! Für Andrei, dein Chef

Stellplatz für Motorrad in Wertheim gesucht. Bitte nähe Mainparkplatz. Info an q 0171 2753899 Suche Harry Potter Die Heiligtümer des Todes 1+2 als DVD q 0171 3508905 Laufband gesucht.

q 0160 4428757

Suche Boxtrainer oder Boxclub in der Nähe von Wertheim. Bitte Info an q 0171 3351200

Verschiedenes

Die vereinigten Gastwirte Wertheim veranstalten am 11. April 2014 wieder eine kulinarische Stadtführung. Bei Interesse bitte anrufen unter q 09342 85 96 334

Wo ist der liebenswerte Mann, den ich glücklich machen kann? Chiffre MT03/5

Bankverbindung Sparkasse Bad Kissingen KTO 42 382 • BLZ 793 510 10

25-jähriger Singlemann su. ruhige, schlanke Frau bis 30 für eine feste Beziehung. Bild wäre schön. Chiffre MT03/6

Technische Herstellung KONZEPT° GmbH & Co. KG full-service werbeagentur 97906 Faulbach www.konzept-werbeagentur.de

Möchtest du nicht mehr allein auf der Couch sitzen? Welche `normal` aber trotzdem lebenslusti ge Frau zwischen 35 und 45 Jahren möchte Bekanntschaften wieder die Couch zu zweit nutzen? Wenn du mehr über nen 50 jährigen `normalo` wissen Single, männlich, 45 Jahre, 1,72 m groß, möchtest dann meld dich ganz schnell, bitte schlank, sportlich, sucht schlanke Sie, 35-50 mit Bild. Ich freue mich auf deine Nachricht. Jahre, für tabulosen Sex. Antwort bmB, Han- :-) LG. Chiffre MT03/7 dy oder Festnetz. Chiffre MT12/1 34 Jahre, weiblich, attraktiv mit ehrlichen LEGEN warte DÄR Sportlicher, ta- Werten sucht Mann, zwischen 35 und 50 geslichttauglicher Mini-Cooper-Fan sucht Jahren, sportlich, lebensfroh für eine Partnerlustige, strapazierfähige Sie zw. 25 und 30 schaft. Chiffre MT03/8 Jahren. Mit im Paket: Cocktails, 3-Tage-Bart, lange Cappuccinosamstage, tolle Freunde! NEUGIERIG? Bitte melde Dich mit Bild unter shortcutmini@t-online.de oder Chiffre MT03/4

Probleme mit der Zustellung?

Vivienne 33 J., mit langen blonden Haaren, super Figur, viel Herz u. Humor. Kann mich auch an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen u. lege großen Wert auf Ehrlichkeit.

Chiffre-Anzeige? Einfach den verschlossenen Briefumschlag mit der ChiffreNummer an: MAIN-TAUBER aktuell, Lindenstraße 16, 97877 Wertheim.

Anruf genügt...

09342 / 936 475 31

Ich, weiblich, 28 Jahre, 1,70 m, schlank, rote Haare suche Mann für gewisse Stunden, ohne Bindung. Bitte mit Bild. Chiffre MT03/9

Immobilien Suche helle und moderne 3 Zimmerwohnung in Wertheim mit Gartenanteil für q 09391 9131818 mich und Hund. Suche 2-3 Zimmerwohnung günstig in Wertheim, Tauberbischofsheim oder Umgebung von Privat zu mieten. Bitte kein Dachgeschoss. Chiffre MT03/8

KFZ Verkaufe Citroen Saxo 1.1 X, Model: 12/2002, 196000 km, 44 Kw (60 PS) Benzin, Schaltgetriebe, Farbe: Silber, TÜV: 09/2015, 700,-€. Bitte ab 16.00 Uhr anrufen. q 0157 33110125

Suche Seecontainer, 20 Fuß, q 0179 4956226

Worte allein werden niemals ausdrücken können, was ich für dich empfinde. Aber diese Worte sind schon einmal ein Anfang: Ich liebe dich von ganzem Herzen Christin!... Dein Xaver

Suche

Erscheinungsweise wöchentlich Druck DRUCK Pressehaus Naumann GmbH & Co. KG, Gutenbergstraße 1, 63571 Gelnhausen Zustellung Briefkastenfreunde Taubertal GmbH Lindenstrasse 16, 97877 Wertheim info@briefkastenfreunde.de Druckauflage dieser Ausgabe 53.850 Exemplare Bezugspreis kostenlos; im Versandfalle zzgl. Versandkosten Zuschriften Für die Redaktion bestimmte Zuschriften sind nur an folgende Adresse zu richten: Lindenstraße 16, 97877 Wertheim. Honorare werden nur bei ausdrücklicher Vereinbarung gezahlt. Copyright Alle Urheber-, Nutzungs- und Verlagsrechte sind vorbehalten. Das gilt auch für Bearbeitungen. Der Rechtsschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Sie bedürfen zur Auswertung der ausdrücklichen Einwilligung des Verlags.


8

Samstag, 22. März 2014

lokales

Wood-Rock-Weinprobe im Rathaussaal Komödiantisches Weinkabarett sorgt für Unterhaltung Lauda-Königshofen. Die Eröffnungsweinprobe zum diesjährigen Weinfest in Lauda vom 30. Mai bis 1. Juni findet am Freitag, 16. Mai um 19.30 Uhr im Rathaussaal Lauda statt. Im Mittelpunkt stehen die Weine der städtischen Weinwirtschaft, die von der aktuellen badischen Weinkönigin Aurelia Warther aus Mülheim vorgestellt werden. Ergänzend hierzu wird der Holzkünstler Heinz A. Theobald in lockerer Atmosphäre seine Werke präsentieren und für die musikalische Unterhaltung sorgen. Korrespondierende Leckereien

der Metzgerei Tischer werden ren Weinprobe“ sowohl Stehzu den jeweiligen Weinen am und Sitzplätze geben, die bei jedem Gast für eine passende Buffet gereicht. Atmosphäre sorgen. Als Highlight steht bei dieser vierten Ausgabe der Wood- Der Kartenvorverkauf begann Rock-Weinprobe ein komödi- am Montag, 17. März mit einem antisches Weinkabarett auf der Frühbucherpreis von 29,- Euro pro Person in der Tourist-InforAbendkarte. mation im Rathaus Lauda. Hier treten zwei Altersehrenweinköniginnen auf die Bühne, Bis einschließlich 30. April gilt die mit ihrem Programm „Spät- dieser Preis, der ab 1. Mai vom lese“ als Expertinnen für Wein- regulären Ticketpreis von 34,gedichte und Weinwitze zwei Euro abgelöst wird. Einlagen während der WeinproInformationen und Kartenbebe geben werden. stellungen unter Wie in den vergangenen Jahren Tel.: 09343 / 501-128. stv wird es bei dieser „etwas ande-

Schülersprachkurse in den Osterferien Noch freie Plätze Tauberbischofsheim. In den Osterferien bietet die Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken (aim) in Tauberbischofsheim Sprachkurse an – es sind noch Plätze frei. Schülerinnen und Schüler der ersten bis zwölften Klassenstufe, die ihre Sprachkenntnisse auffrischen oder eine neue Sprache kennenlernen möchten, können sich noch für die Sprachkurse vom 22. bis 25. April anmelden. Die Teilnahme an den Kursen ist dank der Unterstützung der Dieter Schwarz Stiftung unentgeltlich – der genaue Veranstal-

tungsort wird mit der Kursbestätigung bekannt gegeben. Das Programm umfasst Kurse in den Sprachen Englisch, Türkisch und Chinesisch. Im Vordergrund eines jeden Kurses steht ein spezielles Thema, sodass die Schülerinnen und Schüler auf unterhaltsame Weise neben der Sprache etwas über die Geschichte und Kultur des jeweiligen Landes lernen. Nähere Informationen sowie Anmeldung unter: Telefon: 07131 / 39097-333 E-Mail: teilnehmerservice@ aim-akademie.org Internet: www.aim-akademie.org


lokales

Polizei TAUBERBISCHOFSHEIM: Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen. Sekundenschlaf Grünsfeld. Vermutlich wegen Übermüdung mit einhergehendem Sekundenschlaf kam es am vergangenen Sonntag gegen 14.15 Uhr auf der Kreisstraße 2811 bei Grünsfeld zu einem Verkehrsunfall. Ein 76-jähriger Honda-Fahrer war mit seinem Pkw von Würzburg kommend in Richtung Grünsfeld unterwegs. Auf einer übersichtlichen und gut ausgebauten Strecke nickte der Mann höchstwahrscheinlich kurz ein, kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 50 Meter die Böschung entlang und überschlug sich mit dem Fahrzeug. Dieses kam einige Meter weiter auf seinen Rädern im Bereich der linken Fahrspur zum Stehen. Der 76-Jährige wurde leicht verletzt. An seinem Pkw entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Der entstandene Fremdschaden ist relativ gering.

15.04.2014, 08.00 Uhr, verursachten unbekannte Täter an der ehemaligen Gaststätte Krone in Ahorn in der Hauptstraße einen Schaden von ca. 300 Euro. So wurden Blumentöpfe zerschlagen und auf die Straße geworfen. An den Außenlampen wurden die Glasschirme zerstört und Farbe auf der Zufahrt verschüttet. Da die ganze Aktion ziemlich laut gewesen sein dürfte, hofft das Polizeirevier Tauberbischofsheim auf Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Schwarzangler erwischt Tauberbischofsheim. Wegen Fischwilderei muss sich ein 28-Jähriger seit Mittwoch, 12. März 2014 verantworten. Der Mann hatte am Nachmittag gegen 16.00 Uhr am Tauberufer zwischen Hochhausen und Werbach seine Angeln ausgelegt, ohne im Besitz einer Erlaubnis zu sein. Weder hatte er einen gültigen Fischereischein noch eine Genehmigung für das betreffende Gewässer. Da in den zurückliegenden Wochen immer wieder Fälle bekannt wurden, wo Sachbeschädigungen an ehe- sogenannte Schwarzangler im maliger Gaststätte Bereich der Tauber der Angelei Ahorn. Zwischen Freitag, nachgingen, die jedoch schon 14.03., 22.00 Uhr und Samstag vor Eintreffen der Polizei das

Rettungsdienst

Samstag, 22. März 2014

Feuerwehr

Weite suchen konnten, wird die Polizei in nächster Zeit ein verstärktes Augenmerk auf diese Verstöße legen. In der Regel werden die fischereirelevanten Ausrüstungsgegenstände den betreffenden Personen abgenommen und beschlagnahmt. Hinweise zu ähnlich gelagerten Fällen nimmt die Polizei Tauberbischofsheim entgegen.

te. Das Gebiet, in welchem die Falle aufgestellt war, wird auch von zahlreichen Spaziergängern genutzt. Der betreffende Bereich wurde intensiv abgesucht. Ob möglicherweise noch mehr dieser Fangeräte aufgestellt sind, kann derzeit nicht näher verifiziert werden. Personen, die weitere Fallen auffinden oder Hinweise zu dem Aufsteller geben können, werden Biber getötet gebeten, sich mit der Polizei TauDistelhausen. Ein durch berbischofsheim in Verbindung eine Falle getöteter, ausgewach- zu setzen. sener Biber beschäftigt derzeit die Beamten des Tauberbischofs- BAD MERGENTHEIM: Hinheimer Polizeireviers. Bereits am weise nimmt das Polizeire15. März wurde das verendete vier Bad Mergentheim unter Tier zwischen dem Mühlkanal Telefon 07931/5499-0 entgeund dem Biotop „Am Brünnlein“ gen. in Tauberbischofsheim-Distelhausen von einem Spaziergänger Schlägerei vor Diskothek aufgefunden. Am Montag wur- Bad Mergentheim. Am de dann die Polizei informiert. vergangenen Sonntagmorgen Auf Grund der Auffindesitua- gegen 04.55 Uhr wurde eine tion kann davon ausgegangen Streife in Bad Mergentheim vor werden, dass das Tier bereits der dortigen Diskothek auf eine vor mehreren Tagen gefangen Auseinandersetzung aufmerkwurde. Nach den bisherigen sam. Die beiden Deutschen ostErmittlungen zufolge hatte ein europäischer Herkunft schlugen Unbekannter eine sogenannte aufeinander ein. „Conibear-Falle“ aufgestellt. Bei Während einer dazu Fäuste und deren Auslösung schlagen die Füße zum Einsatz brachte, begespannten Bügel zusammen, nutze der Zweite einen Baseballwodurch der aufgefundene Biber schläger um seinen Widersacher einen Genickbruch erlitten hat- zu verletzen. Völlig ungeniert

Wenn Handwerk und Wissenschaft gemeinsam erfinden 25.000 Euro für Kooperationsprojekte – Einsendeschluss am 6. Juni Der Transferpreis „Handwerk und Wissenschaft“ (ProfessorAdalbert-Seifriz-Preis) der Zeitschrift „Handwerk-Magazin“ zeichnet auch im Jahr 2014 wieder Handwerksbetriebe in Deutschland aus, die zusammen mit einem Partner aus der Wissenschaft eine Innovation erfolgreich realisiert haben. Darauf weist die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises hin.

Wissenschaftseinrichtung zur Marktreife gebracht wurden. Der Preis wird zum 26. Mal für erfolgreiche Kooperationsprojekte zwischen einem Handwerksbetrieb und einer Wissenschaftseinrichtung vergeben, die sich auf die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren, Dienstleistungen oder neuer Formen der betrieblichen Organisation beziehen.

Mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 25.000 Euro werden innovative Entwicklungen prämiert, die durch einen Technologietransfer zwischen einem Handwerksbetrieb und einer

Die Projekte sollen außerdem den Transfergedanken beispielhaft verkörpern und veranschaulichen, wie durch die Zusammenarbeit eine Erfindung entstanden ist. Bewerben kön-

nen sich Handwerker und Wissenschaftler gemeinsam, die an einer innovativen Entwicklung substanziell beteiligt sind. Das Projekt muss zu einem abgeschlossenen Ergebnis gekommen sein und Markterfolge oder Marktchancen aufweisen.

ein Technologietransfer Handwerk e.V. verantwortlich. Bewerbungsunterlagen und Informationen sind unter www.seifriz-preis.de oder www.handwerk-magazin/transferpreis zu finden.

Informationen zum Wirtschaftsstandort Main-Tauber-Kreis gibt es beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis, 97941 Tauberbischofsheim, Tel.: 09341 / 82-5708, E-Mail: wirtschaftsfoerderung@ main-tauber-kreis.de oder unter www.main-tauber-kreis.de lra Für die Organisation ist der Ver- Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 6. Juni 2014. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury aus Handwerk, Wissenschaft und Transferförderung unter Vorsitz von Professor Johann Löhn, Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin.

9

setzten die beiden Kontrahenten ihre Schlägerei, trotz Eintreffen der Streife, fort. Der 19-jährige mit dem Baseballschläger meinte schließlich die Polizeibeamten ebenfalls angreifen zu müssen. Die Beamten waren genötigt ihr Pfefferspray einzusetzen, um den 19-jährigen überwältigen zu können. Nachdem dieser geschlossen werden konnte, fühlte sich sein 29-jähriger Widersacher im Vorteil und wollte die Schlägerei weiter führen. Auch er musste überwältigt und geschlossen werden. Widerstand gegen Vollzugsbeamte Bad Mergentheim. Da er offenbar stark alkoholisiert und mit einem Messer bewaffnet in einer Wohnanlage im Erlenbachweg in Bad Mergentheim randalierte, sollte am vergangenen Sonntagnachmittag gegen 17.15 Uhr ein 29-jähriger Mann kontrolliert werden. Hierbei bedrohte er die Polizisten mit seinem Einhandmesser. Unter dem Einsatz von Pfefferspray wurde der um sich schlagende und tretende Mann bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Er wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eine Anzeige bekommen.


10 Samstag, 22. März 2014

Lokales

18. Kinder- und Jugendbuchmesse begeisterte den Lesenachwuchs Vielfältiges Programm rund um das Lesen und das Buch war geboten Bad Mergentheim. Vom 17. bis 21. März fand die 18. Kinder- und Jugendbuchmesse der Stadtbücherei Bad Mergentheim statt.

gangenen Montag und schaute sich zusammen mit vielen kleinen Gästen die Aufführung von ‚Immer dieser Michel‘ Lausbubengeschichten für Kinder ab 4 Jahren der Blinklichter Theatergruppe an.

Dazu gehörten Lesungen für die verschiedenen Altersgruppen, eine multimediale Buch-LeseShow, Workshops, bei denen der zeichnerischen und künstlerischen Kreativität freien Lauf gelassen werden konnte, eine Lesenacht, ein Vorlesewettbewerb für Grundschulen in und um Bad Mergentheim, Theateraufführungen und vieles mehr. Eröffnung: Oberbürgermeister Udo Glatthaar, musikalisch begleitet von Jade Ohliger

Mit Tischmarionetten, Schattenfiguren und Mitspielszenen faszinierte Wolfgang Messner mit dieser Hommage an Astrid Lindgren seine zahlreichen kleinen Zuhörer.

Das ‚Blinklichter Theater‘ ist eine freie Theatergruppe, die bisher 18 Kinderprogramme und 3 Erwachsenenstücke im Programm hatte. chsa

Bilder MAIN-TAUBER aktuell

In Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten im Stadtgebiet, dem Deutschordensmuseum und Einrichtungen für Kinder und Jugendliche entstand ein vielfältiges Programm rund um das Thema Lesen und Oberbürgermeister Udo GlattBuch. haar eröffnete die Messe am ver-

Mit Worten, Gestik und Musik brachte er, ausgestattet mit nur wenigen Requisiten aber viel Einfallsreichtum, die vergnüglichen Streiche des Lausbubs Michel auf die Bühne.

Batini triumphiert in Tauberbischofsheim

Junge Italienerin gewinnt beim 28. Reinhold Würth-Weltcup/ Golubytsyki Neunte Martina Batini ist die Siegerin des 28. Reinhold Würth-Weltcups der Florettfechterinnen. In einem italienischen Finale besiegte die 24-Jährige ihre Landsfrau Elisa di Francisca mit 15:9. Platz drei teilten sich die Koreanerin Hee Sook Jeon und die Tunesierin Ines Boubakri. Beste Deutsche wurde Carolin Golubytskyi (FC Tauberbischofsheim) auf Platz 9. Das lange Warten hatte sich für die Fechtfans im Olympiaschützpunkt Tauberbischofsheim gelohnt. In einem hochklassigen Finale duellierten sich Italiens Topfechterinnen Martina Batini und die fünffache Weltmeisterin Elisa di Francisca. In dem dreiminütigen Finalkampf schenkten sich beide Damen nichts. Am Ende sollte die sieben Jahre jüngere Italienerin, die schon zuvor die amtierende Weltmeisterin Arianna Errigo aus dem Turnier warf, triumphieren.

le knapp am dritten Titelgewinn scheiterte. Junge Fechterinnen überzeugen: Während des Finals blieb der besten deutschen Starterin, Carolin Golubytskyi, nur die Rolle der Zuschauerin. Im Viertelfinale hatte die 28-Jährige gegen die Italienerin Alice Volpi mit 7:15 verlo-

teidigerin Inna Deriglazova (Platz 33) die Runde der letzten Acht verpasste. Aufmunternde Wort gab es vom Bundestrainer Andrea Magro: „Für Carolin Golubytskyi ist das Aus im Achtelfinale nicht schlimm. Sie hat sich in den ersten Gefechten gut bewegt und alles gegeben.“

Hampel feierte mit Platz 24 ihren größten sportlichen Erfolg. „Ich habe in den letzten Wochen eine deutliche sportliche Entwicklung gespürt, die sich heute auch positiv auf der Planche gezeigt hat“, freute sich die Athletin. Mit gemischten Gefühlen bilanzierte Anne Sauer ihren Turniertag. Mit 9:10 nach Verlängerung schied die Nationalmannschaftsathletin gegen die Amerikanerin Margaret Lu aus und wurde 32. „Wenn man so hart dafür arbeitet ist es schon schade, wenn man so unglücklich verliert. Mit der Runde zuvor bin ich aber sehr zufrieden“, betont die Deutsche.

Siegerehrung: (v.l.n.r): Elisa di Francisca (Platz 2), Martina Bartini (Platz 1) sowie Ines Boukari (TUN) und Hee Sook Jeon (KOR – beide Platz 3), Bild: Christian von Ahsen

ren. „Ich habe im letzten Gefecht Für Batini ist es der erste Triumph einfach zu viele Fehler gemacht“, an der Tauber, während ihre Ri- zeigte sich die Vizeweltmeisterin valin nach 2013 erneut im Fina- selbstkritisch, die wie die Titelver-

Ihre ganz persönlichen Sternstunden erlebten die jungen Nachwuchsstars des FC Tauberbischofsheim. Vor allem Eva

In der Runde der letzten 64 hatte sie die Weltranglistensechste Diana Yakoleva deutlich mit 15:3 aus dem Turnier geworfen. „Ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen von Anne Sauer, Eva Hampel und Franziska Schmitz (Platz 47/ OFC Bonn). Sie alle waren im Feld der besten 64. Anne Sauer und Eva Ham-

pel haben dort sogar gewonnen“, freute sich Andrea Magro. Die Platzierungen der weiteren Deutschen Athletinnen: 48. Kristin Behr, FC TBB 52. Stephanie Romanus, FC Leipzig 55. Martina Zacke, SC Berlin 80. Katja Wächter, FC TBB 81. Sandra Bingenheimer, FC TBB 82. Charlotte Krause, OFC Bonn 87. Antonia Poser, Mannheimer FC 102. Thekla Bartl, FC TBB 103. Inke Nehl, FC TBB 111. Jule Shigihara, OFC Bonn 114. Maike Hammers, FSC Jena 115. Valentina Moor, OFC Bonn 116. Leilani Hohenadel, TSG Weinheim 117. Leonie Ebert, FC TBB 118. Jessica Kinzel, SC Berlin 120. Julia Braun, OFC Bonn 126. Tamina Knauer, FC TBB 128. Helena Frackenpohl, FC TBB 132. Rahel Bartholme, SC Berlin CvA


Lokales

Termine der Sperrmüll- und Altholzabfuhr Demnächst findet in folgenden Gemeinden des Main-TauberKreises die Sperrmüllabfuhr statt:

Anschließend wird der restliche Sperrmüll entsorgt. Dies kann sich im Einzelfall um einige Stunden oder bis zum nächsten Tag verschieben. Altholzteile aus Gebäuderenovierungen (Türen, Fensterrahmen usw.) und Haushaltsauflösungen dürfen nicht über die Holzabfuhr entsorgt werden. Fenster und Türen haben schadstoffhaltige Anstriche und sind somit gefährliche Abfälle. Diese werden auf der Kreismülldeponie „Heegwald“ in WertheimDörlesberg angenommen. awmt

Vortrag über Goldschmiedetechniken Wertheim. Begleitend zur Ausstellung „Gold und Silber lieb ich sehr“ bietet das Grafschaftsmuseum am Mittwoch, 26. März, einen Vortrag an.

erläutert die dafür verwendeten Werkzeuge und Hilfsmittel.

Er berichtet über die Punzierung von Objekten sowie das Zunftwesen und stellt exempDer Würzburger Goldschmied larisch einige prominente Reund Restaurator Markus Engert staurierungsobjekte aus seiner spricht über „Historische Gold- Werkstatt vor. schmiedetechniken und ihre heutige Verwendung in der Re- Der Vortrag wird in Zusammenarbeit mit dem Historistaurierung“. schen Verein angeboten. Beginn ist um 19.30 Uhr im Modersohnsaal des Grafschafts- Eine Eintrittsgebühr wird erhomuseums. Engert geht insbeson- ben. Mitglieder des Historischen dere auf die Bearbeitungstech- Vereins haben freien Eintritt. niken in früherer Zeit ein und

Bilder MAIN-TAUBER aktuell

Donnerstag, 27. März: Lauda (Gebiet nördlich der Philipp-Adam-Ulrich-Straße), Oberlauda, Heckfeld. Freitag, 28. März: Montag, 24. März: Lauda (Philipp-Adam-UlrichDörtel, Hachtel, Rot, Herbsthau- Straße und das gesamte Gebiet sen, Apfelhof, Schönbühl, Apfel- südlich dieser Straße sowie das bach, Unterbalbach. gesamte Gebiet östlich der BahnDienstag, 25. März: linie). Schweigern, Unterschüpf, Oberschüpf, Bobstadt. Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb Mittwoch, 26. März: Main-Tauber-Kreis erklärt, ist Oberbalbach, Poppenhausen, das Sperrgut ab 6 Uhr zur AbOberwittighausen, Unterwittig- fuhr bereitzustellen. Es ist vorhausen, Hof Lilach, Deubach, gesehen, dass zuerst die wieder Hof Marstadt. verwertbaren Möbelteile aus Holz abgefahren werden.

Samstag, 22. März 2014 11

Neue Sportarten stellen Mediziner vor Herausforderungen 7. Bronnbacher Symposium am Samstag, 5. April

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Rotkreuzklinik Wertheim setzt ihre traditionelle Symposiumsreihe im Kloster Bronnbach fort.

Die Vortragsreihe eröffnet Prof. Dr. Klaus Steinbrück, Facharzt für Orthopädie und ehemaliger Chefarzt der Sportklinik Stuttgart, mit einem Einblick in die Entwicklung und Zukunft der In Kooperation mit dem Zent- Sporttraumatologie. rum für Endoprothetik MainTauber sowie der Facharztpraxis Die weiteren Referenten werden für Chirurgie, Orthopädie und insbesondere BehandlungsmeUnfallchirurgie am Kranken- thoden und medizinische Erhaus stellt sie in diesem Jahr das kenntnisse aus ihrem jeweiligen Thema Sportverletzungen in den Spezialgebiet vorstellen. Mittelpunkt. Fachärzte, Allgemeinmediziner und Physiotherapeuten erwartet beim 7. Bronnbacher Symposium am Samstag, 5. April, eine hochkarätige Rednerschaft unter anderem aus Wertheim, Stuttgart, Augsburg, Pforzheim und Basel. Zehn Experten aus Medizin und Physiotherapie referieren bei der diesjährigen Fachtagung zum Thema Sportverletzungen und Sportschäden der unteren Extremitäten.

Bild: RWH Arne Bieling

Swing-Musik der Extraklasse

Butch Miles Jubilee All Stars gastieren am heutigen Samstag in Lauda

Die Themen reichen dabei von Kreuzbandverletzungen über Lauda-Königshofen. Für seine Musik wurde er u.a. 4x Doping bis hin zu Sport mit En- Die Reihe ‚Jazz in der Aula‘ prä- mit dem Grammy-Award ausgesentiert am heutigen Samstag um zeichnet. doprothesen. 20.00 Uhr Jazz der Spitzenklasse Butch Miles ist ein Vertreter des „Sportarten verändern sich mitt- in der Aula des Martin-Schleyer swingenden Jazz. Er besticht mit lerweile immer schneller. Sie Gymnasiums in Lauda. seinem musikalischen Einfühsind zunehmend mit schweren lungsvermögen, seinem unnachTraumata verbunden. Für behan- Mit den Butch Miles Jubilee All ahmlichen Timing und seinen delnde Ärzte und Physiothera- Stars ist wieder einmal gelun- atemberaubenden Soli. peuten stellt dieser Wandel eine gen, hochkarätige internationale steigende Herausforderung dar“, Musiker ins Taubertal zu locken. Für seine aktuelle Europa-Tourweiß Arne Bieling, Chefarzt der Der Schlagzeuger Butch Miles nee zu seinem 70. Geburtstag hat Unfallchirurgie und Orthopädie blickt auf eine lange und erfolg- er eine hochkarätige Besetzung an der Rotkreuzklinik. „Dieser reiche Musikerkarriere zurück. zusammengetrommelt: komplexe Themenbereich in BeDuke Heitger (Trompete), Ian zug auf die untere Extremität soll Er trat bereits mit Größen wie Bateman (Posaune), Antii Sarpidaher dieses Jahr von allen Seiten Frank Sinatra, Sammy Davis Jr., la (Tenorsax u. Klarinette), Mark Ella Fitzgerald und Benny Good- Shane (Piano), Henning Gailing beleuchtet werden. mann auf. Weltweite Bekannt- (Kontrabass) sind die hochkaräDie Rückmeldungen aus der heit errang er als Schlagzeuger tigen Mitstreiter auf der JubiläVergangenheit und die erneut des Count-Basie-Orchestra. umstour. hohe Teilnehmerzahl bestätigen, dass Experten das Symposium Auch als freischaffender Musiker Ein Jazzkonzert mit den Butch in Bronnbach wegen des per- setzte sich seine steile Karriere Miles Jubilee All Stars verspricht sönlichen Erfahrungsaustauschs fort. Butch Miles trat auf allen einen Abend voll unverkennbagroßen Jazz-Festivals auf und rer und zupackender Swing-Muschätzen.“ absolvierte zahlreiche Tourneen. sik. chsa


12 Samstag, 22. M채rz 2014

Mta ausgabe 12 2014 web  

Ausgabe 12 online

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you