Issuu on Google+

Von

Hosen und Röcken

oder wie schaff ich es, da heil durchzukommen …


4. Juli 2008 Zur Erinnerung an Deine Arbeitshosen und BĂźrorĂścke


Von

Hosen und Röcken

oder wie schaff ich es, da heil durchzukommen …


Die Liebe ist ein Geschenk. Und um sie in der Beziehung am Leben zu erhalten, muss täglich daran gearbeitet werden ... Dani Hunziker, die Überhose


Wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Laotse

Viel Glück und Freude auf eurem gemeinsamen Lebensweg … Ines Häny, der Hosenrock


Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest ‌ Pierre Matthey, die Oberhose


Lieber vom Leben gezeichnet als von Rolf Knie gemalt. Tobias Stierli, de Hรถseler


Liebe Daniela, Es ist eine schöne Tradition, Lebensweisheiten, also Erfahrungen mit geglückten und gescheiterten Situationen weiterzugeben. Wir alle sind immer wieder sowohl Empfänger und Absender solcher Botschaften. Auf dem Papier ist es so einfach: Würde der reiche Erfahrungsschatz unserer Vorfahren konsequent und folgerichtig angewendet, so sähe die Welt besser aus. Doch im wirklichen Leben ist es meist etwas anspruchsvoller. Wir pendeln hin und her zwischen «aus den Fehlern Vorangegangener lernen» und «neue Fehler für die Nachfolgenden zu produzieren». Auch steckt der viel zitierte Teufel halt wirklich im berühmten Detail. Darum möchte ich Dir für Deine in Angriff genommene Reise zu zweit einen Ratschlag der fundamentalen Art mitgeben. Er ist nicht von mir, bin aber überzeugt, dass er trotz oder gerade wegen dem seine Richtigkeit hat. Es ist mein Lieblingsgedicht der deutschen Literatur und vermutlich auch das kürzeste:

Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. Erich Kästner

Liebe Daniela, ich wünsche Dir viel Glück für Deine Zukunft und vor allem viele Entschlüsse, es zu tun. Bruno Kalberer, d’ Chefhose


O wie lieblich, o wie schicklich, sozusagen herzerquicklich, ist es doch für eine Gegend, wenn zwei Leute, die vermögend, ausserdem mit sich zufrieden, aber von Geschlecht verschieden, wenn nun diese, sag ich, ihre nötigen Papiere sowie auch die Haushaltssachen endlich mal in Ordnung machen und in Ehren und beizeiten hin zum Standesamte schreiten, wie es denen, welche lieben, vom Gesetze vorgeschrieben. Dann ruft jeder freudiglich: Gott sei Dank, sie haben sich. Wilhelm Busch

Martin von Meyenburg, d’ Verlegerhose


Liebe ist gemeinsame Freude an der wechselseitigen Unvollkommenheit. L. Börne

Schön gesagt, aber nicht immer einfach umzusetzen, ja, ja … !!! Esther Egli, der Unterrock


Eener alleene, is nich scheen. Eeene alleene, is ooch nich scheen. Aber Eener und Eene und dann alleene, das is scheene! Tom H端bscher, die Ersatzhose



Von Hosen und Röcken