Issuu on Google+

Die Stadt im Zeitgeschehen

MAGDEBURG KOMPAKT 3. Jahrgang / Nr. 22

Hintergrund • Wissenswertes • Unterhaltung

FREIEXEMPLAR • ZEITUNG FÜR DIE LANDESHAUPTSTADT

1. Ausgabe April 2014 WWW.MAGDEBURG-KOMPAKT.DE

Frühlingsgefühle

…und was in Magdeburg alles aufblüht

SPEZIAL ab Seite 9 1

Der neue Hyundai i10

¹Finanzierungsbeispiel: Freibleibendes Finanzierungsangebot der FFS Bank GmbH, Neckarstraße 137-139, 70190 Stuttgart, für Privatkunden, Bonität vorausgesetzt, gültig bis 30.06.2014. Effektiver Jahreszins 0,00 %, gebundener Sollzinssatz 0,00 %, Anzahlung 0,00 EUR, Nettodarlehensbetrag 9.950,- EUR, Laufzeit 60 Monate, Restrate 4.610,- EUR, Bearbeitungsgebühr 0,00 EUR, Gesamtbetrag der Finanzierung 9.950,- EUR; zzgl. Überführung in Höhe von 690,- EUR. Nur bei teilnehmenden Hyundai Händlern und nur solange der Vorrat reicht.

Autohaus Nordstadt GmbH Albert-Vater-Str. 70, 39108 Magdeburg Telefon 0391 - 73 71 80 www.autocenter-magdeburg.de

Abbildung zeigt z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen.


2

4-2014

IN DIESER AUSGABE

■ Editorial

MAGDEBURG KOMPAKT

TITEL

• Frühlingsgefühle

Seite 1

Liebe Leserinnen und Leser, über die schönen Seiten des Frühlings muss ich an dieser Stelle keine Worte verlieren. Der Frühling redet im Interview auf Seite 11 selbst darüber, was er ist oder nicht. Auf welche Weise sich die Magdeburgerinnen und Magdeburger der Jahreszeit nähern, lesen Sie am besten im Kompakt-Spezial ab Seite 9. Hoffentlich überblättern Sie dabei nicht die Themen auf den Seiten zum Zeitgeschehen. Denn an vielen Stellen der Elbestadt bewegt sich etwas und werden Veränderungen sichtbar, die rein gar nichts mit dem Frühling zu tun haben, aber wichtige Säulen fürs Gemeinwesen sind. Im Rathaus geht es in Kürze um eine neue Museumskonzeption. Wir haben uns das Papier schon einmal angesehen und zeigen Ihnen die Schwerpunkte künftiger Geschichtsdarstellung. Übrigens gibt es auf der sportlichen Seite der Stadt zahlreiche gute Nachrichten. Magdeburger Mädels vertreten Deutschland bei der Tanz-Weltmeisterschaft und der 1. FCM arbeitet mit erfolgreichen Schritten am Aufstieg in die 3. Liga. Am besten genießen Sie die Lektüre der aktuellen Magdeburger Zeitung bei frühlingshaftem Wetter und Sonnenstrahlen. Die wünsche ich Ihnen zur Genüge in den kommenden Wochen. Ihr Thomas Wischnewski

MAGDEBURG KOMPAKT Die Stadt im Zeitgeschehen Herausgeber: Ronald Floum, Thomas Wischnewski Verlag: MAGDEBURG KOMPAKT Ronald Floum & Thomas Wischnewski GbR Breiter Weg 202, 39104 Magdeburg Telefon: 0391/ 79296750; Fax: 0391/79296759 Redaktion: Thomas Wischnewski (V.i.S.d.P.), Ronald Floum, Norman Seidler (Sport), Monika Floum, Peter Gercke (Fotos), Sara Krasemann; Gastautoren: Steffen Naumann, Frank Hengstmann, Ögelin Düzel, Giuseppe Sardella, Toralf Sonntag, Olaf Bernhard, Veronika Hohmann, Sabine Schwertner, Matthias Kühn, Christian Wohlt Anzeigen: Britta Roders; Tel.: 0391/ 79296751 Druck: DruckHaus RIECK Haldensleben GmbH E-Mail: post@magdeburg-kompakt.de Internet: www.magdeburg-kompakt.de Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt die Gesellschaft keine Gewähr. Leserbriefe vertreten nicht unbedingt die Meinung der Redaktion. Die Weiterverwendung von Beiträgen, Fotos und eigens für MAGDEBURG KOMPAKT entworfene Anzeigen ist nur mit schriftlicher Genehmigung gestattet.

Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 1. März 2014

DIE DRITTE SEITE

• Momentaufnahme • Die sprachliche Entfernung

Seite 2 Seite 2 Seite 3 Seite 3

• Unsichere Sicherheit Seite 4 • Geteiltes Land/Geteiltes Leben Seite 5 • Kompakt: Abwasserkanalsanierung;

Rechtsrat hilft die Zukunft zu sichern

Seite 27

JOBCHANCEN

• Ausbildungsdefizit und Seite 28

Schwächen überwinden

• Job-Ratgeber: Mit dem

ZEITGESCHEHEN

• • •

Seite 27

• Anwalts Ungemach: Fachlicher

• Editorial • Inhaltsverzeichnis, Impressum

• Trennung wenn das Haus zum Zankapfel wird

IN DIESER AUSGABE

Frühling bewegt die Stadt

RATGEBER

Zufriedene SWM-Kunden; Chemieingenieure an der Uni Seite 5 Jugendfeuerwehr bleibt in Heyrothsberge Seite 5 Dommuseum bis Megedeborch Seite 6 Die Roboter kommen! Seite 7 Kompakt: Werden wir „gläserner“?; Ausstellung zum Klinik-Alltag; Baustart für neuen Spielplatz Seite 7 Von Dolle aus in den „Bison-Krieg“ Seite 8

KOMPAKT SPEZIAL

• Die Aufbruchstimmung • Die Flirtsaison ist eröffnet • „Das geht Sie gar nichts an!“

Seite 9 Seite 10 Seite 11

Seite 28

Frühling aufbrechen

GESUNDHEIT • Wege aus der

Seite 29

Alkoholabhängigkeit

LEBENSART

• Tierische Tipps von Dr. Mensing • Elb-Erlebnisse • Sehenswertes: Berlin sendet

Seite 30 Seite 30

über die Börde Ankommen und wohlfühlen Mehr Leistungen für Versicherte Service-Spezialisten Ratswaage-Team präsentiert Deutschland als Genuss Veronikas Verkehr Genießer-Tipps Ein neues Team mit stets frischen Ideen Giuseppe empfiehlt

Seite 31 Seite 32 Seite 32 Seite 32

• • • • • • • •

Seite 33 Seite 33 Seite 34 Seite 35 Seite 35

TECHNIK RATGEBER • Neues aus der Welt von

Audio, HiFi, und Computer

Seiten 36-43

UNTERHALTUNG/RÄTSEL • Die anderen Nachrichten, Sudoku, Kreuzworträtsel

Seite 44

MAGDEBURGER SATIRE

• Nichts Schönes von Hoeneß Seite 45 • Drei sind immer besser als Einer Seite 45

• Der Gartenrotschwanz singt Seite 12 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15

bereits um 3 Uhr Olafs „Scharfe Sprüche“ Frühlingsevents IG Innenstadt WM-Fieber im City Carré Rasante Loopings im „Herzensbrecher“ • Frühling & Sommer im Elbauenpark

• • • • •

LITERATUR

• Sehnsucht – und dann? • Kompakt: Ausstellung im

MAGDEBURG INTIM

Seite 16 Seite 17 Seiten 18-19

Literaturhaus; Die Griechen verstehen; Die heilige Lanze der Ottonen

• Anja gewann mit „Himmlischem Morgengrauen“

Seite 19

MOBILES MAGDEBURG

• Super Drive zum halben Preis Seiten 20-21

MAGDEBURGER SPORT • Magdeburger Mädchen für

Deutschland Seite 22 • Das Unmögliche möglich machen Seite 23 • Konsequenz mit einem Lächeln Seiten 24-25 • Kompakt: Edelmetall für VSB-Schwimmer; Ruderclub Alt Werder am Start; Fitness-Tipp Seite 25

Seite 46

• Staatsmann und Zimmermädchen Seite 46 • Horoskop: So stehen die Sterne Seite 46 • Abschied von Zoo-Tierarzt Dr. Grothmann

• Lachen ist die beste Medizin… • Meine Ex sagt …

Seite 47 Seite 47 Seite 47

AUSLAGESTELLEN

• Hier finden Sie u.a. die aktuelle Ausgabe von MAGDEBURG KOMPAKT Seiten 48-49

FREIZEIT-TIPPS

• Monatsübersicht zu Kultur, Konzerten, Theater, Ausstellungen, Kino u.v.a.m. Seiten 50-55


DIE DRITTE SEITE

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

Momentaufnahme Während die meisten noch reden, handeln einige längst. Umweltschonender Energieeinsatz ist für diesen Transporteur auf dem Foto selbstverständlich, sein Kraftstoff beispielhaft. Foto: Peter Gercke

Die sprachliche Entfernung Mehr Mut, Charisma und Leidenschaft in der politischen Botschaft

M

ir scheint, wir treffen allzu häufig im Land auf die Schwierigkeit beim Umgang mit Botschaften. In überregionalen Medien verbreitete sich vor einigen Tagen die Nachricht, dass Sachsen-Anhalt einen Rückgang bei den Erwerbszahlen verzeichnen müsse; entgegen dem allgemeinen Bundestrend. Angesichts solcher verbreiteten Fakten verfestigt sich für Außenstehende das betrübliche Bild zu Land und Leuten zwischen Salzwedel und Zeitz. Wenige Tage zuvor hatte Regierungssprecher Dr. Matthias Schuppe sehr vorsichtig verkündet, dass der Bevölkerungsrückgang für Sachsen-Anhalt bis 2025 gegenüber der bisherigen Prognose positiver ausfallen könnte. Die Zahl der Abwanderer hätte sich in der letzten Zeit gegenüber den Zuwanderungen verringert. Es ist wie immer: die schlechten Nachrichten verbreiten sich wie ein Flächenbrand und die guten ersticken in dessen Flammen. Ich kann gut verstehen, dass sich Menschen in Verantwortung mit positiven Schlüssen oft zurückhalten, um sich am Ende nicht Schönfärberei und Täuschung vorhalten lassen zu müssen. Das Problem ist offensichtlich wieder eine Medaille mit zwei Seiten: Die verhaltenen Nachrichtenverkünder wollen den kritischen Nachrichtenbeurteilern im Volksmund, in

Gremien der Politik, Kultur und Wirtschaft gerecht werden. Am Ende wird keiner keinem gerecht – das ist oft genug das Image-Ergebnis dieses Landes. Ich glaube, wir brauchen in der Spitze mehr Menschen mit Mut und weniger Ängsten, etwas „Falsches“ sagen zu können. Ich vermisse bei öffentlichen Auftritten des politischen Spitzenpersonals Charisma, Leidenschaft und Emotionen. Wer sich traut, die eigenen Defizite angemessen zu benennen, findet auch die Kraft, positive Veränderungen mit Stolz nach außen zu tragen, ohne dabei zu überziehen. Leidenschaft muss konkret sein. Sie darf sich nicht in Worthülsen von Schönfärberei verlieren. Menschen wollen keine Sprechblasen hören, sondern das Ding beim Namen genannt bekommen. Doch vom Konkreten hat sich die politische Sprache zu oft entfernt. Deshalb müssen sich Politiker nicht wundern, wenn Wähler nicht bei ihnen sind. Entfernung ist eben kein einseitiger Prozess. Ein Umdenken bei den Botschaften würde ich mir wünschen. Mehr Offenheit und Klarheit und weniger Verklärungen. Das kann man gut im eigenen Land üben –und dann klappt’s ganz sicher auch mit den angemessenen Nachrichten für die Nachbarn. Thomas Wischnewski

MAGDEBURG KOMPAKT Die nächste Ausgabe erscheint am

17. April 2014 Ihr Exemplar erhalten Sie jeden Monat an 830 Auslagestellen oder im Zeitschriftenhandel! Sie möchten die Zeitung auslegen? Anruf genügt: 0391/79296750

3


4

4-2014

ZEITGESCHEHEN

MAGDEBURG KOMPAKT

Unsichere Sicherheit Über die Ohnmacht gegenüber dem Herrstellen einer Balance / Von Thomas Wischnewski

E

inmal pro Jahr tritt der Innenminister vor die Presse und gibt die aktuellen Zahlen der Kriminalstatistik bekannt. Am Ende picken sich die Medien die signifikanten Zahlen heraus, die sich besonders stark verändert haben und in den Mittelpunkt der Betrachtung rücken außerdem die Angaben zu Gewaltstraftaten und Rauschgiftdelikten. Internetkriminalität sowie Vermögens- und Fälschungsdelikte entwickeln sich zunehmend zu einem neuen Schwerpunkt. Am Ende bleibt irgendwie stets ein Eindruck über mangelnde Sicherheit. Schließlich sagt Minister Holger Stahlknecht noch den bedeutungsschweren Satz: „Einen Grund zur ernsthaften Sorge um die Sicherheit im Land sehe ich in der aktuellen Statistik nicht. Gleichwohl sollte man aber die Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr nicht ignorieren und darauf vertrauen, dass sich das erreichte Niveau der öffentlichen Sicherheit von selbst erhält.“ Es hagelt selbstverständlich außerdem gebührender Lob über die polizeiliche Arbeit und die Einschätzung, dass man in der derzeitigen Personalsituation nicht in der Lage wäre mehr Sicherheit herzustellen. Man kann am Ende zu fast keinem anderen Schluss kommen, als wäre Sicherheit ein käufliches Gut, dass entweder durch neue technische Gerätschaften bzw. über mehr Personal herzustellen wäre. Politiker reden generell gern über das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung. Wahrscheinlich haben sie dabei insbesondere die wachsende Zahl älterer Bürger im Auge, die aufgrund ihrer schwindenen physischen Kräfte ohnehin mit zunehmendem Alter unsicherer werden. In jeder Statistik ist diese Bevölkerungsgruppe als Opfer von Kriminalität am wenigstens betroffen. Wo kommt also diese vermittelte Sehnsucht nach mehr Sicherheit her? Das Phänomen ist viel stärker damit verknüpft, wie es in die Öffentlichkeit getragen und dort vermittelt

wird, als je eine Statistik erklären könnte. Sicherheit ist und bleibt eine subjektive Erscheinung. Sie wird nur häufig unangemessen benutzt, um etwas angeblich Reales zu erzeugen, was angeblich dem Empfinden der Volksseele gerecht werden soll, im Kern jedoch letztlich dem Staat und seinen exekutiven Organisationen wirksamere Machtinstrumente verschafft. Zunächst sind meistens neuen Gesetze, Verordnungen und Durchführungsbestimmungen. Die Normenflut hat schon heute eine Quantität erreicht, dass selbst beste Juristen den Regeldschungel nicht beherrschen können. Und wenn man unbeherrschbaren Phänomen gegenübersteht, werden die Handelnden unsicher. Wie soll dies erst der normale Bürger durchschauen? Schleichend wird er unter diesem Prozess mehr und mehr zu einem Unsicherheitsfaktor, weil man als Bürger unter der wachsenden Regellast unweigerlich mit dem Gesetz in Konflikt geraten wird, ohne es möglicherweise wissentlich gewollt zu haben. Der Entwicklung begegnen Politik und deren Sicherheitsexperten mit einer Spirale weiterer Gesetzesverschärfung. Mithin sind sie selbst Produzenten der Unsicherheit. Jeder vernünftige Mensch weiß, dass eine wachsende Regeldichte stets mit einer höheren Konfrontation mit diesen Normen einhergeht. Dennoch wird dieser Prozess in der Gesellschaft vorangetrieben wie kaum ein anderer. Das Schreckgespenst des Terrorismus, das wir in der Welt sehen sollen, ist die aktuelle Inkarnation des Bösen schlechthin. Dieser Argumentation müssen sich mehr und mehr Überwachung, Überprüfungen und Sicherheitsstandards unterordnen. Das Instrumentarium, dass dem Staat heute für die Terrorismusbekämpfung zur Verfügung steht, hat offensichtlich schon jetzt ein Ausmaß erreicht, das selbst Insidern kaum übersichtlich erscheint. Die entscheidende Frage ist doch: Kann man einem Staat noch vertrauen, der seinem eigenen Souverän nicht mehr traut? Und weiter gefragt: Wenn in dieser polemischen Frage ein Körnchen Wahrheit steckt, wie sollte dann überhaupt Sicherheit entstehen können? Wir Menschen haben eine grundlegende Sehnsucht nach Sicherheit, weil wahrscheinlich jede Zukunft unseres Lebens in einem Nebel liegt und deshalb unsicher ist. Deshalb fühlen wir uns vielleicht besser, weil wenig-

stens das staatliche Gebilde mit seinen Regelgerüsten eine vermeintliche Sicherheit gibt. Und nun untersucht dieser Staat statistisch den Aspekt Sicherheit am selbst gesetzten Maßstab der daran begangenen Regelverstöße. Nur über mögliche Ursachen, die letztlich zu diesen Verstößen geführt haben können, hört man kaum etwas oder gar nichts. Wachsende soziale Ungleichheit, dauerhaft oder einseitige Vermögensanhäufungen scheinen als Ursachen ausgeblendet. Davor kann der Staat seine Bürger nicht schützen, weil er in seinen Grundfesten Teil des Systems ist und auf diese Weise selbst Produzent von Unsicherheit. Es klingt eher nach Ohnmacht, wenn politisch ein stärkerer Polizeiapparat gefordert wird, statt eine offensivere Auseinandersetzung mit den Quellen von Ungleichgewichten. Das klassische Bild einer Waage erklärt die Erscheinung anschaulich: Senkt sich eine Waagschale zu mehr Sicherheit, schnellt die andere Seite als Maß für Unsicherheit in die Höhe. Die Aufgabe der Politik und der zuständigen staatlichen Stellen, die dem Thema Sicherheit verpflichtet sind, gebührt es für Balance zu sorgen. Wer die Gewichtung nur in eine Richtung betreibt, schafft das eigentliche Ungleichgewicht. Darüber muss viel mehr geredet werden, als über die Auswertung von Statistiken. Die Zahlen erklären das Ungleichgewicht nämlich nicht.


ZEITGESCHEHEN

MAGDEBURG KOMPAKT

25

25

Geteiltes Land geteiltes Leben

„Neue Freunde gefunden …“ Geschichten aus 50 Lebensjahren / Heute: Holger Stahlknecht

I

n diesem Jahr jährt sich der Fall der Mauer zum 25. Mal. Gleichfalls feiern Menschen des Jahrgangs 1964 (der geburtenreichste Jahrgang in der deutschen Geschichte) ihren 50. Geburtstag. Das bedeutsamste Ereignis

der jüngeren deutschen Geschichte liegt 2014 in der Mitte ihres Lebensweges. In MAGDEBURG KOMPAKT zeigen Leserinnen und Leser, welchen Einfluss der historische Scheitelpunkt für ihr Leben hatte. Erlernter Beruf: Jurist Aktuell ausgeübte Tätigkeit: Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt Mein wichtigstes Ereignis vor 1989? Der Offiziersball 1987, auf welchem ich meine Ehefrau kennengelernt habe. Das bedeutsamste Lebensereignis nach 1989? Die Geburt meiner beiden Söhne Felix und Maximilian in den Jahren 1999 und 2002

Vorname, Name: Holger Stahlknecht Geburtsdatum: 13. November 1964 Geburtstort: Hannover Wohnort: Gemeinde Hohe Börde, OT Wellen

Auf welche Weise hat das Ende der deutschen Teilung mein Leben bewegt? Ich habe in einem Teil Deutschlands eine neue Heimat gefunden, das hätte ich mir in meiner ersten Lebenshälfte aufgrund der gesamtpolitischen Situation und der Teilung Deutschlands niemals vorstellen können. Ich habe in unterschiedlichen Berufsverantwortungen diesem Land dienen und den Aufbau nach der Wiedervereinigung mitgestalten dürfen. Das war und ist schon eine spannende Zeit, für die ich sehr dankbar bin. Im Übrigen haben meine Frau und ich hier neue Freunde gefunden, die eben ihre erste Lebenshälfte in der ehemaligen DDR gelebt haben, und der Austausch von gegenseitigen Erinnerungen und Erfahrungen aus zwei unterschiedlichen Gesellschaftssystemen ist immer wieder ungeheuer interessant und regt zum Nachdenken an.

Jugendfeuerwehr bleibt in Heyrothsberge Finanzminister kündigt zügige Schwammsanierung an

D

er bisherige Standort der Jugendfeuerwehren Sachsen-Anhalt in Heyrothsberge bleibt erhalten. Darauf verständigten sich am Mittwoch Innenminister Holger Stahlknecht und Finanzminister Jens Bullerjahn. Bullerjahn kündigte an, noch in diesem Jahr die dringend notwendige Schwammsanierung am Gebäude auf dem Gelände des Instituts für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge zu beginnen. Die Kosten belaufen sich auf ca. 160.000 Euro. Eine komplette Sanierung könne dann mittelfri-

stig erfolgen. Im Gegenzug erklärte Innenminister Stahlknecht, die Kündigung des Mietvertrages zurückzuziehen. „Nach der Beseitigung der Schäden ist eine dauerhafte Nutzung des Gebäudes künftig möglich. Ich danke dem Finanzminister für die außerplanmäßige Bereitstellung dieser Gelder.“ Bullerjahn sagte, dass die dauerhafte Nutzung des Gebäudes die Grundlage für jede Sanierung sei. „Jetzt haben wir endlich Klarheit, deshalb bin ich bereit, die Schwammsanierung schnellstmöglich zu beginnen.“

4-2014

5

■ Kompakt Abwasserkanalsanierung

A

m 31. März beginnen in der Braunlager Straße und der Bergstraße umfangreiche Sanierungsarbeiten an einem Abwasserkanal. Beide Straßen sind deshalb nur in eine Richtung befahrbar. Die Einfahrt in die Braunlager Straße aus der Halberstädter Straße ist nicht möglich. Die Bergstraße kann aus Richtung Kroatenweg nur bis zur St.-MichaelStraße befahren werden. Die ausgeschilderten Umleitungen erfolgen über die Brenneckestraße bzw. den Kroatenweg. In beiden Straßen werden die Bauarbeiten voraussichtlich einen Monat in Anspruch nehmen.

Zufriedene SWM-Kunden

M

agdeburg. Wie zufrieden sind die Kunden mit ihrem Energieversorger? Diese und andere Fragen stellt der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in der jährlichen Studie „BDEW Kundenfokus Haushalte“. Die Städtischen Werke Magdeburg GmbH & Co. KG (SWM Magdeburg) beteiligen sich seit mehreren Jahren an dieser bundesweiten Befragung. Insgesamt wurden 1200 Haushalte in Telefoninterviews zu 29 kommunalen und regionalen Stromversorgern befragt, die an dem Unternehmensvergleich des BDEW teilgenommen hatten. Erfreulich aus Sicht der SWM Magdeburg ist, dass der Dienstleister als regionales Unternehmen in vielen Fragen zur Kundenzufriedenheit den Spitzenplatz einnimmt. So bewerten die Kunden die SWM unter anderem in den Fragen „arbeitet unbürokratisch“, „ist kundenfreundlich“, „betreibt eine offene und ehrliche Informationspolitik“, „ist sympathisch“ und „hat angemessene Preise“ im Rahmen des Vergleichs der Energieanbieter mit Bestnoten. Damit stehen die SWM Magdeburg auf dem ersten Rang in der Gesamt-Kategorie „Image der Energieversorger“.

Chemieingenieure an der Uni

A

b dem Wintersemester 2014/15 wird es noch klarer: An der Otto-von-GuerickeUniversität Magdeburg werden Chemieingenieure ausgebildet. Der Senat beschloss eine Namensänderung des bewährten und akkreditierten Studiengangs Molekulare und Strukturelle Produktgestaltung in Chemieingenieurwesen: Molekulare und Strukturelle Produktgestaltung. Diese Namensergänzung diene der klareren Darstellung und Fokussierung auf die Studieninhalte, so der Dekan der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik, Prof. Helmut Weiß. Studieninteressenten, Absolventen, aber auch Personalentscheidern in Unternehmen soll durch die Verwendung des etablierten Begriffs Chemieingenieurwesen die Einordnung des Studienabschlusses erleichtert werden. Der Studiengang Chemieingenieurwesen: Molekulare und Strukturelle Produktgestaltung ist an der Schnittstelle zwischen Chemie und Ingenieurwissenschaften angesiedelt.


6

4-2014

ZEITGESCHEHEN

MAGDEBURG KOMPAKT

Von Dommuseum bis Megedeborch Magdeburg mit neuem Museumskonzept erfolgreich auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2025

S

pannende Blicke auf die Geschichte und Bedeutung der Stadt, eingebettet in die Region, geben Magdeburgs kulturgeschichtliche, museale Einrichtungen. Die Stadt hat ein neues Konzept zur Entwicklung der Museenlandschaft erarbeitet, das die große geschichtliche Rolle noch deutlicher sichtbar macht und damit regionale Identität und Stärke. Und es weist den Weg in die Zukunft – in Richtung Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025. Zeigt es doch die bedeutende Rolle Magdeburgs im Wandel der Zeit vom Zentralort des Heiligen Römischen Reiches über den Standort des Maschinenbaus bis heute. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Entwicklung des neuen Dommuseums, dem eine ausführliche Abhandlung gewidmet ist. Nachdem sich das Land Sachsen-Anhalt von dem Kauf der alten Reichsbank am Domplatz und dem Projekt, dort ein Landesmuseum zu errichten, zurückgezogen hat, wird die Stadt die Einrichtung in eigener Trägerschaft übernehmen. Der Standort ist ideal gelegen in der Altstadt, zwischen Dom und dem Kulturhistorischen Museum, als dessen Außenstelle das neue Haus fungieren wird. Die Ergebnisse der spektakulären Forschungsgrabungen sollen dort präsentiert und in ihrer europäischen Relevanz dargelegt werden. Das soll besucherorientiert und mit großem medialen und interaktiven Anteil in der Präsentation geschehen, wodurch die Faszination des historischen Ortes und der archäologisch-historischen Forschung erlebbar wird. In unmittelbarer Nähe zur Straße der Romanik (jährlich 1,6 Millionen Besucher) und zum

Dom mit rund 500.000 Besuchern kann sich das Dommuseum schnell zu einem Besuchermagneten entwickeln. Als frühest möglicher Eröffnungstermin ist der September 2016 genannt. Eine Unterbringung im Kulturhistorischen Museum ist aufgrund der Platzkapazität nicht möglich. Allein für die dort vorhandenen Exponate reichte er kaum, was einen Ausbau notwendig machte, den Neubau an der Haydeckstraße. Das bringt Strukturänderungen mit sich. So wird die schulgeschichtliche Sammlung von der Brandenburger Straße ins Haus ziehen. Geplant ist sie fürs Erdgeschoss. Auf dem Weg zur Bewerbung als Kulturhauptstadt ist zudem eine Ausstellung in historischen Schauräumen im Obergeschoss des Museums geplant. Gemälde, Möbel und Werke des Kunsthandwerks dafür befinden sich in der Obhut des Museums, die Altbestände der Skulpturensammlung im Kunstmuseum, das Dauerleihgaben zugesichert hat. Die „Historische Kunstsammlungen“ können als Dauerausstellung im großen Ausstellungsraum im Erweiterungsbau gezeigt werden. Und zwar so variabel, dass sie im Bedarfsfall auch abgebaut und für zeitweise Sonderausstellung Platz machten können. Weiterhin eine große Rolle spielen soll die Museumspädagogik. Dazu gehört das „Museum für Junioren“ ebenso wie die „Megedeborch“, die mit Rollenspielen Geschichte erlebbar macht und seit Jahren sehr beliebt ist. Mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche können

Jahr für Jahr einen Tag an historisch nachgestalteter Stätte verbringen. Auch im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen wird Wert gelegt auf ein Kinder- und Jugendprogramm. Ein weiterer Ausbau wird angestrebt. Über den dafür erforderlichen Personalbedarf ist allerdings noch nicht entschieden. Hingegen fest steht der Ausbau im Bereich Medien. Zudem wird ein Medienkunstpreis ins Leben gerufen – erstmals vergeben 2014 und dann alle zwei Jahre. Vergeben wird er für herausragende künstlerische Arbeit im Bereich Fotografie, Video- und Medienkunst. Er umfasst eine Einzelausstellung im Kunstmuseum sowie den Erwerb bzw. die Beteilung an den Produktionskosten im Umfang bis zu 10.000 Euro. Weiterhin stehen Sanierungsarbeiten auf dem Plan, u.a. am Nordflügel und im Kirchenraum St Marien bzw. der Konzerthalle. Beziffert ist die Investition mit 3,88 Millionen Euro. Kultur heißt auch Prägung der Stadt – und die geschah gerade hier maßgeblich durch die Industrie. Entsprechend gilt ein weiteres Augenmerk dem Technikmuseum. Es soll verstärkt interaktiv gestaltet werden (bis 2020). Bereits in diesem Jahr werden laut Plan die Ausstellungsflächen erweitert und Umbaumaßnahmen vorgenommen. Einen wichtigen Platz nehmen die drei großen Kombinate ein, die die Stadt in ihrer Entwicklung stark prägten: Neben der Ausstellung „Über 150 Jahre Armaturen und Messgeräte aus Magdeburg“ geht es um die Geschichte des Schwermaschinenbaus ab 1838 bis zum SKL sowie als neue Dauerausstellung „Von Gruson bis SKET“. Der Stadtrat entscheidet am 24. April über das Konzept, die Sitzung ist öffentlich. (ab)


ZEITGESCHEHEN

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

7

■ Kompakt Werden wir „gläserner“?

V

Der 17-jährige Lukas Hoyer (l.) geht in die 11. Klasse des Werner-von-Siemens Gymnasiums. Seit 2011 beteiligt er sich beim Robocup. Gemeinsam mit Nils Harder wurder er 2012 in Mexiko Vizeweltmeister . 2013 wurde er mit Marius Weiser 2013 Weltmeister in Eindhoven 2014 tritt Lukas Hoyer mit Daniel Busse in der Kategorie RescueB an. Der Roboter muss autonom durch ein Labyrinth navigieren und verschüttete Menschen finden, die durch körperwarme Platten simuliert werden.

Die Roboter kommen! 950 Teilnehmer aus 12 Ländern / Messe Magdeburg, 3.-5. April

Z

wei Wochen vor den RoboCup German Open in Magdeburg stehen die Anmeldezahlen fest. Insgesamt 200 Teams und mehr als 950 aktive RoboCupper werden zu den spannenden Wettkämpfen in der Ottostadt erwartet. Magdeburg ist vom 3. bis zum 5. April 2014 Gastgeber für die RoboCup German Open 2014. Der Eintritt ist frei. Die weithin bekannten Roboterwettbewerbe verknüpfen in einzigartiger Weise Nachwuchsförderung und anspruchsvolle Forschung und Lehre. In zahlreichen Workshops und Führungen können sich die Besucher davon überzeugen, dass Wissenschaft und Technik Spaß machen. Nach den erfolgreichen fünf RoboCup-JuniorQualifikationsturnieren in Berlin, Hannover, Mannheim, Sankt Augustin und Vöhringen in den vergangenen Wochen haben sich 156 der bundesweit über 400 Teams für das Finale in Magdeburg qualifiziert. Die Schülerteams aus dem gesamten Bundesgebiet treten mit ihren selbst konstruierten Robotern in Magdeburg bei der Deutschen RoboCup-Junior-Meisterschaft an. In den Kategorien Soccer, Dance und Rescue messen sich 500 technikbegeisterte Kinder und Jugendliche in der Messehalle 2 und ermitteln, welche wenigen Spitzenteams sich für die RoboCupWeltmeisterschaft in Brasilien qualifizieren und damit Deutschland international vertreten werden. Mit dabei sind 150 engagierte Betreuerinnen und Betreuer. Für das Turnier in ihrer Heimatstadt konnten sich fünf Schülerteams aus Magdeburg qualifizieren. Vier Teams vom Werner-von-Siemens-Gymnasium treten in der Kategorie Rescue B an. Das Werner-von-Siemens-Gymnasium stellt in der

Liga Rescue B auch die aktuellen Weltmeister. Ebenfalls dabei ist ein Team von der Sekundarschule „Oskar Linke“, das in der Kategorie Dance antritt. Die Liste aller qualifizierten Teams aus den 53 Standorten im Bundesgebiet steht auf der Internetseite unter www.robocupgermanopen.de zur Verfügung. Im Wettbewerb der Major Teams werden internationale RoboCup-Teams von renommierten Hochschulen und Forschungseinrichtungen in abwechslungsreichen Wettbewerben unter anderem Fußballroboter, Serviceroboter, Rettungsroboter und Roboter für den industriellen Einsatz zeigen. Angemeldet haben sich neben vielen Mannschaften aus Deutschland auch Teams aus Österreich, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Iran, Irland, Italien, Portugal, Russland, Schweiz und USA. Die RoboCup German Open 2014 sind vom 3. bis 5. April auch für Besucher offen. Auf der MESSE MAGDEBURG können die Wettkämpfe Donnerstag und Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren können am 5. April in Schnupperkursen ausprobieren, wie Roboter aus herkömmlichen Bausätzen zusammengebaut und programmiert werden. Zudem wird an allen drei Veranstaltungstagen ein Workshop für die Kleinsteuerung Nanoline angeboten. Die Kurse haben jeweils eine Dauer von 1,5 Stunden und finden in der Messehalle 1 statt. Eine Anmeldung zu den Kursen ist erforderlich. Alle Informationen zu den Kursinhalten, den Kurszeiten sowie die Online-Anmeldung sind auf www.robocupgermanopen.de/workshops zusammengefasst.

iele Angelegenheiten werden heute online erledigt. Informationstechnologien durchdringen mehr und mehr all unsere Lebensbereiche. Werden wir dabei „gläserne Menschen“? Wie lässt sich die rasante Entwicklung in der Kommunikationstechnik mit dem Schutz der Privatsphäre in Einklang bringen? Was passiert mit unseren Daten und wie können die privaten Daten geschützt werden? Diese und andere Fragen sollen auf der kommenden Veranstaltung der Reihe „Wissenschaft und Gesellschaft“ am 4. April 2014 (Beginn um 19 Uhr) in der Johanniskirche diskutiert werden. Neben dem langjährigen Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar ist Prof. Jana Dittmann von der Otto-von-Guericke-Universität als Referentin eingeladen. Die Informatikprofessorin gibt eine Einführung zu den technischen Möglichkeiten der Informationsverarbeitung und Datensicherung. Peter Schaar wird über die Schwierigkeiten berichten, den Datenschutz der Bürger in unserer Gesellschaft zu gewährleisten.

Ausstellung zum Klinik-Alltag

A

b 1. April ist im IBA-Shop in der Regierungsstraße 37 eine neue Ausstellung zu sehen. Sie zeigt Fotos aus dem Klinikalltag, aufgenommen von Andreas Brauns. Der Eintritt zum IBA-Shop ist frei. Andreas Brauns ist selbstständiger Fotograf mit einer medizinischen Ausbildung und fotografiert in verschiedenen Kliniken. Seine Ausstellung möchte dem Besucher seltene und ungewohnte Eindrücke vermitteln. Momente, wenn das Skalpell angesetzt wird oder die heilenden Hände in OP-Handschuhen sowie die Atmosphäre, die in einem OP herrscht. Aber auch die Hightech-Ausrüstung mit der gearbeitet wird, bis hin zu Implantaten für die Versorgung von Brüchen und Leiden. Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die täglich alle Konzentration abverlangt, im Namen der Gesundheit. Die Ausstellung ist vom 1. bis 27. April 2014 im IBA-Shop, Regierungsstraße 37 zu sehen. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr.

Baustart für neuen Spielplatz

E

nde März beginnen die Tiefbauarbeiten für einen neuen Spielplatz in der Helmholtzstraße. Getreu seinem Motto wird auf dem rund 1.700 Quadratmeter großen Areal im Stadtteil Leipziger Straße ein „Kleines Königreich“ entstehen. Während der Bauarbeiten kann es rund um die Wiesenfläche an der Helmholtzstraße/Ecke Freie Straße zu Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer kommen. Die Tiefbauarbeiten sowie die anschließende Montage der Spielgeräte für das „Kleine Königreich“ erfolgen in den nächsten Wochen, sodass der neue Spielplatz voraussichtlich im Juni an die Öffentlichkeit übergeben werden kann. Insgesamt wird der Spielplatzneubau rund 195.000 Euro kosten.


8

4-2014

ZEITGESCHEHEN

MAGDEBURG KOMPAKT

Von Dolle aus in den „Bison-Krieg“ Peter Schmiedtchen aus Dolle engagiert sich für Tierschutzprojekt in Montana / Von Christian Wohlt

E

r trägt Westernhemd und CowboyHut, aus seinem Autoradio klingt Country-Music. Hätte Peter Schmiedtchen einen Bart, wäre er leicht mit Buffalo Bill zu verwechseln. So wie die legendäre Figur aus dem Wilden Westen, stellt auch der Mann aus Dolle in den Weiten Nordamerikas den Bisonherden nach, doch nicht um sie zu jagen. Im Gegenteil: Er hilft dabei, die letzten Exemplare der majestätischen Tierart zu retten. Rund 4000 davon leben schätzungsweise noch in freier Wildbahn. Alljährlich im Frühjahr reist der Sachsen-Anhalter über den großen Teich, um dort mit weiteren Aktivisten aus aller Welt an einem besonderen Tierschutz-Projekt mitzuwirken. Das Flugticket für dieses Jahr hat er bereits in der Tasche. Ende April geht es los. Es ist die Jahreszeit, in der die Bisonherden aus dem YellowstoneNationalpark wieder in die tiefer gelegenen Regionen von Montana ziehen, um dort Nahrung zu finden und ihre Jungen zu bekommen. Nicht überall sind sie willkommen. Und so werden von Farmern, die die Tiere als Konkurrenten auf dem Weideland ihrer Rinder sehen, regelrechte Treibjagten (oft sogar mit Hubschraubern) organisiert, um sie von dort zu vertreiben. Ohne Peter Schmiedtchen aus Dolle kämpft in Montana, für den Schutz der nordamerikanischen Bisons. Foto: ct-press

Rücksicht auf Verluste (besonders Kälber überleben die Hatz oft nicht) und meist mit Billigung der Behörden. In einigen Gebieten ist sogar das Abschießen erlaubt. Die Tierschutzorganisation Buffalo Field Campaign (BFC) zieht dagegen seit Mitte der 1990er Jahre zu Felde. Ihre stärksten Waffen in diesem „Bison-Krieg“ (wie sie es selber nennen) sind Videokamera und Fotoapparat, denn die Öffentlichkeit ist der Jäger mächtigster Feind. „Die meisten Besucher des YellowstoneNationalparks wissen nicht, was mit den Tieren passiert und die überwiegende Zahl der Bewohner Montanas ist dagegen“, berichtet Schmiedtchen, der seit fünf Jahren dabei ist. Inzwischen kann er erste Erfolge vermelden. Massenhafte Abschüsse wie noch vor sechs, sieben Jahren, als bis zu 2800 Tiere abgeschlachtet wurden, gebe es nicht mehr und auch die Hubschrauber-Treibjagden seien reglementiert. Dennoch sei die Mission, dem Treiben endgültig ein Ende zu machen, noch lange nicht erfüllt. Wie kommt ein Sachsen-Anhalter dazu, in Montana Bisons zu retten? Den Hang zur weiten Natur, zu den wilden Tieren, trug der „gelernte DDR-Bürger“ wohl schon immer in sich.

Erstmalig ausleben konnte er ihn nach der Wende bei Exkursionen in die weitgehend unberührten Gebiete der Alpen. Mitte der 1990er Jahre wurde er dann bei einem zweiwöchigen Erlebnisaufenthalt in den Wäldern Schwedens vom Wildnis-Fieber erfasst. Seitdem verbringt er jeden Urlaub in nordischen Breiten in der freien Natur. Alaska, Kanada, Norwegen, Schweden …, zählt er die Länder auf, die er im Sommer mit Rucksack und Kanu, im Winter mit dem Schlittenhund-Gespann durchquert. Als ob das noch nicht genug Abenteuer wäre. Auch im heimischen Dolle hält den Natur- und Tierschützer, den man den Doktortitel der Physik nicht ansieht und der beruflich Experte für Brandsimulationsanlagen ist, nichts in der Wohnstube. Jede freie Minute widmet er hier einer Tierart, die in Deutschland einst ungestört in freier Natur lebte und dann vom Menschen fast ausgerottet wurde, so wie die Bisons in Amerika. Als Geschäftsführer der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe betreut Schmiedtchen das Wolfsmonitoring-Projekt in der Colbitz-Letzlinger-Heide und kämpft dafür, Vorurteile in der Bevölkerung und Ängste bei Tierhaltern zu überwinden. Aber das ist eine andere Geschichte.


MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

KOMPAKT-SPEZIAL

Im Frühling lärmt es überall, zu hell erscheint der Sonnenball, so müde bin ich, und so schwer, dabei ist alles schön umher! Wer will mir sagen, was mir fehlt? Im Winter hab ich mich gequält; die Dunkelheit am Morgen und am Abend war so ungesund. Und jetzt, da alles piept und platzt, ist’s mir zu laut, bin ich vergnatzt. Ach nein, vergnatzt bedient den Reim, ermattet kann schon eher sein. Ich zwinge mich zum bunten Hemd und fühle mich total verklemmt. Bewegung an der frischen Luft macht müde, und die Amsel ruft. Ja, ruf doch, sag ich, schrei mich an, damit ich schön erwachen kann! Doch nervt es und ich denke nur: wie furchtbar ist’s in der Natur. Erst nachts beim milden Mondenschein geht es mir gut, fällt mir was ein. Ich wache auf, die Wörter leben, (der Mann ging schon zu Bett soeben) ich mache weiter, wie das geht! Ja sicher, es ist wirklich spät, als ich dann in mein Kissen sinke. Da trällert draußen schon ein Finke! Und singt! – Bis ich das Fenster schließe und meine kurze Nacht genieße. Am Morgen, wenn der Wecker rasselt weiß ich, ich hab’s mir selbst vermasselt. Sabine Raczkowski, 10. März 2014

Die Aufbruchsstimmung Magdeburger lassen die Stadt blühen, beleben und putzen sie

D

er Frühling kennt viele sprachliche Bilder, in denen er immer wieder neu erklärt und besungen wird. Als wäre die Jahreszeit eine Metapher für die Reinkarnation steht das Keimen und Blühen im Vordergrund. Die Zeichen des Frühlings sind nicht nur im Grünen der Natur und im sprießen der Knospen zu finden, sie sind auch in uns Menschen selbst, im Spiegel unserer Taten und neuen Unternehmungen. Magdeburg zeigt seinen frühlingshaften Aufbruch auf eine ganz eigene Weise. In der vorletzten Märzwoche waren 800 Bürgerinnen und Bürger bei der Aktion „Magdeburg putzt sich“ im Einsatz. Alljährlich, mit Ausklang des Winters wird der große Frühjahrsputz in Angriff genommen. Vom 15. März bis 26. April sind bislang 284 Einzelaktionen mit über 7.900 Akteuren angemeldet. Kleingärtner bringen ihre Spar-

ten auf Vordermann. An und in öffentlichen Sport- und Freizeiteinrichtungen, Kindertagesstätten und Schulgelände werden von den Überbleibseln des Winters beseitigt. Magdeburg darf sich mit Fug und Recht als eine recht saubere Stadt bezeichnen. Das ist auch die Wahrnehmung vieler Besucher. Und diesen Eindruck tragen sie sogar weiter. Wer offenen Augens durch Straßen und über Plätze geht, sieht bereits die hergerichteten Terrassen zahlreicher Cafés und Restaurants. Die nächsten wärmenden Sonnenstrahlen werden die Stühle mit Gästen füllen. Am 8. April beginnt in der Landeshauptstadt die Springbrunnensaison. Wer es nicht bemerkt hat – in den vergangenen Wochen bekamen auch die Wasseranlagen einen ordentlichen Frühjahsputz und wurden auf die Saison vorbereitet. Die Frühjahrsbepflanzung läuft bereits

seit Mitte März auf Hochtouren. Insgesamt 89.300 Blumen bringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg in die Erde. Die Blütenpracht von Tausendschön, Vergissmeinnicht, Hornveilchen und Stiefmütterchen wird sich bald in vielen Farben entfalten. Frühling ist also nicht nur das Zeichen der Natur fürs Wachsen und Vermehren. Die Schiffe der Weiße Flotte GmbH sind bereits in die Vorsaison gestartet. Der Elbauenpark öffnete seine Tore in die neue Saison. Vergessen werden darf auch nicht, dass es die unzähligen liebevollen Einzelinitiativen wie beispielsweise Eigenheimbesitzer, die ihre Gärten richten und alle sonstigen fleißigen Hände, die der Stadt das Frühjahrskleid schenken. Es sind also vor allem wir Menschen selbst, die der Jahreszeit eine Aufbruchstimmung einflößen.

9


10

4-2014

FRÜHLINGSGEFÜHLE

MAGDEBURG KOMPAKT

Die Flirtsaison ist eröffnet Der Aufruhr der Hormone, wenn die Tage länger werden / Von Sara Krasemann

E

ndlich ist er da, der Frühling. Eine Befreiung, die dicken Wintermäntel, Wollsocken und Strickschals abzustreifen und Sonne an die Haut zu lassen. Proportional zur Temperatur schnellt die Laune in die

Höhe. Die Klamotten werden knapper und die Hälse verrenken sich aufgrund vorbeischlendernder Schönheiten. Verliebte tummeln sich auf Straßen und Wiesen. Denn alle Jahre wieder kehren zusammen mit den wärmenden Sonnenstrahlen und den Zugvögeln noch mehr gute alte Bekannte in unser Leben zurück: Frühlingsgefühle. Doch woher kommen sie? Was passiert da eigentlich mit uns? Darüber ist man sich in der Fachwelt einig: Viele Faktoren spielen bei der Entstehung von Frühlingsgefühlen eine Rolle. Vor allem, dass wir im Frühling länger und intensiver Licht abbekommen, hat einen großen Effekt. Zum einen wird durch weniger Dunkelheit die Produktion des Schlafhormons Melatonin heruntergefahren. Das macht Müde munter und heitert auf. Zum anderen wird durch das ver-

mehrte Licht die Serotoninproduktion kräftig angekurbelt. Das Glückshormon wirkt anspornend auf Verdauung, Herz-Kreislauf, Nerven und die Schmetterlinge in unserem Bauch. Weil wir unseren Körper austricksen, indem wir in geschlossenen Räumen leben und Dunkelheit und Kälte aus dem Weg gehen, stellen sich die Hormone längst nicht mehr so stark um wie zu früheren Zeiten. Auf Zeugungen hat der Frühlingsbeginn heute keinen Einfluss mehr. Noch bis in die 50er Jahre war in den sonnenreichen Monaten mehr Aktivität auf diesem Gebiet zu verzeichnen. Heute werden die meisten Menschenkinder unserer Breitengrade im Winter gemacht. Auch in punkto Frühlings-High gibt es einen Unterschied zwischen Frau und Mann. Männer sind im Gegensatz zu Frauen einem jahreszeitlichen hormonellen Rhythmus unterworfen. Ihr Testosteronspiegel steigt im Frühling in höhere Gefilde. Erst im Winter geht er wieder runter. Beim weiblichen Geschlecht gibt es keine messbaren Veränderungen. Die meisten Frauen nehmen die Pille und setzen sich damit einem künstlichen hormonellen Klima aus, welches tagein, tagaus, im Winter wie im Sommer in konstanter Weise die Libido ungünstig beeinflusst. Den größten Einfluss auf unser Frühlingskribbeln schreiben Forscher unserer Psyche zu. Noch bevor der erste Blütenduft die Luft durchzieht, gibt der tauende Boden eine Note von Laub, Moos und Gras frei. Sie kennen das, wenn man zum ersten Mal denkt: Es riecht nach Frühling. Und genau dieser leicht modrige Geruch ist bereits aus vergangenen Tagen im limbischen System abgespeichert und mit tollen Erinnerungen verknüpft. Wachgekitzelt wecken sie die Vorfreude auf Sonne und Liebe. Außerdem ist ein Frühling immer ein neuer Anfang. Überall frisches Grün, das Leben kehrt zurück. Dann noch die optischen Reize: Das Haut-zu-Kleidung-Verhältnis verändert sich zugunsten der Freizügigkeit. Die Herzen pochen lauter. Jeder kann dazu ein Bild malen. Haben Sie es auch den Knall gehört? Das war der Startschuss in die Flirtsaison. Also schärfen Sie Ihre Sinne und probieren Sie ´ne Nase Frühling draußen an der frischen Luft.

Romantische Orte: • Pavillon auf der Insel im Adolf-Mittag-See • Böckelmannsche Villa im Amtsgarten Otterleben • Wasserfall im Stadtpark • Brücke im Klosterbergegarten


FRÜHLINGSGEFÜHLE

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

11

„Das geht Sie gar nichts an!“ Ein Frühlings-Interview über verschobene Jahreszeiten und andere Lebensbeinträchtigungen

D

er Frühling hält sich offenbar nicht mehr an den Kalender und kommt wie er will. MAGDEBURG KOMPAKT bemühte sich um ein Interview, um Antworten auf viele Fragen zum Frühling zu erhalten und bekam aufschlussreiche und überraschende Einblicke. Entschuldigung Frau Frühling, ich ging davon aus, dass Sie eigentlich männlichen Geschlechts sind… Frau Frühling: Der Irrtum ist alt und weit verbreitet. Vielleicht haben Sie sich einfach zu lange versteckt. Ich verstecke mich nie. Vielleicht haben Sie keine Augen für mich. Als Frühling bin ich nichts anderes als der natürliche Ursprung des Gebärens, Hervorbringens und Keimens. Das kann jeder sehen. Gut, jetzt verstehe ich das. Unklar ist mir jedoch, warum Sie so zeitig erschienen sind. Bringen Sie damit nicht den Lauf der Jahreszeiten durcheinander? Zunächst sollten Sie Herrn Winter fragen, warum er sich so früh zurückgezogen hat und warum er überhaupt so kraftlos in seinem Frost erschien. Wer sollte die winterlose Zeit denn ausfüllen, Frau Sommer? Der Sommer ist auch eine Frau? Kein Kommentar. Aber erklären Sie mir mal, was denn bei den Jahreszeiten durcheinander geraten sein sollte? Sie halten sich nicht an den Kalender? Halten Sie sich an alle Regeln? Die Frage ist doch, wer die Regeln aufgestellt hat. Der Kalender ist eine Menschenerfindung. Wer wollte mir etwas vorschreiben? Aber Menschen brauchen eine gewisse Orientierung, und wenn Sie einfach machen, was Sie wollen, finden sich einige vielleicht nicht mehr gut zurecht. Meinen Sie wirklich? Glauben Sie mir, ich habe mehr Jahre auf dem Buckel als Menschen für möglich halten. Meine Erfahrung ist, dass Ihr Euch sehr gut anpassen könnt. Hat irgendjemand Erinnerungen an die Eiszeit? Meinen Sie, da war der Frühling wie heute? Viele beklagen jedoch, dass der Lauf der Dinge durcheinander kommen würde, wenn die Jahreszeiten nicht verlässlich erscheinen. Es ist mir immer wieder ein Rätsel, was Ihr Menschen überhaupt alles beklagen könnt. Manchmal scheint es mir, Ihr seid nur wegen der Klagen und der Kritik auf der Welt. Ihr erfindet Probleme, wo einfach keine sind. Müssen wir durch den milden Winter und Ihr

frühes Wirken nicht mit einer Mückeplage rechnen, und was wird, wenn sich Väterchen Frost doch noch einmal melden wird? Was sollte da passieren? Es geschieht alles genauso, wie es geschieht. Sie machen sich einfach zu viele Gedanken über ungelegte Eier. Warum sollten sich Mücken nicht stärker vermehren, wenn entsprechende Bedingungen vorliegen? Schon wieder beschreiben Sie ein Problem, wo keines ist. Sehen Sie eine Mücke? Noch nicht, aber die kommen bestimmt. Kann sein. Kann auch nicht sein. Ihr selbst seid das Problem, weil Ihr davon ausgeht, dass Eure menschlichen Pläne immer funktionieren. Der Plan hat nichts mit der Natur zu tun. Nehmen Sie die Gedanken darüber, was in der Natur gut oder schlecht sein sollte, nicht so wichtig. Wir in der Natur kennen gut und schlecht nicht. Ihr dürft uns nicht mit Euren Maßstäben messen. Auf welche Weise sollen wir es dann tun? Am besten gar nicht. Dann wird das Leben noch mehr durcheinander geraten. Es gerät genauso durcheinander, wie Ihr es sehen wollt. Euer Maßstab ist das Problem und Eure Regeln. Was würden Sie uns raten? Die Dinge und das Geschehen mehr so zu nehmen, wie sie kommen und weniger zu glauben, wie sie werden würden – weil sie so garantiert nicht werden. Doch wie sollten wir miteinander funktionieren, wenn wir uns keine Maßstäbe und Regeln geben würden? Das gäbe doch ein Chaos. Aha. Chaos ist auch ein menschlicher Maßstab. Ich will Euch gar nicht bekehren. Ihr findet schon selbst den Weg, und selbst wenn Ihr keinen findet, er kommt so oder so. Und wenn er nicht gut für uns ist, was dann? Ein Weg ist ein Weg, mehr nicht. Gehen müsst Ihr ihn allein. Jetzt sind wir ganz vom Frühling abgekommen. Nein, ganz und gar nicht. Ich bin immer noch hier. Oder? Wie lange werden Sie bleiben? Das geht Sie gar nichts an! Ich denke, Sie haben nicht viel begriffen. Gehen Sie mal mit geöffneten Sinnen durch den Tag und erleben, was um Sie herum geschieht. Mehr müssen Sie nicht wissen. Falls Sie dann noch Fragen haben, rate ich Ihnen, schauen Sie mehr Fernsehen. Da werden vielleicht alle Fragen zum Leben erschöpfend beantwortet.


12

4-2014

FRÜHLINGSGEFÜHLE

■ Scharfe Sprüche

MAGDEBURG KOMPAKT

Der Gartenrotschwanz singt bereits um 3 Uhr Der Magdeburger Vogelwecker Mitte Mai

F

Frühling ist wie Curry – jeder wird scharf

I

ch finde Frühling klasse. Endlich sprießt das Grün, werden die Blumen bunt, so wie die Röcke der Mädels und mehr Bein ist auch wieder zu sehen. Seid doch mal ehrlich: Frühling könnte immer sein. Die Stimmung steigt, überall verbreitet sich wieder gute Laune und der düstere Trübsinn des Winters ist wie weggeblasen. Das macht doch echt scharf! Euch etwa nicht? Hallo! Denkt noch mal über den Sinn des Lebens nach! Wir sind auf dieser Welt, damit wir bleiben. Ich kann auch Arterhaltung dazu sagen. Deshalb ist gegenseitiges Scharfmachen auch so wichtig. Ich weiß schon, jetzt kommt wieder so ein Neunmalschlauer daher und will mir was von Frühjahrsmüdigkeit erzählen. Klar doch. Den lass ich reden. Das sind die Typen, die vom Winterschlaf schleichend in die Herbstdepression gleiten. Kenn ich zur Genüge. Die haben eben keine Ahnung von der richtigen Lebenswürze. Und ganz sicher waren die noch nie bei mir zur Curry-Therapie. Ich würd’ ihnen schon zeigen, wie das mit dem Scharfmachen für den Frühling funktioniert. Wenn du dir einmal so eine Wurst extra scharf auf den Teller geholt hast, kriegst du Frühlingsgefühle für ‘ne ganze Kompanie. Wer’s nicht glaubt, kann kommen und sich mal stramm an den Thresen stellen… Stramm, sage ich, weil das was mit der richtigen Einstellung zu tun hat. Ihr wisst doch: die Spannung kommt von innen, genauso wie die Gefühle. Also: Schlappjakken, Winterheuler und Angstnasen draußen bleiben! Bei mir wird nicht durchgehangen, sondern Betrieb gemacht – und zwar Frühlingsbetrieb. Verstanden! Klar, wenn mich einer lieb bittet, mache ich auch mal ‘ne scharfe Einzeltherapie für den Tripp in die Frühlingsgefühle. Denkt dran: Frühling ist wie Curry – der macht jeden scharf. Bis gleich, Eurer Olaf von Curry54 am Hassel

rühlingszeit heißt auch stets Zeitumstellung. Am 30. März werden zum 34. Mal die Uhren eine Stunde vor auf Sommerzeit, gestellt. Vergessen Sie also nicht, dass der Sonntag dann eine Stunde weniger hat. Bisher wurde ein wirklich signifikanter wirtschaftlicher Effekte aus der Sommerzeit nicht abgeleitet. Wahrscheinlich bleibt man deshalb bei der regelmäßigen Umstellung, weil man sich einfach so schön dran gewöhnt hat. Die Natur schert sich jedenfalls nicht um die menschliche Zeitmessung. Die Vögel beispielsweise zwitschern morgens los, wenn ihre Zeit gekommen ist. Im Übrigen kann man das in Magdeburg sehr gut nachlesen. Im Stadtpark gibt es eine anschauliche Tafel, auf der man die Zwitscherzeiten der heimischen Vogelarten ablesen kann. Wenn Sie in den frühen Morgenstunden nicht mehr tief schlafen und draußen Vogelstimmen vernehmen, könnten – so sie den Ruf nicht kennen sollten – anhand der Zeit herausfinden, welcher Piepmatz gerade seinen Gesang verlauten

lässt. Beachten Sie dabei, dass die Federtierchen jedoch nicht nach Sommerzeit trällern. Sie müssen dann schon ein Stündchen zurück rechnen. Der Magdeburger Vogelwecker ist auf die Sonnenaufgangszeit gegen Mitte Mai, um 4:30 Uhr, geeicht. Den ersten „Vogel-Wecker“ kann man bereits gegen 3 Uhr vernehmen. Da hebt der Gartenrotschwanz zum Gesang an. Wenige Minuten später folgen das Rotkehlchen und dann die Amsel, gefolgt von Zaunkönig und Kuckuck. Die Kohlmeise trällert ihre Lieder ab 3:40 Uhr. Danach stimmt der Zilpzalp ein und kurz darauf der Buchfink. Regelrechte Spätaufsteher sind Sperling (4:20 Uhr) und der Star (4:40 Uhr). Die Reihenfolge und der zeitliche Abstand der Vogelgesänge bleibt immer gleich, doch der Beginn kann sich bei schlechtem Wetter etwas verschieben. Zuerst singen übrigens die Männchen. Sie locken damit die Weibchen an und markieren gegenüber anderen Artgenossen ihr Revier. Anhand der singenden Männchen lässt sich auch die Siedlungsdichte der Art feststellen. (tw)

Wann man von welchem Vogel geweckt wird, zeigt der Magdeburger Vogelwecker im Stadtpark. Wenn man über die Sternbrücke kommt, einfach rechts halten. Auf der Rückseite des nächsten Schildes befindet sich die Übersicht zu den Weckrufen der Vögel. Foto: Peter Gercke


FRÜHLINGSGEFÜHLE

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

13 Anzeige

■ Frühlingsevents Barocktrompetenensemble Die Trompeter der Könige

D

ie Blütezeit der Hoftrompeter und Pauker im Barock - vom Militär zur Kunst. Ein moderiertes Konzert über die lange Tradition der Hoftrompeter und Pauker in königlichen Diensten mit Werken von Charpentier, Telemann, Bach, Händel u.a. Dabei kommen verschiedene Trompeten, Barockpauken und eine Truhenorgel zu Einsatz, aber auch Gartenschlauch-Trompeten und Mundstücke für die Kinder zum Ausprobieren. Samstag / 12. April 2014 / 16.00 Uhr / Gesellschaftshaus (VV: 8,00 Euro Kinder bis 14 J.: 3,00 Euro)

Der Montego Beachclub öffnet wieder im Stadtpark Der Montego Beachclub öffnet wieder seine Standfläche im Magdeburger Stadtpark. Nach dem Hochwasserjahr 2013 und den damit verbundenen Anstrengungen haben wir den Beachclub etwas umgebaut. Etwas kompakter und mit neuer Flächengliederung freuen wir uns auf einen tollen Sommer. Der Montego Beachclub befindet sich direkt neben der Stadthalle und dem Aussichtsturm. Am 12. April um 19 Uhr

startet der Montego Beachclub in die Sommersaison 2014. Der neue Beachclub im Stadtpark Magdeburg mit seiner stylisch-urbanen Ausstattung lädt zum Relaxen und Wohlfühlen ein. Drei Beachvolleyballfelder mit feinstem Karibiksand laden zum Spielen ein. Montego bedeutet Entspannung und gute Musik mit einem Schuss Urlaub. Ab dem 12. April heißt es: „Willkommen im Sommer 2014“.

Ü 30 Party im Alten Theater mit „Tänzchentee“

S

paß, Party, Beste Unterhaltung und Ausgelassenheit für das Publikum, das Motto der Ü 30 Party am 5. April im Alten Theater Magdeburg. Auf der Bühne steht der Partygarant schlechthin: „Tänzchentee“! Ob Blues Brothers Show, Rock’n’Roll, Ostrock oder einfach nur Partymugge, es ist nicht das Einstudierte, sondern das “immer-wieder-aufs-Neuejeder-Situation-angepasste-Improvisieren”, welches den Reiz für Tänzchentee und das Publikum ausmacht und die Show lebendig hält! Dazu kommt SIDNEY KING – ein Name, der seit Jahren für Qualität und Musik der Extraklasse steht. Beginn: Samstag, 05. April, um 20:30 Uhr.

Oster-Rabatte im Futterhaus Sonderaktion am 19. April

O

stern wirft seine Schatten voraus: Das Futterhaus in der Lübecker Straße 130e kündigt für den 19. April ein großes Eiersuchen mit Rabatten für den Einkauf an. Im gesamten Fachgeschäft sind am Ostersamstag bedruckte Eier versteckt. Und jedes Ei ist eine echte Überraschung. Beispielsweise kann man 15 Prozent Rabatt für den eigenen Einkauf gewinnen und Einkaufsgutscheine im Wert von 15 Euro oder sogar 20 Prozent Rabatt. Wer ein Überraschungsei gefunden hat, kann es sofort an der Kasse für den eigenen Einkauf einlösen. Und das Ganze gilt von 9 bis 18 Uhr. Übrigens wird am selben Tag auch ein Fotograf von der Firma „Tierfotografie Magdeburg“ vor Ort sein, der die mitgeführten Lieblinge fürs Erinnerungsalbum mit Frühlingsoder Osterhintergrund passend in Szene setzt. Das Team vom Futterhaus zeigt übrigens nicht nur zu Ostern ein Herz für Tiere, sondern das ganze Jahr über. Derzeit läuft beispielsweise eine Spendenaktion für das Magdeburger Tierheim. Im Geschäft ist ein Osternest aufgestellt, in dem die Spenden für das Tierheim gesammelt werden.

g am Oster-Samstag, den 19.04.2014

HU 2VWHUHLLH *URŸH2 Q H HLLQ NOOH ōN VXFKHQō ŤQGHQ VHŤ 3 3UHLLV

 U H L H U H W 2V

PROZENTAKTION!

39124 Magdeburg

Lübecker Straße 130e

Tel. 0391/2587761 · Mo.-Fr. 9-20 Uhr, Sa. 9-18 Uhr

Inh. Olaf Fehrmann


14

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

„In einer kleinen Conditorei....“

„Richtig lecker, richtig günstig“

Kontakt: Café „Alt Magdeburg“ Breiter Weg 8a 39104 Magdeburg

Kontakt: Leo´s Schlemmerbistro Breiter Weg 30a, 39104 Magdeburg

Telefon: 0391 – 582 31 54 info@cafealtmagdeburg.de www.cafealtmagdeburg.de

Servicekraft Daniela Koitzsch auf der Terrasse des Café „Alt Magdeburg“

Tel.: 0391 – 5 55 68 71 leosbistro@t-online.de www.leos-schlemmer-bistro.de

Inhaber Detlef Querner und Mitarbeiterin vom Leo’s Schlemmer Bistro.

Kaum durchziehen die ersten Sonnenstrahlen den warmen Frühlingstag, hört man auf den Terrassen des Café „Alt Magdeburg“ wie gewohnt den Spruch: „Fräulein, bitte zwei Kännchen Kaffee“. Und den gibt es in der Gastronomie auf der Rückseite der Grünen Zitadelle Magdeburg in bester und bewährter „Heimbs“-Qualität. Hier in bester Innenstadtlage - ohne das hektische Treiben des Breiten Weges - kann der Gast mit allen Sinnen den Blick ins Magdeburg um 1920 genießen. Beim leckeren Geschmack der hausgebackenen Kuchenspezialitäten muss man sich einfach wohlfühlen. Das Café „Alt Magdeburg“ bietet Frühstück ab 8 Uhr in der Gemäldestube, einen Mittagstisch, Kaffee und Kuchen sowie verschiedene Abendveranstaltungen an. Die Speisekarte lässt von kalten und warmen Vorspeisen über reichhaltige Salatteller und deftige Hauptgerichte bis hin zu süßen Desserts keine Wünsche offen. Und täglich klingt auch Musik aus alten Zeiten aus einem Grammophon durch die Gasträume: „In einer kleinen Conditorei, da saßen wir zwei...“

Direkt zu den Füßen des Katharinenturms auf dem Nordabschnitt des Breiten Weges sind an den warmen Frühlingstagen kaum Plätze frei auf der Freiterrasse vom Leo's Schlemmer Bistro. Die Markenzeichen des Bistro, Restaurant, Café und Eiscafé sind hohe Qualität zum günstigen Preis und ein freundliches Personal, das jeden Gast zwischen 8 und 80 Jahren stets mit einem Lächeln bedient. Der gastronomische Anspruch wird auch durch den Leitspruch „Richtig lecker, richtig günstig“ unterstrichen. Darüber hinaus findet man in Leo's Schlemmer Bistro ein vielfältiges Angebot vom Frühstück über Mittag- bis hin zum Abendessen, das Jung und Alt begeistert, jeden Geschmack trifft und somit den Tag gastronomisch abdeckt. Zum Angebot von Leo's Schlemmer Bistro gehören nicht nur frisch zubereitete kalte und warme Speisen, sondern auch frisch gebackene Kuchen, Torten und Eis aus eigener Herstellung. In seinem Bistro beschäftigt Geschäftsführer Detlef Querner derzeit 14 Mitarbeiter.

Die hohe Kunst des Genießens

Leichte Küche, deftige Biere

Kontakt: BonApart Breiter Weg 202 39104 Magdeburg Telefon: 0391– 66 23 850 info@bonapart-magdeburg.de www.bonapart-magdeburg.de

Kontakt: Wenzel Prager Bierstuben Leiterstraße 39104 Magdeburg Telefon: 0391-544 66 16 www.wenzel-bierstuben.de

Eike Kühle, Inhaber des „Bon Apart“ im Breiten Weg.

Direkt an der Lebensader der Magdeburger Innenstadt - dem Breiten Weg - finden die Magdeburger und Besucher eine Oase im Trubel der Großstadt. Im Restaurant „Bon Apart“ wird die hohe Kunst, das Leben zu genießen groß geschrieben: „Savoir-vivre“ lautet der Leitspruch des französischen Restaurants, das von Eike Kühle geführt wird. Der „Kleine Franzose mit dem großen Geschmack" bietet leckere und leichte französische Küche. Auf 60 Terrassenplätzen lässt sich die warme Jahreszeit genießen - mit oder ohne Sonnenschein. Zu guten Preisen bekommt man im „Bon Apart“ frische und landestypische Gerichte sowie leckere Weine serviert. Das Restaurant befindet sich in einem der ältesten Gewölbe der Stadt und man hat zudem einen tollen Blick auf die Grüne Zitadelle Magdeburg. Mit der Frühlingsluft finden nun auch zusätzlich saisonale Gerichte Platz auf der Speisenkarte: Neben erntefrischem Spargel heißt es „Das beste aus dem Beet und der Hohen See“ - leichte Küche für warme Tage. Fleischfrei und auch für Vegetarier geeignet.

Gut besucht bei warmen Wetter ist der Biergarten der Prager Bierstuben.

Mit der warmen Jahreszeit zieht auch wieder Gemütlichkeit auf die 150 Außensitzplätze auf den Freiflächen der „Wenzel Prager Bierstuben“ in der Leiterstraße. Hier kann man Sonne und das Flair der Magdeburger Innenstadt sowie die böhmischen Spezialitäten genießen. Seit 2005 steht das Restaurant für ein gemütliches und unverwechselbares Ambiente und eine Vielfalt der gutbürgerlichen Küche unseres Landesnachbarn, der Tschechischen Republik. Dazu gehören natürlich auch braufrische böhmische Biere: Pilsner Urquell, das helle und dunkle Budweiser, das helle und dunkle Krušovice, Paulaner Weißbier sowie Staropramen (hell, dunkel und Granat). Die Wenzel Prager Bierstuben haben täglich von 11 bis 24 Uhr geöffnet und freuen sich auf den Besuch der Gäste, die neben dem Biergarten 200 Plätze im Inneren der Gastronomie bieten. Zum Saisonstart in die warme Jahreszeit wird auch das Angebot auf der Speisekarte erweitert. Die Sommerkarte in diesem Jahr bietet „Wenzel-Light“ - leichte Küche, auch für Vegetarier geeignet.


MAGDEBURG KOMPAKT

FRÜHLINGSGEFÜHLE

4-2014

15

Dekorateurin Birgitt Pohlmann und Centermanager Guido Reuter bringen Osterstimmung ins City Carré (gr. Foto) / Dekorateurin Betty Hendrix hatte die Idee für den WM-Frühjahrsmix (kl. Foto). Fotos: P. Gercke

WM-Fieber im City Carré Ausstellung: Osterhasen als deutsche Fußball-Legenden bis 19. April

D

ie ersten Boten der Fußballweltmeisterschaft ziehen durchs Land und machen die Fans hungrig. Nach aufregenden olympischen Tagen in Sotschi, freuen sich alle auf das bevorstehende Fußballspektakel in Brasilien. Auch im City Carré in Magdeburg spürt man schon den Zauber der bevorstehenden WM. Centermanager Guido Reuter und Dekorateurin Betty Hendrix haben sich für die diesjährige Frühjahrsdekoration etwas außergewöhnliches einfallen lassen. Traditionell wird das Einkaufscenter in der Magdeburger City zum Frühlingsanfang herausgeputzt. Es werden hunderte Blumen gepflanzt und der Winter wird endgültig in seinen wohlverdienten Ruhestand geschickt. Doch in diesem Jahr soll alles viel spektakulärer sein, als sonst. Fritz Walter, Lukas Podolski, Günther Netzer und der Kaiser persönlich, Franz Beckenbauer, läuten das Frühjahr und die Lust auf den Fußball ein. Sie können natürlich nicht in natura erscheinen und die Magdeburger unterhalten. Stattdessen können sich die Besucher des City Carré an hoch gewachsenen Osterhasen in Gestalt der berühmten Sportler erfreuen. Insgesamt sieben unvergessene Fußballscenen hat die einfallsreiche Dekorateurin Betty Hendrix mit ihrem Team kreiert. Auf 30 Quadratmeter großen Spielfeldern zeigt sie eindrucksvoll unter anderem das „Wunder von Bern“. 1954 stand

die deutsche Mannschaft als Underdog einer übermächtigen ungarischen Elf gegenüber. Kaum jemand glaubte vor Spielbeginn an das gelingen der Mission. Doch die Überraschung folgt. Nach dramatischem Spielverlauf siegt die Nationalelf 3:2. Diese eindrucksvolle Szene und die Helden des Tages Helmut Rahn, Sepp Herberger und Fritz Walter sind auf dem 1954-Feld in einem überdimensionalen Schweizer Schokoladeneis dargestellt. Auch ein Nachbau des jeweiligen WM-Pokals krönt die einzelnen Darstellungen. Auf Litfaßsäulen sind alle interessanten Details zu den Weltmeisterschaften zusammengetragen. Hier bietet sich dem Besucher eine einmalige Gelegenheit, sein Fußballwissen aufzufrischen, zu überprüfen oder gar neues zu erwerben. Ein weiteres Szenario, das selbst Fußballlaien zum Grübeln anregt, ist das wohl umstrittenste Tor der Fußballgeschichte im WM-Finale in Wembley. Genau der Moment aus dem Jahr 1966, an dem ganz Deutschland den Atem anhielt, wird auf diesem Feld nachgestellt. Der Engländer Hurst schießt den Siegtreffer in das Tor des damaligen Torwart Hans Tilkowski. Das Gerücht geht um, dass ein Bewohner der Insel dem deutschen Unglückstorwart gestanden haben soll, dass der Ball nicht hinter der Linie gewesen sein soll. Auch auf diesem Feld hat

Betty Hendrix mit ihrem Team wieder alle brisanten und wissenswerten Daten auf der Litfaßsäule zusammengetragen und natürlich auch den Pokal ausgestellt. Das fundierte Wissen hatte die leidenschaftliche Dekorateurin allerdings nicht im Vorfeld. Die Idee, das City Carré in eine Osterhasen-Fußballweltmeisterschaftsoase zu verwandeln kam eigentlich von ihrem Lebenspartner Wolfgang Fischer. Er sorgte auch für das nötige Fachwissen, denn er ist nicht nur beruflich im Sportministerium beschäftigt, sondern auch ganz privater Fußballexperte. Durch jahrelanges, selbst erworbenes Studium erweiterte er sein Wissen. Das habe ihr, so Betty Hendrix, enorm viel Arbeit bei der Recherche erspart, erklärt sie mit einem sympathischen Augenzwinkern. Weitere dargestellte Fußballfelder sind die Jahre 1970 in Mexiko (Deutschland verliert gegen England 2:4), 1974 in München (Deutschland gewinnt das Finale gegen Holland 2:1), 1990 in Italien (die Revanche Deutschland gegen Argentienien 1:0), 2010 in Südafrika (Spanien besiegt Deutschland im Finale 1:0) und natürlich die Vorschau auf die bevorstehene Weltmeisterschaft in Brasilien. Auf diesem Feld orakelt die neue Fußballexpertin Betty Hendrix in der Zukunft und sieht das Team der Deutschen Nationalelf schon heute im Fußballhimmel.


16

4-2014

FRÜHLINGSGEFÜHLE

Rasante Loopings im „Herzensbrecher“ Neue Fahrattraktionen zur 566. Magdeburger Frühjahrsmesse

D

ie 566. Magdeburger Frühjahrsmesse findet vom 28. März bis zum 21. April 2014 auf dem Messeplatz „Max Wille“ am Kleinen Stadtmarsch statt. In diesem Jahr freut sich der veranstaltende Schaustellerverein VSG auf eine Premiere, erstmals kommt das Fahrgeschäft „Heartbreaker“ nach Magdeburg. Das Riesenkarussell ist 21 Meter lang, 8,10 Meter hoch und bietet in jedem seiner zwei Ausleger acht Plätze. Wer auf rasante Loopings in atemberaubendem Tempo steht, sollte den 45 Tonnen schweren „Heartbreaker“ auf gar keinen Fall links liegen lassen. Neben dieser Schaustellerneuheit kommt mit „Jumanji“ eines der beliebtesten deutschen Kirmes-Attraktionen zur Magdeburger Frühjahrsmesse. Der Erlebnis-Irrgarten über drei Etagen gehört zur Kategorie „Funhouse der neuesten Generation“. Spaß für die ganze Familie ist garatiert. Darüber hinaus sind die bekannten Magdeburger Fahrgeschäfte wie „Soundmachine“ und „Magic“ sowie zwei Autoscooter, zahlreiche Ballund Geschicklichkeitsspiele, Losbuden und Imbissbetriebe vertreten. Die vor einigen Jahren eingeführten „Flatrate-Tage“, an denen Besucher einmal zahlen (Erwachsene 15 Euro, Kinder bis

1,20 Meter Körpergröße 10 Euro) und dann den ganzen Tag alle Fahrgeschäfte nutzen können, erfreuen sich nach wie vor enormer Beliebtheit. Deshalb wird am Gründonnerstag (17. April) wieder zum Flatrate-Tag eingeladen. Los geht es um 14 Uhr. Weitere Preisvorteile gibt es an den Familientagen – an jedem Mittwoch bieten die Schausteller Messespaß zu stark herabgesetzten Preisen an. An den Osterfeiertagen wird das Langohr auf zwei Beinen kleine Überraschungen an die Kinder verteilen. Nach einigen Jahren ohne Messezehnkampf lebt in diesem Jahr die Schaustellervariante von „Machs mit, machs nach, machs besser“ während der Frühjahrsmesse wieder auf. Anlass ist die bevorstehende Kommunalwahl in Magdeburg. Die Schausteller möchten im Beisein der lokalen Medien die Frage klären, welche Kandidaten besonders fit sind, wenn es um Fragen wie Zielsicherheit auf schwankenden Hinterbänken, fahrerisches Können bei starkem Gegenwind oder Standfestigkeit trotz heftigem Widerstand geht. Alle Parteien, die zur Kommunalwahl antreten, dürfen drei Kandidaten ins Rennen um „Ottos Messezehnkampf“ entsenden. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

MAGDEBURG KOMPAKT

Deutschlands zweitältester Schaustellerverein

D

ie Geschichte des Schaustellergewerbes reicht über die Jahrhunderte zurück. Organisiert haben sich Magdeburger Schausteller nachweislich im Jahre 1885. Damit ist er der zweitälteste Schaustellerverein in Deutschland. Im Gründungsjahr wurde der „Verein selbständiger Gewerbetreibender Markt & Messereisender“ unter anderem von Max Wille ins Leben gerufen. Max Wille war auch der erste Vorsitzende. Der VSG organisiert als Veranstalter unter anderem: die Magdeburger Frühjahrs- und Herbstmessen sowie verschiedene andere Volksfeste und Sachsen-Anhalt-Tage in weiteren Städten. Seit vielen Jahren ist der amtierende Vorsitzende Karl Welte (Foto). Neben ihm agieren Andreas Eckermann als 2. Vorsitzender, Klaus Herrmann und Ralf Hedt als Kassierer und Carola Kirchner als Schriftführerin. Derzeit sind 64 aktive Mitglieder im Verein Selbstständiger Gewerbetreibender Markt- & Messereisender e.V. Magdeburg organisiert. Zu DDR-Zeiten gab es nur diesen einen Verein. Heute sind rund 300 Vereine dieser Art in Deutschland registriert.


FRÜHLINGSGEFÜHLE

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

17 Anzeige

Frühling & … Pflanzbeginn am Montag, dem 24. März im Elbauenpark

A

b Montag, 24. März, erhält der Elbauenpark sein neues „Frühlingskleid“. Dann beginnt die Bepflanzung auf dem Kleinen und dem Großen Anger. Zusätzlich zu den jetzt schon im Park sprießenden 9.500 Tulpen und 500 Hyazinthen werden von 16 Arbeitskräften dann insgesamt 68.200 weitere Pflanzen in den Boden eingebracht, darunter viele Stiefmütterchen, Hornveilchen, Tausendschön, Vergissmeinnicht und Ranunkeln. Die von der Gärtnerei BlumenMeinhardt aus Niemberg gelieferten Pflanzen werden im Kleinen Cracauer Anger durch den Stadtgartenbetrieb verarbeitet; für den Großen Cracauer Anger ist die Firma Haltern und Kaufmann aus Meitzendorf verantwortlich. Insgesamt misst die zu bepflanzende Fläche auf dem Großen Cracauer Anger am Haupteingang an der Herrenkrugstraße im Boulevardbereich, am Farbwasserfall vor der Seebühne und auf dem Kleinen Anger 4.900 Quadratmeter. Der ausgebrachte, wie ein bunt gewebter Teppich erscheinende Frühjahrsflor lockt dann bis Anfang Juni mit einer phantasievoll arrangierten, üppigen Blumenpracht von mehr als 78.000 Frühjahrsblühern Pflanzenfreunde zu einem Spaziergang in den Park.

Elbauenpark: Kleiner und Großer Cracauer Anger erstrahlen in neuem Kleid mit über 78.000 Pflanzen. Fotos: Werner Klapper

… Sommer im Elbauenpark

A

Auch der Sandmann wird ein neues Blumenkleid erhalten, geplant am 7. April.

m Samstag, dem 5. April, startet die neue Sommersaison des Elbauenparks mit einem bunten Programm für die ganze Familie. Von 10 bis 20 Uhr können Interessierte endlich wieder den mit 60 Metern höchsten Holzturm Deutschlands, den Jahrtausendturm, besuchen. Um 11, 13 und 15 Uhr werden kostenfreie Führungen durch die interaktive Ausstellung über 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte angeboten. Die Magdeburgerinnen und Magdeburger sowie Gäste sind eingeladen, wieder die Sommerrodelbahn auszuprobieren oder eine Fahrt mit der Panoramabahn zu unternehmen. Wahlweise erhalten alle Besucher an diesem Tag zu ihrem Eintrittsticket eine kostenfreie Mitfahrmöglichkeit geschenkt. Von der Panoramabahn aus haben die Besucher einen hervorragenden Überblick über 90 Hektar Gartentraum. Mit über 78.000 Frühjahrsblühern präsentiert der Elbauenpark sein neues farbenfrohes Frühlings-Blumenkleid. Ab 16 Uhr locken Musik und ein Lagerfeuer zum „Anfeuern & Angrillen“ auf den Großen Anger. Bis 20 Uhr läuten der Park-DJ sowie das Pop-Duo „Silent Song“ mit Klassikern der Popund Rockgeschichte hier die neue Saison ein. Die Park-Gastronomie bietet dazu Getränke und Leckereien vom Grill. Alle Informationen im Internet unter: www. m agd eb oo t . de

Öffnungszeiten im Elbauenpark: März 10 bis 18 Uhr, April 9 bis 18 Uhr, Mai bis September 9 bis 20 Uhr, Oktober 10 bis 18 Uhr, November bis Februar 10 bis 16 Uhr. Saisonstart am Sonnabend, 5. April 2014 von 10 bis 20 Uhr. Eintrittspreise: Tageskarte 3 Euro, ermäßigt 2 Euro (ab 7 bis einschließlich 17 Jahre, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Magdeburg-Pass-Inhaber). Freien Eintritt gibt es für die Inhaber von Jahres- oder Saisonkarten für den Elbauenpark, für Kinder bis sechs Jahre in Begleitung eines Erwachsenen, für den Begleiter eines Behinderten mit Merkzeichen B im Ausweis.


18

4-2014

LITERATUR

MAGDEBURG KOMPAKT

Sehnsucht – und dann? Eine Erzählung des Magdeburger Autors Claus Zander

U

rlaub in Afrika gemacht, was?“ Die Frauenriege umlief das Oval der Turnhalle zum Warmmachen. Die Arme kreisten dabei abwechselnd nach hinten und vorn. Die Hände umfassten Holzkeu-

len. „Du, der meint Dich!“ rief ein Mädchen ihrer Vorläuferin zu, und weil die nicht antwortete: „Christin, dein Typ wird verlangt.“ Christin sah über die Schulter zurück, entdeckte die Handwerker, die seit kurzem hier arbeiteten, die sie immer nur unterbewusst, wie zum Inventar gehörend, wahrgenommen hatte. Aus einer Kurve heraus erblickte sie den Rufer. Groß, blond, Mitte zwanzig, das Elektrowerkzeug im Lederkoffer mit dem Blitz um den Hals gehängt. Sie wandte die Augen wieder der Übungsleiterin zu, die nun das Laufprogramm variierte. Für Christin war es nicht ungewöhnlich, wegen ihrer intensiven Ganzkörperbräune angesprochen zu werden. Hätte sie nicht die glatten, schwarzen Haare und die eher spitze Nase, womöglich wäre sie gefragt worden, in welcher Ecke des afrikanischen Buschs sie geboren sei. Auch als sich der gleiche Elektriker in einer Pause bei ihr erkundigte, ob die Übungen sehr anstrengend wären, berührte sie das nicht. Sie lächelte gleichgültig, hob die Schultern und meinte: „Wer schön sein will, muss leiden.“ Als er am folgenden Gymnastiknachmittag wieder ihre Nähe suchte, schielte sie immerhin schon einmal zu ihm rüber. Sie war mindestens zehn Jahre älter, ging auf die vierzig zu, beantwortete seine Fragen so sachlich wie möglich. Erst als eine Freundin sie dabei in die Rippen knuffte, fühlte sie sich bemüßigt, auch mal einen lockeren scherzhaften Ton anzuschlagen. Er werde nur im Urlaub – und selbst da nicht annähernd so – braun. Wo sie denn hinfahre und ob sie ihn nicht einmal mitnähme. Christin reagierte lediglich mit einem versonnenen Lächeln, ließ aber ihren Blick zum ersten Mal auf seinem Gesicht ruhen. Hübsch, der junge Mann, dachte sie. Fünfzehn Jahre früher, wer weiß, vielleicht wäre es etwas geworden. Seufzend stand sie auf. „Ich hab leider keinen Urlaub mehr.“ Sie warf das Haar in den Nakken und trat in den Duschraum. Im Anschluss an das Training besuchten die Frauen regelmäßig das „Haus des Handwerks“. Im kleinen Saal war ein Tisch für sie reserviert. Sie tranken Bier zu einem deftigen Abendessen. Christin freute sich auf jedes derartige Zusammensein. Es stellte eine Abwechslung in ihrem eintönigen Leben dar. Im Laufe des Abends setzte sich der blonde Elektriker an den Nebentisch, was unter den gutgelaunten Mädchen ein Riesenrätselraten auslöste. Auf welche von ihnen hatte der es denn abgesehen? Christin musste sich zur Ruhe zwingen. Ihr Herz klopfte im Hals. So was Dummes, dachte sie, der will doch nichts von mir, auch wenn wir ein paar Worte gewechselt haben. Und ich will schließlich nichts von ihm. Hätte unter günstigen Bedingungen mein Sohn sein können! Sie verdrängte den Gedanken, dass sie gewöhnlich jünger geschätzt wurde

und sich dadurch Chancen ergeben konnten. Als sie den Heimweg antreten wollte, verharrte sie überrascht, denn der Jüngling erhob sich ebenfalls und sprach sie tatsächlich an. Unsicher sah sie mal auf ihn und mal zu den regungslos verharrenden Mädchen. Sie bekam gar nicht mit, was er sagte, hastete nach dem „Tschüs“ irritiert zum Ausgang. Draußen versuchte sie mühevoll, ihrer Verunsicherung Herr zu werden, blieb dann vor Schaufenstern stehen, sah sein Spiegelbild in der Scheibe, schwärmte schließlich sogar trotzig von einer Küche, die es ihr angetan habe. Er hieß Robert, war fünfundzwanzig und gab sich sehr redselig. Wie sie fand, genau richtig für ihre viel zu vielen stillen Stunden. Doch sofort kamen ihr wieder die Bedenken. Sie ging schneller, sah, dass in ihrer Wohnung Licht brannte. Gegenüberliegende Straßenseite, zweiter Stock des Gründerjahre-Baus. Das verschwieg sie was ging ihn Familiäres an? -, strebte weiter; aber sie sagte auch nichts zu dem „enormen“ Altersunterschied. Erst an der nächsten Straßenecke verabschiedete sie sich, schlich nach Hause, fühlte sich wie eine Betrügerin. Robert schien tatsächlich etwas für sie übrig zu

Der Autor Claus Zander

C

laus Zander hat nach seiner Marinedienstzeit Elektrotechnik und Technische Kybernetik studiert. Er hat als Versuchsfeldingenieur im Magdeburger Armaturenwerk (MAW) und später als Verkaufsingenieur für elektrische Antriebstechnik in der Firma AUMA Riester GmbH & Co. KG in Müllheim/ Markgräflerland gearbeitet. Dabei wusste er immer, dass es neben der Technik noch etwas anderes gibt: das Leben, das Zwischenmenschliche. Schon während des Studiums, begann er Gedanken aufzuschreiben. Die ersten Veröffentlichungen waren Kurzgeschichten für überregionale Zeitschriften wie Eulenspiegel und Neues Leben, aber weit mehr für Tageszeitungen. Sicher erinnert sich mancher Leser der, dass in den siebziger Jahren eine Robbe für einige Wochen bei Magdeburg in der Elbe auftauchte. Claus Zander machte aus der Robbe für die Tageszeitung den Eisbären „Eibi“. Allein für die MZ am Wochende schrieb er an die 100 Kurzgeschichten. Dabei galt sein Grundsatz: Kein Blatt vor den Mund nehmen, mit dem Finger der Satire auf ungesunde Zustände weisen! Vielleicht hilft das ja! Zum Teil erschienen Erzählungen in kleinen Bändchen – z.B. „Bierhaupt fährt Rad“ Drei Dutzend Feuilletons oder Anthologien. Größere Themen bearbeitete er für Abenteuerreihen der großen Verlage.

haben. In den Gymnastikpausen kam er mehrmals auf ein paar Worte zu ihr, und nicht einmal nur ihres exotischen Aussehens wegen, wie er versicherte. Dabei standen die vielen jüngeren Mädchen um sie herum. Christin war das einerseits peinlich - machte sie sich nicht selbst lächerlich? -, im nächsten Moment erfüllte sie aber auch eine Anwandlung von Stolz. Im „Haus des Handwerks“ setzte er sich jetzt wie selbstverständlich neben sie, sprach, so dass alle es hören konnten, von den derzeitigen und noch ausstehenden Arbeiten in der Turnhalle und der angrenzenden Schule. Beide verließen die Runde wieder vor den anderen. Draußen legte er den Arm um ihre Schulter. Auf der Hauptstraße hängte sie sich bei ihm ein. Sie gingen wie ein Ehepaar. Christin hatte sich schon ewig nicht so gut gefühlt. In ihrer Wohnung brannte wieder Licht. Heute blieb sie dem Haus gegenüber stehen. „Meine Tochter ist oben. Mit ihrem Freund.“ Christin schielte zu ihm hin. Wie mochte er darüber denken? Nach der Scheidung hatte sie lange mit Claudia allein gelebt. Als die Tochter dann mit einem Jungen anbändelte, hatte sie gedrängt, ihn einmal mitzubringen. Sie wolle ihn kennenlernen, das gehöre sich so; Eltern müssten schließlich wissen, mit wem ihre Kinder verkehrten. In Wahrheit ging es ihr schon damals darum, vor dem Alleinsein bewahrt zu bleiben. Sie bereitete Essen nur vom Besten, überließ ihnen die Wahl des Fernsehprogramms und setzte sich in den Sessel, während sie sich auf der bequemen Couch amüsierten. Oft genug stach es sie ins Herz, wenn Jens Claudia streichelte oder küsste. Sie sah dann zur Seite oder stellte sich schlafend, hoffte sich daran zu gewöhnen; aber wirklich gleichgültig würde ihr das wohl niemals sein. „Erzähl mir was von ihr“, bat Robert. Christins Gesicht überflog ein Lächeln. „Neunzehn ist sie jetzt, war als Kind sehr anhänglich, hat glänzende Zensuren aus der Schule mitgebracht, sieht phantastisch aus.“ Sie biss sich auf die Unterlippe. Das konnte ihn doch alles gar nicht wirklich interessieren. Die Tochter! Noch dazu mit festem Freund. Warum ließ sie sich darauf ein, von ihr zu berichten? Bestätigt fühlte sie sich, als er prompt mit einem fadenscheinigen Kompliment reagierte: „Zauberhaft wie die Mutter, was?“ Sie strich sich eine Strähne von der Stirn und steckte sie fest. Leise seufzte sie, reckte ihm die Lippen entgegen und ließ sich küssen. Eine Menge Gedanken machte sie sich in der Folgezeit, wie sie einmal mit ihm allein sein könnte. Es war schon grotesk. Da besaß sie die große Wohnung und konnte nicht darüber verfügen. Sie durfte die Kinder, die allabendlich bei ihr saßen, doch nicht bitten, spazieren zu gehen. Jederzeit konnten sie heimkehren. Zudem würde sie vor Claudia schon bei der Aufforderung erröten, denn stets hatte sie danach gestrebt, das Mädchen in ihrer Nähe zu haben. Sie schüttelte sich bei der Vorstellung, Robert heimlich in die Wohnung zu lotsen, wenn Claudia schlief. Da fiel ihr ein, dass die beiden auf Mühlentour gehen wollten. Jens interessierte sich brennend für Windmühlen, wollte selbst eine erwerben, hatte


LITERATUR

MAGDEBURG KOMPAKT

sich deshalb als Clubmitglied eintragen lassen. Christin glaubte zu fiebern, als sie sich deshalb erkundigte: „Am Wochenende… da fahrt ihr wohl... die Mühlen?“ Sie sah nicht auf dabei. Ihre Haut mußte trotz der Bräune über und über rot angelaufen sein. Guckte Claudia nicht hämisch, als sie beschwichtigend sagte: „Kannst ganz beruhigt sein. Die Veranstaltung fällt aus. Wir können gemeinsam etwas unternehmen.“ Auch in Robert schien der Wunsch zu wachsen, mit ihr zusammen zu sein. Obwohl ihm klare Vorstellungen fehlen mussten. Seine Bitte, ihn ihrer Tochter vorzustellen, konnte Christins Meinung nach nur ein Ausdruck von Hilflosigkeit sein. Vielleicht hoffte er, es würde sich etwas ergeben, irgendwann würden die Kinder das Feld schon räumen. Und wenn`s auch nur für Stunden wäre. Christin schüttelte sich. Sie war ja nicht gegen eine kleine Liebelei. Aber dahinein wollte sie doch nicht Claudia ziehen. Auf keinen Fall sollte in ihren Augen die Mutter zu einem Flittchen und die Wohnung zu einem Stundenhotel herabsinken. Andererseits hatte auch Christin den Wunsch, möglichst bald mal mit ihm eins zu werden. Denn lange konnte ihr Verhältnis ja wohl nicht mehr gehen, wo ringsum die jungen Dinger lauerten. Seine Ausdauer grenzte ohnehin an ein Wunder, wo in seinem Beisein schon einer Turnerin wie zufällig das Oberteil über die Brust gerutscht war. Es sollte zwar Fälle geben, in denen jüngere Männer ältere Frauen begehrten und sogar heirateten, aber mit der Hoffnung wollte sie sich gar nicht erst anfreunden. Weshalb nahm er sie eigentlich nicht mit zu sich, wenn ihm soviel an ihr lag? „Ich wollt's nicht übereilen. Gern stell ich dich meinen Eltern vor.“ Christin sah ihn durchdringend an. Er log, ohne rot zu werden. Wenn`s darauf ankäme, wären die Eltern verreist. Liest man ja allenthalben. Aber weshalb sollte er die Situation auch anders einschätzen als sie? „Sonnabendnachmittag?“ fragte er. Christin musterte ihn spöttisch. So ein kleiner Halunke. Wollte alles in Ruhe einfädeln. „Jetzt gleich!“ verlangte sie entschieden. Er sah grübelnd die Straße entlang, schob den Pulloverärmel von der Uhr und nickte. „Gut, einverstanden.“ Er nahm sie an die Hand. „Komm, wir müssen uns beeilen.“ Für einen Augenblick war sie überrascht. Aber bluffen ließ sie sich nicht. Und warum auch sollten sie einander etwas vorspielen? Womöglich faselte er noch von Hochzeit. Ihr wie ihm war doch nur an einer Bekanntschaft, an ein bisschen Liebe gelegen. Lange genug hatte sie darauf gewartet. Als er zur Straßenbahn abbiegen wollte, zog sie ihn in Richtung Park. Seinem verwunderten Blick wich sie aus, indem sie sich im Gehen an ihn schmiegte. Ihr war kalt. Viel lieber wäre sie jetzt nach Hause gegangen. Aber das Opfer war sie ihm schuldig. Die riesigen Eichen rauschten, hin und wieder sprühte es feucht auf sie herab – hoffentlich nur von den Blättern abtropfendes Wasser -, kein helles Licht war weit und breit zu entdecken. Beinahe wäre sie über eine Bank gestolpert. Sie blieb stehen. Robert wandte sich ihr zu. „Wir wollten doch...“ Sie presste ihre Lippen auf seine, küsste ihn gierig, zog sich an ihm hoch, öffnete sein Hemd, gab sich lüstern. In Gedanken hatte sie bereits alles durchgespielt. Wie konnte es schon ausgehen? Er würde sein Ziel erreichen und sie morgen nicht mehr kennen. Wer weiß wem würde er dann berichten, zwischendurch mal eine Alte gehabt zu

haben und sich wieder den Jungen zuwenden. Nur wenn sie gut wäre, hätte sie eine Chance, länger geduldet zu werden. Eine Woche? Vierzehn Tage? Sie setzte sich und nestelte ungeschickt an seinen Hosenknöpfen, zog ihn schließlich zu sich herab. Fröstelnd öffnete sie ihre Bluse und führte seine Hand auf die Brust. Hoffentlich stört ihn nicht die Gänsehaut, dachte sie bei einem unterdrückten Kichern. Mit Küssen versuchte sie ihn weiter zu animieren. Sie wollte ihn doch behalten, ein paar Wochen wenigstens, legte sich rücklings auf die Bank, die ihr viel zu hart war. Als seine Hand über ihre Schenkel kroch, zitterte sie, lag wie versteinert, als er ihren Slip herunterstreifte. Die Augen presste sie längst zu, wollte nichts sehen, fragte sich nur, wie er es anstellen würde. Einmal kniete er neben ihr. Dann hob er ihr Bein über die Lehne, stieß es an ein Brett dabei. Da schrie sie schrill. Ihr ganzer Widerwille, ihre Scham, ihr Zorn auf Claudia, die sie hierzu getrieben hatte und gegen sich selbst, die sie dafür verantwortlich war, entluden sich darin. Robert verharrte besorgt, hielt aber eine Handbewegung von ihr für eine Aufforderung sich über sie zu legen. Sie biss die Zähne zusammen. Das ging doch nicht! Sie war doch viel zu kalt und zu verkrampft. Das würde doch nur in einer warmen Wohnung, bei Kerzenlicht, bei Musik schön. Dann dieser Schmerz – er war erregt und fühlte sich nun wohl sogar verpflichtet -, da stieß sie ihn von sich, sprang hoch, Tränen in den Augen, griff Slip und Tasche und lief davon. Robert blieb verdutzt zurück. Christin hörte nicht auf zu laufen, dem Parkausgang zu. Als sie sich einmal umwandte, sah sie im Mondlicht, dass zwei Polizisten Robert befragten. Erschöpft sank sie später auf eine Haustreppe und ließ ihren Tränen freien Lauf. Robert und die Polizisten waren nicht mehr zu sehen. An den Gymnastikstunden beteiligte sie sich nicht mehr. Wenn ihre Kinder von der Couch aus fernsahen, zog sie sich in ihr Zimmer zurück und versuchte zu schlafen. Oft las sie aber auch. Einmal ging es um die Liebe eines jungen Mannes zu einer älteren Frau. Christins Kollegin hatte das Heft lachend eine Lügengeschichte genannt.

Sehnsucht – und dann? Claus Zander Erzählungen BS Verlag Rostock 145 Seiten ISBN 978-3-86786-279-1 Preis: 9,80 Euro

Liebe Leserinnen und Leser, Sie möchten anderen gern Ihre Geschichten zeigen oder Sie fühlen sich inspiriert, eine Idee in einer kleinen Erzählung umzusetzen? Dann senden Sie uns einfach Ihre eigene, selbst geschriebene Erzählung zu. Wir werden die schönsten Werke auswählen und abdrucken. Schicken Sie Ihre Geschichte bitte an die EMail-Adresse: post@magdeburg-kompakt.de. Wir freuen uns auf Ihre Einsendung.

4-2014

19

■ Kompakt Ausstellung im Literaturhaus

9. April bis 31. Mai 2014 Susanne Theumer: Von unberühmten Orten Zeichnung – Radierung – originalgrafisches Buch. Die Ausstellung zeigt Landschaften, vor allem auch aus dem ehem. KZ-Außenlager Wansleben, die den romantisch schönen Schein einer heilen Natur zeigen. Die Künstlerin wurde in Halle geboren, hat an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein studiert und ist seit 2004 freischaffend tätig. Mittwoch, am 9. April 2014, um 19.00 Uhr gibt es im Literaturhaus die Ausstellungseröffnung in Anwesenheit der Künstlerin Susanne Theumer. Laudatio: Wulf Kirsten, Weimar. Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Verein der Bibliophilen und Graphikfreunde Magdeburg und Sachsen-Anhalt e.V. „Willibald Pirckheimer“.

Die Griechen verstehen Donnerstag, 3. April, 19.00 Uhr, Literaturhaus Landolf Scherzer: Stürzt die Götter vom Olymp 30 Tage, um die Griechen zu verstehen. Scherzer ist stets ganz anteilnehmender Beobachter, wenn er Reisen unternimmt. Zwei Fragen treiben ihn bei seinen Reisen durch Griechenland dabei um: Wo liegen wirklich die Ursachen für die Krise, und wie schaffen es die kleinen Leute, unter den Bedingungen des Spardiktats zu überleben?

Heilige Lanze der Ottonen Mittwoch, 16. April, 18.00 Uhr, Literaturhaus Reinhold Andert: Heilige Lanzen Reinhold Andert hat ein Bichöfliches Seminar absolviert, Geschichte und Philosophie studiert, als Liedermacher bis 1980 das Festival des politischen Liedes begleitet und sich in den letzten Jahren zunehmend mit der Geschichte Mitteldeutschlands und den Thüringer Wurzeln beschäftigt. Nach der „Thüringer Königshort“ untersucht er nun anhand sprachwissenschaftlicher Wurzeln die Legende um die „Heilige Lanze der Ottonen“ und führt uns nach Goseck und Nebra. Gemeinschaftsveranstaltung mit der Literarischen Gesellschaft Magdeburg e.V. Angemeldet zur Lehrerfortbildung unter: WT 2014063.001 N LISA.


20

4-2014

MOBILES MAGDEBURG

MAGDEBURG KOMPAKT Anzeige

Super Drive zum halben Preis fifty-fifty-Taxi: Disco hin und zurück - sicher und preisgünstig mit dem Taxi

K

aum ein Wochenende, an denen die Nachrichten nicht über Horrorunfälle von Jugendlichen nach Discobesuchern berichten. Wenn es Nacht wird am Wochenende, gehen die jungen Leute auf die Piste. Für deren Eltern beginnt damit oft die Angst, dass dem Sohn, der Tochter etwas passieren könnte, denn in den so genannten „Disko-Nächten“ Freitag und Sonnabend passieren laut Statistik überdurchschnittlich viele und besonders schwere Verkehrsunfälle mit jugendlichen Fahrern. Junge Menschen können auch 2014 sicher von der Disko nach Hause kommen, Dank der Verkehrssicherheitsaktion „fifty-fifty-Taxi“. Das vereinbarten in Magdeburg Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, der Geschäftsführende Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV), Dr. Michael Ermrich, und Ralf Dralle, Vorstand der AOK Sachsen-Anhalt, mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags. Das Vertragspapier wurde zudem von Mike Bröhl, Geschäftsführer von Radio Brocken und zugleich Medienpartner der Aktion sowie Vertretern von Taxi-Genossenschaften unterschrieben. „Im Jahr 2013 blieb der Absatz von Taxitik-

kets in ganz Sachsen-Anhalt weiter stabil. Mehr als 33.000 verkauften Taxitickets sprechen für sich - es ist weiterhin ein gutes Ergebnis in der mehr als 14-jährigen Geschichte dieser Verkehrssicherheitsaktion. Zu dieser positiven Entwicklung hat vor allem die verbesserte Logistik beim Verkauf der Tickets in allen Sparkassen Sachsen-Anhalts, den ÖSA-Agenturen sowie in LBS-Beratungsstellen beigetragen", unterstrich OSV-Präsident Dr. Michael Ermrich. Und der Erfolg ist unübersehbar: „Seit Beginn der Aktion können wir fast durchweg kontinuierliche Rückgänge im Verkehrsunfallgeschehen bei den 15- bis unter 25-Jährigen feststellen", berichtete Innenminister Holger Stahlknecht. „So verunglückten im Jahr 2000 in den Disko-Nächten noch 951 Personen dieser Altersgruppe, im vergangenen Jahr lag die Zahl der Verunglückten bei 209. Das Projekt fifty-fifty-Taxi mit seinem alternativen Angebot hat dazu geführt, dass riskante Fahrten nach Diskobesuchen vermieden werden konnten. Und dadurch hat es Leben gerettet!" so Holger Stahlknecht. Die rückläufigen Zahlen in der Statistik sind zwar erfreulich, dennoch kein Grund zum Jubeln: noch immer verunglücken zu viele Jugendliche an den Wochenenden. Ralf Dralle, Vorstand der AOK Sachsen-An-

halt betonte: „Das fifty-fifty-Taxi macht aus Sicht der Gesundheitskasse gleich doppelt Sinn: Angebote zur Prävention sind bei Jugendlichen eine Notwendigkeit. Jeder vermiedene Unfall erspart den Angehörigen zudem viel Leid. Wir wollen deshalb auch weiterhin allen Jugendlichen im Land die Möglichkeit bieten, sicher zur Disko und wieder zurück zu gelangen. Dass die Unfallzahlen mit Personenschaden in Sachsen-Anhalt rückläufig sind, ist in diesem Zusammenhang eine sehr gute Nachricht. Jedoch ist jeder Unfall immer noch ein Unfall zu viel." Die Sponsorengemeinschaft und der Schirmherr sind sich darin einig, dieses Projekt vor allem im Interesse der Jugendlichen in Sachsen-Anhalt und ihrer sicheren Heimfahrt von der Disko auch nach 2014 fortzusetzen und somit für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Zur Sponsorengemeinschaft gehören alle Sparkassen in Sachsen-Anhalt und ihre Verbundunternehmen, die NordLB Landesbank für Sachsen-Anhalt, die LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, die ÖSA Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt und die DekaBank, die AOK Sachsen-Anhalt und der Medienpartner Radio Brocken. Schirmherr ist seit Beginn der Aktion der Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt.


MOBILES MAGDEBURG

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

21

Anzeige

Jugendlichen im Alter von 16 bis 26 Jahren genutzt werden. Im Rahmen einer verbesserhaben im Rahmen dieser Verkehrssicherheitsten Kommunikationsstrategie zur Vermarktung aktion die Möglichkeit, so genannte Taxitickets von „fifty-fifty-Taxi" hat sich der Internetauftritt zum Preis von 1,25 Euro zu erwerben. Die Vorwww.fifty-fifty-taxi.de zu einem viel genutzten teile des „fiftyFifty-Taxi” liegen klar auf der Medium entwickelt. Jugendliche, ihre Eltern Hand: Neben dem sicheren Nachhauseweg und alle Interessierten finden in der Rubrik werden die Jugendlichen preisgünstig bis di„Teilnehmende Taxiunternehmen" eine aktuelrekt vor die Haustüre gefahren, le Übersicht aller Taxiunternehdenn der Preis für das Taxi richtet men aus ganz Sachsen-Anhalt, „Der beste Unfall sich nicht nach der Anzahl der Perdie sich an diesem Projekt beist jener, der erst sonen, sondern nach den gefahreteiligen. Mit dem Erwerb eines garnicht passiert“ nen Kilometern. Daher bietet sich so genannten „fifty-fifty-TaxiHolger Stahlknecht das „fiftyFifty-Taxi” besonders für Aufklebers“ dokumentieren TaInnenminister Gruppen an, die sich den Fahrpreis xiunternehmen ihre aktive UnSachsen-Anhalt teilen. Das Ticket hat einen Wert terstützung für diese Verkehrsvon 2,50 Euro und kann bei den Heimfahrten sicherheitsaktion. Im Internetauftritt unter der Jugendlichen von der Disko nach Hause www.fifty-fifty-taxi.de können die Kontaktdaten bei allen teilnehmenden Taxiunternehmen einder an der Aktion teilnehmenden Taxiuntergesetzt werden. Den Differenzbetrag von 1,25 nehmen abgerufen werden. Euro stellen die Sponsoren zur Verfügung. Die Auf der Kommunikationsplattform Facebook Taxitickets können jeweils am Freitag und (www.facebook.com/fiftyfiftytaxi) können juSamstag ab 20 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages gendliche Nutzer ihre Erfahrungen mit den Tasowie vor und an den gesetzlichen Feiertagen xitickets kommunizieren.

So fährt es sich sicher mit den „fifty-fifty-Tickets“: Wer kann es nutzen? Alle zwischen 16 und 26 Jahren, am Freitag und Samstag sowie vor und an gesetzlichen Feiertagen ab 20 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages. Kaufen (und verschenken) können es natürlich auch Eltern oder Großeltern, jeder.

Wie funktioniert es? Mit dem „fifty-fifty-Ticket“ kann man im Taxi zum halben Preis von der Disko nach Hause fahren. Es kostet nur 1,25 Euro, man kann mit ihm aber für 2,50 Euro fahren. Die zweite Hälfte zahlen die Sponsoren an die Taxiunternehmen.

Wo gibt’s die Tickets? In Filalien der Sparkassen in Sachsen-Anhalt sowie in ausgewählten ÖSA Kunden-Centern und ÖSA-Agenturen sowie LBS-Beratungsstellen. Sie gelten bis zum 31. Dezember des Jahres. Wenn sie dann noch nicht eingelöst sind, verfallen sie, umtauschen geht nicht.

Machen alle Taxis mit? Mittlerweile sehr viele, allerdings noch nicht alle. Am besten ist es, gleich bei der telefonischen Bestellung zu sagen, dass man „fifty-fifty“-Kunde ist. Die „fifty-fifty-Taxis“ sind außerdem mit einem Aufkleber gekennzeichnet. Es ist auch möglich, dass sich mehrere Discogänger ein Taxi teilen und dafür die Tickets zusammenlegen.

Die Zukunft unserer Kinder Kinder sind unsere Zukunft. Sie sollen die Welt, die wir heute aufbauen übernehmen und in unserem Sinne fortführen. Als Mutter oder Vater kennen Sie sicherlich die Angst, wenn Ihr Kind nicht ganz pünktlich nach Hause kommt, es könnte Opfer eines Verkehrsunfalls sein. Trotz aller Anstrengungen und eines Rückganges im Verkehrsunfallgeschehen verunglückten landesweit noch immer zu viele dieser Altersgruppen in den sogenannten „Disko-Nächten“. Die vereinzelten tragischen Verkehrsunfälle führen in diesem Zusammenhang immer wieder in der Öffentlichkeit zu Diskussionen und verdeutlichen, dass auf unseren Straßen für diese Zielgruppe das nach wie vor höchste Unfallrisiko besteht. Das „fifty-fifty-Taxi“ hat sich seit dem landesweiten Start im Jahr 1999 als Erfolgsgeschichte für Sachsen-Anhalt entwickelt - 558.000 bisher verkaufte Tickets sprechen für sich. Auf Grund der preiswerten Taxigutscheine wird die Aktion von jungen Leuten aller sozialen Schichten angenommen. Auch Eltern und Großeltern kaufen zunehmend die Tickets für ihre Kinder und Enkelkinder. Übrigens: fifty-fifty-Tickets sind bei den Jugendlichen auch als Geschenk beliebt! Die im letzten Jahr verkauften mehr als 33.000 Tickets machen den ausgesprochen hohen Stellenwert der Aktion deutlich. Es ist unsere Plicht, Unfälle und Straftaten zu verhindern. Deshalb werden auch in den kommenden Jahren die „fifty-fifty-Taxis“ fahren und die jungen Discobesucher nach ihren Treffen am Wochenende sicher und bequem zum halben Preis mit dem Taxi nach Hause kommen Sie als Eltern können ruhiger schlafen. Ihr Holger Stahlknecht, Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt

In bester Stimmung von der Disco mit dem Taxi nach Hause zu fahren, Eine gemeinsame Aktion von:

ist viel sicherer und bequemer, als angetrunken selbst am Lenker zu sitzen. Mit dem Fifty-Fifty--Taxi--Tick T et kostet dich die Fahrt nur die Hälfte!

 Finanzgruppe Sachsen-Anhalt

Für alle Partyfreunde von 16 bis 26 Jahren, gültig in ganz Sachsen-Anhalt, für Fahrten zu und von öffentlichen Veranstalt nstaltungen immer am Freitag g und Samstag sowie vor und an gesetzlichen F von 20 bis 6 Uhr.

Schirmherr:

Medienpartner:

Brocken

jo \ ƙ o# ƙ\j


22

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

MAGDEBURGER SPORT Magdeburger Mädchen für Deutschland Tänzerinnen der Ottostadt fliegen zur WM

Weltmeisterschaft 2014: Das Guardian Angels Dance Team ist bereit. Foto: Sportfotos Magdeburg

B

auchkribbeln. Aufregung. Anspannung. Sportliche Frühlingsgefühle für das Guardian Angels Dance Team aus Magdeburg, welches sich als amtierender Deutscher Meister im letzten Jahr für den größten Tanzwettbewerb auf dem Globus qualifizierte – die „Worlds“. Dass dieser Traum jetzt Wirklichkeit wird, ist nur eine Seite der Medaille. 30.000 Euro waren nötig, um Flüge, Unterkünfte, Startgebühren, Kostüme und viele weitere ‚Kleinigkeiten‘ finanziell zu bewältigen, damit 10 Magdeburger Tänzerinnen nun über den großen Teich nach Orlando, Florida fliegen können – hart erarbeitet. Am 27. April ist es dann soweit, der große Auftritt auf den Brettern, die für die Mädels im Alter zwischen 21 und 29 Jahren alles bedeuten. Nervenaufreibende Stunden liegen hinter Trainerin Jacqueline Lingner, die im wahrsten Sinne des Wortes alle Fäden zieht. „Der April wird ein heißer Monat“, sagt sie angespannt und zielbewusst. Denn dieser Wettkampf ist mit 10.000 aktiven Teilnehmenden die größte Cheerleading Meister-

schaft der Welt und gleichzeitig die prestigeträchtigste ihrer Sportart. Deutsche Meisterschaft. Lemgo. Weltmeisterschaft. Amerika. Orlando, Florida. Walt Disney World – gleich so viele spannende Herausforderungen in einem Monat. Schön soll es werden, erfolgreich ebenso – einmalig wird es sein. Mit hohen Erwartungen geht es an beide Höhepunkte: „Bei der Deutschen Meisterschaft erwarte ich von meinem Team und mir, dass wir unsere tatsächliche Leistung abrufen und der Jury und dem Publikum das präsentieren, was wir wirklich können. Wir wollen fehlerfrei durch unsere zwei Programme kommen, unsere Leistung des Vorjahres verbessern und selbstverständlich den Meistertitel in der Kategorie Theme Dance erfolgreich verteidigen und wieder mit zurück nach Magdeburg bringen. In der Kategorie Cheer Dance machen wir in diesem Jahr Jagd auf eine Treppchenplatzierung, um uns damit für die Europameisterschaft im Juli zu qualifizieren. Bei der Weltmeisterschaft gilt es zunächst darum, die Vorrunde zu überstehen und uns für die Finals zu qualifizieren,

was durchaus realistisch ist, wenn wir unsere Leistung abrufen können. Natürlich kennen wir nicht alle Teams und das internationale Leistungsniveau ist insbesondere bei den asiatischen und amerikanischen Teams sehr hoch, da diese Länder professionelle Auswahlteams schicken, deren Tänzer mit Stipendien gefördert und gefordert werden. Es ist deshalb sehr schwer für mich eine Prognose zur Platzierung abzugeben, wir geben einfach unser Bestes.“ Nun mag mancher sagen, das die Magdeburgerinnen für Deutschland antreten, muss doch ein jahrzehntelanger Prozess gewesen sein, aber dem ist nicht so. „Rückblickend habe ich mit diesem schnellen Erfolg nicht gerechnet. Dass mein Team bereits nach zwei Jahren so einen Leistungsstatus erreicht, war für mich nicht absehbar und übertrifft alle persönlichen Erwartungen. Diese große Verantwortung mit diesem jungen Team zu tragen, welches erst seit zwei Jahren aktiv an Meisterschaften teilnimmt, stellt uns vor eine spannende Herausforderung“, erklärt die Trainerin „Es ist für uns natürlich eine große Ehre, an einer internationalen Meisterschaft teilzunehmen. Unsere Stadt und gleichzeitig die Bundesrepublik zu vertreten ist großartig, aber es lastet zugleich ein hoher Druck auf uns. Es ist eine Mischung aus Anspannung, Vorfreude und Euphorie.“ Durch viel Disziplin und Ehrgeiz haben die Cheerleader einen verdienten Erfolgskurs eingeschlagen. Aber wie kann man das kleine Deutschland-Licht auf der WM erfolgreich in Szene setzen? „Geplant ist ein sehr kraftvolles, ausdrucksstarkes Programm, bei dem die tänzerischen Fähigkeiten, insbesondere Mimik und Gestik eine große Rolle spielen, um international konkurrenzfähig zu sein. Für deutsche Verhältnisse haben wir eine sehr komplexe Choreografie zusammengestellt, die an die Standards der amerikanischen Top-Teams angelehnt ist.“ Deutsche Verhältnisse, also: Tugenden. Das klingt zum Beispiel nach Fleiß und Präzision. „Wir trainieren seit Oktober letzten Jahres mit erhöhtem Pensum, von anfangs zwei Mal wöchentlich trainieren wir nun vier Mal die Woche, das macht insgesamt 13 Stunden und verlangt den Mädels neben Studium, Beruf und vielen Auftritten – zur Finanzierung ihres Traumes - ein erhöhtes Maß an Engagement und Disziplin ab. Natürlich gibt es Tiefs, aber die Mädels motivieren sich ständig gegenseitig. Das Verständnis füreinander ist gewachsen und wird immer größer.“ Und dann wäre da noch das große Verantwortungsgefühl – für die Ottostadt und die Republik. „Am 5. April hoffen wir, uns für die Europameisterschaft im Juli in Manchester qualifizieren zu können. Nach der Rückkehr aus den Staaten ist an eine Pause nicht zu denken, wenn wir unsere Stadt auch dort würdig vertreten wollen.“ Es geht also gedanklich mit den Herausforderungen schon weiter, bevor es überhaupt begonnen hat. Einen wichtigen Dank will Trainerin „Jacky“ aber dennoch los werden: „Alle, die uns auf diesem Weg unterstützt haben, möchten wir herzlich für das Ermöglichte danken, vor allem dem Verein Pro Magdeburg e.V., der uns als erste Institution überhaupt bei der Realisierung unseres Traums zur Seite stand und uns seit der Stunde Null begleitet hat.“


SPORT

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

23

Das Unmögliche möglich machen Andreas Petersen will auf Abschiedstour Gold / Von Norman Seidler

T

rainerwechsel beim 1. FC Magdeburg – schon wieder. Aber nicht wegen Erfolglosigkeit. Das mussten die bisherigen sich nachsagen lassen. Der Druck ist hoch. Beim FCM ist er das immer. Ein Verein, ein Umfeld und eine Fangemeinschaft mit hohen Ansprüchen. Meist ging dies daneben – für die Übungsleiter. Aber wer sagt am Ende Danke? Dieses Mal werden sie es tun, die Anhänger der Blau-Weißen. Dabei ist es noch nicht mal vorbei. Es: Die zwei Jahre, die Amtszeit und exakt betrachtet diese Rückrunde 2014. Andreas Petersen trat in schweren Zeit an. Der 1. FC Magdeburg war 2012 auf Platz 18 gelandet und dank einer Liga-Reform nicht abgestiegen. Den Rest kennen wir, der 53-Jährige Quedlinburger formte einen Grundkader, führte die Magdeburger in der ersten Saison auf Platz sechs der Tabelle und sogar zum Landespokalsieg, welcher eine Teilnahme am DFB-Pokal ermöglichte und zusätzliche Einnahmen in die Vereinskasse schwemmte. Großes Durchatmen im Lager der Elbestädter. Und dieser DreijahresPlan: 2014/2015 ganz oben angreifen und möglichst in Liga 3 aufsteigen. Der sportliche Leiter und Präsidiumsmitglied Mario Kallnik

(39) hatte Petersen geholt und damit bisher ein sauberes Händchen beim Club bewiesen. Doch eines wurde nicht bedacht – oder doch? Petersen hat keinen Fußballlehrer, nur die A-Lizenz. Das bedeutet, er darf die eigene Mannschaft bei einem Aufstieg in Liga 3 gar nicht trainieren, der aber ist in der dritthöchsten Spielklasse zwingend erforderlich. Kallnik: „Wir werden den Entwicklungsweg weiter gehen.“ Offiziell hieß es nach außen, und so äußerte es der Trainer höchst persönlich: „Ich kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen.“ Konsequenz: Petersen räumt zum Saisonende den Stuhl und hat Aussicht auf eine Stelle als Chefscout. Denn er will nicht weg, hat ein „blau-weißes Herz“, wie er selbst sagt. Und so ist es auch. Dieser Rücktritt als Trainer des FCM, ist als groß zu bewerten. „Platz machen für eine junge Trainergeneration.“ Dieser Satz hatte gesessen. Und plötzlich sind die Köpfe frei. Ein Blick auf die Tabelle: Neustrelitz war gestrauchelt, Magdeburg spielte ein lockeres 6:0 gegen Kellerkind Rathenow rein und kam auf vier Punkte ran. Nun das Topspiel beim Tabellenersten mit der Chance auf Revanche, nach der unglücklichen Hinspielniederlage, um weiteren Boden gut zu machen. „Wir sind in der Jägerrolle und diese steht der

Mannschaft momentan.“ Das Unmögliche möglich machen. Petersen antwortet auf persönliche Nachfrage professionell bescheiden: „Das Unmögliche heisst einfach, vor Wochen waren wir ganz weit weg und nun sind wir näher dran.“ Aber er hebt den Finger und warnt: „Wir dürfen keine Mannschaft unterschätzen.“ Klar, es sind noch neun Punktspiele. Aber alle wissen, was hier möglich ist. „Von Außen kommen jetzt Sprüche und Tipps, aber wir dürfen nicht überdrehen. Meine Aufgabe ist es jetzt, die Mannschaft zu schützen und die Hand drüber zu halten, aber auch sie zu animieren.“ Ein großes Finale könnte vor seiner 30-Jährigen Laufbahn stehen. Der Trainer wirft sich jedoch schützend vor seine Mannschaft, genau das zeichnet ihn jetzt aus. Die Liga mit dieser Truppe bis zum Ende aufmischen und den Landespokal erneut nach Magdeburg holen, das wäre ein Abschied nach Geschmack des Trainers. Nun sind die Augen auf das Spitzenspiel in Neustrelitz gerichtet und auch auf die anderen acht verbleibenden Saisonspiele, wenn Petersen für den FCM Gold holen kann. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg. Eines steht jedoch jetzt schon fest. Danke wird gesagt. Dieses Mal werden sie es tun, die Anhänger der Blau-Weißen.

Andreas Petersen hält die schützende Hand über die Mannschaft. Foto: Sportfotos Magdeburg


24

4-2014

SPORT

MAGDEBURG KOMPAKT

Konsequenz mit einem Lächeln Schiedsrichterin Josefin Reinsch geht mit Offenheit neue Wege / Von Norman Seidler

D

ie Sonne hat Kraft – erstmals, denn sie zeigt sich ehrgeizig und will den Frühling allmählich erzwingen. Ein arrangiertes Treffen für ein Foto in Arbeitskleidung. Schwarze sportliche Uniform trifft blonde junge Dame. Eine Schiedsrichterin. Frauen Im Fußball. An der Pfeife als Entscheidungsträger, Machthaber und Taktgeber. Und dieses freundliche Lächeln. Eben kam diese junge Frau noch von der Arbeit. Angestellte bei der Stadt in Ausbildung – mittendrin. Mit hohem Ehrgeiz und fest gesteckten Zielen ging es vor kurzem erst in die Zwischenprüfung, dessen Ergebnisse noch ausstehen. Aber gut müssen sie sein. Bei dieser Vorbereitung natürlich verpflichtend. Und dieses freundliche Lächeln. Ansonsten mag sie Nudeln mit Tomatensoße. Fast schon Standard. Aber als FC BayernFan hat man seine Prioritäten nicht im Essen. Immerhin zeigt die derzeitige Nummer eins Deutschlands, was man mit viel Ehrgeiz, harter Arbeit und dem nötigen Glück erreichen kann: Erfolge haben und besser sein. Gut ist nicht gut genug, vor allem als Schiedsrichter in weibli-

Josefin Reinsch: … und bei aller Konsequenz auf dem Platz, stets trägt sie dieses freundliche Lächeln.

cher Ausführung. Immerhin wird man als Frau im Männerbereich eher skeptisch beäugt. Josefin Reinsch ist das, was man als Ehrgeiz oder Zielstrebigkeit bezeichnen würde. Die Magdeburgerin hat mit ihren jungen 19 Jahren natürlich den Plan des Lebens noch nicht neu erfunden, aber einen beruflich und sportlich aufwendigen und spannenden Weg eingeschlagen. Aus klein wurde größer. Vier Jahre Leichtathletik beim MSV 90 und zwei Jahre Karate beim Zanshin e.V. Eine schöne Zeit, eine Grundlagenzeit, doch das, wonach dieses damalige sporteifrige Mädchen suchte, das fehlte. Dann die große Selbstentdeckung in der Männerdomäne Fußball. Beim Fermersleber SV und dem Magdeburger Frauenfußballclub. Das machte süchtig, also das runde Leder, seit 2006: „Es ist mehr als eine Sportart.“ Schon verrückt, dass das eine Frau sagt, aber es gibt sie, diese Art von neuen jungen Frauen. Und die Männerwelt horcht auf. Doch das reichte schon lange nicht mehr. Das Erlernte auch weiter zu geben, das erfüllt. Als Jugendtrainerin,

beziehungsweise Kindertrainerin, agiert Josy voller Freude und bekommt 2009 die Chance, erstmals in das Schiedsrichterleben hineinzuschnuppern. „Es fehlten die Schiedsrichter und mir wurde das zugetraut“, ja wie das immer so ist. Doch der C-Trainerschein im Breitensport und selbst den Ball treten, das findet weiterhin Vorrang. Schulisch legt sie ebenfalls den Grundstein, denn das Abitur ist erst der Anfang. Die nötigen Stützen sind da, denn die Eltern geben Kraft und Rückhalt und das sei „stärker als alles andere“, betont sie. Es winkt eine Ausbildung bei der Stadt – akzeptiert. Das läuft rund. Wie der Ball. Und überall hinterlässt sie Spuren, nicht nur mit ihrem Lächeln. Lehrjahre sind keine Herrenjahre und was im Sport fehlt, ist der Erfolg, denn es gibt keine Entwicklung, die zufrieden stellt. Plötzlich reizt das Pfeifen wieder, man hat mehr Verantwortung. Der Schiedsrichterschein liegt nach Lehrgangsbesuch mit erfolgreicher Beendigung Anfang Februar 2013 auf dem Tisch und eröffnet


SPORT

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2013

25

■ Kompakt Edelmetall für VSB-Schwimmer

E

inen super Saisonstart legten die VSB-Schwimmer bei den Offenen Niedersächsischen Landesmeisterschaften für Behinderte in Braunschweig hin. Insgesamt gewannen die Schützlinge von Cheftrainer Florian Giese 28 Mal Edelmetall und landeten damit auf dem dritten Platz im Medaillenspiegel in der Altersklassenwertung. Besonders erfolgreich war die querschnittsgelähmte Nachwuchsschwimmerin Lina John. Die Magdeburger Sportschülerin gewann in der Offenen- und in der Jugendwertung dreimal Gold, zwei Silberund zwei Bronzemedaillen. Dabei konnte die 16-Jährige ihre Bestzeiten auf drei Strecken verbessern. Über 50 m Brust schlug sie bei 01:00,32 (01:02,03) an, über 100 m Rücken blieben die Uhren bei 01:47,86 (01:49,88) stehen und über 100 m Freistil überbot sie ihre bisherige Bestmarke von 01:47,33 auf 01:42,68. Ein besonderes Debüt im sechsköpfigen VSBAufgebot feierte der erst 10-jährige Johann Steinhoff, der bei seinem ersten Wettkampf den Sprung auf das Podium schaffte. Der Youngster gewann über 50 m Rücken in 01:06,70 Silber und holte über 50 m Freistil in 00:58,82 Bronze für die Farben der Elbestadt. Auf dem Platz darf man sich nicht verbiegen. Fotos: Sportfotos Magdeburg

Ruderclub Alt Werder am Start

damit offiziell eine neue Perspektive. Sportlich geht es in die Rolle des Gegenübers. Die Leidenschaft entwickelt sich und der Verband hat ein Auge für gute Spielführung: Koffer packen für Lehrgänge beim Berliner Fußballverband (April 2013) und der U14-Juniorinnen-NOFVCup in Lindow (Oktober 2013). Ob das wirklich nur von diesem Lächeln kommt, frage ich mich in Gedanken? Und plötzlich ist Josefin Reinsch mittendrin im Spagat. Beim Pfeifen arbeitet sie sich mittlerweile von Etappe zu Etappe und schaut, wohin es geht. Klingt fast schon ungewiss, doch das Hauptziel sieht sie darin, immer höher zu kommen und sich selbst zu entwikkeln. Da ist es umso wichtiger, selbst aktiv gespielt zu haben, denn als Schiedsrichterin kann sie das Spiel besser lesen, da sie bereits Laufwege von Spielern oder taktische Einstellungen von Mannschaften einschätzen kann. Ganz zu schweigen von den unterschiedlichen Trainertypen, die aus der eigenen Zeit als Jugendtrainer aus den Schubladen schnell heraus fallen. Dabei macht sie natürlich neue Erfahrungen, zum Beispiel, dass ein Tag nur 24 Stunden hat oder die Woche eben nur sieben Tage. Wobei wir wieder beim Spagat wären. Noch immer trainiert die junge Dame dreimal wöchentlich in der zuletzt angehörigen Fußballmannschaft, betätigt sich zusätzlich zweimal mit den Schiedsrichterkollegen oder betreibt Fitness. Am Wochenende wird natür-

ach dem Juni-Hochwasser 2013 sind die Sportler vom Ruderclub Alt Werder endlich wieder aktiv. Ein neuer Ergokeller für beste Trainingsbedingungen, oder die Wiederinbetriebnahme der Sauna: die Schäden des Hochwassers sind erfolgreich beseitigt. Am 5. April um 9 Uhr ist Anrudern angesagt. Es finden Ausfahrten elbaufwärts statt. Zum traditionellen Saisonstart treffen sich die Ruderer dann 15 Uhr im Mönchsgraben.

lich gepfiffen. Immerhin, die Trainertätigkeit wird nur noch „in Notsituationen“ ausgeführt, denn das von ihr vollführte Amt liegt offiziell seit Ende vergangenen Jahres nieder. Und all diesen Sport, diesen Spagat vollführt das AprilKind nach und neben einer Vierzig-StundenWoche. Klingt stressig, klingt anstrengend. Mehr geht nicht. Doch ein fester Job gehört für Josy einfach dazu. Genau wie mittlerweile das Pfeifen. Sich nicht verbiegen, das ist Kern des Schiedsrichterdaseins. Dass sie kein richtiges Vorbild hat, teilt sie mit. Denn nur die eigene Persönlichkeit kann als Vorbild dienen. Und die Leidenschaft entwickelt sich von ganz allein. Doch in all der Maschinerie des beruflichen und sportlichen Strebens, ihres Strebens, erfahre ich, dass die Gesundheit ihr immer noch am meisten zählt. Und einen Kern von Ehrgeiz und Zielstrebigkeit – also von Josefin – gibt es dann mottotechnisch doch noch: „Die Kunst zu Leben besteht vielleicht vor allem darin, seinen eigenen Weg zu gehen und sich dabei die Offenheit zu bewahren, immer neue Wege zu entdecken.“ Tatsächlich hat die Sonne an diesem Tag mit Josy in ihrem Wirken einiges gemeinsam: Beide gehen ihren eigenen Weg, voller Kraft und mit Offenheit, stets neue, andere Routen zu entdecken. Das freundliche Lächeln wandert mit, es hinterlässt Spuren, es geht auf und unter. Doch eines wird es nicht: vergehen.

N

■ Fitness-Tipp Jetzt Sport im Freien beginnen

E

s ist abends länger hell und mit steigenden Temperaturen ist jetzt ein guter Zeitpunkt mit Sport im Freien zu beginnen. Laufen ist eine gute Möglichkeit, sich fit zu halten. Wer bereits regelmäßig läuft, sollte die Laufdauer und das Tempo, trotz besserer Trainingsbedingungen, nur langsam erhöhen. Eine Erhöhung der Laufdauer von 3 Prozent sind pro Woche zunächst ausreichend. Auch wenn das zunehmend schöne Wetter und die Motivation zu mehr verleiten, so empfehle ich Anfängern grundsätzlich langsam zu laufen und sich auch nicht zu scheuen, mehrere kurze Gehpausen einzulegen. Viel Spaß beim Laufen! Ihr Stefan Wohllebe


LEBENSART / RATGEBER

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

27

Anzeige

Trennung – wenn das Haus zum Zankapfel wird

■ Anwalts Ungemach

Scheidung: Hauptausfallgrund für Kredite / Von Matthias Kühne

W

ussten Sie eigentlich, dass nicht Tod und Krankheiten die häufigsten Ursachen für den Ausfall von Krediten sind, sondern Trennungen und Scheidungen? Paare bauen sich ein Dach fürs Leben und lasten sich für diesen Traum Schulden auf. Niemand will in diesem Moment daran denken, dass die Harmonie zwischen zwei Menschen Schiffbruch erleiden kann und damit eben auch die gemeinsam aufgestellte, existenzielle Lebensgrundlage ins Wanken geraten kann. Wer in diesem Fall nicht miteinander redet, macht das Problem häufig noch größer. Im schlimmsten Falle droht die Zwangsversteigerung durch die finanzierende Bank und beide Seiten bekommen am Ende weniger raus als sie eingezahlt haben.

keiten bleiben auf der Strecke. Nach meiner Erfahrung treten die meisten partnerschaftlichen Probleme schon nach drei bis vier Jahren nach dem Bau eines Hauses auf. Und oft haben diese ihre Wurzel darin, dass die existenzielle Grundlage der gesamten Familie nicht angemessen beachtet wurde.

Manchmal liegt die Misere schon am Anfang aller Planungen. Häuser werden mit möglichst vielen Quadratmetern Wohnfläche geplant. Man möchte ja einen repräsentativen Lebensraum vorweisen und nach außen hin einen gewissen „Luxus“ demonstrieren. Doch Wohnraum und Leben müssen eine Harmonie bilden. Wer braucht wirklich 200 Quadratmeter Wohnfläche? Für die Finanzierung des TraumEigenheims steckt oft die ganze Familie zurück. Manchmal bleibt kaum Geld für eine Urlaubsreise übrig. Die Kinder müssen vielleicht auf vielfältige und interessante Freizeitgestaltung verzichten, Kultur- und Bildungsmöglich-

So weit muss es aber nicht kommen, wenn man mit Vernunft an einer Lösung des Problems arbeitet. Wird zum Beispiel ein Partner nach einer Trennung die Kreditlast allein nicht mehr tragen können, hilft es, einen freihändigen Verkauf zu organisieren. Es gilt unter allen Umständen zu vermeiden, dass die Bank das Haus verwertet.

Matthias Kühne Bau- und Finanzservice GmbH Leibnitzstraße 35, 39104 Magdeburg Tel. 0391 / 597 660 99 Friedensstrasse 6, 39326 Wolmirstedt Tel. 039201 / 228 17 E-Mail: service@bfs-gmbh.de www.lightzins.eu

Deshalb führen solche Tendenzen vielfach dazu, dass sich Menschen später unter der Realisierung ihrer Träume unglücklich fühlen. Kommen dann noch einseitige Schuldzuweisungen für das Scheitern der Partnerschaft dazu, ist der große Rosenkrieg vorprogrammiert. Das Traumhaus wird zum Zankapfel und letztlich haben beide streitenden Parteien am Ende das Nachsehen.

Ein Finanzfachberater ist nicht nur beim Bau eines Eigenheims hilfreich, um bestmögliche Finanzierung aufzustellen, sondern auch im Fall einer Trennung. Unter Beachtung aller künftigen finanziellen Möglichkeiten beider Partner lassen sich Lösungen entwickeln. Möglicherweise kann schon in der Anfangsphase – vorausgesetzt beide Partner sind sich einig – der Verkauf des Hauses angeschoben werden. Die Frage der Restschulden kann mit ihm geklärt werden und man hat sehr schnell Gewissheit darüber, wie man die existenzielle Zukunft daraufhin gestalten kann. Bedenken Sie, dass im Fall einer Trennung – insbesondere, wenn Kinder betroffen sind – Unterhalt zu leisten ist. Genau deshalb wird ein gemeinsames Haus, das eigentlich schützender Lebensraum sein sollte, plötzlich zu einem großen Ballast mit ausuferndem Streitpotenzial. Bleiben Sie deshalb stets miteinander im Gespräch, so schwierig die Situation auch erscheinen sollte. Es gibt im Fall der Trennung keine Gewinner, sondern nur Verlierer, wenn man sich dazu gegenseitig die Zukunft verbaut, weil es zu keinem vernünftigen Gespräch kommt. Sollten Sie jedoch erst vorhaben, ein Eigenheim für die Familie zu bauen, hilft die Beachtung möglicher Probleme im Vorfeld schon, entscheidene Fehler auszuschließen. In jedem Fall kann ihnen ein erfahrener Bau- und Finanzberater weiterhelfen. Er ist nicht dazu da, eine Partei zu bevorteilen, sondern eine Lösung für alle zu finden, und er kann durch das gemeinsame Gespräch die entsprechenden Hebel in Gang setzen.

Fachlicher Rechtsrat hilft, die Zukunft zu sichern

R

echtsanwälten eilt häufig der Ruf voraus, dass sie einem verstaubten und überteuerten Berufsstand angehören würden. Die letzte Gebührenanhebung des Gesetzgebers hat das Vorurteil gewiss nicht beseitigt, sondern vielen Bürgern sogar höhere Hürden gebaut, sich Recht zu verschaffen. Trotz dieser Voraussetzung lohnt sich eine qualifizierte Beratung. Es besteht die Möglichkeit, mit Rechtsanwälten außergerichtlich eine Vergütungsvereinbarung zu schließen, die nicht nur dessen kaufmännische Existenz sichert, sondern seinen Mandanten umfassende Beratung garantiert. Rechtsanwälte sind ausgezeichnete Spezialisten, die sich ständig fortbilden, gut organisiert sind – mithin echte Profis und überhaupt keine verstaubte Typen. Wer ehrlich ist, weiß, dass komplexe Lebensfragen ohne fachlichen Rechtsrat oft nicht lösbar sind. Falls Sie Sorgen vor zu hohen Kosten für die anwaltliche Tätigkeit haben, fragen Sie uns doch einfach! Sie werden feststellen, dass guter fachlicher Rat eher die Zukunft sichert als im falschen Moment gespart zu haben. Ihr Rechtsanwältin Sabine Schwertner

Ziel unserer Arbeit ist der Erfolg des Mandanten. Aufgrund unserer persönlichen Betreuung durch jeweils einen spezialisierten Sozietätspartner genießen wir das Vertrauen von Unternehmen und Privatpersonen.

Schwertner Krause Przibylla Rechtsanwälte in Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Tel: 0391/5311-660 | Fax: 0391/5311-661 Haeckelstraße 10 | 39104 Magdeburg info@schwertner-krause-przibylla.de www.schwertner-krause-przibylla.de


28

4-2014

JOBCHANCEN

MAGDEBURG KOMPAKT

■ Job-Ratgeber

Mit dem Frühling aufbrechen!

D

er Frühling steht in den Startblökken. Die Sonne erwärmt das Gemüt. Rundherum sprießt und gedeiht die Natur. Es regen sich Gefühle einer Aufbruchsstimmung. Das natürliche Werden spiegelt sich in uns selbst und wir sollten diesen Schwung nutzen, um Lethargie und Antriebsarmut abzustreifen. Steffen Naumann Frühling schenkt die Jobagentur Chance, sich neu auf den Weg zu machen. Betreiben Sie mal Frühjahrsputz in Ihren Gedanken. Kehren Sie Pessimismus und die staubige Mutlosigkeit einfach raus. Ziehen Sie frische und freundliche Bekleidung an und gehen bei einem Spaziergang mit Aufmerksamkeit durch die Stadt. Sie werden garantiert Neues in ihrem Umfeld entdecken. Drücken Sie sich nicht nur die Nase an Schaufensterauslagen platt, sondern achten Sie auch bewusst auf Firmenschilder und Informationstafeln. Hat ein Unternehmen Sie mit Neugier erfüllt, informieren Sie sich anschließend im Internet. Das erweitert nicht nur Ihren Horizont. Es könnte sein, dass Sie auf ein Stellenangebot stoßen oder Sie versenden ganz unkompliziert eine Initiativbewerbung. Wer sich auf den Weg macht, nimmt auch etwas wahr. Machen Sie es wie der Frühling und brechen Sie auf zu neuer Aufmerksamkeit! Und sollten Sie Probleme bei der Recherche im Internet haben oder nicht weiter wissen, hilft Ihnen mit Sicherheit ein kompetenter Personalvermittler weiter. Sein Job ist es, den Arbeitsmarkt stets aufmerksam zu beobachten. Nur auf den Weg des Sehens und Informierens müssen Sie sich schon selbst machen. Der Frühling bietet dazu jetzt die besten Startvoraussetzungen. Herzlichst Ihr Steffen Naumann

Vereinsvorsitzender Wilhelm Töller.

Ausbildungsdefizite und Schwächen überwinden Der Verein Help 2007 e.V. bietet Chancen für einen Neustart

W

er sich auf dem ersten Arbeitsmarkt etablieren möchte, braucht zunächst eine fundierte Ausbildung. Die Anforderungen der Betriebe sind hoch. Lautstark wird das Thema Fachkräftemangel in allen Medien publiziert. Sachsen-Anhalt gehen zunehmend gut qualifizierte und junge Arbeitskräfte aus. 2014 werde zwar die Arbeitslosigkeit zurückgehen, aber es gestalte sich zunehmend schwieriger, den Bedarf an Fachkräften zu sichern, sagte der Regional-Chef der Bundesagentur für Arbeit, Kay Senius. Ende Februar gab es im Magdeburger Gesellschaftshaus ein Treffen von mehr als 80 Führungskräften der IT-Branche. Aus allen Teilen Deutschlands kamen sie herbei, um sich unter dem Motto „Entspannung oder Verzweiflung“ über den Mangel an ausreichend geschultem Personal auszutauschen und Lösungen für das Problem zu diskutieren. Eine weitere betroffene Branche ist der Alten- und Pflegebereich – auch hier fehlt es an fachkundigem Personal. Im Dezember waren, laut Bundesagentur für Arbeit, knapp 290 freie Stellen zu vergeben. Die Branche erörtert nun gemeinsam mit der Politik neue Ausbildungswege um den Notstand zu lindern. Doch wo man auch hinhört, es geht immer um das Schlagwort Fachkräfte, gut ausgebildet und mit möglichst viel Erfahrung auf ihrem Gebiet. Was ist mit den Menschen, die einen niedrigeren Bildungsstand haben, deren Hintergrund nicht so blütenweiß ist, wie es die Gesellschaft gern sieht oder deren Lebensweg in Schieflage geraten ist? Wer macht sich die Mühe, um das Potenzial dieser Menschen herauszukitzeln? Wer gibt ihnen eine zweite Chance, sich wieder in den ersten Arbeitsmarkt einzugliedern? Der Ver-

ein Help 2007 e.V. unter der Leitung von Wilhlem Töller und Mike Höfer geht diesen manchmal durchaus unbequemen Weg bei der Suche nach neuen Beschäftigten. Rund 40 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen stehen in den Sozialkaufhäusern, die der Verein in Halle, Magdeburg und Dessau betreibt, in Lohn und Brot. „Ich gehe davon aus, dass jeder etwas gut kann“, so die Einstellung des Wahlmagdeburgers Wilhelm Töller. „Zu uns kommen Menschen, die durch Defizite mangels Bildung, Alter oder durch andere soziale Hintergründe keinen Weg in eine neue Arbeit gefunden haben. Manche gelangen durch das Ableisten von Sozialstunden zu uns, andere machen ein Praktikum.“ Dann würden die neuen Mitarbeiter in kurzer Zeit mit einer neuen Verantwortung und dem Arbeiten in der Gruppe konfrontiert. Dies schaffe eine Dynamik, von der sich die Meisten inspirieren lassen, erklärt Wilhelm Töller. Die Angestellten blieben dann solange pauschal beschäftigt, bis sich beide Seiten einig sind, dass sie zueinander passen, oder eine Aussicht für einen Vollzeitjob anderswo besteht. Dann, so der Vereinschef, habe sich die Arbeit gelohnt. Er sieht die eigene Arbeit als Brücke zwischen den Gesellschaftsteilen. Wir vermitteln den manchmal gescheiterten und unsicheren Menschen ein neues Selbstwertgefühl und schaffen neue Visionen für das Leben. Töller: „Wir lehren die Menschen, gemachte Fehler ruhig einzugestehen, angemessene Kritik zuzulassen und daraus zu lernen.“ Wenn nötig, kümmere sich der Verein auch um die finanziellen Belange der Arbeitnehmer. Das passiere ausschließlich auf freiwilliger Basis, sodass die Einnahmen und Ausgaben wieder in ein gutes Verhältnis gebracht werden. Immer getreu dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe.


GESUNDHEIT

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

29

Prof. Dr. Bernhard Bogerts (rechts) und Prof. Dr. Jürgen Voges (Mitte) leiten die Studie über neue Therapiemöglichkeiten bei Alkoholismus am Universitätsklinikum Magdeburg. Foto: Uniklinik

Wege aus der Alkoholabhängigkeit Studie zur „Tiefen Hirnstimulation“ an der Universitätsklinik Magdeburg / Von Ögelin Düzel

N

ach einer 2010 durchgeführten Studie ist Alkohol die schädlichste Droge unter den Rauschmitteln. Nach dem Statusreport des Jahres 2004 der Weltgesundheitsorganisation leiden weltweit 76,3 Millionen an einer schweren Alkoholabhängigkeit. Diese wiederum ist für etwa 1,8 Millionen Todesfälle pro Jahr verantwortlich. Es ist allgemein bekannt, dass regelmäßiges Trinken alkoholischer Getränke nicht nur in eine Abhängigkeit führt, sondern dass sich bereits bei moderatem Alkoholkonsum (mehr als 60 g Alkohol/Tag bei Männern bzw. 30-40 g Alkohol/Tag bei Frauen) das Risiko diverser Krankheiten erhöht. Diese wären beispielsweise Diabetes mellitus, Leberzirrhose, arterieller Hypertonus, Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Schlaganfall und verschiedene Krebsformen. Bei Alkoholabhängigkeit mit sehr großen Alkoholmengen pro Tag verstärken sich all diese Risiken erheblich. Betroffene versuchen gegenwärtige Behandlungskonzepte wie klinische Entzüge oder psychotherapeutische Therapien zu absolvieren in der Hoffnung, das Bedürfnis nach Alkohol in den Griff zu bekommen. In den meisten Fällen führen diese Maßnahmen nicht aus dem Kreislauf der Abhängigkeit heraus; 60 Prozent dieser Patienten schaffen es nicht, eine länger anhaltende Abstinenz zu halten. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass sich nach längerer Alko-

Teilnahme und Infos Bei Interesse an der Studie können sich Interressenten unverbindlich an folgende Ansprechpartner wenden: Tel. 0391/67-15029 (Universitätsklinik für Psychiatrie), susanne.petersen@med.ovgu.de Tel. 0391/67-14487 (Universitätsklinik für Stereotaktische Neurochirurgie), jacqueline.lemme@med.ovgu.de

holeinnahme die Wahrnehmung sogenannter Schlüsselreize, d. h. bestimmter Einflüsse oder Umweltfaktoren, die das Bedürfnis nach Alkohol (Craving) auslösen, verändert. Wenn zu Beginn der Alkoholabhängigkeit noch das Getränk selbst zu einem Rückfall führt, dann reichen im weiteren Verlauf dieser Erkrankung bereits alkoholassoziierende Reize, wie z. B. ein Bierglas, eine Weinflasche oder das Geräusch beim Öffnen einer Flasche aus, um einen Rückfall auszulösen. Craving und dessen Auslösen durch Schlüsselreize wird möglicherweise durch dauerhafte elektrische Stimulation (Tiefe Hirnstimulation) in einer Struktur, die zum Belohnungssystem des Gehirns gehört, wesentlich unterdrückt. Dies konnte bereits bei fünf Patienten in der Uniklinik Magdeburg gezeigt werden, die im Rahmen eines sogenannten Heilversuches be-

handelt wurden. Der positive Effekt der Tiefen Hirnstimulation auf Alkoholabhängigkeit wird aktuell im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie in der Uniklinik Magdeburg untersucht. Die Behandlung mittels Tiefer Hirnstimulation erfordert zunächst eine Operation zur Implantation eines Stimulationssystems. Weiterhin gibt es bei der Studie einige Einschlusskriterien, die beachtet werden müssen. So müssen die Probanden mindestens 18 und höchstens 65 Jahre alt sein. Weiterhin besteht eine Alkoholabhängigkeit über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren und es muss bisher an jeder der folgenden Therapieformen erfolglos teilgenommen worden sein: qualifizierte Entgiftungsbehandlung, stationäre oder teilstationäre Langzeitbehandlung von mindestens acht Wochen Dauer inklusive psychotherapeutischer Behandlungsverfahren, Einnahme der Anti-Craving-Substanzen Acamprosat (Camprat®) oder Naltrexon (Adepend®, Nemexin®). Nicht zugelassen werden können u. a. Patienten mit psychiatrischen Krankheiten, Drogenabhängige, Personen mit einer Persönlichkeitsstörung, einem Herzschrittmacher oder einer anderen schweren neurologischen oder internistischen Begleiterkrankung. Diese Studie wird als Kooperationsprojekt unter Beteiligung der Universitätsklinik für Psychiatrie der Universitätsklinik für Stereotaktische Neurochirurgie und der Universitätsklinik für Neurologie Magdeburg durchgeführt.


30

4-2014

LEBENSART

■ Elb-Erlebnisse

MAGDEBURG KOMPAKT

Mein Liebling kratzt sich … Tierische Tipps von Dr. Niels Mensing – Folge 5: Allergien

E

Die Weiße Flotte startet zur ersten Literaturfahrt

M

it dem Sagenprogramm „Die Minne ist grozir“ des Duos „Die Windschwestern“ beginnt die Reihe von Lesungen des Landesverbandes deutscher Schriftsteller Sachsen-Anhalt. Am 12. April startet um 14.00 Uhr die „Weiße Flotte“ zu ihrer ersten Literaturfahrt. Die Magdeburger Schriftstellerin Renate Sattler hat die wohl schönste Sage Magdeburgs „Die Ahnfrau von Randau“ neu erzählt und wird Sie in die Stadt zu Zeiten der Randauer Raubritter in das Jahr 1297 entführen. Sie lernen den Schultheiß Tile Weske kennen, der mit einem Fähnlein nach Randau zieht, die Gräfin von Barby zu befreien und sich in sie verliebt. Aus der Pfalz hat Renate Sattler eine zweite Sage mitgebracht, in der es um die Liebe der Brüder von Burg Bosselstein zur Gräfin von Lichtenberg geht, einer Liebe, die zum Bau der Felsenkirche hoch über der Stadt Idar-Oberstein führt. Bei einem Fest auf der Burg Lichtenberg tritt Walther von der Vogelweide auf, dessen Lied Frauke Sonnenburg vorträgt. Mit Liedern von Konrad von Würzburg und Mechthild von Magdeburg begleitet sie das Programm musikalisch. Wenn Sie die literarisch-mittlelaterliche Fahrt genießen möchten, melden Sie sich bitte bei der Weißen Flotte bis zum 4. April 2014 an: montags bis donnerstags von 8.00 - 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 14.00 Uhr unter Tel.: 0391-532 88 90 Fax.: 0391-532 88 99 per E-Mail: info@weisseflotte-magdeburg.de Der Fahrpreis beträgt 20,50 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)

2

Magdeburger Weiße Flotte

2,- Euro-Gutschein beim Kauf einer Karte der Weiße Flotte GmbH. Nur gültig in der Saison 2014. Ein Gutschein pro Fahrt und Person gültig.

Tickets und Gutschein hier einlösen: Schifffahrtsbüro am Petriförder Petriförder 1 ● 0391 - 5 32 88 91 www.weisseflotte-magdeburg.de

ine der häufigsten Aussagen, die Sie von Ihrem Tierarzt hören, wenn sich Ihr Haustier kratzt ist: Das ist eine Allergie! Das kommt vom Futter! Meistens kommen dann noch Hinweise auf zu viel Getreide im Futter und Allergie gegen Pollen. Die Therapie sieht meistens leider nur die Unterdrückung der Symptome vor. Doch was tun, wenn kein Cortison hilft? Genau wie in der Humanmedizin, ist das Thema und das Fachgebiet der allergischen Erkrankungen in der Tiermedizin ein sehr weites und komplexes Feld. Doch WIE und WARUM entsteht eigentlich eine Allergie? Kurzum gesagt, ist es eine unkontrollierte, übersteigerte Reaktion auf Fremdeiweiß oder andere Substanzen, die als Allergene bezeichnet werden. Hört sich vielleicht einfach an, ist aber wesentlich komplizierter. Doch für das Verständnis ist diese sehr knappe Umschreibung ausreichend. Zusätzlich kommen noch vier verschiedene Typen der allergischen Reaktion hinzu. Eine allergische Reaktion kann sofort nach Kontakt mit dem Allergen auftreten oder aber zeitlich versetzt bis zu 72 Stunden später. Das Hauptsymptom ist der entstehende Juckreiz, der bei unseren Tieren nach beginnender Reaktion auch durch Ermahnen, oder häufiges Ansprechen nicht mehr wegzubekommen ist. Und da fängt auch schon der so gefürchtete Teufelskreislauf an. Erst juckt es nur, dann wird gekratzt, dann juckt es mehr. Die Hautbarriere wird nicht primär durch die Allergie zerstört, sondern das extreme Jucken und Kratzten führt zur Zerstörung der Hautbarriere und somit wird dann die nötige Passage für Bakterien und Pilze erleichtert, die dann sekundär zu einer hochgradigen Verschlimmerung der Situation führen. Im nächsten Schritt verstärkt sich der Juckreiz enorm. Als erstes Mittel kann Cortison hier Abhilfe schaffen und den Juckreiz meist gänzlich unterdrücken. Hier steckt aber schon der kleine Fehler im Detail. Es wird eine rein symptomatische Behandlung durchgeführt, die aber eine weitere Diagnostik und die Suche des auslösenden Allergens vorerst fast unmöglich macht. Für Sie als Besitzer ist es natürlich ein Segen, Ihr Tier nicht mehr kratzen sehen zu müssen, jedoch sollte auf der Liste immer die auslösende Grunderkrankung und in diesem Fall somit das Allergen im Mittelpunkt stehen. Die Suche nach dem Auslöser gestaltet sich aber weit schwieriger als eine kurze Injektion mit dem "Juckreizhemmer". Aus der Projektion zur Humanmedizin ist die Tiermedizin und die Bestimmung einer Allergie mit dem entsprechenden Allergen in den letzten Jahren wesentlich einfacher geworden, und eine adäquate Therapie verschlingt heutzutage nicht mehr Unsummen von Geld. Natürlich sind die Kosten im ersten Moment bei der Untersuchung schon wesentlich höher als eine Spritze, jedoch dankt es Ihnen Ihr Tier mit einer langen Lebensfreude und Gesundheit, wenn die Allergie gefunden wurde. Im Idealfall kann das Allergen einfach gemieden werden. So zum Beispiel wird ein Hund mit einer Milbenallergie demensprechend vor Milben geschützt und seine Umgebung milbenfrei gehalten. Die häufigsten Auslöser einer futtermittelinduzierten allergi-

schen Hautentzündung sind überraschenderweise nicht verschiedene Getreidearten, sondern Rindfleisch und Hühnerfleisch steht im Ranking der allergieauslösenden Futtermittel ganz oben. Gehören diese Stoffe dann nicht mehr zur Nahrung, geht es den Tieren meist innerhalb von drei bis fünf Wochen wesentlich besser und die Veränderungen der Haut verbessern sich nach acht Wochen zunehmend. Bei dieser Futtermittelausschlussdiät hilft Ihnen auch Ihr Tierarzt, der sich mit dem weiten Spezialgebiet der Allergien auskennt. Leider geht es Katzen hier nicht besser. Auch sie sind teilweise von futtermittelinduzierten Allergien geplagt. Das müssen nicht immer Veränderung und Rötungen der Haut sein. Auch ständiges Erbrechen, Durchfall und Magen-DarmGeräusche sind Hinweise, dass etwas mit dem Futter für Ihr Liebling nicht stimmt. Die Anzahl der Allergien in der Tierarztpraxis ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen und die drei top Erkrankungen sind die Flohspeichel- und futtermittelinduzierte Allergie sowie die atopische Dermatitis. Ist der Auslöser der Allergie erst einmal gefunden, beginnt im Anschluss die Therapie. Heutzutage stehen zahlreiche Therapieformen zur Verfügung und dem Cortison kommt nur noch eine ganz kleine Bedeutung zu. Doch manchmal muss man auf die Form der Therapie zurückgreifen. Weitaus besser ist die Stärkung der Hautbarriere mittels Spezialwaschungen, gutem Futter und gewissen Präparaten, die direkt auf die Haut aufgetragen werden. Auch die so genannte Desensibilisierung auf das entsprechende Allergen hin ist bei den Tieren mit Allergien heute recht kostengünstig praktizierbar. Ist das Futtermittel schuld, muss nicht unbedingt das teure Spezialfutter vom Tierarzt herhalten. Vielmehr sollte der Bestandteil im Futter vermieden werden, der zur Allergie führt. Ist es jedoch notwendig, dass das Immunsystem bei allergischen Hautreaktionen in gewissem Maße unterdrückt werden muss, oder eine Hemmung des Juckreizes direkt in der Haut erfolgen muss, dann gibt es sehr gute Alternativen mit wesentlich weniger Nebenwirkungen als Cortison. Hierüber informiert Sie gerne Ihr Tierarzt. Bei Fragen zum Jucken und Kratzen, egal ob bei Hunden und Katzen, egal ob mit glattem oder gelockten Haarkleid, hilft Ihnen gerne Ihr „Tierdoc“. Eine allergiefreie Zeit wünscht Ihnen Ihr Dr. Niels Mensing


SEHENSWERTES

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

31

Die Optische Telegrafenstation Neuwegersleben (oben) und Telegrafenstation Nr. 16 Ampfurth

Berlin sendet über die Börde Die optische Telegrafenlinie mit ihren Stationen bei Ampfurth und Neuwegersleben

I

n Sekundenschnelle rasen heute Nachrichten um die Welt, und dies in Dichte und Menge, in denen es immer schwieriger erscheint, wichtig von unwichtig oder wahr von falsch zu unterscheiden. Seit das Telefonieren und später das Internet mobil geworden sind, verfügen die meisten Menschen über persönliche Nachrichtenzentralen, aus denen sich scheinbar jede Informationen herausholen und übermitteln lässt. Doch wie funktionierten die Nachrichtenwege zu Urgroßmutters Zeiten? Schon damals schwirrten nämlich Informationen durch die Luft und dies nicht als Funksingnale. Die Idee, Nachrichten auf Sichtweite weiterzutragen, ist so alt wie die Menschheit. Die einfachste Form bildeten zunächst Rauch- und Feuerzeichen. Mit der Erfindung des Fernrohres im 17. Jahrhundert wurden die möglichen Distanzen für die Übermittlung größer. Der Durchbruch gelang dem Franzosen Claude Chappe Ende des 18. Jahrhunderts mit der Entwicklung einer optisch-mechanischen Telegrafenanlage. In Preußen wurde die Erfindung 1833 mit einer optischen Telegrafenlinie von Berlin nach Koblenz perfektioniert. Codierte Zeichen wurden durch die variable Positionierung von sechs Holzflügeln an einem Mast von Station zu Station über 587 Kilometer weitergegeben, innerhalb der damals sagenhaften Zeitspanne von 1,5 Stunden für eine Depesche von 30 Wörtern. Allerdings folgte bereits 1849 die Einführung der drahtgebundenen, elekromagneti-

schen Telegrafie, sodass die optische Nachrichtenweiterleitung nicht alt wurde. Von dieser einmaligen preußischen Anlage kann man im Landkreis Börde nach der Rekonstruktion, gefördert über Leader, Ostdeutsche Sparkassenstiftung, Lotto-Toto und weiteren Sponsoren, zwei Stationen wieder besichtigen. Station Nr. 18 steht in Neuwegersleben, beherbergt ein kleines Museum und ist voll funktionstüchtig. Station Nr. 16 ist der Schlossturm in Ampfurth. Eine lustige Geschichte aus der Zeit der optischen Telegrafie ist in Ampfurth überliefert. Demnach soll eines Tages der Telegrafist Laaß von einem neuen, dienstbeflissenen Inspekteur überrascht worden sein. Das Dienstzimmer war unordentlich und leere Flaschen lagen herum. Nachdem Laaß zur Ordnung ermahnt wurde, ritt der Inspekteur weiter. Schließlich telegrafierte der Ampfurther Nachrichtenmann zur nächsten Station nach Hohendodeleben: „Vorsicht, Flaschen weg! Es kommt ein scharfer Neuer!“ Der Inspekteur war aber schon da, als Laaß seine Nachricht an den Kollegen sendete. Der humorvolle Vorgesetzte ließ von Hohendodeleben zurücktelegrafieren: „Vorsicht unnütz, der Neue ist schon da.“ Es lassen sich in den beiden Börde-Orten nicht nur die Telegrafenstation erkunden und besichtigen, man kann außerdem viele wissenswerte, historische und technische Details über die einzigartige optische Nachrichtenlinie in deutschen Landen erfahren.

Nichts ist spannender als Geschichte. Wenn ihre Geschichte detailreich und faszinierend erzählt ist. Gerade im mitteldeutschen Raum, und im Speziellen in der Region um MagdeVerborgene Schätze an der burg, kann man sie Straße der Romanik heute auf Zeitreisen erkunden. Auf Spuren, die unterschiedlicher nicht sein können. Nach Geschichte und Geschichten, die bis in die heutige Zeit reichen. Die neue touristische Leitmarke „Verborgene Schätze an der Straße der Romanik“ entführt Besucher zu diesen Orten. Jetzt in jeder Ausgabe von MAGDEBURG KOMPAKT.

Telegrafenstation Nr. 16 Ampfurth Förderverein Schloss Ampfurth Hinterreihe 26A, 39387 Oschersleben (Bode), OT Ampfurth Telefon: 039407-5747

Telegrafenstation Nr. 18 Neuwegersleben Verbandsgemeinde Westliche Börde Markstr. 7, 39397 Gröningen Telefon: 039403-9110, post@verbgem-westlicheboerde.de Weitere Infos zur Telegrafenlinie Berlin - Koblenz: www.optischertelegraf4.de


32

4-2014

LEBENSART

MAGDEBURG KOMPAKT

Mehr Leistungen fßr Versicherte Die AOK Sachsen-Anhalt verstärkt Leistungen mit bewährten Service

D

ie AOK Sachsen-Anhalt fĂźhrt ihre Leistungsoffensive, die im Januar 2014 mit der „Ärztlichen Zweitmeinung“ begann, fort. Die kĂźnstliche Befruchtung wird um zwei Jahre verlängert und die Rotaviren-Schluckimpfung von Säuglingen ist jetzt per AOK-Chipkarte abrechenbar. Das hat der Verwaltungsrat der Gesundheitskasse am 19. März 2014 beschlossen. KĂźnstliche Befruchtung jetzt zwei Jahre länger mĂśglich FĂźr viele Ehepaare ist der unerfĂźllte Kinderwunsch eine groĂ&#x;e Belastung. „Sollte eine medizinischen Ursachenklärung ergeben, dass nur eine kĂźnstliche Befruchtung dem Paar Hilfe verspricht, dann gibt es fĂźr AOK-Versicherte Hilfe: Die AOK Sachsen-Anhalt Ăźbernimmt Ăźber die gesetzliche Regelung hinaus 50 Prozent der genehmigten Kosten fĂźr Versicherte bis zur Vollendung des 42. Lebensjahres bei Frauen (frĂźher bis zum 40. Lebensjahr) bzw. des 52. Lebensjahres bei Männer (frĂźher bis zum 50. Lebensjahr)“, so Traudel Gemmer, Vorsitzende des Verwaltungsrates der AOK Sachsen-Anhalt.

Rotaviren-Schluckimpfung bei Säuglingen ab sofort per AOK-Chipkarte mĂśglich Mit Wirkung zum 1. Januar 2014 gibt es eine landesweite Impfvereinbarung zwischen der AOK Sachsen-Anhalt und der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt Ăźber die Aufnahme der allgemeinen RotavirenSchluckimpfung von Säuglingen in den Leistungskatalog. „Ab dem 1. April 2014 entsteht damit fĂźr die AOK-Versicherten eine erhebliche Verfahrenserleichterung, denn nunmehr kann die Impfung vollständig und ohne Vorkasse direkt Ăźber die AOK-Chipkarte abgerechnet werden“, sagte Susanne Wiedemeyer, alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrates der AOK Sachsen-Anhalt. Die AOK Sachsen-Anhat betreut rund 700.000 Versicherte in 44 regionalen Kundencentern. Ihr Marktanteil liegt bei rund 34 Prozent. Mehr Informationen: www.aok.de/sachsen-anhalt Anzeige

Service-Spezialisten %  #&'!&'(## % %'#% # # #(#  ! # &'!!# (# &#!#%#(# (&"&'%&%) %(#&', &$! !& (# +(%#(#

!    ***% %#(#

                                                                                                  

                                           

Kompetenz kompakt zeigen! Frau Britta Roders berät Sie gern. Telefon: 03 91 / 79 29 67 51

Ankommen und wohlfĂźhlen „Haarformersalon am Dom“ und das bewährte Prinzip „HĂśflich“

E

va HĂśflich macht ihren Namen alle Ehre: Denn ihr ausgeĂźbtes Friseurhandwerk reicht schon bis zur groĂ&#x;väterlichen Tradition zurĂźck und HĂśflichkei ist Herzenssache. Seit gibt 2000 gibt es den Salon am Breiten Weg/Ecke DanzstraĂ&#x;e. Hier kann Eva HĂśflich sogar Kunden mit Behinderungen empfangen, da es einen barrierefreien Zugang gibt. Und weil es wichtig ist, manchmal neue Wege zu gehen, ist das Friseurgeschäft nun auch montags geĂśffnet. FĂźr einen kurzfristigen Besuch bittet das Team um Anmeldung. Falls das Telefon mal nicht besetzt ist, Sie erhalten auf jeden Fall einen RĂźckruf. Gerade jetzt, in der Zeit der Jugendweihen, Schulab- Eva HĂśflich – Friseurin mit langer handwerklicher Tradition. schlussbälle und Hochzeiten, ist es ratsam, persĂśnliche Termine vormerken zu HAARFORMERSALON AM DOM lassen. Eva HĂśflich und ihre Mitarbeiterinnen Breiter Weg 213b/Ecke DanzstraĂ&#x;e wollen ihren Kunden jederzeit zur Seite ste39104 Magdeburg hen. 03 91 / 5 43 1791 Damit dies zuverlässig gewährleistet werĂ–ffnungszeiten: den kann, suchen sie fĂźr den Salon am Dom Mo, Di, Do, Fr 9.00 – 18.00 Uhr noch eine versierte Verstärkung. Wer InterMi 9.00 – 15.00 Uhr esse hat und den Beruf der Friseurin mit www.haarformersalon-am-dom.de Herzblut lebt, kann sich unter 0391/5431791 persĂśnlich bei Eva HĂśflich informieren.


LEBENSART

MAGDEBURG KOMPAKT

Ratswaage-Team präsentiert Deutschland als Genuss

4-2014

33

■ Veronikas Verkehr

Europas einzige Vertreter bei Wettbewerb in Singapur

D

ie Spannung steigt: Die Küche des Hotels Ratswaage wird immer wieder zum Trainingslager. Drei junge Mitarbeiter bereiten sich auf die „Dream Team Challenge“ vor, einem internationalen Wettbewerb für Kochkunst und -präsentation. Veranstalter ist die FBMA als Fachverband für Führungskräfte aus Hotellerie und Gatronomie. Das Ratswaage-Team wird als einziges deutsches teilnehmen. Mehr noch: es ist das einzige aus Europa. „Eine besondere Ehre für uns“, so Gabriele Golz, Verkaufs- und Marketingleiterin. „Insbesondere in diesem Jahr, dem 20. unseres Bestehens.“ Das Wettbewerbs-Team besteht aus drei jungen Mitarbeitern: Sascha Oldenburg (Koch), Katja Schröder (Service) und Josephine Golz (Bar). Geboten werden soll ein 4-Gänge-Menü, das bis zum Wettbewerb ein Geheimnis beiben muss. Das Menü steht unter dem Titel „Deutschland ein Genuss“ und wurde unter speziellen Vorgaben zusammengestellt. So sollen zur Vorspeise Garnelen gehören, zum Hauptgang Hähnchen. Außerdem wird ein alkoholfreier Cocktail erwartet und eine Kaffeespezialistät mit Whisky – nicht unbedingt deutsche Spezialitäten. „Aber wir präsentieren sie in deutscher Weise“, erklärt Josephine Golz. Es werden typisch deutsche Zutaten verwendet wie beispielsweise Wurzelgemüse oder hiesiges Obst. Für das Menü haben sich die drei Wettbewerbsteilnehmer „das Beste aus

Deutschland“ erwählt, um damit in der Ferne zu punkten. Ob das den asiatischen Gaumen munden wird? „Das ist unsere beste Chance“, so Josephine, „denn das unterscheidet uns von allen.“ Am 5. April geht es los in Richtung Singapur, bis zum 14. dauert die Reise. Etwas Vorbereitungszeit ist eingeplant, um sich auf die Bedingungen in Asien einzustellen. Der große Tag ist der 9. April. Auf den Punkt genau muss dann alles klappen. Dafür probt, vielmehr trainiert das Team des Hotels Ratswaage intensiv. Unter Wettbewerbsbedingungen. Das heißt: Zwei Stunden Vorbereitungszeit (Zutaten vorbereiten, Tisch decken usw.), dann erste Auswertung, schließlich zwei weitere Stunden für das Kochen und Präsentieren. Präsentiert wird komplett in englischer Sprache. Bekocht werden drei Gäste und die Jury. Dabei kommt es auf jede Kleinigkeit an: „Denn gut sind alle Teilnehmer.“ Das wissen die drei Magdeburger Nachwuchsprofis. Es ist nicht ihr erster Wettbewerb. Bereits im vorigen Jahr waren sie in der Auswahl für die Challenge in Malaysia. Doch da wurde es beim Vorentscheid in Frankfurt „nur“ der zweite Platz. Diesmal stehen Katja, Josephine und Sasche ganz vorn. Die Kollegen des Hotels Ratswaage stehen hinter dem Team und geben Unterstützung. „Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, betonen die Drei. Das größte Dankeschön wäre natürlich ein Sieg. Drücken wir die Daumen.

Diese Magdeburger reisen zur „Dream Team Challenge“ nach Singapur: Katja Schröder, Josephine Golz und Sascha Oldenburg (v.l.) vom Hotel Ratswaage. Mit dabei ist Maskottchen „Ratatouille“, die Meisterkoch-Ratte aus dem gleichnamigen Disneyfilm. Foto: Kai Spaete

Wo stoppt man richtig? Hallo liebe Leser,

F

rau W. aus Magdeburg wollte wissen, wo man an einem „Stoppschild“ genau stehen muss. Ihr Sohn ist nämlich an dieser Hürde bei der Führerscheinprüfung gescheitert. Er hätte nicht an der richtigen Stelle gehalten. Ah Ja! Schön ist ja, dass ihr Sohn überhaupt gehalten hat. Denn auch das bekommen viele nicht hin. Obwohl auf dem Schild steht, was man zu machen hat, wird es von vielen Kraftfahrern ignoriert. Da kann ich nur sagen, wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Da steht „Stop“ und nicht „langsam rollen“! Richtig ist Folgendes: Ist in Verbindung mit dem Schild „Halt! Vorfahrt gewähren“ (so heißt es korrekt) eine Haltlinie vorhanden, so muss man an dieser Linie anhalten! Egal ob man vorher schon einmal gestanden hat. Diese Linie kann in Höhe des Schildes stehen oder auch weiter vor. Hat man von der Haltlinie aus keine optimale Sicht, muss man sich vorsichtig vortasten, notfalls noch einmal anhalten. Hält man jetzt in Höhe des Stoppschildes und nicht an der Haltlinie (weil diese weiter vorne angebracht ist) ist das ein grober Fehler und führt zum Nichtbestehen der Prüfung. Ist keine Haltlinie vorhanden oder nicht erkennbar, muss an der Sichtlinie gehalten werden. Die Sichtlinie ist eine gedachte Linie, an welcher man die Kreuzung oder Einmündung einsehen kann. Diese Verhaltensweise gilt für jedes einzelne Fahrzeug – nicht dem direkten Vordermann! Wenn der gehalten hat, einfach nachfahren… ist falsch. Selber an der Haltlinie bzw. Sichtlinie anhalten! Wie lange man halten muss, ist nicht vorgeschrieben. Man muss eben so lange stehen, bis man sich überzeugt hat, dass ein Einfahren möglich ist, ohne jemanden zu gefährden oder zu behindern. Bis bald, Ihre Veronika (Fahrschule Veronika & Co.) Wer eine Frage in „Veronikas Verkehr & mehr“ beantwortet haben möchte, kann diese per Mail an post@magdeburg-kompakt.de senden.


34

4-2014

LEBENSART

MAGDEBURG KOMPAKT

Anzeige

■ Genießer-Tipps

Der Frühling des leichten Genusses

W

ährend die Natur zu Frühlingsanfang neu erwacht, geschieht beim Menschen häufig das Gegenteil. Der hartnäckige Winterspeck schlägt aufs Gemüt, Frühjahrsmüdigkeit, Konzentrations- und Motivationsschwäche stellen sich ein. Ihr Körper braucht jetzt Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Proteine. Vermeiden Sie deshalb Pommes, Schnitzel und Co. und tauschen Sie diese gegen Fitmacher wie Obst, Gemüse, Vollkornbackwaren, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch ein. Runter von der Couch und raus in die Natur –lautet das Motto. Genießen Sie die ersten warmen Sonnenstrahlen. Ihr Körper bildet dabei Serotonin. Das macht fit und ist ein Energiequell. Bewegung und die richtigen Lebensmittel können wohltuend und belebend wirken. VOM FASS hat ein 7-Tages-Ernährungsprogramm mit den Hauptnährstoffen zusammengestellt. Jedes Rezept kann leicht und mit wenig Zeitaufwand zubereitet werden. Erleben Sie wie Körper, Geist und Seele dadurch aktiviert werden und sich Wohlbefinden einstellt. Die Leistungsfähigkeit wird wieder in Schwung gebracht. Holen Sie sich das 7Tages-Ernährungsprogramm mit den leichten Frühlings-Rezepten ab. Außerdem kann ich Ihnen bei der Gelegenheit gern noch viele Tipps über die Vielfalt leichter Zutaten für die Frühlingsküche geben. Getreu dem Motto: informieren und probieren. Ich freue mich jedenfalls über Ihren ersten Frühlings-Besuch für mehr leichten Genuss. Ihnen einen genussvollen Frühlingsstart Ihr Toralf Sonntag, Inhaber VOM FASS

VOM FASS Magdeburg Breiter Weg 214, 39104 Magdeburg Tel. 0391/5313140

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10 bis 18 Uhr; Sa. 10 bis 12 Uhr (und nach Vereinbarung möglich)

THAILAND - BUS-/FLUGRUNDREISE Nord-Thailand mit Goldenem Dreieck  7 Nächte Inklusive: Flug ab/bis Deutschland, Zug zum Flug, Verpflegungspaket, Deutsch sprechende Reiseleitung, hochwertiger Reiseführer ab € 1.338 Pro Person im Doppelzimmer

MEIER‘S WELTREISEN, ZNL der DER Touristik Frankfurt GmbH & CO. KG, 60424 Frankfurt

Weitere Informationen und Buchung:

FIRST REISEBUERO PRESTIGE RSB. TOURSTIK GBR MBH BREITER WEG 214 39104 MAGDEBURG Telefon 0391/5419022 Fax 0391/5410319 www.first-reisebuero.de/magdeburg1

Der Lenz entflieht! Die Blume schießt in Samen, und keine bleibt von allen, welche kamen. Friedrich Schiller (1759 - 1805)


LEBENSART

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

35

Anzeige

Jetzt bei REWE wertvolle PAYBACK Punkte sammeln und attraktive Premien erhalten.

■ Giuseppe empfiehlt Italienische Rezepte / Teil 9:

Reis mit Erdbeeren und Prosecco

Ein neues Team mit stets frischen Ideen Am 17. April mit Glück den Einkaufswagen auffüllen lassen Zutaten für 2 Personen: 250 g + 2 Erdbeeren zum Verzieren 125g Arborio-Reis 25 g geriebener Parmesan 25 g Öl 400 ml Gemüsebrühe 100 ml Prosecco 1 Schalotte Salz und Pfeffer

I

m REWE-Markt an der Hermann-HesseStraße weht ein frischer Wind. Das neue Team hält nicht nur stets frische Waren für die Kunden bereit, sondern überrascht mit immer neuen frischen Ideen. Am 1. März gab es beispielsweise einen großen Verkostertag mit der ganzen Vielfalt regionaler Produkte. Halberstädter Würstchen, Kaffee von der Magdeburger Tradionsrösterei Röstfein, feine Liköre vom Abtshof und viele andere Anbieter aus Magdeburg und dem Umland präsentierten Geschmack und Qualität ihrer Produkte. Außerdem gab es einen prall gefüllten Einkaufswagen mit den Beste-Wahl-Produkten des Marktes zu gewinnen. Und die nächsten Aktionen des Teams sind schon geplant. Jede Woche wartet der REWEMarkt mit neuen Angeboten auf. Am 17. April heißt es dann: „Aktion Einkaufskorbzugabe“. Man kann dann am Glücksrad noch viele Extras zum Einkauf gewinnen. Mit Musik und Moderation zieht noch mehr gute Laune in den Markt an der Hermann-Hesse-Straße ein. Außerdem kann man seit kurzem bei REWE mit jedem Einkauf wertvolle PAYBACK Punkte sammeln. Sobald man 200 PAYBACK Punkte gesammelt hat, kann man diese ganz einfach gegen Einkaufsgutscheine eintauschen, die beim Scannen der PAYBACK Karte an der Kasse automatisch erkannt werden oder man tauscht die Punkte gegen attraktive Premien ein. Und Brand oHG Albert-Vater-Straße 79 39108 Magdeburg Mo-Fr 7-24 Uhr, Sa 7-20 Uhr

Ein prall gefüllter Einkaufswagen mit BesteWahl-Produkten wurde am 1. März im REWEMarkt zum Verkostertag verlost. jede Woche winken bei bestimmten Produkten Extra-Punkte. Das Team bei REWE hat sich einiges einfallen lassen, um Kunden nicht nur mit frischen Waren und Qualität, sondern ebenso mit frischen Ideen zu überraschen.

Brand oHG Hermann-Hesse-Straße 1A 39118 Magdeburg Mo-Fr 7-22 Uhr, Sa 7-20 Uhr

Besser leben.

Zubereitung: 1. Geben Sie in einen Topf die Brühe und erhitzen Sie 400ml Wasser mit 2 Teelöffeln Gemüsebrühe. 2. Während der Vorbereitung der Brühe, 250 Gramm Erdbeeren waschen und gründlich trocken, dann in kleine Stücke schneiden. 3. Die Schalotte, schälen und fein hacken, anschließend in einer Pfanne mit Olivenöl goldbraun braten. 4. Dann den Reis hinzufügen und umrühren. Mit 100 ml Prosecco ablöschen und einmal vollständig verdampfen lassen. 5. Die gehackten Erdbeeren langsam dazu mischen und jedesmal eine Kelle Brühe dazugeben. 6. Beenden Sie das Kochen, wenn der Reis al dente ist, nach ca. 20 Minuten Kochzeit. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und mit geriebenen Parmesan Käse umrühren. 7. Ganz zum Schluss alles mit dem Deckel abdecken und eine Minute quellen lassen. Alles auf einen Teller geben und mit den rechtlichen Erdbeeren sowie Parmesan Käse dekorieren. Buon Appetito wünscht Ihnen Giuseppe Sardella Chefkoch des Ristaurante Dolce Vita


36

4-2014

RATGEBER TECHNIK

MAGDEBURG KOMPAKT Anzeige

Bildvorteil: Plasma vs. LCD und LED N ichts ist so schnell wie der Wandel in der Technik - die Heimelektronik entwickelt sich rasant. Kaum einer kann sich heute noch die schweren Röhrengeräte vorstellen. Doch auch bei den Flachbild-Fernsehern vollzieht sich ein Generationswechsel - die Ära der Plasmafernseher neigt sich dem Ende. Die Entscheidung für den Ausstieg gibt ein wichtiger technischer Aspekt: Mit der Einführung der neuen Ultra-HD-Geräte dürfte es technologische Schwierigkeiten geben, UltraHD-Schirme aus 24 Millionen Plasma-Zellen zu bauen. So mancher Heimkinobetreiber wird auf das Ende des Plasma-TVs mit Trennungsschmerz reagieren. Denn einem Plasmafernseher macht so schnell kein anderes Gerät etwas vor, wenn es um die Farbwiedergabe geht. Plasmafernseher zeigen Bilder mit besonders hohen Kontrastwerten, bei denen auch Schwarz richtig schwarz ist. Sie eignen sich deshalb vorzüglich fürs Heimkino und nicht allzu helle Räume. Die TV-Geräte nutzen Plasma als Lichtquelle, bei den das Panel aus lauter winzigen GasZellen besteht. Das im Gerät befindliche Leuchtmittel wird durch PlasmaEntladungen zum Strahlen gebracht. Jeder Bildpunkt (Pixel) des Fernse-

hers besteht aus drei voneinander separierten Kammern, die mit diesem Gas gefüllt und für je eine der drei Grundfarben Rot, Grün oder Blau zuständig sind. Genau wie beim LCD-Display lässt sich durch Mischung dieser Farben in jedem einzelnen Pixel jede beliebige Farbe erzeugen. Da keine Hintergrundbeleuchtung vorhanden ist, wird Schwarz dadurch erreicht, das keine Zündung des Gases im Pixel sattfindet: So ist es einfach noch „schwärzer“ als bei den LCD-Konkurrenten. Und davon profitieren auch die Kontraste des Bildes. Da jeder Bildpunkt einzeln beleuchtet wird, ist das Bild auch pixelgenau. Die Darstellung von der Seite ist bei den Plasmafernsehern ebenfalls hochwertiger und besser als bei vielen LCD- und LED-Geräten. So zeigen sie Farben stets in konstanter Dosis - ganz gleich, aus welchem Winkel der Betrachter sie anschaut. Auch gilt die Reaktionszeit von Plasma als überlegen. Sie folgen den Videosignalen blitzartig, bringen also prinzipiell mehr Bewegungsschärfe auf die Bildfläche. Und auch das oft bemängelte Thema Energieverbrauch ist kaum noch spürbar. Nachteile gegenüber anderen Fernsehern sind kaum messbar.

Bühnenreifer Auftritt für Plasma-TV D ie Panasonic Smart VIERA NeoPlasma TV mit einer Diagonalen von 127 cm (50“), 140cm (55“) und 165cm/65” sorgen mit Bildqualität und Design für pures Adrenalin. Panasonic setzt mit diesen Modellen ein Denkmal, das noch einmal in ganzer Pracht zeigen soll, was die Technik kann. Plasma-Pixel leuchten selbst - ganz ohne externe Lichtquelle und Farbfilter. Damit verleihen sie bewegten Bildern Leben und Strahlkraft, in einem Maß, hinter dem die LCD-Fraktion oft immer noch zurückbleibt. Der Sound ist dank des neu entwickelten VR-Audio Pro Stage 2.1 bühnenreif. Mit dem Twin HD Triple Tuner ist es sogar möglich, ein Programm zu schauen und ein anderes gleichzeitig auf ein Mobilgerät zu streamen. Sie merken, der VTW60 ist die Zentrale für Ihr Heimnetzwerk und bietet das ganz große Erlebnis für alle Ihrer digitalen Inhalte. Die NeoPlasma-TVs liefern Bilder, die besonders kontrastreich und farbecht sind. Das einfache Rezept hierbei war: mehr von allem! 3.000 Hz Focused Field Drive sorgt für ein unvergleichliches Erlebnis, weil die Plasma-Zellen reaktionsschnell gezündet werden. Ob Lieblingssender, Apps, Games oder Social Media – Lieblingsinhalte sind sofort startklar, übersichtlich angeordnet, damit man nicht lange suchen muss. Der Smart VIERA gehorcht aufs Wort. Lauter, leiser, umschalten – sprechen Sie es einfach in den Touch Pad Controller oder Ihr Smartphone (mit Remote 2 App) und es passiert. Per Sprachsteuerung lassen sich Webseiten aufrufen oder nach Filmen suchen. Die eingebaute Kamera bemerkt man zunächst gar nicht. Denn dank Pop-up-Bauweise fährt sie nur aus, wenn sie benötigt wird.

Wenn der TV mal läuft, obwohl Sie gar nicht mehr davor sitzen, erkennt die Kamera das und schaltet das Gerät aus. Plasma-Fernseher sind die am besten geeigneten Geräte für die Darstellung in 3D, da aufgrund der schnellen Reaktionszeit der PlasmaZellen sowie der innovativen Signalverarbeitung störende Einflüsse wie Doppelbilder oder verschwommene Strukturen minimiert werden. Durch die von Panasonic eingesetzten innovativen Technologien, der leistungsstarken Signalverarbeitung und der für die ultimative Filmdarstellung perfekten Plasma-Technologie garantieren die VTW60-Modelle überragenden Filmgenuss. Zwei aktive Shutterbrillen befinden sich im Lieferumfang. Für einen voluminösen und klaren Klang sorgen 20 W Musikleistung für ein harmonisches

Zusammenspiel zwischen Bild und Ton. Für jede Empfangssituation gerüstet sind die VTW60 Modelle mit ihrem integrierten Twin HD Triple Tuner für DVB-S, DVB-C und DVB-T, der alle Funktionen einer hochwertigen Set-Top-Box in sich vereint. Eine externe Box für den HDTVEmpfang wird so nicht mehr benötigt. Im Media Markt „Am Pfahlberg“ gibt es exklusiv die Premium-Geräte der Smart VIERA NeoPlasma TV VTW60 zu Sonderpreisen. Zusätzlich gibt es die Stromkosten der Plasmafernseher für ein Jahr rückerstattet. (Laut EULabel: TX-P50VTW60 Verbrauch 276 kWh/Jahr, Rückerstattung 82,80 €, TX-P55VTW60 Verbrauch 330 kWh/Jahr, Rückerstattung 99,00 € und TX-P65VTW60 Verbrauch 445 kWh/Jahr, Rückerstattung 133,50 €. Verrechnungsfaktor 0,30 € pro kWh).

Magdeburg Am Pfahlberg A2-Center - Am Pfahlberg 7 Telefon: 0391/2802-0


RATGEBER TECHNIK

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

37

Anzeige

Digitalradio im Aufwind Kein Rauschen, viel Komfort: DAB+ bietet deutlich mehr als UKW Was ist DAB+? Digitalradio, das sind Audiosignale und Programm begleitende multimediale Zusatzinformationen wie Verkehrsdaten, elektronische Programmführer, Nachrichten-Schlagzeilen oder Bilder, die auf digitalen Verbreitungswegen, via Internet und DAB+ ausgestrahlt werden. „Digital Audio Broadcasting“ (kurz: DAB) heißt dabei die digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antenne. Das „+“ steht vor allem für die multimedialen Zusatzinformationen. Wer gerade in Ihrem Lieblingssender singt und in welchem Outfit er beim letzten Radiokonzert aufgetreten ist, das kann Ihr DAB+-fähiges Radio Ihnen zeigen – vorausgesetzt es verfügt über ein Display, das Bilder darstellen kann. Außerdem steht DAB+ für gute Tonqualität in einem neuen Audiocodierverfahren.

Wie kann man DAB+ empfangen? Digitalradio wird über Antenne (terrestrische Rundfunksender) ausgestrahlt. Für den Empfang benötigen Sie ein Radio, das den DigitalradioStandard DAB+ unterstützt. Das Digitalradio-Angebot in Deutschland wird über ein Netz von leistungsstarken Sendern ausgestrahlt. Digitalradio ist bereits seit Mitte 2012 mobil in mehr als 80 Prozent der Fläche Deutschlands zu emp-

fangen. Der Sendenetzausbau schreitet kontinuierlich voran. Ein großer Vorteil gegenüber UKW ist der besonders robuste Empfang. Denn das ausgestrahlte Digitalradio-Signal bleibt länger stabil empfangbar, wenn Sie an den Rand des Gebiets kommen, das ein Digitalradio-Sender versorgt. Das bedeutet auch: Mit Digitalradio gibt es kein Rauschen mehr.

Radio voller Innovation Im Digitalradio werden mehrere Programme gleichzeitig in einem Frequenzblock ausgestrahlt. Diesen Frequenzblock nennt man ein Ensemble. Deshalb besteht Digitalradio-Empfang also nicht für ein bestimmtes Programm, sondern immer für ein ganzes Programm-Paket. Beim Sendersuchlauf findet das Digitalradio-Gerät automatisch alle empfangbaren Angebote und listet sie in der Senderliste auf. Wie viele Programme pro Ensemble ausgestrahlt werden können, ist von mehreren Faktoren – etwa von der pro Programm eingesetzten Datenrate – abhängig.

Die neuen Radios Ob für zuhause oder unterwegs, bereits heute gibt es eine große Anzahl von Digitalradio-Empfangsgeräten: Radiowecker, Küchenradios mit oder ohne Farbdisplay, Adapter für die Stereo-Anlage bis hin zum Modul für die HiFi-Anlage. Auch wenn Sie Digitalradio unterwegs hören möchten, gibt es viele Möglichkeiten – vom Taschenradio im MP3-Player-Format, dem Digitalradio-Adapter für die Windschutzscheibe bis hin zum kompletten Autoradio ab Werk oder zum Nachrüsten. Mit allen Geräten können Sie auch weiterhin UKW hören. Achten Sie bitte beim Kauf darauf, dass Ihr Radio den DAB+ Standard unterstützt. Damit sind Sie schon heute für die Zukunft gerüstet. Eine große Auswahl der neuen Radios finden Sie im Magdeburger Media Markt „Am Pfahlberg“. Hier können Sie sich auch von der Vielfalt der Geräte und der Qualität des Empfangs überzeugen.

Digitalradio bietet mehr Mit Digitalradio können Sie nicht nur einfach Ra-

 ”‘‰” ‡Š” ƒ ‡Š” ‡Ǥ ‹‡Žˆƒ Ž–Ǥ

dio hören, sondern schon heute interaktiv auf Zusatzdienste zugreifen. Und noch mehr ist möglich: So bieten einige Hersteller Digitalradios mit der sogenannten Record- bzw. Rewind-Funktion an. Damit können Sie das laufende Programm beispielsweise um 30 Sekunden zurückspulen, sollten Sie etwas verpasst haben. Oder sogar aufnehmen. An der Verbesserung bestehender sowie der Einführung neuer Zusatzdienste wird gearbeitet. So sollen künftig die aktuellen Nachrichten auf Knopfdruck zum Nachhören (FileCollector) oder kategorisierte Slideshows auf Ihrem Radio (zwischen-) gespeichert werden. In Zukunft können Sie entscheiden, wann, wo und wie Sie Radio nutzen möchten.

Digitalradio auf einen Blick

+

+ + + + +

bundesweite Programmvielfalt: von Pop & Rock bis Klassik sowie von Fußball über Kultur bis Kirche die regionalen Angebote der ARD, darunter viele neue Programme, die nicht über UKW zu empfangen sind Empfang vieler privater, regionaler und lokaler Anbieter - einfache und kostenlose über Antenne zusätzlich Service-Informationen zum Programm: Verkehr, Wetter, Börse u.v.m. viele neue Radios für zuhause und unterwegs automatischer Sendersuchlauf erstellt eine übersichtliche Programmliste

Der Media Markt „Am Pfahlberg“ bietet vom 7. bis zum 12. April 2014 einen umfangreichen Beratungsservice zum Thema DAB+. Experten von Technisat geben vom 10. bis 12. April in der Fachabteilung zum Thema Digitalradio Auskunft. Für den Empfang der digitalen Programme stehen eine Vielzahl innovativer Geräte für Zuhause, Büro oder dem Fahrzeug im Media Markt bereit.

Magdeburg Am Pfahlberg A2-Center - Am Pfahlberg 7 Telefon: 0391/2802-0


X X

X X

X

X

X X

Mit Angeboten, die die Welt noch nicht gesehen hat.

X

je

10 .0/"54 3"5&/

10 .0/"54 3"5&/

NUR â‚Ź 

bei 0% effektivem Jahreszins

NUR â‚Ź 

bei 0% effektivem Jahreszins

PMN 300 B .VMUJ4ZTUFN3FDPSEFS#3%)%

PMN 400 Multiroom-Link Link, um die bestehende HiFi Anlage oder Aktiv-Lautsprecher in das Musik-Streaming einzubinden,Bluetooth und WiFi, digitaler und analoger AnschluĂ&#x;

kompakter WiFi / Bluetooth Lautsprecher fĂźr kleinere Räume, einfache Bedienung Ăźber Sensortasten, 2x 10 Watt RMS, USB AnschluĂ&#x;, AUX IN AnschluĂ&#x;

je

10 .0/"54 3"5&/

NUR â‚Ź 

bei 0% effektivem Jahreszins

1./#1304$)8"3; .VMUJ4ZTUFN3FDPSEFS#3%)% leistungsstarker WiFi / Bluetooth Lautsprecher fĂźr grĂśĂ&#x;ere Räume, einfache Bedienung Ăźber Sensortasten, 2x 20 Watt RMS, USB AnschluĂ&#x;, AUX IN AnschluĂ&#x;, Art-Nr 1782310 schwarz 1782315 weiĂ&#x;

0% Finanzierung

Bei uns gibt’s die 0% Finanzierung ohne Zusatzkosten mit 0% eekt. Jahreszins. Ab 6 bis zu 33 Monaten Laufzeit und einer monatlichen Mindestrate von â‚Ź10.Vermittlung erfolgt ausschlieĂ&#x;lich fĂźr unsere Finanzierungspartner: Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 MĂśnchengladbach p5BSHPCBOL"($P,(B" ,BTFSOFOTUS %Ă”TTFMEPSGp$PNNFS['JOBO[(NC) Schwanthalerstr. 31, 80336 MĂźnchen

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Magdeburg (Pfahlberg)

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Magdeburg-BĂśrdepark

Am Pfahlberg 7 • 39128 Magdeburg Tel.: 0391/2802-0

Salbker Chaussee 67 • 39118 Magdeburg Tel.: 0391/8108-0

IM A2-CENTER

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.


X

X

X X

X

JETZT FEIERN ALLE.

X X

X

X

400 Hz Motionow XR fßr eine detailgetreue Wiedergabe schneller Actionszenen

50" / 126 cm

USB-Aufnahmefunktion auf eine externe Festplatte

3D FullHD LED TV

6,4 cm

33

MONATSRATEN

inkl. 2x 3D Brillen

NUR â‚Ź 29.67

ach

bei 0% effektivem Jahreszins

KDL 50 W 815 3D FullHD LED Fernseher Der Sony W 815 liefert beeindruckende Bildqualität in 2D wie auch in 3D, die Motionow XR 400 Hz sorgt fĂźr eine detailgetreue Wiedergabe schneller Actionszenen. Smart View Benutzeroberäche: Ob Fernsehprogramm, Online-Content oder persĂśnliche Inhalte: alles Ăźbersichtlich auf einen Blick, AnschlĂźsse: 4 x HDMI , Scart, 2 x USB, CI+, KopfhĂśreranschluss, optischer digitaler Tonausgang MaĂ&#x;e (inkl. StandfuĂ&#x;) BxHxT: 111,6 x 69,3 x 17,9 cm, Stromverbrauch (laut Hersteller): 51 Watt / Standby: 0,5 Watt

400 Hz Motionow XR fßr perfekte Bewegungsschärfe Triluminos Display fßr lebensechte Farben

55" / 139 cm 3D FullHD LED TV 9,2 cm

ach

33

MONATSRATEN

inkl. 2x3D Brillen

NUR â‚Ź 52.94 bei 0% effektivem Jahreszins

KDL-55W955B 3D FullHD LED Fernseher Der Sony W 955 mit 400 Hz MotionďŹ&#x201A;ow XR Technik und HD-TV Triple Tuner, X-tended Dynamic Rangeâ&#x201E;˘ Technologie, die fĂźr atemberaubenden Kontrast und schärfere Details sorgt, Triluminos Display fĂźr natĂźrliche und lebensechte Farben, 4 x HDMI, 1 x Scart, 3 x USB, Abmessung (BxHxT): 123,9 x 79,1 x 25,1, Stromverbrauch: 83 Watt Betrieb, < 0,25 Watt Standby lt. Hersteller.

0% Finanzierung

Bei uns gibtâ&#x20AC;&#x2122;s die 0% Finanzierung ohne Zusatzkosten mit 0% eďŹ&#x20AC;ekt. Jahreszins. Ab 6 bis zu 33 Monaten Laufzeit und einer monatlichen Mindestrate von â&#x201A;Ź10.Vermittlung erfolgt ausschlieĂ&#x;lich fĂźr unsere Finanzierungspartner: Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 MĂśnchengladbach p5BSHPCBOL"($P,(B" ,BTFSOFOTUS %Ă&#x201D;TTFMEPSGp$PNNFS['JOBO[(NC) Schwanthalerstr. 31, 80336 MĂźnchen


X X X

X

JETZT FEIERN ALLE. X X

X

X

ch ou Z tit MB ul Q M %JT

.JDSPTPGUÂ&#x2020;0Ă­DF)PNF4UVEFOU Inkl. Vollversion von Word, Excel, 1PXFS1PJOUVOE0OF/PUF

      cm

IntelÂŽ Atomâ&#x201E;˘ Prozessor Z3740 CJT[V ()[#VSTU'SFRVFODZ  .#*OUFMÂ&#x2020;4NBSU$BDIF

WindowsÂŽ

8.1 vorinstalliert[

Flexibel und produktiv durch das neue WindowsÂŽ #FUSJFCTTZTUFN

z) Produktaktivierung erforderlich

(# Festplatte integriert

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, Intel Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, Intel Inside Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

X

8JSUTDIBGUMJDIESVDLFO %BOL TFQBSBUFS5JOUFOQBUSPOFO Mit Mobilgeräten drucken und scannen durch PIXMA Printing Solutions App

33 .0/"54 RATEN

NUR â&#x201A;Ź 13.00 bei 0% effektivem Jahreszins

55"%,)(#53"/4'03.&3#00, 10.1 Tablet mit abnehmbarer Tastatur Das Transformer Book T100TA-DK005H von Asus ist ein modernes und technisch hochwertiges Notebook, welches aus einem Bildschirm und einer Dock-Tastatur besteht. Es verfßgt zusätzlich ßber 32 GB EMMC-Speicher. Der Arbeitsspeicher bestitzt eine Kapazität von 2 GB. Dank integriertem WLAN und Bluetooth 4.0 kÜnnen Sie auch unterwegs mit Ihrem Asus Transformer Book im Internet surfen oder kleine Arbeiten verrichten.

0% Finanzierung

1*9.".9 Multifunktionsgerät

Testsieger, Preisurteil sehr gßnstig, Testnote 2,22 Im Test: Im Test: Testergebnis: Multifunktionsgeräte Ausgabe Testergebnis: 1 x Gut, 9 x Befriedigend Dezember 2013

Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen, wirtschaftlich durch 5 seperate und optionale XL- und XXL-Tintentanks, untere Kassette: bis zu 250 Blatt (Normalpapier) & obere Kassette: bis zu 20 Blatt (Fotopapier), automatischer beidseitiger Dokumenteneinzug und Duplexdruck, unterstĂźtzung fĂźr PIXMA Cloud Link, Google Cloud Print und Apple AirPrint

Bei uns gibtâ&#x20AC;&#x2122;s die 0% Finanzierung ohne Zusatzkosten mit 0% eďŹ&#x20AC;ekt. Jahreszins. Ab 6 bis zu 33 Monaten Laufzeit und einer monatlichen Mindestrate von â&#x201A;Ź10.Vermittlung erfolgt ausschlieĂ&#x;lich fĂźr unsere Finanzierungspartner: Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 MĂśnchengladbach p5BSHPCBOL"($P,(B" ,BTFSOFOTUS %Ă&#x201D;TTFMEPSGp$PNNFS['JOBO[(NC) Schwanthalerstr. 31, 80336 MĂźnchen


X X

X X

X

X

JETZT FEIERN ALLE.

X X

X

Bluetooth Lautsprecher Sound der Extraklasse

10 MONATSRATEN

NUR â&#x201A;Ź 29.90 bei 0% effektivem Jahreszins

SOUNDLINK SERIE III Bluetooth Lautsprecher Die Bose Soundlink lässt sich kabellos mit Ihrem Smartphone, Tablet oder einem anderen BluetoothÂŽ-fähigen Gerät verbinden, Spitzenklang wie bei keinem anderen mobilen Lautsprecher in dieser GrĂśĂ&#x;e, Akku bis zu 14 Std. Musikgenuss

Auch in weiĂ&#x; verfĂźgbar

ADAPTiQŽ System, dass die Klangwiedergabe vollautomatisch an Ihre Räumlichkeiten anpasst

33 MONATSRATEN

NUR â&#x201A;Ź 81.79 bei 0% effektivem Jahreszins

LIFESTYLE 525 5.1 Heimkino-System Erstklassiger Bose Surround Sound fĂźr Ihre Audio- und Videogeräte, neueste UNIFY technologie zum einfachen Installieren der Heimkinoanlage, HDMI-kompatibel, Ausgestattet mit dem ADAPTiQÂŽ System, dass die Klangwiedergabe vollautomatisch an Ihre Räumlichkeiten anpasst, Automatische Video Optimierung sorgt dafĂźr das immer die hĂśchstmĂśglichen AuďŹ&#x201A;Ăśsung wiedergegeben werden, bis zu 1080p Ăźber HDMI, Realistischere Klangwiedergabe von 5.1-kodierten DVDs

0% Finanzierung

Bei uns gibtâ&#x20AC;&#x2122;s die 0% Finanzierung ohne Zusatzkosten mit 0% eďŹ&#x20AC;ekt. Jahreszins. Ab 6 bis zu 33 Monaten Laufzeit und einer monatlichen Mindestrate von â&#x201A;Ź10.Vermittlung erfolgt ausschlieĂ&#x;lich fĂźr unsere Finanzierungspartner: Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 MĂśnchengladbach p5BSHPCBOL"($P,(B" ,BTFSOFOTUS %Ă&#x201D;TTFMEPSGp$PNNFS['JOBO[(NC) Schwanthalerstr. 31, 80336 MĂźnchen

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Magdeburg (Pfahlberg)

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Magdeburg-BĂśrdepark

Am Pfahlberg 7 â&#x20AC;˘ 39128 Magdeburg Tel.: 0391/2802-0

Salbker Chaussee 67 â&#x20AC;˘ 39118 Magdeburg Tel.: 0391/8108-0

IM A2-CENTER

Keine Mitnahmegarantie. Alles Abholpreise.


42

4-2014

RATGEBER TECHNIK

MAGDEBURG KOMPAKT Anzeige

Grenzenloser Musikgenuss Das intelligent Audio System MUNET von Peaq bringt die Lieblingshits in jeden Raum

Hightech für ultimativen Hörgenuss MUNET ist die Eintrittskarte in ein grenzenloses Streaming-Universum, ist in Nullkommanix installiert. Damit kann man seine private Musiksammlung vom Computer, Smartphone, iPod oder Tablet abspielen.

X X

X

Ka be JET im llos ZT ga er VE nz Mu RNE en si TZT Ha kge ! us nu . ss

D

ank dem PEAQ MUSIC NETWORK (MUNET), der neuen innovativen „Multiroom“- und „Multisound“-Lösung, haben Audiophile nun die Möglichkeit, in bis zu 20 Räumen mit nur einem System grenzenlosen Musikgenuss zu erleben. Für unkomplizierten Musikgenuss in allen Wohnbereichen sind seit einigen Jahren „Multiroom“-Lösungen das Mittel der Wahl. Das neue Intelligent Audio System MUNET von PEAQ ermöglicht es aber nicht nur, die gleiche Musik in verschiedenen Räumen zu hören. Mit der MUNET können auch unterschiedliche Wohnbereiche mit Musik aus unterschiedlichen Quellen beschallt werden („Multisound“). Zudem bieten die Geräte die Möglichkeit der perfekt synchronen Wiedergabe an mehreren oder allen Lautsprechern. Dabei ist die Vernetzung von insgesamt 20 verschiedenen Einheiten möglich, sodass tatsächlich das gesamte Haus mit Musik versorgt werden kann. Einzige Voraussetzung für den Betrieb ist neben einer Steckdose pro Lautsprechereinheit ein funktionierendes WLAN sowie eine Musikquelle. Dafür kommen entweder PCs, NASLaufwerke, Smartphones oder Tablets in Frage - Anwender erhalten also die ultimative Freiheit, verschiedenste Musiksammlungen abspielen zu können. Dabei können Musikdateien direkt von den jeweiligen Quellen wiedergegeben werden, zusätzlich stehen über die MUNET-App (für Android und iOS) aber auch noch mehr als 100.000 kostenlose Radiosender, Pod-casts und cloudbasierte Musik-Streamingdienste wie beispielsweise JUKE zur Verfügung.

X

Einbindung einer bestehenden HiFi-Anlage

HiFi Anlage Radio

PMN 700 PMN 300

PMN 400

Router

Internet

NAS

Intelligent Audio System Munet von Peaq ermöglicht das volle Multi-Room- und Multisound Erlebnis. Mit Hilfe von WLAN, einem Smartphone oder Tablet und der App können Sie in allen Räumen unterschiedliche Musik aus verschiedenen Quellen genießen. Ganz egal, ob es die eigene Musiksammlung vom PC oder Smartphone ist oder mehr als 100.000 kostenlose Radiosender und Podcasts. Oder Sie nutzen den Musik-Streamingdienst JUKE mit über 20 Millionen Songs! Per Bluetooth kann man sich auch ganz einfach in das System einklinken. Die einzelnen Lautsprecher kommunizieren über WLAN miteinander. Diese Vernetzung macht es möglich, dass man mit nur einem Smartphone oder Tablet alle Lautsprecher in der Wohnung steuern kann. Bis zu 20 Lautsprecher lassen sich so miteinander verbinden.

oder

Tablet

in schwarz und weiß verfügbare Lautsprechereinheit mit einer Leistung von 2 x 10 Watt RMS und, so wie alle Geräte des Intelligent Audio Systems, Bluetooth- und WLAN-Unterstützung. Der MUNET SMART PMN300 liefert beeindrukkenden Sound für kleinen Raum und verschafft maximalen Genuss bei minimalem Platzbedarf. Die Bedienung erfolgt einfach und intuitiv über Sensortasten. Die Lautsprecher funktionieren „wireless“ über Wi-Fi und Bluetooth.

Smartphone Ohren. Die hohe Klangqualität des MUNET PRO bringt mit 2 x 20 Watt eine krasse Bassleistung auch in große Räume. Die kabellosen Lautsprecher laufen über Wi-Fi und Bluetooth. und sind beliebig erweiterbar - bis zu 14 Lautsprecher. Beide Lautsprecher lassen sich dabei entweder per App oder über elegante, ins Gehäuse integrierte Sensortasten bedienen.

Der große Bruder des SMART ist der MUNET PRO PMN700 und bringt großes Kino für die Peaq Munet PMN 700 Peaq Munet PMN 400

Und auch für diejenigen, die trotz „Multiroom“ und „Multisound“ nicht auf ihre geliebte Stereo-Anlage verzichten möchten, bietet PEAQ eine Lösung. Mit Hilfe des MUNET LINK PMN 400 können dank digitalem oder analogem Anschluss jede Anlage und sogar vorhandene Aktiv-Lautsprecher in das Music Network eingebunden werden.

Peaq Munet PMN 300

Kleine Boxen, große Wirkung. Die kleinste Variante der Boxen des PEAQ MUNET ist eine

Magdeburg im A2 Center www.mediamarkt.de

Am Pfahlberg 7 Telefon: 0391/2802-0

Magdeburg im Bördepark Salbker Chaussee 67 Telefon: 0391/8108-0


RATGEBER TECHNIK

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

43

Anzeige

Musik teilen. Stil beweisen. S

o genießt man Musik unterwegs – immer und überall. Der SoundLink Bluetooth Speaker III bietet satten, naturgetreuen Klang aus einem ultrakompakten Lautsprecher. Er kann kabellos mit dem Smartphone, Tablet oder einem anderen Bluetooth-Gerät verbunden werden, sodass sich Musik, Videos und Spiele immer und überall genießen lassen. Einfach mitnehmen und Musik genießen. Dank fortschrittlicher Bose® Technologien können Sie Musik noch kraftvoller und länger wiedergeben als mit seinem beliebten Vorgänger. Genießen Sie eine Klangwiedergabe mit Volumen, Klarheit und Tiefe. Und mit den optionalen Abdeckungen in verschiedenen Farben können Sie den Lautsprecher an

Ihren individuellen Stil anpassen. Dank des flachen Profils lässt er sich fast überall aufstellen, und durch den niedrigen Schwerpunkt ist ein Umkippen nahezu ausgeschlossen. Dieser kompakte Lautsprecher lässt sich ganz leicht mit dem Smartphone, iPad oder einem anderen Bluetooth-fähigen Gerät verbinden. Die Bluetooth-Reichweite beträgt mehr als neun Meter. Einfach die Bluetooth-Taste am Lautsprecher gedrückt halten und Gerät auswählen. Die sechs zuletzt verwendeten Geräte werden gespeichert, wodurch das erneute Verbinden noch einfacher wird. Der Lithium-Ionen-Akku ermöglicht eine Wiedergabezeit von bis zu 14 Stunden. Der Lautsprecher verfügt über eine Ein/Aus -Taste, sowie Laut-

stärkeregler. Alle anderen Funktionen werden über die Bluetooth-Geräte gesteuert. Über den AUX-Anschluss können weitere Audioquellen, wie ein MP3-Player, angeschlossen werden. Nicht nur der Klang reißt alle mit, auch die elegante Optik begeistert. Mit seinen abgerundeten Kanten und dem schlanken Profil setzt der Lautsprecher Akzente, die mit den optionalen Abdeckungen in verschiedenen Farben noch verstärkt werden. Er lässt sich problemlos in Taschen oder Rucksäcken verstauen. Die Tastenfeldabdeckung aus Silikon schützt vor Schmutz und Staub, ein umlaufendes Abdeckgitter aus Metall erhöht die Strapazierfähigkeit und ist weniger anfällig für Fingerabdrücke.

Fernsehen wie im echten Leben. E

rleben Sie atemberaubende Bilder in Full HD und mit dem neuen Design von Sony auch beeindruckenden Sound. Dank Schnellstart und intuitiver Bedienung haben Sie Ihre Unterhaltung selbst in der Hand. Ob sonnendurchflutete Urlaubsvideos oder von Finsternis getränkte Thriller – die Kontraste des Full-HD Fernsehers 55W955 von Sony sind überwältigend. Die folgenden drei Eigenschaften tragen entscheidend zur fantastischen Bildqualität bei, durch die das Sehen von Filmen zu einem unvergesslichen Erlebnis wird: X-tended Dynamic Range sorgt für doppelt so viel Helligkeit, das TRILUMINOS Display liefert satte, lebende Farben und X-reality PRO ermöglicht atemberaubende Detailtreue. Der Algorithmus für die Hintergrundbeleuchtung ermöglicht kräftigere helle Töne und doppelt so viel Helligkeit wie herkömmliche LEDFernseher. So erlebt man Brillanz, Detailreichtum und Natürlichkeit der neuen BRAVIA Serie. Speziell die extremen Schwarzwerte lassen das Herz der Cineasten höher schlagen. Auch die Farben wirken bei den neuen BRAVIA Full HD Fernsehern wie aus einer anderen Welt – oder besser gesagt, wie von dieser Welt: Denn die Triluminos Technologie erweitert den Farbraum und somit die Zahl der darstellbaren Farben deutlich. Sie erstrahlen lebensecht und natürlich auf dem Bildschirm. Verschneite Winterlandschaften, das in der Sonne glitzernde Meer oder blühende Felder wirken so natürlich, als schaue man aus dem Fenster statt auf einen Bildschirm - und dies vor allem bei 3D-Sendungen oder Filmen. Auch beim Klang ist der 55W955 überzeugend und ist zum Beispiel bei einem Fußballspiel hautnah dabei. Der Live Football Mode passt die Soundeinstellungen automatisch an, sodass eine authenti-

sche Stadionatmosphäre wiedergegeben werden kann. Die neue schlanke Benutzeroberfläche zeigt sogar Nachrichten und Highlights aus zahlreichen Quellen, darunter auch der FIFA. Zwei Triple-Tuner runden das PremiumAusstattungspaket sinnvoll ab. Wer mag, kann also zukünftig eine Sendung auf einer externen Festplatte aufzeichnen und gleichzeitig eine andere Sendung anschauen, beziehungsweise die Bild-in-Bild Funktion nutzen.

Magdeburg im A2 Center www.mediamarkt.de

Am Pfahlberg 7 Telefon: 0391/2802-0

Magdeburg im Bördepark Salbker Chaussee 67 Telefon: 0391/8108-0


UNTERHALTUNG / RÄTSEL 9

4 7

Die anderen Nachrichten

7 1 6 9

5 8 1 4 7 1 3

1 8 9 3 7 6 9 4 3 7 6 8 9 3 1 2 5

Ältere Geschwister sind häufig schlauer

Christopher Walken ohne Handy glücklich

D

U

ie Rangfolge bei Geschwistern spielt nicht nur im Leben, sondern auch in der Forschung eine große Rolle. Tatsächlich lassen sich einige Eigenschaften charakterlich belegen. Laut Studien sind demnach die ältesten Geschwister auch die 6 4 liegt, dass sich 2 7 1daran 9 3 wohl 8 5 was schlauesten, 4 3 1 9 6 5 8 7 2 die Eltern7mit den Erstgeborenen am inten2 6 4 1 8 9 3 5 2 1 6 3 9 5 8 7 4 Jüngere sivsten beschäftigen. Geschwister 3 6 4 5Hang 2 7 8 1 9einen haben hingegen zu Extrem1 6 4 5 3 2 7 9 8 sportarten5 und sind überhaupt risikofreudi4 7 6 8 1 3 2 9 6 4 1es die Mittleren, 9 8 2 7 5 3haben ger. Am schwersten 8 7 vernachlässigt. 4 9 5mehr 3 2Eltern 6 1von sie würden

Sudoku – so funktioniert’s: Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in Sudoku1-MK14-13 jeder Spalte und in jedem 3x-3-Kästchen alle Zahlen von 1 bis 9 stehen.

5

3

8 4 7 3 2 1 5 9 6

9 1

Mörderischer Gruß zum Geburtstag

E

in 19-Jähriger aus der Nähe von Philadelphia soll versucht haben, den neuen Partner seiner Ex-Freundin umzubringen. Tatwaffe: Eine Geburtstagskarte. Diese sei mit dem Gift Rizin getränkt worden. An der Karte muss man Inhalte aufkratzen und an diesen schnüffeln. Die Staatsanwaltschaft wirft dem eifersüchtigen Mann vor, er hätte mit der Karte eine Reihe an Menschen umbringen können. Experten zweifeln dies an. Trotzdem muss sich er wegen Mordversuchs verantworten.

9 7 1 6 4 9 7 1 8 9 3 5 7 6 8 9 4 1 3 7 4 7 6 8

5 3 2 9 7 6 4 8 1

9 1 6 5 8 4 7 2 3

3 9 4 8 1 5 6 7 2

2 6 1 7 9 3 8 5 4

7 5 8 4 6 2 1 3 9

1 8 9 2 4 7 3 6 5

6 7 3 1 5 9 2 4 8

4 2 5 6 3 8 9 1 7

MAGDEBURG KOMPAKT Für kluge Köpfe – geht tiefer rein, bleibt länger drin! • Kostenlos an 830 Auslagestellen in Magdeburg & Umgebung • Auch an rund 200 Pressevertriebsstellen* – über dort, wo es Zeitungen & Zeitschriften gibt! *50 Cent Pressevertriebsgebühr MAGDEBURG KOMPAKT, Breiter Weg 202, 39104 Magdeburg

hoch talentiert

europ. Hauptstädter

Finte

Einfriedung

Teil des Skeletts

ungarischer Reitersoldat

Gerücht

kleinwüchsiges Pferd

Kriminalpolizei (Kw.) gebratene Fleischschnitte

Streitigkeit

Initialen der Turner

ein Kunstleder

betagt

Ballwiederholung b. Tennis franz. Filmidol der 60er (Abk.)

G

Künstlergehalt

Kosename e. span. Königin

Kfz-Z. Wetzlar

gefallsüchtig

techn. Empfangsgerät Kleinstaat in den Pyrenäen

eine Feuerwaffe

Stützbalken

englisch: nach, zu

religiös verehren

S

höchste Begabung

hinauf

Rufname der Lollobrigida

P

Wortteil: Leben

gefühlskalt

Verstorbener Schaffensfreude

unbekanntes Flugobjekt

K Z

Betrag nach Abzug

Differenzbetrag

alte Waffe (... und Bogen)

Griff des Besens

Baumfrucht

tierisches Fett

Abzug bei Barzahlung

Deckschicht

eine Mondphase

ängstlich

D

em indischen Schüler Rajesh Adhkari ist es gelungen, seinen Turnschuh so umzufunktionieren, dass er beim Laufen genug Strom erzeugt, um damit den Akku eines Handys aufzuladen. An einem kalten und verschneiten Tag mit Stromausfall war ihm die Idee gekommen, eine Feder an seinem Schuh zu installieren. Wenn der Fuß gehoben wird, löst sich die Feder und der Dynamo erzeugt Strom. Mit dieser Idee hat er angeblich sogar eine Glühbirne zum Leuchten gebracht. Ob es seine Idee zur Serienreife schafft, bleibt abzuwarten.

unbeweglich

berühmtes Berliner Hotel

Sportboot

Das Handy mit dem Schuh aufladen?

ehem. dt. Regierungssitz ionische Insel, Griechenland

kleiner Brotrest

Körperstellung

Körpersprache

S-Schauspieler Christopher Walken führt auch ohne moderne Medien wie das Internet ein glückliches Leben. Dass er selbst mit seiner Tanzeinlage auf YouTube ein richtiger Hit geworden ist, interessiert ihn nicht. „Ich habe keinen Computer und auch kein Handy. Ich bin technikfeindlich“, so Walken. Christopher Walken ist bekannt für seine verrückten Rollen. Allerdings sei er privat eher normal, so Walker.

Vereinigung

Kurzgeschichte (engl.)

Wagen mit Zugtieren

Meeresfisch

Weißhandgibbon

Teil der Geige

japan. Wintersportort

Irrtümer (lat.)

knielanger Anorak

MAGDEBURG KOMPAKT

1 3 2

4-2014

Sudoku1-MK14-13

44

Geschäft der ehemaligen DDR ital., latein.: Kunst

MK14-13


MAGDEBURG KOMPAKT

MAGDEBURGER SATIRE

45

4-2014

Nichts Schönes von Hoeneß Hengstmanns andere Seite!

W

as war er nicht alles: Präsident, Aufsichtsratsvorsitzender, Macher und vorzüglicher Grandler. Wenn ein Trainerkollege aus der Bundesliga sich über den FC Bayern ausließ, musste er schon mit einer verbalen Maschinengewehrfeuersalve seitens des fränkischen Wurst-Impressarios rechnen. Da war es schon gut, wenn man eine sichere Deckung hatte. Zurückschießen brachte ganz selten etwas ein. So war er aber auch ein Mann, dem das Soziale gar nicht so fremd war. So tat er oft Gutes. Vor allem für Weggefährten, die seinen unglaublichen Aufstieg einst begleiteten und es nicht soweit nach oben schafften wie er. Alles Müller oder was! Doch das Alles war er einst und ist es nicht mehr. Eine unbestrittene Lebensleistung verzockt. Millionenfach verzockt. Warum? Des Teufels Haufen konnte eben nicht groß genug sein. Irgendwann muss er doch begriffen haben, dass man sein Geld nicht fressen kann. Und er tat es wohl doch und hat nun Durchfall. Also mehr im mentalen Bereich. Kommt er im Kopf damit klar, das er sein großes Büro in der Sebener Straße in München für drei Jahre und sechs Monate mit einem etwas kleineren in Landsberg am Lech tauschen muss? Kann er denen noch in die Augen schauen, die ihm

über Jahre vertraut haben. Ich glaube, das kann er nicht. Schuldig an dieser Blickestrübung sind die Tränen. Die Tränen die er weinte, als er das was er tat, als größten Fehler seines Lebens bezeichnete. Und viele im Auditorium des Tränenpalastes weinten mit ihm. Sicher ein paar Tränen aus Mitleid. Die Meisten aber sicherlich vor Wut. Ja, es waren Wuttränen, weil er alle so verarscht hatte. Aber er wäre nicht er, wenn er jetzt nicht nach vorn blicken würde. Gut, der Blick nach vorn wird von Gitterstäben ein wenig eingeschränkt sein. Wie wäre es denn aber, wenn er jeden Tag ein bisschen weinen würde. Diese Reuetränen fängt er dann in einem speziell angefertigten Reuetränenauffangbehälter auf. Dieser Reuetränenauffangbehälter wird per Eilsendung mit einem Hubschrauber des ADAC nach Nürnberg in seine Wurstfabrik geflogen. Warum jetzt vom ADAC? Ach, ich denke, unter seinesgleichen hilft man sich schon einmal. Und jetzt kommt es! Diese von ihm täglich geweinten Reuetränen werden in einer speziell dafür kreierten Wurstsorte verarbeitet. Nennen wir diese neue Wurstsorte: „Ullis Tränensalzsalami“. Diese Wurst wird natürlich zum Verkaufsschlager. Die Lebensmittelketten listen dann diese Wurst. Denn es geht um selbige, also um die Wurst. Jeder möchte auf seine Weise von „Ullis Tränensalzsalami“ partizipieren. Jeder anständige Bayer will doch wissen, wie seine Tränen schmecken und als Gaumenfreude auf der Zunge zergehen. Doch er in seiner Landsberger Klause denkt sich sicher: Ist mir doch „Wurscht“! Hauptsache dieser „Brühlümmel“ macht ordentlich Umsatz und somit Gewinn. Und dann, irgendwann verspricht er mit rot verweinten, in sich gekehrten Augen: „Dieses Mal werde ich die 28,5 Millionen Gewinn aus dem Wurstgeschäft natürlich nicht auf einem Nummernkonto in der Schweiz bunkern. Nein, dieses Mal In Liechtenstein. Dann jetzt schon mal: Guten Appetit. Herzlichst Ihr Frank Hengstmann

Szene aus dem neuen Hengstmann-Programm „3 ist Einer zuviel“. Foto: Sebastian Seemann

Drei sind immer besser als einer Neues Hengstmann-Programm

U

m es vorwegzunehmen: Bei „3 ist Einer zuviel“ ist nie einer überflüssig. Frank, Sebastian und Tobias Hengstmann – das Vater- und Söhne-Ensemble – stellten am 20. März ihr neues Dreier-Programm vor. Drei – wie könnte es anders sein, wenn sie nichts zu tun haben – spielen am besten zusammen Skat. Nur das mit den Regeln scheint etwas schwierig. Und aus dem auslegungswürdigen Altenburger Regelwirrwar wird schließlich schnell Maumau, bei dem immer mal einer aussetzen muss. Aussetzen heißt bei den Hengstmanns jedoch, dass immer zwei auf der Bühne bleiben und teils in ihren bekannten Figuren Manni, Malte und Matze über die politischen Bewegungen öffentlich nachdenken. Zum Programm gehören nicht nur Lieder mit neuen Texten, sondern auch eigene Kompositionen, bei der die GEMA nicht kassieren kann. Vater und Söhne können ihr Handwerk gut. Sie verstehen es, ihr Publikum mit den neuen Nummern zu unterhalten und zum Lachen zu bringen. Man merkt den Texten an, dass sie unter Zeitdruck entstanden sind. An der einen oder anderen Stelle hätte eine Pointe spitzer sein und Vieldeutigkeit für mehr Wortwitz sorgen können. Doch das bügeln die Profis bekanntlich mit der Zeit aus. Das Programm sorgt jedenfalls mit seiner politischen Satire für eine amüsante Abendunterhaltung. Thomas Wischnewski

MAGDEBURG KOMPAKT

Die Stadt im Zeitg eschehen

M AG D E B U R G

3. Jahrgang / Nr. FREIEXEMPLAR

22

KO M PA K T

Hintergrund • Wissenswertes ZEITUNG FÜR DIE • Unterhaltung LANDESHAUPTSTA DT

1. Ausgabe April 2014 WWW.MAGDEBU RG-KOMPAKT.DE

Die Stadt im Zeitgeschehen • Hintergrund • Wissenswertes • Unterhaltung • Sport • Zeitung für die Landeshauptstadt

Für kluge Köpfe Geht tiefer rein, bleibt länger drin! Kostenlos an 830 Auslagestellen in Magdeburg & Umgebung und überall dort, wo es Zeitungen & Zeitschriften* gibt! (* 0,50 Euro Pressevertriebsgebühr)

Frühlingsgefüh le

Der neue Hyu

ndai i10

…und was in Magdeburg alles aufblüht

SPEZIAL ab Seite 9 1

¹Finanzierungsbeispiel: Freibleibendes straße 137-139, Finanzierungsangebot 70190 Stuttgart, Effektiver Jahreszins für Privatkunden der FFS Bank , Bonität vorausgesetz GmbH, Neckarlehensbetrag 9.950,- 0,00 %, gebundener Sollzinssatz t, gültig bis 30.06.2014. 0,00 %, Anzahlung EUR, Gesamtbetra EUR, Laufzeit 60 Monate, 0,00 EUR, g der Finanzierung Restrate Nur bei teilnehmend 9.950,- EUR; zzgl. 4.610,- EUR, Bearbeitungs Nettodaren Hyundai Händlern gebühr 0,00 Überführung in und nur solange Höhe der Vorrat reicht. von 690,- EUR.

Autohaus Nordstadt GmbH Albert-Vater-Str. Telefon 0391 70, 39108 Magdeburg - 73 71 80 www.autocenter-ma gdeburg.d

e Abbildung zeigt z. T. aufpreispflich 5 kostenlose tige Sonderaussta Sicherheits-C ttung. hecks in den ersten 5 Jahren *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie gemäß Hyundai ohne Sicherheits-C heck-Heft. Für Kilometerbegrenzung sowie Taxen und Mietfahrzeuge 5 Jahre Mobilitäts-Ga rantie mit kostenlosem gelten modellabhän gige Sonderregelu Pannen- und Abschleppdie ngen. nst

(gemäß den jeweiligen

Bedingungen

);


46

4-2014

MAGDEBURG INTIM

MAGDEBURG KOMPAKT

So stehen die Sterne Ihre Beziehung läuft mehr schlecht. Schaffen Sie deshalb dem Unmut über die Oberflächlich-keit des PartWIDDER 21.03-20.04. ners deutlich Luft. Verfolgen Sie Ihre Pläne konsequent, aber nicht mit übertriebenem Ehrgeiz. Haben Sie immer ein offenes STIER 21.04.-20.05. Ohr für neue Ideen. Übermut tut selten gut. Übertreiben Sie Ihre sportlichen Aktivitäten nicht und suchen ZWILLINGE Sie den Ausgleich in 21.05-21.06. Entspannung. Sie haben keinen Grund, an den Gefühlen des Partners zu zweifeln. Das sollten Sie ihm gegenüber auch KREBS 22.06.-22.07. deutlich artikulieren. Reden Sie Klartext mit dem Chef, wenn Sie meinen, unterfordert zu sein. Er wird Ihnen LÖWE neue, anspruchsvolle 23.07.-23.08. Aufgaben übertragen. Sie sind körperlich recht gut drauf. Wenn Sie das beständig machen wollen, dürfen JUNGFRAU Sie nicht wieder in den 24.08.-23.09. Alltagstrott verfallen. Ihre Gefühle sind etwas verwirrt, weil Sie nicht wissen, wie der Partner zu Ihnen steht. Finden Sie das jetzt in WAAGE 24.09.-23.10. Gesprächen heraus. Lassen Sie sich gute Ideen nicht zerreden und hören Sie nicht auf die ewigen ZweifSKORPION ler. Sie werden be24.10.-22.11. stimmt Erfolg haben. Kurieren Sie aktuelle Beschwerden erst gründlich aus. Sonst wird Ihr Körper schnell SCHÜTZE unangenehme Reak23.11.-21.12. tionen zeigen. Sie werden ein schönes Erlebnis haben, das Ihrem Innenleben neuen Schwung verSTEINBOCK leiht. Nutzen Sie den 22.12.-20.01. auch für den Alltag. Gehen Sie mit beruflichen Plänen jetzt nicht zu forsch auf die Vorgesetzten zu. Warten WASSERMANN Sie dafür den günstig21.01.-19.02. sten Zeitpunkt ab. Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und legen Sie Körper und Geist zuliebe ein entspannendes WellnessFISCHE 20.02.-20.03. Wochenende ein.

Anja gewann mit „Himmlischen Morgengrauen“

A

nja Simon von der „Heaven Bar“ hatte bei den 11. Magdeburger Cocktailsmeisterschaften mit ihrer Kreation „Heavens Dawn“ die Nase vorn. Sie setzte ich am 23. März gegen 32 weitere Variationen ihrer Mitbewerber bei der 10-köpfigen Jury durch. Verkostet hatten unter anderem David Rompe, Susi Brandt und Frank Krakow. Brocken-Moderator Holger Tapper führte witzig durch den Ausscheid. Ursprünglich

war ein Cocktail lediglich eine mit Kräuterbitter gewürzte Variante des im 19. Jahrhunders verbreiteten Sling. „Eins ist aber weltweit wichtig“, sagt Frank Krakow, seit 35 Jahren im hochprozentigen Geschäft, „ob Hong Kong, Moskau oder Stadtfeld – ein Dry Martini, gerührt und nicht geschüttelt, muss weltweit gleich schmecken. Wobei eine gute Cocktailbar so um die 100 Cocktails auf der Karte haben sollte.“

Staatsmann und Zimmermädchen

M

arion Bach und Heike Ronniger – die beiden kabarettischen ZwickmühlenDarstellerinnen bewaffneten sich kürzlich mit Kleister und Plakaten. Für das neue Programm „Ausgebucht für eine Macht“ beklebten sie in eigener Sache Litfaßsäulen in der City. Am 27. März hat das neue Stück Premiere. Anders als sonst, ist Zwickmühlen-Impressario Hans-Günther Pölitz diesmal nicht für die Texte verantwortlich. Das Magdeburger Ensemble geht mit er Aufführung einen völlig neuen Weg. „Ausgebucht für eine Macht“ ist keine Aneinanderreihung unterschiedlicher satirischer Nummern, sondern ein geschlossenes Stück des Leipziger Autoren-Duos Frank Voigtmann und Robert Schmiedel mit einer durchgehenden Handlung. Die Weltpolitik will sich in der Magdeburger Börde treffen. Ein G8-Gipfel im „Deutschen Haus“ von Wolmirsdorf steht bevor. Die Staatsmänner sollen von einer überforderten Chefin und ihrem TeilzeitZimmermädchen empfangen werden. Staatsmann und Zimmermädchen – es könnte also der ganz normale Wahnsinn aufeinander treffen. Neu ist übrigens auch, dass mit Oliver Vogt und Christoph Deckbar zwei Pianisten am Werk sind, die sogar Rollen übernehmen.


MAGDEBURG INTIM

MAGDEBURG KOMPAKT

4-2014

47

Meine Ex sagt …

Abschied vom Zoo-Tierarzt Dr. Grothmann

Z

ootierarzt Dr. Pierre Grothmann verlässt die die Magdeburger Tiergehege. Er tauscht die einst selbst bezeichnete „spannende Aufgabe“ gegen eine neue in Afrika. Der Zoo sagt auf seine Weise Tschüß: Vielen Dank für Ihren Besuch, Dr. Grothmann. Die Tiere bleiben

keinesfalls ohne ärztlichen Beistand. Die Aufgabe wird nun Dr. Niels Mensing aus Rothensee übernehmen, der bereits seit Sommer vergangenen Jahres regelmäßig in MAGDEBURG KOMPAKT seine Kompetenz in seiner Ratgeber-Kolumne „Tierische Tipps“ gezeigt hat.

Lachen ist die beste Medizin …

G

lückshormone helfen Kinder heilen. Deshalb sind seit mittlerweile zehn Jahren die Klinikclowns in Magdeburg, Uchtspringe, Stendal und Salzwedel unterwegs. Rund 6.000 Einsätze für mehr als 100.000 Kinder haben die

Theaterpädagogen, Musiker, Puppenspieler, Pantomimenkünstler und Märchenerzähler bisher geleistet. Im Pack e.V. in der Feuerwache sind die lustigen Therapeuten organisiert und werden durch Lotto-Toto unterstützt.

… ihr Freund sei ein ziemlich einfältiger Vogel. Selbst wenn sie ihm Signale mit einem Holzhammer auf den Kopf klopfen würde, bekäme er es nicht mit. In welcher Sache sich ihr Liebster denn blind angestellt hätte, wollte ich wissen? Ich hatte ihr mit meiner mitfühlenden Frage das Signal für eine komplette verbale Entladung gegeben. Sie hätte doch Geburtstag gehabt … Vorher waren sie durch die Ladenpassagen gebummelt … Im Schaufenster des Juweliers hatte sie ihm eine Kette gezeigt, in der Boutique eine schöne Bluse … sogar bei den Schuhen hatte sie ganz deutlich auf ein Paar hingewiesen, dass es ihr angetan hatte … und was hatte er ihr zum Geburtstag geschenkt? Einen Wellnessgutschein. So ein Idiot, so ein Ignorant … Der braucht mir nie wieder etwas zu schenken… Ich hatte Bedenken, dass der Wutausbruch anhalten würde. Ich versuchte, sie zu besänftigen und fragte ganz vorsichtig, ob sie ihre gezeigten Wünsche auch eindeutig mit der Botschaft versehen hatte, dass sie als Geburtstagsgeschenk infrage kommen würden. Da hätte sie ihn gleich in den Laden ziehen und bezahlen lassen können. Das sei doch keine Überraschung. Wenn sie ihm vorher alles zeigte, wäre das auch keine Überraschung, wendete ich ein. Außerdem sollte sie mal darüber nachdenken, dass Männer Blusen, Schuhe oder Schmuck nicht mit den Augen einer Frau betrachten könnten. Wenn sie die gezeigten Sachen nicht mit mehr emotionalen Worten, was sie daran faszinierte und so, beschreiben würde, könne ein Mann ihre Sicht schlecht nachvollziehen. Diese Mühe müsse sie sich schon machen. Ihr versteckter Fingerzeig entspräche jedenfalls keiner artgerechten Haltung eines Mannes. Das müsse sie doch wissen, fügte ich hinzu. Die letzten Bemerkungen brachten sie ganz schön ins Grübeln. Thomas Wischnewski


JEDEN MONAT NEU IN Ă&#x153;BER 900 GESCHĂ&#x201E;FTEN IN MAGDEBURG UND UMGEBUNG ERHĂ&#x201E;LTLICH

MAGDEBURG KOMPAKT Hier erhalten Sie am 17. April die aktuelle Ausgabe

Florapark

Norden

Buckau Wilhelm HĂśpfner Ring 1

Am Pfahlberg - A2Center

Infostand im Florapark

Lottoladen GlĂźckspilz

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Rewe Markt S.-Allende-Str. 35 Schäfers Brot & Kuchen Sonnen-Apotheke Gemeinschaftspraxis Dr. Birkigit & Dr. Lamprecht

Die TAZ-Hundeschule Lerchenwuhne 125

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ BĂ&#x2013;RDEPARK - Am Busch 10 â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ Diesdorf & Stadtfeld â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ Walbecker StraĂ&#x;e 49 â&#x20AC;˘ MAGDEBURGER FENSTER- UND TĂ&#x153;RENWERK GMBH â&#x20AC;˘ Hohendodeleber StraĂ&#x;e 8 â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ AKM SanOPäd Technik GmbH â&#x20AC;˘ Gr. Diesdorfer Str. 58 â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ Hair Lounge Holz

Kunststoff

Aluminium

Almasija

Lotto Sachsen-Anhalt M. Deutscher S.-Allende-Str. 34 Friseur-Team Neustädter Platz 10 Bärenapotheke Neustädter Platz 10 Bäckerstand Pfeifer Neustädter Platz 11 Gemßsestand Drescher MOT Sanitätshaus Dr.-Grosz-Str. 7 Hr. Dr. BÜttcher Dr.-Grosz-Str. 7 Fr. Dr. Krßger Dr.-Grosz-Str. 7 Sanitätshaus Creativ Dr.-Grosz-Str. 7 Altenheim Haus Krähenstieg Netto Ziolkowskistr. 9 Subway Ziolkowskistr. 11 Friseursalon Kelp Ziolkowskistr. 20 Lotto Sachsen-Anh. Ziolkowskistr. 19 Heikes Blumenwelt Ziolkowskistr. 19 Physiotherapie A. SchÜnijahn

Werksverkauf

Ernst-Lehmann Str. 17

LĂźbecker StraĂ&#x;e

OhrestraĂ&#x;e 46-49 Verein zur BerufsfĂśrderung der Bauindustrie in Sachsen-Anhalt e.V.

Lorenzweg 56

Ziolkowskistr. 21

Gr. Diesdorfer Str. 47

Gr. Diesdorfer Str. 186

Presse- Sound & Soft Goethestr. 6b

BĂźrgerbĂźros

â&#x20AC;˘ BĂźrgerbĂźro Mitte Breiter Weg 222

â&#x20AC;˘ BĂźrgerbĂźro Nord LĂźbecker StraĂ&#x;e 32

â&#x20AC;˘ BĂźrgerbĂźro West Bruno-Beye-Ring 50

â&#x20AC;˘ BĂźrgerbĂźro SĂźd Otto-Baer-StraĂ&#x;e 8

â&#x20AC;˘ BĂźrgerbĂźro Ost TessenowstraĂ&#x;e 15

BĂśrdepark

Liebknechtstr. 24, Lizenzmakler Andrea u. Uwe Behrendt

Blumenzauber Asia Imbiss Lotto Sachsen-Anhalt Nepomuk am Brunnen Haararchitekt Ivonne KĂśhler

â&#x20AC;˘ Ă&#x201E;rztezentrum Dr.-Grosz-Str. 2

AWO Gesundheitszentrum Zahnarzt Dr. Boese Gemeinschaftspraxis Arnhold Hr. Dr. Sydow , Fr. Dr. Arndt Fr. Dr. Schliephake Fr. Dr. Mohrenweiser, Fr. Dr. Trimpert Fr. Dr. Maienschein, Fr. Dr. Kallmeyer BĂśrdefleischwaren Physiotherapie Ohlenburg GmbH Hadmersleben Alt Diesdorf 40

Harsdorfer Str. 30

BĂ&#x2013;RDEPARK

â&#x20AC;˘ Neustädter Platz 11

Beimsstr.89 / LiebknechtstraĂ&#x;e

Gr.-Diesdorfer-Str. 58

Ecke Halberstädter StraĂ&#x;e 3 SchĂśnebecker Str. 43 â&#x20AC;˘ Schubert Motors

Neustadt

S.-Allende-Str. 38

BĂ&#x2013;RDEPARK Salbker Ch. 67

Raiffeisenstr. 28

LĂźbecker Str. 24 LĂźbecker StraĂ&#x;e 130

Halberstädter Str. 10 â&#x20AC;˘ DĂ&#x153;RKOP GmbH Halberstädter Str. 32 Sudenburger Str. 14 â&#x20AC;˘ Eulenspiegel Apotheke Halberstädter Str. 55 â&#x20AC;˘ Sudenburger Apotheke SchĂśnebecker Str. 35/36 Halberstädter Str. 118 â&#x20AC;˘ Bernd Willerding Halberstädter Str. 164 BrauereistraĂ&#x;e 2 â&#x20AC;˘ SchĂśneDingeCafĂŠ Halberstädter Str. 141 â&#x20AC;˘ Christian Sandrock Immobilienvermittlung Halberstädter Str. 52 SchĂśnebecker Str. 42 â&#x20AC;˘ Bowlingtreff Sudenburg Lemsdorfer Weg 27 â&#x20AC;˘ Joeys Halberstädter Str. 77 â&#x20AC;˘ Raumausstatter Schleife Rottersdorfer StraĂ&#x;e 1A SchĂśnebecker Str. 42 â&#x20AC;˘ KĂźchen Michalek Rottersdorfer StraĂ&#x;e 1 â&#x20AC;˘ Rad der Stadt â&#x20AC;˘ ARAL SchĂśnebecker Str. 103 Halberst. Chaussee 196 â&#x20AC;˘ Gaststätte â&#x20AC;&#x17E;Zur Gildeâ&#x20AC;&#x153; Kroatenweg 2 â&#x20AC;˘ K.I.S.S. aktiv Kroatenweg 70 â&#x20AC;˘ Zahnarztpraxis Fettke Sudenburg Georg-Kaiser-Str. 2 â&#x20AC;˘ ASB-Altenpflegeheim â&#x20AC;&#x17E;Florian-Geyer-StraĂ&#x;e" Halberstädter StraĂ&#x;e 113a

Ottersleben LĂźbecker Str.131/ neben Futterhaus

Halberstädter StraĂ&#x;e 125/127

PLAZA HOTEL MAGDEBURG

Halberstädter Chaussee 37

Halberstädter StraĂ&#x;e 146

Filiale LĂźneburger Str. 9

KURT UMZĂ&#x153;GE Ernst-Lehmann-Str. 11

KĂśnigstraĂ&#x;e 2

Blankenburger StraĂ&#x;e 58

Sudenburger Reise-Spatz

Am Birnengarten 9

Halberstädter Str. 68/Sßdring

â&#x20AC;˘ Pfennigpfeiffer LĂźbecker Str. 13-14 Bäckerei Gehrke â&#x20AC;˘ Sonnenstudio LĂźbecker Str. 105 â&#x20AC;˘ Gaststätte Instanbul LĂźbecker Str. 21A  

â&#x20AC;˘ Zeitungskiosk Nicolaiplatz    St.-Michael-StraĂ&#x;e 54a â&#x20AC;˘ ImbiĂ&#x; Nicolaiplatz â&#x20AC;˘ Pizzahaus LĂźbecker Str. 20 â&#x20AC;˘ Schäfers Brot & Kuchen LĂźbecker Str. 14 Halberstädter Str. 82 â&#x20AC;˘ Reinigung Karutz LĂźbecker Str. 115 â&#x20AC;˘ Kristall 1 DĂśner LĂźbecker Str. Autohaus Am Silberberg GmbH â&#x20AC;˘ Altmärker Fleischer Silberbergweg 10 Haltestelle Klosterwuhne â&#x20AC;˘ Beims Backshop Halberstädter StraĂ&#x;e 160 Neuer SĂźlzeweg 101 Haltestelle Klosterwuhne â&#x20AC;˘ Post Neustadt Passage Halberstädter Str. 91 â&#x20AC;˘ LKA LĂźbecker Str. 53-63 â&#x20AC;˘ Reifen VergĂślst LĂźbecker Str. 85 Halberstädter StraĂ&#x;e 93 â&#x20AC;˘ Artemis LĂźbecker Str. 125 â&#x20AC;˘ China Palast MittagstraĂ&#x;e 32-33 Luther Str. 23 LĂźbecker Str. 53 â&#x20AC;&#x201C; 63 â&#x20AC;˘ Gaststätte Daniels Denkfabrik



W.-v.-Siemens-Ring 1

           

Ottersleber Krug

Haarformer

Gr. Schulgasse 2

Garten- und GrĂźnanlagen

Frentzel

LĂźttgen-Ottersleben 44d

Halberstädter Chaussee 123A BÜrdefleischwaren GmbH Hadmersleben

KĂśnigstraĂ&#x;e 82

Smart-Repair-Center

Beyendorfer Weg 3

Sie mĂśchten MAGDEBURG KOMPAKT auslegen? Rufen Sie uns an Telefon 03 91-79 29 67 50


JEDEN MONAT NEU IN ÜBER 900 GESCHÄFTEN IN MAGDEBURG UND UMGEBUNG ERHÄLTLICH

MAGDEBURG KOMPAKT Hier erhalten Sie am 17. April die aktuelle Ausgabe Bördefleischwaren GmbH Hadmersleben

Brita Mosler-Schlehf Halberstädter Chaussee 91

Halberstädter Chaussee 123

• Bäckerei Gehrke Eichplatz5 • Bäckerei Otto Filiale Halberstädter Ch.50 • Play Arena Werner-von-Siemens-Ring 1 • Bäckerei Reuter Halberstädter Chaussee 29 • Tabakbörse Eidelmann Halberstädter Chaussee 51 • Hansa Apotheke Halberstädter Chaussee 123 • Klamotté Am Fischertor 2/Ecke Königstr. • Getränke Quelle Halberstädter Chaussee 66 • Villa Böckelmann Lüttgen Ottersleben 18a • Pension Petzerling Alt Ottersleben 48 • Frisör Haarklein Halberstädter Chaussee 123 • Agip Tankstelle Halberstädter Chaussee 25

• ASB-Altenpflegeheim „Am Birnengarten"

Alter Markt 5 Leiterstraße 2a

Bördefleischwaren GmbH

Hadmersleben Jakobstraße 13

APOTHEKE IM MSZ Leipziger Str. 17a

Alter Markt Magdeburg Breiter Weg 38

Berliner Chaussee 106

BRAUTMODEN

Breiter Weg 212

Urkesh

Grillrestaurant

Leipziger Straße 10a

• Altes Theater Tessenowstraße 11 • Nautica Herrenkrugstraße 150

Olvenstedt

Cafe ‑Hansen Ernst-Reuter-Allee 40

Leipziger Straße 70

• Rathaus Magdeburg Alter Markt • Tourist Info MD Ernst Reuter Allee • Hotel „Grüne Zitdelle“ Breiter Weg 9 • NC Raumdesign Breiter Weg 115a • Shop am Hassel Hallische Straße 4 • Modeexpress No1 Breiter Weg 29 • Impuls

• Leipziger Str. 45

Kirschweg 8

• Yodett Eiskaffee Leipziger Str. 45c

• Uniklinik Gaststätte Mobitz Leipziger Str. 44

• Buchhandlung „Schilfbreite“

Rawolle Leipziger Str. 45d • Optik Kurz Leipziger Str. 21

Liebigstraße1

Süden/Flugplatz

Schleinufer 14

Barleben

• Kaiser Döner Brennecke Str.

Olvenstedter Weg 5

Duponia Getränkemarkt Breiteweg 110–111

Langenweddingen

• Bäckerei Schäfer Wanzleber Str. 16/NP Markt

Leipziger Str. 45D

Kaminbau Rieder Leipziger Chaussee 51

Breiteweg 49

• Haus Hoheneck Magdeburger Str. 28

• Optik Kurz

Alt Salbke 6-10

Biederitz & Möser

39175 BIEDERITZ

Heyrothsberge, Am Fuchsberg 62

• Ministerium des Innern S.-A.

39291 MÖSER

Hotel Sachsen-Anhalt An der Backhausbreite 1

Italienisches Eiscafé 39167 Hohendodeleben, Magdeburger Str. 63

• Autohaus Möser Libellenweg 8 • Landhaus Möser Otto-von-Guericke-Str. 4 Thälmannstraße 1 • Lotto Toto • Kantine MDR Thälmannstraße 62 Landesfunkhaus • Textildruck Prellwitz Stadtparkstraße 8 Schermener Weg 4 • Kantine FAM • Pension Sonnenschein Thälmannstraße 8 Förderanlagen • Sparkasse Magdeburg Jerichower Land Sudenburger Wuhne 47 Thälmannstraße 7B • Kantine • Rasthaus Möser Chaussee 28 Polizeidirektion Nord • Tankstelle Q1 Sternstraße 12 Chaussee • Kantine • Hotel Biesengrund Landgericht Chaussee 19 • Siebert Objektmöbel Magdeburg Chaussee 17 Halberstädter Straße 8 • Fritz Berger Freizeitmarkt Chaussee 14 • Bingöl Döner Grill Nachtweide 95 Chaussee

Magdeburg

Ebendorfer Str. 19

Hansapark 2

Leipziger Straße/ Chaussee

Lübecker Straße

SKL-Kantine

• Oberfinanzdirektion

• Ramada Hotel MD Blankenburger Str. 6.

• Orthopädie Küßner

Halberstädter Straße 2

Partnerfilialen der DEUTSCHEN POST AG Otto-Baer-Straße 6

Breiten Weg 213b

Radio SAW

• Sparkasse Kantine

Ebendorfer Str. 19

Domplatz 6-9

Landhaus Lemsdorf, Schierker Str. 1a

Domplatz 10

Getränke-Heimservice

• Restaurant

• Zum Ehlestrand Magdeburger Straße 30 • Augenblick Birkenallee 34 Ruthenstraße 5 Steinfeldstr. 5 Autohaus Pohl • Allgemeinärztin Birkenallee 22 Hentschel Ruthenstraße 5 Kantinen • Sparkasse Jerichower Land Texas Herrenkrugstraße 15 • Bahnhofsgastätte Bördefleischwaren Bahnhofstraße 7 K+S KALI GmbH • Zur alten Oberförsterei Betriebsrestaurant Zielitz GmbH Harnackstraße 24 Hadmersleben • Agentur für Arbeit • Zum Gänsekrug NP-Märkten, Holzweg 40 Woltersdorfer Straße 10 Hohepfortestr. 37 Pferderennbahn • Kultusministerium • Zur Lostauer Straße 30 Schönebeck Turmschanzenstr. 32 • Bäckerei & Konditorei Eberhard Dennhardt • Kantine Enercon Königsborner Straße 62 Aug.-Bebel-Damm 24-30 • Salon Preuß • Kantine Landtag Königsborner Straße 62 Sachsen-Anhalt • Autohaus Röttig Salztor 9

Ottersleber Chaussee 99

Leiterstraße 2

Lindenallee 1

Breiteweg 141

Lemsdorf Sternstraße 7

Barleber Fleisch- & Wurstwaren GmbH

Vertretung Olaf Matho

Leipziger Str. 10a Breiter Weg 10a

Schweißtechnische

• IVOM Industrie

Ponto & Olboeter Erzbergerstr. 2

Breiter Weg 29

• Kantine

Lehranstalt Barleben Ostfalenpark, An der Sülze 7

e Weis

Am Fuchsberg 11 Universitätsplatz 11

Sternstraße 6

Leiterstraße 4

Am großen Silberberg 3

Breiteweg 146

• MD Autohandel

Ulrichplatz 1

Domplatz 10/11

Bärplatz 1

Anger Privatweg 7

Triftweg 6

Halberstädter Chaussee 2

Zentrum

Mercedes-Benz

Leipziger Straße 21

Am Birnengarten 63

• Abel Bestattungen Geschwister-Scholl-Str. 29 • Die Baustoff Profis Halberstädter Chaussee 2c • ARTE Möbel

• Restaurant

Berliner Chaussee und Cracau

Breiteweg 146

Jetzt auch im Zeitungs- und Zeitschriftenhandel* in Magdeburg und Umgebung (Einzelpreis 0,50 € Pressevertriebsgebühr)


50

FREIZEIT-TIPPS

04-2014

Dienstag,

1.4.

Theater/Show

Uhr / Friseur HaarkleinOttersleben

Mittwoch,

2.4.

Treffpunkt Freundeskreis Ballett / Offen für alle TheaComedy/Kabarett terfreunde / 18:30 Uhr / 3 sind Einer zuviel / mit Opernhaus Café Rossini Hengstmanns / 19:30 Uhr cränk / Produktion des / Nach Hengstmanns Theaterjugendclubs / 19:30 Uhr / Opernhaus

Comedy/Kabarett 3 sind Einer zuviel / mit Hengstmanns / 19:30 Uhr / Nach Hengstmanns Ausgebucht für eine Macht / mit Marion Bach, Heike Ronniger und Oliver Vogt / 20 Uhr / Zwickmühle

MAGDEBURG KOMPAKT

/ Renoir /16 Uhr /Moritzhof Comedy/Kabarett Französische Filmwochen Durch die Bank weg / mit / Violette / 20:30 Uhr / Mo- Goetz und Hengstmann / 19:30 Uhr / Hengstmanns ritzhof Ausgebucht für eine Macht Für die Jüngeren / mit Marion Bach, Heike Französische Filmwochen Ronniger und Oliver Vogt / / Ernest et Célestine, ab 6 20 Uhr / Zwickmühle Jahren / 16:30 Uhr / Kunst/Literatur Moritzhof Stürzt die Götter vom Olymp / mit Landolf Scherzer / 19:00 / Literaturhaus

Kleines Kino

Kleines Kino Französische Filmwochen / Super-Hypochonder / 17 und 20 Uhr / Cinemaxx Französische Filmwochen / Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte / 16:00 Uhr / Moritzhof Französische Filmwochen / Camille redouble, Camille – Verliebt nochmal! / 18:15 Uhr / Moritzhof

mein besuch schläft besser! Exklusive Übernachtungsangebote für Magdeburger und Ihre Gäste Der neue Flyer ist da! Erhältlich in der Tourist-Information Magdeburg, Ernst-Reuter-Allee 12 www.magdeburg-tourist.de

Ausgebucht für eine Macht / mit Marion Bach, Heike Ronniger und Oliver Vogt / 20 Uhr / Zwickmühle

Donnerstag,

3.4.

Freitag,

4.4.

Konzerte Subway To Sally / 19:00 Uhr / Altes Theater 6. Mageburger Irish Folk Festival / Livemusik von der grünen Insel / 18:00 Uhr / Festung Mark „Sorje & Ivo" / Rolling-Stones-Cover / 20:00 Uhr / Molls Laden „Cardiology“ / Wohnzimmerkonzert mit Sara Jack-

Führungen

Kunst/Literatur

Archivführung / Archivbestände der ehemaligen Magdeburger Bezirksverwaltung der DDR-Staatssicherheit / 17:00 Uhr / BStU-Außenstelle

Schreibwerkstatt für Frauen / 17:00 Uhr / Literaturhaus

Kleines Kino

Theater/Show

Französische Filmwochen / En Solitaire / 17:00 und 20:00 Uhr / Cinemaxx Französische Filmwochen

Kabale und Liebe / von Friedrich Schiller / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Bühne

Make-Up Shooting / 10:00

Die Liebe muss mich hassen / David Kaiser / 20 Uhr / Theater Grüne Zitadelle Endstation Sehnsucht / von Tennessee Williams / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Bühne Die Geschichte vom Soldaten / Musiktheater von Igor Strawinsky / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Studio Macbeth / Oper von Giuseppe Verdi / 19:30 Uhr / Opernhaus Bühne Sechs Personen suchen einen Autor / Produktion des Theaterjugendclubs / 19:30 Uhr / Opernhaus Nachtschicht / Literatur + Musik: Ich liebe Poesie / 22:30 Uhr / Schauspielhaus Foyer

Comedy/Kabarett

Paul Panzer / Alles auf Anfan / 20 Uhr / Stadthalle Französische Filmwochen Durch die Bank weg / mit / Le Jour des Corneilles, Der den Hengstmann Brüdern / Tag der Krähen, ab 6 Jahre / 19:30 Uhr / Hengstmanns 16:30 Uhr / Moritzhof Schmähschmelze / Chansonkabarett mit Tom Haydn / 20 Uhr / Zwickmühle

Konzerte „Habenix & Kleinkram" / Folk, ländlich Country, erdig Blues & leidlich Anderes / 20:00 Uhr / Molls Laden

... und außerdem

Theater/Show

Für die Jüngeren

Für die Jüngeren Französische Filmwochen / Le Jour des Corneilles, Der Tag der Krähen, / 16:30 Uhr / Moritzhof

Französische Filmwochen / Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft / 16:00 Uhr / Moritzhof Französische Filmwochen / Alceste à bicyclette, Molière auf dem Fahrrad / 20:15 Uhr / Moritzhof Abenteuer in Brasilien / Foto-Film-Show mit Axel Brümmer und Peter Glöckner / 20:00 Uhr / Oli

son-Holman / 20:00 Uhr / Moritzhof

Kleines Kino Französische Filmwochen / Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte / 15:00 Uhr / Moritzhof Französische Filmwochen / Alceste à bicyclette, Molière auf dem Fahrrad / 17:00 Uhr / Moritzhof Französische Filmwochen / La Tendresse Zärtlichkeit /19:00 Uhr / Moritzhof


FREIZEIT-TIPPS

MAGDEBURG KOMPAKT

Magdeburger Weiße Flotte

04-2014

51

KKINO EWS - NEWS INO -N Die Filmstarts im April

Fahrplan Vorsaison 2014 (15.03. - 30.04.) Mo.* Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.

11:15 - 12:15 13:00 - 14:30 15:00 - 16:30 11:15 - 12:15 13:00 - 14:30 15:00 - 16:30 11:15 - 12:15 13:00 - 17:00 13:30 - 14:30 15:00 - 17:15 10:00 - 14:00 11:15 - 12:15 13:00 - 14:30 15:00 - 16:30 11:15 - 12:15 13:00 - 14:30 15:00 - 16:30 11:15 - 12:15 13:00 - 17:00 13:30 - 14:30 15:00 - 17:15 11:15 - 12:15 13:00 - 17:00 13:30 - 14:30 15:00 - 17:15

Stadtfahrt Panoramafahrt Westerhüsen (Stadtgrenze süd) Stadtfahrt Panoramafahrt Westerhüsen (Stadtgrenze süd) Stadtfahrt Wasserstraßenkreuzrundfahrt Stadtfahrt Kaffeefahrt Richtung Schönebeck Wasserstraßenkreuzrundfahrt Stadtfahrt Panoramafahrt Westerhüsen (Stadtgrenze süd) Stadtfahrt Panoramafahrt Westerhüsen (Stadtgrenze süd) Stadtfahrt Wasserstraßenkreuzrundfahrt Stadtfahrt Kaffeefahrt Richtung Schönebeck Stadtfahrt Wasserstraßenkreuzrundfahrt Stadtfahrt Kaffeefahrt Richtung Schönebeck

Rio 2 - Dschungelfieber in 2D und 3D Blu (Stimme im Original: Jesse Eisenberg) und Jewel (Anne Hathaway) verlassen in „Rio 2“ gemeinsam mit ihren drei Kindern ihr sicheres Zuhause, weil Jewel der Meinung ist, dass die lieben Kleinen lernen sollten, wie richtige Vögel zu leben. So landet die Familie schließlich am Amazonas, einem Ort, der Blu vollkommen fremd ist. Blu ist darum bemüht sich mit seinen neuen Nachbarn anzufreunden. Er macht sich jedoch auch Sorgen, dass er Jewel und die Kinder an den Ruf der Wildnis verlieren könnte. Zwei Dinge stellen jedoch eine noch deutlich größere Gefahr da: Zum einen sein Schwiegervater, mit dem er auf keinen grünen Zweig kommt und zum anderen Nigel (Jermain Clement), der einen hinterhältigen Racheplan ausgeheckt hat.. Genre: Animation I Filmstart: 03.04.2014 (Fox)

Divergent Die Bestimmung

Tickets / Reservierungen Schifffahrtsbüro am Petriförder Petriförder 1 ● 0391 - 5 32 88 91 www.weisseflotte-magdeburg.de Tourist-Information Magdeburg Ernst-Reuter-Allee 12 ● 0391 - 8 38 04 03 www.magdeburg-tourist.de * gilt erst ab 21.04.2014, vorher montags keine Schifffahrten

Kunsthandwerk, Florales & Bauernfrisches

Farbenfroh und frühlingsfrisch locken Kunsthandwerk, Florales & Bauernfrisches zum traditionellen Frühlingsmarkt in den Gewölben der Festung Mark. Buntes Marktreiben trifft auf ein Kulturprogramm. Osterprodukte stimmen auf das bevorstehende Fest ein und bieten zusätzlich die Gelegenheit, ausstehende Ostergeschenke zu erwerben. Kurz vor Ostern bietet der Markt viel Dekoratives, Kreatives und Nützliches rund um die Feiertage. Zu finden sind zum Beispiel handgesiedete Seife, Kleidung, Spielzeug, Schmuck, Lebensmittel, Keramik, farbenfrohe Taschen und Textilien, Wollprodukte, Kerzen, ungewöhnliche Marmeladen, Blumen und andere Osterdekoration. Angeboten werden zudem allerlei Leckereien z. B. Backwaren, Käsespezialitäten und Liköre. Ein buntes Kulturprogramm sorgt für einen gemütlichen Aufenthalt im Festungscafé. Mit köstlichem Kuchen und leckeren Teesorten bietet sich das Café an, um müde Beine zu entspannen. Handgemachte, Live-Musik sorgt für einen entspannten, fröhlichen Familienausflug. Einlass/ Beginn: 10.00 Uhr (letzter Einlass 18.00 Uhr) Eintritt: 2,50 € (erm. 1,50 €), Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt

Noah 3D Eine gigantische Sintflut droht, alles Leben auf der Erde auszulöschen. Noah (Russell Crowe) bekommt von Gott den Auftrag, eine Arche zu bauen. Auf ihr soll er das Überleben von Menschheit und Tierwelt sichern, indem er jede Spezies mit jeweils einem Männchen und einem Weibchen an Bord bringt. Während Noah mit seiner Frau Naameh (Jennifer Connelly), seinen Söhnen Ham (Logan Lerman) und Shem (Douglas Booth) sowie deren Freundin Ila (Emma Watson) an die Arbeit geht, droht Gefahr durch andere Menschen. Die wollen sie sich ihren Platz auf dem rettenden Schiff sichern, als sie von Noahs Plan erfahren. Und sie sind bereit, dafür zu töten. Deswegen setzt Noah alles daran, seinen Auftrag zu Ende zu bringen. Dazu braucht es Hoffnung – doch die schwindet mit steigendem Wasserpegel.

Das zukünftige Chicago ist in fünf Lager aufgeteilt und in jedem herrscht eine andere Tugend vor: Candor (die Ehrlichen), Abnegation (die Selbstlosen), Dauntless (die Mutigen), Amity (die Friedvollen) und Erudite (die Intelligenten). Am Berufungstag, einmal jedes Jahr, müssen sich die 16Jährigen entscheiden, welchem Lager sie angehören und ihr Leben widmen wollen. Für Beatrice bedeutet die Entscheidung bei ihrer Familie zu bleiben oder sie selbst zu sein. Beides geht nicht. Deshalb trifft sie eine Entscheidung, die jeden überrascht – auch sie selbst... Genre: Romanze I Filmstart: 10.04.2014 (Concorde)

Genre: Monumentalfilm Filmstart: 03.04.2014 (Paramount)

Sabotage Der Drogenfahnder John ,Breacher' Wharton (Arnold Schwarzenegger) und seine Sondereinheit des DEA gehören zu den besten Drogenfahndern ihres Bezirks. Spezialisiert auf Kartelle haben sie schon vielen Drogennetzwerken das Handwerk gelegt. Auch bei ihrer neuesten Mission scheint alles glatt zu laufen. Doch als die riesige Summe Geld, die sie ihren Zielpersonen abnehmen konnten, plötzlich verschwindet, geraten Breacher und seine Jungs in den engeren Kreis der Verdächtigen. Auch die Drogenbarone selbst haben noch eine Rechnung offen: Nach und nach verschwinden Breachers Team-Mitglieder. Doch er selbst gerät nicht ins Visier – statdessen wird seine Familie entführt. Bald ist Breacher dermaßen von Rachegedanken erfüllt, dass er sich einige seiner Kollegen schnappt und eine Rettungsaktion startet, um Frau und Kind aus der Geiselhaft zu befreien… Genre: Action I Filmstart: 10.04.2014 (Splendid)


52

04-2014

FREIZEIT-TIPPS

HUNDERTWASSER-AUSSTELLUNG

MAGDEBURG KOMPAKT

FĂźr die JĂźngeren

Comedy/Kabarett

FranzĂśsische Filmwochen Des Wahnsinns kesse / Ernest et CĂŠlestine, ab 6 Meute / mit Frank HengstJahre /16:30 Uhr /Moritzhof mann / 19:30 Uhr / Nach Hengstmanns Lars Wars - Ein Kugelblitz Sonnabend, auf Abwegen / von und mit Lars Johansen / 20:00 Konzerte Uhr / ZwickmĂźhle 6. Mageburger Irish Folk Festival / Livemusik von   

der grĂźnen Insel / 15:00      

Uhr / Festung Mark â&#x20AC;&#x17E;PandaLo" / ein abwechslungsreicher Abend / 20:00 Kleines Kino FranzĂśsische Filmwochen Uhr / Molls Laden / Camille â&#x20AC;&#x201C; Verliebt nochTheater/Show mal! / 15 Uhr /Moritzhof Fischer singt Cohen / FranzĂśsische Filmwochen Denis Fischer / 20:00 Uhr / / Alceste Ă  bicyclette, MoTheater GrĂźne Zitadelle lière auf dem Fahrrad/ SimsalaGrimm / Die 17:00 Uhr /Moritzhof RĂźckkehr der Märchenret- FranzĂśsische Filmwochen ter / 15:00 Uhr / Stadthalle / Gabrielle/ 19:00 Uhr Der Rosenkavalier / Oper /Moritzhof von Richard Strauss / 18:30 FranzĂśsische Filmwochen Uhr / Opernhaus BĂźhne / Violette/21 Uhr/Moritzhof Die Old - Die letzten Helden sterben im Präsident- FĂźr die JĂźngeren FranzĂśsische Filmwochen Schwarzenegger-Alters/ Le Jour des Corneilles, Der heim / Die Old - Die letzten Helden sterben im Prä- Tag der Krähen, ab 6 Jahre / sident-Schwarzenegger-Al- 15:30 Uhr / Moritzhof tersheim / Produktion des ... und auĂ&#x;erdem Theaterjugendclubs / Damals war`s im Romani18:30 Uhr / Opernhaus schen CafĂŠ / 20:00 Uhr / Die heilige Johanna der SchlachthĂśfe / von Bertolt CafĂŠ Tart Ă&#x153; 30 Party / mit TänzchenBrecht / 19:30 Uhr / tee & Sidney King / 20:30 Schauspielhaus BĂźhne Spielâ&#x20AC;&#x2122;s nochmal, Sam / Ro- Uhr / Altes Theater mantische KomĂśdie von Woody Allen / 19:30 Uhr / Sonntag, Schauspielhaus Studio Nachtschicht / Film: CasaKonzerte blanca / 21:30 Uhr / 522. Sonntagsmusik / Schauspielhaus Foyer Werke von Georg Philipp

5.4.

Ab dem 29. März 2014 wird in der GRĂ&#x153;NEN ZITADELLE von Magdeburg ein Kulturereignis von Patrick KnobbeBerlt und Michael Berlt (Foto) präsentiert, das seinesgleichen sucht. Gezeigt wird in der umfassenden Ausstellung ein spannender RĂźckblick auf fĂźnf Jahrzehnte Arbeit des weltbekannten KĂźnstlers Friedensreich Hundertwasser als Maler, Handwerker, Philosoph und Baumeister, der gerade Linien und rechte Winkel verpĂśnte. Ein exemplarischer Querschnitt durch das gesamte graphische Werk Hundertwassers von 1951 bis 1999 sowie weitere Einzelexponate aus dem Leben und Schaffen des eigenwilligen Individualisten, dokumentieren seine Visionen, die noch immer von beeindruckender Aktualität sind. Die Fahne fĂźr Neuseeland, Ăśkologisches Bauen und der Umweltschutz sind nur einige Themenbereiche, die in der Schau auf den farbenfrohen Bildern Hundertwassers, in Dokumenten und Briefen, philosophischen Texten, Skizzen, Zeichnungen und auf seinen Briefmarken, faszinieren. Die Ausstellung ist vom 29. März bis 2. November 2014 täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr in der GRĂ&#x153;NEN ZITADELLE von Magdeburg zu sehen. Die Ausstellung ist auch kombinierbar mit der ArchitekturfĂźhrung durch und um die GRĂ&#x153;NE ZITADELLE von Magdeburg. Ă&#x2013;ffentliche FĂźhrungen durch die Ausstellung sind montags bis freitags um 14 Uhr und am Sonnabend und Sonntag 14 Uhr und 16 Uhr. Gruppen-SonderfĂźhrungen fĂźr Erwachsene und Kinder (Schulklassen) nach Reservierung. Info-Telefon: 0391â&#x20AC;&#x201C;620 86 55 info@hundertwasser-magdeburg.de www.hundertwasser-magdeburg.de

6.4.

Telemann, Johann Sebastian Bach, Johann Georg Pisendel u.a. / 11:00 Uhr / Gesellschaftshaus Musik am Nachmittag / Werke von Alexander Glasunov u.a. / 11:00 Uhr / Gesellschaftshaus 6. Mageburger Irish Folk Festival / Livemusik von der grĂźnen Insel / 11:00 Uhr / Festung Mark â&#x20AC;&#x17E;The Pitcherâ&#x20AC;&#x153; / Wohnzimmerkonzert mit Christian Kjellvander / 20:00 Uhr / Moritzhof

Theater/Show Ge(h) und dichte! Kommâ&#x20AC;&#x2DC; und lies! / 17:00 Uhr / Schauspielhaus Foyer â&#x20AC;&#x17E;Was ihr wollt" / Gastspiel mit Gitte Haenning & Band / 18:00 Uhr / Opernhaus Sonnenallee / TheaterstĂźck mit Live-Musik / 19:30 Uhr / Schauspielhaus BĂźhne

Comedy/Kabarett 3 sind Einer zuviel / 17:00 Uhr / Nach Hengstmanns Wo ein Weg ist fehlt der Wille / mit Marion Bach und Hans-GĂźnther PĂślitz / 15:00 und 20:00 Uhr / ZwickmĂźhle

Kleines Kino FranzÜsische Filmwochen / La Môme, La Vie en Rose / 14:00 / Moritzhof FranzÜsische Filmwochen / Alceste à bicyclette, Molière auf dem Fahrrad/ 16:30 Uhr /Moritzhof FranzÜsische Filmwochen / 2 automnes 3 hivers,


FREIZEIT-TIPPS

MAGDEBURG KOMPAKT

04-2014

53

KKINO EWS - NEWS INO -N Die Filmstarts im April

Ausgebucht für eine

Politischsatirisches it Kabarett m und ch a B n o Mari niger Heike Ron

Macht

rz ab 27. Mä

Magdeburger Zwickmühle Leiterstraße 2a, 39104 Magdeburg, Tel.

Klavier: h Deckbar / Christop ldt Oliver Vogt nik Paetzho Regie: Domi

(0391) 5414426

www.zwickmuehle.de

Herbst 3 Winter/ 18:15 Uhr Mein Kampf / Farce von /Moritzhof George Tabori / 16:00 Uhr / Schauspielhaus Bühne Für die Jüngeren Magdeburger Allerlei / Ein Schaf fürs Leben / Fi- Kochshow im Opernhaus / gurentheater / 15:00 Uhr / 19:30 Uhr / Opernhaus Puppentheater Café Rossini Französische Filmwochen Comedy/Kabarett / Ernest et Célestine, ab 6 Jahre /14:30 Uhr /Moritzhof Comedy Lounge / 20:00 Uhr / Festung Mark Führungen 3 sind Einer zuviel / mit Die Pflanzenwelt der KaHengstmanns / 19:30 Uhr narischen Inseln / Füh/ Nach Hengstmanns rung mit Stefan Neuwirt / 15 Uhr / Gewächshäuser Mittwoch,

... und außerdem

Karaokeshow / mit Spaß und Unterhaltungsgarantie / 21:00 Uhr / One

Montag,

7.4.

Kunst/Literatur

„Auf Reisen“ / Hellmuth Karasek liest und erzählt / 19:00 Uhr / Festung Mark

Für die Jüngeren

8.4.

Theater/Show

Die gutmütige LEGO-Figur Emmet (Stimme: Chris Pratt) wird eines Tages von der abenteuerlustigen Wyldstyle (Stimme: Elizabeth Banks) entführt. Sie glaubt, in dem Normalo den von einer Prophezeiung angekündigten Meisterbauer gefunden zu haben. Unter der Führung des alten Mystikers Vitruvius (Stimme: Morgan Freeman) soll Emmet gemeinsam mit Batman (Stimme: Will Arnett) und Wyldstyle den skrupellosen Bösewicht Lord Business (Stimme: Will Ferrell) aufhalten. Der möchte mit Hilfe zahlloser finsterer Schergen das Universum zusammenkleben – und somit die LEGO-Welt zerstören. Obwohl Emmet darauf beharrt, dass er nicht der Auserwählte ist, glaubt insbesondere Wyldstyle an seine außergewöhnlichen Fähigkeiten. Ebenfalls mit von der heldenhaften Partie sind Pirat Eisenbart (Stimme: Nick Offerman), Weltraumfahrer Benny (Stimme: Charlie Day) und das liebreizende Einhorn Kitty (Stimme: Alison Brie). Genre: Animation I Filmstart: 10.04.2014 (Warner)

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro 3D Für Peter Parker (Andrew Garfield) bedeutet das Leben aktuell vor allem eines: Stress! Auf der einen Seite fühlt er sich aufgrund seiner übermenschlichen Fähigkeiten dazu verpflichtet, als Spider-Man die Bevölkerung New Yorks zu beschützen. Auf der anderen Seite hat er aber auch ganz alltägliche Pflichten, die eines jungen Mannes eben. Daher sehnt Peter seinen Highschool-Abschluss herbei, um endlich eine Verpflichtung weniger und damit mehr Zeit für die Verbrechungsbekämpfung zu haben – und für Freundin Gwen Stacy (Emma Stone). Dann taucht plötzlich eine ganz neue Bedrohung auf: Electro (Jamie Foxx), dessen Fähigkeiten denen Peters weit überlegen sind. Doch als auch noch Peters alter Freund und OsCorp-Erbe Harry Osborn (Dane Dehaan) zurückkehrt, merkt der junge Held schnell, dass die größte Bedrohung ganz woanders liegt…

Irre sind männlich

Operetten zum Kaffee / Mit beliebten Melodien aus Oper, Operette, Musical und Film / 15:00 Uhr / Gesellschaftshaus

Daniel (Fahri Ögün Yardim) und Thomas (Milan Peschel) haben eine ganz eigene Masche entwickelt, um Frauen aufzureißen. Sie schleichen sich immer wieder in Therapiegruppen ein und schrecken nicht einmal vor Familienaufstellungen zurück, um die Damen herumzukriegen. Damit sind sie erfolgreicher, als sie gehofft haben und müssen ihrem eigenen Tempo bald Tribut zollen: Die drei hübschen Frauen Bernadette (Peri Baumeister), Sylvie (Marie Bäumer) und Mia (Josefine Preuß) legen ein ganz ähnliches Verhalten wie die beiden Männer an den Tag. Bald verstricken sich die fünf Liebeshungrigen heillos in einem Gewirr aus vermeintlicher Beziehung und Sex. So hatten sie sich das allerdings nicht vorgestellt. Allen voran Daniel suchte zwar Spaß, vor allem jedoch die große Liebe. Wird er bei seiner Suche Erfolg haben oder benötigt er tatsächliche eine Therapie...

Theater/Show

Genre: Komödie I Filmstart: 24.04.2014 (Constantin)

9.4.

Genre: Action I Filmstart: 17.04.2014 (Sony)

Konzerte

Mein Kampf / Farce von George Tabori / 10:00 Uhr / Schauspielhaus Bühne

Comedy/Kabarett

Jojo am Rande der Welt / 3 sind Einer zuviel / mit Figurentheater / 9:00 und Hengstmanns / 19:30 Uhr 11:00 Uhr / Puppentheater / Nach Hengstmanns Wo ein Weg ist fehlt der ... und außerdem Wille / mit Marion Bach Karaokeshow / Dj George und Hans-Günther Pölitz / und gratis Drink zum sin15:00 und 20:00 Uhr / gen / 21:00 Uhr / One Zwickmühle

Dienstag,

The LEGO Movie 3D

Für die Jüngeren

Jojo am Rande der Welt / Figurentheater / 11:00 Uhr / Puppentheater

Trancendence Dr. Will Caster (Johnny Depp) ist der führende Forscher im Bereich künstlicher Intelligenz. Anders als Wissenschaftlern zuvor gelingt es ihm, nicht nur das kollektive menschliche Wissen in Maschinen zu übertragen, sondern diese auch mit menschlichen Emotionen auszustatten. Dieser technologische Sprung bringt ihm viel Lob ein, macht ihn jedoch ebenso zu einer Zielscheibe für Technik-Skeptiker bzw. -Feinde. Einigen Eiferern gelingt es gar Will tatsächlich zu töten. Seine Frau Evelyn (Rebecca Hall) schafft es jedoch Wills Gehirn zu retten. Nach langem Zögern nutzt sie die Schöpfung ihres Mannes, um dessen Geist am Leben zu erhalten und verbindet das Gehirn mit einer der Maschinen. Doch das Resultat, fällt anders aus als erwartet, denn Caster verwandelt sich, durch seinen unstillbaren Drang nach Wissen in eine machthungrige Maschine. Damit nicht genug, macht sich Evelyn unterstützt vom Forscher Max Waters (Paul Bettany) auf die Jagd nach den Mördern ihres Mannes. Genre: Si-Fi I Filmstart: 24.04.2014 (Tobis)


54

FREIZEIT-TIPPS

04-2014

10.4.

/ Schauspielhaus Studio Mein Kampf / Farce von George Tabori / 19:30 Uhr Theater/Show / Schauspielhaus Bühne / Adam Schaf hat Angst / Opernhaus Bühne Musical von Georg Kreis / Häppi endet / Produktion 20:00 Uhr / Puppentheater des Theaterjugendclubs / 19:30 Uhr / Opernhaus Comedy/Kabarett Der Barbier von Sevilla / Daddeldu und Daddelich / Oper von Gioacchino Rosmit Bernd Kurt Goetz / sini / 19:30 Uhr 19:30 Uhr / Hengstmanns Comedy/Kabarett Zwischen Tür und Angel(a) / von und mit Lo- Durch die Bank weg / mit Goetz und Hengstmann / thar Bölck / 20:00 Uhr / 19:30 Uhr / Hengstmanns Zwickmühle

Donnerstag,

... und außerdem

Kochschule Fischseminar / Villa Böckelmann

Freitag,

11.4.

Konzerte

Reinhard Klopp / Folk, Country, Rock / 20:00 Uhr / Hegel Bar Sweet / 20:00 UHr / Amo Konservatorium Bigband Nacht / Jugend-Jazzorchester des Landes Niedersachsen / 20 Uhr / Scheune Deutschsprachige Rockund Pop-Nacht / 20:00 Uhr / Molls Laden

Theater/Show

So und nicht anders / Purple Schulz und Schrader / 20:00 Uhr / Theater Grüne Zitadelle Die Geschichte vom Soldaten / Musiktheater von Igor Strawinsky / 19:30 Uhr

MAGDEBURG KOMPAKT

bis hin zum Rock / 20:00 Uhr / Festung Mark „Vokuhila“ / die GlamRock-Band/ 20:00 Uhr / Molls Laden „Where The Wild Oceans End“ / Konzert mit Andrea Schroeder / 20:00 Uhr / Scheune

Theater/Show

Knieschützer? Wir hatten Jod! / Holger Edmaier / 20:00 Uhr / Theater Grüne Zitadelle Das Rote Horn / von Eine Frage der Zeit / Ka- Elaine Schmidt und Martin barett Die Kugelblitze / Wagner / 16:00 Uhr / 20:00 Uhr / Zwickmühle Schauspielhaus Bühne Draußen vor der Tür / von Für die Jüngeren Wolfgang Borchert / 19:30 Der kleine Angsthase / Fi- Uhr / Schauspielhaus gurentheater / 15:00 und Le Sacre du Printemps / 16:30 Uhr / Puppentheater Ballett von Gonzalo Galguera / 19:30 Uhr / OpernMesse/Märkte haus Bühne Tierwelt / Die Messe für Nachtschicht / Show: Herr alle Tierfreunde / 9:00 Uhr H /21:00 Uhr / Schauspiel/ Messe Magdeburg haus Foyer

Führungen

Auf zum Schichtl! / auf den Spuren der ersten Marionettendynastie / 19:30 Uhr / Puppentheater

Sonnabend,

Konzerte

12.4.

Familienkonzert / Die Trompeter der Könige / 16 Uhr / Gesellschaftshaus Renft / facettenreich, von Folk, Blues über Balladen

FRANZÖSISCHE

FILMWOCHEN 27.03.- 13.04.2014

SACHSEN-ANHALT DESSAU . HALLE . MAGDEBURG

Comedy/Kabarett

Durch die Bank weg / mit Goetz und Hengstmann / 15:00 und 19:30 Uhr / Nach Hengstmanns

Eine Frage der Zeit / Kabarett Die Kugelblitze / 20:00 Uhr / Zwickmühle

Für die Jüngeren

Macbeth / Oper von Giuseppe Verdi / 19:30 Uhr / Opernhaus Bühne Das Rote Horn / von Elaine Schmidt und Martin Wagner / 11:00 und 16:00 Uhr / Schauspielhaus Häppi endet / Produktion des Theaterjugendclubs / 18:00 Uhr / Opernhaus

Antboy / spannende und witzige Unterhaltung für kleine und große ComicComedy/Kabarett Fans / 15 Uhr / Moritzhof Lotte im Dorf der Erfinder 3 sind Einer zuviel / mit / Zeichentrickfilm mit lie- Hengstmanns / 17:00 Uhr bevollen Details, ab 5 Jahre / Nach Hengstmanns / 15:30 / Moritzhof

Messe/Märkte

Frühlingsmarkt / Kunsthandwerk, Florales & Bauernfrisches zu Ostern / 10:00 Uhr / Festung Mark Tierwelt / Die Messe für alle Tierfreunde / 9:00 Uhr / Messe Magdeburg

... und außerdem

Tanzabend mit DJane Carina und Karaoke Show / 20:00 Uhr / Café-Hansen

Sonntag,

13.4.

Konzerte

Für die Jüngeren

Ein verrücktes Paar / 16:00 Uhr / Theater Grüne Zitadelle

15.4.

Comedy/Kabarett

3 sind Einer zuviel / mit Hengstmanns / 19:30 Uhr / Nach Hengstmanns

Für die Jüngeren

Antboy /spannende und witzige Unterhaltung für kleine und große ComicFans / 14:00 Uhr / Moritzhof Lotte im Dorf der Erfinder / Zeichentrickfilm mit liebevollen Details, ab 5 Jahre / 14:30 / Moritzhof

Antboy / spannende und witzige Unterhaltung für kleine und große ComicMittwoch, Fans / 14 Uhr / Moritzhof Lotte im Dorf der Erfinder / Zeichentrickfilm mit lie- Theater/Show bevollen Details, ab 5 Jahre Adams Äpfel / von Anders Thomas Jensen / 19:30 Uhr / 14:30 / Moritzhof / Schauspielhaus Studio

16.4.

Messe/Märkte

Frühlingsmarkt / Kunsthandwerk, Florales & Bauernfrisches zu Ostern / 10:00 Uhr / Festung Mark Tierwelt / Die Messe für alle Tierfreunde / 9:00 Uhr / Messe Magdeburg

Live Music mit Andy Wilde ... und außerdem & Co / 15:00 Uhr / Villa Bö- Karaokeshow / mit Spaß und Unterhaltungsgaranckelmann Euzen & Folk Noir / Club- tie / 21:00 Uhr / One tour / 20:00 Uhr / Festung Mark Montag,

Theater/Show

Dienstag,

14.4.

... und außerdem

Karaokeshow / mit Karaoke Dj / 21:00 Uhr / One

Comedy/Kabarett

3 sind Einer zuviel / mit Hengstmanns / 19:30 Uhr / Nach Hengstmanns Ausgebucht für eine Macht / mit Marion Bach, Heike Ronniger und Oliver Vogt / 20:00 Uhr / Zwickmühle

Kunst/Literatur

Heilige Lanzen / mit Reinhold Andert / 18:00 Uhr / Literaturhaus

Für die Jüngeren

Antboy / spannende und witzige Unterhaltung für kleine und große Comic-


FREIZEIT-TIPPS

MAGDEBURG KOMPAKT

Fans / 14 Uhr / Moritzhof mödie von Bård Breien / Lotte im Dorf der Erfinder 19:30 Uhr / Schauspiel/ Zeichentrickfilm mit lie- haus bevollen Details, ab 5 Jahre Comedy/Kabarett / 14:30 / Moritzhof 3 sind Einer zuviel / mit Hengstmanns / 19:30 Uhr Donnerstag, / Nach Hengstmanns Ausgebucht für eine Konzerte Macht / mit Marion Bach, Frühlingskonzert des Heike Ronniger und OliLandesGitarrenOrchesver Vogt / 20 Uhr / Zwickters Sachsen-Anhalt / mühle 17:00 Uhr / GesellschaftsFür die Jüngeren haus „Freche Tattoos auf blut- Der kleine Angsthase / Figurentheater / 9:00 und jungen Bankiers” / Kon10:30 Uhr / Puppentheater zert mit Dziuks Küche / Antboy / spannende und 20:00 Uhr / Scheune witzige Unterhaltung für 8. Sinfoniekonzert / kleine und große ComicWerke von Modest Mussorgsky, Peter Tschaikow- Fans / 14 Uhr / Moritzhof sky und Sergeij Prokofjew Lotte im Dorf der Erfin/ 19:30 Uhr / Opernhaus der / Zeichentrickfilm mit liebevollen Details, ab Bühne 5 Jahre / 14:30 / Moritzhof

17.4.

Theater/Show

Was Ihr wollt / Komödie von William Shakespeare / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Bühne Die Kunst des negativen Denkens / Feelbad-Ko-

Führungen

Nachtwächterrundgang in Magdeburg / Zeitreise in eine längst vergessene Welt / 20 Uhr / Treffpunkt Dom

OSTERFEUER IM FESTUNGSHOF

Freitag,

18.4.

Konzerte

8. Sinfoniekonzert / Werke von Modest Mussorgsky, Peter Tschaikowsky und Sergeij Prokofjew / 19:30 Uhr / Opernhaus Bühne

Theater/Show

Woyzeck / von Georg Büchner / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Bühne Das Ding / von Philipp Löhle / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Studio

Für die Jüngeren

Odysseus/ von Kim Nørrevig, ab 9 Jahre / 9:00 und 11:00 Uhr / Puppentheater

... und außerdem

Vollmondnacht / rustikales Nachtmahl um 1600 / 22:00 Uhr / Johanniskirche

Sonnabend,

19.4.

Theater/Show

Der Biberpelz / Diebskomödie von Gerhart Hauptmann / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Bühne Lornas Schweigen / von Jean-Pierre und Luc Dardenne / 19:30 / Schauspielhaus Studio La Sylphide / Ballett von Gonzalo Galguera / 19:30 Uhr / Opernhaus Bühne Nachtschicht / Aktion: Nachtschicht goes to ... Strudelhof /21:30 Uhr

Comedy/Kabarett

Die bunten Ostereier hängen im Strauch, die Ferien sind schon da und bevor es am Sonntag schöne Geschenke zu suchen gibt, kann man sich am Feuer in der Festung Mark wärmen und einen schönen Abend genießen. Das gemütlichste Osterfeuer der Stadt wird traditionell am Samstag vor Ostern auf dem großen Hof der Festung Mark entzündet. Mit vielen tollen Programmpunkten lädt die Kulturfestung zu einem vergnüglichen Abend an der historischen Stadtmauer ein. Mit Köstlichkeiten vom Grill und einem warmen Getränk kann sich am Feuer gelabt werden. Bereits am Nachmittag wird es ab 15 Uhr ein KinderOsterfeuer mit Spiel- und Spaßaktionen geben. Es besteht die Möglichkeit sich als Fantasiewesen oder Lieblingstier schminken zu lassen. Es wird eine Hüpfburg geben und das Kinderosterfeuer wird mit Spaß und Show entfacht. Das große Osterfeuer wird mit einer Künstlershow entfacht. Dazu werden Feuerbändiger und Trommler die Flamen bezirzen. Es gibt eine angenehme musikalische Rahmung auf dem Hof und falls man sich einmal komplett aufwärmen möchte, ist auch das Café im Hohen Gewölbe geöffnet. Einlass/ Beginn Osterfeuer für Kinder: 15.00 Uhr Beginn großes Osterfeuer: 19.00 Uhr Eintritt: 2,50 €, erm.: 1,50 €, Kinder bis 14 Jahre frei

3 sind Einer zuviel / mit Hengstmanns / 15:00 und 19:30 Uhr / Hengstmanns Himmel, Arsch und Hirn / von und mit Lothar Bölck und Hans-Günther Pölitz / 15:00 und 20:00 Uhr / Zwickmühle

Für die Jüngeren

Rumpelstilzchen/ bach dem Märchen der Brüder Grimm, ab 4 Jahre / 9 und 11 Uhr / Puppentheater Antboy / spannende und witzige Unterhaltung für kleine und große ComicFans / 15 Uhr / Moritzhof Lotte im Dorf der Erfinder / Zeichentrickfilm mit liebevollen Details, ab 5 Jahre / 15:30 / Moritzhof

... und außerdem

Osterfeuer und anschließend Tanz in den Gewölben / 19:00 Uhr / Festungshof

04-2014

55


CITROËN C4 PICASSO ab

18.720,- €

CITROËN GRAND C4 PICASSO ab

19.720,- €

Echte Gewinnerausstattung serienmäßig: Klimaanlage, CD-Soundsystem mit MP3, LED-Tagesfahrlicht, Touchscreen, Tempomat, Elektropaket bereits inklusive

1,99%

SONDERFINANZIERUNG MÖGLICH

CITROËN BERLINGO SONDERMODELL-AKTION schon ab

13.990,-

statt UPE: 20.275,- € (6.285,- € gespart)

Umfangreiche Selection-Ausstattung bereits inklusive: alle mit Klimaanlage, Tempomat, Einparkhilfe, LED-Tagesfahrlicht, teilweise Sitzheizung, Klimaautomatik, USB-Port. Alle Motorisierungen auch mit Automatik und Diesel in vielen Farben sofort verfügbar.

www.citroen.de

ŶŶŶ k  Ŷk Đ

ĭ

Ŷŵ  Đď

ňŐŐčģ ľĭ

• CD-SOUNDSYSTEM MIT MP3 • KLIMAANLAGE • LED-TAGFAHRLICHT • GESCHWINDIGKEITSREGLER UND -BEGRENZER • U.V.M.

Ŷŵ  Đď

CITROËN C3 PICASSO

ňŋŐčģ ľĭ

CITROËN C3

 Ŋ  Ŷ      Ŋ      ŶŶ  k   Ŷ 

Ŷ“’†“‘ Š‹‡’˜ƒ   ħ Ĩ

ŠŠ‘•ƒ… ŏ ĥ ŊŐňňŏ …‚ƒ€“… ĥ ƒŠĐ ŇŊŐň ġ ōňŇŏŊŇ “Œ‚ ‡Š€ƒ€ƒ…•ƒ… Ő ĥŊŐňʼnŏ …‚ƒ€“… ĥ ƒŠĐ ŇŊŐň ġ ŊŇŇŋňŇ •••Đ“’†“‘ĒŽŠ‹‡’˜ƒĐ‚ƒ“Œ‚ “„ „ƒ€‰ď “’†“‘ ŽŠ‹‡’˜ƒ ħ Ĩşƒ’…‘†Œ‚Šƒč ħŶĨşƒ’…‘•ƒ‰‘’’’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“č ħĨşƒ‰“„‘‘’ƒŠŠƒ

ĭ ƒ‚‡’ĒŶŒ…ƒ€’ „é ‚ƒŒ  3 Ŋ  Ŷ  ŐŌ   ď ƒ’’ĒŠƒ†ƒŒ‘€ƒ’…ď ňŌĐŌōŋčģ ľč ƒ„„Đ †ƒ‘˜‡Œ‘ġŠŠ˜‡Œ‘‘’˜ …ƒ€“Œ‚ƒŒď ňčŐŐ Ř ġ ňčŐŎ Řčč “„Šƒ‡‘’“Œ…ď ŏĐŇŇŇ ‰‹ġ † ŶŒ˜†Ē Š“Œ…ď Ňčģ ľč “„˜ƒ‡’ ħŋŎ Œ’ƒ Ś †Š“‘‘’ƒĨď ŋŏ Œ’ƒč ‹Œ’Š‡†ƒ ’ƒď ňŐŐčģ ľč †Š“‘‘’ƒď ŎĐňňŐčģ ľč ƒ‘‹’€ƒ’… ‚ƒ ƒ‡Š˜†Š“Œ…ƒŒď ňōĐŋŎʼnčģ ľč ŵ˜†Š“Œ…‘Žƒ‡‘ď ňŌĐŌōŋčģ ľ “Œ‚ „é ‚ƒŒ  3 Ŋ   ōŏ   ď ƒ’’ĒŠƒ†ƒŒ‘€ƒ’…ď ňʼnĐŊŇŇčģ ľč ƒ„„Đ †ƒ‘˜‡Œ‘ġŠŠ˜‡Œ‘‘’˜ …ƒ€“Œ‚ƒŒď ňčŐŐ Ř ġ ňčŐŎ Řčč “„Šƒ‡‘’“Œ…ď ŏĐŇŇŇ ‰‹ġ † ŶŒ˜†Š“Œ…ď Ňčģ ľč “„˜ƒ‡’ ħŋŎ Œ’ƒ Ś †Š“‘‘’ƒĨď ŋŏ Œ’ƒč ‹Œ’Š‡†ƒ ’ƒď ňŋŐčģ ľč †Š“‘‘’ƒď ōĐŇŌōčģ ľč ƒ‘‹’€ƒ’… ‚ƒ ƒ‡Š˜†Š“Œ…ƒŒď ňŊĐŇŌŐčģ ľč ŵ˜†Š“Œ…‘Žƒ‡‘ď ňʼnĐŊŇŇčģ ľĐ ‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€’ ‚ƒŵŒ“ƒ Ŷ ‡ŒŒƒ ĐŶĐ ‡ƒ‚ƒŠ‘‘“Œ… ƒ“’‘†ŠŒ‚č ƒ‘†„’‘€ƒƒ‡†  3 ŵŶ č ‡ƒ‹ƒŒ‘‘’რňŇč ōŊʼnōŊ ƒ“Ē ‘ƒŒ€“…č …éŠ’‡… €‡‘ ˜“‹ ŊňĐŇŊĐʼnŇňŋĐ ‡‚ƒ“„‘ƒ†’ …ƒ‹á e ŋŐŌ ŵŵĐ Ŷ€€Đ ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠĐ ŒĒ ‚ƒ“‘‘’’’“Œ…ġ†Ò†ƒ•ƒ’‡…ƒ Ŷ“‘‘’’’“Œ…Đ

Kraftstoffverbrauch kombiniert von 7,3 bis 4,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert von 169 bis 99 g/km. Nach vorgeschriebenem Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.


MD KOMPAKT 04-2014/-1