__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 88

ESSEN & TRINKEN

Sardisch!

Gut italienisch essen: Das „Terra Sarda“ ist vom Faaker an den Aichwaldsee übersiedelt. Text H. & M. Grötschnig Fotos Grötschnig Media

D

ieses gastliche Haus oberhalb des Aichwaldsees hat schon einiges erlebt. Dereinst residierte hier Da Luigi, dazumals Kärntens Vorzeigeitaliener. Zuletzt wurde im „Umadum“ auf heimischem Haubenniveau gekocht. Und jetzt geht es wieder back zu den italienischen roots. Das „Terra Sarda“ ist vom Standort in Faak hierher übersiedelt. Der Name ist Konzept: Hier wird (auch) sardisch gekocht. Etwa Culurgiones Verwandte unserer Kasnudeln. Oder Malloreddus Campidanese - ein gut gewürztes, rustikal deftiges Nudel-

gericht mit Salsiccia-, also Wurstragout. Vorab gibt‘s Frischkäseaufstrich, Gemüse und diverses Gebäck, wobei wir das sardische Pane Carasau schon krosser erlebt haben (z. B. im La Torre, St. Veit). Großartig das grob geschnittene Tatar vom Schwertfisch und das Vitello Tonnato, so saftiges Fleisch, so feine Sauce. Auch das Radicchio-Soufflé auf Parmesan-Creme ist Verführung pur. Die Bohnensuppe mit Gambero würden wir wieder bestellen. Top auch das Lamm auf kräftig würziger Cannonau-Rotweinsauce, sehr gut das Risotto mit Gamberi und Bottarga, Meeräschenrogen. Ja,

hier kann man Risotto getrost bestellen, übrigens auch für (nur) eine Person. Das Tiramisu ist in Ordnung, die Crema Catalana hat aber mehr drauf. Preislich spielt das Terra Sarda in der leicht gehobenen Kategorie, die Weinauswahl ist ansprechend, der Service kompetent und sehr zuvorkommend.

ESSTALK

BUCH NEWS

FEIN & SPITZ

Italiens bester Lokalführer: Osterie 2020/21 ist da

Was wir kulinarisch so alles erlebt (und aufgeschnappt) haben.

Ultimativ. Osterie d‘Italia ist auch in seiner neuesten Ausgabe der ultimative Essensführer Italiens. Landauf, landab mehr als 1.700 Adressen, bei Slow Food geht es um Wirtshäuser mit Herz und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Da ist wieder einiges an Geheimtipps dabei. Hallwag, 35 €

Zugesperrt! Im letzten MONAT haben wir das Ristorante Italia in Tarvisio empfohlen. Was wir nicht ahnen konnten: Das Lokal hat in der Zeit zwischen Test (Dezember) und Redaktionsschluss (20. Januar) zugesperrt. Im Internet wird es allerdings auch jetzt (Stand 17. Februar) noch als geöffnet geführt. Meeresfruchtig. Tom Soete macht im Kollerwirt in Tanzenberg einiges richtig - wochenends werden die Plätze rar. Gründe? Vorab die spicy Glundner-Liptauer-Kombi schmeckt super, die Muscheln mit Fritten sind meeresfruchtige Verführung, die Fleischlaberl sind beste Hausmannskost. Wohlfeil. Der Wispelhof ist eine der besten Adressen Klagenfurts - und das zweigängige Mittagsmenü ist um 16 Euro wohlfeil. Allerdings war das Rindfleisch etwas sehr bissfest und die Röstkartoffeln waren nicht geröstet. Top dagegen: Backhendl und Topfencreme.

Elisa Casadio ist Diätologin der österreichischen Gesundheitskasse in Villach

Fastenzeit - Hochsaison für Diätologen? Fürs Fasten fragt man den Arzt, unser Thema Nr. 1 ist Ernährungsumstellung. Das häufigste Anliegen der Kärntner? Säure-Basen-Fasten und Intervall-Fasten. Was muss man bei Diäten beachten? Dass strikte Verbote nur kurzfristig umgesetzt werden. Eine Diät sollte in den Alltag integrierbar sein. Die erfolgversprechendste Diät? Eine Ernährungsumstellung. Man hat dabei keine Verbote, nur Einschränkungen. Vor welchen Diäten warnen Sie? Vor No-Carb, vor Saftkuren, Shakes und vor 1-Tag-essen, 1-Tag-nicht. Wie fasten Sie? Gar nicht. Ich esse bewusster, genieße das Essen, kaue gut, gehe achtsam mit Zucker um.

Eines unserer Lieblingskochbücher: kochen. von Stevan Paul. Sympathisch. Stevan Paul, deutscher Foodjournalist, ist mit „kochen.“ ein außergewöhnlich sympathisches Buch gelungen. So viele zum Nachkochen verführende Rezepte auf einmal gibt‘s selten. Und: Da kann man auch als Otto Normalkoch (fast) alles problemlos nachkochen - denn die Rezepte sind einfach, spannend, individuell und richtige Gustomacher. Brandstätter, 40 € 88

TERRA SARDA. Ambiente, Soufflé

Profile for Bundesländerinnen

Kärntner MONAT März 2020  

Kärntner MONAT März 2020