__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

OBER

MÄRZ 2015 | 17. Jg. | Nr. 2 | € 4,00

ÖSTERREICHERIN

DIE KRAFT DER FRAUEN z Im Talk mit

Constanze Hill z Weltmeisterin Andrea Limbacher z Christine Kaufmann

3 LOOKS FÜR SILVIA SCHNEIDER

P.b.b., Zul.-Nr. GZ 02Z031267 M, Neu-Media GmbH, Bahnhofplatz 2, 4600 Wels, Retouren an "Postfach 100, 1350 Wien"

Die TV-Beauty zeigt trendige Frisuren

OSTER SPEZIA L Be

ste Rezep & Deko- te ideen

MODEL COMEBACK NACH UNFALL Amajla Omanovic

STAR-SHOOTING ZU GEWINNEN!

s d n e r T Alle r h a j h ü r im F

Y LE S T S E T S E B , E D SCHÖNSTE MO

Cover März.indd 48

19.02.15 18:14


U2_Huebner.indd 1 02_2015.indd 2-3 Hübner OberÖ Omega

19.02.15 17:59


Faszinierende Uhrentechnik fĂźr „Sie“.

Omega – De Ville Ladymatic Co-Axial $XWRPDWLN8KUZHUNPLW&R$[LDO+HPPXQJ 'DWXP=HQWUDOVHNXQGH6LOL]LXP6SLUDOIHGHU EHLGVHLWLJ6DSKLUJODV'LDPDQW,QGLFHVZDVVHUGLFKWELVEDU(GHOVWDKO5RWJROG½²

(,1( +2&+:(57,*( 0(&+$1,6&+( 8+5 67(//7 (,1 7(&+1,6&+(6 :81'(5:(5. 81' =8*/(,&+(,1+g&+67,1',9,'8(//(66&+08&.67h&.'$5 2PHJDVWHOOWVHLW*HQHUDWLRQHQDXFKIDV]LQLHUHQGNRPSOH[H0HFKDQLNI UZHLEOLFKH+DQGJHOHQNHKHU'LHQHXHQ$TXDWHUUD0DVWHU&R$[LDO0RGHOOHZXUGHQI U HLQHQDNWLYHQXQGVSRUWOLFKHQ/HEHQVVWLOJHVFKDIIHQ'LHVH=HLWPHVVHUPDFKHQ JXWH)LJXUEHLP6SUXQJLQVN KOH1DVVXQGEHJOHLWHQXQV]XJOHLFKVWLOVLFKHU]XP H[NOXVLYHQ 'LQQHU 'LH 0DJQHWIHOGHU XQVHUHU 6PDUWSKRQHV /DSWRSV 7DEOHWV 6RXQG%DUV/(')HUQVHKHU0LFURZDYHVRGHU0DJQHWYHUVFKO VVH²GLHVWHFNHQ VLHGDQNQHXHVWHU0DWHULDO7HFKQRORJLHJDQ]ORFNHUZHJ([TXLVLWHQ&KLFXQG VWUDKOHQGH (OHJDQ] YHUVSU KHQ DXFK GLH /DG\PDWLF 0RGHOOH 'DV KLVWRULVFKH 9RUELOGGLH/DG\PDWLFDXVGHP-DKUZDUHLQHGHUHUVWHQVSH]LHOOI U 'DPHQNRQ]LSLHUWH$UPEDQGXKUPLWDXWRPDWLVFKHP$XI]XJ

 Omega Seamaster Aqua Terra Master Co-Axial $XWRPDWLN8KUZHUNPLW&R$[LDO+HPPXQJ XQHPSÀQGOLFKJHJHQ EHU0DJQHWIHOGHUQELV *DX‰6LOL]LXP6SLUDOH'DWXP]ZHL )HGHUKlXVHU6WG*DQJUHVHUYHEHLGVHLWLJ 6DSKLUJODVZDVVHUGLFKWELVEDU 'DPHQPRGHOO3HUOPXWW]LIIHUEODWW'LDPDQW ,QGLFHVXQG(GHOVWDKOEDQGPP(GHOVWDKO JHKlXVHPLW'LDPDQWO QHWWH½² 0RGHOORKQH'LDPDQWO QHWWH½²

%ULJLWWH*UÂ Q]ZHLO+Â EQHU/LQ] +DQQHV6FKZHLW]HU+Â EQHU:HOV

Erst die Kombination aus exzellentem Design, ausgereifter Technik und makelloser Herkunft macht aus einem Zeitmesser ein unverwechselbares und individuelles Accessoire. Omega baut Uhren von hĂśchstem Wert, die uns ein Leben lang begleiten.

DIE BESTEN MARKEN UND DAS BESTE SERVICE IN OBERĂ–STERREICH FINDEN SIE BEI: 8+50$&+(50(,67(5+h%1(5‡:::=(,7$7 /,1=./267(5675‡:(/66&+0,'7*

3_Huebner.indd 1

19.02.15 16.02.1515:37 11:20


4-5_Mayrhofer.indd 1

19.02.15 15:38


DIE VERBREITUNG VON KOMFORT Aus einem versteckten Winkel begegnet uns ein oranges Lächeln. Für einen Augenblick sind wir nicht sicher, ob wir gemeint sind. Dennoch fangen wir es auf und tragen es in einen anderen Raum, in dem plötzlich wir die Ersten sind, die lächeln. So bewegt es sich durch den Tag und wenn wir abends nach Hause kommen, erwartet es uns schmunzelnd auf der Couch. Mit ernsthafter Beratung, ausgereifter Planung und weitreichendem Service vermitteln wir Ihnen gerne unsere Ideen um Komfort und Design. Mit bleibendem Eindruck. www.mayrhofer-dereinrichter.at

Kremstal-Bundesstraße 3 | 4061 Pasching

4-5_Mayrhofer.indd 2

19.02.15 15:38


Was

ist eine

Loungepant? W

as gibt es Schöneres, als am Samstag mit meiner Mama oder mit einer Freundin shoppen zu gehen. Es macht einfach Spaß, durch die Geschäfte zu flanieren und die neuesten Teile anzuprobieren. Wenn ich dann noch ein Lieblingsstück ergattere, macht das Herz vor Freude einen Sprung. Vor Kurzem war ich mit meiner Mutter auf der Jagd nach den neuesten Frühjahrstrends. In einer Boutique zeigte mir eine Verkäuferin eine trendige Hose mit Tunnelzug, unheimlich tolles Material und noch dazu voll im Trend. „Du hast doch schon so eine Jogginghose zu Hause!“, meinte meine Mutter, als sie das gute Stück sah. „Loungepant heißt das, Loungepant“, klärte sie die nette Verkäuferin

auf. Wir haben selten so gelacht. Natürlich musste die seidige Hose im Reptillook mit. High Heels und Sakko dazu, und die Jogginghose – oder besser gesagt die Loungepant – wird ausgehfein. Nach dem Shoppen geht es dann vollbepackt zum Italiener, wo noch einmal Resümee über die Einkäufe gezogen wird. Der Höhepunkt kommt dann aber zu Hause, wo ich für meine drei Männer eine Modenschau veranstalte. Shoppen ist irgendwie, zum Ärger meiner glühenden Geldtasche, ein Hobby von mir. Das Flanieren durch die Geschäfte, Plaudern mit Gleichgesinnten und mit schönen Shoppingtaschen nach Hause kommen, das hat schon was.

Foto: Karin Lohberger

| editorial

Kaum zu glauben, dass mehr als die Hälfte aller österreichischen Konsumenten per Mausklick einkaufen. Bestellen, probieren, passt nicht, zurückschicken ... Nein, das ist nichts für mich. Außerdem fehlt dabei der Funfaktor. Ihre Ulli Wright

„DU HAST DOCH SCHON SO EINE JOGGINGHOSE ZU HAUSE!“

6 | Oberösterreicherin

6__edi Kopie.indd 6

20.02.15 09:45


PURE ROMANTIK

AMETHYST, LEMON CITRIN BRILLANT

ke 7_emmerstorfer.indd 1

SCHMUCKWERKSTATT EMMERSTORFER 4600 Wels - Stadtplatz 46 – T +43/7242/351593 – www.lust-auf-schmuck.at

hand arbeit aus wels

19.02.15 15:42


| editorial

Bleiben Sie in Ihrer Kraft!

S

  

chade, dass Sie mich jetzt nicht sehen. Sie wĂźrden mich nicht erkennen. Die Frau, deren Hände die Tastatur bearbeiten, hat die Haare seitlich zum Zopf gebunden. Keine Wimperntusche (zu kompliziert heute), dafĂźr vier Nägel in der Trendfarbe Marsala lackiert. Die restlichen sechs Nägel wollte die Frau während der Fahrt ins BĂźro (eh Stau!) fertig lackieren. Kamen aber fĂźnf Anrufe dazwischen, drei davon von unserer neuen Chefin vom Dienst der „Bundesländerinnen“, Conny Pipal (An dieser Stelle: Danke, dass es dich bei uns gibt!). Und Nagelpflege zwischen

Tankstellen-Kaffee und hupenden Hintermännern (Ist denen fad, oder was?) ist ein Drahtseilakt. So sitze ich hier also in meiner Armee-Jacke (rßstet gegen Attacken jeder Art, z.B. den Befehl aus der Druckerei, endlich fertig zu werden) und mache, was täglich fßr Millionen von Frauen nichts Besonderes ist: in zahlreiche Rollen schlßpfen, allem gerecht werden. Und dabei nicht ganz auf mich (bzw. sich selbst) vergessen. Am Weltfrauentag (8. März) werden die Leistungen von Frauen in den Fokus gerßckt. Uberflßssig zu erwähnen, dass Millionen Frauen so mit ihrem Alltag beschäftigt sind, dass sie nicht ans Feiern denken.

Deshalb feiern wir in dieser Ausgabe die Kraft der Frauen. Mit Geschichten Ăźber starke und stille Heldinnen. Ăœber VorbildFrauen, die Mut machen. Ich wĂźnsche Ihnen zum Weltfrauentag, dass Sie in Ihrer Kraft bleiben und sich selbst so wichtig nehmen, wie Sie es verdienen. Was ich mir nach Druckschluss als Erstes wĂźnsche? Nägel fertig lackieren. :-)

Impressum

BĂźroorganisation: Kerstin Starzengruber E-Mail: office@neu-media.at Lehrling: Melanie Heizinger Redaktionsleitung: Mag. Ulli Wright E-Mail: redaktion@neu-media.at, Bahnhofplatz 2, 4600 Wels, Tel.: 07242 / 9396 8102 Redaktion: Nicole Madlmayr, Wolfram Heidenberger, Mag. Petra Kinzl, Tina Ornezeder, Bakk. Komm. BA MA, Sieglinde Preidl, Sabine Simmetsberger, Dr. Maria Russ, Denise Derflinger Anzeigenleitung: Josef Rumer, E-Mail: anzeigen@neu-media.at Anzeigen: Ing. Mag. Richard Haidinger, Maria SchĂźtzeneder, Wolfram Heidenberger, Mag. Dietlinde Wegerer, Lisa Becker, Andrea Hametner, Andrea Jachs, Klaudia Rainer, E-Mail: anzeigen@neu-media.at Grafik: Karin Rosenberger, Ing. Anja Gubo, Juliane Brunhuemer, E-Mail: grafik@neu-media.at Fotos: Stefan J. Pflanzl, Shutterstock, Cityfoto, Andreas Maringer, Mathias Lauringer, Ing. Mag.

Richard Haidinger, Andreas RĂśbl, Wolfram Heidenberger Verlags- und Herstellungsort: Bahnhofplatz 2, 4600 Wels Druck: Styria GmbH, 8042 Graz Vertrieb: Morawa Pressevertrieb Ges.m.b.H., 1011 Wien Druckauflage: 34.800 1 HJ/14 5 Ausgaben 1.02.2014-31.06.2014 Kategorie: Einzelverkauf, Gratisvertrieb adressiert, Sonstiger Gratisvertrieb, Auslandsauflage, Vertrieb aus Remissionen

OBERĂ–STERREICHERIN Das Gesellschaftsmagazin fĂźr OberĂśsterreich Die Informationen zur Offenlegung gemäĂ&#x; § 25 MedienG kĂśnnen unter der URL http://www.dieoberoesterreicherin.at/de/impressum/651.html abgerufen werden. Herausgeber: Josef Rumer Co-Herausgeberin: Uschi Fellner-PĂśttler Medieninhaber und Hersteller: Neu-Media GmbH Bahnhofplatz 2, 4600 Wels E-Mail: office@neu-media.at, Tel.: 07242 / 9396 8100, Fax: 07242 / 9396 8110 GeschäftsfĂźhrung: Josef Rumer, Mag. Andreas Eisendle Assistentin der GeschäftsfĂźhrung: Astrid Zellinger E-Mail: astrid.zellinger@neu-media.at

USCHI FELLNER, HERAUSGEBERIN uschi.fellner@bundesländerinnen.at

www.neu-media.at

ECI/bvdm Gray Co  

Â

8 | OberĂśsterreicherin

8_Editorial Uschi.indd 8

20.02.15 08:39


SchOn ShaKEspeaRe wUssTe: kEinE LieBesSzenE ohNe BalkOn.

Eines haben Shakespeare und Dessous von Mey gemeinsam: den Sinn f端r dramatische Auftritte. Feinste Spitze, sinnliche Schnitte und ein verf端hrerischer Blick gen端gen und Ihrem Romeo wird die Luft wegbleiben. M e, myse l f & M ey. Mey Body wear erh辰ltlich im gehobenen Fachhandel oder unter w w w.m ey.co m

9_Mey.indd 1 Mey_AT_14008_210x280_FS15_Shakespeare_Oberoesterreicherin.indd 1

19.02.15 15:43 08.01.15 17:08


Inhalt

März 2015 Interview 16

Amajla Omanovic Model-Comeback nach Unfall Foto: Stefan J. Pflanzl, Traumfabrikgraz Kleid: Atelier Stollnberger

34 Spring Fashion

Foto: Christopher Jura

Menschen 20 24

Constanze Hill Die blinde Moderatorin und Mutter im Talk Christine Kaufmann Die Schauspielerin über Theater, Männer und Glück

Mode 34 56

Spring Fashion Mode-Must-haves für den Frühling Denim all over Jeans-Fashion im Trend

Schönheit 86

118 Frühlingsfrisch

Foto: Deot

88

Augen auf, Baby! Alles über Lidkorrektur Ruckzuck-Hairstyle Drei Looks für Silvia Schneider

Wohnen 108 116

Oster- & Frühlingsdeko Drei Expertinnen zeigen frühlingshafte Kreationen zum Nachmachen Küche für Vegetarier Das erste vegetarische Küchenkonzept

148 Let‘s talk about Sex 10_inhalt.indd 1

Foto: shutterstock

Leben 134 148

Freunde fürs Leben Warum sich Freundschaften positiv auf die Gesundheit auswirken Let‘s talk about Sex Was Sadomaso wirklich ist!

20.02.15 10:07


Lareida

Tagliatore

g

e

r

a

r

d

.

a

t

KOLLEKTIONEN Frühling/Sommer 2015 Bazar de Luxe

Tagliatore

Closed

Stone Island

360 SWEATER ADRIANO GOLDSCHMIED ALTEA BAZAR DE LUXE BETTER RICH CALIBAN CHLOE´ CLOSED CULTI DONDUP DROME ETRO FALIERO SARTI GIMOS HACKETT HARRIS WHARF LONDON HEMISPHERE HERNO HER SHIRT HERZALLERLIEBST JACOB COHEN LAREIDA LE SARTE PETTEGOLE MAJESTIC MASON´S MONCLER MONOCROM NUDIE JEANS PAOLONI PRIME SHOES SEVEN FOR ALL MANKIND STONE ISLAND TAGLIATORE VELVET

AUFREGEND LÄSSIG STILSICHER

GERARD women GERARD men . 11_Gerard.indd 1 Inserat_Oberö_März1.1.indd 1

.

A-4600 Wels . Stadtplatz 48 . T 07242 64888 . www.gerard.at A-4600 Wels . Pfarrgasse 26 . T 07242 63224 . office@gerard.at 19.02.15 10.02.15 15:43 15:10


Inhalt

März 2015

Männer

172 Tattoo Artist

Foto: Christian Holzinger

158

Nicht ohne mein Auto Die neuesten Trends am Automobilsektor

Wirtschaft 172

Mein Job als Tattoo Artist Julia Dumps kreiert Aquarelle, die unter die Haut gehen

Genuss 186

186 Frühling auf dem Brot

Foto: Miguel Dietrich

192

Frühling auf dem Brot Aufstrich-Rezepte zum Nachmachen Resteküche Schüler und Spitzenköche zeigen, wie man Reste verwertet

Freizeit 206

Urlauben wie TV-Stars Residieren wie Heidis Topmodels, Daniela Katzenberger & Co.

Kultur

234 Josef Hader

Foto: Dor Film

232

Der Jedermann-Rockstar Schauspieler Philipp Hochmair im Talk

Die nächste Ausgabe der OBERÖSTERREICHERIN erscheint am 27. März 2015.

Wintergarten - Verbindung zwischen Haus und Natur Dieter Hofer - seit 1987 Experte für Wintergärten, Glasoasen und Terrassenüberdachungen r Mehtionen im rma Info den Sie e d fin augui B Dieter Hofer - Ihr Wintergarten-Experte 4061 Pasching, Kremstal-Bundesstraße 9 0664/ 2423840, info@wohnwintergarten.at www.wohnwintergarten.at 12_Inhalt_2.indd 1

20.02.15 10:18


13_CC Wohnbau.indd 1

19.02.15 15:44


Die Kombibuchung 9 Bundesländer auf einen Streich Nutzen Sie die Bundesländerinnen-Kombibuchung in den exquisiten Magazinen OBERÖSTERREICHERIN + LOOK! SALZBURG + TIROLERIN + VORARLBERGERIN + STEIRERIN + NIEDERÖSTERREICHERIN + BURGENLÄNDERIN + KÄRNTNER MONAT + LOOK! WIEN LIVE

Die ideale Ergänzung, um den Nutzen für Ihr Unternehmen in den

einzelnen Bundesländern zu optimieren.

14_Kombibuchung Einzelseite_Landkarte.indd 1

Anzeigenkontakt Bundesländerinnen Josef Rumer Geschäftsführung und Anzeigenleitung Anzeigen-Koordination Bundesländerinnen Neu-Media GmbH Bahnhofplatz 2, 4600 Wels Mobil: +43 (0)676 / 898 48 48 40 Tel.: +43 (0)7242 / 9396-8101 E-Mail: anzeigen@neu-media.at www.bundeslaenderinnen.at

19.02.15 15:45


Menschen

„Es ist durchaus nicht dasselbe, die Wahrheit über sich zu wissen oder sie von anderen hören zu müssen.“

Fotos: Marie Claire, Twitter, Instagram/Rande Gerber

Aldous Huxley

Alexander Stütz Designer von MYNS

Cindy unretuschiert

I

st Cindy Crawford mit ihren 48 Jahren wirklich noch immer jung und knackig? Zum Glück nicht, wäre doch auch echt gemein! Den Beweis lieferte die britische Journalistin Charlene White. Sie twitterte ein unretuschiertes Bild des Topmodels. Es zeigt einen Körper, der allen Erwartungen trotzt. „Das Bild sei bereits 2013 entstanden, heißt es weiter. Damals habe sich Crawford für die Coverstory der „Marie Claire Mexico und Latin America“ gemeinsam mit der mexikanischen Schauspielerin Maria Felix ablichten lassen. Ihr Ehemann Rande Gerber antwortet mit einem

Instagram-Post, auf dem man Cindy im Bikini auf einer Sonnenliege sieht – ganz ohne Falten und Cellulite natürlich.

Alltag mit Augenzwinkern

W

ie managt man ein Leben als Chefredakteurin von Frauenmagazinen mit insgesamt sieben Kindern? Warum braucht die moderne Frau zumindest zehn Paar schwarze High Heels und ein Nudelholz im Schrank? Und wie fühlt man sich als Frau in einer (Männer-)Konferenz, wenn der Dreijährige anruft und auf der Stelle „Baby-Osterhase“ spielen will? Das alles und noch viel mehr erfahren Sie in Uschis Fellners neuestem Buch mit dem Titel „Chanel hat Tiffany heute ins Ohr gebissen“. Auf 128 Seiten beschreibt die look!-Chefredakteurin und Herausgeberin der Bundesländerinnen mit unverwechselbarem Humor ihren Alltag als Medien-Managerin und Mama. Echomedia Buchverlag, ISBN 978-3-902900-84-5; € 19,80 Oberösterreicherin | 15

15_Start Menschen.indd 15

19.02.15 15:45


| coverstory

Model

-Comeback

nach Unfall

Wenige Stunden, nachdem sie zu „Österreichs nächstem Topmodel“ gekürt wurde, hatte Amajla Omanovic einen schweren Autounfall. Vier Monate später stand die 20-jährige Linzerin für ein Modeshooting vor der Kamera.

D

en 6. Oktober 2014 wird Amajla Omanovic wohl nie im Leben vergessen. Nach ihrem Sieg bei „Österreich nächstes Topmodel“ wurde die Linzerin vom Publikum im Vinatrium in Deutschlandsberg mit Standing Ovations umjubelt. Stunden später hatte sie auf der Heimfahrt einen schweren Autounfall. An den Folgen leidet die junge Mutter noch heute. Dank Familie, Freunden und Fans ist die gelernte Einzelhandelskauffrau wieder guter Dinge. Ihre Professionalität als Model bewies sie bei ihrem Comeback. Im Harrys Home Hotel in Linz stand Sie für die neue Werbelinie des Atelier Stollnberger vor der Kamera. Im Interview erzählt sie von ihren Plänen, Vorbildern und vom Glück, ihre Tochter Medina-Majrisa zu haben. Nach Ihrem großen Sieg hatten Sie auf der Heimfahrt von Deutschlandsberg einen schweren Autounfall. Können Sie sich an den Unfall noch erinnern? Klar, den Unfall werden wir alle nie vergessen. Ein Schock fürs Leben. Welche Verletzungen hatten Sie? Meine Hand war gebrochen, beide Schultern waren verletzt, die Hüfte war angeschlagen, meine Knie hatten Abschürfungen und in meinem Gesicht habe ich 16 | Oberösterreicherin

16-19_coverstory.indd 16

19.02.15 15:46


coverstory |

„EIN FREUND UND MEIN BRUDER RAMAJIL HABEN MICH AUS DEM AUTO GEZOGEN.“

heute noch Narben. Eine gute Woche lag ich im Krankenhaus in Amstetten. Freunde von Ihnen waren beim Unfall im Auto – wie geht es ihnen heute? Mein Bruder und drei weitere Freunde waren im Auto. Temo und mein Bruder Ramajil haben mich aus dem Auto gezogen. Gott sei Dank geht es allen gut. Leiden Sie heute noch an den Folgen des Unfalles? Leider ja. Wegen meiner Hand, die gebrochen war, bin ich immer noch in Therapie. Ich hoffe, das wird sich noch bessern. Hatten Sie Angst, Ihren Traumberuf vom Modeln an den Nagel hängen zu müssen? Das war mir in diesem Moment ehrlich gesagt egal! Das Wichtigste war, dass die anderen am Unfall Beteiligten nicht schlimmer verletzt waren – und wir alle wieder fit werden. Wie sind Sie zum Modeln gekommen? Angefangen hat es mit einer Agentur, die schlussendlich reine Abzocke war. Dann war ich beim Elite Model-Casting und habe im Finale Oberösterreich vertreten. 2012 gewann ich den Covermodel-Contest eines Magazins. Zwischenzeitlich war Oberösterreicherin | 17

16-19_coverstory.indd 17

19.02.15 15:47


| coverstory

Amajla mit ihrer Tochter Medina-Majrisa

nkenhaus in Amstetten.

Eine Woche lag Amajla im Kra

Kurz & bündig: Glücklich macht mich ... meine Prinzessin. Vermissen würde ich ... Erdbeertorten. Niemals vergessen werde ich ... den Autounfall. Schwach werde ich ... bei kleinen Welpen. Runway oder Modeshooting ... Runway!

Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Wie stehen Sie dazu? Ich habe das Medieninteresse im Krankenhaus mitbekommen. Auf der einen Seite war es stressig für mich, weil ich eigentlich meine Ruhe gebraucht hätte. Auf der anderen Seite haben mich meine Familie, Freunde und Fans komplett auf andere Gedanken gebracht und mir sehr viel Kraft gegeben. Mein Manager hat mich soweit es ging vom Rummel abgeschirmt.

ich bei einer anderen Agentur. Jetzt bin ich glücklich, dass ich durch den Sieg bei „Österreichs nächstes Topmodel 2014“ bei Jademodels gelandet bin.

Ihr Comeback haben Sie bei einem Shooting in Linz gefeiert. Wie war es, das erste Mal nach dem Unfall vor der Kamera zu stehen? Ein sehr gutes Gefühl. Ich habe mich an dem Tag sehr wohl gefühlt und ich glaube, dass man das am Ergebnis auch merkt.

Was hat Sie dazu bewogen, beim Jademodels Model-Contest „Österreichs nächstes Topmodel“ mitzumachen? Dominik Wachta, mein heutiger Manager, hat mich kontaktiert und angefragt, ob ich mitmachen möchte. Das war der Anfang. Der Unfall erregte großes Medieninteresse (mehr als der Sieg beim Model-Contest) und machte Sie über die

Sie haben Ihre Tochter mit 17 bekommen. Welche Vor- bzw. Nachteile bringt es mit sich, so jung Mutter zu werden? Ich nehme alles als Vorteil. Meine Tochter war ein Wunschkind und ich bin sehr glücklich, dass ich meine kleine MedinaMajrisa habe. Sie ist mit ihren fast drei Jahren sehr intelligent und spricht schon

drei Sprachen. Auch wenn es oft stressig ist, sie gibt mir die Kraft, die ich brauche. Wer hat sich um die Kleine gekümmert, als Sie im Spital waren? Meine Eltern. Ich glaube sie lieben meine Kleine mehr als mich (lacht). Wie lässt sich das Modelbusiness mit Ihrer Rolle als Mutter vereinbaren? Wenn man Eltern hinter sich hat, die einen voll und ganz unterstützen, schafft man das locker. Und natürlich hat Medina-Majrisa auch ihren Papa. Gibt es einen Mann in Ihrem Leben? Nein, ich bin Single. Wie verbringen Sie Ihre Freizeit? Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie und meiner Tochter. Ich liebe es auch zu kochen, und natürlich darf ab und zu auch das Partymachen nicht fehlen. Fit halte ich mich durchs Fitness. Wo sind Ihre Wurzeln, wo wurden Sie geboren? Mein Vater Idriz und meine Mutter Ajsa

18 | Oberösterreicherin

16-19_coverstory.indd 18

19.02.15 15:47


coverstory |

sind gebürtige Bosnier. Ich bin in Österreich geboren und habe auch die österreichische Staatsbürgerschaft. Wie ist Ihr Modestil privat? Das kommt ganz auf meine Laune an. Bin ich gut drauf, ist es eine Mischung aus sportlich und elegant. Wenn ich mal keinen Bock auf Styling habe, gehe ich auch im Jogginganzug shoppen. Gibt es ein Vorbild im Modelbizz? Natürlich. Adriana Lima und Irina Shayk. Welche Projekte stehen in nächster Zukunft an? Im März hat mir Jademodels eine Modeshow bei der deutschen Modelagentur „Euromodel“ in Frankfurt verschafft, und auch für das Atelier Stollnberger ist noch etwas in Planung. Zur Zeit werden viele Anfragen sondiert, mein Manger legt großen Wert darauf, dass die Jobs auch zu mir passen und für meine weitere Karriere hilfreich sind. Er hat schon einige Anfragen abgelehnt, die nicht zu meinem Image passen. Text: Ulli Wright Model: Amajla Omanovic, Jademodels International Fotos: Stefan J. Pflanzl Location: Harrys Home Hotel Linz Fashion: Atelier Stollnberger Make-up: Konzept Image

Beim Shooting mit Designer Andreas Stollnberger.

Oberösterreicherin | 19

16-19_coverstory.indd 19

19.02.15 15:47


| menschen

I

Blindenhund Calimero ist Constanzes treuer Begleiter.

ch besuche Constanze Hill in ihrer Wohnung in Linz. Schon im Stiegenhaus kommt mir herrlicher Kuchengeruch entgegen. Constanze hat gebacken. Freundlich werde ich von ihrem Blindenhund Calimero begrüßt. Ein Wort von Constanze genügt und der schwarze Königspudel ist bei Fuß. Constanze Hill ist von Geburt an blind. Durch eine Sauerstoffüberversorgung hat sich die Netzhaut an den Augen abgelöst. Als Tochter zweier Psychologen wuchs sie in Wien auf. Ihr Vater ist internationaler Personalberater und auch sie ist in der Firma tätig. Ein Job bei City Radio brachte Constanze Hill nach Linz. Seit 15 Jahren berät die akademische Sexualberaterin in ihrer eigenen Radiosendung auf Life-Radio Menschen in Liebesdingen. „Es ist für mich der geilste Job der Welt“, so die 40-Jährige. Ihre zwei Kinder Tristan (12) und Jennifer (7) sind während meines Besuches bei ihren Vätern. Trotz Scheidung verbindet Constanze mit ihren Ex-Männern eine gute Freundschaft. Ein Talk mit einer sehr beeindruckenden Frau, die Mut zur Veränderung hat.

20 | Oberösterreicherin

20-22_konstanze hill.indd 20

19.02.15 15:48


Mut

menschen |

zur Veränderung Constanze Hill (40) ist die einzige blinde Radiomoderatorin Österreichs. Im Interview erzählt die zweifache Mutter, was sie sich am Weltfrauentag wünscht.

Am 8. März ist Weltfrauentag. Haben Sie eine Message an uns Frauen? Ich bin sehr für die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Da gibt es noch wahnsinnig viel zu tun, gerade was die Gehälter betrifft. Ich bin dafür, dass wir generell alle miteinander – Frauen und Männer – darauf achten, dass wir die gleichen Rechte bekommen. Was wünschen Sie sich am Weltfrauentag von der Politik und von der Allgemeinheit? Dass Menschen als Menschen gesehen werden, unabhängig von ihrem Geschlecht, und dass Menschen ihr Leben so leben können, wie es ihnen entspricht. Dass wir die Jobs machen können, die wirklich zu uns passen, dass wir optimal für unsere Kinder sorgen können und dass Verdienst und Jobbesetzung nicht von Vitamin B-Geschichten abhängig sind. Ich wünsche mir einfach Fairness. Sie haben Praktika bei BBC in London und Magic FM in Hamburg absolviert.

Sie haben eine eigene Sendung auf Life-Radio und arbeiten als BusinessCoach. Sie haben viel erreicht, war es ein steiniger Weg? Eigentlich nicht, weil ich immer auf mein Herz gehört habe und das gemacht habe, was mir Freude gemacht hat. Ich habe immer Mut zur Veränderung gehabt. Sobald ich merke, dass es einen Bedarf zur Weiterentwicklung gibt, bin ich flexibel und mutig genug, die nötigen Schritte zu setzen. Als Moderatorin auf Life-Radio helfen Sie Menschen in Sachen Lust & Liebe. Wonach sehnen sich die meisten Menschen? Nach Nähe, Begegnung und Tiefgang. Die meisten Menschen reden um die Themen herum, die eigentlich wichtig wären. Die drei Fragen, die wir uns immer stellen müssen sind: Was ist jetzt? Was will ich haben? Wie bekomme ich es? Wir neigen dazu, uns vieles schönzureden. Fehlender Mut zur Veränderung und ewiges „Sudern“ helfen einem nicht weiter.

Sie sind zweimal geschieden. Ist man davor auch als Beraterin in Liebesdingen nicht gefeit? Ich glaube, dass es ganz wichtig ist, dass man als Coach selbst Krisen und Trennungen durchlebt. Dadurch wird man glaubwürdiger. Ich bin keine, die die Flinte schnell ins Korn wirft. Aber es gibt auch den Punkt, da entwickelt man sich so stark auseinander, dass die Liebesbeziehung einfach nicht mehr funktioniert. Ich habe den Mut, etwas zu beenden, wenn es mehr Belastung als Bereicherung ist. Ich habe zwei Kinder von zwei Vätern und es gibt wunderbare Möglichkeiten, dass sich ein Kind trotz einer Scheidung von beiden Eltern sehr geliebt fühlt. Es gibt aber wieder eine neue Liebe? Ja, aber wir wohnen nicht zusammen. Ich bin abgekommen von diesem „Wir-Wohnen-Zusammen-Konzept“. Ich ziehe meine Kinder alleine groß und sie sind jeweils zu 50 Prozent bei den Vätern. Was muss ein Mann haben, damit Sie Oberösterreicherin | 21

20-22_konstanze hill.indd 21

19.02.15 15:48


| menschen Kochen ist eine große Leidenschaft von Constanze.

SMS werden vom Handy vorgelesen.

sich in ihn verlieben? Das hat sich sehr verändert. Ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich die Liebesbeziehung für mich als Frau pflege und die Familienplanung abgeschlossen habe. Mein Freund hat ein sehr gesundes Selbstbewusstsein und viel Humor. Leidenschaft und Lust sind ihm sehr wichtig. Er ist reif, beziehungswillig und -fähig. Ich fühle mich sehr geliebt und begehrt. Voriges Jahr wurden Sie 40. Was war bisher das Beste in Ihrem Leben? Definitiv meine zwei Kinder. Sie erfüllen mein Leben mit Sinn. Dass ich sie begleiten darf, damit sie sich in dieser Welt zurechtfinden, taugt mir unheimlich. Wie schaffen Sie Haushalt und Alltag mit zwei Kindern und Job? Zweimal die Woche unterstützt mich eine Putzfrau. Da ich von Montag bis Donnerstag jeweils von 19 bis 24 Uhr bei Life-Radio arbeite, habe ich sehr viel Tagesfreizeit. Kochen ist eine Leidenschaft von mir. Ich errieche die Gewürze und nehme mir für jeden einzelnen Schritt viel Zeit. Ich brauche sicher länger als eine sehende Frau. An Haushaltsgeräten wie Herd, Geschirrspüler oder Waschmaschine habe ich Punkterl geklebt, um die Einstellungen erfühlen zu können.

Sie haben drei Tage bei einer Sexhotline gearbeitet und sind Sexualberaterin. Was ist das Spannende am Thema Sex? Liebe, Sex und Beziehung sind einfach meine Lieblingsthemen und da gibt es auch nichts, was mich erschrecken kann. Darüber kann man mit mir reden, da kenne ich mich einfach aus. Ich mache aber nicht nur auf Sendung Beratung sondern, auch per Telefon. Viele Menschen wollen Anonymität. Ich bin eine große Freundin des ganzheitlichen Ansatzes und schaue mir nicht nur die Partnerschaft, sondern die gesamte Lebenssituation eines Menschen an. Infos dazu gibt es unter www.constanze.at.

über mich. Sicher bin ich auch mal traurig oder wütend, das gehört dazu, aber ich habe gelernt, meine positiven Ressourcen zu nutzen, und das bringe ich Menschen gerne bei.

Wie wichtig sind Styling und Mode für Sie? Was mich selbst betrifft, so ist es mir extrem wichtig. Meine Blindheit sticht den Menschen sofort ins Auge – wenn ich dann noch schlecht gekleidet sein würde, wäre es eine doppelte Behinderung. Mir selber ist es aber völlig egal, wie jemand aussieht. In meiner Welt zählt das nicht.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich wünschen? Ich bin im Moment ziemlich glücklich und wünsche mir, dass es so bleibt, wie es ist. Ich habe ein furchtbares Jahr hinter mir: zuerst die Scheidung, dann ist im August meine Mama gestorben, die ich sehr, sehr geliebt habe. Auch finanziell war es ein problematisches Jahr und meine Tochter hatte Probleme, sich in der Schule einzugewöhnen. Es ist einfach nicht abgerissen. Ständig war was, und das soll bitte aufhören.

Was können sehende Menschen von Ihnen lernen? Mit dem Herzen und mit dem Hirn zu schauen, Zuhören und auch zwischen den Zeilen zu hören. Ich bin Herr über meine Gefühle und nicht meine Gefühle

Wie macht man das? Da gibt es ganz viele Tipps. Was ziemlich gut hilft, ist zu duschen oder baden und das Lieblingslied voll laut aufzudrehen und zu hören. Das hebt die Stimmung. Wie wichtig ist das Handy? Das ist ganz wichtig für mich. Ich habe einen sehr großen Freundeskreis und es ist mir wichtig, diesen täglich zu pflegen.

Text: Ulli Wright Fotos: Andreas Röbl

22 | Oberösterreicherin

20-22_konstanze hill.indd 22

19.02.15 15:48


23_Schernhammer.indd 1

19.02.15 15:49


E Am 11. Jänner feierte Christine Kaufmann ihren 70er, noch bis Ende Mai steht sie im Linzer Landestheater für das Stück „Funkelnde Geister“ auf der Bühne. Im Interview erzählt sie, warum sie noch nie so glücklich war wie jetzt.

24 | Oberösterreicherin

24-26_Kaufmann.indd 24

19.02.15 15:50




E

Ich bin eine

    ç H 

I

ch treffe Christine Kaufmann und ihre Enkelin Dido Sargent im Musiktheater in Linz. Wenn man die beiden Frauen sieht, würde man nicht glauben, dass es sich um Großmutter und Enkelin handelt. Dass Christine Kaufmann noch bis Ende Mai im Landestheater Linz auf der Bühne steht, ist im Prinzip Dido zu verdanken: Die 29-jährige gebürtige Amerikanerin lebt seit 2009 in Linz und arbeitet am Landestheater als Modistin und Kostümbildnerin. Sie hat auch die Kostüme für das Stück, in dem ihre Großmutter spielt, entworfen.

Frau Kaufmann, wie haben Sie Ihren 70er gefeiert? Ich habe viele Blumen bekommen und einen sehr schönen Brief vom Bundespräsidenten. Ich wollte eigentlich nach Mallorca fliegen, aber es war sehr stürmisch und ich habe Flugangst. Deshalb bin ich zu Hause in München geblieben und habe so gefeiert, wie es mir gefällt: in kleinem Rahmen mit großen Gesprächen. Sie wurden 1963 für Ihre Rolle in „Stadt ohne Mitleid“ mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Welche Erinnerungen haben Sie an Hollywood? Seitdem ich ein kleines Mädchen war, habe ich immer gearbeitet. Als ich nach Amerika kam, waren Heirat und Kinder

für mich absolut begehrenswert. In der Ehe mit Tony Curtis habe ich die Welt der Stars aus der zweiten Reihe miterlebt. Ich bin aber relativ schnell wieder nach Europa zurückgegangen, weil ich festgestellt habe, dass ich nicht in Amerika leben kann. War das mit ein Grund, warum Ihre Ehe mit Tony Curtis in die Brüche ging? Ich habe Tony mit 17 Jahren kennengelernt. Als ich meine Kinder bekommen habe, habe ich aufgehört ihn zu lieben und nur mehr meine Kinder geliebt. Das kann passieren. Er war ein sehr interessanter und intelligenter Mann, aber wie viele Stars ein Narzisst. Vier Jahre nach der Scheidung entzog Ihnen Tony Curtis Ihre Töchter Allegra und Alexandra, damals sechs und acht Jahre, und nahm sie mit in die USA. Warum hat er Ihnen das angetan? Er hat eine Frau geheiratet, deren Wunsch es war, die Kinder um sich zu sammeln. Tony und ich haben uns im Prinzip immer ganz gut vertragen, das Problem war diese Frau. Ich bin von Tony Curtis weggegangen, ohne auch nur irgendetwas mitzunehmen. Ich habe nur das Kindergeld für meine Töchter bekommen. Als er mir die Kinder weggenommen hat, musste er das Kindergeld auch nicht mehr bezahlen. Es hat ihn sehr gekränkt, dass ich ihn verlassen habe. Im Prinzip

wollte er mich ruinieren, das ist ihm aber nicht gelungen. Wie lange waren Ihre Kinder in Amerika und wie haben Sie das ausgehalten? Meine Kinder waren circa sieben Jahre lang in Amerika. Wir haben allerdings jeden Sommer sechs Wochen miteinander verbracht. Ich glaube, wenn man sechs Wochen lang sehr intensiv zusammen ist, hat das manchmal ein größeres Gewicht, als wenn man jeden Tag die Pfannkuchen macht. Sie waren vier Mal verheiratet und hatten Liebhaber wie Warren Beatty oder Eric Clapton. Welcher Mann in Ihrem Leben hat Ihnen am meisten bedeutet? Ich war mit allen Männern auch nach den Beziehungen befreundet. Mit Tony Curtis gab es Auseinandersetzungen wegen der Kinder. Aber ich habe 2009, ein Jahr bevor er gestorben ist, noch mit ihm telefoniert. Wir waren gute Freunde, aber keine guten Ehepartner. In Linz stehen Sie noch bis Ende Mai als Geisterbeschwörerin auf der Bühne. Was gefällt Ihnen an der Rolle? Ich spiele eine exzentrische Persönlichkeit und das gefällt mir sehr gut. Die Linzer sind ein ganz tolles Theaterpublikum, sie lachen an den richtigen Stellen und Oberösterreicherin | 25

24-26_Kaufmann.indd 25

19.02.15 15:50


Viktoria Neuner, Christine Kaufmann und Enkelin Dido Sargent

„ICH BIN ZWAR EMANZIPIERT, ABER NICHT ‘ENTMANNZIPIERT’.“ Christine Kaufmann

sind sehr warmherzig. Außerdem war meine Enkelin für die Kostüme verantwortlich. Ich werde mein Engagement in Linz sicher als eine meiner positivsten Theatererfahrungen in Erinnerung halten. Wie sind Sie als Großmutter? Mein Enkelin und ich sehen uns nicht häufig, aber wenn, dann ist unser Zusammentreffen sehr intensiv. Wenn Dido zum Zahnarzt muss, dann kommt sie nach München. Ich bin eben eine richtige Oma (lacht). Wie ich gehört habe, haben Sie in Linz auch schon Freundschaften geschlossen? Ja, mit der Rechtsanwältin Viktoria Neuner und ihrer Familie bin ich mittlerweile sehr gut befreundet. Wir haben uns kennengelernt, als sie, ihre Mutter und ihre Schwester ein Selfie mit mir machten. Im März halten Sie eine Lesung in der Kanzlei von Viktoria Neuner? Darauf freue ich mich sehr. Ich lese aus meinem Buch „Scheinweltfieber“. Das ist eine gute Gelegenheit, Menschen, die nicht auf der Bühne stehen, zu erklären, wie wichtig sie sind. Je besser das Publikum, desto besser das Spiel.

Sie sind 70 Jahre alt, haben Ihr eigenes Kosmetikunternehmen, stehen noch immer auf der Bühne – andere Frauen sind in diesem Alter in der Pension … Ich habe sehr viel Kraft und Energie, weil ich gewisse Sachen nicht aufgeben will und kann. Meine Energie bekomme ich von der Arbeit. Wenn man Sie auf Beauty-OPs anspricht, werden Sie sauer. Worin liegt nun das Geheimnis Ihres guten Aussehens? Das ist eine Mischung aus guten Genen und Pflege. Seitdem ich ein Teenager war, habe ich mich immer um meine Erscheinung gekümmert. Ich weiß sehr viel über Pflege, ich nehme Nahrungsergänzung und ich weiß sehr genau, was ich tun muss, wenn meine Haut trocken wird. Das, was man isst und macht, spiegelt die Haut wieder. Diese Tatsache wird von vielen Menschen unterschätzt. Und ich bin eine Lichtanhängerin; es gibt ein Lichtlifting, das ich sehr gut finde. Viel besser, als wenn man an sich rumschneiden lässt und sich Gift in die Haut spritzt. Was war das Beste in Ihrem Leben? Was vergangen ist, ist für mich irrelevant, weil es vorbei ist. Wichtig ist die

Änderung des Bewusstseins durch Erfahrung. Und zwar dahingehend, wie man diese Erfahrungen verwertet. Jane Fonda hat in einem Interview gesagt, dass sie noch nie so glücklich war wie jetzt. Das kann ich absolut unterschreiben. Wie lebt Christine Kaufmann? Ich bin sehr gerne alleine. Ich bin eine Einzelgängerin und brauche es nicht, dass Leute mich anschauen, damit ich mich lebendig fühle. Ich fühle mich wahnsinnig wohl, wenn ich mit dem Fahrrad fahren und den Himmel anschauen kann. Das ist mein größter Luxus. Vermissen Sie einen Mann in Ihrem Leben? Nein, nein und nochmals nein! Ich habe vier ganz liebe männliche Freunde, mit denen ich mich regelmäßig treffe. Es wird oft unterschätzt, wie wichtig Männerfreundschaften für Frauen sind. Ein Mann sieht Dinge aus einer anderen Perspektive als Frauen. Ich bin zwar emanzipiert, aber nicht „entMannzipiert“. Text: Ulli Wright Fotos: Andreas Röbl

26 | Oberösterreicherin

24-26_Kaufmann.indd 26

19.02.15 15:50


Mehr Funktion, mehr Freiheit, mehr Freude

DIE KÜCHE ALS SPIELRAUM FÜR IHRE IDEEN

ER LEBEN S I E PUR E I NS PI R ATI ON

Eine Küche kann wie eine Insel sein, eine Oase der Ruhe und der Balance. Die Raumplanungskonzepte der SieMatic Stilwelt Pure mit ihren großzügig gestalteten Formen, sensibel gewählten Farben und dem Verzicht auf allzu Dekoratives schaffen diese wohltuende Atmosphäre, in der sich die eigene Persönlichkeit entspannt entfalten kann. Lassen Sie sich neu inspirieren.

www.siematic.at

Uhrmann KG Innenarchitektur, Volksfeststraße 1, 4020 Linz, Tel. 0732 - 669921, info@uhrmann.biz Cubuz – gewohnt schöner, Bahnhofplatz 1, 4600 Wels, Tel. 07242 - 252654, info@cubuz.at Kieslinger GmbH Wohnmanufaktur, Grubstraße 6, 4771 Sigharting, Bezirk Schärding, Tel. 07766 - 3187, info@kieslinger.at Mayrhofer der Einrichter, Kremstal Bundesstraße 3, 4061 Pasching, Tel. 07229 - 63550, info@mayrhofer.eu

27_Siematic.indd 1

19.02.15 15:51


| menschen

Aufhören nie gedacht“

„Ans habe ich

Nach zwei Weltcupsiegen und schweren Knieverletzungen kann Andrea Limbacher aus St. Wolfgang endlich strahlen. Die 25-jährige Blondine holte Ende Jänner bei der Skicross-WM am Kreischberg Gold. Im Interview erzählt die Polizei-Schülerin, wie sie sich an die Spitze zurückgekämpft hat.

Woher kommt Ihre Begeisterung fürs Skifahren? Ich bin schon mit zwei Jahren auf den Skiern gestanden und am Hang vor unserem Haus herumgerutscht. Meine Begeisterung für den Skisport hat sich im Lauf der Zeit immer mehr gesteigert. Ich habe die Tourismusschule in Bad Ischl und den Aufbaulehrgang an der Tourismusschule in Waidhofen an der Ybbs, beide mit Schwerpunkt Skifahren, absolviert. Rückblickend gesehen war diese Entscheidung richtig. Sie waren anfangs Alpinskirennläuferin. Was hat Sie 2009 motiviert, zum Skicross zu wechseln? Ich bin lange Zeit Alpinski-Rennen gefahren, aber es hat nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe. Dann habe ich Skicross in Verbindung mit Alpinski probiert, da das ein sehr gutes Training ist. Skicross hat mich sofort begeistert und ich bin bei dieser Disziplin hängengeblieben. Was taugt Ihnen am Skicross? Das Besondere ist, dass man nicht nur gegen die Zeitnehmung fährt, sondern ge-

gen Konkurrentinnen. Es ist extrem motivierend, wenn du beim Rennen merkst, da ist jemand vor oder hinter dir. Das macht diese Sportart für mich so lässig und interessant. Im Alpinskilauf ist viel mehr Geld drin. Haben Sie den Wechsel je bereut? Nein, auf keinen Fall. Ich bin irrsinnig dankbar, dass ich mich derzeit so intensiv dem Skicross widmen kann. Geld ist für mich nicht das Wichtigste, es sind andere Faktoren, die zählen. Immerhin bin ich den ganzen Winter hindurch in tollen Skigebieten unterwegs und kann meiner Leidenschaft nachgehen. Die letzten Jahre waren von zwei Weltcupsiegen, aber auch von Verletzungen am Knie gekennzeichnet. Haben Sie jemals ans Aufhören gedacht? Ans Aufhören habe ich noch nicht einmal gedacht. Verletzungen gehören zu einem Sportlerleben dazu. Das macht einen stärker. Ich habe harte Zeiten durchgemacht. Heute bin ich froh, dass ich mich wieder ganz nach oben zurückgekämpft habe. Haben Sie bei der WM am Kreischberg

mit Gold gerechnet? Ich glaube mit mir hat keiner mehr gerechnet, außer mein Papa und mein Trainer. Obwohl ich keinen guten Saisonstart hatte, habe mich sehr gut gefühlt und war super vorbereitet. Am WM-Tag hat für mich einfach alles gepasst und mir war bewusst, dass eine Medaille drinnen ist. Wie war das Gefühl, als Sie die Goldene bekommen haben? Unbeschreiblich, ich kann das gar nicht in Worte fassen. Man träumt immer von diesem Moment und arbeitet sehr lange auf dieses Ziel hin. Wenn es dann funktioniert ist das schon ein Wahnsinn. Seit Ihrem Weltmeistertitel stehen Sie im Mittelpunkt der Öffentlichkeit. Wie sehr genießen Sie das Bad in der Menge? Die Woche nach meinem WM-Sieg war extrem. Es ist unglaublich schön, dass sich so viele Menschen mit mir freuen. Das macht mich schon sehr stolz. Gibt es einen Glücksbringer, den Sie immer bei sich tragen? Ja, ich habe immer ein paar kleine Glücksschweinderl in der Tasche meiner Rennja-

28 | Oberösterreicherin

28-29_limbacher.indd 28

19.02.15 15:52


ra Grindl Foto: APA/B arba

Andrea Limb acher jubelt üb

er WM-Gold

.

cke. Neu dazugekommen ist ein Haubenpommel (lacht). Bei meinem Empfang in St. Wolfgang haben die Kindergartenkinder ein Plakat mit Pommeln für mich gebastelt. Einen habe ich jetzt immer dabei. Wo tanken Sie Kraft? Zuhause in St. Wolfgang bei meiner Familie. Wenn man an so einem schönen Platz leben darf, freut man sich immer wieder, wenn man nach Hause kommt. Das ist meine Quelle der Kraft. Machen Sie ab und zu auch richtig Party? Der richtige Partytiger bin ich nicht mehr. Aber wenn es passt, kann ich schon mal so richtig Spaß haben.

Foto: Mirja Geh

Sie sind sehr hübsch. Wie wichtig sind Mode und Styling für Sie? Ich bin sicher keine Barby-Puppe, mag es aber schon sehr, mich schön herzurichten. Mir gefällt ein cooler Style und ich stehe absolut auf Hauben. Wie geht es jetzt weiter, was steht in dieser Saison noch an? Ich habe noch einige Rennen zu fahren, viele davon auch im Ausland, und da werde ich noch richtig Gas geben. Andrea Limbacher liebt coolen Style und steht auf Hauben.

Ulli Wright Oberösterreicherin | 29

28-29_limbacher.indd 29

19.02.15 15:52


WEIL SIE ES MIR WERT IST. Zum Weltfrauentag verwรถhnen wir die wichtigste Wegbegleiterin in unserem Leben.

DU BEDEUTEST FรœR MICH

xxxxxxxxxx

DIE WELT

30 | Oberรถsterreicherin

30-31_Weltfrauentag.indd 30

19.02.15 15:53


Die OBERÖSTERREICHERIN & L‘Oréal Paris starten eine bezaubernde Aktion zum Weltfrauentag: Wir laden Sie und Ihre Lieblingsfrau zum Fotoshooting ein. Machen Sie mit!

So bewerben Sie sich für das Fotoshooting mit Ihrer Herzensfrau Einfach auf www.dieoberoesterreicherin.at klicken. Unter dem Button “Gewinnspiele” finden Sie das große OBERÖSTERREICHERIN und L’Oréal ParisFrauen-Fotoshooting. Schreiben Sie uns hier eine kurze Geschichte über Ihre besondere Beziehung zu Ihrer Herzensfrau und warum sie die Welt für Sie bedeutet. Machen Sie ihr damit den Weltfrauentag zu einem außergewöhnlich tollen Tag. Damit auch wir uns ein Bild von Ihnen beiden machen können, senden Sie uns ein Foto, auf dem Sie gemeinsam zu sehen sind. Bewerben Sie sich mit Ihrer Short-Story samt Foto bis zum 15. März und vielleicht stehen Sie schon bald, von Profi-Visagisten gestylt, vor der Kamera von Star-Fotografin Inge Prader. (Inkludiert sind die Übernachtungen in Wien plus Reisekosten.)

J

ede Frau ist schön. Kann strahlen, kann umwerfend aussehen, kann zum bezaubernden Star werden. Und jede Frau hat eine „Herzensfrau“, mit der sie sich im Team noch stärker fühlt. Die OBERÖSTERREICHERIN und L‘Oréal Paris ist es anlässlich des Weltfrauentags am 8. März ein Anliegen zu zeigen, wie wichtig weibliche Verbündete sind. Und wie wunderschön und wertvoll es ist, als Frau eine „Herzensfrau“ an der Seite zu haben. Sie wollen Ihrer persönlichen Herzensfrau DANKE sagen? Dann nützen Sie die Gelegenheit und bewerben Sie sich mit der Frau, die Ihnen momentan (oder auch schon Ihr Leben lang) am nächsten steht, für unser großes Frauen-Fotoshooting. Sie werden mit Ihrer Begleiterin von uns nach Wien ins Profi-Studio von Star-Fotografin Inge Prader eingeladen (inklusive Übernachtung und VIP-Service). Im Studio werden Sie gestylt und geschminkt und in der Pose Ihrer Wahl fotografiert. Das Foto von Ihnen und Ihrer Herzensfrau erscheint in der nächsten Ausgabe von der OBERÖSTERREICHERIN. Alle Details für Ihre Bewerbung finden Sie im InfoKasten links. Machen Sie mit und strahlen Sie als starkes Frauen-Team so schön wie nie! BESTE FREUNDIN Ohne sie geht nichts!

MIT DIR BIN ICH STARK. Die OBERÖSTERREICHERIN und LOréal Paris setzen Sie und Ihre „Herzensfrau“ für die Ewigkeit in Szene: mit einem ProfiShooting samt VIP-Styling.

Wir wollen mit diesem Shooting Ihre innere und äußere Schönheit perfekt in Szene setzen! Trauen Sie sich! Uschi Fellner, Herausgeberin von Look! und den Bundesländerinnen

LIEBSTE VERTRAUTE Jede Frau braucht eine Frau an der Seite.

MASSGESCHNEIDERTE FARBEN FÜR JEDE FRAU Lassen Sie sich von den L‘Oréal Paris Profi-Visagisten schminken, z.B. mit der Color Riche Collection Exlusive Blake Lively. Color Riche von L‘Oréal Paris ist in insgesamt 24 Farben erhältlich, ca. 15,49 €.

Oberösterreicherin | 31

30-31_Weltfrauentag.indd 31

19.02.15 15:53


MISS AUSTRIA FASHION TOUR MISSEN UND MISTER AUSTRIA PRÄSENTIEREN DIE MODETRENDS!

WS O H S N O I H FAS Sa. 7. März d hr n U u 0 . 3 . 6 8 . 1 Fr Uhr 17.00 & 00 . 6 1 & 4.00 1 , 0 0 . Sa. 11 ON: 0, Fr. 15.0

RATI 6.3.) & E D O ( M TEIDL N (7.3.) S N A I DOR IMMERMAN Z CATHY

N O I H S FA © Heli Mayr

MAX.C

ENTI S Ä R P R ENTE

ERT:

S Y DA

MISS AUSTRIA 2014 JULIA FURDEA

MISTER AUSTRIA 2013 PHILIPP KNEFZ

LEBENSMITTEL MAXIMARKT, MAXI.BACKSTUBE, HUSSEL CONFISERIE MODE/SPORT C&A, GERRY WEBER, H&M, HERVIS, INTIMISSIMI, PALMERS, JACK & JONES, JACK WOLFSKIN, ONLY, ORSAY, STREET ONE, TALLY WEIJL, TOM TAILOR, TOM TAILOR DENIM SCHUHE/LEDERWAREN SHOE4YOU, CROCS ISLAND, GEOX, LEDER HAUSMANN TECHNIK/OPTIK/TELEKOMMUNIKATION MEDIA MARKT, GAMESTOP, A1, HARTLAUER HANDY PUR, ALL IN ONE HANDYSHOP, PEARLE OPTIK BÜCHER/SCHREIB- UND SPIELWAREN THALIA, MAXI.KIOSK DROGERIE/PARFÜMERIE DM DROGERIE MARKT, MARIONNAUD, MARTIN REFORMSTARK UHREN/SCHMUCK/GESCHENKE/BLUMEN CLAIRE’S, DER STIEL, GOLDBOX, LE CLOU WOHNEN/REISEN/FREIZEIT NANU-NANA, RUEFA REISEN GASTRONOMIE/IMBISS LEVINSKY-CAFÉ, MAXI.JAUSE, MAXI.KAFFEE, MAXI.RESTAURANT, TCHIBO DIENSTLEISTUNGEN/BANK/TRAFIK CUTTING CREW – STYLE, ROMA IHR FRISEURBEDARF, TABAK TRAFIK, TEXTILPFLEGE LEITGEB, WEBB SERVICE, MAXI.TANK, MAXI.WASCH

www.maxcenter.at 32_Maxcenter.indd 1

19.02.15 15:55


Mode

„Mode unterstreicht die Souveränität des Trägers, Uniformen ordnen sich unter.“ Jil Sander

Alexander Stütz, Designer von MYNS

Topmodel mit Makel

Alexander Stütz Designer von MYNS

Foto: Desigual

D

as kanadische Model Chantelle Winnie präsentiert die neue Frühjahrs-/Sommer-Kollektion von Desigual. Die 20-Jährige fällt auf den ersten Blick auf: Sie hat Vitiligo, eine Hautkrankheit, die auch „Weißfleckenkrankheit“ genannt wird. Charakteristisch sind Pigmentstörungen in Form weißer Flecken. Für Desigual kein Problem, ganz im Gegenteil: Chantelle bricht mit allen bekannten Konventionen und spiegelt so den Geist, die charakteristischen Werte und Einstellungen der Marke perfekt wider. Gefällt uns!

Der Talisman wird zum Modezitat

J

Sie sind praktisch, flexibel und trotzdem stylisch. Die Rede ist von Tamaris Ballerinas, die sich in kleinen Beuteln verstauen lassen und uns auf jede Party, Hochzeit und in den Urlaub begleiten. Sie erlösen uns von schmerzenden High Heels und werden so zum Retter in sämtlichen Lebenslagen. Erhältlich um € 39,95

Foto: Tamaris

BALLERINA TO GO!

ede Frau besitzt ihre kleinen Geheimnisse. Und jede Frau ist einzigartig. So wie die Schmuck-Kollektion unseres neuen Lifestyle-Labels MYNS. Trendige Tropfenanhänger, lang oder kurz getragen, laden zum Spielen mit ersehnten Wünschen und dem eigenen Style ein. Das Besondere an MYNS Anhängern ist, dass man darin sein kleines Geheimnis verwahren kann. MYNS Secrets sind Symbole, Glücksbringer, Talismane, Talentverstärker und Energiebringer. Statt den klassischen Materialien haben wir bei MYNS auf Bronze gesetzt und bieten die fünf Anhänger-Designs in drei Größen und in den Farben Gold, Silber und Rosé an. Die Einstiegspreislage liegt bei 69 Euro mit Anhänger, Kette und Secret. Oberösterreicherin | 33

33_Start Mode.indd 33

19.02.15 17:33


Spring

URSULA TRÄGT EIN OUTFIT VON BOUTIQUE SUSAN W. Hose € 139, Top € 99, Stola € 139, Pumps € 219

Produktion: Ulli Wright, Anja Gubo, Maria Schützeneder Fotos: Christopher Jura Make-up: Dana Vuc, Cambio Beautyacademy Models: Magdalena, Raffaela, Ursula, People2People Modelmanagement 34 | Oberösterreicherin

34-48_modeshooting.indd 34

19.02.15 15:56


Fashion Zartes Rosa, Beige, Blau in allen Facetten. Animal-Prints, Denim und Sommerdaune: Der ModefrĂźhling zeigt sich variantenreich.

OberĂśsterreicherin | 35

34-48_modeshooting.indd 35

19.02.15 15:56


| mode

RAFFAELA TRÄGT EIN OUTFIT VON PETER TRACHT & MODE Jacke € 299,95, Strickpulli € 256, Hose € 199,90, Ballerina € 179, Brille Tom Ford von United Optics

36 | Oberösterreicherin

34-48_modeshooting.indd 36

19.02.15 15:56


mode |

MAGDALENA & URSULA TRAGEN OUTFITS VON SELENDI Ursula (l.): Kleid € 258, Weste € 79, Tasche € 138, Kette € 44, Boots von Gangart € 179,90 Magdalena (r.): Mantel € 749, Shirt € 149, Hose € 239, Rucksack € 485, Armband € 29, Armband € 49, Sandale von Gangart € 259, Sonnenbrille Tom Ford von United Optics

Oberösterreicherin | 37

34-48_modeshooting.indd 37

19.02.15 15:56


| mode

MAGDALENA TRÄGT EIN OUTFIT VON SPORTALM Sommerdaunenjacke zum Wenden € 349, Top € 99, Wendegilet € 289, Hose mit Glitzereffekt € 139, Mütze € 69

38 | Oberösterreicherin

34-48_modeshooting.indd 38

19.02.15 15:56


mode |

RAFFAELA TRÄGT EIN OUTFIT VON BOUTIQUE LA DONNA Tasche € 73,90, Hose € 109,95, Lederjacke € 299, Bluse € 59,90, Tuch € 39,90, Brille Prada von Optik Bauer

Oberösterreicherin | 39

34-48_modeshooting.indd 39

19.02.15 15:56


| mode

MAGDALENA TRÄGT EIN OUTFIT VON XILING Jeans € 105, Spitzenshirt € 129, Sweater € 79, Tasche von Liebeskind Berlin € 179,90

40 | Oberösterreicherin

34-48_modeshooting.indd 40

19.02.15 15:56


mode |

URSULA UND RAFFAELA TRAGEN OUTFITS VON GABRIELLA EXKLUSIV Bluse € 299 , Hose € 149 , Kleid € 349, Sonnenrille Guess von United Optics

Oberösterreicherin | 41

34-48_modeshooting.indd 41

19.02.15 15:57


| mode

RAFFAELA TRÄGT EIN OUTFIT VON MODEHAUS K. WILD Shirt € 140, Blazer € 879, Hose € 280, Schal € 280, Tasche € 999, Sonnenbrille Alain Mikli von Optik Bauer

MAGDALENA TRÄGT EIN OUTFIT VON GILO MODE Mantel € 219, Top € 105, Hose € 139, Schal € 30, Brille Tom Ford von United Optics

42 | Oberösterreicherin

34-48_modeshooting.indd 42

19.02.15 15:57


mode |

URSULA TRÄGT EIN OUTFIT VON GERARD WOMEN Schal € 199, Tasche € 949, Jacke Sommerdaune € 499, Hose € 379, Bluse € 269, Brille Dolce & Gabbana von United Optics

Oberösterreicherin | 43

34-48_modeshooting.indd 43

19.02.15 15:57


| mode

44 | Oberรถsterreicherin

34-48_modeshooting.indd 44

19.02.15 15:57


mode |

MAGDALENA & URSULA TRAGEN OUTFITS VON MODEHAUS MITTERMAYR Magdalena (l.): Kette € 25,99, Bluse € 49,99, Hose € 99,99, Jersey-Blazer € 99,99, Tasche € 119,90 Ursula (r.): Bluse € 49,99, Poncho € 49,90, BoyfriendJeans € 199,90, Tasche € 169,95, Sonnenbrille Prada von Optik Bauer

Oberösterreicherin | 45

34-48_modeshooting.indd 45

19.02.15 15:57


| mode

RAFFAELA & URSULA TRAGEN OUTFITS VON DANIELA URICH Ursula (l.): Bluse € 139, Strickmantel € 198, Jeans € 179, Brille Prada von United Optics Raffaela (r.): Longshirt € 169, Jacke € 198, Jeans € 179, Tasche von Liebeskind Berlin € 259 46 | Oberösterreicherin

34-48_modeshooting.indd 46

19.02.15 15:57


mode |

RAFFAELA TRÄGT EIN OUTFIT VON RAGAZZA Kleid € 169, Strickmantel € 289, Kette € 29, Tasche € 79, Schuhe € 109, Sonnenbrille Prada von United Optics

Oberösterreicherin | 47

34-48_modeshooting.indd 47

19.02.15 15:57


| mode

MAGDALENA TRÄGT EIN OUTFIT VON C. STRAUCH Hose € 630, Pulli € 790, Kette mit schwarzem Achat € 750, Halbedelsteinkette mit Rauchquarzen € 365, Sneakers € 820, Tasche € 1740

48 | Oberösterreicherin

34-48_modeshooting.indd 48

19.02.15 15:57


Mode ist die erste Botschaft, die eine Frau nach außen sendet ... diese Botschaft nehmen wir ernst!

Bezugsquellen Boutique La Donna Schmiedstraße 14 4070 Eferding 07272/3123 www.ladonna-mode.at

Modehaus Mittermayr Georgiplatz 14 4933 Wildenau 07755/5203 www.mode-mittermayr.at

Boutique Susan W. Landstraße 14 / Arkade 4020 Linz 0664/75013175 www.susan-w.at

Peter Tracht & Mode Hauptstraße 25 4580 Windischgarsten 07562/5332 www.trachten-peter.at

C. Strauch Mode Stadtplatz 35 4600 Wels 07242/35736 www.strauch.at

Ragazza Mozartstraße 7 4020 Linz 0732/781212 www.egger-moden.at

Gabriella Exklusiv Theatergasse 8 4810 Gmunden 07612/66005 www.gabriella-exklusiv.at

Selendi Die Mode Ringstraße 30 4600 Wels 07242/46888 www.selendi-die-mode.at

Gerard Men.Women Pfarrgasse 26 Stadtplatz 48 4600 Wels 07242/ 64888 www.gerard.at

Sportalm Spittelwiese 3 4020 Linz 0732/778528 · www.sportalm.at

Gilo Mode Bismarckstraße 4 4020 Linz 0732/776013 www.gilomode.com Intercoiffeur Daniela Urich Stadtplatz 36 4690 Schwanenstadt 07673/2204 www.daniela.at Modehaus K. Wild Bismarckstraße 3 4020 Linz 0732 /770838

Xiling Natur & Seide Rainerstraße 15 4020 Linz 0732/665677 www.xiling.at Liebeskind Berlin Store Linz Landstraße 47 4020 Linz 0732/773843 www.liebeskind-berlin.com Optik Bauer Adlerstraße 1 4600 Wels 07242/53020 www.optikbauer.com

United Optics 17 x in Oberösterreich, www.unitedoptics.at

49_Susan W.indd 1

B O U TI Q U E

Jetzt für Sie in der Arkade/Linz (Egger Passage) Dienstag-Freitag 10-18 Uhr, Samstag 10-14 Uhr www.susan-w.at 19.02.15 16:00


Rock’n’Rosa

| mode

Mit Rosa geht es leicht und luftig durch den Frühling. Die Zeiten, in denen dieser Ton als Barbie-mäßig galt, sind längst vorbei. TRENDY: Hängerkleidchen von Benetton um € 49,94

BOHEME-STYLE: Strickweste von Odd Molly um € 339, gesehen bei Selendi in Wels

COWGIRL: FrühlingsStiefelette, gesehen bei Shoe4You im max.center Wels um € 69,95

MUST-HAVE: Pulli von Cloé um € 750, gesehen bei Casa Moda

OLDPINK: Tasche aus Rindsleder mit goldenen Reißverschlüssen, gesehen um € 159 im LiebeskindStore in Linz

52_rosa.indd 1

Foto: Rich&Royal

BLUMIG: Kleid in Rosé von Comma um € 129,99

ROSA DURCHBLICK: Sonnenbrille mit Denimeinsatz von Diesel um € 153

19.02.15 16:04


MARC O’POLO STORES Linz, Arkade Taubenmarkt, Landstraße 12 Wels, Schmidtgasse 24 Pasching, Plus City, Pluskaufstraße 7 Ried i. I., Hauptplatz 44 Salzburg, Sigmund-Haffner-Gasse 6 Salzburg, Europark, Europastraße 1 Wien, Rotenturmstraße 19 Wien, Trattnerhof 1 Wien, Donauzentrum, Donaustadtstraße 1 Vösendorf, Shopping City Süd St. Pölten, Kremsergasse 27 Innsbruck, Rathaus Galerien, M.-Th.-Str. 18

53_MOP OOEin Inserat.indd 1

19.02.15 16:04


| mode

Wir machen

Blau

TASCHE von Céline um € 2100, gesehen bei Casa Moda

Blautöne in allen Nuancen sind das Must-have der Saison.

BRILLE VON JOOP JOOP. Jetzt erhältlich bei Ihrem UNITED OPTICS® Partner

TRENDIGE JACKE im Bikerstil von Jones um € 199,90

KLEID aus 100 Prozent Biobaumwolle um € 222, gesehen bei Xiling in Linz Fotos: Rich&Royal

CARDIGAN MANTEL in Starlight Blue von Marc Cain um € 329

BRILLE von Boz um € 285, gesehen bei Optik Bauer in Wels

KLEID von Bandolera um € 169, gesehen bei Gabriella Exklusiv

54 | Oberösterreicherin

54_blau.indd 54

19.02.15 16:05


LIEBESKIND BERLIN Store Linz LandstraĂ&#x;e 47 | 4020 Linz Follow us: Liebeskind-Berlin-Linz

55_Liebeskind.indd 1

19.02.15 16:06


| mode

Denim all over

Egal ob Jacke, Hemd, Hose oder Kleid - der Jeans-Look ist in dieser Saison völlig up to date.

OVERALL in Indigo-Blue von Gwynedds um € 189

KETTE von Comma um € 29,90

Fotos: Herrlicher

JEANS-BLUSE von s.Oliver Denim um € 59,99

KLEID aus Stretch-Denim von Esprit um € 59,99

DENIM REPLAY Hyperflex um € 159

STIEFEL von Airstep um € 229,90, gesehen bei Salamander

56 | Oberösterreicherin

56_denim.indd 56

19.02.15 16:07


Sportalm Linz Spittelwiese 3/ A-4020 Linz / Tel. +43 (0)732 778528 / linz@sportalm.at / www.sportalm.at Kostenloses Magazin unter: sportalm@sportalm.at

57_Sportalm.indd 1

19.02.15 16:07


| mode

We love Bags Die neuen Taschen sind da und wir lieben sie. Foto: Burberry

HANDTASC Kaiser aus Kalbs HE von Peter leder um € 280 TASCHE Dora Soft BB Stripes von Louis Vuitton um € 4100

SMH CROSSOVER BAG um € 49,96, gesehen bei Humanic

TASCHE von Jones um € 189,90

BUNT: Tasche Mika in Red von Liebeskind Berlin im Graffiti-Look auf derbem Canvas-Material. Gesehen um € 179,90 im Liebeskind-Store in Linz

RUCKSACK aus Kalbsleder um € 249, gesehen bei www.madeleine.at 58 | Oberösterreicherin

58_taschen.indd 58

20.02.15 09:25


4880 St. Georgen i.A., Attergaustr. 52, Tel.: 07667/6346 E-Mail: office@wienerroither-moden.at, www.wienerroither-moden.at

59_Wienerroither.indd 1

19.02.15 16:08


| mode

Best dressed am

KV-Ball Was der Opernball für Wien, ist der Ball des Kaufmännischen Vereins für Oberösterreich. Wir waren am 31. Jänner im Palais dabei und zeigen Ihnen die schönsten Ballkleider.

. STYLECHECK Chefredakteurin r Ulli Wright war fü Sie am KV-Ball unterwegs.

Silvia Schneider Die TV-Moderatorin zeigte im glamourösen Kleid von Moon Dress ihren schönen Rücken.

60 | Oberösterreicherin

60-63_balloutfits.indd 60

19.02.15 16:09


Melanie Gattringer Barbara Schwetz-Penz

Die Vize-Miss OÖ im hellgrauen Abendkleid von P&C

Fotos: Richard Haidinger

Die Geschäftsführerin von PENZ Mode in einer eleganten Eigenkreation in Schwarz

Erni Leitl

Sabine Lindorfer

Die Frau von Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl bewies im blauen Kleid von Gottfried Stilsicherheit.

Die Pressechefin des KV-Balles war im roten Kleid von Moon Dress der Hingucker. Oberösterreicherin | 61

60-63_balloutfits.indd 61

19.02.15 16:09


Elke Riemenschneider Die Feinkost-Unternehmerin in einem Maßkleid mit Pelzstola von Margit Angerlehner

Karin Scheiblberger Die Versicherungs- und Vorsorgeexpertin der Raiffeisenbank im grünen Kleid von harry+sally

Christine Rührlinger Die Chefin von harry+sally im Traumkleid der spanischen Designerin Isabel Sanchis

Ulrike RabmerKoller Die WKOÖ-Vizepräsidentin bewies im blauen Samtkleid mit glitzernden Kristallen von Margit Angerlehner Eleganz.

Isolde Weberberger

Marietta Kratochwill

Die Connex Marketing-Chefin glänzte in einem Kleid von Gottfried.

Die Leiterin des Hypo OÖ-Finanzservices in einem roten Spitzenkleid von harry+sally

62 | Oberösterreicherin

60-63_balloutfits.indd 62

19.02.15 16:10


Stephanie Schlager Die Miss Online 2010 machte in einem knallroten Kleid, das sie selber designt und geschneidert hat, eine gute Figur.

Monika Sanberger Die Passage-Chefin in einem figurbetonten lilafarbenen Kleid von Talbot Ruhof

Maria Wolfsteiner Die Designerin trug eine extravagante Eigenkreation aus Stoffen von Chanel und Armani. Oberรถsterreicherin | 63

60-63_balloutfits.indd 63

19.02.15 16:11


BIO

ÖKO

FAIR

64_Xiling.indd 1

Fiona

designt Schmuck Das Label Cadenzza präsentiert die erste Kollektion der Marke „by fiona“.

A

Foto: Hypnosis

Rainerstraße 15, 4020 Linz, seide@xiling.at, www.xiling.at

Fotos: Cadenzza

Ökologische und faire Mode für Frauen, Kinder und Männer. Upcyclingmodelle innovativer Labels & hochwertige Textilien: vom Babystrampler bis zur feinsten Sportwäsche. Enjoy your stay!

b März können sich Fashionistas mit Schmuck von Fiona Grasser schmücken. Die Frau von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser entwarf für Cadenzza ihre erste „Buddha-Kollektion“. Neben dem Schmuckdesign kreierte sie auch die beiden Kristallschliffe, die eigens für die Kollektion vom Hause Swarovski gefertigt wurden. Die Urenkelin des Unternehmensgründers Daniel Swarovski bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in Design und Kunst bei Cadenzza als Design Director ein. „Schmuckstücke sind eine tolle Ausdruckform der Persönlichkeit und so war es für mich die logische Konsequenz, meine Debüt-Kollektion rund um Elemente zu entwickeln, die meine Weltanschauung widerspiegeln“, erklärt Fiona Grasser. Zentrales Element der Schmuckstücke dieser Debüt-Kollektion sind die Glückssymbole „Hand of Fatima“ und „Buddha“ in Form dreidimensionaler Kristallschliffe in versilberter Fassung. Die Symbole präsentieren sich als funkelnde Anhänger an langen Kristall-Halsketten.

19.02.15 16:09


„ C L O U D Y B A Y “ A B S O F O R T E R H Ä L T L I C H I N A L L E N S T O R E S U N D O N L I N E U N T E R w w w . j o n e s -‐ f a s h i o n . c o m

65_Jones.indd 1

19.02.15 16:12


Time of my Life

| mode

CALVIN KLEIN SENSES: Die Spangenuhr ist in Edelstahl, in einer Ausführung mit gelbgold- oder roségoldfarbener PVD-Beschichtung und in zwei Bicolor-Varianten erhältlich. Preis: € 290

KNALLBUNT Die Linea neue Frühjahrs-/Sommerkollektion 2015 von Baume & Mercier besteht aus vier neuen Uhren in leuchtenden Sommerfarben, die alle über ein auswechselbares Armband verfügen. Erhältlich in Grün, Pink, Honig und Violett.

RADO TRUE IS BACK: Das neue schlanke Design, HightechKeramik und ein leichtes leichte Tragegefühl machen die Rado True zu einem Must-have. Zur Freude aller Frauen funkeln im Damenmodell nun Diamantindexe. Preis: ab € 1830

Das Anderssein voll ausleben, aber gleichzeitig einen zugänglichen und komfortablen Stil behalten – das ist unser Markenzeichen!

Fotos: OUI

66_La Donna.indd 1

Schmiedstraße 14, 4070 Eferding – Tel.: 07272/3123 www.ladonna-mode.at 19.02.15 16:13


Echte Tracht hat einen Namen

PAGINA

dem e t m it e ic h n z a ls e s g u s Au egas nen P hstes c li g o ld e d n nfreu kunde en nehm r e t n U hs. t e r r e ic s ö r e Ob

MODE UND TRACHT AUS GUTEM HAUSE w w w . e g g e r - m o d e n . a t

UNTERWEISSENBACH – URFAHR/LEDERFABRIK – BAD HALL – ROHRBACH 4 mome nt s 7/2012

*OGP5FMtXXXFHHFSNPEFOBU

KNITTED IN AUSTRIA

67_Egger Moden.indd 67

19.02.15 16:15


| mode

Extravagant,

feminin, nachhaltig Die Boutique von Gabriella Mader ist eine wahre Schatzkammer. Egal, wie oft man hingeht, man findet immer wieder etwas Neues!

W

er in Sachen Mode immer up to date sein möchte, ist bei „Gabriella Exklusiv“ in der Theatergasse 8 in Gmunden garantiert an der richtigen Adresse. In der trendigen Boutique findet „Frau“ nicht nur die angesagtesten Outfits – auch schicke Einzelteile und Accessoires zum Aufpeppen vorhandener Lieblingsstücke sind bei „Gabriella Exklusiv“ ein heißer Tipp! Denn Taschen, Schuhe, Schals und Schmuck sind ein unentbehrlicher Teil der aktuellen Kollektion. Wer auf der Hochzeit der Tochter oder der besten Freundin glänzen möchte, kommt bei „Gabriella Exklusiv“ garantiert auf seine Kosten. Eine große Auswahl an eleganten Kleidern für Brautjungfern und auch Zubrautkleider mit italienischem Schick stehen in der Gmunder Boutique hoch im Kurs. Stilvoll und bequem Mit Liebe und Sorgfalt ausgesuchte italienische Marken sind Geschäftsinhaberin Gabriella Mader genauso wichtig wie der hundertprozentige Wohlfühlfaktor ihrer Kundinnen.

Gabriella EXKLUSIV Theatergasse 8 4810 Gmunden Tel.: +43 (0)7612/66 005 E-Mail: office@gabriellaexklusiv.at www.gabriella-exklusiv.at Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9-12 und 13-18 Uhr Sa.: 9-12 und 13-17 Uhr

entgeltliche Einschaltung

IN FOBOX

68 | Oberösterreicherin Die Gmundnerin

68_gabriella.indd 68

19.02.15 16:15


Das Trachtenfachgeschäft mit der größten Auswahl in Edt bei Lambach Auf 1000m² Verkaufsfläche können Kunden, deren Einzugsgebiet sich weit über die Bezirksgrenzen hinaus erstreckt an Trachtenbekleidung für Damen Herrn und Kinder, von sportiv bis traditionell, vom modischen kurzen bis hin zum handgezogenen Dirndln, in allen Preisklassen bedienen. Ein besonderen Wert wurde auf das Thema Hochzeit gelegt und eine großzügige Brautabteilung geschaffen, in der in aller Ruhe aus einer großen Auswahl an Brautkleidern in den verschiedensten Farben und Modellen ausgewählt werden kann.

Auf Ihr Kommen freut sich die Famillie Holzberger und das Team der

Wichtlstube

Öffnungszeiten: Mo - Fr. 9 - 12 14 - 18h Jeden Sa. 9 - 12 14 - 17h Tel. 07245 28833 www.wichtlstube.at

Trachten

Wichtlstube Edt bei Lambach Linzerstr. 20

Neue Frühlingskollektion 2015 eingetroffen!

69_Wichtlstube.indd 1

19.02.15 17:48


ging unter die Schneider W

o immer Moderatorin Silvia Schneider auftaucht, sind die Augen auf sie gerichtet. Ob am Opernball im Wien, den sie heuer mit Freund Andreas Gabalier besuchte, oder auf Bällen und Events in Linz – die Moderatorin beweist immer absolute Stilsicherheit. Nun ist die 32-jährige Linzerin unter die Designer gegangen. Gemeinsam mit Moon Dress präsentiert sie ihre erste eigene Capsule Collection aus eleganten Cocktailkleidern und glamourösen Abendroben. „Inspiriert wurde ich von einem nostalgischen Star-Sammelal-

bum aus den 50ern“, erklärt Silvia Schneider. Acht verschiedene Modelle holen den Schick der 40er- und 50er-Jahre in die Gegenwart und sind gleichzeitig eine Hommage an die großen Diven Hollywoods. Die Kleider sind ab März im Steffl Department Store in Wien und bei Moon Dress in Linz erhältlich.

Fotos: Heli Mayr

TV-Beauty Silvia Schneider hat gemeinsam mit Moon Dress divenhafte Kleider entworfen.

70 | Oberösterreicherin

70_silvia schneider.indd 70

20.02.15 09:06


SELENDI Di e Mode.

71_Selendi.indd 1

19.02.15 16:16


| gesellschaft

Trachtige Weißwurst-Party IN DER LINZER ALM Linz statt Kitzbühel

In der Linzer Alm ist jede Polterrunde herzlich willkommen! Und: Jede Polterrunde bekommt eine Runde Schnaps aufs Haus! www.linzeralm.at

1

6

1 Linzer Alm-Chef Gerald Pointner, Gloria Schwandl, Denise Soukup, Linzer Alm-Chef Marc Zeller 2 Michaela, Sabine 3 Michael, Birgit, Melanie, Andreas 4 Maria, Alireza 5 Agnes, Katarzyna

3

7

4

5

8

6 Anna, Kathi 7 Linzer Alm-Chef Gerald Pointner, Elektrofirma Hometec-Chef Walter Kreisel, Linzer Alm-Chef Marc Zeller 8 Aleks, Dino 9 Nicole Sasal 9

entgeltliche Einschaltung

2

Fotos: Jobst; honorarfrei

W

er es zur Weißwurst-Party in Kitzbühel nicht schaffte, der konnte sich Ende Jänner in der Linzer Alm im Untergeschoß des Passage Linz vertrösten. Denn dort hatten die Linzer Alm-Chefs Marc Zeller und Gerald Pointner zur Weißwurst-Party in Tracht geladen. Wie in der Linzer Alm gewohnt, gab‘s natürlich die größten Partyknaller, die der Après Ski-Sound so hergibt – beste Hüttengaudi-Stimmung inklusive! Und: Zu jeder Weißwurst gibt es ein Gratis-Weizenbier-Seidl!

72 | Oberösterreicherin

72_Linzer Alm.indd 72

19.02.15 16:17


Fotos: Hiebaum

„Griaß di“ Ihr Mostviertler Trachtenhaus

73_Pressl.indd 1

3304 St. Georgen bei Amstetten Ost Gewerbestraße 18 an der B1 Tel.: 07472/25902 Unsere Öffnungszeiten: MO – FR 08:30–18 Uhr, jeden SA 08:30–17 Uhr

19.02.15 16:40


Foto: Seductive Colleen

74 | Die Oberösterreicherin

74-79_wko_mode.indd 74

Modefrühling im oberösterreichischen Fachhandel

19.02.15 17:37


Modefrühling im oberösterreichischen Fachhandel Blaumachen ist im Frühling und Sommer angesagt – zumindest was die Mode betrifft. Vor allem Indigo zieht sich wie ein roter Faden durch die Damen- und auch Herrenmode. Während die Ladies in femininen Strukturen und Edel-Joggern durchs Leben gehen, beweisen die Männer in körpernahen Anzügen eine Top-Figur. Modisch gesehen spielt die kommende Saison alle Stücke. Das beweist auch der Modefrühling im oberösterreichischen Fachhandel. Wir laden Sie auf den nächsten vier Seiten zu einem Bummel durch die heimischen Fachgeschäfte ein und zeigen Ihnen die trendigsten Looks in Sachen Kleidung, Schuhe und Taschen sowie Sportoutfits.

entgeltliche Einschaltung

„DER OBERÖSTERREICHISCHE MODE- UND FREIZEITHANDEL WEISS, WELCHE TRENDS IN SACHEN MODE UND SPORT ANGESAGT SIND. NEBEN DEN NEUESTEN OUTFITS, SCHUHEN, TASCHEN, SCHMUCK UND ACCESSOIRES PUNKTET DER FACHHANDEL VOR ALLEM MIT KOMPETENTER BERATUNG SOWIE MIT TOLLEN ANGEBOTEN ZUM ANFASSEN UND ANPROBIEREN. DAMIT WIRD EINKAUFEN ZUM GANZ BESONDEREN ERLEBNIS.“ Gerhard Irrendorfer, WKOÖ-Obmann für Mode- und Freizeithandel

Modefrühling im oberösterreichischen Fachhandel

74-79_wko_mode.indd 75

Die Oberösterreicherin | 75

19.02.15 17:37


| mode

MODERN INDIGO

B

laumachen“ heißt es im kommenden Sommer, denn Blau ist in dieser Saison eine der Lieblingsfarben der Designer. Explizit zieht sich Indigo wie ein roter Faden durch den Modesommer. Neu ist, dass sich die Farbe Blau oftmals keinen kontrastierenden Partner, sondern den Auftritt mit anderen Blauschattierungen sucht. Und wenn doch, dann gilt strahlendes Weiß als der modische Favorit. Im Sinne dieser blauen Phase erlebt vor allem auch Denim ein Revival. Passende Boots, Docksiders, Schnürer und Slipper sowie weiche Shopper und lässige Beuteltaschen sind die richtigen Begleiter dazu.

Foto: Jean Paul Foto: FABER

Edle Beuteltasche mit Reptillederbesatz von Emily & Noah

Weiche Chelsea-Boots aus sattblauem Veloursleder von Caprice 76 | Die Oberösterreicherin

74-79_wko_mode.indd 76

entgeltliche Einschaltung

Foto: Meier Lederwaren

Modefrühling im oberösterreichischen Fachhandel

19.02.15 17:38


mode |

SOFT SHADES

Foto: CAMBIO

D

ie Mode der neuen Saison ist farblich zurückhaltend. Pastellige Töne mit einem eisigen Unterton sind weiterhin sehr gefragt. „Shading“ ist das Stichwort der Saison: Die Farben verlaufen zart ineinander und bleiben in einer Tonalität. Auch Drucke passen sich an und zeigen sich von ihrer soften, verwaschenen Seite. Anspruchsvolle Stofflichkeit ist im Frühjahr und Sommer der Motor der Kollektionen. Über Materialvielfalt kommt Leben in die Entwürfe der Designer. Stoffe müssen auch an der Oberfläche zeigen, was in ihnen steckt.

Softer Shopper von Peter Kaiser mit SchlangenlederTragegriffen

Peep Toe-Bootie von Elie Tahari aus Glattleder

ACTIVE COUTURE

D

ie Jogginghose ist der Allrounder der Saison – neu ist der Einsatz von fließender Viskose oder Seidenmischungen für einen femininen Auftritt: sexy kombiniert zu High Heels und transparentem Top oder leger zu Sneakers und kastigen Biker-Jäckchen, Chanel-Blazer oder kurzem Blouson. Die Raffinesse liegt in Details, wie bei der Hose der Tunnelzug am Bund und beim Oberteil überschnittene Schultern und Mesh-Einsätze.

Foto: MARC AUREL

Modefrühling im oberösterreichischen Fachhandel

74-79_wko_mode.indd 77

Die Oberösterreicherin | 77

19.02.15 17:38


KTM bietet 2015 zwei Fatbikes mit und ohne Antrieb an.

Praktisch und superleicht: Backpack von KTM Woman Langarm-Jersey aus der Zimtstern Bike-Kollektion

E-BIKES EROBERN DAS OFFROADTERRAIN

A

uch sportlich ambitionierte Biker haben das E-Bike für sich entdeckt. Die Gattung der E-Mountainbikes überschwemmt den Markt mit trendigen Neuheiten der führenden Hersteller. Die Spezialisten im Sportfachhandel wissen, worauf bei der Wahl eines E-Bikes für den Offroad-Einsatz besonders zu achten ist. So sind für den Einsatz auf schwierigem Terrain „Fatbikes“ schwer im Kommen. Ihre überdimensional dicken Reifen nehmen es mit jedem Gelände auf und erlauben es den Bikern, selbst auf tiefem Schnee oder Sand ungehindert ihre Spuren zu ziehen.

BIKE-CHECK Jetzt ist der beste Zeitpunkt, sein Bike für die sportlichen Großtaten der neuen Saison vorzubereiten. Der Fachhändler Ihres Vertrauens weiß, was Sache ist – und sorgt nicht nur für unbeschwertes Bike-Vergnügen, sondern garantiert auch die unverzichtbare Sicherheit auf der Straße und im Gelände.

Die Race LIGHT Radhose von Löffler bietet dem Fahrtwind kaum Angriffsfläche und lässt den Körper ungehindert atmen.

Haibike Xduro kombinieren die physische Sportlichkeit eines Mountainbikes mit der Dynamik einer Offroad-Maschine.

78 | Die Oberösterreicherin

74-79_wko_mode.indd 78

19.02.15 17:38


mode |

Zweifarbiger, strapazierfähiger Weekender im Materialmix, von Guess

Chelsea Boots aus sandfarbenem Velours mit dunkelbraunem StretchEinsatz, von Marc Shoes

Foto: cinque pre

entgeltliche Einschaltung

NEW MAN

A

uch Mann macht in dieser Saison Blau: Der Bogen spannt sich vom leichtgewichtigen Denim-Anzug und dem jeansblauen Jersey-Sakko über Stepper und Strick bis zum indigogefärbten Hemd und Polo. Eine neue Generation an Anzugträgern beweist, wie cool der Klassiker der Herrenmode sein kann, sofern er in moderner Interpretation überzeugen kann. Die wichtigsten Attribute des neuen Anzug-Looks: kompromisslos körpernahe Schnitte, schmale Revers, kurze Sakkolängen und eine enge Fußweite. Schnürer und Summer Boots sind dabei die idealen Begleiter. Weekender, Messenger Bags und Shopper ergänzen den modischen Auftritt. Foto: Rene Lezard

Modefrühling im oberösterreichischen Fachhandel

74-79_wko_mode.indd 79

Die Oberösterreicherin | 79

19.02.15 17:39


| mode TENDER-LOOK. Asymmetrisches Kleid in Puderrosé, € 149,90, Armreifen € 39,90.

LIGHT WHITE. Weiß bleibt im Sommer heiß. Trend-Detail: Transparenz und Stickerei am Rücken, € 189,90. Tasche € 79,90, Kette € 49,90.

CELEBRATE

THE NIGHT

D

er nächste Sommer kommt garantiert. Und mit ihm auch ausgelassene Strandfeste und heiße Partynächte, die modisch nach der richtigen Formel verlangen. Das österreichische Modehaus Jones hat dafür eine eigene Kollektion entwickelt, deren Name Programm ist: Celebrate!

Female Fashion. Sanfte Farben, fließende Stoffe, Snake-Prints in zarten Rosétönen, rauchige Paisleys in Blauschattierungen, Volants, Spitze

Die neue Kollektion „Celebrate“ von Jones macht Lust auf rauschende Sommernächte. Zur Präsentation am 19. März gibt es für Fashionistas tolle Goodies als Geschenk! Text: Klaus Peter Vollmann      Fotos:  Jones

80 | Oberösterreicherin

80-81_Jones PR.indd 80

19.02.15 16:18


mode | BOHEMIAN. Neu interpretierter Hippielook mit opulenter Ornamentik. Kleid € 139,90, Schuhe € 159,90, Armband € 39,90.

GLAMOUR. Glitzernde Details müssen 2015 sein! Kleid € 149,90, Jacke mit Pailletten € 139,90.

Wir verlosen einen JonesGutschein im Wert von 150 Euro! sowie glitzernde Pailletten und Strass kennzeichnen die entspannt glamouröse Kollektion, deren Herz LaundryKleider, Easy-Chic-Tops, Overalls und Layering-Dresses (mehrlagig) bilden. Und zu jedem Look gibt es ideal abgestimmte Leichtjacken, sollte es doch einmal kühler werden.

Win & Celebrate. Die OBERÖSTERREICHERIN verlost exklusiv einen 150-Euro-Gutschein von Jones (einzulösen in jedem Jones-Store). Die Gewinnerin, die damit am 19. März einkauft, erhält zusätzlich ein Goodie-Bag von Palmers im Wert von 30 Euro. Teilnahme online unter: www.dieoberösterreicherin.at

Launch-Event. Ab 18. März ist „Celebrate” österreichweit erhältlich. Und am 19. März feiert Jones die Präsentation in allen Stores mit einem tollen Angebot (siehe Kasten): Wer an diesem Tag um 150 Euro einkauft, bekommt Palmers-Goodies for free!

Immer ein Gewinn! Und auch all jene, die den Gutschein nicht gewonnen haben, haben Glück: Kaufen sie am 19. März bei Jones im Wert von mindestens 150 Euro ein, erhalten auch sie ein Goodie-Bag von Palmers im Wert von 30 Euro. www.jones-fashion.com

EYECATCHER. Zu jedem Trend gehören auch die richtigen Accessoires: Metallic-Bag € 79,90, silberne Sandalen € 129,90, Gürtel € 49,90.

Oberösterreicherin | 81

80-81_Jones PR.indd 81

19.02.15 16:18


2

1

3

Unternehmerin des Jahres 2014 gekürt Mehr als 500 Unternehmerinnen bei der „Langen Nacht der Unternehmerinnen“ im Palais Kaufmännischer Verein in Linz.

Pühringer 3 Gabriele Arminger, Ingrid Strassl, Ingrid Schatz-Seenberg 4 Mag. Angelika Sery-Froschauer, Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Dr. Hermann Pühringer, Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr 5 FidW-Funktionärin Sieglinde Groiss, Mag. Karin Reiter, FidW-Funktionärin Britta Siegl 6 Mag. Ulrike Rabmer-Koller mit der Unternehmerin des Jahres 2014 7 Managerin des Jahres Dr. Ulrike

5

6

7

8

9 Mursch-Edlmayr, VKB-Generaldirektor Mag. Christoph Wurm, VKBAbteilungsleiterin Werbung Mag. Andrea Gerstorfer, VKB-Pressesprecherin Nina Stögmüller 8 Landesinnungsmeisterin der Gärtner und Floristen Sonja Maria Haider, WKOÖ Präsident KommR Dr. Rudolf Trauner 9 DDr. Paul Eiselsberg, Unternehmerin des Monats September 2014 Andrea Goldmann, Mag. Markus Raml

entgeltliche Einschaltung

1 Kerstin Eder (FidW-Büro), Sonja Reisinger (FidW-Büro), Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Jane-Beryl Simmer, FidW-Landes-GF Mag. Karin Reiter mit den Frau in der Wirtschaft- Funktionärinnen 2 WKOÖ-Präsident KommR Dr. Rudolf Trauner, WKOÖ-Vizepräsidentin und FidWLandesvorsitzende Mag. Ulrike RabmerKoller, Unternehmerin des Jahres 2014 Jane-Beryl Simmer, Landesrätin Mag. Doris Hummer, WKOÖ Direktor-Stv. Dr. Hermann

4

Fotos: Mathias Lauringer

A

m 11. Februar wurde zum zweiten Mal die Unternehmerin des Jahres aus den zwölf Unternehmerinnen des Monats 2014 gekürt. Die Siegerin ist Jane-Beryl Simmer, Gesellschafterin und GF des Betriebs SIHGA Handels GmbH in Ohlsdorf. „Die Unternehmerin des Jahres hat eine Marktnische im Bereich Holzbefestigung erkannt und ihr Unternehmen national wie international auf die Erfolgsspur gebracht. Sie hat sich auch erfolgreich in einer männerdominierten Branche etabliert und aufgezeigt, welche Chancen technische Berufe für Frauen bieten“, begründet Rabmer-Koller die Auszeichnung. Frau in der Wirtschaft macht verstärkt darauf aufmerksam, was selbständige Frauen am Wirtschaftsstandort OÖ leisten und holt herausragende Unternehmerinnen vor den Vorhang. Mit der Initiative „Unternehmerin des Monats“ stellt FidW seit Anfang des Jahres 2013 regelmäßig ihre Mitgliederinnen in den Mittelpunkt.

82 | Oberösterreicherin

82_Adabei_Unternehmerinnen.indd 82

19.02.15 16:21


mode |

Optik Bauer - über 30 Jahre Innovation und Mode

Wels. Vor nunmehr über 33 Jahren, am 1. Juli 1981, wurde das traditionsreiche Augenoptikund Hörgeräteunternehmen in Wels gegründet.

Das kompetente Team von Optik Bauer Wels kennt alle Trends und berät gerne!

entgeltliche Einschaltung

V

ieles hat sich seither verändert. Im Jahr 2008 übernahmen die langjährigen Inhaber der Firma Optik Bauer Scharnstein GmbH, Johann Klein, Peter Ortner und Josef Krempl, die Optik Bauer Wels GmbH. 2009 wurde eine weitere Filiale in Ried und 2011 eine in Braunau gegründet. 2014 wurde in einer zweiwöchigen Umbauphase das Geschäft in Scharnstein neu gestaltet und modernisiert. Qualität, Innovation und neueste Mode sind zentrale Themen der Firmenphilosophie von Optik Bauer. So steht neben einem modernst ausgestatteten Augenprüfraum auch ein eigenes Hörgerätestudio mit neuester Messtechnik in jeder Filiale zur Verfügung. Besuche von internationalen Mode- und

Trendmessen sind für die Mitarbeiter von Optik Bauer selbstverständlich, um den Brillenträgern perfekte Beratung in Sachen Brillenmode bieten zu können. Zur Ideologie von Optik Bauer gehört ebenfalls Weiterbildung auf höchstem Niveau. So hat Johann Klein das Doktoratsstudium (PhD) im Fachbereich Vision Science, frei übersetzt „Sehwissenschaften“, abgeschlossen. Der Doctor of Philosophy, oder abgekürzt PhD, ist eine der höchsten international anerkannten wissenschaftlichen Ausbildungen und in Oberösterreich in diesem Fachbereich bis jetzt einzigartig. Durch diesen Studienabschluss kann eine noch bessere Beratungsqualität geboten werden. Ebenfalls werden ab jetzt gemeinsam mit Universi-

täten auch Forschungsprojekte durchgeführt Dank an die treuen Kunden In diesem Sinne bedankt sich das Team von Optik Bauer bei allen Kunden für ihre Treue und würde sich freuen, auch weiterhin kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Sehen und Hören zu sein. IN FOBOX

Optik Bauer GmbH Wels- Scharnstein-Ried-Braunau Adlerstraße 1, 4600 Wels Tel.: 07242/63764 www.optikbauer.at

Oberösterreicherin | 83

83_optik bauer.indd 83

19.02.15 16:22


Ganz mein Stil.

DIE OBERÖSTERREICHERIN FÜHRT SIE IN DIE GLANZ-

VOLLE WELT DER MODE, SCHÖNHEIT, WOHNEN, FREIZEIT,

MÄNNER, KULTUR, LEBEN UND GENUSS.

UNSER TOP ABO-ANGEBOT 10 x ”Die Oberösterreicherin“ zum Preis von € Jahres-Abo DIE OBERÖSTERREICHERIN (10 Ausgaben!)

29,50

2 Kinokarten gültig in allen Starmovie Kinos in Oberösterreich

(statt € 40,-)

Abogeschenke werden nur bei erstmaliger Bestellung gewährt.

Abobestellung: per e-Mail an: abo@neu-media.at | per Fax an: 07242 9396-8110 | oder tel. 07242 9396-8100 Unser Tipp: passend zu jedem Anlass, einfach unser Jahresabo verschenken!

84_Abo NEU 2013.indd 139 Anzeige_Abo_C.Stürmer_gold.indd 1

19.02.15 16:22 18.11.13 16:00


Schönheit „Die Einladung zum Flirt wird mit den Augen geschrieben.“ Jeanne Moreau

Ein Mascara für die Brauen

Fotos: L’Oréal Paris

A

ugenbrauen sind die neue Beauty-Obsession. Fein, akzentuiert oder buschig wild – sie bringen die Persönlichkeit zur Geltung und geben dem Gesicht einen Rahmen. Mit dem BROW ARTIST PLUMPER präsentiert L‘ORÉAL PARIS das absolute Must-haveProdukt für einen dramatischen Look. Die innovative Gel-Formel und der praktische MiniBürstenkopf sorgen dafür, dass vier Schritte in einem Augenbrauen-Produkt vereint werden: stylen, farblich betonen, verdichten und fixieren! Bereits nach dem ersten Auftragen sind die Augenbrauen gleichmäßig und kräftig definiert.

BEAUTY-TIPP Der BROW ARTIST PLUMPER von L‘ORÉAL PARIS designt und verdichtet die Augenbrauen mit nur einem Handgriff. Die getönte, mit Fasern angereicherte Gel-Formel färbt die Augenbrauen und verdichtet sie. Die Mini-Bürste gibt eine optimale Menge der Textur auf die Augenbrauen ab und intensiviert sie. Erhältlich um € 9,99

Flower & Power

B

lumenmuster erobern die Catwalks auf der ganzen Welt. Umwerfende blumige Kollektionen voller Kraft und Weiblichkeit, etwa von John Galliano oder Alberta Ferreti, zieren die Laufstege und verzaubern die Fashionistas. Maybelline New York greift den internationalen floralen Trend auf – und liefert mit den REBEL BOUQUET Nagellacken die passenden Nuancen dazu! Die Nägel schimmern in verspielten Blütenfarben, abgerundet mit einem matten, vielfarbigen Glitzer-Topcoat.

Fotos: Maybelline

Oberösterreicherin | 85

85_Start Schönheit.indd 47

19.02.15 16:23


AUGEN AUF,

Baby! Schönheit liegt nicht nur im Auge des Betrachters, Schönheit liegt in den Augen. Vorausgesetzt der Blick ist offen und strahlend. Erschlaff te Oberlider können hier richtig dazwischenfunken. Die effektivste Lösung: eine Lidkorrektur.

S

ie sind der „Spiegel der Seele“ und das Körperteil, das dem Großteil der Menschen beim Gegenüber als Erstes buchstäblich ins Auge sticht: die Augen. Die Art und Weise, wie jemand blickt, hat einen großen Einfluss darauf, wie wir über ihn denken. Schlupflider, wie die schlaffen Oberlider auch genannt werden, führen zu einem traurigen und müden Gesichtsausdruck, selbst wenn man bester Laune und ausgeschlafen ist.

Angeboren oder Alterserscheinung? Schlupflider sind manchmal schlicht und einfach angeboren, eine fiese Laune der Natur. Manchmal treten sie erst mit zunehmendem Alter auf, da im Laufe des Lebens Spannkraft und Elastizität der Haut zurückgehen. „Das Hauptalter ist 50 plus, es kommen aber durchaus auch jüngere Frauen mit dem Wunsch nach einer Lidkorrektur in meine Praxis“, verrät Dr. Andreas Hillisch, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Eferding.

Fast immer werden Schlupflider als störend empfunden – als Schönheitsfehler, der deutlich schwieriger wegzumogeln ist als etwa kleine Fettröllchen an Bauch und Hüften. Hängende Oberlider können aber auch ein lästiges Gefühl mit sich bringen und die überschüssige Haut kann das Gesichtsfeld stark einengen. In solchen Fällen ist eine operative Lidstraffung die einzige Möglichkeit, die hängenden Augenlider wiederherzustellen.

86 | Oberösterreicherin

86-87_Lidkorrektur.indd 86

19.02.15 16:23


1$ĆŽ!%ĆŽ.+)%/ĆŽ)$0ĆŽ %!ĆŽ01.ĆŽ'!%*!ĆŽ1/*$)!Ä?ĆŽ(1 %ĆŽ$%Ă´!.ÄŽĆŽ 1#$ĆŽ.*0ĆŽ1* ĆŽ 0!ĆŽ+//ĆŽ/%* ĆŽ!'**0ĆŽ"Ă?.ĆŽ%$.!ĆŽ$(1,Ăś% !.Ä?

Die Schlupflider-OP Operiert wird ambulant unter Lokalanästhesie, und zwar mit Laser oder Skalpell, wobei Dr. Hillisch Letzteres vorzieht. Denn der Laser ruft eine thermische Schädigung hervor und die Narbenbildung nach einem Schnitt mit dem Skalpell ist besser. Wer beschlossen hat, sich einer Oberlidkorrektur zu unterziehen, geht kein groĂ&#x;es Risiko ein. Unterschiedlich stark ausgeprägte Begleiterscheinungen sind leichte Schmerzen, Schwellungen und Verfärbungen im Augenbereich. „Die Schmerzen nach der OP sind sehr gering, wir empfehlen dennoch die Einnahme von schmerzstillenden Medikamenten, weil sie gleichzeitig abschwellend wirken“, so Hillisch. Die Nähte bleiben eine Woche drinnen, Narben sind kaum sichtbar. „Man sollte nach dem Ziehen der Nähte nur noch ein paar Tage warten, bis sich die

Narbe ganz beruhigt hat, dann ist man wieder voll einsatzfähig und kann sich auch wieder schminken.“ Kosten einer Oberlidkorrektur „Die Kosten fĂźr eine Oberlidkorrektur belaufen sich auf ab 1300 Euro aufwärts und hängen immer davon ab, was im konkreten Fall zu machen ist, ob etwa auch Fettdepots korrigiert werden mĂźssen“, so SchĂśnheitschirurg Dr. Hillisch. „Sind die Schlupflider stark ausgebildet, das heiĂ&#x;t, ist das Gesichtsfeld stark beeinträchtigt, beteiligt sich die Krankenkasse zumeist an den Kosten der OP.“ Schlaffe Lider – kein weibliches Problem Auch Männer kĂśnnen von den lästigen hängenden Oberlidern betroffen sein und wagen deshalb schon mal den Schritt zum Beauty-Doc. „Gerade bei der Lidkorrek-

tur kommen viele Männer; das Verhältnis Frau/Mann ist in etwa 60/40“, verrät Dr. Hillisch. BerĂźhmtestes Beispiel ist Hugh Grant, dessen Dackelblick auf seine charakteristischen Schlupflider zurĂźckzufĂźhren ist. Stars und ihre Schlupflider Schlupflider sind nicht grundsätzlich ein Makel. Das beweisen Beautys wie Claudia Schiffer oder Catherine Zeta Jones, deren leicht hängende Lider ihrer SchĂśnheit keinerlei Abbruch tun. Auch RenĂŠ Zellweger leidet unter Schlupflidern – oder besser litt, denn sie hat sich bereits einer Lidstraffung unterzogen. Eine ebenso bekannte Vertreterin ist die ehemalige Magermodelikone Kate Moss. Keiner dieser BerĂźhmtheiten hat ihre Augenlidform karrieretechnisch geschadet – im Gegenteil. Maria Russ

Schminktipps

+0+/Ä?ĆŽ$100!./0+'

Man muss sich nicht immer gleich unters Messer legen, es gibt auch Schminktricks, mit deren Hilfe leichte Schlupflider kaschiert werden kĂśnnen. Der Vorteil: Sie schonen die GeldbĂśrse und sind garantiert schmerzlos. Und so wird’s gemacht: Ä“ĆŽĆŽ/ĆŽ#*6!ĆŽ1#!*(% ĆŽ%/ĆŽ1*0!.ĆŽ %!ĆŽ1#!*.1!ĆŽ)%0ĆŽ$!((!)ÄŽĆŽ)00!)ĆŽ % /$00!*ĆŽ#.1* %!.!*Ä?ĆŽ Ä“ĆŽĆŽ%!ĆŽ.0%!ÄŽĆŽ %!ĆŽ#!*1ĆŽĂ?!.ĆŽ !)ĆŽ!3!#(%$!*ĆŽ % ĆŽ(%!#0ÄŽĆŽ%*ĆŽ!%*!)ĆŽ 1*'(!*ĆŽ+*ĆŽ/$)%*'!*Ä?ĆŽ Ä“ĆŽĆŽ!*ĆŽĂ?!.(,,!* !*ĆŽ!%(ĆŽ !/ĆŽ % /ĆŽ2+*ĆŽ !.ĆŽ1#!*.1!ĆŽ$!.ĆŽ$+$6%!$!*ÄŽĆŽ !*ĆŽ % /$00!*ĆŽ%*ĆŽ !.ĆŽ*1*ĆŽ/%$0.!*ĆŽ % "(0!ĆŽ$(.1* ĆŽ!0+*!*ĆŽĆŽ ĆŽ Ä´Äž!%*!ĆŽ**!ĆŽ/$)%*'!*ĚľƎ1* ĆŽ2!.(!* !*Ä?ĆŽĆŽ Ä“ĆŽĆŽ1"ĆŽ !)ĆŽ+!.!*ĆŽ%),!.*'.*6ĆŽ!%*!*ĆŽ % /0.%$ĆŽ6%!$!*ĆŽ1* ĆŽ)%0ĆŽ!%*!)ĆŽ00!/0>$!*ĆŽ2!.(!* !*ÄŽĆŽ )%0ĆŽ!/ĆŽ'!%*!ĆŽ$.0!ĆŽ %*%!ĆŽ3%. Ä? Ä“ĆŽĆŽ%!ĆŽ%),!.*ĆŽ'.>"0%#ĆŽ01/$!*ÄŽĆŽ)ĆŽ!/0!*ĆŽ)!$.)(/Ä?ĆŽ* ĆŽ2!.3!* !*ĆŽ%!ĆŽ!%*!ĆŽ%),!.*6*#!ÄŽĆŽ !**ĆŽ#!/$31*#!*!ĆŽ%),!.*ĆŽÂĽĂ´*!*ĆŽ ĆŽ !*ĆŽ(%'Ä?ĆŽ Ä“ĆŽĆŽ /0ĆŽ10ĆŽ*+0ĆŽ(!/0Ä?ĆŽ.+%!.!*ĆŽ%!ĆŽ)(ĆŽ)+'!5ĆŽ5!/Ä?ĆŽ%!/!ĆŽ'ÂĽ**!*ĆŽ!%ĆŽ$(1,Ăś% !.*ĆŽ/!$.ĆŽ/!45ĆŽ3%.'!*Ä–

OberĂśsterreicherin | 87

86-87_Lidkorrektur.indd 87

19.02.15 16:23


| schönheit

MESSY-MÄHNE MIT GRUNGE-FAKTOR

xxxxxxxxxx

Alles, nur nicht perfekt. Natürlich fallend, leicht zerzaust und „nicht zu sehr gemacht“ – der lässig gewellte Undone-Look kommt bei der feschen Oberösterreicherin gut an, denn „immer nur seriös ist langweilig“, findet sie und würde damit bei einem Date glänzen. „Es sieht aus, als wäre mit diesem Look nichts gewollt, aber trotzdem wird man damit alles erreichen.“

88-91_schneider_haare.indd 88

20.02.15 09:27


schönheit |

! W O für W3 Looks Silvia Schneider

Sie hat die Haare schön! Exklusiv für uns präsentiert die blonde TV-Beauty die coolsten Ruckzuck-Styles. Plus: ihr Haar-Geheimnis! Text: Monika Kulig      Fotos:  Bubu Dujmic Haarstyling: Carmen Ivanisevic / www.frisurenwerkstatt.at

1

. Bloß nicht zu lockig SOFT WAVES STYLEN „Grunge-Effekt“ gen hni strä werden: Für den Haar – am besten ins dreht man leichte Wellen Optimal sind n. eite arb n obe h von unten nac Durchmesser. en ßer Lockenstäbe mit einem grö

88-91_schneider_haare.indd 89

2

GELN. Für EXTRA-VOLUMEN MO in mehrere aar ckh De das d wir mehr Fülle Strähne für e ähn Partien geteilt und Str piert. Etwas tou ich Str den en geg vorsichtig gen Halt. lan für gt sor Haarspray am Ansatz

3

FIXIEREN. Damit die ich Wuschel-Pracht nicht gle rmen kippt, empfiehlt Stylistin Ca en ker loc die sie da Salzsprays, zen. Wellen zusätzlich unterstüt

Oberösterreicherin | 89

20.02.15 09:27


2 3

P

ZOPF BINDEN. Haare am Oberkopf wegklipsen und tief im Nacken einen Zopf binden. Mit einem Toupierkamm vorsichtig zerkrausen.

TWISTEN. Den Zopf ruhig etwas gröber zusammenzwirbeln, um einen Haargummi wickeln und mit den Zöpfen am Ansatz feststecken.

rofis unter sich: Die eine hat die Stars und Sternchen vor der Kamera, die andere unter ihrer Schere: Puls 4-Darling Silvia Schneider und Promi-Friseurin Barbara Reichard sind seit vielen Jahren beruflich wie auch privat ein starkes Team. So lässt die TV-Schönheit nur Barbara an ihre blonde Haarpracht, die auch regelmäßig das goldige „Schneiderblond“ für sie anmischt. Für uns hat sich die Haarmeisterin drei neue Looks für ihre Freundin überlegt, die auch ganz unkompliziert zum Nachstylen sind. In ihrer stilvoll eingerichteten Frisurenwerkstatt (die Friseurin ist stadtbekannt für ihre Deko-Künste) baten wir die Ladys zum Doppel-Talk.

Euch verbindet seit Jahren eine tiefe Freundschaft. Wann und wo habt ihr euch denn kennengelernt?

4

LETZTER SCHLIFF. Keine Sorge, wenn einzelne Strähnchen wegstehen. Genau das macht den verspielten Look aus. Mit etwas Spray fixieren.

Barbara Reichard: Wir haben uns ineinander verliebt, obwohl wir uns noch gar nicht kannten (lacht). Silvia Schneider: Ja! Wir waren auf einem langweiligen Event und standen beim selben Stehtisch. Ein Typ hat mich angequatscht und Barbara hat mich aus der Situation gerettet. Kurz danach ha-

ben wir beim Missen-Camp intensiv zusammengearbeitet und uns sehr schätzen gelernt.

An welchen Haartrends kommen wir heuer nicht vorbei, Barbara? Barbara Reichard: Der Haupttrend ist, dass der Kopf zur Trägerin passt. Ich persönlich bin kein Fan von Trends, wenn jemand weder die Haarqualität noch die passende Gesichtsform für einen bestimmten Style hat, dann kommt das einer Körperverletzung nahe. Wir haben heute Gott sei Dank die Freiheiten, dass jeder das tragen kann, was seinen Typ am besten unterstreicht.

Silvia, dein Haar wird durch tägliches Styling stark beansprucht. Wie sieht deine Pflege-Routine aus? Silvia Schneider: Barbara muss kurz weghören (lacht). Leider muss ich meine Haare jeden Tag waschen und achte daher auf reichhaltige Pflege. Einmal wöchentlich lasse ich eine Haarmaske einwirken. Und wenn mal die Zeit fehlt, knete ich etwas Haaröl in die Längen. Ich liebe die Produkte von Aveda, die sind alle auf Pflanzenbasis.

Im Fernsehen bist du immer perfekt gestylt. Was sind privat deine

Bubu Dujmic, Hersteller

1

FLECHTEN. Einen Mittelscheitel ins Deckhaar ziehen, vorne abteilen und beide Partien klassisch und locker flechten. Das Haar am Oberkopf wird etwas toupiert.

90 | Oberösterreicherin

88-91_schneider_haare.indd 90

20.02.15 09:27


Wannahaves! Die Pflege- und StylingProfis für zu Hause

1.

Flüssiges Gold. Pflegt mit Buritiöl, Olivenöl und Granatapfel-Extrakten sprödes Haar geschmeidig weich: „Dry Remedy Daily Moisturizing Oil“ von Aveda. Um € 29,50, z. B. in der Frisurenwerkstatt, 1010, Freyung 4

2.

BUSSI FÜR BARBARA. Seit Jahren ist der TV-Star mit der Haarmeisterin eng befreundet.

Frisurenfavoriten?

1

GUT GEROLLT. Die vordere Haarpartie zu einer Tolle formen, das Resthaar straff zu einem höher angesetzten Pferdeschwanz zusammenbinden.

Silvia Schneider: Ich experimentiere gerne! Was mir richtig gut gefällt, sind Wasserwellen im Stil der 50er. Die hab ich mir sogar selber beigebracht und trage sie leidenschaftlich gerne. Die Barbara ist dann das Korrektiv und drängt mich zu anderen Frisuren (lacht). Haare sind wie ein Schmuck, man kann immer jemand anderer sein.

Eine Haarstyling-Sünde aus deiner Jugend? Silvia Schneider: Ich hab mich einmal dunkel gefärbt und wollte wieder blond werden. Da musste ich natürlich durch ein scheußliches Orange. Ich hab ausgesehen wie eine irische Moorleiche.

3.

Spitzenreiter. Die Ölfrucht macht uns nicht nur von innen schön: „Avocado Haarspitzencreme“ von Rausch ist der ideale Schutz vor Spliss. Um € 11,50

4.

2

Entwirrungskünstler. Gleitet mühelos durchs Haar und löst schonend kleine Knötchen. „Look By Bipa Detangling Artist“ um € 8,99 MEGA-TOLLE. Für den perfekten Stand wird das Haar am Oberkopf Strähne für Strähne antoupiert und am Ansatz mit Haarspray besprüht.

In deiner neuen Show „Game of Chefs“ (Anm. d. Red.: dienstags, 20:15 Uhr auf VOX) suchen Sterneköche nach Kochtalenten. Kannst du eigentlich kochen? Silvia Schneider: Ich hab immer gedacht, dass ich gut kochen kann. Aber wenn man mit drei Sterneköchen stundenlang über Kartoffelpüree diskutiert, dann verlierst du den Glauben an deine Kochkünste!

Starker Partner. Strukturiert wie ein Wax, hält wie ein Gel: „3 Wetter Taft Ultimate Wax“ von Schwarzkopf um € 4,79

3

5.

Wunder-Tool. In Sekundenschnelle zur It-Frisur: Den „Curl Secret“, die automatische Lockenmaschine von BaByliss, gibt es jetzt in der 2.0 Version: Durch die neue Ionic-Technologie wird die statische Aufladung der Haare verhindert. Ein Anti-Frizz-Effekt sorgt dafür, dass sich die Traumlocken nicht kräuseln. Das Ergebnis? Glänzende, geschmeidige und langanhaltende Locken wie noch nie – und das im Handumdrehen! Um € 129,99; Demovideo und Infos: www.babyliss.at

GLANZFINISH. Damit das Gesamtwerk auch stundenlang hält, wird es gut festgesteckt und mit Haarspray fixiert. Oberösterreicherin | 91

88-91_schneider_haare.indd 91

20.02.15 09:27


| schönheit

Detox fürs

Haar

Gönnen Sie Ihrem Haar vor dem Frühling einmal pro Woche eine Detox-Session. Die Entgiftung wird Ihrer Mähne gut tun.

I

m Frühjahr ist in Sachen Beauty und Wohlbefinden Detox angesagt. Aber nicht nur unsere Haut und der Körper wollen sich vom winterlichen Ballast befreien, auch die Haare können einen ordentlichen Frühjahrsputz vertragen. Denn der Winter beansprucht unsere Mähne wie keine andere Jahreszeit. Temperaturunterschiede, trockene Heizungsluft und feuchte, eisige Kälte machen dem Haar zu schaffen. Mit der Zeit lagern sich Rückstände von Stylingprodukten und Leitungswasser (wie Kalk, Chlor und Mineralien) ab. Das Resultat: Unser Haar sieht stumpf und spröde aus. Höchste Zeit für eine Detox-Kur fürs Haar! Wie das geht? Ganz einfach: Spezielle Detox-Shampoos wirken tiefenreinigend, entfernen sanft Rückstände und waschen alles heraus, was belastend und

strukturschädigend ist. Sie sollten keine Parabene, Silikone, künstliche Aromen oder Duftstoffe enthalten. Eine DetoxSession pro Woche ist ideal, um die aufgebauten Produktrückstände regelmäßig und gründlich zu entfernen.

HAARFIT IN 5 SCHRITTEN:

1

Kämmen Sie grobe Rückstände vor jeder Haarwäsche mit einer Bürste mit Wildschweinborsten aus. Massieren Sie das Detox-Shampoo beim Haarewaschen sanft ein – kreisende Bewegungen regen die Durchblutung an. Anschließend ausspülen.

2 3

Ein sanftes Peeling tut der Kopfhaut gut. Tragen Sie das Peeling in kreisenden

Bewegungen auf die Kopfhaut auf und geben Sie es dann vom Ansatz bis zu den Spitzen. Auch wenn sich das Peeling anfangs seltsam anfühlt, es wirkt wahre Wunder!

45

Waschen Sie das Haar nach dem Peeling noch einmal mit dem Detox-Shampoo, damit alle Rückstände entfernt werden.

Tragen Sie einen pflegenden Conditioner auf, um Kopfhaut und Haarwurzeln mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen. Zum Abschluss das Haar mit kaltem Wasser ausspülen – verschließt die Poren der Kopfhaut und gibt einen herrlichen Glanz. Ulli Wright

92 | Oberösterreicherin

92-93_Leitner_2.indd 92

19.02.15 16:30


Oil Detox Shampoo von Redken. Entfernt überschüssigen Talg von der Kopfhaut. Reinigt porentief und nachhaltig.

vorher

„Gommage Revitalisant Cuir Cheveu: Aktivierendes Peeling von Carita Paris, befreit die Kopfhaut von Rückständen.

Allround Hair Brush von Marlies Möller. Effektive Reinigungsbürste, säubert das Haar und entfernt Rückstände von Stylingprodukten.

Dein HAARTRAUM wird wahr! Absolut Repair Lipidium von L’Oréal Professionel: Der aufbauende Conditioner nährt das Haar XQGSÁHJWHV

EXTENSIONS waren gestern! Entdecke ab Mitte März bei Frisurenmode Leitner im Salon der Weltmeisterin die genialste, neueste & revolutionärste Methode, die dir unsichtbar und unspürbar natürliche Haarfülle und -Länge schenkt, dafür sorgt, dass dich jeder um deine Haare beneidet und in knapp einer Stunde mit dem NANO-Laserbeamer deinen Traum erfüllt! Informiere dich jetzt und profitiere von der Einführungsaktion minus 10 % bis 30.04.2015. Mit über 15 Jahren HAIRDREAMS-Erfahrung und dieser sensationellen Neuheit ist das LEITNER-TEAM immer am Puls der Zeit! Info-CORNER: Frisurenmode Leitner, Salon der Weltmeisterin Tel.: 07229 / 87303 www.friseur-leitner.at

92-93_Leitner_2.indd 93

19.02.15 16:30


Mit Zucker den Haaren an die Wurzel: Im neuen Beauty-Salon „lasuna“ in Perg können Sie Haare lassen. Mit der natürlichen Adessa Soft Sugaring Zuckerpaste aus Zucker und Wasser entfernen die Beauty-Expertinnen Härchen sanft und ohne Schmerzen. In Wuchsrichtung werden die Haare mitsamt Wurzel entfernt, dadurch bleibt die Haut bis zu sechs Wochen glatt und weich. Sugaring ist eine schonende Epilation auch an sensiblen Körperregionen, bei empfindlicher Haut, Akne oder Neurodermitis. Durch regelmäßige Anwendung kann sich das Hautbild verschönern. www.lasuna.at

ALL-INCLUSIVE FARBWOCHEN. FARBE, TÖNUNG ODER MESCHEN ZUM SPITZENPREIS

WASCHEN inkl. Shampoo & Pflege

Prima Pflegekit Tag & Nacht Die glättende Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 30 schützt die Haut und gleicht ihre natürliche Barrierefunktion wieder aus. Dank Wirkstoffen des Microcitrus australasica wird die Regeneration der Haut begünstigt. Das regenerierende Nachtserum fördert die Hauterneuerung mithilfe einer Synergie aus Glycolsäure, Lactobionsäure und Gluconolacton. Die Haut wird weich, straff und glatt. 2 x 30 ml um € 56, www.gran-cosmetic.com

DUALSENSES COLOR SHAMPOO von Goldwell für farbschonende Reinigung und sichtbar mehr Farbbrillanz, erhältlich bei friseur juhu in Linz. www.friseur-juhu.at

TRENDHAARSCHNITT inkl. Beratung FÄRBEN oder TÖNEN oder MESCHEN mit hochwertigen Modefarben FÖHNEN / STYLING inkl. Föhnschaum, Spray oder Gel

Sie bezahlen im Aktionszeitraum für Farbe inkl. Schnitt & Styling nur den

All-Inclusive-Preis

AK TION

st att EUR 85,00 jet

EUR

zt nur

54,00

* ab Schulterlänge

*

einmalig EUR 9,- Auf

schlag .

friseur juhu - jutta huemer www.friseur-juhu.at

0732 797464 4020 Linz, Leibnizstraße 45, Di. - Fr. 08.30 - 18.00 Uhr, Sa. 08.00 - 12.00 Uhr 0732 791292 4020 Linz, Garnisonstraße 17, Mo. - Mi. 09.00 - 18.00 Uhr, Do. & Fr. 09.00 - 19.00 Uhr 94_Juhu Inserat.indd 1

20.02.15 09:36


ANZEIGE

GÖNNEN SIE SICH EINE AUSZEIT MIT DEN

MAGISCHEN RITUALEN VON ÖL MAGIQUE LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN VON TRADITIONELLEN HAARPFLEGEGEHEIMNISSEN AUS ALLER WELT! Sie haben trockenes Haar und sind auf der Suche nach Ihrem persönlichen Verwöhn-Moment? Dann entdecken Sie jetzt die neue Pflegeserie von Elvital Öl Magique mit 6 kostbaren Blütenölen. Vom federleichten Shampoo bis hin zur bändigenden Balsam-Maske ist für

jeden Haartyp etwas dabei. Lassen Sie sich inspirieren von magischen Ritualen aus aller Welt. Für die Sie die Öl Magique Produkte je nach Ritual und den Bedürfnissen Ihres Haares kombinieren können. Begeben Sie sich jetzt auf eine vielfältige Reise der Sinne.

Hier Video-Tutorials zu weiteren Ritualen entdecken: oel-magique.at

DAS JAPANISCHE SCHICHTEN-RITUAL Angelehnt an eine Jahrhunderte alte Tradition, in der puristische Reinheit zelebriert wird.

NEU

DAFÜR BENÖTIGEN SIE:

Eine Elvital Öl Magique Balsam-Maske, ein Handtuch, ein Elvital Öl Magique Haaröl und ein Haargummi.

STEP 1

STEP 2

STEP 3

Öl Magique BalsamMaske im Haar verteilen und das Haar für 15 Min. in ein angefeuchtetes Handtuch einschlagen. Danach Maske ausspülen.

3 bis 4 Tropfen Öl Magique Haaröl in die Haarlängen einmassieren und das Haar lufttrocknen lassen.

Anschließend das Haar mit einem Haargummi zu einem lockeren Dutt hochbinden, um es vor Umwelteinflüssen zu schützen.

95_Loreal Inserat.indd 1 AT_1502004_EOM_11_red_210x280_iso.indd 2

19.02.15 16:31 13.02.15 11:06


Schönheit ist individuell, Schönheit ist aber immer positiv. Etwas Schönes hinterlässt einen positiven Eindruck: Ein schöner Körper, ein schönes Gesicht, ein schöner Mensch. Jetzt, wo die warmen Jahreszeiten kommen, bekommt der Begriff der Schönheit wieder eine besondere Bedeutung. Luftige Kleidung, kurze Hosen und Röcke, Badekleidung zeigen unseren Körper und lassen uns wieder an so manchen Makel an verschiedenen Körperregionen denken. Die Beseitigung dieser individuell als störend empfundenen Makel hat sich die Schönheitsmedizin zur Aufgabe gemacht. Hierzu werden verschiedenste, teils konservative, teils operative Verfahren angeboten. Zur Körperformung ist wohl die Fettabsaugung der unterschiedlichen Körperregionen (z.B. Bauch, Beine, Arme, Kinn, Hängebacken etc.) das effektivste Mittel, während kleinere Korrekturen auch durch alternative Verfahren wie Fettwegspritze etc. durchgeführt werden können. Auch Brustkorrekturen (Vergrößerung, Verkleinerung, Straffung) können das Erscheinungsbild eines Körpers sehr positiv verändern. Bei sehr schlaffer Haut, z.B. aufgrund vorangegangener Schwangerschaften, massiver Gewichtsreduktion oder einfach als Folge des Alterns Landstraße 68 4020 Linz Tel.: 0732/78 79 00 www.woisetschlaeger.at

96_Woisetschlaeger.indd 1

können durch Straffungsoperationen z.B. an Bauch, Beinen, Armen und Gesicht wiederum exakte Körperkonturen geschaffen werden. Eine der häufigsten Straffungsoperationen betrifft die Augenlider, die zu einem frischeren und munteren Gesichtsausdruck führen. Beim Gesicht selbst gibt es eine Vielzahl auch konservativer Maßnahmen, mit deren Hilfe das Hautbild verbessert, die Falten reduziert und das Gesamtbild verjüngt werden kann. Die am meisten erwünschten Behandlungen sind solche mit Hyaluronsäure, Botox, Radiowellen und als neuestes Mittel die Behandlung mit Eigenblut. Ein Problem sehr vieler Frauen ist die Cellulite. Hierzu gibt es eine Vielzahl von angebotenen Behandlungsarten, wobei eine der effektivsten Methoden der Einsatz von Radiowellen ist. Hierbei kommt es zu einer massiven Verminderung der Cellulite. Aufgrund der vielen Behandlungsmöglichkeiten der unterschiedlichsten Problemgebiete ist eine umfangreiche Aufklärung vor jeder Therapie unbedingt erforderlich. Gerne nehmen wir uns Ihrer Probleme an und bemühen uns, Ihnen in ausführlichen Beratungsgesprächen die für Sie persönlich sinnvollsten Behandlungsmethoden nahezubringen.

entgeltliche Einschaltung

Wissen um die Schönheit

19.02.15 16:32


Die neue Traumfrisur für Tochter Karina

Daniela Urich ist die Expertin für Haarverlängerungen.

Haarverlängerung auf höchstem Niveau Qualität hat einen Namen.

I

ntercoiffure Daniela Urich aus Schwanenstadt – sechsfach in Folge unter den zehn besten Intercoiffure Österreichs ausgezeichnete Friseurmeisterin – hat sich in ihrer 25-jährigen Selbständigkeit auch als Spezialistin in Sachen Haarverlängerung und -verdichtung weit über die Grenzen Oberösterreichs hinaus einen Namen gemacht.

entgeltliche Einschaltung

In besten Händen Als einer der ersten Salons Österreichs, die Haarverlängerungen und -verdichtungen in ihrem Dienstleistungsangebot aufgenommen haben, hat sich Daniela

Urich mit ihrer langjährigen Erfahrung, der besonderen Genauigkeit und präzisen Durchführung der Arbeiten bei den Kunden mit ihrem fachkundigen Wissen ein absolutes Vertrauen geschafft, welches sehr hoch geschätzt wird. Wellness für die Haare Daniela Urichs Kunden wissen genau, dass sie ihre Haare mit beruhigendem Gefühl in diese vertrauensvollen Hände legen können. Der noch dazu in entspannter Atmosphäre mit sehr viel Liebe und Harmonie ausgestattete ErlebnisSalon rundet das Ganze perfekt ab.

Durch die längere Zeit, die eine Haarverlängerung in Anspruch nimmt, werden die Kunden zwischendurch mit verschiedensten Snacks, Kuchen und Erfrischungen verwöhnt. Ein besonderes Highlight: der heißgeliebte Cappuccino. In dieser Zeit sollen sich die Kunden rundum wohlfühlen, den Alltagstress hinter sich lassen, sich etwas Gutes tun, mit schönem, gepflegtem Haar glänzen – und danach im neuen Selbstbewusstsein und Lebensgefühl erstrahlen. Wenn auch Sie dieses tolle Gefühl einmal verspüren und erleben möchten, dann sind sie bei Intercoiffure Daniela Urich im Haus der Schönheit genau richtig. IN FOBOX

Haus der Schönheit / Hotel Garni Stadtplatz 36, 4690 Schwanenstadt Tel.: +43 (0)7673/2204 eigener Kundenparkplatz www.daniela.at vor der Haarverlängerung

das professionelle Styling

nach der Haarverlängerung Oberösterreicherin | 97

97_Urich.indd 97

19.02.15 16:35


| schönheit

Haut-

Neuheiten Diese Beauty-Helfer lassen unseren Teint strahlen.

REGENE RIERENDE WIRKUNG Diese Nacht-Essenz garantiert, dass wir am Morgen mit einem strahlenden Aussehen erwachen. Powercell Skin Rehab von Helena Rubinstein, ca. € 139

PERFEKTER TEINT

Die getönte Feuchtigkeitspflege Hydro-Actif Traitement Teint von La Biosthétique zaubert Frische und dezente Bräune in unser Gesicht. Erhältlich in zwei Nunancen, € 69,50

INTENSIVE PFLEGE Versorgt die Haut 48 Stunden lang mit Feuchtigkeit und regeneriert die Hautzellen. Aquasource Tagespflege mit Life Plankton von Biotherm, 50 ml um € 39,50

GEGEN VORZEITIGE HAUTALTERUNG Die neue NIVEA Q10 Anti-Falten-Tagespflege mit Lichtschutzfaktor 30 reduziert bestehende Falten und Linien. Gesehen um € 12,99

REICHHALTIGES ÖL Mit jedem Tropfen entfaltet das Crema Nera Extrema Supreme Recovery Oil von Giorgio Armani seine umfassende Anti-Aging-Wirkung. Ab Mitte März um ca. € 422 in den Giorgio Armani Beauty Verkaufsstellen erhältlich

SPÜRBAR ZART Wir verwöhnen unsere Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Primer-Elixier „ABSOLUE Precious Oil Nourishing Luminous Oil“ von Lancôme, ca. € 169

98 | Oberösterreicherin

98_hautneuheiten.indd 98

20.02.15 09:36


Gesund & schön

mit dem Experten-Team ihres Vertrauens! Der Wunsch, Veränderungen am Körper vornehmen zu lassen, folgt persönlichen Beweggründen. Eine Behandlung sollte daher in einem angenehmen Umfeld erfolgen. Nicht nur im privaten Leben sind Dr. Reingard und Dr. Andreas Hillisch ein eingespieltes Team. In ihrer Ordinationsgemeinschaft ergänzen sich die Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in einer Weise, die ihren Patienten die bestmögliche Beratung und Behandlung in einem angenehmen, familiären Ambiente ermöglicht. Von der Brustvergrößerung, Korrekturen im Gesicht oder einer Fettabsaugung bis hin zu dermatologische Behandlungen bei Hautkrankheiten, der Muttermalkontrolle und -operation sowie Fruchtsäure-

peelings und Laserbehandlungen – das Ordinationsteam Dr. Hillisch glänzt mit breitgefächerten Kompetenzen und Angeboten sowie langjähriger Erfahrung und fachkundiger Ausbildung für Ihre Schönheit und Gesundheit. Neben besten und aktuellsten medizinischen Standards wird dabei großer Wert auf persönliche Betreuung sowie die richtige Vorbereitung und Nachsorge sämtlicher Eingriffe und Behandlungen gelegt. Auch für Sie nehmen sich Herr und Frau Dr. Hillisch gerne Zeit. www.derma-plast.at

Dr. Andreas Hillisch

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. Reingard Hillisch

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

LASERBEHANDLUNGEN  Besenreiser/Gefäßerweiterung  Tattoo-/Altersfleckenentfernung  Störende Narben, wie Aknenarben oder Keloide  Korrektur von Falten/Straffung der Gesichtshaut  Laserhaarentfernung

PLASTISCH-ÄSTHETISCHE CHIRURGIE    

Körperformung z.B. Brust, Bauch, Po Brustvergrößerung/Straffung Von Fettabsaugung bis Facelifting Korrektur an Lidern, Ohren, Nase

ÄSTHETIK, DIE GUT TUT DERMATOLOGIE

 Behandlung von Hautkrankheiten und Allergien ? Muttermalkontrolle und -operation ? Botox: Faltenglättung, Behandlung übermäßigen Schwitzens ? Faltenglättung mit Hyaluron

ORDINATIONSGEMEINSCHAFT DR. HILLISCH 4070 Eferding, Unterer Graben 4, Tel. 07272 / 76933, www.derma-plast.at 99_Hillisch.indd 1

19.02.15 16:35


WIMPERN •ZUCKERN•NÄGEL•

100_Nailstore.indd 1

19.02.15 16:36


Beauty

NOTEBOOK Neue Methoden der Straffung

F

ettabsaugungen zählen weltweit zu den am meisten vorgenommenen Eingriffen – und das nicht ohne Grund: Körperbewusstsein, schlanke und straffe Arme und Beine und ein knackiger Po werden in unserer Gesellschaft immer wichtiger und sind dabei ein Merkmal unserer Attraktivität und Vitalität. Doz. Dr. G. Huemer ist ein international anerkannter Spezialist mit langjähriger Erfahrung für körperformende OPs und Behandlungen. Wer Fett am Körper verlieren möchte, liegt mit der High Definition Liposuction richtig. Die Ultraschall-Energie zerstört die Fettzellen, aber nicht das umliegende Gewebe und strafft so die Haut. „Sie als PatientIn profitieren davon, dass die Muskeln definiert werden. Weiters sind die Ausfallzeiten sehr gering!“, so Dr. Huemer.

EYE EVENT Der neue Couture Mono Lidschatten von Yves Saint Laurent zaubert vibrierende Farben auf die Augenlider und ist in 14 verschiedenen Farben zum Preis von € 32,95 erhältlich. Für die legendäre Mascara Volume Effet Faux Cils von Yves Saint Laurent hat 2015 eine neue Ära begonnen. Die einzigartige, wimpernverlängernde Formel aus verschiedenen Polymeren wurde um ein pflegendes Element ergänzt, um die Wimpern noch schöner und seidiger zu machen. Erhältlich um € 33,95

M·A·C PENCILLED IN

In seiner Ordination bietet Dr. Huemer persönliche Beratungen zu allen Belangen in Sachen Schönheit.

IN FOBOX

entgeltliche Einschaltung

Endlich sind die all time favourite-Farben wie Ruby Woo, Heroine und Candy Yum-Yum auch als Lip Pencil (€ 14,50) und Lipglass (€ 19)erhältlich! Die cremige, geschmeidige Textur garantiert eine makellose Form. Abgerundet wird der Look mir Lipglass.

VERWÖHNPROGRAMM La Prairie erweitert die Cellular Swiss Ice Crystal Collection um eine Augencreme zur Bekämpfung erster Anzeichen von Hautalterung und eine luftigleichte Feuchtigkeitspflege für den täglichen Gebrauch. Preis: Cellular Swiss Ice Crystal Eye Cream, 20 ml, € 209. Cellular Swiss Ice Crystal Emulsion, 50 ml, € 276.

Doz. Dr. G. Huemer Ordination Linz: Weißenwolffstraße 13/3. Stock, 4020 Linz Tel.: 0732/77575790 E-Mail: office@drhuemer.com www.drhuemer.com Oberösterreicherin | 101

101_Dr. Huemer.indd 101

20.02.15 08:52


| gesellschaft

Fashion im Casino Die Damen vom Kiwanis Club Linz Nike luden am 12. Februar zur Charity-Modenschau ein.

T

rotz Opernball und Faschingsfinale konnten am 12. Februar im Casineum Linz rund 400 Modebegeisterte begrüßt werden. Die Einnahmen der Fashion-Show in der Höhe 10.000 Euro werden dem Projekt „Burkina Faso“ zugutekommen. Im westafrikanischen Staat unterstützen die Damen des Kiwanis Clubs Linz Nike bereits seit vielen Jahren Kinder sowie den Betrieb einer Zahnklinik und einer Augenstation. Tatkräftigen persönlichen regelmäßigen Einsatz vor Ort leisten vor allem die Mitglieder, Zahnärztin Eva Homolka-Fasching und Augenärztin Ulrike Nesser. Getreu dem Kiwanis-Motto „Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft“ steht Kiwanis-Präsidentin Elke Krenmayr hinter diesem und vielen weiteren regionalen Projekten, in denen vor allem bedürftige Kinder unterstützt werden. Weitere Fotos in der Fotogalerie unter www.dieoberösterreicherin.at

1

2

3

5

6

7

1 Conny Dürnberger, Maximilian Kaisergruber, Elke Krennmayr, Eva Homolka 2 Klaus Pippig, Eva Hamolka, Paul Wright 3 Helmut Egger, Josef-Peter Schachermayr 4 Susanne Niederndorfer, Maximilian Kaisergruber, Ursula Richter 5 Christine Fritsch, Monika Hager, Wolfgang und Ursula Hochenwallner 6 Erna Teresinski, Eva Lenzenweger, Ursula Lenzenweger, Margarita Lenzenweger 7 Fritz Zehetner, Claudia Raml, Christian Krenmayr

Fotos: Mathias Lauringer

4

102 | Oberösterreicherin

102_modenschau casino.indd 102

19.02.15 16:37


Dufte Neuheiten GUESS DARE Limited Edition: ist mit der floral-fruchtigen Mischung aus Noten von Grapefruit, Birne und Vanille alles andere als brav und zurückhaltend. Eau de Toilette, 30 ml um € 30

MICHAEL KORS WHITE Orientiert sich an der zeitlosen Modefarbe Weiß und ist eine vielschichtige, neue Version des legendären und von Tuberose durchdrungenen Parfüms von Michael Kors. Erhältlich ab € 51,95 bei Douglas

Foto: Shutterstock

ESCADA Turquoise Summer: Der intensiv-fruchtige Sommerduft wird von Erdbeer-, Himbeer- und Johannisbeerakkorden geprägt, ergänzt von sinnlich-cremigen Vanille- und Sandelholznoten. Eau de Toilette, 30 ml um € 40

Tattooentfernung entgeltliche Einschaltung

… mit revolutionärem PicoSure Laser!

Fotos: Cynosure Langen GmbH

I

mmer mehr Frauen und Männer wagen den Weg ins Tattoostudio, um sich ausgefallene, oft sehr bunte Motive tätowieren zu lassen. Die Euphorie am Anfang ist groß. Stolz werden neu gestochene Tattoos zur Schau gestellt. Doch was tun, wenn die schöne Blume am Unterarm plötzlich welk wird? Über Jahrzehnte hinweg war der Weg lang und steinig, um unerwünschte Tätowierungen wieder loszuwerden. Mit herkömmlichen Lasergeräten stieß man vor allem bei bunten Tattoos oftmals an Grenzen. Dank der revolutionären Entwicklung des PicoSure Lasers ist es nun möglich, jede Farbe in der Haut in nur wenigen Behandlungen erfolgreich zu

entfernen oder aufzuhellen. Sind auch Sie mit Ihrem Tattoo unglücklich? Dann lassen Sie sich von unseren erfahrenen Ärzten beraten oder eine kostenlose Probelaserung durchführen. Rufen Sie an oder kontaktieren Sie uns per Mail – wir informieren Sie gerne kostenlos näher!

Inhaberin: Susanne Fischer BEd, MA Wurmstraße 14 a, 4020 Linz Tel.: 0650/66 200 33 E-Mail: office@newskin.at www.newskin.at

Oberösterreicherin | 103

103_Newskin.indd 103

20.02.15 09:37


| leben

Schön und schlank durch Hypoxi Im einzigen zertifizierten Hypoxi-Studio in Linz wird Schönheit großgeschrieben. Mit individueller Beratung und ausgezeichnetem Fachwissen verhelfen Arbeitsmedizinerin und Ärztin Michaela Sendlhofer und ihr Team zur Wunschfigur.

„H

Wie sind Sie zu Hypoxi gekommen? Maria Seriakov: Zum ersten Mal bin ich im Internet darauf gestoßen. Vor einem halben Jahr habe ich dann gesehen, dass es auch ein Hypoxi-Studio in Linz gibt. Und nach einer Probestunde war für mich klar, dass das genau das Richtige für mich ist. Ich war begeistert. Christian Blöchl: Ich habe in einer Zeitschrift davon gelesen. Beim Probetraining vorigen Sommer wurde ich sehr nett aufgenommen. Seitdem bin ich fast durchgehend im Training. Mir macht es Spaß und ich lerne neuen Menschen kennen, mit denen man sich austauschen kann.

Maria Seriakov beim Training: Die Mitarbeiterinnen des Hypoxi-Studios sind zur Stelle, wenn es Fragen gibt.

entgeltliche Einschaltung

ypoxi ist eine gezielte Behandlung störender Fettpolster, beruhend auf einer Kombination aus Wechseldrucktherapie und moderatem Fettverbrennungstraining“, erklärt Michaela Sendlhofer, Inhaberin des Hypoxi-Studios in Linz. Durch das Ausüben von Unter- und Überdruck auf dem Gewebe wird der Körper ideal durchblutet und somit der Abtransport von überflüssigem Fett beschleunigt. Das Hautbild wird verbessert und Cellulite reduziert. Wir durften Maria Seriakov und Christian Blöchl, zwei treue Kunden, beim Training begleiten und mit ihnen über ihre Erfahrungen sprechen.

104 | Oberösterreicherin

104-105_hypoxi.indd 104

19.02.15 16:38


Fotos: Andreas Röbl

leben |

Dr. Michaela Sendlhofer

Wie oft kommen Sie in das HypoxiStudio? Seriakov: Ich komme zweimal die Woche ins Hypoxi-Studio, mehr geht sich wegen meines Berufes nicht aus. Möchte man rasch abnehmen, sind drei Trainings in der Woche ideal. Der Trainingsplan wird individuell darauf abgestimmt, was man erreichen möchte. Blöchl: Anfangs bin ich dem Trainingsplan entsprechend dreimal die Woche ins Studio gekommen. Seitdem ich mein Zielgewicht erreicht habe, reicht auch eine Trainingseinheit aus, um dieses Gewicht halten zu können. Inwiefern hat sich Ihr Köper verändert, seitdem Sie mit dem Hypoxi-Training begonnen haben? Maria Seriakov: Ich habe mich gleich nach dem ersten Training besser gefühlt. Da ich viel am Schreibtisch oder im Flugzeug sitze, hatte ich massive Probleme mit den Beinen. Wasser hatte sich gestaut; das war mit normalem Sport nicht mehr wegzubekommen. Jetzt kann ich

Christian Blöchl beim effektiven Hypoxi-Training

besser laufen, fühle mich fitter und sogar meine Krampfadern sind verschwunden. Ich ertappe mich selbst dabei, immer öfter vor dem Ganzkörperspiegel zu stehen. Ich spüre mehr Lust am Frausein! Christian Blöchl: Mir ist es in erster Linie um den Bauch gegangen. Ich wollte gezielt in diesem Bereich abnehmen. Beim ersten Training wurde deshalb mein Bauchumfang gemessen. Nach dem sechsten Training wurde wieder gemessen: Ich hatte insgesamt zwölf Zentimeter Umfang verloren – und das nach einem Monat! Ernährung spielt eine große Rolle beim Abnehmen. Muss man bei Hypoxi auf die Ernährung achten? Maria Seriakov: Ja, eine richtige Ernährung ist unerlässlich für gute Ergebnisse. Bei Hypoxi ist es notwendig, dass man eine Stunde vor und zwei Stunden nach dem Training nichts essen darf. Kohlenhydrate sind für den Rest des Tages ebenfalls tabu, damit die Fettverbrennung angekurbelt wird.

Alle Kunden schwärmen von der individuellen Betreuung hier. Was bedeutet das für Sie? Christian Blöchl: Die Atmosphäre ist sehr persönlich. Michaela Sendlhofer und ihr Team umsorgen einen und vergewissern sich, dass sich die Kunden wohlfühlen. Vor allem während man die Geräte benützt, sind die Damen zur Stelle, wenn es Fragen gibt, und überprüfen Puls und Herzfrequenzen. Maria Seriakov: Mich begeistert die Professionalität der Mannschaft. Ich habe mich vom ersten Tag an hier wohlgefühlt!

IN FOBOX

HYPOXI-Studio Dr. Michaela Sendlhofer Promenade 6, 4020 Linz Tel.: 0732/782632 E-Mail: info@hypoxistudio-linz.at www.hypoxistudio-linz.at

Oberösterreicherin | 105

104-105_hypoxi.indd 105

19.02.15 16:38


106_Life Radio.indd 1

19.02.15 16:39


Wohnen „Hundert Männer kĂśnnen ein Lager bereiten, aber um ein Heim zu schaffen, braucht es eine Frau.“

Foto: : Shutterstock

Sprichwort

Hafnermeister Michael Karlhuber – KachelÜfen mit Idee

Tipps fĂźr den FrĂźhjahrsputz

P

Ăźnktlich zum FrĂźhlingsbeginn am 20. März läuten wir den obligaten FrĂźhjahrsputz ein. Zugegeben, wir wĂźrden jetzt auch lieber auf der Couch knotzen und ein Buch lesen – aber wer freut sich nicht Ăźber eine Wohnung, die von oben bis unten glänzt? Wir haben Tipps, wie Sie sich zum Putzen motivieren: t 5PEP-JTUF BCIBLFO Machen Sie sich eine Liste, was im Haushalt zu tun ist. Von A wie Ablageflächen reinigen, Ăźber F wie Fensterputz: Mit einer Todo-Liste arbeitet es sich strukturierter und das Abhaken der einzelnen Punkte macht richtig SpaĂ&#x;. t (FNĂ UMJDILFJU Schnell einen Dutt gemacht, ab in die Jogginghose und hinein in unser kuscheligstes

Shirt ‌ Wenn man sich wohlfĂźhlt, putzt es sich besser! t .VTJL  .VTJL Gute-Laune-Klassiker wie „Dancing Queen“ bringen uns – und unseren Wischmopp – so richtig in Schwung. t(FNFJOTBNNBDIUATNFIS4QB• Ja, alleine putzen kann ziemlich deprimierend sein. Organisieren Sie sich aus diesem Grund die beste Freundin, den Liebsten oder – wenn man lieb fragt – die Mama. Dann geht‘s nicht nur schneller, man hat auch ausgiebig Zeit zum Tratschen. t %FLP 99- Als Belohnung fĂźr den FrĂźhjahrsputz kann man schon den ein oder anderen Besuch im nächsten MĂśbel- oder Blumengeschäft wagen. Immerhin waren wir ja richtig fleiĂ&#x;ig!

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost einen Gutschein fßr OfenzubÜr im Wert von 390 Euro von Karlhuber – KachelÜfen mit Idee. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberÜsterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 17. März 2015.

KachelĂśfen: Unwiderstehlicher Feuerzauber

E

in Kachelofen bietet viele Vorteile: Dazu zählen die angenehme und gesunde Wärme, die lange Lebensdauer, verbunden mit hoher Wertbeständigkeit, die Versorgungssicherheit, die geringen Betriebskosten und die vĂśllig individuellen gestalterischen MĂśglichkeiten. Das Heizen mit Holz hat seine Vorteile gegenĂźber Erdgas oder ErdĂśl, denn Holz wächst nach und ist CO2-neutral. Die WertschĂśpfung bleibt meist in der Region und ist somit nachhaltig. Zum Heizen eignet sich am besten getrocknetes Buchenholz. So geht‘s richtig: Die Scheiter sollen nicht dicker als zehn Zentimeter sein. Die gewĂźnschte Holzmenge auflegen, genĂźgend Frischluft zufĂźgen und anzĂźnden, abbrennen lassen, die Frischluft schlieĂ&#x;en. Dies funktioniert auch mit einer Abbrandregelung. XXXLBSMIVCFSLBDIFMPGFOBU Symbolfoto

OberĂśsterreicherin | 107

107_start wohnen.indd 107

19.02.15 16:40


| wohnen

Oster&

Frühlingsdeko Drei oberösterreichische Expertinnen präsentieren wunderschöne Kreationen für den Oster- und Frühlingstisch. Lassen Sie sich inspirieren und holen Sie sich wertvolle Tipps zum Nachmachen! Text: Ulli Wright, Tina Ornezeder, Petra Kinzl Fotos: Mathias Lauringer

108 | Oberösterreicherin

108-113_dekotipp.indd 108

19.02.15 16:40


wohnen |

Osterdeko in Rosa by Sonja Haider Die Kleine Gärtnerei in Enns Landesinnungsmeisterin der Floristen & Gärtner Location: Schlosscafé Enns, www.schlosscafe-enns.at Welche Blumen und Dekoelemente sind Ihre Favoriten für Frühling und Ostern? Ich mag hochwertige Blumen wie Traubenhyazinthen (Muskari), Freesien und Ranunkeln sowie funkelndes Gras. Als Deko verwende ich naturbelassene Eierschalen und Naturfedern vom Fasan. Was hat Sie zu dieser Dekoration inspiriert? Ich bin ein absoluter Rosa-Fan und ich dekoriere gerne nach eigenen Vorlieben. Als Zierde verwende ich Dekohasen und Eier in Rosa, erhältlich bei uns in der Gärtnerei. Beschreiben Sie Ihr Arrangement? Für den Osterstrauch verwende ich eine runde Blumenvase. Hollunderzweige sind die Basis, in diese werden Palmkätzchen, Zweige sowie Bärgras und gefüllte Tulpen eingesteckt. Für die Tischdeko verwende ich einen Stamm von der Korkenzieher-Hasel, in den Steckschwamm kommen Lavendel, Freesien, Ranunkeln und Waxflower. Geschmückt wird mit naturbelassenen Eierschalen und rosa Ziereiern. Haben Sie Do-it-yourself-Tipps für uns? Beim Osterstrauch ist es wichtig, ein stabiles Grundgerüst aus Zweigen zu gestalten. Es hält besser, wenn man es mit Draht verbindet. Anschließend Freesien oder Ranunkeln dazugeben. Bei einem Tulpenstrauß sollte man nie das Wasser in der Vase wechseln. Anfangs die Tulpen in wenig Wasser geben und dann immer nachgießen. So halten sie länger.

Oberösterreicherin | 109

108-113_dekotipp.indd 109

19.02.15 16:41


| wohnen

Frühling am Tisch Gartenbau Lederleitner im Schloss Puchenau by Margit Lauf Welche Blumen und Dekoelemente sind Ihre Favoriten für Frühling und Ostern? Schneerosen sind top, sie zeigen das Erwachen der Natur. Dann wird es bunter: Gelb-, Rosaund Grüntöne dominieren heuer, sowohl in Deko-Elementen als auch bei den Blumen. Ich empfehle heimische Frühlingsblüher wie grüne Schneeballen, Tulpen, Ranunkeln, Wachsblumen und Märzenbecher. Auch frisches Heidelbeerkraut ist toll zum Dekorieren. Was hat Sie zu dieser Tischdekoration inspiriert? Ich schaue immer, was zu den Möbeln passt. Weil Grau heuer im Möbelsektor dominiert, kombiniere ich dazu weißes bzw. unifarbiges Geschirr. Dadurch stechen die farbigen DekoElemente und Blumen besser hervor. Beschreiben Sie ihr Arrangement. Dieses Arrangement ist duftig, frisch und vor allem einfach und variabel zu gestalten. Als Grundlage verwende ich Tabletts und kleine Vasen. Wer es österlich haben möchte, setzt noch ein paar Keramik-Häschen dazu. Wichtig ist, dass man das Arrangement mit verschiedenen Blumen in Szene setzt. Haben Sie Do-it-yourself-Tipps für uns? Wenn man im Frühling nach draußen geht, unbedingt eine Zange mitnehmen. Man findet ständig frische Blumen und Äste. Heidelbeerkraut ist ein echtes Multitalent: Man kann daraus Kränze binden, es in eine Vase geben oder mit färbigem Lack besprühen. Wo bekommt man die Dekoelemente? Vom Gartenwerkzeug über Pflanzen bis hin zu Dekoelementen und Möbeln findet man alles in den sieben Lederleitner-Stores.

110 | Oberösterreicherin

108-113_dekotipp.indd 110

19.02.15 16:41


wohnen |

Oberรถsterreicherin | 111

108-113_dekotipp.indd 111

19.02.15 16:41


| wohnen

112 | Oberรถsterreicherin

108-113_dekotipp.indd 112

19.02.15 16:41


wohnen |

Frühling im „Confetti-Style“ by Felicitas Lehner Lehner Wolle3 in Waizenkirchen Welche Blumen und Dekoelemente sind Ihre Favoriten für Frühling und Ostern? Filz in erfrischenden Farben aus unserer aktuellen „Confetti“-Kollektion peppt jeden Frühlingstisch auf. Meine Favoriten sind zarte Blumen wie Narzissen oder Traubenhyazinthen, die mit knalligen Filzkreationen aus dem Naturprodukt Schafwolle in Szene gesetzt werden. Was hat Sie zu dieser Tischdekoration inspiriert? Der Frühling mit seiner wunderbaren Farbenpracht. Zu den Frühlingstrends 2015 hat uns der renommierte, deutsche Designer JanDirk von Hollen inspiriert, der sich für unsere aktuelle Kollektion verantwortlich zeichnet. Beschreiben Sie Ihr Arrangement. Für die Blumenschalen haben wir geschnittene „Confetti“-Ecken in den Farben Pink, Türkis, Grasgrün, Zitronengelb, Weiß und Erdbeerrot auf Halbkugeln aus Styropor befestigt. Zitronen, Avocados, Salatblätter und ein paar färbige Dochtfäden locker arrangiert, verleihen dem Tisch eine frische Note. Haben Sie Do-it-yourself-Tipps für uns? Mit farbigen Filzschnüren und Dochtfäden lassen sich Pflanzen oder Zweige wunderbar aufpeppen. Meine persönliche Empfehlung lautet: Weniger ist mehr. Wo bekommt man die Dekoelemente? Im gut sortierten Fachhandel, bei Floristen und in Blumengeschäften.

Oberösterreicherin | 113

108-113_dekotipp.indd 113

19.02.15 16:41


| wohnen

PastellLOVE

Es grünt – so grün! Wer keinen eigenen Garten hat, kann seinen grünen Daumen mit diesem Mini-Gewächshaus beweisen. Z.B. von www.sagaform.com um € 24,95

Wir lieben die Farbpalette zarter Töne! Sie bietet ein romantisches und heiteres Ambiente: Mintgrün, Rosa, Gelb und zartes Blau sorgen für Leichtigkeit in jedem Raum. Kombiniert wird mit klassischem Weiß.

Liebliche Natur. Helles Braun im Stuhl bildet einen zarten Kontrast zu Pudertönen. Stuhl RIVAL von Artek, ca. € 700

Foto: Leonardo

Nostalgie-Charme: Auch früher waren Koffer wie diese schon in Pastell gehalten. Um ca. € 120 über www.idyllhome.co.uk erhältlich Pastellino nennt sich diese Minivase von Butlers. Farbiges, durchscheinendes Glas macht den besonderen Charme der Serie aus. € 3,99 Zartes Blau bringt Frische auf das Sofa. Von Urbanara, je nach Größe ab ca. € 35, www.urbanara.de

Auch 2015 besticht Weiß wieder als Trendfarbe in der Küche, jedoch gibt es immer mehr Kombinationen mit Holzfarben. HAKA Küche – www.haka.at

Foto: HAKA

Vintage: Dieser Schrank rockt als Einzelstück jedes Schlafoder Esszimmer. Gesehen um € 329 bei XXXLutz

114 | Oberösterreicherin

114_wohnen pastel.indd 114

19.02.15 16:41


WIR VERKAUFEN IHNEN GARANTIERT KEIN X FÜR EIN U. SONDERN EIN Y AUS NATURHOLZ. it´s a tree story.

yps

TEAM 7 Linz, Dametzstraße 12, 4020 Linz, Tel. 0732 781-610, www.team7-linz.at; TEAM 7 Wels, Mitterfeldstraße 6, 4600 Wels, Tel. 07242 466 93-0, www.team7-wels.at; TEAM 7 Ried, Hoher Markt 2, 4910 Ried i. I., Tel. 07752 977-143, www.team7-ried.at; TEAM 7 Graz, Andreas-Hofer-Platz 5, 8010 Graz, Tel. 0316 810068-10, www.team7-graz.at; TEAM 7 Wien, Stubenring 14, 1010 Wien, Tel. 01 5130830-10, www.team7-wien.at

115_Team 7.indd 1 Ins_AT_210x280_Oberoesterreicherin.indd 1

19.02.15 17:35 10:06


| wohnen

Der erste Prototyp wurde auf der LivingKitchen in Köln präsentiert.

„Fleisch muss

leider draußen bleiben“

F

leisch muss leider draußen bleiben”, könnte ein Schild auf der Türe dieser Küche lauten: „Vooking“ nennt sich das Küchenkonzept, das sich aus den englischen Begriffen „cooking“ und „vegetarian“ zusammensetzt. „Ende August 2012 saßen Mario Zeppetzauer von der Industriedesign-Agentur ‚formquadrat’ und ich bei einem gemütlichen Abendessen zusammen“, erzählt der 28-jährige Stefan Radinger, Produktdesigner und einer der Initiatoren des

Projekts. „Irgendwann sind wir auf das Lebensmodell der Vegetarier gekommen und haben überlegt, dass diese ja ein ganz anderes Kochverhalten haben.“ So entstand die Idee zu Vooking. Der erste Prototyp wurde auf der Küchenmesse LivingKitchen in Köln präsentiert. Das Medieninteresse war riesengroß. Paradies für Vegetarier Rund 760.000 Österreicher ernähren sich fleischlos. Für sie ist Vooking ein Paradies.

Denn Fakt ist: Vegetarier kochen anders. Sie benötigen mehr Kräuter und Gewürze, größere Gemüsefächer im Kühlschrank, möchten ihr Getreide auch gerne einmal selber mahlen, und das Archaische in Form von Kochen mit Feuer soll ebenfalls gegeben sein. Genau hier setzt das oö. Küchenkonzept an: Es gibt unter anderem eine in der Arbeitsfläche integrierte Mörser-Schale, 36 Kräuter-Tongefäße, eine Getreidemühle und – als eines der Highlights – ein richtiges Gewächs-

Fotos: Michael Liebert

Vegetarier kochen anders: Davon sind die Linzer Stefan Radinger und Mario Zeppetzauer überzeugt. Sie haben „Vooking“, das erste vegetarische Küchen-Konzept, entwickelt.

116 | Oberösterreicherin

116-117_vooking.indd 116

19.02.15 16:48


wohnen |

Bei dieser Spüle läuft kein Wasser über. Auch das Keimen ist möglich. Gekocht wird mit Gas.

Top-Ausstattung: zahlreiche Kräuter-Tongefäße und eine integrierte Mörser-Schale

haus zum „Indoor-Farming“. Selbst auf die Möglichkeit, Hülsenfrüchte und Getreide zu keimen, muss man nicht verzichten. All das möglich gemacht haben hochqualitative Kooperationsfirmen: „Auf die Unternehmen Team7, Gaggenau, Cosentino, Dornbracht sowie Pfeffersack & Soehne konnten wir uns verlassen“, zeigt sich Mario Zeppetzauer, Teil des fünfköpfigen Vooking-Teams, zufrieden. Küche ohne Kunststoff Bei der Auswahl der Materialien war dem Team wichtig, natürliche Materialien zu verwenden. So wurden neben 3-SchichtEiche Marmor sowie Dekton – ein Material zwischen Glas und Keramik – verwendet. Auf Kunststoffe wurde gänzlich verzichtet. Ein wichtiger Aspekt ist auch, dass man in dieser Küche mit Gas kochen kann: „Denn Vegetarier stehen für das Ursprüngliche: Kochen mit Feuer“, lacht Radinger. Für Vooking hat das Team noch viele weitere Ideen, die jedoch „aus Zeitund Statement-Gründen bisher noch nicht realisierbar waren“, so Zeppetzauer.

Indoor-Farming: Vooking verfügt über ein richtiges Gewächshaus.

Kochen als kreativer Prozess Auf die Frage hin, wie sich die beiden Vooking-Initiatoren ernähren, antworten beide wenig überraschend: „Ich selbst bin beinahe fleischlos aufgewachsen, weil meine Mutter Vegetarierin ist“, erzählt Stefan Radinger. Kochen ist für ihn wie designen: „Für mich ist das ein kreativer Prozess, es bedeutet Freiheit.“ Auch sein Vooking-Partner Zeppetzauer isst nur selten Fleisch: „Eine bewusste Ernährung ist mir einfach wichtig.“ Modulküche der Zukunft Die Idee hinter Vooking ist, dass die sieben einzelnen Elemente künftig in jede Küche integriert werden können. „Wir sind gerade in Gesprächen mit verschiedenen Unternehmen. Die einzelnen Units werden derzeit ergänzt und erweitert, um diese in die Produktpalette der Küchenhersteller einzubringen“, sagt Radinger. Doch der Begriff „Vooking“ soll nach wie vor als Leitbegriff hinter den einzelnen Einheiten stehen. „Damit jeder sieht, dass dahinter ein vegetarisches Küchenkon-

zept steckt.“ Noch handelt es sich bei Vooking um einen Prototypen – doch schon bald soll die Küche serienreif sein: „Wir möchten unser Konzept auf der LivingKitchen 2017 erneut präsentieren. Unser Projekt entwickelt sich nach wie vor weiter – man darf also gespannt sein.“ Tina Ornezeder

Das Vooking-Team: Tischler Ge rhard Spitzbart, Chefkoch Harald Hoc hetlinger sowie die Designer Stefan Radinge r, Ma Zeppetzauer und Stefan Degn rio

Oberösterreicherin | 117

116-117_vooking.indd 117

19.02.15 16:48


| wohnen

Frühlingsfrisch Frühlings Zum Trend: Endlich ist die Natur erwacht. Mit frischem Apfelgrün, klassischem Weiß und fröhlich-bunten Osterideen zaubert man ein neues Wohngefühl. Vogelkäfig mal anders: Variables Deko-Objekt von Depot um € 19,99

Foto: DEPOT

Farbenfroh: Für die Küche oder das Büro – Tisch in knalligem Orange von IKEA um € 79,99

Häschen hüpf: Macht sich gut am Regal oder zwischen der Blumendeko am Esstisch. Gesehen bei Depot um € 3,99

Frühling am Sofa: Bringt neuen Pepp ins Wohnzimmer und sieht dabei so frisch und fröhlich aus. Kissen von Depot um € 9,99

Piep, piep! Zwei Deko-Hühner von Tchibo ab 18. März erhältlich, ca. € 15 118 | Oberösterreicherin

118_wohnen deko.indd 118

Komfort ... ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, das uns den grauen Alltag versüßt! Farbenfrohes Sitzkissen von Butlers, erhältlich um € 19,90

Wasser fühlen, dann entspannen. Das Fertigbecken Premium S3 bietet dieses Gefühl von seiner schönsten Seite, mit frei schwebender Stiege und Überlaufsystem. Frei tragende Sitzbänke und LED-Beleuchtung optional. Details dazu auf www.ipor.at Foto: IPOR

19.02.15 16:49


n e n o Z Mit 5 hr für me ss u n e g h c Ko

Unsere HAKA Partner in Ihrer Nähe:

4274 Schönau i.M. Schlossberg 2 07261 / 7384

4400 Steyr

4142 Hofkirchen i.M.

Dukartstraße 15 07252 / 76 008

Markt 21 07285 / 228

innenarchitektur & möbelmanufaktur kaltenberg / sankt valentin www.wurz-tischlerei.at

4820 Bad Ischl

Sulzbacherstraße 18 06132 / 294 80

4273 Kaltenberg Nr. 19 07956 / 7122

inserat_wurz_38x40 Kopie.indd 5

4802 Ebensee Lahnstraße 59 06133 / 548 40

18.08.14 19:39

4300 St. Valentin Mozartstraße 6 07435 / 54 51 93

HAKA Beratungscenter  |  4050  Traun,  Hackl-Straße  1   07229  /  775  0  |  office@haka.at  |  www.haka.at 119_Haka.indd 1

19.02.15 16:50


| wohnen

Das

Herz

Fronten in Lederoptik, gesehen bei ewe

jeder Wohnung Die Küche ist unverzichtbar – sei es als Funktionsraum zum Kochen oder auch als Treffpunkt im täglichen Leben. Wir zeigen die neuesten Konzepte der oberösterreichischen Küchenbranche.

eine lebbare Küche zelebriert, die zugleich als Status-Symbol dient. Generell ist heute Individualität angesagt – sei es in Form von Maßen, Farben, Anordnungen oder Ausführungen. Je nach Geschmack und finanziellem Spielraum ist die moderne Küche kein Einheitsbrei, sondern eine personalisierte Lösung. Wer plant, sollte dies jedoch mit einem Spezialisten tun, um hundert Prozent aus dem Kochbereich herauszuholen. „Biokoch“: Küchenklassiker Holz Nach wie vor liegen Holz-Küchen absolut im Trend, immerhin zeigen sie uns das Natürliche und Echte. Dass diese Art

GÜNTER SCHWARZLMÜLLER, MARKETINGLEITER EWE „Fronten machen den Großteil der sichtbaren Oberfläche einer Küche aus. Unsere neuen Lederoptik-Fronten strahlen Wärme und Natürlichkeit aus, wirken aber dennoch edel und repräsentativ.“

Fotos: HAKA, ewe, Team7

A

ls Herz der Wohnung ist die Küche unverzichtbar, immerhin finden hier ein Drittel aller Gespräche statt und auch wird darin – neben dem Arbeiten, Hausaufgabenmachen oder Lesen – ausgiebig gekocht. War die Küche am Anfang ihrer Erfindung vom Rest der Familie isoliert untergebracht, wird ihr heute eine Mehrfachfunktion zugeordnet. Denn mit wachsender Wohnfläche verändert sich auch der Kochraum: Statt im Esszimmer wird nun in der Küche an einem integrierten Essbereich Platz genommen, die Wohnbereiche verschmelzen und die Wände fehlen. So wird dank eines offenen Koch-Wohn-Essbereichs

120 | Oberösterreicherin

120-121_küchen.indd 120

19.02.15 16:50


wohnen |

GEORG EMPRECHTINGER, GESCHÄFTSFÜHRER TEAM7 „Richtig verarbeitet, ist Naturholz das werthaltigste und langlebigste Material für Möbel, speziell für den sensiblen und stark beanspruchten Küchenbereich. Offenporig behandelt, gleicht es Feuchtigkeitsschwankungen aus, riecht angenehm bis neutral, wirkt antibakteriell und ist frei von Schadstoffen oder Lösemitteln. Dazu kommen die unvergleichliche Haptik und positive Wirkung von Naturholz auf das Wohlbefinden.“

Hersteller Haka setzt auf den Klassiker Weiß.

von Küchen bei weitem nicht altmodisch wirken müssen, zeigt uns beispielsweise Hersteller Team7, der seine Holzoberflächen ausschließlich mit Naturöl veredelt, um den lebendigen Charakter des Holzes, das antibakteriell wirkt, zu erhalten. Das Unternehmen zeigt moderne Küchen mit klarer Linienführung, kombiniert mit eingebauten Details wie LED-Beleuchtung oder höhenverstellbarer Arbeitsplatte. Und auch diverse Lebensmittel wie z.B. Brot sind, in Holz-Elementen aufbewahrt, viel länger haltbar. So setzen die Möbelhersteller auch im Küchen-Innenleben auf Holz: Küchenhersteller HAKA punktet unter anderem mit einer aus dem Naturstoff hergestellten Brotlade. Oberflächen im Leder-Look Neben dem Klassiker Holz gibt es nun Fronten in den unterschiedlichsten Materialien: So präsentierte ewe erst kürzlich eine beschichtete Colorfront in Lederoptik. Durch die Vorlackierung der FrontAußenseite mit einem speziellen Lack entstehen die für die Lederoptik essentiellen Risse. So sieht diese Küche nicht nur edel und repräsentativ aus, sondern ist auch auf haptischer Ebene sehr innovativ. Trendige Kücheninnovationen Die Küche wird nun noch technikaffiner: Neben den Klassikern wie Dampfgarer, hoch eingebauten Backöfen und deren Selbstreinigung, gibt es nun auch Öfen mit integrierter Mikrowelle. Generell werden die Geräte leiser, was Hand in Hand mit den offenen Grundrissen geht, in de-

nen Laufgeräusche als störend empfunden werden. Mit dem Konsumentenpreis „Kücheninnovation des Jahres 2015“ konnte Hersteller ewe ausgezeichnet werden: Das Unternehmen bringt mit dem DesignSoundmodul – ausgestattet mit 60 Watt Lautsprechern, Musikstreaming via Bluetooth und Schnittstelle für MP3-Player – Musik in die Küche. Auch Armaturen werden multifunktional: Es gibt Heißwasser auf Knopfdruck, Trinkwasser mit Kohlensäure oder eine Wasserstrahlbeleuchtung als Hingucker. Moderne Wasserhähne sind 2015 kleine technische Wunder. Tina Ornezeder

Team7-Küchen sind plazsparend.

GERHARD HACKL, HAKA-GESCHÄFTSFÜHRER „Bei der Küchenplanung sind die Bewegungsabläufe beim Kochen zu beachten. HAKA hat daher die Küche in fünf Zonen eingeteilt – Bevorraten, Aufbewahren, Spülen, Vorbereiten und Kochen/Backen. Sie haben kürzere Wege und eine richtige Organisation. Alles ist übersichtlich untergebracht und Sie haben einen optimalen Zugriff bis ins letzte Eck.“

Innovatives Soundmodul von ewe Oberösterreicherin | 121

120-121_küchen.indd 121

19.02.15 16:51


| wohnen

Wohnen mit Farbe Meeres-Brise Souverän setzt man hier auf kräftige Farben. Der Boden, die Wände sowie das Wandbild sind in Blaugrün gehalten, das beigefarbene Sofa wirkt neutral. Pölster mit Blumen-Motiven holen den Frühling in den Raum. DekoTipp: Durch die Blumen-Drucke wirkt das Wohnzimmer feminin. Wer es weniger verspielt wünscht, kombiniert mit unifarbenen Pölstern z.B. in dunklem Braun.

Lust auf einen Tapetenwechsel? Wir zeigen drei knallige Wohntrends zum Nachmachen.

Limetten-Lust Zum Trend: Limettengrüne Wände lassen Vintage-Funde dekorativ und frisch erscheinen. Als Kontrast dient hier der türkisfarbene Schal auf der Armlehne der Couch. Wer sich bei diesem Trend nicht sicher ist, wählt eine weiße Wand und kombiniert dazu Deko-Elemente und Objekte in hellem Grün. Auch blaue Vasen oder Tischleuchten sehen dazu geschmackvoll aus.

Fotos: Will Taylor, Wohnen macht glücklich, Callwey Verlag

Zitrus-Frische Zum Trend: Hier wurde auf kräftige Wandfarben verzichtet. Stattdessen gibt es einzelne farbige Elemente wie das gelbe Sofa, auf dem sich bunte Kissen tummeln. Das KissenMotiv der Tannenbäume wird in der Tapete erneut aufgenommen. Schwarze Muster schaffen eine elegante Note.

Buchtipp: Die vorliegenden Wohnideen stammen aus: „Wohnen macht glücklich!“ von Will Taylor, Callwey-Verlag, ISBN: 978-3-7667-2087-0; € 29,95. 122 | Oberösterreicherin

122_wohnen mit farbe.indd 122

19.02.15 16:51


Öffnungszeiten Mo Di Mi Do Fr Sa

123_slt.indd 1

8.00 - 12.00 / 13.00 - 17.00 Uhr 8.00 - 12.00 / 13.00 - 17.00 Uhr 8.00 - 12.00 / 13.00 - 17.00 Uhr 8.00 - 12.00 / 13.00 - 17.00 Uhr 8.00 - 12.00 / 13.30 - 15.00 Uhr 9.00 - 12.00 Uhr

Bahnhofplatz 2, 4600 Wels Tel.: 0043-(0)7242/206303 Fax: 0043-(0)7242/20630340 www.slt-b52.at

19.02.15 16:52


Frühlingsfitter Der Frühling steht in den Startlöchern! Genau jetzt ist es Zeit, um die grüne Oase auf Vordermann zu bringen und den Traum vom eigenen Pool zu verwirklichen.

D

ie Tage werden spätestens ab dem 20. März, dem astronomischen Frühlingsbeginn, wieder länger, wärmer und vor allem bunter! Denn nun erwacht die Natur und vor allem die Gartenlandschaft aus ihrem wohlverdienten Winterschlaf. Damit man den Garten bald in seiner vollen Pracht nutzen kann und dieser sich dann auch im Sommer von seiner besten Seite zeigt, sollte man schon im März mit dem „Gartln“ beginnen. Wir haben Sandra Hinzer, Gartenplanerin OÖ. Maschinenring-Service, befragt, was zu tun ist. Optimale Pflanzzeit Ob Gehölze, Stauden oder Gräser: Der

Frühling ist die beste Pflanzzeit. „Wenn man Pflanzen rechtzeitig setzt, gießt und ihnen eine Startdüngung gibt, haben diese genügend Zeit, sich während der Vegetationszeit zu etablieren“, weiß Gartenexpertin Sandra Hinzer. Auch Stauden, die im Sommer und Herbst blühen – wie zum Beispiel Dahlien –, sollten genau jetzt gesetzt werden. Für Funkien oder Pfingstrosen ist nun die Zeit zum Umsetzten und Teilen gekommen. Nur so bleibt die Wuchskraft erhalten. Für dich soll’s rote Rosen regnen ... In der kommenden Garten-Saison sollen die geliebten Rosen im Garten wieder in ihrer vollsten Pracht erblühen. Damit

dies auch gelingt, erfreuen sich die Rosen jetzt über einen Rückschnitt – insofern dieser im Herbst noch nicht erfolgt ist. Die Gartenexpertin empfiehlt in einem solchen Fall: „Entfernen Sie das Totholz, Triebe, die nach innen wachsen und sich kreuzen. Nun kürzen Sie die verbleibenden Rosentriebe auf drei bis fünf Augen, wobei das letzte Auge nach außen zeigt.“ Es gilt: Je stärker der Schnitt ist, umso kräftiger ist auch das Wachstum und die Blüte. Gedüngt werden darf jetzt ebenso. Immerhin gehören die Rosen zu den sogenannten Starkzehrern und sind daher über die kräftige Düngung mehr als dankbar.

124 | Oberösterreicherin

124-125_garten.indd 124

19.02.15 16:53


”Im städtischen Raum entwickelt sich das Urban Gardening und Urban Farming: Menschen treffen sich, um gemeinsam Freiflächen für den Anbau von Obst und Gemüse zu nutzen.“ Sandra Hinzer, Gartenplanerin OÖ. Maschinenring-Service

POOL: DAS SOLLTEN SIE WISSEN Viele von uns träumen davon, im Sommer im eigenen Pool zu plantschen. Wer sich diesen Wunsch erfüllen möchte, sollte bereits jetzt mit der Planung beginnen. Was es zu beachten gibt – wir haben unseren Experten Peter Mayr von IPOR, Innovativer Poolbau Ritzberger, befragt. Wann sollte mit der Planung begonnen werden? Die Pool-Planung ist jederzeit möglich – eine „ideale“ Zeit dafür gibt es nicht. Allerdings empfiehlt es sich natürlich, so früh wie möglich damit zu beginnen. Das kann man bereits im Herbst tun, wenn man im darauffolgenden Jahr im Pool baden möchte.

Foto: Maschinenring, Ipor, shutterstock

Wie viel Zeit muss man von der Planung bis zum fertigen Pool einrechnen? Die Planung kann eine Woche bis zu einigen Monaten dauern – je nachdem, welche Gegebenheiten vorzufinden sind und welchen PoolTyp man wünscht. Die Bauzeit eines Pools liegt zwischen drei Wochen bis zu zwei Monaten.

Auf Schneckenjagd mit Homöopathie Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist, melden sich die ersten Schnecken zurück und machen Jagd auf alles zarte Grün im Garten. „Entfernen Sie spätestens jetzt das alte Laub zwischen den Pflanzen. Darunter verstecken sich Schneckeneier und Jungtiere.“ Streuen Sie rund um gefährdete Pflanzen Schneckenkorn. „In der Regel genügen drei bis vier Körner pro Quadratmeter“, sagt Hinzer. „Sie können auch versuchen, die Schnecken mit dem homöopathischen Mittel Helix tosta D6 zu bekämpfen. Geben Sie hierzu fünf bis zehn Globoli in rund zehn Liter Gießwasser.“ Um ein ideales Ergebnis zu erzielen, soll man diesen

Vorgang – besonders nach starken Regenfällen – regelmäßig wiederholen. So wird der Rasen frühlingsfit Auch dem Rasen sollte große Aufmerksamkeit geschenkt werden. Schon nach dem dritten Schnitt im Frühjahr kann dieser vertikutiert werden. „Dies ist gleichzeitig ein guter Zeitpunkt für eine Nachsaat, wenn sich kahle Stellen im Rasen befinden. Im Frühjahr bekommt dieser auch seine erste Düngung“, weiß Hinzer. Optimal ist hierbei ein Langzeitdünger, der bis zum Sommer langsam seine Nährstoffe zur Verfügung stellt. Tina Ornezeder

Welchen Pool-Typ empfehlen Sie? Am besten ist ein Überlaufsystem mit einer Länge von sieben bis zehn Metern und einer Breite von drei bis dreieinhalb Metern. Welche Aspekte sollte man bei der Planung beachten? Für den Pool sollte der Kunde einen sonnigen Platz in Betracht ziehen. Auch sollte man darauf achten, dass eine Wasser- und Stromquelle sowie ein Kanal gegeben sind. Wie bereite ich das Wasser auf ? Für eine ideale Durchströmung und beste Umwälzung des Schwimmbadwassers sollte die Filteranlage nicht zu klein dimensioniert sein. Eine chemische Wasserpflege ist mit Chlor, Salzelektrolyse oder mit der sogenannten Hydrolyse möglich. Außerdem ist zu beachten, dass man mit der Filterlaufzeit nicht spart. In der Schwimmbad-Saison sollte man für die Reinigung etwa eine halbe Stunde pro Woche einrechnen. Oberösterreicherin | 125

124-125_garten.indd 125

19.02.15 16:53


Gesunde

Pools

Überlaufpools liegen im Trend. Interessierte wissen bereits, dass eine solide technische Ausführung eines Überlaufpools weniger Arbeit und ein Mehr an Hygiene bedeutet. Gesund und schön durch Sole Schwimmen im Salzwasser ist gesund: Das Solebad hat nachweislich positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Es lindert Hautprobleme und rheumatische Beschwerden, beugt HerzKreislauferkrankungen vor und stärkt die Abwehrkräfte. Bei Privatkunden besteht daher vermehrt der Wunsch nach einem Sole-Pool, um sich die Heilkräfte des Meeres ins eigene Heim zu holen.

entgeltliche Einschaltung

Innovation Infinitypools Ein Infinitypool, zu Deutsch „Endlos-Schwimmbecken“, ist eine besondere Art von Schwimmbecken, bei dem ein Ende so abgesenkt ist, dass man den Eindruck hat, das Wasser würde in der Endlosigkeit verschwinden. Tatsächlich läuft das Wasser in eine unterhalb des eigentlichen Infinitypools liegende Rinne. Ein Elixier für Kunden mit Gefühl für Design und Details. All-in-one-Konzept Das All-in-one-Konzept begeistert unsere Kunden. Die Schächte sind direkt am Beckenkörper verschweißt, die Technik vormontiert. Nur die Versorgungsleitung anschließen, mit Fertigbeton hinterfüllen und die Badeanlage ist binnen drei Tagen badefertig. Das spart viel Zeit und Energie. Die Lieferung ist wetterunabhängig. IN FOBOX

GOLDMANN GmbH Engerwitzdorfer Straße 50, 4209 Engerwitzdorf Tel.: +43 (0)7235/650 16-30 www.goldmann-wellness.at

GOLDMANN GmbH Engerwitzdorfer Straße 50 4209 Engerwitzdorf Tel.: +43 (0)7235/650 16-30 E-Mail: office@goldmann-wellness.at www.goldmann-wellness.at

Oberösterreicherin | 1

127_goldmann.indd 1

19.02.15 16:55


Fotos: RUHA

Ein Bio-Design-Pool von RUHA bringt die Karibik in den Garten.

Beginnen Sie schon jetzt mit der Pool-Planung.

Wellness-Oase für zuhause

WELLNESS für zuhause Ob für den Innen- oder Außenbereich: Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um die private Wellness-Oase zu planen. RUHA ist Ihr Experte, wenn es um maßgeschneiderte Lösungen geht.

S

entgeltliche Einschaltung

eit mehr als drei Jahrzehnten ist das Linzer Unternehmen RUHA ein kompetenter und erfahrener Partner, wenn es darum geht, eine WellnessOase zu planen und zu errichten. Die jahrelange Erfahrung und der exzellente Service sprechen für sich. Pool-Spezialist Wer im Sommer im eigenen Pool baden möchte, sollte schon jetzt mit der Planung beginnen. Wird das Schimmbecken sportlich genutzt oder dient es mehr zur Entspannung? Welches Budget steht zur Verfügung? Diese und weitere Fragen sollten in einem persönlichen Beratungsgespräch beantwortet werden. „Wir, die Experten von RUHA, nehmen uns gerne für Sie Zeit. Ein Spaziergang durch unseren 1000 Quadratmeter großen Schauraum wird Sie inspirieren“, ist Geschäftsführer Christian Stelzmüller überzeugt. „Neben maßgeschneiderten Pool-Lösun-

gen finden Sie auf unserem SchauraumGelände auch den einzigartigen Bio-Design-Pool, der die Karibik in Ihren Garten bringt.“ Auch im Bereich des Schwimmbad-Zubehörs ist RUHA führend. So finden Sie neben Pool-Abdeckungen unter anderem auch Bodensauger und zahlreiche Produkte zur Wasserpflege. Profi im Wellness-Bereich Auch im Wellness-Bereich ist RUHA bestens spezialisiert: Maßgefertigte Innen- oder Außensaunen, Whirlpools, Infrarotkabinen oder Dampfbäder sorgen dafür, dass Ihr Traum einer privaten Luxus-Oase Wirklichkeit wird. RUHA Hausmesse Besuchen Sie die große Hausmesse von RUHA am 17. und 18. April. Im 1000 Quadratmeter großen Schauraum können Sie sich persönlich von dem breiten Angebot überzeugen.

Hausmesse – Termine: 17. April von 13 bis 17 Uhr, 18. April von 9 bis 17 Uhr Das kompetente Team um Christian Stelzmüller berät Sie gerne! IN FOBOX

SAUNA SCHWIMMBAD RUHA – Stelzmüller GmbH & Co KG Estermannstraße 8, 4021 Linz Tel.: 0732/778583 Fax: 0732/778583-20 E-Mail: ruha@ruha.at www.ruha.at

Oberösterreicherin | 129

129_Ruha.indd 129

19.02.15 16:55


| wohnen

Willkommen daheim.

Maria bloggt für Buchner S

ie ist neugierig, sie fragt gern und sie ist schreiblustig: Maria ist Bloggerin. In lockerer Erzählform berichtet Maria von ihren Hausbau-Plänen. Sie trifft sich mit Experten und mit anderen Baufamilien, sie schmökert in Ratgebern und im Internet. Die Antworten auf ihre vielen Fragen stellt sie in ihrem Blog „Mein Haus aus Holz“ allen gerne zur Verfügung, die sich für das Thema Bauen mit Holz interessieren. Leser und Leserinnen sind eingeladen, sich mit ihren Fragen, Tipps und Erfahrungen am Wissensaustausch rund um das Bauen mit Holz zu beteiligen. Frei nach Marias Motto: „Gemeinsam sind wir g‘scheiter“.

Buchner Holzbaumeister Mötlas 43, 4273 Unterweißenbach Tel.: 07956/7411-0 E-Mail: office@buchner.at www.buchner.at

entgeltliche Einschaltung

IN FOBOX

Wir bauen Ihr Traumhaus. Buchner Holzbaumeister ist der Pionier des ökologischen Holzbaus aus dem oberösterreichischen Mühlviertel. Seit fünf Generationen sind die Buchners Zimmerleute; seit mehr als 30 Jahren setzen wir im eigenen Betrieb auf energieeffizienten, hochwertigen Holzbau. Damit Sie gesund wohnen.

Ehrlich. Verlässlich. Buchner.

www.buchner.at 07956/7411, 4273 Unterweißenbach

1_4_seite_feb2015.indd 1

10.02.2015 12:10:31

STANDORT

ab € 212.000,-

130_buchner.indd 1

Kaminofen für gemütliche Stunden bis zu 4 Schlafzimmer, 2 Bäder, Badesteg 75m2 bis 118 m2 direkt am Moldaustausee in Südbömen

www.Lakeside-Village.info 0660 34 66 964 anna@dornfussenegger.net 19.02.15 16:56


wohnen |

Design in heißer Form Die Ofengalerie Thaler in Wels ist Ihr regionaler Fachbetrieb und Komplettanbieter für das Heizen mit Feuer. Foto: Ofengalerie Thaler

entgeltliche Einschaltung

V

om Kaminofen über Kaminneubau und Kaminsanierung erhalten Sie bei der Ofengalerie Thaler alle Produkte und Dienstleistungen aus einer Hand. Im Schauraum in der Carl-Blum-Straße 3 in Wels werden Kaminöfen, Pelletöfen, Kamineinsätze, Herde, Bioethanolöfen sowie Zubehör vieler namhafter Hersteller präsentiert. Spezialist für Kaminsanierung und -neubau Die ARGE Kamin – Thaler GmbH ist der Spezialist für Kaminsanierung und

Kaminneubau. „Zahlreiche Referenzprojekte belegen die hohe Durchführungsqualität unserer Arbeiten“, so Geschäftsführerin Monika HerrnbauerThaler. Mit den Edelstahl-Kaminsystemen von Poll werden Produkte verwendet, die sich durch modernste Technik und hohe Qualität auszeichnen und über die entsprechenden Zulassungen und Zertifizierungen verfügen. „Unsere Fachleute sorgen mit viel Erfahrung und technischem Know-how für eine fachgerechte Montage der Kaminsysteme.“

IN FOBOX

Ofengalerie Thaler GmbH ARGE Kamin Carl-Blum-Straße 3, 4600 Wels Tel.: +43 (0)7242/47596 E-Mail: office@ofengalerie.at www.ofengalerie.at Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 8 bis 12 und 14 bis 17 Uhr Nach Vereinbarung gerne auch außerhalb der Öffnungszeiten

Hellmonsödt

St. Florian

Steinhaus

Leonding

Leonding

Ohlsdorf

MaisonetteWohnungen

Doppel- & Reihenhäuser

Leistbare Eigentumswohnungen

Eigentumswohnungen

Einfamilienhäuser

Leistbare Eigentumswohnungen

Nur 10 Minuten von Linz entfernt, über der Nebelgrenze, Fernblick, Tiefgarage, Keller, Topausstattung

110 m2 Wfl. + Keller, Garage/Abstellplatz, Topausstattung, ziegelmassiv, ab € 309.000,-

Leistbare 2/3/4Raumwohnungen & Penthäuser Topausstattung, Ruhelage, Gebirgsblick, ab € 225.000,-

Penthaus: 150 m2 85 m2 Dachterrasse

133m2 Wfl, 398m2 Grundstück

Gartenwohnung: 135 m2 Wfl. Eigengarten ca. 380m2

143m2 Wfl, 415m2 Grundstück Doppelgarage, Keller

Neubau von 15 Eigentumswohnungen in Südhanglage mit Bergpanoramablick. Ab € 219.000,- / € 747

Sonnenseite von Hellmonsödt

St. Florian / Weilling

Steinhaus bei Wels

Leonding Zentrum

Leonding Zentrum

Alle Bauvorhaben ziegelmassiv, schlüsselfertig mit Topausstattung, HWB <30 kWH/m2a. Infos: www.brunner-lechner.at, Herr Lechner 0664 922 97 57, Frau Kögl 0676 674 02 41

Vor den Toren von Gmunden

Verkauf: Bauen ist  Vertrauenssache Hr. Sebastian Brunner 0664 45 25 740

Oberösterreicherin | 131

131_Brunner.indd 131

19.02.15 16:57


| gesellschaft

Überraschende Enthüllungen in Eferding Beim Bezirks-TV Neujahrsempfang im Schloss Starhemberg gab es Details zur Zukunft des Regionalfernsehens und der Stellung von Mann und Frau.

I

m eleganten Gartensalon des Schlosses Starhemberg in Eferding bedankte sich BTV-Geschäftsführer Manfred Ettinger bei seinem Eferdinger Team und es wurde auf das neue Bezirks-TV angestoßen. Mit Köstlichkeiten aus allen vier BTV Regionen, Salzkammergut, Innviertel, Gmunden und Eferding verbrachten Vertreter aus Kultur, Wirtschaft, Sport und Politik einen kurzweiligen Abend. Für Lacher sorgte Wimmer Medien Eigentümer Rudolf A. Cuturi. Er kündigte nicht nur die Erweiterung des BTV-Gebietes an, sondern erinnerte auch daran, dass die Männer im Hause Cuturi das Sagen haben. Viel zu lachen gab es anschließend bei der Feststellung von Schlossherrin Nadejda Starhemberg, dass die Männer zwar die Hosen anhätten, die Frauen ihnen diese aber aussuchen würden. Ein gemütlicher Abend in Eferding, an dem nicht nur einmal der Wunsch nach einer Neuauflage im nächsten Jahr laut wurde.

1

2

1 Rudolf A. Cuturi (Eigentümer Wimmer Medien), Günther Singer (Geschäftsführer LIWEST), Ulrike Rabmer-Koller (WKOÖ), Georg und Nadejda Starhemberg, Manfred Ettinger (GF BTV) 2 Team BTV: Christof Bauer, Ursula Preiss, Tanja Huber, Gerald Neundlinger, Martin Burgholzer, Kati Ornetsmüller, Christine Wimmer, GF Manfred Ettinger 3 Bernhard Zauner (Obmann UVB Hinzen-

5 bach), Franz Steckbauer (Mazda Steckbauer), Tanja Huber (BTV), Ursula Preiss (BTV), Christian Prechtl (INJOY) 4 Christian Schönhuber (Raiffeisenbank Region Eferding), Michael Pecherstorfer (WKO Eferding), Christof Bauer (BTV Eferding), Ernst Kavalir (Sparkasse EPW), Alfred Lindenbauer (Volksbank EF-GR) 5 Klaus Hraby (GF EFKO), Wolfgang

6 Kreinecker (Bgm. Hinzenbach), Susanne Kreinecker (REGEF Eferding), Ernst Kavalir (Sparkasse EPW) 6 Johann Stadelmayer (Bgm. Eferding), Erich Pilsner (Landtagsabgeordneter), Gerald Neundlinger (BTV), Jürgen Höckner (Landtagsabgeordneter), Egolf Richter (Vizebgm. Eferding) 7 Schülerinnen der LFS Bergheim/ Feldkirchen/D. Fotos: Andreas Maringer

7

entgeltliche Einschaltung

4

3

132 | Oberösterreicherin

132_Neujahrsempfang Eferding.indd 132

19.02.15 16:58


Leben

„Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.“

entgeltliche Einschaltung, Foto: beigestellt

Ralph Waldo Emerson, amerikanischer Philosoph und Schriftsteller

Petra Lemberger, Geschäftsführung Tourismusverband Krimml

Wo Allergiker aufatmen

Schamanenausbildung

S

elbstbewusst – erfolgreich – glücklich! Schamanismus ist ein oftmals nur unter Schamanen geheim überliefertes Wissen vieler Völker und gilt als die älteste Weisheitslehre. Wer Teil dieses Wissens sein will, kann nun an der Schamanismus-Akademie von Kurt Fenkart (erschienene Bücher von K. Fenkart: „Auch Du bist ein Schamane“, „Die Geister des Schamanen“) eine Schamanenausbildung machen. Die Schamanenausbildung ist speziell auf westliche Menschen ausgerichtet. Ziel ist es, die TeilnehmerInnen im Zuge der Ausbildung auf ihrem spi-

rituellen Weg zu unterstützen sowie ihre ureigenen Heilkompetenzen zu fördern. Durch die Schamanenausbildung gelangt man zu mehr Ausgeglichenheit, Stabilität und Vertrauen in die eigene innere Führung. IN FOBOX

Kursstart: 10.04.2015 Fordern Sie unverbindlich die detaillierte Ausbildungsbroschüre an: office@schamanismus-akademie.com Tel.: 07237/63 138 www.schamanismus-akademie.com

BUCHTIPP „Auch Prinzen müssen Pipi“ lautet der vielversprechende Titel des neuen Buches von Stephanie Katerle (Kreuz Verlag, € 15,40). Darin zeigt sie, dass man das Bild vom Traummann loslassen muss, wenn man die große Liebe finden möchte. Weil der perfekte Partner eben nicht perfekt sein muss!

D

er Nationalparkort Krimml an den größten Wasserfällen Europas kann Allergikern und Asthmatikern eine weltweit einzigartige „Wasserfall-Therapie“ anbieten. Entwickelt von „Hohe Tauern Health“ und der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg versprechen die Therapien zwischen Mai und September mindestens vier Monate Beschwerdefreiheit. Die Wirkung basiert auf dem extrem feinen Wasserfall-Aerosol, das am Fuß des Wasserfalls entsteht. Die Wassermoleküle werden durch den heftigen Aufprall ionisch aufgeladen und in winzige Fragmente gespalten, die 200 Mal kleiner sind als in einem Asthmaspray und beim Einatmen besonders tief in die Atemwege gelangen. Die natürliche Heilwirkung wurde sogar wissenschaftlich nachgewiesen. Partnerbetriebe von „Hohe Tauern Health“ bieten zusätzlich allergikergerechte Zimmer. Mehr Informationen: www.wasserfalltherapie.at, Info-Hotline: 06564/72020 Oberösterreicherin | 133

133_Start Leben.indd 133

19.02.15 16:58


Freunde fürs

| leben

Leben

S

ie lachen und sie weinen mit dir. Sie fangen dich auf, wenn du die Balance verlierst. Sie nehmen sich selbst zurück, um dir zuzuhören. Sie sind Konstante im Leben, selbst wenn alles andere drunter und drüber geht. Freunde sind immer da, wenn man sie braucht. Und auch, wenn man sie nicht braucht. Sie kennen dich ganz genau – und mögen dich trotzdem. Selbst in Zeiten von sozialen Netzwerken spielen echte Freundschaften eine ganz

wesentliche Rolle im Leben der Menschen. Was vor allem daran liegt, dass persönliche Freundschaften weitaus tiefer gehen als jene auf Facebook & Co. „Verlässlichkeit, Ehrlichkeit und Offenheit sind die Grundvoraussetzungen und so etwas wie Qualitätskriterien für eine Freundschaft“, erklärt Nikolas Gerstgrasser, Assistenzarzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin an der Linzer Landes-Nervenklinik. „Wenn diese drei Faktoren erfüllt sind und es eine Balance zwischen Geben und Nehmen

Fotos: Shutterstock

„Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern“, stellte der griechische Philosoph Aristoteles treffend fest. Warum Freundschaften für den Menschen so wichtig sind, was sie auszeichnet und wie sie sich sogar positiv auf die Gesundheit auswirken.

gibt, besteht die Chance, dass eine Freundschaft über Jahrzehnte dauert.“ Zwischen Enns und Newcastle So wie bei Paul Wright, dem Mann unserer Chefredakteurin, und seinem Freund Brian Ridley. Der gebürtige Brite pflegt die Freundschaft zu seinem „Buddy“ trotz der Entfernung zwischen Enns und Newcastle. „Natürlich hätten wir gern weniger Kilometer zwischen uns, aber ein guter Freund bleibt ein guter Freund – egal, wie weit wir voneinander

134 | Oberösterreicherin

134-137_best friends.indd 134

19.02.15 16:59


Emma Stone und 7D\ORU6ZLIWVLQG VHLWHLQLJHQ-DKUHQ HQJEHIUHXQGHW

6DQGUD%XOORFN XQG0HOLVVD0F &DUWK\YHUVWHKHQ VLFKYRUXQGKLQ WHUGHU.DPHUD EOHQGHQG

.DWH+XGVRQ XQG/LY7\OHU NHQQHQVLFKVHLW .LQGHUWDJHQ

)L /LDP1HHVRQXQG5DOSK DUW PS )LO XU WQ LFK GQ VLQ HQQHV GH HXQ )U XWH QHUVRQGHUQDXFKJ 0DWW'DPRQXQG%HQ$IĂ HFNYHUELQGHWHLQ2VFDUI U Ă&#x2026;*RRG:LOO+XQWLQJ´XQGMDKUHODQJH)UHXQGVFKDIW

entfernt sindâ&#x20AC;&#x153;, sagt der 55-Jährige. â&#x20AC;&#x17E;Und da unsere Kinder jetzt im Studentenalter sind, sind auch wir wieder etwas freier und unabhängiger, wenn es um Treffen geht.â&#x20AC;&#x153; Jugendliche und Freundschaft Auch jungen Menschen sind Freundschaften im wahren Leben sehr wichtig. Bei der Ăśsterreichischen Jugendwertstudie 2011 kamen sie auf Platz zwei â&#x20AC;&#x201C; einzig Ăźbertroffen vom Wert â&#x20AC;&#x17E;Familieâ&#x20AC;&#x153;, dem die Jugendlichen eine noch hĂśhere Bedeutung zusprachen. Den Mediziner, der auf der Kinder- und Jugendpsychiatrie arbeitet, Ăźberrascht das Ergebnis keineswegs. â&#x20AC;&#x17E;Das ist auch die Erfahrung, die wir hier machenâ&#x20AC;&#x153;, sagt er. â&#x20AC;&#x17E;Vom besten Freund oder der besten Freundin hĂśren wir in Gesprächen oft. Jugendliche sehen zum Beispiel auch, dass sie durch Freunde ihren eigenen Horizont erweitern kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; Freundschaften Ăźberdauern Ehen Typisch an echten Freundschaften ist, dass sie sämtliche Lebensphasen Ăźberdauern â&#x20AC;&#x201C; insbesondere Ehen und Bezie-

hungen. Und dass sie ein soziales Netz bilden, das Menschen auff ängt, wenn sie sich in einer Krise befinden. Das bedeutet: Freundschaften kĂśnnen sehr gut Stress reduzieren, indem sie dafĂźr sorgen, dass der Stresslevel im Gehirn heruntergefahren wird. Frauen sind bessere Freunde Frauen kĂśnnen laut dem Linzer Mediziner Ăźbrigens wesentlich engere und intimere Freundschaften eingehen als Männer, weil sie Ăźber eine hĂśhere soziale Kompetenz verfĂźgen. Bei Männern gibt es Freundschaft meist in Zusammenhang mit dem gemeinsamen Tun â&#x20AC;&#x201C; bei Hobbys etwa oder im Job. â&#x20AC;&#x17E;Männer reden selten direkt darĂźber, wie es ihnen gehtâ&#x20AC;&#x153;, so Gerstgrasser. â&#x20AC;&#x17E;Vielmehr gibt es vorher eine Partie Tennis oder FuĂ&#x;ball, bevor gewisse Themen auf den Tisch gelegt werden.â&#x20AC;&#x153; Worin sich beide Geschlechter einig sind: dass Freundschaften zwischen Frauen und Männern nur in Ausnahmefällen funktionieren kĂśnnen. Da die Sexualität

auch in der Freundschaft knistert und sich nie komplett ausklammern lässt. â&#x20AC;&#x17E;Will keine Freunde sammelnâ&#x20AC;&#x153; FĂźr die Linzerin Doris Praher sind gute, echte Freundschaften selten, allerdings sehr wertvoll. â&#x20AC;&#x17E;Hier gilt meiner Meinung nach â&#x20AC;&#x201C; wie bei vielen anderen Dingen im Leben â&#x20AC;&#x201C; Qualität vor Quantitätâ&#x20AC;&#x153;, sagt die 37-jährige Touristikerin. â&#x20AC;&#x17E;Ich bin kein Fan von ,Freunde sammelnâ&#x20AC;&#x2122;, wie es manche via Facebook zelebrieren. Und ich bin der Meinung, dass man einseitige Freundschaften, die einem nicht gut tun und nur Energie kosten, nicht weiterfĂźhren sollte. Da bin ich mittlerweile sehr ehrlich. Mir und auch den anderen gegenĂźber. Das spart viel Zeit und Energie.â&#x20AC;&#x153; Genau hier schlieĂ&#x;t sich der Kreis: Freundschaft funktioniert nur, wenn das gegenseitige Geben und Nehmen auf lange Sicht ausgewogen ist. Schaffen Freunde diese Balance, kann Freundschaft eine stabile BrĂźcke zwischen Vergangenheit und Zukunft sein. Nicole Madlmayr OberĂśsterreicherin | 135

134-137_best friends.indd 135

19.02.15 16:59


| leben

„Wir hören uns täglich“ Lea Kaiserseder & Verena Troppmann

9HUHQD7URSSPDQQ O  /HD.DLVHUVHGHU

Fotos: privat

D

ass Freundschaft auch in Zeiten von Facebook & Co. bei Jugendlichen eine sehr wichtige Rolle spielt, zeigen Lea Kaiserseder und Verena Troppmann aus Enns. Die beiden 16-Jährigen kennen sich seit dem Kindergarten und sind seitdem beste Freundinnen. Täglich wird miteinander telefoniert, mindestens zwei Mal die Woche sehen sie sich auch, wenn sie gemeinsam zur Tanzstunde gehen. Besprochen wird dann alles, was die beiden gerade beschäftigt. „Besonders wenn es um meinen Freund oder andere Freundinnen geht oder wenn ich Streit mit meinen Eltern habe, bespreche ich das am liebsten mit Verena“, erzählt Lea. Soziale Netzwerke sind für die Gymnasiastin zwar „fast ein Muss“, doch ihre Freunde trifft sie lieber persönlich, face to face, wie sie sagt. „Weil Freunde sehr wichtig sind. Einige meiner Freundinnen sind wie Schwestern für mich. Ich kann ihnen alles anvertrauen.“ Und auch wenn es einmal Streit zwischen den besten Freundinnen gibt, können sie gar nicht lange böse aufeinander sein – weil sie sich einfach zu sehr mögen!

„Verbundenheit ist wichtig“ Doris Praher & Vera Dunoyer

W

as wichtig ist, ist eine Verbundenheit – und die spüren wir, auch wenn wir uns seltener hören oder sehen.“ Und das ist bei Doris Praher (37) und Vera Dunoyer (38) häufig der Fall. Denn: Die eine lebt in Linz, die andere in Frankreich. Die beiden kennen einander aus der Volksschule, richtig angefreundet haben sie sich dann während ihrer Zeit im Gymnasium. Was ihre Freundschaft auszeichnet, ist der ehrliche Umgang miteinander. „Wir brauchen uns beim Reden kein Blatt vor den Mund zu nehmen“, sagt Praher, die auch Patin von Veras ältester Tochter ist. „Wir haben viel zusammen erlebt – Schönes wie auch Trauriges.“ Die Kilometer zwischen ihnen stören sie grundsätzlich nicht. Obwohl es natürlich schön wäre, manchmal auf einen Kaffee zu gehen, um spontan über etwas reden zu können, wie beide zugeben. „Dafür schätzen und nützen wir unsere Treffen intensiver.“ Und das ist meist ein- bis zweimal im Jahr der Fall, wenn Vera Dunoyer im Mühlviertel Heimaturlaub macht.

9HUD'XQR\HU O  'RULV3UDKHU

136 | Oberösterreicherin

134-137_best friends.indd 136

19.02.15 16:59


leben |

„Als würden wir uns ewig kennen“ Paul Wright & Brian Ridley

S

Fotos: Mathias Lauringer

ie stammen beide aus England, kennengelernt haben sie sich allerdings auf oberösterreichischem Boden, genauer gesagt im Golf Club Tillysburg. Dort haben Paul Wright (55), Mann unserer Chefredakteurin, und Brian Ridley (51) 1987 als Golflehrer gearbeitet. „Wir haben uns auf Anhieb super verstanden“, erinnert sich Wright. „Wir haben vieles gemeinsam – vor allem denselben Sinn für Humor. Nachdem wir ein paar Monate zusammen gearbeitet haben, war es, als würden wir uns ewig kennen.“ In der Zwischenzeit ist Ridley wieder zurück nach Newcastle gegangen. Die Freundschaft zwischen den beiden Männern ist geblieben. Die Kilometer zwischen ihnen empfinden sie zwar als störend, aber: „Ein guter Freund bleibt ein guter Freund – egal, wie weit man voneinander entfernt ist.“ Mittels Skype und Facebook haben sie regelmäßig Kontakt. Sie können über alles miteinander reden und wenn es drauf ankommt, sind sie immer noch für den anderen da. „Für mich spielen Freundschaften grundsätzlich eine sehr wichtige Rolle“, sagt Wright. „Das Gefühl, auch außerhalb der Familie einen Menschen zu haben, dem man voll und ganz vertrauen kann, gibt mir viel Kraft.“

3DXO:ULJKW R  %ULDQ5LGOH\

„Offen und ehrlich zueinander“ Karin Kastner & Nicole Madlmayr

A

lso, für mich sind wir schon mein ganzes Leben lang befreundet“, sagt Karin Kastner (37) über ihre Freundschaft zu Redakteurin Nicole Madlmayr. Die beiden Frauen sind nebeneinander aufgewachsen, haben gemeinsam die Schulbank gedrückt, Streiche ausgeheckt, die Nerven der Eltern strapaziert, den ersten Liebeskummer bewältigt, gefühlte 1000 Mal „Dirty Dancing“ angeschaut, sind durch dick und dünn gegangen. „Wenn ich sie nicht hätte, würde in mir ein wichtiger Teil fehlen“, erzählt Madlmayr. „Es tut gut zu wissen, dass sie da ist – vor allem, wenn es grad nicht so gut läuft. Dann ist Freundschaft eine besonders wertvolle Stütze im Leben.“ Die beiden schätzen aneinander die große Vertrautheit und Verbundenheit, die im Laufe der Jahre entstanden ist. Und dass sich ihre Freundschaft permanent weiterentwickelt hat. Sie mögen es, so sein zu können, wie sie sind, dass sie immer offen und ehrlich zueinander sind und keine für die andere etwas schönredet. „Und wir haben‘s einfach sehr lustig miteinander, das ist auch viel wert“, sind sich die beiden einig.

Foto: Andreas Röbl

1LFROH0DGOPD\U O  .DULQ.DVWQHU Oberösterreicherin | 137

134-137_best friends.indd 137

19.02.15 16:59


| leben

Ausgebrannt Depression, Erschöpfung und Panikattacken: Nicole Peterstorfer wäre beinahe an den hohen Anforderungen unserer Leistungsgesellschaft zerbrochen. In ihrem autobiografischen Roman schildert die 38-jährige Moderatorin, wie sie aus dieser Sackgasse wieder herauskam.

„ALLES, WAS SPASS MACHT, MACHT KEIN BURN-OUT.“

W

enn man Nicole Peterstorfer heute trifft, ist es kaum zu glauben, dass es in ihrem Leben Zeiten gab, in denen sie nicht einmal mehr aus dem Bett aufstehen wollte. 14 Jahre lang war die Welserin bei LT1 und WT1 als Moderatorin tätig. Seit fünf Jahren leitet die Mutter eines Sohnes eine Filmproduktionsfirma und moderiert Live-Events. Vor zwei Jahren hat sie ihre Geschichte unter dem Pseudonym Maria Peters niedergeschrieben. Diese Geschichte erzählt, wie man zielgenau in seine persönliche Sackgasse steuern kann, aber auch erfolgreich wieder herauskommt. Der Roman „Ich will alles und noch mehr: Ausgebrannt auf dem Weg zur Perfektion“ ist seit 20. Februar auf Amazon und im Handel erhältlich. Warum haben Sie Ihren Roman unter

dem Pseudonym Maria Peters geschrieben? Es ist eine sehr private Geschichte und wenn man Maria Peters googelt, kommt man trotzdem auf Nicole Peterstorfer. Für mich war es ein Herausstellen aus meiner Person. Was hat Sie dazu bewogen, das Buch zu schreiben? Ich habe meine persönliche Geschichte in einem Magazin publik gemacht, daraufhin bekam ich sehr viele Anfragen. Die Menschen wollten wissen, wie ich da hineingeschlittert bin, welche Symptome ich hatte und wie ich da wieder herausgekommen bin. Ich habe begonnen, alles niederzuschreiben, daraus sind letztendlich 300 Taschenbuchseiten geworden. Sie kamen als Quereinstiegerin in den Journalisten-Beruf. Haben Sie das je bereut? Nein, auf keinen Fall. Ich wollte schon als Kindergartenkind Schauspielerin oder Sängerin werden. Es war schon immer meins. Kurz und gut, ich bin eine Rampensau. Woran haben Sie gemerkt, dass etwas nicht stimmt? Es hat mit der Schwangerschaft zu meinem Sohn begonnen. Ich bin ganz schlecht mit der Verantwortung zurechtgekommen. Ich war nervös, leicht reizbar

und schnell überfordert. Immer öfter hatte ich das Gefühl, ich schaffe das alles nicht mehr. Besonders alltägliche Dinge im Haushalt haben mich sehr aufgerieben und auch bei der Erziehung meines Kindes hatte ich keine Nerven. Ich war oft zittrig, hatte starkes Herzklopfen. Die Panikattacken kamen aber erst viel später. Wann hatten Sie den ersten Zusammenbruch? Den ersten Zusammenbruch hatte ich am ersten Tag unserer Flitterwochen in Mallorca. Ich bin dort im Krankenhaus gelandet und man diagnostizierte eine Magen-Darm-Verstimmung. Ich habe gewusst, dass es etwas anderes war. Ich war völlig entkräftet und bin viele Tage nicht mehr aus dem Bett gekommen. Und ich hatte furchtbares Gedankenkreisen. Zu Hause habe mit unserem Familienarzt telefoniert. Er hat mir geraten, mich organisch durchchecken zu lassen. Das habe ich gemacht. Da alles in Ordnung war, habe ich mir psychisch Hilfe geholt. Ich hatte meine erste Therapiesitzung im Welser Krankenhaus. Da habe ich noch gedacht, dass ich es schaffen würde. Aber dann fuhren meine Eltern vier Wochen auf Urlaub und auch mein Mann war viel unterwegs. Ich wusste, dass ich funktionieren muss. Und dann kam der Megazusammenbruch, dann hat alles erst so richtig begonnen. Ich konnte nicht mehr alleine auf die Toilette gehen, nicht mehr

138 | Oberösterreicherin

138-140_peterstorfer.indd 138

19.02.15 17:00


Oberรถsterreicherin | 139

138-140_peterstorfer.indd 139

19.02.15 17:00


Fotos: Lauringer, Privat

Am Schreibtisch im Wohnzimmer schrieb Nicole Peterstorfer ihre Geschichte nieder.

Die Moderatorin bei der Arbeit BUCHTIPP

Der Roman „Ich will alles und noch mehr: Ausgebrannt auf dem Weg zur Perfektion“ ist auf Amazon und im Handel als Taschenbuch und E-Book erhältlich.

aus dem Bett aufstehen, ich war ein Wrack. Ich hatte keine Kraft mehr, ich konnte nicht mehr essen, einkaufen, habe nächtelang nicht geschlafen und hatte an die 20 Panikattacken am Tag. Was war der Grund für Ihr Burn-out? Meine Haltung zu vielen Dingen im Leben, mein Perfektionismus. Man kann die vielen Rollen, die wir Frauen spielen müssen, niemals völlig perfekt machen. Zusätzlich machten mir auch der Druck von außen und die Menschen, die einen immer nur auf das Äußere reduzieren, zu schaffen. Ich hatte schon als Jugendliche eine Essstörung und schlitterte auch in dieser Zeit wieder rein. Was haben Sie getan? Ich habe Tabletten genommen und eine Reha im Krankenhaus in Grieskirchen in der psychosomatischen Abteilung gemacht. Man muss wieder lernen, in den Alltag zu kommen. Ich konnte nicht mehr alleine sein, ich war panisch ohne Ende. Bei einer generalisierten Angststörung hat man vor allem Angst. Das verselbstständigt sich, weil man Angst hat, dass es jederzeit wieder passieren kann. Man muss

lernen, damit umzugehen und wieder Vertrauen in den eigenen Körper zu bekommen. Mittlerweile bringt mich nichts mehr aus der Ruhe. Wie haben Sie das gelernt? In der Gesprächstherapie und während der Reha in Grieskirchen habe ich gelernt, auf mich zu hören, den Auslöser zu finden und eine Panikattacke, bevor sie kommt, abzustellen. Eine Panikattacke kommt wie in einer Welle; man schaut, dass man sie bald genug abfängt und sich selbst wieder beruhigen kann. Das kann man lernen. Wie hat sich Ihr Leben geändert? Privat führe ich eine viel bessere Ehe als vorher, weil wir über alles viel offener reden. Ich lebe viel bewusster, habe nach wie vor mein Temperament – das kann ich auch nicht ablegen, dann wäre ich nicht mehr ich. Ich bin in vielen Dingen viel chilliger geworden, auch was die Erziehung meines Sohnes anbelangt. Ich habe nicht mehr ständig die Angst, dass ihm was passiert. Früher wollte ich einfach alles kontrollieren, habe nichts dem Zufall überlassen. Ich konnte ein Jahr gar nicht arbeiten und dann habe ich mich selbstständig gemacht, mit einer Filmproduktionsfirma. Ich moderiere auch viel, im Prinzip arbeite ich heute mehr als früher. Kamen die Panikattacken von der Arbeit?

Nein, ich hatte ja kein klassisches Burnout, ich hatte eine Erschöpfungsdepression mit Panikstörung. Ein Burn-out ist arbeitsassoziiert, bei mir war es meine gesamte Haltung zum Leben. Alles, was Spaß macht, macht kein Burn-out. Haben Sie einen Rat für Menschen, die betroffen sind? Sofort Hilfe holen, nicht warten! Eine Gesprächstherapie schadet niemandem, ich bin der Meinung, das ist Balsam für die Seele. Es gibt sehr viel Literatur, die man lesen kann. Aber wenn man merkt, dass etwas nicht stimmt, ist man meistens schon ziemlich weit drinnen. Man darf es nicht verdrängen. Ich bin ein positiver, quirliger Mensch, hätte mir nie gedacht, dass mir so etwas passieren würde. Wann ging es wieder bergauf? Wenn man so tief drinnen gesteckt ist wie ich, dann dauert es sehr lange. Bei mir waren es fünf Jahre. Sicher habe ich in dieser Zeit gearbeitet und es ist mir dabei auch immer gut gegangen. Ich war fünf Jahre durchgehend in Therapie. Man muss wieder Vertrauen in den eigenen Körper bekommen. Das ist das Wichtigste. Ich hatte oft das Gefühl, mein Körper arbeitet nicht mehr mit mir zusammen. Und man muss festgefahrene Muster ablegen. Das Schlimmste ist, wenn jemand sagt: „Reiß dich zusammen!“ Ulli Wright

140 | Oberösterreicherin

138-140_peterstorfer.indd 140

19.02.15 17:00


ipp: Buch-T rts zba Dr. Spit er s t Bes ell

BURN-OUT UND DEPRESSION: Wenn die Hormone verrücktspielen

Denken hilft zwar, nützt aber nichts. Nicht der Verstand ist Herr in unserem Oberstübchen. Es sind immer die Hormone, die unsere Gefühle und damit unsere Gedanken beeinflussen.

entgeltliche Einschaltung

Fotos: Kaindl-Hönig Fotostudio+Werbeteam, www.kaindl-hoenig.com

D

enken Sie positiv – bitte jetzt! Jeder Depressive würde nichts lieber tun, es geht aber nicht. Denn Gedanken kommen, wenn die Gedanken es wollen, nicht wenn der Verstand es will. Wenn das Konzert der Hormone verstimmt ist, legt sich ein unüberwindlicher Grauschleier über unser Denken. Die normale Medizin reagiert darauf mit Tabletten, die das Hauptstimmungshormon Serotonin beeinflussen sollen. Deren Verbrauch ist in den letzten zwei Jahren – man lese und staune – um 30 Prozent gestiegen. Die Pharmaindustrie freut sich. Doch die Pillen lösen das Problem nicht, denn sie behandeln nur das Symptom. Regelmäßig frage ich meine neuen Patienten, die oft schon jahrelang Antidepressiva geschluckt haben, ob denn auch schon einmal Blut abgenommen oder ein Speicheltest gemacht wurde, um nach der ursächlichen Störung im Gehirnstoffwechsel zu suchen. Die erschreckende Antwort: Das wurde nie gemacht. Standardbehandlung bei den neuen Volkskrankheiten Depression und Burn-out (Belastungsdepression) ist die Kombination von Gesprächstherapie und Medikamenten. Dabei haben Neurowissenschaftler längst entschlüsselt, wie diese Massenleiden das menschliche

Gehirn verwüsten. Das Langzeitstresshormon Cortisol beispielsweise zerstört wichtige Synapsen im Gehirn. Die Folge: Konzentration und Gedächtnisleistung sinken, die gefühlte Arbeitsbelastung steigt. Was man früher noch „mit links“ erledigt hat, wird plötzlich zur fast unüberwindlichen Hürde. Mehr noch: Hohes Stresshormon unterdrückt die Bildung der wichtigen Stimmungshormone Serotonin und Noradrenalin. Das erste sorgt für gute Laune, das zweite für inneren Antrieb. Wenn diese Hormone unterdrückt werden, sinkt die Belastbarkeit. Und nun beginnt der fatale Kreislauf. Denn jetzt werden erst recht Stresshormone ausgeschüttet. Der Körper zieht alle Register und sucht in seiner Not nach neuen Energiequellen. Dazu verwandelt er Eiweiß in Zucker. Das ist der Notstoffwechsel der Natur, um das empfindliche Gehirn bei Belastung immer ausreichend mit Zucker zu versorgen. Aber ab jetzt lebt man nicht mehr von den Zinsen, sondern vom Kapital. Denn die wertvollste Substanz des menschlichen Körpers – das Eiweiß – wird in Energie umgewandelt und ist dann weg. Glukoneogenese heißt dieser Prozess im Fachjargon. Die Folge: Wichtige gehirnaktive Aminosäuren verpuffen als Glu-

kose und stehen dann nicht mehr zur Hormonproduktion zur Verfügung. Selbst wenn der Stress wieder nachlässt, leben die Stimmungshormone nicht wieder auf. Man baut ab, sowohl psychisch als auch körperlich. Depression und Burn-out sind also kein persönliches Versagen! Oft steckt ein gestörter Hormonstoffwechsel dahinter. Wenn man das Blut nicht untersucht, kann man die Ursache für das Problem nie finden, geschweige denn lösen. Genau darauf haben wir uns spezialisiert! Der richtige Bluttest bringt Klarheit, die Substitution fehlender gehirnaktiver Aminosäuren schnelle Besserung. IN FOBOX

Praxis Dr. Spitzbart Medicent Salzburg Innsbrucker Bundesstr. 35 Tel.: +43"(0)662"/"90"10"33"00 www.drspitzbart.de

Oberösterreicherin | 141

141_Spitzbart.indd 141

19.02.15 17:01


Kampf den POLLEN

Foto: Shutterstock

| leben

Ständiges Niesen, eine laufende Nase, tränende und geschwollene Augen, Ausschlag auf der Haut: Hinter all diesen Symptomen kann eine Allergie stecken.

A

llergien, also Fremdreaktionen auf diverse Umweltstoffe, sind weltweit auf dem Vormarsch: In Österreich sind etwa 1,6 Millionen Menschen gegen die unterschiedlichsten Substanzen aus der Natur allergisch. Obwohl der Frühling gerade erst im Anmarsch ist, fliegen die ersten Pollen schon herum. Doch warum reagiert das Immunsystem mancher Menschen so empfindlich? Wie kann man Allergien behandeln? Und: Kann man sie auch wieder loswerden? Wir haben recherchiert.

Was sind Allergien und wie entstehen Sie? Der Begriff „Allergie“ kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt „Fremdreaktion“. Die Ursache für eine andere, fremde Reaktion in unserem Körper liegt in einem fehlgeleiteten Immunsystem: Denn eigentlich sind die Stoffe, gegen die sich unser Körper mit Schnupfen, Ausschlag, Rötungen oder geschwollenen Augen wehrt, harmlose Substanzen aus der Natur. Studien haben gezeigt, dass eine übertriebene Hygiene – genauso wie genetische Fak-

toren – vermehrt zu Allergien führt. Auch zeigen Kinder, die in ländlichen Gegenden oder auf einem Bauernhof aufwachsen, später kaum allergische Reaktionen. Was ist ein „Etagenwechsel“? Bei starken Allergien kann es zum sogenannten Etagenwechsel kommen – die betroffenen Bereiche wandern nach unten: So ist es möglich, dass statt Nase und Augen nach einiger Zeit auch die Atemwege angegriffen werden. Als eine der Folgen kann Asthma entstehen.

Di

142 | Oberösterreicherin

142-143_Allergien.indd 142

19.02.15 17:02

KOW


Foto: Shutterstock

leben |

√ »Speziell die Traganthwurzel hilft, Allergene zu neutralisieren und Beschwerden deutlich zu verringern. Eine wirksame Hilfe direkt aus der Natur.« Mag. pharm. Gertrude Kölbl, Apothekerin in Deutsch-Wagram

Gibt es Tipps bei einer Pollenallergie? Wer weiß, auf welche Pollen er allergisch ist, hat die Chance, den Kontakt zu reduzieren und dadurch das Leiden erträglicher zu machen. Experten empfehlen, sich nach dem Aufenthalt im Freien zu duschen und die Haare zu waschen. Auch die draußen getragene Kleidung sollte nicht im Schlafzimmer abgelegt und die Wäsche nicht im Freien getrocknet werden. Wer unter einer fließenden oder verstopften Nase leidet, kann eine tägliche Nasenspülung mit Salzwasser anwenden. Nicht unwichtig: Vermeiden Sie Alkohol, denn dieser erweitert die Gefäße. Das betrifft auch die Nasenschleimhaut, die durch Alkohol durchlässiger wird – damit können die Pollenallergene leichter in die Blutbahn gelangen.

App-Tipp

Die kostenlose App von pollenwarndienst.at zeigt, wie hoch die Pollenbelastung in den einzelnen Städten Österreichs ist. Außerdem gibt es nützliche Informationen rund ums Thema Pollenallergie für unterwegs sowie personalisierte Belastungswerte. Erhältlich für Android, iOS oder Windows Phones.

Sind Allergien heilbar? Neigt man zu Allergien, ist man oft ein Leben lang Allergiker. Doch die Beschwerden können sich durchaus verbessern bzw. die Allergieentstehung gehemmt werden. Neben einer medikamentösen Behandlung hilft es, das Immunsystem zu stärken. Dabei können Akupunktur-Behandlungen helfen. Auch Allergie-Impfungen oder Hyposensibilisierungs-Therapien verschaffen Abhilfe. Das Behandlungsprinzip der Hyposensibilisierung besteht darin, dem Patienten jenes Allergen in Form von Tabletten, Tropfen oder Spritzen zu verabreichen, auf das der Patient empfindlich reagiert. Das Immunsystem wird beeinflusst, eine bessere Verträglichkeit gegenüber der Substanz wird bewirkt. Tina Ornezeder

Die Pollen fliegen wieder...

Die Allergie an der Wurzel packen! Lectranal® das Phyto Allergiepräparat mit dem Spezialextrakt der Astragalus membranaceus (Traganthwurzel) zur effektiven Behandlung von allergischer Rhinitis. Lectranal® hilft das aus dem Lot geratene Immunsystem des Allergikers auf natürliche Weise wieder zu regulieren und die Reaktion auf Allergene wesentlich herabzusetzen. Lectranal® packt die Allergie an der Wurzel und lässt die typischen Symptome der Typ1-Allergien wie Heuschnupfen erst gar nicht entstehen. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät). Zur diätetischen Behandlung von Allergien. Soll nur unter ärztlicher Kontrolle eingenommen werden. Exklusiv in Ihrer Apotheke. www.lectranal.at

142-143_Allergien.indd 143 KOW_00082inserat_lectranal210x85.indd 1

19.02.15 15.01.14 17:02 10:54


| leben

„Für

Sport ist es nie zu spät“

Sie haben Anfang des Jahres Ihre sportwissenschaftliche Praxis in der Linzer Sandgasse eröffnet. Mit welchen Anliegen kommen Klienten zu Ihnen? Als Sportwissenschafter kommen die Menschen einerseits zu mir, wenn sie einen Personal Trainer brauchen. Ich mache einen Lifestyle-Check mit ihnen, bei dem wir schauen, welche Sportarten für

sie in Frage kommen und wie oft sie trainieren können. Dann erstelle ich einen individuellen Trainingsplan. Wir können das Training bei mir in der Praxis machen oder die Klienten trainieren zu Hause und wir bleiben telefonisch oder via Mail in Kontakt. Das ist natürlich eine Kostenfrage. Bei Sportlern bestimmen wir mittels Leistungstests, bei denen

die Herzfrequenz wie auch die Sauerstoffaufnahme gemessen wird, die individuellen Trainingszonen. Auf diese Weise wird das Training optimiert und Leistungsverbesserungen sind besser zu kontrollieren. Auch Sport-Einsteiger profitieren durch ein optimal gestaltetes Ausdauertraining und erreichen dadurch schneller ihre Ziele. Auf der ande-

Fotos: privat, Shutterstock

Freude an der Bewegung – das möchte der Linzer Sportwissenschafter Mario Frei sowohl Kindern als auch Erwachsenen vermitteln. Wie er das macht und welche positiven Auswirkungen regelmäßiger Sport auf die Gesundheit hat, erklärt er im Interview.

144 | Oberösterreicherin

144-145_lebensberater.indd 144

19.02.15 17:04


leben |

ren Seite mache ich Kurse zu den Schwerpunkten Wirbelsäulen-Gymnastik und Abnehmen. Besonders viel arbeite ich mit Klienten zusammen, die abnehmen wollen. Und das in jedem Alter – vom Student bis zum Pensionisten. Warum sind Sport und Bewegung in jedem Alter so wichtig? Weil unser Körper auf Bewegung ausgelegt und nicht für permanentes Sitzen geschaffen ist. Wer sich regelmäßig bewegt, dessen Gesundheit profitiert immens davon. Fett wird reduziert, Muskeln werden aufgebaut – wenn man es mit einer ausgewogenen Ernährung koppelt. Der Blutdruck, der bei den meisten Übergewichtigen zu hoch ist, wird reguliert. Das Herz wird kräftiger, weil der Herzmuskel besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt wird. Die Lunge wird leistungsfähiger, das Immunsystem stabiler. Besonders wichtig ist regelmäßige Bewegung auch zur Stressprävention. Wenn ich fitter bin, kann ich mit Stress besser umgehen. Profitieren ältere Menschen auch im Alltag davon, wenn sie sich regelmäßig bewegen? Natürlich! Weil sie zum Beispiel weniger anfällig für Stürze sind. Hier spielen Muskulatur, Koordination und Gleichgewicht eine wesentliche Rolle. Wenn das gleichermaßen in Form ist, ist auch die Reaktionsfähigkeit besser. Die Leute fallen weniger leicht hin. Außerdem ist die Lebensqualität im Alter eine weitaus bessere.

entgeltliche Einschaltung

Wenn Menschen sich bereits als Kinder

gern bewegt haben, ist dann die Chance größer, dass sie auch im Erwachsenenalter lieber Sport treiben? Ja, da gibt es definitiv einen Zusammenhang, weil sie Bewegung als positives Erlebnis abgespeichert haben. Wenn Sport schon in der Kindheit als negativ abgestempelt wurde, kommt dieses Gefühl auch später wieder auf. Aber die gute Nachricht ist: Auch im Erwachsenenalter lassen sich Spaß und Freude an der Bewegung finden. Dafür ist es nie zu spät!

dass es besser ist, dreimal die Woche 20 Minuten Kraft- oder Zirkeltraining zu machen, anstatt sich einmal pro Woche eine Stunde lang auszupowern. Zum einen bringt man 20 Minuten terminmäßig leichter unter und auf der anderen Seite ist auch der Trainingseffekt besser. Besonders schlecht sind überhöhte Erwartungen. Wer sich übernimmt und zu hohe Ziele setzt, dem fehlt rasch die Motivation. Lieber klein anfangen und sich kontinuierlich steigern!

Wie kann man Freude an der Bewegung bei Kindern am besten fördern? Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, den sollten sie unbedingt ausleben dürfen. Ich habe selbst zwei Söhne und wir sind viel auf Spielplätzen unterwegs – bei jedem Wetter. Und wenn es kalt ist oder regnet, sind wir in den allermeisten Fällen alleine dort. Weil viele Eltern nicht mehr wollen, dass sich ihre Kinder schmutzig machen. Im schlimmsten Fall werden sie sogar dafür bestraft. Dabei heißt es nicht umsonst: Es gibt kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung!

Und woher rührt Ihr persönliches Interesse an Sport und Bewegung? Ich bin mit neun Monaten schon gelaufen und hatte immer Freude daran, mich zu bewegen. Das zieht sich durch mein ganzes Leben. Früher war ich leistungsmäßig Speed-Skater, aber das geht sich mittlerweile zeitlich nicht mehr aus. Heute gehe ich besonders gern laufen und klettern. Ein Leben ohne Sport kann ich mir nicht vorstellen.

Wie wichtig sind Eltern als Vorbilder in Sachen Sport? Sehr wichtig! Wenn Eltern selbst nur auf der Couch sitzen und fernsehen, werden ihnen ihre Kinder das irgendwann gleichtun. Es wäre gut, wenn Eltern sich wirklich Zeit für Sport nehmen. Wie oft sollte man Ihrer Erfahrung nach Sport treiben? Was wäre ideal? Das ist individuell sehr verschieden. Grundsätzlich kann man aber sagen,

IN FOBOX

Mag. Mario Frei Sportpraxis Sandgasse 8a 4020 Linz Tel.: 0650/2806872 E-Mail: office@mariofrei.at www.mariofrei.at

Fachgruppe OÖ der gewerblichen Dienstleister Berufsgruppe Lebens- und Sozialberater Hessenplatz 3, 4020 Linz, Tel.: 05/90909 4173, Fax: 05/9099 4179 E-Mail: dienstleister@wkooe.at.at, www.dienstleister-ooe.at

Oberösterreicherin | 145

144-145_lebensberater.indd 145

19.02.15 17:04


| leben

Körper und Seele

Gutes tun „Wer glaubt, dass er für seine Gesundheit keine Zeit habe, wird in der Zukunft sehr viel Zeit für seine Krankheiten aufbringen müssen.“ Diesen Spruch kann man auf Ihrer Homepage lesen. Ist es aus Ihrer Erfahrung tatsächlich so, dass viele Menschen erst an ihre Gesundheit denken, wenn es ihnen schlecht geht? Dieser Satz bewahrheitet sich leider immer wieder. In unserer schnelllebigen Zeit achten viele Menschen nicht mehr ausreichend auf sich selbst. Da unser Fokus viel

zu sehr im „Außen“ ist und wir nicht auf unsere innere Stimme hören, werden kleine Beschwerden gar nicht mehr wahrgenommen bzw. überhört. So manifestieren sich Symptome zu Dauerschmerzen bzw. zu Krankheitsbildern und der Weg zurück zur Gesundheit dauert dann oft sehr lange und kostet viel Geld. Kann die Energiearbeit auch zur Erhaltung der Gesundheit beitragen? Energiearbeit präventiv ist vergleichbar mit einer Waagschale. Wenn ich bewusst

Fotos: Shutterstock, privat

Über die Krankheit ihrer Tochter kam Karin Gattringer zur Energetik. Seit 2007 arbeitet sie nun hauptberuflich als Kinesiologin und hat diese Entscheidung nie bereut. „Weil ich mich jeden Tag freue, anderen Menschen helfen zu können“, so Gattringer.

146 | Oberösterreicherin

146-147_energetiker.indd 146

19.02.15 17:05


leben |

darauf achte, dass sich mein inneres Gleichgewicht nicht zu sehr verschiebt, brauche ich auch nicht viel Energie aufbringen, um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Wenn ich – wie zum Friseur oder zur Kosmetikerin – alle fünf bis sechs Wochen zu meiner Kinesiologin zum Energiecheck gehe, tue ich meinem Körper und meiner Seele sehr viel Gutes und kann entstehende Beschwerden viel schneller wieder beseitigen.

entgeltliche Einschaltung

Sie arbeiten mit verschiedenen Methoden. Können Sie diese kurz beschreiben? Meine Arbeitsmethoden sind die Kinesiologie, bei der man körperliche und emotionale Disharmonien im Unterbewusstsein bearbeitet. Zum Beispiel können Wut, Eifersucht, Ängste oder mangelndes Selbstbewusstsein so genannte psychosomatische Beschwerden verursachen. Blockierende Gedankenmuster werden hier mit Hilfe des Muskeltestes herausgefunden und mit Ritual- und Symbolarbeit in ein positives Gefühlsbild verändert. Diese Methode wende ich auch bei körperlichen Beschwerden an, etwa bei Migräne, Schlafstörungen, Magen- und Darmbeschwerden oder Erschöpfungszuständen. „Touch for Health“ bedeutet Heilen durch Berühren. Bei dieser Arbeit wird durch sanftes Stimulieren verschiedener Akupressurpunkte die Meridianenergie des Körpers wieder ins Fließen gebracht. Dadurch lösen sich Blockaden, die durch Unter- oder Überenergien entstehen, auf

und wir finden wieder die nötige Harmonie für Körper und Geist. Eine weitere Methode, mit der Sie arbeiten, ist die „Bowentechnik“. Was ist das? BowTech, auch Bowentechnik genannt, kommt aus Australien und besteht aus sanften und präzisen Griffen, die an Muskeln oder Sehnen gemacht werden. Dadurch werden Nervenrezeptoren stimuliert und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Der Lymphfluss und die Durchblutung werden angeregt, so wird der Abtransport von Schlacken und toxischen Giften aus dem Bindegewebe ermöglicht. Durch die Behandlung erlebt man eine tiefe körperliche sowie emotionale Entspannung. Diese Methode wirkt unterstützend bei Schulter-, Gelenksoder Nackenschmerzen sowie bei Magen- und Darmproblemen. Bowen hilft auch während der Schwangerschaft gegen Übelkeit und Rückenschmerzen. Besonders empfehle ich die Behandlung zur allgemeinen Stressreduzierung. Mit welchen Anliegen kommen Ihre Klienten zu Ihnen? Die Menschen kommen mit emotionalen, aber auch genauso mit körperlichen Beschwerden zu mir. In jedem Lebensalter. Ich arbeite mit Säuglingen ebenso wie mit Menschen, die schon weit über 70 Jahre sind. Vor allem wenn keine medizinische Diagnose für Beschwerden gefunden wurde, ist der Zugang zur Kinesiologie sehr groß.

Wie sind Sie selbst zur Kinesiologie gekommen? Mein Interesse für alternative Heilmethoden ist durch die Krankheit unserer Tochter entstanden, die mit zwei Jahren Neurodermitis bekam. Schulmedizinisch wurde damals lediglich Cortisonsalbe verordnet. Tief in mir wusste ich, dass man diese Krankheit von innen heilen kann. So haben wir die verschiedensten Methoden der alternativen Medizin wahrgenommen. Jetzt ist sie 30 Jahre und hat seit vielen Jahren eine makellose Haut. Damals habe ich begonnen, mich in Kursen mit Meridianen und dem Energiefluss in unserem Körper zu beschäftigen. Seit 2007 bin ich hauptberuflich selbständige Kinesiologin und habe diese Entscheidung noch keinen Tag bereut. Es freut mich Tag für Tag, die Menschen bei ihrer positiven Veränderung zu unterstützen und bei vielen körperlichen Beschwerden und emotionalen Problemen mit meiner Arbeit helfen zu können.

IN FO

Karin Gattringer Kinesiologie und Bowentechnik Wacholderstrasse 11 4484 Kronstorf Tel.: 0650/3112959 E-Mail: karin.gattringer@aon.at www.kinesiologie-gattringer.at

Fachgruppe OÖ der gewerblichen Dienstleister, Berufsgruppe der Energetiker Hessenplatz 3, 4020 Linz, T 05 90909 4173, F 05 90909 4179 E-Mail: dienstleister@wkooe.at, www.energetik-ooe.at

146-147_energetiker.indd 147

19.02.15 17:05


| leben

Let’s talk about

SEX SM-Sex à la „Fifty Shades of Grey“ ist zwar nichts für Liebhaber von Blümchensex, findet aber dennoch immer breitere Akzeptanz im Mainstream. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur sexuellen Freiheit? Unsere Expertin Susa Haberfellner klärt auf.

Foto: shutterstock

S

pätestens seit E. L. James’ Bestseller „Fifty Shades of Grey“ (Filmstart des gleichnamigen Movies in den österreichischen Kinos war am 12. Februar) ist Sadomasochismus in aller Munde. Fesselspiele, Peitschenhiebe, Masken, Dominanz und Unterwerfung beim Sex werden nicht mehr tabuisiert und als abartig, pervers und krank angesehen. Dass es mehr Menschen als vielleicht erwartet härter mögen, scheint eine internationale Umfrage des Casual Dating Portals C-date.at zu zeigen, die folgendes erstaunliche Ergebnis brachte: Zwei Drittel der Männer stehen auf SM, jede zweite Frau sagt Nein dazu. Genauer lieben es 52 Prozent der Österreicher dominant und hart, wohingegen mit nur 21 Prozent die Österreicherinnen weniger mit SM am Hut haben. Während das Ergebnis in Deutschland nicht anders aussieht, sticht die Schweiz mit einem brisanten Resultat heraus: Ganze 55 Prozent der Schweizerinnen (und 48 Prozent der Schweizer) geben an, Fesseln und Co. im Bett einzusetzen. 148 | Oberösterreicherin

148-149_sex.indd 148

19.02.15 17:09


leben |

krankhaft, wenn er darunter leidet.

UNSERE EXPERTIN Susa Haberfellner, Dipl. Sexual- und Lebensberaterin Kaiser-Josef-Platz 52, 4600 Wels, Tel.: 0664/3951194

Worum genau geht es bei SM-Sex? „Sadomasochismus“ ist ein Dachbegriff für eine Vielzahl sexueller Neigungen, die sich alle auf erotische Art und Weise mit Macht und Ohnmacht, Schmerz und Hingabe beschäftigen. Dazu gehören z.B. Fessel-, Schlag- und Rollenspiele. Was genau den Sadomasochismus beschreibt, ist nicht klar definiert. „Sadismus“ und „Masochismus“ sind eigentlich Diagnosen aus der Medizin. Sadomasochisten selbst sprechen von „safe, sane, and consensual“ – sicher, mit gesundem Menschenverstand und einvernehmlich. Es geht um Dominanz und Unterwerfung, wobei viele Sadomasochisten gerne die Rollen wechseln, zwischen Dom und Sub switchen. Freiwilligkeit ist die goldene Regel. Wo ist die Grenze zwischen hartem Sex und SM-Sex? Die Grenzen sind fließend und werden zum einen von der Gesellschaft und zum anderen von jedem selbst bestimmt. Denn was für den einen noch sicher sein mag, kann für den anderen schon weit jenseits der Grenzen liegen. Ich würde so sagen: Für einen Menschen ist Sexualität dann

Was sind typische SM-Tools? Die gibt es nicht. Manche Praktizierende erzählen von ersten Versuchen mit einem Bademantelgürtel, mit dem sie dem Partner die Hände zusammengebunden haben. Sich gründlich zu informieren über Tools, ihren Gebrauch und die damit verbundenen notwendigen Sicherheitsvorkehrungen, ist ratsam. Abzuraten ist von allem, das zu ungewollten Verletzungen führen kann, wie etwa Draht oder Kabelbinder bei Fesselspielen. Safe, sane and consensual sind die wichtigsten Tools! Woher kommt die sadomasochistische Neigung? Das weiß niemand, genauso wie noch unbekannt ist, warum einige Menschen homosexuell sind oder andere keinen Käse mögen. Die Theorien über „Degenerationen im Gehirn“ konnten genauso wenig belegt werden wie die Hypothese einer Misshandlung in der Kindheit oder Freuds Theorien von einem „natürlichen Masochismus“ der Frau. Die neuere Forschung von Soziologen zum Thema SM klammert diese Frage aus oder geht von einer gegebenen Grundneigung aus. Was macht den Reiz an der Beziehung zwischen dem dominanten Christian Grey und der naiven Anastasia Steele aus „Shades of Grey“ für Frauen aus? Im Grunde geht es bei „Shades of Grey“ gar nicht um SM. Das ist bloß gehypt, voll bepackt mit Klischees, die mit der Realität wenig zu tun haben. Dahinter steckt eine Liebesgeschichte, in der zwei Menschen sich aufeinander einlassen, sich aufeinan-

der einschwingen, unter anderem auch sexuell. Der Reiz daran für viele Frauen ist, dass Christian Ana zeigt, dass er sie will, begehrt, umwirbt und ihr Zeit lässt, bis sie freiwillig und mit all ihren Sinnen und dem Körper dazu bereit ist. Wobei viele junge Frauen irritiert sind, weil sie die Erfahrung der jungfräulichen Ana, die beim ersten Geschlechtsverkehr den Mega-Orgasmus erlebt, ganz und gar nicht teilen können. Ich hoffe, sie reihen die Geschichte in die modernen Märchen ein und bleiben bei ihren sexuellen Erfahrungen in dem Rahmen, der sich für sie passend anfühlt. Paare haben durch „Shades of Grey“ einen Anlass, um über ihre Sehnsüchte, sexuellen Wünsche und Bedürfnisse zu reden. Und ehrliche Kommunikation kann in Beziehungen ja nicht nur die Sexualität bereichern. Was mit „Shades of Grey“ auch bewirkt wurde, ist, dass über SM öffentlicher diskutiert wird. Wissen und Aufklärung bieten die Chance, SM aus dem perversen Eck zu holen. Wobei ich nicht glaube, dass die Menschen nun tatsächlich über SM aufgeklärt sind! Hält die Lust am Schmerz endgültig Einzug in Österreichs Schlafzimmer? Studie hin oder her, mir ist es wichtig, dass mit diesem Thema achtsam umgegangen wird. Sadomasochisten sagen auch über sich selbst, dass sie eine sexuelle Minderheit sind. Das kann ich auch aus meinen Beratungen bestätigen. Sich vorstellen zu können, SM-Sex mal auszuprobieren, heißt noch lange nicht, es in der Realität auch machen zu wollen. Maria Russ Oberösterreicherin | 149

148-149_sex.indd 149

19.02.15 17:09


nachrichten.at / immobilien

Mein erster Klick zur besten Lage. NEUh–auf

j e t z t a u c a r tIhrem Sm! phone

Willkommen auf Oberösterreichs größter Immobilien-Plattform! Häuschen im Grünen zu verkaufen? Neues Büro gesucht? Günstige Garconniere zu vermieten? Auf nachrichten.at/immobilien trifft sich der ganze Immobilienmarkt Oberösterreichs! Da ist für jeden was dabei.

Klicken, finden, einziehen!

Klick was G’scheits!

150_Nachrichten Inserat.indd 1 1 OOEN_Ins_Immo_210x280.indd

19.02.15 02.02.15 17:09 15:19


Männer

„Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.“

Monsieur Zizou als Model

Foto: Mango Man

Winston Churchill, Literaturnobelpreisträger

„Wir sind Papa“

E

r zählt zu Frankreichs berühmtesten Fußballspielern und wirbt nun für die Männerkollektion von Mango. Und es lässt sich nicht anders sagen: Zinedine Zidane sieht ausgesprochen cool in den Klamotten des spanischen Modelabels aus. Egal ob edel im Anzug oder lässig in Chinos und Strickpulli, er macht auch abseits des grünen Rasens eine gute Figur. Er hat einfach dieses gewisse französische Etwas, das Eleganz und Männlichkeit vereint. Persönlich mag er übrigens am liebsten Kleidung, die schlicht, bequem und elegant ist.

75 Jahre Portugieser

A

lles, was frisch gebackene Väter wissen müssen, hat Autor Stefan Maiwald in seinem Buch „Wir sind Papa“ (GU Verlag, 15,50 Euro) zusammengefasst. Denn auch für sie bleibt nach der Geburt des Kindes kein Stein auf dem anderen. Von Einschlafritualen über eine Wickelanleitung bis zu Checklisten für Babyausstattung und den Packzettel für den ersten Urlaub mit Baby – in diesem Handbuch erfahren Papas alles Überlebensnotwendige für die erste Zeit mit ihrem Baby.

In diesem Jahr feiert IWC Schaffhausen den 75. Geburtstag ihrer traditionsreichen Portugieser Uhrenlinie. Und zu diesem Jubiläum erscheint die neue Portugieser-Kollektion mit technischen und optischen Weiterentwicklungen sowie neuen Features.

Oberösterreicherin | 151

151_start männer.indd 151

19.02.15 17:12


| männer

„Ich wusste, dass es funktioniert“ Whisky im beschaulichen Mühlviertel zu brennen – an dieser Idee hat Peter Affenzeller (28) nie gezweifelt. Und er sollte Recht behalten. Heute ist er mit seinen Produkten international erfolgreich und heimst eine Auszeichnung nach der anderen ein. Wir haben ihn in seiner modernen Destillerie in Alberndorf, 20 Kilometer nördlich von Linz, besucht. Sie haben vor zehn Jahren erstmals Korn gebrannt. Damals waren Sie 18 Jahre alt. Wie kommt man als junger Mann auf diese Idee? Der Ursprung liegt darin, dass wir auf unserem Haus hier schon immer ein Getreidebrennrecht hatten. Ich bin also schon als Kind dabei gewesen, wenn Kornschnaps gebrannt wurde. Später habe ich mit meinen Freunden beim Fortgehen Whisky mit allem Möglichen getrunken. Und irgendwann haben wir ihn pur verkostet, da ist dann die Sensorik mit ins Spiel gekommen – welche Aromen man schmecken konnte. Das hat mich fasziniert und ich wollte selbst versuchen, Whisky zu brennen. Wie lernt man das? Learning by Doing? Ja, es war sehr viel Learning by Doing. Ich habe experimentiert, Kurse besucht und mit Brennkollegen über deren Erfahrungen gesprochen. Dabei hat es immer wieder welche gegeben, die mir keinen Einblick in ihre Arbeit gewähren wollten. Andere haben mich sehr unterstützt und mir weitergeholfen.

Grundsätzlich haben mich am Anfang viele belächelt, aber ich habe immer gewusst, dass es funktionieren wird. Das Mühlviertel ist nicht unbedingt als typische Region für Whisky bekannt. Warum waren Sie sich Ihrer Sache dennoch so sicher? Der Beginn war alles andere als einfach. Gehen Sie mal als junger Mann auf die Bank und sagen, dass Sie Geld für eine Whisky-Destillerie im Mühlviertel brauchen ... (lächelt). Glücklicherweise haben mich meine Eltern immer unterstützt. Und warum ich mir so sicher war? Das kann ich nicht genau sagen. Ich war einfach überzeugt davon, dass es funktioniert. Ich habe nie an meiner Idee gezweifelt. Das ist die beste und wichtigste Voraussetzung, um erfolgreich zu sein. Was machen Sie vielleicht anders als Industriehersteller – und sind deshalb auch so erfolgreich? Wir brennen hier absolut langsam und nicht industriell. Auf diese Weise haben Geist und

Fotos: Heli Mayr

152 | Oberösterreicherin

152-154_der oöer.indd 152

19.02.15 17:14


männer |

Die Destillerie ist modern und edel eingerichtet.

Aromen entsprechend viel Zeit, sich zu verbinden. Liegt es einmal im Fass, wird zum Beispiel keine Pumpe mehr verwendet, weil es die Aromatik zersetzen würde. Wir bearbeiten es nur noch sehr schonend und kontrollieren jeden Monat, ob es richtig reift. Und Ihre Familie unterstützt Sie dabei? Ja, meine ganze Familie ist stark involviert. Dass jeder integriert ist, war mir immer sehr wichtig. Mittlerweile stellen wir 15.000 Liter Whisky im Jahr her. Wir bauen sogar das Getreide selbst an. Dafür ist zum Beispiel mein Vater zuständig. Meine Mutter hingegen für die Abfüllung. Die Hauptverantwortung für das Produkt liegt bei mir.

2014 war Ihr Jahr. Sie wurden mit dem Jungunternehmerpreis ausgezeichnet und Ihre Edelbrände wurden mit internationalen Prämierungen nahezu überhäuft. Wie soll es in diesem Jahr für Sie weitergehen? Ja, das war wirklich ein sehr gutes Jahr (lacht). Im Moment bauen wir gerade ein Café inklusive Sonnenterrasse dazu, die Eröffnung ist für April geplant. Dort werden wir sogar einen Whisky-Kaffee servieren, der extra für uns gemacht wird. Mein Namenskollege Peter Affenzeller aus Freistadt ist mit seiner kleinen, aber feinen Rösterei dafür genau der richtige Partner für uns. Der Kaffee wird nicht alkoholisch sein, sondern dezent aromatisch nach Whisky schmecken. Dazu gibt es regionale Mehlspeisen und Säfte. Handelsübliche Limonaden würden nicht zu unserem Konzept passen. Ihr Konzept baut stark auf Regionalität. Woher kommt Ihre

Verbundenheit mit dem Mühlviertel? Zum einen liegt das daran, dass das Mühlviertel viel zu bieten hat. Mit den Produkten, die mit so viel Liebe und Sorgfalt produziert werden, brauchen wir uns nicht zu verstecken. Außerdem mag ich die Handschlagqualität der Menschen hier. Auf der anderen Seite hat es bestimmt auch mit der Geschichte unseres Hauses zu tun. Ich habe einmal die Chronik des Hofes gelesen, die ein paar Jahrhunderte zurückgeht. Es ist beeindruckend, wie viele Generationen hier schon sehr hart gearbeitet haben. Das war für mich Motivation genug, um weiterzumachen. Jetzt leben das Haus und die Chronik weiter – wenn auch nicht mehr im landwirtschaftlichen Bereich. Wie trinkt man Whisky eigentlich richtig? Whisky genießt man ohne Eis, am besten bei Zimmertemperatur in einem Stielglas, damit man die Finger nicht am Glas

Oberösterreicherin | 153

152-154_der oöer.indd 153

19.02.15 17:15


| männer

„WIR BRENNEN SEHR LANGSAM UND NICHT INDUSTRIELL. SO HABEN GEIST UND AROMEN ZEIT, SICH ZU VERBINDEN.“ Auch Wodka und Gin gibt‘s aus dem Hause Affenzeller.

hat. Erst tastet man ihn mit der Nase ab, dann nimmt man ein bisschen etwas auf die Zunge und schmeckt und spürt die verschiedenen Aromen. Was fasziniert Sie persönlich an diesem Getränk? Whisky ist ein beinahe mystisches Getränk, das viel Geschichte mit sich bringt. Das Trinken ist ein besonderer Genuss, für den ich mir gern Zeit lasse. Es gibt nichts Besseres, als zwei oder vier Zentiliter am Abend in Ruhe zu genießen. Wissen Sie, wo überall in der Welt Ihr Whisky getrunken wird? Zum Beispiel in einer Bar in Los Angeles. Was mich auch sehr freut, ist, dass wir im „Ikarus“, dem Restaurant im Hangar 7

von Didi Mateschitz, vertreten sind. Die doppelten Goldprämierungen als bester Whisky des Jahres haben uns viele Türen geöffnet – vor allem in Gastronomiebetrieben im Premiumsegment.

(Lacht) Nein, gar nicht! Ein guter Duft hat ja auch mit Sensorik zu tun. Ich habe Kopf-, Herz- und Fußnote selbst zusammengestellt und verwende es sehr gern.

2007 wurden Sie zum „Mister Oberösterreich“ gewählt. Inwieweit haben Sie davon profitiert? Ich habe dadurch viele Menschen kennengelernt und konnte mir ein gutes Netzwerk aufbauen. Es war eine schöne Erfahrung, aber jetzt könnte ich mir das Modeln nicht mehr vorstellen. Obwohl ich jetzt mehr Anfragen als je zuvor bekomme ... (lächelt).

Im Frühling wird Ihr Whisky-Café eröffnet. Welche Pläne für die Zukunft haben Sie noch? Ich möchte ein Schaulager für unsere Besucher errichten, wo sie über einen Glasboden über die Eichenfässer gehen können. Im Moment darf unser Lager von Gesetzes wegen niemand betreten. Darum wäre das die perfekte Ergänzung für unsere Führungen. www.peter-affenzeller.at

Sie haben auch ein Parfum kreiert. Duftet man damit nach Whisky?

Nicole Madlmayr

154 | Oberösterreicherin 152-154_der oöer.indd 154

26.02.15 08:54


Entgeltliche Einschaltung

Ich fahre mit Erdgas. Ich fahre mit Strom. Auf die Mobilität der Zukunft fährt auch die Umwelt ab. Erdgasbetriebene Fahrzeuge und Elektro-Autos sind sauber, sparsam und umweltfreundlich – ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und äußerst wirtschaftlich im Betrieb. Steigen Sie um! Die Energie AG Power Solutions unterstützt Sie dabei durch kompetente Beratung, Förderungen und den weiteren Ausbau der Tankstellen-Infrastruktur. Mehr unter powersolutions.energieag.at

facebook.com/mit-erdgas-fahren facebook.com/Emobilitaet.at

Energie AG.indd 1 EAG_PS_RZ_Inserat_Mobilaet_210x280mm.indd 1

powersolutions.energieag.at

19.02.15 12.02.15 17:52 10:36


E N S

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Der BMW 2er Active Tourer macht immer eine gute Figur. Sowohl Familien wie auch junge und junggebliebene Fahrer schätzen den variablen Raum und die Sitzposition mit Überblick.

Weg „from the roots” BMW, die Marke mit Heck- und xDrive-Antrieb hat mit dem frontgetriebenen 2er Active Tourer neue Wege beschritten und geht damit etwas weg „from the roots“, also weg von den Wurzeln der Marken-DNA. Trotzdem konnte ein Volltreffer gelandet werden.

Der BMW unter den Fronttrieblern Mit dem 2er Active Tourer trifft BMW im Segment in der Premium-Kompaktklasse den Nerv der Zeit und spricht dabei selbst vom BMW unter den frontgetriebenen Fahrzeugen. Die Resonanz auf den 2er Active Tourer ist jedenfalls sehr positiv. Der Active Tourer ist eine kleine Revolution, denn er ist als erster BMW mit Frontantrieb zudem mit einem Dreizylinder-Motor ausgerüstet. Diese sparsamen Motoren sind unter anderem bereits aus dem Mini bekannt, auf dessen

Plattform der jüngste BMW-Spross auch basiert. Die neue Frontantriebsarchitektur mit quer eingebautem Motor erlaubt maximale Ausnutzung des Innenraumvolumens in einem relativ kleinen Fahrzeug. Und BMW dachte dabei einen Schritt weiter: Eine Architektur wurde entwickelt für Allrad- und Hinterradantrieb sowie eine weitere markenübergreifende Front- und Allradantriebsarchitektur, auf der eben der 2er Active Tourer basiert. Die Neuentwicklung ist jedenfalls gut gelungen, wie die schon erwähnten sportlichen Fahreigenschaften zeigen. Feines Raumgefühl Van-typisch großzügig fielen der Nutzwert und das Kofferraumvolumen aus. Als Fünfsitzer schluckt der BMW 2er Active Tourer 468 Liter Gepäck, bei umgeklappter Rückbank sind es 1510 Liter. Dank cleverem Federmechanismus samt elektrischer Entriegelung fallen die drei

Segmente der Rücksitzlehne auf Knopfdruck nach vorn. Wird jetzt noch der Beifahrersitz zusammengefaltet, verschwindet bis zu 2,4 Meter langes Transportgut im 2er. Der sportliche 2er bietet auch vernünftige Platzverhältnisse für die Passagiere und steht aktuell mit zwei Benzinern und zwei Dieselmotoren zur Verfügung. Der BMW 218i Active Tourer steht mit 136 PS gut im Futter, der 225i Active Tourer schickt gleich 231 Pferde an die Vorderachse, der 218d Active Tourer sorgt mit 150 PS für mächtig Power und der 216d Active Tourer hilft mit 116 PS beim Dieselknausern. Der Einstieg in den 2er Active Tourer beginnt bei 28.000 Euro. Wer den 2er Active Tourer selbst erleben möchte, sollte demnächst beim BMWHändler des Vertrauens vorbeischauen und erfahren, wie sich Freude am Fahren anfühlt. Wolfram Heidenberger

J

4 5 w Foto: BMW

N

atürlich müssen Fans und Freunde der bayerischen Marke nicht befürchten, dass Sportlichkeit und Freude am Fahren bei BMW zu kurz kommen werden. Auch der Vanartige, van-tastisch gelungene 2er fährt wie ein BMW. Bei Vernunft und Nutzwert wurde jedoch die Latte eindeutig ein wenig höher gelegt.

156 | Oberösterreicherin

156-157_Knöbl.indd 156

19.02.15 17:16


ES IST NICHT DER NEUSCHNEE, SONDERN SEIN KNIRSCHEN.

Der neue BMW 2er Active Tourer

Freude am Fahren

Symbolfoto

www.bmw.at/2er

DER NEUE BMW 2er ACTIVE TOURER. JETZT MIT 4 JAHREN SERVICE INKLUSIVE AB â&#x201A;Ź 225,â&#x20AC;&#x201C;/MONAT*.

USIVE: MIT BMW CARE INKL RVICE FĂ&#x153;R SE S Ńź KOSTENLOSE . 100.000 KM 4 JAHRE ODER MAX DER Ńź VERLĂ&#x201E;NGERUNG GELGESETZLICHEN MĂ&#x201E;N SPRĂ&#x153;CHE AUF BESEITIGUNGSAN . 120.000 KM 4 JAHRE ODER MAX

Die Freude am Winter erlebbar machen: Dem BMW 2er Active Tourer gelingt das auf vielseitige Weise. Kompaktheit, Funktionalität und Variabilität vereint mit sportlichem Design NBDIFOJIOJNNFSTUBSUCFSFJUGÂźSKFEFO"VTčś&#x2019;VHBVGEJF1JTUF

Geyrhofer & Sohn

HĂśglinger Denzel

Autohaus HĂźtter

)BOT4BDIT4USBÂ&#x;F 8FMT 5FMFGPO  www.geyrhofer.bmw.at

&TUFSNBOOTUSBÂ&#x;F -JO[ 5FMFGPO www.bmw-hoeglinger.at

Industriezeile 51 #SBVOBV*OO 5FMFGPO www.huetter.bmw.at

GesmbH

GesmbH

J. Kneidinger GesmbH 4UFSOXBMETUSBÂ&#x;F )BTMBDI 5FMFGPO www.kneidinger.bmw.at

1SPG"OUPO/FVNBOO4USBÂ&#x;F 4UFZS 5FMFGPO www.knoebl.bmw.at

#.8FS"DUJWF5PVSFSWPOL8 14 CJTL8 14 ,SBGUTUPGGWFSCSBVDI HFTBNUWPO ŃŁMLNCJT ŃŁMLN $02&NJTTJPOWPOŃŁHLNCJTŃŁHLN &JO"OHFCPUEFS#.8"VTUSJB-FBTJOH(NC)GÂźS6OUFSOFINFSJN4JOOFEFT6(# CFJOIBMUFULPTUFOMPTFT4FSWJDFNJUEFN#.81BLFU$BSFGÂźS+BISFPEFSNBYLN TPXJF7FSM¤OHFSVOHEFSHFTFU[MJDIFO.¤OHFMCFTFJUJHVOHTBOTQSÂźDIFBVG+BISFPEFSNBYLN4UBOE#.8/VU[FOMFBTJOH #.8J"DUJWF5PVSFS -JTUFOQSFJT Ó? Ń­ "O[BIMVOHÓ? Ń­ -BVG[FJU.PO LNQB 3FTUXFSUHBSBOUJFSU [[HM3FDIUTHFTDI¤GUTV#FBSCFJUVOHTHFCÂźIS#FUS¤HFJOLM/P7"V.X4UÂ&#x201E;OEFSVOHFOVOE IrrtĂźmer vorbehalten. Beispielkalkulation fĂźr BMW 218i "DUJWF5PVSFSNJU4FSJFOBVTTUBUUVOH&JOJOEJWJEVFMMFT1SJWBULVOEFOBOHFCPUFSIBMUFO4JFHFSOFCFJ*ISFN#.87FSLBVGTberater.

156-157_KnĂśbl.indd 157

19.02.15 17:16


| männer

Nicht ohne mein

Der Audi TT, der Porsche Cayman GT4, der Ford Mustang, der Mercedes AMG GT: Das Autojahr 2015 wartet mit vielen Highlights auf. Wir haben auf diesen Seiten eine Auswahl zusammengestellt, von der wir vermuten, dass sie sich in den Träumen vieler Männer Stoßstange an Stoßstange reihen. Rein subjektiv natürlich und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

158 | Oberösterreicherin

158-161_autos.indd 158

19.02.15 17:17


männer |

Für den Weltmeister im Manne!

K

räftig aufmagaziniert hat Mercedes für dieses Jahr. Der deutsche Autobauer bringt unter anderem den AMG GT auf den Markt. Ein Sportwagen, der von AMG-Ingenieuren entwickelt wurde und mehr als gelungen ist. Bildschönes Design kombiniert mit rassigem Fahrspaß. Unter der Haube arbeitet übrigens ein V8-Biturbo, der wahlweise mit 462 oder 510 PS zu ordern ist. Die Preise für den AMG GT beginnen bei 140.490 Euro.

Für Oben-ohne-Liebhaber!

Fotos: Werk

F

ür alle, die es oben ohne lieben, gibt es in diesem Jahr auch wunderschöne Cabrios – darunter den Audi TT Roadster und das 2er Cabrio von BMW. Der neue Audi präsentiert sich innovativer, sportlicher und etwas kürzer als sein Vorgänger, dafür mit längerem Radstand. Innen gibt es das „Virtual Cockpit“. Das digitale Kombi-Instrument macht unterschiedliche Ansichten möglich: klassisch mit Tacho und Drehzahlmesser im Vordergrund oder den progressiven Modus, bei dem etwa die Navigation mehr Platz bekommt. Ab 45.270 Euro. Sehr elegant und hochwertig kommt auch das BMW 2er Cabrio daher, das eigentlich der Nachfolger des 1er Cabrios ist. Es ist länger und breiter als der Vorgänger und wurde auch alltagstauglicher gemacht – indem zum Beispiel das Kofferraumvolumen vergrößert und das SoftVerdeck noch besser gedämmt wurde. Die Motorisierungen reichen von 184 bis 326 PS, darunter ein Diesel mit 190 PS. Ab 39.800 Euro.

Oberösterreicherin | 159

158-161_autos.indd 159

19.02.15 17:17


| männer

Für Retro-Fans!

F

ans des legendären Ford Mustang haben lange darauf gewartet, jetzt ist es soweit. Der USSportwagen findet sich nun auch offiziell im Sortiment von Ford Europa. Auf den österreichischen Markt kommt er im Juni – und zwar wahlweise als Coupé oder Cabriolet. Was die Motorisierung betrifft, gibt es entweder einen V8Motor mit 418 PS an Bord oder einen 2,3-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 314 PS. Die Vorfreude steigt!

Für Porsche-Liebhaber!

D

ie Bezeichnung GTS steht bei Porsche für besonders sportbetonte Modellvarianten. Und diese hält nun auch in der Cayenne-Baureihe Einzug. Mit einem 3,6-Liter-V6-Biturbo-Motor und 440 PS leistet der neue Cayenne GTS um 20 PS mehr als sein Vorgänger. Dazu gibt es ein speziell abgestimmtes Fahrwerk mit stärkerer Bremsanlage und eigenem GTS-Sound – Herz, was willst du mehr? Kosten wird der Porsche Cayenne GTS ab 125.142 Euro.

Das neue Mitglied in der GT-Familie von Porsche heißt Cayman GT4. 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxermotor mit 385 PS, Fahrwerk, Bremsen, Aerodynamik – alles ist auf maximale Fahrdynamik ausgelegt. Den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer schafft der Cayman GT4 in gerade mal 4,4 Sekunden. Und auf Wunsch kann er sogar noch umfassender auf den sportlichen Einsatz ausgerüstet werden. Ab Ende März wird der Cayman GT4 beim Händler stehen, und wer mindestens 109.726 Euro auf den Tisch legt, darf ihn auch mit nach Hause nehmen.

160 | Oberösterreicherin

158-161_autos.indd 160

19.02.15 17:17


männer |

Für den Familienvater (der ein bissl mehr Spaß haben will)!

B Fotos: Werk

ei der Vienna Auto Show im Jänner hat er Weltpremiere gefeiert: der Seat Leon ST Cupra. Er verbindet Kombi mit Sportwagenqualität. Das bedeutet: satte 280 PS und ein Laderaum von bis zu 1470 Litern. Beides freut den Papa, der in diesem scharfen Kombi Fahrspaß ebenso hat wie Alltagstauglichkeit. Erhältlich ab 37.190 Euro.

Für Business-Papas!

B

usiness-Papas brauchen ein Auto, das praktisch im Alltag mit Kindern ist und zudem auch was gleich schaut. Wie der neue Volvo XC90, der ab Ende Mai zu haben ist. Der große Schwede ist noch etwas gewachsen und jetzt knapp fünf Meter lang. Sicherheitstechnisch spielt er wieder alle Stückerl und es gibt ihn als Benziner mit 320 PS (ab 67.950 Euro), als Diesel mit 225 PS (ab 58.450 Euro) und als Hybrid-Modell mit 400 PS ab 77.800 Euro. Eine gute Figur beim Familienausflug wie auch beim KundenMeeting macht auch der neue Skoda Superb, den es ab Juni bei uns geben wird. Die Limousine besticht mit ihrem eleganten und formschönen Design, Platz ohne Ende, viel Komfort und durchdachten Details. Preise wurden noch keine bekannt gegeben; es wird allerdings erwartet, dass es keine größeren Abweichungen von den aktuellen Preisen gibt.

Für junge Draufgänger!

I

m Frühling kommt mit dem John Cooper Works der stärkste Mini aller Zeiten auf den Markt. Er kombiniert 231 PS mit einem Zweiliter-Turbomotor und schafft den Sprint von null auf 100 in beachtlichen 6,3 Sekunden. Das verspricht extremen Fahrspaß, wenn man das nötige Kleingeld dafür aufbringt. Den Mini John Cooper Works wird es ab 32.350 Euro geben. Oberösterreicherin | 161

158-161_autos.indd 161

19.02.15 17:17


1

Neuer Sponsor für Welser Rad-Equipe Tolle Stimmung herrschte bei der Präsentation des Team Felbermayr Simplon Wels Ende Jänner im Welios.

M

1 Die 14 Radprofis des RSW mit Trainer, Geschäftsführer und dem neuen Sponsor Horst Felbermayr 2 Horst Felbermayr, Daniel Repitz 3 Johannes Schinnagel, Daniel Repitz, Andreas Grossek, Marcel Huber 4 Vizebürgermeister Hermann Wimmer, Paul Resch, Thomas Illenberger 5 Brigitte Repitz, Silke und Matthias Winkler

2

3

4

5

6

7

8

9

6 Paul Resch (Präsident des OÖ Radsportverbands), Reinhard Pohn (Gererali), Horst Felbermayr 7 Marion Huber, Bernhard Steiner 8 Gerhard und Anna Aigner 9 Manfred Hochhauser (Welser Heimstätte), Manfred Oberbauer 10 Die Mädels vom Dance-Team 10

Fotos: Wolfram Heidenberger

ehr als 200 Gäste aus Wirtschaft, Sport und Politik kamen am 29. Jänner zur Präsentation des Team Felbermayr Simplon Wels. Nach der Modenschau der Radprofis in der Teambekleidung des neuen Hauptsponsors Felbermayr präsentierte Anna Illenberger mit ihrem Dance-Team eine exzellente Show-Performance. In der Radbundesliga hat sich das frisch formierte und mit sieben neuen Fahrern auftretende Team das Ziel gesetzt, heuer den Sieg in der Einzel- und der Teamwertung zu holen. „Zudem soll bei der Österreich-Radrundfahrt ein Top-5-Platz erreicht, einige Staatsmeistertitel in die Messestadt geholt und bei internationalen Radrundfahrten gute Ergebnisse erzielt werden“, erklärte RSW-Rennsportleiter Andreas Grossek bei der Präsentation. Wolfram Heidenberger

162 | Oberösterreicherin

162_Felbermayr Simplon Team.indd 162

19.02.15 17:19


männer |

Gut gebrüllt, Löwenbaby! Unsere Redakteurin mit dem Peugeot 108

Der

City-Flitzer

Klein, wendig und mit spritzigen 82 PS – so präsentiert sich der neue Peugeot 108. Damit ist er der ideale Wagen für die Stadt und sogar autobahntauglich! DATE N & FA K TEN

Peugeot 108 TOP! Allure 1.2 Puretech 82, 82 PS/60 kW, Normverbrauch (Stadt & Land kombiniert): 4,3 l/100 km, Testverbrauch: 5,5 l/100 km; Testmodell: 15.894,56 Euro. Den Dreitürer gibt es übrigens ab 8.990 Euro, für den Fünftürer muss man mindestens einen Tausender drauflegen.

Fotos: Oberösterreicherin, Werk

I

n der Stadt ist er der Größte, da ist er ganz in seinem Element, der Peugeot 108. Weil er im Nahkampf um rar gesäte Parkplätze nahezu immer die Nase – oder in diesem Fall die Stoßstange – vorn hat. Mit einer Länge von 3,48 Metern zählt er zu den Kleinstwagen, ist zudem sehr wendig und damit der perfekte Flitzer für die City. Und seien Sie nicht überrascht, wenn Sie beim Einparken beobachtet werden. Schön ist er nämlich auch. Der kleine Franzose setzt auf zurückhaltende Eleganz – und die steht ihm ganz ausgezeichnet. Unser Testmo-

163_autotest2.indd 163

dell war außerdem mit einem Fetzendach ausgestattet, das sich beinahe über den gesamten Fahrgastraum öffnen lässt und auf diese Weise ein bissl Cabrio-Feeling verströmt. So stellen wir uns das zumindest vor, denn während der Testzeit war uns bei Temperaturen unter null Grad nämlich nicht danach, den Fahrtwind in den Haaren zu spüren. Platz ist im kleinsten Wagen Die Frage nach dem Platz ist in einem Kleinstwagen immer ein etwas heikles Thema. Vorne ist im 108er überraschend viel Platz, in der zweiten Reihe wird es – sobald die Insassen dem Kindesalter entwachsen sind – schnell eng. Wovon wir hinten weniger angetan waren: Die Fenster können nicht aufgemacht, lediglich ausgestellt werden. Gut gefallen haben uns noch: das tadellos verarbeitete Armaturenbrett, der schlüssellose Zugang, der hochwertige Touchscreen für Bordcomputer, Navi & Co., die neue Motorisierung mit 82 PS, die richtig Spaß ma-

chen, und dass man sich seinen 108er ganz individuell zusammenstellen kann – innen wie außen. Nicole Madlmayr

Der Frauen-Check Flirtfaktor: Knallroter Lack, schwarzes Fetzendach – wer kann da widerstehen? Familienfreundlichkeit: Solange Mama und Papa vorne und die Kinder hinten sitzen, ist die Familienwelt im 108er vollkommen in Ordnung. Shoppingtauglichkeit: Das Kofferraumvolumen ist auf knapp 200 Liter angewachsen. In der Praxis sind das drei Schultaschen und eine Einkaufstasche, die sich relativ einfach verstauen lassen. Das gefällt uns zum Peugeot 108: kleines Auto, große Tasche – Shopper von Guess (79,90 Euro).

19.02.15 17:19


Redakteurin Nicole Madlmayr hat den Volvo XC60 Ocean Race getestet.

Ein

Gentleman und Beschützer

Er gibt einem das gute Gefühl von Sicherheit und Stärke, gepaart mit einem Hauch Abenteuer. Der Volvo XC60 „Ocean Race“, das Sondermodell zur gleichnamigen Segelregatta. Fazit nach zwei Wochen: Je länger man ihn fährt, umso schwerer fällt der Abschied!

Volvo XC60 Ocean Race, 181 PS/133 kW, Normverbrauch (Stadt & Land kombiniert): 6,4 l/100 km, Testverbrauch: 8,9 l/100 km; Testmodell: 64.380,80 Euro.

D

er XC60 von Volvo ist so, wie sich viele Frauen einen Mann wünschen: groß, breitschultrig, maskulin, ohne aufdringlich zu wirken, Gentleman und Beschützer in einem. Und in der „Ocean Race“-Edition, die wir testen durften, riecht er sogar ein bisschen nach Abenteuer. Denn der Name des Sondermodells rührt von jener anspruchsvollen Segelregatta her, die Volvo alle drei Jahre veranstaltet. Die Route findet die interessierte Fahrerin übrigens auf der Kofferraumabdeckung und die zwölf Städte, die angefahren wer-

den, sind auch in der Mittelkonsole nachzulesen – von Alicante bis Göteborg. Die stylischen Details kombiniert der schwedische Autohersteller mit skandinavischer Wohlfühlatmosphäre und Volvotypischen Eigenschaften, wie unglaublich bequemen Sitzen, viel Komfort und noch mehr Sicherheit. Eine Armada an Assistenzsystemen hilft der Fahrerin durch den Großstadtdschungel ebenso wie auf der Autobahn. Stichwort Driver Alert, der sofort Laut gibt, wenn die Fahrspur unbeabsichtigt verlassen wird. Entgegen den Segelbooten auf den Weltmeeren ist es beim XC60 egal, wie der Wind steht – der Antritt passt immer. 181 PS, ein gut abgestimmtes Sechs-GangAutomatikgetriebe (für alle, die es gern ein bissl sportlicher mögen, gibt es den SModus), komfortable Federung – mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Lediglich beim Verbrauch von knapp neun Litern

auf 100 Kilometer hätte etwas mehr Rückenwind nicht geschadet. Nicole Madlmayr

Der Frauen-Check Flirtfaktor: Ein Auto wie ein echter Kerl – wer schaut sich da nach anderen um? Familienfreundlichkeit: Top! Platz ohne Ende, dazu das gute Gefühl nahezu absoluter Sicherheit – ein besseres Auto können sich Eltern nicht wünschen! Shoppingtauglichkeit: Der Kofferraum ist riesig und easy zu beladen – wer da seine Einkäufe nicht unterbringt, ist selbst schuld! Das gefällt uns zum XC60 Ocean Race: passend zum azurblauen Lack die Uhr von Thomas Sabo (249 Euro).

Fotos: Oberösterreicherin, Werk

DATE N & FA K TEN

164 | Oberösterreicherin

164_autotest.indd 164

19.02.15 17:20


Wirtschaft

„Probleme muss man kondensieren, wenn man sie lösen will. Erst der Extrakt ist überschaubar.”

Foto: : Messe Wels GmbH

Henry Kissinger

Jüngstes „Baby“ für Welser Messe

D

ie Messe Wels hat ein neues Herzstück: In nur 177 Tagen Rekord-Bauzeit wurde die neue Messehalle 21 errichtet. Anlässlich der Eröffnungsfeier konnte man auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. „Die Messe Wels konnte im vergangenen Jahr mit 17,2 Millionen Euro Umsatz einen neuen Rekord verbuchen“, zeigt sich die Präsidentin der Messe Wels, Doris Schulz, zufrieden. Vergleicht man den Umsatz mit dem Jahr 2012, so entspricht dies einer Steigerung um 18,6 Prozent. Mittlerweile hat

die Messe mehr als 200 Veranstaltungen und 30 Messen zu bieten; 890.000 Besucher machten sich im vergangenen Jahr auf nach Wels. Mit neuen Angeboten will man in diesem Jahr noch mehr Besucher für sich gewinnen. So bestreitet man heuer neue Wege, was das Angebot betrifft: „Es wird erstmals eine Kreativ- und Kuchenmesse stattfinden und auch die ARGE Fahrrad Ordertage finden im September ihren Standort in Wels“, so Messe-Geschäftsführer Robert Schneider.

Bergergut-Chef wird Kommerzialrat

W

erner Pürmayer, Geschäftsführer des Romantikhotels Bergergut sowie des Singlehotels Aviva, hat mit seinen Wellness-Konzepten die Mühlviertler Hotellandschaft nachhaltig geprägt. Nun verlieh Vizekanzler und Minister Reinhold Mitterlehner dem Hotelier für seine Verdienste in der österreichischen Wirtschaft, der Hotellerie und den touristischen Organisationen den Berufstitel Kommerzialrat. Derzeit versucht Pürmayer zudem als Vorsitzender der Regionalen Tourismuskonferenz Mühlviertel die Marke Mühlviertel zu stärken und diese als Urlaubsregion noch näher zu den Gästen zu bringen.

WELTORDNUNG VERSTEHEN Henry Kissinger sieht unsere Epoche vor existenziellen Herausforderungen angesichts zunehmender Spannungen. Der Autor analysiert die Entstehung der unterschiedlichen Ordnungssysteme etwa in China oder im Westen und unternimmt den Versuch, den Grundstein für eine zukünftige friedliche Weltordnung zu legen. „Weltordnung“ von Henry A. Kissinger, C.Bertelsmann-Verlag, ISBN: 978-3-570-10249-7; € 25,70 Oberösterreicherin | 165

165_Start wirtschaft.indd 165

19.02.15 17:54


| wirtschaft

„Die Zukunft

gehört den

Mutigen“ Am 16. Jänner hat die Verwaltungsjuristin Elgin Drda (48), ehemalige Büroleiterin von Landeshauptmann Josef Pühringer (VP), ihren neuen Job als kaufmännische Geschäftsführerin des Kepler Universitätsklinikums angetreten.

D

as Linzer AKH, die LandesFrauen- und Kinderklinik sowie die Landesnervenklinik WagnerJauregg verschmelzen zum zweitgrößten Krankenhaus Österreichs nach dem Wiener AKH. Ihre medizinischen Schwerpunkte werden die drei Spitäler behalten. Als kaufmännische Geschäftsführerin des Kepler Universitätsklinikums ist Elgin Drda für die Bereiche Finanzen, Personal, Organisation und Pflege zuständig. Im Interview erzählt die 48-Jährige, welche Herausforderungen auf sie zukommen werden und was sie von ihrem ehemaligen Chef, Landeshauptmann Josef Pühringer, gelernt hat. Frau Drda, was sind die größten Herausforderungen und Ihre wichtigsten Projekte beim derzeitigen Umsetzungsprozess? Das Jahr 2015 werden wir nützen, um vor allem die Basisprozesse im Personal- und Finanzbereich schrittweise zu harmonisieren. Es gibt viele Bereiche, wo die Abläufe und Prozesse an die neuen Gegeben-

heiten angepasst werden müssen. Den kaufmännischen Geschäftsbereich sehe ich dabei vorrangig als Back Office, um beste Rahmen- und Arbeitsbedingungen für die anspruchsvolle Tätigkeit unserer Ärzte und Pfleger zu bieten. Mein großes Ziel ist es, aus den verschiedenen Unternehmenskulturen heraus eine gemeinsame Identität unter der Marke „Kepler Universitätsklinikum“ zu entwickeln. Eine Marke, die national wie auch international für Qualität in Versorgung, Lehre und Forschung steht. Wir brauchen dafür den ganzen Mut und die volle Kraft für das, was vor uns liegt. Wie viele Mitarbeiter haben Sie? Wie hoch ist das Budget? Im Kepler Universitätsklinikum werden mehr als 6000 Mitarbeiter tätig sein, davon rund 750 Ärzte und 2500 Mitarbeiter im Pflegebereich. Das Jahresbudget beträgt ca. 500 Millionen Euro. Es gibt wenige Frauen in derartigen Führungspositionen. Was sind Ihre drei

166 | Oberösterreicherin

166-168_drda.indd 166

19.02.15 17:20


wirtschaft |

„DAS WICHTIGSTE IST, DASS MAN SICH SELBST TREU BLEIBT!“

Tipps für eine Frau, die eine TopPosition anstrebt? Das Wichtigste ist, dass man sich selber treu bleibt und sich auf seine Stärken besinnt. Man muss für seine Ziele und Überzeugungen kämpfen. Eine moderne Führungskraft muss über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Teamorientierung, aber auch Entscheidungsstärke und Durchsetzungsvermögen verfügen. Jede Frau muss ihren eigenen, ganz persönlichen Weg gehen, dann wird sie auf ihre individuelle Art und Weise auch erfolgreich sein. Das Klinikum soll Spitzenmedizin bieten. Die Vorteile für die Oberösterreicher? Die neuen Forschungsschwerpunkte „Klinische Altersforschung“ sowie „Versorgungsforschung“ werden wichtige wissenschaftliche und praktische Impulse liefern, um unsere Patientenversorgung noch besser zu machen. Der Schwerpunkt „Klinische Altersforschung“ ist eine Antwort auf eine der größten Herausforderungen an unsere älter werdende Gesellschaft. Für die Oberösterreicher bedeutet es, dass sie nicht nur wie bisher bestmöglich versorgt werden, sondern ein weiterer Impuls für Spitzenmedizin in unserem Land gesetzt wird. Schlussendlich sollen jene Ärztinnen und Ärzte, die wir hier in Oberösterreich ausbilden, auch in unserem Land bleiben. Medizinischer Geschäftsführer ist der ärztliche Leiter des AKH, Heinz Brock. Wie verläuft die Zusammenarbeit? Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit, weil ich weiß, dass ich in Dr. Brock einen sehr verlässlichen und fachlich versierten Oberösterreicherin | 167

166-168_drda.indd 167

19.02.15 17:20


| wirtschaft

Elgin Drda im Interview mit Sieglinde Preidl

Mit „Chinua“ ist Elgin Drda täglich eine Stunde unterwegs.

Wann werden die ersten Linzer Dr. med. univ. promovieren? Die ersten Studenten haben im Herbst 2014 ihr Studium an unserer Partneruniversität in Graz aufgenommen und werden 2020 an unserer Fakultät promovieren.

Rede bei Landeshauptmann Josef Pühringer „für seine Güte und seine Strenge“. Was haben Sie von ihm gelernt? In all meinen Aufgaben und Projekten hat mir Landeshauptmann Pühringer ein großes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung übertragen und mir die Möglichkeit gegeben, mich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln. Er ist ein Stratege, exzellenter Verhandler und konsequenter Umsetzer. Ich konnte sehr viel von ihm lernen. Er ist eine Persönlichkeit mit Weitblick und großer Bodenhaftung zugleich. Seine Unterstützung und Wertschätzung waren für mich immer ein großer Ansporn, mein Bestes zu geben. Es war mir eine große Ehre, dass ich über sieben Jahre lang seine Büroleiterin sein durfte.

Beim Festakt für das KeplerUniversitätsklinikum im Linzer Landhaus bedankten Sie sich in Ihrer

Sie waren eine erstklassige Leichtathletin, waren Staatsmeisterin im 400-Meter-Lauf und sind

Partner habe. Wir arbeiten schon seit 2013 sehr gut in der Projektleitung zusammen und ich habe ihn als kompetent und wertschätzend erlebt. Es gilt auch, eines neues Campusgebäude zu errichten. Wann ist Baustart? In diesem Jahr wird der Architekturwettbewerb durchgeführt, der Spatenstich ist für 2018 geplant. Wenn alles nach Plan läuft, soll das Campusgebäude 2021 seinen Betrieb aufnehmen.

beispielsweise 100 Meter in 11,95 Sekunden gelaufen. Laufen Sie noch immer als Ausgleich zum Beruf? Soweit es meine Zeit zulässt, betreibe ich Sport. Ich gehe dreimal in der Woche laufen und täglich eine Stunde mit dem Hund in den Wald. Ihr Familienstand? Ich lebe mit meinem Lebensgefährten Josef seit vielen Jahren im Mühlviertel. Ich habe ein sehr glückliches Zuhause, Josef ist ein leidenschaftlicher Hobbykoch und verwöhnt mich mit kulinarischen Köstlichkeiten, auch wenn ich erst sehr spät abends nach Hause komme. Unser Hund „Chinua“ komplettiert unsere kleine Familie. Ihr Lebensmotto? Die Zukunft gehört den Mutigen und nicht den Verzagten. Text: Sieglinde Preidl Fotos: Andreas Röbl

168 | Oberösterreicherin

166-168_drda.indd 168

19.02.15 17:21


wirtschaft |

„Es ist entscheidend, immer

up to date zu sein“

Immer auf dem Laufenden zu sein, auch außerhalb der Bürozeiten, gehört zum Arbeitsalltag von Petra Socher, Kundenbetreuerin im Broker Trading bei der Sparkasse OÖ. Im Interview erzählt sie von ihrem abwechslungsreichen Alltag als Finanzexpertin sowie als Mutter zweier Kinder.

men hatte, schlug meine Karriere wieder eine etwas andere Richtung ein. Die Sparkasse ermöglichte mir einen Wiedereinstieg als Beraterin mit Kundenverantwortung im Bereich „Broker Trading“.

entgeltliche Einschaltung

Foto: Richard Haidinger

Und warum haben Sie sich für die Sparkasse OÖ als Arbeitgeber entschieden? Ich war damals im Private Banking einer amerikanischen Investmentbank in Frankfurt beschäftigt, als ich mich auf die Suche nach einem Bankjob in Linz begab. Dabei bin ich dann auf eine Ausschreibung der Sparkasse OÖ gestoßen. Nach einem Vorstellungsgespräch war mir schnell klar, dass das der perfekte Arbeitsbereich für mich ist: Kundenbetreuung, Aktienschwerpunkt und die Herausforderung, als einzige Frau in einer männerdominierten Abteilung zu arbeiten.

Frau Socher, wie sah Ihr Karriereweg bei der Sparkasse OÖ bisher aus? Ich habe 2002 bei der Sparkasse OÖ in der Abteilung „Broker Service“ begonnen. Als ich nach der Geburt meines ersten Kindes wieder zur Sparkasse OÖ zurückkam, wechselte ich ins „Treasury Sales“, wobei mein Schwerpunkt hierbei auf dem Zins- und Devisenhandel lag. Nachdem ich mein zweites Kind bekom-

Könnten Sie uns Ihren Job vielleicht etwas näher beschreiben? Das Broker Trading bildet eine Spezialabteilung mit dem Veranlagungsschwerpunkt Aktien, Zertifikate und Optionen.

Bei uns werden Kunden betreut, die Produkte fernab der herkömmlichen Bankprodukte, wie Anleihen und Investmentfonds, suchen. Um immer am Laufenden zu sein, sind wir in unserem Bereich stets bemüht, die neuesten Informationen zu Börsen, Wirtschaft, Volkswirtschaft u.v.m. zu erhalten, das heißt, wir sind auch außerhalb unserer Bürozeiten stets up to date. Sie sind Mutter von zwei Kindern. Wie schafft man es, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen? Ja, diese Frage stelle ich mir auch täglich. Ich mache meinen Job sehr gerne und er macht mir riesig Spaß. Derzeit bin ich teilzeitbeschäftigt. In meiner Abwesenheit vertreten mich meine Kollegen echt spitze. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Ein Berater kann nur ruhigen Gewissens nach Hause gehen, wenn er weiß, dass seine Kunden in guten Händen sind. Familiär ist dann besonders gutes Management gefragt, wenn Ungeplantes dazukommt, wie z. B. wenn eines der Kinder krank wird. Hier sind mein Mann und ich in der glücklichen Lage, dass meine Eltern sehr spontan für die Kinderbetreuung einspringen können und dies auch mit Freude tun.

Oberösterreicherin | 169

169_sparkasse.indd 169

19.02.15 17:21


| wirtschaft

Ich bin kein

n o r a b r e i B

Essig und Senf waren gestern. Brauereichef Marcus Mautner Markhof ist das einzige Familienmitglied, das die Biertradition der Familiendynastie hochleben lässt. Im Interview erzählt er, warum er Bier lieber trinkt, als sich damit die Haare zu waschen.

Grieskirchen ist eine Pilsregion, eher untypisch für das Märzen-Land Österreich. Sind Sie gern ein Nischenplayer? Ja, ich sehe die Chance eindeutig in Nischen. Es gibt an die 1000 Biersorten in

Österreich. Über Bierspezialitäten kann man dem Massenmarkt ausweichen. Der Pilsmarkt ist mit 3,5 Prozent verhältnismäßig klein, aber hier sind wir überproportional gut vertreten. Unser Hauptmarkt ist das Hausruckviertel, in Wien sind wir ebenfalls vertreten, ja sogar in Tirol, da wir dort ein Depot haben. Marktführer zu sein, ist immer eine Frage der Definition. Man sucht sich eine Nische, wo man etwas zu sagen hat. In dieser Rolle fühle ich mich sehr wohl.

Wo sehen Sie neue Nischen? Auf jeden Fall im Export. In den USA etwa ist viel mehr möglich. Und natürlich in den umliegenden Ländern Österreichs. Potenzial sehe ich auch für Limited Editions und saisonale Spezialitäten. Die Rohstoffe kommen aus dem Mühlund Hausruckviertel, das Quellwasser aus dem brauereieigenen Brunnen. Inwieweit unterscheiden Sie sich damit von anderen Brauereien? Wir legen sehr viel Wert auf Regionalität.

Foto: Brauerei Grieskirchen

Wann haben Sie das letzte Bier getrunken? Gestern Abend habe ich bei einer Veranstaltung ein Craft Bier einer schottischen Brauerei getrunken. Üblicherweise trinke ich aber schon Grieskirchner Pils.

170 | Oberösterreicherin

170-171_mautner.indd 170

19.02.15 17:22


wirtschaft | S TE CK B RI EF

Marcus Mautner Markhof wurde 1958 in Wien geboren. Der Jurist war sechs Jahre lang Vorstandsvorsitzender der Wiener Essig- und Senfdynastie Mautner Markhof, die 2002 an den deutschen DeveleyKonzern verkauft wurde. Zum Familienunternehmen gehörte auch die Schwechater Brauerei, die später in der Brau Union aufging. Im August 2013 übernahm Marcus Mautner Markhof die 1708 gegründete Grieskirchner Brauerei. Der 57-jährige Brauereichef ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Er wohnt in Grieskirchen und Klosterneuburg.

Ein Wiener im Landl Grieskirchen. Mit welchen Vorurteilen müssen Sie sich herumschlagen? Die Freude war überwältigend, als ich die Brauerei übernommen habe. Damit hatte ich nicht gerechnet. Die Brauerei hat die Bedeutung eines Wahrzeichens für die Stadt, so wie der Stephansdom für die Wiener. Es gab null Vorbehalte. Die Unterstützung war von Anfang an großartig und die Bevölkerung zieht mit. Es macht mir Freude, hier Zeit, Geld und Hirn zu investieren.

Marcus Mautner Markhof

Noch können wir nicht alle Rohstoffe direkt aus der Umgebung beziehen, da wir sehr hohe Qualitätsanforderungen haben, aber bei Hopfen und Malz ist es auf jeden Fall das Ziel. Gutes, hauseigenes Wasser ist viel Wert, denn Wasser kann viel kaputt machen. Zudem brauen wir traditionell, mit viel Liebe, und wir nehmen uns viel Zeit für die Gärung. Da entstehen wunderschöne Qualitätsmerkmale, die sich auf den Geschmack niederschlagen. Sie führen die Grieskirchner Brauerei im zweiten Jahr. Was ist das Reizvolle am Brauereigeschäft? Bier ist ein extrem emotional besetztes Produkt mit einem hohen Stellenwert. Ich wollte etwas tun, was mir Freude macht. In dieser Welt von Markenartikeln, Produktion und Lebensmitteln fühle ich mich einfach zu Hause. Die Anfänge des

Biergeschäfts gehen auf meinen Großvater zurück, der damals die Brauerei Schwechat für die Familie gekauft hat. Ich hätte aber nicht gedacht, dass ich einmal der einzige aus unserer Familie sein werde, der die Biertradition weiterführen wird. Hat Sie schon einmal jemand als Bierbaron bezeichnet? Ja (lacht), aber ich fühle mich nicht so. Die Ich-besitze-eine-Brauerei-Mentalität ist vorbei, die Zeit hat sich gewandelt. Ein Unternehmen braucht einen Leithammel, der die Geschäfte führt. Ihre beste Entscheidung im vergangenen Jahr? Mit jedem einzelnen Mitarbeiter ein Gespräch zu führen. Da habe ich ein sehr wertvolles Abbild der Firma bekommen.

Der Brauereiturm misst 22 Meter. Wie hoch wollen Sie mit der Brauerei hinaus? Es kommt nicht auf die Größe an. Kleine Unternehmen müssen pfiffigere Ideen haben, um weiterkommen zu können. Mein Ziel ist es, die Vielfalt voranzutreiben. Mit unserer Qualität haben wir es schon weit gebracht, das bezeugen viele Auszeichnungen. Dieses hohe Niveau wollen wir halten. Außerdem wollen wir eine lebendige Brauerei sein. Auf diesem Gebiet haben wir einiges im Köcher, man darf gespannt sein. Und dann möchten wir das Image und den guten Ruf hochhalten. Bier wird als Hausmittel zum Haarewaschen empfohlen: Stellt es Ihnen da die Haare auf? (Greift sich auf den Kopf und schmunzelt) Nein, ich habe nichts dagegen. Selber bevorzuge ich es aber zum Trinken. Petra Kinzl Oberösterreicherin | 171

170-171_mautner.indd 171

19.02.15 17:22


| wirtschaft

Mein Job als

TATTOO ARTIST Wenn Julia Dumps zu Farben greift, kann man sich auf außergewöhnliche Motive freuen: Die Tätowiererin kreiert Aquarellbilder, die unter die Haut gehen.

E

Kunst, die unter die Haut geht „Aktuell ist ein Umbruch in der Szene erkennbar: Tattoos sind heute salonfähig geworden“, ist die 24-Jährige überzeugt. „Man wird mittlerweile nicht mehr so schnell abgestempelt.“ Auch an verschiedenen Stilrichtungen und Künstlern mangelt es nicht – ein jeder kann entscheiden, welche Handschrift er auf seiner Haut tragen möchte. Dumps‘ Aquarell-Stil, der auf der Haut wie ein Gemälde aussieht, schätzen die Kunden sehr. „Meine Watercolor-Tattoos harmonieren gut mit der Haut. Die Farben verschmelzen richtig miteinander und die Verläufe sind sehr zart und feminin“, so die junge Designerin, deren Klientel zumeist weiblich ist. Aber auch Männer kommen oft zu ihr. „Da sind die Farben aber eher kühler und die Farbverläufe härter.“ Ihre erste Körperverzierung bekam die heutige Tätowiererin

Fotos: Christian Holzinger– www.pixelatelier.at

in helles Studio, eingerichtet im Vintage-Stil. An der Wand hängen farbenfrohe Aquarellbilder, eine Staffelei ziert den Raum. Es ist das Linzer Tattooatelier, in dem mich Julia Dumps empfängt. Auf den ersten Blick wirkt diese gar nicht wie eine „typische“ Tätowiererin, sondern erinnert eher an eine Künstlerin. „Ja, da sind immer viele erstaunt, dass man mich nicht gleich aus zehn Metern Entfernung enttarnt“, lacht die sympathische 24-Jährige. Zusammen mit ihrer Kollegin Eva Schmidinger gründete Julia Dumps, eine ausgebildete Grafikdesignerin, im vergangenen Herbst ein privates Tattoo-Studio. Fernab vom Innenstadttrubel haben die beiden Künstlerinnen ihre Arbeitsstätte in der Linzer Lederfabrik gefunden. Während sich Schmidinger auf den Stil „Dotworks“ konzentriert, ist Dumps dem „Watercolor“-Stil zugetan. „Mir ist es wichtig, Tattoos zu machen, die individuell und besonders sind. Ich möchte, dass man sieht, dass ich aus dem Grafik-Bereich komme“, erzählt die gebürtige Mühlviertlerin, die vor ihrer Tattoo-Ausbildung als Art Director in einer Werbeagentur tätig war.

172 | Oberösterreicherin

172-173_mein job als.indd 172

19.02.15 17:22


Fotos: Christian Holzinger– www.pixelatelier.at

wirtschaft |

1

Zu Besuch im Tattooatelier: Julia Dumps in Action

übrigens im Alter von 16 Jahren: Die Wahl des Motivs fiel damals auf einen Notenschlüssel. „Ganz unspektakulär“, lacht Julia Dumps, deren Vater sie damals begleitet hat. „Heute ist es umgekehrt: Erst kürzlich habe ich meinem Papa, genauso wie meinen Schwestern, ein Tattoo verpasst.“ Individuelles Design Auf ihrer eigenen Haut sammelt die Tattoo-Designerin mittlerweile die unterschiedlichsten Stilrichtungen. Wie viele Körperverzierungen es mittlerweile sind, weiß sie aber nicht so genau. „Früher war es mir noch wichtiger, dass man die Tattoos notfalls auch einmal verstecken kann – ich wusste ja noch nicht genau, wo es beruflich hingeht. Jetzt weiß ich, was ich will.“ Und auch die Kunden wissen, was sie wollen: „Eine Kundin hat sich ein Tattoo mit den Themen ‚Mops’, ‚Baum’ und ‚Lebensblume’ gewünscht – individueller geht es also kaum“, so Dumps, die die Tattoos stets nach individuellen Vorlieben designt. So kann sich das Linzer Tattooatelier derzeit vor zahlreichen Anfragen gar nicht mehr retten: „Es ist unglaublich schön, so viel positives Feedback zu erhalten. Man lernt unglaublich viele unterschiedliche Menschen kennen, und genau aus diesem Grund liebe ich meinen Beruf.“ Tina Ornezeder

2

3 1. Zunächst werden individuelle Skizzen angefertigt. 2. Julia Dumps wählt die Tattoo-Farben aus. 3. Griff zur Nadel: Die Designerin kreiert eine Kleiderpuppe. 4. Kräftige Farben und zarte Verläufe: Diese Tattoos sehen wie Aquarellbilder aus.

4

Ob Traumfänger oder andere Motive: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Oberösterreicherin | 173

172-173_mein job als.indd 173

19.02.15 17:22


| wirtschaft „Wir wollen unseren Kundinnen abgestimmt auf die jeweilige Lebenssituation echten Mehrwert bieten, Nutzen stiften und ein sicherer Finanzpartner sein“, betont Mag. Michaela Keplinger-Mitterlehner, GeneraldirektorStellvertreterin der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Was Frauen finanziell wirklich bewegt Raiffeisen OÖ ist Ansprechpartner Nummer eins bei Vorsorge, Wohnen und Finanzieren.

Wohnen ist Frauensache Wohnen hat für Frauen einen hohen Stel-

lenwert. Sie streben früh nach Unabhängigkeit und nach ihren eigenen vier Wänden. „Das Schaffen von Wohneigentum gehört zu den wichtigsten und weitreichendsten Entscheidungen, die man im Leben trifft. Nicht nur finanziell, man bindet sich ja auch langfristig an eine Wohnform bzw. an einen Wohnort“, sagt Mag. Michaela Keplinger-Mitterlehner, Generaldirektor-Stellvertreterin der Raiffeisenlandesbank OÖ. Umso wichtiger ist es, einen erfahrenen und verlässlichen Part-

„Die Raiffeisenlandesbank OÖ ist für uns ein starker und verlässlicher Partner. Das schätzen wir sehr. Unser Umgang miteinander ist unkompliziert und man findet schnell gemeinsam Lösungen.“ Dr. Barbara Romauer, Vizerektorin für Finanzen der Johannes Kepler Universität Linz

ner an seiner Seite zu haben, der einen bei der Realisierung des Wohntraums unterstützt. Das beginnt bereits beim Ansparen, beinhaltet aber auch eine professionelle Unterstützung bei der Immobiliensuche und geht weiter über die Absicherung bis hin zur Realisierung des Projekts. Individuelle Finanzierungslösungen Als Wohn- und Förderspezialist sorgt Raiffeisen OÖ dafür, dass die Realisie-

„Im Finanzdienstleistungsmarketing ist es wichtig, dass man Bankprodukte erlebbar macht. Man muss sie mit Emotionen versehen und eine aufmerksamkeitsstarke und authentische Botschaft konzipieren.“ Mag. Claudia Feizlmayr, Konzernmarketing Raiffeisenlandesbank OÖ

Fotos: RLB OÖ

F

rauen sind in ihren Zielen und Bedürfnissen so vielseitig wie das Leben, das sie führen. Genauso individuell sind auch die Anforderungen, die sie an ihre Bank stellen. Was Frauen in puncto Finanzen wirklich wichtig ist und welche Lösungen die Beraterinnen und Berater bei Raiffeisen OÖ parat haben, ist hier zusammengefasst:

174 | Oberösterreicherin

174-175_RLB_2.indd 174

19.02.15 17:21


wirtschaft | DAS BESTE AUS DER INTERVIEWREIHE VON RAIFFEISEN OÖ

rung des Wohnwunsches auf soliden Beinen steht. Geboten werden individuell abgestimmte Finanzierungslösungen mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. mit variablem oder fixem Zinssatz. Keplinger-Mitterlehner rät unbedingt zu einem persönlichen Gespräch mit der Bankberaterin oder dem Bankberater: „Unsere Spezialistinnen und Spezialisten haben viel Erfahrung und können bei der Entscheidung über die optimale Finanzierungsform, Fördermöglichkeiten und die dabei passende Laufzeit unterstützen.“ Beruhigt in die Zukunft Den gewohnten Lebensstandard auch im Alter genießen? „Gerade weil Frauen mehr Unterbrechungen im Erwerbsleben haben – etwa durch Karenzzeiten, Pflege von Angehörigen oder Teilzeitarbeit – und aufgrund des geringeren Verdienstes in der Folge auch weniger staatliche Pension bekommen, sollten Frauen besonderen Wert auf die private Vorsorge legen“, empfiehlt Keplinger-Mitterlehner. Wer beruhigt in die Zukunft blicken möchte, sollte bereits beim Start ins Berufsleben mit der privaten Vorsorge beginnen und danach weiterhin konsequent etwas zur Seite legen.

entgeltliche Einschaltung

Raiffeisen OÖ: sicherer Finanzpartner Mit einem konstanten Ausbau des Betreuungs- und Beratungsangebotes will Raiffeisen OÖ den Bedürfnissen der Kundinnen gerecht werden. „In all diesen

„Männer sehen die Dinge eher aus der Funktion und Konstruktion heraus. Frauen legen viel Wert auf die Wohlfühlebene und Harmonie. Aber ich denke, gute Architektur ist für jedermann spürbar.“ Dipl.-Ing. Anne Mautner Markhof, Vorstand in der Architektenkammer Oberösterreich und Österreich

Bereichen bietet Raiffeisen OÖ maßgeschneiderte Lösungen an. Für uns ist das Thema Frau keine bloße Marketinglinie. Wir wollen unseren Kundinnen abgestimmt auf die jeweilige Lebenssituation echten Mehrwert bieten, Nutzen stiften und ein sicherer Finanzpartner sein“, betont Keplinger-Mitterlehner. Attraktiver Arbeitgeber Als Generaldirektor-Stellvertreterin der Raiffeisenlandesbank OÖ legt sie auch besonderen Wert darauf, Mitarbeiterinnen einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten: „Ein eigenes Förderprogramm zeigt Wie-

„Professionalität und fachliche Kompetenz werden vorausgesetzt. Am wichtigsten ist aber der persönliche Kontakt. Der Kunde erwartet, dass man ihn so gut kennt, dass man fast automatisch auf seine Wünsche eingeht.“ Eveline Buder, Geschäftsleiterin der Raiffeisenbank Meggenhofen-Kematen

Vorhang auf für starke Frauen! Raiffeisen Oberösterreich stellt regelmäßig interessante Frauen und ihre Lebensgeschichten vor. Was die interviewten Kundinnen, Mitarbeiterinnen und Funktionärinnen bewegt, und was sie zum Thema Banken, Finanzen, Bauen und Wohnen sagen, zeigt folgendes Best-of. Die komplette Interviewreihe unter dem Titel „Frauen, die bewegen“ sowie Informationen über das spezielle Betreuungsangebot für Frauen bei Raiffeisen OÖ findet man auf www.raiffeisenooe.at/frauen.

dereinsteigerinnen nach der Karenz spezielle Karrieremöglichkeiten auf und soll sie motivieren, ihren Teilzeitanteil sukzessive zu erhöhen.“ Zusätzlich werden umfangreiche Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesetzt. Ein wichtiges Angebot ist „Sumsi’s Learning Garden“, die betriebsinterne, deutschund englischsprachige Kinderbetreuung mit zwei Krabbelstubengruppen und einem Kindergarten. Darüber hinaus bietet die Raiffeisenlandesbank OÖ in den Sommerferien einen Sommerkindergarten und -hort für Kinder bis zwölf Jahre an.

„Raiffeisen OÖ war schon die Hausbank meines Vaters und ist auch meine Hausbank. Als Delegierte sehe ich mich als Vertreterin von Raiffeisen OÖ – einer Bank, die sehr wichtig für die Wirtschaft in unserer Region ist.“ Birgit Ginzinger, Inhaberin eines Motorrad- und Autohandels Oberösterreicherin | 175

174-175_RLB_2.indd 175

19.02.15 17:21


| wirtschaft

Erfolgreich mit Floristik Im Februar wurde die Floristin Sonja Maria Haider aus Enns („Die kleine Gärtnerei“) von Frau in der Wirtschaft zur Unternehmerin des Monats gekürt.

UNTERNEHMERIN DES MONATS INFORMIEREN SIE SICH JETZT UNTER

wko.at/ooe/fidw

JETZT BEW

ERBEN

Fotos: Atelier Mozart

FRAU IN DER WIRTSCHAFT SUCHT DIE

176 | Oberösterreicherin

176-177_Unternehmerin.indd 176

19.02.15 17:21


wirtschaft |

Sonja Maria Haider (Mi.) mit WKOÖ-Vizepräsidentin Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft (l.) und FidW-Bezirksvorsitzende Margit Angerlehner (r.)

S

onja Maria Haider ist eine sehr erfolgreiche Unternehmerin, die es geschafft hat, ihre eigene Ausbildung, den Aufbau der Firma und die Familie unter einen Hut zu bringen. Sie überzeugt außerdem durch ihre innovativen Ideen und hat sich damit in der Event- und Dekorationsfloristik einen Namen gemacht, wie zum Beispiel mit ihren selbst kreierten Blumenkleidern. Darüber hinaus hat sie ihr Floristikfachgeschäft mit Spezialisierung auf Trauerfloristik und Trauerbegleitung erfolgreich am Markt positioniert“, sagte Ulrike Rabmer-Koller, WKOÖ-Vizepräsidentin und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft bei der Preisverleihung.

entgeltliche Einschaltung

Floristik für jeden Anlass Nach der Lehre in Graz, Wanderjahren in Wien und Linz sowie dem ersten eigenen Geschäft in Unterweißenbach übernahm Haider 2010 „Die kleine Gärtnerei“ in Enns. „Der Schwerpunkt meines Betriebes liegt in der Trauerfloristik mit Beratung und Hilfestellung bei der Erstellung einer Dekoration. Durch Ge-

spräche werden auch Unsicherheiten beim Ablauf ausgeschaltet und es wird geholfen, Traditionen zu bewahren“, so die zertifizierte Trauerbegleiterin Haider. „Dabei werden Kundenwünsche und Ideen gemeinsam ausgearbeitet und gestaltet. Es gilt auch, Lieblingsblumen und Farben zu berücksichtigen und Individuelles in den Blumenschmuck einfließen zu lassen. Eine Beerdigung ist das letzte gemeinsame ,Fest‘, das es zu planen gilt.“ Neben Sargschmuck, Kränzen und dem Gesamtbild der Aufbahrung bietet das Unternehmen, das zwei Mitarbeiterinnen beschäftigt, auch Entsorgung, das Wiederherstellen und Bepflanzen von Grabstätten und die Dauerpflege von Gräbern. Mit viel Engagement und mit Unterstützung ihres Mannes und der ganzen Familie gelang der schwierige Spagat zwischen Beruf und Familie. Einsatz für Lehrlingsausbildung Seit 2010 ist Sonja Maria Haider Landesinnungsmeisterin der oö. Gärtner und Floristen. In dieser Funktion setzt sie sich vor allem für die Lehrlingsausbil-

dung ein. „Wir müssen die Wertigkeit der Lehre weiter steigern, auch indem wir das Niveau der Ausbildung anheben.“ Grundsätzlich würde es Frauen als Unternehmerinnen helfen, wenn die Kinderbetreuung individueller gestaltbar wäre.

Nachgefragt Mein Erfolgsgeheimnis ist, flexibel zu sein, auf ein Hindernis zuzugehen und zu schauen, wie es dahinter weitergeht. Eine meiner Stärken ist es, konsequent zu sein. Zum Job-Ausgleich mache ich Langlauf, Yoga und manchmal einfach nichts. Die größte Herausforderung in meiner Selbstständigkeit war, die Meisterprüfung mit zwei kleinen Kindern und einem Geschäft zu absolvieren. Mein Motto lautet: Ein „Das gibt es nicht“ gibt es nicht!

Oberösterreicherin | 177

176-177_Unternehmerin.indd 177

19.02.15 17:21


| gesellschaft

15 Jahre Kepler Society Seit 15 Jahren ist die Kepler Society die Schnittstelle zwischen Universität, Absolventen und Wirtschaft. Deshalb luden der Kepler Society-Präsident Gerhard Stürmer und Geschäftsführer Johannes Pracher zum Geburtstagsempfang in den Science Park der JKU.

1

2

3

5

6

Fotos: KEPLER SOCIETY

R

und 150 Mitglieder und Freunde des Alumni Clubs folgten am 22. Jänner der Einladung. Weniger die Reden der Ehrengäste, sondern ein Treffen von Freunden stand an diesem Abend im Vordergrund. So begleitete ein Quartett des Universitätsorchesters die Absolventen und Mitglieder musikalisch durch den Abend. Die italienischen Köstlichkeiten vom Buffet ließen sich unter anderem WKO-Direktor Walter Bremberger, LIWEST-GF Günther Singer, Steuerberater Peter Draxler, die Abgeordneten Johanna Priglinger und Julia Röper-Kelmayr, Telefonmarketer Manfred Schietz sowie die Professoren Herbert Kalb, Rudolf Ardelt und Katharina Hofer schmecken.

7 1 Mag. Florian Hippesroither, Mag. Judith Raab, MBA, Mag. Johannes Pracher 2 Dir. Dr. Walter Bremberger, Mag. Johannes Pracher, Mag. Florian Brunner, Mag. Günther Singer 3 Vizerektor Univ.-Prof. DDr. Herbert Kalb, Dr. Gerhard Stürmer, Mag. Margit

8 Ardelt, Univ.-Prof. Dr. Rudolf Ardelt, Mag. Johannes Pracher 4 Dr. Peter Draxler, Univ.-Prof. Dr. Katharina Hofer, Mag. Florian Hippesroither 5 Elmar Grünwald-Planck, Mag. Miriam Birngruber, Katharina Bloderer 6 Mag. Johannes Pracher, Mag. Katrin

Kirchmayr, Dr. Christoph Etzelstofer, LAbg. Mag. Johanna Priglinger, Dr. Irmgard Stimez 7 Mitglieder des JKU Universitätsorchesters 8 Mag. Günther Singer, Dir. Dr. Walter Bremberger

entgeltliche Einschaltung

4

178 | Oberösterreicherin

178_kepler.indd 178

19.02.15 17:20


Mag. Viktoria Neuner, MBA

Wohnungseigentum Welche Rechte und Pflichten sind damit verbunden?

entgeltliche Einschaltung

Foto: Shutterstock, Foto Mag. Neuner: Erwin Wimmer Fotografie

B

ei dieser „Eigentumsform“ verfügt ein Wohnungseigentümer als Miteigentümer einer Liegenschaft allein über eine bestimmte Wohnung, in speziellen Konstellationen, z.B. aber auch über ein Haus einer Reihenhaussiedlung, eine sonstige selbständige Räumlichkeit oder einen Kfz-Abstellplatz. Er ist zur ausschließlichen/alleinigen Nutzung des genau bestimmten Teiles (Wohnungseigentumsobjekt) berechtigt. Es handelt sich hier nicht um ein Eigentum an einer Wohnung, sondern nur um ein ausschließliches Nutzungs- und Verfügungsrecht am Wohnungseigentumsobjekt. Dies ist untrennbar verbunden mit lediglich einem Miteigentumsanteil an einer Liegenschaft und nicht mit Alleineigentum. Dieses Recht wird im Grundbuch eingetragen (einverleibt). Wohnungseigentum kann auch von zwei natürlichen Personengemeinsam als Eigentümerpartnerschaft erworben werden. Neben dem Wohnungseigentumsobjekt gibt es bei einer Wohnungseigentumsanlage auch allgemeine Teile der Liegenschaft. Dazu zählen unter anderem Fassaden, Außenfenster, Stiegenhäuser, Wege und sonstige Gemeinschaftsflä-

chen. Als Miteigentümer der gesamten Liegenschaft müssen die Wohnungseigentümer nach zu bestimmenden Anteilen für die laufenden Aufwendungen und Bewirtschaftungskosten der allgemeinen Teile der Wohnungseigentumsanlage aufkommen. Alle Wohnungseigentümer einer Liegenschaft bilden zusammen die Eigentümergemeinschaft zur Verwaltung der Liegenschaft. Diese kann in Angelegenheiten der Verwaltung der Liegenschaft Rechte erwerben und Verbindlichkeiten eingehen sowie klagen oder geklagt werden. Unter Verwaltungsmaßnahmen versteht man unter anderem die Beauftragung der Hausbetreuung, des Winterdienstes oder von Erhaltungsarbeiten (Reparaturen, Verbesserungsarbeiten, etc.) – sofern sich letztere Arbeiten auf allgemeine Teile der Liegenschaft beziehen. Zur Verwaltung gehört demnach alles, was gemeinschaftliche Interessen bei der Nutzung und Erhaltung der Liegenschaft berühren könnte. Die Freiheit des einen endet dort, wo jene des anderen beginnt. Unterschiedliche Interessen der jewei-

ligen Wohnungseigentümer einer Liegenschaft können einiges an Konfliktpotential in sich bergen. Will beispielsweise ein Wohnungseigentümer seine Terrasse, seinen Balkon oder seine Loggia verglasen oder als Wintergarten überbauen, so bedarf er grundsätzlich der Zustimmung aller übrigen Wohnungseigentümer. Sämtliche Wohnungseigentümer können schriftlich eine Vereinbarung über die Benützung der verfügbaren allgemeinen Teile der Liegenschaft treffen. Insgesamt handelt es sich hier um eine sehr vielschichtige Materie. Mit fachlichem Rat stehe ich gerne zur Verfügung. IN FOBOX

Rechtsanwaltskanzlei Mag. Viktoria Neuner, MBA Spittelwiese 11 4020 Linz Tel.: +43 (0)732/77 22 47 www.neuner-rechtsanwalt.at

Oberösterreicherin | 179

179_RA Neuner.indd 179

19.02.15 17:20


| gesellschaft

Die Zukunft der Medien Das Fachmagazin „Der Österreichische Journalist“ und die VKB-Bank luden Oberösterreichs Medienbranche zu einem „Get-together“ nach Linz.

1

2

Fotos: Mathias Lauringer

V

iele Pressesprecher, PR- und Marketingspezialisten kamen am 27. Jänner in das VKB-Kundenforum am Linzer Pfarrplatz zum MedienGet-together. Einleitend stellte Michael Fleischhacker das Online-Portal NZZ.at vor. Ohne klassische Ressortaufteilung widmet sich der Ableger der Neuen Zürcher Zeitung den Themen Politik, Wirtschaft, Kultur sowie dem guten Leben. Für unabhängigen Qualitätsjournalismus bezahlt man im Monatsabo 14 Euro. Anschließend diskutierten hochrangige oberösterreichische Journalisten über das Medienjahr 2015. Einig war man sich darüber, dass regionale Medien in Print, Radio und Fernsehen auch in den nächsten 15 Jahren Bestand haben werden, allerdings gut kombiniert mit Inhalten im Internet. Die spannenden Fachgespräche rund um die Medienszene setzten sich beim Netzwerken am Buffet fort.

3

Weitere Fotos in unserer Fotogalerie unter www.dieoberösterreicherin.at

7

8

1 OÖN-CR Gerald Mandlbauer, Oberösterreicherin-CR Ulli Wright, Michael Fleischhacker (NZZ.at), ORF OÖ-CR Johannes Jetschgo, Life-RadioProgrammchef Uli Jelinek, VKBVorstandsdirektor Christoph Wurm, Landtagspräsident Viktor Sigl, Werner Pöchinger (Krone), Bezirksrundschau-CR Thomas Winkler, CR Georg Taitl (Der Österreichische Journalist) 2 LR-Hummer Pressesprecherin Ursula Rockenschraub, Josef Rumer (GF Oberösterreicherin), Ulli Wright, Margareta Uliarte (Der Österreichische Journalist) 3 Tobias Prietzel (apa), Journalistin Claudia

5

4 5

6 7 8

6

Prietzel, Michael Obermayr (Reichl & Partner) LH-Pressechef Michael Frostel, Wolfgang Denk (Kommunikation Energie AG) Gerlinde Wiesner (Die Kommunikationsberater), Johannes Jetschgo, Heidi Vitéz (Presse Engelbert Strauss) VKB-Pressesprecherin Nina Stögmüller, Presseclub-GF Daniela Hainberger VKB Werbe-Chefin Andrea Gerstorfer, Petra Wigner, Susanna Wurm (CR Die Macher) Doris Bogner (VKB), Landespressechef Gerhard Hasenöhrl, Rosemarie Schuller (Schuller & Kneidinger)

entgeltliche Einschaltung

4

180 | Oberösterreicherin

180_vkb adabei.indd 180

19.02.15 17:19


cbs!ÂŚ!sftubvsbou

4020 Linz, Landstr. 13 0732 . 94 40 80 Mo - Sa 1100 - 0300

181_Pianino.indd 1

www.pianino.at

19.02.15 17:19


| gesellschaft

1

Business Golf League Finale in der Türkei

Die Golf-WM für Firmenteams Der Grundgedanke der Firmengolf-WM ist es, Key Account-Kunden und ver-

dienten Mitarbeitern eine Golferfahrung der Sonderklasse zu bieten. Ganz wesentliche Aspekte stellen Kommunikation und Networking dar. Die GolfWM für Firmenteams bietet nicht nur eine optimale Plattform, um guten Partnern, Kunden oder Freunden eine besondere Golferfahrung zu ermöglichen, sondern eignet sich auch besonders, um neue Kontakte zu knüpfen.

Samstag, 30. Mai 2015 GC Seltenheim Donnerstag, 11. Juni 2015 GC Dachstein Tauern Freitag, 11. September 2015 GC Sterngartl Donnerstag , 25. Juni 2015 Penati Golf Resort Freitag, 25. September 2015 GC Dellach

Golf-WM 2015 in Österreich In der Saison 2015 findet die Golf-WM für Unternehmer bereits zum zwölften Mal in Österreich statt und auch die Termine der Qualifikationsturniere für das nationale Finale stehen bereits fest:

Das Team der S.E.A. Sport Eventmanagement Agentur GmbH freut sich auch in der kommenden Saison wieder, Österreichs führende B2B-Turnierserie auszurichten.

182 | Oberösterreicherin

182-183_SEA_Golf.indd 182

19.02.15 17:18

Fotos: S.E.A. GmbH.

E

nde Jänner war es endlich soweit: Die Finalisten der Zürich Business Golf League durften im Titanic Deluxe Resort in Belek einchecken. Nicht nur dieses tolle Hotel, sondern auch die wunderbare Golfarea des Kaya Eagles Golf Clubs erwarteten sie. Unter den fünf teilnehmenden Teams hob sich das Team Santander (Michael Schwaiger, Wolfgang Sonnleitner, Franz Zinhobler, Ernest Wipplinger) besonders hervor und erzielte somit den ersten Platz.

entgeltliche Einschaltung

Von 28. Jänner bis 31. Jänner fand das Business Golf League Finale im türkischen Belek statt.


gesellschaft |

2

3

4

Fotos: S.E.A. GmbH.

6

1 Titanic Deluxe 2 Alfons Moser, Josef Karner, Theo Webersdorfer, Johann Mayr 3 Andreas Pallauf, Jürgen Fuchs, Daniel Mitter, Roman Zlabinger

5

7

4 Wolfgang Sonnleitner, Michael Schwaiger, Franz Zinhobler, Ernest Wipplinger 5 Ernest Wipplinger, Andreas Boigner, Wolfgang Florian Wurm, Wolfgang Sonnleitner

8

6 Michael Schwaiger, Franz Zinhobler, Dieter Schindler, Josef Paul List 7 Michael Schwaiger, Jochen Mertl 8 Michael Wiesinger, Johann Gruber, Peter Außerhofer, Harald Scheucher

Oberösterreicherin | 183

182-183_SEA_Golf.indd 183

19.02.15 17:18


| freizeit

8. Volleyday presented by Sparkasse OÖ und FH OÖ

V

on den AnfängerInnen bis hin zur Bundesligaspielerin verbrachten knapp 70 Burschen und Mädchen sowie zahlreiche Eltern und Verwandte einen gemeinsamen Volleyball-Nachmittag. Kurz vor den Semesterferien wurde beim Volleyday kurzerhand zum Fasching aufgerufen. Die Grundidee des Volleydays entstand vor acht Jahren und zielt darauf ab, das gegenseitige Kennenlernen zwischen den verschiedenen Altersstufen zu ermöglichen. Egal ob am Ende des Sommers, kurz vor Weihnachten oder nun erstmals vor den Semesterferien – einmal im Jahr

stehen die unterschiedlichen VolleyballGenerationen gemeinsam am Feld. Die jüngsten bekommen die Gelegenheit, sich von den erfolgreichen Spielerinnen der 1. Bundesliga Tipps zu holen und ihnen genau auf die Finger zu schauen. Neben einer Trainingseinheit mit dem/ der WunschtrainerIn hat sich ein Kleinfeldturnier zum Fixpunkt des Volleydays etabliert. In bunt gemischten Teams wird miteinander um jeden Punkt gekämpft. In den Spielpausen kann ein besonderes Trainingsgerät der Bundesliga-Damen, Ballmaschine „Freddy“, getestet werden, die Angriffe von über 100km/h simulie-

ren kann. Der gesamte Nachmittag stand dieses Mal übrigens unter dem Motto „Fasching“. Vom Piraten über Cowboys bis hin zum Priester waren der Kreativität der TeilnehmerInnen keine Grenzen gesetzt. Abgerundet wurde der Nachmittag durch eine kleine Jause, bestehend aus Faschingskrapfen und Kinderpunsch. Durch die großzügige Unterstützung der Sparkasse OÖ und der Fachhochschule OÖ kann unter anderem diese tolle Veranstaltung realisiert werden. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur gesamten Nachwuchsarbeit von ASKÖ Linz-Steg!

Foto: Askö Linz-Steg

Bereits zum achten Mal veranstaltete ASKÖ Linz-Steg für die Mitglieder der Volleyballsparte den Volleyday.

184 | Oberösterreicherin

184_Askö.indd 184

19.02.15 17:18


Genuss „Genuss ist etwas, was wir ohne Reue genießen.“ Waltraud Link

Johannes Bachhalm, GF Bachhalm Schokoladenmanufaktur

Bachhalm Oster-Genussbox Weinwunder-Veranstalter Hannes Wakolbinger

Top-Winzer beim Weinwunder 2015

D

ie Top-Wein- und Gastronomie-Szene Österreichs trifft sich am 13. April ab 14 Uhr beim Weinwunder 2015 in der Linzer Lederfabrik, das heuer bereits zum 14. Mal vom Weinhaus Wakolbinger veranstaltet wird. „Das Weinwunder ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und mitt-

lerweile ein wichtiger Treffpunkt für die besten österreichischen Winzer und Gastronomen geworden“, so Veranstalter Hannes Wakolbinger über das Event. Es erwarten Sie 60 Top-Winzer und 500 Spitzen-Weine. Im Anschluss an den Degustationsmarathon wird die Weinwunder-Party gefeiert.

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost 7 x 2 Eintrittskarten für das Weinwunder 2015 in der Linzer Lederfabrik. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberösterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 23. März 2015.

D

ie Bachhalm Cuvée Edelschokoladen gibt es jetzt in neun Sorten – unser lukullischer Geschenktipp für das kommende Osterfest! Unsere einzigartige Verkostungsbox bietet verheißungsvolle Kreationen wie PfirsichPassionsfrucht-Granatapfel, Honig-Mohn-Propolis oder Pina-Colada Kokos-Ananas und lässt Schokoladen-Liebhaber-Herzen höherschlagen. Genießen Sie eine kulinarische Reise durch den Frühling: von fruchtig bis würzig mit einigen geschmacklichen Überraschungen wie Latte Macciato und Havanna Chili. „Neun auf einen Schlag“ lautet das Motto der exklusiven Bachhalm-Ostergenussbox: Perfekt als Geschenk oder einfach um sich selbst in die BachhalmChoco-Culture hinein zu kosten! Viel Freude beim Genießen wünscht Ihnen Maître Chocolatier Johannes F. Bachhalm!

Oberösterreicherin | 185

185_Start Genuss.indd 185

19.02.15 17:17


Frühling auf dem Brot KRÄUTERAUFSTRICH MIT HÜTTENKÄSE Zutaten: 20 g frische Kräuter (Thymian, Majoran, Oregano, Bohnenkraut, Estragon, Koriander etc.) 50 g gelber oder oranger Paprika 50 g roter Paprika 300 g Hüttenkäse 2 EL Crème fraîche Kräuter- oder Chilisalz Bunter Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Bei der Auswahl der Kräuter ist es wichtig, den jeweiligen Eigengeschmack zu bedenken (z. B. bei Koriander). Die Mischung sollte harmonisch sein. Die ausgewählten bzw. vorhandenen Kräuter fein schneiden. Die Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden. Hüttenkäse und Crème fraîche mit den Gewürzen gut verrühren. Kräuter und Paprikawürfel beifügen und untermengen. Aufstrich je nach verwendeten Kräutern passend abschmecken und nett anrichten. Tipp: Anstelle von Gartenkräutern können für diesen Aufstrich auch Wildkräuter, wie Gundelrebe, Brennnessel, Giersch, Schafgarbe, Vogelmiere usw., verwendet werden! 186 | Oberösterreicherin

186-189_aufstriche.indd 186

19.02.15 17:30


THYMIANTOPFEN MIT SONNENBLUMENKERNEN Zutaten: 100 g Sonnenblumenkerne 1-2 Zweige frischer Thymian 250 g Magertopfen 3 EL Sauerrahm 2 Knoblauchzehen Salz Pfeffer aus der Mühle Thymian zum Garnieren

BUCHTIPP „Richtig gute Aufstriche: Die besten Rezepte zum Selbermachen“ von Eva Maria Lipp, erschienen im Löwenzahn Verlag, ISBN 978-3-7066-2572-2; 24,95 Euro

Frisches Brot und köstliche Aufstriche, ein unschlagbares Duo. Wir haben Rezepte für Sie ausgesucht, die schon so richtig nach Frühling schmecken – und Abwechslung in die Osterjause bringen. Viel Vergnügen beim Nachkochen und Verkosten!

Zubereitung: Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze trocken rösten, bis sie goldgelb sind. Gut auskühlen lassen. Den Thymian waschen, trocken schwenken, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Topfen mit dem Sauerrahm gut verrühren. Die Sonnenblumenkerne hacken und mit den Thymianblättchen unterrühren. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Knoblauch mit Salz und Pfeffer zum Aufstrich geben, unterrühren und pikant abschmecken. Den Aufstrich mit Thymian bestreut servieren. Tipp: Sonnenblumenkerne können auch durch Kürbiskerne ersetzt werden.

Fotos: Miguel Dietrich

W

enn einem der Duft von frisch gebackenem Brot in die Nase steigt, lässt der Appetit nicht lange auf sich warten. Und mit frischen Frühlingsaufstrichen schmeckt es gleich doppelt so köstlich! Die Steirerin Eva Maria Lipp hat ihre besten Aufstrich-Rezepte nun in einem Buch gebündelt und zeigt, wie aus Aufstrichen dank ausgewählter Zutaten wahre Küchengeheimnisse werden können. Außerdem sind sie meist rasch zubereitet und lassen sich perfekt je nach Saison variieren. Und das Beste daran: Aufstriche passen immer und überall – als ganze Mahlzeit, Appetizer, Jause oder als Buffet für Gäste. Oberösterreicherin | 187

186-189_aufstriche.indd 187

19.02.15 17:30


| genuss

KRESSE-EI-AUFSTRICH MIT RADIESCHEN

WILDKRÄUTER-NUSS-AUFSTRICH Zutaten: 100 g Rahmfrischkäse 100 g Rahm-Brie 80 g gehackte Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Cashewnüsse) Salz Weißer Pfeffer Wildkräuter (Brennnessel, Giersch, Schafgarbe, Spitzwegerich etc.) Zubereitung: Rahmfrischkäse und Rahm-Brie in den Cutter geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Nüsse und Gewürze dazugeben und nicht zu fein faschieren. Die Nussstücke sollen noch spürbar sein. Die Wildkräuter fein schneiden und unter den Aufstrich mengen. Gut abschmecken und anrichten. Tipp: Zur besonderen Geschmacksabrundung einen kleinen Esslöffel Erdbeermarmelade dazugeben.

Zutaten: 3 Eier 60 g Radieschen 250 g Topfen 80 g Rahmstreichkäse 1 TL Senf Salz Pfeffer aus der Mühle 50 g Kresse zum Garnieren Zubereitung: Eier in Salzwasser hart kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und auskühlen lassen. Danach schälen. Radieschen waschen, putzen und halbieren. Topfen und Rahmstreichkäse mit den Gewürzen in den Cutter geben und kurz durchrühren. Eier und Radieschen gemeinsam mit Senf zufügen und im Cutter fein hacken. Aufstrich gut abschmecken und mit Kresse bestreut servieren. Tipp: Sehr gut schmeckt der Aufstrich auch nur mit Ei und Kresse. Dann gibt man Kresse direkt zum Aufstrich dazu.

FRÜHLINGSAUFSTRICH Zutaten: 5 g Zwiebeln, fein gewürfelt 3 g Knoblauch, fein gehackt 1 ml Rapsöl 20 g rote Linsen 60 ml Gemüsebrühe Apfelessig, Koriander 10 g Kräuter (Löwenzahn, Brennnessel, Kerbel, Kresse, Zitronenthymian) Zubereitung: Die Zwiebeln mit dem Knoblauch anschwitzen, die Linsen zugeben und mit der Brühe weich schmoren. Die Linsen dann pürieren und mit den Kräutern und Gewürzen vollenden.

Fotos: Miguel Dietrich

Das Rezept wurde uns von Martin Thaller, Küchenchef vom Kneipp-Kurhaus der Marienschwestern in Bad Mühllacken, über www.genussland.at zur Verfügung gestellt.

188 | Oberösterreicherin

186-189_aufstriche.indd 188

19.02.15 17:31


genuss |

Die wichtigsten Fragen rund ums Brot Ist dunkles Brot besser als helles? Wer gern vollwertig isst, sollte sich beim Brotkauf nicht ausschließlich an der Farbe orientieren. Denn Vollkornbrot muss nicht dunkel sein – Weizenvollkornmehl ist zum Beispiel hell. Umgekehrt ist dunkles Brot und Gebäck nicht zwingend aus Vollkorn. Die manchmal dunkle Färbung kann vom Malzzusatz herrühren. Generell hängt die Farbe des Mehls vom Ausmahlungsgrad ab. Was macht Vollkornbrot aus? Bei der Herstellung von Vollkornbrot verwendet der Bäcker ganze Getreidekörner, Vollkornschrot oder -mehl. Es dürfen höchstens zehn Prozent andere Mehltypen zugemischt werden. In Vollkornmehl sind mehr Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe enthalten, da diese wertvollen Bestandteile insbesondere in den Randschichten des Getreidekorns sitzen. Wie viel Fett ist in Brot enthalten? Generell ist Brot ein fettarmes Lebensmittel. Durch extra Backzutaten kann der Fettanteil aber auch höher liegen – etwa bei Samen (Kürbis- und Sonnenblumenkernen, Sesam) oder Nüssen, die dem Teig beigemischt werden. Allerdings zeichnen sich eben diese fettreicheren pflanzlichen Zutaten meist durch ihre sehr günstige Fettsäurenzusammensetzung aus. Was tun, wenn sich Schimmel am Brot zeigt? Sobald ein Brot zu schimmeln beginnt, sollte es zur Gänze weggeworfen werden! Das Ausschneiden der befallenen Stellen ist nicht genug, da die meisten Schimmelsporen kegelförmig ins Innere des Brotes wachsen (mit freiem Auge nicht sichtbar!). Bitte auch nicht an Tiere verfüttern, da Lebensmittelschimmel krebserregende Substanzen enthält.

CAMEMBERT-SESAM-AUFSTRICH Zutaten: 1 kleine Zwiebel 10 g Petersilie 100 g Butter 1/2 TL Paprikapulver Salz Pfeffer aus der Mühle 200 g Camembert 20 g Sesam einige Tropfen Balsamicoessig Zubereitung: Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden. Petersilie hacken. Butter mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Die Gewürze zugeben und unterrühren. Camembert mit der Gabel zerdrücken und gleichmäßig unter die Buttermasse heben. Fein gehackte Zwiebel, Balsamicoessig und Petersilie beifügen. Sesam ohne Fett in der Pfanne rösten und noch warm unter die Masse mengen oder den Aufstrich damit bestreuen. Aufstrich gut abschmecken und anrichten.

Ist Brot zum Tiefkühlen gut geeignet? Frisches Brot und Gebäck eignet sich gut zum Einfrieren. Möglichst luftdicht verpackt hält es bei minus 18 Grad mindestens drei bis sechs Monate. Günstig ist es, Brot bei Zimmertemperatur über Nacht auftauen zu lassen. Gebäck wird wieder knusprig, wenn man es vier bis fünf Minuten ins heiße Backrohr (220 Grad) gibt. Wie bleibt Brot lange frisch? Das hängt neben der Qualität besonders von der Art der Aufbewahrung ab. Backwaren müssen „atmen“. Zum kurzfristigen Lagern eigenen sich Leinen- und Baumwollsäcke, Körbe und Netze. Zum längerfristigen Aufbewahren sind Brotkästen aus Holz oder Steinguttöpfe empfehlenswert. Im Kühlschrank sollte Brot keinesfalls deponiert werden, weil es bei Temperaturen von drei bis fünf Grad schneller altbacken wird und rasch an Geschmack verliert. Generell gilt: Bei richtiger Lagerung hält Weißbrot durchschnittlich ein bis drei Tage, Mischbrot drei bis fünf Tage und Vollkornbrot sogar sieben bis neun Tage. Schnittbrot ist wegen seiner großen Krumenoberfläche übrigens anfälliger für Schimmel als ganzes Brot, das durch seine Kruste besser geschützt ist. Quelle: www.brotistgesund.at

Oberösterreicherin | 189

186-189_aufstriche.indd 189

19.02.15 17:31


Petra und Herwig Schramböck

Backwaren in bester Qualität Genießen Sie an sieben Tagen der Woche frisches Brot und Gebäck der Bäckerei Huber aus Leonding.

O

b Leondinger Krustenlaib, handgemachte Semmerl oder Roggenmuggerl – die Bäckerei Huber in Leonding steht für höchste Handwerksqualität. Hier legt man großen Wert auf traditionelle Rezepte und heimische Rohstoffe: Weizen und Roggen kommen von den umliegenden Bauern, werden in der Forstner Mühle in St. Marien schonend vermahlen und in den speziellen Qualitäten angeliefert. In Verbindung mit hauseigenem Sauerteig und eigenständigen Rezepturen

entstehen in Handarbeit schmackhafte Brote und Gebäckstücke. Während sich Petra Schramböck mit großem Einsatz um die Backstube kümmert, hat Herwig Schramböck eine neue Vertriebsschiene aufgebaut: Mitarbeiterversorgung für Unternehmen mit Snackautomaten. Vom täglich frischen Wurstsemmerl bis zum pikant gefüllten Baguette: Das Bäckerei Huber-Team produziert und liefert an über 60 Unternehmen. Donnerstag ist Buchteltag: Herrlich fri-

sche Buchteln nach Omas Rezept mit schmackhafter Marillenmarmelade. Unser Ostertipp: Lassen Sie Ihren Osterschinken in Brotteig einbacken! IN FOBOX

Bäckerei Huber – 3 Mal in Leonding Michaelsbergstraße 2, 4060 Leonding Tel.: 0732/674457, Fax: 0732/6744574 E-Mail: baeckerei@baeckerei-huber.at www.baeckerei-huber.at

Die Würze des Lebens

or zehn Jahren haben sich Irmgard und Franz Schneiderbauer auf den Anbau von GeFranz und Irmgard würzen spezialisiert: Schneiderbauer Kümmel, Koriander, Fenchel, Anis, Leinsamen, Blaumohn sowie hochwertige Senfsorten werden unter dem Namen „Schneiderbauer Gewürze“ vermarktet. „Unsere Felder werden mit höchster Sorgfalt bewirtschaftet. Fachliches Wissen, ein gesunder Boden und schonende Ernte sind

Voraussetzung für höchste Qualität“, erzählt Irmgard Schneiderbauer. Die Gewürze werden ohne Konservierungsstoffe, ohne Zusatzstoffe und in echter Handarbeit hergestellt und dann an Bäckereien und die Gastronomie geliefert. „Wir füllen auch Packungen ab, die im InternetShop, im eigenen Hofladen und bei anderen Landwirten im Ab-Hof-Verkauf erhältlich sind“, so Irmgard Schneiderbauer. „Auch Lebensmittelhändler und Supermärkte haben unsere Gewürze bereits in ihrem Sortiment (Unimarkt, Merkur, Maximarkt, Spar, Billa).“

IN FOBOX

Schneiderbauer Gewürze Inhaberin: Schneiderbauer Irmgard Augental 7, 4772 Lambrechten E-Mail: office@innviertler-gewuerze.at www.schneiderbauer-gewuerze.at Öffnungszeiten Hofladen: Mi. bis Fr.: 10 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr Sa.: 10 bis 12 Uhr

entgeltliche Einschaltungen

V

Fotos: privat

Kümmel, Koriander, Fenchel, Mohn und Leinsamen: Diese „Schneiderbauer Gewürze“ verleihen Gerichten einen unvergleichlichen Geschmack.

190 | Oberösterreicherin

190_huber brot.indd 190

19.02.15 17:16


HIGHLIGHTS FÜR   WAHRE   GOURMETS s        

ab MONTAG

s      

s      

02.03.

toskanischer

t a l a S s g n i l Früh

REZEPT NACHKOCHEN online unter:

www.hofer.at

PROSCIUTTO DI PARMA handgesalzenes Naturprodukt, luftgetrocknet, milder Geschmack, in einer Geschenkbox, ca. 1,25 kg per kg

16

99

THUNFISCH ANTIPASTI

KAPERNBEEREN

Gemüse gefüllt mit Thunfisch, verschiedene Sorten 250 g (21,36/kg Abtr. G.)

370 ml (8,83/kg Abtr. G.)

2

99

1

59

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Aktionsartikel, im Unterschied zu unserem ständig vorhandenen Sortiment, nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Abgabe nur in Haushaltsmengen und solange der Vorrat reicht. Kein Flaschenpfand, inkl. sämtlicher Steuern. Alle Artikel ohne Dekoration. Die Abbildungen verstehen sich als Serviervorschläge bzw. Symbolfotos. Technische und optische Änderungen sowie Satz- und Druckfehler vorbehalten.

191_Hofer.indd 1 inserat_gourmet_bundesl_ET2702_kw10.indd 1

MEERSALZ „FLOR DO ALGARVE“ feinstes handgeerntetes Meersalz aus Portugal, perfekt geeignet zum Verfeinern von Fisch, Fleisch oder Gemüse • natur oder • mit mediterranen Kräutern 250 g/200 g (-,80/1,-/100 -/100 g)

1

99 Besuchen Sie uns auf Facebook

www.hofer.at

19.02.15 17:16 09/02/15 11:37


| genuss

Drei Spitzenköche haben in der Tourismusschule Bad Leonfelden köstliche Schmankerl aus Küchenresten gezaubert. Wir haben ihnen dabei in die Kochtöpfe geschaut und präsentieren Ihnen hier die besten Rezepte.

: e h c ü k Restestatt verschwenden Action in der Küche: Die Spitzenköche Martin Bina (l. o.), Philipp Rachinger (l. u.) und Lukas Kienbauer (r. u.) zauberten mit den Schülern der Tourismusschule Bad Leonfelden köstliche Gerichte aus Küchenresten.

Fotos: Tourismusschule Bad Leonfelden

verwenden

192 | Oberösterreicherin

192-194_restlküche.indd 192

19.02.15 17:24


genuss |

RAHMSUPPE VON ENDIVIE ZUBEREITUNG: Sellerie, Schalotten und Risottoreis mit Gemüsefond, Weißwein und etwas Wermut aufkochen. Ist der Risottoreis weich, wird alles gemixt und mit Butterflocken, etwas Olivenöl und Obers verfeinert. Kurz vor dem Servieren die äußeren Spitzen vom Endiviensalat mit etwas Zitronensaft darunter mixen und mit einer Obershaube servieren.

D

ie Österreicher werfen jährlich Lebensmittel im Wert von mehr als einer Milliarde Euro weg. Ein Teil davon sind Küchenreste, mit denen man offenbar nichts mehr anfangen kann. Auch in der Gastronomie kommen Tonnen von Lebensmitteln nicht auf den Teller, weil sie scheinbar nicht gut genug sind. Dass das gar nicht stimmt, haben drei Spitzenköche kürzlich in der Tourismusschule Bad Leonfelden gezeigt. Philipp Rachinger vom

Haubenrestaurant Mühltalhof in Neufelden, Lukas Kienbauer vom Mesnerhaus in Mauterndorf und Martin Bina von der Backen und Garen GmbH haben gemeinsam mit Schülern einer Abschlussklasse köstliche Gerichte aus Überbleibseln in der Küche gezaubert, die für gewöhnlich im Abfalleimer landen. Eine Herausforderung auch für die drei Newcomer in der Gourmetszene, denn die Zutaten waren durchaus exotisch – darunter Saurüssel, Apfelschalen und trockenes Brot. Doch mit Kreativität und einem etwas unkonventionelleren

Zugang lassen sich auch diese Zutaten so einsetzen, dass die Gäste bei der Verkostung sehr angetan und positiv überrascht waren. Die Idee zu diesem Koch-Event stammt übrigens von der angehenden Absolventin Carina Sebera, die sich in ihrer Diplomarbeit unter anderem der Frage widmet, ob man Gäste auch mit Küchenresten überzeugen kann. Und nach dem gelungenen Abend lautet die Antwort eindeutig „Ja“. Nicole Madlmayr Oberösterreicherin | 193

192-194_restlküche.indd 193

19.02.15 17:24


| genuss

GESCHMORTES SCHWEINESULZERL MIT LAUWARMER OCHSENHERZKAROTTE, KAROTTENSIRUP UND ZITRONENCONFIT ZUBEREITUNG: Schweinebackerl, die normalerweise für die Verwurstung verwendet werden, werden im Fond geschmort. Wenn sie weich sind, herausnehmen und abkühlen lassen. Die Schweinbackerl werden geschnitten und mit den geschmorten Ochsenherzkarotten gemischt. Diese Mischung wird nun wie ein Salat mariniert und in Formen gefüllt. Der Fond, in dem vorher die Schweinebackerl geschmort wurden, ist mittlerweile geliert. Er wird über die Fleisch-Karotten-Mischung gegossen, dann die Formen mit Klarsichtfolie abdecken und anschließend das Sulzerl kalt stellen. Das Zitronenconfit wird aus Zitronenschalen gewonnen. Dafür zuerst die Zitrone schälen und die Schalen in feine Streifen schneiden. Diese werden dann siebenmal in Zuckerwasser aufgekocht, um alle Schadstoffe zu entfernen. Danach wird es wie Marmelade vollendet. KNUSPRIGES ÖHRCHEN UND GEBACKENES ZUBEREITUNG: Als Fingerfood werden die Ohren und der Rüssel eines Schweines klein geschnitten. Das Geschnittene durch einen Tempurateig ziehen und frittieren. Die Schweineschwarte klein schneiden und im Fett bei 220 bis 240 Grad mit zwei Zangen hineinhalten und langsam dehnen. Anschließend mit japanischem Bergpfeffer (Sancho-Pfeffer) würzen. Sie sehen ähnlich aus wie große Hummerchips. Dazu frischen Apfelkren reichen.

TOPINAMBURSCHALENEIS UND SAUERTEIGMILCHEIS ZUBEREITUNG: Topinambur, auch Jerusalem-Artischocke genannt, schälen. Die Schalen, die sehr viel Geschmacksträger und Vitamine enthalten, trocknen. Anschließend werden sie fein vermahlen und mit Milch aufgekocht. In die Milch etwas Zucker geben und das Ganze mit Kartoffelstärke binden. Dann noch einmal aufkochen lassen und in Formen zum Einfrieren füllen. Damit es nicht kristallisiert, sollte man jede halbe Stunde umrühren. Für das Sauerteigmilcheis altes Brot rösten, mit heißer Milch aufkochen und das Brot anschließend ausdrücken. Die Milch wieder mit Zucker verfeinern, mit Stärke binden, aufkochen und einfrieren. 194 | Oberösterreicherin

192-194_restlküche.indd 194

19.02.15 17:24


genuss |

Nahrungsmittelunverträglichkeiten in aller Munde Viele Menschen klagen über Beschwerden in Verbindung mit Essen und Trinken und häufig verbirgt sich dahinter eine Nahrungsmittelunverträglichkeit.

E entgeltliche Einschaltung

twa jeder Vierte ist davon betroffen. Wobei zwischen einer allergischen Reaktion auf bestimmte Nahrungsbestandteile (ca. zwei Prozent betroffen) und einer Unverträglichkeit (ca. 20 bis 30 Prozent betroffen) unterschieden werden muss. Eine der häufigsten Lebensmittelunverträglichkeiten ist die Laktoseintoleranz. Personen, die von Laktoseintoleranz betroffen sind, können Laktose (Milchzucker) nicht richtig verdauen, was zu Beschwerden führen kann. Zöliakie ist eine chronische Erkrankung

des Magen-Darm-Trakts, die durch die Unverträglichkeit von Gluten ausgelöst wird. Gluten ist das in vielen Getreidesorten vorkommende Klebereiweiß. Resch & Frisch bietet eine große Produktpalette für Personen mit speziellen Ernährungsbedürfnissen an. Von Brot und Gebäck über Snacks und süße Köstlichkeiten ist für jeden Geschmack etwas dabei. IN FOBOX

www.resch-frisch.com/glutenfrei

KOCHEN SIE MIT DEN BESTEN. Erweitern Sie Ihren Kochhorizont! Lassen Sie sich in der KENWOOD KOCH.AKADEMIE von unseren Starköchen in die Geheimnisse der Haute Cuisine einweihen und genießen Sie im Anschluss Ihre kulinarischen Meisterstücke bei einem gemeinsamen Dinner in

festlicher Atmosphäre. KENWOOD übernimmt für Sie die Hälfte der Kosten. Diesmal lädt Spitzenköchin Ingrid Pernkopf ins Landhotel Grünberg in Gmunden.

Ingrid Pernkopf

90,N-! E

SPAR

U

Dauer: ca. 4 Stunden

U

Zubereitung eines exkl. 4-Gänge-Menüs mit unserer Starköchin

U

Gemeinsames Dinner inklusive Weinbegleitung

U

Gesamtwert: € 180,–. Sie zahlen nur € 90,–. (Restbetrag wird von KENWOOD übernommen)

INFOS und ANMELDUNG: Tel.: 0664/813 25 00, E-Mail: kenwood@kochakademie.co.at oder auf www.kenwoodkochakademie.at 195_resch & frisch.indd 1 60220_Pernkopf_KEN_KochAk_210x137_OberOe.indd 1

19.02.15 14:31 17:11 18.02.15


VITAMINBOMBE

aus dem Mixer

GEWI N N ! SPIEL fünf RIN verlost

ICHE für Ö S T ER R E Die OB ER od – perfekt von Kenwo r e ix M “re o 2G f unse r „Smoothie nden Sie au fi l ie sp n in Das Gew herin.at. unterwegs! berösterreic o ie .d w w w Homepage er schluss ist d Teilnahme 1 5. 23. März 20

196-197_smoothie.indd 196

19.02.15 17:10


„Smoothies. Obst-Power im Glas“, Tanja Dusy, GU-Verlag, ISBN: 978-3833837715; € 8,99

GrashüpferSmoothie

„70 Grüne Smoothies. Einfach mixen, genießen, wohlfühlen“, Hölker Verlag, ISBN: 978-3-88117-972-0; € 19,95

Zutaten: 2 bis 3 Kohlblätter Petersilie nach Belieben eine Viertel Gurke 1 Stängel Stangensellerie ein halber Apfel eine halbe Zitrone

„Grüne Smoothies. Die Energiebooster“, Fern Green, DK-Verlag, ISBN: 978-3-8310-2736-1; € 13,40

Frisch, fruchtig und so gesund: Wir lieben Smoothies. Pünktlich zum Frühlingsbeginn erklären wir, welche Vorteile in den pürierten Wunderwaffen stecken und wie man sie einfach selbst zubereiten kann. Plus: Gewinnen Sie einen von fünf Smoothie-Makern von Kenwood!

F

ünf bis sieben Portionen Obst und Gemüse am Tag – so lautet die gängige Empfehlung der Weltgesundheitsordnung WHO. Doch Hand aufs Herz, wer von uns hält sich wirklich daran? Für alle, die ihrem Körper Gutes tun wollen, haben wir die Wunderwaffe gegen Müdigkeit, Heißhunger und schlechte Blutwerte: Smoothies. Die selbstgemachten Trink-Vitamine sind ganz einfach und schnell zuzubereiten. Obst und Gemüse in einen Mixer werfen, ordentlich durchhäckseln, und schon ist der Powerdrink fertig. Er befreit den Körper von Toxinen, entsäuert und stärkt unser Immunsystem.

Tipps für Smoothie-Einsteiger Grüne Smoothies sind derzeit in aller Munde. Auf Online-Plattformen wie Facebook gibt es „30-Tage-Challenges“ und auch Blogs beschäftigen sich ausführlich mit dem Ernährungstrend, der aufgrund der enormen Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu mehr Gesundheit und Wohl-

196-197_smoothie.indd 197

befinden führen soll. Doch die grünen Getränke sind nicht jedermanns Sache: Aufgrund der in manchen Gemüsesorten enthaltenen Bitterstoffe können sie recht gewöhnungsbedürftig sein. Daher unser Tipp: Verwenden Sie anfangs mehr Obst als Gemüse und nehmen Sie eher mildes Blattgrün. Einen Smoothie kann man übrigens zu jeder Tageszeit genießen. Am bekömmlichsten ist er jedoch auf nüchternen Magen. Generell empfiehlt es sich, nach dem Verzehr rund zwei Stunden Abstand zur nächsten Mahlzeit zu halten. Wer abnehmen möchte, kann übrigens eine Mahlzeit durch den Powerdrink ersetzen, denn durch die Ballaststoffe tritt rasch ein Sättigungsgefühl ein. Weil der Mixer für uns die Aufgabe des Kauens übernimmt, werden auch Magen und Verdauungstrankt entlastet. Außerdem wird beim Mix-Vorgang die sogenannte „Bioverfügbarkeit“ erhöht – dem Organismus stehen nun mehr Nährstoffe zur Aufnahme bereit. Tina Ornezeder

Energiekick

Zutaten: 1 bis 2 Handvoll Babyspinat 250 ml Wasser 2 Scheiben Ananas eine Viertel Mango 1 Banane

Sonnenglück Zutaten: 1 Avocado eine halbe Bio-Orange 1 EL Zitronensaft 1 TL Honig 120 ml kalte Buttermilch

Beeren-Traum Zutaten: 250 g Beeren (etwa Erdbeeren, Brombeeren oder Himbeeren) ein halber Kopfsalat 150ml – 250ml Wasser (je nachdem, welche Konsistenz erzielt werden soll)

Zubereitung:

1 Obst und Gemüse waschen. Wenn nötig, etwas zerkleinern, damit die Zutaten in den Mixer passen. 2 Die untere Hälfte des Mixers mit Früchten füllen, die obere Hälfte mit Gemüse wie Salat, Spinat oder grünem Blattgemüse. Abschließend das Wasser (oder, je nach Rezept, Buttermilch, Joghurt und Co.) aufgießen. 3 Cremig mixen und genießen!

19.02.15 17:10


| genuss

Das beste Schnitzel in

Berlin

Stoßen auf den gemeinsamen Erfolg an: Renate Dengg mit Küchenchef Tobias Janzen

Fotos: Jolesch

Das gibt es im Restaurant „Jolesch“. Geführt wird es von Renate Dengg (47), einer gebürtigen Oberösterreicherin. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten hat sie vor sechs Jahren ein Stück Österreich in die deutsche Hauptstadt gebracht.

198 | Oberösterreicherin

198-199_dengg.indd 198

19.02.15 17:10


genuss |

Das Restaurant „Jolesch“ erinnert ein bisschen an ein gemütliches Wiener Kaffeehaus.

W

enn Ihnen mitten in BerlinKreuzberg ein Wiener Schnitzel nicht mit Tunke, sondern Erdäpfel-Vogerlsalat serviert wird und Sie sich beim Dessert zwischen Wachauer Marillenknödeln, Sachertorte und Bad Ischler Kaiserschmarrn entscheiden müssen, sind Sie im Restaurant „Jolesch“ gelandet (www.jolesch.de). Geführt wird es seit 2009 von Renate Dengg und Max Setrak, der Oberösterreicherin und dem Salzburger. Nach Stationen in der ganzen Welt sind die beiden, die nicht nur beruflich, sondern auch privat ein Paar sind, in Berlin hängengeblieben. „Ich mag die Stadt sehr gern“, erzählt Dengg bei unserem Gespräch am Telefon. „Sie ist multikulturell, unverfälscht und hat unheimlich viele Facetten zu bieten. Man kann so sein, wie man ist und muss sich nicht verstellen. Das macht Berlin so lebenswert.“ Schnitzel mit Kultstatus Gekocht wird in ihrem Restaurant allerdings typisch österreichisch – von der Frittatensuppe über den Tafelspitz bis zum Wiener Saftgulasch. Erst kürzlich hat der sonst so strenge Gourmetkritiker Heinz Horrmann (man kennt ihn als Ju-

rymitglied aus den Fernsehsendungen „Die Kocharena“ und „Grill den Henssler“) in den höchsten Tönen vom Jolesch geschwärmt. Weil es dort das beste Wiener Schnitzel in ganz Berlin gebe. „Dieses Kompliment hat uns sehr gefreut und ein großes Glücksgefühl ausgelöst“, sagt Dengg. „Heinz Horrmann ist sehr kritisch, aber auch authentisch. Seine Worte haben uns bestätigt. Qualität zahlt sich aus, wenn man permanent drauf schaut.“ Die Berliner wissen das ebenfalls zu schätzen. Viele Gäste sind Stammgäste und brauchen die Speisekarte gar nicht mehr. Sie wissen bereits beim Platznehmen, was sie möchten. Das beste Schnitzel in der Stadt – was sonst? „Viele machen in Österreich Urlaub“, so die 47-Jährige. „Wenn sie bei uns sind, werden Erinnerungen wach – und es ist wieder so etwas wie ein Stück Urlaub für sie.“ Mit österreichischem Charme Neben den bodenständigen Spezialitäten finden die Gäste auch moderne Kreationen auf der Karte, wie etwa Variationen vom Lachs und gegrillten Rhabarber mit Schokolade und Erdbeeren. Mit der Kombination aus traditionellem und modernem Essen hat Küchenchef Tobias

Janzen übrigens bereits 13 Gault MillauPunkte erkocht. Ein überspannter Sterneladen soll das Jolesch laut Renate Dengg aber keinesfalls werden: „Wir überzeugen unsere Gäste lieber mit qualitativ hochwertiger und kreativer Küche, österreichischem Charme und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.“ Gutes Essen, guter Wein Weil zu einem guten Essen auch ein gutes Glas Wein gehört, gibt es im Jolesch eine der umfangreichsten Weinkarten außerhalb von Österreich. Mit nahezu 400 Weinen. Die meisten davon suchen Renate Dengg und Max Setrak persönlich aus. „Wir sind dafür viel in Österreich unterwegs und versuchen auch immer wieder, junge Winzer zu fördern“, erklärt Dengg, die in Braunau geboren und auf einem Bauernhof aufgewachsen ist. Nach ihrer Kochausbildung in Bad Gastein hat sie unter anderem auf Kreuzfahrtschiffen und in einem französischen Nobelrestaurant in Washington gearbeitet. Seit 2009 lebt sie mit ihrem Lebensgefährten und den beiden Kindern in Berlin. Ob sie sich vorstellen kann, wieder nach Österreich zurückzukehren? „Im Moment bin ich hier daheim“, sagt sie lachend. „Aber ich kann nicht sagen, ob das für den Rest meines Lebens gilt. Wenn ich mir vorstellen kann, nach Österreich zurück zu gehen, dann eher in eine große Stadt wie Wien. Doch derzeit verspüre ich noch keinen Trieb in diese Richtung.“ Nicole Madlmayr Oberösterreicherin | 199

198-199_dengg.indd 199

19.02.15 17:10


| gesellschaft

VKB-Bank kocht auf Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung wurden die Gewinner des VKB-Kochwettbewerbes im VKB-Kundenforum in Linz prämiert.

1

2

6 1 HBLW-Fachvorständin Anita Reischl, Barbara Strasser vom Biograbnerhof, Siegerin Antonia Lewicki, VKB-Generaldirektor Mag. Christoph Wurm, Organisatorin des VKB-Kochwettbewerbes Sabine Schimpl (VKB-Marketing) 2 Johann und Barbara Strasser vom Biograbnerhof, Rene Plöchl (3. Platz), Antonia Lewicki (1. Platz), Christina Auer (2. Platz), HBLW-Fachvorständin Anita Reischl, Organisatorin des VKB-Kochwettbewerbes Sabine Schimpl (VKB-Mar-

3

5

4

7 keting) und VKB-Generaldirektor Mag. Christoph Wurm 3 VKB-GD Christoph Wurm mit Schülern der HLW Linz-Landwiedstraße beim Nachkochen der Nudelrezepte 4 Die Gewinner der Plätze vier bis zehn erhielten einen Slow-Food-RestaurantGutschein, im Bild mit VKB-GD Christoph Wurm (re.) und Sabine Schimpl (li.). 5 Die Gewinner der Plätze 11 bis 20 erhielten einen Geschenkkorb vom Biograbnerhof, im Bild mit VKB-GD Christoph Wurm

8

9

(re.) und Sabine Schimpl (li.). 6 VKB-GD Christoph Wurm mit kreativen jungen Pfadfindern, die sich ebenfalls am VKB-Kochwettbewerb beteiligten 7 Theresa Tombeck 8 Manuel Hutter, Clarissa Weiß, Christiane Weiß 9 VKB-Moderatorin Yvonne Ennsberger und Jörg Schwertner, Leiter VKB-Events & Sponsoring

entgeltliche Einschaltung

Klick-Tipp: Die Gewinner-Rezepte gibt es unter indie-kochwerkstatt.vkb-bank.at als „Online-Kochbuch“ zum Nachlesen!

Fotos: Mathias Lauringer

E

inen ganz besonderen Kochwettbewerb verknüpfte die VKB-Bank heuer mit dem Regionalspartag. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 20 Jahren kreierten beim VKB-Kochwettbewerb „INdie Kochwerkstatt“ mit Spiralnudeln vom Biograbnerhof und weiteren Zutaten aus der Region ihr eigenes Nudelgericht. Die besten Rezeptideen wurden im Rahmen eines Kochtages in der HBLW LinzLandwiedstraße nachgekocht und im Anschluss von einer Fachjury verkostet und bewertet. Für alle Teilnehmer gab es Preise im Gesamtwert von 1500 Euro zu gewinnen. „Ziel des VKB-Kochwettbewerbes war und ist es, Jugendliche mit den Themen Kochen und Regionalität in Kontakt zu bringen. Die VKB-Aktion ‚INdie Kochwerkstatt‘ betont die Regionalität und macht Lust aufs Selberkochen!“, so VKB-Generaldirektor Mag. Christoph Wurm.

200 | Oberösterreicherin

200_Kochwerkstatt.indd 200

19.02.15 17:09


genuss |

„Elegance par excellence“ - wie die Franzosen sagen würden …

W

ürde man mich nach einem vinophilen Synonym für Abendroben von Designern wie Oscar de la Renta, Elie Saab oder Valentino fragen, käme ganz klar eine Antwort: PINOT NOIR – für mich die pure Eleganz des Weines. Eine Rebsorte, die femininer, graziler und tiefgründiger zugleich nicht sein kann. Der Pinot Noir hat alles, was einen großen Auftritt ausmacht und ist dabei zurückhaltend und leichtfüßig, ohne die Ernsthaftigkeit zu verlieren. Nun fragen Sie sich vielleicht, wie man Abendkleider mit Wein vergleichen kann. Ich vergleiche den Rebensaft immer wieder gerne mit anderen schönen Dingen des Lebens, da es mir den Charakter bildlich vor Augen führt und ich damit auch beim Probieren gute Zusammenhänge erkennen kann. Der Pinot Noir ist eine der internationalen Hauptrebsorten im Rotweinbereich und wird auf der ganzen Welt angebaut. Man findet ihn vor allem in Nord- und Südamerika sowie in Europa und hier sowohl in Österreich und Deutschland als auch in Frankreich. Selbstverständlich ist Frankreich seine Heimat und hier werden auch nach wie vor die größten und wertvollsten Vertreter seiner Art produziert, nämlich in Burgund. Man bezeichnet den Pinot Noir aus Burgund auch als die Königsklasse des Weingenusses, und da finden wir auch schon wieder eine Parallele zu den großen Abendroben be-

Katharina Wolf, Inhaberin der Firma „Weinart“, ist Österreichs jüngste Weinhändlerin. www.weinart.at Foto: WeinArt

rühmter Designer, denn sie sind das Highlight jeder Fashionshow. Der Pinot Noir, oder zu Deutsch auch Spätburgunder genannt, ist eine sehr grazile Rebsorte, mit einer extrem feinen Haut. Er liebt kühle Nächte und warme Tage und mag es, in hoher Stockdichte angebaut zu werden. Der starke Holzaus-

bau ist nicht sein Freund, denn dadurch gehen seine filigranen Strukturen unter. Zeit und Feingefühl – das ist die Devise im Ausbau von Pinot Noir, und vielleicht macht ihn das zur Grande Dame der Rebsorten. Ist man ihr einmal verfallen, kann man sie nicht mehr loslassen. Ihre Katharina Wolf Oberösterreicherin | 201

201_weinsinnig.indd 201

26.02.15 09:13


| genuss

KOPFSTAND mit frischen

FISCHEN Die Bestseller-Biografie des steirischen Chocolatiers Josef Zotter war zuletzt vergriffen. Nun liegt sie in einer aktualisierten und erweiterten Neuausgabe vor.

mer zurück zu den entscheidenden Weggabelungen seines Lebens: als er mit seinen Konditoreien in die Pleite schlitterte, um sich daraus wie Phoenix aus der Torte wieder zu erheben und eine beinahe unglaubliche Erfolgsgeschichte zu schreiben. Heute besuchen rund 300.000 Menschen jährlich Zotters gläserne Manufaktur und seinen Essbaren Tiergarten in Bergl bei Riegersburg. Der neueste Streich: sein 2014 eröffnetes Schokoladentheater in Shanghai.

Aus der Pleite zum internationalen Erfolg Die von den beiden Co-Autoren Wolfgang Wildner und Wolfgang Schober (Chefredakteur Magazin „Steirerin“) als rasantes und unterhaltsames Interview aufbereitete, vom Zotter-Zeichner Andreas Gratze illustrierte und mit Infotools und Fotos aufgewertete BIOgrafie begleitet den charismatischen Unterneh-

Plädoyer für Bio und Fair Trade In diesem Buch gewährt der schillernde Unternehmer aber auch tiefe Einblicke in seinen unternehmerischen Kosmos und seine Überzeugungen, erläutert sein Eintreten für Bio und Fair Trade, verteidigt seine unkonventionellen Business-Überzeugungen und hält ein Plädoyer für eine neue, nachhaltige Form des Wirtschaftens. Seine unkonventionellen unterneh-

merischen Methoden ließen ihn zum Untersuchungsgegenstand der renommierten Harvard Business School werden. An seinen Prinzipien hat er nicht nur festgehalten, sondern sie im Sinne seines unternehmerischen Gesamtkonzeptes ständig weiterentwickelt. IN FOBOX

„Kopfstand mit frischen Fischen. Mein Leben – meine Überzeugungen“ von Josef Zotter, zotter Schokoladen Manufaktur GmbH, ISBN 978-39503461-2-1; € 29,80

Foto: Zotter

Ü

ber 20 Jahre nach der Erfindung der handgeschöpften Schokolade erzählt „Kopfstand mit frischen Fischen“ die faszinierende Erfolgsgeschichte des Josef Zotter. Eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann – mit Höhen, Tiefen und dramatischen Wendungen. Auf rund 300 Seiten schildert der charismatische Querdenker sein anfängliches Scheitern als Unternehmer und seinen Aufstieg zum international gefeierten Chocolatier.

202 | Oberösterreicherin

202_Zotter.indd 202

19.02.15 17:08


genuss |

Genussvolle Weltpremiere

Frohe Ostern!

Foto: Mike Huber

Vier-Hauben-Koch Simon Taxacher und Sternekoch Holger Bodendorf luden am Hahnenkamm-Wochenende zur Bollinger-Gala.

Uhrmachermeister Wilhelm Rieber, Simon Taxacher und Holger Bodendorfer

D

ie Bollinger-Gala im Relais & Châteaux Rosengarten in Kirchberg in Tirol war der kulinarische Höhepunkt beim 75. Hahnenkammrennen. VierHauben-Koch Simon Taxacher lud mit

dem Champagnerhaus Bollinger und dem deutschen Sternekoch Holger Bodendorf zum großen Diner in sein Hotel und Restaurant. Begleitet wurde das SechsGänge-Menü von ausgewählten Jahrgängen des Champagnerhauses Bollinger. Neben dem kulinarischen Highlight waren die Gäste Teil einer exklusiven Weltpremiere: Uhrmachermeister Wilhelm Rieber war eigens mit seiner Gattin nach Kirchberg angereist und stellte in diesem exklusiven Rahmen erstmals sein in reiner Handarbeit gefertigtes „Chronometer Tourbillon“ in der Öffentlichkeit vor. Dabei handelt es sich um das erste Armbanduhr-Tourbillon mit Chronometerhemmung mit Feder überhaupt.

H

euer kommt der Osterhase gleich im eigenen Nest – mit seiner edlen Vollmilchschokolade macht dieser Hase Ostern zum Genuss. Im ausgewählten Fachhandel und bei Martin Mayer Schokoladen. www.mayerschokoladen.at/shop

Die Film- und Fernsehmacher

www.ht1.at 203_HT1.indd 1

19.02.15 17:08


| gesellschaft

Club Propaganda

IN DER REMEMBAR Legendäres Szene-Clubbing aus Wien in Linz

2

3

4

5

6

7

8

9

1 Die Remembar-Chefs Marc Zeller und Gerald Pointner mit Propaganda ShowTänzerinnen 2 Theresa, Eva 3 Nicholas, Daniel, Nadine, Christopher 4 Tanja, Sabrina

5 DJ Mark Neo, DJ Tom Silver, Bettina Strodl 6 Sarah, Lisa 7 Sonja, Rubina 8 Tanja, Martina 9 Samantha Schmidt, DJ Silver, Daniela Rakic 10 Steffi, Ines, Nici, Betti 10

entgeltliche Einschaltung

1

Fotos: Jobst; honorarfrei

C

lub Propaganda – das ist das zurzeit wohl bekannteste und erfolgreichste Szene-Clubbing in ganz Wien, das jeden Freitag im Chaya Fuera, einer der aktuellen Top-Adressen in der Bundeshauptstadt, stattfindet. Jeden Freitag? Nicht ganz! Denn Ende Jänner holte Remembar-Chef Marc Zeller das legendäre Clubbing nach Linz. An den Decks sorgte neben dem Remembar Resident-DJ Marc Neo vor allem Club Propaganda-DJ Tom Silver mit einem Mix aus Vocal House, Happy House und den besten Nummern der letzten zehn Jahre für Sommer, Strand- und Urlaubsstimmung. Mit den Propaganda-ShowTänzerinnen gab es auch was fürs Auge!

204 | Oberösterreicherin

Remembar.indd 204

19.02.15 17:07


Freizeit

„Weil Schifoan is des Leiwaundste, wos ma si nur voastelln kau.“

Beatles in Obertauern © Tourismusverband Obertauern Obertauern/ Salzburger Land/ A | ober079 |

Wolfgang Ambros

Tina Ornezeder, Redakteurin

Ab in die Wildnis

Pistenspaß mit den Beatles

„H

elp, I need somebody. Help, not just anybody“, trällerten die legendären „Fab Four“, die Beatles, vor bald genau 50 Jahren. Und das taten sie nicht irgendwo in England, sondern direkt bei uns um die Ecke: In der Woche von 14. bis 21. März ist es schon wieder ein halbes Jahrhundert her, dass die Pilzköpfe aus Liverpool für ihren Film „Help!“ in der Salzburger Skiregion Obertauern gastierten. Und weil sie schon mal da waren, gaben sie damals in der Schneeschüssel auch das erste und einzige Konzert

in Österreich. In einer fulminanten Beatles-Jubiläumswoche lässt Obertauern diese einzigartige Atmosphäre jetzt wieder aufleben. Ob Beatles-Musical „All you need is love“ oder gar eine „Magical History Tour“, bei der Angie und Ruth McCartney – Stiefmutter und Stiefschwester von Paul McCartney – in Erinnerung schwelgen: Die Swinging Sixties sind im März wieder ganz aktuell. Alle Infos und Karten zu den zahlreichen Events gibt es unter: www.obertauern.com.

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost ein Beauty-Wochenende für zwei Personen und zwei Übernachtungen im Hotel Drei Quellen Therme in Bad Griesbach. Nähere Informationen sowie das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberösterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 12. März 2015

E

rst kürzlich skypte ich mit einer Freundin, die sich gerade auf Weltreise befindet. In Neuseeland beschloss sie, nach langer Zeit einmal wieder ins Kino zu gehen, um sich „Der große Trip – Wild“ anzusehen und war davon so begeistert, dass sie mir vom Inhalt erzählte: Die Protagonistin, Cheryl Strayed, hat das Gefühl, alles verloren zu haben. Dann trifft sie eine Entscheidung: Sie will mehr als tausend Meilen durch die USA wandern. Allein, ohne Erfahrungen und mit einem Rucksack auf dem Rücken findet sie allmählich sich selbst. Eines kann ich Ihnen sagen – auch wenn ich den Film bisher noch nicht gesehen habe – die Romanvorlage liebe ich schon jetzt! Das Buch macht Lust auf Abenteuer und Reisen, auf der Suche nach sich selbst, und zeigt: Es ist egal, wohin wir reisen. Wir nehmen uns immer mit. „Der große Trip – Wild“ von Cheryl Strayed, Goldmann-Verlag, ISBN: 978-3-44215859-1; € 10,30 Oberösterreicherin | 205

205_Start freizeit.indd 205

19.02.15 17:06


| freizeit

Urlauben wie TV-Stars Residieren wie die Dschungelkönige in Australien, übernachten wie Heidi Klum und ihre Next Topmodels in Singapur oder gar ein Aufenthalt in der pinken Katzenberger-Suite: Wir stellen Hotels vor, in denen die Gäste auf den Spuren von Reality-TV-Stars wandeln.

Cool Relaxen Brille von Louis Vuitton

Fotos: Hotel Marina Bay Sands

Redaktion: Ulli Wright & Tina Ornezeder

206 | Oberösterreicherin

206-210_promiurlaub.indd 206

19.02.15 17:06


freizeit | Hotel Marina Bay Sands

PREIS: DOPPELZIMMER AB 300 EURO PRO NACHT

W

Foto:Tim Carrafa / Action Press / picturedesk.com

ir lachen mit ihnen, wir leiden mit ihnen und wir schließen sie ins Herz. Die Rede ist von Menschen wie du und ich, die uns via TV-Gerät an ihrem Leben teilhaben lassen. Im Vorjahr waren mehr als 2,5 Millionen Fernsehzuschauer dabei, als Heidi Klum „Germany‘s Next Topmodel“ suchte, und auch derzeit streckt sie in der mittlerweile zehnten Staffel wieder ihre Fühler nach den allerschönsten Mädchen aus. Um ein bisschen Abwechslung in den Casting-Alltag zu bringen, begibt man sich immer öfter an traumhaft schöne Urlaubsdestinationen rund um den Globus. So bauten Pop-Titan Dieter Bohlen und Co. ihr Jury-Pult bei der elften Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ am Strand von Kuba auf und machten uns die Karibik schmackhaft. Doku-SoapStar Daniela Katzenberger hat sich mittlerweile zur Queen von Mallorca gemausert: Ihr „Café Katzenberger“ in Santa Ponsa ist im Sommer Touristenattraktion Nummer eins. Nur einen Katzensprung vom Café entfernt, können Fans der deutschen Blondine im „Bahia del Sol“-Hotel in pinken Daniela Katzenberger-Suiten urlauben. Nächtigen in der Suite von Neo-Dschungel-Königin Maren Glitzer – für all jene, die auf den Spuren von TV-Stars und Sternchen wandeln möchten, haben wir ein Repertoire an Traumhotels an den schönsten Plätzen der Welt zusammengestellt. Über den Online-Anbieter Trivago (www. trivago.at) können Sie Urlaube an den Drehorten der TV-Stars und Sternchen buchen.

JUBEL UM HEIDI Überall, wo das Topmodel auftaucht, stehen junge Schönheiten Schlange.

1. GERMANY’S NEXT TOPMODEL: HOTEL MARINA BAY SANDS (SINGAPUR)

In der vergangenen neunten Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ badeten die Nachwuchsmodels bei ihrer Ankunft in Singapur im InfinityPool auf dem Deck des Hotel Marina Bay Sands in 200 Metern Höhe. Unberührt von den Heidi Klum-Anwärterinnen wird wohl das schokoladige „All you can eat“-Buffet des Fünf-Sterne-Hotels geblieben sein. Zur Unterhaltung bietet das Luxushotel verschiedene Geschäfte, ein Casino, ein Museum sowie ein Theater. Die Restaurantauswahl reicht von asiatischen bis zu internationalen Speisen.

Oberösterreicherin | 207

206-210_promiurlaub.indd 207

19.02.15 17:06


Dschungelkönigin 2015: Maren Gilzer mit Sonja Zietlow (r.) und Daniel Hartwich

Foto: © RTL / Stefan Menne

| freizeit

2. ICH BIN EIN STAR – HOLT MICH HIER RAUS: HOTEL PALAZZO VERSACE (GOLD COAST, AUSTRALIEN) Vor und nach den Strapazen des 16-tägigen australischen RTLDschungelcamps lassen es sich die prominenten Kandidaten im Hotel Palazzo Versace direkt am Strand der Gold Coast gut gehen. Das prunkvoll eingerichtete Fünf-Sterne-Luxushotel begrüßt seine Gäste mit Versace-Edelboutiquen in der Hotellobby und trägt bis ins kleinste Detail die Handschrift des berühmten Modelabels: italienische Architektur durch und durch, feine Marmorböden und Möbel aus der aktuellen Versace-Kollektion. Bei durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr bietet der große InfinityPool eine kühle Erfrischung. Zum Hotel gehört sogar ein eigener Yachthafen.

Foto: Hotel Palazzo Versace

PREIS: AB 294 EURO PRO NACHT IM SUPERIOR ZIMMER INKL. FRÜHSTÜCK

Tropen-Feeling mit der Kette von Benetton

208 | Oberösterreicherin

206-210_promiurlaub.indd 208

19.02.15 17:07


Queen of Mallorca: Daniela Katzenberger

PREIS: KATZENBERGER-SUITE AB 97 EURO PRO NACHT

Foto: Friedrich,Jürgen / Action Press / picturedesk.com, Hotel Bahia del Sol

3. DANIELA KATZENBERGER: HOTEL BAHIA DEL SOL (SANTA PONSA, MALLORCA) Die Kult-Blondine von VOX, Daniela Katzenberger, betreibt ein Café in Santa Ponsa auf Deutschlands beliebter Ferieninsel Mallorca. Nicht weit davon entfernt haben Fans der Schmusekatze die Möglichkeit, in den offiziellen Daniela KatzenbergerSuiten des Hotels Bahia del Sol zu übernachten. Neben einer Terrasse mit Blick auf das Meer bietet das Vier-Sterne-Hotel in den pinken Suiten Fanartikel der Doku-Soap-Queen. Für die richtige Erholung sorgen zwei Outdoor-Swimmingpools, ein Fitness-Center, ein Whirlpool sowie das Solarium.

Ausgehfein mit der Tasche von Louis Vuitton

Für den Durchblick am Pool Brille von Prada Oberösterreicherin | 209

206-210_promiurlaub.indd 209

19.02.15 17:08


| freizeit

PREIS: JUNIOR-SUITE MIT MEERESBLICK AB 303 EURO PRO NACHT

Die Kandidaten der elften Staffel von RTLs Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ wurden für die Dreharbeiten des Recalls auf Kuba im Hotel Paradisus Varadero Resort & Spa untergebracht. Das luxuriöse Fünf-Sterne-Hotel ist umgeben von tropischen Gärten und befindet sich direkt in einer Bucht am Meer. Sonnenliegen, Hängematten und ein großer Swimmingpool ergänzen das karibische Flair. Im hauseigenen Strandgrill Siboney werden Meeresfrüchte direkt am Ozean serviert.

Für das Urlaubsfeeling Tasche von Michael Kors

Luftig-leicht für den Strand Pareo von Palmers

Wilder Städtetrip Sneaker von Högl

Fotos: Hotel Paradisus Varadero Resort & Spa, Gregorowius,Stefan / Action Press / picturedesk.com

4. DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR: HOTEL PARADISUS VARADERO RESORT & SPA (VARADERO, KUBA)

210 | Oberösterreicherin

206-210_promiurlaub.indd 210

19.02.15 17:08


Wellness-Wunschkonzert 2 bis 7 Nächte | 01.02. – 30.08.2015

Greifen Sie in den Wellness-Wunschkorb und wählen Sie frei aus 13 herrlichen Verwöhn-Anwendungen. Massagen, Maniküre, Pediküre, Kosmetik, Floating, Rasul-Bad und vieles mehr: Bei 2 Nächten sind bereits 2 Treatments inklusive, bei 3 bis 5 Nächten sind es schon 3 Anwendungen und ab 6 Übernachtungen genießen Sie 4 Behandlungen! ēƎ ēƎ ēƎ ēƎ ēƎ ēƎ ēƎ

ùƎ%/ƎþƎ>$0!Ǝ%*Ǝ $.!.Ǝ1*/$Ĩ%))!.'0!#+.%! øƎ(/Ǝ!'0Ǝ61.Ǝ!#.Ïñ1*# 3 /4-Verwöhnpension mit allen Annehmlichkeiten ùƎ%/ƎûƎ!((*!//Ĩ*3!* 1*#!*Ǝ&!Ǝ*$Ǝ1"!*0$(0/ 1!.Ǝ .!%!Ǝ1061*#Ǝ !.Ǝøÿ÷÷Ǝ)2 Spa-Oase mit Wellness-Alm üƎ#!"Ï$.0!Ǝ* !.1*#!*Ǝ,.+Ǝ+$!Ǝ .0%/Ǝ !%$Ĩ!(!/'+,Ĩ0¥'!Ǝ1* Ǝ1'/>'!

Pro Pers. im Verwöhn-DZ Kristall

ab € 251,-

Perfekte Auszeit am Achensee In diesem Vier-Sterne-Wellnesshotel in Tirol erfüllen sich Ihre Wünsche!

D

as Verwöhnhotel Kristall in Pertisau begeistert in Sonnenlage von Pertisau mit Tiroler Herzlichkeit, ausgezeichneter Küche und 1800 Quadratmetern Spa-Landschaft mit neuer Wellness-Alm.

Wohlfühl-Highlight: Traumhafte, sonnige Lage zum Wandern, Biken, Loipen im Naturparadies Karwendel. 250 Meter nah am 18-Loch Champion Golfplatz. Großes Aktivprogramm, u.a. geführte Wanderungen und Bike-Touren. Und dann Wellness mit 8 Saunen, Hallenbad, Freibecken, Biobadeteich, Außen-Whirlpool, 4-Relax-Oasen mit Stiller Alm, Private Spa-Suite, Floating in der Solegrotte, Ayurveda u.v.m.

Verwöhnhotel Kristall | Adi Rieser A-6213 Pertisau am Achensee Nr. 51 | Tel.: + 43 5243 5490 E-Mail: info@kristall-pertisau.at | www.kristall-pertisau.at Oberösterreicherin | 1

211_kristall.indd 1

19.02.15 17:05


SE R I

E

Die 7 TOP.HOTELS Mühlviertel-Geschichten A

ls uns unsere Männer mit Gutscheinen für drei „Freundinnentage“ im Hotel Almesberger überraschten, waren wir sofort in Urlaubsstimmung. Schnell fanden wir einen gemeinsamen Termin und nach einer kurzen Autofahrt befanden wir uns mitten im „Schlaraffenland für jede Frau“. Jeweils zu zweit in der gemütlichen Schwalbennest-Suite angekommen, schmökerten wir uns durch das riesige Angebot an Beauty-Anwendungen. Schon bald wusste jede von uns, womit sie sich verwöhnen lassen wollte. Wir machten uns auf den Weg zum „Gradierwerk“, einer ganz neuen

Rückzugsoase mit wohltuender Salzanwendung und ab sofort unser Treffpunkt im Wellnessbereich. Riesige, unpersönliche Räumlichkeiten findet man hier nicht. Vielmehr gibt es immer wieder Neues zu entdecken, denn die Vielfalt an Saunen, Bädern, Dampfbädern, Pools und Ruheräumen ist genauso groß wie die an Massagen, Körperpackungen und Gesichtsbehandlungen. Nach der ersten Anwendung fühlte sich jede von uns wie neugeboren und Sonja, die gerade eine Mühlviertler Heupackung genossen hatte, duftete nach Wiesenkräutern. Wir schwammen eine Runde, naschten in der Vitalecke ein paar Trockenfrüchte und hatten bei einem entspannenden Tee endlich Zeit für ungestörte Freundinnengespräche. Die Zeit verging wie im Flug. Als wir uns gerade auf den Weg zum Fitnesscenter machen wollten, um den neue „Vibro-Gym“ zu versuchen, bemerkten wir,

dass es höchste Zeit fürs Abendessen war – und wir wurden verwöhnt wie Gott in Frankreich. Das sechsgängige Gourmetdinner schmeckte traumhaft gut und war trotzdem leicht. Die befürchteten Extratrainings am nächsten Tag waren also unnötig. Nach einem gemütlichen Abend im „Pfandl“ und einer selten erholsamen Nacht starteten wir mit einem VitalFrühstück in den nächsten Beauty-Tag – und wir fragten uns, nach wie vielen Wochen uns unser Männer wohl vermissen würden … IN FOBOX

Hotel Almesberger****s Marktplatz 4 4160 Aigen Tel.: +43 (0)7281/8713 E-Mail: hotel@almesberger.at www.almesberger.at Facebook: /almesberger

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost 3 Tage/2 Nächte inkl. Wohlfühl-Halbpension im Hotel Almesberger****s für 2 Personen. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberösterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 11. März 2015.

entgeltliche Einschaltung

Frau Miriam Bürger erzählt:

Fotos: Hotel-Almesberger

Die besten Geschichten schreibt das Leben, erst kürzlich im Wellnessparadies Almesberger****s in Aigen im Mühlkreis

212 | Oberösterreicherin

212_TopHotels.indd 212

19.02.15 17:05


Wellnessruheoase Sehnen Sie sich nach ruhigen Stunden, Entspannung und tiefer Erholung? Dann ist ein Wellnessurlaub im Hotel Drei Quellen Therme in Bad Griesbach genau das Richtige fĂźr Sie.

entgeltliche Einschaltung

D

as Hotel Drei Quellen Therme zählt als einziges familiengefĂźhrtes Hotel zu den besten Adressen Niederbayerns und wurde mit viel Engagement liebevoll gestaltet. Im Wellnessbereich â&#x20AC;&#x17E;Der Saunastadlâ&#x20AC;&#x153;, einem originalgetreu restaurierten Rottaler Bauernhaus, stehen Ihnen auf Ăźber 1500 Quadratmetern verschiedene Saunen, ein Dampfbad, Sanarium mit Farblicht- und Aromatherapie, Eisbrunnen, ein Ruhebereich mit Himalaya-Salzsteinen und ein SĂźĂ&#x;wasser-AuĂ&#x;enpool zur VerfĂźgung. Bestens geschulte Therapeuten und Kosmetikerinnen bringen KĂśrper, Geist und Seele in Harmonie und Einklang. Zusätz-

lich ist das Hotel auch Ăźber einen unterirdischen Gang mit der WohlfĂźhltherme Bad Griesbach verbunden. Das Hotel bietet neben Wellness, Golf-Arrangements und Thermalanwendungen auch ein breites Fit & Vital-Angebot. IN FOBOX

Hotel Drei Quellen Therme GmbH & Co. KG $!.)( /0.Ä?Ć&#x17D;úĨÞ ĨÄ&#x20AC;ÝáÿýĆ&#x17D; Ć&#x17D;.%!/$ !(Ä?Ä?Ć&#x17D;ŧÝÄ&#x20AC;Ć&#x17D;ĴáľÿßúÚĎÞÄ&#x20AC;ÿá Ĩ%(Ä?Ć&#x17D;%*"+Ĺ&#x20AC;$+0!(Ĩ .!%-1!((!*Ä? ! www.hotel-dreiquellen.de

Wellnesspaket FrĂźhlingsfreuden

FrĂźhlingshaf te Schnupper tage

(Anreise mĂśglich bis 15. April) Ä&#x201C;Ć&#x17D;ĂšĆ&#x17D;Ă&#x17D;!.*$01*#!* Ä&#x201C;Ć&#x17D; *'(Ä?Ć&#x17D;!.3ÂĽ$*Ĩ.Ă?$/0Ă?'Ć&#x17D;2+)Ć&#x17D;1Ă´Ć&#x17D;!0 Ä&#x201C;Ć&#x17D;>#(%$Ć&#x17D;1/!.(!/!*!/Ć&#x17D;ÝĨ*#Ĩ!*Ă? Ä&#x201C;Ć&#x17D;!#.Ă?Ăą1*#/ .%*' Ä&#x201C;Ć&#x17D;øĆ&#x17D;$!.)!*'.0!Ć&#x17D;%/Ć&#x17D;ĂşÄ&#x17D;ĂźĆ&#x17D;0 Ä?Ć&#x17D; !6!%0 Ä&#x201C;Ć&#x17D;Ć&#x17D;øĆ&#x17D;!((*!//#10/$!%*Ć&#x17D;%)Ć&#x17D;!.0Ć&#x17D;2+*Ć&#x17D;Ć&#x17D;Ć&#x17D;Ć&#x17D;Ć&#x17D;Ć&#x17D;Ć&#x17D; ÚßĆ&#x17D;1.+Ä&#x17D;Ć&#x17D;!%*61(ÂĽ/!*Ć&#x17D;%)Ć&#x17D;!105ĨĆ&#x17D;1* Ć&#x17D; %0(6!*0.1) Ä&#x201C;Ć&#x17D;Ć&#x17D; *'(Ä?Ć&#x17D; !.Ć&#x17D; +0!(Ć&#x17D;.!%Ć&#x17D;1!((!*Ĩ!.3ÂĽ$*Ĩ (!%/01*#!* Ab 189 Euro pro Person im Doppelzimmer/ Einzelzimmer

Pure Entspannung im ungarischen HĂŠvĂ­z Erinnern Sie sich noch daran, wann Sie sich zuletzt so richtig entspannt haben? Wir bieten Ihnen im NaturMed Hotel Carbona viel mehr als nur Entspannung. Bei uns erleben Sie pure GlĂźcksmomente, die Sie langfristig begleiten werden! Wir erwarten Sie mit besonderen Gourmetfreuden, speziellen SchĂśnheitsritualen und wohltuenden Wellnessangeboten. NĂźtzen Sie unser Spezialangebot und buchen Sie Ihren einzigartigen VerwĂśhn-Urlaub â&#x20AC;&#x201C; es lohnt sich bestimmt! Entdecken Sie unsere Wellnesswelt schon ab 84 Euro/Nacht mit HP/Person! GĂźltig: 01.03. â&#x20AC;&#x201C; 29.05.2015 (bei Buchung von min. 2 Nächten) Weitere Informationen und Onlinebuchung: www.carbona.hu

Ungarn â&#x20AC;&#x201C; HĂŠvĂ­z, Attila u. 1. | tel.: +36 83 501 500 | e-mail: hotel@carbona.hu | www.carbona.hu/at

213_Carbona.indd 1

19.02.15 17:04


Termine: 4. März – 19:30 Uhr: Gmunden, Stadttheater 5. März – 19:30 Uhr: Schärding, Wirtschaftskammer 11. März – 19:30 Uhr: Perg, Landesmusikschule 13. März – 19:30 Uhr: Obernberg/I., Pfarrsaal 14. März – 19:30 Uhr: Oftering, Mehrzweckhalle 16. März – 19:15 Uhr: Bad Schallerbach, Atrium 17. März – 19:30 Uhr: Ried/I., Pfarrsaal Riedberg 19. März – 19:30 Uhr: Freistadt, Salzhof 20. März – 19:30 Uhr: Ostermiething, KultOs 21. März – 19:30 Uhr: Ebergassing, Volksheim 24. März – 19:30 Uhr: Mattighofen, Schloss 25. März – 19:30 Uhr: Aspach, Revital 26. März – 19:30 Uhr: Enns, d’Zuckerfabrik 8. April – 19:30 Uhr: Bad Hall, Gästezentrum

Island

erleben

D

er in Tollet bei Grieskirchen lebende Ernst Martinek hat zusammen mit seiner Ehefrau Gerlinde die halbe Welt bereist. Dokumentiert hat er die zahlreichen Reisen auf seiner Homepage sowie auf einem Reise-Blog. Nun teilt der ehemalige Geografie- und Deutsch-Lehrer, heutige Fotograf und Weltenbummler in zahlreichen Veranstaltungen seine Erlebnisse

mit den Zuschauern: Seine neueste Multivisions-Schau „ISLAND – Wildes Paradies im Norden – Vulkane, Gletscher, Wüsten, Fjorde“ ist ein Erlebnis für Freunde monumentaler Natur. Island: größte Vulkaninsel der Welt Das Ehepaar Martinek nimmt seine Gäste mit auf eine Bild- und Videoreise auf die größte Vulkaninsel der Erde. Die kontrastreiche Landschaft, gestaltet vom

Feuer aus dem Erdinneren und den riesigen Gletschern, ist zusätzlich stark geformt von Wind und Wetter. Geysire, heiße Quellen, brodelnde Schlammtöpfe sowie die bizarren Formationen aus Lavagestein wirken wie selbstverständliche Teile der isländischen Landschaft: Auf mehr als 10.000 Autokilometern legten Ernst und Gerlinde Martinek in mehr als sechs Wochen ihre ganz persönliche Entdeckungsreise zurück.

Fotos: Ernst Martinek

Vulkane, Gletscher, Wüsten und Fjorde: Island ist ein wildes Paradies im Norden. Ernst Martinek zeigt im März und April eine außergewöhnliche Multivisions-Show seiner Reise.

214 | Oberösterreicherin

214_island.indd 214

19.02.15 17:04


Fotos: Waldhör Kunst.Hotel

KUNST trifft Hotel Wohnen inmitten von Kunst: Genau das wird im modern gehaltenen Waldhör Kunst.Hotel in Perg möglich.

O

entgeltliche Einschaltung

b Nitsch, Aigner oder Zülow im Waldhör Kunst.Hotel sind zahlreiche Werke renommierter Künstler untergebracht. Das Hotel der besonderen Art verfügt über insgesamt 25 moderne Zimmer, die jeglichen Komfort bieten. Vielfältige kulinarische Genüsse Auch kulinarische Genüsse werden im Waldhör Kunst.Hotel großgeschrieben: So wird im hauseigenen Pavillon täglich das Frühstück serviert. „Bei den verwendeten Produkten legen wir größten Wert darauf, dass diese aus der Region stammen und zum großen Teil auch Bio-Ware sind“, so Naderer. Im Sommer können die Gäste – und auch auf Anmeldung Laufkundschaft – ihr Frühstück auf der Dachterrasse genießen. „Tagsüber ist unser Garten eine Oase der Ruhe.“ Sorglos einchecken

Für Gäste des Waldhör Kunst.Hotel, die eine flexible Anreise wünschen, gibt es das Angebot des sorglosen Eincheckens per Keysafe. „Egal ob Mitternacht oder dazwischen: So ist es Ihnen 24 Stunden am Tag möglich, anzureisen.“ Erfolgreich Seminare abhalten Firmen sind im Kunst.Hotel ebenfalls gerne gesehen: Zwei Seminarräume, die mit Beamer, Leinwand und Flipchart ausgestattet sind, können für bis zu je 40 Personen genutzt werden. Entspannung und Ausgleich Entspannung finden die Gäste im Kunst. Hotel im hauseigenen Wellness-Bereich, der unter anderem über eine Sauna und ein Dampfbad verfügt. Nach dem Saunieren lädt ein kleiner, aber feiner Ruheraum zum Abschalten ein. Für die körperliche Fitness ist ebenfalls gesorgt: „Wir kooperieren mit dem sich im Hotelgebäude be-

findenden Fitnessstudio Happy Fit“, erzählt Hotelinhaberin Esther Naderer. „Das Fitnessstudio verfügt über modernste Geräte, die von unseren Gästen zu speziellen Konditionen genutzt werden können.“ Buchen Sie Ihren Aufenthalt im Kunst. Hotel: Preis ab 69 Euro pro Zimmer und Nacht. IN FOBOX

Waldhör Kunst.Hotel Inhaberin: Esther Naderer Herrenstraße 28, 4320 Perg Tel.: 07262 54345 E-Mail: info@hotel-waldhoer.co.at www.hotel-waldhoer.co.at Oberösterreicherin | 215

215_Waldhör.indd 215

19.02.15 17:03


| freizeit

Entspannung im

WINZER

Das ****Hotel Winzer hat ab sofort zwei neue Wellness-Angebote zu bieten: Mit Alpha-Sphere und Brain-Light-Lounge entführt man Sie in die Welt der Entspannung.

D

ass das ****Hotel Winzer Experte auf dem Gebiet Wellness ist, weiß man schon lange. Doch nun wird das bereits breite Entspannungsangebot noch einmal erweitert; gleich zwei Neuigkeiten gibt es zu verkünden: Entspannen Sie ab sofort bei einer Alpha-SphereBehandlung oder in der neuen Brain-Light-Lounge. Entspannung mit Alpha-Sphere Eine Behandlung mit Alpha-Sphere tut gut, entspannt und gibt neue Kraft: Entspannt liegen Sie in einer sanft schau-

Foto: Winzer

BRAIN-LIGHT ist ein Entspannungskonzept mit audiovisueller Technologie und Massagestuhl.

216 | Oberösterreicherin

216-217_winzer.indd 216

19.02.15 16:58


entgeltliche Einschaltung

freizeit |

kelnden Liege, die einem multisensorischen Erfahrungsraum gleichkommt. Sie werden von den Flügeln der Liege, die eine ungewohnte Leichtigkeit verleiht, in Ihrer Ganzheit aufgenommen. Durch die speziell komponierten Klangstrukturen nehmen Sie die entspannenden Schwingungen in Ihren Körper auf. „Genießen Sie 25 Minuten pure Entspannung mit ihrem Schatz in unserem neuen AlphaSphere-Raum“, empfiehlt Hotel-Inhaber Thomas Winzer. Denn die zahlreichen mentalen und körperlichen Effekte von Alpha-Sphere wurden bereits wissenschaftlich erfasst: Eine Behandlung fördert auf geistiger Ebene den Stressabbau, gibt dem Körper neue Energie, steigert Leistung sowie Kreativität und erweitert die Wahrnehmung. Zudem wird der Atemfluss harmonisiert, Muskelverspannungen werden gelockert, die Durchblutung des Bindegewebes wird stimuliert, das Schmerzempfinden verändert und ein hoher Blutdruck gesenkt. „Die Alphaliege bietet eine perfekte Symbiose aus Licht, Wärme, Klang, Vibration und sanften Bewegungen“, so Winzer. Wohlbefinden durch Brain-Light Wie wäre es mit einer Entspannungsreise kombiniert mit einer Massage? Auch das

ALPHASPHERE entspannt, gibt Kraft und tut einfach gut,

ist im ****Hotel Winzer in der neuen Brain-Light-Lounge möglich. „Das Brain-Light-System bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Seele wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu bringen“, weiß Winzer. Das Entspannungssystem ist mittels fortschrittlicher, audiovisueller Technologie ausgestattet; kombiniert wird diese mit der Anwendung auf einem Brain-Light-Shiatsu-Massagesessel, der für eine tiefe körperliche Regeneration sorgt. „Auch hier haben Studien gezeigt, dass Brain-Light hochwirksam ist: Nach nur zehn Minuten Anwendung wird die Konzentration um ein Viertel gesteigert. Das Gesundheitsempfinden wird verbessert, der Stress reduziert. Auch wer über Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden sowie über damit einhergehende Kopfschmerzen klagt, für den ist eine Behandlung äußerst wirksam.“

IN FOBOX

****Hotel Winzer Wellness & Kuscheln Kogl 66 4880 St. Georgen im Attergau Tel.: 07667/6387 E-Mail: info@hotel-winzer.at www.hotel-winzer.at

Oberösterreicherin | 217

216-217_winzer.indd 217

19.02.15 16:58


| freizeit

F

ischotter gehören zur Familie der Marder und hatten lange Zeit einen schlechten Ruf. Im 19. Jahrhundert wurde der Bestand durch Bejagung stark dezimiert. Heute steht der Fischotter unter Naturschutz, die Jagd auf ihn ist verboten, sodass die Art wieder zunimmt. In Österreich findet man Fischotter vorwiegend im Wald- und Mühlviertel. Vor ein paar Wochen sind im Cumberland Wildpark Grünau wieder zwei Fischotter eingezogen! „Klara“ und „Peter“ haben sich schnell angefreundet und fühlen sich ich ihrer Anlage sehr wohl. Derzeit befinden sich Fischotter in der „Ranzzeit“, auch Paarungszeit genannt. Die Tragezeit beträgt zwischen 58 und 66 Tage. Man kann also im Cumberland Wildpark Grünau bald mit Nachwuchs rechnen! Vielleicht schon am 21. und 22. März 2015 beim „Frühlingserwachen in den Tiergärten“. An diesen Tagen kommen Inhaber der OÖ. Familienkarte in den Genuss einer 50 Prozent-Ermäßigung auf den Eintritt. Der Cumberland Wildpark ist ganzjährig geöffnet! Bis 31. März gelten noch die Winteröffnungszeiten: TÄGLICH von 10 bis 16 Uhr! IN FOBOX

Cumberland Wildpark Grünau Fischerau 12, 4645 Grünau www.wildparkgruenau.at

eit drei Jahren arbeitet Barbara Laher im Tierpark Altenfelden, nun übernimmt sie offiziell die Leitung, nachdem sich ihr Vater in den Ruhestand zurückzieht. Nach dreijährigem Studium der Biologie in Graz und drei Jahren Wildtier-Management und Ökologie in Wien hat die 29-jährige Altenfeldnerin den Master of Science erworben. Mehr als 1000 Tiere in 213 Arten sind ab jetzt in ihrer Obhut. Bei vielen Geburten durfte sie schon Hebamme spielen und so manches Tierbaby wurde von ihr mit der Flasche aufgezogen, etwa Marder „Günther“. „Eines der unvergesslichsten Erlebnisse war, als wir unseren Geparden bekommen haben“, so Laher. Wer den Geparden einmal näher kommen möchte, der ist im

Foto: Tierpark Altenfelden

Die Fischotter sind zurück!

S

Andreas Hofer, Barbara Laher, Senior Hermann Laher und Falkner Klaus Münichshofer

Tierpark Altenfelden herzlich willkommen. Von April bis Oktober können die Besucher täglich bei der Fütterung um 16 Uhr zusehen. Di. bis So. steigen zweimal täglich die Greifvögel zur Show in die Luft. IN FOBOX

Tierpark Altenfelden Atzesberg 8, 4121 Altenfelden www.tierpark-altenfelden.at

Frühlingserwachen im Tiergarten Walding

E

ndlich werden die Tage wieder spürbar länger und die warme Frühlingssonne lockt alle Tiere ins Freie. Die Löwen liegen in der Sonne und genießen die Wärme auf ihrem Fell. Die Gibbons turnen mit neuer Frühlingsenergie durch ihr Gehege. Auf den Weiden zupfen die Alpakas, Lamas, Esel und Ponys die ersten grünen Gräser. Die Vögel singen und Mensch und Tier freuen sich, wie in jedem Jahr, über die ersten warmen Frühlingstage. Der Tiergarten ist in den Osterferien täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet – täglich ab 11 Uhr Ponyreiten. Am Gründonnerstag, 2. April 2015 um 15 Uhr, findet eine Spezialführung für Kinder mit Tierfütterung statt. Zusammen mit Waltraud Starck – vom Theater des Kindes – werden alle Tiere besucht und dabei span-

nende und lustige Tiergeschichten erzählt. Am Ostermontag um 15 Uhr hoppelt der „echte Osterhase“ durch den Tiergarten. Schöne Ferien und frohe Ostern!

Foto: Tiergarten Walding

Foto: Wildpark Grünau

Generationswechsel im Tierpark Altenfelden

IN FOBOX

Tiergarten Walding Tel.: 07234/82759 www.tiergartenwalding.com

218 | Oberösterreicherin

218_tierpark.indd 218

19.02.15 16:57


Reise-

Lieblinge

Diese BĂźcher machen Lust auf Urlaub. Kurz reisen, lang träumen: Das Reisebuch â&#x20AC;&#x17E;Die schĂśnsten Wochenendtripsâ&#x20AC;&#x153; stellt 52 Sehnsuchtsziele vor. â&#x20AC;&#x17E;Die schĂśnsten Wochenendtrips. 52 Reisezieleâ&#x20AC;&#x153;, Holiday-Verlag, ISBN: 978-3-83422002-8; â&#x201A;Ź 20,60

Foto: foto-kerschi.at

â&#x20AC;&#x17E;Alleine fahren mag ich nicht â&#x20AC;Śâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; zu zweit verreisen ist schĂśner! Dieses Buch berichtet von auĂ&#x;ergewĂśhnlichen Paaren, die gemeinsam die Welt erkunden. â&#x20AC;&#x17E;Einmal im Leben â&#x20AC;&#x201C; 100 Reiseträume fĂźr zweiâ&#x20AC;&#x153;, Merian books, ISBN: 978-38342-1920-6; â&#x201A;Ź 25,70

Entspannung

D

as Vier-Sterne-Hotel im wunderschĂśnen MĂźhlviertel nahe der tschechischen Grenze verbindet regionale Traditionen gekonnt mit modernen Elementen. GenieĂ&#x;en Sie Wellness, Ruhe und Erholung in der groĂ&#x;zĂźgigen Wellness- und Wasserwelt Acquapura SPA und lassen Sie die Seele baumeln. Bei einer Wanderung auf den unzähligen Wegen durch die wunderschĂśne Landschaft des BĂśhmerwaldes sind auch dem Aktiv- und Vitaldrang keine Grenzen gesetzt. www.badleonfelden.falkensteiner.com Die OBERĂ&#x2013;STERREICHERIN verlost drei Mal zwei Nächte fĂźr je zwei Personen im Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberĂśsterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 17. März 2015.

HERZLICH WILLKOMMEN. Eintauchen in den gediegenen Wellnessbereich, sich fallen lassen in den Luxus der Guglwald-Suiten und im Guglwald Kulinarium mit allen Sinnen den Ursprung des GlĂźcks spĂźren. Das ist Guglwald.

HOTEL GUGLWALD****s       219_Guglwald Inserat.indd 1

19.02.15 16:56


Foto: Hotel Fürstenhof****s

Wasser ist Leben Heiße Thermalquellen gelten seit Jahrtausenden als Heilmittel: Die OBERÖSTERREICHERIN hat das Quellness- und Golfhotel Fürstenhof****s in Bad Griesbach für Sie besucht.

Luxuriöses Komfort-Zimmer Das Servicepersonal begleitet uns in unser Komfort-Zimmer, wo uns bereits eine Flasche Bad Griesbacher Thermal-Mineralwasser, ein üppiger Obstteller und Schokolade erwarten. Ein Highlight ist sicherlich das Himmelbett, in dem man sich wie eine Prinzessin fühlt. Auch den

Panoramaausblick über das bayerische Rottal finden wir einfach sensationell. Großzügiger Wellness-Bereich Dann geht es auf zur Hotelführung. Der Höhepunkt: die Besichtigung der 4400 Quadratmeter großen Fürstentherme, die mit einer exklusiv für Hotelgäste reservierten Thermenoase ausgestattet ist. Natürlich wird der Wellness-Bereich von uns in den kommenden Tagen auch ausgiebig getestet. Unsere Empfehlung: Genießen Sie den Bereich beim Mondschein-Schwimmen bis Mitternacht. Kulinarische Genüsse Auch kulinarisch hat das Hotel Fürstenhof****s einiges zu bieten: Alle Speisen sind ein echter Augen- und Gaumenschmaus; es ist für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas dabei – verhungern wird man hier bestimmt nicht. Das Motto „Thermalwasser“ zieht das Hotel konsequent durch: So findet sich

im Gesundheits-Bereich ein Brunnen, von dessen Wasser man mindestens einen Liter über den Tag verteilt zu sich nehmen soll. Obwohl die optimale Trinkwasserkur eigentlich vier bis sechs Wochen dauert, ist schon nach wenigen Tagen eine Veränderung im Körper erkennbar. Wir fühlen uns tatsächlich fitter und erlangen neues Wohlbefinden. Entspannung deluxe Unser neuerlangtes Wohlbefinden hat sicherlich auch mit den Wellness-Behandlungen zu tun, die wir ausprobieren dürfen: Mit der Natur-Fangopackung etwa – angerührt mit dem Bad Griesbacher Thermal-Mineralwasser – wird unsere Haut streichelweich zart. Die erwärmten Muskeln werden anschließend in der hauseigenen Physiotherapie richtig geknetet, geschüttelt und entspannt. Der Aufenthalt im Fürstenhof****s ist ein Erlebnis für alle Sinne. Wir wissen schon jetzt: Hierher kommen wir gerne wieder.

entgeltliche Einschaltung

A

lleine die Fahrt nach Bad Griesbach im Rottal, ein Kurort im Niederbayerischen Bäderdreieck, ist ein Erlebnis: Die Landschaft ist unglaublich grün, die Architektur zum Teil im nostalgischen Fachwerk gestaltet und Golfliebhaber werden sich an den unzähligen Golfplätzen wie im Paradies fühlen. Schon bald tut sich unser Ziel, der Fürstenhof****s, ein wahrhaft märchenhafter Bau, vor uns auf. Begrüßt werden wir vom Hotelpersonal „echt bayerischherzlich“ in Lederhose in der hellen Empfangshalle des Vier-Sterne-SuperiorHotels.

220 | Oberösterreicherin

220_fürstenhof.indd 220

19.02.15 16:56


SISI TICKE T

Garte n Kaiser schau + vill Komb a zum itarif

OÖ LANDESGARTENSCHAU

BAD ISCHL 2015 24. APRIL - 4. OKTOBER

164 TAGE GARTENFESTIVAL Ob Kaiserpark, Kurpark, Sisipark oder Esplanade - die über 5000 m² großen Blütenbänder verwandeln Bad Ischl 2015 zum blühenden Zentrum des Salzkammergutes. Das unvergessliche Gartenfestival sorgt mit 12 bezaubernden Blumenschauen, 8 Themengärten und einem bunten Veranstaltungsprogramm für einmaligen Gartengenuss. TIPP: Der Besuch des Photomuseums im Marmorschlössl (Sisis Teehaus im Kaiserpark) ist im Gartenschaueintritt inkludiert.

221_Landesgartenschau.indd 1

www.badischl2015.at

19.02.15 16:55


U.Hof-Service-Spitze Sarah Brendtner, Sanam Darehshori, Restaurant U.Hof-Chef Christoph Cerny, WKOÖVizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller

Restaurant U.HOF ist Businessrestaurant 2014

F

D

as Restaurant U.Hof auf der Linzer Landstraße wurde zum „Businessrestaurant 2014“ gekürt. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren neben der guten Lage mit praktischen Parkmöglichkeiten und Freundlichkeit beim Service vor allem die „businesstaugliche“ Karte sowie die Möglichkeit, sich ungestört unterhalten zu können. 200 Restaurants wurden österreichweit getestet.

Foto: Apfelbaum

Foto: Arkadenhof

ür alle, die am Faschingsdienstag ausgiebig gefeiert hatten, hatte das Restaurant U.HOF auf der Linzer Landstraße beim traditionellen Heringsschmaus am Aschermittwoch nicht nur Vorspeisen vom Buffet, wie Lachsterrine, Russische Eier oder Mousse von der Räucherforelle, zu bieten. Nein – dieses Jahr wurde auch serviert. Restaurant U.HOF-Chef Christoph Cerny kredenzte seinen Gästen Hauptgänge wie gebratenen Butterfisch auf Ruccolanudeln an Weißweinschaum sowie gegrillte Riesengarnelen auf Safranrisotto an Limettenschaum.

Arkadenhof-Chef Rene Weber, Küchenchef Uwe Schrögendorfer, X-Files Druckerei-Chef Thomas Winkler

„Rund um die Uhr“Heringsschmaus im Linzer Arkadenhof

O

hne Reservierung keine Chance – der „Rund um die Uhr“-Heringsschmaus lockte am Aschermittwoch wieder viele Gäste ins Restaurant Arkadenhof in der Linzer Taubenmarktarkade. Verdrückt wurden etwa 150 Kilo Hering und 110 Kilo frisches Fischfilet. Was das Team in der Küche an diesem Tag aber wirklich geleistet hat, lässt sich am ehesten an der Anzahl der handgemachten Makis ablesen – und das waren 1200 Stück!

Apfelbaum-Wirtsleut Christian und Gabi Meixner

Gasthaus „Zum Schiefen Apfelbaum” kredenzt heimischen Fisch am Aschermittwoch

W

er am Aschermittwoch auf der Suche nach Ausgefallenem aus den Weltmeeren war, der war im Linzer Traditionsgasthaus „Zum Schiefen Apfelbaum” absolut falsch. Denn dort ging es beim traditionellen Heringsschmaus ausschließlich heimisch zu. Schließlich achteten die ApfelbaumWirtsleut Gabi und Christian Meixner darauf, dass alle Gerichte auf der speziellen Fischkarte ausschließlich mit Fisch aus der Region und heimischer Aufzucht wie Lachsforelle, Räucherforelle oder Saibling zubereitet wurden.

entgeltliche Einschaltung

„Von der Auster bis zum Zander“ im Restaurant U.HOF

Foto: U.HOF

Foto: U.HOF

Restaurant U.HOF-Chef Christoph Cerny, Andmetics-Gründerin Andrea Lehner, Doris Nentwich, Pressesprecherin Barmherzige Brüder Linz, Textilveredler print&wear-Chef Jürgen Friedberger

222 | Oberösterreicherin

222_Remembar_2.indd 222

19.02.15 16:55


Fotos: Kur- & GästeService Bad Füssing

Foto: Shutterstock

Nächster Halt:

Entspannender und gesunder Wohlfühlurlaub

Seien wir ehrlich: Das Warten auf den Abflug nervt und Duty Free Shops werden irgendwann einmal langweilig. Wir haben Tipps, wie Sie die Wartezeit am Flughafen überbrücken.

esundheit natürlich erleben – wo wäre das besser möglich als an einem Ort, an dem bayerische Tradition, wunderschöne Landschaft und die außergewöhnliche Heilkraft des legendären schwefelhaltigen Thermalwassers untrennbar miteinander verbunden sind! Als Europas beliebtestes Heilbad im Herzen des Passauer Landes verwöhnt Bad Füssing seine Gäste mit drei Thermen, einem unvergleichlichen Gesundheits- und einem schier grenzenlosen Erlebnisangebot. Ob Kur-/Gesundheitsurlaub, Wellnessreise oder einfach eine Auszeit vom Alltag – Bad Füssing ist immer eine Reise wert! Tauchen Sie ein in eine Welt voller Entspannung und Erholung. Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst. Tanken Sie neue Energie und genießen Sie das Leben in vollen Zügen, beispielsweise mit dem Angebot „ZUM WOHLFÜHLEN“ – Kurze Auszeit vom Alltag, 4 Ü/F inkl. Thermalbaden und Aromaölmassage ab € 208 p.P./DZ

FLUGHAFEN Text: Tina Ornezeder

m Flughafen können wir Duty Free Shops en masse besuchen und zunächst macht das auch noch Spaß. Aber die ewig gleichen Parfums, Schokoladen und Schmuckläden werden irgendwann richtig langweilig. Dennoch: Die Wartezeit am Flughafen lässt sich für allerlei Aktivitäten zum Zeitvertreib nutzen.

1

Aufbrezeln – und das gratis! Welche Frau wünscht sich nicht ein strahlendes, bezauberndes Make-up vom Profi? In den Duty Free Shops kann man sich kostenfrei schminken lassen. Denn wenn man schon warten muss, dann wenigstens gutaussehend.

2

Ordnung schaffen: Hat man Smartphone, Laptop oder Tablet bei sich, kommt man endlich mal dazu, die Dinge zu tun, für die man sich sonst keine Zeit nimmt. Räumen Sie Ihren Speicher auf – löschen

Sie alte Mails, nicht mehr benötigte Kontaktdaten oder Fotos. Auch die Geldbörse mit ihren alten Rechnungen und Zugkarten kann man nun entmüllen.

3

Flughafen entdecken. Wer glaubt, ein Flughafen hätte nur Shops und Restaurants zu bieten, der täuscht. Es gibt zahlreiche Freizeitangebote wie Minigolfanlagen (z.B. am Flughafen München), Indoor-Parkanlagen (gesehen am Flughafen von Singapur) oder sogar Zahnärzte für die halbjährliche Kontrolle.

4

Gääähn! Manchmal hat man es echt nicht leicht – man ist völlig übermüdet und der Anschlussflug geht erst in einigen Stunden. Aber kein Problem: Moderne Flughäfen verfügen heute über sogenannte „Napcabs“. In diesen Schlafkabinen können die Fluggäste in einem komfortablen Bett schlafen, ihr Handy aufladen, im Internet surfen oder bei Musik entspannen.

entgeltliche Einschaltung

A

G

IN FOBOX

Kur- & GästeService Bad Füssing KdöR Rathausstraße 8, D-94072 Bad Füssing Tel.: +49 (0)8531/975-580, E-Mail: tourismus@badfuessing.de www.badfuessing.de Oberösterreicherin | 223

223_Bad Füssing.indd 223

19.02.15 16:55


Immer daheim. Man sollte einfach immer was daheim haben, das ein wenig W端rze ins Leben bringt. So wie die BezirksRundschau.

www.bezirksrundschau.com 224_Rundschau.indd 1

19.02.15 16:54


Fotos: Cityfoto/RAHMANOVIC Jasmina

Die glückliche Gastgeber-Familie: Anna Maria, Franz jun., Cornelia und Patrick Gassner

Der Aberseehof***s am Wolfgangsee – modern, stilvoll und familiär!

Schöner könnte die Lage kaum sein: 800 Meter vom blitzsauberen Wolfgangsee entfernt liegt das Drei-Sterne-Superior-Hotel Aberseehof inmitten einer ursprünglichen und vielseitigen Naturlandschaft. Nach dem großen Umbau wurde im Herbst 2014 mit zahlreichen Freunden, Stammgästen und den beteiligten Firmen das gelungene Eröffnungsfest gefeiert.

D

as Hotel Aberseehof mit Gasthaus wurde 1980 von Franz und Helga Gassner eröffnet, seit 1999 steht Franz jun. „auf der Kommandobrücke“. Er erlernte das Kochhandwerk im Parkhotel Waldhof in Fuschl am See und war einige Saisonen in Lech am Arlberg tätig. Jetzt gelang ihm gemeinsam mit Architekt Anton Eigenstuhler und den beteiligten Firmen der große Wurf – 26 Wohlfühl-Zimmer und Junior- und Familien-Suiten wurden sehr geschmackvoll neu gestaltet, alle mit eigenem Balkon, ein Lift wurde eingebaut und das Restaurant lädt im modernen Landhaus-

225-227_baurepo.indd 1

stil zum herzhaft-bodenständigen Genießen ein. Auch auf der sonnigen Gartenterrasse lassen sich die Sonnenstrahlen und der herrliche Panoramablick bei Kaffee-Spezialitäten, hausgemachten Kuchen und Torten einfangen. Übers Jahr werden im Aberseehof in St. Gilgen besondere Packages geboten – gerade jetzt zum Beispiel „Wärme.Therme.Wolfgangsee“. Zahlreiche Ausflugsziele praktisch „vor der Haustüre“ und im Salzkammergut bieten Sport, Spaß und Erholung zu jeder Jahreszeit: zum Beispiel mit der Wolfgangsee-Schifffahrt rund um den See, mit der Zwölferhorn-Seilbahn hinauf

zum Winterwandern, Skifahren und Snowboarden und mit der steilsten Dampf-Zahnradbahn Österreichs auf den Schafberg, im Sommer in den Allwett er-Freizeitpark ABARENA.

IN FOBOX

Gasthof Hotel Aberseehof***s, Familie Gassner Christian-Fritz-Weg 19, 5342 Abersee Tel.: +43 (0)6627/3882 E-Mail: info@aberseehof.at www.aberseehof.at

19.02.15 16:54


Wir gratulieren zum gelungenen Objekt!

Christoph Mamoser und Thomas Krispler freuen sich mit Herrn Gassner über die gelungene Fertigstellung!

Die Firma Lorenz wurde mit der gesamten Konzeptentwicklung und –ausführung der Gasträume und des Rezeptionsbereiches beauftragt.

225-227_baurepo.indd 2

19.02.15 16:54


'LHVHV. FKHQSURMHNWZXUGH XPJHVHW]WYRQ 'DYLG.DOWHQEUXQQHU 3URMHNWOHLWHU2EHU|VWHUUHLFK ]71LHGHU|VWHUUHLFK 0RELO   GDYLGNDOWHQEUXQQHU#ORKEHUJHUFRP

Wir bedanken uns fĂźr die gute Zusammenarbeit mit allen Firmen bei der Planung und Gesamteinrichtung samt Farbkonzept aller WohlfĂźhlZimmer und Suiten. Und ganz besonders bei Familie Gassner!

3ROVWHUP|EHO

225-227_baurepo.indd 3

5DLQHUVWUDÂ&#x2030;H 0RQGVHH gVWHUUHLFK ZZZOLYLQJLQQDW

Tel.: +43 06232 31880 0 Fax.:+43 06232 31880 20 (0DLORIĂ&#x20AC;FH#OLYLQJLQQDW

)URWWHHZlVFKH

0|EOLHUXQJ

%HWWHQVWXGLR

19.02.15 16:54


1

BTV VÖCKLABRUCK Neujahrsempfang 2015 Mit „Good News“ den perfekten Start ins Neue Jahr

D

er traditionelle BTV Neujahrsempfang im festlich dekorierten Fernsehstudio in Vöcklabruck gehört schon seit vielen Jahren zu den Society-Highlights in der Region. An die 400 prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport folgten der Einladung von BTV-Geschäftsführer Manfred Ettinger, um einen Abend in entspannter Atmosphäre zu verbringen. Das Motto des Events lautete „Die gute Nachricht“ – u.a. auch deshalb, weil BTV Vöcklabruck seit mehr als zwei Jahrzehnten über die „Good News“ aus der Region berichtet und bei Meinungsumfragen mit besten Zeugnisnoten belohnt wird. Alles in allem war es eine rundum gelungene Veranstaltung mit guten, interessanten Gesprächen, toller Musik und kulinarischen Gaumenfreuden von den Seminarbäuerinnen.

2

3

4

5

228 | Oberösterreicherin

228-229_Vöcklabruck Neujahrsempfang.indd 228

19.02.15 16:53


6

7

8

entgeltliche Einschaltung

Fotos: Andreas Maringer

11

12

14 1 Herbert Brunsteiner (Bürgermeister Vöcklabruck), Manfred Ettinger (GF BTV), Franz Hiesl (LH Stv.), Rudolf A. Cuturi (Herausgeber OÖNachrichten), Peter Untersperger (Vorstandsvorsitzender Lenzing AG) 2 Hermann Krenn (LAbg.), Michaela LangerWeninger (LAbg.), Anton Hüttmayr (LAbg.), Martin Gschwandtner (Bezirkshauptmann Vöcklabruck), Gottfried Hirz (LAbg.) 3 Seminarbäuerinnen mit Manfred Ettinger 4 Gerhard Nöhmer (Expert Nöhmer), Gerhard Gründl (Bürgermeister Schörfling), Eva Knoll (Tourismusverband Ferienregion Attersee), Christian Schirlbauer (Tourismusverband

9

10

13

15 Attersee) 5 Günter Cerny (Allgemeine Sparkasse OÖ), NR Angelika Winzig (WKOÖ Bezirksobfrau), Gino Cuturi (OÖNachrichten) 6 Das Team von BTV 7 Reinhard Köpl (Vorstand UVB Vöcklamarkt), Valerie Teufl, Bianca Zass (Beachvolleyballerin), Gerhard Schweitzer (SV Josko Ried) 8 Klaus Decker (Bezirkspolizeikommando Vöcklabruck), Michael Foisl (Eternit), Gerald Klement (Vize-Bgm. Timelkam) 9 Herbert Riesner, Manfred Hadinger (Bürgermeister Frankenmarkt), Karl Staudinger (Bürgermeister Schwanenstadt) 10 Thomas Krötzl (Center Manager VARENA),

Mariella Hanke (VARENA Marketing) 11 Ernst Ahammer, Egon Graf, NR Heinz Hackl 12 Karl Steininger (Weingut Steininger), Bernhard Lindner (Hotel Lindner) 13 Erwin Hammerlitz (Immotop Realitäten), Gerhard Gründl (Bgm.Schörfling), Karl Ploberger (Biogärtner), Hubert Mayer (Vize-Bgm. Vöcklabruck) 14 Johann Riezinger (Bürgermeister Timel kam), Johanna Duftschmid, Klaus Duftschmid (Stadtmusik Vöcklabruck) 15 Die Stadtkapelle Schwanenstadt begrüßt die Gäste.

Oberösterreicherin | 229

228-229_Vöcklabruck Neujahrsempfang.indd 229

19.02.15 16:54


© www.jenseide.com

Ihr nächster Traumurlaub?

Stoppt den Plastikmüll! Jetzt Petition unterzeichnen: Zehn Millionen Tonnen Müll landen jährlich in unseren Meeren, der Großteil davon ist Plastik. Helfen Sie uns, die Verschmutzung unserer Umwelt zu stoppen: Unterzeichnen Sie jetzt die Petition gegen unnötiges Wegwerf-Plastik.

PL ASTIK

SMS mit „PLASTIK” an

0664 - 660 30 30*

* SMS-Preis laut Tarif, keine Zusatzkosten. Mit dem Absenden der SMS unterschreiben Sie die Petition gegen Wegwerf-Plastik und stimmen zu, dass Greenpeace Sie kontaktieren darf. Greenpeace dankt der Steirerin für die Unterstützung durch die Schaltung dieses Gratisinserats.

230_Greenpeace Neu.indd 1

19.02.15 16:52


Kultur

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern Kunst macht sichtbar.“ Paul Klee

Fotos: Andrew O’Brien

Maria Russ Redakteurin, Lektorin

Tobias Kerschbaumer als Hermann & Alexander Knaipp als Rudi

East of Berlin

P

araguay 1970. Rudi, gespielt von Alexander Knaipp, der aus der oö. Krimikomödie „Kommissar Taler“ bekannt ist, führt ein Leben, von dem viele Kinder träumen: Er wohnt in einem luxuriösen Haus mit Pool und Bediensteten, seine Familie hat sich immer liebevoll um ihn gekümmert. Doch eines Tages deutet Rudis bester Freund an, dass Rudis Vater ein SSArzt war, grausame Experimente durchführte und nach dem Zweiten Weltkrieg nach Südamerika fliehen konnte. Rudis größter innerer Kampf beginnt: Vergangenheitsbewältigung.

Kultur-März

Alexander Knaipp als Rudi

Der Sohn eines SS-Verbrechers versucht seinen Familienbanden zu entkommen und ein neues Leben zu beginnen, bis die Vergangenheit ihn einholt. Als Rudi für Recherchezwecke nach Deutschland reist, verliebt er sich dort in die Jüdin Sarah, deren Eltern Auschwitz überlebt haben … Das Theaterstück „East of Berlin“ ist zur Zeit auf Tournee durch ganz Österreich und macht am 3. und 10. März Halt im Kornspeicher Wels. Theaterreservierungen unter: theatermenschen@gmail.com oder unter 0664/318 6191

OH JOHNNY! Johnny Depp, der es vom Teenie-Schwarm zu einem der größten Hollywoodstars geschafft hat – Frauenschwarm ist er übrigens noch immer – hat als Schauspieler viele Gesichter. Doch wer steckt hinter den Masken? Die Antwort finden Sie in der unterhaltsamen Biografie von Thomas Fuchs: „Johnny Depp. Der Mann hinter den Masken“, Bastei Lübbe, ISBN 978-37857-2490-3; € 16,50

D

er Winter ist so gut wie vorbei, die ersten Frühlingsgefühle erwachen bereits. Also nichts wie raus aus den eigenen vier Wänden – wo man sich schließlich lange genug zurückgezogen hat, um der Kälte draußen zu entfliehen – und rein in die Theater und Konzertsäle des Landes! Im März 2015 geht viel in Oberösterreich, was Kabarett und Musik betrifft. Hier ein kleiner Auszug des Früh-Frühlingsprogramms: Im Posthof pöbelt Carolin Kebekus in ihrem ersten Soloprogramm mit „PussyTerror“ (06.03.), Reinhard Nowak sorgt mit „Das Wunder Mann“ ebendort für nasse Augen (13.03.). Gerold Rudle tritt mit seinem „Best of Solo“ am 19.03. im Casineum Linz auf. Für Rockliebhaber ist „Rock Meets Classic“ ein Konzerterlebnis mit legendären Rockgrößen, das man auf keinen Fall versäumen sollte (22.03., TipsArena Linz). Viel Vergnügen bei diesen und vielen weiteren Events!

Oberösterreicherin | 231

231_Start Kultur.indd 231

19.02.15 17:04


| kultur

Der

JedermannRockstar

E

r sieht nicht nur aus wie ein Rockstar, er schafft es auch wie ein Rockstar, jüngeres Publikum ins Theater zu locken. Philipp Hochmair wuchs im 16. Wiener Gemeindebezirk auf, studierte – als einziger Österreicher seiner Klasse – am Max Reinhardt Seminar bei Schauspielgröße Klaus Maria Brandauer und ist seither ein viel beschäftigter Theater- und Filmschauspieler. Zu seinen Stationen zählen das renommierte Wiener

Burgtheater (er wurde sogar in die dortige Ehrengalerie aufgenommen) ebenso wie das Schauspielhaus Zürich, das Deutsche Theater Berlin oder das Thalia Theater in Hamburg. Philipp Hochmairs Rollen sind vielseitig: Er ist der „Jedermann“ des 21. Jahrhunderts, spielte u. a. Josef K. aus Kafkas „Der Prozess“, gab Goethes „Werther“, wirkte im „Tatort“ mit, in „SOKO Donau“ oder in Filmen wie „Die Manns. Ein Jahrhundertroman“.

Am 9. April führt er gemeinsam mit seiner Band Elektrohand Gottes das vom Soroptimist Club Linz Lentos als Benefizveranstaltung organisierte Sprechkonzert „Jedermann – Reloaded“ auf, eine experimentelle Version des Mysterienspiels „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal. Sie verbrachten als Kind viel Zeit bei Ihren Großeltern in Haag am

Foto: Ela Angerer

Aktuell ist Philipp Hochmair (41) in der ORF-Fernsehserie „Vorstadtweiber“ auf dem Weg, einem breiten Publikum bekannt zu werden. Am 9. April wird er im Casineum Linz sein experimentelles Sprechkonzert „Jedermann – Reloaded“ präsentieren. Ein Gespräch mit dem charismatischen Schauspieler mit oberösterreichischen Wurzeln.

232 | Oberösterreicherin

232-233_Hochmair.indd 232

19.02.15 16:51


9. April 2015, 19:30 Uhr, Casineum Linz

Philipp Hochmair als schwuler Politiker Joachim Schnitzler im Quotenhit „Vorstadtweiber“

Hausruck. Was verbinden Sie mit Oberösterreich? Oberösterreich ist für mich identitätsspendend, besonders das Kulinarische, und bedeutet für mich Freiheit und kulturelle Identität. Gerade wenn man älter wird, greift man auf seine Wurzeln zurück, da kommt bei mir Haag wieder zum Vorschein. Zur Zeit wohne ich in Hamburg, ein starker Kontrast zu Haag, aber das oberösterreichische Kind in mir ist immer präsent. Bis zur Volksschule war ich viel in Oberösterreich bei meiner Großmutter und diese Zeit hat mich sicher sehr geprägt. Ist für OÖ-Besuche heute noch Zeit? Ich komme schon diese Woche wieder, um den ORF-Bundeslandkrimi für Oberösterreich zu drehen. Ich bin irgendwie stolz, dass ich gerade da dabei bin. Ich habe noch viele Freunde in Haag. Und da gibt es ein paar Künstler, die sich im Ort einen Hof gekauft haben und so vor dem Abriss gerettet haben. Den „Mülikoasahof“, der dann mit Hilfe von EU-Geldern in ein kulturelles Zentrum umgebaut wurde. Ich bin dort immer wieder aufgetreten und hab mich engagiert. Das ist eine wichtige Verbindung. Wann wurde Ihnen klar, dass Sie Schauspieler werden möchten? Gab es ein Schlüsselerlebnis? Ja. Wir haben in der Schule einen Film gesehen, „The Outsiders“ von Francis Ford Coppola. Da gibt es diesen jungen Anführer einer

Foto: Christian Flemming

Foto: ORF/MR Film/Petro Domenigg

„JEDERMANN – RELOADED“:

kriminellen Bande, der ein Gedicht aufsagt, während die Sonne aufgeht. An der Stelle stoppte die Englischlehrerin das Video und meinte: „Ihr seid in einem guten Gymnasium in Wien und keiner kann ein Gedicht auswendig?“ Nachdem niemand sich gemeldet hatte, stand ich in der letzten Reihe auf, sprang auf den Tisch und trug den „Totentanz“ von Goethe vor. Da wusste ich, dass ich Schauspieler werden will. Als Schauspieler spielt man eine Rolle unzählige Male, Sie spielen oft auch mehrere Rollen nebeneinander. Besteht da nicht Gefahr, seine eigene Identität mal zu verlieren? Als Schauspieler geht es immer um die Frage nach Identität. Wer bin ich? Was ist meine Rolle? Wenn man so viel spielt wie ich, vermischt sich das zwangsläufig ständig. Ich habe das Gefühl, dass ich mich immer irgendwie selber spiele; in jeder Rolle ist was von mir drin. Ich gehe sehr hemmungslos und exzessiv in meine Rollen – ob völlig nackt zur Zeit als „Siegfried“ am Thalia Theater in Hamburg oder als schwuler Politiker in den „Vorstadtweibern“. Das Hauptaugenmerk ist immer das Experiment mit mir selbst. Wie kam es zur Rolle des schwulen Politikers Joachim Schnitzler in der neuen ORF-Erfolgsserie „Vorstadtweiber“? Das ist ganz profan: Da wird eine Serie geplant, in der ein Minister auftritt und dann fragen sich die Produzenten, wer das spielen kann. Dann gab ein Casting.

Karten unter: office@linz-lentos.at

Goldener Glitzer und Rockstarposen in „Jedermann – Reloaded“

Ich hatte mich anfangs nach Lektüre der ersten Drehbücher mehr für die Hauptrolle „Georg Schneider“ interessiert, aber jetzt bin ich sehr froh, dass ich der Verkehrsminister „Joachim Schnitzler“ bin. Das passt, denke ich, sehr gut. „Vorstadtweiber“ ist ein totaler Quotenhit. Warum, glauben Sie, interessiert das die Leute so? Weil es freizügig ist und lustig und Tabus anspricht. Es haben sicher alle von uns Geheimnisse, aber man versucht stets, den äußerlichen Schein zu wahren. „Vorstadtweiber“ geht mit Humor hinter diesen Schein. Die bereits ausgestrahlte vierte Folge hat, denke ich, Fernsehgeschichte geschrieben, weil man da erstmals im Hauptabendprogramm körperliche Liebe zwischen zwei Männern sieht. Spielt man am renommierten Wiener Burgtheater, hat man es als Schauspieler geschafft. Wie bleiben Sie am Boden? Das Burgtheater ist sicher ein Statussymbol und da freuen sich die Nachbarn in Haag, aber die freuen sich wahrscheinlich noch mehr über die „Vorstadtweiber“. Ich versuche, frei zu sein im Kopf. Das Burgtheater war ohne Zweifel eine sehr wichtige Station in meiner Entwicklung. Ein Geschenk. Als ich Philipp Hochmair ausbessere und meine, sein Engagement am Burgtheater wäre im Grunde kein Geschenk, weil er es selbst erreicht hat, schmunzelt er nur bescheiden: „Ja, stimmt.“ Maria Russ

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost 1 x 2 Karten für „Jedermann – Reloaded“ am 09.04., 19:30 Uhr, im Casineum Linz. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberösterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 25. März 2015.

Oberösterreicherin | 233

232-233_Hochmair.indd 233

19.02.15 16:52


| kultur

Wer‘s glaubt, Foto: www.matthiasleonhard.at

wird selig!

Nadja Maleh ist eine Frau mit vielen Talenten – und vielen Persönlichkeiten. Am 10. Februar feiert die Kabarettistin mit ihrem neuen Soloprogramm „Placebo“ Premiere.

M

it uns sprach sie über den Placebo-Effekt, Medizin und Schein und Sein. Denn neueste medizinische Erkenntnisse besagen: Schenken Sie Nadja Maleh Ihren Glauben – dann sind Sie ihn endlich los! Ihr neues Programm heißt „Placebo“. Wie sind Sie auf den Namen gekommen? Thema meiner Stücke ist immer etwas, das mich aktuell bewegt und beschäftigt. Und der Placebo-Effekt fasziniert mich sehr. Ich fände es wichtig, dass man da genauer hinschaut, vor allem wissenschaftlich, was das eigentlich für ein Effekt ist, damit man ihn optimal zum Wohle der Menschen nutzen könnte. Inwiefern? Placebo ist etwas, was nicht nur für die

Medizin gilt. Wenn man eine Erwartungshaltung hat, dass etwas wirkt, dann kann es tatsächlich wirken – auch wenn es gar keinen Wirkstoff enthält. Das ist ein magischer Vorgang im Kopf des Menschen, und dieser Vorgang gilt für das ganze Leben. Wer‘s glaubt, wird selig – wer‘s nicht glaubt, auch! Das ist also fast eine Art Lebenseinstellung? Es ist eigentlich gar nichts, was man beschließt, sondern etwas, das man beobachten kann. Es ist wie ein Mechanismus. Wir sehen alles durch einen Filter und jeder hat seine ganz individuelle Weltsicht. Aber jeder glaubt: Meine Sicht ist die absolute Wahrheit. Der Chef hat immer recht, und der Chef bin i. (Lacht) Bei Placebo denkt man natürlich auch

an Medizin. Wie stehen Sie zu Schulund Alternativmedizin? Ich würde mir wünschen, dass man Alternativmedizin nicht als Alternative, sondern als ergänzende Medizin bezeichnet, als Komplementärmedizin. Das erweitert die Möglichkeiten – und darum geht‘s. Ich würde mir ein interdisziplinäres Denken wünschen. Dass man sich nicht als Gegner sieht, sondern dass man einfach mehrere Wahlmöglichkeiten hat. Welche Wahl würden Sie persönlich, beispielsweise bei einem gebrochenen Fuß, treffen? Naja, wenn ich mit gebrochenem Fuß daliege, dann will ich als Erstversorgung keine Globuli haben. Die nehme ich gerne zur Unterstützung der Heilung. Aber wenn‘s akut ist, hätte ich dann doch lieber jemanden, der mir das Füßchen

236 | Oberösterreicherin

236-237_Nadja Maleh.indd 236

19.02.15 16:49


Foto: Franz Weingartner

kultur |

NADJA MALEH WEISS: “NO BRAIN - NO HEADACHE!“ Nadja Maleh

schient. Tatsächliche Situationen brauchen tatsächliche Handlungen. Andererseits ... ist das Tatsächliche tatsächlich immer tatsächlich?!

Wort hat das Publikum. Ich mache das, was ich mache und versuche mich innerhalb meiner Ausdrucksmöglichkeiten weiterzuentwickeln.

Zurück zu Ihrem Programm. Was erwartet das Publikum bei Ihrem „Placebo“? Ich habe meinen künstlerischen Stil schon gefunden: Ich bin viele. Das heißt, ich werde wieder viele abgedrehte Figuren spielen, altbekannte und ein paar neue. Und ich werde durch meine Figuren das Thema „Placebo“ von vielen Seiten beleuchten. Regie macht wieder die wunderbare Marion Dimali.

Apropos weiterentwickeln: Sie haben auch ein ganz neues Baby, wie man munkeln hört? Ich singe von Herzen gerne und erfülle mir mit meiner ersten Musik-CD einen lang gehegten Wunsch – ich hoffe, er ist beidseitig und das Publikum wünscht sich das auch! (Grinst) Die Musik ist zum Großteil vom fantastischen Matthias Bauer! Auf der CD gibt es viele neue Songs, zum Großteil aus „Placebo“, aber auch ein paar Lieder aus alten Programmen. Ganz Querbeet, da finden sich Wiener Lieder, ein Bossa Nova auf Wienerisch oder ein mitreißender indischer Pop-Song von meiner Figur Mandala. Die hat für jede Lebenslage einen passenden Spruch. Mandala weiß: No brain – no headache!

Da wird sich sicher beim Publikum ein positiver Placebo-Effekt einstellen! Ja, hoffentlich keine Schein-Freude, sondern eine wirkliche Freude! Aber ob etwas funktioniert, weiß ich erst, wenn das Feedback vom Publikum kommt. Da kann ich die Sachen in meinem Kämmerchen noch so gut finden – das letzte

Termine: Burgenland-Premiere: 06.03.2015, Cselley Mühle, Oslip www.cselley-muehle.at OÖ-Premiere: 11.03.2015, Posthof, Linz, www.posthof.at SBG-Premiere: 28.03.2015, Die Bachschmiede, Wals-Siezenheim www.diebachschmiede.at NÖ-Premiere: 11.04.2015, Bühne im Hof, St. Pölten, www.bih.at Weitere Termine unter: www.nadjamaleh.com und www.facebook.com/malehnadja

In diesem Sinne: Namaste! Oberösterreicherin | 237

236-237_Nadja Maleh.indd 237

19.02.15 16:49


Foto: zur Verfügung gestelltes Pressematerial

| kultur

All you need is love Die Beatles sind selbst 45 Jahre nach ihrer Auflösung noch in aller Munde und gehören mit Sicherheit zu den erfolgreichsten und berühmtesten Bands überhaupt.

G

rund genug, um ihre Musik und die Geschichte der Gruppe im Zuge des derzeit tourenden Musicals „All You Need Is Love!“ erneut in Szene zu setzen. Es sind zwar nicht die Original-Pilzköpfe, die in der Show auftreten, dafür aber das perfekt aufeinander eingespielte Quartett „Twist & Shout“, das den Zuschauern nicht nur optisch den Eindruck vemittelt, dass John, Paul, George und

Ringo leibhaftig auf der Bühne stehen. Anhand von mehr als 30 unsterblichen Beatles-Hits erzählen sie in der preisgekrönten Show die bedeutenden Stationen der Beatles, von ihren Anfängen über den Durchbruch bis hin zur Auflösung der Band 1970. Im Mittelpunkt steht – wie soll es bei den Beatles auch anders sein – ihre Musik. Und davon gibt es ja jede Menge … Sabine Simmetsberger

IN FOBOX

All You Need Is Love! – Das Beatles-Musical Donnerstag, 19.03.2015, 20 Uhr, Brucknerhaus Kartenvorverkauf: Linz, Brucknerhauskassa, Tel.: 0732/775230, OÖNachrichten in Linz, Wels und Ried und Trafikplus-Trafiken sowie bei Ö-Ticket unter www.oeticket.com, Tel.: 01/96096

www.arabella.at

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost fünf „All You Need Is Love!-Packages“, bestehend aus einem Plakat A1, einem Flyer, einer CD zum Musical und einem Presseheft. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberösterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 24. März 2015.

Daxbacher

da spielt Kristina Wendner & Joe Daxbacher

238_All you need.indd 1

der

Frühling ! 19.02.15 16:48


kultur |

Starsolist Julian Rachlin

Foto: Beck

Einer der renommiertesten Geiger der Gegenwart, Julian Rachlin, ist mit dem English Chamber Orchestra am 26. April zu Gast im Linzer Brucknerhaus.

J

ulian Rachlin (39) musiziert mit hinreißender Verve, strahlendem Ton und einer an Souveränität kaum zu übertreffenden Eloquenz. Der Violonist und Bratschist wurde 1974 in eine Wilnaer (Vilnius, Litauen) Musiker-

familie jüdischer Abstammung geboren, die 1978 nach Österreich emigrierte. Ab 1983 besuchte Julian Rachlin das Konservatorium Wien und studierte dort Violine. Er erhielt daneben Privatunterricht bei Pinchas Zukerman. Sein erstes öffentliches Konzert gab Rachlin mit zehn Jahren. 1988 wurde ihm der „Eurovision Young Musician of the Year“-Preis verliehen. Es folgte eine Einladung von den Berliner Festspielen unter Lorin Maazel. Als jüngster Solist trat Rachlin mit den Wiener Philharmonikern unter Riccardo Muti auf. Während seiner Karriere arbeitete er mit namhaften Dirigenten in Europa und den USA – wie James Levine, Zubin Mehta oder André Previn. 2005 debütierte Rachlin mit den New Yorker Phil-

harmonikern unter Lorin Maazel in der Carnegie Hall. Eigenes Musikfestival Rachlin gründete in Dubrovnik sein eigenes Musikfestival: „Julian Rachlin and Friends“. Seit 2005 leitet er auch das Kammermusikfestival „Rachlin Presents“ im Kloster Pernegg (NÖ). Seit 1999 ist Rachlin Professor am Konservatorium Wien Privatuniversität. Mitte Juni 2014 begeisterte der Starsolist beim Stiftskonzert in Kremsmünster mit überwältigender Kammermusik, technischer Perfektion, jugendlichem Temperament mit bezaubernd lyrischem Kolorit. Guarnerius oder Stradivari Julian Rachlin spielt hauptsächlich die 1741 von Guarnerius gebaute Violine oder eine 1704 gebaute Violine von Stradivari. Am 26.04. ist Rachlin mit dem English Chamber Orchestra unter Ádám Fischer im Brucknerhaus zu erleben. Sieglinde Preidl IN FOBOX

Karten: 0732/775230 www.brucknerhaus.at

Oberösterreicherin | 239

239_julian rachlin.indd 239

19.02.15 16:48


Weinzettl & Rudle

Fotos von li. nach re.: tralala.cc, Manfred Baumann, Arnd Ötting, Johannes Zirner

Steinböck & Strobl

Klaus Eckel

Gernot Kulis

Guglwald Kabarettsommer Von 28. bis 31. Mai findet im beliebten Vier-Sterne-Superior-Hotel Guglwald im malerischen Mühlviertel ein wahres Sommerhighlight statt – ein Pflichttermin für alle Kabarettfans.

A

n vier Abenden werden den Besuchern des Guglwald Kabarettsommers vier Top-Acts der österreichischen Kleinkunstszene geboten: Weinzettl & Rudle, Klaus Eckel, Gernot Kulis sowie Steinböck & Strobl geben sich die Ehre und garantieren für unterhaltsame Abende und ausgelassene Stimmung. Dass dabei die Lachmuskeln ordentlich

strapaziert werden, steht schon jetzt fest. Um diese wieder zu entspannen, werden den Besuchern, wie es sich für das beliebte Wellnesshotel Guglwald gehört, kulinarische Leckerbissen wie köstliches Fingerfood und erlesene Weine kredenzt. Der Guglwald Kabarettsommer kann sowohl als Einzelveranstaltung, aber auch im Rahmen von ein- oder mehrtägigen

Packages inklusive Hotel- und Wellnessaufenthalt besucht werden und ist auch als Geschenk eine tolle Idee! IN FOBOX

Mehr Informationen zum Guglwald Kabarettsommer finden Sie unter www.guglwald.at. Tickets auf der Webseite oder telefonisch unter 07219/7007

Espresso con Betosi Hochklassige Musik erwartet Sie am 8. März bei „Espresso con Betosi“ im Festsaal der Landesgalerie Linz. IN FOBOX

Kartenverkauf: eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung, Restkarten ab 10:45 Uhr Eintritt: 19 Euro inkl. Konzert, Espresso und Kuchen des Café Meier, Führung durch die aktuelle Ausstellung Um Kartenvorbestellung wird gebeten: Tel.: +43 (0)732/772052200 Festsaal der Landesgalerie Linz, Museumstraße 14

Foto: @I.Reder

E

spresso con Betosi nennt sich das Konzert am 8. März, bei dem Sie Klaviertrios von Mendelssohn und Beethoven verzaubern werden. Es spielt an der Violine Tomasz Liebig, am Cello Bertin Christelbauer. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt: In der Pause wird Kuchen des Café Meier gemeinsam mit Kaffee aus gerechtem Handel serviert. Das alles kann man in den schönen Säulenhallen der Landesgalerie genießen. Ein Sonntagmorgen, der die Schönheit des Lebens feiert.

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost 2 x 2 Karten für „Espresso con Betosi“ am 8. März. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberoesterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 5. März 2015.

240 | Oberösterreicherin

240_Espressokonzert.indd 240

19.02.15 16:48


kultur |

Atemberaubende

TanzTage Die brillante Theater- und Filmschauspielerin Birgit Minichmayr wird im Linzer Posthof lesen, die Kult-Band Attwenger präsentiert ihre neue CD „Spot“ und internationale TanzCompagnien begeistern mit fantastischen Choreographien.

Fotos: Artner, Soulek, Lundquist, Preez&Jons, Sucksdorff

ATTWENGER

RUSSELL MALIPHANT COMPANY (GB) BIRGIT MINICHMAYR

S

TERO SAARINEN COMPANY (FIN)

usanne Leinonen Company: Brutalität gepaart mit überwältigender Schönheit, das ist die künstlerische Welt der Tänzerinnen aus Finnland (18.03.). Die finnische ChoreographieIkone Tero Saarinen lässt in seinem neuen Stück „Morphed“ acht Tänzer auf die Musik des Komponisten Esa-Pekka Salonen prallen und taucht tief in maskuline Gefühlswelten ein (21.03.). Für seine atemberaubende Neudeutung des Flamenco erhielt der Performer Israel Galván u. a. den New Yorker Bessie Award (10.04.). Ein Musik-Tanz-Thea-

ter über Sex, die große Liebe, Selbstliebe und den Weg dahin hat Doris Jungbauer choreographiert (14.04.). Englands Großmeister Russell Maliphant zeigt mit seiner Company am 25.04. begeisternde Duette, Trios und zeitgenössischen Tanz. Attwenger Seit 25 Jahren bringt das oberösterreichische Duo Polka und Landler, Techno und Rock‘n‘Roll, Folk und Punk, Quetschn und Schlagzeug auf die Bühne. Die Band präsentiert am 11.04. die neue CD „Spot“.

SUSANNA LEINONEN COMPANY (FIN)

Birgit Minichmayr mit musikalischer Lesung Die umjubelte Theater- und Filmschauspielerin Birgit Minichmayr wird am 15.04. aus Elfriede Jelineks „Die Erlkönigin“ lesen, begleitet von Matthias Bartolomey (Violoncello) und Clemens Zeilinger (Klavier) mit Liedern von Franz Schubert. Sieglinde Preidl IN FOBOX

Karten: 0732/781800 www.posthof.at

Die OBERÖSTERREICHERIN verlost 2 x 2 Karten für die Lesung von Birgit Minichmayr am 15.04., 20 Uhr, im Linzer Posthof. Das Gewinnspiel finden Sie auf unserer Homepage www.dieoberösterreicherin.at. Teilnahmeschluss ist der 8. April 2015.

Oberösterreicherin | 241

241_posthof.indd 241

19.02.15 16:47


JETZT BEWERBEN!

TV-HIGHLIGHTS 1 maerz.indd 4 242_LT1_1.indd

12.02.15 16:46 09:19 19.02.15


243_LT1_2.indd TV-HIGHLIGHTS 1 maerz.indd 5

19.02.15 12.02.15 16:46 09:19


STAR MOVIE KINOTIPPS

AB

19.03.

GROSSES KINO. GROSSE GEFÜHLE.

BEI STAR MOVIE

CINDERELLA

Romantik mit Lily James und Cate Blanchett

D

ie junge, in guten Verhältnissen aufgewachsene Ella (Lily James) verliert früh ihre Mutter. Trotz dieser Tragödie führt sie ein zufriedenes Leben mit ihrem liebevollen Vater, einem Großkaufmann. Darum bemüht, ihn glücklich zu sehen, heißt sie dessen neue Frau, Lady Tremaine (Cate Blanchett), nebst deren Töchtern in der Familie willkommen. Doch als Ellas Vater ebenfalls stirbt, zeigt die neue Stiefmutter ihr wahres Gesicht. Fortan lebt Ella als Dienstmädchen im eigenen Haus und wird Cinderella genannt. Abwechslung verspricht eine königliche Balleinladung, die an alle unverheirateten Damen gerichtet ist, als Brautschau des Prinzen. Ella möchte am Fest teilnehmen, ihre Stiefmutter verbietet es harsch. Das künftige Glück der jungen Frau hängt maßgeblich davon ab, ob es ihr gelingt, den Fängen Lady Tremaines zu HQWÁLHKHQ%HLHLQHUVFKLFNVDOVKDIWHQ:DOGEHJHJQXQJKDW(OODHLQHQJXWDXVVH henden, hinreißenden Fremden (Richard Madden) getroffen – den Prinzen.

AB

12.03.

BEI STAR MOVIE

THE BOY NEXT DOOR

JENNIFER LOPEZ, RYAN GUZMAN

E

inige Monate nach der Scheidung von ihrem Mann (John Corbett) ist die alleinerziehende Mittvierziger-Mutter und Lehrerin Claire (Jennifer Lopez) noch immer sichtlich mitgenommen. Eine kurze sexuelle Ablenkung bietet der attraktive Noah (Ryan Guzman): In einem schwachen Moment lässt sich Claire auf einen One-Night-Stand mit ihrem deutlich jüngeren Nachbarn ein. Für sie steht fest, dass die Sache ein einmaliges Abenteuer war, doch Noah sieht das ganz anders und entpuppt sich bald als Stalker. Immer mehr drängt er sich in Claires Leben. Dazu freundet er sich nicht nur mit mit ihrem Sohn Kevin (Ian Nelson) an, sondern lauert ihr auch in ihrer Schule auf und bedrängt sie dort. Claire wird klar, dass sie einen riesigen Fehler begangen hat, denn Noahs Obsession nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an.

244 | Oberösterreicherin

244-245_kino.indd 244

19.02.15 16:45


DIE TRAUZEUGEN AG

Comedy mit Kevin Hart und Josh Gad

AB

13.03.

BEI STAR MOVIE

JEDEN MITTWOCH GEHĂ&#x2013;RT DIE NACHT EUCH!

LADIES NIGHT

Fotos: Star Movie

W

as macht man nur, wenn man bald heiratet, aber keine Trauzeugen parat hat? Diese Frage stellt sich Doug Harris (Josh Gad) zwei :RFKHQYRUVHLQHU+RFK]HLW(UJHK|UWQlPOLFKHKHUQLFKW]XGHQHQ GLHOHLFKW)UHXQGHĂ&#x20AC;QGHQ) UGLHVHQ)DOOJLEWHV]XP*O FNHLQHHLJHQH$JHQ tur: die Trauzeugen AG. Dort vermittelt Besitzer und GeschäftsfĂźhrer Jimmy Callahan (Kevin Hart) seinen sozial oft inkompatiblen Kunden die entsprechenden Leute. Doch dieser Fall gestaltet sich besonders schwierig, immerhin sucht Doug nicht nur einen, sondern ganze sieben Trauzeugen fĂźr die Hochzeit PLWVHLQHU/LHEVWHQ .DOH\&XRFR6ZHHWLQJ 'LHODVVHQVLFK]ZDUĂ&#x20AC;QGHQXP Vorzeigemodelle handelt es sich bei ihnen allerdings nicht. Dennoch setzen Doug und Jimmy alles daran, den Hochzeitsgästen langjährige Freundschaften zwischen den sich eigentlich fremAKTUELLES den Männern vorzugaukeln. Doch FILMPROGRAMM, durch das Chaos, das sich darBEGINNZEITEN UND aufhin entspinnt, droht der ganze RESERVIERUNG 6FKZLQGHOEDOGDXI]XĂ LHJHQ

Zu viert bei Star Movie einen groĂ&#x;artigen Kinoabend verbringen â&#x20AC;&#x201C; und gratis 1 Flasche Prosecco und 4 sĂźĂ&#x;e Ă&#x153;berraschungen genieĂ&#x;en! Jeden Mittwoch fĂźr jede Gruppe von vier Frauen ab 16 Jahren. GĂźltig am Tag des Kinobesuches. Keine BarablĂśse, solange der Vorrat reicht. Unser aktuelles Kinoprogramm finden Sie in allen Tageszeitungen und unter WWW.STARMOVIE.AT.

UNTER

WWW.STARMOVIE.AT OberĂśsterreicherin | 245

244-245_kino.indd 245

19.02.15 16:45


Für Lese-Löwen

Die Glückskeks-Bande Endlich ist es soweit: Hannah und ihre Mama eröffnen ihre eigene Bäckerei. Eifrig schmiedet Hannah Pläne, wie sie der Bäckerei zum Erfolg verhelfen kann, und findet dabei auch noch die besten Freundinnen aller Zeiten.

Ab 8 Jahren Linda Chapman Egmont Schneiderbuch; € 10,30 ISBN: 978-3505135583

Leo Lausemaus – Meine schönsten Gute-Nacht-Geschichten Schöne Träume mit Leo Lausemaus! In drei wunderbaren Gute-Nacht-Geschichten rund um Leo Lausemaus geht es um neue Freunde, eine tolle Verkleidungsparty im Kindergarten und einen liebevollen großen Bruder. Ab 3 Jahren Marco Campanella Lingen; € 7,20 ISBN: 978-3945136188

Oh Schreck, ein Fleck! Schwein entdeckt beim Kirschenessen einen hässlichen roten Fleck auf seiner Rückseite. Ziege, Kuh und Schaf versuchen beim Saubermachen zu helfen. Wird es ihnen gelingen?

Ab 4 Jahren Jonathan Emmett Annette Betz; € 13,40 ISBN: 978-3219116359

DER EINGEBILDETE GOCKELHAHN Damit Omama endlich einmal der Tante Agathe einen Besuch abstatten kann, versprechen Kasperl und Seppi, die Katze, den Hund und den Gockelhahn zu füttern, die Katze zu streicheln und mit dem Hund spazieren zu gehen. Auf den Gockelhahn müssen sie ganz besonders gut aufpassen, denn der Fuchs schleicht schon seit einiger Zeit hungrig ums Haus. Der Nachmittag verläuft zwar ziemlich turbulent, aber als Omama wieder nach Hause kommt, ist – fast! – alles wieder in bester Ordnung. Alter: 3 bis 8 Jahre, Termin: ab 6. März 2015 Veranstaltungsort: Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel, Langgasse 13, 4020 Linz Preis: € 5, ermäßigt € 4,50; Infos und Karten unter: www.kuddelmuddel.at 246 | Oberösterreicherin

246_Kinder.indd 246

19.02.15 16:44


kultur |

Mühlviertel TV – Name ist Programm

MMag. Elisabeth Keplinger-Radler, Inhaberin und Geschäftsführerin

entgeltliche Einschaltung

D

er Sitz der Firma ist im Mühlviertel, die Mitarbeiter sind aus dem Mühlviertel, und die Chefin kommt auch aus dem Mühlviertel – unter dem Motto „Da ist drin, was drauf steht!“ wird jede Woche mit viel Hingabe und Leidenschaft ein regionales Fernsehprogramm für das gesamte Mühlviertel zusammengestellt. Alle vier Bezirke des Mühlviertels sind integriert und bestimmen das wöchentliche Programm. 1998 war die Geburtsstunde vom damaligen „Mühlviertler Fernsehen“. Seither

wurde der Sendebetrieb nie unterbrochen und alle Tiefen konnten durchstanden werden. Im Februar 2009 übernahm MMag. Elisabeth Keplinger-Radler den Sender und es ging stetig bergauf. Innerhalb kürzester Zeit mussten viele zukunftsweisende und wichtige Entscheidungen getroffen werden: Neue Firma, neuer Name, neues Logo, neues Sendungsdesign, neues Team, … ohne nur eine Sendung auszulassen. Außerdem wurde in ein neues Büro übersiedelt und Jahr für Jahr das Sendegebiet erweitert. „Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl und wusste, die Menschen im Mühlviertel erfreuen sich über ein regionales Fernsehprogramm und sehnen sich nach Informationen aus unmittelbarer Nähe – von dort, wo man die Gesichter, Betriebe und Orte kennt. Und genau das ist unser Erfolgsrezept: „Sehen, was vor der Haustüre los ist“. „Außerdem hat sich so eine wunderbare Region wie das Mühlviertel ein ordentliches, beständiges und qualitativ hochwertiges Fernsehen verdient“, so die Chefin MMag. Elisabeth Keplinger-Radler. Der Sender wurde nach der Übernahme durch KeplingerRadler einer richtigen Frischekur unterzogen: jünger, attraktiver und nahe dran an den Menschen. Mittlerweile ist der einzige Regionalsender für den nördlichen Teil Oberösterreichs nicht mehr wegzudenken. Mühlviertel TV hat sich in den Herzen der Menschen platziert und

erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Mit einem Mitarbeiter begonnen, zählen nun zwölf Personen zum Kernteam von Mühlviertel TV. Für jeden Bezirk gibt es eine eigene Redaktion, um Informationen aus erster Hand zu erhalten. Ein Quantensprung war auch der „Sprung auf Satellit“, wo wir nun seit über einem Jahr flächendeckend im gesamten Mühlviertel zu sehen sind. Der Sendekanal heißt BTV, wo wir uns die Sendezeit mit dem etablierten Regionalsender für den südlichen Teil Oberösterreichs, BTV, teilen. Unsere täglichen Sendezeiten sind: 08:00, 13:00 und 18:00 Uhr. Nähere Infos zum Empfang erhalten Sie auf der Homepage www.muehlviertel.tv. Darüber hinaus sind wir auch über Kabel, A1TV und im Internet zu sehen. Jeder Bericht wird archiviert und kann Jahre später noch auf unserer sehr übersichtlichen Homepage angeschaut werden. „Ich freue mich wirklich, dass mein Konzept so aufgegangen ist – gerade in der heutigen Zeit, wo überall gespart werden muss und das Marketingbudget in vielen Firmen als Erstes gekürzt wird, macht es noch mehr stolz, dass wir uns so erfolgreich am Markt halten“, erklärt MMag. Elisabeth Keplinger-Radler, die vor Kurzem auch Mutter geworden und derzeit in Karrenz ist. „Ich bedanke mich bei allen, die uns ihr Vertrauen schenken und vor allem bei meinen Mitarbeitern, die sich jede Woche bemühen, ein attraktives Fernsehprogramm zusammenzustellen, damit ich mich um mein Baby kümmern kann. Man merkt einfach, dass sie alle Mühlviertler sind und das Verständnis für die Region und deren Menschen aufbringen.“ Oberösterreicherin | 247

247_Mühlviertel TV.indd 247

19.02.15 16:43


Fotos: shutterstock

| buchtipps

Buchtipps

Der Marsianer

Ein Bild von dir

Mein Weg zu dir

Der Astronaut Mark Watney ist auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden: Als einer der ersten Menschen in der Geschichte der Raumfahrt betritt er den Mars. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm.

Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll. Hundert Jahre später: Liv trauert um ihren Mann David. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern.

Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben, doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein.

Andy Weir Heyne; € 15,50 ISBN: 978-3453315839

Jojo Moyes Rororo; € 15,50 ISBN: 978-3499269721

Nicholas Sparks Heyne; € 10,30 ISBN: 978-3453408647

248 | Oberösterreicherin

248-249_buchtipps.indd 248

19.02.15 16:42


buchtipps |

Orange is the New Black: Mein Jahr im Frauenknast Piper Kerman lebt glücklich mit ihrem Verlobten in Manhattan, als ihr eine Jugendsünde zum Verhängnis wird. Das Gericht verurteilt sie zu einer 15-monatigen Haftstrafe, und Piper tauscht Designeroutfits und Loft gegen orange Häftlingskleidung und eine Zelle in einem Frauengefängnis. Über die Zeit dort schreibt sie ohne Selbstmitleid, humorvoll und sehr unterhaltsam.

Piper Kerman Rororo; € 10,30 ISBN: 978-3499628801

Die Sache mit dem Glück Bartholomew hat immer bei seiner Mutter gelebt. Als sie stirbt, muss der 39-Jährige plötzlich allein zurechtkommen. Beim Aufräumen ihres Schlafzimmers findet er einen Brief von Richard Gere: Darin ruft der Hollywoodstar zum Boykott der Olympischen Spiele in Peking auf, wegen Tibet. Daraufhin beschließt Bartholomew, dem Schauspieler Briefe zu schreiben.

Matthew Quick Kindler; € 19,50 ISBN: 978-3463400846

Selbstporträt mit Flusspferd

Der Sohn

und mit der Trennung von Judith kommt er nicht klar. So übernimmt er in Professor Behams Garten die Pflege eines Zwergflusspferds: Es isst, gähnt, taucht und stinkt und bestimmt den Rhythmus seines Sommers. Dann ist da noch Aiko, die 27-jährige Tochter des Professors. Was, wenn das Flusspferd einen Platz für den Winter gefunden hat? Und Aiko zurückgeht nach Paris?

Sonny Lofthus sitzt im modernen Hochsicherheitsgefängnis Staten in Oslo. Seine kriminelle Karriere begann, als sein Vater Ab sich das Leben nahm. Ab Lofthus war Polizist. Kurz vor seinem Tod gestand er, korrupt gewesen zu sein. Dieser Verrat zerstörte Sonnys Leben. Jetzt, viele Jahre später, hört er von einem Mitgefangenen, dass alles ganz anders gewesen ist. Sonny will Rache. Er flieht aus dem Gefängnis, denn die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen büßen ...

Arno Geiger Hanser; € 20,50 ISBN: 978-3446247611

Jo Nesbø Ullstein; € 23,70 ISBN: 978-3550080449

Selbstmarketing für Schüchterne Nicht jeder steht von Natur aus gerne im Rampenlicht. Doch es ist heute wichtiger denn je, sich gut präsentieren zu können – gerade weil Arbeitsplatzwechsel und Selbstständigkeit im Berufsleben zum Normalfall geworden sind. Die Folge: sich ins Gespräch zu bringen und zu verkaufen, das wird von jedem erwartet. Wie gehen schüchterne, introvertierte oder hochsensible Menschen mit diesem Druck am besten um?

Susanne Hake Redline; € 17,50 ISBN: 978-3868815504

Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte Eine lebenslustige Nonne, die von ihrem Orden für verrückt erklärt wird. Ein Spieler, der sich nur innerhalb seiner vertrauten Spielwelt therapieren lässt. Eine Frau, die vergisst, dass sie verheiratet ist – und ihren Ehemann für einen Serienkiller hält. Der Psychiater Peter Teuschel erzählt einfühlsam und mit überraschenden Wendungen von den Untiefen der menschlichen Psyche.

Peter Teuschel Ullstein extra; € 15,50 ISBN: 978-3864930263

Oberösterreicherin | 249

248-249_buchtipps.indd 249

19.02.15 16:42


Look into my life von Uschi Fellner

Ich liebe Geschenke. Vor allem jene, die man problemlos versteht und problemlos umtauschen kann.

Mein neuer Lieblingssatz ist: „Piepse Nudeln kaputt“. Die Frage ist: Wer oder was geht kaputt? ie Lesen S ers elln Uschi F uf Blog a www. roeste dieober in.at reicher

Schreiben Sie mir Ihre Meinung: uschi.fellner@bundeslaenderinnen.at

Foto: Susanne Spiel, Styling: Mariana Hiebl

J

ede Familie hat ein Mitglied, das gefürchtet ist. Bei uns ist es der „Geschirrschenker“. Droht dieser ansonsten liebenswerte Mensch durch die Frage „Sag, was wünschst du dir denn zum Geburtstag?“ an, dass er demnächst auf den Plan tritt, macht sich innere Unruhe breit. Wie sag ich ihm sehr höflich, dass ich mir lieber nix von ihm wünsche? Da der Geschirrschenker zu meinem Geburtstag wieder erbarmungslos zugeschlagen hat, habe ich die letzten Tage damit verbracht, eine unverständliche Gebrauchsanweisung zu studieren. Unverständlich, weil der Geschirrschenker ein Kosmopolit ist, der vor allem im Ausland an seine Lieben (und primär an mich) denkt. Wenn ich die Bilder auf der Packung richtig deute, habe ich einen Nudelkocher bekommen. Ein Ding, das man ins kochende Wasser zu den Nudeln legt und das Geräusche abgibt, wenn die Nudeln weich sind. Sehr aufmerksam. Das Besondere an dem Kocher ist, dass er nur in China und Polen erhältlich sein dürfte, da die Gebrauchsanweisung nur in Chinesisch und Polnisch verfasst wurde, sowie in einer Mischform, die einen tapferen Versuch der deutschen Übersetzung erkennen lässt: „Nähme Kocher aus die Packung jetztda!“, lese ich und frage mich seit 96 Stunden, was mit „jetztda!“ gemeint ist. Sofort? Gefälligst? „Drücke Tasta grüne Knopf“. Das könnte „Drücken Sie die Taste“ oder „Drücken Sie die Pasta“ oder „Machen Sie doch, was Sie wollen“ heißen, es gibt nämlich keinen grünen Knopf. Mein Lieblingssatz ist: „Piepse Nudeln kaputt“. Ich deute ihn so, dass der Kocher piepst, wenn die Nudeln gar sind. Oder auch, wenn sie nicht mehr zu retten sind. Oder geht man selbst kaputt, wenn‘s piepst? Der letzte, nur in Polnisch verfasste, Satz heißt nämlich: „Nie wolno produkto do wody!“, was laut Handbuch „Polnisch für Anfänger“ heißt: „Gerät nie in Wasser eintauchen!“. Umtauschen wäre eine Möglichkeit. Ich habe schon einmal ein Präsent des Geschirrschenkers umgetauscht, eine 1,50 Meter hohe, dickbauchige Vase, die er mir mit den Worten übermittelte, ich könne sie jederzeit problemlos umtauschen. Da ich damals nicht die Kraft aufbrachte, eine Lagerhalle zu bauen, um die Vase dort unterstellen zu können, wollte ich sie problemlos umtauschen. Der Verkäufer des Geschäftes, vor das der Lastwagen rollte, den ich organisieren musste, um die Vase umtauschen zu können, bot mir in freundlichem Koreanisch eine Vase gleichen Ausmaßes in einer anderen Farbe an. Ich lehnte ab, weil mir die Farbe herzlich egal war und ich etwas KLEINES wollte und erhielt darauf problemlos einen Gutschein über eine Vase gleichen Ausmaßes, da es in diesem Geschäft nichts anderes gibt als 1,50 Meter hohe koreanische Vasen. Froh sehe ich dem Tag entgegen, an dem der Gutschein problemlos verfällt. Und dem Tag, an dem der Geschirrschenker Geburtstag hat. Hätte da eine liebe Idee. Problemlos umtauschbar. Falls die Gebrauchsanweisung verrät, wie man das Geschenk überlebt.

250 | Oberösterreicherin 250_Uschi_Kolumne.indd 250

26.02.15 09:30


Bemühen wir uns andere zu unterstützen, so werden wir gemeinsam „wachsen”.

© Verlag Oups

Bücher und andere liebe Dinge, die ein Lächeln auf die Lippen zaubern …

Alles über die zauberhaften Neuerscheinungen finden Sie unter: www.oups.com VERLAG OUPS Liebenswerte Gedanken für eine lebenswerte Welt.

Oups.indd 1

19.02.15 17:59


ESCADA ESCADA S P O R T

SPRING/ SUMMER 2015

g e ö f f n e t : M o – F r : 9 . 3 0 – 1 8 U h r, S a : 9 . 3 0 – 1 3 U h r B i s m a r c k s t r a ß e 3 , Te l . 0 7 3 2 / 7 7 0 8 3 8 M O D E H A U S

U4_Armani.indd 1

19.02.15 18:00

Profile for Bundesländerinnen

Ausgabe maerz kl  

Ausgabe maerz kl