__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

c i h C n a e l C

Österreichische Post AG, MZ02Z032209M, Tirolerin Verlags GmbH, Brunecker Straße 3, 6020 IBK

© Shutterstock

März 2020 31. Jahrg. € 3,90

EN , B E L G I T L , NACHHA IERT WOHNEN ES S EN REDUZ I N E G T BE W US S


Platz für alle. Qualität für Sie. Am besten in Gesellschaft.

föger wohnen ©

einrichtungshaus-foeger-tirolerin-februar2020.indd 1


Die gute Küche. Die beste Küche. Natürlich bei Föger. GRÖS ST TEAM E 7 AUSST ELLUN G WE ÖSTER STREICH S

Irrtum sowie Satz- & Druckfehler vorbehalten. Maßeinheiten sind Circa-Angaben. Preise sind Abholpreise.

„ ab 1.39�,–

Erle / 90 � 140 cm TEAM 7 yps Tisch in verschiedenen Holzarten und Größen erhältlich

Mit Team 7 bringen Sie Naturmöbel in Ihr Dahoam! Höchste Qualität, nachhaltige, heimische Produktion und tolles Design zeichnen diese Möbel aus. Serdal Tekcan Föger Einrichtungsexperte

ab 2.29�,–

Erle / Stoff / 144 cm TEAM 7 yps Bank in verschiedenen Bezugsmaterialien, Hölzern und Ausführungen erhältlich

föger küchen ©

Einrichtungshaus Föger Bundesstraße 1, 6405 Telfs/Pfaffenhofen, +43 (0) 5262 6905, www.foeger.at

14.02.20 12:36


Dr. PfeiffenbergerstraÃ&#x;e 3 | 6460 Imst | Tel.: 05412 / 66 759

WWW.PREGARTNER-FASHION.AT

PREGARTNER FASHION


„Schenken wir uns ab sofort immer halb volle Gläser ein. Ich bin optimistisch, dass das gelingen kann.“

Ü

berraschung! Heute früh sprang ich beherzt über meinen Schatten und schlug richtig zu. Farbenmäßig, mein Make-up betreffend. Normalerweise sieht die „Business-Uschi“ so aus: kaum Grundierung (macht nämlich älter, wenn zu viel), ausgiebig Wimperntusche und etwas nudefarbener Lipgloss. So. Und da stand ich nun vor dem Spiegel und etwas in mir rief: „Ver. Änder.Ung!“ Tollkühn griff ich in die Lade, wo der rote Lippenstift ein kontaktarmes Dasein fristet. Einmal benutzt und gleich wieder abgewischt. Zu rot, zu laut und überhaupt. Meine Wimpern waren noch nicht getuscht, gut so. Ich platzierte nur einen Hauch von Schwärze auf die äußersten Wipfel. Und dann malte ich meine Lippen so richtig knallrot aus, mattierte kurz, jetzt die zweite Schicht. Einmal noch abpressen, danke. Sollte halten für den Rest des Tages.

M

it Pessimisten ist das so eine Sache. Die Eingefleischtesten ihrer Sorte sehen sich selbst als reflektierte Realisten, was die Kommunikation bisweilen sehr schwierig macht. Auch die strategisch ausgefeiltesten Überzeugungsstrategien eines Optimisten können da recht schnell an ihre Grenzen stoßen. Wer meint, das Leben sei gemein und man selbst sei ihm und seinen tückischen Attacken schonungslos ausgeliefert, hat wenig Lust auf heile Welt und „Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende“-Zitate. Auch wenn Optimisten noch so motiviert und guter Dinge versuchen, Pessimisten reinen Wein bezüglich der Sonnenseiten des Lebens einzuschenken, bleibt deren Glas immer halb leer. Da ich mich selbst zu der Fraktion Optimist mit realistischen Einflüssen zähle, ist mein eigenes Glas immer halb voll. Außer, es befindet sich guter Wein

darin, dann ist es relativ schnell leer. Aber das ist ein anderes Thema. Wir haben uns in dieser Ausgabe Realisten, Optimisten und Pessimisten gewidmet und hinterfragt, warum manche Menschen lieber aus halb leeren Gläsern trinken, während andere auf der Butterseite des Lebens dahinzugleiten scheinen. Unser Fazit: Optimismus kann man durchaus lernen. Es ist nicht ganz leicht, die gedankliche Negativspirale zu durchbrechen, aber es ist möglich. Weil wir selbst entscheiden, was wir denken. Und sich unsere Gedanken massiv auf unsere Befindlichkeit und den Verlauf unseres Lebens auswirken. Hören wir also endlich auf zu grübeln und schenken wir uns ab sofort immer halb volle Gläser ein. Ich bin optimistisch, dass das gelingen kann!

„Ohoo!“, begrüßte mich die erste Kollegin. „Haben wir heute noch was Schönes vor?“ Hm, naja, wie immer halt. „Schaut cool aus“, sagte sie schon halb im Gehen, „solltest du öfter tragen!“ Fazit nach vier Stunden rotem Lippenbekenntnis im Büro: Die Frauen fanden’s gut. Die Männer reagierten gar nicht oder mit einem risikoarmen „Schaust irgendwie verändert aus heute“. Einer, nämlich meiner, verstieg sich zur besorgten Frage: „Ist dir schlecht? Du bist so blass ...“ Ich vermutete bei ihm schon immer eine individuell auftretende Form der Farbenblindheit. Stil ist, wenn man trotzdem lächelt. Und wenn man sich nicht festlegen lässt. Der März ist zum Experimentieren da, finde ich. Und eine Frau hat nicht nur ein Gesicht! Herzlichst Ihre

Mein Rote-Lippen-Experiment

USCHI FELLNER

Herausgeberin von look! und den Bundesländerinnen-Magazinen

6

KATHARINA ZIERL

Geschäftsführerin, Chefredakteurin TIROLERIN

„Stil ist, wenn man trotzdem lächelt. Und wenn man sich nicht festlegen lässt. Eine Frau hat nicht nur ein Gesicht.“

© Stefan Joham, Birgit Pichler

Reiner Wein, halbvolle Gläser


Visit us at mey.com

PRETTY GERMAN:

OBEN OHNE

KO M P RO M I S S E .

N a ch h a lt i g p ro d uzie r te Li n g e r ie vo n M ey.

333_Steirerin_0320_210x280_MEY_Damenmotiv_1.indd 1

17.01.20 13:48


IMPRESSUM Medieninhaber & Herausgeber Tirolerin Verlags GmbH Brunecker Straße 3, 6020 Innsbruck 0512 / 55 16 00-0 Fax 0512 / 55 16 00-41 00 office@tirolerin.at

118

Geschäftsführung Mag. Andreas Eisendle Mag. Katharina Zierl Mag. (FH) Mario Jordan Herausgeberin Uschi Pöttler-Fellner Chefredakteurin Mag. Katharina Zierl Assistenz der Geschäftsführung Nicole Möller Martha Strickner Redaktionsteam Mag. Sarah Strigl Ulrich Ringhofer Elisabeth Probst, BA Redaktionskontakt 0512 / 55 16 00-55 80 redaktion@tirolerin.at

56

Anzeigenleitung Mag. (FH) Mario Jordan

Anzeigenkontakt 0512 / 55 16 00-55 70 anzeigen@tirolerin.at Anzeigen BL Marena Kopic, Sabine Gallei Lektorat MMag. Maria Oberhofer Mag. Dr. Melanie Knünz Grafik Corina Spiegl (Leitung) Barbara Schattanek Bianca Steinacher, Eva Stern Cheryl Kapferer, Ines Meßnart Abo-Verwaltung 0512 / 55 16 00-15 09, abo@tirolerin.at

17

MENSCHEN

18

BERGFEX

Die April-Ausgabe erscheint am 3. April. www.tirolerin.at /tirolerindieillustrierte /tirolerin_die_illustrierte Informationen zur Offenlegung gem. § 25 MedienG können unter www.tirolerin.at/info/offenlegung abgerufen werden. Weitere Infos zum Datenschutz sind unter https://www.tirolerin.at/info/ datenschutz-und-cookies/ abrufbar.

© Shutterstock

Alpinist Stephan Keck im Interview

27

STYLE

28

GLAMOUR PUR Die schönsten Kleider am Wirtschaftsball

47 BEAUTY 48

HAUT REIN! So wappnet sich unsere Haut für den Frühling

Druck Walstead NP Druck Gesellschaft m.b.H. Vertrieb Presse Großvertrieb Austria Trunk GmbH, 5081 Anif

COVERFOTO

59 GESUNDHEIT 72

BYE, DETOX ... Warum Pretox das neue Entgiften ist

76

STARTSCHUSS Gehen Sie mit uns beim diesjährigen Frauenlauf an den Start

79 GENUSS 8

80

CIAO BELLA! So kocht Neapel!

89 WOHNEN 100 WELCOME HOME Monumental und Geometrisch: So lebt es sich im Brutalismus

117 LEBEN 118

FEMALE POWER Eine Geschichte der Emanzipation

© Shutterstock (5), TIROLERIN/Probst

Anzeigen Daniela Mallaun Ursula Meyer, Gerti Christler Mag. Bettina Huber Anton Weithas Ferdinand Freninger


162

136

156 135 BUSINESS

177 KULTUR

136 KEEP ON SMILING

178 ALL-ERLEI

Warum Optimismus der Schlüssel zum Erfolg ist

151 FREIZEIT 156 AMORE MIO Neapel ist eine Reise wert

162 ÜBER DEN WOLKEN Hoch hinaus ging es bei unserer TIROLERIN-Challenge

So sieht kosmische Kunst aus

187 SOCIETY 188 AUFS PARKETT Der Tiroler Wirtschaftsball 2020

199 FIRST CLASS 200 NEUE IKONE 23 Reasons in Wattens

9

72


Online

TIROLERIN

Online

Lust, auch auf unserer Website, auf Facebook oder Instagram vorbeizuschauen? Es lohnt sich!

BLOGGERINNEN LIEBEN DIE TIROLERIN In ihrem Mamablog Oliviabella (oliviabella.at) nimmt sich die Tirolerin Hannah Linda kein Blatt vor den Mund und begeistert mit ihren Berichten über die wunderschönen, aber auch chaotischen Momente des Mamaseins Tausende Fans. Auch auf Instagram (o_liviabella) erntet die Mama der kleinen Olivia mit ihren Bildern viel Zuspruch von ihren mehr als 20.000 Followern. Die TIROLERIN ist für Hannah ein „Kurzurlaub“, wie bei ihrem letzten Posting klar wurde. Sie sind ebenfalls Bloggerin oder Blogger? Schicken Sie uns ein Bild mit der TIROLERIN an sarah.strigl@tirolerin.at, posten es auf Ihrer Seite und schreiben Sie uns, was Sie mit unserem Magazin verbindet. Das schönste Foto wird auf dieser Seite veröffentlicht!

Geschaf f t ist geschafft! Wir haben unseren ersten Dreitausender erklommen. Nicht etwa wörtlich genommen – vielmehr im Sinne einer virtuellen Realität. Seit Februar darf sich unser Instagram-Account über 3.000 Follower freuen. Wir freuen uns, hoffen auch weiterhin auf viel Zuspruch und bedanken uns besonders bei all unseren Leserinnen und Lesern!

Aktuelle News, tolle Bilder, bewegte Eindrücke: Unser Team ist regelmäßig auf den beliebtesten Events Tirols unterwegs! Tauchen Sie auf unserer Website in die bunte Welt der Society ein und überzeugen Sie sich selbst von der vielseitigen Veranstaltungsszene des Landes. Diesmal entführen wir Sie online auf eines der beliebtesten Events des Jahres – den Tiroler Wirtschaftsball. Alle Impressionen unter: www.tirolerin.at/fotogalerie

www.tirolerin.at

Auf unserer Website verlosen wir regelmäßig hochwertige Gewinne für unsere Leserinnen und Leser. Diesmal mit dabei: das nagelneue Parfum „Flor del Sol“ von Escada. Mitmachen lohnt sich! Nähere Infos unter: www.tirolerin.at/aktuellegewinnspiele

/tirolerindieillustrierte

10

/tirolerin_die_illustrierte

© TIROLERIN/Strigl, Privat, Hersteller

SMELLS LIKE MORE

Bilder, die bewegen

FOLGEN SIE UNS:

3.000 Mal Danke!


DER NEUE ŠKODA

KAMIQ MONTE CARLO

Sparen Sie mit dem attraktiven 125-Paket bis zu 800,– Euro. Wir feiern 125 Jahre Erfolgsgeschichte und Sie bekommen die Geschenke. Meister im Großstadtdschungel: das ist der neue KAMIQ Monte Carlo. Er besticht durch kontrastreiches Design und robuste Eleganz. Die schwarze Dachreling und die serienmäßigen Voll-LED-Heckleuchten mit animiertem Blinker definieren wahre Sportlichkeit. Der unverwechselbare Mix aus Schwarz, Rot und Carbon-Dekoreinlagen schafft ein Interieur, das seinesgleichen sucht. Symbolfoto. Stand 5.2.2020. Alle angegebenen Preise sind unverb., nicht kart. Richtpreise inkl. NoVA und 20% MwSt. Die 125 Jahre Jubiläums-Pakete sind streng limitiert und gelten für KAMIQ Neubestellungen; gültig ab Kaufvertrag-/Antragsdatum 2.12.2019 bis 30.6.2020 bzw. solange der Vorrat reicht. Monte Carlo ist eine eingetragene Marke von Monaco Brands. Details bei Ihrem ŠKODA Berater oder unter www.skoda.at.

Verbrauch: 5,1–7,4 l/100 km. CO2-Emission: 101–167 g/km. skoda.at

facebook.com/skoda.at

KAMIQMC_125Jahre_210x280_Bundesländerinnen.indd 1

youtube.com/skodaAT

instagram.com/skodaAT

05.02.20 13:50


Lieblinge der Redaktion

SUNSHINE 1

Diese sonnigen Key-Items stimmen uns schon jetzt auf den bevorstehenden Frühling ein!

7

3

LEICHTES SPIEL. Dessous-Set von Mey, P. a. A.

8 4

2 6

5

1. Mini-Bag von JS by Julia Skergeth, € 190,– 2. Mango-Shine-Labello von Nivea, € 1,99 3. Kleid von Madeleine, € 249,95 4. Bikini von Calzedonia, € 55,– 5. Vase von Depot, € 7,99 6. Schaukelpferd von Steinwender, € 290,– 7. Eau de Toilette „Nivea Sun“, € 29,90 8. Baobab-Duftkerze, € 16,– 12

© Hersteller

SONNIG. Shirt „Tiroler Sonnenschein“ von Tirol Shop, € 29,90


Julia W. „Mein Platz für SHOPPING im Herzen von Innsbruck“

Merci! 10 JAHRE 10 JAHRE KAUFHAUS TYROL NEU & ÜBER 100 JAHRE HANDELSTRADITION 01_KHT_tirolerin_280x210_20200220.indd 1

20.02.20 18:06


Wissen

Die Wiener Zeitung ist die älteste heute noch erscheinende Zeitung der Welt. Es gibt sie seit 1703.

STIELFRAGE. Das pinke Knöterichgewächs Rhabarber zählt in Europa als Gemüse, in den USA dagegen als Obst.

RAFFINIERT.

ALTPAPIER.

Die Farbe des Eiffelturms wird von unten nach oben hin heller. So wirkt das Pariser Wahrzeichen größer.

UNGLAUBLICH, ABER

WAHR

Die TIROLERIN hat für Sie Skurriles, Überraschendes und Bemerkenswertes aus der ganzen Welt zusammengetragen.

SILENCIO. Die Nationalhymne von Spanien, die „Marcha Real“, ist eine der wenigen in Europa, die keinen Text hat.

CANDYSHOP. In Singapur darf gewöhnlicher Kaugummi nur gegen Vorlage des Ausweises verkauft werden.

© Shutterstock

GIGANTISCH.

Die Zunge eines Blauwals wiegt mehr als ein Elefant und bietet flächenmäßig Platz für eine Fußballmannschaft.


SICHERN SIE SICH € 1.800,– BONUS* AUF DEN BMW 530e UND BMW 530xe xDRIVE PLUG-IN HYBRID UND WEITERE ELEKTRIFIZIERTE MODELLE.

www.unterberger.cc www.unterberger-denzel.bmw.at Unterberger Denzel Innsbruck Griesauweg 32, 6020 Innsbruck Telefon 0512/33435 info@unterberger-denzel.bmw.at

Unterberger St.Johann Anichweg 1, 6380 St. Johann/T. Telefon 05352/62389 office.stj@unterberger.bmw.at

Unterberger Kufstein Endach 32, 6330 Kufstein Telefon 0 53 72/69 45 info@unterberger.cc

BMW 530e und BMW 530xe: 185 kW (252 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 1,4 l bis 1,7 l/100 km, CO2-Emissionen von 32 g bis 39 g CO2 / km, Stromverbrauch von 19,8 bis 24,4 kWh / 100 km. Angegebene Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte ermittelt nach WLTP. * Diese Aktion ist gültig für den BMW 530e und BMW 530xe xDrive und BMW Plug-in-Hybrid Neuwagen und Vorführwagen mit Kaufvertragsabschluss von 09.12.2019 bis 31.03.2020 und Auslieferung bis 31.03.2020. € 1.800,– Bonus inkl. Ust. für Plug-in Hybrid Modelle.

Freude am Fahren

Symbolfoto

DIE ZUKUNFT IST ELEKTRISIEREND.


Die Job-Plattform fĂźr Tirol.

jobs.tt.com Die erste Adresse fĂźr Lehrlinge.

tt jobs jobs.tt.com


MENSCHEN „Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“ Demokrit (griechischer Philosoph)

Frauen von Welt Weltfrauentag 2020

© Shutterstock

Eigentlich sollten wir uns den 8. März jedes Jahr dick im Kalender markieren, denn dann ist wieder unser Tag! Der Internationale Frauentag wurde ursprünglich als globaler Kampftag der Frauen in Bezug auf das Frauenwahlrecht verstanden. Er wurde bereits vor 110 Jahren bei der 2. Internationalen Frauenkonferenz in Kopenhagen ins Leben gerufen. Seither hat er Anfang März seinen festen Platz unter den Welttagen. Grund zum Feiern gibt es am Weltfrauentag allemal, denn seit 1910 hat sich einiges getan, was die Stellung und Rechte von Frauen in der Gesellschaft betrifft. Wir haben die wichtigsten Meilensteine der Frauenbewegung gesammelt. Mehr dazu lesen Sie auf Seite 118. Doch wir wollen die Errungenschaften der Kämpferinnen nicht nur zum Frauentag wertschätzen, sondern widmen ihnen eine ganze Reihe in der TIROLERIN. Die erste Folge gibt’s auf Seite 121.

© Tourismusschulen am Wilde

Auf Initiative der Schülersprecher der Tourismusschulen Am Wilden Kaiser wurde eine tolle Idee in eine gute Tat umgesetzt. Um den Valentinstag konnte man ein Kärtchen für eine nette Grußbotschaft und eine rote Rose erwerben. 366 Rosen wurden dann an die jeweiligen Empfänger im ganzen Schulhaus verteilt. Sowohl Schülern als auch Lehrern wurde so viel Freude bereitet. Ganze 1.300 Euro konnten so an das Frauenberatungszentrum St. Johann in Tirol, vertreten durch Obfrau Mag. Renate Magerle, übergeben werden.

n Kaiser

FÜR DEN GUTEN ZWECK


Menschen

ARE CALLING Alpinist Stephan Keck im Gespräch über Leidenschaft, Risiko und die Liebe zur Natur. Text Sarah Strigl Fotos Stephan Keck Bergkult

18

© Keck Fabio/Bergkult

THE MOUNTAINS


Menschen

N

aturliebhaber, Bergführer, Extremalpinist: Stephan Keck hat seine Liebe zu unberührten Weiten zum Beruf gemacht. Seit Jahren ist der gebürtige Tiroler am liebsten in Gebieten unterwegs, die andere nur von Bildern kennen. Seine Reisen führten den 46-Jährigen mitunter auf den Mount McKinley, in die Sahara und auf den Mount Everest. Mit der TIROLERIN hat Keck über seine vielseitigen Eindrücke und Erlebnisse gesprochen und verraten, was man in Zukunft noch von ihm erwarten darf.

Was war Ihr größter alpiner Erfolg? Das war auf jeden Fall die Überschreitung des Mount McKinley in Alaska auf Skiern. Eine unglaubliche Tour, die mir sehr viel abverlangt, mich aber auch bereichert hat! Sind Sie schon einmal in brenzlige Situationen gekommen? Was ist schon eine brenzlige Situation? Für den einen ist es schon grenzwertig, auf einer Fähre ohne Rettungsboot zu fahren, und der andere denkt sich immer noch nichts, wenn er an der türkischen Grenze zu Syrien von schwer bewaffneten Polizisten mitgenommen wird. 

© Andreas Ehrensberger

POWDER. Stephan Keck bei der Abfahrt des Mehlsacks am Arlberg

© Andreas Ehrensberger

TIROLERIN: Wie sind Sie zum Bergsteigen gekommen? Stephan Keck: Ich bin in Tirol aufgewachsen und war schon als Kind regelmäßig mit meinen Eltern in den Bergen unterwegs. Wandern und Skifahren begeisterten mich schon in jungen Jahren. Mit der Zeit wurden die Gipfel dann immer höher und schwieriger. Mit 25 habe ich mich schließlich dazu entschlossen, meinen Handwerkerberuf aufzugeben und Bergführer zu werden. Wurde Ihnen die Liebe zum Alpinismus zum Teil in die Wiege gelegt? Nein, das denke ich nicht. Es ist eher die Verbundenheit zur Natur und zur Urbelassenheit, zu den Wegen abseits der Menschenmassen. Früher bin ich oft in die Berge gegangen, um Ruhe zu finden. Daher kam meine Motivation, als Bergführer zu arbeiten.

19


© Stephan Keck

Menschen

UNBERÜHRTE WEITEN. Das Lager II auf dem Weg zum Gipfel des Ama Dablam in Nepal

Ich habe keine hohe Sensibilität für prekäre Situationen, was es relativ einfach macht, auf Projekte zuzugehen. Ich bin grundsätzlich positiv auf Situationen eingestellt, egal ob beim Bergsteigen oder beim Besuchen von Krisenregionen. Während meiner Tour über den Denali kam ich bei minus 45 Grad Celsius in einen Schneesturm mit Böen, die eine Spitzengeschwindigkeit von 180 Stundenkilometern erreichten. Bei einer meiner Everest-Besteigungen erlebte ich einen Gletscherspaltensturz. Egal mit welcher Situation ich bis jetzt konfrontiert war, es ist für mich bis jetzt immer alles gut ausgegangen. Haben Sie den Wunsch, immer extremere Touren zu gehen? Ja! Als die Kinder noch klein waren, hatte ich eine Phase, in der ich Umkehrpunkte und Grenzen für mich definierte. Ich schränkte meinen Egoismus, Ziele zu erreichen, bewusst ein. Damals machte mich das glücklich, weil ich zumindest einen Teil meines Lebens etwas verantwortungsbewusster führte. Heute blicke ich auf ein Leben vieler Extreme zurück, habe viele Freunde verloren und habe inzwischen nicht mehr das Gefühl, dass ich mich von irgendetwas bremsen oder aufhalten lassen soll. Das heißt nicht, dass ich ausschließlich Extremtouren suche. Ich lasse mich aber nicht mehr von Gefährlichkeit, Ausgesetztheit oder Risiko einschränken. Lernt man vom Bergsteigen fürs Leben?

© Andreas Figl

UNIKAT. Stephan Keck weiß um seine spezielle Verbindung zur Natur.

20


Ich habe keine hohe Sensibilität für prekäre Situationen. Stephan Keck

Man lernt eine gewisse Disziplin und Härte sich selbst gegenüber und erlangt die Fähigkeit, zu improvisieren und auch in ausweglosen Situationen Lösungen zu finden. Das kann durchaus auch im normalen Leben nützlich sein. Natürlich braucht man die richtige Grundeinstellung, um sich körperlich und mental freiwillig Stunden, Tage oder Wochen zu verausgaben. Sie waren schon mehrmals auf dem Mount Everest. Was halten Sie von der momentanen Entwicklung, bei der immer mehr Menschen versuchen, den Gipfel zu erklimmen? Ich habe einen sehr individuellen Standpunkt dazu. Die Besteigung des Everest auf dem Normalweg ist längst keine Sensation mehr. Niemand aus Presse und Medien hat sich für meine letzte Expedition dorthin interessiert. Der Everest ist ausgelutscht, langweilig, unsensationell, möchte man meinen. Die Bilanz von 16 Toten innerhalb einer Saison änderte das schwindende Interesse am höchsten Berg der Welt schlagartig. Plötzlich glaubte jeder, Experte zu sein, sich eine Meinung über den vermeintlich verheerenden Massentourismus am Everest bilden zu dürfen. Meiner Ansicht nach ist diese Entwicklung aber absolut nichts Neues, und meine Eindrücke sind zum Teil komplett anders, als sie in der Presse dargestellt werden. Für mich war es schon vor meiner letzten Expedition klar, dass ich am Everest nicht alleine sein werde. 

INNENARCHITEKTUR | DESIGN & HANDWERK | MÖBELWERKSTÄTTE

Gewerbeweg 3 | 6263 Fügen | Tirol | +43 5288 62215 wohndesign@freudling.at | www.freudling.at Mo - Fr 8:30 - 18:00 | Sa 9:00 - 13:00 Uhr und nach Vereinbarung


© Stephan Keck

© Keck Fabio/Bergkult © Fotohinweis

Warum auch, wir sind in den Alpen nichts anderes gewohnt. Menschenschlangen, überfüllte Hütten, Personen, die weder die Qualifikation noch die körperliche Voraussetzung haben, um auf hohe Berge zu gehen. Mehr als 16 Tote pro Saison sind am Mont Blanc ganz normal. Dasselbe gilt für Großglockner, das Matterhorn, den Eiger und den Ortler. All diese Berge sind Anziehungspunkte für tausende Bergsteiger. Es spielen sich Dramen ab und Menschen sterben, es sind viel zu viele Leute unterwegs. Alpinismus hat zum Teil nichts mehr mit Natur und Freiheit zu tun, es ist nur ein Wettlauf. Kleinste Fehler können fatal enden, und ja, ein Fehler am Everest ist mit großer Wahrscheinlichkeit tödlich. Sie waren bereits auf allen sieben Kontinenten und in mittlerweile 62 Ländern unterwegs. Wie viel bekommen Sie auf Ihren Touren von Kultur und Leuten mit? Anfangs relativ wenig, da ich ausschließlich zum Bergsteigen unterwegs war und ich sehr zielorientiert alpine Touren verfolgt habe. In den letzten Jahren hat sich das komplett gewandelt. Ich habe nach wie vor meine alpinistischen Ziele, bin aber Kultur und Menschen viel nähergekommen. Es ist inzwischen so, dass einige meiner fotografischen Reisen primär kulturellen oder menschlichen Hintergrund haben. Welche Reise ist Ihnen bis jetzt am besten in Erinnerung geblieben? Die Fahrt von Österreich nach Uganda mit einem 40 Jahre alten Hanomag. Damals reisten wir als Familie mit zwei Kleinkindern quer durch Nord- und Ostafrika, durch Länder wie den Sudan, Äthiopien, Kenia und Tansania. Es


VERTRÄUMTE SZENERIE. Seine Reisen führten Keck auch in die pittoresken Landschaften Norwegens.

Der Everest ist langweilig und uninteressant geworden. Seine Besteigung ist längst keine Sensation mehr. Stephan Keck

gibt für mich vom mentalen Anspruch her nichts Vergleichbares. Wir konnten zum einen wunderschöne Gebiete und Regionen durchqueren, waren der Strecke und der Natur aber auch vollständig ausgesetzt. Wüsten, hohe Berge, Dschungel, verschiedenste ethnische Gruppierungen und nicht zuletzt die Durchquerung zahlreicher Krisenregionen machten diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis. Abgesehen davon, dass es heute aus politischer Sicht noch weniger vertretbar wäre, diese Reise mit Kleinkindern zu unternehmen, bin ich im Nachhinein sehr froh, dass wir den Trip trotz vieler Schwierigkeiten und Extremsituation gemacht haben. Welche alpinen Ziele verfolgen Sie noch? Es gibt für mich noch einige Vorhaben auf den Achttausender dieser Welt. Aber auch anspruchsvolle Touren in den Alpen reizen mich. Ich habe noch viele offene Träume und Pläne und es kommen ständig neue Ideen dazu. Mir wird also bestimmt nicht so schnell langweilig. Haben Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, Ihre Karriere als Bergsteiger zu beenden? Nein, noch nie! Es gab Situationen, in denen ich dachte, das Bergführerleben aufzugeben und nur noch privat in den Bergen unterwegs zu sein. Aber das habe ich dann doch nicht geschafft. Wenn Sie nicht Bergsteiger wären, was wären Sie dann? Fotograf, Kriegsberichterstatter oder Techniker in Krisengebieten, zum Beispiel für Ärzte ohne Grenzen. Man merkt – das Extreme liegt mir. 

INNENARCHITEKTUR | DESIGN & HANDWERK | MÖBELWERKSTÄTTE

Gewerbeweg 3 | 6263 Fügen | Tirol | +43 5288 62215 wohndesign@freudling.at | www.freudling.at Mo - Fr 8:30 - 18:00 | Sa 9:00 - 13:00 Uhr und nach Vereinbarung


Menschen

EVERYBODY’S

Darling

Gerade hat sie einen Oscar als beste Nebendarstellerin für „Marriage Story“ abgeräumt, und auch sonst ist Laura Derns Karriere von Erfolg gezeichnet. Die sympathische Amerikanerin punktet mit Ehrgeiz, Talent und einer ganzen Menge Erfahrung! Text Sarah Strigl Fotos Shutterstock

IHRE WURZELN Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm! Laura Dern wurde 1967 als zweite Tochter der Schauspieler Bruce Dern und Diane Ladd geboren. Schon als Kind verbrachte die zukünftige Leinwandikone viel Zeit auf verschiedenen Sets ihrer Eltern. Mit zarten sieben Jahren begann Dern schließlich damit, in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten. Nach ersten Nebenauftritten gelang der Miss Golden Globe 1982 mit ihrer ersten Hauptrolle im Jugendfilm „Bedrohliches Geflüster“ der Durchbruch – eine Karriere, die der Schauspielerin sprichwörtlich in die Wiege gelegt wurde.

IHRE IDEALE Neben ihrer Schauspieltätigkeit unterstützt Laura Dern auch verschiedenste Charity-Verbände, unter anderem eine Organisation, die Menschen mit Down-Syndrom unterstützt. Außerdem setzt sie sich regelmäßig für die Rechte von Einwanderern ein, fordert die Gleichberechtigung von Frauen und unterstützt die „Gay-Right-Community“. Eine Frau, die nicht nur unglaublich viel Erfolg, sondern auch ein wahnsinnig großes Herz hat und damit zurecht „Hollywood’s Darling“ ist.

IHR WERDEGANG Preise durfte Laura Dern im Laufe ihrer Karriere schon zahlreiche entgegennehmen. 2017 gewann sie für ihre Beteiligung an der Miniserie „Big Little Lies“ ihren ersten Emmy, 2018 folgte der erste Golden Globe Award. Für ihre Rolle als Nora Fanshaw in der Tragikkomödie „Marriage Story“ erhielt sie kürzlich die wohl größte Auszeichnung ihrer Laufbahn: Sie gewann sowohl den Oscar, den Golden Globe als auch den British Academy Award als beste Nebendarstellerin. 24


Die Immobilien-Plattform fĂźr Tirol.

immo.tt.com Die erste Adresse fĂźr die eigene Garconniere.


STYLE „Glamour dreht sich um Stärke und Selbstbewusstsein.“ Catherine Zeta-Jones (britische Schauspielerin)

Stylischer Evergreen Jubiläum des Bar-Jackets

© Dior/Associations Willy Maywald

Es war eine historische Stunde für die Modewelt: Am 12. Februar 1947 um 10.30 Uhr präsentierte der damals 42-jährige Christian Dior seine erste Kollektion in Paris. In den Räumen der 30 Avenue Montaigne stellte der ikonische Designer seine Kreationen vor – darunter das bald schon beliebte Bar-Jacket. Binnen kürzester Zeit wurde die taillierte Jacke als New Look gefeiert und ging für immer in die Modegeschichte ein. Mehr als 70 Jahre nach seiner Erfindung gilt das Bar-Jacket immer noch als Key-Piece in jedem Kleiderschrank. Als Inspiration für zahlreiche weitere Designerinnen und Hersteller wurde die zeitlose Jacke seit damals in verschiedensten Formen, Schnitten und Farben adaptiert auf den Markt gebracht. Das Original von Christian Dior kann bis heute mit seinen zahlreichen Nachahmer-Designs mithalten und darf damit ein wohlverdientes Jubiläum feiern!

Die führende Premium-Trachtenmarke Gössl lud am 6. Februar zur Modeschau ins Gwandhaus nach Salzburg, um trachtige Meisterstücke für Frühling und Sommer zu präsentieren. Über 200 Gäste erfreuten sich an farbenfrohen Dirndln, feschen Lederhosen und Businessoutfits, so unter anderem Haubenkoch Didi Maier, Georg Reiter vom Edelweißkränzchen, und Univ.-Prof. Dr. Dietmar Spitzer. Im Bild: PR-Consulterin Dr. Ricki Weiss, Gössl Geschäftsführer MMag. Maximilian Gössl, Rechtsanwältin und Bezirksjägermeisterin Mag. Fiona Arnold

© Gössl/Uwe Brandl

MEISTERSTÜCKE DER TRACHT


Style

Dress to IMPRESS Traumroben, so weit das Auge reicht: Beim Ball der Tiroler Wirtschaft im Innsbrucker Congress bekannten die Promi-Damen Farbe und zeigten: So geht Glamour! Fotos Martin Vandory

Mariana Kühnel (stv. Generalsekretärin WK Österreich) in einer schulterfreien Kreation

WK-Direktorin Evelyn Geiger-Anker in einer Traumrobe von Brigitte Huditz (Innungsmeisterin Schneiderinnen)

Andrea Norz (Goldschmied Juwelier Norz) glänzte in einer eleganten Robe in Rot-Schwarz.

28


SAISON auftakt I

Elisabeth Gürtler strahlte in einem roten Traumkleid.

Auch Bianca Tratter entschied sich für die Farbe Rot.

Lady in RED Eine der Trendfarben des Winters begleitet uns auch in das modische Frühjahr. Diese Damen zeigen, dass Rot immer ein echter Eyecatcher ist.

HIGH | FUZZI | MALIPARMI | SARAH PACINI | ANNETTE GÖRTZ | RUNDHOLZ BLACKLABEL | u.a. || SHOES: TRIPPEN | LOFINA

hippe OUTFITS für den Frühling

blum

ig

&

g knalli

TA N DE M

S C H W A Z B O U T I Q U E FRANZ-JOSEF-STR. 25

29

TEL. 05242-63315

starker trend bis gr. 42

freitag durchgehend offen


Style

Yvonne Walser begeisterte in einem schulterfreien Traumkleid von Brigitte Huditz

Claudia Montoya (MONTOYA Beratung) in einer Moiré-Robe mit bordeauxfarbenem Samt-Bustier und opulentem Chiffon-Tüll-Rock

Carmen Petz lieferte mit ihrer silberfarbenen Robe einen glänzenden Auftritt.

GLAMOUR pur Dass ein extravagantes Kleid die eigene Persönlichkeit betont und alle Blicke auf sich zieht, bewiesen am Ball der Tiroler Wirtschaft einige Damen. Egal ob schulterfrei, glitzernd oder weit ausgestellt: Diese glamourösen Roben begeisterten!

30


Cornelia Hofmeister (Hofmeister Immobilien) wählte eine extravagante Traumrobe in Flieder.

LA Barbara Schwaighofer tanzte in einer silbernen, figurbetonten Robe durch die Ballnacht.

6134 Vomp Feldweg 1 Tel.: 05242/62530 Web: www.prantlschuhe.at

31

Ă–ffnungszeiten: MO-FR: 9.00-12.30 / 14.00-18.30 Uhr SA: 9.00-12.30 Uhr 1. SA im Monat: 14.00-17.00 Uhr


Style

Auch Bettina Villinger (Engel & Völkers entschied sich für die Trendfarbe Grün.

Katharina Zierl (GF TIROLERIN) in einem smaragdgrünen Organza-Kleid mit besticktem Bustier von Moiré

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck begeisterte in einer eleganten, zeitlosen Robe.

GREEN Dream 2020 geht nicht ohne diese Farbe: Grün in allen Nuancen ist aus der heurigen Mode nicht wegzudenken. Dass Grün auch in eleganter Variante funktioniert, bewiesen diese Damen am Wirtschaftsball.

32


Style

Ganz in Schwarz kam Europaabgeordnete Barbara Thaler.

Martha Schultz (WKO-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende Frau in der Wirtschaft) in einer schwarzen Traumrobe

LR Patrizia Zoller-Frischauf strahlte in einer zeitlosen schwarzen Robe mit eleganten Stickereien.

BLACK Beauty Elegant, zeitlos, chic: Dass Schwarz immer eine gute Entscheidung ist, bewiesen nicht wenige Damen im Congress Innsbruck. Ob all over oder mit Stickerein verziert: Black is beautiful!

33


TRENDVERLIEBT TIROLERINBOUTIQUEEVENT

W

er Mode liebt, liebt Moiré. Die Modeboutique im Herzen der Innsbrucker Altstadt ist für Fashionistas ein wahr gewordener Traum. Moiré steht für hohe Qualität ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit, individuelle Beratung von Modeprofis und Trendteile, die begeistern. Traumkleider für jeden Anlass sind nur eines der vielen Highlights in den historischen Gewölben. Beim ersten Boutique-Event der TIROLERIN kommen einige Damen in den Genuss, einen Abend ganz im Zeichen der Mode zu erleben. Das Herz von Irene Moschén, Eigentümerin von Moiré und Trendsetterin, schlägt voll und ganz für Fashion, wie das Interview mit der TIROLERIN zeigt. AMBIENTE. Lassen Sie sich von und bei Moiré in der Innsbrucker Altstadt inspirieren.

© Moire // Originalname: dsc_3564.jpg

TIROLERIN: Moiré hat neben Innsbruck Filialen in Bozen und Meran. Wofür steht Moiré? Irene Moschén: Moiré steht für Vielfalt. Wir sind einzigartig, emotional, charakterstark und bieten eine stilsichere Auswahl von 150 Labels aus der ganzen Welt – wir sind ein avantgardistisches modisches Mosaik für jedes Portemonnaie und jeden Geschmack. 34

Wie garantieren Sie Qualität? Wir achten bereits bei der Auswahl der Marken auf hochwertiges Material und eine genaue Verarbeitung. Bei der Warenlieferung nehmen wir eine weitere Qualitätskontrolle vor, um möglichst einwandfreie Kleidungsstücke in die Geschäfte zu bringen. Das heute viel diskutierte Thema der Nachhaltigkeit nehmen wir sehr ernst. Allerdings sind wir das letzte Glied in der Kette und haben leider nicht viele Entscheidungsspielräume, wenn es um das Thema geht. Wenn wir aber Marken finden, die das

© Moiré

Fashionistas aufgepasst: Die Liebe zur Mode steht beim ersten Boutique-Event der TIROLERIN bei Moiré in Innsbruck am 19. März im Mittelpunkt. Lassen Sie sich inspirieren!


Style HIGHLIGHT. Moiré in der Innsbrucker Altstadt bietet für jeden Geschmack die richtige Mode.

MITMACHEN UND AM EVENT TEILNEHMEN

entweder klassisch oder in verschiedenen Schattierungen von Creme-, Peach- und Erdtönen. Letztes Jahr feierten wir Loose-Legs. Wird sich der Schnitt bewähren? Auf jeden Fall. XXLTrousers und Palazzo-Culotte-PiperbagHosen gelten nach wie vor als absolute Hingucker. Daneben zählen weite, kastige weiße Hemden, Retro-Prints, Animal-Prints und florale Muster zum Trend de Jour. Welchen Trend würden Sie besonders für die warmen Sommermonate empfehlen?

© Moiré

Sie lieben Mode, lassen sich gerne inspirieren und sind gespannt auf die neuesten Trends? Dann lassen Sie sich den ersten Boutique-Event der TIROLERIN bei Moiré in der Innsbrucker Altstadt nicht entgehen. Am 19. März ist die Trendsetterin Irene Moschén anwesend, gibt beim Small Talk mit TIROLERIN-Chefredakteurin Katharina Zierl Einblicke in die Modewelt und berät die Gäste. Das Event beginnt um 18 Uhr bei einem gemütlichen Get-Together mit einem Glas Prosecco, bevor gemeinsam die Liebe zur Mode gefeiert wird. Auf www.tirolerin.at/aktuelle-gewinnspiele können Sie am Gewinnspiel teilnehmen. Unter allen Gewinnerinnen wird beim Event ein komplettes Outfit von Moiré im Wert von € 300 verlost.

Thema umsetzen und Preise bieten, die für unsere Kundinnen tragbar sind, dann bevorzugen wir diese. Was trägt Frau, um 2020 mit dem Trend zu gehen? Der Moiré-Sommer wird bunt. Wir bekennen Farbe! Das beginnt bei kräftigen Color-Blocking-Tönen in Blau, Rot, Gelb, Grün, Orange und Coral. Aber auch sanfte pudrige Nuancen und knallige Neonfarben sind 2020 ein Muss für alle Modeliebhaberinnen. Tonangebend ist diesen Sommer außerdem Weiß –

Das Kleid! Und zwar in allen Formen und Farben: vom Hemdblusenschnitt bis zum Bohemian-Style. Kurz, lang, füllig oder schlicht. Man munkelt, dass die Modewelt 2020 ganz im Zeichen des Stilmixes steht. Was darf man davon halten? Der Trend des Stilmixes ist mehr denn je angesagt. 2020 dürfen wir unsere Gefühle ruhigen Gewissens anhand unserer Kleidung nach außen tragen. Auch in der Mode braucht es manchmal Mut zum Risiko. Frau darf, Frau soll und Frau muss manchmal sogar einen Schritt übers Ziel hinaus treten. Also denken Sie, Kleidung ist mehr als nur ein Mittel zum Zweck? Natürlich! Kleidung kann die persönliche Welt jeder Frau verändern. Sie kann Emotion und Stimmung erzeugen. Heimat geben und Eindruck verschaffen. Mode ist schnelllebig und immer im Wandel – das macht sie so spannend und attraktiv!

© Moire // Originalname: dsc_3542.jpg

KONTAKT

MOIRÉ FASHION INNSBRUCK „Vier Viecher Eck“, Kiebachgasse 5 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 55 24 81 www.moire-fashion.com TRENDSETTERIN. Moiré-Eigentümerin Irene Moschén weiß, was der Modefrühling bringt.

35


Style COOL KID. Pringle of Scotland Cap, erhältlich bei H&M, € 12,99

DRESS AROUND THE GLOBE

KOPENHAGEN So ziehen Sie mit dem „Basic Look“ der Trendmetropole Kopenhagen alle Blicke auf sich!

ALLROUNDER. Mantel von Zara, € 99,95

Text Sarah Strigl Bilder Hersteller

KUSCHELIG. Roll-Neck-Woll-Sweater von Joseph, gefunden via mytheresa.com, P. a. A.

WEISSES WUNDER. Boots von Zara, € 79,95

EASY GOING. Jeans von Zara, € 39,95

TREUER BEGLEITER. Heritage Tote Shopping Bag von Nike, gefunden auf Zalando, € 23,95

36


PRAKTISCH. Gürteltasche von H&M, € 17,99

WETTERFEST. Athleisure-Jacke von H&M, € 29,99

© Rinascimento

LOCKER. Hemd von H&M, € 29,99

PLATZWUNDER. Atoma Shopping Bag von Mads Norgaard Copenhagen, gefunden auf zalando.com, € 20,95

Anichstraße 5A, Innsbruck Meinhardstraße 3, Innsbruck Steinach · Cyta Völs · Wörgl Tel.: 0512/563517 www.danillo.at


Style

BIG TIME. Belt von Zara, € 19,95

EDEL. Belt von Versace, gefunden auf mytheresa.com, P. a. A.

GLAM-GANG. Gürtel von Zara, € 15,95

LIEBLINGSTEIL

#Belts

NATURAL BEAUTY. Ledergürtel von Mango, € 29,99

An die Gürtel, fertig, los! Mit unseren Lieblingsteilen des Monats geben wir Hüftgold eine neue Bedeutung. BLUMENKIND. Gürtel Flor von Mango, € 35,99

DOPPELTES LOTTCHEN. Gürtel von Rejina Pyo, € 350,–

Text Sarah Strigl Fotos Hersteller

EVERYDAY WEAR. Gürtel von Givenchy, € 350,–

38

RUNDE SACHE. Gürtel von Vittozzi, € 49,90

EYECATCHER. Belt Carey von Mango, € 15,99


STILVOLL. Gürtel von H&M, € 19,99

SIMPEL. Ledergürtel von Petrol Industries, € 34,99

EXKLUSIV IN INNSBRUCK BEI HEU&STROH

KLICK! Gürtel von H&M, € 15,99

TRACHTENMODE VON RAUSCHER

LEOP OLDSTR A SSE 28, INNSBRUCK MO – FR: 9 – 18 UHR, SA : 9 – 13 UHR ERSTER SAMSTAG IM MONAT BIS 17 UHR

D I R E K T A M W I LT E N E R P L AT Z L

SPEZIELL. Ledergürtel von Abro, € 99,–

HEUUNDSTROH .COM


Style

CLASSY. Sonnenbrille Sol von Mango, € 25,99

LEICHTES SPIEL. Bluse von Zara, € 25,95

© Hersteller // Originalname: shutterstock_563416408-281-29.jpg

DIVA. Wide-Leg von Victoria Beckham, € 327,–

CITY-BAG. Tasche von Wandler, P. a. A.

SONNIG. Slingback-Pumps von Carmela, € 69,95

Nachgeshoppt:

YOYOCAO Ziemlich schöne Aussichten: So einfach lässt sich der Look von Designerin Yoyo Cao nachstylen! Text Sarah Strigl Fotos Shutterstock/Hersteller

40

M

it ihrem Instagram-Account „Yoyo Kulala“ macht die Designerin und Influencerin Yoyo Coa schon seit geraumer Zeit auf sich aufmerksam. Über 300.000 Followerinnen und Follower lassen sich regelmäßig von der Modeschafferin inspirieren. Die trendbewusste Asiatin begeistert nicht nur mit ihrem eigenen Label „Exhibit“. Coa ist vor allem auch für ihr stilsicheres Auftreten beliebt. Wir haben den Look der Modemacherin nachgeshoppt und uns einen Hauch „Kulala“ in den eigenen Kleiderschrank geholt.


Style

Ein Glas gratis

ENTGELTL I C HE E INSCHALTU NG

© Miller Optik

Das Team aus Fashion- und Fachoptikern von Theresienoptik in Innsbruck setzt auf individuelle Brillenberatung und ein einzigartiges Angebot.

D

as Theresienoptik-Team ist ständig auf der Suche nach den schönsten Kollektionen – hier stehen Sehen und Aussehen gleichermaßen im Mittelpunkt. Die Brillenfassungen und Sonnenbrillen orientieren

sich stets an den aktuellsten Kollektionen nationaler und internationaler Top-Designerinnen und -designern sowie an trendigen Independent-Labels. Aktuell finden sich beispielsweise die neuen Kollektionen von Bottega Veneta, Cutler and Gross oder Tom Davies im Sortiment. Für den besten Durchblick setzt Theresienoptik auf Markenqualitätsgläser. Für Augen, die durch Smartphones, Tablets & Co stark beansprucht sind, werden hier die optimalen Gläser individuell an jede Sehanforderung angepasst.

Aktion. Weil sowohl Aussehen als auch Sehen zählt, bietet Theresienoptik eine einmalige Brillenglasaktion: Beim Kauf einer Korrektionsbrille gibt es jetzt ein Brillenglas GRATIS! Die aktuellen Frühlingskollektionen bieten dabei inspirierende Trends für jeden Look. Das Team der Theresienoptik freut sich, Ihnen mit Expertise und Beratung zur Seite zu stehen! KONTAKT

MILLER UNITED OPTICS Meraner Straße • 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 59 438 optik@miller.at www.miller.at

01.03. – 31.3.2020

FRÜHLINGSAKTION Ein Brillenglas gratis!

Beim Kauf einer kompletten Brille inklusive Gläser.

Maria-Theresien-Straße 38 • 6020 Innsbruck • Tel. 0512/58 95 91 • www.theresienoptik.at


GOLDSTÜCK. Das Goldschmiedegewerbe hat in Tirol eine jahrhundertelange Tradition und wird bis heute auf hohem Niveau gepflegt.

Schmuckstars

2020

Lieben Sie edlen Schmuck und feine Zeitmesser? Schätzen Sie fachliche Kompetenz, Beratung und exklusive Handwerkskunst? Dann machen Sie mit und geben Sie Ihren persönlichen Favoriten Ihre wertvolle Stimme!

Kunsthandwerk aus Österreich. Das „Schmuckstück des Jahres“ – ent-

Edle Zeitmesser sind in der Fachwerkstatt von Juwelier Wimmer in den besten Händen.

worfen und gefertigt in Österreich – sollte durch sein Design, seine Ästhetik, seine Kreativität und Verarbeitungsqualität bestechen. Unterstützen Sie das heimische Kunsthandwerk und voten Sie auch für die Betriebe Ihres Vertrauens in den Kategorien Goldschmied und Uhrenwerkstätte des Jahres! Stationärer Handel im Fokus. Die Initiatorinnen und Initiatoren der Schmuckstars möchten die Kompetenz und Kundennähe im Fachhandel unterstreichen und Sensibilität dafür schaffen, dass Beratung und Einkaufserlebnis im Uhren- und Schmuck-Fachhandel durch nichts zu übertreffen sind. Jede

© Goldschmied Norz, Juwelier Wimmer, WKO

S

chmuckstars stellt engagierte Akteure der österreichischen Uhren- und Schmuckszene ins Rampenlicht. Die Auszeichnungen werden für besonderes Engagement, herausragendes Service an Kundinnen und Kunden, handwerkliche Kreativität und zukunftsorientierte Konzepte verliehen. Werden Sie Teil der österreichweiten Schmuckstars-Community und entscheiden Sie mit, wer in welcher Kategorie ins Finale kommt! In folgenden Kategorien werden heuer die Awards vergeben.


Style

abgegebene Stimme in den Kategorien Trendjuwelier, Klassischer Juwelier, Premiumjuwelier, Uhrenhändler und Trauringspezialist des Jahres spiegelt Ihre Erfahrungen wider und zeigt, dass nicht nur uns, sondern auch Ihnen der Fortbestand dieser Branche am Herzen liegt. Die Zukunft beginnt jetzt. Jede Branche braucht junge, dynamische Akteurinnen und Akteure, die Traditionen weiterführen, aber auch neue, zukunftsweisende Konzepte einbringen und umsetzen. Um den Nachwuchs in der Uhrenund Schmuckbranche zu unterstützen, gibt es auch heuer wieder die Kategorie Rookie of the Year. Neu einge-

führt wurde der Lehrling des Jahres für in Ausbildung befindliche Goldschmiedinnen und -schmiede und Uhrmacherinnen und Uhrmacher – eine gute Gelegenheit, auf diese spannenden Berufe aufmerksam zu machen. Weitere Schmuckstars werden für den Web Star und das beste Konzept des Jahres vergeben. Ein Lifetime Honorary Award rundet die SchmuckstarsGala ab, die am 16. Mai 2020 im Andaz Vienna am Belvedere über die Bühne gehen wird. Neben anderen attraktiven Preisen gibt es auch wieder Gala-Karten zu gewinnen. Mehr zu den Teilnahmebedingungen auf unserer Website schmuckstars.com.

ÖSTERREICHS LEBENDIGE UND VIELFÄLTIGE WELT DES SCHMUCKS GEHÖRT SCHON LANGE UNBEDINGT INS SCHEINWERFERLICHT. DANK DEN SCHMUCKSTARS GIBT ES NUN ENDLICH EINEN GEBÜHRENDEN RAHMEN FÜR DIE PRÄMIERUNG DER HERAUSRAGENDEN GESTALTERISCHEN, HANDWERKLICHEN UND WIRTSCHAFTLICHEN LEISTUNGEN UNSERER KOLLEGINEN UND KOLLEGEN. ICH FREUE MICH BESONDERS DARÜBER,DASS DIESES JAHR AUCH DER LEHRLING DES JAHRES GEKÜHRT WIRD. ALS INNUNGSMEISTER UNTERSTÜTZE ICH DIE SCHMUCKSTARS MIT GROSSER FREUDE. PETER PFÖTSCHER, LANDESINNUNGSMEISTER KUNSTHANDWERK TIROL

Goldschmiede Norz, Vorjahresfinalist, tritt heuer mit einem exquisiten Aquamarin-Ring in der Kategorie Schmuckstück des Jahres an.

Filigrane Uhrwerke erfordern kompetente und erfahrene Hände. 43

KATEGORIEN Bis Redaktionsschluss haben sich folgende Händlerinnen und Händler sowie Kunsthandwerksbetriebe aus Tirol für die Teilnahme an den Schmuckstars angemeldet:

SCHMUCKSTÜCK DES JAHRES Goldschmiede Norz 6020 Innsbruck Juwelier Wimmer 6380 St. Johann/Tirol Juwelier Hüttner 6300 Wörgl KLASSISCHER JUWELIER Juwelier Wimmer 6380 St. Johann/Tirol Uhren und Schmuck Katrin 6060 Hall im Tirol Juwelier Hampl 6020 Innsbruck TRAURINGSPEZIALIST Uhren und Schmuck Katrin 6060 Hall im Tirol Juwelier Wimmer 6380 St. Johann/Tirol Uhren Juwelen Winkler 6500 Landeck

präsentiert

Danke an unsere Partnerinnen und Partner für die Unterstützung des österreichischen Uhren- und Schmuckhandels sowie des heimischen Kunsthandwerks.


Style

Betörender Aquamarin

kontakt

GolDschmieD & Juwelier Norz Maria-Theresien-Straße 8 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 58 44 31 info@norz.gold • www.norz.gold 44

ten Edelsteinsammlung ausgewählt. Er hat als Grundidee für seinen Ring eine Konstruktion aus trapezförmigen Streben gewählt, die sich als Bogen gespannt zu einem Gitter verweben. Die strenge Form der Streben nimmt die geraden Linien des Treppenschliffs auf und besteht aus drei Ebenen. Die erste Ebene ist mit blauen Brillanten und weißen Diamanten im Baguette-Schliff besetzt. Daraus ist ein Fundament entstanden, das den schönen Aquamarin trägt. Von oben betrachtet, scheint der eisig schimmernde Aquamarin zwischen zwei Metalllinien zu schweben. Die Oberfläche wurde bewusst matt ausgeführt, um den klaren geradlinigen Entwurf zu unterstreichen. Das Ehepaar Andrea und Christoph Norz freut sich über möglichst viele „Votes“ in der Kategorie „Schmuckstück des Jahres“ bei Schmuckstars 2020.

e NtGeltl ich e ei Nsch altuNG

D

er Goldschmied Christoph Norz, Inhaber des gleichnamigen Geschäfts in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße 8, bezieht seine Inspirationen aus vielen Bereichen. Angetrieben von Kreativität und meisterlichem Können verknüpft er Goldschmiedekunst und Design mit Einflüssen aus der Architektur für seinen Beitrag in der Kategorie „Schmuckstück des Jahres“ anlässlich der Veranstaltung „Schmuckstars 2020“ in Wien. Hier trifft sich das Who-isWho der Branche aus allen Bundesländern, um sich mit ihren Arbeiten einer ausgewählten Jury zu stellen. Im Mittelpunkt der Arbeit von Christoph Norz steht ein 23,6 karätiger Aquamarin Santa Maria aus Mosambik. Diesen außergewöhnlichen Edelstein hat Christoph Norz für dieses besondere Schmuckstück aus seiner priva-

© NORZ, Christoph Norz, Birgit Stolz

Christoph Norz verknüpft Goldschmiedekunst und Design mit Einflüssen aus der Architektur für seinen Beitrag zum Event „Schmuckstars 2020“.


UNWIDERSTEHLICH. KRAFTVOLL!

IHR GOLDSCHMIED SEIT 1764 Maria-Theresien-Str. 8 | A-6020 Innsbruck | Telefon +43 512 584431 Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:30 - 13:00, 14:00 - 18:00 und Sa 9:30 – 13:00 www.norz.gold


Style

SHINEon!

2020 schmückt sich schon jetzt mit einer ganzen Reihe verschiedener Trends. Auch in Sachen Accessoires hat das neue Jahr so einiges zu bieten! Diamonds are a girl’s best friend. Fast, denn 2020 glänzen neben schillernden Diamanten auch noch andere Schmuckstücke! Als Evergreen unter den Accessoires sind Perlen diese Saison beliebter denn je – ob in Ohrring- oder Kettenform, ob groß oder klein. Die klassischen Eyecatcher lassen sich ideal kombinieren und passen zu fast jedem Anlass! Runde Sache. Neben Perlen stehen auch Creolen ganz oben auf unserer Shoppingliste für 2020. Während die runden Ohrringe lange Zeit als verpönt galten, feierten sie in den letzten Jahren ein gnadenloses Comeback. Für dieses Jahr gilt: Creolen sind gekommen, um zu bleiben!

Ohren auf! Ein neuer Trend, der sich ins Jahr 2020 geschlichen hat und schon jetzt in aller Munde ist, sind die Curated-Earrings. Ganz nach dem Motto „Mehr ist mehr“ dürfen dabei gleich mehrere Schmuckstücke im Ohr getragen werden. Ob Minicreolen, kleine Stecker, oder Hänger – erlaubt ist alles, Hauptsache in großer Menge! Teamleistung. Fashionbegeisterte Frauen tragen dieses Jahr aber nicht nur beim Ohrschmuck dick auf. Auch klobig wirkende Gliederketten zählen zu den Must-haves des Jahres – kombiniert mit filigraneren Accessoires ergibt sich ein harmonisches und vor allem trendiges Gesamtbild.

ENTDECKEN. ENTDECKEN. VERGLEICHEN. VERGLEICHEN. VERLIEBEN. VERLIEBEN.

IHRE TIROLER

IHRE TIROLER UHRENHÄNDLER UHRENHÄNDLER UND JUWELIERE UND JUWELIERE LADEN LADEN SIESIE EIN.EIN.

WIRTSCHAFTSKAMMER TIROL

ein Wunder, dass Frauen beim Anblick von glitzernden Ketten, auffallenden Ringen und stylischen Armbändern regelmäßig ins Schwärmen geraten: Selbst das schlichteste Outfit kann mit den richtigen Accessoires im Handumdrehen zu einem Hingucker gemacht werden! 2020 hält auch in Sachen Schmuck so einiges für Modeliebhaberinnen und Modeliebhaber in petto. Neben altbewährten Allroundern und überraschenden Comebacks haben es dieses Jahr auch einige Newcomer in die schillernde Hall of Fame der Accessoires geschafft.

WIRTSCHAFTSKAMMER TIROL

K

Text Sarah Strigl Fotos Shutterstock


BEAUTY „Schön sein bedeutet nicht, perfekt auszusehen.“ Bobbi Brown (US-amerikanische Visagistin)

Auf Schnupperkurs Neues von den Duftstars

© Shutterstock

Seit diesem Jahr ist der „Verein zur Förderung des Parfums als Kulturgut“ Teil der international tätigen Fragrance Foundation. Die Mitgliedschaft in der vernetzten Interessengemeinschaft mit Sitz in den USA hilft dabei, das Kulturgut Parfum in Österreich langfristig zu stärken. Mit dem neuen Netzwerk erhielt der Verein jetzt auch einen neuen Namen: „The Fragrance Foundation Austria“. Trotzdem, oder gerade deswegen, will man an Altbewährtem festhalten: Auch 2020 wird die Institution mit der Verleihung der Duftstars ein glamouröses Highlight auf die Bühne bringen. Im Rahmen einer exklusiven, einzigartigen Gala werden herausragende und wegweisende Kreationen mit der höchsten Auszeichnung der heimischen Parfum- und Kosmetikindustrie prämiert. Eine Veranstaltung der Extraklasse, das am 7. Mai 2020 in der Marx Halle in Wien stattfinden wird.

BEAUTY FROM THE INSIDE OUT

© mvg Verlag

Dass innere Schönheit das wohl wertvollste Gut ist, wissen wir alle. Laut der Heilpraktikerin Fei Long und der Yoga-Lehrerin Gaby Brandl liegt in seelischem Gleichgewicht und innerer Harmonie aber gleichzeitig der Schlüssel zu äußerlichen Reizen. In ihrem gemeinsamen Buch „Buddha statt Botox“ erklären sie, wie wir innere Stärke nutzen können, um schöner denn je zu werden. Buddha statt Botox: Das Geheimnis innerer und äußerer Schönheit, erschienen im mvg Verlag, ISBN: 978-3-8688-2888-7.


Beauty

Skin-Spring

Die besten Tipps für frühlingsfrische Haut! Text Sarah Strigl Fotos Shutterstock

48


E

in fahler Teint, rissige Stellen, dunkle Ringe unter den Augen: Die Winterzeit setzt nicht nur so manchem Gemüt, sondern auch unserer Haut zu. Oft stellen Minusgrade und trockene Heizungsluft das größte Organ unseres Körpers sprichwörtlich vor eine Zerreißprobe. Wer pünktlich zum Frühlingsbeginn mit einer gesunden Gesichtsfarbe strahlen will, sollte früh genug gegenlenken – mit der richtigen Pflege und einer ausgewogenen Ernährung.

ziert die Haut ganz ohne Unterstützung von außen wieder mehr Fett. Profis raten deswegen dazu, die individuelle Pflegeroutine step-by-step an die neuen Umwelteinflüsse anzupassen. Während nachts nach wie vor fetthaltige Produkte verwendet werden können, darf untertags auf Feuchtigkeitspflege zurückgegriffen werden. Zu intensiv sollte die Haut dabei nicht gepflegt werden, wie die Innsbrucker Hautärztin Dr. Christina Rainer-Längle verrät: „Wichtig ist, insbesondere die Gesichtspartie nicht allzu sehr zu verwöhnen. 

Hydrate! Die erste und wohl wichtigste Lektion, um die eigene Haut frühlingsfit zu machen, räumt mit einem weit verbreiteten Irrtum auf: Zum Jahreszeitenumschwung sollte trotz trockener, rissiger Stellen auf den übermäßigen Einsatz von fetthaltigen Pflegeprodukten verzichtet werden. Grund dafür ist laut führenden Dermatologinnen und Dermatologen eine Umstellung körpereigener Funktionen. Mit steigenden Temperaturen produ-

Werden Pflegeprodukte im Übermaß verwendet, kommt die Haut aus dem Gleichgewicht. Dr. Christina Rainer-Längle

STRAHLEFRAU. Um die Haut frühlingsfit zu machen, kommt es vor allem auf die richtige Pflege an.

49


Beauty

Werden Pflegeprodukte in großem Maß verwendet, verlernt die Haut, sich selbst im Gleichgewicht zu halten, und es können lästige Überpflegungsreaktionen auftreten.“

an der frischen Luft wirkt sich nicht nur positiv auf unser Wohlbefinden, sondern auch auf unser Hautbild aus. Durch Bewegung im Freien gelangt Sauerstoff über die Lunge in unsere Haut und regt dort sowohl den Zell-

Strahlefrau. Nicht sparen sollte man hingegen bei Sonnenschutz. Nach den langen Wintermonaten reagiert ungebräunte Haut besonders sensibel auf die ersten Sonnenstrahlen des Jahres. Wer weder Hautreizungen noch Verbrennungen riskieren will, sollte trotz niedriger Temperaturen zu Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor greifen. Dass Sonnenschutz in den Übergangsmonaten essenziell ist, bestätigt auch Dr. Rainer-Längle: „Die Intensität der UV-Belastung wird im Frühjahr oft unterschätzt. In Realität erreicht die Sonne zur Mittagszeit auf den Bergen sogar dieselbe Stärke wie im Sommer.“

stoffwechsel als auch die Kollagenproduktion an. Die Haut erhält damit mehr Spannkraft, neue Energie und einen frischen und gesunden Teint.

Tief durchatmen. Was nicht bedeutet, dass der Gang nach draußen vermieden werden soll. Ein Spaziergang

Skinfood. Daneben kann die Gesundheit der Haut auch durch eine ausgewogene Ernährung gefördert

Avocados und Acai-Beeren gelten als wahre Vitaminhelden für strahlend schöne Haut.

werden. „Prinzipiell darf man sich an der klassischen Ernährungspyramide orientieren,“ erklärt die Expertin. „Individuelle Unverträglichkeiten sollten allerdings nicht unberücksichtigt bleiben – bei empfindlicher, zu Allergien neigender Haut können insbesondere Nahrungsmittel wie Zitrusfrüchte, Nüsse oder Chili Ekzeme verursachen.“ Wer seine Haut mit einer Extraportion Nährstoffen verwöhnen will, kann zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung auf eine Reihe von Superfoods setzen. Chiasamen wirken mit ihrem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Aminosäuren entzündungshemmend und fördern die Elastizität der Haut. Avocados und Acai-Beeren gelten als wahre Vitaminhelden, schützen die Haut vor Umweltbelastungen und unterstützen gleichzeitig die Zellerneuerung. Mit wenigen Maßnahmen kann die Haut so auf den Jahreszeitenumschwung eingestellt werden. Wir, für unseren Teil, freuen uns schon auf einen strahlenden Beauty-Frühling!

50

20AMI_


Spüre die Kraft der Natur. Spürbar beSSer. Sichtbar Schöner.

Die Detox Repair Face Mask zur erfrischenden Reinigung mit Feuchtigkeits-Booster wurde mit dem jahrtausendealten Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin entwickelt. Hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe schenken Ihnen ein glattes und entspanntes Hautgefühl.

Rose glättend & harmonisierend

Elīna GaranČa, Opern-Weltstar & Master-Lin-Markenbotschafterin

20AMI_GW_01_Ins_Detox_Bundeslaenderinnen_210x280.indd 1

Tonerde

Granatapfelsamenöl

klärend & kühlend

zellerneuernd & anregend

Erhältlich in ausgewählten Drogerien, im Parfümerie- & Reformhaus-Fachhandel. Online auf www.masterlin.com

06.02.20 14:12


Frühlingsboten Mit diesen Beauty-Essentials wappnen wir uns schon jetzt für den bevorstehenden Frühling! Text Sarah Strigl Fotos Hersteller

Neuheit

Regenerierendes Öl von La Mer, P. a. A.

NAMASTE

The Ritual of Namaste Hydrating Sheet Mask von Rituals, € 9,90

Vitamin-Yay Basic

Vitamin C Radiance Serum, € 34,99

Essential Care Lemon Creme von Cosmydor, € 42,–

BLÜMCHEN

Dolce Shine, EdP 30 ml, € 60,–

Energize

Rosehip-Reinigungsöl von Pai, € 51,–

STRAHLEFRAU

Pflegeleicht

Expert Sun Protector Face & Body Lotion von Shiseido, SPF 50, € 45,–

SUPERHELDIN

Clinique Superdefense Multi-Correcting Cream, € 52,–

52

E N T G E LT L I C H E E I N S C H A LT U N G

Sonnenkind

© Kosmetik Visage

Vitamin C Radiance Serum, € 34,99

Reichhaltige Gesichtscreme von Augustinus Bader, gefunden auf net-a-porter.com, P. a. A.


Beauty

KOSMETIK VISAGE. Gerlinde Jirka und Maria Luise Pichlbauer

INDIVIDUELL. Das Permanent-Make-up muss zum jeweiligen Typ passen.

Ein Make-up, das rund um die Uhr begeistert Wer seinem Gesicht dauerhaft mehr Ausdruck verleihen will, ist bei Kosmetik Visage, seit 1989 Babor-Institut, richtig. Die BeautyExpertinnen setzen seit 25 Jahren auf typgerechtes Permanent-Make-up.

F

E N T G E LT L I C H E E I N S C H A LT U N G

© Kosmetik Visage

eingefühl und Fachwissen sind die Voraussetzungen für ein natürliches Permanent-Make-up, das die Schönheit jedes Einzelnen unterstreicht und hervorhebt. Gerlinde Jirka, die in Österreich eine der Ersten war, die sich zur Permanent-Make-up-Stylistin ausbilden ließ, und Maria Luise Pichlbauer von Kosmetik Visage erklären, worauf es ankommt.

TIROLERIN: Was macht ein gelungenes Permanent-Make-up aus? Kosmetik Visage: Jedes Gesicht ist anders. Wir achten darauf, dass das Permanent-Make-up zum jeweiligen Typ passt. Eine individuelle Beratung ist unerlässlich. Aufgrund unserer 25-jährigen Erfahrung wissen wir genau, welche Behandlung zu welchem Gesicht passt. Inwiefern spielen Beauty-Trends eine Rolle? Natürlich wollen einige Kundinnen gewissen Trends folgen, ohne wirklich zu wissen, ob sie zum eigenen Typ pas-

sen. Gerade bei Augenbrauen wird das deutlich. Derzeit sind volle, möglichst breite Augenbrauen angesagt. Diese können je nach Gesicht aber zu dominant sein. Deshalb ist eine intensive Beratung auch so wichtig. Beauty-Trends zu folgen, ist nicht falsch, auf die Dosierung kommt es an. Welche Behandlungen sind am beliebtesten? Viele wollen die Augen dauerhaft betonen, um sich das Schminken zu sparen. Perfekte Augenbrauen verleihen jedem Gesicht mehr Ausdruck, auch Lidstriche heben die Augen hervor. Lippen schauen durch natürliche Konturen mit farbiger Einschattierung voller und ebenmäßiger aus. Wir arbeiten mit dem LongTime-Liner® Conture® Make-up, das die Schönheit jedes Einzelnen optimal betont. Welche Rückmeldungen kommen von den Kundinnen? Extrem positive. Permanent-Make-up spart viel Zeit und verbessert das Selbstbewusstsein. 53

BEHANDLUNGEN • Microneedling • Diodenlaser • Radiofrequenz • Jetpeel • Kryolipolyse • Ganzkörpermassagen • Bodyshock • Robert-Franz-Shop

KONTAKT

KOSMETIK VISAGE Richard-Wagner-Straße 6 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 29 43 70 Kaiserbergstraße 4 6341 Ebbs Tel.: 05373 / 42 039 www.kosmetik-visage.at info@kosmetik-visage.at


Beauty

Strahlend schöne Aussichten So gelingt der Start in die sprichwörtlich schönste Zeit des Jahres!

GEWINNSPIEL. Für unsere Leserinnen und Leser verlosen wir drei 75-minütige SK-Alpha Behandlungen von QMS im Wert von je 89,– Euro.

© Shutter // Originalname: shutterstock_1452873176.jpg

Do it right. Wie wichtig die richtige Pflege zum Jahreszeitenumschwung ist, wissen auch die Expertinnen und Experten des Kosmetikinstituts Aurora. „Im Winter wird die Haut aufgrund von Heizungsluft und ständigen Temperaturwechseln stark strapaziert, ist gestresst und verliert an Feuchtigkeit“, erklärt Johann, Kosmetiker der exklu-

Aussichtsreich. Zum Jahreszeitenwechsel empfehlen die Schönheitsprofis des Aurora außerdem eine dermatologische Analyse. „Nur wer seine Haut kennt, kann ihr geben, was sie braucht“, weiß Inhaber Murat Coskun. „Während unserer Gesichtsanwendungen gehen wir 54

KOSMETIKINSTITUT AURORA Müllerstraße 11 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 21 44 11 info@kosmetik-aurora.at www.kosmetik-aurora.at

© !QMS Medicosmetics, Shutterstock

siven Schönheitsoase. individuell auf jeden lerin.at www.tiro illustrierte Hauttyp ein. Zusätzli„Wir setzen auf effekie /tirolerind rierte tive Peelings, hochwerche Beratungszeit bei st u ill _ ie d /tirolerin_ tige Seren und intensive der ersten Behandlung ist Feuchtigkeitsmasken, um für uns selbstverständlich.“ strapazierte Stellen rechtzeitig Wer den Frühling sprichwörtfrühlingsfit zu machen.“ Daneben lich zur schönsten Zeit des Jahres empfiehlt der Experte, die Haut mit machen will, sollte sich besser professioNahrungsergänzungsmitteln von innen nellen Händen anvertrauen – im Aurora zu unterstützen und trockenen Partien sind diese allemal garantiert! mit speziellen Gesichtsbehandlungen entgegenzuwirken.

E NTGELTL ICH E EI NSCHA LT UNG

D

ie Tage werden länger, die Sonnenstrahlen wärmer, spring is in the air! Nach der kalten Winterzeit erwärmt der bevorstehende Jahreszeitenwechsel neben den Temperaturen auch die Gemüter. Wer nicht nur gut gelaunt, sondern zudem strahlend schön in den Frühling starten möchte, sollte kältegestresste Haut mit einer Extraportion Zuneigung verwöhnen!

den Hier fin r etails zu Sie alle D laktion: spie Gew inn


© !QMS Medicosmetics, Shutterstock

E NTGELTL ICH E EI NSCHA LT UNG

Gönnen Sie sich eine Auszeit ...

... in Ihrem Kosmetikinstitut Aurora im Herzen von Innsbruck Die Zeit fordert. Doch wir möchten einen langsamen Takt einkehren lassen. In lichtdurchfluteten Räumen Gelassenheit und Ruhe spürbar machen und Ihnen unsere ganze ungeteilte Aufmerksamkeit und Zeit zum Entschleunigen schenken. Gönnen Sie sich diese Auszeit für sich. Für Ergebnisse, die sofort begeistern – und ein Gefühl von Schönheit, das Ihre ganze Aura erfüllt.

Müllerstrasse 11 | A-6020 Innsbruck 0512 - 21 44 11 | www.kosmetik-aurora.at


Beauty

WAHRHEIT D I E

U N G E S C H M I N KT E

Wer die Beine übereinanderschlägt, bekommt Krampfadern. Petersilie hilft gegen schlechten Atem. Zahnpasta beugt Hautunreinheiten vor. In der Beauty-Welt kursiert eine ganze Reihe hartnäckiger Gerüchte. Wir stellen alte und neue Schönheitsmythen auf die Probe. Text Sarah Strigl Fotos Shutterstock

S

chnipp, schnapp, Haare ab! Wer sich den Traum einer langen Wallemähne verwirklichen möchte, sollte trockene Spitzen regelmäßig um ein paar Zentimeter kürzen lassen. Oder etwa nicht? In der Beauty-Welt kursiert bis heute der Mythos, dass regelmäßiges Haareschneiden das Wachstum fördert. Alles nur frei erfunden, sagen Expertin-

MY T H OS

nen und Experten. Zwar sorgen Spitzen-Treatments für gesünderes, voller aussehendes Haar, schneller lang werden Löwenmähnen deswegen aber nicht. Der wahre Schlüssel zum Haarglück liegt laut neuesten Studien vielmehr in Zink. Forscherinnen und Forscher gehen davon aus, dass der Power-Stoff die Kopfhaut pflegt, Haarwurzelentzündungen entgegenwirkt und damit das Wachstum fördert.

56

1


Beauty

KOSMETIK VISAGE. Gerlinde Jirka und Maria Luise Pichlbauer

FETTREDUKTION. Fettdepots werden ohne OP entfernt.

Fettdepots reduzieren ganz ohne Operation Mit der Cooltech-Behandlung lassen sich Fettpolster bei klassischen Problemzonen ohne operativen Eingriff reduzieren. Kosmetik Visage wendet diese Methode seit Jahren erfolgreich an.

B

ENTGE LTL IC HE E IN SCH ALTUNG

© Kosmetik Visage

ei der Kryolipolyse werden Fettdepots durch kontrollierte Kälteeinwirkung effizient und schmerzfrei entfernt. Gerlinde Jirka und Maria Luise Pichlbauer vom Babor-Institut Kosmetik Visage erklären, was diese Methode so besonders macht.

TIROLERIN: Welches Prinzip steckt hinter der Kryolipolyse? Kosmetik Visage: Fettzellen reagieren von Natur aus empfindlich auf Kälte. Kontrollierte Kälteeinwirkung kann überschüssige Fettdepots daher effizient zerstören. Wie läuft die Behandlung ab? Im Vorfeld wird das Körperareal ausgemessen und fotografiert. Die Behandlung selbst wird mit einem Applikator durchgeführt. Dieser zieht das Fettgewebe durch ein sanftes Vakuum zwischen zwei Kühlpaneelen ein. Das Fettpolster wird präzise auf drei bis vier Grad gekühlt. Eine Behandlung dauert zwischen 60 und 70 Minuten. Ist die Methode schmerzhaft?

Nein, das Verfahren ist nicht schmerzhaft. Schmerzmittel sind genauso wenig nötig wie Anästhesie. Bei der Behandlung können lediglich ein Spannungs- und Kältegefühl auftreten. Wie oft muss die Behandlung durchgeführt werden, um dauerhafte Erfolge zu erzielen? Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal reicht eine Behandlung pro Körperzone aus, in anderen Fällen sind zwei oder drei nötig. Wann kann man mit den ersten sichtbaren Ergebnissen rechnen? Das hängt vom Stoffwechsel und der körperlichen Verfassung des Einzelnen ab. Im Schnitt ist nach vier bis zwölf Wochen mit ersten Ergebnissen zu rechnen. Wie lang hält der Behandlungserfolg an? Die Ergebnisse der Kryolipolyse sind nachhaltig. Sport und eine bewusste Ernährung unterstützen die Behandlungserfolge und helfen dabei, die Traumfigur zu erreichen. Wie teuer ist die Behandlung? 57

Eine Behandlung gibt es ab 500 Euro. Die folgenden Behandlungen sind günstiger. Ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch ist unbedingt notwendig. Welche Möglichkeiten zur Nachbehandlung gibt es? Wir empfehlen zwei bis drei Bodyshock-Behandlungen in der Kabine zur Reduktion von lokalisierter Cellulite an Taille, Bauch, Oberschenkeln und Hüfte. KONTAKT

KOSMETIK VISAGE BABOR INSTITUT Richard-Wagner-Straße 6 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 29 43 70 Kaiserbergstraße 4 • 6341 Ebbs Tel.: 05373 / 42 039 www.kosmetik-visage.at info@kosmetik-visage.at


Beauty NOTEBOOK

CHEEKY

Mit der neuen limitierten Rouge-Edition von Clarins ziehen wir diesen Frühling definitiv alle Blicke auf uns! Joli Blush von Clarins, P. a. A

Redaktion Sarah Strigl Fotos Hersteller, Shutterstock

SÜSSE VERFÜHRUNG

Eichmoos, süße Kirschpflaume, samtartige Davana: Das neue Chloé Nomade verzaubert mit seinem einzigartigen Aroma-Mix die Sinne. Einfach herrlich! Chloé Nomade Absolu de Parfum, 30 ml um € 67,-

Rosa Wolke

Yummy!

ENTG ELT L ICHE E I N SC H A LT U N G

Eine echte Köstlichkeit, schmelzend, cremig, fruchtig! Das neue Lip Milky Mousse aus der Clarins-Milkshake-Collection ist so süß, dass Frau nicht anders kann, als ins Schwärmen zu geraten! Lip Milky Mousse von Clarins, P. a. A.

DOPPELTES LOTTCHEN

Strahlkraft für die Haut Hol dir Kraftstoffe für die Schönheit mit Haut-Haare-Nägel von Pure Encapsulations®. Zink und Biotin sorgen für strahlende Haut und glänzendes Haar, während Antioxidanzien wie Vitamin C deine Zellen schützen. Nähere Informationen unter: purecaps.net

Narciso Rodriguez überrascht 2020 mit seiner neuen ikonischen Parfum-Kollektion. Fesselnd, inspirierend und ikonisch — ein absolutes Muss für Duft-Liebhaberinnen! For her Fleur Musc Florale von Narciso Rodriguez, 50 ml, € 75,–

Flüssig-Make-up und Puder in einem? Das geht! Die Skin Long-Wear Fluid Powder Foundation ist erst flüssig und wird auf der Haut zu einem angenehmen Puder. Wir sind schon jetzt verliebt in den nagelneuen Beautyallrounder! Skin Long-Wear Fluid Powder Foundation von Bobby Brown, SPF 20, € 42,–

58

Durchatmen

Die neue Detox-Repair-Maske von Master Lin bringt alltagsgestresste Haut mühelos wieder ins Gleichgewicht. Die Maske wirkt sebumregulierend und entzündungshemmend, beugt Unreinheiten vor und verfeinert außerdem die Poren. Was wünscht man sich mehr? Detox Repair Face Mask von Master Lin, € 39,–


GESUNDHEIT „Lachen heißt: schadenfroh sein, aber mit gutem Gewissen.“ Friedrich Wilhelm Nietzsche (deutscher Philosoph)

Mehr oder weniger Fastenzeit 2020

© Shutterstock

Am 26. Februar bricht für einige wieder die Zeit des eisernen Verzichts an, denn dann beginnt die Fastenzeit. Ob Süßes, Fleisch oder Alkohol, die Tradition christlichen Ursprungs schlägt sich heute vor allem auf dem Speiseplan nieder. Dabei gäbe es noch unzählige andere Dinge, von denen wir uns eine Auszeit gönnen könnten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer digitalen Entgiftungseinheit? Es kann äußerst erholsam sein, wenn der Fernseher dunkel bleibt und man dafür einmal mehr zu seinem Lieblingsmagazin greift oder ein Buch liest. Oder gönnen Sie sich ein paar Stunden pro Tag ganz ohne Smartphone, aber dafür Zeit in der Natur. Sollten Sie das Weniger als mehr empfinden, lohnt sich die Überlegung, aus dem Verzicht eine Routine zu machen. Stichwort: Pretox. Noch nie gehört? Wir haben die Fastenalternative ab Seite 72 unter die Lupe genommen. Aber lesen Sie selbst.

ENDE EINER ÄRA

© Klausner

33 Jahre am Bezirkskrankenhaus (BKH) St. Johann in Tirol und davon 27 Jahre Leiter der orthopädischen Abteilung: Ende Jänner ging für Prim. Dr. Robert Siorpaes seine Zeit am BKH zu Ende. Bei einer sehr persönlichen Feier im Hotel Gasthof Post in St. Johann verabschiedete sich Siorpaes von seinen Kolleginnen und Kollegen und bedankte sich für die langjährige Zusammenarbeit. Verbandsobmann Paul Sieberer und der Ärztliche Direktor des BKH Prim. Dr. Norbert Kaiser nutzten den Anlass, um die langjährigen Verdienste Siorpaes zu würdigen.


Gesundheits-Special

Stillen und Geborgenheit Stillen ist die beste Ernährung für das Kind. Es stärkt das Immunsystem, produziert eine neue Woge von Mutterglück und schenkt dem Baby Urvertrauen. Text Christine Dominkus Fotos Shutterstock

K

eine Ersatznahrung kommt an die Muttermilch in ihrer einzigartigen Zusammensetzung heran: mit Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Prä- und Probiotika und Humanen Milcholigosacchariden (HMO). 93 Prozent der Frauen beginnen im Krankenhaus mit dem Stillen, 85 Prozent werden vollstillend entlassen.

Glückserlebnisse durch Stillen. Nicht nur der Säugling erfährt Sicherheit und Wärme durch das sanfte Berühren und das Anlegen an die Brust, auch die Mutter svpürt Glücksgefühle, sobald sie ihr Kind anlegt. Mutter und Kind sind ganz voneinander bezaubert – in einem emotionalen Zustand, in dem das Außen oft keinen Platz hat. Durch die vertrauten Wahrnehmungen am Körper der Mutter wird das Neugeborene meist ganz ruhig 60

und sucht die Brust. Der Saugreflex ist die ersten beiden Stunden nach der Geburt am größten. Dies sollte man nutzen und das Baby bereits im Kreissaal anlegen. Das Kuschelhormon Oxytocin, das bei jedem Stillvorgang ausgeschüttet wird, fördert die frühe Bindung zwischen Mutter und Kind. Doch Oxytocin wird auch bei jedem intensiven Hautkontakt zwischen Menschen ausgeschüttet und fördert die Bindung zueinander. Selbst


Gesundheits-Special

globuline beim Säugling noch nicht so ausgebildet wie bei einem Erwachsenen, erklärt der Kinderarzt. Jedes Mal, wenn ben, unterschiedliche Milch. So ist Milch der Schnuller zu Boden fällt und von der von Bubenmüttern fetter als die von MädMutter abgeschleckt wird, bevor er zurück chenmamas. Die Buben brauchen offenbar in den Mund des Säuglings wandert, wermehr Energie“, sagt Leising. Auch im Taden Antikörper gebildet und so wird das gesverlauf ändert sich die Zusammensetkindliche Immunsystem gestärkt. Zum zung der Muttermilch, damit die Mutter ihr Aufbau des Darmmikrobioms, das positiv Kind immer optimal versorgen kann. Mutauf das Immunsystem des Kindes wirkt, termilch kann auf Grund ihrer Komplexität tragen viele Faktoren bei. „Es macht einicht 100%ig nachgebaut werden. „Säugnen großen Unterschied, ob die Frau per lingsnahrungspräparate werden jedoch imKaiserschnitt oder vaginal entbindet. Bei mer besser und nähern sich die Struktur von vaginaler Geburt bekommt das Kind das Muttermilch weiter an“, so die Expertin. Mikrobiom der Mutter mit und ist im weiteren Leben vor Infektionen geschützt“, so zusätzlichen Tee oder Flaschennahrung. der Kinderarzt. Gestillte Kinder sind geSelbst an sehr heißen Tagen reicht die sünder, haben später eine geringere AnMuttermilch vollkommen aus. Zugefüt- zahl von Durchfällen, respiratorischen Intert werden sollte, wenn Neugeborene in fekten und leiden seltener an Adipositas. den ersten Lebenstagen 10 Prozent ih- Man spricht von Nestschutz, den das geres Körpergewichtes verlieren oder drei stillte Baby von der Mutter übernimmt. Wochen nach der Geburt das Geburts- Auch zu Impfungen wie Grippeimpfung gewicht nicht wieder erreicht haben, so in der Schwangerschaft rät der KinderKatharina Wallner. arzt, weil das Kind dadurch sofort durch Aufbau des Imdie Mutter geschützt munsystems. Die ist. Jede Impfung Muttermilch mit ihoder Infektion, die die ren mehr als 200 KohMutter im Laufe ihlenhydraten legt einen res Lebens hat, überwichtigen Grundstein nimmt der Säugling für unser Immunsysfür sein ImmunsysHebamme Katharina Wallner tem, sagt Dr. Michael tem. Denn erst nach Sprung-Markes, Päacht Wochen begindiater in Wien. „Muttermilch ist die im- nen Kinderärzte, das Baby zu impfen. munologisch beste Ernährung für einen Säugling und enthält Antikörper, Enzyme Komplexität der Muttermilch. und Hormone, die alle Gesundheitsvor- Wann immer es möglich ist, sollte eine teile haben. Muttermilch legt den Grund- Mutter ihr Kind stillen, denn Mutterstein für das Immunsystem des Säuglings, milch ist die beste Ernährung für Säugdas kontinuierlich aufgebaut werden linge, bekräftigt auch Dr. Mike Poßner, muss. So sind beispielsweise Immun- Medical Director von Nestlé.

ZAUBERTRANK MUTTERMILCH

wenn Stillen nicht möglich ist, kann durch Streicheln und Liebkosen die Verbundenheit zueinander gestärkt werden. Beratung ist entscheidend. Nur ein kleiner Prozentsatz von Frauen kann nicht stillen, erklärt Hebamme Katharina Wallner. Neben hormonellen Ursachen mit zu wenig Prolaktinausschüttung, Frühgeburtlichkeit, Infektionen wie ein Herpes an der Brust oder HIV-Positivität mit hoher Virelast sind es zumeist kleine Ursachen wie wunde Brustwarzen, saugschwache Kinder und Anlegeschwierigkeiten, die Probleme bereiten. Eine gute Stillberatung muss aus Sicht der Hebamme schon während der Schwangerschaft angeboten werden. Nur ein Drittel der Schwangeren beschäftigt sich schon vor der Geburt mit dem Thema. Gründe, warum Frauen mit dem Stillen aufhören, sind vielfältig: unerwartete Wachstumsschübe des Kindes und/oder das subjektive Empfinden, dass das Baby nicht genug Nahrung bekommt. „Immer dann, wenn Probleme mit dem Stillen oder dem kindlichen Gedeihen auftreten, spielt Stillberatung eine elementare Rolle“, so die Hebamme. „Denn die Hauptsorge der meisten Frauen und ein entscheidender Grund, das Stillen zu beenden, ist die Sorge, das Kind nicht ausreichend ernähren zu können.“ Dem kann man jedoch mit einem guten Stillmanagement, der richtigen Anlegetechnik und dem immer schnelleren Erkennen der kindlichen Bedürfnisse gut entgegensteuern. Normalgewichtige, gesunde, termingerecht geborene Babys brauchen in diesen ersten Tagen keinen

Gestillte Kinder sind gesünder.

ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

Die Humanmilchbank, eine Milchsammelstelle in Wien, verkauft österreichweit Muttermilch an Privatpersonen und an Spitäler für Frühchen und Kinder, die nicht gestillt werden können, berichtet Diätologin Martina Leising: „Die Muttermilch bekommen wir aus Spitälern und von privaten Spenderinnen. Ernährungsphysiologisch steckt mittlerweile sehr viel Bekanntes, aber auch noch immer viel Unbekanntes in der Muttermilch. Mütter produzieren je nachdem, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen geboren ha-

Hoggar® Night: Einfach schnell schlafen.

Wirkstoff: Doxylaminhydrogensuccinat. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. *IQVIA Pharmatrend Absatz MAT 06/2019

61

Hoggar® Night, Deutschlands meistgekauftes Schlafmittel*, gibt es jetzt auch in Österreich als Schmelztablette rezeptfrei in Apotheken. Hoggar® Night wirkt ab der ersten Anwendung und macht nicht abhängig.


Gesundheits-Special

Stilldauer: ein viel diskutiertes Thema. Die WHO empfiehlt sechs Monate Vollstillen. Unter dem Schutz der Muttermilch kann man danach mit der Beikost beginnen. „Am Ende des ersten Lebensjahres sollte das Kind alle Lebensmittelerfahrungen gemacht haben“, rät Katharina Wallner. Kontroversiell diskutiert wird derzeit eine deutsche S-3-Leitlinie hinsichtlich der Allergieprophylaxe. Diese Empfehlung erlaubt Zufüttern schon ab dem vierten Monat. In Österreich hält man sich jedoch an die WHO-Leitlinie. Die Beikost-Pläne sind nicht mehr so strikt wie früher, auch potenziell allergieauslösende Lebensmittel sollen durchaus schon unter dem Schutz der Muttermilch beigefüttert werden.

Wie sich die Brust während und nach der Schwangerschaft und Stillperiode verändert, beantwortet der plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurg, Dozent Dr. Helmut Hoflehner von der Schwarzlklinik in der Steiermark. TIROLERIN: Verändert sich die Brust durch Schwangerschaft und Stillen? Helmut Hoflehner: Die Brust wird in der Schwangerschaft durch den Anstieg der Schwangerschaftshormone größer. Die stärkste Größenzunahme passiert aber nach der Geburt, wenn die Milch einschießt. Dadurch kann die Brust auch doppelt so groß werden. In der gesamten Stillperiode gibt es Größenschwankungen der Brust. Entscheidend dafür, ob sich die Form der Brust durch eine Stillperiode verändert, ist immer die Ausgangslage. Bei einer straffen Brust wird Stillen wenig Veränderungen hinterlassen, die Brust wird etwas weicher werden, ihre Form aber behalten und ist am Ende der Stillperiode durch die Rückbildung des Drüsengewebes immer etwas kleiner als vor der Schwangerschaft. Ist die Brust bereits vorher schlaff und hängt, können Stillen und die Überdehnungen der Haut eine stärkere Formverschlechterung bewirken. Natürlich sollte man den Frauen trotzdem zum Stillen raten. Viele Frauen wünschen sich, dass der Busen nach den Kindern wieder so aussieht wie vorher, und entscheiden sich für eine Brustkorrektur. © Privat

Da jedoch nicht alle Säuglinge gestillt werden können und Muttermilch nicht für jedes Kind verfügbar ist, ist es wichtig, die bestmögliche Alternative zu finden und Säuglingsmilchnahrung von hoher Qualität anzubieten, die zur optimalen Entwicklung des Säuglings beiträgt. „Wir betreiben hier intensive Forschungen und sind Vorreiter im Bereich der Erforschung von Humanen Milcholigosacchariden (HMO), so der medizinische Leiter. „Hierbei handelt es sich um spezielle Kohlenhydrate, die fast nur in Muttermilch vorkommen. Erstmals ist es gelungen, einige dieser Kohlenhydrate so herzustellen, dass sie mit den HMO in Muttermilch strukturidentisch sind und somit in der Säuglingsernährung eingesetzt werden können.“

Falls zur Korrektur ein Implantat notwendig ist, hat die Positionierung des Implantats eine Auswirkung auf das Stillen? Die meisten Frauen wünschen sich eine natürliche Form der Brust. Bei dünnem Weichteilmantel wirkt ein Implantat unten dem Muskel wesentlich natürlicher. Auch Falten am Implantat sind seltener tastbar, wenn das Implantat unter dem Brustmuskel positioniert ist, weil mehr eigenes Gewebe darüber liegt. Frauen mit kleiner Brust sind sehr oft schlank und sportlich, daher werden die Implantate häufiger hinter dem MusHelmut Hoflehner, plastischer Chirurg kel platziert. In diesem Fall wird die Brustdrüse überhaupt nicht tangiert, daher ist das Stillen auch nicht beeinträchtigt. Aber auch bei Lage vor dem Muskel ist Stillen in der Regel ohne Probleme möglich, da spielt eher der Zugang eine Rolle. Inwiefern? Beim Zugang im Bereich des Warzenvorhofes kann es am ehesten zu Verletzungen oder Vernarbungen mit nachfolgender Beeinträchtigung des Stillverhaltens kommen. Die Verletzung von Nerven beeinträchtigt in erster Linie die Sensibilität der Brustwarze. Durch ein Implantat werden die Nerven gedehnt, daher spürt man meist einige Wochen ein bisschen weniger oder die Brust ist überempfindlich. Meist erholen sich die Nerven in zwei bis drei Monaten, nur bei extrem großen Implantaten können dauerhafte Veränderungen der Sensibilität verbleiben. Deshalb: bei der Größe nicht übertreiben! Welche Auswirkungen auf das Stillen sind mit der Brustverkleinerung verbunden? Bei der Brustreduktion sind Stillprobleme wesentlich häufigewr, weil große Anteile des Drüsenkörpers entfernt oder neu geformt werden. Dadurch gibt es mehr innere Narben. Je nach Reduktionsgewicht und OP-Technik muss man hier mit einer Beeinträchtigung der Stillfähigkeit rechnen. Sehr häufig bestehen aber bei sehr großen und hängenden Brüsten bereits vor der OP Stillprobleme.

190204


WILLK OMMEN IN DER ZUKUNF T

Der neue Meilenstein in der Folgenahrung. Das ist Supreme.

Wichtiger Hinweis: Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme, wenn Sie eine Säuglingsnahrung verwenden wollen.

190204_SUPREME_Bundeslaenderinnen_Anz_210x280_RZ.indd 1

das-ist-supreme.de

04.02.19 14:08


Gesundheits-Special

ZUCKERGIPFEL in Wien

Zucker in Maßen ist notwendig für die Hirnleistung und eine funktionierende Muskulatur. Ein Zuviel ist absolut schädlich. Text Christine Dominkus Fotos Shutterstock, SPAR/Johannes Brunnbauer

D

ie Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt den Konsum von 25 bis 50 Gramm Zucker täglich. Wir essen aber ein Vielfaches mehr, nämlich durchschnittlich 91 Gramm pro Tag respektive 33,3 Kilogramm im Jahr. Das ist zu viel! Übermäßiger Zuckerkonsum birgt nicht nur das Risiko von Zahnkaries, sondern es zieht schwerwiegende Folgeerkrankungen mit sich: Adipositas (Fettleibigkeit), Diabetes und das erhöhte Herz-Kreislauf-Risiko sind gemeinhin bekannt, trotzdem wird unbeirrt weiter Zucker genascht. Doch es kommt noch schlimmer: Neue Studien zeigen eine erhöhte Sterblichkeit durch die zuckerbedingte nichtalkoholische Fettleber und in weiterer Folge Leberzirrhose und Leberkrebs sowie ein gesteigertes Demenzrisiko, wobei es sich hier nicht um die Demenz vom Alzheimer-Typ, sondern um die vaskuläre Demenz durch Gefäßverkalkung handelt.

USA und die Zuckerlobby. Im Amerika der 1970er Jahre beeinflussten zwei ganzseitige Inserate das Essverhalten der Amerikanerinnen und Amerikaner. Zu sehen war eine attraktive junge Frau, die ein Eis schleckte bzw. einen Softdrink trank. Die Botschaft: Genieße ein Eis oder einen gezuckerten Drink vor dem Essen, dann bleibst

SPAR trägt eine große gesellschaftliche Verantwortung. Dr. Gerhard Drexel

du schlank und isst nicht soviel zum Hauptgang. Die Amerikanerinnen und Amerikaner haben sich daran gehalten – mit dem Ergebnis: Heute sind zwei Drittel übergewichtig oder fettleibig. 64

Nicht das vormals so verteufelte Fett ist schuld an der Gewichtszunahme, sondern der Zucker in den Lebensmitteln. Epidemie des 21. Jahrhunderts. „Es ist fünf vor zwölf. 41 Prozent der erwachsenen Österreicherinnen und Österreicher sind übergewichtig oder adipös. Das sind rund 2,3 Millionen Menschen.“ Die Ursprünge dieser ernährungsbezogenen Fehlentwicklung sieht der Salzburger Internist Prof. Dr. Friedrich Hoppichler unter anderem in den Getränken. „97 Prozent der medizinischen Studien bestätigen den Zusammenhang zwischen Adipositas und Zuckergehalt in Getränken“, appelliert Professor Hoppichler und warnt gleichzeitig davor, den Zucker eins zu eins durch Süßstoffe zu ersetzen: „Das Risiko von Erkrankungen durch Süßstoffe in Getränken ist mindestens genauso hoch, wenn nicht höher. Wir müssen die Konsumenten langsam, aber stetig zur Entzuckerung hinführen“. Auch die Präsidentin der


Gesundheits-Special

Österreichischen Diabetes Gesellschaft Doz. Dr. Susanne Kaser warnt: „Alle 50 Minuten stirbt in Österreich ein Mensch an den Folgen von Diabetes.“ Dabei handelt es sich nicht nur um Herz-Kreislauf-Erkrankungen, auch Amputationen, Erblinden, Nierenkrankheiten und Demenz zählen dazu. Insbesondere Diabetes Typ zwei, also der Alterszucker, ist im Ansteigen. SPAR hat Vorreiterrolle. Der Lebensmittelproduzent SPAR nimmt seine gesellschaftspolitische Verantwortung wahr und handle somit prälegislativ, sagt Dr. Gerhard Drexel, der Initiator der „zucker-raus-initiative“. SPAR lud im Februar 2020 zum ersten Zuckergipfel in Wien. „SPAR hat das Versprechen

Von der Evolution her haben die Menschen jahrhundertelang keinen Zucker gekannt. Prof. Dr. Markus Metka

gehalten und 1.000 Tonnen Zucker seit Anfang 2017 in den SPAR-Eigenmarken reduziert“, berichtet Drexel stolz und appellierte an den Handel, Lebensmittelindustrie und Politik, das Thema des übermäßigen Zuckerkonsums im Sinne der Gesundheit der österreichischen Bevölkerung ernst zu nehmen. Ärztekammerpräsident a. o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres verwies auf beachtliche Erfolge der Initiative und regte zu mehr Prävention und Gesundheitsvorsorge an. Schon in Kindergärten und Schulen müsste gesunde Ernährung vorgelebt werden, damit Kinder und Jugendliche frühzeitig an zuckerärmere Ernährung gewöhnt würden, so Szekeres. „Killing me speedly“. In Anlehnung an den Song „Killing me softly“ warnte auch der Anti-Aging-Experte und Gynäkologe Prof. Dr. Markus Metka. Ein bisschen Zucker ist unbedenklich, ja sogar notwendig für Gehirn und Muskeln. Die Menge macht jedoch das Gift. Übermäßiger Zuckerkonsum macht nicht nur dick, sondern auch hässlich,

ZUCKERGIPFEL DER LEBENSMITTELBRANCHE. V. l. n. r.: a. o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres, Prof. Dr. Markus Metka, Priv.-Doz. Dr. Susanne Kaser, Dr. Gerhard Drexel, Univ.-Prof. Dr. Christian Datz, Univ.-Prof. Dr. Friedrich Hoppichler

denn er lässt uns optisch altern. Nicht nur die Zellen und Organe wie zum Beispiel die Eierstöcke alterten, auch die Haut, so Metka: Altersflecken seien nichts anderes als unglückliche Verbindungen von Haut und Zucker. Süße Versuchung. Als eine der schweren gesundheitlichen Folgen des hohen Zuckerkonsums der Österreicherinnen und Österreicher führte Univ.Prof. Dr. Christian Datz, ärztlicher Leiter des Krankenhauses Oberndorf, die nichtalkoholische Fettleber (NAFLD) an. „Die nichtalkoholische Fettleber gilt als eine der bedeutendsten Zivilisationskrankheiten, da bereits über 40 Prozent der westlichen Bevölkerung davon betroffen sind. Sie kann auch zu besorgniserregenden Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs führen. Viele Studien zeigen, dass übermäßiger Zuckerkonsum eine der häufigsten Ursachen für diese Erkrankung ist“, so der Spezialist für Gastroenterologie. Drei Viertel wollen Zucker reduzieren. „Rund 92 Prozent in Österreich sind laut aktueller Umfrage der Meinung, dass ihr Zuckerkonsum unter den tatsächlich konsumierten 91 Gramm Zucker pro Tag liegt“, so Meinungsforscherin Lisa Patek und ergänzt: „Knapp 75 Prozent gehen davon aus, dass sie genau so viel oder weniger Zucker konsumieren wie von der WHO empfohlen. Sieben von zehn Befragten wollen ihren Zuckerkonsum einschränken.“ „Insgesamt kennen die Menschen die Folgen eines zu hohen Zuckerkonsums, sie wünschen sich jedoch weitere Zuckerreduktionen, 65

auch wenn das Produkt dadurch vielleicht anders schmeckt, sowie eine bessere Kennzeichnung“, hält Patek fest. Zuckergehalt um 6.700 Tonnen in drei Jahren verringert. „Bereits ein Jahr früher als erwartet haben wir es geschafft: Wir haben 1.000 Tonnen Zucker in unseren SPAR-Eigenmarkenprodukten reduziert und nicht durch künstliche Süßstoffe ersetzt“, verkündet Dr. Gerhard Drexel: „Und wir sind voll motiviert, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Wir wollen bis Ende 2021 insgesamt 2.000 Tonnen Zucker einsparen.“ Vornehmlich wird SPAR in Getränken, Molkereiprodukten und Cerealien am meisten Zucker reduzieren. Heimi-

Wir müssen die verheerenden Auswirkungen des angestiegenen Zuckerkonsums einbremsen. a. o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres

sche Lebensmittelhersteller nehmen die Verantwortung also wahr. Über 6.700 Tonnen beträgt die Zuckerreduktionsmenge der Partner der zuckerraus-initiative von Anfang 2017 bis Ende 2019. 38 Unterstützende zählt die Allianz gegen zu viel Zucker mittlerweile, darunter Almdudler, Vöslauer oder auch MONA Naturprodukte. 


Gesundheits-Special

SCHÖNHEIT ALTER Was ist schön? Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Nur im Märchen gibt der Spiegel die Antwort. Text Christine Dominkus Foto Shutterstock

H

eute wollen fast alle alt werden, ohne dabei alt auszusehen. Daraus hat sich ein Trend entwickelt und Methoden werden angeboten, welche die Jugend für lange Zeit erhalten und den Alterungsprozess verlangsamen können. Lichtalterung vermeiden. Wir altern anders, als es noch vor 100 Jahren der Fall war. Wir bleiben länger körperlich fit und pflegen soziale Kontakte. Die heute 60-Jährigen agieren und sehen aus wie die 40-Jährigen der 1960er-Jahre. Die Haut ist als einziges Organ des Körpers äußerlich sichtbar von Alterung betroffen. Die letzten Jahre hindurch hat das Verständnis über die biologischen Prozesse des Alterns deutlich zugenommen, was die Behandlungsmöglichkeiten im

Bereich der kosmetischen Ve r f a h r e n maßgeblich beeinflusst hat. „Das Erscheinungsbild der Haut wird durch die sogenannte intrinsische und extrinsische Hautalterung bestimmt“, erklärt die Präsidentin der Gesellschaft für kosmetische Dermatologie und Alterungsforschung, Prof. Dr. Daisy Kopera aus Graz. „Die intrinsische oder endogene Alterung bezeichnet das physiologische Altern der Haut. Die wesentlichen Faktoren dafür sind die genetische Veranlagung und hormonelle Veränderungen im Alter wie die Wechseljahre. Extrinsische Hautalterung wird durch Photoaging (UV-A und UV-B) ausgelöst und durch Zigarettenrauch sowie Hitze- und Kälteeinwirkung verstärkt.“ Die tägliche Pflege mit Sonnenschutz stellt daher die wichtigste Grundvoraussetzung dar, dem Hautalterungsprozess vorzubeugen. Zusätzlich bieten Nahrungsergänzungsmittel und die ästhetische Medizin entsprechende Rezepturen und Methoden an. Strukturverlust der Haut. Der Alterungsprozess der Haut zeichnet sich durch strukturelle Veränderungen wie Abnahme der Dicke der Epidermis (Oberhaut), einen deutlichen Umbau 66

des elastischen und kollagenen Fasergerüsts der Dermis (Lederhaut) sowie einen zunehmenden Volumenverlust der Subkutis (Unterhaut) aus. Sichtbare und charakteristische Zeichen des alternden Gesichts sind vor allem die Lockerung des Bindegewebes und ein genereller Verlust von Elastizität. Zaubertrank und Wundermittel. „Die festen Bestandteile unserer Haut bestehen zu 70 Prozent aus Kollagen und elastischen Fasern“, erklärt Prof. Kopera. „Kollagen gewährleistet die Spannkraft. Der Kollagengehalt der Haut sinkt jedoch im Alter. Bei Frauen wird dieser Prozess durch hormonelle Veränderungen im Klimakterium noch beschleunigt. So reduziert sich der Kollagengehalt in den ersten vier Jahren nach der Menopause bereits bis zu einem Drittel. Das Ergebnis sind kürzere und schlechter organisierte Fasern sowie eine Anhäufung von abgebauten Kollagen- und Elastinfragmenten. Zusätzlich synthetisieren Fibroblasten im Alter immer weniger neue extrazelluläre Matrixbestandteile“, so die Expertin. Wasserspeicher Hyaluronsäure. Die Hyaluronsäure ist in allen Geweben in jungen Jahren reichlich vorhanden und hat die Fähigkeit, Wasser zu speichern. Hyaluronsäure ist eine körpereigene Verbindung und verfügt über eine hohe Wasserbindungskapazität – ein Gramm Hyaluronsäure bis zu einen Liter Wasser binden. Eine gute Hyaluronsäure-


Gesundheits-Special

Mit voranschreitendem Alter sinkt der Kollagengehalt in der Haut. Univ.-Prof. Dr. Daisy Kopera, Dermatologin Graz

Kleine Helferlein. Antioxidanzien wie Vitamin C, Kupfer und Zink können ein straffes Bindegewebe sowie die Elastizität und Strahlkraft der Haut von innen unterstützen. Mikronährstoffe können die Zellen vor freien Radikalen schützen und leisten so auch einen Beitrag zu einem ebenen Hautbild. Aus

der Gruppe der Vitamine ist Vitamin C mit seiner antioxidativen Wirkung unersetzlich. Es greift direkt in die Pigmentproduktion ein. Zusätzlich zu seiner aufhellenden Wirkung optimiert Vitamin C den natürlichen UVA- und UVB-Lichtschutz der Haut.

Ich selbst. In jedem Moment. N

TI

-A G I N G - D

U

O

A

Mikronährstoffe in bester Qualität.

-20 % RE

IL

*

P

ISVORTE

Haarpracht und Jugend. Klassischer Haarausfall tritt bei über 80 Prozent der Männer und 50 Prozent der Frauen während der gesamten Lebenszeit auf, vor allem aber in der zweiten Lebenshälfte. Schuld daran sind vornehmlich Androgene, männliche Sexualhormone. Diese werden von Männern und Frauen produziert, wenn auch in unterschiedlichem Umfang. Erbliche Veranlagung kann dazu führen, dass die Haarwurzeln bei manchen sensibler auf diese Hormone reagieren als bei anderen. Nährstoffzuführende Blutgefäße bilden sich in diesem Fall zurück und der Follikel verkümmert langsam. Das resultiert über die Jahre in einer immer weiter verkürzten Wachstumsphase des Haars, dessen äußerliche Folge kürzeres, dünneres und kraftloses Haar ist – die typischen Merkmale des fortschreitenden Haarausfalls. Alterungsprozesse lassen sich mit kleinen Unterstützungsprogrammen durchaus verlangsamen. Und die Forschung ist noch lange nicht am Ende.

*Jetzt in allen teilnehmenden Apotheken. Gültig auf den UVP und nur solange der Vorrat reicht.

© Fischer

konzentration der Haut unterstützt ihre Hydration und hält sie strahlend schön. Deshalb ist sie eine breit eingesetzte Substanz in der Anti-Aging-Medizin. Ihr wird darüber hinaus die Fähigkeit zur Modulierung inflammatorischer Zellen und Neutralisierung freier Radikale zugeschrieben. Bei Feuchtigkeits- und Elastizitätsverlust sowie zum Aufpolstern der Haut ist sowohl die äußerlich als auch die oral eingenommene Hyaluronsäure eine hervorragende Möglichkeit. Denn mangelt es der Haut an Hyaluronsäure, wird sie trocken und die epidermale Barriere ist beeinträchtigt. Insgesamt führen diese Elastizitätsverluste zur Ermüdung der Haut und Falten entstehen.


Gesundheits-Special

Frühjahrsmüdigkeit KENN ICH NICHT

A

lljährlich betrifft die Frühjahrsmüdigkeit rund ein Drittel der heimischen Bevölkerung. Im Frühling fühlen sich viele Menschen schlapp, müde und antriebslos. Frühjahrsmüdigkeit tritt in afrikanischen Ländern beispielsweise nicht auf. Ob es nur die Sonne und das Licht sind? Wenn uns in der Zeit zwischen März bis April die Power und Lebensenergie ausgehen, helfen am besten eine hochwertige Ernährung und viel Bewegung. Vielerlei Ursachen. Normalerweise braucht der Körper vier Wochen, bis er die Frühjahrsmüdigkeit abgelegt hat. Wetterkapriolen und der viel beschriebene Klimawandel sowie ein launisches Aprilwetter verlängern die normale Anpassungsphase. Die ständigen Wechsel zwischen warm und kalt belasten den Kreislauf vor allem von empfindlichen Menschen. Die Schlappheit im Frühjahr ist teilweise durch das Schlafhormon Melatonin und das Glückshormon Serotonin erklärbar. Das Schlafhormon sorgt dafür, dass wir in der Nacht erholsam schlafen können. Bekanntlich steht die Melatoninproduktion in Zusammenhang mit Licht. Gibt es weniger natürliches Licht, sind wir müde. Das Glückshormon Serotonin wiederum ist für die Aktivierung des Körpers und für gute Laune verantwortlich. Serotonin, das im Darm produziert und im Gehirn gesteuert wird, macht uns frisch und munter. Der Haushalt von Serotonin ist aber nach den dunklen Wintermona-

Endlich werden die Tage wieder länger und heller. Dennoch leiden viele Menschen an Frühjahrsmüdigkeit. Text Christine Dominkus Foto Shutterstock

ten stark vermindert. Denn der Stimmungsaufheller wird unter Lichteinfluss produziert. Je mehr und je länger unser Körper natürlichem Tageslicht ausgesetzt ist, desto mehr Serotonin kann er herstellen. Die vermehrte Sonneneinstrahlung im Frühling kurbelt daher unsere Serotoninproduktion an. Mit der Steigerung von Serotonin wird gleichzeitig die Produktion von Melatonin gebremst. Die Bildung beider Hormone im Körper wird also maßgeblich über die Lichtmenge geregelt. Im Winter, wenn 68

es früh dunkel wird, heißt demnach die Botschaft an den Körper eher „Winterschlaf “, während das Frühjahrslicht „Aufwachen“ ankündigt. Andererseits gibt es eindeutige körperliche Gründe für die Frühjahrsmüdigkeit: Aufgrund der tiefen Temperaturen in den Wintermonaten ziehen sich Blutgefäße zusammen, um Energie zu sparen. Wenn das Thermometer im Frühjahr wieder steigt, erweitern sich die Gefäße wieder und der Blutdruck sinkt tendenziell ab. Der Effekt: Wir sind müde und abgeschlagen. Frische Luft und Vitamine helfen. „Ist der Darm gesund, geht es dem Menschen gut“, bestätigt die Allgemeinmedizinerin Dr. Doris Gapp von Woman&Health in Wien. Im Winter ernähren wir uns fetthaltiger als sonst – Kuchen, Gans und Weihnachtsbäckerei haben nicht nur die Kilos auf der Waa-


Dr. Doris Gapp, Allgemeinmedizinerin, Woman&Health Wien

ge ansteigen lassen, sondern auch den Darm träge gemacht. Notwendige Vitamine fehlen uns. Der Verdauungsapparat muss nach den Keks- und Punschmonaten wieder in Schwung kommen. „Eine regelmäßige Laborkontrolle, insbesondere der Eisenwerte und Vitamin D, wäre sinnvoll, weil sich hinter bleierner Müdigkeit sehr oft auch ein Eisenmangel verbirgt. Eine reinigende Kur kann dazu beitragen, den Stoffwechsel wieder auf Touren zu bringen“, erklärt die Ärztin und Ernährungsexpertin. „Jetzt ist es wichtig, den Darm mit einer vollwertigen Ernährung bestehend aus viel Gemüse, Obst, Getreideprodukten aus Vollkorn und vielen Vitaminen wieder auf Vordermann zu bringen. Auch reichlich Wasser trinken ist jetzt besonders wichtig für den Körper“, so Gapp.

Ernährung umstellen. Das einfachste Mittel gegen Frühjahrsmüdigkeit ist eine Ernährungsumstellung. Besonders gesund ist die frisch zubereitete, vielseitige Ernährung. Getreideprodukte aus vollem Korn wie Vollkornbrot, -nudeln und ungeschältem Reis sind günstig, denn in der Hülle der Getreidekörner finden sich die wertvollsten Vitamine und Spurenelemente. Auch Kartoffeln, Hülsenfrüchte und vor allem viel frisches Obst, Gemüse und Salate sollten zum täglichen Speiseplan gehören. Abwechslungsreiche Ernährung kann das Mikrobiom des Darms günstig beeinflussen und unser Immunsystem aufbauen. Nahrungsergänzungsmittel oder Präbiotika und Probiotika, darunter die wichtigen Bifidobakterien und verschiedene Laktobazillen, können das Mikrobiom aufbauen und stabilisieren.

Ist der Darm gesund, geht es dem Menschen gut. Dr. Doris Gapp

Präbiotika sind unlösliche Ballaststoffe, enthalten in Weizen, Roggen, Gerste, Spargel, Knoblauch und Zwiebel. Zu empfehlen ist Inulin, das in Chicorée und Artischocken enthalten ist, oder

Apfelpektine. Probiotika und Lactobazillen sind meist gezüchtet und werden Nahrungsergänzungsmitteln zugesetzt. Ihnen wird, sofern sie in ausreichender Menge in den Darm gelangen, eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben. Den größten Teil probiotischer Lebensmittel machen Joghurt und Joghurt-Drinks aus. Prä- und probiotisch wirken auch fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut und Kimchi, Miso, Apfelessig und Kombucha.

Typische Symptome der Frühjahrsmüdigkeit • • • • • • •

Schläfrigkeit Abgeschlagenheit Lustlosigkeit Wetterfühligkeit Gereiztheit Schwindel Kreislaufprobleme

Stress vermeiden. Dauerstress versetzt den Körper in Alarmzustand, wir kommen aus dem Gleichgewicht, die Verdauung stagniert, wir sind anfälliger für Infektionskrankheiten. Auch eine Antibiotikagabe, die wegen eines grippalen Infekts, einer Bronchitis, oder anderer bakteriell verursachter Erkrankungen im Winter vielleicht notwendig war, hat unserem Darmmikrobiom Schaden zugefügt. Dr. Gapp rät zu ausreichend Schlaf, wenig Alkohol und viel Bewegung. Sportliches Gehen, Walken oder Wandern, aber auch Indoor-Sportarten regen den Kreislauf an. Die Sonne im Freien sorgt für die Vitamin-D-Produktion und weckt uns auf. Frühjahrsmüdigkeit? Das war gestern.

Frühjahrsmüde?

© iStock.com/gpointstudio, 20200228_MFSM_I_Bundl

Wasser als Lebenselixier. Wir brauchen mindestens eineinhalb bis zwei Liter Flüssigkeit pro Tag, bei höheren Temperaturen und bei körperlicher Anstrengung ist es weit mehr. Leitungswasser, Mineralwasser oder ungezuckerter Tee sowie frisch gepresste Frucht- und Gemüsesäfte sind zu bevorzugen. In der Nacht verliert unser

Körper durch Schwitzen und die Atmung circa einen halben Liter Wasser. Diese Menge sollte man entweder schon nachts oder gleich nach dem Aufstehen trinken, um den Kreislauf zu beleben. Vergessen Sie auch bei der Arbeit nicht aufs Trinken: Ein Wasserkrug am Arbeitsplatz leistet gute Dienste.

Holen Sie sich Elan aus dem Darm! Exklusiv in Ihrer Apotheke

multi.at

Vitamin B6 & B12 tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

© Michaela Pichler

Gesundheits-Special


Gesundheits-Special

WUNDERWAFFE

Vitamin D

Vitamin D kennen viele als das Knochen-Power-Vitamin. Damit unterschätzt man aber dieses eigenwillige Vitamin, das noch viel mehr kann, als man vermutet. Text Christine Dominkus Foto Shutterstock

Scheidentrockenheit adé! Häufig sind Frauen in den Wechseljahren von Scheidentrockenheit betroffen. Cikatridina® Vaginalzäpfchen helfen mit Hyaluronsäure und natürlichen Inhaltsstoffen die unangenehmen Symptome zu lindern. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkung informieren Gebrauchsanweisung, Arzt oder Apotheker. Medizinprodukt

V

itamin D (medizinisch Calciferole) nimmt unter den Vitaminen eine Sonderstellung ein. Es ist kein klassisches Vitamin, weil es sowohl über die Ernährung zugeführt als auch vom Menschen selbst durch Sonnenbestrahlung (UVB-Lichtexposition) gebildet wird. Wie wirkt Vitamin D? Die Liste der positiven Wirkungen auf den Organismus ist lang. So ist Vitamin D an zahlreichen Stoffwechselvorgängen und Funktionen im Körper beteiligt. Dazu zählen der Aufbau von Knochen, Zähnen und Gelenken, die Steuerung der Aufnahme von Kalzium im Darm, die Aufrechterhaltung eines intakten Immunsystems und die Abwehr von Infekten. Deshalb gilt Vitamin D als natürlicher Schutz vor Erkältungen, Knochenkrankheiten wie Osteoporose sowie Rücken- und Gelenksschmerzen. 70

Wie kommt es zu einem Vitamin-D-Mangel? Zwischen Oktober und März bekommen wir in unseren Breitengraden zu wenig Vitamin D über die Sonne. Wer nördlich von Rom lebt, darf sich nicht der Illusion hingeben, ausreichend versorgt zu sein. Der Körper kann selbst bei direkter Sonneneinstrahlung im Winter kein Vitamin D bilden, weil die Sonne zu tief steht und daher nicht das richtige Strahlenspektrum hat, um genügend UVB-Licht durchzulassen. Auch Smog in den Großstädten trägt dazu bei, dass die UV-Strahlen nicht durchkommen. Die Vitamin-D-Depots, die wir uns in den Sommermonaten aufgebaut haben, sind üblicherweise bereits im Dezember halb leer. Das mag mit ein Grund sein, warum viele von uns um Silvester herum ein Stimmungstief verspüren und müde und anfälliger für Erkältungen sind. Auch die Zufuhr über die Ernährung mit den üblichen Lebensmitteln reicht nicht aus, um den notwendigen Richtwert für eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung im Blut sicherzustellen. Die Differenz kann über die Einnahme eines Vitamin-D-Präparats gedeckt werden. Bei häufiger Sonnenbestrahlung im Sommer


Gesundheits-Special

oder durch Solarien kann die gewünschte Versorgung auch ohne die Einnahme eines Vitamin-D-Präparats erreicht werden. Vitamin D entsteht durch Sonneneinstrahlung (UVB-Strahlen), wobei ein Großteil der Haut über einen bestimmten Zeitraum der Sonne ausgesetzt werden muss. Bis zu 90 Prozent des Vitamin-D-Bedarfs sollte auf diese Weise gedeckt werden, denn nur etwa fünf bis zehn Prozent des benötigten Vitamin D kann über die Nahrung aufgenommen werden. Voraussetzung dafür ist aber, dass man regelmäßig fetten Fisch (Lachs, Aal, Makrele, Sardine), Butter, Milch, Eidotter, Käse und Kalbfleisch isst. Um die empfohlene Tagesdosis von Vitamin D über diese Lebensmittel einzunehmen, müsste man allerdings beispielsweise vier Kilo Butter täglich verzehren. Veganer sind daher besonders gefährdet, einen Vitamin-D-Mangel zu bekommen. So ist es nicht erstaunlich, dass etwa 80 bis 90Prozent der Zivilisationsgesellschaft an einem leichten bis starken Vitamin-D-Mangel leiden, erläutert der Rheumatologe und Osteologe Prim. PD Dr. Peter Peichl vom Evangelischen Krankenhaus Wien.

Wie erkennt man einen Vitamin-D-Mangel? Zu den Symptomen eines Vitamin-D-Mangels gehören Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Depression, Lustlosigkeit und Stimmungsschwankungen. Die jahreszeitliche Messung des Vitamin-D-Spiegels, vorzugsweise in den Wintermonaten, liefert Hinweise auf die erforderlichen Einheiten. Spiegel über 30 ng/ml sollten auf jeden Fall erreicht werden, so Peichl. Wird der Mangel nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, kann es in weiterer Folge unter anderem zu schwerwiegenden Erkrankungen kommen: Rachitis, Osteomalzie (Knochenerwei-

80 bis 90 Prozent der Zivilisationsgesellschaft leiden an einem Vitamin-D-Mangel.

© Privat

Sonnenschutz: gut für die Haut, schlecht für den Vitamin-D-Spiegel. Jahrelang warnten Hautärzte vor zu viel Sonne und predigten uns, niemals ohne Sonnencreme ins Freie zu gehen. Sonnenbraten? Geht ja gar nicht. Aber wie sieht es mit der Vitamin-D-Synthese durch die Sonne aus, wenn man sich eincremt? Schlecht. Denn schon ein Sonnenschutz ab LSF 8 blockiert die Entstehung von Vitamin D. Idealerweise sollte man daher die ersten 20 Minuten ohne Sonnenschutzmittel die Sonne aufnehmen, denn in dieser Zeit ist die Haut normalerweise durch den Eigenschutz vor schädlichen Auswirkungen der Sonne geschützt.

PD Dr. Peter Peichl

chung) und Osteoporose (brüchige Knochen), rheumatische und degenerative Beschwerden. Peichl: „Zu den Risikofaktoren für die Knochenbruchkrankheit Osteoporose zählen eine länger dauernde Kortisontherapie, Hüftfrakturen der Eltern, rheumatoide Arthritis, niedriges Körpergewicht, Knochenbrüche nach dem 50. Lebensjahr, Rauchen und Alkoholkonsum.“ Wenn der Verdacht auf Osteoporose besteht, geben die Knochendichtemessung und die Bestimmung von knochenspezifischen Laborparametern Aufschluss, ob etwas unternommen werden muss, so der Osteologe. „Die Basistherapie umfasst eine ausreichende Vitamin-D3-Zufuhr (400 bis 2.000 IE/ Tag, alternativ einmal pro Woche 40 Tropfen Vit D3 oder Vit D3K2) und eine ausreichende Versorgung mit Kalzium (500 bis 1.000 mg/Tag).“ Die weitere eventuell notwendige Osteoporosebehandlung sollte über den Facharzt erfolgen. Aus diesen Gründen ist die Substitution mit Nahrungsergänzungsmitteln, die Vitamin D enthalten, sinnvoll, um die geleerten Speicher wieder zu füllen.

Vitamin D3, K2 & Magnesium 3-fach -fach sportlich kombiniert

Für Knochen & Energiestoffwechsel ✔ 1x täglich ✔ Einzigartige 3-er Kombination ✔ Geschmacksneutrale kleine Filmtabletten

• Knochendichtemessung und Bestimmung der relevanten Laborparameter • Mit beiden Befunden zum Hausarzt zur Befundbesprechung • Medikamentöse Behandlung mit spezifischer Osteoporosemedikation

„Meine Sonne habe ich mit!“

www.solarvit.at

Exklusiv in Apotheken.

467_SOL_0220

Was tun bei Verdacht auf Osteoporose?


Detox, NEIN DANKE! Das Zauberwort lautet: Pretox. Wer dauerhaft auf einen giftfreien Lebensstil setzt, kann auf die zwischenzeitliche Detox-Kur verzichten. Text Elisabeth Probst Fotos Shutterstock

G

erade nach den langen Wintermonaten überkommt viele von uns der Drang nach Gesundheit und Fitness. Detox, Entschlackungskuren oder Heilfasten sind angesagt, um den Körper von innen zu reinigen und von negativen Umwelteinflüssen zu befreien. Die Entgiftungskur auf Zeit wird jedoch immer häufiger von „Pretox“ abgelöst. Die Idee dahinter: den eigenen Lebensstil so gestalten, dass der Körper weitestgehend von Umweltgiften verschont bleibt und seine Entgiftungsfunktionen in Gang gesetzt werden. Auch Ernährungscoach und Autorin Patricia Görgl aus Innsbruck beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema. Im März erscheint ihr Buch „Pretox – Jeden Tag gesund“. Im Interview erklärt sie, wor-

auf es beim Pretoxing ankommt und wie man es schafft, Körper und Alltagsleben nachhaltig von Umweltgiften zu befreien.

TIROLERIN: Detox hat seinen festen Platz in der Reihe der Gesundheitstrends. Was aber ist „Pretox“? Patricia Görgl: Ich muss zugeben, hinter Pretox könnte sich schon wieder ein ganz neuer Hype befinden. In der Tat ist es aber eine einfache Abwandlung des bisherigen Detox. Pretox zielt vor allem auf die Prävention ab. Worin besteht der Unterschied zwischen Detox und Pretox? Beim klassischen Detox geht es um das Entgiften. Meist sind es Kuren über mehrere Tage oder auch Wochen, bei denen man zum Beispiel mit Kräutern, Tees oder einer ausgewählten Er72

nährung den Entgiftungsprozess beschleunigen bzw. vorantreiben will. Pretox unterscheidet sich insofern, als dass es darum geht, tagtäglich kleine präventive Maßnahmen zur Gesunderhaltung zu setzen. Ich würde beide jetzt nicht miteinander vergleichen. Wie gesagt bei Pretox handelt es sich nicht um eine neue Kur etc. Was sollte man beim Pretoxen beachten? Wichtig ist, auf sich zu hören: Was tut mir gut, was tut mir nicht gut? Da es vor allem um die Prävention geht, finde ich es immer gut, vor dem „Start“ eine Art Bilanz zu ziehen. Wo stehe ich gerade? Was möchte ich nachhaltig verändern? Welche Schritte kann ich setzen, um einen Lebensstil zu entwickeln, der mir guttut.


Gesundheit

Was halten Sie von Kreuzblütlern, Artischocke, Ingwer & Co? Sehr viel. Wie jedes Lebensmittel haben auch diese eine spezielle Wirkung auf den Körper. Ich möchte mich nur dagegen aussprechen, nahezu täglich ein neues „Superfood“ zu propagieren. Artischocken wirken hervorragend entgiftend auf die Leber. Ingwer ist mittlerweile in nahezu jeder Küche angekommen, er wirkt auch super bei Erkältungen und Übelkeit. Ich kann Ihnen zu jedem Gemüse, Obst oder Kräutern eine Heilwirkung nennen. Mir geht es vor allem darum zu vermitteln, dass alles eine Wirkung hat. Wir brauchen kein überteuertes Superfood. Wir haben unzählige davon direkt vor der Haustüre. Wann stellen sich erste Effekte ein und wie können diese aussehen? Woran merkt man, dass man dem Körper etwas Gutes tut? Je mehr man sein Bewusstsein darauf lenkt, desto schneller wird man etwas bemerken. Vielleicht steht man morgens leichter auf, man überwindet sein Mittagstief, bekommt ein besseres Hautbild oder eine bessere Verdauung. Vielleicht schläft man auch einfach plötzlich gut. Es gibt hier so viele Effekte. Ich denke, dass man sich vor allem grundsätzlich wohler in seiner Haut fühlt. © K & C Photography

Welche „Gifte“ gehen besonders zu Lasten der Gesundheit? Im Grunde würde ich sagen, dass alles, was im Übermaß passiert, zulasten der Gesundheit geht. Sei es der Alkohol, das Nikotin, Zucker, aber natürlich etwa auch ein latent hoher Stresspegel oder Ängste. In welchen Fällen ist Pretoxing besonders geeignet? Da es sich nicht im klassischen Sinne um eine Kur handelt, sondern viel mehr um ein Umdenken in Bezug auf seine Gesundheit, würde ich sagen für jeden! Was sind die wichtigsten Aspekte einer Pretox-Kur? Wenn man die Einteilung Körper, Geist und Ernährung heranzieht, geht es darum, in den jeweiligen Bereichen Routinen zu etablieren, die einem tagtäglich guttun, um so eine positive Auswirkung auf die eigene Gesundheit zu erzielen. Mit meinem Buch möchte ich Ideen geben, wie das gelingt. Ich möchte wieder die Erinnerung wecken, mit welchen einfachen Schritten man nachhaltig etwas verändern kann. Denn ich bin der tiefsten Überzeugung, dass wir heutzutage schon sehr viel wissen, nur leider haben die meisten ihren roten Faden verloren. In Zeiten des Überflusses und in Zeiten, in denen jeden Tag ein neuer Trend entsteht, ist es oft sehr schwierig, für sich noch zu erkennen, was einem guttut.

Wichtig ist, sich wieder wahrzunehmen, sich zu spüren, den Autopiloten auszuschalten und wieder eigenmächtig das Steuer in die Hand zu nehmen. Patricia Görgl

Der Titel Ihres Buches lautet „Pretox – Jeden Tag gesund“. Häufig bestimmen Job, Familie und private Verabredungen – etwa gemeinsames Essen- oder Ausgehen – den Alltag. Können diese Aspekte effektives Pretoxing behindern? Nein, wir alle haben ein Leben mit Familie, Beruf, Freunden, Hobbys und so weiter. Effektives Pretoxing könnte zum Beispiel bedeuten, früher schlafen zu gehen, sich eine Handypause zu gönnen oder statt einer Tafel Schokolade neben dem Fernsehen nur ein Stück zu essen und ein Buch zu lesen.


Gesundheit

Was sind Ihrer Auffassung nach die goldenen Regeln, an denen sich jeder orientieren sollte, um gesund durchs Leben zu gehen? Regeln gibt es in diesem Sinne nicht. Wichtig ist, sich wieder wahrzunehmen, sich zu spüren, den Autopiloten auszuschalten und wieder eigenmächtig das Steuer in die Hand zu nehmen. In die Selbstverantwortung kommen – das wäre vielleicht eine Regel. Gelingt es Ihnen selbst, die Empfehlungen, die Sie in Ihren Büchern und Workshops geben, stets zu befolgen? Nein, auf keinen Fall. Sie werden mich auch Kuchen essend in Innsbruck sehen oder mit einem Glas Sekt auf den Geburtstag einer Freundin anstoßend. Wir sind allesamt keine Übermenschen, und das ist auch gut so. Ich sehe mich in meiner Arbeit viel mehr als Übermittler der guten Nachricht: dass man den Druck und die Erwartungen jetzt rausnehmen darf. Ich für meinen Teil setze jedoch täglich kleine Maßnahmen für meine Gesunderhaltung. Dazu gehört zum Beispiel ausreichend zu trinken, sich wenige Minuten für sich zu nehmen und einige bewusste Atemzüge zu tun. Welche Tipps können Sie den Lesern geben, um Pretoxing gut in den persönlichen Alltag zu integrieren? Mit kleinen Schritten beginnen. Meist hat jeder so ein Thema, dass er gerne verändern möchte. Wenn es zum Beispiel darum geht früher aufzustehen und es einfach nicht klappen will. Beginnen Sie mit wenigen Minuten und steigern sie dann sukzessive. Es dauert einfach eine gewisse Zeit neue Routinen in den Alltag zu integrieren. Wer sich in dieser Phase keinen Druck macht, kann nachhaltig etwas erreichen. Auf Ihrer Website sprechen sie den Aspekt der holistischen Gesundheitsprävention an. Warum ist Ihrer Meinung nach die Ganzheitlichkeit so entscheidend? Wir Menschen sind ein komplexes System, dass mit allem verbunden ist. Wir haben Einfluss auf die Natur und die Natur auf uns. Es existiert nichts unabhängig. Es ist sozusagen ein riesengroßer Kreislauf, der auf uns wirkt. Die ganzheitliche Betrachtungsweise auf die Gesundheit ist für mich die einzig logische Konsequenz um nachhaltig etwas zu verändern. 74

Was halten Sie von aktuellen Ernährungstrends wie Veganismus, Low Carb, Superfoods und Co? Es hat alles seine Berechtigung. Ich möchte mir hier kein Urteil erlauben. Grundsätzlich finde ich es gut, sich dem Thema Gesundheit und Ernährung zu öffnen und darauf zu achten, was man zu sich nimmt und was einem guttut. Ich persönlich möchte mich nicht mehr in eine Schublade stecken. Ich habe da für mich komplett den Druck herausgenommen. Patricia Görgl „Pretox. Jeden Tag gesund“ maudrich, ca. 140 Seiten € 19,90 ISBN 978-3-99002-112-5 erhältlich ab April 2020


Gesundheit

ON TOUR. Anradeln auf über 3.000 Radkilometern – die Frühlingssonne als Begleiterin.

Früher Frühling weckt die Lebensgeister

E NTGELTL ICH E E INSCH ALTUN G

© TV Bad Radkersburg, Thermen- & Vulkanland Steiermark

Anradeln in den blühenden Murauen, loswandern durch Weinberge und zur Buschenschank, abschlagen am Golfplatz: Hier, in der Region Bad Radkersburg, bringt frau Körper und Geist in gesunde Bewegung.

W

enn bei uns noch der Winter regiert, duftet es in der Region Bad Radkersburg bereits nach Bärlauch und erster Blüte. Ideale Voraussetzungen, um wieder Schwung ins Leben zu bringen. Etwa bei einer panoramareichen Radtour durch die hügelige Landschaft oder die naturbelassenen Murauen im Biosphärenpark – von Mureck über Halbenrain bis nach Bad Radkersburg. Aber auch bei einer Golfrunde in Klöch lassen sich flotte Bewegung mit Sonne und Kulinarik verbinden.

Gesundheit trifft Genuss. Im Thermen- & Vulkanland Steiermark sprudelt das flüssige Gold aus Thermal- und Mineralwasserquellen. Gepaart mit Bewegung, senkt das 34 bis 36 Grad heiße Thermalwasser das Stresslevel und regeneriert den Bewegungsapparat. Neue Energien bringt ein Aufguss in der Weinkeller-Sauna der Parktherme Bad Radkersburg. Doch dann erliegt man wieder dem Ruf der warmen Frühlingssonne: Rauf aufs Rad! Österreichs sonnigste Radregion bittet von

3. bis 5. April 2020 zum RADopening der Steiermark. Augenschmaus trifft Gaumenfreude. Bunte Häuser, historische Idylle – ein Bummel durch die Städtchen Mureck und Bad Radkersburg klingt gemütlich aus. Das Sonnenplatzerl im Schanigarten kommt gerade recht: Den Frühling lässt man sich bei der mund.art Bärlauchzeit schmecken, dazu ein Glas vom sonnengelben Traminer. Auf die Gesundheit! www.badradkersburg.at

TIPP

STEIRISCH WIRD’S NATURNAH. Flottes Walken und Wandern in den Murauen, Österreichs zweitgrößter Aulandschaft.

Urlaubsschmankerln aus der Region Bad Radkersburg und dem Thermen- & Vulkanland Steiermark sowie Köstlichkeiten wie Wein und Kürbiskernöl zum Verkosten gibt es im Einkaufszentrum DEZ von 12. bis 14. März 2020. 75

RELAX. Entspannung pur im Thermen- & Vulkanland Steiermark.


Irene Rosel, Biosonie Bioresonanz

Gesund, schlank und fit in den Frühling

D

Nähere Informationen erhalten Sie bei Biosonie Bioresonanz Irene Aspang/Baden/Birkfeld Gleisdorf/Hartberg/Klagenfurt Mittersill/Oberaich/Preding Ramsau-Zillertal/ Unterwart/Völs Wien/Wiener Neustadt Tel.: 0664 / 41 07 410 oder 03112 / 35 500 www.biosonie.com

Run

TOGETHER! In großen Schritten geht es auf das zehnjährige Jubiläum des Frauenlaufs zu. Und auch dieses Mal ist Ihre laufkräftige Unterstützung im Team TIROLERIN gefragt. © Bioresonanz Irene

Text Elisabeth Probst Fotos Laufwerkstatt, Roland Klocker

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

er Frühling steht vor der Tür, und es ist Zeit, die vorhandenen Reserven an Fettdepots über Bord zu werfen! Bei Diäten verliert man zwar oft schnell an Gewicht, der Jojo-Effekt lässt aber nicht lange auf sich warten. Darum ist es sehr wichtig, gesund und vor allem langsam Gewicht zu reduzieren. Mittels Bioresonanz ist es möglich, jene Lebensmittel auszutesten, die die eigentlichen Verursacher der Fettdepots sind. Wichtig ist jedoch auch, dass man seine Ernährung auf gesunde Weise umstellt. Dann steht einer gesunden Gewichtsabnahme nichts mehr im Wege. Man verliert ca. ein halbes bis ein Kilo Körpergewicht pro Woche und das regelmäßig. Wenn man sein Zielgewicht erreicht hat, wird diese Unverträglichkeit gelöscht und man kann vorher unverträgliche Lebensmittel wieder zu sich nehmen, mit dem Unterschied, dass der Körper keine Fettdepots mehr aufbaut. Zu uns kommen nicht nur stark übergewichtige Menschen, sondern auch Leute, die nur ein wenig zuviel haben oder sich einfach nicht wohlfühlen. Bioresonanz ist eine gesunde Art, sein Gewicht zu reduzieren.

F

ünf Kilometer quer durch die Innsbrucker Innenstadt: Egal ob Sie schon allein die Vorstellung davon ins Schwitzen bringt oder Sie gleich ein ambitioniertes Zeitziel für den Lauf setzen – kommen Sie in unser Team! Auch in diesem Jahr setzen wir auf die geballte Frauenpower unserer Mitarbeiterinnen und Leserinnen, um am 27. Juni 2020 gemeinsam an den Start zu gehen.

76

Männer-Special. Doch beim zehnten Jubiläum des Frauenlaufs dürfen nicht nur die Läuferinnen an den Start. Beim TirolER-Charity-Run laufen die männlichen Laufkollegen die Strecke schon einmal warm, bevor in direktem Anschluss die Frauen an den Start gehen. Ein Großteil der Nenngelder des TirolER-Runs fließt schließlich in den Spendentopf der Pink-Ribbon-Aktion. Somit auch der Aufruf an die Herren der Schöpfung:


Gesundheit

WAS UNS ERWARTET Teil Werden Sie ms und a e ft u a unseres L uf als 10. Frauenla im e b ie S n laufe ERIN für der TIROL n ri e ft a h c Bots und Zusam ewusstsein sb it is e b h d h n c Gesu en Sie si gkeit. Meld mengehöri 0, mit dem 0 . März 2 2 15 , g ta n n o S r“ unter un togethe Kennwort „R @tirolerin.at an robst elisabeth.p eines en Sie Teil rd e w und ms! starken Tea

Zeigen Sie sich solidarisch und laufen Sie im Kampf gegen Brustkrebs. Die TIROLERIN-Mitarbeiter sind ebenfalls dabei und erwarten uns im Ziel.

• Get-together • Professionelles Lauftraining mit der „Laufwerkstatt“ • Individueller Trainingsplan • Check-Untersuchung in der Praxisgemeinschaft „die Orthopäden“ • Lauftechniktraining • Kostenlose Teilnahme am Frauennachtlauftreff der „Laufwerkstatt“, immer donnerstags um 19 Uhr in Innsbruck • Expertenvortrag zum Thema Gesundheit • TIROLERIN-Laufshirt • Siegerehrung und After-Run-Party mit freiem Eintritt und exklusivem Bereich für das TIROLERIN-Team • Tiroler Frauenmesse „Women’s World“ mit tollen Messeangeboten und Ausstellerinnen und Ausstellern

We want you! Was Sie brauchen, um dabei zu sein? Eine große Portion Begeisterung, Teamspirit – und einen E-Mail-Account. Egal ob JoggingGrünschnabel oder Sport-Addict, das TIROLERIN-Motto lautet: Der Weg ist das Ziel. In den Wochen bis zum Event warten gemeinsame Trainingseinheiten und Workshops, bei denen wir uns mit Expertenunterstützung fit für den großen Lauf machen. Also: Let’s run together – wir freuen uns auf Sie!

Bioresonanz

Humanenergetikerin

03112 / 35 500 oder 0664 / 41 07 410

ind keine Ä rz ir s t Jahre 15

e

Biosonie

W

in der

sowie in Mittersill und Ramsau/Zillertal

Energetische Hilfestellung bei:

GEWICHTSREDUKTION

Luca E. aus Mürz Laktose, Histamin, Magen-Darm-Probleme Bereits nach ein paar Sitzungen bemerkte ich eine deutliche Verbesserung. Nach sechs Sitzungen war ich vollkommen beschwerdefrei. Ich kann wieder meinem Hobby, dem Fussballspielen unbeschwert nachgehen und fühle mich super. DANKE!

• Energetisch austesten, welche Lebensmittel Fettdepots erzeugen • 1/2 bis 1 kg weniger pro Woche • Für Kinder bestens geeignet!

STANDORTE Aspang · Baden · Birkfeld Gleisdorf · Hartberg · Klagenfurt Mittersill · Oberaich · Preding Ramsau-Zillertal · Unterwart Völs · Wien · Wr. Neustadt

KLASSISCH • Allergien • Neurodermitis, Hautausschläge • Asthma, Heuschnupfen • Darmprobleme (Verstopfung) • Entzündungen • Rheuma • Migräne und andere Schmerzen

77

www.biosonie.at


Gesundheit

Der

KÖRPER

Der menschliche Körper ist ein komplexes Bauwerk – jeder mit individueller Architektur, aber ähnlichem Grundgerüst. Damit er funktioniert, spielen zahlreiche Vorgänge und Funktionen zusammen.

in Zahlen

BLUT

Text Elisabeth Probst

km 4 3

Pro Minute wird unser Blut einmal durch den gesamten Kreislauf gepumpt. Dabei durchläuft es etwa 100.000 Kilometer Blutgefäße und legt pro Stunde etwa vier Kilometer zurück.

43

1 5 % 1%

2 41

%

%

A O B AB

BLUTBAHN

1

GRUPPENZWANG

Blutgruppen werden weltweit nach dem ABO-System beschrieben. O eignet sich vielseitig als Spenderblut und wird auch von Moskitos bevorzugt.

0

0,25

0,5

0,75

1 h

5 Mio./

rote Blutkörperchen 300.000/

Blutplättchen weiße Blutkörperchen 6000/

EIN TROPFEN ...

Ein Mikroliter entspricht etwa einem stecknadelkopfgroßen Tropfen Blut. Alle roten Blutkörperchen eines Menschen aneinander gereiht würden fünfmal um den Äquator reichen.

1,7 %

0,3 %

Blutplättchen

92 %

weiße Blutkörperchen

56 %

Blutplasma

MIXTUR

Das Blutplasma im Blut besteht zu 90 Prozent aus Wasser. Daneben sind Hormone, Glukose, Proteine, Gase, Elektrolyte und Nährstoffe enthalten.

ROTANTEIL

Durch den Körper eines Erwachsenen fließen etwa fünf Liter Blut. Bei einem Baby ist es eine Tasse. Damit macht Blut etwa acht Prozent unseres Körpergewichts aus.

42 %

rote Blutkörperchen

78

8%


GENUSS „Wenn ich gut gegessen habe, ist meine Seele stark und unerschütterlich.“ Molière (französischer Dichter)

Was lange währt Das Tempo unserer schnelllebigen Gesellschaft beeinflusst Mensch und Umwelt zunehmend. Unter der Devise „Zeit ist Geld“ wird auch in der Lebensmittelindustrie immer schneller produziert. Die Konsequenzen daraus: Aktuellen Studien zufolge leidet jeder fünfte bis siebte Einwohner bzw. Einwohnerin Österreichs unter Reizdarm-Symptomen, die auch durch nicht ausreichend gereiften Teig bei der Brotherstellung ausgelöst werden können. Die Bäckerei Therese Mölk setzt dem entgegen. Nach dem Slow-Baking-Prinzip wird der Faktor Zeit bewusst als eigenständige Zutat miteinbezogen, und dem Teig wird eine längere Reifezeit gegeben. Das Brot ist so nicht nur leichter verdaulich, sondern schmeckt auch besser. Die langzeitgeführten Brotspezialitäten der Bäckerei Therese Mölk sind in allen Baguette-Filialen erhältlich. Weitere Informationen unter: www.therese-moelk.at

© Patrick Saringer

DAS TEE STEHT FÜR TIGER In Zusammenarbeit mit dem World Wildlife Fund präsentiert Kusmi Tea eine neue kraftvolle Teemischung. Mit „Tchai of the Tiger“ unterstützt das französische Teeunternehmen das Projekt Tx2 des WWF. Dessen Ziel ist es, die Population von wildlebenden Tigern bis 2022, dem chinesischen Jahr des Tigers, auf 6.000 Individuen zu erhöhen und den Bestand damit zu verdoppeln. Auch geschmacklich zeigt sich der „Tchai of the Tiger“ wild. Ingwer, Zimt und Pfeffer – die Gewürze der Teeanbauregion Nilgiri machen ihn zu einem Erlebnis mit gutem Gewissen.

© Kusmi Tea

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

Slow-Baking-Prinzip


Genuss

bellaNAPOLI Vedi Napoli e poi muori! Was sich im ersten Moment morbid anhört, ist in Wirklichkeit eine Lobpreisung einer der kulinarischen Hochburgen des Mittelmeerraums. Redaktion Ulrich Ringhofer Fotos Dario Santangelo/terredelsud.at

O

ft besungen, vielmals gelobt und selten vielfältig – die kulinarische Geschichte Neapels ist mindestens genauso lang und turbulent wie facetten- und abwechslungsreich. Kaum verwunderlich, war die Küstenstadt mit ihrem großen Hafen doch schon immer ein offenes Tor für Einflüsse aus Kulturen des gesamten Mittelmeerraums. Lange Tradition. Als ursprünglich griechische Siedlung finden sich hier Kochtraditionen wieder, deren Wurzeln sich mehrere Jahrtausende weit zurückverfolgen lassen. So finden sich auf Tonwaren aus der Zeit der Magna Graecia bereits Abbildungen von Oktopussen, Fischen und anderen Meeresfrüchten, die in einer Küstenregion wie Kampanien natürlich von jeher Grundbestandteil der ansässigen Küche waren. Schon bald gingen die Rezepte aus der Region um Neapel auch in die Welt hinaus. Der berühmte römische Feinschmecker Marcus Gavius Apicius hielt in seiner Rezeptesammlung „De re coquinaria“ („Über die Kochkunst“) einige Gerichte aus der Hafenstadt fest, die so bald Verbreitung in ganz Italien und darüber hinaus fanden. Erst im 13. Jahrhundert aber entstand mit dem Buch „Liber de coquina“ das erste speziell neapolitanische Kochbuch, das bereits damals einige der typischen Merkmale und Techniken aufwies. Der reichliche Gebrauch von Kräutern und Gewürzen, die Kombination von scheinbar oppositionellen Geschmacksvariationen und die Eigenheit, Fleisch noch vor dem Garen bereits zu braten, sind eindeutige Kennzeichen der neapolitani-

schen Kulinarik, die sich bis zum heutigen Tage unverändert halten. Aufstieg. Auch die sozialen Verhältnisse prägten das Essen und dessen Traditionen. Waren Makkaroni im 17. Jahrhundert etwa noch meist adligen Haushalten vorbehalten und wurden süß, in Milch gekocht und mit Honig und Zimt verzehrt, verbreiteten sie sich bald auch in den weniger wohlhabenden Bevölkerungsschichten. Da deren Zugang zu süßenden Lebensmitteln aber beschränkt war, griffen sie auf ihre Gemüse- und Kräutergärten zurück und machten so Gerichte wie „Minestra di Pasta“ zu Klassikern der italienischen Küche. Ähnlich entwickelten sich die zahlreichen kleinen Garküchen und imbissartigen Verkaufsgeschäfte der Stadt, die ärmeren Leuten die Möglichkeit baten, kleinere Gerichte und schnelle „Snacks“ um wenig Geld zu erwerben. Mit der allmählichen Besserung der wirtschaftlichen Lage war diese Not zwar gebessert worden, der Straßenverkauf hatte sich aber so dermaßen in den Gewohnheiten der Bewohnerinnen und Bewohner festgesetzt, dass er auch heute noch fixer Bestandteil des Alltagsgeschehens ist. Highlight. Die lange Geschichte und die besondere Lage machen die Küstenstadt damit zu einem der Höhepunkte einer kulinarischen Italienreise. Wer sich auf einen Gaumenschmaus nach dem anderen freut, ist hier, in Neapel, bestens aufgehoben. Nur das Sterben sollte man sich auch nach einem Besuch noch etwas aufsparen, denn man hat sicher noch nicht alles gesehen und gekostet, was die Stadt zu bieten hat! 80


Genuss

2. Sobald die Flüssigkeit sprudelnd kocht, Pasta und gehackte Petersilie beifügen. Stetig umrühren. Wenn die Pasta gar ist, vom Herd nehmen und mit Pecorino vermengen. Mit reichlich Pfeffer und weiterem Pecorino bestreut servieren.

mit Erbsen und Rohschinken

ZUBEREITUNG 1. Zwiebel fein hacken, Rohschinken würfeln und beides in Öl und Schmalz anbraten (wenn möglich in einem Kupfertopf). Pfeffern, und sobald die Zwiebel glasig ist, die Erbsen dazugeben und kurz anbraten. Mit einem Liter Wasser aufgießen und salzen.

MINESTRA DI PASTA

ZUTATEN • 1/2 Zwiebel • 100 g Rohschinken • 3 EL natives Olivenöl • 1 TL Schmalz • 300 g frische oder tiefgekühlte Erbsen • 250 g gebrochene Spaghetti • Pecorino Romano oder Parmigiano • 1 Bund Petersilie • Salz und Pfeffer


Genuss ZUTATEN FÜR DIE TAGLIONI • 400 g Mehl Type 00 • 4 Eier • 1 Prise Salz FÜR DIE SAUCE • 2 Zitronen • 4 walnussgroße Stücke Butter • 1 Bund Basilikum • 1 TL Mehl • 500 ml Vollmilch • Salz und Pfeffer • Parmigiano gerieben ZUBEREITUNG ZITRONENSAUCE 1. Schale einer Zitrone in Spiralform abschälen (nur den gelben und nicht den weißen Teil verwenden!). 2. In einer Pfanne Butter zusammen mit der Zitronenschale und einem Zweig Basilikum (6–7 Blätter) schmelzen. Zitronenschale und Basilikum langsam anbraten, darauf achten, dass die Butter nicht dunkel wird. 3. Zitronenschale und Basilikum entfernen, Mehl hinzufügen, rasch umrühren. Während die Butter eindickt, die leicht erwärmte Milch hinzufügen, salzen und pfeffern. Die halbe Schale der zweiten Zitrone direkt in die Milch reiben, ein wenig eindicken lassen, dabei stets umrühren. 4. Taglioni in 4 Liter kochendes Salzwasser geben. Sobald sie gar sind, mit einer Spaghettizange aus dem Wasser direkt in die Pfanne geben. Nudeln kurz durchschwenken. Falls sie aneinanderkleben, noch etwas Nudelwasser hinzufügen. 5. Vom Herd nehmen, die zweite Hälfte der Zitronenschale reiben und hinzugeben, umrühren und auf Teller verteilen. Mit Parmigiano bestreuen und mit Zitronenscheiben und Basilikumblättern garnieren

HANDGEMACHTE TAGLIONI

V V B M

mit Zitronensauce

82

A T T


Genuss TAGLIONI 1. Auf der Arbeitsfläche mit dem Mehl einen Hügel mit einer Mulde in der Mitte formen. Die Eier aufschlagen und in die Mulde geben, salzen und nach und nach in das Mehl einarbeiten, bis ein fester Teig entsteht. Diesen lange kräftig kneten, bis er geschmeidig ist, in Frischhaltefolie einwickeln und circa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 2. Teige mit Hilfe eines Nudelholzes und etwas Mehl in ein circa 2 Millimeter dünnes

Blatt ausrollen. Dieses Teigblatt auf dem bemehlten Nudelholz einrollen. Nudelholz herausziehen und die Teigrolle mit einem scharfen Messer in 2 - 3 Millimeter dicke Scheiben schneiden. Jeweils 8 - 10 Scheiben aufrollen und und die so entstandenen Taglioni in Mehl wälzen, kleine Nester formen und nebeneinander auf ein mit Backpapier oder einem sauberen Küchentuch belegtes Tablett auflegen. Fortfahren, bis die ganze Rolle geschnitten ist.

ZUM NACHLESEN AUF DEN GESCHMACK GEKOMMEN? Die besten Reisetipps für Neapel gibt es auf Seite

→ 156

VOM KAFFEEVOLLAUTOMATEN BIS ZUM MILCHSCHÄUMER SINCE 1947 – MADE IN KUFSTEIN

ALPINA COFFEE SYSTEMS GmbH Tiroler Strasse 32, 6322 Kirchbichl, Austria Telefon +43 5372 62453

Kochen wie in Neapel. Lebensgefühl und Esskultur einer Stadt von Dario und Manuela Santangelo maudrich 2018 ISBN: 978-3-99002-071-5 € 29,80

NEW 2020 ALPINA Latte Perfetto DUO

www.alpina.cc


Genuss

Neue Tourismus-

Offensive

TIROLERIN: Was steckt hinter der Offensive?

Mario Gerber: Top-Qualität im Tourismus lässt sich nur mit engagierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern erreichen. Die Sparte Tourismus der Wirt-

schaftskammer Tirol setzt mit „Besser als du denkst“ auf Authentizität und Glaubwürdigkeit. Ein ehrliches Bild der Branche verleugnet keine Schwächen, zeigt aber auch auf, welche Chancen und Aufstiegsmöglichkeiten ein Job in der Hotellerie oder Gastronomie bietet. Unterscheidet sich dieser selbstkritische Zugang von bisherigen Kampagnen? Alois Rainer: Definitiv. Mario Gerber und ich sind mit dem Tourismus aufgewachsen und haben selbst erlebt, wie es ist, in dieser Branche zu arbeiten. Daher wissen wir natürlich auch um die Schwachstellen – und genau daran arbeiten wir. Dieser enge Schulterschluss der Fachgruppen Hotellerie und Gastrono84

mie ist übrigens einzigartig in Österreich. Gemeinsam vertreten unsere beiden Fachgruppen über 10.000 Mitgliedsbetriebe in Tirol. Geht es bei der Offensive vorwiegend um die Außenwirkung? Mario Gerber: Natürlich wollen wir beim Image Dinge geraderücken, die zu Unrecht in der öffentlichen Wahrnehmung in Schieflage geraten sind. Es geht uns auch um handfeste Verbesserungen. Wir machen beispielsweise Druck für eine bessere Entlohnung für Lehrlinge. Ich bin zuversichtlich, dass wir diesen wichtigen Schritt in Kürze umsetzen können. Alois Rainer: Der Tourismus hat wie jede Branche auch seine Schattenseiten.

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

D

em vermeintlich schlechten Ruf der Lehre im Gastrobereich setzt die Wirtschaftskammer Tirol nun eine neue Kampagne entgegen. Die beiden Fachgruppenobleute der Wirtschaftskammer Mario Gerber (Hotellerie) und Alois Rainer (Gastronomie) im Gespräch zur Offensive „Besser als du denkst“.

© WK Tirol Tourismus

„Besser als du denkst“ – der Name der neuen Tourismus-Offensive ist Programm. Mario Gerber und Alois Rainer setzen auf authentische und glaubwürdige Kommunikation.


Genuss

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

© WK Tirol Tourismus

Ich bin jedoch felsenfest überzeugt, dass unter dem Strich ein großes Pro für das Arbeiten im Tourismus übrigbleibt. Ich sehe das laufend bei Betrieben, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gute und faire Arbeitsbedingungen bieten: Dort herrscht hohe Arbeitszufriedenheit, und auch die erbrachten Leistungen sind top. Das spüren die Gäste und belohnen diese Atmosphäre mit wiederholten Buchungen. Das hilft dem Betrieb und sichert die Arbeitsplätze – es haben also alle was davon. Stichwort Arbeitszeiten – hier hat der Tourismus mit großen Vorbehalten zu kämpfen. Alois Rainer: In der Gastronomie stellt die junge Generation an Mitarbeitenden neue Ansprüche. So haben sich schon einige Gastronomiebetriebe entschlossen, am Sonntag zuzusperren, um ihrer Belegschaft auch am Wochenende

einen massiven Wandel gegeben, und zweitens müssen sich Mitarbeitende angesichts des Fachkräftemangels keine unkorrekte Behandlung gefallen lassen. Die Branche hat hier definitiv aus Fehlern der Vergangenheit gelernt. Auch die Bezahlung im Tourismus ist immer wieder ein Thema, das öffentlich angesprochen wird. Alois Rainer: Dass im Tourismus grundsätzlich schlecht bezahlt wird, stimmt mit bei potenziellen einfach nicht. ErfolgLehrlingen und Mitreiche Touristikerinarbeitenden Interesse nen und Touristiker wecken, haben wir wissen längst, dass unser Ziel erreicht. man eine solide LeisMario Gerber: tung nur mit einer soWichtig ist uns, dass liden Bezahlung bewir die Karten auf den Mario Gerber kommt. Viele Tiroler Tisch legen und offen Tourismusbe triebe agieren. Die Branche haben ein gesundes Mittelmaß gefunden, ist nicht in den 80er- oder 90er-Jahren mit dem Unternehmerinnen und Mitarsteckengeblieben, sondern hat sich massiv beiter gut leben können. verändert. Es gibt sowohl eine neue QualiDie Touristikerinnen und Touristiker tät an Touristikerinnen und Touristikern als auch eine neue Generation an Mitarsetzen massiv auf die Lehre. Ist die duale beitenden. Das sind die Treiber für VeränAusbildung zukunftsfit? Alois Rainer: Im Ausland genießt derungen, die wir bewusst nutzen, um die Branche nach vorne zu bringen. Dieser die österreichische Lehre hohes Ansehen, neue Zugang spiegelt sich auch bei unseaber im eigenen Land gibt es noch Luft ren Funktionärinnen und Funktionären nach oben. Daran wollen und müssen wir in der Wirtschaftskammer wider. Ich bin arbeiten, denn viele überzeugt, dass unsere Mitgliedsbetriebe Tiroler Betriebe überdiesen Zug zum Tor erkennen und mit der zeugen mit einer top Teilnahme an der WK-Wahl im März unAusbildungsqualität. terstreichen. Wir können als InteressenUm genau diese Uneinen freien Tag zu ervertretung umso mehr erreichen, je stärternehmen sichtbar zu möglichen. ker unsere Legitimation ist. machen, verleihen Mario Gerber: Es Land, Wirtschaftslässt sich nicht änund Arbeiterkammer dern, dass im Tourisjährlich das Qualitätsmus gearbeitet wersiegel „Ausgezeichneden muss, wenn die ter Tiroler LehrbeGäste da sind. Das beAlois Rainer trieb“. trifft natürlich auch das Wochenende. Was sich aber ändern Mario Gerber: Ich kann das nur unlässt, ist die individuelle Zeiteinteilung terstreichen. Es gibt im Tiroler Tourisfür die Mitarbeiterinnen und Mitarbeimus ein hervorragendes AusbildungsanKONTAKT ter. Wir haben viele Betriebe, die auf die gebot. Mitarbeitende, die in Österreich Work-Life-Balance achten und attraktive gelernt haben, findet man auf der ganzen Arbeitszeitmodelle anbieten, die mehr Welt in touristischen Top-Positionen. Zeit für Hobbys und Familie schaffen. Wir wollen diesen hohen Level der Lehre Der Branche wird häufig ein rauer besser nach außen kommunizieren. Fachgruppen Gastronomie & Hotellerie Umgangston unterstellt. Trifft das heute Wie lauten Ihre Ziele? Wilhelm-Greil-Straße 7 noch zu? Alois Rainer: Unsere Website www. 6020 Innsbruck Alois Rainer: Einen durchgängig besseralsdudenkst.at bietet speziell junTel.: 05 90 905-1220 gen Menschen viele Informationen über rauen Umgangston können sich Betriebe tourismus@wktirol.at das Arbeiten im Tourismus und räumt gar nicht mehr leisten. Erstens hat es von wko.at/tirol/tourismus mit Halbwahrheiten auf. Wenn wir dader Einstellung her in den letzten Jahren

Wichtig ist uns, dass wir die Karten auf den Tisch legen und offen agieren.

In der Gastronomie stellt die junge Generation an Mitarbeitenden neue Ansprüche.

WIRTSCHAFTS­ KAMMER TIROL

85


Genuss

TSC weiter auf ERFOLGSKURS

Mit dem Oreo Fresh Milk-Snack findet ein weiteres TSC-Produkt unter Lizenz einer Weltmarke Einzug ins Segment der gekühlten Milch Snacks. Die Neuheit wird nach fantastischem

Feedback bei der Weltpremiere auf der Anuga in Köln, einer der führenden Lebensmittelmessen, nun endlich die Kühlregale der Händler erobern. Die unvergleichliche Komposition des Oreo Fresh Milk-Snacks begeistert vor allem durch die original Oreo-Keksstückchen in seiner knackigen Kakao-Ummantelung. Diese umhüllt die einzigartig frische Milchcreme mit dem unverkennbaren Oreo-Vanillegeschmack auf einem luftig-leichten Kakaobiskuit. Nur der Oreo Fresh Milk-Snack kombiniert den einzigartigen Geschmack und die Konsistenz von Oreo zusammen mit dem cremigfrischen Genuss eines gekühlten Milch Snacks. Ein unvergleichliches Zusammenspiel aus keksig-knusprig und cremig-frisch! Abseits der großartigen Neuheiten im Portfolio stellt sich TSC unter Gründer und CEO Dietmar F. Malli zu Beginn des neuen Jahres auch strukturell völlig neu auf. Neben der Welser Zentrale werden künftig die Nordamerika-Geschäfte von der neu gegründeten Tochter, der TSC North America 86

Inc., mit Sitz in New York City forciert. Mit dieser Unternehmenserweiterung und der damit verbundenen Erhöhung der Sales Force vor Ort setzt TSC seinen rasanten Expansionskurs fort. Die bisherige Zweigniederlassung in Russland wird ebenfalls zur eigenständigen Tochtergesellschaft. Hier zeigt sich vor allem aufgrund des enormen Marktwachstums im Bereich der gekühlten Milch Snacks großes Potenzial für das Welser Unternehmen. Neben den beiden Töchtern komplettieren die Zweigniederlassungen in Birmingham und in München das neue Unternehmenskonstrukt. Doch auch in der Zentrale selbst ist einiges in Bewegung: TSC zieht in der Welser Bahnhofcity von bisher getrennten Büros am selben Standort in ein modernes Loft-Büro über zwei Stockwerke. Der Einzug in das helle und offen gestaltete neue Headquarter ist bereits für 1. März geplant und steht unter dem Motto „TSCtogether“. „Die Vorfreude unserer Mitarbeiter in Wels ist bereits groß“, sagt Dietmar F. Malli, der sich auch auf den Umzug freut.

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

F

ür die Nummer eins im Segment der gekühlten Milch Snacks TSC – The Chilled Snack Company beginnt das neue Jahr sehr aufregend. Nachdem das Portfolio des Welser Unternehmens 2018 bereits erfolgreich um das Lizenzgeschäft mit dem Milka Schoko Snack erweitert wurde, folgt nun die nächste spannende Innovation.

© TSC

TSC – The Chilled Snack Company mit Sitz in Wels mischt 2020 mit einer Top-Innovation, dem Oreo Fresh Milk-Snack, und Niederlassungen in den USA und Russland weiter den Markt der gekühlten Milch Snacks auf.


© TSC

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

NEU

knusprige

Oreo Keksstückchen

knackiger Kakao-Überzug

frische Milchcreme mit einzigartigem Oreo Vanillearoma

luftig-leichter Kakaokuchen

JETZT IM KÜHLREGAL!

Probiere die einzigartige Kombination aus keksig-knusprig und cremig-frisch. Erhältlich bei:

TSC Food Products GmbH Bahnhofplatz 1 | AT-4600 Wels www.oreo-milksnack.com Oreo ist eine eingetragene Marke der Mondelēz International Group, die unter Lizenz verwendet wird.


Regional, digital und . l l e u t k a r e imm

TIROL TV KÖNNEN ALLE SEHEN! Sie empfangen uns über Kabel, Antenne, UPC, Online, Social Media, Satellit Sender R9 2xtäglich österreichweit Geschichten aus ganz Tirol auf einem Sender

@tiroltv @tirol tv www.tiroltv.at


WOHNEN „Architektur ist im Idealfall immer direkte Auseinandersetzung mit den Menschen.“ Richard Meier (amerikanischer Architekt)

Nachhaltige Auszeichnung Constructive Alps Award

© Albrecht Schnabel

In den Alpen verbrauchen private Haushalte genauso viel Energie wie der gesamte Verkehrssektor. Die Energie – sie wird vor allem mit Heizöl und Erdgas erzeugt – wird größtenteils für das Heizen und Kühlen der Räume verwendet. Alte, schlecht isolierte Gebäude sind die größten Energieverschwender. Das schweizerische Bundesamt für Raumentwicklung ARE prämiert daher auch heuer wieder grenzübergreifend Projekte, die bei Bau oder Sanierung besonderen Wert auf die vier Aspekte Nachhaltigkeit, Ökologie, Ökonomie, Kultur und Soziales legen. Anbindung der Gebäude an das öffentliche Verkehrsnetz, die Wahl von ökologischen Baustoffen oder Bauweisen sowie die Auswirkungen eines Bauwerks auf die Region und der Gewinn an Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner sollen im Fokus stehen. Weitere Informationen unter: www.constructivealps.net

AUF TUCHFÜHLUNG

© Shutterstock

Das Event Münchner Stoff Frühling hat sich inzwischen zu einem Fixtermin der europäischen Innenausstatterszene entwickelt. 33 namhafte internationale Textilhersteller und Stoffediteure aus dem Premiumsegment laden in ihre Showrooms und Ausstellungsräume ein. Ergänzt wird das textile Programm um hochwertige Farben, Tapeten und Teppiche. Neben den neuen Kollektionen der Aussteller erwartet die Fachbesucherinnen und -besucher ein attraktives Rahmenprogramm. Der Münchner Stoff Frühling lädt vom 12. bis 15. März 2020 ein.


EDEL. Dunkle Töne bestimmen die neuen Küchen, gesehen bei Spechtenhauser Möbelstudio.

STORYS

© Ulrich Steinlechner

Wohnen

KITCHEN-

Da sind sie wieder: die Küchentrends der „neuen“ 20er-Jahre! Raumübergreifend, nachhaltig, smart und ganz schön dunkel machen sie Lust aufs Feierabendmenü und ziehen mit bunten Accessoires alle Augen auf sich! Text Denise Derflinger

Sie mit uns einen Blick in die Zukunft der Küchen und planen Sie schon heute Ihre Traumküche, um selbst Geschichte schreiben zu können. Die Küche als großes Ganzes. Wir reden in Zukunft von „Küchenraum“ statt „Küche“, denn die ganzheitliche Planung einer neuen Einbauküche ist mindestens so wichtig wie der Herd in ihr! Vor wenigen Jahren noch im Premiumsegment verankert, kann heute mit wenigen Mitteln 90

CHIC. Hier möchte man gerne verweilen, gesehen bei Spechtenhauser Möbelstudio

© Ulrich Steinlechner

W

enn in einem Raum Geschichte geschrieben wird, dann in der Küche: Nirgendwo sonst ist Genuss so stark mit Emotion verknüpft, hier treffen kulinarische und kulturelle Welten aufeinander, Freunde und Familie finden rund um die Uhr Platz an der Küchentheke, und Singles nutzen die Gunst der Stunde, um sich all das zu kochen, was ein perfektes „Dinner for one“ ausmacht. Werfen


© Team 7

die ganze Küchenumgebung neu gestaltet werden: Wand, Boden, Licht und Accessoires werden aufeinander abgestimmt, Sideboards und Regallösungen dienen als überleitende Verbindung zum Wohnzimmer, durch raumhohe Faltschiebetüren schafft man Grenzen – oder öffnet diese. Nicht nur der Küchenraum wird ausgeweitet, sondern auch die Küchenmöbel selbst finden sich in der Küche genauso wieder wie im Bad oder Vorraum. Das Motto 2020: „more than just kitchen!“

STAURAUM STATT SCHAURAUM: Schnell verschwinden bei Team 7 die Küchenutensilien im Schrank.

Micro-Living kommt groß raus. Wir wissen schon länger: Der Wohnraum in den Städten wird knapp. Deswegen kommt es zwangsläufig zur Verkleinerung unseres Zuhauses, denn so großzügig, wie das Luxussegment den Anschein macht, leben nur die wenigsten. Die Lösung ist es, „tiny spaces“, also kleine Räume, in sportlicher Herausforderung für originelle Stauraum-Verwertung neu zu denken. Deckenhohe Schrankkonzepte, ausziehbare Sockel und individuell eingepasste Regale schaffen Raum fürs Wesentliche.

punktgenau und perfekt abgestimmt auf den Tisch zu bringen: Moderne Kücheneinbaugeräte präsentieren sich heuer nicht nur als Freund und Helfer, sondern übernehmen alleine komplexere Arbeiten. So kann die Miele-Generation 7000 nahezu autonom backen, den Geschirrspüler selbstständig dosieren und einschalten oder Ihre Kaffeevorlieben analysieren und speichern. Siemens-Backöfen öffnen sich auf Zuruf, und Bosch holt mit seiner „Cook it“-Küchenmaschine den Thermomix von Vorwerk ein.

Das neue Smart: Guided Cooking. Nicht die Kontrolle über Ihre Küchengeräte abgeben, aber die Verantwortung, wenn es darum geht, aufwändige Menüs

Dunkle Küchen als Tonangeber. Schwarz ist der neue Edelstahl! Die Hersteller von Küchengeräten und Küchenformaten setzen auf mit dunkler Farbe überzogenen Stahl und Schwarzglas, dunkles Nussbraun und schwarze Mattlackfronten. Spannenden Kontrast zu elegant gestalteten Küchenräumen bieten Farbtupfer in Senfgelb, zartem Mauve und knalligem Blau – gerne in Form von offen zur Schau gestelltem Geschirr. Kräutertöpfe mit witzigen Designs wie beim derzeit beliebten Interior-Trend Faces (deutsch: Gesichter) bringen Leichtigkeit in die Küche, und diverse Aufbewahrungsgläser sehen nicht nur schick aus, sondern kommen auch dem Öko-Trend nach. „Go green“ – auch in der Küche. Es ist das Thema der Stunde: Nachhaltigkeit. Dass sie sich endlich auch in der Küche vermehrt abspielt, ist nur zu begrüßen. Wir als Küchennutzerinnen und -nutzer haben hier unsere Hände im Spiel und können mit nur drei Ansatzpunkten unseren Lieblingsraum zumindest ein bisschen besser gestalten. Zum Ersten wäre das die Wahl des 91

Naturverwittert, wurmstichig – keine Seltenheit bei der Wippro® Alpin-Edition. Erleben Sie Türenschönheiten, gewonnen aus alten Heuböden oder Dachstühlen und viele andere Türen in Handwerksqualität im Türenschauraum Vomp.

Türen mit Charakter

MO bis FR 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr sowie nach persönlicher Vereinbarung Wippro Türen-Schauraum, Au 41, 6134 Vomp Tel.: +43 5242 22202 | E-Mail: vomp@wippro.at Qualität aus Österreich. seit 1955

www.wippro.com


Wohnen

© Miele

© Siemens

ZUKUNFTSWEISEND: Die Umlufthaube Aura 4.0 Ambient von Miele vereint außergewöhnliches Design, individuelle Ambientebeleuchtung und zarte Düfte für ein angenehmes Raumklima mit einer smarten Bedienung.

Herstellers: Sind dessen Holzteile FSCund PEFC-zertifiziert, also quasi mit dem „Wald-TÜV“ für Holzproduktionen? Holz mit diesem Zertifikat kommt aus einer ökologischen Waldnutzung und wird nachhaltig weiterverarbeitet. Zum zweiten sind es die Küchengeräte, die uns helfen können, Wasser und Strom zu sparen, schneller und effizienter kühlen, die au-

tonom agieren und uns daran erinnern, dass wir zu viele Ressourcen verbrauchen. Der dritte Ansatzpunkt: unser eigenes Tun und Handeln. Müssen wir den Geschirrspüler durchlaufen lassen, obwohl er halb voll ist? Kann man Kaputtes nicht doch zum Reparaturservice bringen? Das Denken vor dem Tun ist der Start für eine bessere (Um-)Welt. 

Öffnet sich auf Zuruf: So geht das neue Smart Kitchen-System bei Siemens!

Farbenspiel

matten Beschichtung bleiben die Fronten selbst bei den ambitioniertesten Hobbyköchen schön sauber. Passend zu den dunklen Küchen im Industrial-Look dürfen offene Regale aus Stahl und Holz nicht fehlen. Auch die Gerätehersteller erwei-

ENTGE LT LIC HE E IN SCH ALTUNG

K

eine Angst übrigens vor Flecken auf den Küchenfronten: Ölige oder mit Mehl bestäubte Finger hinterlassen auf den neuen Anti-Fingerprint-Oberflächen wie zum Beispiel „FENIX“ keine großen Spuren. Mit ihrer samtigweichen und super-

tern ihr Programm um sogenannte „All Black“-Geräte, die sich perfekt in das Umfeld einfügen. Die VitroLine der Miele Generation 7000 verzichtet komplett auf sichtbare Edelstahlelemente. Die Griffe dieser Designlinie fügen sich in das äußere Erscheinungsbild exakt in der Farbe des Gerätekörpers ein, übrigens neben Obsidianschwarz auch in Graphitgrau oder Brillantweiß erhältlich. Wer es bei den Heißgeräten lieber grifflos haben möchte, wählt die Miele-Serie ArtLine. All dies finden Sie im Möbelstudio Spechtenhauser, holen Sie sich Inspiration und neue Ideen für Ihr Zuhause und schauen Sie auf einen Besuch am Fürstenweg in Innsbruck vorbei.

© Spechtenhauser

In der Küche ist Weiß immer noch die mit Abstand beliebteste Frontfarbe. Nun setzen Schlammtöne, Dunkelgrau und Schwarz neue Akzente und spannende Kontraste.

92

spe_20


Fotocredit: Fred Einkemmer www.diewildenkaiser.com

© Spechtenhauser

ENTGE LT LIC HE E IN SCH ALTUNG

© dsc_8434 // Originalname: dsc_8434.jpg

Markenmöbel, Maßarbeit und Inneneinrichtung aus Innsbruck. Tel +43 (0)512 2202-500 www.spechtenhauser.com

spe_2020_02_anzeige_moebelstudio_wohntraum_tirolerin_210x280_rz.indd 1

14.02.20 16:44


Wohnen Viel Fläche, viel Licht. Von kleinen Schießscharten haben sich Fenster inzwischen zu großflächigen Lichtspendern entwickelt. Text Ulrich Ringhofer Fotos Shutterstock

SHINE LIGHT N

och bis vor etwa hundert Jahren waren Fenster kaum mehr als kleine Aussparungen im Mauerwerk. Trotz der bereits seit mehreren Jahrtausenden verfügbaren Technologie, um größere Glasflächen herzustellen, fehlte noch der letzte Schritt, um bei großen Fenstern, die in Räumen viel Licht schaffen, nicht gleichzeitig eine große Menge an Wärme zu verlieren. Ein großes Manko – speziell in unseren Breitengraden, in denen kalte Winter jährlich über das Land hereinbrechen. Fortschritt. Erst mit den technologischen Fortschritten des 20. Jahrhunderts konnte dieser Nachteil behoben werden. Techniken wie das Fourcault- oder Libbey-Owens-Verfahren erlaubten die

Zusätzlich vergrößern insbesondere bodenlange Fenster Räume optisch und beziehen Außenräume mit ein. industrielle und wirtschaftliche Produktion von dünnem Flachglas in großen Mengen und bildeten damit wahre Meilensteine der Glasherstellung. Zwar waren die so hergestellten Gläser von nicht gerade herausragender Qualität. Als sich Mitte der 1950er-Jahre allerdings das sogenannte Floatglasverfahren verbreitete, war auch dieser Mangel ausgemerzt. Der 94

darauffolgende Siegeszug großzügiger Glasfronten war damit auch im Wohnbau praktisch vorprogrammiert. Sonnenbad. Heutzutage gilt demnach die Devise: Je größer die Fensterflächen eines Raumes, umso moderner wirkt dieser. Ganz gleich ob Einfamilienhaus, Geschäftsgebäude oder Prunkpalast – viel Licht macht Räume wohnlich und einladend. Dieses Gefühl des Wohlbefindens ist auf die erwiesen positive Auswirkung von Tageslicht auf unser Gemüt zurückzuführen. Zusätzlich vergrößern insbesondere bodenlange Fenster Räume optisch und beziehen Außenräume mit ein. Liegt auf der anderen Seite der Scheibe also ein schön gestalteter Garten, wirkt dieser förmlich durch das Fenster herein.

W


Wake up inspired.


Wohnen

BLICK INS GRÜNE. Mit großen Fensterflächen holen wir uns den Garten förmlich ins Haus.

Das Drumherum. Auch die Einbettung von Fensterfronten in die Mauer- oder Wandstruktur bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Aluminium- und Kunstoffrahmen lösten in den 1950er-Jahren traditionelle Holzrahmen ab und sind seither zu Standardmaterialien avanciert. Flexibilität in der Form- und Farbgestaltung sind dabei ihre großen Vorteile. Klassiker wie simples Weiß oder Schwarz wirken edel und schlicht und schenken Räumen damit ein modernes und reduziertes Ambiente.

© Shutterstock // Originalname: shutterstock_117966595.jpg

Zukunftsträchtig. Gerade die Innovationen im Bereich der Wärmedämmung ermöglichen die in der modernen Architektur so beliebten großen Fensterflächen. Inzwischen sind die Methoden, um dies zu erreichen, äußerst facettenreich. Spezielle Solargläser oder das Füllen von Scheibenzwischenräumen mit Edelgasen sind nur einige der technischen Lösungen. 

Wenn Wünsche nicht warten können

96

größeren Beträgen ist es sinnvoll, mit Ihrem Raiffeisenberater zu sprechen.

Finden Sie Ihre Finanzierung. Das perfekte Finanzierungsmodell ist für jeden Menschen unterschiedlich. Ihr Raiffeisenberater erarbeitet gemeinsam mit Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Finanzierungskonzept, mit dem Sie sich Ihren Wunsch erfüllen können. Übrigens: Auch für Wünsche rund um Hausbau, Immobilienkauf oder Sanierung stehen Ihnen verschiedene Wohnfinanzierungsmodelle zur Verfügung. Ihre Raiffeisenbank hat die passende Lösung, um Ihr Vorhaben zu finanzieren. Mehr Informationen finden Sie unter raiffeisen.at/konsumkredit * Internetbanking auf dem Smartphone

E NTGELTL IC HE E INSCH ALTUNG

E

s gibt Wünsche, die gehen einem einfach nicht mehr aus dem Kopf. Was tun, wenn aber gerade die nötigen Mittel fehlen? Ein Konsumkredit von Raiffeisen unterstützt Sie bei der Finanzie-

rung Ihrer Wünsche, ist dabei unbürokratisch und passt sich perfekt an Ihre Bedürfnisse an. Bei nicht so großen Anschaffungen, die einfach nicht mehr warten können, ist der Sofort Kredit die optimale Lösung. Dieser wird in der Mein ELBA-App* mit nur wenigen Klicks auf Ihrem Smartphone (iOS und Android) abgeschlossen. Sie wählen den gewünschten Kreditbetrag bis zu 4.000 Euro sowie die Rückzahlungsrate – und das Geld ist in wenigen Minuten auf Ihrem Konto. Bei

© Wolfgang Bohusch / Raiffeisen

So manche Investition kann – oder will – nicht warten. Egal welcher Punkt auf Ihrer persönlichen Wunschliste erfüllt werden soll, Raiffeisen bietet die optimale Finanzierung.


© Wolfgang Bohusch / Raiffeisen

EN TGE LTLI CH E EI NSCHALTUNG

Die Konsumkredite von Raiffeisen:

Für Wünsche, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Manche Wünsche erfüllt man sich am besten sofort. Für kleine und große Träume, die Ihnen nicht mehr aus dem Kopf gehen, gibt’s die schnellen und einfachen Konsumkredite von Raiffeisen. Damit das neue Wohnzimmer, der leistungsstärkere Computer oder das leichte Mountainbike nicht länger Wünsche bleiben. Mehr Infos bei Ihrem Raiffeisenberater und auf raiffeisen.at/konsumkredit


Wohnen

Adler Lodge Ritten

W

eitsicht, Klarsicht, Freiheit. Wohlgefühl und Wärme. Fenster öffnen den Blick in die Natur, holen sie unverstellt ins Innere. Sie sind zu Schmuckstücken der Architektur geworden, bei Neubau, Altbau und auch Sanierungen. Bei Türen sind Zweck und Ausführung entscheidend – als Zutritt zu Gebäuden, Balkonen oder Veranden, zum Schieben, Falten oder Kippen, in Holz, Glas oder Holz-Aluminium gefertigt. Und als Schutz und Sicherheit vor ungebetenen Gästen und Feuer. Der Glasbau ist ein

modernes Element zur Verbindung mit der Natur. Lebendig und nachhaltig zugleich. Das Auge stößt an keine Grenze. Die Sonne füllt ungehindert den Raum, durchflutet, erhellt und wärmt. Am Puls der Zeit. Innovation und Energieeinsparung sind seit jeher die Stärken von Tip Top. Dadurch wurde das Unternehmen über die Jahre zu einem führenden Lieferanten von qualitativ hochwertigen Fenstern, Fassaden und Verglasungen. Die Entwicklung in der modernen Architektur – mit ihren geraden, geometrischen Linien – ließ Tip 98

Top unter stilistischen wie technischen Gesichtspunkten immer anspruchsvollere Produkte entwickeln. Highlights für Wohnbau und Hotellerie. Um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, entwickelte Tip Top unter anderem die DESIGNserie. Sie ermöglicht durch ihren flächenbündigen Übergang im Innen- und Außenbereich ebenfalls eine grandiose, uneingeschränkte Panoramasicht bei Fenstern, sowohl in der Holz- als auch in der Holz-Alu-Ausführung – beste Energieeffizienz inklusive.

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

Seit über 45 Jahren begleitet das Südtiroler Unternehmen Tip Top Fenster die Entwicklungen der zeitgenössischen Architektur. Immer größere Glasflächen in Kombination mit höchster Konstruktionsqualität, innovativen Materialien und optimaler Wärmeisolierung zeichnen Produkte von Tip Top aus.

© Hannes Niederkofler

Mehr Glas, mehr Licht, mehr Leben


Purmontes Private Luxury Chalet in Montal

Individuelle Lösungen. Festverglasungen in Kombination mit Hebe-Schiebetüren, mit Balkontüren oder mit normal zu öffnenden Fenstern gestaltet und fertigt Tip Top auch ganz nach individuellen Wünschen. Die Produktion der zu öffnenden Elemente erfolgt mit sichtbaren Rahmen in Holz- oder Holz-Aluminium. Die Fest- beziehungsweise Fixverglasungen werden als moderne Design-Verglasung – also ohne sichtbare Rahmenteile – eingebaut. Die Glasscheibe allein verbindet so auf wirkungsvolle Weise das Innen mit dem Außen. Top-Profis am Werk. Das Profi-Team von circa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgt bei Tip Top für die Rundumbetreuung, von der Beratung über die Planung bis hin zur Endmontage und dem Service danach. Diese Komplettbetreuung hat dem Unternehmen zahlreiche zufriedene Kunden vor allem in Tirol und Südtirol gebracht. 

Hotel Sonnwies in Lüsen

KONTAKT

TIP TOP FENSTER Tip Top Fenster GmbH Waldelerweg 8 I-39037 Mühlbach (BZ) www.tip-top.it

Vertretung International Walter Köck Tel.: +39 335 / 760 89 54 walter.koeck@tip-top.it 99

Vertretung Tirol Herbert Mayr Tel.: 0664 / 52 34 099 herbert.mayr@mass-werk.at


Wohnen

Zuhause im ...

BRUTALISMUS

I

n den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts entstand und verbreitete sich mit dem Brutalismus ein Architekturstil, der bis heute die Geister scheidet.

Ableitung. Seinen an sich schon sehr eindrucksvollen Namen bezieht der Brutalismus aus dem Französischen. Was im deutschen Sprachraum als roher Beton oder Sichtbeton bezeichnet wird, nennt man hier „béton brut“. Dessen optische Einfachheit, Uniformität und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten waren Eigenschaften, die ihn von den bevorzugt verspielten und verschwenderisch opulenten Materialien des Jugendstils und des Art Deco klar abhoben. So wurde Beton zu einem der präferierten Werkstoffe der modernen Architektur. Vordenker. Der schweizerisch-französische Architekt und Bildhauer Le Corbusier war schließlich stilprägend für den im Nachhinein als Brutalismus bezeichneten Architekturstil der Nachkriegszeit. Dieser verlangte nach

der ästhetischen Überschwänglichkeit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine Neuausrichtung der Aufgaben der Architektur. Bedingt durch die schnellen technologischen Fortschritte der Zeit und dadurch veränderte Lebensgewohnheiten der europäischen Bevölkerung, sah er seine Pflicht in der Erschaffung des Zweckmäßigen, Funktionellen und Wirtschaftlichen. Formstark. Aus diesem reduzierten Designgedanken heraus entstanden die einfachen, klaren Formen des Brutalismus. Eben jene modernen Materialien ermöglichten die Realisierung dieser Ansprüche überhaupt erst. Die Simplizität der Idee und der Eifer, mit dem die neue Generation an Architekten der Nachkriegszeit diesen technologischen und ästhetischen Paradigmenwechsel aufnahm, kombiniert mit der schlichten Nachfrage nach neuen Bauten im kriegszerstörten Europa sorgten so für eine rasche Verbreitung dieses Gedankens, der erst in den 1980er-Jahren wirklich zu Ende gedacht wurde.


fliesen naturstein verlegung Wohnen sanitärfachhandel Geometrische Formen, Sichtbeton und überaus monumentale Erscheinung – brutalistische Architektur hinterlässt auf jeden Fall Eindrücke. Text Ulrich Ringhofer Fotos Shutterstock

die Fliese

das Bad Industriezone 46, A - 6460 Imst Tel: 05412-61676 . mail: info@hopra.at www.hopra.at . www.badart.at


Wohnen

KIRCHE ZUR HEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT, WIEN, ÖSTERREICH. 1974 bis 1976 nach Plänen des Bildhauers Fritz Wotruba erbaut, dient die „Wotrubakirche“ auch heute noch als Rektoratskirche der Pfarrkirche Mauer.

102

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

Ausbreitung. Auf allen Kontinenten waren inzwischen brutalistische Gebäude zu finden. Von Europa ausgehend, fanden sich Architektinnen und Städteplaner auf dem ganzen Globus in der Vision Le Corbusiers wieder. Der massive und festungsartige Charakter machte ihn zu einem gefragten Stil bei Bauten der öffentlichen Hand. Insbesondere in den USA finden sich bis heute zahlreiche Rathäuser und Gerichtsgebäude, die durch ihre raumdominierenden Eigenschaften Stärke und Unerschütterlichkeit ausdrücken sollen. Aber auch in der Sowjetunion, auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs, fand der Staat Gefallen an dieser Möglichkeit zur architektonischen Machtdemonstration im Gewand der Praktikabilität. Die berüchtigten sowjetischen Plattenbauten beziehen sich in ihrem trostlosen Fokus auf Einfachheit der Erbauung und der klaren Linie der Effizienzmaximierung eindeutig auf den Brutalismus.

© Metallidee

BOSTON CITY HALL, BOSTON, USA. Pläne, das 1963 bis 1968 erbaute Rathaus von Boston abzureißen, wurden im Dezember 2008 wieder aufgegeben.


Umbrella Bar, Gerlos

Sonnige Ideen Die Firma Metallidee verleiht Gastronomiebetrieben mit ihren aufschiebbaren Dächern und Wänden eine einzigartige Atmosphäre.

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

© Metallidee

D

er Einkehrschwung gehört für viele zum perfekten Skitag dazu. Bei Wind und Schneefall verbringt man diesen gerne unter geschütztem Dach, bei Schönwetter hingegen zieht es die meisten eher auf eine gemütliche Terrasse, um die Sonnenstrahlen einzufangen. An diesem Punkt stehen Hüttenwirtinnen und Hüttenwirte oft vor einer Herausforderung, denn es sollten Plätze in ausreichendem Maß vorhanden sein, um möglichst alle Gästewünsche zu erfüllen können. Hier bietet die Firma Metallidee ideale Lösungen.

Vielseitig. Die Spezialistinnen und Spezialisten rund um Geschäftsführer Georg Gsenger wissen, worauf es ankommt. Vom Open-Air-Pavillon über winterfeste Markisenanlagen bis zu Open-Air-Sonderbauten bietet das Unternehmen ein breites Angebot. Das Herzstück stellt dabei die Öffnungstechnik dar. Per Knopfdruck können geschlossene Gasträume binnen Minuten in moderne Sonnenterrassen umgewandelt werden – „all in one“ sozusagen. Dadurch haben Gäste stets den idealen Sitzplatz, egal ob bei Schlechtwetter oder Sonnenschein. Umbrella Bar, Gerlos

PLANUNG. Metallidee schafft individuelle Lösungen.

PROJEKTE 2019

Open-Air-Pavillon Umbrella Bar – Gerlos Panoramarestaurant – Hochoetz Schluckspecht – Maria Alm Eisbär – Kaprun Open-Air-Sonderbau Umbrella Bar – Gerlos Baumbar – Kaprun Starchenstadl – Wagrain Brunellawirt – Montafon Hotel Walisgaden – Damüls Gasthof Scheikl – Veitsch Schmuggleralm – Samnaun Großflächenmarkisen Hotel Warther Hof – Warth Schnepfn Alm – Reiteralm Café Lounge Bar Gernot – Jennersdorf KONTAKT

Metallidee GmbH Wasserburg 2 • 5500 Bischofshofen Tel.: 06462 / 90 303 info@metallidee.at • www.metallidee.at


Verfall. Das Ende des auf Zeitlosigkeit gemünzten Brutalismus sollte dann in den 1980er-Jahren doch tatsächlich die Zeit selbst darstellen. Im Technologie- und Bauwahn der 1950er und 1960er wurden Aspekte der langfristigen Haltbarkeit und Änderung von Anforderungen an den eigenen Lebensraum kaum berücksichtigt. Die grauen Betonfassaden, die einst für unbändigen Fortschrittswillen standen, erschienen

nun, 30 Jahre später, als kalte und lebensfeindlich sterile Klötze. Auch die Anfälligkeit von Beton für Schmutz, Moos oder andere Zerfallserscheinungen zeigte sich erst nach einiger Zeit. In ästhetischer Hinsicht hatte sich der Geschmack inzwischen ebenfalls diversifiziert, sodass bereits seit den 1970ern eine Rückkehr zu bürgerlicheren Designs anstelle dieses „ästhetischen Vandalismus“ gefordert wurde. Nachtreten. Mit dem Beginn der 1990er war brutalistische Architektur bei Neubauten kaum mehr vorzufinden. Die Zahl brutalistischer Bauwerke stieg aber nicht weiter an, sie sank sogar rapide. Die grassierende Ablehnung führte dazu, dass Gebäude mit brutalistischen Elementen im Vergleich zu anderen Stilrichtungen öfter abgerissen und ersetzt wurden. Bei einer öffentlichen Wahl, die 2005 im Vereinigten Königreich abgehalten wurde, konnten Bürger Gebäude zum Abriss nominieren. Acht der zwölf „Gewinner“ waren brutalistische Bauten der 1960er-Jahre.

ENTGELTLICHE E INSCHALTU NG

Gedenken. Gerade der monumentale und skulpturale Charakter brutalistischer Architektur war es, der sie, entgegen ihrer ursprünglichen Ausrichtung, wiederum selbst zum dekorativen Objekt machte. Der serbo-kroatische und slowenische Begriff „Spomenik“ (deutsch: Denkmal) hat sich seit der Sowjetzeit zu einem Sammelbegriff für Monumente und Gedenkbauten in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens entwickelt. Diese zeigen ganz klare brutalistische Spuren, werfen aber die einfachen geometrischen Formen der Funktionalität zugunsten von futuristisch-abstrakten Ausgestaltungen gänzlich ab.

© Patrick Rados, TIROLERIN/Weithas

Wohnen

SPOMENIK REVOLUCIJE NARODA MOSLAVINE, PODGARIC, KROATIEN. Noch heute erinnert die Skulptur an den Aufstand der ansässigen Bevölkerung gegen die Ustase-Besatzer des Zweiten Weltkriegs.

R

 Ers

 Mit

 Ste

 Fin

 Ko

 Be

* in Koo


Wohnen

Grundbuch statt Sparbuch

N

eben Wien und Graz bietet sich jetzt auch in Tirol die Möglichkeit, Wohnungen als Vorsorgeobjekte zu erwerben und durch steuerliche Optimierung und Wertsteigerung

dieser Objekte zu profitieren. Schon ab einer Investition von 12.000 Euro kann hier der Grundstein für eine sichere und ertragreiche Vorsorgestrategie gelegt werden.

ENTGELTLICHE E INSCHALTU NG

© Patrick Rados, TIROLERIN/Weithas

Bei den Themen Immobilienfinanzierung, Veranlagung und Versicherung ist Patrick Rados Finanz & Versicherung der kompetente Partner in allen Fällen.

EXPERTISE. Patrick Rados und Sandra Knoll

ANLAGECHANCE. Graz OSB11 Oasis Seiersberg schon ab 14.000 Euro Eigenmittel. OG-Wohnung Top 46 inkl. Küche, Carport. Größe: 3 Zimmer, 70,20 m2 Kaufpreis netto exkl. NK: 213.669 Euro Mieterlös p. M. zu Beginn: 633 Euro

Grundbuch statt Sparbuch! Anlegerwohnungen in Wien, Graz und Tirol ... der andere Weg zu mehr Ertrag, Sicherheit & Wertsteigerung Ihres Geldes.

GRAZ- EIGENKAPITAL AB 14.000,- €

A VO US LL VE VE RK R AU M F IE T TE & T

GRAZ- EIGENKAPITAL AB 10.000,- €

Geben Sie Ihrem Geld ein sicheres Fundament

LIVING GREENTOWER

In Kooperation mit

RUND-UM-SORGLOSPAKET  Erstellen einer Immopension  Mithilfe bei der Auswahl der Immobilie  Steuerliche Begleitung*  Finanzierungsberatung und Umsetzung  Koordination aller Vertragspartner  Betreuung nach Fertigstellung* * in Kooperation mit unserem exklusiven Partnerunternehmen

LIVING GREENTOWER WOHNUNGSBEISPIEL - TOP 29 / 34 m2 Kaufpreis inkl. Küche € 137.471,Eigenmittel € 12.000,Finanzierung* € 125.983,Vorsteuerrückvergütung € 21.954,_________________________________ Summe € 103.517,zzgl. Bankgebühren usw. € 6.483,_________________________________ Finanzierungsbedarf € 110.000,-

Tilgungsrate Fixzins 5 J./ Kedit-LZ 25 J. € 439,Miete € 322,_________________________________ Zuzahlung € 117,-

Die Spezialisten für Anlegerwohnungen! PR Finanz- und Versicherungsagentur Patrick Rados & Sandra Knoll Wittberg 47, Amerling 133 6233 Kramsach Mobil: 0664/ 53 00 778 Büro: 05337 63076 Mail: p.rados@pr-finanz.at Web: www.pr-finanz.at

Ertrag nach 25 Jahren** Eigenleistung Immobilienwert

ca. € ca. €

35.000,160.000,-

Haftungsausschluss Diese Kurzinformation dient reinen Werbezwecken und nicht als Angebot. Für die steuerliche Anerkennung, gesetzliche Änderungen-, sowie Änderungen der Marktverhältnisse wird keine Haftung übernommen. Druck- und Satzfehler vorbehalten. / * Gesamtaufwand inkl. aller Nebenkosten und Gebühren /** Beispielhafte Darstellung ohne Berücksichtigung von steuerlichen Auswirkungen, Zinsschwankungen, Nachinvestitionen, Mietausfall oder sonstigen Vorkommnissen


Wohnen

MONUMENT TO KORČANICA, GRMEC, BOSNIEN UND HERZEGOWINA. Dieser Bau markiert die Stelle eines versteckten Partisanenspitals des Zweiten Weltkriegs.

Renaissance. In den letzten Jahren hingegen erlebt der Brutalismus wieder leichten Aufwind. Erneut sind es Fortschritte in der Materialtechnologie, die die Denkweisen von Le Corbusier modern machen. Mit dem historischen Bewusstsein für die Hohezeit der brutalistischen Architektur werden sich die Fehler der Vergangenheit aber hoffentlich nicht wiederholen.

Beschattung, die keine Grenzen kennt

106

bei schützt das Aluminium nicht nur vor aufkommender Wärme und schädlicher UV-Strahlung, sondern beugt in den Abendstunden auch Einbrüchen vor. Schanz-Rollläden eignen sich sowohl für horizontale und symmetrische als auch für asymmetrische Wintergärten und Glasflächen. KONTAKT

SCHANZ ROLLLADENSYSTEME GMBH Lichtenbergstr. 67 4040 Lichtenberg, Deutschland Tel.: +43 (0)7239 / 20 212 info@schanz-rollladen.at www.schanz-rollladen.at

E NTGE LT LI CHE E I NSC HA LTUNG

D

ie Sehnsucht nach dem Sommer ist groß. Doch zeigt sich dieser, treten die Menschen schnell den Rückzug in die eigenen vier Wände an – denn nur hinter den dicken Mauern ist es angenehm kühl. Dabei vergeht die schönste Zeit des Jahres viel zu schnell, als dass man sie einfach so verpassen sollte. In einem Wintergarten genießt man die Sonne auch im Hochsommer, ohne dabei zu sehr ins Schwitzen zu kommen. Bedingung dafür ist allerdings die passende Beschattung, denn erst sie macht den Raum unter dem Glasdach rund um die Uhr wohnenswert. Eine gute Empfehlung sind hier Außenrollläden aus Aluminium, da sie die Sonnenstrahlen reflektieren, schon bevor diese in den Wintergarten eindringen können. Da-

© Schanz Rollladensysteme GmbH

Vielseitiger Sonnenschutz für den Wintergarten


Schanz Rollladensysteme Ihr Ansprechpartner für Schrägrollläden und für Ihre Wintergartenbeschattung. Schanz Rollladensysteme GmbH Lichtenbergstr. 67 4040 Lichtenberg Telefon: 07239 - 20212 Home: www.schanz-rollladen.at E-Mail: info@schanz-rollladen.at

• Beratung, Produktion und Montage aus einer Hand • Hitzeschutz, Sichtschutz, Hagelschutz • Für alle Fensterformen und Wintergärten • In allen Farben möglich • Über 40 Jahre Erfahrung

Ihre Rollläden exakt auf Ihre Fenster zugeschnitten!


Wohnen

Typisch Mann? Typisch Frau?

TIROLERIN: Pflegen Männer einen anderen Führungsstil als Frauen oder ist das personenabhängig? 

Alessandro Piglia und Laura Fick: Der allgemeine Führungsstil eines Unternehmens ist hauptsächlich Charaktersache und hängt sehr stark von der jeweiligen Person ab. Sowohl Männer als auch Frauen können einen sehr tarken Führungsstil haben, der sich in KONTAKT

MEILENSTEIN REALITÄTEN GMBH Maria-Theresien-Straße 34 6020 Innsbruck Tel.: 0800 / 22 17 50 info@meilenstein.co.at www.meilenstein.co.at 108

vielerlei Hinsicht unterscheidet. Männliche Führungspersonen gelten oft als nüchtern und rational. Frauen hingegen werden als zu gefühlvoll abgestempelt. Dennoch reagieren genau diese in einer unangenehmen Situation strategisch und gelassen, behalten also einen kühlen Kopf. Es gibt keine direkten Attribute, die den Führungsstilen der Geschlechter zugewiesen werden können. Wichtig in einem Führungsteam ist es, sich in in seiner Arbeitsweise zu ergänzen. Was unterscheidet Sie in Ihrer Führungsrolle? Als Erstes unterscheiden sich unsere Aufgabenbereiche: Abgesehen von den typischen Aufgaben wie Buchhaltung, Marketing, Partner- und Kundenbetreu-

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

M

ännliche Führungsrolle versus weibliche? Nein, bei Meilenstein Realitäten weder das eine noch das andere. Die Geschlechterrollen existieren, es wird ganz einfach mit ihren Stärken in der Führung zusammengearbeitet. Es geht nicht um den Vorzug des einen vor dem anderen. Es geht darum, das Beste aus beiden Welten in ein großes, besseres Ganzes zu integrieren. Es geht nicht um eine Geschlechterumverteilung am Immobilienmarkt.

© Die Fotografen

Der etwas andere Business Talk mit Geschäftsführer und Hauptgesellschafter Alessandro Piglia, MBA, und Mitgesellschafterin Laura Fick, BSc., die ihre Sichtweise über die Führungsgemeinsamkeiten von Frau und Mann in der Immobilienbranche darstellen. 


Wohnen ung ist eine meiner Hauptaufgaben, mich um die technischen Angelegenheiten zu kümmern. Eher untypisch für die klischeehafte Frauenrolle liegen die Programmierungen von Software oder der Homepage sowie das Erstellen von 3D-Grundrissen und 360-Grad-Rundgängen in meinem Aufgabenbereich. Alessandro Piglia beschäftigt sich hauptsächlich mit Investoren und den Abwicklungen von großvolumigen Projekten – natürlich ist er aber auch für unsere Partner die erste Ansprechperson, wenn es um rechtliche und fachliche Angelegenheiten geht. Manchmal heißt es, dass Frauen zu sozial und zu emotional sind und weniger hart im Verhandeln. Stimmt das? Wenn es explizit um Verkaufsgespräche geht, glauben wir, dass Personen mit emotionaler Intelligenz und empathischen Fähigkeiten besser auf Wünsche der Kunden eingehen können, wogegen rational Denkende sich oftmals zu sehr mit Fakten und Zahlen beschäftigen. Gerade in der Immobilienbranche ist es wichtig, die richtigen Gefühle zu vermitteln, da das Thema Wohnen emotional

behaftet ist. Daraus resultiert, dass auch Verkaufsgespräche und Verhandlungen sich auf einer intuitiven Ebene abspielen. Dem negativ behafteten Vorurteil, Frauen seien zu emotional, wird hier also sehr klar die Gewichtung genommen, denn unabhängig vom Geschlecht ist es oft von Vorteil, offen und gefühlvoll handeln zu können. Durchsetzungsvermögen in Verhandlungen erleben wir sowohl bei unseren Mitarbeitern als auch unseren Mitarbeiterinnen. Wichtig ist hier nicht, Härte und Konsequenz zu zeigen, sondern seine Fähigkeiten zu kennen und sein

Gegenüber gut einschätzen zu können, denn nicht immer räsoniert eine harte Verhandlungsstrategie mit dem Kunden, und manchmal ist eben auch der emotionale Weg der falsche. Wie führen Sie Ihre Stärken als Führungsteam für den bestmöglichen Erfolg Ihres Unternehmens zusammen?  Wir stehen unserem Team stets auf Augenhöhe zur Seite – jeder einzelne spielt eine wichtige Rolle! Unser Erfolgsrezept ist jedoch die Vielschichtigkeit, mit der wir unsere Partnerinnen und Partner betreuen können. Unser junges Team motiviert sich gegenseitig, wir sind immer bereit, das Feedback, das wir bekommen, gemeinsam mit neuesten Technologien im Alltag zu implementieren. Schlussendlich sind wir uns einig, dass es von sehr großer Bedeutung ist, dass man nicht den typischen Geschlechterrollen entsprechend handelt, sondern die persönlichen Fähigkeiten in den Vordergrund stellt. Das optimale Ergebnis in der Führung eines Unternehmens kann nur dann erzielt werden, wenn Mann und Frau ihren Charakter und Talenten freien Lauf lassen können.

IHR MEILENSTEIN

EXPERTEN-TIPP

Alessandro Piglia, MBA Geschäftsführer

„ Lassen Sie sich von mehreren Firmen Angebote machen, um den besten Preis für die Renovierung zu erhalten.“ Laura Maria Fick, BSc. Gesellschafterin

„W

enn Sie eine renovierungsbedürftige Immobilie kaufen wollen, gibt es einige Kriterien, auf die man achten sollte. Nicht nur die Kosten und die Dauer der Renovierung sind ausschlaggebend, sondern auch der allgemeine Zustand des gesamten Hauses sollte anhand eines technischen Gutachtens überprüft werden. Lesen Sie mehr unter www.meilenstein.co.at/news

Meilenstein Realitäten GmbH | Maria-Theresien-Straße 34, 6020 Innsbruck T +43 (0) 800 221 750 | info@meilenstein.co.at | www.meilenstein.co.at


Wohnen

© // Originalname: leicht_largo-fg_ ios-m_01.jpg

Wo der Genuss zu Hause ist

S

eit Jahrtausenden schon bildet die Küche in unseren Häusern und Wohnungen den zentralen Raum. Schließlich findet sich hier die Familie zusammen, lässt den Tag Revue passieren und genießt gemeinsame Mahlzeiten. Eine ansprechend eingerichtete, funktionale und nicht zuletzt wohnliche Küche ist daher das Um und Auf, um aus einer Immobilie ein Zuhause zu machen. Was die Gestaltung eines einladenden und

renommierten Unternehmens Telfs-Pfaffenhofen.

Erlebniswelt. Speziell ein Besuch im neu eingerichteten Küchenstudio, das auf über 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Platz für alle erdenklichen Kombinationen und Ausführungen bietet, lohnt sich. Moderne Lackfronten reihen sich an trendige

© // Originalname: gen7000_2000x857.jpg

110

© // Or

in

© Leicht Küchen, Miele, Einrichtungshaus Föger

umsichtig ausgestatteten Kochraum angeht, ist das Einrichtungshaus Föger die richtige Adresse. Egal ob Single-Küche, Küchen für Paare, Klein- oder Großfamilien – hier findet jeder Haushalt die perfekte Lösung. Eine Vielzahl namhafter Geräte- und Küchenhersteller sowie ein ausladendes Sortiment an Zubehör aller Art gehören zum Angebot des

E NTGE LT LI CHE E I NSC HA LTUNG

Wenn morgens der Teekessel pfeift, mittags die Töpfe klappern oder abends das Essen in der Pfanne brutzelt – die Küche ist das pochende Herz des Lebens in den meisten Wohnräumen.


Wohnen

Echtholzausstattungen und praktische Kunststoffprodukte, während die Föger-Küchenprofis für Beratungen und maßgeschneiderte Planung zur Verfügung stehen. Nach Herzenslust lässt es sich hier durch die liebevoll gestalteten Küchenboxen schlendern, Ideen sammeln und nach neuen Designtrends Ausschau halten.

© // Originalname: _dsc1402.jpg

Egal ob SingleKüche, Küchen für Paare, Klein- oder Großfamilien – hier findet jeder Haushalt die perfekte Lösung für jedes Budget.

Bewährte Küchenkompetenz. Auch die bekannten Qualitätseinrichtungen des deutschen Küchenausstatters Leicht können im Föger-Küchenstudio unter die Lupe genommen werden. Die architekturorientierte Küchenmarke aus Waldstetten bietet eine Vielfalt an Gestaltungsoptionen und eine Fülle von Möglichkeiten, wie sich Wohn- und Essbereiche als zeitgemäße und elegante Räumen gestalten lassen, die Leben und Kommunikation, aber auch Kulinarik und Genuss auf ansprechende Weise Platz bieten können. Dabei setzt auch Leicht auf eine zeitlose Formensprache und einen bewussten Fokus auf langlebige Materialien aus nachhaltiger, lokaler Produktion.

TEAMGEIST. Stolz präsentieren Vertreterinnen und Vertreter der Qualitätsausstatter Miele und Leicht ihre Produkte und Designs.

E NTGE LT LI CHE E I NSC HA LTUNG

© Leicht Küchen, Miele, Einrichtungshaus Föger

© // Originalname: 20000154571.highres.jpg

Zukunftsträchtig. Besonders das Traditionsunternehmen Miele zeigt sich hier als populär. Die Produkte des deutschen Geräteherstellers zeichnen sich insbesondere durch ihre Langlebigkeit, Energieeffizienz und einfache, aber doch individuelle Bedienbarkeit aus. Diese Aspekte sorgen aber nicht nur in der unmittelbaren Anwendung für großen Komfort, sondern sind auch in Sachen Nachhaltigkeit absolute Weltspitze. Als einziger Hersteller der Branche testet Miele seine Geräte

auf eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren. In Kombination mit energiesparender Technik stellt dies sicher, dass sie auf lange Zeit in Verwendung bleiben können und somit unnötiger Müll vermieden wird. Auch das Thema der Reparierbarkeit greift Miele auf. Zugängliche Konstruktionen und gut ausgebildetes Service-Personal verlängern hier das Leben von Geräten zusätzlich und machen das Unternehmen zur ungeschlagenen Nummer eins in seiner Branche. 111

EINRICHTUNGSHAUS FÖGER Bundesstraße 1 6405 Telfs-Pfaffenhofen Tel.: 05262 / 6905 verkauf@foeger.at www.foeger.at Mo – Fr, 9 – 18 Uhr Sa, 9 – 17 Uhr


PLITSCH PLATSCH

W

asser ist für uns Menschen von ganz besonderer Bedeutung. Neben Feuer, Erde und Luft wurde es in der Antike zu einem der vier klassichen Elemente gezählt, die die Grundbausteine für alles Irdische darstellen sollten. Drei Viertel der Erdoberfläche sind von Ozeanen bedeckt. Wir selbst bestehen zu mehr als 70 Prozent daraus, und haben wir drei Tage keinen Zugang zu sauberem Wasser, hauchen wir unser Leben aus. Das Geräusch von rieselnden Bächen und wogendem Branden von Meereswellen empfinden die meisten Menschen als überaus beruhigend, und Bilder von Küstenlandschaften oder Seefahrern erzeugen in uns ein Gefühl der Sehnsucht nach Abenteuern und Entdeckungen. Kein Wunder also, dass wir uns gerne mit dem nassen Element umgeben. Der richtige Moment. Gerade jetzt, an der Schwelle zum Frühling, machen

Teiche, Brunnen und Pools sind eine Bereicherung für jeden Garten. Text Ulrich Ringhofer Fotos Shutterstock

sich viele Menschen Gedanken um ihre Gärten und Grünflächen. Umgestaltungen nimmt man am besten jetzt in Angriff, und auch hier spielt das Thema Wasser wieder eine große Rolle. Schließlich ist der Garten meist ein Ort der Ruhe, an dem wir nach einem langen Arbeitstag Entspannung und Frieden suchen – was bietet sich hier also besser an, als einen kleinen Teich, einen plätschernden Brunnen oder gleich einen anschaulichen Pool einzurichten? Wunschdenken. Die erste Überlegung sollte den eigenen Bedürfnissen gelten. Bin ich sportlicher Natur und möchte mir daher ausreichend Platz zum Schwimmen einrichten? Dann ist ein Pool oder gar ein ausgewachsener Badeteich wahrscheinlich die richtige Lösung. Suche ich eine ruhige und harmonische Atmosphäre, um mich beim Yoga im eigenen Fleckchen Grün möglichst gut entspannen zu können? Das sanfte Plätschern eines kleinen Brunnens oder das lebendige Schilfrascheln eines Naturbio112

tops transportiert ein Gefühl von Ausgeglichenheit und Einklang mit der Natur. Raumfrage. Sind die Rahmenbedingungen und Must-haves geklärt, kann es an die tatsächliche Planung gehen. Die grundlegende Frage liegt hier auf der Hand: Ist in meinem Garten überhaupt genug Platz für das, was ich mir wünsche? Oder steht vielleicht sogar so viel Fläche zur Verfügung, dass es möglich ist, meine Vorstellung noch weiter auszubauen? Auch das Verhältnis von Wasserfläche zu Festland muss bedacht werden. Übermotivierte Teichbauer finden sich schnell ohne Platz zum Grillen oder rauben gar den Kindern ihren Fußballplatz. Auch die Tiefe des geplanten Projekts spielt eine wichtige Rolle. Bevor Schaufeln und Spaten angesetzt werden oder gar der Bagger anrollt, sollten Leitungen und Zugangsrohre, die auf dem Grundstück verlaufen, überprüft werden. Wer hier vorsorglich zweimal nachschaut, spart sich viel potenziellen Ärger bei der Umsetzung.


Wohnen

Langzeitpf lege. Zuletzt sind es die Aspekte, die nach dem Bau erst zum Tragen kommen und man davor bedenken sollte. Die Instandhaltung und Pflege gestaltet sich bei verschiedenen Wasserinstallationen unterschiedlich. Teiche und Pools sollten gesäubert werden und brauchen regelmäßige Pflege, die Brunnen aufgrund ihrer Fließeigenschaft kaum benötigen. Deren Pumpen benötigen aber ganz eigene mechanische Instandhaltungsmaßnahmen.

kann man letztendlich aber vollends kreativ sein. Für fast alle ästhetischen Vorlieben bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, diese im eigenen Garten umzusetzen. Aktuell sind natürlich Baustoffe voll im Trend. Speziell Steinelemente wirken attraktiv und edel, sind gleichzeitig aber auch robust und vielseitig einsetzbar. Marmor, Granit oder auch klassische Schieferplatten sind als Pfad durch die Grünflächen echte Hingucker. Expertise. Je nach Größe und Komplexität des Bauvorhabens ist es auch eine gute Idee, professionelle Hilfe hinzuzuziehen. Auf Teich-, Pool- oder Brunnenbau spezialisierte Firmen bieten die Möglichkeit, die eigenen Ideen strukturiert durchzuplanen und etwaige Probleme im Vorhinein zu identifizieren. Plätschert es dann nach getaner Tat aber harmonisch im eigenen Garten, gilt nur mehr: zurücklehnen und genießen!

f o t o b y : w w w .s h a k e u p .a t

Materialwahl. Bei der gestalterischen Ausarbeitung

Wohnen mit Naturstein im Innen und Außenbereich

w w w . k a m a - n a t u r s t e i n . a t i h r

t i ro l e r

s t e i n m e t z

&

p f l a s t e r e r


Ihre Immobilie hat den Besten Makler verdient. TIROL REAL ESTATE!

Marktgraben 17, 6020 Innsbruck Tel. +43 512 31 24 40 | Mail: office@tirolrealestate.com Tirolerin Feb 20.indd 2

21.01.20 22:48

Tirolerin


20 22:48

tirolrealestate.com Tirolerin Feb 20.indd 3

21.01.20 22:48


Wohnen WOHNLICH. Helle und einladende Einrichtung schafft ein behagliches Wohngefühl.

Naturquartier in der Festungsstadt Kufstein Wie Räume zu Lebensräumen werden zeigt Unterberger Immobilien mit dem Projekt „Naturquartier“ in der Festungsstadt Kufstein. Raffinierte Grundrisse, ein Gespür für Ästhetik und der Baustoff Holz schaffen die Basis für ein außergewöhnliches Wohnkonzept.

KONTAKT

UNTERBERGER IMMOBILIEN GMBH Immobilienverkauf & -vermietung Mag. (FH) Barbara Trapl Tel.: 0664 / 81 31 638 barbara.trapl@unterberger-immobilien.cc https://www.natur-quartier.at/ 116

© renderwerk.at

Die hauseigene Photovoltaikanlage erzeugt den Allgemeinstrom und den Strom für die E-Ladestationen. In der hellen Tiefgarage finden nicht nur Autos, sondern auch Fahrräder reichlich Platz. Durch die zentrumsnahe und dennoch ruhige Lage sind alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, ein Kindergarten, Fitnessstudio, eine Bank und das Bezirkskrankenhaus in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. IM EINKLANG. Die Massivholzbauweise fügt sich perfekt in die umliegende Natur ein.

E NTG ELTLI CH E EI NSCHA LT UNG

M

it dem Naturquartier an der Weißache realisiert Unterberger Immobilien nicht nur attraktiven Wohnraum in der Festungsstadt, sondern setzt zudem ein Zeichen für den Umweltschutz. Im Gebäude, das gänzlich in Massivholzbauweise errichtet wird, entstehen 34 hochwertige Eigentumswohnungen zwischen circa 24 und 135 Quadratmetern. Jede Einheit ist optimal besonnt und hat einen Garten samt Terrasse oder einen großzügigen Balkon. Bodentiefe Verglasungen auf der Südseite zaubern ein freies Wohngefühl. Der Baustoff Holz punktet nicht nur in Sachen Wärmedämmung, Energieeffizienz, Brandschutz und Langlebigkeit, sondern sorgt auch für eine äußerst behagliche Atmosphäre. Der Grünraum neben der Weißache schafft einen Gemeinschaftsbereich samt Spielplatz und Sitzmöglichkeiten am Wasser.


LEBEN „Keinen Tag soll man verpassen.“ Johann Wolfgang von Goethe (deutscher Dichter)

Fortunas Lächeln Tirol ist am glücklichsten

© Shutterstock

Wir sind Glückspilze! Die Tirolerinnen und Tiroler sind die glücklichsten in der österreichischen Bevölkerung. Diese Erkenntnis beruht auf einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts marketmind, die vom Lebensmittelhändler Billa in Auftrag gegeben wurde. Dabei wurden 5.000 Frauen und Männer im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt. Das Ergebnis, der Wohlfühlindex, weist ein starkes West-Ost-Gefälle auf. So schnitt Tirol mit knapp 67 von 100 Punkten am glücklichsten ab. Wien hingegen bildet mit gut 61 Punkten das nationale Schlusslicht. Imst, Lienz und Kufstein sind die Top-Drei unter den Bezirken. Bei den Landeshauptstädten ist Glücksgöttin Fortuna Klagenfurt, Innsbruck und Graz am wohlgesonnensten. Insgesamt schneiden ältere Menschen im Ranking übrigens besser ab als jüngere. Grund genug, sich auf die nächsten Jährchen zu freuen, finden wir!

REISEFIEBER

© Idealtours

„Reisen macht glücklich, darüber reden auch“: Beim zweiten iDEALTOURS-Reisefestival in Schwaz war dieses Motto Programm. Bei kulinarischen Gaumenfreuden konnten die Gäste verschiedenen Reiseberichten zu Südostasien, Nordamerika und Südengland lauschen. Daneben informierten zahlreiche Stände über Tipps und Urlaubshighlights 2020, tolle Reise-Gewinnspiele sicherten einigen Glücklichen den nächsten Kurzurlaub. „Zusammenfassend war die Veranstaltung ein voller Erfolg“, freut sich Geschäftsführer Christof Neuhauser.


EMANZIPIERT EUCH! Die Geschichte der Frauenbewegung in Österreich. Text Elisabeht Probst Fotos Shutterstock

V

on der Einführung des Frauenwahlrechts über Abtreibung bis hin zur Gender-Debatte und „Me too“: Seit Jahrzehnten bewegt das Thema Emanzipation und Gleichberechtigung Menschen auf der ganzen Welt. Generation für Generation setzten sich Leute für die Rechte ihrer weiblichen Mitmenschen ein. Manche Schwerpunkte wandeln sich über die Dekaden, andere bleiben Jahrzehnte lang ein Thema.

1848

1870

REAKTION.

REIFE ZEIT.

Auf die gewaltsame Niederschlagung der Arbeiterinnendemonstration gegen die Senkung der ohnehin schon niedrigen Löhne hin gründet Karoline von Perin 1848 den „Wiener demokratischen Frauenverein“. Dessen Forderung lautet: Gleichberechtigung, sozial als auch im Bildungsbereich.

1870 Marianne Hainisch fordert die Errichtung von Mädchengymnasien und die Zulassung von Frauen zum Hochschulstudium. Erst 22 Jahre später eröffnet tatsächlich das erste Gymnasium für Mädchen in Wien.

1945

1962

SCHULDIG.

PILLENKNICK.

Schwangerschaftsabbruch wird mit Haft bestraft. Nach ersten Lockerungen des Gesetzes in der Ersten Republik wird er unter nationalsozialistischem Regime mit dem Tod geahndet. Ab 1945 kehrt man zur Ursprungsregelung zurück.

Die Pille wird für den europäischen Markt und damit auch in Österreich zugelassen.

Fühlen Sie sich gleichberechtigt? Egal, wie Ihre Antwort ausfällt, zur Situation, wie sie heute ist, haben viele Menschen ihren Beitrag geleistet. Wir geben einen Abriss über die Meilensteine, bedeutende Persönlichkeiten und Schlaglichter aus 172 Jahren Frauenbewegung in Österreich. 118


Leben

ab 1 8 9 0

1904

1919

AKTIVISTINNEN.

IDOL.

DAMENWAHL.

Frauen schließen sich in Arbeiterinnenbewegungen und Frauenvereinen zusammen, um gemeinsam für soziale Gleichberechtigung, gleiche Bildungs- und Berufschancen sowie gleiche Löhne zu kämpfen. Zum Ende des Jahrhunderts hin veröffentlichen viele eigene Zeitschriften, um ihre Anliegen in der Öffentlichkeit kundzutun.

Bertha von Suttner wird für viele Frauen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts zum Vorbild. Die Friedensforscherin und Schriftstellerin zählt zu einer der prägendsten Teilnehmerinnen der Internationalen Frauenkonferenz in Berlin 1904. Ein Jahr später wird sie als erste Frau mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Im März 1919 bevölkern erstmals Männer und Frauen die Wahlkabinen. Daraufhin ziehen acht Frauen ins Parlament ein.

1966

1965 – 1975

7 0 er

EQUAL RIGHTS.

BOOM.

EMPOWERMENT.

Die in Wien geborene und später in die USA geflüchtete Gerda Lerner zählt zu den Ersten, die sich aus wissenschaftlicher Perspektive mit der Frauengeschichtsforschung beschäftigt. 1966 promovierte sie mit einer Dissertation über die Rechte von Frauen und Schwarzen.

Die Wirtschaftswunderjahre bringen viele neue Arbeitsplätze und damit auch persönliche Freiheit und Eigenständigkeit für Frauen mit sich.

In den 70er-Jahren schließen sich verschiedene Initiativen um die SPÖ-Politikerin Johanna Dohnal zusammen. Gemeinsam setzen sie sich für straffreie Abtreibung ein, organisieren Infomaterial zur Empfängnisverhütung, initiieren Familienberatungsstellen, forcieren die Sexualaufklärung an Schulen und bringen die Gründung von Frauenhäusern auf den Weg.

119


Leben

1975

1976

1979

FREIGESPROCHEN.

EHEPARTNER.

STAATSMÄNNISCH.

Seit 1975 ist Schwangerschaftsabbruch straffrei gestellt. Außerdem können Frauen nun über den Wohnsitz mitentscheiden und ihren Familiennamen frei wählen.

Mann und Frau haben in der Ehe gleiche Rechte und Pflichten. Der Mann gilt nicht länger als alleiniges Familienoberhaupt und Frauen dürfen ohne seine Zustimmung arbeiten.

Regierungsumbildung unter Bruno Kreisky: Trotz heftiger Reaktionen aus Partei und Öffentlichkeit werden vier neue Staatssekretariate geschaffen – und alle mit Frauen besetzt.

1999

2017

2019

WARTESCHLEIFE.

#METOO.

FORTSCHRITT.

Die erste Frauen-Helpline gegen Männergewalt wird 1999 in Betrieb genommen. Seither ist sie rund um die Uhr kostenlos erreichbar.

Im November 2017 werden erste Fälle zur „Me too“-Debatte in Österreich bekannt. Dank der Bewegung trauen sich mehr und mehr Betroffene, Vorfälle sexueller Belästigung und sexuellen Missbrauchs zu melden. Dank der enormen Medienpräsenz wird auch die Bevölkerung für das Thema sensibilisiert.

Beim Gender Equality Index, der 2019 vom Europäischen Institut für Gleichstellungsfragen veröffentlicht wird, belegt Österreich den 13. Platz und liegt damit erneut hinter dem EU-Durchschnitt.

Zukunft. Zwar kann selbst heute, nach mehr als 170 Jahren Aufregung, Diskussion und Engagement, noch nicht von totaler Egalität die Rede sein, aber

dennoch hat sich viel getan. Die Bemühungen zahlreicher Frauen und tausender Unterstützer bereiteten und bereiten Schritt für Schritt den Weg zur Gleichbe120

rechtigung zwischen Mann und Frau. All ihnen soll unsere neue Reihe „Women for Women“ gewidmet sein. Los geht es auf der nächsten Seite.


Leben

WOMEN for WOMEN JOHANNA DOHNAL –

Unsere Reihe widmet sich den Pionierinnen, die sich im Großen oder Kleinen für die Rechte der Frau starkgemacht haben. Text Elisabeth Probst

A

© Filmdelights

m 14. Februar 1939 wird Johanna Diez in Wien geboren. 1975 heiratet sie den Chauffeur Franz Dohnal. Aus der Ehe gehen Sohn Robert und Tochter Ingrid hervor, bevor sich das Paar nach 19 Jahren wieder scheiden lässt. Kurz nach Inkrafttreten des Rechts im Jänner 2010 geht Dohnal eine eingetragene Partnerschaft mit ihrer langjährigen Lebensgefährtin Annemarie Aufreiter ein. Das Bündnis währt jedoch nur

© Shutterstock

Eine Ikone der österreichischen Frauenbewegung

Nur eine Frauen­ organisation, die lästig ist, hat eine Existenzberechtigung. Johanna Dohnal

kurz, denn am 20. Februar 2010 verstirbt Johanna Dohnal in Wien.

VON FRAU ZU FRAU. Johanna Dohnal 1982 als Ansprechpartnerin bei einer Sprechstunde des Frauenforums

Politisch. Bereits mit 17 Jahren beginnt Dohnal ihr politisches Engagement bei der SPÖ. Daneben nimmt sie an politischen Schulungen teil und organisiert Parteiveranstaltungen. 1979 holt Bruno Kreisky Dohnal als Staatssekretärin für Frauenfragen in die Bundesregierung. In dieser Rolle ist sie jahrelang tätig, bevor sie ab 1990 als Frauenministerin amtiert. Zeitgeist. Während zu Dohnals Kindheit noch traditi121

KOMPROMISSLOS. Johanna Dohnal als einflussreiche Politikerin

© Elfie Semotan

onelle Rollenbilder vorherrschen, rücken Emanzipation und Gleichberechtigung mit den Jahren zunehmend in den Fokus der öffentlichen Diskussion. 1962 wird die Pille auf dem österreichischen Markt zugelassen, neun Jahre später bekennen 350 Frauen im Magazin Stern „Ich habe abgetrieben“ und in Österreich werden die Forderungen nach Selbstbestimmung im Rahmen einer Fristenlösung laut. Die Regierungsbildung unter Kreisky 1979 erregt aufgrund des hohen Frauenanteils großes Aufsehen. Frauenfragen

werden als eigenständiger Politikbereich etabliert und gewinnen mehr und mehr an Relevanz. Lebenswerk. Dohnal zählt zu den wichtigsten Wegbereiterinnen der Fristenlösung. Sie initiierte Selbstbewusstseinsseminare sowie Vorbereitungskurse für Mädchen in technischen Berufen. Bereits 1977 bewegt sie die Wiener Sozialistinnen dazu, eine Karenzzeit für Mütter und Väter zu fordern. Es dauert jedoch noch mehr als ein Jahrzehnt, bis diese schließlich realisiert wird. 1978 öffnet das erste Frauenhaus in Wien seine Türen, dessen Gründung auf Dohnal zurückgeht. Später spricht sie sich für eine Vernehmung weiblicher Opfer von Sexualdelikten durch weibliche Beamtinnen aus. 2008 wird der Wiener Frauenpreis erstmals als Ehrenpreis verliehen und zeichnet Dohnal für ihr herausragendes Lebenswerk aus. Filmreif. Mit „Die Dohnal“ bringt Regisseurin Sabine Derflinger das Leben der einzigartigen und unbequemen Politikerin Johanna Dohnal auf die Leinwand. Seit Mitte Februar ist der Film in den Kinos zu sehen.


Leben

EHR UT, NEUE WEGE ZU GEHEN Nachhaltigkeit muss keinen Verzicht bedeuten, sondern kann ein Mehr an Möglichkeiten und bessere Lebensbedingungen mit sich bringen. Doch dafür gilt es, aktiv zu werden. Text Elisabeth Probst, Katharina Zierl Fotos Shutterstock, Rat für Nachhaltige Entwicklung

D

as Thema Nachhaltigkeit hat sich in der öffentlichen Diskussion zum Dauerbrenner gemausert. Veganismus und Upcycling haben sich von einer Nischenerscheinung zu Alltagstrends entwickelt, und Millionen Schülerinnen und Schüler sind auf die Fridays-for-Future-Welle aufgesprungen. Gleichzeitig berichten die Medien von gescheiterten Klimaabkommen, weiter und weiter steigenden CO2-Werten, Müllbergen und neuen Temperaturrekorden. In manchen Kreisen macht sich wiederum der Glaube an eine Nichtexistenz des Klimawandels breit. Worauf es beim Thema Nachhaltigkeit wirklich ankommt, rückt in der Debatte häufig in den Hintergrund. Wir haben beim Österreichischen Rat für Nachhaltige Entwicklung nach-

gefragt und Beispiele gesammelt, die zeigen, mit welchen Maßnahmen sich Unternehmen zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bekennen und was man persönlich tun kann. Perspektivenwechsel. Umweltfreundlich, bio und nachhaltig ist hipp. Die grüne Lebenseinstellung hat ihren alternativen Öko-Hippie-Kokon abgelegt und ist zumindest bei der jüngeren Generation in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Junge Menschen setzen oft auf öffentliche Verkehrsmit122

tel, besitzen kein Auto mehr und teilen oder tauschen Besitztümer über das Internet anstatt ständig neu zu kaufen. In dieser Herangehensweise zeigt sich ein Grundgedanke, den Prof. Dr. René Schmidpeter, internationaler Nach-


Leben

SCHÖPFUNG BEWAHREN. Die Folgen von Umweltverschmutzung und Überkonsum entpuppen sich erst nach und nach zu weitreichenden Problemen für Mensch und Natur. Dabei kommt dem Thema Nachhaltigkeit mehr Brisanz denn je zu.

haltigkeitsexperte und Mitglied beim Nachhaltigkeitsrat für essenziell hält: „Nachhaltigkeit bedeutet keinen Verzicht, sondern ganz im Gegenteil ein Mehr an Möglichkeiten und bessere Lebensbedingungen für uns alle.“ Dabei sieht der internationale Nachhaltigkeitsexperte sowohl die gegenwärtige als auch die zukünftige Bevölkerung in der Pflicht: „Es reicht nicht, der nächsten Generation die gleichen Möglichkeiten zu hinterlassen, sondern es gilt, für die jetzige sowie die nachfolgenden Generationen aktiv bessere Bedingungen zu schaffen.“ Notwendigkeit. In den vergangenen Jahren hat das Thema Nachhaltigkeit bereits deutlich an Dynamik gewonnen. Obwohl auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Seite insgesamt sehr unterschiedliche Perspektiven

vertreten werden, wird eine nachhaltig orientierte Einstellung immer mehr als positiver Faktor für eine wirtschaftliche Entwicklung wahrgenommen. Doch nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch hinsichtlich der Zukunft im Allgemeinen kommt dem Thema Nachhaltigkeit wesentliche Bedeutung zu. Wenn hier kein gesellschaftlicher Konsens gefunden werde, stehe dem Nachhaltigkeitsrat zufolge die weitere Entwicklung unserer Zivilisation auf dem Spiel. Zukunftschancen. Momentan wird vor allem bei der Energiegewinnung und im Bereich neue Mobilität auf Nachhaltigkeit gesetzt. Daneben erkennt die Finanzbranche zunehmend die Chancen grüner Geldanlagen, und im Immobilienbereich werden intensiv notwendige Veränderungen diskutiert, mithilfe derer insbesondere in urbanen 123

Die Unternehmen sind beim Thema Nachhaltigkeit die „Frontrunner“ und ein wesentlicher Treiber nachhaltiger Entwicklung. Dr. Markus Bürger Generalsekretär Österreichischer Rat für Nachhaltige Entwicklung

Räumen nachhaltiger Wohnraum geschaffen werden kann. In den kommenden Jahren wird das Thema nicht zuletzt bei der Lebensmittelproduktion und -verteilung an Relevanz gewinnen, denn hier braucht es neue Möglichkeiten, um zukünftig rund zehn Milliarden Menschen ernähren zu können. Allerdings stünden heute noch fast alle Branchen am Anfang einer weitreichenden Transformation hin zu nachhaltigen Konzepten, warnt der Rat.


mithilfe einer Steckerleiste mit Kippschaltern vollständig vom Netz getrennt werden. Weiter sollten die Geräte während der Nutzungspausen vollständig heruntergefahren und nicht in den Ruhezustand versetzt werden. Diese leicht umzusetzenden Vorkehrungen können sich im Endeffekt sogar doppelt lohnen, denn sie sparen nicht nur Energie, sondern auch Geld.

Wertewandel. Während sich in den Medien aktuell spezielle Themen wie Verpackungsmüll und Fernflüge als Umweltsünden hervortun, betont der Rat, dass es wenig Sinn mache, einzelne Branchen an den Pranger zu stellen. Vielmehr brauche es ein umfassendes Umdenken in allen Branchen. So bezeichnet auch Dr. Markus Bürger, Generalsekretär des Nachhaltigkeitsrats die Unternehmen als „wesentliche Treiber nachhaltiger Entwicklung“. Zudem würden diese in Zukunft mehr und mehr an ihrem positiven Impact für die Gesellschaft gemessen – ungeachtet davon, welchem Industriezweig sie angehörten.

Luggauer, stellvertretende Generalsekretärin des Nachhaltigkeitsrates und Nachhaltigkeitsmanagerin, spricht hier die Aspekte Konsum und Recycling an: „Es ist wichtig, nicht nur im Moment der Konsumation zu denken, sondern auch weiter. Wie und wo kann ich beispielsweise Verpackungen richtig entsorgen? Was gehört zur Kunststoffsammlung, zum Altglas, zum Metall usw.?“ Die Sammelinfrastruktur und Recyclingquote für Verpackungsmüll in Österreich zähle europaweit zu den besten. Richtig entsorgt sei das Material eine wertvolle Ressource – und nur dann eine Umweltsünde, wenn es unsachgemäß entsorgt würde. „Es ist wichtig, in Kreisläufen zu denken und richtig zu handeln“, unterstreicht Luggauer.

Die Post garantiert seit 2011 eine CO -neutrale Zustellung in ganz Österreich.

Grünanlage. Ein Faktor, der in der öffentlichen 2 Nachhaltigkeitsdebatte eher im Hintergrund bleibt, tatsächlich aber schwerwiegenden Michael Homola (Post) Einfluss nimmt – Abschalten. negativ wie positiv Bezüglich des Res–, liegt im Anlagebereich. Laut Schmid- sourcenverbrauchs lassen sich auch im peter sei es entscheidend, in welche eigenen Haushalt einfache Maßnahmen Geschäftsmodelle man investiere bzw. realisieren, um den Alltag etwas grüner seine Ersparnisse einbringe. Hier werde zu gestalten. Die Innsbrucker Kommudirekter Einfluss auf die Produkte und nalbetriebe empfehlen an erster Stelle, Dienstleistungen der Zukunft genom- bei Neuanschaffungen auf Energiesparmen. geräte zu setzen. So seien auch moderne LED-Leuchten herkömmlichen GlühKreislauf. Die Geldanlage in nach- birnen vorzuziehen. Platz Nummer eins haltige Angebote bietet eine Möglich- unter den Energiefressern nehmen nach keit, um persönlich einen Schritt in wie vor veraltete Heizungspumpen ein, Richtung Nachhaltigkeit zu gehen. Des die ebenfalls durch effizientere ersetzt Weiteren empfiehlt sich ein bewusster werden sollten. Daneben könnten Geräte Ressourcenumgang, um den positiven wie Fernseher und Computer, die auch Impact persönlich zu steigern. Marina im Off-Modus noch Strom verbrauchen, 124

Wechselstrom. In puncto Stromkosten kann sich zusätzlich auch der Wechsel zu einem alternativen Anbieter auszahlen. Seit 2001 ist es jedem Haushalt möglich, seinen Energieanbieter frei zu wählen. Der Informationsdschungel stellt hier eine gewisse Hürde dar. Abhilfe schaffen Online-Vergleichsportale wie der Energiekosten-Rechner der Post. „Seit 2016 kann man in den Filialen mithilfe des speziell geschulten Personals schnell und einfach einen Tarifvergleich durchführen lassen. Die Post fungiert dabei als objektiver Vermittler und übernimmt kostenlos den gesamten Anbieterwechsel“, erklärt Pressesprecher Michael Homola. Gelb ist grün. Auch im Alltagsgeschäft sieht sich die Post beim Umweltund Klimaschutz in der Verantwortung und setzt sich seit Jahren erfolgreich für Nachhaltigkeit ein. „Unter anderem garantiert die Post seit 2011 eine CO2-neutrale Zustellung in ganz Österreich, ohne dass für den Kunden, die Kundin zusätzliche Kosten entstehen“, so Homola. Weiterhin würden Effizienzsteigerungen in den Kernprozessen angestrebt und verstärkt alternative Technologien genutzt. 


PRODUZIERT MIT RESPEKT FÜR MENSCH UND UMWELT

Nachhaltigeres Denim GUT AUSSEHEN, SICH GUT FÜHLEN UND GUTES TUN – OHNE KOMPROMISSE. Die Designer von C&A setzen mit Leidenschaft alles daran, unseren Planeten zu schützen. Schon heute sind über 50 % unserer Kleidung mit nachhaltigen Materialien hergestellt. Wer ab 16.03.2020 noch gut erhaltene Kleidungsstücke an unser Textilsammelprogramm „We Take It Back“ spendet, leistet einen direkten Beitrag zu unserer Mission, alten Klamotten neues Leben zu schenken. Es ist an der Zeit, Kleidung nach der ersten Nutzung einem neuen Zweck zuzuführen, damit nachhaltige Mode zur allgemeinen Selbstverständlichkeit wird! Nähere Informationen zu den teilnehmenden Filialen in Österreich finden Sie unter www.c-a.com.

1

3

2

4

Hergestellt aus zertifizierter Bio-Baumwolle

Zertifiziert mit dem Cradleto-CradleTM-Gold-Standard

Wassersparendes Waschverfahren*

Hergestellt aus recycelten Materialien

*65% weniger Wasserverbrauch beim letzten Waschverfahren 1. Ultra-gebleichte blaue High Waist Skinny Jeans 2. Hellblaue, knöchellange Skinny Jeans mit abgeschnittenem Saum 3. Super High Waist Mom Jeans mit Gürtel aus demselben Stoff 4. Mittelblaue, lange Skinny Jeans


Wear the change. Auch das neue Label #wear the change soll dem Nachhaltigkeitsgedanken gerecht werden. „Durch unser Label #wear the change an unseren Produkten und Kampagnen finden unsere Kundinnen und Kunden noch schneller Outfits, bei denen die Materialien und die Herstellungsweise nachhaltiger sind als bei herkömmlichen Textilien, die dieses Label nicht haben“, sagt Scheele.

Es ist wichtig, nicht nur im Moment der Konsumation zu denken, sondern auch weiter.

Recycling-Programm. Auch in Zukunft wolle man mit konkreten Maßnahmen aufhorchen. „Wir star„Wir beziehen ausschließlich Strom ten in Österreich Hoher Stellenim Laufe des März aus erneuerbaren Quellen und ha- wert. Dass das Themit unserem ‚We ben mit 1.750 Fahrzeugen die größte ma Nachhaltigkeit Marina Luggauer (Österreichischer take it back‘-ProE-Flotte Österreichs, die laufend aus- in der Gesellschaft Rat für Nachhaltig e Entwicklung) gramm. An dem gebaut wird“, ergänzt Homola. Nicht einen immer größeR e c y c l i n g - Pr o vermeidbare CO2-Emissionen sollen ren Stellenwert hat schließlich durch den Kauf von natio- und einzelne Branchen darauf reagie- gramm nehmen rund 70 Prozent der nalen und internationalen CO2-Zerti- ren müssen, steht außer Frage. Auch für österreichischen C&A-Filialen teil. Unfikaten kompensiert werden. Scheele: „Der Stellenwert von Nachhal- sere Kundinnen und Kunden können tigkeit bzw. nachhaltiger Kleidung steigt ihre alte Kleidung und Schuhe in unsere Grenzenlos. CO2 und andere Prob- stetig. Unsere Kundinnen und Kunden Filialen bringen und ihnen so ein zweites leme kennen keine Grenzen. So ist ein legen immer mehr Wert darauf, Klei- Leben schenken“, freut sich Scheele auf entscheidender Aspekt der Debatte, dung aus nachhaltigeren Materialien wie das Projekt. „Für die Kleidung, die KunNachhaltigkeit als globale Herausfor- beispielsweise Bio-Baumwolle zu kaufen dinnen und Kunden nicht mehr tragen möchten, erhalten sie für jede zurückgederung zu betrachten. Auch die Klei- bzw. zu tragen.“ brachte Tasche mit alter Kleidung einen dungsindustrie Vorreiterrolle. 15-Prozent-Gutschein – maximal zwei muss sich ihrer Umso wichtiger sind Gutscheine pro Tag –, der auf ein LiebVe r a n t w o r t u n g konkrete Maßnah- lingsstück ihrer Wahl eingelöst werden in Sachen Nachmen, um den Wün- kann“, erläutert Scheele. haltigkeit mehr schen der Kundinnen und mehr stellen. und Kunden gerecht Fahrt aufnehmen. Aber nicht nur die „Nachhaltigkeit zu werden. „C&A en- Kleidungsindustrie setzt mehr und mehr hat bei C&A einen gagiert sich für nach- auf das Thema Nachhaltigkeit. Klimasehr hohen Stelhaltige und recycelte freundliche Mobilität ist aus der Debatte lenwert, denn wir Faserquellen und ist ebenfalls nicht mehr wegzudenken. Das wollen, dass unNorbert W. Scheele (C&A) Vorreiter für neue weiß auch Michaela Huber, Vorständin sere Kundinnen Produkte aus der der ÖBB-Personenverkehr AG: „Österund Kunden jeden Tag gut aussehen und sich gut füh- Kreislaufmode (C2C – Cradle to Cradle). reich produziert jedes Jahr 82 Milliolen – ohne die Lebensqualität derer zu C&A sorgt dafür, dass die Mitarbeiterin- nen Tonnen CO2. Der Verkehrssektor beeinträchtigen, die unsere Kleidung nen und Mitarbeiter in der Lieferkette mit ist einer der Hauptverursacher von CO2 herstellen, oder dem Planeten, den wir Würde und Respekt behandelt werden“, in Österreich – und das mit steigender bewohnen, zu schaden“, betont etwa betont Scheele. Um die Vision von Mode, Tendenz. Die gute Nachricht ist, dass im Norbert W. Scheele, Director of Coun- die einen positiven Beitrag zur Nachhal- Verkehrssektor auch der Schlüssel zur try C&A Österreich und CEE. „Unsere tigkeit leistet, umzusetzen, konzentrie- Lösung liegt: nämlich bei der Bahn und Kundinnen und Kunden sollen uns re sich C&A dabei auf die Bereiche, die dem Ausbau des öffentlichen Verkehrs.“ vertrauen, dass wir das Richtige tun wesentlich seien und mit denen die Nachhaltigkeit ist für die ÖBB nicht nur und sie beim Einkauf nicht zwischen größte Wirkung erzielt werden könne ein Wort – „es ist gelebte Realität“, betont nachhaltig und nicht nachhaltig pro- – mit den Produkten, der Lieferkette Huber. „Tagtäglich sind über 4.000 Züge duzierter Kleidung wählen müssen“, und dem Leben der Menschen, erklärt im Personenverkehr unterwegs – nachScheele. haltig und effizient. erklärt Scheele.

Der Stellenwert von Nachhaltigkeit bzw. nachhaltiger Kleidung steigt stetig.

126

1264_


Die Österreichische Post

WIR HELFEN IHNEN PERSÖNLICH BEIM SPAREN! Der Post Energiekosten-Rechner. In Österreich kann seit 2001 jeder Haushalt seinen Energieanbieter selbst auswählen – wobei einem rund 150 verschiedene Stromanbieter und rund 50 Gasversorger zur Verfügung stehen. Den richtigen für sich zu finden ist dabei gar nicht so leicht. Doch genau das zeichnet den Post Energiekosten-Rechner aus: Er macht Schluss mit der Qual der Wahl und findet den Tarif, der am besten zu einem passt!

Österreichs kostenloser und objektiver Tarifvergleich!

Wechseln und Geld sparen: in der Postfiliale oder online!

Der Tarifvergleich mit dem Post Energiekosten-Rechner ist ein kostenloses Service. Die Post tritt als objektiver Vermittler auf und ist mit keinem der angeführten Strom- und Gasanbieter rechtlich verbunden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind speziell geschult und führen den Tarifwechsel gemeinsam mit Ihnen in der Filiale durch. Alternativ ist der Wechsel auch online möglich unter post.at/energiekosten-rechner

Die Vorteile des Post EnergiekostenRechners:

Kostenersparnis bei Strom und Gas

Persönliches Service in der Postfiliale oder online wechseln

Kostenloser und objektiver Tarifvergleich

Die Strom- und Gasversorgung ist jederzeit gesichert. Die Post übernimmt den Wechsel, und Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Ihre Energieversorgung bleibt zu jedem Zeitpunkt gesichert.

1264_P_EKR_Advertorial_Bundeslaenderinnen_210x280_ICv2.indd 1

Energieanbieter wechseln und Geld sparen!

Schnell, bequem und einfach

31.01.20 14:50


Leben

Wir sind das größte Klimaschutzunternehmen Österreichs. Bahn fahren ist 15 Mal klimafreundlicher als die Fahrt mit einem durchschnittlichen PKW und erspart der Umwelt in Österreich jährlich etwa 3,5 Millionen Tonnen CO2“, erklärt die Vorständin der ÖBB-Personenverkehr AG.

von Urlaubsdestinationen machen es möglich. „Bei der Wahl des Verkehrsmittels für den Urlaub ist vor allem die jüngere Generation auf der Suche nach nachhaltigen und umweltschonenden Alternativen, die gleichzeitig den Geldbeutel schonen und Flexibilität bieten“, bestätigt Huber. „Ich denke, dieser Trend wird sich Am Puls der Zeit. Wichtig sei laut fortsetzen, denn in puncto Klimaschutz Huber, deutliche Zeichen zu setzen, um ist es nicht fünf vor zwölf, es ist mindesdas Klima zu schonen und den öffent- tens zwölf – und wir alle können einen lichen Verkehr Beitrag leisten. Geattraktiver zu rade in der heutimachen: „Elekgen Zeit soll Urlaub tromobilität ist ja vor allem eines: für uns nicht entschleunigen, neu – wir fahren entspannen und seit 100 Jahzum Abschalten ren elektrisch einladen. Nimmt und seit letztem man den Zug, um Jahr sogar mit zum Urlaubsziel zu 100 Prozent grügelangen, fängt das Michaela Huber (ÖBB) nem Bahnstrom. bereits bei der AnWir gehen nun reise an“, ist die Vornoch einen Schritt weiter: Unsere Bahn- ständin der ÖBB-Personenverkehr AG höfe, Büros, Werkstätten und Container- Michaela Huber überzeugt. kräne werden alle mit 100 Prozent Grünstrom versorgt. Wir verschließen uns bei Zukunftsmusik. Auch wenn sich der Tradition nicht vor Innovationen das Zugfahren immer größerer Beund testen alternative Antriebe – mit liebtheit erfreut, sei die ÖBB weiterhin Strom und Wasserstoff – für Schiene und gefordert, Kundinnen und Kunden zu Straße.“ Auch wenn das Thema Nach- gewinnen, betont Huber: „In Zukunft haltigkeit zunehmend präsent ist und werden wir – gerade im ländlichen die Fahrgastzahlen für sich sprechen Raum – mit Mobilitätshubs eine Drehwürden, müsse die ÖBB laut Huber „als umfassender, zuverlässiger und sicherer Mobilitätsanbieter punkten“. Nachhaltigkeit sei noch nicht das vorrangige Motiv, um den öffentlichen Verkehr zu nutzen. „Ein wichtiges Thema für uns ist

Bahnfahren ist 15 Mal klimafreundlicher als die Fahrt mit einem durchschnittlichen PKW.

das Schließen der sogenannten ‚letzten Meile‘. Mit unserem Carsharing-Service „Rail & Drive“ stehen unseren Kundinnen und Kunden nun an vielen Bahnhöfen Autos für den Weg vom Bahnhof zum Termin und zurück zur Verfügung“, erklärt die Vorständin der ÖBB-Personenverkehr AG. Zug statt Flug. Gerade in Sachen Urlaubsplanung spielt der Klimaschutz bei vielen eine immer größere Rolle. Flugreisen werden immer öfter durch Zugreisen ersetzt. Attraktive Angebote und gute Erreichbarkeiten

scheibe für Mobilität in unterschiedlichsten Ausformungen schaffen: Bahn, Bus, Sammeltaxis, Car-Sharing, E-Mobilität, Fahrrad- und E-Scooter-Verleih und vieles mehr sollen sinnvoll vernetzt werden.“ Man müsse es den Kundinnen und Kunden so leicht wie möglich machen, die gewünschte Reise zu finden, zu buchen und sofort zu bezahlen, ist sich die Vorständin der ÖBB-Personenverkehr AG sicher. Smarte Lösungen. „Dazu muss der öffentliche Verkehr einfach zugänglich und flexibel nutzbar sein. Unsere Kundinnen und Kunden wollen nicht mehr ausschließlich eine einzelne Zugverbindung von Bahnhof zu Bahnhof, sondern Komplettpakete für den öffentlichen Verkehr. Wir arbeiten an smarten digitalen Lösungen, um unseren Fahrgästen dieses Angebot zu bieten und den Zugang zum öffentlichen Verkehr zu erleichtern“, erklärt Huber. Mut. Die Digitalisierung, aber auch die Biochemie und die Nanotechnologie bieten dem Nachhaltigkeitsrat zufolge Potenziale, um die Welt grundlegend zu verändern. Vor allem zwei Aspekte ebnen den Weg in eine nachhaltige Zukunft: einerseits mehr Mut, neue Wege zu gehen, und andererseits gemeinsam die Gegenwart von der Zukunft aus zu denken.


Leben

Match

MADE BY IRIS

Dass die Liebe oftmals ein wenig Anlaufzeit und gerne auch einen leichten Schubser braucht, zeigt uns die wunderbare Liebesgeschichte um Bianca und Patrick. Text Ulrich Ringhofer Fotos Innsight Photography Meisterfotograf Markus Krapf

I

m Sturm der Liebe erfasst uns oftmals das Gefühl, unsere Partnerin oder unseren Partner schon das ganze Leben zu kennen. Doch niemand kann dies tatsächlich so gut von sich behaupten wie Bianca und Patrick. Von klein auf. In nachbarschaftlich unmittelbarer Nähe zueinander wuchsen beide in Neu-Rum auf. Fast schon möchte man hier den Begriff „Sandkas-

tenfreundschaft“ in den Mund nehmen, wäre da nicht der Umstand, dass die beiden in ihrer Kindheit unterschiedlicher kaum hätten sein können. Patrick war als Bub oft mit seinem Fahrrad auf Streifzügen durch die Gegend und besuchte dabei auch manchmal den Hof von Biancas Familie. Diese war aber doch um drei Jahre jünger, dadurch von dem „wilden Rowdy“ eher eingeschüchtert, und ergriff in den meisten Fällen die Flucht. Auch ins Streiten ka130

men die beiden ab und an, und so war es wenig verwunderlich, dass sie sich im Älterwerden irgendwann aus den Augen verloren. Verschwörerisch. Fast 15 Jahre später sollte das Schicksal aber andere Pläne haben. In diesem Fall trug das Schicksal den Namen Iris – um ganz korrekt zu sein sogar DIE Namen Iris. Denn es waren die jeweiligen gleichnamigen Schwestern von Bianca und Pa-


Leben

schnell, dass sie zueinander passten. Bereits nach zwei Monaten war sich Patrick sicher, dass er Bianca heiraten würde. Weniger als eineinhalb Jahre später sollte er dieses Vorhaben dann wahrlich filmreif in die Tat umsetzen. Actionheld. Bei einem scheinbar ganz unschuldigen Kinobesuch mit ihrer Freundin Nadl erlebte Bianca die wahrscheinlich größte Überraschung ihres Lebens. Bevor nämlich der eigentlich geplante Film anlaufen konnte, flimmerte erst noch ein ganz besonderer Trailer über die Leinwand. In einer wahrlich hollywoodreifen Darbietung wurde Patrick sein gerade besorgter Verlobungsring entwendet. Als er ihn dann wieder aus den Klauen der

zeitsplanung stellte er es erneut unter Beweis. Schon eine Woche nach dem großen Kinoerlebnis waren Location, Band, Fotograf, Standesamt und noch viele weitere Punkte bereits fixiert. Aber auch die restlichen Kleinigkeiten waren mit etwas Hilfe der beiden schwesterlichen Trauzeuginnen und Biancas Nichte Elena schnell besorgt. Dem großen Tag stand nichts mehr im Weg. Was lange währt. Am großen Tag selbst jagte ein Höhepunkt den nächsten. Nach der standesamtlichen Hochzeit in Rum stand die kirchliche Trauung in der Basilika St. Michael mitsamt himmlischem Geigenspiel von Biancas Iris auf dem Festplan, bevor es zur Hochzeitsfeier zum Reschenhof in Mils

trick, die zu dieser Zeit wieder miteinander in Kontakt traten und begannen, für ihre Single-Geschwister Pläne zu schmieden. Alte Gewohnheiten lassen sich allerdings nicht so schnell austreiben, und so waren sowohl die „eingebildete Bianca“ als auch „Rowdy-Patrick“ von solch einer Kuppelaktion nur mäßig begeistert. Doch ganz egal wie sehr sich Menschen dagegen sträuben mögen, der Macht des Schicksals, in Kombination mit der hinterlistigen Schläue zweier Schwestern, hat man eigentlich nur sehr wenig entgegenzusetzen. Zusammengeführt. 2016 schnappte die Falle dann tatsächlich zu. Bei einem „zufälligen“ Aufeinandertreffen am Absamer Dorffest waren Bianca und Patrick zwar erst noch etwas reserviert, nach einer kurzen Auftauphase fanden die beiden aber dann doch so gut zueinander, dass sie sich gemeinsam die Nacht um die Ohren schlugen. Zwar gab es dann doch einen Abschied ohne Nummerntausch, aber nur kurze Zeit später trafen sie im Supermarkt erneut aufeinander und verabredeten sich auf ein Rendezvous. Ob nun die beiden Iris mit dieser zweiten Zufallsbegegnung etwas zu tun hatten, wird wahrscheinlich niemals sicher zu sagen sein – aus dem daraus resultierenden Date entwickelte sich aber letztendlich eine wunderschöne Beziehung. Filmreif. So lange Patricks und Biancas Weg zueinander auch war, hatten sie sich einmal gefunden, wussten sie

Diebesbande entreißen konnte, ging im Saal plötzlich das Licht an und der reale Patrick vor seiner Bianca auf die Knie. Die Überraschung war vollends gelungen und die Freude riesengroß. Organisationstalent. Aber nicht nur bei der Gestaltung seines Heiratsantrags zeigte Patrick Kreativität und Organisationstalent, auch bei der Hoch131

ging, wo anschließend ausgelassen und bis in die Nacht hinein gefeiert wurde. Wenn es um das allerschönste Erlebnis des Tages geht, sind sich Patrick und Bianca aber einig: Der Moment, in dem Bianca vor dem Standesamt aus dem Auto stieg und ihren dort bereits wartenden zukünftigen Ehemann Patrick sah, ist beiden besonders im Gedächtnis geblieben.


Leben

JUST MARRIED Die TIROLERIN freut sich mit den vielen Hochzeitspaaren, die den Bund fürs Leben eingegangen sind und ihre schönsten Hochzeitsbilder mit uns teilen. Auf diesem Wege gratulieren wir allen Brautleuten ganz herzlich und wünschen alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

TRAUTE ZWEISAMKEIT. Stephanie und Jakob Platzer 13. Oktober 2018 in Salo © Mihoci Studios

DIE GROSSE LIEBE. Julia und Christoph Albers 14. September 2019 in Kitzbühel © Zsolt Hazi

NOCH MEHR HOCHZEITSPAARE ... ... gibt es in der nächsten Ausgabe der TIROLERIN und auf www.tirolerin.at. Lassen Sie uns am schönsten Tag Ihres Lebens teilhaben und schicken Sie uns Ihren Lieblingsschnappschuss! Zusendungen unter dem Kennwort „Hochzeit“ an: ulrich.ringhofer@ tirolerin.at (digitale Daten/ Mindestgröße 1 MB).

TRAUMHOCHZEIT. Bettina Becher-Thaler und Thomas Thaler 6. September 2019 auf Mauritius © Hotel-Lux Grand Gaube

ARM IN ARM. Melanie und Walter Bliem 26. Oktober 2019 in Ramsau im Zillertal © ungerank.com

Bestellen Sie das kostenlose Magazin unter hochzeiten@ target-group.at

Alles rund um Ihre Traumhochzeit in Tirol finden Sie unter www.hochzeiten.tirol.


Leben

TIROLERIN

Kinotag

© 2020 Constantin Film Verleih GmbH // Originalname: lp_09984r_a4.jpg

FREUNDINNEN-SPECIAL: LADY BUSINESS

ENTGE LTLI CH E E INSC H ALTU NG

© 2020 Constantin Film Verleih GmbH, Metropol, Privat

Mit der TIROLERIN und dem Metropol großes Kino für kleines Geld erleben.

T

ief in einem flauschigen Kinosessel versinken, Licht aus, Film ab! Mit der amerikanischen Komödie „Lady Business“ feiern wir am 12. März um 20 Uhr den Kick-off des TIROLERIN-Kinotags. Von da an wird das Event zum Business as usual. In Kooperation mit dem Metropol-Ki-

no Innsbruck bietet die TIROLERIN beim TIROLERIN-Kinotag 4 Euro Rabatt auf jeden Ticketkauf an der Kinokasse für eine augewählte Filmvorstellung. Mit „Lady-Business“ starten wir in die erste Runde.

Business time. In „Lady Business“ dreht sich alles um das weibliche Selbstverständnis und das Frauenbild der Gesellschaft. Die Kosmetikfirma der Freundinnen Mel (Rose Byrne) und Mia (Tiffany Haddish) steht vor der Pleite. Die Kosmetik-Herstellerin Claire Luna (Salma Hayek) steigt in den Betrieb ein, um ihn wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Im Gegenzug winkt allerdings das Aus für die Freundschaft, denn Mia sieht das Geschäftskonzept in Gefahr. Freuen wir uns also auf eine tragische Leinwandstory zum Heulen – witzig!

© Metropol // Originalname: mpi_ saal8_3.jpg

Kinoerlebnis zum Sonderpreis Sehen und erleben – gehen Sie mit der TIROLERIN in das Metropol Innsbruck und sparen Sie € 4,– auf ausgewählte Kinohighlights! www.tirolerin.at

tirolerindieillustrierte

tirolerin _die_illustrierte 133

UNBESCHWERTER COMEDY-DEAL MIT LACHERN NICHT NUR FÜR LADIES. Clemens Schumacher, Metropol Innsbruck

KINODEAL Wir verlosen 10 x 2 Tickets für das Freundinnen-Special: „Lady Business“ beim TIROLERIN-Kinotag am 12. März um 20 Uhr. Alle, die leer ausgehen, erhalten natürlich trotzdem den vergünstigten Ticketpreis. Weitere Infos zum Gewinnspiel unter www.tirolerin.at. Teilnahmeschluss ist der 8. März.


Leben

HALLO,

MIA SOFIE

11.12.2019 | Griess © Foto Sandra

Welt ELIAS 30.11.2019 Prutz © Foto Sandra

NOCH MEHR BABYBILDER ... ... gibt es in der nächsten Ausgabe der TIROLERIN und auf www.tirolerin.at. Lassen Sie uns an Ihrem Familienglück teilhaben und schicken Sie uns Ihren Lieblingsschnappschuss! Zusendungen mit Wohnort und Geburtsdatum unter dem Kennwort „Baby“ an: ulrich.ringhofer@tirolerin.at (digitale Daten/Mindestgröße 1 MB).

MARA

ELLA

9.10.2019 | Ötz © Madeleine Gabl Photography & Design

18.6.2019 | Kauns © Foto Sandra

Weil jede Geburt ein Wunder ist und die Freude über den Nachwuchs mit nichts vergleichbar ist, wollen wir dieses große Glück in der TIROLERIN teilen. 134


BUSINESS „Manchmal muss man ganz leise werden, um Gehör zu finden.“ Helga Schäferling (Sozialpädagogin)

Mit Geld in die Welt Tiroler Start-up-Szene

© Gronda

In einer neuen Investmentrunde wurde mit 1,5 Millionen Euro der Grundstein für den weiteren internationalen Ausbau des Tiroler Start-ups Gronda gelegt. Bereits im vergangenen Jahr etablierte das junge Unternehmen sein Netzwerk über die DACH-Grenzen hinaus nach Italien und Spanien. Mit der Unterstützung der Investoren will die 2016 gegründete Karriereplattform ihre Fühler nun weiter in die Welt ausstrecken. Bis zum Jahresende 2020 sollen sich eine Million Nutzerinnen und Nutzer anmelden und Jobs aus mehr als zwölf europäischen Ländern angeboten werden. „Der Fachkräftemangel ist nur dann lösbar, wenn man sich europäisch vernetzt“, ist sich Co-Gründer und CEO Valentin Schütz sicher. Dieser Sichtweise hat sich Gronda verschrieben und fungiert als digitaler Marktplatz, der Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie mit potenziellen Arbeitskräften zusammenbringt.

VORGESORGT?

© TIROLERIN

Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt. 50 sei das neue 30, 60 das neue 40. Die IMAS-Vorsorgestudie widmet sich diesem Thema in Hinblick auf private Vorsorge und sinkende Sozialleistungen. Der Tiroler Bevölkerung sei die Notwendigkeit der Privatvorsorge bereits bewusst. Trotzdem fehlten jedem mehr als 1.500 Euro pro Monat für die Pflege. Hans Unterdorfer (Vorstandsvorsitzender Tiroler Sparkasse), Manfred Bartalsky (Vorstand Wiener Städtische) und DDR. Paul Eiselsberg (IMAS) präsentierten die Ergebnisse in Innsbruck.


Business

Warum Erfolg wirklich eine Frage der Perspektive ist. Text Elisabeth Probst Fotos Shutterstock

O

Don’t worry, be happy

ptimistische Menschen sind gesünder, beliebter und erfolgreicher. Dabei ist es nicht allein eine Frage der Gene, ob das Glas für uns halb leer oder halb voll ist. Zu einem Großteil haben wir es selbst in der Hand, ob wir mit einer positiven oder negativen Einstellung durchs Leben gehen.

Angeeignet. Lediglich zu 20 bis 30 Prozent ist es genetisch bestimmt, ob wir eine optimistische oder pessimistische Einstellung teilen. Daneben wird diese vor allem von eigenen Erlebnissen und Erfahrungen genauso wie der elterlichen Erziehung und unserem sozialen Umfeld geformt. Dies bestätigt auch Markus Riedl, Coach und Trainer aus Innsbruck, der sich in seinen Seminaren regelmäßig mit Motivation und Optimismus beschäftigt. „Sind wir behütet aufgewachsen, konnten wir Urvertrauen entwickeln und Selbstliebe? Dann begegnen wir dem Leben von klein auf mit viel mehr natürlicher Zuversicht. In weiterer Folge sind es die Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens machen. Meist bestätigen diese aber unsere Grundhaltung wie eine selbsterfüllende Prophezeiung. Je nach Einstellung nehmen Optimisten vornehmlich Erfreuliches und Positives wahr, während Pessimisten, wenn sie dasselbe erleben, Negatives bewusst wird und sie die Nachteile sehen.“ Damit sind Optimismus und Pessimismus aber nicht in Stein gemeißelte Eigenschaften. Denn so, wie sich unsere Lebenseinstellung über die Jahre erst entwickelt, lässt sie sich auch im Erwachsenenalter noch verändern.

„Ein Pessimist macht aus einer Chance ein Problem, ein Optimist macht aus einem Problem eine Chance.“ Harry S. Truman

Plus und minus. Beide Geisteshaltungen zeichnen sich durch einige typische Charakteristika aus, die schließlich den Unterschied machen, ob wir zu den Halb-voll- oder den Halb-leerDenkern zählen. Optimisten vertreten laut Riedl zwei grundlegende Sichtweisen. „Zum einen glauben sie, Herr oder Frau ihres Lebens zu sein und das Schicksal mitgestalten zu können. Zum 136

anderen vertrauen sie darauf, dass sie die für eine Aufgabe notwendigen Fähigkeiten besitzen, und konzentrieren sich auf ihre Stärken.“ Pessimisten hingegen versinken leicht in Selbstmitleid und sehen stets die eigene Unfähigkeit. Dabei nehmen sich Negativdenker oft nicht als solche war. „Eingefleischte Pessimisten sind meist davon überzeugt, die einzigen Realisten zu sein. Sie sehen in Optimisten, die sich angestachelt fühlen, wenn andere aufgeben, eher die Träumer“, stellt Riedl fest. Nichtsdestotrotz lässt sich Optimismus lernen, ist sich der Experte


Florian Andreas Eigelsreiter Gebietsleiter

Sicherer Ansprechpartner

Körper und Geist. Wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Optimismus ein wahres Lebenselixier ist. Positiv eingestellte Menschen litten demnach nur halb so häufig an Infektionskrankheiten wie Pessimisten. All-

gemein scheinen Optimisten über ein stärkeres Abwehrsystem zu verfügen, schaffen es zudem ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und können sich überwiegend guter Gesundheit erfreuen. Körperliches und seelisches Wohlbefinden gehen oft Hand in Hand. Dabei ist es nicht so, dass eine optimistische Einstellung vor jeder Erschütterung bewahrt. Auch Optimisten kennen Unwohlsein und Tiefen. Allerdings schaffen sie es, beinahe einer jeden Sache etwas Gutes abzugewinnen, und versuchen sich aktiv an einer Verbesserung. 137

EN TGE LT LI CHE E I NSC HALTUNG

sicher. Der erste wichtige Schritt dahin sei der eigene Entschluss. Und dieser kann sich durchaus lohnen, denn immerhin soll eine optimistische Sichtweise sowohl unserem körperlichen, seelischen und geistigen Befinden als auch dem beruflichen Erfolg zugutekommen.

© TIROLERIN/Ringhofer

E

ine Haushaltsversicherung ist essentiell, wenn es darum geht, sein Hab und Gut abzusichern. Dabei bietet eine Versicherung sehr viel mehr, als man auf den ersten Blick glauben mag: Sie schützt vor verschiedensten Schäden durch Wasser, Sturm, Feuer und anderen Umwelteinflüssen. Ein weitverbreiteter Irrglaube beruht auf der Ansicht, dass der Verursacher für jegliche Schäden aufkommen muss. Ist man selbst von einem Wasserschaden betroffen, der seinen Ursprung in der Nachbarswohnung hat, leistet die eigene Versicherung Schadensersatz. Neben der Haushaltsversicherung ist auch die Haftpflichtversicherung sehr wichtig. Diese greift, falls fremdes Eigentum unabsichtlich beschädigt wird. Gute Verträge beinhalten auch eine Haftpflichtversicherung für Drohnen, die zurzeit im Trend liegen und immer öfter gekauft werden. Sehr gerne biete ich Ihnen eine kostenlose, unverbindliche Überprüfung Ihrer bestehenden Verträge an, um hier den bestmöglichen Schutz empfehlen zu können. Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zu Ihrer Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie bei: Florian Andreas Eigelsreiter Tel.: 0664 / 91 09 900 eigelsreiter@icloud.com Sie wollen sich beruflich verändern und einen Neubeginn starten? Wir suchen Quereinsteigerinnen und -einsteiger zur Verstärkung unseres Teams! Ich freue mich über Ihre Bewerbung.


Business

Rückschläge werden somit nur als vorübergehende Phase angesehen oder sogar mehr als Herausforderung, denn als Problem betrachtet. Jedoch beeinflusst unsere Lebenseinstellung nicht nur unser Befinden, sondern lässt auch Effekte auf unser soziales Umfeld und unsere geistige Aktivität erkennen. So kommen optimistisch orientierte Menschen meist gut bei anderen an und neigen dazu, sich mit anderen Optimisten zu umgeben. Zum anderen ist eine positive Haltung förderlich für die Ausrichtung der Geistesaktivität. Während Pessimismus zu ständigem Grübeln über mögliche Probleme und Hindernisse verleitet und somit das Konzentrationsspektrum einschränkt, widmen sich Optimisten ihren Aufgaben weitaus unbefangener. So können sie sich Dinge besser merken, zeigen mehr Ideenreichtum und Kreativität, und sogar die Sinnesorgane arbeiten funktionstüchtiger. Demnach sehen und hören Optimisten beispielsweise häufig besser als negativ eingestellte Personen. Erfolgszutat. Mit den verschiedenen Effekten, die Optimismus und Pessimismus auf unsere Verfassung und unseren äußeren Eindruck mit sich bringen, stellen sie einen entscheidenden Faktor für unser Berufsleben dar. Schon die Chancen auf einen Job scheinen Einstellungssache zu sein, denn sie fallen umso positiver aus, je optimistischer sich der Bewerbende gibt. Riedl beschreibt eine optimistische Einstellung gar als eine der wichtigsten Zutaten des Erfolgsrezepts. „Der Optimist bleibt oft so lange an einer Sache dran, bis sich der Erfolg einstellt, auch wenn mehrere Anläufe notwendig sind. Er steckt sich hohe Ziele, er will zur Sonne. Wenn er es dann nur bis zum Mond schafft, ist das auch schon ein großer Erfolg. Ein Pessimist würde sich von vornherein eher den Nachbarort als Ziel setzen, um bei dieser Metapher zu bleiben.“ Eine optimistische Einstellung bringt somit entscheidende Vorteile für Beruf und Karriere. „Optimisten sitzen häufig in der ersten Reihe des Lebens, andere halten sie für Glückspilze. Sie sind beruflich erfolgreich, sind guter Dinge und erfreuen sich guter Gesundheit. Aufgrund ihrer optimistischen Einstellung – auch gegenüber sich und ihren Fähigkeiten – trauen sie sich gro-

ße Dinge und Positionen zu und streben diese aktiv an. Sie glauben an sich und ihren Erfolg und können so ihre Fähigkeiten voll entfalten.“

Optimist werden. Auch wenn Optimismus nicht die einzig mögliche Einstellung ist, so lebt es sich damit vermutlich etwas leichter. Wobei es sich allerdings um echten Optimismus hanGute Mischung. Teams, die sich deln sollte, denn wer sich eine optimisrein aus Optimisten zusammenschlie- tische Haltung einredet, innerlich aber ßen, agieren schlussendlich allerdings negativ gepeilt ist, oder mehr an naiver nicht unbedingt am erfolgreichsten. Schöndenkerei vor verschleierter ReaLaut Riedl können sich unterschiedliche lität festhält, der wird kaum von den Sichtweisen sehr gut zu einer effizienten wahren Stärken des Positivdenkens Zusammenarbeit ergänzen. „Schon Walt profitieren. Wie aber schafft man es, Disney hat seinerzeit folgenden Ablauf auf die optimistische Seite zu wechfür die Entwickseln? Für die ersten lung neuer ProSchritte in Richtung jekte eingehalpositiver Gesinnung ten, um diese aus rät Riedl: „Unser tägverschiedenen liches Leben besteht Perspektiven zu aus einer Aneinanentwickeln und derreihung von sehr zu prüfen: zuerst vielen kleinen und die Sicht des Vigroßen Entscheidunsionärs, dann die gen. Was man vorSicht des Kritihersieht oder erwarMarkus Riedl, Coach und Trainer kers und dann tet, neigt dazu, die Sicht des Wirklichkeit zu werRealisten. Wichtig ist, dass sich die Men- den. Wenn man sich angewöhnt, zuerst schen ihrer Unterschiede bewusst sind bei kleinen Entscheidungen eine posiund diesen Gegensatz respektieren und tive Geisteshaltung als Entscheidungsschätzen. Wenn Optimisten wie auch grundlage zu wählen und dann größere Pessimisten nur ihre eigene Sicht der Entscheidungen mit einer optimistiDinge vehement durchsetzen möchten, schen Grundhaltung anzugehen, wird führt das zu permanenten Konflikten. im Laufe der Zeit mit einer reichen Wird die Sichtweise des Gegenübers dia- Ernte belohnt werden. Außerdem solllektisch zur Prüfung und Nachjustierung te man die Nähe von optimistischen der eigenen Position genutzt, werden Menschen suchen. Studieren Sie beide Seiten davon profitieren, und es deren Herangehensweise an kleine und werden daraus mehr Produktivität und große Dinge und versuchen Sie sich bessere Ergebnisse resultieren.“ selbst daran.“

Optimisten sitzen häufig in der ersten Reihe des Lebens, andere halten sie für Glückspilze.


Englisch von klein auf am leichtesten

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

© fotostudiowedermann.com, Cole International Schools

COLE International Schools

S

eit 30 Jahren erfolgreich in Inns-

bruck etabliert ist die COLE English Pre-school (Kindergruppe/-garten) für Drei- bis Sechsjährige, die eine liebevolle, unterstützende, ganzheitliche und kindgerechte Bildung in familiärer Umgebung anbietet. Hier lernen Kinder nicht nur Englisch, sondern auch soziale und ethnische Verhaltensregeln für’s Leben.

Die Pre-school fördert die Kinder vielseitig.

Kinder bringen natürliche Neugierde und Lerneifer mit in die Kindergruppe. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, diese in allen Bereichen zu unterstützen und zu fördern. Eine ausgewählte Didaktik sorgt dafür, dass wir ein vielfältiges und kindgerechtes akademisches Programm für die Kleinen anbieten können und das alles in der Weltsprache Englisch unter der Obhut britischer Muttersprachlerinnen und Muttersprachler. Als Weiterführung wurde 2013 die COLE bi-lingual Primary School für Sechs- bis Zehnjährige eröffnet. Die Grundschule ist akademisch-wissenschaftlich ausgerichtet. In Gruppen von maximal 16 Schülerinnen und Schüler werden die Kinder von österreichischen und britischen Grundschulpädagoginnen und

-pädagogen sowie bi-lingualen Assistenzkräften unterrichtet. Bei der Aufnahme müssen die Kinder weder Englisch noch Deutsch können. Aufnahmen in die Kindergruppe sind jederzeit möglich. Nationalität, Religion und Sprachkenntnisse spielen dabei keine Rolle. Als Zusatzangebot gibt es eine Nachmittagsbetreuung bis 16 Uhr für alle Kinder. 

KONTAKT Rosie Ladner-Cole, MA Tel.: 0664 / 37 16 063 admin@cole.at www.cole.at


Business

BUSINESS TALK Jeden Monat nimmt die TIROLERIN Begriffe aus Wirtschafts- und Geschäftswelt unter die Lupe und prüft sie auf Herkunft, Bedeutung und Anwendung. Dieses Mal widmen wir uns dem Fachjargon rund um Geldanlage und Finanzen. Text Elisabeth Probst

E·T·F [i ti f]

MA · GI · SCHES DREI · ECK [ma g əs d a k]

ETF steht für Exchange Traded Funds. Dabei handelt es sich um ein Paket an Wertpapieren. Dieses wird wie klassische Aktien an der Börse gehandelt. Die Wertentwicklung eines ETF folgt einem bestimmten Index. So kann ein ETF beispielsweise die Entwicklung des DAX abbilden. Es gibt aber auch Branchen-, Rohstoff- oder Länder-ETF, die sich wiederum an den entsprechenden Bereichen orientieren. Der Vorteil eines ETF besteht darin, dass man schon mit wenig Geld in viele Wertpapiere gleichzeitig investieren kann. Dabei ist eine gute Diversifikation, aber kein Emittentenrisiko gegeben.

Das magische Dreieck der Geldanlage bezieht sich auf die drei entscheidenden Kriterien Liquidität, Rentabilität und Sicherheit. Liquidität bedeutet so viel wie Verfügbarkeit und gibt an, wie schnell und kostengünstig eine Anlage wieder zu barem Geld gemacht werden kann. Rentabilität oder Rendite beschreibt den Ertrag, der aus einer Investition abfällt. Sicherheit wird in Zusammenhang mit dem Erhalt des Vermögens gesehen. Eine Geldanlage, die allen drei Eigenschaften gleichermaßen gerecht wird, gibt es nicht. Es können immer nur zwei Ziele erfüllt werden. Welche der drei Punkte im Vordergrund stehen sollten, richtet sich nach dem vorhandenen Vermögen, Ziel und Zeitraum der Anlage.

DE · POT [depo ]

DI · VER · SI · FI · KA · TION [div  zifikatsio n] Diversifikation beschreibt die Streuung der gesamten Investition auf verschiedene Anlageformen, Dienstleister oder Emittenten. Ziel ist es, durch die Verteilung auch das Risiko zu splitten und so einen Totalverlust zu verhindern.

Ein Depot ist eine Art Konto für Wertpapiere. Die Depotstelle, eine Bank oder Investmentgesellschaft, wickelt alle Zu- und Abgänge ab und kümmert sich darum, dass Erträge gutgeschrieben oder wieder angelegt werden. Der Depotinhaber erhält regelmäßig Abrechnungen über die Buchungen sowie einen Depotauszug. Für diesen Service fallen meist Depotgebühren an.

140


chen o w r a sp Fonds nsteiger: für Ei 1.3.2020 3 1.2. bis

■ ■

Sichern Sie sich das Hypo Willkommensdepot für ein Jahr gratis*. Gewinnen Sie einen von drei TUI-Reisegutscheinen im Wert von je 500 Euro**.

hypotirol.com/Fondssparwochen * Dieses Angebot gilt für inländische Privatkunden, die in den letzten 12 Monaten weder ein Namens- noch Nummerndepot als Einzel- oder Mehrfachkunde hatten.Im ersten Jahr erfolgt keine Verrechnung der Depotgebühr. Nach dem 1. Jahr werden die Kosten gemäß gültigem Preis- und Leistungsverzeichnis verrechnet. Portfoliomanagementprodukte sind von dieser Aktion ausgenommen. Keine Barablöse möglich. ** Unter allen Neueinsteigern im Aktionszeitraum werden am 1. April 2020 drei Reisegutscheine nach dem Zufallsprinzip ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Keine Barablöse möglich. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hypo Tirol Bank sowie deren Angehörige sind vom Gewinnspiel ausgenommen.


Business

E · MIT · TENT [emit nt]

IN · DEX [ nd ks]

Als Emittent bezeichnet man den Herausgeber eines Wertpapiers. Damit wird das Ziel verfolgt, Kapital zu beschaffen. Diese Rolle können Bund, Länder, Kreditinstitute oder Unternehmen übernehmen. Das Emittentenrisiko beschreibt die Gefahr, dass der Emittent seinen Verpflichtungen nur teilweise oder gar nicht nachkommen kann und dem Aktionär schlimmstenfalls ein Totalausfall droht.

Der Index entspricht dem Wert, der angibt, wie sich ein Markt entwickelt. Er dient häufig als Vergleichswert. So gilt beispielsweise der ATX als Gradmesser für den österreichischen Aktienmarkt, indem er die Wertentwicklung der 20 wichtigsten österreichischen Unternehmen abbildet. In Deutschland übernimmt diese Rolle der DAS, in den USA der Dow Jones und in Japan der Nikkei.

Geld einfach anlegen Anliegen zugeschnitten ist. Selbstverständlich können Sie auch in nachhaltige Fonds investieren, die nach den Kriterien Umwelt, soziale Verantwortung und ethische Unternehmensführung zusammengestellt werden“, weiß Zeisler. „Dazu müssen Sie nicht in eine unserer Filialen kommen. Bei Fragen stehen wir Ihnen aber gerne persönlich mit Rat und Tat zur Seite.“ KONTAKT

TIROLER SPARKASSE Sparkassenplatz 1 6010 Innsbruck www.tirolersparkasse.at

Rechtlicher Hinweis: Dies ist eine Werbemitteilung. Das Veranlagen in Wertpapiere birgt neben Chancen auch Risiken. Kapitalverluste sind möglich. Nähere Informationen unter erstebank.at/investmanager

142

E NTGELTL ICH E EI NSCHA LT UNG

G

eldanlegen ist langund sogar Änderungen vor vorwierig und komnehmen.“ pliziert? AußerSo funktioniert’s. Bedem können das nur vor Sie loslegen können, Profis? Angelika Zeisbeantworten Sie einige ler, Finanzexpertin der Fragen zu Ihrem RisiTiroler Sparkasse, hält koprofil. Danach wird nichts von solchen Investment-Mythen. „Mit Ihnen ein für Sie pasdem Invest-Manager Angelika Zeisler, Finanzexpertin sender Anlagemix vorder Sparkassen nehmen geschlagen. Hinter dem der Tiroler Sparkasse Sie Ihr Geldleben selbst Invest-Manager stehen in die Hand. Dabei handelt es sich um nämlich Mensch und Maschine: „Algoeine digitale Anlageverwaltung oder, rithmen und Investment-Expertinnen besser gesagt, ein praktisches Tool, und -Experten kümmern sich um die um Geld anzulegen – und das direkt Umsetzung des Anlagemix. So kann in Ihrem Online-Banking. Sie können der Invest-Manager eine Veranlagung jederzeit alle Informationen einsehen anbieten, die auf Ihre persönlichen

© Tiroler Sparkasse

Geld anlegen wird einfacher. Finanzexpertin Angelika Zeisler der Tiroler Sparkasse erklärt, wie wir unsere Veranlagung ab sofort selbst in die Hand nehmen können.


E NTGELTL ICH E EI NSCHA LT UNG

© Tiroler Sparkasse

ab n o h Sc ro u E 0 5.00

Geld einfach anlegen.

Der Invest Manager Dies ist eine Werbemitteilung. Das Veranlagen in Wertpapiere birgt neben Chancen auch Risiken. Nähere Informationen unter sparkasse.at/investmanager

George. Das modernste Banking Österreichs.


Business

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen stehen bei der Tiroler Versicherung hoch im Kurs. Gebhard Auer und Julia Bär geben ihr Wissen gerne weiter.

G

ekommen, um zu bleiben? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tiroler Versicherung durchaus. Wer neu ins Unternehmen kommt, fühlt sich innerhalb kur-

zer Zeit als fixer Bestandteil des Teams und genießt von Beginn an hohe Wertschätzung. In einer zweimonatigen Grundschulung wachsen die Neuen zusammen und lernen das Unternehmen und die unterschiedlichen Bereiche umfassend kennen. „Alle machen bei uns die Grundausbildung – egal in welchen Bereichen sie eingesetzt werden. Auf diese Weise haben sie bereits nach kurzer Zeit einen Einblick in versicherungsund unternehmensrelevante Grundlagen“, erklärt Gebhard Auer, der bei der Tiroler Versicherung für die Grundschulung und die Vertriebsakademie verantwortlich ist. Gemeinsam stark. Auch Julia Bär, seit knapp einem Jahr im Unternehmen tätig, hat die Grundschulung ab144

solviert. „Es entsteht ein großer Gruppenzusammenhalt. Man lernt gleich zu Beginn sehr viele Menschen kennen und fühlt sich dadurch im Haus willkommen. Aufgrund der wechselnden Referentinnen und Referenten aus den unterschiedlichen Abteilungen baut man sehr schnell ein gutes Netzwerk auf, das später von Vorteil ist“, betont die 27-Jährige. Jeder neuen Mitarbeiterin und jedem neuen Mitarbeiter wird außerdem eine Mentorin oder ein Mentor zur Seite gestellt. „Sie begleiten mindestens ein halbes Jahr und sind da, wenn Fragen oder Probleme auftauchen. Die Mentorinnen und Mentoren werden ganz bewusst ausgewählt, um diese verantwortungsvolle Aufgabe bestmöglich erfüllen zu können“, betont Gebhard Auer.

E NTGELTL ICH E E INSCH ALTUN G

Eine umfassende Grundschulung, zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten und eine Arbeitsatmosphäre, die beflügelt – bei der Tiroler Versicherung haben die Bedürfnisse und Wünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter höchste Priorität.

© Birgit Pichler

Wenn Erfolg Schule macht


E NTGELTL ICH E E INSCH ALTUN G

© Birgit Pichler

Business

Eine Frage der Einstellung. Nur zwei Mal pro Jahr, im März und im September, gibt es bei der Tiroler Versicherung Einstellungstermine. „So können wir ganz gezielt passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen und die besten für unser Unternehmen finden. Aufgrund der intensiven zweimonatigen Grundschulung wäre ein anderer Rhythmus auch gar nicht sinnvoll“, erklärt Gebhard Auer. Dass die Tiroler Versicherung in Sachen Ausbildung auf der ganzen Linie punktet, zeigt auch die hauseigene Vertriebsakademie. „Wer Kundinnen und Kunden beraten will, braucht umfassendes Fachwissen und ein gutes Auftreten. Im Rahmen der Vertriebsakademie werden beide Bereiche vermittelt und verbessert. Im Zentrum muss immer der Kundenwunsch stehen. Danach richtet sich das Angebot“, sagt Gebhard Auer. „Die Tiroler Versicherung geht in der Kundenberatung ganz neue Wege. War es früher üblich, dass auf Provisionsbasis gearbeitet wurde, werden bei uns alle neuen Kundenberaterinnen und Kundenberater im Außendienst angestellt und arbeiten im Team. Dadurch können sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voll und ganz auf die bestmögliche Beratung und Betreuung ihrer Kunden konzentrieren. Und für die beste fachliche und persönliche Ausbildung sorgen wir“, betont der 46-Jährige. Verantwortung übernehmen. Die Wünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben für Julia Bär oberste Priorität. In der Abteilung Personalentwicklung organisiert und koordiniert sie alle Weiterbildungen. „Obwohl ich noch nicht so lange bei der Tiroler Versicherung arbeite, habe ich mich sofort wohl und wertgeschätzt gefühlt. Ich wurde von Anfang an als vollwertige Mitarbeiterin behandelt und habe auch gleich Verantwortung übertragen bekommen“, erzählt Julia Bär. Die studierte Wirtschaftspädago-

gin konnte mit ihren Kompetenzen und ihrem Wissen gleich punkten. „Gerade, wenn man direkt von der Uni kommt und noch jung ist, wünscht man sich, dass man ernst genommen wird und

Ich habe mich bei der Tiroler Versicherung von Anfang an wohl und wertgeschätzt gefühlt. Julia Bär

sich beweisen kann. Das war bei der Tiroler Versicherung von Anfang an der Fall“, freut sich Julia Bär. Back-up statt Kontrolle. Natürlich brauche es Hierarchien und Vorgesetzte, „aber eher als Back-up und nicht als übervorsichtiges Kontrollorgan“. Sie sei in ihrem Bereich völlig frei, Dinge so umzusetzen, wie sie es für richtig halte. „Im Grunde plane ich den Seminar-

Alle machen bei uns die Grundausbildung – egal in welchem Bereich sie eingesetzt werden. Gebhard Auer

katalog für das ganze Jahr. Dazu gehören eine Bedarfserhebung oder die Auswahl der Trainerinnen und Trainer genauso wie Feedbackrunden und eine Evaluierung“, erklärt sie. Neben Fachsemi145

naren bietet das Unternehmen seiner Belegschaft auch Trainings zur Persönlichkeitsentwicklung. „Gerade Seminare zu den Themen Resilienz, Stressoder Zeitmanagement werden sehr gut angenommen“, betont Julia Bär. „Mich freut es besonders, dass das Interesse an den Weiterbildungsmöglichkeiten im Unternehmen so groß ist und wir diesen Wünschen auch gerecht werden können“, sagt Julia Bär. Gerecht werden muss die Tiroler Versicherung auch den vielen neuen gesetzlichen Vorgaben. „Gerade in der Versicherungsbranche hat sich enorm viel getan. Es gibt laut der Vertriebsrichtlinie eine Weiterbildungspflicht über mindestens 15 Stunden pro Jahr für alle, die in den Kundenbüros oder im Außendienst arbeiten. Diese Vorgabe erfüllen wir gerne“, betont Gebhard Auer. Alles aus einer Hand. Stolz ist der 46-Jährige auch darauf, dass die Vorbereitungen für die BÖV-Prüfung (Bildungsakademie der Österreichischen Versicherungswirtschaft) im Haus getroffen werden. „Wir brauchen keine externen Präsenztrainings, sondern können die Schulungen mit unseren Fachexperten und Referenten im Haus abbilden.“ Wer die Prüfung, die am WIFI abgenommen wird, besteht, darf sich geprüfte Versicherungsfachfrau oder geprüfter Versicherungsfachmann nennen. „Seit ich im Unternehmen bin, sind 15 unserer Schützlinge angetreten und alle haben sehr gut abgeschnitten“, freut sich Gebhard Auer. Jeder lernt anders. Ganz egal, um welche Aus- und Weiterbildung es sich auch handelt, Gebhard Auer und Julia Bär setzen neben abwechslungsreichen Inhalten auf einen Methoden-Mix. „Es gibt unterschiedliche Lerntypen, und uns ist wichtig, dass alle profitieren. Manche präferieren Frontalunterricht, andere lernen lieber in Gruppen oder E-Trainings. Die Mischung macht’s“, betont Julia Bär.


Business

@ WANDARBEIT. Mit Spachtelmasse werden Löcher und Risse in der Wand beseitigt.

G

anz in Weiß und zwischen Abdeckplane, Pinseln, Farbkübeln und pinkem Klebeband erwarten uns Malermeisterin Tanja Wolk und ihre Auszubildende Vanessa in einer Wohnung in Innsbruck, die für heute ihr Arbeitsplatz ist. GUT GEROLLT. Mit Rolle und Pinsel verpasst Malermeisterin Wolk der Wand einen neuen Anstrich.

sen: Ich werde Maler.“ So schnell geklappt wie bei Vanessa hat es allerdings nicht mit der Lehrstelle. „Damals war das sehr schwierig. Ich war im Juli mit der Schule fertig, habe aber erst im Juni darauf eine Lehrstelle gefunden. Ein junger Meister aus Thaur meinte, wir probieren es, hat mich eingestellt und war voll zufrieden.“ Mit 21 Jah-

Wirtschaftskammer Tirol – Maler und Tapezierer Wilhelm-Greil-Straße 7 | 6020 Innsbruck Tel.: 05 90 90 5 / 1285 | maler-tapezierer@wktirol.at www.wktirol.at

ren war Wolk jüngste Malermeisterin Tirols und hat sich direkt selbstständig gemacht. „Am 1. März 1994 habe ich meinen Betrieb eröffnet. Mittlerweile bin ich auch Lehrabschlussprüferin.“ Bunte Mischung. Dafür, dass Frauen im Malerberuf erfolgreich sein können, sind Vanessa und Tanja das beste

WOLK Malermeisterin – Tanja Wolk Ferdinand-Weyrer-Straße 7 | 6020 Innsbruck Tel.: 0676 / 83 66 84 00 | office@wolk.at www.wolk.at

ENTGE LTL IC HE E IN SCH ALTUNG

Früher und heute. Vanessa befindet sich im dritten Lehrjahr zur Malerin. „Der Beruf hat mich immer interessiert. Dann durfte ich hier im Betrieb schnuppern. Von da an wusste ich, dass ich den Job machen will, und auch mit der Lehrstelle hat es gleich geklappt“, erzählt die 18-Jährige. Wolk selbst hat 1984 mit ihrer Lehre ihre Berufung gefunden. „Wenn bei uns zuhause der Maler kam, hat mir das einfach gefallen. Dann habe ich daheim angefangen zu tapezieren und schließlich beschlos-


Business

MALERIN

Bei der Männerdomäne im März treiben wir es bunt und besuchen Malermeisterin Tanja Wolk und ihre Auszubildende Vanessa. Text Elisabeth Probst Fotos Birgit Pichler

ENTGE LTL IC HE E IN SCH ALTUNG

GLATTE SACHE. Vanessa klebt die Fenster ab, denn: „Wenn gut vorgearbeitet wird, erhält man auch ein schönes Ergebnis.“

DICHT GEMACHT. Mit Acryl werden die Kanten um die Fenster abgedichtet.

Kundinnen und Kunden zu tun. Neben dem klassisch weißen Anstrich kommen dekorative Arbeiten hinzu, in denen Kreativität genauso gefragt ist wie die handwerkliche Expertise. Männerdomäne? Neben Vanessa hat Wolk mittlerweile etwa 16 Lehrlinge ausgebildet – darunter circa zehn Frauen. Zwischenzeitlich war Wolks

Betrieb sogar eine reine Frauendomäne. „Vier Jahre lang bestand unser Team nur aus Frauen“, erzählt sie. Dass der Beruf heute nicht mehr so sehr von Männern dominiert wird wie früher, merkt auch Vanessa. In der Berufsschule sitzt sie mit mehr weiblichen als männlichen Lehrlingen. Trotz allem muss man sich als Malerin oft beweisen. „Oft sind wir auf der Baustelle die einzigen Frauen. Um sich gegen alle anderen durchzusetzen muss, man wirklich seinen Mann stehen“, meint Wolk.

© Franz Oss

Beispiel. Ihrer Meinung nach braucht es ein offenes Auftreten, Kraft und Freude an der Sache selbst, um seine Arbeit gut zu machen. Daneben müsse man immer wieder Schwindelfreiheit beweisen. Auch der Materialkunde komme zunehmend große Bedeutung zu. Insgesamt schätzen die Meisterin und die angehende Malerin an ihrem Beruf vor allem die Vielseitigkeit. So hat man täglich nicht nur mit neuen

INFOS ZUR AUSBILDUNG

RAINER HÖCK INNUNGSMEISTER Malerinnen und Maler übernehmen einen vielseitigen Kreativberuf. Das Handwerk erfordert dabei sowohl körperlichen Einsatz als auch ein hohes Maß an Präzision. Daneben steht serviceorientiertes Auftreten im Kundenkontakt genauso im Fokus wie die Gestaltung und Ästhetik bei den individuellen Projekten. Umfassende Kenntnisse über chemische und physikalische Prozesse und Zusammenhänge sowie technisches Wissen in Bezug auf zahlreiche Technologien ermöglichen es, das breite Berufsspektrum auszuschöpfen, und machen den Malerberuf zu einer vielseitigen Tätigkeit. Mit zunehmender Praxiserfahrung und einer soliden dualen Ausbildung, abwechslungsreichem Materialeinsatz und speziellen Handwerkstechniken können gelernte Malerinnen und Maler verschiedenste Aufträge zunehmend erfolgreich umsetzen. „Meisterinnen und Meister ihres Faches, im wahrsten Sinne des Wortes, zu sein, dahinter steht die Idee von Gefühl und Nutzen als Beitrag für eine schönere Welt“, so Rainer Höck. DAUER DER LEHRE: 3 Jahre EINSTIEGSGEHALT LAUT KV: Lehrlingsentschädigung im 1. Lj.: € 620,– Lehrlingsentschädigung im 2. Lj.: € 750,– Lehrlingsentschädigung im 3. Lj.: € 950,– Lehrlingsentschädigung im 4. Lj.: € 1.150,–

IN DER NÄCHSTEN AUSGABE: KFZ-TECHNIKERIN


Judith Nagiller (Redaktion), Marius Wolf (GF Tirol-TV), Lisa Kuprian (Chefin vom Dienst), Ieva Matiukaite (Redaktion)

F

ernsehsender, Internetunternehmen, Unterhaltungsplattform: Als digitaler regionaler Berichterstatter ist Tirol TV eines der reichweitenstärksten Medienhäuser des Landes. Wofür das Unternehmen steht und warum Lokaljournalismus immer mehr Bedeutung gewinnt, wissen Geschäfts-

führer Marius Wolf und Chefredakteur Dénes Széchényi. Im Gespräch mit der TIROLERIN erklären die Fachmänner, welche Vorzüge Online-News-Channels in der heutigen Zeit mit sich bringen und was erfolgreiche Nachrichten ausmacht. TIROLERIN: Wie stellt man in der schnelllebigen Medienwelt wie heute Qualität sicher? Dénes Széchényi: Qualitätssicherung bedeutet einen täglichen Prozess. Bei Tirol TV beginnt dieser jeden Morgen mit einer internen Sendungskritik. Gegenseitiges Feedback und gemeinsame Analyse des Berichteten sind in unserem Beruf essentiell. Generell orientieren wir uns sehr stark an vorgegebenen Qualitätsmerkmalen, wie sie zum Beispiel im Journalis148

tenkodex des Österreichischen Presserates angeführt werden. Ist Qualität gleichzeitig der Grundstein jeder guten Story? Dénes Széchényi: Mit Sicherheit! In unserem Fall zählen aber nicht nur die Inhalte, sondern auch die Qualität von Aufnahmen, Ton und Licht. Wir zeigen bewegtes Bild, was an sich schon eine gewisse Herausforderung bedeutet.

Menschen wollen wissen, was in ihrer direkten Umgebung passiert. Marius Wolf

ENTGE LTL IC HE E IN SCH ALTUNG

Tirol TV zählt zu den bekanntesten Nachrichtenunternehmen des Landes. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen des vielseitigen Informationsmediums geworfen.

© TIROLERIN, Tirol TV

Bilder, die bewegen

E u a L f


Business

Welche Macht liegt Ihrer Ansicht nach in Bildern? Marius Wolf: Videos entsprechen der modernen Mediennutzung. Menschen haben keine Zeit mehr, lange Nachrichten zu konsumieren. Unsere Sendungen sind kurz, knapp und bringen Dinge in wenigen Minuten auf den Punkt. Das ist Teil unseres Erfolgskonzepts! Dénes Széchényi: Und dass unsere Storys viele Menschen sowohl Chefredakteur Dénes Széchényi und Geschäftsführer betreffen als auch Marius Wolf mit der technischen Leiterin Anita Kapferer betroffen machen – meiner Meinung nach das Um und Auf gelungener Beden reichweiten- ren Mehrwert. Durch unsere Größe Dénes Széchényi richterstattung. stärksten Medien des schaffen wir zudem viele Arbeitsplätze. Derzeit beschäftigen wir insgesamt 18 Liegt darin Landes. auch die Relevanz des LokaljournalisWodurch grenzt sich Tirol TV von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon zwei Lehrlinge, die eine Ausbilmus? anderen lokalen Medien ab? Marius Wolf: Menschen wollen Dénes Széchényi: Durch Vielseitig- dung in Mediendesign absolvieren. Thema Lehrlinge: Wie interessant wissen, was in ihrer direkten Umge- keit! Mit unserer starken Präsenz auf bung passiert. Wir erfüllen ein Grund- allen Kanälen bieten wir nicht nur ver- ist Tirol TV für die junge Generation? Dénes Széchényi: Sehr – gerade bedürfnis, indem wir lokale Themen schiedene Informationsquellen, sontagesaktuell vermitteln, und spielen dern auch eine Plattform zum gegen- weil unsere Online- und Social-Media-Präsenz hoch ist. Junge Leute woldeswegen eine bedeutende Rolle in der seitigen Austausch. Tiroler Medienlandschaft. Alleine auf Marius Wolf: Dazu kommt, dass len genauso Bescheid wissen, nur nutFacebook folgen uns über 64.500 Use- wir neben den drei Tirol-TV-Kanälen zen sie andere Kanäle, um sich zu rinnen und User. Auf Instagram sind es auch den Content für Munde TV pro- informieren. Der klassische Zeitungsknapp 5.000. Somit sind wir auf bei- duzieren und zusätzlich eine Filmpro- leser und die klassische Fernsehzuden Kanälen die klare Nummer zwei duktionsfirma – Tirol Film – betreiben. schauerin werden zunehmend älter. im Tiroler Medienvergleich und zählen Alle Abteilungen arbeiten sowohl ei- Die neue Generation will Nachrichten mit der Kombination TV-Sender, On- genständig als auch miteinander. Für schnell konsumieren, ohne dabei zeitline-Plattform und Social Media zu unsere Marken bedeutet das einen kla- lich und örtlich gebunden zu sein. Marius Wolf: Als digitales regionales Medienhaus kommen wir diesem Wunsch nach und erfahren eine durchElena Neunhäuserer aus positive Resonanz. Gerade bei und Julia Oberwalder Schulführungen zeigt sich regelmäßig, absolvieren derzeit eine wie interessiert die junge Generation Lehre zur Medienfachfrau bei Tirol TV. an unserer Berichterstattung und an unserem Arbeitsalltag ist. Tirol TV spricht durch seine digitale Ausrichtung Zuschauerinnen und User jeden Alters an.

ENTGE LTL IC HE E IN SCH ALTUNG

© TIROLERIN, Tirol TV

Eine gute Story muss Menschen betreffen und betroffen machen.

KONTAKT

TIROL TV Sparkassenplatz 5/5 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 34 11 77 office@tiroltv.at www.tiroltv.at


Schaufenster VORHANG AUF!

© Stefan Wolf

Zu ihrem 45-jährigen Bühnenjubiläum präsentiert die Volksbühne Mils die Komödie „Katzenzungen“. Darin dreht sich alles um den jungen Besitzer einer Schokoladenfabrik, schrullige Tanten, heikle Verkupplungsaktionen und misstrauische leichte Mädchen. Die Aufführungen finden am 7., 13., 20., 21., 27. und 28. März im Vereinshaus Mils statt. Einlass ist jeweils um 19 Uhr, eine Karte kostet 10 Euro. Wer sich Tickets für das Theaterstück sichern möchte, kann dies online unter www. volksbuehne-mils.at oder montags bis donnerstag von 10 bis 15 Uhr per Telefon unter 0681 / 10 33 60 47 tun.

HEISSE WINTERPARTY

© Volksbühne Mils

Ein aufregendes Partyerlebnis erwartete die Besucherinnen und Besucher beim Winter-Open-Air in Finkenberg. Daniel Stock alias Stockanotti, Alexander Eder und Hot Chocolate luden die Stimmung mit Hits und kräftigem Sound auf und brachten die Menge auf dem Festgelände Dornau/Alte Brücke zum Beben. Stockanotti verbinden viele Fans mit Leidenschaft, Liebe, Freiheit und Musik. Diesen Vorstellungen wurde der Hotellier und Entertainer vollends gerecht, als er seine Hits wie „Amore Musica“, „Beat Bam Boogie“ oder „I love Mama“ zum Besten gab und für beste Partystimmung sorgte.

STOLZE SPENDE

© Kitzbühel Tourismus

Mit dem gemeinnützigen Verein „Brotbruderschaft“ übernimmt Tirols Traditionsbäcker Ruetz soziale Verantwortung und versucht, bedürftigen Menschen in der Region schnell und unbürokratisch zu helfen. Auch die Neueröffnung des Bäckerei-Cafés im Innpark Kufstein stand im Zeichen der guten Sache. Die ausführenden Firmen spendeten gesammelt 8.000 Euro. KR Fritz Unterberger steuerte am Eröffnungsabend noch eine großzügige Summe von 2.000 Euro bei. Der stolze Gesamterlös wurde schließlich Elisabeth Lehmann von der Frauen- und Mädchenberatungsstelle Evita überreicht.

STARKE FÜHRUNG

© ofp kommunikation

Prokurist Franz Gredler wurde einstimmig in den Vorstand von Kitzbühel Tourismus bestellt. Neben Präsidentin Signe Reisch und dem bewährten Vorstand Joe Dagn ist das Vorstandsteam damit nicht nur wieder komplett, sondern auch in seiner touristischen Kompetenz gestärkt. So konnte mit Gredler ein äußerst anerkannter Tourismusexperte von internationalem Format gewonnen werden, der nun seit Ende Jänner die Vorstandsposition des zurückgetretenen Manfred Hofer innehat. Anstelle von Gredler, bisher Aufsichtsratsmitglied, rückte Hotelier Christian Hofer nach. 150


FREIZEIT „Der Mensch braucht acht Stunden, wo er sich sammelt und in sich hineinlebt.“ Albert Einstein (deutsch-amerikanischer Physiker)

Feierliches Kick-off TIROLERIN-Hallencup

© TIROLERIN/Weithas

Zum Auftakt des ersten TIROLERIN-Hallencups 2020 fand im Vorfeld eine Kick-off-Veranstaltung mit offizieller Auslosung statt. Umrahmt wurde die offizielle Gruppenauslosung mit Gästen und Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern aus der Öffentlichkeit. Darunter die beiden Ehrenschutz-Begleiterinnen des Turniers Stephanie Jicha (LandtagsVizepräsidentin) und Elisabeth Mayr (Innsbrucker Sporträtin) sowie Mario Jordan, Geschäftführer der TIROLERIN. Vizepräsident Wolfgang Suitner und Frauenreferentin Jennifer Giebl vom Tiroler Fußballverband begleiteten das Event. Auch waren Vertreterinnen aller teilnehmenden Teams eingeladen. Der TIROLERIN-Hallencup wird von 29. Februar bis 1. März in der Mittelschule Neustift erstmals ausgespielt. 19 Tiroler Frauenteams nehmen an dem vom FC Stubai unterstützten zweitägigen Sportevent teil.

Der Countdown für den Reisesommer 2020 läuft, und langsam aber sicher zeigt sich, welche Reiseziele diese Saison am beliebtesten sind. „Die Tirolerinnen und Tiroler bevorzugen auch heuer wieder vor allem jene Destinationen, die direkt von ihrem Heimatflughafen angeflogen werden“, erklärt David Szabo, Leiter Flug- und Produktmanagement von TUI Österreich beim alljährlichen Pressegespräch am Flughafen Innsbruck. Konkret heißt das: Griechenland, Italien, Spanien und die Türkei sind die beliebtesten Ziele.

© Flughafen Innsbruck

ZEIT FÜR URLAUB


Freizeit

„Go with the flow“ – portugiesische Lebensfreude triff t auf afrikanische Gelassenheit. Iris Schmied

KAPVERDEN DA S A N D ER E A F R I K A Etwa 600 Kilometer vor der Küste Senegals liegt eine Inselgruppe in den blauen Weiten des Atlantischen Ozeans, die mit karger Schönheit und überraschender Vielfalt aufwarten kann: Cabo Verde. Text Iris Schmied Fotos Werner Thiele

L

öwen und Elefanten, Sahara und Kalahari, Kairo und Kapstadt – unser Bild des afrikanischen Kontinents ist geprägt von gängigen Klischees und einer Einheitlichkeit, die es so nicht gibt. Die „Wiege der Menschheit“ ist eine zwar von Anthropologinnen und Anthropologen geschätzte Region, doch Fernreisende fürchten die Tstse-Fliege, das Ebola-Virus und in erster Linie Kriminalität und Armut des Kontinents

und wählen im Regelfall Destinationen auf anderen Kontinenten. Doch damit wird lediglich unterstrichen, wie groß die Unwissenheit über den „schwarzen Kontinent“ ist – oder haben Sie schon mal von „Makaronesien“ gehört? Ich gebe es zu: Ich konnte bis vor kurzem mit dem Begriff auch nichts anfangen. Und nein, die ähnlich klingenden italienischen Nudeln haben damit rein gar nichts zu tun. Als „Makaronesien“ bezeichnet man die im Atlantik befindlichen vulkanischen Inselgruppen, die sich von der Höhe Portugals bis in den Süden zum Breitengrad Senegals erstrecken: die Azoren, Madeira, die Kanarischen Inseln und eben die Kapverden. Das grüne Kap? Die Inselgruppe wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts von für Portugal arbeitenden Seefahrern entdeckt. Wer, wann und wie genau, darüber herrscht ein wenig Uneinigkeit in den Geschichtsbüchern. Fakt ist, dass der portugiesische Name weniger auf üppiges Grün verweist – denn das sucht man von den Küsten der Inseln aus vergeblich –, sondern 152

in Anlehnung an die Westspitze Afrikas, dem Cap Vert (französisch), gewählt wurde. Eine wenig rühmliche Zeit lang spielte die Inselgruppe eine bedeutende Rolle im transatlantischen Sklavenhandel, ehe sich die größeren der insgesamt 15 Inseln des Archipels einen Namen im Zuge des Salz- und Kohlehandels machen konnten. 1975 schließlich wurde die Unabhängigkeit ausgerufen und heute gehört die Inselgruppe zu den politisch und wirtschaftlich stabilsten Ländern Afrikas. Stimmungsvoll. Von all dem ahnt man wenig, wenn die Maschine aus Lissabon auf der Landepiste auf der Insel São Vicente aufsetzt. Der Flughafen ist nach der kapverdischen Sängerin Cesária Évora benannt – und allein deswegen schon erwähnenswert, oder kennen Sie weltweit noch andere Flughäfen, die den Namen von Sängerinnnen und Sängern tragen? Der melancholische Band-Klang, der die weiche Stimme der 2011 verstorbenen Sängerin umschmeichelt, ist die perfekte Begleitung in meinen ipod-Kopf-


Freizeit MALERISCH. Der Leuchtturm Fontes Pereira de Melo hoch über den Klippen

hörern um die ersten Eindrücke der Inseln aufzusaugen: fremde Klänge einer unbekannten Sprache, in deren Lauten man ab und zu ein paar spanische Wurzeln zu erkennen glaubt. Viel Wehmut und ein undefinierbares Gefühl, das zwischen Fernweh und Heimweh pendelt. Ein Retro-unplugged-Sound mit Cavaquinho (der kapverdischen Verwandten der hawaiianischen Ukulele – sagen wir einfach eine Art „Mi-

ni-Gitarre“), Klavier, Bass und ein wenig dezentes Schlagzeug. Ein Hauch von portugiesischem Fado. Kapverdisches Kreol. Selbst wenn Sie also extra für Ihren Urlaub ein paar Brocken Portugiesisch gelernt haben sollten: Die Kapverden sind zwar von der ehemaligen Kolonialmacht in ihrer Entwicklung geprägt und Portugiesisch ist die offizielle Amtssprache der

Kapverden, doch gesprochen wird hier „Crioulo cabo-verdiano“, eine Mischsprache, die zwar in weiten Zügen auf dem Portugiesischen basiert, aber Elemente unterschiedlichster Herkunft in sich vereint. Dazu kommt, dass man auf den neun bewohnten Inseln sehr unterschiedliche Varianten spricht. Hoch anrechnen wird man Ihnen Ihr Bemühen, ein wenig sprachlichen Eifer an den Tag zu legen, jedoch trotzdem. Luftige Höhlen. Wir setzen mit der Fähre über nach Santo Antão, der zweitgrößten und westlichsten Insel der nördlichen Inselgruppe der Kapverden, genannt „Ilhas de Barlavento“ („Inseln über dem Wind“). Die Insel ist geprägt vom Vulkanismus und schroffen Gegensätzen. Der höchste Berg ragt fast 2.000 Meter in den Himmel. Je nach Himmelsrichtung findet man auf Santo Antão karge Wüstenödnis, steile, bewaldete Gebirgshänge mit tief eingeschnittenen Erosionstälern und dramatischen Basaltfelsen, schwarze Lavasandstrände und malerisch-exotische Fischerdörfchen. Allgegenwärtig ist der tiefblaue Atlantische Ozean – und der bringt Wind, und zwar viel davon.

LUFTIG. Gebirgspanorama im Inselinneren

Städte und vieles mehr ...

Heute ist mir nach Meer!

Sommer 2020 Antalya, Brac, Kalabrien, Kreta, Split, uvm. sowie nach Amsterdam, Berlin, London, ...

153


ALPIN. Ein Sonnenuntergang wie in den Dolomiten

Um die Insel so richtig zu erleben, empfiehlt sich eine Autofahrt von Porto Novo nach Ribeira Grande, geprägt von jeder Menge Gelegenheiten, Pause zu machen, die Anbaugebiete von Eukalyptus, Lavendel, Feigen und Maniok zu erforschen und die vielen atemberaubenden Panoramablicke zu genießen und mit der Kamera festzuhalten.

Ein wenig werden Sie auch ungläubig den Kopf schütteln, vielleicht sogar sprachlos sein angesichts der Geduld und der Ausdauer jener, die die Straße einst errichteten: Sie besteht nämlich zur Gänze aus Kopfsteinpflaster. URSPRÜNGLICH. Landarbeit mit traditionellen Methoden

Lüftner – der führende Spezialist für exklusive Kultur- und Aktivreisen Geführte Erlebnis-, Wander-, Rad-, Opern- und Festspielreisen in Europa und der ganzen Welt mit höchster Qualität in kleinen Gruppen. Bequeme Taxi-Hausabholung, erfahrene Reiseleiter und Bus-Chauffeure lassen Reiseträume wahr werden. Unsere Reiseprofis beraten Sie gerne.

Faszinierender Peloponnes Auf den Spuren der Antike und ihrer Götterwelt 28. September bis 05. Oktober 2020 – 8 Tage (Montag bis Montag) Griechische Geschichte und Mythen bei einer spannenden Rundreise mit Ilse Kirchmair erleben. Traumhaftes 4*-Hotel Grecotel Filoxenia in Kalamata direkt am Meer. Auch als Badereise buchbar.

© pixabay, Truck Center

Doppelzimmer: € 1.590,– pro Person (Badereise: € 1.050,–) / Einzelzimmerzuschlag: € 335,–

Bundesstraße 23, 6063 Rum | Tel.: 0512 / 24 555 | reisebuero@lueftner.at www.lueftner.at

Die Kapverdierin und der Kapverdier. Ebenfalls den Kopf schütteln werden Sie vielleicht angesichts der kapverdischen Bevölkerung. Das Durchschnittsalter liegt nämlich bei etwa 18 Jahren. Besonders in den ärmlichen Gegenden sind vier Kinder pro Haushalt die Norm, lediglich wohlhabendere Familien haben weniger Kinder. Verheiratet sind dennoch nur 16 Prozent der Bevölkerung. Das mag zum einen am extrem niedrigen Durchschnittsalter der Kapverden-Bevölkerung liegen, zum anderen daran, dass hier die „união de facto“ – das trauscheinlose Zusammenleben in einem Haushalt – sehr beliebt ist und nach drei Jahren vor dem Gesetz der Ehe gleichgestellt ist. Überhaupt sieht man das Konzept „Familie“ hier sehr locker: Man lebt in Lebensabschnittsgemeinschaften und für Männer als auch Frauen sind Kinder aus verschiedenen Beziehungen eher die Norm denn die Ausnahme. Frauen und Männer sind in allen Dingen gleichberechtigt und Homosexualität ist legal – beides wäre in vielen anderen afrikanischen Ländern undenkbar. Vielfalt. Und wenn wir schon beim Kopfschütteln sind: Kennen Sie das Gleichnis von den vier Blinden und dem Elefanten? Nein? Vier Blinde sollten einen Elefanten beschreiben. Der Erste hatte den Rüssel erwischt, der Zweite ein Ohr, der Dritte dessen Schwaz und der Vierte ein Bein. Raten Sie mal, wie einig sich die Vier beim Beschreiben des Tieres waren. Ähnlich wird es Ihnen mit einer Beschreibung der Kapverden gehen. Jene, die auf Sal waren, werden von den goldgelb-sandigen Weiten und den vielen Sonnenstunden berichten, Besucherinnen und Besucher von Fogo schwärmen vom mächtigen Vulkan Pico de Fogo, Reisende auf Brava geraten ob der üppigen Blumenpracht und den Dattel- und Kokospalmen ins Träumen. Und Santo Antão ist ein klein wenig ein „Best of “ der Inseln. Aber machen Sie sich am besten selbst ein Bild von einem Stück Afrika – ganz unafrikanisch.


Freizeit

Urlaub für

E NTGE LTL IC HE E INSCH ALTUNG

© Hannes Dabernig, Icelab Bear

Körper und Seele

Eine TIROLERIN-Leserin darf sich über eine Woche „Heilende Kälte“ im Vivea Gesundheitshotel freuen.

I

n unserer Februar-Ausgabe verlosten wir exklusiv für unsere Leserinnen und Leser eine Woche im Vivea Gesundheitshotel in Umhausen. Unter all den Namen, die in den Lostopf wanderten, entschied sich das Glück für Elena Patricia Höllrigl. Die Tirolerin erwarten sieben Tage voller Genuss, Entspannung und gesundheitlicher Expertise. Die Woche steht ganz im Zeichen „heilender Kälte“ um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Spezialisiert hat sich das Vivea Gesundheitshotel in Umhausen dabei auf den Einsatz der Elemente Wasser und Luft. Wie die Woche von 8. bis 15.

März verlaufen ist, lesen Sie in unserer April-Ausgabe. Heilkraft der Elemente. Tirol ist bekannt für sein reiches Angebot an klarem, quellfrischem Wasser. Ein spezielles Vorkommen des flüssigen Lebenselixiers findet sich in Umhausen, dem einzigen Ort Tirols, in dem natürliches Radonheilwasser zu finden ist. Dieses fördert die Bildung von kör-

pereigenem Kortison und wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und heilend. Durch Wannenbäder und Inhalation kann mit Radonheilwasser im Vivea Gesundheitshotel Umhausen sogar chronisch entzündlichen, rheumatischen Erkrankungen entgegengewirkt werden. 155

Tief durchatmen. Daneben begeistert die Gesundheitsoase im Ötztal auch mit dem Einsatz eines weiteren Elements. Mit einer Ganzkörperkältekammer kommt besonders trockene, minus 110 Grad kalte Luft zum Einsatz. Diese regt die Bildung von körpereigenem Kollagen an und fördert somit den Anti-Aging-Effekt. Es eignet sich ideal zur Gewichtsreduktion, fördert den gesunden Schlaf und trägt zur Schmerzreduktion bei. Zudem wird die körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert und die Regeneration nach dem Sport beschleunigt. Als weiterer Pluspunkt werden Glückshormone ausgeschüttet, sodass sich die Therapie insgesamt positiv auf das persönliche Wohlbefinden auswirkt. Nähere Informationen finden Sie unter www.vivea-hotels.com. KONTAKT

VIVEA GESUNDHEITSHOTEL UMHAUSEN Lehgasse 50 6441 Umhausen im Ötztal Tel.: 05255 / 50 160 www.vivea-hotels.com


Freizeit

ICH WAR NOCH NIEMALS IN Text Sarah Strigl Fotos Shutterstock

Es muss nicht immer nach Paris, London oder Mailand gehen! Wir machen uns jeden Monat auf die Suche nach unterschätzten Alternativen zu Europas Reiseklassikern.

© Shutterstock // Originalname: shutterstock_1226263153.jpg

© Shutterstock // Originalname: shutterstock_1031241736.jpg

L © Shutterstock // Originalname: shutterstock_370495232.jpg

EINDRUCKSVOLL. Die Piazza Plebiscito mitten im Zentrum zählt zu den bekanntesten Spots in Neapel. 156

NEAPEL!

a vita è bella! Wer durch Neapels Gassen schlendert, lernt die Schönheit des italienischen Lebensgefühls mit all ihren Facetten kennen. Verschmutzte Straßen, Spuren der Mafia und eine ganze Menge Chaos stören die Napolitanerinnen und Napolitaner wenig. Mit leichtem Gemüt gilt es im warmen Süden, die Tage so zu nehmen und zu genießen, wie sie kommen. Eine Einstellung, die nicht nur neue Eindrücke, sondern auch unbeschwerte Urlaubstage verspricht. Auf Spurensuche. Wer Geschichte mag, muss Neapel lieben. Inmitten der historischen Gassen werden Touristen zu Besuchern eines Museums unter freiem Himmel. Durch zahlreiche Einflüsse vergangener Kulturen gilt die Stadt als Juwel unter Historikern und als Hotspot für alle, die Vergangenheit im Hier und Jetzt erfahren möchten. Griechen, Römer, Normannen, Staufer – sie alle schritten einst über die geschundenen Pflastersteine der


Freizeit

Metropole. Heute zieht vor allem das Zentrum Neapels tausende Schaulustige an. Neben barocken Kirchen und königlichen Palazzi locken zahlreiche Bars und Cafés, welche die schmalen Gassen des Stadtkerns säumen. Der römisch-griechische Grundriss des Zentrums ist bis heute erhalten und gilt als idealer Ausgangspunkt für Entdeckungstouren. Fußläufig erreichbar liegt das touristische Juwel „il ventre

Naturspektakel. Außerhalb der Stadtgrenzen Neapels lockt ein schlafender Riese jährlich zahlreiche Schaulustige an. Der Vesuv, die graue Eminenz Kampaniens, gilt unter Einheimischen als Symbolbild des Lebens und der Vergänglichkeit. Bei seinem gewaltigen Ausbruch im Jahr 79 nach Christus verschüttete der Vulkan die Städte Pompej und Herkulaneum. Jahrhunderte später strahlt die Gegend um den Vesuv erneut

in satter Fruchtbarkeit. Auch deswegen gilt der schlummernde Koloss heute als Anziehungspunkt für Wander- und Naturbegeisterte sowie für Abenteurerinnen und Abenteurer. Manche gehen so weit zu behaupten, Neapel könne man erst vom Gipfel des Vesuvs aus verstehen – mit knirschendem Lavastein unter den Füßen und einem Ausblick auf Kampanien, der seinesgleichen vergebens sucht. 

Wann? April bis November Wer? Städteliebhaberinnen und Liebhaber, Kulturinteressierte und Geschichtsaffine Anreise: Direktflüge ab München Durchschnittpreis im Doppelzimmer: € 60,– Hotspots: Il ventre di Napoli, Castel dell’Ovo, Vesuv

di Napoli“, zu Deutsch „der Bauch Neapels“. Das beinahe autofreie Areal gilt als kultureller Treffpunkt und wird von den Stadttoren Port’Alba, Porta San Gennaro und Porta Capuana begrenzt. Bildgewaltig. Es fällt schwer, sich am verspielten Treiben der Altstadt sattzusehen. Wer trotzdem nach Abwechslung sucht, sollte einen Besuch des Castel dell’Ovo in Erwägung ziehen. Die Burg am Hafen der Stadt gilt nicht nur als Symbol für den Beginn der Besiedelung Neapels, sie ist auch Schnittstelle zwischen Antike und Gegenwart – ein Schauplatz zahlloser Legenden, Erzählungen und Mythen. Der pikareske Schauplatz am Ufer des Tyrrhenisches Meers wirkt auf den ersten Blick, als hätte man ihn rein zu Freuden seiner Besucherinnen und Besucher erbaut. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entstand am Ostwall der Festung das kleine Fischerdorf Borgo Marinari, das sich zu einer von Neapels zentralen Sehenswürdigkeiten entwickelt hat. Mit bunten Booten entlang der anliegenden Ankerstellen und den imposanten Mauern des Castel zählt der Touristentreffpunkt zu den wohl beliebtesten Bildmotiven der Stadt. Dabei hat die Burg am Wasser einiges mehr zu bieten – sowohl Geschichtsaffine als auch Genussmenschen kommen ganz auf ihre Kosten.

GRAUE EMINENZ. Der Vesuv setzt unweit der Stadtmauern Neapels ein historisches Denkmal.

© Shutterstock // Originalname: shutterstock_409503061.jpg

ZUM NACHLESEN Die unterschätzten Städte in Europa Von Matthias Pasler Erschienen im Dumont Reiseverlag ISBN: 978-3-7701-8865-9 Erhältlich um € 19,95

157

AUF DEN GESCHMACK GEKOMMEN? Die besten Rezepte aus Neapel gibt es auf Seite

→ 80


Strände wie aus dem Bilderbuch – Menorca verspricht Badespaß pur!

Menorca – Traumurlaub auf der trendigen Baleareninsel

Strände wie aus dem Bilderbuch. Zu den größten Attraktionen Menorcas gehören zweifellos seine Strände. Die typisch menorquinischen Buchten, mit feinem weißen Sand und türkisblauem Meer, liegen an der Südküste der Insel. Besonders empfehlenswert sind die naturbelassenen Badebuchten

Cala Macarella oder Cala Mitjana, die auch mit einem Katamaran-Bootsausflug erreichbar sind. Reizvoll und kontrastreich. Wer nach einem entspannten Tag in der Natur etwas Abwechslung und Unterhaltung sucht, sollte unbedingt den zwei größten Städten der Insel einen Besuch Idealtours startet durch: im Zeitraum 10. Mai bis 26. Juli sowie 23. August bis 11. Oktober jeden Sonntag direkt ab Innsbruck nach Menorca. In nur circa zwei Stunden Flugzeit erreichen Sie die vielseitige Baleareninsel und können Ihren ganz persönlichen Inseltraum wahr werden lassen. Profitieren Sie zusätzlich von der inkludierten Hausabholung! 158

abstatten: Mahón und Ciutadella. Die Hafenstadt Mahón ist die Hauptstadt der Insel. Sie ist lebhaft und rührig, wohingegen das Castell, ihr Vorort, beschaulicher und entspannter wirkt. Vor allem die Promenade in Calesfonts ist dort einen abendlichen Bummel wert. Spazieren Sie durch die kleinen, verwinkelten Gassen und stöbern Sie in den zahlreichen Boutiquen und Läden nach einem Mitbringsel für Ihre Lieben. Auch in Ciutadella lädt die romantische Altstadt zum Flanieren und spannenden Entdeckungsgängen ein. Inselparadies für Sportbegeisterte. Das idyllische Zielgebiet Menorca überrascht mit einer Vielzahl an Aktivmöglichkeiten und steht als Biosphärenreservat unter Naturschutz.

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

M

allorcas kleine Schwester entpuppt sich 2020 als wahrer Geheimtipp unter den beliebtesten Reisezielen. Direkt ab Innsbruck und mit einer Flugzeit von nur circa zwei Stunden erreichen Sie die traumhafte Idealtours-Destination. Natürlich und vielseitig präsentiert sich Menorca als Erholungsparadies für alle Freunde und Freundinnen wunderschöner Landschaft.

© Idealtours, Shutterstock

Wild zeigt sich der Norden mit bizarren Felsen und einsamen Naturstränden, lieblicher ist die Südküste mit verschlafenen Städtchen und lauschigen Buchten. Die Insel präsentiert sich wahrlich als Juwel im Mittelmeer. Menorca, das ist Spanien pur!


IDEALTOURS-TIPP: Der Höhepunkt des Jahres ist die „Fiesta de Sant Joan“ Mitte Juni. Die Hauptrolle in dem rauschenden Fest spielt die inseleigene Pferderasse – die schwarzen Menorquiner. In einem feierlichen Umzug bewegen sich bis zu 200 Reiterinnen und Reiter durch die engen Gassen Ciutadellas und führen die sogenannten „caragols“ – kunstvolle Figuren – aus.

Auf dem Rücken eines Pferdes die Insel erkunden – definitiv ein Urlaubserlebnis, das in Erinnerung bleibt.

Erkunden Sie die romantische Altstadt sowie den alten Hafen von Ciutadella.

Besonders der Camí des Cavalls ist ein Highlight für alle Wanderbegeisterten. Auf dem insgesamt 185 Kilometer langen Wanderweg kann man an der Küste entlang die Insel umrunden – immer das glitzernde Meer im Blick. Radfahrbegeisterten bietet Menorca 21 ausgeschilderte Routen, um die Insel auf zwei Rädern zu entdecken. Menorca ist zudem das ideale Urlaubsziel für alle Wassersportarten. Lernen Sie beim Kajakfahren, Segeln, Tauchen, Windsurfen oder Stand-up-Paddling das Meer von seiner intensivsten Seite kennen. Dem Sonnenuntergang entgegenreiten. Die Insel auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden ist ein Erlebnis, das über den herkömmlichen Aktivurlaub hinausgeht. Die Pferdekultur ist auf der Baleareninsel allgegenwärtig, denn die menorquinischen Zuchtpferde eigenen sich ideal als Reittier – definitiv ein Urlaubserlebnis, das man nicht so schnell vergisst!

MENORCA

MENORCA für Entdecker

17.05.-24.05. | 27.09.-04.10.

inkl. Flug ab/bis Innsbruck, Eintritt Tyrol Lounge am Flughafen, Ausflugsprogramm, Besuch Cova d‘en Xoroi, Prinsotel la Caleta**** 8 Tage 7x HP max. ab € 1.169,-

© Ramona Waldner

© Ramona Waldner

© Idealtours, Shutterstock

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

Freizeit

Susanne Neuhauser, Geschäftsleitung Idealtours

Christof Neuhauser, Geschäftsleitung Idealtours

„Menorca bietet wahre Gaumenfreuden. Von einer simplen Pastete aus Gemüse über den Queso de Mahón, dem würzigen Kuhmilchkäse, bis hin zu Sobrasada, einer typischen Wurstspezialität – kulinarischer Genuss wird in Menorca sehr großgeschrieben.“

„Eine besondere Attraktion sind die Yellow Catamarans in der Hafenstadt Mahón – mit Glasboden zum Erkunden der Unterwasserwelt – oder ein Katamaran-Segeltörn mit der Oceancat von Ciutadella aus zu Menorcas Süd- oder Nordküste. Absolut empfehlenswert!“ 159

25

KOSTENLOSE Haus- T eilnehm erabholung in Nordtirol Innen

0810 / 20 80 30

idealtours.at

... und in jedem guten Reisebüro


Freizeit

Nicht in Rom, nicht in London, Paris, Berlin oder Moskau und auch nicht in Wien: Nein, das älteste Museum der Welt befindet sich in Innsbruck! Schloss Ambras ist der Ort eines einmaligen kulturellen Erbes und eine unvergleichliche Sehenswürdigkeit.

TEILEN UNTER

lovetirol

RENAISSANCE-JUWEL. Schloss Ambras ist unvergleichlich in seiner Bedeutung für die Kunst.

SEHENSWERTES TIROL

Ein Geschenk von Herzen. Nach dem Tod des Kaisers wird Ferdinand II. Landesfürst von Tirol. Er macht Philippine das Schloss zum Geschenk,

Dr.in Veronika Sandbichler Direktorin am Tiroler Standort des Kunsthistorischen Museums

Sammlerherz. Ferdinand II., der zuvor 20 Jahre in Böhmen residiert hatte, bringt aber noch eine andere Liebe nach Tirol mit: die Sammellei-

© Reinhard Freninger

Hier hat alles angefangen: Schloss Ambras ist der Nabel der Museumswelt!

ein „wunderschönes Landhaus von eleganter Architektur“, wie der Humanist Pighius das Renaissance-Juwel nennt: Umgebaut im modernsten Stil erstrahlt Schloss Ambras mit allen Annehmlichkeiten. Das bis heute erhaltene Bad der Philippine ist purer Luxus. Der Spanische Saal begeistert das Who is who des europäischen Hochadels. In der Bacchusgrotte findet der „Ambraser Willkomm“ statt, und die fürstlichen Gäste verewigen sich in den Trinkbüchern. Die Familie lebt im Schloss eng und innig: „Er kann nicht eine Stund’ ohne sie sein“, vermerkt ein venezianischer Gesandte über die als „concubina“ oder „Durchlaucht beywohnerin“ bezeichnete Philippine.

E NTGE LT LI CHE E I NSC HA LTUNG

D

ie Geschichte ist fast zu schön, um wahr zu sein: Der Habsburger Erzherzog Ferdinand II. (1529–1595) verliebt sich unsterblich in Philippine Welser. Die Augsburgerin stammt aber aus einer Kaufmannsfamilie und nicht aus dem europäischen Hochadel. Standesgemäß ist jemand wie Maria I. von England, „die Blutige“, diese hätte durchaus dem kaiserlichen Vater für dessen Habsburger Heiratspolitik gepasst. Die Zuneigung zur schönen Philippine ist aber so groß, dass Ferdinand II. sie heimlich heiratet. Ein Skandal, der nicht öffentlich werden darf! Das junge Paar wird verpflichtet, die Ehe geheim zu halten.

© KHM-Museumsverband

SCHLOSS AMBR A S

T

E

w


Freizeit

HISTORISCH. Philippine Welser war eine der bedeutendsten Frauenpersönlichkeiten der Tiroler Geschichte!

GEWINNSPIEL KARTEN Wir verlosen 5 x 1 Familienticket für die exklusive Sonderführung durch die Sammlungen, Anprobe von originalen Harnischteilen inkludiert!

EL.

.

DATUM: 11. März 2020, 15 Uhr ALTEHRWÜRDIG. Schloss Ambras ist das älteste Museum der Welt.

denschaft. Ganz Neuartiges kommt ihm dabei in den Sinn. Er will Kostbares, Rares und Einzigartiges aus der Natur und Kunst nicht nur besitzen, sondern auch herzeigen. Mögen die Fürsten früherer Zeiten ihr Hab und Gut in Schatzkammern versteckt haben, Ferdinand II. errichtet ein eigenes Museum! Die bedeutenden Feldherren seiner Zeit werden für alle Zukunft verewigt: Systematisch sammelt Ferdinand II. deren originale Rüstungen, lässt Porträts anfertigen und versammelt sie in der „Heldenrüstkammer“. Geschichtsträchtig. Heute ist Schloss Ambras mit seinen erlesenen Sammlungen das älteste Museum der Welt und das weitläufige Gebäude selbst zum Exponat geworden. Nirgendwo

sonst als in Innsbruck hat sich eine Kunst- und Wunderkammer der Renaissance am ursprünglichen Ort erhalten. Über 100.000 Menschen strömen jährlich ins Schloss und spüren der Aura von Ferdinand und Philippine nach. Die exquisiten Sonderausstellungen gereichen der Sammlerpersönlichkeit Erzherzog Ferdinand II. jedes Mal erneut zur Ehre. KONTAKT

SCHLOSS AMBRAS INNSBRUCK

Schlossstraße 20 • 6020 Innsbruck Tel.: 01/ 52 52 44 803 info@schlossambras-innsbruck.at www.schlossambras-innsbruck.at

© Reinhard Freninger

E NTGE LT LI CHE E I NSC HA LTUNG

© KHM-Museumsverband

Die hochkarätigen Sonderausstellungen im Schloss setzen dem außergewöhnlichen Kunstsinn Ferdinand II. jedes Mal ein Denkmal.

Weitere Informationen unter www.tirolerin. at/aktuelle-gewinnspiele oder scannen Sie einfach den QRCode mit der Kamera Ihres Smartphones.

TIROL NEU ENTDECKEN EXKLUSIV MIT DER TIROLERIN www.tirolerin.at

/tirolerindieillustrierte

/tirolerin_die_illustrierte


Freizeit

M O V

Wi n

e v r w e t e h d CHALL

ENGE

Beim Ballonfestival Kaiserwinkl Alpin Ballooning in Kössen entschwebt unsere Redakteurin Elisabeth im Heißluftballon gen Himmel. Text und Fotos Elisabeth Probst

B

allons haben mich schon immer fasziniert. Bisher kannte ich sie vor allem als kleine, farbige Punkte, die unerwartet am Horizont auftauchten – irgendwie magisch und vor allem ungreifbar. Dass ich heute selbst in einen der Körbe steigen soll, ist unglaublich.

Get-together. Als meine Kollegin Ines und ich beim Tourismuszentrum in Kössen ankommen, weist kaum etwas darauf hin, dass wir hier für unsere Ballonfahrt richtig sind. Ein Parkplatz,

Menschen auf dem Weg zum Einkaufen, schneewolkenverhangener Himmel – lediglich der ein oder andere Anhänger mit kleinen bunten Heißluftballons darauf passt ansatzweise zu unserem Vorhaben. An der Anmeldung werden wir unseren Ballonführern zugewiesen: Ines fährt mit Moritz, ich mit Sylvia. Mit den beiden gesellen wir uns zu den anderen Leuten in die Grenzlandhalle: Briefing ist angesagt. Spätestens jetzt bin ich vollkommen desillusioniert: Wir steigen hier nicht bequem in unseren privaten TIRO162

LERIN-Ballon und werden gemütlich durch die Luft kutschiert. Vielmehr sind wir hautnah dabei bei der internationalen Ballonfahrer-Community, die jedes Jahr zur Ballonfahrwoche in Kössen zusammenkommt. Zu Land. Nachdem Wetterlage und Windströmungen besprochen, hilfreiche Tipps zu bestimmten Strecken abgegeben und Start- und Zielpunkte verkündet wurden, geht es in den Autos unserer Ballonführer gemeinsam mit ihrem dreiköpfigen Team Richtung


Freizeit

gebessert, und bevor die Nebeldecke nicht aufreißt, wollen wir nicht starten. Auch die anderen Teams holen ihre Luftgefährte aus den Anhängern, bei den ersten erhebt sich schon die Ballonhülle vom Parkplatz. Gute Aussichten. Während wir auf besseres Wetter warten, beobachten wir wie sich die ersten Ballons in den Himmel wagen. Ines’ Ballon ist startbereit. Die Leinen werden gelockert, es wird angefeuert und schon steigt Moritz’

HEISSE LUFT. Ines hilft beim Aufbauen, während mit dem Brenner die Luft im Ballon erwärmt wird, damit er später aufsteigen kann.

Startplatz. Die Fahrt gibt uns Gelegenheit, unsere Gruppen kennenzulernen. Silvia, Achim, Norman und Heinz sind schon seit 30 Jahren gemeinsam in der Luft unterwegs. Sie sind Montgolfiers – so nennt man Hobby-Ballonfahrer dem Namen der Erfinderbrüder Montgolfier nach, wie mir erklärt wird. Ines dagegen hat sich einem echten Profi angeschlossen, denn Moritz ist Pilot in der deutschen Nationalmannschaft. Ach ja, und man fliegt vor allem nicht, man fährt, denn immerhin handle es

sich bei Heißluftballons um Fortbewegungsmittel der Luftfahrt. Ballon-Prep. Auf einem Parkplatz unweit des Walchsees angekommen, steigt meine Vorfreude. In wenigen Minuten wird die Rampe unseres Anhängers ausgeklappt, der Korb wird auf den Parkplatz herausgezogen und der Brenner und die Polsterungen für das Gestänge werden befestigt. Und dann heißt es warten. Die Wetterlage hat sich wider der Vorhersagen nicht

ANGEFEUERT. Nach und nach werden die Ballons startbereit gemacht und steigen in den Himmel.

163

Ein Ballon ist genau wie ein Zeppelin ein Luftschiff. Deshalb fliegt man nicht, man fährt. schnittiger Sportballon und nimmt als immer kleiner werdender Punkt den ersten Wind Richtung Walchsee. Langsam lichtet sich die Wolkendecke und immer mehr Stoffbahnen werden über den Schnee ausgerollt. 


VOGELPERSPEKTIVE. Vom Startplatz aus hebt unser Ballon als einer der letzten senkrecht in Richtung Himmel ab.

Fasziniert schaue ich mich um, bis es endlich auch aus meinem Team heißt: Bauen wir auf!  Startbereit. Stellenweise ist die Farbe unserer Ballonhülle verblichen. Sie wird am Korb befestigt und mit einem Ventilator wird Luft hineingeblasen. Der Ballon ist 26 Meter hoch, so hoch wie etwa ein siebenstöckiges Haus. An der breitesten Stelle, dem sogenannten

Unser Ballon könnte insgesamt bis zu 940 Kilogramm Masse tragen. Äquator, hat er einen Durchmesser von 20 Metern. Damit fasst er ganze 3.400 Kubikmeter Luft. („Wenn ein Erwachsener in die Hocke geht, dann passt er etwa in eine Box von einem Kubikmeter. Es würden also etwa 3.400 hockende Menschen in unseren Ballon passen“, erklärt mir Norman.) Nach und nach hebt sich der dünne Stoff vom Boden und strafft sich, gelegentlich mit etwas Gas befeuert, zu einer gigantischen Luftkugel. Schließlich wird die Topleine, die die pralle Hülle noch zu Boden zieht, gelockert und das Luftschiff steht mächtig vor uns.

Zu Luft. Endlich darf ich in den Korb klettern! Und dann geht es auch schon los: Wir heben beinahe unmerklich vom Boden ab, es heißt: Leinen los! Meter um Meter steigen wir vertikal in die Höhe. Die Menschen und Autos auf dem Startplatz werden kleiner, während sich ein atemberaubendes Panorama um uns ausbreitet. Ich fühle mich absolut sicher. Wir schippern so sachte über den Himmel, dass man kaum eine Bewegung spürt. Tatsächlich trägt uns der Wind mit etwa drei Knoten, also sechs Kilometer pro Stunde, dahin. Bei mehr Wind geht es natürlich deutlich schneller. Nur wenn man auf den Boden hinunterschaut, bemerkt man, dass wir uns überhaupt fortbewegen. Mein Blick hängt jedoch nicht an dem, was unter uns dahinzieht, sondern wird von dem Schauspiel in der Luft gefesselt. Es hat beinahe etwas Meditatives, den Blick über den Himmel, gespickt mit bunten großen und kleinen Punkten, schwei-

HOCH HINAUS. Redakteurin Elisabeth genießt ihre erste Ballonfahrt.

164

fen zu lassen, während wir zwischen schneebedeckten Gipfeln über das weiße Tal dahinziehen. Die Welt scheint meilenweit entfernt. Punktlandung. Nach gut einer Stunde werden geeignete Landeplätze ins Visier genommen. Silvia lässt den Ballon sinken, um festzustellen, in welche Richtung die Windströme in Bodennähe verlaufen. Nach einigem Ausschauhalten und Tüfteln setzen wir sachte auf einem Parkplatz auf. Die Erde hat uns wieder. Zeremonie. Zum Abschluss meiner ersten Ballonfahrt erwartet mich schließlich noch ein kurioses Ereignis. Bei meiner Ballontaufe werde ich als „Herzogin Elisabeth, Nebelschaden und viele Ballone erlebende Himmelsfee im lauen Wind, bis zur Schneebremse in Durchholzen“ in die Ballonfahrerzunft aufgenommen. Nachdem ich meinen Taufspruch gesprochen habe, werde ich von Herzogin Silvia mit den drei Elementen der Ballonfahrt getauft: Mit Feuer wird eine Haarsträhne entzündet, Erde (in meinem Fall Schnee) über das Haupt gestreut und ein Schluck Sekt hinterhergegossen. Nun gehöre ich also offiziell dem Adelsstand der Montgolfiers an. In diesem Sinne: „Glück ab – gut Land!“, wie die Ballonfahrer sagen.


Die erste Spur

Ihre SkiStar Glücksmomente im Frühjahr 2020 Die ersten Schwünge über leere und unberührte Pisten ziehen? Ganz alleine Skifahren im ersten Tageslicht? Im Frühjahr 2020 heißt es in St. Johann in Tirol ab 06:59 Uhr Ski anschnallen! An allen Samstagen und Sonntagen von 29. Februar bis 29. März sind die 10 EUB & 6 SB Eichenhof und der Jodlalmlift schon ab 06:59 Uhr in Betrieb. Kräftigen können Sie sich von 08:30 bis 10:30 Uhr beim gemütlichen Bergfrühstück in einer der urigen Berghütten im Skigebiet: • Rockbar • Grander Schupf • Pointenhof • Angerer Alm • Harschbichlalm

Kostenlos für Mehrtages- und Saisonkartenbesitzer

SkiPass 06:59-08:30

Package Ski & Frühstück

Frühstück

Erwachsene (Ab 2000)

€ 7,50

€ 18,00

€ 14,50

Jugend (2001-2003)

€ 7,00

€ 15,80

€ 12,30

Kinder (2004-2013)

€ 6,50

€ 14,50

€ 11,30


Freizeit

Symphonie der Sinne Mit dem beliebten KLASSIK.UNIQUE. wird DAS KRONTHALER zwischen 9. und 12. Juli auch heuer zum Treffpunkt für Kultursuchende und Gourmets. Wir haben Gastgeber Günther Hlebaina zum Gespräch getroffen.

N

HUNG S, BUC TICKET ON R M AT I & INFO

M E R .C O NTHAL O R K S DA 9 46 638 +43 52

verrät der Hotelier, warum klassische Musik, Kulinarik und Natur harmonieren, was DAS KRONTHALER einzigartig macht und welche Vorzüge das KLASSIK.UNIQUE. 2020 für seine Gäste bereithält. TIROLERIN: Wie würden Sie persönlich DAS KRONTHALER beschreiben? Günther Hlebaina: Leise, bescheiden, naturverbunden. Und doch irgendwie beseelt mit einer Fülle, die man bei jedem Besuch spüren und neu erfahren

kann. DAS KRONTHALER ist ein Resort in Alleinlage für sportive Naturgenießerinnen und -genießer. Ein inspirierender Ruhepol und Ort der Entschleunigung. Mit KLASSIK.UNIQUE. streben Sie nach einem Brückenschlag zwischen Natur, Kulinarik und Kultur. Wie darf man sich das vorstellen? Mit Musik, feiner Kulinarik, beeindruckenden Persönlichkeiten und einem entspannten sommerlichen Flair versuchen wir, ein besonderes Erlebnis und unvergessliche Momente zu kreie-

Almwanderung mit Eva Lind & Peter Habeler | [Garten].Fest 5-Gang.[Klassik].Dinner | BMW.Driving.Experience, Weinverkostung, sportliche Aktivitäten ... | Frühstücksbrunch & Vormittagsmatinée mit Julia Stemberger | KLASSIK.[Unique].OpenAir am 11. Juli 2020

© DAS KRONTHALER

GAUMENFREUDEN. Feinste Kulinarik ist im DAS KRONTHALER garantiert.

EN TG ELTLI CH E EINSCH ALTUNG

ach einem großartigen Auftakt im Vorjahr veranstaltet DAS KRONTHALER 2020 erneut das KLASSIK. UNIQUE. – ein Event ganz im Zeichen von Kunst, Klang und Kulinarik. Zwischen 9.und 12. Juli wird das Hotel am Achensee damit zur Bühne namhafter klassischer Musikerinnen und Musiker. Neben Benjamin Schmid, Zoryana Kusphler und Pavol Breslik wird wie schon 2019 auch dieses Jahr die berühmte Opernsängerin Eva Lind aus Tirol das Konzert präsentieren und auftreten. Daneben verspricht die Veranstaltung ein breites Angebot verschiedenster Gaumenfreuden und damit einen Abend, der alle Sinne umschmeichelt. Im Zuge des bevorstehenden Events haben wir den Gastgeber des Abends, Günther Hlebaina, zum Interview getroffen. Im Gespräch


Freizeit DAS IST DAS KLASSIK.UNIQUE. 2020 DO | 9. JULI 2020 [Alm].Wanderung mit Eva Lind und Peter Habeler, Jause und Musik FR | 10. JULI 2020 DAS KRONTHALER.[Aktivprogramm] mit sportlichen Aktivitäten, BMW.Driving. Experience, Weinverkostung u. v. m. [Garten].Fest mit Jause, Kaffee und Kuchen und musikalischen Highlights 5.Gang.[Klassik].Dinner mit Weinbegleitung SA | 11. JULI 2020 DAS KRONTHALER.[Aktivprogramm] mit

ONLINE GEWINNEN!

ganz speziellen Event zu krönen und auf eine neue Ebene zu heben, konnte letztes Jahr mit der erinnerungswürdigen Premiere von KLASSIK.UNIQUE. in die Realität umgesetzt werden. Die Idee war, ein Erlebnis für unsere Gäste zu kreieren, das eng mit Klassik, Kulinarik und Naturgenuss verbunden ist. Gekrönt mit einem Open-Air-Konzert. Nach dem außergewöhnlichen Erfolg von KLASSIK. UNIQUE. im letzten Jahr werden wir auch in diesem Sommer wieder zur Bühne für Eva Lind, internationale Stars der Klassikszene sowie die Nachwuchstalente. Wie hebt sich KLASSIK.UNIQUE. von anderen Veranstaltungen ab? Wie man im Namen schon erkennen kann, ist es ein Klassik-Erlebnis der Kategorie „unique“. Eine Kombination aus Kultur, Gaumenfreuden und Natur mit Einzigartigkeitswert und ein Format, das es so in Tirol noch nicht gibt. Was man sonst aus namhaften Opernhäusern dieser Welt aus der Distanz erlebt,

EN TG ELTLI CH E EINSCH ALTUNG

© DAS KRONTHALER

Gewinnen Sie ein KLASSIK.UNIQUE. Wochenende für zwei Personen im DAS KRONTHALER. Nähere Infos zum Gewinnspiel unter www.tirolerin.at/ ren, eingebettet zwiaktuelle-gewinnspiele

schen Naturpark Karwendel und dem Tiroler Achensee. Neben den Glanzleistungen der Bühnen- und Küchenstars ist es auch die Kulisse, die hier neue Wahrnehmungsfelder bietet: geführtes Wandern im Zeichen der Biophilia, Fahrradtouren am Seeufer oder am Berg, oder die exklusive BMW.Driving.Experience runden das KLASSIK.UNIQUE.-Erlebnis ab. Was ist die Entstehungsgeschichte des KLASSIK.UNIQUE.? Eva Lind, ihre Musikakademie und DAS KRONTHALER gehen schon seit 2015 gemeinsame Wege, und die einwöchigen Meisterklassen mit Musikstudierenden und hochkarätigen Dozentinnen und Dozenten aus aller Welt sind aus unserem Hotelgeschehen kaum mehr wegzudenken. Die Vision, die Zusammenarbeit mit Eva Lind mit einem

4 TAGE. EIN ERLEBNIS.

9. BIS 12. JULI 2020 I M D A S KR O N T H A L E R

sportlichen Aktivitäten wie Yoga und geführten Wanderungen, SPA-Erlebnisse u. v. m. KLASSIK.UNIQUE.OpenAir mit Eva Lind, Pavol Breslik, Zoryana Kushpler, Thomas Essl, Benjamin Schmid, dem Tiroler Kammerorchester InnStrumenti unter der Leitung von Gerhard Sammer sowie jungen Stars der Eva-Lind-Musikakademie SO | 12. JULI 2020 Frühstücksbrunch und Vormittagsmatinée mit Lesung von Julia Stemberger und musikalischer Umrahmung

kann bei KLASSIK.UNIQUE. ganz nah, exklusiv und in leichter Atmosphäre genossen werden. Begegnungen mit den Stars bei einem Meet and Greet sind dabei natürlich auch nicht ausgeschlossen. Welche Resonanz erzielte die Veranstaltung in den Vorjahren? Die Premiere im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg und kam bei unseren Gästen, Partnern und auch in der Region sehr gut an. Jeder war begeistert. Bereits bei der Abreise haben einige unserer Gäste wieder für dieses Jahr gebucht. Das ist die beste Bestätigung für unsere Arbeit. Worauf dürfen sich Besucherinnen und Besucher des KlASSIK.UNIQUE. 2020 besonders freuen? Auf ein einzigartiges Erlebnis. Welterfahrene Stars wie Pavol Breslik, Zoryana Kushpler, Benjamin Schmid und Eva Lind und dazu auch junge Nachwuchstalente auf einer Bühne. Klassische Musik, kulinarische Highlights, ein spannendes Rahmenprogramm, interessante Persönlichkeiten wie Peter Habeler und Julia Stemberger sowie ein Naturerlebnis bei uns am Achensee.

EVA

© Jens van Zoest

SCHÖNE AUSSICHTEN. Das KLASSIK.UNIQUE. begeistert mit seinem einzigartigen Ambiente.

LIND Stars & Talente


Voll im Trend

Irrsinnig nachhaltig. Für alle, die im Skiurlaub auf ihren ökologischen Fußabdruck achten möchten, dürfte ein

Aufenthalt in der SkiWelt interessant sein. Denn auch hier wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. Bereits seit den 1990er-Jahren setzt die SkiWelt gezielt auf ökologische Maßnahmen, um einen möglichst nachhaltigen Skibetrieb im Einklang mit der Natur zu gewährleisten.

EARLY-BIRD-ANGEBOT SkiWelts ersten Pistenspaß gibt’s für sportliche Frühaufsteher. So bieten die SkiWelt Brixen im Thale und die SkiWelt Westendorf das Early-Bird-Angebot auf ausgewählten Bahnen in Brixen im Thale und Westendorf: 22 Kilometer frisch präparierte Pisten laden zum Skivergnügen bei Sonnenaufgang. Ab 7.30 Uhr öffnen die SkiWeltbahn, der Sonnenlift, die Choralmbahn, die Alpenrosenbahn 1 & 2 und der Talkaserlift ihre Pforten. Außerdem haben die SkiWelt-Bergbahnen bis Saisonende verlängerte Öffnungszeiten bis 16.30 bzw. 17 Uhr für noch längeren Pistenspaß. 168

• Alle 90 Lifte der SkiWelt werden zu 100 Prozent mit Ökostrom betrieben. • 2008 Bau des weltweit ersten Solarlifts. • Umweltfreundliche Beschneiung mit 100 Prozent Ökostrom und Wasser in Trinkwasserqualität aus den Beschneiungsseen. • 15 Schneeteiche der SkiWelt werden vorwiegend natürlich durch Zuleitung der Schneeschmelzquellen oder Niederschläge befüllt. • Nutzung der Rückwärme des Liftbetriebs für die Beheizung von Berg- und Talstationen, und sogar eines Bergrestaurants. • Stromtankstellen für Elektrofahrzeuge. • Regionalität: Der Betrieb und die Verarbeitung lokaler Produkte, zum Beispiel auf den familiengeführten Hütten. Mit den Öffis in die SkiWelt. Zu einem nachhaltigen Skiurlaub zählt auch die individuelle Anreise der Gäste. Mit den Öffis zum Skifahren – diese Möglichkeit bietet die SkiWelt wie kaum eine zweite Skiregion. Denn Hopfgarten, Westendorf und Brixen im Thale sind mit ei-

E NTGELTL ICH E E INSCH ALTUN G

D

ie SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental ist eines der größten und modernsten Skigebiete weltweit. Einzigartig sind die neun direkten Einstiegsorte mit über 284 täglich perfekt präparierten Pistenkilometern sowie 21 Talabfahrten. Ob als Anfänger, Familie, Genuss- oder Vielskifahrerin, in der SkiWelt haben alle irrsinnig viel Spaß. Skibegeisterte erwarten zudem 90 moderne Bahnen, Panoramaausblicke auf über 70 Dreitausender-Berge, das ALPENIGLU-Dorf, drei Funparks, Erlebnispisten, drei beleuchtete Rodelbahnen sowie Österreichs größtes Nachtskigebiet. 81 familiengeführte Hütten mit Sonnenterrassen und Bedienung laden zum Einkehrschwung. Diese Vielfalt bieten die neun SkiWelt-Einstiegsorte Brixen im Thale, Ellmau, Going, Hopfgarten, Itter, Kelchsau, Scheffau, Söll und Westendorf.

© SkiWelt Wilder Kaiser, Christian Kapfinger

In der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental trifft Nachhaltigkeit auf Partystimmung pur bei den Skihüttengaudi-Wochen.


© SkiWelt Wilder Kaiser, Christian Kapfinger

E NTGELTL ICH E E INSCH ALTUN G

KONTAKT

SKIWELT WILDER KAISER – BRIXENTAL Dorf 84 • 6306 Söll Tel.: 05333 / 400 office@skiwelt.at www.skiwelt.at #loveSkiWelt genen Bahnhöfen ausgestattet, während alle anderen Orte bequem vom Bahnhof Kufstein oder Wörgl erreichbar sind. Das Kombiticket Wintersport, in Kooperation mit der ÖBB, bietet allen Tirolerinnen und Tirolern eine bequeme und nachhaltige Anreise. Es beinhaltet die Bahnfahrt von allen österreichischen Bahnhöfen in der zweiten Klasse zum Bahnhof Hopfgarten im Brixental Berglift, der direkt am Skigebiet gelegen ist, und den Skipass. Für einen Einstieg in einem der anderen SkiWelt-Orte ist mit der Gästekarte der Tourismusverbände ein kostenloser Transfer von den Bahnhöfen Kufstein, Wörgl, St. Johann oder Kitzbühel möglich. Dazu gibt es Nachtzüge von London, Amsterdam, Düsseldorf oder Hamburg in die SkiWelt.

Skihüttengaudi-Wochen. Die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental ist nicht nur eines der größten und modernsten Skigebiete weltweit – es ist auch noch irrsinnig viel los. Vom 7. bis 29. März finden die Skihüttengaudi-Wochen statt – das unschlagbare Frühjahrsangebot für alle Ski- und Partyliebhaber. Kostenlose Skiguides, attraktive Packages und Partystimmung – in vielen der 81 Hütten wird am Nachmittag bei Live-Musik auf den Sonnenterrassen abgetanzt. Von uriger Volksmusik über Jazz und Boogie Woogie bis zu coolen Beats und rockigem Sound ist für alle Geschmäcker die richtige Musik dabei. Statistisch gesehen bietet sich auf den extrem breiten Pisten der SkiWelt alle 3,5 Kilometer die Möglichkeit zum Einkehrschwung. 169

EVENTTIPPS SKIHÜTTENGAUDIWOCHEN • 10. März 2020 ab 19 Uhr: ALPENIGLUParty, SkiWelt Brixen • 11. März 2020 ab 13 Uhr: Die Jungen Thierseer, Bergkaiser, SkiWelt Ellmau • 13. März 2020: „ORF Radio Tirol“-Skitag mit Troglauer unplugged • 21. März 2020 ab 21 Uhr: Die Alpenoberkrainer, Moonlightbar, SkiWelt Söll • 28. März 2020 ab 13 Uhr: Radio U1 Tirol Skihüttengaudi, Gipfelrestaurant Hohe Salve, SkiWelt Hopfgarten/Söll • 28. März 2020 ab 11 Uhr: Rock am Berg, Alte Mittel, SkiWelt Westendorf


INTERAKTIVES ANGEBOT

Von Kombi bis E-Bike. So dreht sich auf Tirols größter Autoshow, der 31. Auflage des Tiroler Autosalons in der Halle A, etwa alles um die neuesten Zwei- und Vierräder von rund 20

erwarteten Marken. „Ein Anlass für die vertretenen Autohändler, viele tolle Neuheiten und Messeangebote zu präsentieren und mit Beratungen zur Seite zu stehen“, erklärt Mayerhofer. Im Fokus der Tiroler Frühjahrsmesse 2020 stehen generell Themen, die auf das Frühjahr und den Sommer ausgerichtet sind, wie auch das Beispiel „Tiroler Radl-Festival“ in der Halle D zeigt. „Hier können die neuesten E-Bikes von Top-Herstellern ausgeliehen und unter fachmännischer Betreuung auf einer Teststrecke im umliegenden Gelände ausprobiert werden“, schildert der Messedirektor. Inspirationen für Geist und Garten. Das Frühjahr steht jedoch nicht nur für das Erwachen des Vertrauten, sondern auch für das Erblühen neuer Dinge. So wird etwa der noch junge Schwerpunkt „Feel Good“ erstmals in der Halle B.1 stattfinden. Messebesucherinnen und -besucher erhalten dort einen Überblick über qualitätsvolle, erprobte und fundierte Konzepte rund um Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit. „Ein weiterer, wichtiger Partner der Tiroler Frühjahrsmesse ist die Wirtschaftskammer Tirol, die

sich unter anderem als Veranstalterin des TYROL-SKILLS-Landeslehrlingswettbewerbs der Floristen in das Angebot einbringen wird“, erzählt Projektleiterin Kirsten Eichhorn. Was tagsüber in Wettbewerben an floralen Kunstwerken entsteht, wird dann abends prämiert. „Dieser Wettbewerb

INFOS Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag: 9 bis 18 Uhr Eintrittspreise: € 9,– (€ 7,– online) Details: www.fruehjahrsmesse.at

© CMI, Thomas Steinlechner

E

s ist Frühling in Tirol“, so heißt es, wenn 40.000 erwartete Tirolerinnen und Tiroler aus allen Bezirken und den angrenzenden Regionen in die Landeshauptstadt auf die Messe Innsbruck kommen. Rund 350 Aussteller stehen dort vom 12. bis 15. März mit vielen Neuheiten, facettenreichen und qualitätsvollen Produkten, fachkundiger Beratung und spannenden Aktionen zum Mitmachen bereit. „Das Erwachen des Frühlings nehmen die Tiroler Wirtschaftstreibenden seit über drei Jahrzehnten zum Anlass, die neuesten Produkte und Dienstleistungen rund um die Frühjahrs- und Sommermonate hautnah zum Ausprobieren, Testen und Kaufen zu präsentieren“, berichtet Direktor Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck (CMI).

NEUHEITEN. Auf der Frühjahrsmesse werden tolle Innovationen aus einem vielfältigen Angebot dem Publikum präsentiert.

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

Neue Autos, blühende Garteninspirationen, praktisches Grillzubehör oder flotte E-Bikes: Am 12. März öffnet die traditionelle Tiroler Frühjahrsmesse auf der Messe Innsbruck ihre Tore.


Freizeit

AUFSCHLUSSREICH. Zahlreiche Vorführungen zeigen neueste Produkte und Trends.

BERATUNG. Auf der Frühjahrsmesse können Freizeit- und Urlaubsangebote erkundet werden.

Exzellent ergänzt wird das Gartenparadies durch sämtliches Zubehör rund um das Thema Grillen. Seien Sie

dabei!

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

© CMI, Thomas Steinlechner

Alle Infos zum Gewinnspiel: www.tirolerin.at/ aktuelle-gewinnspiele

Kirsten Eichhorn, Projektleiterin

flankiert den beliebten Messeschwerpunkt ‚Garten‘ mit einer umfassenden Gartenschau am Freigelände West, die sich heuer auf über 1.200 Quadratmeter erstreckt“, weiß die Projektleiterin. Dort würden Liebhaberinnen und Liebhaber von Blumen, Pflanzen und Gartengestaltung auf ihre Kosten kommen und könnten sich bei Fachbetrieben Inspirationen für den Garten, Balkon oder die Terrasse holen, betont die Projektleiterin: „Exzellent ergänzt wird das Gartenparadies durch sämtliches Zubehör rund um das Thema Grillen.“ Angebote zum Genießen. All jene, die auf der Suche nach Erholung sind, können sich auf der Tiroler Frühjahrs-

12.–15. MARZ‘20 MESSE INNSBRUCK

messe zudem bei Hotels, Tourismusregionen oder Feriendörfern zum Thema Urlaub informieren. Entspannung verspricht auch der Bereich Wellness – Whirlpools, Infrarotkabinen, Massagesessel und weitere Produkte zur Errichtung einer Wellnessoase im eigenen Zuhause werden auf der Tiroler Frühjahrsmesse präsentiert. „Wer auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten der Freizeitgestaltung ist, kommt bei den Angeboten der vertretenen Freizeitanbieter der Region auf seine Kosten“, schildert Eichhorn. Im beliebten Bereich des Messeshoppings gibt es zudem Praktisches für Küche und Haushalt. Für Kinder und Jugendliche hält die Frühjahrsmesse außerdem Kinderbetreuung mit Bobbycar-Parcours, einen Indoor-Mountainbike-Parcours oder das Jugendland mit dem Künstler-Kinder-Kreativ-Bereich bereit. KONTAKT

CONGRESS UND MESSE INNSBRUCK Ingenieur-Etzel-Straße 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 5383 info@cmi.at • www.cmi.at


Freizeit Im Zeughaus Innsbruck dreht sich momentan alles um das Thema Kommunikation. Leserinnen und Leser der TIROLERIN durften der Ausstellung einen exklusiven Vorabbesuch abstatten.

TEILEN UNTER

lovetirol

SEHENSWERTES TIROL

Claudia Sporer-Heis (Museum im Zeughaus) Matthias Classen (Ramada Innsbruck)

© Tiroler Landesmuseum

Sehenswert. Bei einer Sonderführung konnten Leserinnen und Leser der TIROLERIN einen exklusiven Blick in die Historie der Kommunikation werfen. Noch vor der offiziellen Eröffnung erlebte die Gruppe im Zeughaus so die informative Ausstellung, bestaunte Kuriositäten und die interaktiv aufbereiteten Exponate.

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

Aufbereitung. Vom Rauchzeichen zum Telegrafen, vom Autotelefon bis hin zum portablen Taschencomputer, der Weg zur Moderne war lang und mit Abzweigungen und Sackgassen gespickt. Dieser langen und facettenreichen Entwicklungsgeschichte widmet das Zeughaus Innsbruck nun die sehenswerte Sonderausstellung „So

fern – so nah. Eine Kulturgeschichte der Telekommunikation“. Kuratorin Dr. Claudia Sporer-Heis beleuchtet hier insbesondere die Auswirkungen der technischen Weiterentwicklungen auf den Alltag von individuellen Menschen, aber auch die Auswirkungen auf die gesamtgesellschaftlichen Prozesse, die diesen stets folgen.

© TIROLERIN/Weithas

K

ommunikation nimmt in unserem täglichen Leben eine immer größere Rolle ein. Egal ob wir mit einem Knopfdruck unsere Lieben auch am anderen Ende der Welt noch erreichen können oder mit wenigen Klicks auf das gesammelte Wissen der Menschheit zugreifen – (Tele-)Kommunikationstechnologien haben unseren Alltag und unsere Art, miteinander umzugehen, grundlegend verändert.

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

RETROSPEKTIVE


Freizeit

Goethes Italien Das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum widmet der „Italienischen Reise“ Johann Wolfgang von Goethes eine Sonderausstellung.

© TIROLERIN/Weithas

© Tiroler Landesmuseum

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

O

livenhaine und saftige Orangen, ewige Sonnenstunden und delikater Wein – die Sehnsucht nach dem sorglosen, heiteren Italien ist größer denn je. Dort, so scheint es, kann man dem tristen Arbeitsalltag entfliehen. So ging es wohl auch Johann Wolfgang von Goethe, als er sich im 18. Jahrhundert von Weimar aus auf eine „Italienische Reise“ begab. Mit seinem Buch, das er vor mehr als 200 Jahren verfasste, löste er nördlich der Alpen eine Italiensehnsucht aus, die bis heute besteht. Bella Italia. Was er in Italien wahrnahm, war jedoch nur das, was er bereits erwartet hatte: Anstatt der trostlosen Situation in dem politisch zersplitterten Land beschrieb er die endlosen Strände und das vielversprechende „dolce far niente“. Wie Goethes Reise zeigt, entstand das idealisierte Italien nicht erst mit dem aktuellen

Massentourismus. Schon im 18. Jahrhundert war Italien als ein Ziel der Sehnsucht bekannt. Wie diese Erwartungen und die herben Erfahrungen in der mediterranen Realität in Konflikt geraten, dem widmet sich ab Mai eine KONTAKT

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum Museumstraße 15 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 59 489 info@tiroler-landesmuseen.at www.tiroler-landesmuseen.at Sonderausstellung: Goethes italienische Reise – eine Hommage an ein Land, das es niemals gab 15. Mai bis 30. August 2020 173

Sonderausstellung im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum. „Wir bringen das ‚Land, wo die Zitronen blühn‘ nach Innsbruck und hinterfragen zugleich, wie die künstlerische Darstellung und die italienische Wirklichkeit zueinander stehen“, so Direktor Mag. Dr. Peter Assmann. Einblicke. Gezeigt werden u. a. Goethes eigene Zeichnungen, die die Eindrücke des Dichters unmittelbar darstellen, beeindrucke Werke von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein bis Michael Wutky, imposante Skulpturen wie die 1,75 Meter hohe „Juno Ludovisi“, Grafiken wie jene von Johann Peter Denifle sowie zeitgenössische Fotografien von Barbara Klemm und Gianni Berengo Gardin. Zusätzlich zur Hauptausstellung im Ferdinandeum findet im Juli und August 2020 eine Ausstellung in Kooperation mit dem Museo Alto Garda in Riva del Garda statt.


Freizeit

MITMACHEN UND GEWINNEN!

EVENTTIPPS

Sie wollen Tickets für Top-Events in Tirol gewinnen? Schauen Sie auf unsere Website und machen Sie mit! www.tirolerin.at/aktuelle-gewinnspiele

VERTONTER TIEFGANG

© Benjamin Ealovega

Schuberts Lieder auf Texten von Goethe zählen zu den Gipfelpunkten vertonter Weltliteratur. Und das, obwohl der Dichterfürst selbst damit nicht zufrieden war. Viktor Ullmann, einer der „Entarteten“, einer von den Nazis Ermordeten, hat mit der melodramatischen Rilke-Vertonung ebenfalls ein singuläres Werk nach einer bedeutenden Dichtung geschaffen. Der große österreichische Liedinterpret Wolfgang Holzmair singt Schubert und Ullmann – um 20.00 Uhr im Großen Saal im Haus der Musik Innsbruck.

SPORT

NEW ORLEANS MEETS SNOW

SANFTER KLANGGENUSS In der Reihe Wort & Musik werden im Großen Saal im Haus der Musik Innsbruck Liederabende, Literatur und Musik sowie spezielle Projekte mit Gesang zusammengeführt. Erleben Sie einen Abend mit erlesenen Instrumentalwerken, die Raum geben für die singende und sprechende menschliche Stimme. Diesmal ist es die der gefeierten Sängerin und Schauspielerin Timna Brauer gepaart mit dem Geigenspiel des Tiroler Geigers und Dirigenten Oswald Sallaberger. Beginn um 20.00 Uhr.

FESTIVAL

© Dietmar Schmiederer

Vom 3. bis 5. April 2020 gibt es wieder Blues-, Dixie-, Funkund Soulklänge in St. Anton am Arlberg zu hören. Das kleine, aber feine Festival „New Orleans meets Snow“ verwandelt den berühmten Wintersportort bereits zum 7. Mal in eine große Bühne für Live-Acts aus der Welt der Südstaaten-Musik. Highlight der dreitägigen Konzertreihe ist die „Blues Night“ am Samstagabend (20 Uhr) in der WM-Halle, wo der Festivalleiter Markus Linder und seine Band den heurigen Stargast Danica Hart auf der Bühne begrüßt.

KULTUR

12.04.

EVERYBODY IS KUNG FU FIGHTING In den letzten 25 Jahren haben mehr als fünf Millionen Menschen auf fünf Kontinenten in über 6.000 Vorstellungen die mystischen Kräfte der Shaolin-Mönche bewundert. Anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums kommen 19 der besten Meister und Shamis aus Chinas Klöstern am 20. März nach Innsbruck in die Olympiaworld Innsbruck. Eine einzigartige Show, die große und kleine Gäste zum Staunen einlädt und als absolutes Muss für alle Kung-Fu-Fans gilt.

KONZERT

© Lennart Brede

Am 12. April 2020 gibt Sido auf der legendären Idalp-Bühne sein Ischgl-Debüt. Dort sorgt der Künstler ab 13 Uhr für Stimmung. Im Gepäck: bekannte Hits wie „Astronaut“, „Bilder im Kopf“ oder „Tausend Tattoos“. Der Eintritt zum Konzert ist im gültigen Skipass inkludiert. Schnee gibt es in Ischgl übrigens auch nach Ostern, denn dank einer Höhenlage von 1.400 bis 2.900 Metern herrschen garantiert perfekte Bedingungen bis zum Saisonsende am 3. Mai 2020. Alle Informationen unter: www.ischgl.com

LIVESHOW

174

20.03.

E NTGE LTLI CHE E I NSC HA LTUNG

DEUTSCH-RAP-DEBUT

14.03.

© Manfred Baumann

03.–05.04.

28.–29.03.

© Skilifte Hochfügen

Auf den Osthängen der Lamarklifte, die sich im knapp 1.500 Meter hohen Hochfügen befinden, wird es am letzten Samstag im März wieder spannend: Unter dem Motto „The legends are back“ gilt es beim Hochfügener Seilrennen, die Skipiste gemeinsam statt einsam zu bezwingen. Im vergangenen Jahr konnte Michaela Dorfmeister die Legendenklasse für sich entscheiden. Spannung pur ist garantiert, wenn es um die Titelverteidigung geht!

KULTUR

© Manfred Weihs

20.03.

57. HOCHFÜGENER SEILRENNEN


PROFIS AM WERK Felgen sind das Schmuckstück eines jeden Autos, leider ist die Großzahl der Felgen durch den täglichen Gebrauch beschädigt. Dank Felgenreparatur24 können Felgen zu einem Bruchteil des Neuanschaffungspreises repariert werden, ohne dabei die Original-Optik zu verlieren.

W

er kennt es nicht: Beim „Wir sind ein nach der ISO 9001 TÜV Felge mittels 3D-Scan analysiert und Einparken zu nahe an den zertifizierter Fachbetrieb. Das bedeu- anschließend fachgerecht bearbeitet, Randstein gefahren und tet, dass wir nach höchsten Maßstä- ganz wichtig ist dabei, dass die Origizack, schon ist es passiert. Die Felge ben in Sachen Qualität, Kundenzu- nal-Optik der Felge erhalten bleibt. ist zerkratzt bzw. beschädigt! Neue friedenheit und Sicherheit arbeiten“, NAMHAFTE PARTNER Felgen können schon bei kleinen erklärt GF Mike Mayer. Zollgrößen unerfreulich kostspielige Die erstklassige Qualität, mit der FelAnschaffungen sein. Doch das muss DIE LEISTUNGEN genreparatur24 arbeitet, ist auch nicht sein – auch der Umwelt zuliebe. Das Tiroler Traditionsunternehmen Dank der neuesten Diagnosetools ist Grund dafür, dass zahlreiche namhafte Felgenreparatur24 bietet dank jah- es dem fünfköpfigen Team möglich, Tiroler Unternehmen mit dem Betrieb relanger Erfahrung und modernster auch komplexe Reparaturen vorzu- zusammenarbeiten – so auch die UnTechnik die idealen Voraussetzungen, nehmen – einschließlich Glanzdre- terberger-Denzel-Gruppe, Reifen Jais um kleine, aber auch große sowie oderdurchauch WK-Tirol-Innungsmeister hen, Lackieren, Pulverbeschichten PROFIS AM WERK. Felgen das Schmuckstück PROFIS AMdas WERK. eines jeden Felgen Autos, sind das leider Schmuckstück ist die Großzahl eines der Felgen Autos, durch leider denFelgen ist täglichen diedurch Großzahl Gebrauch Felgen beschädigt. denbeschädigt. täglichen Gebrauch beschädigt. PROFIS AMsind WERK. Felgen sind Schmuckstück eines jeden Autos, leider istjeden die Großzahl der dender täglichen Gebrauch komplexe Beschädigungen fachgeund Rundlaufinstandsetzung. Mithil(Karosseriebautechnik) Schmarl Dank Felgenreperatur24 können Felgen Dank zu Felgenreperatur24 einem Bruchteil des können Neuanschaffungspreises Felgen zu einem Bruchteil repariert des werden, Neuanschaffungspreises ohne dabei die Original repariert Optik werden, zu verlieren. ohne dabei die Original OptikElmar zu verlieren. Dank Felgenreperatur24 können Felgen zu einem Bruchteil des Neuanschaffungspreises repariert werden, ohne dabei die Original Optik zu verlieren. recht zu reparieren. fe einer Diagnosemaschine wird die mit seinem eigenen Meisterbetrieb.

Glanz Glanz Glanz

ImIm neuem Im neuem neuem Im neuem

Glanz

„Wir legen sehr viel Wert viel Wert freundliches junges „Ichjunges finde es gut, dass „Wir legen sehr viel Wert „Wir legen sehr „Sehr „Sehr freundliches junges„Sehr freundliches „Ichwir finde es gut, dass wir„Ich finde es gut, dass wir auf die Qualität unserer unserer und das Preis-Leismit Felgenreparatur24 auf die Qualität unserer auf die Qualität Team Team und das Preis-Leis- Team und das Preis-Leismit in Felgenreparatur24 inmit Felgenreparatur24 in Fahrzeuge, daher lassen lassen tungs-Verhältnis ist super. ist super. ein junges, heimiFahrzeuge, daher lassen Fahrzeuge, daher tungs-Verhältnis ist super.tungs-VerhältnisTirol Tirol ein junges, heimi- Tirol ein junges, heimiwir unsere Felgen beiwir unsere Felgen bei wir unsere Felgen Diebei Abwicklung funktiofunktioUnternehmensches ha- Unternehmen ha- sches Unternehmen haDie Abwicklung funktio- Die Abwicklungsches PROFIS AMBetriebsleiter, WERK. Felgen sindFelgenreparatur24 das Schmuckstück eines jeden Autos,niert leider istunkompliziert die Großzahl der Felgen durch den Gebrauch beschädigt. Felgenreparatur24 Felgenreparatur24 sehr nierttäglichen sehr unkompliziert ben, das Alufelgen profesniert sehr unkompliziert ben, das Alufelgen profes-ben, das Alufelgen profesProkuristin, WK-Innungsmeister, reparieren.“könnenreparieren.“ reparieren.“ und schnell.“ und schnell.“ sionell Optik repariert.“ sionell repariert.“ Dank Felgenreperatur24 Felgen zu einem Bruchteil des Neuanschaffungspreises repariert dabei die Original zu verlieren. und schnell.“werden, ohne sionell repariert.“

Giovanni Di Valentino Unterberger-Denzel Giovanni Di Valentino Giovanni Di Valentino Betriebsleiter Unterberger-Denzel

Giovanni Di Valentino Natascha Jais Betriebsleiter Prokuristin Unterberger-DenzelReifen Jais

Reifen Jais Natascha Jais Prokuristin Reifen Jais

Natascha Jais Prokuristin Reifen Jais

Elmar Schmarl

Elmar Schmarl WK-Innungsmeister Schmarl Karosserie

Elmar Schmarl WK-Innungsmeister Schmarl Karosserie

Schmarl Karosserie Elmar Schmarl WK-Innungsmeister Schmarl Karosserie

„Wir legen sehr viel Wert „Sehr freundliches junges „Ich finde es gut, dass wir auf die Qualität unserer Team und das Preis-Leismit Felgenreparatur24 in Fahrzeuge, daher lassen tungs-Verhältnis ist super. Tirol ein junges, heimiwir unsere Felgen bei Die Abwicklung funktiosches Unternehmen haniert sehr unkompliziert ben,der das Alufelgen profesnicht sein das –beim auch dernicht„Wir sein. Doch das muss nicht sein –TÜV-zerauch der ISO„Wir er kennt es nicht: beim Ein-Felgenreparatur24 ermuss kennt es Doch nicht: Einein nach der ISO 9001 Namhafte sind ein nach Partner. ISO Die 9001 erstklassige TÜV-zerNamhafte Partner. Die erstklassige sein. muss seinsind – auch der er kennt es sein. nicht:Doch beimdas Ein„Wir sind ein nach 9001 TÜV-zerNamhafte Partner. Die erstklassige reparieren.“ undzuliebe. schnell.“ sionell repariert.“ Umwelt zuliebe. DasUmwelt Tiroler Umwelt Dastifizierter Tiroler Traditionsunparken zu nahe an den Randparken zu naheTraditionsunan den Randtifizierter Fachbetrieb. Das bedeutet, dass Das tifizierter Qualität, Fachbetrieb. mit der Felgenreparatur24 Das bedeutet, arQualität, mitarder Felgenreparatur24 arzuliebe. Das Tiroler Traditionsunparken zu nahe an den RandFachbetrieb. bedeutet, dass Qualität, mit derdass Felgenreparatur24 ternehmen Felgenreparatur24 bietet dank ternehmen Felgenreparatur24 bietet dank stein gefahren und zack, stein gefahren und zack, wir nach höchsten Maßstäben in Sachen wir beitet, nach ist höchsten auch Grund Maßstäben dafür, dass in zahlreiSachen beitet, ist auch Grund dafür, dass zahlreiternehmen Felgenreparatur24 bietet dank stein gefahren und zack, wir nach höchsten Maßstäben in Sachen beitet, ist auch Grund dafür, dass zahlreiGiovanni Di Valentino Natascha Jais Elmar Schmarl jahrelanger Erfahrung modernster jahrelanger Erfahrung und Kundenzufriedenheit modernster schon ist es passiert.schon Die Felschon ist esund passiert. Die Fel- und Qualität, Kundenzufriedenheit und Sicher- Qualität, che namhafte Tiroler und Sichermit Unternehmen che namhaftemit Tiroler Unternehmen mit jahrelanger Erfahrung modernster istBetriebsleiter es passiert. Die FelQualität, undKundenzufriedenheit SichercheUnternehmen namhafte Tiroler Prokuristin WK-Innungsmeister Unterberger-Denzel Reifen Schmarl Karosserie Technik die idealen Voraussetzungen, um Technik dieJais idealen Voraussetzungen, umGF Mike ge ist zerkratzt bzw. ge beschädigt! Neue Felge ist zerkratzt bzw. Technik beschädigt! Felheit arbeiten“, erklärtheit GFarbeiten“, Mike Mayer. heit demarbeiten“, Betrieb erklärt GF Mike Mayer. – so auch dem Betrieb zusammenarbeiten – so auch die Neue idealen Voraussetzungen, um ist zerkratzt bzw. beschädigt! Neue Felerklärt Mayer. zusammenarbeiten dem Betrieb zusammenarbeiten – so auch kleine, aber schon auch große sowie komplexe aber auch große sowie komplexe gen können schon bei gen können bei kleinen die Unterberger-Denzel Gruppe, Reifen die Unterberger-Denzel Gruppe, Reifen kleine, aberZollgrößen auch große kleine, sowie komplexe genkleinen könnenZollgrößen schon bei kleinen Zollgrößen die Unterberger-Denzel Gruppe, Reifen Beschädigungen fachgerecht zu reparieren. Beschädigungen zu reparieren. unerfreulich kostspielige Anschaffungen kostspielige Anschaffungen Jais oder auch Tirol-Innungsmeister Jais oder auch WK Tirol-Innungsmeister Die Leistungen. Dank neuesten DiagDie Leistungen. Dank der neuesten DiagBeschädigungen fachgerecht zu reparieren.fachgerecht unerfreulich kostspieligeunerfreulich Anschaffungen Jais oder auch WK Tirol-Innungsmeister Dieder Leistungen. Dank der neuesten Diag-WK (Karroseriebautechnik) Elmar Schmarl (Karroseriebautechnik) Elmar Schmarl nosetools ist es dem fünfköpfigen nosetools ist es dem fünfköpfigen Team (Karroseriebautechnik) Elmar Schmarl nosetools ist es Team dem fünfköpfigen Team mit seinem eigenen Meisterbetrieb. mit seinem eigenen Meisterbetrieb. möglich, auch komplexe Reparaturen vor- Reparaturen möglich, auch komplexe Reparaturen vormit seinem eigenen Meisterbetrieb. möglich, auch komplexe er kennt es nicht: beim Ein- sein. Doch das muss nicht sein – auch der „Wir sind ein nach der ISO 9001 TÜV-zerNamhafte vorPartner. Die erstklassige zunehmen – einschließlich Glanzdrehen, zunehmen – einschließlich Glanzdrehen, zunehmen – einschließlich Glanzdrehen, parken zu nahe an den Rand- Umwelt zuliebe. Das Tiroler Traditionsun- tifizierter Fachbetrieb. Das bedeutet, dass Qualität, mit der Felgenreparatur24 arLackieren, Pulverbeschichten und Pulverbeschichten und RundLackieren, Pulverbeschichten undistRundstein gefahren und zack, ternehmen Felgenreparatur24 bietet dank wir nach höchsten Maßstäben inRundSachen Lackieren, beitet, auch Grund dafür, dass zahlreilaufinstandsetzung. Mithilfe einer und Diagnolaufinstandsetzung. Mithilfe einer Diagnolaufinstandsetzung. Mithilfe einer Diagno-Tiroler KONTAKT KONTAKT schon ist es passiert. Die Fel- jahrelanger Erfahrung und modernster Qualität, Kundenzufriedenheit Sicherche namhafte Unternehmen mit KONTAKT semaschine wird die FelgeGF mittels 3D-Scan wird die Felge mittels 3D-Scan semaschine wird die Felgesemaschine mittels 3D-Scan ge ist zerkratzt bzw. beschädigt! Neue Fel- Technik die idealen Voraussetzungen, um heit arbeiten“, erklärt Mike Mayer. dem Betrieb zusammenarbeiten – so auch analysiert und anschließend fachgerecht Felgenreparatur 24 Felgenreparatur Felgenreparatur 24 gen können schon bei kleinen Zollgrößen kleine, aber auch große sowie komplexeanalysiert und anschließend die Unterberger-Denzel Gruppe, Reifen analysiertfachgerecht und anschließend fachgerecht 24 unerfreulich kostspielige Anschaffungen Beschädigungen fachgerecht zu reparieren. bearbeitet, Jais oderdas auch WKwichtig Tirol-Innungsmeister Die Leistungen. Dank derdabei neuesten ganz wichtig ist das Diagdie bearbeitet, ganz ist dabei Löfflerweg 22 Löfflerweg 22 bearbeitet, ganz wichtig ist dabei die Löfflerweg 22 das die (Karroseriebautechnik) Elmar Schmarl nosetoolsOptik ist es dem fünfköpfigen Team Original der Felge erhalten Original Optik der Felge erhalten 6060 Hall in Tirol 6060 Hall in Tirol Original Optik der Felge erhalten 6060 Hall in Tirol mit seinem möglich, auch komplexe Reparaturen vorV bleibt. bleibt. Tel. 0664 / eigenen 3450272Meisterbetrieb. Tel. 0664 / 3450272 bleibt. Tel. 0664 / 3450272 ANZEIGE FOTOS: FELGENREPARATUR24, WK TIROL, REIFEN JAIS, GÜNTHER EGGER

ANZEIGE FOTOS: FELGENREPARATUR24, WK TIROL, REIFEN JAIS, GÜNTHER EGGER

„Wir legen sehr viel Wert auf die Qualität unserer Fahrzeuge, daher lassen wir unsere Felgen bei Felgenreparatur24 reparieren.“

W W W ANZEIGE FOTOS: FELGENREPARATUR24, WK TIROL, REIFEN JAIS, GÜNTHER EGGER

ANZEIGE FOTOS: FELGENREPARATUR24, WK TIROL, REIFEN JAIS, GÜNTHER EGGER

Betriebsleiter Unterberger-Denzel

Natascha Jais

„Sehr freundliches junges Team und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super. Die Abwicklung funktioniert unkompliziert und schnell.“

„Ich finde es gut, dass wir mit Felgenreparatur24 in Tirol ein junges, heimisches Unternehmen haben, das Alufelgen professionell repariert.“

W WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH! V

V

V

zunehmen – einschließlich Glanzdrehen, office@felgenreparatur24.at office@felgenreparatur24.atoffice@felgenreparatur24.at Lackieren, Pulverbeschichten und Rundwww.felgenreparatur24.at www.felgenreparatur24.at Daslaufinstandsetzung. professionelle TeamDas vonprofessionelle Felgenreparatur24 Das professionelle Teamwww.felgenreparatur24.at von Felgenreparatur24 Team von Felgenreparatur24 Mithilfe einer DiagnoKONTAKT mit semaschine den beiden Geschäftsführern Mike Geschäftsführern Mayer mit den mitFelge den mittels beiden Mikebeiden MayerGeschäftsführern Mike Mayer wird die 3D-Scan und Maximilian Mayer (2. u. 3. v.li.), sowie und Maximilian Mayer (2. u. 3. v.li.), sowie und Maximilian Mayer (2. u. 3. v.li.), sowie analysiert und anschließend fachgerecht Felgenreparatur 24 Daniel bearbeitet, Mayer und ganz den beiden Mitarbeitern Mayer und den beiden Mitarbeitern Daniel unddas dendie beidenDaniel Mitarbeitern wichtigMayer ist dabei Löfflerweg 22 Florian Bendler (ganz links) und Daniel Moschella Florian (ganz links) und Daniel Moschella Florian links) und DanielBendler Moschella Original Optik der Bendler Felge (ganz erhalten 6060 Hall in Tirol (ganz rechts). (ganz rechts). (ganz rechts). bleibt. Tel. 0664 / 3450272

KONTAKT

Löfflerweg 22, 6060 Hall in Tirol Tel. 0043 664office@felgenreparatur24.at / 34 50 272 www.felgenreparatur24.at Das professionelle Team von Felgenreparatur24 mit den beiden Geschäftsführern Mike Mayer und Maximilianoffice@felgenreparatur24.at Mayer (2. u. 3. v.li.), sowie Daniel Mayer und den beiden Mitarbeitern Florian Bendler (ganz links) und Daniel Moschella (ganz rechts). www.felgenreparatur24.at

Inserat 210x280 Tirolerin.indd 1

18.02.20 14:37


Schaufenster RAUM FÜR MEHR

©Unterberger

Das MOHR life resort, ein beliebtes Wellness- und Lifestylehotel in Lermoos, feierte am 10. Jänner 2020 die Fertigstellung seines neuen Fitnessstudios. Entstanden ist ein hochwertiger Sportbereich, der auf 330 Quadratmetern genügend Platz für ausgiebige Workouts und Erholung bietet. Zahlreiche Gäste, darunter bekannte Gesichter wie der ehemalige ÖSV-Trainer Rainer Gstrein, Schauspieler Gregor Bloeb, ORF-Sportredakteur und Moderator Martin Papst, Alpin-Weltcup-Sieger Pepi Strobl und viele andere folgten der Einladung zur Eröffnung des neuen „MOHR Intensity“.

© Robert Eder

AUSBILDUNG MIT MEHRWERT Wie wichtig eine umfassende Ausbildung ist, ist allseits bekannt. Dass Lernen dabei viele Facetten zeigen kann, bewies Unterberger Automobile kürzlich mit einem Ausflug der besonderen Art. Das Unternehmen nutzte die Vienna Autoshow 2020 für eine zweitägige Exkursion mit sieben Lehrlingen, die kurz vor dem Abschluss ihrer Lehrzeit stehen. Dabei ist eine Unternehmung wie diese für den Automobilexperten kein Einzelfall. Regelmäßig besucht das Team verschiedene Motivationsveranstaltungen wie diese, darunter den gemeinsamen Lehrlingstag mit der gesamten Geschäftsführung.

Für unsere Leserinnen und Leser verlosen wir einen Tag mit dem trendigen Vanderhall. Alle Details zur Gewinnaktion finden Sie auf: www.tirolerin.at

– Audi R8 V10 Spyder – von 0 auf 100 in 3,6 sek. – 540 PS

Löfflerweg 22, 6060 Hall i.T. Tel.: +43 660 14 70 667 Inserat 210x137 Tirolerin Halbseite quer.indd 1

MIETEN

ab € 179,-

www.r8-mieten.at  R8 Mieten  r8 mieten

– Europaneuheit Vanderhall – von 0 auf 100 in 4,5 sek. – 133 PS bei 640 kg

MIETEN

ab € 119,-

www.vanderhall-mieten.at  Vanderhall Mieten  vanderhallmieten 18.02.20 14:38


KULTUR „Kultur beginnt im Herzen jedes Einzelnen.“ Johann Nestroy (österreichischer Dramatiker)

Spielart der Erinnerung „Vergessen“ in aller Munde

© Wolfgang Lackner

Seit Ende letzten Jahres begeistern die Tiroler Landesmuseen mit „Vergessen. Fragmente der Erinnerung“. Die Ausstellung findet ihren Ausgangspunkt in der Überlegung, wie Museen das Vergessen thematisieren können. Großen Anklang fand die Ausstellung nicht nur bei kunstaffinen Tirolerinnen und Tirolern. Auch international stieß „Vergessen“ auf große Resonanz und entwickelte sich schnell zu einem Gesprächsthema in Kulturkreisen. Timm Ulrichs, Schaffer des Sujetbildes „Selbstauslöschung durch Malerei“, wurde mit dem Käthe-Kollwitz-Preis 2020 der Akademie der Künste ausgezeichnet. Rund 50 Werke von Christian Boltanski, dessen Hauptwerk „La Réserve des Suisses Morts“ in der Sonderausstellung zu sehen ist, werden zurzeit im Pariser Centre Pompidou gezeigt. Beide Künstler stellen noch bis 8. März in der Sonderausstellung im Ferdinandeum aus.

Das traditionsreiche Gauderfest kann inzwischen auf eine 600-jährige Geschichte zurückblicken. Nicht ohne Grund zählt es seit 2014 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Auch dieses Jahr wurde dazu wieder ein Künstlersujet präsentiert, das Jahr für Jahr Tiroler Kunstschaffende ins Zentrum rückt. 2020 präsentiert nun der Maler Thomas Riess seine Interpretation der Zillertaler Tradition: „Es ist schon ein Unikum, dass das ganze Tal dieselbe Tracht trägt – und das wirklich selbstbewusst und aus Überzeugung über zig Generationen.“

© TIROLERIN/Ringhofer

KUNSTVOLLER AUFTAKT


Kultur QFWFQ. Der Künstler macht keine Anstalten, die wahre Identität des CosmicomicsHelden zu enttarnen.

MAJOR. Rätselhafte Titel für rätselhafte Bilder

Schauplatz Kunst Um „kosmokomische“ Ereignisse kreisen die Arbeiten Florin Kompatschers. Düstere Traumvisionen des genialen Altmeisters Alfred Kubin sind bei Flora zu bestaunen. Und „völlig aufgelöst“ wirken die Arbeiten Gerhard Tiefenbrunns.

COMIX & ATLANTIX Künstler: Florin Kompatscher Ausstellungsort: Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Maria-Theresien-Straße 34, Innsbruck Ausstellungsdauer: bis 11. April 2020 Öffnungszeiten: Di bis Fr, 12 bis 18 Uhr, Sa, 10 bis 15 Uhr Ausgangspunkt für den aktuellen Bilderzyklus war das Buch „Cosmicomics“ des italienischen Autors Italo Calvino. Die Erzählungen haben also nicht so sehr mit Comics zu tun, sondern vielmehr mit „kosmokomischen“ Ereignissen. Orte der Makro- und Mikrokosmos-Geschichten: das All, das Sonnensystem, die Erde. Und das dürften auch die Schauplätze der rätselhaften Bilder von Florin Kompatscher sein. Der Held des Buches und der Bilder hört auf den unaussprechlichen Namen „Qfwfq“ – ein undefinierbares Wesen von undefinierbarem Alter. Immerhin kann

Es geht um die unendlichen Möglichkeiten der Malerei. Florin Kompatscher

HEITER UND HINTERGRÜNDIG. Florin Kompatschers „Comix (Dogs & Rats)“ lädt zu Assoziationen ein. 178

Qfwfq über den Urknall plaudern … Florin Kompatscher wurde 1960 in Bozen geboren und studierte in Wien bei Carl Unger und Adolf Frohner. Nach mehrjährigen Auslandsaufenthalten (Rom, Madrid und Paris) lebt und arbeitet er nun in Berlin. In seiner Malerei erschafft er bizarr-ästhetische Traumwelten: „Man muss den Mut haben, sich darauf einzulassen. Somit eröffnen sich für jeden unterschiedliche Türen. Die Assoziationen liegen jedoch im Ermessen des Betrachters.“ Kompatschers Arbeiten verbinden das Surreale des Unterbewusstseins mit einer expressiven Malweise und der heiteren atmosphärischen Auflösung des Impressionismus. Die Tatsache, dass sich die Bilder nicht auf die Leinwand begrenzen lassen, sondern darüber hinaus mit den Galeriewänden interagieren, steigert die Lebendigkeit des Zyklus und verleiht ihnen einen Touch von Pop-Art. Eine schwerelos-komische und philosophisch-kosmische Ausstellung.

© Galerie Elisabeth & Klaus Thoman / WEST.Fotostudio

Text Siegfried Weger


Kultur TRAUMVISIONEN

GEMEINSAMER TRAUM. Mit fahriger Strichführung warf Kubin seine Visionen auf das Papier.

Künstler: Alfred Kubin Ausstellungsort: Galerie Thomas Flora, Herzog-Friedrich-Straße 5/III, Innsbruck Ausstellungsdauer: bis 21. März 2020 Öffnungszeiten: Di bis Fr, 15 bis 19 Uhr, Sa, 15 bis 13 Uhr

Was für ein Glücksfall für Kubin-Fans: Ein Sammler aus Niederösterreich, der namentlich nicht genannt werden will, löst einen Teil seiner Kubin-Sammlung auf und bietet die Werke der Galerie Flora an, deren Schwerpunkt bedingt durch Altmeister Paul Flora im Grafisch-Zeichnerischem liegt. Nun sind die „aufgelösten“ Bilder in Innsbruck nicht nur zu bestaunen, sondern auch käuflich erwerbbar. Erfreulich die moderaten Preise (zwischen 3.000 und 12.000 Euro) – erzielte doch letztes Jahr das Blatt „Die Epidemie“ den Rekordpreis von einer Million Euro.

Auf dem Grunde der Dinge ist alles Fantasie.

© Weger

Alfred Kubin

Der österreichische Zeichner Alfred Kubin (1877 – 1959) zählt zu den bedeutendsten Vertretern des Symbolismus und des Expressionismus. Er hinterließ ein gewaltiges Werk von mehr als 20.000 Unikaten: Tusch- und Bleistiftzeichnungen und Skizzen. Er illustrierte etwa 60 Bücher, darunter Werke von Dostojewski und Edgar Allan Poe. Krakelige Federstriche verklumpen zu Schatten, lösen sich zu bedrohlichen Gestalten auf und verdichten sich erneut zu Dunkelheit, die in die Tiefe zieht. Kubins Kunst stammt aus den Abgründen der Seele, bannt Fieberträume und Schreckensvisionen in nervöser Strichführung aufs Papier. Seine Themen kreisen um Eros, Albtraum und Tod. Der Meister des Düster-Phantastischen lebte nach seiner Übersiedlung aus München in einem idyllischen Schlösschen im oberösterreichischen Zwickledt. Dort entstand auch sein

DER WILDE HENGST. Die Federzeichnung entstand im Jahr 1929.

fantastischer Roman „Die andere Seite“, der 1909 mit zahlreichen Illustrationen erschien.  179

DER SEHER VON ZWICKLEDT. Alfred Kubin bewohnte den „Freisitz Zwickledt“ hoch über dem Inn in der Gemeinde Wernstein.


Kultur

LINIEN IN SCHWARZ UND WEISS. Der Landecker Künstler Gerhard Tiefenbrunn ist ein Botschafter der Auflösung.

TINTENSTRAHLDRUCK AUF GEWEBE. Tiefenbrunn beschäftigt sich mit der gestalterischen Auflösung von Strukturen.

Kreativer Kopf Gerhard Tiefenbrunn und die Kunst der Auflösung

Es ist mir ein Anliegen, in der Kunst auf spielerische Art neue Sichtweisen zu etablieren. Gerhard Tiefenbrunn

herrscht eine stetige Dynamik der Ideen und Techniken.“ Während Künstler über Jahrhunderte bemüht waren, die Realität immer „wahrer“ wiederzugeben, so pendelte dieses Bestreben seit dem Impressionismus in die Gegenrichtung. Mit der Faust’schen Erkenntnis „Und sehe, dass wir nichts wissen können!“ bildete sich eine Gegenströmung in Richtung Abstraktion und Reduktion. Gerhard Tiefenbrunn ist ein leidenschaftlicher Reduzierer der Reduktion. Er arbeitet mit den Mitteln der Vereinfachung, der Unschärfe, der Auflösung und neuer Synthese mit dem Ziel der „Sichtbarmachung des Nicht-Darstellbaren“. In seinen aktuellen Arbeiten beschäftigt er sich mit seinen frühen Werken, zerlegt und überarbeitet sie, lässt weg, um sie in reduzierter Form neu erstehen zu lassen.

Gerhard Tiefenbrunn wurde 1957 in Landeck geboren. Er studierte Grafik, Malerei und Fotografie an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und absolvierte dort die Meisterklasse von Oswald Oberhuber. Er lebt in Landeck und arbeitet als Kunsterzieher und Kunstschaffender.

Tipp: Eine Werkschau von Gerhard Tiefenbrunn mit Arbeiten aus den letzten Jahren ist bis zum 4. April 2020 in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann in Imst (Stadtplatz 11) zu sehen. Die Retrospektive zeigt Werke aus den Zyklen „Portraits“, „Reisebilder“, „Formenkanon 1 und 2“, „Inflationäre Kunst“, „In Auflösung“, „Vorschau Summer Fashion 2020“ und „Das Helle im Dunkel“.

Bis 20. März 2020

Bis 30. April 2020

Bis 30. April 2020

GALERIE AUGUSTIN

RATHAUS GALERIE LANDECK

ATELIER M.GLASART

BLUMEN UND LANDSCHAFTEN Max Spielmann Marktgraben 2 Innsbruck

DAS LEBEN IST BUNT Natanja Gstir Eröffnung am 6. März Innstraße 23, Landeck

Mona Friedl-Oberhofer, Beatrix Weger, Martin Hobel, Heinz Ruetz, Oliver Galvan und Marie-Emilie Clemence Wiesengasse 19b, Innsbruck

180

© BTiefenbrunn

D

en Landecker Künstler Gerhard Tiefenbrunn beschäftigt die Kunst des Weglassens und der Reduktion. Dies bezeugen alleine schon seine Ausstellungstitel wie „Inflationäre Kunst“ oder „In Auflösung“. Tiefenbrunn über die zeitgenössische Kunst: „Die in Jahren etablierte Bildsprache ist nicht mehr starr. Es


KINOAKTION

Di 17.3. | 15:00

STRICKEN IM KINO

KINO IM GEMÜTLICHEN COUCHSAAL BEI GEDÄMPFTEM LICHT

TICKET -50% Gratis Kino-App!

/MetropolKino

www.metropol-kino.at


Kultur

BUCHTIPPS ROMANE

ROTE KREUZE

GLASFLÜGEL

DIE BESTE DEPRESSION DER WELT

Als der junge Alexander neben der über 90-jährigen Tatjana Alexejewna einzieht, findet die alte Dame im neuen Nachbarn einen Zuhörer. Sie erzählt ihm ihre bewegte Lebensgeschichte, die das ganze russische 20. Jahrhundert mit all seinen Schrecken umspannt. Vom Stalin-Terror bis in die postsowjetische Gegenwart. Eine Geschichte, die das Herz bricht und Mut macht. Ein packender Roman, der bestimmt zur kalten Jahreszeit niemanden kalt lässt.

Bestsellerautorin Katrine Engberg ist mit dem dritten Roman ihrer Krimi-Serie aus Dänemark zurück. Auch diesmal ermittelt Jeppe Kørner in einem spektakulären Mordfall, der ganz Kopenhagen beschäftigt: Im ältesten Brunnen der Stadt wurde eine Leiche gefunden. Und das ist erst der Anfang ... Bald schon stößt Kørner auf eine zwielichtige Einrichtung für hilfsbedürftige Jugendliche – und auf eine Reihe skrupelloser Menschen, die ihre ganz eigene Vorstellung von Fürsorge haben.

Für fünf Minuten erfährt Vera, was es bedeutet, berühmt zu sein. Nach ihrem Selbstmordversuch, ist ihr Blog in aller Munde. Jetzt soll die junge Frau einen Ratgeber zum Umgang mit Depressionen schreiben. Aber wie soll das gehen, wenn man eigentlich müde und antriebslos ist? Vielleicht hilft ja meditieren. Oder gesünderes Essen! Vera probiert es aus – und scheitert, scheitert, scheitert. Jedenfalls bis sie beschließt, ihren eigenen Problemen die Stirn zu bieten.

von Sasha Filipenko, € 22,70

von Katrine Engberg, € 20,–

ISBN: 978-3-257-07124-5

ISBN: 978-3-2570-7123-8

von Helene Bockhorst, € 20,– ISBN: 978-3-5502-0076-2

© Aleph

LESENSWERT In der Unterwelt von Chiba fristet Henry Dorsett Case ein unstetes Leben. Als der einst talentierte Hacker von einem mysteriösen Mann kontaktiert wird, verstrickt er sich in ein Abenteuer, das ihn von der japanischen Stadt, über Zwischenstopps auf der ganzen Welt, bis hin zu einem Aufenthalt auf einer Raumstation im Erdorbit führen soll. Mit „Neuromancer“ begründete Autor William Gibson ein komplett neues Untergenre der Science Fiction. Schon

1984 erdachte er eine hochtechnologisierte und transhumanistische Welt, deren Vokabular wir auch heute noch verwenden. Ulrich Ringhofer, Redaktion TIROLERIN

„Neuromancer“ William Gibson, circa € 8,– ISBN: 978-1473217386

SACHBÜCHER WIE EINE VON DATEN BEHERRSCHTE WELT DIE HÄLFTE DER BEVÖLKERUNG IGNORIERT

KARTEN, DIE DEINE SICHT AUF DIE WELT VERÄNDERN

UNSICHTBARE FRAUEN

100 KARTEN

Wir leben in einer Welt von Männern für Männer, in der es legitim ist, die Hälfte der Bevölkerung zu ignorieren. Diese Ansicht vertritt jedenfalls Caroline Criado-Perez. In ihrem neuen Buch erklärt die Autorin, wie ein ungleiches Geschlechtersystem funktioniert und warum Frauen kontinuierliche und systematische Diskriminierung erfahren. Kraftvoll und provokant plädiert Criado-Perez für einen Wandel dieses Systems.

Deutschland ist voll? Tatsächlich passt die gesamte Weltbevölkerung bequem in den nördlichen Teil Sachsen-Anhalts. Russland marschiert überall ein? Eigentlich tun das die Briten... Um die Welt besser zu verstehen, ist manchmal ein Perspektivenwechsel nötig! Die neueste Veröffentlichung von Katapult zeichnet in 100 Karten die bunte Realität unseres Planeten. Mit verschiedensten Fakten werden sowohl Zweifler als auch Wissbegierige ins Staunen versetzt.

von Caroline Criado-Perez, € 15,–, ISBN: 978-3-4427-1887-0

von Katapult, € 22,–,, ISBN: 978-3-4550-0538-7

182


Kultur

FILM-TIPPS KOMÖDIE

ACTION/DRAMA

ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK

JOKER

Die erfolgreiche Fernsehmoderatorin Lisa hat für nichts Zeit – außer für ihre Karriere. Als ihre Mutter Maria ihr Gedächtnis verliert und als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffes landet, hat Lisa keine andere Wahl, als sich auf die Suche nach ihr zu machen. Tatsächlich finden sich die beiden auf der „MS Maximiliane“. Doch bevor sie von Bord gehen können, legt der Ozeandampfer ab ... Ab 26. März im Handel! Unter dem Kennwort „New York“ an gewinnspiel@tirolerin.at verlosen wir 3 DVDs zum Film.

Das oscarprämierte Meisterwerk ist endlich auf DVD und BlueRay im Handel: Joker erzählt die Geschichte des gescheiterten Comedians Arthur Fleck (Joaquin Phoenix), der als Clown verkleidet durch die Straßen von Gotham City wandert. Von der Gesellschaft missachtet, verfällt Fleck langsam dem Wahnsinn und verwandelt sich in der fesselnden Origin-Story von Regisseur Todd Phillips in ein kriminelles Genie. Unter dem Kennwort „Joker“ an gewinnspiel@tirolerin.at verlosen wir 3 DVDs zum Film, ab 20. Februar im Handel.

SEHENSWERT

NEU AUF NETFLIX

ALL DIE VERDAMMT PERFEKTEN TAGE

macher auf überspitztes Drama und konzentriert sich stattdessen auf die Darstellung ehrlicher Emotionen, die nicht im Geringsten aufgesetzt wirken.

Basierend auf dem internationalen Bestsellerroman von Jennifer Niven erzählt „All die verdammt perfekten Tage“ die Geschichte von Violet Markey und Theodore Finch. Beide kämpfen sowohl mit seelischen als auch mit körperlichen Wunden ihrer Vergangenheit. Als sie zueinanderfinden, entdecken sie, dass jeder einzelne Ort oder Augenblick eine Kostbarkeit sein kann. Eine Geschichte, die von unerwartet schönen Momenten im Leben erzählt und damit direkt ins Herz geht!

Eva Stern Grafik TIROLERIN

© divers

Die US-amerikanische Tragikomödie „Marriage Story“ erzählt die Geschichte von Charlie und Nicole. Nach Jahren des Zusammenseins steuert das Paar immer weiter auf das Ende der gemeinsamen Ehe zu. Anhand einer Geschichte, die aus dem Leben gegriffen ist, beschreibt Regisseur Noah Baumbach in seinem oscarprämierten Meisterwerk, wie Liebe scheitern kann, auch wenn gegenseitiger Respekt und Zuneigung gegeben sind. Dabei verzichtet der Filme-

Marriage Story USA 2019

JETZT IM KINO AB 14. FEBRUAR IM KINO, DRAMA

AB 28. FEBRUAR IM KINO, ACTION

Als das blutrünstige Reitervolk der Hunnen China angreift, ruft der Kaiser alle verfügbaren Krieger an die Front. Die junge Mulan befürchtet, dass ihr schwerkranker Vater als einziger Mann der Familie in den Krieg zieht. Um ihn zu schützen, beschließt sie, als Junge verkleidet gegen die Hunnen in den Kampf zu reiten. Sie ist mutig, gewillt und außerdem talentiert. Doch als Mann unter dem Namen Hua Hun sieht sie sich zunächst einigen Gefahren und Aufgaben gegenüber.

Wer überleben will, darf keine Geräusche machen! Auch in der Fortsetzung des Horrorfilms „A Quiet Place“ ist Lärm tödlich. Der zweite Teil des nervenaufreibenden Erfolgsstreifens erzählt die Geschichte der Abbots weiter. Nach einer außerirdischen Invasion macht sich die Familie auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Auf einem alten Industriegebiet findet sie schließlich Unterschlupf. Unter dem

MULAN

A QUIET PLACE

Kennwort „Stille“ an gewinnspiel@tirolerin.at verlosen wir 2 x 2 Kinokarten für A Quiet Place.

183


Kultur

AUF’S OHR ALBUMNEUERSCHEINUNG/7.2.

SINGLENEUERSCHEINUNG/14.2.

MIGHTY OAKS ALL THINGS GO

CLUESO SAG MIR WAS DU WILLST

2014 wurden die Mighty Oaks durch ihr Debut „Howl“ über Nacht berühmt. Seit Anfang Februar ist das Folk-Trio um den US-Amerikaner Ian Hooper, den Italiener Claudio Donzelli sowie den Briten Craig Saunders mit einem neuen Album zurück. Auf „All Things Go“ beweisen die Wahlberliner ein weiteres Mal, dass sie ihr Handwerk und damit auch ein eigenes Erfolgsrezept beherrschen: Der Harmoniegesang sitzt, die Melodien sind eingängig, verträumt-melancholische Momente gibt es zur Genüge. Definitiv hörenswert!

Seit 14. Februar begeistert der deutsche Musiker Clueso mit seiner neuen Single „Sag mir was du willst“. Der tanzbare Instant-Hit bündelt solides Songwriting mit mitreißenden Beats und widmet sich textlich den großen Fragen des Lebens, die der Sänger an sich selbst und seine Fans richtet: Was hat man erreicht, wo ist man gescheitert, was macht glücklich oder wenigstens zufrieden? Loslassen und festhalten, Gas geben und innehalten – mit „Sag mir was du willst“ tritt Clueso in eine neue Schaffensphase ein.

HÖRENSWERT

PODCAST DES MONATS

RESSOURCEN.FM

dabei nicht nur an Legenden wie Led Zeppelin, sondern bringen auch Schwung in die etwas müde gewordene Rockszene. Epische Riffs, umwerfende Drum-Beats und souveräne Vokaleinsätze – ich bin begeistert!

Von A wie Aluminium bis Z wie Zinn – im Podcast „Ressourcen. fm“ beschäftigt sich Martin Hillenbrand mit den Rohstoffen, Bodenschätzen und seltenen Erden, die uns in den Produkten und Geräten unseres alltäglichen Lebens begegnen. In den circa einstündigen Folgen des Podcasts stellt der Ressourcenstratege die einzelnen Rohstoffe vor, erzählt von Herkunft und Verwendung, geht aber auch auf Recyclingmöglichkeiten und möglichen Missbrauch, wie beispielsweise die Verwendung als Konfliktressource, ein.

Sarah Strigl Redaktion TIROLERIN

© Divers

Zwei erfolgreiche EPVeröffentlichungen, eine ganze Menge kompromissloses Talent und Mut, gegen den Mainstream zu spielen. Greta Van Fleet hat schnell bewiesen, dass ehrlicher Rock ’n’ Roll noch existiert! Nach ihrem ersten richtigen Studioalbum „Anthem of the Peaceful Army“ füllten die Amerikaner trotz Newcomer-Nachteil bereits die großen Hallen der Welt. Mit Songs wie „Black Smoke Rising“ oder „Age of Men“ erinnern die Musiker

Greta van Fleet Anthem of the Peaceful Army 2018

STORYTELLING HÖRBUCHTIPP

HÖRBUCHTIPP

Nachdem ihm Landesverrat vorgeworfen wurde, verurteilt das Kriegsgericht den französischen Hauptmann Alfred Dreyfus im Dezember 1894 zu lebenslanger Haft und verbannt ihn auf die Teufelsinsel vor Französisch-Guayana. In den Wirren der Affäre, die ganz Frankreich erschüttert, gibt es nur wenige, die zu ihm halten. Der Geheimdienstchef Oberstleutnant Marie-Georges Picquart ist jedoch zunehmend von Dreyfus’ Unschuld überzeugt und rollt den Fall neu auf.

Er ein Anwalt zwischen Recht und Moral. Sie eine Gerichtsmedizinerin, die auf ein unverfolgtes Verbrechen stößt. Und einen Justizskandal, der die Liebe des Paars zu zerreißen droht. Wie viel Wahrheit verträgt die gegenseitige Zuneigung zweier Menschen, wenn sie sich auf verschiedenen Seiten des Gesetzes wiederfinden? Und was, wenn Moral, Gerechtigkeit und Schuld nicht mehr bloß abstrakte Konstrukte darstellen, sondern plötzlich über Leben und Tod bestimmen?

INTRIGE VON ROBERT HARRIS

ECHO DES SCHWEIGENS VON MARKUS THIELE

184


www.liferadio.tirol

DANKE FÜR

72.000 HÖRER TÄGLICH*

wir lieben tirol wir lieben musik

*Quelle: Radiotest 2019, Erhebungszeitraum Jän.-Dez. 2019, Tagesreichweite 10+, Mo-Fr, Tirol, die Höreranzahl unterliegt einer stat. Schwankungsbreite


Kultur

Burghausen swingt

STARGAST. Michel Camilo begeistert am Piano.

M

itte März 2020 wird das Augenmerk der weltweiten Jazzszene auf Burghausen gerückt. In der malerisch-quirligen bayerischen Kleinstadt findet mit der „Internationalen Jazzwoche“ eines der renommiertesten Jazzfestivals Europas statt.

Latin Power! Mit Michel Camilo eröffnet ein Weltstar am Piano das Festival. Sein Quartett verstärkt er in Burghausen mit der 14-köpfigen Bläserformation „New Cool Collective Horns“. Mitreißender Latin-Jazz mit Power & Rhythmus ist hier garantiert. Infos zu Programm und Kartenvorverkauf gibt es unter www.visit-burghausen.com und www.jazzwoche.com. Gewinnspiel. Wir verlosen 1 x 2 Tickets für das Konzert von Michel Camilo am

Mittwoch, den 18. März 2020, um 20 Uhr inklusive einer Übernachtung für zwei Personen im Hotel Glöcklhofer****S. Daneben gibt es weitere 5 x 2 Karten für das Konzert zu gewinnen. Nähere Informationen zum Gewinnspiel finden Sie auf der TIROLERIN-Website unter www.tirolerin.at. KONTAKT

BURGHAUSER TOURISTIK GMBH Stadtplatz 99 D-84489 Burghausen Tel.: +49 (0) 8677 / 887 140 info@visit-burghausen.com www.visit-burghausen.com

tirolerin_die_illustrierte tirolerindieillustrierte www.tirolerin.at

IHRE STORYS. ZUM GREIFEN NAHE.

ENTGELTLI C HE E INSCHALTU NG

Persönlich. Neben großartigen Konzerten mit über 30 Formationen bezaubert das Festival durch seinen ganz besonderen, fast schon familiären Charakter. Als Besucher spürt man, dass hier mit viel Herz und Liebe zur Jazzmusik gearbeitet wird.

© Künstleragentur

Die 51. „Internationale Jazzwoche Burghausen“ lockt mit dem wunderbaren Flair eines swingenden und groovenden Mittelalter-Städtchens.


SOCIETY „Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche.“ Gustav Mahler (Komponist)

TIROLERIN im Ballfieber Feiern und Netzwerken

© TIROLERIN/Probst

Von der glamourösen Robe bis zum edlen Dirndl: Die TIROLERIN war im Februar auf zahlreichen Bällen zu Gast und mischte sich unter die illustre und bestens gekleidete Gästeschar. Beim Bauernbundball glänzte TIROLERIN-Geschäftsführerin Katharina Zierl in einem maßgefertigten Dirndl, das Christian Neff in seiner Schneiderei Heimatgwand in Innsbruck gefertigt hatte. „Es ist immer wieder schön, das Endprodukt meiner Arbeit zu sehen. Der Aufwand ist dann sofort vergessen“, schmunzelte der Maßschneider. Auch am Wirtschaftskammerball war die TIROLERIN zu Gast und feierte bis in die frühen Morgenstunden. Traumhafte, zum Teil auch extravagante Ballkleider wurden gesichtet. Die schönsten Kleider finden Sie in unserem Best-of ab Seite 28. Fazit nach vielen durchtanzten Ballnächten: Die Tirolerinnen und Tiroler sind modisch immer am Ball!

Mit drei Hauben wurde die Gourmetstube Hochfirst vom Restaurantführer Gault Millau ausgezeichnet. Die Rezensionen betonen sowohl das stilvolle Ambiente als auch den exzellenten Service des Hauses. Die Gourmetküche überzeugte mit einem Vier-Gänge-Menü, das die Geschmacksexperten als „absolut außergewöhnlich“ bewerteten und allen Genießern wärmstens ans Herz legen. Und weil erst der Wein die Gaumenfreuden vollkommen macht, wurden abschließend auch der Weinkeller und die Vinothek mit ihren Schätzen gelobt.

© TIROLERIN/Mallaun

PRÄMIERTE


Society

WK-Vizepräsident Manfred Pletzer, Marion Pletzer, Sabine Geisler und LH-Stv. Josef Geisler

Arno Wimmer (Remax) und Irma Wimmer-Wechsler

Elegantes Spektakel

Marcel-Silvio Klomfar und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck

Der Ball der Tiroler Wirtschaft sorgte auch 2020 für Begeisterung.

Carmen Petz und Hermann Petz (Vorstandsvorsitzender MOHO)

WK-Präsident Christoph Walser und Yvonne Walser

Bernhard Vettorazzi (Innsbruck Marketing) WK-Bezirksobmann Karl Ischia und Stefan Wanner (WKT)

IC-Spartenobmann Dietmar Hernegger und Elfie Hernegger Thomas Gasser (Tiwag) und Karin Gasser

188

Alpenzoo-Direktor André Stadler und Vize-Bgm. Franz Xaver Gruber

© TIROLERIN Strigl, Vandory

F

ür viele ist der Ball der Tiroler Wirtschaft eines der größten Highlights im regionalen Event-Kalender. Auch 2020 lockte die Veranstaltung wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Hallen des Innsbrucker Congresses. Unter den Gästen befanden sich wie jedes Jahr namhafte Tirolerinnen und Tiroler. Neben LH Günther Platter waren auch Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck sowie WK-Präsident Christoph Walser vertreten.


Wolfgang Markl, Andrea Wieser-Schönitzer, Oliver Schönitzer und Monika Markl

Andreas Egger (Osteopathie Egger) und Katharina Zierl (GF TIROLERIN)

Cornelia Hofmeister und Fritz Hofmeister (Hofmeister Immobilien)

Mario Jordan (GF TIROLERIN) und Thomas Jabinger

NR Franz Hörl, Andrea Samonigg-Mahrer und WKÖ-Präsident Harald Mahrer

Architektin Carola Meisel-Handle und Hannes Handle (Handle Creativ)

Martina Entner und Walter Wörndle (Sport Wörndle)

Astrid Kirchbichler und Christian Mayrhofer (GF CMI)

Helmuth Müller (IKB) und Bettina Müller


Society

GF Flughafen Innsbruck Marco Pernetta und Ingrid Pernetta

Bettina Villinger (Engel & Völkers) und LR Patrizia Zoller-Frischauf

Sonja Weber (WKT) und FG-Obmann Bernhard-Stefan Müller

Roman Eberharter (GF Betten Eberharter) und EU-Abgeordnete Barbara Thaler

Matthias Hagele, LA Cornelia Hagele und LA Mario Gerber

Andreas Hafele (Hafzoo Film), Andreas Eisendle (GF Bundesländerinnen) und Christian Steinmayr (Steinmayr&Co Versicherungen)

Elisabeth Gürtler und Gery Keszler LA Barbara Schwaighofer und FG-Obmann-Immobilienmakler Philipp Reisinger

Sonja Cernusca und Charlotte Sengthaler

Marcel-Silvio Klomfar, Marion Pletzer, Margarete Schramböck, Manfred Pletzer und Andrea Samonigg-Mahrer

NR Franz Hörl und Alois Schellhorn (WKT) 190

Matthias Pöschl und Stephanie Pöschl-Fill


Matthias Gurschler (Brauunion) und Beatrix Gurschler

Mariana Kühnel (WKÖ Stv. Generalsekr.), Kurt Egger (WB Generalsekr.) und WKOVizepräsidentin Martha Schultz

Lorenz Jahn und Chris Mies (Block-ChainExperte)

Pascal Marquez und Ferdinand Freninger

Magnus Embacher und Sonja Embacher

Christoph Norz und Andrea Norz

WK-Direktorin Evelyn Geiger-Anker und Thomas Anker

Helmut Tomac (Generalsekretär BMI) und Astrid Mair

Landesjägermeister Anton Larcher und Maria Larcher

Matthias Hagele, LA Cornelia Hagele, NR Rebecca Kirchbaumer, Sonja Gstraunthaler, Elisabeth Neuner und Christoph Mederle

LR Johannes Tratter und Bianca Tratter


Society

Elisabeth Köstinger (ÖVP), LH Günther Platter und Margarete Schramböck (ÖVP)

WK-Präsident Christoph Walser und Yvonne Walser

In Dirndl und Lederhosen Fesch ging es zum Tiroler Bauernbundball

Stefan Mair (Beerengarten) und Martina Mair

Maria Adlgasser und Anita Hinteregger (Moser Holding)

Christina Manzl (Bauernbund-Pressesprecherin), Peter Gleirscher (Organisator Bauernbundball) und Katharina Manzl

Hannes Dengg und Helene Strauss

NR Hermann Gahr mit Tochter Julia Häusler Sabina Geisler, LH-Stv. Josef Geisler und Sylvia Platter

LK-Präsident NR Josef Hechenberger, Bettina Hechenberger, Theresa Hechenberger und Katharina Hechenberger

Markus Stieg, Isolde Stieg, Brigitte Schieferer und Walter Schieferer (Tiroler Versicherung) 192

Marianne Hengl (RollOn Austria) mit Begleitung

© TIROLERIN/Probst, Tiroler Bauernbund

D

er größte Ball Westösterreichs lockte Jung und Alt in den Congress Innsbruck. Auch in diesem Jahr reisten die Gäste von nah und fern in ihren farbenfrohen Trachten an. Die Jungbauern/Landjugend des Bezirks Reutte eröffneten das Fest mit dem traditionellen Auftanz. Mit Unterstützung von zehn Musikgruppen ging der Abend in ein beschwingtes Treiben auf belebten Tanzflächen über. Höhepunkt der zünftigen Ballnacht war die Mitternachtseinlage der Thaurer Muller.

Bauernbunddirektor BR Peter Raggl mit Christoph Raggl, Alice Raggl und Juliana Raggl

Martin Malaun (GF Tiroler VP) und Bernadette Geisler


Society

Birgit Rid, Markus Rid, Klaus Schimana, Beate Schimana und Christian Angerer (Obmann Maschinenring Österreich)

LA Cornelia Hagele, Stephan Wiener und NR Rebecca Kirchbaumer

Wolfgang Eberle und Christine Eberle

LA Barbara Schwaighofer, LA Josef Edenhauser, Helga Edenhauser und LA VP-Klubobmann-Stv. Hermann Kuenz Landesobmann der TJB/LJ Dominik Traxl, EU-Abgeordnete Simone Schmiedtbauer, EU-Abgeordnete Barbara Thaler und Landesleiterin TJB/LJ Stephanie Hörfarter

LR Gabriele Fischer, Landtagsvizepräsidentin Stephanie Jicha und LH-Stv. Ingrid Felipe Katharina Zierl, Eva Stern, Elisabeth Probst und Barbara Schattanek (TIROLERIN) Conny Rauscher, Rosi Rauscher und Roswitha Schöpf (Heu & Stroh)

EU-Abgeordneter Herbert Dorfmann mit Gudrun Bacher

NR Franz Hörl und Daniela Kampfl (Wirtschaftsbund Tirol) Marius Wolf (Tirol TV), Claudia Riccabona-Zecha und Ronald Zecha

Franz Eberharter, Ella Eberharter, Anna Mair und Franz Mair (Tiroler Versicherung) 193


Society

Dominik Sobota, Manuel Horeth und Fred Kendlbacher

Schillernde Verleihung

Alle Preisträgerinnen und Preisträger der Progress Außenwerbung Out of Home Awards 2020

© TIROLERIN/Weithas, Progress Werbung

Out of Home Awards

A Charlie Zimmermann, Gabriela Schennach (À la Card) und Birgit Fraisl

Dominik Sobota und Sylvia Steger (IVB)

m 29. Jänner wurden die begehrten Out of Home Awards Tirol der Progress Werbung verliehen. Im einzigartigen Ambiente des Casinos Innsbruck wurden die besten Out-of-Home-Kampagnen des Jahres 2019 in fünf Kategorien ausgezeichnet. Zu den Gewinnerinnen und Gewinnern zählten Swarovski mit der Lehrlingsinitiative „dein herz schlägt für brillante technik?“, die KitzSki Bergbahn AG Kitzbühel mit der Imagekampagne „Skibegeisterung soweit das Auge reicht“ und die Fachhochschule Kufstein Tirol mit der Kampagne „Wir studieren in Kufstein“.

Dominik Sobota (Progress) und Norbert Weber (CreativeStudio)

Elisabeth Köhle, Fred Kendlbacher und Manuela Mader (SOS Kinderdorf)

Peter Buglas (Progress), Thomas Lampe und Martin Simoni Shirin Rois und Gerhard Renz

Nationalratsabgeordnete Rebecca Kirchbauer und Carina Mauthner (Casino Innsbruck)

Gerhard Indrist (OFA) und Karl Fahrner (OFA)

Martin Simoni (Axamer Lizum) und Fred Kendlbacher (GF Progress)

Axel Prey (Factor) und Markus Jordan-Sailer


Society

Carina Mauthner (Casino Innsbruck) und Fred Kendlbacher (GF Progress)

Peter Schoerghofer, Sylvia Brix und Thomas Liner (alle Bergbahnen Kitzbühel)

Marisa Pohlodeck und David Nowotny

Alexander Heiß (Hochoetz) und Nadja Frischmann (Hochoetz)

Armin Löschnig (Fiegl+Spielberger) und Franziska Leitner

Marlene Lentner (Swarovski) und Claus Haaser (Swarovski)

Das Team der Progress Außenwerbung

Philipp Reisinger (WK Immobilien), Rebecca Kirchbaumer (Abgeordnete zum Nationalrat) und Dietmar Hernegger

Philipp Handle, Wolfgang Isser (Isser Optik) und Hannes Handle (Handle Creativ)

Johanna Treffner und Birgit Treffner (Osterfestival Tirol) 195

Laura Grisser und Verena Hölzl (Innsbruck Tourismus)


Society Eröffnung durch DanceArtSchwaz

Glänzender Festabend Hollywood und Silbermünzen bei der Schwazer SilberNight

LH-Stv. Josef Geisler, Sabina Geisler, Karin Lintner und BM Hans Lintner

Daniela Wölfl, Josef Reitter (Notar) und Eva-Maria Lechner

D

er Verein „Silberkinder Schwaz“ mit Obfrau und Organisatorin Martina Egger, die Stadt Schwaz, die drei Schwazer Serviceclubs und die Gambrinus Freunde luden unter dem Motto „Hollywood“ zum rauschenden Fest mit Entertainment, Musik und Kulinarik. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt hilfsbedürftigen Kindern und Familien im Bezirk zugute.

Die Präsidenten der drei Serviceclubs: Gerhard Bathelt, Andreas Hamberger und Hans Gasser

Jack Sparrow (Miles Konzett), Katja Bader, Gregor Glanz, Eveline Bader-Bettazza und Sonja Melzer

Gabi Rieder

© TT/Hörhager, ATM

Ernst Derfeser, Martin Derfeser, Martina Egger (Organisatorin) und Alfred Egger

Roswitha Mölk, Friedl Mölk, Ruth Kirchler und Martin Kirchler (Polizeichef Innsbruck) Margit Bacher, Martin Ledermair, Hartl Enzenberg und Heli Troger

Martin Lechner, BH Michael Brandl, Astrid Brandl und Stefan Deflorian (Tirol Kliniken)

Viktoria Gruber, NR Hermann Weratschnig, Kathrin Wex und LA Martin Wex 196

Martina Egger, David Habernig (Silberschütze) und Wolfgang Moser


Society Barbara Kohla und Anita Heubacher

Margot Gärtner, Björn Strießnig, Rebekka Ruétz und und Anna Strießnig

ENTGELTLI C HE EI NSCHALTU NG

© TIROLERIN/Weithas

Die streng limitierte Kollektion begeisterte die Gäste.

Launch x Fest Kooperation von Designerin Rebekka Ruétz und Fashionstore TERESa in Innsbruck

Karin Bartenbach mit Tochter Isabell und Dagmar Berger mit Tochter Johanna

Dr. Anke Waldhart und Kathi Vogler

F

eminine Schnitte, starke Drucke, spannender Materialmix – so stellt sich die streng limitierte und sehr gelungene Kollektion der Tiroler Modedesignerin dar. Beeindruckt von so viel Kreativität und gutem Stil wurde bis spät in die Nacht bei coolem Sound gefachsimpelt und gefeiert.

© Duschek

Karin Grissemann und Pia Prachensky

Manfred Steinlechner (TCM, Laudator), Michael Prachensky (Künstler) und Martin Duschek (Galerist)

Kunstvolle Hommage Bilder und Visionen der Familie Prachensky

Fritz Dinkhauser , Alexander Prachensky (Werber) , Franz Xaver Gruber (Vizebgm.) und Gerald Depaoli Doris Moncher, Manfred Hilbe (Zahnarzt) und Jakob Moncher (Apotheker)

Sabine Bonora (MedEl), Aga Hilbe und Lilia Tsiatkova (Künstlerin)

Mathias Prachensky und Sabine Bonora (MedEl)

A

ls Hommage an seinen Urgroßvater Josef Prachensky präsentierte der Tiroler Visionär, Querdenker, Architekt und Künstler Michael Prachensky in der Galerie am Claudiaplatz seine Ideen für eine ökologische und friedliche Zukunft. Galerist Martin Duschek begrüßte die Gäste zu einem stimmungsvollen Abend.

Dreimal Hilbe: Wolfgang (Primar Wilhelminenspital), Stefan (IT-Experte) und Manfred (Zahnarzt)


HOROSKOP

WAAGE

„Bewahren Sie kühlen Kopf!“ Nützen Sie die Fastenzeit und ziehen Sie sich möglichst zurück. Die nächsten Wochen sollten Sie mit nichts übertreiben. Sie fühlen sich schneller als sonst unter Druck gesetzt und würden dadurch nicht frei entscheiden. Müssen Sie im Moment auch nicht, nehmen Sie sich Zeit für sich selbst, denn in der Ruhe liegt die Kraft!

www.danielahruschka.at

FISCH

20. 2. – 20. 3.

„Happy Birthday, liebe Fische!“ Ihr Geburtstagsmonat kann sich sehen lassen und wird mit Sicherheit nicht langweilig. In der Liebe tut sich einiges, denn Sie sind in Flirtlaune und wissen genau, womit Sie Ihre Ziele erreichen. Ab dem LIEBE

GESUNDHEIT

WIDDER

21. 3. – 20. 4.

GESUNDHEIT

STIER

JOB

21. 4. – 20. 5.

„Ihr Jackpotmonat!“ Venus, Ihr Planet, ist ab 5. März Ihr ganz persönlicher Coach und sorgt dafür, dass es für Sie der beste Monat des Jahres wird. Liebe und Leidenschaft stehen an der Tagesordnung. Es könnte aber auch sein, dass die langersehnte Gehaltserhöhung endlich Realität wird. Bereiten Sie sich gut vor, damit Sie diese wertvollen Wochen auch wirklich nützen. LIEBE

GESUNDHEIT

ZWILLING

JOB

21. 5. – 21. 6.

„Allmählich fahren Ihre Systeme wieder hoch!“ Anfang März werden Sie den rückläufigen Merkur noch recht stark spüren, dafür könnten Sie diese Tage alternativ für eine Entschlackungs- und Reinigungskur recht gut nützen. Ab dem 11. März legen Sie dann aber richtig los, und es kommen wieder Energie und Bewegung in Ihren Alltag. LIEBE

GESUNDHEIT

JOB

KREBS

22. 6. – 22. 7.

„Durch Rückzug zur inneren Kraft!“ Sie brauchen immer wieder ganz bewusst Phasen des Rückzugs, nur so finden Sie zu Ihrer inneren Balance zurück. Die nächsten Wochen würden sich perfekt dafür anbieten, denn Sie fühlen sich schnell angegriffen und ausgeliefert. Damit alles nicht so schlimm wird und Sie das Beste herausholen, wäre eine Kur die beste Alternative. LIEBE

GESUNDHEIT

LÖWE

JOB

23. 7. – 23. 8.

„Ein Powermonat steht vor der Tür!“ Die Muse des Frühlings gibt Ihnen neue Kraft. Von wegen Frühjahrsmüdigkeit, Sie fühlen sich top fit wie schon ganz lange nicht mehr. Also starten Sie mit viel Bewegung in der Natur. Auch in der Liebe kehrt der Frühling ein, Sie merken endlich wieder einmal, was Schmetterlinge im Bauch heißt! LIEBE

GESUNDHEIT

JUNGFRAU

JOB

24. 8. – 23. 9.

„Ereignisse über Ereignisse!“ Der März beginnt noch ganz ruhig, aber dann spüren Sie den rückläufigen Merkur. Keine Sorge, der März gehört trotzdem zu den besten Monaten Ihres Jahres. Venus versorgt Sie mit unwiderstehlichem Charme und Charisma. Man könnte sagen, es ist für Sie eine Zeit der Ernte und das bereits im Frühling. Nützen Sie diese traumhaften Wochen. LIEBE

GESUNDHEIT

198

JOB

GESUNDHEIT

SKORPION

JOB

24. 10. – 22. 11.

„Das Spiel der Liebe und Sie mitten drinnen!“ Dafür sorgt ab dem 5. März die Venus. Vieles wird auf den Kopf gestellt und hinterfragt. Was will Ihr Herz wirklich, was gehört noch zu Ihnen und wo sehen Sie sich? Fragen über Fragen, auf die Sie in den nächsten Wochen leichter als sonst Antworten finden werden. Gehen Sie ganz offen durch diese Tage. LIEBE

JOB

„Rein in die Laufschuhe!“ Im März steht ein neues Lebensjahr vor der Türe, und Sie wollen sich bewegen und auspowern, denn bis zu Ihrem Geburtstag wollen Sie top fit sein. Lassen Sie sich im März lieber nicht auf Machtspiele ein, auch wenn Sie sich noch so ungerecht behandelt fühlen. Im Moment sollten Sie lieber die Ruhe bewahren. LIEBE

10. März wird Merkur direktläufig und sorgt dafür, dass Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. In den nächsten Wochen wird sich alles von alleine klären. Ganz besondere Glückstage sind der 11., 14., 20. und 27. März.

LIEBE

GESUNDHEIT

SCHÜTZE

JOB

23. 11. – 21. 12.

„Als Magnet durch die nächsten Wochen!“ Sie können damit grad nichts anfangen? Na, dann lassen Sie sich überraschen, was es heißt: „Kam, sah, siegte!“ Zurzeit erreichen Sie mit wenig Aufwand nahezu alles. Ist es das Gesetz der Anziehung oder Ihre Ausstrahlung? Sie stehen auf alle Fälle im Mittelpunkt und sollten die nächsten Wochen gut nützen. LIEBE

GESUNDHEIT

STEINBOCK

JOB

22. 12. – 20. 1.

„Das große Frühlingserwachen!“ Nützen Sie die ersten Tage, um noch alle Altlasten aufzuarbeiten. Bis zum 11. März sollte der Frühlingsputz Geschichte sein, denn anschließend sollten Sie so richtig durchstarten. Mit Venus an Ihrer Seite gehören Sie zu den großen Gewinnern in diesen Tagen. An Gelegenheiten und Chancen mangelt es in keinen Lebensbereichen. LIEBE

GESUNDHEIT

WASSERMANN

JOB

21. 1. – 19. 2.

„Sie scharren in den Startlöchern!“ … Aber ein bisschen müssen Sie sich jedoch noch gedulden, denn Merkur ist noch bis zum 11. März rückläufig und es könnte zu falschen Entscheidungen kommen. Aber danach heißt es: „Volle Fahrt voraus!“ Sie bekommen so viel Schwung und Leichtigkeit in Ihr Leben, setzen Sie die Segel, der Rest kommt von allein. LIEBE

GESUNDHEIT

JOB

© Shutterstock, Marco Riebler

„LANGSAM KOMMEN WIR WIEDER IN FAHRT!“ DANIELA HRUSCHKA ist seit acht Jahren erfolgreich als Astrologin tätig und blickt monatlich für Sie in die Sterne.

24. 9. – 23. 10.


FIRST CLASS „Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.“ Galileo Galilei (italienischer Gelehrter)

Urlaub im Luxus

© Kempinski Hotel das Tirol

Tirol als Spitzenreiter Die Tiroler Hotellerie darf sich derzeit über ein mehr als erfolgreiches Resümee freuen: Laut neuesten Analysen des Internetportals superiorhotels.info gibt es im Jahr 2020 österreichweit 362 Luxusunterkünfte. Die Studie basiert auf aktuellen Zahlen der Wirtschaftskammer und der Statistik Austria und kommt zum Schluss, dass die Anzahl der Hotels ab Vier-SterneSuperior-Niveau in den letzten fünf Jahren um knapp 14 Prozent gestiegen ist. Spitzenreiter ist das Bundesland Tirol mit 153 Luxushotels und einem Plus von 30 Prozent. Im Bild: Das Kempinski Hotel Das Tirol in Jochberg – die Unterkunft mit der größten Hotelsuite Österreichs.

HOTEL wEISSEESPITZE ****, KAUNERTAL

HAID & FALKNER GMBH - Bruggen 45 a - 6444 Längenfeld T.+43 5253 64833 - office@haidfalkner.at

www.HAIDFALKNER.AT Unbenannt-2 1

04.02.2020 11:02:02


Arbeit, Genuss und Design treffen im 23 Reasons in Wattens aufeinander. Die innovative Komposition besticht als Nutzungshybrid und neue architektonische Ikone.

S

howrooms, Mehrzweckflächen, Büros, Lagerflächen, Werkstätten und ein Restaurant – all das bietet das 23 Reasons in Wattens. Im Laufe eines Jahres entstand der etwa 17.000 Kubikmeter fassende Bau, der mittlerweile verschiedenen Firmen des jungen ortsansässigen Unternehmers Georg Weis ein Zuhause bietet.

sich ein innovativ anmutendes Gebäude von schlichter Eleganz aus dunklem Metall und Glas. Der Neubau fängt dabei sowohl das Engagement des jungen Bauherrn als auch das Selbstverständnis der Gemeinde ein. Daneben setzt die Komposition ein Statement gegen die bekanntlich so lieblosen Architekturlösungen in Gewerbegebieten.

Innovation. Während die verschiedenen Nutzungseinheiten in einer sehr kurzen Bauzeit konzipiert und den jeweiligen Anforderungen gerecht werden mussten, wurde besonderer Wert auf ein stilvolles Zusammenfügen der Baumassen gelegt. Als Ergebnis zeigt

Weitblick. An den 19 Meter hohen Turm schließen überdachte terrassenartige Flächen und natürliche Außenareale an. Gemeinsam mit dem modern-gemütlichen Restaurant bieten sie eine Aufwertung für die direkten Nachbarn sowie die gesamte 200

Gemeinde. Vom Inneren des Turms eröffnen sich freie Blicke über die Weiten der umliegenden Landschaft. Die Werbeflächen sind sichtbar, aber dezent und fügen sich stimmig in die äußerliche Erscheinung ein. Als Gesamtkonstrukt begeistert das Gebäude schließlich als zeitlose Ikone. KONTAKT

23 Reasons Auweg 12 6112 Wattens office@23reasons.at www.23reasons.at

E NTGELTL IC HE E INSCH ALTUNG

Erwartung übertroffen

© Watzek, MARCTHOMAS, a gwam project | girlwithamind.com | DAJOHA

First Class


E NTGELTL IC HE E INSCH ALTUNG © Watzek, MARCTHOMAS, a gwam project | girlwithamind.com | DAJOHA

First Class

201


First Class

WENN SIE ES SICH AUSMALEN KÖNNEN, KÖNNEN SIE ES AUCH FLIESEN.

202

BERATUNG, PLANUNG, VERKAUF, VERLEGUNG Fliesenpark Mils | Gewerbepark Süd 9, 6068 Mils +43 (0) 5223 / 46777 | info@fliesenpark-mils.at www.fliesenpark-mils.at


DESIGN STUDIOS

TEISSL & MARK TISCHLEREI

Innsbruckerstraße 8

Das Projekt „23 Reasons“, das von uns auch bis ins Restaurant konzipiert, geplant und im Falle des Restaurants ausgebaut, gestaltet und eingerichtet wurde, ist vom Süden inspiriert. Mexiko ist Pate für den gestalterischen Ansatz. Der Raum des Restaurants liefert verschiedene Atmosphären und spannende Blickwinkel. Er wird durch Holzarkaden und ein Podest gegliedert, wodurch diverse Bereiche mit eigenem Charakter geschaffen werden. Ein schnelles Mittagessen, ein schickes Abendessen, spontane Treffen an der Bar oder eine Weinverkostung. Der Süden lässt sich klar in Farbkonzept, Materialität, Verzahnung mit den Außenbereichen und Lichtkonzept nachvollziehen. Ikon ist der weithin

6112 Wattens

+43 5224 / 53632

sichtbare große, die Bar überwachende Totenkopf, der gleichzeitig der Markenbotschafter für den Tequila Padre Azul ist, dessen Flaschenkorken ebenfalls einen Totenkopf tragen. Alles inspiriert durch Mexiko und den Tag der Toten als höchsten Feiertag in diesem Land. Unsere Büros und Unternehmen schließen sich unter den Mark Design Studios zu einem großen Ganzen zusammen. Bestehend aus Tischlern, Architekten, Baumeistern, Tapezierern, Interiordesignern und Visualisierern ist eine Nahtlose und effiziente Zusammenarbeit möglich. Dieses Team kann ein besonderes Potenzial beim Zusammenspiel von Design, Handwerk, Materialität, Lichtkonzept und der Umsetzung abrufen.


First Class

204


First Class

205


KXT MISSION:

23 REASONS Restaurant & Bar REASON #DESIGNGOALS - „BLACK PADRE“ Edelstahl-Herd PADRE-Skull-Sonderanfertigung - BLACK-Showküche GASTROTECHNIK x GASTROTRENDS at it‘s best! - THE THRILL OF THE GRILL mit 900 Grad - Maßangefertige Weinwand & Meatery - Kältetechnik - Lagertechnik - Eventbar aus schwarzem Edelstahl im hauseigenen Showroom Das Design ist einmalig und in dieser Form noch nie da gewesen.


a GWAM project . girlwithamind.com

GROSSES KINO FÜR

DIE GASTRONOMIE Unsere technologischen Lösungen sehen echt Bombe aus und verändern das Arbeiten maßgeblich. Ob Bar, Gewerbe- oder Showküche. Von modernster Klima-, Kälte- und Großküchen-Technik bis hin zum Weinklimaschrank nach Maß: Wir liefern dir das volle Hightech-Programm mit eindrucksvollen Special Effects und einen rundum starken Auftritt.

B E R AT U N G . P L A N U N G . A U S F Ü H R U N G

www.kxt.cc

@kxt.gastrotrends


First Class

Goldene Exklusivität stehen. Nun wurden in unmittelbarer Nachbarschaft des erfolgreichen Stammhauses am Innsbrucker TivoliKreisverkehr weitere Kapazitäten geschaffen und das daraus entstandene B(l)ackhome Gold im Dezember 2019 feierlich eröffnet. Golden Style. Unter der Leitung der OFA Architektur ZT GmbH wurden in der Resselstraße nun acht neue Gästeappartements in der großzügigen Premiumkategorie Gold errichtet, die zusätzlichen Wohnkomfort und pure Eleganz in der Wohneinrichtung bieten. Exklusive Kunstwerke des Tiroler Künstlers Johann Meindl alias Jonny Morandi unterstreichen die hochwertige und exklusive Persönlich208

keit der Wohnräume und schaffen eine attraktive Atmosphäre, die sowohl Urlaubs- als auch Geschäftsreisende gleichermaßen anspricht. Auch der unkomplizierte Check-in sowie die leicht zugängliche Buchung per eigens kreierter Smartphone-App sind natürlich weiterhin Teil des neuen B(l)ackhome Gold in Innsbruck. KONTAKT

B(l)ackhome Gold Innsbruck City East Resselstraße 29 6020 Innsbruck innsbruck1@blackhome.at www.blackhome.at

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

B

ei Eröffnung des ersten B(l)ackhome in Innsbruck 2016 präsentierte sich dieses als waschechtes Pilotprojekt. Das innovative Konzept, gepaart mit der umsichtig gewählten Lage in bester Anbindung an Autobahn und Innenstadt, stellte sich bald als Erfolg heraus. Kein Wunder, wurden doch moderne Reise- und Residenzbedürfnisse perfekt antizipiert und mit Um- und Weitsicht darauf eingegangen. Auch in den B(l)ackhomes in Salzburg und einem zweiten Standort in Innsbruck können sich Gäste inzwischen darauf verlassen, ansprechende Gästeappartements mit überaus flexibler Gestaltung der Buchungsdauer vorzufinden. Bis 2021 sollen diese auch in Graz und Wien zur Verfügung

© OFA

Die Idee von B(l)ackhome bewährt sich. Nach der Errichtung zusätzlicher Standorte setzt sich das Erfolgskonzept mit dem B(l)ackhome Gold in Innsbruck nun fort.


E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G © OFA

First Class

209


occ_Partneranzeige_Doppel-Seite_Tirolerin_420x280_AT_200219_isc.indd Alle Seiten


a new culture of light Das Licht von Occhio ist eine Einladung zu genießen und zu fühlen, Außergewöhnliches zu schaffen, schöne Momente zu teilen sowie der eigenen Individualität Ausdruck zu verleihen. Bei Occhio geht es daher um mehr als einzelne Leuchten, es geht um eine völlig neue Kultur des Lichts. www.occhio.de

Mito sospeso

Mito alto

Sento sospeso

Anton-Eder-Straße 21 | Innsbruck Autobahn-Ausfahrt Innsbruck Mitte

Tel. 0 512 33 15 0 beleuchtung@hausberger.cc

19.02.20 09:38


First Class

Exklusive Tradition Gastfreundschaft, Genuss und Erholung sind die Kernkonzepte des Hotels Stern in Längenfeld. Jetzt erweitert das Traditionshaus sein Angebot.

Umsichtig. Unter der Leitung von Gerhard Gredler wurden die Arbeiten im Dezember 2019 nun fertiggestellt. Besonderer Wert wurde hier auf die Verschmelzung und das In-Einklang-Bringen von traditionellen Elementen mit modernem Flair gelegt. Ausführungen in Altholz etwa stellen hier eine Hommage an die fast 400 Jahre alte Geschichte des Hauses dar, die gekonnt mit modernem Lifestyle in Verbindung gebracht wurde und so zu einem eigenen zukunftsweisenden Stil verschmilzt. Die „Anna-Stubn“ erfuhr so eine komplette Neuausrichtung, um wieder zu einem Anlaufpunkt für Gäste und Einheimische gleichermaßen zu werden. 212

© Contrast Martin Klotz

wurden nun einer kompletten Umgestaltung unterzogen.

KONTAKT

Hotel Stern Oberlängenfeld 1 • 6444 Längenfeld Tel.: 05253 / 5226 info@hotel-stern.com www.hotel-stern.com

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

W

eit über die Grenzen Tirols hinaus ist das Hotel Stern in Längenfeld als Geheimtipp für Urlauber bekannt, die die malerische Bergwelt der Ötztaler Alpen genauso zu schätzen wissen, wie entspannende Erholung und regionale Gaumenfreuden. Herzliche Gastfreundschaft wird in dem VierSterne-Haus großgeschrieben und die ansprechend gestalteten Zimmer und Appartements transportieren die Leichtigkeit des alpinen Lebensgefühls. Feinschmecker können ihrer kulinarischen Leidenschaft im Restaurant in der „Anna-Stubn“ vorzüglich fröhnen, während Wellnessfans im hauseigenen „Kaiserbad’l“ sowie im intimen „Refugium Belvedere“ ganz auf ihre Kosten kommen. Der Restaurantbereich und die Romantiksuite


E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

© Contrast Martin Klotz

First Class

P LANUNG UND INNENEINR I C HT UN G F ÜR HOT E L L E R I E UN D G AST R O N OM I E ...

Planung, Lieferung und Montage – Alles aus einer Hand! Wir wünschen viel Erfolg und alles Gute! www.kaeltepol.at

213


First Class

Elektroplanung & Elektroinstallation, Gebäudeleittechnik, Sicherheitsüberprüfung elektrischer Anlagen, Sicherheitstechnik, Multimedia- u. Kommunikationstechnik, EDV & IT sowie Netzwerktechnik, Photovoltaik und E-Tankstellen, Kundendienst, Großküchen sowie Großküchenkundendienst, Elektrofachgeschäfte, Ho!

falkner-riml.at

Tel.: 05 0104-400

Wir bringen Ihnen die Welt des Genusses ins Haus. www.morandell.com Wir bedanken uns bei der Familie Gstrein für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8:00 – 12:00 & 14:30 – 18:00

© Klocker www.kdgs.at

Samstag: 8:00 – 12:00 Oberlängenfeld 70 a • 6444 Längenfeld Hauptgeschäft Längenfeld: 05253 / 65054 Filiale Umhasuen : 05255 / 51192 Mobil: 0664 / 2039661 info@dorfmetzger.at • www.dorfmetzger.at

logo-farbe.indd 1

214

21.11.2018 09:02:13

Sonn & Feiertags geschlossen.


First Class

Alpine Lässigkeit Mit dem Hotel Modern Mountain ist Ischgl, ohnehin einer der beliebtesten Wintersportorte der Alpen, um eine glänzende Perle reicher.

U

EN TGE LT LI CHE E I NSC HALTUNG

© Rupert Muehlbacher

rlaub vom Feinsten und das in einem der weltweit gefragtesten Wintersportorte – kaum ein anderes Hotel verbindet alpinen Komfort so elegant mit winterlichem Sportspaß und entspannendem Wellness-Erlebnis wie das Modern Mountain in Ischgl. Eingebettet in die malerische Bergwelt des Paznauntals findet auch der anspruchsvollste Gast hier alles, was das Herz begehrt.

traktive Holzelemente, kombiniert mit modernen Textilien schaffen eine zeitlos-moderne Atmosphäre, während auffällige Tapeten- und Fliesendesigns lässige visuelle Akzente setzen. Seelenpflege. Um nach einem aufregenden Tag auf den Pisten Ischgls

Körper und Geist wieder zur Ruhe kommen zu lassen, bietet sich ein Besuch im großzügigen Wellnessbereich des Modern Mountain an. Dampfbad, Bio- und Finnensauna, Vitaminbar und viele weitere Annehmlichkeiten lassen Entspannung aufkommen. KONTAKT

Modern Mountain Paznaunweg 5 • 6561 Ischgl Tel.: 05444 / 20 400 hotel@modernmountain.at www.modernmountain.at

Ankommen. Bei Ankunft erzeugen die attraktiv gestalteten Zimmer direkt ein Gefühl des Willkommenseins. At-

Einer für alles. Nehmen Sie uns beim Wort. © Hotel Modern Mountain | Ischgl | AT

w w w. v o g l a u e r. c o m Baureportage-180x61mm-ModernMount-Saalfelden-Tirolerin-Feb2020.indd 1

215

12.02.2020 09:15:11


First Class

Always on top Neubauten der Personalunterkünfte vorgenommen. Umsichtige Erweiterung. Mit Oktober 2019 wurde ein neues Mitarbeiterhaus unter der Leitung von Architekt Michael Brötz und Bauleiter Walter Kuprian geschaffen. Auf 485 Quadratmetern bieten nun 17 Zimmer und zwei Wohnungen dem Personal des TOP Hotels Hochgurgl ansprechenden Wohnraum und Platz zur Erholung. Neben den Unterkünften wurden auch Annehmlichkeiten wie eine Sauna, ein Fitnessraum und Aufenthaltsräumlichkeiten integriert. Auch ein unterirdischer Tunnel bietet jetzt die Möglichkeit, vom Hotel direkt in das Mitarbeiterhaus zu 216

gelangen. Bei der Gestaltung standen auch Aspekte der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz klar im Fokus. So wurde beispielsweise auch im Hotel selbst die alte Ölheizung gegen eine moderne elektrische Heizanlage ausgetauscht, was den CO2-Ausstoß deutlich reduziert. KONTAKT

TOP HOTEL HOCHGURGL Hochgurglerstraße 8 6456 Hochgurgl Tel.: 05256 / 6265 tophotel@tophochgurgl.com www.tophotelhochgurgl.com

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

A

uf 2175 Meter Seehöhe, eingebettet in die atemberaubende Bergwelt der Ötztaler Alpen findet sich mit dem TOP Hotel Hochgurgl einer der eindeutigen Höhepunkte der Tiroler Gastronomie und Hotellerie. Das Fünf-Sterne-Superior-Haus bietet seinen anspruchsvollen Gästen nicht nur seine äußerst komfortable Lage in unmittelbarer Nähe zu einem der schönsten und vielfältigsten Skigebiete Österreichs, sondern verwöhnt mit seiner luxuriösen Ausstattung, großzügigem Wellnessangebot und besonderem Fokus auf edle Kulinarik Geist, Körper und Seele gleichermaßen. Nun wurden mit Ende Herbst 2019 umfangreiche Um- und

© Contrast Martin Klotz

Im höchstgelegenen Skiort der Alpen bietet das TOP Hotel Hochgurgl auch seinen Mitarbeitern eine einzigartige Kombination aus Genuss, Luxus und Skispaß.


E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

© Contrast Martin Klotz

First Class

info@tischlerei-klotz.at | www.tischlerei-klotz.at

Elektroplanung & Elektroinstallation, Gebäudeleittechnik, Sicherheitsüberprüfung elektrischer Anlagen, Sicherheitstechnik, Multimedia- u. Kommunikationstechnik, EDV & IT sowie Netzwerktechnik, Photovoltaik und E-Tankstellen, Kundendienst, Großküchen sowie Großküchenkundendienst, Elektrofachgeschäfte, Ho!

falkner-riml.at

Tel.: 05 0104-400

217


First Class

M e t a l l b a u

Stahlbau Roppen

218

G m b H

Bauschlosserei

Tel.05417/5232

Edelstahl

www.ambrosi.co.at


Austria Aparthotel © Rene Raggl

AUSTRIA APARTHOTEL FISS vertraut wie viele zufriedene Kunden auf die langjährige Erfahrung und Verlässlichkeit von Eberl Wellness & Spa. Wir bedanken uns bei der Familie Walser-Holzer für die hervorragende Zusammenarbeit.

ÜBER 100 JAHRE TIROLER TRADITION UND HANDWERK PLANUNG UND PRODUKTION VON WELLNESS- UND SPA-ANLAGEN


Individuell definierter Luxus in bester Lage – die „Suites by mein Almhof “ gelten als neues Urlaubsjuwel im Tiroler Oberland.

S

eit Dezember 2019 begeistern die „Suites by mein Almhof “ in Nauders. Die exklusiven Unterkünfte laden zum bedingungslosen Entspannen ein und versprechen Urlaubsfeeling auf höchstem Niveau. Die „Suites by mein Almhof “ locken vor allem mit ihrem zeitlosen Design. Charmanter alpiner Stil, helle Räume und moderne Einflüsse machen die großzügig gestalteten Apartments zur Wohlfühlzone. Umgesetzt wurde das Projekt von der lokalen

Theisen Baumanagement GmbH - vom ersten Entwurf bis hin zur Bauleitung und schlüsselfertigen Übergabe bewies sich das Unternehmen als verlässlicher und kompetenter Partner. Der Architekt René Theisen legte bei der Verwirklichung besonderen Wert auf den Einsatz von natürlichen Materialien wie Stein und Holz. Ein Faktor, der für die Qualität und den hohen Standard der Unterkunft spricht. Daneben begeistern die „Suites by mein Almhof “ auch mit

6161 Natters · Tel. +43 (0) 512 / 54 69 60 · www.kaeltepol.at

einem breiten Wellnessangebot: Dank finnischer Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Ruhe- und Fitnessraum, und beheiztem Sky-Pool können Gäste die Seele mühelos baumeln lassen. Auch Genießer kommen im „Suites by mein Almhof “ auf ihre Kosten. Das ebenfalls neu erbaute Restaurant Luis verspricht neben einer angenehmen Atmosphäre eine breite Auswahl nationaler und internationaler Gaumenfreuden, die wenig Wünsche offen lassen.

e ntgeltl I cH e eInScH Altung

Neu erbaute Wohlfühlzone

© Kröll Gesmbh, Kältepol, Tom Bause/bause.at, Franz Oss

First Class

6


First Class

Martin Bertalan Innenarchitekt

Christoph Häder, Projektabwickler

Martin Bertalan, Innenarchitekt der Firma Kältepol

e ntgeltl I cH e eInScH Altung

© Kröll Gesmbh, Kältepol, Tom Bause/bause.at, Franz Oss

„Das Restaurant Luis wurde komplett neu errichtet und bietet jetzt einen atmosphärischen Restaurantbereich mit Bar, Gourmetküche und Rezeption. Ziel des Umbaus war es, ein ganzheitliches, neues Genusskonzept für Besucherinnen und Besucher zu schaffen. Naturmaterialien wie Holz, Leder, Stein und Stahl wurden mit modernen Akzenten wie einer schwarzen Hochglanzdecke kombiniert. Den letzten Schliff erhielt das Projekt durch den Einsatz trendiger Stoffe und einem besonderen Beleuchtungskonzept. Wir wünschen dem Bauherrn und seinem Team alles Gute und bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Aufgrund der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten war ein reibungsloser Ablauf möglich.“

KoNTAKT

Hotel Restaurant Mein Almhof Doktor-Tschiggfrey-Straße 314 6543 Nauders am Reschenpass, Tel.: 05473 / 87 313 info@meinalmhof.at www.meinalmhof.at

6161 Natters · Tel. +43 (0) 512 / 54 69 60 · www.kaeltepol.at


First Class

Tel. +43 5442 64444 www.bouvier.at

Wir gratulieren zum gelungenen Neubau, verbunden mit dem Dank für die geschätzte Auftragserteilung zur Ausführung von: Heizung · Sanitär

Tel. +43 5442 68401 www.airtech.at

Ausführung: Zu- und Abluft

INNENARCHITEKTUR FÜR HOTELLERIE & GASTRONOMIE / KÄLTE-& KLIMATECHNIK / GROSSKÜCHEN

Planung, Lieferung und Montage von Gastroküche, Frontcooking Area für Steak & Burger mit Dry AgeSchränken, Frontcooking Pizza, Spül- und Kältetechnik und eine Speisereste-Entsorgungungsanlage! Wir wünschen viel Erfolg und alles Gute!

www.gastrowest.at


© Klafs Gmbh

© Klafs Gmbh

WIR RUHEN ERST, WENN IHRE GÄSTE ENTSPANNEN

Familie Kröll, Almhof Suites in Nauders Herrn Wieser, Olympic Fitness in Innsbruck Herrn Marshal, Mountain See Lodge in See

KLAFS GmbH | Hopfgarten, Salzburg, Graz, Klagenfurt, Wien

www.klafs.at

Almhof SuiteS, NAuderS

© markus Gänswein

Vielen Dank für das Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit an:


First Class

Fit ist das neue Schön! re des Sportpalasts bei, sondern fördert auch den Aspekt der Gemeinsamkeit unter Trainierenden. Aus alt mach neu. Erbaut wurde das Olympic Gym aus einer alten, leerstehenden Lagerhalle. Ziel war es, die bestehende Fläche zu nutzen und daraus einen modern inspirierten Treffpunkt für Sportbegeisterte zu gestalten. In Zusammenarbeit mit

Terrakalor Haidsengst Michael Sanitär Bäderservice Boileraustausch Heizung Lüftung Solarenergie Erdgas

r Ihr stallateu Larch 1 in 6071 Aldrans r e t s Mei Fax 0512 / 26 17 54 Mobil 0664 / 22 27 007 www.terrakalor.at E-mail: info@terrakalor.at

www.glasereiburmann.at 224

dem Architekten Mario Scheiring und der Firma Fröschl wurden Elemente aus Street Art und Industrial Style mit zeitlosen Elementen gemischt. Durch die großzügige Gestaltung umfasst der sportliche Place-to-be mit einer Trainingszone, Kursräumen und einem Wellnessbereich alles, was sich Besucherinnen und Besucher wünschen. Nach dem Training können sich die Gäste außerdem im Rezeptions- beziehungsweise Barbereich erfrischen und ihre Leistungen gemeinsam feiern.

KONTAKT

Olympic Gym Josef-Wilberger-Straße 23 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 26 21 97 office@olympic-fit.at www.olympic-fit.at

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

I

mmer mehr Menschen folgen dem Ideal eines gesunden, sportlichen Aussehens. Wer seinem Körper regelmäßig etwas Gutes tun möchte, kann dies jetzt im neuerbauten Olympic Gym Innsbruck tun. Die im November 2019 fertiggestellte Fitnessoase begeistert Bewegungsaffine mit einem einzigartigen Open-Space-Konzept. Die offene Raumgestaltung trägt dabei nicht nur zur großzügigen Atmosphä-

© Olympic Gym

Das Olympic Gym in Innsbruck begeistert mit modernen Elementen in seinem neuartigen Open-Space-Konzept.


First Class

Entspannung pur Das Mountain See Lodge garantiert entspannte Tage im Tiroler Paznauntal.

S

E NTGELTL ICH E E IN SCH ALT UN G

© Mountain See Lodge

eit Jänner 2020 hat mit dem Mountain See Lodge ein ganz besonderes Urlaubsjuwel seine Türen geöffnet. Die Unterkunft besticht dabei nicht nur mit ihrer perfekten Lage im Tiroler Paznauntal. Aus alt mach neu. Das Mountain See Lodge begeistert vor allem auch durch sein außergewöhnliches Design. Aus einem Mehrfamilienhaus entstand durch das kreative Ausleben der Gastgeber ein einzigartiges Feriendomizil mit Wohlfühlgarantie. Die moderne Ausstattung der neuen Apartments lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Durch die Ver-

wendung natürlicher und hochwertiger Materialien erhielt das Projekt eine warme und vor allem einladende Atmosphäre. Zudem besticht das Mountain See Lodge mit seinem gelungenen Mix aus traditionellem Tiroler Design und trendigen Akzenten. Ein wahrer EyeCatcher sind die Decken und Rückwände der Unterkunft, die in penibelster Schreinerarbeit von Inhaber Max Marshal angefertigt wurden. Nach langen, erlebnisreichen Tagen lädt der großzügige Wellnessbereich zum Entspannen und Seele-baumeln-Lassen ein. Durch die Verwendung marokkanischer Fliesen entstand eine außergewöhn-

wohnfloor.com

225

liche Wohlfühlatmosphäre, die ihresgleichen sucht. KONTAKT

Mountain See Lodge Elis 209, 6553 See/Paznaun-Ischgl Tel.: 0031 / 6102 / 43 022 www.mountainseelodge.com


First Class

Mit Blick in die Zukunft bildung in angenehmer Atmosphäre ein und schaffen ein nachhaltiges Lernklima.

Gelungenes Gesamtkonzept. Das Design der würfelförmigen Bildungseinrichtung wurde dabei bestens auf die Bedürfnisse der Lernenden abgestimmt. In lichtdurchfluteten Unterrichtsräumen lernen die Studierenden praxisorientiert und mit Nutzung neuester technischer Mittel. Die modernen Räumlichkeiten laden zur Weiter-

KONTAKT

Vielversprechende Kooperation. Entstehen konnte die neue Pflegeein-

Medicubus

Bezirkskrankenhaus St. Johann i. T. Bahnhofstraße 14 6380 St. Johann Tel.: 05352 / 6060 www.khsj.at 226

richtung durch die Zusammenarbeit mit der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kufstein. Altbewährtes Know-how und die gelungene Vorarbeit der Gesundheitsschule Kufstein konnten so in einem modernen Gewand weitergeführt werden. Finanziert wurde das Projekt durch Unterstützung des Landes Tirol und des Gemeindeverbands Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol. Heute bietet der Medicubus Platz für rund 120 Studierende – die Resonanz war allerdings schon vor Fertigstellung der Bauarbeiten herausragend und ist tendenziell steigend.

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

I

m Jahr 2018 wurde in St. Johann der Grundstein für eine neue Pflegeschule gelegt. Knapp ein Jahr später, im November 2019, konnten die zukünftigen Fachangestellten den fertig erbauten „Medicubus“ schließlich beziehen.

© Foto Bernard

Mit dem „Medicubus“ entstand in St. Johann eine neue Bildungseinrichtung für Pflegeberufe.


© Martin Raffeiner/multivisualart

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

© Foto Bernard

First Class

Salzburger Straße 15 | 6382 Kirchdorf in Tirol Tel.: 05352 / 67 011 | office@dermaler.cc | www.dermaler.cc 227


First Class

Ein Plus an Raum und Stil

Rekordverdächtig. Das Umbauprojekt der acht Zimmer der Kategorie „Rossalpe“ wurde in kürzester Zeit realisiert. Von der Planung bis zur Fer-

tigstellung verging lediglich ein halbes Jahr. Dabei wurden die Räumlichkeiten komplett entkernt und generalsaniert. Ein besonderes Anliegen des Bauherren bestand darin, bei den Bädern der Zimmer an Größe zu gewinnen. Diesem Anspruch konnte durch die Umbaumaßnahmen optimal gerecht geworden werden. So bestechen die Räume in ihrer neuen durchdachten Aufteilung mit neuem Raumgefühl und offenem, einladendem Flair. Gleichzeitig verfügen sie trotz minimalem Wohnraumverlust nun über Badezimmer in doppelter Größe. Die Spontanaktion des Umbaus uferte somit in ein wahres Erfolgsprojekt. 228

Gesamtpaket. Durch das Zusammenspiel aus modernem Design und ausgesuchten Materialien, vereint in einem energieeffizienten Konzept, heißt das Hotel Bogner Hof seine Gäste mit einem Rundumpaket absoluter Wohlfühlatmosphäre willkommen. KONTAKT

Hotel Bogner Hof Bogen 9 6675 Tannheim Tel.: 05675 / 6297 info@bognerhof.at www.bognerhof.at

EN TGE LTLI CH E EI NSCHALTUNG

D

as Ergebnis kann sich sehen lassen: Innerhalb von nur zwei Monaten unterzog das Hotel Bogner Hof in Zusammenarbeit mit dem Architektenbüro Eberle & Partner seine Zimmer einer Generalsanierung. Die neu gestalteten Räume stellen ihre Vorgängerversion dank der cleveren Raumaufteilung und einer runden Kombination aus zeitgemäßem Design, naturbezogenen Materialien und edlen Highlights in den Schatten.

© Bogner Hof

Nach einer Generalsanierung in Rekordzeit punkten die „Rossalpe“-Zimmer des Hotels Bogner Hof mit großzügigen Raumkonzepten, zeitgemäßem Design und Natürlichkeit.


© Bogner Hof

EN TGE LTLI CH E EI NSCHALTUNG

First Class

Ausstattung der Beleuchtung Hausberger Licht-Design-Ambiente Anton-Eder-Straße 21 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 33 15 www.hausberger-elektro.at

6531 Ried . +43 5472 6407 . www.tischlerei-tschallener.at

229


Das Autohaus Larl begeistert seit seinem Umbau mit einem Brückenschlag zwischen Natürlichkeit und modernster Technik.

E

in großzügiger Schauraum, trendige Automodelle und beste Beratung: Das Autohaus Larl in Aschau gilt als perfekte Anlaufstelle für alle Motorfans. Seit dem fertiggestellten Umbau im Juni letzten Jahres gilt der Vier-Rad-Experte im Zillertal als tirolweiter Geheimtipp unter Autoliebhaberinnen und Autoliebhabern.

Angenehmes Ambiente. Das Autohaus Larl besticht aber längst nicht nur mit seiner gelungenen Auswahl verschiedener Fahrzeugtypen der Marken Kia, Suzuki, Subaru und Isuzu. Seit dem Umbau punktet der Motor-

experte auch mit seinem einzigartigen Ambiente. Durch einen zeitlosen Baustil und eine Dachkonstruktion, die komplett aus Holz besteht, sorgte der Architekt Michael Schwärzler für ein angenehmes Raumklima und beste

KONTAKT

Autohaus Larl Gewerbestraße 12 6274 Aschau im Zillertal Tel.: 05282 / 5746 handel@larl.at • www.larl.at 230

Akustik im Schauraum. Zudem wurde das Dach begrünt, wodurch Sommer wie Winter angenehme Temperaturen im Verkaufsbereich herrschen. Zukunftsreif. Das Autohaus Larl meistert den oft ersehnten Brückenschlag zwischen Natur und Technologie damit problemlos. Besonders die Wallboxen mit 22 Kilowatt Ladestrom, diverse E-Auto-Ladestationen und das hausinterne LWL-Glasfaser-Internet stehen für den modernen Charakter des Unternehmens. Kundinnen und Kunden dürfen sich hier also allemal rundum gut aufgehoben fühlen.

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

PS-starker Experte

© Autohaus Larl, Zillertaler Heimatstimme/ Kraiger Walter

First Class


© Autohaus Larl, Zillertaler Heimatstimme/ Kraiger Walter

ENTGE LT LIC HE E I NSC HALTUNG

First Class

Wärmepumpen

Wärmepumpen

Wärmepumpen

� �� ����� ��������� Wärmepumpen ����������� ���� ��Biomasse � ����� �� ����� � �� Erdgas � � Biomasse Erdgas ��� Erdgas

Biomasse Biomasse

Solar Solar Erdgas

Solar

����

����

����

6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | 24h-Hotline 05283 . 2263 ���� e-mail: | | www.heizung-garber.at 6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 |office@heizung-garber.at 24h-Hotline 05283 . 2263 6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | 24h-Hotline 05283 . 2263 6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | e-mail: office@heizung-garber.at www.heizung-garber.at

Solar e-mail:e-mail: office@heizung-garber.at | www.heizung-garber.at office@heizung-garber.at | www.heizung-garber.at

6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | 24h-Hotline 05283 . 2263 25.11.11 e-mail: office@heizung-garber.at | www.heizung-garber.at

Garber.indd 1

11:35

.

GmbH

Alu-Glas-Fassade Fenster Automatiktüren Brandschutztüren Handläufe Inneneinrichtung

SCHWÄRZLER ARCHITEKTEN ZT GMBH 231


Das Lösungswort der letzten Ausgabe war:

GERICHTSDIENER

SUDOKU EINSENDESCHLUSS 18. MÄRZ 2020 Senden Sie eine E-Mail mit dem Lösungswort an: gewinnspiel@tirolerin.at Betreff = Lösungswort sowie Ihre Kontaktdaten (inkl. Telefonnummer)

GEWINNERIN

DER LETZTEN AUSGABE Im Februar löste Christa Moser aus Navis erfolgreich unser Rätsel. Als Preis erhielt sie eine elegante Uhr von Jacques Lemans. 232


Für jeden Teich

First Class

das richtige Produkt!

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen!

Wir helfen Wasser

sich selbst zu helfen!® Die beste Pflegelinie für prachtvolles, klares Wasser für Ihren Garten-, Fisch- oder Schwimmteich, sowie für Golfteiche, Badeseen und mehr.

Information & Beratung:

+49 (0) 6022 - 212 10 www.weitz-wasserwelt.at 233


Hotel Bergfried, Tux

home INTERIOR, Mils

Chalech 5, Lech a. A.

E

in gutes Bett ist wichtig, deshalb geben wir uns beim Bettenkauf alle Mühe. Gleich aufmerksam sollten wir uns dem „Kopfhaupt“ widmen. Als „Kopfhaupt“ bezeichnet man den Abschluss des Bettes am Kopfende.

Varianten. Das Kopfhaupt ist eine Spielart der Polsterplatte, die für die kreative Gestaltung von Wänden oder Decken verwendet wird. Ein stoffbezogenes Paneel verändert die Akustik und schafft eine gemütliche Atmosphäre.

Funktionen. Ein Kopfhaupt kann viel: Es sieht toll aus, dient als Kopfstütze oder Lehne, ist weich gepolstert und verhindert Verletzungen. Zudem dämmt es die Wand im sensiblen Kopfbereich.

Herstellung. Auf eine Holzplatte kommt eine Schicht Schaumstoff. Dann wird der zugeschnittene Stoff darüber

Gestaltung. Heute sind stoffbezogene Kopfhäupter fest etabliert. Neben den funktionalen Vorteilen lieben Interior-Designer die Möglichkeit, mit Stoffen und Heftungen ihre Fantasie auszuleben.

KONTAKT

HOME INTERIOR Flagshipstore & Beratungszentrum Mils Tel.: +43 (0) 5223 / 54 770 www.home-interior.at

234

gespannt und auf der Rückseite befestigt. Im letzten Schritt wird die Heftung durchgeführt. Dabei wird mit Spezialwerkzeug der Stoff in vorher festgelegten Abständen in Richtung Polsterplatte gespannt, manchmal mit dekorativen Knöpfen. Handwerk. Das Bespannen von Möbelstücken mit Stoff heißt in der Fachsprache „Tapezieren“. Wer neben vielen anderen Tätigkeiten auch das Handwerk des Polsterns erlernen will, absolviert eine Lehre zum Tapezierer/ Dekorateur. Home INTERIOR betreibt im Beratungszentrum in Mils eine große, modern ausgestattete Polsterei – eine Seltenheit heutzutage. Lehrlinge sind jederzeit willkommen.

EN TGE LT LI CHE E I NSC HALTUNG

Heute im Rampenlicht: das Kopfhaupt und seine Varianten. Infos und Ideen für den kreativen Umgang mit einem unterschätzten Möbelstück.

© Yves Garneau, Geisler.Trimmel, home INTERIOR

An den richtigen Stellen gut gepolstert


© Mountain Residences; Ratko Medienagentur

PURE Resort Ehrwald Fünf Sterne-Luxus für Familien in einem traditionell und zugleich zeitgemäß ausgestatteten Ambiente. Interior Design – konzipiert und umgesetzt in Zusammenarbeit mit Geisler.Trimmel und mit Inspirationen und Know-how von Experten aus unserem Haus. www.pure-resorts.com

Stoffe | Möbel | Böden | Leuchten | Wohnaccessoires | Beratung | Planung | Einrichtung

Office | Mils Flagship Store | Mils Tel.: +43 (0) 5223 / 54 770 Adressen und Öffnungszeiten www.home-interior.at


Das passende Zuhause für Tirolerinnen und Tiroler IHR KOMPETENTER PARTNER IN SACHEN IMMOBILIEN UND WOHNEN

Marktgraben 17, 6020 Innsbruck Tel. +43 512 31 24 40 | Mail: office@tirolrealestate.com Tirolerin Feb 20.indd 1

tirolrealestate.com 21.01.20 22:48

Profile for Bundesländerinnen

TIROLERIN März 2020 Gesamt  

TIROLERIN März 2020 Gesamt  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded