{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 216

Freizeit

© Innsbruck Tourismus

der Tiroler Bergwelt fernab der quirligen Hotspots auf sich wirken zu lassen, sind Winterwanderungen. Ausgerüstet mit Schneeschuhen wird die Tour zum besonderen Erlebnis, wenn sie einen über unberührte Landstriche tragen, auf denen man sonst vielleicht metertief in der weißen Decke versinken würde. Aber auch ohne das spezielle Fußkleid kann man auf vielen Pfaden durch die Natur streifen und die weiße Jahreszeit auf sanfte Weise erleben.

HÖHER UND WEITER. Das Bergisel-Springen ist eines der Event-Highlights des Winters.

Angefeuert. Neben dem Naturidyll kennt der Winter auch eine energetische und gesellige Seite. Diese gipfelt zweifelsohne in den verschiedenen

tenfahrt bei Dunkelheit. Auf zahlreichen beleuchteten Rodelbahnen bietet sich ein außergewöhnliches Spiel aus Licht und Schatten. Eiskönige. Nicht ganz so rasant wie auf den Pisten geht es auf den zahlreichen Eislaufflächen in Tirol zu. Sobald die Temperaturen weit genug gesunken sind, werden vielerorts Freiflächen wie Sportplätze in Schlittschuhbahnen verwandelt. Etwas mehr Geduld braucht man, wenn man auf einem See die Runden ziehen möchte. Je nach Witterung entpuppen sich fast alle Tiroler Seen zu idyllischen Eisoasen. Wer sich nicht auf die Kufen wagt, der sollte die Eisflächen für die ein oder andere Partie im Eisstockschießen in Erwägung ziehen. Stapf, stapf, stapf. Die wohl beste Aktivität, um dem Schnee so richtig nahe zu sein und den Winterzauber 216

Sportevents, die die ganze Saison über Atlethen und Fans in die Wintersportarenen locken. Im Jubel inmitten der Menge offenbart sich eine weitere faszinierende Facette der Jahreszeit, und selbst wer sich auf der heimischen Couch nicht für die Wettkämpfe begeistern kann, erlebt hautnah möglicherweise sein absolutes Veranstaltungshighlight des Winters. Schönen Winter! Vom Rodeln mit der ganzen Familie über die Winterwanderung bis hin zum Live-Sportevent bietet der Winter so abwechslungsreiche Aktivitäten, dass es beinahe keine Ausrede gibt, sich nicht ins Schneevergnügen zu stürzen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass uns noch schneereiche Wochen mit vielen Sonnentagen bevorstehen, sodass wir die Jahreszeit nach Lust und Laune genießen können, und sich das Tiroler Winterwonderland von seiner schönsten Seite zeigt.

© Natursport Tirol/Firmenevent Tirol

WANDERLUST. Mit der richtigen Ausrüstung lässt sich die Sommeraktivität auch in die Wintermonate verlegen.

E NTG ELTLI CH E EI NSCHA LT UNG

FLOTTE SAUSE. Eine Rodelpartie wird zum Spaß für Groß und Klein.

© Achensee Tourismus

Auf heißen Kufen. Die allerersten auf dem Hang sind zweifelsfrei die Kinder, wenn sie sich bei der ersten dünnen Schneeschicht auf den Bob schwingen. Dabei ist man für die Rutschpartie doch nie zu alt! Auf den präparierten Rodelstrecken am Berg lässt sich der Spaß überhaupt erst so richtig genießen, wenn man kilometerlang den Hang hinuntersaust. Bis zu acht Kilometer lang sind manche Strecken. Zum besonderen Abenteuer wird eine Schlit-

© TVB Osttirol/BergimBild

Nachdem man sich den Gipfel Schritt für Schritt ergangen hat, wird man bestenfalls mit einer unberührten Schneedecke belohnt und kann die Schönheit der winterlichen Natur fernab der Lifte bewundern.

Profile for Bundesländerinnen

TIROLERIN Dezember 2019 gesamt  

TIROLERIN Dezember 2019 gesamt