Page 1

+ Kapitalanlage + Versicherung + Investment + Finanzierung +

Kennen Sie derzeitig bessere Produkt- und Dienstleistungslösungen? Check für Berater und Finanzdienstleister 2012

TOPPEN?! Quelle: © 3Dmask - Fotolia.com

2012

www.wmd-brokerchannel.de Ausgabe 10/2012 - 7,50 €


Eine Klasse für sich.

Die neuen DWS TRC Fonds mit Trend- und Risikosystem. Vorausschauend fahren – das können Ihre Kunden jetzt auch mit ihrer Fondsanlage. Wir haben drei unserer besten Aktienfonds-Klassiker mit einem starken Extra ausgestattet: dem neuen DWS Trend Risk Control (TRC). Damit können sie an der Wertentwicklung unserer bewährten Top-Fonds partizipieren und Trends und Risiken im Blick behalten. Denn mit DWS TRC sollen gleichzeitig • Markttrends frühzeitig erkannt und genutzt sowie • Aktienmarktrisiken mit Hilfe ausgewählter Indikatoren schnell identifiziert werden.

Fondsinnovation des Jahres 2012.1 TRC überzeugt! Der DWS TRC Top Dividende wurde von €uro als Fondsinnovation des Jahres 2012 ausgezeichnet. Setzen auch Sie auf eine Geldanlage mit System – die neuen DWS TRC Fonds: • DWS TRC Top Dividende • DWS TRC Deutschland • DWS TRC Top 50 Asien

» www.DWS.de

*Die DWS/DB-Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI, Stand: Ende Juli 2012. Die Verkaufsprospekte mit Risikohinweisen und die wesentlichen Anlegerinformationen sowie weitere Informationen erhalten Sie kostenlos bei der DWS Investment GmbH, 60612 Frankfurt am Main. Kostenpauschalen (p. a.): DWS TRC Deutschland: 1,45 %, DWS TRC Top Dividende und DWS TRC Top 50 Asien: 1,5 %. Die Sondervermögen weisen aufgrund ihrer Zusammensetzung/ der vom Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten und nach oben unterworfen sein. Jeder DWS TRC Fonds investiert dauerhaft mindestens 85 % seines Vermögens in Anteile des jeweiligen Masterfonds. Bis zu 15 % des Wertes jedes TRC Fonds dürfen in Derivate zur Absicherung investiert werden. Damit können bis zu 80 % des Aktienmarktrisikos des jeweiligen Masterfonds abgesichert werden. 1Quelle: €uro, 02/2012


EDITORIAL | TOPPEN?! 2012

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

die Produktvielfalt in der Finanz- und Versicherungsbranche nimmt weiter ständig zu und es vergeht kaum eine Woche wo nicht wenigstens ein größerer Produktvergleich in den einschlägigen Medien zu finden ist. Auch die Anzahl von Produktprämierungen steigt kontinuierlich und viele Produktunterlagen sind mit Gütesiegel oder Auszeichnungen verziert. Es scheint fast so, als ließen sich Produkte und Dienstleistungen nur noch mit Auszeichnungen oder guten Rankingplatzierungen verkaufen. Die Vielzahl von Umfragen, Studien und Auszeichnungen zu den einzelnen Produktsparten offerieren natürlich eine Menge unterschiedlicher Ergebnisse. Welche Produkte oder Dienstleistungen haben in den Tests besonders gut abgeschnitten? Welche Produkte sind daher besonders

zu empfehlen? Hierzu wollen wir Ihnen, als professioneller Makler, Berater oder Vermittler, gerne einen laufenden Überblick über ausgezeichnete Angebote in den diversen Produktsparten mit diesem vierteljährlich aktualisierten eMagazin „Toppen?! 2012“ geben. Dazu stellen wir Ihnen interessante von der Redaktion ausgewählte Produkte vor. Wer macht bei Ihnen gerade das Rennen in den einzelnen Sparten? Können Sie die Angebote in dieser Ausgabe toppen?

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und abgleichen! Ihr Team vom wmd-brokerchannel

Täglich aktuelle Informationen, Fachartikel und Video-Interviews unter www.wmd-brokerchannel.de 3


TOPPEN?! 2012 | INHALTSVERZEICHNIS

VERSICHERUNGEN

6

6

Risiko-Lebensversicherungen: Neue Risiko-

42

Lebensversicherungstarife bei der EUROPA

HDI-Gerling EGO: Stammplatz auf dem Siegerpodest

AachenMünchener erneut Testsieger

26

KFZ Versicherung: 27

HDI-Gerling gewinnt Flottina-Award

Lebensversicherungen: Wirtschaftsinforma-

tionsdienst map-report veröffentlicht neue

43

VOLKSWOHL BUND: Euro-Versicherungnote 1

Analyse der deutschen Lebensversicherer

7

Zurich: Versicherungsschutz für Elektrofahrzeuge zum Produkt des Monats gekürt

28

EUROPA erzielen die beste Ablaufleistung

8

Wohngebäudeversicherungen: INNORATA bewertet 157 Tarife der privaten

28

Wohngebäudeversicherung

10

29

10

30

Haftpflichtversicherungen: Bestnote für

45

VPV kombiniert eine Pflegetagegeld- mit einer Familienpflegezeitversicherung

Invaliditätsabsicherungen: Janitos Multi-Rente

Beitrag von Lars Georg Volkmann (VPV Versicherungen)

erhält Gold beim Vergleich von Funktionsin-

validitätsversicherungen

46

Bestnote FFF für Berufsunfähikeitsabsiche

rung von Swiss Life

Unfallversicherungen: ÖKO-TEST zeichnet

infinma vergibt erstmals EU-Zertifikate

Franke und Bornberg mit FFF bewertet

Berufsunfähigkeitsversicherungen im Test

Hausratversicherungen: Janitos Hausratversicherungen Best Selection und Balance von

44 map-report: Lebensversicherungen der

47

Rentenversicherungen: map-Report unter-

Gothaer Kinder- Unfallversicherung mit

sucht Sofortrenten gegen Einmalzahlung

dem 1. Rang aus

private Haftpflichtversicherung der BGV / Badische Versicherungen

30

11

CosmosDirekt gewinnt den

Goldenen Bullen 2012

Finanztest: Sehr gute Noten für die Privathaftpflichtversicherungen der Gothaer

12

31

32

14

Gute Versicherung gesucht! Was macht ausgezeichnete Produkte zu ausgezeichne-

48

Rechtsschutzversicherung von HDI-Gerling

und HDI Direkt unter den Top3 bei Finanztest

Mietnomaden-Versicherung: Rhion

Neues Riester-Rating 2012: Wie steht es um Kostentransparenz bei Riester-Produkten?

Stiftung Warentest empfiehlt den Verkehrs-

Riesterpolicen: Riester-Rentenversicherung:

Stiftung Warentest prüft private Haftpflichtversicherungen

Rechtsschutzversicherungen: rechtsschutz der AUXILIA

Nur 5 von 29 sind gut

48

49

Mietnomaden-Versicherung ist

34

Bei HDI-Gerling lohnt sich riestern doppelt

Versicherungsinnovation des Jahres 2012

36

Mietkautionsversicherungen: Finanzzeitschrift

ten Produkten?

16

16 18

Basisrentenversicherungen: Institut für

PKV Krankenhauszusatzversicherungen:

Vorsorge und Finanzplanung untersucht

Performance und Deutsches Finanz Service

Sehr gute Policen schon ab 32 Euro

Basisrenten-Tarife

Institut testen Mietkautionsversicherungen

Basisrenten-Rating 2012: In der Transparenz

Policenankauf: Policen Direkt mit bestem

ist noch Luft nach oben vorhanden

Angebot in Finanztest 4/12 der Stiftung

Warentest

Vertriebsmeinung: Makler wählen den

Stationäre Zusatzpolicen im Test

36

PKV Zahnzusatzversicherungen: Neue BBVZahnzusatzversicherung mit Spitzenposition

38

bei Waizmann-Ranking

20

20

21

Janitos Zahnzusatzversicherung

CSS.flexi erneut mit sehr gut

VOLKSWOHL BUND erneut auf Spitzenplätze

Bewertungen für die AachenMünchener

WWK bietet beste Servicequalität

Pflegerente 3Plus

in der Vertriebsberatung

infinma vergibt erstmals Zertifikate für

DFSI-Umfrage zur Vertriebsunterstützung

Pflege-Renten-Versicherungen

gesetzlicher Krankenkassen

40

Pflegetagegeldversicherungen: Deutsche

Umfrage: BU-Absicherung auf

Familienversicherung ausgezeichnet für

Wachstumskurs

InterRisk neuer Spitzenreiter im

38

Pflegerentenversicherungen: Ausgezeichnete

5 Sterne und Testsieg für uniVersa in der

39

41

Gesetzliche Krankenkassen:

Studie Gesetzliche Krankenkassen

Securvita: Deutschlands beste Krankenkas-

42 se bei EURO-Wirtschaftsmagazin

4

54

55

bestes Pflegetagegeld

Wirtschaftswoche

25

53

PKV Krankenzusatzversicherungen:

24

51

Finanztest bewertet Zahnzusatztarif

Focus-Money testet Zusatzversicherungen

51

PrismaLife bietet beste Rürup-Rente laut Focus-Money

JA dental plus erreicht 2.Rang

24

50

55

Erste Plätze für die Pflege-Tagegeldtarife der

Gesamtrating Sachversicherungen

DFV Deutschen Familienversicherung

privat von procontra

Berufsunfähigkeitsversicherungen:

GESCHLOSSENE FONDS

Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung

57

Buss Global Containerfonds 13 von Scope mit AA bewertet


INHALTSVERZEICHNIS | TOPPEN?! 2012

Mercatus X von fairvesta erhält in der

58

Check-Analyse ein Spitzenrating von 1,2

Bouwfonds Parkhausportfolio mit A bewertet

60

62

Analysemitteilung von Scope Analysis

70

Nachhaltige Fonds: Börse Online

zeichnet nachhaltige Fonds aus

broker des Jahres

Fondsgesellschaft:

Vertriebsmeinung: C-QUADRAT erneut

Capital-Fonds-Kompass 2012:

von deutschen Finanzvermittlern als beste

Zehn Fonds häuser erzielen Bestnote von

Fondsgesellschaft beurteilt

71

TSO - DNL Fund 4 von Scope mit A- bewertet

78

78

Onlinebroker: ING-DiBa erneut Online-

fünf Sternen BANKEN

Gegen Inflationsverlust: Sachwert-

63

investitionen mit Sicherheitsnetz

Nick Price mit Sauren Golden Award

Interview mit Klaus Fickert (SVF AG Finanzmarkt-Emissionen)

82

Capital-Test der 15 wichtigsten Bausparkassen

ausgezeichnet

82

Praxistest Bausparen:

Deutschlandfonds: Nicht alle Deutschland

83

Börse Online-Girokontentest 2012

84

Interhyp wird zum 7. Mal in Folge

robustus privileg: Immobilienpolice

verspricht hohe Rendite

fonds überzeugen

Interview mit Wolfgang Laufer (Robustus GmbH)

Unternehmensanleihen: Sauren Golden

66

67

GSI - Solarfonds Deutschland erhält A von

Award 2012

ETFs: Börse Online-ETF-Award

76

Deutschlands Bester Baufinanzierer

84

Studie Direkt-Baufinanzierer

86

Vertriebsmeinung: Die Favoriten der Makler

Vermögensverwalter: 200 reale Wertpapier depots von 50 Vermögensverwaltern analysiert

Sparverträge die sich für Kunden

ADVERTORIAL

wirklich rentieren! Beitrag von Marcel Bogdahn und

Stefan Eder (Investmentgate GmbH & Co.KG)

75

DWS ACCESS Wohnen 3 erhält A- von Scope

68

74

Scope

INVESTMENT

73

Schwellenländerfonds: Fidelity Fondsmanager

64

72

77

19

Pflegebedürftigkeit ist teuer –

Börse Online vergibt Award

IDEAL PflegeRente hilft

Vermögensverwalter 2011

Beitrag von Tobias Maack (IDEAL Lebensversicherung a.G.)

IN EIGENER SACHE 56

Impressum

Guter Geschmack muss nicht teuer sein. ie uns an Besuchen S nd C01, unserem Sta der DKM Halle 4 auf d! in Dortmun

Maßgeschneiderte Unfallversicherung für Frauen, die wissen was sie wollen. Unfallschutz muss kompromisslos passen. Und sollte für jeden finanzierbar sein! Besonders attraktiv ist die Unfallversicherung der InterRisk für Frauen unter 40 Jahren: Bei Abschluss bis 20.12.2012* zahlen Frauen, unabhängig von der Berufstätigkeit, rund 1/3 weniger als Männer der Gefahrengruppe A. Leistungsauszug XXL-Konzept: ■ Kinder beitragsfrei schon während der Schwangerschaft mitversichert ■ Kosten kosmetischer Operationen ohne Entschädigungsgrenzen ■ „Ausgezeichnetes“ Preis-Leistungsverhältnis

* Einführung Unisextarife (gem. EuGH)

■ und viele weitere Highlights ... auch für Männer Bieten Sie Ihren Kundinnen ganz einfach das an, was sie auch verdienen: den besten Unfallschutz der InterRisk. Jetzt informieren! Telefon: 0611 - 27 87 -381 oder -382

Ausführliche Informationen unter: www.interrisk.de


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

KFZ Versicherung:

AachenMünchener erneut Testsieger Deutsches Institut für Service-Qualität zeichnet OPTIMAL-Tarif der AachenMünchener zum dritten Mal in Folge aus

D

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat in seiner Studie „Kfz-Versicherer 2012“ den OPTIMALTarif der AachenMünchener zum dritten Mal in Folge als besten Tarif ausgezeichnet. Der OPTIMALTarif der AachenMünchener erreichte den ersten Rang unter den Produkten der Filialversicherer. Er erhält die Auszeichnung „Testsieger in der Kategorie Produkt (Preis / Leistung)“. Umfangreiche Vertragsleistungen und ein überdurchschnittlich günstiges Beitragsniveau zeichnen das Produkt aus. Auch der Basis-Tarif der AachenMünchener konnte preislich überzeugen. „Dass wir zum dritten Mal mit unserem OPTIMAL-Tarif Testsieger geworden sind,

zeigt, wie leistungsstark unsere Kfz-Versicherung ist. Wir bieten mit unserer Kraftfahrtversicherung in allen Bereiche eine hohe Absicherung und das zu einem günstigen Beitragsniveau“, sagt Ulrich Rieger, Produktvorstand Kompositversicherungen der AachenMünchener. Das Deutsche Institut für Service-Qualität untersucht Tarife mit der höchsten Leistungsabdeckung für verschiedene Kundenprofile. Der untersuchte Versicherungsschutz beinhaltet neben einer Kraftfahrthaftpflichtversicherung eine Vollkasko mit einer Selbstbeteiligung von 300 Euro (bzw. 150 Euro für die eingeschlossene Teilkasko). www.aachenerundmuenchener.de

HDI-Gerling gewinnt Flottina-Award

H

Die Leser von Flottenmanagement haben abgestimmt

HDI-Gerling hat in der Kategorie "Versicherung" das beste Schadenmanagement. Das ist das Ergebnis der Online-Abstimmung der Fachzeitschrift. Bei der Verleihung der Flottina-Awards waren die Leser des Magazins aufgerufen, ihre Favoriten aus den unterschiedlichen Bereichen des Flottenmanagements zu küren. In der Kategorie "Versicherung" wurde HDI-Gerling für "Das beste Schadenmanagement" mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Den zweiten Platz erreichte HDI-Gerling in der Versicherungskategorie "Die beliebteste Flottenversicherung". Bereits von den Lesern der Zeitschrift "Autoflotte" war HDI-Gerling im März zum besten Flotten-Versicherer gewählt worden - das vierte Jahr in Folge. Quelle: © JPC-PROD - Fotolia.com

6


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Die gute Platzierung durch die Leserschaft der Zeitschrift "Flottenmanagement" bestätigt dieses Ergebnis und zeigt, dass HDI-Gerling sowohl bei den Produkten als auch beim Service den Bedarf der Kunden erkannt hat und die passenden Lösungen anbietet. Bei der Wahl zum Flottina-Award kam es vor allem auf die Erfahrungen an, die die Leser von "Flottenmanagement" in ihrer täglichen Arbeit mit den Unternehmen machen. "Die Wahl durch die Leser macht uns sehr stolz und ist ein großartiges Feedback. Die Auszeichnung bestätigt uns in unserem

Bestreben, erstklassigen Service für unsere Kunden zu bieten", freut sich Frank Liesen, Leitung Kraftfahrt Firmen von HDI-Gerling über den FlottinaAward. Matthias Küchemann, Leiter Kraftfahrt Industrie von HDI-Gerling fügt hinzu: "Die Anerkennung durch die Leser des "Flottenmanagement" ist ein Beleg für uns, die richtige Strategie zu verfolgen und eine große Motivation, so weiter zu machen." Die Leser der Fachzeitschrift "Flottenmanagement" wählten online ihre Favoriten auf dem deutschen Flottenmarkt, unter anderem aus den Kategorien Fahrzeuge, Leasing-, Service- und Versicherungsanbieter. www.hdi-gerling.de

Zurich:

Versicherungsschutz für Elektrofahrzeuge zum Produkt des Monats gekürt Gekürt wurde das im April eingeführte Produkt vom Branchenmedium Versicherungsmagazin

D

Der spezielle Versicherungsschutz für Elektrofahrzeuge der Zurich Gruppe in Deutschland wurde mit dem Titel "Produkt des Monats August 2012" ausgezeichnet. Gekürt wurde das im April eingeführte Produkt vom Branchenmedium 'Versicherungsmagazin', das die Besonderheiten und Vorteile des innovativen Konzepts unterstreicht und Zurich damit als derzeit einzigen Versicherer in Deutschland hervorhebt, der den Akku und damit den wertvollsten Teil eines Elektrofahrzeugs universal absichert. Die Zurich Absicherung gilt für elektrisch betriebene PKW sowie für Zweiräder mit amtlichem Kennzeichen. Mit dem Baustein "Elektro-Plus" besteht die Möglichkeit, den Akku als einen zentralen und teuren Teil eines Elektrofahrzeugs erstmals auch über den Kaskoschutz hinaus "rundum" abzusichern. Damit sind die Fahrzeugbesitzer unter anderem auch vor den finanziellen Folgen von Bedienfehlern abgesichert. Wird der Akku beispielsweise im Winter bei Frost nicht regelmäßig voll aufgeladen, kann es zum Ladeschaden kommen. Dies ist ein Risiko, das nicht über den Kaskoschutz läuft, jedoch nun mit dem Zurich Elektro-Plus Baustein abgesichert werden kann. www.zurich.de

Quelle: © Luftbildfotograf - Fotolia.com

7


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Wohngebäudeversicherungen:

INNORATA bewertet 157 Tarife der privaten Wohngebäudeversicherung

M

Nur 8-mal Hervorragend für Leistung

Mit der im September 2011 veröffentlichten Marktanalyse zur privaten Unfallversicherung hatte die INNOSYSTEMS GmbH mit INNORATA ihr Debüt im Bereich der Produktanalysen gegeben. Heute veröffentlicht das Unternehmen eine weitere, sehr umfangreich angelegte Marktstudie zu Wohngebäudeversicherungsprodukten in Deutschland. Die Marktstudie „Wohngebäudeversicherung 2012“ gibt neben den sonst üblichen Ratings nach Preis und nach Leistung zusätzlich auch Auskunft darüber, welches individuelle Verhältnis von verlangtem Preis zu enthaltener Leistung jeder einzelne Tarif beinhaltet.

Zahlen und Fakten zur Studie Für das aktuelle Produktrating wurden 157 Tarife von 66 Anbietern berücksichtigt. Nur 9 Tarife erfüllten nicht die von INNORATA zu Grunde gelegten Mindestanforderungen an eine Wohngebäudeversicherung. Somit sind immerhin noch 148 Tarife von insgesamt 63 Anbietern in die Detailanalyse mit eingeflossen. Zusätzlich wurden über 3.500 Beiträge zur Beurteilung des Preisniveaus berücksichtigt. Acht Tarife erhielten „Hervorragend“ für ihre Leistung Die Tarife in der Kategorie Leistung wurden für das Rating nach 269 Leistungsausprägungen analysiert. Mit der INNORATA-Bewertung „Hervorragend“ in der Kategorie „Leistung“ wurden folgende Anbieter ausgezeichnet: InterRisk Versicherungs-AG, Interlloyd Versicherungs-AG, HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG, DEMA Deutsche Versicherungsmakler AG, Domcura AG, Waldenburger Versicherung AG, KAB Versicherungsmakler GmbH und VHV Allgemeine Versicherung AG. Die Aufteilung aller 148 berücksichtigten Tarife in den Bewertungsschlüssel für die Kategorie „Leistung“ gestaltet sich wie folgt: Die Bewertungsgrundsätze im Detail, die jeweiligen Ratingsieger nach Kategorie, die einzelnen Testergebnisse und die jeweiligen Detailauswertungen können in der Gesamtstudie nachgelesen werden. Die Rating-Listen und Informationen zur Bestellung der kompletten Studie findet man unter www.innorata.de. www.innosystems.de

Quelle: © Reicher - Fotolia.com

8


Bewertung von Leistungen in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen der Pflegetagegeldtarife

Versicherbare Höhe Auslandsaufenthalt Rahmenbedingungen Leistungsrahmen Leistungsanspruch Stand 06/12

DFV

Deutsche Familienversicherung AG Ausgezeichnet mit 5 von 5 PremiumPlusPoints

+ Tarif: VPV VolksPflege Premium

Erläuterungen und Bewertungsparameter: www.premiumcircle.de

In Kooperation mit

Neu! VPV VolksPflege

Besuchen Sie uns auf der DKM. Halle 3 B, Stan d E 07

Die erste Pflegetagegeldversicherung mit integrierter Familienpflegezeitversicherung: > Pflegezusatzversicherung mit weltweiten Pflege-Leistungen. Auch bei Umzug ins Ausland > Umfassend geschützt: Leistet bei Pflegebedürftigkeit und bei Demenz > Nur bei der VPV: Integrierte Familienpflegezeitversicherung > Pflege zu Hause: Keine Leistungskürzung > Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und im Pflegefall > Optional: Automatische Leistungserhöhung alle 3 Jahre um 10 % und Sofortleistung im Pflegefall

Vertrauen Sie einem der ältesten Lebensversicherer Deutschlands: VPV VERSICHERUNGEN – Der Vorsorgeberater seit 1827. Mehr erfahren Sie unter: 02 21/ 93 66-10 90 oder www.vpv-makler.de

Ein Unternehmen der

Hier geht‘s zum Video >


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Hausratversicherungen:

Janitos Hausratversicherungen Best Selection und Balance von Franke und Bornberg mit FFF bewertet

D

Hohe Leistungsanforderungen an alle Tarife

Die Janitos Hausratversicherung ist „hervorragend“. Im aktuellen Rating des Analyse- und Beratungsunternehmens Franke und Bornberg sicherten sich die Tarife Best Selection (Topschutz) und Balance (Grundschutz) im Leistungsrating die Höchstwertung (FFF). Die Hausratversicherung Best Selection erreichte die FFF-Bewertung unter anderem durch die lange Gültigkeit der Außenversicherung (länger als drei Monate), die Übernahme von Bewachungskosten (mindestens 48 Stunden) sowie die Mitversicherung von Aquarien und Überspannungsschäden. Weitere Punkte machte der Tarif Best Selection mit

dem Mobilschutz (Fahrraddiebstahl) und der hohen Entschädigungsgrenze für Wertsachen. In der Kategorie Grundschutz erreicht Janitos mit dem Tarif Balance ebenfalls die Bewertung „hervorragend“ (FFF). Hier stand der günstige Versicherungsschutz im Vordergrund. Peter Schneider, Vorstandssprecher von Janitos, zum Ratingergebnis: “Wir freuen uns, dass wir sowohl bei den leistungsstarken Tarifen als auch bei den günstigen Tarifen ein hervorragendes Ergebnis erreicht haben. Das ist für uns eine Bestätigung, dass wir mit der Positionierung unserer Produktlinien richtig liegen.“ www.janitos.de

Haftpflichtversicherungen:

Bestnote für private Haftpflichtversicherung der BGV / Badische Versicherungen

D

Exklusivdeckung wurde von der Stiftung Finanztest mit sehr gut (1,0) bewertet

Die private Haftpflichtversicherung des Versicherungskonzerns BGV / Badische Versicherungen mit Exklusivdeckung wurde von der Stiftung Finanztest mit „sehr gut“ (1,0) bewertet. Das zeigt der Test der Verbraucherorganisation in der aktuellen Ausgabe 9/2012. Demnach enthält der Tarif der Badischen Allgemeinen alle Leistungen, die für einen umfangreichen Grundschutz nötig sind. „Eine Privathaftpflicht ist wichtig, um sich gegen Schäden im pri-

10

Quelle: © 3desc - Fotolia.com


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

vaten Bereich abzusichern“, sagt Martin Hespeler, Abteilungsleiter der Abteilung Privat und Firmen des BGV. „Der Test beweist, dass unsere Produkte ideal an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst sind und ihnen umfassenden Schutz bieten.“ Neben der hohen Versicherungssumme über 10 Mio. Euro bietet die Haftpflichtpolice des BGV unter anderem auch Versicherungsschutz für volljährige Kinder und Mietsachschäden. Alle Leistungen gelten

ohne Selbstbeteiligung des Versicherten. Insgesamt hat Finanztest über 250 Familientarife von 72 Anbietern verglichen. Als Maßstab legte die Verbraucherorganisation den Finanztest-Grundschutz an, der von den Haftpflichttarifen einen Mindestwert an Leistungen verlangt. Das Urteil von Finanztest berücksichtigt neben den Leistungen auch die Verbraucherfreundlichkeit der Vertragsbedingungen. www.bgv.de

Finanztest:

Sehr gute Noten für die Privathaftpflichtversicherungen der Gothaer

D

Umstellung lohnt sich, neue Tarife oft günstiger als alte Verträge

Zwei Versicherungen sind für jeden Menschen un- die von „Finanztest“ auferlegten Anforderungen“, abdingbar. Neben der Berufsunfähigkeitsversiche- freut sich Patrick Prüss, Leiter Produktmanagement rung zählt dazu die Privathaftpflichtversicherung. Haftpflicht der Gothaer. So bietet der Kölner VerRatgeber im Fernsehen und in Zeitschriften appel- sicherer eine Versicherungssumme von bis zu 20 lieren regelmäßig, sich entsprechend abzusichern. Millionen Euro an. Schäden an fremden Compu„Finanztest“ nimmt in ihrer Septemberausgabe nun tern durch unbeabsichtigt übertragene Viren sind die Privathaftpflichtversicherung unter die Lupe. In nicht, wie von „Finanztest“ gefordert, mit lediglich dem mit „Die Feuerprobe“ betitelten 50.000 Euro versichert. Vielmehr erTest sortiert sie alle Versicherungstastattet die Gothaer derartige Schärife aus, die nicht die Anforderungen den sogar bis zur vollen Versicheihres Grundschutz-Modells erfüllen. rungssumme und zählt damit auch Dazu gehören beispielsweise Tarife, in diesem Punkt zu den leistungsdie nicht mindestens eine Versichestarken Anbietern. Pluspunkte gibt rungssumme von drei Millionen Euro es zudem für verbraucherfreundumfassen. Die Gothaer zählt mit ihliche Vertragsbedingungen, Tarife ren Tarifen Gothaer Privathaftpflichtohne Selbstbeteiligung sowie den Top sowie Gothaer PrivathaftpflichtEinschluss von deliktunfähigen KinTop mit PlusDeckung zu den besten dern, Gefälligkeitshandlungen und Anbietern und erhält dafür die Note Fotovoltaikanlagen. Fazit: „Finanz„sehr gut (0,7)“ - ebenso der Ditest“ rät zur Umstellung auf akturektversicherer Asstel mit seinem elle Tarife. Grund: neue Tarife sind „Komfort“-Tarif und der Maklervermeist leistungsfähiger und günstiger sicherer Janitos mit „Best Selection“. als alte Verträge. Dieser Meinung Somit stellt der Gothaer Konzern vier schließt sich auch Prüss an und empQuelle: © vege - Fotolia.com von sieben mit diesem Ergebnis gefiehlt das gemeinsame Gespräch testeten Tarifen. Darüber hinaus hat auch der Basis- mit dem Vermittler. Denn: „Entsprechend unserer Tarif der Gothaer noch ein „sehr gut (1,5)“ erreicht. Erfahrungen schlummern in den Aktenordnern der Kunden noch viele überalterte Verträge, die massig Keine Abstriche bei Schäden durch Computerviren Deckungslücken aufweisen.“ „An vielen Stellen übererfüllt die Gothaer sogar www.gothaer.de 11


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Stiftung Warentest prüft private Haftpflichtversicherungen

D

73 Tarife sind sehr gut, einige davon auch sehr preiswert

Die September-Ausgabe von Finanztest hat 250 Familientarife von 72 Privathaftpflichtversichern bewertet. Erfreulich: 73 Tarife erfüllen nicht nur den Finanztest-Grundschutz, sie konnten sogar mit „sehr gut“ bewertet werden. Der Grundschutz enthält die Mindestanforderungen, die jeder Tarif aus Sicht der Stiftung Warentest bieten sollte. Zum Beispiel: Schutz im Ausland, bei Mietsachschäden oder auch beim Hüten fremder Hunde. Schon für 49 Euro kann sich eine ganze Familie mit einem „sehr guten“ Tarif absichern. Wer anderen einen Schaden zufügt, ist zu Schadenersatz verpflichtet. Das gilt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Im schlimmsten Fall muss ein Schädiger mit all seinem Hab und Gut ein Leben lang zahlen. Genau deshalb ist die private Haftpflichtversicherung so wichtig. Und sie ist nicht einmal teuer.

Am günstigsten kann die gesamte Familie mit den Tarifen wgv-himmelblau ab 49 Euro im Jahr, der „Classic“ von der Huk24, sowie der Komfort der Europa und der Classik der Huk-Coburg für 64 Euro abgesichert werden. Der teuerste „sehr gute“ Schutz kostet 179 Euro im Jahr: das ist der ExklusivTarif der Signal Iduna. Ein echtes Rundum-SorglosPaket ist eine Private Haftpflichtversicherung aber nicht, schreibt Finanztest; so kommt es immer wieder zu Ärger, wenn es um Schäden in Zusammenhang mit motorisierten Fahrzeugen geht. Hier versuchen viele Privathaftpflichtversicherer die Schadensregulierung auf die Kfz-Haftpflichtversicherer abzuwälzen. Die Tabelle mit den „sehr guten“ Tarifen findet sich in der in der September-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest, weitere „gute“ Tarife sind online unter www.test.de/haftpflicht veröffentlicht. www.stiftung-warentest.de

Quelle: © Kzenon - Fotolia.com

12


Unisex! Nicht nur für Studenten.

Wir freuen uns auf alle Ihre Kunden und bieten für jeden den besten Tarif. Seit dem 1. Mai bieten wir für die IDEAL Pflegevorsorgeprodukte den Unisex-Tarif an, der für Frauen wesentlich günstiger ist. Männer können noch bis Jahresende den für sie preiswerteren Männer-Tarif nutzen. Neugierig geworden? Dann rufen Sie uns an unter 030/ 25 87 -261 oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage www.ideal-versicherung.de


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Gute Versicherung gesucht! Was macht ausgezeichnete Produkte zu ausgezeichneten Produkten?

Beitrag von Frank Nobis,

Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH (IVFP)

D

er Vorsorgemarkt ist gut bestückt mit Produkten. Manch einem zu gut. Ob Riester, Rürup, betriebliche Altersversorgung oder private Rentenversicherung – hier den Überblick zu behalten, um für sich das ideale Produkt ausfindig zu machen, scheint für den einen oder anderen ein Ding der Unmöglichkeit. Orientierung muss also her. Wie finde ich nun den Tarif, der am besten zu mir passt? Da kommen einem Gütesiegel gerade recht. Aber auch hier gilt: Gütesiegel ist nicht gleich Gütesiegel. Daher empfiehlt es sich, einen Blick hinter die Kulissen der Auszeichnung zu werfen, denn wie überall heißt es auch hier: Wissen ist Macht. Wer also gezielt auf einige bestimmte Untersuchungsmerkmale achtet, weiß sich in der Regel auf der sicheren Seite. Dem Griff nach einem ausgezeichneten Produkt steht damit nichts (mehr) im Weg. Die Spreu vom Weizen trennen – aber wie? Bunt, schwarz-weiß, eckig, rund – Gütesiegel, die auf Produkten versehen sind, gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Schnell verliert man hier den Überblick. Doch das muss nicht sein. Wer bewusst darauf achtet, was auf dem Gütesiegel steht, hat schon die erste Hürde im Auszeichnungs-Dschungel genommen: Wie ist der Wortlaut? Wie ist die Formulierung? Finden sich hier Superlative wie „Beste Rente“, „Bester Anbieter“ etc. sollte man gesunde Skepsis walten lassen. Noch zweifelhafter ist die Aussagekraft, wenn gleich mehrere Superlative nebeneinander aufgeführt sind. Denn wer weiß schon, worauf diese Aussage fußt? Wer oder was dahinter steckt? Woher die Informationen 14

für die vorhergehende Analyse stammen und wie umfangreiche diese war? Die Palette an Fragen, deren Antworten über die Wertigkeit eines Gütesiegels entscheiden, scheint daher schier unendlich. Endlos scheint auch der Bedarf an Zeit zu sein, die man hierfür aufwenden müsste, um fundierte Hintergrundinformationen zu den einzelnen Gütesiegeln zu erhalten. Aus diesem Grund hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung ein überschaubares Regelwerk erstellt. Anhand dessen lässt sich in Erfahrung zu bringen, ob ein Gütesiegel tendenziell vertrauensvoll ist oder nicht. Ganz ohne zu hinterfragen, geht es also nicht – aber es bedarf keiner wissenschaftlichen Untersuchung, um sich Erkundigungen zu den Auszeichnungen und deren Anbieter einzuholen. Die sechs goldenen Regeln vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung für ein vertrauenswürdiges Gütesiegel Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung vertritt die Auffassung, dass sechs Regeln erfüllt sein müssen, um ein Rating als ordnungsgemäß und damit vertrauenswürdig zu erachten. Ist das gegeben, kann man den Ergebnissen in Form von Gütesiegeln in der Regel vertrauen. Unabhängigkeit Wer sich anschickt, Auszeichnungen zu vergeben, muss stets unabhängig bleiben. So dürfen keinerlei Kapitalverflechtungen oder persönliche Abhängigkeiten zwischen dem Unternehmen, das die Bewertungen durchführt, und den untersuchten


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Produktanbietern bestehen. Zudem dürfen für die Teilnahme an der Analyse keinerlei Kosten erhoben werden.   Kompetenz Nur wer über die notwendige Fachkompetenz verfügt, kann eine fundierte und aussagekräftige Bewertung vornehmen. Fragwürdig erscheinen daher Gütesiegel von Unternehmen, die die komplette Klaviatur des täglichen Lebens abbilden: von der Privatrente bis zum Einrichtungshaus, von der Zahnpaste bis zum Kreditinstitut. An dieser Stelle sollten Verbraucher besonders genau hinsehen. Wer kann sich schon anmaßen, in den unterschiedlichsten Bereichen gleichermaßen kompetent zu sein? Sozusagen die Eierlegendewollmilchsau: Allein die dafür notwendigen personellen und finanziellen Ressourcen sind enorm – vor allem dann, wenn keine Stiftung, sondern ein „normales“ also wirtschaftlich agierendes Unternehmen dahinter steckt. Gemäß dem Motto „Schuster bleib bei deinen Leisten“ empfiehlt das IVFP daher, sich vornehmlich an Auszeichnungen von Unternehmen zu orientieren, die sich auf eine spezielle Branche, einen fest definierten Bereich konzentrieren. Vollständigkeit Eine Bewertung verfügt nur dann über qualitative Aussagekraft, wenn die komplette Bandbreite an (für die Zielgruppe verfügbaren) ähnlichen Produkten bzw. ähnlichen Anbietern in der Untersuchung berücksichtig werden. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung ist der Meinung, dass eine Marktabdeckung von mindestens 90 Prozent vorliegen sollte, um ein (weitgehend) objektives Ergebnis zu erhalten. Kritisch zu betrachten sind auch an dieser Stelle wieder Superlative wie Bester, Höchster, Niedrigster etc. da dies den Eindruck vermittelt, dass alle Konkurrenz-/Mitbewerber-Produkte und -Anbieter in die Betrachtung eingeflossen seien. Es ist davon auszugehen, dass es immer einen kleinen Prozentsatz an Unternehmen gibt, die partout keine Informationen zu ihren Produkten zur Verfügung stellen – was jedoch nicht heißen muss, dass deren Produkte weniger gut sind. Fokus auf eine Zielgruppe An wen richtet sich eigentlich das Gütesiegel? Eine der zentralen Fragen in Hinsicht auf Vertrauenswürdigkeit. Jedes Gütesiegel bzw. jede Untersuchung muss klar zum Ausdruck bringen, an wen sich die Information darauf richtet. Steht der Verbraucher

Quelle: © by-studio - Fotolia.com

im Mittelpunkt oder eine branchenrelevante Zielgruppe? Dass es unterschiedliche Adressaten gibt, ist nichts Ungewöhnliches – bedenklich ist es, wenn mit einer Auszeichnung mehrere Zielgruppen bedient werden sollen. Zwei Herren gleichzeitig dienen, wer kann das schon? Zielgruppenperspektive heißt zudem, Produkte zu wählen, die auch tatsächlich von Interesse für diese sind. Sinnhaftigkeit der Produktwahl ist daher ein weiterer wichtiger Aspekt für die Seriosität einer Auszeichnung. Transparenz Anhand welcher Kriterien erfolgte die Beurteilung? Sind diese klar ersichtlich? Gibt es ausführliche Erläuterung zu den Kriterien bzw. der Analyse? Ganzheitlichkeit Einige Gütesiegel auf dem Markt vergeben Auszeichnungen für Teilaspekte des Produkts. Dies können sein: besonders leicht zu bedienen, sehr guter Service, besonders umweltfreundlich, exzellentes Preis-Leistungsverhältnis etc. Hier gilt es darauf zu achten, ob in der vorherigen Untersuchung lediglich dieser Teilbereich untersucht wurde, oder ob die Auszeichnung als Teil vom Ganzen „abgespaltet“ wurde. Kritisch sind auch hier wieder Superlative zu betrachten, denn ähnlich wie bei der Vollständigkeit – 90 Prozent aller Marktanbieter – kann auch hier nur die Gesamtbetrachtung ein weitgehend objektives Ergebnis liefern. Besonderes Bestreben des IVFP: Akkreditierung der Anbieter von Gütesiegeln Seit längerem macht sich das Institut für Vorsorge und Finanzplanung insbesondere bei Vertretern aus der Politik dafür stark, Anbieter von Gütesiegeln zu akkreditieren. Die Vorteile – vor allem für den Verbraucher – liegen klar auf der Hand. Es erfolgt eine Art „natürliche Selektion“: der Markt an Gütesiegeln dünnt sich aus, die Spreu trennt sich vom Weizen. Gleichzeitig sind Verbraucher einer geringeren Anzahl an Gütesiegeln „ausgesetzt“; können sich daher leichter orientieren. Denn je weniger Auszeichnungen es gibt, desto besser ist die Übersicht. In letzter Konsequenz heißt das, das Vertrauen der Verbraucher in Gütesiegel erhöht sich. 15


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

PKV Krankenhauszusatzversicherungen:

Sehr gute Policen schon ab 32 Euro

D

Stiftung Warentest prüft Krankenhauszusatzversicherungen

Die private Krankenhauszusatzversicherung ermöglicht gesetzlich Versicherten Chefarztbehandlung und Einzelzimmer. Je nach Tarif kostet sie für 43-jährige Neukunden zwischen 32 und 80 Euro im Monat. Für die Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest hat die Stiftung Warentest Angebote von 33 Versicherern untersucht. „Sehr gut“ schnitten Tarife von HukCoburg, DEVK, Arag und Debeka ab. „Mangelhaft“ waren Tarife der Central und je nach Modellkunde auch von der Gothaer und von Vigo. Mit der Krankenhauszusatzversicherung sind gesetzlich Versicherte für die Dauer des Kranken¬haus-auf¬enthalts den privat Versicherten fast gleich¬gestellt. Diese Zusatz¬versicherung ist sinn-voll, wenn Wert auf eine Chefarztbehandlung gelegt wird. Nur für das

Einbett- oder Zweibett¬zimmer lohnt sie sich dagegen nicht. Den Aufpreis für die komfort¬ablere Unterbringung können Patienten auch ohne Versicherung bei Bedarf dazu buchen. Das beste Angebot mit Chefarztbehandlung und Einbett¬zimmer ist für Männer der Tarif SZ der HukCoburg sowie für Frauen der Tarif 400 der LKH. Beim Eintritt mit 43 Jahren kosten sie zwischen 34 und 40 Euro im Monat. Die besten Zweibettzimmertarife sind für Männer ST-G2 der DEVK und für Frauen die Tarife 262 der Arag sowie WK 100 der Debeka. Der ausführliche Test Krankenhauszusatzversicherung ist online unter www.test.de/krankenhauszusatzversicherung veröffentlicht. www.stiftung-warentest.de

Stationäre Zusatzpolicen im Test

D

Rang 1 für uniVersa bei Focus-Money

Das Wirtschaftsmagazin Focus-Money hat in der Ausgabe 28/2012 in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke & Bornberg stationäre Zusatzpolicen von insgesamt 33 privaten Krankenversicherern unter die Lupe genommen und dabei die besten Tarife für Männer und Frauen ermittelt. Anhand von 14 Tarifmerkmalen wurden die Leistungen detailliert geprüft. Neben den Versicherungsbedingungen wurde auch die Höhe der Beiträge für Männer und Frauen im Alter von 30, 40 und 50 Jahren bewertet. Die uniVersa erreichte mit dem Tarif SZ II sowohl in der Kategorie „Top-Tarife Männer 2-Bett-Zimmer“ als auch in der Kategorie „Top-Tarife Frauen 2-BettZimmer“ den 1. Rang mit der Gesamtnote von 1,5 - der Höchstbewertung in der untersuchten Kate-

16

gorie. Erst vor kurzem wurde der Tarif bereits bei einem Vergleich der Wirtschaftswoche zum Testsieger „Preis-Leistungs-Verhältnis“ ausgezeichnet. Als Besonderheit wird bei der uniVersa nicht nur eine bessere Unterbringung mit Chefarztbehandlung bezahlt, sondern auch anfallende Mehrkosten übernommen, falls der Versicherte eine Spezialklinik aufsucht. Zudem erfolgt bei medizinischer Notwendigkeit keine Begrenzung auf die Höchstsätze der Gebührenordnung. Für eine „Kapazitäten-Operation" werden sogar individuell getroffene Honorarvereinbarungen bis zum 5fachen Satz der Gebührenordnung erstattet. www.universa.de


Bettina Schmitz – Allianz Maklerbetreuerin

Die betriebliche Altersversorgung der Allianz: Deutschlands Nummer 1. Als Komplettanbieter verfügen wir über besondere Expertise in allen Formen der betrieblichen Altersversorgung. Von A wie Ablösung von Pensionsverpflichtungen bis Z wie Zeitwertkonten – zum Thema betriebliche Altersversorgung bleibt bei Allianz Leben keine Frage offen. Dabei profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz sowie von unseren hochqualifizierten Maklerbetreuern und effizienten Services. Vertrauen Sie bei Produkt und Partner auf regelmäßig ausgezeichnete Leistung und Qualität. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Maklerbetreuer oder unter https://makler.allianz.de Zum zweiten Mal in Folge Nummer 1 in allen Kategorien des AssCompact Award bAV – vielen Dank für Ihr Vertrauen!


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

PKV Zahnzusatzversicherungen:

Neue BBV-Zahnzusatzversicherung mit Spitzenposition bei Waizmann-Ranking BBV-Zahnzusatzversicherung V.I.P. dental Prestige ist 2. Leistungssieger bei dem bekannten Vergleich von 154 Zahn-Zusatzversicherungen

D

Die Bayerische Beamten Versicherungen (BBV) erzielt mit ihrem neuen Zahn-Zusatztarif V.I.P. dental Prestige den 2. Platz im aktuellen Leistungs-Ranking des führenden deutschen Online-Vergleichsportals www.waizmanntabelle.de unter 154 bewerteten Zahnzusatzversicherungen. Wenn die hohen Leistungen mit den günstigen Prämien ins Verhältnis gesetzt werden, belegt der neue BBV Dental Prestige in Tests regelmäßig Spitzenplätze. Die Platzierung ist abhängig vom jeweiligen Eintrittsalter und Geschlecht. Das individuelle Preis-Leistungsverhältnis kann jeder sofort für sich überprüfen. Interessenten, die eine Berechnung auf www.waizmanntabelle.de starten, erhalten schnell und kostenlos die für Alter, Geschlecht und Zahnzustand besten Preis-/Leistungssieger individuell errechnet.

Quelle: © Christos Georghiou - Fotolia.com

„Wir freuen uns über dieses exzellente Qualtitätsurteil“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Service und Vertrieb der BBV. “Das ist eine Bestätigung für uns, dass

wir mit unseren V.I.P.-Lösungen ein besonders attraktives Verhältnis von Preis und Leistungen am Markt bieten.“ Die wissenschaftlich fundierte Bewertungsmethode von Hans Waizmann findet deutschlandweit Akzeptanz - rund 75 Prozent aller Zahnärzte und Versicherungsmakler nutzen sie zur Patientenund Verbraucherinformation. Der WaizmannWert gibt an, wie viele Eigenanteile nach GKV-Erstattung für genau definierte zahnärztliche Behandlungen (Gesamtwert 4.970 Euro) innerhalb von vier Jahren von einer Zahnzusatzversicherung erstattet werden können. Im Fall des V.I.P. Dental Prestige beläuft sich diese Erstattung auf 4.622,10 Euro (93 Prozent). Um die BBV- Produktlinie V.I.P. dental mit günstigen Beiträgen anbieten zu können, basiert die Kalkulation auf dem Prinzip der Schadenversicherung. Die Kunden zahlen, je jünger Sie sind, umso niedrigere Beiträge, die ihrem individuellen Risiko entsprechen. www.bbv.de

Quelle: © Pavel Ignatov - Fotolia.com

18


Advertorial | TOPPEN?! 2012

Pflegebedürftigkeit ist teuer – IDEAL PflegeRente hilft

D

Beitrag von Tobias Maack,

Leiter Produktmanagement, IDEAL Lebensversicherung a.G.

D

erzeit wird viel über die Notwendigkeit privater Vorsorge berichtet. Dabei wird aber häufig eine der größten Gefahren übersehen – das finanzielle Risiko bei Pflegebedürftigkeit. Die hohen Kosten werden noch immer unterschätzt. Im Durchschnitt kostet ein Pflegeplatz in der Pflegestufe III rund 3.400 Euro. Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet für die entstehenden Kosten nur eine Grundabsicherung von 1.550 Euro pro Monat, die jedoch bei weitem nicht ausreicht.

Private Vorsorge ist somit unumgänglich. Die IDEAL Lebensversicherung a.G. hat bereits 2002 eine private Pflegerente entwickelt, die für die gesamte Laufzeit Beitragsstabilität garantiert. Inzwischen ist die IDEAL PflegeRente die meistverkaufte Pflegerente in Deutschland und wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Neben der Schwerstpflegebedürftigkeit (Pflegestufe III) können auch die Risiken der Pflegestufen II und I abgesichert werden. Die IDEAL nimmt Personen bis zu einem Eintrittsalter von 75 Jahren auf. Sie verzichtet auf Wartezeiten und zahlt sogar bis zu 12 Monate rückwirkend, wenn die Leistung verspätet beantragt wurde. Die IDEAL PflegeRente ist besonders kundenfreundlich, da sie bei der Leistungsprüfung beide am Markt gängigen Verfahren berücksichtigt. Dazu gehören einerseits die Regelungen des Sozialgesetzbuches, die eine Prüfung der Pflegebedürftigkeit durch den Medizinischen Dienst der gesetzlichen Krankenkassen vorsehen. Der Versicherte erhält außerdem die Möglichkeit, eine Prüfung nach einem Punktesy-

stem einzufordern, das sich danach richtet, ob tägliche Aktivitäten wie z.B. An- und Auskleiden ohne fremde Hilfe verrichtet werden können. Bei der Beitragszahlung wird den Kunden die größtmögliche Flexibilität geboten. So sind beim Vertragsabschluss beliebige Kombinationen aus laufender und einmaliger Beitragszahlung möglich. Während der Laufzeit können weitere Zahlungen zur Reduzierung des laufenden Beitrags erfolgen. Wer eine Reduzierung der Beiträge wünscht, kann Karenzzeiten von drei, sechs oder zwölf Monaten vereinbaren. Bereits während dieser Zeit muss der Kunde keine Beiträge mehr zahlen, während der Leistungsphase ohnehin nicht. Wurde auch eine Sofortleistung von sechs Monatsrenten gewählt, so wird diese schon mit Beginn der Karenzzeit gezahlt. Die Todesfallleistung wird bis zum erstmaligen Pflegerentenbezug erbracht. Bei der IDEAL PflegeRente stehen drei Produktlinien zur Verfügung. Für die Pflegestufe III kann zwischen Beträgen von 250 bis 4.000 Euro gewählt werden. Die Leistungen für die Pflegestufen II und I können flexibel festgelegt werden. Auch bei Demenzerkrankungen erhalten die Kunden Leistungen aus der privaten Pflegerente, wenn sie mindestens auf mittelschweren kognitiven Störungen beruhen. Neu ist der weltweit gültige Versicherungsschutz. Ändert sich die gesetzliche Definition der Pflegebedürftigkeit hat der Kunde die Möglichkeit, ohne erneute Gesundheitsprüfung in den dann aktuellen Tarif der IDEAL zu wechseln, der die veränderte Gesetzeslage berücksichtigt. 19


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Janitos Zahnzusatzversicherung JA dental plus erreicht 2.Rang

I

83 Tarife im Test

In der Zeitschrift ÖKOTEST, Ausgabe Juli 2012, errang die Janitos Zahnzusatzversicherung JA dental plus einen hervorragenden 2. Rang und platzierte sich damit unter den wenigen leistungsstarken Tarifen auf den vorderen Plätzen. Bewertet wurden die Tarife an Hand von Kosten, die im zweiten oder im vierten Versicherungsjahr für zwei Zahnreinigungen, zwei Keramikinlays, einer Goldkrone, zwei Keramikkronen, ein Implantat, zwei Kunststofffüllungen und eine Wurzelkanalbehandlung eingereicht wurden. Besonderheit im Test war also, dass nicht nur die Erstattung im ersten Jahr bzw. die Obergrenzen für die Erstattung berücksichtigt wurden, sondern vor

Quelle: © astronoman - Fotolia.com

allem der Verlauf der Erstattung über die ersten vier Versicherungsjahre. Hier konnte der Tarif JA dental plus mit ihrer kundenfreundlichen Zahnstaffel punkten. Nicht berücksichtigt wurde im Test, dass Kunden durch das Führen eines Bonusheftes die Erstattung weiter erhöhen können. www.janitos.de

Finanztest bewertet Zahnzusatztarif CSS.flexi erneut mit sehr gut

F

Finanztest hat 147 Zahntarife unter die Lupe genommen

Finanztest hat erneut Zahnzusatzversicherungen unter die Lupe genommen. Unter den 147 getesteten Tarifen schneidet die CSS Versicherung AG, mit dem Tarif CSS.flexi und den Bausteinen Zahnersatz top und Zahnbehandlung, wieder „sehr gut“ (1,3) ab. Der Tarif der CSS zeichnet sich durch ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Zahnersatz top erstattet 100 % für die Regelversorgung bei Zahnersatz und der Baustein Zahnbehandlungen 80 % für kieferorthopädische Leistungen. Vor dem Hintergrund der neuen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) wird Zahnersatz deutlich teurer und private Vorsorge noch bedeutsamer.

20

Quelle: © Beboy - Fotolia.com


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

345 Millionen Euro Mehrkosten für Zahnärztehonorare – Zahnersatz wird teurer Laut Bundesgesundheitsministerium werden die Zahnärzte rund 345 Millionen Euro mehr Honorar beziehen. Diese Kosten spiegeln sich in der Zahnarztrechnung wieder. Wer nun Zahnarztleistungen in Anspruch nehmen möchte, die nicht von der gesetzlichen Kasse übernommen werden, muss mehr bezahlen. Durch die Anpassungen der GOZ wird private Vorsorge noch bedeutsamer. Wichtig ist, dass die Zahnzusatzversicherung möglichst früh abgeschlossen wird, bevor Beschwerden oder Diagnosen vorliegen. Denn für einen Schaden, der bereits vor Vertragsabschluss besteht, muss die Versicherung nicht leisten. Amalgam oder Keramikfüllung – Eine Frage des Geldbeutels Die gesetzliche Krankenkasse springt bei der Notwendigkeit eines Zahnersatzes nur mit einem Festbetrag ein. Möchte der Patient allerdings einen Zahnersatz, der beispielsweise nicht nur eine Amalgamfüllung vorsieht (Regelversorgung), sondern einen hochwertigeren Zahnersatz, wie eine Keramikfüllung, muss er dies aus der eigenen Tasche bezahlen. Soll ein Zahn überkront werden, dann wird gerne auf die unauffällige Keramikkrone zurückgegriffen. Hierfür kommt die gesetzliche Krankenversicherung aber nicht auf, sie übernimmt nur den Festkostenzuschuss für eine Metallkrone. Auf die Leistungen kommt es an Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sollte besonders auf die Leistungen geachtet werden, für die die Versicherung im Notfall einspringt. Für Zahnprophylaxe und Zahnbehandlungen, wie professionelle Zahnreinigung, chirurgische Maßnahmen, Füllungen und Schienen sowie Wurzelbehandlungen, kommt die CSS zu 100 % für den Rechnungsbetrag auf. Der durch Finanztest ausgezeichnete Baustein Zahnersatz top deckt 100 % der Kosten für die Regel-

versorgung. Für einen Zahnersatz, der über die Regelversorgung hinausgeht, leistet die Versicherung 90 %, Voraussetzung ist ein regelmäßig geführtes Bonusheft, ansonsten werden 80 % übernommen. Auch kieferorthopädische Leistungen können schnell teuer werden. Sollte die gesetzliche Krankenversicherung den Rechnungsbetrag nicht erstatten, springt der Tarif CSS.flexi (Baustein Zahnbehandlung) mit 80 % Kostenerstattung ein. Transparente und faire Kalkulation ohne Altersrückstellungen Eine Besonderheit, die die CSS Versicherung AG vor sechs Jahren aus der Schweiz nach Deutschland gebracht hat, ist die Kalkulation ohne Altersrückstellungen. Der Vorteil des Kalkulationsmodelles ist, dass Versicherte keine Risikoprämie für Leistungen bezahlen, die sie, gerade in jüngeren Lebensjahren, gar nicht in Anspruch nehmen. Private Vorsorge wird wichtiger und sollte daher auch für junge Menschen und Familien erschwinglich sein. Statistiken zeigen, dass die meisten Menschen ihre Versicherung vor dem 65. Lebensjahr wechseln. Folge eines Quelle: © Tesgro - Fotolia.com Versicherungswechsels ist der Verlust der angesammelten Altersrückstellungen, ohne dass der Versicherte jemals davon profitiert hat. Wer Leistungen nicht in Anspruch nimmt, bekommt einen Rabatt Was in der Kfz-Versicherung bereits gang und gäbe ist, hat die CSS Versicherung AG auch in der Krankenzusatzversicherung etabliert. Wer keine Leistungen in Anspruch nehmen muss, der bekommt einen Rabatt auf seine Prämie, der bis zu 35 % ausmachen kann. Wer auf seine Gesundheit achtet, profitiert von dem Schadenfreiheitsrabatt, Jahr für Jahr. www.cssversicherung.com 21


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

PKV Krankenzusatzversicherungen:

Focus-Money testet Zusatzversicherungen CSS gehört zu den besten Zusatzversicherungen ambulante Leistungen

D

Der CSS.flexi mit den Bausteinen Gesundheit plus gane oder umfassenden Blutbildern, die Aufschluss und Heilpraktiker zählt zu den besten Zusatzversi- über Dysfunktionen oder Krankheit geben könnten. cherungen für ambulante Leistungen, so der aktu- Im Jahr 2008 starben in Deutschland 215.440 Menelle Produkttest im Bereich Krankenzusatzversiche- schen an Krebs, die Tendenz ist steigend (Quelle: rungen von Focus-Money. In der Ausgabe 25/2012 Deutsches Krebsforschungszentrum). Die gesetzhat Focus-Money mit dem Analichen Kassen übernehmen für lysehaus Franke und Bornberg Frauen ab dem Alter von 50 bis Krankenzusatzversicherungen 69 Jahren das Mammographieunter die Lupe genommen. DaScreening. Die Kosten für Darmbei wurden Tarife mit und ohne spiegelungen werden erst ab 55 Zahnleistungen unterschieden. Jahren gezahlt. Um Prostatakrebs Zu den besten Tarifen ohne Zahnvorzubeugen, übernehmen die leistungen gehört der CSS.flexi Krankenkassen die Kosten der mit den Bausteinen Heilpraktiker Vorsorgeuntersuchung ab dem und Gesundheit plus. Einzigartig Alter von 45 Jahren. Der Tarif in Deutschland ist das BaukastenCSS.flexi mit dem Baustein Gesystem, nachdem die CSS Versisundheit plus trägt die Kosten für cherung AG ihren Tarif anbietet. Vorsorgeuntersuchungen, wie „Mit den sechs leistungsstarken Sonographie zur BrustkrebsfrühBausteinen des CSS.flexi könerkennung, Ultraschalluntersunen unsere Kunden ihren Versichungen zur Früherkennung von cherungsschutz ganz nach ihren Prostatakrebs oder BlutuntersuQuelle: © Johanna Mühlbauer - Fotolia.com persönlichen Bedürfnissen zuchungen, zu 100 Prozent. sammenstellen. Das Testergebnis von Focus-Money belegt einmal mehr die Verlässlichkeit und die Fle- Sanfte Heilmethoden schonen die Gesundheit xibilität unserer Krankenzusatztarife“, betont Beat Moll, Vorstandsvorsitzender der CSS Versicherung Akupunktur, Shiatsu und Homöopathie zählen zu AG. den Naturheilverfahren, die meist von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden, aber Gesundheit plus – Krankheiten dank ausge- durchaus bei Patienten beliebt sind. Der CSS.flexi mit zeichneter Vorsorge frühzeitig erkennen dem Baustein Heilpraktiker springt für die Kosten zu 80 Prozent ein. Bei Rückenschmerzen, NiedergeschlaDas deutsche Gesundheitswesen gehört zu einem genheit oder Einschlafstörungen können alternative der besten weltweit. Um Krankheiten bereits frühzei- Heilmethoden zur Genesung beitragen. Wer neben tig zu erkennen, werden Vorsorgeuntersuchungen Vorsorge- und Heilpraktikerleistungen auch etwas für immer wichtiger. Doch nicht alle Früherkennungs- seine Zahngesundheit tun möchte, kann im Tarif CSS. untersuchungen werden von den gesetzlichen flexi zusätzliche Module auswählen. Weitere WahlKrankenkassen bezahlt. Häufig muss der Patient die möglichkeiten umfassen die Bausteine Zahnersatz Kosten aus eigener Tasche finanzieren. So zum Bei- top, Zahnersatz extra, Zahnersatz basis oder Zahnbespiel bei Ultraschalluntersuchungen der inneren Or- handlung. www.cssversicherung.com

22


robustus privileg

ENDLICH in einem Produkt vereint. robustus privileg – Die Traumhochzeit aus Versicherung und Immobilie. robustus privileg ist Vorreiter einer völlig neuen Anlageklasse. Die Immobilienpolice verbindet die größtmögliche Sicherheit und den weitestgehenden Inflationsschutz von Immobilien mit der hohen Flexibilität einer fondsgebundenen Lebensversicherung. Anleger profitieren von überdurchschnittlichen Renditechancen, flexiblen Laufzeiten sowie von attraktiven Steuervorteilen, einem starken Hinterbliebenenschutz und sehr günstigen Erbregelungen. Alle Informationen zu robustus privileg und einen persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie unter www.robustus-gmbh.com

robustus GmbH Breitenbachstraße 23 • D-13509 Berlin Telefon +49 (0) 30.41749868550 E-Mail info@robustus-gmbh.com


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

5 Sterne und Testsieg für uniVersa in der Wirtschaftswoche Private Zusatzpolicen immer wichtiger

W

Weil die gesetzliche Krankenversicherung nur das Nötigste zahlt, werden private Zusatzversicherungen immer wichtiger. Um zu ermitteln, welche Zusatzpolicen ihr Geld wert sind, hat das Wirtschaftsmagazin „Wirtschaftswoche“ in Zusammenarbeit mit dem Finanzanalyseunternehmen Softfair in der Ausgabe 20/2012 insgesamt 212 Krankenhaus- und Zahnzusatztarife unter die Lupe genommen. In beiden Untersuchungen erhielt die uniVersa mit ihren Zusatztarifen SZII und dent|Privat die Höchstnote 5 Sterne. Beim Tariftest von Krankenhauszusatzversicherungen wurde sie sogar für das beste PreisLeistungs-Verhältnis bei Männern und Frauen als Testsieger ausgezeichnet.

Als Besonderheit wird bei der uniVersa nicht nur eine bessere Unterbringung mit Chefarztbehandlung bezahlt, sondern auch anfallende Mehrkosten übernommen, falls der Versicherte eine Spezialklinik aufsucht. Zudem erfolgt bei medizinischer Notwendigkeit keine Begrenzung auf die Höchstsätze der Gebührenordnung. Für eine „Kapazitäten-Operation“ werden sogar individuell getroffene Honorarvereinbarungen bis zum 5fachen Satz der Gebührenordnung erstattet. Der ebenfalls mit „5 Sternen“ ausgezeichnete Zahnzusatztarif kann als Besonderheit ohne Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden und leistet auch für teure Inlays und Implantate sowie bei Kindern für Kieferorthopädie. www.universa.de

Gesetzliche Krankenkassen:

Studie Gesetzliche Krankenkassen

D

Die besten Krankenkassen für Familien, Rentner und Singles

Die Wahl der passenden Krankenkasse fällt vielen Verbrauchern nicht leicht. Denn nicht für jeden ist die gleiche Krankenkasse gleich gut geeignet. Für Familien sind Leistungen wie Zuschüsse zu ambulanten Kuren für Kleinkinder oder Schutzimpfungen zum Beispiel wichtiger als das Angebot an Programmen für chronisch kranke Schlaganfallpatienten. Dies ist dagegen eher für Rentner von Bedeutung. Das Deutsche Institut für ServiceQualität untersuchte, welche der 20 größten gesetzlichen Krankenkassen am besten für unterschiedliche Zielgruppen geeignet sind. Neben den Leistungen wurde auch der Service der Unternehmen bewertet.

24

Quelle: © Maksym Yemelyanov - Fotolia.com

Ergebnis: Für Familien ging AOK Plus als beste Krankenkasse aus der Auswertung hervor. Die Kasse überzeugte mit dem besten Service und erzielte ein Leistungsergebnis, das über dem Durchschnitt der Mitbewerber lag. Rentner sind am besten bei SBK Siemens BKK aufgehoben. Die Kasse punktete unter anderem mit dem umfassenden Angebot an Behandlungsprogrammen für chronisch Kranke. Für alleinstehende Männer und Frauen zeigte Techniker


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Krankenkasse das beste Ergebnis. Im Mitbewerber- de eine umfassende Bewertung des Leistungsangevergleich war das Angebot an alternativen Behand- bots. Dabei wurden Aspekte wie Mehrleistungen, lungsmethoden am besten und gehörte ebenso zum Wahltarife, Bonusprogramme oder GesundheitsLeistungskatalog wie attraktive Bonusprogramme. förderung unter die Lupe genommen. Der Service "Es lohnt sich, die Leistungen vor dem Hintergrund und die Leistung flossen jeweils zu 50 Prozent in das der eigenen Ansprüche genau zu prüfen. Denn Gesamtergebnis ein. In einer zusätzlichen Auswertrotz des gesetzlich festgelegten Leistungskatalogs tung wurden die Leistungen der Kassen für Famiunterscheiden sich die Kranlien, Rentner und Singles kenkassen", erklärt Markus getrennt betrachtet. Hamer, Geschäftsführer des „Für Familien ging Marktforschungsinstituts. Das Deutsche Institut für AOK Plus Service-Qualität verfolgt als beste Krankenkasse Im Rahmen einer umfasdas Ziel, die Servicequalisenden Analyse untertät in Deutschland zu veraus der Auswertung hervor.“ suchten die Marktforscher bessern. Das Institut prüft im Auftrag des Nachrichunabhängig anhand von tensenders n-tv Leistungen mehrdimensionalen Anaund Service der 20 größten gesetzlichen Kranken- lysen die Dienstleistungsqualität von Unternehmen kassen. Insgesamt fanden 620 Servicekontakte und Branchen. Dem Verbraucher liefert das Institut statt. Die Tester untersuchten den Kundenservice bedeutende Anhaltspunkte für seine Kaufentscheiam Telefon, per E-Mail und im Internet. Auch die dungen. Unternehmen gewinnen wertvolle InforServiceinfrastruktur wurde betrachtet. Zudem er- mationen für das eigene Qualitätsmanagement. folgte in Kooperation mit Krankenkassen-Kompass. www.disq.de

Securvita:

Deutschlands beste Krankenkasse bei EURO-Wirtschaftsmagazin

D

Techniker Krankenkasse mit deutlichem Abstand auf Platz 2

Die Securvita Krankenkasse ist laut dem Wirtschaftsmagazin "Euro" auch dieses Jahr wieder "Deutschlands beste Krankenkasse". Das Magazin prämierte den Sieger auf Basis der Ergebnisse des großen Krankenkassentests im aktuellen Heft (04/2012). Die Securvita baut ihre Leistungen auch weiterhin kontinuierlich aus, bietet mehr Extras als andere Kassen und punktet erneut gegenüber der als leistungsstark geltenden Techniker Krankenkasse. Die Securvita übertrifft den Konkurrenten laut "Euro" in fünf von sechs Leistungskategorien: bei Naturheilverfahren, Bonus-/Vorteilsprogrammen, Integrierter Versorgung, Auslandsschutz und Zahnversorgung. Und sichert sich daher mit großem Vorsprung den Gesamtsieg. www.securvita.de

Quelle: © iceteastock - Fotolia.com

25


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Risiko-Lebensversicherungen:

Neue Risiko-Lebensversicherungstarife bei der EUROPA

D

Testsieger bei Focus Money

Die Risiko-Lebensversicherung der EUROPA Versicherung ist mehrfach preisgekrönt, u.a. auch Testsieger bei Focus Money (Ausgabe 16/2011). Aktuell bietet der Direktversicherer mit dem Premium-Tarif und den verbesserten variablen Tarifen noch mehr Flexibilität - für alle, die sichergehen wollen, dass ihre Familie auch in einem Unglücksfall gut versorgt ist. "Die Neuerungen gehen auf spezielle Kundenbedürfnisse ein", erklärt Stefan Andersch, Vorstandsmitglied der EUROPA. "So gibt es mit dem Kinderbonus ein Extra für Familien, die noch weitere Kinder bekommen. Und wir haben die Konditionen für Bauherren und Hausbesitzer optimiert, die ein Darlehen absichern wollen." Bereits der Standard-Schutz zeichnet sich durch Kundenorientierung aus - beispielsweise durch die Sofortverrechnung der Überschüsse, die vorläufige Deckung schon ab Antragseingang, die vielseitige Nachversicherungsgarantie und das gute Preis-Leistungsverhältnis, das die EUROPA dank ihrer nied-

rigen Verwaltungskostenquote ermöglichen kann. Diese Leistungen ergänzt der neue Premium-Tarif um die vorzeitige Auszahlung bei schwerer Krankheit sowie die Option, den Vertrag ohne erneute Gesundheitsprüfung um bis zu 15 Jahre zu verlängern. Ein weiteres Extra: die kostenlose Erhöhung der Todesfall-Leistung um bis zu 50% bei Geburt oder Adoption eines Kindes. Außerdem hat sich der variable Versicherungsschutz zur Absicherung von Darlehensverträgen verbessert. Bei der annuitätisch fallenden Risiko-Lebensversicherung vermindert sich die Versicherungssumme in Anlehnung an die schrumpfende Restschuld, und auf Wunsch sinken damit auch die Beiträge. Gerade für Bauherren und Hausbesitzer eine sinnvolle Absicherung, denn so können die Hinterbliebenen im Falle des plötzlichen Todes des Versorgers die gesamte Restschuld mit der Versicherungssumme zurückzahlen. www.europa.de

Quelle: © pixeltrap - Fotolia.com

26


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Lebensversicherungen:

Wirtschaftsinformationsdienst map-report veröffentlicht neue Analyse der deutschen Lebensversicherer Lebensversicherung nach wie vor attraktiv - 4,79 Prozent Nettorendite beim Marktbesten Debeka

I

In seinem jetzt veröffentlichten Rating des Wirtschaftsinformationsdienstes map-report nimmt der Versicherungsexperte Manfred Poweleit Stellung zur aktuellen Situation der deutschen Lebensversicherung und belegt, dass Lebens- bzw. private Rentenversicherungen - trotz der niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt - für die Versicherten sehr lohnenswert sind: - Auszug aus der Veröffentlichung „Gute Renditen erzielt - Dominanz der Debeka beim Lebensversicherungsrating fast peinlich" Anfang August 2012 krebst die Umlaufrendite festverzinslicher Wertpapiere wieder knapp über der Marke von 1 %. Vermutlich wird bald wieder die Debatte losgehen, wann die ersten Lebensversicherer ins Schleudern kommen, ihre Garantien nicht mehr einlösen können. Doch die Fakten aus der Bilanzanalyse wollen nicht so recht zum Geschwätz der Panikmacher passen. Auf der Basis von 88 Geschäftsberichten deutscher Lebensversicherer ergibt sich eine Nettorendite der Kapitalanlagen von 4,14 %. Das ist im Verhältnis zu den Jahren vor 2000 natürlich dürftig. Im Verhältnis zu den Panikrednern eigentlich eine tolle Rendite, die Zweifel an die Erfüllbarkeit der Verträge ausräumt. Das besonders für die Lebensversicherer mit den besten Kapitalanlegern. Marktprimus ist die Koblenzer Debeka mit 4,79 % vor Swiss Life (4,73 %), WGV und Zurich Deutscher Herold (jeweils 4,72 %), Basler (4,69 %) und Marktführer Allianz (4,60 %). Im Lebensversicherungsrating arbeitet map-report mit Bilanzkennzahlen über 12 Jahre. Hier sieht das Bild naturgemäß noch viel besser aus. Für den

Marktdurchschnitt über 12 Jahre ergeben sich 4,84 %. Die besten Werte des Marktes erzielte wieder die Debeka mit 5,46 % vor Alte Leipziger (5,40 %), DEVK a.G. (5,33 %), Asstel, Continentale und Allianz (jeweils 5,27 %). Die Debeka arbeitet nicht nur in der Kapitalanlage sehr erfolgreich, sondern durchgehend auch sparsam. So belegt sie sowohl in der Verwaltungskostenquote als auch bei den Abschlusskosten herausragende 6. Plätze. Die Kombination von hohen Renditen und geringen Kosten ermöglichen besonders gute Ablaufleistungen für die Kunden. 12-jährige Verträge haben sich im Test mit 4,51 % rentiert. Das ist Platz 1 vor der HUK-Coburg (4,48 %) und Europa (4,20 %). Über 20 Jahre Laufzeit sind die gleichen Unternehmen auf dem Podium: Wieder Platz 1 für die Debeka mit 5,76 % vor Europa mit 5,52 % und HUK-Coburg mit 5,33 %. Besonders hoch rentierlich für den Verbraucher sind die Verträge über 30 Jahre Laufzeit. Hier schafft die Debeka bei Fälligkeit des Vertrages sogar eine Rendite von 6,00 % und eine Ablaufleistung von 100.572 € nach einer Einzahlung von 36.000 €. Die folgenden Plätze gehen an HUK-Coburg (5,95 %), Neue Leben (5,84 %), Europa (5,74 %) und Cosmos 5,71 %. Angesichts dieser Dominanz in den wichtigen Einzelkennzahlen verwundert es nicht, dass die Debeka mit der höchsten Punktzahl im Test wiederum ein hervorragendes mmm erzielt hat. Vier Punkte dahinter folgt die Europa mit 80 Punkten, danach eine Gruppe mit jeweils 78 Punkten. Allianz, Cosmos, DEVK a. G. und HUK-Coburg. Ein hervorragendes mmm konnte auch an die Asstel mit 70 Punkten vergeben werden. Öffentliche Braunschweig und R+V haben das Spitzenrating gerade um einen Punkt verfehlt.“ www.debeka.de 27


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

map-report:

Lebensversicherungen der EUROPA erzielen die beste Ablaufleistung

W

Egal, ob auf 12, 20 oder 30 Jahre angelegt

Welche Gesellschaft zahlt die höchste Ablaufleistung für eine Lebensversicherung, die heute abgeschlossen wird? Dieser Frage ging jetzt der renommierte Branchendienst "map-report" nach. Das Ergebnis: Der Kölner Direktversicherer EUROPA belegt in allen drei untersuchten Laufzeitvarianten (12, 20 und 30 Jahre) den Spitzenplatz. Am deutlichsten fällt die Differenz bei den Langläufern auf: Nach Ablauf von 30 Jahren bekommt ein Kunde bei der EUROPA eine hochgerechnete Ablaufleistung von 81.920 Euro - und damit fast 5.443 Euro mehr als bei dem Zweitplatzierten. Im Vergleich zum Marktdurchschnitt liegt die Ablaufleistung der EUROPA sogar um 17.545 Euro höher. Damit kann ein Kun-

de der EUROPA über 20 Prozent mehr Leistung am Vertragsende erzielen als bei einem durchschnittlichen Anbieter. Schaut man auf die Ablaufrenditen, ergibt sich ein ähnlich deutliches Bild. Bei allen drei Laufzeitvarianten weist die EUROPA eine prognostizierte Ablaufrendite von über 4 Prozent aus, bei einer Laufzeit von 30 Jahren sogar 4,88 Prozent. Der Marktdurchschnitt schafft hier gerade mal 3,52 Prozent, der schlechteste Anbieter sogar nur 2,35 Prozent. Grundlage für die Beispielrechnungen war ein 30-jähriger Musterkunde, männlich, nichtrauchender Journalist, der vorschüssig 1.200 Euro Jahresbeitrag in eine Kapitallebensversicherung mit 100% Todesfallleistung einzahlt. www.europa.de

Invaliditätsabsicherungen:

Janitos Multi-Rente erhält Gold beim Vergleich von Funktionsinvaliditätsversicherungen

D

Neuartige Form der Absicherung der persönlichen Arbeitskraft

Die Janitos Multi-Rente erhielt im ersten umfassenden Rating für funktionelle Invaliditätsabsicherungen der Zeitschrift Risiko & Vorsorge (Ausgabe 02-2012) das Testsiegel „Gold“. Das Siegel wurde sowohl für das Kinder- als auch für das Erwachsenenprodukt verliehen. Bereits in einer früheren Ausgabe (01-2012) äußerte sich Risiko & Vorsorge sehr positiv über das umfassende Organkonzept der Ja-

28

nitos Multi-Rente. Nach Angaben der Zeitschrift ist die Absicherung von Organschäden bedeutendster Sicherheitsbaustein bei der Invaliditätsabsicherung mit etwa zwei Drittel aller Leistungsfälle. Im Organkonzept entfallen weiterhin 50 Prozent aller Leistungsfälle auf Krebserkrankungen, ein Umstand, den Janitos durch eine entsprechende Absicherung umfassend berücksichtigt. Die Sparte funktionelle


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Invaliditätsabsicherung wird noch als sehr neu in der Versicherungsbranche angesehen, momentan sind nur wenige Versicherer in diesem Markt aktiv. Janitos sieht in der Multi-Rente insbesondere eine Lösung für Kunden, die keine oder keine ausreichende Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können, sei es aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen bzw. auch wegen ihres Berufs. „Diesen Menschen, z.B. Selbstständigen und jungen Familien, bieten wir eine bezahlbare und intelligente Absicherung Ihrer Arbeitskraft an“, so Peter Schneider, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Janitos. www.janitos.de

Quelle: © FotolEdhar - Fotolia.com

infinma vergibt erstmals EU-Zertifikate 4 Lebensversicherer erhalten von infinma ein Zertifikat für die Qualität ihrer Erwerbsunfähigkeitsversicherungen

W

Wie bereits im Herbst letzten Jahres angekündigt, hat die infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH ihr erfolgreiches Konzept der Markstandards in der BU jetzt auch erstmals auf den Bereich der Erwerbsunfähigkeitsversicherungen (EU) übertragen. Im Rahmen der Untersuchung „Marktstandards in der EU – Stand 04/2012“ wurden 60 Tarife von 28 Gesellschaften analysiert und in insgesamt 17 Qualitätskriterien gegen den Marktstandard verglichen. Die Analyse basiert wie gewohnt auf der Erhebung aller zu einem Qualitätskriterium am Markt tatsächlich vorhandenen Ausprägungen. Diejenige Ausprägung, die von den Anbietern in ihren Produkten am häufigsten verwendet wird, definiert den jeweiligen Marktstandard im Sinne eines Branchendurchschnittswertes. Des Weiteren werden die Qualitätskriterien weder gewichtet noch aggregiert. Eine für den Kunden unterdurchschnittliche Regelung kann somit nicht durch eine besonders vorteilhafte Formulierung bei einem anderen Kriterium ausgeglichen werden. Der Verzicht auf jegliche Verdichtung der AnalyseErgebnisse erhält zudem die wünschenswerte Detailtiefe. Für diejenigen Versicherer und Tarife, die in allen getesteten Kriterien diesen Marktstandard erfüllen oder übertreffen, hat infinma im April 2012 erstmals ein entsprechendes Zertifikat vergeben.

Lediglich 7 Tarife von 4 Gesellschaften erfüllten alle Voraussetzungen für die Erlangung dieser Auszeichnung. Dies sind in alphabetischer Reihenfolge: ARAG Lebensversicherungs-AG, Continentale Lebensversicherung AG, Europa Lebensversicherung AG und Volkswohl Bund Lebensversicherung a. G. Nach unserem entsprechenden Artikel in den infinma news 11/2011 konnten wir überraschend viele und intensive Diskussionen mit den Anbietern führen. Zudem haben wir bei der Aktualisierung unserer Produktvergleiche zum Jahreswechsel gerade im Bereich der Erwerbsunfähigkeitsversicherungen zahlreiche Verbesserungen in den Versicherungsbedingungen registriert“, erläuterte der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Jörg Schulz. „Dies hat uns trotz der deutlich geringeren Anzahl an Produkten und der damit möglicherweise verbundenen höheren Volatilität der Ergebnisse dazu ermutigt, unser transparentes und nachvollziehbares Verfahren aus dem BU-Bereich auch für die EU zu übernehmen. „Zur Unterstützung des Konzepts der Marktstandards ist auch für den Bereich der EU eine sehr leicht zu bedienende Software erhältlich. Diese sog. EU-Lupe erlaubt den Vergleich von bis zu vier Produkten im Hinblick auf die für die Zertifizierung maßgeblichen Kriterien. Nähere Informationen unter: www.infinma.de/lupe.php 29


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Rentenversicherungen:

map-Report untersucht Sofortrenten gegen Einmalzahlung

T

EUROPA schafft Spitzenplatz im 10-Jahres-Vergleich

Trotz aller Turbulenzen auf den internationalen Finanzmärkten können sich Lebensversicherungen als Altersvorsorge behaupten. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Analyse des Branchendienstes map-Report (Ausgabe 802-803) über die Leistungen von Sofortrenten in den letzten 20 Jahren. Die sofortbeginnende Rentenversicherung hatten 1992 tatsächlich nur wenige Versicherungen im Angebot, viele leistungsstarke An-

bieter zogen erst später nach. Bei einer Laufzeit von 2002 bis 2012 kommt das beste Angebot von der EUROPA Lebensversicherung - und das bei mittlerweile 40 konkurrierenden Anbietern im Markt. Damit bietet die EUROPA ihrem Kunden fast 10.000 Euro mehr Rentenzahlung als der schlechteste Anbieter im Vergleich. Dies entspricht einer Mehrleistung von über 20%. www.europa.de

CosmosDirekt gewinnt den Goldenen Bullen 2012 Neue Wege - mit diesem Preis zeichnet Axel Springer Financial Media die Flexible Vorsorge Invest aus

F

Für die Jury des "Goldenen Bullen" 2012 steht klar fest: CosmosDirekt geht "Neue Wege". Daher zeichnete sie die fondsgebundene Rentenversicherung Flexible Vorsorge Invest mit dem gleichnamigen Preis aus. Bereits zum 19. Mal wurden mit den "Goldenen Bullen" herausragende Leistungen, neue Ideen und Produkte der Finanzbranche gekürt. In der Jury saßen auch dieses Jahr Verlagsredakteure und Professoren verschiedener Finanz-Lehrstühle, die die zahlreichen Vorschläge und Bewerbungen prüften. „Mit der Flexiblen Vorsorge Invest von CosmosDirekt können Anleger ihre Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen. Im persönlichen Online-Bereich "meinCosmosDirekt", das mit einem Direktbank-Depot vergleichbar ist, können Kunden je nach Marktlage und Anlageinteresse ihr Geld um-

30

Quelle: © wildworx - Fotolia.com


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

schichten. Die oft gescholtene 'Black Box Lebensversicherung' wird dadurch durchsichtig. Mit mehr als 5.000 Fonds zur Auswahl und einer Jahresgebühr von 24 Euro kann die Flexible Vorsorge Invest mit namhaften Online-Brokern mithalten." Mit diesen Worten begründete Dr. Frank B. Werner, Chefredakteur der Zeitschriften "Euro" und "Euro am Sonntag", die Entscheidung der Jury. Die Flexible Vorsorge Invest ergänzt seit Herbst 2011 die Produktfamilie Flexible Vorsorge von CosmosDirekt. Sie schlägt die Brücke zwischen kurzfristiger Geldanlage und klassischer Altersvorsorge und ist daher laut Jury besonders innovativ und zukunftsweisend. „Unser Anspruch ist es, immer wieder neue Wege für unsere Kunden zu gehen. Daher freut uns diese Auszeichnung ganz besonders", so Peter Stockhorst, Vorstandvorsitzender von CosmosDirekt.

Über die Flexible Vorsorge Invest Mit der Flexiblen Vorsorge Invest hat CosmosDirekt seit Herbst 2011 eine fondsgebundene Rentenversicherung im Portfolio, die eine einzigartige Auswahl von mehr als 5.000 Fonds bietet. Anleger können täglich zwischen den Fonds wechseln. CosmosDirekt erhebt dafür keine Transaktionsgebühren, sondern gibt vielmehr Rabatte auf die Ausgabeaufschläge der Fondsgesellschaften - bis zu 100 Prozent. Im persönlichen Online-Bereich "meinCosmosDirekt" haben die Anleger Wertentwicklung und Guthaben immer im Blick. Bei dem Flexiblen VorsorgeKonto Invest starten Kunden zu Vertragsbeginn mit einer Einmalzahlung. Daneben gibt es mit dem Flexiblen VorsorgePlan Invest auch die Variante eines Sparplans mit regelmäßigen Beiträgen. www.cosmosdirekt.de

Riesterpolicen:

Riester-Rentenversicherung: Nur 5 von 29 sind gut

E

Stiftung Warentest checkt Riesterpolicen

Eine Riester-Rentenversicherung lohnt sich, wenn die Angebote der Versicherer wirklich „gut“ sind. Doch die Qualität der Angebote fällt je nach Versicherung sehr unterschiedlich aus. Bei dem aktuellen Test von klassischen Riester-Rentenversicherungen hat die Stiftung Warentest nur 5 von 29 Angeboten mit „Gut“ bewertet. Die garantierte Mindestrente fällt bei günstigen Angeboten knapp 17 Prozent besser aus, als bei ungünstigen. Erwirtschaftete Überschüsse der Versicherer können die garantierte Rente zwar noch steigern, doch die sind ungewiss. Kunden können sich nicht darauf verlassen. So beträgt der Unterschied zwischen der höchsten und niedrigsten Garantierente für einen 37-jährigen Modellkunden über einen Zeitraum von 15 Jahren insgesamt 4.140 Euro. Und auf die garantierte Ren-

te kommt es an, um die Altersvorsorge überhaupt realistisch planen zu können. Von den 29 Angeboten für eine klassische Riester-Versicherung waren nur die Tarife der Huk24, Alte Leipziger, Debeka, Hannoversche und Hanse Merkur „gut“, kein einziger „sehr gut“. Versicherer, die hohe Abschluss- und Verwaltungskosten verlangen, können ihren Kunden bei Vertragsabschluss keine ordentliche Mindestrente zusagen. Im Test sind teure Verträge leicht zu erkennen, denn je besser das Urteil über die Rentenzusage ausfällt, umso geringer sind die Kosten. Deshalb ist die garantierte Rente, neben Anlageerfolg, Transparenz und Flexibilität, für den Kunden ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl. Der ausführliche Test Riester-Rentenversicherung ist online unter www.test.de/riester-versicherung veröffentlicht. www.stiftung-warentest.de Quelle: © lassedesignen - Fotolia.com

31


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Neues Riester-Rating 2012:

R

Wie steht es um Kostentransparenz bei Riester-Produkten?

Rund 15,5 Millionen Bundesbürger sorgen fürs Alter mit einer Riester-Rente vor. Der Großteil davon entfällt auf Versicherungen. Auch wenn zehn Jahre nach Einführung dieser Vorsorgeart der Ansturm darauf nachgelassen hat, ist die Riester-Rente noch immer die wichtigste Form staatlich geförderter Altersvorsorge. So reißt die öffentliche Debatte um Pro und Contra der Riester-Rente ebenfalls nicht ab. Vor allem der Kostenaspekt steht im Mittelpunkt der Kritik. Mit entsprechenden Maßnahmen etwa der Deckelung der Kosten im Falle eines Anbieterwechsels, der einheitlichen verpflichtenden Gestaltung eines Produktinformationsblattes oder der besseren Beteiligung der Riester-Kunden, wenn Versicherer Risikoüberschüsse erzielen, zielt das Bundeministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) darauf ab, Riester verbraucherfreundlicher zu gestalten.

konkret aus“, sagt Prof. Michael Hauer, IVFP-Geschäftsführer. Verbesserungen gab es jedoch bei der Darstellung von Abschluss-, Vertriebs- und Verwaltungskosten. Während 2011 gerade mal ein Viertel diese klar in Euro aufführten, sind es in diesem Jahr bereits knapp 58 Prozent. Bei fünf Tarifen sind die Kosten idealerweise sogar anhand einer Tabelle abgebildet. Bei den restlichen Produkten lassen sich diese nur mühsam ausfindig machen. Eine kleine Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr gab es auch in der Darstellung der monatlichen Abschluss- und Vertriebskosten bezogen auf die monatliche Sparrate. Im aktuellen Rating sind diese bei 26 Prozent aller Tarife klar ersichtlich (Vorjahr: 20 Prozent). Erfreulich ist, dass inzwischen 64 Produkte die Stornokosten als genauen Betrag angeben, sofern hierfür überhaupt Gebühren anfallen.

Grund genug auch für das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) den Anbietern von Riester-Renten-Versicherungen wieder intensiv auf die Finger zu schauen und die Tarife umfassend unter die Lupe zu nehmen. In diesem Jahr hat das IVFP 78 Tarife von 58 Versicherungsunternehmen anhand von 82 Kriterien geprüft. Die Einteilung der Tarife erfolgte wie bereits im Vorjahr in klassische und fondsgebundene Produkte mit Beitragserhaltsgarantie sowie in Comfort-Tarife. Thematischer Schwerpunkt sind in diesem Jahr die Kosten bei einem Anbieterwechsel, die nach den Plänen des BMAS künftig 150 Euro nicht übersteigen dürfen.

Alles in allem überzeugen in diesem Jahr im Teilbereich Transparenz neben HUK Coburg, Bayern-Versicherung und R + V Versicherung auch HDI-Gerling und Allianz.

Riester-Rating 2012: Ergebnisse und Erkenntnisse Die diesjährigen Spitzenreiter in der Kategorie „klassisch“ sind R+V und Allianz. Die Allianz überzeugt auch im Bereich fondsgebunden mit Garantie. Weit oben stehen hier zudem HDI-Gerling, Alte Leipziger, Stuttgarter, Volkswohl Bund sowie Continentale. Wie bereits im vergangenen Jahr befinden sich Swiss Life, PBV und Zurich Deutscher Herold wieder auf den vorderen Plätzen in der Kategorie „Comfort“. „Keine Veränderungen gab es im Hinblick auf die Transparenz für Kosten bei einer Zuzahlung. Wie im Vorjahr weisen rund 55 Prozent der Anbieter diese 32

Was kostet ein Anbieterwechsel bei Riester? Versicherungen unterliegen in der Regel einer langen Laufzeit. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Versicherungsnehmer – aus welchen Gründen auch immer – den Anbieter wechseln (möchten). Je nachdem von welchem Versicherungsnehmer aus man wechselt, kann in diesem Moment das böse Erwachen erfolgen: mit 866 Euro ist der Volkswohl Bund trauriger Spitzenreiter im Bereich klassischer Policen. Dass es aber auch anders geht, zeigen Cosmos, Hannoversche, HanseMerkur und Alte Leipziger – bei diesen Anbietern ist der Wechsel kostenfrei. Maximal 50 Euro verlangen Heidelberger und Nürnberger. Der Großteil der Versicherer bewegt sich zwischen 50 und 100 Euro – liegt also auch immer noch unter dem von Regierungsebene geforderten Höchstbeitrag. Die Ergebnisse aus dieser Schwerpunktuntersuchung fließen in den Teilbereich Rendite ein. Im Vergleich zu 2011 haben sich die Renditewerte im klassischen Bereich um 0,2 verschlechtert – nicht zuletzt aufgrund der Senkung des Höchstrechnungszinses zu Beginn des Jahres. www.institut-vorsorge.de


Es ist soweit: Aus der BBV wird ...

f der DKM Besuchen Sie uns au and E 20 24.10.2012, Halle 4, St ab

In Kürze heißt es „Vorhang auf für die BBV der Zukunft!“ Aber wie wird sie heißen? Wie aussehen? Wofür wird sie stehen? Viele Fragen – auf der DKM präsentieren wir Antworten. www.bbv-makler.de


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Bei HDI-Gerling lohnt sich riestern doppelt Wirtschaftsmagazin Focus Money und Institut für Vorsorge und Finanzplanung verleihen Spitzen-Ratings für HDI-Gerling Riester-Rentenpolicen

R

"Riestern" lohnt sich. Trotz anderslautender Gerüchte spricht sich diese Tatsache bei den Bundesbürgern mehr und mehr herum. "Schon die staatlichen Zuschüsse und die steuerliche Förderung machen die Riester-Rente attraktiv. Wenn die Verbraucher dann noch einen besonders leistungsstarken Riester-Tarif auswählen, rentiert sich die Vorsorge doppelt", sagt Michael Rosch, Leiter Produktmarketing bei HDIGerling in Köln. Zu den besten Riester-Renten in Deutschland gehören die TwoTrust Riesterrente und die TwoTrust Klassik Riesterrente von HDI-Gerling, wie das Wirtschaftsmagazin "Focus Money" und das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) jetzt unabhängig voneinander in Studien ermittelt haben. Mit "sehr gut" verlieh das IVFP beiden Tarifen die bestmögliche Note und vergab beide Male sogar Zusatzpunkte für den Ausweis der Gesamtkostenquote und die wachsenden Garantien. Die TwoTrust Klassik Riesterrente erhielt weitere Zusatzpunkte

für ihre hohe Flexibilität. "Focus Money" zeichnete beide Tarife im Rahmen der Studie "Die besten Riester-Altersvorsorge-Policen" aus, die mit Heft Nr. 32/2012 Anfang August erschien. Darin belegt die TwoTrust Riesterrente in der Kategorie "Hybridpolicen" den ersten von 16 Plätzen. Die TwoTrust Klassik Riesterrente kürte das Magazin in der Kategorie "klassische Policen" zum Besten Spezialtarif. Die TwoTrust Riesterrente bietet mit dem dynamischen Wertsicherungskonzept sowohl die Sicherheit von garantierten Leistungen als auch die Möglichkeit, die Renditechancen des Kapitalmarktes zu nutzen. Die TwoTrust Klassik Riesterrente kombiniert hohe Sicherheiten mit attraktiven Rentenleistungen. Auch die renommierte Rating-Agentur Franke & Bornberg ist von der Qualität der beiden Tarife überzeugt und verlieh ihnen Anfang 2012 jeweils die Note FFF (hervorragend). www.hdi-gerling.de

Quelle: © pixeltrap - Fotolia.com

34


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Basisrentenversicherungen:

Institut für Vorsorge und Finanzplanung untersucht Basisrenten-Tarife:

Besser ist keiner - nur die Renditeleistung der EUROPA erhält die Bestnote

G

Gleich zwei Basisrenten-Tarife der EUROPA machen in ihrer Kategorie den ersten Platz im Ranking des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP). Der Direktversicherer ist Testsieger bei den klassischen und den fondsgebundenen Tarifen ohne Beitragserhalt und erhält bei der Rendite als einziger Anbieter die Bestnote von 1,0. Das unabhängige Institut hat für sein aktuelles Ranking 121 Basisrenten-Tarife

von 65 Anbietern anhand von 73 Kriterien untersucht. Beide Tarife bieten den Versicherten zudem hohe Flexibilität. Mit dem Baustein "Dynamik" ist eine jährliche Anpassung der Beitragszahlung jederzeit möglich. Ebenso können die Versicherten in beiden Tarifen bis zu zweimal jährlich Sonderzahlungen leisten. So lässt sich die Altersvorsorge bequem an die individuelle Situation anpassen.www.europa.de

Basisrenten-Rating 2012: In der Transparenz ist noch Luft nach oben vorhanden

Institut für Vorsorge und Finanzplanung untersucht in aktuellem Rating 121 Basisrentenversicherungen

A

Auch 2012 hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) wieder (nahezu) alle Basisrenten-Produkte, die auf dem Markt angeboten werden, umfassend auf Herz und Nieren geprüft. Wie in allen Ratings richtete das IVFP seinen Blick auch in diesem Rating auf ausgesuchte Schwerpunkte: Dieses Mal standen neben Höchstbeitrag und Zuzahlung auch die Rendite im Vordergrund. Insgesamt hat das IVFP 121 Tarife von 65 Anbietern 73 Prüfkriterien unterzogen. Zu den besten Anbietern von Basisrentenversicherungen 2012 gehören unter anderem Europa, Allianz, Debeka, Cosmos, Provinzial Nordwest, Hannoversche, Stuttgarter, Volkswohl Bund, HanseMerkur und HDI-Gerling. Die Quelle: © Stefan Rajewski - Fotolia.com

36


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Einteilung erfolgte wieder in drei Kategorien: klassisch, fondsgebunden mit Beitragsgarantie (fmB) und fondsgebunden ohne Beitragsgarantie (foB). Wie steht’s um die Zuzahlungen? Erfreulich ist, dass 88 Prozent der untersuchten Tarife die Möglichkeit bieten, Zuzahlungen zu tätigen. Allerdings: Zuzahlungen sind nicht kostenlos. Auf Anfrage erhielt das IVFP von 92 der 121 untersuchten Tarife, Informationen zu Kosten für Zuzahlungen. Diese können sich bei einem Betrag (Musterfall) von 2.000 Euro auf bis zu 220 Euro belaufen. Stolze 11 Prozent. Es gibt aber auch das Gegenteil. Die Europa verlangt für eine Zuzahlung in dieser Höhe lediglich 16 Euro (klassischer Tarif). Bei rund einem Drittel aller Tarife belaufen sich die Kosten für Zuzahlungen auf maximal 100 Euro. Zu diesen zählen etwa HanseMerkur, Universa und Zurich, die jeweils zwischen 60 und 80 Euro verlangen. Ein weiteres Drittel bewegt sich zwischen 100 und 130 Euro. Rund um den jährlichen Höchstbetrag – was fällt auf 2012? „Die Basisrente ist vor allem deshalb eine beliebte Vorsorgeform, da jährlich bis zu 20.000 bzw. 40.000 Euro steuerlich geltend gemacht werden können“, sagt Frank Nobis, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung, „allerdings wird dieser Höchstbetrag durch Beiträge in die GRV, berufsständisches Versorgungsweg oder landwirtschaftliche Alterskasse gekürzt. Wer darüber nicht informiert wird, läuft Gefahr, den Vertrag zu überzahlen und einen steuerlichen Nachteil zu erwirken. Aus diesem Grund haben wir in diesem Jahr explizit geprüft, ob Hinweise zum Höchstbetrag vorhanden sind.“

Das Ergebnis: Von 121 Tarifen verweisen 60 Prozent darauf, dass der steuerlich absetzbare Höchstbetrag bei rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmern um die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge zur GRV reduziert wird. Bei 40 Prozent aller Produkte gibt es hierzu keinen Hinweis! Vor allem knapp die Hälfte aller klassischen Tarife lässt diese Information außen vor. Noch schlechter fällt das Ergebnis in Bezug auf Beamte und Gesellschafter-Geschäftsführer mit einer betrieblichen Altersversorgung aus, die der sogenannten fiktiven Beitragsanrechnung unterliegen: Hier sind es sogar 55 (von 121) Tarife, die keinen Hinweis zur Kürzung bzw. einer Überzahlung mit steuerlichem Nachteil geben. Insgesamt überzeugen im Teilbereich Transparenz in diesem Jahr neben Europa, Debeka, HUKCoburg, R+V auch Allianz und Karlsruher. Gesunkener Rechnungszins – Auswirkungen auf die Rendite „Ähnlich wie bei der Privatrente hat sich der gesunkene Rechnungszins Quelle: © contrastwerkstatt - Fotolia.com auch auf die Rendite von Basisrentenversicherungen ausgewirkt. Am deutlichsten machte sich die Senkung wiederum bei den klassischen Tarifen und Tarifen mit Beitragsgarantie bemerkbar“, so Nobis. Ein weiterer Grund für die Verschlechterung im Bereich Rendite sind auch die gesunkenen Überschussbeteiligungen. In diesem Jahr Punkten im Teilbereich Rendite neben Europa, HDI-Gerling, Cosmos und Allianz auch PB, Continentale sowie HanseMerkur, Alte Leipziger und Stuttgarter. Interessierte können sich anhand des Tariffinders zu Basisrenten unter www.einfachmehr-vorsorge.de/Basisrenten-Vorsorge.html direkt die passenden Basisrenten-Produkte ermitteln – stets auf Basis aktueller Ratingergebnisse. www.institut-vorsorge.de 37


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

PrismaLife bietet beste Rürup-Rente laut Focus-Money

I

Finanz-Magazin vergibt Note 1,25

In einem aktuellen Vergleich von steuerbegünstigten Rürup-Policen wird die fondsgebundene Basisrente der PrismaLife als "Beste Rürup-Rente" ausgezeichnet. Das Finanz-Magazin Focus-Money (Ausgabe 26/ 2012) bewertet die PrismaBasis in der Kategorie "Sondertarife" mit der exzellenten Note 1,25. Den Ausschlag für die Auszeichnung als "Beste Rürup-Rente" geben die starke Finanzkraft des Unternehmens, das attraktive Bedingungswerk des PrismaLife-Tarifs sowie die hohen Leistungen bei der Auszahlung. Für ihre Beispielkunden erzielt PrismaBasis in der Vergleichrechnung die höchsten monatlichen Renten. Markus Brugger, Chief Executive Officer der PrismaLife: "Unsere hohen Leistungen machen die PrismaBasis zum besten Tarif unter den Wettbewerbern. Der Vergleich zeigt erneut, dass

wir der richtige Partner für die steuerbegünstigte Altersvorsorge sind." Die Rürup-Rente (auch Basisrente genannt) lohnt sich für jeden, der Steuern sparen will. Für Selbständige ist sie die einzige unmittelbare Möglichkeit der Altersvorsorge mit staatlicher Förderung. Durch die hohe steuerliche Förderung ist sie allerdings auch für alle besser verdienenden Arbeitnehmer interessant. Mit der Fondspolice PrismaBasis macht der Liechtensteinische Versicherer PrismaLife ein nachweislich attraktives Angebot für Sparer, die auf interessante Ertragschancen bei der Ruhestandsplanung setzen und obendrein Steuern sparen wollen. www.prismalife.com

Pflegerentenversicherungen:

Ausgezeichnete Bewertungen für die AachenMünchener Pflegerente 3Plus Infinma zeichnet Qualität der Privaten Pflegerente 3Plus mit Zertifikat aus

D

Die AachenMünchener hat für ihre Pflegerente 3Plus ausgezeichnete Bewertungen erhalten. Beim aktuellen Pflegerenten-Rating vergab das unabhängige Analysehaus Morgen & Morgen fünf Sterne und damit die höchstmögliche Auszeichnung. Auch das infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH bestätigte die Leistungsfähigkeit des Tarifs mit einem Qualitäts-Zertifikat. Die Absicherung des Pflegerisikos ist im Hinblick auf die stetig steigende Lebenserwartung ein wichtiges Element der Altersvorsorge. Eine private Pflegeversicherung haben derzeit aber nur rund zwei Prozent der Deutschen. Zwischen den

38

Quelle: © pixeltrap - Fotolia.com

Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlichen Pflegekosten können Lücken von bis zu 2.000 € monatlich entstehen. „Dieser Betrag kann von den meisten Betroffenen kaum finanziert


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

werden. Eine ergänzende private Pflegeabsicherung ist deshalb sehr empfehlenswert“, sagt Peter Heise, Vorstand Lebensversicherung der AachenMünchener. Morgen & Morgen verglich die Bedingungswerke von 56 Tarifen aus dem Angebot von 17 Anbietern. Die Auszeichnung der Pflegerente 3Plus resultiert insbesondere aus den außergewöhnlich hohen finanziellen Leistungen in allen drei Pflegestufen sowie der herausragenden finanziellen Leistung bei Demenz von 75% der für Pflegestufe III

vereinbarten Pflegerente. infinma haben 93 Tarife von 17 Gesellschaften anhand von 17 Qualitätskriterien analysiert. Ausgezeichnet wurden nur Tarife, die in insgesamt 17 unterschiedlichen Qualitätskriterien durchgängig mindestens den Marktstandard erfüllen oder übertreffen. Nur sieben Versicherungsunternehmen haben eine durchgehend gute Bewertung erhalten. www.aachenerundmuenchener.de

infinma vergibt erstmals Zertifikate für Pflege-Renten-Versicherungen 7 Lebensversicherer erhalten von infinma ein Zertifikat für die Qualität ihrer Pflegerentenversicherungen

W

Wie bereits im Herbst letzten Jahres angekündigt, hat die infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH ihr etabliertes Konzept der Markstandards in der BU jetzt auch erstmals auf den Bereich der Pflegerentenversicherungen übertragen. Im Rahmen der Untersuchung „Marktstandards in der Pflegerente – Stand 05/2012“ wurden 93 Tarife von 17 Gesellschaften analysiert und in insgesamt 17 Qualitätskriterien gegen den Marktstandard verglichen. Die Analyse basiert wie gewohnt auf der Erhebung aller zu einem Qualitätskriterium am Markt tatsächlich vorhandenen Ausprägungen. Diejenige Ausprägung, die von den Anbietern in ihren Produkten am häufigsten verwendet wird, definiert den jeweiligen Marktstandard im Sinne eines Branchendurchschnittswertes. Im Weiteren werden die Qualitätskriterien weder gewichtet noch aggregiert. Eine für den Kunden unterdurchschnittliche Regelung kann somit nicht durch eine besonders vorteilhafte Formulierung bei einem anderen Kriterium ausgeglichen werden. Der Verzicht auf jegliche Verdichtung der Analyse-Ergebnisse erhält zudem die wünschenswerte Detailtiefe. Zu den Bewertungskriterien gehören bspw. die Leistungsdefinition nach ADL-Punkten, Leistungen bei Demenz, die verschiedenen Möglichkeiten der Todesfallabsicherung vor und nach Rentenbeginn oder Regelungen zum Leistungsbeginn.

Für diejenigen Versicherer und Tarife, die in allen getesteten Kriterien den Marktstandard erfüllen oder ihn übertreffen, hat infinma im Mai 2012 erstmals ein entsprechendes Zertifikat vergeben. Hierbei erfüllten 21 Tarife von 7 Gesellschaften alle Voraussetzungen für die Erlangung dieser Auszeichnung. Dies sind in alphabetischer Reihenfolge: AachenMünchener Lebensversicherung AG, IDEAL Lebensversicherung a.G., Nürnberger Beamten Lebensversicherung AG, Nürnberger Lebensversicherung AG, Swiss Life AG, Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. und WWK Lebensversicherung a.G. Einen Sonderfall bildet die Gothaer Lebensversicherung AG mit dem Tarif PflegeRent Invest. Hierbei handelt es sich um das einzige am Markt zurzeit verfügbare fondsgebundene Produkte, dessen Eigenschaften daher schon konstruktionsbedingt vielfach nicht vergleichbar sind. Die Pflegerente der IDEAL wird auch von Provinzial Rheinland und Zurich Deutscher Herold angeboten. Diese Produkte werden jedoch nicht separat ausgezeichnet. „Die Absicherung des Pflegerisikos gehört in unserer Gesellschaft zu den wichtigsten, bisher noch ungelösten Problemen. Trotz zunehmender Angebote durch die Versicherer ist die Marktdurchdringung bisher relativ überschaubar. Auch wenn viele Umfragen bestätigen, dass die Angst vor dem Pflegefallrisiko die meisten Deutschen stark berührt, konnten 39


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

sich bisher nur die wenigsten zur privaten Vorsorge entschließen“, erläuterte der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Jörg Schulz. „Um die Transparenz im Bereich der Pflege-Versicherungen zu verbessern und der breiten Öffentlichkeit den Zugang zu den Produkten zu erleichtern, hat infinma bereits im Jahre 2010 in einem Arbeitskreis mit mehreren Versicherern Qualitätskriterien für den Vergleich von Pflege-Rentenversicherungen erarbeitet. Mit den jetzt vergebenen Zertifikaten wird letztlich bestätigt, dass die ausgezeichneten Produkte diesen Anforderungen entsprechen.“ Zur Unterstützung des Konzepts der Marktstandards ist auch für den Bereich der Pflegerenten eine sehr leicht zu bedienende Software erhältlich. Die sog. Pflege-Lupe erlaubt den Vergleich von bis zu vier Produkten im Hinblick auf die für die Zertifizierung maßgeblichen Kriterien. Darüber hinaus bietet infinma das sog. Pflege-Analyse-Tool P.A.T. an, mit dem sich detaillierte Produktvergleiche und verschiedene Auswertungen erstellen lassen. www.infinma.de

Quelle: © Sebastian Duda - Fotolia.com

Pflegetagegeldversicherungen:

Deutsche Familienversicherung ausgezeichnet für bestes Pflegetagegeld

D

Die Pflege-Zusatzversicherung der DFV Deutsche Familienversicherung AG ist vom unabhängigen Analysehaus Morgen & Morgen mit Höchstwerten bewertet worden. Als einziges Pflegetagegeld erhielt die DFV-DeutschlandPflege die Wertung "Ausgezeichnet" mit fünf Sternen. Im Rahmen des Ratings wurden im Bereich PflegeZusatzversicherungen Tarifkombinationen von 34 Anbietern analysiert und bewertet. Anhand von 39 Kriterien wurde dabei die Qualität der Leistungen betrachtet. Die Leistung bei Demenz bereits in der Pflegestufe 0, die Beitragsbefreiung bei Eintritt in eine Pflegestufe und die weltweite Leistung mussten als Kriterien hierfür besonders gut erfüllt werden. Philipp J.N. Vogel, Vorstand der DFV für Marketing und Vertrieb, zu der Auszeichnung: "Wir freuen uns sehr über das Rating. Es bestätigt das Konzept unseres Pflegetagegelds

40

und unseren Anspruch, das leistungsfähigste Produkt anzubieten. Die Analyse dokumentiert außerdem, dass wir der führende Anbieter in diesem Segment sind und für den Verbraucher ein optimales Bedingungswerk entwickelt haben." So leistet die DFV-DeutschlandPflege zum Beispiel bereits im Demenzfall uneingeschränkt. Für den Fall, dass Demenz und Pflegebedürftigkeit in einer versicherten Pflegestufe zusammenfallen, kann das Pflegegeld verdoppelt werden. Die Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und im Pflegefall ermöglicht eine besondere finanzielle Entlastung für den Verbraucher in einer solchen Engpass-Situation. Unabhängig, ob die Pflege zu Hause oder stationär erfolgt, stehen dem Versicherten immer 100 % des Pflegegeldes zur Verfügung. Die weltweite Leistung rundet das Angebot ab. www.dfv.ag


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Erste Plätze für die Pflege-Tagegeldtarife der DFV Deutschen Familienversicherung Platz 1, 2 und 3 in der Leistungsanalyse der Pflege-Tagegeld der Deutschen Familienversicherung durch PremiumCircle

D

Die Pflege-Zusatzversicherung der DFV Deutschen Familienversicherung AG schneidet in der Analysesoftware „PremiumSoftware“ der PremiumCircle Deutschland GmbH in Sachen Leistungen in verschiedenen Leistungskonstellationen am besten ab. Die PremiumCircle Deutschland GmbH analysiert seit 2002 Tarife der Geschäftsfelder Private Krankenversicherung, Krankentagegeldversicherung und Berufsunfähigkeitsabsicherung. Mit Blick auf den existenziellen Vorsorgebedarf für den Pflegefall hat das Unternehmen zum 01.04.2012 nun auch Pflege-Tagegeldversicherungen in ihre Beratungs- und Analysesoftware „PremiumSoftware“ einbezogen. In umfangreicher Arbeit hat das Unternehmen dabei insgesamt 60 Pflegetagegeld-Tarife von 32 Versicherern einer umfassenden Analyse unterzogen. Das Pflege-Tagegeld der Deutschen Familienversicherung belegt in verschiedenen Tarif-Varianten Platz 1, 2 und 3. Gegenstand

der Betrachtung der am Endverbraucher orientierten Tarif-Analyse bilden dabei die den Versicherungsbedingungen zugrunde gelegten tariflichen Leistungen. Bei der Produktgegenüberstellung im Rahmen der PremiumSoftware werden 6 Kriterienbereiche mit insgesamt 145 Auswahlmöglichkeiten gebildet. Dabei werden insgesamt 69 definierte Leistungskriterien herausgearbeitet, wodurch die Qualität der Versicherungsmaklertätigkeit für den Beratungsprozess nicht zuletzt auch im Hinblick auf die Beraterhaftung – gesteigert werden soll. Philipp J. N. Vogel, Vorstand der DFV für Marketing und Vertrieb, zum Ergebnis: „Wir freuen uns sehr über das Ergebnis der besonderen Leistungsstärke unserer Tarife. Es bestätigt das hervorragende Konzept unseres Pflege-Tagegelds sowie unsere Ziele, das leistungsfähigste Produkt anzubieten und führender Anbieter in diesem Segment zu sein.“ www.premiumcircle.de

Quelle: © detailblick - Fotolia.com

41


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Berufsunfähigkeitsversicherungen:

Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung: Produkt des Monats Versicherungsmagazin zeichnet neue SBU aus

D

Die Gothaer Leben wurde ausgezeichnet. Das Versicherungsmagazin kürte die neue selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) des Kölner Lebensversicherers zum Produkt des Monats September. Das Versicherungsmagazin zeichnet hier jeden Monat Produkte aus, die sich durch besondere Innovationen vom Markt abheben. „BU mit Familienbonus und optionalem Premiumtarif“ – So beschreibt das Versicherungsmagazin im aktuellen Heft in seiner Headline die Vorteile dieser Absicherung. „Nahezu für jede Zielgruppe gibt es…. den Gothaer Berufsunfähigkeitsschutz als Premium- und als Basisvariante“, schreibt das Magazin in seiner Begründung. Damit trägt die Gothaer Lebensversicherungen den aktuellen Wünschen der Kunden nach Flexibilität und Transparenz seiner Produkte Rechnung. Auch der Service wird besonders hervorgehoben: „Der Versicherer meldet sich nach Eingang der Leistungsmeldung innerhalb von 48 Stunden telefonisch beim Kunden. ….Darüber hinaus bietet er dem Kunden eine zinslose Beitragsstundung während der Prüfung an.“

Die Starter-Option in der neuen Gothaer SBU ermöglicht jungen Menschen den Einstieg in den notwendigen Berufsunfähigkeitsschutz durch besonders günstige Anfangsbeiträge – und das bei vollem Versicherungsschutz von Beginn an. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Gothaer SBU der Familienbonus: Eltern mit mindestens einem gemeinsamen Kind, das im selben Haushalt lebt, erhalten bei identischer Prämie höhere Leistungen. Zudem werden umfangreiche Nachversicherungsmöglichkeiten ohne neue Gesundheitsprüfung geboten. Weiter wird die Gothaer SBU als Direktversicherung angeboten. „Wir freuen uns natürlich sehr über diese Auszeichnung und sehen diese als zusätzlichen Ansporn, weiterhin innovative Produkte zu entwickeln, die den Bedürfnissen des Kunden gerecht werden“, betont Antje Knoop, Leiterin des Produktmanagement Privatkunden der Gothaer Lebensversicherung. www.gothaer.de

HDI-Gerling EGO: Stammplatz auf dem Siegerpodest Morgen & Morgen bestätigt Fünf-Sterne-Rating für HDI-Gerling EGO erneut

H

HDI-Gerling EGO hat im aktuellen Rating der renommierten Analysegesellschaft Morgen & Morgen erneut die Fünf-Sterne-Höchstbewertung erhalten. Gerhard Frieg, im Vorstand von HDI-Gerling für Produkte und Marketing verantwortlich, zeigt sich erfreut über die erneute Top-Platzierung: "Inzwischen hat EGO bei Produkt-Ratings schon einen Stamm-

42

platz auf dem Siegerpodest." Außer im GesamtRating hat die BU-Police auch in den Teil-Ratings BU-Bedingungen, BU-Kompetenz und BU-Antragsfragen fünf Sterne und damit die Höchstnote erhalten. Außerdem würdigte Morgen & Morgen den Aspekt BU-Prozesse, der im Teil-Rating BU-Kompetenz berücksichtigt wird, ebenfalls mit der Bestno-


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Das Morgen & Morgen-Rating gilt für EGO Classic als selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) und Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ), sowie für das Einsteigerprodukt EGO Young und für EGO 2in1 mit der Geld-zurück-Option. Mit diesen Produktvarianten bietet HDI-Gerling für jeden Kundenbedarf die passende Lösung. Für die BU-Solidität erhielt HDI-Gerling von Morgen & Morgen zwei Sterne. In diesem Teil-Rating geht es um die Finanzkraft des Versicherers. Morgen & Morgen betrachtet hier nur einen Ausschnitt der zur Beurteilung des Unternehmens relevanten Zahlen. Andere Rating-Agenturen bewerten die Finanzkraft von HDI-Gerling mit breiterem Fokus und beziehen

VOLKSWOHL BUND:

weitere Faktoren ein - insbesondere die Finanzkraft der Talanx, zu der HDI-Gerling gehört. Im Ergebnis hat Standard & Poor’s (S&P) der HDI-Gerling Lebensversicherung AG das Rating A+ (outlook stable) verliehen. A.M. Best bewertet HDI-Gerling Leben mit A (outlook stable). Die Talanx Erstversicherungsgruppe (Primary Group) wird ebenfalls von S&P mit A+ (outlook stable) bewertet. Bei A.M. Best ist das Rating des Erstversicherungsbereiches ("HDI V.a.G. and Talanx AG’s leading non-life direct insurance operations and leading life insurance operation") mit A (outlook stable) bewertet. Für HDI-Gerling EGO ist das Morgen & Morgen-Rating schon die zweite TopBewertung in diesem Jahr: Sie folgt auf das Rating der Zeitschrift Ökotest, die EGO im April 2012 unter allen BU-Versicherungen den ersten Rang mit der höchsten Gesamtpunktzahl verlieh. www.hdi-gerling.de

Neuerungen in der BU

I

Euro-Versicherungnote 1

Im aktuellen Test für Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) der Finanzzeitschrift „Euro“ erhält die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. die Bestnote „1“ in der Kategorie „Student/Studentin“. Erschienen ist der BU-Vergleich in der März-Ausgabe des Magazins. Für 1000 Euro BU-Monatsrente zahlt ein 23-jähriger Student nur 37,51 Euro netto. Mit diesem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis setzt sich der VOLKSWOHL BUND an die Spitze der besten BU-Anbieter. Neben der Beitragshöhe geben weitere Kriterien den Ausschlag, darunter die weitreichende Definition von Pflegebedürftigkeit in den Bedingungen und der weltweite Geltungsbereich des Versicherungsschutzes. In der „Euro-Versicherungsnote 1“ schlagen sich auch die aktuellen Neuerungen der VOLKSWOHL BUND-BU nieder: „Wir haben zum Jahresbeginn unsere BU-Bedingungen weiter verbessert und die Leistungen erweitert“, berichtet Christian Schröder, Abteilungsleiter im Produktmanagement Leben der VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.Die so genannte „Infektionsklausel“ gilt jetzt für alle Berufe. Sie besagt, dass eine Berufsunfähigkeit auch dann vorliegt, wenn der Versicherte wegen einer Infektion ein behördliches

Quelle: © Xaver Klaußner - Fotolia.com

te. "Mit dieser Kombination von Top-Bewertungen gehört HDI-Gerling zu den besten BU-Anbietern in Deutschland", so Frieg.

Berufsverbot erhält. Bei der Nachversicherungsgarantie gibt es jetzt noch mehr Anlässe – beispielsweise eine Scheidung oder den Tod des Ehegatten –, die eine Erhöhung der vereinbarten BU-Rente ohne neue Gesundheitsprüfung zulassen. Beim vorübergehenden Ausscheiden aus dem Beruf, etwa wegen Elternzeit oder Arbeitslosigkeit, bezieht sich die Feststellung der Berufsunfähigkeit trotzdem auf den zuletzt ausgeübten Beruf. Außerdem hat der VOLKSWOHL BUND seine umfassende Beratungsund Unterstützungsleistung für den BU-Fall nun schriftlich in den Bedingungen fixiert. „Wir freuen uns über die sehr gute Bewertung und hoffen, dass auch auf diesem Weg sich noch mehr Menschen für unseren ausgezeichneten BU-Schutz entscheiden“, sagt Christian Schröder. „Insbesondere junge Leute, die noch in der Ausbildung sind, sollten früh ihr Berufsunfähigkeitsrisiko absichern. So sind sie von Anfang an geschützt und nutzen zugleich ihre altersbedingten Vorteile bei der Antragsannahme und beim Beitrag.“ www.volkswohl-bund.de 43


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Berufsunfähigkeitsversicherungen im Test Finanztest empfiehlt Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Leute

A

Allianz unter den drei günstigsten Angeboten / Beste Versicherungsbedingungen für Azubis und Studenten / Auf YouTube erläutert die Auszubildende Linda Versicherungen für junge Leute Die Zeitschrift Finanztest stellt in der Ausgabe März 2012 verschiedene Berufsunfähigkeitsversicherungen vor. Für den Test wurden die Versicherer um ihr preiswertestes Angebot bei besten Bedingungen für Auszubildende und Studenten gebeten. Der Berufsunfähigkeitsschutz der Allianz gehört mit einem Jahresnettobeitrag von 421 Euro für Studentinnen der Betriebswirtschaftslehre zu den drei kostengünstigsten empfohlenen Angeboten. Wenn ein junger Mensch während der Ausbildung berufsunfähig wird, hat er keinen Anspruch auf die staatliche Erwerbsminderungsrente.

Quelle: © Aaron Amat - Fotolia.com

Wer jedoch als Student oder Auszubildender eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, erhält eine vereinbarte Rente, wenn er seinen angestrebten Beruf oder seine Ausbildung zu mindestens 50 Prozent nicht mehr ausüben kann. Nicht nur deshalb empfehlen sowohl die Allianz als auch Finanztest den möglichst frühen Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung, idealerweise zum Ausbildungs- oder Studienbeginn. Wer jung und fit

44

Quelle: © Alexander Raths - Fotolia.com

ist, bekommt günstigere Tarife und profitiert damit über die Gesamtlaufzeit neben dem längeren Versicherungsschutz auch von geringeren Beiträgen. Vielen jungen Leuten ist die Bedeutung des Berufsunfähigkeitsschutzes nicht klar: Eine von der Allianz in Auftrag gegebene GfK-Umfrage unter 18- bis 29-Jährigen ergab 2011, dass weniger als ein Fünftel der Befragten die Berufsunfähigkeitsversicherung als wichtig erachtet. Warum dieser Versicherungsschutz sinnvoll ist, erklärt die junge Allianz Mitarbeiterin Linda jungen Leuten leicht verständlich in einem Video-Clip auf der Internetseite www.youtube.de/LindaErklaert Noch mehr Service für junge Leute bietet die Allianz unter www.allianz.de/junge-leute. Ein PerspektivenTest beispielsweise unterstützt sie kostenlos in der schwierigen Phase der Berufsfindung. Der Testbericht der Finanztest, Ausgabe März 2012 ist auch online verfügbar: www.test.de (Suchwort "Berufsunfähigkeitsversicherung") www.allianz-leben.de


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

VPV kombiniert

eine Pflegetagegeld- mit einer Familienpflegezeitversicherung

Beitrag von Lars Georg Volkmann, Vertriebsvorstand, VPV Versicherungen

E

ine leistungsstarke Pflege-Absicherung ist das neueste Produkt im Portfolio der VPV Versicherungen: Die VPV VolksPflege bietet einen umfassenden Schutz vor den finanziellen Risiken bei Pflegebedürftigkeit und Demenz. Als einzige Versicherung am Markt kombiniert die VPV dabei eine Pflegetagegeld- mit einer Familienpflegezeitversicherung. Ein Leistungsspektrum, das von Ratingunternehmen mit der Bestnote „Ausgezeichnet“ bewertet wurde.

Die VPV VolksPflege leistet zudem unabhängig davon, wo oder von wem die Pflege übernommen wird. Der Ort der Pflege ist also völlig unerheblich, die VPV VolksPflege greift weltweit, zu Hause ebenso wie im Pflegeheim und auch losgelöst davon, ob Angehörige oder professionelle Kräfte die Pflege übernehmen.

Die Deutschen werden immer älter, aber nur wenige sind im Alter noch völlig gesund. Angesichts der stark wachsenden Zahl der Pflegefälle hat die VPV ihr Produktportfolio im August um eine PflegeAbsicherung erweitert. Der Tarif VPV VolksPflege schließt die mögliche Versorgungslücke zwischen der gesetzlichen Pflegeversicherung und dem zu leistenden Eigenteil.

Dass die VPV VolksPflege eine sehr leistungsstarke Absicherung ist, zeigt auch die Bewertung unabhängiger Analysten. Morgen & Morgen vergab fünf Sterne, PremiumCircle fünf PremiumPlusPoints – der Tarif konnte sich also jeweils für die Bestnote „Ausgezeichnet“ qualifizieren. Die VPV VolksPflege ist damit die beste Pflegetagegeldversicherung, die es derzeit am deutschen Versicherungsmarkt gibt.

Das Besondere daran: Die VPV VolksPflege schützt nicht nur vor den finanziellen Risiken im Falle der eigenen Pflegebedürftigkeit, sondern berücksichtigt auch die Pflege von Angehörigen. Die normalerweise dafür erforderliche Familienpflegezeitversicherung muss nicht noch zusätzlich abgeschlossen werden. Eine solche Kombination gibt es nur bei der VPV.

Quelle: © beermedia - Fotolia.com

Im Premiumtarif bietet die VPV VolksPflege auch eine bedingungslose Leistungsdynamik.

Die VPV VolksPflege basiert auf einem Tarif der Deutschen Familienversicherung (DFV) und wurde auch gemeinsam mit der DFV entwickelt, die über großes Know-how im Bereich Pflege verfügt. Noch bis zum Jahresende lohnt sich Abschluss besonders für Männer, weil sie dann noch von günstigeren Beiträgen profitieren. Nach dem 21.12. müssen sie wegen des Unisex-Urteils des Europäischen Gerichtshofs spürbar mehr zahlen. Die Beiträge für Frauen sinken hingegen ab Ende Dezember. Sie profitieren aber schon jetzt, denn der der günstigere Tarif wird bereits angeboten. 45


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Bestnote FFF für Berufsunfähigkeitsabsicherung von Swiss Life Bewertet wurden die Kundenorientierung in der Angebots- und Antragsphase sowie in der Leistungsregulierung und die Stabilität des BU-Geschäfts

D

Das unabhängige Analysehaus Franke und Bornberg zeichnete Swiss Life für ihren professionellen Umgang mit dem Risiko Berufsunfähigkeit (BU) nun erneut mit der Höchstnote („FFF“ – hervorragend) aus. Im Rahmen des BU-Unternehmensratings wurde vor allem geprüft, wie kundenfreundlich die Gesellschaft ist und ob sie langfristig in der Lage ist, diese Versicherungssparte stabil zu betreiben. Bewertet wurden die Kundenorientierung in der Angebots- und Antragsphase sowie in der Leistungsregulierung und die Stabilität des BU-Geschäfts. Sowohl bei der Risiko- und Leistungsprüfung als auch dem Controlling überzeugte Swiss Life jeweils mit der Bestnote – und zwar bereits im 3. Jahr in Folge. „Nach Einschätzung von Franke und Bornberg setzt Swiss Life in der Antragsphase großes Know-how sowie einen kundenfreundlichen Antrag ein, damit der Vertrag schnell und möglichst ohne das Risiko einer Anzeigepflichtverletzung zustande kommt“, so Dr. Wilhelm Schneemeier, Chief Risk Officer von Swiss Life in Deutschland. Positiv fiel auch die überdurchschnittliche Höhe der BU-Renten im Verhältnis zu anderen geprüften Anbietern auf, bei den selbstständigen Policen ebenso wie bei den Zusatzversicherungen.Gut bewertet wurden außerdem die bedarfsgerechten Versicherungsoptionen, die unter anderem eine Dynamik, Nachversicherungsgarantien sowie garantierte Rentensteigerungen im Leistungsfall und die Unterscheidung zwischen Versicherungs- und Leistungsdauer vorsehen. Wie Franke und Bornberg ermittelte, dauert es in der Regel gerade mal drei Tage, bis die Gesellschaft auf die Meldung eines Leistungsfalls reagiert – damit ist Swiss Life im Verhältnis zur Vergleichsgruppe überdurchschnittlich

schnell. Die ausgeprägte Kundenorientierung von Swiss Life spiegelt sich auch in der Bearbeitungszeit und der Regulierungsdauer wider. Sollte Swiss Life doch einmal einen Antrag ablehnen müssen, werden dem Interessenten die Gründe für diese Entscheidung verständlich erläutert. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Rücktritts- und Anfechtungsquote von Swiss Life im Vergleich mit den anderen Gesellschaften, die sich diesem Rating unterzogen haben, unterdurchschnittlich gering ist. Wie das Ergebnis der Analyse von Franke und Bornberg zeigt, hat Swiss Life sehr gute Voraussetzungen, ihre Bestände und Tarife stabil zu führen. Durch systematische Analysen von Bestands-, Neugeschäfts- und Leistungsinformationen können mögliche Risiken frühzeitig erkannt werden, um mit geeigneten Maßnahmen auf Fehlentwicklungen zu reagieren. Stabilität ist insbesondere im BU-Geschäft eine wichtige Größe für die Leistungsfähigkeit eines BUAnbieters. Umso weniger kann Schneemeier nachvollziehen, warum sich derzeit gerade mal sechs weitere BU-Anbieter in Deutschland dem BU-Unternehmensrating von Franke und Bornberg unterziehen: „Produktqualität und Pricing sind zweifellos wesentliche Qualitätskriterien für Verbraucher, die sich für eine Berufsunfähigkeitsabsicherung interessieren. Wer wissen will, wie die Leistungsbereitschaft des Anbieters im Schadenfall zu bewerten ist, ob man dann auf eine sachgerechte Leistungsentscheidung vertrauen kann und die Beiträge langfristig stabil bleiben, sollte unbedingt nachfragen, wie es um die Sicherheit und die Stabilität des Anbieters bestellt ist.“ www.swisslife.de Quelle: © Marco Santi Amantini - Fotolia.com

46


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Unfallversicherungen:

ÖKO-TEST zeichnet Gothaer KinderUnfallversicherung mit dem 1. Rang aus Auch Unfälle durch Bewusstseinsstörungen und Infektionen eingeschlossen

D

ÖKO-TEST weist der Kinder-Unfallversicherung der Gothaer in seinem „Jahrbuch Kleinkinder für 2012“ aufgrund ihrer deutlich überdurchschnittlichen Leistungen mit dem 1. Rang einen Spitzenplatz zu. Quelle: © FotolEdhar - Fotolia.com „Wir sind sehr stolz darauf, zu den besten zu gehören“, freut sich Gothaer Unfallexperte Ralf Mertke sorgt ist“, betont Mertke. „Schließlich haben Kinder über das Ergebnis. Denn die Vorgaben von ÖKO- noch ihr ganzes Leben und den damit verbundenen TEST in ihrem ‚Jahrbuch Kleinkinder’ für eine sehr Geldbedarf vor sich“. gute Bewertung von Kinder-Unfallversicherungen waren hoch. „So setzte das Positiv wertete ÖKO-TEST Verbrauchermagazin mindeauch, dass durch Medi"Als einer der wenigen stens eine Invaliditäts-Verkamente verursachte BeVersicherer hat der sicherungssumme in Höhe wusstseinsstörungen, die von 150.000 Euro voraus. schließlich ursächlich für eiKölner Konzern nen Unfall sind, voll gedeckt sogar eine Progressionsstaffel sind. Ferner besteht sogar Darüber hinaus konnten die Anbieter punkten, die eine Versicherungsschutz für Invon 600 Prozent." stark steigende Progression fektionen, die durch geringbei schweren Verletzungen – fügige Hautverletzungen darunter versteht man eine dynamische Leistungs- verursacht wurden. Das gilt ebenso für Schäden, kurve – anbieten. „Auch eine für das betroffene die als Folge einer Impfung gegen InfektionskrankKind günstige Gliedertaxe, die im Falle der Gothaer heiten entstanden sind sowie für eine Reihe von sogar deutlich über der Empfehlung des Gesamt- Infektionskrankheiten – darunter Maltafieber, Choverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft lera, epidemische Kinderlähmung, Hirnhautentzünliegt, wirkte sich positiv aus“, so Mertke. Die Glie- dung und Lepra. Bei diesen Krankheiten spielt es im dertaxe bewertet nach einem Unfall die Höhe der Übrigen keine Rolle, auf welchen Wegen die Erreger Invalidität. Dafür maßgeblich sind der Verlust oder in den Körper des Kindes gelangt sind. eine völlige Funktionsunfähigkeit von Gliedmaßen und Sinnesorganen. Auch die Kinder-Unfallversicherung von Janitos ist top Schwerinvalide erhalten die sechsfache Versicherungssumme In all diesen Bereichen schnitt die Go- Freuen kann sich auch die Gothaer Tochter „Janithaer sehr gut ab und zählt daher zu den besten tos“ über ihre Bewertung. Denn sie bekommt von Anbietern. Als einer der wenigen Versicherer hat der ÖKO-TEST ebenfalls den 1. Rang verliehen. Janitos Kölner Konzern sogar eine Progressionsstaffel von punktete insbesondere durch ihren niedrigen Jah600 Prozent. „Das hat zur Folge, dass ein durch ei- resbeitrag und eine sehr hohe Gliedertaxe. Darüber nen Unfall zum Schwerinvaliden gewordenes Kind hinaus hat Janitos den 1. Rang sogar in allen drei die sechsfache Versicherungssumme ausgezahlt be- Produktlinien – Basic, Balance und Best Slection – kommt und dadurch zumindest materiell gut ver- erhalten. www.gothaer.de 47


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Rechtsschutzversicherungen:

Stiftung Warentest empfiehlt den Verkehrsrechtsschutz der AUXILIA

D

90 Verkehrsrechtsschutz-Tarife für Privatkunden im Test

Das Verbrauchermagazin Finanztest hat 90 Verkehrsrechtsschutz-Tarife für Privatkunden von 31 Anbietern unter die Lupe genommen. Nur die Tarife von 11 Anbietern stuft Stiftung Warentest als „empfehlenswerte Versicherungen“ ein. In dieser Auswahl befinden sich alle Verkehrsrechtsschutz-Produkte der AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG. Auffallend ist besonders das breite Leistungsspektrum der AUXILIA. Als einziger Versicherer bietet sie ihren Kunden weltweit eine unbegrenzte Versicherungssumme. Auch bei der Kündigungsmöglichkeit durch den Versicherer aufgrund von Schadenfällen zeigt sie die kundenfreundlichste Regelung. Besonders hervorgehoben wird das Angebot der AUXILIA im Bereich der mitversicherten Personen. Dort erreicht sie die maximale Bewertung und leistet im Gegensatz zu den meisten anderen Mitbewerbern auch Schutz für die Eltern oder einen Elternteil des Versicherungsnehmers oder des mitversicherten Lebenspartners.

Quelle: © DOC RABE Media - Fotolia.com

Ole Eilers, Vorstandsmitglied der AUXILIA, freut sich über diese gute Bewertung: „Unsere Verkehrsrechtsschutz-Lösungen bieten ein hervorragendes Leistungsniveau. Auch der aktuelle Test zeigt, dass die Vertriebspartner unseres Hauses AUXILIA-Produkte zu Recht empfehlen." Einen Hinweis gibt Eilers jedoch: "Der Verkehrsrechtsschutz schützt zwar in einem wichtigen Lebensbereich, aber bedeutende Risiken des typischen Privatkunden bleiben dabei unberücksichtigt. Privat-, Berufs-, Wohnungs- und Spezial-Straf-Rechtsschutz werden hingegen durch Komplettlösungen, wie unserem Produkt JURPRIVAT abgedeckt - selbstverständlich inklusive Verkehrsbereich. Der geringe monatliche Mehrbeitrag zahlt sich im Ernstfall mehrfach aus.“ www.automobilclub.de

Rechtsschutzversicherung von HDI-Gerling und HDI Direkt unter den Top3 bei Finanztest

S

Stiftung Warentest zeichnet in ihrer Zeitschrift Finanztest das Rechtsschutz Rundum-Sorglos-Paket von HDI-Gerling und HDI Direkt als eines der besten Angebote für die Kombination aus Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Mietrechtsschutz aus. Ein Rechtsstreit kommt meistens unverhofft und kann richtig teuer werden. Anwalts- und Gerichtskosten oder auch

48

auferlegte Kosten der Gegenseite (z.B. Kosten des gegnerischen Rechtsanwalts wenn der Prozess verloren geht) gehen schnell in die Tausende. In einem solchen Fall kann eine Rechtsschutzversicherung helfen. Stiftung Warentest hat jetzt 54 Angebote für Familien-Rechtsschutzversicherungen in Hinblick auf ihre Verbraucherfreundlichkeit getestet.


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Zu den Testsiegern gehören das Rechtsschutz Rundum-Sorglos-Paket der Anbieter HDI Direkt und HDI-Gerling Firmen und Privat mit der Gesamtnote "gut" ("Schulnote 1,8"). Auch das gegenüber dem Testsieger um die Bausteine Wohnen, Vermieten und Beruf reduzierte Paket "Risiko Plus" von HDIGerling und HDI Direkt findet sich mit einer Bewertung von "Schulnote 1,9" unter den "Top Ten" der von Stiftung Warentest untersuchten Produkte. Der modulare Produktaufbau der privaten RechtsschutzVersicherung von HDI-Gerling und HDI ermöglicht es jedem Kunden, individuell genau den Versicherungsschutz zusammenzustellen, den er für seine Belange benötigt. Denn die unterschiedlichen Ergänzungspakete lassen sich ganz individuell mit dem Basispaket Rechtsschutz Privat kombinieren.

Bereits das Basis-Paket bietet umfangreiche Leistungen. So kann zum Beispiel eine telefonische Erstberatung per Anwaltstelefon von allen Rechtsschutz-Privatkunden in Anspruch genommen werden. Das Paket Risiko Plus enthält zusätzlich unter anderem Rechtsschutz bei Erbstreitigkeiten und bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit Geld oder Vermögensanlagen. Das Rundum-Sorglos-Paket erstreckt sich über die Leistungen aller gewählten Zusatzpakete und bietet darüber hinaus zum Beispiel einen zusätzlichen Wartezeitverzicht bei bestimmten Leistungsarten. Beispielsweise können sofort rechtliche Schritte eingeleitet werden, wenn sich das im Internet ersteigerte Auto entgegen der Beschreibung als Unfallwagen herausstellt. www.hdi-gerling.de

Mietnomaden-Versicherung:

Rhion Mietnomaden-Versicherung ist Versicherungsinnovation des Jahres 2012

M

Euro und Euro am Sonntag verleiht Goldenen Bullen

Mit individuellem Service und erstklassigen Produkten hat sich Rhion als Maklerversicherer innerhalb weniger Jahre im Markt positioniert. Rhion stellt sich dem Anspruch, bedarfsorientiert und leistungsstark optimale Versicherungslösungen anzubieten und Neuheiten zu konzipieren, die diesen Namen wirklich verdienen. Die Rhion Mietnomaden-Versicherung trifft hier voll ins Schwarze! „Wir sind stolz darauf, dass diese Top-Entwicklung jetzt zur Versicherungsinnovation des Jahres 2012 gekürt worden ist“, freut sich Rhion-Vertriebsleiter Bernd Schmitz über den jüngsten Erfolg. „Diesen Impuls nehmen wir gerne auf, um uns als Spezialist für Sach-, Haftpflicht- und Unfallversicherungen weiter zu profilieren.“ Das renommierte Finanz- und Wirtschaftsmagazin „€uro“/„€uro am Sonntag“ setzt mit seinen Innovationspreisen, die in verschiedenen Kategorien ausgeschrieben und verliehen werden, seit bald 20 Jahren viel beachtete Akzente. Der „Goldene Bulle“, der als Auszeichnung übergeben wird, gilt als „Oscar der

Quelle: © axel kock - Fotolia.com

Finanzbranche“. Die Preisverleihung versammelt deshalb regelmäßig bekannte Wirtschaftsgrößen, wichtige Entscheider und Manager führender Unternehmen, die die begehrte Trophäe in Empfang nehmen können. 49


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Rhion schickte für den Wettbewerb um den Innovationspreis die Mietnomaden-Versicherung ins Rennen, die seit ihrer Einführung den Bekanntheitsgrad der Marke sprunghaft gesteigert hat. Insgesamt stellten sich mehr als zwanzig Versicherungsgesellschaften mit ihren Produkten dem Votum der hochkarätig und fachkundig besetzten Jury. Mit dem Titel „Versicherungsinnovation des Jahres“ werden Deckungskonzepte ausgezeichnet, die einerseits eine echte Neuerung darstellen und damit einen Bereich absichern, der bislang noch nicht oder kaum von der Assekuranz abgedeckt wurde. Gleichzeitig müssen die Modalitäten wie Preis und Leistung stimmen. Die Mietnomaden-Versicherung von Rhion punktet hier in vieler Hinsicht: Entwickelt wurde eine zielgruppenspezifische und kalkulierbare Produktlösung, die insbesondere für Vermieter mit nur einer Mieteinheit oder mit nur wenigen Mietobjekten geeignet ist. Im Mittelpunkt steht nicht nur der Schutz vor den finanziellen Folgen, die einem bei Mietprellerei durch die fehlenden Einnahmen entstehen. Auch jene Sachkosten, die von Mietvan-

dalen durch mutwillige Beschädigung oder Zerstörung des Wohnraums verursacht werden, sind mit berücksichtigt. Als Besonderheit erhält der Kunde eine zusätzliche Mietzinszahlung für einen Zeitraum von zwei Monaten, wenn aufgrund umfangreicher Sachbeschädigung eine Sanierung notwendig ist, nachdem die Wohnung von Mietnomaden heimgesucht wurde. Abgesichert werden können Sachschäden mit 10.000, 20.000 oder 30.000 Euro sowie Mietausfälle für sechs oder zwölf Monate (max. 5.000 bzw. 10.000 Euro). Die Kraft, immer wieder Neues zu wagen und sich Herausforderungen selbstbewusst zu stellen, speist sich bei Rhion aus der langen, mehr als 130 Jahre bestehenden Tradition, auf die die RheinLand Versicherungsgruppe Neuss als unabhängige und eigentümergeführte Versicherungsgesellschaften in Deutschland zurückblicken kann. Über Generationen erworbenes Fachwissen, Erfahrung und Kontinuität bilden das solide Fundament, auf dem Rhion als Tochterunternehmen der RheinLand-Gruppe im Sinne der Partner und Kunden erfolgreich ist. www.rheinland-versicherungen.de

Mietkautionsversicherungen:

Finanzzeitschrift Performance und Deutsches FinanzService Institut testen Mietkautionsversicherungen

D

Moneyfix Mietkaution Sieger bei Vergleichsstudie

Die Deutsche Kautionskasse (DKK) ist mit der Moneyfix® Mietkaution Testsieger bei einer von der Finanzzeitschrift Performance in Auftrag gegebenen Vergleichsstudie. Bei diesem, durch das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) durchgeführten, PreisLeistungs-Check wurden vier Anbieter von Mietkautionsversicherungen hinsichtlich Tarif- und Preisgestaltung "auf Herz und Nieren geprüft". Dabei wurde zwischen Produkten mit dem Vertragszusatz "auf erstes Anfordern" und ohne "auf erstes Anfordern" unterschieden. Ohne "auf erstes Anfordern" hat eine Mietkautionsversicherung geringe Chancen akzeptiert zu werden und damit wenig Vorteile

50

Quelle: © Tatjana Balzer - Fotolia.com

für den Mieter. Die DKK liegt im Vergleich zu den Wettbewerbern in den Bereichen Kautionshöhe, Bürgschaftsdauer, Service und Akzeptanz klar vorn.


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

"Dieser Test verdeutlicht wieder einmal, wie entscheidend es ist, dass die Mietkautionsversicherung vom Vermieter akzeptiert wird, " erklärt Ulrich T. Grabowski, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kautionskasse. Es freut uns sehr in diesem Vergleich erneut unser Produkt bestätigt zu sehen und auch die stetig steigende Nachfrage seitens der Mieter zeigt den zunehmenden Bedarf für diese verbraucherfreundliche Alternative zur Barkaution auf." Positiv bewertet die Studie des DFSI unter anderem, dass die DKK die Kautionshöhe nicht beschränkt und der Mieter seiner Bürgschaftsurkunde sehr schnell, innerhalb von 24 erhält, anders als bei der Konkurrenz, die diese erst nach Zahlung der ersten Prämie versendet. Ein weiterer Pluspunkt für die DKK ist die taggenaue und nicht nur monatsgenaue

Abrechnung bei Vertragskündigung. Außerdem entscheidend für den Testsieg ist die Tatsache, dass die Moneyfix® Mietkaution der DKK bei Vermietern höchste Akzeptanz erfährt. Das Unternehmen deckt über exklusive Rahmenverträge mit den größten Immobiliengesellschaften bereits rund zwei Millionen Mietwohnungen ab. "Bei diesem Produktvergleich vorn zu liegen, macht uns ebenso stolz, wie erst kürzlich als Finalist bei diversen Marken-Wettbewerben, wie z. B. dem Marken-Award 2012 oder dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation ausgezeichnet worden zu sein," so Grabowski. "Diese Entwicklung bestätigt unsere Position als führender Kautionsspezialist in der Immobilienwirtschaft." www.kautionskasse.de

Policenankauf:

Policen Direkt mit bestem Angebot in Finanztest 4/12 der Stiftung Warentest Wie können Verbraucher sicherstellen, dass Sie ein seriöses Angebot für den Verkauf Ihrer Police erhalten?

I

In den letzten Wochen hat die Stiftung Warentest die Anbieter im deutschen Zweitmarkt für Lebensversicherungen getestet. Jedem Anbieter wurde die gleiche Lebensversicherungspolice zum Kauf angeboten. Das überraschende Ergebnis: Mit Ausnahme von Policen Direkt lehnten es alle angefragten Firmen entweder ab, die Police zu kaufen, boten Kaufpreise, die unter dem Rückkaufswert der Police lagen oder Ratenzahlungen an. Gerade vor Letzterem warnte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Anfang März. Die Zeitschrift „Finanztest“ schreibt in Ihrer Ausgabe 4/12: „Policen Direkt bot 30.550 Euro. Dies war das einzige Angebot von einer der Firmen, die mehr als den Rückkaufswert und den Kaufpreis in einer Summe zahlen“ (Finanztest 4/12, S. 40). Wie können Verbraucher sicherstellen, dass Sie ein seriöses Angebot für den Verkauf Ihrer Police erhalten? Policen Direkt empfiehlt folgende Kriterien zu beachten:

1. Der Kaufpreis sollte sofort ausgezahlt werden und nicht in mehreren Raten über längere Zeiträume. 2. Der Kaufpreis sollte einen direkten Mehrerlös im Vergleich zum Auszahlungsbetrag im Kündigungsfall darstellen. 3. Der Auszahlungsbetrag sollte nicht durch Gebühren oder nachträgliche Steuerabzüge gemindert werden. 4. Das Kaufangebot sollte in der Regel eine Weiterführung der Police und damit den Erhalt eines Rest-Todesfallschutzes vorsehen. 5. Der Policenankäufer sollte Mitglied im Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e.V. und damit den Qualitätsrichtlinien des Verbandes verpflichtet sein. 51


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Bei Angeboten, die einen Mehrwert erst in der Zukunft versprechen ist äußerste Vorsicht angebracht. Unabhängig davon, ob die versprochenen Mehrerlöse durch in Aussicht gestellte Rechtsprozesse oder durch Umschichtung in angeblich sichere alternative Anlagen realisiert werden sollen – das Risiko trägt alleine der Verkäufer, der seine Police zunächst unter Wert hergibt. Policen Direkt erwirbt Lebensversicherungspolicen mit dem Ziel, diese bis zu Ihrem Ablaufzeitpunkt fortzuführen, und bietet Versicherungsnehmern einen direkten Mehrerlös gegenüber der Kündigung. Insgesamt erhielten Versicherte auf diese Weise bereits Mehrerlöse in Höhe von rund 60 Millionen Euro. Zusätzlich hält Policen Direkt für die Verkäufer einen Rest-Todesfallschutz aufrecht, solange die Versicherung fortgeführt wird. www.policendirekt.de

Quelle: © Gina Sanders - Fotolia.com

Vertriebsmeinung:

Makler wählen den VOLKSWOHL BUND erneut auf Spitzenplätze

D

Top-Ergebnisse in BU, Private Vorsorge und bAV

Der VOLKSWOHL BUND ist weiterhin einer der beliebtesten Produktanbieter bei Deutschlands Versicherungsvermittlern. In den neuesten Umfragen der Zeitschrift AssCompact wählten sie die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. in mehreren Kategorien auf Spitzenplätze. Erster Platz bei der klassischen, der fondsgebundenen und der Basis- Rente, Zweiter bei der Riester-Rente, der Berufsunfähigkeitsversicherung und in der Direktversicherung: Mit diesen hervorragenden Ergebnissen stand der VOLKSWOHL BUND bei der Preisverleihung der diesjährigen AssCompact Awards gleich mehrfach auf dem Siegertreppchen. Die Gewinner der AssCompact Awards wurden über eine Online- Umfrage der SMARTcompagnie GmbH

52

im Auftrag der bbg Betriebsberatungsgesellschaft mbH ermittelt. An den Befragungen haben jeweils rund 500 unabhängige Vermittler teilgenommen. Sie bewerteten dabei unter anderem die Unternehmensführung, das Produktmanagement, die Vertriebsunterstützung und den Abwicklungsservice der Versicherer. Schon in den Vorjahren hatten die Vermittler den VOLKSWOHL BUND zu einem der beliebtesten Versicherer aus Maklersicht gekürt. Mit der aktuellen Abstimmung haben sie dem Dortmunder Maklerversicherer zum wiederholten Mal ihr Vertrauen ausgesprochen. Die Preisverleihung fand im Rahmen des AssCompact Wissen Forums in Neuss statt. VOLKSWOHL BUND-Vorstand Dr. Ulf-Gerhard Gude nahm die Auszeichnungen entgegen. www.volkswohl-bund.de Quelle: © catalinmihai - Fotolia.com


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

WWK bietet beste Servicequalität in der Vertriebsberatung

D

Aktuelles Ergebnis einer Untersuchung von ServiceValue

Die WWK Versicherungsgruppe bietet bei der Vertriebsberatung die höchste Servicequalität, so das aktuelle Ergebnis einer Untersuchung der unabhängigen ServiceValue GmbH. Das Kölner Institut hat im Auftrag des Online-Magazins Versicherungsprofi die Vertriebsberatungseinheiten von insgesamt 25 großen deutschen Versicherern getestet. Die WWK erzielte dabei 82,5 von 100 Punkten und belegt den ersten Platz. „Das Ergebnis freut uns sehr, bestätigt es doch den Erfolg unserer im Jahr 2010 gestarteten Serviceoffensive“, sagt Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender der WWK. „Unser Ziel war es dabei, Vertriebspartnern neben erstklassigen Produkten und der fairen Partnerschaft eines finanzstarken Versicherers eben auch qualitativ hochwertige Serviceleistungen anbieten zu können.“ Für die Studie führten unabhängige Versicherungsmakler verdeckte Testanrufe bei den zentralen Vermittlerhotlines der untersuchten Anbieter durch. Bewertet wurde die Qualität der zentralen Vertriebsberatung anhand von standardisierten Szenarien zu

Quelle: © ThorstenSchmitt - Fotolia.com

Quelle: © detailblick - Fotolia.com

Geschäftsvorfällen aus den beiden Bereichen Lebens- und Kompositversicherungen. Im Rahmen der Studie wurden die fachliche und soziale Kompetenz sowie der Gesamteindruck der zentralen Vertriebsberatungseinheiten der Versicherer geprüft. Der Bogen der analysierten Eigenschaften reichte dabei von der Gesprächseröffnung über die Gesprächsführung bis hin zum Gesprächsabschluss mit Nachbearbeitung. Insgesamt wurden knapp 40 Service- und Leistungsmerkmale geprüft. Klarer Gewinner der Testgespräche ist die WWK, die in allen untersuchten Teilaspekten deutlich über dem Marktdurchschnitt liegt. Sie überzeugt aus Sicht der Makler vor allem in der Ermittlung des zuständigen Beraters, der optimalen Gesprächsdauer und der fallabschließenden Behandlung. Die Vertriebsberatung wird als glaubwürdig, verständlich und überzeugend erlebt. Beim Eingehen auf die Bedürfnisse des Maklers und in der fachlichen Kompetenz erhält die WWK im Vergleich zu allen untersuchten Versicherungsgesellschaften die höchste Zustimmung. www.wwk.de 53


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

DFSI-Umfrage zur Vertriebsunterstützung gesetzlicher Krankenkassen

D

Techniker Krankenkasse bietet besten GKV-Maklerservice

Das DFSI Deutsches Finanz-Service Institut hat zu- Für die Vertriebsunterstützung wünschen sich Makler sammen mit dem unabhängigen GKV Makler-Portal und Mehrfachagenten von den Krankenkassen ein makleraktiv.de und dem wmd-brokerchannel.de Online-Portal mit einer kostenlosen Datenbank, die eine Umfrage zu den Anforderungen von Maklern sie nutzen können, um Krankenkassen miteinander an eine Vertriebskooperation mit gesetzlichen Kran- zu vergleichen. Darüber hinaus sollten Testberichte, kenkassen durchgeführt. Eine große Anzahl von Flyer, Formulare und Verkaufsmaterialien online zur Maklern und Mehrfachagenten beteiligte sich an Verfügung stehen. Als sehr wichtig wird auch der Serder Umfrage und konnte anhand vorgegebener Kri- vice eingeschätzt, online den Bearbeitungsstand der terien die wichtigsten Serviceelemente beurteilen, eingereichten Anträge nachvollziehen zu können und die ein Maklerservice einer gesetzlichen Krankenkas- dabei auf eventuell fehlende Unterlagen hingewiese den angeschlossenen sen zu werden. Den besten Partnern bieten sollte. GKV-Maklerservice bietet Als besonders wichtig be„Den besten GKV-Maklerservice die Techniker Krankenkaswerteten die Makler im se, die von über der Hälfte bietet die Bereich der Kundengeder teilnehmenden Makler Techniker Krankenkasse, winnung Top-Leistungen und Mehrfachagenten geüber dem GKV-Standard, nannt wurde. Neben der TK die von über der Hälfte die zu einem geldwerten wurden auch folgende Kasder teilnehmenden Makler Vorteil führen. sen genannt, die die Anforderungen der Makler und und Mehrfachagenten An zweiter Stelle folgen Mehrfachagenten erfüllen genannt wurde.“ Beitragsstabilität und Fiund einen guten Maklernanzstärke der Kasse, an Service bieten: BKK Pfalz, dritter Stelle der Service. BKK Mobil Oil, BKK Salus Eine untergeordnete Rolle spielt die Geschäftsstel- und MHPlus. Die Umfrage erfolgte in Zusammenarlendichte. In der Vertriebspartnerbetreuung vor Ort beit mit http://www.makleraktiv.de, dem Vermittlerist für Makler und Mehrfachagenten eine speziali- portal rund um die gesetzlichen Krankenkassen. Hier sierte Vertriebspartner-Beratung durch persönliche stehen zugelassenen Versicherungsvermittlern eine Ansprechpartner als Maklerbetreuer, die spezielle interaktive Kassensuche zur Unterstützung ihrer Kunfachliche Schulungen und Verkaufstrainings durch- den sowie provisionierte Abwicklungsmöglichkeiten führen, das Hauptargument für eine erfolgreiche für über 40 gesetzliche Krankenkassen kostenfrei zur Zusammenarbeit Verfügung. www.dfsi-institut.de

Quelle: © Kurhan - Fotolia.com

54


Versicherungen | TOPPEN?! 2012

Umfrage:

BU-Absicherung auf Wachstumskurs Top-Anbieter BU: Alte Leipziger, Volkswohl Bund und Nürnberger

D

Die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit (BU) erfreut sich unter den Vermittlern höchster Beliebtheit, Tendenz weiter steigend. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von SMARTcompagnie im Auftrag der bbg Betriebsberatungs GmbH. Nach dreijähriger Pause wurde in diesem Jahr wieder eine BUBefragung unter unabhängigen BU-Vermittlern durchgeführt. Die befragten Vermittler beurteilten die Geschäftsentwicklung im BU-Bereich deutlich besser als in den Vorjahren. 54,8% gaben an, dass sich ihre Courtageeinnahmen verbessert haben. Für dieses Jahr rechnet etwa die Hälfte der Vermittler (47,3%) damit, dass sogar mehr BU-Geschäft als im Vorjahr geschrieben werden kann. Nach Angaben der befragten Vermittler stellen finanzielle Folgen einer BU das Hauptansprachemotiv im Vertrieb dar. Weiterhin wird von rund jedem zweiten Vermittler

innerhalb der Altersvorsorge-Beratung auf die BU hingewiesen. Größter Wachstumstreiber innerhalb der BU-Produkte ist nach Ansicht der Vermittler die reine Berufsunfähigkeitsversicherung. Hier sehen die Vermittler die besten Entwicklungschancen. AssCompact Awards Gewinner in der Kategorie BU Im Rahmen der Befragung konnten die Vermittler auch ihre Favoriten unter den Anbietern von BUProdukten wählen. Die Alte Leipziger ist erstmals AssCompact Award Gewinner in diesem Bereich. Das Unternehmen hat den Sieger aus dem Jahr 2009 Volkswohl Bund - auf den zweiten Rang verdrängt. Die Nürnberger konnte mit einem sehr guten dritten Platz das Ergebnis aus dem Jahr 2009 bestätigen. www.bbg-online.de

InterRisk neuer Spitzenreiter im Gesamtrating Sachversicherungen privat von procontra TOP-Platzierungen für Wohngebäude und Unfall: die Einzelwertungen

D

Das Ergebnis der Vermittlerstudie 2012 von procontra ist eindeutig: die privaten Sach- Haftpflicht- und Unfalltarife der InterRisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group sind die absoluten Lieblinge der Makler. Mit 24,6 % entschieden sich ein Viertel aller Teilnehmer bei der Wahl des „besten Gesamtpaketes“ für die Produkte der InterRisk. Mit diesem herausragenden Ergebnis erreichte die InterRisk auf

Anhieb den 1. Platz der Gesamtwertung “SHU privat“. TOP-Platzierungen für Wohngebäude und Unfall: die Einzelwertungen Auch bei den Einzelwertungen konnte die InterRisk wieder bestens punkten. Mit 36,3 % – und damit 55


TOPPEN?! 2012 | Versicherungen

Impressum annährend doppelt so vielen Nennungen wie der Zweitplatzierte – konnte in der Unfallversicherung der erste Platz des Vorjahres deutlich ausgebaut werden. Ebenso überzeugt zeigten sich die Makler von der Wohngebäudeversicherung der InterRisk. Nach einem sehr guten zweiten Platz im Vorjahr konnte 2012 mit 23,6 % die Spitzenposition erobert werden. Mit dem jeweils 2. Platz in den Sparten private Haftpflicht- und Hausratversicherung wird das herausragende Ergebnis der InterRisk bei der procontra-Studie 2012 abgerundet.

Verlag und Herausgeber: wmd Verlag GmbH Wiesseer Straße 126 83707 Bad Wiessee Tel: +49 (0)8022 – 187110 Fax: +49 (0)8022 – 1871129 info@wmd-verlag.de www.wmd-brokerchannel.de

Regelmäßige Studie von procontra

Layout: Astrid Klee, Foto:

Die procontra-Studie basiert auf einer jährlichen Befragung, die die Zusammenarbeit zwischen Maklern und Versicherungsgesellschaften beleuchtet und bei der die Teilnehmer je nach Versicherungsart- und Sparte ihre bevorzugten Produktpartner benennen. www.interrisk.de

Geschäftsführung: Friedrich A. Wanschka Chefredaktion: Friedrich A. Wanschka

Titelmotiv - © 3Dmask - Fotolia.com

Handelsregister: HRB 165643 Amtsgericht München Bankverbindung: Sparkasse Rosenheim - Bad Aibling BLZ 711 500 00, Kto. 24364 Steuer-Nummer: 139/142/50247 Ust.- IdNr. DE 812638572 Verkaufspreis: 7,50 Euro Anzeigen: Matthias Heß wmd Verlag GmbH c/o SEL Selected Media OHG Kattunbleiche 31a 22041 Hamburg Tel: +49 (0)40 2841083-21 m.hess@wmd-verlag.de Technische Umsetzung / Produktion: wmd Verlag GmbH Astrid Klee Wiesseer Straße 126 83707 Bad Wiessee Tel: +49 (0)8022 – 187110 Fax: +49 (0)8022 – 1871129 info@wmd-verlag.de

Der Verleger übernimmt keine Haftung für unverlangt eingereichte Manuskripte und Fotos. Mit der Annahme zur Veröffentlichung überträgt der Autor dem Verleger das ausschließliche Verlagsrecht für die Zeit bis zum Ablauf des Urheberrechts. Dieses Recht bezieht sich insbesondere auch auf das Recht, das Werk zu gewerblichen Zwecken per Kopie zu vervielfältigen und/oder in elektronische oder andere Datenbanken aufzunehmen. Alle veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlegers ist eine Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes unzulässig. Aufsätze und Berichte geben die Meinung des Verfassers wieder. Für den Inhalt ist der Verlag nicht verantwortlich. Quelle: © helix - Fotolia.com

56


Geschlossene Fonds | TOPPEN?! 2012

Buss Global Containerfonds 13 von Scope mit AA bewertet

D

Analysemitteilung von Scope Analysis

Das Beteiligungsangebot plant die mittelbare Investition in ein diversifiziertes Container-Portfolio mit einer Laufzeit von nur 6,5 Jahren. Über eine Anleihenstruktur, bekannt aus dem Vorgängerfonds, beteiligt sich die Fondsgesellschaft an dem Portfolio. Die Fondsgesellschaft plant in ein Container- und Logistikportfolio zu investieren. Es handelt sich dabei um ein US-Dollar Investment. Das im Jahr 2003 gegründete Emissionshaus zählt im Segment Leasingfonds zu den führenden Anbietern am Markt für Beteiligungsprodukte. Im letzten Jahr konnte der Fonds „Global Container Fonds 1“ anderthalb Jahre früher als geplant erfolgreich aufgelöst werden mit einer voraussichtlichen Gesamtausschüttung von 179 Prozent anstelle der prospektierten 144 Prozent. Die beteiligten Partner sind erfahrene Marktteilnehmer mit hohem Branchen-Know-how. Die Gesellschaft erwirbt eine Anleihe einer auf den Bermudas ansässigen Gesellschaft, die das eingenommen Kapital als Eigenkapital in das Containerportfolio einbringt. Wirtschaftlich handelt es sich um einen vollständigen Blind-Pool, für den die Investitionskriterien vergleichsweise stark ausformuliert wurden. Prospektiert sind vierteljährliche Ausschüttungen aus der Anleihe, die sowohl Rückzahlungen

als auch einen Verzinsungsanspruch beinhalten können. Die Rückzahlung des Nennbetrages wird darüber hinaus durch eine Bürgschaft einer mit dem Initiator verbundenen Gesellschaft abgesichert, die dazu auch wirtschaftlich in der Lage wäre. Zusätzliche Absicherung erhält das Konzept durch eine weitere nachrangige Beteiligung der Initiatorin am Containerportfolio. Diese Absicherungsmechanismen werden allerdings durch ein eingeschränktes Chancenpotential erkauft. Wirtschaftlich bestehen die Chancen insbesondere durch höhere Resterlöse für die Container am Zweitmarkt, sowie durch Zinseinsparungen. Risiken würden sich bei einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Entwicklung sowie bei einer sinkenden Auslastung der Containerflotte ergeben. Die Scope-Analysten stufen die Investmentqualität des Fonds als sehr gut ein, was einem InvestmentRating von AA entspricht. Im Rahmen der Sensitivitätsanalyse wurden eine Renditeerwartung (n. St.) von 5,74 Prozent (Mid-Case) und eine Volatilität von 0,93 Prozent ermittelt. Im Management Rating Segment Leasing vergaben die Scope-Analysten die Gesamtnote A+, was einer hohen Qualität entspricht. www.scope.de

Quelle: © martanfoto - Fotolia.com

57


TOPPEN?! 2012 | Geschlossene Fonds

Mercatus X von fairvesta erhält in der Check-Analyse ein Spitzenrating von 1,2 fairvesta nutzt Sondersituationen, um eine lukrative Performance zu erzielen

D

Das unabhängige Analysehaus „CHECK“ hat den Immobilienhandelsfonds Mercatus X hinsichtlich seiner Wirtschaftlichkeit gründlich untersucht und bewertet den Fonds mit insgesamt 1,2. Das ist im Markt ein absoluter Spitzenwert und übertrifft knapp das Rating des Vorgängerfonds Mercatus IX, der im Vorjahr die Gesamtnote 1,21 erreichte. Das Expertenteam rund um Chefanalyst Stephan Appel zeichnete die Teilaspekte Sicherheit und Mittelverwendung sogar mit der Note 1,1 aus – ein Wert, der kaum noch zu toppen ist. Einzig die Rendite, die fairvesta im zweistelligen Bereich avisiert, wurde mit 1,4 bewertet. Die Analyse basiert nicht nur auf allgemeinen Angaben von fairvesta, sondern aus den tatsächlichen Geschäftsunterlagen des Emissionshauses. Dazu nahm Stephan Appel (nach einer Verschwiegenheitserklärung aufgrund des Datenschutzes) Einsicht in alle maßgeblichen Unterlagen: Kauf- und Verkaufsverträge der Immobilien, Kontoauszüge und ausführliche Geschäftsberichte der Beteiligungsgesellschaften. Nach genauer Prüfung stand für ihn die außerordentlich positive Bewertung fest. Besonders überzeugten ihn die Performance des Initiators fairvesta, die bislang erzielten Ergebnisse der Vorgängerfonds, die nachvollziehbare Fondskonzeption, die Immobilientransaktionen von fairvesta mitsamt der strengen Mittelverwendungskontrolle, zertifizierungsfähige Unternehmensabläufe sowie das gewachsene Management-Team von fairvesta. Die Untersuchung beginnt in der Präambel mit dem Hinweis, dass Mercatus X ein Produkt ist, der den Nerv der Zeit besonders berührt: „Sachwertimmobilienopportunityinvestitionen, wie durch die fairvesta- Mercatus-Serie praktiziert, gehören zu den Gewinnern der Finanzkrise. Die hohe Substanzquote der Investitionen schafft systemgemäß einen höchstmöglichen Risikopuffer.“ Das bestätigt die Ergebnisse der Branchenzahlen des Verbands Geschlossener Fonds, die Anfang 2012 veröffentlicht wurden. Geschlossene Immobilienfonds Deutsch-

58

land waren demnach die beliebteste Anlageform. fairvesta geht aus den Branchenangaben als neue Nummer eins der bankenunabhängigen Emissionshäuser für eben jenen Bereich der Geschlossene Immobilienfonds hervor. fairvesta hat sich damit nach mehreren Jahren des „Vorarbeitens“ an die Spitze der Rangliste gesetzt. Diese Entwicklung fasst die Analyse wie folgt zusammen: „Damit gehört fairvesta sowohl für Investoren mit geringeren Zeichnungssummen als auch für institutionelle Investoren über das Segment der geschlossenen Fonds hinaus zu den Marktführern der Immobilienbranche. Die Tragfähigkeit des Geschäftsmodells wurde nachhaltig bewiesen.“ Die von Check eingesehenen Transaktionen zeigen den kontinuierlichen Mehrwert für Kapitalanleger. „Das fv-Immobilienhandelssystem ist solide und transparent kalkuliert, die laufenden durch CHECK eingesehenen Transaktionen belegen es. Kauf und Verkaufsverträge, Haltedauer und anteilige Kosten zeigen, dass der Deal-Flow aus notleidenden aber immobilienwirtschaftlich gut aufgestellten Objekten (Standort, Vermietungsquote, Instandhaltung, Gebäudezustand) professionell abgewickelt wird. Die Sorgfalt der Objekt-Due-Diligence hat die fairvestaManager davor bewahrt, Objekte verwalten zu müssen, die durch Instandhaltungen und/oder Unvermietbarkeit wie Blei in den Büchern liegen und die Investitionsrendite belasten oder sogar durch Darlehen über Wasser gehalten werden müssen.“ fairvesta nutzt Sondersituationen, um eine lukrative Performance zu erzielen. „Die Realität hat gezeigt, dass Immobilientransaktionen in Krisenzeiten erst später als geplant veräußert werden können. fairvesta hat Dank reduzierter Risiken durch Verzicht auf Fremdkapital diese Phase für Käufe genutzt und dafür nach dem Ende der Krise durch Verkaufszeitoptimierung zweistellige Anlegerrenditen geerntet.“ Mit der Gesamtnote 1,2 erhält der Immobilienhandelsfonds Mercatus X eine weitere renommierte


D

TSO-DNL FUND IV, L.P. • USA

Sachwert-Renditefonds

N L Positive Leistungsbilanz:

Diversifikation:

TSO hat seit 1988 bei keinem Investment Geld verloren.

6 Bestandsimmobilien mit zeitnahen, laufenden Erlösen für die Fondsgesellschaft.

Shoppes of Baymeadows // Jacksonville // Florida

Sicherheit: Inflationsgeschützte, substanzstarke und diversifizierte Immobilieninvestitionen.

Shops of Dunwoody // Dunwoody // Georgia

10 Franklin Plaza // Roanoke // Virginia

TOP Rendite: Anfängliche Rendite des Bestandsportfolios 9,22 % p. a. zzgl. 2,89 % p.a. Tilgung = 12,11 % p.a.

121 Perimeter Center West // Atlanta // Georgia

Vorrangie Ausschüttung:

Kurze Laufzeit:

Bevorrechtigte Planauszahlungen für die Investoren in Höhe von 8 % p. a.

Kurze Planlaufzeit von drei bis fünf Jahren.

100 East Second Avenue Building // Rome // Georgia

Corporate Center Conyers // Conyers // Georgia

Detailinformationen erhalten Sie bei der Exklusiv-Vertriebsbeauftragten der TSO-Europe Funds, Inc. für Europa: DNL Investmentagentur für US-Immobilien e.K. // Am Seestern 8 // 40547 Düsseldorf Tel.: 0211 / 5 22 87 10 // Fax.: 0211 / 5 22 87 120 // E-Mail: info@dnl-invest.de // Web: www.dnl-invest.com

©dnl2011


TOPPEN?! 2012 | Geschlossene Fonds

Branchenauszeichnung. Bereits kurz nach Emissionsstart verlieh das älteste Analysehaus Deutschlands, die „G.U.B.“, die Bestnote „sehr gut“ bzw. „Dreifachplus“ an den Fonds. Der Prospektcheck von kapital-markt intern attestierte Mercatus X sehr gute wirtschaftliche Aussichten im unternehmerisch geprägten Marktsegment 'Deutscher Immobilienhandel'.

„Wir freuen uns, dass unser Jubiläumsfonds Mercatus X von den Analysten ebenso viel Zuspruch erhält wie von den Anlegern. Die unabhängige Meinung des Marktes und das ehrliche Feedback unserer Geschäftspartner sind uns sehr wichtig, da diese für die letztliche Investitionsentscheidung der Anleger mit ausschlaggebend sind“, fasst Hermann Geiger, Vorstand der fairvesta Group AG, zusammen. www.fairvesta.de

Bouwfonds Parkhausportfolio mit A bewertet

E

Analysemitteilung von Scope Analysis

Es handelt es sich um ein Investment in niederländische Parkhäuser. Die Mietverträge laufen über 45 Jahre. Der Mieter ist einer der größten Parkraumbewirtschafter Europas und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich. Der Initiator mit institutionellem Hintergrund verfügt über langjährige Immobilienerfahrung und gute Marktkentnissen und bietet mit dem Fonds erstmalig eine Beteiligung im Segment Geschlossener Parkhausimmobilienfonds für deutsche Privatkunden an. Die Bouwfonds REIM Niederlande ist jedoch bereits seit einigen Jahren in diesem Segment tätig. 2005 wurde der erste europäische Parkhausfonds für institutionelle Investoren aufgelegt. Bouwfonds REIM ist seit sechs Jahren Manager dieses Parkhausfonds und kann somit objektspezifische Marktkenntnisse und ein Netzwerk zu relevanten Marktteilnehmern vorweisen. Investitionsgegenstand sind sechs Bestands-Parkhausimmobilien. Das Portfolio ist über sechs niederländische Standorte (Ober- und Mittelzentren) diversifiziert. Parkhausimmobilien sind ein vergleichsweise neues Investmentkonzept, das Marktpotential gilt als noch nicht ausgeschöpft. Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg des Investments liegt in der Auswahl der geeigneten Standorte, was nach Meinung von Scope bei dem vorliegenden Fondsangebot gelungen ist. Die wesentlichen Parameter des Fonds sind lang-

fristig sichergestellt: Die Mietverträge laufen über 45 Jahre, die Zinsen der Fremdfinanzierung sind für zehn Jahre festgeschrieben. Der Mieter ist einer der größten Parkraumbewirtschafter Europas und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich. Scope sieht die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls des Mieters als sehr gering an. Sollte dieser dennoch ausfallen, erhielte der Fonds statt der Mieteinnahmen die vollen Einnahmen aus den Parkgebühren. Aussagen über das Exitszenario sind mangels statistisch belastbarer Angaben über aktuelle Verkaufskonditionen von Parkhausimmobilien nur eingeschränkt möglich. Es handelt sich um Spezialimmobilien, für die nur ein eingeschränkter potenzieller Erwerberkreis besteht. Positiv bewertet Scope die noch sehr langen Restlaufzeiten der Mietverträge zum Zeitpunkt des geplanten Verkaufs. Die Scope-Analysten stufen die Investmentqualität des Fonds als gut ein, was einem Investment-Rating von A entspricht. Im Rahmen der Sensitivitätsanalyse wurde eine Renditeerwartung (n. St.) von 4,79 Prozent (Mid-Case) und eine Volatilität von 1,15 Prozent ermittelt. In der Risikoklassifizierung Geschlossene Fonds wurde der Fonds in die Risikoklasse 3 - Mittleres Risiko - eingestuft. Die Hinweise zu Risiken Geschlossener Fonds sind zu beachten, insbesondere das generelle Totalverlustrisiko. Für die Emissions- und Managementgesellschaft liegt derzeit kein Scope Qualitätsrating vor. www.scope.de Quelle: © diego1012 - Fotolia.com

60


Sweden WoodEnergy 1 Top-Investitionsland: Schweden Ausschüttung: 8,5 % p.a. auf 10,5 % p.a. steigend

Nachh altigke it zahlt s ich aus ab

Kurze Laufzeit: bis 2020 Nachhaltigkeit: CO2-neutrale Energie aus Holz

8,5%

p.a.

Solide: Etablierte Technologie und stetig verfügbare Energie

GREEN INVESTORS AG Telefon +49 211 130697 - 10 • info@green-investors.de • www.green-investors.de

Fordern Sie Ihr unverbindliches und kostenfreies Informationspaket an. Stand August 2012. Diese Anzeige enthält werbliche Aussagen und Informationen ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Eine etwaige Anlageentscheidung bezüglich der Vermögensanlage sollte der Anleger auf die Prüfung des gesamten Verkaufsprospekts stützen. Grundlage des öffentlichen Angebotes ist einzig und ausschliesslich der veröffentlichte Verkaufsprospekt der Sweden WoodEnergy 1 GmbH & Co. KG vom 22.12.2011, der bei ausgewählten Vertriebspartnern in Deutschland sowie der Green Investors AG kostenlos erhältlich ist. Der Verkaufsprospekt kann auch im Internet unter www.green-investors.de <http://www.green-investors.de> heruntergeladen werden. Die ausführliche Darstellung der wirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Grundlagen sowie insbesondere der wesentlichen Risiken der Vermögensanlage ist in dem o.g. Verkaufsprospekt den Seiten 21 ff. zu entnehmen. Es besteht insbesondere ein Risiko des Nichteintritts von Prognosen sowie ein Standortauswahl-Risiko, da die zu erwerbenden bzw. errichtenden Holzheizwerke noch nicht feststehen. Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung mit der Möglichkeit des Totalverlusts der Kapitaleinlage (inkl. Agio). Soweit im Zusammenhang mit Informationen zum Beteiligungsangebot »Sweden WoodEnergy 1« Aussagen zu steuerlichen Aspekten getroffen werden, ist dabei stets zu berücksichtigen, dass die steuerliche Behandlung im konkreten Einzelfall von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers abhängt und zudem künftigen Änderungen unterworfen sein kann.


TOPPEN?! 2012 | Geschlossene Fonds

TSO - DNL Fund 4 von Scope mit A- bewertet

E

Analysemitteilung von Scope Analysis

Es handelt sich um ein renditeorientiertes Investment im US-Immobilienmarkt im Rahmen einer partiellen Blind-Pool-Konzeption. Das Emissionshaus TSO Europe Funds ist eine Tochtergesellschaft einer in den USA ansässigen Immobilieninvestmentgesellschaft. Die in den USA ansässigen Immobilieninvestmentgesellschaft TSO – The Simpson Organization, Inc. fungiert seit mehreren Jahren als erfolgreiche und kompetente Nischenanbieterin von Geschlossenen US-Immobilienfonds für den deutschen Markt. Das Fondskonzept sieht den Erwerb von vermieteten Einzelhandels-, und Büroimmobilien im Südosten der USA vor. Die Investitionsstrategie konzentriert sich auf Objekte, die neben einem stabilen Cash Flow ein überdurchschnittliches Wertsteigerungspotential aufweisen. In der Prognoserechnung werden sechs Immobilien, die bereits vom Fondsanbieter TSO erworben wurden und für das geplante Portfolio des Fonds vorgesehen sind, dargestellt. Bei dem Beteiligungsangebot handelt sich nicht um ein Basisinvestment. Aufgrund des partiellen Blind-Pool-Risikos eignet sich der Fonds zur Depotergänzung für ein bereits breit gestreutes Portfolio. Das wirtschaftliche Ergebnis des Fonds und die Laufzeit sind nicht prognostizierbar. Die bisherige Performance und die Kompetenz des Initiators sprechen für den Erfolg des Investments. Bei planmäßigem Verlauf weist das Beteiligungsangebot eine vergleichsweise kurze Kapitalbindung auf.

Quelle: © Elnur - Fotolia.com

Die Scope-Analysten stufen die Investmentqualität des Fonds als gut ein, was einem Investment-Rating von A- entspricht. Im Rahmen der Sensitivitätsanalyse wurde eine Renditeerwartung (n. St.) von 10,25 Prozent (MidCase) und eine Volatilität von 4,39 Prozent ermittelt. In der Risikoklassifizierung Geschlossene Fonds wurde der Fonds in die Risikoklasse 5- besonders hohes Risiko - eingestuft. Die Hinweise zu Risiken Geschlossener Fonds sind zu beachten, insbesondere das generelle Totalverlustrisiko.

Quelle: © Sergej Khackimullin - Fotolia.com

62

Für die Emissions- und Managementgesellschaft liegt ein separates Qualitätsrating der Scope Group vor (Stand: Juli 2012), in dem die Managementqualität mit A (hohe Qualität) bewertet wurde. www.scope.de


Geschlossene Fonds | TOPPEN?! 2012

Gegen Inflationsverlust: Sachwertinvestitionen mit Sicherheitsnetz

Interview mit Klaus Fickert,

Vorstand, SVF AG Finanzmarkt-Emissionen

Klaus Fickert: Die Philosophie der SVF AG beruht auf einer Managerselektion, also der Auswahl der besten Manager für Sachwerte. Die Entscheidung für die Investitionen ist in einem Kriterienkatalog dokumentiert und wird durch eine Investitionsbewertung durch Feri Euro Rating unterlegt. Ein weiteres Sicherheitsnetz ist ein unabhängiger Beirat der die Investitionen freigibt. Das Alleinstellungsmerkmal der SVF ist der genannte professionelle Investitionsprozess und die garantierte Unabhängigkeit der SVF, weil in Hauseigene Produkte NICHT investiert werden darf. wmd: Beschreiben Sie bitte kurz das Produktangebot. Wer ist die Zielgruppe hierfür? Klaus Fickert: Alle unsere Produkte haben den gleichen transparenten und unabhängigen Investitionsprozess! Kern der Produkte ist immer ein breit gestreutes und aktiv gemanagtes Sachwertportfolio. Mit unserer Versicherungslösung können Anleger bereits mit Beiträgen von monatlich ab 50 EUR in die Sachwertportfolien investieren. Über unsere Sachwertbeteiligung KG können Kunden ab 10.000 EUR einmalig oder 100 EUR monatlich investieren. Für institutionelle Investoren die direkt in eines unserer Portfolien investieren möchten ist dies ab 250.000 EUR möglich. Damit schaffen wir für die unterschiedlichen Zielgruppen die Möglichkeit, in professionell gemangte Dachfonds zu investieren.

wmd: Was sind die Vorteile des Produkts? Klaus Fickert: Wir können mit allen unseren Produkten das Thema Sachwerte in einem Portfolio abdecken. Dies hat den Vorteil dass Kunden schon ab 50,-Euro monatlich, oder ab 5.000 EUR Einmalanlage in ein Portfolio mit einer Mindestinvestitionssumme von über 500.000 EUR erwerben. Selbst größere Summen haben den Vorteil der Vermeidung von Einzelrisiken, sowie der einfachen Handhabung in einem Investment und eines Monitorings durch die FERI EuroRating. wmd: Wie wurde das Produkt in Tests und/ oder Analysen beurteilt? Klaus Fickert: Jede Investition unseres Portfolios lassen wir grundsätzlich durch die Feri EuroRating bewerten. kapital-markt intern (k-mi) schreibt daher im Prospekt Check: „Die Anbieterin legt bei dem mehrstufigen Auswahlprozess in hohem Maße Wert auf die Unabhängigkeit bei der Entscheidung.“ Den handelnden Personen bescheinigt k-mi eine langjährige Erfahrung im Bereich geschlossener Fonds und in unterschiedlichen Assetklassen, so dass das erforderliche Knowhow vorhanden ist.

Quelle: © Guido Vrola - Fotolia.com

wmd: Welche Ihrer aktuellen Produkte haben einen besonderen Marktstatus (Alleinstellungsmerkmal)?

63


TOPPEN?! 2012 | Geschlossene Fonds

robustus privileg: Immobilienpolice verspricht hohe Rendite

Interview mit Wolfgang Laufer, Geschäftsführer der Robustus GmbH

wmd: Welche Alleinstellungsmerkmale hat Ihre Fondspolice in der Branche? Anleger möchten heute vor allem eines: Sicherheit. Das Ersparte sammelt sich bei vielen Bundesbürgern auf dem Spar- oder Girokonto. Dort wird das Kapital durch die fehlende Rendite langfristig durch die Inflation vernichtet. Wer sein Geld gewinnbringend anlegen möchte, hatte bislang die Qual der Wahl: Fondsgebundene Lebensversicherungen bieten eine hohe Flexibilität. Die Laufzeit kann variabel gewählt und sogar Beträge wieder entnommen werden. Die im Durchschnitt erzielten Renditen nehmen jedoch von Jahr zu Jahr ab. Immobilien erwirtschaften kontinuierliche Mieterträge. Der Gewinn lässt sich durch den intelligenten Einsatz des Handels mit Qualitäts- und Renditeobjekten weiter erhöhen. Als Sachwerte schützen Immobilien weitestgehend vor Inflation. Allerdings binden Immobilieninvestitionen das angelegte Kapital meist für mehrere Jahre.

Quelle: © Corgarashu - Fotolia.com

64

robustus privileg vereint die Vorteile beider Anlagemöglichkeiten in nur einem Produkt. Die Immobilienpolice ist sicher, rentabel und flexibel. wmd: Beschreiben Sie bitte kurz Ihr Produktangebot. Was sind die Vorteile des Produkts? Für wen ist Ihr Angebot besonders geeignet? robustus privileg investiert ausschließlich in deutsche Qualitäts- und Renditeimmobilien. Um den administrativen Aufwand und damit auch die Kosten so gering wie möglich zu halten, investiert robustus privileg nicht direkt in physische Immobilien, die Pflege und Verwaltung nach sich ziehen würden, sondern in eine sorgfältige Auswahl stets sachwertunterlegter Finanzinstrumente wie z.B. Immobilien-Wertpapiere. So entsteht ein attraktives Risiko-Rendite-Profil, nachdem das Portfolio je nach aktueller Lage an den Finanzmärkten flexibel und schnell angepasst werden kann. Gehebelte Risiken gehören nach Meinung der Experten von robustus der Vergangenheit an: Um den großen Handlungsspielraum unabhängig von Banken effektiv nutzen zu können, setzt robustus privileg ausschließlich privates Eigenkapital ein. Zur Gewinnerzielung setzt die Immobilienpolice auf zwei Investitionsstrategien. Die eine ist der klassische Ansatz von „Halten und Verwalten“. D.h. es wird eine Immobilie, die langfristig vermietet ist, über einen längeren Zeitraum gehalten und anschließend veräußert. Die andere Strategie sieht den professionellen Handel mit Immobilien vor, die neben laufenden Miteinnahmen auch regelmäßige Verkaufserlöse generiert. Über die Immobilienpolice stehen den Kapitalgebern alle


Geschlossene Fonds | TOPPEN?! 2012

laufenden Einnahmen und die volle Besicherung der Immobilien durch Grundbucheintragungen zu. Alle Objekte und vertraglich festgelegte Miethöhen können in regelmäßigen Abständen bewertet werden, um einen möglichen Inflationsanstieg auszugleichen. Die Liquidität wird über Geldmarktinstrument gesteuert, um vorhandenes Kapital kurzzeitig „zwischenzuparken“. Hier setzt robustus privileg vornehmlich auf mündelsichere Anlagen, bei denen ein Kapitalverlust nahezu ausgeschlossen ist. Durch die intelligente Kombination aus „Verpackung“ und „Investitionsobjekten“ wird für die Anleger unterm Strich eine Rendite von 6,5 bis 8 Prozent avisiert. Damit übertrifft robustus privileg die gesetzlich vorgeschriebene Mindestverzinsung von 1,75 Prozent sowie die Ablaufleistung herkömmlicher Fondspolicen von ca. 3,12 Prozent deutlich. Anleger können sich bereits ab einer Summe von 10.000 Euro aufwärts beteiligen. Damit ist die Immobilienpolice bestens zur Beimischung für einen sicheren Vermögensausbau geeignet. robustus privileg ist das optimale Produkt für die Anforderungen des 21 Jahrhunderts. Es ist ideal für folgende Anlegergruppen: • Sicherheitsorientierte Anleger: Für jeden, der ein sichere und renditestarke Anlage sucht und nicht mehr möchte, das mit seinen Geld an den Börsen „gezockt“ wird.

• Aktien- und Euroskeptiker: Die Immobilienpolice investiert ausschließlich in Wertpapiere mit deutschen schulden- und lastenfreien Immobilien. • Immobilien-und sachwertaffine Anleger: Mit robustus privileg bietet sich die Möglichkeit, professionelle Anlagestrategien in inflationssichere Immobilien umzusetzen, die ansonsten nur institutionellen Großanlegern vorbehalten wären. • Lebensversicherungskunden: Wer von seiner aktuellen oder bald ablaufenden Lebensversicherung enttäuscht ist, hat mit der Immobilienpolice jetzt eine zukunftsfähige Alternative. • Unternehmer: Insbesondere Selbständige wie z.B. Handwerker, Freiberufler, Ärzte, Rechtsanwälte oder Steuerberater profitieren von den ausgeprägten Flexibilitäts- und Sicherheitsmerkmalen und dem Absicherungsschutz der Familie im Falle des Konkurses wmd: Wie wurde das Produkt in Tests und/ oder Analysen beurteilt? Das Produkt trifft den Nerv der Zeit und besitzt eine sehr plausible Investitionsstrategie, die jeder Kunde und Vermittler einfach nachvollziehen kann. Das Institut für Transparenz in der Altersvorsorge (www.ita-online.info) zeichnete robustus privileg zweimal mit der Bestnote „ sehr gut“ aus.

Quelle: © sdecoret - Fotolia.com

65


TOPPEN?! 2012 | Geschlossene Fonds

DWS ACCESS Wohnen 3 erhält A- von Scope Der Semi-Blindpool investiert bundesweit in Wohnimmobilien

D

Dabei verfolgt der Fonds eine Doppelstrategie: 70 Prozent der Immobilien sollen dauerhaft vermietet werden, 30 Prozent sollen nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) privatisiert werden. Bei dem vorliegenden Beteiligungsangebot handelt es sich um den dritten Fonds des Initiators, der in den deutschen Wohnimmobilienmarkt investiert. Der Fonds ist überwiegend (zu 78,8 Prozent) als Semi-Blindpool konzipiert. Ein Startportfolio wurde bereits angekauft beziehungsweise vertraglich gesichert. Aufgrund der Vielzahl der Investitionsobjekte und Einzelmietverträge und der in den Investitionskriterien vorgesehenen räumlichen Streuung bietet der Fonds eine hohe Diversifikation. Die Qualität der Investitionskriterien beurteilt Scope als überdurchschnittlich. Grundsätzlich wird eine Doppelstrategie verfolgt: 70 Prozent der Investitionen sollen in ein Bestandsportfolio fließen, aus dem Mieterträge generiert werden. 30 Prozent fließen in Wohnimmobilien, die nach dem WEG-Gesetz aufgeteilt und einzeln weiter veräußert werden sollen. Die Kooperation

erfolgt mit einem erfahrenen Asset-Manager und Wohnungsprivatisierer und ist positiv zu bewerten, zudem wird dies den Zugang zu den derzeit gefragten Wohnimmobilien erleichtern. Interessenskonflikte bestehen zu den Vorgängerfonds aufgrund weiterer Ankäufe der Vorgängerfonds. Diese wurden nach Ansicht von Scope durch eine Rotationsvereinbarung angemessen berücksichtigt. Der prognostizierte Auszahlungserfolg setzt u.a. die Realisierung der kalkulierten Ergebnisse aus dem kleinteiligen Verkauf voraus. Die Scope-Analysten stufen die Investmentqualität des Fonds als gut ein, was einem InvestmentRating von A- entspricht. Im Rahmen der Sensitivitätsanalyse wurde eine Renditeerwartung (n. St.) von 3,84 Prozent (Mid-Case) und eine Volatilität von 1,14 Prozent ermittelt. In der Risikoklassifizierung Geschlossene Fonds wurde der Fonds in die Risikoklasse 3 - Mittleres Risiko - eingestuft. Die Hinweise zu Risiken Geschlossener Fonds sind zu beachten, insbesondere das generelle Totalverlustrisiko. Für die Emissions- und Managementgesellschaft befindet sich ein separates Qualitätsrating der Scope Group in Erstellung. www.scope.de

Quelle: © Alexandr Mitiuc - Fotolia.com

66


Geschlossene Fonds | TOPPEN?! 2012

GSI - Solarfonds Deutschland erhält A von Scope Der Fonds investiert deutschlandweit in acht bereits an das Netz angeschlossene Solaranlagen

D

Der Fonds diversifiziert über verschiedene Stand- Chancen bestehen insgesamt bei einer Perfororte und Modulhersteller, wobei generell mit sehr mancesteigerung durch den Betriebsführer oder renommierten Partnern zusammen gearbeitet bei einem möglichen Verkaufserlös, sowie durch wird. Der Fonds investiert in acht Solarkraftwerke einen Weiterbetrieb der Anlage durch mögliche in Niedersachsen, Brandenburg und Mecklen- Pachtverlängerungen. Risiken bestehen hinsichtburg-Vorpommern mit einer Nennleistung von lich der Schwankungen bei den Energieerträgen insgesamt 31,5 MWp. Alle Anlagen wurden bis oder bei höherer als angenommener Degradation. zum 30.06.2012 fertiggestellt und haben damit Die Scope-Analysten stufen die Investmentqualifür 20 Jahre einen Anspruch auf die gültige EEG- tät des Fonds als gut ein, was einem InvestmentVergütung. Generalübernehmer und Betriebsfüh- Rating von A entspricht. Im Rahmen der Sensitivirer ist einmal die Solarworld AG und einmal die tätsanalyse wurden eine Renditeerwartung (n. St.) Beletric GmbH. Beide verfügen über langjährige von 4,01 Prozent (Mid-Case) und eine Volatilität Erfahrung und bei Beletric handelt es sich um von 1,01 Prozent ermittelt. Ein Qualitätsrating den Weltmarktführer in diesem Befür die Emissireich. Mit beiden Partnern wurden ons- und MaVollwartungsverträge abgeschlossen. „Es handelt sich um den dritten nagementgeModullieferant ist einmal die Solarsellschaft wird Fonds in diesem Segment.“ world AG, die eigene polykristalline derzeit durch Module verbaut. Belectric verbaut die ScopeDünnschichtmodule des WeltmarktGroup durchführers First Solar sowie hocheffiziente Modu- geführt. In der Risikoklassifizierung Geschlossene le von Solar Frontier, die über eine gute Bonität Fonds wurde der Fonds in die Risikoklasse 5 – sehr verfügen. Die Wechselrichter kommen von SMA, hohes Risiko – eingestuft. Die Hinweise zu Risiken ebenfalls Weltmarktführer in diesem Bereich. Der Geschlossener Fonds sind zu beachten, insbesonInitiator ist langjährig und professionell am Markt dere das generelle Totalverlustrisiko. vertreten. Es handelt sich um den dritten Fonds in www.scope.de diesem Segment.

Quelle: © Michel Angelo - Fotolia.com

67


TOPPEN?! 2012 | Investment

Sparverträge die sich für Kunden wirklich rentieren! Beitrag von Marcel Bogdahn, Geschäftsführender Kommanditist der Investmentgate GmbH & Co.KG

Beitrag von Stefan Eder,

Geschäftsführender Kommanditist der Investmentgate GmbH & Co.KG

D

68

ie Sparbereitschaft der Anleger ist aufgrund des Niedrigzinsumfeldes und der Unsicherheit im Rahmen der Staatskrise weiter zurückgegangen. Dies zeigen aktuelle Umfragen am Markt. Mit einer sicheren Geldanlage lässt sich derzeit nach Abzug der Inflation kein Geld verdienen, so die allgemeine Meinung. Fonds- und Lebensversicherungspolicen entwickeln sich wenn überhaupt,

auch nur mit niedrigen Renditen. Gibt es keine Sparverträge die sich für Kunden rechnen? „Doch, mit unserem Fondssparplan Portfolio Protect erwirbt der Anleger nicht nur irgend einen Sparplan, sondern das Angebot stellt eine echte Fondsvermögensverwaltung dar. Normalerweise sind Vermögensverwaltungen nur für Kunden mit hohen Anlagebeträgen konzipiert.

Quelle: © Alexey Rozhanovsky - Fotolia.com

Bei Portfolio Protect wurde das Anlagekonzept insbesondere auf jene Anleger ausgelegt, welche sich mit kleineren Beträgen ein Vermögen aufbauen wollen. Die Anlageexperten von Baumann & Partners mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung beobachten laufend die Märkte und schichten das Vermögen ggf. automatisch um. Der Anleger bleibt somit immer möglichst optimal investiert, ohne dass sich der Berater darum beim Kunden bemühen muss. Dies führt über die Zeit zu sehr attraktiven Renditen, wie die Vergangenheitsbetrachtung beeindruckend darlegt. Daneben partizipieren regelmäßige Anleger in Portfolio Protect auch vom sogenannten Cost-Average-Effekt, was dem Anleger bekanntermaßen in der Vergangenheit stabile und überdurchschnittliche Rendite ermöglichte“, so Stefan Eder, Geschäftsführer des Anlagespezialisten Investmentgate aus München.


Investment | TOPPEN?! 2012

„Auch bietet Portfolio Protect beispielsweise gegenüber Fondspolicen aus steuerlicher Sicht Vorteile. Im Gegensatz zum sogenannten Halbeinkünfteverfahren welches bei Fondspolicen angewandt wird, profitiert der Anleger bei Portfolio Protect schon währen der Laufzeit von hohen steuerlichen Vorteilen. Denn er kann Jahr für Jahr seine Freibeträge in voller Höhe den realisierten Gewinnen aus Portfolio Protect gegenrechnen. Über eine Anlagedauer von beispielsweise 25 Jahren können Ehepaare insgesamt so bis zu ca. 40.000 EUR an steuerfreien Erträgen erwirtschaften“, ergänzt Marcel Bogdahn, ebenfalls Geschäftsführer von Investmentgate. Und für Vermittler von Fondspolicen ist der Portfolio Protect Sparplan auch eine hoch attraktive Alternative. „Die Situation bei Policen stellt sich so dar, dass der Berater aufgrund der aktuellen Gesetzgebung eine anteilige Haftung für seine vermittelte Police von 5 Jahren hat. Was das bedeutet verdeutlicht folgendes Beispiel: Ein Kunde schließt eine Police mit 25 Jahren Laufzeit ab. Er hat dafür sagen wir mal 1.000 EUR an Provisionen erhalten. Nach 3 Jahren kündigt der Kunde den Vertrag weil er arbeitslos geworden ist. Der Vermittler muss deshalb 2/5, also

400 EUR an Provision an den Versicherer zurückzahlen. Bei Kunden von Portfolio Protect stellt sich die Situation ganz anders dar. Selbst wenn dieser in Zahlungsschwierigkeiten kommt, muss der Kunde seinen Vertrag nicht zwingend kündigen. Über den angesammelten Depotwert kann nämlich jederzeit verfügt werden. Die Aussetzung seiner monatlichen Beitragszahlung kann ausgesetzt oder reduziert werden bis sich die finanzielle Lage wieder entspannt hat. Daneben entscheidet sich ein großer Teil der Portfolio ProtectKunden dafür, die Abschlusskosten vor Vertragsbeginn ganz oder teilweise zu entrichten. Für diesen Teil entsteht grundsätzlich schon mal gar kein Provisionsausfall beim Vermittler. Und selbst bei Kunden welche die Kosten anteilig entrichten, wäre bei Portfolio Protect die Provision des Vermittlers – im Vergleich zum Versicherungsbeispiel - bereits spätestens nach 25 Monaten voll verdient. Und dies sind längst nicht alle Vorteile unseres Sparplans“, stellt Stefan Eder klar. Über 30.000 zufriedene Anleger sind ein Beleg für die erfolgreiche Investmentstrategie der Münchner Anlagespezialisten. Mehr unter: www.portfolioprotect.de und www.investmentgate.de

Quelle: © buchachon - Fotolia.com

69


TOPPEN?! 2012 | Investment

Nachhaltige Fonds:

Börse Online zeichnet nachhaltige Fonds aus Insgesamt 60 Aktien-, Misch-, Themen- und Rentenfonds auf dem Prüfstand

N

Nicht alle Fonds haben eine weiße Weste: Einige Produkte investieren in Unternehmen, die gegen UN-Mindeststandards verstoßen Ökologische und ethische Aspekte sind für immer mehr Anleger wichtige Entscheidungskriterien bei Investments. Das Anlegermagazin 'Börse Online' hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Kölner Analysehaus Good Growth Institut (GGI) das Segment nachhaltiger Fonds untersucht und in vier Kategorien das jeweils beste Produkte ausgezeichnet. Bei den Aktienfonds setzte sich der Ökoworld Ökovision Classic mit 127,9 von insgesamt 200 möglichen Punkten an die Spitze, bei den Mischfonds machte der Sarasin Sustainable Portfolio Balanced mit 151,4 Punkten das Rennen. Zum besten nachhaltigen Themenfonds kürte 'Börse Online' den SAM Sustainable Healthy Living Fund (143,5 Punkte), bester nachhaltiger Rentenfonds ist der Dexia Sustainable Euro Bonds (138,4 Punkte). Wie die Analyse von 'Börse Online' zeigt, sollten Anleger auch nachhaltige Fonds kritisch unter die

Lupe nehmen. So haben sechs der untersuchten Fonds in Unternehmen investiert, die die Ratingagentur Sustainalytics auf ihrer schwarzen Liste führt. "Die Firmen, die auf dieser Liste stehen, verstoßen nach unseren Untersuchungen eklatant und systematisch gegen die zehn Prinzipien der UN-Global-Compact-Initiative", erläutert Sustainalytics-Analyst Tim Waibel. Mit diesem Pakt versuchen die Vereinten Nationen seit 1999, Mindeststandards mit Blick auf Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Umwelt und Korruptionsbekämpfung zu setzen. Die Untersuchung richtete sich auf die 60 größten Aktien-, Misch-, Themenund Rentenfonds aus der Datenbank des Sustainable Business Institute (SBI), wobei zwei Drittel der Anbieter den entsprechenden Fragebogen ausfüllten. Die Gesamtpunktzahl der einzelnen Fonds setzt sich aus einer gleichgewichteten Bewertung der Nachhaltigkeit (maximal 100 Punkte) und der risikoadjustierten Performance über drei Jahre (maximal 100 Punkte) zusammen. www.boerse-online.de

Quelle: © styleuneed - Fotolia.com

70


Investment | TOPPEN?! 2012

Fondsgesellschaft:

Capital-Fonds-Kompass 2012: Zehn Fondshäuser erzielen Bestnote von fünf Sternen Allianz Global Investors führt bei Universal-Anbietern, Banque de Luxembourg bei den Spezialisten

U

Union Investment als Fondsgesellschaft der Dekade ausgezeichnet / Feri EuroRating Services und Tetralog Systems bewerten für 'Capital' Produktpalette, Fondsqualität, Management und den Kundenservice der 100 wichtigsten Fondsgesellschaften

eine ganze Reihe von Anbietern deutlich verbessert, andere aber auch stark verschlechtert. Besonders erfolgreich schnitt auch dieses Jahr wieder Union Investment ab. Die Fondstochter der Volks- und Raiffeisenbanken erreicht als einziger Anbieter zum zehnten Mal in Folge die Höchstnote von fünf Sternen.

Das Umfeld an den internationalen Finanzmärkten bleibt schwierig und viele Privatanleger skeptisch. Deshalb kommt es heute mehr denn je darauf an, die Kunden mit Kontinuität, Kompetenz und einem exzellenten Service zu über-zeugen. Genau diese Faktoren nimmt 'Capital' zusammen mit dem Fonds-Analysehaus Feri EuroRating Services und den Service-Experten von Tetralog Systems für die 100 wichtigsten Fondsgesellschaften unter die Lupe. Das Ergebnis: Zehn Anbieter erhalten die Höchstnote. Die umfassende Analyse, die mehr als 4.600 Einzelfonds auf den Prüfstand stellt, führt das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 3/2012) bereits zum zehnten Mal in zwei Kategorien durch: den Universalisten (Anbieter mit mehr als 20 Fonds im Angebot) und den Spezialisten (bis zu 20 eigengemanagte Fonds). Nach dieser Unterscheidung zählten 63 Anbieter zu den Universalisten und 37 zu den Spezialisten. Die Fonds-Ratingagentur Feri EuroRating Services prüfte Fondsqualität, Produktpalette und Fondsmanagement, die Unternehmensberatung Tetralog Systems den Kundenservice und das Internet-Angebot. Die Höchstnote von fünf Sternen als "Beste Fondsgesellschaft" erhielten von 'Capital' dieses Jahr bei den großen Gesellschaften Allianz Global Investors, Union Investment, Aberdeen Asset Management, Raiffeisen Capital Management,Threadneedle, LGT Capital Management und Metzler Asset Management. Unter den kleinen Anbietern kommen die Banque de Luxembourg, Sauren und Comgest auf die Bestnote. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich

Quelle: © twobee - Fotolia.com

"Fünf-Sterne-Gesellschaften" bieten für viele Anlageklassen Fonds mit langfristig überdurchschnittlicher Wertentwicklung und einem erfahrenen Fondsmanagement. Die Fondsqualität fließt mit 50 Prozent in die Gesamtwertung ein und ist das wichtigste Kriterium im Test. Dazu nahm Feri EuroRating Services jedes einzelne Produkt der Anbieter unter die Lupe und analysierte unter anderem die Wertentwicklung über ein, drei und fünf Jahre. Der Kundenservice, den Tetralog Systems überprüfte, geht mit 25 Prozent in die Wertung ein. Dazu testete die Münchener Unternehmensberatung die Qualität der Internetseiten und die Reaktion auf Kundenanfragen, die per Mail oder telefonisch gestellt wurden. Ergebnis: Die höchste Punktzahl erreicht hier DWS Investment, gefolgt von Union Investment und Allianz Global Investors. Die Produktpalette fließt mit zehn Prozent in die Gesamtwertung ein, das Fondsmanagement mit 15 Prozent. www.capital.de 71


TOPPEN?! 2012 | Investment

Schwellenländerfonds:

Fidelity Fondsmanager Nick Price mit Sauren Golden Award ausgezeichnet

N

Bester Manager in der Kategorie Schwellenländerfonds

Nick Price vom unabhängigen Vermögensverwalter Fidelity Worldwide Investment wurde gestern Abend bei der Sauren Golden Awards Gala als bester Manager in der Kategorie Schwellenländerfonds prämiert. Der gebürtige Südafrikaner leitet bei Fidelity den Emerging Markets Aktienbereich und managt mehrere Schwellenländerfonds mit einem Gesamtvolumen von über 4 Milliarden Euro. Neben Nick Price hat Sauren, ein Spezialist für Fondsanalysen, auch weitere Fidelity Fondsmanager ausgezeichnet. "Die Auszeichnung bestätigt, dass eine sorgfältige Einzeltitelauswahl, wie sie Fidelity verfolgt, konsistent Mehrwert schafft und Anlegern gute Renditen liefert", sagte Nick Price, der seinen Preis gestern Abend in Frankfurt am Main persönlich entgegen nahm. "Eine umfangreiche Analyse der Unternehmen und ein Fokus auf ihre wesentlichen Werttreiber sind durch nichts zu ersetzen."

Quelle: © Anatoly Maslennikov - Fotolia.com

72

Neben dem Fidelity EMEA Fund managt Nick Price auch den Emerging Markets Fund und den FAST Emerging Markets Fund. FAST steht für Fidelity Active Strategy und bezeichnet Fonds des Unternehmens, die Long-Short Strategien nutzen. Insbesondere beim Fidelity FAST Emerging Markets Fund kommt nach Ansicht der Sauren Award Jury die Investmentphilosophie von Nick Price klar zum Tragen. Der Fonds ermöglicht eine flexibel über 100 Prozent hinausgehende Investitionsquote sowie das Eingehen von Short-Positionen von bis zu 30 Prozent. Beim Ratingansatz von Sauren stehen die Person des Fondsmanagers und dessen qualitative Beurteilung im Mittelpunkt. Der Sauren Golden Award stellt eine Auszeichnung für besondere Managementleistungen dar. Die Auswahl erfolgt unter besonderer Berücksichtigung der qualitativen Einschätzung des Fondsmanagers. Darüber hinaus fließen die erzielten Leistungen in den letzten Jahren, insbesondere im Jahr 2012 ein. Nick Price ist seit 1998 bei Fidelity Worldwide Investment und durchlief die bei dem Vermögensverwalter typischen Stationen vom Analysten über den Assistant Portfoliomanager bis hin zum Fondsmanager. Seit dem Jahr 2005 fokussiert er sich auf Schwellenländeraktienfonds. Für seine Anlageentscheidungen kann Nick Price bei Fidelity auf die Expertise eines weltweit einzigartigen Research-Netzwerks zurückgreifen, das mit seinen Unternehmensanalysen rund 92 Prozent der globalen Marktkapitalisierung abdeckt. Neben dem Golden Award hat Nick Price auch jeweils zwei Goldmedaillen des Sauren Fondsmanager-Ratings für ausgezeichnetes Fondsmanagement in den Kategorien Aktien Schwellenländer und Aktien Mittlerer Osten erhalten. Ebenfalls mit zwei Goldmedaillen ausgezeichnet wurden die Fidelity Fondsmanager Allan Liu in der Kategorie Aktien Asien exklusive Japan und Matthew Siddle in der Kategorie Aktien Europa inklusive Großbritannien. www.fidelity.de


Investment | TOPPEN?! 2012

Deutschlandfonds:

Nicht alle Deutschlandfonds überzeugen Scope hat die Wertentwicklung der zehn größten Deutschland-Aktienfonds untersucht

E

Ergebnis: Die Unterschiede zwischen den einzelnen Fonds sind erheblich. Hohe Fondsvolumina gehen dabei nicht immer mit guter Performance einher. Deutschland trotzt als eines der wenigen Länder der Eurokrise. Es verwundert daher nicht, dass Investments in deutsche Unternehmen bei Anlegern attraktiv sind. In den vergangenen zwei Jahren (bis 30.4.2012) hat der DAX 10,2% an Wert gewonnen, während der MSCI Europe nur 6,4% zulegen konnte. Auf Fünfjahressicht verlor der DAX mit 8,8% deutlich weniger an Wert als der MSCI Europe mit 20,4%. Die Performance-Unterschiede der großen Deutschland-Aktienfonds waren in den vergangenen zehn Jahren jedoch immens: Während der DWS Aktien Strategie Deutschland 101,6% und der DWS Deutschland 90,0% an Wert zulegten, blieben der DWS Investa, der FT Frankfurt-Effekten-

Fonds, der DekaFonds und der UniFonds mit einem Plus von 22,7%, 22,7%, 25,5% und 25,7% deutlich hinter dem DAX-Wertzuwachs von 34,1% zurück. Auf Sicht von fünf Jahren ergibt sich ein ähnliches Bild: Während der DWS Deutschland 16,6% und der Concentra 1,5% gewinnen konnte, büßte der Fondak 20,1% und der DekaFonds 19,5% an Wert ein. Der DAX verlor in diesem Zeitraum 8,8%. Von den vier größten Fonds der Peer Group „Aktien Deutschland“ konnte nur einer den DAX auf Sicht von fünf und zehn Jahren schlagen. Es handelt sich dabei um den DWS Deutschland. Der mit einem Fondsvolumen von 2,88 Milliarden Euro aktuell zweitgrößte Fonds zeigte über einen Zeitraum von 5 Jahren eine Performance in Höhe von 16,6% und über 10 Jahre in Höhe von 90,0%. www.scope.de

Quelle: © SVLuma - Fotolia.com

73


TOPPEN?! 2012 | Investment

Unternehmensanleihen:

Sauren Golden Award 2012 Henderson Global Investors mit dem Sauren Golden Award 2012 in der Kategorie Unternehmensanleihen ausgezeichnet

F

Fondsmanager des Horizon Euro Corporate Bond Fund bekommen beim Sauren FondsmanagerRating zwei Goldmedaillen für „ausgezeichnetes Fondsmanagement“ Insgesamt zehn Goldmedaillen für Henderson-Fondsmanager Henderson Global Investors hat gestern bei den diesjährigen Sauren Golden Awards in Frankfurt am Main den Sauren Golden Award in der Kategorie „Unternehmensanleihen“ erhalten. Insgesamt werden zehn Kategorien von „Aktien Europa“ bis „Absolute Return“ mit jeweils einem Golden Award ausgezeichnet. Die viel beachteten Sauren Golden Awards werden jährlich von der SAUREN-Gruppe, dem führenden unabhängigen Spezialisten für qualitative Fondsanalysen, verliehen und zählen zu den begehrtesten Auszeichnungen in der deutschen Fondsbranche. „Das Haus Henderson blickt auf eine langjährige Tradition im Bereich Unternehmensanleihen in Europa zurück. Wir freuen uns sehr über den Sauren Golden Award in Deutschland, einem unserer wichtigsten Märkte in Europa“, sagte Chris Bullock, der den Preis entgegennahm. Darüber hinaus bekamen Stephen Thariyan, Head of Credit, und Chris Bullock, beide Fondsmanager des Henderson Horizon Euro Corporate Bond Fund (ISIN LU0451950314) zwei Goldmedaillen im Rahmen des Sauren Fondsmanager-Ratings für „ausgezeichnetes Fondsmanagement“. Im Mittelpunkt des Sauren Fondsmanager-Ratings steht die Beurteilung der individuellen Leistung des Fondsmanagers auf Basis persönlicher Gespräche und nicht der Fonds selbst. Nur die erfolgreichsten Fondsmanager erhalten eine Auszeichnung von bis zu drei Goldmedaillen. Wichtigste Bewertungskriterien sind die Plausibilität der Anlagephilosophie, die Kontinuität der bisherigen Erfolge,

74

der persönliche Eindruck vom Fondsmanager sowie seine Fähigkeit, Ineffizienzen des Marktes für überdurchschnittliche Anlageergebnisse zu nutzen. Sechs weitere Fondsmanager von Henderson Global Investors wurden im Rahmen des FondsmanagerRatings mit Goldmedaillen ausgezeichnet.

Zwei Goldmedaillen für „ausgezeichnetes Fondsmanagement“ erhielten: Tim Stevenson, Fondsmanager des Henderson Horizon Pan European Equity Fund (ISIN LU 0138821268), in der Kategorie „Aktien Europa inkl. GB" Ben Wallace, Fondsmanager des Henderson Gartmore United Kingdom Absolute Return Fund (ISIN LU0200083342), in der Kategorie „Absolute Return“ (Aktien-basiert) Stephen Thariyan, Head of Credit, und Thomas Ross, beide Fondsmanager des Henderson Credit Alpha Fund (ISIN GB00B630QF5), in der Kategorie „Absolute Return“ (Anleihen-basiert)

Eine Goldmedaille für „sehr gutes Fondsmanagement” erhielten: John Bennett, Fondsmanager des Henderson Gartmore Pan European Fund (ISIN LU0201075453) und des Henderson Gartmore Continental European Fund (ISIN LU0201071890), in den Kategorien „Aktien Europa inkl. GB“ und „Aktien Europa exkl. GB“ Chris Palmer, Fondsmanager des Henderson Gartmore Latin America Fund (ISIN LU 0200081304), in der Kategorie „Aktien Lateinamerika“

www.henderson.com


Investment | TOPPEN?! 2012

ETFs:

Börse Online-ETF-Award:

i

ETFlab zum ETF-Anbieter des Jahres 2012 gewählt

iShares und Comstage auf den Plätzen zwei und drei / Sieger ETFlab gewinnt zum dritten Mal in Folge, überzeugt durch transparente Gebühren, hohe Vertrauenswürdigkeit und gute Website / Umfrage unter knapp 600 'Börse Online'-Lesern, die in ETFs investieren ETFlab, die ETF-Tochter der Deka Bank, ist zum dritten Mal in Folge "ETF-Anbieter des Jahres". Das ergab eine Umfrage, die das Anlegermagazin 'Börse Online' (Ausgabe 35/2012, EVT 23. August) in Zusammenarbeit mit dem Aachener Marktforschungsund Beratungsunternehmen 'ac research' durchgeführt hat. ETFlab siegte beim entscheidenden Kriterium der Gesamtzufriedenheit mit einer Note von 1,77 (Schulnotensystem). Auf dem zweiten Rang folgt Weltmarktführer iShares (Note 2,03), die ETF-Marke von Blackrock, auf Rang drei die zur Commerzbank gehörigen Comstage (Note 2,12). Da sich Comstage am stärksten in der Lesergunst verbessern konnte, sicherte sich das Haus den Titel "ETF-Aufsteiger des Jahres".

liegt Weltmarktführer iShares vorn. DB X-Trackers ist die bei allen Befragten bekannteste ETF-Gesellschaft. Bei der Frage, welcher Anbieter die besten Aktien-, Renten-, Geldmarkt- und Rohstoff-ETFs im Programm hat, setzte sich iShares bei Renten- und Rohstoff-ETFs an die Spitze. DB X-Trackers bietet nach Meinung der Befragten die besten Aktien- und Geldmarkt-ETFs. Vier von fünf Befragten geben voll replizierenden ETFs, wie sie Sieger ETFlab bei fast allen Produkten anbietet, gegenüber Swap-basierten Produkten den Vorzug. Während vollreplizierende ETFs die jeweiligen Wertpapiere kaufen, die in dem entsprechenden Index enthalten sind, bilden Swap-basierte ETFs die Zusammensetzung des Index über Derivate nach. Das Gros der Privatanleger, die sich an der Umfrage beteiligten, erwirbt ETFs über einen Onlinebroker. Fast jeder Vierte investiert regelmäßig über Sparpläne in die börsengehandelten Indexfonds. www.boerse-online.de

Ebenfalls in die Endauswertung kamen Lyxor aus dem Hause Société Générale auf Rang vier (Note 2,30) und DB X-Trackers, die ETF-Marke der Deutschen Bank (Note 2,39). An der Online-Umfrage, die bereits zum vierten Mal durchgeführt wurde, hatten im Zeitraum vom 28. Juni bis 29. Juli insgesamt knapp 600 'Börse Online'-Leser und ETF-Käufer teilgenommen. Um in das Final-Ranking zu kommen, musste jeder Emittent auf mindestens 50 Kundenbewertungen kommen. Diese Hürde nahmen wie schon in den beiden Vorjahren die genannten fünf Anbieter. Neben der Gesamtzufriedenheit standen weitere Faktoren im Fokus der Umfrage: Gesamtsieger ETFlab entschied etwa die Kategorien Gebührentransparenz und Website für sich. Außerdem wird der Anbieter als die ETF-Gesellschaft wahrgenommen, der die Kunden besonders hohes Vertrauen entgegenbringen. Bei Produktauswahl und -innovationen

Quelle: © Sergejs Rahunoks - Fotolia.com

75


TOPPEN?! 2012 | Investment

Vermögensverwalter:

200 reale Wertpapierdepots von 50 Vermögensverwaltern analysiert

F

Capital-Vermögensverwalter-Ranking

Flossbach von Storch gewinnt im 5-Jahres-Vergleich in den Kategorien "ausgewogen" sowie "moderat dynamisch", HSBC Trinkaus bei "konservativ" und Haspa bei "dynamisch" / Im Schnitt erreichten die Vermögensverwalter ein Plus von 3,1 Prozent über fünf Jahre / Exklusives Ranking zeigt, welche Geldverwalter die Finanzkrise und ihre Folgen am besten gemeistert haben Flossbach von Storch, HSBC Trinkaus und die Hamburger Sparkasse sind die besten Vermögensverwalter für den Zeitraum der vergangenen fünf Jahre, der von der Finanzkrise und ihren Folgen geprägt wird. Dies zeigt eine Analyse des Controlling- und RankingInstituts Firstfive für das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 4/2012). Firstfive hat dafür rund 200 reale Kundenportfolios von 50 Vermögensverwaltern aus Deutschland von Anfang 2007 bis Ende 2011 unter die Lupe genommen. Bewertet wurden Portfolios in vier Risikoklassen: "konservativ", "ausgewogen", "moderat dynamisch" und "dynamisch". Als Messgröße dient das Rendite-Risiko-Profil des Portfolios, das mit der Sharpe-Ratio gemessen wird. Je höher die Sharpe-Ratio ist, desto besser schneidet das Portfolio ab. Diese Kennzahl hat den Vorteil, dass sie den Fokus nicht nur auf die Rendite richtet. In der Kategorie "konservativ" liegt HSBC Trinkaus im 'Capital'-Ranking vorn - verwaltetes Vermögen

76

22 Milliarden Euro. Mit einer Wertentwicklung von 21,4 Prozent und einem Risiko (annualisierte Schwankung der Monatsrendite) von 1,7 Prozent sicherten sich die Düsseldorfer den ersten Platz. Die Wertentwicklung im Schnitt aller Verwalter lag bei dieser Anlageklasse bei 10,6 Prozent. Die Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch - verwaltetes Vermögen rund sechs Milliarden Euro - belegen den ersten Platz in zwei Kategorien: Bei "moderat dynamisch" punkteten sie mit einer Wertentwicklung von 23,5 Prozent bei einem Risiko von 7,7 Prozent, während die Vermögensverwalter im Mittel ein Plus von 10,6 Prozent erreichten. Bei der Kategorie "ausgewogen" lag die Wertentwicklung von Flossbach von Storch bei 38,1 Prozent bei einem Risiko von 5,3 Prozent. Der Schnitt aller Verwalter lag hier bei einem Minus von 2,1 Prozent. In der Kategorie "dynamisch" überzeugte die Hamburger Sparkasse - verwaltetes Vermögen 6,5 Milliarden Euro - mit einer Wertentwicklung von 12,6 Prozent bei einem Risiko von 14,2 Prozent. Im Durchschnitt erzielten die Verwalter hier ein Minus von 2,5 Prozent. Insgesamt zeigt das 'Capital'Ranking ein enormes Leistungsgefälle. So kommt das beste Depot über fünf Jahre auf ein Plus von 38 Prozent, das schlechteste Depot weist einen ebenso hohen Verlust auf. Firstfive-Vorstand Jürgen Lampe konstatiert: "Das ist ein deutlich schwächeres Ergebnis als im Vorjahr." www.capital.de

Quelle: © pressmaster - Fotolia.com


Investment | TOPPEN?! 2012

Börse Online vergibt Award Vermögensverwalter 2011 Rhein Asset Management und Sal. Oppenheim überzeugen mit der besten Performance

R

Rhein Asset Management (RAM) landet in den Depot-Kategorien "ausgewogen", "moderat dynamisch" und "dynamisch" auf Platz eins / Sal. Oppenheim managte das beste konservative Depot / Auszeichnung in Zusammenarbeit mit der Analysegesellschaft 'firstfive' zum zweiten Mal vergeben Rhein Asset Management (RAM) und Sal. Oppenheim sind die besten Vermögensverwalter des Jahres 2011. Mit diesem Titel zeichneten das Anlegermagazin 'Börse Online' (Ausgabe 08/2012) und die Frankfurter Analysegesellschaft 'firstfive' jetzt zum zweiten Mal die erfolgreichsten Geldprofis aus. Exklusiv für 'Börse Online' hatte 'firstfive' zuvor die Zwölf-Monats-Renditen von rund 300 real existierenden Depots wohlhabender Privatkunden analysiert, die diese von insgesamt 70 Banken und unabhängigen Verwaltern managen lassen. Die Vermögensverwaltung RAM macht in drei von vier Wettbewerbskategorien die beste Figur. Bei den ausgewogenen Depots erreichte das 1999 gegründete Düsseldorfer Unternehmen eine Performance von 3,51 Prozent, die Depot-Kategorie

"moderat dynamisch" entschied es mit einer Performance von 4,50 Prozent für sich und bei den dynamischen Depots verwies es die Konkurrenten mit einer Performance von 7,27 Prozent auf die Plätze. "Timing ist sinnvoll", sagt RAM-Firmengründer Christian Kratz. "Im vergangenen August setzten wir unsere Aktienquote auf null - das hat sich ausgezahlt." Die beste Zwölf-Monats-Rendite in der Depot-Kategorie "konservativ" fuhr die Kölner Privatbank Sal. Oppenheim ein - 6,02 Prozent Performance bedeuteten Platz eins. Im Portfolio hielt Reinhard Pfingsten, Chef des Portfoliomanagements bei Sal. Oppenheim, einen Mix aus erstklassigen Anleihen aus Fremdwährungsländern wie Australien, Neuseeland oder Schweden, Bonds aus Schwellenländern sowie europäischen Unternehmens- und Staatsanleihen. Wie die exklusive Auswertung von 'firstfive' zeigt, lieferten die Sieger des 'Börse Online'-Awards in einem schwierigen Börsenjahr ein vergleichsweise respektables Ergebnis ab. Demnach verloren die Depots deutscher Vermögensverwalter im vergangenen Jahr im Durchschnitt rund fünf Prozent ihres Wertes. www.boerse-online.de

Quelle: © Olaf Schwenty - Fotolia.com

77


TOPPEN?! 2012 | Investment

Onlinebroker:

ING-DiBa erneut Onlinebroker des Jahres

D

Die Leser des Anlegermagazins Börse Online haben die ING-DiBa erneut zum "Onlinebroker des Jahres" gewählt. Damit erhält die Bank die begehrte Auszeichnung das dritte Jahr in Folge und insgesamt zum 8. Mal. Die Auszeichnung ist das Ergebnis einer unabhängigen Umfrage von Börse Online. Knapp 35.000 Teilnehmer bewerteten alle wichtigen Onlinebroker in Deutschland nach dem Schulnotensystem. Die ING-DiBa erzielte in den Kategorien "Orderabwicklung", "Erreichbarkeit", "Internet und Informationsangebot" sowie "Kundenorientierung" jeweils das beste Ergebnis und erhielt insgesamt die Bestnote 1,5.

Quelle: © Ray - Fotolia.com

Anlegermagazins Börse Online zeichnet aus

Marktführer unter den Onlinebrokern Der erneute Spitzenplatz ist ein weiterer Beleg für die hohe Kundenzufriedenheit bei der ING-DiBa, die mit insgesamt 874.000 verwalteten Depots Marktführer unter den Onlinebrokern ist. Die Anzahl der verwalteten Depots stieg in 2011 gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent. www.ing-diba.de

Vertriebsmeinung:

C-QUADRAT erneut von deutschen Finanzvermittlern als beste Fondsgesellschaft beurteilt Unabhängige Studie bei 183 hauptberuflichen Vermittlern der größten Finanzvertriebe in Deutschland

E

Erneut haben deutsche Finanzvermittler C-QUADRAT als insgesamt beste Gesellschaft bei Fonds- und Kapitalanlageprodukten beurteilt. Dabei stufen 87 Prozent der Finanzvermittler die unabhängige österreichische Fondsgesellschaft als „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“ ein. Damit überzeugt C-QUADRAT erneut mit den höchsten Qualitätsbeurteilungen und

78

wird von den Vermittlern positiver gesehen als die großen Fondsanbieter Allianz Global Investors und DWS, die auf Rang zwei und drei folgen. Zu diesem Ergebnis kommt die unabhängige Studie „Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb 2012“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov


Investment | TOPPEN?! 2012

aus Köln. Für die Studie wurden 183 hauptberufliche Vermittler der größten Finanzvertriebe am deutschen Privatkundenmarkt (AWD, Bonnfinanz, DVAG, MLP und OVB) befragt. Dieses Ergebnis bestätigt das Urteil aus dem Vorjahr, als C-QUADRAT vor der DWS und Allianz Global Investors insgesamt als beste Fondsgesellschaft ausgezeichnet wurde. Am besten wurde C-QUADRAT 2012 von den deutschen Finanzvermittlern in der Kategorie „Wettbewerbsfähigkeit der Produkte“ beurteilt. Denn 91 Prozent der befragten Vermittler stufen die C-QUADRAT-Fonds als „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“ ein. Damit rangiert C-QUADRAT klar an erster Stelle. Die entsprechenden Werte für Allianz Global Investors und DWS liegen bei 77 Prozent und 69 Prozent.

www.wmd-brokerchannel.de

Auch in den Kategorien „Kundenservice“ sowie „Vertriebsunterstützung“ stufen die deutschen Finanzvermittler C-QUADRAT als beste Fondsgesellschaft ein. So meinen 79 Prozent der Vermittler,

dass C-QUADRAT bei der Vertriebsunterstützung „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“ sei. An zweiter Stelle liegt hier die DWS, die von 53 Prozent der Befragten entsprechend beurteilt wird. Darüber hinaus kommt die unabhängige Studie zu dem Ergebnis, dass C-QUADRAT inzwischen bei immer mehr deutschen Finanzvertrieben erste Wahl ist und zu den am meisten vermittelten Fondsgesellschaften gehört. Alexander Schütz, Gründer und Vorstand von C-QUADRAT, erklärt: „Mich freut es besonders, dass die Qualität unserer Fonds sowie unsere Vertriebsunterstützung von Fachleuten erneut so positiv beurteilt wurde. Herzlichen Dank an unser gesamtes Team, vor allem an unseren Vertrieb und unsere Fondsmanager, für die über Jahre ausgezeichnete Arbeit, die wir natürlich mit Engagement fortsetzen werden.“ www.c-quadrat.at

..........schon gelesen? Unsere aktuellen eMagazine zum Download! Klicken Sie bitte auf den jeweiligen Titel!

79


+ NEWS + SPECIALS + VIDEOS + NEWS + SPECI


Aktuelle Finanz- und Produktinformationen, Videos und vieles mehr - 2x wöchentlich kompakt im Online-Newsletter oder täglich auf

www.wmd-brokerchannel.de

IALS + VIDEOS + NEWS + SPECIALS + VIDEOS +


TOPPEN?! 2012 | Banken

Capital-Test der 15 wichtigsten Bausparkassen: Signal-Iduna Bauspar AG und Deutsche Ring Bausparkasse AG boten je zwei Mal den besten Tarif

B

Bei Bauspar-Tarifen bestehen erhebliche Leistungsunterschiede zwischen den Top-Tarifen und den weniger vorteilhaften Angeboten. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 9/2012) und der FMH Finanzberatung von rund 2.000 in Deutschland angebotenen Tarif-Varianten der 15 wichtigsten Bausparkassen. So klafft beispielsweise zwischen dem Angebot mit der höchsten und der niedrigsten darstellbaren Bausparsumme eine Differenz von über 30.000 Euro und das bei identischen Vorgaben wie einer Einmalzahlung von 20.000 Euro und einer fünfjährigen Ansparphase. In die Irre führen häufig auch optisch niedrige Sollzinsen für ein Bauspardarlehen, die keineswegs automatisch auf das günstigste Angebot hindeuten. Das Bausparen erlebt aufgrund des aktuellen Niedrigzins-Umfelds und des Immobilienbooms derzeit eine Renaissance: Allein im vergangenen Jahr summierte sich das Volumen der

neu abgeschlossenen Bausparverträge auf über 100 Milliarden Euro. Das ist der zweithöchste jemals erreichte Wert. Die Bausparer wollen sich einerseits das derzeit niedrige Zinsniveau für eine spätere Immobilienfinanzierung sichern. Zudem fällt andererseits aufgrund der niedrigen Kapitalmarktzinsen der Nachteil des Bausparens - die niedrige Verzinsung des Guthabens in der Ansparphase bis zur Zuteilung des Bauspardarlehens - weniger stark ins Gewicht. 'Capital' und die FMH Finanzberatung haben für acht verschiedene Bauspar-Typen die jeweils drei besten Tarife identifiziert. Je zweimal schnitten Tarife der Signal Iduna Bauspar AG und der Deutsche Ring Bausparkasse AG am besten ab. Je einmal lag ein Tarif der Debeka, von Wüstenrot, der Alten Leipziger Bauspar AG und der Deutsche Bausparkasse Badenia an der Spitze. www.capital.de

Praxistest Bausparen: Jedes vierte Angebot mangelhaft

N

Finanztest prüft 22 Bausparkassen

Nur 4 von 22 Bausparkassen schnitten beim Praxistest „gut“ ab - und das bei einem einfachen Modernisierungsfall. Von einer guten und einheitlichen Qualität sind die meisten Bausparkassen weit entfernt. Die Zahl der Fehlberatungen ist erschreckend. Außerdem sind die Angebote häufig zu teuer. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift Finanztest in ihrer August-Ausgabe. Für den Test hatten sich Prüfpersonen in jeweils 7 Filialen von 22 Bausparkassen

82

Angebote erstellen lassen. Sie wollten ihre Immobilie in vier Jahren für 50 000 Euro modernisieren. Fast jedes vierte Angebot war „mangelhaft“. Mal war die Spar- oder Darlehensrate für den Kunden zu hoch, mal die Zeit bis zur Zuteilung zu lang. Oft waren die Angebote viel zu teuer, weil die Berater den falschen Tarif oder eine ungünstige Sparvariante wählten. Mehrere Angebote waren so schlecht,


Banken | TOPPEN?! 2012

dass eine Bankfinanzierung selbst bei einem späteren Zinssatz von 10 Prozent noch günstiger gewesen wäre. Deutsche Bank Bausparkasse, HukCoburg, LBS Ost und LBS Rheinland- Pfalz fielen im Test durch. Bei diesen und drei weiteren Kassen wurden die Testkunden gleich in drei von sieben Fällen schlecht beraten. Mitarbeiter derselben Bausparkasse erstellten völlig verschiedene Angebote. Bei vielen Kassen ist es daher Glückssache, ob der Kun-

de eine schlechte, eine annehmbare oder eine gute Beratung erhält. Die „guten“ Bausparkassen hingegen zeigen, dass es besser geht: Beim Testsieger Wüstenrot war selbst das schlechteste der sieben Testgespräche noch „gut“. Der ausführliche Test Bausparen ist in der August-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/bausparen veröffentlicht. www.stiftung-warentest.de

Börse Online-Girokontentest 2012:

Selbst die fairsten Konten sind längst nicht immer kostenlos DKB gehört in drei von vier Girokonto-Kategorien zu den Besten

B

BB Bank bietet das fairste Girokonto unter den überregionalen Filialbanken / Ziraat Bank und Oyak Anker Bank siegen bei Zinskonten, die Deutsche Skatbank bei Dispo-Konten / Gemeinsame Untersuchung mit Verbraucherportal biallo.de Kostenlose Girokonten ohne Wenn und Aber gibt es vor allem bei Onlinebanken. Das ergab eine Untersuchung von mehr als vier Dutzend verschiedenen Girokontenmodellen, die das Anlegermagazin 'Börse Online' (Ausgabe 31/2012) in Zusammenarbeit mit dem Verbraucherportal biallo. de durchgeführt hat. Bei der Analyse der fairsten und leistungsstärksten Angebote wurden nicht nur die aktuellen Konditionen Mitte Juli betrachtet, sondern auch wie die Angebote über längere Sicht gestaltet waren. Geachtet wurde dabei auf die Gebühren für Kontoführung, die Höhe von Dispo- und Guthabenzinsen, die Möglichkeiten des Bargeldbezugs und das Kartenangebot. Die Konten wurden nach vier verschiedenen Nutzerbedürfnissen gefiltert - für Verbraucher, die das Konto lieber in der Filiale oder lieber online führen, ihr Konto stets im Plus halten oder öfters in die Miesen rutschen. In der Kategorie überregionale Filialbanken entschied die BB Bank aus Karlsruhe die Auswertung für sich und verwies mit ihrem Produkt 0-Euro-Girokonto die HypoVe-

reinsbank und die Targobank auf den gemeinsamen zweiten Platz. Den dritten Rang teilen sich die Allianz Bank und die Commerzbank. Das Girokonto der BB Bank ist unter der Voraussetzung kostenlos, dass es als Gehalts- oder Bezügekonto geführt und ein Genossenschaftsanteil von 15 Euro gezeichnet wird. In der Kategorie Onlinebanken siegte die Deutsche Kreditbank (DKB) mit ihrem kostenlosen Produkt DKB Cash. Dahinter folgen die ING-Diba und die Comdirect Bank im Ranking der Besten. Bei DKB Cash ist das Girokonto an ein vergleichsweise gut verzinstes Visa-Konto gekoppelt, das als Tagesgeldersatz dient. Mit der Visa-Karte gibt es weltweit kostenlos Bargeld. In der Kategorie Zinskonto schafft es die DKB auf Rang drei. Habenzinsen auf dem Girokonto selbst gibt es nur selten am Markt, mit dem Girokonto eng verbundene Tagesgeldkonten sind dagegen immer öfter im Angebot. Ganz vorn im Ranking landeten in dieser Untergruppe die Ziraat Bank und Oyak Anker Bank, Rang zwei belegt die Santander Consumer Bank. In der Kategorie Dispo-Konto rangiert die Deutsche Skatbank mit einem Dispozins von aktuell nur 5,25 Prozent ganz vorn, gefolgt vom Bankhaus August Lenz und der DAB Bank. www.boerse-online.de

Quelle: © ilro - Fotolia.com

83


TOPPEN?! 2012 | Banken

Interhyp wird zum 7. Mal in Folge Deutschlands Bester Baufinanzierer

D

Im Test von Euro überzeugt Interhyp erneut

Die alljährlich vom Wirtschaftsmagazin Euro vergebene Auszeichnung "Bester Baufinanzierer" geht 2012 (Ausgabe 08) zum siebten Mal in Folge an Interhyp. Das unabhängige Institut S.W.I. Finance hat 31 Anbieter von Immobilienfinanzierungen im Auftrag von Euro untersucht. Im Rahmen von Angebotsanfragen und Testberatungen bewerteten die Prüfer neben den Konditionen für Sofort-, Forwardund Volltilger-Darlehen auch die Beratungs- und Servicequalität. Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen erreichte jeweils die Bestnote für Service und Beratung sowie für die Konditionen bei Sofortdarlehen. In der Gesamtwertung setzte sich Interhyp mit 85,2 Punkten erneut klar als "Bester Baufinanzierer" durch. Zwischen April und Juni 2012 testete das Hamburger Analysehaus S.W.I. Finance das Baufinanzierungsangebot von ausgewählten Geldhäusern und Kreditvermittlern. Geprüft wurden unter anderem

die Höhe der Effektivzinsen für unterschiedliche Zinsbindungsfristen sowie der Telefonservice, die Qualität der E-Mail-Antworten, das Internet-Angebot, die erstellten Angebote sowie die Beratungsqualität vor Ort. Für das Gesamtergebnis wurden die Konditionen von Sofort- und Forward-Darlehen mit je 26 Prozent, die Konditionen für Volltilger-Darlehen mit 13 Prozent und der Service mit 35 Prozent gewichtet. Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG: "Der Seriensieg als 'Bester Baufinanzierer' beweist, dass auf die hohe Qualität unserer Dienstleistung Verlass ist. Dass wir wieder Klassenprimus in der Kategorie Service und Beratung sind, freut uns besonders - und es belegt die Kompetenz und Qualität der Interhyp-Finanzierungsexperten an über 40 Standorten, die für unsere Kunden die optimale Finanzierungslösung finden." www.interhyp.de

Studie Direkt-Baufinanzierer Produktvergleiche trotz niedriger Zinssätze lohnenswert Testsieger ist Interhyp vor Dr. Klein und Accedo

D

Die Zinsen für Baugeld bewegen sich nach wie vor auf einem extrem niedrigen Niveau. Für Verbraucher lohnt es sich daher mehr denn je, den Traum eines Eigenheims zu verwirklichen. Doch wie überzeugend sind die Angebote von Direkt-Baufinanzierern? Und wie gut ist ihre Beratung am Telefon oder per E-Mail? Das Deutsche Institut für Service-Qualität analysierte im Auftrag von Focus-Money den Service und die Konditionen von zehn Vermittlern

84

Quelle: © styleuneed - Fotolia.com


Quelle: © Scanrail - Fotolia.com

Banken | TOPPEN?! 2012

und acht Banken, bei denen der Finanzierungsantrag über das Internet gestellt werden kann.

besondere bei der Sofortfinanzierung betrug die Differenz über einen halben Prozentpunkt. "Verbraucher sollten neben den Effektivzinssätzen aber auch die Kreditbedingungen beachten. Nicht alle Darlehen boten die gleiche Flexibilität zum Beispiel durch kostenfreie Tilgungsänderungen oder -aussetzungen", rät Hamer. Testsieger der Studie und damit "Bester DirektBaufinanzierer 2012" wurde Interhyp. Das Unternehmen erzielte das beste Serviceergebnis und bot für Volltilgungen und Forwardfinanzierungen mit das günstigste Angebot. Dr. Klein auf Rang zwei bestach bei Sofortfinanzierungen durch ein niedriges Zinsniveau und lag dadurch bei der Analyse der Konditionen vorn. Der Drittplatzierte Accedo überzeugte mit sehr guten Beratungen am Telefon und per E-Mail. Santander Direkt Bank bot die beste Direkt-Baufinanzierung vermittelt durch Banken und zeichnete sich durch günstige Konditionen und eine informative Beschreibung des Beantragungsprozesses auf der Homepage aus.

Das Marktforschungsinstitut analysierte im Auftrag Die Branche erhielt insgesamt nur ein befriedi- von Focus-Money 18 Direkt-Baufinanzierer. Basis für gendes Serviceurteil. Verbesserungspotenziale die Untersuchung mit 576 Servicekontakten waren zeigten sich vor allem beim Beantragungsprozess verdeckte Anfragen per Telefon und E-Mail sowie im Internet. Individuelle Konditionen waren zumeist eine umfassende Analyse des Internetauftritts und erst nach Kontaktaufnahme durch einen Mitarbei- des Angebots- und Beantragungsprozesses. Darüber ter verfügbar und oftmals fehlten Angaben zu den hinaus wurden die Konditionen der Unternehmen Bearbeitungszeiten. Zudem war jede dritte Website für die Szenarien Sofortfinanzierung, Volltilgung unübersichtlich. "Viele und Forwardfinanzierung mit Internetseiten waren mit Stand 10. April 2012 einge„Das Marktforschungsinstitut Informationen überladen hend unter die Lupe genomanalysierte und boten teilweise nur men. schlecht verständliche Inwww.disq.de im Auftrag von Focus-Money halte", kritisiert Markus 18 Direkt-Baufinanzierer.“ Hamer, Geschäftsführer des Instituts. Die Stärke der Direkt-Baufinanzierer lag in den guten Beratungen am Telefon. Sie punkteten durch kurze Wartezeiten und kompetente Mitarbeiter. Die Qualität der E-Mail-Antworten war ebenfalls gut, die Finanzierungsspezialisten reagierten aber sehr unterschiedlich auf die Anfragen. "Der schnellste Anbieter antwortete durchschnittlich innerhalb von 30 Minuten, der langsamste ließ sich dagegen etwas mehr als drei Tage Zeit. Teilweise enthielten die Antworten Fachbegriffe ohne Erklärung, so dass 40 Prozent der E-Mails für die Kunden ohne Vorkenntnisse nicht verständlich waren", so Serviceexperte Hamer. Bei der Analyse der Finanzierungsangebote machten sich deutliche Zinsunterschiede bemerkbar. Ins-

Quelle: © beermedia - Fotolia.com

85


TOPPEN?! 2012 | Banken

Vertriebsmeinung:

Die Favoriten der Makler

D

vfm Gruppe zeichnet Top-Versicherer aus

Die vfm Know-how-Börse brachte es an den Tag: Makler haben klare Favoriten. Nur wenige Versicherer schaffen es in der Gunst der vfm-Makler ganz nach oben. Vier Gesellschaften erhielten beim vfmRanking der Produktpartner die Bestnote „ausgezeichnet“. Jetzt stehen sie fest – die Favoriten der vfm Vertriebspartner. Die vfm Gruppe hatte auch in diesem Jahr wieder Vertriebspartner, Produktgeber und Freunde des Unternehmens zur vfm Knowhow-Börse eingeladen. Mehr als 300 Gäste waren der Einladung in den Congress Park Hanau gefolgt. Höhepunkt der Veranstaltung war die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der Ergebnisse im vfm Produktpartner-Ranking 2012. Makler sind anspruchsvoll in der Zusammenarbeit mit Versicherungsgesellschaften. Ganz oben stehen für sie Produktqualität und ein faires Preis-/Leistungsverhältnis. Daneben gewinnen die Qualität der Prozesse, eine schlanke Abwicklung sowie ein bedarfsgerechtes Betreuungskonzept an Bedeutung, nicht zu vergessen eine angemessene Courtage. Kriterien vfm Produktpartner-Ranking

Sparte Rang Gesellschaft Bewertung Kranken 1 Deutscher Ring sehr gut **** 2 Hallesche sehr gut **** 3 Janitos sehr gut **** 4 Hanse Merkur sehr gut **** 5 Universa sehr gut **** Leben 1 Volkswohl Bund ausgezeichnet ***** 2 Swiss Life sehr gut **** 3 Stuttgarter sehr gut **** 4 Money Maxx sehr gut **** 5 Alte Leipziger sehr gut **** Komposit 1 Haftpflichtkasse Darmstadt ausgezeichnet ***** 2 Helvetia ausgezeichnet ***** 3 KS/Auxilia ausgezeichnet ***** 4 VHV sehr gut **** 5 Chartis sehr gut ****

• Produkte • Prämien • Angebotserstellung • Policierung • Bestandsbearbeitung • Schadenabwicklung • EDV • Vergütung • Maklerbetreuung Quelle: © Carsten Reisinger - Fotolia.com

Das Votum der vfm Kooperationspartner Die Kooperationspartner hatten bei der Online-Befragung im Frühsommer 2012 die Qual der Wahl, denn vfm kooperiert mit über 70 Versicherungsgesellschaften. Die höchste Leistungsdichte gab es in der Kompositsparte. Hier errangen mit Haftpflichtkasse Darmstadt, Helvetia und KS/Auxilia gleich drei Unternehmen die Bestnote „ausgezeichnet“. Eine 86

weitere Top-Bewertung erzielte, wie auch schon in den Vorjahren, der Volkswohlbund im Segment Lebensversicherung.

Die vfm Gruppe konnte ihre Vertriebspartner in diesem Jahr zu einer Rekordbeteiligung motivieren. Mehr als 20.000 Einzelbewertungen flossen in das Gesamtergebnis ein. Dazu vfm-Geschäftsführer Klaus Liebig: „Wir nehmen das Votum unserer Partner sehr ernst. Umso erfreulicher ist, dass sich in diesem Jahr so viele von ihnen beteiligt haben. So erfahren wir hautnah, mit welchen Versicherern die Zusammenarbeit bereits optimal klappt und wo und in welchen Bereichen es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Auch die Versicherungsgesellschaften schätzen die breit gefächerten Ergebnisse unserer Befragung. Sie zeigen die Stellschrauben auf, an denen sie aus Maklersicht nachjustieren müssen oder zumindest sollten.“ www.vfm.de


Sind Sie sexy? Erfolg macht bekanntlich sexy. Wir machen Sie noch erfolgreicher. Berater erwarten von Produktgebern heute: ausgezeichnete Produkte, ein hervorragendes Fachwissen und umfassenden Service. Unser effektiver Vertriebssupport sowie die renditestarken und sicheren Immobilienhandelsfonds von fairvesta haben uns im Jahr 2012 zum Marktführer der Spezialvertriebe Geschlossener Fonds nach testierten Provisionserlösen gemacht. Profitieren auch Sie von der Nummer 1!

fairvesta International GmbH · Konrad-Adenauer-Str. 15 · 72072 Tübingen · www.fairvesta.de


M채rkte analysieren Chancen erkennen

www.janus-wa.de

Wertzuw채chse sichern

Ein Unternehmen der SVF AG. SVF Sachwert AG Kurf체rsten-Anlage 34 69115 Heidelberg Tel.: +49 6221 | 539750 info@sachwertbeteiligung.de

www.sachwertbeteiligung.de

TOPPEN!? 2012  

TOPPEN!? 2012,Kennen Sie derzeitig bessere Produkt- und Dienstleistungslösungen? Check für Berater und Finanzdienstleister 2012,wmd-brokerch...