Page 257

2 Abbildung: 1 Siedlung Gwad, Wädenswil, 1943-44, Architekt: Hans Fischli; Foto: Yuri Palmin Figure: 1 Siedlung Gwad, Wädenswil, 1943-44, architect: Hans Fischli; Photo: Yuri Palmin

Vor allem in Bezug auf die architektonische Qualität in den genossenschaftlich realisierten Siedlungen übertrifft die Vielfalt und Komplexität der architektonischen Lösungen die vergleichbaren Planungen der freien Marktwirtschaft. Insgesamt sieben Siedlungen werden untersucht: die Siedlung Freidorf (1919-21) von Hannes Meyer, die Siedlung Gwad (1943-44) von Hans Fischli, die Siedlung Halen bei Bern (1955-61) von Atelier 5, die Siedlung Seldwyla (1975-78) in der Nähe von Zürich von Rolf Keller in Zusammenarbeit mit Rudolf und Esther Guyer Architekten, die Siedlung Triemli in Zürich (2006-10) von von Ballmoos Krucker Architekten, die Genossenschaft Kalkbreite (2009-14) von Müller Sigrist Architekten und das Siedlungsprojekt, das erst vor kurzem komplettiert wurde – „Mehr als Wohnen“, an dem DUPLEX architekten, Futurafrosch, Müller Sigrist, pool Architekten und Miroslav Šik beteiligt gewesen sind.

Seven housing estates are examined in all: Siedlung Freidorf (1919-21) by Hannes Meyer, Siedlung Gwad (194344) by Hans Fischli, Siedlung Halen near Bern (1955-61) by Atelier 5, Siedlung Seldwyla (1975-78) near Zurich, designed by Rolf Keller in collaboration with Rudolf and Esther Guyer Architekten, Siedlung Triemli in Zurich (2006-10) by von Ballmoos Krucker Architekten, the Kalkbreite cooperative (2009-14) by Müller Sigrist Architekten and an estate which was completed only recently – Mehr als Wohnen (More than Living), which was designed by DUPLEX architekten, Futurafrosch, Müller Sigrist, pool Architekten and Miroslav Šik.

253

Profile for Fakultät für Architektur TU München

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Advertisement