Page 238

Architektonische Urbanistik Architectural Urbanism

Forschungsprojekt Research Project www.stb.ar.tum.de Beteiligte Mitarbeiter Participating Staff Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung Chair of Urban Design and Regional Planning Prof. Sophie Wolfrum Nikolai Frhr. von Brandis Francesca Fornasier Gunther Laux Heiner Stengel Laufzeit Duration 2014 - 2018

234

Architektonische Urbanistik Räume der Stadt und des Städtischen werden oft mit öffentlichem Raum gleichgesetzt, im Alltag gar synonym verwendet, bei städtischen Plätzen insbesondere. An dieser Stelle soll eine gewisse Vorsicht walten, die solche vordergründige Gleichsetzung vermeiden hilft. Öffentlicher Raum ist keine feste Größe, sondern konstituiert sich im Verhältnis von Öffentlichkeit und Privatheit. Auch dieses Verhältnis ist nicht stabil, sondern verändert sich historisch in der Zeit und unter örtlichen Bedingungen. Urbaner öffentlicher Raum ist zwar Raum in Städten, aber er ist ein spezieller Raum: Urbanität, Toleranz, Fremdheit, Heterogenität, Differenz muss sich eine Stadtgesellschaft erstreiten, permanent neu verhandeln, in aktiver Auseinandersetzung aushandeln. Die architektonischen Räume der Stadt bieten die Orte dieser Auseinandersetzung, sie sind nicht mit ihr identisch. Gegenwärtig lassen sich weltweit neue widersprüchliche Trends beobachten, die diese urbanen Räume neu positionieren: Einerseits die Politisierung des urbanen öffentlichen Raums. Andererseits gibt es Anzeichen für eine neue Durchlässigkeit zwischen privaten und öffentlichen Sphären, die zur Privatisierung des Öffentlichen führen, aber auch zu einer Öffnung des Privaten. Diskutieren wir diese Phänomene der Stadt aus einer städtebaulich architektonischen Perspektive, dann sehen wir, dass all diese gesellschaftlichen Prozesse und Relationen zwar etwas mit der konkreten Architektur der Stadt zu tun haben, diese beeinflussen und von ihr beeinflusst werden. Jedoch hüten wir uns davor, spezifische architektonische Räume mit dem Öffentlichen gleich zu setzen. Eine architektonische Urbanistik beschäftigt sich neben der gesellschaftlichen Thematik der Produktion von Stadt durch urbane Akteure mit der konkreten Architektur der Stadt. Konkrete städtische Räume können auf verschiedene Weise befragt werden: stadtpolitisch, hinsichtlich ihrer historischen und politischen Einschreibungen und Geschichten, ihrer architekturhistorischen Bedeutung, ihrem aktuellen Gebrauch in der Alltagskultur des Städtischen oder hinsichtlich der konkreten Architektur und den performativen Aspekten ihrer Architektur.

Focus Area – Urban and Landscape Transformation

Architectural Urbanism Town places and urban spaces are often equated with public space; in everyday speech the terms are even used interchangeably, especially in the case of squares. Here we would caution against such superficial equation. Public space is not a fixed entity but it is constituted by the relationship between public and private spheres. This, too, is not stable, but changes historically over time and according to local conditions. Urban space is space within cities, but it is also a special space that encompasses urbanity, tolerance, strangeness, heterogeneity and difference. These elements are constantly being renegotiated and re-arranged in a process of active contestation. The architectural spaces of a city offer such places of intersection and room for discourse, but they are not identical with it. Currently, dissonant trends can be observed, which reconfigure these urban spaces: on the one hand, a politicization of urban public space, and on the other, an increasing permeability between private and public spheres, which is leading to a privatization of the public, as well as a parallel partial opening of the private sphere. When we discuss these urban phenomena from an urban design and architectural perspective, we see all these social processes in relation to the actual architecture of the city. We see architecture being influenced as well as creating influence. We must nevertheless be careful not to conflate architectural spaces with the public sphere as such. Architectural urbanism deals with the actual architecture of towns, as distinct from the social issue of the production of space by urban actors. Urban places can be considered in different ways: politically, concerning their historical or political inscriptions and narratives, their history of architecture, their actual usage in the everyday life of cities, or concerning their actual architecture and its performative aspect.

Profile for Fakultät für Architektur TU München

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Advertisement