Page 206

Die Rolle der Integrierten Ländlichen Entwicklung in der räumlichen Entwicklung The role of Integrated Rural Development in Regional Development

Forschungsprojekt Research project www.land.ar.tum.de Wissenschaftliche Mitarbeiter Research Associates Dipl.-Ing. Sebastian Büchs sebastian.buechs@tum.de +49.89.289.25783 Dipl.-Geogr. Nina Kiehlbrei nina.kiehlbrei@tum.de +49.89.289.23205 Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land Chair of Sustainable Urbanism Prof. Mark Michaeli www.land.ar.tum.de in Zusammenarbeit mit in collaboration with Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung Prof. Dr. Ir. Walter de Vries Förderung Funding Bayerisches Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) Bavarian State Ministry of Food, Agriculture and Forestry Laufzeit Duration 2014 - 2016

202

Forschungsgegenstand In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung der TUM untersucht der Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE). Die ILE ist ein Instrumentarium zur Entwicklung und Stärkung der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit. Die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen stellen Gemeinden in ländlichen Räumen vor große Herausforderungen, deren Bewältigung einzelne Kommunen vor wachsende Probleme stellt und die Wahrnehmung kommunaler Aufgaben zusehends erschwert. Daher werden im Rahmen der ILE-Prozesse interkommunale Kooperationen angestoßen und gefördert. Somit wird den Kommunen die Möglichkeit geboten, ihre Region aktiv und gemeinde- und themenübergreifend abgestimmt zu entwickeln. Fragestellung und Zielsetzug Im Rahmen des Forschungsprojektes wird die Frage erörtert, welche Rolle die ILE-Prozesse und die daraus entstandenen themenübergreifenden und raumstrukturbildenden kommunalen Allianzen in der räumlichen Entwicklung wahrnehmen. Das Forschungsvorhaben untersucht die thematischen Schwerpunktsetzungen, die Funktionsweisen sowie die räumlichen und regionalen Wirkungen der im Rahmen der ILE-Prozesse entstandenen Kooperationen. Damit gehen auch geänderte Anforderungen an die Gestaltung und Steuerung interkommunaler Kooperationen in ländlichen Räumen einher. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, Entwicklungspotentiale und Anpassungsbedarfe der ILE-Prozesse zu identifiziert und entsprechende Verbesserungsvorschläge zu entwickeln. Es werden Handlungsempfehlungen für eine zukunftsfähige Stärkung und Entwicklung der interkommunalen Zusammenarbeit und der nachhaltigen Transformation ländlicher Räume Bayerns erarbeitet.

Focus Area – Urban and Landscape Transformation

Subject of research In cooperation with the Chair of Land Management at TUM and commissioned by the Bavarian State Ministry of Food, Agriculture and Forests (StMELF), the Chair for sustainable urbanism evaluates Integrated Rural Development. ILE is a set of tools used for the development and improvement of intercommunal collaboration. Current and future developments confront municipalities in rural regions with great challenges. Coping with them proves increasingly problematic for communities and complicates fulfilling their obligations ever more. Therefore intercommunal cooperations are initiated and stimulated within ILE processes, giving communities the opportunity of developing their region in a proactive way and coordinating it beyond the boundaries of municipalities and subjects. Problem and objective In the research project we discuss the question what role the ILE processes and the emerging intercommunal alliances, with their issues and spatial-structural production, can perform. The research project examines the thematic foci, the mechanisms, and the spatial and regional effects of the cooperations developed within the ILE processes. This includes changing requirements on how to organize and control intercommunal cooperations in rural regions. It is the objective of the research to identify potentials of development and needs to adapt in ILE processes, creating corresponding suggestions for improvement. Recommendations will be worked out for how intercommunal collaborations can be strengthened and developed for the future, and how Bavarian rural areas can be transformed in a sustainable way. Procedure In the research project seven operating intercommunal alliances are analyzed more deeply, evaluating the quality of their structures, regional networks of activities, constel-

Profile for Fakultät für Architektur TU München

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Advertisement