Page 199

1

LAREG ist in dem Projekt für die räumliche Standortanalyse, Landschaftsintegration und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Standortsuche aus landschaftsästhetischer Sicht zuständig. Dazu werden die naturräumlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zur landschaftsgerechten Konzeption des Testgeländes untersucht. Neben den technischen Anforderungen soll erforscht werden, wie eben diese so ausformuliert werden können, dass sich in der Bevölkerung eine Akzeptanz auch hinsichtlich der damit verbundenen ästhetischen Veränderungen der Landschaft einstellt. Lage und Formation des Testfeldes und ihre Bezugnahme auf die umgebenden Landschaftsstrukturen sollen so optimiert werden, dass eine Verbindung zwischen vorhandenen und neuen Strukturen als sinnfällig verstanden werden und sie letztlich von der Gesellschaft auch räumlich akzeptiert werden kann. Hierzu ist es erforderlich, einen interdisziplinären Dialog zwischen allen an der Standortbeurteilung beteiligten Wissenschaftlern und der Frage der Landschaftsintegration verbindlich zu führen. Im Verlauf des Forschungsprojekts wurden von LAREG neue Windenergie-spezifische Methoden der landschaftlichen Potenzial- und Konfliktanalyse entwickelt und getestet.

Within the project team, LAREG is responsible for analyzing the spatial characteristics of the location, for developing approaches to integrating the facility in the landscape, for publicity as well as for identifying locations from the perspective of landscape aesthetics. To this end, the natural and social context of the landscape is examined with a view to finding a concept for the test site that is appropriate to the landscape. The project aims, therefore to investigate, in addition to the technical requirements, how such aspects can be formulated so that the local population is more receptive to aesthetic changes in the landscape. The location and formation of the test site and the way it relates to its surrounding landscape should be optimized to such a degree that the combination of new structures and existing landscape seems self-evident and can be accepted by the local community as being part of the place. This can only be achieved through an interdisciplinary dialogue between all experts involved in evaluating location qualities and the questions of landscape integration. Over the course of the research project, LAREG is developing and trialing new methods of analyzing areas of potential and conflict within landscapes with specific reference to wind energy plants.

195

Profile for Fakultät für Architektur TU München

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Advertisement