Page 128

2

in Zusammenarbeit mit in collaboration with FH Rosenheim - Professur für Rohstoffmanagement Prof. Dr.-Ing. Sandra Krommes Universität Bayreuth - Institut für Afrikastudien Dr. Franz Kogelmann Industriepartner Industry partners African Health & Agricultural Foundation Freescale GmbH Hirschvogel Automotive Group McKinsey & Company Inc. Otto SPANNER GmbH Schnupp GmbH & Co. Hydraulik KG Netzwerk in Afrika Network in Africa Federal University of Technology, Owerri (FUTO) - Nigeria Kwame Nkrumah University of Science and Technology (KNUST) - Ghana Dedan Kimathi University of Technology (DeKUT) - Kenia

124

Mobilitätsdaten und Nutzungsszenarien Durch die Verwendung von autarken GPS-Trackern können Mobilitätsdaten und Nutzungsabläufe durch Untersuchungen vor Ort umfangreich erfasst und analysiert werden. Mit Hilfe der erfassten Daten wird das Fahrzeugkonzept weiterentwickelt und im Einzelnen ausgelegt. Fahrzeugentwicklung Die Fahrzeugentwicklung konzentriert sich zu Beginn auf folgende bereits abgeleitete Aspekte: • Personen- und Gütertransport • Geländegängigkeit • Einfachheit und Robustheit • Elektrifizierter Antriebsstrang Durch erweiternde Module kann eine zusätzliche Funktionalität erreicht werden: • Medizinische Versorgung • Trinkwasserversorgung • Zugang zu Bildung • Energieversorgung Mit frühen Erprobungsträgern werden Konzepteigenschaften im Einzelnen überprüft. Damit verbunde Felduntersuchungen werden helfen, das Konzept als Ganzes zu bestätigen und weiterzuentwickeln.

Focus Area – Integrated Building Technologies

Vehicle development In the early stages, vehicle development focuses mainly on the following aspects: • Passenger and freight transport • Cross-country mobility • Simplicity and robustness • Electrified power-train Additional functionality can be provided using further modules: • Medical care • Drinking water supply • Access to education Energy supply Using early prototypes , the concept properties are reviewed in detail. The interrelated field studies will help to verify the concept as a whole and to steer it towards greater feasibility.

Profile for Fakultät für Architektur TU München

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Jahrbuch 2015  

Jahrbuch der Fakultät für Architektur, TUM mit einem Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

Advertisement