Page 1

SONDERVERÖFFENTLICHUNG 18. MAI 2019 FRA|EIH|BEE|FUE|ERK|STR|SEE

ZUHAUSE

Planen | Bauen | Wohnen

MIT VIELEN TIPPS

UNTER ANDEREM IN DIESER AUSGABE ›

SEITE 2

SEITE 4

SEITE 12

GUTE PLANUNG SPART GELD

SMARTER EINBRUCHSCHUTZ

ÖFTER MAL WAS NEUES

Das Eigenheim ist für viele Menschen der größte Lebenstraum – und meist der teuerste. Doch mit einer durchdachten Wahl von Grundstück, Haustyp und Gestaltung lassen sich erhebliche Kosten einsparen.

Die Zahl der vollendeten Wohnungseinbrüche sinkt seit vier Jahren. Das liegt an moderner, wirksamer Technik und einem sicherheitsbewussteren Verhalten. Smarter Einbruchschutz wird sogar staatlich gefördert.

Pastellfarbene Waschbecken, schwarze Badewannen, variable Wandplatten: Das moderne Badezimmer soll bunter und flexibler werden. Teile des Raumes lassen sich künftig einfacher neugestalten.


2

HAUSBAU & VERMESSER

HAUSBAU

Mit einer durchdachten Wahl von Grundstück, Haustyp und Gestaltung lassen sich Kosten erheblich reduzieren. Foto: lbs

Gute Planung senkt Kosten

Auch die Wahl von Grundstück, Haustyp und Gestaltung hat erheblichen Einfluss Das Eigenheim ist für viele Menschen einer der größten Träume im Leben – und einer der kostspieligsten: Rund 1 600 Euro Gesamtkosten pro Quadratmeter sollten künftige Eigentümer für ihren Neubau einplanen. Mit einer durchdachten Wahl von Grundstück, Haustyp und Gestaltung lassen sich die Kosten erheblich reduzieren. Für das eigene Zuhause müssen Bauherren aktuell tiefer in die Tasche greifen als noch vor ein paar Jahren. Das fängt beim Grundstück an: Das Statistische Bundesamt verzeichnet einen Preisanstieg für baureifes Land in Deutschland von durchschnittlich 130 Euro/qm 2010 auf 175 Euro/qm im Jahr 2017. Doch Bauherren können Einfluss auf die Höhe der Kosten nehmen. Denn beim Grundstück ist die Lage entscheidend: „In der Regel gilt: Bauland in ländlicheren

Regionen kostet deutlich weniger als in Stadtnähe“, erklärt Albrecht Luz von der LBS und verweist auf die Analyse „Markt für Wohnimmobilien“: „Wer beispielsweise ein Grundstück in Köln kaufen möchte, muss dafür im Schnitt 560 Euro/qm einkalkulieren. Schon 30 Kilometer weiter westlich in Bergheim zahlen Käufer mit 240 Euro/ qm nur noch knapp die Hälfte.“ Einsparpotenzial bietet auch ein kleineres Grundstück. Die Größe bestimmt nicht nur den Kaufpreis, sondern auch die davon abhängigen Nebenkosten wie Steuern oder Notargebühren. Zugleich wird auf einem kleineren Grundstück auch kleiner gebaut. Jeder Quadratmeter Haus weniger reduziert die Kosten laut Statistischem Bundesamt um knapp 1 600 Euro. Darin enthalten sind etwa Grundstücks- und Erschließungskosten, Kosten für Rohbau, technische Ins-

tallationen und Außenanlagen, sowie die Baunebenkosten. „Wie viel Bauland benötigt wird, hängt auch vom Haustyp ab. Ein Doppel- oder Reihenhaus kann eine Alternative zum freistehenden Eigenheim sein“, so Luz. Denn während für das klassische Einfamilienhaus ein Grundstück von etwa 400 qm erforderlich ist, kann ein Doppelhaus schon auf rund 300 qm gebaut werden. Für ein Reihenhaus reichen sogar 150 bis 250 qm. Durch einen günstigeren Materialeinkauf oder gemeinsame Hausanschlüsse und -trennwände sind auch die Bau- sowie die späteren Unterhaltungskosten bei flächensparsamer Bauweise geringer. Außerdem lassen sich mit einer schlichten und geradlinigen BauformTausende Euro einsparen. Der Verzicht auf einen Keller entlastet das Budget noch einmal um 10 000 bis 20 000 Euro. (lbs)

Massivhäuser

individuell geplant und preiswert

Liebe Leserinnen, liebe Leser! Dass sich derzeit auch immer alles so abrupt verändern muss! Nichts geht mehr allmählich im stressigen Alltag voran. So auch in der Natur: Waren noch vor kurzer Zeit die Bäume kahl, der Wind stürmte und man freute sich auf die kuschelige Wohnung, da fiel plötzlich der Sommer ein. Als die ersten Pflanzen aufblühten, die Terrasse sich mit Gartenmöbeln füllte und man schon baden gehen wollte, da kehrte die Kälte zurück. Bei diesem Auf und Ab bleibt das Zuhause ein Ort der Kontinuität. Natürlich ändert sich auch hier einiges, aber zum Glück nur, wenn man es selbst möchte – und dann geht es mit Planung und Bedacht.

Für genau solche Vorhaben finden Sie in unserer „Zuhause“-Beilage hilfreiche Tipps. Etwa wenn man plant, auf hybride Heizsysteme oder Solarenergie umstellen zu wollen. Auch wenn sich das Raumklima und die Sicherheit im Haus verbessern sollen, Sanierungen nach den Frühlingsstürmen an Dach, Fassade, Zaun und Gartenschuppen notwendig oder die modernen Trends im Bad- und Küchenbereich gesucht werden, entdecken Sie auf den folgenden Seiten aktuelle Ratschläge und Informationen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Matthias Hübner Team Sonderthemen

Inhaltsverzeichnis Hausbau & Vermesser

2

Immobilien | Vermesser | Hausbau

3

Dach | Fenster & Einbruchschutz

4

Elektroinstallation vom Fach

5

Tore & Zäune

6

Garten & Außenanlagen

7

Heizung, Sanitär & Kaminofenbau

8

Renovieren, Sanieren & Inneneinrichtung

9

Service rund ums Haus

10 - 14

Küchenträume wahrgemacht

15 - 16

Vermessungsbüro Dipl.-Ing. Joachim Robert

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur im Land Brandenburg | Beratender Ingenieur

Tel.: 03342 / 20 34 57 Fax: 03342 / 20 12 68 Wir suchen Fachkräfte! Jetzt bewerben! www.vermessung-robert.de•robert@vermessung-robert.de

Akzept Haus 15370 Fredersdorf, Altlandsberger Chaussee 128 Telefon: 033439 - 500 30 Mo. - Fr.: 08.00 - 16.30 Uhr Sa.: 11.00 - 15.00 Uhr

www.akzept.de

Hauptstraße 73 • 15366 Neuenhagen

... seit 2001

Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sachen: n Neubau n Umbau/Sanierung hung n Planung/Finanzierung/Überwachung Kufliske Bau GmbH

Tel.: 033439/ 126930 • Fax: 033439/126932 E-Mail: info@kufliske-bau.de • www.kufliske-bau.dde

WIR SUCHEN AZUBIS.


3

IMMOBILIEN | VERMESSER | HAUSBAU

Oft steht die Frage: Umbau oder Abriss? Unter Umständen lohnt es sich, alte Häuser zu erhalten Soll das alte Haus einem neuen weichen oder saniert man es? Rein rechnerisch ist die Antwort schnell gefunden. Sind Abriss und nachfolgender Neubau kostengünstiger als eine aufwendige Sanierung, kann das alte Haus weg. Doch so einfach ist das nicht. „Natürlich müssen Hausbesitzer auf die Kosten achten, aber es spielen auch noch weitere Kriterien eine Rolle“, sagt Ines Prokop vomVerband Beratender Ingenieure. Ein Bestandsbau hat nicht nur materiellen Wert, er verkörpert auch eine bestimmte Kultur und steckt voller sogenannter grauer Energie, die beim Bau hineingesteckt wurde. Auch Umwelt- und Klimagründe kann es geben. „Eine Sanierung ist fast immer nachhaltiger als Abriss und Neubau.“ „Ohne eine gründliche Bauzustandsanalyse ist überhaupt keine Aussage zu treffen, ob Abriss oder Sanierung die bessere Lösung sind“, betont Ulrich Zink vom BAKA Bundesverband Altbauerneuerung in Berlin. Diese Analyse erlaubt erst eine realistische Bewertung der Immobilie. Überprüft werden Tragwerk, Bausubstanz und technische

Ausstattung des Hauses, ebenso Schadstoffbefall und die Belastung durch giftige Chemikalien. Ein Neubau scheint nötig, wenn die Wünsche des Hausbesitzers nicht mit einem Altbau vereinbar sind. Im Prinzip können aber auch gebrauchte Häuser mit einer einfallsreichen Planung so umgestaltet werden, dass sie individuellen Ansprüchen genügen und zukunftsfähig sind, ist sich Zink sicher. Manchmal treffe ein Gebäude allerdings auf den falschen Nutzer. Dann sei statt einem Abriss ein Wechsel der Immobilie angebracht. Ältere Häuser haben oft kleine Räume oder niedrige Geschosshöhen, sind schlecht oder gar nicht wärmegedämmt. „Das sind aber keine Ausschlusskriterien. Auch solche Häuser lassen sich gut auf einen modernen Stand bringen“, erklärt Prokop. Großzügige und helle Räume mit großen Fenstern etwa kann man mit gewissem Aufwand hinbekommen, wenn man das Gebäude entkernt und den verbleibenden Rohbau ausbaut. Entscheidend ist, wie flexibel der Rohbau ist. Nicht jede Konstruktion ist geeignet. Auch Auf- oder Anbauten können eine Lösung sein.

Kein Abrissgrund ist eine schlechte Wärmedämmung. Mit Hilfe von Solaranlagen etwa lässt sich trotzdem ein akzeptabler energetischer Zustand erreichen. Auch vor Feuchtigkeit und Schimmel muss niemand Angst haben. „Wenn die Ursachen gefunden sind, lässt sich das in den Griff bekommen“, sagt Marc Ellinger, Leiter des Regionalbüros Freiburg-Südbaden im Verband Privater Bauherren. „Allerdings kann es teuer werden.“ Ein K.O.Kriterium kann der echte Hausschwamm sein, „aber es kommt auf seineVerbreitung und die Art des Gebäudes an“, sagt Zink. Ist ein Gebäude einsturzgefährdet und die tragende Konstruktion nicht mehr zu ertüchtigen, führt dagegen kein Weg am Abriss vorbei. „Vor allem Bauten aus den 1970er Jahren sind häufig mit Asbest belastet“, erklärt Ines Prokop. Eine Asbestsanierung sei oftmals so aufwendig und teuer, dass sie sich nicht lohnt und ein Abriss vernünftiger ist. Ellinger rät, sich gut zu überlegen, ob ein Fertighaus aus den 1960er und 1970er Jahren noch ein Fall für eine teure Sanierung ist. (dpa)

Auch wenn Abriss und Neubau eines alten Hauses zuerst sinnvoll erscheinen, lohnt sich doch oftmals eine Sanierung. Foto: Gabbert/dpa

M ENERGIE-CHECK NACH SANIERUNG Haben Eigentümer ihr Haus saniert, um Energie zu sparen, sollten sie den Verbrauch im Nachhinein noch einmal überprüfen. Das empfiehlt die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online. Sollte der

Verbrauch nicht wie geplant gesunken sein, könne oft mit wenig Aufwand nachgebessert werden. Für den Vergleich kann man vor den Bauarbeiten bereits Zählerstände und Rechnungen sammeln. (dpa)

Ingenieurbüro Dipl. Ing. Detlef Unger 3 D-Visuelle Planung Beratender Ingenieur 11449/00 Bauvorlageberechtigt

• Bauüberwachung • Tragwerksplanung, • Thermische Bauphysik • Energieberatung zertifizierter Sachverständiger und SiGeKo qualifizierter Tragwerksplaner Birkenstr. 13 • 15370 Fredersdorf-Vogelsdorf • Funk: 0170 / 35 65 035 www.ingenieurbuero-unger.de • E-Mail: unger-ing-buero@arcor.de

Ist das Gebäude mit Asbest belastet, kann eine Sanierung oft so teuer sein, dass ein Abriss vernünftiger ist. Foto: M. Scholz/dpa

Häuser - Grundstücke - Finanzierungen - Neubau - Anlageobjekte by DAHME-SPREE-IMMOBILIEN

Wir bieten Ihnen langjährige Fachkompetenz in der Vermittlung und im Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Altlandsberg und Umgebung. Wir vermitteln: • Häuser • Grundstücke • Finanzierung • Anlageobjekte Wir ermitteln kostenlos den Marktwert Ihrer Immobilie. Unsere Leistungen sind für Immobilienverkäufer kostenfrei. Nähere Informationen: www.ihr-Regionalmakler.de Lernen Sie unseren zuverlässigen persönlichen Service kennen. Wir beraten Sie gern! Poststraße P ß 10 · 15345 Altlandsberg · Tel.: 03 34 38 - 64 98 10 Öffnungszeiten: Di.: 10–18 Uhr · Mi.: 10–14 Uhr, Do.: 10–18 Uhr und nach Vereinbarung!


4

DACH | FENSTER & EINBRUCHSCHUTZ

Hausfunktionen prüfen

Fenster und Türen sollten besonders gesichert werden.

Sturmschäden werden oft erst Wochen später deutlich

Es gibt nach einem Sturm die unmittelbaren Schäden wie eingedrückte Fenster und sichtbar abgedeckte Dächer. Und es gibt Folgen, die erst nach Monaten deutlich werden können. Wurden etwa einzelne Ziegel nur leicht verrückt, kann es erst nach und nach durch Regen zu folgenreichen Wasserschäden im Dach kommen. Wird zum Beispiel die Wärmedämmung des Dachs durchnässt, dämmt sie zum einen nicht mehr ausreichend, zum anderen wird sie zu einem optimalen Lebensort für Schimmelpilze.

Foto: ABUS/BHW

Deshalb rät der Verband Privater Bauherren in diesem Fall: Allerspätestens bei großem Dauerregen oder starkem Gewitterguss sollten Hauseigentümer prüfen, ob sich im Haus Feuchtigkeit zeigt. Auch der Garten sollte noch mal unter die Lupe genommen werden: Bäume, die von außen betrachtet einen Frühlingssturm scheinbar unversehrt überstanden haben, können auch erst im Frühsommer umkippen - als Folge des Sturms. Das den Versicherungen nachzuweisen, ist oft schwierig. (dpa)

Smarter Einbruchschutz Auch elektronisches Hundegebell wird staatlich gefördert Jedes Jahr gibt es mehr Einbruchsversuche. Dennoch sinkt die Zahl der vollendeten Wohnungseinbrüche zum vierten Mal in Folge. Das liegt an wirksamer Technik und sicherheitsbewusstem Verhalten. Einbrecher legen heute hocheffiziente Methoden an den Tag, um sich in wenigen Sekunden unbemerkt Zutritt zu Häusern zu verschaffen. „Ein zertifizierter Einbruchschutz im Zusammenspiel mit mechanischer und elektronischer SicherungstechHat ein Frühlingssturm auch nur einzelne Dachziegel verscho- nik ist daher dringend geboten“, rät Ralf Palm von der BHW Bauben, kommt man um eine Reparatur oft nicht herum. Über die sparkasse. „Allerdings kann die Lücken kann Wasser eindringen und die Dachdämmung zer- beste Haustechnik einen Einstören. Foto: Britta Pedersen/dpa bruch nur verhindern, wenn

I.B.A.S. Alarm

sich Mieter oder Eigentümer an gewisse Regeln halten.“ Er empfiehlt, bei längerer Abwesenheit die Nachbarn zu bitten, den Briefkasten zu leeren und achtsamer als sonst zu sein. Absolut tabu sei die Ankündigung des Urlaubs in sozialen Medien oder auf dem Anrufbeantworter. ProfessionelleVorrichtungen orientieren sich an Widerstandsklassen und -zeiten. Die Sicherheitsvorkehrungen werden durch die DIN-Norm EN 1627 definiert. Sie gibt an, welche Maßnahmen für Fenster und Türen als einbruchshemmend gelten. Experten empfehlen die Klasse RC 2N mit drei Minuten Widerstandszeit. Viele Vorrichtungen

lassen sich via Handy bedienen. Per App können Beleuchtung, Fernseher, Alarmanlage, Bewegungsmelder, Kameras, Zugangskontrollen mit Fingerabdruck oder Glasbruchsensoren zeitlich gesteuert und automatisiert werden. Auch elektronisches Hundegebell kann Eindringlinge in die Flucht schlagen. Die KfW und der Bund beteiligen sich am Einbruchschutz mit Krediten oder Zuschüssen. Gefördert werden Investitionen von mindestens 500 Euro bis maximal 15 000 Euro. Die Zuschüsse liegen zwischen 100 und 1 600 Euro. Alle Anträge können über das KfW-Zuschussportal beantragt werden. (rg)

GmbH Systeme

Sicherheit aus einer Hand!

Einbrüchen vorbeugen: Wer sich entscheidet, ein Eigenheim zu bauen, sollte sich bereits früh in der Planungsphase mit dem Thema befassen. Fotos: Initiative „Nicht bei mir!“

Fredersdorfer Chaussee 38 F 15370 Fredersdorf / Vogelsdorf ☎ 03 34 39 / 53 09-0

www.ibas-gmbh.de

Steildach Flachdach Fassade Bauklempnerei Dachausbau

Rollläden Insektenschutz

Innentüren

Jalousien

15848 Tauche OT Trebatsch Trebatscher Hauptstraße 25 Tel. 0172 / 3 16 05 61 03 36 74 / 4 21 87 Fax 03 36 74 / 4 21 89

Wartungen Vordächer

VdS-anerkannter Errichterbetrieb für Alarm- und Sicherheitsanlagen

Dachdeckermeisterbetrieb Torsten Henkel

Fenster Garagentore

Klappläden

Montagen

Markisen

CarportsWintergärten

Haustüren

Zäune Treppen Fertigteilgaragen Terrassendächer

Aktuelle Sonderangebote unter: www.qvibauelemente.de QVI Bauelementehandel Inh. Thomas Gensing

Berliner Straße 37 in 15230 Frankfurt (Oder) Telefon: (0335) 65582

ALLES AUS EINER HAND. Wer erfolgreich werben will kommt an uns nicht vorbei. Wir beraten Sie gern. moz.de/kontakt


5

ELEKTROINSTALLATION VOM FACH

D

en eigenen Solarstrom zu speichern ist kein Problem mehr. Mit einer Kombination aus Photovoltaikanlage und Stromspeichersystem kann der Jahresstrombedarf heute schon bis zu 70 Prozent gedeckt werden. Einen Schritt weiter geht die myEnergyCloud von EWE. Gemeinsam mit anderen Besitzern von Solarsystemen kann so viel Strom produziert und gespeichert werden, dass alle profitieren und sich komplett mit der Energie der Sonne versorgen können. Wie das geht, erläutertTino Matheis. Über Energiespeichersysteme und die Unabhängigkeit vom Strommarkt sprach die Märkische Oderzeitung mit dem Solar- und Speicher-Experten vom Energiedienstleister EWE. Herr Matheis, für wen eignet sich ein Stromspeichersystem überhaupt? Speicherlösungen sind ideal für die Betreiber einer Photovoltaikanlage und solche, die so eine Anlage planen. Bei Letzteren besteht die Chance, beides schon bei der Planung optimal aufeinander abzustimmen. Grundsätzlich eignen sich Stromspeichersysteme ideal für alle, die den nächsten Schritt zu einem energieeffizienten Zuhause gehen wollen und einen möglichst hohen Anteil ihres Energiebedarfs mit selbst erzeugtem, natürlichem Solarstrom decken wollen. Um diesen Eigenverbrauch zu optimieren und wirtschaftlich zu gestalten, sind Speichermöglichkeiten Grundvoraussetzung. Welche Vorteile hat denn so ein System? Die Stromspeichersysteme, die EWE anbietet, kombinieren als Komplettlösung eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher, Steuerungstechnik und Wechselrichter. Bis zu 70 Prozent des Jahresstrombedarfs können darüber abgedeckt werden. Das verschafft Unabhängigkeit und spart Geld. Da wir die Speichersysteme in verschiedenen Leistungsklassen anbieten, kann jedes System passend für die Situation vor Ort und für den persönlichen Energiebedarf des Kunden zusammengestellt und individuell konfiguriert werden. Entscheiden kann der Kunden dann auch, ob er eine Notstromfunktion haben möchte oder einer Wallbox fürs Laden des Elektroautos. Herr Matheis, können Sie bitte kurz schildern, wie EWE Stromspeichersysteme funktionieren? Das lässt sich am einfachsten an einem sonnigen Beispieltag erklären. Wenn es morgens noch dunkel ist, produziert die PV-Anlage noch keinen Strom. Dann werden Restkapazitäten aus dem Speicher vom Vortrag aufgebraucht. Sobald die Sonne scheint, erzeugt die PV-Anlage Strom. Der Bedarf des Haushalts wird damit voll gedeckt und der Überschuss in den Akkus gespeichert. Sobald die Sonne untergegangen ist, produziert die PV-Anlage keinen Strom mehr. Da der Speicher tagsüber aufgeladen wurde, ist genug Energie vorhanden, um den Bedarf des Haushalts vollständig zu decken und auch für den nächsten Morgen noch ausreichend Strom zu haben.

Und wenn kein Strom aus dem Speicher mehr zur Verfügung steht und die Sonne nicht scheint? In diesem Fall bezieht der Haushalt seinen Strom ganz einfach über das Stromnetz. Übers Jahr gerechnet sind das etwa 30 Prozent der Jahresmenge, die ein Haushalt braucht. Andersherum funktioniert das auch – wenn der Bedarf des Hauses gedeckt und der Speicher voll ist, wird der Sonnenstrom ins Stromnetz gespeist. Oder man teilt die selbst erzeugte Energie wie Musik in einer Cloud. So kann man beispielweise überschüssigen Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage in der myEnergyCloud von EWE mit anderen Mitgliedern virtuell teilen. Andersherum - also bei Strombedarf - funktioniert das auch. So entsteht in einer Cloud eine Stromgemeinschaft für mehr Unabhängigkeit und der Eigenbedarf lässt sich fast vollständig decken. Man kann sich damit quasi vom Strommarkt unabhängig machen. Sehr interessant ist so eine virtuelle Energie-Cloud auch für Wärmepumpennutzer, die Strom vor allem in den Übergangszeiten und im Winter zum Heizen brauchen. Stromspeicher sind nicht unbedingt günstig. Wann rechnet sich ein solches System eigentlich? Da die Einspeisung von Solarstrom sich immer weniger lohnt und gleichzeitig die Strompreise für Endkunden ansteigen, rechnet sich der Eigenverbrauch zunehmend. Auch fallen die Preise für Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher immer mehr. Die Prognosen versprechen ebenfalls gute Bedingungen. Die Strompreise dürften weiter steigen und die Preise für Batteriespeicher weiter fallen. Als großes Plus der EWE Stromspeichersysteme sehe ich unsereVollersatzgarantie, auch für die Batterien und den Wechselrichter. Letztlich wertet ein Stromspeicher ein Haus auf. Warum bringt EWE die energetische Selbstversorgung seiner Kunden eigentlich so voran? Wir nehmen ganz deutlich wahr, dass bei unseren Kunden ein Bedarf besteht, Energie selbst zu erzeugen und diese auch selbst zu nutzen. Und diese Nachfrage bedienen wir. Wir sehen uns ganz klar nicht nur als den Versorger unserer Kunden. Wir umsorgen sie vielmehr in allem rund um ein energieeffizientes Zuhause. Und dazu gehört eben auch die Selbstversorgung mit Sonnenstrom. Zudem leisten Speichersysteme einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Schließlich ist jede Kilowattstunde Energie aus der Sonne ein Pluspunkt für die Umwelt. Und dafür setzen wir uns schon seit vielen Jahren ein. *** Weitere Informationen: www.ewe. de/mein-solarstrom und www. ewe.de/energy-cloud.Anmeldung für eine Erstberatung gibt es in allen EWE ServicePunkten. Im Anschluss vereinbaren die EWE-Fachleute einen Termin und erörterten vor Ort beim Interessenten Punkte wie Realisierbarkeit und Förderung. (pr)

Solarenergie rund um die Uhr Speicherlösungen sind ideal für Betreiber einer Photovoltaikanlage

Sonne im Blick: Stromspeicher lassen sich per Display steuern.

Foto: David Hecker

Weil unser Haus Energie tankt, während wir Sonne tanken.

ZuhauseSolar

Photovoltaik und Stromspeicher aus einer Hand.

und Gemeinsam nen rü g günstig en! Strom nutz

Photovoltaik und Stromspeicher nach Bedarf Einfach und bequem alles aus einer Hand Bis zu 70 % des Strombedarfs selbst decken Noch mehr Vorteile mit der Energiecommunity

T 0800.393 1111 www.ewe.de/zuhausesolar EWE VERTRIEB GmbH, Hegermühlenstraße 58, 15344 Strausberg


6

TORE & ZÄUNE

Ein- und zweiflügelige Drehflügeltore gelten als Klassiker unter den Zauntoren und zieren häufig die Einfahrten von Grundstücken – hier in einer gedeckten Variante aus Doppelstabmatten mit grüner Pulverbeschichtung. Fotos (3): epr/RAL Gütegemeinschaft Metallzauntechnik/Gust. Alberts GmbH & Co. KG

MarkisenAktion!

Für Ihren Sonnenschutz, ob Vollkassetten- oder Fallarmmarkise für eine schnelle Entscheidung.

■ Markisen ■ Rollladen ■ Plissees ■ Jalousien ■ Torantriebe usw. ■ Elektro- und Montageleistungen

bis zu

110

Sonder% rabatt

Öffnungszeiten Mo. – Do. 10.30–13.00 und 15.30–18.00 Uhr Fr. 10.30–15.00 Uhr oder nach Vereinbarung Tel. (0 33 42) 2 13 59 61

Tor- und Antriebscenter Berlin | Klaus Domburg 15366 Hönow | Am Grünzug 8 | www.tac-berlin.de

M e t a l l b au

&

31 Jahre Meisterbetrieb

Sch l oss er e i

Mirko Franz Metallbaumeister Metallbau rund um Haus & Garten Zäune Toranlagen Fenstergitter Treppengeländer Handläufe Terrassendächer u.v.m.

Wir führen auch Reperatur & Schweißarbeiten durch.

So erreichen Sie uns: Klosterdorfer Chaussee 15 | 15344 Strausberg T. 03341/3030527 | 0176/96920817 | F. 3084077 E-Mail mirko.franz@metallbau-strausberg.de www.metallbau-strausberg.de

Metallzäune schützen Moderne Tore präsentieren sich elegant und langlebig Der strahlendste Eingangsbereich bekommt einen Dämpfer, wenn das zentrale Element der Zufahrt optisch und funktional nicht den Ansprüchen genügt: das Zauntor. Ist eine Lösung gefragt, die in Sachen Optik, Langlebigkeit und Qualität gleichermaßen punktet, empfehlen sich Modelle aus Metall. Insbesondere feuerverzinkte Varianten überzeugen durch ihre hohe Witterungsresistenz: Das geschmolzene Zink, in das die Zaunelemente eingetaucht werden, umhüllt sie rundherum mit einer schützenden Schicht, gegen die Sonne, Regen und Frost machtlos sind. Den Zauntor-Klassiker bilden elektronisch gesteuerte einund zweiflügelige Drehflügeltore. Kommen diese aus Platzoder Geschmacksgründen nicht in Frage, sind Schiebetore eine beliebte Alternative, da sie keinen Schwenkraum benötigen. Bei freitragendenVarianten sorgt der sich einige Zentimeter über dem Untergrund bewegende Torflügel für ein müheloses Öffnen und Schließen. Auch auf belastungsstarken Laufschienen ist ein effizientes, geräuscharmes Aufund Zugleiten garantiert. Technische Features bieten zusätzlichen Komfort, zum Beispiel in Form einer Klingel- oder Sprech-

anlage. Wer auf Zaunsysteme mit dem RAL-Gütesiegel „Metallzauntechnik“ vertraut, erhält

Feuerverzinkte Zauntore sind besonders widerstandsfähig im Kampf gegen Wetterextreme. Ihr Zinküberzug ist resistent gegen intensive Sonneneinstrahlung, prasselnden Regen und klirrende Kälte.

zudem die Gewissheit, dass die Tore den sicherheitstechnischen Anforderungen der derzeit geltenden Normen und Regeln entsprechen und die Verarbeitung und Montage der Produkte einer ständigen, unabhängigen Qualitätskontrolle unterliegen. Zusätzlich sorgen optionale Rundumleuchten, selbsthemmende Getriebe und Induktionsschleifen für ein Plus an Sicherheit und Komfort. Schließkantensicherungen mit integrierter Lichtschranke erkennen Hindernisse wie etwa abgestellte PKW, die sich in der Zufahrt befinden, und stoppen das Öffnen oder Schließen des Tors automatisch. Aber auch Gegenstände, spielende Kinder oder Tiere werden erfasst und auf diese Weise nicht nur Beulen am Auto, sondern Personenund Sachschäden im Allgemeinen verhindert. (epr)


7

GARTEN & AUSSENANLAGEN

Akkus aus Gartengeräten entfernen

Nachhaltige Gärten für Spatzen Spatzen fühlen sich in strengen, ordentlichen Gärten nicht wohl. Hier mangelt es ihnen an Verstecken, aufgrund der Monokultur mit nur Rasen oder gar Steinflächen oft auch an Nahrung. Stattdessen rät der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) zu mindestens einer Ecke mit heimischen Sträuchern, Wildblumen und etwas Totholz. Hier fühlen sich auch Insekten wohl, die dann von den Spatzen verspeist werden. Die Ansiedlung von Spatzen im Garten zahlt sich für den Hobbygärtner aus: Die Vögel sind in der Lage, beim Kampf gegen Schädlinge wie Blattläuse und die Raupen der Buchsbaumzünsler zu helfen. Nistkästen an Gebäuden für Spatzen sollten in mindestens vier Metern Höhe hängen, empfiehlt der LBV. Reinigen muss man sie nicht, das erledigen die Vögel beim Einzug im Frühling selbst. (dpa)

Fassadenpflanzen kühlen

Begrünung kann dazu beitragen, im Sommer die Temperatur im Haus zu mindern Fassadenbegrünung etwa mit Efeu kann dazu beitragen, im Sommer die Temperatur im Haus zu mindern. Die Kühlung der Innenräume werde auf natürliche Weise unterstützt, erklären die Energieberater der Verbraucherzentrale Thüringen. Zum Einsatz kommen Kletterpflanzen, die entweder von selbst nach oben wachsen oder ein Gerüst als Hilfe

brauchen. Hausbesitzer müssen prüfen, ob die Pflanzenart zur Fassade des Gebäudes passt. Wichtig: Einige Kletterpflanzen sind immergrün, andere Gewächse wie Wein verlieren im Herbst ihre Blätter - Letzteres ist für die Fassadenbegrünung besser. Denn wenn immergrüne Pflanzen die Wand verschatten, verhindert dies im Winter den

Wärmegewinn durch die Sonne, wie die Experten erläutern. Die Begrünung der Hausfassade ist jedoch mit Arbeit verbunden. Efeu oder Wein muss regelmäßig zurückgeschnitten werden - das ist in der Höhe oft nur mit viel Aufwand möglich. Fenster sollten freigehalten werden, da sonst Kleintiere in die Räume gelangen können. (Text/Foto: dpa/Warnecke)

Aus mobilen Gartengeräten sollten die Akkus nach der Nutzung immer entfernt werden. Sie werden am besten getrennt an einem kühlen und trockenen Platz aufbewahrt und auch unter solchen Bedingungen geladen. Dazu rät Fridolin Klein, Batterieexperte beimTüv Rheinland. Ungünstige Lagerungsbedingungen wie Temperaturen über 30 Grad, aber auch Frost können hingegen die Lebenszeit der Akkus verringern. Dabei wird die Zellstruktur der Akkus nachhaltig beschädigt, und sie altern vorzeitig. Akkus mit Tiefenladungsschutz müssen bei längeren Arbeitspausen auch zwischendurch aufgeladen werden. Wie oft steht in der Betriebsanleitung, so derTüv. Diese Schutzschaltung sorgt während des Betriebs dafür, dass der Akku sich nicht zu tief entlädt. Das kann ebenfalls die Lebenszeit verkürzen und die Sicherheit beeinträchtigen. (dpa)

Rüdersdorfer

Landschaftsdesign GmbH • GALA-Bau • Abbruch • Erdbau

• Baumfällungen • Grünanlagenpflege • Pflasterarbeiten

RÜDERSDORFER LANDSCHAFTSDESIGN

Frankfurter Chaussee 56 · 15370 Vogelsdorf Tel.: 033638/48 98 91 · Fax: 033638/48 98 83 Mobil: 0162/2487895 · info@botanikdesign.de

www.botanikdesign.de GmbH

Kompostierplatz Annahme von kompostierfähigem Material Vertrieb von Erdgemischen, Kies, Rindenmulch, Biokompost Lieferung ab 1 m³

Wer mit einer Blumenwiese den Rasen ersetzen will, muss ihn abschälen und den Boden darunter auflockern. Foto: Andrea Warnecke/dpa-mag

Blumenwiese statt Rasen

Boden braucht Diät: größere Steine, Wurzeln und Rhizome müssen entfernt werden

Blumenwiesen im Garten brauchen einen mageren Boden. Denn Wildkräutersaatgut benötigt kaum Nährstoffe. Das gelingt, indem man den Boden mit Sand oder feinem Kies aufbereitet, erklärt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL).

Wer seinen ganzen oder Teile des Rasens durch eine Wiese ersetzen will, um etwa Insekten zu fördern, muss zunächst den Rasen abschälen und den Boden darunter auflockern. Größere Steine, Wurzeln und Rhizome werden dabei entfernt. Die Samen kommen letztlich

auf den feinkrümeligen, lockeren und ebenen Boden. Meist sind Wiesenpflanzen Lichtkeimer, sie werden daher nur flach eingeharkt und mit einer Rasenwalze angedrückt. Der Hobbygärtner muss in den ersten Wochen die Fläche gut feucht halten. (dpa)

Neuenhagener Ch. | 15566 Schöneiche Tel. 030/ 64 38 85 23 | www.kompoterra-schoeneiche.de

Bauschlosserei Thomas Grosch

Öffnungszeiten: März–Oktober Mo.–Fr. 7–18 Uhr Sa. 9–12 Uhr

• Zäune • Tore • Türen • Geländer • Vergitterungen aller Art • Stabmatten Maschendraht

Florastr. 24 • 15370 Fredersdorf • www.bauschlosserei-grosch.de Tel.: 033439/ 80680 • Funk 0172/ 9373141


8

HEIZUNG, SANITÄR & KAMINOFENBAU

Vernetzung schreitet voran Hybride Heizsysteme steuern sich selbst

„Deiner Heizung geht es gut“- im Smart Home schickt die Heizanlage dem Hausbesitzer Nachrichten auf das Smartphone. Foto: Andrea Warnecke/dpa-mag

Heizung & Sanitär

• Heizungs- u. Sanitärinstallationen • Lüftungsbau • Heizungswartung und -service • Solar- und erneuerbare Energien Fa. Schilling • Bornower Dorfstr. 20 • 15848 Beeskow Tel. (03366) 2 23 44 • Fax 2 11 75 • Funk 0172 / 3 21 75 77

Heizungsfachhandel für Gewerbe & Privat

Nachfolger

(m/w/d)

gesucht

Individuelle Beratung und Angebotserstellung - ganz nach Ihren Wünschen Inhaber: Ing. Gerhard Schäpe · Siedlerweg 6 · 15890 Eisenhüttenstadt Telefon: 03364 - 41 87 69 · Fax: - 41 87 71 · Mobil: 0170 991 75 10 E-Mail: info@heizungsfachhandel-schaepe.de www.heizungsfachhandel-schaepe.de

Öfen, Kamine & Kaminöfen

Marko Medejczyk 15848 Beeskow · Lindenstr. 37 Tel. (03366) 26634 E-Mail: info@kaminbau-oegeln.de www.ofen-kaminbau-beeskow.de

Moderne Heizungen lassen sich bereits so einstellen, dass sie nur laufen, wenn jemand zu Hause ist. Doch die Hersteller gehen inzwischen einen Schritt weiter: Heizungen werden unabhängiger und dadurch effizienter und kostensparender. Wichtige Schlagwörter sind das Home Energy Management System (HEMS) und die Nutzung mehrerer Energiequellen im Haushalt, die hybriden Systeme. HEMS ist eine Weiterentwicklung der digital steuerbaren Heizung. Sie lässt sich etwa über das Smartphone oder Tablet bedienen. Ist sie an das Internet angeschlossen, geht das auch aus der Ferne. Man kann also die Temperatur zu Hause schon auf dem Heimweg hochdrehen. Und wenn mal etwas kaputt ist, schickt die Heizung eine Fehlermeldung. Im HEMS werden alle Energieströme im Haus wie etwa Gas, Öl, Solarthermie und Strom von einer künstlichen Intelligenz gesteuert, erklärt Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer vom Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH). Das Gebäude kann sich damit effizienter selbst versorgen - bis hin zur teilweisen Autarkie. Denn die Technologie ermöglicht den dynamischen Wechsel von Energiequellen. Sie nutzt zum Beispiel Solarenergie, wenn die Sonne scheint, und springt auf die Wärmepumpe um, wenn Wolken aufziehen. Außerdem nutzt die neue Technik Batteriespeicher optimal aus. „Revolutionär“ findet Lücke die Produkte vor allem, weil sich die Elektromobilität einbinden lasse. Das System kann also das Auf-

laden von E-Autos einbeziehen und diese als Zwischenspeicher für produzierten Strom aus regenerativen Energien nutzen. Das Ganze fußt auf einer Entwicklung der Beheizung hin zu einem sogenannten hybriden System. Hier wird nicht nur ein Energieträger, sondern ein Energiemix meist aus zwei Wärmeerzeugern verwendet. Davon wird mindestens einer auf Basis erneuerbarer Energien betrieben. Im Zentrum des Systems steht die Wärmepumpe. Sie ist quasi der neue Überflieger im hybriden Heizsystem. Grob gesagt funktioniert sie so: Die Pumpe zapft die natürliche Wärme des Erdreichs, des Grundwassers oder der Luft an und überträgt sie an den Heizkreislauf im Haus. Für den Betrieb braucht sie Strom,

Regeln mit einem Wisch: Auf der Heiztechnik-Messe ISH zeigten Hersteller viele SmartHome-Systeme für die Heizanlage. Foto: Andrea Warnecke/dpa

aber einen wesentlich kleineren Anteil als etwa strombetriebene Nachtspeicherheizungen. Laut Messe Frankfurt wird die Wärmepumpe im HEMS um eine Photovoltaikanlage zur Versorgung mit Strom aus erneuerbaren Energien ergänzt. Die Hersteller auf der Heiztechnik-Messe ISH Mitte März konzentrierten sich vor allem auf Effizienzsteigerungen. Vaillant s Neuvorstellung etwa setzt auf ein natürliches Kältemittel, wodurch Vorlauftemperaturen bis zu 75 Grad statt der üblichen 60 bis 65 Grad möglich sein sollen. Das ist besonders in Altbauten mit Heizkörpern von Vorteil. Die neuen Grundwasser-Wärmepumpen von Stiebel Eltron zum Beispiel können dagegen Druckverluste im Kreislauf gering halten, dadurch benötige die Tauchpumpe eine geringere Leistung. Wie auch andere regenerative Energien im hybriden System bekommt die Wärmepumpe bei der Versorgung des Heiz- und Warmwasserkreislaufs in Zeiten mit sehr hohem Wärmebedarf im Winter Unterstützung durch Brennwertgeräte oder Festbrennstoffkessel. Auch die zusätzliche Verbindung mit einer Solarthermieanlage ist hier möglich. Eine weitere Innovation ist für Lücke “sicher die Brennstoffzellen-Heizung“. Grob gesagt basiert diese Heizung auf Erdgas, aus dem Wasserstoff gewonnen wird. Dieser verbindet sich mit Sauerstoff und erzeugt so Strom und Wärme. Diese Heizungen gelten als sehr effizient und sparen laut BDH 50 Prozent Kohlendioxid gegenüber veralteten Gaskesseln ein. (dpa)

Im Smart Home sind Heizung und Hausgeräte alle bequem steuerbar - zum Beispiel vom Tablet aus. Foto: Günther/Messe Frankfurt Exhibition GmbH/dpa


9

RENOVIEREN, SANIEREN & INNENEINRICHTUNG

Wasserflecken mit Zahnpasta wegpolieren

Durchdachte Konstruktionen und hohe Verarbeitungsqualität sorgen bei modernen Massivholzmöbeln für Formstabilität. Foto: IPM/Hartmann

Wohngesundheit im eigenen Zuhause

Wasserflecken auf Holzmöbeln sehen nicht schön aus. Dagegen gibt es aber ein Hausmittel. Mit ein wenig Zahnpasta lässt sich der Fleck wegpolieren, erklärt die Organisation PEFC, die Holz- und Papierprodukte aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zertifiziert. Die Paste auf ein feuchtes Tuch geben und vorsichtig auf dem Fleck einreiben. Die Alternative ist etwas angefeuchtete Zigarettenasche. Nicht vergessen: anschließend nachpolieren. Wichtig ist bei solchen Methoden, dass man sie vorher an einer Ecke des Möbels ausprobiert. PEFC betont auch, dass es eine erfolgreiche Anwendung aufgrund der Vielzahl der Hölzer und Verarbeitungsvarianten nicht garantieren kann. (dpa)

Massivholzmöbel regulieren das Raumklima

D

ie Gesundheit ist nach wie vor das wichtigste Gut des Menschen. Das belegen viele Umfragen. „Ob Sport in der Freizeit, gesunde Ernährung oder unbelastete Kleidung, Gesundheit ist gefragt. Das gilt auch für das eigene Zuhause – daher rücken Massivholzmöbel, die positiv auf das Raumklima einwirken und dabei die Luftfeuchtigkeit regulieren, zunehmend in den Fokus der Verbraucher“, erklärt der Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz (IPM), Andreas Ruf und ergänzt: „Holz nimmt Feuchtigkeit auf, welche als Wasserdampf beim Atmen und Schwitzen entsteht. Wird die Raumluft sehr trocken, gibt Holz den Wasserdampf wieder ab. Diese Pufferfunktion macht Massivholz zu einem optimalen Material für wohngesunde Möbel.“ Der lebendige Werk-

stoff Holz weist eine einzigartige Zellstruktur auf. Seine Zellen sind auf vielfältige Weise miteinander verbunden: Mit Fasern, die die Festigkeit des Holzes sichern, mit Gefäßen, die Wasser transportieren sowie mit Speicherzellen mit so genannten Parenchymzellen, die Nährstoffe verteilen. Das verleiht der Holzstruktur die Eigenschaft, Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und auch wieder abgeben zu können. Damit besteht ein dauernder Ausgleich zwischen Luft- und Holzfeuchte im Raum – Der Fachmann spricht hierbei von der „Hygroskopie“. Holz ändert seinen Feuchtegehalt bei wechselndem Umgebungsklima, bis es einen Gleichgewichtszustand erreicht. „Ein gesundes Raumklima weist eine Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 45 bis 55 Prozent auf. Bei diesem

Wohnklima liegt die entsprechende Holzfeuchte zwischen 7 bis 9 Prozent. Maßgebend sind hierfür die Temperatur sowie die relative Luftfeuchte der Umgebungsluft“, so Ruf. Der Feuchtegehalt von Holz ist in seiner bearbeiteten Form zum Beispiel als Massivholzmöbel recht konstant. Es unterliegt jedoch Schwankungen, die vom Standort, der Jahreszeit und der Raumnutzung abhängen. Verändert sich die Holzfeuchte, passt sich auch das Volumen des Materials an – das Holz „arbeitet”. Dies passiert auch bei modernen Massivholzmöbeln, wobei die durchdachten Konstruktionen und die hohe Verarbeitungsqualität das Möbelstück formstabil halten. Gerade im Schlafzimmer sorgen Massivholzmöbel für eine gute Raumhygiene. „Auch Allergiker profitieren von Möbeln aus Massivholz. Die Raumluft sollte

weder zu trocken noch zu feucht sein, damit die Schleimhäute nicht austrocknen. Diese Wohngesundheit lässt sich vom Endkunden dank Massivholzmöbeln ganz einfach im eigenen Zuhause erreichen“, schließt Ruf. (ipm/rs)

Massivholzmöbel, die positiv auf das Raumklima einwirken und dabei die Luftfeuchtigkeit regulieren, rücken zunehmend in den Fokus der Verbraucher. Foto: IPM/Thielemeyer

UNSER JOB IST IHR PROJEKT

Wir kennen Ihren neuen Lieblingsplatz ob kuschelig-behaglich oder modern-gradlinig

Sparen Sie bis zu

50% 35% 72%

bei Küchen-Ideen bei Wohn-Ideen bei Ausstellungsmöbeln

SONDER-FINANZIERUNG

0%

efffektiver Jahreszins

Wir beraten Sie gern und planen mit Ihnen, liefern und entsorgen auf Wunsch Ihre alte Garnitur. qualitätsmöbel | zuverlässig | preiswert

eska-möbel reinhard konzack e. Kfm. |

LLaufzeit 36 Monate. Ein A Angebot unserer Hausbbank. Bonität vorausggesetzt.KeineAnzahlung, kkeine Gebühren.

kietzer Chaussee 29a | 15326 lebus telefon: 033604 256 | mo-fr: 9-18 uhr & sa: 9-14 uhr | www.eska-moebel.de

Ihr Baufachmarkt für sie vor Ort!

POOL-SAISON ist eröffnet! BERATUNG • VERKAUF • SERVICE

WIR SIND FÜR SIE VOR ORT!

15848 Beeskow Industriestraße 7 Tel. 0 33 66 - 41 70


10

SERVICE RUND UMS HAUS

Finanzielle Zuschüsse für eine Dachmodernisierung Wetterschutz durch Dämmung und Lamellen Dass die Wärme im menschlichen Körper vor allem über den Kopf verloren geht, scheint ein weit verbreiteter Mythos zu sein. Bezieht man dieses Beispiel allerdings auf ein Haus, so hat es einen großen Wahrheitsfaktor. Denn über ein schlecht gedämmtes Dach entweicht eine Menge Heizenergie. Damit gehört es quasi zu den größten Schwachstellen einer Immobilie. Auf diese Weise geht eine Menge bares Geld verloren. Höchste Zeit, Maßnahmen zur Dachdämmung anzugehen – und dabei wertvolle Zuschüsse zu erhalten. Hauseigentümer, die sich für eine neue Dämmung des Daches entscheiden, können aufgrund des KfW-Zuschussprogramms 430 „Energieeffizient sanieren“ erheblich profitieren. „Je nach Höhe der Gesamtkosten kön-

nen die Eigentümer Zuschüsse von bis zu 5000 Euro erhalten“, erklärt Ekkehard Fritz, Fachbereichsleiter Steildach vom Dachspezialisten Bauder. Voraussetzung dafür ist, dass sie im Zuge der Maßnahme die in der Energieeinsparverordnung EnEV von 2014 geforderten Dämmwerte für den Altbau unterschreiten: Dadurch soll das Dach nach der Modernisierung Neubauniveau haben. Mit hocheffizienten PUDämmungen lässt sich dieses Ziel erreichen. Grundsätzlich gilt: Ein von der KfW zugelassener Energie-Effizienz-Experte muss für die Beantragung der Zuschuss-Förderung im Vorfeld alle einzelnen Komponenten der Dämmmaßnahme bewerten und berechnen. Um dieses Prozedere für private Bauherren zu vereinfachen und transparenter zu gestalten, hat zum Beispiel die

Strahlende Gesichter: Eine Dachdämmung sorgt dafür, dass wertvolle Heizenergie nicht mehr über das Oberstübchen entweicht. Bauherren können darüber hinaus im Rahmen der Modernisierungsmaßnahme von üppigen Zuschüssen profitieren. Foto: epr/Bauder/Fancy Firma Bauder das Portal www. zuschussdach.de entwickelt. Hier stehen exemplarische Planungen und Berechnungen für

Was kostet ein neues Dach? Bevor Sie sich entscheiden sollten Sie sich von uns ein Festpreis Angebot erstellen lassen!

Ausführung von Dach-, Flachdach- & Klempnerarbeiten sowie Fassaden-*, Maurer-* & Zimmererarbeiten*.

Wir haben noch Kapazitäten für 2019 frei!

seit 1990 Meisterbetrieb

Margaretenstraße 2-4 15366 Hoppegarten

030/56 30 1714 • FAX 16

ADEKA.Berlin@t-online.de • www.adeka-bedachung.de * in Zusammenarbeit mit zugelassenen Fachbetrieben

BERATUNG • PLANUNG • AUSFÜHRUNG

5 Jahre Garantietro-

Elek auf alle eschenkt!1 g geräte diese ur Einfach n Beratung zur e ig e z n A en. mitbring

typische Bausituationen zur Ver- sehnen sich viele Menschen nach fügung. So fallen beispielsweise individuellen Lösungen. In Sabei einer durchschnittlichen chen Maßanfertigung sollte von Dämmung eines Steildachs mit Anfang an auf ein erfahrenes einer Fläche von 150 Quadrat- Handwerksunternehmen gesetzt metern ungefähr werden, das 37 500 Euro Geeauf Grundsamtkosten an – lage der Gebei einem U-Werrt gebenheivon 0,24. Für ei-ten vor Ort nen deutlich bes-ein optimales seren U-Wert von n Baukonzept 0,14 müssten n e n t w i ck e l t . Bauherren inklu-Hochwertige sive Energiebera-Lamellendäter rund 39 479 9 cher, die eiEuro aufwenden. nen moderBezieht man hier nen Look mit nun die KfW-Föreiner angenehderung – in diemen Beschatsem Fall läge sie tung verbinbei 3 922 Euro – Mit den hoch effizienten den, sind auch mit ein, würden PU-Dämmungen von Bau- für widriges sich tatsächliche Wetter geeigder lassen sich die von der net. Sie schütKosten von nur 35 557 Euro erge- KfW geforderten Dämm- zen zuverlässig ben. Und das bei werte für eine Förderung vor Sonneneineinem deutlichen der Maßnahme problemlos strahlung, ohne Plus an Wohnkom- erzielen. Foto: epr/bauder das Licht auszufort. Übrigens: Den sperren. Profis Zuschuss bekommen die Bau- sind in der Lage, auch individuelle herren direkt von der KfW auf Lösungen passgenau zu realisieihr Konto überwiesen. ren. Dachelemente zum Beispiel Eine weitere Möglichkeit, das Zu- von Fledmex können auch hohen hause vor dem Wetter zu schüt- Belastungen wie Schnee oder Unzen sind Lamelledächer. Gerade wettern standhalten, ein überleim Zeitalter der Massenprodukte benswichtiges Kriterium. (epr/hü)

1 Dieses Angebot gilt beim Kauf einer frei geplanten Einbauküche ab € 5.000 und ist bis zum 30.06.2019 gültig. Eine Kombination mit bestehenden Angeboten, anderen Aktionen und Vorteilspreisen ist nicht möglich.

UNSERE KÜCHEN JETZT ZU JUBILÄUMSPREISEN! KÜCHE&CO FRANKFURT (ODER) Karl-Marx-Str. 184 · 15230 Frankfurt (Oder) Telefon 03 35/41 32 40 04 frankfurt-oder@kueche-co.de

P

Parkplätze im Parkhaus Brunnenplatz und Lenné-Passagen

Impressum: René Terra, Karl-Marx-Str. 184 · 15230 Frankfurt (Oder)

Moderne Lamellendächer vereinen eine anspruchsvolle Optik sowie eine optimale Isolierung in sich und halten auch starken Unwettern stand. Foto: epr/fledmex.com


11

SERVICE RUND UMS HAUS

W

Hauserbschaften nehmen zu

Immobilien sind nicht nur Alterssicherung, sondern auch Vermögenswert

Ein Eigenheim ist Altersvorsorge und stellt einen Vermögenswert dar, der vererbt werden kann. Foto: lbs

ohneigentum ist für viele Deutsche Altersund Generationenvorsorge zugleich. Prognosen zufolge werden 46 Prozent der Immobilienbesitzer ihr Objekt in den nächsten Jahren vererben – eine Steigerung um zehn Prozent seit der letzten Erhebung des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) im Jahr 2001. 90 Prozent der Deutschen, die Wohneigentum besitzen oder dies anstreben, nennen als Hauptgrund dafür die Altersvorsorge. Statt Miete zu zahlen, sparen Eigentümer für sich selbst. Zudem können sie das eigene Zuhause schon ab dem Tag des Einzugs genießen und nicht erst im Rentenalter. „Die meisten sehen ihr Eigenheim aber nicht nur als Sicherheit fürs Alter an, sondern auch als einen Vermögenswert, den sie später an ihre Kinder oder Enkelkinder weitergeben können und möchten“, sagt Sven Schüler von der LBS. So halten dem aktuellen KantarTNSTrendindikator zufolge 72 Prozent der Familien mit Kindern Haus- und Grundbesitz für die beste Anlageform. Ein mög-

Pollen bleiben draußen

Von Experten.

Feinmaschgewebe für Türen und Fenster Jetzt im Frühsommer wird die eigene Terrasse oder der Balkon wieder zum Lieblingsplatz. Einen unangenehmen Nebeneffekt gibt es allerdings: der Pollenflug. Gerötete Augen, ständig laufende Nasen und häufige Niesattacken gehören dann zum Alltag. Einen effektiven Schutz an Fenstern und Türen bieten zum Beispiel Feinmaschgewebe. Wenn sie eine besonders geringe Maschenweite haben, dann halten sie nicht nur Pollen, sondern auch kleinste Insekten wie die Kriebel- oder Sandmücke vom Eindringen in das Innere des Hauses ab. Mit Polltec, einem speziellen Pollenschutzgewebe für Allergiker, bietet das Unternehmen Neher zum Beispiel außerdem ein Material an, das über 99 Prozent der Gräser- und Birkenpollen sowie mehr als 90 Prozent feiner Blütenstaubarten wie Ambrosia oder Brennnessel abhält. Es weist eine höhere Luftdurchlässigkeit als herkömm-

liche Systeme auf und wurde bereits mit dem ECARF-Qualitätssiegel für geprüfte Schutzwirkung ausgezeichnet. Individuell einsetzbare Spannrahmen stehen in mehr als hundert Einbauvarianten zur Verfügung. Ob Holz-, Aluminium- oder Kunststofffenster: Innovative Anbieter halten die passende Lösung sicher parat. Die Rahmen können meist ohne zu bohren montiert werden und fügen sich durch ihr zeitloses Design harmonisch in das bestehende Wohnambiente ein. Nutzer sollten darauf achten, dass sich die Produkte neben Bedienungsfreundlichkeit auch durch einen individuellen Schutz, Umweltfreundlichkeit sowie ein faires Preis-LeistungsVerhältnis auszeichnen. Somit können Allergiker im wahrsten Sinne des Wortes entspannt aufatmen und auch in der wärmeren Jahreszeit angenehme Stunden in den eigenen vier Wänden verbringen. (epr)

Die beste Baufinanzierrung. ung. Bis zu 30 Jahre eine feste Rate für Ihre Immobilie!



Endlich befreit durchatmen: Schutzgitter verwehren Pollen effektiv den Eintritt, sodass Allergiker Frühling und Sommer unbeschwert genießen können. Foto: epr/Neher

licher weiterer Anreiz zur gelebten Generationenvorsorge mit Immobilien: Wohneigentum ist die einzige Vorsorgeform, die unter bestimmtenVoraussetzungen steuerfrei an Partner, Kinder und Enkel vererbt oder verschenkt werden kann. Von 2001 bis 2010 hat mehr als jeder dritte Erblasser (36 Prozent) eine Immobilie an seine Erben weitergegeben, wie eine Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) zeigt. In Zukunft könnte die Bedeutung von Immobilien in Nachlässen sogar noch weiter zunehmen: Der Anteil von Immobilienübertragungen an der Gesamterbmasse soll der Prognose des DIA zufolge bis 2024 um 10 Prozent auf 46 Prozent ansteigen. „Wer in den eigenen vier Wänden leben möchte, sollte in erster Linie selbst die Initiative ergreifen und privat vorsorgen, anstatt auf eine Erbschaft zu bauen“, rät der LBS-Experte. „Um aus eigener Kraft Wohneigentum erwerben zu können, ist es unerlässlich, rechtzeitig Eigenkapital aufzubauen. Ein Bausparvertrag kan dabei gut helfen“, so Schüler. (lbs)

s-os.de/baufinanzierung

Jetzt Termin vereinbaren.

S Sparkasse Oder-Spree


12

SERVICE RUND UMS HAUS

Das Badezimmer soll wandelbar sein

Öfter mal was Neues

Dachverglasungen Glaskonstruktionen Glasduschen Spiegel + Bilderglas Küchenrückwände Glasbearbeitungen

Parkett- & Fußbodenbau Danny Schure

Hohenwutzener Chaussee 28a 16259 Bad Freienwalde Tel.: mobil 0172/ 9481999 Fax: 03344/300841 e-mail: schure-parkett@t-online.de e-mail: schure-parkett@t-online.de

Schöner wohnen mit X Parkett Dielen Kork Laminat Textile Beläge X Verlegen Schleifen Versiegeln Lackieren Ölen Wachsen X Treppensanierung Schleifen Versiegeln

SCHÖN, DASS SIE GERADE DIESE ANZEIGE LESEN ...

• bei Brand und Wasserschäden • bei der Beseitigung von Schimmelpilzschäden • bei nassen Kellern und feuchten Wänden • bei Terrassen- und Balkonabdichtungen • bei der Schädlingsbekämpfung

Wilhelmstraße 102 | 15890 Eisenhüttenstadt Telefon: (0 33 64) 73 30 74 Seit 33 25 Jahren in 29 Jahren Seit in der der Region Region

BAUSTOFFHANDEL ARBEITER

• Abriss • Erdarbeiten • Containerdienst • Baustraßen • Bodenplatten • Erde/Kies/Recycling

*zzgl. MwSt.

Fäkalienbehälter oder Regenwassertanks ion t k A

Komplettpreise inkl. Erdarbeiten und Montage sowie 4 m Anschlussrohr

z. B.7.000 • 6.300Liter Liter –=1.660,– €* € * z.B. 1.990,-

*zzgl. MwSt.

Anlieferung von: • Muttererde ab 10,– €/m3* • Kies ab 10,– €/t* • Recycling ab 7,50 €/m3*

☎ 0 33 42/30 83 33

Baustoffhandel & Transporte GmbH Holger Arbeiter

An der Glashütte 9 • 15366 Neuenhagen • Funk 0171-4149034

www.baustoffe-arbeiter.de

Pastellfarbene Waschbecken, schwarze Badewannen, variable i bl W Wandd platten: Das moderne Badezimmer soll bunter und flexibler werden. Wichtigster Punkt für Jens J. Wischmann, Geschäftsführer derVereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft: „Das Bad wird individueller und modischer, es wird häufiger etwas verändert.“ Die wichtigste Voraussetzung dafür: Neue Badezimmer werden nun so angelegt, dass Teile des Raumes sich künftig einfacher neugestalten lassen. Dafür wird zum Beispiel auf das komplette Fliesen der Wände verzichtet. Die notwendigen Stellen werden mit Spritzwasserschutz versehen. Der Rest kann nach Lust und Laune tapeziert oder überstrichen werden. Auch bestehende Bäder können ohne größere Abrissarbeiten verändert werden. „Gerade bei Teilrenovierungen im Bad werden nun Wandverkleidungsplatten genutzt“, erklärt Dennis Jäger, Chefredakteur der Fachzeitschrift „SBZ Sanitär.Heizung.Klima“. Diese Platten lassen sich vor den bestehenden Fliesenspiegel setzen und beschleunigen die Renovierung enorm. Außerdem gibt es dafür vielfältigere Gestaltungsoptionen, etwa mit fotorealistischen Drucken. Für die Wände - und das ist besonders - auch für die Keramiken wie Waschbecken, Toilettenschüssel und Badewanne kommen neue Farben ins Spiel. Bei Villeroy & Boch ist dieToilette zum Beispiel türkis, und die Badewanne trägt ein kräftiges Rot. Die Firma Bette zeigte in der Trendausstellung der Messe ISH im März in Frankfurt am Main eine Wanne in Pastellblau. Ergänzend dazu setzt Zehnder auf einen Heizkörper in Rosa. Auch die Badmöbel sind bei vielen Herstellern deutlich farbiger geworden. Die meisten Firmen setzen grundsätzlich auf dezentes Grau, Schwarz sowie Pastell- und Brauntöne. Bei den Armaturen ist Schwarz ein großes Thema, kaum ein Hersteller kommt daran vorbei. Außerdem finden sich häufig goldene Wasserhähne Knallige Farstatt dem üblichen Chrom. Zudem setzen rote, grüne ben im Bad: Ob und blaue Produkte Akzente hin zu einem bunteren Badeder Wasserhahn zimmer. Sie lassen sich quasi wie ein Accessoire austauschen. Schon vor zwei Jahren sprach die Branche vom Farb-Wechsel im Bad - weg Kludi SL oder die von reinem Weiß, hin zu Creme, Grau und Braun. Nun werden die ersBadewanne von Vilten strahlenden Farben für Toilette, Wanne und Waschbecken folgen. leroy & Boch, der RibBranchenkenner und SZB-Chefredakteur Dennis Jäger erwartet, dass bon Handtuchwärmer der langsame Farbwechsel in den nächsten drei bis fünf Jahren abvon Zehnder in Pastellgeschlossen sein wird. „Ich glaube, die Menschen haben sich ein Stück weit an Weiß sattgesehen.“ Dass sich Farbe im Barosa oder die grüne Toilette dezimmer nur langsam durchsetzt, liegt in der Langlebigvon Villeroy & Boch, Design Gesa keit der Einrichtung und der Renovierungskosten dieHansen. All dieses Produkte leuchses Raumes - anders als etwa neue Kleider- und ten um die Wette mit anderen AccesSofatrends. Das Alter der nicht renovierten soires. Fotos: A.Warnecke/dpa Badezimmer liegt laut Branchenangaben im Schnitt bei 20 Jahren. (dpa)


13

SERVICE RUND UMS HAUS

Wenn man Rohre an der Decke hat, werden mehrere Dämmplatten drumherum schichtweise aufgebracht. Foto: Gabbert/dpa

EFFIZIENZ

- Anzeige -

Aufwertung des Hauses durch intakte Sockel Eisenhüttenstadt. Gebäudesockel sind ständig Wind und Wetter ausgesetzt. Dies hat natürlich Folgen: Durch Nässe, eisige Winter, starke Temperaturschwankungen und Umwelteinflüsse entstehen vielfältige Schäden. Dazu gesellt sich meistens ein weiteres Problem: Fehlende oder unzureichende Abdichtungen des Sockels öffnen der Feuchtigkeit Tür und Tor. mmobilieneigentümer sollten deshalb dem Sockel ausreichend Aufmerksamkeit schenken. Gibt es Risse oder Abplatzungen? Wie sieht die Oberfläche aus? „Der Sockel ist eine empfindliche Stelle am Gebäude“, erklärt Jörg Göhler aus Eisenhüttenstadt. Der Sanierungsexperte ist mit seinem Unternehmen Göhler GmbH&Co. KG Teil des bundesweiten Sanierungsnetzwerkes Getifix. „Wir haben daher ein umfassendes System entwickelt, das beginnend mit der Abdichtung bis zum optisch ansprechenden Oberflächenabschluss die komplexe Gesamtproblematik löst.“ ls Getifix Fachbetrieb sorgen Jörg Göhler und sein Team dafür, dass der Sockel nicht nur schön aussieht und somit das ganze Erscheinungsbild

I

Besondere Dämmung Unebene Kellerdecken benötigen Extra-Konstruktion

K

ellerdecken können Hausbesitzer einfach selbst dämmen - mit fertigen Dämmplatten. Allerdings benötigen unebene Flächen eine extra Unterkonstruktion, auf der das Material angebracht wird. Darauf weist die Verbraucherzentrale BadenWürttemberg hin. Fugen und Anschlüsse müssen dann luftdicht verschlossen sein, sonst erbringt die Dämmung nicht ihre volle Wirkung. Die Unterkonstruktion kann

zum Beispiel aus Traglatten bestehen, die an der Decke verdübelt und dann mit Dämmplatten aufgefüllt werden. Darauf kommen dann Rigipsplatten oder Holzvertäfelungen. Andreas Köhler, Energieberater der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, rät Heimwerkern für das Isolieren gerader Decken zu fertigen Kellerdecken-Dämmplatten aus dem Baumarkt oder Baustoffhandel. Sie lassen sich von unten an die Decke kleben

oder dübeln. Voraussetzung ist aber, dass die Räume hoch genug sind und sich nicht Fenster oder Türen direkt an die Decke anschließen - sonst lassen sich diese nach der Dämmung nicht mehr nutzen. Wenn man Rohre an der Decke hat, werden mehrere Dämmplatten drumherum schichtweise aufgebracht. Laut Köhler lassen sich durch die Dämmung einer Kellerdecke - abhängig vom Gebäude - fünf bis sieben Prozent Energie einsparen. (dpa)

A

markilux-Markisen

des Gebäudes aufwertet. Sie stellen auch sicher, dass die Abdichtung technisch einwandfrei ausgeführt wird, lange hält und die Lebensdauer des Hauses verlängert. „Wir übernehmen dabei alle notwendigen Arbeiten, so dass keine weiteren Gewerke beauftragt werden müssen. Für unsere Kunden ist das äußerst bequem, denn sie haben nur einen Ansprechpartner“, berichtet Jörg Göhler. „So kommt es zu keinen zeitlichen Verzögerungen und die Sanierung des Sockels kann zügig durchgeführt werden. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf eine genaue Analyse der Schäden. Nach einer erfolgreichen und nachhaltig wirkenden Abdichtung kommt das Sockeloberflächenprogramm ins Spiel.“ ier kann der Kunden wählen zwischen verschiedenen variablen, stilvollen und widerstandsfähigen Elementen mit unterschiedlicher Anmutung. Diese Elemente bieten einen dauerhaften Schutz vor Verwitterung und Salzbelastung und stellen eine jahrzehntelange, qualitativ hochwertige Gestaltung dar. (pr) *** Weitere Informationen findet man unter: www.getifix.de/fachbetrieb

H

Jalousienteam

zu günstigen Preisen! Aktionsmarkise markilux1710 Qualität zum Superpreis

Reif für das eigene Haus?

• Aufmaß • Beratung • Rollläden • Rollos • Montage • Reparatur • Lamellenvorhänge E- Mail: jalousienteam@gmx.de • Insektenschutz Berliner Str. 2 - 15566 Schöneiche Service-Telefon: 8–17 Uhr • Jalousien 030 - 64 38 73 99 • Plissee www. jalousienteam.com

Egal, was Sie planen – wir haben das passende Angebot für Sie.

Parkett & Bodenleger

Rademacher Am Kanal 31 a, 15890 Eisenhüttenstadt E-mail: rademacher.parkett@gmx.de Tel.: 0162 - 10 21 899

· Verlegen und Reparatur von Parkett, Designbelag, Teppich usw.

· Schleifen von Parkettböden und Treppen

Jetzt die niedrigen Bauzinsen sichern!

· Schleifen von Parkettböden und Treppen

· Verlegen und Reparatur von Parkett, Designbelag, Teppich usw.


14

SERVICE RUND UMS HAUS

M GUT ZU WISSEN

Kauf ist an Auflagen gekoppelt

Vor Wasserschäden können sich Hauseigentümer schützen. Foto: bhw

Besser vorsorgen gegen Wasser Systemlösungen und schnelles Handeln verhindern Schlimmeres Unwetter werden zunehmen, prognostiziert der Deutsche Wetterdienst. Hausbesitzer können sich vor Schäden schützen. Systemlösungen und schnelles Handeln verhindern Schlimmeres. Massive Starkregenfälle wie zuletzt im Mai 2018 verursachen jährlich Schäden in Millionenhöhe. Die zunehmende Flächenversiegelung verstärkt die Folgen: Die Regenmassen können nicht mehr versickern, Gewässer treten übers Ufer, die Abwassersysteme kollabie-

ren. Überschwemmte Straßen und vollgelaufene Keller sind die Folge. Auch aufsteigendes Grundwasser kann in undichte Keller eindringen. Und bei Starkregen werden Abläufe oder Dachrinnen zu einer Gefahr. Schwachstellen sichern Für Hausbesitzer ist Prävention daher sehr wichtig. „Besonders Hausbesitzer in gefährdeten Regionen wie zum Beispiel den Alpen oder in der Nähe von Flüssen

BAUGRUNDBÜRO WENZEL

sind gut beraten, ihre Immobilie zu schützen“, sagt Thomas Mau von der BHW. „Technische und bauliche Schutzmaßnahmen sollten vor allem Dächern, Fenstern und Kellern gelten. Diese müssen auf jeden Fall fachmännisch gesichert werden.“ Dafür gibt es unterschiedliche Systemlösungen, mobile Hochwasserschutzwände oder fest verbauteVorrichtungen. Rückstauklappen verhindern, dass sich Wasser durch die Kanalisation in den Keller drückt. „Für Hausbesitzer ist eine Elementar-

Dipl.-Ing. Norbert Wenzel

Der Partner für Baugrunderkundung, Bodengutachten und Gründungsberatung

Mit einer Baugrunderkundung wäre das nicht passiert!

Der Bau eines Gebäudes verlangt eine detaillierte, gute Planung. Diese beginnt bereits beim Erwerb des Grundstücks. Der Faktor Grundstück ist im Bauvorhaben nicht zu unterschätzen. Nicht jeder Boden eignet sich für jedes Vorhaben, beziehungsweise erfordert die Beschaffung des Bodens mitunter eine Änderung der Baupläne. Eine geologische Baugrunderkundung legt fest, wie das Fundament dimensioniert und ausgelegt werden muss – das gilt für kleine Einfamilienhäuser ebenso wie für große Bürogebäude. Privaten und gewerblichen Bauherren können umfassende Leistungen im Bereich der geologischen Baugrunderkundung erwarten. Mit der Erstellung eines Gutachtens gehen Kunden einen wichtigen Schritt in der Realisierung Ihres Bauvorhabens. Das Baugrundgutachten umfasst detaillierte Auswertung von Bodenuntersuchungen und gibt Empfehlungen ab. Es beinhalten folgende Punkte:

• Darstellung und Auswertung der Feldund Laborergebnisse • Angabe der Bodenkennwerte • Darstellen der Baugrundsituation • Einteilung der Bodenschichten in Bodengruppen und Bodenklassen • Beschreibung der aktuellen Grundwasserverhältnisse mit Einschätzung der Schwankungsbreite der Grundwassersituation • Angaben der Maßnahmen zum Schutz des geplanten Baukörpers vor Wasser • Angaben der zulässigen Sohlpressungen in Abhängigkeit der Lasten sowie der Gründungsart unter Berücksichtigung der Grundbruchsicherheit und der Setzungen • Erarbeiten von Gründungsvorschlägen • Erdstatische Berechnungen • Hinweise zu Erdarbeiten und erforderlichen Wasserhaltungsmaßnahmentechnischen

Baugrundbüro Wenzel · Lennéstraße 14 · 15234 Frankfurt (Oder) · Telefon: +49 335 53 84 21 E-Mail: baugrundbuero-wenzel-frankfurt@t-online.de · Web: www.baugrundbuero-wenzel.de

schadenversicherung in jedem Fall sinnvoll“, rät BHW Experte Mau. „Damit sind sie im Schadensfall zumindest finanziell abgesichert.“ Warnung aufs Handy Bund und Länder bieten Hochwasser- oder Warnwetter-Apps

Zeit sparen mit guter Planung

Wer schon zu Beginn die eigenen Wohnwünsche und -standards klar festlegt, vermeidet unnötige Verzögerungen oder Änderungen in der Bauphase und kann so Zeit und Geld sparen. Vor allem über Dinge, die später nur schwer und mit hohen Kosten angepasst werden können, sollten sich Bauherren ganz zu Beginn der Planungsphase Gedanken machen. Dazu zählen zum Beispiel die Raumaufteilung, die Platzierung von Fenstern und Türen, aber auch die Gestaltung der Küche. Hingegen lassen sich Arbeiten, die nicht zum Einzug benötigt werden, auf später verschieben. So sind ein Dachausbau oder die Gartengestaltung häufig zeit- und kostenintensiv, haben aber in der Regel keine Eile. (lbs)

Wer ein Grundstück von einer Kommune kauft, muss häufig Auflagen erfüllen. Dazu gehört die Bebauungspflicht. Das bedeutet: Bauherren dürfen das Grundstück nicht einfach brachliegen lassen. Je nach Vertrag drohen Geldstrafen, oder die Kommune darf das Grundstück sogar zurückfordern, wenn Bauherren nicht fristgerecht bebauen. Darauf macht der Verband Privater Bauherren aufmerksam. Durch diese Maßnahme wollen Kommunen sicherstellen, dass Häuser in Neubaugebieten möglichst zeitgleich fertiggestellt werden - und sich so Baulärm, Schmutz sowie die Gefährdung durch Baufahrzeuge nicht jahrelang hinziehen. Übrigens: Auch wenn das Haus noch nicht steht und das Grundstück unbewohnt ist, müssen Eigentümer dafür sorgen, dass sich keiner verletzt. Diese sogenannte Verkehrssicherungspflicht kann auch für angrenzende Gehwege gelten, wenn Kommunen sie darauf übertragen. (dpa) an. Beratung erhält man auch bei den Bauämtern der Kommunen. Wer gute Vorsorgemaßnahmen ergreift, der kann im Ernstfall schnell reagieren und ist gut geschützt. (rg)

IMPRESSUM Verlag Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG Kellenspring 6 15230 Frankfurt (Oder) P.h.G. Märkisches Medienhaus Verwaltungs GmbH Geschäftsführer Andreas Simmet Redaktionsleitung (verantw.) Michael Petsch Märkisches Medienhaus Service GmbH Paul-Feldner-Straße 13 15230 Frankfurt (Oder) Anzeigenleitung (verantw.) André Tackenberg Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG Kellenspring 6 15230 Frankfurt (Oder) Druck Märkisches Medienhaus Druck GmbH Kellenspring 6 15230 Frankfurt (Oder) Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@moz.de


15

KÜCHENTRÄUME WAHRGEMACHT

M MODERNE KÜCHENTRENDS

Die neue Generation der Geschirrspüler

Die neue Geschirrspüler-Gene- dosiert das Gerät dann abhänration erfüllt höchste Ansprüche: gig vomVerschmutzungsgrad des von A wie autonom spülen bis Z Spülguts entsprechend mehr oder wie zeitsparend. Von super spar- weniger Pulvergranulat. Anderersam bis super komfortabel. Ob seits in der großen Flexibilität, als rückenschonende Hochein- denn jetzt gilt: Nur noch den baulösung, XXL-Modell für Mehr- WLAN-fähigen Geschirrspüler personen-Haushalte oder aus- beladen, alles Weitere erledigt er ziehbarer Schubladen-Spüler. selbst. So können beispielsweise Mit schneller Touch-Bedienung Programmwahl und Start entwebis hin zur trendigen Sprachsteu- der noch direkt am Gerät vorgeerung mithilfe eines virtuellen, nommen werden oder bequem cloudbasierten Voice Services per Sprachbefehl (Voice Control) .Die Geschirrspüler der neues- und einen smarten Lautsprecher ten Generation beeindrucken mit mit integriertem Sprachassistenvielen neuen Möglichkeiten und ten. Oder überall von unterwegs Funktionen und gleichzeitig sehr aus per App und Smartphone/Tasparsamen Verblet PC. C Dass gute Gebrauchswerten. schirrspüler Dass man eineen hohen und be esehr sparsam währten technihinsichtlich schen Standard d Energie- und noch toppen n Wa s s e r ve rkann, zeig gt brauch sind, ein neues Prezeigt ihre Einmium-Ausstatstufung in die derzeit höchste tungsdetail, dass es bislang nurr Energieeffizibei Waschma-eenzklasse A+++. schinen und d Geräten, denen G Waschtrocknern rn es gelingt, den e gibt: die automa- Dieser WLAN-fähige Spüler ist Grenzwert zu tische Dosierung mit einer automatischen Do- dieser Klasse sodes Waschmit- sierung des Geschirrspülmit- gar noch um mitels. Eine prak- tels ausgestattet. Foto: amk nus 10 Prozent tische Dosieroder gar 20 Proautomatik gibt es jetzt erstmals zent zu unterschreiten, zählen auch für Geschirrspüler. Ein Pre- zu den Best of the Best. „Und mium-Modell verwendet hierbei selbst, wenn nur kleinere Geein eigens dafür entwickeltes Pul- schirrmengen gereinigt werden vergranulat, das für etwa 20 Spül- sollen, muss man kein schlechgänge reicht. tes Gewissen haben, denn BelaDie Vorteile einer automatischen dungssensoren sorgen dafür, dass Dosierung liegen auf der Hand: die Geräte automatisch wasserEinerseits in der stets richtigen und energiesparend arbeiten“, erMenge an Geschirrspülmittel klärt AMK-GeschäftsführerVolker sowie optimal abgestimmt auf Irle. Zudem spülen sie besonders das jeweils eingestellte Spülpro- leise – je nach Modell und Programm; bei Wahl eines sensorge- gramm – zwischen 37 und 42 steuerten Automatik-Programms Dezibel. (amk)

Rückenschonend: Eine innovative Hebe-/Liftfunktion des unteren Geschirrkorbs erleichtert das Be- und Entladen bei diesem Modell. Das Gerät spült außerdem besonders leise – zwischen 37 und 39 dB(A). Foto: amk

MIELE-GERÄTE

ABVERKAUF WEGEN BAUREIHENWECHSEL

MIELE DG 6030 ED EINBAUDAMPFGARER

973.-

€*

35er/36er Nische. Türanschlag links (nicht wechselbar). 24 l-Garraum aus Edelstahl. 3 Einschub-Ebenen. LC-Display mit Touch-Bedienung. Temperaturregelung und -anzeige von 40-100°C. Wassertank mit Dampferzeuger. Sicherheitsausschaltung. Automatisches Entkalken. Zubehör: 3 Garbehälter anstatt 1459,- jetzt 973,- €*

Weitere Geräte finden Sie in unserer Ausstellung in Altglienicke

Dieser vernetzte Einbau-Spüler ist nicht nur ergonomisch höher eingebaut, sondern das Gerät lässt sich beispielsweise statt per Smartphone und App auch über Sprachbefehle bedienen und kontrollieren. Foto: amk

* Abholpreise, ohne Montage und ohne Anschlusskosten.


16

KÜCHENTRÄUME WAHRGEMACHT

Musikgenuss aus dem Kühlschrank. Diese WLAN-fähige Side-by-Side-Kühlgefrierkombination verfügt neben dem großen Touchscreen auch über einen eingebauten Lautsprecher. Ab Mai 2019 ist noch ein digitaler Sprachassistent in Deutsch mit dabei. Foto: amk

Außergewöhnliche Licht- und Soundquellen Mit einer flexibel anpassbaren Beleuchtung und der Lieblingsmusik macht die moderne Küche viel mehr Spaß

„Zu ganz besonderen WohlfühlAccessoires in der Küche gehören vor allem ein individuelles Licht- und Sound-Konzept, denn mit einer flexibel anpassbaren Beleuchtung und der Lieblingsmusik – je nach Stimmung und Situation – macht die neue Küche noch viel mehr Spaß“, er-

klärt Volker Irle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). Die Planung eines guten und individuellen Lichtkonzepts ist erste Pflicht beim Küchenkauf, denn klassische Arbeitsplätze wie Kochfeld, Spüle und Küchennische sollten optimal ausgeleuchtet sein, da-

mit alle Tätigkeiten bequem von der Hand gehen. Die Kür dagegen sind zusätzliche, stimmungsvolle sowie indirekte Lichtquellen, die ganz andere Aufgaben übernehmen: zum Beispiel als Ambiente- oder Effektbeleuchtung in der persönlichen Lieblingsfarbe. Die meisten Lichtquellen befinden

Anzeige

Komplette Wohnraumgestaltung vom Fachmann Damm Küchen bietet Rundum-Service nicht nur für Küchen Gielsdorf (jk): Küchenprofi Jörg Damm steht seit 20 Jahren für kompetenten Service rund um die Küche. Ob komplette Einbauküchen, Küchenumbau, Einbaugeräte oder auch der Austausch von Arbeitsplatten oder Frontwechseln: Der erfahrene Experte findet für jede noch so ausgefallene Situation die optimale Lösung für die perfekte Küchengestaltung. Und nicht nur das! Damm Küchen ist auch erster Ansprechpartner, wenn es um professionelle Wohnraumgestaltung geht. Zum Beispiel geben individuell gefertigte Raumteiler dem zu Hause ein völlig neues Ambiente und sorgen darüber hinaus für alltagspraktische Vorteile. Fachmann Jörg Damm ist auch Spezialist für Gleittürsysteme, die sich ganz individuell in vorhandene offene Raumsysteme integrieren lassen und so für harmonische Ruhezonen sorgen. „Bei vielen Kunden sind auch die begehbaren, konkret nach den Ma-

Elegante Schiebetüren für jede Wohnsituation Foto: InVido ßen der Gegebenheiten vor Ort geplanten Kleiderschränke ein großes Thema“ weiß der erfahrene Experte und ergänzt: „Wir planen, fertigen und realisieren von der Schiebetür bis hin zu kompletten Wohnwand – und Regalsystemen die gesamte Angebotspalette für ein behagliches und vor allem individuelles Wohngefühl“. Ein besonders wichtiger Aspekt der Arbeit

ist auch die hohe Flexibilität. Auch bei komplexen Geometrien wie Dachschrägen oder Vorwandinstallationen realisiert der Spezialist optimale Wohnraumlösungen. Durch die persönliche Planung vor Ort kann Inhaber Jörg Damm auch für schwierige Gestaltungswünsche den perfekten Lösungsansatz erarbeiten. „Der Wunsch nach individuell gestaltetem Wohnraum wird immer größer, was selbstverständlich auch auf neue Wohnstile als auch auf klassischen Familienzuwachs zurückzuführen ist“ weiß der gefragte Fachmann und ergänzt: „Wir bieten individuelle und komplette Wohnraumgestaltungskonzepte, von der Planung, Durchführung bis hin zum Tapezieren nach den erfolgten Einbauten. Service aus einer Hand, das ist uns selbstverständlich!“ Weitere Informationen unter Telefon (0 33 41) 30 06 91 oder im Internet unter www.kuechen-strausberg.de.

sich zum Beispiel an der Decke, unter den Oberschränken, in der Küchennische, unter der Arbeitsplatte, am Küchensockel oder als beleuchtete Regale an der Wand. Zu den neuen raffinierten Beleuchtungskonzepten zählen beleuchtete Vitrinenschränke. Sie lenken den Blick etwa auf schönes Porzellan, auffallende Glaswaren und Deko-Artikel. Wer es dagegen dezenter oder gar mysteriös anmutend mag, der wählt eine DesignKüchenarmatur mit einem in den Auszugauslauf integrierten LEDLichtring, der zunächst überhaupt nicht auffällt. Auf Knopfdruck beginnt dann ein Lichtspektakel, sobald die LEDs den Wasserstrahl beleuchten und sich ein Strom aus funkelndem Licht und Wasser in das Spülbecken ergießt, während sich die Küchenarmatur in eine bezaubernde Lichtskulptur verwandelt hat.

„Doch nicht nur Licht fasziniert uns seit jeher, auch Klang“, sagt Volker Irle. Wie sich beides in schicken Lifestyle-Wohnküchen realisieren lässt – sogar in einem einzigen Gerät – zeigen folgende Beispiele: Eine smarte Design-Deckenhaube mit Arbeits- und Effektbeleuchtung, in deren Haubenkörper ein Highend-Soundsystem für Musikgenüsse vom Feinsten unsichtbar integriert ist. Gesteuert wird das Ganze per App und ein mobiles Endgerät. Weiteres Beispiel: eine WLAN-fähige Side-by-Side-Kühlgefrierkombination mit großem Touchscreen und eingebautem Lautsprecher; und demnächst zudem ausgestattet mit einem komfortablen digitalen Sprachassistenten auf der Basis Künstlicher Intelligenz – für eine erweiterte Interaktion zwischen den Nutzern und ihrem neuen Hausgerät. (amk/hü)

Pendelleuchten als attraktive Lichtquellen im Industrie-Look. Oder mit Kork ummantelter Fassung und einem großen Glasschirm, damit sich das Licht gleichmäßig verteilt. Foto: amk

Profile for Märkische Onlinezeitung

Sonderveröffentlichung Baubeilage Zuhause  

Ausgabe FRA, EIH, BEE , FUE, ERK, STR, SEE

Sonderveröffentlichung Baubeilage Zuhause  

Ausgabe FRA, EIH, BEE , FUE, ERK, STR, SEE