Page 1

Portfolio Dipl. - Ing. Madlen Borissova


Curriculum Vitae ALLGEMEINE INFORMATION Name: Madlen Borissova derzeitige Wohnadresse: Wien, Österreich Geburtsdatum: 22.06.1991 Staatsangehörigkeit: Bulgarien Telefon: +43 677 621 340 75 E-mail: borissovamad@gmail.com/ madlen_91@abv.bg

SCHULAUSBILDUNG UND STUDIUM Dipl.-Ing. 2015-2018 TU Wien, Masterstudium Architektur Erasmus 04.15-09.15 TU München, Masterstudium Architektur BSc. 2010-2015 TU Wien, Bachelorstudium Architektur Gymnasium 2007-2010 Zweites deutschsprachige Gzymnasium, Sofia

PERSÖNLICHE FÄHIGKEITEN Technische Softskills Archicad Adobe Photoshop Adobe InDesign Adobe Illustrator Adobe Lightroom Rhinoceros AutoCad 3ds Max Revit MS Office

Sprachen Bulgarisch Deutsch Englisch Russisch

• Teilnahme an deutschem Intensivkurs in der F+U Sprachschule Heidelberg • Teilnahme an dem europäischen Projekt “EU - Programm für lebenslanges Lernen - Comenius”: Thema - EUROPA UND WIR • Künstlerische Fähigkeiten in der Fotografie, Besuch von Fotografie - Kurs in 2 Stadien


SOZIALE KOMPETENZ • • • • •

Teamgeist Kommunikationsfähigkeit Flexibilität Zielorientierung Leistungsbereitschaft

HOBBIES UND INTERESSEN • • • • •

Motivationsfähigkeit Kooperationsfähigkeit Kollegiales Verhalten Kreativität Eigeninitiative

• • • • • •

Fotografieren Singen Reisen Kochen Tanzen Nachhaltigkeit

BERUFSERFAHRUNG UND PRAKTIKA 08. 2008/ 08. 2010 09.2012 07. - 09. 2013 10. 2014 - 01.2015 04.2015 - 09.2015 01.2016 - 02.201 9 01.2017 - 02.201 9

beschäftigt bei Privatkindergarten “Maria Magdalena”, Sofia, Bulgarien Praktikum im Architekturbüro KISS EPITESZSTUDIO Kft., 1114 Orlay utca 2/b, Budapest, Ungarn Praktikum im Architekturbüro AMFION Ltd, Sofia, Bulgarien Werkstudent im Architekturbüro JADRIC ARCHITEKTUR ZT GMBH, Wien, Österreich Werkstudent MPRDO mauz pektor architekten gbr, München, Deutschland Angestellt als ArchitektIn MPRDO mauz pektor architekten gbr, Wien tätig für agn Niederberghaus & Partner GmbH | Büro München

ARCHITEKTURWETTBEWERBE und Verhandlungsverfahren • • • • • • • • • • • • •

Studentenwohnheim Nibelungskaserne Regensburg Grundschule Bad Homburg, Anerkennung Zwei Schulstandorte Bayernkaserne, München “Wien Campus +”, Nordbahnhofgelände Wien Erweiterung und Sanierung Gymnasium Bayreuth - 4. Preis Perlach Plaza - Hanns - Seidel - Platz, München Umbau Heizkraftwerk, Sofia Schul - und HPT Neubau, Köferinger Straße München Erich-Kästner Realschule, München Realschule Franz-Mader-Straße , München Neubau Grundschule und Erweiterung Mittelschule Situlistraße, München Adorno-Gymnasium mit Grundschule und Sporthallen, Frankfurt LASK - Stadion Linz

Aktuelle Projekte • Grundschule am Wald. Taufkirchen, München

Österreich, Deutschland, Bulgarien

Tätigkeit 2014-2016 • Entwurf; Konzeptvarianten ausarbeiten • Technisches Zeichnen Pläne • Modellbau • Grafische Zeichnungen (Pictogramme; Storytelling) 2016 • Leiterin der Wettbewerbsabteilung und Betreuung vom Wettbewerbsteam • Selbstständige Entwurfsausarbeitung • Organisation und Managment bei der Ausführung von Akquisitionsprojekte • Präsentationsvorbereitung Verhandlungsverfahren • Abgabeplakate - Grafik; Pläne; diverse Pictogramme; • Mithelfen bei Ausführungsplanung diverse Projekte


ARCHITEKTUR


Grossmarkthalle München Gestaltungskonzept Grossmarkthalle I ang I 06.-12.2018 __________________________________ Die Grossmarkthalle als Gewerbebau und als stark frequentiertes, kommunikatives und lebendiges Gebäude soll dies auch in seiner Erscheinung, Gestaltung und Wirkung nach Aussen darstellen. Dies soll sich in den Materalien und Konstruktionen wiederspiegeln. Um den industriellen und gewerblichen Charakter des Gebäudes aufzunehmen wird das Hauptragwerk als aus dem ingenieurs- und industriebau stammendes Fachwerk ausgebildet. Die Hülle wird aus Mehrkammern Polycarbonatplatten erstellt, damit das transluzente Material insbesondere das innere Leben des Gebäudes durch seine Wirkung als hinterleuchtetes oder nicht hinterleuchtetes Material wiedergibt. War der Grossmarkt bisher ein eher abweisendes, hermetisches abgeschlossenes Gelände, zeigt er sich durch dieses Gestaltungskonzept als offenes einladendes Gebäude zur Stadt.


Verdichtung Bedarfsflächen

Städtebauliche Orientierung Grossformen

Freiwerdende Freiflächen

Blockrandbebauung Gelände

Hochpunkte Gelände MI MI

WA

MI/WA VE

MI/WA

SOGE

WA

Grünbezug zur Isar

Neuordnung Flächennutzungsplan

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Bestandsgebäude Grossmarkt


I

V

IV

I

III

V

IV

V

IV

V

Str.

VI

V

ger

V

IV IV

V

VI

IV IV V

IV

IV

IV

IV

ne

rS tr.

Th

alk

V

irc h

ne

V

Str.

Str.

IV

IV

VI

tzin

VI

Go

III

erg er

her

irch

Kochelseestr.

bac

rsb

IV

Arz

alk

IV

IV

IV

VI

II

II

Th

IV

Str.

V

III

Wa cke

IV

Brudermühltunnel

ser

Oberländerstr.

I

IV

grie

II

V

IV

IV

IV

IV

I

IV

IV

V

Len g

IV

IV

V

III

V

IV

IV

IV

IV

IV

IV

V IV

IV

IV

Wü rzstr .

V

III

inger Platz

IV

V

V

er Str.

Str .

IV

rS tr.

IV

VI

VI

IV

II

IV

IV

V

I

VI

V

IV

VI

II

IV

IV

alk

irc h

V

Th

alk

VII

Th

irc h

ne

IV

V

ne

rS tr.

V

rS tr.

III

IV

I

VI

II II

I

Sc

III

I

häft

larn

str.

II

Th

alk

irc h

ne

rS tr.

II II

II VII

III

I

T ha lk

IX I

rS tr.

ne

irc h

I

I

I

VII

II

I

I

tr.

us s

ge rha

La

I

VI

I

III

V

I II

II

III

I

I III

V

II

III

V

III

IV I II

V

Dr eim

Sch

äftla

V

üh

len

rns

str .

tr.

V

V

V

V

V

V IV

IV

I

VI

VII

Isart

V

. alstr

I V

II

V V

V

V

Lageplan

V


AUFBAUTEN Wohnen

3.-10.OG

Büro Büro Wohnen

GROSSMARKTHALLE Feinkost und Gastronomie

2.OG Erzeugergemeinschaft der Gärtner Endkunde und Gastronomie Gastrolieferanten / Soziale Einrichtungen

1. Obergeschoss Grossmarkthalle

1.OG

EG Umschlagshändler

1.UG

TIEFGARAGE PKW Stellplätze Sprinter Stellplätze

2. Obergeschoss Grossmarkthalle

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Sichthändler


Perspektive

Schnitt 1-1

Teilansicht Schäflarnstrasse


Franz-Mader-Straße Realschule Verhandlungsverfahren I MPRDO Mauz Pektor Architekten I 11.2018 __________________________________

Rampe 15%

Zufahrt Tiefgarage

Sc

hu

132

,49

lle

m2

rk

Kl

üc

he

89,

10

Ku

ke

75,

m2

n

V

ns

83,

64

3

m2

All ac h

AT I

t

BE R

Ku

ns

75,

19

t2

ik

Werken NR

m2

CH Ku NR nst 38

m2

NR 2

2

AL L

ra

Ha

us

wa

99

rt

m2

GE

Werk

Zufahrt Tiefgarage

en

1

Ha up

ME IN

NR

m2

Mu

75,4

Irma-Wenke-Straße

6m

V1

ED

W Cs

70,1

68,

14

r

H

Klas 8 se

81,9

m2

e

nz im me

V2

9 m2

m2

ED 25,

96

r

Lich

th

0,00

Lehrm itte

Bi

70,

31

bli m2

othe

19,01

m2

k

Physi

82,22

707,40 m2

m2

of

+9,20

lraum

Ph

62,

53

k/C

ys ik

m2

1

hem ie

St

uh

34,

50

ises

lla

m2

ge

r

aal

Ph

75,

78

SM

ng

15,

99

Vor

31,90

27,

rats

48

raum

m2

7,23

son m 2

Lei

2

25,86

mm er

m2

gsz

imm er

17,02

Küc

llv. m2

MU

he

32,00

FU

m2

Lei

AR Hyg Spiel iene 12,48

2

pe 2

m2

m2

San

tun

g

63,18

itär

m2

1

Grup

50,61

Eingan g Hau s für Kin

Ruher

24,00

der

m2

pe 1

m2

aum

Krip 48,58

pe

m2

3

eckraum

Krippe 1

Krippe 2

Mehrzw 2

73,78 m

2

42,00 m

2

42,00 m

MUFU 2

Kla sse

71,75

Eingan Sporthag llee

m2

fsstelle

0,00

0,00

Sporthalle

Sporthalle

405,00 m2

405,00 m2

-0,40

-0,40

-0,80

r-Straße Franz-Made

Verkau 13,82

47,57 m2

405,00 m2

6 m2

Klas senz imm m er

+2,00

Sporthalle

MU FU

73,92

+2,80

Vorraum

2

127,8

nzimm er

2

zimmer

+2,40

+1,20

m2

Teamraum

Eingang Sporthallee

+1,60

2

Klas senz imm m er

72,00

2

+0,80

1/2 Klas senz imm m er

thof

2

89,63 m

+0,40

m

72,00

Klassen

43,48 m2

NR

nzimm er

Mu Kla ltifkunk sse nra tionale m um r

er

2

Kondition

ys ik

m2

Lich

Kind

96,61 m

Tribüne

45

HW

Eing Hausang für

Grup

57,23

m2

m2

72,74 m2

tellr

aum

Kla sse

72,00

ch

e

Büro

Abs

m2

Ph

49,

m2

9,36

2

s

m2

e

ere

AR KIW A m

alzi

tun

17,02

Ste

m2

Elte 17,32 rnwa ich m rteb

m2

WC 81,38

Abs tellrau

20,31

ch

2

7,43

AR SpielGar ten

16,19

um

R

m2

2

Per

40,00

m2

San itär Küche KK m UK

HW

19,39

AR Hyg Spiel ien e m

9,57

0,00

lra

V

R4

0,00

zia

m2

ys ik

m2

HAU S FÜ R KIN

Irma-Wenke-Straße

hnu

3 m2

m2

10,

e

So

18,

Wo

110,4

Ein Wo gang hnun g

ch

m2

T

82

95

Bü Kü ro ch 09 e

59,

-3,00

r-Straße Franz-Made

SPORTHALLE

2. Obergeschoss

50,40 m

Inklusion 2

32,74 m

2

M IN

Spe

Ein Wohgang nung

Erdgeschoss

nz im me

NR

21,14

Lageplan

ED

1 m2

2

hall

Lieferung Küche

ALLE

2

83,0

Klas 0 m se

72,0

EIC

Ab raumste ll-

19,9

Lieferung Küche

sen

2

nz im m er

of

Pau sik

6m

ga ng

SPORTH

2

th

r

E

tein

2

Mu

46,4

as se m

00

Lich

nz im me

KÜ CH

Ha up

7m

1

2

m2

D ER

Rampe 15%

Konzeptentwicklung

Str aß e

BE R

16,4

sik

4m

73,9

ga ng

ES

Te NR xtil 50

Klas se 2

tein

20,

er

Kl

72,

m2

32,73 m 2

um

9 m2

3

U

Inklusion

W Ma erke n 57,2 sc 9 m hin en

17,

All ac h

ER

2

,88

n2

75,1

US T

M Kl ultif as un 00 se nr ktiona m au m ler

72,

127

25,

20,09 m 2

2

CL

nz im m er

50,40 m 2

rke

6m

m2

Teamraum

M UF

2

17,62 m 2

Werken

as se

75

raß e

CLU STE

pe 7,5% Ram

92

74,9

HU LE

nz im m er Kl

St

EI

m2

m2

71,

er

Mus

53,

We

SC

as se

61

KR E

W er

V

m2

NR


Adorno Gymnasium mit Sporthallen in Frankfurt Nicht offener Realisierungswettbewerb I MPRDO Mauz Pektor Architekten I 11.2018 ____________________________________________________ Das Konzept sieht ein großes, selbstbewusstes Volumen vor, das sich im durch Verkehrsadern geprägten Stadtraum behauptet. Klar ablesbar ist die Eigenständigkeit des Schulgebäudes im städtebaulichen Zusammenhang auch durch Differenzierung und Höhenstaffelung des Gebäudevolumens. Durch einen Rücksprung der unteren Geschosse entsteht ein großzügiger Vorplatz. Die oberen Geschosse springen an der südlichen Kante zurück und nehmen damit die Höhe der an der Eschersheimer Landstraße angrenzenden Nachbarbebauung auf, wodurch eine Maßstäblichkeit hergestellt wird. Großzügige Freiflächen erstrecken sich über das gesamte Gebäude, alle Dachflächen sind auch als Pausenflächen ausgebildet. Die Bereiche im Inneren nehmen Verbindung zu den nah gelegenen Außenflächen auf.

A-01 A-362


Grundschule Sportkomplex

Gymnasium

2. Funktionsverteilung

4. Durchwegung

6. Lärmschutz

7. Zugänge

8.1 Freiflächen

9. Zonen

10. Stadt und Oase

Konzeptentwicklung

3. Volumen formen

5. Belichtung

8.2 Freiflächen

11. Haupterschließung

8.3 Freiflächen

12. horizontale Erschließung

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

1. Baurecht


B

2-TER EINGANG SPORTKOMPLEX + GS

B8

EING GRU SCH

Ansicht Süd

EINGANG WOHNUNG Hausmeister + 3,25 TIEFGARAGEG EIN/AUSFAHRT

Stralsunder Str.

QS 1

QS 2

QS 3

QS 4

QS 5

Lageplan 20.2

20.1

2.3

2.3

2.3

2.1

Bewegungsraum 225,26 m2

1-Feld-Sporthalle 405,00 m2

1-Feld Halle 405,00 m2

1-Feld Halle 405,00 m2

1-Feld Halle 405,00 m2

3-Feld Halle 1.215,00 m2

Bedarfsausfahrt

EINGANG GYMNASIUM

5.1 7,89 m2

1.3

HAUPTEINGANG SPORTKOMPLEX

0,00

2.6

21.

2.8

Besucher WC 44,13 m2

Umkleiden 108,82 m2

Sportler WC H Sportler WC D UK D Sportler Beh. 26,82 m2 26,82 m2 19,19 m2 18,44 m2

5.2

5.4 UK H 18,41 m2

5.2

5.4

1.4

UK D 18,41 m2

UK H 18,40 m2

Kiosk 20,70 m2

Lager

WC Besucher 121,32 m2

2.7

19.2-19.4

1.1 Foyer 146,40 m2

0,00

11,61 m2

5.3

5.5

5.3

5.5

Dusche D

Dusche H

Dusche D

Dusche H

11.20

11.19

7,24 m2

7,23 m2

0,00

11.34

11.29

NR Dastellendes Spiel 29,61 m2

Speisefläche 346,17 m2

11.21

11.4

16,00 m2

13,76 m2

11.9

11.30

33,89 m2

15,00 m2

6,41 m2

11.6 6,79 m2

11.2

11.10

14,09 m2

ANLIEFERUNG MENSA

8,00 m2

8.9 Musik 2

0,00

77,63 m

Ansicht West 8.9 Musik 2

77,63 m

45,79 m2

16.13 P UK H 16.12 P UK gemischt

QS 1

11.5

0,00

14,00 m2

16.4 Warenannahme/ Anlieferung aus Küche Gymnasium

1.6 - 1.7 - 1.8

1.5

Gymnastikraum 202,39 m2

Kraftraum 202,22 m2

6,69 m2

8,35 m2 11.16 11.17

-0,40

4.1

2

77,63 m

11.13

0,00

4.2

8.9 Musik

Foyer 395,47 m2

11.15

-0,80

Foyer 19,17 m2

2

17,09 m

Aula 713,43 m2

7.1

11.12

19.1

5,32 m2

7,19 m2

6,00 m2

8,19 m2

Stuhllager 44,92 m2

11.26

11.23

5.1

2-TER EINGANG SPORTKOMPLEX + GS

11.33

12,84 m2

11.14

8.10 g Vorbereitung/ Sammlun

11.25

11.35

6,00 m2

Besprechungsraum 29,84 m2

6,70 m2

11.3

11.23

1.2

11.28

9,77 m2 14,79 m2

Hausmeisterraum 25,76 m2

QS 1

12.6 11.18

-3,25

14,00 m2

-3,25

Behinderte UK 15,42 m2

11.12

-3,25

5.6

10,79 m2

-3,25

11.24

Behinderte UK 15,42 m2

Schulhausverwaltung 20,50 m2

11.27

5.6

7.2

4,00 m2

16.13 P UK D

11.8

4,00 m2

31,53 m2

EINGANG GRUNDSCHULE 6.3

8.10 g Vorbereitung/ Sammlun

11.22 5,00 m2

2

30,13 m

11.7

6,33 m2

11.11

Außengeräte 26,89 m2

+25,10

35,61 m2

Dachterrasse

+24,00

Unterrichtsraum

EINGANG WOHNUNG Hausmeister + 3,25

+20,00

Basketballfeld (15 x 18 m) Adorno-Gymnasium 420,00 m2

TIEFGARAGE EIN-/AUSFAHRT

Unterrichtsraum

DROP OFF & PICK UP ZONE Grundschule & Gymnasium

+16,00

QS 1 GYMNASIUM

+16,00

Unterrichtsraum

+12,00

Erdgeschoss

Besprechungsr.

QS 1

QS 2

QS 3

QS 4

QS 5

Stralsunder Str.

+6,50

QS 1

QS 2

QS 3

QS 4

QS 5

Speisefläche

±0,00

Tiefgarage 25.3 100-m-Laufbahn

10.13 Fachkräftezimmer

772,68 m2

44,31 m

15.8 Mehrzweckraum I 100,00 m2

16.10

22,00 m2

ERN

II

+6,50

14.1

18.5 Außengeräte/ Werkstatt

II

I

10.13 Fachkräftezimmer 2

38,07 m

10.11 Fachkräftezimmer 266,12 m2

LS 1

10.1 Schulleitung 24,70 m2

25.1 Schulgarten

VERKEHRSÜBUNGSPARCOURS

m

EINGANG GRUNDSCHULE

e

10.10 Schülervertretung

210,00 m2

20,23 m2

Teezeil 17.4 riat und Sekreta2

10.1 Schulleitung

ereich Warteb

+12,00

40,29 m2

10.6 Besprechungsraum

+6,50 ZG 10.14 Kopier. Lehrkräfte

20,15 m2

10.7 Besprechungsraum

20,15 m2

WC H

20,15 m2

10.7 Besprechungsraum

10.7 Besprechungsraum

PUMI

WC Beh. WC D

12,15 m2

RUTSCHE

Besprechungsr.

268,39 m2

Wartebereich

+6,50

Speisefläche 10,18 m2

10.4 Sekrtariat 59,24 m2

10.12 Fachkräftezimmer

+6,50

18,89 m2

11,16 m2

KLETTERN

mer

m

10.3 Abteilungsleitung

m

+12,0 1.OG

10.2 Oberstufenleitung

17.8 eiterzim /Mitarb Lehrer- 2 85,78

+16,00

Unterrichtsraum

10.9 1. Hilfe 13,47 m2

+6,50

11,99 m2

20,00

m2

17.9 . Kopierr

10.3 Abteilungsleitung

25,04

+16,00

QS 2 GRUNDSCHULE

17.6 r. chungs Bespre Ganztag

m

16.2 ung Betreu Büro 2

Unterrichtsraum +16,0 2.OG

10.5 Assistenz Planung/

20,00

+24,00

+20,0 3.OG

AULA

+20,00

0,00

0,00

12,15 m2

17.3 r. chungs Bespre 2

SKYLIGHT

m

17.5 Ganztag Büro

m2

+25,10

Unterrichtsraum

II 12,89 m2

30,63

17.2 Stellv. Büro it. Schulle

RN

10.3 Abteilungseitung

m

+24,0 DG

V

33,40 m2 KLETTE

17.10 um Elternra2

10.8 Kopieraum

m

17.1 itung Schulle Büro 2

20,00

Querschnitt 1

2

35,20 m

+6,50

Foyer 188,83 m2

PUMI

e alle nsa Ha

17.7 ilfe und Erste-Hie Therap 2

20,00

ERATION

KLETT

II

18.4 14.2 Schulhausverwaltung Stuhllager 17,00 m2 Mehrzweckr.

33,96

T & REGEN

1.750,00 m2

16.8

16.12

20,40

SAND | SPOR

25.2 Kleinspiefeld (35 x 50 m)

15.9 Profilbildung/ Mehrzweckraum II

II

16.11

Geschirrlager

16.7

16.5

16.13

LS 1

16.15 Speisesaal 146,00 m2

67,11 m2

16.14

10.14 e m Lehrkräft Kopierau

WC Beh.

16.11

16.6 16.4 Anlieferung

WC D WC H

-3,00

2

10.13 Fachkräftezimmer

+3,25 EG/+1

+0,00 EG

±0,00

Tiefgarage

QS 1

QS 2

QS 3

QS 4

QS 5

1. Obergeschoss

-3,00

Querschnitt 2


Dachterrasse

Dachterrasse

Differenzierungsraum

Unterrichtsraum

Unterrichtsraum

Dachterrasse

B8

Klassenraum

Gruppenraum

Gruppenraum

Klassenraum

Unterrichtsraum

Klassenraum

Gruppenraum

Gruppenraum

Klassenraum

Unterrichtsraum

EINGANG GYMNASIUM

Mediathek

Unterrichtsraum

Mediathek

Lichthof

Schulleitung

Schulleitung

Unterrichtsraum

Treppenhaus

Lichthof

Unterrichtsraum

Lichthof

Fachkräftezimmer

Schulleitung

EINGANGSBEREICH GRUNDSCHULE Kleinfeldspielfeld

Foyer

1-Feld Halle

1-Feld Halle

1-Feld Halle

1-Feld Halle

3-Feld Halle - A

3-Feld Halle - B

3-Feld Halle - C

Aula Gymnasium

Musik

GANG UNDHULE

Tiefgarage

Nebenräume

Eschersheimer Landstr.

Längsschnitt Richtung Nord

WC Beh.

15.1 Vorklassenraum 63,72 m2

15.1 Vorklassenraum 63,76 m2

15.2 Garderobeoffener Lernbereich 39,88 m2

WC D

18.1 Lehrmittel 37,80 m2

15.7 Mediathek 63,91 m2

QS 1

100m Laufbahn 574,74 m2

QS 2

QS 3

QS 4

QS 5

25.3

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

75,00 m2

75,00 m2

75,00 m2

75,00 m2

75,00 m2

75,00 m2

75,00 m2

75,00 m2

91,30 m2

WC D

15.2 Garderobeoffener Lernbereich 56,36 m2

8.3 Sammlungsraum

WC Beh.

35,91 m2

WC H

8.1 Unterrichtsraum

WC H 18.11 Personal WC D

73,11 m2

PuMi

Reserve

8.16 Profilraum SEK I

9.1 Mediathek

54,84 m2

61,56 m2

190,90 m2

8.2 Differenzierungsraum 245,85

m2

+12,00

8.3 Sammlungsraum 2

35,67 m

LS 1

15.3 nraum Klasse 67,06

15.2 nraum Gruppereich Lernbe 2

m2

53,69

15.2 Gruppenraum Lernbereich

15.3 Klassenraum

57,51 m2

65,71 m2

8.1 Unterrichtsraum 8.1 Unterrichtsraum

m

75,00 m2

65,71

29,87

m2

m

16.1 Betreuungsr.

15.3 Klassenraum

29,12 m2

67,25 m2

8.16 Profilraum SEK I

8.16 Profilraum SEK I

81,38 m2

81,06 m2

16.1 me ungsräu Betreu 30,33

m

21,69 m2

15.2 offener Lernbereich

2

m

15.2 offener Lernbereich

141,27 m2

93,87 m2

8.1 Unterrichtsraum 2

75,00 m

WC H

13,85

15.4 Raum für Jahrgangsteam

75,00 m2

16.1 Betreuungsr.

WC D

15.4 für Raum . Jahrg.t 2

8.1 Unterrichtsraum

WC Beh.

8.1 Unterrichtsraum

3.083,14 m2

LS 1

2

75,00 m

+12,00

PUMI

16.1 ungsr. Betreu 2

15.3 nraum Klasse

8.1 Unterrichtsraum

91,11 m2

42,91 m2

127,20 m2

15.3 nraum Klasse 65,86

m2

8.1 Unterrichtsraum

15.3 Klassenraum 16.1 Betreuungsr.

15.3 Klassenraum

15.2a Flächenreserve

15.3 Klassenraum

16.1 Betreuungsr.

37,60 m2

64,00 m2

55,64 m2

64,00 m2

55,50 m2

8.1 Unterrichtsraum 2

75,00 m2

73,41 m2

75,64 m

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

72,08 m2

75,00 m2

75,00 m2

75,24 m2

75,00 m2

75,48 m2

75,00 m2

74,63 m2

+25,10

Dachterrasse

+24,00

Unterrichtsraum

QS 1

QS 2

QS 3

+12,00

QS 4

+16,00

QS 4

Unterrichtsraum

QS 5

Differenzierungsraum

QS 5

Unterrichtsraum

2. Obergeschoss

+6,50

Aula ADORNO GYMNASIUM

QS 1

QS 2

QS 3

±0,00

15.5 Bereich für Kunst und Musik mit Flächen

zum Experimentieren

15.5 Bereich für Kunst und Musik mit Flächen zum Experimentieren

zum Experimentieren

71,18 m2

56,93 m2

71,17 m2

8.11 Naturwissenschaft

8.12 Vorbereitung/ Sammlung

8.11 Naturwissenschaft

8.11 Naturwissenschaft

8.12 Vorbereitung/ Sammlung

8.11 Naturwissenschaft

8.11 Naturwissenschaft

8.12 Vorbereitung/ Sammlung

8.11 Naturwissenschaft

85,00 m2

70,00 m2

85,00 m2

85,00 m2

70,00 m2

85,00 m2

85,00 m2

70,11 m2

93,75 m2

WC D 15.2 Garderobeoffener Lernbereich

WC Beh.

47,67 m2

27,12 m2

15.5 Bereich für Kunst und Musik mit Flächen

15.6 Vorbereitung Kunst/ Musik

48,19 m2

WC Beh.

20,59 m2

15.2 Garderobeoffener Lernbereich

WC D

WC H

15.6 Vorbereitung Kunst/ Musik

-3,00

WC H

+16,00

RESERVE Terrasse

9.1 Mediathek

9.3 Arbeitsraum (SEK II)

116,39 m2

187,14 m2

79,87 m2

54,47 m2

18.11 Personal WC D

PuMi

9.2 Schülerarbeit 32,99 m2

9.2 Schülerarbeit 33,22 m2

9.2 Schülerarbeit

9.2 Schülerarbeit

32,56 m2

41,05 m2

8.7 Sammlungsraum

+16,00

2

18,66 m

LS 1

Terrasse

15.3 nraum Klasse 67,06

15.2 nraum Gruppereich Lernbe

m2

47,54 m2

15.2 Gruppenraum Lernbereich

2

m 39,69

15.3 Klassenraum

75,00

65,71 m2

Terrasse 66,02 m2

m2

8.1 Unterrichtsraum 2

79,04 m

57,51 m2

+25,10

Dachterrasse

8.1 Unterrichtsraum

+24,00

Unterrichtsraum

+20,00

16.1 ungsr. Betreu

15.3 nraum Klasse 65,71

Unterrichtsraum

29,87

m2

m2

16.1 Betreuungsr.

15.3 Klassenraum

29,12 m2

67,25 m2

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

75,00 m2 +16,00

2 5m

+12,00

13,8

16.1 me ungsräu Betreu 30,33

m2

3.083,14 m2

15.4 Raum für Jahrgangsteam 21,69 m2

15.2 offener Lernbereich

15.2 offener Lernbereich

141,27 m2

11.31 Aufenthaltsraum (SEK I)

WC Beh.

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

8.1 Unterrichtsraum

75,00 m2

75,00 m2

75,00 m2

75,74 m2

55,20 m2

Dachterrasse 1.096,18 m2

m

15.3 Klassenraum

Aula ADORNO GYMNASIUM

75,00 m2

42,91 m2

15.3 nraum Klasse 2 65,86

8.1 Unterrichtsraum

75,00 m2

16.1 Betreuungsr.

127,20 m2 +6,50

2

8.1 Unterrichtsraum

WC D

15.4 für Raum . Jahrg.t

WC H

Unterrichtsraum

16.1 Betreuungsr.

15.3 Klassenraum

15.2a Flächenreserve

15.3 Klassenraum

16.1 Betreuungsr.

37,60 m2

64,00 m2

55,64 m2

64,00 m2

55,50 m2

73,41 m2

±0,00

-3,00

QS 1

QS 2

QS 3

QS 4

QS 5

3. Obergeschoss

75,00 m

LS 1

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

+20,00

Arbeitsraum


Neubau u. Erweiterung Mittelschule SitulistraĂ&#x;e Verhandlungsverfahren I agn I 06.2018 __________________________________

Neubau Erweite


Sch

alls

C

BEA

chu

tzw

NEB ENE GRU ING GRU AN NDS CHU NDSCHUL G E LE

and

9m

Höh

e

CHF

ELD

SCH

ULG

ART

EN

A

III

ERP

LAT

Z2

PAU SEN HOF GRU NDS CHU LE

II

MITTELSCHULE NEBENEINGANG GRUNDSCHULE

ETT

HAU P GRU TEING AN NDS CHU G LE

ALLW

II

C

FAHR

RÄDE

R

B B III

Albertus-Ma

gnus-Pl.

Konzept

Villa

FAHRRÄDER

Legende Bäume

A

Mohr

EINFAHRT TIEFGARAGE

PAUSENHOF MITTELSCHULE

HAUPTEINGANG SPORTHALLE

II

Albertus-Magnus-Str.

Situlis

traße

sehr erhaltenswert erhaltenswert neue Bäume nicht erhaltenswert

HAUPTEINGANG MITTELSCHULE

Konzept Situlistraße

Lageplan Schnitt AA

Funktionale Verteilung und Wege

Außenanlagen

Städtebau - Gebäudetypologie

Funktionale Verteilung und Wege MITTELSCHULE NEU GRUNDSCHULE

Außenanlagen

MITTELSCHULE BESTAND

FAHRRÄDER

Städtebau - Gebäudetypologie

+ 16,40

+14,35

Neubau Grundschule und Erweiterung Mittelschule Situlistraße

+ 9,90 OG.2

±0,00 (+495,90 ü.M.)

+5,76

+ 6,46 OG.1

+ 5,75 OG.1

+ 1,76

+ 2,46 HP

+1,60 EG

-1,90

-1,20

Schallschutzwand BAB Nürnberg (A 9)

M 1:1000 Freis

porta

nlage

NEBE NEING GRUN ANG DSCH ULE

Freis

NDNES

porta

CHU

HAUP GRUN TEINGAN DSCH G ULE

LE

NEBENEINGANG

LE SPORTHALLE

SPORTHALLE

n Schu

A-04 A-03

n

enho

f GS

Schu

lgarte

n

Paus

enho

MITTELSCHULE

f GS Pausenhof MS

MITTELSCHULE Pausenhof MS

HAUPTEINGANG MITTELSCHULE

EINFAHRT TIEFGARAGE

lgarte

Paus

MITTELSCHULE

HAUPTEINGANG SPORTHALLE

A-04 A-03

CHU

EINFAHRT TIEFGARAGE

HAUP GRUN TEINGAN DSCH G ULE

NDS

HAUPTEINGANG GRUNDSCHULE SPORTHALLE

NEBENEINGANG GRUNDSCHULE

BENE ING GRUN ANG DSCH ULE

GRU

nlage

MITTELSCHULE

HAUPTEINGANG MITTELSCHULE

Baurecht

- 20 m Linie Abstand Baurecht - Baulinien - 20 m Linie Abstand - Baulinien

- Grundstücksgrenzen Baurecht - Abstandsflächen - Grundstücksgrenzen - Abstandsflächen

Bäume Bäume

0

20,0

0

Baurecht

A-14 A-13

A-10 A-09

Legende Bäume: sehr erhaltenswert A-14 A-13

A-10 A-09

erhaltenswert

Legende Bäume: bedingt erhaltenswert sehr erhaltenswert nicht erhaltenswert erhaltenswert bedingt erhaltenswert nicht erhaltenswert

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

n

GRU

20,0

u Grundschule und erung Mittelschule Situlistraße

1


Erdgeschoss

CC LU LU SE ST TR ER 52

ING

ANG

L EH

CC

A

+1 (+49 ,60 7,5)

WO HN

BECRLU EIS CTHER 3

UNG

CLUSTER 2 CLUSTER 3

CLUSTER 1

+1,60 (+ 497,50)

+1,60 (+ 497,50)

SAA L

NEBENEINGANG

+1 (497,60 ,5)

THV

R4

ISE

C LU STE

R1

HAU PT GRU EINGA N NDS CHU G LE

E C LU STE

S PE

R ER

A A

SÄL

G

C

B

CC

+ 9,90 (+505,80) +5,75 +501,65)

EH R

VER WA LTU N

BB

+1,76 (+497,66)

Lehrerbücherei 9,95m² WC Mädchen 7,83m²

WC Vorraum 3,94m²

WC Vorraum F= 3,91m²

WC Mädchen F= 7,93m²

HAUPTEINGANG SPORTHALLE

WC Knaben 7,84m²

Putzkammer F= 9,76m²

EINFAHRT TIEFGARAGE

+5,75 (+501,65)

CLUSTER 3

WC Vorraum 3,82m²

WC Knaben F= 7,77m²

WC Vorraum F= 3,86m²

+0,60 (+496,50)

BB

FACHLEHRSÄLE 3/3

SPORTHALLE

FACHLEHRSÄLE 2/3

+2,46 (+498,36)

B

+6,46 (+ 502,36)

ENE

+5,76 (+ 501,76)

NEB

++9,9 (+ (+550055,705 1,8,605) )

FAC HL

C

1. Obergeschoss 2. Obergeschoss

WC 3,58m²

WC 3,55m²

Treppenraum

WC Damen F= 3,62m²

WC Herren F= 3,60m²

Schnitt BB Grundrisse

A A

A

HAUPTEINGANG MITTELSCHULE

VERWALTUNG

Schnitt CC MITTELSCHULE MITTELSCHULE NEU + 15,40

St. Albert

Mohr Villa + 16,40

+ 15,40 First

Neubau Grundschule und Erweiterung MittelschuleGRUNDSCHULE Situlistraße St. Albert

14,15


Untergeschoss

KEL L

C

-1,4

0+4

GAR

94,5

0)

A

TIEF

ER

AGE

C

-1,90 (+494,00)

WC Mädchen F= 7,91m²

Vorraum WC F= 2,54m²

WC Knaben F= 7,26m² Lager (ehem. Waschküche)

- 1,20 (+494,70)

SPORTBEREICH

B

Sporthalle

FACHLEHRSÄLE 1/3

EINFAHRT TIEFGARAGE

-2,59 (+493,31 ü.M.)

B

Windfang Eingang

A

WOHNUNG THV

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

B

Neubau Grundschule und Erweiterung Mittelschule Situlistraße

Mohr Villa

Neubau Grundschule und Erweiterung Mittelschule Situlistraße


Bad Homburg Grundschule Realisierungswettbewerb I MPRDO Mauz Pektor Architekten I 03.2016 ____________________________________________________ STÄDTEBAU Die heterogene Umgebung zwischen Festplatz, Feuerwehr, Wohnbebauung und Gewerbebauten mit unterschiedlichsten Gebäudetypologien und verschiedenen Anforderungen aus Umwelteinflüssen der Umgebung verlangt eine eindeutige, Identität stiftende, architektonische Positionierung. Ein kompakter, dreigeschossiger, kubischer Baukörper vereint sämtliche Funktionen der neuen Schule in einem Gebäude. Parallel zu Schwalbacher Straße ausgerichtet und von der Straßenkante abgerückt wird ein Vorplatz ausgebildet mit Stellplätzen für PKW und Fahrrädern, Kiss and Ride Stellplätzen und einem großzügigen Vorbereich zum Ankommen.

hr Le tze

ss Ki

St

ell

plä

an d

Ri

er

de

St

Vo

ell

rp

plä

lat

z

tze

Nach Süden hin schafft eine Überbauung im zweiten Obergeschoss eine großzügige, geschützte Pausenfläche. Sie ist integraler Bestandteil der Schule.

NO

RD

Feuerwehrgebaeude

Heuchelb

ach

Am

He

uche

lba

ch


ERSCHLIESSUNG

KOMPAKTER BAUKÖRPER

Lerncluster Prinzip

Klassenraum

Klassenraum

Klassenraum

EDV

Sachunterricht

Speiseraum

Multifunktionaler Raum (Aula)

Sporthalle

Windfang

Geräteraum

Umkleide

Lehrer umkleide

Schnitt BB

Schüller/innen Bibliothek

BELICHTUNG AUSSENTERRASSEN

MUFU

Vorklasse

Speisebereich

Lagerraum

Städtebauliches Diagramm

Schnitt AA

Klassenraum

Küche

Technik

Personal umkleide

Technik

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

ABSTAND ZUM FEUERWEHR


Kiss and Ride Stellplätze

Stellplätze Lehrer

Adorno Gymnasium Diplomarbeit WS2017 I Prof. Manfred Bertold __________________________________ Gruppenraum 3

Intensivraum 2

60,06 m2

30,12 m2

Schnitt BB

Vorplatz

Intensivraum 1 30,12 m2

Gruppenraum 2

Bewegungsraum

60,06 m2

62,34 m2

Schulleiter/ Schulleiterin

20,05 m2

Hausmeisterraum 21,99 m2

Multifunktionsfläche

Stellvertreter/ Stellvertreterin 20,05 m2

Leitung Sprachheilen 20,05 m2

Teeküche

Garderoben Gruppenraum 1 53,92 m2

60,06 m2 Intensivraum 3 30,12 m2

Intensivraum 4 30,12 m2

Aufenthalt Personal Lager Getränke Küchenbüro 2 8,21 m2 13,28 m

WC Mädchen 20,13 m2

Büro Betreuung

Behind. WC 4,32 m2

9,32 m2

WC P. 2 1,33 m

Trocken waren lager 8,61 m2

Pumi WC P. 2,99 m2 2,25 m2

Müllraum 5,01 m2 Personal Personal WC H WC D

2,99 m2 3,00 m2 Stellfläche Wagenpark

WC Jungen 19,72 m2 Speisebereich 167,67 m2

Lehrerzimmer 60,06 m2

Anlieferung Küche

Gruppenraum 3

Speisenausgabebereich Küche/ Spülküche 66,26 m2

Multifunktionaler Raum (Aula) 72,49 m2

Lager 10,06 m2 Geräteraum 2 35,02 m2

Schnitt AA

Schnitt AA

EINGANG SPORTHALLE

Schnitt AA

Hausm./ Technikr./ Regier. 10,51 m2

Geräteraum 1 35,06 m2

Sanitärs- U. Erste Hilfe Raum 13,18 m2

Schnitt BB

Sportfläche 405,00 m2

Erdgeschoss

1. Obergeschoss

Open air Klassenraum

Rasen

Wiese/ Gräser ger eräte-la Außeng eister) (Hausm 2 m 25,07 le/

hu ger Sc Außenla ng Betreuu 2 m 20,01

Lehrerarbeit/ Zusatzfläche Ganztages bereich 1 30,07 m2


192,90 m üNN

189,10m üNN

BFZRaum für Förderraum Diagnostik 20,05 m2 15,08 m2

Arztz. Eltern Sanitätsr. sprech11,73 m2 zimmer 15,08 m2

WC WC Fotokopierr. Lehrerin Lehrer Druckerei 8,05 m2 8,05 m2 10,05 m2

Nebenraum Nebenraum Sachunterricht (Brennofen) 30,06 m2 30,06 m2

Sachunterricht 63,11 m2

Klassenraum 4 60,06 m2

Klassenraum 1 60,06 m2

Außenterrasse

Differenzierungs raum 1 30,12 m2

Klassenraum 2 60,06 m2

Team leitung Betreuung

Garderobe

Luftraum

Klassenraum Vorklasse 60,06 m2

10,15 m2 Pumi

Klassenraum 3 Sprachheilen 60,06 m2

2,41 m2

Behind. WC 2 6,02 m2

14,92 m2

Nebenraum 1.1 Vorklasse 30,12 m2

Klassenraum 4 Sprachheilen 60,06 m2

Garderobe

WC Mädchen

Klassenraum 1 Sprachheilen 60,06 m2

10,15 m2 Pumi

2,41 m2

Behind. WC 2 6,02 m2

Differenzierungs raum 1 Sprachheilen 30,12 m2

Klassenraum 2 Sprachheilen 60,06 m2

WC Jungen

WC Jungen 10,74 m2

Schüler/innen bücherei 50,05 m2

Lernmittel raum 27,59 m2

10,74 m2

Vorklasse Sprachheilen 60,06 m2

+189.10 Außenterrasse Vorklasse

Außenterrasse

Offenes Lernen

Außenterrasse

OL

Luftraum

Schnitt AA

Schnitt AA

Schnitt AA

+192.90 Vorklasse Sprachheilen 60,06 m2

EDV - Raum 74,07 m2

Klassenraum 7 Lernmittelraum 23,01 m2

60,06 m2

Differenzierungs raum 4 30,12 m2

Klassenraum 8 60,06 m2

Gruppenraum 69,97 m2

0,01 m2

2. Obergeschoss 197,90 m üNN

192,90 m üNN

189,10m üNN

185,50 m üNN

Ansicht Nord-West

Klassenraum 10 Sprahheilen 30,12 m2

Klassenraum 7 Sprahheilen 60,06 m2

Differenzierungs raum 3 30,12 m2

Klassenraum 6 60,06 m2

Garderobe

Garderobe

Klassenraum 8 Sprahheilen 60,06 m2

Klassenraum 5 60,06 m2

Außenterrasse

Klassenraum 5 Sprachheilen 60,06 m2

Klassenraum 9 Sprahheilen 30,12 m2

Klassenraum 6 Sprachheilen 60,06 m2

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Lehrerarbeit/ Zusatzfläche Ganztages bereich 1 30,07 m2

Differenzierungs raum 2 30,12 m2

Warten

WC Mädchen Lehrerarbeit/ Zusatzfläche Ganztages bereich 2 30,07 m2

Klassenraum 3 60,06 m2

Nass-, Mal-, Werkraum 60,06 m2

Schnitt BB

Geschäfts zimmer 20,05 m2

Schnitt BB

Ansicht Ost-Süd

Schnitt BB

185,50 m üNN

Schnitt BB

n

197,90 m üNN


Kinderzentrum und Ferienlager Diplomarbeit WS2017 I Prof. Manfred Bertold __________________________________ „Der Mensch schuldet dem Kind das Beste, was er zu geben hat.“ (aus der UNO-Deklaration zum Schutz des Kindes) Ziele des Projektes sind Tourismus mit Kinderbetreuung und Kinderpädagogik zu verbinden und eine Synergie zwischen unterschiedliche funktionale Aspekte zu schaffen, die mit den Bauten für Kinder, dem Tourismus und der öffentlichen Bedeutung zusammenverbunden sind. Die Kinder heutzutage brauchen mehr Bewegung. Das Ziel des Projektes ist durch das offene Konzept eines kindergerechten „Raums“ zu schaffen, wo Kommunikation und Durschmischung ermöglicht werden und die Kinder selbst durch sinnliche Wahrnehmung und Selbstgestaltung einen neuen Raum unter neuen Bedingungen erleben und selbst gestalten können.

+7.00

+5.00

+6.00

Obst- und Gemüsegarten

+5.00

+5.00

+3.00

+5.00

0.00

en Blumengart Sportplatz

+3.00

0.00

0.00

Dachgarten begrünter +5.00 Spielfläche

+5.00

+1.50

Parkplätze

Sandkisten

0.00 +1.50

n Blumengarte

0.00

ANG

HAUPTEING

e Kurzparkzon

0.00

e Busparkplätz


Straße

Bewegung der Kinder drinnen ermöglichen Straße

GSEducationalVersion

Der Volltext von der Diplomarbeit steht zur Verfügung und zum Herunterladen unter dem angegebenen Link: http://repositum.tuwien.ac.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-107933?lang=en

Straße

Konzeptentwicklung

kleinteilige Struktur der Stadt übernommen

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Kante zu der Straße bilden


21

15

19

14

12

20

13

17

16

11

+1.70

18 +3.40

+1.90

+1.7 0

±0.00

4

+3.40

9

+1.20

±0.00

3

B

±0.00

6

±0.00

5

2

1

+3.40

±0.00

±0.00

Sandkisten +1.70

+3.40

+3.40

+1.

10

70

7

+1.70

8

±0.00

0 1

Erdgeschoss

5

10

20

HAUPTEINGANG


+6.00

32

+5.00

28

+5.00

29

+5.00

31

30

+3.40

22

+1.90

+5.00

23

24

+3.40 +1.20

Blumengarten

68 begrünter Dachgarten Spielfläche

+5.00

±0.00

Blumen

±0.00

+5.00

±0.00 0 .0 +5

37

0 .4 +3

33 38

Sandkisten +3.40

26

35

+5.00 +3.40

34 41

27 42

25

39

Parkplätze

+5.00

40

±0.00

0 1

5

2. Obergeschoss

10

20

36

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

+5.00


12.20 10.50 8.20

5.00

0.00

Schnitt AA

0 1

5

10

20

12.20

12.80

10.50

10.70

8.20

8.20

5.00

5.00

0.00

0.00

Schnitt BB


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Modellfoto Blick von oben

Modellfoto Ostansicht


Toplocentralata Open Competition for the transformation of the thermal power plant in Sofia I Mai 2017 ____________________________________________________ The architectural solution for the transformation of the thermal power plant into a center for art and culture for independent artists in Bulgaria is based on uniting the pre-existing buildings of the complex into one whole homogenous unit that fits into the city concept. The “creativity tower” provides a visual identification for the whole complex and functions as an open stage for artists, exhibits and art interventions. It offers a view of the park and Vitosha Mountain and it can also be used for relaxation. The tower corresponds with the newly built skyscraper on Vitosha Boulevard. Atmosphere and design The façade embodies the art and cultural processes characteristic for the building. It is textile-covered and sponsored by the artists. ` City concept and surrounding area The complex is directly connected to the surrounding area as part of the concept. Outside there is an alley between the building and the river, connecting the street with the main entrance and the shopping zone.

557.55

557.60

557.74

557.75 557.79

557.91 557.92

557.74

557.96

558.00

558.02

за Полифункционална сграда - изкуство и култура for Multifunctional building - art and culture

557.95

558.13

558.07 558.06

558.28

558.21

558.20

558.20 558.21

558.74 558.35

558.63 558.28

559.97

557.16 557.18

558.34

558.32

558.48 560.99 557.23

558.60

559.04

558.63

557.74

558.59 561.37

558.67

558.57

4,6

557.55

558.75

560.34

561.33

558.84

м

557.58

Ka rav elo v blv d.

557.43 557.94

557.46

557.29 557.29

557.73 558.30

560.56

558.22

558.91 561.61

558.87

558.77

557.20 557.70

557.33

559.50 559.03

557.31

557.98

558.63 561.42

558.08

560.18 559.04 559.19

/ Pe tko

560.55 557.93 557.85

557.53

557.37 557.99

559.07

561.49 559.03

558.10

559.10 559.39

557.91

Кара вело в

557.35 557.86

559.01 561.15 557.90

557.72 557.79

9,5

558.97 560.71

м

Главе Main н entranвход

559.49

Пе тко

ce 559.17 557.88

27.70

561.97

562.58

м

559.19 559.12

562.02

559.24

9,5

558.11

558.15 558.06

м

557.90 558.02

557.86 558.01

557.81

558.15

562.23

558.15

558.00 вход ce камер a chamb на 558.22 er зала hall 558.14

558.13

559.09

560.72

559.11

558.18 558.04

557.60 557.71

557.82

559.22

561.97

Допъл Additio нител nal ен entran

557.93 558.07 557.88 558.04 557.88

561.67 557.79 557.96

558.05

558.02

559.33

558.98

559.15

559.11

за Изложбен комплекс - павилиони изкуства и занаяти for Exhibition centre - art and crafts

557.75

557.82

557.77

558.99

558.00 557.90

557.63

557.85

558.91

558.83

558.10 557.89

557.40 557.36 557.37

бул.

ЕСПУ High School

558.81 560.26

557.46

558.32

558.09 558.25

558.34 558.29

557.93

559.72

558.49

559.40

559.76

559.48

559.47

559.26

557.89 557.73

558.29

558.10 557.96

558.37

557.83

557.82

557.83 558.30 557.74

557.75

558.39

558.45 558.71

561.81

559.60

559.51 559.42

Допъл Additio нител nal

557.69 557.88 557.77

558.73 558.41

559.33

ен entran вход ce

562.25

голям a large

557.90 557.93 557.74 557.99

557.94 557.98

557.92 557.75

558.60 557.93

561.50 559.63

558.67

557.99

558.52

558.07

river

рсин

557.94

ски

557.85

557.70

/ Em

il Be 557.74

557.86

rsins

557.72 557.87

ki st.

557.92

558.76

557.81

557.78 557.69

557.89

557.71 557.70

557.60

557.43 557.14

558.06 558.07

559.74 559.52

560.76 558.36 558.47

558.33 558.47

560.59 562.13

559.69 559.59 563.34

560.57

559.66

562.68

558.30 558.43

559.72

558.23 558.35

I

563.46

558.44 558.27

560.50

558.59

560.65

558.25 558.21 558.32

Допъл Additio нител nal 558.51 558.51

560.57

ce

559.68 560.11 561.51

564.16

559.73 560.06

562.79

за Парк, езеро, открит театър, детски съоръжения for Park, lake, open theatre, playground

560.35

голям a large

а зала hall

557.92

557.93 558.10

558.29

558.13

557.89 557.99

558.39 558.23

558.04

557.97 558.11

557.78

557.76 557.86

557.86

557.98

557.92

558.39

558.44

558.24

557.97 558.53

557.97 558.11

557.90

558.43

558.02

558.02

559.79

561.12

561.76 564.22

ce

артис artists ти

558.18 558.27

562.06

561.05

558.39

563.78

561.12

564.44 563.00

562.95 558.20

558.38

558.11 558.26 562.92

561.06

559.68

562.04

560.37

558.24

561.86

564.42

557.95

563.46

560.43 557.99

558.32

561.01

558.11

558.37 558.26 558.32

559.87

559.94 563.28

558.35

558.18 557.98

559.64

564.27

561.11

558.52 558.46

558.28

557.98

559.69

564.60

nal ен вход entran

558.08 558.25 558.35 558.37 558.39

МС

557.87

557.82

558.15 558.30

Допъл An additioнител

557.92 557.81 557.79

557.84

559.69

560.10 564.63 561.07

557.89

557.76 557.88

561.60

564.40

562.21 560.95 560.31

558.31 558.15

557.88

557.76 557.91

559.74

560.08

563.37

561.86

560.34

558.29

557.99 558.14 557.90

557.89

558.17 558.32

558.36 558.20

558.19

558.00 558.13 557.92

557.88 557.78

557.97

564.62

558.44

557.25

557.87 557.87 557.77

559.77 559.76

561.82

563.88

557.93

557.81 557.23 557.24

557.23

557.87 557.79 557.81

557.88 557.95

559.82

563.03

564.41

ен 558.54entran вход

560.40 557.23

557.85 557.89 557.82

557.76

559.68

560.10

562.23

558.54 558.58 558.57

557.82

557.88

559.59

559.54

560.03

558.57

558.58

558.43 557.69 557.86

559.67

562.12

558.24

ти artists

558.15

557.96 558.00 558.14

558.66

559.70

561.75

562.67

Вход Entran артис ce

557.91 557.98

557.72 558.45

за Камерна зала и базар изкуства for Small arthall and arts market

559.50

560.45

558.35 558.07 558.05

558.16

557.97 557.87

558.22 558.13

557.20

558.71 557.93 557.79

559.58

558.08

rlovs

558.36

Бе

/ Pe

ил

557.91

река

557.76 557.90 558.00 558.00

558.84 557.71

Пе рлов ска

Ем

557.74

557.95

557.96

ka

557.75 557.90

ул.

557.79 557.90

557.76 557.95

557.75 557.89

558.45

558.77 558.41

558.39 557.94

557.65

557.74

558.37 558.52 558.37 558.53

558.38 558.77

558.59 557.98 557.92 557.82

557.71 557.73

557.80

559.57

а зала hall

558.23

557.92

557.73

557.78

557.92

559.61

562.86

558.29

560.32 564.30

559.84

562.15

558.32 564.61

558.72

562.17

562.16

559.60

559.65

561.90 558.48

559.57

561.58

562.60 560.67

559.63

561.30

561.74

560.99

558.71 558.60

558.52

559.67

558.50

558.70 564.44

558.69

560.32 563.97

560.85

558.66 558.69

562.55

559.78

560.58 560.82

559.58

559.52 559.97 559.98

561.38

559.59

559.71 563.83

559.97

559.92

562.74 560.02 560.02 562.49 560.08

560.48 559.44

559.89

561.31 559.92

560.73

559.95

562.45 560.03

559.42 560.27

560.00

560.27 560.04

559.92

560.61

560.33

560.27

559.85 559.89

560.23 560.25 560.26

560.58

560.51

560.38

560.60 560.30 560.48

559.54

560.52

562.66

560.56 560.55

560.02

560.28

560.03

560.65 560.05 560.02

560.36

560.65

560.49 560.60 560.29

560.13

559.62


GSEducationalVersion

Ansicht LÄNGS

Arbeitsblatt

1:500

GSEducationalVersion

Options textile facade

Ansicht LÄNGS

GSEducationalVersion

Arbeitsblatt

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

GSEducationalVersion

1:500


7.78 55 69 7. 55

7.72 55

7.60 55

7.92 55 7.81 55

7.73 55 8.30 55

7.23 55

7.70 55

7.55 55

7.58 55

7.71 55 7.20 55

7.86 55

7.46 55

7.43 7.14 55 55

7.46 55

rsinski st.

7.29 55

7.16 55 557.18

7.37 55 7.99 55

7.37 55

7.36 55

7.43 55 7.94 55

7.74 55

Перловска река / Perlovska river 7.81 55

7.89 55 7.82 55

7.85 55

8.10 55

7.53 55

7.31 55

7.33 55

7.40 55

7.74 55

7.73 55

7.88 55

8.10 55

7.35 55 7.86 55

7.89 55

7.79 55

7.87 55

7.23 55

8.13 55

7.25 55

8.16 55

7.72 55 79 7. 55

7.79 55 7.96 55

7.20 55 7.70 55

8.22 55

7.87 55 7.77 55

7.87 55

7.86 55

7.23 55

7.76 55

7.86 55

8.08 55

7.81 55

7.24 55

7.23 55

7.98 55

7.91 55

8.22 55

7.98 55

7.99 55

7.89 55

7.88 55 8.04 55

7.78 55

7.88 55

7.97 55 7.87 55

7.92 55

7.78 55

8.08 55

11,69 m2

склад/ warehouse

8.06 55

8.07 55

7.96 55

8.05 55

8.39 55

7.92 55

7.89 55

8.07 55

7.98 55

8.23 55

7.96 55

7.93 55 8.07 55

7.88 55

7.90 55 8.02 55

кафе - бар/ coffee

0 0,0

147,91 m2

търговска зала/ commercial area

23,61 m2

8.13 55

8.11 55

,00 ±0

7.92 55

7.90 55

B

8.58 55

7.90 55

8.53 55

7.97 55

7.92 55

.02

8.02 55

7.90 55

8.38 55

8.05 55 7.89 55

парко места/ parking places

7.93 55 8.10 55

7.97 55 11 8. 55

7.98

8.18 55

8.28 55

7.97 55 8.11 55

7.99 55 8.14 55

8.04 55

места за срещи, обучения навън/ meeting places, training outside

8.20 55

43,31 m2

място за почивка/ resting place

19,98 m2

входно пространство/ entrance space

21,78 m2

460,94 m

8.35 55

8.00 55 8.13 55

8.32 55

8.44 55

,00 ±0

8.32 55

8.35 55

38,34 m2

8.24 55

8.29 55

гримьорни/ makeup rooms

9,23 m2

8.37 55

8.29 55

8.39 55

38,53 m2

8.43 55

8.15 55 8.06 55

138,33 m2

камерна зала/ chamber hall

1.42 56

8.46 55

8.52 55

8.44 55

14,64 m

кабина/ cabin 2

20,53 m2

8.48 55

A 8.32 55

8.08 55 25 8. 55 8.35 55

8.29 55

8.37 55

8.55 55

8.38 55

8.39 55

8.31 55 8.15 55

8.30 55

8.29 55

8.20 55

B

8.43 55

8.51 55 8.51 55

8.57 55

8.58 55

8.54 55

8.57 55

8.67 55

8.54 55

8.59 55

8.45 55 71 8. 55

8.30 55

1.49 56

8.72 55

8.70 55 8.69 55

8.11 55 8.26 55

8.39 55 23 8. 55

8.44 55 8.27 55

8.30 55 8.43 55

8.36 55 8.20 55

8.66 55

8.45 55

1.15 56

8.49 55

8.39 55

8.36 55 8.47 55

8.37 55 8.53 55

8.37 55 52 8. 55

8.09 55 25 8. 55

2.23 56

2.58 56

0.55 56

0.18 56

1.97 56

8.24 55

8.18 55 27 8. 55

8.15 55 8.30 55

8.17 55 8.32 55

8.21 55 8.32 55

8.23 55 8.35 55

2.02 56

1.97 56

представления и прожекции на открито/ and outdoor screenings Shows 33 8. 55 47 8. 55

8.52 55

8.18 55 8.04 55

амфитеатър/ amphitheater

8.77 55 8.41 55

8.38 55 8.77 55

8.73 55 8.41 55

8.71 55 8.60 55

място за почивка / resting place

8.34 55 8.19 55

8.29 55

8.14 55

8.15 55 8.00 55

,00 ±0

0.26 56

представления и прожекции на открито/ 8.22 Shows and outdoor screenings 55

0.56 56

магазин и библиотека/ store and library

10,82 m

охрана/ security2

съблекалня/ dressing room

9,82 m2

съблекалня/ dressing room

9,55 m

кабина/ cabin 2

0.34 56

творческо студио/ creative studio

,00 ±0

,00 ±0

0 ) 0,0 .06 8 (55

74,31 m2

48,30 m2

8.26 55

8.13 55

0,01 m2

1.61 56

фоайе/ Foyer

фоайе/ Foyer

0 -1.5

38,32 m

тоалетни/ toilets 2

голяма зала за изпълнителски изкуства/ big hall 2

21,05 m2

8.28 55

гардероб посетители/ checkroom

11,51 m

билети/ tickets 2

8.01 55

1.33 56

събирателно място/ collecting place

8.27 55

0 -1.5

8.14 55

8.24 55

8.35 55

8.34 55

8.00 55 14 8. 55

8.15 55

8.07 55

7.81 55

7.79 55

технически помещения/ technical rooms

8.00 55 7.90 55

7.86 55 8.01 55

7.91 55

7.93 55

8.10 55

7.93 55 85 7. 55

велосипеди/ bicycles

8.63 55

1.37 56

0.99 56

9.97 55

8.74 55

8.21 55

алuildi н о циnal b к н o фuуncti и олultif ПM а зfor

променада, алея/ Shows and outdoor screenings

7.79 55

A

Ground Floor 8.11 55

8.39 55

0.71 56

8.25 55

9.04 55 9.19 55

9.49 55

0.45 56

0.34 56

0.37 56

1.81 56

1.67 56

0.35 56

0.72 56

0.43 56

0.31 56

2.25 56

0.40 56

0.50 56

0.76 56

0.57 56

2.13 56

9.59 55

0.85 56

0.65 56

9.03 55

2.16 56

0.57 56

9.72 55

9.11 55

9.12 55

2.23 56

2.67 56

9.76 55

9.44 55

1.5 56

9.01 55


27.70 m

22.40 m

17.20 m

12.20 m

9m

работно пространство/ workspace

8.69 55

5.00 m

4.50 m

4.50 m

входно пространство/ entrance space

творческо студио/ creative studio

8.50 55

-0.25 m

8.48 55

8.52 55

технически помещения/ technical rooms

8.32 55

Section BB

5

27.70 m

7.82 55

7.98 55

7.95 55

17.20 m

7.91 55

9m

7.76 55

7.80 m 7.89 55

7.76 55 7.88 55

7.84 55

7.87 55

12.20 m

студио/ studio

работно пространство/ workspace

изложбена зала/ exibition

работни места/ co working space

5.00 m 4.50 m

7.88 55

7.88 55 95 7. 55

3.55 m

място за почивка/ resting place

входно пространство/ entrance space

голяма зала за изпълнителски изкуства/ big hall

кабина/ cabin

складове/ warenhouse 7.97 55 7.88 55

ion ers alV on ati uc Ed GS

тва с у к et ark

8.66 55

фоайе/ Foyer

камерна зала/ chamber hall

-1.50 m

7.82 55

7.76 55 7.69 55 7.86 55

охрана/ security

0.00 m

-0.25 m

Section AA

магазин и библиотека/ store and library

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

7.99 55

55

22.40 m


Visualization approach from the park


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Visualization approach from the park


Traudi Master Entwerfen SS2016 I Home not Shelter 2 I Wien I Alexander Hagner ____________________________________________________ Das ehmalige Siemensgebäude in 10. Bezirk in Wien wird von einer Studentischen Gruppe von der TU Wien zu einem Wohnheim transformiert, wobei Schlafbereiche und Gemeinschaftszonen angeboten wurden und das Projekt zusammen mit den jungen Flüchtlingen die zukünftigen Bewohnern gebat wurde. Das Projekt versucht sich der Problematik - leistbares Wohnen in Wien zu stellen indem es sich zum Zielgesetzt hat, Student/innen und Flüchtlinge zu unterstützen und äquivalente Wohnverhältnisse zu schaffen. Trau-di mitzumachen! Durch eine Kooperation mit der Caritas wurde es emöglicht eine Grundstruktur aus Holz zu entwickeln, die jede/r Bewohner/in erweitern und personalisieren kann. Da es sich um die Umnutzung eines Bürogebäudes handelt, können abgehängte Decken und ein aufgeständerter Boden so umfunktioniert werden, dass ein großes Potenzial entsteht, den eigenen Raum durch minimale Eingriffe selbst zu verändern und zu gestalten, um ihm die eigene persönliche Note und Atmosphäre zu verleihen. Traudi gibt es als Zwei- oder Dreibettzimmer..

Traudi-Team - Studenten von der TU Wien

Zusammenarbeit an dem Projekt - Studierende und Flüchtlinge


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Hotel on the Donau Canal Master Entwerfen WS2015 I unusual 25 room Hotel I Danube Canal, Vienna I William Alsop ____________________________________________________ The main even more above the ing to be

idea is to “live” for one or nights “on the bridge”. To be water and to have the feelfree, alone with your mind.

This hotel is mostly intended for people who travel alone - for job, business, pleasure. It is for painters, writers, photographers - for artistic people. Here they could get inspiration for their work, job and life while hovering over the Danube in the magnificent capital Vienna. Architectural concept: The idea is to make modules of 2 or 4 independent hotel rooms, easily reachable through one of the tree bridges. The form of the modules resembles a bubble, which makes it much more compact. The bridges have the function not only to connect both sides of the canal, but also to be an attractive place to meet with people, to chill, and to have the function of construction support. There is also one “service” bubble - restaurant, lobby, reception, information, service rooms.

±0,000

Waterlevel

+2.20

+0.25

+3.60

+3.20

+4.25

Kitchen +3.00

Reception

Restaurant

+0.15

+5.50

-0.20


ropes skylight service

glass facade ropes

skylight service

glass facade water colector

metal ring

metal ring water colector

glass facade entrance in the hotel room single glassroom facade bad single room ropes

metal ring entrance in the hotel room metal ring ropes

bad ropes

Details

DETAILS DETAILS

GSEducationalVersion

SUSTAINABILITY

Nachhaltigkeit

GSEducationalVersion

SUSTAINABILITY

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

ropes


Waterlevel

+2.20

+0.25

+3.60

+3.20

+4 .2 5

Kitchen +3.00

Reception

Restaurant

5 .1 +0

+5.50

0 .2 -0

Grundriss


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Visualisierungen

Schnitt


Live and Learn Together

HALBÖFFENTLICH HALBPRIVAT PRIVAT

Master Entwerfen WS2015 I Home not Shelter I Wien I Alexander Hagner ____________________________________________________

Tauber

gasse

Das Lerntandem umfasst die geförderte Lerngemeinschaft, welche in Form von Nachhilfe- oder Deutschkursen, Werkstattkursen oder Diskussionen und Vorträgen stattfindet. Die beiden Gebäudeteile werden durch eine Werkstatt verbunden, welche das Lerntandem erfasst. Der Fokus des Entwurfes liegt in der horizontalen und vertikalen Verschachtelung der privaten und der halböffentlichen Zone, welche durch einen Schwellenraum vom privaten Bereich abgetrennt ist. Dieser Raum verfügt über einen Balkon sowie eine Teeküche und ist durch eine Stiege mit den Stockwerken darüber oder darunter verbunden. Lorenz-Bayer-Platz

Haslingergas

se

Haslingergasse

Haslingergasse

-Platz Lorenz-Bayer

Lorenz-Bayer-Platz

Baldiagasse

Spiel-

platz

-Platz Lorenz-Bayer

asse Arnethgasse Lorenz-Bayer-Platz

EINGANG

Rosensteinga

EINGANG

Taubergasse

Baldiagasse

Teichgasse

sse

Spielplatz

ger Stra sse

GSEducationalVersion

sse

er

Stra

kring

Otta

Stra ss sse e

ger

uk-

-Platz

Ber

pom

ann

-Ne

Joh

ha

nn

-N

ep

uk

-B

er

ge

ss

e

r-

Plat

z

r-Platz

om

Johann-Nepomuk-Berge

privat Jo

ga

Otta kring er

halb privat GSEducationalVersion

halb öffentlich

Ottakrin


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


EINGANG

aum Recyclingr

0.00

-1.50

ingasse

+1.53

Müllraum

-3.00

Lernraum

e Schauküch

Bar

-3.00

0.00 t/ Mensa Restauraun

Spielplatz

thek

-1.50

tze - Biblio Arbeitsplä

-3.00

Metal

AR

-3.00

-3.00

-3.00

-3.00

Teeküche Kalligrafie

ereiche Werkstattb -1.50

Holz

m für alle Arbeitsrau s Workshop

-3.00

-3.00

ereiche Werkstattb

AR

Teeküche

Textil

Spielplatz

Halb öffentlich

Halb öffentlich

Privat

Halb öffentlich

Privat

Halb privat

Privat

Halb öffentlich

Halb privat

Halb privat

Privat

Halb privat

Halb öffentlich

Halb öffentlich

Privat

Längsschnitt

Halb privat

Privat

Halb privat

Privat

Halb privat

Halb öffentlich

Halb privat

Halb öffentlich

GSEducationalVersion

0.00

-3.00

0.00

Halb öffentlich

Halb privat

Rosenste

EINGANG

0.00 Werkstatt

0.00

-3.00

Teeküche

Müllraum

Verwaltung

Untergeschoss

GSEducationalVersion

Baldiagasse

-3.00

+2.00

-1.50

0.00

Lernraum

Erdgeschoss


Küche

AR

Balkon

-1.50

+6.00

Balkon

-3.00

-3.00

Balkon/ Lo g gi a

+7.00

-3.00

Gemeinschaftsfläche +6.00

Küche

Balkon/ L og g ia

Balkon

Bad

Balkon/ Loggia

AR

AR

Balkon

-1.50

Balkon

Balkon

Spielplatz

Bad

Balkon

Küche

Balkon

-1.50

+3.00

-3.00

-3.00

Küche

-3.00

+4.00

Balkon/ Loggia

Gemeinschaftsfläche +3.00

Balkon

Balkon/ Loggia

Balkon

-1.50

AR

Balkon

Balkon

1. Obergeschoss

Spielplatz

Balkon

Balkon

GSEducationalVersion

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova Lernraum

Balkon/ Loggia

2 . Obergeschoss


Dualitäten Studio Hochbau WS2013 I Demokratieforom I Wien Veranstaltungsraum (Podiumdiskussionen, Vorträge; Lesungen; Kino); Ausstellungsflächen; Lager; Foyer; Bibliothek/Mediathek; Cafe,Bar; Büroräume; Seminarräume; ________________________________________________________ Die Demokratie ist mehs als ein Wort, sie ist ein kontinuierlich entwickelter Organismus, der eine unaufhörliche Verbesserung braucht, die von uns abhängt. Genauso haben wir versucht, unseres Gebäude als einen dynamischen Organismus zu konzipieren, welcher am richtigen Ort zwischen den bedeutendsten politischen Institutionen Österreichs steht. Die Absicht, ein freies Demokratieforum zu entwerfen, manifestiert sich u.a. in der freien Form des Gebäudes, die so frei wie unsere Gedanken ist. Das Forum soll in seiner prägnanten Form eine große Präsenz ausüben. Es reagiert mit Widerstand auf die starren Körper des Parlamentes, des Justizpalastes und des Palais Epsteins.


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Längsschnitt


Lageplan

Details

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Grundrisse


Go Buy U6 and Try Bulgarian Studio Raumgestaltung WS2012 I Marktstand I Wien _____________________________ eine speziele Ware oder Warengruppe wird im Marktstand präsentiert; der Martkstand muss verschließbar sein; geöffneten und geschlossenen Zustand; Installationswand; Baumaterial Holz; ___________________________________________ Das Grundkonzept des Projektes ist möglichst kompakt und bewusst einen Baukörper zu erreichen, der die ganze Höhe bis zur U-Bahn Trasse mithilfe einer Hängekonstruktion ausnutzt. Die Schrägenwände dienen, den Blick der Kunden von der U-Bahn Trasse abzulenken und einen besseren Blick zu Markt zu schaffen. Die Konstruktion der Holzstäbe macht es den Kunden möglich die Atmosphäre von dem aus Holz gemachten Marktstand zu fühlen, imdem es nach neuen Interpretationen zum Umschlagplatz Markt gesucht sinddes Justizpalastes und des Palais Epsteins.


B Schiebewände verändbare Nutzung

+2,50

Erfahrungszone - traditionelle Waren aus Bulgarien, Reiseinformation, Galerie (verändbare Nutzung)

A 23/19

23/19

A

B

Sitzmöglichkeiten

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

EINGANG

Bar

±0,00

23/19

A

Lager ±0,00

A

bewegliches Element

B

bewegliches Element

Ansicht von den Stützen

Verkaufen Einkaufen

EINGANG

Bar

Bewegungsachse - U6 Handelskai- Busstation

obere Ebene im geöffneten Zustand

B

Ø 1,00

untere Ebene im geöffneten Zustand

Ansicht von vorne


+ 5,31

+ 5,20

+ 2,69

EINGANG + 1,53

+ 0,16

+ 5,34 + 5,20

+ 2,83 + 2,69

+ 1,53

+ 0,16

Schnitt BB

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Schnitt AA


ABSTRAKT


3 Dimensionales Gestalten Dreidimensionales Gestalten WS2012 I MISHMESH I Wien _____________________________ vier Übungen; kontrollierte Transformationen von Körpern auseinanderzusetzen; physischen Modelle; ein Wechsel zwischen analogem und digitalem Raum; arbeiten mit mathematischen und räumlich definierten Punkten; Das Ausgangsobjekt des ganzen Gestaltungsprozesses ist ein Gegenstand aus der Natur – ein Baumstamm. Das Entwurfsprojekt am Ende des Semesters ist eine Rückkehr zu dem Ausgangsobjekt und Annäherung zu der heimlichen Bedeutung und Symbolik des Baumes. Das Entwerfen vom wachsenden Baumstamm umfasst das Wachstum, Unendlichkeit, Freiheit, Weisheit. Der Baum ist ein Symbol für das Leben. Er spiegelt Aspekte des Menschenseins wieder. Das Entwurfsmodell besteht aus zwei Teilen – das eine ist ein Volumenobjekt und das andere ist ein Gittermodell, beide bestehen aus verschiedenen Materialien – aus Modellgips und aus Messingstäbchen, die Materialien dem Modell besser prägen und die Formsprache des Objekts besser aussetzen. Das Modell ist im Gleichgewicht, was aus Richtung und Gewicht entstanden ist, wie Rudolf Arnheim im seinen Buch „Kunst und Sehen“ interpretiert. Der Entwurf vermittelt durch die gerichtete Spannung und mit den Wahrnehmungsmitteln eine dynamische Wirkung. Die Komposition des Objektes im Raum hat keine Grenzen wie man beim wachsenden Baumstamm kein „Ende“ definieren kann. Der wachsende Baumstamm hört nicht auf zu wachsen.


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Malen

Abstrakte Zeichnungen


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


FOTOGRAFIE


Architektur fotografie

Lissabon


Lissabon, Embaixada

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Lissabon, Malen mit Kaffee


Wien, Prinz Eugen Reiterstatue

Wien, Staatsoper


Wien, Karlskirche

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


MĂźnchen

MĂźnchen Wien, Griechenkirche


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Wien, Das Loft Wien, DC Tower


Plovdiv, Amphitheater

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Landschaftsfotografie

Murgash, Bulgarien

Sofia


Hinterstoder

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Oberรถsterreich

Hallstatt

Oberรถsterreich


Sozopol

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Hunawihr

Makocevo


Elena

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Bah Hall

Dospat


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova

Bah Hall


Bah Hall


Bah Hall

Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Bad Hall


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Paris, Eiffelturm

Wien, Stephansdom


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova


Portfolio___Dip.-Ing. Madlen Borissova Rechteverweis Sämtliche Rechte wie Verwertungs.-, Nutzungs.-, Änderungs.- und Vervielfältigungsrechte verbleiben beim Dipl.-Ing. Madlen Borissova, MPRDO Mauz Pektor Architekten, agn Niederberghaus & Partner und TU Wien als Urheber.

Profile for Madlen Borissova

Architecture and Photography Portfolio Madlen Borissova  

Architecture and Photography Portfolio Madlen Borissova  

Advertisement