Page 1

Heimat

Heft Nr. 4 . 2017 www.spar.at/vorarlberg Gratis exemplar

Bewusst(er)leben

festlich geniessen Weihnachtsmenü mit Band „Welcome” Keksrezepte vom Profi

bewusst zeit nehmen Geschenkideen Die Kunst des Entspannens Skitouren im Ländle

Besinnliche

Weihnachts

REZEPT Ideen

Zeit

Einfach Guat!


T R O P S R N H E E K N M E H C S R E V H

NOC T Z T E J

GUTSCHEIN

€ 50GU,–TSCHEIN € 50,–

HOL DIR GUTSCHEINE IM WERT VON € 100.,– UND LASS DICH MIT € 10.,– BESCHENKEN

GUTSCHEIN Beim Kauf von Hervis Gutscheinen im Wert von € 100,– bekommen Sie einen € 10,– Gutschein geschenkt. Einlösbar ab 27.12. 2017

€ 10,–


SPAR Heimat . Editorial

Impressum Medieninhaber, Herausgeber & Verleger SPAR-Zentrale Dornbirn, 6850 Dornbirn, Wallenmahd 46 E-Mail an die Redaktion heimat.vorarlberg@spar.at Websites www.spar.at/vorarlbergwww.spar.at Chefredakteurin Judith Hanspeter Anzeigen & Kooperationen M2Digital GmbH, Dornbirn Konzept & Gestaltung Inscript GmbH, Dornbirn Fotografen, Bildmaterial Andy Sillaber Markus Gmeiner, Starke Fotografie Andreas Uher; MEDIArt SPAR Vorarlberg, LQM Adobe Stock Lektorat Martin Johler, Lektorat VERBOSUS Druck Buchdruckerei Lustenau Auflage 200.000 Stk.

Titelseite Models Roswitha und Moni Schwendinger, SPAR-Markt Schwendinger in Watzenegg, Dornbirn

Make-up & Styling Jacqueline Hrust Outfit ESPRIT, Marktplatz Dornbirn Location Café König, Lustenau

Making-of ... Unsere SPAR-Models beim Titelshooting

d

Fotograf Markus Gmeiner

Besinnliche Zeit … Liebe Leserin, lieber Leser! Haben Sie in letzter Zeit einen Spaziergang gemacht? Oder gemeinsam mit Ihren Liebsten zu Abend gekocht? Ohne speziellen Anlass, einfach nur so? Sich für kleine Dinge im Leben Zeit zu nehmen, ist in der heutigen Schnelllebigkeit nicht immer ganz einfach. Dies muss bewusst und gewollt geschehen und tut dem Körper und der Seele gut. Die Basteltipps unserer Heimat sollen Ihnen einen Anreiz geben, um sich genau diese Zeit zu nehmen. Auch die Übungen unserer Gesundheitsexpertin Evelyn Heeb werden Ihnen zeigen, dass es unterschiedlichste Wege gibt, Körper und Geist zu entspannen. Manche von uns finden ihr Gleichgewicht auch in der Küche, wo sie unsagbare Leckereien zaubern können. Die Weihnachtszeit ist optimal dafür – wir haben gemeinsam mit Koch Christopher Füxl vom Restaurant Füxl in Bregenz und der Band „Welcome” ein musikalisches Festmenü kreiert, das Bände spricht. Doch was entspannt eigentlich unsere Ländle-Kartoffelbauern? Sehr wahrscheinlich eine reichliche Ernte und g’schmackige Grumpôra für unsere SPAR-Kunden. Entspannt wirken auch unsere beiden Titelmodels Roswitha und Monika vom SPARMarkt Schwendinger in Dornbirn-Watzenegg. Mit den selbst produzierten LändleNudeln erobern sie die Regale der SPAR im Ländle und bringen gemeinsam mit der TANN Dornbirn und deren großem Angebot für den Festtagstisch noch mehr Genuss und Besinnlichkeit in Vorarlbergs Haushalte. Nehmen Sie sich Zeit für sich, Ihre Liebsten und Ihre Heimat, einfach weil es Ihnen gut tut. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine besinnliche Zeit, fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihre

Chefredakteurin SPAR Vorarlberg, Werbung & Information

3


nte Wi

Kr m äfti it Sp g-sü ec ss kw : E ür mm fe l u i Ra nd cl Fe ette ige n

r-S pe

cia

l

ies,

r nber it Cra tte m alnuss le c a R mmi lets und W ild: E fi tig-m ndarinen h c u r a F M

Wi t A nterli pfe ch l-C -ex hu oti tne sch y, S : Em ult an mi Ra ine n u clette nd Zim t

mi

Geschmäcker sind verschieden, die Basis bleibt. Da man sich ja erst wieder an die dunkle, kalte Jahreszeit gewöhnen muss.

Schweiz. Natürlich.

Käse aus der Schweiz. www.schweizerkaese.de


Inhalt . So viel heimat steckt drin

3

Editorial

Heimat schmeckt am besten 7 Weihnachtsmenü 12ß Gutes aus der Heimat –

Kartoffeln aus dem Ländle

17 18 20

Gesund und wertvoll – das steckt drin Genussvolle Ideen für den Festtagstisch Nahversorgung al dente – SPAR-Markt Schwendinger

23 Genuss-News aus der Region 24ßWeihnachtliche Rezeptideen

.

von Café König aus Lustenau

26

It’s Tea o’clock!

28 30

Das bsundrige Ländle

7

Weihnachtsmenü Christopher Füxl vom gleichnamigen Restaurant in Bregenz kocht mit der Band „Welcome” ein Festtagsessen.

12

Ländle-Kartoffel Weil das Gute so nahe liegt – direkt aus unserer Nachbarschaft werden die zertifizierten Ländle-Kartoffeln in unsere SPAR-Märkte geliefert.

Action zum Lehrabschluss

Besinnliche Weihnachten 32 41

Zeit schenken – Geschenkideen

44 46 48 50 57 58

Herzensangelegenheit

32

Geschenkideen Wir haben einige Tipps für Geschenkideen, die wirklich von Herzen kommen.

Interview – Joe Fritsche im Gespräch

Die Kunst des Entspannens Räuchern – über einen alten Brauch Skitourentipps im Ländle Hildes Haushaltstipps Gewinnspiel

41

Interview Joe Fritsche von der Hilfsorganisation „Stunde des Herzens” im Gespräch. SPAR Heimat

5


heimat SCHMECKT MAN

Seit über 100 Jahren ist die Vorarlberger Kalbsbratwurst ein traditionelles Weihnachtsessen in Vorarlberg. Das Kalbfleisch wird überwiegend von Vorarlberger Landwirten produziert.

Erhältlich bei


Christopher Füxl hat zusammen mit Norbert, Tina und Barbara von der Band „Welcome” ein herrliches Weihnachtsmenü zubereitet.

So schmeckt unsere heimat

Merry Christmas Seit rund 21 Jahren stehen Vater Norbert und seine Töchter Tina und Barbara bereits auf der Bühne und begeistern mit ihrer Musik. Auch an Weihnachten ist die Familienbande zusammen. Traditionell bereitet Mama Renate das Weihnachtsessen für die ganze Familie zu. Dieses Jahr stehen aber die drei Musiker am Herd. Zusammen mit Christopher Füxl vom gleichnamigen Restaurant in Bregenz haben sie ein festliches Weihnachtsmenü zubereitet. Weihnachten wird köstlich!

Ein Festmenü für die ganze Familie.

Die gefüllte Kalbsbrust beeindruckt garantiert am Festtagstisch.

SPAR Heimat

7


So schmeckt unsere heimat

s ä k n e g e i Z r e t r e i Gratin .

tmi tr.uffelkruste und kurbis

e

Zutaten für 4 Personen Gratinierter Ziegenkäse mit Trüffelkruste: 4 Stk. Ziegenfrischkäse à 100 g 50 g Weißbrotbrösel, 4 g Trüffelöl 1 Eidotter, 30 g Butter, 10 g Trüffel im Glas Kürbis: 150 g Zucker, 150 g weißer Balsamico, 600 g Wasser, 500 g Muskat- oder Butternusskürbis, 1/2 Zitrone, 10 g Pfefferkörner, 10 g Senfkörner, 10 g Wacholderbeeren, 10 g Korianderkörner, 1 Lorbeerblatt

Zubereitung Kürbis: Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren, mit Balsamico ablöschen und mit Wasser aufgießen. Die Gewürze hinzufügen, 10 Min. ziehen lassen. Den Kürbis in dünne Scheiben schneiden, rund ausstanzen und in den warmen Sud einlegen. Nach dem Abkühlen 24 h im Kühlschrank kalt stellen. Gratinierter Ziegenkäse mit Trüffelkruste: Die handwarme Butter mit Eidotter schaumig rühren, Trüffelöl hinzugeben, Weißbrotbrösel zugeben. Die Masse zwischen Backpapier fein ausrollen, einfrieren und danach in Größe des Ziegenkäses rund ausstechen. Vor dem Anrichten den Ziegenkäse mit der Trüffelkruste belegen und bei 180° C im Backofen kurz gratinieren. In der Zwischenzeit die eingelegten Kürbisscheiben auf die Teller auflegen. Den Ziegenkäse darauf platzieren und fein garnieren.

8

SPAR Heimat


So schmeckt unsere heimat

Zutaten für 4 Personen Gefüllte Kalbsbrust: 3,5 kg Kalbsbrust ohne Rippen 200 g Weißbrot entrindet, 120 g Milch, 120 g Butter 150 g Maroni ganz und geschält, 80 g Maronipüree, 70 g Weißbrot-Brösel, 7 Eier, 20 g Petersilie gehackt, Salz, Pfeffer, Muskat, Knochen zum Braten Rotkraut: 600 g Rotkraut gehobelt, Salz, 8 EL Orangensaft, 8 EL Zitronensaft, 3 EL Öl, 80 g Zwiebel fein geschnitten, 20 g Zucker, 200 ml Rotwein 150 g Äpfel gehobelt, 1 EL Preiselbeeren

Gefüllte Kalbsbrus t

mit rotkrtraerutbiaurnfe karamellisieund maroni

Karamellisierte Birne: 2 Birnen geschält, entkernt und halbiert, 30 g Butter, 40 g Zucker, 6 cl Williamsbrand, 100 g Maroni ganz und geschält, 20 g Toastbrotwürfel klein geschnitten, 20 g Thymian, 20 g Weißbrotbrösel

Zubereitung Gefüllte Kalbsbrust: Das Weißbrot in Milch einweichen, Butter schaumig rühren, verschlagene Eier langsam unter die Butter mengen. Mit dem eingeweichten Brot, Brösel, Petersilie, Gewürze, Maronipüree und den grob gehackten Maroni per Hand verkneten. Die Kalbsbrust an der dünnen Seite taschenförmig einschneiden und die Fülle einfüllen. Vorne mit Spagat vernähen. Gehackte Knochen mit Öl anbraten, die Kalbsbrust kräftig salzen, mit Öl bestreichen und mit der schönen Seite nach oben auf die Knochenunterlage (in tiefer Bratenpfanne) legen. Im Ofen bei 145° C ca. 3 h braten. Öfters etwas Wasser eingießen und den Braten mit Bratensaft übergießen. Den fertigen Braten aus der Pfanne heben. Die Knochen nochmal rösten, mit wenig Mehl bestäuben und mit Wasser ablöschen. Einige Minuten auf die richtige Konsistenz kochen, Soße abseihen. Die Kalbsbrust zum Anrichten in fingerbreite Tranchen schneiden. Rotkraut: Das Rotkraut salzen und mit Zitronen- und Orangensaft verkneten. Einige Stunden rasten lassen. Öl erhitzen, Zwiebeln ohne Farbe anschwitzen, Zucker beigeben, kurz rösten und mit Wein ablöschen. Das Rotkraut untermengen, zugedeckt dünsten. Falls nötig, etwas Suppe oder Wasser zugießen. Knapp vor vollendeter Gärung mit Äpfeln und Preiselbeeren vermischen und zugedeckt fertig dünsten. Karamellisierte Birne: Butter in einer Pfanne schmelzen, Birnen einlegen und mit etwas Zucker bestreuen, leicht karamellisieren lassen. Die Birnenhälften bei 120° C ca. 10 Min. in den Ofen geben. Danach die Birnen mit dem restlichen Zucker karamellisieren und mit Williams ablöschen. Maroni hinzugeben, mit Weißbrotbrösel, -würfeln und Thymian fertigstellen. Auf den Birnenhälften das Rotkraut anrichten. SPAR Heimat

9


So schmeckt unsere heimat

Schokoküchlein

ne ah es ll ni va d un . en ch rs ki n te eg el ng mit flussigem kern, ei

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Schokoküchlein: 250 g Butter, 250 g Schokolade, 5 Eier, 5 Eigelb, 125 g Zucker, 50 g Mehl

Schokoküchlein: Butter und Schokolade bei lauer Hitze im Wasserbad schmelzen. Eier, Dotter und Zucker mit einem Schneebesen gut verrühren. Schokoladenmasse in die Eiermasse einrühren und das Mehl unterheben. In feuerfeste Förmchen abfüllen und 24 h kalt stellen. 8 Min. bei 180° C frisch im Rohr aufbacken.

Eingelegte Kirschen – Kirsch-Granité: 500 g frische Kirschen, 100 g Zucker, 125 g Wasser, 1 EL Grenadine Sirup, 1 EL Zitronensaft Vanillesahne: 150 g Sahne, 20 g Zucker, ½ Vanilleschote, 37 g Weiße Schokolade, gehackt

10

SPAR Heimat

Kirsch-Granité: Mit dem Zucker und Wasser einen Läuterzucker kochen und auskühlen lassen. Frische Kirschen mixen und passieren. Die passierten Kirschen, Läuterzucker, Zitronensaft und Grenadine-Sirup mixen. Auf ein flaches Behältnis aufgießen und tiefkühlen. Zum Anrichten grob zerstückeln. Vanillesahne: Sahne und Zucker erhitzen, Vanilleschote halbieren und mit dem Messerrücken die frische Vanille auskratzen. Schokolade beimengen. Über Nacht einkühlen. Am nächsten Tag mit dem Schneebesen schaumig schlagen.


So schmeckt UNSERE heimat

Perfekt vorbereitet gibt es garantiert keinen Festtagsstress.

Barbara bereitet bereits die Trüffelkruste für die Vorspeise zu.

Besinnlichkeit statt Geschenkeberge. Die sympathischen Musiker verzichten auf Geschenke im Überfluss, stattdesssen wird gewichtelt. Jedes Familienmitglied überrascht ein anderes mit einem besonderen Geschenk. Traditionell schmückt Opa Norbert mit seinen mittlerweile sieben Enkeln den bunten und großen Christbaum, an dem an den Festtagen gemeinsam gesungen und musiziert wird.

BENEFIZKONZERTE MIT WELCOME UND WEITEREN BANDS

13. Dez. 2017 um 18.30 Uhr Pfarrkirche St. Leopold, Hatlerdorf in Dornbirn Zugunsten krebskranker Kinder

Norbert hat den Dreh raus.

Lauwarme Schokoküchlein – das ist genau Tinas Geschmack.

17. Dez. 2017 um 20.00 Uhr Pfarrkirche Riefensberg Zugunsten „Wasser für Westafrika“

Christopher Füxl Restaurant füxl in bregenz Christopher Füxl vereint in seinem gleichnamigen Restaurant Kunst, Kultur und Genuss. Mitten in Bregenz lebt er gemeinsam mit seinem Team eine puristische, aber niemals langweilige Küche mit Fokus auf saisonale Besonderheiten von allerbester Qualität. Angenehm und unaufdringlich im Ambiente, mit einer kleinen Bar und einem Gastgarten ist das „Füxl” seit rund einem Jahr ein echter Geheimtipp für wahre Genießer. www.fuexl.at

SPAR Heimat

11


Gutes aus der heimat

. ditta, grumpora oder herdopfel? Karto. ffeln

12

SPAR Heimat

Š LQM GmbH

aus dem landle


Gutes aus der heimat

Von der Blüte bis zur Ernte – alles aus einer Hand direkt aus dem Ländle.

© LQM GmbH

Egal wie sie in den Vorarlberger Haushalten genannt wird – die Kartoffel ist eines der beliebtesten Grundnahrungsmittel im Ländle. Im Durchschnitt werden in Österreich 52 Kilogramm der nahrhaften Knolle pro Jahr verspeist und das nicht nur, weil sie so vielseitig zu verkochen ist. Das freut auch unsere Ländle-Kartoffel-Bauern.

Gut ausgereifte Kartoffeln lassen sich unter geeigneten Bedingungen monatelang lagern.

eben Brot und Käse sind doch Kartoffeln eines der Leibgerichte der Vorarlberger, schon alleine, weil unseren berühmten Kässpätzle ohne Kartoffelsalat einfach etwas fehlt. Umso schöner, wenn die Kartoffeln dann direkt aus unserer Nachbarschaft kommen.

Guter Boden. Guter Geschmack.

Die drei Kartoffel-Bauern Sebastian Allgäuer, Günter Mätzler und Kilian Schatzmann bewirten insgesamt sechs Hektar mit der leckeren Knolle und liefern jedes Jahr über 50 Tonnen an SPAR im Ländle. Die von der Ländle Quali-

Wer sich in Feldkirch oder Rankweil mal ein wenig die weitläufigen landwirtschaftlichen Felder ansieht, bemerkt relativ schnell, dass viele von ihnen unsere geliebten Grumpôra ziehen. Sebastian Allgäuer weiß genau, dass für einen guten Geschmack der

N

tätsprodukte Marketing GmbH zertifizierten Erdäpfel sind festkochend und werden lose im Markt verkauft – so können die Kunden die gewünschte Menge selbst bestimmen.

Ländle-Kartoffel die optimale Bodenbeschaffenheit einer der wichtigsten Faktoren ist. „Eine wechselnde Fruchtfolge für den Aufbau der Bodennährstoffe ist daher ausschlaggebend. Nur alle vier Jahre werden auf einem Feld Kartoffelknollen gesteckt. Dazwischen bereiten Mais oder verschiedene Gräser den Boden wieder auf eine ertragreiche Kartoffelernte vor.“ Alle zwei Jahre werden Bodenproben genommen und benötigte Nährstoffe zusätzlich konventionell zugeführt.

SPAR Heimat

13


Gutes aus der heimat

Nur die besten Kartoffeln schaffen es tatsächlich auch in Ab Mitte August beginnt die Erntezeit für Lagerkartoffeln im Ländle. den Markt. Die ganze Familie hilft tatkräftig mit.

Von der Blüte bis zum Versand – es steckt viel Arbeit in der beliebten Knolle.

Durch das Ländle-Gütesiegel zertifiziert, liefern wir jährlich über 50 Tonnen qualitativ hochwertige Kartoffeln aus Rankweil und Feldkirch an SPAR Vorarlberg.“ “

Sebastian Allgäuer, Kartoffelbauer aus Feldkirch

Die Mutterknolle auf Hochtouren. Auf den Kartoffelfeldern werden im April die jungen Kartoffeln, auch Mutterknollen genannt, ausgesteckt, gehegt und gepflegt und regelmäßig auf Schädlinge geprüft. Dies ist sehr wichtig, denn wenn einmal der Drahtwurm oder der Kartoffelkäfer Einmarsch hält, ist ein großer Teil der Ernte unverkäuflich. Zwischen sogenannten Dämmen wachsen die Kartoffeln lichtgeschützt heran und haben in 16 Zentimeter Tiefe

14

SPAR Heimat

ausreichend Wärme und Wasser zum Keimen zur Verfügung. Das brauchen sie auch, soll doch eine Mutterknolle die 10- bis 15-fache Ernte hervorbringen.

Raus aus der Erde. Nähert sich der September, heißt es für die Kartoffeln raus aus der Erde und ab in Richtung Lager. Mit einem Vollernter werden die reifen Knollen maschinell aus der Erde gezogen und wandern in Holzgroßkisten nach Nofels, wo sie gründlichst abgelüftet werden, um

der Feuchtigkeit vom Erdreich auf der Schale entgegenzuwirken. Zwei bis drei Wochen später werden sie händisch auf schadhafte Stellen vorsortiert und nach Größe geordnet. „Denn nur mit ganz trockener Schale und ohne schadhafte Stellen sind die Grumpôra lange haltbar“, weiß Kartoffel-Bauer Günter Mätzler. Bei konstanten sechs bis acht Grad warten sie dann im Kühlraum auf ihren Weg zur SPAR-Zentrale nach Dornbirn.


Gutes aus der heimat

Qualität für SPAR-Kunden. Durch Lieferungen zweimal pro Woche an SPAR gelangen über 50 Tonnen frische Ländle-Kartoffeln in Vorarlbergs Haushalte. „Kommt eine Bestellung von SPAR ins Haus, wird die bestellte Menge zuerst einmal aus dem Kühllager geholt und vortemperiert bei ca. zehn bis 15 Grad abgepackt und in Richtung Dornbirn geliefert“, erzählt Kilian Schatzmann. Von dort aus werden sie durch die hauseigenen SPAR-LKWs frisch in die über 100 SPARMärkte im Land geliefert. Heuer finden SPAR-Kunden auch erstmalig RacletteKartoffeln unserer drei Kartoffelbauern im Sortiment. Sie eignen sich perfekt für einen gelungenen Weihnachts- und Silvesterschmaus.

Die Herkunft der Ländle-Kartoffel wird durch das Ländle-Gütesiegel garantiert.

Richtig lagern. Kühle, frostfreie, trockene und abgedunkelte Räume sind ideal für die Lagerung von Kartoffeln. Darin lassen sich die Knollen auch in größeren Mengen wochen- oder sogar monatelang lagern. Die optimale Lagertemperatur liegt zwischen 4 und 6° C.

Kartoffeln werden je nach Stärkegehalt in drei verschiedene Kategorien unterteilt: festkochend, vorwiegend festkochend und mehlig kochend. Je mehr Stärke eine Kartoffel enthält, desto lockerer wird sie beim Kochen. Mehlige Kartoffeln sind demnach trockener und weicher als die festkochende Variante.

Ob als Beilage oder als Hauptgericht – die Ländle-Kartoffel überzeugt durch Nähe und Geschmack!

SPAR Heimat

15


Mohren : Re ze p t T i p p ut Hirschrago

Das Mohren Kellerbier ist ein ausgzeichneter Speisebegleiter. Zutaten für 4 Personen: Das unfiltrierte und naturtrübe Bier zeichnet sich den • 1,1!kg Fleisch (Schulter oder Keule) kräftigen Charakter aus. • 80!g Zwiebeln Die feine Bittere, sowie Karamell- und Röstnoten bestechen • 30!g Karotten • 30!g Gelbe Rüben den Gaumen des Biertrinkers. • 30!g Knollensellerie Am besten genießt man das Mohren Kellerbier zu Wild, • 30!g Petersilienwurzel traditioneller Hausmannskost und würzigem Käse. • 30!g Lauch • 2 EL Speiseöl • 2 EL Preiselbeermarmelade

• 2 Lorbeerblätter, 4 Pimentkörner, 8 Pfefferkörner, 4 Wacholderbeeren • 2 Thymianzweige, 1 Rosmarinzweig • 200!ml Rotwein • 200!ml Mohren Eisbock • 2!l Wildfond (alternativ: Rinderfond) • 1/2 Zimtstange

Zubereitung: Fleisch in 3!cm große Stücke schneiden. Gemüse in ca. 1,5 bis 2!cm große Stücke schneiden. Fleisch in Speiseöl scharf anbraten. Wurzelgemüse dazugeben, danach Zwiebeln und Lauch. Alles dunkelbraun rösten. Preiselbeermarmelade und Gewürze dazugeben und kurz mitrösten.

Hier geht’s zu den Mohren Rezepten

www.mohrenbrauerei.at facebook.at/Mohrenbrauerei

Mit Rotwein und Mohren Eisbock ablöschen, danach den Wildfond dazugeben. 2 Stunden leicht köcheln lassen. Wenn das Fleisch weich ist die Fleischstücke herausnehmen und alles abseihen. Die entstandene Sauce nochmals reduzieren und abschmecken. Das Fleisch ohne Gemüse wieder in die Sauce geben.


Gesund und wertvoll - Das steckt drin

Gesunde grüne Bohnen Grüne Bohnen enthalten viel Chlorophyll und reichlich Mineralstoffe wie Eisen, Calcium, Kalium, Phosphor und wichtige B-Vitamine wie Niacin – Energievitamin, Pantothensäure – Antistress-Vitamin, Folsäure – für die Blutbildung und Querecetin – gefäßstärkend. Grüne Bohnen sind also eine wunderbare Nahrung für Nerven, Herz und Hirn. Außerdem enthalten sie pektinähnliche Stoffe, die den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen können. Tipp: Damit grüne Bohnen beim Kochen ihre Farbe nicht verlieren, kann man einen Teelöffel Natron oder Backpulver zum Wasser geben. Butter oder Olivenöl verstärken, nach dem Garen hinzugefügt, das Aroma und machen grüne Bohnen noch schmackhafter. Trotz ausreichender Garzeit enthalten grüne Bohnen häufig noch Blähstoffe. Die Zugabe von Kümmel, Koriander oder Bohnenkraut machen grüne Bohnen leichter verdaulich.

Vielseitige Süßkartoffel Ob süß oder herzhaft – die Süßkartoffel kann beides! Ihr nussiger, süßer Geschmack erinnert an Maronen und Kürbis. Etwas irreführend ist ihr Name, denn mit der heimischen Kartoffel hat sie nichts gemein. Die Süßkartoffel ist reich an Vitamin A, hat einen angenehmen süß-milden Geschmack und weiß auch farblich von sich zu überzeugen - von orange über rot bis gelb. Je heller das Fruchtfleisch, desto trockener, je dunkler, desto weicher und süßer ist es. Tipp: Beim Kauf darauf achten, dass die Süßkartoffel keine feuchten Stellen aufweist und sich fest anfühlt. Da die Süßkartoffel einen sehr hohen Wassergehalt hat, ist sie nicht lange lagerfähig. Am besten bewahrt man sie in dunklen, kühlen und trockenen Räumen und nicht unter fünf Grad auf.

Eisenlieferant Vogerlsalat Mit seiner Leichtigkeit und einem satten Grün bringt Vogerl- oder auch Feldsalat Frische und Farbe in die Winterküche. Neben wertvollem Eisen hat Feldsalat einen hohen Gehalt an Carotin und Vitamin C, doppelt so viel wie beispielsweise Kopfsalat. Neben den wertvollen Inhaltsstoffen enthält Feldsalat zudem nur 21 Kalorien pro 100 g und ist damit sehr gesund. Tipp: Die zarten Blätter des Vogerlsalats werden schnell matschig. Umso wichtiger ist die richtige Lagerung. Man sollte diesen kühl lagern, Kondenswasser jedoch vermeiden, da dieses an der Verpackung den Salat schnell verderben lässt. Damit der Körper das enthaltene Eisen gut aufnehmen kann, sollte man es möglichst in Verbindung mit Vitamin C zu sich nehmen. Dazu kann man einfach etwas Zitronensaft zur Vinaigrette geben.

SPAR Heimat

17


Entenbrust

Tafelspitz Festtagsspieße

Kalte Platten

Genu"volle

I. d!n

Vorarlberger Kalbsbratwurst

fur den festtagstisch Rinds-, Kalbs-, Schweinefondue

Festtagsspieße

Weihnachten ist die Zeit, in der wir mit Familie und Freunden nach Herzenslust schlemmen und genießen. Krönen Sie Ihre Festtage mit feinen Köstlichkeiten auf Vorbestellung oder direkt an der Feinkosttheke in Ihrem SPAR-Markt ums Eck.

Festtagsspieße

TANN-Edelroller

Karpfen

18

SPAR Heimat


Genussvolle festtagsideen

Was ist das liebste Festtagsessen im Ländle? Entenbraten, Kalbsbratwurst mit Kartoffelsalat, Raclette oder doch Fondue? Die Geschmäcker sind verschieden – jedes dieser traditionellen Gerichte zu Weihnachten oder Silvester ist etwas Besonderes. Wir haben die Top-Schlager aus den SPAR-Feinkosttheken aufgetischt.

Vorarlberger Kalbsbratwurst Auf vielen feierlich geschmückten Festtagstischen landet traditionelle und bodenständige Kost. Wie beispielsweise die TANN Vorarlberger Kalbsbratwurst mit Kartoffelsalat. Wer es also lieber schnell gekocht mag, liegt bei diesem Gericht richtig. Der Kartoffelsalat kann weihnachtlich angehaucht sein. Mit etwas Orangensaft gewürzt mit Vanilleschote, einer angedrückten Kardamomkapsel und einer mit Schale angedrückten Knoblauchzehe, gemischt mit etwas Weißweinessig und Olivenöl, schmeckt der gewohnte Kartoffelsalat festlich.

Festtags-Karpfen Die Weihnachtszeit ist die Hochsaison des Karpfenessens. Vor allem in Oberösterreich hat diese Tradition großen Zuspruch. Aber auch bei uns im Ländle kommt der Karpfen immer mal wieder gerne auf den Tisch. Laut Tradition ist der Fisch ein altes Symbol Christi. Andererseits war der Heilige Abend als Vorabend des Weihnachtsfestes immer ein Fasttag, an welchem keine Fleischspeisen erlaubt waren. In den Fischabteilungen vorzugsweise der INTERSPAR-Märkte findet man wahre Prachtexemplare. Gemeinsam mit Lorbeerblättern, Zitronensaft, Thymianzweigen und Kartoffeln, Karotten und Lauch ein absoluter Festtagshit.

Entenbrust

TANN-Edelroller

Gerade an Festtagen ist gebratenes Geflügel wie Ente oder Gans sehr beliebt. Wer aber keine ganze Ente zubereiten und den fetthaltigen Teilen des Geflügels aus dem Weg gehen möchte, sollte es einmal mit der Entenbrust versuchen. Denn Rezepte für Entenbrust sind vielfältig: Knusprig gebraten, im Ofen zart rosa gegart, asiatisch mit Gemüse aus dem Wok oder traditionell mit Blaukraut und Semmelknödel.

Ob mit Sauerkraut und Semmelknödel, Kartoffelpürree mit Röstzwiebeln, mit einem gschmackigen Kartoffelsalat oder einem würzigen Krautsalat – der TANN Edelroller kann auf unterschiedlichste Arten den Gaumen der Familienmitglieder frohlocken lassen. Und ist in der Zubereitung nicht allzu aufwendig. 70 Minuten im kochenden und gesalzenen Wasser ziehen lassen und fertig. Ein großer Vorteil ist, dass er nicht mit einem Netz ummantelt ist, welches somit auch nicht entfernt werden muss.

Tafelspitz und Festtagsspiesse Das traditionellste Kochfleisch in Österreich, der Tafelspitz, ist eine wunderbare Alternative zum Festtagsbraten. Köstlich mit Semmelkren, gekocht in feinster Rinderbouillon, serviert mit Karotten, Kartoffeln und anderem Gemüse an Spätburgundersauce – ein echter fleischiger Traum. Wie auch die verschiedensten Varianten an Spießen, angerichtet in den SPAR-Feinkosttheken, die der kulinarischen Kreativität keine Grenzen setzen.

Raclette und Fondue Der eigentliche Klassiker in Vorarlbergs Küchen – die Kombination aus Käse und Fleisch aus dem Ländle ist ein wahrer Hit. Ob als Raclette oder Fondue, mit den TANN-Feinkostplatten, jeder Menge verschiedenster Gemüsevariationen und leckerem Brot der INTERSPAR-Bäckerei gelingt dieser Festschmaus allemal.

Kalte Platte Die Weihnachts- und Silvesterfesttage sind Familienzusammenkünfte, die oft von unterschiedlichsten kulinarischen Vorlieben geprägt sind. Gegessen wird gemütlich, während unzähliger Gespräche. Warum also nicht die belegten Brote oder gefüllten Riesenbrezen der SPAR-Feinkosttheken mit unterschiedlichen Salatbeilagen offerieren? Ob Wurst, Käse, Aufstrich, Lachs oder sonstige Leckereien – jeder kann das verspeisen, worauf er gerade Lust hat, oder mal einfach alles durchprobieren. Fragen Sie in Ihrer SPAR-Feinkosttheke nach unseren Festtags-Klassikern. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne bei der Auswahl, Menge und Zubereitung.

SPAR Heimat

19


NahversorguNg

al dente

Sohn Stefan widmet sich mit viel Leidenschaft der Nudelproduktion.

20

SPAR Heimat

Monika gehรถrt bereits fest zum Familienbetrieb.


Gutes Echte aus Nahversorgung der Heimat

Die sogenannte Bergparzelle Watzenegg bietet, neben einem wunderbaren Ausblick auf das gesamte Rheintal, seit Juli 2017 einen modernen Nahversorger unter der SPAR-Tanne. Geführt als Familienbetrieb, kümmern sich Werner und sein Sohn Stefan Schwendinger ganz persönlich um ihre Kunden aus der Umgebung.

Roswitha präsentiert gerne die selbst gefilzten Hauspatschen.

er nach der Dornbirner Sandkurve auf dem Weg Richtung Bödele einen Abstecher in den an der Durchfahrtsstraße gelegenen SPAR-Markt in Watzenegg macht, trifft vermutlich gleich auf SPAR-Kaufmann Werner Schwendinger an der Kassa und seine Frau Roswitha, die sich um Ordnung in der Kaffee-Ecke und den Regalen mit den selbst gefilzten Hauspatschen kümmert.

W

Weiter hinten im Geschäft erblickt man zwischen gut übersichtlichen Regalen, gefüllt mit allem, was das Herz begehrt, Sohn Stefan, der gemeinsam mit seiner Schwägerin Monika in der hauseigenen Nudelproduktion frische Hörnle, Bandnudeln, Spaghetti und Co. herstellt, was Kunden gerne durch die Fenster vom Verkaufsraum aus beobachten können.

Werner ist stolz auf den Familienbetrieb.

Nahversorger und Nudel-Lieferant. „In erster Linie ist es uns ein Anliegen, die Nahversorgung im Ort sicherzustellen. Für viele Einwohner in der Umgebung ist es eine fixe Tagesroutine, ihren Einkauf bei uns im Laden zu machen“, erzählt SPAR-Kaufmann Werner Schwendinger. Sein Sohn Stefan fügt hinzu: „Jedoch eine weitere Leidenschaft liegt in der Nudelproduktion. Die hausgemachten Nudeln verkaufen wir gemeinsam mit SPAR im ganzen Land.“

beruf: Alle Arbeitsschritte werden traditionell mit der Hand ausgeführt. Wenn Stefan gerade nicht mit der Produktion beschäftigt ist, tüftelt er an neuen Rezepturen. „Es bereitet mir eine besondere Freude, altes Handwerk zu leben und kreativ zu sein.“

Zur Herstellung verwendet er nur beste und größtenteils – soweit möglich – regionale Zutaten, auf Konservierungsund Zusatzstoffe wird vollständig verzichtet. In Watzenegg ist die Nudelherstellung noch ein echter Handwerks-

Stefans Nudel-Geheimnis: Im Gegensatz zu industriell erzeugten Nudeln verwendet er Grieß statt Mehl. Das verleiht den Teigwaren einen besonderen Biss, einen einzigartigen Geschmack und ein größeres Volumen.

Ganz neu ist der Name – altbewährt das beliebte Familienrezept. So kannte man die Nudeln bisher als „Ländle-Nudeln“, nun findet man sie als „Pasta Natura“ im Regal.

SPAR Heimat

21


Honig mit Ländle Gütes

iegel bei EUROSPAR

UWPO t FDIUFT-ÊOEMF1SPEVL 7PSBSMCFSHFS*NLFSO OE

7PSBSMCFSHFS*NLFSWFSCB t SFJOFT/BUVSQSPEVLU

t HBSBOUJFSULPOUSPMMJFSU t SÃ DLWFSGPMHCBS t LVS[F5SBOTQPSUXFHF t HFOUFDIOJLGSFJ

&SIÊMUMJDICFJ #SFHFO[,SPOIBMEF -BVUFSBDI %PSOCJSO4DIXFGFM -VTUFOBV  )PIFOFNT (ÚU[JT /FO[JOH#VOEFTTUSB•FVOE#MVEFO[

www.laendle.at/honig

Gehalten, gesammelt und geschleudert ... in Vorarlberg!


Typisch vorarlberg

s w e N s s u n e G

aus der region

franz von durst Tonic-Water von den Limomachern Das neue Tonic Water von „Franz von Durst“ wird im Bregenzerwald produziert und überzeugt durch seine Größe und das Design. Das lieblich-fruchtige Tonic Water in der 0,33-Liter-Flasche ist als Mischgetränk sowie auch pur ein wahrer Trinkgenuss. Erhältlich in allen INTERSPAR- und EUROSPARMärkten sowie in ausgewählten SPAR-Märkten.

Das Gold Aus den Bergen SPAR Premium schnifner bergkäse Der neue SPAR PREMIUM Schnifner Bergkäse von der Sennerei Schnifis wird aus Heumilch hergestellt und mindestens 12 Monate gereift. Der handgefertigte Käse ist mild-würzig im Geschmack und jetzt in der Käse-Feinkostabteilung in Bedienung erhältlich.

Königin der Küche Weihnachtsessen TANN Kalbsbratwurst und Sauerkraut Aus hochwertigem Rohmaterial wird die Kalbsbratwurst in der TANN Dornbirn hergestellt und überzeugt sowohl in der Pfanne als auch auf dem Grill mit Geschmack und Qualität. Perfekt dazu harmoniert das TANN-Sauerkraut – jetzt auch in der 350-g-Packung erhältlich. Ein traditionelles, köstliches Familienessen an den Festtagen!

Ländle-zwiebeln Die gelben Ländle-Zwiebeln wachsen auf den Feldern der Rheintaler Feldfrüchte in Feldkirch und werden jetzt offen in allen SPAR-Märkten angeboten. Sie können in der Küche vielfältig eingesetzt werden und verleihen mit ihrem scharfen Geschmack jedem Gericht die perfekte Note.

SPAR Heimat

23


Rezeptideen

O du fröhliche ... Wenn der Duft frischer Weihnachtskekse das Haus erfüllt, freut sich die ganze Familie. Das Konditorenpaar Eva Maria und Paul Piringer hat uns seine liebsten Rezepte verraten.

polo nero

schokoherzen

Zutaten: 250 g Butter oder Margarine pur oder halb/halb 140 g Staubzucker 25 g Kakaopulver ungesüßt 200 g Mehl 2 Eier 1 Prise Salz

Zutaten: 300 g Mehl 200 g Butter 100 g Zucker 2 Eidotter Salz, Vanillezucker, Zitronenschalen-Abrieb

Schokolade zum Verzieren Ribiselmarmelade zum Füllen Die Butter mit dem Zucker und Salz schaumig schlagen, nach und nach die Eier zugeben. Das Mehl mit dem Kakaopulver sieben und vorsichtig unterheben. Die Masse mit einem Spritzbeutel auf ein Backpapier dressieren (Hörnchen, Stangen oder Tupfen). Wichtig: Genügend Platz zwischen den Keksen auf dem Papier lassen, da sie noch in die Breite gehen. Daher auch nicht zu groß dressieren. Bei 180° C backen, bis man sie mit den Fingern leicht vom Papier heben kann. Die Hälften mit Ribiselmarmelade füllen und zusammensetzen. Nach Belieben mit Schokolade verzieren.

24

SPAR Heimat

Nougat zum Befüllen, Schokolade zum Tunken Alle Zutaten zu einem Mürbteig verarbeiten. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Den Teig etwa 3,5 mm dünn ausrollen und die gewünschten Formen ausstechen. Bei 175° C nicht zu dunkel backen. Das kann ziemlich schnell gehen. Die Kekse auskühlen lassen, mit Nougat füllen und nochmals ca. 1 h stehen lassen. Nun die gefüllten Kekse in Schokolade tunken und nach Belieben verzieren.


Rezeptideen

Eva Maria und Paul Piringer machen den Lustenauerinnen und Lustenauern den Mund wässrig. Schon beim Betreten des Café König wird man in Versuchung geführt – mit verlockenden Torten, kunstvollen Pralinen, feinen Schnittchen und anderen Leckereien. Das mit sehr viel Liebe zum Detail renovierte Lokal lädt ein, die täglich frisch zubereiteten Torten, Kuchen und alle anderen süßen Verführungen des Konditorenpaars zu verkosten. www.cafekoenig.at

Japonaise

Vanillekipferl

Zutaten: 120 g Eiklar 120 g Zucker 80 g gemahlene Haselnüsse 20 g Mehl Zimt

Zutaten: 210 g Butter Zimmertemperatur 60 g Zucker 20 g Vanillezucker 100 g gemahlene Mandeln 250 g Mehl 1 Prise Salz

Nougat zum Füllen Evtl. dunkle Schokolade für die Garnitur

Staubzucker mit Vanillezucker gemischt, zum Anzuckern

Das Eiklar mit dem Zucker zu einem festen Schnee schlagen. Mehl, Nüsse und Zimt mischen und vorsichtig unter den Eischnee heben.

Alle Zutaten rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und flache Tupfen auf ein Backpapier dressieren. Bei 175° C backen. Auskühlen lassen und mit dem Nougat füllen. Nach Belieben mit dunkler Schokolade verzieren.

Den Teig mit einer Teigkarte in einige gleich große Teile abtrennen und daraus Rollen zu ca. 1,5 cm Durchmesser machen. Diese Stränge wiederum in kleine Stücke teilen und daraus Kipferln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 180° C ca. 10 Minuten goldgelb backen. Die fertig gebackenen Kipferl noch im heißen Zustand anzuckern.

Unser Tipp: Beim Backen einen Holzkochlöffel in die Ofentüre klemmen, sodass sich kein Dampf im Backrohr bildet. Dann werden die Japonaise schön knusprig.

SPAR Heimat

25


Gesund durch den tag

It’s Tea o’clock Tee ist von frühmorgens bis abends ein Genuss. Wärmend oder erfrischend, entspannend oder anregend, würzig oder mild – all das kann man von ihm haben. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und wenn’s mal irgendwo drückt oder zwickt, ist Tee sowieso die richtigeWahl. Darum freuen wir uns, pünktlich zur kalten Jahreszeit, über neue Sorten in der SPAR-Teefamilie.

loser tee oder Teebeutel

Bio-Tee Kurkuma

Loser Tee besteht aus ganzen sowie grob zerbrochenen Blättern, der Tee im Beutel aus kleineren Blattteilen. Der Tee stammt häufig aus der gleichen Pflückung, aber aus unterschiedlichen Siebungen. Aufgussbeutel sind eine gute Möglichkeit, das Teeritual abzukürzen, ohne dabei auf Geschmack und Wirkung verzichten zu müssen. Gut, dass es im SPAR-Sortiment eine große Auswahl gibt – Eigenmarken und der ein oder andere regionale Tee stechen dabei heraus.

Kurkuma wird auch „Gewürz des Lebens“ genannt und ist vielen unter dem Namen Gelbwurz oder Indischer Safran bekannt. Einsatz findet es vor allem als Heilmittel in der ayurvedischen Medizin für verschiedene Volkskrankheiten. Beim SPAR Natur*pur Bio-Tee Kurkuma verbindet sich die Würze der Bio-Kurkuma-Wurzel wunderbar mit der aromatischen Bio-Gewürztee-Mischung. Diese Kombination von sorgfältig ausgewählten Zutaten sorgt für exotischen Genuss.

Aufbewahrung von Tee Es gilt die einfache Formel: dunkel, kühl und aromafest. Den Tee idealerweise in luftdicht verschließbaren Dosen oder Teebeuteln aufbewahren. Außerdem sollte man darauf achten, dass der Tee weder Geschmack noch Geruch von mitgelagerten Lebensmitteln aufnehmen kann noch dass er sie selbst weitergibt.

Bio-Tee Orange-Ingwer Die wärmende Bio-Früchtetee-Mischung von SPAR Natur*pur ist eine ausgewogene Komposition von erfrischendem Ingwer, einer fruchtigen Note von Orangenschalen und Hibiskus. Das Ergebnis ist eine besondere Geschmacksvielfalt mit besten Bio-Zutaten.

26

SPAR Heimat

Bio-Grüntee Kakaoschale Dieser Grüntee von SPAR Vital zeichnet sich durch sein besonderes Geschmackserlebnis aus: der typisch vollmundige Geschmack des grünen Tees vereint mit dem Aroma der Kakaoschale ist eine einzigartige Kombination für die Sinne. Er kann sanft anregend und belebend wirken.

Fina’s Rosengarten Dieser Bio-Tee vom Kräuternest, genauer von Iris Lins aus Rankweil, ist ein feiner Tee für die ganze Familie: Die kleine Fee Fina liebt duftende Blüten – deshalb hat sie die leckersten davon in eine Teedose gepackt. Kinder mögen die Zitronenmelisse, begleitet von einem Hauch Rose und einer Prise Kamille ist dieser Tee auch ein optimaler Tee für gemütliche Abendstunden und süße Träume!

Bio-Apfelkind und Elfensterne-Tee Feine Bio-Kräuter und leckere BioÄpfel vom Bodensee treffen in der Kräuternest-Teesorte „Apfelkind & Elfenstern“ aufeinander. Ob im Sommer gekühlt und mit ein wenig Honig verfeinert als wunderbarer Durstlöscher, oder jetzt zur kalten Jahreszeit wohlig wärmend, der kleine Kobold Leo liebt Äpfel – und deshalb hat er eine Teemischung gemacht, die den zarten Geschmack der Apfelwürfel im Tee mit Zitronenmelisse vereint.

Bio-Früchtepunsch Winterzeit ist Punschzeit. Mit dem SPAR Natur*pur Bio-Früchtepunsch hat man die ideale Basis für einen aromatischen Weihnachtspunsch in Bio-Qualität für zuhause. Rezept-Tipp Weihnachtspunsch: Kochen Sie ¼ Liter Wasser, ¼ Liter Rotwein und ½ Liter Bio-Orangensaft gemeinsam auf. Nun mit fünf Beuteln SPAR Natur*pur Bio-Früchtepunsch übergießen. Nach Wunsch frisch aufgeschnittene Bio-Orangen, einen Schuss Rum, Gewürznelken oder Zimtstangen hinzufügen und genießen.


SPAR Heimat

27


Landle mythen

e g i r d n u s b s Da L채ndle

Walter Moosbrugger, SPAR-Kaufmann in Au und Irmgard Barbisch, Marktleiter-Stellvertreterin im SPAR-Supermarkt Gaschurn, sind waschechte Vorarlberger.

HA LL O W l N TE R ! 28

SPAR Heimat

/bonbonmeister

www.bonbonmeister.at

Bereit f체r Erlebnisse in H체lle und F체lle. www.facebook.com/bonbonmeister

www.bonbonmeister.at


.. Landle mythen

Wenn unsere Nachbarn oder Besucher über unser schönes Ländle und dessen Bewohner sprechen, kommen so manche Mythen zum Vorschein, welche sich nicht immer ganz bewahrheiten. Oder etwa doch?

Alle Vorarlberger können Skifahren

Alle Vorarlberger tragen Dirndl und Lederhose

Alle Vorarlberger essen jede Woche Käsknöpfle

Vorarlberg, mit seinen unzähligen Bergen und den vielen aneinandergereihten Skigebieten – der Traum jedes Wintersportlers. Ob auf Skiern, mit dem Rodel, mit Langlauf- und Tourenski oder mit den Schneeschuhen, im Ländle kommt jeder auf seine Kosten. So auch wir Vorarlberger? Mit dem Wintersport ist es wie mit jedem anderen Sport – nicht jeder ist ein Fan. So munkelt man, dass es auch im Ländle den einen oder anderen Ski-Muffel geben soll.

Wer sich jetzt das Ländle so vorstellt wie die bekannten Oktoberfeste, der täuscht sich. Es ist richtig, dass es auch in Vorarlberg die traditionelle Tracht gibt, doch diese haben mit unglaublich bunten Dirndln mit Blümchen und Spitzen nichts zu tun. In Sachen Vielfalt, Originalität und Alter der getragenen Trachten steht Vorarlberg aber niemandem etwas nach. Hier werden Trachten aus beinahe allen Stilepochen, angefangen mit der ältesten Tracht des Alpenraums, der Bregenzerwäldertracht, über die vom Barock inspirierte Montafonertracht und den Städtetrachten aus dem Biedermeier bis zu erneuerten Trachten getragen. Geprägt sind diese Trachten vor allem durch dunkle und erdige Farbtöne. Doch nicht jeder Vorarlberger besitzt eine traditionelle Tracht – diese ist schon was ganz Besonderes.

Käsknöpfle ist eine unglaublich leckere Spezialität im Ländle. Klarerweise, als Milch- und Käseland sind Kässpätzle vor allem im westlichsten Bundesland Österreichs ein wahrer Gaumenschmaus. Mit würzigen und milden Berg- und Alpkäsesorten, angerichtet mit Kartoffelsalat, grünem Salat oder Apfelmus – die wenigsten Vorarlberger können hier nein sagen, genauso wenig wie die meisten Besucher.

Den Vorarlberger Dialekt versteht keiner In Vorarlberg spricht man zahlreiche unterschiedliche Dialekte. Hier kann es schon mal vorkommen, dass es zu Verständigungsschwierigkeiten zwischen ureingesessenen Vorarlbergern kommt. Nicht verwunderlich, dass dann ein Nicht-Vorarlberger, stammt er nur wenige Kilometer außerhalb der Landesgrenzen, sich an „Gadaladalälla“, „Hääs“, Öpfelbudsga“ oder „gsi“ die Zähne ausbeißt. Nicht umsonst sind die Vorarlberger die „Gsi-Berger“.

Alle Vorarlberger können Schuhplatteln Auch im Ländle ist die Epoche von House, Pop, Dance und Hip-Hop angebrochen, und das vor sehr langer Zeit. Schuhplatteln ist eine alte Tradition, die in Österreich nur mehr sehr vereinzelt in eigens dafür gegründeten Vereinen ausgeübt wird. Auf den bekannten Zeltfesten im Ländle hört man dann doch auch lieber Andreas Gabalier.

In Vorarlberg gibt es im Winter immer Schnee Tja, was soll man dazu sagen. Leider ist auch Schnee bei uns im Winterwonderland oft Mangelware. Das Christkind fliegt immer öfters durch grüne Landschaften, während aber der Osterhase seine bunten Eier im kalten Weiß versteckt. Unsere beiden SPARMitarbeiter Irmgard und Walter, sind bis nach Lech gefahren, um mit Schnee in Berührung zu kommen. Die Hoffnung auf eine romantische Schneelandschaft an Weihnachten besteht aber dennoch bei beiden.

SPAR Heimat

29


lehre bei SPAR

Action

ZUM LEHRABSCHLUSS

Was macht man nach der bestandenen Lehrabschlussprüfung? Von unseren SPAR-Lehrlingen erhält man eine ganz klare Antwort: einen Tag im Europa-Park Rust verbringen. SPAR belohnt den Einsatz und Fleiß der Jugendlichen mit einer besonderen Attraktion und einer feierlichen Übergabe der Lehrabschlusszeugnisse.

Am 29. September, noch mit müden Äuglein, startete der ganz besondere Erlebnistag für unsere ausgelernten Lehrlinge der SPAR-Filialen, der TANN, der SPAR-Zentrale und der INTERSPAR. Bereits während der Busfahrt stand die gute Laune im Vordergrund, welche dann, angekommen in Rust, den ganzen Tag voll ausgekostet werden konnte. Mit wilden Achterbahnen, gruseligen

30

SPAR Heimat

Geisterschlössern, turbulenten Wasserrutschen und weiteren waghalsigen Attraktionen war ein actionreicher Tag vorprogrammiert.

Mark in feierlichem Rahmen bei einem guten Essen im Restaurant „Bell Rock“ an die frisch gebackenen und stolzen Einzelhandelsleute überreicht.

Feierliche Übergabe der Lehrabschlusszeugnisse.

Erst am Abend, als alle Attraktionen bezwungen waren, machte sich unser Team, mit Lehrbrief in der Tasche, wieder auf den Nachhauseweg – mit voller Energie wieder bereit für den Arbeitsalltag.

Zu Mittag wurden die Lehrbriefe von Ausbildungsleiter Günter Hiebeler und INTERSPAR-Regionaldirektor Andreas


lehre bei SPAR

Die jährliche Fahrt in den Europa-Park nach Rust verleiht der Übergabe der Abschlusszeugnisse an unsere Lehrlinge einen besonderen Rahmen und macht jede Menge Spaß.“ “

Günter Hiebeler, SPAR-Ausbildungsleiter

Mehr Informationen zu einer Ausbildung bei SPAR gibt es auf spar.at/lehre

Feierlich wurden die Lehrbriefe im Europa-Park an die Lehrlinge übergeben – v.l.n.r. INTERSPARRegionaldirektor Andreas Mark, Chiara Fink, Ausbildungsleiter Günter Hiebeler und Simon Gombotz.

JOBS MIT AUSSICHTEN

„Ich zeig, was ich kann. Als Lehrling bei SPAR!“

LEHRLINGE GESUCHT!

JOBS MIT

ÖSTERREICH DRIN.

SPAR ist der trendige Nahversorger - und mit 13 verschiedenen Lehrberufen im Ländle eine vielfältige Ausbildungsstelle mit abwechslungsreichen Ausbildungsschwerpunkten. Wer Freude am Kontakt mit Menschen hat und offen für Neues ist, ist bei SPAR genau richtig! Sehr guten Lehrlingen winkt neben Zusatz-Prämien von über 4.500 Euro auch noch der Gratis-B-Führerschein. Und interne Aufstiegsmöglichkeiten nach der Lehre gibt‘s genug! SPAR Heimat 31 Besuche uns auf www.spar.at/lehre.


SPAR Heimat . Editorial

32

SPAR Heimat


SPAR Heimat . Editorial

WEIHNACHTEN

n e k n e h c s t i e Z Die schönsten Dinge im Leben kann man nicht in Geschenkpapier packen – Familie, Freunde, Zeit, Liebe, Freude, schöne Momente. Wir haben einige Tipps für Geschenkideen, die wirklich von Herzen kommen.

SPAR Heimat

33


Geschenkideen

Gutschein für besondere hilfe schenken das passt für fast jeden Eine helfende Hand wird oft gebraucht und vielleicht gibt es ja einen Lebensbereich, in dem eine Hilfe in Form eines Geschenkgutscheins besonders gut ankommt. Wer kein eigenes Auto hat, freut sich bestimmt über drei Freifahrten im Auto. Eine Familie mit kleinen Kindern freut sich z. B. über einen Gutschein fürs Babysitting. Für Tierhalter ist es oft schwer, längere Urlaube zu planen, weil Hunde, Katzen und andere Haustiere versorgt werden wollen. Mit einem Gutschein für eine Tierbetreuung schenkt man eine sorgenfreie und unbeschwerte Zeit. Auch im Garten ist eine helfende Hand oft ein ganz besonderes Geschenk.

gemeinsame zeit schenken das wohl schönste geschenk der welt Gemeinsame Zeit miteinander zu verbringen, ist das wohl Wertvollste und Persönlichste, was man einem lieben Menschen schenken kann. Im schnelllebigen Alltag verliert man manchmal den Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben – seine Freunde und besonders seine Familie. Kein Wunder also, dass gemeinsame Unternehmungen dabei leider oft viel zu kurz kommen. Entfliehen Sie dem stressigen Alltag und verbringen Sie ein paar sorgenfreie Stunden mit den Menschen, die Ihnen wirklich am Herzen liegen. Wie das geht? Ganz einfach: Verschenken Sie gemeinsame Zeit!

34

SPAR Heimat


Geschenkideen

liebe worte schenken ganz einfach und doch ganz besonders Oft wissen unsere Mitmenschen gar nicht, was sie uns bedeuten. Worte zu schenken kann viel mehr Freude bereiten als materielle Werte. Denn manchmal ist das beste Geschenk einfach nur ein besonders herzliches Dankeschön oder ein Brief mit persönlichen Worten, die ehrlich und echt aus dem Herzen kommen.

zeitreise schenken besondere momente auf fotogeschenken festhalten Mit Fotos wecken wir ganz besondere Erinnerungen. Gemeinsame Momente oder einzigartige Augenblicke leben neu auf und werden so unvergesslich. Ein ganz persönliches Fotobuch zu erstellen und zu verschenken ist eine schöne Geschenkidee. Oder man stellt eine Fotobox mit ganz besonderen Erinnerungen zusammen. Für Eltern oder Großeltern ist es auch toll, alte Kinderfotos mit einem aktuellen Foto nachzustellen und diese beiden Fotos dann zu verschenken.


Geschenkideen

Ein selbst gemachtes Kochbuch GEHEIMNISSE UND KOCHKÜNSTE FÜR JEDEN TAG Mamas geliebter Auflauf oder die einmalige Kürbissuppe, die man so oft gekocht hat, stammen häufig aus alten Familienrezepten. In einem persönlichen Kochbuch verewigt, bereiten diese ein ganz spezielles Geschenk. Mit kleinen Botschaften ergänzt und den eigenen Fotos verziert, wird daraus etwas ganz Besonderes, was es nirgends zu kaufen gibt. Denn ein solches Kochbuch gibt es nur einmal. Darin sind die Lieblingsrezepte und alle weiteren Geheimnisse Ihrer Kochkünste gut aufgehoben. Ihre Liebsten freuen sich ganz bestimmt darüber.

Etwas beibringen, was man selbst besonders gut kann talente und fertigkeiten weitergeben Anstatt fertige Gegenstände zu verschenken, kann man auch auf besondere Erfahrungen und Fertigkeiten zurückgreifen. Wie wäre es mit einem Gutschein, um jemandem etwas beizubringen, was man selbst besonders gut kann? Das kann z. B. Folgendes sein: Skitour mit Hütteneinkehr, ein Fotokurs, ein gemeinsamer Kochabend, Gutschein für gemeinsames Gärtnern im Frühling, ein kleiner Nähkurs oder ein gemeinsames Nähstück planen.

36

SPAR Heimat


Geschenkideen

SELBST GEMACHTER KALENDER MIT FIXEN TERMINEN das neue Jahr auf einen Blick Besonders zu Weihnachten ist ein Kalender eine schöne Geschenkidee. Das neue Jahr steht vor der Tür und was wäre schöner als ein selbst gemachter Kalender für das nächste Jahr. Mit persönlichen Fotos versehen und fixen Terminen für gemütliche Treffen, macht dieser bestimmt eine große Freude! Die Vorlagen für einen A4-Kalender gibt es auf www.spar.at/vorarlberg zum Downloaden und Ausdrucken. Rasch und einfach können die Ausdrucke mittels einer Klemme auf einem schönen Holzbrett befestigt werden. Dann mit persönlichen Terminen versehen – schon ist das nächste Jahr durchgeplant und fixe Treffen und besondere Momente mit den Liebsten sind damit sicher.

„Das Wertvollste, was du einem Mitmenschen schenken kannst, ist deine Zeit, in welcher du mit deiner ganzen Aufmerksamkeit für ihn da bist.” J. Strebel

SPAR Heimat

37


BESINNLICHE

n e t h c a n h i e W Der Zauber dieser stillen Zeit fängt sich im Kerzenschein. Auf Tannenzweig und grßnem Kranz, umwirbt er uns im Flammentanz und zieht mit weihnachtlichem Glanz in unsere Herzen ein. Anika Menger


SPAR Heimat . Editorial

NUR FRUCHT + ZINK

40

SPAR Heimat


SPAR Heimat . Editorial Interview

helfeN mit herz.

joe fritsche im gesprach Mit dem Verein „Stunde des Herzens” kümmert sich der Bludenzer rührend um schwerkranke Kinder und in Not geratene Familien.

SPAR Heimat

41


Interview

1999 gründete der Bludenzer Theologe und Pflegehelfer Joe Fritsche die Kinderhilfsorganisation „Stunde des Herzens“ welche sich seither um jene Kinder und Familien kümmert, die nicht immer die Sonnenseiten des Lebens genießen dürfen. Dabei ist „wertvolle Zeit schenken“ das oberste Ziel, aber auch Therapien und notwendige Behelfe werden vom Verein für die betroffenen Familien ermöglicht. Wir baten Joe Fritsche, Gründer und Herzstück der Kinderhilfsorganisation, zum Gespräch. Was war ausschlaggebend bzw. wie kam es zur Gründung des Vereins „Stunde des Herzens“? Joe Fritsche: Ausschlaggebend zur Gründung einer Kinderhilfsorganisation war sicher meine Arbeit im Krankenhaus. In meiner Tätigkeit als Pflegehelfer habe ich mich im Laufe der Zeit auf Schwerkranke und Sterbende spezialisiert. Wesentlich geprägt hat mich dann aber meine Arbeit mit den schwerkranken und sterbenden Kindern. Ich wollte einfach mehr tun für diese Kinder und ihnen vor allem etwas schenken: Wertvolle Zeit, die ihnen noch bleibt. So kam die Geburtsstunde des Vereins „Stunde des Herzens“. Wem kommt euer Engagement zugute? Joe Fritsche: Das Antlitz der Not hat sehr viele Gesichter. In unserem Verein kümmern wir uns um sehr viele schwerstbehinderte Kinder, sehr viele krebskranke Kinder, aber auch sozial schwache Kinder, die in einer Notlage sind und aus der finanziellen Not mit ihrer Familie aus eigener Kraft nicht herauskommen. Ebenfalls betreuen wir auch Kinder, die an seelischen Nöten leiden, wie z. B. wenn Kinder Eltern bei einem Autounfall verloren haben. Wie sammelt ihr Gelder und Spenden für bedürftige Familien? Joe Fritsche: Wir organisieren sehr

42

SPAR Heimat

viel aus eigener Kraft, indem wir uns beispielsweise auf Märkte stellen oder auch Konzerte organisieren. Mittlerweile haben wir den Vorteil, dass man uns und unsere Tätigkeit bereits kennt, so können wir leichter Sponsoren aus der Wirtschaft finden, welche uns zusätzlich tatkräftig unterstützen. Wie werden die Spenden bei euch hauptsächlich eingesetzt? Joe Fritsche: Uns war es bereits bei der Vereinsgründung wichtig, dass wir stets eine Organisation sind, welche alle Spenden 1:1 an die bedürftigen Familien und Kinder weitergibt. Unsere Sponsoren laden wir gerne ein, um die Gelder persönlich zu übergeben. Wir vermitteln in diesem Sinne, sodass die Hilfe an der richtigen Stelle ankommt. Die Freude ist oft groß, wenn die Sponsoren direkt erleben, wohin die Geld- oder die Sachspende fließt und was sie mit ihrer Hilfe bewirken können. Vor allem schwerkranken Kindern möchten wir das Kostbarste schenken, das wir haben, nämlich „wertvolle Zeit“. Durch die intensive Begegnung z.B. mit Siberian Huskys und das Erleben der Natur helfen wir speziell Kindern mit seelischen Verletzungen, dass sie neue Impulse für ihr Leben finden, um gestärkt mit Selbstwertgefühl und Lebensfreude all die Höhen und Tiefen des Lebens zu überwinden. Auch der bereits bekannte Kinderflugtag in Hohenems bringt jedes Jahr zahlreiche Kinderaugen aufs Neue zum Strahlen und für einen Moment sind alle Sorgen vergessen. Was ist besser: Geld- oder Sachspenden? Joe Fritsche: Für uns ist beides sehr wichtig. Gerade auch in der Zusammenarbeit mit SPAR sehen wir, dass Lebensmittel sehr wichtige Spenden sind. Wir haben vor zwei Jahren ein neues Projekt ins Leben gerufen: „Altersarmut in Vor-

arlberg zu bekämpfen“ und dort sehen wir, wie hilfreich Lebens- bzw. Sachspenden sind. Mit Hervis haben wir ebenfalls eine Kooperation ins Leben gerufen – wir erhalten Zweite-Wahl-Kleidung und geben diese an bedürftige Familien und alte Menschen weiter. Also Sachspenden sind oft genauso viel wert wie Geldspenden. Oft hört man bei Spendenorganisationen, dass ein großer Teil der Geldspenden für Verwaltungskosten verwendet wird. Trifft das bei euch zu?

Joe Fritsche: Wir haben das große Glück, dass wir ein kleines Team sind und zu 100 % ehrenamtlich dafür arbeiten. Ganz im Gegenteil, bei uns spendet jeder, der bei der Organisation dabei ist, selber Geld – wir verwenden keinen Cent für Dinge, die bei anderen Organisationen selbstverständlich sind, wie z. B. für Telefon- oder Fahrtkosten. Diese Kosten begleichen wir aus unserer eigenen Geldtasche. Wir leben dieses Engagement mit ganzem Herzen. Seit eurer Vereinsgründung habt ihr bereits über 500 notleidenden Familien


in Vorarlberg rasch und unkonventionell geholfen. Wie kommt ihr mit diesen Familien in Kontakt? Joe Fritsche: Die Kontakte zu den Betroffenen entstehen bei mir oft im Alltag in meinem Job. Wir bekommen aber auch viele Informationen von Freunden oder Nachbarn der hilfsbedürftigen Familien. Diese Fälle schauen wir uns dann persönlich an, gehen in weiterer Folge direkt auf die Familien zu und besprechen, wie wir ihnen am besten unkonventionell und schnell helfen können.

zeug, welches einen Teil von seinem eigenen Glück abgeben darf – für die Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen und nicht so viel Glück im Leben haben wie ich. Ich mache dies also auch aus Dankbarkeit heraus. Gerade jetzt zu Weihnachten – gibt es ein aktuelles Projekt, welches dir ganz besonders am Herzen liegt und wofür du dringend noch finanzielle Unterstützung benötigst? Joe Fritsche: Unser Projekt „Altersarmut“

stehen diese Menschen oft vor einem riesigen Problem. An Weihnachten erfüllen wir auch gerne besondere Herzenswünsche für krebskranke und notleidende Kinder. Denn gerade zu Weihnachten sehen wir, wie so ein Herzenswunsch den Kindern eine Riesenfreude macht. Wir sagen immer, das Lächeln eines Kindes ist das Lachen seiner Seele. Hier sammeln wir immer wieder Spielsachen oder organisieren ein Winterfest.

» Im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen die Kinder. Weiters wollen wir allen Menschen helfen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen, die völlig unerwartet und schuldlos in eine Notlage geraten, die sie aus eigener Kraft nicht bewältigen können. « Joe Fritsche, Gründer der Hilfsorganisation „Stunde des Herzens”

Joe, du arbeitest auf der Intensivstation des LKH Bludenz – ein an sich bereits aufreibender Job. Und du hast eine Familie mit zwei Kindern. Was ist deine tägliche Motivation, so viel Gutes zu tun und so viel private Zeit dafür aufzuwenden? Joe Fritsche: Ich glaube einfach, dass das Leben kein eigener Verdienst ist, sondern ein Geschenk. Ich bin ein sehr religiöser Mensch und versuche das Evangelium zu leben – das gibt mir sehr viel Kraft. Diese Kraft braucht man, wenn man diese Aufgaben gut erfüllen möchte. Ich sehe mich als kleines Werk-

liegt mir derzeit ganz besonders am Herzen. Es gibt so viele alte Menschen bei uns, in einem der reichsten Bundesländer, die kaum über die Runden kommen. Einer alten Frau im Oberland konnten wir beispielsweise bereits helfen – sie hatte keine Dusche und keine Heizung in ihrem Haus. Im Winter hingen über ihrem Bett Eiszapfen herunter – wir haben eine Heizung und eine Dusche eingebaut, sodass sie es im Winter zumindest warm und trocken hat. Wenn hilfsbedürftigen, mittellosen Menschen beispielsweise eine Waschmaschine oder Ähnliches kaputtgeht,

Wie kann man spenden? Joe Fritsche: Alle Infos findet man auf www.herz.or.at oder auf facebook.com/ stundedesherzens. Die Spender können sich auch direkt bei mir melden, sodass wir Projekte vermitteln können. Wenn Kinder einen Rollstuhl oder einen Heilbehelf benötigen, führen wir Sponsoren und Familien gerne direkt zusammen. Spendenkonto: Sparkasse Bludenz IBAN: AT34 2060 7032 0003 3474 BIC: SSBLAT21 Vielen Dank für das Gespräch.

SPAR Heimat

43


Soziales Engagement

s n e z r e H

ANGELEGENHEIT

Was vor über 20 Jahren begann, bewegt heute Großes. Als Joe Fritsche mit „Stunde des Herzens“ das Albanien-Projekt von Pfarrer Winsauer unterstützte und im INTERSPAR Bürs Mehl und Öl sammelte, konnte keiner ahnen, was da noch kommen mag. Heute wird mit unterschiedlichsten Projekten notleidenden Menschen in nächster Umgebung unter die Arme gegriffen. Wie auch bei der Aktion „Einkaufen für den guten Zweck“ in den INTERSPAR-Märkten Dornbirn, Bürs und Altenstadt.

Hannes Tratter, Joe Fritsche und Andreas Mark freuen sich über die wohltätige Aktion zugunsten notleidender Menschen in Vorarlberg.

Immer zu Weihnachten und zu Ostern stehen Joe Fritsche und seine Helfer an den Pforten der INTERSPAR-Märkte in Dornbirn, Bürs und Altenstadt und sammeln zugunsten von notleidenden Menschen. Unter dem Motto „Einkaufen für den guten Zweck“ werden Einkaufs-

44

SPAR Heimat

listen an Kunden verteilt, die dann gekaufte Artikel direkt nach der Kassa spenden können.

Jeder Einzelne zählt. Was an diesen Tagen in den INTERSPARMärkten passiert, beeindruckt nicht

nur Joe Fritsche selbst: „Es ist kaum zu glauben, wie viele Menschen kommen, um zu helfen. Ich bin zutiefst gerührt, in welchem Ausmaß wir auf Unterstützung stoßen.“ Auf den verteilten Einkaufslisten stehen vor allem Dinge, die durch beispielsweise den Partner


SPAR Heimat . Editorial

2. 1 . 6 m A er d t m ko m ! Niko lo

Wir unterstützen diese Aktion schon seit vielen Jahren. Es ist bemerkenswert, wie viel Joe Fritsche mit ‚Stunde des Herzens‘ jedes Jahr bewegt. Wir freuen uns mit, Teil davon sein zu dürfen.“ “

Andreas Mark, Regionaldirektor INTERSPAR Vorarlberg

„Tischlein deck dich“ oft nicht zur Verfügung gestellt werden können. Dies sind vor allem länger haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Mehl, Öl, Zucker oder auch diverse Hygieneartikel und Waschmittel. An insgesamt drei Tagen werden unzählige Kisten für bedürftige Familien gefüllt und dann auf verschiedene Verteilstellen aufgeteilt.

In Not geraten. Die begünstigten Familien und Einzelpersonen stammen aus den unterschiedlichsten Lebenslagen. Ob durch einen Todesfall in der Familie, eine schwere

Krankheit oder durch sonstige Schicksalsschläge, Joe Fritsche steht mit „Stunde des Herzens” und „Einkaufen für den guten Zweck“ helfend zur Seite. „Auch das Projekt ‚Altersarmut‘ wird mit dieser Aktion unterstützt. Ältere Menschen, die nicht mehr gehen können, mit einer Mindestpension oder gar ohne Pension leben müssen, werden die gesammelten Artikel sogar nach Hause geliefert“, erzählt Joe Fritsche. Mithelfen lohnt sich.

Unterstützen auch Sie dieses Projekt und werden Sie zum Weihnachtsengel. An folgenden Terminen findet die Aktion statt: 24.11.2017 INTERSPAR Bürs 25.11.2017 INTERSPAR Bürs

SPAR Heimat

45


DIE KUNST DES

s n e n n a p s t n E Der nahende Winter ist die Zeit der Ruhe. Es ist die Zeit, die man für sich verwenden kann, um Energie zu tanken, in sich zu gehen und die innere Balance wiederherzustellen. Evelyn Heeb aus Lustenau hat einige Tipps für uns parat.

Progressive Muskelentspannung nach E. Jacobson Ein Erregungs- oder Stresszustand geht immer mit einer (Ver-) Spannung der Muskeln einher. Diese gilt es bewusst zu entspannen. Dabei werden Muskelgruppen nacheinander angespannt und nach kurzer Zeit wieder locker gelassen, was zu einem entspannten Wärme- und Schweregefühl führt. Dieser Effekt hilft bei Stress, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, aber auch bei Lampenfieber oder Angstzuständen. Die Anspannungszeit beträgt immer zehn Sekunden. 1.

Mittels einer Faust wird der komplette Unterarm angespannt und wieder gelockert. Rechtshänder beginnen mit rechts, Linkshänder mit links

2.

Der Ellenbogen wird gegen einen harten Hintergrund nach hinten gedrückt

3.

Ziehen Sie mit aller Kraft die Augenbrauen nach oben

4.

Kneifen Sie die Augen fest zusammen

5.

Reißen Sie Ihren Mund weit auf

6.

Kneifen Sie die Schulterblätter zusammen, während Ihr Kinn auf dem Brustbein liegt

7.

Ziehen Sie Ihren Bauchnabel ein

8.

Spannen Sie bewusst Ihre Oberschenkel nacheinander an

9.

Strecken Sie zuerst Ihren rechten Fuß, ballen Sie die Zehen zu einer „Faust“ und drehen Sie den Fuß leicht nach innen

46

SPAR Heimat

Konzentrieren Sie sich bei jeder Entspannungsphase stark auf das warme und weiche Gefühl, das sich in den betreffenden Muskelpartien einstellt.

atemübungen Atemübungen sind hervorragend zur Entspannung und damit zum Stressabbau geeignet. Zwei davon im Überblick: Atemzüge bewusst zählen Atmen Sie durch die Nase bewusst und für mehrere Sekunden ein, durch den Mund wieder aus. Stellen Sie sich beim Einatmen vor, wie Sie einen wohltuenden Geruch aufsaugen, der dann Ihren ganzen Körper durchströmt. Legen Sie eine Hand auf Ihren Bauch, atmen Sie tief in den Bauch hinein und nehmen Sie diese Atmung wahr. Beim Ausatmen stellen Sie sich vor, wie Sie eine Kerze ausblasen. Eine gleichmäßige, rhythmische Atmung soll die Folge sein. Lange ausatmen Atmen Sie etwa doppelt so lange aus wie ein. Wenn Sie beispielsweise etwa fünf Sekunden lang einatmen, versuchen Sie dann Ihre Ausatmung zehn Sekunden in die Länge zu ziehen. Einfach bewusst und ganz langsam ausatmen.

Geh-meditation Hier werden die Gedanken auf das aktive Tun gerichtet, so dass keine anderen Gedanken mehr Platz haben. Wenn Sie gehen, zentrieren Sie sich, indem Sie Ihren Atem benutzen und Ihre Achtsamkeit auf den Kontakt Ihrer Füße mit dem Untergrund fokussieren.


Bewusster leben

„Entspannung hilft unserem Körper und unserer Seele. In uns breitet sich ein Gefühl der Ruhe aus und wir fühlen uns geistig erholt – Gelassenheit stellt sich ein.“

Bringen Sie zuerst die Fußzehen nach unten, dann den mittleren Fußteil, abschließend die Ferse. Wenn der ganze Fuß den Boden berührt, verlagern Sie Ihr Gewicht nach vorne auf den Fuß, so dass das Knie leicht gebeugt wird. Der hinten befindliche Fuß wird sich dann ganz natürlich vom Boden ablösen. In einer stetigen Bewegung erheben Sie den rückwärtigen Fuß, bringen ihn nach vorne. Geh-Meditation unterstützt Sie darin, in Ihrem Alltag geerdet zu bleiben, Achtsamkeit zu entwickeln, was sich wiederum positiv auf die Gesundheit auswirkt. Je nach eigenem Fortschritt kann die Meditation im gesamten Lebensalltag angewendet werden.

schreiben, die niemals abgeschickt werden. Regelmäßiges Schreiben über persönliche Erlebnisse, Gedanken und Gefühle eröffnet neue Wege und Möglichkeiten und trägt zu einer bewussteren Lebensgestaltung bei. Es erlaubt uns, Abstand zum Alltag zu gewinnen und uns auf das zurückzubesinnen, was uns wichtig ist. Eine Situation, die zuvor kompliziert wirkte, sehen wir plötzlich klarer, indem wir unsere Gedanken schriftlich sortieren. Zusätzlich ist dies ein Ventil zum Stressabbau. Sie schreiben sich den Stress wortwörtlich von der Seele.

Unterstützende Entspannung Schreiben gegen stress Es gibt kaum eine bessere Methode zur Steigerung des Selbstbewusstseins, als Tagebuch zu führen oder jemandem Briefe zu

In der Praxis von Evelyn Heeb in Lustenau werden unterschiedliche Formen der Entspannung geboten, wie z. B. die Fußreflexzonenmassage, Akupunktmassage oder bei einer Hypnose.

Evelyn Heeb Die Balance ist ihr Anliegen – daher sind Gesundheit, Wohlbefinden, Ernährung und Energie ihre Hauptthemen, in denen sie für ihre Kunden tätig werden kann. Das Motto „Nimm dir Zeit, um in Balance zu kommen“ unterstützt sie damit je nach Wunsch auf die ideal ergänzende Weise. In den Bereichen Massage, Ernährung und Physioenergetik empfängt sie gerne Patienten in Lustenau. www.evelyn-heeb.at

SPAR Heimat

47


Bewusster leben

RÄUCHERN

Mit heimischen Heilpflanzen Das Räuchern ist ein alter Brauch und gehört seit jeher zum Winter, zum Element Luft und zum Norden. Winter ist die Zeit der Ruhe, der Stille, des Zurückkehrens zu den Wurzeln und vor allem die Zeit der Heilkunst.

Räuchern eine besondere Bedeutung haben. Das Räucherwerk soll aber mit viel Bedacht gesammelt werden und bei einer guten Verfassung, denn diese geht beim Sammeln direkt auf das Räucherwerk über. Am meisten Wirkung zeigt das Räucherwerk, wenn es bei Vollmond gepflückt oder gesammelt wird.

Das Räuchern

Beim Räuchern hantiert man mit offenem Feuer. Es fliegt immer wieder Glut davon, deshalb ist Vorsicht geboten. Räuchern ist kein Kinderspiel, sondern eine heilige Handlung, die größte Achtsamkeit verdient. Es gibt verschiedene Methoden, wie man räuchern kann. Wichtig ist es, eine Methode zu finden die passend ist und mit der man sich leicht tut und wohl fühlt.

räuchern mit heimischen kräutern Rund um den Erdball, in allen Kulturen und Religionen wird und wurde geräuchert. Immer schon haben Menschen antibiotisch wirksame Harze und Pflanzen verglimmt, um die Ansteckungsgefahr untereinander zu verhindern. Ebenso helfen uns Pflanzen energetische Verschmutzungen – wie Ängste, Ärger und Erkrankungen – zu lösen, um sie der Luft und der Heilung zu übergeben. Geräuchert wurde zu den Jahreskreisfesten, aber auch zu besonderen Ereignissen im Leben, wie Geburt, Hochzeit oder sonst einem besonderen Anlass.

räucherkräuter

In Esoterikläden gibt es unzählige Räuchermischungen und Räucherkräuter zu kaufen. Es ist aber ganz einfach, heimische Kräuter, Harze und Rinden selbst zu sammeln. Rund um uns herum wächst eine Fülle von wichtigen Pflanzen, die fürs

48

SPAR Heimat

Das Verglimmen der Pflanzen über einer Flamme ist die einfachste Art, zu räuchern. Dazu einfach eine Kerze anzünden und die getrockneten Pflanzen vorsichtig über die Flamme halten. So, dass es gerade raucht, aber nicht brennt! Dafür eignen sich alle Sommerkräuter, sie stellen mit ihrer Feuerkraft und Luft ihre Kräfte zur Verfügung. Noch frische Zweige von Tannen, Föhren, Fichten, Stechlaub, sowie alles, was immergrün ist, passt in den Winter – bitte davon keine dürren Ästchen nehmen, die brennen wie Zunder! Tannenbart sorgt für das notwendige Heimatgefühl und die Geborgenheit, um diese dunkle Zeit zu überstehen und die Wurzelarbeit leisten zu können – er ist Seelenbalsam, hüllt ein, tröstet und baut ein Schutzschild um einen herum. Im Winter fällt der Tannenbart von den Bäumen und man kann ihn einfach aufsammeln – ab ca. 800 m Seehöhe ist dieser zu finden.


Bewusster leben

Trockene Beifußpflanzen und andere Heilkräuter, die man im Sommer gesammelt und getrocknet hat, werden zu dichten Büscheln geformt und mit einer Hanfschnur fest zusammengebunden – so entsteht ein Räucherstab für alle möglichen Gelegenheiten. Diesen einfach anzünden und damit räuchern. Räucherstäbe eignen sich vor allem, um im Freien zu räuchern, da immer wieder Glut von ihnen abfällt, sie brauchen viel Luft, damit sie gut rauchen.

heimisches räucherwerk und dessen wirkung

Das was beim Räucherstab binden abbröselt, nämlich aus allen getrockneten Schätzen das Beste – Rosenblätter, Thymian, ein wenig Salbei, Honigklee, Beifußsamen, Engelwurzstückchen und vielleicht ein wenig Baldrian – dabei einfach kreativ sein und sich von seinem Gefühl und seiner Nase leiten lassen. Alles mischen und immer wieder zwischen den Fingern zerbröseln, dann etwas gemörsertes Harz dazugeben und in schöne Döschen abfüllen. Diese Mischungen lassen sich am besten auf Räuchersieben räuchern. Die Räucherkohle ist eine weitere schöne Art zu räuchern, vor allem für Harze. Harz ist das Pflaster der Fichten und auch aller anderen harzbildenden Bäume. Bei Verletzungen heilen sie sich selber damit. Harz ist antiviral, antibiotisch und sehr heilsam.

räuchern mit gewürzen der weihnachtsbäckerei

Salbei

wirkt reinigend, keimtötend

Lavendel

wirkt kräftigend, stärkend, hilft bei Erschöpfung

Beifuß

Frauenkraftkraut, bringt Energie in Fluss

Tannenbart

Seelentrost, Schutz, Geborgenheit

Wacholder

Weihrauch der Alpen, Schutz und Kraft, wirkt keimtötend

Wermut

bringt Mut sich zu wehren, keimtötend

Muskatellersalbei

bringt Farbe und Licht ins Leben

Rosmarin

Sonnenkraft, bringt neuen Mut, stärkt die Konzentration

Meisterwurz

steht für Kraft, Stärke, wirkt keimtötend

Waldmeister

beflügelt, gibt gute Träume

Rose

weiht und segnet, fördert harmonische Beziehungen, fördert die Liebe

Fichtenharz

wirkt keimtötend, bringt Schutz und Kraft

Edelweiß

kein böser Geist verträgt den Rauch von Edelweiß

Wenn man ein paar Nelken auf ein Räuchersieb legt, klärt sich die Luft, Vanille erotisiert, Muskatnuss stillt Schmerzen, Zimt wärmt, Kardamom wirkt stimmungsaufhellend, Sternanis macht hellsichtig, löst Ängste und tröstet. Zum Räuchern größere Stücke, nicht die gemahlene Form, nehmen. Alle Zitrusfruchtschalen wirken erfrischend und schenken Geborgenheit. Eine kleine Räucherzeremonie kann mit wenig Aufwand im Alltag viel für das geistige und körperliche Wohlbefinden bewirken – das Räuchern lässt einen nachdenken und verschnaufen. Das Feuer setzt die in den Pflanzen gespeicherte Sonnenkraft und Heilenergie frei.

Katharina Waibel HeilPflanzen-Fachfrau und buchautorin

Geschenktipp!

Die Hohenemserin sieht die Natur als große Lehrmeisterin unseres Lebens. Ihre Liebe zur Natur, zu den Pflanzen und den Landschaften dieser Erde und vor allem ihre Liebe zu den Menschen möchte sie verbinden – so ist es ihr ein Anliegen, ihre Erfahrungen und ihr Wissen in Kursen, Workshops und Büchern weiterzugeben. Mehr Infos gibt es auf www.wildesweiberwissen.at

SPAR Heimat

49


© Löwenzahn Verlag, Innsbruck – Aufstieg Drei Türme, Rätikon

.. Das SPAR Beste Heimat wachst . Editorial so nah

50

SPAR SPAR Heimat Heimat


.. SPAR Heimat . Editorial Das Beste wachst so nah

s p p i t n e r u o t Ski IM LÄNDLE

Im Ländle gibt es eine große Palette an genussvollen Skitouren. Egal ob leichte oder ganz schwierige – bei einer Skitour kann man die Ruhe in eindrucksvollen Landschaften und der weißen Gebirgswelt genießen. Auch wenn der Weg zum Gipfel manchmal hart erkämpft werden muss, kann man die anschließende Abfahrt durch den Pulverschnee doppelt genießen. SPAR SPAR Heimat Heimat

51


Neu: Bier wie früher OBERLÄNDER UR-SPEZIALBIER

Das urtypische Spezialbier im Zeichen des Einhorns, wie es nur im Oberland gebraut wird. Unverfälscht und echt im Geschmack, kräftig-vollmundig im Charakter und herrlich süffig. Für diese Oberländer Bierspezialität verwenden wir ausgewählte Spezialmalze und feinsten Doldenhopfen aus der Region. Wie schon vor 135 Jahren brauen unsere Braumeister daraus in schonender Kaltgärung und mit besonders langer Kellerreifung dieses Ur-Spezialbier.


Unsere Heimat entdecken

s p p i t n e r u o t i Sk IM LÄNDLE

1

Guntenkopf

Bregenzerwaldgebirge

Der Ausgangspunkt dieser Schitour ist bei der Ebniterstraße in Dornbirn die Abzweigung Niedere. Von dort aus geht man etwa eine Stunde die Straße entlang bis zur Kobelalpe. Direkt oberhalb der Kobelalpe geht es rechts zum Gütler Skiheim und zur Mörzelspitze. Oberhalb der etwas höher gelegenen Hasengerachalpe führt ein Güterweg in einem Bogen nach links zu einem steilen Hang, der hinauf zur Obersehrenalpe führt. Über die Senke hinter der Alpe gelangt man zum steilen Gipfelhang. Man kann auch nach Westen um den felsigen Kopf herum und über den Rücken auf den Guntenkopf gehen. Abfahrt wie Anstieg, wobei ab der Kobelalpe Vorsicht geboten ist, da an schönen Tagen viele Fußgänger unterwegs sind. Schwierigkeit: • • • • •

© Löwenzahn Verlag, Innsbruck

2

Drei Türme Rätikon

Von der Lindauer Hütte startet man links des Alpengartens und geht auf einem Rücken in einem Linksbogen ohne Höhengewinn näher zum Berg. Dann klappt man am besten gleich die Steighilfen aus, denn nun geht’s nach oben. Tendenziell zieht man rechts haltend hoch, immer in Richtung des dominanten Gipfels des Kleinen Turmes. Nach dem ersten Hang ist eine kleine Senke, hinter der es wieder steil weitergeht. Man passiert einen riesigen Steinblock und das Gelände neigt sich unterhalb der Felswand zum Kleinen Turm. Hier bietet sich auch zeitlich eine Rast an. Nun überwindet man zu Fuß den kurzen steilen Überstieg ins Sporatobel. In Spitzkehren geht es nun rasch und anstrengend höher auf das Kar. Zuletzt muss in steilem Gelände und teilweise eisiger Spur die Einsattelung zwischen Kleinem und Großem Turm gequert werden. Über zwei kurze Hänge erreicht man schließlich den Großen Turm. Der Mittlere Turm kann über einen kurzen Grat bestiegen werden. Den Kleinen Turm lässt man meist in Frieden, denn dort muss richtig geklettert werden. Abfahren kann man die gleiche Route wie beim Aufstieg. Dies bedeutet, dass man beim Sporaturm das Sporatobel verlässt und auf die großen Hänge oberhalb der Hütte wechselt. Dann kann man entweder weiter dem Anstieg folgen oder man fährt den steilen Hang direkt hinab zur Oberen Sporaalpe runter. Schwierigkeit: • • • • • © Löwenzahn Verlag, Innsbruck

SPAR Heimat

53


Unsere Heimat entdecken

3

Mondspitze

Rätikon

© Löwenzahn Verlag, Innsbruck

Start ist am Ortsrand von Nenzing in Richtung Nenzinger Himmel. Man beginnt gleich mit einer kurzen Steigung, bis links ein Güterweg abzweigt. Dann geht es zwischen Heuhütten in die Höhe und man folgt dabei immer dem markierten Sommerweg, der bald in den Wald führt. Dieser Weg kreuzt oft den Güterweg zum Innersten Hof und bleibt bis zum Nenzinger Bergkirchle im Wald. Anschließend steigt man über die Alpflächen höher, bis man auf den Güterweg Richtung Klamperschrofen trifft, dem man anschließend folgt. Nun folgt eine längere flache Strecke. Vorbei geht es an der Valscherinahütte und kurz danach kann man über eine Waldschneise eine sehr flache Kehre abkürzen. Dann folgt man wieder dem Güterweg, der nach einer weiteren Kehre unterhalb des markanten Klamperschrofen unter Felsen vorbeiführt. Nach einem kurzen Steilhang gelangt man auf das Klampera Sätteli. Jetzt sollte man unbedingt den Weg zum Garsellijoch nehmen und hier nach rechts nochmals etwa 50 Höhenmeter in die Senke unterhalb des Berges abfahren. Dann quert man in ausreichendem Abstand zum Nordosthang den Ostrücken der Mondspitze. Über diesen muss man sich teilweise steil zum Gipfel hochkämpfen. Abfahren kann man über den Nordosthang. In diesen kann man kurz unterhalb des Gipfels hineinqueren und 1.650 m abfahren. Schwierigkeit: • • • • •

Backen

in seiner schönsten Form. Sie backen gerne? Entdecken Sie die Vielfalt des großen Kotányi Backgewürz Sortiments, wie z. B. die Klassiker Zimt gemahlen, Honiglebkuchen und Zeltengewürz. www.kotanyi.at


Unsere Heimat entdecken

Seite 58

4

Gewinn

Hochkünzelspitze

Spiel a

Bregenzerwaldgebirge

Von der Kirche in Buchboden im Walsertal folgt man zuerst der Straße entlang der Lutz Richtung Metzgertobelalpe. Dies bedeutet zuerst einen kleinen Abstieg und danach gewinnt man nur sehr langsam Höhe. Nach etwa 3 ½ km zweigt links ein Güterweg zur Unteren Ischkarnei-Alpe ab. Zu dieser Alpe gelangt man auch, indem man dem Sommerwanderweg folgt, der schon kurz nach dem Start links die Hänge hochgeht. Diese Frühjahrsvariante erfordert jedoch, dass die Hänge schneefrei sind (sonst extreme Lawinengefahr und aufreibendes Spuren) und bedeutet eine Stunde Fußmarsch ohne Skier. Von Ischkarnei hat man einen tollen Blick zur Braunarlspitze und zur Bratschenwand. Weiter geht es schräg nach rechts Richtung der klar erkennbaren Glattjöchlspitze. Bei der Oberen Ischkarnei-Alpe hält man sich kurz links und steuert die Einsattelung nördlich dieses Gipfels an. Hier quert man in östlicher Richtung zum Südrücken der Hochkünzelspitze. Zuletzt muss man die Ski stehen lassen und zu Fuß zum Gipfel hinauf. Wichtig: Bei der Abfahrt sollte man unbedingt der Anstiegsroute folgen und dabei der Verlockung widerstehen, vor der Unteren Ischkarnei-Alpe die Hänge tiefer hinunterzufahren, denn sie enden in sehr steilem Gelände.

© Löwenzahn Verlag, Innsbruck

Schwierigkeit: • • • • •

5

Wösternhorn Lechtaler Alpen

Von der Talstation des Schlosskopfliftes führt entlang des Osthanges des Rüfikopfes ein klar erkennbarer Weg nach Norden und dann nach Südosten ins Wöstertäli. Ein Stück nach der Querung des Baches erreicht man die Tälialphütte. Nun steigt man den Rücken hinter der Hütte entlang zum Wöstersattel auf. Kurz unterhalb des Sattels ragt ein kleines Kreuz aus dem Schnee. Hier wendet man sich nach links und gelangt so zum Gipfel des Wösternhorns. Retour geht es auf dem gleichen Weg und man kann sich gleich ins Getümmel des Pistenbetriebes stürzen. Schwierigkeit: • • • • • © Löwenzahn Verlag, Innsbruck

Regina Richter Buchhandlung Brunner, bregenz Brauchen Sie neue Ideen für Skitouren, Wanderungen, Outdoor-Aktivitäten oder sehenswerte Ausflugstipps? Bei uns in der Buchhandlung Brunner in Bregenz, Dornbirn, Egg, Götzis, Höchst, Lustenau und Rankweil finden Sie eine Vielzahl an tollen Ratgebern. Schmökern Sie gemütlich in unseren Buchhandlungen und online unter brunnerbuch.at. Wir beraten Sie gerne und bestellen Ihre Wunschbücher schnell und einfach mit Zusendung oder Abholung vor Ort.

SPAR Heimat

55


Druckpartner der SPAR Heimat:

e mit destraß R-Leim lebebin U P m e Neu: K h c freundli umwelt

Pantone 877 C

Pantone 200 C

CMYK: C-0 / M-100 / Y-77 / K-12

Di es

es

D um ruc we kw er ltf k re un wur de dl ic h na en ch ha Fa lti rb gm en it au fP fla nz en öl b

as is

pr

od uz ie r

schwarz

t.

Qualität als Naturprinzip.

Mitglied von

Mitglied von

Raffiniert konfektioniert. Gestanztes, Gerilltes, Perforiertes: Was aus dem Rahmen fällt, sticht ins Auge. Eine außergewöhnliche Optik, eine besondere Haptik verleihen dem Printprodukt das gewisse Etwas und erhöhen seine Attraktivität. So wird raffiniert verpackten Absichten des Absenders unbewusst Folge geleistet: Der Antwortcoupon wird abgetrennt, die Prägung erforscht, das Perforierte und Ausgestanzte auf optische Täuschung hin überprüft. Perfekte Schnitte, Falzungen, Heftungen oder Klebungen verwandeln Drucksorten zum handlichen Prospekt, zur auffallenden Verpackung oder zur edlen Visitenkarte. Gedrucktes erzeugt somit noch mehr Eindruck.

Buchdruckerei Lustenau GmbH Millennium Park 10 6890 Lustenau, Austria Ihre persönliche Beratung im Ländle: Harry Gamper Mobil 0664 / 6 10 69 23 harald.gamper@bulu.at

Offsetdruck | Digitaldruck | www.bulu.at


Wissenswertes

KW 04

KW 03

KW 02

KW 01

KW52

KW 51

KW 50

KW 49

KW 48

Der Mondkalender für Haus und Garten 27.11. 29.11. 02.12.

Lüften, Obst lagern und konservieren Zimmerpflanzen umtopfen, Wäsche waschen, Obst lagern

04.12. 06.12. 08.12.

Fenster putzen, Wäsche waschen, Lüften, Anstricharbeiten Hausputz, Wäsche waschen, Blumen gießen, Flecken entfernen Fenster putzen, Hausputz, Lüften, Obst lagern und konservieren

11.12. 14.12.. 17.12.

Fenster putzen, Lüften, Anstrich- und Lackierungsarbeiten

Haushaltstipps

1

Hausputz, Wäsche waschen, Blumen gießen, Flecken entfernen Fenster putzen, Hausputz, Lüften, Obst lagern und konservieren

20.12. 21.12. 24.12.

Lüften, Zimmerpflanzen umtopfen, Anstrich- und Lackierungsarbeiten Lüften, Blumen gießen, Zimmerpflanzen umtopfen, Anstricharbeiten Blumen gießen, Obst lagern und konservieren

26.12. 29.12. 30.12.

2

Lüften, Obst lagern und konservieren Zimmerpflanzen umtopfen, Wäsche waschen, Obst lagern Lüften, Anstrich- und Lackierungsarbeiten

03.01. 04.01. 07.01.

Fenster putzen, Hausputz, Lüften Fenster putzen, Hausputz, Obst lagern und konservieren Fenster putzen, Wäsche waschen, Zimmerpflanzen umtopfen

09.01. 11.01. 13.01.

3

Fenster putzen, Lüften, Anstrich- und Lackierungsarbeiten Hausputz, Wäsche waschen, Blumen gießen Fenster putzen, Hausputz, Lüften, Anstrich- und Lackierungsarbeiten

16.01. 18.01. 19.01.

Zimmerpflanzen umtopfen, Obst lagern und konservieren

4

Lüften, Anstrich- und Lackierungsarbeiten, Obst lagern Lüften, Anstrich- und Lackierungsarbeiten, Obst lagern

22.01. 25.01. 27.01.

V Vollmond

Blumen gießen, Obst lagern und konservieren, Lüften

Lüften, Obst lagern und konservieren Zimmerpflanzen umtopfen, Obst lagern und konservieren Lüften, Anstrich- und Lackierungsarbeiten

5

Die Plätzchen lösen sich nicht vom Backblech? Das Blech noch einmal kurz in den Backofen schieben und die Plätzchen dann sofort vom Kuchenblech lösen. Trockener Teigrest auf Kleidung lässt sich ganz einfach abzupfen und ausbürsten. Anschließend sollte man den Fleck in lauwarmes Wasser einweichen und noch mit Gallseife behandeln. Danach ab in die Waschmaschine. Geflügel bleibt saftig, wenn man es noch vor dem Anbraten in Mehl wendet. Das verschließt beim Anbraten die Poren und lässt das Fleisch nicht austrocknen. Hartnäckig klebende Preisschilder auf Gläsern, Töpfen oder Pfannen lassen sich leicht mit Speiseöl entfernen. Die Fleischbrühe ist versalzen – verquirltes Eiweiß hinzufügen, aufkochen und die Brühe anschließend durch ein Sieb gießen.

N Zunehmender Mond

Neumond

Abnehmender Mond

SPAR Heimat

57


Mitmachen und gewinnen

it m h c a M

GEWINNSPIEL 15 x 1 aktuelle Mundart-CD „Zit nia“ der Band Welcome Die Mundartband mit Norbert Kilga, Tina Kilga, Barbara Winder und Horst Pock macht Mundartmusik mit Liedern, die das Leben schrieb. „Zit nia“ enthält zudem den Bonustrack „s’Chrischtkind“.

10 x 1 Taschenbuch „Die schönsten Skitouren

in Vorarlberg. 100 reizvolle Routen.“

Der erfahrene Vorarlberger Bergführer Rudolf Mayerhofer hat die 100 schönsten Touren aus seiner Heimat ausgewählt und zu einem topaktuellen Wintererlebnisführer zusammengetragen.

Gewinnf raGe

Welche wertvolle Knolle eignet sich als Beilage oder Hauptgericht? Ländle-Kartoffel Knoblauch

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ein E-Mail mit dem Betreff „SPAR Heimat Wintermagazin“ sowie der richtigen Antwort an heimat.vorarlberg@spar.at senden. Oder die richtige Antwort per Postkarte an folgende Adresse senden: SPAR-Zentrale Dornbirn, Wallenmahd 46, 6850 Dornbirn

Einsendeschluss ist der 18.12.2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barablöse ist nicht möglich. Nur frankierte Kupons mit korrekter Antwort sowie E-Mails mit korrekter Antwort nehmen am Gewinnspiel teil. Mitarbeiter von SPAR sind vom Gewinnspiel ausgenommen. Mit der Teilnahme an der Aktion erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis zur Nennung seines Namens in der SPAR Heimat oder auf spar.at. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass die persönlichen Daten, nämlich Name und E-Mail-Adresse, elektronisch verarbeitet werden dürfen.

58

SPAR Heimat


LEB ES RAUS.

Symbolbild

JETZT ERST RECHT: MIT DEM BMW X1.

Ab

99 € / Monat

inklusive BMW Zukunftsbonus.*

Stiglingen 75, 6850 Dornbirn Telefon 0 55 72/23 2 86-0, Fax 0 55 72/23 2 86-860 info.dornbirn@unterberger.bmw.at www.unterberger.bmw.at * Ein repräsentatives Berechnungsbeispiel der BMW Austria Leasing GmbH, beinhaltet kostenloses Service mit dem BMW Paket Care für 4 Jahre oder max. 100.000 km sowie Verlängerung der gesetzlichen Mängelbeseitigungsansprüche auf 4 Jahre oder max. 120.000 km, es gilt der jeweils zuerst erreichte Grenzwert ab Erstzulassung. BMW Selectleasing für den BMW X1 sDrive 16d Modell Advantage, Händleraktionspreis € 26.969,- (inkl. BMW Zukunftsbonus, der BMW Zukunftsbonus enthält die BMW Umweltprämie. Diese ist eine kombinierte Neufahrzeugverkaufs-/Inzahlungnahmeprämie und bezieht sich auf den Verkauf eines BMW Neufahrzeugs mit max.130g CO2/km (kombiniert) gem. NEFZ und der Inzahlungnahme eines Diesel-Gebrauchtfahrzeugs mit Euro-4-Abgasnorm oder älter.), Anzahlung € 8.091,-, Laufzeit 36 Monate, monatliches Leasingentgelt € 99,-, 10.000 km p.a., Restwert € 17.482,-, Rechtsgeschäftsgebühr € 135,-, Bearbeitungsgebühr € 230,-, eff. Jahreszinssatz 4,81%, Sollzinssatz var. 3,99%, Gesamtbelastung € 29.502,-. Beträge inkl. NoVA u. MwSt.. Angebot freibleibend, gültig bei teilnehmenden Händlern solange der Vorrat reicht. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Das Angebot ist gültig für oben angeführte BMW Neuwagen. Vertragsabschluss vom 16.08.2017 bis 29.12.2017, Auslieferung und Fahrzeugzulassung bis spätestens 29.12.2017.

BMW X1: von 85 kW (116 PS) bis 170 kW (231 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 3,9 l/100 km bis 6,6 l/100 km, CO2-Emission von 104 g CO2/km bis 152 g CO2/km.

Freude am Fahren


SPAR Heimat 04 2017  
SPAR Heimat 04 2017